Dies und Das – Hoecker, Hr. X, 97% !!! und Covid-19

Erst unlängst erwähnte ich Prof. Hoecker, den Rechtsanwalt, der übrigens gerade auch einen „linken“ verteidigt, und Ex-Sprecher der WerteUnion. Ex? Ja, Ex. Der Mann hat nämlich nach offenkundig kriminellen Drohungen die Reissleine gezogen und ist – der kriminellen Nötigung und Drohung folgend – zurückgetreten.

Hier ist seine Abschieds-Erklärung bei fatzebuk:
Dies und Das – Hoecker, Hr. X, 97% !!! und Covid-19 weiterlesen

Dies und Das – Thüringen, demokratie und einige hässliche Wahrheiten

Es gäbe allerlei Erheiterndes aus idiotistan zu berichten, aber ich belasse es bei einer (1) Meldung, um nicht von unserem Thema abzulenken: Wieviele Software-Fehler („bugs“) hat der „superiority supremacy total weltbeste“ ami Kampfjet f-35? Fast 900. Mir scheint, vor diesem extrem teuren Griff ins Klo müssen ami Piloten weit mehr Angst haben als Feinde …
A propos Angst: Die BürgermeisterIN von amsterdam hat nun verkündet, dass knapp über 80% der Mädchen und Frauen bis 34 Angst vor sexuellen Übergriffen (ein Euphemismus, der auch Vergewaltigung mit einschließt) haben. Überall? Nein. Vor allem in Stadt-Vierteln mit sehr hohem Ausländer (-> „flüchtlings“) Anteil. Fast möchte man meinen, die „dringend benötigten Fachkräfte“ wüssten all die Teddybären und Willkommens-Wünsche nicht zu schätzen („Teddy? Was soll ich damit. Behalte den lieber; damit kannst Du Dich trösten, wenn ich mit Dir fertig bin“).

Ehe ich zu Thüringen (und reichlich Interessantem drumherum) komme, muss ich leider erst einige hässliche Wahrheiten servieren.
Dies und Das – Thüringen, demokratie und einige hässliche Wahrheiten weiterlesen

Dies und Das -Raketen, Pi-tons, Corona-Virus(2) und idiotistan

Heute verzichte ich auf die witzige Einleitung, weil weite Teile des Artikels, aber auch der politik und „Wissenschaft“ im Grunde Witze sind, wenn auch schlechte.

Fangen wir mit Idiotistan an. trump hält eine jährlich übliche Rede zum „state of the union“, also etwas wie ein „wo stehen wir als Staat?“ – und da fängt der (schlechte) Witz an. Wenig überraschend führt der „wohl beste Präsident, den das Land (das das großartigste und beste der Welt ist) je hatte“ aus, wie großartig und einmalig die usppa sich unter seiner Führung entwickeln und was man nicht alles noch vorhabe an absolut großartigen und einmaligen Dingen, die toller, großartiger und einmaliger sind als alles, was die Welt je gesehen hat.
Nun hat trump zwar seine Eigenheiten und seine Reden fallen oft besonders „amärrikanisch“ (sprich, großmäulig und lächerlich) aus, aber der Umstand, dass ami Präsidenten da weitgehend irgendwelchen Mist erzählen, ist schlicht normal. Ebenso normal ist üblicherweise die Reaktion darauf: Mehr oder weniger „begeisterter“ oder auch verhaltener, höflicher oder auch einfach ausbleibender Zuspruch in Form von dieser oder jener Art von Klatschen oder auch dem Verweigern des Klatschens – aber „Buh“ Rufe sind nicht üblich; schließlich pflegen sich politster an die selbst erfundenen Regeln zu halten, denen zufolge man sich „staatsmännisch“ und stets höflich gibt.
Dies und Das -Raketen, Pi-tons, Corona-Virus(2) und idiotistan weiterlesen

HPB – Die englische Revolution (3)

Autor: HPB

6.4 England – Konsolidierung der Macht, Rückkehr der Monarchie und gloriose Revolution

Die politischen Spannungen im republikanischen England blieben nicht verborgen und ließen die royalistischen Kräfte im In- und Ausland neue Hoffnungen schöpfen. Nach den Rebellionen der Independents musste die Armee wieder durch Kämpfe mit äußeren Feinden „beschäftigt“ werden, um sie von den inneren Konflikten abzulenken. Außerdem bot die Rück-Eroberung Irlands die Möglichkeit, sich verschiedener Probleme zu entledigen. Durch weitere Landbeschlagnahme konnten dort einerseits Armeeveteranen auf zugewiesenem Land angesiedelt und wohlhabenden Kriegs-Kreditgebern ganze Ländereien als Gegenwert übereignet werden.
HPB – Die englische Revolution (3) weiterlesen

Dies und Das – Virale Zufälle und eine Vision

Was die einleitenden Witze angeht, so versorgen uns die amis diese Woche sehr großzügig. Das beginnt mit immer neuen Absurditäten in der Amtsenthebungs-Posse, wo nun (nicht wirklich erstaunlich) der republikaner Anführer erklärte, nicht genug Stimmen unter „seinen“ senatoren zu haben, um den Wunsch der demokratten nach Zeugen abzulehnen. Einer der dringend gewünschten „Zeugen“ ist übrigens die kriegsgeile Drecksau bolton, der, das muss man zugeben, perfekt getimed, angeblich aber (einstweilen noch) nicht nachweisbar Auszüge seines Buches geleakt hat, in denen er trump komplett verrät und verkauft. Nebenbei bemerkt gehen die Q Fans davon aus, dass das eine geschickte Falle von trump ist.
Ein anderer Witz ist, dass nun einige republikanischen senatoren Justiz-Minister Barr aufgefordert haben, einige Fußnoten im horowitz-Report freizugeben. Der Grund? Diese Fußnoten zeigen ein erheblich realistischeres Bild als die „Zusammenfassung“ des – übrigens demokrattischen – Herrn horowitz.

Nun aber gleich zum ersten größeren Brocken, zur „Corona-Virus Epi- oder gar Pandemie.
Dies und Das – Virale Zufälle und eine Vision weiterlesen

Dies und Das – Alte Macht und neue Macht

Habt ihr auch alle artig Angst vor der steigenden Hitze, die mit der „Klima-Katastrophe!!!“ einhergeht? Ach übrigens, dieser Tage zog eine heftige Kälte-Welle über den Nord-Osten der usppa. Vermutlich war die Natur nicht rechtzeitig über die „steigende Hitze“ informiert worden. Noch lustiger ist es in australien, wo nach den riesigen Bränden (die übrigens zum großen Teil von Brandstiftern gelegt wurden) wegen der „global steigenden Hitze“ nun große Hagel-Schauer vom Himmel kamen.
Auch lustig: Idiot fordert Tulsi Gabbard, die demokratische Abgeordnete (die einzige mit einem Gehirn und Rückgrat) zu einem Liegestütz-Wettkampf heraus. Ergebnis: Er verlor und stand wie der großmäulige Affe da, der er ist.

Gar nicht lustig dagegen ist, dass mittlerweile nicht nur bekannt wurde, sondern auch belegt ist, dass in england zigtausende Mädchen (bis hin zu 10-Jährigen) und junge Frauen von „asiatischen“ Gangs (die durch die Bank *muslimisch* sind, aber das zu sagen schien wohl ungehörig) serienmäßig vergewaltigt und/oder zur Prostitution gezwungen wurden – und dass die Polizei davon wusste und wegsah! So liegt u.a. die Ansage eines hochrangigen „Polizisten“ vor, der beinhart ansagt, dass die Verfolgung der organisierten muslimischen Banden nicht wünschenswert, weil zu heiss und womöglich die Gefühle der muslims verletzend sei.
Dies und Das – Alte Macht und neue Macht weiterlesen

Dies und Das – Herde, Wissen und Verantwortung

Beginnen wir mit etwas Lustigem mit Iran-Bezug. Ihr erinnert euch noch an john kerry, den ehemaligen usppa Aussenminister unter dem kenianer? Dessen Tochter vanessa heiratete 2009 einen Iraner namens behrouz nahed, na ja, den Sohn von gut gestellten iranischen Emigranten (selbst nennt er sich nicht „behrouz“ sondern „brian“, was anglophoner klingt). So weit, so unschuldig; sprich, was ist schon dabei, wenn eine ami Frau einen ami Mann heiratet, dessen Eltern aus dem Iran stammen? In amärrika ist das völlig normal.
Gar nicht normal allerdings ist, wer der „Pate“ der Hochzeit war: Javad Zarif, der iranische Aussenminister. Um genau zu sein, eben jener iranische Aussenminister, mit dem kerry verhandelte.
Die Frage, warum der iranische Aussenminister die Hochzeit eines Emigranten-Sohns beehrt, mag interessant scheinen, da Emigranten doch meist gegen das Land, aus dem sie flohen, eingestellt sind, aber wir werden sie hier nicht weiter verfolgen; erwähnt haben wollte ich sie aber.

Dr. Hossenfelder, die hier neulich schon eine Rolle spielte, ist erneut (sehr positiv) aufgefallen; man könnte sagen, dass sie eine Granate in die Physik als Wissenschaft geworfen hat – und wohlgemerkt eine intelligente und notwendige.
Dies und Das – Herde, Wissen und Verantwortung weiterlesen

Dies und Das – Klarheit und Iran [Akt.]

Die Polizei-Chefin von atlanta, einer Großstadt in der Republik der terroristischen Vereinigung usppa, hat ihren Polizisten nun vermittels einer „zero charge“ (null Verfolgungen) Anweisung verboten, Kriminelle zu verfolgen. Witzig auch ihre Gründe, darunter u.a. der Hinweis, dass das Justiz-System die Verbrecher ohnehin kaum verurteile sowie die Gefahr für die verfolgenden Polizisten.
Ich gratuliere. Wo käme man auch hin, wenn Polizisten ihren Aufgaben nachkämen, zu denen nun einmal auch gehört, sich Gefahren auszusetzen. Mein Vorschlag an die Polizei-Chefin: Die Polizisten könnten Häkel-Kurse besuchen, um dann Willkommens-Schals für illegale Immigranten herzustellen, aber auch, um Verbrecher mit einer Einladung zum gemeinsamen Häkeln von Untaten abzuhalten.

Es mag erstaunen, aber der terroristische Mord-Anschlag der Terror-Vereinigung usppa und die iranischen Reaktionen darauf waren nicht das Einzige, was dieser Tage geschah.
Dies und Das – Klarheit und Iran [Akt.] weiterlesen

Ausblick und „Predigt“

Nachdem am Weihnachts-Abend jemand von einem nicht-deutschen abgestochen wurde, habe ich wenig Lust, diesen Artikel mit Lustigem zu beginnen. Die Zustände (nicht nur) in eu-ropa sind alles andere als lustig.

Vorab: Wenn ich den Begriff „Predigt“ auch bewusst im Titel habe, so muss dennoch niemand besorgt sein. Ich bin und denke zwar christlich und das wird heute deutlich mehr Gewicht haben als sonst, aber ich habe absolut kein Interesse daran, Vorstellungen von einem Gott mit Rauschebart zu vermitteln, geschweige denn zu missionieren. Und wie immer belasse ich *bewusst* jedem die Freiheit, „Gott“ großzügig zu interpretieren, als sehr weit entwickelten Alien z.B., als All-Vater, als Perun, etc.
Ausblick und „Predigt“ weiterlesen

Der neue deutsche saker blog [Backup]