Dies und Das – Das Wunder von Afrika

Der Witz dieser Woche ist merkels Ansage, sie rechne mit 60% – 70% Infizierten in unserem Land. Bei 1% Mortalität wären das um eine halbe Million Tote (bei 7% schon 3,5 Mio. Tote). Auf welcher Grundlage die Frau zu dieser Einschätzung kommt, ist meiner Kenntnis nach unbekannt.
Der zweite – leider gar nicht lustige – Witz dieser Woche ist die Forderung des gruene pest Dreckstücks kühnast, die gewaltätigen antifa Gangs nun aus unseren Steuergeldern zu finanzieren. Nicht nur wegen des sehr hohe kriminelle Energie indizierenden Inhalts der Forderung sondern auch wegen der widerwärtigen Verlogenheit, denn das Dreckstück erweckt ja – bewusst und bösartig – den Eindruck, die antifa Horden würden nicht sowieso vom regime finanziert. Was das Mistvieh meint ist in Wirklichkeit also, dass die antifa Marodeure *noch erheblich mehr* Geld bekommen sollen und dass aus verdeckten (und mithin beschränkten) Zahlungen nun offene werden sollen.

Und natürlich ist auch der Hintergrund zu sehen, nämlich der äusserst unverhohlene und grobschlächtige (Frontal-) Angriff auf die AfD, der als notdürftige Verkleidung den Fetzen „es geht nur um ‚den Flügel'“ umgehängt bekam. Konkret: Es wurde bekannt gemacht, dass „der Flügel“, eine angeblich rechtsradikale Gruppierung innerhalb der AfD, bereits seit längerem „halb“ überwacht wurde von der Stasi, die sich nach wie vor und offenkundig fälschlich „Verfassungsschutz“ nennt. Zudem – und das ist ein gewaltiger Schritt – behandelt man „den „Flügel“ nun sozusagen wie einen Angeklagten und bereits halb Verurteilten, indem man auch offen und ohne Einschränkungen mit dem vollen Programm einer Diktatur-Behörde überwacht.
„Lustige“ Randanmerkung: Einer der Vizechefs der Stasi ist ein gebürtiger türke!

Gar nicht lustig dagegen sind der Verlauf wie auch die Dämlichkeit der AfD.

Zum Verlauf: Nachdem man Maaßen wegen ungefälliger weil wahrheitsgemäßer Äusserungen in den Ruhestand versetzt hatte, kam einer der Vizechefs, ein Mann namens haldenwang (der wiederum ziemlich sicher vorher seinen Chef Maaßen ausspioniert und ausgeliefert hatte), an die Spitze und signalisierte alsogleich seine blinde Gehorsamkeit, indem er kundtat, die Abteilung *Rechts*Extremismus personell um 50% aufzustocken. Es ist davon auszugehen, dass die AfD bereits seit damals intensiv bespitzelt wird.
An dieser Stelle unterbreche ich und gehe auf die Dämlichkeit der AfD ein. Ich habe schon seit langem bemängelt, dass die AfD sich – leider, leider – der üblichen modernen Kommunikations- und Organisations-Mittel bedient, also z.B. facebook, twitter, usw. Das war gleich doppelt dämlich und eine OpSec (operative Sicherheit) Katastrophe, weil diese Dienste nicht nur der berliner Diktatur alles liefern, was die gerne möchte, sondern obendrein auch noch *sattsam bekannt* sind für ihren extrem „sorglosen“, die Grundrechte der Nutzer grob mit den Füßen tretenden und teilweise schlicht kriminellen Umgang mit Daten. Im Grunde hätte die AfD ebensogut gleich anfragen können, ob nicht der „Verfassungsschutz“ eine Kommunikations-Plattform für sie betreiben will.

An dieser Stelle muss ich auch eine kurze persönliche Note an Fr. Weidel (die ich hier wohlgemerkt bereits mehrfach verteidigte) einfügen: Liebe Fr. Weidel, Sie sehen mich überrascht angesichts Ihrer nun offenkundig gewordenen Dämlichkeit. Was sollen Ihre Bekundungen von wegen, man distanziere sich von den „Flügel“-Leuten etc. blabla? Sind Sie *wirklich* so dumm zu glauben, die merkel Stasi unterscheide zwischen „guten“ und „bösen“ Erzfeinden? Das Ziel der regime Verbrecher ist ganz klar, die AfD entweder mit *allen* Mitteln zu vernichten oder aber in die einheitspartei einzugliedern. Ihre eifrige Erklärung legt die Vermutung nahe, dass Sie eine Eingliederung bevorzugen …

Zurück zur Stasi. Was ist da *wirklich* passiert? Worum geht es bei der Aktion *wirklich*? Einfach, es geht darum, die AfD zum Freiwild zu machen und *klar und deutlich* zu signalisieren, dass die antifa (die der Chef der „Rechts-Terrorismus“ Abteilung gut kennt, weil er nämlich vorher die „links-Terrorismus“ Abteilung leitete und zweifellos reichlich Leute der antifa bezahlt, wenn nicht gar maßgeblich am Aufbau der antifa mitgewirkt hat) nicht mehr mit Strafverfolgung rechnen muss, nicht mal mit sehr milder, sondern nach Lust und Laune Anschläge auf AfD’ler und der AfD nahe Stehende verüben kann.
*Das* ist die Ansage und *deshalb* hat die Stasi gegen ihre sonst übliche Praxis der extremen Verschwiegenheit gehandelt und nicht nur die faktische Stasi Operation gegen die AfD eskaliert sondern das auch *öffentlich* kundgetan.
Das heisst natürlich auch, dass Bürger, die unzufrieden mit der *tatsächlich* das Grundgesetz missachtenden einheitspartei und dem daraus resultierenden regime sind, es sich dreimal überlegen sollten, ob sie sich offen auf die Seite der AfD stellen wollen. Kurz, es geht um massive und illegale Einschüchterung.
Nebenbei bemerkt: Falls wir, das Volk, gewinnen – und das *wird* eher früher als später geschehen – dann können wir uns Diskussionen zum Umgang mit den dann verfolgten „liberalen“ Verbrechern – insb. auch bei den „Staats-“ (tatsächlich wohl eher Kartell-) Dienern sparen, da sie ja selbst die Devise „Freiwild“ eingeführt haben. Nach eben dieser sollte das Volk dann handeln.

Ihr erinnert euch wohl noch an meine Ausführungen zum Mechanismus der „netten Oberfläche“ bei Betrügern und dazu, dass ein sich „demokratisch“ gebendes regime stets darauf achtet, dass nach aussen hin alles nett aussieht („der Wille der Bürger ist entscheidend“, „rechtsstaatlich“, usw lalala) – solange das möglich ist; wenn es nicht mehr möglich ist, dann beginnt die Projektion zu flackern und die gar nicht nette stinkende Wirklichkeit dahinter wird sichtbar.
Was das regime seine Stasi nun tun ließ, war tatsächlich eine *defensive*, ja sogar verzweifelte Maßnahme. Den politischen Gegner unverhohlen zum Freiwild zu erklären und ihn seiner Grundrechte, ja sogar seiner Existenz-Berechtigung berauben zu wollen, ist nicht etwas, was ein „demokratisches“ regime ohne Not tut. Ein derart extremer Schritt wird unternommen, wenn einem der Arsch – aus soliden Gründen – auf Grundeis geht.
Ich werde mal deutlich zu den Gründen: Zum einen wird der Kontext immer enger (weiter unten noch mehr dazu). Zum zweiten lassen sich Wahlergebnisse nur begrenzt fälschen; ab einem bestimmten Punkt merken selbst treuherzig fast alles-gläubige Bürger, dass die „Wahlergebnisse“ absolut nichts mehr mit der Realität im Volk zu tun haben. Zum dritten ist das regime bereits *erkennbar und belegt* eine Diktatur – siehe Thüringen, wo wohlgemerkt nicht die Bürger sondern sogar etliche politster nicht regime-konform abstimmten und wo es sogar in der merkel partei zu schweren Verstimmungen und Spannungen kam.
Kurz: Die regime Hütte brennt. Also geht man nun den vorletzten Schritt und schüchtert AfD Sympathisanten ein und erklärt die AfD selbst für vogelfrei.

Normalerweise würde ich an dieser Stelle grinsen, weil das geradezu ideale Voraussetzungen für die AfD wären. Leider nur „wären“, weil die AfD leider zu dämlich war, für den Fall des Falles vorzusorgen, sondern sich auf facebook und Konsorten verließ. Anders ausgedrückt: Ohne brauchbare Kommunikations- und Koordinations Infrastruktur ist ein Krieg so gut wie sicher verloren oder jedenfalls extrem erschwert. AfD, holt euch gefälligst ein paar fähige Offiziere und ein paar gute Informatiker, vorzugsweise mit guten *praktischen* Kenntnissen im Bereich Kryptographie!

Nun zum Thema Covid19. Ungern zwar, aber anscheinend drehen ja immer mehr Leute durch, also muss es wohl doch thematisiert werden.

Vergesst all die Experten und vor allem die „Experten“ und das Gedröhne in den medien. Setzt euch stattdessen hin und denkt *vernünftig* über die Fakten nach.
Zunächst mal: Es gibt Äusserungen über die gesamte Bandbreite, angefangen von „es gibt gar keine Viren!“ über „die *Tests* (und gegebenenfalls die Impfungen) sind das wahre Problem!“ bis hin zu (mAn idiotischen) Aussagen à la „zig Millionen werden sich infizieren und Hunderttausende werden sterben“. Dazu kommen noch allerlei Zahlen und Statistiken und obendrein, weil das alles anscheinend noch nicht reicht, noch Behauptungen, die wirklichen Zahlen seien (z.B.) 40 mal höher.
Und es scheint Belege für diverse Theorien zu geben, von „Covid19 ist nicht schlimmer als ganz normale Grippe und Hände ordentlich waschen reicht“ (oder gar „Es gibt gar keine Viren“) bis hin zu der Tatsache, dass tatsächlich sehr viele Menschen gestorben sind. Und es gibt (erste) seriöse wissenschaftliche Ergebnisse und Aussagen.

Wie kann man diese Widersprüche auflösen? Einfach: Es gibt (offensichtlich!) *mehrere und unterschiedliche* Phänomene, die – aus welchen, vielleicht unschuldigen (z.B. wirkliche Unkenntnis) vielleicht auch bösartigen, Gründen – auch immer in einen großen Topf geschmissen, umgerührt und unter „Covid19“ gebucht und in die Öffentlichkeit geplärrt werden.

Zweitens und sehr wichtig: Mit *offenem* Blick hinschauen! Beispiel: Erst starrten alle Richtung China und seit einer Weile starrt man, vor allem in Europa, auf Italien. Aber die Welt besteht nicht nur aus einigen wenigen Ländern. Warum z.B., so finde ich wichtig und äusserst interessant zu fragen, ist Afrika weitgehend Covid19 frei und sogar nahezu komplett Covid19 frei, wenn man die ans Mittelmeer angrenzenden Länder ausklammert?
Immerhin ist Afrika sehr arm, hat sehr schlechte Infrastruktur, niedrige Bildung, schlechte bis erbärmliche medizinische Versorgung, aber durchaus größere Ballungsräume mit zum Teil geradezu nicht existenten sanitären Bedingungen. Und es ist wohlgemerkt keineswegs so, dass die halt abgeschieden sind. Nein, gerade von und zu den großen Städten in Afrika (mit den schlimmen Slums) gibt es reichlich Reisende, auch z.B. aus Italien. Und doch ist Afrika zum großen Teil ein „weisser Fleck“ auf der Covid19 Weltkarte – erste Welt Länder dagegen hat’s mehr oder weniger schlimm erwischt.

Drittens: Es gibt auch in stark betroffenen Ländern nach wie vor kaum und wenn, dann meist laxe Überprüfungen von internationalen Reisenden.
Interessante Randanmerkung dazu: trump hat nun (weitgehend oder komplett?) alle Reiseverbindungen mit Europa für (zunächst) 30 Tage unterbunden. Warum? Na, weil er seine Behörden nicht unter Kontrolle hat; würde er nur Kontrollen verlangen, dann würden eine ganze Reihe von mit deep state Abschaum verseuchten Flughäfen die Kontrollen einfach nicht durchführen.

Viertens: *Wer* stirbt? Dazu muss ich erst mal anmerken, dass Italien zu den Ländern mit dem höchsten Anteil an Alten gehört. Und eben diese scheinen es zu sein, die Alten, die am schlimmsten betroffen sind und am häufigsten sterben. Und da reden wir nicht von etwas wie „das Risiko von Alten ist 35% höher“ sondern von zweistelligen Faktoren.
Nehmt es mir nicht übel, aber ich erwiese dem Dorf einen schlechten Dienst, wenn ich das „höflich“ verschwiege: „Die Alten“ ist – beklagenswerterweise – auch die Haupt-Antwort auf die Frage „Wen halten (jedenfalls werte-westliche „demokratische“) Staaten (insb. die regimes) für eine Belastung?“. Anders ausgedrückt: Wenn irgendetwas Schlimmes bei den 65+Jährigen eine erschreckende Mortalität hat, während Jüngere kaum (tödlich) betroffen sind, dann ist das für werte-westliche regimes und Gesellschaften ein *PLUS*, eine gute Sache, die Milliarden an Einsparungen ermöglicht und neue Chancen eröffnet. Und ganz nebenbei werden hierdurch auch die Folgen der unverschämten Plünderungen der Altersvorsorge-Kassen erheblich gemildert. Aus der Sicht von globalisten ist das eine wirklich elegante Lösung.
Und – welch unerhörter Zufall – auch die andere große Problem-Welle geht in diese Richtung: Die „flüchtlinge“ sind zu über 90% *jung*. Ich will ja nicht bösartig sein, aber ich bin nunmal realistisch: Wenn in Italien 6 Mio Alte wegsterben und zugleich z.B. 3 Mio junge „flüchtlinge“ kommen, dann ist das aus regime-Sicht ein win-win, eine Art Lotto-Gewinn, zumal Alte eher konservativ (Salvini-Wähler) sind, junge dagegen eher nach links tendieren.
Vielleicht wird nun auch merkels irre Prognose (oder ihr heimlicher Wunsch?) verständlicher …

Zugleich ist natürlich zu sehen, dass der Faktor „es erwischt primär Alte“ *nicht* wirklich die ihm zugemessene Bedeutung hat, denn (viele) Alte gibt es in fast ganz eu-ropa. Zum Beispiel haben frankreich, spanien und deutschland um die 2000, 2200 Infizierte, allerdings gibt es in frankreich und spanien trotz Daumen mal Pi vergleichbarer Alters-Pyramide ungefähr 10 mal mehr Tote als bei uns! Deren Mortalität liegt bei ca. 2,1% unsere bei nicht mal 0,2%. In italien wiederum gibt es ca. 6 mal mehr Infizierte und die Mortalität liegt bei fast 7%. Warum haben diese 4 nahe beieinander liegenden und relativ weitgehend vergleichbaren Länder derart unterschiedliche Zahlen? Und wohlgemerkt, der Patient Null der italiener kam aus deutschland. Warum also haben die italiener ungefähr 6 mal so viele Infizierte und eine ca. 35 fach höhere Mortalität? Erzählt mir, was ihr wollt, aber der Virus ist nahezu sicher nicht derselbe in all diesen Ländern. Da geht es mindestens um stark unterschiedliche Varianten.

Es scheint mir offensichtlich und die einzige logische Erklärung zu sein, dass es in der Tat um verschiedene Phänomene geht, die alle dasselbe Etikett bekommen, nämlich Covid19. Nebenbei bemerkt haben wir hierzulande die vermutlich mit Abstand schlechteste Reaktion der Regierung – und stehen trotzdem als das beste der 4 Länder da.

Und auch der Schuldige wird immer klarer erkennbar: der tiefe staat/die globalisten.

Erklärung: Nur eine weltweit wirkfähige Gruppierung kann die Aktion „Covid19“ betreiben und von denen gibt es nicht allzuviele.
China – Das Primär-Ziel war China, und genau das, China, ist einer der sehr wenigen Bereiche, wo sich „patrioten“ und tiefer staat einig sind: China ist böse und der Feind. Bestärkend kommt hinzu, dass die amis beider Seiten bis heute Hetze gegen China betreiben.
Obwohl China das Angriffs-Ziel und *erheblich* schlimmer betroffen (3,92% Tote) war als Europa, sind die Chinesen auch die einzigen nennenswert Betroffenen, die anderen helfen (und trotzdem verhetzt werden).
italien – Als Antwort auf die Frage „warum italien?“ stelle ich folgende Frage: Welcher der bedeutenden eu-ropäischen Staaten (im Gegensatz z.B. zu Ungarn) war (aus Sicht der globalisten) unartig und nennenswert bedrohlich für die globalisten (in Form der eu)? italien (Salvini).
Ungarn kann man noch abtun als „klein und unbedeutend“, aber ein italien unter Salvini würde die eu schwer erschüttern; das muss *um jeden Preis* verhindert werden.
Übrigens sehe nicht nur ich die eu in Gefahr. Auf der SiKo unlängst hat u.a. auch der mörder von kiew, steynmeyer, eine Äusserung gemacht, die unmissverständlich zeigt, dass die „politische elite“, also die politster des eu Kartells, in *tiefer Sorge* und intern bereits im Notfall-Modus sind („das Projekt eu-ropa um *jeden* Preis retten“).
Iran (Mortalität 4,26%) – Auch dort wird ein erstaunliches Phänomen sichtbar, nämlich dass (angeblich) ein und derselbe Virus eine äusserst unterschiedliche Wirkung hat. In nahezu allen Ländern mit über 100 Infizierten gibt es nach wie vor *keine Todesfälle* – in zwei – aus Sicht der globalisten – bösen Ländern aber sowie auch in einem Land, das einer groben Ermahnung bedarf erweist sich derselbe Virus als sehr potent und mit hoher Mortalität. Erstaunlich.
eu-ropa – Praktisch gesamt eu-ropa, der zweite große potentielle Konkurrent der clinton/obama Anhänger, ist von Covid19 betroffen, wenn auch bisher (abgesehen von italien) nicht schwer.

Was ist zu lernen? – Ein interessanter Punkt. Geistig und sozial gesunde Menschen haben darauf eine klare Antwort: Weg mit dem Drecks-globalismus!
Aber – und das ist ein gewichtiges Aber – die von den globalisten erteilte Lektion lautet „Ohne globale Vernetzung geht gar nichts!“. Währungen (inkl. Krypto-„Währungen“) stürzen ab, die fed pumpt irrwitzige Summen an fiat-„Geld“ ins finanz-System, kaum ein Land hat ausreichend Schutzmasken, usw. und vor allem brechen ganze Lieferketten und Wirtschaftszweige zusammen. Aus unserer Bürger-Sicht sind leere Regale ein Problem, aus der Sicht der globalisten allerdings sind sie eine gute Lektion.
Und noch eine Lektion ist zu sehen: „globale Krisen können nur global gemeistert werden!“ – oder anders ausgedrückt „es geht *nur* mit globalismus!“.
In diesem Zusammenhang gibt es noch einen interessanten Punkt, nämlich die offizielle Haltung der trump Regierung. Diese war zuerst locker bis völlig ignorant und ist in den letzten Tagen in erkennbare Panik umgeschlagen. Offenbar hat der tiefe staat da mal eine gekonnt inszenierte Täuschung betrieben, so dass trump zuerst eine ganze Weile dachte, seine Seite stünde dahinter oder sei zumindest gut informiert und vorbereitet, um dann plötzlich festzustellen, dass das absolut nicht der Fall ist.
Ich habe es oben bereits angemerkt: Man kann Covid19 aus beiden Perspektiven nutzen, sowohl aus der der Nationalisten („das haben wir nun vom globalismus. Alles kommt aus China und wenn die flach liegen, dann liegen auch wir flach“) wie auch der der globalisten. Der Vorsprung der globalisten war es, dass sie die Bürgerherden richtig eingeschätzt haben, nämlich so: Wenn die Bürgerviecher in Panik sind, dann denken sie nicht, jedenfalls nicht rational und so glauben sie uns unsere (sehr oberflächliche und falsche) Botschaft.
Allerdings, und zu dieser Annahme neige ich, muss es nicht *einen* Schuldigen geben; es wäre auch gut möglich, dass die ami „patrioten“ einen Bio-Angriff auf China und Iran geführt haben (und so cool blieben, weil sie ja Bescheid wussten und meinten, es unter Kontrolle zu haben) und dass der tiefe staat sich dann dachte „gute Idee“ und eu-ropa mit Covid19 (aber eine andere Variante) zu „beglücken“.

Ich bin kein Fachmann auf diesem Gebiet und werde mich also hüten, schlau zur Virologie daherzureden. Aber eins ist mir klar, nämlich dass es *nicht* ein Corona-Virus in China gab und dann eine zweite Variante, die aggressiver ist (so wie es erzählt wurde/wird). Meiner Ansicht nach ist das Gegenteil der Fall: Die „zweite Variante“ ist der Bio-Kampfstoff und das „ursprüngliche Virus“ in China ist das Derivat, das weniger gefährlich war, weil es eine auf Chinesen zugeschnittene Variante ist. Dass die amis schon seit langem an genetisch selektiven Bio-Kampfstoffen forschen ist bekannt. Auch bekannt ist allerdings, dass sie (wenig erstaunlich) bislang wohl nur halbgare Ergebnisse erreicht haben.
Mir scheint, dass Variante 1 in China zum Einsatz kam und dass dann der tiefe staat Variante 2 auf italien losgelassen hat und eine erheblich abgeschwächte Form auf spanien und frankreich. Im Fall frankreich als Schuss vor den Bug, weil macron seit einer Weile „seltsame Ideen“ äussert und in spanien aus mir noch unbekannten Gründen (ich vermute, dass dort etwas gärt, das droht, zu einem Rechts-Rutsch zu führen).
Die „dritte Variante“ ist vermutlich entweder ein Dankeschön der Chinesen, das nun in den usppa gelandet ist und dort sehr schnell und sehr böse zugeschlagen hat oder ein Schlag des tiefen Staates gegen den eigenen Wirtskörper. Ein – übrigens weithin ungesehener oder unbeachteter – Umstand, der mich das für möglich halten lässt, ist die Tatsache, dass die Chinesen a) mit die besten und erfahrensten Wissenschaftler (mit reichlich Erfahrung von SARS seinerzeit) haben und b) eine beträchtliche Anzahl (Tausende) *militärischen* Medizin-Personals nach Wuhan geschickt haben. Dabei darf man wohl mit Sicherheit davon ausgehen, dass die nicht alle nur kamen, um Verbände anzulegen oder Spritzen zu verabreichen. Wenn ein Land (vor allem ein noch nicht völlig verkommenes) einer erheblichen biologischen Gefahr ausgesetzt ist, dann wird notwendig auch das Militär ins Spiel kommen, besonders weil in Wuhan so einige Indizien vorliegen, die darauf hinweisen, dass Covid19 *kein unglücklicher Zufall* war, übrigens auch weil die westlichen (insb. die ami) medien auch Tag und Nacht Propaganda über Fledermäuse verzehrende Chinesen und schmutzige wet markets verbreiteten.
Merke: Wenn ein feindlich gesonnenes Land in so einer Situation *gleich* verbreiten lässt, dass deine Bürger schmuddlig sind und Fledermäuse fressen, dann weisst du, dass es Propaganda ist – und Propaganda hat immer einen Grund und ein Ziel.
Ach übrigens: Hierzulande und sogar in den usppa weiss das kaum jemand, aber im chinesischen Sicherheits-Apparat weiss man das garantiert: Vor ein paar Monaten wurde ein militärisches Bio-Labor der amis dicht gemacht wegen wiederholter *erheblicher* Sicherheits-Probleme …

Insgesamt herrscht nahezu weltweit Panik und niemand scheint wirklich zu wissen, was da eigentlich vor sich geht von wegen Covid19. Das ist alleine schon deshalb sehr erstaunlich, weil *jeder* politiker bei sowas die große Chance sieht, sich als Volksheld zu gerieren und zu profitieren, *wenn* er eine Lösung findet. Sprich, wir dürfen davon ausgehen, dass alle irgend betroffenen Länder all ihre Resourcen einsetzen – aber nach wie vor nichts finden oder aber zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen kommen. Das ist ein entscheidender Unterschied zu früher.
Man kann zwar annehmen, dass Geheimdienste ihre Finger Spuren verwischend im Spiel haben, aber nicht in diesem Maßstab. Wenn weltweit Forscher am Werk sind und zu ziemlich unterschiedlichen Erkenntnissen kommen, dann ist das nicht nur mit Geheimdiensten (oder einer weltweiten rothschild Verschwörung) zu erklären, sondern dann *gibt es wirklich* unterschiedliche Phänomene bzw. unterschiedliche Viren, Infektionswege usw.

Übrigens, das noch abschließend, kann ich mir durchaus vorstellen, dass es eine Verbindung zwischen Covid19 (tiefe staat Variante), nicht mal 0,2% Mortalität bei uns und dem verbrecherischen Anschlag auf die AfD gibt. Letzterer ist möglicherweise der Preis für die niedrige Mortalität. Warum? Weil der tiefe staat *unbedingt* eine große und werte-westlich vergiftete Region als Wirtskörper und praktische Machtbasis braucht; das gilt umso mehr, als er in seinem bisherigen Wirt, den usppa, zunehmend bedroht ist. deutschland ist einerseits „dank“ merkel solide verblödet und durch-„liberalisiert“, aber andererseits gibt es hier auch eine solide und unaufhaltsam wachsende AfD, die inzwischen (siehe Thüringen) mit noch albwegs rechtsstaatlich aussehenden Mitteln nicht mehr auszubremsen ist. Gut möglich also, dass der kenianer der berliner Verbrecher-Chefin signalisierte „Weg mit denen, egal wie und nötigenfalls auch sehr hässlich und diktatorisch. Oder aber die Mortalitätsrate von italien!“.

570 Gedanken zu „Dies und Das – Das Wunder von Afrika“

  1. Ich darf Sie in aller Bescheidenheit auf einen Beitrag vom Kanal Jonacast vom 15.03.2020 ab Minute 22 aufmerksam machen. Es geht nicht nur um Pädophili sondern auch um ein Institut in HH-Eppendorf. Das sollten Sie sich anhören und bedenken, was so ein Schußwechsel anrichten kann.

  2. In Bayern stehen Wahlen ins Haus.
    und, bevor ich es wieder vergesse: meinen aufrichtigen und tief empfunden Dank an Sie. Ohne Ihre Analysen wäre ich sehr viel dümmer.
    PS: kennen Sie das vid von Peter Boehringer vom vergangenen Freitag „Boehringer spricht Klartext (95)? Noch ist es auf youtube abrufbar. Alles Gute ihnen und Ihrer Familie. Mit vorzüglicher Hochachtung
    oiweii

  3. Mein Dank schließt selbstverständlich das ganze Dorf und seine sich am Lagerfeuer wärmenden Bewohner ein.

  4. Mir sind auf meinem Lebensweg, sehr unterschiedliche Artgenossen begegnet, Rechte, Linke, Milliardärskinder und Strassenpenner und ich habe festgestellt es gibt in sämtlichen Gruppierungen gute und schlechte Kräfte, Leute mit denen man verändern kann, Mitläufer, Stasikräfte und Idioten.
    Sowohl in Antifa, Afd als auch in gehobenen Kreisen gibt es Leute die nach Frieden, Freiheit, Wahrheit, Gerechtigkeit und ein Leben in Symbiose mit der Natur streben. Eine Hetze gegen eine Gruppierung bzw der Wunsch eine Gruppe auszulöschen ist kontraproduktiv und hilft letztlich nur den Menschenviehhaltern, welche die meisten Gruppierungen steuern und instrumentalisieren. Also bitte versucht alle den wahren Feind zu erkennen und reibt euch nicht gegenseitig auf.
    Vom neuen Corona gibt es wohl tatsächlich zwei Varianten S-Cov und L-Cov, ob mutiert oder unterschiedlich freigesetzt scheiden sich die Geister, ebenfalls ob freigesetzt wurde ohne bereits das geeignete Gegengift zu haben, da im Fall der Schweinepest ohne Gegengift operiert wurde halte ich alles für denkbar, gerade da eine Dezimierung der Alten und Kranken gut in die Agenda passt. Allen Kranken eine gute Genesung.

    1. Lieber Herr Huber,
      VIELEN DANK für diesen Kommentar! Auch ihren Kommentar vor einiger Zeit zu den Parteien fand ich sehr gut und werde ich nicht vergessen!
      Zur Pandemie: Vielleicht ist es kein Virus und auch keine Strahlenwaffe, sondern das überirdische Sterben der Prophezeiungen. Unter der Annahme: `Ein Jahr ist für Gott wie ein Tag` ist 2020 nach Christus vielleicht das Jahr, in welchem der Sohn des Menschen offenbart wird! Lukas 17,34!
      Auch in der Offenbarung: der 3. Reiter (der Kapitalismus) ist vorbei, nun kommt der 4. Reiter. Der 1. Reiter ist meiner Meinung nach das Patriarchat!
      Beim Lesen der Offenbarung gilt: Spoiler-Alarm!
      Gelobt sei der Herr

        1. @ Russophilus

          das mit dem Patriachart gehört ja schon fast wie zum witz der woche, denn das patriachart haben wir ja schon, merkel kühnast, roth, eckhard göring oder auch von der lügen.
          und wie die folgen davon sind sehen wir ja grade.
          und an @ Jolanda: wo sie gerade die bibel zitieren, da stand auch drin das weib sei dem manne untertan, nicht nur deshalb weil die monatliche menstruation das blut aus dem hirn zieht und denkvorgänge einschränkt, oder die geilheit auf apfelmus vom baum der erkenntnis beinhaltet, sondern eher nach dem motto, trau nix was ne woche blutet und dann immer noch lebt.

        2. haben Sie die Offenbarung gelesen mit suchendem offenem (ja: betendem-uiuiui) Herzen? Das Patriarchat ist nicht AUS und vorbei, ebensowenig wie Unfriede und Kapitalismus und Tod, die Reiter sind vorbei, hinterlassen aber eine Spur der Verwüstung und Zerstörung.
          mMn sind die 4 Reiter in der Raumzeit, was danach kommt ist schon in der Zwischenwelt, 5. Dimension oder wie immer mensch es nennen will.
          Die meisten Menschen verstehen nicht, WIE TIEF die „Herrschaft des Vaters“ Denken, Fühlen, Wahrnehmen.. etc,pp beeinflusst. So auch der Kapitalismus; eine Welt ohne ( wegen des elementaren Überlebens) KAUFEN MÜSSEN; das können sich nur noch Hippies vorstellen, oder??
          MATRI ARCHAE: „am Anfang die Mutter“!
          und potzblitz, da sie mich anschreiben: das mit dem Apfelmus ist ja noch BEDINGT witzig….—eben darum geht es!!! WER hat die Bibel geschrieben? Männer! (das von Frauen veröffentlichte wurde verboten & verbrannt!!) WIE stellt sich der AT-Gott“ vor? Als Männliches Eifersüchtiges Rasendes…
          Übrigens bin ich nicht emanzipiert, sondern efrauzipiert, HA

          1. Oha!
            Bevor Sie hier weiter ihre unsäglichen, obskuren Reflexionen verteilen, empfehle ich ihnen, sich
            Zurückhaltung und Demut aufzuerlegen.

            Sie sind gerade dabei, die unermessliche Wertschätzung des „Weibes“ in der Bibel zu verleugnen.
            Wenn es Ihnen darum geht, hier nur einen feministischen Blödsinn vom Stapel zu lassen, sollte Russophilus die sich anbahnende Uraufführung an diesem Lagerfeuer beenden.
            Sie können sich dann an die Bahnhöfe stellen um die AusGeleerten des Koran zu begrüßen.

            Wenn sie an Ernsthaftigkeit interessiert sind, stelle ich mich Ihnen als Wegweiser zur Seite.

            1. @ Paul-Wilhelm Hermsen

              Ein Ausschnitt aus einer Buchpräsentation in Belgrad vor rd. einer Woche. Das Buch wäre zwar auch interessant (der Netz-Krieg = Hybrid-Krieg; beschrieben wird, wie die einzelnen Strukturen innerhalb des Staates von den neoliberalen, wie Puppen, geführt und gleichzeitig orchestriert gegeneinander ausgespielt werden … mit dem Ziel: Trennen von Serbien und Russland). Aber, darum geht es mir nicht. Es geht um den Verfasser des Vorwortes des Buches, einen eloquenten serb. Nationalisten: Dragoslav Bokan.

              Gegen Ende der Veranstaltung gab es ein paar Publikums-Fragen; darunter eine Frage in Richtung: Stalin – der Russe/Sowjetbürger – die russ. Kirche – 1941 – 45. Die Deutschen sind dabei Nebensache. Dass er sie beim Vortrag etwas härter anfasst (wird wahrscheinlich nicht unbedingt schmecken … habe eh einiges „entschärft“), ist wohl u.a. der Tatsache geschuldet, dass er vor Brüdern und Schwestern spricht … und nicht zu eine spiegel-Reporter oder ard-Journalisten.

              Bokan: „Das ist ein Wunder, über welches kaum gesprochen wird. Die Tatsache, dass Stalin vor dem Kreuz niederkniete. Der größte Antichrist, der Christus ersetzen wollte. Er wollte nicht nur gegen Christus sein. Nein! ER wollte Gott spielen. ER ist vor dem Kreuz/der Kreuzigung nieder gekniet. Er hat gespürt, dass alles vorbei war. 1941 war die Sowjetarmee besiegt. Allerdings war das russ. Volk nicht besiegt. Beide waren in ein und denselben Uniformen; jedoch mit völlig unterschiedlichem Geist.

              Als die Russen mitbekommen haben, dass die Deutschen nicht gekommen sind, um sie zu befreien … wobei die Deutschen orthodoxe Priester, die vor den Kommunismus nach Europa geflüchtet sind, mitgebracht haben (Anmk: um eben den Eindruck zu erwecken …). Sie wollten die Russen okkupieren. Russland sollte Deutsch werden. Für immer. Eine versklavte Kolonie … und die Russen als Sklaven.

              DAAA ist der Rote Stern plötzlich hinter dem Horizont verschwunden … ab DA haben die Offiziere steife Abzeichen, wie einst in der Zaren-Armee, getragen … ab DA kommt das Wort Vaterland erneut auf, welches bis dahin verboten war … ab DA kommen die russ. Helden, wie der Hl. Nevsky oder der Hl. Donsky, in den Verstand und Sprachgebrauch von Offizieren und Soldaten; aber auch alle weiteren Heiligen Krieger aus der russ. Vergangenheit.

              Ab diesen Zeitpunkt hat der Mann, der ein Museum des Atheismus erbauen ließ … der erlaubt hat, sich über die Religion lustig machen zu können … erlaubt hat, dass Priester aufgespießt werden, wie zu Zeiten eines Nero und anderer röm. Kaiser … Dieser Mann hat damals den Russen die Option zurückgegeben, Russen zu sein. Mit der Intention, dass das Heilige Russland dem „großen Russland“ (=Sowjetunion) hilft, damit nicht beide Russlands vom germanischen, nach Eroberung lechzenden, Geist gestürzt werden. Gegen die Russophobie! NICHT gegen die Sowjet-Phobie! Gegen die Russophobie musste angekämpft werden. Das Heilige Russland hat seinen Geist und sich selbst gerettet.

              Da hat also der „DIKTATOR“ (Stalin; Anmk. verächtlich ausgesprochen), der sich davor noch über die Religion lustig machte … Priester tötete … sich plötzlich dem Glauben – als Erlösung aus einer ausweglosen Situation – zugewandt. Als Erlösung für den Staat, den er angeführt hat. BIS DAHIN wurde das russ. Volk massenhaft von Stalin und seinen seelenlosen, luziferischen Ledermänteln misshandelt und getötet.

              Als nun das russ. Volk aufgehört hat, Stalin zu kritisieren, und sich unter sein Kommando stellte … und die Hitler-Armee besiegte … besiegt mit DEM GLAUBEN! Es kam alles ins Rollen, als das Volk verstand, dass die Deutschen eben NICHT gekommen sind, um sie von ihrem „internen Feind“ (Anmk. Stalin) zu befreien … sondern um Russland zu vernichten.

              Dieser russ. Geist war es … wo sogar ein Stalin den Befehl gab, das Abbild der Heiligen Mutter aus Khazan per Flugzeug über den okkupierten Gebieten pausenlos kreisen zu lassen. Damit die Heilige Mutter ihnen gegen die Kräfte des Antichristen beisteht. KEIN neuer Panzer konnte/sollte helfen … KEINE neue Rakete … KEIN neues Flugzeug. Der Feind über dem Feind (Anmk: Stalin), der in schwarzen Uniformen mit dem Hakenkreuz gen Russland marschiert, war groß. Genau diese geistliche Wandlung Stalins führte in dem Augenblick zu einem der größten Wunder des 20. Jhdts. Das war ein Sieg über die Politik! Ein Sieg über die Ideologie!

              … und natürlich, eigentlich wie immer, wen etwas wichtig ist, wurde dieser Aspekt niemals bemerkt, niemals richtig beschrieben und analysiert.

              Als ich das Szenario für den Flim „Weg des Sieges“ geschrieben habe … der Film dann als Premiere in Belgrad vor Regierungschef Medvedev gezeigt wurde … habe ich solch einen russ. Krieger beschrieben, der erst vor einem Jahr seinen Straßennamen in Belgrad, für welches er sein Leben geben hat (Anmk: bei der Befreiung von Belgrad ), zurückerhalten hat. Der russ. Krieger war ein junger Arzt; ein Spezialist. Dieser junge Mann ist NICHT für die Sowjetunion gestorben … er ist nicht dafür gestorben, dass nur Tage später tausende Serben mitten in Belgrad erschossen werden (Anmk: als Tito die Stadt „befreite“ hat er, nachdem die Russen abgezogen sind, gleich einmal die „gefährlichsten (patriotischen) Serben“ zu Tausenden getötet).

              Dieser junge Mann ist, wie viele seiner Kameraden gestorben, damit Belgrad nicht völlig zerstört wird (Anmk.: z.B. durch Flächenbombardements … es wurde Haus um Haus zurückerobert). Der junge Mann hatte bereits damals, kurz nach dem Krieg, eine Straße, die nach ihm benannt wurde. ABER! Tito hat dem Jungen 1948 seine Straße genommen. Letztes Jahr hat er sie wieder zurückbekommen … der Nikolai Nikitovitsch Kravtsov, der aus weit, weit entfernt hier zu uns kam, um gemeinsam mit uns den Sieg des Serbischen und Russischen Volkes zu begehen.

              Der Sieg hatte mit den Uniformen nicht zu tun! Die Russen hatten unter ihren dicken Sowjet-Mänteln hölzerne Kreuze. Sie haben nicht für Stalin gekämpft. Nicht einmal Stalin hat in diesen Augenblicken für sich gekämpft (Anmk: im Sinne von: als Präsident der „mächtigen“ Sowjetunion). DAS IST DAS WUNDER! Ein Wunder, welches wie Phönix aus der Asche plötzlich auferstand … wenn eines der beiden Völker schon geschlagen scheint. Ganz unabhängig in welcher Uniform, Ideologie oder äußeren Symbolen. Die Kraft des Volkes und ihr Glaube sind UNBESIEGBAR!“

              Ende.

              Ich hoffe, es ist halbwegs verständlich. Falls Fragen offen sie, einfach schreiben. Im Grunde hat der russ. Geist Stalin aus der Patsche geholfen (und gleichzeitig sich selbst gerettet). Den Stalin, der die Serben aus der dt. Okkupation befreite und ihnen dafür, als „kommun. Geschenk“, den Schlächter (und Kroaten) Tito brachte. Schlächter für nationale, gläubige Serben. Für niedere serb. Wesen und Kriechtiere gab es im kommunistischen System EHRENPLÄTZE in Armee, Geheimdienst und Polizei der SFRJ; frei nach dem Motto: Serben töten Serben (und alle anderen schauen zu oder machen mit). Natürlich war die SFRJ von Stalin und den anglosachsen „besprochen“. Wo sie ihn, wie immer, übers Ohr hauten, da Tito, ein brit. Spion, nur ein paar Monate später Stalin die Freundschaft aufkündigte. Ab dem Zeitpunkt waren Russen und Serben voneinander so getrennt, wie niemals zuvor. Eingefroren bis zum Mauerfall … dann ging es wieder los!

              Aus der Perspektive waren die horrenden Zahl an toten „Sowjetbürgern“ nach dem Krieg eine logische Folge. Denn der (russ.) Geist musste wieder in die „kommunistische Flasche“ (nach „getaner Arbeit“ im 2. WK). So ist das Leben!

              Für die Dunklen war es eine Win-win-Situation (der wertewesten ist dabei die Sprechpuppe): „entsetztes Mantra“: Stalin, der ganz böse Diktator, hat Millionen seiner eigenen Bürger umgebracht! MITNICHTEN! GEFREUT HABEN SIE SICH DARÜBER WIE SCHNEEKÖNIGE! Gleichzeitig scheinheilig (vielmehr: zynisch) entsetzt getan …

              Stelle den Link ein. Mit Gesichtern zu den Geschichten bekommt man einen Eindruck; ab Min. 01:44:00 spricht er Obiges (interessant ist, mit welcher Energie er vorträgt) … und zum Schluss (Min. 02:06:30) wird gemeinschaftlich gebetet.

              https://www.youtube.com/watch?v=O4QPhPuVb28&t=6659s

              1. Sloga – danke!
                Sehr sehr interessant. Ich möchte dazu noch etwas ergänzen.
                Im Sinne wirklich christlicher Handlungsweisen hat das III. Reich definitiv nicht gehandelt. Auch nicht im Sinne Luthers, obwohl dieser eine Schrift gegen das Judentum erlassen hat, die durchaus der nationalsozialistischen Propaganda entspricht.
                Hitler hatte vermutlich sogar vor, die Kirche und das christliche Leben aus der Geisteshaltung des Volkes zu entfernen.
                Nicht ohne Grund befasse ich mich parallel zur Geschichte des III. Reiches mit der Bibel und studiere die Kenntnisse des jüdischen Menschen Roger Liebi.
                Hieraus ergeben sich tatsächlich Schlussfolgerungen, dass Hitler der dunklen Seite zugerechnet werden muss. Licht in dieses Dunkel wird uns vermutlich erst dann zuteil, wenn wir selbst vor der eingehenden Betrachtung unseres eigenen Lebens stehen.
                Bis dahin versuche ich mich an beweisbaren Fakten entlang zu hangeln und folge dem Wunsch, mit dazu beizutragen, dass die tägliche Hetze gegen die Generation unserer Eltern endlich aufhört.
                Bisher stellte sich mir der Russlandfeldzug als ein großes Fragezeichen dar, eine Schlacht , die mir nach meinem Wissen eigentlich bereits gewonnen erschien. Stalingrad konnte dafür nun wirklich nicht der Grund, der Meilenstein gewesen sein.
                Daher ist das, was Sie hier zu Stalin anmerken, für mich nicht nur eine Überraschung, sondern eine Handlung, die das bisher am schlüssigsten unterstreicht.
                Vielen Dank.

                1. Paul-Wilhelm Hermsen

                  Danke, zurück.

                  Das Problem sind unsere Prämissen. Dank Erziehung (häufig auf Lügen in der Vergangenheit basierend … in allen Gesellschaften/Völkern), Schulbildung, Medien oder tausenden Büchern können wir eigentlich gar nicht anders, als in festgefahrenen Schemata zu denken.

                  Es ist wahnsinnig schwierig da herauszukommen. Vor allem, wenn die (logische) Alternative bzw. Ansatz fehlt.

                  Aber, das wurde bei der Buchbesprechung ebenfalls behandelt. Wie der Netz-Krieg funktioniert. Wie die Elite (Handlanger den Dunklen) in eigentlich allen europäischen Ländern funktioniert. Wie sie eine Art Spinnennetz über die Gesellschaft legt. Je nach Bedarf, wird an einem Eck gezogen, was sofort zur Reaktion des gegenüberliegenden Ecks führt. Letztlich ermüdet die Gesellschaft durch die ständigen Bewegungen. Sie wird lethargisch bis völlig überfordert, überhaupt die Ereignisse zu erfassen; ganz zu schweigen von den Hintergründen.

                  Sie decken einfach alles ab!

      1. Strahlenwaffen, überirdisches Sterben….Patriarchat…
        …es wäre wünschenswert, wenn sich die Menschen mal an die Fakten halten würden; offiziell haben wir jetzt bei dieser „weltweit grassierenden Pandemie“
        7000 Tote, in 3 Monaten.
        An Tbc starben im Jahre 2016, 1,6 Millionen Menschen! Das ist der normale Jahresdurchschnitt! (13.000 p. Monat).

        1. 7000 Tote? Aha.

          Und woher wissen Sie das? Waren Sie selbst in all den betroffenen Ländern und haben jeden Fall untersucht?

          Auch: Wie sicher sind Sie, dass die Länder konforme (vergleichbare) und korrekte Angaben machen? Woher z.B. wissen Sie, dass es in China nicht 3 Mio. Tote gab und die Regierung dort – vielleicht sogar wohlmeinend – mit den Zahlen getrickst hat?
          Unter uns: Mir fiele auf die Schnelle weder eine Regierung (auch nicht Russland) ein und auch kein Sachgebiet, wo Regierungen korrekte Zahlen angeben.

          1. @ Russophilus

            jaja gut gebrüllt löwe,,,trau keiner statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
            und waren statistiker nicht diejenigen, die zwei enten auf dedem see schwimmen sahen und in die mitte zwischen denen schossen haben, und dann behaupteten, statistisch gesehen haben sie eine erschossen.

        2. was nun genau da unterwegs ist virus/kein virus . . . kann ich nicht endgültig einschätzen. wer weis schon welche theorie sich am ende als wahrheit rausstellt. das aber da draussen etwas unterwegs ist was sich deutlich von saisonaler grippe unterscheidet das ist wohl sicher.
          auch wenn es von der bösen seite veröffentlicht wurde. das krankenhauspersonal was in italien unmittelbar damit konfrontiert ist :
          (englisch)
          https://youtu.be/rfkbv_WQtn0

  5. „Schuster bleib bei Deinen Leisten“ …heisst es so schön 😉 Die ganze Covid-Pandemie ist eine meiner „Meinung“ nach eine medial aufgebauschte Verarschung, bei der demonstriert wird, was man mit all den Schlafschafen machen kann und wie weit das Experiment gehen kann. Ich lese Ihre Ausführungen immer gerne, weil sie das Gedanken-Spektrum erweitern, aber auch hier wurde die wirtschaftliche Perspektive vollends ausser acht gelassen. Wie viele Menschen sin in China an der „Pille-Palle-Krankheit gestorben ? Offizielle etwas mehr als 3000, gehen wir mal großzügig vom Faktor 10 für Staatspropaganda aus, dann wären wir bei 30000. Bei 1,4 Mrd Chinesen sind das zwischen offiziell etwas über 2 Prozent oder 2 Promille. Wie „Alte“ sterben normal, auch ohne dieses böse „Killervirus“ ? China lief, auch vor Ausbruch der Corona-Krise extrem unrund, das Schattenbanken-System war kurz vorm Zusammenbruch, in Hongkong gab es Unruhen ohne Ende, der soziale Friede und das stille Agreement zwischen Bevölkerung und KP war äusserst angespannt. Bricht die Wirtschaft und die ständige Verbesserung der Lebensverhältnisse, bricht das Agreement zwischen Bevölkerung und KP, also Win-win. Eine solche Bedrohung schweisst zusammen, lenkt ab und man (KP) hat eine perfekte Entschuldigung für den Einbruch der Wirtschaft, wenn der Staub sich legt, ist China wieder recht weit vorne. Afrika dagegen interessiert keine Sau, sorry für die Ausdrucksweise, aber die vermehren sich wie die Karnickel und haben auch keinen Beitrag zum Welt-BIP, ausser als billige Rohstofflieferanten. Ausserdem sterben dort täglich mehr an Dünnpfiff aufgrund verunreinigten Wasser als hier an dem Killervirus, es gibt auch keine Tests für Corona-Virus. Russland z.B. hat keine Toten/Erkrankte, weil die auf den Schwachsinn von vornherein nicht reingefallen sind, die Testen einfach nicht, keine Tests, keine Toten ;-). Im „Werte-Westen“ ist man nicht ganz so blöde, wie die meisten denken. Er ist wirtschaftlich kurz vorm Zusammenklappen, bzw. seit 2008 komatös. Weiteres Aufschulden bringt nichts mehr, es wird aber ein Blödmann benötigt, wenn „the Shit hits the Fan“, und da gibt es für die sogenannten Eliten keinen besseren, als ein ominöses Virus :-)) . Die Wirtschaft wäre auch ohne Corona zusammen geklappt. Er ist nur ein Trigger/Katalyst. Es ist auch kein Ölkrieg zwischen Sauds & Russen, lediglich eine Marktbereinigung, der größte Mitbewerber (USA/Fracking) wird ausgeschaltet. Am Fracking hängen direkt in den USA mehr als 2Millionen extrem gut bezahlte Jobs + Familien, etc. , quasi wie bei uns die Automobil-Industrie, die sind bald futsch. Diese Krise wird ausgenutzt, um die Daumenschrauben für den Urnenpöbel anzuziehen. In Deutschland gibt es keine Toten, bzw. offiziell, weil die Toten nachträglich nicht auf Corona getestet werden, der Schein zählt ;-). Die Schafe werden panisch, weltweit… und in Panik kann man vieles umsetzen und Gesetze/Freiheiten verändern, die ausser im Kriegsrecht niemals akzeptiert würden. Und mit Ihrer Vermutung, es rafft nur die „alten unnützen Fresser“ weg und entlastet somit die geplünderten Pensionssysteme (die haben all die nichtbetroffenen Regionen Afrika, Südamerika, Asien) sowieso nicht, sind sie auf der richtigen Spur. MfG S. Thomassen

  6. Der eigentliche Wahnsinn bei Corona sind die Zahlenspiele. Merkel spricht von 70%, die sich anstecken könnten. Kurz spricht von einer bis zu 30-fach höheren Sterblichkeitsrate. Beide klatschen die Stichpunkte einfach in den Raum, ohne näher darauf einzugehen. Beide könnten sogar recht haben! Es wären sozusagen die beiden Enden der Fahnenstangen „der germanischen Propaganda-Scheiße“. Wo steckt der Clou?

    Es können sich, lt. serb. Experten (gestern im Frühstücksfernsehen), tatsächlich bis zu 80% landesweit anstecken. Aber! Von den 80% verläuft die Krankheit bei wiederum 80% harmlos (also ohne Symptome). Das Virus ist generell höchst ansteckend aber relativ harmlos. Wenn ich nun von den 20% der 80% die Todesrate ausrechne, bekomme ich eine ziemlich hohe Prozentzahl (das wären die von Kurz ausgesprochene bis zu 30-fache …). Man unterscheidet einfach, VÖLLIG ABSICHTLICH!, nicht zw. Infizierten und Erkrankten.

    Hier kommt noch ein Faktor hinzu: Nicht alle Erkrankten werden auch tatsächlich erfasst, da nicht alle auf Corona getestet werden. Daher kann man sich die (hohe!) Sterblichkeitsrate sonstwo hinstecken!

    Natürlich leistet die Medienhure ihren Beitrag dazu, um das Volk vollkommen zu verwirren.

    Der Experte auf die Frage, warum z.B. ein Montenegro oder die Ukraine von Corona verschont blieb: „Wo nicht getestet wird, hat man auch kein Corona!“ Grundsätzlich kann man vermutlich alle Zahlenspiele in die Tonne werfen, da mehr als unpräzise.

    Es werden wohl mindestes zwei Varianten von Corona in Umlauf sein. Merke: Wenn man eines züchten kann, kann man auch andere züchten. Wenn die amis für Wuhan die Spiele genutzt haben, haben sie in eu-ropa weitaus kleinere Probleme, da sie alleine in Deutschland „hunderte eigener Unterkünfte“ haben.

    Bei amiland schaffe ich es immer noch nicht, den Tiefen Staat vom „nicht Tiefen Staat“ klar zu trennen. Für mich sind da fließende Übergänge. Man nimmt sich, aus deren Perspektive einfach, was gerade gefällt/angesagt ist. Wenn man hier einheitlich rudern wollte, würde man dies schon längst tun … und jene, die falsch rudern, längst über Bord geworfen haben. Das Publikum am Ufer hätte das gar nicht mitbekommen, da zu weit weg …

    1. Bei der AfD fürchte ich, dass eine Abspaltung kommen wird. Auf eine „Einheitspartei-AfD“ und die Abtrünnigen, die sich einen neuen Namen suchen müssen (Letztere sind der ehrliche Kern … Erstere wären eigentlich nur macht- und/oder geldgeil). Daher ist die Ansage von einer Fr. Weidel mehr als verständlich; natürlich auch, wieso man sich „Internet-technisch“ so dermaßen dämlich angestellt hat.

      Wenn man die AfD als Geheimdienst-Produkt betrachtet, so bedurfte es eine gewissen Zeit, um (aus Geheimdienst-Perspektive!) die Spreu vom Weizen zu trennen. Der Weizen ist in dem Fall die Einheitpartei-AfD. Der nächste Schritt wäre dann: der Kampf zw. Einheitspartei-Afd gegen „(ehrlichere) neu-AfD“ um Stimmen, welchen die Einheitspartei-AfD, Dank prominenter Zugpferde, wohl gewinnen wird …

      Kommt es nicht zur Spaltung, haben „die großen Spieler“ mit der AfD noch etwas vor, was sich für Deutschland positiv auswirken sollten.

      In beiden Fällen wird mit den (macht- und geldgeilen) Zugpferden weiter gearbeitet werden … frei nach dem Motto: Die Politik ist eine Hure!

      In beiden Fällen ist und bleibt der deutsche Geheimdienst bloß ein untergeordnetes Organ; ein Befehlsempfänger.

  7. p.s. kleiner Nachtrag, durch diesen Krisenfall können alle „kranken Entwicklungen“ westlicher Gesellschaften“ partiell zurück gedreht werden, die Globalisierung wird teilweise komplett zurück entwickelt, die „Seuche“ zeigt die riesen Fehler der Just-in-time-Lieferkette und des suchens des billigsten Anbieters auf. Energie-Autarkie war mal Staatsraison in Buntland, wir waren auch mal führender Medikamenten-Hersteller weltweit, alles zu den billigen Jakobs/Sklaven Chinas ausgegliedert.. kommt alles zurück. Mit der grossen Arbeitslosigkeit kommt auch ein anderes Anspruchsdenken wieder zurück, die Schafe werden nach einer grossen krise lammfromm und akzeptieren von ihren Erlösern alle Bedingungen, wieder win-win für Eliten/Regierungen. Nach der Krise wird auch nicht mehr für´s Klima gehüpft, an CO-2-Schwachsinn wird abgewickelt, Gender, etc. wird in der Mottenkiste verschwinden und nach der grossen Bereinigung wird das Leben wieder „normaler“, die klassischen Werte, Familie, Freunde, Demut rücken mal wieder an die richtige Stelle.

    1. @ Stefan Thomasson

      manche deiner vermutungen klingen nett, doch das mit dem akzeptieren durch die schafe wird nach dieser Krise wird wohl in großem maße nicht mehr so funktionieren, denn auch die werden merken wie wurscht den oberen ihr schicksal ist.

  8. Ich möcht hier auf die Corona-Problematik eingehen.

    So wie ich das sehe, sterben aktuell genau so viele oder so wenige Menschen wie eh und je. Der Unterschied ist einfach der, dass viele bekannte und als normal empfundene Todesursachen nun umetikettiert werden und der neu erfundenen Krankheit Corona zugerechnet werden. Um zu beweisen, dass das wirklich alles Corona-Tote sind, missbraucht man den PCR-Test. Wie das geht wird hier erklärt…

    https://www.youtube.com/watch?v=_dnmHrxVVmA

    Das alles wird angeheizt durch die massivste Propagandakampagne die ich je in meinem Leben gesehen habe.

    Soviel zur Corona-Kampagne. Die große und vielleicht wichtigste Frage ist jetzt, warum machen die das?

    Wenn es nur darum ginge, dass die Pharmaindustrie und andere Profiteure Gelder in die eigene Tasche umleiten wollen, müsste man die Kampagne langsam herunterfahren, bevor die Wirtschaft völlig kollabiert. Danach sieht es aber z.Zt. nicht aus, was darauf hindeutet, dass es um mehr geht.

    Ohne hier jetzt Panik verbreiten zu wollen, muss ich leider zugeben, dass die vielfach geäußerte Theorie, dass man das Finanzsystem resetten will, ziemlich glaubwürdig klingt. Für mich und vielleicht für viele von euch wäre das eine Katastrophe, weil ich, wie viele Andere, mit einer Rente auf H4-Niveau rechnen muss und dann alle meine Ersparnisse, die diesen Missstand abmildern sollten, dahin sind.

    Analitik scheint das auch so zu sehen, wobei ich seine These allerdings nicht ganz nachvollziehen kann. Lt. Analitik sind es die Globalisten, die die Klima-Kampagne vorantreiben und die Anti-Globalisten wären für die Corona-Kampagne verantwortlich, wobei die Corona-Kampagne als Gegenbewegung zur Klima-Kampagne der Globalisten zu verstehen ist.

    Was für mich an dieser These nicht schlüssig ist, ist die Tatsache, dass die Konzernmedien des Mainstreams sowohl die Klima-Kampagne als auch die Corona-Kampagne transportiert haben bzw. transportieren. Das würde bedeuten, dass es den Medien-Konzernen egal ist, ob die Globalisten oder die Anti-Globalisten den „Zweikampf“ gewinnen, Hauptsache man hat seine Schlagzeilen und macht Profit.

    Ich kann nur hoffen, dass alles nicht so schlimm kommt, wie vermutet. Ansonsten bleibt mir nur, mich so gut wie möglich auf das Kommende vorzubereiten, was ich allen hier auch nur raten kann.

    1. Hallo Leo, die Vorträge und Bücher von Dr. Köhnlein sind sehr aufschlussreich! Sollte sich jeder mal ansehen.
      Auch der Film „h5 n1 antwortet nicht“ ist aufschlussreich.
      Wer sich in dieser Richtung auf den Weg macht und weiter recherchiert kommt irgendwann auch bei den Impfungen an und auf welcher Grundlage da wild geimpft wird.
      Schweinegrippe, Vogelgrippe, BSE, Ebola usw. usf. das waren alles PCR-Seuchen und der Erfinder dieses Tests Kary Mullis der 1993 dafür den Nobelpreis bekam sagt selbst über seinen Test er sei ungeeignet um Viren nachzuweisen und damit auf einen Zusammenhang mit einer Erkrankung zu schließen.
      Und noch was; wieso ist bei diesen „Seuchen“ (zB HIV / Corona?) jetzt jemand der Antikörper hat, in Gefahr krank zu werden? Bei der Impfung heißt es ja, wenn Antikörper vorhanden sind, dann hat das funktioniert und der Mensch sei immun?
      Aber auf diesem Gebiet soll man ja keine Fragen stellen. Die Antwort es sei „wissenschaftlicher“ Konsens muss dann einfach genügen…

      1. @Schliemanns

        (..)wieso ist bei diesen „Seuchen“ (zB HIV / Corona?) jetzt jemand der Antikörper hat, in Gefahr krank zu werden? Bei der Impfung heißt es ja, wenn Antikörper vorhanden sind, dann hat das funktioniert und der Mensch sei immun?(..)

        Sie sagen es. Es kommt darauf an, die richtigen Fragen zu stellen!

        Das Prinzip der Impfung beruht ja darauf, den menschlichen Körper dazu zu bewegen, Antikörper gegen einen krankmachenden Keim (Virus, Bakterium) zu entwickeln, und zwar bevor man mit diesem Keim infiziert wird. Dazu behandelt man den Patienten mit abgeschwächten Keimen, die nicht wirklich gefährlich sind, aber ausreichen, um den menschlichen Organismus anzuregen, Antikörper gegen diesen Keim zu entwickeln. Wenn der Patient sich dann mit dem echten, gefährlichen Keim infiziert, sind die Antikörper bereits vorhanden, was dem menschlichen Körper den Vorteil verschafft, den Keim sofort angreifen und vernichten zu können, bevor die Krankheit überhaupt ausbrechen kann.

        Ohne Impfung ist der Ablauf so, dass man sich mit dem Keim infiziert und dann erkrankt, während der Organismus beginnt, Antikörper gegen den Keim zu entwickeln. Dabei kann man sich den Vorgang der fortschreitenden Erkrankung und die Entwicklung von Antikörpern durch den Organismus wie ein Wettrennen zwischen Krankheitserreger und Organismus vorstellen. Wenn der Keim nur wenig gefährlich ist, wie z.B. bei einer normalen Grippe, wird der Organismus mit der Entwicklung von Antikörpern dieses Rennen so gut wie immer gewinnen.

        Anders ist das bei gefährlichen Keimen, wie z.B. Malaria oder Milzbrand. Hier gelingt es dem Organismus oft nicht, rechtzeitig genügend Antikörper zu entwickeln, so dass das Leben des Infizierten in Gefahr gerät. Genau um solche gefährlichen Infektionen zu beherrschen hat man Impfungen Entwickelt.

        Im Gegensatz zu den Aussagen von sogenannten „Journalisten“, sagen die meisten Ärzte, dass Corona relativ harmlos ist und vom Krankheitsbild einer mild verlaufenden normalen Grippe gleicht. Wenn wir jetzt mal eine Infektion auf dieser Grundlage annehmen, entwickelt der Organismus natürlich Antikörper gegen diese Infektion. Das ist, wie leicht einzusehen ist, ein völlig natürlicher und notwendiger Vorgang.

        Das irre ist nun, dass die „Scharfmacher“ jeden, bei dem diese Antikörper nachgewiesen werden, als „Gefahr für die Menschheit“ klassifizieren.

        Anders ausgedrückt: Wer eine Grippe hatte (oder noch hat), was man anhand der Antikörper nachweisen kann, die noch lange nachdem die Krankheit längst abgeklungen ist im Organismus verbleiben, der ist jetzt ein Corona-Positiver, eine Gefahr, jemand der eingezäunt oder weggesperrt gehört. Da muss man Schulen und Kindergärten und sogar Ländergrenzen schließen.

        1. Bis zur Kalenderwoche 10 zeigt das Europäische Sterblichkeitsbulletin keine besonder Mortalität an. Auch in Italien nicht. Eher liegt die Sterblichkeit niedriger als in den Vorjahren.
          Wenn es das „Killer-Virus“ gäbe. sollte es doch ab KW 11 in der italienischen Statistik deutliche Spuren hinterlassen???
          http://euromomo.eu/

            1. (Nicht nur, aber auch an Sie gerichtet)

              Leute, was soll das? Ich dachte, wir sind hier, um *miteinander* zu diskutieren. Warum also immer neue Versionen der jeweiligen eigenen Sicht? Wollt ihr den spd/gruenen wodarg (oder einen anderen persönlichen Favoriten) noch 100 mal hier rein knallen? Soll das hier eine Gladiatoren-Arena werden, in dem jeder seinen Favoriten ins Rennen gegen andere Ansätze schickt?

              Besonders gefressen habe ich die Beiträge, in denen fröhlich allerlei behauptet wird, weil irgendeine Autorität etwas gesagt hat. Meint ihr wirklich, dass z.B. Ärzte auch gute Statistiker sind, dass sie überhaupt erst mal Zugang zu *verlässlichem und korrekten* Zahlenmaterial haben, dass deren Denken nicht auch politisch gefärbt ist, usw, usw?

              Auch bitte ich mal zur Kenntnis zu nehmen, dass „Arzt“ ein sehr breites, großes Fachgebiet ist. Nicht jeder Arzt hat die Befähigung (und Möglichkeiten!) sich zu jedem Spezialgebiet brauchbar zu äussern.

              Und auch die Nummer von wegen „Covid19 gibt’s gar nicht!“ (oder „Viren gibt’s gar nicht) rate ich drängend zu überdenken. Wenn es z.B. einfach nur darum ginge, die Menschen zu impfen, so wäre das schon vor Wochen problemlos möglich gewesen („Wollen wir bei uns sowas wie ich China? Nein, wollen wir bestimmt nicht!“). Auch bitte ich zu bemerken, dass es noch keinen Impfstoff gibt. Ebenfalls bemerkenswert scheint mir, dass manche Regierungen sozusagen durchdrehen und Cuba und Venezuela um Hilfe bitte.

              Ich sage wohlgemerkt *nicht*, dass Covid19 genau das ist, was die politster und medien uns erzählen, aber irgendwelche Leute von youtube zu zitieren halte ich für wenig hilfreich und sinnvoll.

              1. Hr. Dr. Wodarg hat meine Aufmerksamkeit aus folgendem evtl. logischem Grunde.

                Prämisse 1: MSM sind zu 80-90 % (geopolitisch 100%) unglaubwürdig.

                Prämisse 2: Menschen die der MSM-Meinung nicht folgen, bzw. gegenteilige Standpunkte vertreten, werden von den MSM gemieden / stigmatisiert / mundtot gemacht.

                Schlussfolgerung (die wohl alle hier Anwesende mehr oder weniger für sich gezogen haben):
                Wenn Du das Gegenteil des von dem, was die MSM berichteten annimmst , also eher den konträren Meinungen folgst, ist der Realitätsbezug der Informationen höher ! …..zumindest meistens ! (Eigene Bewertung/Urteilsbildung ist auch in den „Alternativen“ immer VON NÖTEN, weil jede Mensch irren kann .)

                zu Wodarg:
                1) SPD-Mitglied: ist ein Minuspunkt – akzeptiert.
                ……da es aber sogar bei den „grünen Nichtsnutzen“ vereinzelte Geradeausdenker (w.z.B. Boris Palmer) gibt, ist das Merkmal „SPD“ kein zwingender Grund für die gänzliche Ablehnung des o.g. Herrn.
                2) er erzählt das Gegenteil der MSM
                3) er wird von den MSM gemieden

                Unter Befolgung o.g. Prämissen und der o.g. Schlussfolgerung kann ich für mich Dr. Wodarg aktuell bei der Bildung meiner Meinung ZUMINDEST NICHT ABLEHNEN !

          1. die vielen berichte und videos aus den italienischen krankenhäusern norditaliens sprechen und zeigen aber eine andere realität. passt alles irgendwie nicht zusammen. stastiken sagen: alles normal die betroofenen sagen das ganze gegenteil.

            1. Lieber @Heimatloser, Betroffene? Wo bitte sind denn überhaupt mal Betroffene zu Wort gekommen? Ich habe über den ganzen Verlauf dieser angeblichen Pandmie noch nicht ein einziges Mal die Aussage eines „Betroffenen“ gehört.

              Es wird immer nur ÜBER angeblich Betroffene, aber nie VON Betroffenen selbst berichtet.

              1. @@@leo
                hier in dem video z.b. hatte es weiter oben schon mal verlinkt aber scheinbar haben sie nicht gesehen. ist nur exemplarisch, es gibt noch viele solche berichte. auch aus china gab es solche berichte zu sehen wo med. personal bis zum umfallen/zusammenbruch gearbeitet hat
                https://youtu.be/rfkbv_WQtn0
                (englisch)

                1. @Heimatloser

                  Es scheint so, dass Sie die Aussagen des von Ihnen verlinkten Videos für glaubwürdiger halten als die Aussagen von Fachärzten, die sich gegen den Mainstream stellen und der Ansicht sind, dass es nicht mehr und nicht weniger Patienten und Tote in Krankenhäusern gibt, wie schon immer. Nur dass die Patienten, die bisher mit Lungenentzündung oder anderen bekannten Krankheiten im Krankenhaus lagen, nun der Corona zugerechnet werden.

                  Aber was sagt das Video denn wirklich aus. Es zeigt im Prinzip doch nur ein Krankenhaus, in dem es viel zu tun gibt, das ist alles. Und das ist nun wirklich nichts besonderes. Wenn Sie mal ein Praktikum in einem deutschen Krankenhaus gemacht hätten, wüssten Sie das auch.

                  Die von HPB verlinkte euromomo-Statistik zur Mortalität (Sterberate) in den europäischen Länder zeigt allerdings, dass die Mortalität für 2020 sogar deutlich niedriger liegt als die der Jahre davor (die oberste Grafik – Pooled number of deaths – und dann die Altersklassen „15-64 years“, „65+ years“ und „All ages“). Gezeigt wird der Zeitraum ab 2.Woche 2016 bis 10.Woche 2020.

                  Die untere Grafik schlüsselt die Mortalität dann noch einmal für die einzelnen Länder auf, wobei auch hier und gerade auch für Italien, die geringere Sterberate für 2020 sichtbar wird.

                  Wo will man in diesen Statistiken bloß all die angeblich zusätzlichen Corona-Toten unterbringen?

                  Ob die Statistiken bei euromomo.eu gefälscht sind, weiß ich natürlich nicht. Wenn wir aber annehmen, dass sie gefälscht sind, dann können wir auch annehmen, dass das von Ihnen verlinkte Video gefälscht/manipuliert ist.

      2. @ Schliemanns
        kleine impfkunde, durch kenntnisnahme des eindringlings werden die freßzellen aktiviert, die ihrerseits anfangen die eindringlinge zu verschnabulieren. dies wird erreicht indem dem körper leere virenhüllen zugeführt werden, um den freßzellen zu signalisieren,,hier fresschen fresschen.
        allerdings entstehen risiken durch anderlei beimengungen in dem impfstoff für körperliche schäden, und auch daß mutationen des ursprünglichen virus enstehen. durch diese mutationen versucht sich das virus widerum zu schützen.
        was im großen durch entwicklung vor etwas zu schützen versucht,geschieht noch viel schneller im kleinen , da entwicklungen im kleinen nicht so einer massiven komplexität unterworfen sind. so können in kürzester zeit mehrere virenstämme entstehen, oder die langlebigkeit und wehrhaftigkeit von viren erhöht werden. das selbe geschah beim hiv virus. früher starben hiv infizierte sehr schnell weg, während im laufe der zeit der virus an agressivität verlor, denn auch ein virus ist auf überleben programmiert.
        allerdings wissen die forscher immer noch nicht, wieso sich diese agressivität abgeschwächt hat bzw wie hiv zellen merken das sie zu agressiv sind und ihren wirt damit töten.
        das impliziert im umkehrschluß die vermutung, daß auch viren zumindest rudimentär erkenntnisfähig sind.

        1. “ . . . das impliziert im umkehrschluß die vermutung, daß auch viren zumindest rudimentär erkenntnisfähig sind.“
          oder sie verbreiten sich nicht genug wenn der wirt zu schnell hinüber ist, so haben die weniger agressiven einen vorteil und verbreiten sich stärker bis sie irgendwann die überhand gewinnen.
          oder
          bei möglicherweise im labor erschaffenen viren wird man wohl die freisetzung und danach folgende entwicklungen beobachten und möglicherweise nachfolgende anpassungen vornehmen und als version 2.0; 2.1; 2.2 . . . x.x erneut los schicken

        2. …an HIV starben in den Anfangszeiten die Menschen mit AIDS in erster Linie nicht. Sie starben an „überdosierten“ AZT.
          Ich bin mir über das (theoretische) Funktionsprinzip von Impfungen bewusst. Habe mich mit dem Thema ausgiebig auseinandergesetzt als ich Vater wurde. Meine Tochter wurde in ihrem ersten Lebensjahr nicht geimpft und jetzt ist sie 9 Jahre alt und hat 3 Impfungen.
          Ich war persönlich bei Vorträgen von u.a. bei Martin Hirte und bin auf dem Gebiet belesen.
          Dass die Todesraten bei HIV zurückgegangen sind, dass die Menschen mit HIV eine wesentlich höhere Lebenserwartung haben als in den späten 80ern liegt daran, dass antivirale Medikamente (Chemotherapie die alle Zellen töten…) nur noch in sehr geringen Doden verabreicht werden. Zudem spielt eine gesunde Ernährung, keine Drogen, Alk, Rauchen, Lebenswandel eine tragende Rolle.
          Heute gibt es viele die mit HIV relativ normal leben können. Die lassen sich nicht mehr vergiften (bis zum Tode) von der Pharmaindustrie.
          Das HIV-Virus wurde im Übrigen nie wirklich (nachgewiesen) isoliert oder entdeckt. Das war ein „Wissenschaftler“ und die Medien haben es in die Welt geblasen (wies halt so ist).
          Es gibt da ganz andere Theorien dazu.
          Köhnlein ist auf diesem Gebiet interessant wenn man sich dafür interessiert.
          Es gibt übrigens Studien,nach denen Kinder die nicht geimpft sind, wesentlich gesünder sind.
          Ich musste auch meine Erfahrungen mit Ärzten machen und all das was die an mir herumgepfuscht haben, hätte ich mir besser gespart. Die Eingriffe hatten für mich keinerlei positive Wirkungen, im Gegenteil.
          Sprich, ich hatte meinen Weg bis ich begann, selbst Verantwortung für meine Gesundheit zu übernehmen.
          Wenn ich Krebs hätte, ich würde keine Chemo machen.
          Und impfen lasse ich mich auch nicht.
          Wird jetzt spannend mit dem *nicht* impfen…

          1. PS.: die „neue“ Gesellschaftsseuche ist ja die Hepatitis C. Auch eine PCR-Seuche. Es ist nicht nachgewiesen, dass Menschen von HepC Leberzirrhose oder Leberkrebs bekommen.
            Die, die daran sterben haben in 95% aller Fälle exessiven Alkoholkonsum mit in der Anamnese. Ja, man findet in diesen Fällen auch „RNA-Schnipsel“ und schließt darauf auf eine angebliche HepC.
            Es kann aber doch auch sein, dass stark belastete Lebern genau diese RNA-Schnipsel emittieren (defekte Zellbestandteile?). Das alles ist NICHT geklärt.
            Fakt ist, allein an einer HepC sind so gut wie keine Menschen krank geworden oder gestorben. Da war immer Alk, Drogen oder Lösungsmittel im Spiel.
            Da sagt die Pharmamafia dann eben: Jahaaaa ABER… in 30 Jahren sterben sie eines qualvollen Todes also nehmen sie unseren Dreck…“
            Dann wird mit Hämmern gearbeitet wie Antivirale Mittel (wie auch bei HIV), Interferon und weitere Zellgifte (Interferon arbeitet anders, ich weiß)…
            Viele Millionen werden da in private Taschen verschoben und viele Millionen werden vergiftet, wohlgemerkt: Gesunde Menschen mit keinerlei Symptomen wird gesagt, ihr Blut ist jetzt Dreck, sie sterben in 20 – 30 Jahren an einer aufgeblasenen Leber mit gelben Augen und gelber Haut. Vögeln (ungeschützt) ist auch nicht mehr, sie sind ein Seuchenvogel. Und welche Frau will mit so jemanden noch intim werden? Und der Betroffene will auch andere mit dieser üblen Seuche nicht anstecken also…. los…. gib mir die Chemiekeule…

      3. Wenn ich mich recht erinnere, stammt dieses Argument aus der HIV/Aids – Debatte und wurde vom „ehrenwerten“ Herrn Gallo vertreten, der die Koch´schen Postulate als „alte Wissenschaft“ bezeichnete….

  9. @Russophilus,

    danke für Ihren neuen Artikel und das Sie sich so weit aus dem Fenster lehnen. Mir fällt es schwer darüber zu schreiben, da man nichts genaues sagen kann.

    Merkel hat ihre Info übrigens von Christian Drosten von der Berliner Charité. Das schreibt Bernhard Loyen hier:

    https://kenfm.de/tagesdosis-12-3-2020-viren-verbote-und-das-laecheln-der-angela-merkel/

    Irgendjemand hatte hier doch schon mal den russischen General (?) zitiert mit den Worten das biologische Kriegsführung nicht berücksichtigt würde, da die Folgen „Return to Sender“ und unabsehbar wirken würden. Das geht mir nicht mehr aus dem Sinn.

    Ich bin auch ein bisschen skeptisch hinsichtlich der Durchschlagskraft des tiefen Staates. Denn auf „konventionellem“ Gebiet hat ja keine seiner Aktionen so richtig gefruchtet ohne Support aus dem weißen Haus.

  10. Die Chinesen haben gesagt, die Corona Sars(1) Andockstellen im Körper von männlichen Asiaten sind ums 5 fache häufiger als bei Europäern und Afrikanern. Das würde bedeuten, die Asiaten haben eine höhere Mortalitätsrate.
    Statistisch gibts das aber nicht her. Also WARUM sind die Europäer so stark betroffen?
    Erstens sind HIV Sequenzen drinnen, der Virus dringt mit einem ExtraTrick ein. Sars 2 ist eben nicht Sars 1
    UND:
    Der Virus TRIFFT auf eine extrem wohlstandsgeschwächte Gesellschaft.
    Hierzuland ißt man seit 50 Jahren Wurst, Käse, Schinken, umgerötetes, eingelegtes, anti bakterienbehandeltes, also Natriumnitrit und Kaliumnitrit und die Nitrate.

    Und DAS bedeutet: HEUTE bereits COPD SEUCHE im VOLK . SCHWERE Massenvorschädigung an den Lungen. Die meisten merken die schleichende Verschlechterung gar nicht.
    Die Lungenfachärzte interessieren sich für diesen Zusammenhang gar nicht, verschreiben nur Bronchodilatoren und allenfalls Gymnastik, höchstens mal einen Piep zu Feinstaub, übrig bleibt die wahnhafte Psychofixierung auf Rauchen-Alleinschuld.

    Man stellt noch immer nicht den Zusammenhang zwischen ESSEN und COPD und Coronatoten in Europa her.

    siehe WIKI Pökeln
    https://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%B6keln
    Zitat daraus:
    Reaktive Stickstoffverbindungen
    Eine häufige Ernährung mit Nahrungsmitteln, die Nitrit oder Nitritpökelsalz enthalten, wie beispielsweise Schinken oder Wurst, erhöhe nach einer Studie das Risiko, an COPD (Chronisch obstruktive Lungenerkrankung) zu erkranken. Ursache scheine die Bildung reaktiver Stickstoffverbindungen zu sein, die zu strukturellen Veränderungen (emphysem-ähnlich) in der Lunge führen könnten.[14]

    Afrikaner bleiben mE deshalb gesund, weil sie weder haltbar Gemachtes essen noch viele Andockstellen im Körper haben.

    1. Zur Ergänzung:
      Auch die Chemtrails haben seit ihrem Erscheinen zur Zunahme der Lungenkrankheiten um Größenordnungen geführt!
      Das zumindest behaupten aufgeklärte Ärzte.

    2. Und ich muß ergänzen.
      ICH glaube, dieser Coronavirus ist eine Labor Kampfstoffzüchtung und wurde eingesetzt im US China Wirtschaftsweltkrieg.
      Auf rt wird sowas deutlich angedeutet:
      https://deutsch.rt.com/asien/99190-china-vermutet-usa-haetten-wuhan-mit-corona-infiziert/

      Attackiert werden China und alle die mit China Geschäfte machen, ds Iran und Italien als G7(!) ist Teilnehmer der Seidenstraße(!), die gestraft werden.
      Die ANDEREN Länder haben mE KEIN direktes GIFT abbekommen, oder nur ein paar kleine Tröpfchen fürs Lokalkolorit. Noch immer kennt man den italienischen Patient NULL nicht.

      Italien wurde mit einem infektiösen Sars + HIV BioKAMPFSTOFF militärisch angegriffen. Das ist meine Meinung.
      ABER diese Virenkampfstoffe mutieren sehr bald, Pandemien funktionieren NICHT.
      Wäre es anders, bräuchten die Militärs weltweit nichts mehr in Atomwaffen zu investieren, sondern nur noch in Virenzüchtungen und jede Waffe arbeitete sich “ von alleine zum Gegnerkörper“ vor. So ist aber halt nicht.

      In China ist der GIFTangriff VORBEI, bei uns ist es in ganz wenigen Wochen vorbei.
      Die Vergifteten sterben, weil sie DIREKTES Gift abbekommen haben UND WEIL sie vorgeschädigt sind.
      DAS ist KEINE natürliche INFLUENZA, das funktioniert anders als die Natürlichen Ansteckungen.
      Die Regierungs-Maßnahmen sind auf natürliche Ansteckungen hochgerechnet.

      Wichtig: MAN MUSS sich erstens schützen und nicht in Menschenrudel gehen, zweites muß man den Körper reinigen. Und zur Virenabwehr, wirksam auch bei resistenten Krankenhauskeimen, HILFT kolloidales Silberwasser.

      Vorsicht wichtig, Panik überflüssig.

      DIE Superreichen führen Krieg, das ist alles, man muß in Deckung gehen, sie greifen jetzt in die tiefsten Bösartigkeiten rein. Swift absperren, Infektionen machen.

      Naja so ist das Ultragesindel halt, aber es hat was supergutes: sie schießen ein Eigentor, die DE Globalsierung, die sie damit auslösen, wird ihre GESCHÄFTE restlos zunichte machen. EIGENTOR.

    3. Vergesssen Sie nicht die Chemtrails und das Eindringen durch den Einsatz von Strahlenwaffen. (Mikrowellen wie 5G und Handies, W-Lane usw.. Nach meinen Informationen wurde erst das Gift (Virus) ausgebracht und durch 5G aktiviert, wie auch immer. Man beachte nur beide Faktoren. Warum wird darüber nichts gesagt? Vielleicht ist der Zusammenhang mit der massiven Chemtrailbesprühung nicht abwegig.
      Eines ist aber Fakt. Die windigen Vögel, nennen wir diese mal Sumpfkreaturen, können nicht mehr ausfliegen.

  11. Wieder ein thematisch sehr weit greifender Artikel. Danke, Russophilus.

    Ich greife nur Italiens COVID-19-Geschehen heraus.
    Anmerkung: Seit der letzten Januar-Woche verfolgte ich täglich die chinesische SARS-CoV-2-Statistik und kann mich auf meine private Aufzeichnung stützen.

    In China ist die Epidemie so weit durch gestanden, dass in den nächsten Wochen die Restriktionen schrittweise aufgehoben werden können und auch der Produktions-Apparat wieder richtig ins Laufen kommt. Obendrein hat China soviel Produktionskapazitäten für Pharmazie und sanitäre Schutzmittel etabliert, dass es von einer starken Position „der ganzen Welt“ helfen kann. Das verdeutlichte auch das gestrige Statement des „reichsten Asiaten“, den usppa beispielsweise eine Million PCR-Test-Kits spendieren zu wollen. China ist nicht nur gewillt, mit Stärke aus diesem Notstand herauszukommen. Es wird tatsächlich – im Vergleich mit geschwächten Rivalen – gestärkt aus der Krise hervor gehen.

    Das zeigt sich auch an der chinesischen Hilfe für Italien. Die italienischen Gesundheitsbehörden legten bei den COVID-19-Tests zunächst den Schwerpunkt auf bereits Gestorbene, Sterbende und schwerkranke Alte. Logischerweise zeigt sich da eine erschreckend hohe Mortalität im Krankheits-Geschehen. Viele Todesfälle, denen nur wenige Geheilte gegenüberstehen.
    Sobald jedoch die Infektionsketten zu den Jüngeren hin aufgeklärt und verfolgt werden, nimmt das statistische Gewicht der Gestorbenen deutlich ab und Heilungen werden in den Vordergrund treten. (Im Gegensatz dazu meiden deutsche Kliniken den post mortem-Test wie der Teufel das Weihwasser wegen Kosten, Scherereien, kein therapeutischer Gewinn, kein Interesse an Infektionsketten.)
    Der „mortale Höhepunkt“ in Italien war am 12.03.2020, als 250 Todesfälle gemeldet wurden.
    Nur mal zum Vergleich: 2018 hatte Italien 633.000 Sterbefälle, also im Mittel täglich 1.784! Für die Winterzeit macht das etwas mehr aus – etwa 2000 Sterbefälle pro Tag. Die gemeldeten 250 entsprachen folglich rund 12,5 Prozent der Gesamtzahl des Tages.

    Da jetzt chinesische Experten die italienische Regierung beraten, wird alsbald die italienische Statistik und auch die reale Situation im Lande eine Besserung durchmachen. Gestern gab es nur noch 175 Sterbefälle.
    Wie ich schon erwartet habe, bessern sich Contes Zustimmungs-Werte und Popularität zusehends. Mit chinesischem Know how wird da nicht viel schief gehen. In drei, vier Monaten wird er der strahlende politische Sieger über COVID-19 sein (so zumindest die öffentlich Wahrnehmung).

    Und die Hilfe Chinas wird sich nicht nur auf den Kampf gegen die Epidemie beschränken. Sie wird auch wirtschaftliche Hilfe, Kapital-Transfer usw. nach sich ziehen. Ich will ja nicht behaupten ,dass China Italien aus der EU „heraus kaufen“ wird. Aber die jetzige Zusammenarbeit dürfte ein guter Ausgangs-Punkt für Zukünftiges sein und modellhaft zeigen, was möglich wird.

    Das angekündigte deutsche 500 Mrd.-€-Wirtschafts-Förder-Programm weist darauf hin, wie man sich durch Kapital-Stärkung angeschlagener Unternehmen oder gar Verstaatlichungen auf den künftigen Kampf und Kannibalismus im Konkurrenzkampf vorbereiten will.
    Da China als erstes Land den Kopf wieder oben hat, gewinnt es (vorübergehend?) die beste Ausgangsposition der „Kannibalen“.

    1. Ergänzung:

      Um 2015 betrug die Lebenserwartung der Italiener 82,4 Jahre. Das mit 81 Jahren anfänglich gemeldete Durchschnittsalter der COVID-19-Sterbefälle passt da hinein und weist auf den demografischen Test-Schwerpunkt hin!!

    2. Aha, passt, drum hat Putin eben gesagt,Italien ist bei RF im Fall eines EU Austritts gern gesehen/gut aufgehoben…
      Den Chinesen zuvor kommen..

    3. Die Chinesen haben sehr bald ALLE EINREISENDEN unter 14 Tages Quarantäne gestellt. Und vermutlich jedes Gepäck von oben bis unter durchgefilzt.
      WENNS ein Wuhan Fledermaus Virus wäre , braucht man sich nicht vorm Ausland zu schützen.

      Sie wissen also, daß es ein IMPORT war, ein Biokampfstoffangriff und so schützten sie sich vor weiterenGift Importen und Ausschüttungen im Inland.

  12. Mich würde Ihre Einschätzung bezüglich der weiteren Entwicklungen,Auswirkungen in Deutschland auf Wirtschaft und Gesellschaft interessieren, im Angesicht dieser dramatischen Ereignisse…. Vielen Dank

  13. Vielen Dank für diesen wieder erhellenden Artikel!

    Ich habe hier ein Video zu dem Aspekt der Tests, also daß das Auftauchen eines neuen „Viren“Tests mit dem Auftauchen des angeblich „neuen“ Virus korrelliert und sich dieser entsprechend dem Test( Testsicherheit 30- 50 %- werfen sie besser eine Münze!) und der Anzahl der Getesteten „ausbreitet“. Was früher die Grippe war, ist jetzt „Corona“- mit dem gleichen Symptombild.
    Wobei ich nicht behaupten will, daß das die ganze Wahrheit ist, aber aus meiner Sicht ein erheblicher Teil des Gesamtbildes:

    CORONA: Alles nurPanik meint Dr. Claus Köhnlein
    https://www.youtube.com/watch?v=TVHZ1bLceRw&feature=emb_logo

    Was ich hier unbedingt als massiven Faktor einwerfen möchte,
    ist das Thema 5G, denn 5G macht eine Menge massive Gesundheitsprobleme , kein unwesentliches( und nur eines von *vielen!*) davon ist Atemnot( und DNS- brüche und Keimzellschädigung uswusf), da es die Aufnahme von Sauerstoff ins Blut negativ beeinflußt- und zusätzlich das Blut verdickt.
    Und: Wuhan hatte als Ziel gesetzt, 5G bis Jahresende 2019 komplett zu installieren.
    In den italienischen Großstädten ist das ebenso der Fall und in Deutschland eben noch nicht in diesem Ausmaß!

    Ich habe schon vor Jahren prognostiziert, daß man nach der Einführung von 5G und den damit einhergehenden epidemieartigen Erkrankungen und Todesfällen behaupten wird, ein neuer gefährlicher Virus wäre ausgebrochen( woraus fragt sich ja da!) und man müßte jetzt unbedingt und alternativlos pflichtimpfen.

    Man suche bei YT die – teilweise auch auf deutsch erhältlichen-
    Berichte von den Waffenentwicklern und -experten Mark Steele und Barrie Trower zum Thema 5g und Microwave Radiation( Suchbegriff)/ Mikrowellenstrahlung.

    Es ist zu vermuten, daß auch Werkstoffe, gerade auch Kunststoffe mehr oder weniger stark von 5G verändert und angegriffen werden.

    mfG horus

    1. Mit Verlaub und keineswegs nur auf Sie bezogen: Ich kann sie nicht mehr hören, all die „Weisheiten“ von allerlei Leuten auf youtube und aus irgendwelchen (meist ami-) blogs und Seiten. In den meisten Fällen ist das weitgehend, um es extrem diplomatisch auszudrücken, durchsetzt.

      Da ich youtube wo immer möglich boykottiere, schaue ich öfter mal bei bitchute (komplett unzensiert) rein. Zu 99% Dreck. Genauso wie ich es auch von ami-blogs kenne, übrigens sogar von Fach-blogs!

      Macht es euch nicht nachdenklich, dass das bekanntermaßen dämlichste Volk zugleich auch am lautesten auf Meinungsfreiheit pocht und natürlich auch gnadenlos seine – meist völlig belanglose und wertlose – Sicht auf alles kundtut?
      Die Russen dagegen, ein bekanntermaßen kluges Volk, machen *weitaus weniger Lärm*. Das sollte einen doch nachdenklich machen.

      Und *natürlich* musste auch 5G mit Covid19 verknüpft werden. Bei uns hier zum Glück noch leidlich in Maßen (wofür ich euch danke).

      Also sage ich es mal deutlich:

      Klugheit/Dummheit – sind die Russen wirklich um 20 oder 30 IQ Punkte schlauer als die amis? Nein, natürlich nicht (nur um, ich schätze mal, 5 – 10). Aber: Intelligenz ist 1) hauptsächlich ein Potential und 2) nur ein (1) Faktor. Bildung und Kultur sind zwei weitere sehr wichtige.
      Die Russen wirken – und sind unterm Strich als Gesellschaft – klüger, nicht weil sie einen so viel höheren IQ hätten, sondern weil sie a) Bildung anstreben, für wichtig halten und haben (weit mehr als amis) und b) weil deren Kultur Dumme leise hält; nicht im Sinne von Missachtung, sondern weil Dumme dort beigebracht bekommen, dass es für alle besser ist, wenn die Klugen reden. Und weil Russen nicht zur Egomanie erzogen werden sondern zu einem gesunden „Wir“ mit genug Platz für „ich“.

      Auch: Bildung heisst nicht einfach nur „viel Wissen angesammelt haben“; es heisst u.a. (und wichtiger) auch, Grundlagen des Denkens zu kennen und genug Wissens-Material zu haben, um sein Denken weiter entwickeln zu können.

      Was 5G betrifft, so ist da eine allgemeine Aussage gar nicht möglich, u.a. weil die genutzten Frequenzbereiche viel zu groß (weit gefächert) sind. Es *gibt nicht* „die 5G Frequenz“. Es gibt von < 1 GHz – 60 GHz (und auch bis 80 GHz ist angedacht). Das ist ein so großer Bereich, dass da von „hohe Energie, geht durch Mauern“ bis „sehr, sehr niedrige Energie, geht nicht mal durch dünnes Plastik“ so ziemlich alles drin ist. Auf welcher Grundlage bitte will da jemand allgemein gültige Aussagen wie „5G ist xyz!“ machen?
      Aber wenn man so einige blogger und youtuber hört, dann ist es fast schon erstaunlich, dass wir nicht alle schon tot umgefallen sind.

      Wie wär’s damit, mal die WLAN Büchse rauszuwerfen und wieder Kabel zu verwenden? Wie wär’s damit, nicht so unterhaltungs-süchtig und selbstverliebt zu sein, dass man ständig ein smartphone mitschleppt? Denn *das* ist *der entscheidende und wichtigste* Faktor: Wir, die Kunden-Viecher. Wären wir nicht zu weit über 95% so dämlich, vergnügungs- und aufmerksamkeitsgeil zu meinen, wir müssten *überall* erreichbar sein, telefonieren, online banking und sonstnochwas machen können, dann würde nicht nmal 4G existieren.
      Das Geld für solche Projekte kommt nämlich nicht von den rothschilds und rockefellers – sondern von uns Konsum-Viechern!

      „Internet Allgemeinwissen“ – nehmen wir mal die berühmten „georgia guide stones“ als Beispiel, auf denen, mutmaßlich von Illuminaten geschrieben, u.a. steht, dass der größte Teil der Welt-Bevölkerung ausgerottet werden soll und dass nur 500 Mio (über)leben dürfen.

      Mal ganz abgesehen davon, dass das gar kein so verkehrter Gedanke ist und unserer Erde gut tun würde, heisst das *eben NICHT*, dass da ein Massenschlachten von Menschen stattfinden soll. Das Ziel 500 Mio. Erdbewohner lässt sich nämlich auch zivil und human erreichen; auch ist anzumerken, dass mKn keine zeitliche Vorgabe gemacht wurde.
      Aber natürlich liest und bedenkt kaum einer, was da steht; nein, man (vor allem in idiotistan) „erkennt“ sofort Bezüge zu 5G, Covid19, den rothschilds, usw und macht reichlich Lärm.
      Der Grund? Ich sag ihn euch, den Grund für die allermeisten Videos und blogs: Es ist derselbe, aus dem auch 95+% der Bürger und Konsum-Viecher meinen, ein (soweit irgend möglich aktuelles und Edelmarken) smartphone haben zu müssen, seine (in aller Regel auf nicht mal 5 Min. nachdenken basierende) „Meinung“ kundtun zu müssen und mit dem „läppi“ oder täblett auf dem Sofa oder auf der Terrasse per WLAN surfen oder Filme schauen zu müssen.
      Kurz: Dummgeilheit und Selbstverliebtheit; aus meiner Sicht sind das zum größten Teil Opfer des „demokratie“-Märchens von wegen „Rechte haben“, „dumme Fragen gibt es nicht“, „*jede* Stimme zählt“, usw. lalala.

      1. Sehr geehrter Russophilus, das war mal nötig, genauso Deutlich und Klar, wie Sie es gemacht haben. DANKE

      2. Eben im Gelben Forum gelesen:

        Vor einigen Tagen hat sich Herr Roschal durch zentrale russische Massenmedien (z.B. RIA Nowosti) für die „Bestrafung der Panikmacher im Zusammenhang mit dem Coronavirus“ ausgesprochen, und zwar:

        „Für die Ausbreitung der mit der Coronavirus-Infektion verbundenen Panik ist eine Bestrafung erforderlich.
        In der Tat ist Coronavirus nicht schlimmer als Grippe. Ich beobachte sorgfältig, was passiert. Ich habe gerade einen Brief erhalten, in dem es heißt, dass es in Moskau angeblich viele tausend Infizierte gebe. Also müsste man nun in die Supermärkte rennen, um Lebensmittel und Medikamente zu kaufen. Das ist nicht notwendig. Notwendig ist dagegen, solche Panikmacher, die Lügen verbreiten, zur Verantwortung zu ziehen. Leben und arbeiten Sie einfach ruhig weiter!“

        https://www.rusfunker.com/2020/03/keine-panik-coronavirus.html

      3. Russophilus, das haben Sie wirklich gut zusammengebracht. Teile nahezu jeden Punkt Ihrer Bemerkungen. Einzig zum Thema „Fragen“ stehe ich vielleicht etwas anders: ich denke, jede Frage zeigt etwas und unbequeme Fragen (auch solche, die man vielleicht zuerst nicht ernst nimmt oder versteht) sind eine wichtige Quelle der Weiterentwicklung, dialektisch eben.
        Fragen nicht zuzulassen fände ich falsch. Wer es tut, verrät praktisch automatisch seinen Schwachpunkt.
        Das ist aber kein Gegensatz zu Ihren Ausführungen zum Gebrauch des gesunden Menschenverstands.

        1. dumm ist nicht dasselbe wie unbequem. Auch geht es mir nicht darum, dass unbequeme Fragen nicht zugelassen werden sollten (soweit der Kontext es erlaubt).

          Wovon ich spreche sind *offenkundig falsche Dogmen* und das Predigen derselben. Nebenbei bemerkt führt das falsche Dogma „dumme Fragen gibt es nicht“ (häufig) dazu, dass auch letzte Reste von Denk-Tätigkeit bequem eingestellt werden, denn man kann ja einfach risikolos fragen und mehr noch, womöglich sogar als „mutig“ dastehen.

          Anderes Beispiel: Nicht nur youtuber sondern sogar „Journalisten“ unterbrechen ihre Gäste mittlerweile zunehmend oder nehmen selbst viel zu viel Redezeit ein. Da sitze ich dann da und denke mir „Du selbstverliebte Dummf*tze, halt doch einfach mal die dämliche Fresse und lasse den Gast reden! Wegen *dem* nämlich schaue ich mir das an und nicht wegen einer hübsch angezogenen Sprechpuppe“.
          Gibt es nicht nur in amärrika sondern auch auch bei uns. Der lanz-Popanz ist nur ein Beispiel von vielen.

          1. @Russophilus

            HaHa, gut gesagt ! Der Lanz ist geradezu fleisch gewordenes Merkel-Regime, allerdings kann ich mir den nur für Sekunden antun, ansonsten habe ich wieder stundelange Mordfanstasien.

            Ich stelle fest Europa dreht durch, und der Clou wird sein dass die ‚Gutbürger‘ der ganzen Darstellung von vollkommener Verblödung noch artig Beifall zollen werden !! Deutschland hatte gestern noch VIER sogenannte Corona-Tote, und morgen werden die Geschäfte geschlossen !!!!
            Irgendwie scheint das alles eine Art Intelligenztest zu sein, wie behämmert kann ein Regime sein, bis das Volk es in der Breite merkt, und Massnahmen ergreift. Da fliege zur Zeit offensichtlich alle Sicherungen aus den Fassungen – UNFASSBAR !!

      4. Werter Russophilus!

        Natürlich haben sie recht, daß 5G ein breites Spektrum an Frequenzen umfaßt, die allesamt verschiedenste Einflüsse auf Körper und Geist haben. Mir sind allerdings nur schädliche bekannt. Schon das 4G-Spektrum ist gesundheitlich sehr bedenklich, und das finden sie- wenn Ihnen das mehr zusagt- auch in deutscher Sprache und in zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen.
        Die Mikrowellentechnik von Mikrowellenofen bis IoT ist wohl unstrittig eine gegen den/ die Anwender gerichtete Waffe und schädigt nicht nur körperlich und geistig, sondern wird richtiggehend zur psychotronen Kriegsführung eingesetzt.
        Es ist auch kein Zufall, daß seit Beginn der Handy- Ära- nach offiziellen Zahlen…- 50% der menschlichen männlichen Fruchtbarkeit verloren gegangen sind und auch nicht, daß in Essen, seit Einführung von 5G in einem Krankenhaus innerhalb von Wochen mehrere Kinder mit den jeweils gleichen, seltenen abnormen Handdeformitäten geboren worden.

        Da sie ihren Dampf in meine Richtung abgelassen haben, antworte ich Ihnen auch ganz direkt darauf.
        Ich selbst empfinde die gesamte SMART- Entwicklung in allen Bereichen als schädlich und beängstigend bequem aufgestellte, sehr perfide Falle.
        Sicherlich könnte da jeder an seine eigene Nase fassen, der sich gegen Überwachung, EMFs, Zombietum etc. ausspricht.
        Ich finde es erschreckend, wieviel Gleichgültigkeit und Bequemlichkeit die Menschen trotz der unleugbaren multidimensionalen Gefahren an den Tag legen.

        Ich selbst habe kein Wischtelefon( auch wenn ich hier wohl zu den jüngeren gehören mag), ein Handy, was selten an ist, ein Festnetztelefon und ein LAN- Kabel im Rechner stecken, informiere mich selbst und jeden, der mir nahe genug kommt.

        Ich verstehe, wenn die englischen Namen einige Knöpfe bei Ihnen gedrückt haben mögen, aber finden Sie doch erst einmal heraus, wer das ist und woher sie wissen, was sie wissen, bevor sie alles verwerfen und Amis und Russen gegenüberstellen. Beides sind übrigens Briten, ein Engländer, ein Schotte( hart für die Ohren!).
        Aber wenn sie unbedingt deutsche Quellen brauchen, dann gibt es da zb den Dr. Joachim Mutter, Werner Altnickel, Holger Strom, Ulrich Weidner und wirklich viele andere, die fundiert über das Thema referieren.

        Ehrlich gesagt, finde ich es seltsam, daß ein militärisch gebildeter Stratege wie sie gerade den Bereich des Einsatzes von Mikrowellenwaffen ausblendet und sich nicht der Forschung in dem Bereich zuwendet. Übrigens hat gerade Barrie Trower genau das gemacht:
        Schon vor Jahrzehnten über viele Jahre hinweg für die Armee die verschiedenen Frequenzen getestet und die Wirkungen auf biologische Systeme dokumentiert.

        Nichts für ungut.
        mfG horus

        1. Erst mal: Was mich angeht könnten 95% der smartphones morgen verboten werden und nur z.B. Ärzte eins haben dürfen und ansonsten müsste man 50 euro pro Monat Grundgebühr zahlen, fertig.
          Auch bin ich grundsätzlich gegen die Verpestung der Natur und unseres Lebensraumes durch unnötigen Elektro-Smog.

          Aber: Wissenschaft heisst Daten sammeln, auswerten, belegen und reproduzierbare Ergebnisse vorlegen. Es wird immer wieder der Fehler gemacht, mit irgendeiner Studie (und oft sogar nur einer verkürzten Aussage) von irgendeinem (mehr oder weniger) Fachmann zu winken und das für „die Wahrheit zu halten“.
          Sorry, nein, so geht es nicht – und erst recht nicht in Bereichen mit sehr hoher Komplexität (wie z.B. Menschen). „Seit es den Sendemasten gibt, ist die Krebsrate um xy Prozent gestiegen“ mag zwar offensichtlich und richtig wirken, aber es heisst *nicht* notwendig, dass es an den abgestrahlten Wellen („Frequenzen“) liegt. Es könnte (zugegeben, ein etwas dämliches Beispiel) auch an Chemikalien liegen, die aus einem neu verlegten Kabel ausdünsten. Konkreter: „Neuer Sendemast“ bringt vieles mit sich, zugegeben primär vermutlich den Umstand seiner Abstrahlung, aber eben nicht nur.

          Aber ich würge solche Diskussionen aus noch einem anderen Grund ab, dem nämlich, dass Leute mit WLAN im Haus und Smartphone am Kopf (und mithin *weit höherem* Energie-Eintrag in ihren Körper als durch einen Sendemasten) mir doch bitte nicht Grusel-Geschichten über Strahlengefährdung durch 5G erzählen.
          Denn auch hier gilt: Mag sein, dass Illuminaten dahinter stecken, nur sind *wir* der primäre Grund, genauer, unsere Selbstverliebtheit, Denkfaulheit, Geltungsdrang, Bequemlichkeit, usw. Denn wenn kaum jemand smartphones benutzen würde, dann hätten wir garantiert nicht mal 4G.

          1. Zitat Russophilus:
            „Aber ich würge solche Diskussionen aus noch einem anderen Grund ab, dem nämlich, dass Leute mit WLAN im Haus und Smartphone am Kopf (und mithin *weit höherem* Energie-Eintrag in ihren Körper als durch einen Sendemasten) mir doch bitte nicht Grusel-Geschichten über Strahlengefährdung durch 5G erzählen.“

            Nun, zu denen gehöre ich ja ganz offensichtlich nicht, und übrigens auch nicht zu jenen, die sich mal was anschauen und dann voll bescheid wissen wollen.
            Ich befasse mich seit einigen Jahren- unter anderem-
            eingehend mit dem Themenkomplex „kabellose Technologien“, bin medizinisch und physikalisch einigermaßen vorgebildet, sorgfältig beim Erforschen geeigneter Quellen und reif genug, mir aufgrund dessen und meinen eigenen Erfahrungen selbst eine Meinung zu bilden.
            Dieses Prinzip kann ich nur weiterempfehlen.

            Ich bin nicht angetreten, um zu belehren oder zu beweisen, sondern nur um auf den Elefanten im Raum hinzuweisen.

            mfG horus

      5. @Russophilus

        (..) Weisheiten von allerlei Leuten (..)

        Claus Koehnlein ist ein niedergelassener Internist in Kiel:

        Dr. med. Claus Köhnlein
        Königsweg 14
        24103 Kiel
        Tel.: 0431 – 63512

        https://www.jameda.de/kiel/aerzte/innere-allgemeinmediziner/dr-claus-koehnlein/uebersicht/80093930_1/

        Sicher dürfte wohl sein, dass dieser Mann besser beurteilen kann, als wir alle zusammen, wie das Corona-Theater einzuschätzen ist. Schließlich ist er ein Fachmann, der genau weiß wovon er redet. Ich kann nicht nachvollziehen, warum Sie sich so vehement gegen solche wirklich wichtigen und nützlichen Informationen aussprechen.

        Das ist ja kein Schwindler oder Scharlatan, der anonym irgendwelche dubiose Informationen unter Volk bringt und selbst nicht greifbar ist. Als niedergelassener Arzt könnte er sich gar nicht erlauben, falsche Behauptungen in die Welt zu setzen, ohne befürchten zu müssen, juristisch belangt zu werden oder seine Prohibition zu verlieren.

        1. 1) ist „Arzt“ wie „Ingenieur“ – davon gibt es viele Arten. Ein Augenarzt wird in aller Regel ein schlechter Ratgeber in Sachen Gynäkologie sein und ein Maschinenbau-Ingenieur wird von Hochfrequenztechnik nicht viel wissen.
          2) ein Arzt ist ein Arzt und in aller Regel kein Ingenieur oder Cytologie-Fachmann. Ihr Dr. Köhnlein mag ein fähiger Arzt sein, aber seine Kompetenz in Sachen 5G bezweifle ich erst mal.
          3) Es gibt viele und sehr unterschiedliche Aussagen von allerlei Ärzten sowohl zu Covid19 wie auch zu 5G. Ich sehe keinen Anlass, einem bestimmten Arzt mehr zu glauben als anderen.

          1. Auf den G5-Teil Ihres Kommentars wollte ich mich gar nicht beziehen. Mir ging es nur um Claus Köhnlein, der sich meines Wissens auch nie zu G5 geäußert hat. Köhnlein ist Arzt für Allgemeinmedizin und Internist. Darüber hinaus beschäftigt er sich seit den 90er Jahren mir HIV, Hepatitis und Virologie im allgemeinen. Also genau die Fachkompetenz, die man braucht, um das Corona-Problem einschätzen zu können.

            Und ja, natürlich gibt es auch Ärzte die die offizielle Corona-Darstellung verbreiten, wie es auch Biologen gibt, die an die Klimakatastrophe glauben und diese Thesen auch verbreiten. Die Frage ist dann einfach, wer die bessere Fachkompetenz und wer die besseren Argumente vorweisen kann. Aus meiner Sicht ist das in Bezug auf Viren ganz klar Claus Köhnlein.

            1. Nein, es gibt nicht einfach nur „die Wahrheit“ und die „offizielle Darstellung“. Es gibt viele Sichten und Darstellungen und nicht wenige davon stützen sich auf Tatsachen.

              Im übrigen habe ich nichts gegen Ihren Dr. Köhnlein; nur ist er eben nur eine Fach-Stimme unter vielen und es lässt sich – zumindest noch – nicht sagen, wer richtig liegt. Was 5G angeht, so war nicht ich es, der das im Kontext Covid19 aufbrachte.

              Und ich bitte zu bemerken, dass ihr doch alle schreiben könnt (und freigeschaltet bekommt), was ihr meint. Ist ja nicht so, dass ich nur bestimmte Äusserungen zulassen. Aber das Recht, mich zu euren Beiträgen zu äussern – das hier ja jeder hat – das müsst ihr mir schon lassen.

              1. Hallo Russophilus, ja, sie haben Recht, es ist noch nicht abschließend geklärt wer Recht hat. Die Pharmamafia hat aber auch gar kein Interesse daran wirklich hieb- und stichfeste Studien dazu zuzulassen bzw. zu veröffentlichen.
                Wenn man sich mal tiefer damit befasst auf welchen Datengrundlagen Impfstoffe zugelassen werden stehen einem die Haare zu Berge.
                Die Forschungen von zB. Köhnlein beruhen allerdings aus in der Praxis beobachtbaren Phänomenen (zB. bei HepC oder HIV u.v.m.) und Ärzte die mit diesem Weltbild arbeiten haben nun mal in der Praxis deutlich positivere Resultate.
                Die Fragen die diese Forscher aufwerfen, werden von der Gegenseite (Pharma) nicht aufgegriffen. Sie werden unterdrückt, zu kritische Ärzte verlieren ihre Approbation und es wird viel mit Diskreditierung, Einschüchterung usw. gearbeitet.
                Alles Handlungsweisen die nicht dazu beitragen Vertrauen zu schaffen. Es ist einfach so, dass die die „lauteren“ Stimmen (Propaganda) haben. Müssten die sich einem offenen, wissenschaftlichen Diskurs stellen wurden sie auf der argumentativen und empirischen Ebene verlieren.

                1. PS. es ist in der Tat mit den Vorgängen zu vergleichen wie „Assad ist ein Fassbomben werfendes, sein eigenes Volk mit Giftgas mordende Ungeheuer und wir im Westen setzen uns nur für die Menschenrechte ein, ganz ehrlich, wirklich!“….
                  (und wer was anderes sagt ist ein Verschwörungstheoretiker, Rechts und Nazi).

      6. @ Russophilus

        “ Und weil Russen nicht zur Egomanie erzogen werden sondern zu einem gesunden „Wir“ mit genug Platz für „ich“.“

        jau genau das was uns fehlt, bzw das was wir verloren haben.

      7. Marie von Ebner-Eschenbach:
        Zitat
        „Der Klügere gibt nach“, begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
        Zitat Ende

        Auch nicht schlecht.

  14. Sehr geehrter Russophilus, da haben sie den ganzen wirrwarr, Chaos war schon immer IHRE beste Nebelgranate, in ein schlüßiges Konzept zusammen gefasst. Ja so macht das Sinn, da brauchen, auch noch nicht mal Staatliche Stellen, Armee und Geheimdienste befasst werden, Alle großen Geld Imperien, hatten immer eine Eigene Armee, von Agenten, zB. die Fugger beherrschten damit den Handel und die Politik oder der berühmte Fall, der Übernahme der Bank of England, durch Rothschild, weil er genauere und schnelle Informationen, als ALLE anderen, über die Schlacht von Waterloo hatte.
    Ich bleibe aber dabei, daas wird der Tod der Globalisierung sein, denn die Menschen wissen nun, NUR was sie selber und was in ihrer Umgebung Angebaut oder Produziert wird, ist auch im Notfall, für Sie Erreichbar. Also wird sich die Erde wieder Nationalisieren.

  15. Erntehelfer und Sündenbock!
    Betrachten wir das Coronavirus doch einfach auch einmal abseits von Hysterie und weltweiter MSM-Kampagne. Vergleichbar mit den anderen Grippearten ist bei infizierten Personen ist eine gewisse Mortalitätsrate. Hinweggerafft werden in beiden Fällen in erster Linie die morschen Alten (ich gehöre auch zu dieser Gruppe), deren Abgang auch ohne Corona absehbar ist. Daß mit Corona verschiedenen unbotmäßigen Ländern auch herrlich gegen das Schienbein getreten werden kann ist lediglich ein angenehmer Nebeneffekt, aber im Grunde nicht relevant.
    In Wirklichkeit ist Corona eine wunderbare Stellschraube für weltweite wirtschaftliche Aktivitäten.
    Das Geschäft der Geldverleiher ist in letzter Zeit erheblich ins Stottern geraten, die Niedrig- bis Minuszinsen bringen nicht mehr die gewünschten Erträge.
    Andererseits haben große Teile der Industrie, Landwirte und Hausbauer aufgrund der derzeitigen Zinssituation heftigst verschuldet. Genau diese Kreditnehmer gilt es jetzt als Ersatz für die zu geringen Zinsabgaben abzukassieren.
    Natürlich darf nicht zugegeben werden, daß unser Zinsystem einmal wieder am Ende ist und eben dieses in Frage gestellt werden müßte. Da bietet sich Corona als vorzügliches Vehikel an, diese Kreditnehmer nach Bedarf in die Insolvenz zu treiben, um ihnen den erwirtschafteten Mehrwert abzujagen.
    Die Schuld an den Pleiten wird einfach dem Sündenbock Corona umgehängt, der danach zum Verrecken in die Wüste gejagt wird.
    Zur Erinnerung: Gebrüder Grimm – Ach wie gut daß niemand weiß, daß ich Rumpelstilzchen heiß!

    1. @ Roman

      zur erinnerung:
      franz josef degenhard, ach wie gut das niemand weiß, das ich rumpelheinzchen stieß……

  16. Danke für den neuen Artikel, Russophilus!

    Ich hatte mir vorhin einen Videobeitrag von Amazing Polly angeschaut, und was die gute Frau da zu Tage fördert, hat ein einen gewissen Bezug zu der aktuellen „Welt-Gesundheitslage“ insbesondere in Hinsicht auf eventuelle Pandemien und wie damit „umgegangen“ werden sollte. Und hier kommt „Event 201“ ins Spiel, wieder mal ein netter Verein, wo Philantrophen wie bill gates die Finger drin haben und sich Gedanken machen (wie man z.B. Uboote rechtzeitig in den alternativen Medien – oder gleich kommunal und vor Ort – unters Volk bringt). Der „Verein“ hat sogar ne HP : http://www.centerforhealthsecurity.org/event201/

    Jedenfalls ein sehenswerter Beitrag:
    Amazing Polly – deutsche Übersetzung – Die globale Pandemie Event 201
    Link: https://www.youtube.com/watch?v=j3BSN6kCZkE

    1. ps: Ich hatte die Seite nicht aktualisiert, und jetzt eben erst Ihren Kommentar zu YT&Co gelesen. Nunja – Ihre Meinung- Ihr Bog!

      Ich sehe es zwar ähnlich und lasse mich hier auch regelmäßig über diese Schalertanerie im www (vor allem bei YT – da gebe ich Ihnen Recht!) aus, aber nunja… löschen Sie es einfach, wenn Ihnen danach ist und ich erspare uns derlei Links in Zukunft.

    2. Sehr geehrter TB, wenn sie Substanz haben, sind natürlich auch You Tube Videos, zur Information gut geeignet. Mann muss halt nur mit seinem Verstand und seiner Intuition, sie Zuordnen.
      Mit diesen Vereinen, Stiftungen und Logen, organisieren sie, den Bestand und die Absicherung, ihrer Herrschaft, über den Planeten.
      Hier ein Beispiel, da hat der Erbe, einer Familien Dynastie, die Bühnen-Vorhänge, einer nach dem anderen, ganz weit aufgezogen.
      https://www.youtube.com/watch?v=DWZB_KyJthI

    3. Werter TB, Danke insbesondere für das Video von „Amazing Polly“, die etliche gut recherchierte Hintergrundinformationen zu dem, was gerade mit Corona abläuft, gibt.
      Dieses halbstündige Video lohnt es anzuschaun. Danke.

        1. Es dient niemandem, nicht zu lesen und zu schauen, sondern einfach sein Zeug hier abzuladen. „Ihr“ Inhalt ist bereits mehrfach hier erwähnt worden (u.a. von mir selbst schon vor Wochen) und dass „amazing polly“ alles aber sicher nicht amazing ist (abgesehen von ihrer selbstverliebten Einbildung von Kompetenz).

          Unterm Strich riskieren solche Beiträge zur Panikmache beizutragen.

        2. Werter Russophilus, das ganze Video klärt über Hintergründe auf, und insbesondere die beiden Sätze ziemlich am Ende wenden sich ausdrücklich dagegen, Angst zu haben:

          „Ich denke nicht, dass es etwas ist, warum man besorgt sein sollte. Aber ich glaube, dass wenn ihr Angst habt, dass ihr ihnen dann erlaubt, mit ihren Plänen durchzukommen.“

          1. Aha. Und welches Gewicht hat das Geschnatter der sich selbst als „erstaunlich/toll“ erklärenden polly?

            Ich schätze, das ist wie mit so Promi-Heftchen. Manche finden es überaus bedeutsam, welche Farbe das neue Kleid von XYZ hat. Ich dagegen finde es weniger wichtig als die Frage, ob Nachbars Katze schnurrt oder nicht.

    4. Tschuldigung, NEIN. Diese „amazing polly“ ist eine etwas weniger plärrende und grelle Version, aber trotzdem ziemlich genau das, was ich meinte und vor was ich warnte: ami „Bürger-Journalisten“, „Aufklärer“, „Erklärer“. Wie die meisten dieser Idioten hat sie *keine* guten Quellen, sondern pickt wirr irgendwelches Zeug aus (fast immer ami-) medien heraus, das ihr ins Konzept passt.

      Im übrigen: Erwarten Sie wirklich und ernsthaft, dass sich jemand ums Wohl der Menschen (insb. seiner Zuseher) schert, der sich selbst „erstaunliche/tolle polly“ nennt?

      „Wir“ geht anders, sehr anders.

      Es gibt durchaus gelegentlich gute Informationen in idiotistan, aber erstens sind die rar (und schwer zu finden inmitten all des hirntoten Lärms) und zweitens braucht man praktisch immer eine Menge Erfahrung und einiges an Wissen, um da Spreu von Weizen zu trennen.

      Unterm Strich sind nahezu alle (unverhohlener oder getarnt) selbstverliebt und nur auf hohe Klickzahlen und/oder Aufmerksamkeit und Beachtung aus.

      1. Sie ist meines Wissens nach Canadierin, und zeigt -bzw. bespricht – in dem Video nichts, was es nicht real *& nachprüfbar* gäbe (daher hatte ich auch den Link von dem Verein dazu gepostet) – aber gut, lassen wir das.
        Es bringt ja nix, wenn es Sie derartig anspringt, und es ist wie gesagt *IHR* Blog hier!

        1. Na und? Es gibt auch reale Bäume und Tiefsee-Fische; nur heisst das noch lange nicht, dass es da für die Situation relevante Zusammenhänge gibt.

          Im übrigen und wichtiger: Es geht nicht um mich, nicht darum, dass das mein blog ist (es ist *unser* Dorf, nicht meines). Worum es geht ist, dass ich keine zusätzliche Verwirrung hier haben will; davon gibt es schon reichlich genug.

    5. alter hut, @ TB

      ich finde daher viel interessanter , woher sich leute solche ideen holen zur umsetzung ihrer verbrechen. in diesem zusammenhang gabs schon 2011 etwas, das erstaunliche parallelitäten aufweist, ist zwar nur holywood, aber das thema und die auswirkungen darin ist doch schon sehr erhellend. auch wenn es wieder auf utube ist,und Russophilus nicht zu unrecht darauf hinwies daß dies ne ansammlung von müll ist, doch auch im müll kann man ab und an etwas wertvolles finden. besser als polly auf jeden fall, obwohl polly schon mal mit dem finger in die richtige richtung weist.

      http://www.youtube.com/watch?v=2hirXNs68gU

      1. Natürlich finden sich auf yt seriöse und richtig gute Beiträge. Vorzuziehen ist allerdings BitChute, Vimeo und andere. Leider sind die Herdenmenschen, so wie sie sind und benutzen vorzugsweise eben genau diese kriminellen Monopole.

        1. Nein, bitchute ist bis auf extrem wenige Ausnahmen nur und durchgängig Dreck und zwar der stinkenderen Art. Nur ist bitchute auch der Ort, an den die allermeisten bei youtube Gesperrten und/oder Zensierten gehen.
          youtube bietet nach wie vor und keineswegs überraschend (einseitig begrenzte) Vielfalt und höhere Qualität. Allerdings sind die meisten youtuber entweder Firmen und haben Geld oder aber „Bürger-journalisten“, „maker“ („Macher“ hätte ja einen Buchstaben mehr …) und „creators“ – die durch die Bank Geld verdienen mit yt; oft ist es sogar ihre Haupt-Einnahmequelle.

          Leider, leider gibt es keine wirkliche Konkurrenz für youtube. Vimeo hatte vielleicht mal das Zeug dazu, ist aber in einer recht kleinen Nische geblieben.

          1. BitChute? Tatsächlich? Wusste ich nicht.
            Vimeo wird leider von den Menschen nicht wirklich angenommen und das wundert schon wenn man sich die Zensur, Überwachung und Denunziationsauswüchse auf yt und co ansieht.

            1. Das wundert nur, wenn man vergisst, dass knapp über 90% der Bevölkerung nicht sehr intelligent und obendrein auf „bequem. Jeder Extra-Klick ist zu mühsam“ getrimmt sind.

          2. Russophilus, warum ist Bitchute nicht zu empfehlen? Ich kann es mir vielleicht denken, befinde mich dann aber im Spekulieren…

  17. danke auch von mir Russophilus für diesen aktuellen artikel.
    zu corona kein kommentar, als alter haase über 70 werde ich
    versuchen ruhig zu bleiben.

    ihre meinung zur afd teile ich voll und ganz.
    schon vor wochen habe ich mir gedacht,dass die angriffe
    nicht den personen oder der partei gilt,sondern einzig
    den wählern und sympatisanten. die einheits-parteien
    wollen die kritischen menschen verängstigen.
    funktioniert ja auch im mainstraem,in den betrieben,gemeinden
    und sogar in den vereinen.habe dies gerade bei letzteren mehrmals erfahren.
    auch die reaktion der partei-spitze auf angriffe finde ich sehr halbherzig.es gibt bestimmt im unteren bereich menschen
    die es ernst meinen,aber die haben keine chance.
    gauland,Pazderski,meuthen und auch weidel sind konformisten
    passen gut zu den alt-parteien.
    auch die von ihnen vor gebrachte angebliche dämlichkeit wegen FB und anderen sozial-netzwerke sind gewollt.

    fazit,uns hilft niemand von den ganzen parteien .

    gruss vom bodensee

  18. Danke Russophilus für den neuen Beitrag!
    …das mit denn Mortalitätsraten in Italien im Gegensatz zu Deutschland sehe ich eher in nicht einheitlichen „Testgewohnheiten“. In Italien wurde viel an verstorbenen Patienten getestet, in D testen sie relativ wenig, man muss sich schon sehr bemühen um überhaupt einen Test „zu bekommen“.
    Das habe ich kurz nach Fasching beim Fall einer Klassenkameradin meiner Tochter miterleben können. Die Begründung des Gesundheitsamtes warum das Mädchen nicht getestet werden sollte, war mehr als fadenscheinig, es sei zu lange her gewesen, dass sie in der Gegend um die Lombardei war… (Stirnrunzel…) (erster Schultag nach den Faschingsferien, die Ferien dauerten 8 Tage und die hatte Bilderbuchsymptome).
    Trotzdem bin ich mir nicht sicher was genau ich jetzt darüber denken soll, tendiere aber teilweise mehr in die Richtung von „Grippemäßig“.
    Klar, Alte, Vorerkrankte, Geschwächte können daran sterben, in D sterben aber am Tag um die 2500 – 3000 Menschen wenn ich nicht irre.
    Ich werde das Gefühl nicht los, dass wir inmitten einer abgekarteten Inszenierung sitzen. Deutschland und ganz Europa werden stillgelegt, für kleine Betriebe und Dienstleister der Todesstoss, für große Firmen der Todesstoss (Lieferketten, Produktionsausfälle usw..).
    Es werden viele Menschen ihre Arbeit und somit Einkommen verlieren. Ganz viele haben in diesem System ihre materiellen „Besitztümer“ auf Pump „gekauft“, die Sachen gehören denen nicht mal (Auto, Einrichtung, Haus usw…).
    Die können ihre Kredite nicht mehr bedienen, schwupp, Haus weg, viele „Besitztümer“ weg usw…
    Die „Ersparnisse / Rentenvorsorge / Versicherungen“ die der deutsche Michel hat (er hält sich ja an die Vorgaben und Empfehlungen des „Unterhaltungskombinates – Frohsinn“ also der merkelmedien) werten massiv ab, sind schlussendlich futsch. Aufgekauft werden sie dann zu Spottpreisen von den Herren die fett Werte auf der Seite haben…
    Deutschland und Europa könnte sich inmitten einer massiven „Umgestaltung“ befinden (lässt sich wohl kaum bestreiten).
    Was soll hier auch noch Produktion, Industrie, Entwicklung?! Viel zu teuer, dann noch CO2-Steuern und ein Volk das beginnt sich zu wehren, ein Haufen Menschen die immer deutlicher „Stopp“ sagen.
    Da gibt es doch Regionen auf der Welt auf denen die Menschen dankbar sind für Hungerlöhne sich zu versklaven…
    Wenn man jetzt noch in die Betrachtung mit einbezieht, dass die Banken z.B. eh kurz vor dem Kollaps standen, die ezb ihr Pulver verschossen hat usw…
    Will sagen, es könnte der Versuch sein Deutschland und Europa abzuwickeln, die Produktion und Wertschöpfung auszulagern und den Völkern das was sie noch haben unter den Nägeln rauszukratzen.
    Fragt sich nur wie die Menschen jetzt reagieren. Klar ist (und es wäre wahrlich eine positive Einsicht), dass Staaten eben doch gute Konstrukte sind. Dass Autarkie für einen Staat überlebensnotwendig ist, dass Grenzen Sinn machen, das verschiedene Modelle (Vielfalt im wahren Sinn des Wortes) gut sind, weil man vergleichen kann und evtl. anpassen, etwas was beim anderen gut läuft übernehmen usw…

    1. Schliemanns

      In diesem Zusammenhang würde mich interessieren ob den dieser Test auch bei ganz normalen Grippenkranken angeben würde. (Eine Gegenüberstellung Grippekrank – Coronoakrank)
      Könnte man bei Ihrem Beispiel vermuten oder der Test ist einfach zu teuer oder es gibt zu wenig Tests.

      Die ganzen Zahlendreherei; Infizierte, Tote ist doch komplett für die Katz. Keiner weiß wirklich wie die Tests eingesetzt werden.
      Keiner weiß wie viele Infizierte wirklich rumlaufen.
      Wenn man keine oder wenig Symptome hat geht man ja nicht zu einem Test. (Ich würde nie gehen – für was?)

      Was mich beeindruckt ist, dass es nichts handfestes gibt.
      Keine Fakten von Fachleuten in den Medien. Es wird nirgends diskutiert, wie das mit dem Test ist, was dieser Test ist usw. Es wird nur andauernd und anhaltend auf den Panikknopf gedrückt und dabei gesagt: Bitte keine Panik.“

      Alles irgendwie Gummi. Bei Aussagen von Politiker muss man nur 2 drei Gedanken weiter denken und man bemerkt, dass das alles totaler Quark ist, einfach nur Bullshit, was die da labern. Die labern einfach nur Äkspärtenkacke.

      Etwa so stellte ich mir das vor, wenn ich unter Idioten leben würde. Und dabei meine ich nicht ein bisschen dumm, das bin ich oftmals auch. Nein, ich meine wirklich gestörten Leute, die zudem komplett auf ein Rückgrat verzichten.

      Die Länder, Kommunen oder Politiker reagieren doch nur, weil der andere reagiert hat, im Stiel: Den letzten beißen die Hunde.
      Da braucht es nicht mal eine Verschwörung bei den Politikern in Europa. Konformisten oder wie man denen auch immer schön sagen will. Für mich sind es feige Hunde, welche selber keine Überzeugungen haben und beim kleinsten Windstoß umfallen und das tun was alle tun.

      Bei mir stellt sich nur eine große Frage: „Warum hat China so heftig reagiert?“

      Die sollen angeblich schon bei 26 Infizierten bei der UNO vorstellig geworden sein und die UNO hat sofort reagiert. (Bei einem Milliarden Volk – 26 Infizierte!?!?!)

      Alles äußerst sonderbar.
      Vom Herz her will ich das nicht glauben, aber bei kühlem Kopf scheint das eine abgekartete Sache zu sein. Es ist natürlich so, dass jetzt auch viele Trittbrettfahrer auf den fahrenden Zug aufspringen und man nicht unterscheiden kann.

      1. Zur Ergänzung

        Vielleicht bin ich ja einfach nur dumm aber zum Beispiel: Die wollen die Ausbreitungsgeschwindigkeit bremsen, darum diese Maßnahmen. Anstecken sollen sich ja dennoch, nach Äkspärten, 70% der Bevölkerung.

        Da frage ich mich: Ansteckung bremsen heißt Wirtschaft abwürgen. Je mehr und länger man bei der Ansteckung bremst, bremst man auch bei der Wirtschaft.
        Mich würde mal interessieren wie viele Tote es geben wird, weil z.B. Medikamente nicht mehr da sind, oder Desinfektionsmittel fehlen usw.

        Also mit diesem Abbremsen retten sie ein paar vor dem Tod, weil es noch freie Betten gibt in den Notaufnahmen, Intensivstationen.
        Was ist denn jetzt mit allen anderen die Drauf gehen, weil die Wirtschaft implodiert?

        Wird da drüber diskutiert?

          1. Ich stimme dem (übrigens auch bereits wiederholt hier erwähnten/verlinkten) Hr. Roschal zu: Man sollte jene, die zur Panikmache beitragen bestrafen. Aber ich nehme einige unserer Kommentatoren, wenn auch leise knurrend, aus davon.

            1. Tja. Da müsste man als einen der Ersten Bundeskanzler Sebastian Kurz bestrafen. Der spricht im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 und COVID-19 von der größten Herausforderung für Österreich seit dem Zweiten Weltkrieg.
              Dabei gab es gestern (15.03.) in Österreich nur einen nachgewiesenen Infektionsfall mit intensiv-medizinischer Versorgung und einen Todesfall mit COVID-19-Befund. In in beiden Fällen ist COVID-19 gewiss nur ein begleitender Umstand für schwere andere Vorerkrankungen!
              Nicht anders in Deutschland mit zwei intensiv-medizinisch Versorgten und dreizehn Todesfällen.

              So wird aus einer „infektiösen Mücke“ ein „medialer Elefant“. Man sehe sich mal den Steckbrief des RKI zu SARS-VoV-2 an, – nur Symptomatik eines grippalen Infektes!
              Mit schwerster galaktischer Artillerie auf Spatzen schießen.

              1. @HPB, freut mich, dass Sie diese Aspekte einbringen und hoffe, dass Sie meine damalige Aussage, Beherberger zu sein, näher treten.

                Wir schwimmen seit „ewigen Zeiten “ in einer riesigen Zahl von Viren, Bakterien und Pilzen (angeblich mehr als wir Körperzellen haben) und das Thema ist die Ausgewogenheit (sind unser Energiekraftwerke, die Mitochondrien , nicht auch ehem. Bakterien?).

                Auch wenn es hier ev. nicht gut ankommt, hat ein Lungenspezialist in einem Video politisch unkorrekt erzählt, dass in D, ab er auch in EU ein recht gutes Monitoring der ATEMWEGSERKRANKUNGEN gibt, in denen wöchentlich bei den Ärzten, Ambulanzen u-ä. deren Entwicklung abgefragt wird und heuer aufgrund des milden Winters eher ein schwaches Jahr ist.
                UND:
                es gibt eine Menge Viren, die Atemwegserkrankungen erzeugen und wenn man bzw. einen Grippevirus wirklich zerstört/eindämmt, auf der immunschwachen Schleimhaut möglicherweise Platz für die Ausbreitung eines anderen schafft.
                UND
                Sie ändern sich alle und immer (Wie halt alles „fließt“) gehört zu deren Überlebensstrategie

                Wenn man in der Schwammerlzeit in den Wald geht findet man Schwammerl.

                Wenn man sie erst gar nicht sucht, ist die Behauptung, es gäbe keine, unzulässig (glauben Sie einen alten Waldmenschen- auch wenn die Ausbeute v.a. in Stadtnahen Bereich im Vergleich zu meiner Jugend erbärmlich ist).

                Jetzt sucht man halt „Corona-Schwanmmerl“

                Die 76 Jährige Frau aus dem Hartberger Altersheim die lt ORF am „Coronavirus“ gestorben ist, hat zumindest Niereninsuffizienz und Diabetes gehabt. wo möglicher weise auch anderes und auf alle Fälle Heimfrass (ohne Kenntnis nehme ich an, dass der vitalstoffleer wie in allen Großküchen ist)

                Jetzt wird halt- wie ich unlängst schrieb_- politisch die Todesursache etikettiert.

                Außerdem: wenn ein ausbildungsloser Maturant, dem man vom Alter her noch zu den „Schneeflöckchen“ zählen kann, Vergleich mit der Nachkriegszeit anstellt, ist es für uns Alten schon arg daneben.

                In der Schule hat er es nicht gelernt und die Fantasie, sich vorzustellen, wie es damals war fehlt auch
                mfg
                vom Bergvolk

                1. @Ausnahmsweise und @HPB Das sehe ich auch weitgehend so.

                  Mit viel Mühe kann man das ganze Theater als extrem teure Prophylaxe auslegen, das ist es dann aber schon.

                  Zu den Keimen – mir fällt auf dass bei mir das fast immer gleich abläuft. Ich erwache krank, und ich erwache geheilt, kann mich nicht erinnern jemals unter Tage eine Grippe oder ähnliches bekommen zu haben.
                  Auch die Ankunft des Heilschlafes scheint in einem gleichbleibenden Muster abzulaufen, ohne dieses ganz unverwechselbare Aufwachen hat man die Krankheit nicht überwunden.
                  Ich denke mir immer da waren ‚Engel‘ am Werk, alles ist wie neu und heiter gestimmt wie eine Geige.

            2. @ Russophilus

              wird ihnen nicht gefallen, welches beispiel ich wieder bringe, da sie ja etwas gegen hollywood und amärikanische scheiße haben. doch manchmal gibt es einen wahrheitsgehalt, der sehr erstaunlich ist. in einigen simpson folgen sind hinweise gegeben, die weit vor der zeit der ereignisse aufzeigen, z.b twintowers, die dort nicht mehr vorhanden sind.
              und da gab es einen zombiefilm der handelte in einem einkaufszentrum.im vorlauf davon sendeten die im fernsehen die diskussionsrunden von experten um die ausbrechende zombiepandemie.
              seit diesem tag seit ich das sah, muß ich immer an diesem film denken und die nutzlos rumschwafelnden eperten die alles haben , nur von der sache haben sie null und nix ahnung.
              alles wie gehabt, nur nutzen tut es nix.

              1. Es ist mir durchaus bekannt, dass man Operationen vorher, teilweise schon lange vorher, „angekündigt“ wurden via hollywood, comics, etc. Nur hat das wenig Wert, wenn man „den Schlüssel“ nicht kennt.

              2. @ potzblitz

                Vielleicht interessiert es den einen oder anderen (ebenfalls beim Frühstücksfernsehen aufgeschnappt): es gibt da ein Buch aus 1981, wo das Virus unter Wuhan-400 gelaufen ist. Das Buch heißt: The Eyes of Darkness von Dean Koontz.

                Hoffe, das wurde nicht bereits eingestellt … und ich bin jetzt doppelt!

              3. @potzblitz

                Ja, in gewisser Weise trifft es das !

                Zombies haben ja kein funktionierendes Gehirn mehr, insofern ist DIESE Pandemie schon länger am laufen, und die jetzige ist Folge dieser ersten !! (HeHeHe !)

                Nein ehrlich, der Plan ist doch mittlerweile klar – die Pandemie soll den Ultra-Mega-Super gigantischen Bailout logisch abdecken ! Die Zombies werden sogar noch Beifall klatschen, „Oh das ist aber nett von der Regierung uns mit so viel Geld zu unterstützen !“, nicht wissend, dass die Regierung absolut kein Geld hat (die Masse ist einfach zu klein), DAS muss sie sich vom Volk holen und damit die Zinseszinsen füttern welche jene die JETZT im Downturn der Börsen einen gigantischen Reibach machen, dafür noch ZUSÄTZLICH mit einem gigantischen Geldregen einzudecken.
                Nach der ‚Übung‘ wird jedes Land seine Verschuldung zweistellig erhöht haben und Abertausende werden mit Überbrückungskrediten beglückt die natürlich pünktlich zurück gezahlt werden müssen !
                Für die EU wird da insgesamt eine Summe von über 2000-4000 Milliarden zusammen kommen, je nachdem wie unverschämt sie es noch treiben werden !
                Der positive Fallout für uns Zombies wird sein, wir dürfen noch ein wenig weiterleben mit mehr Steuern und allgemein höheren Preisen.

          2. Kadyrow hat sich ähnlich geäußert. Diese Gelassenheit passt aber nun gar nicht zu den Ausganssperren in Österreich:
            https://www.oe24.at/oesterreich/politik/Corona-Vorschriften-Die-wichtigsten-Fragen-Antworten/421966146
            Entweder Kurz schürt Panik, oder es geht hier eben nicht um einen Schnupfen.

            Zum Thema „wer stirbt“ fiel mir noch auf, dass China, Iran, Teile von Italien relativ warme Länder sind, wo dann aber oft keine Heizungen verbaut sind. In China wird südlich eines bestimmten Breitengrades mit der Klimaanlage „geheizt“. Es wird also in deren Wohnungen in den Wintermonaten durchaus empfindlich kalt. Es gibt ein Video von Prof. Mang (ein Mediziner), wo dieser erklärt dass durch einen Kältereiz beim Schlucken der Gaumendeckel nicht richtig schließt. Das dürfte bei ohnehin Kranken oder Alten auch so schon der Fall sein, so dass leichter kontaminierter Speichel in den Rachen gelangt.
            Die Ansagen von Kurz/der öster. Regierung sind schon etwas gespenstisch (und vergleichbar denen im Mai 1986), aber davon ab ist der weltweite Verlauf der Erkrankung schon aufgrund klimatischer und kultureller Gegebenheiten nachvollziehbar.

          3. Danke für den Hinweis auf Leonid Michailowitsch Roschal und natürlich auch für das Diskussions-Thema selbst.

            Russland geht offensichtlich fokussiert **und** entspannt mit dem Problem um (eben wie stets).

            Bei „uns“ heißt es seitens der Politik (aber auch von Seiten der Medizin!) **Warnung vor Panik!**.
            Ich glaube das ist ein Abwandlung von **Haltet den Dieb!**

      2. Kris11
        ich habe gerade mit meiner Freundin in Kursk gesprochen. Hatte mich länger nicht gemeldet und jetzt hat sie sich gesorgt wg. der Pandemie. Sie sagte mir, daß eine Freundin von ihr aus Italien zurück ist aus dem Urlaub und hat sich in eine Selbstquarantäne für 14 Tage begeben, weil der Test so schweineteuer ist. Die will keinen Besuch.
        Sie sagte ganz überzeugt, ansonsten hätten die nix v. wegen Corona.
        Als ich auf China zu sprechen kam, sagte sie mir….kein normaler Russe traut den Chinesen über den Weg.
        Trump ist da eher sehr beliebt. Ich weiß das es hier nicht gut ankommt, aber die Eliten in China haben das Volk von je her immer wie Vieh und Dreck behandelt. Und ich bin mir nicht sicher, ob die eventuell einen Deal mit dem TS in amärika geschlossen haben. Mit dem neger kamen die doch ganz gut zurecht. merkel war doch auch erst vor kurzem in Wuhang, doch wohl eher aus konspirativen Gründen, denn von Ökonomie hat die null Ahnung, weiß ja nicht mal wie rum man einen Spiegel hält.
        Hier mal ne kleine Info über den Virus und Test von einem Fachmann
        https://www.bitchute.com/video/4I88rtPBA9iC/

        1. Hallo Gradischnik,
          und hier kommt die Wahrheit ans Licht!
          Ein hochkompetenter Mensch auf genau diesem Gebiet, sagt wie es ist (ein abgekartetes Spiel mit horrenden Kosten für die Allgemeinheit) und wenn er an die monopolmedien geht und seine Position auch nur als Meinung weitergeben will, wird er abgeblockt.
          Passt nicht in die Agenda.
          Ich kann mir gut vorstellen, dass das Coronading den kriminellen Drahtziehern (politik, medien, who usw.) noch gewaltig auf die Füße fällt.

        2. Sehr geehrter gradischnik, die Menschen in Russland, die noch von dem GIFT, mit dem die Siegermacht US Imperium, ganz Russland durchseucht hat, durchdrungen sind, ist das Imperium, natürlich das Heiligste, denn die meisten ihrer gläubigen Anhänger, hat das Imperum, auf die relevantesten und bequemsten Sessel, in Russland gesetzt und da Sitzen sie natürlich immer noch. Für diese ist natürlich der große Konkurent ihres Imperium, auch ihr Feind.
          Das Soziopathen Verhalten, ist für den Russischen Menschen , eine Erniedrigung.
          Die Siegermacht ist aber sehr sehr gründlich gewesen.
          Wobei die meisten Russen Instiktiv wissen, das Das Konfuzianische China, für die Seele Russlands, Wesensverwandt ist. Nicht umsonst, hat ein Egalitäres System, in beiden Ländern, den größten Nachhall, in den Menschen gehabt.

          1. Seitdem ich hier im Dorf diesbezüglich fortgebildet wurde, muss ich Ihnen unter dieser Perspektive vollumfänglich Recht geben!
            Was sich von Jelzin bis Gorbatschow da abgespielt hat, dürfte der etablierten Weltöffentlichkeitsmeinung auch weiterhin vorenthalten werden.
            Ich z. B. habe in Unkenntnis dieser Fakten meinen Mund sehr weit aufgetan und bin dann nach intensiver Suche regelrecht eingebrochen.

          2. Lieber Felix,…ich glaube, Sie sollten unbedingt updaten….
            Setzen Sie für Russen und Russland =brdler und brdbknechte ein ,dann liegen Sie goldrichtig, auch die Seelenverwandschaft mit dem konfuzianischen China …ausgerechnet die christlich orthodoxen Russen….auch das passt inzwischen besser zu den brdlern.
            Von Russland aus gesehen gibts kein Imperium

        3. Ein weiterer kompetenter Mann vom Fach!

          Wolgang Wodarg schlägt in die gleiche Kerbe wie Claus Köhnlein. Man kann nur hoffen, dass noch wesentlich mehr Ärzte sich besinnen und mit der Wahrheit an die Öffentlichkeit gehen.

          Vielen Dank für den Link, lieber @Gradischnik.

        4. PS: Die im Video angesprochene Untersuchung aus Italien ist diese hier…

          https://www.iss.it/web/guest//comunicati-stampa/-/asset_publisher/fjTKmjJgSgdK/content/id/5286166

          Das ISS ist die oberste Behörde für Forschung, Kontrolle und technisch-wissenschaftliche Beratung im Bereich der öffentlichen Gesundheit in Italien…

          https://en.wikipedia.org/wiki/Istituto_Superiore_di_Sanit%C3%A0

          Die Zentrale Aussage dieser Untersuchung lässt sich prägnant mit folgenden Worten auf den Punkt bringen: Das Durchschnittsalter von COVID-2019-positiven und verstorbenen Patienten beträgt 81 Jahre. Es handelt sich hauptsächlich um Männer, von denen mehr als zwei Drittel der Fälle drei oder mehr bereits bestehende, schwere Krankheiten hatten…

          Für alle italienisch unkundigen…

          https://translate.google.com/translate?hl=&sl=auto&tl=de&u=https%3A%2F%2Fwww.iss.it%2Fweb%2Fguest%2F%2Fcomunicati-stampa%2F-%2Fasset_publisher%2FfjTKmjJgSgdK%2Fcontent%2Fid%2F5286166&sandbox=1

  19. anhängen möchte ich noch, die Menschen die an „Corona“ sterben sind meist über 70 teilweise über 80 Jahre alt. Wenn man jetzt mit gesunden Menschenverstand auf die Sache schaut, wenn es eine so tödliche „Virus“ (wer hat’s gesehen?…) Pandemie wäre, dann würden doch Menschen aller Altersschichten von dieser Krankheit sterben. Auch Kinder oder Menschen in der Mitte ihres Lebens!
    Kinder werden aber nicht mal wirklich krank! Die haben dann halt eine normale Grippe (und Menschen über 80 sterben jeden Tag an einer -bakteriellen- Lungenentzündung).
    Wie soll das eigentlich mit diesem Virus funktionieren? Menschen die an diesem „Corona“ sterben, sterben ja auch an einer bakteriellen Lungenentzündung…
    Wie ich schon öfters schrieb, ich denke wir haben hier (wieder) eine „neue“ PCR-Seuche.
    Frage: an was sind denn die Menschen in vergangenen Seuchen gestorben? Waren es „Viren“ oder waren es Bakterien (Cholera z.B.) UND sind daran nur Alte gestorben oder sind Menschen aller Altersschichten daran gestorben. Ich denke beide Fragen kann man mit letzteren beantworten.
    Was hier läuft ist die mediale „Pandemie“ in der massiv Grundrechte auß0er Kraft gesetzt werden und gleichzeitig die Weltwirtschaft umgestaltet wird (plus weitere Umverteilung von fleißig nach Reich).
    Nur meine Meinung.

    1. Die Grundlagen dafür wurden mit der Änderung der Definition des Begriffes „Pandemie“ bei der WHO irgendwann in den Jahren 2000- 2010 gelegt. Nun ist eine „Pandemie“ nicht mehr eine Krankheit mit vielen Todesopfern, die sich weltweit verbreitet, sondern nur noch eine Krankheit, die weltweit auftritt.
      Äußerst bequemer Schachzug, wenn man bedenkt, daß da Notfallpläne und Notstände dranhängen.
      Wie schön man das benutzen kann, um alle möglichen drakonischen Maßnahmen, wirtschaftliche Entwicklungen und absurden Zustände zu erklären und zu rechtfertigen, beginnen wir nun zu erleben.

      Am Ende( in ein paar Wochen, Monaten, Jahren- die „Bundesregierung“ projeziert 5 Jahre!) werden wir uns umwenden und sehen, wem das alles genützt hat.

  20. Ludwig von Mises, Nationalökonomie 1940:
    „es gibt keine Möglichkeit den finalen Zusammenbruch eines Booms zu verhindern der durch Kreditexpansion erzeugt wurde. Die einzige Alternative lautet dann, entweder die Krise entsteht früher, durch die freiwillige Beendigung einer Kreditexpansion oder sie entsteht später als finale und totale Katastrophe für das bestehende Währungssystem“.

  21. Ein grossartiger Sonntag.
    Rundum gutes Gedankenfutter von unserem Milizionär.

    Vielen lieben Dank dafür Herr Russophilus !
    Darauf werde ich die nächsten Tage „rumkauen“.
    Werter R. Ich wünsche Ihnen Kraft !
    Halten Sie bitte das hiesige Feuer am Lodern.

    D+D

    Corona
    Ich denke so bei mir:
    – eine leichtes Virus wird um die Welt geschickt – auch vorher gab es schon „leichte“ Viren
    – Italien kämpft dagegen an
    – Deutschland winkt sowas durch
    – Merkel und Ihrer ReGIERung ist es gleich und komplett egal

    Meine amateurAnsicht:

    – da wird überall auf der Erde eine Andockstation geschaffen
    – zig unwichtige leichte Viren/Bakterien werden um die Erde geschickt
    – die Völker infiziert
    – sind die entsprechenden AndockStationen in den Menschen geschaffen und vorhanden kann man beliebig und gezielt „ausschalten“
    – diese Viren/Bakterien funktionieren aber nur auf heller Weise
    – die Erzeuger können nichts neues böses Dunkles schaffen – sie können nur helles Gutes zu Dunklem mutieren das nicht lebensfähig ist

    Gefunden, gelesen und meinerseits für gut befunden.
    Einfach eine ergänzende Meinung.

    https://multipolar-magazin.de/artikel/keine-experimente-putin-auf-der-zielgeraden-teil-1

    https://multipolar-magazin.de/artikel/keine-experimente-putin-auf-der-zielgeraden-teil-2

    Grüsse in die geschätzte Runde.
    Ich freue mich über die vielen Neuzugänge.

  22. Kris 11,
    vielleicht kann ich bei all dem Ernst der Situation auch ein klein wenig zu Erheiterung beitragen, Lachen hat ja bekannter massen heilsame Wirkung.
    Nun denn: Autorisiert von der Abteilung für echte Satire.
    Ehrlicher Spot der Regierung zur Covid-19 PLANdemie
    https://www.thejuicemedia.com/honest-government-ad-coronavirus/
    Und hier kann man sehen, wozu das ganze Toilettenpapier gebraucht wird:
    https://www.henrymakow.com/upload_images/toilet-paper-fortress.JPG

    1. Hallo Kid,
      dieses Video (erster Link) ist doch klassisch genau die Masche die die Kabale bei jedem Thema durchzieht. Wer anders denkt (oder überhaupt mal nachdenkt) ist ein Idiot, Verschwörungstheoretiker oder einfach (sic) ein Arschloch usw…
      Ein Propagandamachwerk der übelsten Sorte. Ich habe bei MInute 3:45 abgeschaltet.

  23. Russophilus,
    das Wunder Afrika, in der Tat höchst erstaunlich, sensationell und einfach nur unglaublich wie Covid-Imun doch die Afrikaner zu sein scheinen, wo sie ansonsten von allen anderen Krankheiten dahingerafft werden, im besonderen auch von einer gewöhnlichen Grippe.
    Hier ist eine Karte auf der dargestellt ist, wie viele Grippetote per 100000 Einwohner es im Jahr weltweit gibt.
    Unschwer erkennbar, wie da der afrikanische Kontinent gebeutelt ist.
    DA fällt das Wunder aus.
    https://1.bp.blogspot.com/-k3wJJM4HUsM/XmyIqhyc1JI/AAAAAAAAvXE/OoUxbBIsa7E5-b38gr4wQck8WP4pS7LMwCLcBGAsYHQ/s640/annual%2Bflu%2Bdeaths.jpg

    1. wo nicht getestet wird, gibt es auch kein corona.
      PS.: hier ein Monitoring über die Todesfälle in der EU aufgestaffelt nach Altersgruppen. Letzter Messpunkt Woche 10-Jahr 2020 es sieht nach einem recht milden „Influenzawinter“ aus…
      Link: https://www.euromomo.eu/

  24. Nix für ungut , aber jeder platziert hier links herein, seid ihr alle so abhängig davon? Jeder läßt sich von Sichtweisen berieseln und meint, seines ist schlüssig.
    Als Kinder haben wir Sand , Sauerrampfer, ect. gegessen, waren viel im Wald, barfuß Fußball gespielt und einer hat sogar in einer Odelgrube gebadet, wir waren ständig in der Natur unterwegs und kamen voller Dreck zurück. Vielleicht liegts daran, dass ich im Leben noch nie ernstlich krank war. Die Leute früher hatten weniger zu Essen, da liefen nur schlanke Menschen herum, meistens zu Fuß, weil Autos noch Luxusgut war. Sieht man den Unterschied von früher und heute, fällt einem die Wohlstandsgesellschaft in Form von Fettigkeit regelrecht ins Auge. Woher sollen die Immunität bekommen ? Die fallen doch schon beim kleinsten Wehwechen totkrank ins Bett oder gar gleich tot um und fressen Tabletten wie Spaghettis.

    1. Sehr gut dargebracht. Wenn Sie eine Frau wären, könnte man sie dafür küssen.
      Ich wünsche Ihnen eine schöne Zeit, @KDS

  25. Ich sehe das Alles nicht so.
    Was wissen wir gesichert?
    1.) Das Finanzsystem hat sich seit 2008 niemals mehr erholt. Im Gegenteil, es wurde nicht nur so weiter gemacht, sondern noch drastisch durch den IWF, die EZB und die EU das System zerstört. Es hätte schon lange kollabieren müssen.
    2.) In China krasierte Corona. Die hatten keinen Grund etwas künstlich zu erzeugen. Über die tatsächlichen an dem Virus Verstorbenen wissen wir nichts. Die Zahlen können nicht stimmen, eine Exponentialfunktion führt immer zu einer bekannten Kurve.
    3.) Die westliche Wirtschaft war bereits im Abschwung. Wir hatten im September 2019 ( Maschinenbau) keine neuen Aufträge für 2020.
    Ich denke, die Verantwortlichen des Casionos ( Börse ) springen auf den Zug auf und nutzen die Chance das Finanzsystem zu resetten. Corona ist schuld und nicht ihre Spekulationen.
    Einen fullstop der weslichen Industrienationen kann man nicht lange durchhalten ( maximal vier Wochen ). Bei einem längeren Stop wäre die Krise von 1929 mit ihren Arbeitslosen und Hungerstoden ein Klacks, gegen das was uns erwarten würde.
    Vier Wochen sollten für den Reset des Finanzsystems reichen.
    Dann wird wieder hochgefahren, ob es nun Corona gibt oder nicht. Gibt es Corona, wird halt durchgeseucht bis zu 70 %. Diese Zahl stammt von den Virologen, die haben berechnet, dass ab 70% die Ansteckungsquote kleiner 1 ist.

    Wir können also durcharbeiten, einfach weiter machen. Das Ergebniss bezüglich der bedauernswerten Opfer wäre das Gleiche. Dann würde die Bevölkerung aber merken, dass wir schon seit einem halben Jahr in einer Rezession sind und dass das Finanzsystem schon lange kaputt ist.

    Wir sollten nicht mehr wie seelenlose Monster über die Opfer reden, das Leid ist real.
    Bleiben Sie gesund
    Also nutzt man die Chance.

    1. als Wuhan abgeriegelt wurde, flüchteten tausende Chinesen ins Umland bzw. weg davon quer durch China. In China war Corona fast nur in Wuhan und ist jetzt „besiegt“.
      Bei uns reichen einzelne Personen damit ganz Europa abgeriegelt wird. Das stinkt doch aus allen Ecken und Enden. Wir werden hier sowas von verarscht UND es ist relativ offensichtlich!
      Nur eine Frage der Zeit bis es mehr Menschen schnallen, dass hier etwas gewaltig stinkt.
      Allein der Verlauf in China im Vergleich zu dem In Europa kann nicht gehen.
      Abgesehen davon, wenn das ein Kampfstoff wäre, wäre der wohl echt sehr schwach. Kampfstoffe würden eine Schneise der Verwüstung durch die Gebiete ziehen in denen sie wirken / ausgebracht werden. Tote Kinder, Alte, Frauen, Schwangere, Kranke, Gesunde, junge Männer, Menschen in der Mitte des Lebens usw…
      Nicht ein paar 80 – 90 jährige die letztes Jahr noch an einer normalen Lungenentzündung starben (oder Influenza) und denen heute das Etikett „Corona / PANIK!!!“ aufgeklebt wird.

      1. Jein. Das militärische Interesse ist nur selten, bestimmte Zielgebiete komplett auszuradieren. Dass das dennoch häufig geschieht, liegt an verschiedenen Umständen, die man unter „Mängel“ subsumieren kann; z.B. der Mangel vieler Waffen-Systeme, Präzision im Detail erreichen zu können oder der Mangel an Information und Differenzierunsfähigkeit. Der Wunsch ist durchaus da; deshalb ja auch die „Freude“ bei manchen, Bomben zu haben, die nur alles Leben ausradieren, nicht aber Gebäude und andere Sachwerte. Oder auch das Betreben der amis, rassen- oder sogar nationen-spezifische Bio-Kampfstoffe zu entwickeln.

        Ziel militärischer Eingriffe ist es, bestimmte Veränderungen im eigenen Interesse zu *erzwingen*. Ermahnungen, „Schüsse vor den Bug“, etc. gehören schon immer zum Repertoire. Nebenbei bemerkt sollte ein wehrhaftes Land auch grundsätzlich jedwede Ratten-Tatigkeiten im Interesse anderer Länder stringent unterbinden, da diese (z.B. „ngos“) letztlich praktisch immer (para-) militärischer Natur sind und zudem auch tatsächlich vom Feind als Basen (z.B. der cia) betrachtet werden und deshalb als infektionsherde zu betrachten und zu behandeln sind.

        1. Russophilus, wenn ich es mir nochmal von dieser Seite betrachte, Sie haben Recht. Danke für die Aufklärung!

    2. „Vier Wochen sollten für den Reset des Finanzsystems reichen.“

      und wie sieht der Reset dann genau aus ?
      Abwertung ? Einfach „reset“ sagen ?
      so einfach wird das nicht werden mit dem Reset

      1. Wissensmanufaktur – PlanB!
        Nur eins von mehreren Beispielen. Wirklich nicht einfach zu verstehen.

        1. Werter Paul-Wilhelm Hermsen, den PlanB von der Wissensmanufaktur gibt es schon Jahre. Sie haben Recht, nicht leicht zu verstehen.
          Vor allem für an so existenzielle Dinge wie die Systemfrage völlig uninteressierte Schafe und Systemhampel.
          Schauen Sie sich um, die laufen doch wie auf Schienen. Mit denen kann man alles machen, es ist zu Haare raufen.

          1. „Die Humane Marktwirtschaft“ von Haisenko und Brunn! (Ein Wirtschafts- und Finanzsystem zum Wohle aller Menschen) Lesenswert!

        2. Danke fuer den Plan B
          Habe mich kurz reingelesen und ja das klingt interessant ist aber denke ich momentan noch nicht realisierbar
          Werde das heute abend in Ruhe noch mal ganz durchlesen !

      2. Hallo Mike,
        ja, Ihr Einwand ist berechtigt. Das wird nicht einfach werden.
        Zunächst hat man aber einen angeblichen Grund den Crash zu erklären. Fullstop der Wirtschfat, also fallen die Aktien ins Bodenlose, der Ölpreis fäält ins Nichts, daher fallen die Banken.
        Wenn wir einen bestimmten Bodensatz erreicht haben, muss es Rettungsmassnahmen geben. Das Spektrum ist breit.
        Vielleicht sehen wir in zwei Wochen, was die Elite eigentlich erreichen will. Wie tief lassen sie die Gesellschften ins Elend abtrieften.
        Ich werde die Situation sorgfältig beobachten, bevor ich weitere Erkenntnisse schreiben werde.
        Bleiben Sie gesund

        1. Hallo Dietmar
          Ja ich bin sicher der Virus wird nun benutzt um den absehrbaren Finanzcrash ganz und gar darauf zu schieben
          Eine bessere Ausrede gibt es nicht
          Wenn die Banken fallen wird es schwer noch an sein Geld zu kommen
          Werde wohl versuchen noch schnell in Grundstuecke anzulegen wenn ich es rechtzeitig hinbekomme Ansonsten bleibt nur beten…

          1. Hallo Mike,
            falls ein gesteigertes Interesse an umgebauten Land existiert, kann ich 7000m2 anbieten.
            Ich lebe in Indonesien und das Land ist in Bali.
            Kontakt über ywp78 ÄT yahoo.com.
            Herr Russophilus bei Bedarf bitte entschärfen und den Kontakt an Mike übermitteln.
            Vielen Dank
            MfG JB

            —————————
            email Adresse (zu Ihrem Schutz) entschärft – Russophilus

      3. @Mike

        Nun der Dow-Jones ist ziemlich getaucht, letzte Woche -10%, gestern Montag nochmal 12%.

        Ach ja, in Europa sind die Läden geschlossen – auf unbestimmte Zeit (bis auf Lebensmittel, Banken etc.). Wie wird es wohl sein wenn dann in ein paar Wochen die Mieten für die Läden nicht mehr aufzubringen sind ? Kann man da dann einfach die Einzahlungen an Merkel, Kurz, Macron weiterleiten ? HaHaHa – da können wir gaaaanz sicher sein, dass Mutti auch das natürlich einrenkt- nicht wahr, die Gläubiger werden sicherlich verständnisvoll nicken und das Geld einfach abschreiben, sind ja alle so gute nette Menschen nicht wahr ?

        Spüren Sie’s auch, klingt wie im Märchen von tausend und einer Nacht, über Nacht…also zurück auf den Boden – WER
        wird wohl im Regen stehen ?
        Die letzten Reste von Normalität werden vernichtet !!! Gezielt, und wenn diese Verarsche die jetzt läuft ‚erfolgreich‘ durchgezogen wurde, was soll die Drecksbande davon abhalten noch einen Gang höher zu schalten ??
        Es stehen Milliarden Fonds bereit – ja – aber nicht für den Bar- oder Kiosk-Besitzer, sondern für WICHTIGE Leute – natürlich – denn wir wissen es, bei jedem Manöver werden die Reichen (ich meine die wirklich Reichen) ganz vorne am abkassieren sein, ist doch nur natürlich, jemand wird aber schliesslich in die Röhre kucken.
        Wenn das in vier Wochen nicht vorüber ist, sollte man die Munitionsbestände kontrollieren und die Waffe wieder mal ordentlich reinigen…

        1. @HDan
          Habe heute mit einem unserer grossen Kunden in der Schweiz telefoniert, alle deren 30 Geschaefte sind bereits geschlossen anscheinend vorlaeufig bis 17.4.
          Wahrscheinlich aber wird es eher bis Mai Juni gehen
          Ob der das ueberlebt haengt nun vom Staat und dessen eventueller Hilfen ab, wir hier in Polen bekommen eher nichts vom Staat und muessen das ganze irgendwie aussitzen aber es wird uns auch schwer schaden.
          Und das stelle man sich fuer ganz Europa vor wenn das 3 Monate dauert ist Schluss mit lustig, das wird nicht gut ausgegehen das ist einfach zu viel des Boesen was da abgeht.
          Viele Banken hier sind bereits vorlaeufig zu und die Baenkerin sagte mir das die letzten Tage massenhaft grosse Abhebungen gemacht wurden und es schon jetzt schwer war die Geldmengen bereit zu stellen.
          Mir wird langsam mulmig zumute denn wir werden keine Info von der Bank bekommen wenn es crasht und nichts mehr da ist

        2. HDan, das wird in 4 Wochen nicht vorbei sein. Die fangen jetzt erst an Geld ins System zu pumpen. Alles war bisher an Geldmitteln ins System gepumpt wurde ist ein Klacks dagegen. Bei den amis wird die fed jetzt (auch) anfangen ALLES aufzukaufen (Aktien, Unternehmen usw…).
          Schlussendlich kommt die finale Enteignung der (blöden) Masse. Eine Inflation die sich gewaschen hat (Hyperinflation).
          Fangen Sie schon mal mit dem Reinigen an….

          1. Also die FED kauft alles auf, und wir wissen ja, dass die nur ein paar Nullen im Computer eingeben müssen.
            Wenn den alles zusammenbricht, lösen sich die wertlosen Papiere in Luft auf.
            Das tut denen aber nicht weh, die mussten dafür nichts leisten.
            Die werthaltigen Papiere bleiben aber in ihren Tresoren, die sie mit dem *Nichts* gekauft haben.
            (Man könnte hier auch gut Nichts mit Dunklem oder dem Übel ersetzen)

            Wem gehört eigentlich die FED?
            Privaten Personen.
            Ist ja ein tolles Geschäftsmodell.
            Würden wir Normalos das machen, hätten wir am nächsten Tag das Überfallkommando im Haus.

            Da stellt sich mir eine naive, kindliche Frage: „Warum dürfen die das und wir nicht?“

            1. Hallo Kris!!,
              zu Ihrer „naiven“, „kindlichen“ Frage:
              „Warum dürfen die das und wir nicht?“

              noch eine Frage:
              warum stellt sich diese Frage nur eine kleine Minderheit an Menschen?

              …ist ja nicht so, dass es nicht wichtig wäre…

  26. Wertes Dorf,
    hier der Tipp meines Naturheilpraktikers von einem „Virologen“, wie man das Ansteckungsrisiko durch Krankheitserreger vermindern kann.

    „Der Rachen gliedert sich in drei Etagen: den Nasen-, Mund- und Kehlkopfrachen. Zum Nasenrachen, der an oberster Stelle liegt, gehören die Rachenmandeln und die Mündung der Ohrtrompete. Der Mundrachen liegt in der Mitte, der Kehlkopfrachen darunter. Im Mundrachen befinden sich die Gaumenmandeln und die von den Gaumenbögen gebildete Schlundenge. Hier kreuzen sich die Luftwege und die Speisewege. Deshalb ist der Rachen nicht nur ein Teil des Verdauungssystems, sondern auch des Atmungsapparates. Damit beim Schlucken nichts in die Luftröhre gelangt, legt sich beim Essen und Trinken der Kehldeckel auf den Kehlkopfeingang und verschließt so den Zugang zur Luftröhre.“

    Nun der Hinweis:
    Wenn man sich lange in warmen beheizten Räumen aufhält und dann schnell mal kurz ins kalte Freie geht, kann der Kehldeckel nicht so rasch reagieren und die Keime können ungehindert in die Atemwege eindringen.
    Dies zu verhindern gelingt mit dem guten alten Schal, welcher aus diesem Grund zur Standard-Dauerkonfektion von Sängern gehört.

    Bleiben sie gesund

  27. Zum Thema Mortalität

    Die Mortalität wird auch in unseren Breiten rasant steigen, und zwar genau ab dem Zeitpunkt wenn es mehr neue Akutfälle als vorhandene Beatmungsmaschinen und Intubationsmglichkeiten gibt. Die Ältesten und Schwächsten werden dann gar nicht mehr behandelt, so wird es z.B: in Italien gehandhabt 🙁

    Wir sind nur noch 1 bis 2 Wochen von diesem Szenario entfernt.

    Die extrem hohe Mortalitätsrate in Italien könnte bzw. ist sogar wahrscheinlich mit Statistiktricksereien zu tun haben.

  28. Hier wurde schon des Öfteren die Frage gestellt, warum Afrika nicht vom Covid betroffen ist.

    Beachten Sie bitte hierzu einmal diese allgemeine Statistik, insbesondere die erste Grafik:
    Der Jahresverlauf zeigt in jedem beobachteten Jahr einen sehr ähnlichen Verlauf;
    Jedes Jahr setzt die Influenza etwa ab KW 40 ein, hat Ihre Spitze von KW 52 bis 8 im Folgejahr und verschwindet um KW 16 herum. Die Verschiebung der Spitzenwochen deutet auf eine Abhängigkeit zur Wetter hin.

    Nun sollte sich jedem Beobachter die Frage stellen, weshalb dieser Verlauf jedes Jahr zu beobachten ist und weshalb es außerhalb dieser wenigen Wochen kaum zu Grippeerkrankungen kommt.

    Die Antwort ist einfach, wie verblüffend und wird im Vortrag von Prof. Dr. Spitz hervorragend erklärt.

    Im Jahresverlauf steht die Sonne exakt zur Spitzenzeit der Grippewelle auf ihrem tiefsten Stand. Der Körper ist daher nicht in der Lage das lebensnotwendige Vitamin (besser Hormon) D3 zu produzieren.
    D3 ist jedoch einer der wichtigsten Stoffe welche vom Körper zur Heilung und Immunabwehr benötigt.

    Ein großer Faktor – auch für die rasante Steigerung aller „Zivilisationskrankheiten“ ist in unseren Breiten ebenso festzustellen. Dies ist sicher auch darauf zurückzuführen, das wir uns selbst im Sommer kaum noch zur Mittagszeit ins Freie begeben, den Körper fast vollständig bedecken und bei jedem Sonnenstrahl sofort der Sunblocker gezückt wird.
    In der Folge sind die meisten Menschen hierzulande auch bei gutem Sonnenschein latent chronisch unterversorgt.

    Vergleichen wir dies nun mit der aktuellen weltweiten Lage zum Corona Virus:

    – Afrika, so gut wie nicht betroffen
    – Indien, so gut wie nicht betroffen
    – Südamerika, so gut wie nicht betroffen

    Aber der Iran und die arabischen Länder weisen Fallzahlen auf.
    Verwunderlich bei vollständiger Körperbedeckung und Verschleierung?
    Auch das karibische Becken weist eine deutliche Spur an Infektionspunkten auf – die exakt den Routen der Kreuzfahrtschiffe mit vielen Passagieren aus dem Norden folgt.

    1. Ich empfehle auch jedem der nicht genug Sonne bekommt (und das sind fast alle) Vitamin D3 (zusammen mit Vitamin K2)
      einzunehmen und das nicht zu wenig
      Ausserdem noch hochwertiges Vitamin C
      Das sind die einzigen zusätzlichen Vitamine die ich regelmäßig seit Jahren nehme und Grippe oder Erkältung ist für mich ein Fremdwort

      1. … und ich bin mittlerweile so misstrauisch, dass ich nicht mal mehr das glaube, was auf der Packung steht.

        Meine Frau nimmt auch ab und zu Vitamine.
        Ich sage ihr dann immer, „Du weißt ja nicht mal, was da drinnen ist“. Kennst du die *Leute*, die das zusammen mixen? Vertraust du denen? Auf die Packung kann man viel schreiben.

        Ich vertraue denen auf jeden Fall nicht, denn ich habe mir schon mal ein paar Giftmischer, „Nahrungsmittelherstellungsvideos“ angeschaut. Nichts ist mehr echt, alles Echte wird ersetzt durch reine Chemie. Wenn man das anschaut und hört, was die da machen, da kommt einem das Kotzen.

        Lebensmittelchemiker sind einfach nur Giftmischer und nur darauf spezialisiert, dass der Mensch den Dreck isst mit der Illusion, dass es essbar ist, also ohne es sofort ausspucken zu müssen.
        Warum sollten die bei Vitaminen nicht genau die gleiche Scheiße abziehen, wird günstiger und profitabler sein.

        Das dumme Pack frisst ja alles, wenn nur das Bildchen auf der Packung hübsch ist und irgend eine Nudel im TV, in gediegenem Ambiente, sich das Zeugs einwirft.

        (ich gehöre auch zum dummen Pack, also nicht aufregen.)

        1. @ Kris11

          Verständliche Vorsicht.
          Ich nehme die Vitamine, die mein Sohn produzieren lässt und von denen ich weis, dass sie qualitäts-überwacht und -zertifiziert sind.

  29. Corona V als Teil des jährlichen Grippe Virus (!),
    die umfallenden Toten wegen Strahlenwaffe 5G?
    YT-Empfehlung: Dana Ashlie & Crowhouse

  30. Sooo ganz einfach wird die Sache aber nicht sein, Denn die VIPs, der Republik, haben sich mit ihren Bediensteten, auf ihre Inseln in ihre Villen Zurückgezogen, da sind sie, Dank ihrer Solar und Windanlagen, die WIR ihnen Bezahlt haben, völlig Autark, so konnten sie die Tiefkühltruhen Vollpacken und noch den ein oder anderen Weinkühlschrank aufstellen lassen und dann haben SIE, ihre Inseln, Sylt, Fehmarn,Rügen, usw, gegen den BioMüll / Uns, absperren lassen, damit sie ihr gewohntes Leben, weiter führen können, mit ihrem Privat Jet, auf andere Inseln, Karibik, Südsee, usw usw usw, fliegen und in ihren dortigen Villen , ihr normales Gesellschaftliches Leben fortzuführen.

    1. Felix Klinkenberg,
      das können Sie doch nicht so laut aussprechen… „Wir“ schaffen das! Schon vergessen? Oder „ihre Ersparnisse sind sicher“,
      „Wir“ müssen jetzt zusammenstehen!…

      1. Medizinisch hat der Mann durchaus Recht!

        Allerdings ist auch er einer derjenigen Gestalten, die dazu beitragen, dass die brutale Realität einer gigantischen FakeWerteVernichtung und zwar in jeder Hinsicht, voll im Gange ist, aber bisher noch nicht so richtig wahr genommen wird.

        Es ist allerdings auch möglich, dass er damit intellektuell überfordert ist. Ich unterstelle ihm also nichts Böses. Die rotgrüne Pestilenz, deren MITTE er angehört (hat?), begreift definitiv rein gar nichts mehr.

        Ihr GretaTunfisch, ihr Feminismusgestank, ihr Genderwahn sind bereits weg gespült worden. Doch das ist erst der Anfang.

                  1. Manchmal ist es sehr hilfreich, wenn man eine Nacht drüber geschlafen hat, da man zuvor den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen hat.
                    Ixus war mir zu kurz und knackig.

            1. Vorsicht bei sowas. Gut möglich, dass die nur eine Gruppe Böser zitieren (und sie anprangern).

              Aber die Sicht von pharma-Konzernen spiegelt das mit Sicherheit wieder. Die Anbetung des Gottes Mammon eben.

    1. @Roland K.

      Natürlich nicht ! Der Reset war geplant – der ‚Virus-Ausbruch‘ ist lediglich das Vehikel. Falls ein Land monats Totenstatistiken führt, werden Sie sehen dass es keinen signifikanten Anstieg im Jahresvergleich geben wird.

      Oder noch ein wenig krasser – WENN es einen Killer-virus gäbe dann sähen wir das daran dass beispielsweise der US -Präsident vom Weissen Haus in einen Bunker disloziert – und zwar unmittelbar VOR der weiten Ausbreitung. Merke ! die deutsche Regierung tat alles um an die ersten ‚authentischen‘ Corona-Fälle zu gelangen, hat diese eingeflogen und dann nicht einmal die absolut grundlegenden Massnahmen einer effektiven Quarantäne durchgeführt ! Es war Gesundh. Minister Spahn SELBER der verkündete dass aufgrund der Weiterverbreitung durch die Frau des behandelten Arztes nun die Ausbreitungswege nicht mehr nachvollziehbar seien.
      Damit war faktisch klar was für Täuschland (und die EU) abläuft !!
      Bei uns in der CH verkündete vor einer Woche der verantwortliche Bundesrat Berset, die Hände waschen genüge vollauf, und jetzt sind die Läden dicht (insgesamt 14 Tote) !!!!!!!!

      Riechen Sie es auch ?

      1. Hier in der CH hat man zum Glück noch keine Ausgangssperre verhängt, mir scheint das es die auch nicht geben wird. Denn sie scheinen eher die Herden Immunisierungsstrategie anzuwenden, aber mit Verlangsamung. Jetzt sind alle nicht lebensnotwendigen Betriebe dicht bis zum 19.April. Ich glaube die Schweiz wird in eine Rezession rutschen, aber werden im Vergleich sehr gut dastehen, die Briten scheinen das gleiche anzustreben. Mir scheint das die CH als Insel der Bankster bleiben will (auf Anordnung von oben), wo die Eliten alles bunkern können. Eine Krisenschweiz dient den Eliten nicht.

      2. …die Todestatistiken für Europa, sogar aufgestaffelt in die einzelnen Länder sind vorhanden: Euro Momo.
        man sieht keinerlei Anstieg im Vergleich zu den letzten Jahren.

  31. Habe gerade eine Info aus Paris bekommen von einem Freund der Beziehungen hat
    Anscheinend wird Macron heute bekannt geben das ab Mittwoch strikte Ausgangssperre fuer ganz Frankreich gilt, man darf nur zum Essen kaufen und fuer medizinische Versorgung aus dem Haus
    Dies wird mit Militär und Polizei überwacht
    Die Franzosen bekommen noch 48 Stunden Übergangszeit sich an den Ort zu begeben wo sie die nächsten 45 Tage verbringen wollen
    Ja es ist von 45 Tagen die Rede!
    Dieser Beschluss wird am Dienstag offiziell publik gemacht

    1. Sehr geehrter Mike, es sieht und fühlt sich immer mehr, nach einer Gründlichen Vorbereitung, des Überfälligen System Reset an. Denn SIE müssen die Volksmassen, unter Kontrolle behalten.

    2. Auch hier lese ich in vielen Artikeln auf WELT, ZEIT etc indirekt immer wieder von „Monaten“, nicht von kurzfristigen Maßnahmen oder von „Tagen“.

      Das Corona, ein Grippeerreger (mit aktuell 19 Toten; bitte immer in Relation setzen mit 25000 in der Saison 2017/18) wird samt ihrem Namen als „Schutzpatronin des Geldes“ gerade perfekt inszeniert und instrumentalisiert.

      1. @alligator79

        Monate werden die Kleinbetriebe, und die Angestellten in den Ruin treiben ! Ich glaube kaum dass DIESE Regierung auch nur im Ansatz Pläne für solches griffbereit hat – ich meine den Menschen wirklich zu helfen – wäre es so würde sie nicht dieses Selbstmörder Programm auffahren !!!!!! Wenn die Ausgangssperre kommt, dann IST Krieg, versteht ihr das ???!!! Dann muss man mit allem was man hat dagegen anrennen, man muss sich in Gruppen organisieren, mit Waffen, und die lokalen Gemeinden belagern, zumindest aber protestieren ! Ansonsten ist dann endgültig Feierabend !

        1. HDan

          Ja, die Schweizer sind ein wehrhaftes Völkchen und störrisch können sie auch sein.

          Ich kann mich noch gut erinnern vor ca. 30 Jahren, als wir vom Ausland besuch hatten und ich aus der Rekrutenschule, in meiner Militäruniform, mit der alten riesen Wumme zuhause auftauchte, sind die blass angelaufen und fast von den Stühlen gekippt.

          Und der Mister Hitler hätte die Schweiz auch nicht in einem Nachmittag eingenommen oder wie er damals auch verkündet hatte.

          Wenn der mit seiner Panzerarmee das Reinthal hochgekommen wäre, und die auf die hübsche Flutwelle gekuckt hätten, die man zur Begrüßung vorbereitet hatte, wäre schon seine halbe Armee weg gewesen.

          Zu meiner Zeit konnte man im Appenzell noch in den Waffenladen latschen und eine Pumpaction mit Munition ohne irgendwas kaufen. An Silvester hatten wir dann in unserem Garten damit umgeballert. (Komisch, dass es damals keine Terroristen gab, war ja ganz einfach.)

          Aber heute bin ich mir da nicht mehr so sicher. Die Propaganda hat bei uns auch schon ganze Arbeit geleistet.

          1. @Kris11

            Also die CH-Armee zu Zeiten meines Vaters war noch ein Verein mit dem sicher nicht zu spassen war, als ich da aber reinkam war die Luft schon grösstenteils draussen (ausser unser erster Oberleutnant der vorher bei der Fremdenlegion war, allererste Sahne !) .

            Die Amis haben der CH für die Bombardierung unseres wunderschönen Schaffhausens am 1. April 1944 kurz nach dem Krieg 60 Millionen US$ bezahlt – eine gigantische Summe !
            Auf der anderen Seite, die CH-Luftwaffe wurde nach dem Handgemenge mit den Jungs der ‚Jasta‘ Göring während dem Frankreich Feldzug bis 1944 zurückgepfiffen und durfte den Grenzraum nicht mehr patroullieren !
            Ach ja, die Flak hatte glaube ich eine handvoll 75 mm Geschütze, die Bodentruppen eine handvoll Heeresanklopfgeräte (Pak) und leicht vergrösserte Kinderwagen als Panzer, Marke Praga. Ein deutsches Panzerkorps hätte Zürich im nu eingenommen, deshalb dann die Reduit-Strategie. Ich bin mir ziemlich sicher die einfachen Soldaten hätten tapfer gekämpft (bei den Offizieren wäre ich mir nicht so sicher) wenn es zum äussersten gekommen wäre.
            Leider musste ich mein StuG53 gegen eine Pistole eintauschen, da Waffengattung gewechselt, ist aber gut genug um schräge Vögel abzuschiessen. Als das mit der Ukraine losging habe ich massiv aufmunitioniert, allerdings nur Stahlmantel, anderes mit mehr Durchschlagskraft ist offiziell nicht erhältlich, leider. Da ich aber Schnellschiesser bin ist das nicht so schlimm.
            Den Sozis (und überhaupt den Herren) ist das alles nicht zupass, da wird’s schwierig mit Revolutiönchen, wir haben es ja in den USA gesehen, als Milizen starteten zu patroullieren, war fertig mit (Hillary-Soros) Antifa auf den Strassen beinahe augenblicklich !!!

            1. StuG57 wenn gut erhalten sind zwar so wie es aussieht im preis wieder am steigen, sollten aber für den gemeinen schweizer problemlos zu erwerben sein. vorteil ist auch man kann problemlos und günstig in beinahe jedem dorf trainieren. GP11 ist fächendeckend günstig verfügbar in jedem schützenhaus.
              allerdings gibt es wohl seit gestern einem bundesratsbeschluss lt. dem sind bis zum 19. april alle sportanlagen (ausdrücklich auch die schützenhäuser) geschlossen.

              1. Ich weiß einfach, dass noch vor 30 Jahren, der Versuch, den Schweizern ihre Waffen wegzunehmen, als direkter Angriff auf die Schweiz angesehen worden wäre.
                Also in Richtung Hochverrat.

                Und weil die linken Bazillen das wussten und wissen, wird schon seit längerem, klein Scheibchenweise, das Entwaffnen durchgezogen.

                Also der Staat hat Angst vor seinen bewaffneten Bürgern, die aber nach dem alten Konzept Waffen hatten um den (ihren) Staat und sich selber zu beschützen.

                Finde den Fehler …

                1. Dass man mündigen Bürgern wie in Teuschland die Waffe verwehrt lässt tief blicken.
                  Ein Volk welches bewaffnet ist, kann man nur bis zu einem gewissen Grade in einem Unrechtsstaat halten. Die „Auserwählten“ werden ab einem bestimmten Punkt einer immer höheren potentiellen Gefahr ausgesetzt. Meiner Meinung nach ein unverzichtbarer Teil von Systemen die sich Demokratie nennen wollen.
                  Ich fordere freien Waffenbesitz für mündige Bürger!

        2. Hallo HDan,
          das sieht man am Kurzarbeitergeld was die mit großem Tamtam aufgelegt und über die Medien verbreiten ließen. Von wegen die politik kümmert sich mit Hochdruck um die armen Werktätigen. 400 Millionen Euro!!!!
          Wahnsinn!!!! Sooo viel!!!!
          Wenn man es auf die Erwerbstätigen umrechnet (ungefähr 40 Millionen) sind das, ….
          – na?

          10 Euro pro Person!

          Wenn es nicht so traurig wäre…

          1. …und ja, alle sind ja nicht betroffen (nur die mit Tarif und Gewerkschaft…) dann sind es n bissl mehr…

            100 Euro?

            …lach….

  32. Was ich am 12. März hierzu veröffentlicht habe, bestätigt sich mit großer Geschwindigkeit. NICHT die FakeThematik Corona ist das Problem, sondern der CrashTsunami, der unter unser aller Augen mit großer Wucht und Beispiellosigkeit derzeit über die Weltmärkte hinweg fegt.

    Es wird noch eine geraume Zeit dauern, bis diese Art des Offenbarungseides voll im Bewusstsein der Öffentlichkeit angekommen ist. Das was sich da draußen derzeit ereignet, ist ein geplantes Geschehen. Es ist noch zu früh um zu erkennen, wer das in diesen Zeiten ins Rollen gebracht hat, ob Dunkel- oder Lichtkräfte, die sich in einem totalen Krieg gegeneinander befinden, der seit langen Zeiten vorausgesagt war.

    Der folgende Artikel ist von großem Wahrheitsgehalt. Er berücksichtigt aber die Schuldverteilung nicht in angemessener Weise.
    Das was die gesamte Wirtschaftswelt derzeit in den Bannfluch treibt, ist nicht nur die Schuld der Spieler an den Börsen oder der Banker an der Spitze der Pyramide. Sie sind zwar die treibenden Kräfte, aber keinesfalls von größerer Schuld als alle, die zulassen, dass wir immer noch einem zutiefst die menschlichen Bedürfnisse beschämenden Finanzsystem folgen, dass seinerzeit durch eine Gruppe hoch krimineller und zugleich hoch intelligenter Kreaturen geschaffen wurde, um die Menschheit zu versklaven.

    Wenn hierzu der Schlachtruf „GAME OVER“ zur Wirklichkeit werden sollte, statt eines neuen Resetts der alten Ordnung, ist das, was sich jetzt anbahnt so ziemlich das Beste, was passieren kann.
    Wir werden vermutlich gehörig zusammenrücken und Solidarität zeigen müssen, um das zu überstehen, glaube ich.

    Rache hilft da nicht weiter und ist auch mit christlichen Glaubensgrundsätzen nicht vereinbar.

    Der Wiedererstarkung des Goldenen Kalbes folgt erneut seine Schlachtung. Wir sollten das allmählich begreifen und endlich zu schätzen wissen. Es macht absolut keinen Sinn, wenn wir uns stattdessen in irgendwelchen Löchern verkriechen und verbarrikadieren. Verstecken können wird sich niemand. Man braucht es gar nicht erst zu versuchen.

    https://kenfm.de/markus-krall/

    Ganz nebenbei!
    Man wird die Deutsche Erfolgsgeschichte des III. Reiches – da bin ich mir ziemlich sicher – eines nicht mehr all zu fernen Tages völlig neu zu bewerten haben.

    1. Sehr geehrter Paul-Wilhelm Hermsen, sie haben DIE Idee im Kopf aber leider nicht die Realität. Ich weiß aus Erzählungen meiner Verwandschaft, das Sie als Gewerkschaftler / Kommunisten, mit den Schulfreunden, Spiel und Sportkammeraden, der NSDAP, auf regionaler Ebene Zusammen gearbeitet haben, sie hatten ja die selben Herausvorderungen. Spätestens, mit der Zerschlagung der SA, durch die deutsche Niederlassung der Skull&Bones / Schutz-Staffel, war es nicht mehr möglich.

      1. Lieber Felix Klinkenberg,

        natürlich habe ich DIE IDEE im Kopf. In jenen Zeiten wurde DIE IDEE als „Bewegung“ bezeichnet und nicht als Partei. Sie stand über den Parteien!

        Das Konstrukt, welches daraus entstanden ist, der nationalsozialistische Staat, wurde durch die globale Realität vernichtet, die bereits damals ihr Unwesen trieb.

        Natürlich hat man im Deutschen Reich damals aufgehört, gegeneinander zu arbeiten, bevor das Staatswesen zugrunde gerichtet worden wäre. Man hat auf allen Ebenen zusammen gearbeitet, freiwillig oder mit der gehörigen Portion Nachhilfe, weil das einen drohenden Bürgerkrieg verhindert hat.

        Und natürlich sind Gelder in notwendiger Menge geflossen, weil jene, welche die Weltherrschaft bis heute für sich beanspruchen, eine große Chance erkannten, sie durch das Genie Adolph Hitlers tatsächlich realisieren zu können.

        Daraus wurde nichts, da sie sehr bald erkennen mußten, dass Hitler und das Deutsche Volk nie deren Interessen vertreten haben.

        Das Deutsche Volk hat NIE nach der Weltherrschaft gestrebt. Auch nicht unter Hitler.
        Jene, die danach streben, verstecken sich hinter dieser Lüge, wie der derzeit ablaufende Crash hinter der CoronaVirusFakeThematik.

        1. Sehr geehrter Paul-Wilhelm Hermsen, zwei Punkte.
          Also Hitler war kein Genie, genauso wenig wie Greta Tumberg, sie sind aber beide von den selben Herren“““menschen“““ Dynastien, ausgebildet und promotet worden. Bei Hitler hat es, unter anderen, der Agent der Wall Street, Hanfstaengl unternommen und dann sind Dollar Ströme ohne Ende geflossen. Hitler konnte damals auf eine Privat Flotte von Flugzeugen zurückgreifen, um wie durch ein WUNDER, für die Menschen, an einem Tag, an mehren weit auseinanderliegen Orten im Reich zu ERSCHEINEN.

          DIE IDEE war in den Menschen, aber nicht im Grööölfatz.

          Zumal Macht Konzentration, die Soziopathen wie das Licht die Motten anzieht. Darum sind die Hirachien unter der Machtspitze, immer die Verderblichsten, für uns Menschen.

          Und die Intressen der Schöpfer und Geldgeber, wurden VOLL erfüllt, die Menschen Jüdischen Glaubens, die in der Masse, nicht willig waren Europa zu Verlassen, um mit den Überlegenen Europäischen Waffen, in den Nahen Osten zu ziehen, um für S I E, Eretz Israel zu Erobern und Aufzubauen. Wurden damit von IHNEN, als Unwertes Leben betrachtet und zur Vernichtung ( die gab es tatsächlich. zwei meiner Onkel waren im KZ ) frei gegeben, damit SIE die Weltgemeinschaft zumindestens damit Erpressen konnten, da das Britsch Empire, nicht willens war, seine Verpflichtung einzuhalten.
          Um das schreckliche Los von Versailles abzuschütteln, setzte der Deutsche Generalstab, nach der Niederlage, einen Plan in Kraft, der bis 1945, so überlegene Waffen Erbringen sollte, das die Alliierten gezwungen wären, die Ketten und den Schuldkragen, von den Deutschen zu endfernen.
          Wann schlug der Grööölfatz den Krieg los, so perfekt getimt, für seine Geldgeber, das die neuen Waffen- Technologien tatschlich nach dem Plan, fertig Entwickelt, aber noch nicht Einsatzfäig waren und so von seinen Geldgebern, bequem Einkassiert werden konnten.
          Woher ich das alles weis, ein Onkel von mir, einer der letzten Bauhaus Architekten, hat nur für das GRO?E Geld und die Hocharistokratie gearbeitet.Später bin auch ich, wegen meinen eigenen Entwicklungen, mit dem GANZ GRO?EN Geld, zusammen gestoßen und die haben bei Gesprächen, auch kein Blatt vor den Mund genommen.

            1. Sehr geehrter Klaus, der eine Onkel war bis zum Schluss in Börgermoor, weil die Menschen, ihn in den Stadtrat gewählt hatten und Er hat laut seiner Schilderung, wie ALLE, die Überlebt haben, sich Schuldig gemacht, nach dem Krieg konnte Er es mit seinem Gewissen nicht mehr vereinbaren, sich Politisch zu betätigen. Der andere war in Buchenwald, bis er sich zum Vernichtung Einsatzt, zum Strafbataillon 999 gemeldet hat und einer der wenigen war, die den Afrika Feldzug Überlebt haben, der Jüngste Onkel, war mit 13 Jahren im Zuchthaus, weil Sie als Edelweißpiraten, den Russischen Krieggefangenen, im Thyssen Aussenlager, Brot, Wurst , Gemüse und Obst, über den Zaun geworfen haben. Er sollte eigentlich Ermordet werden, aber meine OMA, hat seinen Cousin angefleht ihn zu retten und so ist sein Cousin, ein hoher SS Führer, in letzter Minute angekommen und hat den Bub, zu dem Zuchhaus gebracht, wo damals Adenauer , in einer mehr Zimmer Zelle, mit Bediensteten, für seine Aufgabe, nach dem Krieg vorgehalten wurde. Er musste auch Dienste, für den Alten aus Rhöndorf leisten.

          1. Lieber Felix Klinkenberg,

            das alles widerspricht ja nicht dem, was ich sehr kurz zusammengefasst habe.

            Hitler war Autodidakt und besaß eine Privatbibliothek von über 16000 Büchern. Außerdem hat er so ziemlich sämtliche wichtigen Tageszeitungen durchforstet, derer er während seiner Wiener Zeit habhaft werden konnte.

            Seine Gedächnisleistungen, das Verständnis sozialer oder auch technischer Zusammenhänge war enorm und eloquent, womit er sich von seinen Kontrahenten, Widersachern und Bewunderern sehr deutlich absetzte, was diese anerkannten und überzeugen ließ.

            All dies ließ ihn mit der Zeit seine nachweislichen Feinde im Lager Zions erkennen. Sein Wissen über das Wirken des Finanzjudentums, der Freimaurer, Jesuiten und sonstigen Logenbrüder hat ihn dazu veranlasst, Geheimbünde bis auf zwei Ausnahmen (Vril und Thule) zu verbieten.

            Diese Beiden wurden zueinander in einen konkurrierenden Wettlauf um geheime Waffensysteme gebracht, nachdem ihm bekannt wurde, was sich dort zutrug. Mehr noch, fast alle Größen des III. Reiches traten der ThuleGesellschaft bei. Sie wurden aber nicht von dieser in Szene gesetzt.

            Auch galt sein Interesse der Naturheilkunde und spirituellen Forschungen, für die eine Menge Geld locker gemacht wurde.

            All dies hat dem Reich in technologischer Hinsicht ein Jahrhundert an Fortschritt gegenüber seinen Feinden erbracht, womit wir es vermutlich noch zu tun bekommen werden, wenn die Zeit reif dafür ist.

            Hitler war ein Genie!
            Sein Wirken und seine Strahlkraft hinterlässt bis heute deutliche Spuren im Kreis seiner Feinde rund um den Globus.
            Ihn mit KleinGreta zu vergleichen ist schon ungemein schräg.

            Zu den von Ihnen erwähnten Dynastien sei folgendes gesagt.
            Es gab, wie auch schon in längst vergangenen Zeiten, Kontakte zu positiven und negativen außerirdischen Zivilisationen. Vril stand dabei eher unter dem Einfluss positiver pleiadischer Zivilisationen und Thule unter dem Einfluss von Drakoniern aus dem Sterbild Orion.

            All dies wird im Rahmen von Offenbarungen gewiss noch näher erörtert werden, wenn die Kaiser des Irdischen sich weiter entkleiden.

            Für Viele ziemlich starker Tobak, für mich Realität und Wahrheit.

            ——————————–
            „Finanzjudentum“? Bitte differenzieren Sie! – Russophilus

            1. Russophilus,
              forschen Sie nach Aufsatz_Köhler. pdf! Zu umfangreich, um das hier zu erörtern.

            2. Ich kenne den Typen Hitler nicht.
              Mag ja sein, dass der ein Genie oder ich weiß nicht was war. Auf jeden Fall hat er es falsch gemacht, sonst wärt ihr jetzt nicht der Büttel von den Amis.

              Zu wissen, dass in „seinem Reich“ am Fließband, die eigenen für Nichtigkeiten geköpft wurden, genügt mir um den richtig einzuordnen.

            3. @Paul-Wilhelm Hermsen

              Wie erklären Sie sich dann das aus diesem Genie hervorgegangene Schicksal Deutschland’s ? Unglückliche Umstände ?

              Neben diesen grossen Gaben, hatte der Mann aber auch Schwächen, zumal seine Eitelkeit – die ihn soweit brachten dass er sich an seinen Einbildungen selber berauschte (was in gewisser Weise die grosse Zähigkeit als ‚Feldherr‘ erklärt) – man konnte an seiner Verfassung die wahre Lage an der Front unmittelbar ablesen.

              In seinem Gespräch mit Mannerheim zum Beispiel kommt klar das seifige, manipulative, eitle seiner Persönlichkeit zum Vorschein, dieses leicht mit der Zunge schnalzen bei der Rede – abscheulich – die Bezeichnung Kniebolo und die Charakterisierung, wie ihn Jünger prägte ist sehr stichhaltig.
              Dasselbe gilt für die Überlieferungen aus den Tischgesprächen – hypnotische Selbstintoxikationen, Beschwörung – die Selbstinzenierung in rauschhaften Traumbildern von zermalmten Gegnern – DAS was die KGSS den dämonischen Psychotypus nennt, eigentlich beinahe identisch mit den Trotzkisten – beide erreichen immer dasselbe, Chaos, Zerstörung ! Es wird aus dieser Ecke NIEMALS Gutes für Deutschland, Europa oder die Welt erwachsen – das gilt auch für die von Ihnen genannten Gesellschaften – deren Wurzeln im selben Dämonismus liegen.
              Die Vertreter dieser Zirkel sind identisch mit jenen die Atlantis zu Grunde richteten, und diesselben welche das ägyptische Pyramidensystem errichteten das heute herrscht, es gibt keine Differenz zwischen ihnen, und ihr Schicksal ist immer dasselbe !!!

              Darüber hinaus gibt es auch noch ein hervorragendes Beispiel auf YT: https://www.youtube.com/watch?v=mRO04q_lQi4 (bitte nur anhören, NICHT lesen, diejenigen die das einstellten sind selber der letzte Dreck !!)

              Es kann durchaus sein, dass Irving Recht hat bezüglich der Judenfrage und dem Wissen Hitler’s über das was unter Himmler dann durchgeführt wurde.
              Hören Sie sich das gut an, der freudsche Versprecher lässt sehr tief blicken – ebenso wie die Diktion der Rede – Psychopathen, dämonisch irrlichternde Gestalten. Wer sich solchen Leuten anvertraut, muss sich nicht wundern !

              Heisst das dass wir damit ALLES aus dieser Zeit insgesamt ablehnen sollen ? Sicherlich nicht !

              1. Russophilus hat deutlich gemacht, dass er nicht gedenkt, die Domain „***.*“ zu bewerben, was ich ausdrücklich auch nicht beabsichtige!

                Wenn wir aber von Hitler sprechen, sprechen wir über NationalSozialismus. Wenn man vom einen spricht, kommt man am anderen nicht vorbei. Und wie mir scheint, haben eine Menge Menschen einen sehr großen Nachholbedarf, ihr manipuliertes Geschichtswissen einmal grundlegend zu überarbeiten.

                Jedenfalls macht das Sinn, soweit man über dieses Thema mitzusprechen wünscht. Ich unterstelle völlig zurecht , dass in Ermangelung veröffentlichter oder bisher unbekannter Originalquellen eine Menge an Lügen und Verzerrung etabliert wurde. Wir kennen diese Strategie nicht erst aus der Gegenwart.

                Wir erleben derzeit einen globalen Shutdown, der in seiner Folge die Weltwirtschaft auf breiter Front in den Abgrund stürzt. Man spricht davon, dass 1929 degegen das Platzen einer eher kleineren Seifenblase war.

                Damals hat Hitler und seine nationalsozialistische Bewegung vor diesem Hintergrund, statt eines offenen Bürgerkrieges eine Revolution durchgeführt, die als die unblutigste der bekannten Geschichte bezeichnet werden muss.

                In dieser Zeit ist das Deutsche Volk zu seiner ursprünglichen Größe nicht nur zurück gekehrt, sondern sowohl zu einer Witschaftsmacht als auch Militärmacht herangereift, die in der Welt ernst genommen wurde. Das gesamte öffentliche Leben wurde umgestaltet.

                20 Millionen Arbeitslose wurden in ein beachtliches tägliches Leben reintegriert, ihr Stolz und ihr Selbstbewusstsein wieder hergestellt, ohne Ansehen der Person, vom Arbeiter, Bauern, Handwerker bis zum Wissenschaftler und Beamten, ohne Dünkel und Adelsgeruch, mit dem Ziel, Egoismen hinter die Interessen der Volksgemeinschaft zu stellen. Dafür gesorgt haben in etwa 12 Millionen Parteimitglieder.

                Der Rest ist bekannt und nicht von Hitler allein zu verantworten.
                Um all dies zu erfassen, habe ich einen Tipp gegeben, denn niemand erklärt das III. Reich besser, als dieses selbst.

                Das Deutsche Volk wurde geführt, nicht verführt wie durch die rotgrüne Pestilenz der Gegenwart, unter deren Regie so nach und nach das erwirtschaftete Tafelsilber verramscht, und Charakter, Gesundheit und Vertrauen in die Zukunft der satanischen Beliebigkeit geopfert wurden.

                Man würde Ihnen längst das giftige Maul gestopft haben, wenn nicht jene Kräfte sie stützen würden, die sich als die wahren Heilsbringer der Welt und das Maß aller Dinge betrachten.

                Schauen wir doch mal, wie diese rotgrüne Pestilenz mit den kommenden Herausforderungen umgeht, bevor erkannt wird, durch wen dem Deutschen Volk der größere Schaden zuteil wurde.
                Einen Krieg gegen eine archontische Übermacht, nun – den kann man durchaus verlieren.
                Das Problem ist nicht neu und nicht durch Hitler zu verantworten.

                Desweiteren empfehle ich das intensive Studium des fünfbändigen enzyklopädischen Werkes „Der große Wendig“ und der sieben Bände „Geschichte der Verfehmung Deutschlands“.

                Das sollte reichen, um mehr hervor zu bringen, als das Nachplappern uns beigebrachter SiegerMantras.

                ——————————–
                Und weil ich in der Tat nicht gedenke, besagte domain zu bewerben, habe ich sie ausgesternt – Russophilus

                1. Russophilus,
                  Ihr vorzügliches Recht!

                  Wer gerne wissen möchte, um welche Domain es sich handelt, kann mich unter meiner Domain bisskultur.de erreichen.

                  Nun zu Himmler und eben nicht zu Hitler!

                  Seine Rede in Posen ist der einzige Beleg für eine sogenannte Ausrottung der Juden. Hieraus resultiert der Bannfluch gegenüber dem Deutschen Volk.

                  Es ist sehr unlogisch, folgt man den Regeln des Krieges, verneinen zu wollen, dass hier ein Verbrechen stattgefunden hat. Es ist sogar sehr wahrscheinlich, dass hier ein Verbrechen stattgefunden hat.
                  Mehr aber auch nicht!

                  Revisionisten vertreten nun die Ansicht, dass dies für eine Verurteilung des Deutschen Volkes in Anbetracht eines systematischen Holocausts nicht hinreichend ist, da die unwiderlegbaren Beweise fehlen. Und gerade das Fehlen von unwiderlegbaren Beweisen bedingt den Bannfluch gegen das Deutsche Volk. Ansonsten wäre er ja überflüssig.

                  Offenbar hat JHWHE sein Volk in jenen Tagen gründlich im Stich gelassen, was sich vor dem biblischen Hintergrund der Tora sehr unwahrscheinlich ausnimmt.

                  Der Medianiterkrieg (Numeri 31, 1-18)

                  Der Herr sprach zu Mose: Nimm für die Israeliten Rache an den Midianitern! Danach wirst du mit deinen Vorfahren vereint werden. Da redete Mose zum Volk und sagte: Rüstet einen Teil eurer Männer für den Heeresdienst! Sie sollen über Midian herfallen, um die Rache des Herrn an Midian zu vollstrecken. Aus jedem Stamm Israels sollt ihr tausend Mann zum Heer abstellen. Man hob also aus den Tausendschaften Israels je Stamm tausend Mann aus, im ganzen zwölftausend zum Krieg gerüstete Männer. Mose schickte die tausend Mann je Stamm zum Heer, zusammen mit dem Priester Pinhas, dem Sohn Eleasars, der die heiligen Geräte und Lärmtrompeten mitnahm. Sie zogen Midian zu Feld, wie der Herr es befohlen hatte und brachten alle männlichen Personen um. Als sie die Männer erschlagen hatten, brachten sie auch noch die Könige von Midian um: Ewi, Rekem, Zur, Hur und Reba, die fünf Könige von Midian. Auch Bileam, den Sohn Beors, brachten sie mit dem Schwert um. Die Frauen von Midian und dessen kleine Kinder nahmen die Israeliten als Gefangene mit. Das ganze Vieh und der reiche Besitz der Midianiter wurde ihre Beute. Alle Städte im Siedlungsgebiet der Midianiter und ihre Zeltdörfer brannten sie nieder. Alle Menschen und und das ganze Vieh, das sie erbeutet und geraubt hatten, nahmen sie mit. Sie brachten die Gefangenen und die geraubte Beute zu Mose, zum Priester Eleasar und zur Gemeinde der Israeliten in das Lager in den Steppen von Moab am Jordan bei Jericho.

                  Mose, der Priester Eleasar und alle Anführer der Gemeinde gingen ihnen aus dem Lager entgegen. Mose aber geriet in Zorn über die Befehlshaber, die Hauptleute der Tausendschaften und die Hauptleute der Hundertschaften, die von dem Kriegszug zurückkamen.

                  Er sagte zu ihnen: Warum habt ihr alle Frauen am Leben gelassen? Gerade sie haben auf den Rat Bileams hin die Israeliten dazu verführt, vom Herrn abzufallen und dem Pegor zu dienen, so daß die Plage über die Gemeinde des Herrn kam. Nun bringt alle männlichen Kinder um und ebenso alle Frauen, die schon einen Mann erkannt und mit ihm geschlafen haben. Aber alle weiblichen Kinder und die Frauen, die noch nicht mit einem Mann geschlafen haben, laßt für euch am Leben!

                  Nun – wer hat dem Deutschen Volk denn nun als Erster den Krieg erklärt?
                  Ich sage an dieser Stelle, es ist nicht Aufgabe der Menschen hierüber zu richten, nicht über den einen, nicht über den anderen.

                  Niemand entkommt indes der göttlichen Gerechtigkeit des dreieinigen Gottes. Nicht im Diesseits, nicht im Jenseits, nicht die Deutschen dieser Stunde, nicht die Juden jener Stunde.

                  1. 1) den Krieg hat uns der „jüdische Weltkongress“ erklärt. Der aber ist *nicht* jüdisch sondern zionistisch.
                    2) Sie dürfen sich auch zu Hitler äussern.
                    3) Was Sie nicht dürfen ist, wieder und wieder „jüdisch“ und „zionistisch“ in einen Topf zu werfen.

                    Bedenken Sie (Beispiel): Der in der türkei als türke geborene stellv. „Verfassungs“-Schutz Chef ist und bleibt ein *türke*. Das ändert sich auch nicht durch einen deutschen Ausweis oder seine hohe Position in einer ehemals deutschen Behörde. Der Mann war, ist und bleibt ein türke, bestenfalls ein türke, der sehr gut deutsch spricht, Punkt.
                    Ich zweifle nicht daran, dass Sie das verstehen. Seltsamerweise aber scheinen Sie immer wieder und immer noch Probleme damit zu haben, dass ein mörderischer zionist nicht jüdisch wird, nur weil er sich so bezeichnet.

                    1. Russophilus – ich weiß – unser altes Problem.

                      Wenn man sehr viel ließt und zwischen den Foren und den Büchern hin und her springt, passiert dies leider immer wieder; und gerade, wenn man sich intensiv mit der Bibel und der Geschichte der 12 Stämme Israels befasst, unterlaufen einem Ungenauigkeiten.

                      Zionisten gab es zu biblischen Zeiten eben noch nicht. Zion, den Tempelberg als das Heilige Zentrum des Judentums, hingegen schon.

                      Korrekt ist es auch, Himmler so zu zitieren, wie er sagte und von Zionisten hat er nun nicht gesprochen. Auch die Begriff „Finanzjudentum“ und „Judenfrage“ entstammen nationalsozialistischer Semantik und nicht meiner Phantasie.

                      Damit sollten Sie mich auch durchaus einmal frei sprechen (lassen können), ohne mir zu unterstellen, ich wäre bewusst an einer sprachlichen Unschärferelation interessiert.

                    2. Das hat nichts mit Ihnen zu tun, aber ich toleriere solche „Verwechslungen“ nicht. Da wir *heute* schreiben, können – und müssen – wir zwischen „jüdisch“ und „zionistisch“ unterscheiden. Nebenbei bemerkt mag ich es nicht, wenn man die Bibel in so einem Kontext verwendet.

                  2. @Paul Wilhelm Hermsen

                    „Revisionisten vertreten nun die Ansicht, dass dies für eine Verurteilung des Deutschen Volkes in Anbetracht eines systematischen Holocausts nicht hinreichend ist, da die unwiderlegbaren Beweise fehlen. Und gerade das Fehlen von unwiderlegbaren Beweisen bedingt den Bannfluch gegen das Deutsche Volk. Ansonsten wäre er ja überflüssig.“

                    Da haben Sie sicher recht, das können nur jene tun die selber Teil der Saubande sind, DESHALB halten sich die Russen gegenüber den Deutschen auch vornehm zurück bezüglich ‚Schuld‘.

                    Aber Sie weichen meiner Frage aus – das dürfen Sie natürlich, ist ihr gutes Recht, nur die Frage steht weiter im Raum, Verweis auf irgendwelche Bücher sind dabei völlig irrelevant, denn es geht hier um strategische Fragen die klar logisch begründet werden können, oder irre ich mich da ??!!

                    Zu den Judahisten als Speerspitze des pyramidalen Herrschaftssystems ist faktisch alles klar und für mich eine abgeschlossene Sache. Unsere Schwäche war / ist ihre Stärke, so einfach ist das – es braucht immer zwei für solche Spiele ! Nur – ihr Sieg ist automatisch ihr Untergang, deshalb ’siegen‘ sie nicht wirklich, die wirklichen Spieler im Hintergrund haben mittlerweile jede Menge anderes Material zur Verfügung, die brauchen die ‚Juden‘ gar nicht mehr – ihr Schicksal ist denen absolut und völlig egal, wie das jeden anderen Volkes oder Stammes.

                    Mir ging es auch gar nicht darum was Himmler da in Posen im allgemeinen eingestand, vielmehr WIE er es formuliert/sagt, DAS ist die wahre Sache, und das Ungeheuerliche – Ausdruck einer völlig zerrütteten Persönlichkeit, totale Verwahrlosung – die innere Logik seiner Darlegung geben vollständiges Zeugnis davon !!!!!!!!!!!!!!

                    Wenn Sie solche Dinge nicht in der Lage sind wahrzunehmen, tun Sie mir leid, ehrlich !

                    Nehmen Sie irgendein Gespräch oder Ausführung Putin’s und achten Sie auf ALLES, und Sie werden feststellen dass da eine völlig einheitliche ausgeglichene Persönlichkeit spricht, das weibliche perfekt ausbalanciert mit dem männlichen, da gibt es keine Brüche, keine doppelte Zunge, und dann hören sie sich irgendeine Rede Hitlers oder eben jene von Himmler an ! Der Unterschied ist grotesk, da sprechen irre malträtierte Seelen (ich verurteile sie nicht, wohlgemerkt, ich stelle nur fest), im Vergleich zu den heutigen Chargen hege ich sogar eine gewisse Sympathie, denn auf ihre Weise sind sie auch wieder sehr ehrlich !

                    Nur, ein System das auf solchen Charakteren aufbaut, ist von vorneherein ein Produkt des Herrschaftssystems, anders hätte es nicht die geringste Chance an die Spitze zu gelangen !
                    Das ganze war von Anfang mit Unwirklichkeit geschlagen und eingenebelt. Eine Bewegung mit einer Bestimmung, die ihr von Kreisen gegeben wurden von denen sie nur sehr vage Vorstellungen besassen (gab ja auch kein Internet, wen verwundert’s). Wie sonst ist die abermalige lächerliche Hoffnung auf das britische Empire zu erklären ?
                    Ich wage sogar zu behaupten dass genau diese Grundströmungen (und den versifften Kreisen die dazu gehören) ungebrochen bis heute andauern !!!

                    Der Feind ist heute derselbe wie damals !

                    1. Gut – man kann es auch kürzer ausdrücken.

                      „Wie erklären Sie sich dann das aus diesem Genie hervorgegangene Schicksal Deutschland’s ? Unglückliche Umstände ?“

                      Pleiten, Pech und Pannen! Kann jedem passieren! Warum wollten die DDR-Bürger damals unbedingt rüber machen?

                      Ansonsten befinden Sie sich mit Ihrer Weltsicht in einem sehr abgerundeten und harmonischen Umfeld. Da gibt es eigentlich nichts Weiteres zu kommentieren.

                      Wenn ich zwischen Hitler und Putin zu wählen hätte, würde ich mich besser im Jetzt bewegen. Die Entscheidung steht jedoch nicht zur Wahl. Zu bewerten ist, was die Führer der damaligen Zeiten für ihre Völker getan haben.

                      Und ein Putin ist für die Pleiten, Pech und Pannen der sowjetischen Vergangenheit genau so wenig verantwortlich, wie ein Hitler für die Gegenwart des deutschen Volkes.

            4. Sehr geehrter Paul-Wilhelm Hermsen
              ***Sein Wirken und seine Strahlkraft hinterlässt bis heute deutliche Spuren im Kreis seiner Feinde rund um den Globus. ***
              Aber man müsste doch stutzig werden , wer diese Strahlkraft , seit 70 Jahren mit ihrem Wahrheits Ministerum, zum Strahlen bringen. Es sind die, die Ihn damals Gefunden, Finanziert und Geführt haben, sie halten das Strahlen bis Heute. In IHREN Medien, Sender auf Sender ab, Hitler hier und Hitler dort, Hitlers Generäle, Hitlers Armee, Hitlers Panzer, Hitlers Wunderwaffen, Hitlers Frauen, Hitlers Hunde, Hitlers Blumen, Hitlers Arzt , Hitlers Furunkel, Hitlers Verdauung, Hitlers Briefmarken, Hitlers Garten, USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW USW So ist Er, die Figur, mit den allermeisten , nicht Sendestunden, sondern mit den meisten Sende Jahrzehnten. In einer Handvoll IHRER Sender, scheint es keine andere Figur mehr, auf der Welt zu geben. Und das sollte doch, jeden stutzig machen.

              1. Natürlich sollte das stutzig machen. Daher bin ich ja auch stutzig geworden. Was mich vor allem stutzig macht, ist die ständige Verfälschung derTatsachen und die sich offen zeigende bewusste Verwechslung von rechts und links, der selten einmal widersprochen wird.

                Sozialisten sind bekannterweise dem sogenannten linken Lügenspektrum zuzuordnen, die ihr Heil unter dem Deckmantel eines linken Internationalismus (Globalismus) zu finden suchen.

                Davon haben sich die NationalSozialisten auf wohltuende Weise abgehoben, obwohl sie Sozialismus, und zwar in Reinkultur, umzusetzen gedachten.

                Internationalistischer Sozialismus, Marxismus, Kommunismus, hat nie funktioniert. NationalSozialismus schon. Er würde auch heute noch funktionieren und deshalb rottet sich das gesamte linke Pack zusammen, um durch Lügen und fortwährende Denunziation genau das zu verhindern.

                Die NationalSozialisten auf diese Weise als Rechte zu brandmarken ist nichts Anderes als ein mieser Trick, der gut funktioniert.

                Sie haben also in gewisser Weise recht und man könne meinen, die NationalSozialisten seien aus demselben Loch gekrochen, da sie ja schließlich eine linke Politik betrieben.

                Bei näherer Betrachtung stellt sich das Ganze jedoch völlig anders dar.
                Und das HolocaustGeschrei sollte an sich schon zu denken geben, wenn man weiß, das nachweislich in den Arbeitslagern, in denen sehr penibel über alles Buch geführt wurde, nicht nur, sondern auch Juden umgekommen sind.

                Politische Erpressung und Nötigung bis in die Gegenwart, dazu beabsichtige ich mich nicht zu äußern. Diese Vorgänge gehören zum Repertoire aller Verbrechervereine.

                1. Vielleicht sollte ich noch etwas ergänzen. Sozialisten sollten Hitler und seiner nationalsozialistischen Bewegung eher danken. Diese haben nämlich gezeigt, das Sozialismus tatsächlich funktionieren und dabei auch noch heilsam sein kann.

                  Jedoch sind Kleider, die getragen werden, gleich ob braune oder rote, den charakterlichen Eigenschaften ihrer Träger nachgeordnet und unbedeutend.

                  Halten was man verspricht, Tun was man sagt, Verantwortung übernehmen, die Interessen des Individuums sinnvoll zügeln, ohne ihm die Freiheit zu nehmen, was die Pflege einer Privatwirtschaft klar miteinbezieht, die Achtung des Privateigentums, sofern dies leistungsteigernd zugleich dem gesamtwirtschaftlichen Wohl dient, all das waren die Stärken des III. Reiches.

                  Der gesamte Rest des rotgrünlinken ZionistenPacks kennt hingegen bis heute nur eins.
                  Teile und Herrsche!

    2. Sehr geehrter Herr Hermsen,

      Sie raten dazu das Video mit Markus Krall anzuschauen?

      Bislang hatte ich mich dagegen entschieden weil er mir (wie auch wenigstens 2 andere Systemgewinnler) bei der letzten KenFM „Positionen“ Sendung extrem negativ aufgefallen waren mit ihrem BRD-Sprech.

      Am Besten fand ich die Aussagen von Thomas Meyer am Schluss: „Eigentlich haben die USA doch in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder für Stabilität gesorgt – es war ja bislang nicht zu unserem Nachteil“.

      Und von Krall stammte damals wohl die Aussage (soweit ich mich jetzt richtig zurück erinnere): „Der Kapitalismus war ja immerhin in der Lage 7 Milliarden Menschen zu ernähren“.

      Wie die Kommentatoren bei KenFM schon so treffend bemerkten: 3 Systemgewinnler beklagen sich das die Zeiten ungemütlicher werden.

      Zu dem Kapitalismus habe ich ein anderes Verständnis: 7 Milliarden waren nötig (z.B. Afrika, Indien) um sich irgendwie durchschleppen zu können mit den ganzen Kriegen, Katastrophen und diesem beschränkten Imperium.

      Hätten wir keinen Kapitalismus, dann sähe das Leben so aus wie die Moskauer U-Bahn: Ich würde mit 50 in Rente gehen, hätte eine Datscha am Meer und ein Einfamilienhaus in der Stadt und die Weltbevölkerung läge bei 2 Milliarden.

      Aber wenn Sie mir das Interview mit Krall ans Herz legen schaue ich mir das an – ist ja kein Thema! Ich hab auch Vertrauen zu den meisten Kommentatoren 😉

      1. wahrscheinlich ist es ohne Relevanz für Sie aber auch ich empfehle Herrn Krall ausdrücklich, ……..

        auch um vielleicht zu erkennen wie WENIG doch sog. „rechte“ und „linke“ Gedankengänge wirklich voneinander „entfernt “ sind.
        Was interessiert ist doch immer nur eine möglichst präzise Sicht auf die Welt wie sie ist……manche nennen es auch Wahrheit oder Gott.

        Tja meiner Meinung nach einfach göttlich.

      2. Nachtrag: So ich hab mir das Video mit Markus Krall mal angesehen.

        Schön – Kritik am System mal nicht von Kommunisten sondern von Kapitalisten. @JFK, sie haben recht – Rechte und Linke sind da nicht weit voneinander entfernt.

        Und witzig: Seine Kritik an John Maynard Keynes.

        Ich finde Adam Smith (Der Markt regelt alles / unsichtbare Hand) auch besser als Keynes (Der Staat soll antizyklisch eingreifen).

        Vermutlich könnten wir mit beiden leben wenn die Korruption beseitigt werden würde. Bei Smith muss der Markt dann auch tatsächlich alles regeln (ohne Murren) und bei Keynes darf es nicht zu viel werden, müsste man ganz genau schauen wo der Staat eingreift.

        Meine Meinung ist das Smith schwerer zu korrumpieren ist, da einfacheres, transparenteres Konzept.

        Aber Kralls Aversion gegen den Sozialismus…

        …der soll sich mal die Moskauer Metro anschauen und danach ein Museum für Raumfahrt / Militärtechnik des letzten Jahrhunderts. Da kommt er ins Grübeln für das, was ihm die BRD hier so alles beigebracht hat.

        1. Helm an zum Gebet, Sozialismus ist so ziemlich das Letzte was man sich wünschen kann!
          Die Vorboten dieser Bevormundung, Gleichmacherei, Lügen und besten Bedingungen für Korruption kann man jetzt schon aktuell und in Farbe betrachten.
          Was hier anrollt ist der Internationalsozialismus mit Zwangsimpfung, Bargeldverbot und einem Volk das ganz offen als minderbemitteltes Pack und Vieh eingeordnet wird. Von denen natürlich die alles besser wissen, von den „elitären““ durchblickerkreisen“ die nichts weiter sind, als organisierte Kriminalität und menschlicher Abschaum.
          Diesen menschlichen Müll gilt es mit samt der Wurzel auszureißen, im besten Falle vor ein Gericht und lebenslanges Arbeitslager (zB Steine an einem Tag von A nach B schleppen und am nächsten von B nach A und zwar immer wieder, unaufhörlich – strukturiert den Tag).

          1. @Schliemanns,

            schauen Sie – das kann man so oder so sehen, Sozialismus vs. Kapitalismus. Eigentlich so ähnlich wie Keynes vs. Smith.

            Für Krall ist Keynes ein Alchemist gefangen in seinem Aberglauben. Umgekehrt habe ich schon Standpunkte von eingefleischten Keynes-Jüngern gehört, die stellen Smith da, als hätte der nicht mal bis 3 zählen können.

            Ein Sozialismus der alles Besser weiß und sein Volk tyrannisiert ist ebenso abzulehnen wie die kapitalistische Heuschrecke, die uns den letzten Tropfen Blut aussaugt.

            1.) Wir müssen mal wieder ein bisschen mehr Kommunismus wagen!
            2.) Der Markt regelt alles!

            Ich würde beiden Standpunkten zustimmen. Entweder Sie nehmen die 2.) dann muss der Kommunismus (also z.B. die Bankenrettung) gestoppt werden – oder Sie entscheiden sich für die 1.) dann arbeitet die Bank wieder „Vernünftig“.

            1. Hallo Helm ab zum Gebet,
              …man müsste man sich erst mal über die Begriffe klar werden.

              Der Ist-Zustand ist kein Kapitalismus, es finden zu viele Eingriffe (an Orten von denen man tunlichst die Finger lassen sollte) statt.

              Diese Eingriffe begünstigen, ja fördern geradezu Korruption, Monopole, Machtkonzentration usw..

              Ein freier Markt ist definitiv ein nicht durch etwas anderes zu ersetzendes Sensorium bezogen auf Preisfindung, effiziente Unternehmen, Innovation, freier Wettbewerb (der ist nicht pauschal schlecht) usw.

              In einer humanen Marktwirtschaft kann man sehr wohl Instrumente und Regeln schaffen deren Aufgaben oder Vorgaben dann aber verbindlich sind.

              Die Geldschöpfung und die Art was für ein Geld das dann sein soll ist auch noch ein Punkt.

              Und Steuern (zB 10% pauschal)

              Man kann durchaus Regeln schaffen die es einzelnen Personen nicht mehr erlauben über einen bestimmten Betrag hinaus Einkommen zu generieren.

              Man kann durchaus Regeln schaffen die die Bildung von Monopolen oder Multis verhindern

              Bodenrecht (zutiefst ungerecht und kriminell in D)

              Datenrecht (besagte Unternehmen zahlen einen gerechten Preis an jedem der seine Daten hinterlässt)

              Keine Subventionen mehr.

              Betimmte Bereiche sollten in die Hand des Staates (Volkseigentum) wie Bahn, Gesundheitsversorgung, Armee und ALLES was dranhängt, Infrastruktur, Wasser usw..

              Der Staat regelt nur da wo es sinnvoll und geboten ist (geplante Obsoleszenz zB. oder der Einsatz von Giften in Verbindung mit Nahrung oder Tieren.)

              So und ganz oberflächlich kann ich mir das vorstellen.

              Planwirtschaft / Preisbindung / alle gleich machen aber vor allem das Alles von Oben herab regeln und vorschreiben widerstrebt mir zutiefst im Kommunismus.

              Was versprechen Sie sich vom Kommunismus?
              Haben wir ja aktuell in immer größerem Maße…
              Die poitiker werfen das Geld der Bürger (irgend jemand muss es ja erarbeiten…) mit vollen Händen zu Fenster raus! Ich spar mir jetzt Beispiele es würde Seiten füllen. Was soll das?
              Letztes Beispiel mehr Geld für die antifa, eine „Demokratieabgabe“ damit man das Gesindel noch besser stopfen kann (die grünen wieder…).

              1. @Schliemanns,

                nehmen Sie das nicht so ernst, mein Ruf nach Kommunismus – es ist nur Ausdruck meines Zorns.

                Im Ziel sind wir uns alle einig: Entweder Sie reglementieren oder Sie setzen brutal auf die Regelungskraft des Marktes ohne wenn und aber. Aber passieren muss etwas. Rainer Rupp hat das hier mal so schön für einen Eigentümerwechsel bei Boeing formuliert:

                https://kenfm.de/tagesdosis-20-3-2020-deja-vue-mit-rettungspaketen-wieder-die-reichen-beschenken/

                Wenn das Unternehmen den Aktienkurs durch die bis 1982 verbotenen (!) Aktienrückkäufe nach oben getrieben hat (damit der CEO seinen Bonus bekommt – also falsche Zielvereinbarung (Management by Objectives: Aktienkurs; Markus Krall würde sagen das der CEO so Korrupt und Blöde ist wie Flintenuschi und sie sich perfekt ergänzen) und jetzt kein Polster mehr hat, dann ist es Zeit für die Insolvenz und einen Eigentümerwechsel. Die Aktionäre haben von den steigenden Kursen profitiert und bezahlen dann jetzt eben den finalen Preis dafür.

                Meiner Ansicht nach ist das die Nagelprobe für die Machtelite hinter Trump. Und es sieht so aus als würden sie das System erhalten wollen (Koch und Mercer wollen auch gerne reich bleiben).

                Trump könnte sich auch hinstellen und dem Volk erklären das es nun zu einer Bereinigung der ungeheuerlichen Auswüchse kommt – macht er aber nicht (will noch bisschen weiterleben).

                Das System muss scheitern – selbst wenn Sie Ihren und meinen und unseren bescheidenen Wohlstand nun verbrennen und alles in die Rettung stecken, das System ist krank und muss geresettet werden. Es verbrennt permanent Geld. Analitik schreibt: „diesmal geht es nicht um die Banken…“ ok, aber warum sollte der amerikanische Steuerzahler für die Gier bei Boeing, Delta, UA, etc. aufkommen, wenn ich es auch bei den Shareholdern herausholen kann?

                Nehmen wir an unser Dorf verarmt und sie prügeln uns den letzten Cent aus dem geschundenen Leib (und das lassen wir geschehen), nichts desto trotz muss das System auf den Kopf gestellt werden, daran kommen Sie nicht vorbei.

                Ich glaube wir könnten alle trefflich darüber streiten ob die DB nun staatlich bleiben soll oder nur das Liniennetz, ob die Banken verstaatlicht werden oder nur abgewickelt im Sinne des Marktes, ich meine wir müssen uns nicht mal einig sein darüber.

                Denn die Lösung kommt in der Form wie damals 2000 mit Putin: Eine einflussreiche Gruppe leitet die Reformen ein. Dabei gibt es Sachen die nicht so schön sind (wie das Pampern der Oligarchen), aber es folgt deren Konzept. Wenn wir 2 uns bis dahin entschieden haben wie mit der DB zu verfahren ist, wird es ohnehin durch deren Agenda bereits vorgeschrieben sein.

                Ich habe nicht den Eindruck das Trump agiert – sondern reagiert. Vielleicht müssen wir durch den totalen Zusammenbruch bis wir in die Perestroika finden.

        2. Genau: Betrug muss einfach nur geächtet werden ! bei den Sozis , den Liberalen…einfach bei allen !!!!! UND ….fraktionale Geldschöpfung IST staatlich legitimierter Betrug !

    3. Paul-Wilhelm Hermsen

      Es geht nicht um Rache.
      Es geht um GERECHTIGKEIT.

      Ohne Gerechtigkeit wird dieses Saupack sofort wieder von vorne beginnen. Es gab ja keine Konsequenzen.

      1. Ich habe sehr großes Verständnis für Ihre Befürchtung! Ich unterschreibe sie!

        Das zu richten, obliegt aber nicht der Menschheit, sondern jenen Wissenden, die seit Menschengedenken hierüber Buch führen.

        Rache zu üben, kommt über das Niveau der WildschweinJustiz, welche eben die Menschheit für sich als das Maß erachtet, nicht hinaus.

        Die erforderlichen gerechten Strafen, davon sollten wir mal ausgehen, sind erheblich größer.

      2. Das „Saupack“ hat schon längst damit begonnen sein neues System zu FERTIG zu stellen.

        Dieses war sicher in allen Parametern im voraus berechnet, ansonsten gäbe es keinerlei Systemabbruch (wie derzeit unschwer zu beobachten).

        Frage: würden Sie, wenn sie nicht bereits am Start und im sicheren Bereich ALLER Planungen im DETAIL wären:
        –Ausnahmezustand
        – Stillstand
        – Quarantäne
        – Grenzschließungen
        – Mobilmachungen
        – Reset des globalen Finanzsystems
        verordnen?
        Aufgrund von in D derzeit gerade 17 Grippetoten?
        Weltweit (!) gerade einmal gerade knapp über 7100?

        Es war soweit – in der Planung und in allen vorhersehbaren Parametern – soweit dass, das Endergebnis exakt wie vorab berechnet ausfallen wird.

        1. Das Schöne an diesem Lagerfeuer ist, dass wir alle in denselben Winden segeln.
          WIR DURCHSCHAUEN DIE LÜGEN!
          Hat mal jemand danach gefragt, was uns trotz unterschiedlicher Perspektiven eint?
          Die Sehnsucht nach der Wahrheit!
          Warum?
          Sie ist älter als die Lüge!

          1. @Paul Wilhelm Hermsen

            Das haben Sie schön gesagt !

            Darauf sollten WIR aufbauen denn was uns eigentlich noch fehlt ist das neue Paradigma welches das Alte ersetzt (und mit alt meine ich alles was wir dringend als verloren sehen).
            Links-Rechts sind dabei Kategorien INNERHALB der alten Hamsterrad Dualität von teile und herrsche angesiedelt.
            Wir müssen zuerst neutrales Territorium erreichen um dem wirklich gerecht zu werden.

            Sie sehen im alten Adolf das Gute (was viele hier vor den Kopf stösst) – aber das wissen Sie und ich, die Ideen / Gedanken die richtig sind, benötigen nicht wirklich geschichtliche Referenz vielmehr transzendieren sie diese.
            Ich selbst folge da den Russen mit ihrem ’neuen‘ Paradigma/Konzept der gemeinsamen gesellschaftlichen sozialen Sicherheit, die auf system theoretischem Fundament ruht.
            Man könnte das Nationalsozialismus nennen, muss man aber nicht. Die Russen nennen es Bol-sche-wiki, Bolschewismus – für das Volk Einstehende. Die Chinesen die in diesem Bereich eng mit den Russen zusammenarbeiten nennen es den Sozialismus der Zukunft. Man könnte es auch Fordismus nennen für jene die an das Unternehmertum denken welches den Mensch im Zentrum sieht und nicht eine abstrakte und letzlich infantile Reichtumsanhäufung die am Ende in reinen Kannibalismus mündet, wie wir es jetzt haben.
            Ausserdem braucht jede solche Bewegung einen Zielpunkt, und das kann nur Gott, das Göttliche sein, nicht als zu erreichendes sondern aus Anerkennung der Tatsachen der Existenz, Ziel und Ausgangspunkt !
            Wir benötigen all dies dringend und mit Leben erfüllt.

            1. Hier möchte ich doch sanft darauf hinweisen, dass Führer beider Völker, des russischen und des chinesischen, sich während der Zeiten ihrer großen Revolutionen als nicht gerade „Für das Volk Einstehende“, sondern mehr als „Große Teile des Volkes Abschlachtende“ zu erkennen gegeben haben.
              Von Kambodscha ganz zu schweigen.
              Dies in angemessener Weise einmal historisch und im Vergleich zu Hitler und seiner Revolution zu bewerten, fällt beiden Völkern bis heut schwer.

              Einmal mehr ein Grund festzustellen, dass die nationalsozialistische Führung im Vergleich zu jenen von einer völlig anderen Integrität gegenüber ihrem eigenen Volk beseelt waren.

              Wenn man dann betrachtet, in welchem Maße die Kriegsverbrecher zionistisch-angelsächsischer Prägung bis in die Gegenwart und nahezu über die gesamte Welt Ausbeutung, Elend und Krieg verbreitet haben, enthält sich die fortgesetzte Praxis, Steine auf das Deutsche Volk werfen zu müssen, jeglicher Gerechtigkeit.

              Wer von den großen Völkern dieser Erde ist ohne Sünde?

                  1. Auch weiß ich, dass auf diese Weise von „dem“ russischen oder „dem“ chinesischen Volk gesprochen zu haben, die Realität nicht korrekt abbildet, da beide sich aus einer Gemeinschaft unterschiedlicher Völker zusammensetzen.

                    Die unterschiedlichen Herausforderungen sind von daher natürlich nicht so ohne weiteres vergleichbar, sieht man mal von Sachsen, Bayern und dem Rest ab. 😉

                    Obwohl – wenn man die Überwindung der Kleinstaaterei auf Deutschem Reichsgebiet berücksichtigt?

                    Aber wer unterzieht die Geschichte einer notwendigen Differenzierung, wenn es um uns, dem Deutschen Volk als Gesamtheit, geht?
                    Niemand!
                    Also – scheiß der Hund drauf!

              1. @ Paul Wilhelm-Hermsen

                Ohne Sünde? Keiner. Vielleicht, aber nur vielleicht, eine klitzekleine Differenzierung.

                en gros betrachtet (lassen wir ein paar 100.000 hier und paar 100.000 dort einfachheitshalber weg): Beseelte und Unbeseelte haben in der Fremde geschlachtet, während Russen und Chinesen die Hausschlachtung bevorzugten. Was wiederum zur durchaus berechtigten Frage führt, ob Russen und Chinesen als Volk tatsächlich so schwachsinnig und blutrünstig … aber auch dämlich … sind, sich selbst zu schwächen? Im Vergleich zu Beseelten und Unbeseelten …

                1. Lieber Sloga, lieber Felix,

                  Sie Beide verfügen gewiss über eine Menge Lebenserfahrung und Wissen. Allein dem mit Respekt zu begegnen, ist ein Silberstreif am Horizont und untermalt die Atmosphäre am Lagerfeuer dieser ausklingenden Tage.

                  Jeder hier trägt den Wunsch in seinem Herzen, Mensch zu bleiben. Das weiß ich zu schätzen.

                  Wenn ich versuche, die Dinge in einem anderen Licht zu betrachten, dann vor allem deshalb, weil mir die hoch zu achtende, von mir sogenannte, verlorene und geschmähte Generation unseres Volkes leid tut, nicht etwa, weil ich Ihre Argumente nicht nachvollziehen kann. Das kann ich sehr gut.

                  Widmen wir uns der Zukunft. Das wird die Nagelprobe für die Menschheit, vergleichbar mit der 100JahresGnade Gottes zur Zeit Noahs, die dieser dazu nutze, 42 Jahre lang an der Arche zu bauen.
                  Es steht etwas Großes im Raum und die Menschheit hat keine Ahnung, was sich hinter den Kulissen ereignet. Das Gelächter ist seit Noahs Zeiten nicht verstummt.

              2. Sehr geehrter Paul-Wilhelm Hermsen.
                Wobei die Führer der UdSSR, die selben Auftraggeber und Finaziers hatten, wie Adolf Hitler. Sie haben genauso wie der Grööölfatz, die SA. Die gesunden Teile ihrer Bewegung Eleminiert, die wirklichen Kommunisten, aus der ganzen Welt, zB. im Hotel Lux, dieses Hotel, haben nur Soziophaten Überlebt. zB. Herbert Wehner, Walter Ulbricht, Wolfgang Leonhard, usw
                Zu Mao Tse-tung, sagt der heutige Präsident Xi. Nach den Verheerungen, der Britischen Opium Kriege, war Er mit seiner Politik NOTWENDIG, ansonsten wäre China in Tausend Teile Zersprungen und in hunderten von Bürgerkriegen, in einem Meer von Blut versunken. Er hat die Einheit, des Chinesischen Volks gerettet.

                1. @ Felix Klinkenberg

                  Ich fürchte die Wahrheit ist noch schlimmer.

                  Ich kann jetzt nur anhand von Serbien die Sache aufbröseln (zu Russland oder China habe ich schlichtweg keine Fakten).

                  Anno 1944/45 war der Krieg längst entschieden. Die anglosachsen haben den serb. König, der im londoner Exil lebte, dazu gezwungen, dass seine Cetniks zu den Kommunisten überlaufen sollen. Wie? Durch Bombardements von Cetnik-Hochburgen. Als der König von den tausenden Toten erfuhr, hat er – nach ursprünglichen Widerstand – letztlich doch unterschrieben. Hier fängt die Tragödie an.

                  Einwurf: Was war die Hauptaufgabe des Kommunismus? Dem Volk die Seele aus dem Leib zu prügeln. Wie das geht? Niedere Seelen zu großen, braven Kommunisten machen, während höher frequente Seelen, die logischerweise ihren ROD (ihren Stamm) über alles lieben (das kriegst du aus denen nicht raus, daher musst du sie töten oder umerziehen), abmontieren musst; in welcher Form auch immer. Das Hauptziel waren die Vaterland, Tradition und Kirche liebenden. Wobei die Kommunisten vor allem in den Anfangsjahren nach dem Krieg mit Kahlschlägen agierten (wenn da die eine oder andere niedrige Seele mitgeschlachtet wurde … WEN kümmert´s?).

                  Später, als der Kommunismus „sozialer“ wurde, hörte die Schlachtung auf und höhere Seelen wurden „auf sozialer Ebene aussortiert“ (waren Spinner, bekamen minderwertige Arbeit, wurden durch das System „frustriert und zermürbt“). Was sie nicht so richtig zerschlagen konnten, war die Tradition bei den Bauern; z.B. in die Kirche zu gehen (es gingen nur mehr Frauen … Männer konnten sich das (im System) nicht leisten … aber immerhin die Frauen). In den Städten waren sie erfolgreicher.

                  Jede höhere Seele hatte in dieser schrecklichen Periode nur zwei Möglichkeiten: 1. sich instinktiv verstecken (sogar vor den Kindern) oder 2. ins Ausland flüchten, um nicht fertiggemacht zu werden (häufig mit tödlichem Ausgang).

                  Diese Phase war für die Dunklen extrem wichtig, um das Volk zu brechen. Was war danach angedacht?

                  1. China der Arbeitssklave
                  2. Russen als Volk vernichtet und in kleinste Teile aufgelöst, die sich später gegenseitig niedermetzeln „dürfen“ (vermutlich wurde dem kommun. China in den 70-ern ein Teil von Russland versprochen, nachdem die UdSSR zerschlagen wird und in Folge Russland „abmontiert“ wird .. um China in den 70-ern ein Motiv für den Arbeitssklaven zu geben … wer weiß das heute schon …) .
                  3. Serbien? Viel zu klein und unbedeutend. Allerdings muss es ebenfalls noch in kleinere Teile zerstückelt werden. Also doch nicht so unbedeutend?`

                  Jetzt wird allerdings der eine oder andere meinen: ABER! Ich war doch in der DDR und ein Kroate oder Slowene war doch auch in Jugoslawien!

                  Der Kahlschlag! Was kümmert die Dunklen, wenn ein Volk wie die Kroaten, die sie schon längst in der Tasche hatten, „für ein paar Jährchen den Kommunismus genießt“? WEN KÜMMERT´S? Außerdem sollen sie sich nicht so anscheißen, denn durch den Kommunismus waren es gerade die Dunklen, die Kroatien vor der Verantwortung wegen der Gräuel aus den 2. WK gerettet haben. Die Dunklen haben sogar den Kroaten Tito organisiert. WAS BITTE NOCH? Das die Dunklen davor Pavelic (=Hitler) organisierten und danach Tudjman, das ist wieder eine andere Geschichte.

                  Aber zurück zum Anfang: Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Kommunismus in China von den gleichen Kreaturen „veranstaltet wurde“. Wenn Sie so wollen kämpften im Bürgerkrieg (mit Tschek) zwei Dunkle gegeneinander. Was soll schon die kommunistische Partei heute großartig Anderes sagen? Ähnlich ist es in Russland. Und Serbien ist von viel zu vielen Feinden umgeben, um offiziell(!) den Mund großartiger aufzumachen. Warum auch? Die Wahrheit triff nicht nur Fremde, sondern auch die eigenen Leute!

                  Aber, es wird alles an den richtigen Ort kommen … auch ohne großartige Aufdeckung der Geschichtswahrheit.

                  1. Erst vor ein paar Tagen hat das Oberhaupt der serbisch-Orthodoxen Kirche in Montenegro darüber gesprochen:

                    Bei heute rd. 600.000 Einwohnern sind von 1940 – 50 rd. 55.000 Montenegriner umgekommen. Davon gerade einmal 7.000 Faschisten. Der Rest? Der war ein Bruderkrieg zw. Kommunisten (niedere) und Traditionalisten/Nationalisten (höhere). Im großen Ganzen (SFRJ) haben die Kommunisten die Traditionalisten weggeschlachtet (natürlich sind auch Kommunisten umgekommen). Ein extrem blutiger Bruderkrieg. Heute sind mit Djukanovic die KINDER der ehem. Kommunisten an der Macht.

                    Heute haben wir Familien, wo ein Bruder sich als Montenegrini sieht, während der andere Bruder meint, Serbe zu sein (von ein und derselben Mutter!).

                    Der springende Punkt: IHR (z.B. DDR-BRD) seid in einem anderen Schema (wertewesten-Schema). Ihr könnt Euer Schema nicht mit anderen Schemata vergleichen; schon gar nicht „vergleichen oder vermengen“. Da kommt nur Scheiße raus.

                    Man kann die Dinge nicht miteinander vergleichen, da die Dunklen, je nach Bedarf, andere Werkzeuge verwenden. Wenn ein Material über Jahrhunderte bereits weich geklopft ist, genügt ein Brotmesser. Anderen, weit härtere, Materialen müssen schon noch mit dem Hammer bearbeitet werden.

                    Für die bereits Weichgekopften werden jene, die noch immer härter angefasst werden müssen, von den Dunklen als BARBAREN gezeichnet. Das wird natürlich von den Weichgeklopften geschluckt. Die glauben den Dunklen eh alles. Wie könnte es auch anders sein?

                    Es war kein Zufall, dass alle Slawen auf der einen Seite des Eisernen Vorhangs waren (inkl. Ostdeutsche, die ebenfalls ihre Wurzeln haben). Nur musste „man“ nicht alle gleich hart bearbeiten. Aber es wurde grundsätzlich alle bearbeitet. Da waren aber auch Ungarn dabei, die keine Slawen sind? Noch einmal. WEN KÜMMERT´S?

                  2. Wie die Chinesen das sehen?`

                    Ich nehme einmal an, wenn sie tausende Jahre Tradition haben, dann werden sie auch tausende Jahre gegen die Dunklen gekämpft haben … und werden auch wissen, WIE die weiße Rasse gegen die Dunklen kämpfte.

                    Auf den Punkt gebracht: Blutjunge Länder/Staaten wie Holland, Frankreich, Slowenien oder Polen betrachten sie, wie Kleinkinder aus dem Kindergarten, die noch sehr viel Gemüse/Spinat essen und erst Erwachsen werden müssen, um zu verstehen, was da wirklich abgeht. Russland wird man heute, unter den gegebenen Umstände, auf Augenhöhe begegnen.

                2. Lieber Felix Klinkenberg,
                  ich bitte Sie.
                  Die SA hat bei ihren Aufmärschen das Deutsche Liedgut gepflegt. Beim Singen lässt sich leichter marschieren.
                  Um das Deutsche Liedgut ist es zur Zeit schlecht bestellt.
                  Auf allen Kanälen schallt es selbst in Österreich mindkontrollierender Weise urban und fäkalienstammelnd aus allen LügenmedienRohren heraus.
                  Schauen Sie sich mal diverse Videos zu den Aufmärschen anlässlich der Parteitage in Nürnberg an.
                  Dann begreifen Sie schnell den Sinn dieser geradezu magischspirituellen „Grölfatzerei“, wie Sie es nennen.

  33. https://www.tagesschau.de/inland/grippe-129.html
    (ich weiß: keine gute Quelle, aber zählen konnten sie vielleicht noch in 2017/2018 ??)

    Grippetote in D (Schland) Grippewelle 2017/2018 = 25000 !,
    also ich bekomme bei Corona erst Muffensausen wenn der 25000und erste Tote in D durch Corona gezählt wurde.

    Bis dahin ist Corona etwas Trinkbares !

    und das Affentheater………das ist die Verschleierung des System-Crashs – an dem vermutlich mehr sterben werden als an CoronaCoronaCorona, 🙂

    1. @JFK

      Ja die Korona von etwas Grösserem – der Sonne – was für die Dunklen MACHT = GELD bedeutet !

      Da wird ein ziemlich detailliertes Skript einer Aufführung abgearbeitet. Die Äusserungen Söder’s geben die Richtung, die pösen Bürger halten sich nicht an die Vorgaben (ohne irgendeinen Fakt zu nennen, versteht sich), deshalb seien sie gezwungen eine totale Ausgangssperre anzuordnen.

      Ich spüre schon wie die ganze Meute sich wie in einer neuen sehr grosszügig ausgestatteten Wohnung fühlt, die werden sich in diesen Notverordnungen sehr wohnlich einrichten !!!

  34. Der Mensch maßt sich an, sich als Herr der Natur zu bezeichnen. Da er über alle großen Tiere herrscht.
    Und siehe mal an, die Natur grüßt aus der Peripherieecke zurück.

    Wie alt sind eigentlich die Lebewesen wie Viren ? Seit wann wurde ein Antibiotikum erst massenweise eingesetzt ? Wie hoch waren damals die Sterberaten von Lungenentzündungen?

    Hat sich jemand darüber gefragt ?

    ***
    Bei usppa stieg rasant Kauf von Bevölkerung von Waffen und Munition. Sie wissen schon, wie sie eigenen Nachbarn vertrauen können. Sturm ‚Kathrine‘ lässt grüßen.

    1. @ Ixus

      Ich habe mal gelernt, dass ein Virus im Gegensatz zum Bakterium, oder der Amöbe kein (mikrobiologisches) Lebewesen ist.
      Vielleicht ist es eine „Spore“ von bestimmten Mikroorganismen? Ich vermute aber eher eine symbiotische Funktion des menschlichen Organismus, der einen ganzen Kosmos von Mikroorganismen beherbergt und bei Dys-Balance und lebensbedrohlichen Umständen einen „Hilfe-Ruf“ (in Viren-Form) absetzt.

      1. HPB

        Was ich mich schon gefragt habe.
        Wo überwintern den diese ganzen Grippeviren?
        Ja ich weiß, sie reisen angeblich einmal um die Welt in einem Jahr.
        Nur wie war das, sagen wir mal vor 500 Jahren?
        Dass die vor dem Frühling irgendwie nach Afrika in den Süden in den Winter «reisten» glaubt doch niemand.
        Also konnten die im Sommer höchstens im Norden übersommern.
        Haben die Finnen oder die Bewohner der Färöer-Inseln auch im Sommer Grippe?
        Ich glaube eher nicht!

        Die Viren sterben ja nach einer gewissen Zeit in der Luft.
        Also wo «Übersommerten» diese Viren?
        Im Prinzip hätte es vor 500 Jahren gar keine Grippe geben dürfen.
        Oder ich beachte hier einfach etwas nicht, da ich es nicht weiß.

        1. @ Kris11

          So stellt sich die Frage für mich nicht, da Viren keine Lebewesen sind. In meinem Verständnis sind sie eine Lebens-Funktion des menschlichen Organismus mit seinen Symbionten, die eine Not- oder Schieflage anzeigen.
          Wo Menschen sich seit Generationen gut und naturgerecht ernähren, gibt es weder Notlage noch krasse „Viren-Anzeige“.

          1. Sehr geschätzter @HPB, liebe @Dörfler ganz Allgemein

            Ich gestatte mir, mich hier einfach einmal einzuklinken.

            Meine Frau war schwer Krank (Leukämie), ich nicht weit weg davon. Beide in einem desolaten Zustand, an Leib und der Seele. Arzte konnten nicht helfen!!! Unser beider Geburtsjahr liegt weit unter 1950

            Seit über 25 Jahren, sollte sich das aber ändern. Wir haben uns autodidaktisch mit lesen von unzähligen, einschlägischen Büchern weitergebildet. Alles gelesene haben wir an unserem Körper selbst ausprobiert und trennten so Spreu von Weizen.

            Seit dieser Zeit -
            Ernährt sich meine Frau vegetarisch. Meine Person gleichfalls, vorwiegend vegetarisch, mit gelegentlich einmal in 14 Tagen eventl. ein klein wenig Fleisch/Fisch, wenn ich Appetit verspüre. Wir essen iaR keine Mehlprodukte, gelegentlich Reis, mal etwas Brot etc. Wir machen kein Dogma daraus, wissen aber was unserem Körper gut und was ihm schlecht bekommt. Das merken wir spätestens wieder, wenn wir Einladungen geben, oder Einladungen von Freunden oder Bekannten folgen, die halt so wie 95% der Menschen Ihr essen zubereiten. Danach brauchen wir zwei bis drei Tage um wieder Fit zu sein.
            Wir arbeiten Beide von Morgens bis Abends schwer auf unserem 2 ha großem Grundstück ohne wesentliche Müdigkeit am Abend zu empfinden. Meine Person klettert mit der Kettensäge noch auf Bäume, um Nachbars Bäume zu fällen etc.

            Wir haben seid diesen 25 Jahren, weder einen Hausarzt noch brauchen wir irgendwelche Medikamente, von einem Zahnarzt einmal abgesehen. Seid den letzten 15 Jahren kennen wir keine Grippe etc., alles was vor 15 Jahren war, waren einfach kleine bis größere Reinigungskriesen, die unser Körper durchmachen mußte, um zu gesunden. Der normale Bürger wäre nicht aus dem Arztzimmer heraus gekommen, vor den ganzen, sich zeigenden Symptomen.
            Menschen, die uns um Rat fragten, (meine Frau ist staatl. geprüfte Ernährungsberaterin) und diese nicht befolgen konnten, oder wollten, sind leider schon so einige verstorben. Andere glaubten uns nicht, sie sehen wie Fit und mobil wir sind. Es wird nicht hinterfragt, warum das so ist. Es sind die Gene wird oft gesagt, nein es sind nicht unsere Gene. Wir können die Gene mit Hilfe unseres Geistes und unseres Willens verändern. Man glaubt es uns einfach nicht, dabei stehen uns unendliche Informationen im Internet zur Verfügung.

            Es ist ganz egal ob es Vieren, Mikroben oder sonnst noch was für Kleinstlebewesen in unserem Körper mit uns leben. Sie sind allgegenwärtig und wir brauchen sie, diese kleinen Helfer.

            Was uns krank macht, ist einfach unsere Lebensweise, die entseelt ist, ohne wesentliche Empathie untereinander. Der Mensch hat den Glauben generell verloren, er glaubt weder an Gott, nicht einmal mehr an sich selbst und die wunderbaren, gesundmachenden, heilenden Kräfte der Natur.

            Das wichtigste was mir scheint ist das wirkliche Können des Verzeihens. Das Verzeihen mit dem Herzen, das mit der Zunge ist recht leicht, das mir dem Herzen so unsagbar schwer. Ist man zu solch einem großen, allumfassenden Verzeihen nicht fähig, kann man nicht gesunden.
            Man muß begreifen, daß man Menschen verzeihen muß, daß sie nicht so waren (oder sind), wie man sie haben wollte (oder will), nicht nur um unser selbst Willen, sondern auch um das, der Anderen.
            Die Wurzel von vielen schweren Krankheiten, haben in diesem nicht verzeihen Könnens ihren Nährboden gefunden. Der Nährboden entsteht durch eine nicht verziehene Kränkung, oder eine Kränkung über sich selbst. Oder mit anderen Worten es existiert eine schweres Schuldgefühl in unserem inneren Selbst. Es geht bis hin zum Krebs, eins unserer Leiden der Menschheit.

            Viele meiner Zeitgenossen starben bevor sie genug Vernunft hatten um zu verstehen, wie sie leben sollen, und es werden wohl nicht die letzten sein.

            Es gehört natürlich eine große Selbstdisziplin und Körperbeherrschung dazu, um solch einen Weg gehen zu können. Die meisten die es versuchen, denken nach ein paar Wochen müßten sich gute Wirkungen zeigen. Weit gefehlt, dann geht es erst einmal richtig los, mit der Körperreinigung und was das wichtigste ist, nach einem gewissen Punkt, gibt es einfach kein zurück mehr und bis dahin muß man es einfach schaffen.

            Ich wünsche Ihnen Allen, viel wahrhaftige Liebe die auch verzeihen kann, eine große Gesundheit an Leib und der Seele und die nötige Willensstärke
            Ihr Dörfler KDS, der leider nicht immer die nötige Zeit zum Schreiben findet.

            1. Hallo Russophilus, könnten Sie bitte Herrn KDS meine Mailadresse zukommen lassen, mit der Bitte dass er sich kurz bei mir meldet?

            2. @ KDS

              Sie sind nahe an der Lösung für eine Heilung der Leukämie.
              Es geht einerseits um die Seelenlasten, die man abwerfen muss, andererseits auch um eine Ernährungs-Umstellung, denn rein vegetarische Ernährung über Jahrzehnte tendiert auch zu Mangel-Ernährung (Ich berufe mich da auf gelegentliche Vorhaltungen meines Sohnes, der auf ketogene Ernährung schwört.)
              Manche „Ernährungs-Päpste“ wie Wandmaker und Kontz wurden Opfer solcher Einseitigkeit.

              Ich habe jetzt das Büchlein „Krebs Leukämie und andere scheinbar unheilbare Krankheiten…“ von Rudolf Breuß vor mir liegen (Eigenverlag, Winkelweg 6, A-6700 Bludenz (Vorarlberg) 1990:

              Auf Seite 71 schreibt Breuß: „Seither ist mir kein Leukämiekranker gestorben, so er eben nur Leukämie hatte. Bis jetzt waren 150 Leukämie-Kranke bei mir und allen konnte geholfen werden. Also habt keine Angst mehr vor dieser Krankheit, denn sie ist eine Pfortader-Erkrankung.“

              Unter „was macht man bei Leukämie?“ auf Seite 73 fährt er fort: „Erstens muss überlegt werden, was für ein seelisches Leiden vorhanden ist, da, wie schon gesagt, das Versagen der Funktion des Pfortaderkreises durch seelische Depression hervorgerufen wird. Die Ursache eines solchen Depression kann oft durch eine simple Sache hervorgerufen werden, wovon der Patient oft selber gar nichts weiß. Also, liebe Leukämiekranke, denkt ein wenig nach, wo das Übel liegen könnte und bemüht Euch, durch seelische Entspannung, es zu beseitigen …“
              Auf Seite 74 ist dann die Anwendung der Breuß’schen Saftkur (über 42 Tage) präzise beschrieben. (Ich habe sie schon mal rein prophylaktisch über 21 Tage durchgeführt, Saft ist im Handel erhältlich).

              1. @HPB
                Wenn ich meine Meinung dazu abgeben darf:
                Sie sind relativ nahe dran an der Ursache für Leukämie.
                Wie wir von der Germanischen Heilkunde wissen entsteht Leukämie in der Heilungsphase eines generalisierten Selbstwerteinbruchs (insofern nicht durch eine radioaktive Verstrahlung verursacht). Wichtigste Therapiemaßnahme ist das Verhindern von Rezidiven und Folgekonflikten. Die Ernährung kann bei Selbstwerteinbrüchen insofern eine große Rolle spielen, da sie sehr oft körperbezogen sind. Wenn man also fitter ist, kann man Rezidive oft besser vermeiden.
                Bezügl. Ernährung empfehle ich das Buch Wir fressen uns zu Tode von Galina Schatalowa. Sie hat u.a. Forschungen für die Kosmonauten unternommen. Ein paar ihrer zentralen Erkenntnisse:
                -Der menschliche Körper ist in der Lage Eiweiß aus dem Stickstoff der Luft zu produzieren, was sie mit Experimenten in geschlossenen Räumen belegt hat
                -U.a. da Eiweiß einer der wichtigsten Energielieferanten ist kommt sie zu dem Schluss, dass ein Mensch pro Tag nicht mehr als ca. 500kcal veganer, abwechslungsreicher, Nahrung zu sich nehmen sollte für maximale Leistungafähigkeit und für ein hohes Lebensalter. Als Beleg hierfür hat sie ein Wettrennen durch die Wüste veranstaltet, bei dem ältere Menschen mit ihrer Ernährungsweise jüngere Profisportler mit relat. normaler Ernährung und viel größerer Wasseraufnahme weit hinter sich ließen
                -Aufgrund der Anatomie (Gebiss, Verdauung) ordnet sie den Menschen in die Gruppe der Fruchtesser
                -Bakterien im menschlichen Körper sind in der Lage Vitamin B12 zu produzieren

                1. Guten Morgen @terber
                  „Sie sind relativ nahe dran, an der Ursache für Leukämie.“ Wie näher könnte ich denn noch kommen?
                  Es ist eigentlich schrecklich, das der Mensch immer alles bewiesen haben möchte, warum ist das so? Eine gute Gesundheit bekommt man nicht geschenkt, das ist harte Arbeit, dafür gibt es keine Pillen, die der Mensch so gerne haben möchte. Schlucken und fertig, das funktioniert so nicht. Ich für meine Person brauch nichts bewiesen zu bekommen, ich achte auf meinen Körper und erfahre so was ihm gut oder schlecht tut.

                  Für ein Wettrennen durch die Wüste, benötigte ich nur reichlich gutes Wasser, am besten destilliertes, weiter nichts.

                  Ja das sehe ich auch so, das schon durch unser Gebiß und Darmtrakt wir in die Gruppe der Fruchtesser einzureihen sind. So ist die Nahrung für mich zu 80% aus lebenden Nahrungsmitteln, Früchte und Salate gerade richtig und das in dieser Reihenfolge.
                  “ Bakterien im menschlichen Körper sind in der Lage Vitamin B12 zu produzieren“, aber nur dann, wenn der Darmtrakt voll funktionsfähig ist“. Bei wie vielen Menschen ist er es?

                  Ich grüße Sie und alle Dörfler ganz Herzlichst KDS

                  1. @KDS
                    Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
                    „Wettrennen“ durch die Wüste war wohl nicht ganz die richtige Bezeichnung. Es war ein Marsch mit ca. 500km Länge. Wenn ich mich richtig erinnere hat ihre Gruppe während des Wüstenmarsches aufgrund der ausergewöhnlichen Belastung etwas mehr Wasser (ca. 1l) und Nahrung (ca. 700kcal) als von ihr im normalen Alltagsleben empfohlen zu sich genommen.
                    Das Wissen um die ursächlichen Zusammemhänge sollte meiner Meinung nach nicht unterschätzt werden.
                    Beispiel Elektrizität: Wenn man nicht weiß, wie man elektr. Strom erzeugen kann, wie er fließt und welche Effekte er verursacht, wird es eher lange dauern bis man einen funktionierenden Computer fertiggebaut hat. Das gilt zumindest für den kHz Taktfrequenz-Bereich und alles darüber.
                    Beispiel Viren: Wenn man feststellt, dass bestimmte Zelländerungen im menschlichen Körper immer nur in Heilungsphasen eines Konfliktes mit immer des gleichen Konfliktinhaltes auftreten, wird man eher nicht exogene Viren für diese Zelländerungen ursächlich verantwortlich machen und ganz andere, gezieltere Forschungen betreiben.
                    Beispiel Leukämie:
                    Psychisch macht es wohl auch einen kleinen Unterschied, ob ich glaube, dass ich sterben muss, wenn nicht bald ein passender Knochenmarkspender gefunden wird oder ob ich weiß, dass Leukämie bereits die Heilungsphase ist und ich nach einem sehr exakt definierbaren Zeitpunkt wieder gesund und voll leistungsfähig bin, wenn der Körper und die Seele während dieser Heilungsphase optimal versorgt werden.

              2. Sehr geschätzter @HPB,
                das von Ihnen angeführte Buch kenne ich nicht.
                Saft ist im Handel erhältlich, aber leider ist er pasteurisiert, also leblos. Es kann nur Leben aus Leben entstehen. Ja Saftkuren, z.B. frisch gepreßter Karottensaft, der hilft schon ein gut Stück des Weges, zu einer besseren Gesundheit.
                Das war aber nicht mein erster Schritt. Der erste Schritt von mir war die Regenerierung des Darmtraktes, Fastenkuren nach Dr. Walker. Man kann Lebenslang sich recht ernähren, wenn die Seele auf der Strecke bleibt, wird man nicht allumfänglich gesund werden können.
                Wir sind Alle mehr oder weniger, Opfer und Täter zu gleich. Opfer durch unsere Eltern und Täter an unseren Kindern. Wenn wir es nicht Verstehen, das zu einem Gesunden, das Verzeihen mit dem Herzen in erster Linie unabdingbar ist, wird sich nichts ändern können.
                Im Moment ist es mir zeitlich nicht gut möglich, ausführlicher mit Ihnen mich auszutauschen. Wenn Sie möchten vertagen wir es auf später.
                Herzlichst KDS

                1. @ KDS

                  Die Saftkur nach Breuß basiert auf Rote-Beete-Saft, vitamin- und mineralienreich, nicht tot gekocht.
                  Meine Frau und ich, wir hatten vor 14 Jahren auch „Clean me out“ nach Walker gemacht, dann vor 5 Jahren prophylaktisch die auf 21 Tage verkürzte Saftkur nach Breuß.
                  Den Saft nach Breuß’scher Rezeptur konnten wir damals bei einem Internet-Händler bestellen, für jeden Tag eine Flasche pro Person. Zusätzlich haben wir gefiltertes Wasser getrunken und nichts weiter gegessen.
                  Das war eine ausgesprochen Kohlenhydrat-arme „Kost“, bei der jegliche Insulin-Resistenz heilen würde und Krebszellen einfach verhungern müssen.

                  Aber wie gesagt, der seelische Konflikt ist der Dreh- und Angelpunkt des körperlichen Leidens. Forschen Sie danach, um ihn aufzulösen. Vielleicht kann man das richtige „Zipfelchen“ des Konflikts zu packen kriegen?

                  1. Sehr geschätzter @HPB
                    Da war ich wohl neben der Kappe, als ich schrieb „ich kenne das Buch von Rudolf Breuß nicht“. Da sich aber für uns die gesundheitlichen Probleme erledigt hatten, war dies mir entfallen. Was wären wir doch ohne unsere lieben Frauen, meine Frau wußte sofort, daß wir das gelbe Büchlein haben.
                    Kennen Sie eine Methode, nach der man Saft haltbar machen kann, ohne es zu pasteurisieren. Wenn man es lagern und verkaufen möchte, geht es doch nur durch pasteurisieren, um es haltbar zu bekommen. Wenn etwas durch erhitzen über ca. 48°C erhitzt, nimmt man dem Produkt das Leben. Mineralien etc. sind sicher noch enthalten, aber in den Bereich der Anorganik übergegangen.

                    Sie schrieben mir: „Sie sind relativ nahe dran, an der Ursache für Leukämie.“ Ich frage Sie: „Wie näher könnte ich denn noch kommen?“. Was haben Sie sich damit gemeint, worauf könnten Sie uns noch diesbezüglich hinweisen? Wäre Interessant zu erfahren. Wenn Sie dies tun würden, dann vielen Dank für Ihre Zeit im Voraus.
                    Ich brachte zum Ausdruck: „Wir sind Alle mehr oder weniger, Opfer und Täter zu gleich. Opfer durch unsere Eltern und Täter an unseren Kindern. Wenn wir es nicht Verstehen, das zu einem Gesunden, das Verzeihen mit dem Herzen in erster Linie unabdingbar ist, wird sich nichts ändern können“. Wir haben dieses erkannt und konnten viel verzeihen, uns und letztlich den Anderen, so fühlen wir uns Gesund an Leib und der Seele, durch ein ruhiges Gewissen.
                    Wir wissen, all unsere Gedanken sind materiell und so wie wir denken, so bringen unsere Gedanken gutes oder weniger gutes in unser Leben. Man muß sehr auf seine Gedanken achten, sonnst wird geliefert wie bestellt. Diese allgemein gültige Gesetzmäßigkeit bleibt leider vielen Zeitgenossen verschlossen.
                    Die innere Einstellung zu sich, ganz generell zu den Dingen, reflektiert sich im Äußeren, in dem was uns begegnet, was wir sind. Es gibt für mich keine Zufälle und keine Probleme! Wir erhalten von der Schöpfung ein vermeintliches Problem, für mich eine Aufgabe, die wir einfach meistern sollen. So wählen wir uns auch im eigenen Werden, die Eltern und Umstände aus, an denen wir wachsen sollen, bis hin zur Vervollkommnung unseres Wesens.

                    Haben Sie auch meine Kommentare zu @kit und @terber lesen können.

                    Es ist schön in Ihnen @HPB einen auf diesem Gebiete gleichgesinnten begegnet zu sein. Ich lese besonders auch Ihre Kommentare mit Begeisterung und Respekt, Chapeau.

                    In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihrer Frau, eine gute Gesundheit und eine schöne Zeit hier auf Erden. Herzlichst KDS

                    1. @ KDS

                      Bei „Biotta“ habe ich gefunden, dass die frischen Säfte mit Hochdruck-technologie (HPP-Verfahren) aufbereitet und abgefüllt werden. Mit Druck von 6.000 Bar. Das Ganze bei Normal-Temperatur, ohne Erhitzen!
                      Das technologische „Kunststück“ dürfte mMn darin bestehen, den Saft vor der Druckverarbeitung zu „entgasen“, damit unter Druck nicht durch Kompression von Luftblasen Hitze entsteht.
                      Der Druck ist für eventuell vorhandene Bakterien- oder Virenlast recht lebens-unfreundlich.
                      Ob beim Abfüll-Vorgang noch ein besonderes Gas verwendet wird, um die Oxidation von Vitaminen und -Mineralien zu vermeiden, weiß ich nicht, aber es wäre vorstellbar.

                      Wir sind mit den Biotta-Säften damals gut zurecht gekommen, – haben uns sehr lebendig gefühlt trotz fehlender Fette, Kohlenhydrate und Proteine.

            3. Lieber KDS.
              ´´….sie sind allgegenwärtig, diese kleinen Helfer und wir brauchen sie.´´
              Das haben Sie gut erkannt, und wenn Sie möchten ist hier etwas um mehr darüber zu erfahren.
              Es kann ja nicht schaden, mehr zu wissen.
              Liebe Grüsse!
              https://hmjaag.de/tag/virom/
              PS.
              Auf der Web-Seite dieser Dame finden Sie und Ihre Frau sicher noch mehr Entdeckenswertes

              1. Guten Morgen @kit
                Meinen herzlichsten Dank für den geschickten Link, bei Gelegenheit schaue ich es mir gerne an. Mein Arbeitstag ist sehr ausgefüllt in der Natur zu Arbeiten. Mein kurzer Blick auf diese Seite zeigte mir sehr viele wissenschaftliche Abhandlungen, die zur rechten Zeit sehr aufschlußreich sein können. nochmals meinen Dank.
                Richtig, es kann nicht schaden, mehr zu wissen, wenn man mehr Wissen für nötig erachtet. Im Moment kommen wir sehr gut zurecht und wüßten allerdings nicht, was man noch an Wissen anhäufen sollte. Vielleicht kann man sich auch an Wissen überladen, wäre doch möglich, aber nicht nötig.
                Man muß seine Kräfte im Leben gut einteilen, damit die mitgegebene Lebensenergie auch bis zum erhofften Ende ausreicht. Wie weit man kommt, weiß man nicht einmal am Schluß, es wissen nur die Hinterbliebenen. Aber ich denke wir sind schon ein gutes Stück des Weges bis Dato gekommen. Ein Ziel von 150 Jahren wäre nicht schlecht, ob es dann allerdings noch lebenswert für einen sein wird, keine Ahnung, man wird es sehen.

                Ich grüße sie @kid ganz herzlich und Alle hier im Dorf, einen friedlichen Himmel, KDS

            4. Das sind mal klare Worte, wir sind Schöpfer unserer Realität, da haben böse Viren und Bakterien keinen Zutritt. Wer diese weisen Worte befolgt hat nichts zu befürchten

          1. Ich habe einfach den leisen Verdacht, dass wir dieses Viruszeugs immer in uns tragen. Weil, wie oben beschrieben, außerhalb des menschlichen Körpers, kein Jahreszyklus „leben“ vollendet werden konnte. (Wenigstens nicht vor 500 oder von mir aus 100’000 Jahren, da es viel zu wenig Menschen gab, um diese Theorie – einmal um die Welt im Jahr – zu stützen. Aber irgendwie mussten die Viren (das Gift) durch dieses Nadelöhr und das ginge nun mal nur schlummernd im Mensch selber.)

            Irgend ein Auslöser triggert die Viren im Körper und sie werden aktiv. Vielleicht ist es ja sogar so, dass bei erneuter „Ansteckung“, durch einen anderen Menschen, die eigenen Mutieren und aktiv werden, wenn man gerade schwächelt.

            Und es gibt ja Viren, wenn man die einmal hat, hat man sie für immer. Zum Beispiel Herpes.
            Aber anscheinend muss das, nach meiner Logik für jeden Virus gelten.

            Und wenn dem so wäre, gibt es überhaupt nie einen neuen Virus, sondern nur Abwandlungen.

            1. Kris11

              Sie verallgemeinern zu stark ! Wir tragen NICHT alle Viren in uns, sondern nur jene die passend sind – da gibt es kleine Unterschiede zwischen Menschen (! Kleine !) und auch zwischen Mann und Frau (die man sehr gut spüren kann wenn man intim wird !!!!!)

              Aber dieses Grippe-Zeug ist eine andere Gattung, die nutzen eine Umstellungsperiode (den Herbst) und starten meist bei den Jungen die sich am leichtsinnigsten verhalten und deren Körper noch nicht voll ausgereift ist.

              Ich kann heute fast vorhersagen wann ich wahrscheinlich das erstemal Symptome spüren werde, jedes Jahr, und immer aufgrund Aufenthalt in engen geschlossenen (belüftet – gaaanz mies !) Räumen mit offensichtlich Kranken, z.b. Bus. Nie erfolgen sie an Tagen an denen ich nicht in solchen Räumen mich aufgehalten habe.

              Man spürt wie diese Viecher ankommen mit einer subtilen Veränderung der Hautspannung und teilweise bestimmter Zonen der Schleimhäute. Ist man bei guter Gesundheit verschwinden diese ersten ‚Warn‘-Symptome sehr schnell wieder, ABER das Viehzeug nistet sich still im Körper ein, zumindest seit etwa 10-15 Jahren. Erst diese Nistung bringt dann die eigentliche Grippe hervor (die ich im Leben vielleicht ein zweimal voll bekommen habe !), meist Monate später je nach Jahr aufgrund der Witterung unterschiedlich. Bei der Umstellung im Frühling verschwinden sie dann vollständg. Im Winter ist der Körper nach innen gewendet, im Sommer nach aussen, Blüte und Saatbildung, Konzentration, Entspannung. Dieser Rhytmus ist für uns Weisse (oder hier aufgewchsenen) sehr wichtig, die Viecher können diesen Wechsel (noch) nicht mitmachen deshalb das saisonale !

              Das herumpfuschen in dieser Welt der Mikroben wird uns sehr, sehr teuer zu stehen kommen !!!!!!

              1. Ich wollte nicht verallgemeinern.
                Wie es ist, habe ich keine Ahnung.

                Mir ging es nur darum, dass die Informationen, welche mir verabreicht worden sind, nicht unbedingt decken mit dem, was ich als logisch empfinde, wenn ich sie auf den Prüfstand stelle.

                Das was mir wichtig war, ist der von mir empfundene Widerspruch von:

                Kranker Mensch steckt gesunden Menschen an
                Gesunder Mensch wird (oft) schnell krank
                Kranker steckt neuen gesunden Menschen an
                Das Immunsystem kämpft gegen Virus und siegt (meistens).
                Der Mensch ist jetzt virenfrei.

                Wenn dem so wäre, müsste ja immer irgendwo ein Kranker, oder mindestens ein Infizierter. der bald Krank wird, rumlaufen und das 12 Monate im Jahr durchgehen, damit der Virusstamm nicht ausstirbt.
                Heute ist das gut möglich mit den vielen Menschen.
                Aber vor z.B. 100’000 Jahren?
                Da gab es nach meiner Ansicht eindeutig zu wenig Menschen (und die reisten auch zu langsam) um durchgehen 12 Monate, krankmachend von einem Menschen zum nächsten zu springen. Was bedeutet, dass diese Virenstämme, wie Grippe schon längsten ausgestorben wären.

                Aber da die Grippe heute immer noch unterwegs ist, muss die in Menschen schlummern und zwar unbemerkt und irgendwann (wenn das Virus kann oder Lust hat) ausbrechen.

                Also kann da etwas, was uns standardmäßig erzählt wird, nicht stimmen.

          2. Herr Schliemanns ich finde Ihren Ansatz gar nicht so falsch.
            Ein Virus kann im Körper bei konstanten, um die 36.xx Grad nicht wissen ob „draußen“ die Bedingungen gut sind (feucht, kalt usw.) um sich zu verbreiten. Also muss er irgendwie an der „Körperchemie“ erkennen, wann es Zeit ist um aktiv zu werden (zu mutieren) und den Menschen krank zu machen, damit dieser schön seine Sekrete unter die neuen Ziele verteilt.
            Wenn dem so wäre, dann gibt es wahrscheinlich gar keine Immunität gegen die Viren, die deaktivieren sich selber wieder, wenn das Ziel, der Verbreitung erreicht ist.
            Wenn der Virus nicht gut auf den Körper abgestimmt ist, oder der Körper eben schon zu alt ist, dann kann der Körper auch überfordert sein und sterben.
            Aber das Ziel des Virus ist nicht, seinen Wirt zu töten, sondern einfach zu wandern.

            Von daher kann man sich fragen, ob Biologische Waffen wirklich so effizient wären, da ein Virus in seinem innersten Kern niemals vor hat den Wirt zu töten. Ob die *Leute“ diese Grundprogrammierung wirklich dauerhaft außer kraft setzen können, kann man aufgrund dieser Feststellung anzweifeln.

  35. Um was geht es in dieser Krise? Ich stelle hier mal die folgenden Überlegenungen an:
    1. Greta Thunberg hat gewonnen, durch die Coronakrise wird der CO2 Ausstoß verringert
    2. Durch die sogenannten Schutzmaßnahmen werden Millionen Arbeitslose und später auch Obdachlose in Europa geschaffen
    3. Durch die Schutzmaßnahmen wird es mehr Tote geben (die in keiner Statistik auftauchen) als durch das Virus

    1. @Ossy

      4. Jeder Monat ‚kostet‘ in Täuschland grob 80 Milliarden – die mit Abstand teuerste ‚Therapie‘ die es je gegeben hat.

      Europa ist weit, weit über das hinaus was in China ablief – ohne jede Not !

      Wenn die Sache nicht länger als die 45 Tage dauert (MERKEN WIR uns DAS – Mitte April) – hoffentlich früher, dann kann es sich ausgehen, wenn nicht dann wird es sehr, sehr dunkel werden, denn dann startet ein Teufelskreis aus dem es kein entrinnen mehr gibt – die Fahrt ganz nach unten – Tabula rasa, alles weg ! Die Ansage der grünen Hexe hätte sich dann verwirklicht – und die Pläne derer dahinter – ALLES zu verschrotten (inklusive grosser Menschenmengen) um es danach durch die absolute Diktatur zu ersetzen.

  36. Moin Moin Gemeinde,
    was mir auffällt mit dem Corona Hoax ist das alle ‚betroffenen‘ eine Blaupause Freihaus geliefert erhalten.
    Der Staat sperrt die Menschen weg, anstatt der Mensch seine Verräter wegsperrt. Die grosse Angst der besorgten über das, was morgen geschieht und den Konsequenzen (kapitistische Denke), ist durch Corona genommen. Angst haben, ist ihnen wichtig, wo sind nun alle aufgewachten?
    Stattdessen hoffen vor allem die „deutschen“ auf ihren Befreier, nur der kommt nicht, befreien kann man sich nur selbst.

  37. Es ist so traurig, dass ich es kurz mache: Um die Liefer-Ausfälle aus China zu überdecken, die der wertewesten klugerweise(!) vor Wochen selbst bestätigt hat, mutiert einfach ein relativ harmloses Virus zu einem Monster-Virus, welches nicht einmal in der Lage ist, die entsprechenden, „ordentlichen“ Todeszahlen zu liefern … Wäre es nicht so dämlich-traurig, wäre es schon wieder amüsant.

    Dem wertewesten geht es offensichtlich um: Ursache – Folgen. Nicht etwa die scheiß Globalisierung ist am Einbruch der Wirtschaft schuld, sondern ein kleines, dämliches Virus!

  38. Freut euch, dass nun sehr viele Bürger reichlich leere Zeit haben, die wir ihnen mit Informationen füllen können, die sie aufwachen lassen.

    Seht die Krise als Chance.

    1. Torpediert zB die MSM auf Twitter mit alternativen Informationen!
      Ich hab zB vielen Leuten auf Twitter direkt geantwortet, die sich unter dem Welt-Beitrag zum Thema „Trump will deutschen Impfstoff nur für US-Amerikaner“ empörten, dass dies für Trump keinen Sinn machen würde. Er würde damit seine Wiederwahl sogar unter seinen Patrioten gefährden.
      Nun stellt sich heraus, dass die Story ein widerlicher Fake war. Und ich hoffe, dass meine Tweets eine entsprechende Nachdenken-Wirkung erzielen.

  39. Habe gerade mit meinem chinesischen Geschaeftspartner gesprochen. Es gibt in China inzwischen (noch unbestaetigte) Berichte das nach Untersuchungen junger Maenner die den Virus hatten und bei denen es glimpflich verlaufen ist diese keine Kinder mehr zeugen koennen, wenn das stimmt bestaetigt das nur das es eine Biowaffe ist und kein normaler Virus
    Wie die Chinesen auf sowas reagieren werden wenn das den Tatsachen entspricht kann man sich ausmalen

  40. …und hier Peter Haisenko zum Pandemiemärchen.
    Link: https://www.youtube.com/watch?v=BwC29LOVJHc&feature=em-comments
    Jetzt werden die harten Maßnahmen aufgefahren und die Schäfchen laufen artig hinterher. Wenn dann Zwangsimpfungen kommen muss man nicht mal Zwang anwenden sondern die Schäfchen werden geradezu um Injektion der Giftbrühe betteln.
    Wer sich nicht impfen lassen will, dem drückt man es einfach rein (man muss schließlich die anderen schützen und sich nicht impfen lassen geht ja mal gar nicht…).
    Weltwirtschaft und Finanzsystem werden umgestaltet im Sinne der Bilderberger, die Aktion ist mMn geplant.

  41. (gelöscht)

    ——————————–
    Ich habe Sie oft genug ermahnt, Ihr „jedes Mal mit anderem Namen“ Spielchen zu beenden … – Russophilus

    1. Im Leben käme ich nicht darauf, mit Ihnen ein Spielchen spielen zu wollen – dazu schätze und respektiere ich Sie und Ihre Arbeit hier zu sehr.

      Einigen wir uns auf einen Namen und ich werde ihn nicht wieder vergessen, versprochen.

      Um es einfach zu halten würde ich Rauschen wählen – als Geburtsort meiner Mutter – zudem ein schönes Gebiet auf dieser Erde

      (von Ex „Wiedermalvergessen – sorry -“ – Russophilus)

      —————————————-
      Gut. Ich habe Ihren Namen bei diesem Beitrag bereits zu „Rauschen“ geändert – Russophilus

  42. PS.: jedes Jahr sterben Weltweit 1,6 Millionen Menschen an der Tbc. Und im Jahr 2017 erkrankten 10 Millionen Menschen neu an dieser Krankheit. Todesrate bei Tbc ist offiziell knapp 2%.
    Mit der Migrationswelle 2015 dürfen wir uns in D auch wieder an diesen Krankheiten erfreuen. Eben Tbc, dazu Krätze, Flöhe, Läuse. Die Zahl der Neuerkrankungen an Tbc stieg von 2014 5,6/100000 auf 7,3/100000 (2015) wo die Zahl jetzt steht kann man sich ungefähr ausmalen 10/100000 ist wahrscheinlich sehr konservativ gerechnet.
    Wenn man jetzt mal von „nur“ 1 Million neu zugewanderten augeht, dann haben allein die berechnet auf 80 Millionen die Tbc um 30% ansteigen lassen… 2018 sind übrigens 120 Tote nachgewiesenermaßen an der Tbc gestorben.
    10 Tausende Tuberkulosefälle werden seit 2015 in Europa einfach ignoriert, Aber bei Corona fährt man ganz Europa herunter.
    Finde den Fehler…

  43. Ein anderer Weg.

    Präsident Vucic zum Volk am Sonntag: „Ich habe heute den Ausnahmezustand über ganz Serbien verhängt. Den Anordnungen der Behörden ist ausnahmslos Folge zu leisten. Ab heute dürfen nach Serbien einreisen: 1. Diplomaten; 2. Ausländer, die einen Aufenthaltstitel besitzen und 3. serb. Staatsbürger, die nach Hause kommen. Zwei und drei müssen sich unverzüglich zu Hause in Quarantäne begeben. Wer dem zuwider handelt, muss mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren rechnen. Das Militär ist in voller Einsatzbereitschaft.“

    Was ist passiert? ICH habe doch vor Tagen von Beratern des Präsidenten geschrieben, die Corona für ein Grippe-Virus (bzw. dem ähnlich) halten? Ein höchst ansteckendes, jedoch gleichzeitig relativ harmloses Virus. Alles halb so schlimm.

    In den folgenden Frühstücksfernsehen-Beiträgen kamen einige Experten zu Wort. Sie erläuterten die Maßnahmen näher.

    Zusammengefasst:

    Im Gegensatz zu Italien oder Spanien, die den Ausnahmezustand verhängten, als die Gesundheitseinrichtungen längst hoffnungslos überlaufen waren, wurde er in Serbien PRÄVENTIV ausgerufen. Man will vermeiden, dass es zu einer enormen Spitze kommt, die sich katastrophal für alle Beteiligten auswirken würde (Spitäler, Gesundheitspersonal, Kranke, Gesellschaft etc.). Aus den Fehlern der anderen soll gelernt werden.

    Sollten die Zahlen dramatisch ansteigen und/oder die Disziplin der Bevölkerung unbefriedigend sein, wird die Polizeistunde eingeführt. Das Militär soll in allen Bereichen, wo der Staatsapparat überlastet ist, mithelfen; z.B. mobile Sanitätseinrichtungen VOR Spitälern, in denen div. Kontrollen durchgeführt werden können.

    Für mich sieht die Sache wie eine Art Militärübung auf Staatsniveau aus. Solidarität, Zusammenhalt und letztlich SOUVERÄNITÄT sollen gemeinsam geübt werden. Die Gemeinschaft soll gestärkt werden.

    Das Virus wird weiterhin als höchst ansteckend und für ältere Menschen gefährlich angesehen.

    Zu den 3 Jahren Haft gibt es eine Vorgeschichte. Zwei Wahnsinnige, die ihrer Infizierung durch das Virus ganz genau wussten, sind in Südkorea und Italien stundenlang absichtlich durch die Stadt gezogen, um so viele Menschen wie nur irgend möglich anzustecken. Der in Italien hat dies sogar zugegeben. Der in Südkorea soll lt. Schätzungen an die 1.000 Menschen angesteckt haben.

    Ein Experte geht von einer stark veränderten Welt nach dem Virus aus. Sie sollte souveräner werden. Keine Rede von Rothschild, Bilderberg und Konsorten. Dass dies für einige, die in der Vergangenheit von den Dunklen stark in Beschlag genommen wurden, „sehr kompliziert“ wird, steht auf einem anderen Blatt …

    Gut. Wir leben heute im „Tag des Svarog“ (die Nacht hat 1.000 Jahre angedauert und ist seit einigen Jahren vorbei …). Die hellen Kräfte sollten das Ruder schön langsam übernehmen.

    1. Um ein Gefühl zu bekommen: Der letzte Sieg der Hellen ist schon sehr lange her. Ein gewisser Swjatoslaw I (der erste) soll ihn anno 969 eingefahren haben. Damals hat er nämlich, kurz bevor die Nacht des Svarog über uns hereinbrach, das Khanat der Chasaren erobert haben.

      Leider, leider brach die Nacht danach ziemlich schnell herein und er konnte nicht bis zum Balkan vordringen; um alle Veden-Völker zu vereinen. Aber Dank auch dafür! Hätte er den Chasaren-Staat nicht vernichtet, wer weiß, wie die nächsten 1.000 Jahren verlaufen wären???

      1. Weil wir schon bei der Historie sind:

        Keine 7 Jahre davor, 962, wurde ein gewisser Otto I der Große von einem gewissen Papst Johannes XII zum Kaiser über das HRR (Heilige Römische Reich Deutscher Nation) gekrönt. Hat natürlich nichts mit nichts zu tun …

        … und beim sog. Byzantinische Reich sollte man sich auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Der Balkan (bis Konstantinopel) war Slawisch; ursprünglich Veden – später Christentum. Als man die Slawen aus dem Gebiet mit der Zeit sehr erfolgreich auseinander dividierte – in kleinere „Einheiten“ brachte – konnte man sie viel leichter dem Vatikan „zuführen“; die Uniaten (sog. katholische Ostkirche). Dem Vatikan zuführen heißt in letzter Konsequenz den Dunklen zuführen. Alle, bis auf ein kleines Gallisches Dorf mitten am Balkan … heute auch Serbien genannt.

        Die sog. byzantinische Flagge

        https://de.dreamstime.com/flagge-des-byzantinischen-reiches-image113342975

        Die aktuelle serbische Flagge:

        http://www.fahnen-flaggen-wappen.de/nationalflagge-serbien_fid122.html

        Was fällt auf? Das (kurze) Kreuz mit den vier „C“. Wer da von wem abgekupfert hat? Vermutlich die scheiß Serben. Aber? Als einzige von all den ganzen TOLLEN byzantinischen „HELDEN“ aus der „HISTORIE“? Warum sollten sie das tun?

        … und wenn Sie Lust haben, können Sie sich die vier „C“ auf den Schilden der Daker aus der Trajan Kolonne in Rom ansehen; 106 n.Chr. (ab Min. 03:50) oder gleich im Anschluss: antike Keramik aus Troja ebenfalls mit den „C´s“.

        Die Byzantiner haben aus dem „C“ ein „B“ gemacht (s. Münzen … ab Min. 05:07). Was die vier „B´s“ bedeuten sollen, weiß natürlich kein Mensch.

        Ab Min. 06:05: Serbien ist mittlerweile christlich; um 1335. Die vier „C“ im Kloster Decani (links) und Rilj (rechts). Gleich in Anschluss: eine Dinar-Münze des Despoten Stefan Lazarevic.

        https://www.youtube.com/watch?v=0VfGa_omoWQ

        Wie auch immer man dazu stehen mag. Serbien kann Kontinuität nachweisen. Was nicht heißt, dass das alles Serben waren (Schwachsinn!), sondern ein einheitliches weißes Volk mit uralter Tradition, die offensichtlich 90% der heutigen Balkanesen längst vergessen haben bzw. nicht gerne erinnert werden wollen, da sie ihre Vorfahren verraten haben … für eine handvoll dollar!

        Nach dem Motto: Folge der Spur des Geldes! … gilt auch: Folge der Spur der wertewesten-Feinde! Das können nur Gute sein!

        … und ich bin schon wieder still. Genug ist genug.

    2. So sieht es auf den serbischen Straßen aus. Das Militär schützt Grenzen, wichtige Gebäude und Spitäler.

      https://www.youtube.com/watch?v=4ZfX84VFlns

      https://www.youtube.com/watch?v=6DgFmut2IgA

      Absolute Ausgangssperre ist von 20.00 bis 05.00 Uhr.

      Präsident Vucic vor Minuten: „Zu den jungen Leuten, die sterben. Der eine 21-jährige in Spanien hatte Krebs; Leukämie. Andere sind stark drogenabhängig, was das Immunsystem von Haus aus zerstörte. Was die Ausgangssperre betrifft. Seid froh, wenn es nicht wie in Wuhan wird. Wie haben die Chinesen das Virus besiegt? Durch eine tagelange absolute Ausgangssperre! Wir werden, sofern die Zahlen ansteigen, die Ausgangssperren ausweiten. Ihr könnt jetzt am meisten helfen, wenn ihr im Pyjama bleibt. Soldaten tragen keine Stöckelschuhe oder schöne Hüte. Sie tragen Waffen. Sie brauchen Waffen, um Gebäude und Grenzen zu schützen. Sie werden die Waffen weiterhin tragen; auch in den Städten.“

      Chinesisches Außenamtsmitarbeiter zu Journalisten: „Natürlich werden wir unserem befreundeten Volk (Anmk: Serbien) helfen. Wir schicken: Masken, Schutzanzüge, Respiratoren, andere Ausstattung und eine Gruppe medizinischer Fachkräfte, die Euch helfen werden.“

  44. Um zu verstehen, warum in verschiedenen Ländern deutlich höhere Todesraten zu verzeichnen sind, ist folgender Artikel hilfreich:

    http://falsificationofhistory.co.uk/health/the-1918-so-called-spanish-flu-pandemic/

    Je nachdem, wie in den einzelnen Ländern mit Aspirin, Paracetamol u.s.w. umgegangen wird, kann das erheblichen Einfluß auf den Verlauf dieser eigentlich harmlosen Erkrankung haben.

    Inzwischen gibt es auch Veröffentlichungen von typischen Krankheitssymptomen:

    https://de.sputniknews.com/panorama/20200317326617385-wie-man-coronavirus-von-erkaeltungen-und-grippe-unterscheidet-/

    Fieber + trockner Husten + Atemnot

    Dazu kommt noch der Geruchs- und Geschmacksverlust.

    https://www.wz.de/panorama/bonner-forscher-findet-neue-coronasymptome-geruchs-und-geschmacksverlust_aid-49593489

    Mit dieser Symptomenkombination läßt sich die Empfehlung des indischen Gesundheitsministeriums, Arsenicum album als Prophylaxe zu verwenden, gut nachvollziehen.

    https://homoeopathiewatchblog.de/2020/01/29/homoeopathie-als-vorbeugung-von-corona-virus-infektionen-empfiehlt-gesundheits-ministerium-es-gibt-konkrete-anweisung-fuer-arsenicum-gaben/

    Da die C30 inzwischen überall ausverkauft ist, kann auch jede andere erhältliche Pozenz verwendet werden.

  45. In den letzten Wochen haben wir alle erfahren müsen, wie anfällig unser gesamtes System ist.
    Nicht nur das Gesundheitssystem und das Versorgungssystem – auch das System Mensch und seine
    Fähigkeit Dinge zu hinterfragen und zu verstehen.

    Natürlich ist es schwierig gegen etwas anzukämpfen, das man nicht sieht und zu Anfang auch nicht
    verstanden hat.

    Der Corona-Virus hat alle „kalt“ erwischt, da es gegen ihn noch keine Impfung und noch keine Medizin
    gibt.

    Nun gibt es ein paar Fragen, die ich mir gestellt habe und bei deren Beantwortung kommt bei mir
    der Verdacht auf, daß es um etwas ganz anderes geht, als den Virus selber.

    Um was, das weiß ich nicht, aber gucken wir mal gemeinsam auf die Fragen und Fakten :

    – wieviele Menschen, die leider nicht mehr leben, sind (nur) an den Folgen des Virus gestorben und nicht
    an einer der vielen Vorerkrankungen, die sie ja nachweislich hatten ?

    – wieviele Menschen sind in den letzten Jahren nach Ihrem Tod auf andere (Grippe-)Viren getestet worden ?

    – es starben in der aussergewühnlich harten Grippewelle 2017/2018 ca. 25.000 Menschen (mehr als 334T infiziert
    und 60.000 wurden stationär behandelt) – Insgesamt gab es rund 9Mio Influenza bedingte Arztbesuche !

    – es sind bisher in Deutschland 20 Menschen „an den Folgen“ des Corona-Virus gestorben (siehe Frage oben)

    – Warum gibt es derart harte Maßnahmen gegen das Corona-Virus, aber seit Jahrzenten sind die aufsummierten
    Millionen Toten in Folge der Influenza, ohne jede Einschränkung des gesellschaftlichen Lebens hingenommen
    worden ?

    – Exponential-Funktion hin oder her – wenn sich in den kommenden 3 Jahren 75% der Bevölkerung infizieren und
    bei einem harten Verlauf bei 15% derer und einer Todesrate von 1,5% bei denen, landen wir pro Jahr
    von ca. 35.400 Menschen. Ja das sind mehr als im Jahr 2017/2018 „festgestellte“ Tote durch die Folgen
    der Grippe. Aber warum diese drastischen Maßnahmen ?

    Begründet wird es damit, daß sonst die Toten möglicherweise in einem Jahr zu beklagen wären und nicht
    zusammen in 4 Jahren – ok verstanden – aber mehrere Monate und Jahre die Wirtschaft und somit die
    Bevölkerung „wegzuschliessen“ hat aus meiner Sicht noch viel schlimmere Folgen

    – Schliessung von vielen kleinen und mittleren Unternehmungen
    – Schrumpfung/Schliessung von größeren Unternehmen
    – Massenarbeitslosigkeit
    – Verarmung der Bevölkerung
    – Unruhen aufgrund der Verarmung – warten wir es ab

    Diese Zusammenstellung der Daten und fragen lässt bei mir ein Ungleichgewicht der Maßnahmen aufkommen.

    Ja, es gibt CoVid19 – keine Frage. Ja. Covid-19 hat eine stärkere Ansteckungsgefahr als eine Grippe.

    Aber

    – sind es tatsächlich die Folgen von Corona an denen die menschen gestorben sind ?
    – gibt es Menschen, die Corona-bestätigt sind, aber eigentlich nur eine Grippe haben (sind gebildete Anti-Körper
    ausschliesslich auf Covid-19 zurückzuführen) ?

    Ist Covid-19 der Grund dafür, daß die Börsen-Kurse einbrechen oder wären die eh über kurz oder lang (eher kurz)
    zusammengebrochen und Covid-19 ist nur ein passendes Puzzle-Stück, um von den anderen/tatsächlichen Gründen (zu große
    Überschuldung der Staaten und vieler Unternehmen) abzulenken ?

    Diese Gedanken kommen mir bei dem Lock-Down, den wir gerade erleben…

  46. Rauschen
    „…… oder wären die eh über kurz oder lang (eher kurz)
    zusammengebrochen und Covid-19 ist nur ein passendes Puzzle-Stück, um von den anderen/tatsächlichen Gründen (zu große
    Überschuldung der Staaten und vieler Unternehmen) abzulenken ?“

    Bis kurz vor dem Ausbruch der „Seuche“ konnte man doch, wenn man noch einigermaßen alle Latten im Zaun zusammen hatte, davon ausgehen, daß tatsächlich über kurz bis etwas länger das Ding zusammenbrechen muß.
    Die nächste große Staffel Flüchtiletten stand schon in den Startlöchern und penetrante Willkommensgrüße hallten ihnen aus brd entgegen.

    Ich bin nur ein gemeiner alter Betriebswirt, aber wenn ich mir allein die Target Billion Auslandschulden vor Augen führe, für die der Steuerzahler haften wird, kann einem schon schwarz vor Augen werden. Die Derivatenblase, die sich sicher auch schon im Billionenbereich befindet etc.,
    aber davon habe ich weniger Ahnung, ist vielleicht besser so.

    Wenn man bedenkt, daß die gesamte moderne Auto-und Zulieferindustrie kaputt gemacht wurde und etliche Arbeitsplätze im eimer waren, ständige Blackoutgefahr durch Stromengpässe, dann noch die hoch agressiven Flüchtiletten, …im Grunde genommen drohte das absolute Chaos. Von einem Schließen der Grenzen war absolut keine Rede. Der Zitteraal absolut und uneingeschränkt herrschend in der Pose der Staatsratsvorsitzenden…und mal ganz ehrlich gefragt: Was will China und Russland oder die restliche Welt denn mit solch einem Wrack von einem Idiotenland noch Handel betreiben?

    Wozu denn dann noch einen Virus? Könnte es sein, daß da jemand eine Notbremse auf eine sehr intelligente Weise gezogen hat? Dass es gar nicht anders mehr geht ohne das Gegensteuern einer patriotischen Kraft, das die Menschen sich sonst zerfleischen?
    Da kommt mir das Beispiel Suhl in den Kopf. Die brdler halten sich brav an die Quarantäne…und was machen die Flüchtiletten?….IS-Fahne hoch und Kinder vor sich als Schutzschilde….und anscheinend berichtet der mainstream darüber….und berichten nicht gerade nett über die. Die MS-Journalisten hyperventilieren
    Hatte ich die Tage nicht einen grinsenden Salvini gesehen? Die Erklärung vom Zitteraal war verdächtig kleinlaut lispelnd vorgetragen.
    Danisch berichtet, daß die Linke auf dem Zahnfleisch geht und zu Protesten aufruft. https://www.danisch.de/blog/2020/03/17/linke-und-der-virus-endlich-mal-wieder-eine-gelegenheit-zum-pluendern/#more-34711
    Könnte es nicht sein, daß dem Michel sowas aber gar nicht gefällt, denn bei einem Virus,…da versteht der Deutsche keinen Spaß mehr. Da ist denn aber erst mal schluß mit Homo und Multikulti und 20 verschiedenen Geschlechtern.
    Langsam aber sicher kann ich mich mit dem Virus anfreunden. Hat Maaßen nicht auch angekündigt, daß dieses Theater bald ein Ende haben wird?

    Sah ja fast erleichtert aus, der Hobbyzugführer Seehofer, als er Seuchenmaßnahmen verkünden durfte und die Grenzschließungen.
    Und der Söder beruhigt gerade den Mittelstand. Vor allen Dingen quatschen die von 4 Wochen. Mal sehn, was in der Zeit so alles passiert. Vor allen Dingen wie die Flüchtiletten reagieren und das linke Pack.
    Ist das jetzt das Ende mit Schrecken statt Schrecken ohne Ende?

    1. Danke für ihren wirklich guten Artikel, ich stimme ihnen voll zu.
      Nun sollten wir uns Gedanken machen, wie wir Diejenigen unterstützen können, die uns durch diese Kriese bringen und was wir danach anfangen, die Welt wird eine Andere sein und ich hoffe eine Bessere. Ganz wichtig wird es sein die Medienkartelle zu zerschlagen, aber auch neue Wege auf zu zeigen.

    2. @gradischnik: Ich glaube nicht, dass das, was wir gerade erleben, das Ende mit Schrecken ist. Warum? Nun, ich hätte darauf gewettet, im Falle einer Einschränkung des Fussballsports (hier meine ich vor allem das närrische „Publikum“) wäre die Schmerzgrenze des deutschen Herdenblödviechs erreicht, bzw. überschritten. Aber was ist zu sehen? Nichts dergleichen, nicht einmal ein Gemurre. Also wird der Schrecken ohne Ende das wahrscheinlichere Szenario sein.

  47. https://m.tagesspiegel.de/berlin/pandemie-szenario-der-regierung-die-medizinische-versorgung-bricht-bundesweit-zusammen/25637470.html

    Leider hab ich nur den link zu diesem suboptimalen „Medium“.
    Weiss auch nicht ob das schon Thema hier war, da ich seit Tagen nur eingeschränkter Internetzugang hatte.
    Laut einer Risiko Studie von 2013 (!!!) gab es wohl so ein Corona Szenario „überrschenderweise“ schon.
    Selbst das mainstream Polit „elitentum“ schreibt von einem „deja vu“.
    Meinte das auch bei RT gelesen zu haben, aber da finde ich es nicht mehr.
    Ach !

      1. Vielen Dank für die Infos @Darius und @ WGAJ !!

        Zunemend bekomme ich den Verdacht, die arbeiten an der zukünftigen Endlösung für ungeklärte (=unfinanzierbare) Renten und Pensionen.
        Die kanzlöse hätte ihre Ansprache einleiten sollen mit:
        „liebe Rentner und Pansionäre gebt fein acht, ich hab euch etwas mitgebracht……“

  48. Zwei kleine Geschichten Russland – Corona:

    1. Die Grenzen zu China sind, wie wir alle wissen, zu. Allerdings kommen tagtäglich Chinesen weiterhin in Moskau an. Seit Wochen haben sie ein ganzes Gebäude für sich, wo sie auf Herz und Nieren untersucht werden, bevor sie einreisen können.

    2. Ein kroatischer Journalist ist mit einer russischen Journalistin verheiratet. Die war so schlau, die letzten zwei Wochen mitten in Wuhan zu verbringen (offensichtlich eine geile Story schreibend?). Was passierte bei ihrer Ankunft in Moskau? Sie wurde „höflichst“ vom Militär in Empfang genommen und auf direktem Weg in ihre Wohnung gebracht. Dort hat man ihr dann alle Schlüssel abgenommen und die Wohnung für zwei Wochen abgesperrt (die Schlüssel natürlich mitgenommen!). Wenn sie nicht gestorben ist, dann wird sie heute noch von Verwandten, Bekannten und Nachbarn über einen Seilzug mit Nahrungsmitteln versorgt …

    1. @ sloga

      Die erste Geschichte ist mir ganz neu. Hat es jemand bei Foren gepostet?
      China ist nach wie vor total abgeriegelt, generell gelangen nur zwei chinesische kranke Bürger nach Russland, die meisten Infizierte kamen aus Italien .
      Wahrscheinlich ging es um den Bau im Eiltempo bei Moskau Umland vom spezialisierten Krankenhaus für Betroffene ?

      Moskau selbst zieht Schrauben strammer und strammer. Auch Radiosendungen sind ab heute größenteils ohne Rundtische in Studien. Viele Interviews und Kommentare der Experten nur am Telefon.

      Sonst sind ca. 100.000 Personen dem Test bereits unterzogen, meistens die Kontaktpersonen und Verdächtige. Die Methoden für Schnelltests wurden übrigens in Russland selbstständlich entwickelt und an Chinesen sofort weitergegeben. (Am Rande bemerkt, Vakzine gegen Ebola ist auch die russische Entwicklung).

      Für den Kampf sind ca. 6.000 Epidemiologe, 14.000 Krankenschwester und 2.000 Intensivärzte mobilisiert.
      Täglich werden ca. 1,5 Millionen Masken hergestellt.

      Ach ja, Krankenscheine werden ausschließlich online nach Beantragung erteilt, besonders für Rückkehrer aus dem Ausland.

      Sowie Rezepte und Medikamente für chronisch Kranke – alles onlline. Durch digitale Anmeldung und Videokonferenzen muss man nicht zwingend mit der Versicherungskarte zum Krankenhaus. Die Krankenakten werden seit Jahren digital gespeichert, so dass die Profilärzte aus der Vorgeschichte bessere Diagnosen stellen können.
      ***
      Der zweiten Geschichte stimme ich zu. Auch Reiche, die mit privaten Charterjets nach Russland kommen, werden sofort auf Speichel untersucht ( Versand zur spezialisierten Labor bei Novosibirsk und Testen dauert drei Tage) und isoliert. Der Rest ist bei Anti-Spiegel gut beschrieben.

      1. @ Ixus

        Ich brauche keine Foren; Verschwörung finde ich im serb. Frühstücksfernsehen mehr als genug.

        Es wurde in einer Morgensendung beiläufig erwähnt. Ich glaube, es war Lazanski (bin mir aber nicht 100% sicher). Lazanski ist aktuell serb. Botschafter in Moskau. Auf die Worte erinnere ich mich aber gut.

        „Russland hat alle Grenzübergänge zu China geschlossen. Über den Landweg kommen Chinesen nicht nach Russland. Aber über den Luftweg geht es. Da haben die russ. Behörden einen ganzen Terminal nur für sie eingerichtet, wo sie genauest überprüft werden.“

        Es ging um keinen Bau eines neuen Gebäudes, sondern ein adaptierter Terminal. Vielleicht kommen keine Besucher oder so an … vielleicht nur offizielle Personen? Vielleicht wird dieser Terminal speziell für Flüge aus „heiklen Ländern“ genutzt?

        Ich habe grundsätzlich keine Ahnung und gebe nur weiter … und hoffe doch, dass sie im Fernsehen keinen Quatsch verzapfen. Natürlich kann jeder von etwas gehört haben, dass wieder ein anderer von einem anderen gehört hat usw.

    2. Mich würde interessieren, ob man sie eingesperrt hat, weil sie infiziert sein könnte oder damit sie nicht von ihren Erkenntnissen aus Wuhan berichten kann.

  49. @Roman
    „morsche Alte“
    Durch zunächst unzureichenden Schutz sind in Wuhan mindestens 46 Ärzte gestorben. Führende chinesische Ärzte warnen vor dem unzureichenden Schutz der europäischen Kollegen.
    3 Bilder
    Wuhan: Medizinisches Personal in Schutzausrüstung bei Verabschiedung von geheilter Patientin
    München: Drive-In Teststation 2 Personen in Standardkleidung, 2 Personen mit durchsichtigem Regencape und Mundschutz
    Istanbul: Vollständige Schutzkleidung beim Desinfizieren einer Moschee

    1. Na ja, in D gibt es sogar für Pfleger keine vernünftigen Schutzmasken. Nur einlagiges Papier mit zwei Gummis dran (das billigste was es gibt) Glauben Sie mir ich weiß wovon ich spreche. Dieses Land hat nicht mal mehr die Fähigkeit in dieser Situation für vernünftige Schutzkleidung und Masken, wenigstens für Pfleger oder medizinische. Personal zu sorgen. Pfleger die Kontakt (nachgewiesen) mit Corona hatten, müssen mit eben diesen Masken arbeiten, sonst ohne. Um die paar verfügbar aller billigsten auch noch zu sparen. Dieses Land ist so was von fertig.

      1. Sehr geehrter Schliemanns, seit der Wende, wird das Land, nur noch auf Verschleiß gefahren. Das kenne ich sonst nur, von Firmen, die zum Abwracken bestimmt sind.

  50. === Hamsterkäufe ??? ===

    Als ich gestern den in meiner Nähe liegenden Lidl-Markt betreten hatte, war ich einigermaßen geschockt. Im Laden sah es aus wie nach einem Räumungsverkauf. Nicht nur, dass es kein Klopapier mehr gab (damit kann ich leben), aber es gab auch keine Konserven mehr (gar keine!) und auch keine Milch- oder Milchprodukte usw. usf…

    Weil ich nun aber von je her täglich kleine Mengen einkaufe, sehe ich jeden Tag den Umfang des Warensortiments und das was die Kundschaft so durchschnittlich aus dem Laden trägt, wobei mir aufgefallen ist, dass es da ein Missverhältnis zu geben scheint. Demnach ist es nicht so, dass ich über den gesamten Verlauf dieser „Panikzeiten“ niemals auch nur einen Kunden mit hochbeladenen Einkaufswagen (2 Meter hoch Klopapier etc. 🙂 aus dem Laden kommen sehen habe. Trotzdem verschwinden auf wundersame Weise, noch am Tage zuvor im Laden gesehene riesige Berge an Klopapier oder Konserven oder anderer Artikel.

    Die Theorie ist nun, dass die Märkte auf den „Panikzug“ aufspringen und das Warensortiment ABSICHTLICH verknappen, um die Kundschaft zu schockieren und zu Hamsterkäufen zu bewegen. Ich muss zugeben, dass diese Methode bei mir und bei vielen Bekannten, mit denen ich das Problem diskutiert hatte, hervorragend funktioniert.

    Mich würde interessieren, ob hier Anwesende bereits ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

    Übrigens: Darüber hinaus wäre es sicher von Interesse für alle hier, ob irgend jemand hier irgend jemanden im Bekanntenkreis hat, der mit Corona infiziert ist oder jemanden kennt, der jemanden kennt, der eine solche Infektion hatte oder hat?

    1. In meinem Ort , mehrere Tausend Einwohner , gestern bei Netto auch kein Klopapier ,viele Konserven und auch TkKost etwas ausgedünnt ansonsten aber alles vorhanden.Beim Edeka gab es bis auf Klopapier alles in den höheren Preislagen an Konserven und das Angebot an den anderen Waren war sehr gut befüllt.In Hamburg, wie meine Tochter mir erzählte,sieht es in den Geschäften viel leerer aus.Mehl und Zucker auch Konserven waren in Ihrer Gegend ziemlich geräubert.(Anfrage Leo).

      1. Danke lieber Chris, für den Lagebericht von Ihrem Heimatort.

        Heute war ich pünktlich um acht Uhr morgens in einem großen RealKauf Markt, um zu sehen, was zur Öffnungszeit in den Regalen steht. Zuerst mal das Klopapier gecheckt. Dort gibt es ein etwa 15-20 Meter langes Regal, dass im Normalfall von vorne bis hinten mit Klopapier, Küchenrollen, Papiertaschentüchern usw. etwa 2 Meter oder höher vollgepackt ist. Als wir heute morgen um acht dort eintrafen, stand dort eine einzige Palette mit Klopapier, wovon schon die oberste Lage vergriffen war (wahrscheinlich hatte sich das Personal schon bedient) . Zu dem Zeitpunkt war bereits absehbar, dass etwa um 9 oder spätestens um 10 Uhr das Klopapier ausverkauft sein würde.

        Die Frage wäre nun, ob absichtlich so wenig Klopapier zum Verkauf angeboten wird (künstliche Verknappung) oder ob es einen Lieferengpass gibt. Gegen einen Lieferengpass spricht m.E. dass das übrige Warensortiment keinerlei Verknappung aufwies und Klopapier ja nicht aus China importiert wird. Klopapier kommt aus Papierfabriken in Ranstadt, Miltenberg, Mittenwald, Altenstadt a.d.Waldnaab, Wolkenstein, Berlin, Hürth, Arnsberg-Müschede, Mönchengladbach und mindestens 11 weiteren Standorten in Deutschland. Keine dieser Fabriken hat bisher Produktionsprobleme gemeldet und auch die Spediteure machen ihre Arbeit.

        Für mich sieht das nach künstlicher Verknappung aus, um die Kundschaft zu schocken und zum hamstern anzuregen.

        1. Hat denn jemand hier im Blog schon Klopapier gehortet?
          Ich habe im moment etwa 2 Rollen.

          Sollte wohl auch mal etwas Klopapier anschaffen. Grins.
          Vor zwei Tagen gab es hier noch alles im Laden, außer крупа = Krupa = Grieß, aber wenn ich meine Frau richtig verstanden habe, bezeichnen Russen alle Körner mit dem Überbegriff Krupa.
          Die Russen stehen auf Krupa.
          Pscheno, Perlovka, Gretschka, Ris sind vergriffen, praktisch leere Regale.
          Wenigstens hier (fast) auf dem Land.

            1. Das Klopapier ist bei mir die geringste Sorge.
              Im Notfall halte ich eben mein «Fuddi» über den Badewannenrand um es zu säubern.
              Wasser habe Ich immer, da ich einen Generator, für meinen Brunnen im Garten, habe.
              (In Deutschland ist das ja per Gesetzt verboten. Da fragt man sich, wie kommt eine Regierung auf die diese suppi Idee?)

              Was mir mehr Sorgen macht ist, wie komme ich zu Geld. Jetzt schon ist bei mir auftragsmässig tote Hose.
              Ich habe heute meiner Frau gesagt, diesen Sommer pflanzen wir genug Kartoffeln im Garten, dass wir nächsten Winter überstehen.

              Wenn die Idioten dieses Programm weiterhin durchziehen, dann wird es so viele Tote geben, dass ein Coronoavirus neidisch würde.

        1. Sehr geehrter Schliemanns, sind sie noch nicht Informiert worden, nach dem System Reset, ist Klopapier als neue Währung bestimmt worden, wir werden also demnächst, statt mit Geldbörsen, mit Klopapier Haltern rumlaufen.

          1. Hallo Felix Klinkenberg,
            …macht ja auch keinen großen Unterschied…
            Nur… wie funktioniert dass dann digital oder mit Karte?!
            Grins…

        2. Ich hatte es weiter oben schon angesprochen: Es kommt darauf an, die richtigen Fragen zu stellen, und @Schliemanns stellt hier genau die richtige Frage.

          Was machen die Menschen mit dem ganzen Klopapier?

          Liegt es nicht nahe, dass die Menschen in einer wie auch immer gearteten Notlage nicht eher etwas Wichtigeres als Klopapier horten würden? Wenn das so ist, könnte es dann nicht sein, dass die Menschen gar nicht mehr Klopapier kaufen als sonst und dass Klopapier, wie oben als These zur Diskussion gestellt, künstlich verknappt wird?

          1. Hallo Leo,
            ja…. oder es ist eben nur wieder aufgeblasen von den monopolmedien…
            …die „Realität“ wird direkt durch die monopolmedien erzeugt…
            …das „Virus“ ist ja auch eine „medienrealität“ also ist es „Realität“…

            1. @Schliemanns

              Nun ja, Realität ist auf jeden Fall, dass sei Beginn der Corona-Aufführung immer wieder bestimmte Artikel ausverkauft sind, unabhängig davon wie die Kartell-Medien dazu stehen.

              Was mich interessiert, ist die Klärung der folgenden Fragen:

              – wird das allein durch ein geändertes Kundenverhalten (Hamstern) verursacht?

              – gibt es Lieferengpässe auf die die Einzelhändler keinen Einfluss haben?

              – sind es die Einzelhändler selbst, die die Coronapanik nutzen und die Verknappung künstlich herbeiführen, um die Kundschaft zu verunsichern und zum Hamstern zu bewegen, und letztlich so ihren Umsatz zu erhöhen?

              Nach meiner bisherigen Recherche trifft letzteres zu, was auch nicht verwunderlich wäre, denn (vor allem) die großen Märkte werden vom System gestützt und sie stützen das System. Nebenbei erhöhen sie noch ihren Profit. Das alles geschieht zu Lasten der verunsicherten Kundschaft.

        3. @Schliemanns

          Nun vielleicht erwarten uns eben total versch…ene Zeiten nachdem es sich für uns ausgesch..en hat.

          Im Kanzleramt werden dannzumal Klopapier Parties und Orgien gefeiert werden wo man sich so richtig vollmachen kann angesichts dessen was man aufgeführt hat, die Garderobe kann das ja in der Menge nicht aufnehmen….

  51. Es lebe Mammon. In diese Welt ist nichts mehr heilig.
    ……………………………………………………………………………………………………….
    https://www.vesti.ru/doc.html?id=3248711 (russisch)

    „Die super-teure Sammlung der Schriftrollen vom Toten Meer war eine Fälschung.

    Die Schriftrollen vom Toten Meer sind von großem Wert, und das ist es, was Gauner einzieht.
    Die extrem teure Sammlung von Schriftrollen vom Toten Meer, die sich im Besitz des Bibelmuseums in Washington, DC, befindet, stellte sich als eine Sammlung von Fälschungen heraus. Dieses Urteil wurde von Experten nach sorgfältiger Prüfung der Manuskripte gefällt.

    Erinnern Sie sich, dass die Schriftrollen vom Toten Meer oder Qumran-Handschriften Pergamente sind, die in Höhlen an der Küste des Toten Meeres gefunden wurden. Sie wurden in den III. bis I. Jahrhunderten v. Chr. erstellt und enthalten religiöse Texte, hauptsächlich Fragmente des Alten Testaments. Die erste Entdeckung dieser Art wurde bereits 1947 gemacht. Seitdem haben Archäologen viele solcher Schriftrollen gefunden.

    Diese Artefakte sind für Historiker und Religionswissenschaftler gleichermaßen von unschätzbarem Wert. Deshalb sind Museen und Sammler bereit, viel Geld dafür zu bezahlen. Das ist natürlich etwas, das Gauner gerne ausnutzen würden. Wie in früheren Studien gezeigt wurde, sind zumindest einige Fragmente, die später als 2002 entdeckt wurden, geschickte Fälschungen.

    Deshalb hat das Bibelmuseum eine Untersuchung seiner Sammlung angeordnet, die einigen Berichten zufolge Millionen von Dollar gekostet hat.

    Im Jahr 2018 wurde festgestellt, dass mindestens fünf dieser Fragmente gefälscht waren. Nun haben die Forscher die Hoffnungen auf die Authentizität der Artefakte endgültig zunichte gemacht.

    Nach zahlreichen Untersuchungen kamen die Wissenschaftler zu dem Schluss, dass alle 16 untersuchten Fragmente aus dem XX Jahrhundert stammen. Die Fälscher ahmten ihr Altertum sorgfältig nach. Sie benutzten Pergament des richtigen Alters. Die Betrüger verwendeten tierischen Klebstoff, um den Artefakten einen charakteristischen Glanz zu verleihen. Einige Produkte wurden mit den richtigen Mineralien hinzugefügt, um die über die Jahrhunderte angesammelten natürlichen Ablagerungen zu verfälschen.

    Übrigens schrieb früher „Vesti.Nauka“ (nauka.vesti.ru) darüber, wie zum ersten Mal seit 60 Jahren wieder eine Höhle gefunden wurde, in der Qumran-Handschriften aufbewahrt werden.

    Übersetzt mit Deepl.

    1. Dass da gewisse Kreis Interessen daran haben diese Schriftrollen als Fälschung zu entlarven liegt auf der Hand, da diese Schriftrollen aufzeigten, dass der Vatikan schlimmstes die Bibel über die Jahrhunderte umgeschrieben hat.

      Ich habe mich darüber nicht informiert.
      Ich lese aber aus Ihrem Post.
      Die Produzenten haben alle richtigen Materialien verwendet, genauso wie damals üblich, es ist aber gefälscht.
      Haha… hört sich sehr überzeugend an.

    2. Das halte ich für eine weitere FakeNachricht. M. E. sind gerade die QumranSchriftrollen der Beweis dafür, dass die Bibel, wie immer behauptet wird, im Mittelalter eben nicht verfälscht wurde. Diese Rollen wurden übrigens von einem moslemischen Hirtenjungen entdeckt, der auch noch Muhammad hieß.
      Roger Liebi, ein altsprachlich hoch begabter, evangelikaler theologischer Wissenschaftler – übrigens Russophilus, ein Jude, den ich persönlich schätze – hat das sehr eingehend recherchiert. Ist mir allerdings nicht leicht gefallen, mich auf diesen Mann einzulassen, als ich ihn noch nicht kannte. Meinen Verdacht, er sei Zionist, konnte ich nicht erhärten.

      https://youtu.be/I4ch34FJkd4

  52. Das Ferkel hat vor 2 Tagen gesagt, wir sollen alle soziale Kontakte meiden. Da wusste ich, daß bald die Ausgangssperre kommen wird, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Zunächst wird ab heute alles geschlossen bis 15 Uhr damit das Wahlvieh sich daran gewöhnt. Die wollen den Austausch der Menschen untereinander unterbinden, Ziel ist die Isolation. Das Problem ist das Internet, wo Austausch noch möglich ist. Heute konnte man bei den Maulhuren schon lesen, dass das Netz zusammenbrechen könnte. Da war mir klar, was als nächstes kommt, nämlich die Kappung. Eine Begründung findet sich leicht, z.Bsp. das Funktionieren des Home Office muss sichergestellt werden da ja viele jetzt von zu Hause aus arbeiten.

    Das ganze stinkt zum Himmel, da läuft ein Masterplan im Hintergrund. Finanzcrash, Reset des Systems, Kriegssimulation, totale Kontrolle? Bietet sich alles an, kann man alles auf den Virus schieben. Fakt ist, dass wir komplett entrechtet wurden. Wir dürfen nur noch arbeiten gehen und Essen einkaufen. Und keiner regt sich auf, wird alles hingenommen und kaum hinterfragt. Wundert mich auch nicht bei den vielen Nebelkerzen der Politclowns und ihren Maulhuren.

    Bin gespannt wann die ersten aufstehen und NEIN sagen.

    1. @PeterPan
      Ja, es ist sehr interessant wie alle einander genau folgen, zuerst war die ‚Meldung‘ aus Italien (kabbalistisches Zahlentheater plus hoch priorisierte Satanisten-Werbung auf YT) welche offensichtlich das ‚Start-Signal‘ für die eingeweihten Offiziere war.
      Noch vor einem Jahr wären solche Massnahmen auf breiter Front sofort als hirnrissig abgetan worden mit der richtigen Begründung dass Aufwand und Ertrag ja in keinem vernünftigen Verhältnis zueinander stehen.
      Die Pandemie IST das Vehikel den ‚Reset‘ durchzuführen – eine gigantische Verarschungs- und Absahnungs-aktion. Im Prinzip eigentlich ziemlich elegant eingefädelt – Frage ist nur wie umfassend der ‚Reset‘ geplant ist, es gibt da ganz unterschiedliche Möglichkeiten, ja nachdem was die Herren vorhaben. Wirklich gut wird es kaum für uns sein, war es nie !

  53. Sehr geehrte Dorfgemeinde,
    habe gestern von einem Bekannten ein Video bekommen.
    In dem wird irgend ein Ivan Sergeevich am Flughafen aufgefangen (so wie das sich anhört muss es in dem Zeitraum passiert sein, als sich China mitten in der Epidemie befand) und interviewt, da erzählt der was von einem Medikament das Nobazit (Нобазит) heißt, dass es vom Militär entwickelt wurde und in Russland in jeder Apotheke zu kaufen gibt und das die Chinesen es aufkaufen würden um ihre Kranken zu behandeln. Das Video kommt mir wie eine Werbung für das Medikament vor nur, gibt es bei Wiki kein Eintrag darüber. In Russischer Beschreibung hilft es sehr wohl gegen Vieren Erkrankungen, ich kann das aber nicht einschätzen ob es gut oder schlecht ist, kennt sich jemand damit aus?
    Hier der Link dazu in Russisch.
    https://www.rlsnet.ru/tn_index_id_87652.htm

    PS: Herr Russophilus, wen sie dazu bessere Kenntnisse haben bitte ergenzen sie meinen Beitrag, ich binn da nicht so der Schreiber;)

    1. Hallo Viktor,
      es gibt 2 antivirale Medikamente (evtl. auch weitere?) die meines Wissens in Russland entwickelt wurden, einmal „Arbidol“ und einmal „Ingavirin“. Beide werden auch für bzw. gegen Influenza eingesetzt.

  54. @Russohilus:
    „Und auch der Schuldige wird immer klarer erkennbar: der tiefe staat/die globalisten.“

    Wenn ich sie richtig verstanden habe, verorten sie die Coronakrise bzw. dessen Steuerung und Ausschlachtung bei den Globalisten/tiefen Staat.

    Da sehe ich genau anders herum. Die Globalisation und ihre Vertreter bekommen einen Tiefschlag nach dem anderen und ihre Agenda, die Grünen Revolution, verschwindet in der Versenkung.
    Vielleicht meinen sie auch, dass es von den Globalisten gestartet wurde, aber nun deren Gegner es, als Gegenentwurf zur Grünen Revolution, gekapert haben.
    Dann bin ich wieder ganz bei ihnen.

    Zum Thema Coronavirus eine vernünftige und besonne Stimme:
    https://www.youtube.com/watch?v=MIoVbnKBI9k

          1. Damit ich das richtig verstehe.
            Trump lässt in Wuhan eine biologische „Bombe“ platzen und der tiefe Staat macht ihm einen Strich durch die Rechnung und tauscht das gefährliche Virus gegen eine relativ harmlose Variante aus?

              1. Trump, der mit China gerade einen neues Abkommen geschlossen hat, soll dieses, im Anschluss daran, mit einem Virus torpediert haben – unlogisch.
                Der tiefe Staat soll eine Virus Variante in Europa/Italien losgelassen haben um Europa zu bestrafen. Eben jene Globalisten, welche PRO Globalisation sind, und keineswegs wünschen, dass man sich wieder auf seine nationalen Grenzen zurückzieht – unlogisch.
                Den Globalisten steht allmählich das Wasser immer mehr bis zum Halse, und die einzige Rettungsleine, welche für sie Europa ist, werfen sie weg – unlogisch.
                Die Flüchtlingskrise hat nicht das gewünschte Ergebnis gebracht und damals waren die Globalisten noch an der Macht.
                Ich erkenne darin keine Logik, seitens der Globalisten.

                1. Trump, der mit China gerade einen neues Abkommen geschlossen hat, soll dieses, im Anschluss daran, mit einem Virus torpediert haben – unlogisch.

                  Die Dinge sind nicht immer so, wie sie auf den ersten oberflächlichen Blick scheinen, ganz besonders nicht bei den amis und erst recht nicht in einem Krieg der Dienste.

                  Aber bitte, sagen Sie mir gerne, wo Sie Ihre viel klügeren Gedanken veröffentlichen, damit ich nicht dumm bleibe.


                  Sie versuchen nun schon eine ganze Weile, mich mit (teils ziemlich dreister) Provokation zu manipulieren. Ich sage es Ihnen direkt, weil Sie es nicht zu bemerken scheinen: Vergessen Sie das; das funktioniert nicht mit mir. Angenehmen Tag noch.

                  1. Ich werde mal ihre These und meine Gedanken bei Analitik reinstellen und ihnen davon berichten bzw. können sie es dann dort nachlesen.

                    Danke, ich wünsche ihnen das gleiche.

  55. Während die ganze Welt auf ein unsichtbares Schnupfenvirus starrt und deswegen ein wahnwitziger Ausnahmezustand verordnet wurde, findet gerade unauffällig der größte Raubzug der Geschichte statt.

    Der derzeitige Börsencrash ist langsam in etwa vergleichbar mit dem von 2008.

    Aber wie funktioniert nun der Raubzug?
    Dazu ein persönlicher Bericht:
    Ich bin seit Jahren in der Medienbranche selbstständig, grundsolide, bislang lief alles sehr gut.

    Mo. 16.3. Ausrufung des Katastropennotstands in D:
    – Nachmittags sagten erste Kunden Aufträge ab, oder legten die für unbekannte Zeit auf Eis
    – telefonisch und per Mail wurden Zahlungsstopps angekündigt

    Di. 17.3. Lockdown auch in CH (der Großteil des Kundenstamms), in der Folge identische Ereignisse wie am Vortag.

    Stand heute: 99% aller Aufträge storniert/verschoben, zu erwartende Einnahmen fielen auf 0 – innerhalb von 48 Stunden!

    Sogar wenn die Aufhebung aller Massnahmen nur wenige Tage dauert, so ist klar, dass die Entwicklung für mein Unternehmen eine langwierige Krise bedeuten wird.
    Alle Kunden werden sich zunächst auf ihr Geschäft konzentrieren und jegliche externe Dienstleistung verschieben oder nur im Ausnahmefall anfragen.

    Ergo liest man die Informationen zum vollmundig von der Politik versprochenen „Schutzschirm“ sehr genau.
    Der besteht in KREDITEN!

    Sogar Kleinstunternehmer und Freiberufler können bis zu 30.000 Euro der KfW „unbürokratisch“ bei ihrer Hausbank beantragen.
    Laufzeit bis zu 10 Jahren, bei 2 Tilgungsfreijahren. Ein Weg, der viele Kleine (aufgrund der Rechtsform) in eine private Verschuldung treiben wird.
    Für mich absolut inakzeptabel und eine unverantwotliche Maßnahme der Politik.

    Großunternehmen können Kredite beantragen die in der Höhe – bis zu – unbegrenzt sind!
    D.H. die EZB druckt ab sofort unbegrenzt Geld für die neuen Kredite.

    Und jetzt der Clou: die Haftung für diese neuen Kredite übernimmt zu 80% die KfW – also der Steuerzahler!

    Laut Friedrich & Weik wuchs der Anteil der „Zombieunternehmen“ (eigentlich insolvente Firmen) durch das billige Geld der letzten Jahre von üblichen 10-12% auf mehr als 30%

    Die maroden Firmen werden in absehbarer Zeit nach dem Abräumen der Kredite aus dem Schutzschirm pleite gehen.

    Gleichzeitig findet an der Börse der massive Ausverkauf von soliden Unternehmen zu Dumpingpreisen statt.

    1. Der Eine oder Andere benötigt vielleicht diese Info:

      Im Gegensatz zur Bundesregierung unterstützt das Land Bayern seine Unternehmen bis hin zu den Kleinsten real.
      Dort kann sehr einfach eine „Soforthilfe Corona“ zur Überbrückung beantragt werden.
      https://www.stmwi.bayern.de/coronavirus/

      Der Bund plant laut H. Heil ähnliches, das kann jedoch noch länger dauern.

      1. Danke!
        Habs mal versucht. Bin gespannt was die unter „unbürokratisch“ verstehen, denn im Moment wäre ich schon froh, wenn einige staatlich kontrollierte Körperschaften, z.B. Rentenversicherung, normale Abläufe (hier Antrag auf Übergangsgeld) ohne monatelange Bummelei bearbeiten würden.
        Habe seit ca. 6 Mon. mit so etwas zu tun und bin noch ein weiteres Stück ernüchtert über das verbreitete Ausmaß an Liegenlassen, Hin- u. Herschieben, falschen Telefonauskünften, einfach Nicht-Entscheiden, um dafür nicht verantwortlich zu sein etc., das man glaubt, sich im Staatsdienst erlauben zu können.

        1. @ KFK
          Sofortmaßnahmen war hier:
          Schreiben unter Schilderung der Situation und Antrag auf Stundung, bzw. vorläufige Aussetzung jeglicher Zahlung bzw. Herabsetzung auf Mindestbeitrag – da Einkommenssituation und Berechnungsgrundlage völlig verändert – an Finanzamt, RV, KV und hier KSK.
          Sollten die bummeln und weiterhin wie gewohnt abbuchen, so wird das sofort rückgebucht oder rückgefordert.
          Da fällt mir ein…ich habe in den Schreiben die Aufhebung jeglicher Einzugsermächtigungen vergessen. Könnte ein gutes Druckmittel zu sofortigen Handlungen sein.

          Was uns erwartet ist inzwischen völlig klar. RV, KV etc sind überflüssigster Ballast für das künftige Überleben.

          https://www.youtube.com/watch?v=VWSO_-MGHEI&feature=push-fr&attr_tag=MzD_4VWpXxTcKHbj%3A6

  56. Die Geldschwemme der letzten 10 Jahren kam so gut wie gar nicht im realen Wirtschaftskreislauf an. Jetzt wo die Realwirtschaft womöglich Geld braucht, finden sie das falsch?
    Und viele Klein- und Mittelständischen Unternehmen sind gar nicht im MDax gelistet. Von welchen Zombieunternehmen wird hier also gesprochen lt. Friedrich & Weik.?

    Sind es diese Herren?
    https://friedrich-weik.de/

    Finger Weg von solchen Figuren.
    Auf Wikipedia heisst es:
    „[…] in Fachkreisen nimmt sie keiner ernst; sie sind Medienstars.“

    1. Und seit wann ist maßgeblich, was die ziocon „Enyclopedie“ wikipedie zu etwas oder jemandem meint?

      (Anmerkung: Ich habe keine Meinung zu friedrich-weik, aber sie zu verteufeln auf der Basis „wikicia meint …“ halte ich für äusserst fragwürdig, wenn nicht unlauter.)

      1. Nachdenkseiten schreibt:

        „So informativ das Buch bezogen auf die Umtriebe der Spekulanten ist, in volkswirtschaftlichen Fragen sind die Autoren außerordentlich oberflächlich. Bei der Darstellung des Verhaltens von Staaten und den volkswirtschaftlichen Umgang mit Schulden haben die Autoren offenbar manches von dem vergessen, was sie über die internationale Finanzwelt treffend analysiert haben. Sie folgen hier eher unreflektiert dem Mainstream. So klingt auch manches über die Lage in Südeuropa eher nach Stammtisch. Griechenland wird an den üblichen Pranger gestellt, statt die Entwicklung des Landes und die Ursachen für seine Lage zu analysieren. Und dass sich die Autoren in Sachen Rente ausgerechnet auf Raffelhüschen beziehen, ist dann schon mehr als ein Schönheitsfehler und unterstreicht, dass das Buch analytische Mängel aufweist.“

        Analytische Mängel heißt Setzen Sechs.

        1. Die beiden Herren sind mir egal; gut möglich, dass einige ihrer Aussagen oder Werke unsinnig sind.
          Das ändert aber nichts daran, dass wikicia keine Authorität ist und deren Aussagen null Gewicht haben.

    2. @Phil
      Im Prinzip ist es egal, ob sie F&W, Krall oder Otte ansehen etc, jeder hat seine Macken oder ist irgendwo irgendwie umstritten, ebenso wie die „offiziellen“ MSM.
      Beim Thema Zombieunternehmen sehen Sie jedoch bei genauem Lesen diese Thematik überall gleich, auch auf DWN etc.
      Der Unterschied besteht lediglich in den prozentualen Angaben, nicht im Zweifel an der gesamten Problematik.

    3. Hallo Phil, was soll das jetzt? Ich lach mich schlapp! Wenn man von was keinen Schimmer hat dann doch besser mal nichts dazu sagen. Statt dessen konsultieren sie wikiblödia eine Propagandaklitsche vom letzten! Die dienen als Pranger für Figuren die dem System quer kommen.
      Die Zombiunternehmen kommen übrigens von Markus Krall, F & W haben das nur übernommen.
      Was ist los mit Ihnen?
      Kommen Sie jetzt jedem hier blöd?
      Und dann auch noch so dünn und unsolide?

      1. Florian Homm spricht auch über Zombiunternehmen.
        Und wenn der Ex-Milliardär und Börsenguru das nicht richtig analysieren und einschätzen könnte, wer dann?

  57. Eines ist deutlich zu sehen: Regierungen, Medien, WHO usw. schüren die Angst vor dem „Corona-Virus“. Diese Angst ist völlig unbegründet.

    Hier ein Gspräch zwischen Oliver Janich und Hans Tolzin mit Hintergründen zur Virus-Hysterie, auch im geschichtlichen Zusammenhang (Spanische Grippe, Vogelgrippe, AIDS etc.). Eine wichtige Aussage: „Dort wo viel getestet wird, wird viel gefunden.“

    https://www.youtube.com/watch?v=wQ-mYZXaEcQ

    1. „Corona-Virus“. Diese Angst ist völlig unbegründet.

      Auf welcher Grundlage können Sie das sagen? Und nein, die Meinung der Herren Janich und Tolzin ist *keine* tragfähige Grundlage.

    1. Sie meinen, „ber“ wird noch in der ersten Hälfte dieses Jahrhunderts eröffnet? Na ja, man sagt ja, Optimismus sei hilfreich …

      Im übrigen: Sind Ihnen die regime-Ansagen entgangen? -> „wir schaffen das“. Kein Grund zur Sorge also. Die leeren Regale sind nur eine optische Illusion.

        1. @ TaxiMan
          eher nicht, die sitzt noch im sattel, wenn der letzte deutsche von ihren ami kumpels ausradiert wird, siehe meinen nächsten kommentar.

          1. Das denke ich nicht. merkel ist angezählt und bei der cdu scheint es sogar ganz oben heftig zu rumoren. Zum Beispiel hat die von der laiin (deren Familie etwas wie merkel nicht mal für Dreck hält) gerade dieser Tag gegen merkel agiert.

            1. was die familie von der lügen will oder nicht, ist völlig obsolet.bei ausrufung von notstandsgesetzen bleibt die kanzlerin, und wenn die notstandsgesetze 2 jahre dauern, haben wir die noch 2 jahre an der backe.muß nicht sein , aber kann, würde mich auf jeden fall nicht wundern wenn man bedenkt welche blüte die panikmache durch corona treibt.

      1. @ russophilus

        scheiss reale illusion.

        was mich allerdings sehr stutzig macht , bzw wo ich befürchtungen hab ist folgendes.
        nachdem defender europe sozusagen in der anfangsphase ausgebremst ist, sind somit wieder truppen der amis in europa stationiert, die sie sehr wahrscheinlich nicht abziehen werden , sondern vor ort stehen lassen.
        ich denke mir mal das dies geschieht, um die interessen der amis zwecks ausbeutung europas zu unterstützen. sollte wegen corona und angeordneten ausgangssperrungen hier tumulte entstehen, haben die amis genug hier im land stehen, um unsere interessen im keim zu ersticken, und die letzten werte noch einzuheimsen. dazu gehört natürlich kriegsrecht standrechtliche erschiessungen und damit die dezimierung des deutschen volkes zuende zu bringen, was sie im 2. weltkrieg nicht vollbracht haben. der mohr hat seine schuldigkeit getan, endlich weg mit ihm.
        zuzutraun ist denen nur das schlimmste. und sollte es nicht zu diesen tumulten kommen werden die von sich aus so etwas anleiern, damit sie einen grund haben es zu tun.

        1. Mit ihren 30 tausend „Soldaten“ können die vielleicht lettland oder max. die bundeswehr einschüchtern.
          Abgesehen davon war „defender 2020“ sowieso nie etwas anderes als ein bisschen Brust-Trommeln, ein bisschen „wir gehören und halten zusammen“ Illusion und die Hoffnung, diesmal eine etwas bessere Kompatibilität beim Material vorzufinden.

          Ich glaube nicht, dass die Russen eine Betriebs-Sportgruppe wegen „defender“ aktiviert haben (Militär braucht man für die nato Lachtruppe nicht).

          1. die nicht , denn das ziel russland ist damit ja für die obsolet. 40k in brandenburg nebst schweren waffen ist schon eine macht, und wer sagt nicht das die BW da auch mitmacht. volksverräter gibt es immer.

    2. na wenn die dort jemals etwas eröffnen dann nur wenn sie genügend mängel übertüncht haben. man sollte zur eventuellen eröffnungsfeier dann mal in die dunkleren ecken und hinter die kulissen sehen – wahrscheinlich wird man starke anzeichen von altersbedingter baufälligkeit entdecken . . .

  58. — Anmerkung zu wodarg —

    Eben stolperte ich zufällig über ein Video mit wodarg zu Covid19, in dem der hach so tolle und geschätzte Fachmann erklärt, dass Viren sich verändern *müssen*, weil sich unser Immun-System sonst auf sie einstellen könnte.

    Das Problem dabei ist nur, dass Viren kein Gehirn haben, auch kein minimales „Urzeit-Gehirn“. Um genau zu sein, sind Viren nicht einmal Zellen.
    Wie also sollten Viren die Erkenntnis erlangen, sich ändern zu müssen? Und wie würden sie die Veränderungen steuern?

    Danke, aber Danke Nein, Hr. wodarg.

    1. @ russophilus

      naja,,,folgender gedankengang. immunsystem erkennt virus und bekämpft ihn, virus reagiert auf fresszellen durch mutation im körper damit er nicht angegriffen wird, da dieses im kleinen geschieht können mutationen innerhalb von paar tagen entstehen. der verteilungsmechanismus der viren ist aber nicht während der inkubationszeit ausser kraft gesetzt, man ist dann als neuer wirt genauso eine verbreitungsquelle.und dann somit auch verbreitung neuer mutationen.
      insofern könnte der mann rechthaben, ausschliessen kann man nichts , denn dazu wissen wir zu wenig.

    2. Dabei sollte man auch nicht vergessen, daß Mutationen nie gerichtet passieren, sondern zufällig sind.

      Die Erbsubstanz des Virus kodiert bekanntlich für Proteine, die alle eine bestimmte Aufgabe erfüllen. Damit sie diese Aufgabe erfüllen, muss das Protein funktionsfähig sein. Proteine sind jedoch nicht beliebig mutierbar; wenn z.B. im reaktiven Zentrum eines Enzyms eine ganz bestimmte Aminosäure gebraucht wird, dann kann diese nicht einfach durch eine andere ersetzt werden bzw. ein Austausch an einer empfindlichen Stelle würde den Virus zerstören.

      Mutation ist also ein zweischneidiges Schwert: es kann sein, daß der Virus dadurch einen Vorteil hat. Es kann aber auch eine Sackgasse sein.

      Wie dem auch sei: der Virus und die damit verbundenen Einschränkungen sind vielleicht der Auftakt für weitere Einschränkungen.

      Man wird sehen, ob die Ausgangssperren nach und nach aufgehoben werden und die Normalität wieder Einzug erhält, oder ob die Elite ein Interesse daran hat, die Einschränkungen so lange wie möglich aufrecht zu erhalten und vielleicht noch weitere dazu kommen.

      Stichworte: Bargeldabschaffung, Zwangsimpfung und als Endstufe dann gechipptes Nutzvieh

      Da Merkel immer davon redet, die Ansteckungsrate zu vermindern, ist klar, daß es ihr nicht um die Eindämmung des Virus geht, sondern eher darum, die Ausnahmesituation so lange wie möglich aufrecht zu erhalten.

      Und betreffend die „70% Durchseuchung“, von der sie und ihre Lakaien jetzt ununterbrochen fabulieren: China hat es als erstbetroffenes Land geschafft, mit 80.000 Erkrankten die Krankheit auf unter 0,1 Promille innerhalb der Bevölkerung zu halten.

      Verglichen damit sind 70% um den Faktor 7.000 ineffizienter.

      So etwas gibt es nicht, so etwas ist Absicht. China hatte eine bedeutend schlechtere Ausgangslage und Deutschland eine bedeutend bessere.

      All das spricht in der Summe dafür, daß die Corona-Pandemie die Elite nicht wirklich überrascht hat, sondern sie im Gegenteil als eine Stufe auf dem Weg zum Endziel einsetzen.

      All meine Theorien ohne Gewähr; mal sehen, was die Zukunft bringt und welche Länder ausscheren bzw. mitmachen.

      1. Immer wieder hört man von diesen 70%! Allein diese Aussage ist ja völlig unverantwortlich, da kann man gleich sagen wir warten auf eine „Durchimpfung“ des Volkes (also jeder steckt sich mal an) und die, die dabei verrecken sind halt Colateralschaden.
        China hat die Krankheit eingedämmt und das ist das einzig richtige wie man damit umgehen sollte.
        2003 bei Sars haben sie sie auch eingedämmt und das Glück war auf ihrer Seite, das Virus verschwand nach 10 Wochen wie es gekommen war. Man hat auch da die Theorie, dass das Virus mutierte und dann nicht mehr gefährlich für den Menschen war. Hätte man damals nicht eingedämmt, hätte sich eine Schneise des Todes durch China gezogen.
        Die 70% – Aussage von drosten ist Stümperei und der Typ hat vielleicht Ahnung in Impfstofferforschung und so Sachen aber von Verbreitungsschemata, Seuchenverläufen, Exponentialfunktionen und so Sachen sollte er tunlichst die Finger lassen. Der Typ ist völlig ungeeignet.
        Daran sieht man auch auf was für einer Ebene „unsere“ Politiker arbeiten. Da sagt einer was, die Medien blasen es aus allen Rohren und färkel nimmts so wie es ist ins Regierungsprogramm und ins Regierungshandeln. Die haben keinerlei kompetente Berater und keinerlei Kompetenz. Das ist ein Gestümpere, wie auf jedem Bereich.
        Wer sich auf die verlässt ins komplett verlassen. So viel ist sicher.

    3. Das ist ein Video für Laien und keine Biologielehrstunde.

      Es gibt immer Zellen, welche nicht perfekt sind. Der Bauplan des Viruses wird von ihr immer und immer wieder kopiert, und dabei unterlaufen ihr ständig kleine Fehler. Die riesige Virenbrut ist also alles andere als eine perfekte Kopie des Virus‘, der die Zelle befallen hat. Viele der Virionen sind ein klein wenig falsch.

      Wo viele Varianten sind, gibt es viele Möglichkeiten. Sicher kann ein Großteil des Virionen-Heeres sang- und klanglos untergehen, da er vielleicht gar nicht funktional ist. Aber vielleicht sind auch ein paar dabei, deren „Fehler“ zufälligerweise Verbesserungen sind.

      1. Kurz: Evolutions-Aberglauben.

        Und: Für wen das Video war ist belanglos. wodarg erzählt da jedenfalls haltlose Unsinn.

        Übrigens: Wollten Sie nicht woanders hin? (Anders ausgedrückt: Sie haben sich hier auf sehr, sehr dünnes Eis manövriert).

  59. Russophilus

    Was denken Sie zu: Mutation durch Kopierfehler in den Basenpaaren?
    Dazu bräuchten Viren kein Gehirn.
    Oder lehnen Sie grundsätzlich diese Theorie der Mutation der DNS und der Selektion (überlebensfähige Mutation, nicht überlebensfähige Mutation), ab?

    1. Erst mal ist Mutation per definitionem zufällig (ohne ein steuerndes Hirn). Aber es ist noch schlimmer: DNA hat Mechanismen, die Fehler erkennen und reparieren können, aber Viren funktionieren per mRNA, d.h. Mutationen sind (vermute ich) erheblich häufiger/wahrscheinlicher aber auch wesentlich anfälliger, weil das Ergebnis auch schlicht Müll (gar keine mRNA mehr) sein kann.

  60. Das ist ein Video für Laien und keine Biologielehrstunde.

    Zur Sache:
    Es gibt immer Zellen, welche nicht perfekt sind. Der Bauplan des Viruses wird von ihr immer und immer wieder kopiert, und dabei unterlaufen ihr ständig kleine Fehler. Die riesige Virenbrut ist also alles andere als eine perfekte Kopie des Virus‘, der die Zelle befallen hat. Viele der Virionen sind ein klein wenig falsch. Aber vielleicht sind auch ein paar dabei, deren „Fehler“ zufälligerweise Verbesserungen sind.

    Sowie Zellen ständig produzieren müssen, sofern ein Bauplan vorliegt, so haben eben auch Virionen einen ganz bestimmten Zwecks, Zellen zu infizieren und ihren eigenen Bauplan weiterzugeben.

    Das meint er mit „Sie müssen sich verändern“. Ungeschickt ausgedrückt, tut seinem Video aber keinen Abbruch.

    1. Es ist ja erfreulich zu sehen, dass Sie auch jemanden respektieren und sogar in Schutz nehmen, nur ändert das nichts daran, dass er Unsinn erzählt.

      Sie übrigens auch.

      1. Mein Respekt gilt dem Inhalt, nicht der Person.
        Aufgrund der Anonymität des Netzes, sollte ihnen dieser Ansatz hoffentlich vertraut sein.

        1. Mal abgesehen davon, dass auch hinter anonymen Namen Menschen stecken, hat der Typ trotzdem Mist erzählt und Sie in diesem Fall auch. Allerdings lässt er sich auch noch als „Fachmann“ feiern, Sie erfreulicherweise nicht.

  61. Sehr geehrter Russophilus
    Ich hasse diese ganze Copy-Paste Mentalität:
    Link in einen Kommentar setzen und abschicken. Bis vor Kurzem hier auch eine Seltenheit.

    Daher sende ich diesen Artikel von Thierry Meyssan an Sie direkt, als Leseempfehlung.
    Die Strukturen, die Herr Meyssan beschreibt sind wirklich gut durchdacht.
    Das Voltairenet veröffentlicht nur wenige, dafür aber sehr gut recherchierte Artikel, stets mit nachprüfbaren offiziellen Quellangaben.

    https://www.voltairenet.org/article209498.html

    1. alligator79

      Man sieht das sie hier nocht nicht so lange dabei sind, sonst würden sie nicht so einen Unsinn reden.
      In diesem Forum kann eben jeder fast alles reinstellen, ob nun Unsinnig oder nicht.
      Aber zum Glück haben wir ja im Zweifelfall einen unparteiischen Schiedsrichter, der objektiv entscheidet, was bleiben darf und was nicht.

      1. Sehr geehrter Russophilus,
        es mag albern sein auf einen solchen Kommentar überhaupt zu antworten…

        ––––––––––––––
        @Phil
        Man sieht das sie hier nocht nicht so lange dabei sind, sonst würden sie nicht so einen Unsinn reden.
        Es wäre sehr freundlich, wenn Sie die Quellen, aufgrund derer Sie das Lese-, Nutzungs- und Schreibverhalten von Mitkommentatoren beurteilen auch belegen würden.

        Zu gerne würde ich dann den entsprechenden Diensten eine Klageschrift überreichen.

  62. Die Kontrolle über das irdische Geschehen liegt außerhalb des Irdischen! Und aus welchen Gründen auch immer. Unsere Existenz scheint von außerordentlicher Wichtigkeit zu sein.
    Weshalb ansonsten die Binsenweisheit, der Teufel steckt im Detail?

  63. Evolution-Aberglaube?

    Der Ansicht kann man selbstverständlich sein.

    Lamarcks Umweltprägung galt für eine bestimmte Zeit.
    Galton widerlegte sie ebenso Mendel(Mendelsches Vererbungsgesetz).

    Empfehle hier Haeckel für einen klaren Blick auf biologische Gesetzmäßigkeiten.

    1. Delfine und Schwäne – geht es noch symbolischer?
      Ist es möglich, daß die Natur beseelt ist und zu uns spricht?

      Die Ruhe gibt uns die Möglichkeit, die vergessenen Kunst des Zuhörens wieder zu lernen.

          1. humor ist und war, wenn man trotzdem lacht. das sollte anhand von traurigen realitäten noch gegeben bleiben.
            sie haun auch des öfteren einen raus, wenn jemand etwas sagt und meint, und damit muß man leben. aber wenn ich dann etwas raushau, wo ich das humoristisch meine, aber es gegen ihre kommentare geht,zensieren sie es als siehe oben.
            zeugt nicht unbedingt von wahrer größe, und auch nicht davon , daß man etwas auch mal humorvoll betrachten kann.
            sie müssen das jetzt nicht freigeben, ich mache meine angestellten auch nur unter 4 augen platt, da es sich dann um eine sache zwischen denen und mir handelt, und ich es nicht vor anderen tue , um sie runter zu machen.
            sie haben mich schon mehrmals gelöscht, einen spruch abgelassen und mir dann nicht mal die möglichkeit gegeben darauf antworten zu können, indem sie die antwort durch schliessen der antwortfunktion ausschlossen.
            ich schätze die diskussionen hier sehr, aber eine zensierung ihrerseits, indem sie sich dann als maß der dinge , bzw ihre meinung von gut schlecht sinvoll oder nicht als alleinigen gral behandeln, nicht sinnvoll.
            wahre größe steht darüber.
            ich will ihnen ein beispiel geben:
            etwas weiter oben sagte ich etwas über mutation der viren, sie haben es abgebügelt von wegen ich solle mir das thema mutation nochmal zu gemüte ziehn, bzw nachschlagen.
            es gab mal einen amerikaner , den haben sie in einer gangschiesserei den kopf weggeschossen, und das gehirn zerstört.kleiner junge alter etwa12 jahre. der hat heut n hohlen kopf, belegt in einer dokumentation, der kopf ist leer, somit nach lehrmeinung nicht denkfähig.trotzdem kann er laufen reden rechnen schreiben, hat sogar einen abschluß in informatik, und jeder der diesen fall gesehen hatte bezeichnet dieses als unglaublich. ist aber wahr.die mutmaßung das denken auch in der hirnrinde ablaufen kann, die bei ihm noch vorhanden ist, wird somit sehr wahrscheinlich.
            worauf ich also hinaus will ist folgendes:
            kann es nicht sein das viren doch denkfähig sind? wer will das wissen? das somit mutationen der viren gewollt passieren können zum schutz der art? ist vielleicht im macrokosmos der viren ein anderes denken möglich als wir es praktizieren? entweder wir diskutieren oder aber wir werden abgebügelt weil jemand anderer meinung ist und es dem anderen nicht passt das seine meinung kund getan wird.
            das will ich nicht als angriff auf ihre person gesagt haben, sondern eher als denkanstoß, ich habe extra einen smiley hinterlassen um kund zu tun das es humorvoll gemeint war. wenn sie das nicht ertragen können, stellen sie sich auf eine stufe mit den alternativlosen.
            ich könnte aber damit leben wenn sie meinen satz stehen lassen , und dann als kommentar drunter schreiben gedankenloses plappern.
            in diesem sinne…potzblitz

            1. Ach schau an, wenn es um *Ihre* Interessen geht, dann können Sie doch mehr als Ein- oder Zweizeiler. Meine Antwort auf Ihre Vorhalte liegt in dem Umstand, dass ich das hier freischalte.
              Übrigens habe ich Ihnen *nie* technisch die Möglichkeit zu antworten genommen.

              Nehmen Sie aber zur Kenntnis, a) dass Ihre Interpretation nicht die einzige mögliche ist und b) dass ich hier moderiere und dass gerade Sie mit ihren vielen Mini-Beiträgen nun wirklich nicht in der Position sind zu nölen. Ich lasse über 99% von denen durch und wenn ich mal einen lösche, dann ist Krawall im Stall. Erstaunlich. Übrigens: In den allermeisten blogs wird *gar keine* Kritik geduldet und sogar Ungefälliges wird kommentarlos gelöscht. Das Zensur-KZ hier (Humor muss sein. Sagten Sie doch) gehört also fraglos zu den zivilsten und geduldigsten.

              1. ging nicht um meine interessen, ging mir eher um einen allgemeinen eindruck, trotzdem nett das sie es offen legten, was ich dazu meinte.
                meine vielen kleineren beiträge bzw kommentare kommen daher, das ich die gedanken derjenigen die den beitrag schrieben ja nicht auseinanderpflücken will und dagegen reden möchte nur um dagegen zu reden, sondern das dann der gedanke war, den ich dazu hatte. und meist auch konform mit dem gesagten gehe. und empfindlich bin ich bestimmt nicht, da ich aber schwer copd habe, und das schon seit langem (schreib ich nicht um hier mitleid zu erregen) ist als folge davon das mich denken anstrengt.ich muß um jeden atemzug kämpfen und bin bei 1,80 größe grade noch bei 53 kg. durch diese gewichtsabnahme schrumpft auch mein hirn,ist fast wie alzheimer, nur ich vergesse nichts aber alles lang und breit zu durchdenken strengt mich sehr an,daher halte ich es kurz, und versuche es mit einem oder 2 sätze auf den punkt zu bringen, mit humor und auch ohne.
                ich bin also einer , der diese gewollte „pandemie“ sehr wahrscheinlich nicht überleben wird aufgrund von vorbelastung + altersgruppe, sollte es zu einer infektion kommen, falle aber deswegen nicht in panik.
                also haben meine kurzkommentare einen grund, warum sie so kurz sind. ich lese lieber alle kommentare als selbst lange zu schreiben. ist einfacher für mich.

      1. Werter Russophilus, meiner Ansicht nach ist das Geschehen in Venedig Wert, betrachtet zu werden. Da steckt eine Menge drin. Diese Delfine und Schwäne sind mehr als „harte Fakten“.

        Aber ich respektiere Ihre Haltung; und nein, ich hatte nicht vor, mehr darüber zu schreiben.

        1. Sie haben mich missverstanden. Sie dürfen darüber schreiben so viel Sie wollen – wenn Sie uns damit etwas halbwegs Werthaltiges vermitteln. Was ich aber nicht gerne sehe ist, (im Grunde) ein und dasselbe mehrfach zu schreiben. Auch ist es wünschenswert, das was man meint, auch zu sagen (und nicht nur Hinweise, tatsächliche oder vermeintliche).

        2. Sie haben Recht, ich hätte deutlicher auf den Punkt kommen können. Mein Punkt ist, dass wir gegenwärtig Größeres oder Großartiges erleben und erfahren, was selbst die Natur wiedespiegelt.

          Wir erfahren einen Transformationsprozess. Die Welt verändert sich seit Beginn des Jahres 2020 immer schneller. Corana ist der vorläufige dramatische Höhepunkt dieses Prozesses.
          Der Struktur der Goldenen Ära des 21. Jahrhunderts wird der Weg gebahnt. Nichts wird mehr sein wie zuvor. Konkret: Die dunklen Kräfte werden entscheidend zurück gedrängt.

          Und dieser Prozess ist unumkehrbar. Es wird diesmal kein Zurück zu „busines as usuall“ oder „alles wie zuvor“ geben – im Gegensatz zu allen (!) Umwälzungen oder „Revolutionen“ zuvor.

          Dies ist etwas Neues, geschichtlich Einmaliges.

      1. Ja, vollkommen richtig. Beeindruckend ist aber, wie schnell das ging.
        Die Kraft der Natur wird völlig unterschätzt – in alle Richtungen, zur (Selbst) Heilung und zur Zerstörung.
        Was vielleicht noch wichtiger ist: Die Natur, Mutter Erde, spricht mit uns auf vielerlei Weise. Auch, wie hier, durch Symbole. Zu den Symbolen hier ein Netzverweis:

        https://www.n8waechter.net/2020/03/18/kanzlerin-fordert-freiwilligen-hausarrest/#comment-67696

        Hier ein Erfahrungsbericht, der mit dem Geschehen in Venedig korrespondiert, und ein Beispiel dafür ist, was auch andere zurzeit erleben:

        „Seit letztem Jahr besucht uns täglich ein wunderschöner bunter Fasan. Er frißt die Körner, die die Vögel fallen lassen, und wir streuen seit einiger Zeit auch noch extra was für ihn auf den Boden. Er war aber immer sehr schreckhaft, sobald sich irgendwo etwas rührte, ist er davon geflattert. Aber seit ca. 2 Wochen spaziert er seelenruhig herum, inspiziert alles genau, steht auf unserer Terrasse und schaut zum Fenster herein. Er hält sich mittlerweile jeden Tag stundenlang bei uns auf (nicht ausschließlich zur Futtersuche, wie anfangs) und erschrickt auch nicht mehr, wenn wir die Türe öffnen und in den Garten gehen.
        So, wie momentan viele Menschen ihre Angst verlieren, ergeht es jetzt wohl auch den Tieren. Es hat sich etwas verändert.“

  64. D&D, auch mal interessant:
    Ein Bericht aus dem Pentagon belegt, dass 5G vor allem militärisch genutzt werden soll. Mit anderen Worten, das kommerzielle 5G-Netz, umgesetzt von privaten Unternehmen, wird von den US-Streitkräften zu wesentlich geringeren Kosten genutzt werden werden können, wie die, welche nötig gewesen wären um es einzig und allein nur für militärischen Zwecken aufzubauen.

    Die wichtigsten 5G Anwendungen werden nicht im zivilen Bereich sondern im militärischen Raum realisiert werden.
    Die Möglichkeiten, welche diese neue Technologie eröffnet, werden erläutert im Bericht Defense Applications of 5G Network Technology, veröffentlicht vom „Defense Science Board“, einem föderalen Komitee welches das Pentagon mit wissenschaftlichem Rat versorgt: „Die sich entwickelnde und kommerziell verfügbare 5G-Technologie bietet dem Verteidigungsministerium die Gelegenheit, zu geringen Kosten, die Vorteile dieses System für seine eigenen operativen Ansprüche zu nutzen“.

    Die neue Technik wird eine Schlüsselrolle im Kampf-Netz (battle network) haben. Indem sie in der Lage ist in einer festgelegten Umgebung gleichzeitig Millionen Sender-Empfänger zu verbinden, ermöglicht sie den Militärs – Kampfabteilungen wie Individuen – quasi in Echt-Zeit – Karten, Fotos, und andere Informationen zu aktuellen Operationen in alle Richtungen zu übermitteln.

    Von extremer Bedeutung wird 5G auch für die Geheimdienste und die Special-Forces sein. Es wird wesentlich effizientere Systeme zur Kontrolle und Spionage als heute ermöglichen. Es wird die Letalität von Morddrohnen und Kriegsrobotern steigern indem es ihnen die Fähigkeit gibt, Menschen anhand von Gesichtserkennung und weiterer Charakteristika zu verfolgen und zu eliminieren. Das 5G Netz, wird als High-Tech Kriegsgerät somit automatisch zum Ziel für Cyberangriffe und kriegerischer Aktionen, ausgeführt mit Waffen neuer Generation.

    Die militärische Nutzung von 5G wird praktisch vollständig ignoriert, da selbst die Kritiker dieser Technologie inklusive diverser Wissenschaftler, ihre Aufmerksamkeit einzig beschränken auf die Einwirkung von Elektromagnetischen Feldern niederer Frequenz und ihre schädlichen Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt.

    1. Schliemanns

      Ich kann mir das gut vorstellen.
      Es gibt ja schon versuche mit Drohnenschwärmen, welche sich „in Mission“ abgleichen.
      Um ins Zielgebiet zu gelangen brauchen die ja nicht unbedingt 5G.
      Im Zielgebiet angekommen, zum Beispiel eine Stadt, machen sich die kleinen vielleicht hummelgroßen Drohnen auf die Jagt nach Menschen, welche auf schwarzen Listen stehen. Direkte live Übertragung und auf dem «Großcomputer» Gesichtserkennungsabgleiche, Körpererkennung oder eben die falschen Klamotten an und die Drohne explodiert in deinem Gesicht.
      Oder man kann auch diese «Jungs» von BostonDynamics schicken.
      Die sehen dann aber nicht mehr so nett und harmlos aus und machen auch garantiert keine Turnübungen mehr.

      https://www.youtube.com/watch?v=_sBBaNYex3E

      Also ich empfinde dieses Szenario als durchaus realistisch und es erfüllt sicher auch die feuchten Träume gewisser Militärs.
      5G wäre da sicher ein Plus, wenn man die Absicht hat, Städte, bewohnte Gebiete von unerwünschten Menschen zu säubern.

      Und irgendwie hat man ja vor diese Maschinen in Zukunft zu steuern, und das wird ziemlich sicher 5G sein.

      1. Ich frage mich auch welche Fabriken, Spitäler, Behörden in Zukunft Roboter brauchen, die Überschläge und Hechtrollen machen können. Ja vielleicht zur Unterhaltung, wenn’s beim Arbeiten langweilig wird.

        1. Der Film ist ein Fake, das sagen die selber. Er wurde mit Personen gedreht und später haben die den Roboter digital daraus gemacht.

          1. Bubi

            Aha… also alle Robotervideos von Boston Dynamik sind in dem Fall fake.
            Interessantes Geschäftsmodell von Boston Dynamik.
            Sehr vertrauenerweckend für zukündige Kunden.

            Ich war nicht dabei, ist möglich.
            Glaube ich aber nicht, und falls schon, könnte ja auch der Grund sein, dass sie ihre wirklichen Modelle nicht der Allgemeinheit Präsentieren wollen.
            Darüber schon mal nachgedacht?

      2. 5G und 6G und 7G- die Biophotonen des Menschen können ausgelesen werden und können angeblich auf andere projiziert werden..?
        Recherchiert: Smart dust
        Alles sehr gruselig. Besser ist, sich auf das Helle, das Licht zu konzentrieren & das Dunkle einfach wegleuchten

        1. Jolanda,
          das mit den bio-Photonen auslesen ist doch genau so ein Quatsch wie „wir stehen kurz vor Vollendung des Quantencomputers“ usw…
          Das ist doch nur Gelaber.
          Wie sagt Russophilus immer so schön?: Brustgetrommel!

          Genau wie die Animation der „super supremecy Abwehrfähigkeiten“ der amis…

      3. Die Technik wird in den einschlägigen Dokus als „phased-array“ Radar bezeichnet; verstehe dass so das mehrere der Teilantennen phasenverschoben senden, so dass einmal die Strahlung gebündelt wird und andererseits die räumliche Erfassung des „Ziels“ möglich ist (ich lasse mich gerne korrigieren) – wie bei den großen Vorbildern wie „Mammut“ oder „Duga“.
        Somit wäre die Datenübertragung nur eine Funktion unter mehreren, und vielleicht noch nicht mal die wichtigste. Denn Datengewinnung ist defintiv auch möglich. Es sind Radarfrequenzen mit definierten Eigenschaften, und *zufällig* auch dieselben wie by den Active denial systems obwohl die Nennleistung der zivilen Sender lediglich für 0,8 °C Erwärmung der Hautoberfläche genügen soll:
        https://www.whistleout.com.au/MobilePhones/News/5G-coronavirus-common
        Was mir nicht so recht aus dem Sinn geht ist die Koinzidenz, mindestens zeitlich, mit dem Covid-Ausbruch. Auf die Analogie der Erkrankungen mit den akuten Symptomen einer Exposition mit 60 GHz will ich nicht weiter eingehen. Die vielerorts verhängten Ausgangssperren, die auch bei uns schon emsig propagiert werden, sowie per Dekret geschlossene Läden holen die Leute von der Straße. Es gab schon verschiedentlich Meldungen dass 5G „trotz“ Corona weitergebaut werden. Wirklich „trotz“? Es kommt den Betreibern ja durchaus entgegen wenn die Straßen leer sind, und die neue (durchaus unwägbare) Technik in Ruhe installiert und kalibriert werden kann. Es geht schließlich um zig-Tausende Sendeanlagen, deren Interaktion untereinander, so denke ich, unvorhergesehende Phänomene wie Interferenzen (mit lokal hoher Felddichte), Reflektionen und Höheren Harmonischen (die aus 3.75 Ghz ein Vielfaches dieser Frequenz werden lassen) führen könnte. In den Städten gibt es anders als im Labor reflektierende Flächen, mit verschiedenen Winkeln zu einander, metallbedampfte Glasflächen, Hohlräume – alles Dinge die die Wellenausbreitung beeinflussen. Dies auszumessen um ungewollte Folgen auszuschließen dürfte ein gigantischer Aufwand sein – und braucht schlicht geleerte Straßenzüge.
        Dass es unwägbar ist und sich die Betreiber möglichen Gefahren durchaus bewusst sind, entnehme ich diesem Artikel über das Campusnetz der Lufthansa:
        http://www.airportzentrale.de/lufthansa-technik-baut-eigenes-5g-netz-in-hamburg-auf/64620/
        Wäre nicht besonders überrascht dass wenn „Corona“ durch ist, uns die Einsatzbereitschaft von „5G“ in den großen Städten verkündet wird.

        1. Ach du unheilige Scheisse, was für ein Knäuel aus konspirativem Mist.

          Erst mal: Und das alles auf der Grundlage eines Konzern-Werbe-mediums und einer angelsächsischen Billigst-Mistschleuder, in der irgendeine Ex-Kindergärtnerin mit sehr seltsamem Namen sich über komplexe Themen weitaus ihres (zugegebenermaßen sehr beengten) Kenntnis-Bereichs zu salbadern entblödet?

          Ich muss die „Weisheit suchenden“ Konspirationisten enttäuschen: Die Naturgesetze sind verbindlich und unumstößlich.

          Erst mal: Was *tatsächlich* eingesetzt wird bei 5G sind fast durchgängig Frequenzen zwischen ca. 2 und 3,5 GHz. Selbst 10 GHz sind *in der realen Welt* noch zukunftsmusik, von 30, 60 oder gar 80 gar nicht erst zu reden.
          Und das hat auch Gründe, insbesondere den, dass, Daumen mal Pi, sowohl Reichweite wie auch Feststoff-Durchdringung (z.B. und insb. Mauern) mit zunehmender Frequenz drastisch abnehmen.
          Nach nur 1 km kommen nur ca. 1/1.000.000 der Energie an.
          A propos, weil ich öfter mal von 5G Konspirationisten etwas höre wie „Aber Radare im GHz Bereich funktionieren über Hunderte Kilometer !!!!!“: Ja, nur gibt es da zwei kleine Aber: 1) Erstens verblasen die auch gewaltige Energiemengen (was bei 5G nicht möglich ist) und 2) ist es ein *GEWALTIGER* Unterschied, ob ich nur „Puls kommt nach x Laufzeit zurück“ spiele oder ob ich „Gigabit an Daten übertragen und zwar effizient!“ spiele. Letzteres ist gigantisch anspruchsvoller und schwieriger.

          Die real erzielten Reichweiten – unter idealen Bedingungen, wohlgemerkt und mit Laborgeräten und nicht mit Massenware aus Serienfertigung – liegen um die 100 m bist 500 m (bei den tatsächlich genutzten recht niedrigen Frequenzbereichen. Bei 60 GHz ist es ein lächerlicher Bruchteil davon).

          Aber da gibt es noch ein anderes Problem, das selten angesprochen wird: Die Gegenstelle, also die smartphones.
          Die sind ein gewaltiges Problem, weil sie, anders als die provider-Ausstattung, *nicht* am 230V Netz hängen sondern an kleinen Akkus und weil sie nicht den Platz für aufwendige Signal-, Empfangs- und Sende-Technik bieten. Will heissen: Die physikalisch mögliche Reichweite wird nicht erreicht. Von theoretisch z.B. 500 m bleiben praktisch vielleicht noch 200 m übrig. Die Alternative ist *erheblich niedrigere* Nutz-Bandbreite, also nix 10 Gb sondern nicht mal 100 Mb; dann gehen 500 m. Vielleicht. Wenn das Wetter passt, es keine z.B. Gebäude bedingten Reflektionen oder Einstreuungen gibt, usw.

          Es hat also gute Gründe, warum die Lufthansa selbst bei einer lächerlich kleinen Fläche wie 8.500 m² gleich mehrere Stationen einsetzt. Mit 4G oder 3G dagegen wären Dutzende Quadrat-Kilometer drin. Aber eben nicht mit 1 oder gar 10 Gb.
          Ich schließe mit etwas Lustigem: Wisst ihr, in welchem Bereich 5G auf dem Land funktionieren soll und wohl wird? Unter 1 GHz, sprich in der Größenordnung von GSM und Co. Weil dann nämlich halbwegs passable Reichweiten drin sind. Natürlich nur mit erheblich geringerer Datenrate.

        1. Hallo Russophilus, der Kommentar (19.März 15:58Uhr) war eigentlich an: Kris11
          18. März 2020 um 21:49 Uhr
          gerichtet, da er mich direkt ansprach. Können Sie das einrichten bitte? Ich weiß nicht warum der jetzt ganz unten gelandet ist.
          Sie können das auch ganz löschen.

  65. Hier hab ich im Hinblick auf eine Lösung – auch für den kleinen Mann – einen interessanten Beitrag gefunden, den ich dem Dorf gerne vorstellen möchte.

    Es geht um einen „Winterschlaf“ für Kredit-Rückzahlungen und den Stop des Handelns an den Börsen.

    Klingt nicht verkehrt, aber vlt kann jemand mit mehr Ahnung von der Materie seine Einschätzung dazu abgeben.

    https://think-beyondtheobvious.com/stelter-in-den-medien/zeit-fuer-den-oekonomischen-notfallplan/

    Vielen Dank

    1. Regierungen weltweit leben in Furcht vor einem Virus, das sich immer mehr ausbreitet.
      Dieses Virus heisst WAHRHEIT!
      Ein Internist, Arzt aus der Schweiz, möchte gerne diese Informationen weitergeben, um aufzuzeigen wie es sich real mit den Todesfällen in Italien verhält:
      https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/
      In Italien selbst, kommen Ärzte auch mit erstaunlichen Covid Todesraten:
      https://needtoknow.news/2020/03/corona-bologna-the-truth-begins-to-leak-out-in-italy-the-overwhelming-majority-of-deaths-are-linked-to-other-illnesses/
      Kein Übersetzung möglich, google eben
      Und auch hier in Täuschland vertreten einige Ärzte eine andere Meinung als der Mainstream, wie in diesem Artikel zu lesen ist, und aus dem hervorgeht, das das ganze Theater hier nur/auch aufgeführt wird, weil das Regime den Zusammenbruch des Gesundheitssystems befürchtet:
      https://deutsch.rt.com/meinung/99443-corona-hysterie-oder-reale-bedrohung/

      In Spanien ist ein 21jähriger Fußballtrainer an Covid verstorben, jedoch wurde bei dem Mann eine unentdeckte Leukämie entdeckt, wo dann eine Lungenentzündung typisch ist.
      In England verstarb ein 45jähriger Mann ´´an´´Covid, bei dem allerdings schon 2018 eine tödliche neurologische Krankheit (MND) diagnostiziert wurde

      1. Das Geheimnis
        des Glücks ist
        die Freiheit,
        Das Geheimnis
        der Freiheit aber
        ist der Mut.

        Perikles nach Thukydides

  66. Ich teile die neuen Informationen mal hier.
    Gestern haben wir eine freudige Nachricht erhalten, das Testergebnis für meine Tochter ist negativ.
    Damit lagen wir mit unserer Einschätzung richtig, das es nur ein grippaler Infekt war. Die Aussage eines hier oft zitierten „Virologen“ bezüglich PCR-Test ist offenbar falsch.

    Ich persönlich habe das Gefühl, man will Deutschland (EU) mit aller Macht an die Wand fahren.

    Schon Ende Januar habe ich mich gewundert, warum man nicht z.B. die Spielwarenmesse in Nürnberg abgesagt hat.
    Russland hatte zur dieser Zeit bereits drastische Maßnahmen (Einreisesperren) Richtung China verhängt.

  67. Guten Morgen an alle, habe eben bei meiner Bank angerufen und wollte Schweizer Franken bestellen, die Antwort war, können wir seit Montag nicht mehr, können keine Fremdwährungen mehr bestellen oder umtauschen, punkt.
    Auf die Frage warum, ist von der Regierung auferlegt worden! Jetzt wissen wir auch warum die Grenzen abgeriegelt wurden.

    1. Hallo Viktor,

      War heute persönlich bei meiner Bank(Sparkasse).
      Auskunft: es ist weiterhin möglich Schweizer Franken zu tauschen.

    1. Ja genau, „die“ wollen uns in unsere Häuser und Wohnungen zwingen, damit sie in Ruhe 5G installieren können. Aber natürlich auch, damit sie die vorbereiteten geclonten Vampir-Kolonien aus den unterirdischen Zuchtanlagen freilassen können. Die werden nämlich gebraucht um die Ausserirdischen mit Corona-Virus und 7G (!!!!!) Strahlern zu bekämpfen!

      Baron von Münchhausen war im Vergleich zu vielen modernen „Aufklärern“ und „Bürger-Journalisten“ geradezu ein Vorbild, was Seriosität betrifft.

    1. @@@kid
      . . . dann sei froh und beschwör es um himmelswillen nicht noch.
      das einzige noch wichtige ist das man dieser pussie samt ihrem anhang erklärt: ihr habt nur dann eine geringe überlebenschance wenn ihr euch sofort in eine 50….150 jährige selbstquarantäne begebt – nur sicher in zentralantarktika!

      1. Luzifer, ja fein! Da hat also ein ganz braver Linksgrüner in altbewährtem Denunziantentum eine anonyme Anzeige bei der Staatsanwaltschaft getätigt. Solche „Vorzeigegenossen“ waren damals zb. in der DDR ja auch immer schon besonders beliebt aber ohne die gehts ja nun mal auch nicht.
        Ergo: linksgrün ohne Denunzianten ist nur „halber Spass“.
        Pfui deibl.
        Da schüttelts mich.

    1. Das dürfte einen einfachen Grund haben: Mitglieds-Länder sind ziemlich sicher nicht befugt, unter der Fahne der eu und in deren Namen zu handeln, wenn sie Alleingänge machen.
      Aber ich stimme zu; auch mir scheint, dass die Ösis damit auch ein Zeichen setzen wollen („Dies hier ist immer noch unser Land und kein eu Bundesstaat!“).

      1. Dresdner,
        Sie meinen sicher Gerard Menuhin, den Sohn von Yehudi Menuhin, und dessen Buch ´´Wahrheit sagen-Teufel jagen´´:
        https://derschelm.com/gambio/menuhin-gerard-wahrheit-sagen.html
        In diesem link sind eigentlich alle wichtigen Informationen beinhaltet, so das ein jeder sich ein (wenn auch kleines) erstes Bild machen kann.
        Erstaunlich, nicht? So ein Buch von einem Juden.
        Gelesen habe ich es noch nicht, da ich aber über den Inhalt Bescheid weiss (hohler Klaus etc), kann ich mir das für Irgendwann aufheben, bei mir stapeln sich immer irgendwelche Bücher, allein es fehlt an Zeit.

    1. Wofür die Geheimniskrämerei?
      Falls Sie das Buch Wahrheit sagen, Teufel jagen von Gerard Menuhin meinen:
      Eh ganz interessant.
      Ich habe einen Verweis zu dem Buch in pdf-Version in diesem Forum hier gegeben. Ich denke, relativ kurz nachdem die deutsche Übersetzung erschienen ist. Es gab dazu hier auch ein paar Kommentare.
      Seine vor kurzem erschienene Biographie kenne ich noch nicht.

      Wenn Sie eine Leseempfehlung für die „verkehrseingeschränkte“ Zeit haben wollen:
      Einer gegen alle von Dr.med. Mag.theol. Ryke Geerd Hamer.
      Ich habe hierzu ebenfalls vor kurzem einen Verweis zu einer pdf-Version gegeben.
      Es ist zudem themenbezogen (es geht u.a. auch um angebl. krankmachende Viren) und beinhaltet meiner Meinung das wichtigste Wissen für den Übergang in ein neues Zeitalter.

      1. terber,
        dafür noch mein Dank, ich habe es abgespeichert, und mich auch schon hineingelesen, weil mich der Mann interessiert
        Unglaublich was man ihm und seiner Familie angetan hat, und es wird einem erschreckend klar,wie kriminelle Beziehungsnetzwerke jede Einzelperson vernichten können, wenn sie es darauf anlegen.

      2. Ich habe nur vorsichtig sein wollen. Das Buch vom Sohn gibt es auch als vorgelesene Version, sehr aufschlußreich und gut rübergebracht. Suchet, so werdet ihr finden.
        Ich durfte mich übrigens auf die übelste Art auf pi beschimpfen lassen, weil ich angezweifelt und in Frage gestellt habe, daß H. Mahler zu Recht seit 11 Jahren wegen “Meinungsverbrechen“ im Kerker sitzt. Daß er zu Recht sitzt, verkündete übrigens eine Schreiberin mit Namen Sarah Goldmann.

    1. Werter Russophilus und werter potzblitz, ja, das kann 1.000 Gründe haben. Und eine Überdosis Kokain ist auch eine Möglichkeit, ist ja schließlich ein Politik-Darsteller.

      Nur, es ist der Minister für medizinische Versorgung, und er bricht in einer Debatte über das Coronavirus zusammen.
      Da muß man kein Verschwörungs-Entlarver sein, um auf Gedanken zu kommen.

        1. gute schlussfolgerung, so denkt otto normalo, und diese kerbe wird weiter bearbeitet.
          wenn der arme cem kotzdemir gesundet, kandidiert der als neuer gesundheitsminister bei den grünen, er hat jetzt fronterfahrung, und das wird er mit augebklimpern und hundeblick „transportieren“.

  68. Mal was konkret Nützliches unter der Überschrift:
    Bitte das Gegenteil von dem veranstalten, zu was man uns zwingen will.

    Nach draußen gehen und soziale Kontakte suchen. Weg vom PC, Frischluftkuren.

    Sonnenbäder nehmen (UVSchutz nicht vergessen!)

    Ganz wichtig für eine Durchsaftung des Körpers. Den Körper mit Flüssigkeit überfluten, bis die Ausscheidung nahezu weißklar ist. Ist sehr anstrengend. Wobei – Alkohol zählt nicht.

    ProXimmun als Nahrungsergänzung. Das ist fast die gesamte VitaminBReihe, sowie Polyphenole aus Grüntee und Roten Trauben. Hebt sehr wirksam den Immunspiegel. Wer unter Herpes leidet, wird unmittelbar feststellen, dass das stimmt. Diese Virengruppe wird als erste radikal in ihre Schranken verwiesen.

    Den Zuckerkonsum drastisch herunter fahren.

    Den Schlafrhythmus, wo möglich, mit der Tageshelligkeit abgleichen.

    Früchte und Gemüse dem jahreszeitlichen Wechsel der heimatlichen Längen und Breitengrade anpassen.

    Wenn möglich, mehr Sex und weniger Pornos schauen.

    Das ist das Wesentliche. Ich würde es schon fast als die halbe Miete bezeichnen.

    1. Paul-Wilhelm Hermsen
      „Sonnenbäder nehmen (UVSchutz nicht vergessen!)“

      Im Gegenteil – kein UV Schutz. Sonst kein Vitamin D. Man muss eher auf das Gesunde Maß in der Sonne achten. Es reicht auch nicht nur die Hände und das Gesicht bescheinen zu lassen. Und ich weiss nicht, ob die Zusammensetzung der Sonnenstrahlung zu der aktuellen Jahreszeit die Aktivierung von D hergibt. Für die Seele sollte es schon einmal reichen… 🙂

      Ansonsten d´accort. Wobei die die sozialen Berührungspunkte ja komplett eliminieren wollen. Im Radio hat dazu irgendso ein kultur-schwurbologe seinen Driss abgelassen. Unsere Kultur würde/müsse sich ja jetzt nachhaltig ändern … weniger Händeschütteln und Bussi Bussi … Was für Arschlöcher.

      —————————–
      Wunschgemäß geändert – Russophilus

      1. 🙂
        Richtig!
        Ich meinte damit aber, die angelsächsiche Variante des Bräunungsvorganges nach Möglichkeit zu umgehen.

        Gegen dosierte UV hingegen ist natürlich nichts einzuwenden

        1. im gegenteil, uvstrahlung tötet viren und keime ab, daher eine ausgangssperre kontraproduktiv.frischluft dürfte die virendichte verdünnen und immunkräfte stärken, gerade nach einem langen winter.

  69. Wie Scylla und Charybdis die mythische Seefahrt gefährdeten, so plagen heute China und Russland den WerteWesten. Einige Gedanken von mir dazu:

    Die Hinweise mehren sich, dass die verschiedenen SARS-CoV-2-Stämme, die sich in China, Iran und Italien ausbreiteten bzw. ausbreiten, der gleichen US-Quelle (Fort Detrick) entstammen könnten.
    (Link: https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/coronavirus-weitere-hinweise-darauf-dass-es-urspruenglich-aus-den-usa-stammt/)
    Wie bereits erwähnt, machte die deutsche Tagesschau bereits am 06. Januar 2020 mit einem Bericht über 59 Infektionen und 120 Verdachtsfälle der neuen rätselhaften Lungenkrankheit medial mobil. Auch andere Westmedien dürften zu jenem Zeitpunkt bereits die medialen Messer gewetzt haben, um China demnächst an den Pranger zu stellen.
    Die Verhandlungen über den ersten Teil des Handelsvertrages zwischen China und den usppa befanden sich auf der Zielgeraden, wobei die US-Seite bestrebt war, mittels der „Demokratie-Bewegung“ in Hongkong und einer anti-chinesischen Medienkampagne wegen angeblicher Menschenrechts-Verletzungen der Uiguren in der Dsungarei / Xinjiang die chinesische Seite unter Druck zu setzen.
    Anlässlich der Vertragsunterzeichnung am 15. Januar deutete Präsident Trump an, dass er noch einen überraschenden Trumpf für die nächste Verhandlungsrunde in den folgenden Tagen ins Spiel bringen werde.

    Ob nun Präsident Xi selbst das geplante Manöver durchschaute oder andere Partner ihm diskrete Hinweise gaben, jedenfalls traf er kurz danach eine Entscheidung zu fundamentaler Transparenz und Mobilisierung aller notwendigen Ressourcen, um die sich anbahnende Epidemie durch energische Quarantäne-Maßnahmen zu begrenzen. Indem China die Initiative ergriff und bis zum 22. Januar die WHO (Notfall-Ausschuss) umfassend informierte, kam es der beabsichtigten westlichen Medien-Kampagne zuvor. Es darf vermutet werden, dass DT eigentlich vorhatte, die Seuchen-Bestimmungen der CDC ’s gegen Chinas Außenhandel „auszurollen“ und eine finale politische Krise mit Xis Sturz in China auszulösen.
    Während durch Quarantäne die Ausbreitung von COVID-19 begrenzt werden konnte, musste gleichzeitig ein großer Teil des chinesischen Produktionsapparates stillgelegt werden, was zum Nachfrage-Rückgang bei Energieträgern und Rohstoffen mit sinkenden Preisen und zu Störungen in den Lieferketten für Komponenten, Halb-Fabrikate und Fertig-Produkte einschl. weniger Nachfrage nach Schiffsraum, Transport und Logistik führte. Die Folge: Zunehmende Güter-Knappheit für die Finalproduzenten und Vermarkter des WerteWestens.

    Seit Ende Februar begann mit der Implosion der Waren-Märkte auch der Zusammenbruch der „Finanz-Markt-Industrie“ samt Entwertung fiktiver Kapitalien. Die sinkende Erdöl-Nachfrage setzte die OPEC+ unter Druck und zwang das Kartell zur abgestimmten Senkung der Fördermengen. Da sich Russland der Mengen- und Preis-Absprache widersetzte, kam es zum faktischen Bruch des Kartells, wonach ein umfassender Preiskampf um Abnehmer und Marktanteile begann. Der Preisverfall setzt insbesondere der Kredit-finanzierten US-Fracking-Industrie zu, die 40 $ oder mehr pro Barrel erlösen muss, um den Kapitaldienst zu leisten.
    Obgleich die chinesische Wirtschaft nach Aufhebung der Quarantäne-bedingten Restriktionen wieder mehr Rohstoff- und Energie-Nachfrage generiert, bleibt diese infolge der fortschreitenden Stilllegung des europäischen Wirtschafts-Potenzials nur verhalten oder sogar weiter rückläufig, so dass der Preisdruck bei Öl und Gas noch zunehmen kann.
    Die Herausforderung für die russische Erdöl- und Erdgas-Wirtschaft ähnelt der ruinösen Talfahrt für die Sowjetunion in der zweiten Hälfte der 1980-er Jahre, als zunehmender Devisen-Mangel Gorbatschow & Co. zu politischen Zugeständnissen zwang (oder zu zwingen schien). Allerdings scheint Russland von den physischen Ressourcen und finanziellen Rücklagen her diesmal besser gerüstet. Man kann sich das Kräfte-Messen wie das monatelange„Stehen an der Ugra“ von 1480 vorstellen, als es Iwan III. gelang, ohne entscheidende Schlacht die russische Tributpflicht an die Goldene Horde abzuschütteln.
    Ob Russland die Marktbereinigung durch den Zusammenbruch der US-Fracking-Wirtschaft erzwingen oder gegen US-Zugeständnisse einlenken wird, zeigen die nächsten Wochen und Monate.

    Italien mit seiner Koalitionsregierung unter Conte von Merkels Gnaden ist das schwächste der EU-Ketten-Glieder, da ihm Salvini mit seiner Lega und Verbündeten im Nacken sitzt und bei den Provinz-Wahlen viel an Einfluss gewinnen konnte. Damit die Kette nicht an der schwächsten Stelle reißt, griff Conte nach dem SARS-CoV-2-Strohhalm, um sich als Retter vor der Epidemie zu inszenieren. Durch vorrangige PCR-Tests bei schwerkranken Alten, Sterbenden und an Leichnamen konnte ein dramatisches Gefahren-Bild gezeichnet werden, das drastische Maßnahmen an den Ausbruchs-Schwerpunkten in Norditalien, wo sich die Hausmacht seiner politischen Intim-Feinde befindet, rechtfertigte. Inzwischen akzeptiert die Mehrzahl der Italiener die allgemeinen häuslichen Beschränkungen. Die Zustimmungswerte für den Minister-präsidenten steigen sogar, auch wenn die europäische Sterbestatistik keinen prägnanten Anstieg der Mortalität für Italien anzeigt und Kritiker COVID-19 für ein mediales Gespenst halten.

    Weder Conte noch Merkel ahnten 2019 die Dynamik des Kommenden. Grenz-Pendler ins Tessin schleppten SARS-Cov-2 in die Schweiz ein, Urlauber von Süd-Tirol nach Österreich und Deutschland. Auf Reise-Beschränkungen Italiens folgten ebensolche der Nachbarn, bis schließlich auch Merkels Deutschland nicht anders konnte, als seine Grenzen dicht zu machen. Im wesentlichen läuft das auf die Sicherung des jeweiligen eigenen Machtbereiches gegen äußere Einwirkung und innere Opposition hinaus (die „Festung“ sturmfest machen).
    Was im Moment von Manchen als ein vier Wochen dauernder „Reset“ der Finanz-Wirtschaft angesehen wird, ist bei nüchterner Betrachtung nur eine „temporäre Entgrenzung“ – eine durch unkontrollierbare Umstände eingetretene Störung, nach der man wieder „zur Tagesordnung“ übergehen will. Diese Hoffnung besteht bei der Mehrzahl der politischen Verantwortungsträger in der EU und deren Staaten, auch den usppa. Doch mancher Politiker wird Gefallen an den unerwarteten, plötzlichen Gestaltungsmöglichkeiten gewinnen und auf neue Gelegenheiten warten, was zentrifugalen Intentionen zusätzliche Kraft verleiht.
    Die Einschränkungen der Wirtschaft und individuellen Bewegungsmöglichkeit werden voraussichtlich bis nach Ostern 2020 dauern. Erst danach ist mit einem allgemeinen, aber nur kurzläufigen Aufschwung zu rechnen.

    Trotz der Kapitalverluste wird China nach der SARS-CoV-2-Krise in eine stärkere Position als vorher gelangen, eben weil der WerteWesten viel mehr verliert und dies durch Staatshilfen nicht ausgleichen kann. Chinas Aufschwung ab dem zweiten Quartal 2020 fällt in eine Zeit niedriger Energie-und Rohstoffpreise, so dass es sich günstig damit eindecken kann. Die Waren-Knappheit auf den Märkten der Fertigprodukte lässt demgegenüber höhere Preise als vor der Krise erzielbar erscheinen. Daraus ergibt sich auf kurze Sicht eine größere Profitabilität des produktiv fungierenden chinesischen Kapitals als zuvor.

    Da die usppa bei der Ausbreitung von SARS-CoV-2 nachlaufen, bleiben sie als globaler Machtfaktor länger als der wichtigste Konkurrent China in der Krise gefangen, die sich wegen der „Öl-Schwemme“ besonders schwer auf die Fracking-Wirtschaft (und die Finanzmärkte) auswirken wird. DT’s Wahlkampf, der von einer prosperierenden Wirtschaft geprägt sein sollte, droht in einem mit roten Warnleuchten übersätem wirtschaftliche Sumpf zu enden, der keinen Sieger und nur Verlierer kennt. Zudem sabotieren seine Herausforderer die -Stellung des Amtsinhabers durch Dramatisierung und vermehrte Tests die COVID-19-Gefahr.
    Werden die US-Amerikaner sich nach einem umstrittenen Wahlkampf und einem ebenso umstrittenen Sieg auf einen neuen Präsidenten einigen können? Oder gehen sie sich gegenseitig an die Gurgel? Muss gar der alte Amtsinhaber Präsidentenamt und -macht usurpieren, um die erhitzten Gemüter zu beruhigen (Präsidial-Diktatur → 18. Brumaire des Louis Bonaparte als historisches Beispiel)? …

    1. @ HPB

      Sehr gut zusammengefasst. Zwei, drei Einwürfe, die ich aufgeschnappt habe.

      1. China hat versprochen die Vereinbarung mit ami-Land umzusetzen; vereinbart ist vereinbart. Allerdings will es nicht mehr, so wie vorab besprochen, mit Donald eine zweite Vereinbarung VOR der Wahl eingehen. Logisch, weil es für den ersten Teil länger brauchen wird. Außerdem ist man auf die ami-Arschlöcher ziemlich sauer wegen Corona.

      2. Bei der OPEC-Sache. Ein Auge auf sau-arabien haben. Schließlich war es sau-arabien, das den Preis beim letzten Mal drastisch gesenkt haben (glaube 2013/14). Der Grund? Die amis sind, was Öl anbelangt, seit 2011 autark; Dank Fracking. Die saudis wollen die ami-Fracking-Industrie in die Knie zwingen; und das seit Jahren. Sie sollen aktuell also wieder als erste „Gas gegeben haben“, damit der Preis sinkt. Russland ist da mehr oder weniger „Vermittler/Beobachter/Ruhepol“. Wenn sich die Wogen geglättet haben, soll eine OPEC++ vereinbart werden (also plus Russland plus amiland).

      3. Der Januar ist für die Chinesen sowieso Feiertag (Neujahr). Daher hält sich die Wirtschaftstätigkeit in dem Monat traditionell in Grenzen. Der Export soll, im Vergleich zum Vorjahr, um 17% geringer ausgefallen sein.

  70. Corona und China: Ein langjähriger serb. Korrespondent in China auf Sputnjik-Srbija; Zusammenfassung.

    Was hat die chinesische Regierung unternommen, nachdem die Dimensionen von Corona bekannt wurden?

    1. Allen staatlichen Strukturen wurde angeordnet, sich der Bekämpfung des Virus vorrangig zu widmen; oberste Priorität.

    2. Hubei abgeriegelt und eine Ausgangssperre verhängt.

    3. Jeder chin. Provinz wurde eine Stadt aus Hubei zugeteilt, um die sie sich kümmern sollte.

    4. Jeder Transport nach Hubei (Hilfsgüter, Lebensmittel) funktionierte mühelos, da kein Verkehr, da Ausgangssperre.

    5. Über 60.000 medizinische Kräfte wurden aus ganz China nach Hubei entsandt; davon alleine 12.000 Ärzte der Jahrgänge 1990 – 99.

    Die Solidarität des Volkes hat das Virus besiegt.

    Es wäre unfair, Deutschland mit China zu vergleichen. Was man jedoch allemal vergleichen kann, ist die eu mit China; oder Hubei mit Norditalien. Da würde man auf erschreckende Weise erkennen, wie schlecht es um den wertewesten bestellt ist (Intoleranz; Egoismus etc.). Im Grunde haben wir in der eu jetzt viele „Hubei´s“.

    China hat erst vor Stunden die ersten Mediziner nach Italien geschickt. Wo bleibt die eu? Wo bleibt der Rest?

    Nicht nur, dass der wertewesten bei der Seuche in China nicht mitgeholfen hat, hat er die Chinesen noch verhöhnt und das Virus sogar „chinesisches Virus“ getauft, was unüblich ist bzw. von den Chinesen als rassistisch angesehen wird. Statt miteinander das Virus zu bekämpfen, kam Spott, Häme und Vorwürfe. Heute stehen sie alle vor der (chinesischen) Tür und betteln um Hilfe.

    Der serb. Außenminister war noch in Februar in China zu Besuch. Der erste offizielle Besuch in China seit Ausbruch überhaupt. Das hat man Serbien hoch angerechnet. Die staatliche Hilfe für das „befreundete Serbien“ kam postwendend (in Form von Hilfsgütern und medizinisches Personal). Außerdem haben chin. Firmen in Belgrad angefragt, wie sie der serb. Wirtschaft helfen könnten; u. a. der Gründer von Alibaba Group.

    Anmerkung: Der Besuch erinnert irgenwie, an den „Mann von der Straße“, der einem Milliardär als kleine Aufmerksamkeit Blumen schenkt … und der Milliardär sich mit einem Ferrari revanchiert …

    1. Habe gerade mit meinem Chinesen aus Yiwu geredet und der meint die
      Regierung denkt gerade darueber nach das jede chinesische Provinz sich um ein betroffenes Land kuemmern sollte.
      Falls die das beschliessen werden die Stimmen die gegen China laestern zwar sicher auch das negativ bewerten aber die Laender die Hilfe bekommen werden das zu schaetzen wissen

  71. Wo geht die Reise hin?
    Fakt ist, die Wirtschaft wird massiv und mit Gewalt heruntergefahren.
    Wir steuern auf eine Weltwirtschaftskrise zu.
    Es werden viele Menschen arbeitslos werden, bzw. in ihren Stellen nicht mehr arbeiten können.
    Ganze Industriezweige werden abgeschaltet und neue werden entstehen (für die dann aber nicht mehr so viele Arbeitskräfte notwendig sind).
    Der Lebensstandard wird heruntergefahren.
    Fluglinien werden Konkurs melden, es wird insgesamt viel weniger geflogen (Einkommen).
    Die Menschen werden nicht mehr diesen Überfluss erleben wie in der Vergangenheit.
    Man kann es auch positiv sehen.
    Muss wirklich jeder, möglichst mind. jedes Jahr tonnenweise Kerosin verbrennen?
    Braucht es 300 Zahnpasten und 500 Duschgels usw usw usw…
    M.M.n. könnte es in der Tat sein, dass Europa jetzt abgewickelt wird, der Wohlstand krass heruntergedreht wird, mit Gewalt.
    Ich meine, dass was wir die letzten 20 Jahre erlebten war definitiv schön aber es war auch eine Perversion in verdammt vielen Bereichen.
    Kann sein, dass wir uns schon mal darauf einstellen können, dass fliegen zB. sich nur noch bestimmte Personengruppen leisten können. Kann sein, dass massenweise Zucker usw. einfach bezogen auf die verfügbaren Geldmittel nicht mehr möglich sein wird. So auch Fleisch und andere Waren…
    Ich möchte nur mal die Fantasie anregen, was hier im Moment abläuft.
    Kann ja auch sein dass in 4 Wochen wieder alles gut ist…
    Nur dann… kracht die Wirtschaft trotzdem.
    Wie war das mit den verträgen von lissabon?
    Erinnert ihr euch?
    Bewaffnete Einsätze um Aufstände „rechtmäßig“ niederzuschlagen…
    Evtl. ist es gut wenn jetzt alles heruntergefahren wird und wir neu anfangen können. Eine Welt gestalten in der wirklich regional die Nahrung angebaut wird, eine Welt die Platz für die Natur hat in der andere Werte wieder eine Rolle spielen?
    Sind volle Supermärkte und Konsum tatsächlich der Kern und Sinn unseres Daseins?
    Ich denke es schadet nicht, wenn man sich mal diese Fragen stellt.

    1. Städte rappelvoll mit Touristen?
      Jeder Fleck der Erde überlaufen mit tausenden Besuchern?
      Es gibt immer zwei Seiten.
      Hoffen wir, dass die Lichtkräfte die Überhand gewinnen und vielleicht geben uns die Lichtkräfte ja jetzt genau die einmalige Chance den ganzen Wahnsinn anders zu machen?
      Jeder von uns hat die Chance einzuwirken.

        1. Werter Herr Klinkenberg, ja die Anastasia – Bewegung ist sehr positiv und schön!
          Russland macht da etwas ganz besonderes!
          Was für ein Geist!

    2. wer das glaubt , zieht sich die hose mit der kneifzange an.
      diese verfickten eliten werden da weiter machen , wo sie aufgehört haben, oder glaubt da auch nur einer, daß die danach geläutert sind? die perversion des denkens, die raffgier, das elitäre denken manche seinen besser als andre oder haben mehr verdient? nie und nimmer.zwar macht der virus auch vor denen nicht halt, aber deren nachkommen sind in diesem sinne erzogen und werden da weiter machen wo der vadda und die mudda aufgehört haben.bestes beispiel ursula von der lügen,
      der vadda albrecht , altes nazi gesoxx, und der appel viel nicht weit vom stamm.das was ihr an größe fehlt macht die durch skrupellosigkeit und krankhaften ehrgeiz wett.

      1. Hallo Potzblitz, ich meine jetzt nicht, dass da *nach* der ganzen Aktion nur noch korrekte, geeignete und dem Positiven zugewandte politiker an die Spitze kommen die es mit den Völkern gut meinen, den Völkern dienen…
        Ich sehe es vielmehr so, dass genau dieses Dreckspack Europa und allen voran Deutschland jetzt komplett abwickeln und „umgestalten“.
        Aber genau da liegt unsere Chance, wir können es in unsere Hände nehmen! (wenn jetzt nicht absolut totalitäre Strukturen errichtet werden – was sich ja auch abzeichnet, dann kommt noch eine richtig dunkle Zeit bevor es hell wird…)
        Mit Umgestalten meine ich, dass viele Bereiche der Industrie, Produktion, Dienstleistungen abgewickelt werden und ja es werden neue Bereiche entstehen (die eurodiktatur hats ja schon angedeutet… ezb mischt sich in die Wirtschaft ein, genehme Bereiche werden gefördert-subventioniert, nicht genehme abgewürgt). Was für eine Aufgabe hat nochmal eine Zentralbank? Geld- Preisstabilität, Wertstabilität. Nichts weiter. Eigentlich….(da ist die wieder die organisierte Kriminalität…)
        Aufgrund der Abwicklung von 70% der aktuellen Wertschöpfung wird es eine Massenarbeitslosigkeit geben. Diese hat den (angenehmen für die kabale) Nebeneffekt, dass massiv Umverteilung von fleißig nach reich entsteht (Immobilienkredite können nicht mehr bedient werden, Dispo und Konsumkredite ebenso usw..).
        Über fallende Aktien und einer schlussendlichen Inflation wird noch mehr und massiv umverteilt.
        Schlussendlich steht ganz Europa da wo seit einigen Jahren Griechenland steht, Massenarmut, soziale Versorgung nicht mehr finanzierbar (leider, leider…) usw..
        Die Menschen haben keine Jobs mehr und auch kein Geld.
        Der Lebensstandard wird massiv gesenkt.
        Mit dem Gedanken können wir uns alle schon mal anfreunden.
        Damit leisten sich die Menschen aber auch keine Urlaube mehr, zumindest nicht in dem Maße wie in den letzten 20 Jahren (jedes Jahr 1 -3 mal irgendwo hinfliegen nur um bei Leuten damit zu prahlen die man eigentlich eh nicht mag).
        Somit finden mehr Familienbesuche statt, die Menschen müssen zusammenrücken und der Urlaub wird am See oder an deutschen Küsten verbracht (die Ostsee ist schön!)…
        Und genau an dem Punkt kommt jeder einzelne ins Spiel.
        Es könnte tatsächlich ein System errichtet werden, dass bewusster und achtsam mit unserer Schöpfung umgeht.
        Ich habe die letzten Jahre in meinem Bekanntenkreis immer gesagt; „es wird uns um die Ohren fliegen“. Ich wurde belächelt. Die letzten Monate aber auch immer weniger (belächelt). Trotzdem haben die meisten nichts gemacht, nicht vorgesorgt. Die haben nach wie vor ihr Geld auf dem Konto (teilweise sogar auf den Giro). Haben keinerlei Vorsorge getroffen im Bezug auf Nahrung usw… (obwohl die letzten Jahre zunehmend das Risiko eines Blackouts und viele andere stieg).
        Die hat es kalt erwischt.
        Keine Edelmetalle.
        Wenn überhaupt Ersparnisse dann Aktien oder Eigenheim (auf Pump). Bekannte kauften sich echt vor drei Monaten eine 4-Zimmer Neubau Stadtwohnung für 1/2 Millon Euro. Natürlich auf Pump! (die wird im jetzigen Prozess auf 100 000€ fallen. Der Kredit wird bei einem Währungsschnitt bei folgendermaßen aussehen: Umwechslung Euro gegen neue Währung, Schulden 1 : 1, Guthaben 1: 0,6 oder 0,7.
        Heißt wer Schulden hat, hat danach wesentlich mehr Schulden. Die Immobilie hingegen hat dann nur noch einen Wert von statt 500000, 60 – 70tausend. Die Schulden von 400000 – wenn sie 100000 Eigenkapital hatten bleiben bei 400000.
        Nach Zwangsversteigerung bleiben 330000-340000 Schulden in neuer Währung also über 500000 (alte) € und die Immobilie ist weg.
        Diesen Prozess werden *die* sehr umfangreich durchziehen.
        Wenn die Targetsalden aufgerechnet werden dann Gńade uns Gott (ein weiteres Versailles).
        Europa wird seine CO2 Bilanz bis 2050 geschafft haben. Es wird wesentlich früher soweit sein, wenn das so läuft…
        Trotzdem. Wenn man konstruktiv mit der Situation umgeht haben wir große Chancen es besser zu machen!
        Die Deutschen haben Krisenerfahrung!
        Wir Deutsche sind Meister im Wiederaufbau unserer Wirtschaft! Es ist dann Kreativität, Leistung, Organisationstalent gefragt. Tugenden die dem Deutschen im Blut liegen!
        Wenn die soziale Hängematte weg ist werden die Schmarotzer abreisen. Sobald die nichts mehr abgreifen können, gehen die heim. Was sollen die dann auch noch hier?
        Wie gesagt, diese Situation beinhaltet eine große Chance.
        Wir können es neu und besser machen.
        Dafür muss man die „eliten“ eingrenzen, in ihre Schranken weisen, auswechseln gegen ein anderes System.
        Jedenfalls sind wir jetzt mittendrin in einer massiven Umwälzung die die Welt so (bisher ohne nennenswerten Waffengang) noch nicht gesehen hat.
        Meiner Meinung nach kann es nur gut werden, wenn die Menschen positiv mit dem umgehen was sie vorfinden werden.
        Und jetzt mal ohne Scheiß: war das was wir die letzten Jahre hatten es wirklich wert so weiterzuführen?
        Es war doch nur noch der komplette Wahnsinn. Ein Besuch im Supermakt (wo ich normalerweise nicht einkaufe) hat doch genügt… ich habe mich immer gefragt was mit den Menschen los ist… DAS war / Ist definitiv nur noch krank.

        1. na , lieber Schliemanns, ist doch genau die kerbe die ich meinte, die ausbeutung geht weiter, die krise wird genutzt um weiter profit auf den rücken derer zu machen , die noch leistungsfähig sind und ausbeutbar. da kann es in russland ne anastasia bewegung geben, aber hier ist die nicht gewollt.lieber lassen die halb deutschland verrecken , als das sie akzeptieren das die kleinen leute selbstversorger werden, gibt ja kein profit.

        2. @ Schliemanns

          Ich denke, dass die Banken oder Gläubiger von Krediten, dann doch keinen Reibach auf die Immobilien oder Sicherheiten machen können. Das funktioniert einfach deshalb nicht, weil die dann auf einem riesigen Haufen an Pfändern säßen, den sie in bare Münze oder in andere Geldform verwandeln müssten. Wer soll denn das auf Halde „verwalten“?
          Man gezwungen, es also zu versteigern oder gar zu verramschen. Ein sehr deflationäres Verfahren, das keine Hoffnung auf Besserung des Marktes.
          Früher wurden solche „Licht-Gestalten“ wie Dr. Jürgen Schneider als Projektentwickler zu Hilfe gerufen, um den Pfand-übersäten Immobilienmarkt zu „bereinigen“.

          Wahrscheinlich wird der Staat die neue Währung ohne Ende generieren müssen und dann alles aufkaufen. Vergesellschaftung auf diese Weise?

        3. Zitat Schliemanns: „Heißt wer Schulden hat, hat danach wesentlich mehr Schulden.“

          Ich muss vorneweg sagen, dass ich keine Ahnung habe von Finanzkram, aber der gesunde Menschenverstand (den man in der heutigen Welt vielleicht auch besser ausschalten sollte) sagt mir, dass doch bei einer Hyperinflation die Schuldner theoretisch eher gut fahren, da Millionen auf einmal nichts mehr wert sind?

          Und nach der Währungsreform gibt es dann einen Neustart, um die ganzen Schulden wegzukriegen, dafür ist diese doch da, oder?

          Generell frage ich mich nämlich, ob es jetzt sinnvoll ist, noch eine größere Summe in einen laufenden Bausparkredit einzuzahlen oder eben nicht.

          Frage geht auch in die Runde!

          1. Hallo Taxi Man,

            Interessante Frage!
            Währungsreform 1948:
            Guthaben: aus 100RM wurden 6,5DM
            Schulden: aus 100RM wurden 10 DM
            = 53% mehr Schulden als vorher.

            um auf die Hyperinflation zu sprechen, der geht ja erst eine (hohe) Inflation voraus. Die Löhne und Gehälter steigen aber nicht so schnell wie die Preise für alles Lebensnotwendige. Kommt dann noch Arbeitslosigkeit dazu, kann man sicher seine Verbindlichkeiten nicht mehr bedienen. Aber allein die (hohe) Inflation könnte schon reichen, dass einfach nichts mehr übrig bleibt um den Kredit zu bedienen.
            Wenn man in seinem Vertrag keine festgeschriebenen Zinsen hat, kann es außerdem in der Inflation passieren, dass die Bank entsprechend anpasst.
            Ich kann mir gut vorstellen, dass das System auch noch einige andere *gute Ideen* hat, dass der Normalmensch möglichst viel Schmerz erlebt.
            Die Erfahrungen aus der Vergangenheit haben gezeigt, dass in der Inflation / Hyperinflation die Menschen ihre Immobilien in vielen Fällen verloren oder11. März 2020 um 17:32 Uhr , dass sie nach der Währungsreform noch höher verschuldet waren.
            Ich kann mir nicht vorstellen, warum es heute anders sein sollte.
            Aber vielleicht ist es ja so und alle die im Jahre 2020 Schulden hatten, haben nach dem ganzen Zirkus keine mehr?

            Erschwerend hinzu kommt, dass es gut passieren kann, dass die Immobilienblase auch platzt. Wenn man jetzt was in der Stadt hat (Preise besonders aufgeblasen), ist da schnell der Wert signifikant unten. Das wird die Bank nicht ohne zu intervenieren hinnehmen…

            1. @ Schliemanns

              In Serbien war es bei der letzten Hyperinflation so, dass die Privatkredite alle „locker“ getilgt werden konnten, da die Banken „hinterherhinkten“ (die Kredite gar nicht oder zu spät anpassten … einige Stunden sind da schon ein Wahnsinn! … von Tagen erst gar nicht zu sprechen!).

              Was genau passierte (wie es technisch ablief), weiß ich nicht. Auch waren die Banken alle staatlich (da wird sich kein Bediensteter sonderlich was geschert haben … waren selber auf den Staat sauer und daher auf der Seite der Kunden … vermutlich gab es da auch Schmiergeld … in Form von einem Schwein oder ein paar Kilo Rindfleisch … oder ein Essen im Restaurant mit etwas Live-Musik … was auch immer).

              Aber viele Bekannte haben vormals (ohne Inflation) relativ hohe Kredite quasi aus der Portokasse oder Hosentasche (eigentlich Sack) bezahlt.

              Ein Verwandter hat mir erzählt, dass er mit seinem Monatsgehalt, welches er nicht schaffte, am selben Tag noch abzuheben (um sofort in Mark umzutauschen), er sich am nächsten Tag GANZE DREI KAUGUMMI kaufen konnte.

              1. Wichtig wird in dem Zusammenhang (falls so eine Hyperinflation kommt), dass man mit der Zeit ein Gefühl bekommt; sich zurechtfindet. Die Menschen, aber auch Institutionen oder eben Banken, werden nicht mehr so dermaßen stocksteif (Motto: ALLES nach Vorschrift) sein, da deren Mitarbeiter selbst, im schlimmsten Fall, nichts zu essen haben bzw. für sich was herausschlagen wollen.

                Da muss man dann „improvisieren“. Ein Geschenk da … einen Vorteil dort … das öffnet viele Türen … weil eben nichts so richtig funktioniert.

                Da sind natürlich die Barfüßig (von Türkei über Afghanistan bis in den Kongo) wieder einmal im Vorteil, da sie es von zu Hause gewohnt sind … bzw. zu Hause nie etwas anderes gesehen/gelebt haben.

                1. Hallo Sloga, ja das mag schon so gewesen sein. Nur *hier* im „Werte“westen setzen die schon den Aktienhandel für den gemeinen Pöbel aus, wenn die Kurse zu stark sinken (soeben geschehen). Die sperren auch einfach die Banken zu, rationieren den Abhebebetrag an den Automaten usw…
                  Ich würde mich nicht darauf verlassen, dass das diesmal so abläuft wie damals bei Euch in Serbien…

                  1. @ Schliemanns

                    Natürlich muss sie nicht haargenau so ablaufen. Aber Hyperinflation ist Hyperinflation. Was soll da grundsätzlich anders sein? Die Währung, ob auf dem Sparbuch oder als Kredit, verliert massiv an Wert gegenüber anderen Währungen.

                    Aber ich bin da kein Fachmann …

                    Eines ist gewiss (mit eigenen Augen gesehen): Was sich im alltäglichen Leben abspielt, sofern so eine Hyperinflation länger läuft (mehrere Monate), ist der helle Wahnsinn.

            2. Bei der Umstellung von DDR-Mark auf D-Mark wurde die Rest-Schuld des DDR-Kredits entsprechend des vorgeschriebenen Umtausch-Kurses reduziert und auf eine West-Bank übertragen.
              Um den Schuldner zur gewissenhaften Raten-Zahlung seiner Kredit-Schuld zu veranlassen, wurden die Zinsforderungen gravierend erhöht.
              Das ist ein übliches Verfahren, das früher auch für die Hypotheken-Bewirtschaftung galt.

              Als armer Schlucker (mit wenigen Ersparnissen) nahm mein Großvater als „Neu-Siedler“ 1928 zwei Hypotheken auf. Die Erste mit günstiger Verzinsung. Die Zweite – als nachrangig – im Grundbuch eingetragen – hatte einen satten Zins-Aufschlag, weil der Hypotheken-Kredit-Geber das Ausfall-Risiko infolge der niedrigen Solvenz des Kreditnehmers hoch bewertete und mittels hohem Zins die schnelle und vorrangige Tilgung seines Kredits anstrebte. Das hat natürlich geklappt, denn mein Opa hatte bei der Deutschen Bank eine kaufmännische Lehre absolviert und kannte sich mit Geld ein bisschen aus.
              Obwohl er die zweite Hypothek so – gut es eben ging – eifrig tilgte, waren beide Hypotheken 1939 noch offen, und der Kapital-Dienst lief dann völlig aus dem Ruder.

              Ich nehme an, dass nach einer Währungs-Umstellung Schuldner wieder mit hohen Zinsen kräftig zur Kasse gebeten werden. Wer jetzt noch Geld in Immobilien anlegen will, muss damit rechnen, dass früher oder später eine massive Entwertung von völlig überteuerten Immobilien stattfinden wird, noch dazu, wenn die Kredit-Institute damit beginnen müssen, ihre Pfand-Objekte zu versteigern oder zu verramschen. Das wäre aber der Zeitpunkt, zu dem man wieder gut bei Kasse sein sollte.

    3. Ich kann das Theater da draußen noch nicht enträtseln. Es soll jedenfalls massiv Geld in die Märkte gepumpt werden.

      Pumpe ich aber nur Geld in die Märkte und die Wirtschaft kann keine Gegenleistungen in Form realer Werte generieren, weil sie abgewürgt wird, erhöht das nur die Inflation und die Schuldensumme bei den Gläubigern. Das ist nichts Anderes als eine Finte.

      Würden die Gelddruckervereine das Drucken des Geldes einstellen und die Gläubiger auf die Rückzahlung der Schulden verzichten und damit eine Entschuldung betreiben, käme man nach meinem Ermessen der Lösung des Problems näher.

      Interessant ist natürlich die Frage, bei wem die Welt denn nun wirklich verschuldet ist. Ich habe keine Ahnung, wer sich auf der Gläubigerseite befindet. Man mutmaßt, dass es sich dabei um einen Trust handelt, der negativen außerirdischen Kräften dient. Das ist jedenfalls die für mich naheliegendste Erkenntnis. Insofern erklärt sich für mich das Gelddrucken als Schlaf- und SchlachtviehReflex, der sich vom freiwilligen Verbarrikadieren der gesteuerten Massen nicht unterscheidet.

      Mit Morgenröte und ordnenden Händen, geschweige denn Verstand, hat das nichts zu tun. Insofern ist alles jenseits der Aufgabe des Geldes als reines Flussmittel zum Zwecke des Warenaustausches von vornherein zum Scheitern verurteilt. Es ist also an der Zeit, sich vom Schuldgeldmodell endgültig zu verabschieden. Hierfür gibt es durchaus Lösungsansätze.

      Das offenbar beabsichtigte HubschrauberGeld kann also nur eine Finte sein, die der Einführung neuer Währungen dient, womit erfahrungsgemäß die Fleißigen dieses Planeten bisher immer beschissen worden sind. Zuletzt durch die Einführung des Euro, was in der Folgezeit zu einem massiven Verlust an Kaufkraft geführt hat, da jeder versucht hat, durch Verteuerung der Waren wieder auf seinen gewohnten Schnitt zu kommen.

      Eins steht jedenfalls fest. Die ganzen CoronaEliten sind die eigentliche Seuche.
      Sie stecken alle unter ein und derselben Decke und entlarven sich durch ihre konzertierten Aktionen gegen ihre Völker. Das aber kommt beim dämlichen Gattervieh noch nicht so richtig an. Deshalb ist es sogar denkbar, dass die sogenannten Lichtkräfte selber das Ganze veranstaltet haben, um einmal so richtig auf den Busch zu klopfen, damit das Ungeziefer daraus hervortritt.

      Und das Ungeziefer zeigt sich tatsächlich in voller Pracht. Schauen wir uns das Spiel einfach weiter an.
      Spannende Zeiten, in denen wir leben!

      1. @ Paul-Wilhelm Hermsen

        Unsere „Elite“ glaubt tatsächlich, dass nach dem „Corona-Shutdown“ das vorhandene System wieder in Gang gesetzt werden kann. Natürlich mit Beschränkungen für den chinesischen Außenhandel, was zumindest dem Wieder-Aufbau der US-Wirtschaft zugute käme.
        Deshalb soll diesmal jede Menge Geld an Unternehmen und Konsumenten gehen, nicht vordergründig an die Banken, weil die sich später an der dann wieder ins Laufen gekommenen Wirtschaft dumm und dämlich verdienen können.

        In den letzten Woche ist jede Menge Buchgeld bzw. fiktives Kapital durch Entwertung aus der globalen Zirkulation verschwunden. Das muss jetzt durch neue Geldschöpfung zumindest teilweise ersetzt werden. Deswegen geben die Finanz-Minister und Noten-Banker richtig „Gas“, um möglichst viele Unternehmen am „wieder aufblühenden Markt“ zu halten.
        Soweit ich gelesen habe, wird das ab der zweiten April-Hälfte bis in den August hinein sogar hoffnungsvoll anlaufen. Dann soll irgendein Ereignis Rückschläge auslösen, die fünf Monate später noch schlimmere Pressionen und Friktionen als jetzt verursachen werden. Danach nur noch rudimentäre Reste des alten Systems in Funktion???

  72. @Felix 19:01

    Man kann die beiden Systeme nicht vergleichen, weil sie unterschiedliche Prämissen haben.

    Der Westen regiert mit Angst, Terror, Überwachung; darum hat er ein Interesse daran, daß Ausnahmezustand und Verbreitung der Krankheit möglichst lange dauern. Ebenso traue ich Gestalten wie Merkel oder Seehofer zu, im Hintergrund alles zu tun, daß es möglichst viele Tote gibt (am besten alte weiße Männer, die sie am meisten hassen).

    Der Osten hat anscheinend ein Interesse daran, ein bestimmtes Problem so schnell wie möglich zu beseitigen, so daß die Normalität wieder einkehren kann, während es möglichst wenig Opfer geben soll.

    Von daher ist logisch, daß die beiden Systeme unterschiedliche Ergebnisse liefern, was aber nicht an deren unterschiedlichen Effektivität, sondern an der unterschiedlichen Zielsetzung liegt.

    Sehr beeindruckt hat mich auch die Neujahrsansprache von Xi, bei der er auflistete, wie viele neue Wohnungen gebaut wurden und wie viele Leute aus der Armut geholt wurden.

    Im Westen hingegen wieder das genau entgegengesetzte: die Reichen werden reicher, indem die Armen noch ärmer werden und statt Leuten Wohnungen zu bieten, steigen ständig die Mieten, um das leistungslose Einkommen der Bonzenkaste zu sichern (damit meine ich nicht den kleinen Vermieter, sondern große Aktienunternehmen, die Wohnraum nur als Spekulationsobjekt sehen).

    1. killerbee,
      Xi ist, genau wie Putin ein Mann aus dem Volk, und weiss daher sehr gut wie sein Volk denkt, was es möchte und braucht, und wie er Land und Volk weiter und weiter in eine blühende Zukunft lenken und führen kann.
      Er musste und wollte schon als junger Mann hart arbeiten um sich selbst und seinen Mitmenschen ein erträgliche Leben zu sichern.
      Dieser starke Wille hat sein ganzes Leben geprägt, und ist mithin einer seiner feinen Charakterzüge.
      Es ist kein Zufall das Xi und Putin sich so hervorragend verstehen.
      Russische Filmmacher haben eine Dokumentation über Xi zusammengestellt,die natürlich in Russland vorgestellt und präsentiert wurde.
      Im folgendem link werden nach einem kurzen Hinweis, etwa 9 Minuten dieser Dokumentation gezeigt, und ich hoffe sehr, irgendwann einmal diese in Gänze anschauen zu können.
      Man bekommt schon in diesem kurzen Segment einen aufschlussreichen Eindruck über den Menschen und Landesvater Xi vermittelt.
      https://www.youtube.com/watch?time_continue=44&v=mWcJZnw2RSE&feature=emb_logo

      1. Sehr geehrter kid, das tiefe Verständnis, zwischen Präsident Putin und Präsident Xi, ist darin begründet, das Präsident Putin, seit Jugendzeiten, asiatische Kampfkünste Studiert und Träniert und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, das nur der damit weiterkommt, der sich auch mit der Asiatischen Philosophie aus einander setzt.. So haben die beiden, eine gemeinsame Philosophische Grundlage.

    2. ach ja, übrigens, Obdachlosenheime, bzw. Notunterkünfte für Übernachtungen wurden im Zuge der Corona-Krise auch geschlossen. Da kann man sich schließlich anstecken. Die Menschen bleiben zu Hause in ihren Wohnungen.
      Und was macht eigentlich ein Obdachloser bei Ausgangssperre?
      Kein Problem, die verstecken sich…
      Ist doch praktisch oder?!
      Die Flaschensammler sind auch weg…

      PS. der Berliner Senat beschloss auf dem Messegelände ein eigenes Covid-19-Krankenhaus für bis zu 1.000 Patienten errichten.
      Wahaaa!!! Der war gut oder?!

          1. Klar wird BER eröffnet, aber nur für einen Tag, ein paar Stunden.
            Nämlich an dem Tag an dem das Rattengesindel sich ins Ausland absetzen wird.
            MfG

  73. Ein wenig Beruhigung für die Gemeinde.

    Doktor Alexander Mjasnikow (Moskau) sieht eine Entspannung zur Mitte April.

    Wer ist der Mann? Derzeit der Hauptarzt vom Zhadkevitsch Krankenhaus in Moskau.

    2009-2010 war er Hauptarzt in Kreml Krankenhaus.
    1983-1989 praktizierte als leitender Arzt-Koordinator in afrikanischen Ländern, inkl. Epidemiologie.
    2018 war er Vertrauliche Person von Putin im örtlichen Wahlbezirk bei Präsidentwahlen .

    Ich habe einige Male die Radiosendungen mit ihm gehört. Der Mann redet sehr bodenständig, wissenhaft und überzeugend.
    Dazu ist ein gläubiger Mensch.

    Also bitte durchhalten!

    1. Auf „swiss propaganda research“ gibt es einen erhellenden Artikel zu Corona! Da wird mit Fakten gearbeitet. DAS sollte man sich mal ansehen.
      Die Coronafälle werden so lange steigen oder hoch bleiben, so lange politik und ihre medien das für nötig erachten.

  74. Uff, endlich haben die amis militärisch nachgezogen. Ich hatte schon Angst, daß die Russen das militärische Gleichgewicht zu sehr zu ihren Gunsten geändert haben.
    Jetzt erfahre ich auf Sputnik (https://de.sputniknews.com/videoklub/20200319326631990-lockheed-martin-vernichtung-topol-m-s-400-video/) das die amis von Lockheed Martin die russischen Topol-M und S-400 locker vernichten können. Somit können wir ruhig schlafen. Das Gleichgewicht ist wieder hergestellt.
    Man, sie sind gut 🙂

    1. Ich warne euch! Sollten die aktuell in Dienst stehenden ami Flieger eines Tages tatsächlich abheben und womöglich sogar länger als 10 min. in der Luft bleiben ohne die Besatzung in Ohnmacht zu versetzen .. dann … wird es nur nochmal 50 Jahre und 2 Milliarden $ brauchen, damit, äh, nun ja, der erste neue und offiziell in Dienst gestellte super-supremacy ami Flieger … 500 schwerwiegende Mängel aufweist und abstürzt!
      Ich rate den Russen eindringlich, Medikamente gegen akute Lachkrämpfe zu entwickeln und ihre Soldaten damit zu versorgen, damit diese für weitere ami superiority supremacy ultra-giga überlegene Waffen (inkl. Flug-) Systeme vorbereitet sind und Vorführungen derselben unbeschadet überstehen.

      Übrigens ist das nicht das einzige Gebiet mit gewaltigen Fortschritten. Einstweilen noch vertraulichen Berichten zufolge sollen ami high school Abgänger schon bald bis zu 2/3 „können einfache Rechenaufgaben mit Unterstützung eines AI Systems und eines Sozial-Betreuers teilweise richtig lösen!“ Erfolgs-Quote erreichen.

      1. in einem waren die amis schon immer gut , auch wenn sie siege nur in massen oder gegen bauern und invaliden erringen können: in propaganda

    2. Wohlgemerkt: SIMULIERTE die lockheed martin corporation in einem VIDEO die Vernichtung der russischen Interkontinentalraketen vom Typ Topol-M sowie der Flugabwehrraketensysteme S-400 „Triumph“.

      @Russophilus, ihr Humor hat mich heute früh nach dem Aufstehen erst mal herzlich lachen lassen (und der Artikel über die SIMULATION auch…) herzlichen Dank!

      1. …kann es wirklich sein, dass der Westen derart armselig ist?! Es ist wirklich kaum zu glauben! So lächerlich kann man doch gar nicht sein. Die Realität schlägt die wildesten Fantasien um Längen!

  75. –––––ENDE GELÄNDE––––––
    Wie schon einmal im Kommentar geschildert,
    der Plan für den Reset des Finanzsystems stand schon lange, die Eckpunkte wurden festgezurrt, Corona ist die feine Ausrede die exakt dafür erfunden und propagiert wurde.

    Seit heute ist nun die Abwicklung in ein zentrales Stadium übergegangen: der WELTWEITE Finanzcrash wird seit letzer Woche (Do 12.3. mit dem Knall an der Börse) abgewickelt.

    – Do. 12.3. Börsencrash (DAX, DJ, SMI um 1/4 Wert…)
    – seither geht ein Land nach dem anderen in den „Lockdown“
    – in allen Ländern „Schutzschirme“ für die Wirtschaft
    – unbegrenzte Kredite (EZB, FED…)
    – überall werden Ausgangssperren errichtet
    – Ausverkauf in den Läden etc.

    Und nun bitte ich euch dieses kurze heutige Video von Dirk Müller anzusehen:
    https://www.youtube.com/watch?v=VWSO_-MGHEI
    (ich glaube der Gute ist in wenigen Tagen um Jahre gealtert, obwohl er genau dieses Szenario schon lange beschrieb)

    UND danach bitte folgende Seiten zum Vergleich seiner Aussagen aufrufen und dort einfach nur die roten WARNMELDUNGEN ansehen:
    https://www.heubach-edelmetalle.de/
    https://www.gold.de

    Nach Durchsicht der Links wird jedem sofort klar, weshalb morgen, spätestens Samstag der Ausnahmezstand ausgerufen werden wird – bzw. ausgerufen werden muss.

    Der Bürger muss OHNE mögliche Gegenwehr kalt gestellt werden für den unglaublich größten Raubzug, der genau JETZT erfolgt (ist).

    1. Ich schau mir den Dirk Müller gelegentlich an und mag den recht gerne (soweit man finanz-Zocker mögen kann), aber erstens will ich keine Welle von Zocker-Diskussionen hier (die gesamte zocker-Szene dreht gerade völlig durch) und zweitens interessiert es mich absolut nicht, was Edelmetall-Händler sagen, die geradezu brutale Gewinne einstreichen und offensichtlich maßlos gierig sind.

      1. Ich habe Müller als sehr ami-zentriert in Erinnerung. Er war es meines Wissens nach auch, der die usppa im Wirtschaftskrieg gegen China als kommenden Sieger prophezeite (und dabei China mit Japan verglich bzw. von einem der Japanbubble ähnelnden Vorgehen sprach, mit dem Chinas Wirtschaft letztlich gezielt abgeschossen würde).

        Nur glaube ich aber nicht, dass dies so einfach möglich ist, da 1. China nicht Japan ist (Müller unterschätzt die Chinesen und ihre Kapazitäten sowie das von ihnen aufgebaute bzw. übernommene Weltwirtschaftssystem) und 2. die usppa und Welt von 2020 nicht die von 1990 sind.

        Zu so einem wie Müller halte ich mittlerweile weiten Abstand.

        1. @ taxi Man

          tut man gut dran, es könnte sonst gier und verschiebung der prämisse richtung verneinung von menschlichkeit und mitgefühl abfärben

      1. @ Russophilus

        muß ich leider widersprechen, das sind söldner, aber mehr auf dem gebiet der finaziellen kriegsführung und weniger beim manuellen töten.
        andere leute in den ruin treiben kann auch töten.

        1. Wenn man „großzügig“ genug definiert, dann kann auch Wurst-Salat als „Söldner“ betrachtet werden.

          Ich bleibe bei meiner Aussage und bei der etablierten Definition von Söldner.

  76. In München laufen bereits die Vorbereitungen für die Ausgangssperre. Die Rechtfertigung vom Söder im Radio geblökt lautet: „Wenn die Menschen nicht bereit sind sich sich zu disziplinieren, muss durchgegriffen werden und die Ausgangssperre verhängt werden. Es liegt jetzt an jedem Einzelnen blablablub.
    Bin gespannt wann es die ersten Toten gibt, nicht durch CoVid sondern erschossen, von Soldaten…

    1. PeterPan
      habe mir die Rede von Söder auf RT angehört und sagen wir mal so: Ich fand sie nicht anstössig. Unabhängig davon, ob es dieses Virus gibt oder nicht. Die Rede drückte Beruhigung , Vernunftsdenken aus und ernsthafte Besorgnis und keinesfalls etwas Bedrohliches, wie es mir bei der Staatsratsvorsitzenden vorkam.
      Vor allen Dingen, die Bemerkung, daß er sich mit dem österreichischen Kanzler Kurz abgesprochen hat, läßt aufhorchen. Ich glaube, der hat das Miststück mit keinem Wort erwähnt.
      Konnte den Söder bislang nie ab, habe den bislang nur als Systemkriecher gesehen.
      Nun gut, will da nichts weiter reininterpretieren, Aber der hat das sehr sehr vernünftig vorgetragen. Von Großkotzigkeit keine Spur. Bei dem Miststück habe ich gezittert und hatte Herzflattern vor Wut……

      1. gradischnik

        ich habe mir die Rede auch angehört, sie ist soweit sachlich und verständlich. Das Problem sind die falschen Prämissen für die bereits verhängte Ausgangssperre, CoVid ist für mich reiner Vorwand für eine ganz große Schweinerei die geplant ist, und das daraus resultierende Mißtrauen gegenüber den Politclowns der Einheitsparteien. Kann man Söder trauen? Weiß der überhaupt was im Hintergrund läuft?

        1. PeterPan…“Weiß der überhaupt, was im Hintergrund läuft?“
          Ich weiß es halt nicht. Aber es machte mich stutzig, wie schnell Bayern reagiert hat. So wie Söder sich auch im TV gegenüber der Will präsentiert hat, war das schon recht selbstbewußt. Der Will wackelte das schäbige maul und sie war sichtlich nervös, als sie ihn dumm anmachte und er ihr dazu noch sagte, daß er einen Eid abgelegt habe für sein Land.
          Übrigens, in seiner Rede schloß er mit den Worten: Gott schütze uns alle.
          Nun, ich bin nun wahrhaftig kein Freund von Söder. Aber wenn man nun wahrnehmen kann, daß der Bund die föderale Struktur des Landes aufheben will und am Beispiel Thüringen ist das ja schon sehr deutlich geworden, dann könnte ich mir vorstellen, daß Bayern da einen Riegel vorgeschoben hat. Ich kenne die Verfassung Bayerns nicht, aber bei denen glaube ich schon, daß da was gehen könnte.
          Möglicherweise ist aus dem Laberkopf Saulus ein Paulus geworden und er ist ernsthaft besorgt um das Land.
          Ich habe mir in der Vergangenheit viele Bibelstellen rausgesucht und so überlegt, welcher von diesen ganzen Polit-Idioten nur ein Quentchen Verstand haben könnte und vielleicht……..?….allerdings glaube ich kaum, daß nur irgend einer von denen so gesegnet wird wie ein Wladimir Putin.
          Nun gut, Ich weiß garnix und habe mich letztlich sehr über eine Predigt von Herrn Tscharnke gefreut. Heißt übrigens Jakob mit Vornamen, das vorab, …nicht daß das jemand rauskriegt und auch seine Predigt in Frage stellt
          Grüße ans Dorf (Ich weiß, daß ich nichts weiß, tut mir leid, aber ich wünsche Allen starke Nerven und seid wachsam!
          https://www.youtube.com/watch?v=hVZeJCfQu5o&t=1755s

    2. @Peter Pan

      Die Masken fallen ziemlich unmissverständlich, es werden jetzt Bedingungen wie in Schinderhütten üblich durchgegeben, wobei in diesem speziellen derangierten Fall noch dazu kommt, dass nicht mal mehr konkrete Gründe genannt werden. Sie können halt schlecht sagen aufgrund der Bewegunsmuster-Analyse der Handydaten stellen wir fest, dass das Gefängnis noch zu wenig Gefängnis ist…
      Dieser Södersatz ist also eine speziell fiese Art der pawlowschen Konditionierung.

      Der Gefängniswärter ist böse, deshalb gibt’s jetzt Schläge bis der Wärter zufrieden ist.
      DA SIND WIR JETZT ANGELANGT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Offenen Widerstand wird man in der Masse wahrscheinlich nicht hinbekommen, dann hilft nur noch Sabotage und an Leute wie früher kleine Zettel verteilen, ach ja und das Handy IMMER zu Hause lassen per default und nur in Ausnahmesituationen mitnehmen, denn der Dreck kann selbstverständlich IMMER geortet werden egal ob ON/OFF. Man sollte es als Halsband betrachten das die Sträflinge tragen !!

      Derweil reiht sich die AfD brav ein, haben den Kniefall gemacht, und werden jetzt plötzlich auch im Westen zulegen, oder ganz ausgeschaltet, auf jeden Fall haben sie ausgespielt als Alternative für Deutschland, von wegen !!!

      Die Kerkertüren werden geschlossen !

    3. @Frank Kretzschmer

      Die Masken fallen ziemlich unmissverständlich, es werden jetzt Bedingungen wie in Schinderhütten üblich durchgegeben, wobei in diesem speziellen derangierten Fall noch dazu kommt, dass nicht mal mehr konkrete Gründe genannt werden. Sie können halt schlecht sagen aufgrund der Bewegunsmuster-Analyse der Handydaten stellen wir fest, dass das Gefängnis noch zu wenig Gefängnis ist…
      Dieser Södersatz ist also eine speziell fiese Art der pawlowschen Konditionierung.

      Der Gefängniswärter ist böse, deshalb gibt’s jetzt Schläge bis der Wärter zufrieden ist.
      DA SIND WIR JETZT ANGELANGT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Offenen Widerstand wird man in der Masse wahrscheinlich nicht hinbekommen, dann hilft nur noch Sabotage und an Leute wie früher kleine Zettel verteilen, ach ja und das Handy IMMER zu Hause lassen per default und nur in Ausnahmesituationen mitnehmen, denn der Dreck kann selbstverständlich IMMER geortet werden egal ob ON/OFF. Man sollte es als Halsband betrachten das die Sträflinge tragen !!

      Derweil reiht sich die AfD brav ein, haben den Kniefall gemacht, und werden jetzt plötzlich auch im Westen zulegen, oder ganz ausgeschaltet, auf jeden Fall haben sie ausgespielt als Alternative für Deutschland, von wegen !!!

      Die Kerkertüren werden geschlossen !

  77. Nach langer Zeit mal wieder ein sehr lesenswerter Artikel bei Sputnik:

    „Corona“ versetzt die Republik in einen Ausnahmezustand: Da wird künstlich ein rechtsfreier Raum hergestellt, in dem neoliberale Umverteilungen stattfinden, so Soziologin Yana Milev. Die Situation sei vergleichbar dem Gesellschaftsumbau, den DDR-Bürger erlebten. Und – 9/11. Es gehe schlicht um Marktregulierungen durch Umwälzungen und Übernahmen…

    https://de.sputniknews.com/interviews/20200320326639483-coronavirus-ausnahmezustand-gefahr/

    1. Hallo Leo,

      ein lesenswerter Text!

      man sollte die Möglichkeit, dass wir uns mit Corona inmitten einer konzertierten Aufführung befinden keinesfalls aus dem Blickfeld verlieren.

      Ich für meinen Teil glaube an eine geplante Aktion.

        1. Dieser Beitrag von ´´Henry Makow´´ geht in die gleiche Richtung, und wer nicht wahrhaben möchte, was zur Zeit abläuft, wird auch hier eines besseren belehrt:
          https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&tl=de&u=https%3A%2F%2Fwww.henrymakow.com%2F2020%2F03%2Fpandemic-disguises-communist.html
          Und es wird auch bereits öffentlich propagiert, was da auf uns zukommt:
          https://1.bp.blogspot.com/-X9xDLby8ffM/XnXWaCw_shI/AAAAAAAAvfk/MXo9WG7cc7IR4uwjsWPIrbSjAatA3l5eQCLcBGAsYHQ/s640/coronavirus%2Bnwo%2B3.jpg
          Allerdings ist die römische Tunika viel zu Schade für so einen einen wie trump, so gefällt es mir schon sehr viel besser.
          Witzfiguren müssen auch als solche erkennbar sein:
          https://1.bp.blogspot.com/-ZIN0YBUooeU/XnYQUWiHd_I/AAAAAAAAvgY/GRAQgXxOHZwa16IGBxwKvFKbsnGwVaz3wCLcBGAsYHQ/s320/trump%2Bjohnson.jpg
          Ja wirklich, was für ein ´´netter´´Onkel, nicht wahr
          https://1.bp.blogspot.com/-3W4MSkbj0QE/XnB8mowkGWI/AAAAAAAAva8/mt7aFKwyEy89eBI0JdkeB1eJatDTNE7wACLcBGAsYHQ/s1600/Epstein%2BTrump%2B2.jpg
          Und noch zwei von der gleichen miesen Sorte:
          https://1.bp.blogspot.com/-6z8MVGDAcr8/XnJfyuMTPEI/AAAAAAAAvdk/cy0K6TtjWpkEMbjE8xJj2Tx9M8JkfFIMACLcBGAsYHQ/s320/Epstein%2BGates.jpg

  78. Ich möchte noch einmal die 70% Durchseuchung in ein interessantes Verhältnis setzen: Indien, das ja nicht gerade mit einem tollen Gesundheitssystem oder geringer Bevölkerungsdichte glänzt, hat bis jetzt gerade mal 200 Infizierte und schafft es, die Ausbreitung einzudämmen bzw. sehr in Grenzen zu halten.

    Mit 1.300 Millionen Einwohnern.

    Und Deutschland mit 80 Mio Einwohnern schwätzt von 10 Mio Infizierten und tut so, als sei das „unumgänglich“ oder eine „große Leistung“.

    Ich glaube immer mehr, daß es sich um ein riesengroßes Ablenkungsmanöver handelt und im Hintergrund etwas ganz anderes abläuft: die Endschritte zum uralten feuchten Traum der Elite. Zwangsimpfung, Ausgangssperren und im Endstadium dann gechipptes Nutzvieh.

    https://de.sputniknews.com/interviews/20200320326639483-coronavirus-ausnahmezustand-gefahr/?utm_source=push&utm_medium=browser_notification&utm_campaign=sputnik_de

    1. Natürlich läuft hier was ganz anderes ab.
      Drosten rudert bezüglich der ergriffenen Maßnahmen zurück.

      „Wenige der Entscheidungen der letzten Tage war rein evidenzbasiert, viele waren vor allem politisch und bestimmt richtig.“

  79. Leider wird die Führung der AfD ihrer, in der Tat, HISTORISCHEN Verantwortung nicht gerecht. Auf dem Weg zur System-Partei Nummer X , gleich gar nicht. Ohne Höcke ist sie verloren.

    1. @ Frank Kretzschmar

      wie sagte luschka fischer: „mit verlaub“

      sie quatschen scheisse.was hat ein höcke denn gutes an sich?
      dieses kleine braune dreckstück wünscht sich doch die nsdap zurück, und würde am liebsten ne neue sa gründen.
      sorry das ich es so drastisch ausdrücke, aber da fällt mir nix andres zu ein.
      wenn so einer an die macht kommen würde, hätten auch wir deutsche nix mehr zu lachen.

      1. Haben Sie eine tragfähige Basis und Belege für Ihre wüsten Vorhalte gegen Hr. Hoecke?

        Emotional Leute und Gruppierungen, die einem aus welchen Gründen auch immer missfallen, als Nazis zu verschreien überlassen wir doch lieber der gruenen pest, den antifas und den „liberalen“.

        Übrigens, nur am Rande: Je länger wir damit warten, *unser* Land zurück zu gewinnen und wieder zu *unserem* zu machen, desto höher wird die Wahrscheinlichkeit, dass etwas wie eine SA kommen muss. Parasiten und Ratten pflegen sich nun mal nicht von selbst zu entfernen. Abgesehen davon, wie viele Jahrzehnte sollen wir denn verlieren damit, den Abschaum langsam umzuerziehen?

        1. sorry, umerziehen?

          insel kaufen alles drauf da und wöchentlich lebensmittel und klopapier abwerfen. dann können sie sich gegenseitig
          abzocken.

          was den höcke betrifft, wenn dieser kerl nicht wäre, wäre die afd weiter.alleine das er den streit innerparteilich fördert und anfacht, verhindert doch , das gewisse unzufriedene die afd wählen, die sagen sich sowas kann man doch nicht wählen, wenn die nur streiten.und damit schadet er der afd, und der sache politisch einen gegenpol zu schaffen , denn sowas kostet stimmen. wenn ich ein ziel habe, und es mir um das allgemeinwohl geht, dann muß ich persönliches hinten anstellen um der sache zu dienen. der tut alles, aber nicht das. der will macht, und ob er diese dann nutzt , um das allgemeinwohl zu fördern, wage ich stark zu bezweifeln.

          1. Nein. Der Mann hat einfach eine andere Einschätzung was nötig ist als z.B. Fr. Weidel. Seine Sicht ist nicht weniger berechtigt als die anderer.

            Im übrigen geht es mir *nicht* darum, für oder gegen Hoecke oder Weidel oder Sonst einen AfD’ler zu argumentieren, sondern darum, dass ich hier keine gehässige Hetze und „Nazi!“ Etiketten verteilt sehen will.

            1. durch dessen agieren steht die afd unter beobachtung unserer stasi. wenn ich was verändern will, darf ich dem gegner nicht das heft des messers in die hand reichen.
              parlamentarisch kraft gewinnen , und den gegner auf seinem eignen parkett und mit eignen waffen schlagen.
              die waffen die er nimmt führen richtung argumentation das sind rechte , voksverhetzer und gibt denen , die wir loswerden wollen das heft des handelns in die hand.

              1. Das ist mit Verlaub Unsinn und strotzt von Denkfehlern, insb. Prämissen-Fehlern wie z.B. der Annahme, das regime würde eine „artige“ Opposition dulden.

                Ich will Sie von nichts überzeugen; glauben Sie weiter gerne, was Sie eben glauben – aber lassen Sie’s hier nun bitte genug sein.

              2. Sehr geehrter potzblitz, über den Parlamentarismus, kann man nichts verändern, was die Herren“““menschen“““Dynastien wollen, denn dazu ist Er ja von IHNEN Installiert worden, um jede unliebsame Veränderung, zu Unterbinden. Meine damaligen „““Kampfgenossen“““, haben in den 60 / 70 iger Jahren, den Marsch durch die Institutionen angetreten. Wie sagt man: „Wenn du dich mit dem Teufel einläßt, veränderst du nicht den Teufel, der Teufel verändert dich“ . Und nun kann ich sie mir alle ansehen und KOTZEN.

            1. pedrobergerac,
              wir wollen hier jetzt nicht im Ernst weiter das Thema „Klopapier“ vertiefen?
              Wem das Thema wichtig ist, der kann bei gmx, telecom oder wie sie alle heißen bestimmt ausgiebig darüber diskutieren. Es gibt mit Sicherheit Seitenweise Kommentare und Diskussionen in den „qualitätsmedien“ und deren Kommentarspalten…

      2. Sehr geehrter potzblitz, der kann nicht Faschist sein, denn „wenn der Faschismus, seine Haupt noch mal Erhebt, dann wird Er sagen, ICH bin der Antifaschismus.“
        Schauen sie sich im Land mal um und vergleichen unsere Lage, mit dem, wie eine verdiente Fachkraft Benito Mussolini, den Faschismus charakterisiert hat “ Faschismus haben wir denn durchgesetzt, wenn die Intressen, der Besitzer, der Industrie und Banken, zu DEM Intresse des Staates gemacht wurden.“

      3. @potzblitz

        Nein, tut er mit Verlaub nicht die AfD WAR unter Aufsicht des Verfassungsschutzes und es wurde nichts gefunden.

        Jetzt in der zweiten Auflage wird strategisch ein Flügel attackiert und die Partei bricht ein, DAMIT ist sie erledigt – respektive Systempartei, je nachdem ob das neue ‚Hundchen‘ im Stöckchen Spiel in gewünschter Weise apportiert. Das ganze kann (und WIRD) man jetzt instituionalisiert weiterführen.

        Wer jetzt noch AfD wählt, wählt immer dasselbe, DAS REGIME, einfach ein wenig anders lackiert.

      4. Potzblitz, wollen Sie jetzt im Ernst joschka fischer zitieren um irgendwas (was eigentlich?) zu untermauern?!
        Ich glaube ich bin im falschen Film!

        Kurze Rückmeldung: dieses alles klein schreiben irritiert und macht Probleme beim lesen. Texte, in korrektem Deutsch verfasst sind ein Fakt, den bestimmt nicht nur ich hier in unserem Dorf schätze. Dann muss man nicht im Lesefluss mitten drin, geistig in einem „Nebenast“ filtern, ob da jetzt zB. „Macht“ (im Sinne von Herrschaft) oder macht (im Sinne von tun) -nur ein Beispiel von vielen… gemeint ist.

  80. === Euro-MOMO hat heute die Sterberaten für die 11. Woche 2020 veröffentlicht ===

    Euro-MOMO ist eine europäische Datenbank, wo die Sterberaten (Mortality) der europäischen Länder aufgeschlüsselt werden. Für alle die es genauer wissen wollen (englisch)…

    http://www.euromomo.eu/about_us/history.html

    Und hier die neuen Statistiken, ergänzt um die Zahlen der 11. KW (9. – 16.03.2020)…

    http://euromomo.eu/

    Auch hier bestätigt sich der Trend, hin zu weiter fallenden Sterberaten für 2020.

    Ich weiß nicht wie die übrigen Dorfbewohner das sehen, ich finde dass damit die Behauptung der Kartell-Medien von dramatisch ansteigenden Todesfällen durch das „Corona-Virus“, zumindest bezüglich der EU, vollständig und quasi amtlich von höchster EU-Ebene widerlegt wird und die Dimensionen des Skandals langsam einen gigantischen Umfang annehmen.

    Es kann doch nicht sein, dass diese Datenbank, die von der EU eigens dazu geschaffen wurde, um ein zeitnahes Monitoring der Sterberaten zu gewährleisten, einfach ignoriert wird.

    1. wird bestimmt nicht ignoriert, sollten die fallzahlen rückläufg sein , wird halt infiziert werden, passt denen oben besser in den kram.

      1. @potzblitz

        Die müssen nicht infizieren, nur testen – das genügt vollauf, denn der Test ist ein reines Würfelspiel.

  81. In unseren Faschistischen Soziophaten und Eutanasie Paradiesen, ist jeder der nicht genügent ZUSAMMMEN GERAUBT hat, für die Herren“““menschen“““Dynastien, unwertes Leben und kann WEG!
    „Der Kampf gegen die Corona-Seuche nimmt in Spanien dramatische Züge an. Eine Ärztin aus Madrid schildert in einer zweieinhalbminütigen Sprachnachricht, die in sozialen Medien geteilt wird, die „brutalen“ Umstände für Ärzte, Pfleger und Patienten: „Die Situation in Madrid ist absolut dramatisch. Es gibt nicht genug Material, es gibt nicht genug Platz, es gibt nicht genug Beatmungsgeräte.“ Ärzte befänden sich in der misslichen Lage, darüber entscheiden zu müssen, „wer lebt und wer stirbt“.

    In den überfüllten Krankenhäusern in der Hauptstadt Madrid, die besonders von der Verbreitung des Virus betroffen ist, würden schwer erkrankten Patienten die Beatmungsgeräte weggenommen. Wer über 65 Jahre alt ist, dem würde die maschinelle Sauerstoffzufuhr verwehrt bleiben, wenn bei einem jüngeren Patienten ebenfalls Bedarf an Beatmung bestehe. Es sei vorgekommen, dass Krankenschwestern die Hände von sterbenden Menschen hätten halten müssen, nachdem man die lebenserhaltende Maßnahme abbrechen musste. Familienangehörigen ist der Zutritt in die Krankenhäuser verboten.“
    In den Privat Kliniken, wo der Tag so viel kostet, wie in einem 5 Sterne Hotel, herrscht alles, außer Mangel.

    1. Vermutl. sind die beschriebenen „unhaltbaren Zustände“ nur der Anfang, das „Beste“ kommt noch nach, siehe die deagle.com reports.
      Warten wir mal ab was kommt wenn die mit Zwangs-„impfungen“ beginnen !
      Genug Vorbereitungzeit, eine nette Giftbrühe zu mischen, hatten die ja.

      @TaxiMan 20. März 2020 UM 16:50 UHR
      Welch Glück, dass die kabellosen schlauen telefone noch (!) keine Gerüche übertragen können.
      Sonst würden die bei mir zumindest wegen Zwiebel-und Knoblauchbedingter Reizüberflutung sofort den Dienst quittieren.
      MfG

  82. „EU wirft Russland vor, Fake-News über das Coronavirus zu verbreiten“ – gerade im Mainstream gelesen. „Chaos und Misstrauen“ streue der Kreml damit. Soso. Da heißt es etwa, man verleite uns gezielt dazu, Knoblauch zu essen (kein Scherz).

    Diese bösen Russen aber auch wieder. Die wollen, dass wir nach Knoblauch duften. Habe aus Prinzip gerade wieder zwei Zehen gegessen.

    1. Taxi Man,
      …der Witz dabei ist doch…
      …Knoblauch, Zwiebel und etwas Alkohol (nicht zu hochprozentig, um die enthaltenen Öle und Flavonide zu lösen) ist ein extrem wirksames Antibiotikum, ein Virenhemmer, ein Immun-stärkendes Mittel, es hat stabilisierende und stärkende Wirkungen auf das Herz- und Kreislaufsystem usw. usw. usw.
      Ich werfe der eu vor, dass die von nix eine Ahnung haben und dass man deren Äkspärten (hier mal so gelesen…) am besten in den Mülleimer wirft.

  83. Wie es aussieht, gibt es hier mehrere unterschiedliche Theorien zu Corona:

    Da sind diejenigen, die glauben, dass die amis oder eine westliche Macht das Virus künstlich in einem Biowaffenlabor erzeugt/verändert und dann in China (und/oder vielleicht noch woanders) freigesetzt hat. Diese These geht einher mit der Annahme, dass dies Teil des (Wirtschafts-) Krieges zwischen US und China sei.

    Eine weitere These geht von der Annahme aus, dass es sich um eine echte Pandemie handelt und dass die betroffenen Länder noch viel zu wenig tun, um der Gefahr Herr zu werden.

    Eine dritte These sieht die Ziele der Betreiber (Pharmaindustrie etc.) dieser Krise darin, Geldströme zu lenken, ähnlich wie man es mit der sogenannten Klimakrise umzusetzen versucht(e).

    Eine vierte These geht davon aus, dass die sogenannten Eliten (Geldadel und Bankenkartelle) eine Neuverteilung wirtschaftlicher und geopolitischer Ressourcen anstrebt, wie sie hier beschrieben werden…

    https://de.sputniknews.com/interviews/20200320326639483-coronavirus-ausnahmezustand-gefahr/

    Dabei geht es darum, einen globalen Ausnahmezustand herbeizuführen, der das Ausrufen des Kriegsrechts rechtfertigt, um damit die Durchsetzung wirtschafts- und geopolitischer Veränderungen durchzusetzen, ohne sich um bestehende Gesetze kümmern zu müssen.

    Sicher gibt es noch mehr Theorien, die ich hier aber nicht alle aufzählen kann.

    Niemand von uns weiß mit Sicherheit, welche dieser Theorien der Wahrheit am nächsten kommt. Ich schwanke zwischen der dritten und vierten Theorie, wobei die vierte rational gesehen eigentlich mein Favorit ist, ich mir aber insgeheim wünsche, es möge nur die dritte sein.

    An einen Reset des Finanzsystems mag ich (noch) nicht so recht glauben, weil ja gerade diejenigen bei einem solchen Reset am meisten verlieren, die viel haben. Und das sind die Eliten.

      1. was ich am wahrscheinlichsten halte, die halten sich an das motto vom tapferen schneiderlein , sieben auf einen streich oder mehrere fliegen mit einer klappe schlagen.

    1. leo!
      sie glauben doch nicht im Ernst, dass diejenigen die (sehr, obszön) viel haben am meisten verlieren?!
      Es verhält sich genau anders herum!

    2. @leo
      Die verlieren zwar Billionen an Buchgeld, haben sich bereits aber so viele reelle Werte unter den Nagel gerissen das es die nicht im Ansatz interessiert.
      Wenn heute das Finanzsystem zusammenbricht sitzen morgen die gleichen Verbrecher wieder in der ersten Reihe.

  84. Was wohl die Sammelwut der Dienste in Ausnahmen der Ausgangssperre macht?
    Was ist mit der allgemein gestiegenen Langeweile der Menschen, schießen die sich nicht selbst damit an, Stichwort Internetnutzung, oder glauben sie ihre Herde ausreichend abgerichtet zu haben?

    Internet Abschaltung wäre die logische Konsequenz oder?

    Was ändert sich noch im Dorfleben?

    Versuche in Zukunft immer positiv zu schließen.

    In dem Sinne wird da womöglich eine unterbewusste Kraft unterschätzt;

    https://www.youtube.com/watch?v=f2fu5pCSH38&list=PL8DhBgv0GjwymgGhV89QZwp5SRfrHEuci&index=5

    1. Wie ist das mit den saudis, werden die amis ihre freunde, welche am wochenende auf dem Marktplatz die Köpfe rollen lassen, demnächst ein Ultimatum stellen oder gar die Verladehäfen bombadieren?

      Putin wünscht sich ein Ölpreis von 50$ und mittlerweile hat er wohl Gottes Ohr, also was soll geschehen in der Frage?

    2. Männer machen es irgendwie weniger ungeschickt, wie eigentlich alles andere auch;

      https://www.youtube.com/watch?v=fjJca8FcJTg

      Finde den kasachischen Beitrag auch lang genug ob Ihrer Undankbarkeit, da Sie gerade und seit den 90 dabei sind alles russische rauszuekeln, auf die kaukasische, widerliche Art eben.

      Entschuldigen Sie Herr Russophilus die vielen Fetzen bitte, hatte es in meiner Ausbildung auch anders gelernt.

        1. Hey Pappnase,

          dann lass mich mal ein paar Worte zu meinem „Gedöns“ noch verlieren;
          Fahre 5x die Woche meistens 7-9 Stunden, die Augen permanent auf Euch Pfeifen PkW- Fahrer gerichtet, bloß keinem weh tun.

          Zwischendurch lade ich mit Obhut 25 Qubikmeter Öl, und lade es ab.

          Und wenn ich dann etwas Freizeit habe dann lese ich Russophilus Texte, wenn ich dann mehr Zeit habe lese ich auch noch die vielfältigen Kommentare (leider in letzter Zeit alle so dünn) und wenn ich dann immer noch Zeit und Energie habe dann schreibe ich etwas, am WE.

          Entschuldige nicht deinen Nerv getroffen zu haben.

          Und wie ist dein Leben so?

          https://www.youtube.com/watch?v=kdGx4_mqdsU

  85. Haben es schon einige geahnt dass FFF 2019 ein medial aufgeblasenes Dingens war wo jeder wusste dass es irgendwas überdecken sollte nur eben was ist nicht klar, so ist 2020 corona die Nebelkerze schlechthin. Flüchtiletten, Klimahype, Pandemie. Alles Themen die Familien Spalten und das gesellschaftliche Klima vergiften. Versammlungsrecht, Berufsverbote, Meinungseinschränkungen. Grundrechte die sofort eingestampft werden. Nur das Asylrecht ist die heilige Kuh. So ganz nebenbei verbietet der Staat einen Reichsbürgerverein und die Afd schließt gedeon aus und lässt sich den Flügel stützen.

  86. Entschuldigt bitte aber ich bin sowas von beeindruckt von dieser Website und den ganzen Beiträgen der Kommentatoren, dass ich auch etwas beitragen möchte.:

    China hat wohl einen der vielen Grippeviren Mal als das Corona-Virus zu deklarieren ausgesprochen und spontan eine Verfolgungs- und Eindämmungsstrategie zum Virus aufgerollt.
    Das war eine Show dessen was mit einer disziplinierten und soldarisch zueinander stehenden Bevölkerung maximal zu machen ist und diente aber wohl nur zu Zwecken der Forschung. In den westlichen Medien wurde es als sowas wie diktatorische Mittel und Freiheitsberaubung dargestellt.
    Daraufhin wurde ein symbolischer Handschuh geworfen (z.B.: zeigt Ihr jetzt Mal Euer Bestes in der Abwehr von Biokampfstoffen – sonst werden Syrien und co. – Idlib einnehmen. Infolgedessen mussten die westlichen NATO-Staaten mit auf´s Boot springen und ihre Vielzahl an Abwehrmaßnahmen präsentieren (Von Staat und Land zu Region jeweils verschieden). Das ist ja schön gut – wirkt aber lächerlich angesichts dessen wenn China verkündet keine Neuinfektionen mehr zu haben und Russland die ganze Virussache sowieso völlig verwirft

  87. Würde es den Corona Virus nicht geben, man müsste ihn erfinden. Diese himmlische Ruhe und Entschleunigung.

    Anscheinend wurde das auch gemacht und zwar mittels der höchst unzuverlässigen Tests, die man nach ca 17 Jahren nun für das globale Geld- und Wirtschaftszusammenbruchszenario aus der Schublade geholt hat. Nun kann man endlich damit Dinge feststellen, die man vorher nicht festgestellt hat.

    Das ganz aktuelle Geschehen ist vergleichbar mit dem Film, „Wag the dog“.

    Medizinisch gesehen hat der Lungenfacharzt Wodarg nur insofern Recht mit seinen Aussagen, dass „Corona“ nur für kranke Menschen gefährlich ist wie jeder an Krankheitserreger auch, und dass wir aktuell eine sehr milde Grippesaison haben.
    Die Zahlen in diesem Zusammenhang sind nur Angaben in den MSM, wer will denen wirklich vertrauen?
    „Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.“ In Zusammenhang mit Alter, Vorerkrankungen und Zuverlässigkeit der Tests. Vor allem dem RKI, den professionellen Lügnern der Pharmalobby.

    „Viren“ an sich sind nur eine Arbeitshypothese, welche durch eben dies Pharmalobby entwickelt wurde, nach dem Robert Koch höchstselbst festgestellt hat, dass seine Kuhpockentheorie der Melkermädchen
    sich nicht bestätigt hat. Ähnlich wie bei Edwin Hubble zum Thema Urknall oder Sigmund Freud mit seiner Psychoanalyse.

    Zum Thema“ Viren“ an sich ist nur soviel zu sagen. Würde es so etwas wirklich geben, dass nach der Theorie der Schulmedizin so funktioniert wie man uns weiszumachen versucht, wäre die Menschheit längst ausgestorben.

    Die Lehren der Epigenetik nach Bruce Lipton „Der Geist ist stärker wie die Gene“ erklären sehr gut, wie unser Immunsystem wirklich funktioniert.
    Geerd Ryke Hamer hat für diese Theorie, was diese Eiweismolekülketten (Viren) sind, die Vorarbeit dafür geleistet.

    Für Fortgeschrittene allerdings sollte klar sein, dass „Gesundheit“ eigentlich der Normalzustand ist, und Erkrankungen zwar durch bestimmte „Erreger“ ausgelöst werden, aber die Symptome der Krankheiten nur ein Nebeneffekt der Heilung sind (Fieber = der Erreger wird gekocht, Erbrechen oder Durchfall = der Erreger wird entsorgt so schnell wie möglich). Bei Störungen des seelischen Gleichgewichts, Stress, schlechtes Karma (gerne auch aus dem Vorleben oder böse Ahnen) funktioniert unser Immunsystem nicht optional, und beeinflusst damit den Heilungsverlauf.
    Daneben gilt auch noch die Hypothese „der Keim ist nichts, das Milleu ist alles“ sprich, ist der physiologische Körper „basisch bis neutral“ oder „sauer.“

    Nach den Lehren der Hermetik, welche den Aufbau und die Funktion des Welten-Alls beschreiben, gibt es so etwas wie „Viren“ nicht., wie es auch keine Mutationen und somit keine „Evolution“ nach Darwin gibt.

    Lange Rede kurzer Sinn.
    Das Corona Gedöns ist nur Ablenkungstheater vom Überlebenskampf des alten ZinsSchuldGeldSystem, welches von den üblichen Verdächtigen „Rothschild, Rockefeller & Co inszeniert wurde, um die Menschheit mit ihrer NWO weiterhin versklaven zu können.

    Ob denn nun damit Archonten, Reptiloide oder andere negative Wesenheiten, welche sich von der Angst und Seelenpein der Menschen „ernähren“ sei einmal dahingestellt.
    Da möchte ich allerdings auf den Kinderfilm „Die Monster AG“ verweisen, wo am Ende das Lachen und die Freude gesiegt hat.

    „Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist“.
    Nach Rudolf Steiner sind wir im Übergang zum Wassermannzeitalter, welches ein sehr spirituelles sein soll.
    Nach den Hopis sind wir gerade beim Übergang in die fünfte Welt, in der nur die Guten aufsteigen dürfen.
    Nach den Veden sollte das Kali – Yuga beendet oder unterbrochen werden.

    Sollte nun die Hinwendung zum Guten durch die aktuelle Menschheit nicht erreicht werden können, wird die Erde nach den Prophezeiungen von Fatima, Garabandal und Medjugorje, gereinigt werden.
    Die letzte Reinigung war die Sintflut.

    Kaufen die Deutschen dann doch tatsächlich Klopapier an Stelle von Schwimmreifen. Tzztzztzz.

    1. Die Prophezeiungen der Hopis künden, dass vor der neuen Welt die blaue und die roten Kachina (als Himmelszeichen) erscheinen werden.
      Jetzt könnte man zwar endlos in den Himmel starren, um als Erste die blaue Kachina nicht zu verpassen. Doch viel wichtiger ist es, die ihnen entsprechenden Wendepunkte des irdischen „Panoptikums“ zu verstehen, denn weder die eine oder die andere Kachina werden demnächst in Erscheinung treten.

      Sehr wohl könnte man aber den Hoax vom menschen-gemachten Klima-Wandel (böses CO2) für die blaue Kachina und „die Corona-Krise“ für die rote Kachina halten. Zwei mediale „Raumschiffe“, die um die Erde kreisen.

  88. https://www.anti-spiegel.ru/2020/defender-2020-coronavirus-stellt-das-groesste-us-manoever-seit-25-jahren-in-frage/

    Ich hätte da mal eine Frage zu obigem Artikel von Herrn Röper – im speziellen zu der Symbolik von Defender 2020.

    Herr Röper schreibt, dass das Symbol (das flammende Schwert) damals im 2. WK auf den Uniformen der Amis aufgenäht war.

    Wenn Ihr Euch erinnert: Damals haben die Vereinigten Staaten am 2. WK „teilgenommen“ und dort gegen die Nazis „gekämpft“.

    Irgendwann verschwand dieses Symbol wieder und wurde durch ein anderes ersetzt, bevor es jetzt reaktiviert wurde. Das passt zu einer anderen Story, nach der die Amis vom Design her zu den alten Uniformen vom 2. WK zurückkehren. (Wo hatte ich das bloß gelesen?)

    Wie dem auch sei; Herr Röper meint, dass das kein Zufall sei, sondern Absicht und daher nur eine Botschaft an Deutschland oder aber Russland sein kann. Ich stimme ihm hier 100% zu.

    Meine Frage ist nun – was soll das für eine Botschaft sein? Richtet es sich an Deutschland, so kann sie nur sein: „Bleibt ein artiger Junge, sonst kriegt der Köter Dresche!“

    Wäre es eine Botschaft an Russland, dann hieße es wohl übersetzt: „Wir sind gefährlich – also seht euch vor, wir haben den Informationskrieg von 1939-1945 gewonnen!“

    Es könnte aber auch eine Botschaft nach innen sein: „Wir sind die Guten, auch wenn wir Leute im Gefängnis zu Tode foltern und anderen Nationen medizinische Hilfe verweigern!“

    Habe ich das ungefähr korrekt umrissen? Was meint Ihr dazu?

  89. Jetzt haben wir die 500 Kommentar-Schwelle gerissen….
    Leider finde ich den „Kommentarleser“ nicht mehr.
    Hat jemand einen Link zum runterladen?
    Geht der auch mit Linux?
    Oder macht es vielleicht Sinn einen Strang „Teil 2“ zu eröffnen (Russophilus?)?

    Ich weiß es nicht.

    Aber: Russophilus & das geschätzte Dorf, Ihr seid großartig!

    ——-DANKE——-

    1. Ich meine zu erinnern, das praktische Programm sollte auch auf linux laufen (mit „Mono“). Vielleicht kann Ihnen ein Dörfler, der es unter linux nutzt noch besser helfen (oder natürlich der Autor. Der benutzt aber wohl Windows).

  90. Interview mit Markus Krall,

    Frage: Gibt es aus ihrer Sicht eigentlich ein Land, dass sich vorbildlich auf die Krise (Weltwirtschaftskrise) vorbereitet hat und sie wahrscheinlich meistern kann?

    Antwort: Ich glaube dass Russland in den letzten Jahren, bei aller Kritik die an seiner Außenpolitik und sonst wie geübt worden sind, dass Russland wirtschaftspolitisch am besten vorbereitet ist. Erstens an der Währungsseite, weil man dort in den letzten Jahre sehr große Goldvorräte angelegt hat, man hat eine extrem klassisch libertäre Geldpolitik betrieben, man hat eine extrem klassisch libertäre Steuerpolitik betrieben, dort haben sie einen Einkommensteuersatz von (schiefes Lächeln) 13%, das gibt es sonst nirgendwo bei irgendeinem Industrieland, man hat stark in die Infrastruktur investiert, man hat stark in das Thema Rohstoffe investiert, dass Land kann sich versorgen, zwar auf einem niedrigen ökonomischen Niveau in einer Weltwirtschaftskrise aber dieses Land hat sich strategisch relativ gut aufgestellt. Ich glaube der Grund dafür ist, dass Russland sich seiner Verwundbarkeit Geostrategisch sehr bewusst ist und deswegen eine kluge Politik wählen musste.

    Er nennt dann noch israel, die handeln seiner Ansicht nach (nicht wie unsere politik) indem sie die verschiedenen Szenarien zu Ende denken. Er sagt Geldpolitisch sind sie nicht so gut aufgestellt aber Wirtschaftspolitisch…

    …und er glaubt das die usppa seit Trump an der Regierung ist, zumindest Geostrategisch und Strategisch gute Entscheidungen getroffen haben, die ihnen jetzt zu gute kommen werden.

    Markus Krall im Compact Interview. Interessant.

    Ach ja und „das teil“ lässt immer noch jeden Tag aus Hochrisikogebieten (Iran, Italien usw…) ihre geliebten goldstücke einfliegen, die müssen nicht in Quarantäne, sie werden nicht kontrolliert, nichts!
    Von wegen unsere Grenzen sind jetzt dicht. Für uns schon aber für die neubürger gelten ja bekanntlich andere Regeln!

    1. Werter und geschätzter Schliemanns.

      Ich persönlich finde Sie, werter User Schliemanns, eine Bessere Quelle als dieser Herr Krall.
      Auch diesen Herr Rainer Mausfeld finde ich hinterfragenswert.

      Krall und Mausfeld. Nicht mein Ding.

      Aber Ihnen und Ihren Gedanken werter User Schliemanns folge ich sehr gerne !

      Ist das nicht auch eine neue Qualität ?

      1. Vidga,
        danke für Ihre positive Rückmeldung!
        Das freut mich aufrichtig.
        Vieles von dem was ich denke und schreibe ist aber auch ein Produkt unseres Austauschens und Lernens in diesem großartigen Dorf.
        Russophilus macht das möglich, strukturiert, beschneidet das „Pflänzchen“ mal hier und gießt es mal dort.

  91. @ Helm ab zum Gebet,
    der Artikel des geschätzten Herrn Röper ist vom 16. März, also vor fast einer Woche geschrieben. Seitdem landen auf der Ramstein Airbase und auch anderenorts nahezu ununterbrochen Militärmaschinen mit Personal und Gerät, wie Anwohner berichten. Das vsa-Manöver „Defender 2020“ soll in „SHAEF 2020“ umbenannt worden sein.
    Auch connectiv.events beleuchtet in dem Beitrag „defender -2020-konferenz-jalta-II-kommt-etwas-wirklich-grosses-auf-uns-zu-gibt-es-einen-systemwechsel/“, die geostrategische Lage aus der Sicht Rußlands.
    Leider bleibt uns kaum etwas anderes übrig, als die Entwicklung zu beobachten. Die DDR-Bürger waren da 1989 mutiger und gingen zu 100.000en auf die Straße – und das jeden Montag.

    1. @oiweii,
      das sagte Stein auch zu Röper, bei Tacheles – nur keine Schiffe.

      Aber zahlreiche Nato Manöver die zuarbeiten sollten wurden abgesagt, womit der Erkenntnisgewinn gegen 0 gehen dürfte beim Pentagon für ein halbes Manöver.

      Generell finde ich solche Manöver surreal. Was wollen die Amis denn anderes damit zeigen als das sie drohfuchteln können? Auch die Ängste von Gorbatschow kann ich nicht nachvollziehen.

      Erinnern Sie sich an die blanke Panik des Kongresses, dass Trump einen Krieg gegen den Iran beginnen könnte. Die entlarven sich doch selbst.

      Sie wollen einfach nur eine Reaktion Russlands provozieren – immer die selbe alte Geschichte neu aufgewärmt. Wie würden die Amis denn auf eine russische Reaktion reagieren – mit mehr Sanktionen? Ich finde das einfach surreal.

    1. Neben der sich evtl bald auflösenden „Rentnerproblematik“ könnte die „Aussaat“ auch vollkommen willkürlich sein, na ja halbwegs, zumindest nicht ganz soo wichtig.
      Wichtiger als das Ziel könnte sich ein möglichst breiträumige Verteilung erweisen, vielleicht innerhalb von Regionen (Asien/eu).
      Am Ende entpuppt sich das ganze als „Ersatz“ (Plan B) für den Krieg gegen Iran u.a. die ja noch nicht stattfanden?
      MfG

  92. Italien bittet Russland um Hilfe bei Coronabekämpfung.
    Oha russisches Militär in einem EU Land?
    Ist ja ganz was Neues, da tut sich was.

  93. Wenn das Umgekehrt wäre, dann würde Italien, die Kriegs- Handlungen / Sanktionen, gegen Russland, auf Anweissung, der Herren“““menschen“““Dynastien, extra noch weiter Verschärfen. So wie Sie ja zu JEDER Kriegsverschärfung, in der EU und in der SS 2.0 / Nato, ihre Zustimmung gegeben haben.
    Das ist auch der tiefe Grund, für den Untergang, von uns MENSCHEN, das wir IMMER auch die Tausenste Backe hinhalten, damit die Seelenlosen Bestien, die auch noch Zerschlagen können.

  94. Sehr geschätzter @HPB
    Da war ich wohl neben der Kappe, als ich schrieb „ich kenne das Buch von Rudolf Breuß nicht“. Da sich aber für uns die gesundheitlichen Probleme erledigt hatten, war dies mir entfallen. Was wären wir doch ohne unsere lieben Frauen, meine Frau wußte sofort, daß wir das gelbe Büchlein haben.
    Kennen Sie eine Methode, nach der man Saft haltbar machen kann, ohne es zu pasteurisieren. Wenn man es lagern und verkaufen möchte, geht es doch nur durch pasteurisieren, um es haltbar zu bekommen. Wenn etwas durch erhitzen über ca. 48°C erhitzt, nimmt man dem Produkt das Leben. Mineralien etc. sind sicher noch enthalten, aber in den Bereich der Anorganik übergegangen.
    Sie schrieben mir: „Sie sind relativ nahe dran, an der Ursache für Leukämie.“ Ich frage Sie: „Wie näher könnte ich denn noch kommen?“. Was haben Sie sich damit gemeint, worauf könnten Sie uns noch diesbezüglich hinweisen? Wäre Interessant zu erfahren. Wenn Sie dies tun würden, dann vielen Dank für Ihre Zeit im Voraus.
    Ich brachte zum Ausdruck: „Wir sind Alle mehr oder weniger, Opfer und Täter zu gleich. Opfer durch unsere Eltern und Täter an unseren Kindern. Wenn wir es nicht Verstehen, das zu einem Gesunden, das Verzeihen mit dem Herzen in erster Linie unabdingbar ist, wird sich nichts ändern können“. Wir haben dieses erkannt und konnten viel verzeihen, uns und letztlich den Anderen, so fühlen wir uns Gesund an Leib und der Seele, durch ein ruhiges Gewissen.
    Wir wissen, all unsere Gedanken sind materiell und so wie wir denken, so bringen unsere Gedanken gutes oder weniger gutes in unser Leben. Man muß sehr auf seine Gedanken achten, sonnst wird geliefert wie bestellt. Diese allgemein gültige Gesetzmäßigkeit bleibt leider vielen Zeitgenossen verschlossen.
    Die innere Einstellung zu sich, ganz generell zu den Dingen, reflektiert sich im Äußeren, in dem was uns begegnet, was wir sind. Es gibt für mich keine Zufälle und keine Probleme! Wir erhalten von der Schöpfung ein vermeintliches Problem, für mich eine Aufgabe, die wir einfach meistern sollen. So wählen wir uns auch im eigenen Werden, die Eltern und Umstände aus, an denen wir wachsen sollen, bis hin zur Vervollkommnung unseres Wesens.
    Haben Sie auch meine Kommentare zu @kit und @terber lesen können.
    Es ist schön in Ihnen @HPB einen auf diesem Gebiete gleichgesinnten begegnet zu sein. Ich lese besonders auch Ihre Kommentare mit Begeisterung und Respekt, Chapeau.
    In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihrer Frau, eine gute Gesundheit und eine schöne Zeit hier auf Erden.
    Herzlichst KDS
    —–
    Wie kann ich es erreichen, daß @HPB den Text von mir noch lesen kann? …

    ——————————-
    Privates editiert und: Seien Sie unbesorgt, HPB ist ein alter Hase hier im Dorf, der kennt sich aus. Links im Randstreifen sind immer die letzten Kommentare aufgelistet, unabhängig vom Artikel. Ich vermute stark, dass auch HPB dort hin schaut und Ihre Antwort findet. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, dann schreiben Sie einfach im neuen Artikel einen kurzen Kommentar mit Hinweis auf diesen hier – Russophilus

  95. Danke für einige (abenteurlich klingende) Aspekte der Corona-Geschichte, auf die ich so noch nicht gekommen bin.

Kommentare sind geschlossen.