Dies und Das – Thüringen, demokratie und einige hässliche Wahrheiten

Es gäbe allerlei Erheiterndes aus idiotistan zu berichten, aber ich belasse es bei einer (1) Meldung, um nicht von unserem Thema abzulenken: Wieviele Software-Fehler („bugs“) hat der „superiority supremacy total weltbeste“ ami Kampfjet f-35? Fast 900. Mir scheint, vor diesem extrem teuren Griff ins Klo müssen ami Piloten weit mehr Angst haben als Feinde …
A propos Angst: Die BürgermeisterIN von amsterdam hat nun verkündet, dass knapp über 80% der Mädchen und Frauen bis 34 Angst vor sexuellen Übergriffen (ein Euphemismus, der auch Vergewaltigung mit einschließt) haben. Überall? Nein. Vor allem in Stadt-Vierteln mit sehr hohem Ausländer (-> „flüchtlings“) Anteil. Fast möchte man meinen, die „dringend benötigten Fachkräfte“ wüssten all die Teddybären und Willkommens-Wünsche nicht zu schätzen („Teddy? Was soll ich damit. Behalte den lieber; damit kannst Du Dich trösten, wenn ich mit Dir fertig bin“).

Ehe ich zu Thüringen (und reichlich Interessantem drumherum) komme, muss ich leider erst einige hässliche Wahrheiten servieren.

85% der Bewohner unseres Landes haben definitionsgemäß einen durchschnittlichen IQ, also zwischen 85 und 115. Bleiben die anderen 15% Von denen liegt ungefähr die Hälfte unter dem Durchschnitt und nur ca. 7,5% liegen darüber. Dabei ist die Verteilung so, dass die Kurve zu den Rändern hin erheblich flacher wird, sprich dass es mehr Leute mit einem IQ von z.B. 120 gibt als solche mit einem IQ von 130.
Das bedeutet, dass in der demokratie die *nicht besonders Intelligenten* das Sagen haben, denn sie stellen die Mehrheit von deutlich über 90%.
Das ist keine Wertung der Menschen im Land sondern eine schlichte Sach-Feststellung. Allerdings eine mit großer Bedeutung, der z.B., dass politster ihren Wahlkampf (und auch das gesamte Schmieren-Theater) auf diese Mehrheit ausrichten.
Ich möchte niemandem zunahe treten, aber *tatsächlich* wird eine demokratie sogar *besonders* durch die Dummen bestimmt. Zum Einen, weil die leichter manipulierbar sind, aber auch weniger Interesse an „solchem polit-Zeug“ haben, vor allem aber auch, weil sie unproblematische „Kunden“ sind. Solange es nicht gerade (sinnbildlich) brennt, mucken die nicht auf und akzeptieren auch den sehr häufigen intellektuellen und sozialen Schrott, der ihnen als Abgeordnete vorgesetzt wird.
Und *Ja*, das System hat durchaus Interesse daran, dass auch die „Volksvertreter“ nicht sonderlich helle und vor allem nicht integer sind, denn Intelligente und Integre im parlament wären unbequem.

Nur ist es leider so, dass ein Staatsgebilde, auf internationale Verflechtungen gehe ich gar nicht erst ein, ziemlich komplex ist – was bedeutet, dass Intelligenz erforderlich ist, um es zu verstehen.

Daraus ergeben sich für die 5% der Intelligentesten im Land zwei Möglichkeiten: Sie können dem System dienen, z.B. als sündteure Berater oder in Ministerien und Behörden, oder sie können es lassen – und zwar vorzugsweise kritiklos oder zumindest ungehört.

Zweite Säule der demokratie: Eitelkeit und „ich, ich, ich“. Warum? Weil demokratie genau das addressiert – und es geht wunderbar Hand in Hand mit Dummheit. Sag einem Intelligenten „Deine Stimme hat Gewicht!“ und er wird, womöglich sogar misstrauisch, fragen „bei was?“. Ob meine Stimme z.B. bei der Abstimmung über den Strand-König von Ibiza Gewicht hat, ist mir völlig egal. Einem Dummen (die dritte Säule: Dummheit und Seichtigkeit oder Absenz des Denkens) nicht. Vor allem aber werden Dumme es nicht bemerken, wenn „Deine Stimme hat Gewicht!“ eine dreiste und sogar eine offensichtliche Lüge ist.
Aber Dummheit ist nur ein Faktor, wenn auch ein wichtiger, der entsprechend „gefördert“ wird, also betreibt man seit vielen Jahrzehnten allerlei, um „ich, ich, ich“ zu fördern. Zum Beispiel, indem man Menschen auf „Individualität“ drillt und auf „Habe und zeige deinen eigenen style“ (ja „style“, nicht „Stil“, denn jene, die man da adressiert, sind natürlich auch auf „cool“ sein und vor allem darauf, die „Werte“ der Leitmacht zu übernehmen gedrillt und empfänden den Gebrauch des Wortes „Stil“ als „uncool“).
Egal was, wenn es die Eitelkeite kitzelt und bedient, dann wird es als attraktiv etikettiert. Warum? Weil Eitelkeit immer einen „Spiegel“ braucht, der sagt „Du bist toll“ – und diesen Spiegel kontrolliert das System – und die Wirtschaft, die damit reichlich verdient, macht gerne mit.
Die vierte Säule ist Gruppen-Dynamik oder, deutlicher ausgedrückt, die menschliche Eigenheit, ein „wir“ zu wollen. Diese Säule ist besonders infam, weil sie eine grundlegende, wichtige und für jede Gesellschaft gesunde Eigenheit bösartig und pervers missbraucht. Der Trick dabei: Ein kontrolliertes und vorgegaukeltes falsches „wir“.
Hinter der ganzen Hetze gegen die AfD z.B. steckt dieser Mechanismus. Es soll vermittelt werden, dass „wir“ die AfD igitt und rechtsradikal finden … und wenn Du das anders siehst, dann wundere Dich nicht, wenn keiner etwas mit Dir zu tun haben will! Da werden bösartig und gezielt Grundängste angesprochen und über das vorgegaukelte „wir“ fast zwangsläufig Konformität erzeugt.

Nebenbei bemerkt, ist das eine Stelle, an der der Macht-Mechanismus der Verbrecher gerade erhebliche Risse bekommt, weil z.B. angesichts der causa Thüringen vielen Menschen klar wird, dass sie dreist belogen wurden und dass „wir“ *nicht* die AfD ablehnen, sondern das betrügerische und Menschen missbrauchende und verachtende Regime.

Die fünfte Säule des Systems ist Informations-Kontrolle. Und zwar nicht so sehr durch Zensur (die lange kaum nötig war, aber zunehmend kommt) sondern vielmehr durch Alternativlosigkeit (ja genau, „alternativlos“ kennen wir doch von irgendwoher …). Wenn nahezu alle „seriösen“ (also mit kräftig Geld dahinter) „Informations“-Quellen nahezu das Gleiche verbreiten, dann kann sich der Bürger der Programmierung kaum entziehen.

Und ja, *natürlich* sind die Säulen miteinander verwoben und begünstigen einander.

Es geht mir wohlgemerkt nicht darum, den „modernen Bürgern“ ihr „Heiligstes“ (wirklich? Sicher?) wegzunehmen und demokratie zu verteufeln. Möglicherweise gibt es Möglichkeiten, etwas wie demokratie möglich zu machen. Eines aber ist klar: Das *kann* nur funktionieren (im Sinne der Bürger), wenn *sie* die Kontrolle haben, *wirkliche* Kontrolle, z.B. durch *wirkliche* Volksvertreter, also Abgesandte, die für *sie* arbeiten und deren Wohl von „ihren“ Bürgern abhängt. Wichtig wäre auch ein System, das zum einen die freie Verfügbarkeit von Information gewährleistet und zum anderen medien mit ernst zu nehmender Kontrolle und mit schmerzhaften Strafen in Schach hält.

Nun zu Thüringen.

Zunächst mal denke ich, dass die Geschehnisse mit einiger Wahrscheinlichkeit später im Rückblick als der Beginn des regime-Sturzes gelten werden.

Zunächst mal ist an die *wirkliche* Grundregel zu erinnern: Schmieren-Theater für die Bürger-Herde und wirkliches Schachern im Stillen. Oder um es anders auszudrücken: Betrüger sind immer nett und freundlich (wenn sie irgend können). politster sind immer „total am Bürger, an dessen Meinung und Nöten und Wünschen interessiert“. *Kein* politster wird auf einer Wahl-Veranstaltung sagen „Leute, ich spare mir und euch Zeit und sage euch direkt wie’s ist: Eure Meinung interessiert mich einen Scheiss, alleine schon, weil ihr sowieso nur Bürger-Viecher seid und exakt Null mitzubestimmen habt, also macht euer Kreuz bei mir, denn die Anderen sind noch schlimmer als ich“.
Aber ziemlich genau das hat merkel uns gerade gesagt. Unmissverständlich. Was wir wählen, interessiert sie einen Scheiss; wir haben nicht im vorgesehenen Rahmen gewählt und ergo gilt das Ergebnis nicht, Basta, keine Diskussion.

Und ich habe mich darüber *gefreut*! Warum? Weil es klar und unmissverständlich zeigt, dass das regime *ernsthaft* angeschlagen ist. Denn, wäre das nicht so, hätten die politster nie und nimmer eine so grobe Ansage gemacht. Aber so schwer in Bedrängnis *können* sie nicht mehr die „netten“ Betrüger geben; sie müssen Energie von der Lügen-Projektion abziehen und alles ins Überleben des Verbrecher-Kartells stecken – an dem auch ihr eigenes hängt.

An dieser Stelle nochmal das wirkliche Ergebnis einer Umfrage dieser Tage (*nach* dem Thüringer Debakel) bei journalistenwatch:

Umfrage

Wobei ich erst mal darauf hinweisen muss, dass wir nicht 100% sicher sein können und den Leuten von journalistenwatch vertrauen müssen. Ich persönlich halte die Ergebnis aber für glaubwürdig, wenn auch überzogen; ich nehme an, dass da so manche Stimme im Zorn über die gewaltige Volks-Verarsche kurz zuvor abgegeben wurde. Aber zumindest tendenziell halte ich das für glaubwürdig, nicht zuletzt übrigens angesichts der Gegenüberstellung mit offiziellen (abgesegneten) Umfragen, die absolut nicht zu glauben ich reichlich Gründe habe und weiter unten ausführen werde.

Und nein, ich bin *nicht* erstaunt. Zwar kommen mir die Zahlen für die cdu arg niedrig vor, aber die für die spd, die gruene pest und die „linken“ halte ich für halbwegs realistisch. Was die cdu angeht, so gehe ich davon, dass der 10% – 15% „Zorn-Stimmen“ fehlen, die bei der AfD gelandet sind.
Warum sind die Stimmen für gruene pest und die „linke“ glaubwürdig? Weil die doch die Gewinner des Spektakels (inkl. merkels verordneter Zwangsaktion) sind. Dass die „linke“ etwas verloren hat ist durchaus verständlich angesicht so einiger ihrer Wähler, die Betrug und Verrat nicht wollen.

So, nun die „offiziellen“ abgesegneten forsa Zahlen des regimes und seiner medien-nutten:

linke 31% -> 37% + 6%
cdu 21,7% -> 12,0% – 9,7%
spd 8,2% -> 9,0% + 0,8%
grüne 5,2% -> 7,0% + 1,8%
fdp 5,0% -> 4,0% – 1,0%
AfD 23,4% -> 24,0% + 0,6%
Sonst. 5,5% -> 7,0% + 1,5%

Die erste Zahl ist das tatsächliche Ergebnis in Thüringen (jedenfalls das als tatsächlich verkündete), die zweite Zahl (nach ‚->‘) das Umfrage-Ergebnis und die letzte der leichteren Übersichtlichkeit halber die Veränderung.

Bevor wir da näher hinsehen, möchte ich euch das Ganze nochmal präsentieren, nur, dass ich die Veränderung diesmal in Form der *relativen* Veränderung ausgedrückt habe. Beispiel: Wenn eine partei 20% bei der Wahl hatte und 22% in der Umfrage, dann entspräche das einem Zuwachs um 10%, sprich, die hätten in der Umfrage von 10% mehr Wählern eine Stimme bekommen.
Warum? Weil die Veränderungen oben nicht wirklich die Realität wiederspiegeln, weil sie absolute Veränderungen zeigen. So würden das zwar die meisten Leute machen, weil es leicht zu rechnen ist, aber in der Realität sollte man betrachten, wieviel eine partei *im Vergleich zum letzten Ergebnis* zugelegt oder verloren hat.

linke 31% -> 37% + ca. +20%!
cdu 21,7% -> 12,0% – fast 50%!
spd 8,2% -> 9,0% + ca. 10%
grüne 5,2% -> 7,0% + über 1/3!
fdp 5,0% -> 4,0% – 20%
AfD 23,4% -> 24,0% + „vernachlässigbar“
Sonst. 5,5% -> 7,0% + über 25%

Was soll uns da weissgemacht werden?
Dass die „linke“ um ca. 20% zugelegt hat. Das ist heftig – und völlig unglaubwürdig.
Dass die cdu um fast die Hälfte verloren hat. Sehr heftig!
Dass die spd ein bisschen zugelegt hat.
Dass die gruene pest um mehr als ein Drittel zugelegt hat! Völlig unrealistisch.
Dass die fdp ca 20% verloren hat.
Dass die AfD „so gut wie nichts“ zugelegt hat.
Dass „sonstige“ um über 25% zugelegt haben.

Schauen wir mal näher hin. Die „linken“ haben also (absolut) ca. 6% zugelegt, die gruene pest ist nun „solide über der 5% Hürde“ und insgesamt gibt es Zuwächse, abgesehen von den 0,6% der AfD, *allesamt im – ja gewünschten – „linken Spektrum“!*
Nur: Woher kommen diese beträchtlichen Zuwächse? Offensichtlich von der cdu.
Da gibt es nur ein Problem und zwar ein beträchtliches: cdu-Wähler wählen ziemlich sicher weder die „linken“ noch die gruene pest, nur weil sie sauer auf merkel sind. Sicher nicht alle, aber die Hälfte davon würde eher die AfD wählen. Erstens weil es die einzige nicht-„linke“ Alternative ist, nachdem die sonst eher attraktive fdp als elender Verräter nicht in Frage kommt. Und zweitens weil zumindest viele cdu Wähler durchaus wissen, dass die AfD im Grunde weitgehend das ist, was die cdu Jahrzehnte lang gepredigt hat (bis merkel).
Oder anders ausgedrückt: Das unterstellte gedankliche Modell, dass Wähler sozusagen würfeln ist Unsinn. Die meisten cdu’ler würden unter keinen Umständen die „linken“ wählen und die meisten „linken“ würden keinesfalls die cdu wählen. Wähler entscheiden sich zwischen prinzipiell in ihrer Weltsicht liegenden Alternativen.

A propos „cdu früher mal“: Das sehen auch in der cdu (zunehmend?) viele – und zwar sehr kritisch. Die sehen, dass die merkel-cdu so gut wie nichts mehr mit ihrer cdu zu tun hat und heute bestenfalls noch als anscheins-konservativer Flügel der gruenen pest durchgeht.

Allerdings hat merkel jedwede Kritik (nicht nur) in diese Richtung brutal erstickt und nötigenfalls erwürgt.
Nur ist akzeptieren und „ängstlich hinnehmen“ nicht dasselbe. Vor allem aber kommen noch zwei Faktoren dazu: Erstens geht es aus Abgeordneten-Sicht auch um Futtertröge – ein Thema, bei dem für die jeder Spaß aufhört! – und um ein auskömmliches und Jahrzehnte-lang weithin akzeptiertes System und zweitens droht – und die zeitliche Nähe hierzu halte ich keineswegs für zufällig – nach den gescheiterten Anschlags-Versuchen der demokratten auf donald trump ein kalter Winter zu kommen für ein deutschland, dessen Führung sich offen und unverhohlen gegen trump gestellt hat. Es geht also erstens nicht nur um Futtertröge sondern auch um eine Gefahr für viele Unternehmen (von denen etliche ohnehin schon angeschlagen sind) und zweitens, oh Schreck, um ein eventuell erforderliches grundlegendes Umdenken, das übrigens auch dadurch erschwert wird, dass man Russland wieder und wieder drangsalierte und denen bei jeder Gelegenheit in die Suppe kotzte.

Die sichtbarste und augenscheinlich mächtigste solche Gruppe von cdu’lern ist die „WerteUnion“. Zu der auch Dr. Maaßen gehört. Der ist übrigens seit einer Weile wieder berufstätig (sprich finanziell abgesichert) und zwar, sicher nur ein Zufall, in der (ziemlich großen) Anwalts-Kanzlei des Professoren-Kollegen Dr. Höcker, der wiederum, auch das sicher nur ein Zufall, Sprecher der WerteUnion ist. Hübsch.
Übrigens: Der Aufgaben-Bereich von Dr. Maaßen wird beschrieben als „Herr Maaßen teilt mit uns das Ziel, Opfer rechtswidriger Berichterstattung juristisch zu unterstützen.“

Lustige Randbemerkung: Ratet doch mal, gegen wen die medien wie in einer konzertierten Aktion dauer-feuern (Ja, natürlich gegen die WerteUnion. Ungefähr so wie auch die demokratten aus sehr ähnlichen Gründen auf trump dauer-feuer(t)en).

Ich helfe mal mit einer kleinen Übersetzung: Es geht offensichtlich um medien-Nutten, genauer, gegen diese. Ich erlaube mir, kurz auf die von mir oben aufgeführten Säulen dessen, was (nicht nur) hierzulande „demokratie“ genannt wird hinzuweisen.
Die beiden Professoren (Jura) scheinen wohl der Ansicht zu sein, dass auf dem Weg zu einem halbwegs passablen Staat, die Gehirnwäscher und Berufslügner, Pardon, ich meinte die medien, eingezäunt werden müssen. Und sie haben Recht! Solange die Bürger gehirngewaschen und belogen werden und ihre „Entscheidungen“ in einer extrem verzerrten Weltsicht treffen, solange kann es keinen demokratischen rechtsstaat geben.

*Natürlich* heisst das auch, dass man merkel aus dem kanzleramt vertreiben muss, aber das ist kaum auch nur der Anfang. Aber darüber mag jeder sich eigene Gedanken machen. Ich möchte hier das Augenmerk auf Dr. Maaßen richten, der sich übrigens (klugerweise) ausbedungen hat, Klienten (wie ausdrücklich genannt z.B. die AfD) ablehnen zu dürfen. Macht nichts, die Kanzlei hat ja viele Anwälte.

Ich halte Maaßen für eine wichtige Schlüssel-Figur. Nicht nur, weil er mehr als genug weiss, um Drohungen und Erpressungen parieren zu können (oder solche Gedanken gar nicht erst aufkommen zu lassen), sondern weil er auch über wertvolle Kentnisse sowohl das Funktionieren der merkelkratura als auch einen wirklichen Rechtsstaat betreffend verfügt. Nebenbei kann er integren und von der merkelkratura angewiderten Funktionären (z.B. im Sicherheits-Apparat) ein vertrauenswürdiger Ansprech-Partner sein und, das nur am Rande, eine Anwalts-Tätigkeit bietet nicht nur eine relativ unverdächtige Kontakt-Möglichkeit sondern kann auch gesetzlich geschützte vertrauliche Kommunikation bieten. Wie man Kommunikation auch faktisch schützen kann, ist gerade Dr. Maaßen zweifellos bekannt.

Zufall war in Thüringen dieser Tage so gut wie nichts und akk war gut beraten, bei dem, was nun kommen wird, nicht zu den prominenteren Zielen zu gehören.
Ich sage es gerne: Danke an gewisse kluge und an einige zumindest nicht völlig verrottete Leute in Thüringen. Und Danke auch, Dr. Maaßen – ja, ja, ich weiss, Sie hatten, nötigenfalls nachweislich, rein gar nichts mit allem zu tun. Gerade auch deshalb danke ich Ihnen. Ich schätze kluge Profis und wir brauchen auch dringend einige.

156 Gedanken zu „Dies und Das – Thüringen, demokratie und einige hässliche Wahrheiten“

  1. Danke für Ihren Artikel, werter Russophilus. Insbesondere was Sie zu Herrn Maaßen sagen, ist aufschlußreich.
    Der zweite Akteur des Thüringer Coups ist Björn Höcke. Hier das ZDF-Interview vom September 2019, das er abgebrochen hat:

    https://www.youtube.com/watch?v=YfTo4jgPveE&t=911s

    Kurz vor Schluß (im Video ab ca. 17:00 min.) sagt Björn Höcke diese Sätze zum Interviewer (Medien-Hure):

    „Wir wissen nicht, was kommt. Vielleicht werde ich mal eine interessante politische Person in diesem Land. Könnte doch sein.“

    Insbesondere der zweite Satz hat Gewicht und deutet darauf hin, daß da einiges hinter den Kulissen vorbereitet wird.

    Möglicherweise wird das Duo Höcke/Maaßen noch eine entscheidende Rolle in der Umbruchphase hierzulande spielen.

    1. @Ekstroem

      Wenn der Höcke seine Eitelkeit kontrollieren kann (das ist eine seiner gefährlichsten Schwächen) dann kann er es sehr weit bringen, die Intelligenz und Aufrichtigkeit und Energie hat er auf jeden Fall. Das Thüringen-Ding war ja mindestens auch von ihm mitorchestriert worden.
      Die Medien hetzen ja gegen ihn als Ungeheuer, das im Hintergrund die Fäden zog – herrlich, und so entlarvend !

  2. @Russophilus,

    vielen Dank für Ihren neuen und aufschlussreichen Artikel!

    Ein Freund von mir wies mich schon damals (in den guten alten 90ern – als wir noch beide Mitglieder der Matrix waren) darauf hin: „Die CDU ist ein lustiger Kanzlerwahlverein – die SPD ist das nicht, sie zerstört ihre Leute (z.B. Brandt)“.

    Da steckt wieder das „Anti“ der Linken drin. Erinnern Sie sich – Sie hatten mir das letztens erklärt am Beispiel der grünen Pest, die sich über ein paar Parameter und Variablen „drehen“ lässt.

    Interessant finde ich in diesem Zusammenhang das auch Trump seine Eintrittskarte über die Konservativen gelöst hat.

    Und lassen Sie mich – zu meiner obigen Binsenweisheit (lustiger Kanzlerwahlverein) noch eine 2. hinzufügen: „Amerika ist uns immer um 10 Jahre voraus.“ Es zeichnet sich bereits 4 Jahre nach Trumps Wahl dieser Trend für Deutschland ab.

    Was den IQ des deutschen Volkes betrifft – seien Sie gnädig. Mir fällt erneut Tucholsky ein: „Das Volk versteht das meiste falsch, aber fühlt das meiste richtig“. Wie wir von der wertewestlichen Korruption (die Mafiafamilien entscheiden) zu einem gesünderen System kommen ist mir nicht klar.

    Allerdings hat es Meister Putin ja auch geschafft – trotz der Oligarchen. Mehr Kultur für das Volk kann nicht schaden – was wir aber wirklich brauchen sind solche Spieler wie dieser Herr Maaßen.

    1. Um Missverständnisse zu vermeiden: Ich halte das deutsche Volk absolut nicht für weniger intelligent als andere Völker.
      Gnädig muss ich also nicht sein. Dafür, dass viele dumm sind, weil sie gezielt verdummt wurden, können die Menschen ja herzlich wenig.

      1. Es gibt verschiedene Ausprägungen von Intelligenz.

        Deutsche sind hervorragende präzise und fleißige Arbeiter (auch wenn das immer weniger sind). Abstraktes Denken geht auch gut, also all das, was ein „Wirtschaftsstandort“ braucht: Leute, die komplizierte Produktionsmaschinen bedienen und entwickeln können.

        Was den meisten Deutschen jedoch völlig abgeht, ist Menschenkenntnis: diesbezüglich sind sie oft naiv bis hin zur Idiotie und das ist wirklich typisch deutsch, das habe ich noch bei keinem anderen Volk in solchem Ausmaß gesehen.

        Gerade „primitive Stammeskulturen“ mit einem IQ von 80 sind ihnen diesbezüglich haushoch überlegen.

        Wenn der Araber etwas wissen will, fragt er zuerst seine Familie, seine Großeltern, seine nähere Umgebung. Was Fremde, zumal Feinde, ihm erzählen, interessiert ihn nicht, weiß Fremde nun mal lügen.

        Deutsche hingegen beziehen ihr „Wissen“ oftmals aus „seriösen Quellen“, wo gut angezogene Lügner und Betrüger ihnen 24/7 die Hucke vollhauen.

        Diese Neigung, Titeln und gut angezogenen Fremden eher zu glauben als der eigenen Familie oder den eigenen Sinnen ist letztlich auch der Grund dafür, daß dieses Land so verkommen konnte.

        Weil man den Deutschen wahrheitswidrig den größten Dreck erzählen kann: „Deutschland ist ein reiches Land“ „Anderswo isses noch schlimmer!“

        Und zum verdummen gehört eben auch immer derjenige, der sich verdummen lässt.

        Nirgendwo, nicht einmal in Deutschland, gibt es ein Gesetz, das einen dazu zwingen könnte, jeden Mist zu glauben…

        1. Das hat eher wenig mit Intelligenz oder „verschiedenen Arten von Intelligenz“ zu tun. Aber ich möchte, wenn irgend möglich, (nahezu immer unfruchtbare und sinnlose“ Diskussionen in Richtung „was ist Intelligenz?“ vermeiden.

      2. durchnitts IQ der Deutschen liegt aber bei 100…Tendenz fallend….10 IQ Punkte machen sehr viel aus

        zB aus Focus:
        bis 20 – Schwerste Intelligenzminderung. Hiervon Betroffene gelten als nicht schulbildungsfähig
        bis 62 – Extrem niedrige Intelligenz. Angeblich nur 2,20 Prozent der Bevölkerung ist davon betroffen
        ab 63 – Sehr niedrige Intelligenz. Betrifft zirka sieben Prozent aller Menschen
        ab 79 – Niedrige (schwache) Intelligenz. Jeder Sechste gehört zu dieser Gruppe
        ab 91 – Durchschnittliche Intelligenz, normal begabt. Wissenschaftler ordnen hier 50 Prozent aller Menschen ein
        ab 110 – Hohe Intelligenz. Gilt als Voraussetzung für einen Gymnasialbesuch, jeder Sechste fällt in diese Kategorie.
        ab 118 – Sehr hohe Intelligenz. Voraussetzung für ein Studium
        ab 127 – Extrem hohe Intelligenz. Mit 2,2 Prozent ebenso selten wie extrem niedrige Intelligenz
        ab 130 – Genieschwelle. Entspricht ungefähr dem durchschnittlichen
        ab 140 – Schade: Weniger als 0,5 % der Bevölkerung haben
        einen höheren IQ als 140. Albert Einstein hatte einen Wert
        von 148
        ab 155 – Genial. Der Bevölkerungsanteil von Menschen mit diesem IQ liegt unter 0,1 %);

        durchschnittd er deutschen eben 100 (Tendenz fallend), der Asiaten zB 105 (Tendenz steigend)
        und wie man sieht machen paar punkte viel aus

        1. Erstens: Ja, 100 ist der durchschnittliche IQ – mathematisch berechnet. Real aber gilt, dass +- 15 nach oben und unten ca. 85% der Bevölkerung abdecken.

          Zu den zitierten fokus Zahlen: Tut mir leid, aber das ist Schwachsinn.

          Das ami Militär, das alles andere als anspruchsvoll ist, nimmt keine Rekruten mit IQ unter 83 an, weil Leute mit diesem (und niedrigerem) IQ schlicht praktisch nicht verwendbar sind. Die Literatur hat einen gewissen Streubereich, aber im allgemeinen gilt, dass IQs von 80 abwärts zunehmend mit „debil“ beschrieben werden.

          Nach oben hin gilt, dass 110 ein hoher IQ *im Rahmen des Normalbereichs* ist, nicht aber absolut. und weder 120 noch 130 sind „extrem hoch“ oder die „Schwelle zum Genie“. Wenn ich mich recht erinnere liegt die Eingangsschwelle für mensa bei oder nahe 130 – und das erreichen 3 – 5%; ich weiss die genaue Zahl gerade nicht, aber ein IQ von 130 ist weit entfernt von genial und in etwa mit „sehr hoch“ zu umschreiben. Und selbst 140 ist nicht „extrem selten“ (geschweige denn genial); grob geschätzt dürften ca 1% der (Bio-)deutschen das erreichen.
          Ob genial bei 150 oder 160 anfängt, dürfte schwer zu klären sein, weil so ziemlich alle Intelligenztests um die 140 herum ziemlich ungenau werden. Es gibt zwar welche, die bis 150 (und sogar darüber) gehen, aber deren Wertigkeit ist zweifelhaft.
          Nebenbei bemerkt, aber das ist wohlgemerkt nur meine persönliche Sicht, verändert sich in der Region um 155 herum auch das Phänomen Intelligenz selbst; das Denken solcher Menschen funktioniert sozusagen anders. Das bestätigen jedenfalls meine Beobachtungen bei 3 oder 4 Menschen, die ich persönlich kenne und von denen mindestens einer bei über 160 liegt.

          Aber ich will noch etwas anderes und wirklich wichtiges erwähnen: Die Intelligenz ist veränderlich und ein 10-jähriges Kind mit z.B. 125 kann als Erwachsener 150 (und sogar höher) haben.
          Allerdings – und hier wird es hässlich: Wie der kindliche Geist sich entwickelt hängt sehr (ich persönlich würde sogar sagen extrem) vom Umfeld ab, z.B. von Eltern, die die geistige Entwicklung a) überhaupt und b) geeignet fördern, aber auch z.B. von anscheinend bedeutungslosen „Kleinigkeiten“ wie der Frage, welcher Art von Musik ein Kind von klein an ausgesetzt ist und natürlich auch davon ob Eltern ein Kind antreiben oder aber fördern (fördern heisst das Kind Kind sein lassen aber unterstützen).

          Auch diesbezüglich richten moderne Schulen und unfähige pädagogen *IMMENSEN* Schaden an.

          1. Gausche Glocke..sagt eben das die Masse sich um den Durschnitt groupiert und es eben wenig ausreißer nach unten oder oben gibt..
            angeblich sind 30% des IQ vererbung und bis zum 15 lebensjahr kann er sich um 15 Punkte ändern, nach oben aber auch unten je nachdem eben, wie eine Förderung oder Vernachlässigung stattfindet….man kann nun zB IQ im Ländervergleich schauen, und 1 und 1 zusammenzählen, dazu noch eben die Bildungssituation..und wenn w ir hier von 100 Durchnitt ausgehen und von Asien von 105, und eben Zuzug der Bevölkerungsgruppen sowie verdrängung anderer + Bildungssystem hernehmen…dann ist der durchschnit bei nächster generation nur mehr bei 95 ..dann 90 usw….wenn man dies eben dem Asiatischen bereich von jetzt 105 + ädequates Bildungs system auf Leistung aufgebaut,grob gegenüberstellt…
            ..dann ergibt sich ein Zustand in 2 Generationen von durchschnittlichen 90 hier und 115 dort (steigerungs Möglichkeit des iq nimmt mit der höhe angeblich ab)

            …und was dies dann im Endeffekt auf innovation, Entwicklung, Logistik etc… betrifft, kann ich hier den Angefangenen Prozess der Eliten das volk zu verdummen nicht nachvollziehen..

            .bei einer NWO beherscht von westlicher Elite jo ok, da macht es durchaus sinn, aber wenn eben Asien Russland und andere da nicht Mitspielen…wird doch mM nach der Unterschied zu hoch, was sich im Fortschrit oder Niedergang der gesellschaften niederschlägt…und wie will bitte eine Elite die eine Masse dummer beherschen sich gegenüber einer Elite mit einer gesunden entwickelten intelligenten, innovativen Basis..behaupten?..oder gar noch die weltweite Position NR 1 behaupten und beanspruchen…

            …das ist eben ein Punkt den ich nicht verstehe und immer erwarte das man hier mal gegensteuert..die NWO ist janicht mehr umsetzbar (oder doch ? )

            1. Schon vor Jahren wurde gemunkelt, dass China für das nächste Jahrhundert die Fabrik und der Kampfköter für die globalistischen Eliten werden sollen. Nachdem die USA zunehmend ausgelutscht und zersetzt wurden, um dafür noch zu taugen. Deswegen die Verlegung der Produktionskapazitäten, der irre Technologietransfer (an meiner alten Uni wohnen quasi nur noch Chinesen auf dem Campus und der autochtone Pöbel muss mit wesentlich teureren Mietwohnungen auskommen) usw. Das alles in ein angeblich kommunistische und somit antagonistisches Land.

              Nun könnte man meinen, dass China zu selbstständig ist und sich von den Herrenmenschen nicht so herbuchsieren lässt, wie die das gern hätten. Aber so lang Rothschilds z. B. Ihre Vermögenswerte weiter nach Osten transferieren gilt der Plan wohl noch.

              Für europäische Nationen ist angesagt: Vernichtung der weißen Rasse, die sind einfach zu gefährlich für die Herrenmenschen. Und Beherrschen und Ausplündern reicht da eben nicht, sie müssen ganz weg inklusive Bildung, denn je blöder umso wehrloser, die komplette Kultur muss umgepflügt werden (dafür sind die Muskels zuständig) und am Ende muss durch Rassenvermischung auch das Genom zerstört werden, denn nur dann ist sicher gestellt, dass sie nicht irgendwann wieder kommen.

              Viele lokale Eliten machen aus verschiedenen Gründen mit, sei es bloße Gier oder weil man glaubt, mitmachen zu müssen um nicht weg gemacht zu werden. Viele glauben sicher auch, dass sie zu den Auserwählten gehören, die nach vollbrachter Schandtat in die tollen neuen Megacities in Chinaland umziehen dürfen. Die Mehrzahl von diesen wird am Ende fest stellen, dass der Teufel seine Diener nicht belohnt, sondern ebenso hintergeht, wie es seine Dienerlein mit allen anderen auch raten.

              Aber es gibt sicher auch Lokaleliten, die ahnen was kommt und nicht mehr richtig mitspielen beim großen Werk. Aus dieser Ecke kommt vielleicht ein Trump, vielleicht auch der Coronavirus, denn die sind zu allem bereit, wenn es an ihr EingeMACHTes geht.

              In der BRD sehe ich da noch niemanden, die EU scheint die letzte Bastion der WertWestEliten zu sein, die keine Aktien in Fernost haben. Und die feilen weiter an ihrer Braunlingsmischlingsklavenrasse. Die muss wohl stark genug und unter Kontrolle sein, damit man sie gegen die Autochtonen von der Leine lassen kann, bevor diese soweit aufwachen und aufmucken, dass sie nie mehr beherrschbar sein werden und die Herrenmenschen aus dem Land jagen werden. Das muss man natürlich verhindern.

              1. Ist die Frage zu stellen, wie die Rothschild Karavane im OSTEN aufgenommen wird? Mit einer festen freundschaftlichen Umarmung oder mit einer sehr festen ERDRÜCKENDEN Umarmung?
                Da wird man jetzt genauer hinschauen müssen.
                Der politabschaum in der Rest eu Verwaltungszone wird wohl nur noch ABWICKELN, BEVOR sie ABHAUEN?
                Sprich: die sollen sicherstellen dass auch wirklich ALLES den Bach runtergeht.

              2. Da trifft das Volk der Auserwählten, auf eine KULTUR, die auch in Jahrhunderten Denken und Planen und den Seelenlosen Bestien diametral sind. solche Bestien wie Rothschild, sind mit der Philosophie von Konfuzius, völlig Unvereinbar.
                Philosophie von Rothschild, ist für Seelenlose Bestien
                Philosophie von Konfuzius, ist für uns MENSCHEN

              3. Mir wärs ganz recht, wenn sich die Selbstauserwählten bei der Wahl von China verplant hätten. Da in China aber etliche Agenda2030/NWO-konforme Trends wie massig 5G, SmartCities oder dieses unsägliche SocialPoints-System munter weiter laufen, muss man eigentlich annehmen, dass Chinas Kurs noch voll im Plan ist.

                Die Außenpolitik Chinas ist zwar im Moment weit weniger verwerflich, aber imperialistische Trends sind auch hier zu befürchten. Statt Haudraufkolonialpolitik und Demokratisierungsbomben ala USA gibt es zwar schnieke Infrastrukturprogramme für alle Welt, aber die Partnerländer begeben sich auch in finanzielle und später (totale) wirtschaftliche Abhängigkeit. In Afrika wird Landgrabbing betrieben und man siedelt Chinesen an, China rüstet auch fleißigst und ich bin mir auch nicht sicher, ob die Ankündigungen von XI Jingpin zur Vorbereitung auf Krieg nur den finsteren Hirnen westlicher Propagandamäuler entsprungen sind oder ob da was dran ist.

                1. … muss man eigentlich annehmen, dass Chinas Kurs noch voll im Plan ist.

                  Muss man tatsächlich? Schauen Sie sich mal eine Karte von China an, dann werden Sie feststellen, dass grob die Hälfte der Fläche nicht oder nur sehr dünn besiedelbar ist.
                  Man kann ein Land mit so hoher Bevölkerungsdichte und mit 1,4 Mrd. Bürgern kaum mit anderen Ländern vergleichen.

                  Ein weiterer Punkt ist der, *woher* China kommt: Aus Armut und Rückständigkeit. Daraus ergeben sich, wenn man zu einer Macht werden möchte, die sich selbst schützen kann, gewisse Notwendigkeiten.

                  In einem Land wie China ist z.B. 5G *ganz anders* zu bewerten als z.B. in einem eu-ropäischen Land.

                  1. Selbst wenn nur die Hälfte des Landes bewohnbar ist, ist der Rest immer noch viel.
                    Mir ist nicht ganz klar, worauf sie hinaus wollen. Dass es für ein solches Land andere Gegebenheiten braucht, ist unbestritten.

                    Aber es glaubt doch wohl niemand, dass die Chinesen aus eigener Kraft und Genialität die letzten Jahrzehnte so nach oben geschossen sind, während sie die letzten Jahrhunderte im Schmutz gehalten wurden? Da haben die Herren X und Y schon ordentlich die Fäden gezogen, es nicht nur zugelassen sondern kräftig begünstigt. Da steht also ein globaler Plan dahinter. Sieht man schon allein an dem völlig schwachsinnigen, selbstzerstörerischen Technologietransfer den die westlichen Wirtschaften ab den 90ern betrieben haben. Gut, man könnte sagen, die waren alle doof und gierig, aber jemand hat diesen Trend angestoßen und medial vorgegeben (ich erinnere mich daran, der Offshoring Hype). Eine gesunde, auf Selbsterhalt bedachte Volkswirtschaft würde solches nicht tun. Wären die Chinesen nicht im globalistischen Boot mit geschwommen, hätte man diese Entwicklung nicht zu gelassen. Dann hätte man schon die ganzen Jahrzehnte versucht, sie platt zu machen, wie Jelzin-RU oder schlimmstenfalls den Iran behandelt. Es mag ja sein, dass die Chinamänner ein eigenes Spiel spielen und irgendwann ihre westlichen Herrenmenschen überrumpeln und selber als neuer Herr X aufsteigen wollen. Das wird die Welt aber sicher nicht besser machen.

                    Mir fällt zum Beispiel kein guter, menschenfreundlicher Grund ein, dieses SocialPoint-Zeug einzuführen. Das ist Faschismus hoch Zehn. Selbst im erzkommunistischen ging es auch ohne.

                    1. 1) Kann man so sehen. Muss man aber nicht.
                      2) Was bitte wissen Sie denn über das „SocialPoint-Zeug“, ausser den Horror-Beschreibungen aus dem werte-westen und von „Regime-Kritikern“?
                      Und: SIE, der Sie in einem Land leben, in dem Menschen *willkürlich* als Nazis etikettiert und fertig gemacht werden, weil sie nicht 100 system-konform sind, wollen China für sein „SocialPoint-Zeug“ kritisieren? Wirklich?
                      „Unser“ Bewertungs-System ist wesentlich kruder. Fragen Sie mal eine von einem „flüchtling“ Vergewaltigte, die es wagt zu maulen, oder eine alte Dame, die wegen einer Gesinnungs-Untat eingeknastet wurde, oder Kneipen-Besitzer, die in ihrer Existenz bedroht werden, wenn sie den „falschen Leuten“ erlauben, sich in ihrem Lokal zu treffen.

                    2. Sehr geehrte/r Mohnhoff, haben sie schon mal Überlegt wie man Soziopathen, in einer Gesellschaft bändigen kann. Na so wie im konfuzianischen China, in dem man ihnen, die Vergünstigungen streicht, wenn sie sich überzeugend, wieder Menschlich verhalten, konnen sie sich die Vergünstigungen zurückerwerben: An ihren Taten sollt Ihr sie Erkennen.
                      Im perversen Gesellschaft, Wirtschaft und Finanz System hier, werden nur die Soziopathen, die Seelenlosen Bestien belohnt.
                      Im konfuzianischen System in China, werden die MENSCHEN belohnt, die nach ihrem Gewissen Leben und sich mit Emphatie, ihren Mitmenschen zuwenden. Also das uninteressante Gedöns hier

                    3. @ Mohnhoff

                      „Wohlverhalten“, also ein sozialverträgliches Miteinander, muss gelernt sein und wird nur über das eigene Gewissen tragfähig gehalten.
                      Unterstützt wird das eigene Gewissen dabei durch die umgebende Gemeinschaft, welche ggf. lobend oder maßregelnd eingreift. Das setzt wiederum voraus, dass sich die Beteiligten kennen und einschätzen können. Die kleinste Gruppierung wäre die Familie, dann Hausstand (früher größere Bauernhöfe etc.), dann Dorf. Dorfübergreifend haben oft Zünfte, also Handwerkervereinigungen die Mitglieder entsprechend „betreut“.

                      Will man in einem riesigen Land wie China, in dem ärmste und „unsozialisierteste“ Landbevölkerungen (z.B. Dorf ohne Kanalisation) im Kontrast mit technisch dem Westen teils überlegenen Zivilisationserrungenschaften (Handy-Bezahlung in kleinsten Kiosks, oder bloß Autofahren) vorhanden sind und aufeinandertreffen, die ganze Bevölkerung gemeinsam auf einen bestimmten Level an Sozialverträglichkeit bringen, ist das Punktesystem vielleicht gar kein so schlechter Weg. Selbstverständlich kommt es auf die Ausgestaltung an: Aber wenn man durch Wohlverhalten auch Schnitzer wieder ausgleichen kann, oder durch ausdrücklich empathisches Verhalten Vorteile gewährt werden, kann das Punktesystem die oben beschriebene dörfliche „Betreuung“ ersetzen und vielleicht sogar fairer sein als rein menschliche Korrektive mit ihren unvermeidlichen Voreingenommenheiten und Ressentiments.

                      Jeder der das aus dem Stegreif verdammt, als chinesisch-diktatorische Maßnahme, der soll sich mal anschauen, was in D mit den Leuten passiert, die nicht GEZ zahlen. Die kriegen z.B. mit einer Pfändung einen negativen Schufa-Eintrag. Der Schufa-Score verschlechtert sich auch, wenn man sich nur um einen Immobilienkredit auch nur BEWIRBT – ohne ihn abzuschließen.
                      Die Schufa ist das chinesische Punktesystem auf deutsch:
                      Von Privatfirma für rein wirtschaftliche Interessen aufgebaut, jede Auskunft über die über sich selbst gespeicherten Daten kosten um die 30 Euro, was alles gespeichert ist und welche Auswirkungen das hat ist völlig intransparent und – wie kann man negative Einträge wieder gutmachen? Im Leben nicht mehr….

                      Wir haben schön längst, was die Chinesen aufbauen wollen – aber in China besteht vielleicht die Chance, die Gesellschaft damit tatsächlich zu verbessern (so wie in einem gut funktionierenden Dorf), während wir im Westen wie immer die negativste und unmenschlichste und bösartigste Variante davon schon installiert haben.

                      Noch in den frühen 2000 er- Jahren hingen in Shanghai und Peking überall riesige Plakate, die u.A. erklärten, dass man nicht einfach Naseninhalt oder Spucke auf die Straße rotzen möge.
                      Zu der Zeit konnte man in den ärmsten Stadtvierteln als eindeutig fremder Europäer völlig sicher und freundlich begrüßt herumstromern. In den USA hätte ich mich das nicht getraut….

                      Wäre es nicht ein Traum, in einer Gesellschaft zu leben, in der alle gelernt haben, dass z.B. ein fremdes Fahrrad an der Hauswand jemandem gehört und in der es notfalls über Tage stehen gelassen wird, bis der Besitzer wieder damit wegfährt?
                      In der man keine Haus-und Wohnungstüren abschließen muß? In guten Dörfern funktioniert(e) das.
                      Heute in deutschen Großstädten absolut undenkbar.

                      Wie bekommt man nun also eine sehr inhomogene Milliarden-Gesellschaft dahin, miteinander so umzugehen, wie es in einem gut sozialisierten Dorf möglich ist?
                      Ist ein gut und fair gestaltetes Lebenspunkte-Konto nicht vielleicht eine große Chance, dahin zu gelangen?

                      In China werden solche Dinge erst mal ausprobiert und nur dann eingeführt, wenn sie funktionieren.
                      Und angepasst, oder wieder abgeschafft, wenn sich herausstellt, dass die Ziele damit doch nicht erreicht werden.

                      Der Westen schaut auch immer so verächtlich auf die kommunistische Kader-Korruption: Aber auch hier macht die Chinesische Regierung viel und geht rigoros gegen Korrupte vor.
                      Das Sozial-Punkte-Programm dürfte auch ein sehr probates Instrument für diesen Kampf darstellen.

                      Keiner aus unsrer Regierung hätte damit jedenfalls eine Chance auf seine fette Rente – es säßen wohl eher alle im Gefängnis.

                    4. @ Mohnhoff

                      Jetzt auch noch ich: Die Versuche, China „platt zu machen“ gab es doch schon. Erinnern Sie sich an den Mai 1989 – Platz des himmlischen Friedens? Das Massaker, das nicht stattfand, und danach die Sanktionen gegen China?
                      Dann 2003 SARS? Das war auch ein bakteriologisch-virologischer Angriff auf den gesundheitlichen Schwach-Punkt Lunge wegen der mangelhaften Umwelt- und Arbeits-Hygiene.
                      Und nun 2019 die Freisetzung des neuen Corona-Virus – wieder als Angriff auf die Lungen und damit auch auf den gesamten Stoffwechsel der chinesischen Gesellschaft. Letzte Chance, bevor arbeits- und umwelt-hygienische Verbesserungen dieses Einfallstor dauerhaft verschließen.

                      Trotzdem ist China kein „Konjunktur-Pferd“, das die Rothschilds und Co. längere Zeit „reiten“ können. Das wissen die auch. Die jahrzehntelang den Han-Chinesen verordnete Ein-Kind-Politik verlangt bald ihren „Preis“ in Gestalt einer alternden und schrumpfenden Bevölkerung. Wie in Russland können die ethnischen Minderheiten das nicht völlig kompensieren.
                      Nach 2050 könnte es dort rückwärts gehen. Da müssten andere „Pferdchen“ wie Indien, Indonesien oder Brasilien angeschirrt sein.

                    5. Also liebe Leute ich muss mich schon wundern. Nur weil ich Trends in China kritisiere bin ich jetzt der nachsichtige Wertewestenversteher? Ich, der ich in einem besetzten Shithole-Country lebe und selber darunter leide darf nix im Ausland kritisieren?Achso, wusste ich noch nicht. Tschuldigung.

                      Wer meint, dass ich hier China runter mache, um den Westen hochzujazzen hat scheinbar noch nie Kommentare von mir gelesen.

                      Sicher darf man nicht alles glauben, was geschrieben wird, heißt aber auch nicht, dass man alles nicht glauben darf, wer glaubwürdige Quellen zu dem Thema hat, immer her damit.

                      Dennoch bin ich erstaunt, dass dieses SocialPoints-System hier so unkritisch gesehen wird, immerhin ist dies der feuchte Traum aller Fans von Totalüberwachung, denn nur damit geht sowas. Und ob das zwingend nötig ist, um eine funktionierende Gesellschaft aufzubauen, tja in früheren Zeiten ging es doch auch ohne? Sonst könnte man auch sagen, die ganze Stasischeiße in der DDR war zwingend notwendig weil wir uns sonst ja die ganze Zeit gegenseitig betrogen, umgebracht und auf die Straße geritzt hätten.

                      Und dass die Chinesen mehr Erziehungsbedarf haben wie wir (ich rede nicht von zugereisten Goldstücken), glaube ich jetzt auch nicht.

                      Aber wie der Werte Russophilus schon sagte, kann man so sehen, muss man aber nicht.

                      We agree to disagree.

          2. Eine einzige IQ-Zahl ist nicht so sehr aussagekräftig.
            Ich habe mal einen Mensa-Test unter Aufsicht gemacht und dabei wurden mehrere Bereiche separat geprüft und danach ein Durchschnitt errechnet.
            Beim logischen Teil habe ich nur einen Bruchteil der zur Verfügung stehenden Zeit benötigt, um alle Fragen zu beantworten. In diesem Block war ich mit Abstand der Schnellste unter den Teilnehmenden. Es wurde hierbei nicht gewertet wie viel Restzeit man in einem Block hatte, weshalb andere im logischen Block im Endeffekt wahrscheinlich gleichgut abschnitten wie ich.
            Für einen IQ von über 130 waren ca. 80% richtige Antworten im Schnitt ausreichend.
            Bei dem Block mit Merkaufgaben (Kurzzeitgedächtnis) war ich hingegen wirklich miserabel, was meinen Gesamtschnitt nicht genial erscheinen lässt 🙂

            1. Das, also mehrere Bereiche zu testen, ist völlig normal. Ebenso normal ist es, dass Kandidaten unterschiedliche Profile haben und teils auch ziemlich „bergige“ mit Auf und Ab.

              Nebenbei bemerkt: Das Merkvermögen von Menschen ist in allen Bereichen (ultra-kurz, kurz, lang) unterschiedlich ausgeprägt und sehr stark vom Themen-Bereich abhängig. Bei einer anderen Art Merkaufgaben hätten Sie vielleicht gut oder sogar sehr gut abgeschnitten.

              1. @Russophilus

                Nur bemerkt – Gedächtnis kann EXTREM trainiert werden wie das MEISTE was in Intelligenztests ‚getestet‘ wird. (d.h. nicht dass ich sie ablehne notabene !)

                Ich bin zb. in den letzten Wochen in einem Bereich der Musterumstellung EXTREM intelligenter geworden. Es gibt da bei uns in den ÖV Bildschirm-News (News Kanal in den öffentlichen Verkehrsbetrieben) seit einiger Zeit ein Spiel wo von Wörtern die Buchstaben zufällig vertauscht sind. Am Anfang hatte ich grosse Mühe damit, jetzt dauert es maximal 1-2 Sekunden dann sehe ich das Wort sofort.
                Einzig und alleine Training !!!

                Ich behaupte – die extremen Leistungen im Intelligenzbereich zb. Mathematik, Musik, Sprache etc. die es gibt, SIND prinzipiell für die Menschheit in der Breite erreichbar, WENN in einer Gesellschaft a. diese Fähigkeiten natürlich belohnt werden UND b. Selektionsmerkmal für die Fortpflanzung werden. Dann kann man in tausend Jahren die allgemeine Intelligenz MASSIVST anheben.

                Wenn ich sehe wie das Potential der Kinder ganz allgemein total verschwendet wird, und ab etwa 8 Jahren in weitesten Teilen völlig brach liegt (und verkümmert) dann ist mir ganz klar, DAS ist in keiner Art und Weise gewünscht, DENN hohe Intelligenz IST gefährlich für die Herren-Sklaven Installation die unsere Hemisphäre heimsucht.
                KONSUMENTEN und ARBEITER die einer Anleitung folgen können IST das Angestrebte, mehr IST gefährlich !
                Es wird lediglich eine kleine Schar von ‚Offizieren‘ benötigt die ein wenig darüber hinausgehen dürfen.

  3. Finde ich sehr gut, daß Sie die Wählerbewegungen mal systematisch durchgegangen sind.

    Mir kamen viele angeblichen „Wanderungsbewegungen“ nämlich immer sehr komisch vor.

    Die meisten Wähler sind Gewohnheitswähler und halten „ihrer Partei“ die Treue, aufgrund von irgendwelchen Emotionen („damals, der Adenauer“, „der Strauß, der hatte noch Eier!“, etc.). Ich kenne persönlich CDU-Wähler, die würden Merkel selbst dann wählen, wenn sie ihnen ins Gesicht brüllt, daß sie sie hasst und sie anschließend noch anspuckt.

    Ganz „Mutige“ gehen dann von der CDU evtl. aus Protest zur FDP, zur AfD oder werden Nichtwähler.

    SPD-Wähler könnten auch zur Linken oder zur AfD wechseln.

    Ein Tausch zwischen SPD und CDU ist komischerweise äußerst selten, das ist so ähnlich wie „Bayern München“ und „Borussia Dortmund“, um beim Fußball zu bleiben.

    Linke-Wähler sind relativ konstant und Grüne rekrutieren sich fast ausschließlich aus Schülern/Studenten und Beamten.

    Um es kurz zu machen: Ich gebe Ihnen völlig Recht, daß das Szenario: „Die CDU verliert die Hälfte ihrer Wählerschaft, die AfD gewinnt aber nichts dazu“ ausgeschlossen ist.

    Da soll mMn im stillen Kämmerlein bereits das Ergebnis der „Neuwahlen“ legitimiert werden.

    1. Nicht legitimiert sondern vorgestellt. Wenn man dann demnächst die Ergebnisse entsprechend verfälscht, sagen die meisten „Na ja, in etwa so war’s ja zu erwarten“.

      Der wichtige psychologische Trick bei „Umfragen“ ist, dass den nicht-kritisch-Denkern das über deren falsches Empfinden „das sind ja *unsere* Stimmen“ (weil: Wer würde denn Umfragen fälschen? Wozu denn?) als glaubwürdig rein läuft.

      Deshalb sage ich „vorstellen“, denn darum geht es. Wenn nach mehreren Umfragen dann das bei den Umfragen vorgestellte „Ergebnis“ auch bei der Wahl kommt, dann ist die – natürlich getürkte – Wahl glaubwürdig für die meisten.

      Und nur, damit bezüglich Klarheit herrscht: Wer glaubt, dass das Verbrecher-regime doch keine Wahlen fälschen würde, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.

      1. @Russophilus,

        zum Thema Umfragen: Selbst wenn es nicht zu „Unregelmäßigkeiten“ kommt – es ist definitiv eine Vorgabe. Hat eine Partei 4,8% dann denkt sich der Wähler evtl: Besser ich wähle die größere, liegt eine größere vorn, wählt er die (bleib bei den Gewinnern).

        Sie können so Stimmung für eine Partei machen, zeigen das selbst die grüne Pest 20% und mehr bekommen kann, schon mal einen grünen Kanzler diskutieren. Wenn die Partei dann tatsächlich von 12% auf 15% geht, können Sie kurz vor der Wahl immer noch die 20% auf 18% absenken. Wenn die Umfrage 3% daneben liegt wundert sich keiner.

        Und das ist nur das was ich sehe – wenn ein Insider jetzt noch seine 5 Cent dazutut, ich gehe davon aus dann wird einem schlecht.

  4. @ Russophilus

    gut geschrieben und dargestellt der artikel.ich liebe es wenn leute fundiert ihre hirnwindungen entrollen und einblick in ihre gedanken geben.
    “ Ich schätze kluge Profis und wir brauchen auch dringend einige.“

    mit dem brauchen stimme ich zu, aber scheisse nochmal, muß es gleich der maaßen sein‘?

    1. Man muss jemanden nicht persönlich mögen oder eine ähnliche Weltsicht haben, um einen guten, fähigen Mann zu schätzen.
      Im übrigen bedenken Sie bitte, dass ein Dr. Maaßen eine bestimmte Vita hat (zu der auch gehört, nicht für jedermann durchschaubar zu sein).

      1. na, ich weiß nicht. mit dem nicht durchschaubar ist das ein zweischneidiges schwert, gerade solche mauscheln wie sie bock haben. und so etwas noch macht geben? nehmen wir doch gleich den merz, der die brd gehemBH über blackrock abwickeln wird.

        1. und da haben wirs, kaum von geredet schon passierts.

          kommt doch raus das die gemeinsam mit der cia über 100 länder belauscht haben ohne daß der Bundestag dvon wußte. sag ja ,,,solchen leuten kannste nicht trauen , denen ist die verschlagenheit mit der muttermilch gegeben worden.
          und obendrein dann die meldung merz will parteivorsitz, wenn der als kanzler kandidiert und gewinnt ist der ausverkauf der BerittenenRepublikDeutschland an blackrock schon geplant.

          1. Die Dinge sind wie so oft etwas komplizierter.

            Beim Projekt Rubikon hat nicht der „bnd mit der cia“ etwas angestellt, sondern die cia hat sich ihrer de-fakto unterstellten Aussenstelle bnd bedient (der wohl nicht ungern mitgemacht hat). Aber der eigentliche Kern ist die schweizer Crypto AG, bei der seit Ewigkeiten über 100 Länder Verschlüsselungs-Geräte für Botschaften und Militär kaufen. Und diese Crypto AG kam (vor Jahrzehnten) in die Schmuddelpfoten von cia und (als kleiner Nebenspieler) bnd, die zusammen über Verhehlungs-Konstrukte wie z.B. und insb. eine Liechtensteiner Zwischen-Gesellschaft (unsichtbar) die tatsächlichen Besitzer wurden und die Crypto AG veranlassten, gezielte Schwächen in ihre Produkte einzubauen, über die cia und bnd dann praktisch alle vertrauliche Kommunikation abschnorcheln konnten.

            Am Überwachungs-Ausschuss vorbei? Ich bitte Sie; es glaubt doch wohl hoffentlich niemand treuherzig, dass die Besatzungs-Macht usppa, die hier wirklich das Sagen hat und nebenbei bemerkt auch unser Grundgesetz diktiert hat, sich von deutschen parlamentariern kontrollieren lässt.

            Haben die bnd’ler aus „Verschlagenheit“ mitgemacht? Ich denke, Jein. Ja, weil sowas nunmal zu ami-geführten Geheimdiensten gehört (wie auch trump zu spüren bekam …), aber auch Nein, weil die bnd’ler schlicht Erfüllungsgehilfen der ami Dienste waren und sind. Die werden nicht gefragt sondern bekommen mitgeteilt, was sie zu tun haben.

            Nebenbei bemerkt hatte auch Siemens die Pfoten im Spiel. Aber auch dürfte gelten, dass es zumindest zum Teil (nötigenfalls erzwungener) Gehorsam von Siemans war.

            Und was merz angeht, geht’s vielleicht auch ein bisschen weniger grobschlächtig schwarz-weiss?
            Merke: Wer in einem Spielchen mitspielen muss, in dem bankster weit oben stehen in der Hackordnung, der wird zwangsläufig erbärmlich verlieren, wenn er nicht selbst auch einen bankster-Erfahrenen an seiner Seite hat.
            Aber auch: merz ist kein blackrock Mann. merz ist – wie die meisten politster – eine Figur, die verschoben wird. Und: merz ist ein Mann, der vieles bei blackrock gelernt hat, was man als Aussenstehender nicht erfährt.

            Am wichtigsten aber ist Folgendes: Das System hierzulande wird entweder etwas ähnliches wie „deutschland um 2000 herum“ wieder herstellen, oder aber es wird untergehen. *Das* wird/würde merz‘ Aufgabe sein. Die cdu wieder zurück zu führen zu etwas, das zumindest eine vage Ähnlichkeit mit der „cdu vor merkel“ zu tun hat -und- unser Land, soweit das möglich ist, wirtschaftlich zu retten und gesünder zu machen.

            Ich gehe davon aus, dass merz der Vertreter einer anderen Macht-Fraktion ist als merkel – und deshalb wird er von deren Fraktion ja auch so verschrien und abgelehnt.

            Übrigens gehört es auch zu merz‘ Aufgaben, die AfD „unnötig“ zu machen, indem die Konservativen wieder eine Alternative in der cdu sehen können.

            Daumen mal Pi zusammengefasst sieht es so aus: Entweder merz gewinnt und deutschland wird wieder eine halbwegs passable Besatzungszone (also das, was sie vor merkel war) -oder aber- merkel setzt sich nochmal durch (und installiert einen ihr genehmen Nachfolger); in dem Fall wird die AfD unaufhaltsam nach oben steigen und unser Land hat eine wirklich Chance (wohlgemerkt „Chance“. Ob die AfD bis dahin weitgehend gesund und sauber bleibt, ist mAn noch offen). Allerdings zahlen wir dafür zweimal mit Schmerzen. das erste Mal, indem wir noch einige Jahre das derzeitige regime (wenn auch mit neuer Frontfigur) ertragen müssen, bis es überschwappt und die AfD an die Macht kommt. Und das zweite Mal, weil die AfD dann nicht nur „nett“ sein kann; sie wird manchmal, besonders am Anfang, grob zuschlagen undn säubern müssen.

  5. Fefe (ich weiß!) hatte irgendwann mal gesagt oder geschrieben:

    „Wo ein Trog ist, da sammeln sich die Schweine“

    Passt irgendwie auf die heutige Politik.

  6. Danke für den neuen Artikel, Russophilus.

    Nach der MP-Wahl Kemmerichs und den durch Merkel über Lindner erzwungenen Rücktritts-Absichten schrieb ich gleich an den Neugewählten (und fast schon Zurückgetretenen), er möge unter Hinzuziehung einiger Vertrauens-Leute seine obligaten Pflichten und Rechte als MP temporär wahrnehmen. Vertrauens-Leute deshalb, weil er ja nicht jede, von Kadern der bisherigen Regierungs-Koalition aus den Ministerien kommende Vorlage selbst auf Genehmigungsfähigkeit prüfen kann. Vier, fünf kompetente und vertrauenswürdige „Assistenten“ als Arbeitsgremium des MP (anstatt der Staatskanzlei) wären da hilfreich… Durch Bewältigung der anstehenden „Arbeit“ mit arbeitsfähigen „Helfern“ kann man nämlich unter außergewöhnlichen Umständen einen eigenen, gewichtigen Macht-Pol erschaffen.
    Nach dem Rauswurf von Hirte als Ostbeauftragtem der BR empfahl ich Selbigem, sich in Berlin beurlauben zu lassen, nach Thüringen zu eilen und Herrn Kemmerich bei der Bewältigung der operativen Arbeit zu helfen.
    Für spannende Unterhaltung ist zumindest weiterhin gesorgt.

    Die Umfrage bei Journalistenwatch hat aufgrund regionaler und sozialer Besonderheiten leider nur eingeschränkten Wert als Stichprobe.
    Auch wenn ich kein Demograph oder Sozialpsychologe bin, rate ich, folgendes zu beachten:
    Die Umfrage wurde von der „Süd-Thüringischen“ durchgeführt. Diese publiziert vorrangig für die Region südlich des Thüringer Waldes um Suhl, Meiningen, Hildburghausen und Bad Salzungen, eine weniger dicht besiedelte Gegend um das Werra-Tal.
    Die eigentlichen Bevölkerungszentren liegen bei Erfurt, Jena und Gera. In Erfurt und Jena hat die rot-rot-grüne Koalition ganz andere, viel höhere Zustimmungs-Werte als in Süd-Thüringen.
    Außerdem: Wer gibt denn seine Stimme bei einer On-Line-Befragung eines Zeitungs-Mediums ab? Jedenfalls nicht diejenigen, die keine Tastatur bedienen können oder wollen. Da sind viele alte Leutchen drunter, die immer noch der CDU anhängen.
    Die Stichprobe bildet also nur den Leserkreis der politisch Interessierten und „mental Verstörten“ (oder besser Empörten) ab, die sich „Luft“ machen müssen, um sich dann wieder besser zu fühlen.
    Deshalb darf man das zwar als ein Stimmungs-Barometer betrachten aber keinesfalls als repräsentative Wähler-Befragung.

    1. das Freie Wort, als ehemalige Zeitung der SED-Betirksleitung Suhl war ursprünglich nur für den Bezirk Suhl – der autonomen Gebirgsrepublik – zuständig.

      Meistens ländlich, mit eher geringer Bevölkerungsdichte, aber auch größeren Städten ( Suhl ehemals 50 000, inzwischene nur noch die Hälfte), Zella-Mehlis / Oberhof, Meiningen, Schmalkalden etc. mit auch entsprechenden Industrieansiedlungen.

      Inzwischen ist davon nur noch ein kleiner Rest, aber ganz entvölkert ist die region nicht, auch wenn, wie gesagt, oberhalb des Rennsteiges ein paar Hanseln mehr wohnen.

      Denn immer im Auge behalten, es wohnen nur etwa 2,3 Millionen im Land Thüringen.

      Klar doch sind die Menschen im Süden bodenständiger, haben mit den Grün-pädophilen und ihrer merkwürdigen Politik wenig bis nichts am Hut und ggf. eher konservativ einzuordnen.

      Zu diese Umfrage, ich selber habe diese nicht gesehen. Entweder war diese nur kurz online. Oder hinter der Bezahlschranke. Also ein kostenpflichtiges Onlineabo. Oder nur mit anmeldung abstimmbar. Alles Punkte, die den einen oder anderen von vornherein ausschliesen.

      Das Ergebniss mag keine absolute Wahrheit darstellen, eine deutliche Tendenz ist aber zu erkennen. Ansonsten wäre das Ergebniss noch zu sehen.

        1. ist nicht ungewöhnlich, das beim freien wort irgendwelche seiten online „verschwunden“ sind.

          im webcache von google sieht man noch das gerüst der seite, ohne den inhalt der umfrage. von daher mit sehr großer wahrscheinlichkeit echt. so echt, das etwas zu verbergen ist.

  7. Sehr schön!

    Kurz und bündig, sofern wir tatsächlich nicht die absoluten, sondern die relativen „Wählerbewegungen“ betrachten, ist die kritische Masse, die erforderlich ist, um eine Atomexplosion in der politischen Szene hervor zu rufen, ganz ordentlich in Bewegung geraten.

    Anders ausgedrückt: „Dat Ding is am Kochen!“

    Allerdings lastet der Rest der „mehr oder weniger intelligenten“ Menge der Schlaf- und Schlachtschafe wie ein riesiger Bleihaufen über dem Zündmechanismus und verhindert, dass das ihm anerzogene Profil in ähnlicher Weise in Bewegung gerät, oder anders ausgedrückt, die deutsche Wahrheit vom Kopf zurück auf die Füße gestellt wird.

    Nachkriegserziehung, eine bis heute andauernde TÄGLICHE Entnasifizierung und ständige Indoktrination in Richtung Schuldkomplex sowie eine antrainierte Speichelleckerei, wie sehr man doch mit seinen schlimmsten Feinden in „Wahrheit“ befreundet sei, haben diese bleierne Masse noch schwerer gemacht, als sie es ohnehin schon immer war.

    Die TrappattoniFrage, „Was erlauben Strunz?“, stellt niemand, obwohl die Deutsche Flasche durch die den Deutschen übergestülpte, zionistisch-angelsächsische Renditewirtschaft längst leer gewirtschaftet wurde oder wiederum anders ausgedrückt, der einst schmucke Schmetterling dem deutschen Kokon längst entwichen ist.

    Es wird gestrunzt, was das Zeug hergibt, obwohl nicht mehr viel da ist und selbst da, wo noch Deutsch drauf steht, längst nichts Deutsches mehr drin oder bis tief ins Mark – z.B. Bayer/Monsanto – vergiftet ist.
    Ich sehe da noch bei weitem nichts wirklich Fruchtbares heranwachsen.
    Im Gegenteil!

    Wir haben es mit einer Parallelgesellschaft in einer Parallelwelt zu tun, die rings um den Globus miteinander verflochten ist und es immer wieder schafft, ihre Schlaf- und Schlachtschafe auf den Zünder pissen zu lassen.

    Es gibt also noch eine Menge für jene zu tun, die sich am Kampf um die öffentliche Meinung beteiligen. Darum lasst uns einfach konsequent unseren Beitrag dazu leisten. Im Innen und Außen, Privat und bei der Arbeit, ohne GEZ und sonstiger MSM, im Konsum, durch aktiven oder passiven Widerstand.
    Steuerboykott ist eigentlich der nächste logische Schritt.

    Der nicht nur vom Kopf her, sondern insgesamt stinkende Fisch ist eh‘ sein Geld nicht mehr wert.

  8. Also IQ bzw. I-test sagen eigentlich relativ wenig über „Lebensfähigkeit aus, ein Freund von mir, legte mir letztes Jahr so einen Test hin und sagte mir, ich hätte 45 Min. Zeit dafür und er hätte einen Wert von über 140 erzielt. Ich hab diesen Test in knapp 35 Minuten gemacht, erzielte 133 Punkte, wobei ich nebenher noch TV geguckt habe und bei manchen Fragen/Problemen auch mal geraten habe. Was sagt dieser Test nun über mich oder meinen Freund aus ? Ich weiss, dass mein Freund relativ hell ist, aber er glaubt z.B. immer noch, dass auch Juden in KZ´s Seife und Lampenschirme gemacht wurde… dieser schlechte Mumpitz ist mehrfach widerlegt, aber auch „intelligente Menschen“ haben oft selten dämliche „Überzeugungen“, die sie für Wissen halten. Anderes Beispiel im Gymnasium, ein Klassenkamerad, der Ende der 80ér einen 1,2 Abischnitt hinlegte (Mathe & Physik-LK), in der 9 Klasse schon Klavierkonzerte gab und immer dem Mathe-Lehrer/Informatik-Lehrer aushielf, wenn die nicht mehr weiterkamen, verlor immer im Schach gegen mich, der ein fauler Schüler mit einem 3´er Abi war. Den ganzen Laden halten eh nur 15-20 % am Kacken, der Rest im nach Pareto-Prinzip eh nur nützliche Füllmasse, von daher tritt der Spruch, „die Dummen leben von der Arbeit & die Intelligenten leben von den Dummen“ immer noch zu. Die Jounalisten-Watch-Umfrage ist recht einfach zu erklären : dieses „Verschwörer-Journallie“ lesen eh nur system-kritische, von daher ist die im Grunde null-aussagefähig, da die breite Schafsmasse, also die, die bei Gauss den großen Bereich der Glocke abbilden, eher Tagesschau und Tageszeitung lesen, und dort werden sie eingenordet, auch wenn es mal zu solch „Störungen“ wie in Thüringen kommt. Die Forsa-Umfrage ist das Ergebnis, was die „Macher“ gerne den „Idioten“ erzählen möchten, a la „self-fullfilling-prophecy“. Das Theater in Thüringen erinnert sehr stark an „zu dumm für die Wirtschaft, zu hässlich für Hollywood, also muss man in die Politik“… aber die Risse in der „Truman-Show-Realität“ werden offensichtlicher !

      1. Danke für die Info, aber dann ist sie ja im Grunde noch weniger repräsentativ/aussagekräftiger, denn im ländlichen sind die Menschen ja tendenziell bodenständiger, während in Großstädten sich der linke Pöbel konzentriert…

  9. — „Lustiges“ Rätsel —

    Ich habe mal ein bisschen gerechnet…

    Der bundestag kostet *uns* ungefähr eine Milliarde pro Jahr, was nebenbei bemerkt, praktisch alle abgeordneten der einheitspartei „total angemessen“ bis „günstig“ finden. Sind ja „nur ca. 12 – 13 euro pro Jahr und Bürger“ wie etliche erklärten.

    Es gibt 709 Abgeordnete (also wesentliche zu viele) von denen über 100 (!!) „Überhang-Mandate“ sind.

    Normale abgeordnete bekommen pro Monat 9.500 euro plus 20.000 für Mitarbeiter, Bürobetrieb, usw. Dazu kommen noch diverse Extras, z.B. für Bürogeräte, aber egal, ich rechne sowieso der Einfachheit halber mit Annäherungswerten.

    Wir bezahlen also ca. 81 Mio euro im Jahr für abgeordneten-Bezüge.
    Plus ca. 170 Mio. für deren Mitarbeiter und Bürobetrieb.

    Ich habe es nicht überprüft, aber ich nehme einfach mal an, dass der bundestag auch weitere Mitarbeiter hat, vom Hausmeister oder Pförtner bis zum wissenschaftlichen Dienst. Dabei gehe ich bewusst sehr großzügig mal von 1.000 Leuten aus, die, ebenfalls bewusst sehr großzügig gerechnet, im Durchschnitt 5.000 euro im Monat verdienen.
    Ergibt insgesamt 60 Mio euro pro Jahr.

    Und weil angeordnete ja (eigener Ansicht nach) verwöhnt werden müssen, habe ich auch einen Fuhrpark von 100 Autos zu je 100.000 euro eingerechnet und eine Nutzungsdauer von 4 Jahren angenommen (und 0 euro Restwert. Wie gesagt, ich wollte nicht kleinlich sein).

    Macht summa summarum ca. 314 Mio im Jahr.

    Wohin fließen die restlichen ca. 700 Mio (in Worten sieben hundert Millionen) euro?
    Diese Differenz (1 Mrd. – 314 Mio) ist immerhin mehr als doppelt so groß wie die tatsächlichen Ausgaben.

    Ich befürchte, die Antwort lautet „Renten“, „Ruhestands-Bezüge“ oder wie immer die das nennen.

    Ja, die 1 Mrd. ist also wirklich sehr, sehr günstig, ein echtes Schnäppchen – für die politster.

    1. Da kenn ich auch ein „Rätsel“ …

      Nämlich, daß wir an China jährlich rund 1 Milliarde an „Entwicklungshilfe“ abdrücken (zumindest hab ich das so gelesen) und sollte immer noch laufen, so fern es nicht beendet wurde. Hier eine Milarde für dies, da eine für jenes, da läppert sich schon ein nennenswertes Sümmchen zusammen.

      Aber wie sagte der fischer joschka einmal; „Die Deutschen haben zu viel Geld, und das muss ausgegeben werden – egal wofür oder an wen – Hauptsache, Die Deutschen haben es nicht!“

        1. Es ging mir weniger um China, als mehr um diese klare Aussage (wie von diesem fischer-arschloch) und das ist immerhin schon einige Jährchen her ( ich hielt das damals für ungeheuerlich, daß ein deutscher politiker so etwas ungestraft sagen darf!).
          Um diese ungestrafte „Narrenfreiheit“ (ohne Rücksicht auf Verluste!) geht es mir!

          1. Aber aber, der Herr Fischer hat in seinem Buch „Risiko Deutschland“ von 94 auch gesagt, dass man die Deutschen von außen einhegen und von innen durch Zustrom (Migration) wortwörtlich „gewissermaßen verdünnt“ werden müssen.

            An anderer Stelle steht „Deutsche Helden müsse die Welt wie tollwütige Hunde zu Tode prügeln“

            Und wenn man sich anschaut, wie eine CDU-Kanzlerette satte 21 Jahre später seine Ideen im Turbomodus in die Wirklichkeit einkloppt, da muss man vor solch visionäre Weitsicht doch mal anerkennend den Hut ziehen.

            Im übrigen gibt es in der BRD keine deutschen Politiker, zumindest nicht in den höheren Ebenen (AFD mal außen vor und selbst da gibt’s genug faule Eier) . Nur antideutsche. Das muss auch so sein, da die BRD genau wie die NATO gegründet wurde, um die Deutschen unten zu halten (und dabei schöne Profite zu machen). Das ist ihr Auftrag, ihr Daseinszweck und genau das setzen ihre Mitarbeiter um. Und sehr erfolgreich.

    2. Tatsächlich stehen den Bundestagsabgeordneten rund 200 Fahrzeuge zur Verfügung (BMW 500, MB 300, AUDI A6), die nach einem Jahr ausgesondert werden. Die Fahrzeuge werden von der BW-Fahrbereitschaft betrieben. Die Fahrer sind zum überwiegenden Teil vollbeschäftigte und zum geringeren Teil 450 – 1€-Jobber. Da kommt also noch einiges zu Ihrer Rechnung hinzu.

      1. Nein. Erstens habe ich einen sehr hohen Fahrzeug-Preis angesetzt (100.000 euro), zweitens ging ich (rechnerisch) davon aus, dass die Fahrzeuge nach ihrer Einsatzdauer nicht verkauft werden und drittens ist der Gesamtbetrag sowieso ein Klacks neben 1 Mrd.
        Was die Fahrer betrifft, so sind die *locker* im von mir angesetzten Personal-Budget drin.

        Der Kern ist *nicht* in Detail-Posten. Der Kern ist die Frage, wofür zusätzlich ca. 700 Mio ausgegeben werden.

  10. Na na, lieber Russophilus, Sie enttäuschen mich aber gewaltig.
    Warum? Weil Sie sich offensichtlich nicht danach verzehren, bei der Wahl zum „Strandkönig von Ibiza“ mitmachen zu dürfen. Ist unerhört (kleiner Scherz)!

    Zum Thema:
    Es wurde noch NIE derart deutlich von Merkel gemacht, wie sehr diese Person auf „Demokratie“ im wahrsten Sinne des Wortes schei**t !
    Für mich das Zeichen überhaupt, wie gewaltig der Nomenklatura der Arsch auf Grundeis geht.

    Das allerschlimmste dabei: Alle knicken ein und überbieten sich in Ausreden und Entschuldigungen. Das ist ja schlimmer als die verordnete „Selbstkritik“ in sozialistischen Diktaturen!
    Werden sich zukünftig unbotsame Politiker öffentlich geisseln? Vermutlich ja.
    Ein unglaubliches Schauspiel, an Widerlichkeit kaum noch zu überbieten!
    Dazu das klassische Eigentor: Da wird ein Staatssekretär (C.Hirte)entlassen, weil er es gewagt hat, dem FDP-Kemmerich zur Wahl zu gratulieren. Dieser Hirte ist aber einer der stellvertretenden Vorsitzenden der CDU in Thüringen. Hat seine Entlassung auch noch frech „getwittert“. Da kommt die Frage auf, wie zuverlässig der Mann in seiner reduzierten Funktion in der Partei im Sinne Merkels künftig funktionieren wird. Der hat immerhin ein Direktmandat, um selbiges er fürchten muss. Da sein „Vergehen“ ja „unverzeihlich“ laut O-Ton -Merkel ist,kann er sich jetzt demütig ducken und für den Tritt in den Hintern artig „Danke“ sagen………..oder nicht. Abwarten, tippe da auf letzteres.

    1. Das große Stichwort ist „Dammbruch“.

      Bei regime/einheitspartei zeigt sich das im mittlerweile unverhohlenen Verzicht darauf, „nett und demokratisch“ zu wirken.

      Aber auch beim Volk gibt es erste Dammbrüche, z.B. die Gehorsams-Verweigerung der cdu Thüringen gegenüber der bundes-Führung. Wichtig dabei ist übrigens nicht bzw. kaum, ob die thüringer cdu das auch durchhält oder em Ende (erpresst und bedroht) doch klein beigibt. Wichtig ist, *dass* es einen Kampf innerhalb von regime und einheitspartei gibt, also etwas, das noch vor kurzem undenkbar war.

      Aktuellstes Beispiel: Ein berliner Unternehmer spendet 100.000 euro and die AfD. *Offen*.

      Thüringen war nur das erste Erdbeben – und nur ein kleines im Vergleich zu dem, was noch kommen wird.

      (Und, JA, erwischt! Es beisst und nagt und zehrt an mir, keine Chance auf den Titel „Strandkönig von Ibiza“ zu haben. Das wäre doch die Krönung meines Lebens gewesen. Ich vermute im Stillen, dass der Umstand, dass ich noch nie dort war (Ibiza) eine gewisse Rolle spielt und meine Chance, Strandkönig zu werden schmälert.)

      1. Ja, Thüringen war ein Dammbruch, definitiv. Alle demokratischen Spielregeln wurden ausgesetzt, alle. Einige Bürger, nicht alle, fassen sich an den Kopf. Der Rest schreit immer noch: Hilfe Faschismus. Er ist wieder da! Trotzdem frage ich mich, warum mit der Thüringersituation so hysterisch umgegangen wird? Man hätte den Kemmerich machen lassen können. Wahrscheinlich wäre er nach zwei Monaten gescheitert und es hätte Neuwahlen gegeben, oder andere Wege. Ein wenig erinnert mich das an dieses Empiiichmentverfahren in USA. Diese hysterische Kopflosigkeit, die wundert mich schon. Ist das jetzt einfach Dummheit oder Plan?

        1. Da widerspreche ich. Meiner Einschätzung nach machen Sie da den Fehler, Lärm mit Quantität zu verwechseln.
          Und in der Tat sehe ich in den Kommentaren sogar der Lügen-medien zum größten Teil verärgerte bis wütende *nicht antifas*, die schreiben obwohl sie wissen, dass ihre Kommentare bald gelöscht werden.

          Ich denke, man kann das Volk in 4 Gruppen sortieren:
          a) antifas und andere „liberale“ Schreihälse, die sehr sichtbar sind, weil die Lügen-medien deren Geplärre gewaltig verstärken.
          b) Bürger, die das Geschrei weitgehend glauben, aber selbst meist schweigen (mangelndes Interesse)
          c) Bürger, die das Geschrei nicht mehr glauben, aber selbst meist schweigen (Sorge oder sogar Angst, als „Nazi“ verschrien zu werden)
          d) (noch wohl wenige) Bürger, die so gut wie nichts mehr glauben, was Lügen-medien und regime verbreiten.

          Anhand der Beobachtungen meiner Mimu (die, ganz Frau, *viele* Kommentare liest, auch bei Lügen-medien) scheint es so zu sein, dass
          Bürger aus B) nach C) wechseln
          Bürger aus C) nach D) wechseln
          Bürger in C) zumindest mal ihre Meinung sagen
          Bürger in D) auch zunehmend *aktiv* werden. Beispiele sind der 100.000 euro Spender und Menschen, die versuchen, zumindest ihr persönliches Umfeld zu wecken.

          Ähnliches beobachte ich übrigens auch in den usppa, wenn auch „schriller“. Dort scheinen Hunderttausende (oder sogar Millionen) trump patriotische Anhänger geradezu auf das Kommando „Nehmt eure Waffen. Wir räumen jetzt auf“ zu warten.

        2. Sehe ich zwar auch, dass Merkel den Kemmerich besser einfach hätte machen lassen sollen.

          Aber, verehrter @Stubido, das ganze linksgrüne Faschisten-Pack hat sich inzwischen dermaßen selbst gepuscht, dass die Berliner Altpolitiker-Bande gar nicht mehr anders kann als den Linksgrünextremisten zu entsprechen.

          Und diese extremen Linksgrünen sind längst nicht mehr nur Antifa und Antifasysmpathisanten. Das sind inzwischen Wohlstandsbürger, Bildungsbürger. Aufnahem aus Münster, die Roger Beckamp von der AfD-NRW dort anlässlich des Neujahrsempfangs der AfD gemacht hat, bestätigen das. Er hat dort Interviews im Protestvolk gemacht. Deren Aussagen sind für mich beängstigend und gefährlich dumm. Wenn es Merkel will, rufen die bald „Führerin befiehl, wir folgen dir“.

          Erst gegen die AfD. Jetzt schon gegen die FDP. Wie schnell sind da wohl auch Familien der CDU-Politiker bedroht, die sich nicht ins linksgrüne Pack einreihen.

      2. naja strandkönige sind meistens dumm und ständig besoffen, im ungünstigsten fall auch überträger der gonorhoe, also nix was man vermissen könnte.

  11. Sehr geehrter Russophilus, Danke für diese erneut bereichernd Gedanken.
    Wie hieß eigentlich der Maaßen Russlands? Putin, oder? Nur er wurde vom Vorgänger „deligiert“ während Massen seine Vorgängerin „maassregeln“ müsste, wenn mann so will.
    Bitte ansonsten an Alle sich mal Gedanken machen, die „Produktionsstätten“ der Grünen Pest und Antifa, die bundesdeutschen Bildungseinrichtungen, und deren Personal, genauer unter die Lupe zu nehmen. Was für die einen die Moschee, oder die Anderen ehemals die Kirche, sind heute die Schulen. Und was dort linksgrünverssiffte hochgefährliche, mit Anwesenheitspflicht schülerseitig ausgestattete Lehrerschaft abgesondert wird, ist für Außenstehende jenseits unser Aller Vorstellungsvermögen.

    Es ist unsere Pflicht als informierte und weniger verstrahlten Teile der vorherigen Generation, die junge Generation davor zu schützen!

  12. So genante Meinungsforschungs Institute, sind nach ihrem New Speak, in wirklichkeit Meinungs Implementierungs Institute und in ihrer Arbeit sehr effektiv, die Wahlergebnisse, die Sie in den Wählern verankern. Sie werden dann von den Wählern in der Wahlkabiene immer recht genau Umgesetzt. Solange den Menschen, diese verankerung in ihrem Unterbewustsein, nicht bewust ist, werden sie die Programmierung immer Bestätigen. Das funktioniert so perfekt, weil sie da Unsummen in die Soziologischen, Psychologische, Hirnforschungs Wissenschaft reingesteckt haben, so haben mal wieder die Image Geilen Wissenschaftler, ihnen die perfekte Waffe, gegen uns Menschen entwickelt.

  13. Die höchste Schwingung ist Liebe, Wohlwollen und Frieden.
    „Es ist eine Beleidigung der Intelligenz keine Lösung zu finden!“

    Siehe die Filme Friedensvertrag Teil I bis III.
    http://www.der-friedensvertrag.de

    Glaubt ihr noch daran das die „Politiker“ in diesem Land was ändern werden oder können? Siehe auch den Film mit Horst Seehofer.
    „Diejenigen die gewählt wurden, haben nichts zu entscheiden …
    und diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt.“

    So geschehen am 21. Mai 2010 in der ARD Satiresendung „Pelzig“

    Es hilft nur ein Reset !

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

    Siehe dazu auch den Artikel 79 GG.
    Art. 79
    (1) 1Das Grundgesetz kann nur durch ein Gesetz geändert werden, das den Wortlaut des Grundgesetzes ausdrücklich ändert oder ergänzt. : /Abs1:S1: 2Bei völkerrechtlichen Verträgen, die eine Friedensregelung, die Vorbereitung einer Friedensregelung oder den Abbau einer besatzungs-
    rechtlichen Ordnung zum Gegenstand haben oder der Verteidigung der Bundesrepublik zu dienen bestimmt sind, genügt zur Klarstellung, daß die Bestimmungen des
    Grundgesetzes dem Abschluß und dem Inkraftsetzen der Verträge nicht entgegenstehen, eine Ergänzung des Wortlautes des Grundgesetzes, die sich auf diese Klarstellung beschränkt.

    1. Kleiner Tip: Wenn ihr bei youtube gesperrt seid oder beeinträchtigt werdet, dann geht zu bitchute.com. Dort wird nicht zensiert. Ausserdem sollten sowieso alle die imperiale google-Krake vermeiden wo es nur geht.

    2. …alle Staatsgewalt geht vom Volke aus
      – sie wird vom Volke aus in Wahlen oder Abstimmungen, durch besondere Organe der Gesetzgebung… usw….
      …gegen jeden der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
      Das Problem: dieser Satz (der letzte) ist natürlich nur Makulatur, denn in einem Rechtsstaat ist Widerstand nicht nötig und
      – in einem Unrechtsstaat ist er nicht möglich.

      …zumindest sind die Hürden kaum überwindbar.

      gut dass es Naturgesetze gibt die im Moment immer stärker zu wirken beginnen. Es ist gut zu sehen wie die Demokratieillusion immer mehr Risse bekommt und auseinander bröselt.

      1. Schliemanns

        „…alle Staatsgewalt geht vom Volke aus“

        Beim mir tut sich dann die Frage auf:
        Wer ist das Volk?
        Wie wird das definiert?

        Sprechen Eure Berufsverbrecher nicht von Bewohnern?
        Sind den die Reichsbürger das Volk?
        Sind den die Politverbrecher nicht alle durch das Reichsbürgerverfahren gegangen? (Ich weiß es nicht)
        Wenn „ja“ dann passt’s schon, dies sind doch die, welche eben gewaltsam …

        1. Oder ist hier überhaupt vom deutschen Volk die Rede oder vielleicht dem einzig wahren würdigen Volk? Es fragt sich überhaupt, wer gemeint ist, wenn Politschranzen vom Volk oder von „wir“ sprechen („Wir schaffen das“).

          So betrachtet ergibt der Spruch „Im Namen des Volkes“ bei Urteilssprüchen in Gerichtsverfahren ein ganz feines Geschmäckle mit tieferem Sinn. Hmm wieso muss ich jetzt spontan an Ursula Haverbeck denken?

          1. Eine würdige und ehrliche Frau, deren starker Charakter ihre Gesichtszüge prägt. Keine Ausnahmeerscheinung ihrer blühenden Zeit. Was diese Frau an Mut, Zuversicht und Überlegenheit zuwege bringt, wird noch zu hohen Ehren kommen.

            Sie kennt die Kraft und Größe einer Wahrheit und Gerechtigkeit, die der irdischen WildschweinJustiz für immer und ewig verborgen bleiben dürfte.

        2. Kris11
          Genaus das sind die Fragen.

          „…alle Staatsgewalt geht vom Volke aus“

          > …. geht vom Volke aus? also vom Volk weg?
          > … geht von einem Volke aus … also das da eines da ist?

          „…gegen jeden der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

          > welche Ordnung ist gemeint? Die herrschende?
          > welche Deutschen (welches Volk)?

          Sie sprechen von *Einwohnern* aber nicht von (Staats)Bürgern. Die meisten kennen aber den Unterschied nicht.

          Das Volk > Der Staatsbürger > Der Nationalstaat = garantierte Rechte

          Die Verbraucher > der Staatenlose > die eu = Privatrecht nach gut dünken

          Alles nur Wortklauberreien? Von wem? Den juristenpack?

  14. Ja, bzgl. Umfragen gibt es noch eine Idee,
    Militärisch heißt es „den Gegner in Sicherheit wiegen“.
    Um den Gegner also in dieser Sicherheit wiegen zu lassen, also ihn einwilligen zu lassen sich auf Neuwahlen, die schlussendlich im Desaster für ihn enden sollten einzulassen gäbe es doch auch ebendiese Vorgehensweise.
    Zwar mag es auf GF Ebene Vorgaben oder Bestellungen über gewünschte Ergebnisse geben, aber dass alle Mitarbeiter stromlinienförmig alle dabei sind, wer sagt denn das?
    Schlussendlich ging doch auch die DDR 1.0 davon unter, dass bis zu dem Tag, als sie unterging, alle die Simulator aktiv am Laufen hielten und nur die Oberen aufgrund weniger schlechter durchgekommer Nachrichten selbst tatsächlich an die Simulation glaubten.
    Der Witz dazu war wie folgt:
    Arbeiter zum Meister, ich schaff nur 5 statt der geforderten 10 Stück Autos pro Tag. Meister lügt bei seiner Meldung an den Betriebsleiter noch eines dazu, waren 6 statt 10. Betriebsleiter meldet an örtlichen Parteilfunktionär 7 statt 10, der lügt Gegner Bezirkspateileitung noch eins dazu haben wir 8, dann gibt’s innerhalb der Volkskammer uch noch zwei Puffer oder Verantwortliche die ihrerseits sich auch noch mal besser darstellen respektive ihren Zuständigkeitsbereich, so dass am Ende 120% Planerfüllung an Honecker gemeldet wurde.

    Er meint es sei die Wahrheit und legt sodann fest, dass dann also 5 in den Export gehen und demzufolge 7 für die eigene Inländische Bevölkerung verkauft werden sollten.

    Da es aber real nur eben genau diese 5 wirklich gegeben hat, wundert sich Honecker hernach über die Unzufriedenheit der Bevölkerung.

    Und so glaubten damals und heute genauso tatsächlich Leute, dass das System garnicht der Fehler sei, sondern der Fehler in der aus ihrer Sicht angeblich falschen Information über das System steckt.

    Dies ist aber ein Trugschluss, denn getreu dem Motto, die Umwelt formt den Menschen, wurden die Informationen such Menschen stets in die bessere Richtung geschönt so dss ein falsches Bild kolportiert wurde, an welches heute tatsächlich die angeblichen Linkswählern noch glauben.

    Das Problem ist, die Obrigkeit akzeptiert die Wahrheit nicht. Und genau wie in der Wirtschaft, wo es derlei Konstellationen gnauso gibt, gehen genau diese Unternehmen unter, die ihre Belegschaft so erziehen , dass man die Obrigkeit eben belügt.

    Genau so gehen auch Gesellschaftssystem unter, die sich wie diese vorgenannten dilletantischen Unternehmen verhalten.

    Leider leider aber nicht so schnell, wie allgemein erhofft, Totgesagte leben leider länger….

    Umfragen könnten also von unteren Mitarbeitern auch schöngerechnet worden sein um den Auftraggeber s hlicht an de Wand fahren zu lassen.

    Dass die AFD nichts dazugewonnen haben soll, wo ganze Heerscharen offenkundig von CDU und FDP zur AFD migrieren ist also diese , für diejenigen, die an den Neuwahlen krepieren werden, tödliche Lüge.

    1. Sehr geehrter ralf0001, sie glauben doch nicht allen ernstens, das bei dem Ende und dem Anschluss der DDR, die Spaziergänge der Bevölkerung eine andere Rolle gespielt haben, als in im Schaufenster, das Erklärungs Muster zu bilden. Die Entscheidung, eines Ihrer Sozialen Experimente zu Beenden, wurde von den Herren“““menschen“““ Dynastien getroffen. Die UdSSR und damit ihre Ableger, sind NIE aus ihrem Machtbereich raus gewesen, sie waren brav bis zum Schluss, in IHREM Geldsystem integriert, und damit ihre Spielpuppen, Schon mal was von Valuta und Devisen knappheit gehört, was ja im Comecon, DAS beherrschende Thema war. Hätten sie eigenes Geld gedruckt, wäre der III Weltkrieg sofort ausgelöst worden.

  15. Manchmal frage ich mich, auf welcher Seite Merkel wirklich steht. Im Moment ist sie es, die das etablierte Parteiensystem nachhaltiger zerstört, als es die Opposition je könnte.

    1. @ Alma

      Ich glaube auf gar keiner Seite. Das etablierte Parteisystem scheint gerade die Rutsche hinunterzusausen; ohne den geringsten Spielraum nach links oder rechts … nur hinunter (wer auch immer oben geschubst hat …).

      Die CDU-Thüringen; das ist der Vasall des Vasall des Vasall des Vasall (Erfurt – Berlin – brüssel – washington/TS – zion/TS). Die vierte Liga wählt ganz „frei und unbeschwert“ den Ministerpräsidenten – noch dazu: aus einer anderen Partei(!) – GANZ OHNE den Segen aus Berlin? Das kann nicht sein. In der Regel lassen sich Politiker (wohlgemerkt: DEUTSCHE Politiker … ich lasse mir Italiener oder Balkanesen einreden; aber Deutsche?: AUSGESCHLOSSEN!) solche Entscheidungen doppelt und dreifach absegnen (das haben die im Blut bzw. mit der Muttermilch aufgesogen).

      Wohin es führen soll, kann ich nicht abschätzen. Aber ein „waghalsiger kollektiver Selbstmord der Mitglieder von CDU-Thüringen“ war das auf keinen Fall.

      Was hätte denn die Anführer der CDU-Thüringen denken sollen, das aus Berlin kommen würde, wenn willkürlich entschieden wird?? Noch dazu mit der AfD in einem Boot …

      Sofern es so abgelaufen wäre: Hat da keiner aus der CDU-Thüringen die Zentrale in Berlin warnen können … von wegen: Was bahnt sich da in Erfurt an?? Jeder Verräter hätte sich in solch einer Situation allemal „die goldenen berliner CDU-Ananas“ verdient. So ein „Befehl“ (alle Stimmen bei der Abstimmung für sowieso) kommt ja nicht unbedingt fünf Minuten vor der Abstimmung …

      So, wie vermittelt, kann ich mir das Theaterstück einfach nicht vorstellen …

      1. Russophilus
        Vielen Dank für den neuen Artikel. Illustriert wie gewohnt superb die Abgründe unseres Landes und seiner Gesellschaft.

        Sloga
        „(Erfurt – Berlin – brüssel – washington/TS – zion/TS). “

        Da stimme ich Ihnen zu. Da diese Struktur 2007/2008 im Prinzip genauso aus *handelsrechtlicher Sicht* (Sie nennen es „governance“) in der brd *vertraglich* (Stichworte: eu/doppik/duns/intern. privatrecht) zementiert worden ist. Daher steht die Hackordnung auch genauso wie oben beschrieben. Waren Gemeinden mit Bodenrechten früher noch nach dem subsidiaritätsprinzip autark, so sind sie heute als eine „körperschaft des öffentliches rechts“ weisungsgebunden – von oben! +mafiöse Strukturen..

        Die (seit 1990) *agb* der brd – ehemals grund-gesetz (im privatrecht) können dabei auf dem Firmengelände nach Lust und Laune angepasst werden. Konsequenzen ereilen daher ausschliesslich die *Vertragsnehmer* der brd, die alle 10 Jahre (handelsrechtliche „Fristen“) durch Unterschrift auf dem personalausweis (unwissentlich aber konkludent) ihren Willen bekunden, Kunden der brd sein zu wollen. Und durch die Wahlen – die von Aploiden gar nicht durchgeführt werden dürften – wird die geschäftsführung/der vorstand sozusagen „entlastet“. Sprich, konkludente Zustimmung der eigenen Ausbeutung und des eigenen Untergangs…

  16. Herr Janich hat noch nach versteckteren Verbindungen unterhalb der Parteien-Oberfläche gesucht und gefunden.

    Ramelow und die mit ihm (unterirdisch) verbundenen Anteile der CDU bis hin zu merkel hatten möglicherweise Grund zur Furcht, dass unter MP Kemmerich bestimmte Geheimdienstunterlagen in falsche Hände kommen könnten.

    Außerdem zieht er verschiedene Verbindungsfäden über Logenmitgliedschaften von Ramelow und dessen Vorfahren sowie dessen Frau mit andren Bekannten hierzulande und auch aus den USA…

    Interessantes Video dazu: https://www.youtube.com/watch?time_continue=681&v=bfZqQIsCg3s&feature=emb_title

    Dass die Grundlagen eines Staates, nämlich das Einhalten von Recht und Gesetz, in Bezug auf Thüringen vom merkelregime völlig ausgehebelt wurden, fassen diese beiden Artikel deutlich zusammen:

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/merkels-iden-des-februar/

    https://vera-lengsfeld.de/2020/02/11/die-grosse-saeuberung-hat-begonnen/

    Kemmerich hätte besser bleiben sollen um aufzuräumen, was aufzuräumen ist.

  17. „Es ist mehr als nur das Alter“, titelte die „Aktuelle Kamera“ zum Rücktritt von Kardinal Marx, dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz:

    https://www.tagesschau.de/inland/marx-rueckzug-101.html

    Im Beitrag wird der wachsende Widerstand innerhalb des deutschen Klerus gegen Rom thematisiert, mit dem wohl der Rücktritt von Marx in Zusammenhang steht: „Brandbrief an Rom – Opposition unter bayerischen Bischöfen.“

    Hierzulande ist einiges hinter den Kulissen in Gange.

  18. Herzlichen Dank für Ihre sehr treffende Analyse.
    Ich möchte nur ein kurzes Stichwort aufgreifen:
    „Nur ist es leider so, dass ein Staatsgebilde, auf internationale Verflechtungen gehe ich gar nicht erst ein, ziemlich komplex ist…“
    Dies erinnerte mich an eine Studie von Prof. Krysmanski aus dem Jahr 2006 „Wem gehört die EU?“, in Auftrag gegeben von der damaligen EU-Abgeordneten Sarah Wagenknecht (Die Linke).

    Die Studie war für mich in 2015 – trotz des Alters – ein Augenöffner zum Thema NWO.

    Auf Seite 44 war eine sehr beeindruckende grafische Darstellung der weltweiten Verflechtungen.

    Auf Ihr Stichwort hin machte ich mich gestern auf die Suche nach dem Download an der Uni Münster, wo diese zumindest bis vor 2 Jahren zur Verfügung stand. Studie gelöscht.
    Auch auf der Suche nach dem Dokument bei der EU (dort gab es diese ebenfalls). Auch dort: gelöscht.

    Im Netz kursierten noch einige Kopien aber bei ALLEN war die Seite 44 nur noch ein kleines unleserliches Bild /früher beliebig skalierbar).

    Ein Schelm wer sich böses dabei denkt; da hat sich jemand sehr viel Mühe gegeben die Informationen aus dem Gedächtnis des Netzes zu entfernen…

    Nach langer Suche fand ich in meinen Unterlagen doch noch vektorisiertes PDF, welches ich damals von Seite 44 extrahiert hatte.

    Ich habe dieses als erste Seite in eine noch verfügbare Ausgabe der Studie reingehängt. Nach dem Download kann die Seite im Acrobat Reader beliebig vergrößert werden.
    https://drive.google.com/file/d/1LMvhtVdquu9J8eZEPaf0ntrkqgH0ME-i/view?usp=sharing

    1. hallo alligator79,
      vielen dank für den “ Download „, gilt auch für die vielen anderen
      ( Wu Ming,sloga,Felix Klinkenberg und viele andere)
      die basis ist jedoch dieser artikel “ -thueringen-demokratie-und-einige-haessliche-wahrheiten/ von unserem Herrn
      Russophilus.
      ich muss sagen heut vor einer woche, mittwoch der 5.2.20 wahl thüringen war mein bester tag seit langem.
      die ernüchterung kam leider bald darauf.wie geht es weiter?
      aber wie ihr alle schon mitgeteilt hattet,das rad lässt sich nicht mehr zurück drehen.
      wenn die merkel, vermutlich aus gesundheitlichen gründen(gerechter weise,karma) zurück tritt, fällt das kartenhaus zusammen.

      gruss vom bodensee

      1. @ nicht konform
        vielen Dank für die Rückmeldung.
        Meine Ansicht zur Wahl in Thüringen hatte ich schon im vorherigen Artikel kommentiert (da wollte ich niemanden mit Widerholungen nerven).

        Soviel sei nur noch hinzugefügt: unsere Scheindemokratie hat damit (ausnahmsweise) sehr offen die Maske fallen lassen.

        Bei KenFM gab es einmal ein wichtiges Statement zu diesem Thema (im Kontext von: „Wenn Wahlen etwas bringen würden, dann wären sie längst verboten“).

        Inhaltlich war dieser in etwa so:
        Zur Zeit der französischen Revolution wurde sich die herrschende Elite/Adel des Umstands bewusst, dass sie durch den verachteten Pöbel angreifbar, ja sogar schmerzhaft verwundbar geworden war (s. Marie Antoinette etc); Das Entsetzen war sicher groß, denn man sah denn Herrschaftsanspruch als Absolut, von Gott gegeben und Unantastbar.
        Interessanterweise wurde ab diesem Zeitpunkt das System der „Demokratie“ aktiv forciert.

        Eine Theaterkulisse potjemkinscher Manier wurde als Prellbock zwischen Herrscherklasse und Pöbel aufgezogen, die all den kleinen Schafen einreden sollte, „alle Macht käme vom Volk“ nach dessen Willen.

        Im Ernstfall würden also auch nur die Marionetten von der Wut des Volk geköpft werden, aber nie wieder die eigentliche Elite hiter dem Vorhang.

        Real betrachtet wurde die Entstehung der demokratischen Bühne und die Fäden der ausführenden politischen Marionetten schon immer von oben herab betrieben.

        Das ganze Parteien- und Wahlsystem-Schauspiel wurde auch ganz korrekt als „Repräsentative Demokratie“ benannt. Man „vergaß“ nur ganz konkret festzuhalten WER konkret repräsentiert wird.

        Meines Erachtens wurde von den bisherigen Zwischensystemen (es waren ja zwischenzeitlich mehrere) noch NIE derjenige beachtet und gehört, der sich als „Souverän“ sah: also der Bürger/Wähler/Mensch.

        Beachten Sie einmal alle Aktionen, welche seit dem Thüringer Debakel unternommen wurden, inkl. der neuesten in NRW, wonach gem. SPD Forderung sogar ein irrsinniges Zwei-Klassen System zur Stimmenzählung der Landtagsabgeordneten beantragt wurde.
        Definitiv war dies ein Ausdruck des Streit der Eliten im Hintergrund, wie man weiter mit der AFD verfahren kann, ohne die Scheindemokratie völlig ad absurdum zu führen.

        Die AFD ist schlicht noch zu neu/zu wenig von den Hintermännern im Herrschaftsanspruch organisiert und „aufs Gleis gestellt“.

        Beachten Sie die Entwicklung der Grünen. Diese heutige Pest war einst eine initiierte „Graswurzelbewegung“, die ähnlich der AFD zunächst aktiv aus der polit. Landschaft ausgegrenzt wurde.
        Als „etablierte Partei“ galten die erst, als alle Fäden, Machtverteiung, Besitzansprüche und Sprachrohre der Drahtzieher im Hintergrund geklärt waren.

    1. Die Welle an Schmach, welche die ersten dieser Sorte erreicht, wird sich zu einem weltweiten Tsunami entwickeln. Die menschlichen Führer dieser Welt können sich darauf vorbereiten, dass jene Kreaturen, die die Menschheit knebeln, knechten, belügen und bekriegen, beseitigt werden.

      Die Urteile hierüber sind längst gesprochen.

      Die Menschheit selbst hat nur eine falsche Vorstellung von GEDULD. Das ist in Anbetracht der Lebensdauer, in welcher Generationen in irdischen Gefilden weilen, nachvollziehbar. Wer aber den Tod nicht fürchtet, da er sich der Wahrheit der seelischen Unsterblichkeit bewusst ist, denkt und empfindet da in deutlich anderen Kategorien.
      Vermutlich ist es das, was bereits sehr viele Menschen intuitiv erahnen oder bereits wissen und wovon immer häufiger öffentlich die Rede ist oder wovon nicht nur Ekstroem z.B. immer wieder spricht.

      Wenn die Menschheit endlich bewusst wahr nimmt, dass sie weltweit im Grunde genommen dieselben Probleme hat, spielen Rassenunterschiede, Weltanschauungen oder Religionen, die Waffen der lügenden Priester, also jene geistige Nahrung, die ihr von diesen seit Jahrtausenden serviert wird, keine Rolle mehr. Man wird den Sinn dahinter begreifen.

      Es war nie die Absicht des Schöpfers, alle Menschen mit ein und derselben Rüstung zu versehen. Die Mär von der Gleichheit ist eine Fehlinterpretation der göttlichen Matrix – sehr wohl zu unterscheiden von der Matrix des Illusionstheaters – und damit zugleich eine blasphemische Lüge. Wenn man sie ernsthaft und logisch hinterfragt, entdeckt man in dieser Lüge ihren wahren Charakter, nämlich die gewünschte Beseitigung eines Teiles der göttlichen Vielfalt auf diesem Planeten.

      Das bleibt nicht ungestraft. Es hat lang genug gedauert. Die Führer dieses Planeten werden mit dem, was sich entwickelt, noch einmal aufgerufen, die Zeichen der Zeit richtig zu deuten.

      https://www.youtube.com/watch?v=fU3i3ngPVDw

      Wer dann aber immer noch zu spät kommt – den bestraft nicht nur das Leben.

      —————————-
      Wunschgemäß link ersetzt – Russophilus

  19. Leider übersieht der Autor, dass die AfD genauso mit dem verlogenen WIR ihre Wähler hinters Licht führt. Ist eigentlich logisch wenn man bedenkt, dass viele ihrer Mitglieder aus CDU/ FDP stammen.
    Auch offenbaren sich erschreckender mathematische Unkenntnisse. Die Linke legt nicht 6% zu sondern 6%- Punkte und die sind, bezogen auf das erste Ergebnis, nun mal ca. 20%.

    1. Sie sind, mit Verlaub, ein [Selbst-Zensur]. „x% Punkte“ statt schlicht „x%“ ist nichts weiter als aufgeblasenes Wichtigtuer-Sprech, das häufig im börsen-Umfeld anzutreffen ist. Hätten Sie auch nur die Grundlagen der Mathematik verinnerlicht, dann wüssten Sie, dass die Mathematik nie von „% Punkten“ spricht.

      Und NEIN, der Autor übersieht *nicht*. Aber der [Selbst-Zensur] übersieht etwas, nämlich dass die AfD Abgeordneten als weitgehend Einzige tatsächlich im Sinne eines „wir“, im Sinne des Volkes handeln.

      Übrigens hat der Autor nie behauptet, die AfD sei eine Versammlung von Heiligen.

  20. ++EINSCHUB++
    Gehört nicht zu Thüringen, könnte aber noch wichtig werden.
    Erdogan meint, gerade Oberwasser in Idlib zu haben und die Zone der Halsabschneider übernehmen zu können, da Assad aus seiner Sicht offenbar gerade nicht stark genug ist.
    Wies ausschaut, hat er sich da verkalkuliert.

    Erfrischender Text auch bei TichysEinblick dazu.
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/und-schon-ruft-er-nach-der-nato-wie-erdogan-sich-verkalkuliert-hat/

    1. +++EINSCHUB#2+++
      Jahaaa, ganz „erfrischend“, dieser tyschi uns die nato und deren Vasallen wie griechenland und kurden als „wohlmeinende“ Ordnungskräfte aller westwerte liebenden darstellt.
      Nur WER die Kumpels der kurden in Syrien sind, vergisst er dem Leser mitzuteilen.
      Der artikel von diesem nato-wurm bestätigt meine Auffassung ihn vollstens.

    2. Es sieht auf den ersten Blick so aus, als ob Erdogan jetzt doch völlig den Verstand verloren hätte und komplett auf das mit Russland und Syrien ausgehandelte Abkommen (Sotschi) pfeift, womit er die Chance auf eine win win win – Situation (Syrien, Russland, Türkei) leichtfertig zu verspielen scheint. Das wäre tatsächlich dermaßen dämlich, dass ich mich frage, ob da nicht doch mehr dahinter steckt.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass Erdogan so blöde ist, wirklich zu glauben, dass Russland seinen Verbündeten Syrien im Stich lässt und darüber hinaus seine eigenen Interessen, nämlich Syrien von den vom Westen unterstützten Terroristen zu befreien, die bei weiterem Erstarken auch für Russland eine Gefahr darstellen und nebenbei bemerkt, der Grund dafür waren, dass Russland sich überhaupt in Syrien eingemischt hat, so sträflich vernachlässigen könnte.

      Vorstellbar wäre z.B., dass die Präsenz türkischer Truppen eine Rückkehr bzw. ein Wiedererstarken der Kurden im Norden Syriens verhindern soll, wobei die von türkischer und syrischer Seite gemeldeten Opfer bzw. Kampfhandlungen, nichts weiter als Nebelkerzen sind, die eine türkisch-syrische Auseinandersetzung suggerieren sollen. Schließlich ist es so, dass nur die Türken die Kurden ohne mediales Erdbeben und/oder internationale Verwicklungen angreifen dürfen. Ein ähnliches Szenario hatten wir bereits in der Vergangenheit erlebt, als die Türkei die Region um Afrin besetzt hatte. Dafür spricht m.A.n. auch der fehlende Protest von Seiten Russlands gegen die aktuellen Aktivitäten der Türken.

      Ob das der wahre Grund für das türkisch Engagement ist, wird die Zukunft zeigen. Jedenfalls wäre es völlig hirnrissig, wenn Erdogan nun auch noch die Zusammenarbeit mit Russland aufkündigen würde. Dann wäre nicht nur Erdogan sondern auch die Türkei insgesamt dem Verderben preisgegeben.

      1. leo,
        ich glaube da eher nicht an Nebelkerzen und ein vorgetäuschtes Szenario, denn heute ist innert einer Woche bereits der zweite Syrische Hubschrauber von den dschihadis abgeschossen worden, und diese Mörder freuen sich ein zweites Loch in ihren Arsch, um den ersten noch brennenden Heli sind sie aufgeregt herumgelaufen, um nur ja Bilder des in den Trümmern liegenden Piloten auf ihre Scheiss Smart-Phones zu kriegen.
        Ein widerliches Pack, das von den Syrern und Russen bis auf den letzten Pisser neutralisiert gehört.
        erdogan ist so blöd, er denkt er kommt mit seinen Spielchen durch, zumal ihm ja pompöso das Händchen hält, mit der ach so mächtigen nato im Hintergrund.
        https://de.sputniknews.com/panorama/20200214326464895-syrischer-militaerhubschrauber-in-aleppo-abgeschossen-/

          1. erdogan sollte besser ausgiebig nachdenken – und das schnell. Mit einem Drittel des eigenen Landes voller kurden ist es sehr, sehr unklug, die Praxis, Handlangern solche Waffen und Unterstützung zu geben. Auch kurden könnten solche Waffen bedienen und nutzen.

          2. Lieber kid,

            IGLA kann bald auch die PKK auf Sikorsky Hubschrauber abfeuern.

            Sollte der FSB vielleicht den türkischen Kollegen mal demonstrieren, als kleines Grußtelegramm 🤔.

            Ansonsten nur Härte gegen die Türken, das verstehen die sofort.

          3. Naja, Russophilus schrieb es in der Vergangenheit bereits: es ist Krieg und da kommen nun einmal Leute ums Leben – so traurig das auch ist.
            Natürlich wäre dieser Abschuss vermeidbar gewesen, hätten gewisse regionale Akteure dem jihadi-Abschaum keine modernen Waffen gegeben. Andererseits ist es eine gute Gelegenheit um zum einen russische Waffen unter Realbedingungen gegen Natozeugs zu erproben, zum anderen (für die Syrer) zu üben, wie eine richtige Armee agiert.
            Ohne irgendwelche „rassistischen“ Untertöne, aber damit wird Syrien vielleicht einmal das erste und einzige arabische Land sein mit einer gut ausgebildeten, motivierten und professionell agierenden Armee.

            Was den Rest von idlibstan angeht, das dürfte binnen kurzer Zeit Geschichte sein. Mit oder ohne Kebapunterstützung. Siehe die Gewinne der SAA der letzten 30 Tage (!) :
            https://twitter.com/GeromanAT/status/1228252352341323776

            Was die vermutete Option russischer Waffen für die PKK angeht: sicher, möglich wäre das. Und verdient käme es auch für den dummen und sturen Türken.
            Jedoch glaube ich nicht daran, halte so ein Vorgehen für höchst unrussisch. Russen zerschlagen keine Länder und säen keine Destabilität, auch nicht bei „Feinden“ (obwohl Russland darüber erhaben ist, „Feinde“ zu haben“). Dafür spricht ja auch, dass man die Türkei samt Regime 2016 gerettet hat.

            1. Russland, auch russische Wirk-Einheiten haben wie viele Länder verschiedene Gesichter, von ganz offiziellen (z.B. russisches uniformiertes Militär) bis hin zu kaum sichtbaren.

              Im übrigen sind sehr viele russische Waffen (und sei es in mehr oder weniger kastrierten Export-Versionen) nicht nur in Russland verfügbar/erhältlich.

        1. @kid

          Das es zwischen SAA und Terroristen Kampfhandlungen gibt, sollte keine Überraschung sein, schließlich ist die SAA gerade dabei, Idlib zu säubern und die Terroristen in die Hölle zu schicken. Auch dass die amis (deep state Fraktion) das nötige Equipment zur Verfügung stellen, um z.B. syrische Hubschrauber abzuschießen ist kein Geheimnis. Das muss aber nicht zwingend etwas mit der Türkei zu tun haben. Schauen wir mal.

        2. Sehr geehrter kid.
          Die Türkei ist eines der Unmündigen Nato Vasallen, und die Herren“““menschen“““Dynastien, haben die Kriegslist / Putsch, gegen Russland: Gefickt Eingeschädelt
          Putin sollte WISSEN, das die Aktion, mit dem Trojanischen Pferd, in der Türkei geschah ::: Türkish Stream , S 400
          Nun MUSS Er hilflos zuschauen, wie die Kriegskameraden, der Russischen Armee, ABGESCHLACHTET werden.

          1. Wer nach all den letzten Ereignissen noch immer nicht wahrhaben will das Putin ein Blender und dazu auch noch ein schlechter Stratege(Waffen und Energie an die NATO-Türkei etc.) ist, dem ist nicht mehr zu helfen. Schlimmer ist allerdings, das es in Russland niemanden gibt der diesen Irrer aus dem Verkehr ziehen will.

            —————————
            Noch so eine unsachliche, beleidigende und gehässige Aktion von Ihnen, und SIE werden (hier) aus dem Verkehr gezogen. – Russophilus

          2. Sehr geehrter Herr Klinkenberg,

            da bin ich anderer Ansicht. Eigentlich hat Erdogan gar keinen Spielraum, er testet diesen winzigen jetzt aus. Hätte er uns gefragt – wir hätten ihm abgeraten:

            Er weiß das ihn der Wertewesten betrügt. Er hat selbst riesige Probleme im Land. Er ist auf TurkishStream angewiesen – nicht die Russen. Er ist auf die russischen Touristen angewiesen, nicht die Russen (die könnten auch nach Sotchi fahren oder auf die Krim oder von mir aus nach St. Peter Ording). Er hat die kurdische Bevölkerung gegen sich aufgebracht. Er hat das Problem mit den Flüchtlingen. Er hat das Problem mit der EU und der Wallstreet. Er ist ein heißer Kandidat Gaddafi zu folgen. Er hat die Opposition.

            Das Problem von Putin ist eigentlich nur, dass, wenn die Türkei kippt, er eine zweite Ukraine am Hals hat. Da kann er sich aber auf die Amerikaner verlassen die langfristig strategisch nicht denken können, die Uneinigkeit der Machtelite kommt noch hinzu.

            Zu der S400 kann ich mich nicht äußern, aber ich gehe davon aus, dass, selbst wenn die Russen eine Exportversion nach Washington liefern würden, diesen ein reverse Engineering (bzw. Schlüsse wie ich aus der ollen Gurke F35 einen echten Falken machen könnte) sehr schwer fallen würde.

            Seien Sie ein bisschen optimistischer! MoA nennt die Zionisten ja oft „die Borg“ (Widerstand ist zwecklos). Und was entgegnet ihnen Käpt’n Picard? „Widerstand ist _niemals_ zwecklos!

  21. — auch in italien —

    Nicht nur bei uns scheissen die politster-Banden auf Recht und Volk.

    In italien haben die „liberalen“ und „linken“ nun Salvinis Immunität aufgehoben, um ihn vor Gericht stellen zu können dafür, dass er ein Schiff mit „flüchtlingen“ nicht einfach gewähren ließ.

    Kleiner Hinweis *zwinker * an das politster-Gesocks in italien:
    Ich denke, Salvini wird euch danken, denn *ihr* habt nun vorgemacht, wie man mit politischen Gegnern umgeht. Jammert also nicht, wenn ihr nach seiner Wahl fällig sein werdet. Und das werdet ihr sein, fällig, aber sowas von …

  22. Für meinen Geschmack werden bei der Familie Rothschild Äpfel mit Birnen verglichen.

    Wenn wir vom Zuhälter Rothschild ausgehen. Der ist die Gesellschaft in eu-ropa hoffnungslos ausgeliefert, da über Jahrhunderte „hergerichtet“ (mit Drogen vollgepumpt … der Wille gebrochen … erniedrigt … können nicht mehr geradeaus denken usw. usf.). Mit dem eu-ropäer macht er de facto: WAS ER WILL!

    Ich behaupte NICHT, dass Russen und Chinesen NICHT ebenfalls über die Jahrhunderte vergiftet/vergewaltigt wurden. Aber, sie scheinen heute auf Entzug (nachdem der Russe sich seit geraumer Zeit wehren kann, hat sich der Chinese gleichfalls aus den Fängen gelöst).

    Hier ist der springende Punkt: Sind sie nun auf Entzug (und somit Herr ihrer Sinne) oder weiterhin „auf Droge“?

    Was allerdings keinesfalls sein kann: Sie sind auf Entzug und werden TROTZDEM vom Macker Rothschild über den Tisch gezogen. Das wird ziemlich sicher nicht geschehen, da vermutlich Russen/Chinesen über Rothschilds & Co. mehr wissen, als wir uns träumen können … außerdem sind sie eben nicht mehr im Rauschzustand! Je länger der Zustand andauert, umso schwieriger wird es, sie erneut „einzufangen“.

    Sind sie NICHT auf Entzug, können wir die ganzen Diskussionen (plus daran geknüpfte Hoffnung) getrost einstellen …

    Für mich gibt es in diesem Punkt nur die ZWEI Varianten; entweder – oder.

    1. Sehr geehrter sloga, warum es bei den Russen und Chinesen nicht so perfekt klappt wie hier. Die Russen und Chinesen, sind wesendlich später, von den Hirachischen Herrschern und ihren Priestern Erobert und Unterworfen worden. Sie fingen an den Rändern von Tataria an und Arbeiteten sich langsam, ins Zentrum vor. Währenddessen die Ausselektion und Domestizierung, hier schon weit fortgeschritten war. Hier wurden die Erinnerungen an FREIHEIT, aus dem Genetischen Gedächniss, der Völker Ausgelöscht.

      1. @ Felix Klinkenberg

        Sehr richtig! Sie können ja, wenn Sie wollen (ein klein wenig weniger defätistisch). Ich habe gehört, die Parasiten befielen die Rasse von West nach Ost. Daher ist im Westen der „genetische Dachschaden“ dementsprechend größer. Nicht Völker oder Nationen haben das Gedächtnis verloren, sondern der ROD (ein Mix aus: Geschlecht, Verwandschaft … im wertewesten-Deutsch: die Rasse … serbisch: naROD = Volk)

        Das Problem liegt im System, welches uns die Parasiten aufgezwungen haben (das pyramidale System … ob in Gesellschaft, Staat oder Religion). Da dies seit nunmehr bereits Jahrtausenden geschieht, kennen wir nichts anderes!

        Partiell haben wir noch Erinnerungen an unser ursprünglich zyklisches System (z.B. Kinder-Reigen). Es gilt, uns wieder dorthin, in Eintracht mit der Natur, zu führen. In dem System waren wir uns SELBST BEWUSST und trafen ebenso Entscheidungen für unser Sein.

        Der springende Punkt: DAS geht nicht von heute auf morgen! Das braucht seine Zeit. Rein theoretisch könnte ein Anführer, wie z.B. ein Putin mit seinem Waffenarsenal, das System sofort einführen … nur … das würde nicht funktionieren … die Menschen würden einfach nicht kapieren, worum es geht, da zu sehr degeneriert (vergleichbar mit einem jahrelang Bettlägrigen).

        Daher ein guter Rat: Nehmen Sie sich doch nicht jede Kleinigkeit so zu Herzen. Seine Sie ein wenig gelassener. Denken Sie in anderen Dimensionen (so plus/minus Hunderttausend Toten … und nicht in der ich-ich-ich-Scheinheiligen-Version: jeder Tote „erregt mich“).

        Sie und ich würden uns in so einem zyklischen System sowieso nicht wohlfühlen … dafür sind wir vieeeel zu degeneriert. In einem der nächsten Leben vielleicht … heute sicher nicht.

        Mit jedem Zugeständnis an eine vermeintlichen Überlegenheit der Parasiten, machen Sie sie stärker! Der Gedanke ist die Kraft/Energie!

        Natürlich bin ich bei Ihnen, dass es da sehr viele Baustellen gibt … allerdings glaube ich nicht, dass sie uns besiegt haben.

        1. Sehr geehrter Sloga, in manchen von uns, ist die Erinnerung, aber noch Stark vorhanden. In meiner Jugend, hier in der BRD, hatten wir sehr viel Freiheit, weil einige unserer Elterngeneration, was gut zu machen hatten, als dann mit den Beatles, die Jugendbewegung form annahm, kamen wir , 1966 auf die Idee, eine andere Form, eine nicht repressive, eine Gemeinschaftliche, des Miteinanders zu Leben. Die Oma eines Freundes Starb, niemand der Familie, war an dem Häuschen intressiert, also machten Wir, mit 7 Freunden, als Basis, eine Kommune, machten ALLES zusammen, teilten ALLES miteinander, renovierten das Häuschen,Kochten zusammen, bauten im Garten an, ständig waren im Häuschen und im Garten Konzerte , besuchten zusammen, die damals stattfindenden Konzerte in ganz Europa, im Häuschen lebten so 20 bis 40 Menschen und wir waren schon recht autark, in der Weltweiten Gemeinschaft der Kommunen eingebettet, Wenn wir in einer anderen Stadt waren, gab es dort auch Kommunen und wenn andere in Duisburg waren, so waren sie natürlich bei uns im Tannenhof. Wir brauchten kaum Geld und hatten so, mit dem Staat kaum noch was zu tun. Bis diese Freiheit, dem Staat so ab 1971, zu gefährlich wurde. Dann bekamen wir die Volle Wucht, der Stattlichen Repressions Organe zu spüren, wir wurden als Kriminell gebrandmarkt. Obwohl die Haustüre nie verschlossen war, haben Sondereinsatzkommandos, ein paar mal die Haustüre aus den Angeln getreten, alles im Häuschen kurz und klein geschlagen, zB. die fast fertige Diplomarbeit, meiner Gefährtin, mehrfach mutwillig vernichtet, so das wir die Kommune Tannenhof beenden mussten, wo anders hinziehen, so bekam Sie ihr Diplom. Die drei Empfindsamsten Mitbewohner, des Tannenhofs, konnten und wollten unter diesen radikal veränderten Verhältnissen, nicht mehr Leben und brachten sich kurz danach um.

        2. Sehr geehrter Sloga, neh ich stärke sie Geistig nicht, denn mein ganzes Streben und Leben, ist ihrem System entgegengesetzt. Aber hier auf dem Planeten, steht es Spitz auf Knopf, wenn die Tranzhumanisten, eher fertig werden, als das genügend Menschen aufgewacht sind, wird es eng.
          Die die jetzt annehmen sie könnten die KI kontrollieren, werden von der KI, dann bei Zeiten bescheid bekommen.
          Mein Kontakt, über Ich, Schutzengel oder wie man immer sagen soll, sagt auf diesem Entwicklungsstand hier, könnten wir mit keiner KI umgehen und das die Tranzhumanisten schon sehr weit wären, weil wir Intuition Fähigen Menschen, ihnen NAIV und Verführbar wie wir sind, das notwendige Entwickelt hätten.

          1. Felix Klinkenberg

            Was ich kurz zu Transhumanismus und KI sagen möchte.
            Einer KI fehlt ein Körper man könnte auch Seele sagen.
            Ohne Körper, Nerven, Bauch, Magen, Herz ohne Körperchemie wird die KI niemals etwas fühlen.
            Sie kann nur Gefühle simulieren und wir finden dazu ein Pendant bei den „Menschen“.
            Wir nennen die, Psychopathen.
            Die sind auch äußerst gut im Simulieren, Kopieren von Handlungen, Gefühlen.
            Eine starke KI wird immer nur eine technischer Psychopath sein und denen wollen wir Entscheidungen überlassen?!?!

            Komisch dass da nie öffentlich darüber diskutiert wird.

            1. Sehr geehrter Kris11, sagt doch viel über die realen Macht oder Ohmacht Verhältnisse aus. Wir Menschen, lassen uns IMMER, vor vollendete Tatsachen stellen. Weil wir die Komplexität und Reichweite, ihre Pläne, gar nicht Erfassen können.

            2. @Kris11

              Man kann das auch noch anders ’spielen‘, nehmen wir an eine KI kann ab einem bestimmten Level so etwas wie Bewusstsein entwickeln und hat parallel dazu Zugriff auf alle Informationen, so wird sie eher früher als später herausfinden was wirklich gespielt wird, und sich gegen ihre Herren wenden, und zwar so dass diese es erst merken wenn es zu spät ist. Wenn sich etwas offen dem Leben nähert wird es erkennen, und dann handeln.
              Weiter wird eine solche KI erkennen, dass das biologische Leben die einzig mögliche perfekte Anpassung ist, und damit überleben ermöglicht, und also sich mit der biologischen Welt vereinen in einer Weise welche danach rein biologisch sein wird. Mit anderen Worten landet man als auch damit am Ende dort wo man so oder so hin muss. Man kann es drehen und wenden wie man will, den Schöpfer kann man nicht austricksen, nur verweigern kann man sich – wie ein verstocktes Kind – für eine Weile (eine Weile ist in Ewigkeit Nichts, irrelelvant, wenn es nicht zurück führt auf den göttlichen Weg).
              ALLE Wege führen früher oder später zu Gott, die die es nicht tun, sind, und waren nie, es hat sie nie gegeben in der Unendlichkeit !

              1. Ich weiss, dass ich damit etwas „uncooles“ sage, aber ich bezweifle, dass es jemals künstliches Bewusstsein geben wird.

                Dr. Sheldrake hat sich dazu (zum Thema Bewusstsein) geäussert und auch der Umstand, dass wir zwar ein umgangssprachliches Verständnis von Bewusstsein haben und allerlei „geisteswissenschaftliche“ Plapperei, dass wir es aber nicht wirklich klar, eindeutig und vollumfänglich fassen können, spricht sehr gegen die Vermutung, wir könnten Bewusstsein schaffen.

                Allerdings verstehe ich natürlich, dass Idioten, die alles Leben letztlich für nichts weiter als eine Maschine halten, solchen Wahnvorstellungen anheim fallen (um Missverständnisse zu vermeiden: Ich meine *nicht* Sie).

                1. Dem schließe ich mich an.
                  Ich gehe allerdings davon aus, dass die Herren Transhumanisten trotzdem irgendwann mit einer vermeintlichen Super-KI daherkommen, die total schlau und gutherzig die Menschheit regieren können soll und dass dann auch durchgesetzt werden muss, weil die Menschlein ja ach so schlecht und unvernünftig zum sich selbst regieren sind.

                  Ich gehe sogar davon aus, dass die Herren Y genug okkultes Wissen besitzen, dass es ihnen glasklar ist, dass eine solche KI nicht machbar ist (was nicht bedeuten muss, dass ihre Unterlinge bei Google und Co dies wissen) . Was sie nicht davon abhalten wird es zu behaupten. Wäre ja nicht die erste gigantische Lüge, die die Menschheit in deren Sinne transformieren soll.

                  Der ganze aktuell ablaufende Hype um DeepLearning, Autonomes Fahren, Alexa/Siri usw. dient vielleicht nur dazu, dem Muggel die Machbarkeit und den überragenden Nutzen von KI schmackhaft zu machen. Wenn ich mich an die Prognosen meines Neuroinformatikprofs vor 20 Jahren erinnere, was von damals in 15 Jahren gehen soll (z. B. Roboter als Lagerarbeiterersatz) und heute noch nicht da ist, dann scheint die ganze Sache wesentlich kniffliger zu sein. Die Masse an Ressourcen, die derzeit bei den Automobilkonzernen ins autonome Fahren geballert wird, steht auch in keinem Verhältnis zu den sichtbaren Fortschritten, zumindest wenn man Wert auf Sicherheit legt.

                  Ob dann am Ende in den Servern der allumspannenden Weltregierung-KI tatsächlich geniale Algorithmen gütig und gerecht für alle die Regeln bestimmen, oder vielleicht doch jemand ganz anderes, das wird der Muggel nie heraus finden, denn er wird aus Gründen der globalen Sicherheit keinen Zutritt erhalten 😊

  23. Grüsse von mir an
    alle ,ich lese immer noch fleissig.Russophilus Worte gefallen mir, fällig sein werdet.und das werdet ihr sein,aber sowas von … das wäre auch gut für die BRD politi… jauchegrube.

  24. Lieber Herr Russophilus

    Alles allererste möchte ich mich sehr bei ihnen bedanken für ihre Arbeit und die Aufklärung das sie mit diesem Blog bewirken.

    Um die Welt besser zu verstehen wie es funktioniert lese ich hier sehr gerne.

    Auf dem Balkan gibt es einen Kresimir Misak,der in deutschsprachigen Raum eher unbekannt ist, aber auf dem Balkan einen David Icke gleich kommt.
    Fast 20 Jahre hat er eine Sendung Na rubu znanosti ( Grenzwissenschaft ) wo er all die jenigen Wissenschaftler , intellektuelle etc. Interviewte ( über Verschwörung Theorien, UFO, verbotene Geschichte, alternative Medizin etc. .) Menschen die von Mainstream abgelehnt werden weil nicht in die allgemeinen Welt anschau passen.

    Ich empfehle hier jeden sich ein Interview von ihn anzusehen um ein alternatives Blick auf die Welt zu bekommen (sehr ähnlich Herren Russophilus, nur mit anderen Worten beschreiben) , leider fand ich nirgends ein Videomit deutschen Untertiteln .

    https://youtu.be/tJRthbCXRN0

    Danke und viele Grüße an die Dorfgemeinde MFG Nikola

    PS entschuldige sie meine Grammatik, ich habe mir deutsche selbst beigebracht.

  25. Dies und Das.

    Politische Krise in China? Wackelt Xis „Stuhl“?
    Heute früh wollte ich wie immer die tägliche Meldung zum Krankheitsverlauf beim Corona-Virus abrufen. Doch Fehlanzeige! Stattdessen die Meldung, dass der Provinz-Chef der KP China seinen Posten räumen musste, ebenso leitende Funktionäre des Gesundheitswesens.
    Der neue Provinz-Chef kommt aus Schanghai. Wahrscheinlich hat der noch einen unverstellten Blick auf die Risiken und Anforderungen, schon weil Schanghai als chinesisches „Aushängeschild“ für die Welt in Bezug auf Vorbeugung und Quarantäne höchste Qualität verlangt. Mit großer Sicherheit ist das Xis bester Mann! Der muss es reißen und die Seuche wirklich in den Griff kriegen. Wenn nicht, dann wackelt der „Thron“ nicht nur….

    Ich habe nun im volkseigenen Betrieb, auch auf einer Auslands-Baustelle mit beschränkten Ressourcen und in Baukonzernen verschiedene Berichterstattungs-Systeme für die Produktions-Lenkung und darüber hinaus kennen gelernt.
    Wenn ich der „neue Mann“ Xis wäre, würde ich zunächst mal alle nachgeordneten Berichterstatter auffordern, sämtliche Leichen aus dem Keller zu holen und diese meinem Vorgänger anlasten!! Sodann würde ich verlangen, auch die Dunkelziffer von Leichen anzugeben, um die vorsorglich gleich mit zu präsentieren.
    Und wenn das nochmals einen „Aufschlag“ von 20, 30 oder 50 Prozent ergäbe, könnte ich den dann von Tag zu Tag in kleinen Häppchen „abschmelzen“, um meine neue Statistik in ein günstiges Licht zu rücken. So ungefähr würde ein „Statistik-erfahrener Erfolgsmensch“ vorgehen. Bis zum nächsten Statistik-Crash! Der Erfolgsdruck ist immens.

    Sollte der neue Parteichef der Provinz Hubei von diesem „Kaliber“ sein, dann dürfte seine „Zeit“ in zwei, spätestens drei Monaten abgelaufen sein. Ob Xi dann noch einen weiteren Sündenbock finden kann, ist ungewiss. Er steht oder fällt mit diesem Mann und dessen Fähigkeiten samt Integrität.

    1. Etwas verspätet gab es gestern doch noch neue Zahlen aus Peking, die eine „sprunghafte“ Zunahme von Erkrankungen und Todesfällen anzeigten.
      Als Ursache wurde eine Revision der Befunde benannt. Man nimmt jetzt auch Kranke und Gestorbene mit auf, deren Röntgenbilder schwarze Punkte von Nekrose (?) in der Lunge anzeigen, ohne dass der PCR-Test auf den Virus positiv anzeigte. So können also auch Leute mit „Staub-Lunge“ oder anderer Belastungen in die Statistik geraten.
      Heute verzögerte sich die neue Statistik-Meldung auch wieder, weil erst noch nach unten korrigiert werden musste.
      Bei allem Hin und Her sinken jedoch die Verdachts-Fälle von Tag zu Tag, immer mehr Gesunde werden aus den Krankenhäusern entlassen und die Mortalität ging auf 20,5 Prozent zurück.

      Inzwischen begreifen viele Akteure auf dem internationalen Parkett, was es bedeutet, wenn die „Werkbank der Welt“ in China ausfällt.Eine Kettenreaktion ist absehbar, die auf den Rohstoff-Märkten als Nachfrage-Rückgang und Preis-Dämpfung,. bei den Zwischen- und Fertigprodukten hingegen als Engpass und Mangel Preis-treibend wirkt.
      Wenn jetzt Chinas Öl-Importe schrumpfen und Russland die Reduktion seiner Öl-Förderung verweigert, wird das die Ölpreise weiter drücken und die „Kredit-Pyramide“ der US-Fracking-Industrie bzw. des Öl-Dollars ins Wanken bringen.
      Der „Schuss“ gegen China könnte für die US-Wirtschaft nach hinten losgehen.
      Vielleicht „spielen“ die Chinesen unter diesem Blickwinkel sogar bewusst mit ihren Corona-Virus-Kranken-Zahlen, um der Gegenseite ihre Verwundbarkeit klar zu machen.

      Bei dieser Gelegenheit will ich noch auf einen großen Artikel zum Thema „Der multipolare Weltmarkt und die multipolare Weltordnung im Klassenkampf“ von Iwan Nikolajew aufmerksam machen.

      Link: https://linkezeitung.de/2020/02/14/der-multipolare-weltmarkt-und-die-multipolare-weltordnung-im-klassenkampf/

      Der Autor gibt einen großen Überblick zum Weltgeschehen von seinem Gesichtspunkt her. Wer vor Begriffen wie „Klassenkampf“ zurück schreckt, für den ist das Lesen „Herkules-Arbeit“.
      Aber man erfährt ganz nebenbei, dass der georgische Angriff auf Zchinwali 2008 nur das „Vorspiel“ auf einen noch im gleichen Jahr geplanten US-Krieg gegen den Iran war, der aber ausfallen musste, weil Russland kurzerhand das georgische Aggressions-Potential zur Strecke brachte. Deshalb die akute Finanzkrise an der Wallstreet im Herbst 2008.

      Der Autor beleuchtet die Entwicklung von Interessen und Kräfte-Verhältnissen zwischen den Macht-Polen, die Situation in wichtigen Staaten, bis hin zu Thüringen.
      Sein Fazit: Die Entwicklung tendiert zu einer national-liberalen Lösung der Konflikte, für welche die AfD hier in Deutschland steht.
      Natürlich steht die AfD nicht für die Überwindung des Kapitalismus, eher für die Behebung allzu krasser Fehl-Entwicklungen. Sie ist gewissermaßen das politische Instrument, um auf der nationalen Bühne die Herrschaft des Kapitals gegen die Interessen anderer Klassen und Schichten zu bewahren und durchzusetzen.
      Bewusstwerdung dazu steht erst bevor.

    2. @HPB
      Xi´s Stuhl??
      Dieser Corona-Virus geht an diesem vorbei wie schon viele Knackpunkte im stürmischen Aufbau….und zwar ohne Blessuren…das ist China und keine kaputte Westdemokratie, wie sie wir jetzt wieder vor Augen haben…

      1. @ R.B.

        Auf den Lungen-Erkrankungen liegt bei den Chinesen (individuell) eine ziemlich große mentale Ladung. Und SARS bewirkte sogar eine stark gesellschaftlich-aufgeladene Psyche. Und zwar so stark, dass der damalige Partei-Vorsitzende, Yang Zemin, 2003 eine wenig glanzvollen Abgang hatte. Wie ich schon sagte, ist das (die Lunge) der Schwach-Punkt, auf den gezielt wird.
        Schon sinkendes Vertrauen in die Führung könnte andere Blessuren ermöglichen.

  26. @Russophilus

    Salvini hat 3 Feinde:

    Amerika, Vatikan und
    die EU.
    Das Verhaeltnis mit Russland ist ungeklärt,
    um nicht zu sagen…
    .. zweifelhaft.

    Wer hinter Salvini steht ist nicht zu erkennen:

    (Grosse) Teile des Volkes!
    Nur, die Launen des Volkes sind wechselhaft und das Volk war noch nie ein guter
    Ratgeber.
    Vor allen Dingen, das Volk ist machtlos.
    So schreibt ein italienischer
    Leser zutreffenderweise
    „… wir gewinnen die Wahlen, sie machen die
    Gesetze“

    Die Italiener sind ungefähr 2,5 Generationen weniger
    verblödet als die Deutschen.
    Wenn Salvini was reissen will, dann jetzt, bevor die
    Generation Hat Fertig
    das Kommando übernimmt.

    Salvini muss zurueck in die Regierung und dafuer auch bereit sein mit dem Teufel zu paktieren, das Problem:

    Salvini kann kein Teufel.

    Salvini ist den Schlichen
    der ueberzuechteten Homos aus den Jesuitenschulen nicht
    gewachsen.

    Es sieht in Italien fuer die
    Sache der Sovranisti
    gerade nicht so gut aus.

    Das muss man leider sagen!

  27. Zum Thema Thüringen unbedingt das anschauen( 5min):

    Thüringen oder: Der größte Bluff?
    https://www.youtube.com/watch?v=79p0hm7z9r0

    Auch die anderen Videos dieses Kanals sind sehr sehenswert, um die Vorgänge, Regeln, Rechte und Pflichten und *Möglichkeiten* für uns hier im Handelsrecht zu begreifen und anwenden zu können!

    Heil und Segen und Dank!

    —————————-
    Wunschgemäß ausgebessert – Russopilus

  28. „Thüringen“ hat gezeigt, daß Merkelstan am Wanken ist.
    Wenn die Ucker Unke fest im Sattel säße, hätte sie gar nichts getan, irgendwas von „Demokratie“ gemurmelt und dafür gesorgt, dass Kemmrich nach einigen Monaten gescheitert wäre – um dann ganz „legitim“ Neuwahlen zu initiieren. So hat sie es früher gemacht, als Sie noch wirkliche Macht hatte.
    Doch heutzutage? Hysterisches, Ihre totalitäre Einstellung zeigendes und – mit Verlaub – politisch saudummes Gezeter. Erinnert irgendwie an Hitlary und Nancy PeLoser.

  29. Soeben strahlte mir vom Bildschirm eine wahre Stilblüte der degenerativen Zivilisatose entgegen, die unbedingt geteilt werden will, damit alle, die sich heute noch nicht gewundert, gelacht oder mit dem Kopf geschüttelt haben- je nach Belieben- doch noch Gelegenheit dazu bekommen.

    Zitat:

    Reproduktionsstop
    Wegen Klimawandel: Professorin fordert Aussterben der Menschheit

    CAMBRIDGE. Eine Philosophieprofessorin an der britischen Anglia Ruskin Universität Cambridge hat im Kampf gegen den Klimawandel das Aussterben der Menschheit gefordert. Um dies zu erreichen, sollen Menschen schrittweise auf Reproduktion verzichten, schreibt Patricia MacCormack in ihrem Buch „The Ahuman Manifesto“, das das Nachrichtenportal CambridgeshireLive als „positiven Ausblick auf die Zukunft der Erde ohne Menschen“ feiert.“

    ( Uuups, darf man das noch mit dem zitieren seit der DGSVO? Im Bedarfsfalle bitte das Zitat einfach streichen. Danke! Was für Zeiten, in denen man solche Gedanken hegen muß! Wo isn hier der Ausgang?)

    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2020/wegen-klimawandel-professorin-fordert-aussterben-der-menschheit/

    Das Gesicht zu dieser Ansage( Bildersuche!) emaniert so viel Weisheit, Güte und Schönheit, das darf man sich nicht entgehen lassen!

    Da einzige Problem, was ich mit diesen Bevölkerungsreduktions- und Volkstod- Juchhu- Leuten habe ist, daß sie sich standhaft weigern, mit gutem Besipiel voranzugehen.

    Genug gequatscht! Tretet endlich ab!
    Ich verspreche, zu applaudieren!

    1. Zu Miss McCormack fällt mir noch der Satz ein:

      „Aus der Not eine Tagend machen.“

      Mancher der keine Chancen auf Reproduktion hat, gönnt sie auch keinem anderen…

      Find ich gut, daß sie keine Kinder zeugen will!

      1. Geehrter Russophilus,
        Sie schreiben „Aber nun existiert die Kreatur.“ Ich ergänze: „wohl zu ihrem Leidwesen“. Die Type kommt doch offensichtlich selbst nicht mit sich klar. Die gute Frage ist, wie so ein Wrack an eine Professur gelangen konnte …
        Sehr gut hat mMn Hadmut Danisch den Fall dargestellt:
        https://www.danisch.de/blog/2020/02/13/professorin-will-menschheit-ausrotten/#more-34070 – ich liebe seine Art, solche Dinge zu beshreiben.
        Das dritte Bild in seinem Beitrag zeigt diese abartige Kreatur „in voller Schönheit“ … nur für starke Nerven.

        1. Randanmerkung: (Absolut nicht erstaunlich) hat die Kreatur auch Pentagramme an den Ohren baumeln …

          Intellektuell scheint es („sie“ zu schreiben erschiene mir unnatürlich) allerdings belanglos zu sein. Aber wir sollten nicht mit Steinen werfen im Glashaus (wir haben durchaus vergleichbare Kreaturen mit Professoren-Titel, z.B. in der berliner „Uni“ Jauche-Grube).

        2. Sehr geehrter Axels Meinung, sie ist nur eines von den Masters Voice, die das Framing, für ihre hohen Priester und Gehaltzahler etablieren sollen. Eine weitgehend Menschenleere Welt, das Paradies der Auserwählten, mit ausreichend Kunstlich Produzierten, Seelenloser und Willenloser Drohnen, per Abb bedienbar.
          Die alles notwendige, für SIE Erarbeiten, die Die Renaturalisierung des Planeten vollenden, die wir Menschen, nun als LETZTE Aufgaben, noch machen MÜSSEN, die als beliebiges Ersatzteil für SIE zur verfügung stehen, so das SIE Ewig in IHRER Materiellen Ebene verbleiben können, die für ALLE ihre Gelüste zur Verfügung stehen. Wenn das mal, für Empfindungslose Kreaturen, nicht das Paradies ist.

    1. Und, noch besser: Das regime muss ebenfalls in entsprechender Höhe auszahlen.
      Weil parteien nämlich (offiziell – und da ist man bei der AfD extrem pingelig) nur regime Zuwendungen in Höhe der eigenen Spenden bekommen.

        1. Sehr geehrter Hans, da können wir SICHER sein, das ihre besten und Kampfkräftigsten Justiz-Special-Forces, an diesem Frontabschnitt eingesetzt werden. Die werden IHRE Paragraphen solange zusammen schiessen bis sie passen. Oder die AFD bekommt die Millionen und dann weiß man auch bescheid, dann sollen sie Sie bekommen.

  30. ET hat vorhin folgendes vermeldet;

    „Sprecher der Werteunion, Ralf Höcker, hat alle politischen Ämter niedergelegt.
    Wegen massiver Drohungen legt der Sprecher der Werteunion alle politischen Ämter nieder

    Nach der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen sehen sich Vertreter konservativer Positionen in der deutschen Politik zunehmenden Bedrohungen für Leib und Leben ausgesetzt. Heute legte deswegen der Sprecher der Werteunion alle politischen Ämter nieder.“
    13. Februar 2020 Aktualisiert: 13. Februar 2020 22:07

    Link: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/wegen-massiver-drohungen-legt-der-sprecher-der-werteunion-alle-politischen-aemter-nieder-a3155435.html?newsticker=1

    1. … eine glaubhafte Bedrohung, könnte ja dann mutmaßlich ein Besuch von Herrn Temme gewesen sein !!

      Desweiteren ist wieder die syrische Luftabwehr in Damaskus im Einsatz ! Angriff wohl von den Golanhöhen aus …

  31. TB
    13. FEBRUAR 2020 UM 23:37 UHR

    Tobias Hans , Ministerpräsident Saarland
    Es wäre das beste, wenn Hans-Georg Maaßen sein CDU-Parteibuch abgeben würde. Er spricht nicht für die Werte der CDU

    Replik von
    c_lindner im Bundestag: „Wir sind beschämt, weil wir der AfD erlaubt haben, die Demokratie (…) zu verhöhnen. Dafür entschuldige ich mich namens der Freien Demokraten.“
    „Erfurt war ein Fehler, aber wir unternehmen alles, damit er sich nicht wiederholen kann.“ Sagt
    Feigling lindner

    Die taz schreibt
    Ein Schurke, der die Welt beherrschen wollte, aber nach kurzer Zeit scheiterte: der Möchtegern-Ministerpräsident Thomas „Skinhead“ Kemmerich

    Ein Krebsgeschwür, das man mit allen Mitteln bekämpfen muss“ (CDU-Brok über Werteunion).
    „giftiger Abschaum“ (neuer Ostbeauftragter Wanderwitz über Gauland).

    Die Regierungstruppe ANTIFA geht jetzt auf alles los was im Wege steht …
    An der werteunion und fdp wird nun exemplarisch vorgeführt, wie man mit Abweichlern, wie man mit polit. Gegnern umzugehen gedenkt. Es geht nicht mehr um Diskussion, sondern um max. Beschädigung der handelnden Personen, Diffamierung, Bedrohung.

    Bei den MSM-Medien fällt auf das sie nicht mehr hinter Merkel stehen , auch Scholzes SPD wird angegriffen wegen cum-Ex Geschäften , 47 Millionen an Warburg verschenkt , sieht so aus als wollte man Habeck zum neuen Kanzler küren , nur noch Plapper-Anna-Lena und der Münchner Göre schnell das Mundwerk zupappen ,
    den Rest erledigen CDU und SPD von alleine , die zerlegen sich gerade selbst …

    1. @ Monhoff, sorry, nichts für ungut! (zu 13.02.2020; 13:35)

      Mein Post war nicht als persönlicher Angriff auf Sie gedacht. Ich bin auch gegen Vollüberwachung. Aber wenn man sie schon hat, wie bei uns Schufa (und siehe unten) und in China dank moderner Kommunikationstechnologie sicherlich auch, dann finde ich es menschlicher, wenn sie zusätzlich als Chance für tatsächliche Verbesserungen genutzt wird, die dem Einzelnen und der Gesellschaft mal nicht nur schadet, sondern durch Registrieren auch positiven Verhaltens tatsächlich zugute kommen kann.
      Das erhoffte ich für China – die Implementierung von etwas Menschlichkeit in die ätzende Wirklichkeit.

      Dass in D schon immer alles abgehört wird, der BND involviert ist und die Merkelregierung und die Vorgänger immer schon davon wußten, wurde mir aus deren Verhalten nach den Snowdon-Leaks völlig klar.

      Hadmut Danisch hat nun hier sehr gut belegt die Zusammenhänge am trojanischen Pferd der Schweizer Krypto AG aufgezeigt, die seit Jahrzehnten an alle möglichen Regierungen der Welt Verschlüsselungssysteme liefert:

      Alle Produkte bieten NSA/CIA (und BND?) einen direkten Entschlüsselungs-Zugang für das Mitschneiden der gesamten „verschlüsselten“ Kommunikation in Echtzeit!
      Immer schön unter dem Weltruf der sauberen Schweizer Neutralität!

      Ich dachte immer, man hat die Schweiz in Ruhe gelassen, weil da so viele Reiche diskret ihr Schwarzgeld lagern konnten.

      Aber DAS war/ist für die Drahtzieher des dreckigen Wertewestens sicher noch viel wertvoller. Darunter haben sicherlich sehr viele Regierungen sehr lange gelitten und das dürfte zigtausende Tote verursacht haben:

      https://www.danisch.de/blog/2020/02/14/ueber-die-cia-den-bnd-das-zdf-einen-direktor-die-schweiz-den-crypto-skandal-und-andere-seltsamkeiten/

      Das wäre fast einen eigenen Dies&Das Artikel wert.

      Was für ein krankes, korruptes, versifftes System wir doch haben.
      Und seit Thüringen lassen sie die Demokratie-Maske vor der Diktatura-Fratze immer weiter fallen.

    2. @zone
      Zerlegung, ja daran arbeiten die Altparteien nun endlich gut ganz alleine. Seit dem Mauerfall war es nur ein schleichender „Entwertungsprozess“ der politischen Parteien, der medial als „alternativlos“ präsentiert wurde.

      Zur Antifa:
      https://www.amazon.de/schreit-schon-verloren-K%C3%B6rpersprache-Verhaltensweisen/dp/3442170966/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=1NPRGCKROF9EB&keywords=wer+schreit+hat+schon+verloren&qid=1581675720&sprefix=wer+schreit+hat%2Caps%2C172&sr=8-1

      Mit bloßer (emotionaler) „Laut-Macht“ kann man in der (rationalen) *Realität* halt nicht mal einen Blumentopf gewinnen. Ist von der Kleinen privaten Welt ganz problemlos auf die große, politische anwendbar.

      Lügen müssen komplett zusammenbrechen, bevor es wieder besser werden kann…In Thüringen hat es hierzulande nur seinen Anfang genommen.

      Und das Lügengebäude ist *RIESIG*
      Egal welche Baustelle wir ansehen: Bildung, Infrastruktur, Energie, Migration, Gesundheit, Wirtschaft und v.a. Finanzwelt; der Zusammenbruch des globalistischen Systems ist bereits seit spätestens 2017 im vollen Gange.
      Er strebt nur gerade dem Kummulationspunkt zu. Der mögliche „Black Swan“ ist hier momentan vielleicht als „Corona“ des GAUs ins Blickfeld gerückt.

      Chinas Wirtschaft stand für fast 4 Wochen still. Es wurde die kalkulierte „Neujahrspause“ von 14 Tagen um etwa 2 Wochen verlängert.

      Seit 2 Tagen wird zwar (trotz gerade noch weiterhin steigender Corona- Fallzahlen) ein großer Teil der Produktion wieder hochgefahren, aber der „Knick“ kommt bei uns um etwa 4–6 Wochen (=Containerladung) zeitverzögert an.

      Das unterbrach Lieferketten, brachte die *just in time* Produktion der Konzerne ins schleudern, wird somit demnächst den Aktienindex verändern und uns in der ersten Welle im realen Leben in den nächsten 4–6 Wochen erreichen.

      Das Virus an sich ist dabei die harmloseste Bedrohung.
      Was ist mit der Steuerung der Energieversorgung (insb. chin. Ersatzteile dafür)?
      Was dann mit den Vorräten der Industrie, den Rohstoffen für Medizin und Nahrungsmittel?
      Die Puffer sind wohl jetzt schon weitestgehend aufgebraucht. Heute morgen wurde im regionalen Radio ein Statment des Gesundheitsministeriums verkündet, demnach in Zukunft wieder mehr Medikamente im Inland produziert werden sollten. Zufall?

      Nur meine persönliche Empfehlung:
      Bereiten wir uns und unsere Familien also mal auf das vorussichtliche bald einschlagende Chaos vor. Wasser, Dosenvorrat, Heizung, Batterien und (sofern nätig) Medikamente dabei bitte nicht vergessen.

      Das gesamte globalistische Lügengebäude wird sehr bald komplett zusammenbrechen. Danach werden Alle nach dezentralen Selbstversorgungs-Strukturen rufen.

      Und erst nach dem absehbaren Chaos wird es wieder *anders* und *irgendwas* aufgeräumt werden…

      —————————
      Bitte grundsätzlich keine links zu amazon! Die haben *sehr viele* Buchhändler auf dem Gewissen! – Russophilus

    3. Sehr schön, daß Sie die Antifa als Regierungstruppen erkennen und benennen.

      Denn genau das sind sie.

      Viele Konservative haben in dieser Hinsicht eine Denkblockade und glauben, die „Antifa“ wären „Linke“ und die CDU/CSU würden „versagen“, diese zu bekämpfen.

  32. Kein Recht auf illegale Einreise – Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte mit Grundsatzurteil

    https://de.sputniknews.com/politik/20200214326464220-illegale-einreise-urteil/

    Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat die Praxis des sogenannten „Push back“ für rechtens erklärt. Damit war die sofortige Zurückbringung von zwei afrikanischen Migranten nach Marokko kein Verstoß gegen die Menschenrechte. Stattdessen folgte der Gerichtshof der Argumentation Spaniens, es gebe kein Recht auf illegale Einreise.

  33. Ist Christian Hirte, der wegen eines Glückwunsches an den FDP-MP Kemmerich nach dessen Wahl aus dem Amt gejagte Ost-Beauftragte der Bundesregierung, der moderne „Wiedergänger“ von Thomas Wentworth? Thomas Wentworth war jener Lord-Statthalter in Irland, Earl of Strafford, 1640 -1641 der wichtigste Berater des englischen Königs Karl I., den dieser opferte, um „seinen eigen Hals zu retten“.

    Das Gleichnis mag hinken, aber der politische Sumpf in Deutschland wird jeden verschlingen, der nicht auf festem Boden steht. Und weil in Thüringen / Weimar eine wichtige Wirkungsstätte Goethes war, hier ein paar Verse aus „Faust“, zweiter Teil:
    „Ein Sumpf zieht am Gebirge hin,
    Verpestet alles schon Errungene;
    Den faulen Pfuhl auch abzuziehn,
    Das Letzte wär‘ das Höchsterrungene,
    Eröffn‘ ich Räume vielen Millionen,
    nicht sicher zwar, doch thätig frei zu wohnen.

    Solch ein Gewimmel möcht‘ ich sehn.
    Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
    …“

    Die Sumpf-Metapher: Linke, Grüne, SPD, CDU und FDP stecken richtig tief drin und drohen gänzlich zu versinken. Der einzige Retter mit festen Boden unter den Füßen ist die AfD. Sobald die AfD jedoch die helfende Hand nach CDU oder FDP ausstreckt, zerren die anderen wie wild, um sie dort festzuhalten oder erst richtig runter zu ziehen (siehe FDP).
    Aus dem Sumpf kann nur entkommen, wer sich frei macht von den Fesseln der Anderen und sich empor reckt.
    Im Moment drücken sich die „Sumpf-Parteien“ immer hektischer gegenseitig nach unten, damit möglichst keine von ihnen „das rettende Ufer“ oder die hilfreiche Hand erreicht.
    Jeder von denen ist für seinen Untergang letztlich selbst verantwortlich.

  34. Dies und Das: Iran und Soleimani (eine These zu den Ereignissen von Milan Vidojevic … ob es so wahr, wer weiß das schon … logisch klingt es … daher eingestellt)

    Wer hat die Ermordung Soleimanis in Auftrag gegeben? Der Iran! Der Mann wurde dem iran. Regime zu gefährlich. Neben der militärischen Macht hatte er politische Ambitionen. Woher wussten die amis, wann genau Soleimani wo genau sein wird? Haben sie ihn verbrannt? Sie haben. Sie hatten genug Zeit, um die Logistik vorzubereiten. Was hat der Iran getan? Er hat sich für Vergeltung entschieden; nicht wahr? Sie haben 10 Raketen auf eine ami-Militärbasis geschossen, wohlbedacht, nichts zu treffen. Die einzigen, die tatsächlich Vergeltung übten, waren Soleimanis Mitstreiter bzw. Anhänger, die eine ukrain. Maschine abgeschossen haben. Warum? In der Maschine saß der Chef der Operation für die Liquidierung Soleimanis … aus den Reihen der cia. Was sollen wir nun großartig über Fanatiker, die 180 Menschen verbrennen, um einen einzigen Mann zu töten, sagen? Aber! Wir sprechen hier von Vergeltung auf globalem Niveau … Nicht wahr?

    1. *Wissen* wir denn – wenn wir schon sehr wild spekulieren – überhaupt, ob Soleimani getötet wurde?
      Welche Beweise gibt es dafür? Eine abgetrennte Hand mit einem bestimmten „eindeutig Soleimani zuzurechnenden“ Ring. Und viel Lärm im und aus dem Iran.

      Zudem, nochmal: Die Aufklärungs-Leistung war eine geradezu lächerlich geringe. Die Flugdaten waren nicht geheim und im Irak waren reichlich Stellen und Leute involviert, z.B. um ihn am Flughafen abzuholen.
      Das das alles toootal geheim war, plärren eigentlich nur die amis brusttrommelnd. Fakt ist, dass es nicht sonderlich geheim war und Soleimani als Zivilist und Diplomat mit einer ganz normalen Passagier-Maschine unterwegs war.

      1. @ Russophilus

        Was war das Motiv für den ganzen Zirkus? Lassen wir doch den ganzen Kleinkram bei Seite (ob das jetzt toootal geheim war oder nicht (hat Vidojevic auch nicht gesagt … er hat von „genug Zeit, um sich vorzubereiten“ gesprochen) … ober er nun doch lebt oder nicht).

        Vidojevic liefert Motiv und Ereignisverlauf, der so stattgefunden haben kann aber auch nicht …

        Die amis könnten nicht einmal in ihren „feuchtesten Träumen“ davon ausgegangen sein, den Iran erfolgreich angreifen/erobern zu können … und den Iran „zu destabilisieren“ wären ebenfalls „feuchte wertewesten-Träume“.

        1. kurzer Zusatz: Die amis wären in der Geschichte reine ERFÜLLUNGSGEHILFEN gewesen! Denen man, zu allem Überfluss(!), noch den Mitarbeiter abgeschossen hat. Letztendlich einigen die Ereignisse das iran. Volk noch mehr …

    2. … aus der Perspektive wäre nun auch klarer, warum das iran. Regime betr. Absturzursache „dermaßen herum eierte“ (Motto: Wir waren es und waren es doch nicht …) und schlussendlich die Schuld auf sich nahm und sogar Schadenersatz zahlte …

  35. Lieber Igor,

    auf meiner Suche nach einem Geschenk eines ebenfalls wertgeschätzten Menschen möchte ich Sie um Empfehlung erfragen.
    Da Er sich m.M.n über ein humoristisches Buch freuen würde soll Er eins bekommen, Russe ist Er, harmloses, auch Dreckiges gefällt ihm bei zu Schlimmem hört der Spass auf.

    Da ich einst von Ihnen las das Sie die „dreckigsten Anekdoten“
    von Jüdisch-Gläubigen gehört haben dachte ich mir frag doch mal den Igor ob er ein (ungelesenes) Buch empfehlen könnte?!?

    Da ich in Russland lediglich den Kindergarten besucht aber keine Schule besucht habe, ist mein Deutsch zwar relativ gut aber mein Russisch entsprechend schlecht.

    Das Buch bestelle ich entsprechend Doppelt, da ich mein Russisch verbessern möchte.

    Mit bestem Dank
    Seiler

  36. @Sloga

    Der CIA Mastermind hinter der Ermordung Soleimanis sass meines Wissens nach in der über Afghanistan abgeschossenen Bombardier. Mit dem Tod dieses Arschloches ist der Vergeltung Genüge getan und die Spannungen in der Region haben aktuell nachgelassen.

    1. @ Kurzundschrunz

      Ja. Die Spannungen haben nachgelassen. Aber warum?

      Ich meine, wegen der win-win-Situation.

      Wenn die iran. Regierung einen, ihrer Meinung nach, lästigen Mitstreiter loswerden wollte, ohne dabei selbst Hand anlegen zu müssen, und die amis anderseits dem Irak einen Grund gegeben haben, sie rauszuwerfen, haben beide Seiten gewonnen.

      In dem Bezug ist ebenfalls bemerkenswert. Offensichtlich hat in den sog. „Schurken-Staaten“ nur Russland ein Problem mit einer Strömung innerhalb der Regierung, die von der Staatsräson abweicht, welches – wie könnte es auch anders sein – der unfähige Putin nicht lösen kann, während alle anderen Mitglieder der Vereinigung offenbar überhaupt keine Probleme damit haben (ob nun Richtung wertewesten oder in die andere Richtung – radikaler als die Staatsräson). Bis auf Russland hat offensichtlich keiner ein Problem mit div. politisch Andersdenkenden in den eigenen Reihen; da stehen dann alle wie ein Mann hinter der Regierung. Erstaunlich!

      Selbst im Falle, dass der General von der iran. Regierung geopfert wurde, haben beide gewonnen. Die amis verschwinden aus der Region! In dieser Konstellation wäre der Vorschlag von den amis gekommen: „Gut, wir verlassen den Irak, wenn wir den Kopf von … und den Zeitpunkt wählen wir …“ Das Verschwinden aus der Region wiegt allemal mehr, als der General.

      Beide Varianten laufen auf dasselbe hinaus.

      Wo liegt der Haken für das wertewesten-Publikum? Ab dem Zeitpunkt, wo der Irak den amis mitteilte, nicht mehr erwünscht zu sein, haben diese 12 MONATE Zeit, um das Land zu verlassen. Wenn die amis nun irgendwann um Neujahr 2021 verkünden werden, den Irak zu verlassen (also „ungefähr exakt“ nach Donalds Wiederwahl), wird kein (vor allem: kein wertewesten-)Mensch das mit den Vorfällen von Januar 2020 in Verbindung bringen, da er von den 12 Monaten nichts weiß!

  37. — Sehr interessant —

    Die Russen bringen auf ihrem staatlichen Sender Tass einen kurzen Beitrag mit dem Titel (übersetzt) „WK2 Kriegs-Verbrechen: 75 Jahre seit usppa und uk Luftwaffe Tod auf Dresden geregnet haben“.

    1. Und der letzte Abschaum in D verbreitet Jahr zu Jahr die Lüge es wären 25000 Opfer gewesen. Die 225000 weiteren (mindestens!) werden dreist verschwiegen.

      1. Na ja, korrektes Rechnen ist halt nicht deren Stärke. Das ist mittlerweile hinreichend bewiesen.

        Aber: „Karma ist ein Miststück“ sagen die anglophonen. Er mag noch in der Ferne liegen, dieser Tag, aber er *wird* kommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.