Dies und Das -Raketen, Pi-tons, Corona-Virus(2) und idiotistan

Heute verzichte ich auf die witzige Einleitung, weil weite Teile des Artikels, aber auch der politik und „Wissenschaft“ im Grunde Witze sind, wenn auch schlechte.

Fangen wir mit Idiotistan an. trump hält eine jährlich übliche Rede zum „state of the union“, also etwas wie ein „wo stehen wir als Staat?“ – und da fängt der (schlechte) Witz an. Wenig überraschend führt der „wohl beste Präsident, den das Land (das das großartigste und beste der Welt ist) je hatte“ aus, wie großartig und einmalig die usppa sich unter seiner Führung entwickeln und was man nicht alles noch vorhabe an absolut großartigen und einmaligen Dingen, die toller, großartiger und einmaliger sind als alles, was die Welt je gesehen hat.
Nun hat trump zwar seine Eigenheiten und seine Reden fallen oft besonders „amärrikanisch“ (sprich, großmäulig und lächerlich) aus, aber der Umstand, dass ami Präsidenten da weitgehend irgendwelchen Mist erzählen, ist schlicht normal. Ebenso normal ist üblicherweise die Reaktion darauf: Mehr oder weniger „begeisterter“ oder auch verhaltener, höflicher oder auch einfach ausbleibender Zuspruch in Form von dieser oder jener Art von Klatschen oder auch dem Verweigern des Klatschens – aber „Buh“ Rufe sind nicht üblich; schließlich pflegen sich politster an die selbst erfundenen Regeln zu halten, denen zufolge man sich „staatsmännisch“ und stets höflich gibt.

Diesmal allerdings nicht. Nun ist es keineswegs so, dass homo sapiens Zuzurechnende von pelosi (der Vorsitzenden des kongress und der demokratten) je auch nur den Anschein von Ehrlichkeit oder wirklicher Höflichkeit erwarten würden, wenn es um die bösen republikaner geht, insbesondere um trump, aber was da vorfiel, wie erbärmlich die lächerliche alte Hexe auf trumps Rede reagierte, das durchbrach klar und unmissverständlich auch díe letzten Barrieren von vorgetäuschter Höflichkeit: Sie zerriss die ihr übergebene Kopie der Rede – und zwar offensichtlich hasserfüllt und tobsüchtig.

Der Hintergrund, kurz skizziert: Gestern lieferten die demokratten bei den Vorausscheidungen („wer soll als Präsidenten-Kandidat antreten?“) ein Debakel, das selbst mit Wohlwollen nicht anders als als stinkende und peinliche Willkür und Betrug eingeordnet werden kann. *Wieder* (wie schon 2016, damals zugunsten von hitlary clinton) wurde bernie sanders, der „ami Sozialist“, schlicht betrogen, abgezockt und rausgekantet. Als Gewinner wurde buttigieg, ein unbekannter Kleinstadt-Bürgermeister (aber harvard-Absolvent und Ex mckinsey Berater) verkündet, hauptsächlich übrigens von sich selbst. Nur: Diesen faden Typen irgendwie hochzujubeln war zuverlässig gescheitert und die meisten amis kannten ihn nicht einmal. Was man erwartete und was aufgrund halbwegs glaubwürdiger Hochrechnungen offensichtlich schien, war ein Duell zwischen sanders und biden (obambas Ex-Vize und Serien-Krimineller).
Das Ergebnis? Heute sind *alle* unzufrieden, auch die demokratten (Wähler), weil das derart offensichtlich geschoben war – und weil erstmalig eine App bei der Abstimmung eingesetzt wurde, die schwere Mängel hat und halbgar ist (nebenbei bemerkt: buttigieg hält Aktien vom Hersteller …).

Zweitens: pelosi ist politisch erledigt. *Ihr* wird man es zuschreiben (man tut es bereits jetzt), wenn trump heute so gut wie sicher „freigesprochen“ wird im Senat und damit der ganze stinkende Haufen von Lügen und aus dem Arsch gezogenen Vorwürfen gegen ihn zusammenbricht. *Sie, pelosi* wird (neben schiff und nadler, den zwei Vorsitzenden wichtiger Ausschüsse im kongresss) als die große Verliererin gelten.
Drittens: pelosi hatte ursprünglich zu Besonnenheit in Sachen Amtsenthebungs-Verfahren gegen trump gemahnt, hatte sich aber vom extremen Flügel der (weitenteils neuen) demokratten „Abgeordneten“ treiben und gängeln lassen – und steht nun als die Dumme da, die den Preis bezahlt. a. occasio-cortez, die Rädelsführerin der Extremen, war übrigens nicht anwesend.

Viertens: Es ist zunehmend klar zu erkennen, dass es eine „Antwort“ geben wird, einen Rückstoß des Rohr-Krepierers – und der droht gewaltig zu werden. So stehen zum Beispiel bereits entscheidende Zeugen gegen biden bereit und alles ist sozusagen servier-fertig vorbereitet, vor allem von guliani, der den meisten nur als trumps persönlicher Anwalt bekannt ist, der aber früher mal Chef-Staatsanwalt von new york war und als solcher massiv gegen die Mafia vorging und aufgeräumt hat und also weiss, was ein Staatsanwalt braucht und will, um jemanden hinter Gitter zu bringen.
Und natürlich ist da auch noch Durham, der (wirkliche) Sonder-Ermittler, der noch weitgehend schweigt, aber so einige Anzeichen sprechen dafür, dass der Mann einen glühenden Speer mitten in den deep state bohren wird.

Und als ob das alles noch nicht reicht, hat das ganze Hetz und Lügen-Spektakel trump auch noch Stimmen-Zuwachs gebracht und die demokratten *geschwächt*. Sprich, wenn trump nicht plötzlich alles falsch macht, dann wird er die kommenden Wahlen fast sicher gewinnen und, schlimmer noch, *beide* Häuser werden republikanisch kontrolliert sein.
Mir scheint, dass es genau so kommen wird. Warum? Weil die demokratten so ziemlich alle Munition verschossen haben und trump noch kaum angefangen hat und nun reichlich Trümpfe in der Hand hält, Trümpfe eben jener Art, die die demokratten reichlich weitere Wähler kosten werden.
Beispiel: Sollte auf seriöse Weise aufgeklärt und belegt werden – und genau damit rechne ich -, dass fbi, cia, fisa-„Gericht“ und erhebliche Teile des nationalen Sicherheits-Rates (und des Ausseministeriums, und …) wirklich eine illegale Verschwörung gegen den Präsidenten betrieben haben, dann könnten die demokratten einpacken, weil *sehr viele* ihrer Wähler gegen sie stimmen würden. Die Logik dabei ist einfach: amis sind in erster Linie amis (und nicht republikaner oder demokratten) und eine illegale Verschwörung gegen den Präsidenten – und mithin die Wähler selbst! – würden fast alle einfach als „unamerikanisch“ einordnen, sprich, als Todsünde, die keinesfalls vergeben werden kann.

Und so war ich nur eine Sekunde angewidert von pelosi, als sie trumps rede zerriss. Schon im nächsten Moment habe ich einfach gegrinst, weil mir klar war, dass das der totale Kontrollverlust war, dass die demokratten so erledigt sind, dass sogar das mit allen Wassern gewaschene und sehr erfahrene „immer schön höflich sein und lächeln!“ politster Dreckstück pelosi die Beherrschung verlor.

Denn das muss man sehen und verstehen: trump hätte die Rede auch später halten können; man hatte es ihm sogar vorgeschlagen. Er hielt sie *absichtlich*, als das Amtsenthebungs-Verfahren formal noch lief. Was er damit sagte war: „Dieser Zug fährt und wegen eurer lächerlichen Verrenkungen wird er keinen Zwischenhalt machen!“.
Einer der nächsten Wegpunkte ist bereits deutlich in Sicht: General Flynn wird nicht nur nicht ins Gefängnis müssen, sondern, das ist bereits deutlich zu erkennen, die deep state Gangster beim fbi und sogar bei der Anwalts-Kanzlei, die ihn vertrat(!) werden sich vor Gericht erklären müssen. Würde mich nicht wundern, wenn Flynn in der zweiten Amtszeit nochmal Sicherheits-Chef trumps wird.
Und den Herren comey und brendan habe ich nur zu sagen „Ihr mickrigen Krawatten-Kasper habt noch nicht einmal von so vielen Blutlachen geträumt, wie General Flynn schon um seine Stiefel hatte. Um einen erfahrenen General fertigzumachen, braucht man fähige Offiziere und keine Hampelmänner mit Dienstmarken und feuchten Träumen. Einfach eine Kugel in den Schädel habt ihr nicht verdient. Ihr werdet öffentlich sichtbar als die ehrlosen korrupten Betrüger und Handlanger enden, die ihr seid.“

Ehe aber nun einige wieder in trump Bewunderung verfallen: Der Typ hat eben wieder guaido, die Ratte von Caracas, zum legitimen Präsidenten Venezuelas erklärt. Und vor einigen Tagen hat er den israelischen Massenmördern und Faschisten erhebliche Teile Palästinas hingeworfen und ihnen dann den Arsch geküsst.

Ordnet trump endlich richtig ein!

trump ist wie jeder ami, sogar mehr noch als die meisten, vor allem eines: ein ami. Der sagt nicht nur „usppa first“ sondern der meint das auch so und zwar erschreckender als viele das glauben.
Ja, wir profitieren in manchem von trump, z.B. den Zerfall der eu betreffend, aber – und das ist ein entscheidendes Aber: Das tut der Typ *nicht* für uns. Er tut es für die usppa. Träumt also nicht von einer Freundschaft Putin-trump. Wenn trump einen Vorteil für die usppa darin sähet, unser Land zu zerballern, dann würde er das tun ohne mit der Wimper zu zucken.

„Corona-Virus 2“

Ich habe es schon oft genug geschrieben: politik hat immer mindestens 2 Komponenten: Erstens die Realität und zweitens das Schmieren-Theater für die Bürger-Viecher. Vergesst also, was die amis, die deutsche „Regierung“ oder sogar die Chinesen selbst euch *erzählen*. politik ist *immer*, etwas bestimmtes zu betreiben plus den Bürger-Viechern etwas – meist erheblich anderes – vorzuspielen.

Beispiel: Der „diktatorische Kontroll-geile Staat China“ – Blödsinn!
Erstens: Wenn ein Land weiss, wie man die Bevölkerung kontrolliert – und zwar *ohne* Drohnen und massive Computer-Überwachung – dann ist das China. Schon vergessen, wie weit und tief China *vor Jahrzehnten* war? Die brauchen keine Drohnen und Computer. Die haben nämlich einen eingespielten Staats-Apparat und obendrein eine fest etablierte Kultur des, ich nenne es mal so, „kommunistisch geprägten Konfuzianismus“. Wobei sich der Konfuzianismus ohnehin wunderbar für streng geordnete Gesellschaften eignet.
Wenn die Chinesen also High-Tech einführen, dann *nicht*, jedenfalls nicht primär, um ihre Bürger zu kontrollieren, sondern um a) Einblick und b) Abwehr-Mechanismen die „Lockerungen“ betreffend zu haben; die Lockerungen, das „moderne China“ nämlich ist im Grunde nur das alte China, aber mit westlichen Einflüssen (und insb. Firmen und Verflechtungen).
Insbesondere lassen die garantiert *nicht* „verzweifelt“ Drohnen durch die Städte fliegen, um Desinfektionsmittel zu versprühen. Das wäre schwachsinnig, das ließe sich erheblich leichter, günstiger und schneller machen mit stinknormalen Sprüh-Fahrzeugen. Ich halte das mit diesen Drohnen für ein Märchen, das als akzeptable Erklärung nach aussen dienen soll. Was man nämlich allerdings sehr gut mit Drohnen machen kann ist *überwachen*. Schnell, leise, kaum zu bemerken. Was überwachen? …

Diese oder jene Corona-Virus bezogene Rate (z.B. Todesrate) ist in Wuhan erheblich höher als in anderen Teilen Chinas? Nun, dann muss es in Wuhan entweder etwas geben, das, wie ein Dörfler schön ausgeführt hat, die Immun-Abwehr erheblich schwächt (z.B. EMF) -oder aber- es gibt höherwertige Infektionsquellen in Wuhan, sprich z.B. Primär-Erreger. Schließlich leben Viren nicht ewig, sind womöglich auch nicht lange Zeit infektiös und vor allem gilt auch für Viren die Genetik – vor allem für künstlich veränderte!
Und, welch unerhörter Zufall, es gibt in der Tat, ich will noch nicht sagen „Beweise“, aber solide Indizien dafür, dass der Virus, um den es geht, tatsächlich künstlich verändert wurde.
Nächster Schritt: Die Genetik sagt uns u.a. dass nicht jede (gleich wie entstandene) Veränderung sich gleich gut hält und weiter vererbt. Bedenkt vor allem auch, *wie* Viren funktionieren! Die reproduzieren sich, insbesondere ihre DNA über den *Wirt* – dieser aber ist auch eine zweite Barriere, die genommen werden muss, weil Säugetier-Zellen eben *nicht* wahllos jede beliebige Sequenz bauen.
Wie also setzt man immer mal wieder neue Primär-Erreger (sprich, die erste Generation mutierter Viren) frei? Es ist erschreckend, aber das ist gar nicht schwer. Viren sind winzig und eine kleine Glasphiole reicht für sehr viel Ungemach. Da so gut wie ganz Wuhan „maskiert“ herum läuft, ist auch die Frage der Tarnung (von Agenten) gleich geklärt.
Ein Ansatz, da Einblick zu gewinnen und Anhaltspunkte wäre der, mit unterschiedlichen Drohnen geringfügig unterschiedliche Desinfektionsmittel auszubringen und darüber Buch zu führen (der Unterschied dürfte heutzutage ein ungefährlicher chemischer marker sein). Und dann schaut man mal näher nach den üblichen bekannten Plätzen von Agenten (z.B. Botschaften, Konsulate, bestimmte Hotels, etc) und so bekommt man erst ein sehr grobes und dann ein immer feineres Muster, das man wiederum mit den Erkenntnissen abgleicht, wo heftigere Infektionen auftreten.
Zweitens und nebenbei kann man so auch ein Auge auf andere Drohnen haben, die vielleicht eingesetzt werden, um Viren zu verbreiten.

Zwei Dinge jedenfalls sind mir klar:
1) das ganze ist *nicht* die Folge einer Unachtsamkeit „schlampiger unfähiger Chinesen“ (wie im westen kolportiert). Da steckt jemand anderer dahinter.
2) Die höheren Raten in Wuhan/Hubei liegen *nicht* an Ursachen in der Kontrolle des Staates (wie z.B. erhöhte EMF), denn wenn das so wäre, dann wäre das schon lange abgestellt. Nebenbei bemerkt, setzt kein Land etwas ein, dass schwächt ohne auch das „Gegenmittel“ zu haben. Das aber hätten die Chinesen inzwischen eingesetzt.

Mein Verdacht fällt klar auf die amis. Erstens haben diese Dreckviecher *bewiesen*, dass sie vor absolut nichts zurück schrecken, indem sie als erste und einzige Atomwaffen gegen zivile(!) Ziele eingesetzt haben. Zweitens hat China vor allem einen Feind, nämlich die usppa, die um *jeden* Preis den Aufstieg Chinas und damit einhergehend den eigenen Untergang verhindern wollen.
Drittens ist besichert bekannt, dass die amis a) Bio-Kampfstoffe entwickelt haben und b) sie sogar an der eigenen Bevölkerung(!) getestet haben, aber selbstverständlich auch an anderen.

Nur muss man natürlich auch hier die Gesetze der Kommunikation sehen und beachten: Wer blutrünstigen und völlig skrupellosen Massenmördern wie den amis eine Schweinerei durchgehen lässt, der mag das selbst als „zivilisiert“ deklarieren, aber aus der Sicht der amis ist es einfach nur Schwäche und „da geht noch mehr“.
Eine wirksamere Antwort wäre es, z.B. in los angeles ein tödliches und hoch-infektiöses Virus freizusetzen, das eigene Militär in Alarm-bereitschaft zu versetzen und den amis zu sagen „Wollen tun wir keinen Krieg, aber bereit sind wir“.
Wohlgemerkt, ich weiss, dass normale amis zwar saudumm und primitiv aber keine schlechten Humanoiden sind, aber: Xi ist für die Chinesen verantwortlich – nicht für die amis. Und die haben angefangen.

Nun nochmal zu einem lustigen Thema: „Wissenschaft“.
Dieser Tage hat ein österreichisches Team von „Wissenschaftlern“ stolz die Entdeckung eine neuen Quasi-Partikels verkündet. Sie nannten es „Pi-tons“ (ja, das Pi kommt vom Pi, 3,14…).
Und wisst ihr, wie die (übrigens weitgehend weiblichen) Helden aus wien die Pi-tons „entdeckt“ haben? In einer Computer-Simulation! *prust*.

Wir eu-ropäer können stolz sein. Nun haben nicht mehr nur die amis „wissenschaftliche“ „Erkenntnisse“ voller „vielleicht“, „denkbar“, „möglicherweise“, „ist zu vermuten“, „könnte“, usw. Njet. Was ihr amis könnt, das können eu-ropäische „Wissenschaftler“ auch. Auch wir können irgendwelchen Mist, den wir uns aus dem Arsch gezogen haben, äh, Pardon, ich meine „Modelle“ in einem Computer simulieren, bis die Bits und Bytes passen und wir ein tolles neus Quasi-Partikel haben. Natürlich schön „wissenschaftlich“ so verbrämt formuliert, dass es nicht nach „aus dem Arsch gezogen“ klingt, sondern schön nach seriöser fleissiger Forschung.

Bravo, Bravissimo, liebe Ösis (keine Sorge, auch wir und die anderen eu Länder haben solche Leute. Ihr müsst euch also nicht besonders schämen).

Bei der Gelegenheit hatte ich natürlich mal wieder die Frage im Kopf, was wirkliche Wissenschaft ist, und warum seit über 100 Jahren so viel Unsinn und teilweise auch schlicht Lügen als „Wissenschaft“ feilgeboten werden.
Beispiel Kosmos und Raumfahrt.

Machen wir doch mal eine einfache Rechnung. Und zwar bescheiden, wirklich bescheiden. Gehen wir der Frage nach, was an Raumfahrt wirklich möglich wäre (wobei ich die nach wie vor undurchdringlichen van allen Gürtel um unseren Planeten der Einfachheit halber mal ignoriere).

Also: Wieviel Energie wäre nötig, um eine sehr bescheidene Rakete mit 10 Tonnen Gewicht auf Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen? Warum Lichtgeschwindigkeit? Weil wir selbst mit Lichtgeschwindigkeit ca. 4,5 Jahre zum nächstgelegenen Stern unterwegs wären. Flögen wir mit z.B. nur 10% von ‚c‘, dann bräuchte man 90 Jahre für den Hin- und Rückflug, was zusätzliche Probleme schaffen würde.

Die Formel ist simpel: E = 1/2 Masse mal Geschwindigkeit ins Quadrat.

In unserem Fall ist die Geschwindigkeit ‚c‘, also ist der letzte Teil der Gleichung ca. 9 mal 10 hoch 16. Die Masse unserer (unrealistisch bescheidenen) Rakete ist 10 Tonnen; die Hälfte davon in Kilogramm ist 5 mal 10 hoch 3.
Das Ergebnis (in Joule) ist 4,5 mal 10 hoch 20.

Das entspricht ungefähr der Energie des uns bekannten schwersten Erdbebens aller Zeiten (Mai 1960 in Chile). Mal 40!
Oder dem weltweiten Primär-Energie-Verbrauch im Jahr 2009. Oder dem Strom, den über 4500 (große) Kraftwerke mit 1 GW Leistung in einem ganzen Jahr produzieren.

Sie meinen, ich sei zu anspruchsvoll und die halbe Lichtgeschwindigkeit, also Hin- und Rückflug in 18 Jahren würden doch auch reichen und seien zeitlich noch realistisch. Gut, gerne. Für diesen Fall reichen auch etwas über 1000 große Kraftwerke mit 1 GW Leistung über ein ganzes Jahr.

Aber selbst bei diesem „vernünftigeren“ Ansatz bräuchten wir hinter unserer bescheidenen kleinen 10t Rakete noch einen Klotz mit 10 mal 10 mal 10 Gigawatt-Reaktoren dran.

Aber da gibt es gleich noch zwei Problemchen. Das erste ist die Dichte des „leeren“ Raum, den wir durchfliegen. Fall der nämlich kein absolutes Vakuum ist, dann werden wir ein Vielfaches der Gigawatt-Reaktoren brauchen …
Nebenbei angemerkt, falls es Ihnen entgangen sein sollte: Ich war extrem, ja unhaltbar „großzügig“, weil ich einfach mit 10t gerechnet habe. In Wahrheit allerdings wiegt unser „Raumschiff“ nicht 10t sondern 10t plus das Gewicht etlicher tausend Gigawatt-Reaktoren. Nur mal so angemerkt.

Und dann ist da natürlich auch noch das Problem, dass unser gesamter Plan auf völlig unbewiesenen Annahmen beruht. Der z.B., dass Alpha Centauri ca. 4,5 Lichtjahre entfernt ist. Alleine dahinter stecken reihenweise unbelegte Annahmen (um den Begriff „blanke wirre Spekulation“ zu vermeiden). Schlimmer noch, alleine schon die Einheit „Lichtjahr“ ist extrem fragwürdig. Oder hat schon mal jemand ein paar Photonen über eine so große Distanz begleitet und ordentlich gemessen und penibel notiert? Mal ganz abgesehen vom immanenten Problem der Messung selbst (Wie würde der Kollege auf der Erde uns, die wir z.B. auf Uranus sind mit unserem Licht-Detektor denn mitteilen, wann genau er z.B. den Laserstrahl freigibt, so dass wir überhaupt messen können?).

Sie merken es schon. Probleme über Probleme und sogar ein wirklicher Fusions-Reaktor würde unser Problem nur geringfügig mildern.

Übrigens habe ich für die Bescheideneren unter uns ein Alternativ-Modell:

Es ist völlig wurscht, wie weit der nächste Stern entfernt ist, geschweige denn das andere Ende unserer Galaxis. Es ist auch wurscht, ob unsere Galaxis überhaupt eine Galaxis ist oder nur ein z.B. von fleissigen Engeln gemaltes sehr hübsches Hintergrund-Bild. Auch was ein „Lichtjahr“ ist, oder, weil wir gerade bei lustigen Phantasien sind, was ein „Pi-ton“ ist, ist völlig wurscht.
Weil das „Weltall“ so gut wie sicher *nicht* so ist, wie die „Wissenschaft“ es uns weismacht. Was letztlich auch wurscht ist, weil …
Wichtig ist nicht, wieviele Exajoule wir für unsere imaginäre Rakete brauchen. Wichtig sind die paar Kilowatt, die nach wie vor sehr viele Menschen auf der Welt *nicht* haben. Wichtig ist, dass wir nicht Abermilliarden für (obendrein brand-gefährliches) Spielzeug wie cern verplempern, solange nicht jeder Mensch die paar Kilowatt hat, die er braucht, um halbwegs menschenwürdig zu leben. Und etwas zu essen. Und ein Dach über dem Kopf. Und medizinische Versorgung. Und … (Merken Sie, wie furchtbar arm und rückständig wir in Wirklichkeit auf unserem Planeten sind?)
Wichtig sind auch nicht sündteure Hochleistungs-Rechner an Instituten, wo man sich dann „quasi-Partikel“ aus dem Computer-Arsch zieht, sondern wichtig ist, dass auch Kinder z.B. in Afrika mindestens mal eine passable Dorfschule bekommen, idealerweise mit ein paar normalen Computern, Strom und einer passablen Netzwerk-Verbindung.
Und vor allem ist nicht wichtig, wie sich quasi-Partikel am Ereignis-Horizont eines schwarzen Lochs verhalten. Wichtig, wirklich wichtig ist viel mehr, wie wir mit dem Planeten, den der Schöpfer so prachtvoll und üppig für uns schuf umgehen. Und mit uns selbst, mit den Bewohnern dieses Planeten.

308 Gedanken zu „Dies und Das -Raketen, Pi-tons, Corona-Virus(2) und idiotistan“

  1. Danke Russophilus für die Gedankenanstöße und interessanten Informationen.
    Wie meinen sie dass – „Wichtig ist, dass wir nicht Abermilliarden für (obendrein brand-gefährliches) Spielzeug wie cern verplempern“
    Was erscheint ihnen brand-gefährlich und warum ?

      1. hmm, finde da hauptsächlich angstmache (schwarze Löcher) der offiziellen Schmiefinken.
        Geben sei mir doch bitte mal ein Stichwort wonach ich suchen könnte.

        1. Wo genau ist die Schwierigkeit, nach „cern gefährlich“ zu suchen – ausser ein bisschen sortieren nach dummem Geschmier und brauchbaren Gedanken? Notfalls fangen Sie bei Dr. Hossenfelder an, die (inzwischen) gegen den teuren geplanten Ausbau ausspricht.

  2. Sehr geehrter Russophilus, es ist immer wieder die Entscheidung, von uns Menschen, für welche Zivilisation wir sich entscheiden. Für eine Geistige Zivilisation oder für eine Technische Zivilisation. So wie es außsieht, haben wir Uns, zu oft für die Technische Enschieden, bevor Wir mit der Vollendung, einer Geistigen Zivilisation, die Technische Zivilisation, Menschengerecht aufbauen können.
    Es gibt leider zu viele Entwickler, die ihr Gewissen, was die Missbrauchsmöglichkeiten, ihrer Entwicklung angeht, mit Egoistischen Impulsen Zudecken und damit Verderben und Tod über uns Menschen bringen. Ich weis doch als Entwickler, in welchen Bereichen meine Entwicklung einsetzbar ist und als ethischer Mensch, muss ich, wenn das Risiko eines Missbrauchs besteht, die Entwicklung, für mich behalten. Es nützt aber nichts, wenn das nur wenige verantwortungsvoll angehen und das Groh, die fürchterlichsten und Unverantwortbaren Dinge, in die falschen Hände gibt.

    1. @Felix Klinkenberg

      Verehrter Felix Klinkenberg, Sie stellen hier technisch, geistig gegenüber. Ich würde es gern ein wenig aus einer leicht anderen Perspektive betrachten.

      Das technische ohne Geist macht nur Sinn in einer Herr-Sklave Gesellschaft, respektive Bewusstsein, da diese aber selbst sich wie ein Hamster im Hamsterrad sich befindet, so führt das Ganze nirgends hin, DENN der Herr ist ja immer auch Sklave !!

      Das geistige ohne Technik (im weiteren Sinne, als in Praxis zu Bringendes) ist beliebig und ohne Folgen.
      Es folgt dass nur in der Synthese, wobei das geistige führt, eine Entwicklung wirklich möglich ist.

      Am schlimmsten wird’s wenn am Ende beides fehlt, oder noch bösartiger die erstere (die Technik) nur noch dazu dient den letzten Rest von Geist zu töten – genau DAS was jetzt mit Macht eingeschlagen wird, denn es erscheint dem Saupack wie ein Win-Win, nur am Ende wartet auch auf diese Idioten eine sehr, sehr böse Überraschung, denn wer am Ast sägt auf dem er sitzt, der wird selber fallen – der scheinbare ‚Ausweg‘ über die Robis (Roboter, AI) ist dabei nur eine Fata Morgana (das wissen sie noch nicht, und glauben es nicht wenn man es ihnen sagt, sie müssen zuerst da hin, in die Wüste, die genau der Wüste in ihrem Inneren entspricht (Nietzsche hat das schön gesehen !)) !

  3. Ein interessanter Artikel, werter Russophilus. Man fragt sich doch, was eigentlich die Rolle Trumps ist.
    Einerseits bekämpft er den Deep-State.
    Es gibt zweifelsohne die Milliardärs/Blutlinien/Deepstate-Clique, welche unbeirrt an Ihrem Ziel der Weltherrschaft mit stark reduzierter Weltbevölkerung festhält – Beispiel Soros oder zunehmend auch Finanzgiganten wie Blackrock, die allen CEOs wichtiger Unternehmen ganz offen drohen, ja nicht vom „Klimakrieg“ abzuweichen. Ich nenne den „Klimakrieg“ so, weil es ein Krieg gegen die Bevölkerungen ist – nichts anderes will die Klimareligion, auch Gretology genannt. (Pikant: F ist der sechste Buchstabe im Alphabet, also FFF = 666, huch, das kennen wir doch? )
    Doch andererseits steht Trump nach wie vor für die US-Vorherrschaft auf der Welt (sole superpower), also auch nicht gerade eine tolle Aussicht für alles nicht-amerikanische.
    Beide „Weltherrschafts“- Gruppen sind zwar wie besessen (oder schlicht in Panik?) am arbeiten, jeweils „ihre“ Agenda voranzutreiben – aber beide sind schwachsinnig im Angesicht der Fakten. Mögen sie China oder Rußland mit Viren oder sonstwas angreifen – eine Weltherrschaft wird`s nie mehr. Mal abgesehen davon, daß bislang weder Rußland noch China ernsthaft aggressiv gegen eine der beiden Gruppen vorgegangen sind.
    Manchmal wünscht man sich das als Deutscher, bevor unser Land komplett ruiniert ist.

  4. Dies&Das:
    Werden wir noch in diesem Jahr das Wiedererstehen des Deutschen Kaiserreichs erleben?

    Thomas Trepnau ist wie der werte Russophilus einer derjenigen, die das größere Bild in den Blick nehmen. Anfang Januar machte Trepnau ein YT-Video über das „Ende der Parteien.“ Und weiter titelte er: „Deutschland vor wunderbarem Neubeginn.“ (!)

    https://www.youtube.com/watch?v=pD0t2M2cNc4&t=328s

    Da das Meiste hinter den Kulissen und unter der Oberfläche geschieht, kommt es darauf an, die symbolischen Botschaften wahrzunehmen. Im November trug VS-Außenminister Pompeo beim Treffen mit Merkel eine Krawatte in den Farben des Deutschen Kaiserreichs:

    https://www.bilder-upload.eu/bild-004614-1580924750.png.html

    Diese (auf den ersten Blick) unscheinbare Farbwahl einer Krawatte zeigt, dass es bereits vor vier Monaten in den VS Überlegungen gab hinsichtlich einer Neugliedereung Deutschlands im Rahmen des Deutschen Kaiserreichs.

    Wladimir Putin sendete ein deutliches Signal in dieselbe Richtung, als er den Versailler Vertrag als unfair bezeichnete:

    https://www.bilder-upload.eu/bild-1fdff3-1580926566.png.html

    Den polnischen Botschafter im 3. Reich bezeichnete Putin dabei wortwörtlich als „Abschaum und antisemitisches Schwein“.

    Aktuell zeigt die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten Thüringens den desolaten Zustand der Parteien-*Demokratie* der BähRD. Die Alliierten bereiten einschneidende Veränderungen in der politischen Struktur Deutschlands vor. An den Vorbereitungen sind vor allem Trump, Johnson und Putin sowie deren Leute beteiligt.

    Boris Johnson machte Urlaub auf dem Anwesen von Leopold von Bismarck, dem in London lebenden Urenkel des deutschen Reichskanzlers Otto von Bismarck:

    https://www.handelsblatt.com/politik/international/grossbritannien-brexit-jahr-2020-so-geht-das-drama-weiter/25375272.html?ticket=ST-1066313-0XLECrE3tKNEthCWtG2E-ap1

    Ein instabiles und unberechenbares Deutschland, ein „Irrenhaus im Herzen Europas“, wie es Trepnau ausdrückt, ist nicht im Interesse von Johnson, Trump und Putin bzw. den vier „Siegermächten“ GB, VS, RU und FR. Die mehrfach ausgesprochene Prognose von Hans-Joachim (Post von) Müller über die Wiedereinsetzung des Deutschen Kaiserreichs noch im Jahr 2020 gewinnt immer mehr an Glaubwürdigkeit.

    Der VS-Außenminister mit einer Krawatte in den Farben des Kaiserreichs, Putin bezeichnet den Versailler Vertrag als unfair, der frisch gewählte Brexit-Premier trifft sich mit Vertretern der Familie von Bismarck:

    https://www.bilder-upload.eu/bild-ea4500-1580928001.png.html

    Möglicherweise wird der Alliierte Kontrollrat schon kurz nach dem 8. Mai 2020 entsprechend dem oben Beschriebenen handeln. Erinnert sei daran, dass Steve Bannon viele Monate in Europa unterwegs war. Er führte auch hierzulande Gespräche, u.a. mit Beatrix von Storch, die wiederum mit den von Bismarcks verbunden ist …

    Zum Schluß das Gezwitscher des Frontmanns der deutschen Sektion der weltweiten Allianz gegen den Tiefen Staat, Hans-Georg Maaßen (der sicherlich auch mit Bannon gesprochen hat):

    https://twitter.com/hgmaassen/status/1209394263487893505

    Es geschehen Zeichen und Wunder.Dies&Das:
    Werden wir noch in diesem Jahr das Wiedererstehen des Deutschen Kaiserreichs erleben?

    Thomas Trepnau ist wie der werte Russophilus einer derjenigen, die das größere Bild in den Blick nehmen. Anfang Januar machte Trepnau ein YT-Video über das „Ende der Parteien.“ Und weiter titelte er: „Deutschland vor wunderbarem Neubeginn.“ (!)

    https://www.youtube.com/watch?v=pD0t2M2cNc4&t=328s

    Da das Meiste hinter den Kulissen und unter der Oberfläche geschieht, kommt es darauf an, die symbolischen Botschaften wahrzunehmen. Im November trug VS-Außenminister Pompeo beim Treffen mit Merkel eine Krawatte in den Farben des Deutschen Kaiserreichs:

    https://www.bilder-upload.eu/bild-004614-1580924750.png.html

    Diese (auf den ersten Blick) unscheinbare Farbwahl einer Krawatte zeigt, dass es bereits vor vier Monaten in den VS Überlegungen gab hinsichtlich einer Neugliedereung Deutschlands im Rahmen des Deutschen Kaiserreichs.

    Wladimir Putin sendete ein deutliches Signal in dieselbe Richtung, als er den Versailler Vertrag als unfair bezeichnete:

    https://www.bilder-upload.eu/bild-1fdff3-1580926566.png.html

    Den polnischen Botschafter im 3. Reich bezeichnete Putin dabei wortwörtlich als „Abschaum und antisemitisches Schwein“.

    Aktuell zeigt die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten Thüringens den desolaten Zustand der Parteien-*Demokratie* der BähRD. Die Alliierten bereiten einschneidende Veränderungen in der politischen Struktur Deutschlands vor. An den Vorbereitungen sind vor allem Trump, Johnson und Putin sowie deren Leute beteiligt.

    Boris Johnson machte Urlaub auf dem Anwesen von Leopold von Bismarck, dem in London lebenden Urenkel des deutschen Reichskanzlers Otto von Bismarck:

    https://www.handelsblatt.com/politik/international/grossbritannien-brexit-jahr-2020-so-geht-das-drama-weiter/25375272.html?ticket=ST-1066313-0XLECrE3tKNEthCWtG2E-ap1

    Ein instabiles und unberechenbares Deutschland, ein „Irrenhaus im Herzen Europas“, wie es Trepnau ausdrückt, ist nicht im Interesse von Johnson, Trump und Putin bzw. den vier „Siegermächten“ GB, VS, RU und FR. Die mehrfach ausgesprochene Prognose von Hans-Joachim (Post von) Müller über die Wiedereinsetzung des Deutschen Kaiserreichs noch im Jahr 2020 gewinnt immer mehr an Glaubwürdigkeit.

    Der VS-Außenminister mit einer Krawatte in den Farben des Kaiserreichs, Putin bezeichnet den Versailler Vertrag als unfair, der frisch gewählte Brexit-Premier trifft sich mit Vertretern der Familie von Bismarck:

    https://www.bilder-upload.eu/bild-ea4500-1580928001.png.html

    Möglicherweise wird der Alliierte Kontrollrat schon kurz nach dem 8. Mai 2020 entsprechend dem oben Beschriebenen handeln. Erinnert sei daran, dass Steve Bannon viele Monate in Europa unterwegs war. Er führte auch hierzulande Gespräche, u.a. mit Beatrix von Storch, die wiederum mit den von Bismarcks verbunden ist …

    Zum Schluß das Gezwitscher des Frontmanns der deutschen Sektion der weltweiten Allianz gegen den Tiefen Staat, Hans-Georg Maaßen (der sicherlich auch mit Bannon gesprochen hat):

    https://twitter.com/hgmaassen/status/1209394263487893505

    Es geschehen Zeichen und Wunder. Deutschland und unser Volk werden frei sein – in naher Zukunft.

    1. Finden Sie es nicht geschmacklos, einen ziemlich neuen Artikel mit noch nicht einmal 5 Kommentaren gleich *offensichtlich* zu ignorieren und irgendetwas, das *Sie* interessant finden, hier reinzuklatschen?
      Also, ich hätte den Anstand, Artikel in einem blog, das/dessen Inhalt mir am Arsch vorbeirauscht, erst einmal 10 oder 20 Kommentare mit Bezug zum Artikel abzuwarten, anstatt den Eindruck „War zwar bestimmt Arbeit, kratzt mich aber nicht und langweilt mich“ zu erwecken. Aber Menschen sind eben unterschiedlich.

      1. Nein, werter Russophilus, ich empfinde
        „Deutschland und unser Volk werden frei sein – in naher Zukunft“
        als wichtig, und nicht als „irgendetwas Interessantes“.

        Außerdem habe ich es bisher so verstanden, daß D&D eben gerade dafür da ist, das, was als wichtig empfunden wird, auch zu schreiben.

      1. Nein, nein, es darf ruhig jeder schreiben, was ihm wichtig erscheint. Ich finde es nur ziemlich dreist, einen Artikel, der gerade erst erschienen ist, *alsogleich* offensichtlich komplett zu ignorieren und etwas anderes reinzuklatschen. Das fühlt sich so an, als ob man sagt „Euer blog ist nichts weiter als irgendeine Leinwand auf die ich klatsche, was *ich, ich, ich!* wichtig finde. Auf eure Artikel scheisse ich“.

    2. Lieber Ekstroem,

      Sie sind ein wunderbar angenehm zu lesender Träumer. Was bitte soll das aber?

      Meinen Sie allen Ernstes, wenn man diesem System eine Krone aufsetzt, würde sich irgendetwas ändern?

      Was dieser Staat wirklich braucht, ist kein neues Herrscherhaus adeligen Blutes, sondern Menschen, die für die Gesamtheit des Volkes an der Wiederherstellung des Friedens im Inneren und im Äußeren interessiert sind, sich um die Reorganisation von Bildung, Kultur, körperlicher und geistiger Fitness, fairer Lohnverteilung, gesicherten Sozialleistungen bemühen und das Volk zugleich von einer Vielzahl an hochbezahlten Dummschwätzern und Schmarotzern als auch von verbrecherischen Clans befreien. Menschen die Verantwortung übernehmen. Auch ist die Erneuerung der Achtung gegenüber den wirklich Fleißigen und jenen, die unser Volk ernähren eine sehr wichtige Aufgabe. Die Befreiung dieser Menschen von der Last völlig überflüssiger Bürokratie und die Beseitigung einer Heerschar von Nichtsnutzen ist vonnöten.
      Was will ich da mit der Wiedereinsetzung eines Standes, der gar nicht an derlei Dingen interessiert ist?

  5. Sag mal, gehts noch unlauterer, RP?
    Scheinbar ja.
    Wer bei der Erwähnung von Rudolph William Louis „Rudy“ Giuliani III. mal einfach weglässt, dass das A-loch vom 1. Januar 1994 bis 31. Dezember 2001 der 107. Bürgermeister von New York war. In seine Amtszeit fielen die Terroranschläge am 11. September 2001 auf das World Trade Center in New York.
    ERGO
    DER TIEFE STAAT/“ELITE“ respektive Teil dessen!
    Und eh ist es Schwachsinn-sie unterstützen das übernationale Freimaureraffentheater-all die uns sichtbaren Puppets, egal ob Merkel (Kacmierzak), Macron, Xi, Trumpel oder Putin etc.pp. gehören dazu!
    Und leider, der Alex L. hat nicht umsonst die Vermutung-sie ist sehr begründet-erinnern SIE sich endlich, wie oft sie selbst die NullReaktion bei Gemetzel im Donbass oder andernortens gemeuchelten Russen fast zum Verzweifeln brachten!
    RT, staatsnah liefert:
    https://deutsch.rt.com/russland/97462-foderation-judischer-gemeinden-russlands-antisemitismus-rekordtief/
    Onkel Lazar hat den Putin mehr als oft gelobt, Putins wahre Herkunft ist zweifelhaft-es ist keine unstatthafte Spekulation, das er auch dem gewissen Völkchen entstammt…welches dem ursprünglichen Russland nur „Segen“ brachte.
    Da passt dann leider auch der kaum geschauspielerte Ausbruch über Lipski als Antisemitensau, oder?
    Meine Güte, ich und viele viele andere, würden sich sicher wünschen, es gäbe einen Lichtblick-aber, es sieht nicht so aus.
    Die ganze Scheixxe, die zig Millionen das Leben kostete, was sich „Kommunismus“ egal ob in Russland oder in China nannte, wurde von denselben Kreaturen finanziert, mit Know-How am Leben erhalten, die den Rest unserer Geschichte ebenso „besorgten“.
    Lächerlich, anzunehmen, von elitärsten Familienclans, deren Stammbäume teils über Tausend Jahre nachweisbar sind, die ALLES letztendes über die Finanzhoheit weltweit hinter den Kulissen entscheiden, das diese plötzlich so verdummt wären, ein paar sichtbaren Puppen gestatten würden, außerhalb ihrer Pläne aus der Reihe zu tanzen!
    Man mag von deren Seite bei der Industriealisierung/Aufrüstung Ru und China vieles gegeben haben-aber NIE die letzte Trumpfkarte-egal auf welchem Gebiet.
    Und sowieso, sie sehen gerade, wie der Hathor Pentalpha-Mann Erdogan entgegen aller Annahmen von Dankbarkeit hinsichtlich des Putschversuches dem Golden Eurasia-Mann Putin vor den Koffer scheißt und mal hochrangige FSB-Russen schlachten lässt. Alles ein dreckiges Spiel, wie schon im Donbass, in Odessa, in dem die normalen Menschen, Völker immer nur die Verfügungsmasse und das Kanonenfutter darstellen…leider :'( .
    So, und nun können sie wieder löschen.
    Oder trauen sie sich, lassen sie es zur „Belustigung“ doch stehen?

    1. Ja genau. Wenn guliani damals Bürgermeister in new york war, dann muss er einer vom deep state sein. Logisch!
      Und Putin muss ein Zionisten-Kumpel sein, ach was, der hat bestimmt die israelische Staatsbürgerschaft!

      Und Zitronenfalter falten Zitronen. Weiss doch jeder. Ausserdem gehören Zitronenfalter bestimmt auch zum tiefen Staat!!!

      (Es sind nicht so sehr Ihre seltsamen Ansichten, die mich stören. Es ist Ihre Einfältigkeit)

      1. @Russophilus
        Ich wünschte, ich liege immer total falsch-einfältig, ja, das war ich auch mal-obwohl ich intuitiv spürte, das ringsum alles Lügen sind.
        Dann wollte ich wissen-unabhängig, ohne Dogmen-und las/lese Bücher, von denen, die die Menschheit vor diesen „Eliten“ und ihren abartigen Plänen warnen/aufklären wollten. Ich wünschte, diese Bücher der ehrlichen Aufklärer aller Nationen hätten mehr Menschen erreicht-dann wären wir nicht da, wo wir jetzt sind-und die Basis, auf der SIE (sic., die „Eliten“) es betreiben, die „Alchemie des Geldes“, die Geldschöpfung aus dem NICHTS ist einfach nur ein unbeschreiblicher Treppenwitz…wo man sich echt fragen muss, wenn diese „Nummer“ solange läuft, ob die Menschheit es Tatsache nicht besser verdient hat…
        Soviel zum Thema „Einfältigkeit“-es ist für mich untrennbar mit dem „zufällig“ viel zu selten genannten Thema „Geldschöpfung“ verbunden und…wem diese GEHÖRT.
        LG

        1. Über die Geldschöpfung kommen Sie auch nicht an die Wahrheit.

          Ihr Problem ist a) „intuitiv“ und b) nicht eiskalt rationales Betrachten. Intuition kann (sollte wohl sogar) der *Grund* dafür sein, etwas nachzugehen. Als „wie“ taugt sie aber nicht (bzw nur in äusserst wenigen und eng begrenzten Bereichen).
          Ja, man *kann* Lügen fast immer aufdecken und manchmal kann man sogar die Wahrheit dahinter erkennen. Aber nicht mit Intuition, nicht bei (bewusst!) sehr komplexen Zusammenhängen.

          Sie sind misstrauisch? Gut, dann gebe ich Ihnen etwas an die Hand, das leichter erfassbar ist, als die ganz großen Lügen-Gebäude – aber ein sehr wichtiges Element:
          Wenn Physiker, Mathematiker, Philosophen, um nur einige wenige Beispiele zu nennen, so heftig dividiert und zu „Fachidioten“ werden, weil es nicht „die Welt“ und „das Verstehen der Welt“ gibt (angeblich), sondern nur viele sehr unterschiedliche Bröckchen … dann wird kaum jemand das ganze Bild sehen. Und Mathematiker, Physiker und Philosophen werden sich gegenseitig kaum verstehen, u.a. weil sie auf ganz unterschiedliche Blickwinkel gedrillt sind.

          Über „Geld“ kriegen Sie die Herren X und Y nicht zu fassen. Das interessiert die nicht bzw. nur als Werkzeug.

      2. Nun Russophilus – ich würde diese Art des Querdenkens von ’nur mal so‘ nicht als Einfältigkeit bezeichnen, sondern als Weckruf, sich über das Spiel hinter den Kulissen keinen Illusionen hinzugeben. Was wir auf der Bühne zu sehen bekommen, ist – wie es u. a. der n8waechter karikativ bezeichnet – das reinste Illusionstheater; klassische Musik für „Viecher“ – wie Sie immer selbst äußern – damit sie mehr Milch geben und Eier legen. Was erkennbar wird – es wird spekuliert und gejammert auf Teufel komm endlich raus, und das wird täglich wiederholt, derweil jene, von denen ’nur mal so‘ spricht, konsequent handeln – nach wie vor – und ihre Agenda durchziehen.

        Auch China ist bereits fest im Würgegriff der „Hintergrundallianz“, die sich von der Menschheit längst los gesagt hat und auch nur zu einem kleinen Teil von dieser als Marionetten vertreten wird.
        Und auch Sie, Russophilus, wissen eine Menge, aber nicht, ob Zitronenfalter nicht schließlich doch Zitronen falten oder der berühmte Sack Reis, der in China umfällt, nicht doch ein gewaltiges Erdbeben verursacht. Natürlich nur für das gemeine Volk, nur für jene, die unter Quarantäne gestellt werden, nicht für jene, die das anordnen.

        Zu ihrem Artikel – Wissen und Glaube sind für mich dasselbe. Das Wissen ist nichts Anderes als der Glaube der Ratio an die sogenannte Wissenschaft. Und Glaube ist genau da von Nutzen, wo sich die Realität der Erkenntnisfähigkeit der beschränkten Ratio entzieht. Wenn also folglich jemand daran glaubt, dass die Auserwählten, Freimaurer und Jesuiten die treibende Kraft hinter dem Ganzen seien, hat man das genau so als real zu akzeptieren, wie man eben zu akzeptieren hat, dass Paraphysik und Parapsychologisches, allgemein Paranormales, zu unserem Erfahrungshorizont gerechnet werden müssen und durchaus existent sind, obwohl die sogenannte Wissenschaft, die übrigens kein Wissen schafft, immer noch behauptet, was nicht erklärt oder „bewiesen“ werden kann, sei eben nicht existent.

        Der Holocaust oder die Deutschen als Urheber desselben, sind übrigens bis heute nicht bewiesen – im Gegenteil – aber jene sorgen dafür, dass das gemeine Volk daran glaubt, während sie selber denselben praktizieren.

        Das echte Wissen, die reinste Wahrheit, ist der Äther unserer geistigen Urquelle. Das war längst vorhanden, bevor irgend ein Hahn auf irgendeiner Kirchturmspitze dem Spiel des Windes ausgesetzt wurde. Hieraus ist alle Materie entstanden. Das tatsächliche Wissen ist so unendlich wie der Heilige Geist; und das Leben entfaltet sich im Omniversum nach unendlich währenden Gottesgesetzen. Wir maßen uns an, auch nur das Geringste von dem zu wissen?
        Lächerlich!
        Auch was Sie in hervorragend intellektueller Weise vortragen, ist letztlich im Zusammenspiel reine Spekulation. Ob dieser Intellekt Wissen aufdeckt, sei dahin gestellt.

        Ich wundere mich auch immer über das „esoterische Tanderadei“ oder Ekstroem, dass Alles sich im Sinne einer positiveren Menschheit wandelt. Ich habe davon noch nicht all zu viel mitbekommen, außer dass das Interesse der Öffentlichkeit aufgrund beharrlicher Beschallung ‚unsererseits‘ ganz allmählich wächst.

        ’nur mal so‘ hat ansonsten durchaus recht!

        1. Kleine Anmerkung über die oben angesprochenen „Offensichtlichen Wahrheiten“ der Geschichte/ des Krieges:

          Im Londoner Abkommen vom August 1945 wurde JURISTISCH FESTGESCHRIEBEN, daß die “ geschichtlichen Offensichtlichkeiten“- ergo die Kriegspropaganda, mit der man die“eigenen“ jeweiligen Völker dazu gebracht hat, bereitwillig gegen die „bestialischen Deutschen“ zu kämpfen und sie in ihren Heimen mit dem Gefühl der Gerechtigkeit zu Millionen auszubomben( zb)- juristisch unantastbar sind.

          Das Narrativ wurde dort festgeschrieben und gilt bis heute und ist offensichtlich Teil des (UN)Rechtssystems, siehe diverse politische Paragraphen.

          Übrigens: Die deutsche und die original englischsprachige Fassung des erwähnten Abkokmmens weichen ERHEBLICH voneinander ab. Man vergleiche zum Spaß mal die deutsche Wikipediaseite( mit der deutschen Version) mit der englischen Wikipediaseite( mit der englischen Version) mit dem vermeintlichen Originaltext.
          Nicht nur ist die deutsche Fassung bedeutend kürzer, sondern auch anders in Wortlaut etc.

          Wir Deutschen dürfen unsere wahre Geschichte nicht kennen- das ist einer der Beweise arglistiger Täuschung an uns, als Folge des Fortdauerns des Krieges als Kriegslisten- wie die gesamte Umerziehung im Allgemeinen- angelegt.
          Und natürlich müssen wir die Bösen und Schuldigen sein und bleiben, sonst fällt ein riesiges Kartenhaus in sich zusammen.

          Alles steht und fällt mit dem Narrativ- der Begründung, der Erklärung für das wahrnehmbare oder dargestellte Geschehen!

          Heil und Segen!

    2. sehr geehrter nur mal so, so kann man sich alles zurecht legen, das Spartacus, zB. ein Agent des Römischen Kaisers war. Alle Fakten sprechen zwar dagegen: Aber man weiß ja nie. Oder das Fidel Castro, in wirklichkeit von der Wall Street geschickt wurde, damit die Verknappung, von Zuckerrohr auf dem Markt, den Preis für Zuckerrohr in die Höhe treibt und die Gewinne der Wall Street, noch oben treibt. Man; Man muss sich die Welt umfassend und über einen längeren Zeitraum anschauen und dann das Gefühl mit dem Verstand gegenprüfen und das Ratio mit der Intuition gegenchecken.

      1. Ja und wenn man das tut, kommt man nicht umhin, immer wieder über eine wesentliche irdische Komponente derselben Hintergrundmacht zu „spekulieren“, die in ihrem Wissen, Glauben und ihrer Herkunft von anderer Qualität, geschweige denn „Güte“, erscheint, als uns allen miteinander lieb sein kann und deren „strategischer Arm“ mit nahezu meisterlicher Perfektion von Kriegen profitiert, indem alle Kombatanten durch sie maßgeblich und nachweisbar inszeniert und finanziert werden.
        Wir haben über Trump und Xi gesprochen. ’nur mal so‘ hat Putin nicht all zu weit davon weg “ als Verdächtigen in Erwähnung“ gezogen, von dem man eben nicht weiß, welches Klavier oder welchen Konzertflügel er zur Zeit bespielt:

        https://bumibahagia.com/2016/08/22/putin-und-die-juden-eine-komplexe-und-vielschichtige-beziehung/

        Gerade das russische, sehr banal gesagt, „Kernvolk“ sollte diesbezüglich noch einige Rechnungen offen stehen haben.
        D und RU haben einen sehr gemeinsamen Feind. Deshalb wird unter allen Umständen eine Resonanz dieser beiden Ethnien gnadenlos bekämpft.

        Heute ist der zionistische Einfluss auf D stärker denn je. Und ich bleibe als NationalSozialist und Antisemit, als der ich mich in völliger Übereinstimmung mit jenem Teil meines Wissens bezeichne, das der Ratio zugeordnet ist – Völker, die sich dieser Gefahr nicht entziehen, sind dem Untergang oder der Sklaverei ausgesetzt.

        1. Moin, PWH, Gott segne und beschuetze Dich auf all Deinen Wegen.
          Bzgl. Putin die Thematik um Chodorkowski und der Kampf um Yukos, Putin auf der einen (im Sinne des russischen Volkes) C. auf der anderen Seite, und sein daraus resultierend Gefängnisaufenthalt, sowie die damit einhergehende wirtschaftliche Erholung Russlands, durch Putins Erfolg nicht vergessen.

          An ihren Taten sollt ihr sie messen.

          Putin ist vollends integer.

          Mit Allen zu reden, gehört vielmehr dazu, anstatt drin Gründe von Zweifel zu suchen.

          Ich würde Putin mein Leben anvertrauen, und faktisch tue ich es!

          Schlussendlich sollte sich jeder diese Frage stellen, wem er sein Leben anvertrauen würde.

          Mit der Beantwortung dieser Frage sollte man sodann sein Leben und seine Ziele neu definieren und zur Tat schreiten!

  6. — Thüringen – offene Ansage an das politiker-Gesindel —

    „demokratie“, „die Bürger entscheiden“, bla bla.

    Ach ja, wirklich? Wieso toben dann fast alle auf Bundes-Ebene (nebenbei: was geht es euch an, was die Thüringer entscheiden?) und verlangen den Rücktritt des FDP Mannes als, Zitat, „einzigen Ausweg aus der Misere“?

    Welche Misere? Die Thüringer haben gewählt und die von ihnen Gewählten – allesamt in legitimen, amtlich zugelassenen parteien! – haben endlich mal nicht „Nein, unter keinen Umständen!“ zur legitimen, amtlich zugelassenen AfD gesagt. Also: Welche Misere?

    So ist das eben in einer demokratie. Da kommen auch mal Leute an Machthebel, die nicht nur *scheinbar* unterschiedliche Interessen haben, sondern auch mal parteien, die die Interessen ihrer Wähler vertreten. So wie’s im Grundgesetz steht.

    Wer nun von „Misere“ schwadroniert, der teilt im Grunde nur Eines mit, das allerdings klar und unmissverständlich, nämlich dass er die demokratie nicht will und nicht respektiert und den Willen der Wähler auch nicht.

    1. Geil auch, wie die (spd abgeirdnete?) die Blumen dem fdp Mann vor die Füsse (á la pelosi) geworfen hat. Schöne Offenbarung wieder. Und man sieht gut, wie auf kindlich-emotionalen Niveau überall (politik, medien) agiert und kommuniziert wird.

      Und für die gutmensch*innen unter uns war das wahrscheinlich wieder vol okay und nur ein legitimer Ausdruck zivilen Ungehorsams einer aktivistin … 😀

      1. Das Blumenmädchen ist die Fraktionsvorsitzende der Linken und auch deren Landesvorsitzende.

        Und prompt meldet sich die gottgleiche Kanzlerin aus dem fernen Süden Afrikas und fordert / ordnet an , das die Wahlergebnisse zu annulieren wären.

        Schon dafür hat sich die Wahl „gelohnt“.

        Und Herr Ramelow? Der ist nichts weiter als ein weiteres Opfer Merkelscher Politik, der er sich so bedingungslos verschrieben hat.

          1. Hab ich nicht vergessen.

            Das war einer der letzten Tage, an dem ich Nachrichten geschaut habe, als Herr Ramelow in Gera per Megaphon die traumatisierten Fachkräfte willkomen hieß.

            … der schönste Tag meines Lebens und so…

            In dem Moment hatte er sich bei mir disqualifiziert, auch wenn ich ihn per Wahl mit ins Amt geholfen habe.

              1. Wenn die AfD der schrägen Lindner-Logik folgt, kann sie künftig in allen Parlamenten, wo sie vertreten ist, jegliche Gesetzgebung oder Posten-Besetzung verhindern, indem ihre Abgeordneten der Vorlage zustimmen.
                Selbstverständlich müsste die Entscheidung dann sofort kassiert werden, weil sie mit AfD-Stimmen zustande kam.

                Sowas von dämlich!! Die FDP hätte bei sauberer Arbeit mit ihrem MP in zwei Jahren 20 Prozent oder mehr Wähler-Zustimmung haben können …

      2. @ Wu Ming

        apropos: Blumen vor die Füsse … im folgenden Beitrag zu bestaunen.

        Aber! Die darauf folgende Geschichte haut sogar mich von den Socken! Unfassbar, was da so abgeht.

        kurz erzählt: Der „dt. Polizist“ Mehmed hält einen Berliner Clan-Boss im Rahmen einer Polizeikontrolle auf. In weiterer Folge bedroht der Polizist Mehmed den Clan-Boss, der sich den Deutschen Adler tätowieren hat lassen und „Abschiebungen für die beste Lösung hält“ (Min. 4:35), mit einem gezogenen Colt, während der Sohn des Clan-Chefs den „dt. Polizisten Mehmed“ mit „Iben Scharmoute“ (arab. = Hurensohn) beschimpft.

        Sehr sehenswert … und der PURE WAHNSINN!

        https://www.youtube.com/watch?v=q3csvd9MxQI

        Wie können „wir“ dagegenhalten? Mit Tommy „the truth“ Radke? Der hat den Holocaust mit Umweltverschmutzung in Verbindung gebracht, wurde darauf von seiner Partei ausgeschlossen und ist heute auf seinem persönlichen Rache-Feldzug unterwegs. Radtke = der Deutsche Snowden?

        https://www.youtube.com/watch?v=jM_DyFd7SMg

        Tim Kellner; der Mann ist unbezahlbar! Denn er hat ein gutes/feines Händchen für den alltäglichen Wahnsinn, den er gekonnt rüber bringt …

    2. @Russophilus

      Ja, die Thüringen Wahl zeigt es wieder ganz klar, es gibt in Täuschland keine Demokratie, nur die Lakaien, und Laufburschen der Herren. Die CDU wird jetzt zur neuen SPD umfunktioniert, DAS will das Merkel noch hinkriegen – man kann nur hoffen dass jetzt bald auch den letzten dort klar wird, dass man den Dampfer verlassen sollte, das Geisterschiff ‚Merkel‘ bei dichtem Nebel in gefährlichen Gewässern, das wird nicht gutgehen. Man muss sich nur anhören was die Hexe dazu verlautbarte !
      Was sie noch mehr hassen als die Demokratie ist das Volk, denn ES ist faktisch der Adressat !! Ich bin mir gaaaanz sicher, dass jetzt dort alle ‚Dankesschreiben‘ der gegängelten Bevölkerung unter rechtsextremem Randalieren verbucht werden wird.
      Fragt sich wann die 50% Marke überschritten ist, weit weg kann es nicht mehr sein, dann kentert der Dampfer und geht Kiel oben – was für eine ekelhafte Drecksbande !!!!

  7. @Russophilus,

    vielen Dank für Ihren neuen, wieder sehr interessanten Artikel.

    Ich werde mich erst mal von den anderen Dörflern ein bisschen berieseln lassen 🙂

    Nur eins möchte ich einfügen, aber das haben Sie gewiss mit einkalkuliert, das Trump die Wahl noch nicht gewonnen hat. Vielleicht einigen sich die Zionisten ja auf Sanders, der das Potential hätte zu gewinnen (ich glaubs selbst nicht) – und der Iran hat mit Trump ja auch noch eine Rechnung offen (October Surprise der anderen Art). Und der Fairness halber sollten Sie erwähnen das erst Trump Pelosi den Handschlag verweigert hat, dann hat sie seinen Sermon zerrissen. So oder so, die Bundesregierung täte gut daran mal einen Plan zu entwickeln, die Zeiten der Korruptions-Komfort-Zone sind vorbei.

    Vielleicht sollten wir ein deutsches Gesetz erlassen welches das Fracking in den USA verbietet und alle Firmen sanktioniert die sich dort daran beteiligen? Kleiner Scherz, aber die Zeit kommt wo wir Farbe bekennen müssen.

    Allen, die in Putin einen Agenten sehen sei folgende Überlegung nahe gelegt: Erst baut er das Land aus Ruinen wieder auf, wird vom Westen gejagt – dann läuft er über oder arbeitete immer schon für den Westen? Bei einem Silowiki der es übertreibt und Putins Leistungen zu Fall bringt hätte ich ja Verständnis für Skepsis – aber so?

    Meister Putin ist gut unterrichtet, er ist bestimmt der exzellenteste Spieler auf dem Feld.

    1. Nein, sanders ist keine Bedrohung. Der hat zwar die meisten Stimmen bei den demokratten, aber aufs Land umgerechnet hat er *weit weniger* Stimmen als trump. Dazu kommt, dass sanders *erhebliche Teile* der demokratten Wähler erschreckt und beängstigt. Das heisst, er hat zwar relativ viele (etwa 1/3) der demokratten Wähler, verschreckt aber zugleich erhebliche Wähler-Anteile Richtung trump, nach dem Motto „alles ist besser als ein Sozialist!“.

      Was trump betrifft, so wäre ich äusserst erstaunt, wenn er die Wahl nicht locker gewinnen würde. Bedenken Sie: Seine Leute haben reichlich Pfeile im Köcher, darunter auch große Kaliber.

      1. @Russophilus,

        nur ganz kurz zum Sozialisten: das haben „die Reichen“ wirklich sehr geschickt eingefädelt, eine Glanzleistung:

        Unterhaltung zwischen 2 Amis: „Hast Du eine Krankenversicherung?“ Antwort: „Nein, Gott bewahre – ich bin doch kein Kommunist!“

        Die Metro in Moskau hat mich etwas anderes gelehrt. Sowas kann sich der arme, rückständige Westen natürlich nicht leisten.

        1. Na ja, aber sanders steht nun mal in idiotistan zur Wahl. Nebenbei bemerkt würde der auch Russland keine gute Figur machen; er ist nämlich das, was *amis* unter „Sozialisten“ verstehen.

    2. @ Helm ab zum Gebet

      noch eine Überlegung: Wenn die (Sekte) eh alle in der Tasche hat, wieso macht sie den Sack nicht zu? Wieso das Affentheater (mit tiefen Staat, bösen Russen, kranken Chinesen etc.)? Damit sie die Sklaven bei Laune halten? Wozu der Aufwand?

      Was hätte ich an deren Stelle schon längst getan?

      Nachdem ich ihnen die Droge Luftgeld gespritzt habe. Nachdem ich sie in viele Staaten/Nationalitäten (mit dem entspr. „Historie“) zersplittert habe (und sie danach WUNDERBAR miteinander Krieg führen konnten). Nachdem sie mir die Ketten (=Erfindungen) für IHRE Versklavung schenkten (die ich ihnen stückweise anlege …).

      Hätte ich alle im Sack:

      Nach alldem hätte ich sie schon längst auf „überschaubar“ reduziert! Kriege? Seuchen? Beides? Wenn ich sie denn alle im Sack hätte … hätte ich den überschaubaren Rest gut vermengt und angekettet.

      Falls ich immer noch „Kreative“ bräuchte (für „noch bessere Ketten“ … aber auch als Nahrung für mich … Emotionen = Nahrung), hätte ich ein paar von denen auf eine Insel verfrachtet (z. B. Australien), wo ich ihnen einen König/Kaiser vorgesetzt hätte. Die hätten sich dann auch Arier oder Übermenschen nennen können; mir WURSCHT! Ihre Aufgabe wäre es gewesen: Ketten zu produzieren und abzuliefern … sonst nichts!

      Fazit: Was heute abgeht, wäre mit Sicherheit nicht auf meinem Fahrplan gestanden, WENN ich sie alle in der Tasche hätte.

      1. Sehr geehrter sloga, der Grund ist, das wir mit unserem Zeitrahmen, von max einer Genaration, IHRE Pläne die über Jahrhunderte reichen, überhaupt nicht Erfassen können, wir können / dürfen nur das Endergebniss, Erleben / Erleiden / Erdulden. Die einzige Schlussfolgerung, die wir aus der Geschichte ziehen können : SO NICHT
        Alles was nicht völlig mit der Geschichte bricht, ist kein Eigenständiger Weg von UNS Menschen. Nur der Rückgriff auf egalitäre Organisationsstrukturen, wo im großen Kreis / Thing, ALLES solange abgewogen wird, bis ALLE zu 100 % wissen , das ist mein Weg, das ist unser Weg. Alles dazwischen bis Heute, ist von IHNEN . Ist mit Ideologie Kontaminiert.

        1. @ Felix Klinkenberg

          Mir geht es in erster Linie darum, bestimmte Völker nicht doppelt und dreifach zu beleidigen. Diese Völker werden über Jahrhunderte dezimiert, bestohlen, gedemütigt … letztlich: zu unterwerfen versucht … was über die Jahrhunderte häufig auch gelang … nur nicht: FEST GEZURRT werden konnte (wie hingegen u.a. beim traurigen Rest der weißen Rasse … aber auch bei der gelben Rasse).

          Und gerade DIE sollen mit ihren offensichtlichen Feinden herum mauscheln … DAS ist das Problem … DAS ist eine glatte Beleidigung … VOR ALLEM ANDEREN: des gesunden Menschenverstandes.

          Den Slawen und „Gelben“ werden seit geraumer Zeit ihre Brüder und Schwestern „gestohlen“= umgepolt, vertrieben, versklavt oder getötet … UND das haben die bisher nicht mitbekommen??? Obwohl es sie unmittelbar anging?

          Motto: ICH (wertewestler) sehe ALLES … Russen? Chinesen? DIE sind zu dumm, um zu kapieren!

          Die Herrenmenschen WISSEN, was in den letzten Jahrhunderten (Jahrtausenden?) alles vorgefallen ist. WARUM sollen das „die obligatorischen Opfer“ (wie Russen oder Chinesen, die (noch) nicht völlig gebrochenen sind), mit tausenden Jahren an Tradition, nicht genauso wissen? Jene, die den Herrenmenschen dienen (Großteil der weißen Rasse) wollen es gar nicht „wissen wollen“, da sie über die Jahrhunderte häufiger Täter denn Opfer waren …

  8. Sehr geehrter Russophilus
    Als Fan der klassischen SF Literatur des letzten Jahrhunderts (nicht des neuen esoterischen Drecks) stand immer die Frage im Raum:
    Wie wird eine derart große Masse wie ein „Raum-Schiff“ bewegt?
    Ein hübsches Propaganda-Kunstwort, über dessen Bedeutung heute (nur ein paar Jahrzehnte später) kaum jemand mehr nachdenkt.

    Jeder hat sofort als Bilder mindestens (!) Startrek im Kopf, aber leider nicht mehr Laika.

    Immer wieder stellte sich in den Jahrzehnten im Hinterkopf die Frage: ja aber wie bewegt sich denn der fette gravitationsarme Affe auf der schiefen, reibungslosen Ebene denn nun durch den „leeren“ Raum? Den propagierten physikalischen Gesetzen nach.

    Physik schien da nur bedingt hilfreich, denn da war allenfalls die (sehr begrenzte) Nutzung von Gravitationskräften denkbar.

    Wie bringt denn ein Megatonnen-Raumschiff im „interstellaren Nichts“ nun aber genau die benötigte Energie auf um die Masse in Bewegung umzuwandeln? – genau betrachtet LEERE in den Erklärungsansätzen der Wissenschaft.

    Tja, vielleicht war die gute alte SF Literatur einfach nur der „alte Dreck“, der vor fff unser Hirn zumüllte. Der alte Dreck, an den wir glauben sollten.

    Je länger physikalische Widersprüche im Raum standen, desto mehr stimme ich den Standpunkten Ulrich Warnke zu:
    https://www.youtube.com/watch?v=DdlHVPQkYMU&t=62s

    Unser „Universum“ ist demnach ein reines Interaktionsgefüge des Bewußtseins mit dem des Geistes und dessen „Interaktion“ zwischen unserer Inter-, Innen- und Außenwelt.

    Die „Möglichkeit“ einer „Idee“ hätte seiner Theorie nach unglaubliche Macht …und wie sieht es gleich nochmal aus auf dieser Welt? WELCHE Möglichkeiten würde ein solches System bieten, wenn 99% der Individuen davon nichts wüßte?

    Ein offenes Scheunentor.
    Achten wir also auf JEDEN unserer Gedanken (!).

    In seinem Buch „Das Dritte Auge“ beschreibt Dahlke sehr exakt die Funktion des Organs der Zirbeldrüse.

    Unsere einzigartige Verbindung zur Welt. Wenn man dazu bei ihm nachliest, und über die Bedeutung der Zeilen nachdenkt, dann erschließt sich die Ursache von Epstein, Kirche, Medienmanipulation, Politik etc von selbst.

    WIR – JEDER Einzelne haben das Universum im Kopf, das Universum lebt mit uns und wird erst geformt von unseren Eingebungen, Ideen und Vorstellungen.

    Wir lassen bisher unsere Existenz von Mr. X fremd-bestimmen, weil wir von frühester Kindheit gelernt haben an ihn zu „glauben“.

    Die Frage ist: gestalten wir nun irgendwann endlich selbst unsere Welt, oder hören wir weiter schlafend den Einflüsterungen von Herrn X zu?

    Wir haben die Wahl.

    —————————–
    Wunschgemäß ausgebessert – Russophilus

  9. Die Nato Staaten können nur sehr schwer ihre Freude über den Ausbruch des Corona Virus in China unter Kontrolle halten. Gleichzeitig heucheln sie Mitgefühl um dann die Chinesen gleichzeitig zu verunglimpfen auf vielfältige Art und Weise. Ganz auf subtile Art nimmt der 3.Weltkrieg fahrt auf woran China und Russland nicht unschuldig ist durch ihre Appeasement Politik. Jetzt werden die Russen auch noch vom verrückten Erdogan vorgeführt der den Konflikt anscheinend in Syrien eskalieren will. So ganz habe ich nie verstanden wieso die Russen sich mit dem Islamfaschisten einlassen klare Kante ist die einzige Sprache die der Neoosmane versteht.

    1. Das, lieber Petersen, sehe ich ganz genau so! Aber – je länger dieser Krieg kalt bleibt, desto schlechter für die Dunklen. RU hat sich bisher gerade im Umgang mit Idioten sehr geschickt verhalten.

  10. „Donald der Anführer“ hat bloß vier Wörter gebraucht: „Wir fliegen zum Mars!“

    Gemeint hat er: „Scheißen wir doch gepflegt auf Hyperschall-Raketen. Wir können die Typen sowieso nicht mehr einholen, da wir viel zu lange auf der Dummy-Spur unterwegs waren. Da geht es mit der Kreativität leider stetig den Bach runter … ABER … Machen wir doch, was wir am besten können: „IRRATIONALES TRÄUMEN!“ … ähnlich einem Heroin-Junkie.“

    Mir fällt da nur ein: Das ist eine Sekte!

  11. Sehr geehrter Russophilus,

    besten Dank für die aktuelle Übersicht der Theaterbühne.
    Als kleine Ergänzung von mir zu dem Abstimmungsdesaster der demokratten bei den Vorwahlen in Iowa.
    Fleißige Anons haben ausgegraben, wer die Firma, welche die „auszählungs-app“ fabriziert hat am meisten finanziell unterstützt hat.

    Tatatata: Unser alter Menschenfreund George S. !!
    https://twitter.com/prayingmedic/status/1225114715161948162?s=12

    Keine weiteren Fragen.

  12. Danke für die neuen Anregungen, Russophilus.

    Obwohl der DAX wegen vermeintlicher Corona-Virus-Entwarnung auf neue Höchststände zustrebt, zeige ich mit neuem Update zum chinesischen Reporting, dass die Risiken verdammt hoch sind.

    Update (Meldung der chinesischen Regierung vom 06.02. mit Stand vom 05..02. um Mitternacht)

    Folgender neuer Stand (05.02.): Es sind 28.018 Menschen erkrankt und 563 gestorben. Die tägliche Zuwachs-Rate bei den Kranken beträgt 15,3 Prozent, bei den Todesfällen 14,9 Prozent. Beide Raten fallen erfreulicherweise rotz des erneuten Anstiegs der Fälle.

    Die Verdachtsfälle betragen 24.702 (+6,2 %).
    Die Gesamtzahl der wegen Kontakt zu Infizierten unter Beobachtung stehenden Leuten ist auf 186.254 gewachsen (+699 zum Vortag).
    Von insgesamt 282.813 identifizierten Leuten, die im Kontakt mit Infizierten standen, stehen nur 186.254 unter Beobachtung. 96.559 werden nicht überwacht!

    Meine Interpretation:
    Für den 05.02. wurden 5.328 neue Erkrankungen insgesamt gemeldet. Davon entfielen 2.987 (=56 %) auf Hubei. Die Infektions-Ausbreitung in anderen Landesteilen schreitet schnell voran (44 % der neuen Erkrankungen). Leider sind mir die Krankenstands-Daten nicht plausibel, weil sich unter Berücksichtigung der Gesundeten und Gestorbenen nicht der offiziell gemeldete Wert ergibt
    Von den 73 neuen Todesfällen entfielen auf die Provinz Hubei 70 und drei auf andere Provinzen, was ebenfalls für die fortschreitende Ausbreitung in ganz China spricht.

    Wenn jetzt vermehrt auch tödliche und schwere Krankheits-Verläufe in anderen Landesteilen auftreten, spricht das nicht unbedingt gegen den schon angesprochenen „Sonder-Umstand“ (evtl. 5G?) in Wuhan. Wie mir der Gesprächspartner der chinesischen Botschaft erklärte, werden inzwischen bereits viele Regionen Chinas mit 5G versorgt.

    Wie hier schon gesagt wurde, tendiert Elektro-Smog dazu, in Organismen durch Freisetzung von Radikalen oxidativen Stress auszulösen, der zum Zusammenbruch des menschlichen Immun-Systems führen kann und explosiver Vermehrung von Bakterienstämmen, Pilzen und Viren den Weg bereitet.

    1. Ich gehe durchaus davon aus, dass EMF dem Körper nicht zuträglich ist und dass manche Frequenzbereiche besonders gefährlich sind. Was ich aber ausschließe ist, dass das im vorliegenden Fall eine wesentliche Rolle spielt, einfach, weil die Regierung es dann deaktiviert hätte.

    2. Sehr geehrter HPB, nur ganz kurz, wir alle wissen ja das permanet neue Zellen, in unserem Körper gebildet werden, so das wir alle 7 Jahre, ein völlig anderer Mensch sind. Welche Zellen da gebildet werden, steuern wir mit unserem Bewustsein, wenn weiter Zellen nach altem Bewustsein gebildet werden, dann sind wir zB. emfindlich für bestimmte Schwingungen oder Erreger, wenn uns diese Schwingungen oder Erreger bewust sind, werden die neuen Zellen, nach diesem neuen Bewustsein gebildet und wir haben mit Schwingungen oder Erreger, kein Problem mehr. Selbst die zusammengebastelten Erreger, vor ein paar Jahren, haben mir die übliche Ansteckungs, Krankheit wird Integriert , Krankheit ist Integriert / Gesund, von max 1 bis 1,5 Tag , im Ablauf gekostet. Nur wenn das Bewustsein, von aussen gefesslt ist , Technik, Arzt, Pharma, werden die Zellen weiter nach dem alten Baumuster gebildet und die probleme bestehen weiter.

    3. Leider ist mir gestern ein Fehler unterlaufen. Die 44 Prozent beziehen sich auf Verdachtsfälle außerhalb der Provinz Hubei. Bestätigte Neuerkrankungen machten in Hubei 80 Prozent aus. Heute besteht etwa das gleiche Bild: 73 neue Todesfälle, davon 4 in anderen Provinzen (Tendenz steigend).

  13. — Thüringen – die Wahrheit —

    Nun, da merkel sich erdreistete, die Vorgänge in Thüringen als „unverzeihlich“ zu bezeichnen und Neuwahlen zu fordern, sollte es doch jedem klar sein, was da *wirklich* lief.

    Ein Aufstand gegen merkel und ein Aufstand gegen die gängige Unrechts-Praxis, eine legitime und amtlich zugelassene partei, die AfD, zu verhetzen. Illegal, wohlgemerkt.

    Und ja, *offensichtlich* war der „Coup“ sorgsam vorbereitet. Wie sonst wäre zu erklären, dass die AfD als zweitstärkste partei all ihre Stimmen einem FDP Mann gab?
    Auch sollte klar sein, dass Lindner (fdp) sein OK zu dem Bündnis gab. Und bitte, seien wir realistisch: Die FDP *braucht* dringend neues Stimmen-Potential und geht nun in Stellung, um jenen durchaus nicht unbeträchtlichen Teil der cdu Leute und Wähler aufzusammeln, die sich noch an das erinnern, wofür die cdu einst stand.

    Und es ist wirklich absurd, was da vor sich geht. Die cdu – die fast 12% Stimmen *verloren* hat und nur die dritte Geige spielt – *verlangt* von der fdp, keinesfalls mit der AfD – die über 12% Stimmen *dazu gewonnen* hat und deutlich mehr Abgeordnete als die cdu hat – zu koalieren, oder aber die cdu verweigere sich. Wie lächerlich.

    Worum ging es wirklich?

    Um zwei Dinge. 1) darum, die Schreckens-Herrschaft von merkel – auch über die eigene partei – langsam mal zu beenden und ein größeren Zerwürfnis innerhalb von cdu/csu und eine drohende Spaltung zu vermeiden.
    2) Die absolut undemokratische und illegitime Hetzjagd gegen die AfD Richtung Ende zu führen und zurück zu kehren zu einer Art Rumpf von rechtsstaatlicher demokratie.

    Und was tut merkel (wenig überraschend)? Sie *verlangt*, das illegitime Vorgehen nicht nur fortzusetzen sondern ihm sogar eine neue Schandkrone aufzusetzen. Sie sagt nicht mehr und nicht weniger als dass sie auf die Wähler scheisst und diese gefälligst solange neu zu wählen haben, bis ihr das Ergebnis zusagt. Hat sie vermutlich von der eu gelernt …

    Und die medien plärren und hetzen natürlich hach soooo empört mit.
    Nur – und das werdet ihr entweder bald kapieren oder eben erst blutend in den Trümmern der demokratie: Entscheidend ist *nicht* der Lärm der „Protestierenden“. Das Grundgesetz sieht nämlich nicht vor, grundlegende Entscheidungen nach Lärmpegel zu treffen. Was das Grundgesetz verlangt ist, den Wählerwillen zu respektieren. Die AfD hat deutlich mehr Stimmen als z.B. cdu und spd. Das ist es, was zählt. Klein bleibt klein, auch wenn es noch so viel Lärm macht, freitags hüpft, Autos anzündet und Leute ins Krankenhaus prügelt.

    Den Willen der Wähler nicht zu respektieren ist das, was wirklich demokratie-feindlich ist.
    Die AfD hat ihre Stimmen korrekt den Vorgaben des Grundgesetzes folgend erhalten – und kräftig *zugelegt*. Nahezu alle anderen parteien haben Stimmen *verloren*.

    Das ganze Geschrei ist letztlich nur der Beleg dafür, dass die Plärrenden das Grundgesetz und die demokratie nicht respektieren. *Sie* sind es, gegen die wir kämpfen müssen! Nicht die AfD

    Und bitte: Es sollte doch jedem mit einem halbwegs funktionierenden Gehirn klar gewesen sein, dass die zunehmend offensichtlich illegitime merkel diktatur sich nicht ewig halten konnte. „Die AfD ist nicht akzeptabel!“ zu plärren ist umso idiotischer, je mehr Bürger wieder und wieder sagen „Oh doch, das ist sie. Sie aber, Frau merkel und ihre ‚linken‘ Rechtsstaat-ignoranten zündelnden und hetzenden Kumpane sind es, die nicht länger akzeptabel sind“.

    Letztlich läuft die ganze Anti-AfD Hetze darauf hinaus, die weiterhin wachsende Anzahl der „unartigen“ AfD Wähler im Volk zu verteufeln. demokratie geht anders. Sie basiert im Kern auf dem Willen der Wähler. Das plärrt ihr doch von allen Türmen – haltet euch gefälligst auch daran und hört auf, uns zu tadeln.

    Eure Aufgabe ist es nicht, uns Wähler zu beurteilen. Eure Aufgabe ist es, uns zu gehorchen und unseren Willen umzusetzen.

    1. Sehr geehrter Russophilus, aber doch nicht in einer Oligarchie, da kommt es für die Angestellten, darauf an, den Willen ihrer Herren, am besten schon im Voraus zu erahnen, um seine Herren gewogen zu stimmen.
      Für die Herde müssen Sie, ein Intressantes und fesseldes Theaterstück, auf der Bühne organisieren, wo ab und an wenn die Herde, den alten Schauspielern überdrüssig geworden ist, neue Schauspieler auf die Bühne gebracht werden müssen, damit die Herde, sich weiter gut Unterhalten fühlt und ist.

    2. Das die Menschen das glasklar genau so sehen wie Sie, das zeigen die Kommentare unter diesem Artikel auf Welt.
      https://www.welt.de/politik/deutschland/article205641483/Merkel-Thueringen-Wahl-unverzeihlich-CDU-darf-sich-nicht-beteiligen.html
      Die Redaktion stoppte offensichtlich die Kommentarfunktion nach 94 abgegebenen Kommentaren.

      Zumindest wurde seit zwei Stunden kein weiterer veröffentlicht.
      DAS viele zusätzliche ähnliche in der „Schleife“ hängen/zensiert werden sieht man sehr gut an der (für dieses Medium) unglaublich hohen Zahl der „Likes“, bei denen die veröffentlicht wurden.
      https://share-your-photo.com/img/468df155ae.png

      1. Man muss dabei auch mal Folgendes sehen: Die Mehrheit der Kommentare gegen merkel und die Verbrecher-Bande ist offensichtlich derart überwältigend, dass sogar die „welt“, die zu den sehr wenigen gehört, die üblicherweise noch Meinungsfreiheit in den Kommentaren zulassen, offenbar zu Zensur greift.

        Warum?

        Weil das die zündelnden und gewalttätigen antifas unterstützende offizielle Narrativ, das die AfD als exotische bedeutungslose Extremisten-partei zeichnet, die einheitspartei-Krakenarme dagegen als gesund und die Sicht des größten Teils des Voolkes wiederspiegelnd *um jeden Preis* gerettet und am Leben erhalten werden muss. Gelingt das nicht, begreifen die deutschen, dass sie mit der einheits-partei einer gewaltigen Verarsche und Lügenserie aufgesessen sind, bricht das System zusammen und die Verbrecher-Bande muss gehen und sich schlimmstenfalls sogar vor einem Gericht einfinden.

        Das aber, das verlogene Narrativ aufrechtzuerhalten ist schwer möglich, wenn das Volk in *sehr vielen* Kommentaren „Nein. Es reicht!“ sagt – und dafür noch Tausende(!) von „likes“ bekommt.

        Übrigens wird sich in der Zeit nach merkel auch *drängend und dringend* die Frage stellen, wie die rechtsstaatliche demokratie geschützt werden kann vor Verbrechern wie jenen, die seit langem die Macht für sich rauben und den erklärten Willen der Bürger *ignorieren* und bewusst zu ihren Gunsten verbogen „interpretieren“.

        Es gilt der deutschen (und eu-ropäischen) Version des „tiefen staates“ entschieden entgegen zu treten und unbeugsam darauf zu bestehen, dass das Grundgesetz respektiert wird. Dort steht unmissverständlich, dass nicht wir denen dienen, sondern dass die uns zu dienen haben.

        Es ist höchste Zeit, dass wir, der „Souverän“ das schmutzige und illegale Spiel des regimes beenden und klar sagen „Erfüllt unseren Willen und dient uns – oder geht, und zwar ins Gefängnis!“. Weil in *unserem* Land das Grundgesetz maßgeblich ist und nicht verlogene Märchen.

        1. Jetzt wurde der Artikel der Welt (zu den Kommentaren wurde nur noch ein „Merkel Freundlicher Kommentar oben hinzu gesetzt) auf UNSICHTBAR gestellt.
          Ich kann ihn (außer mit obigem Direktlink) nicht mehr auffinden.

          Neu: die Eilmeldung, die FDP hätte einen Antrag auf Auflösung des Thüringer Landtags gestellt.

          UNFASSBAR was hier vor unseren Augen Live stattfindet.

            1. @ Russophilus
              Durch den „Rücktritt“ Kemmerichs UND der offiziellen Verlautbarung der CDU keinesfalls Neuwahlen zuzulassen dürfen wir gespannt sein, was die Theaterbühne jetzt noch auffahren wird.

              Die WELT betreibt übrigens mindestens seit 2015 aktiv und massiv Zensur. FAZ und SZ haben damals die Funktion komplett eingestellt.
              Ich konnte es damals kaum glauben, als mein Welt Account nach einem Kommentar zum Thema Flüchtlinge am Münchner Bahnhof gesperrt war. (Da stand nur die unschuldige Frage drin, wie sich das auf unser Sozialsystem auswirken würde).
              Also frisch angemeldet unter einer anderen E-Mail Adresse mit dem Effekt, das der neue Account ebenso gesperrt wurde. Nach dem achten Versuch habe ich damals schlicht aufgegeben bei diesem „ach so seriösen“ Medium.
              Seit dem letzten Jahr werden nicht die Accounts gesperrt, die Kommentare werden schlicht nicht veröffentlicht. Man ist wohl dazu übergegangen die Benutzer in Ihrem Verhalten zu „beobachten“.

              1. Der entscheidende Punkt ist, dass die thüringer sich Neuwahlen – und mithin der Vorgabe der bundes-cdu – verschließt.

                Wie so oft muss man Kontext und Hintergrund sehen:

                merkel ist erledigt. International klar und offensichtlich und national zunehmend auch, wenn auch noch weniger offensichtlich weil übertüncht.
                Aber: „merkel“ meint nicht nur die Person, es meint auch das „merkel-System“, z.B. und insb. auch die merkel cdu.

                Zweitens ist klar, dass, u.a. durch merkels Weg-Würgen von jedem, der auch nur in die Nähe der Wahrnehmung von nicht 100% pro merkel kam, die cdu keinen Nachfolger in petto hat. akk ist nur eine merkel Sprechpuppe und merz, den man gerade ausmottet, ist auch nicht gerade ein Liebling des Volkes.

                Es *wird* notwendig kommen, was kommen *musste*; Teile der cdu sind von der Angst getrieben, bald schon von den Trögen weg zu müssen und eine partei zu haben, die a) massiv Stimmen verloren hat und b) mit Abspaltungen rechnen muss.

                *Das* ist, was wir da gerade sehen. Die thüringer cdu hat einfach nur als erste Landes-cdu die Reissleine gezogen. Die Alternative war, der spd auf dem Weg Richtung 5 – 10% zu folgen.
                Und wohlgemerkt: merkel hat rein gar nichts mit dem zu tun, was früher mal die cdu war. Es bietet sich für cdu’ler also fast drängend an, „den Weg zurück zur eigentlichen (früheren) cdu zurück zu gehen“, wozu auch gehört, die AfD – die de fakto weite Teile der früheren cdu Linie vertritt – nicht mehr unter Dauerfeuer zu nehmen.

                Ähnlich ist es mit wohl nicht unerheblichen Teilen der fdp Leute. Die haben keine Lust, auch weiterhin um die 5% herum zu erreichen und jedes Mal die große Zitterpartie zu erleben. Für die liegt es nahe, sich attraktiv für cdu Wähler zu machen und zudem auch weiterhin den Eindruck zu verstärken, fast wie die AfD aber schön sauber und system-konform zu sein, um bei der AfD Wähler abzugreifen.

                Das in Thüringen ist nur an der Oberfläche ein Krieg gegen die AfD. Darunter ist es ein Krieg gegen die gnadenlose merkel-Diktatur und die Vorbereitung auf die Zeit nach dem merkel Monster.
                Mag sein, dass merkel sich noch ein letztes Mal durchsetzt, aber die Lunte brennt und es werden weitere cdu Gruppen ausbrechen und nicht mehr merkel Diktat folgen – zumal man eher davon profitiert, im Wahlkampf keinen merkel-Auftritt zu haben.

                1. Russophilus , danke für ihre Ausführungen und zu ihrer Aussage die Lunte brennt.
                  Ich möchte mich dazu kurz äussern.
                  Herr Kemmerich von der FDP ist zurück getreten worden, nun bevor er noch geselbstmordet wird oder seine Kinder vor ein Auto laufen, kann ich das sogar nachvollziehen, diesen Linksfaschisten ist alles zu, zu trauen. Er ist sehr unsanft aus seinen Dornröschenschlaf gerissen worden, hat er doch bis jetzt geglaubt, er lebt in einer Demokratie. Da schlug ihn der kalte Wind des Hasses der „Demokraten“ entgegen, so dass er ganz schnell unter Mutters stinkenden, muffigen Rock zurück geschlüpft ist . Er ist halt kein „tapferes Schneiderlein“ sondern ein Friseur mit sechs Kindern, wer will es ihn verübeln und eigentlich ist er noch mehr Held, als ich, der bloß diese Zeilen schreibt. Er hat uns einen großen Dienst erwiesen, auch wenn ich das mehr seiner Naivität zu rechne, so wurden durch sein Opfer, sicherlich viele schlafende Hunde geweckt und damit hat er eine Lawine in Gang gesetzt, die in ihren Auswirkungen, ähnlich Dimensionen annehmen könnte wie die Aussage von Schabowski 89 zur Grenzöffnung, das gilt ab sofort….. https://youtu.be/b3qVjwzgC2A

        2. Lieber Herr Russophilus,

          Sie schreiben:
          „Übrigens wird sich in der Zeit nach merkel auch *drängend und dringend* die Frage stellen, wie die rechtsstaatliche demokratie geschützt werden kann vor Verbrechern wie jenen, die seit langem die Macht für sich rauben und den erklärten Willen der Bürger *ignorieren* und bewusst zu ihren Gunsten verbogen „interpretieren“.“

          Über das „Danach“ scheinen sich hinter den Kulissen schon einige Menschen Gedanken zu machen. Einer der führenden Köpfe ist dabei Markus Krall. Er hat einen Art „Leitfaden“ für die ersten 100 Tage nach dem Systemwechsel geschrieben, der sich „Die bürgerliche Revolution“ nennt und im März erscheinen wird.

          Derweil berichtet er in Vorträgen, was diese „Revolution“ am jetzigen System verändern muss.

          Er spricht von einem Staats-Neuaufbau und hat dazu ganz konkrete Vorschläge:

          – Verringerung der Staatsquote auf 25%, dann 12,5 %
          – Abbau des Beamtenapparats um 95%
          – komplette Rentenreform (an Kinder gekoppelt)
          – Einwanderungsreform
          – Rückabwicklung der Energiewende
          – Abschaffung der Staatsmedien
          – Datenschutz vor Überwachung
          – Machtbegrenzung der Politiker (Haftungsregelung)
          – Amtszeitbegrenzung der Politiker
          – Mindestqualifikation für politische Ämter
          – Koppelung der Diäten an die Einkommen
          – Wahlrechtreform: entweder Wahlrecht oder Transferleistung (Subventionen, „Hartz4“)
          – Verbot staatlicher Verschuldung
          – Goldstandard
          – Dezentralisierung des Staates durch Stärkung der Kommunen
          -Abschaffung Länderfinanzierung
          – Stärkere Verankerung der Werte (z.B. Stärkung von Ehe und Familie) usw.

          Hier ist einer seiner Vorträge:
          https://www.youtube.com/watch?v=ZtUGCJZsMgY

          Um ein gutes Netzwerk aufbauen zu können, wurde die „Atlas-Initiative“ gegründet (nach dem Buch von Ayn Rand „Atlas shrugged“) https://atlas-initiative.de/

          Markus Krall geht davon aus, dass unser deutsches und europäisches Wirtschaftssystem Ende 2020/Anfang 2021 durch eine große Bankenkrise kollabieren wird und dass eben, wenn das System kippt, schnell zu handeln sein muss, bevor alte Strukturen wieder an die Macht gelangen.

          Darauf wollte ich gerne Sie, diesen hervorragenden Blogbetreiber, dessen sehr bereichernde Artikel ich seit langem meist still mitlese, und die vielen guten Kommentatoren aufmerksam machen!

          1. @Ulli aus A.

            Etwas Fundamentales jedoch hat er vergessen WIEDER Grundgesetz konform werden, d.h. zum Beispiel den Passus bezüglich der Verfassung die sich das deutsche Volk nach der Wiedervereinigung gibt, ist nachwievor hängig – und zwar im ROTEN BEREICH d.h. KRIMINELL hängig, wer DAS missachtet gehört an den nächsten Lampenmast gehängt.
            DENN wenn das kommt, dann kommen auch alle anderen Fragen endlich auf den Tisch ! Wer glaubt sich daran vorbeimauscheln zu können der ist ein Narr !

            1. Hier fehlt noch weit mehr fundamentelles:

              Hier wiederum wiederspreche ich dem krall aber ganz heftig!
              Den selben Scheiss lesen wir bei mises.org

              – Verringerung der Staatsquote auf 25%, dann 12,5 %
              – Abbau des Beamtenapparats um 95%
              (Wer soll den das Land verwalten ? Rothschild/goldman sachs u.a direkt oder was? Justiz in PRIVATHÄNDEN?
              STAATSHOHEITLICHE AUFGABEN in Privathänden????)

              – komplette Rentenreform (an Kinder gekoppelt)
              (?????? Was ist mit den tatsächlich geleisteten Einzahlungen der Kinderlosen im Zwangssystem???)
              – Einwanderungsreform
              – Rückabwicklung der Energiewende
              – Abschaffung der Staatsmedien
              (Und? Wer bleibt dann? Privatmedien mit Privatinteressen ????)
              – Datenschutz vor Überwachung
              (Prima, die Milliardäre haben wieder mal Interessenschutz umsonst !)
              – Machtbegrenzung der Politiker (Haftungsregelung)
              – Amtszeitbegrenzung der Politiker
              (Und die evtuellen Putins Deutschlands werden gleich mit ausgebremst, ja?)

              – Mindestqualifikation für politische Ämter
              – Koppelung der Diäten an die Einkommen
              (Wo ist die Beschneidung der JETZIGEN Diätenhöhen ? Wo ist die juristische Aufarbeitung bisheriger Verbrechen?)
              – Wahlrechtreform: entweder Wahlrecht oder Transferleistung (Subventionen, „Hartz4“)
              (?????)
              – Verbot staatlicher Verschuldung
              – Goldstandard
              (Wo ist die Darlegung der wirklichen Funktion- wo bleiben die bisherigen Staatsschulden, wo bleibt die Enteignung
              der kriminell erworbenen Materiellen Werte der Milliardäre wie Gold Firmen Ländereien uvm. ????!)
              – Dezentralisierung des Staates durch Stärkung der Kommunen
              (Also wie bisher – föderalistischer Scheissdreck mit Förderung maffioser Lokalstrukturen)
              -Abschaffung Länderfinanzierung

              – Stärkere Verankerung der Werte (z.B. Stärkung von Ehe und Familie) usw.
              Und wenn alles finanziell Zusammenbricht glaubt Herr Krall dass die bisherigen Machtstrukturen sich mitaufgelöst haben ( durch was oder wen??) und die Macht nebulös im Nirgendwo herumschwebt oder wie?
              Wie möchte Herr Krall denn die die bisher an der Macht sind von dort vertreiben?
              Was passiert mit bisherigen Eigentumsverhältnissen?

              Reichlich unausgegoren das Ganze!

              1. @ Luzifer

                Gut, die offenen Punkte anzusprechen. Wenn ich es richtig verstanden habe, war bei Krall von einem 100-Tage-Programm bei Neustart die Rede.
                Da bleibt noch Etliches nach dem 100. Tag zu tun!!

                Der Goldstandard wird dann natürlich die gleichen Tücken offenbaren, die Marx schon im „Kapital“ vermerkte. Wenn nämlich überbordende Importe durch Gold-Lieferung zu begleichen sind, muss die umlaufende Geldmenge dem Goldbestand entsprechend reduziert werden.
                War alles schon da und wurde als Krisen-Auslöser identifiziert.

          2. Was ich bei Herrn Kralls Visionen vermisse ist
            – Friedensvertrag und Beendigung des Weltkrieges
            – Wiederherstellung der deutschen Souveränität, u. A. Kündigung des 2+4 Vertrages, der diese umfänglichst einschränkt.
            – Abzug aller Truppen der Siegermächte, Schließung oder Übergabe der Militärbasen
            – Kündigung aller Geheimverträge die die dt. Souveränität einschränken, z. B. Bzgl. der umfassenden Spionageaktivitäten der Siegermächte und des Mossad
            – Wiedereinsetzen der Verfassung
            – Die mit einem echten Friedensvertrag einhergehenden Fragen z. B Rückgabe oder Abtretung seit 1918 besetzter deutscher Territorien lasse ich mal außen vor.
            – Abschaffung der Feindstaatenklausel in der UN-Charta

            So lange hier ein Grundgesetz herrscht, was nach HLKO klar und unmissverständlich die von der Besatzungsmacht eingesetzte Rechtsordnung in einem besetzten Gebiet ist, und Fragen der Souveränität nicht geregelt sind, so lange sind Herrn Kralls Visionen bestenfalls als naive Augenwischerei, schlimmstenfalls als eine weitere Schicht verlogene Ablenkungspropaganda und Volksverarsche innerhalb der deutschfeindlichen, fremdbestimmten Staatssimulation „BRD“ zu betrachten. Denn so lange ein Land nicht souverän ist, kann es über solche Reformen gar nicht entscheiden.

            Gruß Mohnhoff

  14. Warum 100 Jahre Unsinn in der Wissenschaft, welche auf Bestellung erst Wissen schafft, fragen Sie?

    Weil vielleicht die Kardinalslüge ständig neu gedeckelt werden muss?

    Raumfahrt ist Traumfahrt, mehr nicht.
    Niemand verlässt diesen „Plan“eten, es ist nicht möglich.
    Und warum sind sich hier immer Alle plötzlich einig? Amis, Russen, Chinesen usw.
    Warum gibt es bei „Rakentenmotoren“ keine Sanktionen usw…?????

  15. Werter Russophilus, mit meinem ersten Kommentar in diesem Faden bin ich wieder Mal übers Ziel hinausgeschossen. Wohl deshalb, weil ich auch nicht frei von der Aufgeregtheit bin, die gegenwärtig überall spürbar ist. Ich hoffe, Sie vergeben mir. Ich werde versuchen, meine Sichtweise darzustellen.

    Werte Dörfler, es gibt zwei Pole der Beschreibung des gegenwärtigen Welt-Zustandes.

    – Es ist vorbei, die Dunklen haben gesiegt. Alle wichtigen Handelnden sind letztlich deren Agenten.
    – Die Menschheit marschiert schnurstracks Richtung tausendjähriges Reich der Harmonie und des Weltfriedens.

    Beide Zustandsbeschreibungen, die sich so oder in abgeschwächter Form in der gesamten Wahrheitsbewegung wiederfinden, sind mAn unrealistische Extreme. Wie immer ist die Wahrheit irgendwo dazwischen:

    https://www.bilder-upload.eu/bild-1405cc-1580991039.png.html

    Wir leben in einer polaren Welt. Die negative Kraft – Yin – ist wesenhaft zerstörerisch. Über Jahrhunderte, sogar Jahrtausende, war sie auf dem Vormarsch.
    Die positive Kraft – Yang – ist wesenhaft aufbauend, kreativ, schöpferisch. Sie wurde immer mehr zurückgedrängt, was sich in der Welt wiederspiegelte. In der Wissenschaft, wie es in Russophilus Artikel angesprochen wird, in der Kunst – man gehe in eine Ausstellung von Gegenwartskunst, in Wirtschaft und Politik etc.
    Die positive Kraft wurde immer weniger sichtbar, auch durch die Medien, die ihr Augenmerk fast ausschließlich auf Negatives richten. Aber sie hielt nach wie vor dagegen – und sie sammelte sich schließlich.
    Seit den 1960iger Jahren gibt es eine Umkehrbewegung, die ihren Höhepunkt in der jetzigen Zeit hat. Die negativen Kräfte werden von den positiven Kräften zurückgedrängt. Man schaue sich die Veränderungen seit 2015 an, als die Dunkelkräfte noch felsenfest davon überzeugt waren, ihre NWO stehe unmittelbar vor der Tür. Das Gegenteil ist inzwischen der Fall.

    Das Zurückdrängen der negativen Kräfte (verkörpert durch den TS) durch die positiven Kräfte ist inzwischen unumkehrbar!

    Die positiven Kräfte werden weltweit repräsentiert durch Führer wie Putin, Trump, Xi und deren Leute, und hierzulande beispielsweise durch Politiker wie Höcke und Maaßen, Blogger wie Russophilus und den N8wächter, den Volkslehrer etc.

    Beim Betrachten des obigen Bildes ist gut zu sehen, wie sich Yin und Yang durchdringen. So sind Trump und seine Leute beispielsweise keine strahlenden Engel. Die meisten der Kämpfer gegen den TS sind in dem gegenwärtig noch (!) herrschenden System groß geworden. So mancher hat dementsprechend Dreck am Stecken.
    Was aber entscheidend ist, ist, dass sie JETZT gegen die Dunkelkräfte und den TS kämpfen.

    Meine Ansicht ist, dass bereits im Jahr 2017 die goldene Ära des 21. Jahrhunderts für die Menschheit begonnen hat. Wenn man sich umschaut, ist zu sehen, dass diese Ära kein Friede, Freude, Eierkuchen oder ewiger Weltfrieden ist. Das wird sie auch nie sein. Yin existiert weiter.

    Es kommt für Yang darauf an, die negativen Kräfte soweit wie möglich zurückzudrängen und in Schach zuhalten. Es gibt allen Grund für Zuversicht und Vertrauen in unsere Kraft.

  16. Wie lautete doch ein Wahlslogan der AfD auf einem Wahlplakat?
    „Wir hängen nicht nur Wahlplakate auf“
    Wohl denn, weiter in Richtung einer AfD-Demokratie. Hier bezeichnet sich auch jemand als Nationalsozialist. Genauso wenig wie der Nationalsozialismus etwas mit Sozialismus zu tun hat genauso wenig hat die AfD etwas mit einer Alternative für Deutschland zu tun. Sie ist lediglich die Alternative für einen versagenden Staat der sich ausschließlich für Profitmaximierung einsetzt und die Menschen dabei vergisst. Die Alternative steht bereit, die Überwachung weiter zu verbessern und den Konzernen die Pfründe zu sichern.

    1. Sie irren sich gewaltig! Der Nationale Sozialismus hat mit dem internationalen Sozialismus einen gemeinsamen Nenner:
      *Der Bürger ist nichts, der Staat ist alles. *
      Darum dreht es sich. Sozialismus braucht einen übergeordneten Feind bzw ein solches Ziel. Bei den Nazis war das der verrückte und kontraproduktive Judenhass, der Arierwahn und so weiter, bei den heutigen Sozis ist es „Klima“, die Gretology.
      Immer aber wird der Bürger gegängelt, entrechtet und entmachtet. Der einzelne zählt nichts.
      Natürlich steckt hinter jedweiligem Sozialismus eine zutiefst inhumane Grundeinstellung – und da hat es Gemeinsamkeiten mit dem Faschismus und einfachen Diktaturen.

      1. @Seepocke
        „Sie irren sich gewaltig!“
        Was Sie betrifft, stimmt das!

        „Der Nationale Sozialismus hat mit dem internationalen Sozialismus einen gemeinsamen Nenner:
        *Der Bürger ist nichts, der Staat ist alles.*“
        Stimmt nicht!
        Hitler in etwa selbst: „Der Staat ist nichts, das Volk ist alles, sofern seine Bürger den Interessen des Volkes dienen und ihre Individualinteressen diesem Umstand nachordnen!“

        Das kann ich Ihnen anhand einer ganzen Reihe von Quellen, die ich übrigens auch schon den aufmerksamen Lesern in Form eines zentralen Links zur Verfügung gestellt habe, explizit nachweisen.

        Der NationalSozialismus hat unter dem hehren Ziel der Einheit des Volkes dessen Interessen vertreten, wie niemand zuvor und auch niemand danach! RotFront hingegen vertrat das Prinzip „Teile, Zersetze und Herrsche“.

        Nachdem deren Schlägertrupps systematisch damit begannen, Teile der Bevölkerung zu tyrannisieren, wurde als Reaktion hierauf die SA aktiv und hat dem blutigen Treiben, was damals bereits schon durch falseFlagOperationen gestützt wurde, ein knallhartes Ende gesetzt.

        Übrigens profitieren Sie heute noch von einer ganzen Reihe an damaligen Maßnahmen zum Wohle des Volkes, den Ausbau des Bismarckschen Renten- und späteren Sozialversicherungssystems z.B., der Arbeiterwohlfahrt, dem Mutterschutz, den Kuren, den Anspruch auf Urlaub und Regenerationszeiten, etc. Hier muss der Name Robert Ley erwähnt werden, und zwar jenseits der üblichen angelsächsisch-zionistischen Lügen hierüber.

        Jene FeindKräfte aber hatten außer in der Gegend herum zu kotzen und sich bis heute persönlich zu bereichern, nichts Vergleichbares zu bieten.

        Verbreiten sie Bitte keinen Dünnpfiff. Das übernehmen seit Jahrzehnten bereits solche, die es glauben, besser zu können!

        1. Korrekt!

          Daher bedürfe es auch einem Verhältnis von über 50:1 um diese geniale Idee zu zerstören, bis heute.
          Es hätte die Gehilfen von Herrn x und y zu Fall gebracht.

          Aber Herr Hermann, es fehlt das Grundwissen bei vielen da sind wir uns einig.
          Die Umerziehung hat perfekt funktioniert.

    2. Ihr Geschichtswissen ist mangelhaft.
      68iger? oder 68iger Eltern.
      Denn NS muss man verstehen, dazu muss mach auch offen sein, alte Sichtweisen ablegen.
      Die 12 Jahre waren das letzte Bollwerk gegen die Zustände von Heute….

        1. Ohne diese 12 Jahre gäbe es hier nichts mehr, da wären nämlich die Tscheka und die Ehrenbürger über ganz Westeuropa hergefallen.
          Die momentane Treuhandverwaltung der BRD ist gerade zuständig.

          1. Sie wissen aber schon, dass die Sowjetunion *nicht* versuchte, einen möglichst großen Teil unseres Landes zu erobern, oder? Nebenbei bemerkt haben die Russen – anders als amis und brits – *nicht* gezielt und geplant massenhaft Zivilisten massakriert.

            1. Wer hat die russischen Revolutionen gestartet?
              Wer hat seine Agenten verteilt (Liebknecht, Luxenburg und co.)
              Wer wurde mit viel Geld z.B aus Amiland zu Dutzenden zurück nach „Russland“ geschickt?
              Na wer waren denn die Bolschewiken wirklich?
              Wer hat die Weimarer R. erschaffen usw.
              Die Fragen können wir endlos fortsetzen.

              Manches geschieht auch Präventiv!

              wer hat nach dem ersten Teil des letzten 30jährigen Krieges Mio Deutsche verhungern lassen? Ausgeplündert usw.
              Wer hat am Ende und danach 15Mio Deutsche vertrieben, ermordet, verstümmelt, vergewaltigt, beraubt usw???

              Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Menschen in der Ukraine sich über die Deutschen gefreut hatten, nach dem Holodomor usw….

              Nein nein, ohne wirkliche ernsthafte Recherche reden die Leute nur das vorgegeben nach.

              Die herrschende Geschichtsschreibung ist die Geschichtsschreibung der Herrschenden

                1. Warum?

                  Weil man mit Fragen oft weiterkommt als wenn man erklärt usw.

                  ist oft Energieverschwendung.

                  Ich kann mir nicht vorstellen, dass gerade Sie dies nicht wissen sollten. Ihre Arbeit ist doch sonst immer grossartig.

                  Und wegen dem Strafgesetzbuch

                  1. Wildes Andeutungs-Gefuchtel bringt niemandem etwas und riskiert missverstanden und falsch interpretiert zu werden.

                    Natürlich müssen Sie die Antworten nicht liefern. Dann allerdings lassen Sie auch die Fragen.

                    1. sollte ich jetzt jeden „wilden Andeutungspunkt“ aufschlüsseln?
                      Ich habe Literaturhinweise genannt und werfe hier bestimmt keine Spinnereien ins Feld.
                      Offen Diskutieren wird zusehens immer schwieriger heutzutage.

                      Der „Meinungskorridor“ wird immer schmaler.

                      Wie waere ein Schwenk zur Traumfahrt?

                    2. Ich denke, Sie werden nur sehr schwer einen anderen Ort finden, der breitere Korridore bietet und mehr Freiheit zulässt als dieses Dorf.

                      Aber auch hier gelten Regeln und ein Hinweis des Dorf-Polizisten ist verbindlich und nicht endlos zu ignorieren oder zu diskutieren.

                      Meine Antwort auf Fragen wie „was wiegt schwerer für Sie, das Wohlergehen des Dorfes -oder- ‚eigentlich waren die Nazis die Guten‘ oder ‚das deutsche Reich lag genau richtig!‘ zu propagieren“ wird *immer* sein „das Wohlergehen des Dorfes“.

                      Wer mich vor die Wahl zwingen will, der sollte das zumindest geschickt und nach meinen Vorgaben tun; und sei es auch nur, weil auch ein Dorfpolizistsich nötigenfalls durchsetzen kann wenn er muss.

                      Nebenbei bemerkt: Mir scheint, dass es immer weniger Leute gibt, die auch *hören* – und verstehen – können. Auch Zwischentöne. Dabei gilt: Man sollte immer mindestens so gut hören können wie man brüllen möchte.

            2. (gelöscht)

              ———————————–
              Ich war wirklich geduldig mit Ihnen, aber Sie hören nicht auf, ausschließlich Ihre Sicht als allein und einzig richtige zu propagieren und fast missionarisch zu agieren. Dass Sie uns obendrein nochmal Gedeon reindrücken wollten, nehme ich übel.
              Wohlgemerkt, ich setze Sie – noch – nicht vor die Tür, weil ich den Eindruck habe, dass Sie es gut meinen. Aber ich verwarne Sie scharf – Russophilus

              1. Ach, werter RP, das „vor die Tür setzen“ hatten sie doch schon willkürlich besorgt. Das ich es gut und redlich meine-was nützt es? Ich kenn das. Wenn es dann schon wieder vollkommen falsch von ihnen behauptet heißt, „ich wolle ihnen und der Bloggemeinde Gedeon aufdrücken“-während ich ausdrücklich darum bat, ungeachtet der Person, die INHALTE mal sachlich zu werten, zu diskutieren!
                Der unglaubliche Aberwitz dabei ist, das mir niemand bekannt ist, der innerhalb eines logisch nachvollziehbaren Programms u.a. auch eine segensreiche Zusammenarbeit mit Russland einfordert…
                Sei es, wie es sei-ich weiß nicht, was sie wieder dazu veranlaßt hat, alles einzustampfen-ich ahne, das ihnen meine kritische Betrachtung des/der Hoffnungsträger(s) mißfällt-wenn ich so sehe, was sie andererseits so durchlassen an puren wirklich unsubstantiierten infantilen Meinungen-so sei es, es ist ihr Blog.
                Ich bringe, brachte nichts (im Gegensatz zu manch anderem), ohne es wenigstens zu begründen-missionieren oder das unterstellte „ich, ich, ich“ liegt mir fern-zum nachdenken anregen wollte ich, sie brauchen mich nicht extra zu verwarnen!
                Was sollte ich mir noch irgend Mühe machen, Gedanken-seien sie auch noch so ehrlich und gut gemeint zu schreiben-um einfach, ob nun unabsichtlich oder auch absichtlich missverstanden gelöscht zu werden?
                Es ist hier von ihnen nicht gewollt und gut.
                Ich weiß, was demnächst kommt.
                Alles was noch ehrenhaft war wurde vor 75 Jahren getötet, die übrigen Reste danach.
                Viel Glück-die paar ehrlichen Deutschen eh, aber auch unsere ehrlichen russischen Brüder sowie alle anderen ehrlichen aufrechten Menschen aller anderen Nationen/Völker werden es brauchen.

                1. Halten Sie mich für dumm?

                  Wenn es dann schon wieder vollkommen falsch von ihnen behauptet heißt, „ich wolle ihnen und der Bloggemeinde Gedeon aufdrücken“-während ich ausdrücklich darum bat, ungeachtet der Person, die INHALTE mal sachlich zu werten, zu diskutieren!

                  Sie haben nur die Masche geändert. Wir sollen G’s Inhalte lesen und einfach ignorieren, dass es *G’s* Inhalte sind.

                  Das zumindest Sie felsenfest davon überzeugt sind, es doch nur gut zu meinen, müssen Sie nicht wiederholen.

                  Und nun hören Sie auf zu missionieren und diskutieren Sie *mit* uns – oder gehen Sie.

                  1. @Russophilus
                    Ich mach es mir mal einfach-denn es gibt auch andere, die sehr klaren Geistes ausleuchten-und aufschreiben. Leider wird es nicht würdigend genug zur Kenntnis genommen werden!
                    http://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=508981
                    Es sind allerdings u.a. diese kleinen feinen Puzzlesteine an ungeheuerlicher Dreistigkeit, die aufzeigen, das eine solche „Alternative“, die unter Meuthen, Weidel, v. Storch&Co. in zusätzlicher NATO-und Israeltreue keine mehr ist…
                    Natürlich müßten sie diese abscheuliche „Nummer“ um ihre Bedeutung der Dorfgemeinde richtig klar werden zu lassen als Volltext bringen-sie wissen ja, viele machen garnicht erst den Link auf-und am besten die Schweinerei mit ihren eigenen Worten noch herausstellen (sie können das, wenn sie wollen!).
                    LG

                    1. Nein, viele machen den link nicht auf, weil sie bei einem link auch darauf schauen, *von wem* er kommt.

                      Was die oh so fürchterlichen *Beweise* dafür, dass die AfD auch nur eine Systempartei sei angeht: Sie werden in diesem Land (und vielen anderen auch, aber besonders hier bei uns) *gar keine* partei gründen, geschweige denn am Leben erhalten können, wenn Sie zu gewissen Zugeständnissen (primär in der Form von Bekenntnissen) nicht bereit sind.

                      Solche Beweise können also auch belegen, dass man in der AfD genug Verstand hat, um das System nicht blöde frontal anzugreifen. Gefangenen-Revolten, zumal hirnlose grobe, enden recht zuverlässig mit toten Gefangenen und einem Lagerleiter, der höchstens mal durch etwas Lärm beim Lesen gestört wurde.

                  2. PS.:
                    Sagen sie mal, merken sie eigentlich was?
                    „Sie haben nur die Masche geändert. Wir sollen G’s Inhalte lesen und einfach ignorieren, dass es *G’s* Inhalte sind.“
                    Sie knallen mir schon wieder mit „Masche“ eine Unterstellung rein, reiten auf den Namen rum-ja, klar, der hat sich nun mal Gedanken gemacht und es aufgeschrieben, wollte es zur Diskussion in der Partei stellen-und nun?
                    UND wenn es der auferstandene Stalin mit dem auferstandenen Hitler zusammen so aufgeschrieben hätten-wissen sie-es würde NICHTS daran ändern, dass es das beste und einzig wahre und mögliche wäre, aber klar, wir lehnen es aus Prinzip wegen dem Ersteller/Namen ab!
                    Echt jetzt?
                    Da scheint ja jemand der „neue“ Gottseibeiuns für sie zu sein-aber begründen sie es bloß nicht…
                    Da kann man ja nur noch resignieren.

                    ——————————
                    a) Sie schätzen mich falsch ein, können mich aber aufgrund Ihrer missionarischen Fixiertheit einfach nicht verstehen.
                    b) Ihr Aufenthalt hier ist beendet. – Russophilus

        2. Ach so?
          Sie gehören doch zu Jenen, die diese Art der historischen Entwicklung keinesfalls bedauern. Oder irre ich mich da?
          Als Zyniker können Sie vermutlich noch eine Menge Erfolge verbuchen. Für eine sachliche Aufarbeitung unserer Geschichte reicht das sicherlich nicht.

      1. Wessen Geschichtswissen hier mangelhaft ist darüber kann man sich m.E. nicht streiten. Die Millionen von Leichen die dieser sich Nationalsozialismus nennende lange Arm der Kapitaldiktatur gekostet hat sollte hier jede Relativierung verbieten.

        1. Da die Wahrheit den Schutz des Gesetzes braucht, ist es schwerlich darüber zu sprechen.
          Sie haben ihr Guido Knopp Geschichtsbild, bitte…..

          Das lässt mich auch schliessen, dass Sie Harald Lesch seriör finden im Bezug auf die „Wissenschaft“……

          Von mir aus gerne, es kommt der Tag.

          Ich würde mal Rhonhof, Bradberry,Clarke,Menuhin,Zündel,Rudolf usw. lesen, hilft versprochen.

        2. Einfach nur dummes FramingGeschwätz!
          Was außer Erbrochenem haben Sie denn an Fakten zu bieten? Außer der ewigen Leier, dass Hitler u. a. zunächst als Prellbock gegen Stalin insbesondere auch von der „USElite“ teilfinanziert wurde?
          Da war er nicht der einzige. Die Entmachtung der Zaren folgte ähnlichen angelsächsischen Verlockungen.

          Ich glaube, dieser thread könnte recht lang und heilsam werden.

          Wer von Beiden den längeren derart teilweise geförderten Finanzschwanz hatte, ist im Nachhinein völlig irrelevant.

          Was zählt ist der Massenmord Stalins am eigenen Volk und seine Einbindung in die alliierten Kräfte. Derweil Hitler sich gegen seine hinterfotzigen Finanziers und Unterstützer und gegen das mörderische Regime im alten Russland rüstete, um die Welt von dieser Pest zu befreien.

          Oben habe ich einen Link gepostet, der zeigt, dass Putin von derselben Oligarchenbande an die Macht gebracht wurde und ihnen dann zum Erstaunen der Beteiligten den Stuhl vor die Türe gesetzt hat, so dass ein Teil dieser Mistkerle und Volksschädlinge ihr Heil in der Fremde suchen mussten.
          Es ist immer noch das Ansinnen dieser Leute, dem Russischen Volk ein ähnliches Schicksal wie dem Deutschen Volk zu spendieren. Zunächst auf die seichte Tour, von Jelzin bis Gorbatschow, wobei ich einer ganz ordentlichen Nachhilfe bedurfte.
          Falls das nicht klappt, mitKrieg – der steht noch aus!

          Wenn Sie von einer Kapital- oder Finanzdiktatur sprechen, dann sprechen Sie von der akuten Gegenwart und von Jenen, die damals wie heute als die Urheber betrachtet werden müssen.
          Sie haben weder von der nationalsozialistischen Bewegung noch von den Umständen, durch die das Reich damals geknechtet wurde, die geringste Ahnung!

          1. Wir diskutieren über Inhalte und Sachfragen – *nicht* über Teilnehmer! Diese Vorgabe gilt für alle.

            Zu Russland rate ich Ihnen dazu, Ihre Sicht zu erweiternn. Stalin-Russland ist nicht gleichzusetzen mit dem Russland unter seinen Vorgängern. Und zumindest ein erheblicher Teil der Toten unter Stalin ist einer ihm dringend erforderlich erscheinenden „Säuberungs-Aktion“ zu verdanken und nicht etwa schlichter Mordgier.

            1. korrekt

              Das Stalinbild muss besonders betrachtet werden…
              nicht ohne Grund wurde er auch „gestorben“

              die „Blochins “ hatten viele Gesichter

            2. Ich diskutiere auch nicht über Teilnehmer! Wie kommen Sie darauf?
              MordGIER unterstelle ich keiner einzigen dramatischen Größe jener Zeit! Säuberung passt schon eher, ist aber trotzdem Mord, wie bei Soleimani. Mord ist eine bewusste Handlung gegen das von Gott gegebene Leben.

              Es geht mir auch nicht so sehr um Russland, sondern um jene Kräfte, die das alte Russland zu Fall gebracht haben. Es sind dieselben Kräfte, die auch heute sehr erfolgreich wirken.

              Noch etwas zum Thema.
              Dass sich bloß niemand in Trump täuscht! Sie haben das ganz sauber dargelegt. Trump ist für mich eine neue Speerspitze des Zionismus. Das öffentliche Schauspiel mit Pelosi halte ich für eine starke Inszenierung. Das Geschwätz um die Deutung seiner Strategie wird noch verstummen, wenn die Zeit dafür reif ist. Ich weiß noch nicht, was man diesem Mann an militärischen Ressourcen aus dem Kellergeschoss der USA in Aussicht gestellt hat. Er ist jedenfalls für mich ein heißer Kandidat für die Offenlegung von Geheimnissen, bei denen seinen Gegnern und der Weltöffentlichkeit der Mund vorerst weit offen stehen bleibt.
              Ich hoffe, dass ich mich irre!

              1. *Sie* haben Stalin erwähnt und zwar in einem eindeutigen Zusammenhang.
                Aber Sie haben insofern recht, als wir wohl nicht über die leute diskutieren müssen, die die Zarenfamilie ermorden ließen und Russland zu Jahrzehnten des Leidens verurteilt und übrigens auch Millionen Russen ermordet haben.

  17. Dies und Das. Danke für den Artikel und bitte verzeihen Sie mir , dass ich nicht weiter darauf eingehe. Im Jahr 2019 schrieb ich hier, dass Thüringen zersplittert wird, durch die Wahl. Damals schrieben Sie, Russophilus zurück und fragten, woher ich die Information nähme. Leider hatte ich keine Antwort. Es war Intuition oder Bauchgefühl. Bis jetzt scheint mir meine Intuition recht zu geben. Thüringen wird zersplittert. Eine tragfähige Regierung ist nicht in Sicht. Warum??? Überall im Land gab es Koalitionen mit irgendwelchen Parteien , warum nicht in Thüringen? Dieses kleine Land ist auf Eis gelegt worden, von ganz oben, aus Südafrika. Warum? Was ist in Thüringen/Weimar so wichtig? Dies sind nur Gedanken, viele Fragen, wie immer keine Antworten.

    1. Ich will Ihre Einschätzung nicht in Frage stellen, aber ich sehe nicht dass Thüringen zersplittert wurde. Wenn, dann wird die partei-Landschaft, die weitgehend durch die einheitspartei bestimmt war/ist zersplittert. Oder, präziser, die Spaltungsrisse werden nun *sichtbar*.

    2. Sehr geehrte/r Stubido, nun Weimar, war eines der Kristallisations Zentren des Deutschen Geistes, der mit der Reichsgründung getötet worden ist. Am Deutschen Geist soll die Welt genesen und zwar nur daran, nicht an den Maschien. Der Deutsche Geist ist für die Herrscher der Welt, wohl so Gefährlich, das sie IHN immer, unterm Kampfstiefel halten.

        1. Denkbar ist ja vieles, aber, ehe das nun noch weiter an Beachtung zunimmt: Hallo? Nur weil ein seltsamer Typ so etwas plant (oder zumindest mit dem Gedanken spielt), heisst das nicht, dass das ernst zu nehmen ist.

  18. Zu Idiotistan hätte ich nun noch etwas anzumerken:

    Ein optisch-manipulativer Zufallsfund (par Excellence) von soeben:
    Bei der Rede zur „State of the Union“ gestern gab es natürlich das übliche emotionale Spektakel um eine überraschende Familienzusammenführung eines zurückkehrenden Soldaaten mit seiner Familie für die Kamera.

    Interessant an dem Video ist aber der Timestamp exakt bei 1:50:
    Da trifft der heimkehrende Soldat seine Frau wieder und beugt sich vor um sie zu begrüßen. DAHINTER steht in GROSSAUFNAHME dann WER genau?

    DAS wird im bewegten Bild ins Unterbewußtsein eines jeden Zuschauers mal so RICHTIG schön mit den Emotionen des Ereignisses vernetzt, auch sofern er das Gesicht nicht sofort identifiziert – DANACH ist es stets mit der dahinter auftauchenden Figur verbunden!

    Dahinter steht GUADIO!
    Ja, genau der!
    War demnach ein geladener Gast.
    Anschauen und Staunen.
    https://www.youtube.com/watch?v=OxAudlCKvjg

  19. @Russophilus
    KORREKTUR:
    Guadio taucht erstmals sogar bei 1:15 rechts am Rand auf – zu Beginn der ganzen Theater-Szene der hochemotionalen „Familienzusammenführung“…

    Selbst wenn man vom Fach ist muss man sich Filmsequenzen mehrmals widerholt ansehen – und danach erst wirklich BEGREIFEN wie perfide diese Inszenierung genau war.
    Die geht dort direkt in das Fach des unbewussten Schubladenschranks an Erinnerungen für Emotionen, der das Label „Familie, Glück, HEIMKEHR“ trägt. Im Schrank des Unterbewusstseins wird ALLES gespeichert, das was wir je wahrnehmen.

    Conclusio: meiden Sie bewegte Bilder, dort hat Ihr Gehirn – auch mit hervorragendem Vorwissen und Abwehrreflexen – keinerlei Zeit um „vorbereitet“ zu sein auf das präsentierte. Dieses wird einfach „nur“ gespeichert. Macht aber später IHRE Denkstrukturen aus.

    1. Hervorragend! Wieder einmal ein sehr gelungener Griff in die Trickkiste der PsychoInfiltration. Ganz hervorragend. Hier hat sich alligator79 wiederholt als hervorragender Sekundant von Daniele Ganser zu erkennen gegeben.
      Kleines „Gedicht“ zur Ergänzung:

      Cave Canem Trump
      Alter Geist, Neues Gewand
      CaveCanem USA
      Noch Ist Israel Nicht Gar

      —————————
      Wunschgemäß ausgebessert – Russophilus

      1. Ich empfand den Beitrag von alligator79 als interessant und lesens- und überdenkenswert, keine Frage, aber: Ich weiss aus Erfahrung, dass man mit einiger Übung nicht hilflos ausgeliefert ist. Man *kann* solche Gehirnwäsche und Manipulationen erkennen – und dann wirken sie *gegen* jene, die sich ihrer bedienen.

        In diesem Sinne freute ich mich auch über den Beitrag der Graphik-Fachfrau dieser Tage. Solche Hinweise können vielen einiges besser erkennbar machen.

        1. „und dann wirken sie *gegen* jene, die sich ihrer bedienen.“

          Absolut richtig, Russophilus!
          Das ist ein Phänomen, ein wunderbares Phänomen, ähnlich der Phänomene, die z.B. durch Meme befruchtet werden. Bilder sagen oft mehr als 1000 mühsame Worte.

        2. Russophilus, sehe ich genau so! Wenn man diese Dinge erkennt und sich bewusst darüber ist, will sagen, wenn man sich intensiv mit Manipulation usw. befasst wie das hier mit Sicherheit viele machen, wirken sie nicht mehr beim Adressaten.
          Ist ja auch bei akustischen Informationen so; der Normalbürger wird durch die Mangel gedreht, Gehirngewaschen vom feinsten, der kritische Mensch hat ganz andere Denkmuster wenn er zB. mal Nachrichten vom dlf hört oder gar die tagesschau (schwarzer kanal…).

  20. Werter Russophilus.
    Vielen Dank für Ihre Anregungen.
    Einfach grossartig für den Geist und dafür Vielen Dank an Sie !

    Ihren indirekten Hinweis darauf „An Ihren Taten sollt Ihr Sie erkennen“ habe ich für mich übernommen.
    Damit komme ich bisher sehr gut klar.

    Ich erwische mich immer noch beim plötzlichen Bejubeln von Toren meines Fussballteams. Meines FC HANSA. Ich hinterfrage nicht und jubel einfach drauf los und bin glücklich wenn mein Verein gewinnt.

    Auch bin ich sehr glücklich über die anwesende Userschaft. Kritisch. Zweifelnd. Jung und Gesetzt. Neue User die aufwachen, dieses Blog in Frage stellen und mit neuen Ideen alles hinterfragen.

    Ihre Moderation, hochgeschätzter Milizionär, finde ich persönlich grossartig. Eine Art die mir sehr gefällt.

    Dankeschön dafür an Sie werter R.
    Auch allen mitschreibenden Usern danke ich sehr.
    Hier mitzulesen und mitzuschreiben erfüllt mich.

    Dankeschön dazu an Alle !

    Ich glaube und hoffe 15 Jahre Stillstand für D enden.

    Eine Frau Merkel hasst Deutschland.
    Das glaube ich ehrlich.
    Solche Personen wurden im System der DDR gefördert.

    Das ist kein Märchen. Zusammen mit der Ideologie der DDR wurde ein hassenswertes Deutschlandbild aufgebaut.
    Die DDR war gut und die BRD ein imperialistisches hassenswertes System.
    Eine Frau Merkel hat alle Stufen des DDR-Bildungssystems durchlaufen und mit Bravour abgeschlossen.

    Studium in der UdSSR (Russland).

    Das war nur der Elite vergönnt.
    Durchgesiebt durch die Stasi.
    Systemfeinde hätten solch ein Studium nie erhalten !
    Opportunisten auch nicht.
    Da war das MfS akribisch in seiner Vorauswahl.

    Und dann noch das endgültige OK durch SED-Kader ?
    Merkel so durchgewunken ?
    Eine unscheinbare Kirchenmaus ?
    Nein. So ging das nicht in der DDR !

    Auch andere SED-Kader haben darauf geachtet Ihre Klientel bestmöglich in Posten zu bringen.
    Unglaublich wie eine Frau Merkel durch die Schulsysteme der DDR geglitten ist. Und eines der allerhöchsten Studien im Ostblock erlangt hat.

    1. Und doch hat nun auch der *sichtbare* Teil des regime Zerfalls und Untergangs begonnen.

      Übrigens, das nur am Rande, gibt es bei merkel, wenn ich mich nicht sehr falsch erinnere, auch Hinweise auf cia Verbindungen.

    2. Liebe(r) vidga,

      bitte nicht denselben Fehler zweimal „erdulden oder ertragen“.
      Die DDR war für mich genau so wenig ein Unrechtstaat wie das III. Reich.
      Was für ein Gewicht lastet auf einer kleinen, auf wenig Raum lebenden, einst intelligenten und von Gott begnadeten Nation zwischen zwei großen und schweren und trägen Mühlsteinen, die sich zudem stets das Versagen der gesamten irdischen Menschheit zum Vorwurf machen lassen muss?

      Machen Sie sich voller Zuversicht weiter Ihre eigenen Gedanken darüber und seien Sie nicht enttäuscht, außerhalb solcher Gemeinschaften, wie dieses „Dorf“ sie repräsentiert, in einen Kloakenpool zu fallen, sobald sie es verlassen, in dem es sich sehr schwer schwimmen lässt!

      Deswegen verweile ich zum Beispiel bereits wieder länger an diesem Lagerfeuer als ursprünglich beabsichtigt.
      Gott zum Gruße!

    3. vidga

      6. FEBRUAR 2020 UM 22:49 UHR

      An der der ex DDR und dem Ostblock kann und darf man kritisieren, ja !
      Aber auf die Idee, dass das Miststück vor allem den zio_ Auftrag hatte die ex DDR (und heute ganz Europa !! Also incl. die Völker des westens) zu zerstören kommen Sie scheinbar nicht?
      Den Werdegang des Vaters des färkels in einer zionisten faschisten (polacken-) Armee, Kasmierczack (mir egal wie der drecksack richtig geschrieben wird!), übergehen Sie ohne weiteres Bedenken und Nachdenken.

      Die hemmungslos faschistische nato-Osterweiterung findet bei Ihnen ebenso wenig Beachtung, wie in der Kanalisation lebende RUSSISCHE Kinder NACH der Übernahme des Staates Russland
      durch west DS, Milliardäre und Militär unter der goldman sachs Knute.
      Es ist ihnen vollkommen egal dass der „wertewesten“ die gesamte Welt unter Anwendung ALLER verfügbaren Mittel faschistisch terrorisiert.
      Während west- Milliardäre Tageseinkommen von etlichen Millionen genießen, die Interessen unter inkaufnahme Millionen von Toten in der ganzen Welt hemmungslos durchsetzen zeichnen Sie das Bild von einer „sozialistischen Diktatur“ und schwallen gehirnbefreit von „Ideologie der DDR“.
      (es braucht Sie auch nicht weiter stören, wenn ein paar Jahre nach Fall der DDR „plötzlich“ 7 Millionen im bähährdäh „Schlaraffenland“ durch finanzfaschisten Auftrag vom Vasallenstaat in H4 geprügelt, sogar Kindern das Existenzminimum weggekürzt, und die Wohnung zwangsgeräumt wird)

      Eine RADIKALE WIRKLICHKEITSVERWEIGERUNG nennt man sowas! Es IST offensichtlich!

      Hier ein kleiner Link für Interessierte wie es im KZ der „freiheitlichen westwerte “ mittlerweile auf der Arbeit standartmäßig so zugeht (hurra, hurra, hurra!)

      https://arbeitsunrecht.de/weiss-die-industriegewerkschaft-bauen-agrar-umwelt-ig-bau-eigentlich-noch-was-auf-dem-bau-abgeht/

      Schauen Sie weiter ihren so „wichtigen“ fussball !

      1. Vergessen habe ich in der Aufregung die Massenmorde und Vergewaltigungen an Deutschen durch Verbrecher-und Abfall Import dieses färkels im Auftrag ihrer Chefs aus dem westen.

      2. Wer es sehen möchte, kann es.
        Andere bestaunen die glänzende Fassade. Diese halbblinden Mitläufer sind der unterstützenswerte Personenkreis für diejenigen, die innerhalb der glänzenden Fassade leben.
        (damit meine ich keinesfalls Vidga, oder sonstige hier)

        Die Deutschen fühlen sich in der geschaffenen Blase, was ist gut, was ist schlecht, sicher.
        Was man über die sogenannten Darstellern auf der Bühne in Thüringen denken soll?
        Gut, dass sowas alles hier früher oder später zur Sprache kommt.
        Sonst würde man glauben, man ist in einem Irrenhaus und hat nur vergessen, seine Medikamente zu schlucken.
        Danke für den Link.

        Danke für Ihre Anregungen, Informationen und weil Sie viel Zeit für Ihre Arbeit verwenden, lieber Russophilus.

      3. Werter Luzifer.

        Sicherlich gibt es zum Werdegang einer frau merkel noch weitere Aspekte.
        Wichtig ist mir allerdings zuvorderst dieser Aspekt der Bildung und Ausbildung. Man kommt nicht zu den allerhöchsten Weihen eines Bildungssystems in einem staat wie der DDR ohne komplett durchleuchtet und für gut befunden zu werden.

        Und dazu gehörte es eben auch bestimmte Dogmen verinnerlicht zu haben.

        … und ja, meinen wichtigen fussball werde ich auch weiterhin schauen. Irgendwo muss ich meine seele doch auch mal baumeln lassen um nicht so arg zu verbiestern.

        (vidga – https://de.wikipedia.org/wiki/Wittich)

        1. @vidga:

          „Wichtig ist mir allerdings zuvorderst dieser Aspekt der Bildung und Ausbildung. Man kommt nicht zu den allerhöchsten Weihen eines Bildungssystems in einem staat wie der DDR ohne komplett durchleuchtet und für gut befunden zu werden.“

          Jaja nur:
          Der westen ist und war kein Anfänger in Sachen Infiltrierungen, sondern es ist dessen „Kernkompetenz“!
          Bewiesen in hundert Ländern.
          Russland wurde ebenfalls von innen heraus zersetzt, das ist unbedingt zu bedenken.
          merkel war und bleibt eine Zerstörerin. Es liegt in IHR, nicht in der DDR Ideologie welche sicher auch seine Schwächen hatte.
          Diese Schwächen hatte man ja ausgenutzt. (auch die Russlands!)
          Der westen ist hier nicht so anfällig, da er nicht über mAn feste Dogmen arbeitet wie der ehem. Osten, sondern selber tiefgründig SUBVERSIV .
          Der oberste Auftrag des Ostens ergab sich mMn schon sehr deutlich aus den Namensbeigebungen während der westen weitgehend (wohlweislich) weiche Ausdrücke verwendet, wie liberal, demokratisch usw. sprich, schwammig agiert.
          Die infiltrierungen des Ostens durch den westen: Der Osten war schon lange vorbereitet um die Spezialisten der Zerstörungen (wie merkel) in die richtigen Positionen zu hieven.
          Die haben ja nicht bei NULL angefangen.
          U.a. das Geldsystem des westens ist seit Jahrhunderten diesem bekannt mit seinen Auswirkungen und dementsprechend vorrausschauende Handlungen sind seit ebenso lange bekannt.
          Wie lange man ganze Kontinente (nicht nur einzelne Staaten) umdreht ist den Kolonialmächten mit der Muttermilch eingeimpft worden.
          Im Prinzip ist das sogar Jahrtausende alt.
          Da reichen nur ein paar Leute die an sensiblen Stellen schlafen und die Sache ist für Angriffziele wie u.a. die DDR gelaufen.
          WÄRE der Osten (innerhalb weniger hundert km in seiner Einflussphäre herum) nur annähernd so agressiv wie der westen (sprich so wie er im westen dargestellt wird), wäre ihm mAn einiges erspart geblieben.
          Gruss

      4. Lucifer,

        ich teile zwar nicht die Atmosphäre eines gewissen Hasses, in welcher Sie Ihre Kritik geäußert haben, aber inhaltlich haben Sie völlig Recht.

        Was diese dunkle Kreatur, anders kann ich nicht von ihr sprechen, im Leben abgeliefert hat, lässt einen richtig dreckigen und hinterfotzigen Charakter erkennen. Vom Westen in den Osten, dort als eine nachwachsende Zentralfigur im SED-Staat, dann ohne erkennbare Skupel zum Wendehals mutiert und als Kanzlerin an die Spitze des wiedervereinigten Ds gehievt, ein Vasall ISraels, vermutlich als Jüdin geboren und zur Protestantin befördert.

        „Europe Award of Merit“Inhaberin der höchsten Loge Israels, B’nai B’rith, wie auch ihr BimbesVorgänger Kohl. Motto der jüdischen Loge: „The Global Voice of the Jewish Community“.

        Als höchste Verräterin des Deutschen Volkes, da in ihren Entscheidungen gegen das Grundgesetz handelnd, vertritt sie unmittelbar israelische FeindInteressen und laviert mit ihrer charakterlosen Gefolgschaft wiederholt haarscharf an der Grenze zu Krieg und Frieden.

        Sie hat sich als Schirmherrin eines der bedeutendsten Waffenhändlerringes, eines zunehmend verkommenden Justizsystems, eines zerfallenden Bildungssystems und eines bereits maßgeblich verfallenen Sozialsystems zu erkennen gegeben, welches sie den Interessen der Banken geopfert hat. Darüber hinaus ist sie für die Flutung Ds mit ganz überwiegend nichtsnutzigen Migranten verantwortlich.

        Dahinter gleich der ebenso charakterlose Rollstuhlfahrer als ehemals finanzministerieller Steigbügelhalter und Brüsseler Großkotz, der dort das Tafelsilber Ds zum Schleuderpreis anbot und zusammen mit den dortigen Verbrechern an der aus rein natogebietsstrategisch begründeten Vertilgung der griechischen Volksfinanzen und der damit einher gehenden Verscherbelung nationalgriechischen Eigentums zu ebensolchen Schleuderpreisen an die internationale PrivatFinanzmafia beteiligt war. Der Trick, das griechische Volk mittels ausufernder Kredite inform wertloser Papiere in die Falle zu locken, um wieder einmal ordentliche RealWerte in deren vermutlich ansonsten schwarze Kanäle zu spülen, war wieder einmal von Erfolg gekrönt.
        Auch ein Verräter ohne jegliche Skrupel, der besoffen lallend, öffentlich seinem Sprecher Dr. Michael Offer dessen Rücktritt offerierte.

        Man kann nur sagen: „Pfui Teufel!“

        Was bitte soll man von solch einem Duo erwarten? Die politische Realität in Berlin ist voll von derlei Verrätern.

    1. Zu Thüringen wurde hier ja schon alles erstklassig gesagt, danke an die fleissigen Denker und Schreiber.
      Als kleine Ergänzung nur ein kleiner Witz.
      Warum werden bei Beschwerden von Altparteifuzzis im Regimereichstag von den Saaldienern keine Tabletten ausgegeben?
      Ganz einfach, Arschlöcher erhalten immer nur Zäpfchen.
      Ich hoffe der war nun nicht soo flach.
      Grüsse an alle, und viel Schaffenskraft!

    2. 1) Na ja, *offensichtlich* reicht es beim „stärksten Militär der Region“ nur dazu, hinter Zivilisten versteckt – sprich, unehrenhaft, feige und wie terroristen – zu handeln.

      2) Zerstört werden muss israel nicht. Aber die „Beine“, mit denen es ständig zu Tatorten läuft, sowie die „Arme“, mit denen es eine Verbrechens-Untat nach der anderen begeht, müssen offensichtlich gebrochen und dauerhaft verkrüppelt gehalten werden.

      3) Es gibt eine nach wie vor gültige Festlegung der den israelis zugewiesenen Gebiete. Darauf muss der terrorstaat israel zurückgeführt und nachhaltig begrenzt werden. Und natürlich sind gigantische Reparations-Zahlungen an Palästina fällig.

      1. Sehr geehrter Russophilus, der Siedlerkoloniale Chasaren Staat israel, hat ja darum bisher keine Staatsgrenze Ausgewiesen, weil sie, mit der Bildung ihres Staat noch lange nicht fertig sind . Das als Ziel vom Staatsgründer und Eigentümer vorgegebene Eretz Israel, geht von den Pyramiden Ägyptens, bis zu den Stufenpyramiden Mesopotamiens, umfast Teile von der Türkei und von SauArabien, also agiert die IDF, ausschließlich auf Israelischem Hoheitsgebiet. Das teilweise noch von Fremden Völkern besiedelt wird .Die normative Macht des Faktischen
        ( und ein paar Hundert Atomwaffen ), hat der Weltöffendlichkeit , die Realität anzuerkennen beigebracht. In 100 oder 300 Jahre ist es geltendes Völkerrecht. Im moment ziehren und Schenieren sie sich alle noch ein bischen. Aber der Gründer denkt und Handelt in Jahrtausenden.

      2. Ich warte schon eine Ewigkeit darauf, dass solche von Ihnen genannten „Therapiemaßnahmen“ endlich greifen und zur Gesundung der Selbstwahrnehmung und des Wertegefüges diese kleine Staates am östl. Mittelmeer führen. Bislang konnte ich noch nicht einmal ein „Schlag auf´s ungezogene Patschehändchen“ wahrnehmen – vermutlich sicher aus gutem Grunde.
        Ich hoffe , dass die Syrer und Russen Verständnis und Geduld dafür haben.

    3. kid, typische Masche dieser drecks zios! Benutzen Passagier- und Zivilflüge um sich dahinter zu „verstecken“ oder die Luftabwehr zu „behindern“.
      Auf ganzer Linie kann man israel einfach nur als eines der miesesten Abschaumlöcher dieser Erde bezeichnen! Auch dass am Zaun zu Gaza 1000de Menschen angeschossen und teilweise abgeknallt werden…
      In „unseren“ westlichen ach so demokratischen die Menschenrechte hochhaltenden „werte““gemeinschaften“ wird darüber selbstverständlich nicht berichtet. Viel wichtiger ist doch der superbowl in amärrika!
      Man kann nur noch kotzen.

      1. ps. was mich besonders schmerzt ist, dass wenn ich mit zb Arbeitskollegen über diese Themen spreche, die nichts davon wissen und für die ist Assad der Fassbomben werfende Unmensch der sein eigenes Volk mit Giftgas massakriert. Wenn ich dann klar mache, dass dem nicht so ist, dass das auch kein Bürgerkrieg war / ist sondern dass der westen und seine schergen Proxis ausgebildet, ausgerüstet und finanziert haben, kommt ein ungläubiger Blick und im Hinterstübchen kann man geradezu mit ansehen wie das vom propagandaapparat einprogrammierte Band von der Echokammer / Fakenews / Verschwörungstheorie abläuft. Dann Überforderung und schlussenlich ein wegwerfendes Resignieren, schnell was anderes denken… zu kompliziert…
        haben DIE schon geschickt eingefädelt.

    4. Tja ….Auserwählte glauben wohl, so etwas zu dürfen auf Grund ihres „Auserwähltenstatus“.

      WER auch immer die Auswahl traf für die Auserwähltheit der Auerwählten, und vor allem WARUM derjenige sie traf, wird wohl für immer ein auserwähltes Rätzel bleiben !

      1. @JFK

        Nein, das ist ganz und gar kein Rätsel, es ist ganz einfach eine Möglichkeit strategisch die Weltherrschaft zu erlangen – eine Psycho-Sekte die automatisch alles ‚Fremde‘ unterjocht/zerstört. Es war die altägyptische Priesterkaste – genauer die 22 Hierophanten die sich so ewige Herrschaft über die Erde sichern wollen.
        Das einzige Mittel dies auszuhebeln ist dass jeder einzelne erkennt und das Herren-Sklaven System ablehnt und stattdessen durch ein auf das WIR ausgerichtetes Bewusstsein ersetzt das in der Folge zu einem vollen Menschen führt der automatisch immun ist und völlig natürlich ALLES nötige tut und veranlasst.
        Im Prinzip ist das sogar auch die einzig mögliche sinnvolle Weiterführung wenn es den Hierophanten gelingen würde die volle Herrschaft zu erlangen, dann müssten sie umschalten oder zugrunde gehen denn das Herren-Sklaven Bewusstsein stagniert und kollabiert sobald es sich nicht mehr ausdehnen kann.
        Die Russen und Chinesen sind sich dieser Fragen mittlerweile SEHR bewusst, ganz im Gegensatz zu uns hier in der Hölle der totalen Verwahrlosung.

      1. habe ich mehrmals.
        Fazit, der Meinungskorridor wird durch den Dorfpolizisten festgelegt und überwacht. Was soweit in Ordnung ist, weil das Dorf nicht in die Schusslinien geraten soll und eventuell, weil der Dorfpolizist eine andere Sichtweise habe.

        Da ich ja schon viele Jahre jeden Artikel hier lese und für oft sehr gut erachte, ist dies in Ordnung.

        Was die Kommentare betrifft, zeigt sich immer wieder die Blase und das devote taktieren einzelner Dorfmitglieder.
        Dies ist Geschmackssache…

        Am Ende ist es besser die Beiträge ohne die Kommentare zu lesen. Es trübt nur den Einblick.

        Eine dezente Frage
        gbt es die Möglichkeit einzelne Kommentatoren privat zu kontaktieren?

        mgf

        1. Lieber vintage,

          ich bin auch schon raus geflogen, da ich mich nicht an die Regeln gehalten habe. Das geht völlig in ORDNUNG.
          Dieses Blog ist das moderateste und geduldigste, dass mir bisher unter kam.

          Die Toleranzschwelle ist ungemein hoch und ohne jegliche Zensur. Der Blogbetreiber appeliert in nachvollziehbarem Interesse an den Intellekt der Dörfler. Der ist gemäß meiner Erfahrung weit über dem Durchschnitt angesiedelt. Selbst Emotionen sind geduldet, was mitunter schwierige Zustände erzeugt, aber dem Menschlichen Achtung zollt.

          Es ist nicht einfach, ein solches Blog zu betreiben. Das Spektrum der Kommentatoren ist breit, sehr breit.
          Ohne Regeln, die von einer Gemeinschaft geachtet werden, zerbricht sie.
          Wir können das zur Zeit in den unterschiedlichsten politischen Landschaften beobachten.

          Was mich betrifft
          https://bisskultur.de oder
          Ruht gegenwärtig! Wenn die Wut besonders hoch ist, kotze ich in den eigenen Eimer.

          https;//bisskultur.net
          je nachdem…

          Ich verstecke mich nicht. Wer mich kennt weiß das.
          Sollte ich dabei vielleicht drauf gehen, mache ich von „OBEN“ weiter.
          ANTIFAGesindel verursacht bei mir lediglich Brechreiz, aber keine Angst.

              1. Impressum heißt das Losungswort!
                😉

                Aber mal AN ALLE, was mit ANAL oder Arschkriecherei nichts zu tun hat.

                Es tut jedem Menschen gut, mindestens EINEN EINZIGEN ANDEREN MENSCHEN in seinem Leben richtig glücklich zu machen.

                Eine eche Herausforderung!

                Wir dürfen nicht in negativer Energie ersticken!

                Einen einzigen Anderen glücklich zu machen, das gehört bereits zu jenem Werkzeug, dass ein starkes Potential hat, über den irdisch seelischen Zustand der Hoffnung weit hinaus führen zu können.

                Mal darüber nachdenken, was daraus entsteht, wenn die Menschheit das konsequent beherzigt! Gewissermaßen etwas, was der Zuteilung oder Verteilung von Glück in einer bereits etwas größeren Menge in etwa der Gausschen Normalität folgen dürfte.

                Ein Mehr an Glück ist allerdings als Schatz hierin verborgen.

                Die damit verbundene Schulung der spirituellen Seite, die dem Menschen, der diese Bezeichnung verdient, als kleiner Teil eines allmächtigen göttlichen Funkens anhaftet oder innewohnt, bewirkt eine hieraus entstehende Strahlkraft an positiver Energie.

                Das sieht dann im Ergebnis einer gepflegten Meisterschaft so aus, dass jeder im Falle des EINEN, den er „konsequent“ glücklich macht, auf Dauer Alle glücklich macht.

                Ein aufopfernder Dienst an EINEM Nächsten!

  21. Russophilus sorgt regelmässig für kräftige Anregungen im Denkapparat, damit der nicht endgültig einrostet! Dafür ein herzliches „Danke!“.

    Zu Trump mag man stehen,wie immer man will, es ist schon beeindruckend, wie souverän der Mann seine Gegner vorführt. Klar ist der in erster Linie Ami, was denn sonst? Ebenso klar ist der für „uns“ niemand, von dem wir ernsthaft Wohltaten zu erwarten haben, eher das Gegenteil. Der macht Politik fürs ami-imperium, dies ziemlich gut.
    Da bin ich leicht neidisch, wir haben nicht mal einen wie Trump (von einem wie Putin schreibe ich lieber nicht, da sind unsere Politiker noch wesentlich weiter entfernt – mir würde deshalb ein trump schon reichen).

    Unsere Kanzlerdarstellerin hat sich regelrecht nackig gemacht mit ihrer Botschaft aus Südafrika. Umjubelt von der Presse, die normalerweise angesichts der Aussagen einen sofortigen Rücktritt wegen demokratischer Defizite hätte fordern müssen. Das war Diktatur pur!

    Mal sehen, wie die Thüringer CDU/FDP wirklich reagiert. Neuwahlen müssen die fürchten wegen Jobverlust, aber bei Zustimmung für Ramelow ebenfalls- mit zeitlicher Verzögerung. Immerhin ist Kemmerich derzeit rechtlich noch MP. Abwarten.

    Komme nicht umhin, der Höcke-AfD zu gratulieren! Genial gemacht. Zeigt jedem nicht linksgrün verblödetem Bürger, wie es tatsächlich mit unserer ach so freiheitlichen „Demokratie“ steht. Eine CDU-Kanzlerin ruft praktisch ihre Partei zur Wahl eines SED- MP auf. Unglaublich. Macht die CSU übrigens ebenfalls. Die haben alle einen gewaltigen Knall!
    Das hat die AfD extrem deutlich sichtbar gemacht, da hilft auch das mediale/politische Nazigeschrei nicht mehr. Alles Nazis, außer linksgrün. Das ist einfach nur noch lächerlich. Falls es wirklich Neuwahlen geben sollte,wäre ich sehr neugierig auf des Wählers Reaktion; genau deshalb wirds sicher keine geben!

    1. @ Roland K.

      Da stimme ich zu.
      Historisch wird man den 07. Februar 2020 vielleicht mit dem Preußenschlag Reichskanzlers Franz von Papens am 20. Juli 1932 gleich setzen. als die sozialdemokratisch geführte Staatsregierung weg geputscht und durch einen Reichs-Kommissar ersetzt wurde, um den Weg zu bereiten, der dann im Januar 1933 das Koalitionskabinett mit A. Hitler als Reichskanzler ermöglichte.
      Eine Zäsur in Thüringen – wie damals – , die die Machtausübung hinter der Fassade der „parlamentarischen Demokratie“ sichtbar macht.

      Dass ausgerechnet der „ober-liberale Problemlöser“ Lindner von der FDP zum Exekutor der Abschaffung der parlamentarischen Fassade wird, gibt dem Geschehen die besondere Würze. Es ist unglaublich!!

      1. Das wird vielen nicht schmecken, aber vielleicht ist die Parallele zu damals ja eine ganz andere, nämlich:

        Viele wissen das nicht, aber das „großartige“, „aufgeschlossene“, „moderne“ berlin der 20er Jahre war zu einem verkommenen Drecksloch gemacht worden, das u.a. die Hauptstadt der europäischen Prostitution war.

        Und – erstaunliche Parallele – auch damals waren erhebliche Teile des Volkes der Willkür eines „demokratischen“ Regimes in berlin ausgeliefert, das durchaus auch mal auf protestierende Bürger schoss.
        Und auch damals wählten nicht alle die NSDAP, weil sie Hitler Fans waren. Sehr viele wählten sie auch, weil sie als einzige glaubwürdig a) nicht Teil der damaligen einheitspartei-Krake war und b) *am Volk* und dem Wohlergehen des Landes interessiert zu sein schien (und mutmaßlich, zumindest am Anfang auch war).

        *Das* war, was mir u.a. durch den Kopf ging angesichts der Vorgänge in Thüringen.

        Nebenbei bemerkt, und das gilt für damals ebenso wie für Stalin und auch für heute: Wenn die Verbrecher lange genug ihr Unwesen getrieben haben, dann ist ein Land derart zersetzt, dass man sich den Luxus, die Verbrecher aufwendig (und feinfühlig) zu ermitteln, jahrelange Prozesse zu führen und sie dann (für den Staat teuer) einzusperren gar nicht leisten kann, vor allem dann nicht, wenn wie in all diesen Fällen bereits Kampfverbände (heute z.B. „antifa“) existieren, die dann auf Krieg gegen Staat und Volk umschalten.
        Vor allem deshalb haben sowohl die Nazis als auch Stalin eine Phase gehabt, in der sie „mit eisernem Besen sauber machen“ mussten, um überhaupt eine Chance zu haben, den Staat wieder in Ordnung zu bringen.

        Und eben so etwas steht auch (nicht nur) diesem Land bevor. *DESHALB* kämpfen die „liberalen demokraten“ so verbissen. Die (jedenfalls die an der Spitze und die Klügeren) wissen durchaus, was kommt, wenn sie stürzen – und sie *werden* stürzen. Das scheint mir mittlerweile unausweichlich.

        1. „Viele wissen das nicht, aber das „großartige“, „aufgeschlossene“, „moderne“ berlin der 20er Jahre war zu einem verkommenen Drecksloch gemacht worden,“

          Wo sie das erwähnen.. Ich war damals in den 70ern Wehrdienstverweigerer (heute ärgere ich mich eher, daß ich meine 16 Monate beim Bund nicht runtergerissen habe, hätte mir bestimmt mehr Spaß gebracht).

          Nun war es damals ja so, daß man sich als Wehrdienstverweigerer einer Verhandlung vor einer Kommission zu stellen hatte – oder: man zog nach Berlin!

          Was natürlich zur Folge hatte, daß Berlin über die Jahre die entsprechende Klientel anzog.

          In den letzten Jahren ist mir öfter in den Sinn gekommen, daß da doch sicherlich auch ein bewußter „Schöpfungs“-Prozeß stand?

          Können Sie dazu ein paar Worte sagen?

          1. Was soll ich da groß dazu sagen ausser „*Natürlich* stand dahinter Absicht“. U.a die, dass „linke“ eine erheblich größere „Toleranz“ für so manches haben – u.a. und insb. für das, was Großstädte verkommen lässt.

        2. „Viele wissen das nicht, aber das „großartige“, „aufgeschlossene“, „moderne“ berlin der 20er Jahre war zu einem verkommenen Drecksloch gemacht worden, das u.a. die Hauptstadt der europäischen Prostitution war.“

          Genau so!
          Ich war vor einer Woche in Köln, der Schwulen- und LesbenHauptstadt Ds, in der – wie soll ich es nennen – ich sage mal“ Revue“ ‚Berlin Berlin‘. Dachte mir, gönne meiner geliebten Frau mal wieder was Unterhaltsames. Das MusicalDome wurde sozusagen zum Admiralspalast der 20er. Es ging im wesentlichen um Liebe, Laster, Lust, Koks und Geilheit. War alles recht gut nachgespielt und Applaus wert. Bis beim Auftritt von Josephine Baker, nach den Comedian Harmonists aus dem Publikum ein gefakter Nazi laut los brüllte. Gehörte zum Ensemble und Programm. Die letzte Viertelstunde war dann unter einer riesigen Swastikafahne, die ich gerne mitgenommen hätte, dem einschlägig bekannten NaziBashing gewidmet und praktizierte perfekt die Kunst des Framings.
          Mein Puls schoss zunächst hoch wie eine Rakete und ich sah mich schon als zweiten „Nazi“, der eben nicht zum Ensemble gehört, einen Skandal los treten. Ich habe mich dann in einen meditativen Zustand versetzt, schon aus Gründen der Rücksichtname gegenüber meiner Frau, die natürlich sofort bemerkte, was in mir abging. Im Auto, auf der Rückfahrt, hat sie dann sehr sanft und rücksichtsvoll das Geschehen nocheinmal aufgegriffen und ich fand endlich meine Sprache wieder.

          Ich glaube, die wenigsten wissen, wie hoffnungslos kriminell, blutig und verdorben die Stadt damals tatsächlich war. Das Gros hatte nichts Richtiges auf dem Teller und keine warme Bude, lungerte von Betteljob zu Betteljob, derweil bereits damals die Dekadenz ausschließlich ihrer Abartigkeit frönte. Bewundernswert war das keinesfalls.

          1. Korrekt
            Ich wäre auch ausgerastet!!!
            Bzgl. des framings

            Die golden Zwanziger….golden für jene die mit mit dem Geld der Monopolverleiher und Drucker alles in der größeren Not aufkaufen.
            Während hier Millionen durch die Seeblockade verhungerten….

            1. Zur richtigen Einordnung:

              Während der „goldenen 20-iger“ musste in Berlin niemand wegen einer See-Blockade verrecken. Wenn es vorher (bis 1924) schlecht stand, dann wegen der französisch-belgischen Ruhrbesetzung und dem „Ruhr-Kampf“, als die streikenden Belegschaften mit Regierungs-Geldern knapp über Wasser gehalten wurden und die Inflation wütete.

              Zum Auslöser der „goldenen 20-er“ wurde der am 16.08.1924 in London von allen beteiligte Seiten akzeptierte Dawes-Plan, der die Bedingungen formulierte, die Deutschlands „Reparations-Tragfähigkeit“ bestimmten. Dazu gehörte u. a. der deutsche Zugang zu Kapitalmärkten, Krediten, Export- und Rohstoff-Märkten gegen bestimmte Sicherheiten.
              Der Zweck des Ganzen bestand darin, über die Reparationen die Schuldner von US-Kriegskrediten wieder in Westeuropa wieder zahlungsfähig zu machen.
              Als Deutschland dann vertragsgemäß seinen Reparations-Verpflichtungen nachkam, endete die Ruhrbesetzung im August 1925.
              Zur gleichen Zeit standen ihm die Kapital- und Waren-Märkte wieder offen, US-Unternehmen investierten eifrig in deutsche Unternehmen (Ford, IG Farben …)
              Das war die Basis des „Berliner Sumpfes“ damals.

              Aber Ähnliches gab es auch in Moskau und Leningrad! Gut betuchte „NÖP-Leute“ feierten in den besseren Restaurants mit Sekt und Kaviar. Bis 1925 war eine Schicht von neureichen Händlern, Unternehmern und „Glücksrittern“ entstanden, die unter den Bedingungen der NÖP (Autor: Lenin) Reichtum anhäufen und damit protzen konnten.
              Als ich so 13 oder 14 Jahre alt war, fand ich im Bücherschrank meines Vater sein spannendes Buch von einem sowjetischen Untersuchungs-Richter, der die Kriminal-Fälle jener Zeit ab 1926 beschrieb. Darunter auch Steuer-Delikte, Prostitution. Zum ersten Mal kam mir der Begriff „Stunden-Hotel“ unter die Augen. Zum Glück erschloss sich mir aus dem Text, was das war.
              Auch dort gediehen „Sumpf-Blüten“, die den Sowjet-Funktionären schwere „Kopfschmerzen“ bereiteten und schließlich zu dem Beschluss des „Aufbau des Sozialismus in einem Land“ führten, wollte man nicht in diesem Sumpf unter gehen.

              1. @HPB, Sie schreiben:
                „ Ähnliches gab es auch in Moskau und Leningrad! Gut betuchte „NÖP-Leute“ feierten in den besseren Restaurants mit Sekt und Kaviar. Bis 1925 war eine Schicht von neureichen Händlern, Unternehmern und „Glücksrittern“ entstanden, die unter den Bedingungen der NÖP (Autor: Lenin) Reichtum anhäufen und damit protzen konnten“.
                Die damalige Situation führte zu der NÖP.
                Nach sieben Jahren des Ersten Weltkrieges und des Bürgerkrieges war die Situation in Russland katastrophal. Es verlor über ein Viertel ihres nationalen Reichtums. Es gab einen Mangel an lebensnotwendigen Nahrungsmitteln.

                Einigen Berichten zufolge haben seit Beginn des Ersten Weltkriegs die menschlichen Verluste durch Kämpfe, Hunger und Krankheiten, „roten“ und „weißen“ Terror 19 Millionen Menschen betragen. Etwa 2 Millionen Menschen wanderten aus dem Land aus, darunter auch meine Großtante, die mit ihrer Familie nach USA aus wanderten. Von denen hat man nie mehr wieder was gehört. Unter Auswanderten fast alle Vertreter der politischen und finanziell-industriellen Elite des vorrevolutionären Russlands.

                Bis zum Herbst 1918 wurden unter den Bedingungen des Friedens riesige Lieferungen von Rohstoffen und Lebensmitteln nach Deutschland und Österreich-Ungarn getätigt. Auf dem Rückzug aus Russland nahmen die Invasoren Pelz, Wolle, Wälder, Öl, Mangan, Getreide, Industrieausrüstung für viele Millionen Goldrubel mit.

                Die Unzufriedenheit mit der Politik des „Militärkommunismus“ manifestierte sich im Dorf immer deutlicher. 1920 entstand eine der massivsten bäuerlichen Rebellenbewegungen. Diese Rebellionen wurden aber niedergeschlagen von den „Weißen“ und Weißtschechen. Auf dem Friedhof in meinem Heimatsort gibt es immer noch die Gräber von damals Protestierenden und sie werden auch bis heute noch gepflegt.
                Die Unzufriedenheit mit der Politik der Bolschewiki breitete sich auch in der Armee aus und nicht nur in den Dörfern.
                Aufgrund solcher Situation entstand die NÖP(neue ökonomische Politik ab 1921 – 1929). Gehandelt wurde auf den Märkten mit allem möglichen.
                Übrigens, etwas Ähnliches gab es auch während der Jelzin Zeit in den turbulenten 90-gen. Und da entstanden auch die Neureichen, wie Abramovic, Chodorkovsky usw.

                1. @ anpe

                  Ja das passt alles zum Bild von damals.

                  Die Unzufriedenheit 1921 – nach dem Bürgerkrieg und den ausländischen Invasionen – mündete in den Aufstand von Kronstadt.
                  Da kam Lenin schwer ins Grübeln über die sozialen Kräfte und Ursachen der Meuterei.

                  Die Schlussfolgerungen bestanden einerseits darin, die Elektrifizierung der Sowjetunion voran zu treiben, große Unternehmen Staats-kapitalistisch zu betreiben, ausländischen Investoren limitierte und zeitlich befristet Zugang für Unternehmungen und Bodenschätzen zu gewähren und privates Handwerk und Gewerbe in Stadt und Land neben kollektiven Wirtschafts-Formen zu ermöglichen.
                  So kam also auch der Unternehmer oder Kulak, der Lohnarbeiter beschäftigte, mit der NÖP wieder ins Dasein und konnte Profit machen.

        3. Zustimmung, werter Russophilus.
          Es ist wohl alles andere als ein Zufall, dass der dekadente Zustand Berlins in der Serie „Babylon Berlin“, als das „TV-Event des Jahres“, gefeiert wird.
          Na klar, der koksenden Film-Schickeria gefällt das, die erkennen sich in der Serie wieder. Der Preisregen für Babylon Berlin ist nur eine logische Folge:

          – Auszeichnung als „Beste Drama-Serie“ sowie in drei weiteren Kategorien des Deutschen Fernsehpreis
          – Grimme-Preis 2018 in der Kategorie „Fiktion“
          – Romy Sonderpreis in der Kategorie „TV-Event des Jahres“ – wichtigster österreichischer Fernsehpreis
          – Europäischer Filmpreis für die Autoren und Regisseure der Serie Achim von Borries, Henk Handloegten und Tom Tykwer

          Persönlich habe ich mir keine einzige Folge angeschaut, und werde das auch nicht tun. Da lobe ich mir die UFA-Filme und sogar die Heimatfilme der 1950iger Jahre.

          Zarah Leander – Ich weiß es wird einmal ein Wunder geschehn:

          https://www.youtube.com/watch?v=LFKM2VYDPjg

    2. Also die Vorgänge in Thüringen entblößen die beste Demokratie aller Zeiten wieder ein Stück mehr, an für sich gut so.

      Wenn ich jetzt darüber resümierte, was mir dazu spontan einfällt:
      – BRD Wahlrecht seit den 50ern wiederholt für ungültig weil GG-widrig erklärt – nie bereinigt – juckt nicht
      – diverse hoch genau eingetroffenen, geradezu prophetische Vorhersagen zu Wahlergebnissen über die Jahre, wie sie vor Wahlen in Zeitungen und Zeitschriften aufgetaucht sind
      – diverse belegbare Aussagen von Politikern (Merkel, Müntefering), dass nur Deppen erwarten können, dass Wahlversprechen auch eingehalten werden
      – letztes Jahr in der Hessenwahl wurde zugegeben, dass gar nicht alle Wahlkreise ausgezählt, sondern die meisten geschätzt werden
      – wiederkehrende erstaunlich hohe Diskrepanzen zwischen den Stimmenverteilungen von Direktwählern und Briefwählern
      – dass Parteien und Regierungen per Gesetz narrenfrei und rechenschaftsfrei sind, hatten wir hier letztens schon beleuchtet
      – und jetzt als neueste Schote: eine ehemalige SED-Funktionärin und jetzige Kanzlerdarstellerin der CDU erklärt ein ihr missliebiges Ergebnis einer Landeswahl für ungültig, fordert Neuwahlen und empfiehlt einen ehemaligen SED-Funktionär und jetzigen Ministerdarsteller Linken – genau mein Humor!

      Diverse Gerüchte zu gehörigen Intransparenzen bei der Stimmenweiterleitung der Strukturen oberhalb der Wahlbüros, verschiedenen Unregelmäßigkeiten bei der Stimmenauszählung und was ich sonst noch vergessen habe, lass ich jetzt mal außen vor. Achja angeblich müssen Parteien vom Alliiertenkontrollrat immer noch genehmigt werden. Weiß da einer was dazu?

      Aber wenn in einem Freiluftkriegsgefangenenlager gewählt werden darf, welche Farbe die Lagerleitung die nächsten 4 Jahre tragen soll, sollte natürlich jeder mit machen, nicht?

  22. Der Corona Virus scheint besonders ethnische Chinesen hart zu treffen welche Zufälle es doch gibt. Die Journaille der Natostaaten vermuten das der Virus aus einem chinesischen Biowaffen Labor entwichen sein könnte, ist ja auch vollkommen logisch ein Virus der besonders gefährlich für ethnische Chinesen ist. Die Vermutung das der Virus aus einem us Biowaffen Labor stammen könnte wird nirgendwo in den Propagandamedien geäussert, könnte ja doch wohl der Wahrheit zu nahe kommen. Der Zeitpunkt des Coron Virus Ausbruch ist perfekt getimt ebenso der Ort des Ausbruchs nur mal so angemerkt.

    1. @ Petersen

      Die Info hatten wir schon, – durch killerbee. Aber neu ist, dass jetzt auch in Singapur ein Ehepaar als infiziert festgestellt wurde, dass keinerlei Kontakt zu anderen Infizierten hatte.
      Da sind die zuständigen Behörden erst mal verblüfft. Sollte sich kein plausibler Verdacht für die Ansteckung bei anderen Infektions-Trägern ermitteln lassen, bleibt nur die Schlussfolgerung, dass auch dort Corona-Viren neu freigesetzt wurden!
      Singapur hat eine Bevölkerung indischer, chinesischer und malaiischer Abstammung. Falls zutreffend könnte der Krankheitsausbruch dort die Chinesen am stärksten beeinträchtigen.

      1. Ergänzung

        Hongkong und Singapur gelten als Gefahren-Indikatoren für den WerteWesten. Sowohl was die Ausbreitung und das Risiko der Seuche betrifft als auch deren Wirkungen auf die Weltkonjunktur und die Finanzmärkte.
        Ein „Seuchen-Initiator“, der die Finanzmärkte herunter fahren und neu mit Fiat-Money starten will, müsste natürlich auch in Singapur die „Viren-Bombe“ hoch gehen lassen.

      2. Es bleibt noch eine andere mögliche Schlussfolgerung: Der PCR-Test ist nicht dafür geeignet Viren nachzuweisen, was z.B. dessen Entwickler (der dafür den Nobelpreis erhalten hat) explizit bezüglich HIV gesagt hat. Es besteht kein direkter Zusammenhang zwischen Symptomen und eines positiven PCR-„Viren“testergebnis. Noch unterhaltsamer wird es, wenn man weiß, dass diverse Behandlungsformen, die bei einem positiven Testergebnis (aber nichtvorhandensein angeblich typischer Symptome) angewandt werden als Nebenwirkung typische Symptome der angeblichen Viruserkrankung haben.
        Das sollte nichts Neues sein für Kenner der Germanischen Heilkunde. Interessant wäre sicher zu wissen, was ein PCR-„Viren“test denn tatsächlich misst. Ich denke Dr. Lanka liefert hierzu die besten Antworten.

        1. PS: Es gäbe genug Freiwillige wie mich, die kein Problem damit hätten vor laufender Kamera Blut von einem „Virus“infizierten zu entnehmen und sich dieses unmittelbar danach selbst zu injizieren, um zu zeigen dass sämtliche Virenhypothesen eben nicht mehr als Hypothesen sind. Dr. Willner hat dies im Fall von HIV öfters vorgeführt https://invidio.us/tQCKb1JV-4A
          (Englisch)

      3. Die neuesten Zahlen aus China legen nahe, dass Verdachts-Fälle und Krankenstand infolge Corona-Virus im „Hauptland“ und der Provinz Hubei in Kürze ihren Höhepunkt erreichen oder schon erreicht haben. Die Zahlen kommen aber von dem „Sanitäts-Korps“ und erfassen wahrscheinlich nicht all die Infizierten, die es nicht bis zur nächsten medizinischen Einrichtung schaffen … Dahinter könnte sich auch das Problem unzureichender medizinischer Ressourcen verbergen.
        Dennoch liegt auch die Trendwende in den nächsten Tagen im Bereich des Möglichen, auch wenn die Verdachtsfälle außerhalb von Hubei bereits 51 Prozent betragen.

        Inzwischen ist wegen der medialen Berichterstattung die Lage so, dass die Chinesen in vielen Ländern scheel angesehen und ausgegrenzt werden. Sie – samt ihrer Führung – gelten als die Schuldigen für das, was da über die Welt herein zu brechen scheint
        Medien wie die EpocheTimes setzen alles daran, um Zweifel an der chinesischen Führung zu säen und die loyale Gefolgschaft der Chinesen gegenüber ihrer nationalen Elite zu zerstören. Das Subversions-Programm läuft auf vollen Touren.

        Wenn ich der „Ober-Böse“ wäre, der das Viren-Freisetzungs-Programm initiierte und steuert, würde ich nun, wo China als der Schuldige abgestempelt ist und die Seuche in den Griff zu bekommen scheint, die nächsten Eskalationsschritte einleiten.:
        – Freisetzung zunächst bei chinesischen Anrainern wie Japan, Singapur, Thailand …
        – ca. 4 – 6 Wochen später (wenn die Ausbreitung einen neuen Schub erhalten hat) Freisetzung in Europa
        – wiederum ca. 4-6 Wochen später Freisetzung in Nordamerika (oder umgekehrt)
        Wenn alle medizinischen Ressourcen des WerteWestens und Chinas im Kampf dagegen gebunden sind, käme die Freisetzung von Ebola-Virus (Afrika) und Zika-Virus (Lateinamerika) an die Reihe usw.

        Solche Aktionen funktionieren nur deshalb, weil in den letzten Jahrzehnten all diese Regionen schon von dramatisierten „Ausbrüchen“ heimgesucht wurden, wodurch sich die damit verbundenen Ängste in die dortigen Gesellschaften massen-psychologisch tief einprägten. Das ist ein außerordentlich wirksamer Einflussfaktor, der die individuellen Schutzmechanismen (auf geistiger und körperlicher Ebene) sabotiert und die Menschen anfällig macht.

        1. Im Vorwort zu dem neuen Buch „Keine Angst vor China“ weist Autor Prof. Wolfram Elsner u. a. auf folgendes hin:

          „Interessanterweise war Wuhan auch nur wenige Wochen vor Ausbruch der Epidemie Gastgeber der „World Military Games“ mit riesigen Kontingenten ausländischer Militärs (allein 300 Militärs aus den USA).

          Zumindest aber scheint inzwischen klar zu sein, dass der Huanan Markt für exotische Tiere in Wuhan nicht der einzige Ursprungsort des aktuellen Coronavirus sein kann. Denn es gibt inzwischen ein solides Wissen darüber, dass das Virus mehrere verschiedene lokale Quellen hatte. Vier der fünf ersten Fälle hatten offenbar keinen Kontakt mit jenem Markt, wie eine Studie des führenden Krankenhauses in Wuhan offenbart.“

  23. bzgl der letzten Kommentare frage ich mich erneut, wo ich so falsch liege.
    Ich nannte nur Verbrechen und Wege des Vergehens der Auserwählten in unserer Geschichte…
    wo liegt der Unterschied zu heute?
    Weil es heute nicht nur Deutsche trifft?

    Komisch

      1. (gelöscht)

        —————————–
        Es tut mir leid, aber da Sie alle Hinweise überrollen (vermutlich nicht bemerken) muss ich es deutlich klarstellen: Diese Meta-Diskussion ist (nach reichlich Geduld) nun beendet. Sie können gerne weiter mit diskutieren, aber bitte zum Thema – Russophilus

  24. Nicht nur in Thüringen, bereits bei der Bundeswahl im 2017 wurde der Wählerwillen auch nicht akzeptiert. Die cdu hat damals keine richtige Mehrheit bekommen, nur hauchdünn gewonnen, so dass es die erste Zeit nur zur einen Minderheitsregierung kam. Erst später bildete sich die heutige Regierung. Dann frage ich mich, wieso erlaubt man sich bezüglich Thüringen, überhaupt noch Befehle zu erteilen, wenn man selbst auf wackeligen Beinen an die Macht kam?

    1. @ anpe

      Weil die CDU/CSU die wahre Schaltzentrale der cia-zion-ami-wertewesten-Machtstruktur ist. Ohne die geht in der Einheitspartei gar nichts.

      Der Rest ist reinstes Theater. Von wegen „die Partei der Mitte“ (wohl eher: die weder-Fisch-noch-Fleisch-Partei). Die vielen extremen rechtslastigen (natürlich anonymen) Posts Richtung Links (oder umgekehrt von Links nach Rechts), die man im medialen Tagesgeschäft häufig lesen kann, kommen mMn eindeutig aus einem Haus: DER MITTE! Vorteil: der „gemeine“ Wähler, wählt dann halt die Mitte, da die Rechten für ihren Geschmack zu weit rechts stehen und die Linken sowieso für zu viel Chaos stehen (was großteils nachvollziehbar ist, da sie die Rolle sehr gut spielen) …

      Was sonderbar ist? Kein Mensch regt sich darüber auf, wenn die Mitte mit Links koaliert; nicht einmal die eigenen Wähler. Obwohl die Ansätze des linken Spektrums, nunmehr bereits seit Jahren(!), als Volks- bzw. Staats schädigend eingestuft werden könnten bzw. vom gemeinen Wähler auch so wahrgenommen werden. Warum? Dafür sorgt die Medienhure (Motto: nach Rechts schlagen … gegen Links keine Kritik) …

      WARUM WÄHLT MAN (das Gewohnheitstier) DIE MITTE?

      Fazit: In Deutschland, wie in Österreich, regieren amis/zions per Schwarz/Türkis/Mittig die Einheitspartei und somit den Staat … und hüben wie drüben HAT MAN mit einer linken Partei zu koalieren!

      Das scheint nun, u. a. siehe Thüringen, zu bröckeln … Das kein Nachfolger weit und breit zu sehen ist, scheint eher ein Vorteil als ein Nachteil zu sein (die vatikan-Hörigen haben den türkisen Studium-Abbrecher aus dem Hut gezaubert … der schwarze hinterfotzige falsche Wunderwuzzi … und selbst mit ihm haben sie noch eine vom Geheimdienst organisierte Ibiza-Affäre benötigt, um die FPÖ abzumontieren … in D geht man offenbar nicht den „Wunderwuzzi-Weg“).

      1. @ sloga,
        Danke für Ihre rasche Antwort, sowie ganz trefflichen Vergleich. Mit der kurzen Redewendung „die weder-Fisch-noch-Fleisch- Partei“ (Ни рыба, ни мясо), haben Sie die Mittepartei in die richtige Schublade einsortiert.

  25. Zum Artikel, da frage ich mich frage, wie man noch der Nasa (was ja bekanntlich „Täuschen/Täuschung“ heisst) noch Glauben schenken kann.
    Genauso die Traumfabrik vom PayPal Mitbegründer und demnächst Subventionsgeldabschöpfer mit seiner spaceX „Firma“.
    Wir sollen von einer weit entfernten neuen Welt träumen und uns dabei so klein wie möglich fühlen.Klappt es hier nicht, dann nehmen wir uns den nächstbesten „Plan“neten und beginnen von vorne…. „Nur der Zufall“ hat uns dieses Leben geschenkt…..bla bla bla.

    Wer glaubt diesen Unsinn?

    Sie Russophilus, haben dcoh Ahnung von Militärtechnik usw. Ist es wahr, das bezogen auf die Russen es sich so verhält das alle ballistischen Waffen bei der Berechnung der Flugkurve/Bahn von einer planen Fläche ausgehen? Diesen Sachverhalt habe ich schon sehr oft gelesen…..

    Wie verhält es sich mit dem Druckausgleich zwischen luftleeren Raum und der Atmosphäre?

    Alles was hier auf der Theaterbühne abläuft ist doch nur Ablenkung. Brot und Spiele wie Fussball und Harz4.

    Vielleicht liese sich dieses Thema aus Ihrem Artikel noch besprechen.

    Gruss

  26. — „Rückstoß“ —

    Es hat angefangen. Die republikaner im senat haben nun vom Finanz-Ministerium Unterlagen (insb. Zahlungsverkehr) zu (formal hunter, der Sohn, tatsächlich aber natürlich auch den Vater involvierend) biden angefordert und das Finanz-Ministerium stimmte zu.

    Sprich: Nach dem (komplett aus dem Arsch gezogenen) angeblichen „Russland Skandal“ trumps Getöse inkl. Amtsenthebungs-Verfahren (Versuch) klären nun die republikaner (u.a. als „Dankeschön“) die *wirkliche* – und umfassende – Korruption eine sehr wichtigen demokratten Familie auf.
    Randnotiz: Wie im Artikel erwähnt ist alles inkl. hochrangige ukro-Zeugen bereits vorbereitet.

    Lustig übrigens: Nun, da genau das, was sie selbst trump zu Unrecht antaten, sie selbst betrifft und zwar solide und begründet, plärren die demokratten wie am Spieß und erklären, dass das – also das, was sie selbst bis vorgestern trieben – „nicht demokratisch“ und „nicht rechtsstaatlich“ sei.

    1. Apropos Demokratten Korruption. Da gab es beispielsweise bei Breitbart eine Kampagne um das Buch von Peter Schweizer „Profiles in Corruption: Abuse of Power by America’s Progressive Elite“:

      https://www.breitbart.com/the-media/2020/01/19/profiles-in-corruption-contains-1126-endnotes-no-unnamed-sources/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_term=todays_hottest_stories&utm_campaign=20200119

      Das Buch ist inzwischen erschienen. Darin wird die ausgeuferte Korruption der Demokratten gründlich dokumentiert. Führende Demokratten erhalten dafür eigene Kapitel: Joe Biden, Eric Garcetti, Cory Booker, Elizabeth Warren, Sherrod Brown, Bernie Sanders, Amy Klobuchar.

      Die Wiederwahl von Donald Trump ist höchstwahrscheinlich gesichert. Der Verdacht drängt sich auf, dass es DT und den Seinen um viel mehr geht. Da sind ja auch noch die 150.000 ungeöffneten Anklageschriften…

      Möglicherweise werden die Demokratten so starke Schläge erhalten, dass sie als Partei zerschlagen werden. So könnte ein Umbau des politischen Systems vorbereitet werden. Spannende Zeiten.

      —————————-
      Wunschgemäß ausgebessert – Russophilus

    2. Zitat Herr Russophilus:“Lustig übrigens: Nun, da genau das, was sie selbst trump zu Unrecht antaten, sie selbst betrifft und zwar solide und begründet, plärren die demokratten wie am Spieß und erklären, dass das – also das, was sie selbst bis vorgestern trieben – „nicht demokratisch“ und „nicht rechtsstaatlich“ sei.“…
      Ist doch typisch 😉 Die guten Herren haben halt nur vergessen in ihren eigenen Spiegel zu schauen. Nichts ungewöhnliches, auch nicht bei den unsrigen ! Wer immer noch glaubt, dass Politik was bringt, außer, dass wir deren ihr Fett füttern, dem kann man alles erzählen.
      2014 hatte ich keine Ahnung von dem was hier läuft und traute mich nichts dazu zu schreiben. Inzwischen habe ich erkannt…bringt eh nichts! 🙂
      Herr Russophilus, eines möchte ich noch loswerden, bevor ich und viele hier vermutlich verrecken. Wahlen bringen nichts!!!
      Ich hatte damals noch auf Sie gehört, obwohl ich mich schon vom System verabschiedet hatte. Und das bereue ich inzwischen 😉 Wir werden hier nur gespalten und Sie lieber Herr Russophilus tun Ihren Teil leider dazu, meiner Meinung nach, die eh Wurscht ist.
      Nur zur Info, ich war eine/r Ihrer Anfangsanhänger hier, ich habe sie geliebt, weil Sie anders waren wie der Rest der Gesellschaft. Sie hatten Überblick und haben den immer noch. Aber Ihre Art, wie Sie hier inzwischen mit einigen vergangenen Usern umgegangen sind, das ist der Grund, warum ich Sie nicht mehr unterstützt habe. Und, warum ich hier nicht mehr geschrieben habe. Das heißt nicht, dass ich alles für gut befunden habe, was diese User schrieben, aber „Sie“ hatten Ihre menschlichkeit leider aus meiner Sicht verloren…
      Sie brauchen das nicht veröffentlichen, es reicht mir, dass Sie das lesen, weil ich will, dass Sie wissen, warum hier nicht mehr so viele User schreiben, wie es anfangs der Fall war. Das dürfte Ihnen auch nicht entgangen sein.
      Alles Liebe und nichts für Ungut. Machen Sie daraus, was Sie für richtig halten…das machen Sie sowieso 🙂
      Mit freundlichen Grüßen; Ehofbeck

      1. Ich kann durchaus mit Kritik oder einer kritischen Sicht auf mich umgehen und ich wüsste keinen Grund, warum Ihr Beitrag nicht veröffentlicht werden sollte.

        Meine Sicht ist eine andere. Meine Priorität war immer das Wohlergehen unseres Dorfes. Aber ich respektiere, dass mancher meint, ich hätte das nicht gut gemacht. Nur: Ich muss in meinen Spiegel schauen können, nicht in den von anderen.

      2. Sehr geehrte/r Ehofbeck, warum schreiben sie denn in New Speak, als Übung für uns Dörfler ???????
        Also dehen wir, wie beim New Speak notwendig, ihre Sätze, genau um 199 % um, schwupps bilden sie korrekt, die Gegebenheiten hier im Dorf ab.
        Mein Beileid führ sie, denn eine enttäuschte, nicht Erwiederte Liebe, zu Verarbeiten ist hard.

  27. Über 300 türkische Militärfahrzeuge haben syrisches Territorium betreten darunter 70 Panzer plus schwere Artillerie. Da bleibt den Russen vielleicht nichts anderes übrig als die Offensive auf Idlib einzustellen und die Terroristen gewähren zu lassen. Alternativ droht ein Konflikt mit der Türkei. In dem Fall ist es für mich schwer abzusehen wie die Allianz (Syrer, Iraner und Russen) der Militärmacht der Türken widerstehen wollen. Alles sehr unschön erinnert mich an Nazideutschland als die Engländer und die USA ihren Kampfköter gegen Russland hetzten. So konnten die nur gewinnen. Deutschland zerstören, was ja auch 100%zig gelungen ist und Russland schwer schlagen. Das war der Plan von Anfang an. Jetzt ersetzt vielleicht Erdogan den Hitler, weil die Yankees um seinen Traum eines neuen Osmanischen Reiches wissen und ihn darin bestärken. Volle Rückendeckung haben sie ihm bereits zugesagt. Welche möglichkeiten hat das russische Militär in einem Krieg mit der Türkei vor deren Haustür. Ist für mich sehr schwer einzuschätzen.

    1. Russland hat alleine weit mehr Panzer eingemottet, als die ganze europäische nato hat.

      Ich denke nicht, dass Russland sich selbst groß da hinein knien wird. Was ich mir aber gut vorstellen kann ist, dass Syrien sehr bald eine ganze Menge älterer T-72 (von alten bis hin zu moderneren) bekommt plus, äh, etwas Beratung.

      Übrigens bin ich noch nicht so sicher, dass die türken wirklich gegen Russland handeln. In einer Zeit wie dieser sehen Dinge oft ziemlich anders aus als sie wirklich sind.

      1. Ja danke für den Hinweis. Was aber doch sehr beunruhigend ist, daß die türkischen „Beobachtungsposten“ direkte logistische hilfe den Terroristen zukommen lassen was dann zu Verlusten der Allianz führt. Meiner Meinung nach ist es nun Zeit für die Chinesen klar Position zu beziehen und Kampftruppen nach Syrien zu entsenden mit dem klaren Auftrag den Terrorismus zu bekämpfen um das syrische Volk endlich von dieser Geisel zu befreien. Das würde so manche erhitzte Gemüter bestimmt runterkühlen.

        1. Die Chinesen sind noch nie(!) einem Verbündeten(?) zur Hilfe geeilt. „Klever“ wie die Chinesen sind, lassen sie andere die Drecksarbeit erledigen um dann evtl. später als der „Retter“ daherzukommen um sich die Lorbeeren einzuheimsen. Mal abgesehen davon kennt bist heute niemand die tatsächliche Kampkraft der Chinesen. *

          Auf „VESTI“gab es dazu mal ein Video von einem russischem Experten.

          *siehe das US Militär das nach wie vor das Südchinesische Meer oder die Straße von Taiwan nach belieben usurpiert ohne Konsequenzen fürchten zu müssen – anders als bei der russischen Krim, um was das US Gesindel(+Vasallen) einen großen Bogen macht.

          1. @ Alex L.

            Da ist ihnen wohl der Korea-Krieg von 1950 bis 1953 aus dem Blickfeld geraten, wo immerhin den Koreanern chinesische „Freiwilligen-Verbände“ in der Größenordnung von 600.000 Mann zu Hilfe eilten.

            1. Ok, Korea hab ich tatsächlich vergessen. Nur wo bleiben die chinesischen „Freiwilligen-Verbände“ um den Syriern zu helfen? Schließlich bekämpfen Syrier und Verbündete unter anderem auch chinesische Extremisten(Uiguren)

          2. „Die Chinesen sind noch nie(!) einem Verbündeten(?) zur Hilfe geeilt“

            Ähm..Korea?

            „*siehe das US Militär das nach wie vor das Südchinesische Meer oder die Straße von Taiwan nach belieben usurpiert ohne Konsequenzen fürchten zu müssen – anders als bei der russischen Krim, um was das US Gesindel(+Vasallen) einen großen Bogen macht.“

            Naja nicht wirklich. Auch auf der Krim läuft eine Provokation nach der anderen ab, man erinnere sich nur an die Geschichte mit dem uki-Marineboot. Aber im Prinzip gebe ich Ihnen Recht, was die Konsequenzen für Amis und deren Köter betrifft – die sollten hart und für alle sichtbar sein. Offensichtlich verfolgt man in Peking und Moskau einen anderen Ansatz. Worüber hier schon leidlich viel diskutiert worden ist. Stichwort „Schach gegen Poker“. Was sich am Ende durchsetzen wird, dürfte uns die Geschichte zeigen. Vorausgesetzt wir erleben es noch.

      2. @Russophilus: Die Allianz von Russland und Türkei scheint langfristig angelegt zu sein. Entsprechend geht es bei der Umsetzung immer zwei Schritte vor und dann wieder einen zurück. Wenn es eine ehrliche Beziehung werden soll, wie könnte das anders ein?
        In diesem Artikel wird auf die Geschichte der Slawen und Christen in der Türkei eingegangen, sowie auf die Symbolik Tsargrads (Konstantinopels), welche Kreuz und Halbmond vereinte:
        http://dz-online.ru/article/4776/
        Ich denke die Bilder sprechen für sich. Was da u.a. noch steht: Das osmanische Reich verdankte seine Macht slawischen Jungs, die ihren Familien weggenommen und im osmanischen Militär erzogen wurden. Alle großen Schlachten, inklusive der Einnahme Konstantinopels, auf dem Amselfeld und vor Wien wurden durch diese Janitscharen geschlagen, nicht durch ethnische Türken. Das osmanische Reich selbst war zum großen Teil christlich besiedelt, und auch die heutige Türkei war bis Mitte des 19. Jhd. noch zu 50 % christlich. Der „islamische“ Halbmond ist dem Kreuz-Halbmond Konstantinopels entliehen, welches übrigens auch den Stephansdom zu Wien(Вена) bis ins 17. Jhd. zierte. Der Autor meint auch das I-sla-m und Prawo-sla-wie (Православые = russ. Rechtgläubigkeit, Orthodoxie) einen gemeinsamen Stamm „sla“ (wieder wie in Sla-wen) habe. Gut das ist eine Eigenart von Hobbyethymologen, irgendwelche Silben zu isolieren und daraus Historie zu basteln..wer weiß viellichst ist was dran.
        Das Putin und Erdogan was Großes im Blick haben, ist im Hinblick auf die gemeinsame Geschichte unzweifelhaft.

        1. mmhm, sagt der Koran nicht so etwas wie: wenn Russland die Türkei angreift, sollen wir unsere FESTTAGSGEWÄNDER anlegen, denn die Wiederkehr des HERREN ist nahe!!!?
          Bzgl. MERKEL: ich hatte einen Schlaftraum die Nacht auf den 06.02.: sie wurde vom Dämon gewürgt… Also was,: sie erfüllt ihre Pflicht als treue Parteisoldatin. TROTZDEM: Ehre, wem Ehre gebührt, und FRAU DR. MERKEL macht das hervorragend!!
          Trotz Krankheit und TRAUER!!!!

          Frauen an die Macht!!!

  28. Ich weiß nicht, ob Ihr diese Seite kennt, aber ich informiere mich dort täglich (stündlich) über den Verlauf …

    https://syria.liveuamap.com/

    Wünschenswert ist es, dass die Türkei endlich aus Syrien rausgeschossen wird. Und zwar mit Erdkampfflugzeugen und PAK durch SAA/Iraner/Kurden & Russen …

    Desweiteren, bitte langsam mal das S 300 System an feindlichen, türkischen Flugzeugen in syrischem Luftfraum testen !!

    1. Sie sagen/schreiben es. Ewig kann sich Putin als Oberbefehlshaber einer militärischen Supermacht nicht verstecken und jede (türkische)Schweinerei schönreden. MMn ist die Halbwertszeit der Türkei eh längst abgelaufen …

      1. Zauderer und Zögerer haben es so an sich, dass man Ihnen auf der Nase herumtanzt. Für mich ist Putin in dieser Hinsicht ein Weichei, der verpasst hat, zum richtigen Zeitpunkt den Betreffenden eine gewaltige auf die freche Schnauze zu hauen. Er ist abgestempelt als Weichei und das könnte sehr böse Folgen für die Zukunft haben. Seine Halbwertszeit ist wohl auch abgelaufen. Da kommt nix mehr. Bin in dieser Hinsicht sehr enttäuscht von ihm.

          1. Jeder Krieg, der verhindert wird, ist ein Gewinn. Jeder Gefallene in einem Krieg ist einer zuviel. Abgesehen davon, leidet die Zivilbevölkerung unendlich.

            Ich bewundere Putins Geduld und er macht es richtig.

              1. Lehnt Putin sich ein bisschen zu weit aus dem Fenster, haben wir 3WW. Da wird doch seit mindestens 10 Jahren alles vorbereitet, nur dass es losgehen kann. Und es folgt eine Einladung nach dem andern.

                Dito für Iran.

                Wir müssen einfach verstehen, dass die gleichen kriegsgeilen Idioten einfach Krieg wollen. Ich frage mich echt, ob es um geopolitische Ziele geht. Wenn man alle Facts der letzten ca. 150 Jahre zusammen trägt, habe ich schwer den Eindruck, dass das Ziel Krieg ist, d.h. töten und zerstören in allen Formen, egal ob Frieden oder Krieg herrscht.

                Die Zeit davor war auch nicht besser….

                1. Ich frage mich, wie man zu dieser Sicht gelangt. Die amis könnten nicht mal einen Krieg gegen die türkei gewinnen. Wie also sollten sie glauben, auch nur den Hauch einer Chance gegen Russland zu haben? Auch die Vorstellung „die amis wollen einen Atomschlag gegen Russland führen“ halte ich für abwegig. Natürlich *plappern* einige amis davon, nur: Das wäre die absolut sicherste Methode, die gesamten usppa komplett zu zerstören und auf Jahrhunderte unbewohnbar zu machen.

                  Nein, das wirkliche Problem ist, dass die amis zwar bedrohlichen Lärm machen müssen, weil das zu Ihrer Vorstellung von Hegemon gehört, dass sie aber zugleich jede Auseinandersetzung, die über kleine Scharmützel mit Stellvertretern hinaus geht, dringlich vermeiden müssen.

                  1. Ich meine hier nicht die „Amerikaner“, ich meine jene Idioten, die unbedingt Krieg haben wollen, des Krieges Willen. Schauen wir das Desaster 911/Naher Osten an. Gewonnen wurde dort nix, man beginnt jetzt die Amis rauszuwerfen. Ich habe es nie ausgerechnet, aber wenn man mit all dem Geld, das man in den Krieg gesteckt hat, das Oel und Freundschaft gekauft hätte, hätte man wahrscheinlich für ein halbes Jahrhundert Oel kaufen können und man hätte tragende Partnerschaften. Man könnte eine Wirtschaft aufbauen, die seines gleichen suchen müsste.

                    Das Irrwitzige ist, das „die“ einfach Krieg und Zerstörung wollen – das ist das Ziel und eine andere Logik gibt es nicht.

                    Wenn ich von „die“ sprechen, dann ist dies nur ein kleiner Zirkel, aber die besitzen ungeheuerlich viel Geld und benutzten es einfach nur dafür mit Krieg Geld zu machen, aber nicht einmal Geld ist das Ziel, sondern eben diese böse Absicht *zu töten*.

                    Ich gehe mit Ihnen einig, dass die Nato einen Krieg gegen Russland nicht gewinnen wird, aber Russland weiss auch, was es kostet, einen Krieg zu „gewinnen“.

                    Verstehen Sie, diese Unlogik, diese böse Absicht tut mir so weh, und dies wird dann „von uns Bürgern“ „gerechtfertigt“ mit, dass es um Oel, um Wasser, um Religion, um Eroberungen, etc. geht.

                    Putin mag Fehler machen – im Nachhinein ist man immer schlauer – aber den Kriegsreibern geht jede Logik ab. Die Logik von Putin ist – ich denke das ist einer seiner wichtigsten Prioritäten – keine Toten, also möglichst keinen Krieg.

                    Ich habe einmal Maria Sacharova zugehört wie sie darüber gesprochen hat und ihre Worte gegen den Krieg haben mich beeindruckt. Das ist sicherlich in Absprache mit Putin gewesen.

                    Die Kriegstreiber sind nicht Amerikaner, den sie, die Kriegstreiber, senden ohne mit der Wimpern zu zucken Millionen Amerikaner in den Tod und verkaufen sie als „Helden“.

                    1. Sehr geehrter Max
                      *** Ich meine hier nicht die „Amerikaner“ ***
                      Doch die Amerikaner sind es aber, solange genug von den Beutezügen bei ihnen ankam : American Way of Live
                      solange waren sie VOLL begeistert, für jeden Beutezug und wenn hunderte Millionen, für ihr Way of Live Massakriert werden musten , so haben sie es voll Begeistert gemacht. Nur wenn ihr Anteil an der Beute zu klein wird, dann melden sie sich zu Wort, damit wieder mehr Menschen, für ihr Way of Live geopfert werden.
                      Oder glaubt ihrgend jemand, das die Amis nicht wüssten, wozu ihr Kriegsetat von 1 Billion notwendig ist. Blöd sind die nicht, nur Seelen und Empathielos.

    2. Dann sollten Sie doch auch registriert haben, was diese Woche im Raum Idlib so passiert ist. Die russische Luftwaffe war pausenlos im Einsatz und die Geländegewinne der syrischen Armee sind beachtlich.
      Inzwischen stehen schon 5 der türkischen Beobachtungsposten auf dem trockenen und Tal Al-Eis wird wohl heute oder morgen auch noch folgen.
      Wie Schwäche oder Zögern sieht da für mich nicht aus.

  29. Die Kraft der Farben

    Am 4. Februar 2020 hielt Donald Trump seine Rede zur Lage der Nation. Seine Farbwahl für Sakko, Hemd und Krawatte war folgende:

    https://www.bilder-upload.eu/bild-100eff-1581139986.png.html

    Zeitnah, nur einen Tag später, gab es den Höcke-Coup in Erfurt, der zur demokratischen Wahl eines bürgerlichen Politikers zum Ministerpräsidenden und zur Abwahl des Bolschewisten Ramelow führte. Hier die Farbwahl von Björn Höcke (Interview zur Erfurter Wahl):

    https://www.bilder-upload.eu/bild-406267-1581012359.png.html

    Sicherlich, wer hier nur einen Zufall sehen möchte, kann das tun. Ist es Zufall?
    Aller guten Dinge sind drei. (Die Zufalls-Wahrscheinlichkeit lässt sich abschätzen, wenn sich die Zahl der entsprechenden Ereignisse von zwei auf drei erhöht.)
    Wie auch immer, hier die Farbwahl von VS-Außenminister Pompeo im November 2019 beim Treffen mit Merkel:

    https://www.bilder-upload.eu/bild-be78a3-1581141051.png.html

    Und hier die Flagge des Deutschen Kaiserreichs:

    https://www.bilder-upload.eu/bild-1c8330-1581142197.png.html

    Da gegenwärtig das Allermeiste unter der Oberfläche und hinter den Kulissen geschieht, sprechen die Akteure der weltweiten (!) Kampffront gegen den TS oftmals durch diskrete Hinweise und Symbole.

    Möglicherweise werden wir schon sehr bald einschneidende Veränderungen der politischen Struktur hierzulande sehen. Wird das Deutsche Kaiserreich wiedererstehen?

    Die nahe Zukunft wird es zeigen.

    1. Ich sehe auch gerne Zeichen und Symbole. Q hat das auch immer wieder erwähnt.

      Man muss es aber auch nicht übertreiben.

      Rot ist die Farbe der US-Republikaner. Dass Trump bei seiner Rede zur Nation nicht Blau oder Grün oder Gelb trägt, erklärt sich von allein.

      Ein weißes Hemd zu diesem und den meisten anderen offiziellen Anlässen ist Standard.

      Ein schwarzer Anzug unterstreicht die Bedeutung.

      Dass Trump zu dieser äußerst wichtigen zur Rede an die Nation einen Tag vor Abstimmung der Amtsenthebung nicht wie ein bunter Papagei rumläuft, ist nachvollziehbar.

      1. Ich wollte noch dazu schreiben:

        Dass Trump bei dieser äußerst wichtigen Rede (an dem übrigens alle Sender ohne die sonstigen Unterbrechungen übertragen mussten, unterstreicht die Wichtigkeit) auch nocht Deutschland im Kopf hatte, ist doch zimelich xxx (hier kann jeder selbst einsetzen, was er/sie glaubt, was das ist).

      1. Werter Ekstroem, sollte morgen die Sonne wieder aufgehen, dürfte Merkel noch im Amt sein. Oder auch nicht. Die Zukunft wird es beweisen.
        Das sind ja Seherfähigkeiten wie bei den Horoskopen im Goldenen Blatt.

    1. Achten Sie mal genau auf den Titel.

      Belastungs-Zeugen sind Zeugen der Anklage, die belasten *sollen*. Belastende Zeugen dagegen, sind Zeugen, die *tatsächlich* belasten.

      trump hat keine „belastenden Zeugen“ rausgeworfen, sondern ukro-Ratten, die gegen ihn agierten und für den tiefen Staat. Und das taten sie *illegal*.

  30. Behandlung von viruserkrankten übernehmen jetzt 5G-Roboter:
    „WUHAN, 6. Februar (Xinhua) – Zwei Krankenhäuser in Wuhan, dem Epizentrum der neuen coronavirus-Epidemie, haben begonnen, 5g-Roboter für die Patientendislozierung und Desinfektion von quarantänezonen zu verwenden, um kreuzinfektion zu reduzieren.
    Ein Roboter, der mit einem interaktiven Bildschirm ausgestattet ist, wird in der hospitalhalle benutzt, um die Patienten hinsichtlich der Diagnose zu beraten und Sie für die Prävention der Epidemie zu sensibilisieren, laut seinem Entwickler, dem Hubei-Zweig von China Mobile und dem Roboterhersteller CloudMinds.“
    Quelle:
    http://french.xinhuanet.com/2020-02/06/c_138761660.htm

    Ein weiterer Artikel wie die Behörden 5G zum „Kampf“ gegen das Virus einsetzen:
    „Neben dem im Bau befindlichen Krankenhaus, für das die Arbeiter in der Region rund um die Uhr arbeiten und das in weniger als 10 Tagen in der Lage sein dürfte, die Patienten aufzunehmen, hat die ZTE eine andere Infrastruktur entwickelt : ein 5G-Verteilungssystem, um die Kommunikation zwischen den Krankenhäusern zu erleichtern, und damit auch die Diagnostik durch die ärzte.

    Außerdem wurden am 25. Januar 5G-Stationen errichtet und miteinander verbunden. Nach dem Ziel der Firma, berichtet Venture Beat, ist es, DIESE 5g-Verbindung in die Hubei-Region zu erweitern, vor allem um Wuhan (verseuchte Stadt), etwas mehr als 1000 km östlich von Sichuan gelegen.der Konferenzraum zur Weiterleitung der Diagnosen und Behandlungen des West China Hospital wurde an diese Antennen angeschlossen. Es ist so, dass am 26 januar, eine teleberatung video wurde durchgeführt, als test für die optimierung der 5G-netzwerk eingerichtet, das zwischen dem zentrum für public health Chendgu und dem West center Hospital von Sichuan. Dieser zentrale Kern ist bereits mit 27 weiteren Krankenhäusern in der Region verbunden, in denen kontaminierte Patienten untergebracht sind.“
    https://siecledigital.fr/2020/01/28/la-5g-pour-combattre-le-coronavirus-en-chine/
    Mag jeder selbst beurteilen was hier im Vordergrund steht – die Menschen oder die Technik. Patienten werden ja vor allem durch Ruhe und Zuwendung geheilt. Nicht umsonst gibt es im russischsprachigen Chanson viele Lieder zu Ehren der Krankenschwester. Bleibt abzuwarten ob es gelingt Mithilfe von „Genosse 5G“ die Patienten am Leben zu erhalten.

  31. Mal einen zum WE!

    Eines Tages kam ein Florist zu einem Frisör, um sich seine Haare schneiden zu lassen. Nach dem Haarschnitt wollte er bezahlen, doch der Frisör sagte: „Ich kann kein Geld annehmen. Ich mache diese Woche Bürgerservice“. Der Florist war angenehm überrascht und ging aus dem Geschäft. Als der Frisör am nächsten Morgen das Geschäft öffnen wollte, fand er einen Strauß Rosen vor der Tür. Darin steckte eine Karte mit den Worten: „Herzlichen Dank“.
    Etwas später betrat ein Bäcker den Laden und ließ sich seine Haare schneiden. Als er bezahlen wollte, antwortete der Frisör wieder: „Ich kann kein Geld annehmen. Ich mache diese Woche Bürgerservice“. Auch der Bäcker verließ zufrieden das Geschäft. Und als der Frisör am nächsten Morgen aufsperren wollte, fand er einen Sack voll Gebäck vor der Türe mit einer Karte des Dankes darin.
    Kurz nach Ladenöffnung betrat ein Politiker das Geschäft. Als auch er nach dem Haarschnitt nach der Rechnung fragte, sagte der Frisör wieder: „Ich kann kein Geld annehmen. Ich mache diese Woche Bürgerservice“. Der Politiker war erfreut darüber und verließ das Geschäft.
    Als der Frisör am nächsten Morgen zu seinem Geschäft kam, standen 20 Abgeordnete vor der Türe und warteten auf einen Gratishaarschnitt.
    Und das zeigt in etwa den Unterschied zwischen der normalen Bevölkerung eines Landes und seinen Politikern.

    —————————
    Privaten Teil entfernt – Russophilus

      1. Leg noch einen drauf…..
        Und am übernächsten Tag steht die Steuerfahndung und Polizei vor der Tür. Er Friseur wird festgenommen und in UHaft gesteckt mit der Begründung, man habe den Verdacht er betreibe seinen Friseurladen nur als Geldwäsche Objekt. Es wird ihm unterstellt, schwarze Konten zu Unterhalten und über seine Gegenstände im Laden und den Laden selber wird die Herausgabe der Finanzierungsquellen verlangt. Da der Friseur seine Bankunterlagen über seine Erbschaften von vor über 30 Jahren nicht mehr hat, wird der Laden samt Inhalt vom Gericht in einem „fairen“ Prozess , wie in einer Demokratie mit westlichen werten üblich, enteignet.
        Seine Frau wird der Mittäterschaft bezichtigt und ebenfalls inhaftiert.
        Sie verliert dadurch auch ihren Arbeitsplatz. Die Wohnung der Eheleute wird dadurch gekündigt, und zwangsgeräumt, dadurch werden die Kinder der Friseurleute vom Jugendamt, nach „recht und gesetz“ agierend, in Sippenhaft, ääähhhh meine Schutzhaft, ääähhh meine, in fürsorgliche Obhut genommen.
        Selbstverständlich wurde der Familie vor ihrer Sippenverhaftung, ähhh meine ihrem rechtsstaatlichem Prozess wegen der dann tatsächlichen Mittellosigkeit ein „Rechtsbeistand“ vom Gericht in Form eines Jurastudenten ( der Sohn des Bruders des Richters) zugestanden.

        Könnte jetzt noch kurz anführen was danach in der örtlichen Presse stand, wo die Frau des Bürgermeisters, welcher rein Zufällig ein Jahrelanger Kegelbruder des Richters ist, als Chefredakteurin „mühselig“ ihren Lebensunterhalt „verdient“.

        Ach beinahe vergessen: der Friseurladen wird vom Bruder des Bürgermeisters, welcher ein florierendes Unternehmen der Bau Investitionsbranche leitet, bei einer Zwangsversteigerung im Örtlichen Amtsgericht günstig ersteigert.
        Alles offiziell voll in rechtsstaatlicher Ordnung natürlich.
        Rechtsstaaliche Grüße

    1. Sehr schönes Gleichnis.

      Oft ist es so, daß sich Leute am meisten über das beschweren, was ihre eigene größte Schwäche ist. Man muss also nur hinhören, worüber sie sich am lautesten ärgern und dann weiß man, was dieser Mensch ist.

      Na, worüber beschweren sich Politiker (gerade CDU/CSU/FDP) am lautesten?

      Über SCHMAROTZER die nur von den Sozialleistungen anderer leben.

      😉

  32. Werter Russophilus. Bei Ihrer Berechnung der Energie für die Rakete zu interstellaren Objekten erlaube ich mir die Frage: Warum nehmen Sie C/2 an und nicht C? Nach Einsteins Gleichung hat eine Masse mit Lichtgeschwindigkeit die maximale Energie und auf eben diese soll ja beschleunigt werden. Nebenbei bemerkt: Man muss auch wieder Energie zum bremsen aufwenden oder?

    1. Jein, einsteins berühmtes E = mc² beschreibt die Energie-Äquivalenz, die er postulierte.
      Wir aber mussten hier ja die für die Beschleunigung einer bestimmten Masse nötige Energie berechnen, daher E = 1/2 mv² (mit v = soundsoviel % von c).

      Und ja, da haben Sie recht, natürlich müsste man nahe der Ankunft auch wieder abbremsen, zumal im (angeblich) leeren Raum. Aber erstens habe ich bewusst sehr „großzügig“ und grob gerechnet und zweitens könnte man da tricksen, z.B. mit Massen (Planeten, etc) im Zielgebiet.

  33. Sinisa Ljepojevic in der Sendung „Geopolitika“: ein paar heiße Fakten (ob es Fakten sind, muss jeder für sich selbst entscheiden … er spricht – ich übersetze …); zur Person: Hr. Ljeopjevic war Jahrzehnte Korrespondent Tanjugs in London; hat daher beste Kontakte (u. a. ist er ein Freund von Boris Johnson, dem ex-Journalisten, der 1999 aus Protest in die BRJ fuhr, bevor die nato-Aggression begann … die Welt ist klein!).

    https://www.youtube.com/watch?v=LSUcZXnZUCA

    Brexit: Der Brexit kann nicht auf das Verhältnis Brüssel – London reduziert werden. Er ist ein Symbol eines Neuanfangs (Johnson-Zitat: „Das Ende eines Neubeginns.“ … Ljepojevic: ein Neubeginn für den gesamten wertewesten). Die brit. Bevölkerung ist als erste gegen ein destruktives, verbrauchtes Gesellschaftsmodell aufgestanden. Gb möchte daran nicht mehr teilhaben. Mittlerweile hat der Ausstieg 3,5 Jahre gedauert, da div. Machtzentren ihn verhindern wollten. Dabei wurden zwei brit-Premiers verschlissen. Erst der Dritte, der auf der Brexit-Welle schwamm und daher die Wahlen gewonnen hat, führt die brits hinaus.

    Jetzt fängt die Arbeit erst so richtig an. Dabei geht es nicht bloß um Handelsbeziehungen. Das Hauptproblem ist der Verwaltungskader. Im Durchschnitt werden 80% der Gesetze in Brüssel entschieden. Mit den Jahren wurde das Personal im Inland reduziert (bzw. der Staatsapparat vernichtet). Heute gilt es, tausende Beamte zu rekrutieren, die man davor abbaute. Daneben muss ein neues Gesellschaftsmodell geformt werden; ebenfalls eine Mammut-Aufgabe. Dann noch das Freihandelsabkommen mit Brüssel, wo die eu nun keinen Raum mehr für Erpressung hat (Erpressung macht nur Sinn, bis nicht passiert, was verhindert werden sollte …). Die brits haben nicht die Absicht, das Spiel der eu´s in Richtung Spannungen oder Erpressung mitzumachen. Sie werden am 31.12., mit oder ohne Handelsabkommen, aussteigen und dann, im schlimmsten Fall, nach den Regeln der Welthandelsorganisation Handel treiben; wie übrigens auch die zwei größten Handelspartner der eu (China(/amiland).

    Aus meiner Sicht ist der Brexit der Anfang eine Revolution bez. der Identität und Gesellschaftsordnung der Staaten im wertewesten.

    Was geschehen ist, ist geschehen. Da haben Sie nun ein Schottland, welches sich wie ein Vasall Brüssels verhält. Die Schotten sind anständige Leute, aber ihre Politiker verhalten sich, wie gekaufte Vasallen. Schottland hat sich vor 313 Jahre aus bestimmten Gründen angeschlossen; die Gründe sind bis heute gleichgeblieben. Schottland ist ein geteiltes Land; im Westen Katholiken – im Osten Protestanten (beides ziemlich kompakt und 50:50). Der Graben zw. den beiden Konfessionen ist extrem; extremer als in Nordirland. Der Hass auf die Engländer hält seit 300 Jahren an. Andererseits aber hält er Schottland aber auch zusammen. Ohne gb bzw. engländer könnten sie aufeinander losgehen …

    Wie tief die Krise innerhalb der brit. Gesellschaft ist, zeigt der Fakt, dass bei den letzten Wahlen die Arbeiterklasse konservativ gewählt hat, während die Bürger-Kaste (und aufwärts) sozialistisch wählte. Absurd! Boris Johnson hat seinen Wahlsieg der Arbeiterklasse zu verdanken (auf dem Rücken der verarmten Arbeiterklasse im Nord- und Mittelengland). Er und wird sich ihnen gegenüber erkenntlich zeigen müssen; sich um sie kümmern.

    Unabhängigkeit bringt Souveränität. Souveränität zieht Verantwortung mit sich; das wird für die politische Elite in gb zu einer enormen Herausforderung werden; nicht ausschließlich für Boris. Davor hat man die Verantwortung einfach auf Brüssel schieben können. Das wird nicht mehr gehen. Boris Johnson wird seine Politik gerade auf diese Herausforderung bauen.

    Mexit (Meghan und ihr Prinz verlassen das Land): Der Mexit ist ein Teil der Kampagne gegen den Brexit. Der Tiefe Staat (in amiland und Teilen von britenland … Machtstrukturen als anti-Staat) sind Anführer einer Bewegung gegen die Monarchie. Sie attackieren regelmäßig das Königshaus, da die Königin ziemlich alt ist. Sie wollen das Ansehen zerstören. Man könnte es als Unterfangen organisierter Kriminalität ansehen. Die Königin hat sich als „gute Oma“ gezeigt. Die Beiden ziehen lassen, während die Institution Königshaus ihnen klar ihre Grenzen aufgezeigt hat (keinen Titel, keine Einkünfte mehr etc.).

    Was in den Medien zum Mexit verheimlicht wird: Anfang November wurde Meghan von Hitlary clinton besucht; also 1,5 Monate bevor sie den Wunsch äußerte, auszuwandern. Die clintonoiden sind DAS Symbol des Tiefen Staates. Wer ist überhaupt Meghan, dass sie von Hitlary besucht wird? In der Zwischenzeit hat Meghan mit oprah winfrey (ebenfalls sehr tiefer TS, die ,neben anderem, für eine Reduzierung der Menschheit steht) Millionenverträge ausgehandelt. In den folgenden Auftritten hätte sie über die Royals herziehen sollen. Das wurde übrigens von der Institution Königshaus verhindert (Meghan und der Prinz mussten Verträge bez. Benimm-Regeln unterschreiben). Daneben hat Meghan verkündet, dass ihr Ehemann „mental instabil“ wäre; mit anderen Worten: nicht normal. Das alles läuft nach einem ähnlichen Szenario, wie bei Diana, ab. Diana ist damals in eine Falle getappt, da sie „den Fleischwolf“ nicht realisieren konnte. Jedoch kann Diana nicht mit Meghan verglichen werden. Eine Frau aus alter Familie (älter als die Königsfamilie); dagegen Meghan, eine provinzielle Schauspielerin bzw. Kellnerin.
    Die Monarchie nimmt „Menschen aus dem Volk“ aus zwei Gründen in ihre Familie auf: 1. Marketing – 2. Reinigung des Blutes (Verbesserung des genetischen Bildes).

    Verhältnis amis-brits: Durch den Brexit könnten die brits leichte Beute für die amis werden. Das ist in der Tat eine Gefahr. Jene, die Boris Johnson gewählt haben, die Arbeiter, sind generell anti-amerikanisch eingestellt. Vergessen Sie hier die Medien! Das ist so. Boris, der Politiker, wird den kleinen Mann IMMER und ÜBERALL betrügen können; aber nicht voll umfänglich. Das Verhältnis amis – brits kann man generell nicht schwarz-weiß betrachten. britenland, als souveräner Staat, wird Interessen haben, die amiland zuwider laufen. Sie sind gerade deshalb aus der eu ausgestiegen; um eben auf der internat. Szene frei zu agieren. So hat Boris den Chinesen z.B. den Ausbau des 5-G-Netzes erlaubt, wofür er in amiland als VERRÄTER gebrandmarkt wird. Das Dreigespann amis-brits-China ist in der Tat ein heikles Problem. Die londoner Börse handelt mit 3/4 des gesamten dollar-Volumens (= dollar außerhalb der vsa, die NICHT in die vsa „zurückkehren dürfen“) und gleichzeitig der einzige Ort außerhalb Chinas, wo Yuan gehandelt werden. Daneben hat britenland die Seidenstraße, im Gegensatz zu den amis und der eu, unterschrieben … die brits sind sogar der Autor des finanziellen Teils der Seidenstraße.
    Folglich: Die strategische Zusammenarbeit der brits mit den Chinesen (aber auch mit den Russen … die brits führen 30% ihres Bedarfs an Gas aus Russland ein) wird amiland nicht brechen können.

    Weiters erwarte ich das Freihandelsabkommen amiland – britenland nicht so schnell, wie es angekündigt ist. Die zwei größten Probleme: 1. Nahrung: die brits wollen keine GMO-Nahrung – 2. das Krankenwesen (größte Institution auf der Insel mit vielen Aktiva): KEIN Ausverkauf an die amis.

    Gb wurde mit der Zeit zu „einem Land der Rechtsanwälte und Kellner“ (heute fallen 25% des Gesamtexportes(!) auf Whiskey … unvorstellbar!). Seit Zeiten einer thatcher ist britenland DER Vorreiter des neo-liberalen Modells geworden; Motto: andere sollen für uns arbeiten, während wir uns mit Finanz-Engineering „beschäftigen“ und sonst: „VERBRAUCHEN“. England hatte in den 60-ern mehr Automobil-Fabriken als der Rest von Europa zusammen. Heute haben sie die letzte Fabrik (Aston Martin) verkauft. Die Wirtschaft ist vollkommen zerstört. Es gilt, sie wieder aufzubauen. Soll heißen: nehmen wir ein Wasserglas … es wurde bisher aus Deutschland importiert … damit es gekauft werden konnten, haben wir einen Kredit von D erhalten (Anmk: breites Grinsen im Studio) … morgen wird das etwas anders laufen … man wird das Glas selbst herstellen müssen.

    Thema Rothschild: Die Familie hat ihre Geschäfte Richtung China und Russland verlegt. Die Rothschilds gelten generell als russophil. Sie haben einen ausgezeichnete Instinkt, was geschehen wird. Natürlich sind sie keine „humanitäre Organisation“ und können vieles, aber bei weiten nicht alles, in der Regierung beeinflussen … sie haben ein gewisses Geschick gezeigt, wenn es um die Wahrung/Schutz ihres Vermögens geht. Daher sollte man ihrem Instinkt, was Russland und China betrifft, nicht außer Acht lassen. Neben der Verlegung ihres Goldes nach China und der Tatsache, einer der größten Investoren in Russland zu sein, haben sie Nestle (größter Spieler im Bereich Nahrung und Wasser) gekauft. Das war dann auch der Grund, warum macrönchen Präsident wurde, da er den Kauf von Nestle als Minister ermöglichte.

    Coronavirus: (Moderator: Igor Panarin behauptet steif und fest, dass der brits-Geheimdienst für die Ausbreitung des Virus verantwortlich sei). Der Mann hat recht; allerdings waren es nicht die brits. VORAB: Die brits sind nicht mehr die Macht, die sie einst waren. Als Staat haben sie schlichtweg nicht mehr die Möglichkeit (Anmk: sprich: cojones), dermaßen umfangreiche Aktionen durchzuführen. Soweit ich es überblicken kann, wehren sie sich nicht, wenn sie in solche Theorien verstrickt werden. Ganz im Gegenteil; sie lancieren häufig selbst solche Geschichten … frei nach dem Motto der anglosachsen: die Perzeption/das Narrativ IST die Macht!

    Das Virus ist eines von vielen Instrumente im Hybrid-Krieg. Ursprünglich war das Koronavirus ein epidemisches Virus, welches die Nieren angriff (diesbez. wurde in der SFRJ viel gearbeitet … wir hatten in zwei Gebiete Epidemien mit dieser Form von Befall der Nieren). 2015 wurde in amiland bemerkt, dass dieses Virus für die Modifikation geeignet ist; wie alle anderen „Labor-Viren“. Einer der Finanziers des Experimentes war ein gewisser bill gates. Das gehört zu den Abscheulichkeiten amilands: man kann solch monströse Projekte ausführen … und das: STEUERFREI! Außerdem ist es der erste Fall, wo Labor-Viren auf Basis des genetischen Codes in Umlauf gebracht wurden. Soll heißen, sie wirken ausschließlich bei Chinesen! Der weiße Mann hat keinen Grund, sich sorgen zu machen. An dieser Art von Viren, die nur für eine bestimmte Gruppe gedacht sind, wird seit 20 Jahren geforscht.

    Das Ziel war allemal, China wirtschaftlich zu treffen bzw. vernichten. Das ist absolut SINNLOS! China kann das wegstecken. Was dabei unberücksichtigt bleibt: Solche Aktionen schaden der Weltwirtschaft; der Wirtschaft von eu und amis. Hunderttausende Sendungen können nicht Richtung europa/amiland gesandt werden (KEINE Pullover oder Unterhosen, sondern Komponenten für Industrieprodukte … die Produkte können in weiterer Folge nicht erzeugt werden). Folglich: Alles läuft unter der ami-Illusion: WIR sind die Besten – WIR dürfen absolut alles tun (ob in China oder anderswo …). Es wird eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen, den Irrglauben abzulegen … glücklicherweise können die Chinesen „den Wahnsinn aushalten“.

    Was die Zahlen der Toten in den Medien betrifft: die sind gelogen. Generell stirbt man von diesem Virus nicht (natürlich können Schwache oder bereits Kranke, wie bei der Schweinegrippe, sterben … für Gesunde sollte es kein Problem sein). Die Propaganda ist grenzenlos. Übernommen hat sie natürlich die Weltgesundheitsorganisation (die korrupteste Organisation weltweit … informell: „DER Regierunsapparat“ des Tiefen Staates).

    Trump: Donald wurde auf einer ähnlichen Welle der Unzufriedenheit, wie Boris, gewählt. Wird Donald wiedergewählt, wird die Welle (von Souveränität/Unabhängigkeit) zumindest nicht abflauen. Ich bin nicht überzeugt, dass Donald ein ausgezeichneter Präsident sei oder, ob er überhaupt etwas zu Stande bringen wird. Er hat dem Tiefen Staat gegenüber viel zu sehr nachgegeben. Ursprünglich dachte er, den TS über den Tisch ziehen zu können. Einmal in dem Sumpf/Treibsand gesprungen, wird das Bewegen sehr schwierig.

    Einfluss der birts auf eu-ropa: Wenn sich in ein bis zwei Jahren herauskristallisiert, dass der Brexit ein voller Erfolg war, könnten einige dem Beispiel folgen (in erster Linie: Dänemark, Schweden oder der eine oder andere Ost-eu-partner, der NICHT in der eurozone ist … für alle, die den euro haben, ist ein Ausstieg de facto ausgeschlossen/unmöglich). Das könnte britenland, als Anführer der Bewegung, für sich nutzen; im Sinne: Gleichgewicht der europ. Mächte.

    Moskau – Belgrad – london: Die Russophobie der brits ist häufig eine Erfindung der Medien. Die Elite ist Russland „angetan“ … im Sinne von: etwas Exotisches … Mächtiges und Exotisches. Das nationale Wesen gb erinnert sich dabei an den 2. WK. Wäre Deutschland nicht der Hauptakteur in der eu, wäre das Verhältnis brits – Russen ein ganz anderes. Die brits sind pragmatisch und werden sich (nicht unmittelbar, aber so in 3 – 4 Jahren) Moskau UNBEMERKT annähern. Um verstanden zu werden: bei der Hochzeit von Prinz Charles hat ein russ. Chor aus Petersburg gesungen. Das ist kein Zufall …

    Wir Serben sind irgendwie irrational mit den brits verbunden (obwohl sie uns viel Leid zugefügt haben). Wir empfinden die Beziehungen weiterhin als wichtig. Die brits haben gegenüber anderen Staaten (Anmk: die noch mehr Leid zugefügt haben) einen Vorteil. Sie wissen das. Heute sind die politischen Beziehungen zw. Serbien und gb auf dem Nullpunkt. Wenn die briten sich eine politische Basis auf den Balkan schaffen wollen, geht dies nur über den serb. Korpus, da alle anderen „besetzt sind“. Mit einen Boris Johnson sollte es in 2 – 3 Jahren zu einer Annäherung kommen.

    Wichtig im diesem Bezug: Erst vor ein paar Wochen wurden in london Geheimpapiere geöffnet, in denen festgehalten wird, dass in Srebrenica kein Genozid stattgefunden hat. Was leider nicht veröffentlicht wurde: alles war vom nato-wertewesten organisiert worden. Nach meinen Informationen, war das Massaker eine franz. Idee, die von Teilen des serb. Militärgeheimdienstes in die Tat umgesetzt wurde (Anmk: diese Leute aus dem Militärgeheimdienst wurde später vom wertewesten geschützt und selbstverständlich in Haag niemals angeklagt … genau das Gegenteil war der Fall: sie wurden genötigt/erpresst, später gegen ihre Kollegen, die ehrenhaft gekämpft haben, in Haag auszusagen bzw. sie grundlos(!) zu belasten … ein dreckiges Spiel).

    Moderator: Haben die Ereignisse um amis, brits, aber auch Chinesen in Russland einen neuen „Ausbruch an Souveränität“ ausgelöst, der in einer Regierungsumbildung resultierte? Putin sagte: „Russische Gesetze kommen VOR internationalem Recht bzw. Vereinbarungen.“ Putin hatte die letzen 20 Jahre hindurch eine mächtige Opposition innerhalb des eigenen Landes.

    Ljubojevic: Das Ganze ist offensichtlich ein globaler Prozess um den Status der einzelnen Länder; die Rückkehr zur Souveränität. Das ist im Prinzip der Putinismus! Russland hat den Weg als erster eingeschlagen und durchgehalten. Jetzt gehen ihn auch anderen Länder; u. a. ein Ungarn aber auch ein britenland … das ist de facto der Brexit! … Selbstverständlich wird der wertewesten NIEMALS zugeben, dass Russland für den Prozess federführend war/ist (Anmk: lautes Gelächter im Studio). Das ist nun mal Fakt. Offensichtlich geht Russland davon aus, dass sich die Idee durchgesetzt hat. Ein neuer Impuls von Nöten sei, der das System von Innen her festigt. Die Verfassungsänderungen sind das Werkzeug dazu. Außerdem wurden jene SCHMERZLOS eliminiert, die bisher störten. Ein sehr interessanter Prozess.

    Die eu ist die beste Ausrede für JEDEN europ. Politiker, ob Mitglied oder Anwärter, um sich auszureden; hinter dem Mythos einer europ. Idee versteckt sich das Nichtstun bzw. der Leerlauf. Wenn Ihnen ein Politiker vom „europ. Weg“ oder „europ. Integration“ fabuliert, dann wissen Sie, dass er nichts zu sagen hat. Die eu ist ein Euphemismus für Kolonisation. Ursprünglich haben die amis Deutschland, Frankreich und Italien ausgeraubt. Nach der Erweiterung wurde aus den Opfern Täter. Eine absurde bis schändliche Tatsache: Die neuen Mitglieder aus dem Osten mussten unterschreiben, dass sie Banken aus dem wertewesten hereinlassen werden, während ihre eigenen Banken,sofern noch vorhanden, NICHT auf den Märkten der „alt-eu-Staaten“ auftauchen durften.
    Soviel zu gesunder Konkurrenz und eigentlichem Sinn der Erweiterung!

    1. @ sloga

      Danke für den guten Überblick.

      Was die Schotten betrifft, korrespondiert das mit meinem Kommentar „Wie es zum Vereinigten Königreich von Großbritannien kam“.
      Link: http://www.vineyardsaker.de/2020/02/02/hpb-die-englische-revolution-3/#comment-74386

      Gerade in der religiösen Unterschiedlichkeit der Bevölkerung dort könnten alte Ressentiments wie zu den „Jakobiten-Aufständen“ (Parteigänger des katholischen König Jakobs) wieder aufleben, wenn interessierte Kreise kräftig Gegensätze schüren.

    2. Sehr geehrter Sloga,
      *** Die Elite ist Russland „angetan“ ***
      Die Elite ist so Russland angetan, das die Queen, ihre Enkelin OPFERT um sich das gigantische Vermögen der Romanows unter den Nagel zu reissen.
      Die Britsche Elite, ist nur von einem Angetan :
      von SICH SELBER.
      Besser als Oscar Wilde, hat noch niemand, die Britische Elite charakterisiert.
      Und hat, wenn es um Besitz / Macht geht, nicht die geringste Beißhemmung.

  34. Mal etwas Erfrischendes zum Sonntag

    Ischinger, Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, sagte im
    „Tagesspiegel zum Sonntag“ von heute folgendes:

    „Wolfgang Ischinger…….hat sich für eine Abkehr vom Einstimmigkeitsprinzip in der EU ausgesprochen.
    Die EU müsse lernen, konsequent mit einer Stimme zu sprechen…“

    1. Sehr geehrter wolfswurt, dafür müssen sie aber erst mal, wieder einen FÜHRER finden und der ist, für ganz Europa nicht in Sicht. Solche Charismaten / Energiebündeler , wie Alexander, Karl, Napoleon, Hitler, tauchen hier nicht ständig auf.

    1. Und verschwunden ist die böse Umfrage auch schon. Dafür findet deren Suche etliche system-konforme Umfragen, denen zufolge die „linke“ zugelegt hat …

      Na sowas aber auch.

      Nachtrag – Interessante Information:

      Bei der Privatisierung nach der Wiedervereinigung wurde das Freie Wort [der Verlag hinter der Zeitung mit der Umfrage . -R.] 1991 vom Süddeutschen Verlag in München (70 Prozent) und der SPD-Medienholding Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbh (ddvg) in Hamburg (30 Prozent) übernommen.

      Danke, keine weiteren Fragen. Nun sollte jedem klar sein, warum Umfragen, deren Ergebnisse nicht gefallen – genau wie Wahlen – einfach, äh, „rechtsstaatlich demokratisch“ verschwunden werden …

      Nachtrag 2: Nachdem die Scheisser die Umfrage verschwinden ließen, gibt es hier eine Kopie. Man hilft ja gern mal aus …
      Verschwundene Umfrage

      1. dieses „Freie Wort“, ja, hab es jahrzehntelang gelesen…., vermeldet, das Rußland sein Verlegeschiff in Bewegung gesetzt hat, um NordStream 2 fertig zu stellen.

        DIe Fortuna in Mukran ist noch vor Anker, also kann das nur das Milliardenteure Verlegeschiff sein, das sich im Fernen Osten befindet.

        Ich muß aber dazusagen, das ich diese Meldung bisher nirgends gelesen habe…

      1. Danke für den Link, scheint ein ganz interessanter Blog zu sein. Auch wenn leider des öfteren Begriffe wie „SED-Nachfolgepartei“ fallen oder man glaubt, im heutigen Deutschland „aufgeblähte Sozialsysteme“ zu entdecken. Wahrscheinlich sind die Autoren Westdeutsche Söhnchen aus gutem Hause, die noch nie den „Arbeitsmarkt“ samt Bullshitjob kennenlernen mussten und denen es nicht gelungen ist, die mit der Muttermilch aufgesogene Propaganda gegen „Den Osten“ kritisch aufzuarbeiten.
        Aber selbst der beste Analyst ist auf mindestens einem Auge blind.

  35. Eine kleine Arbeitsmodell These:

    Merkel scheinen momentan ein wenig die Felle davon zu schwimmen: ihre Busenfreundin hitlary samt Helfershelfer wird, nach dem gescheiterten Impeachment gegen Trump, eher in der Geriatrie als im oval office landen wie es scheint.
    Damit ist für merkel der Transatlantische Zug wohl eher abgefahren, auch ziehen sich die amis Weltweit gezwungener Maßen mehr und mehr zurück.

    Thüringen: wer hatte denn ein WIRKLICHES Interesse daran? Die AfD, wirklich? Die Schein(!)- „Linken“?? Glaub ich nicht!
    Hatte merkel mit der Aufgabe des Parteivorsitzes an akk genau DAS Bauernopfer was sie für den nachfolgenden Coup brauchte? ::

    Wer hatte der AfD diesen netten Gedanken, „wahl des Kämmerichs“ eingeimpft?? Rein zufällig über tausend Ecken herum evtl.??
    Wer wird der nächste Strategische Partner (merkel)- Täuschlands sein ? > Russland!
    So wie DIE an ihrer Macht klebt wird es mich nicht im geringsten wundern, wenn MERKEL es war, die dafür gesorgt hatte dass die fdp/AfD Charade genau so wie geplant ablief!

    Denn MIT WEM kann sie eine Annäherung sn Russland vollziehen, zu dem sie gezwungen sein KÖNNTE?
    Mit der cdu? In kleinen Teilen evtl. Mit den Schein- „linken“ wohl kaum!
    Wer bleibt?? DIE AFD! Kommen da plötzlich noch offerten von merkel an die AfD?
    (Entschuldigung dass ich den Namen „merkel“ mehrfach falsch geschrieben habe!)
    Wie gesagt, nur ein kleines Denkmodell.
    Grüße an Alle!

    1. Nebenbei hätte sie mit der flüchtiletten Nummer die Bevölkerung seit Jahren gewaltsam „freiwillig“ auf ihren Kurs getreten, evtl. vorausschauend dass trump dauerhaft bleiben würde?

    2. Sehr geehrter Luzifer
      *** merkel der Transatlantische Zug ***
      Es ist eine irrige Annahme, das Merkel Transatlantikerin wäre. Sie Ist und Bleibt Hündin, der Globalisten Fraktion der Herren“““menschen“““Dynastien, die nach dem sie ihren KriegsKöter US Imperium verloren haben, nun mit IHREM
      4 REICH / EU, einen neuen KriegsKöter aufbauen müssen. Ob dafür die neue NATO Partei AFD benötigt wird, um die Abgewracken spd Stimmenbeschaffer, zu Ersetzen, wird man sehen. Denn der Partei der Verbote, der Grünen, wird wohl auf die Zukunft nicht so voll getraut, denn Verbote mögen die Menschen nicht so gerne und sie werden ja nur mit Verboten, in Beziehung gebracht.
      .

      1. Sehr geehrter Herr Klinkenberg:
        Mist gestern hatte der androitdreck meinen fertigen, weit umfangreicheren Kommentar als den hier ins Nirwana geschossen.

        Glauben Sie bitte nicht dass das merkel auch nur eine Nuance besser wäre, oder ich sie deswegen besser einstufen würde.
        Sehe zw. den transatlantikern und der globalisten nicht unbedingt DEN Rießenunterschied, in Nuancen, ja.
        Wenn Rothschild sich mit seiner Klique nach Russland/Chine orientiert dann hat merkel als deren Hündin auch den inoffiziellen Befehl denen zu folgen.
        Und damit MUSS die Allianzen für DIESES Ziel schmieden, vorläufig jedenfalls.
        So lange bis Europa vollends zerstört, und als ami Basis endgültig untauglich ist.

        Die scheinlinken sind damit zu entbehren und waren eh nur Masse der Volksmanipulation gewesen.

        Damit wäre übrigens auch die Zerstörung der west -VÖLKER umfassend gelungen, die werden einfach in einem Chaos mit den vollkommen Idiotischen Scheinlinken versinken.

        Wenn aber Putin diesen Schritt der Rothschild Klique gutheissen würde (es würde die Macht zw. usppa und Russland endgültig verschieben!!) wäre auch erklärbar warum er u.a. mit Sataniahu
        und ganz israel so (sanft) umgeht wie er es macht.
        Damit wäre auch erklärbar wie sich Erdogan verhält und warum das Verhältnis mit dem Iran in rudimentären Stadien steckenbleibt.
        Und die Herrenmenschen bräuchten keinen eu Kriegsköter mehr, für diese Rolle könnte dann Ru/Ch angedacht sein.
        Für die.

  36. Nun scheint das passiert zu sein was ich befürchtet habe, türkische Truppen unterstützen offensiv die Terrorbanden mit Waffen und schwerer Artillerie, vielleicht auch mit Bodentruppen. Offener können sie ihre Verachtung für die Russen nicht zeigen. Ich kann mir auch nicht vorstellen wie die syrische Armee und die Russen die Türken eindämmen wollen die Osmanen haben eine gewaltige Streitmacht. Schlechte Aussichten.

    1. die Osmanen haben eine gewaltige Streitmacht

      Ja, wir sollten LKWs mit Windeln nach Moskau schicken, wo die Russen am ganzen Leib zittern …

      Andererseits: Die amis haben eine noch viel „gewaltigere Streitmacht“ und haben schon von irgendwelchen Neger-Banden in Afrika Prügel bezogen und auch in Afghanistan gehen immer wieder „supremacy superiority die besten Soldaten der Welt“ Hampel drauf; gerade dieser Tage wieder 2 „Elite“ Soldaten („ranger“).

      Im übrigen halten die Syrer nicht still. Also erst mal abwarten. Aber ich räume ein, dass die Russen sich zumindest nicht offensichtlich engagieren.

    2. Sehr geehrter Petersen, aber nicht wegen der gewaltigen Streitmacht, der Türken, sondern wegen Turkish Stream damit haben die Herren“““menschen“““ Dynastien, Russland an den clothes. Mit der Verhinderung, der South Stream, über Bulgarien, hatten sie Russland, in der Zwickmühle, nun blieb nur noch IHR NATO Vasall Türkei.
      Gegen die seit Jahrtausenden Herrschenden Herren“““menschen“““ Dynastien , Geo Schach zu spielen ist fast Unmöglich.
      Geht man ihre Herrschaft über diesen Planeten zu scharf an, zB. VÖLLIGE und sofortige Ächtung ihrer Fiat Währungen, Gleichbedeutent mit dem Verlust ihrer Herrschaft. Greift IHRE Samson Option. Also schrecken alle zurück und bewegen sich brav, innerhalb der Aufgezeichten Grenzen. Sie wollen und können, dieses Spielchen hier, noch Ewig spielen.

      1. @sehr geehrter Herr Klinkenberg,
        genau darum geht es GLAUBWÜRDIGE. Abschreckung das Problem dabei ist das Russland nicht ernstgenommen wird und das ist Fatal. Das kann einen hohen Blutzoll fordern was wir nicht hoffen wollen. Würden die Osmanen die Russen ernst nehmen würden die nicht solche Schweinereien machen ganz offensichtlich mit einem Grinsen im Gesicht die müssen sich ihrer Sache sehr sicher sein. Es hätte nie zu dieser Situation kommen dürfen.

        1. Sehr geehrter Herr Petersen, nun es gab nur Nato Gebiete, über die die Pipelines gehen mussten. das Land was von der gesamten Bevölkerung, sehr Russland freundlich ist und erst kurz Nato Vasall, Bulgarien wurde natürlich als erstes Verriegelt. Russland hatte schon hohe Investitionen, in die Leitung und Leitungs zuführung, zur Küste gesteckt.
          Da kann man doch nur sagen Gefickt Eingeschädelt, von den Herren“““menschen“““Dynastien.
          Respekt der Herren“““menschen“““Dynastien, hätte sich Russland verschaft, wenn sie nach der Agression der NATO / Georgien, bis Tiflis durchgefahren wären, dort die Völker Recht verbrecher Festgenommen und vor ein Kriegsverbrecher Tribunal gestellt hätte. Wenn sie bei dem Völker Recht Verbrechen, in der künstlich Erschaffenen Ukraine, genauso konsequent gehandelt hätten, dann hätte Russland, nicht nur den Respekt, sondern auch das vorsichtigere Handeln, der Herren“““menschen“““Dynastien bekommen.

        2. @ Petersen

          Es reicht völlig aus, die „an den falschen Stellen beobachtenden Türken“ mit Gegenfeuer oder gar aus der Luft anzugreifen, um nachdrücklich die Missbilligung für solches Verhalten zu demonstrieren.
          Genau das hat die syrisch-russische Seite heute gemacht, indem sie fünf weitere Ortschaften einnahm und vor den türkischen Truppen und ihrem „Anhang“ nicht zurück steckte..

          Ansonsten finden „Schaukämpfe“ Erdogans statt, um die dschihadistischen Gemüter in Idlib zu beruhigen, die sich darüber ärgern, dass ihre türkische Schutzmacht nur beobachtet. anstatt ihnen tatkräftig zu helfen.

  37. Folgender Witz kursiert seit gestern im Netz:

    Eilmeldung: die Baufirma, die das Krankenhaus in Wuhan gebaut hat, hat sich bereit erklärt, den Berliner Flughafen fertigzustellen. Sie haben zwei Termine vorgeschlagen: Sonntagnachmittag oder Montagvormittag.

  38. Yascha Mounk hat sich wieder gemeldet, diesmal in der „Zeit“, am 1. Februar 2020:

    „Ein Kanzler reist ein paar Mal im Jahr nach Brüssel, um im Europäischen Rat Gesetze abzunicken, die zuvor von der ungewählten Bürokratie in der Europäischen Kommission entwickelt wurden. Die europäischen Institutionen entbehren immer stärker der demokratischen Legitimation. Das kann eine Zeit lang gutgehen, solange die Menschen noch Vertrauen in die Fähigkeit der politischen Klasse haben. Das Vertrauen ist aber mittlerweile fast völlig aufgebracht. Wir leben von geborgter Zeit. Tatsächlich sind Träume von einer postnationalen Zukunft in der EU schon längst Geschichte.“

    Noch vor fast genau zwei Jahren machte derselbe Yascha Mounk in der „Aktuellen Kamera“ (Tagesschau) diese Kampfansage an die Völker Europas, insbesondere an das deutsche:

    „Zum Zweiten, daß wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen. Es wird, glaub ich, auch klappen. Aber dabei kommt es natürlich auch zu vielen Verwerfungen.“

    Schon damals war er nicht mehr siegesgewiß: „Das kann klappen. Es wird, glaub ich, auch klappen.“ Immerhin, er hatte noch Hoffnung. Das hat sich in den zwei Jahren seitdem geändert, wie seine hoffnungslosen Sätze vor gut einer Woche in der „Zeit“ belegen:

    „Wir [die zionistischen Möchtegern-Umvolker und Globalisten] leben von geborgter Zeit. Tatsächlich sind Träume von einer postnationalen Zukunft in der EU schon längst Geschichte.“

    Es gibt für uns allen Grund für Zuversicht.

  39. Sehr geehrter Herr Russophilus

    Ich schätze ihre Blogs sehr und würde deswegen gerne um Ihre Ansicht bezüglich dem Thema Russische Zentralbank anfragen. Auf der einen Seite denke ich, viel über Geld und das System zu verstehen, auf der anderen Seite habe ich den Eindruck, dass ich nichts verstehe.

    Ich möchte hier keine Diskussion in diesem Thema starten, aber es würde mich freuen, wenn Sie einen Blogeintrag über die Russische Zentralbank und warum Putin da noch nicht wirklich durchgegriffen hat, schreiben könnten. Was sind die wirklichen Hürden, was sind die Folgen, wenn Russland sich einfach von der FED und dieser Mafia verabschieden?
    Dass die Schweiz das nicht machen kann, ist mir klar, aber warum kann Russland es nicht? Oder läuft da etwas?

    Ihnen muss ich nicht erklären, dass sehr viel geschrieben wird und dann kommt alles doch anders.

    Vielen Dank, Max

    https://www.pravda-tv.com/2020/02/putins-plan-einer-russischen-zentralbank-oder-wie-lenin-die-russische-zentralbank-1917-den-rothschilds-vermachte/

    1. Sehr geehrter Max, als die Siegermacht US Imperium, nach der bedingungslosen Kapitulation, der UdSSR, ALLES in Russland bestimmten, haben sie ihren Gouvernör Jelzin, die in Washington verfasste neue „“““““““Russische „““““““““ Verfassung, ein setzen lassen und Russland hat bis Heute keine, Russische Verfassung. Noch ist das Machtverhältnis auf der Erde wohl so, das Russland keine eigene Verfassung durchsetzen kann / haben darf. In dieser Verfassung, sind natürlich nur Artikel, die Russland und seinen Menschen, den maximalen Schaden zufügen. Denn das ist die Natur, des US Imperium, anderen max. Schaden zuzufügen. Was Putin aus dieser Verfassung rauspresst, ist Bewundernswert.

    2. @Max

      Das Thema ‚Zentralbanken‘ ist ja eh nach wie vor ein sehr undurchschaubares.
      Eine wichtige Funktion ist es ja den Transfer von nationaler Währung in andere Währungen glaubhaft und verbindlich zu ermöglichen/erzwingen. Das bedeutet faktisch sich im Hai-Teich der Dollarzone ‚Bretton Woods‘ zu bewegen. Das bedingt automatisch eine ‚Anpassung‘, denn ansonsten geht die eigene Währung auf Tauchstation, ausser der FED (also Ami-Zio-Bänker) kann niemand Dollars drucken DAS und hegemoniale Macht geben da wenig Spielraum.
      Es kommt nicht von ungefähr dass Nabulina immer beste Noten der Notbebanker erhält, sie tut genau was erwartet wird.
      Putin kann da nicht in Kürze viel verändern wie die russische ZB nach aussen auftritt. Was er aber kann, ist national die Zinsen nach und nach (über Nacht ist das gefährlich) zu senken – 6% sind’s zur Zeit, noch immer viel zu hoch aber sicher ein Schritt vorwärts von jenseits 10% (gleichbedeutend mit Selbstmord auf Raten, und Ausplünderung der Arbeitenden).
      Theoretisch könnte man auch dafür sorgen dass der Inlandmarkt über eine abgekoppelte Währung bedient wird – faktisch haben die Chinesen sowas, was natürlich die Amis stinksauer macht, da sie ihre Hauptwaffe – Dollars – nicht einsetzen können.
      Putin wird genau diesen Weg gehen müssen wenn er Russland in die Souveränität führen will. Wer den Kapitalverkehr nicht kontrollieren kann, ist faktisch nur Vasall des Giga-Kapitals (und der ist in Dollar) !!!!

      1. Nicht ganz. Putin kann auch z.B. Gold horten (echtes Gold, nicht den Tungsten-Dreck mit einer dünnen Schicht Gold darum, wie die amis das machen).
        Und natürlich kann der Präsident einer Großmacht notfalls auch sagen „*Niemand* zwingt unsere Zentralbank zu irgendetwas. Wer’s nicht glaubt, kann es ja mit Gewalt versuchen (und draufgehen).

      2. In letzter Zeit kam immer mal wieder hoch, dass Lenin nach der Oktoberrevolution die russische Zentralbank den Rothschilds ausgeliefert hätte, die Revolution und die Sowjet-Macht von denen finanziert worden sei usw.
        Genaues über das Geschehen im Herbst 2017 und danach weis ich leider auch nicht. Klar ist aber, dass die Kerenski-Regierung im Sommer 1917 von Frankreich lancierte Kredite erhielt, um wieder gegen die Mittelmächte offensiv vorzugehen (was vollends scheiterte). Also wenn jemand Russlands Zentralbank „verkaufte“ bzw. in Verschuldung trieb, dann die Regierung der Sozialrevolutionäre und Menschewiki.

        Nach der Oktoberrevolution gab es mehrere Staatsorgane, die die neue Regierung (Rat der Volkskommissare) nicht anerkannten und alles sabotierten. Zum Beispiel die zentrale Eisenbahnverwaltung. Auch die Oberen der Zentralbank werden nicht begeistert gewesen sein.
        K. Marx hatte einst die Pariser Kommune dafür kritisiert, dass sie nicht die französische Zentralbank unter ihre Kontrolle genommen hatte. Als die Sowjetregierung sich um Bank und Eisenbahn kümmerte, war das ursprünglich vorhandene Gold offenbar schon irgendwo unterwegs. Vielleicht als Sicherheit / Gegenwert für die Kredite des Sommers?
        (Ich erinnere mich noch an eine spannenden Bürgerkriegsfilm über den „Goldzug“, in dem sich die Revolutionäre einen Teil des „vagabundierenden“ Goldes sichern konnten.)
        Wie auch immer, jedenfalls gibt es glaubwürdige Hinweise, dass Teile des russischen Staatsgoldes mit der tschechischen Legion über die transsibirische Eisenbahn 1920… in Wladiwostok an Bord gingen und nach der Heimkehr der Legion den Goldhort der tschechischen Nationalbank bildeten.

        Als Jugendlicher stand ich vor dem Rätsel, wie wohl die Staatsbank eines sozialistischen Staates im Außenhandel mit kapitalistischen Staaten klar käme. Mein Vater -studierte Diplom-Ökonom – erklärte mir das so, dass die Sowjetunion fünf Außenhandelsbanken wie kapitalistische Unternehmen im Westen gegründet hätte, über die alle Zahlungs-Ein- und Ausgänge liefen und Valuta-Reserven der Staatsbank gebildet würden.
        Das erschien mir damals plausibel. Man musste erst mal mit Export in Vorleistung gehen, um die Bank gründen und am Laufen halten zu können. Und wenn die sozialistische Produktionsweise sich in puncto Qualität der Produkte und Arbeitsproduktivität als überlegen erweisen würde, könnte man den ganzen „West-Laden“ mit dem angehäuften Kapital der Handelsbanken einfach aufkaufen. So etwa sah mein Jugendtraum zum Westhandel aus. Naja.

        Die Einzigen, die das hinbekommen könnten, sind die Chinesen.

        1. Verehrter HPB,
          danke für Ihren Kommentar. Auch ich bin an diesem Thema sehr interessiert und stelle mir mehrere Fragen. Und so habe ich mich auf die Suche nach dem Wissen gemacht. Dabei hilf mir folgender Link:
          http://gefter.ru/archive/20890.

          Quellen zur Finanzierung der russischen Revolution

          Auch 100 Jahre nach der Revolution in Russland ist das Thema der Finanzierung der Revolution von Bedeutung. Woher bekam W.I. Lenin Geld für die Revolution, und zwar eine Menge davon?
          Dafür gab es jede Menge Finanzierungsquellen. Die Hauptfinanzierungsquellen für die russische Revolution: Parteispenden, Enteignungen, Lotterien, Unterstützung aus dem Ausland. Es gab auch exotische Möglichkeiten, Geld für die Revolution zu verdienen: reiche Erben zu heiraten, wohlhabende Damen zum „revolutionären Glauben“ zu bekehren und ihr Kapital zu veräußern, ein großes Erbe in Besitz zu nehmen und Gelder für die Partei zu spenden. Doch solche Finanzierungsquellen wie kommerzielle Ehen, Lotterien konnten die materielle Situation der revolutionären Parteien natürlich nicht wesentlich beeinflussen. Der Geldbeutel der Revolution wurde vor allem mit dem Geld von „Sponsoren“ und durch das Begehen von Straftaten aufgefüllt.
          Es gab auch einige Sponsoren, die die russische Revolution finanziell unterstützten. Einer der Finanziers der Revolution war der Besitzer der besten Moskauer Möbelfabrik in Russland, N.P. Schmitt und noch ein Industrielle Morosov. Morosov und Schmitt begingen Selbstmord, und ein Großteil ihres Kapitals ging an die Bolschewiken. Geld wurde auch durch Enteignungen „abgebaut“, oder einfacher gesagt – Raubüberfälle auf Banken, Postämter, Bahnhofskassen. An der Spitze solchen Maßnahmen stand sogar I. Djugashvili (Stalin).
          Russische Sozialdemokraten und Sozialisten wurden aus dem Ausland gesponsert: aus den USA – von Ölkonzernen. Erhebliche Summen für die Revolution in Russland wurden von Banken aus Schweden, Frankreich, England gespendet. Auch von den russischen Bankiers wurde Geld gegeben.
          Scharf diskutiert wird immer noch die Frage der Finanzierung der russischen Revolution durch die Deutschen während des Ersten Weltkriegs und nach der Machtübernahme der Bolschewiki im Oktober 1917 auf.
          Die Auseinandersetzungen um das „deutsche Gold“ begannen 1917 in Russland. Es gab bereits zu dieser Zeit Skepsis, dass die Revolution ohne die Deutschen nicht stattgefunden hätte. Nur fragten sich viele, ob die bolschewistische Partei ohne das sehr große Geld so schnell eine so große Kraft erworben hätte. Es hatten Einige den Grund zu der Annahme, dass Lenin nicht wenig Geld erhalten hat. Es gibt ein Dokument … das sehr schwer zu bestreiten ist – der Bericht des Außenministers (Staatssekretär des Außenministeriums – B.H.) R. von Kühlman an Kaiser Wilhelm vom 3. Dezember 1917, in dem er stolz darauf ist, dass die Geldhilfe für die Bolschewiken sehr gute Ergebnisse gebracht hat …
          Und es wurde auch seitens von Lenis alles kontrolliert. Selbst bei der Vorbereitung der Enteignung nahm Lenin oft persönlich teil und gab Ratschläge und Anleitung.
          Russische Sozialdemokraten verwendeten bis 1917 Geld aus deutschen Quellen.
          Über welche Beträge geht es überhaupt? Nach Angaben des britischen Forschers J. Smil beliefen sich Ende 1917 die Ausgaben des deutschen Generalstabs für die Organisation von „Störungen“ in Russland auf etwa 30 Millionen Goldmarken (der Goldgehalt der Marke betrug 0,358425 g reines Gold; vom deutschen Auswärtigen Amt erhielten russische Bolschewiken in den Jahren 1914-1917 Bargeld und Waffen im Wert von 26 Millionen Goldmarken.
          Diese Revolution wurde gekauft. Diese Daten erlaubten es dem modernen österreichischen Forscher E. Heresh, der Dokumente über die Finanzierung der Bolschewiki durch die Deutschen veröffentlichte, über die „gekaufte Revolution“ zu sprechen. In der deutschen Geschichtsschreibung heißt es: „Ohne die finanzielle Unterstützung Kaiser Wilhelms II. hätte es für Lenin keine Oktoberrevolution gegeben. Außerdem wären die Bolschewiki ohne die Unterstützung Deutschlands im ersten, entscheidenden Jahr kaum an der Macht geblieben“.
          Und noch: es ist kaum möglich, Lenin als deutschen Spion zu betrachten. Der Punkt ist, dass die Interessen der bolschewistischen Partei und die Deutschlands zusammenfielen.
          Lenin war kein bezahlter deutscher Agent, Lenin war ein Agitator, auf dessen Erfolg Deutschland setzte und dem es die notwendigen Mittel für die Propaganda zur Verfügung stellte“.
          Für die Liquidierung der deutschen Ostfront (nach leninistischer Terminologie „revolutionärer Ausstieg“ Russlands aus dem Krieg war Deutschland bereit, den Bolschewiken viel Geld zu zahlen.

          Und jetzt Folgendes: Die Weißtschechen haben 40 Tonnen Gold aus Russland mitgenommen , das sie nach Prag brachten und mit diesem Geld eine Bank öffneten. Dies war in Russland bekannt.

          Nach der Oktoberrevolution beschloss die sowjetische Regierung, die Tschechoslowaken über Wladiwostok in ihre Heimat zu schicken. Aber am 27. Mai 1918 gab es in Tscheljabinsk einen Vorfall, der zu einem Aufstand der Tschechen gegen die Bolschewiken führte und der tatsächlich zum Katalysator für die Entfesselung des Bürgerkriegs in Russland wurde. Die Belotschechen (Weißtschechen) kamen unter das Kommando Frankreichs und begannen als Invasoren zu handeln. Das russische Volk erinnerte sich an sie als Plünderer und Züchter.

          Diese Einheiten haben nicht nur das Gold mitgenommen, das alle Schlimmste war, sie haben von Ural aus über ganz Sibirien bis nach Wladiwostok eine Schneise von Verwüstungen und mehreren Tausenden Leichen hinterlassen. Schon als Kind wusste ich einiges über die Gräueltaten von den Weißtschechen. Unser Nachbar Leo Kalatschew, ein Augenzeuge hat uns Schulkinder Einiges erzählt. Im Winter 1919 haben sie alle Männer im Ort ins Eisloch gesteckt. Außer einem Alten, der jedem nur Gutes getan hat. Der Einzige, der verschont wurde.

          1. @ anpe

            Ja. Das wirft helles Licht auf bestimmte Ereignisse und „Oberflächen“.
            Ich will jetzt nicht weiter auf Lenin eingehen, der ja durch den Tod seines älteren Bruders eine besondere Mission, die ihn fortwährend antrieb, verspürte.
            Um das Schicksal Russlands mit samt der Revolutionen zu verstehen, muss man bis zum russisch-japanischen Krieg 1904/1905 oder sogar noch weiter zurück gehen.

            Mit der russischen Niederlage im Krieg 1905 entstand eine revolutionäre Situation in Russland (Auslöser: Bitt-Prozession der Petersburger Arbeiterschaft zu „Väterchen Zar“ unter Führung des Popen Gapon, die Schuldigen der Niederlage zu entlassen).
            Auf die Staatsgewalt antworteten die Arbeiter mit der Organisierung der Gegenwehr und Bildung der Keim-Form eigener Macht in Gestalt von Arbeiter-Räten (Sowjets).
            In Russland breitete sich eine politische und wirtschaftliche Krise aus. Im Dezember 1905 kam es in Moskau sogar zu bewaffneten Kämpfen, in denen die Arbeiter zwar unterlagen, aber jede der bis 1907 folgenden Wahlen gab den Volks-Parteien im Parlament immer größeres Gewicht. Da es der revolutionären Opposition jedoch an gewichtigen Machtmitteln fehlte, konnte die zaristische Regierung 1907 die revolutionär gesinnte Duma einfach auseinander jagen, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen. Deshalb ist die Revolution von damals auf den Zeitraum von 1905 – 1907 datiert.

            Die ab 1905 bestehende Wirtschaftskrise ließ schließlich alle „revolutionäre Energie“ erlahmen. Bis 1910 änderte sich daran nur wenig. Erst danach setzte ein wirtschaftlicher Aufschwang mit reger Nachfrage nach Arbeitskraft ein. Und die Arbeiter begannen wieder, soziale Forderungen nach höheren Löhnen und kürzeren Arbeitszeiten zu stellen. 1912 streikten sie auf den Goldfeldern an der Lena, und wurden dort zusammen geschossen.
            1914 begann der große Streik der Erdöl-Arbeiter in Baku. Ein unbefristeter Streik, der breite Aufmerksamkeit und Solidarität in anderen Industrie-Zentren auszulösen drohte. Schon damals stand die nächste Revolution auf der russischen Tagesordnung. Deshalb war die russische Regierung froh über die Mobilisierungs-Maßnahmen im Sommer 1914, konnte man doch gleich als Erste die kämpferisch gesinnten jungen Erdöl-Arbeiter von Baku einziehen und so die Streik-Front schwächen.
            WK I kam gerade recht, um die Revolution noch aufzuschieben.
            Die Floskel von der „gekauften Revolution“ verdeckt eher solche wesentlichen Entwicklungen …

            1. Nur kurzer Nachtrag, da nicht Thema bezogen.

              Am 6-7 Juli 1918 wurde in Moskau der deutsche Botschafter Mirbach ermordet. Solange er noch am Leben war, hat man die Zarenfamilie in Ekaterinburg am Leben gelassen. 11 Tage nach dem Mord an Mirbach, wurde seitens von Lenin und Swerdlow eine endgültige Entscheidung getroffen, die Romanows zu ermoden. Seitens der Bolschewiki hat man Lenin ein „politisches Alibi“ verschafft. Und so hat man Jahrzehnte in RU daran geglaubt, dass der Befehl von Jemand namens Judevic kam. Und erst jetzt, als die Archive in Russland geöffnet sind, weiss man, dass dieser Befehl direkt von Lenin kam.

              Ein Link aus dem Archiv:
              http://gefter.ru/archive/20890

              1. @ anpe

                Zur Ergänzung noch das größere „Bild“ der damaligen Situation:
                – 06.Dezember 1917: finnische Unabhängigkeits-Erklärung von Russland (am 30.12.1917 von Sowjetregierung bestätigt)
                – 27.01. – 05.05.1918: Finnischer Bürgerkrieg, Sieg der Weißen
                – 03.04.1918: Deutsche Ostsee-Division landet in Finnland, um Helsinki zu besetzen und die Roten Streitkräfte zu bekämpfen
                – 09.02.1918: „Brotfrieden“ zwischen den Mittelmächten und der Ukrainischen Volksrepublik in Brest-Litowsk
                – 03.03.1918 Friedensvertrag von Brest-Litowsk zwischen den Mittelmächten und der RSFSR
                – 12.03.1918: kuk-Truppen besetzen Odessa
                – 19.03.1918 deutsche Truppen besetzen Kriwoi Rog und Donezk
                – 30.03.1918 deutsche Truppen besetzen Poltawa
                – 04.04.1918: kuk-Truppen besetzen Jekaterinoslaw
                – 08.04.1918: deutsche Truppen besetzen Charkow
                – 02.05.1918: deutsche Truppen besetzen Sewastopol
                – 03.05.1918: deutsche Truppen besetzen Taganrog
                – 09.05.1918: deutsche Truppen besetzen Rostow am Don und Umgebung
                – 25.05.1918: Aufstand der tschecho-slowakischen Legion in Tscheljabinsk, nachfolgend Inbesitznahme der Transsib bis Wladiwostok
                – Juni 1918: Beginn britischer Invasions-Vorbereitungen nach Nord-Russland (Archangelsk) und Aserbeidschan (Baku)

                Fazit: Diese Ereignisse waren Gift für die „groß-russische Seele“, die den Friedensvertrag von Brest-Litowsk als Verrat an Russland verstand. Die Linken Sozialrevolutionäre – als Teil der bisherigen Koalitions-Regierung mit den Bolschewiki – machten sich nach ihrem Parteitag am 24. Juni 1918 zum Sprecher dieser Stimmung. Auf dem am 04. Juli 1918 beginnenden V. Allrussischen Sowjet-Kongress verlangten sie die Kündigung des sowjetisch-deutschen Friedensvertrages und die Kriegs-Erklärung an Deutschland. Da diese Anträge mehrheitlich abgelehnt wurden, beschlossen sie die Ermordung des deutschen Botschafters und den Aufstand gegen die bolschewistische Regierung,

                Weitere Ereignisse:
                – 06.07.1918: Ermordung des deutschen Botschafters von Mirbach-Harff
                – 06.07-07.07.1918: Aufstand der linken Sozial-Revolutionäre in Moskau
                – 06.07.1918: Aufstand unter Boris Sawinkow in Jaroslawl, später auch in Murom und Rybinsk
                – 07.07.1918: Oberkommandierender der Ostfront der Roten Armee, Michail Murawjow, unterstützt den Moskauer Aufstand und leistet der tschechoslowakischen Legion Vorschub für die Besetzung von Simbirsk (Wolga) am 22.07.1918 und von Kasan am 07.08-1918
                – 03.08.1918: alliierte Truppen besetzen Archangelsk
                – 16.08.1918: britische Truppen erreichen Baku und nehmen an der Schlacht gegen die osmanische Armee teil.
                – 14.09.1918: türkische Truppen besetzen Baku

                Weiteres Fazit: Der Zusammenbruch der Sowjet-Macht im südlichen Ural und an der mittleren Wolga im Juli 1918 wurde zum Auslöser für den Befehl, die Zarenfamilie am 16./17.07.1918 in Jekaterinburg (Ural) zu töten, um die Wiederherstellung der Romanow-Monarchie ein für allemal zu verhindern.

                1. Danke, verehrter HPB, für so einen Beitrag. Dies werde ich wieder abheften.
                  Welch eine schwierige Zeit. Es hat sich auch alles auf die zivile Bevölkerung ausgewirkt. Meine Großmutter hat öfters von dieser Zeit erzählt. Man sah auf den Straßen auch keinen Menschen mehr. Als ein Nachbar von meinen Vorfahren sich umschauen wollte und zu denen reinschaute, entdeckte er acht Leichen. Alle verhungert. Später im 1921 kam aber die Hilfe, die direkt von Lenin verordnet wurde. Meine Vorfahren lebten in Solothurn (heutige Solotowka) bei Saratow. Der Name des Ortes wurde von den ersten Siedlern aus der Schweiz benannt.

              2. Nachtrag

                Die aufziehende Krise der Sowjetmacht offenbarte sich zuerst, als am 08.06.1918 in Samara das „Komitee der Mitglieder der Konstituierenden Versammlung“ (von den Bolschewiki Anfang 1918 auseinander gejagt) gebildet wurde und dort mit Hilfe der tschechoslowakischen Legion die Macht ergriff.
                Dieses KomUtsch stand unter Führung Rechter Sozialrevolutionäre und wollte in ganz Russland die Sowjetmacht beseitigen, also die vorherige Konstitution wieder errichten.
                Dies beeinflusste in starkem Maße die politische Haltung der Linken Sozialrevolutionäre in den nächsten Wochen, die sich zunehmend von den Bolschewiki und der Sowjetmacht zu distanzieren begannen, was zum Bruch der gemeinsamen Koalitionsregierung führte.

                Mit der Einnahme von Simbirsk und später von Kasan /07.08.1918) durch KomUtsch-Truppen und Tschechoslowaken fiel diesen das Zarengold in die Hände (mehr als 140 Tonnen), von denen ein Teil dann mit „auf Reisen (nach Prag) ging“.
                Mit der Kasaner Operation vom 05.09. bis 10.09.1918 gelang es der Roten Armee unter direkter Führung durch Trotzki, die Stadt zurück zu erobern und den weißen Aufstand im europäischen Kerngebiet zu unterdrücken, was das Überleben der Sowjetmacht in den weiteren Etappen ausländischer Invasionen und des Bürgerkrieges (siehe gegen Koltschak, Denikin, Judenitsch, Wrangel …) ermöglichte.

                1. @HPB
                  Danke für die ausführlichen Informationen. Jetzt nehme ich mir Zeit, um das Ganze zu verarbeiten. Wie @sloga bereits erwähnt hat, „der ordinäre Russe von der Straße wusste davon nichts, da er nur ein paar Märchen vorgelegt bekam. Auch wenn man nicht gänzlich zu solchen gehört, vieles wusste ich aber wirklich nicht. Und nochmal Danke. Wie gut, dass man in so einem Blog wie dieser, so viel Wissen bekommen kann.

  40. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt für die chinesen Flagge zu zeigen
    „Kampf gegen den Terrorismus“ in Syrien gemeinsam mit Russland und dem Iran. Diese sehr plausible Gelegenheit ist eine Steilvorlage die genutzt werden muss. Da können nicht einmal die Yankees meckern und den Osmanen wird eine Lektion erteilt. Selbst die Araber wären darüber sicherlich erfreut.

    1. Petersen
      10. FEBRUAR 2020 UM 14:23 UHR
      Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt für die chinesen Flagge zu zeigen

      Normalerweise halten sich die Chinesen raus oder besser sie agieren im Hintergrund , das sie aber wohl wissen wer ihnen den Virus vermacht hat könnte das dieses mal anders aussehen.
      Sie dürften in Syrien so einiges an Investitionen am laufen haben , sollte sich dieser Konflikt ausweiten was zu befürchten ist besteht die Möglichkeit der Offenen Einmischung …

      1. @ Petersen

        Laut der chinesischen Verfassung, ist NOAC verboten, an Kriegshandlungen im Ausland teilzunehmen (soviel von Propaganda über blutrünstigen Chinesen, die uns morgen überfallen wollen).

        Einige Hunderte Fachleute aus der Antiterroreinheiten sind dort vor Ort, die picken Ujguren (mit türkischen Pässen, übrigens) aus den Islamistenhorden raus.

        Sonst reparieren dort Chinesen Straßen, Kraftwerke, Ölquellen, weitere Infrastruktur, bauen Industrie wieder auf.

  41. https://de.sputniknews.com/politik/20200210326446187-tuerkische-luftwaffe-schiesst-syrischen-armee-hubschrauber-ab/
    Ankaras Vergeltung: Türkische Luftwaffe schießt syrischen Armee-Hubschrauber ab

    Nach vorläufigen Angaben wurden 115 Ziele der syrischen Armee beschossen, 101 davon wurden getroffen. Unter anderem wurden drei Panzer zerstört und ein Hubschrauber abgeschossen. Die Operation geht weiter“, hieß es in einer Mitteilung des Verteidigungsamtes.

    Das ist kein kleiner Zwischenfall mehr , es könnte zu einem Krieg Türkei / Syrien sich ausweiten.
    Die Amis dürften der Türkei volle Rückendeckung geben
    und das von Anfang an , es passiert ja nichts zufällig
    auch der Coronavirus dürfte kein Zufall sein und kommt natürlich genau zur richtigen Zeit , die Chinesen sind dadurch gebunden
    Wie wird sich Russland verhalten ? , die Türkei ist die stärkste Militärmacht in dieser Region und hat keine weiten Wege
    mir gefällt das nicht …
    Russophilus Ruhe möcht ich haben …

    1. „Russophilus Ruhe möcht ich haben …“

      … heisst ja nicht, daß er (man) sich nicht trotzdem so seine Gedanken macht – nur, was nutzt es, in einem Moment, wo alles in Bewegung ist, halbgare Theorien heraus zu hauen.

      Ich bin mal gespannt, wann & wo es jetzt im Netz wieder mit Irlamaier losgeht….

      1. @ TB

        Irlmaier wird da nicht weiter helfen.
        Eher Pater Paisios vom Berg Athos. Seine Prophezeiung eines türkisch-griechischen Krieges um die see-rechtlichen Wirtschafts-Zonen in der Ägäis als Kriegs-Auslöser passen da schon besser.

        Nach meiner Erinnerung soll der bewaffnete Konflikt im Frühjahr (2022? – Jahr ist ungewiss) beginnen. Der grobe Ablauf ist hier nachzulesen: https://www.diebotschaften.ch/pater-paisios/

        Putin hat zweimal den Berg Athos besucht und kennt die Prophezeiung vermutlich.
        Russland wird meiner Meinung nach deeskalieren, solange es möglich ist.

        1. Danke für den Verweis, HPB

          Es gab zugeben einmal eine Zeit, wo ich mich mit Prophezeihungen dieser Art befasst habe, um zu verstehen, wovon die Rede ist. Habe dann aber schnell festgestellt, daß sich (ähnlich wie bei Nostradamus) vieles im Bereich der Mehrdeutigkeit/en abspielt – hier umgedeutet, da übertrieben wird, und schlußendlich auch dazu missbraucht wird, um zu gegebenen Zeiten, das alte Spiel mit der Angst (und Verwirrung) zu betreiben (oder das neueste Buch zu verkaufen).

          Interessant ja, aber weiter helfen, tun mir da schon eher Blog`s wie dieses (inkl. belesenen Mitkommentatoren wie Ihnen!) hier!

          1. @ TB

            Ja. Das ist mir verständlich.

            Allerdings ist deutlich zu beobachten, wie Erdogan auf seine Art immer wieder „ins Risiko“ geht, auch über völkerrechtliche Grenzen hinweg. Und das muss früher oder später zu Kollisionen führen, die auch militärischer Natur sein können.
            Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass er zum Vertrag von Lausanne (1923) einige Erwartungen für dessen Fortschreibung formulieren wird, die auf Einschränkung griechischer Rechte in der Ägäis hinaus laufen. Je mehr Vorkommen an Kohlenwasserstoffen dort vermutet werden, desto größer das Verlangen, sie alleine auszubeuten. Für Griechenland, dessen Verschuldung und Gläubige, eine verlockende Vorstellung. Das trifft auch auf die türkische Seite zu.
            Anstatt, dass Türkei und Griechenland, sich zusammen tun, um den „Schatz“ gemeinsam zu heben, werden sie durch die EU-Strangulation Griechenlands gegeneinander getrieben.

            Daher halte ich den Kollisionszeitpunkt im Frühjahr 2023 oder später für wahrscheinlich, weil die Türkei dann versuchen wird, Fakten entsprechend ihrer (Erdogans) „Erwartungen“ zu schaffen.

              1. Gerade sehe ich im RT tv über Astra die Berichte über Idlib.
                In Khirbat Amu im Norden von al-Hasakah sollen (angeblich!!) die amis von der Syrischen Bevölkerung angegriffen worden sein.
                Darauf hätten sich die amis „verteidigen“ müssen.
                Frage: warum wird an der Stelle der ami Sprech einfach übernommen?
                Wenn Russland an der Stelle passiv agiert, sprich die amis machen lässt, brauchen die sich nicht wundern dass das das falsche Zeichen für Erdogan ist.
                Also warum macht Erdogan das obwohl er (bisher!) davon ausgehen konnte, dass eben Russland in Syrien die Hosen anhatt und nicht die amis??
                Erdogan hat nunmal das Interesse GEGEN die Kurden vorzugehen.
                Frage 2: HAT Russland evtl. einen deal mit den Kurden gehabt, UND, geht das jetzt nach hinten los?
                Jedenfalls haben die amis wiedermal munter Syrische Bevölkerung geschlachtet OHNE das aus Russland was entgegnet wurde !
                Damit ist für mich auch die allgem. meckerei (meine jetzt nicht Sie!) über den Sultan sinnlos.
                Pimpeo hat auch schon die Lade aufgerissen und erklärt, die amis stünden an der Seite „SEINER“ nato Partner.
                Gruß

                1. @ Luzifer

                  Das Geschehen dort entspricht genau der politischen Linie, die Bashar al-Assad für das Gebiet nordöstlich des Euphrats vorgegeben hat. Dort sollen die Ami-Besatzer den Volkswiderstand zu spüren bekommen, während sich die SAA gemeinsam mit ihren Verbündeten erst mal um die Dschihadisten auf der Südwestseite des Flusses „kümmert“.

                  Was dort passiert , sind die Vorboten, denen eine sehr „ungemütliche“ Situation für die Besatzer folgen wird. Die syrische Seite wird offiziell protestieren und inoffiziell den Widerstand politisch und militärisch stärken. Für die Amis wird sich das irgendwann anfühlen, als würden sie auf einem Vulkan hocken, der kurz vor dem Ausbruch steht. Etwa so wie in Fallujah 2003/2004.

                2. Sehr geehrter Luzifer
                  Die Türkei ist eines der Unmündigen Nato Vasallen, und die Herren“““menschen“““Dynastien, haben die Kriegslist, gegen Russland: Gefickt Eingeschädelt/ den Putsch
                  Putin sollte WISSEN, das die Aktion, mit dem Trojanischen Pferd, in der Türkei geschah ::: mit Türkish Stream, hat das USIsrael Imperium, die Russen bei den Clothes.

    2. Also ich bin in diesem Fall überfordert und kann überhaupt nicht einschätzen wie sich der Konflikt mit den Osmanen entwickeln könnte. Vielleicht blufft Erdogan, vielleicht wird er irrational handeln nur um sein Gesicht zu wahren. Die Russen werden meiner Einschätzung nach dem Sultan keine Zugeständnisse machen so das er vor einer existentiellen Entscheidung stehen könnte. Wenn er schlau ist zieht er den Schwanz ein und gibt Ruhe.

    3. zone,
      nichts davon ist verifiziert,und so wie es ausschaut, ist das ganze wie beim letzten mal nach dem Angriff auf den Konvoi, wieder nur Bluff und Show für die Türken zu Hause vor den Fernsehern.

      Russland wird dem Sultan glasklar zu verstehen gegeben haben, wie weit er gehen kann, bevor er mit unliebsamen Konsequenzen rechnen muss.
      Bei den Verhandlungen mit der russischen Delegation in Ankara, soll es ja angeblich keinen Konsens gegeben haben.
      Nun, ich denke das die Russen mit Sicherheit ihre Sichtweise der Situation, und dementsprechend auch ihre standfeste Position klar und deutlich dargelegt haben werden.
      Und deshalb auch keine türkischen Kampfjets im Syrischen Luftraum.
      Bestätigt ist allerdings das die Türken von einem ihrer Beobachtungsposten aus, zur Unterstützung ihrer Proxy
      -Dschihadis, die Truppen der SAA mit Artillerie beschossen hatten.
      Die Antwort erfolgte prompt, mit dem Ergebnis,das fünf oder sechs weitere türkische Verpflichtete ins Gras beissen mußten.
      Verwundete in etwa ditto, die die Türken dann mit Genehmigung der Syrer ausfliegen konnten.
      Dazu ein bisschen etwas von ´´Southfront´´:
      https://southfront.org/syrian-retaliatory-strikes-kill-5-turkish-troops-injure-5-others-in-idlib/
      Die SAA hat den Türken einen warmen Empfang zuteil werden lassen:
      https://southfront.org/syrians-give-warm-welcome-to-erdogan-troops-attacking-saraqib/
      Die Tränen türkischer Mütter sind dem Sultan anscheinend völlig egal, wichtig ist nur er und seine grosskotzigen Ziele.

      Also nicht alles von den Türken kommende für bare Münze nehmen, die Türken essen zwar warm, aber heiss kochen tun die Syrer, und die haben nun schon jahrelange Kampferfahrung, mit russischer Beratung viel gelernt, während die Türken vielleicht mal ein paar Sandkastenübungen machen konnten, und ansonsten an irgendeiner Titte genuckelt haben.

      1. Die Türken werden von den Yankees regelrecht in einen Krieg mit Russland getrieben. Erdogan = Hitler beide Saudumm und vollkommen Irre oder genauer Psychopathen.

    4. Eventuell kann Thomas Röper an dieser Stelle mit einem Artikel von heute, zumindest ein paar Fragen beantworten.
      (…. ) „Medien berichten unterdessen, dass es hinter verschlossenen Türen intensive Gespräche zwischen Russland und der Türkei gibt. Über den Inhalt ist hingegen nichts bekannt. Der Sprecher des Kreml sagte, ein Treffen zwischen Putin und Erdogan sei derzeit nicht geplant, aber sei – wenn nötig – möglich. “

      https://www.anti-spiegel.ru/2020/syrien-in-idlib-gibt-es-gefechte-zwischen-tuerkischen-und-syrischen-soldaten/

      oO(… am Ende gibts vllt wieder ein paar Ohrlaschen vom Lawrow … leichte Schläge auf den Hinterkopf und so!)

  42. Der Putinhasser Boris Reitschuster , einige von euch werden ihn kennen , verbreitet in einem Artikel nach meiner Meinung Unwahrheiten , ich selbst habe aber keine Fakten um das zu klar zu stellen , würde das aber gerne wiederlegen , kann mir der ein oder andere von Euch da helfen ? er hat bei Twitter viele Anhänger , man sollte ihm das nicht durchgehen lassen
    Hier der Artikel
    https://www.reitschuster.de/post/schlimmer-als-afrika

    Auszug:

    Sterblichkeit in Russland
    – In den letzten 20 Jahren sind in Russland über 7 Millionen Russen gestorben. Nach diesem Parameter überholen wir Brasilien und die Türkei um 50 % und Europa um einige Male.
    – Jährlich verliert Russland, nach der Bevölkerungszahl betrachtet, ein ganzes Gebiet (oblast‘) von der Größe des Pskover Gebietes, oder einer großen Stadt wie etwa Krasnodar.
    – Die Zahl der Selbstmorde, Vergiftungen, Tötungsdelikte und Unglücksfälle

    1. zone,
      auch hier gilt, behaupten kann man alles und vieles, und da solche Typen ( ich hatte noch nie von ihm gehört ) ja anscheinend nur durch die sozialen medien Verbreitung finden, um so besser, da können sich Typen wie er austauschen, wichtig machen und ihren Dreck verbreiten.
      Den Russlandhassern halten wir einfach das hier entgegen:
      https://www.youtube.com/watch?v=jwsAEK7xQDY&feature=emb_logo
      und das hier:
      https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=KZUzC4eti1I&feature=emb_logo

      Beides für sich,bezaubernd und wunderschön, und wer diese Menschen nicht einfach liebenswert findet, hat ein Herz aus Stein!

      1. Ich rate dazu, einfach mal die Geburtenrate der beiden Länder zu vergleichen.

        Im übrigen: Wen interessiert das hirnlose und böswillige Geschwätz eines Idioten. Hauptsache ist doch die Realität – und die zeigt deutlich, dass es den Russen ziemlich gut geht, auch was die Sterberate angeht.

        1. @ Zone

          In den „verdammten, demokratischen“ 90rn ist die Geburtsrate um das mehrfache gesunken.
          Ein Beispiel nun: zu Default / Finanzkrise Zeiten, 1999 konnte alle Bauern auf dem teuersten Markt des Landes, in Rostov-Don, kaum Äquivalent zu 100 DM berappen.

          Margo Simonjan, Chefin von RT erzählte über das Schrecken von 90rn: die meiste Bevölkerung hungerte, geistig waren viele am Verzweifeln; wer konnte, wanderte aus. Sie, übrigens auch, später aber aus usppa zurück gekehrt.

          Die Geburtsrate 1993-1999 viel unter die während des II.WK.

          Dementsprechend bringt diese ausgefallene Generation auch wenig Kinder. Und die Regierung versucht mit allen denkbaren Mitteln die Lücke zu füllen.
          Nach meinen Berechnungen, bei der Geburt vom 2. Kind aufwärts finanziert der Staat ein Kinderzimmer in der Eigentumswohnung. (ungefähre Umrechnung vom s.g. Mutterkapital)

          Gegen diese geschrumpfte Generation steht die gehende zahlreiche Generation aus der 50-rn, wobei nach dem Krieg die Geburtsrate hoch war.

          Es kann schon stimmen, dass die Sterberate höher ist. Aber die Fakten versteckt auch keiner, alle wissen davon und die Regierung macht das Beste.

          Alleine der Spruch einer Provinzbeamte „der Staat hat euch nicht verpflichtet, Kinder zu zeugen“ rief aus grandiöse Skandale im Lande und das örtliche Beamtentum wurde fristlos mit Empörung entlassen.

          Dasselbe bezieht sich an die Armut. Putin stellte neuer Regierung das Ziel klar: in kommenden Jahren Armut zu halbieren. Das wird durch Vorantreiben von 12 Nationale Projekte voran getrieben (von Infrastruktur, durch Streichung von alten Normen und Gesetzen bis Ausbau von Kliniken und Kinderbetreuung).

          1. Die 7 Mio. sind tatsächlich irririerend, weil der Bezug fehlt. Offenbar ist der Bevölkerungsverlust durch Sterbe-Überschuss über 20 Jahre gemeint.
            Ixus hat den sozialpolitischen Hintergrund dafür gut ausgeleuchtet.

            Mit einer „Milch-Mädchen-Rechnung“ und durchschnittlichen Zahlen findet man heraus, dass bei einer Bevölkerungszahl von 145 Mio. und einer Lebenserwartung von ca. 75 Jahren jährlich 1,933 Mio. Menschen sterben, über 20 Jahre hinweg mehr als 38 Mio.

          2. Die jährlichen Zahlen der UN (Abteilung für wirtschaftliche und soziale Angelegenheiten) sagen folgendes:
            1994: 148.426.052 Einwohner (höchster Wert)
            2009: 143.124.912 Einwohner (niedrigster Wert)
            2019: 146.510.064 Einwohner mit angegliederter Krim

            Aus anderen Quellen ist ersichtlich, dass durch jährliche Sterbe-Überschüsse zwar massive Verluste eintraten, diese jedoch durch Migration russisch-stämmiger Leute aus früheren Unions-Republiken infolge dort bestehender sozialer und wirtschaftlicher Probleme teilweise ausgeglichen wurden.
            Allein von 2000 bis 2012 betrugen die Sterbe-Überschüsse in Summe etwa 8 Mio.!! Erst danach gab es drei Jahre mit kleinen Geburten-Überschüssen.

            Für 2019 sind 1.862.143 Geburten und 2.030.629 Sterbefälle gemeldet. Auch das ergab wieder einen Sterbe-Überschuss von 168.487, der durch 228.556 neue Migranten mehr als egalisiert wurde.
            Aber „die Kuh ist noch lange nicht vom Eis“.
            Da muss noch viel mehr und Erfolgversprechendes unternommen werden. Bis jetzt sind es mehrheitlich die Moslems, die zur Reproduktion beitragen – von Tatarstan bis zum Kaukasus. Die Bevölkerungsdichte im Fernen Osten ab Transbaikalien liegt gerade mal bei 1 Einwohner je km²!.

      2. kid, ich danke ihnen für ihre Worte und den link. Ja an diesen Beispielen, kann man sehen, welch eine große Seele die Russen haben und wenn es sein muss, stehen sie auch heute noch geschlossen zusammen und ich bin ganz zuversichtlich, dass sie ihr wunderschönes Land zu neuer Blüte verhelfen werden und auch einen bedeutenden Beitrag für die ganze Menschheit leisten und die Kriegstreiber und Globalisten in ihre Schranken verweisen, oder noch besser ihnen ihre Macht zerschlagen, indem sie ihnen die Grundlage dafür entziehen. Die Grundlage ihrer Macht, ist unsere Angst und der Glaube an ihr Geld, das sie der Menschheit geraubt haben. Das zu erkennen und auszusprechen, leistet dieser Block einen wertvollen Beitrag, wofür ich hiermit allen meinen Dank aussprechen möchte, die ihre Gedanken und Erfahrungen in diesen Sinne hier einbringen.
        Gruß Thomas Labentz

    2. In dem Artikel geht es zeitlich ziemlich durcheinander und wenn mal eine Jahreszahl genannt wird, ist es 2010.

      Ich hatte im Dezember auf einer Tagung in Moskau ein längeres Gespräch mit einem Physikprofessor vom Kurtschatow Institut. Er war Putin gegenüber recht kritisch eingestellt und wunderte sich sehr darüber, daß ich die Sache genau anders herum sah. Seine Argumente waren ähnlich denen im verlinkten Artikel. Es stellte sich dann herus, daß er den jetzigen Zustand nicht mit der Zeit zu Putins Amtsantritt, sondern mit den Zuständen in der UdSSR verglich und da in Bezug auf die Wissenschaft und Korruption mit dem jetzigen Stand recht unzufrieden war.

      Als ich ihn dann zur Entwickung während der Putinzeit befragte, wurde ihm auf einmal klar, wo sein Denkfehler lag. Die schlimmen Zeiten unter Jelzin hatte er so gut es ging ausgeklammert, denn die Erinnerungen daran bedeuten unendlich viel Schmerz und Scham.

        1. Warum ärgert Sie das? Wegen dem seinen Artikeln stirbt kein Russe, nicht einmal ein Sack Reis fällt dort um wegen ihm.

          Aber auch: Na und? Selbst wenn ihm das 100.000 hierzulande glauben. Na und?

          Heute ist wichtig, dass es den Russen *faktisch* immer besser geht und das Land weiter erblüht. Der Tag, an dem auch dümmlich alles Glaubende hierzulande herausfinden, ob Russland gesund und stark ist, *wird* kommen.
          Der Tag, an dem die „tollste mächtigste beste stärkste Nation aller Zeiten“ herausfand, dass es eine Gegend auf diesem Planeten gibt, wo nur Prügel, Schmerzen und der Tod auf ihr „Militär“ warten, der kam ja auch.

          Mein Rat: Geben *Sie* dem Typen keine Bedeutung, die er nicht wirklich hat (jedenfalls nicht zum Thema Russland).

    3. Es ist doch vollkommen offensichtlich was DAS (reitschuster) für ein dreckwerfer ist. Die Hassparolen gegen Joseph Stalin bei focus und tychy sind offensichtlich.
      Die ganzen eigentlich mit neoliberaler Agenda operierenden im Netz lassen die Herkunft ihrer Einkünfte DEUTLICHST in deren geschreibsel einfließen.
      Wahrheiten interessieren die nie.

      Nichts weiter als Russenhass versteckt sich hinter dem geziehlt gesellschaftlich „Erlaubten“ Stalin, DDR, Kommunisten /Sozialisten, Mao/ China Nord Korea Hass.
      Es ist der jämmerliche Versuch, die Auswirkungen neoliberaler Milliardärs Interessen und shareholder value Politik Propagandistisch umzudrehen.
      Viele davon verstecken sich hinter den merkel- Kritisierungs blogs und Seiten im Netz welche am allerliebsten alles VERMEINTLICH Linke in einer Demagogischen Suppe zusammenrühren.

      Immer wieder werden antifa, grünesozen- braune flüchtlingswillkommner mit wirklich Linken wie Stalin vermischt um die WIRKLICHEN Abläufe zu verschleiern.
      tychi, danisch und leider auch jouwatch sind nur sehr wenige dieser BLENDER.
      Je höher der intellektuelle Anspruch im Geschmiere suggeriert wird , desto sicherer ist die finanzfaschistische Finanzierung (oder einfache Verblödung) dahinter.
      Viele lassen sich durch die Darstellung so mancher (Teil-) Wahrheit einfach blenden
      Der zionistische Propaganda Apparat wird ja nicht nur von ehem. Grossen Medien, wie zeit, focus, bild, welt, sueddeutsche getragen, die verstecken sich mehr und mehr auch hinter klein Anmutenden blogs usw.

  43. @ Zone

    Ich habe den Artikel nur überflogen (kann solches Zeug´s einfach nicht lesen … aufgefallen ist mir: Peter der Große … er meint wohl: den Doppelgänger-Peter?).

    Frage mich, wie viele amis in den letzten 20 Jahren gestorben sind?

    Wie auch immer. Ich habe keine Zahlen (soll heißen: sie könnten stimmen).

    Wo liegt das Problem? Im wertewesten lebende Menschen können sich häufig nicht einmal ansatzweise Vorstellen, was sich in Russland in den 90-ern abgespielt hat (ganz zu Schweigen, es in Überlegungen mit einzubeziehen); noch viel wichtiger dabei: Welche (Spät-)Folgen es hatte.

    Ich habe es in Serbien (ähnlich) mit eigenen Augen gesehen. Häufig schreibe ich über die 1999. Der wahre VÖLKERMORD fand eigentlich in den 9 Jahren davor statt.

    Beispiel: In meinem Heimatdorf wurden in den 80-ern jedes Jahr rd. 20 – 25 geboren. Gegen Ab Mitte der 90-er: 1 – 2!!!

    Die Leute springen von einem geregelten Leben (Kommunismus) in Krieg und Hyperinflation (Serbien) oder Wildwest-Kapitalismus plus Kriminalität plus Inflation (Russland); und das: buchstäblich über Nacht! Ehen bzw. Lebensgemeinschaften (somit automatisch die Geburtenzahlen!) – sind von heute auf morgen IN DEN KELLER GERASSELT!

    Hier kann man ungefähr hochrechnen, wie sich die Zahlen 20 – 25 Jahre später entwickeln werden. DAS ist das Problem. Die 7 Mio. würden „nicht auffallen“, wenn da nicht EXTREM geburtenschwache Jahrgänge „unterwegs wären“.

    Mit anderen Worten: Die Oblast verschwindet nicht (oder nur teilweise) wegen der Toten, sondern dem fehlenden Nachwuchs.

    Das absolut Widerwärtige/Schändliche: Diese Arschlöcher, die solche oder ähnliche Texte verfassen, wissen ganz genau:

    1. was sich in Russland abgespielt hat
    2. was der wertewestler nicht unbedingt auf den ersten Blick mit einbezieht (aus einen sehr einfachen Grund: SELBST nicht erlebt hat).

    In Serbien gibt es dazu ein passendes Sprichwort: Ein Satter (Mensch) versteht einen Hungrigen NICHT!
    Wie auch?

    Ausgesprochen verwerflich: Was sie im wertewesten (hat genau dasselbe Problem … nur andere Ursachen … Stichwort: Verwöhn-Wohlstand-Ich-Ich-Ich-Faktor = kein Nachwuchs) mit flüchtiletten bzw. Zuwanderern auffüllen (natürlich gleichzeitig darüber kein Wort verlieren, dass die Einheimischen aufgrund ZUVIEL-Wohlfühlfaktor aussterben …), machen sie sich bei Russland, wo SIE es waren, die den Schaden angerichtet haben(!), lustig …

    1. sloga
      10. FEBRUAR 2020 UM 23:24 UHR

      das Schicksal der Serben überhaupt der Menschen des Balkans
      stimmen einem traurig

      Bereite gerade meinen Alterssitz vor , sprich baue meine frühere Werkstadt zu einer Wohnung im Souterrain , Serben und Kroaten bauen es um und zwar sehr sorgsam munter und fröhlich ich helfe ein bisschen dabei , die Wohnung drüber 150qm bekommt dann eine Familie mit Kindern die den Platz besser gebrauchen kann , im Augenblick sind wir nur zu zweit
      was mir auffällt , sie Reden nicht gerne über diese schreckliche Zeit , das sitzt tief , einen anderen Mann aus Montenegro den ich beim Fußball gucken kennen gelernt habe , hat es bis heute nicht verkraftet , er bat mich nach dem Gespräch das mit Tränen endete dieses Thema nicht mehr anzusprechen , es muss furchtbar für die Menschen gewesen sein vor allem da er davor ein schönes Leben hatte , es fehlte an nichts bis dieser Elende Krieg ins Land gebracht wurde …

    1. @ Zone

      apropos: lächeln.

      Geld ist bekanntlich nicht alles. Wobei der Spruch VIEL zu kurz greift: Geld ist genau das, was alles zerstört.

      Lt. Veden „beamt“ sich eine Seele bei der Zeugung genau dort hin, wo sie sich wohl fühlt bzw. hineinpasst (auf den Punkt gebracht: Gleiches zu Gleichem). Was soviel heißt, wie: Je gesünder das Umfeld der Zeugenden (Eltern), umso „hochwertigere“ Seelen docken an.

      Wenn nun Russland sich zwei, drei Jahrzehnte unabhängig (daher u. a.: friedlich/zufrieden) entwickelt, steigt die Lebensqualität der Zeugenden und letztlich die Qualität der Neubürger. Welche Explosion der geistigen Fähigkeiten des Volkes, nach weiteren 2 bis 3 Jahrzehnten, entsteht, ist aus wertewesten-Perspektive UNVORSTELLBAR (da im tiefen Sumpf, mit genau entgegengesetzter Ideologie, steckend …).

      Wenn diese neuen Generationen dann noch interagieren … ist das, wie der (nicht stattgefundene) „Urknall“.

      Merke: Ein Genie ist recht schön … ein „gesundes“ Genie noch schöner … „ein Haufen gesunder Menschen“ – UNBEZAHLBAR!

  44. Sloga
    Ja das Gesetz der Wechselwirkung… Aber da es ja sowohl niederschwellige als auch hochwertige Seelen gibt und nur eine begrenzte Anzahl an menschlichen Körpern vorhanden ist, scheint hier auch ein „Verteilungskampf“ möglich zu sein.

    In diesem Zusammenhang habe ich ein interessantes Weden-Video gesehen, das dies beschreibt. Hat man früher die Menschen verbrannt, damit sie schneller aufsteigen können, so wurde in „unserer Zeit“ die Beerdigung eingeführt. Was ein längeren Verbleib im Materiellen der Wesenheiten bedeutet… Auch so Dinge wie, das die „edlen Ritter“ in Stein gegossen beerdigten worden sind … bindet. Dem letzten Hohenzollern (?)haben Sie z.B. das Herz rausgeschnitten und in eine Steinvase konserviert … Und wenn die ganzen Hochwertigen gebunden sind, können die Niederschwelligen nachrücken …

    Hinzukommt – warum zum teufel bin ich jetzt hier zu dieser Zeit?! 😀

    1. @ Wu Ming

      Ich fürchte, da ist ein ganz anderer Kampf in Gange (in einer funktionierenden Ordnung ist es ziemlich egal, ob man hoch oder nieder ist, sofern man sich an die Regeln hält (gilt für die Niederen, da die Hohen gar nicht auf die Idee kommen, sie zu brechen … sind da schon weiter … bei hoch/nieder geht es mehr um Integrität als Intelligenz) … BEIDE entwickeln sich nebeneinander, ihren Möglichkeiten entsprechend, weiter).

      Ziel der nwo: 100% Niederschwellige auf Erden UND ein Vorhängeschloss bei den Hochwertigen (damit sie ja nicht „herunterkommen können“ …). Das Vorhängeschloss = absolute Degradierung bis hin zu Schwachsinnigkeit bzw. tiefsten moralische Niederungen der „eh schon Niederschwelligen“.

      Ziel: Die PERFEKTE Schafherde, wo keiner ausbricht, rebelliert, Unruhe stiften könnte, noch Schwachsinnigere „produziert“ usw.

      Im Grunde geht es um ein deja-vu: Atlantis. Wer siegt diesmal?

    2. Das war aber der Habsburger Monarch, da haben sie Herz und Körper getrennt Die Hohenzollern waren Protestanten, da gab es so ein Hokus Pokus nicht.

      Gruss

  45. Gerade sah ich eine sehr interessante Betrachtungsweise zu der Corona-Panik.
    Kurz gefasst wird die These aufgestellt, dass Lungenentzündungen, welche schon immer auftraten, nunmehr unter der „Corona-Epedemie“ subsummiert werden.

    Auszug:
    In 30 Jahren der Erforschung von „Epidemien“ habe ich nach Ursachen gesucht, die nichts mit dem neuesten und größten Virus zu tun haben.

    Mit anderen Worten: Was könnte die Symptome der Krankheit sonst noch verursachen?

    In der gegenwärtigen „Coronavirus-Epidemie“ ist die einzige Bedingung, die betont wurde: Lungenentzündung.

    In medizinischen Standardtexten wird Ihnen gesagt, dass Viren, Bakterien und Pilze eine Lungenentzündung verursachen können. Hinzu kommt die stark verschmutzte, giftige Luft (wie in Wuhan und anderen chinesischen Städten). Hinzu kommt extreme Unterernährung. SIE BRAUCHEN KEIN CORONAVIRUS, UM FÄLLE VON LUNGENENTZÜNDUNG IN CHINA ZU ERKLÄREN.

    In Ordnung. Wie viele Todesfälle durch Lungenentzündung gab es also in China lange vor dem „Auftreten des Coronavirus“?

    Die Schätzungen variieren. Hier ist eine, die auf einer Analyse von Studien beruht: 2,8 bis 17 Millionen Todesfälle pro Jahr. Quelle: „Inzidenz und Mortalität von Lungenentzündungen auf dem chinesischen Festland: Systematische Durchsicht der chinesischen und englischen Literatur, 1985-2008“ (PLoS one, 2010).

    Beachten Sie die Daten – 1985-2008, lange bevor das angebliche Coronavirus auftauchte. Vor der 5G-Technologie, bevor in Wuhan ein Biowar-Forschungslabor in Betrieb genommen wurde.

    2,8 Millionen bis 17 Millionen Todesfälle. Ein geheimnisvolles Virus ist nicht notwendig.

    Die große Variationsbreite dieser Todesfälle ist das Ergebnis des Versuchs, chinesische und englische Sprachstudien zu integrieren, der riesigen Ausdehnung des Territoriums in China, der riesigen Bevölkerung und der möglichen Versuche, innerhalb Chinas wahre Statistiken zu verbergen.

    Was sagt uns das alles? Es sagt uns, dass es jetzt in China eine riesige Anzahl von Menschen mit Lungenentzündung gibt, die fälschlicherweise als „Todesfälle durch das Coronavirus“ bezeichnet werden können.

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
    https://blog.nomorefakenews.com/2020/02/10/china-epidemic-cases-with-no-coronavirus-what/
    [englisch]

    Möge sich jeder seine eigene Meinung bilden. Ich habe wegen so einer Sache für mich und meine Familie jedenfalls keinerlei erhöhten Blutdruck.

    1. @ Che

      Ich auch nicht.

      Die große „Bandbreite“ von Lungenerkrankungen in China macht Sinn – wegen der Umwelt-Verschmutzungen in Ballungszentren, die erst seit einigen Jahren Schritt für Schritt verringert wurden, toxischer Belastungen an industriellen Arbeitsplätzen, wo jetzt mehr Arbeitshygiene zum Tragen kommt, oder auch im Bergbau unter Tage.
      Ich denke, dass bis so um 2010 arbeits- und umwelt-hygienisch in China noch viel gesündigt wurde, was natürlich Lungen-Krankheiten durch Kumulation von Schadstoffen begünstigte.

      Das lässt sich jetzt medial „prima“ ausschlachten und wurde deshalb auch als Angriffspunkt gewählt.

      Die Zahlen scheinen mir plausibel. Wenn man für 1,4 Mrd. Bewohner eine Lebenserwartung von 70 Jahren ansetzt, ergeben sich jährlich 20 Mio. Sterbefälle. Und dass da ein großer Anteil von Lungenkrankheiten als Todesursache festgestellt wurde und wird, ist nun wirklich kein Wunder, wenn man sich das Arbeitsleben der Chinesen anschaut.

      Bezüglich der Mortalität des Corona-Virus habe ich jetzt meine eigene Betrachtungsweise als akut-veränderliche Kennzahl.
      Von allen bestätigten Erkrankungen vom 09.02. 24:00 Uhr wurden 3.281 als geheilt aus den Krankenhäusern entlassen und 908 Patienten starben. Die Relation ergab 27,7 Prozent Mortalität.
      Die heute für den 10.02. 24:00 Uhr gemeldeten Daten lauten 3.996 Genesungs und 1.016 Sterbefälle. Das ergibt eine Mortalität von 25,4 Prozent, also sinkende Tendenz.
      Inhaltlich bedeutet das, dass ein um den 27.. Januar akut Erkrankter (im Durchschnitt) mit etwa 75 Prozent Heilungs-Chance rechnen durfte (wusste aber keiner).
      Die Tendenz der Mortalität wird weiter fallen. Ein heute Erkrankender kann vermutlich schon mit 90 prozentiger Überlebens-Chance rechnen.
      Die Anzahl der Verdachtsfälle und der akut Kranken sind schon rückläufig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.