Dies und Das – Eine Einleitung, Prozessoren und Flieger

Ich freue mich, ausnahmsweise ein Zeichen von Intelligenz in den usppa („uni“ new york) vorgefunden zu haben, wenngleich die Autorin, Hedda Hassel Morch eine norwegerin ist, die zeitweise(?) an der ami „uni“ am „Zentrum für Denken, Gehirn und Bewusstsein“ tätig ist. Sie veröffentlichte eine Arbeit mit dem Titel „Is Matter Conscious?“ (hat Materie ein Bewusstsein?), in der sie der, zumal nach herkömmlichem Wissenschafts-Verständnis ketzerischen, Frage nachgeht, *was* Materie *ist* (im Gegensatz zum üblichen „Verständnis“, welchen Gesetzmäßigkeiten sie folgt, wie sie wirkt, etc). Ich zitiere stellvertretend ihre Kern-Frage: What is physical matter in and of itself, behind the mathematical structure described by physics? (Was ist physische Materie an und für sich, jenseits der von der Physik beschriebenen mathematischen Struktur?). Eine Antwort habe ich nicht erwartet und nicht bekommen, aber dass so eine Frage in idiotistan überhaupt mal gestellt wird, schien mir einer lobenden Anmerkung wert.

Aber keine Sorge, auch Lächerliches kommt wie üblich nicht zu kurz bei der angelsächsischen „Wissenschaft“. Dort hat man nun eine Galaxis in ca. 370 Mio Lichtjahren Entfernung untersucht – mit 4 verschiedenen Radio-Teleskopen quer über die Erde, wie man nicht ohne Stolz und als Beleg für die immense Seriosität der Entdeckung anmerkt – und eine „gewaltige Explosion in Zeitlupe über 100 Mio Jahre hinweg“ entdeckt, bei der, wohlgemerkt, ich zitiere, „fünf mal soviel Energie freigesetzt wurde wie beim Big Bang“.
Danke, ihr „Wissenschafts“-Helden, keine weiteren Fragen mehr, ausser einer: Wieso habt ihr keine Zwangsjacken an? In was für einem unseriösen Irrenhaus hat man euch denn da untergebracht?


A propos Wissenschaft: Forscher an der Tongji Uni Schanghai haben nun gezeigt, dass Covid19 wirklich rassenspezifisch zu sein scheint, insofern nämlich, als es wie schon SARS über das ACE2 Enzym andockt, das in „asiatischen“ Lungen wohl ganz erheblich häufiger ist als in anderen (und also mehr Angriffsfläche bietet).

Nun zu „unserem“ eigenen Land.

Das zdf polit Barometer lügt wie folgt:
Aktuelle Umfrage: cdu -1% (innerhalb 1 Monat), nun aktuell bei 26% (ein für die cdu massiv erschreckendes Ergebnis), spd +2 auf nun 16%, gruene pest +1 auf nun 23%, AfD +-0, nach wie vor 14%, linke -2 auf nun 8% und fdp nach wie vor 6%
Zweites Umfrage-Ergebnis: 69% der deutschen (11% weniger als im Februar) meinen, die Regierung mache alles richtig in Sachen Covid19. Nur 26% halten die Vorkehrungen für zu gering.

*So* funktioniert kackdreistes – und vermutlich auch zunehmend verzweifeltes – Lügen; das ist Propaganda vom Gröbsten. Über 2/3 der Bürger sind angeblich zufrieden mit dem, was das regime in Sachen Covid19 tut (nämlich fast nichts) und gerade mal ein Viertel meint, man müsse mehr tun? Aha.
Das ist geradezu Bilderbuch-mäßige Manipulation à la bernays. Dabei geht es wohlgemerkt *nicht* darum, die Bürger inhaltlich zu programmieren/überzeugen, sondern einfach darum, dass der mit Sicherheit gewaltige Mehrheit der Bürger, die sich völlig ausgeliefert fühlen, der falsche Eindruck vermittelt werden soll, sie seien deutlich in der Minderheit. Die Absicht dahinter ist, dass diese Bürger so gebracht werden sollen, ihre wirkliche Meinung nicht zu äussern, aus der Sorge heraus, als „Trottel“ dazustehen, sich als „die amis waren gar nicht auf dem Mond“ Aussenseiter zu outen.

Kurz mal zur Realität: Es steht zu vermuten (wäre ich ein „wissenschaftler“ würde ich plärren „es ist sicher so und belegt“), dass deutschland ein Covid19-*Kern*Land ist. Hier nämlich brachte eine (ich glaube es war) Sebasto-Mitarbeiterin Covid19 her und *von hier aus* verbreitete sich Covid19 – um genau zu sein die schlimmere „neue“ Variante – nach Italien und sogar bis z.B. Mexiko.
Die Erpressungs-finanzierten öffentlich-„rechtlichen“ medien müssen uns also für wirklich ganz besonders dumme Bürger-Viecher halten, wenn sie uns angesichts dieser Realität ihren Lügen-Dreck servieren.

Wir kommen gleich nochmal darauf zurück. Erst aber will ich euch über ein Wunder berichten:
ramelow, der unter massivem Druck und mit illegalen und Grundgesetz-widrigen Mitteln befehlsgemäß wieder zum MP Thüringens „gewählt“ wurde, muss wohl, anders kann ich mir das nicht erklären, bemerkt haben, dass zunehmend gewaltig Druck im Volks-Kessel ist. Und so hat er einem AfD Mann seine Stimme gegeben bei der Wahl zum Vize-Präsidenten des „parlaments“. Seine Erklärung blinkt es grell: (Sinngemäß) „Ich bin gegen die AfD, aber *für* die demokratie und also auch dafür, alle vertretenen Fraktionen zu respektieren“.
Da sage mir nochmal einer, die deutschen seien immer bierernst. Noch lustiger geht doch kaum, als dass einer, der unter gröbster Missachtung der demokratischen Spielregeln und sogar des Grundgesetzes in den Chef-Posten gemauschelt wurde … dann vom Respekt für die demokratie salbadert.

Nun zur „werteUnion“.

Anscheinend entstand durch meine Aussagen neulich der Eindruck, ich sei ein Fan der werteUnion. *Nein*, das bin ich nicht. Meine positiven Aussagen bezogen sich auf die WU *im Vergleich zur sonstigen einheitspartei* – *nicht* im Vergleich zur AfD!
Die WU dreht sich um die Frage „Wie kommen wir zurück zu der cdu vor merkel?“. Das heisst aber auch, dass die WU *Teil der einheitspartei* ist; deren Anliegen ist eines *innerhalb* der einheitspartei-Krake – *nicht* das des Volkes.
Entsprechend ist die WU natürlich *gegen* die AfD. Mehr noch, sie will die Antwort auf die Frage sein „wie werden wir die AfD wieder los?“ und „wie kann man das einheitspartei Schmieren-Theater so reparieren, dass es auch weiterhin funktionieren und den Staat kontrollieren kann?“.

Auch Hr. Maaßen, das will ich deutlich sagen, ist nur bedingt ein Held. Die „kohl-cdu“, wie ich die vor-merkel-cdu mal nenne, hatte weitgehend die gleichen Positionen wie die AfD heute.
ABER – und das schreibe ich groß, weil es ein sehr wichtiges aber ist: Die kohl-cdu war *maßgeblicher Teil der einheitspartei* und hat, das nur nebenbei angemerkt, kräftig mit gebastelt am Aufbau des eu Molochs und an der schrittweisen Auslieferung unseres Landes an den Moloch.
Die AfD dagegen ist, obwohl sie inhaltlich der kohl-cdu sehr nahe ist, seit Ewigkeiten die erste VOLKS-Partei, die erste partei, die *nicht* Teil der einheitspartei ist. Zumindest potentiell und jedenfalls von sehr vielen ihrer Wähler so gesehen und deshalb gewählt.
Eine Stimme für WU Leute ist notwendig eine Stimme für den Erhalt der einheitspartei, wenn auch einer etwas renovierten. Deshalb warne ich eindringlich davor, denen eure Stimme zu geben. Auch in der AfD sind ziemlich sicher U-Boote und man kann auch nicht ausschließen, dass die AfD sich mehr und mehr zu einem Krakenarm der einheitspartei entwickelt – aber: Wer AfD wählt, der hat zumindest eine Chance auf eine Regierung für das Volk. Bei der werteUnion ist das ausgeschlossen.

Nun zum Hauptthema. Als Auftakt dazu etwas, das ich interessant finde, weil fast jeder es sieht/weiss, aber anscheinend kaum jemand Details und Verläufe kennt und vor allem scheint niemand zu sehen, dass das keine in sich abgeschlossenen Ereignisse ohne weitere Bezüge sind.
Ich spreche von intel und AMD sowie von Boeing.
intel ist immerhin der wichtigste Prozessor-Hersteller weltweit, dessen Haupt-Architektur „X86“ nach wie vor *die* wichtigste Architektur überhaupt ist. Nur mal zur Orientierung: *Weit über 95%* aller Rechner in den weltweiten Rechenzentren sind intel x86-Systeme.
Aber irgendwie scheint intel gerade kaputt zu gehen oder zumindest ganz erheblich geschwächt zu werden.
Es fing schon *vor* den neuen AMD Prozessoren an, jedenfalls von aussen gesehen. Der vermutlich erste „Anschlag“ war der auf den langjährigen Vorstandvorsitzenden von intel. Dem wurde plötzlich vorgeworfen, eine „unsaubere“ Beziehung (gegen die Firmen-Standards) mit irgendeiner intel-Mitarbeiterin gehabt zu haben. Unter uns: Wenn alle Firmen ihre Chefs verlören, wenn sie Techtelmechtel (und oft auch weit Schlimmeres) mit de jure oder de fakto Untergebenen haben, dann könnten wir die Börsen schließen, weil es praktisch keine Firmen mehr gäbe, mit deren Papieren gehandelt werden kann.
Hallo? Wir reden da von Leuten, bei denen solche, die „nur“ in der first class fliegen statt eigene Jets zu haben, als zweit- bis drittrangig gelten; von Leuten, die weitaus mehr Macht haben als die Chefs von 80% aller Länder; von Leuten, die alltäglich politster in erste Welt Ländern kaufen. Mal ein Beispiel: In den usppa fuhr der Sohn so eines Firmen-Chefs besoffen oder unter Drogen mehrmals(!) Leute über den Haufen und mindestens einmal killte er dabei auch jemanden. Dass es überhaupt zu einem Verfahren kam, war schon erstaunlich. Das Ergebnis allerdings war kein bisschen erstaunlich: Er kam ohne Strafe davon.

Und plötzlich muss so einer seinen Hut nehmen, weil er sich nicht perfekt an den Moral-Kodex hielt? Wohlgemerkt, die betreffende Frau selbst hatte sich, soweit mir erinnerlich *nicht* beklagt.

Und es folgten immer weitere Schläge. Zum Beispiel (und wirklich wichtig) bekam intel (angeblich oder tatsächlich) seine aktuellsten Technologien nicht in den Griff und muss nach wie vor alles in bestenfalls 14nm fertigen, während bereits mehrere Mitbewerber, die früher *immer* *hinter* intel lagen, 7nm und neuerdings sogar 5nm im Griff haben. intel selbst aber kann nicht mal in 10 nm (also 2 Generationen hinter den anderen) fertigen.

Und dann kamen die Sicherheitsprobleme („vulnerabilities“), die nicht nur den Ruf intels schädigten, sondern sich natürlich auch nachteilig auf den Verkauf auswirk(t)en. Und es sprudelt geradezu; ein schwerwiegendes Sicherheits-Problem nach dem anderen wird öffentlich. Eine ganze Serie (die größte sogar) kommt übrigens aus Österreich. Nichts gegen die Ösis (ich mag die gerne), aber als Hochburg der Informatik ist Österreich nicht gerade bekannt (obwohl die durchaus einige ziemlich fähige Leute haben).

Also spreche ich es einfach mal aus: Da ballert jemand auf intel und zwar aus allen Rohren. Und wer immer das auch sein mag, hat weltweite Beziehungen und scheint das weitgehende ami Monopol und insbesondere die Jahrzehnte-lang uneinnehmbare Hochburg intel nicht zu mögen.
Auch scheint der Betreffende lange Arme und reichlich finanzielle Kraft zu haben. Denn wie es der Zufall so will, kletterte vor ein paar Jahren AMD plötzlich aus dem tiefen und aussichtslosen Loch, in das es beim letzten Versuch gegen intel anzustinken und wenigstens als weit abgeschlagene Nummer zwei ein bisschen mitzuspielen gefallen war.
Die neue Chefin, eine taiwan-stämmige Frau namens Dr. Lisa Su, hatte sich bei einigen Halbleiter Herstellern einen sehr guten Namen gemacht, war 2012 als Operations Chef zu AMD gekommen, und schwupp die wupp binnen 2 Jahren 2014 Vorstandchefin geworden. Ein paar Jahre später – übrigens in zeitlicher Nähe zum Beginn von intels Ungemach – servierte AMD die neuen „Zen“ Prozessoren, die nicht wie alle früheren AMD Prozessoren vergleichsweise lahm aber günstiger als intel Produkte, sondern *erheblich besser* und zugleich erheblich billiger sind.
Und noch etwas sind die AMD Prozessoren: erheblich sicherer als die intel Prozessoren. Und das ist wichtig, ja entscheidend. Ich kenne selbst Firmen, die lange zögerten und einfach alten Gewohnheiten folgend weiterhin intel Prozessoren kauften, aber nach der x-ten Sicherheitslücke umschwenkten und inzwischen AMD server betreiben.
Ach und es gibt noch eine Kleinigkeit, die ich für nicht unbedeutend halte: AMD hat den Chinesen über ein verschachteltes Konstrukt vollen Zugang zur Zen Technologie gegeben (und zwar *sehr* billig). Die Chinesen verkaufen diese eigenen ZEN Prozessoren zwar nicht ins Ausland, aber sie sind damit frei von der sie lange würgenden Abhängigkeit von den amis.

Und dann wäre da noch der Fall boeing, zu dem ich wohl nicht viel schreiben muss, den ich aber erwähne, weil er etwas mit intel gemeinsam hat: Beides, Verkehrs-Flugzeuge (von eher klein bis ziemlich groß) wie auch Prozessoren, insbesondere X86 Prozessoren, sind *Schlüssel*Technologien und Branchen.
Ohne diese beiden Technologien gehört man nicht zur ersten Welt und mit Sicherheit nicht zu den wenigen führenden Nationen. *Deshalb* haben die eu-ropäer airbus aufgebaut. Nicht weil boeing Flieger so teuer waren, sondern weil ein Land (oder ein Länder-Moloch) ohne eigene Flugzeuge kein wirklicher Machtfaktor sein kann, aber auch weil an diesem Schlüsselbereich eine ganze Reihe andere Bereiche dranhängen.
Und schau an, wie der Zufall es so will, haben beide, Russland wie China, sowohl eigene Flugzeuge wie auch Gemeinschafts-Entwicklungen.
Und noch etwas ist bemerkenswert: Man kann sowohl Flieger wie auch Prozessoren nicht mal so eben bauen, wenn man das möchte. Man braucht dazu auch gewisse besondere Elemente und Resourcen; im Fall Flugzeug z.B. sind u.a. Aluminium und Titan entscheidend. Russland hat beides; sogar boeing lässt reichlich Titan und Titan-Teile aus Russland kommen.

Natürlich schreibe ich nicht einfach so über diese Themen, sondern weil es einen größeren Bezug und Rahmen gibt. Mehr dazu dieser Tage …

256 Gedanken zu „Dies und Das – Eine Einleitung, Prozessoren und Flieger“

  1. Werter Russophilus, Danke für den Artikel.

    Ihr Bericht über die ungewöhnliche Frage – jedenfalls für die gegenwärtige „Wissenschaft“ – der norwegischen Forscherin deutet möglicherweise an, dass sich auch hier etwas bewegen wird.
    Es gibt ja schon seit längerem viele unabhängige Forschungen auf vielen Gebieten von wahren Wissenschaftlern, teil einzeln, teils in Gruppen, die versuchen in Übereinstimmung mit der Natur zu forschen – und die den „Geist“ berücksichtigen. Diese Forschungen könnten die Keimzellen sein, aus denen sich etwas Größeres entwickelt.
    Die offiziöse Wissenschaft wird sich jedenfalls ändern müssen – oder stark an Bedeutung verlieren.

  2. Sie sprechen die WA und Herrn Maaßen an, werter Russophilus.

    Hier eineige interessante Sätze aus einem Interview mit Hans-Georg-Maaßen beim SKB Stadtfernsehen Brandenburg:

    „Am Ende werden nicht die siegen, sondern es wird die Wahrheit siegen. Niemand möchte, dass die Antifa in der Bundesregierung sitzt oder die Antifa die Tagesschau bestimmt.

    Hier der Netzverweis zu Teil 1 des Interviews, in dem er am Ende noch einmal die Ereignisse in Zusammenhabg mit den Hetzjagd-Lügen von Chemnitz beschreibt:

    https://www.youtube.com/watch?v=Nm2gYQc2jAA

    Herr Maaßen kommt für mich verschmitzt und sympathisch rüber. Bei diesem (hintergründigen) Satz zur Shushi-Bar von Hanau in Teil 2 des Interviews sieht er anders aus:

    „Nach Möglichkeit wollen einige Politiker und Journalisten schon vor dem Verbrechen was über das Verbrechen twittern.“

    !

    Damit hat er meiner Ansicht nach indirekt einiges gesagt (Stichwort Staatsterrorismus). Der Interviewer lacht verstehend.

    Weiter sagt Dr. Maaßen klare Worte zum öffentlichen TV/Rundfunk und fordert eine Abspeckung auf ein Minimum. Hier der Netzverweis zu Teil 2 des Interviews:

    https://www.youtube.com/watch?v=24DFO4JCgdI

    Über die Parteifunktionäre der CDU sagt Hans-Georg-Maaßen:

    „Ich und die inzwischen 4.000 Freunde in der Werte-Union haben den Eindruck, dass es der Parteiführung, den Funktionären nicht mehr um die Werte geht, sondern es geht ihnen um sich selber, nämlich um ihre eigene Zukunft. Und dafür verkaufen (!) oder verschenken sie Werte.“

    Interessante Aussagen vom ehemaligen VS-Chef.
    Hans-Georg-Maaßen könnte noch eine Rolle spielen in einer Übergangsperiode hierzulande.

  3. Ich weiß nicht welche Seite oder welchen „Wissenschaftler“ Sie zitieren, aber seriöse Seiten sprechen mitnichten von 5 mal größer als der BB sondern von „„Die Blase in Ophiuchus erfordert einen AGN-Ausbruch, der in Bezug auf seine Energie ein extremer Ausreißer ist – er muss Größenordnungen über dem für Galaxiencluster typischen liegen und fünfmal energiereicher als der bisherige Rekordhalter sein“, berichten Giacintucci und ihre Kollegen.“

    1. Ich habe das eben nochmal bei der Quelle (science daily) nachgeprüft und Sie haben recht. Ich habe da wohl eine unkorrekte Zusammenfassung erinnert.

      Nur: Das ist sowieso nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass wir gar keine tragfähigen Aussagen zu etwas, das 370 oder 390 Mio. Lichtjahre weit entfernt ist. Das geben weder die Instrumente her noch haben wir hinreichende – und seriöse – Kenntnisse über den Raum dazwischen.
      Der zweite Punkt ist, dass es keine seriöse Basis für Aussagen wie die, der Vorgang erstrecke sich über 100 Mio. Jahre gibt.

  4. @Russophilus
    Ich möchte auf Ihre Ausführung bzgl. ACE2 und des angebl. Coronavirus eingehen. Ich vermute, dass Sie sich auf diese Studie vom Jänner
    https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.01.26.919985v1.full.pdf
    (Englisch)
    beziehen, in der angedeudet wird, dass asiatische Männer möglw. einen höheren ACE2-Spiegel haben und somit möglw. anfälliger für das angebliche Coronavirus sind. In der Studie wurden 8 Probanden untersucht, wobei nur einer Aseate war, was die Aussagekraft bzgl. ACE2-Verteilung unter den verschiedenen Ethnien nicht sehr stark erscheinen lässt.
    Im Februar wurde eine Studie durchgeführt, in der die ACE2-Verteilung unter den verschiedenen Ethnien analysiert wurde.
    https://www.preprints.org/manuscript/202002.0051/v1/download
    (Englisch)
    Hierbei wurde kein signifikanter Unterschied zwischen den Ethnien festgestellt, jedoch höhere ACE2-Werte unter Rauchern.
    Zugegebenermaßen wurde die zweite Studie an einer US-Uni durchgeführt, die Aussagekeaft der ersten angeführten diesbezüglich würde ich jetzt aber auch nicht höher einstufen.
    Viel sinnvoller als sich mit postulierten krankmachenden Viren zu beschäftigen finde ich es, sich mit den biologischen Ursachen der sog. Krankheiten zu beschäftigen. Hierzu empfehle ich als Einführung das Buch „Einer gegen alle“
    https://archive.org/download/HamerRykeEinerGegenAlleDieErkenntnisunterdrueckungDerNeuenMedizin2005440S./Hamer%2C%20Ryke%20-%20Einer%20gegen%20Alle%20-%20Die%20Erkenntnisunterdrueckung%20der%20Neuen%20Medizin%20%282005%2C%20440%20S.%29.pdf
    (123 MB)
    Es kann auch für Geschichts- und Propagandainteressierte sehr interessant sein, da der Autor u.a. seine Erfahrungen mit den europ. Adelsgeschlechtern und deren Verbindungen schildert und wie es möglich ist, dass alle Propandamedien gleichgeschaltet berichten.

    1. Interessant in dem Buch fand ich auch die Darstellung der Freundschaft zwischen Emmanuel Savoyen (Sohn des letzten ital. Königs) und Raza Pahlavi (letzter Schah von Persien). In einer Pressekonferenz im Jänner hat ein Sohn des Schahs (der Kronprinz) verkündet, dass in den nächsten Monaten im Iran ein Umsturz stattfinden wird.
      https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/iran-frueherer-kronprinz-erwartet-umsturz-in-teheran-16583696.html

      Hierfür hat er von seinem Exil aus in der Nähe von Washington u.a. Kontakte zu Teilen der Revolutionsgarde aufgebaut
      https://de.sputniknews.com/politik/20200116326344007-iranischer-kronprinz-plant-regimewechsel-im-iran/

      Mittlerweile sind angeblich 6 iranische Diplomaten aufgrund des angeblichen Coronavirus verstorben, bei insgesamt ca. 120 angebich Covid-19 verstorbenen Iranern
      https://deutsch.rt.com/asien/98973-sarifs-berater-und-ex-botschafter-in-syrien-stirbt-an-covid-19/

      Diese hohe Sterberate unter den Diplomaten ist äußerst unwahrscheinlich. Ich würde mir da u.a. die behandelnden Ärzte etwas genauer ansehen. Ich halte es für denkbar, dass die Todesfälle unter den Diplomaten Teil des Umsturzplanes sind.

    2. @ terber

      Der ethnische Bezug wird durch die aktuellen Daten nicht bestätigt. Vor allem in Italien hält Gevatter Tod gerade eine „reiche Ernte“. Nach gestrigen Zahlen 589 Geheilte und 233 Tote! Das macht kumulativ auf die Gesamtzahl „abgeschlossener Fälle“ von 812 eine Mortalität von 28,7 Prozent!!! Mehr als jeder Vierte ist da gestorben.
      In Iran hingegen kommen auf 145 Todesfälle 1.669 als geheilt Entlassene. Da beträgt die Mortalität gerade mal 8,0 Prozent.

      Wahrscheinlich haben wir Mitteleuropäer durch die jährlich grassierenden Grippe-Wellen mehrheitlich ein aktiveres Immun-System als die Süd-Europäer oder Afrikaner, was uns bessere Heilungs-Chancen bietet.
      Aber dennoch schreitet die Infektions-Verbreitung mit COVID-19 rapide voran und kann alsbald auch das deutsche Gesundheits-System überfordern.

      Die neue, von ScienceFiles ausgewertete, chinesische Studie über die globalen Ausbreitungs-Parameter (außerhalb Chinas) spricht von einer Verzehnfachung aller 19 Tage. Das bedeutet – übertragen auf Deutschland ohne Einleitung drastischer Maßnahmen – , dass sich binnen 38 Tagen die Übertragung verhundertfachen und binnen 57 Tagen vertausendfachen könnte. Dann hätten wir um den 08. Mai 2020 bereits über 700.000 Infizierte!!!!

      Hier ist der Link: https://sciencefiles.org/2020/03/07/spiel-mir-das-lied-vom-tod-der-250-000-anderen-die-neue-leichtfertigkeit-um-covid-19/

      Übrigens tendiert die kumulative Mortalität in China bis zum Ende der Epidemie gegen 4,0 %. Für gestern wurden 44 neue Infektionen als bestätigt gemeldet. Die werden im Laufe der nächsten 30 Tage weitgehend „abgeschlossen“. Gleiches gilt für die nachfolgenden, weiter sinkenden Infektionen.
      Ich gehe davon aus, dass China spätestens ab Mitte April die umfassenden Quarantäne-Maßnahmen schrittweise aufheben kann.
      Da geht es hier bei uns erst richtig los, dann auch an der US-Westküste, wo bisher schon die ersten Erschütterungen (Notstand in Kalifornien) zu spüren sind. Die Ost-Küsten-Staaten trifft es wohl erst so richtig in der Hochphase des Wahlkampfes (3. Quartal), wenn in Westeuropa die Ausbreitung angeschwollen ist.

      1. Vorsicht! Solange wir keine Kenntnisse zu den Infizierten und Toten haben, sollten wir vorsichtig sein mit Einschätzungen zur italienischen Todesrate. Wieviele davon waren/sind Chinesen? „flüchtlinge“? Männer? Frauen? Alte? Junge? Niedriglöhner? etc.

        Übrigens gehe ich davon aus, dass das eu-freundliche regime in rom da in etwas sehr hässliches (Stichwort „flüchtlinge“) verwickelt ist. Wenn das heraus kommt, dann wird nicht Salvini vor Gericht enden, sondern die „linken“ Verräter im Gefängnis (oder Beton-beschwert im Meer). Für Salvini dürfte der nahezu sicher kommende Skandal eine Fahrkarte direkt an die Staatsspitze werden.

        Was den Iran betrifft, so bin ich davon überzeugt, 1) dass die sogar *ausgezeichnet* reagiert haben – relativ gesehen, denn 2) sind die iranischen Toten primär Folgen der gnadenlosen werte-westlichen Sanktionen.

        1. @Russophilus -im gelben Forum geht’s um fast nicht anderes dzt als „Corona“.

          Ich habs auf die Schnelle nicht gefunden, erinnere mich aber an einen Beitrag vor einigen Tagen aus Italien, dass dort der „Patient/Infizierte Nr 1(unter 40 Jahre)“ in einem Krankenhaus Ärzte und Pfleger ansteckte und dann eine hohe Zahl von Patienten. Von denen starb eine höhere Anzahl (alt und krank).
          Das ist wohl wie wenn eine Granate mitten im Munitionslager einschlägt: Volltreffer im Krankenhaus!

          Unlängst brachte einer (oder der gleiche?) einen Link zu einer italienischen Zeitungsmeldung mit dem Durchschnittsalter der bisher in It. Verstorbenen: 81 Jahre
          mfg
          vom Bergvolk

          1. Nachtrag zu einem anderen- Putin =Weichei- Die Wirtschaft hätte ihn schon hinausgeschmissen-thema- weil ich gerade bei Fritz the cat darüber gestolpert bin:

            https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/russlands-nein-06-03-2020/
            Russland hat zur Welt gerade „Nein“ gesagt

            Auszug:
            ..“Seit mehr als drei Jahren unterstützt Präsident Trump seine Politik der Energiedominanz in einem quixotischen Bestreben, die USA zu diesem Lieferanten zu machen. Billionen von Dollar wurden ausgegeben, um die heimische Produktion auf ihr derzeitiges, nicht nachhaltiges Niveau zu bringen.

            Diese Politik stammt sicherlich aus der Zeit vor Trump, aber er hat sie am eifrigsten verfolgt, indem er jeden sanktioniert und mit einem Embargo belegt hat, um sie vom Angebot abzuhalten.

            Was er jedoch nie geschafft hat: Russland von diesem Bieterprozess auszuschalten.

            Der Grund warum die US-Produktionsraten nicht haltbar sind: ihre Kosten sind pro Barrel höher als der Grenzpreis, vor allem wenn alle anderen Preise deflationieren. Das ist einfache, geradlinige Ökonomie.

            Wenn sie per Saldo profitabel wären, dann hätte die gesamte Branche im letzten Jahrzehnt nicht einige hundert Milliarden an freiem Cashflow verbrannt.

            Daher kommt die Macht der Russen. Russland ist einer der kostengünstigsten Produzenten der Welt. Selbst nachdem sie ihre Steuern an die Regierung gezahlt haben, sind ihre Kosten mit fast 20 Dollar pro Barrel weitaus niedriger als in jedem anderen Land der Welt, wenn man die externen Kosten berücksichtigt.

            Wenn man niemandem etwas schuldet, kann man ihm sagen: „Nein“.

            Sicher, die Saudis produzieren zu ähnlichen Kosten wie die Russen, aber wenn man den Haushaltsbedarf berücksichtigt, sind die Zahlen nicht einmal annähernd gleich, da sie etwa 85 Dollar pro Barrel brauchen.

            Sie können ihren Leuten nicht sagen: „Nein“, ihr müsst verzichten. Denn die Bevölkerung wird rebellieren.

            Russland kann in diesem Niedrigpreisregime ausharren, wenn nicht sogar gedeihen, weil :

            1. Der Rubel kann schwanken, um Preisschocks im Dollar abzufangen.

            2. Der größere Teil ihres Öls wird jetzt in anderen Währungen als dem Dollar verkauft – Rubel, Yuan, Euros etc. – das vermindert ihre Anfälligkeit für Kapitalabflüsse.

            3. Die großen Erdölfirmen haben geringe Schulden in Dollar.

            4. Sie haben niedrige Produktionskosten

            5. Das grundlegende Staatsbudget schwankt mit den Ölpreisen.

            All dies führt dazu, dass Russland beim globalen Markt für Öl am längeren Hebel sitzt.

            Die Fähigkeit, „Nein“ zu sagen.

            Und sie werden es noch jahrelang haben, da die US-Produktion implodiert. Denn sie können das billigste Barrel Öl produzieren und tun das auch.

            Deshalb sind die Ölpreise heute bis zu 10% gefallen, als die Nachricht kam, dass sie die Produktion nicht kürzen würden.

            Unter diesem Markt lauert eine Lawine. Die Banken und Pensionsfonds in den USA sind in hohem Maße dem Risiko der nun bald notleidenden Fracking-Schulden ausgesetzt.

            Im Laufe dieses Jahres werden die Liquidationen ernsthaft in Angriff genommen.

            Aber der Markt behindert dies jetzt.

            Ich kann gar nicht genug betonen, wie wichtig und weitreichend dieser Schritt Russlands ist. Wenn sie hier keinen Handel machen, können sie die OPEC aufbrechen. Wenn sie ein Abkommen schließen, wird es mit Bedingungen verbunden sein, die sicherstellen, dass der Druck in anderen Bereichen aufgehoben wird.

            Die Auswirkungen des Absturzes des Öls von 70 Dollar pro Barrel auf 45 Dollar über zwei Monate hinweg werden über Monate, wenn nicht sogar Jahre zu spüren sein.

            Und es ist für mich kein Schock, dass Russland hier durchgehalten hat. Wenn sie es nicht getan hätten, wäre ich überrascht gewesen.

            Dies war Putins Gelegenheit, endlich gegen Russlands Peiniger zurückzuschlagen und ihnen für ihr skrupelloses Verhalten an Orten wie Iran, Irak, Syrien, Ukraine, Jemen, Venezuela und Afghanistan echte Schmerzen zuzufügen.

            Er ist nun in der Lage, maximale Zugeständnisse von den USA und jenen OPEC-Nationen zu erwirken, die die US-Kriegsführung gegen Russlands Verbündete in China, Iran und Syrien unterstützen.

            Wir haben die Anfänge davon in seinen Verhandlungen mit dem türkischen Präsidenten Erdogan in Moskau gesehen, als er ein Waffenstillstandsabkommen erreichte, das einer türkischen Kapitulation gleichkam.

            Erdogan bat darum, vor seiner eigenen Dummheit gerettet zu werden, und Russland sagte: „Nein“.

            Diese Bedingung, in einer deflationären Welt das marginale Barrel Öl zu fördern, setzt Russland in den Fahrersitz, um das außenpolitische Verhalten der USA in einem Wahljahr voranzutreiben. .. (Auszugende)

            mfg
            vom Bergvolk

          2. Die aktuellen italienischen Zahlen von gestern (08.03. zu Pressekonferenz der Regierung) sind spektakulär. Allein 133 Todesfälle für diesen Tag und dazu 33 als geheilt Entlassene geben ein geradezu „magisches Bild“ von 166 „abgeschlossenen Fällen“. Kumulativ liegt die Mortalität mit 366 Todesfällen und 622 Heilungen bei 37,0 Prozent!!!
            Was soll man dazu sagen? Politische „Begleit-Musik“ für die verfügten Beschränkungen in den Nord-Provinzen, wo ca. 16 Mio. Italiener leben?

            Das sind politisch gefärbte Zahlen, um Akzeptanz des Publikums für die administrativen Eingriffe zu erwirken.
            Ich vermute, dass die „erratische Natur“ dieser Tageszahlen demnächst sichtbar wird, indem man einen Rückgang von Erkrankungen und Todesfällen zu simulieren und statistisch darzustellen versucht.
            Conte ist ein Trickser, der COVID-19 als gesellschaftlichen Hebel entdeckt hat, um Salvini & Co. politisch vorübergehend zu paralysieren und Dominanz zu erreichen.

            1. Nachtrag:
              Das ist der berühmt-berüchtigte „Schabowski-Lapsus“ auf italienisch: Einfach mal „aus Versehen“ die Zahlen der Toten und der Geheilten vertauscht!!!

            2. HPB,
              Der Blogger ´´Angirfan´´hatte Weltweite Meldungen im Zusammenhang mit Covid-19 gefunden, in denen in jeder Meldung die Freimaurer Zahl 33 auftaucht.
              Und nun lese ich in Ihrem Beitrag, das die Italienischen Zahlen von gestern gleich zweimal die Zahl 33 enthalten.
              Alles nur Zufall? Bei 23 verschiedenen Meldungen immer die 33, und es gibt mit Sicherheit noch mehr.
              Hier die Liste der Meldungen:
              https://thethaiger.com/hot-news/economy/with-33-coronavirus-cases-thailand-still-welcomes-chinese-tourists
              https://www.nbcnews.com/news/world/china-expands-lockdowns-cover-10-cities-builds-hospital-treat-coronavirus-n1121841
              https://www.dailymail.co.uk/news/article-7955337/X-rays-effect-killer-virus-33-year-olds-vital-organs.html
              https://www.nationalreview.com/news/california-monitoring-8400-people-for-coronavirus-33-have-tested-positive/
              https://www.nst.com.my/world/world/2020/02/563435/singapore-raises-alert-level-coronavirus-cases-jump-33
              https://www.catalannews.com/society-science/item/33-close-contacts-of-italian-woman-infected-with-coronavirus-confined-to-home
              https://www.onlanka.com/news/no-signs-of-coronavirus-in-33-who-returned-from-wuhan.html
              https://eu.usatoday.com/story/travel/cruises/2020/02/11/coronavirus-thailand-bars-holland-america-cruise-ship-disembarking/4714464002/
              https://www.thesun.co.uk/news/10814760/bill-gates-predicted-coronavirus-simulation-33-million-die/
              https://www.rt.com/news/480084-japan-cruise-ship-coronavirus/
              https://www.geo.tv/latest/272409-pakistan-among-33-countries-which-provided-medical-supplies-to-fight-coronavirus-china
              https://www.oneindia.com/international/33-year-old-chinese-woman-infected-with-coronavirus-gives-birth-to-a-healthy-baby-3031368.html
              https://www.aljazeera.com/news/2020/01/germany-european-country-confirm-coronavirus-200128074844874.html
              https://www.irishtimes.com/business/exposed-to-coronavirus-how-irish-business-is-coping-with-fallout-1.4178749
              https://www.popsci.com/story/health/wuhan-coronavirus-china-wet-market-wild-animal/
              https://www.cremonaoggi.it/2020/02/28/coronavirus-33-comuni-del-territorio-maggior-numero-contagi-cremona/
              itnt.news/wp-content/uploads/2020/03/coronavirus-33-brabant.png
              https://us.blastingnews.com/news/2020/02/video/coronavirus-the-city-of-tianjin-on-high-alert-33-patients-linked-to-a-department-store-005304623.html
              https://community.aafa.org/blog/coronavirus-2019-ncov-flu-what-people-with-asthma-need-to-know
              https://www.impulse.de/management/unternehmensfuehrung/coronavirus-checkliste/7483641.html
              https://metro.co.uk/2020/03/02/twices-nayeon-donates-33000-charity-support-treatment-coronavirus-12336306/
              http://www.umbria24.it/attualita/coronavirus-ecco-il-luogo-per-la-quarantena-in-umbria

              Die Meldung der new york times habe ich aus verständlichem Grund weggelassen.
              Die Türkei scheint merkwürdigerweise noch keinen einzigen Corona Patienten zu haben, obwohl sie an den Iran grenzt, 80 Millionen Einwohner hat, und einen der grössten Flughäfen weltweit, der also ein Hotspot ist.

            3. @HPB

              Danke für die Zahlen ! Da wird offensichtlich ein kabbalistisches Zahlentheater offeriert:

              8.03 = 11
              133(Tote) = 7
              33 Geheilte = 6
              166 = 13
              366 = 6
              622 = 1
              37 = 1

              Ist also eine ‚Meldung‘ an Eingeweihte !

              Übrigens, was mir aufgefallen ist, auf YT die Werbungen: vanDiesel Blood – irgendwas und Miele „Wir gehen bis an Ende !“ Beide schön nacheinander.

              Fragt sich welche Fraktion sich hier outet ? Ich tippe auf die Hillary-US-Landesliten Fraktion. Die wahren Globalisten (die hinter Trump stehen) drücken sich gewählter, dezenter aus.

              Oder, die Globalisten (hinter China) spielen den Ball, den die ‚US-Landeselite“ dann für ihre Zwecke modifiziert.
              Alles natürlich reine, etwas wirre Spekulation meinerseit, aber es ist definitiv was im Busch !!!!

              Öl wurde ‚abgestürzt‘ an der NY-Börse, der Verbrauch geht dramatisch zurück (natürlich völliger Blödsinn !).

              1. …ich frage mich immer wieder warum man sich überhaupt die Werbung antut…
                Es gibt doch gute Programme die Werbung effektiv blockieren und man muss dafür weder zahlen, noch hat man sonstige Nachteile außer, dass man auf gewisse Seiten nicht kommt (Schmirgel zB.) aber da hat man die Option den adblocker abzuschalten.

                1. @Schliemanns

                  Nun eigentlich immer outet sich da das Pack – nicht das ich mir den Dreck ständig anschaue, aber die WICHTIGEN Meldungen kommen schon durch !

          3. „…….., italienischen Zeitungsmeldung mit dem Durchschnittsalter der bisher in It. Verstorbenen: 81 Jahre. “

            Jo, passt wieder mal. Die Alten kosten Rente, Pflege, Gesundheitsversorgung und erzählen obendrein für das system evtl. unbequeme Wahrheiten aus der Vergangenheit. Sie „stehlen“ dem system die Kriegskasse. Und die Jungen werden vergewaltigt und weggemessert vom systembedingten Verbrecherimport. Wie sich das wiedermal „rein zufällig“ ergänzt?
            Gruß

          4. Eine Freundin, die in einer grossen norditalienischen Stadt im Personenstandsregister arbeitet, hat mir heute berichtet, dass sich zumindest in „ihrem“ Amt die Anzahl der verstorbenen Personen von Januar/Februar/März 2020 völlig im Mittel der letzten 10 Jahre bewegt.
            Das könnte ein Beleg dafür sein, dass uns ganz normal aus alters- oder krankheitsbedingten Gründen verstorbene Menschen als Corona-Tote untergejubelt werden.

            1. @Luzi
              Vielen Dank für diese Mitteilung. Im Vergleich zu den „Grippe“-Toten fallen die „Corona“-Toten noch nicht ins Gewicht.
              Ohne den TR-PCR Test, der eine spezifische 25-stellige Basensequenz des insgesamt ca. 29.000 stelligen angeblichen Coronqvirus nachweist, würden die Ärzte die Corona-Toten auch nicht von anderen unterscheiden können. Aufgrund der Quarantänen, Paniken, Heilungsphasen nach den Paniken und den ärztlichen Behandlungen rechne ich mittelfristig allerdings doch mit zusätzlichen, statistisch signifikaten, Todesfällen.

        2. Sowohl Nord-Italien (Lombardei) als auch der Iran beherbergen nicht ganz reell dort lebende Chinesen zwecks spezieller Arbeiten.

          In Italien umfassen diese ca. 300.000 nicht legale Arbeitsverhältnisse zu unschlagbaren Niedrigpreisen (wie zum Beispiel in den gesamten südlichen USA auch die größtenteils illegalen Mexikaner) schwerpunktmäßig alle dort vertretenen Gebiete der Textil- und Modebranche (habe direkten Verwandten dort vor Ort in der Branche). Im Iran liegt der Fall ähnlich, die führenden Mullahs sind selbst nicht nur wegen ihrer religiösen Stellung einflußreich, sondern wegen ihrer meist sehr korrupten – und von ihren Sicherheitskräften bestens bewachten – und weit verzweigten wirtschaftlichen Aktivitäten, einige sind sogar Milliardäre (z.B.Rashfansani), alle haben set jeher
          Schweizer Konten. Die Zahl dürfte dort geringer sein als in Italien, die Arbeitsfelder diversifizierter, da Iran und China ziemlich umfassende wirtschaftliche, militärische und wissenschaftliche, sowie medizinische Zusammenarbeit haben.

          Die Verbreitungslinien sind den Akteuren übrigens klar, da sie diese selbst eingerichtet haben. Süddeutsche Flugplätze gehören hier seit langem zur Einschleppungsroute. Es ist alles ziemliches großes Kabuki-Theater, da man Angst hat, die dahinterliegenden wirtschaftlichen Interessen offenzulegen.

          In beiden Fällen werden die medizinischen Nachprüfungen sicherlich noch einiges ans Tageslicht bringen und das wird Konsequenzen haben für die dortigen Gouverneure und weitere Bosse der Wirtschaft. Italien stellt übrigens mit dieser Praxis übrigens einen singulären Fall in der EU dar, alle anderen lassen lieber in China direkt ausbeuten.

          Ja, liebe Damen, es wird bald deutlich teurer werden.

          Und speziell an die beteiligten Herren: Obwohl Sie es seit mindestens 70 Jahren niemals gewohnt waren, überhaupt darüber nachzudenken. Wenn die Kreise enger werden, verlassen die Ratten langsam das Schiff, denn am Ende stellt sich die alles entscheidende Frage: Die Haftungsfrage! Dies dürfte auch der eigentliche Grund sein für die zunehmenden Zahlen der Rücktritte von CEO’s einiger der größten Konzerne der Welt.

          Diese Dinge müssen zusammen betrachtet werden, um ein Gesamtbild zu ergeben, auch China selbst gehört dazu. Für ein abschließende Einschätzung ist es aber noch zu früh, denn die Welt braucht erst den „Friedensvertrag“, der schon lange ansteht. Alles andere kommt später.

      2. @HPB
        Vielen Dank für Ihre Ausführungen.
        Ich glaube nicht an „infizierende“, krankmachende Viren, Bakterien und Pilze. Logischerweise daher auch nicht an ein Immunsystem im herkömmlichen Sinne. Da Sie hier bereits 2018 über die Entdeckung Hamers geschrieben haben, bin ich über Ihre doch sehr hauptstrommediennahe Interpretation der angeblichen Corona-Epedemie etwas erstaunt.

        1. @ terber

          Diagnose bzw. Beurteilung einer Konflikt-Situation bezieht sich stets auf den konkreten individuellen Fall.
          Im Prinzip weiß ich , dass massenhaft Bakterien oder Pilze im Organismus als Hilferuf oder Heilungs-Anzeiger im Rahmen der Bewältigung bzw. Auflösung einer Konflikt-Situation zu verstehen sind. Gerade die Selbst-Abwertung oder ein falsches Postulat kann den krankhaften, schädigenden Zustand schnell herbeiführen.
          Aber was soll man bei massenhaft auftretenden „Seuchen-Parametern“ diagnostizieren? Massenhafte Konflikte und fehlende Ursächlichkeit der Betroffenen. Mehr geht nicht. Durch die medial geschürte Hysterie geraten immer mehr Leute auf die „Wirkungs-Seite“ des Geschehens.
          Deshalb gucke ich mir eben die Statistiken an, um zumindest das Ausmaß der gesellschaftlichen Katastrophe abzusehen.
          Natürlich ist es das Beste, wenn jeder verantwortungsvoll mit seinem Organismus umgeht, ihn gut ernährt, ausreichend schlafen lässt, ihn fit hält usw. und Konflikte nicht länger als nötig mit sich herum schleppt.

          1. HPB
            Danke für Ihre Antwort. Die Frage hätte ich Ihnen auch gestellt.

            „Aber was soll man bei massenhaft auftretenden „Seuchen-Parametern“ diagnostizieren? Massenhafte Konflikte und fehlende Ursächlichkeit der Betroffenen. “

            Genau das ist die Frage, die ich mir auch stelle. Diese Diskussionen habe ich auch mit anderen, wenn ich mit ähnlichen Fragen konfrontiert werde.

            Ich würde das mittlerweile eher als externe, digitale „Plazebo-Programmierung“ (des Bewußtseinsfelds) ansehen (also als eine These). Die offensichtlicheren Auswirken sind ja das aktuelle Hamstern. Die inneren Auswirkung … – die „Ansteckung“? Wobei der Faktor Vergiftung durch irgendwelche direkten Mittelchen natürlich auch nicht auszuschliessen ist. Indirekt werden wir ja sowieso schon dauer-befeuert (Strahlung, Nahrung, Impfung etc).

          2. @terber, @HPB, @Wu Ming und @Russophilus

            Vielleicht erklärt der Hinweis von diesem Herrn (Dr. Claus Köhnlein) etwas …

            Er meint, die Kranken und Toten die dem „Coronavirus“ zugerechnet werden, kämen durch Umdefinitionen zustande. Der Test selbst, produziere die Zahlen. Es werden neuratige Tests verwendet, die nichts mit richtiger „Titer-Bestimmung“ zu hätten:

            „Das entscheidende ist, dass Corona „klinisch überhaupt nicht zu unterscheiden ist, von einer Grippe (…).“

            Es verbreite sich weniger ein Virus sondern „ein neuer Antikörpertest verbreitet und den Leuten gesagt wird, die Antikörper-Positiv reagieren: ‚So Ihr habt jetzt diese neue Erkrankung‘. (….) Coronoa ist im Grunde nichts weiter als eine neue Test-Seuche. Also dieser Test, dieser PCR-Test, der verbreitet sich jetzt in der ganzen Welt, weil alle Labors in der Welt haben diesen Test, der auf PCR-Basis funktioniert. PCR ist ein neues Verfahren, was es seit einiger Zeit gibt, seit einigen Jahren. Das steht für PCR (also Polymarised Chain Reaction). Das ist ein Verfahren bei dem man Stückchen von RNA oder DNA amplifizieren kann und daraus eine sogenannte „Virus-Last“ messen kann.

            Also man hat einen „Primer“, der dieser DNA-Sequenz entspricht und wenn der positiv reagiert, dann meint man also einen Virus gefunden zu haben und kann das amplifizieren zu einer messbaren Virus-Last – das hat mit einem infektiösen Titer nichts zu tun.

            Dass heisst, das sind keine Kranken, die wir hier produzieren, sondern wir produzieren „test-positive“ Menschen und eine scheinbare Epidemie.

            Und diese natürlich vorkommende Mortalität, die wir jeden Tag haben – immer sterben Patienten an Lungenentzündung – die werden jetzt umdefiniert, die sterben jetzt an „Corona“. Zu Zeiten der Vogelgrippe starben sie an „Vogelgrippe“. Zu Zeiten der Schweinegrippe starben sie an „Schweinegrippe“. (…)“

            https://massengeschmack.tv/clip/veto26

            (Etwas zu dem Arzt: https://www.rubikon.news/autoren/claus-kohnlein)

            1. Hallo Merte,
              sehr gut zusammengestellt!
              Genau so war es mit z.B. der Vogelgrippe auch. Vor allem im Umfeld von speziellen Laboren die diese pcrś durchführten, waren plötzlich ganz viele Vögel an der „Vogelgrippe“ verstorben, die ein Jahr zuvor noch als normale Wintertote galten.
              Man bastelt einen neuen pcr und schon hat man eine neue „Epidemie oder Pandemie“ und nochmal; pcr sind nicht geeignet um „Viren“ als Krankheitserreger nachzuweisen.
              Übrigens; Kinder haben nur einen leichten Verlauf, wie eine leichte Grippe, sterben tun die Menschen mit 89 Jahre an „Corona“ (und wären vor einem halben Jahr noch genau so verstorben nur eben nicht wegen „Corona“).
              In diese Richtung wird es gehen.
              Die ganzen Auswirkungen die dadurch angestoßen werden (Zusammenbruch der Wirtschaft, des Geldsystems usw…) können drastisch werden.
              Und Schuld hat dann nicht das ohnehin kaputte Geld/Wirtschaftssystem oder die korrupte Stümperei der politiker und banker sondern Schuld war dann das Corona-Virus. Auch wieder praktisch.

              1. Lieber Herr Schliemanns,

                vielen Dank (allerdings habe ich „nur“ zitiert).

                Kenne mich in Medizin, Virologie etc. nicht aus, fand jedoch die Aussagen von dem Arzt interessant.

                Wenn wir hier im Dorf viele gehaltvolle Hinweise sammeln und prüfen, ergibt sich vielleicht am Ende ein schlüssigeres Bild.

                Beste Grüße
                Merte

              2. Inzwischen liegen die täglichen Todesfälle wegen SARS-CoV2 in der Provinz Hubei bei 17 bis 22. Das ist weniger als 10 Prozent der“normalen Sterblichkeit“, wenn wir mal eine Alterskohorte 60+ mit 10 Prozent der Bewohner von Wuhan unterstellen. Das macht 1,1 Mio in dieser Kohorte, die im Mittel im Verlauf von 15 Jahren (eher weniger) sterben. Nehmen wir dafür 5.500 Tage, so ergibt sich eine mittlere Letalitäts-Rate von 200 Toten pro Tag, im Winter etwas mehr (so ca. 250 pro Tag).
                Achtung: Das ist nur eine grobe Plausibilitäts-Betrachtung!

                Die „COVID-19-Epidemie“ ist in Hubei schon vorbei. Was jetzt dort noch geschieht, ist spezifische Etikettierung der „normalen Erkrankungen“ als Todesursache.
                Und das war auch der Zweck des ganzen „Theaters“: Aus dem „normalen Feld von Erkrankungen und Todesursachen“ eine als besonders gefährlich hervor zu heben und entsprechend zu etikettieren. Der dafür verwendete PCR-Test wurde wohl genau für diesen Zweck entwickelt.

                Und damit sich der Zweck erreichen lässt, musste das „Drama“ dort gestartet werden, wo durch Jahrzehnte-lange Umwelt- und Arbeits-hygienische Sünden besondere große Seelen-Lasten bei den Einzelnen und der ganzen Gesellschaft vorhanden sind – in China und speziell dessen wirtschaftlicher Mitte, Wuhan.
                Natürlich geht es um Profitquellen für Pharma und Co.

                Die nachträgliche Analyse der Sterbefälle für Hubei 2020 wird vermutlich keinen „Ausreißer“ nach oben ergeben. Vielleicht sogar einen nach unten, weil mehr Ressourcen in die Heilung winter-bedingter Lungen-Erkrankungen gesteckt wurden?
                Wir haben es also wieder mit dem „normalen Spiel“ von Angst und Hoffnung zu tun, einem Spannungsfeld, aus dem Profiteure verschiedener Coleur „Energie“ gewinnen wollen.
                China hat das fremde „Spiel“ offenbar rechtzeitig erkannt und macht es seinem eigenen Vorteil nutzbar. Andere wie usppa und Deutschland wollten zwar „draußen“ bleiben, müssen nun aber mitspielen, um nicht die Kontrolle und die Profitquellen zu verlieren?
                Die schwache italienische Regierung um Conte spielt aus eigensüchtigen Interessen einfach mit.

                Falls sich die Machtambitionen der Initiatoren erfüllen, werden die das „Etikettierungs-Spiel“ nach Notwendigkeit und Belieben mit anderen Etiketten fortsetzen. So lange, bis es medial nicht mehr „zieht“ und wirklich neue Todes-Ursachen für Massen-Sterblichkeit notwendig werden!

            2. Merte,
              vielen Dank für das einstellen dieses link, habe mir das Video angeschaut, und danach ein wenig den Dr. Köhnlein recherchiert.
              Es gibt noch jede Menge von ihm auf youtube zu sehen, Interviews und Vorträge.
              Ein kluger Kopf, der dem Pharmakartell mit seinen revolutionären Ansichten Paroli bietet, und aufzeigt wie im auch, und natürlich so gewollt, im medizinischen Bereich die Verdummung von uns allen genutzt wird um Milliardenerträge zu generieren.
              Das Buch von ihm, als Co-Autor,´´Virus Wahn´´
              müsste eigentlich hierzulande ein Bestseller sein, ich werde es auf jeden Fall lesen.
              Damit dürfte eigentlich klar sein, das corona nur eine ganz gewöhnliche Grippe ist, alles andere ist Humbug.
              34000000 Amerikaner sind in dieser Saison an Grippe erkrankt, 20000 daran gestorben,davon 136 Kinder.
              Zum Vergleich: Im Jemen gab es bis Dezember 2019 bereits über 2188000 Cholera Erkrankte.

              Chinas Landesvater Xi hat überraschend Wuhan besucht, und mit vielen Menschen dort gesprochen.
              Das ist ein deutliches Signal, das die Krise abebbt.
              https://www.presstv.com/Detail/2020/03/10/620533/China-coronavirus-Wuhan-president-visit

            3. @Merte
              Meine wohlbegründete Meinung ist Ihrer ähnlich. Den PCR-Test gibt es allerdings schon lange. U.a. zum Produzieren HIV-positiver Testergebnisse.

            4. Ich glaube, ganz so sorglos sollte die Erkrankung nicht betrachtet werden.
              Berichte zur Corona-Lungenerkrankung und der massiven Überforderung der Krankenhäuser und ihres Personals, durch die epidemische Ausbreitung, erleben derzeit italienische Ärzte. Sie haben in dieser Krisensituation zu entscheiden wer Aussicht auf Heilung hat und aufgrund begrenzter Kapazitäten stationär therapiert werde kann. Diese Entscheidungen sind für alle Beteiligten brutal.
              Man schätzt das 20 % der COVID19 Erkrankten wegen akuter Atemprobleme stationär behandelt werden müssten. Davon benötigen 15 % eine nichtinvasive Behandlung und 5 % sind invasiv mit Beatmungsgeräten zu therapieren.
              Als Beispiel:
              Auf 1000 Fälle sind 200 stationär zu versorgen. Davon müssen 50 auf der Intensivstation behandelt werden. Schaut man sich in seinem eigenen Umfeld die Kapazitäten der Kliniken und die Anzahl der dort vorhandenen Intensivtherapieplätze an, braucht man nicht viel Fantasie, um zu erkennen, wo der Hase im Pfeffer liegt. Ebenso wie jetzt die italienischen Ärzte werden auch deutsche Ärzte schwerwiegende Entscheidungen treffen müssen.

              Lesen Sie, wenn Sie möchten, den Artikel bei https://sciencefiles.org/2020/03/10/sars-cov-2-ist-nicht-mit-der-grippe-vergleichbar-ein-blick-nach-italien-reicht-um-das-zu-erkennen/

              1. @Lipa
                Der Artikel erscheint mir schon ein bißchen wie Panikmache.
                Bis jetzt sind in Italien angeblich ca. 1.000 Menschen an Covid-19 verstorben. An der Grippe sterben in Italien pro Jahr angeblich ca. 20.000 Menschen. Die Covid-19 klassifizierten Todesopfer in Italien sind im Schnitt 81 Jahre, bei einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 82 Jahren in Italien. Todesopfer unter 50 Jahren gibt es noch keine. Das deckt sich nicht so gut mit den Schilderungen der Seite, auf die Sie verwiesen haben.
                Die größte Gefahr sehe ich im Behandlungsteufelskreis, wie wir ihn aus der Krebsmedizin kennen: Diagnoseschock–> Zusätzl. Konflikte–> Behandlung –> angebl. Besserung–> Heilungsphase –> angebl. Verschlechterung –> erneuter Diagnoseschock. Das läuft dann oft so lange bis der Patient als austherapiert gilt.

              2. @Lipa, @terber, @kid, @HPB, @Schliemanns

                Ich persönlich versuche es nicht sorglos zu betrachten, aber auch nicht sorgenvoll. Versuche zu verstehen was da wirklich passiert (Ob es nun eine eigentlich harmlose „umetiketierte Grippe“ sei, ein wirklich gefährlicher mutierter Virus, eine manipulierte Bio-Waffe, oder …).

                Und hier kommen interessante Zahlen zu Italien:

                – unter 50 Jahren: keine Todesfälle
                – ø-Alter der Verstorbenen = 81 Jahre
                – 2/3 hatten mindestens 3 Vorerkrankungen

                „Das Durchschnittsalter der verstorbenen Patienten, die positiv auf COVID-2019 getestet wurden, liegt bei 81 Jahren, es handelt sich meist um Männer und in mehr als zwei Dritteln der Fälle haben drei oder mehr bereits bestehende Krankheiten. Dies wird durch eine Datenanaylse der 105 italienischen Patienten, die bis zum 4. März gestorben sind, bestätigt, durchgeführt vom Istituto Superiore di Sanità (…)“

                Italienisches Gesundheitsministerium („Istituto Superiore di Sanità“), übersetzt von hier:
                https://www.iss.it/web/guest//comunicati-stampa/-/asset_publisher/fjTKmjJgSgdK/content/id/5286166

                1. @Merte

                  Vielen Dank für den Hinweis und den Link! Das lässt vor allem die vielen Horrormeldungen aus Italien in einem ganz anderen Licht erscheinen.

                  Entlarvend dabei ist, dass solche Untersuchungsergebnisse vom Mainstream komplett ignoriert werden. Immerhin, eine erste Impfpflicht gegen Masern konnten sie schon durchsetzen, wobei zunächst nur die Schwächsten betroffen sind, die Kinder.

                  Während meiner Kindheit zählten die Masern, genau so wie die Röteln, Mumps oder Windpocken zu den normalen Kinderkrankheiten und niemand wäre auf die Idee gekommen, dagegen zu Impfen.

                  Die aktuell laufende Kampagne lässt erahnen, welches die nächsten Schritte der Pharmaindustrie sein könnten. Alles deutet darauf hin, dass zumindest ein Ziel darin besteht, eine umfassende Impfpflicht unter Umgehung des Gebotes der „körperlichen Unversehrtheit“ in Deutschland einzuführen. Dass die verfügbaren Impfstoffe oft wirkungslos sind, in vielen Fällen aber gefährliche bis tödliche Nebenwirkungen haben können, wird dabei ausgeblendet. Was zählt ist Profit.

                  Mir tun die Kinder leid, die nun der Impfpflicht unterworfen sind und damit ein weiteres Gesundheitsrisiko tragen müssen. Ich weiß nicht, was ich tun würde, wenn ich Kinder im betroffenen Alter hätte, um sie zu beschützen.

                  1. leo
                    Es gibt keinen Impfzwang nur eine Pflicht. Und ich persönliche würde die Lütten *niemals* impfen lassen! Es sind auch noch „verfassungs“klagen diesbezüglich anhänglich… Und wer die Bewertung des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages in der Sache durch gelesen hat, wird feststellen, das das „gesetz“ nicht das Papier wert ist …

                    Wer das über sich bzw. seine Kinder ergehen lässt, ist leider selbst Schuld und muss dafür auch die Verantwortung übernehmen. Durch die Zwangszahlungen/Ordnungsbußen, will das System eben diese Haftung abgeben …

                    1. „Es gibt keinen Impfzwang nur eine Pflicht.“

                      „Mir tun die Kinder leid, die nun der Impfpflicht unterworfen sind“

                      ???

            5. @Merte

              Was Sie hier ausführen, entspricht exakt einem Teil der Ergebnisse der Recherche von Michael Leitner und Stefan Hein zur Vogelgrippe, die sie in ihrem Film „H5N1 antwortet nicht – Auf der Suche nach dem Killervirus“ publiziert haben und wo Dr. Köhnlein mit seinen Aussagen wichtige Aufklärungsarbeit leistet.

              Die Kernaussage von Dr. Köhnlein: Der Test selbst produziert die Zahlen der Infizierten! Verzichtet man auf den Test, gibt es auch keine infizierten.

              Man entwickelt einen RCR-Test, mit dem man ein bestimmtes Eiweiß (DNA) multidupliziert, bis man es über eine Farbreaktion nachweisen kann und behauptet dann, dass das nachgewiesene Eiweiß ein Virus oder ein sonst wie gefährlicher Keim sei. Die Vielfältigkeit von Eiweißen eröffnet die Möglichkeit, eine praktisch unbegrenzte Zahl an Nachweisen für erfundene Krankheiten zu produzieren. Da fehlt dann nur noch ein geeigneter Name wie die bekannte Vogelgrippe, Schweinegrippe, Sars oder Covid. Mit Hamstergrippe, Affengrippe, Rindergrippe, Haustiergrippe, Hundegrippe und Katzengrippe nehme ich einige mögliche zukünftige Pandemien schon mal vorweg.

              Natürlich steigt mit jeder Pandemie der Druck sich impfen zu lassen dramatisch an. Dabei wäre es natürlich verantwortungslos, die Entscheidung über Impfen oder nicht Impfen einfach dem Volk zu überlassen. Wer sich nicht impfen lässt oder dagegen argumentiert, ist dann nicht nur Verantwortungslos, sondern eine Gefahr für seine Mitmenschen und muss unschädlich gemacht werden.

              Kann man sich ein besseres Druckmittel vorstellen, um eine Impfpflicht durchzusetzen?

              1. Der Test funktioniert nach offiziller Verlaufbarung der kassenärztlichen Vereinigungen nur, wenn die Erkrankung schon vorliegt und der Erreger im Lungensekret nachweisbar sei. Dann allerdings auch schon kleinste Mengen.
                Eine Infektion selber ist wohl nicht nachweisbar.

                Das heißt, die Interpretation, was da gemessen wird und wie das gemessene zu deuten ist, ist schon fraglich. Es wird vom Syndrom das Vorliegen einer Ursache gefolgert, die selbst ohne Syndrom nicht nachweisbar ist.

                Das klingt für mich nicht schlüssig. Die Problematik der Sequenzkettentests wurde bereits angesprochen.

                D.h.:
                1. wer Corona hat, weiß man nicht.
                2. bei manchen Erkrankten funktioniert der Test
                3. manche Erkrankte haben dann folglich Corona
                ???

                1. Ich empfehle die vielen Vorträge von Dr. Claus Köhnlein bei YT zu studieren. Der beschäftigt sich schon länger mit der „Virenproblematik“. Beispiele dafür sind AIDS, Hepatitis-C oder BSE.

                  Wenn Sie alles gesehen und die vermittelten Informationen objektiv abwägen, werden Sie nicht anders können, als zu dem Schluss zu kommen, dass Corona gar nicht existiert, sondern nichts weiter als eine seit etwa 25 – 30 Jahren (oder länger) praktizierte Form der Umsatzsteigerung profitierender Kreise ist.

                  Wenn man „Corona“ oder „AIDS“ oder „BSD“ z.B. mit „Klimawandel“ ersetzt, wird klar, dass diese Form der Umsatzsteigerung bzw. monetäre Kanalisierung auch auf anderen Gebieten angewendet wird.

                  1. Pardon! BSE war gemeint, nicht BSD.

                    Ich hatte vor kurzem zum Ursprung von Linux und OSX recherchiert. Dabei landet man dann u.a. bei dem UNIX-Ableger Berkeley Software Distribution (BSD).

                2. Hier die Methode, wie der PCR-Test missbraucht wird, um neue Seuchen zu erfinden. Claus Köhnlein nennt es in seinen Vorträgen „Kochrezept für moderne Seuchen“:

                  „Koch“-rezept für moderne Seuchen (nach Dr. Claus Köhnlein):

                  – Man nehme eine Krankheit deren Ursache unklar ist (z.B. Fettsucht)

                  – Man isoliere aus dem erkrankten Gewebe einen Virus (z.B. Adenovirus 19) mittels PCR (das geht immer).

                  – Man entwickle einen Antikörpertest und verbreite ihn epidemieartig über den Erdball.

                  – Man erkläre jeden, der positiv auf den Antikörpertest reagiert, zum chronischen Virusträger und ermittle seine „Viruslast“, was mittels PCR problemlos möglich ist.

                  – Man erkläre die noch fehlende klinische Erkrankung (fehlende Symptome) mittels einer variablen Inkubationszeit.

                3. Passend zum Thema vielleicht noch ein vor 45 Jahren veröffentlichtes Zitat von Ivan Illich:

                  „Die Nemesis der Medizin

                  …eine vergebliche, sonst aber harmlose ärztliche Behandlung ist noch der geringste Schaden, den ein wuchernder Medizinbetrieb der modernen Gesellschaft zufügt. Leiden, die aus technisch-medizinischen Eingriffen resultieren, laufen heute der Morbidität durch Verkehrs- und Arbeitsunfälle und sogar der kriegsbedingten Morbidität den Rang ab und machen die Auswirkungen der Medizin zu einer der am schnellsten um sich greifenden Epidemien unserer Zeit.“

                  Die „Nemesis der Medizin“ war bei ihrem ersten Erscheinen im Jahr 1975, damals unter dem Titel „Die Enteignung der Gesundheit“, Schock und Provokation zugleich. Dabei hatte Illich nichts anderes getan, als einer ausufernden und krebsartig wuchernden Gesundheits- und Medizintechnokratie den Spiegel vorzuhalten…

                  https://www.chbeck.de/illich-nemesis-medizin/product/20192

      3. Der Notstand wurde in San Francisco ausgerufen, dort gab es derzeit aber noch keinen einzigen Fall.
        Eine Stadt wie SF welche eine App entwickelt hat mit der menschliche Kothäufen gemeldet werden sollen die auf Gehwegen herumliegen würde ich nicht als Referenz nehmen.
        Übrigens ist SF unter anderem Nancy Pelosi’s Wahlbezirk.

  5. kurz zur „Reise“ von Corona von Webasto in den Rest der Welt: https://www.heise.de/hintergrund/Die-Gen-Spur-des-Coronavirus-4676827.html

    Und kurz zu den Prozessoren. Ich geb es zu, ich fahre mit Intel. Erst vor kurzem ersetzt. Wird sicher wieder für ein Jahrzent gut sein 😉 .

    Solange ich zu beiden großen Herstellern keine ALternative angeboten bekomme, muß das erst einmal so bleiben.

    Das die Vorgänge um Intel etwas komisch aussehen, habe ich verstanden.

    Aber: wem nützt es?

  6. @ Russophilus

    Bitte um Verzeihung, wenn ich an Ihrem Hauptthema vorbei rede. Nachwort zu Syrien.

    D & D

    Ich möchte das Memorandum zu Idlib nicht zitieren, denke die Interessierende haben es selbst gelesen. Diesmal stand Lawrow, begleitet von Schoigu.

    Interessant sind zwei Punkte.

    „Alle syrische Flüchtlinge sollen aus der Türkei zurück nach Syrien“(Zitat). Assad versicherte eine Amnestie auch für diejenigen Kombattanten , die sich an Massenmorden nicht beteiligten.

    Der zweite Punkt. Wenn die Schnellstraße M4 weitgehend entmilitarisiert wird und unter russisch-türkischen Patrouillen kontrolliert wird, was mit dem Zipfel südlicher der Straße passieren soll ?
    Es sieht danach aus, dass die Türken dort offensichtig die Terroristen nicht trennen können. Also wieder die Zone abschussfrei für die SAA?

    Bemerkenswert ist, wenn das passiert, dann bleibt ein sehr bissiger, besetzter Bergabschnitt im Norden von Latakia, an der Grenze zur Türkei von übrigem Idlib abgeschnitten.

    Das ist die Ortschaft, wo das russische Flugzeug 2015 abgeschossen war.

    @ Russophilus

    Jetzt kommt langsam heraus, dass Russen nicht nur „das diplomatische bla-bla“ können. Wenn sie wollen.

    Wie bekannt ist, der Abschuss vom Flugzeug und Tötung von einem Mitglied des Rettungsteams endete mit wirtschaftlichen Sanktionen gegen die türkei.

    Der Satz von Putin „Dieser Mord zieht nach sich diesmal nicht nur Tomaten…“ ist uns auch bekannt.

    Über einige Fakten erfährt man nur zufällig.

    Dialog zwischen Solowjew und Satanowski am vergangenen Donnerstag, im Radio.
    – Über die wirklichen Folgen von diesem Abschuss von Suchoj wird bei uns nicht berichtet.
    – Ja…(Pause) und die Türkei zählt seitdem um einige Berge weniger auf ihrer Karte.

    1. @vidga
      Schließe mich Ihrem Dank an Russophilus und die Dorfbewohner an. Empfinde ebenso. Aufrichtigen Dank an Alle. Habe in meinem ganzen Leben noch nicht so komprimiert lernen können wie hier im Dorf.
      B.t.w: Mein momentanes Lieblings-Zitat: „Cave Idus Martias!“

    2. @ Ixus

      Zu dem Idlib-Abkommen hat auch Elijah Magnier einige lesenswerte Gedanken geäußert, die die Stellung der Vertrag schließenden Seiten erhellen.

      Link: https://linkezeitung.de/2020/03/08/putin-hilft-erdogan-mit-einem-waffenstillstandsabkommen-den-baum-herunterzuklettern/

      Ich vermute, dass das Abkommen trotz provokativer Verletzungen oder des Dschihadisten-Transfers nach Tripolitanien bis ins nächste Jahr halten wird. Dann allerdings könnte 2021 die zugespitzte Lage an der EU-Außengrenze von Griechenland ein Umdenken erfordern.
      Momentan bleibt Erdogan gegen die EU im Angriffs-Modus, um irgendwelche Forderungen durchzusetzen. Wie es aussieht, will er unbedingt die in der Türkei befindlichen Hundert-tausenden Afghanen, Pakistaner und Iraker loswerden. Da lässt er sich nicht nur mit EU-Geldern abspeisen.
      In Afghanistan bomben die usppa trotz Friedensabkommen mit den Taliban wieder, – offenbar, um weitere Tausende zur Flucht nach Westen zu treiben?

      Allerdings werden sich auch für die usppa 2020 bald etliche „Unbequemlichkeiten“ ergeben. Zuerst mit COVID-19 an der Ostküste und später an der Westküste. Ob dann DT’s Wirtschafts-Zahlen kurz vor dem Wahltermin noch etwas Positives hergeben, wage ich zu bezweifeln. Ob nun J. Biden oder B. Sanders ihn als Präsidentschafts-Kandidaten heraus fordern werden, – in beiden Fällen erwarte ich dort eine enorme Zuspitzung des politischen Kampfes, die kurz danach 2021 in Bürgerkriegs-ähnliche Verhältnisse übergeht.
      Ob dann – nach Ablauf von DT’s Amtszeit die Befehlsketten in US-Militär und NATO noch funktionieren werden? Irgendjemand wird das auf die Probe stellen. Wahrscheinlich Erdogan mit der Türkei gegen Griechenland. Und dann?

      1. Trump wird bis 2024 im Amt sein, Biden und Sanders werden niemals gegen Trump gewinnen. Ein Demenzfall und ein Sozialist, wenn das alles ist was die Demokraten aufzubieten haben wird’s nix werden.
        Die Wirtschaftszahlen werden passen, sollte es zu einem großen Ausbruch des Corona Virus kommen werden die Amerikaner erst recht zusammenhalten und Donald wählen. Da ist dann egal ob der Außenhandel etwas schwächelt, das gleichen die dann im Inland mit erhöhten Waffen- und Munitionskäufen wieder aus. In diesem Sektor sind so ziemlich alle Produkte Made in USA.

    3. “ . . . dialog zwischen Solowjew und Satanowski zum thema suchoj . . .“
      das ist interessant, haben sie da details oder einen link? ich finde dazu nicht wirklich etwas neues

  7. @teber
    danke für den Link zu dem Buch.
    Habe mal quer gelesen – passt!
    Meine Frau hatte ein Schockerlebniss mit ihrer Mutter – sie hatte sich erhängt – später bekam sie Brustkrebs.
    Habe sie dann gut „aufgefanngen“ Sie hat alles gut „verdaut“
    und ist nun lebenslustig und tiefenentspannt – und seit 9 Jahren gesund.
    Ich kenne viele Menschen die die Probleme in sich hineingefressen haben und dann erkrankt sind.
    Das Buch gibt klar die Antwort.
    Werweiß wieviel Menschen durch die künstlich erzeugte
    Coronapropagendaangst erkranken werden und nicht unbedingt an dem Vierus selbst(sofern er exsistiert)

    1. @funker
      Schön, wenn Ihnen das was bringt. Ich empfehle Ihnen, nicht nur quer zu lesen, vor allem nicht bei den Büchern über die 5 Biologischen Naturgestze der Germanischen Heilkunde. Ich halte es für eher unwahrscheinlich, dass Ihre Frau durch das Erhängen den sog. Brustkrebs entwickelt hat.
      Der unerwartete Tod der Mutter wäre eigentlich ein typischer Fall für einen Verluskonflikt, bei dem eine Frau mit Eierstockkrebs reagiert. Eierstockkrebse werde meist erst in der Heilungsphase erkannt. Wenn Ihre Frau deutlich jünger aussieht als ihre durchschnittlichen Altersgenossen wäre dies ein Indiz dafür, dass da (am Eierstock) ein SBS am Laufen ist.
      Wenn Ihre Frau ihre Mutter am Strick entdeckt hat wäre ebenfalls ein brutaler Trennungskonflikt (Vitiligo) wahrscheinlich. Aber natürlich kommt es immer darauf an, wie die betroffene Person die Situation im Augenblick des DHS empfunden hat.

  8. D+D

    Die auf dem Papier stärkste Armee der NATO wurde in Syrien gestoppt und in ihre Schranken gewiesen.
    So gewaltig kann also die reale Kampfkraft der türkischen Armee nicht sein.
    Auf dem realen Kriegsgebiet hat die türkische Armee innerhalb 5 Tagen Ihre Grenzen aufgezeigt bekommen. Gegen leichte syrische Milizen hat man locker die Oberhoheit behauptet.
    Mit realen kampferprobten syrischen Streitkräften+Verbündeten konfrontiert, hat man innerhalb Stunden Initiative und Power abgeben müssen.
    Eine Armee kommt in der Realität an !

    Die Lufthoheit liegt uneingeschränkt bei Russland !
    Da kann keine einzige Armee dran rütteln !
    Russland war mAn bisher sehr *freundlich* was die Ausnutzung der Luftherrschaft betraf.
    Gegen die türkische Armee wurde mal eben innerhalb von 6-12 Stunden durchgegriffen.
    Alle Drohnen eliminiert !

    Israelische Angriffe habe ich die letzten 2 Wochen nicht wahr genommen. Man hat also die türkische Intervention von Seiten Israel in Idlib nicht unterstützt.
    (Den Gegner in der Region schwächen und erden ???)

    Nebenbei angemerkt:
    Präsident Assad scheint die beste Leibwache der Erde zu haben.
    Oder aber man benötigt Präsident Assad auf beiden Seiten.
    (einer meiner Gedanken)

    Vielen Dank an den von mir hochgeschätzten R.
    Dankeschön.
    Ich bin stets misstrauisch.
    Aber hier im Dorf habe ich ein gutes Bauchgefühl. Je älter ich werde, desto mehr bevorzuge ich bei Entscheidungen das Bauchgefühl.

    Und dazu kommt dann der Anstupser zur Religion und den Gedanken rund um einen gerechten Schöpfer.

    Mein Bauchgefühl sagt mir aktuell, ich bin hier am Dorffeuer richtig.
    Ich wärme meine Seele mit den Gedanken und Intentionen unseres Milizionärs und aller User und Mitschreiber.

    Vielen Dank dafür von mir an Euch Alle !

    Trotzdessen bin und bleibe ich ein grosser Anhänger meines FC HANSA. Grüsse an den geschätzten L !

  9. Zum Corona-Virus gibt es auf Globalresearch bereits seit dem 4.3. ein Update mit einigen äußerst erhellenden Infos. Es geht u.a. um Ergebnisse taiwanesischer sowie japanischer Erbgutanalysen, die darauf hindeuten, dass das neue Virus mit hoher Wahrscheinlichkeit seinen Ursprung in den USA hat, da nur dort alle 5 derzeit bekannten Haplotypen vorhanden sind. Es wird auch auf die in diesem Forum hier bereits angesprochene sehr unterschiedliche Sterblichkeitsrate in verschiedenen betroffenen Ländern eingegangen, wobei der Iran wohl einen besonders aggressiven Typ mit 10-25% Sterberate abbekommen hat. Erwähnung findet insbesondere die Schließung des US-Biowaffenlabors Fort Detrick bereits im August 2019!

    —————————
    Wunschgemäß ausgebessert – Russophilus

  10. Bei Intel und Boing existiert das gleiche Problem, alle die etwas zu sagen haben sind komplett frei von technischer Ahnung aber Spezialisten im Mitarbeiter auspressen und Kosten sparen auf Teufel komm raus.
    Bei Boing ein typisches Beispiel mit der 737MAX, bis auf die Tatsache das dieses Flugzeug sowieso ein Murks ist wurde per Software die 737NG simuliert um die Schulungen auf das neue Flugzeug einzusparen. Allein dafür so eine schwachsinnige Idee weiterzuverfolgen gehören die Verantwortlichen für 20Jahre in den Steinbruch geschickt. Als Hobbypilot kann ich mit meiner begrenzten Erfahrung sagen das beim fliegen niemals alle Parameter im Flugverhalten von einem auf ein anderes Flugzeug übertragen werden können. So eine Software gibt es nicht und wird es so schnell nicht geben. Alle Mitarbeiter die vor dem Desaster warnten wurden “stumm geschalten”.
    Die einzige Möglichkeit für Boing, ein konkurrenzfähiges Flugzeug zum Airbus A320neo zu bauen wäre eine komplette Neuentwicklung gewesen. Das hätte aber die Rendite der Shareholder geschmälert und daher nicht machbar.
    Und hier ist das Problem in vielen nicht nur US Firmen, die Kaufleute bestimmen über die Technologie. Hier ein gesundes Mittelmaß zu finden ist das was neue Firmen stark macht und die alten Platzhirsche irgendwann den Kragen kostet.

  11. Sehr interessanter Artikel, es muss einem erstmal bewusst werden, dass die (gelenkten) Wissenschaften der Frage gar nicht nachgehen, was Materie ist, sondern nur, wie sie sich zeigt. Bekanntlich bestehen Atome aus Protonen, Neutronen und Elektronen und aus deren subatomaren „Bausteinen“ und gigantisch viel Raum dazwischen, so dass sie eigentlich aus Nichts bestehen. In folgendem Video gehen (der ehemalige Nasa-Wissenschaftler) Tom Campbell und Jim Elvidge der Frage nach, aus was denn nun die Elektronen bestehen. Bestehen sie aus irgendeiner Art Stoff oder Substanz, und wenn ja, aus welcher. Die Antwort, die sich aus der immer weiteren Zertrümmerung der Teilchen ergibt: Sie bestehen nicht aus etwas, sondern existieren rein virtuell, also als Information wie ein Bit im Computer. Ein Elektron ist kein Ding, das eine Masse oder Ladung oder einen Spin hat, sondern es gibt nur die Information über die genannten Eigenschaften. Materie ist letztendlich Information, digital oder auch Illusion. Kommt uns das nicht bekannt vor?

    https://www.youtube.com/watch?v=s56gowkWvqw&t=1121s

    Noch was anderes, vor einigen Wochen las ich hier die Frage, warum Deutschland (und Europa) wirtschaftlich ruiniert und auf dritte-Welt-Niveau gebracht werden soll. Vielleicht lautet die Antwort ganz einfach, dass Europa zuviel der begrenzten weltweit vorhandenen Ressourcen verbraucht. Wenn 1,2 Mrd Chinesen jetzt auch noch unser Konsum-Niveau erreichen…(Corona)…

    1. @Honk: Das mit dem leeren Raum zwischen den subatomaren Bausteinen ist mir auch schon durch den Kopf gegangen. Folgende Frage stellt sich mir im Zusammenhang mit dem Aufbau eines Atoms: Hat man das eigentlich schon gesehen, ist dieser Aufbau gesichert, oder handelt es sich um eine Annhame der „Wissenschaft“?
      Also sollte es tatsächlich so sein mit dem Aufbau, dann würde das doch bedeuten, dass Materie ausschließlich durch Anziehungs – und Fliehkräfte, also Energie erst geschaffen, bzw. erhalten wird. Interessanterweise scheint der Mensch in den Abmessungen sowohl des Universums, als auch im atomaren Bereich so ziemlich in der sog. „Mitte“ zu stehen – was die physikalischen Abmesungen und die Beobachtungsmöglichkeiten betrifft.

      1. Wirklich gesehen hat das noch niemand. Das liegt in der Natur der Dinge, wenn das zu Beobachtende erheblich zu klein oder erheblich zu groß ist. Wenn da von „gesehen“ gesprochen wird, dann geht es immer um *indirekte* Beobachtung – und die ist naturgemäß mit allerlei Problemen befrachtet und darauf angewiesen, dass die Prämissen erfüllt sind (keine Sorge, solche Sorgfalt beim Denken ist rar und unüblich).

        1. Ich habe schon Fotos gesehen, die angeblich reale Bilder
          von Atomen sein sollen.
          Mit Elektronenmikroskop fotografiert.
          Man sieht da ein Feld aneinander gereiter Kugeln.

          1. Ja, solche „Photos“ kenne ich auch, aber das sind nicht wirklich Photos. Zunächst mal mussten da die Ergebnisse in den sichtbaren Bereich „übersetzt“ werden und zweitens sind die Ergebnisse selbst kein „Sehen“ sondern Interpretationen.
            Und was sollte man auch sehen? Schauen Sie mal, was ein Atom ist. Zu 99,999999…% *nichts* und was die Elektronen betrifft, so erinnere ich da nur mal an Heisenberg.

      2. Na ja. Die Wirbel-Physikerin Gabi Müller wies in Interviews und Vorträgen darauf hin, dass Theosophen wie Charles Webster Leadbeater und Anni Besant tatsächlich die Wirbel-Hierarchien von Atomen und Molekülen wahrzunehmen vermochten und aufzeichneten. (Also nix mit „leerer Raum“).

        Das setzt voraus, den Gesichtspunkt oder Fokus von Wahrnehmung so zu „skalieren“, dass sie feiner als die der grob- und feinstofflichen Physis ausfällt. Feinste Durchmusterung der Wirbel!
        Offenbar hatten Leadbeater & Co. einen speziellen Kursus zur Ausprägung solcher Fähigkeiten kreiert. Das ist quasi von göttlicher Qualität bzw. Fähigkeit. Funktionieren konnte das aber nur mit Hilfe eines Assistenten, der die Wahrnehmungen protokollierte bzw. aufzeichnete, indem er fortwährend mit dem „fokussierenden Beobachter“ in mentalem Kontakt stand. Anders kann ich es mir nicht vorstellen.

        Man muss bedenken, dass im Zusammenwirken von physischen Körper samt Sinnlichkeit mit feinstofflichem Astralkörper, Mentalkörper und reinem Geist ein potentiell viel präziseres und leistungsfähigeres menschliches „Mess- und Anzeige-Gerät“ verfügbar ist, als es rein physikalische Messtechnik je sein wird.

    2. @Honk
      „…Materie ist, sondern nur, wie sie sich zeigt. Bekanntlich bestehen Atome aus Protonen, Neutronen und Elektronen und aus deren subatomaren „Bausteinen“ und gigantisch viel Raum dazwischen, so dass sie eigentlich aus Nichts bestehen“.

      Es gibt im Universum nirgends Nichts – Raum ist NICHT Nichts. Ein Raum kann leer sein, und doch ist er nicht Nichts, da die Aussage nur sinnvoll ist, wenn etwas existiert dass einen Raum konstituieren kann. Es gibt nirgends im Universum einen Punkt an dem die Energie = null ist, wäre es so dann wäre da auch kein Raum.
      Der Satz E = mc2, egal ob er im Detail stimmt, sagt eigentlich schon alles, nämlich dass alles ‚physikalische‘ aus einer extrem merkwürdigen Substanz gebildet wird, eben ‚Energie‘ gängig in der Einheit Joule (kgm2/s2) ausgedrückt.
      Was auch unmittelbar aus diesem Satz folgt ist dann natürlich dass das Universum eben kein Nullsummen-Spiel sein kann, was sich auch klar im Standard Theorem (egal ob es nun stimmt oder nicht) des Urknalls wiederspiegelt wo am Anfang nur Energie war – Materie ‚kondensierte‘ dann daraus. Es wurde bisher noch keine Anti-Energie entdeckt, die Energie ‚vernichten‘ kann. Jede Theorie wird an diese Grenze stossen und muss sie genau bezeichnen. Wer sie unterschlägt ist ein Drecksack mit finsteren (ausschliesslich eigennützigen verabscheungswürdigen Absichten), denn sie wollen Gott aus der Gleichung entfernen und durch sich selber ersetzen.

      Die Physik ist nicht falsch, die Deutungen sind es !!! Auf dass das Saupack ihre teuflischen Spielchen unbehelligt spielen kann.

      1. @HPB und @HDan
        da Sie beide auf den leeren Raum zu sprechen kommen, antworte ich Ihnen beide zusammen. Man übernimmt ziemlich leicht die Redeweise, die man zuerst beigebracht bekommen hat. In Bezug auf Elektronen und Positronen etc. erscheint der Raum innerhalb der Atomkerne ja auch leer, ähnlich wie der Raum zwischen Sonne und den Gestirnen.
        Ich denke auch, dass bewusstseinstechnisch oder theosophisch geschulte menschen tiefer schauen können als gewöhnliche Forscher mit ihren Instrumenten, die ja wie Russophilus schon anmerkte, die Objekte nicht direkt erkennen, sondern nur indirekt. Neulich hörte ich von Andreas Popp bezüglich der Naturheilkunde, dass es für die früheren Kräuterfrauen völlig unmöglich gewesen wäre, die heilkraft der Pflanzen durch Versuch und Irrtum zu bestimmen, die heutige Labortechnik gab es ja eh noch nicht, wäre dazu vermutlich auch nicht in der Lage. Dieses Wissen wurde ihnen von feinstofflichen Naturwesen mitgeteilt.
        Was den leeren Raum angeht, kann ich Ihren Standpunkt absolut nachvollziehen. Almaas, der sich mit dem Enneagramm beschäftigt, sagt, dass sogar der Raum aus einer Substanz besteht, die noch feiner ist als die subatomaren Teilchen.
        Meine Perspektive sieht mittlerweile umgekehrt aus als die gewöhnliche Sichtweise: Nicht wir befinden uns in dem Universum, sondern das Universum befindet sich in uns. Die Wahrnehmungen von Licht und Ton, mittels der wir das Universum erkenne, sowie die Gedanken als auch die Gefühle, ebenso wie der Wille und Intellekt erscheinen in unserem Geist oder Bewusstsein. Alles, von dem wir wissen erscheint logischerweise in unserem Geist, was nicht in unserem Geist bzw. Bewusstsein erscheint existiert für uns gar nicht. Dabei verändert sich das Bewusstsein als Organ der Wahrnehmung überhaupt nicht, während das universum und alles andere sich ständig wandeln. Ähnlich wie der monitor gleich bleibt egal welcher Film darauf läuft. Unser Körper ist natürlich Teil des äusseren Universums, und wenn wir diesen im physischen tod verlieren, erfahren wir die Welt mithilfe der feinstofflichen Sinne ähnlich wie wenn wir träumen. Wir wechseln nur die Frequenz auf der wir wahrnehmen. Der Raum existiert ohnehin nur in Form von Wahrnehmung, das einzig wirklich reale ist das Bewusstsein, welches nicht nur über Wissen, sondern auch über Leben, Intellekt und Willen verfügt und grundsätzlich liebevoll im Sinne von bejahend ist, weil es ja seine Schöpfung ist. Die das Universum in diesem Sinne als virtuell betrachten, sagen, dass sich damit auch alle Anomalien und angeblichen Paradoxa erklären lassen. Wenn das herkömmliche Erklärungsmodell fehlerhaft ist und bleibt, muss eben ein anders als Erklärung heranziehen.

        Aber ich sehe es genauso @HDan, wir sollen nicht an Gott glauben, sondern an tote und willenlose Materie, so dass wir uns auch selbst nicht auf den Geist besinnen, sondern uns als kleine armselige Würmchen fühlen, die sich auf ihren körper beschränken. Nach meiner Beobachtung wollen die meisten menschen es aber auch so haben. Ein schöpferischer Geist bedeutet auch, dass man sein Leben nach geistigen prinzipien führt, und der egoistische vom Verstand beherrschte Durchschnittsmensch betrachtet Ethik und moral als Einschränkung seiner Freiheit. Daher betrachtet die herkömmliche Wissenschaft auch nur die physikalischen Gesetzmässigkeiten und nicht die geistigen, die Jesus z.B. in dem Satz formuliert hast: Was du säst, das wirst du ernten. Es geht auch gar nicht um Moral, sondern um die Beschreibung geistiger Lebensprinzipien wie dem des karmischen Prinzips, mehr fallen mir im Moment auch gar nicht ein.
        Vielleicht stelle ich die Dinge etwas vereinfacht dar, aber ich denke, dass der Ansatz der virtuellen Realität der richtige und einzig mögliche ist. Es gibt sehr bekannte und absolut anerkannte Physiker, die in den wichtigsten Zeitschriften publizieren, und auch von denen war bisher niemand in der Lage, die These der virtuellen Realität zu widerlegen.

        1. @Honk

          Bezüglich den ‚Kräuterfrauen‘:
          „Dieses Wissen wurde ihnen von feinstofflichen Naturwesen mitgeteilt“

          Man kann es so nennen – ich sehe es eher so dass einerseits ein Teilwissen in uns hart kodiert ist (Körper/Genom) – Tiere ‚wissen‘ ja auch was gut für sie ist.
          Dazu kommt aber dann noch etwas weiteres – ein höheres Gefühl für bestimmte Formen – alles hat eine Signatur und diese selbst besteht aus einer Art Palette – ähnlich wie Farben, wobei die ‚Farben‘ spezielle Eigenschaften sind – man ’sieht‘ dass Pflanze sowieso wahrscheinlich so und so wirkt.
          Diesen Herbst habe ich beim durch den Walt wandeln einfach spontan – weil ich es einfach wollte – gewisse Samen einer Strauchart gegessen, schmeckte vorzüglich, aber nur für ein paar Wochen. Man ‚weiss‘ es einfach.

          Zum Universum – ich meine damit den physikalischen Teil. Dieses ist so wirklich wie etwas nur wirklich sein kann – der Geist oder Bewusstsein ist NICHT wirklicher, überhaupt nicht – Materie – IST heilige Substanz !!!!!!!
          Wer sie verachtet begeht eine schwere Sünde !
          Es ist auch nicht so dass das Universum in uns ist, das lässt sich sehr leicht widerlegen durch den Allmachttest. Es ist die andere böse Seite, wir sind NICHT Gott (Fehler der Immanentisten), ganz und gar nicht ! Im besten Fall ist göttliches in uns, im schlechtesten der Teufel.
          Das was wir hier in diesem Universum sind, ist nicht dasselbe wie das was wir vor der Geburt oder nach dem Tod sind. Ansonsten wäre es ja sinnlos ! Ist es aber nicht, die Dinge zählen VOLL, nichts ist ohne Wirkung und Konsequenz.

          Abes wenn wir von Gott sprechen DANN sieht es anders aus – am Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott und von Gott ! Der Akt des sprechens Gottes ist zugleich ein Akt des Willens, des Geistes und der Wirklichkeits Schöpfung. ER ist das wovon Wirklichkeit ausgeht, ER ist die Quelle, ausserhalb von ihm ist nichts.

          Das heisst aber ganz und gar nicht dass es dann egal ist was wir tun, denn für uns sieht die Sache ganz anders aus. Man darf das nicht vermengen ! Der ‚freie‘ Wille ist ein zweischneidiges Schwert, einerseits kann man wählen, aber die Wahl ist nicht ohne Konsequenz ! Deshalb sind Weisheit, Demut, Geduld Tugenden, Leichtsinn und Eigennutz aber eher nicht, denn sie haben die Tendenz in Teufelskreise zu führen.

          1. @HDan
            Dasss unser Körper das Wissen um gesundmachende Pflanzennahrung gespeichert hat, halte ich auch für sehr wahrscheinlich und dass Sie deswegen intuitiv diesen Samen gegessen haben. Aber für eine Vielzahl von krankheiten die entsprechenden Pflanzen zu kennen oder sie zu sammeln und auch zu finden etc. halte ich für weitaus schwieriger.

            Dies ist die östliche Betrachtungsweise, dass das Bewusstsein, also der oder das, was beobachtet, immer es selbst bleibt und sich nicht verändert, während der Inhalt, also die Wahrnehmungen etc. kommen und gehen.
            Materie wird nicht nur als vergänglich und wechselhaft, sondern auch als Quelle von Leid angesehen, eben wegen der Vergänglichkeit.
            Mit Bewusstsein meine ich das Gewahrsein, das Bezeugen der sinnlichen Wahrnehmung, das was sich auch der eigenen Existenz bewusst ist.
            Jede sinnliche Freude lässt an Intensität nach, je öfter man sie geniessen kann. Wenn man alle Erfahrungen gemacht und alles genossen hat, wird es uninteressant. So wird es ja von Buddha erzählt.
            Betrachten Sie mal die Stufen der Meditation, dann sehen Sie, dass dort das Gegenteil der Fall ist.

  12. ….Umgang mit Corona in Deutschland.
    Eine Klassenkameradin meiner Tochter war mit ihren Eltern und ihrer Zwillingsschwester in Italien, Venedig, Köln usw.. die haben Verwandte genau in der Nähe der Lombardei.
    Als sie nach Deutschland zurückkehrten war die Tochter krank. Leichtes Fieber, Husten, Schnupfen usw…
    Nach Fasching war sie den ersten Schultag noch zu Hause, am zweiten Schultag schickte die Mutter das Kind in die Schule. Nun hustete es in der Klasse herum.
    Die Lehrerin setzte sich mit Eltern und Ärzten in Verbindung (die Mutter war nicht beim Arzt und machte auch keinen Test).
    Ein Anruf beim Uniklinikum ergab; man müsse das Mädchen nicht testen, es sei schon zu lange her dass die in Italien waren…
    Wahrscheinlich gibt es gar keine Tests mehr so wie Schutzmasken und Schutzkleidung…
    Meiner Meinung nach stehen wir hier am Anfang und es wird sich massiv ausbreiten. Wenn die in D testen würden, hätten wir heute schon wesentlich mehr Fälle…

    1. Na ja, so ist das eben mit der großen Freiheit der Meinung, der Selbstbestimmung, des Reisens, usw.

      Nur ist es halt leider so, dass die Ultra-Debilen (wie z.B. die Eltern dieses Mädchens) nicht nur mit ihrem Leben spielen sondern auch mit dem vieler Unschuldiger.

  13. Ich mag ihn sonst überhaupt nicht, in diesem Fall jedoch ein interessantes Video (ab Min 5.30 bis ca 12) zum Thema Zuverlässigkeitsrate bei medizinischen Tests.

    https://www.youtube.com/watch?v=5kFhw4bNwu4

    Demnach hat der CoVid Test (zumindest in China) gem. Wang Chen (President of the Chinese Academy for Medical Science) eine „accuracy rate“ von gerade mal etwas zwischen 30 und 50%!

    D.h. die Wahrscheinlichkeit bei einem Test ein positives Ergebnis zu erhalten liegt zwischen 50–70%.
    Da kann man sich die Tests eigentlich absolut sparen…
    Der ist aber ein kackdreistes Mittel um der Bevölkerung eine Pandemie anzudichten.

    Interessant auch die Berechnung hinsichtlich angeblich „zuverlässiger“ Tests, die bei allgemeinen Vorsorgeuntersuchungen gemacht werden 😉
    Sollte man sich – sofern keine echten Beschwerden vorhanden sind – komplett sparen.

    ––––––––––––––––––––––––––––
    @Russophilus
    Sollte folgendes zu themenfremd erscheinen, bitte einfach streichen.
    ––––––––––––––––––––––––––––

    Ein hübsches Beispiel dafür wie indirekte Medizingeräte- und Pharmasubvention hierzulande funktioniert:
    Vor ca 2 Jahren flatterte ein Brief des bayerischen Gesundheitsministeriums herein.

    Inhalt: im Rahmen des Mammographie-Screenings sollte ich ab sofort jährlich gescannt werden.
    Zum vermerktem Datum, unter Angabe von Uhrzeit und Adresse hätte ich mich bei Dr. XY zum bereits für mich FIXIERTEN TERMIN zu erscheinen.
    Mit freundlichen Grüßen und Faksimile des Gesundheitsministers.

    Der Brief war zwar freundlich aber in absolutem Befehlston formuliert.

    Die Dame die am Kontakttelefon den Hörer abnahm bekam von mir ebenso freundlich wie unmißverständlich mitgeteilt, das ich als mündiger Bürger selbst für meine Gesundheit die Verantwortung übernehme, jeglichen staatlichen Eingriff diesbezüglich als groben Eingriff in die Persönlichkeitsrechte sehe und daher per sofort aus dem Screenings Programm zu entfernen bin.

    An der überraschten Reaktion des Gegenübers ließ sich für mich indirekt ableiten, dass ein solcher Anruf eher die Ausnahme darstellt.

    1. Ja so sieht es aus. Dass durch diese „Untersuchungen“ die Menschen erst krank gemacht werden verstehen leider nur die wenigsten. …

      1. Die Problematik mit den Testgütekriterien Verlässlichkeit udn Trennschärfe gibt es nicht nur bei Corona.
        Die statistische Testlogik kann keine 100% Tests konstruieren. Es ist immer die Frage wie viele falsch-positive man akzeptiert oder wieviele Merkmalsträger einem durchrutschen dürfen.

        Das ist wie bei der MPU. Dass auch ja kein Gefährder durchrutscht, dafür wird sehr defensiv beurteilt. Dafür kann man als Mann unter 30 fast vergessen, diese zu bestehen.

    2. @alligator79

      Diesen Brief habe ich auch bekommen und mich gleichfalls über den – sagen wir – unangemessenen Kommandoton gewundert. Allerdings ist meine Mißachtung der Ämter, Behörden und Institutionen des derzeitigen politischen Konstrukts in Deutschland so groß, daß ich mich nicht zu einem Anruf bewegen konnte.

      Auf dieses Gebelle habe ich nicht reagiert und nur darauf gewartet, daß sich die Mammographiewütigen bei mir melden (schließlich wollen die ja etwas von mir und nicht ich von denen). Bis heute ist jedoch keine Figur vom Gesundheitsamt bei mir aufgetaucht.

      Eine Luftnummer also, wie immer

  14. Russland hat offensichtlich „Nein“ gesagt. Und das auf eine derart subtile und dennoch klare Art, die in der Gesamtheit aller Auswirkungen die in naher Zukunft des (unhaltbar falschen) Finanzsystems einen Dominoeffekt auslösen dürfte.
    Neben den derzeit künstlich angeheizten Risiken…

    https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/russlands-nein-06-03-2020/

    usppa zero points
    eu zero points

    Da wird man sicher bald versuchen Russland als „Black Swan“ und Verursacher der fallenden Börsen hinzustellen…

  15. Eine ganz toller Kommentar !!
    Wenn ich nur die Zeit hätte hier alles mitzulesen. Leider geht im Moment alles drunter und drüber an den Börsen.
    (……….“die Österreicher“ wird wohl AT&S gemeint sein – Chongqing)

    Ich habe da einen link der interessieren könnte
    Valerie Hyankin – ist der bei euch bekannt ?
    https://www.youtube.com/watch?v=9-g6jwd1_Gw

    sowie:
    habe ich diesen link
    https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf vor 2 Wochen (besonders wichtig ab Seite 55 des pdf Dokumentes) an 2 Nachrichtensender in Österreich, sowie an 2 pol. Parteien geschickt, mit der Bitte um Sichtung und bis heute keine Reaktionen erhalten trotz der Offensichtlichkeit des Textes.

    Na ja und Heisenkos Bericht kan auch nicht schaden

    https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20201/wird-mit-dem-corona-virus-ein-globaler-testlauf-gefahren/

    Wenn euch diese Dinge bekannt sind braucht man sie nicht zu veröffentlichen
    lg an Russophilus

    1. @stcorona

      Zum ersten Video, der Mann heisst korrekt: Valeriy Pyakin, ist ein russischer strategischer Analyst und teil der Bewegung die sich aus dem Prädiktor UdSSR nach dem Zerfall der UdSSR neu formierte und die Theorie erweitert (ein System-theoretischer Ansatz komplexe soziale System zu verstehen und Handlungsstrategien zu entwickeln), gemäss Aussagen aus ihren Kreisen operiert V. Putin auch auf Basis dieser Erkenntnisse, offensichtlich sehr erfolgreich.

  16. Die Sache mit Intel-Israel mit ihrer schon lange vermurksten Poduktionslinie:

    Für diejenigen unter uns, die tiefer ins Thema eindringen wollen, sei Bendon O’Connell empfohlen:

    https://www.youtube.com/watch?v=MCpUPhOk1T0

    Zur Israel Hightech-Espionage:

    https://www.youtube.com/redirect?event=video_description&v=MCpUPhOk1T0&q=https%3A%2F%2Fmega.nz%2F%23%219uxC2AzQ%21IOt5faTabK1XSq9rANhNwy_kXRcVIhJu2GFFPBIphFU&redir_token=_o8rGlmRysjwSJsHxTx2kPfb-wJ8MTU4Mzc4MzY1OEAxNTgzNjk3MjU4

    Zur Abgrenzung: Ich verlinke hier ausdrücklich nur wegen seiner sachlich gut recherchierten Prozessor-Reportage (er hat noch viel mehr darüber), alle seine weiteren z.T. abstrusen Theorien möge jeder selbst bewerten, ich teile sie meist nicht.

    Der AMD-Teil dieser Geschichte ist gerade aktualisiert worden durch diese österreichische Arbeit:

    https://mlq.me/download/takeaway.pdf

    1. israel braucht gar keine high-tech Spionage, denn so ziemlich jeder große werte-westliche high-tech Spieler hat mindestens mal eine Forschungs-Einrichtung in israel.

      Was die Sicherheit der AMD Prozessoren angeht, so mache ich mir da noch keine Sorgen. Erstens weil *jeder* größere Prozessor natürlich technische Schwachstellen hat und AMD Zen auch mit der neuen vulnerability *erheblich* sicherer ist als alles von intel. Und zweitens weil man gelegentlich auch mal den „eigenen Neffen“ schlägt, wenn man Krieg gegen jemanden führt und das nicht „Krieg“ sondern „eine Serie unglücklicher Zufälle“ nennen will.

  17. D+D

    Coronavirus

    zitat:
    „“Ein wichtiges Detail ist, dass am 6. Januar die Verbreitung von Informationen über das Virus begann. Die New York Times nannte es eine „mysteriöse Krankheit“.

    Aber was ist der Hintergrund von all dem? Am 2. Januar wurde der oberste taiwanesische General getötet. Am 3. Januar wurde der Chef des Generalstabs des Iran, Soleimani, durch einen Drohnenangriff der USA getötet. Unterdessen wurde auch der Chef des kurdischen Geheimdienstes Metin Arsalan am 3. Januar von der Türkei getötet. Der internationale Hintergrund dieser Ereignisse ist äußerst intensiv.““
    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator

    quelle:
    http://www.south-insight.com/node/218407?language=en
    (englisch)

    Aus im Gelben Forum.
    https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=513489
    (deutsch)

    Kommt Gut in die Woche
    vidga

    1. @ vidga

      Das ist eine heiße Spur.

      ergänzendes Datum: am 15. Januar trat die gesamte russische Regierung, mit Medvedev an der Spitze(!), zurück.

      Chronologisch:
      03.01. – Soleimani (Donald in Problem hineingezogen)
      06.01. – Beginn der Conrona Hysterie (Xi sollte hineingezogen werden … wie die Vorvorgänger damals bei SARS)
      15.01. – Rücktritt der russ. Regierung (Putin kann nicht mehr weiter hineingezogen werden, da er das Problem löst).

      zu berücksichtigen: In allen drei Fällen gab es Vorlaufzeiten und/oder Vorgeschichten.

      Wer das alles veranstaltet hat? Wer ist so mächtig? Der globale Tiefe Staat durch die jeweiligen nationalen Tiefen Staaten. Eine koordinierte Aktion.

      Warum? Damit sie sich nicht, noch heuer (im Juni?), bei Jalta-2.0 treffen. Es würde natürlich genügen, dass nur einer fällt …

      So könnte ein Schuh draus werden …

      1. Alle Drei haben auf den jeweiligen Angriff reagiert:

        1. Donald hat seine Base von den Iraner als Vergeltung beschießen lassen.

        2. Xi hat martialisch 9 Mio. Menschen in Wuhan einfach „weggesperrt“ (damit er nicht wie sein Vorvorgänger unter Druck kommt … damals wurde zu lasches Vorgehen bzw. Vertuschung vorgeworfen … es war ein und dasselbe Muster!).

        3. Putin konnte Medvedev (samt „Anhang“ … das sind jene Minister, die nicht wieder in die neue Regierung zurückgekommen sind) ENDLICH loswerden.

        Die Angriffe sollten in allen drei Fällen fehlgeschlagen sein.

        1. Der tiefe Staat steckt(e) in allen drei Staaten:

          1. In Russland die bestens bekannten Oligarchen.

          2. In amiland sowieso in alle Strukturen (ist ja das Zentrum)

          3. In China seit der Einführung des „Kapitalismus (Zauberwort: Korruption … wie viele ranghoche Spitzenpolitiker der div. Provinzen wurden im laufe der letzen Monate/Jahre zum Tode verurteilt? Nicht unbedingt wenige …). Wer hat die Produktion als erster nach China verlegt?

          Ich werde noch auf alles näher eingehen (spätestens morgen). Vorab wäre wichtig: Was ist und wie funktioniert Tiefer Staat? Das ist eigentlich der Schlüsselpunkt der These. Sie ist für mich schlüssig. Beweise gibt es natürlich keine … Wer hat die schon?

            1. @ Russohpilus

              Mache ich. Mache ich.

              Wenn man die Drei als eine Art Laufteam betrachtet, ist Donald der schwächste Läufer. Es hat überhaupt keinen Sinn, wenn die beiden besseren Läufer Gas geben. Die Zeit wird beim Dritten und Letzten gestoppt!

              Mit anderen Worten: Xi und Putin könnten ihre Tiefen Staaten sowas von locker abdrehen (hier kommt u. a. die „Weichei-Theorie“, die vom Tiefen Staat regelmäßig bzw. bei jedem Anlass hartnäckig in die Welt gesetzt wird, zum Tragen), da das Volk hinter ihnen steht. Aber sie würden damit den armen Donald (und der ist wirklich arm!) meilenweit hinter sich lassen bzw. hoffnungslos abhängen.

              Aber ich werde dazu noch einiges schreiben …

          1. Der nationale Tiefe Staat ist im Extremfall (Staaten der eu) in allen Poren des Staates: von den Milliardären über Politiker bis hinunter zu hohen bis mittleren Staatsbediensteten von Militär, Polizei, Justiz und Geheimdienst. Bei den Schlüsselfiguren wird entweder perverse Neigung (bis hin zum Satanismus) oder Geldgier (denen wird geholfen, VOM Staat zu stehlen) vorausgesetzt. Sie MÜSSEN erpressbar sein; somit jederzeit austauschbar und gleichzeitig folgsam bis zum Anschlag.

            Aber, je größer der Staat umso mehr Zeit wird für die sog. Transformation benötigt (weil sich z.B. nationale Kräfte dagegenstemmen etc.). Daneben ist die Angelegenheit umso unberechenbarer. Daher war auch die Aufteilung Russlands in kleinere Einheiten angedacht. Ist die Transformation beendet, wächst man wieder zusammen; z.B. Tschechoslowakei: zuerst Trennung der Beiden – dann Wiedervereinigung in der eu.

            Als Putin an die Macht kam, war der Tiefe Staat bereits weit fortgeschritten; in vielen Poren der Gesellschaft, von Politik über Wirtschaft bis zur Zentralbank (die Rothschilds bis heute).

            Ob nun Putin bei seiner Amtsübernahme tatsächlich „versprechen“ musste, die nächsten 20 Jahre gewisse Bereiche (wie Nationalbank oder Wirtschaft) nicht anzutasten, sei dahingestellt. Es ist ein Gerücht. Kann sein, muss es nicht.

            Welche Aufgabe auf jeden Fall auf ihn wartete: Wie bekomme ich den Tiefen Staat aus Russland?

            Das fing mit den Oligarchen an (jeder kennt die Geschichte) … ging über Straffung des Staatsapparates; insbesondere Militär … bis hin zu gerichtl. Verurteilungen von diesem und jenem … uvm.

            Worauf war das Hauptaugenmerk gerichtet? So wenig Staub aufzuwirbeln, wie nur möglich. Staub, der für die wertewesten-Presse ein gefundenes Fressen wäre; von wegen: PUTIN DER DIKTATOR! Motto: Waschen im Schongang. Soll heißen, wenn dieser oder jener „harmlose Tiefenstaatler“ zu Mütterchen Russland zurückkehren wollte, ging das in der Regel ohne größere Probleme; einzige Voraussetzung: Geld zurück!

            Die Galionsfiguren des Tiefen Staates, Medvedev und div. Minister bzw. Staatssekretäre, die ebenfalls von der wertewesten-Medienhure „mit Argusaugen beobachtet werden“, wurden auf Posten „gehievt“, auf denen sie nichts mehr anrichten können. Ein Medvedev hockt heute quasi in einer Amtsstube und spitzt Bleistifte. Auch die anderen ex-Minister wurden in weit, weit entfernte Oblasten „deportiert“, wo ihnen, für den Fall der Fälle, ein FSB-Mann zur Seite steht.

            So gesehen, sind sie gut davongekommen und werden sich HÜTEN …

            Der Anfang vom Ende soll für Medvedev die Pensionsreform gewesen sein. Die soll an Putin vorbeigeführt worden sein (vielleicht wurde ihm nicht alles vorgelegt … hat er nicht alles lesen können … was auch immer). Das war natürlich ein großes Problem, denn Putin hat hier volle Breitseite abgekriegt und konnte sich schlecht hinstellen und auf Medvedev ausreden. Der Rest war nur eine Frage der Zeit.

            Bei China wissen wir nicht allzu viel … ABER, dass die amis in den 70-ern angeboten haben, die Produktion zu verlegen … und NICHT darauf bestanden, politisch mitzumischen, kann ich mir einfach nicht vorstellen. Das entbehrt jeder Logik. Div. damalige kommunistische Anführer werden sie vermutlich mit div. Geschenke gefügig gemacht haben … bei den Produktionskosten und der Marge ein Kinderspiel. Fakt scheint außerdem, dass sich die Chinesen ohne russ. Waffen im Hintergrund … Genau wie gegen die amis hätten wehren können??

            Xi hat, wie gesagt, martialisch auf das Virus reagiert. Wo die chin. Tiefenstaatler, die nur darauf gewartet haben, dass Xi einen Fehler macht, um ihn zu kritisieren, heute sind? Aus chin. Kreise hört man, sie wären „in Quarantäne“! Gefängnis heißt wohl heute in China Quarantäne! Noch einmal: bei SARS mussten die Vorgänger den Hut nehmen.

            amiland: der spannendste Teil: Ein Kissinger soll anno dazumal 200 Schwule und Lesben auf einen Streich in den Staatsapparat eingeführt habe. Die haben sich mittlerweile vermehrt, da sie ihresgleichen fördern. Generell ist die ami-Administration eigentlich durchgehend vom Tiefen Staat besetzt. Das verändert sich mittlerweile; langsam aber doch.

            Wenn pompej, Besitztum der Gebrüder Koch, zu Donald über z.B. Soleimani spricht, dann klingt das ungefähr so: „Das ist ein Schurke! Er hat die israelische Armee besiegt! Er hat amerikaner getötet! Er hat die Erdöl-Produktion in sau-arabien lahmgelegt!“ Wie brisant das Thema ist, wird nicht unbedingt thematisiert … falls Donald vor dem Attentat über gleiches überhaupt etwas wusste.

            Soleimani war ein charismatischer, erfolgreicher Heerführer; außerdem im Volk sehr beliebt. Was das iranische Volk nicht weiß? Er war in Bosnien der Anführer von El Mudschaheddin; einer Gruppe, die vom iranischen Geheimdienst ausgebildet wurde. Diese Einheit hat rd. 200 gefangenen Serben die Köpfe abgeschnitten. Soleimani hat das als Anführer 1994/95 organisiert. Das ist mehr oder weniger verbrieft (serb. Geheimdienst).

            Bosnien war die Spielwiese der amis/cia. Um dermaßen schalten und walten zu können, ging kein Weg an der cia vorbei. Er wird, sofern er es nicht schon vorher war, in Bosnien von der cia angeworben worden sein. Da führt kein Weg vorbei. Seine Karriere wurde vom Tiefen (iranischen) Staat in Folge gefördert.

            ABER! Er hat doch Israelis getötet … und IS-ler … und gegen sau-araber gekämpft! Ja, hat er. Man muss dabei berücksichtigen, dass es dem Tiefen Staat scheißegal ist, war, wann, wo, warum stirbt. Für ihn gibt es kein Gut oder Böse. Für ihn zählt: Was nützt MIR! Um die Weltherrschaft zu erlangen! Punkt.

            Wobei der Tiefe Staat über hollywood GENAU dieses Gut-Böse-Schema fördert … wo dann ein einziger Mann (heute: entweder schwarzer Mann oder weiße Frau) eine ganze Gemeinschaft/Gesellschaft aufmischt … Produkt dabei: der typische EGOMANE! Scheiß auf eine Gemeinschaft oder die Familie! In hellywood stehen die neoliberalen-Faschisten für: Gut gegen Böse! Im wahren Leben genau das Gegenteil; jeder ist dämlichstes, manipuliertes Nutzvieh.

            Hätte Soleimani am Schlachtfeld weiter Erfolge eingefahren und wäre so in 2 – 3 Jahren pensioniert worden, wäre evtl. in ihm die Idee aufgekommen (natürlich kommt da nichts auf, sondern wird befohlen) sich doch in die Politik zu mischen, was ihn vermutlich an die Spitze des iran. Staates gebracht hätte. Er war für die Mullahs nicht ungefährlich.

            Die Mullahs sind, so wie sie sind. Man kann sie für ihre „Führungsqualitäten“ lieben oder hassen. Aber, sie sind: pro-iranisch, pro-russisch und pro-chinesisch. Soleimani war genau das Gegenteil.

            Hier hat nun die cia-Tiefe-Staat-Garnitur (die sog. Tiefe Staat Expositur „cia-B“ mit ihren Hauptsitz in Abu Dhabi und Chef john bennon = ex-cia-Chef … Donald hat auf die keinen Zugriff! … generell ist cia-A und cia-B fliesend) eine Entscheidung getroffen (dabei sogar mit den Mullahs auf einer Linie).

            Da die cia mittlerweile offenbar wenig Chancen sah, dass Soleimani sich durchzusetzen könnte (WEIL eben China und Russland in der Zwischenzeit aufgekommen sind … und die cia dadurch eben den iran. Tiefen Staat nicht mehr entsprechend unterstützen kann … Druck aufbauen kann), hat man ihn einfach genommen bzw. getötet, um Donald in einen Krieg mit dem Iran zu „zwängen“ … und andererseits den erhofften Druck auf die Mullahs.

            Generell kann man die Vorgehensweise von Donald mit Stalin vergleichen. Der hat ebenfalls regelmäßig die Garnitur um sich gewechselt; natürlich mit ganz anderen Mitteln. Als man damals Molotov fragte, wieso er so lange unverschont bleiben konnte, antwortete dieser: „Ich bin Stalin nicht jedesmal irgendwo hinein gekrochen. Ich war da, aber weit genug auf Distanz. Alle anderen, die sich fortwährend angebiedert haben … und auf dem Roten Teppich stolzierten (Anmk: = Tiefer Staat im Kommunismus), fielen herunter, wenn Stalin alle 2 – 3 Jahre am Teppich zerrte.“

            1. Sehr geehrter Sloga, wie es der Schöpfer, dieses perversen Gesellschaft, Wirtschaft und Finanz Regime, so treffent gesagt hat, warum sein System, so unangreiffbar ist.
              „Die Wenigen, die das System verstehen, werden dermaßen an seinen Profiten interessiert oder so abhängig von seinen Vorzügen sein, daß aus ihren Reihen niemals eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, geistig unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne je Verdacht zu schöpfen, dass das System ihnen feindlich ist.“
              – Gebrüder Rothschild, London, am 28.Juni 1863 an US-Geschäftspartner

            2. Flüchtiletten und die eu:

              Hier könnte es ziemlich Finster werden. Nicht nur, dass die Türkei die (mittlerweile fast schon) ex-IS-Kämpfer aus Idlib in petto hat, haben sie in den letzten 3 Jahren aus den unzähligen Flüchtiletten KRIEGER gemacht (natürlich nicht aus allen …). Erdogan hat mit Sicherheit keine 3,6 Mio. Flüchtiletten durchgefüttert, damit sie den lieben langen Tag Fangen oder Verstecken spielen. Er hat sie militärisch ausgebildet.

              Über die Grenze von Griechenland wollen also keine Flüchtiltten, die das Sozialsystem ausnutzen wollen, sondern KRIEGER! Daher reagiert die, sonst hirntote, eu so „verbissen“ … verbissen für ihre Verhältnisse.

              Erdogan soll armenischer Jude sein. Gülen soll ebenfalls jüdischer Abstammung sein. Beide sind, so wie einst Atatürk, Mitglieder der Geheimorganisation Dönmeh (s. wikiblödia … gegründet 1666). So gesehen, geht es in der türkischen Politik um alles andere als türkische Interessen.

              Interessant halt, wie sie das Ganze weiterentwickeln wird.

              Russland braucht, abgesehen einmal von der nahen Verwandschaft zu den Deutschen, kein zweites IS vor seiner Haustür. Andererseits ist Deutschland ami-Land.

              Bei Donald wird man abwarten müssen. Es könnte durchaus kommen: „Da kann man halt nichts machen! Ich hätte ja gerne Deutschland gerettet, aber wenn da keiner aufsteht … WAS hätte ich tun sollen? Aber! Meine Vorfahren sind ja damals auch nach amiland emigriert … UND? … Geht es mir heute schlecht? Wir werden, wie nach 1945 Deutsche aufnehmen, um sie zu retten.“

              Natürlich wäre von „retten“ keine Spur … vielmehr ämerikaaa first … dafür braucht es germanische Tugenden und keine feurigen Hispanos oder emotionale Blacks und andere … Außerdem könnte man mit einem „europäischen IS“ vielleicht dann doch ENDLICH ENDLICH dieses verdammte Russland …

              Ich will Donald nichts unterstellen. Vielleicht kommt es auch ganz anders. Vielleicht kämpft er oder sein Nachfolger für Deutschland. Aber bei amis immer sehr, sehr vorsichtig sein!

              Grundsätzlich würde ich auf Russen allemal mehr setzen/hoffen, als amis … und natürlich hilft dabei, selbst aufzustehen und nicht im Liegen abzuwarten, bis …

        2. @sloga

          Interessant, und ganz sicher gibt es da zumindest mittelbare Zusammenhänge..

          Was den Donald betrifft: „Donald hat seine Base von den Iraner als Vergeltung beschießen lassen“ .. und hat so seine ‚Generäle‘ auf Linie gebracht, so im Stile: “ Ihr Idioten solltet den Iraker Mahdi erledigen und NICHT auch Soleimani, seht ihr ? Was machen wir jetzt ? Ich bin also gezwungen den Iranern etwas anzubieten, sie werden eine unserer Basen angreifen, und von EUCH will ich nur dass ihr absolut still seid…“.

          Denen bleibt nichts übrig als brav zu nicken, und brav still zu halten, und auch der Gegner (die Demon(k)ratten) war totenstill bei der ganzen Geschichte, nicht ein Ton im ganzen Blätterwald !

          1. @ HDan

            Exakt. Donald hat doch vor laufender Kamera betont (habe es noch vor meinem geistigen Auge): „NIX ist passiert … NIX ist passiert!“

            Das ist das absolute Kasperle-Theater. Wäre es nicht so traurig, wäre es schon wieder lustig.

      2. ergänzend hierzu:

        – im Jahr 2019 Wuhan erklärt zum 31.12.2019 zu 100% 5G abgedeckt zu sein
        – 28.11.2019 EU ruft den Klimanotstand aus und keiner checkt was das bedeutet
        – 1.12.2019 China führt per Gesetz die absolute Zensur von Internet und Telefon ein (nur mehr per Iris-Scan nutzbar)
        – 1.12.2019 das Corona Virus taucht urplötzlich aus dem Nichts aus
        – 6.1.2019 der Bürgermeister von Wuhan soll abgesetzt werden, das passiert allerdings nicht, weil bereits Quarantäne

        Wir befinden uns in der EU quasi seit dem 28.11.2019 im Kriegszustand und niemand hat es gemerkt.
        Deswegen brauchte Conte auch nur ein „Dekret“ und keinen Notstand ausrufen.

        Ich lebe in Italien und bekomme das hautnah mit.
        Meine Gedanken zu dem Thema habe ich in diesem Blog zusammengefasst. Es gibt auch ein Notstand Tagebuch.
        https://dudeweblog.wordpress.com/2020/03/10/notstand-aus-die-maus/

  18. Werter Russophilus, warum zensieren Sie mich?

    Ich habe zu Intel(AMD und zu Corona zwei weiterführende Kommentare geschrieben. Die nötige Moderation beider Beiträge wurde samt der Beiträge zuerst Korrekt angezeigt, dann verschwand beides, wurde also gelöscht.

    1. Da dieser link nun schon zum 3. oder 4. Mal kommt: Bedenkt, dass das nur eine Perspektive ist; vermutlich eine klügere als der übliche Mist, aber dennoch nur eine (1).
      Gerade was Putins Intentionen betrifft rate ich zu einer bescheidenen Haltung. Die gute Nachricht dabei ist, dass Putins Schachzüge meist relativ rasch zu Situationen führen, die recht gut einschätzbar sind.

      Ich persönlich gehe *nicht* davon aus, dass Putin die ami finanzen und Wirtschaft attackieren will, sondern dass er die Schnauze von den opec Ländern, insb. von den arroganten, nicht gerade brillanten, sehr gierigen und verschlagenen sau arabern voll hat und zweitens, dass er eine Welt, die Lärm, Brustgetrommel und geplärrte Bedrohungen gewohnt ist, darauf hinweisen möchte, dass die Stringenz, Klugheit und Härte einer Position sich auch „auf Russisch“ zeigen können.

      1. @Russophilus- nur:
        die Wirksamkeit dieses „höflichen NJETS“ ist unendlich größer als ein in irgendeiner Wüste zerschossenes Pantsir Systems.

        Nur Diskussionen gibt’s darum nicht, während das kaputte Eisentrumm seitenlang behandelt wurde und allerhand Rückschlüsse auf Putins Fähigkeiten daraus abgeleitet wurden.

        Nun: Putin und nur Putin hat Russland so aufgestellt, dass Russland sich es leisten kann, den Finanzmächten eine Wand aufzustellen.
        Und das ist eine unendlich größere Leistung als ein Revanchegeballer.
        Nur, es interessiert keinen- trotz Mehrfachlinks

        mfg
        vom Bergvolk

        1. Geschätzter Ausnahmsweise!
          Und das nächste As im Ärmel Putins (Russlands), oder der nächste weitreichende Wirschaftsfördernde Plan, wurde im Februar zwischen dem Rosneft CEO Sechin und Putin besprochen, genehmigt und wird auf die Beine gestellt.
          Allen dummdreist daherschnatternden Putin Kritikern dürfte das ein schmerzhafter Tritt vors Schienbein sein.

          Das grösste Öl-Projekt das es jemals weltweit gegeben hat, wird Russlands prosperierender Ökonomie einen weiteren enormen Schub verschaffen, und den ´´Mitbewerbern´´auf dem Ölmarkt zeigen, das Russland nichts befürchten muss, und auch weiterhin noch oft NJET sagen wird.
          https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&tl=de&u=https%3A%2F%2Fthebarentsobserver.com%2Fen%2F2020%2F02%2Frosneft-tells-putin-its-new-arctic-project-will-be-biggest-global-oil
          Hier auch ein schönes Video dazu.
          https://www.youtube.com/watch?v=yD0fPsh7A1w

            1. Russophilus,
              würde ich mit Freude so machen ,habe es auch schon oft versucht, aber wenn ich den link eingefügt habe und auf übersetzen klicke, wird mir keine Übersetzung angezeigt.
              Was mache ich falsch?
              Bei google ist die Übersetzung fast sofort da, allerdings weigert sich google bei manchen Seiten, mit der fadenscheinigen Begründung , ´´zuviel Datenverkehr aus ihrem Netzwerk z.B. aktuell eine von ´´Anti Empire´´.
              Das sieht dann so aus:
              https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&tl=de&u=https%3A%2F%2Fwww.anti-empire.com%2Fstate-departments-dream-of-fighting-russia-to-the-last-turk-turns-to-ashes-in-moscow%2F
              Kann gut sein, das die Software für bestimmte Seiten eine Sperre eingebaut bekommen hat.

              1. Ich kenne mich da nicht so gut aus (weil ich solche services kaum benötige) aber mir scheint, dass das Problem darin liegt, dass Deepl nur *Inhalt* (Text) annimmt aber keine links.

                Vielleicht kann ja ein Dörfler mit mehr Erfahrung mit Deepl aushelfen.

              2. @kid
                Bei deepl bitte einfach nur den kopierten und zu übersetzenden Text in die Eingabe einsetzen (der kann auch sehr lang sein). Keine URLs.

                Deepl ist mAn wesentlich korrekter in der Übersetzung des Textinhalts im Sinnzusammenhang zwischen den Wort- und Satzbestandteilen als Google.

      2. @Russophilus,

        vielen lieben Dank für Ihren neuen Artikel! Ja, ich mag AMD auch – aber die tollen Bildschirme (4K) in den Lenovo Thinkpads gibt es leider nur mit intel. Das wird sich vermutlich noch ändern.

        Zur Diskussion:
        Nach Nordstream 2 ist Putin ja nicht verpflichtet Donald Wahlkampfhilfe zu leisten. Und was die Saudis betrifft – ich sehe nicht das der Yemenkrieg beendet wurde. Die Ölpreise könnten auch ganz leicht wieder steigen, wenn die „Houtis“ sich entschließen sollten eine zweite Raffinerie temporär herunterzufahren.

        1. @ Helm ab….

          ich denke mal die werden aller vorraussicht nach im moment drauf verzichten, denn die denken bestimmt auch einen schritt weiter…….

    2. @w.lady

      Man muss vorsichtig sein, welches Pferd man reitet…Russland hat zusätzlichen Kürzungen der Öl-Produktion (vormals 1 Mio. Br/tag (90 Mio. Brl/tag ist etwa Richtwert)) abgelehnt.
      Was geschieht ? Die Ökonomie müsste eigentlich jubeln, billiges Öl ist der Motor der Wirtschaft – so bis vor kurzem noch die gängige Meinung.
      Jetzt aber ist die ‚Message‘: Die Ökonomie bricht zusammen, weil die Ölpreise fallen, da aufgrund des Cororna-Virus die Nachfrage sinkt – Aha !??

      Wie das ? Offensichtlich SOLL eine blinde Panik die Aktienmärkte (und was alles dranhängt) auf Talfahrt bringen – ein Reset wird als notwendig angesehen, und es kann ein geschickter Schachzug sein, aber es kann auch in die Hosen gehen- als Seiteneffekt kann sich China von Werte-Westen Investoren befreien.
      Wenn die Banken anfangen hopps zu gehen, dann wird es extrem blutig werden – vorallem in Europa, dann werden die Stahlmanschetten aus dem Schrank genommen werden.. und die Renten (4 Millionen Millionen für Germäny) werden sich in Luft auflösen…dann gehen die auf’s Ganze !
      Übrigens – die inflationär getriebenen Immoblilien-Preise werden als letzte ein gaaanz, ganz wenig sinken – die Mieten auf gar keinen Fall !!
      Sprich am Ende der Veranstaltung werden die üblichen in die Röhre kucken.

      Hoffen wir also auf einen ‚milden‘ Reset – so schlecht das sein mag, aber eben alles hängt mit allem zusammen..

  19. Ich bin hier ja schon seit Jahren ein eifriger Mitleser, haber aber sicher seit zwei Jahren nicht mehr geschrieben, was ich hiermit unterbrechen werde. Global: Mich hat das Nein der Russen zu einer Fördersenkung überrascht. Sie glauben, sich das leisten zu können. Mit Blick auf die grossen Devisenreserven Russlands und die sehr geringe Verschuldung kann ich das nachvollziehen. Sehr überrascht war ich über die Reaktion der Saudis. Die gehen nun wirklich all-in. Mit der Erhöhung ihrer Fördermenge schaden sie ja auch sich selber. Aber auch den Russen. Und vor allem den Amis. Wenn wir nun über Monate diese Tiefpreise beim Oel sehen werden (damit rechne ich) wird das die Fracking-Industrie in die Knie zwingen – und damit diese aus dem Markt nehmen. Mittelfristig Gewinner davon werden auch die Russen sein. Kurzfristig ist das für den russischen Verbraucher aber nicht lustig: Der Rubel hat innert zweier Wochen rund 15% an Wert verloren, was direkt auf die Preise für Importwaren des täglichen Verbrauchs spürbar ist, und Auslandreisen für den gewöhnlichen Russen an die Grenze der Bezahlbarkeit rücken.

    1. @ Urs
      das problem mit der fracking industrie ist schon länger bekannt, und es war ganz klar abzusehen daß den kaugummifressern das auf den fuß fällt und mindestens! einen gebrochenen zeh verursacht. mit russlands njet können wir uns nun zurücklehnen
      und die wirtschaftsparalympics der amis genießen.

  20. === Stellungnahme zum Tom Luongo Artikel ===

    Bereits mehrfach erwähnt und verlinkt und zitiert scheint der Tom Luongo Artikel zum russischen „Nein“ einige Reichweite zu haben. Ehe das noch virulent wird, hier meine Stellungnahme:

    „Njet“! (nicht nur ein Scherz für die Dörfler und Leser).

    Wisst ihr, wo man die meisten Betrüger-Graphiken zu sehen bekommt? In den Bereichen finanzen und marketing und natürlich zum Thema „Klima-Katastrophe!!!“.
    Ausreden gibt es so einige, z.B. die, man wolle auf den relevanten Teil fokussieren – aber an wirklichen Erklärungen kenne ich nur zwei, häufig verknüpfte, nämlich 1) die Absicht zu tricksen (um es *sehr* milde zu formulieren) und 2) Dummheit.
    Randbemerkung: Es gibt auch seriöse Wege mit Graphiken zu fokussieren .

    *Beide* Graphiken dort (in dem Artikel) sind betrügerisch. Schaut genau hin, dann seht ihr es. Die Y-Achsen bei beiden fangen nicht bei 0 an. Die zum Ölpreis z.B. fängt erst bei 40 ($) an.

    „Aber das ist doch eine nebensächliche Kleinigkeit“ – *Nein, ist es nicht*.
    Erklärung: So eine Trick-Graphik verwendet man aus einem von 3 Gründen: Dummheit/grobe Nachlässigkeit oder Gewohnheit (meist beruflich) oder böse Absicht.

    Anders ausgedrückt: Es sagt einem etwas über den Autoren. *Das* ist der wichtige Punkt. Böse, betrügerische Absicht unterstelle ich Tom Luongo gewiss nicht. Dummheit ebensowenig. Bleibt also Gewohnheit. Und wo, liebe Dörfler und Leser, entwickelt man diese Gewohnheit? In den o.a. Bereichen. Und in der Tat geben sowohl Hr. Luongo selbst wie auch seine web-Seite deutliche Hinweise darauf, dass der Bereich finanzen/Gold/spekulation zu Hr. Luongos Schwerpunkten gehören.

    Das ist keine Verurteilung; vermutlich ist Hr. Luongo ein netter Mann. Aber es sagt uns etwas – oder sollte uns zumindest etwas sagen – zu seiner Perspektive, seiner Innenwelt und seinem Schwerpunkt.

    Wohlgemerkt, auch ich selbst lese bisweilen Artikel von ihm – allerdings so, wie ich früher mal, als Zeitungen noch Zeitungen waren, die satirischen Zeichnungen angesehen habe. Im günstigsten (aber eher ungewöhnlichen) Fall haben die einem etwas vermittelt, im Normalfall waren sie brauchbare Hinweis-Schilder und im ungünstigen Fall waren sie etwas zum Schmunzeln. *So* lese ich Hr. Luongos Artikel.

    Ich selbst bin weitgehend ahnungs- und kenntnislos, was das Spielfeld der finanzen und des zockens angeht; erst recht auf dem großen internationalen Spielfeld. Aber sogar ich finanz-Dummkopf weiss, dass das ein stark – und zu erheblichen Teilen undurchsichtig – verwobenes und sehr komplexes Feld ist.

    Aber den Kreml kann ich, soweit das möglich ist, wohl recht brauchbar einschätzen.

    Und ich bin fast sicher, dass Putins „Njet“ *nicht* die Absicht verfolgt, die amis zu schädigen oder gar deren finanz-System zum Wackeln zu bringen.

    Die beste Empfehlung, die ich – nach wie vor – geben kann ist die, zu beherzigen, was Putin einst selbst über sich und seine Aufgabe sagte (sinngemäß): „Meine Aufgabe ist es, mich ums Wohl *Russlands und der russischen Bürger* zu kümmern.

    Die zweitbeste Empfehlung, die ich geben kann, ist zu verstehen (und ich meine *wirklich verstehen*), dass der „internationale Wettbeweb“ (bis hin zu Kriegen) *NICHT* zwingend die Teilnahme Russlands erfordert.
    Nur weil die amis und brits und sogar einige ihrer Köter ständig von ihrer oh so gewaltigen und unbezwingbaren Macht sprechen, von der „Option Krieg“, die „auf dem Tisch“ ist und sich röhrend auf die Brust trommeln … heisst das noch lange nicht, dass Russland mitmachen muss.
    Russland *kann* – und tut das mAn auch weitgehend – auch schlicht seine Interessen verfolgen. Und Russland *kann* es sich erlauben, die amis (und deren Lärm) einfach weitgehend zu ignorieren. Warum? Erstens, weil Russland Russland ist und also riesig und mit reichlich Resourcen gesegnet, zweitens weil noch nie jemand Russland besiegt hat (ausser gewissen Russen selbst. Mögen die Dreckviecher auf ewig im stinkendsten Eck der Hölle schmoren!) und drittens, weil Russland faktisch mit Abstand die mächtigste Militärmacht ist, jedenfalls in einem großen Bereich rund um seine Grenzen.

    Wer ein so riesiges und üppiges Land hat, der muss nicht mitmachen bei der großen Prügelei um alles Mögliche.

    1. @Russophilus –
      sicher ist Putin weder ein rachsüchtiger Mensch noch hat er Interesse an einer globalen Krise. Aber er kennt die die wirtschaftliche und Preissituation auf den Märkten ( nicht umsonst schätze ich ihn als „Manager “ und verfolge die Gespräche, die er mit den führenden CEOs (Miller u Co) führt und sich Bericht erstatten lässt.

      Sie haben es vielleicht aus den Augen verloren, aber ich habe schon vor Jahren den kanadischen Geologen verlinkt, der zigtausende Fracking- Bohrlöcher analysiert hat und für die wesentlichen Felder (öl u. Gas) feststellte, dass

      a) in der Regel diese in 3-4 Jahren weitgehend leer sind
      b) nur in geringeren Fällen diese Löcher besonders ergiebig sind
      c) die Anzahl diese sweet spots zurück geht ( man beginnt ja in den chancenträchtigsten Gegenden um seine Investitionen herein zu holen)

      und folgerte daraus, dass das weniger ein Öl-/Gasboom ist als ein Wallstreetboom (Unmengen von Krediten für weitere Bohrungen und M&A Geschäften mit den notleitenden Firmen) und verglich es mit der Subprime- Krise.

      D.h. diese Firmen (und die Banken die abwerten müssen) erwischt es irgendwann todsicher bei niedrigem Ölpreis wie halt auch die Zombieunternehmen, die längst nicht mehr wettbewerbsfähig sind und nur vom zinsenlos nachgeworfenen EZB- Geld durchhalten. Geht aber nicht auf Dauer.

      Wie auch immer, die ursprüngliche Studie (viele Grafiken) ist aus dem Jahr 2013, es gibt aber Aktualisierungen

      https://shalebubble.org/graphs/
      Drill, Baby, Drill Graphs (Below is a series of graphs and maps from “Drill, Baby, Drill” detailing production of shale gas and shale oil (tight oil) in the US, based on an analysis of over 63,000 wells in every shale play in the country. The full report can be found here.)

      mit Updates, das letzte 2019
      https://shalebubble.org/updates/

      sympthomatischer „Deepl-Auszug“:

      der Grundlage der Prognosen für den Referenzfall in ihrem Annual Energy Outlook 2019 (AEO2019) geht die EIA davon aus, dass die Förderung von knappem Öl im Jahr 2050 um 38% und die von Schiefergas um 81% höher sein wird, wobei knappes Öl fast 70% der gesamten US-amerikanischen Ölförderung in den nächsten drei Jahrzehnten und Schiefergas 74% der gesamten Gasförderung im gleichen Zeitraum ausmachen wird. Dies würde über 1,5 Millionen neue Bohrungen mit Kosten von etwa 11 Billionen Dollar erfordern und bis 2050 den Großteil der nachgewiesenen Reserven und unbewiesenen Ressourcen an knappem Öl verbrauchen, die nach Schätzungen der UVP vorhanden sind. (Nachgewiesene Reserven wurden durch Bohrungen als technisch und wirtschaftlich förderbar nachgewiesen; nicht nachgewiesene Ressourcen gelten als technisch förderbar, wurden aber nicht als wirtschaftlich rentabel nachgewiesen – als solche sind sie weit weniger sicher als nachgewiesene Reserven).

      Man kann nur annehmen, dass der Optimismus der UVP auf den technischen Verbesserungen der letzten Jahre beruht. Zu den technologischen Fortschritten gehören längere horizontale Lateralen, eine Verdreifachung der Wasser- und Proppant-Injektion pro Bohrung und mehr Fracking-Stufen. Aber wie die Daten zeigen, haben diese Verbesserungen nur zu einer schnelleren Erschöpfung der Öl- und Gasreserven geführt, nicht zu einem Wachstum der förderbaren Gesamtmenge an Öl und Gas.

      Letztendlich kann die Technologie die Kernmerkmale von Schiefer nicht überwinden – steile Abnahmeraten (die Bohrlöcher nehmen in den ersten drei Jahren zwischen 75-90% ab, und der Rückgang des Feldes ohne neue Bohrungen liegt typischerweise zwischen 25-50% pro Jahr) und eine variable Reservoirqualität, wobei die „Sweet Spots“ oder „Kernbereiche“, die das qualitativ hochwertigste Reservoirgestein enthalten, typischerweise 20% oder weniger der gesamten Spielfläche ausmachen.

      Die knappen Öl- und Schiefergasproduzenten haben ihre Anstrengungen und technologischen Verbesserungen auf die Suche nach diesen „Sweet Spots“ konzentriert, und in vielen Stücken erleben wir bereits den Punkt sinkender Erträge.

      Aber die UVP setzt auf – und fordert die amerikanische Bevölkerung auf, auf technologische Wunder zu setzen, die die physischen Grenzen überwinden. Eine vernünftige Energiepolitik sollte sich jedoch an der Realität orientieren.,,,,
      (Auszugende)

      Nun, wer wird, weiter 11 Billionen für weitere Unmengen an Bohrlöcher für die Fantasiezahlen der IEA aufbringen?
      Wer wird die bisherigen Schulden tilgen?
      Wer wird sie tilgen, wenn der Ölpreis sinkt?

      2008/09 konnten sich die Banken retten, weil- für sie -Bilanzfälschungen zulässig wurden. Naja, wenn die EZB jedes Mistpapierl zum Nominalwert kauft, findet sich ein Wirtschaftsprüfer der die Werthaltigkeit bestätigt.

      Wir- als physische Wirtschaft- mussten 2009 jede Forderung
      dreimal umdrehen und beim geringsten Zweifel eine ergebnismindernde Rückstellung bilden oder gleich abwerten.

      Irgendwann müssen, dass auch die Wallstreetler, denn ihre Bilanzfälschungen werden sie nicht auf die Normalwirtschaft ausdehnen können und in der Frackingbranche ist schon bisher kaum etwas positiv.

      Mit Putins NJET steht momentan der Brent- Ölpreis unter 35 USD, das ist ergiebig- unabhängig wo die Achsen mit dem Zählen beginnen (Anfang März waren es noch gut 50.-)

      mfg
      vom Bergvolk

      1. Sie haben wohl mit Allem recht, aber ich sehe dennoch ein Aber: Was mit den ami frackern passiert, ist höchstens eine Nebenwirkung. Worum es Putin mAn ging sind die sau araber.
        Nebenbei bemerkt: Was die ami fracker angeht, kann der Schuss auch nach hinten losgehen, den die usppa ist nicht der einzige Fleck auf der Erde, wo es sich lohnt(e) zu fracken. Zugleich ist Venezuela gleich ums Eck und in der einen Zone (Süd-Amerika), die für die amis militärisch optimal und for Russland und China maximal schlecht sind.

    2. Zu den Betrüger-Graphiken ein schöner Buchtipp:
      Walter Krämer: „So lügt man mit Statistik“.
      Das ist ein literaturhinweis manches Statistikprofessors in der ersten Vorlesung.

  21. Dies & Das – Der Papst in der Arrest-Zelle?

    „Ein bisschen seltsam, dieser Angelus von heute mit dem Papst im Käfig.“

    So beginnt der Papst seine Angelus-Ansprache:

    https://www.vaticannews.va/de/papst/news/2020-03/papst-franziskus-angelus-gebet-live-uebertragung-corona-virus.html

    Goethe hat in der Szene, in der Faust das erste Mal Mephisto trifft und „des Pudels Kern“ erkennt, die Kraft benannt, „die stets das Böse will und stets das Gute schafft.“
    Heute sehen wir diesen Mechanismus in Echtzeit und in Hochpotenz. Den Dunklen fliegt alles, was sie in die Wege leiten, um die Ohren. Das gilt vermutlich auch für Corona:

    Italien steht unter Ausnahmezustand. Reiseverbot für 16 Millionen Menschen dort, die Regierung Conte reaktiviert 20.000 weitere medizinische Fachkräfte – aus dem Ruhestand! Erst in China, jetzt im Vatikan: Es wird aufgeräumt.

      1. Werter Russophilus, der oben zitierte Satz ist nicht von mir. Das sind genau die Worte, die der Papst zu Beginn seiner Ansprache verwendet hat.

        Seltsam ist allerdings, daß Corona in Europa einzig und allein in Italien so wütet, daß das Land praktisch in den Ausnahmezustand gebracht wurde.
        Doch falls da eine Säuberungsaktion laufen sollte, unter anderem im Vatikan, macht das alles plötzlich Sinn.

        1. Ekstroem; jetzt warten Sie doch mal ab. In Italien hat sich Corona anfangs (in der Lobardei) stark ausgebreitet. Wir haben den gleichen Verlauf nur um 1 – 1 1/2 Wochen verzögert. Nun sind wir bei über 1150 Fällen in D, das geht jetzt wie in Italien auch schnell hoch (liegt in der Natur derSache).
          In D wäre ich mir allerdings nicht sicher mit den Zahlen… die testen einfach nicht und dann gibt es eben weniger Fälle. Die Politik tut doch alles damit sich das möglichst verbreitet. Evtl fallen dann Rentenverpflichtungen für die „Köterrasse“ weg….

          1. @ Schliemanns
            na, das gejammer wird losgehen sobald erste politiker den löffel abgeben, solange das nicht passiert ist aus der sicht unserer denker und lenker doch alles in ordnung und wird sich auf einige kleine beschwichtigungsmaßnahmen beschränken.

  22. Wie alles auf dieser Welt ist nichts wirklich ein Zufall.

    Da beruflich vorbelastet erkennt man sofort die Handschrift des Profis.

    Die Wahl des Namens für das Virus ist doch mehr als seltsam.
    – ein Name, der weltweit meist verstanden wird
    – ein Name, der kurz und symbolbehaftet ist (Sonne)
    – ein Name der gleichzeitig die SCHUTZPATRONIN des Geldes benennt (!)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Corona_(Stephana)

    Mit bis zu 12 *Leit*-Artikeln auf der Startseite GLEICHZEITIG jagte die WELT heute ihre Leser auf der Startseite – und zur Panik auf.
    Derzeit sind es „nur“ noch 9.
    Komisch, die Börse kam dabei sehr glimpflich weg (3 von 12)

  23. Merkel war im Sept. 2019 in Wuhan, redete von Globalismus und eröffnete anschließend das dort produzierende Werk Webasto.
    Komisch, der erste gemeldete Fall war ein Infizierter der Firma Webasto hier. Ich sags ja Zufälle gibt es, Wahnsinn.

  24. @Vidga sloga

    In der Auflistung muss noch der Tod des Cia Leiters Bereich Iran Irak di Andrea hinein. Von den „Taliban abgeschossen“ Ende Januar.

  25. Ach ist das schön, hier im Dorf mitzulesen und die Informationen, Ideen, Gedanken und Reflektionen der Dörfler zu haben.

    Zu Corona geht mir ja seit einiger Weile durch den Kopf, dass das Seuchenschutzgesetz sich ja fast wie Kriegsrecht liest und dass die Bevölkerung derzeit wohl bei zwei Themen besonders geneigt scheint, totalitären Zwang zu dulden. Eine grün oder mit Existenzangst angemalte Krise.

    Ich habe mal wieder einen unsichtbaren Gegner (wie Terrorismus, Klimawandel, böse Russen), den ich selber faktisch nicht überprüfen kann, der aber klassisch neo-straußianisch die Bereitschaft der Bevölkerung im gemeinsamen Kampf gegen die Bedrohung zusammenrücken lässt.
    Wenn Corona tatsächlich nicht gefährlich oder gar nicht existent wäre, wäre es dennoch eine gute Bad Bank und ein perfektes Übungsfeld für restriktive Maßnahmen und Eingriffe.
    Es wurde hier schon die Konstruktion des Nachweises des/eines Viruses angesprochen. Ich kann nicht beurteilen, ob es Viren gibt oder nicht und muss dem einen oder anderen mehr oder weniger glauben.
    Weiterhin wurde die Frage nach den Testgütekriterien gestellt, das heißt, wie sicher ein Test Kranke (oder das was er misst) erfasst. Sowie, wie genau er Erkrankte von Gesunden trennt.
    Ein Test ist ja so konstruiert, dass er nach Möglichkeit sicher jeden Kranken erfasst. Je nachdem wie wichtig das ist, riskiere ich hier falsch positive Ergebnisse. Andererseits, erfasse ich zu viele, verliert der Test an Bedeutung und Trennschärfe.

    Momentan haben wir also eine Erkrankung die wahrscheinlich bei den meisten mild verläuft, fragliche gesellschaftliche Schwere hat im Vergleich zu anderen potentiell tödlichen Fehlentwicklungen, aber massivste Einschränkungen im öffentlichen Leben hinnehmen lässt.

    Warum wird das gerade jetzt genutzt?
    Stress udn Angst töten Risikogruppen ebenfalls schneller, als wenn sie angst-und stressfrei leben oder gar noch etliche Schutzimpfungen etc. verdauen müssen. Kommt vielleicht noch jemand auf die Idee die eingelagerten Tamiflu-Dosen helfen zufällig auch gegen Corona?

    1. @yoda
      Gestern las ich zufällig von einer schlüssigen „Strategie“ (Link ging leider verloren).

      Neben Test- und Versuchsfeld könnte Corona zu folgender Kettenreaktion in der Planung gehören:
      Künstlich gepushte Pandemie – Unterbrechung der Lieferketten – Börsencrash – Ausnahmezustand – Fall der Banken – Schließung der Grenzen – Bargeldverbot – Quarantäne und Ausgehsperre – Crash aller Versicherungen – Helikoptergeld – Zwangsimpfung zur Kontrolle des „Virus“ – heftige, inszenierte Terroranschläge – personal RFID Chips zum *Schutz* vor weiteren – Enteignung – Kriegsrecht.

      So unwahrscheinlich sich dies noch vor 2 Jahren las: wir stehen schon bei Punkt vier oder sechs in der Kette.

      Praktisch ist, dass zur Durchsetzung des letzten Punkts derzeit die größte Kriegssimulation „Defender 2020“ abgehalten wird. 100.000 Mann sind bereits zur Umsetzung aller denkbaren Maßnahmen befinden sich dazu bis Ende des Jahres in der EU.

      So etwas ist natürlich eine absolute VT, aber vom Ende her gedacht eine logische Kette. Aber wer denkt denn schon vom *Ende* (= gewünschtes Ergebnis) her … und wer glaubt schon an solche Theorien? 😉

      Ich wäre froh, wenn *nur* Tamiflu ausgegraben werden würde und der Rest der Kette ausbleibt.

      1. Klingt schlüssig. Mal sehen was kommt.
        Das schlimmste ist ja, das jeder etwas anderes sagt: das Virus sei harmlos, das Virus sei tödlich, Viren gäbe es garnicht…zusätzlich zur Panikmache in den Mainstreammedien ist es vor allem diese Divergenz der Meinungen hier und anderswo, die einem Kopfzerbrechen bereitet.

      2. Vor zwei oder drei Jahren habe ich meinem Bekannten am Telefon von dem Planetensystem Nibiru erzählt, welches sich alle 3600 Jahre um die Sonne schwingt und sich schon in unserem Planetensystem befinden soll. Ich hab zu meinem Bekannten gesagt, wenn dieser Planet für alle sichtbar am Horizont zu sehen ist, dann werden sie sagen, dies wäre eine supernova, die weit weg ist und uns nichts anhaben kann. Vor ein paar Wochen gab es Medienberichte, die genau so eine Supernova aus dem Sternensystem Beteigeuze beschreiben, die bald möglicherweise wie ein zweiter Mond aussehen würde.
        Die Seite polshiftning, von der ich die Nibiru-Informationen habe, sagt, dass der Nibiru tatsächlich im Januar 2021 so nah gekommen sein wird, dass alle ihn sehen können. Diese Räte allabendlich und morgentlich ist ja schon sichtbar und extrem auffällig. Ich bin 55 und zu meiner Jugendzeit sah der Himmel definitiv nicht so aus, eine Abendröte war sehr selten. Für den Fall Nibiru hätte man dann jedenfalls schon eine Art Kriegsrecht installiert. Das passt also zu Ihrer Schilderung. Ich bin schon auf den Januar gespannt und hoffe, dass die Reinigung kommt, nicht das Ende der Welt, sondern der Beginn eines neuen positiven Zeitalters.
        Es scheint sich

  26. Corona scheint in China bereits durch zu sein. Das ist sehr verwunderlich in Anbetracht des Riesenlandes und der Riesenbevölkerung. Man will ernsthaft weismachen dass sich Deutschland in der Fläche infiziert während die USA Russland und Restchina quasi immun zu sein scheinen. Da stinkt was gewaltig zum Himmel.

    1. Eine Reihe russischer Fluggesellschaften setzt ab sofort Flüge nach D, F und I aus:
      „Die Fluggesellschaften Utair, Aeroflot und Russland haben beschlossen, Flüge in eine Reihe von Städten in Europa auszusetzen. Einschränkungen wurden aufgrund der Situation mit dem Coronavirus eingeführt.

      Utair hat die Entscheidung getroffen, Flüge nach Mailand bis Ende Mai wegen des covid-19-Ausbruchs in Italien auszusetzen. Die Einschränkungen gelten zwischen dem 20.März und dem 31. Mai.

      Später verhängte Aeroflot ein vorübergehendes Verbot von Flügen in eine Reihe von Städten in Italien, Frankreich, Deutschland und Spanien. Vom 13. März bis zum 30.April hat die Fluggesellschaft Flüge nach Nizza, Düsseldorf und Hamburg eingestellt. In den gleichen Richtungen Flüge annulliert Fluggesellschaft „Rossiya“.“
      https://www.kp.ru/online/news/3793233/

      Was immer das für ein „Virus“ ist – harmlos ist es bestimmt nicht. Komisch ist schon diese Koinzidenz mit dem epochalen Manöver in Polen (wo gerade einer poln. Oberkommandierenden ebenfalls an dem „Virus“ erkrankt sein soll). Jetzt gab es auch noch eine angebliche Anfrage von Atemmasken aus RUS von der „ital. Anwaltsvereinigung“:
      https://de.sputniknews.com/politik/20200311326578503-italienische-anwaelte-vereinigung-bittet-putin-um-hilfe-im-kampf-gegen-coronavirus/
      Hier werden offenbar die Karten neu gemischt.
      Stimme aber tendenziell Pooler1970 weiter unten zu, dass die Bedeutung und Wirkung dieser Vorgänge sehr im seelischen Auge des Betrachters liegen.

  27. Interessant ist dass Norditalien genauso ein Superinfektionsherd zu sein scheint wie Wuhan. Jemand eine Erklärung warum das so ist? Das ist extrem ungewöhnlich. 10 000 Infektionen über 600 Tote dort. Sterberate 6 Prozent. Ich halte es für ausgeschlossen dass Länder wie die USA oder Russland faktisch Coronafrei sind während sich regional mit Wuhan und Region Mailand extreme Infektionsherde herausbilden. Nur der Iran kam regional noch an so einen Cluster ansatzweise heran.

    1. Ich muss da widerssprechen. Die USA hat bei 975 Fällen 271 Todesfälle. Die Zahlen von Deutschland können nicht stimmen. Da wird NRW seit Sonntagabend bis jetzt mit 484 Fällen geführt. In der Stattistik üerholt Spanien Deutschland deutlich, das ist eigentlich nicht möglich. In Südkorea haen wir plötzlich nur noch 35 neue Fälle.
      Hier scheint man keine Meldungen an das RKI mehr zu senden.
      Es gibt zwei Varianten des Coronavirus, eine sanfte und eine sehr ansteckende harte Version ( Uni Beijing ).
      Wir haben keine verifizieraren Daten, lediglich Italien scheint korrekt zu melden. Hier lässt sich die Exponentialfunktion klar erkennen.
      Um Vergleichen zu können, benötigen wir gleiche Messmethoden und Messbedingungen. Die werden wir nie erhalten.
      Um nicht falsch verstanden zu werden, es würde mich freuen, wenn das Virus gestoppt wäre, aber ich kann nicht daran glauben.
      Die Virologen behaupten, es müssen siebzig Prozent der deutschen Bevölkerung infiziert werden, damit die Neuinfektionen rückläufig werden (Pressekonferenz RKI ).
      Was denn nun?
      Beispiel Wuhan: 11 Millinen Einwohner
      70% entspricht 7,7 Millonen Infizierte
      Sterberate 3% entspricht 231 000 Verstorbene.
      China meldet aber heute für das ganze Land 4262 Verstorbene. Und meldet gleichzeit die Überschreitung des Höhepunktes und die Lockerung der Reisebestimmungen für Wuhan.
      Und nun zum Ernst der Lage, die Zahlen für Deutschland:
      85 Millionen Einwohner
      70 % Infizierte entspricht 59,5 Millionen Infizierte
      Sterberate 3% entspricht 1 785 000 Verstorbene.
      Italien hat im Moment eine Sterberate von 5%.
      Auch ich würde mir wünschen, dass Alles nur ein böser Versuch von sehr bösen Menschen ist, der nun abgebrochen wird. Aber Wünsche gehen meistens nicht in Erfüllung.
      Ich wünsche daher Allen hier viel Kraft und Glück, ei der Bewältigung dieser Situation.

      1. @ Diemar Müller

        Ich finde in der Welt-Statistik momentan (11.03. – 11:45) für die usppa nur 31 Todesfälle durch SARS-CoV2. Woher stammt Ihre Zahl von 271 Fällen?
        Von der Größenordnung her ähnelt sie der des Irans (271 Fälle), aber Iran hat viel mehr nachgewiesene Infizierte als usppa.

        1. Sehr geehrter HPB,
          ich entschuldige mich. Sie haben Recht. Es waren nur 31 Todesfälle. Ich habe mich um eine Zeile
          beim Lesen vertan.

    2. Werter Kurzundschnurz

      Hat sich das immer noch nicht rumgesprochen?

      In Oberitalien sitzt u. A. die weltweite Designerklamottenmafia,
      welche ca. 300 000 Chinesen in illegalen Arbeitsverhältnissen beschäftigt.

      Von nix kommt nix.
      Diese armen Menschen werden weltweit ausgebeutet, u. A. von den SauArabern.

      Die BRD ist nur eine Arbeitslagerregion auf dem Sklavenplaneten Erde.

    3. @ Kurzundschnurz

      Die Italiener PCR-testen vorwiegend Alte und Verstorbene und bekommen in entsprechender Vielzahl angezeigt, wonach sie suchen / testen. Das ist ja nur eine „Etikettierungs-Methode“.

      In den usppa kostet der PCR-Test 600 Dollar für den Normal-Staatlich-Krankenversicherten, für den Privat-Versicherten ein Mehrfaches davon. Wer kann, macht eine „Bogen“ um den Test.
      Laut RKI werden in Deutschland vorwiegend Jüngere getestet! Tests an Verstorbenen bringen nur zusätzliche Kosten und Ärger für die Kliniken. Die Identifizierung von Kontakt-Personen scheint nicht wichtig zu sein.
      Das ist quasi die faktische Negation der Dramatik! Es sieht so aus, als würde Deutschland die „dramatische Aufführung mit Corona-Virus“ nur widerwillig mitspielen.

      1. Ach ja. Wie Dagmar Henn bei „Kenfm“ hervor hebt, wurde der neue, verbesserte PCR-Test in Berlin entworfen / entwickelt und hernach in „alle Welt“ zum Gebrauch verschickt. Die dortigen Initiatoren wissen also bestens über die Zweck-Bestimmung Bescheid!

  28. Hallo allesamt.
    Ich sitze gerade mit dem Gesicht zur Sonne gewandt in meinem Garten in Berlin und beobachte ein paar fliegende Insekten. Durch den sehr milden Winter erwarte ich dieses Jahr (auch weil es ständig regnet) eine Mückenplage vom allerfeinsten. Ob Mücken in der Lage sind, den Virus zu übertragen weiss ich nicht. Ich wollte nur meine Gedanken dazu erwähnen. Im übrigen war ich am Sonntag in der Kirche, wo das kleine Weihwasserbecken gesperrt war wegen ihr wisst schon. Dabei fiel mir die Sache mit dem Wasser ein, dass Wasser in der Lage ist, positive und negative Gefühle in Form von symetrisch schönen Molekularstrukturen bzw. nicht so schönen unsymetrischen Molekularstrukturen abbilden zu können und entsprechende Heilwirkungen entfalten kann bei Verzehr. Ich habe dann während der Messe wie verrückt versucht, positiv über Corona zu beten und zu meditieren. Ihr haltet mich vielleicht für Einfältig oder desgleichen, aber wenn alle dasselbe machen würden statt in Angstschockstarre zu verfallen, würde diese Sache an uns locker abprallen. Macht alle mit und sendet positive Gefühle in die Welt hinaus. Dann wird alles gut.
    Pooler1970

  29. Auf dem Rückweg von einer wunderbaren Reise an die traumhafte TsunamiKüste Thailands, habe ich mir bereits im Aeroflotflieger, der mir den visuellen Genuss von herausragend schönen russichen Stewardessen möglich machte, die Frage gestellt, welcher Wahnsinn mich wieder zuhause erwarten würde.

    Da ein vermutlicher Idiot beim Start in Thailand, während die Piloten der Maschine am Kopf der Startbahn auf die Startfreigabe warteten, durchzudrehen droht, kehrte die Maschine, eine Boing 777, zum Terminal zurück, um ihn in den Gewahrsam der thailändischen Flughafenpolizei zu übergeben, was zu einer zweistündigen Verspätung und zum Verpassen des Anschlussfluges führte.

    So durfte ich miterleben, was für ein Aufwand in diesen CoronaZeiten für die in Moskau gestrandeten Passagiere ohne Visum betrieben werden musste, um eine ungeplante Nacht in einem Hotel außerhalb des Flughafens verbringen zu können. Ein professionelles Uhrwerk mit zwar sehr reservierten und gestressten Mitarbeitern, aber von sehr höflicher und absolut zuverlässiger Art und Weise wurde da abgespult.

    Nicht zu vergleichen mit der gedruckten und gesendeten Kopflosigkeit bei der Bewältigung der uns gegenwärtig als Hauptthema servierten Herausforderung des öffentlichen Lebens.

    Die derzeit durch unsere Lügenmedien und von Seiten der Politikdarsteller intensiv generierte Panikmache entbehrt jeglicher Logik oder aber sie zeigt die tiefen Abgründe, die ganze Wiederwertigkeit weltweit operierender, dunkler Kartelle, indem diese die Menschheit systematisch in die Irre oder ins Verderben zu führen gedenken. Dabei scheint ihnen jedes Mittel zum Erhalt ihrer fortgesetzten Machenschaften recht zu sein.

    In Zeiten, in denen so ziemlich jeder seine Meinung äußern kann, entsteht dabei eine geradezu babylonische Verwirrung und es fällt schwer, Wahres von Unwahrem zu trennen. Daher macht es Sinn, sich dieses Themas unter Mithilfe des eigenen Verstandes zu bedienen.

    Möglichkeit 1 – die ins Zentrum der systematischen Panikmache geratenen Virenstämme sind nicht neu, sondern vielleicht so alt wie die Menschheit, eher vielleicht sogar noch älter.
    Dann erhebt sich die Frage, weshalb hier so ein Wind gemacht wird?
    Es liegt nämlich der Schluss nahe, dass eine Erkrankung hieran schon seit Jahrtausenden stattgefunden hat. Man hat nur nicht darüber geredet. Schließlich ist das Spektrum der Symptome, von leichter Erkältung bis zur tödlichen Infektion grippaler Infekte oder dessen, was die Medizin als Grippe definiert, nicht neu. Der Mensch hat sich nur daran gewöhnt, dass Grippe bei immungeschwächten Individuen eben zum Tode führen kann, und zwar durchaus in Form einer sogenannten Pandemie, wie dies zum Beispiel bei der Spanischen Grippe der Fall war.

    Wissen, dass sich bereits in den Köpfen vieler Menschen festgesetzt hat, verhindert in gewisser Weise eine erfolgreiche Panikmache. Also muss etwas her, dass der Schlaf- und Schlachtviehherde eben noch nicht bekannt ist. Etwas Unbekanntes, wovon die breite Öffentlichkeit eben noch nichts gehört hat. Und wie wir zur Zeit sehen, funktioniert das ganz wunderbar. Und zwar in einem Maße, dass die Angst vor der damit einhergehenden dunklen Bedrohung sich geradezu verselbständigt und selbst Mediziner oder die akademische Spezies der Professoren das Produkt nähren, weil sie der Meinung sind, ansonsten ihre Reputation zu verlieren, was übrigens bei dieser Sorte Halbwissender gar nicht selten, sondern eher üblich ist und seinerseits Ängste erzeugt, die mit der medizinischen Realität nicht das Geringste zu tun haben.
    Bleibt die Frage – wem nutzt das? Darauf komme ich später zurück.

    Möglichkeit 2 – die Virenstämme sind neu. Wenn wir ausschließen, dass sie extraterrestrischen Ursprunges sind – was übrigens gar nicht so lächerlich ist – dann bleibt nur die LaborVariante. Und es handelt sich um Produkte aus Forschungslaboren. Dann erhebt sich die Frage, wie kommt das ins Freie? Dabei gibt es zwei Erklärungen. Menschliches Versagen oder ein bewusster Akt des Terrors. Was erscheint uns hiervon jetzt wahrscheinlicher? Menschliches Versagen ist und bleibt ein nicht zu unterschätzender Risikofaktor. Dieser Risikofaktor kann ausgeschlossen werden, wenn sich der Mensch von diesem „Experimentierfeld“ vollständig zurück zieht.

    Jedes Kind bekommt nicht erst seit Stuwwelpeters Paulinchen beigebracht, sich mit bestimmten Dingen gar nicht erst zu befassen um nicht daran zugrunde zu gehen. Es benötigt offensichtlich erst die „Reife“ oder die Dummheit eines Erwachsenen, um sich bestenfalls nur selbst umzubringen. Hier lastet auf der erwachsenen Menschheit eine von starker Hybris genährte Schuld, all das zu tun, was man seinen Kindern wohlmeinender Weise verbietet, was mit dem Anspruch auf Intelligenz des sogenannten Homo sapiens rein gar nichts zu tun hat, oder anders ausgedrückt, deutlich zeigt, wie dämlich die Menschheit doch ist.

    In Anbetracht dieser Tatsache kommen wir damit durchaus dem bewussten Akt des Terrors schon recht nahe.
    Ein bewusster Akt des Terrors ist eine gezielte Handlung, die sich im Wissen um ihre Verderblichkeit gegen die Menschlichkeit – wie auch immer das nun definiert werden mag – oder gar gegen die Menschheit an sich richtet. Letztlich ist es gar nicht so entscheidend, menschliches Versagen von einem bewussten Terrorakt zu trennen, denn Beides hat, wie wir erkennen, das Potential, zum selben Ergebnis zu kommen.

    Viel interessanter und damit außerordentlich wichtig ist die Beantwortung der Frage, wem dieses Tun nützt?

    Menschen beginnen zu erkennen, dass die Finanzindustrie als Knochenmark der WertewestenWirtschaft offenbar einer sehr ungesunden Entwicklung folgt, es artet aus, wuchert und matastasiert – bis nach China! Und all die neunmalklugen Köpfe aus Politik, Wirtschaft und Forschung, die sich ihre zweifelhaften Erkenntnisse auf außerordentliche Weise von den Fleißigen der Erde vergüten lassen, wissen nichts Besseres, als alle paar Jahrzehnte einen Crash, gleich ob militärisch oder nicht, zu begründen, um dasselbe System immer wieder auf dieselbe Weise resetten zu lassen.

    Krieg und Crash sind hierfür die angewendeten Mittel, was ein exponentiell wachsender Anteil aufgewachter Menschen dazu bringen könnte, diesem unseligen Treiben durch Beseitigung seiner Urheber ein Ende zu setzen. Weltweit, und nicht erst seitdem Trump die Lügenmedien öffentlich als FakeAnstalten entlarvte, wächst die Zahl der Aufgewachten und Aufgeweckten, womit die Entstehung eines kollektiven Bewusstseins hierüber für jene Kräfte, die seit Jahrhunderten die Menschheit in Angst und Schrecken zu halten bemüht sind, derweil sie die irdischen Ressourcen ausbeuten, eine existentielle Herausforderung darstellt.

    Bevor es also für diese „Herrschaften“ zu einer für sie tödlichen Stampede der Bürgerherden kommt, indem sich der Zusammenbruch der WertewestenFinanzindustrien und ihrer Stallungen immer deutlicher abzeichnet, geht es um die alles entscheidende Frage, wer denn jetzt den Schwarzen Peter behält. Und damit sind wir bei des Rätsels Lösung, und man kann es bereits jetzt lesen. Nicht die Protagonisten des perversen Systems sind dafür verantwortlich, sondern die Viren.

    Und es wird bereits jetzt gezielt ausgetestet, wie man die Bürgerherden noch unter Kontrolle zu halten gedenkt. Durch Ausnahmerecht und sämtlicher hiermit verbundenen Beschränkungen dessen, was man als Freiheit bezeichnet, derweil die eigentlichen Urheber dieser Probleme mit ihren Machenschaften gedenken, ungehindert fortfahren zu können.

    Der tatsächliche Ernstfall, der eintritt, wenn die Masse der Menschheit erkennt, welchen Verbrechern sie seit Jahrhunderten ausgeliefert ist, ist für sie ein grauenhafter Alptraum, der das Format hat, sehr schnell zu einem gigantischen realen Tsunami zu werden, der diese Archonten für lange Zeit hinweg tilgen würde.

    Dass dabei eine Menge Porzellan zerschlagen wird, scheint ihnen völlig egal zu sein.
    Niemand sollte sich durch diese Kreaturen weiterhin in Angst und Schrecken versetzen lassen. Ihre Zeit läuft unerbittlich ab. Dabei ist ein starker und fester Glaube an die unermessliche und einzig wahre Gerechtigkeit Gottes sehr hilfreich.

    1. Könnte es nicht auch sein, daß diese ganze Virusgeschichte eine Art Verzweiflungsakt der nwo-Herren ist?

      Der überlebenswichtige Krieg gegen Rußland (oder eben China), den sie mehr als dringend brauchen, kann unmöglich vom Zaun gebrochen werden, ihr fabelhaftes System macht’s nicht mehr länger und ist jetzt schon am am Zusammenbrechen. Also versucht man es statt mit den üblichen Weltkriegen diesmal mit einem tödlichen Virus/Massenepidemie/weltweiten Seuche, um sein Geraffel kontrolliert herunterzufahren.

      Mal sehen, ob es klappt.

      1. Das wäre doch fast als Entwicklung zu werten und erscheint mir denkbar.
        Exponentielles Wachstum führt in der Biologie oder bei begrenzten Ressourcen automatisch zum Abbruch, Tot, Crash – wie auch immer man das bezeichnet. Das Steuern zu lernen ohne Kriege und mit umettikettierten Toten wäre ein Ding.

        Vlt. wird es wieder vermehrt eine Betonung darauf geben strategische und Schlüsseltechnologien national zu organisieren, Sozialsysteme sind nur national zu organisieren und bedürfen Grenzen, statt einer De- eine Reindustrialisierung des Westens, ein Abstoppen der Klimathemen (jetzt wurde ganz viel CO2 eingespart, kürzere Transportwege sparen auch), weniger Globalistan, mehr Freundschaft von Nationalstaaten?

        Ob das wirklich so planvoll durchlaufen würden… da hab ich halt Zweifel. Wenn privatwirtschaftliche Kliniken die kommerziell laufen alle geplanten OPs verschieben, um Kapazitäten zu haben… . Vlt. sind hier auch viele Entscheider auf mittleren Ebenen (OBs, Länderminister etc.) defensiv, weil sie nicht klar und sicher sind, was da läuft. Als kleines Land wie Tschechien würde ich gerade auch in den Schildkrötenmodus gehen. (Die sind sowieso clever: kein Euro, Visegrad, tw. Klartext in der Politik, unverklemmt 😉

  30. Die „Corona-Virus-Pandemie“ mit der begleitenden Massen-Hysterie bietet ungeahnte Perspektiven.
    Mal abgesehen vom Wirtschafts- und Finanz-Crash, gibt es nun Einreise-Sperren von Europa nach den usppa und die Absage der Militär-Übung in Nord-Norwegen wegen eines Verdachts-Falles, nachdem Finnland seine 400 Soldaten abberufen hatte!

    China hat ja die Kontrolle über reale Ansteckungen und hysterisierende Dramatisierung zurück gewonnen. Trotz der vermutlichen „PCR-Mogel-Packung“ aus Berlin.
    Aber wieso läuft das Thema im Iran so heiß? Die dortige Führung hat offenbar erkannt, dass sich mit dem iranischen „Ausbruchs-Herd“ und der „Ansteckung“ der Nachbarländer am Persischen Golf auch Politik machen lässt.
    Schließlich kann man den Amis damit „Beine machen“, sich schnellstens aus Afghanistan und vom Golf zurück zu ziehen, um die Soldaten aus der“ Ansteckungs-Zone“ zu holen. DT wird sich der hysterisierenden Dramatik nicht entziehen können.

    Sollte das „Schule machen“, könnte das auch für Deutschland interessant werden. Ein richtiges Corona-Virus-Drama-Spektakel hier aufführen, um Besatzungs-Truppen loszuwerden?

    1. Wie ich schon sagte, bieten sich sagenhafte Möglichkeiten, die Dramatik der SARS-CoV-2-Erkrankung auszubeuten.
      – DT könnte unter Verweis auf die hochgefährliche Situation für die Gesundheit der US-Soldaten seine Militärs aus den Gefahren-Zonen nach Hause holen und würde womöglich bei vielen Amis Beifall und Zustimmung ernten.

      – Für Conte in Italien zeichnen sich noch grandiosere Aussichten ab. Vielleicht wird man ihm eines Tages größere Denkmäler als einst für Viktor Emanuel II oder Graf Cavour errichten? Schließlich errettete er doch (im Rückblick) Italien und die Italiener vor der grauenhaften Gefahr des Corona-Virus.
      Wer nicht glaubt, dass so etwas möglich ist, der schaue sich den Werdegang Otto von Bismarcks an! In den ersten Jahren als preußischer Ministerpräsident in einer äußerst schwachen Position – regierend ohne parlamentarischen Rückhalt, ohne parlamentarisch bestätigten Haushalt, nur mit Rückhalt des Königs auf das Versprechen hin, die königlich geforderte Militär-Finanzierung zu gewährleisten. Erst nach dem Krieg gegen Dänemark deutete sich mehr Akzeptanz für Bismarck an. Erst recht nach dem Sieg von Königgrätz…

      Contes Stellung ähnelt durchaus der Bismarcks in den Anfangsjahren. Später, wagte dieser sogar mit der kleindeutschen Einigung und der Etablierung der Sozialkassen eine „Revolution von oben“.
      Warum sollte ihm der italienische Premier nicht nacheifern? So eine Gelegenheit zur „Revolution von oben“ wie jetzt kommt vielleicht so schnell nicht wieder.
      „Der Sieg über den Corona-Virus“ könnte alles überstrahlen!
      Wer sich nicht zu dumm anstellt, steht am Ende als „Held“ da. Oder??

      1. @HPB

        Im Grossen geht es offensichtlich darum ‚Risiko-Potential‘ aus der Aktienblase zu entlassen um DT’s Wiederwahl abzusichern. Genau nach Plan wird Biden der dämonkratische Herausforderer – also ein totes Pferd – denn DT kann ihn mit einem Federstrich erledigen – die Ukraine – Geschichte wurde nicht umsonst aufgezogen. Daneben gibt es natürlich jede Menge von äusserst willkommenen Seiteneffekten auch hier in Europa – etwa das Bargeld loszuwerden – wenn die Läden schliessen und nur noch ‚Online‘ oder mit Karte eingekauft werden kann, natürlich ’nur‘ vorübergehend zum Wohle aller. Im Schatten der Hysterie lässt sich auch hervorragend die Rechts-extremen Karte spielen und unterschwellig mit dem Virus gleichsetzen, der Ober-Drecksack Steinmeyer (der sollte wirklich längst im Donbass an einer Laterne hängend verfaulen) überschlägt sich ja mittlerweile geradewegs bei dem Thema und das ‚verfassunggericht‘ findet die Deklaration von Höcke als Nazi voll ok, der rechte Flügel soll unter Überwachung gestellt werden (HaHa), ist die AfD nicht eh schon unter ‚Überwachung‘ ??!! Da wird ein ‚Zusammenrücken‘ im Rahmen der Virus-Hysterie suggeriert – wo sich die ‚Guten‘ outen und zusammenraffen – kann natürlich auch voll in die Hose gehen, ganz abhängig davon wie die Bevölkerung abseits von getürkten Statistiken wirklich tickt.

        Hier jedenfalls gewinnt man den Eindruck, dass die ‚Normalos‘ das bis jetzt mit einem Schulterzucken nehmen, also den Braten noch nicht gefressen haben.
        Wir wissen ja mittlerweile in etwa grob aus welchen Kreisen die Regisseure stammen.

  31. Ich möchte mir nach sehr langer, wieder einmal persönlich melden. Vielen Dank an Russophilus und den vielen Teilnehmern die hier rege diskutieren.

    Momentan bin ich direkt von den Maßnahmen der Gesundheitsämter betroffen.

    Kurzer Abriss des Ablaufes:
    Skiurlaub in Südtirol bis zum 29.02.2020
    Anfrage meiner Frau beim zuständigen Gesundsheitsamt am 02.03.2020, ob Sie die Arbeit im Krankenhaus wieder aufnehmen kann. Gesundheitsamt hatte am 02.03.2020 damit kein Problem. Ab 08.03.2020 hatte meine Tochter einen grippalen Infekt und ist deswegen auch nicht zur Schule gegangen. Am 10.03.2020 hat der Chefsarzt meiner Frau, diese aufgefordert sich mit dem Gesundheitsamt in Verbindung zu setzen. Nun begann für meine Frau ein Telefonmarathon über Hausarzt, Gesundheitsamt und Hotlinie Krankenkasse. Die Zuständigkeiten wurden ständig hin und hergeschoben. Letztendlich wurde gestern bei meiner Tochter ein Abstrich gemacht. Ergebniss bisher offen.

    Damit nicht noch weitere in diesen Irrsinn landen, empfehle ich, last euch nicht testen.

    Und verweise auch hier auf Dr. Wolfgang Wodarg.
    Er hat eine sehr gute Zusammenfassung zu Corona herausgebracht.

    1. @Ossy
      Es gibt mit einem der Erstinfizierten bei Webasto auf BR1 ein interessantes Telefoninterview.

      Schauen Sie mal hier vorbei:
      https://www.youtube.com/watch?v=60BwfZcoAkI

      Der Mann hat eine schwangere Frau und ein kleines Kind zu Hause.

      Für alle für die das Interview zu lang ist:
      – Mo: Ein Meeting mit der Mitarbeiterin aus China in einem kleinen Raum. Man gab sich natürlich die Hand und redete etwa 1h lang.

      – Fr.: der Mann fühlt sich nicht wohl, bekommt Fieber und Gliederschmerzen, hält das für eine Erkältung

      – Sa.: Grippesymptome, er bleibt im Bett bis So.

      – Mo.: er fühlt sich wieder gut, geht zur Arbeit und erfährt vom Corona Problem; geht zum Hausarzt, fährt danach mit dem Auto zur Tropenklinik in Schwabing wo man ihn positiv auf Covid testet und sitzt für *Wochen* (seiner Aussage nach völlig symptomfrei) in Quarantäne.

      Schwangere Frau und Kind haben seiner Aussage nach nichts, aber auch gar nichts an Krankheitssymptomen gezeigt. Sie wurden mehrfach auf Covid getestet.
      Soviel zur hohen Ansteckungsrate und der *Gefahr*.

      1. Randanmerkung: Bei sowas (z.B. Covid19) wird oft etwas maßgebliches übersehen. Es gibt *zwei* Faktoren bei einem Infizierten. 1) Die Frage, wie es sich bei ihm selbst auswirkt, also ob er Krank wird und wie stark das ausgeprägt ist. 2) Der Umstand, dass er andere anstecken kann.
        „Er/sie hat sich nur ein paar Tage schlecht gefühlt“ (leichte und kurze Erkrankung) heisst *nicht*, dass Leute, die er/sie ansteckt, nicht schwer erkranken oder sogar sterben können.

        1. @Russophilus
          Verantwortung, ja das sehe ich genau so.

          Jedoch gehen wir das Risiko jemanden anzustecken – ohne es zu wissen oder zu wollen – jeden Tag unseres Lebens ein!
          Mit *Allem* was wir berühren, bei jedem, dem wir „guten Tag“ sagen. JEDEN TAG ab Geburt. Ebenso haben wir das Risiko angesteckt zu werden.

          Auch ein einfacher Schnupfen, den man bei sich selbst kaum wahr nimmt kann bei einem Baby, einem alten Menschen oder bei einem schwer Kranken tödlich wirken.

          Das ist aber schon seit dem Bestehen der Menschheit so.

          Sollen wir deshalb jegliche sozialen Kontakte künftig neu bewerten müssen? Alte, Kranke und Kinder tabu…die werden aus der Gesellschaft verbannt, zu ihrem eigenen Besten?
          Alte in Pflegeheime, Kinder gleich nach der Geburt in sterile Räume? Das wäre da die logische Denkreihenfolge.

          Möglich, dass das auch ein *tieferer Grund* des medialen Hypes der ganzen aufeinander aufbauenden Epidemien der letzten 20 Jahre war. H1N1, Sars und wie die alle hießen…

          Menschen schlicht voneinander zu isolieren, Familien zu trennen und das Kollektiv Mensch komplett zu zersplittern.

          Der Mensch lebt seit Jahrmillionen mit Krankheiten (mit weit schlimmeren als Covid) – und so hart es klingt – auch bei sorgsamstem Umgang kann man eventuelle Ansteckungen nie ganz ausschließen. Jede Krankheit bringt zudem Bewegung in das Genom und lässt dort neue Entwicklungen und (fast immer) eine sanfte Immunisierung zu.

          1. Nehmen Sie’s nicht persönlich, aber auf der Ebene diskutiere ich nicht. Man kann nicht über etwas Komplexes wie ein Virus, dessen Übertragung und mögliche Folgen sprechen und dabei hin und herspringen zwischen völlig unterschiedlichen Themen und Bereichen und dann auch noch soziale und esoterische „Überlegungen“ mit einflechten.

            Im übrigen habe ich in meinem Beitrag nicht gewertet sondern einfach nur auf einen simplen Sachverhalt verwiesen.

      1. @TaxiMan
        Vielen Dank für die Genesungswünsche.
        Momentan warten wir immer noch auf das Ergebnis.

        Aufgrund fehlender Kompetenzen, Regelungen usw.
        bin ich wahrscheinlich dafür verantwortlich, das ich unbewusst die Viren seit mittlerweile fast 14 Tagen verbreite.

        1. Ossy,

          und wie glauben Sie, dass sie das Virus ohne Symptome verbreiten?
          Durch die Luft? Wie kommt das Virus aus dem Körper in die Luft? Springt das aus der feuchten Lunge irgendwie in die Luft? Wie sollte das gehen?
          Und wenn dem so wäre, wie könnte eine Papier-Maske dieses Virus aufhalten?
          Mindestens eine laufende Nase müssten man haben um Schmierinfektionen zu ermöglichen (mMn)
          oder zumindest rum niesen.

          Aber was weiß ich schon, bin kein Virologe.

  32. Das ist einfach Unsinn. Mit Supernova meinen sie Beteigeuze. Für jeden mit bloßem Auge zu sehen. Linker oberer Schulterstern des Orion. Wegen einer ungewöhnlichen Abdunklung (auch mit bloßem Auge zu beobachten) schlossen einige Astronomen auf eine bevorstehende Supernova. Innerhalb der nächsten 100000 Jahre… Mittlerweile hat sich Beteigeuze wieder erholt und leuchtet heller.
    Eine Supernova würde kein Amateurastronom mit einem Planeten verwechseln. Kleiner Tip: Supernova hell wie der Vollmond und als Stern unbeweglich. Ein fiktiver „Planet X“ wäre zunächst nur mit großen Amateurteleskopen sichtbar und bewegt sich auf seiner Bahn.

  33. D+D

    Unser geschätzter Milizionär und auch die werte und geschätzte Dorfgemeinschaft haben mich rund um Corona inspiriert.

    Meine Gedanken:
    Alles war schon einmal da.
    In jedweder Form. Es gab einen Impuls.
    Es kann keine „kranken“ Neukreationen geben.
    Jede dunkle Kreatur und Kreation ist nicht lebensfähig.

    Der/Das Corona-Virus (Virus ?) ist nur lebensfähig, wenn Es die Spielregeln beherzigt.
    Dunkles kann in dieser Welt nicht existieren.
    Dunkles kann nicht von Dunklem geschaffen werden.
    Dunkles kann nur dann *existieren* , wenn das „Feld“ für Dunkles vorbereitet ist.

    Das Feld sind die *Menschen*.
    Und wenn ich dann unsere/die aktuelle politische *elite* betrachte, sehe ich nur unsoziale Wesen.
    Egal wer dahinter steht.
    Die Politiker sind die Schausteller auf der Bühne.

    Egomanen. Psychopathen. Päderasten. Dumme.

    Alle Block (Merkel) Parteien sind durchsetzt mit asozialen Idioten und Dummrednern.
    In den ÖRR-Medien geben sich diese Psychopathen die Klinke in die Hand.
    Neben den wirklich dummen Schaustellern und Zirkusaffen, die einstmals von Dorf zu Dorf getrieben wurden, sind aktuelle deutsche *politiker* vom gleichen Schlag.

    Ich sehe in der Spitze der deutschen Politik und Verantwortung nur noch grunddumme Leute.

    Am Anfang hielt ich eine Frau Merkel noch für halbwegs intelligent.
    Aber für mich hat sich herausgestellt diese Frau ist wie Sie ist.
    Eine typische ostdeutsche Kaderleiche.
    Fleissig, linientreu und punktbegabt.
    Eben diese jungen Menschen, die lernen und Prüfungen mit SUPER bestehen, aber in der realen Welt komplett versagen !

    Die in der Praxis und dem realen Leben zu nichts zu gebrauchen sind !

    Zu diesem „Auftritt“ damals zur Kohl-Ablösung war ich schon immer skeptisch.
    War das damals in einer „zeitung“ ?
    (Ich möchte den Namen dieser Zeitung nicht nennen)
    Das war eine Inszenierung.
    Das *mädchen* merkel hätte dazu niemals von selber kommen können.

    Daher blieb für mich schon immer dieser makel.
    Und seither regiert diese person.
    In wessen Namen auch immer.
    Hochgefährlich !

    Wer auch immer eine person merkel im privaten Umkreis toll findet, dieser Person muss man entschieden widersprechen.
    Eine frau merkel ist eine Verbrecherin und gehört vor ein Gericht .

    Ein nebensächlicher Gedanke der mich seit Jahren nicht losslässt, dem ich aber unserem Dorf nicht vorenthalten möchte.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Amoklauf_von_Erfurt

    Ich denke das der Lehrer Robert S erschossen hat.

    1. Vidga, das mit merkel und den politikern sehe ich genau so wie Sie. Für mich ist merkel keine intelligente Person, bestenfalls
      punktbegabt wie Sie sagen, ansonsten einfach linientreu, Befehlsausführerin, gehorsam, unkreativ.
      Diese person und der gesamte kader um sie herum inkl. unterhaltungskombinat (merkelmedien) gehören in ein Arbeitslager. Es sind schlicht kriminelle, assoziale Kreaturen.

      1. @Schliemanns: Sie (die) befinden sich bereits in einem Arbeitslager, wenn auch in der Aufsichtsbaracke. Besser als den Insassen geht es ihnen deswegen nicht.
        Neulich habe ich mal über Sünde und (göttliche) Bestrafung gegrübelt. Manchmal passiert es ja, und man greift voll ins Klo, leistet sich einen Fehltritt. Dann müsste laut Bibel und auch laut Gewissen/Gefühl die Bestrafung kommen. Allerdings fiel mir dann auf, dass bereits der Fehltritt an sich und die damit verbundenen unangenehmen Gefühle und Niedergeschlagenheit als Bestrafung gesehen werden können – für die Gedanken die dem Fehlverhalten vorausgingen. Und dieses Unglück, der Fehltritt, kann bereits als Vorbereitung für eine zukünftige, anspruchsvollere Situation betrachtet werden. Ja der Fehltritt war vielleicht sogar der notwendige Schritt zu Besserung.
        Was uns Insassen wesentlich von der Leitung unterscheidet, ist, dass wir an unsere Besserung glauben. Die Leitung dagegen glaubt nur an Verschlechterung, und zieht den Zaun Jahr um Jahr ein Stück höher, weitet die Überwachung aus, dreht den Strom im Draht hoch.

        1. Радостин

          Ich glaube überhaupt nicht daran, dass Gott irgendwen bestraft. Das tun wir ganz alleine.
          Man könnte es bildlich ein wenig überspitz so darstellen.
          Sie beobachten Ihren eigen „Zuhause“ Ameisenhaufen. Eine Ameise nimmt der anderen ihr Futterstück weg. Oder eine andere Ameise killt eine Mitbewohnerin grundlos.
          Schreiten Sie jetzt zur Tat und bestrafen Sie die Ameise indem sie sie z.B. zerquetschen?
          Ich denke eher nicht. Was machte das auch für einen Sinn?

          Das was viele fälschlicherweise als Bestrafung empfinden ist nicht weiter als die in sich wohnende Gesetzmäßigkeit. Man könnte auch sagen Rückkoppelung oder auch Karma.

          Gott hat uns den freien Willen gegeben. Warum soll er uns für das, was er uns gegeben hat, bestrafen? Das tun wir ganz alleine selber.

          Übrigens, die Möglichkeit, einen freien Willen zu haben beinhaltet, logischerweise, dass damit auch das Übel in die Welt kam.

          Empfinde ich als hoch philosophisch.
          Mit dem Geschenk eines freien Willens an den Menschen musste Gott, wohl oder übel, das Übel in Kauf nehmen, denn nur mit einem wirklich freien Willen kann man sich auch für das Üble entscheiden.

          Also das Übel ist unsere Entscheidung und Gott kann da nicht viel dran ändern, wenn er die Menschen liebt und sie frei entscheiden lassen will.

          1. @Kris11

            Ich sehe das weitestgehend wie Sie, nur für Gott ist das kein Wohl oder Übel – es gibt nur das Gute, respektive das was weiterführt, denn ausserhalb der Zeit liegt ja ALLES vor und da ist nicht ein Hauch ‚Falsch‘ drin, das verschwindet im sprichwörtlichen Nichts. Das absolut Böse verfügt über keine Zeit, es verschwindet im Nichts.
            Oder alles Falsche führt letztendlich zum Richtigen zurück – d.h. alle falschen/bösen Entscheidungen werden korrigiert – in der Summe sowieso. Das Schicksal einer absolut verrotteten Seele ist das Nichts – die höchste Stufe des Bösen. Abstrakt existiert die Möglichkeit des Bösen, in der Wirklichkeit jedoch hat es faktisch keine Zeit.
            Das Lebendige hat keinen Begriff vom Bösen nur vom Leben deshalb gibt es keine bösen Tiere und es gibt keinen Überlebenskampf denn gegen WAS soll gekämpft werden ???!!
            Das ist erst dem begrentzen reflexiven Bewusstsein abstrakt möglich eben in der ‚freien‘ Wahl, ein volles Bewusstsein würde sich der Illusion des Bösen als Handelsmaxime sofort bewusst – ein Trugbild das durch eine falsche Einschätzung der Zeit (genauer der Dauer) gegeben ist – denn das Böse wählt eben so, weil es die negativen Folgen in die Zeit ‚danach‘ schiebt, oder auf ‚andere‘ – was faktisch auch nur ein später bedeutet, dem Punkt an dem die Rechnung fällig wird, und sie wird IMMER fällig und zwar absolut genau !

  34. Schaut man sich die Börsencrashs an so kann man in etwa erahnen in welche Richtung der Coronakrisenhype abzielen könnte. Milliarden von einer Tasche in die Andere und gleichzeitig wieder Milliardenstützungsgeschenke von der Ezb.

  35. Russophilus hat Recht mit der individuellen Anfälligkeit und Treffertiefe (Erkrankungsmaß) einer Virusattacke, denn diese ist die Folge einer Balance bzw. Überlegenheit oder Unterlegenheit der inneren Virenabwehr = Immunstatus mit der Virenangriffsstärke = Virenmenge+Aggressivität der Virenspecies.
    Die eigene Immunabwehr kann man sehr wohl z.B. durch gute Gesundheit, (biologische) Jugend, psychische Stabilität und Streßfreiheit, Vitamin D (Sonnenvitamin) und Vitamin C u.a. selbst positiv beeinflussen!
    Die eigene Virenanfälligkeit kann man im umgekehrten Sinne durch Stress, Vorerkrankungen, Schlaf-und Vitamin-Mangel u.ä. negativ drehen.
    Ein dritter Faktor, das Übertragungsmaß / Rate, bekommt z.Z. gerade eine völlig neue Bedeutung :
    Bisher geht man von Coronaviren-Übertragungszeiten bis einige Minuten aus, im wesentlichen über den feuchten Tröpfchenübertragungsweg beim Niesen, Husten u.s.w. Heute belegt eine wissensch. Studie, dass der Virus sich scheinbar auch auf trockenen Metall-und Kunststoffoberflächen 2-3 Tage und als Aerosol immerhin bis 3 Stunden erhalten und übertragen lässt (siehe https://www.deutschlandfunk.de/erforscht-entdeckt-entwickelt-meldungen-aus-der-wissenschaft.676.de.html?dram:article_id=472352)

  36. Ich finde es unterhaltsam, wenn ich mir die „Coronavirus“-Statistiken von Italien und China nebeneinander ansehe.

    https://www.worldometers.info/coronavirus/country/china/
    https://www.worldometers.info/coronavirus/country/italy/
    (Englisch)
    Vermutlich noch heute wird es in der Statistik mehr „Coronavirus“-Infizierte in Italien als in China geben, da es in Italien mit 1258 vergleichsweise wenig Geheilte gegenüber China (64119) gibt.
    Dieser große Unterschied lässt sich allein durch den zeitlich verzögerten Verlauf nicht erklären.
    Dieses „Virus“ scheint in der Lage zu sein, sein Verhalten von Ländergrenze zu Ländergrenze ähnlich stark mutieren zu können wie das HIV.
    Am besten wäre es wohl, alle „Infizierten“ Europäer nach China zu fliegen, in der Hoffnung, dass sich das Virus wieder so verhält, wie in China üblich. Das klingt jetzt vielleicht etwas albern. Aber beim Beispiel HIV sind auch Fälle bekannt, wo Leute ihren Status öfters wechseln konnten, mit der Ländergrenze.
    Oder liegt die bessere Heilungsrate in China ganz einfach nur am besseren Gesundheitssystem in China? Man weiß es nicht.

  37. Wenn ich so nach Russland schaue, dann würde ich sagen, täglich einen guten doppelten Wodka und eine Portion Gelassenheit. Schaden wird es kaum. Dann na sdorowje!

  38. D & D, Corona

    bis zu 70 % sollen sich also an dieser neuen, dubiosen „Virus“-Krankheit anstecken?
    Wie kommt man auf solche Zahlen?
    Influenza soll doch auch so ansteckend sein?! Ich für meinen Teil hatte seit Jahren (wohl schon ein Jahrzehnt) keine Grippe, Fieber, Schnupfen, Husten usw… wie das?!
    Ja, ich ernähre mich gut, nehme schon lange Vit D3 und Traubenkernextrakt und habe einfach die Einstellung ,dass ich mich mit so was nicht anstecke (die Zeit gibt mir recht).
    Tochter und Frau hatten letztes Jahr Keuchhusten (soll ja auch monsteransteckend sein) ich habe keinerlei Vorkehrungen getroffen, auch aus dem selben Glas getrunken wie meine Tochter usw…. – kein Keuchhusten bei mir. Nix. Wie das?
    M.M.n. liegt die Vermutung sehr nahe, dass auch das Corona wieder eine PCR – Krankheit ist (Vogelgrippe, Schweinepest usw… bei Ebola gibt es Videos die nahelegen dass da viel inszeniert war, wenn nicht das ganze Ding).
    Seit Jahren sterben 1000 Menschen am Tag in Deutschland. Viele im Alter und auch an zB. Lungenentzündung, Influenza usw… jetzt hat man einen neuen Test, wenn man dann diese Leute testet sind die eben Corona-Positiv. Vor einem Jahr wars noch Influenza oder Lungenentzündung usw…
    Die schlüssigsten Zahlen (wenn man davon ausgeht, dass da wirklich was ist) findet man mMn. bei dem „Diamond Princess“ – Fall. Von 670 infizierten (waren knapp 5000 Menschen auf engstem Raum – mit Klimaanlage usw….) sind 6 gestorben also 1%.
    Wissen was es jetzt wirklich ist, kann man nicht aber jeder sogenannte Virusinfekt geht zurück, wenn sich die Temperaturen erhöhen. Dies wird bald der Fall sein und Zahlen von wegen bis 70% aller Deutschen stecken sich an sind Scharlatanierie. Solche Zahlen gab es in der Natur noch nie. Es ist einfach nur Hysterie wenn jemand behauptet eine Grippe oder Corona oder so ein dubioses „Virus“ (wer hats jemals gesehen?…Hamer..) rottet in kurzer Zeit die halbe Welt aus.
    Schwachsinn.
    Was die Staaten insbesondere die internationalsozialistische eu daraus macht steht auf einem anderen Blatt.
    Und, mMn sind wir am Anfang von dem was man als „es fliegt uns jetzt alles um die Ohren“ bezeichnen könnte. Also ein Crash.
    Wohl dem der vorgesorgt hat mit Vorräten, wenn mögl. keine Abhängigkeiten vom Schweine-System (Medikamente usw..), evtl. Edelmetalle, körperl. und geistig fit usw.
    Wenn man es nüchtern betrachtet, es ist eigentlich überfällig, dass der ganze Mist implodiert. Wichtig ist, dass die Menschen nach dem Crash, in der Aufbauphase ihre Chance nutzen und die Zügel endlich selbst in die Hand nehmen.
    Man hört ja schon Stimmen die das sagen: „Corona ist Schuld“… ja, so werden sie versuchen sich herauszureden. Es ist aber eine Lüge. Der ganze Laden wurde einfach auf die Spitze getrieben, ohne Rücksicht auf Verluste.
    Hoffentlich erkennen die Menschen dass regional viel besser als global ist, dass Staaten autark funktionieren müssen, was bitte ist der Sinn einer Welt wenn auf der anderen Seite der Erdkugel ein Haus zusammenfällt und dann nichts mehr geht?!
    Der einzige „Sinn“ sind die Profite einer vernachlässigbar kleinen Geldelite.
    Und es gibt noch etwas positives zu melden: defender2020, die nato-aggressionsübung und provokation gegen Russland musste mehr oder weniger eingeschränkt bzw. abgesagt werden. Das ist doch schön!

    1. Lieber Schliemanns, Sie sprechen mir aus dem Herzen mit Ihrer Einschätzung zu Corona und auch mit Ihrer Einstellung zum Leben.

      Ich bin froh, dass sich hier nun wohl doch die Erkenntnis durchgesetzt hat, dass Corona, SARS, Vogel- und Schweinegrippe und wie sie alle heißen, nichts weiter als ein gigantischer Schwindel ist. Zu den Profiteuren gehören die globale Pharmaindustrie und natürlich die Banken. Wenn man sich vorstellt, welcher Druck auf die Regierungen der Länder ausgeübt wird, um „Maßnahmen“ zu ergreifen. Überall konnte man die Schlagzeilen lesen „Die Bundesregierung tut zu wenig“, „Die Bundesregierung nimmt das Problem nicht ernst“. Also müssen die Regierungen ihre Haushalte mit außerplanmäßigen Maßnahmen belasten und bei den meisten bedeutet das, sich weiter zu verschulden. Wer sein Glück gar nicht fassen kann, sind dann natürlich die Banken. Vielleicht hat hier irgend jemand Zahlen, wie viel unserer Steuergelder für diese „Maßnahmen“ in diesem Jahr verschwendet wurden. Das sind Mittel, die nun nicht mehr für Schulen, Kindergärten, Schwimmbäder, Straßenbau usw. usf. zur Verfügung stehen. Dieses Geld haben die Pharmaindustrie und die Banken uns gestohlen, ganz zu schweigen davon, wie viel Angst und Schrecken sie unter den Bevölkerungen der Erde verbreitet haben und immer noch verbreiten.

      Wenn ich mir nur überlege, welche Maßnahmen schon allein mein Arbeitgeber ergriffen hat, um die so gefährliche Covid-Epidemie abzuwehren. Da werden dauernd Verhaltensregeln per email verschickt, eine Webseite für Verhaltensregeln wurde eingerichtet, Dienstreisen eingeschränkt oder verboten, lange geplante Veranstaltungen abgesagt etc. Dabei bin ich gar nicht davon überzeugt, dass das Direktorium wirklich an eine Epidemie glaubt. Es ist nur so, dass es in unserem Land für alles Regeln und Gesetze gibt, auch für solche, wenn auch konstruierten, Epidemien. Ob eine Epidemie echt ist oder nicht, bestimmt nun mal die Schulmedizin bzw. die zuständigen Behörden (rki), egal was ich glaube. Die Gesetzeslage ist dann so, dass ich mich strafbar mache, wenn ich die Einschätzung des rki einfach ignoriere und keine oder nur einen Teil der gesetzlich gebotenen Maßnahmen ergreife.

      Schön ist allerdings, wenn man den Schwindel einmal erkannt hat, sich gemütlich zurückzulehnen und sich das ganze Theater entspannt anzusehen.

      Ein entspanntes Woe noch
      leo

  39. Ergänzung zu Faktor 3 : Virenübertragung :

    Die längere Überlebenszeit von Viren wie SARS, Corona u.a. auf rel. trockenen Oberflächen war schon länger bekannt, oh,oh, was wird uns erzählt ? (Das erklärt auch die zunächst verwunderlich erscheinende Meldung aus China zur Geldscheindesinfektion mittels UVC-Licht !! )
    Siehe :
    https://www.uni-greifswald.de/universitaet/information
    /aktuelles/detail/n/wie-lang-coronaviren-auf-flaechen-
    ueberleben-und-wie-man-sie-inaktiviert-60251/ und
    https://www.journalofhospitalinfection.com/article
    /S0195-6701(20)30046-3/abstract

    Wenn das stimmt sind die ganzen Isolierungsmaßnahmen und Quarantäne u.ä. rel. sinnlos, bedenke man nur z.B. Geldwechsel, Post u.a. …

    Die gute Nachricht : Antivirale Desinfektionmittel wirken gut, zur Not, wenn ausverkauft, geht auch Primasprit.

  40. Corona-Schutz mit Vitamin D und C :

    Folgendes Video eines Mediziners erklärt den Wirkmechanismus / Angriffspunkt des Virus, den Krankheitsverlauf und den Zusammenhang zwischen Vitamin D-Status und Immunlage sehr gut !
    https://www.youtube.com/watch?v=XFEtscQFeoU&feature=youtu.be
    Es wird auch klar, warum im Gebiet Wuhan die Sonne kaum Vit. D induzieren kann (stärkstes Smoggebiet der Welt , siehe :
    https://earth.nullschool.net/#current/chem/surface/level/overlay=cosc/orthographic=121.91,0.95,484/loc=116.782,28.516 ).

    Über diese Internetseite / Firma kann man einen qualifizierten Vitamin D-Test einholen :
    https://www.cerascreen.de/products/vitamin-d-test

    In China wird mit hochdosiertem Vitamin C scheinbar erfolgreich behandelt, siehe
    https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/eilmeldung-schanghais-regierung-empfiehlt-offiziell-vitamin-c-gegen-covid-19/

    —————————–
    (link-Falle kastriert) – Russophilus

    1. Ihr (unkastrierter) link war eine Abo Falle. Der Titel führt in die Irre. Der Autor ist ein ami. Äh? Verstehen Sie wenig vom Internet und sind äusserst ungläubig oder versuchen Sie, hier marketing zu betreiben?

    2. Jürgen Axmann
      Diese Vitamin-C Behandlung hatte sicher eine nachhaltige Wirkung, und hat auch mit dazu beigetragen, das China der Sache so rasch Herr geworden ist.
      Ich hatte gelesen das man mindestens 5 Tonnen Vitamin -C nach Wuhan verbracht hatte, und Patienten es in hohen Dosen intravenös verabreicht bekamen.
      Und ist es nicht so, das wir seit frühester Kindheit immer wieder in der Familie über den Schutz den Vitamin-C bietet geredet wurde?
      Kinder ihr müsst Obst und Gemüse essen, dann bleibt ihr auch gesund!
      Ja, und irgendwo ein paar Äpfel oder Kirschen stibitzen, kein Problem
      Der Nobelpreisträger und Vitamin-C Pabst Linus Pauling schwor auf sein Vitamin-C, und hatte es immerhin auf stolze 92 Lenze gebracht, wo ihn dann ein Krebsleiden dennoch dahinraffte.
      Ich selbst nehme jeden Tag Vitamine plus Spirulina Algen zu mir,
      Krankheit? Was ist das , kenne ich nicht.
      Unsere denaturierte Nahrung aus ausgelaugten Böden, versorgt uns ganz einfach nicht mit den nötigen Nährstoffen, egal ob Vitamine, Mineralien oder Sekundärstoffe, und da der Appetit im Alter eh nachlässt, wird das wenige was der Körper erhält noch weiter reduziert und heruntergefahren.
      Deswegen sind Ältere mit Sicherheit anfälliger für alle auf sie einwirkenden Keime ,Bakterien ´´Viren„, und daher auch eher Todgeweihte als z.B. Kinder.

      1. Sehr geehrter kid, mein erster Heilpraktiker, vor 50 Jahren, sage zu mir, nur wenn der Körper es gerade benötigt, dann kann er riesige Mengen Vitamin C umsetzen. Wenn der Organismus gesund ist, wird das überzählige Vitamin C, einfach außgeschieden. Unter der Kontrolle, seiner Iris diagnose, hat er im Krankheitsfall, mit riesigen Dossierungen von Vitamin C geheilt.

      2. sehr wichtig.
        keine nitritbehandelten Sachen essen.
        Wurst Schinken Speck, Halbhartkäse Schnittkäse, eingelegte Fische. Nitratgemüse, In Dosen haltbar gemachtes, ALLES um E 250 herum, darf sogar in Bio sein.
        macht ALLES COPD.
        WENN dann der Corona dazukommt, bedeutet das irgendwann Intensivstation.
        Nicht rauchen und Huflattich ernten gehen, die Blüten kommen jetzt raus. Körper reinigen, Blut reinigen Leber Niere etc. Löwenzahn. Brunnenkresse etc etc.
        https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2573990/

      3. Lieber kid, sicher ist auf jeden Fall, dass sich die Hersteller von Vitamin-C Pillen über gute Umsätze gefreut haben.

        Das wird in China nicht ander sein als bei uns. Oder wurde das Vitamin-C vom westen geliefert?

  41. @ Russophilus
    Entschuldigung, habe den Link ungeprüft übernommen. Es war mir nichts von Abofalle bekannt, woran sieht man das ?
    Mit gehts um Informationen und Wissen, wie sich jeder selbst schützen kann. Darüber wird kaum berichtet. Mit Marketing habe ich nichts am Hut, ganz sicher !

  42. Da schau her, die DWN von Gestern / 12.03.2020 15:00

    Ich kann den Artikel leider nicht lesen (Bezahlartikel), aber die Medlung für sich, ist zum aktuellen Zeitpunkt doch schon sehr interessant – zumal auch eine beliebte Land-Route, die gerne genommen wird, wenn man jetzt rein zufällig oder geplant von Griechenland aus in die Eu (ein)wandern möchte.

    „Unbemerkt von der Öffentlichkeit, proben Russland, Weißrussland und Serbien seit geraumer Zeit den militärischen Ernstfall auf dem Balkan. Im Fokus der drei Länder befindet sich das Kosovo. “

    Link: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/502790/Russland-und-Serbien-proben-im-Kosovo-den-militaerischen-Ernstfall

    1. @ TB

      Von der Öffentlichkeit unbemerkt. Da wurde wohl das Wort wertewesten vor Öffentlichkeit vergessen. Die wertewesten-Elite weiß darüber mehr, als ihr lieb ist. Ich habe Beiträge über div. Übungen regelmäßig eingestellt.

      Hier wird offensichtlich etwas angekündigt; ganz zart (Landkarte), aber doch.

      Das zur russ. Einflusssphäre gezählte „Northern Kosovo“ war bis nach dem 2. WK ein Teil von Zentral-Serbien (es war deutsche Besatzungszone … während der Rest vom Kosovo zur albanischen Besatzungszone gehörte). Dank dem kroatischen Kommunisten-Faschisten Tito wurde es dem Kosovo „zugeteilt“ (ähnlich wie die Krim …).

      Aber, zurück zur aktuellen Lage:

      Richard Grenell: Seines Zeichens ami-Botschafter in Deutschland. Seines Zeichens oberster Chef der ami-Geheimdienste. Außerdem, und nicht zuletzt, Spezial-Gesandter des Präsidenten für die Friedensverhandlungen zw. Belgrad und Pristina.

      Genau dieser Grenell war es, der vor einigen Wochen in Belgrad festhielt: „Ich möchte den Friedensprozess voranbringen. Wenn das nicht funktioniert, dann ziehen wir (amis) uns aus den Verhandlungen zurück.“ Da Pristina die 100% Einfuhrzoll auf serbische und bosnische Waren nicht zurückziehen will, hat er weiters gemeint: „Wir überlegen, unsere Truppen aus dem Kosovo zurückzuziehen!“

      Vor ein paar Tagen hat ein republikanischer Abgeordneter den Rückzug der ami-Truppen aus Bondsteel (um die 850 Soldaten) eingefordert. Erst vor zwei Tagen hat ein gewisser Donald Trump jr. dieselbe Forderung gezwitschert. Donald jr. ist zwar nicht so wichtig wie ein Kushner; allerdings auch kein politisches Leichtgewicht. Viele sehen in Donald jr. den Nachfolger von Donald sen.

      Hier ist etwas im Busch. Es könnte friedliche verlaufen. Aber selbst, wenn es zu Kampfhandlungen käme, würde deswegen niemand „in Ohnmacht fallen“ oder einen Nervenzusammenbruch erhalten.

  43. Nach langer Überlegung und Verfolgung der Stellungnahme von seriösen Virologen ist Corona ein Grippevirus, zwar hoch ansteckend, aber eben doch Grippe. Ja, es werden leider Menschen daran sterben, wie immer. Haltet euer Immunsystem fit. Geht in den Wald, der ist gerade voller Leben. Corona wird dazu benutzt, das System herunter zu fahren. Im letzten Jahrhundert haben sie es mit Kriegen gemacht. Wünsche dem Dorf gute Gesundheit. Singen aus. Voller Brust hilft der Lunge.

    1. Stubido…Ich sag jetzt mal was, daß mir schon länger auf dem Herzen liegt. Als Putin vor längerer zeit so ne internationale pressekonferenz gehalten hat, war eine erste Frage die nach dem Klima. Es verwunderte mich sehr, daß Putin den „Klimawandel“ bestätigte und dazu auch noch auf starke Temperaturerhöhungen in Russland hinwies. Damit war das abgetan. Für mich war das nicht einfach so abgetan. Sollte Putin tatsächlich am co2-Handel partizipieren wollen? Aber was solls….keiner nahm das auch hier anscheinend zur Kenntnis.
      Dann kommt da jetzt einfach so ein neues Virus namens Corona in China ins Spiel, dass das ganze Land anscheinend wirtschaftlich zusammenbrechen läßt. Aber die tatsächlich präsentierten ersten 10 Toten sind uralte Menschen. (Quelle ist hier für mich Gerhard Wischnewski)
      Die Berichterstattung aus china läßt an Lächerlichkeit keine Wünsche offen. Eigentlich nur Gerüchte. China sehe ich als ein Land, was durch und durch unter der Kontrolle der Obrigkeit steht.
      Dann hüsteln ein paar alte Regierungsmitglieder im Iran herum und erzählen, daß sie von einem Coronavirus infiziert sind.
      In Europa erst mal garnix. Dann hat hier neulich einer einen Videomitschnitt gepostet, wo ein deutscher Mitarbeiter einer Firma, die mit den chinesen Geschäfte machen, erzählt, wie er sich angeblich von einer chinesischen Frau in einem kleinen Konferenzzimmer angesteckt hat. Habe ich mir in Ruhe angehört. Fazit. Der hat sich einfach ne lächerliche Erkältung eingefangen und sich selbst durch so nen duseligen Coronatest 2 Wochen in unnütze Quarantäne begeben.
      Wie sich inzwischen herausgestellt hat, kann der Test alles mögliche ergeben, von einem grippalen Effekt bis zum Verarschungsvirus, also das der Körper da irgendwelche Antikörper bildet, die einfach nur festgestellt werden. Mehr nicht. Hab mir mal die Grippe-Toten-Statistik der letzten Jahre in den MSM nachgelesen. Frage mich allen Ernstes, warum die keine Pandemiealarme ausgerufen haben.
      Man traut sich nicht mal mehr leicht zu hüsteln, dann drehen sich die Leute schon verschreckt um.
      In normalen zeiten sagt man einfach. Ach du scheiße, geh mir bloß die Blagen von der Pelle, habe keinen Bock mir was wegzuholen. Dann biste denn am fluchen, wenn du nächsten Tag dieses verflixte kratzen im Hals spürst.
      Ich will das hier nicht groß ausschmücken und lege auch auf die Satzstellungen keinen großen Wert.
      Trump hat den Ausnahmezustand ausgerufen.
      Ich habe den schlimmen Verdacht, daß die GANZE BANDE in einem Boot sitzt, spielen ein großes Theaterstück, aber in jedem Land führen sie es etwas anders auf.

      1. @ gradischnik

        kleiner Einwurf: Putin hat auch gemeint, man wisse NICHT, welche URSACHEN der globalen Klimawandel hat.

        Was soll er denn sagen, wenn es in Russland von Jahr zu Jahr wärmer wird? Der einst monatelang liegengebliebene Schnee ausbleibt?

        Andererseits spricht er aber auch von: Klimawandel stoppen wollen. Das hat er mMn in Bezug auf den vom Menschen geschaffenen, der schwer zu berechnen sei …

        Dann wieder: Wir werden alles tun, um die FOLGEN des Klimawandels zu minimieren.

        Zugegeben: Es geht hin und her in der Antwort.

        Es ist die erste Frage der Großen Pressekonferenz (alljährlich gegen Ende des Jahres)

        https://www.youtube.com/watch?v=9N_W6i-66rc&t=12399s

        1. Grundsätzlich verstehe ich das so, dass Russland über jeden Prozentpunkt an weniger „hausgemachten Klimawandel“ froh ist, da von den hohen Temperaturen am schlimmsten betroffen. Dass der wertewesten in seiner Propaganda (für SEIN EIGENES Publikum …wer glaubt noch an das, was der wertewesten plappert?) behauptet, alles wäre „NUR HAUSGEMACHT“, dafür kann Putin wohl nichts …

            1. Putin verwies auf den Permafrostboden. Jeder Vorteil hat auch seine Schattenseiten. Ab einer bestimmten Durchschnittstemperatur wäre man dann auch froh, wenn sie nicht weiter steigt.

                1. … sagt wer? Die „deutsche Welle“, die sogar ausdrücklich zu Propaganda-Zwecken dient.

                  All diese Vorrichtungen sind *Krücken* und ein Land, in dem man mit Krücken laufen konnte, in dem wird man auch ohne Krücken laufen können. Nebenbei bemerkt haben diese Krücken all die Bauprojekte *erheblich* komplizierter und teurer gemacht.

  44. Das kleine wunderbare, von den amis schikanierte Kuba, ist trotz aller Sanktionen in der Lage mehr zu leisten als wir ahnen.
    Die sind viel cleverer als dämlich aus der Wäsche guckende amis, und bringen Dinge zu Stande, von denen viel grössere westliche Grossmaulstaaten weit entfernt sind.
    Selbst die Kindersterblichkeit ist auf Kuba extrem niedrig.
    Aber lesen Sie/lest ihr einmal diesen etwas längeren Sputnik Artikel.
    Einfach Klasse, und ich freue mich für die Kubaner.
    Ein kleiner Inselstaat pisst dem ach so grossen amis ans Bein.
    Recht so, wer braucht die schon?
    https://de.sputniknews.com/ausland/20200313326595782-kuba-china-corona-impfung/

    1. Interferon Alfa 2B Produkte gibt es schon seit 40 Jahren in Cuba
      hier ein EU Patent über den Virus, auf blaue Schaltfläche (pdf) klicken
      bis auf Seite 31 oder so gehen da kommt auch ein deutscherTeil.
      Die Gechichte ist deshalb interessant mit dem Patent weil man schon seit Jahren mit dem Virus experimentiert,während man sich jetzt auf die Neuigkeit des Virus ausredet
      https://patents.google.com/patent/EP3172319B1/en

      Nebenbei ist auch etwas interessant:
      Gestern Abend schloss der dow mit 2300 Punkten im Plus.

      Große Titel wurden eklatant gekauft, wie der Techtitel INTEL mit fast 20 % rebound mit hohem Volumen, ebenso Apple legte plötzlich 30 Dollar zu….
      Das indiziert einen Grün-Schub für asaitische Werte am Montag Früh und ein grün übersehtes Europa. Da die Börsen einpreisen, ist das wahrscheinlich der Boden gewesen (der dow fiel in 3 Wochen um 9 0 0 0 Zähler)
      Klar haben die Trittbrettfahrer in NY in den letzten Wochen sauber verdient und dürfte es am Freitag zu einem short-squeeze gekommen sein.
      Ich denke daher der Höhepunkt des Kasperldramas ist überschritten.

  45. Hallo liebe Gemeinde,
    vor etwa 2 Jahren habe ich den uralten Thread von 2011 entdeckt, darin habe ich ca die ersten 50 Seiten gelesen.

    Hauptsächlich wird das Publikum drangsaliert Fragen an den Threaderöffner (TE) zu stellen, die dann aber auch möglichst beantwortet werden.

    Der TE (the darkness comes) wurde mir persönlich zu satanisch, so das ich aufgehört habe zu lesen (Spiegelbild- Quatsch ?).

    Bei Interesse darf jeder weitermachen.

    Erstaunlich finde ich das die Trefferquote des TE erschreckemd hoch ist, womöglich meine persönliche Naivität.

    „China holt sich eine Grippe.“

    „Vorgeschmack auf die Apokalypse einige Jahre später.“

    Womöglich sind die von HDan beschriebenen oder zitierten 1,5 Mill. Bohrungen in vsa ja der Korirdor für das Füllmaterial der 3 tägigen Finsternis die der Yellowstone bei Bedarf ausspeien soll.

    Der Link:

    https://www.godlikeproductions.com/forum1/message1475710/pg1?regp=bm9fMTU4NDEzMTI1Mg==

  46. Eines der zentralen Themen um sich als Volk – Nation -Staat zu werten ist ja dieses devote und untertänige Denken der Deutschen.

    Ich habe kein Problem mich als Deutscher stolz zu fühlen.
    12 Jahre einer viel-hundertjährigen Geschichte sind ein Teil einer grosse Geschichte.

    Überhaupt finde ich es VON MIR selbst verwunderlich, dass ich darauf als Intro entschuldigend zurückgreife.

    Wo wurde mir sowas antrainiert ?
    Was interessiert mich Nazideutschland ?
    Mir doch komplett egal ! Ich lebe im Jahr 2020.
    Weswegen soll/muss ich noch irgendwie für Vorkommnisse büssen für die sehr viele Nationen und Völker verantwortlich waren ?

    Ein ziemlich kleine Klientel politisch Verantwortlicher haben die Ereignisse forciert und ausgelöst !
    Diese Klientel sollte verurteilt werden !
    Damals mAn vorsätzlich und gezielt.

    Das perfide Albion wieder ganz vorne.

    Und auch in heutiger Zeit ist das perfide Albion an allen Fronten ganz vorne dabei.
    Dazu wird mir dann gesagt „die älteste Demokratie“ der Welt.
    Gut das eine Königin gibt.

    Unsinn.
    Eine der gefährlichsten Nationen der Welt.
    Nicht das englische/britische Volk.
    Aber diese viele hundert Jahre alten Eliten mit Ihren Querverbindungen.

    Man hat Spass am „Teile und Herrsche“.
    Und über Deutschland und seine *kanzlerin* lacht man dort.
    Nicht nur dort.
    Dort aber weil man die Zügel zu dieser Ulknudel hält.

    Meine Gedanken:
    Ich verorte die Zügel zu D eher in GB als in der USA.

    CHINA ist die wirtschaftliche Weltmacht !
    RUSSLAND ist die militärische Weltmacht !
    GB/USA/ISRAEL ist die politische Weltmacht !

    GB/USA/ISRAEL haben Ihre wirtschaftliche und militärische Macht abgeben müssen. Weil in Folge der Globalisten die Dummen die wichtigen Posten fluten.

    Die Kapelle spielt noch.
    Das grossartige Schiff ist am Sinken.

    Uns Allen wird ein komplett unfähige deutsche ReGIERung auf der Bühne vorgeführt.
    Man muss nur hinschauen.
    Jeder kann es sehen und mithören.

    Inkompetenz allerorten !
    PostenpolitikerInnen in allen staatlichen Institutionen.
    Man lässt sich nieder und versorgen.
    Es gibt gar keinen Ansatz mehr etwas Gutes für die Bevölkerung in Angriff zu nehmen.

    Inkompetente Dumme führen einen imaginären Kampf gegen Rechts !

    https://t.co/EvBxJ9lR70

    Die glaubt sowas. Fühlt sich im Recht.

    1. Oh Gott, die Künast. Wer hat der eigentlich ins Gehirn geschissen? Und den ganzen Grünen? Die leben doch in einem Parallel-Universum. Weg damit.

      1. Diese Drecksf…. fordert öffentlich ein Demokratie fördergesetz zur Fianzierung der NGOs und die krimminelle Antifa und gibt auch noch die bisherige Finanzierung durch Steuermittel zu?
        Die gehört weggesperrt und zwar für immer. Ich hätte noch was anderes anzubieten, aber das erspar ich mirjetzt.

    1. Um Corona im Anschluss weltweit zu verbreiten ?
      Ansammlung von Militär auf einem Punkt.
      14 Tage Kammeradschaft. Party und Durchmischung.
      Und anschliessend geht es zurück in alle Lande.
      Nur ein naiver Gedanke.

  47. Sendung auf Sputnjik-Srbija: Neueste Facette um Corona:

    Sprecher des chinesischen Außenamts (Li Jiang-Jao) zwitschert erst gestern: „Vielleicht haben die amis das Virus nach Wuhan gebracht?“

    Das war die Antwort eines ranghochen Beamten auf eine Lawine von Vorwürfen des wertewestens (u.a. haben pompey und andere in aller Öffentlichkeit das Virus „Wuhan-Virus“ oder „chinesisches Virus“ genannt … üblicherweise werden Epidemien NICHT nach dem Ort, wo sie erstmals auftraten, benannt … das ist im internationalen Weltgesundheitssystem nicht Brauch … Ebola heißt ja auch nicht Kongo-Ebola … oder Aids – „San Francisco-Aids“).

    Hintergrund: In der zweiten Oktober-Hälfte fanden in Wuhan militärische Spiele statt. Das Virus soll ein ami-Offizier eingeschleppt haben. Diesbezüglich hat Russia-24 heute ebenfalls bei chinesischen Stellen angefragt.

    Der Hammer! Die Basis für das Gezwitscher: Ein ranghocher ami-Beamter aus dem Gesundheitswesen behauptet, dass es Indikatoren gäbe, dass Corona bereits letzten Herbst in amiland wütete. Vor dem Senat hat er sogar gemeint, Beweise dafür zu haben.

    Das wäre dann doppelte Bestrafung: Nicht nur, dass die amis die Verursacher wären, beschuldigen sie darüber hinaus noch die Chinesen, schlampig, fahrlässig, schmutzig etc. zu sein …

    Aber! Wenn würde dies alles tatsächlich noch wundern?

    Die beiden Experten meinen, es ginge dabei eher um Wahrheitsfindung, als eine Antwort mit Propaganda auf Propaganda.

    Grundsätzlich ist der Umgang mit Corona ein Beweis für die Überlegenheit des chinesischen System (die Chinesen nennen es selbst: die erste Stufe zum Sozialismus … erst der Anfang eines langwierigen Prozesses) gegenüber dem globalen System.

    Zitat: „Während China ein Flugzeug voll mit Hilfsmitteln Richtung Italien schickte, schotteten sich „eu-Nachbarn und Freunde“ gegenüber Italien ab! Von HILFE ganz zu schweigen. Die Unfähigkeit mit der Situation um das Virus umzugehen, wird noch fatale Ausmaße annehmen. Aber die wertewesten-Elite wird in dem Zusammenhang – ohne mit der Wimper zu zucken – das bislang vergötterte globalistische System einfach über Bord werfen … und bereits morgen ganz andere Töne anschlagen. Dahingehend ist sie vollkommen schmerzbefreit.“

    1. Klingt glaubhaft. Mir hat heute ein BT-Abgeordneter gesagt: „Wir werden unser Land binnen ein paar Wochen nicht mehr wiedererkennen.“ DIE wissen, was SIE tun.

      1. Sehr geehrter oiweii.
        Leider vergessen die Menschen, diese Wahrnung, immer wieder.
        In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war. Franklin D. Roosevelt .

    2. das dieses virus (möglicherweise absichtlich!) in den usppa kreiert und in china freigesetzt wurde war vor wochen als das thema neu aufkam schon einmal thematisiert. finde leider die quelle nicht mehr. es wurden auch indizien und diverse verknüpfungen und umstände genannt die diese these unterstützen.
      die nachricht das china, obwohl am schwersten betroffen, hilfslieferungen nach italien schickt ist wohl das beschämendste was mir heute untergekommen ist. herziehen über china, mit anschuldigungen um sich schmeißen, darin sind sie gross. wenn es aber darum geht einem mitglied der „europäischen union“ welches in schwierigkeiten geraten ist konkrete hilfe und unterstützung zu gewähren dann zerfällt dieser sauhaufen in eine gackernde, krakeelende scheiße. unabhängig davon welche hier disskutierte variante dieser geschichte sich später mal als real herausstellt kann man nur hoffen das es ein riesen sargnagel für diese irrenanstalt mit der bezeichnung „eu“ wird.

      ach ja, den deutschen politstern geht jetzt wohl doch langsam der arsch auf grundeis. heute haben sie wohl beim drägerwerk lübeck 10000 medizinische beatmungsgeräte bestellt. dummerweise können diese wohl erst zum ende des jahres geliefert werden. wenigstens hat man so etwas zeit gewonnen die ins land gebrachten fachkräfte, raketenwissenschaftler auf medizin umzuschulen denn ausreichend personal diese geräte zu bedienen hat man bis jetzt nicht . . .

        1. Sehr geehrter Радостин, nur vegisst Er, zu erwähnen, das die 300 US Militärs, die an den Militärs Games in Wuhan teilgenommen haben, genau 14 Tage vor dem ersten Ausbruch in Wuhan, die Rückreise angetreten haben.
          Inkubationszeit des Sars Corona Virus 14 Tage.
          Wie ich schon mal berichtet habe, hat mir ein Freund, Mikro Biologe und Genetiker, dem Dänemark ein eigenes Institut gebaut hatte, wegen dem damaligen Sars Virus gesagt, das der im Labor entwickelt wurde, da in seiner Eiweißhülle, 4 völlig Unterschiedliche Gen Sequenzen, zu sammen gefügt sind, unter anderem HIV, Ebola und andere Grippe Viren zusammengestellt wurden, die natürlich nie zusammen kommen würden.
          Die damalige Infektion, sollte ich ohne gegenmaßnahmen durchstehen und so bemerkte ich auch, über die 14 Tage, das mein Körper 4 fach, immer wieder anders Angegriffen wurde, Nun hätte ich mein Immunsystem, auf die Weiterentwicklungen, von diesem Sars Virus eingestellt.
          Eine normale Grippe, dauert bei mir 1 Tag, von den ersten Anzeichen, bis zum Auskurieren

        2. Zu: Biowaffe

          Nichts ist leichter am Ort eines Verdächtigen, als diesem was unter zu schieben. Soweit zur Anschuldigung………

          Corona ist keine Biowaffe, weil sie nicht töten kann.
          Biowaffen müssen gesunde junge fighter töten können und nicht alte kranke Trottel mit einem Sack voll Basiserkrankungen…….
          Corona macht nicht mal krank.
          Richtig ist, dass ein erster Fall am 21. Dez. und 3 Wochen später der WHO gemeldet wurde. Wäre es nicht im Interesse Chinas und der WHO da mit zu spielen und ruft sofort den Welt Gesundheits-Notstand aus, obwohl damals kaum ein anderes Land betroffen wa r(also ein abgekartetes Spiel und kein Beweis, schon gar nicht überzeugend……
          Warum sollte ein totalitärer Staat freiwillig mit 24 Fällen
          seinen Zustand an die große Weltglocke hängen ? Mit 24 Fällen wird man von der WHO normal heim geschickt.

          China ist schon fertig mit der Aktion, hatte heute nur mehr 20 neue Fälle, die Welt aber baumelt am Galgen…..Die wirtschaftlichen Einbußen wird China wegstecken, der Rest der Welt nicht. China hat sich elegant aus der Unklammerung befreit, Seit 2 Jahren schagen die Amis auf China hin.
          Larry Kudlow feiert morgen den 500. Tag seines TV-Werbeslogans gegen Pr. Xi, nämlich „The ballis in his court“. Jetzt hat er den Ball zurückgespielt und wie Bush schon sagte, es wird lange dauern und es wird alles anders werden……Deglobalisierung ist angesagt.

          So denke ich.

          1. @ starcona

            Das Virus sollte auch nicht viel, gezielt oder wirkungsvoll töten; dafür hat China zu viel an „(Menschen-)Material“. Es sollte genauso wie einst SARS, wobei SARS viel gefährlicher war, die chinesische Führung ins Wanken bringen/diskreditieren. Der globale Tiefe Staat hätte dann vorgehabt, seine (chin.) Kandidaten an die Macht zu bringen.

            Sie geben eigentlich selbst die Antwort auf Ihre Frage. Warum hängt ein TOTALITÄRER Staat 24 Fälle an die große Glocke?

            Weil Xi agieren statt reagieren wollte. Weil Xi genau das Gegenteil von dem tat, was der wertewesten/die globalisten annahm(en). Wie denkt ein Lügner? ALLES, was man mir erzählt, ist gelogen. Warum? Weil er selbst lügt, wenn er das Maul aufmacht. Weil er von sich auf andere schließt.

            Genauso denkt die wertewesten-Elite. Die Chinesen werden alles vertuschen, um ihre Wirtschaft nicht zu gefährden/ruinieren. Die Wirtschaft geht doch ÜBER ALLES! Pustekuchen!!!

            Hätte Xi vertuscht, hätten einige ranghoche Anhänger des Tiefen Staates in China die Gerüchteküche angeworfen; von wegen „unfähiger Xi“. Natürlich NACHDEM der wertewesten „aufgedeckt“ hätte, dass die Chinesen die Krankheit verheimlichen (evtl. mit einem chin. Arzt als Super-Aufdecker?).

            Das hat nicht geklappt. Die Russen haben evtl. mit Informationen ausgeholfen; vielleicht auch Donald. Jetzt kommt, was kommen musste … der Ball liegt beim (eh schon angeschlagenen) Nachbarn … vielleicht machen die Chinesen aus der Not noch eine Tugend und kaufen ein paar wertewesten-Firmen zum Schnäppchen-Preis? … und am Ende wird es wohl auf Deglobalisierung hinauslaufen.

            1. Hätten sie Xi austauschen können (und hätte dieser NICHT dermaßen martialisch die 10-Mio.-Stadt hermetisch abgeriegelt), dann hätte man dem wertewesten-Publikum erzählt, dass Corona eigentlich halb so schlimm wie jede ordinäre Grippe sei. Sie können ihrem Publikum eh jeden Bären auf die Nase binden!

              Das Ding war ab dem Zeitpunkt, wo sich China an die WHO gewandt hat eigentlich bereits gelaufen. Der Rest war eine Art „Geschenk“ (vielmehr Retourkutsche) an den wertewesten. Viele „Horror-Bilder“ für ängstliche, verstörte, selbstverliebte wertewestler, damit sie schön in Panik geraten können, wenn das Ding zu ihnen kommt. Vorsichtsmaßnahmen musste man ergreifen. Aber, so drastisch?

              Warum es in eu-ropa nicht vertuscht werden konnte? Vermute einmal, es liegt an der fortgeschrittenen Uneinigkeit/Verfeindung innerhalb der eu (wer klug ist, sucht nach einem Ausstieg). Vielleicht erhält ein Italien evtl. „großzügiges Startkapital“, welches es sowieso dringend benötigt, wenn die neue Ordnung steht? Eine Art Bonus? Sonst kann ich mir nicht erklären, warum ausgerechnet Italien, welches nicht unbedingt für Präzision/Sorgfältigkeit bekannt ist, sogar die Toten getestet hat. Während Deutschland oder Österreich nicht einmal die Erkrankten so richtig testen wollten … D/Ö müssen ziemlich sauer auf Italien sein.

              1. Jedes Blatt hat Kehrseite. Wenn von den 1.700, die im Durchschnitt täglich in Italien sterben, rd. 500 über 75 sind und eines natürlichen Todes sterben, kann man:

                1. alle 500 an Corona sterben lassen oder
                2. NULL an Corona sterben lassen.

                Je nach Bedarf.

                Im konkreten italienischen Fall tendiere ich dazu, dass nicht so viele ältere Menschen, wie angegeben, an Corona starben; also Richtung Punkt 1. Natürlich ist nicht ausgeschossen, dass die Zahlen so stimmen, wie angegeben.

                D/Ö hingegen gingen von Pkt. 2 aus (also nicht viel Wind drum machen … außerdem war das so eu-weit ausgemacht). Auf jenes, was aus Italien auf sie zukam, waren sie schlichtweg nicht vorbereitet.

                Man erkennt dies daran, dass sie ihre Prognosen plötzlich revidierten (Merkel: bis zu 70% Ansteckung … Kurz: bis zu 30-fach höhere Sterblichkeit … ursprünglich, also nur Tage davor, als das Virus in Italien aufkam, sprachen sie noch von einem harmlosen Virus!). Natürlich waren sie auch auf die „zu folgen habenden“ Maßnahmen nicht vorbereitet. Das schrecklichste, was Germanen passieren kann: 1. unvorbereitet sein und 2. improvisieren müssen.

                In die These passen die Hilfslieferungen (aus China Richtung Italien) wie die berühmte Faust aufs Auge! D/Ö wünsch(t)en vermutlich den Italienern die Pest an den Hals …

          2. In der ARD-Tagesschau vom 06. Januar 2020 wurde schon von 59 Infektionen und 120 Verdachtsfällen eines neuen Corona-Virus seitens der Behörden der Provinz Hubei berichtet. Das Thema „rätselhafte Lungen-Krankheit in China“ wurde bereits damals medial allmählich aufgekocht.
            Am 15.01.2020 fand die Unterzeichnung des ersten Handelsvertrages zwischen China und den usppa statt, wobei Donald Trump die rätselhafte Bemerkung fallen ließ, dass man für die zweite Runde (?) noch ein Ass im Ärmel habe, um China demnächst (also in wenigen Tagen) handelspolitisch gehörig unter Druck zu setzen.
            Ich gehe wohl in der Annahme nicht fehl, dass mit dem am 07. Januar chinesischerseits identifizierten neuen Corona-Virus als Ursache der Erkrankungen ein mediales Fass gegen China bei der WHO aufgemacht werden sollte, um dessen Handelsverbindungen zu torpedieren.
            Xi muss das geahnt oder gewusst und deshalb vollständige Transparenz gefordert und durchgesetzt haben. Deshalb konnte China dem us-Angriff zuvor kommen und selbst die Initiative übernehmen.
            Am 22./23.01. tagte der Notfall-Ausschuss der WHO, nachdem China seine Daten vorgelegt hatte.

            Die Veröffentlichung der WHO vom 24. Januar 2020 mit der Überschrift „Ausbruch des Neuartigen Coronavirus in China – Was bedeutet das für Europa?“enthält einige interessante Passagen, die ich hier hervor hebe:
            „…Die WHO empfiehlt den Ländern der Europäischen Region, sich weiter auf eine Einschleppung des neuen Virus vorzubereiten. Dazu gehören klare Aussagen über die zügige Ermittlung erkrankter Personen, die Untersuchung von Proben aus Verdachtsfällen, die Sicherstellung geeigneter Maßnahmen zur Infektionsbekämpfung und eines Fallmanagements zur Minimierung der Gefahr einer Ausbreitung des Virus sowie die Aufrechterhaltung der Kommunikation mit der Öffentlichkeit. Wahrscheinliche und bestätigte 2019-nCoV-Fälle sind gemäß den IGV an das WHO-Regionalbüro für Europa zu melden….“

            Daran hängst in Deutschland mächtig!

        3. @ Радостин
          Sie unterstellen China den Austritt des Viruis aus dem Labor in Wuhan ! Glauben sie im Ernst, China mit 1,5 Milliarden Menschen, würde dieses Missgschick sofort an die Weltglocke hängen ?? Wenn doch dann mit gutem Grund, ein abgekartetes Spiel mit der WHO.
          Und die Medien sind die größten Huren der Mächtigen des tiefen Staates.
          Ich würd lieber einen simplen Authopsiebericht sehen, eines einzigen Toten…..Bei jedem Tatortkrimi ist das unerlässlich !
          Warum gibt es keinen einzigen Bericht auf den man sich bezieht ? Man spricht vom fibrösen Befall der Lunge, aber alte Menschen sterben oft an ihrer Lunge, wenn sie erkranken ! Das ist aber eine bakterielle Lungenentzündung. Bei einer Obduktion wird man viele Viren finden, der Mensch ist nicht virenfrei. Aber woher weiß man welcher tötet ? Junge Menschen sitzen zuhause und drehen Daumen.
          Weiter ist der Test zu 50 % unverlässlich (Münzwurf ist besser)

          Man redet großartig,. aber was ist an Österreichs Grenzen zu Ungarn los? Ich kam heute Sonntag als Österreicher gegen 17 Uhr an die Grenze Hegyeshalom-Nickelsdorf und wurde mit einer Vielzahl anderer Pkw einfach durchgewunken, kein Mensch scherte sich um die 5 Personen im Wagen ,ich habe mich gewundert…..
          Einen Iraner habe ich nicht dabei gehabt

      1. @ Heimatloser

        Habe mir die Sequenz noch einmal angesehen. Es ist eigentlich noch trauriger, als ursprünglich wiedergegeben.

        Der Satz stammt nämlich aus dem Wallstreet-Journal! Er lautet: „Während die vsa die Grenzen dicht machen und Deutschland tatenlos zusieht, bringt China Hilfsmittel per Flugzeug nach China. Es mag bei dem einen Flugzeug bleiben. Die Aktion mag chinesische Propaganda sein. Aber, das Flugzeug ist FAKT!“

        Bei aller Liebe … aber Beschämender geht es eigentlich gar nicht mehr.

        1. sloga,
          ….per Flugzeug nach Italien natürlich lieber sloga.
          Ich bin gewiss kein Erbsenzähler, möchte nur aushelfen.

          Wie immer,und nicht anders zu erwarten, kommen von Ihnen sehr gute Informtionen!
          Hvala na tome!

      2. Hatte heute meinen chinesischen Geschäftspartner auf Wechat der fragte mich auch total erstaunt wieso nur China den Italienern hilft….
        Das ist echt zum schämen
        Ich sagte ihm Solidarität ist in Europa inzwischen ein Fremdwort und er soll stolz auf sein Land sein
        Unsere kleine Fabrik dort in Yiwu arbeitet übrigens seit 2 Wochen bereits ohne Probleme
        Allerdings trägt jeder dort eine Maske die von der Regierung täglich zur Verfügung gestellt werden

      3. Heimatloser,
        die ´´Fachkräfte´´müssen selbst erst einmal an ein Beatmungsgerät angeschlossen werden, denn sie haben ja neuerdings ein ´´nettes´´ Mitbringsel für ´´die schon länger hier lebenden´´
        Da die Volksveräterin ja auch weiterhin alle Tore/Grenzen sperrangelweit offenlässt, ohne über irgendwelche Konsequenzen auch nur eine Gehirnzelle anzustrengen.
        Jede Kakerlake ist mir symphatischer als diese miese Stück Scheisse!
        http://www.pi-news.net/2020/03/danke-merkel-mindestens-sechs-neue-asylbewerber-corona-infiziert/

      1. @ Mike

        Danke für den Link.

        Da wird alles ja noch besser. Da bemüht sich nun China (stellt erstmals ein Olympisches Dorf auf die Beine … Xi kommt persönlich … eine imposante Eröffnungsfeier usw. usf.) und bekommt als Dank offenbar noch einen Virus vom Dritte-Welt-Land-vsa umgehängt. Damit nicht genug, werden sie noch als „widerwärtige Fledermaus-Fresser“ gebrandmarkt. Geht es eigentlich noch tiefer?

        Ich komme aus dem Grinsen, trotz der vielen Toten, nicht heraus; ein zynisches Grinsen.

        Mit dem Satz über Hilfslieferungen aus China, während die eu-Partner Abstand nehmen, ist eh schon alles gesagt. Hier hört jede weitere vernünftige Diskussion, für rational denkende Menschen, einfach auf.

        Wir haben hier offensichtlich eine drogenabhängige Nutte, die regelmäßig Anschaffen geht, und gleichzeitig das schändlichste Mundwerk im ganzen Dorf hat; eben, das Letzte vom Letzten. Wäre es ein Kerl, hätte man ihm vermutlich längst vermöbelt. So hat man nur Mitleid mit dem armen Geschöpf …

        Was die Spiele betrifft: Ich kann mir durchaus vorstellen, dass ALLE Teilnehmer doppelt und dreifach motiviert waren, wenn der Gegner ein ami war … bis auf eu´s natürlich … da war oft genau das Gegenteil der Fall …. vor allem bei Karriere geilen eu-Teilnehmern, die in der nato noch was werden wollen. Aber nicht einmal das hat gereicht, um besser als mit dem 35. Rang abzuschneiden!

        Wie gesagt, ich komme aus dem Grinsen nicht mehr heraus.

        1. Noch zwei Details zu Hilfslieferungen/Entwicklung.

          1. Russland haut hinaus, was das Zeug hält. Hilfe an Freunde. Wieso sollte man auch einem Super-Arschloch noch helfen? In erster Linie mangelt es wohl an Kapazitäten. Die Russen würden vermutlich selbst dem Super-Arschloch helfen, wenn es sich ausgehen würde … schließlich kann die Bevölkerung nur bedingt was für ihre Arschlöcher. Mit englischen Untertiteln.

          https://www.youtube.com/watch?v=Bz4yCIFhFRA

          2. China soll einen Test auf die Beine gestellt haben, der in sage und schreibe 30 Sekunden ein Ergebnis liefert. Vorab wird er nur in China eingesetzt.

    3. @ sloga

      Der Verdacht, dass US-Militärs das COVID-19 im Oktober 2019 nach Wuhan einschleppten, könnte sich über kurz oder lang zu einem ernsthaften Ansatz für eine militärische Invasion in den usppa „entwickeln“. Nämlich, um all die Brutstätten für Massenvernichtungs-Waffen dort ein für alle mal „aus zu räuchern“.
      Es gibt durchaus ernstzunehmende Prognosen, dass mit Beginn von 2021 in den usppa Bürgerkiegs-ähnliche Verhältnisse eintreten werden, denen dann eine derartige Invasion durch militärisch potente Mächte folgen soll.
      Falls der von DT ausgerufene Notstand die Präsidentschafts-Wahl im November beeinträchtigt oder gar unmöglich macht, dürfte einigen Amis die Galle überlaufen. Was eine notstands-bedingte Verlängerung seiner Amtszeit an Protesten auslösen könnte, mag man sich gar nicht vorstellen.

      Das neue Corona-Virus ist so ungefähr das „faulste Ei“, was je der Menschheit ins Nest gelegt wurde. Massenhaft „nachgewiesene Todesfälle“ durch Tests an Sterbenden und Verstorbenen in Italien. Jetzt auch in den usppa nach Exhumierung von Leichnamen gemäß obiger Aussage vor dem US-Kongress. Da bohrt China natürlich mit Recht nach und will die konkreten Daten wissen, wer wann dort infiziert starb und zuvor mit wem Kontakt hatte.
      Da das eine Frage von Krieg oder Frieden wird, ist es an der Zeit, den Virus-Erfindungen und PCR-Tests auf den Grund zu gehen. Wir haben ja in Deutschland mit Drosten und Kekule zwei ausgewiesen Experten. Drosten ist für das am 17. Januar bei der WHO eingereichte Nachweis-Protokoll zum Echt-Zeit-PCR verantwortlich. Den werde ich nicht behelligen. Aber Prof. Kekule werde ich bitten, auch in Deutschland Leichname aus 2018 und 2019 auf COVID-19 zu testen und die Ergebnisse zu publizieren.
      Falls die Tests positiv anzeigen, dürfte der ganze Schwindel auffliegen, weil sie sich ursächlich auf organische Zerfallsprodukte, die im Zuge des gewöhnlichen menschlichen Sterbe-Prozesses und der körperlichen Verwesung entstehen, beziehen. Also kein Kriegsgrund!

      1. @ HPB

        Hier noch ein paar Zahlen und Fakten eines serb. Experten, der in einer Präsidenten-Corona-Beratergruppe sitzt, im Frühstücksfernsehen. Vielleicht können Sie damit etwas anfangen …

        1. Bei 140.000 Fällen von Corona war kein einziges Kind im Alter von 0 – 10 Jahren dabei; weder ist die Krankheit ausgebrochen noch gab es Tote.

        2. Bei den 10 – 20-jährigen gab es nur vereinzelt Fälle von Corona. Dabei ausschließlich Kinder/Jugendliche mit schwerer Vorerkrankung.

        3. Was in Italien passierte ist auf die extrem überalterte Gesellschaftsstruktur in dem Gebiet zurückzuführen. Sehr viele sehr alte Menschen.

        4. Bei jungen, gesunden Frauen bis 40 Jahre besteht so gut wie keine Gefahr.

        5. Von 22 Schwangeren in Wuhan, die in Wuhan entbunden wurden und mit Corona infiziert waren, bestand für kein einziges Kind Gefahr. Grippe ist neben Älteren für ganz Junge gefährlich. Corona offenbar nur für Ältere.

        6. Von den 50 ami-Toten sind 30 in Altersheimen gestorben; davon alleine 19 Menschen in ein und demselben Heim.

        7. SARS war für Jünge gefährlich und höchst aggressiv. Da so aggressiv war die Verbreitung schwächer (das Opfer schneller schachmatt). Genau umgekehrt ist es bei Corona: schwaches Virus mit starker Verbreitung und Gefahr für ältere Menschen.

        8. Das Virus in Italien soll identisch mit jenen aus der Umgebung sein; nicht vollkommen identisch mit dem aus China. Es soll ursprünglich aus München (und nicht aus China) erstmals nach Italien „eingewandert“ sein.

  48. „Military World Games“ ist ja nun auch eine völlig irre, perverse, menschenfeindliche und durchgeknallte Veranstaltung, erinnert mich an die „Meisterschaften“ der Polizei im Deutschen Reich Mitte der 30iger mit „Handgranten-Weitwurf“

    Alles Schall und Rauch brachte vor einigen Tagen einen Beitrag über das „Kansas-Virus“ im Zusammenhang mit den „Militär-Spielchen“ in Wuhan in Erinnerung an die „Spanische Grippe 1918 /1920, die wohl ihren Ursprung in den USA möglicherweise hatte.

      1. Randanmerkung: Meiner Kenntnis nach wird nicht „nachgedacht“ darüber sondern die weissen Schwäne *bekommen* Kinschals (sprich, die nötigen Anpassungen).

        Guten Appetit wünsche ich den hot-dog-Fressern und ihren Kötern.

  49. Derzeit stehen über HH ziemlich massive Aerosolstreifen, anscheinend parallel angeordnet. Dabei ist sonst kein Wölkchen am Himmel und bestes Frühlingswetter. Gestern bekam ich einen Text mit Hinweisen zu den Eigenschaften von Covid zu Gesicht:
    „*Nummer 1: *Der Coronavirus ist mit einem Umfang von 400-500 nm
    >> recht gross, Das bedeutet, dass jede Art von Gesichstsmasken ihn
    >> bremsen können. Im normalen Leben ist es nicht nötig, spezielle
    >> Masken zu tragen. Anders ist es, wenn Sie Arzt oder
    >> Pflegepersonal sind und starken Virus-Ladungen ausgesetzt sind.
    >> In diesem Fall ist es unerlässlich, spezielle Masken zu tragen.
    >>
    >> Wenn eine infizierte Person 3 m vor Ihnen niest, fällt der Virus
    >> zu Boden und dringt nicht bis zu Ihnen vor. Deshalb ist dieser
    >> Sicherheitsabstand zwischen den Personen so wichtig.
    >>
    >> *Nummer 2: *Wenn der Virus sich auf metallischen Oberflächen
    >> befindet, kann er ungefähr 12 Stunden überleben ! Deshalb ist so
    >> enorm wichtig, wenn Sie metallische Oberflächen wie Türen oder
    >> Türschnallen oder elektrische Apparate/Küchengeräte, Türrahmen im
    >> öffentlichen Transport, Treppengeländer, ( nicht zu vergessen die
    >> Schubstangen der Caddys in Supermärkten, E.B.) , Stuhllehnen etc
    >> berühren, sich so schnell als möglich die Hände zu waschen und
    >> sie sorgfältig zu desinfizieren. (deshalb habe ich jetzt immer
    >> ein paar Desinfektions-Tüchlein, einzeln verpackt, bei mir. Ist
    >> nicht schwer und hilft. E.B.)
    >>
    >> *Nummer 3: *Der Virus kann in der Kleidung versteckt und auf
    >> Stoff ungefähr 6-12 Stunden überleben. Normale Waschmittel können
    >> ihn zerstören. Kleider, die nicht täglich gewaschen werden
    >> können, sollten nach Möglichkeit der Sonne oder Wärmequellen wie
    >> Heizkörpern ausgesetzt werden, was den Virus tötet.“
    Das ist eine Übersetzung aus dem französischen, Quelle z.B. hier:
    https://seenthis.net/messages/830623

    Also das Zeug lässt sich demnach ideal als Aerosol ausbreiten, fällt auf Autodächer, Kleidung, Kinderwagen, Fahrräder… Warum brach es so konzentiert in Norditalien aus? Was steckte wirklich hinter dem „Fehltritt“ der iranischen Luftabwehr vor 2 Monaten?
    Also wer Atombomben und Napalm auf Zivilisten wirft, der bringt Viren ohne Hemmungen zum Frühstück aus. Defender wurde abgesagt, Aeroflot und andere meiden D und Mittleuropa (wegen Regreßforderungen?). Vom Gefühl her würde ich sagen: sicherheitshalber nach dem Spaziergang duschen, Klamotten waschen usw. Unser Land wurde abgeriegelt ohne dass hier etwas grassiert – das könnte aber bedeuten dass das Ausland damit rechnet, dass hier etwas passiert. Kein Grund zur Panik, aber Vorsicht ist ja die Mutter der Porzellankiste.

    1. Das Problem dabei (bei dem schlauen verlinkten Artikel) ist nur, dass er komplett halbgar bis schlicht falsch ist. Zum Beispiel taugt *nicht* irgendetwas als Gesichtsmaske weil der Virus ja sooo groß ist (500 nm sind immer noch 0,5 tausendstel Millimeter).

      Ich warne davor, sich nach solchen Artikeln zu richten!

      1. Danke fürs Reinstellen und den Hinweis! Der Text wurde mehrfach übersetzt, evtl. hat da jemand die Einheiten nicht verstanden. Mir ging es darum dass die Quelle vermuten lässt, dass das Zeug leicht ausgebracht werden kann, sogar recht zielgenau ohne Gefahr dass es per Turbulenzen und Höhenwinde zu weit wandert. Warum warme Getränke helfen sollen, die Viecher aber im Lungengewebe nisten können kommt mir ebenalls widersinnig vor. Daher scheinen mir Duschen, Klamotten wechseln etc. sinnvolle präventive Maßnahmen. So schön der Sonnenschein derzeit ist, es könnte auch trügerisch sein, wenn die Luft ein Vebreitungsweg ist.

      2. Ganz genau… denn wir wissen ja inzwischen was hilft – *helfen muss* – weil es alle wie bekloppt kaufen, die Rede ist von Klopapier… jawohl!!!

        So oder so – ich bin mir ziemlich sicher, daß der Hype (und nicht ein „Virus“ oder was auch immer) das jenige Element in diesem Spiel ist, welches wirklich noch sehr „lustig“ werden wird.
        Ich komme eben aus der Stadt, wollte mir in der Apo einen Liter Propanol kaufen (für die Reinigung einer Airbrush) und es gab keines mehr – auch nicht in anderen Apo`s. Auch meine Tabletten für die Schilddrüsen habe ich nicht bekommen, dafür aber die Antidepressiva.

    2. Soso, war heute den ganzen Tag im Garten am werkeln und mir ist außer dem blauen Himmel und normalen Wolken NICHTS aufgefallen. Keine Kondensstreifen! Nur der Flugverkehr hat sich reduziert (wohne in der Anflugschneise östliches HH).

  50. @TB . Hier im Südwesten sind die Regale mit Klopapier leer. Warum gerade Klopapier??? Einer niesst und 100 machen sich vor Angst in die Hose? Warum Klopapier? Fragen über Fragen

    1. Niemand will in seiner eigenen Scheisse sterben! 😀

      Die drehen hier immer mehr ab. Ab Mittwoch Schule zu mit Übergang dahin… Muss man die Karenzzeit verstehen, das die dan die Karantäne ausrufen? Im Radio sprechen die davon nicht zu preppen, alles ist genug da?!? Das erinnert mich verdammt sn: Niemand hat vor eine Mauer zu bauen. 😉 Stadt jetzt verlassen? Wer weiss es, wer weiss es?!? Hab kein bock hier kaserniert zu werden…

  51. Zuerst ein Dankeschön an Russophilus für den aktuellen Artikel. Das Dorf hilft mir sehr, in diesen turbulenten Zeiten, nicht den Überblick zu verlieren.
    Auch von mir eine kleine Episode heute beim NETTO Markt.
    Vorweg, ich lasse mich von dem ganzen Viren Spuk nicht verrückt machen, also nix Hamsterkäufe ect. . Trotz alledem nehme ich aber gerne ein Sonderangebot mit, so war beim Netto Butter, die ich wegen der Streichfähigkeit gerne nehme, im Angebot, wird dann eingefroren, mache ich immer so.
    10 x Butter und ein paar andere Sachen in den Warenkorb. An der Kasse nimmt die Kassiererin mir einfach 4 Stücke aus dem Korb und meinte, Anweisung, nur 6 Stücke.
    Der Laden war voll bestückt und jahrelang schwafeln die vom Butterberg in Deutschland. Ich dachte erst die scherzt, aber das war voller Ernst. Ich meinte dann nur, die sollen dann ein Schild an der Kühltheke anhängen, max 6x Butter.
    Vielleicht sieht die wirtschaftliche Lage in Schland ja schon beschi…en aus.
    Was kommt, erklärt Herr Böhringer von der AFD aus dem verwaisten Bundestag recht gut.
    Wirtschaft, Energie, Geld, Deflation, alles in 20 Minuten kurz erklärt.

    https://www.youtube.com/watch?v=pEdXUWPmsoo&feature=youtu.be

    LG Leser Jochen

  52. In unserer journalistischen Ödnis gehören die Artikel von Russophilus im Allgemeinen und manchen Kommentaren im Besonderen zu den wenigen wirklich lesenswerten Beiträgen. Hier wird noch informiert und weniger missioniert.

    Zum Thema: es sterben täglich in D so um 300 Menschen.
    Bestätigte Infektionen in D liegen derzeit (14.3.) bei unter 4000.
    Ist da jetzt eine Verdoppelung der Sterberate mittelfristig in Sicht angesichts der exponentialen Ausbreitung?

      1. @Roland K.- mit Null wird’s gleich plausibler.

        Habe mir DeStatis- Zahlen (nur 2017) angesehen. Da sind in D im Durchschnitt TÄGLICH ca 30 an Haushaltsunfällen gestorben (Tödliche Unfälle insgesamt: täglich 71, im Verkehr 9)- also wirklich gefährdet ist die Hausfrau.

        Und natürlich der, der ins Krankenhaus muss und nun nicht nur es mit resistenten Keimen, Fehldiagnosen/ -Behandlungen und medikamentösen Überdosierungen/ Nebenwirkungen zu tun bekommt sondern auch mit angestecktem Krankenhauspersonal.

        Da wird die Todesursache ein Fall politischer Etikettierung.

        mfg
        vom Bergvolk

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.