Alle Beiträge von Russophilus

Dies und Das – Covid19 und die Kennedy-Korrektur

Angesichts der aktuellen Situation verzichte ich heute auf eine lustige Einleitung.
Zuerst eine kurze Anmerkung zum Tod des hessischen finanz-Ministers schäfer. Es war Selbstmord teilte man recht schnell mit. Und flugs tauchen auch gleich skandalöse Informationen auf. Praktisch. Ich hätte dazu mal eine Frage: Wo ist die Grenze, wieviele Milliarden Verlust muss ein Minister einfahren, um Selbstmord für angebracht, ja vielleicht sogar für unerlässlich zu halten? Ich stelle diese Frage, weil ich nicht an das Märchen in aller Munde glaube. Wer 4,5 Milliarden verzockt, der wird sich nicht wegen 5 Milliarden umbringen – und das gilt dreifach für politster, denn das Geld der Bürger sinnlos, planlos oder auch korrupt zu verzocken gehört ja fast zur job-Beschreibung von politstern.
Vor allem aber macht mich die Geschwindigkeit der offiziellen Ansagen stutzig.
Dies und Das – Covid19 und die Kennedy-Korrektur weiterlesen

Dies und Das – Covid19 und Füße zurück auf den Boden!

Eigentlich wollte ich diesmal über mich selbst witzeln in der Einleitung, aber dann ist mir baltimore in idiotistan dazwischen gegrätscht: Die dortigen Behörden haben nun ihr äusserst fortschrittliches Vorgehen (ihr erinnert euch doch noch an die „kastrierten“ „Polizisten“ dort?) um einen neuen Höhepunkt der Inkompetenz und Debilität erweitert: Sie ersuchen nun höflich – und nein, ich scherze nicht – die lokalen Kriminellen angesichts Covid19 rücksichtsvoll zu sein und alle kriminellen Handlungen bis auf weiteres zu unterlassen.
Einige Kriminelle (nicht nur) in baltimore müssen die Aufforderung wohl falsch verstanden haben als Anregung; sie begehen ihre Untaten nun mit Gesichtsmasken – besser geschützt in jeder Beziehung.
Ich gratuliere den amis zu diesem neuen Beispiel ihrer superiority (Überlegenheit) und supremacy (absolut führend sein)!

Nun zum Titel; sprich, es wird ernst.
Dies und Das – Covid19 und Füße zurück auf den Boden! weiterlesen

Dies und Das – Das Wunder von Afrika

Der Witz dieser Woche ist merkels Ansage, sie rechne mit 60% – 70% Infizierten in unserem Land. Bei 1% Mortalität wären das um eine halbe Million Tote (bei 7% schon 3,5 Mio. Tote). Auf welcher Grundlage die Frau zu dieser Einschätzung kommt, ist meiner Kenntnis nach unbekannt.
Der zweite – leider gar nicht lustige – Witz dieser Woche ist die Forderung des gruene pest Dreckstücks kühnast, die gewaltätigen antifa Gangs nun aus unseren Steuergeldern zu finanzieren. Nicht nur wegen des sehr hohe kriminelle Energie indizierenden Inhalts der Forderung sondern auch wegen der widerwärtigen Verlogenheit, denn das Dreckstück erweckt ja – bewusst und bösartig – den Eindruck, die antifa Horden würden nicht sowieso vom regime finanziert. Was das Mistvieh meint ist in Wirklichkeit also, dass die antifa Marodeure *noch erheblich mehr* Geld bekommen sollen und dass aus verdeckten (und mithin beschränkten) Zahlungen nun offene werden sollen.

Und natürlich ist auch der Hintergrund zu sehen, nämlich der äusserst unverhohlene und grobschlächtige (Frontal-) Angriff auf die AfD, der als notdürftige Verkleidung den Fetzen „es geht nur um ‚den Flügel'“ umgehängt bekam. Konkret: Es wurde bekannt gemacht, dass „der Flügel“, eine angeblich rechtsradikale Gruppierung innerhalb der AfD, bereits seit längerem „halb“ überwacht wurde von der Stasi, die sich nach wie vor und offenkundig fälschlich „Verfassungsschutz“ nennt. Zudem – und das ist ein gewaltiger Schritt – behandelt man „den „Flügel“ nun sozusagen wie einen Angeklagten und bereits halb Verurteilten, indem man auch offen und ohne Einschränkungen mit dem vollen Programm einer Diktatur-Behörde überwacht.
„Lustige“ Randanmerkung: Einer der Vizechefs der Stasi ist ein gebürtiger türke!

Gar nicht lustig dagegen sind der Verlauf wie auch die Dämlichkeit der AfD.
Dies und Das – Das Wunder von Afrika weiterlesen

Dies und Das – Eine Einleitung, Prozessoren und Flieger

Ich freue mich, ausnahmsweise ein Zeichen von Intelligenz in den usppa („uni“ new york) vorgefunden zu haben, wenngleich die Autorin, Hedda Hassel Morch eine norwegerin ist, die zeitweise(?) an der ami „uni“ am „Zentrum für Denken, Gehirn und Bewusstsein“ tätig ist. Sie veröffentlichte eine Arbeit mit dem Titel „Is Matter Conscious?“ (hat Materie ein Bewusstsein?), in der sie der, zumal nach herkömmlichem Wissenschafts-Verständnis ketzerischen, Frage nachgeht, *was* Materie *ist* (im Gegensatz zum üblichen „Verständnis“, welchen Gesetzmäßigkeiten sie folgt, wie sie wirkt, etc). Ich zitiere stellvertretend ihre Kern-Frage: What is physical matter in and of itself, behind the mathematical structure described by physics? (Was ist physische Materie an und für sich, jenseits der von der Physik beschriebenen mathematischen Struktur?). Eine Antwort habe ich nicht erwartet und nicht bekommen, aber dass so eine Frage in idiotistan überhaupt mal gestellt wird, schien mir einer lobenden Anmerkung wert.

Aber keine Sorge, auch Lächerliches kommt wie üblich nicht zu kurz bei der angelsächsischen „Wissenschaft“. Dort hat man nun eine Galaxis in ca. 370 Mio Lichtjahren Entfernung untersucht – mit 4 verschiedenen Radio-Teleskopen quer über die Erde, wie man nicht ohne Stolz und als Beleg für die immense Seriosität der Entdeckung anmerkt – und eine „gewaltige Explosion in Zeitlupe über 100 Mio Jahre hinweg“ entdeckt, bei der, wohlgemerkt, ich zitiere, „fünf mal soviel Energie freigesetzt wurde wie beim Big Bang“.
Danke, ihr „Wissenschafts“-Helden, keine weiteren Fragen mehr, ausser einer: Wieso habt ihr keine Zwangsjacken an? In was für einem unseriösen Irrenhaus hat man euch denn da untergebracht?

Dies und Das – Eine Einleitung, Prozessoren und Flieger weiterlesen

Dies und Das – Ein nützliches Virus?

Die amis stehen kurz davor, einen Friedensvertrag mit den taliban zu unterzeichnen. Und noch lustiger: Sie sind mächtig stolz darauf und pompeio erzählt mit stolz-geschwellter Brust, was für ein toller Erfolg das sei.
Nur kurz zur Erinnerung: Das „Nein, fickt euch!“ der taliban seinerzeit auf dem Petersberg bei Bonn war der Grund dafür, Afghanistan zu überfallen. 9/11 war nur der Vorwand. Ich erinnere mich noch gut, wie ein Teilnehmer der Verhandlungen damals berichtete, man habe den taliban klargemacht, dass sie entweder haufenweise Gold bekommen können (für die von den amis gewünschte pipeline) oder aber haufenweise Bomben.
„Glorreich“ war der Krieg nie, ausser in Masturbations-Broschüren der amis; genau genommen war es nicht einmal ein Krieg sondern viel mehr ein Überfall einer reichen, großen und hochgerüsteten Nation auf ein (vergleichsweise) kleines, armes Land, das kaum mehr als Ziegenhirten mit Kalaschnikows hatte.

Nun aber, da die amis stolz sind auf einen Friedensvertrag, den sie offensichtlich *brauchen*, ist es peinlich offensichtlich: Das oh so tolle supremacy superiority „beste Militär der Welt“(ami Eigenlob) hat erbärmlich verloren gegen die Ziegenhirten mit Kalaschnikows. Und mit erbärmlich meine ich „um Dimensionen schmachvoller als die Russen seinerzeit“ (als die amis die taliban aus- und hochrüsteten).
So viel zum Witz nicht der Woche sondern zweier Jahrzehnte. „Bestes Militär der Welt“? Aha.

Nun zu Hessen.
Dies und Das – Ein nützliches Virus? weiterlesen

Mir – Q und wer wird der Retter sein: Putin oder Trump?

Eben wurde roger stone zu fast 3,5 Jahren Haft verurteilt. Der Fall genießt große Beachtung, weil stone dem näheren Umfeld trumps zugerechnet wird, weil die „Richterin“ eine „demokratische“ und sattsam bekannte Sumpf-Kreatur ist, weil die vier Staatsanwälte, die die Anklage ausarbeiteten, zurücktraten sowie Justiz-Minister barr ihren Antrag auf 7 – 8 Jahre Haftstrafe scharf kritisierte, weil mindestens einer der Schöffen akut, offensichtlich und belegbar befangen war und weil stone (fast 70) morgens um ungefähr 6 Uhr von einem SEK team wie ein gefährlicher Schwerstverbrecher verhaftet wurde und weil „rein zufällig“ ein Team von cnn auf der anderen Straßenseite bereit stand und die Aktion filmte und ausstrahlte. Mir – Q und wer wird der Retter sein: Putin oder Trump? weiterlesen

Dies und Das – Hoecker, Hr. X, 97% !!! und Covid-19

Erst unlängst erwähnte ich Prof. Hoecker, den Rechtsanwalt, der übrigens gerade auch einen „linken“ verteidigt, und Ex-Sprecher der WerteUnion. Ex? Ja, Ex. Der Mann hat nämlich nach offenkundig kriminellen Drohungen die Reissleine gezogen und ist – der kriminellen Nötigung und Drohung folgend – zurückgetreten.

Hier ist seine Abschieds-Erklärung bei fatzebuk:
Dies und Das – Hoecker, Hr. X, 97% !!! und Covid-19 weiterlesen

Dies und Das – Thüringen, demokratie und einige hässliche Wahrheiten

Es gäbe allerlei Erheiterndes aus idiotistan zu berichten, aber ich belasse es bei einer (1) Meldung, um nicht von unserem Thema abzulenken: Wieviele Software-Fehler („bugs“) hat der „superiority supremacy total weltbeste“ ami Kampfjet f-35? Fast 900. Mir scheint, vor diesem extrem teuren Griff ins Klo müssen ami Piloten weit mehr Angst haben als Feinde …
A propos Angst: Die BürgermeisterIN von amsterdam hat nun verkündet, dass knapp über 80% der Mädchen und Frauen bis 34 Angst vor sexuellen Übergriffen (ein Euphemismus, der auch Vergewaltigung mit einschließt) haben. Überall? Nein. Vor allem in Stadt-Vierteln mit sehr hohem Ausländer (-> „flüchtlings“) Anteil. Fast möchte man meinen, die „dringend benötigten Fachkräfte“ wüssten all die Teddybären und Willkommens-Wünsche nicht zu schätzen („Teddy? Was soll ich damit. Behalte den lieber; damit kannst Du Dich trösten, wenn ich mit Dir fertig bin“).

Ehe ich zu Thüringen (und reichlich Interessantem drumherum) komme, muss ich leider erst einige hässliche Wahrheiten servieren.
Dies und Das – Thüringen, demokratie und einige hässliche Wahrheiten weiterlesen

Dies und Das -Raketen, Pi-tons, Corona-Virus(2) und idiotistan

Heute verzichte ich auf die witzige Einleitung, weil weite Teile des Artikels, aber auch der politik und „Wissenschaft“ im Grunde Witze sind, wenn auch schlechte.

Fangen wir mit Idiotistan an. trump hält eine jährlich übliche Rede zum „state of the union“, also etwas wie ein „wo stehen wir als Staat?“ – und da fängt der (schlechte) Witz an. Wenig überraschend führt der „wohl beste Präsident, den das Land (das das großartigste und beste der Welt ist) je hatte“ aus, wie großartig und einmalig die usppa sich unter seiner Führung entwickeln und was man nicht alles noch vorhabe an absolut großartigen und einmaligen Dingen, die toller, großartiger und einmaliger sind als alles, was die Welt je gesehen hat.
Nun hat trump zwar seine Eigenheiten und seine Reden fallen oft besonders „amärrikanisch“ (sprich, großmäulig und lächerlich) aus, aber der Umstand, dass ami Präsidenten da weitgehend irgendwelchen Mist erzählen, ist schlicht normal. Ebenso normal ist üblicherweise die Reaktion darauf: Mehr oder weniger „begeisterter“ oder auch verhaltener, höflicher oder auch einfach ausbleibender Zuspruch in Form von dieser oder jener Art von Klatschen oder auch dem Verweigern des Klatschens – aber „Buh“ Rufe sind nicht üblich; schließlich pflegen sich politster an die selbst erfundenen Regeln zu halten, denen zufolge man sich „staatsmännisch“ und stets höflich gibt.
Dies und Das -Raketen, Pi-tons, Corona-Virus(2) und idiotistan weiterlesen

HPB – Die englische Revolution (3)

Autor: HPB

6.4 England – Konsolidierung der Macht, Rückkehr der Monarchie und gloriose Revolution

Die politischen Spannungen im republikanischen England blieben nicht verborgen und ließen die royalistischen Kräfte im In- und Ausland neue Hoffnungen schöpfen. Nach den Rebellionen der Independents musste die Armee wieder durch Kämpfe mit äußeren Feinden „beschäftigt“ werden, um sie von den inneren Konflikten abzulenken. Außerdem bot die Rück-Eroberung Irlands die Möglichkeit, sich verschiedener Probleme zu entledigen. Durch weitere Landbeschlagnahme konnten dort einerseits Armeeveteranen auf zugewiesenem Land angesiedelt und wohlhabenden Kriegs-Kreditgebern ganze Ländereien als Gegenwert übereignet werden.
HPB – Die englische Revolution (3) weiterlesen