Dies und Das – Krieg, Covid19 und Realität.

Der Witz der Woche ist diesmal aufgeteilt, einerseits in pelosi, der Anführerin der „demokraten“ Bande im congress, die nun erklärt hat, „komplett zufriedengestellt“ zu sein von bidens Erklärung zu den neuesten Vorwürfen wegen sexuellen Missbrauchs (in einer sehr langen Serie), sowie andererseits in biden selbst, der *natürlich und bekanntermaßen* ein Serien-Grapscher, insb. auch von Kindern ist, aber unlängst erklärt hat, dass man, wenn eine Frau von sexuellen Übergriffen gegen sich berichtet, davon ausgehen solle, dass die Frau die Wahrheit sagt. Das ist sogar gleich dreifach witzig: 1) er sagte das im Wahlkampf und *natürlich* sagt ein politster da stets das, was ihn wohl weiterbringt, 2) wendet sich seine großmäulige Ansage nun gegen ihn selbst, wobei er das natürlich gerne anders hätte und 3) ist seine Ansage zwar wohlgefällig, tatsächlich aber das sehr wichtige Rechts-Prinzip der Unschulds-Vermutung aushebelnd, den sein „hübsches“ Sprüchelchen läuft ja darauf hinaus, dass im Falle solcher Anschuldigungen einer Frau der Angeschuldigte seine Unschuld beweisen muss.
Vielleicht hat die Welt ja Glück und biden erstickt an seinem Anbiederungs- und Wahlkampf-Spruch.

Im heutigen Artikel gehe ich wieder einmal auf Covid 19 ein – allerdings aus einer Perspektive, die zwar gewichtig ist, aber vielen aufstoßen wird.

Nehmen wir einfach mal an, die vielen Panik-Schreihälse hätten recht und Covid diente wirklich dazu, uns alle auszuplündern und in die Sklaverei zu führen (oder gar auszurotten).

Und?

Was bitte wolltet ihr denn dagegen tun?

Würdet ihr, die ihr unbewaffnet seid, euch gegen die bewaffneten Staatsbüttel stellen? Und ja, die *würden* euch in den Gehorsam prügeln – aus genau demselben Grund, aus dem sie schon bisher und auch heute auf ungehorsame Bürger einprügeln, während sie Kartell-Verbrecher schützen. Sie wollen ihr Häuschen abbezahlen und ihre Familie satt wissen.
Und überhaupt: Wieviele würden denn überhaupt aufbegehren? Hunderte Millionen in der Welt haben kaum zu essen und sind froh, ein paar Kröten am Tag zu verdienen damit, dass sie z.B. unseren Wohlstandsmüll durchsieben, sortieren, verarbeiten, entsorgen. Die *sind* doch de fakto Sklaven. Und? Die 3 oder 5 Milliarden, denen es besser geht, scheren sich doch nicht wirklich darum; die sind doch damit beschäftigt, ihr, ich nenne es mal Edel-Sklaven Leben zu führen und es, soweit irgend möglich, noch eine Stufe höher auf der Sklaven-Treppe zu schaffen.
Aber auch, seien wir doch ehrlich: 90+% z.B. der eu-ropäer ist doch ein ebay-Schnäppchen, ein neues smartphone oder auch die Frage, wer der (alljährliche) neue „super-star“ wird in dem international florierenden und ausgestrahlten „Wettkampf“, in dem nichtssagende – aber berühmte und reiche – Lackaffen „Richter“ spielen, oder auch das nächste Spiel ihres Lieblings-Vereins wichtig – und nicht irgendwelche anderen Sklaven, die noch unter ihnen stehen.

Willkommen in den „freiheitlich demokratischen rechtsstaaten“.

Man *kann* es sogar nachlesen; ich erwähne hier nur ein (1) Beispiel von vielen, wo hochrangige Regierungsbeamte oder de fakto Regierende glasklar gesagt haben, wie es *wirklich* funktioniert:
riordan roett, ein (ami) Experte für Mexiko-politik der chase manhattan bank schrieb mit Blick auf anstehende Wahlen, bei denen eine *wirkliche* Opposition an die Macht zu kommen drohte, ich zitiere: „man [gemeint ist die noch an der Macht befindliche Gruppe] muss sorgfältig darüber nachdenken, ob man [Wahl-] Siege der Opposition *zulassen* sollte, sogar auch dann, wenn sie [die Opposition] fair an den Wahl-Urnen gewonnen hat (engl. orig. “[one] should consider carefully whether or not to allow opposition victories (even) if won fairly at the ballot box”).
Aber das hört man nicht oder nur sehr selten von den Empörten und „Aufklärern“. Was man hört, sind bestenfalls Sprüche wie „wenn Wahlen etwas verändern könnten, dann wären sie verboten“. Aber es *gibt* Beweise. Man *kann* es schwarz auf weiss nachlesen, mitunter sogar von sehr hohen kartell-Leuten wie z.B. Präsident roosevelt, der in seiner Amtszeit wie eine Drecksau agiert hat (oder anders ausgedrückt: wie praktisch alle Präsidenten), der aber (erheblich) später sein Gewissen entdeckt hat und so einige üble Machenschaften von ami-Großkonzernen in seinen Memoiren aufgedeckt hat.
(Aber keine Sorge, bei uns in eu-ropa funktionieren Wahlen einwandfrei und sind toootaaal ährlich und transparent und Luftballons bekommt man auch, lalala „Mutti“ hat *wirklich* und voll ährlich 114% der Wählerstimmen bekommen).

Aber es weiss so gut wie niemand. Weil wir fast alle Sklaven *sind*, ja wir sind es bereits, und zwar sozusagen optimal gehaltene – und maximal verblödete und dumm gehaltene – Sklaven, die nicht sonderlich gerne lesen sondern lieber leichte im TV (oder auf youtube) gebrühte Kost mögen. Und wenn wir schon lesen, dann doch bitte nicht „kompliziertes trockenes Zeug“. Und nein, ihr seid nicht gemeint, denn ihr seid ja hier – aber: es hat doch Gründe, dass wir nicht einmal 1 Promille der Leute erreichen, die bei youtube gierig auf Bibi’s (beauty palast) nächste hirntote Blabla (und Verkaufs!) Runde warten.

Wir kapieren es nur nicht, dass wir de fakto Sklaven sind. Unter anderem, weil die gewaltigen und maßlos dreisten Lügen, die man uns von klein an einimpft, einfach zu schön sind, um ihnen zu widerstehen. „Deine Stimme zählt!“ ist so eine süßlich riechende unwiderstehliche Lüge. Die Wahrheit steht etwas weiter oben.
Aber es kommt noch schlimmer: Die relativ wenigen Intelligenteren werden gelegentlich mal fünf Minuten nachdenken, aber die anderen 90% – 95% tun das nicht (und falls doch, so werden sie das üble „Spiel“ nicht durchschauen) und, Entschuldigung, ich weiss, das ist brutal, aber es ist nunmal so, je dümmer und/oder ignoranter sie sind, desto mehr werden sie geneigt sein, die Lügen zu glauben.

Und damit sind wir auch beim heutigen Hauptpunkt: Ich habe ja manchen, zumindest erst mal, vor den Kopf gestoßen, als ich von Bürger-Viechern und Herden sprach. Heute schauen wir da mal näher hin.
Es gibt zwei relevante Fragen, nämlich a) „*sind* wir de fakto eine Herde?“ und b) „*wie sehen* uns die 1% da oben?“
Und da gibt es eine erschreckende Beziehung, die nämlich, dass nicht wesentlich ist, was die Unmündigen sind sondern (fast) nur, was die Bestimmer meinen. Weil die uns nämlich direkt und indirekt formen, aber auch und vor allem, weil für die das wesentlich ist, was *sie* meinen, wie *sie* uns sehen. Das wiederum bleibt nicht wirkungslos; man *wird* im Lauf der Zeit zu dem, als das man sich behandeln lässt. Allerdings ist das wohlgemerkt – spätestens nach einer Weile – für die 1% egal; die behandeln uns so oder so als das, als was sie uns sehen.

Und nun müssen wir alle mal einen großen Satz Ohrfeigen einstecken: Die haben nämlich recht.

Tut mir leid, aber so ist es. Die sehen uns als Herde, die behandeln uns als Herde und wir *sind* auch weitgehend eine Herde. Zum Einen, weil Menschen nun mal Gruppen-Wesen sind – und *weitaus* stärker dadurch bestimmt als wir meinen – und zum Anderen, weil man uns als Herde behandelt. Und nochmal: Es funktioniert doch, übrigens u.a. deshalb, weil wir das nicht wissen und die meisten es auch gar nicht so sehen *wollen*. Nein, nein, da hören wir doch lieber auf Märchen, die uns erzählen, ein jeder von uns sei besonders und einzigartig und *jede* Stimme zähle, usw. usf.

Die gute Nachricht ist die, dass ihr auf all die Covid19 Angstmache scheissen könnt. Covid19 dient garantiert nicht dazu, uns alle zu verarmen oder zu versklaven oder auszulöschen. Denn erstens *sind* wir bereits Sklaven und relativ arm und müssen nicht erst dahin getrieben werden und zweitens wäre es schlicht nicht nötig, da große weltweite Täuschungs-Manöver zu veranstalten.

Zum ersten Punkt: Ja, die meisten von uns sind nicht brutal arm sondern nur gut erträglich arm, aber der Denkfehler sitzt woanders. Erklärung: Es ist unmaßgeblich, was wir als „arm“ definieren. Maßgeblich ist die objektive Definition sowie insbesondere die übergeordnete Sicht. Und die sieht so aus: Man *will* uns gar nicht arm; arme Menschen sind ungefähr wie Kühe, die nicht ordentlich fressen. Man will „gesunde“ Bürger-Viecher, wobei gesund in erster Linie bedeutet, dass wir unsere Aufgabe in der großen Maschinerie erfüllen. Eine grundlegende und äusserst wesentliche dieser Aufgaben ist es zu arbeiten und, wichtig, das solchermaßen verdiente Geld auch zu einem möglichst großen Teil wieder *auszugeben*. Es geht um den *Durchsatz*, darum also, dass wir einen möglichst großen Teil unserer Einnahmen auch wieder ausgeben; und genau das tun wir Bürger-Viecher, wenn wir nicht reich sind. Wobei ich mit reich nicht meine, ein großes Haus zu haben und vielleicht sogar 5 Millionen auf dem Konto. Warum? Weil das meistens nur eine Frage der Zeit ist; wenn die Eltern die 5 Mio. angesammelt haben und nicht selbst ausgeben, dann werden eben ihre Kinder oder spätestens ihre Enkel das Geld ausgeben. Erst wenn Vermögen a) hinreichend groß werden, sagen wir über 100 Mio. und b) bewahrt oder sogar vermehrt werden, kann man davon sprechen, dass wieder mal jemand „heraus gekomen“ ist aus dem großen Rad. Allerdings ist der Betreffende dann nur ein Ochse, der eben einen anderen Ring durch die Nase bekommt, den nämlich, dass er das Vermögen ja nicht verlieren will.
Zweitens: Man muss eine Herde nicht täuschen. Man sammelt Schlachttiere einfach ein, verlädt sie und bringt sie zum Schlachthaus, fertig. Auch hier sehen die meisten den entscheidenden Punkt nicht: Menschen, die man zu killen gedenkt, muss man nicht mehr täuschen. Die killt man und fertig. Nahezu die gesamte Menschheits-Geschichte ist dicht gefüllt mit Beispielen/Belegen. Täuschung wird nur gebraucht, wenn und solange man die Bürger-Viecher im großen Rad leben lässt.

„Aber dann würde doch die ganze verbleibende Menschheit aufschreien!“ höre ich da den einen oder anderen sagen? Nein, würde sie nicht. Die Leute haben es doch weltweit geschluckt, dass Covid19 toootaal gefährlich ist! Der Unterschied wäre nur der, dass dann eben *wirklich* Hunderte Millionen umkämen. Das wiederum würden die verbleibenden Bürger-Viecher dann als Beleg dafür akzeptieren, dass der Virus oh so gefährlich ist, fertig.
Der entscheidende Punkt ist *nicht* die Realität. Der entscheidende Punkt ist die „Präsentation“, die Täuschung, die Einführung und Verkleidung und im Endeffekt das, was die Bürger-Viecher als „Realität“ akzeptieren und ansehen.

In diesem Zusammenhang möchte ich gleich noch einen anderen Punkt ansprechen. Nein, es geht *nicht* ums Geld. Geld ist *nicht* der Grund, warum wir alle artig im Rad bleiben sollen. Es geht nicht darum, dass rothschild oder rockefeller noch reicher werden wollen. Wenn und insofern es um Geld geht, dann ist das für die mittlere Etage, nicht für die ganz oben. Die wollen und brauchen uns im großen Bürgervieh-Rad, damit wir a) beschäftigt und damit auch abgelenkt sind und b) damit wir nicht zu viel Zeit und Energie haben.
Tatsächlich sind die Geschichten über die sagenhafte und maßlose Gier der rothschilds oder rockefellers denen sogar nützlich, denn sie dienen als „schau mal, da drüben ist ein grün rot gestreifter Elefant!“.

Deshalb, das noch als eine weitere gute Nachricht, wird es, zumindest noch lange, keine Fabriken voller Roboter geben. Ja, es werden mehr Roboter in den Fabriken sein, aber das Ziel dabei wird Optimierung und, wenn auch eher zu geringen Teilen, Erleichterung für die Arbeiter sein.
Der Grund ist einfach: Wehe, wenn hinreichend viele Menschen nicht mehr ins 40 Stunden die Woche Rad eingebunden sind. *Dann* wird es gefährlich für die 0,1%.
Ins Militär allerdings wird man immer mehr Roboter einführen, hauptsächlich aus zwei Gründen: Erstens sind die zuverlässiger als Menschen und zweitens und vor allem haben die keine Gefühle; für einen Roboter macht es keinen Unterschied, ob er Kindern Schokolade in die Hand gibt oder ob er sie erschießt. Schaut nur mal nach amärrika. Die kennen das Problem. Erstens sind Veteranen zwangsläufig mehr oder weniger gut ausgebildet im Töten und zweitens gibt es erstaunlich viele Veteranen, die später mal einiges auspacken. Roboter tun das nicht; die kann man wo hin schicken, jeden und alles töten lassen und es wird niemals jemand etwas darüber erfahren.
Übrigens wären Roboter und AI ein interessanter Bereich für einen eigenen Artikel; die Kombination hat es nämlich in sich – auch aus den Augen derer, die ganz weit oben stehen.
Ich möchte wohlgemerkt nicht sagen, dass Roboter uns nie ersetzen werden, nur dass es jetzt noch nicht soweit ist. Denn es gilt: Vor wirklich umwälzenden Veränderungen müssen die Bürger-Herden erst eingestimmt werden, was praktisch immer damit beginnt, Ihnen eine veränderte Realität ins Hirn zu setzen.

Zurück zum Hauptthema. Wozu also dient der ganze Covid19-Zirkus, wenn er nicht zu dem dient, was die Panik-Schreier verbreiten? Gute Frage. Die Antwort darauf berührt vermutlich auch die Frage so einiger, warum die Russen auch mitmachen.

Erst mal: Kein Staat will seine Bürger-Viecher massenweise tot sehen. Schließlich ist die Bürger-Herde ein, vermutlich sogar der Grundpfeiler, auf dem das ganze System ruht, einschließlich der luxuriösen Positionen der 0,1%.
Aus meiner Sicht geht es ganz klar um Prävention, um vorbereitet-Sein für den Fall des Falles (und zweifellos auch darum, jene mit den Viren-Phiolen möglichst nicht zu provozieren).
Das habe ich – jedenfalls aus meiner Sicht – nochmal klar bestätigt gefunden, als die Russen anfingen, recht ernst gemeinte Vorsichts-Maßnahmen zu treffen, vor allem aber als ich heute in einer (Kreml-nahen) russischen Zeitung las, es gebe in Russland mittlerweile mehr Covid-19-Infizierte als in China. Um offen zu sein halte ich das für reine Propaganda, die aber durchaus zum Wohl des russischen Volkes betrieben wird. Es geht entweder darum, die amis zufrieden zu stellen („Ja, euer gefährliches Virus wütet ganz fürchterlich bei uns“) oder aber darum, nicht als Komplize der Chinesen wahrgenommen zu werden. Ich halte es zwar für äusserst unwahrscheinlich, dass die Chinesen im Covid19 „Spielchen“ die Bösen sind, aber ausschließen kann ich es nicht. Wobei es in beiden Fällen mAn nicht um Realität geht sondern um ein Vorgaukeln.

Oberflächlich betrachtet geht es um den „großen (nicht militärischen) Krieg zwischen China und usppa. Die usppa haben unmissverständlich und recht unverhohlen gesagt (schon vor einiger Zeit), dass sie *absolut alles* tun würden, um ihre, ich zitiere „dominante Vormachts-Stellung“ zu bewahren. Die Chinesen wiederum mögen zwar freundlich lächeln, aber ich sage es mal so: Es gibt Regionen in Asien, in denen man nicht „Nein“ sagt, sondern zwei Tonlagen von „Ja“ hat, von denen eine genau das ist, was bei uns „Nein“ bedeutet. Und die Chinesen haben einen höheren IQ, sind gebildeter, sind (jedenfalls zu erheblichen Teilen) bereit und fähig, erheblich mehr zu ertragen als amis und sie haben auch eine der ältesten Hoch-Kulturen, während die „Kultur“ der amis sich im wesentlichen unter „burger, hot-dogs und comics“ subsumieren lässt.
Kurz: Die Chinesen werden keinesfalls einfach klein beigeben; mehr noch, die haben sich im Stillen seit Jahrzehnten auf den Machtkampf vorbereitet.
Und sie haben noch etwas getan: Sie haben sozusagen den Raum für eine neue Realität geschaffen, z.B. mit BRICS. Natürlich konnten BRICS und andere Manöver nicht einfach als vollwertige Alternative neben dem terror-System der amis stehen – aber darum ging es nicht. Es ging darum, möglich zu machen und das auch zu zeigen, dass das ami System nicht die einzige Option ist (wie über ein halbes Jahrhundert). Der entscheidende Punkt war nicht, ob z.B. die BRICS bank über genauso viel Geld verfügt wie die ami-Institute; der Punkt war es zu zeigen, dass die amis die Alternative weder verhindern noch zerschlagen konnten. Sie mussten sie hinnehmen und konnten nicht mehr dagegen tun, als die Alternative ostentativ herablassend zu belächeln.
Aber auch: Wie gesagt, Bürger-Herden sind ein sehr wesentlicher, wenn nicht gar *der* Grundpfeiler von Staaten und Systemen – weshalb ich, das nur als Randanmerkung, auch darauf hinweisen möchte, *was* Covid19, bedroht und zumindest potentiell angreift: Die Bürger-Herden! – und China alleine hat schon eine größere Herde als die gesamte nato.

Hinter dem mutmaßlichen „großen Krieg“ allerdings liegt der wirkliche große Krieg, in dem es darum geht, dass eine Gruppe, nämlich die werte-westliche (plus ein paar Vasallen in Asien) gerade dabei war, „den Sack zu zu machen“, sprich, die Welt-Ordnung der Groß-Regionen endgültig und offen zu etablieren, während die andere Gruppe National-Staaten möchte und sich widersetzt. „Explodiert“ und laut, also für die Intelligenteren in den Bürger-Herden sichtbar geworden, ist der eigentlich leise Krieg (in dem z.B. ein großer Zug, nämlich die Etablierung des eu Molochs, schon vor Jahrzehnten begann) dadurch, dass es auch in der Leitmacht selbst, bei den amis, eine Fraktionierung gab, ein Analog zum großen Krieg, wobei mit dem Wahlsieg von trump ein schlimmer Alptraum der bislang solide im Sattel sitzenden Macht-Gruppe Realität wurde. Nochmals verschlimmert wurde das Ganze durch den Umstand, dass praktisch niemand darauf vorbereitet war; dem ami deep state blieb nur grobe (und relativ offensichtliche) Illegalität als Handlungs-Option, in eu-ropa war man sozusagen im Schlaf überrascht worden und agierte völlig unkoordiniert (und empfing z.B. in italien den kenianer fast als ob er noch Präsident wäre). Erschwerend kam hinzu, dass eu-ropa gerade in einer Umbruchs-Phase steckt(e); man war gerade im Begriff, den de-fakto Zustand des weitgehend dem brüsseler Diktat unterworfen-Seins der „Mitglieds-“ Staaten in Richtung der völligen Aufgabe der Souveränität weiter zu treiben und z.B. ein gemeinsames eu-ropäisches Militär zu schaffen und zunehmend auch die „nette“ Projektion von eu-ropa durch eine realistischere zu ersetzen und so die Bürgerherden vorzubereiten, zugleich aber eine große Werbe-Campagne zu betreiben von wegen wie toll, menschlich und vorteilhaft eu-ropa doch sei. Aber in eine durchaus gefährliche Position geriet Europa durch zwei andere Faktoren: Zum Einen hatte man Jahre lang die *wirkliche* – und nahe gelegene – Weltmacht Russland drangsaliert und zum Anderen brauchte man *noch* pro forma eine geeinte eu und entsprechende Mandate, um auf die *erheblich* veränderte Welt-Situation und den zunehmend offenen Krieg reagieren zu können (was man nicht schaffte).

Nur mal als Rand-Betrachtung: Würde der Kampf usppa – China zu einer militärischen Auseinandersetzung eskalieren, so bräuchten die amis dringend das Vorgehen als nato – nur: Die amis sind zwar das größte „Mitglied“ der nato, aber fast der gesamte Rest der nato ist hier in Europa. Wohl jeder kennt die ami Ausgeburt des „Riegels“ zwischen eu und Russland (polen und ukrostan), aber es gibt auch noch einen anderen Riegel: Der Weg aus Europa nach China führt, wenn man keinen absurden Umweg machen will, sowohl auf dem Land, als auch auf dem Wasser und in der Luft über Russland und Gebiete, die bequem zu kontrollieren sind für Russland. Und die Russen müssten im Ernstfall nicht einmal kämpfen; ein lautes Knurren dürfte reichen, um die eu-ropäischen Köter darauf hinzuweisen, wer die Macht hat und wer zugrunde geht, wenn es hart auf hart käme, denn die amis wären ja mehr als reichlich ausgelastet mit China.

Bleiben wir als Abschluss noch kurz bei den amis. Dort wird gerade *offensichtlich*, was viele hofften und wovon ich schon lange ausging (ich erinnere daran, wie ich, kaum dass Gen. Flynn im Amt war, ihn in einer zentralen und entscheidenden Rolle sah. Und auch als er dann (recht bald) Ärger mit dem fbi bekam und vom Spielfeld genommen werden musste, hatte ich keine Sorgen um ihn, sondern freute mich auf den Tag, an dem Flynn – auf die eine oder die andere Weise – mit blütenreiner Weste wieder ins Spiel kommen würde. Heute ist Flynn nicht nur so gut wie aus der Falle sondern es steht zunehmend anzunehmen, dass nicht das fbi mit ihm spielte, sondern er mit den fbi Ratten.
Ich sage das nicht aus Stolz oder Rechthaberei sondern aufrichtig als Information: Mir scheint, meine Einschätzung erweist sich als richtig. Im Mai, spätestens im Juni rechne ich mit ersten Einschlägen beim deep state, Einschlägen in Form von Verhaftungen, Amtsenthebungen und Entlassungen und Anklagen. Allerdings noch nicht die große Welle sondern nur der Auftakt, der Beginn der nächsten Phase. Das große Aufräumen kommt erst in der nächsten Amtszeit von trump. Und die wird kommen.

378 Gedanken zu „Dies und Das – Krieg, Covid19 und Realität.“

  1. Mit den Schlägen gegen den DeepState rechne ich auch in dieser Zeit obwohl derzeizt noch ersichtlich, siehe den Maskenball der allerortens aktuell stattfindet wegen Nichts und wieder Nichts, die bösen Buben immer noch die Strippen ziehen. Unterstützung holen sie sich dabei noch von alkoholkranken Virologen. korrupten Tierärzten lineardenkenden Epidimologen.

    Diese zu erwrtenden Schläg also mögen aber bitte auch wirklich kommen denn der Plan, wie die Strippen gezogen werden sollen, ist nun im Weltnetz veröffentlich und kann von Jedem der es schafft sich einzulocken, eingesehen werden. Sofern man der Englischen Sprache mächtig ist, kann man es sogar lesen und mitunter auch verstehen.
    Hier die Quelle des interaktiven Dokuments:
    https://intelligence.weforum.org/topics/a1G0X000006O6EHUA0?tab=publications
    und hier ein kurzes Erklärvideo dazu:
    https://www.youtube.com/watch?v=AoKL6JY40Pg&feature=youtu.be
    Und dies Nachzulesende klingt nicht wirklich erbaulich, vor Allem dann nicht, wenn man um das leibliche und seelische Wohl seiner eigenen Kinder besorgt ist.

  2. Aber hallo, Russophilus!
    Grossartiger Beitrag!

    Extrem realistische Betrachtung, folglich zur Abwechslung (nicht hier im Dorf,wohlbemerkt) keine „Abbildung“ der Realität, sondern sie selbst.
    Genau so sehe ich als kleiner und unbedeutender Mann das ebenfalls – nicht so ausgefeilt realistisch, sondern nur in groben Zügen. Die Fähigkeit zur Zusammenführung von Fakten und deren Analyse ist leider nicht bei jedem so ausgeprägt wie bei Ihnen.

    Daher gebührt Ihnen, wie praktisch immer, mein herzlicher Dank für den Beitrag.
    Der kritische Punkt „Was kann ich dagegen tun?“. Real nichts. Kann, wie das viele machen, lediglich versuchen, eine oder mehrere Personen in meinem Umfeld auf die Realität aufmerksam zu machen, damit sich diese Sichtweise zwar vermutlich langsam, aber laufend verbreitet. Das mache ich bereits seit geraumer Zeit und erfreulicherweise nicht erfolglos.

    1. @roland k.

      „Der kritische Punkt „Was kann ich dagegen tun?“. Real nichts. Kann, wie das viele machen, lediglich versuchen, eine oder mehrere Personen in meinem Umfeld auf die Realität aufmerksam zu machen, damit sich diese Sichtweise zwar vermutlich langsam, aber laufend verbreitet. Das mache ich bereits seit geraumer Zeit und erfreulicherweise nicht erfolglos.“

      ja, ist wohl das einzige was wir aktuell tun können – aber seien
      Sie auch darauf gefasst dass es sein kann dass noch eine Zeit
      kommt in der wir dafür verfolgt werden bzw. Repressalien er-
      leiden müssen…so steht es zumindest in dem kleinen Schwarzen Buch.

      Ich selbst bin in den letzten Jahren sehr einsam geworden und
      die meissten aus meinem Umfeld haben sich von mir ab- gewandt – war vielen zu unbequem meine Ansichten zu hören.
      Wobei derzeit auch wieder vereinzelt welche aus der Ver- senkung auftauchen und plözlich doch wissen wollen…

      Vor ein paar Tagen habe ich mir aus Selbstklebefolie ein „Q“
      ausgeschnitten und gut sichtbar auf´s Auto geklebt, in der
      Hoffnung dass wenigstens einige neugierig werden und be-
      ginnen Fragen zu stellen und nach Antworten zu suchen.

      wwg1wga

        1. Richtig. Es ist eine Idee keine Ideologie. Es ist ein Aufruf, ein
          Weckruf an Alle die sich angesprochen fühlen mitzumachen, das was wir sehen zu hinterfragen und unsere Erkenntnisse zu teilen…der Aufruf sich zu entscheiden, denn die Zeit ist gekommen in der jeder für sich seine Entscheidung treffen
          muss…

          1. Ich habe mich bereits mehrfach zu Q geäussert. „Wo einer von uns hingeht, da gehen wir alle hin“ – garantiert nicht.
            Man sollte nicht den Fehler machen zu meinen, dass etwas, das für ami-Publikum als slogan nützlich ist – und mehr ist es nicht – auch bei uns funktioniert.

            1. ich habe schon verstanden dass Ihnen die Q – Ge- schichte nicht gefällt – ich vermute auch zu wissen warum, aber dies tut nicht´s zur Sache.

              Der heutige (negative) Zustand Deutschlands hat erheblich mit dem Einfluss Amerikas (die alte USA) auf uns zu tun. Zuerst die massive Orientierung der Deutschen (West) in der Nachkriegszeit, später wurden auch ein Großteil der Deutschen (Ost) „eingesammelt“…

              Aber: die USA von Gestern (bis 2017) ist nicht mehr,
              es sind nun andere Kräfte am wirken – und dies wird
              auch bald bei uns erkennbar sein, und das Mittel zum Zweck ist meines Erachtens u.a. die Q – Be- wegung. Erst wenn dieser Wandel für einen be-
              stimmten Teil (kritische Masse) in Deutschland er-
              kennbar ist können wir uns Gedanken machen wie
              wir für Unsere Nation handeln…und selbst dann be-
              nötigen wir die Hilfe von Trump & Putin – denn die
              haben immer noch den Finger drauf, auf Deutschland. Soweit meine Sicht der Dinge.

              Ich wäre Ihnen aber auch dankbar wenn Sie mich / uns wissen lassen was Ihrer Ansicht nach der richtige Weg für Deutschland ist?

              1. Warten wir’s doch erst mal ab. Ich bin zwar nahezu sicher, dass trump nochmal Präsident wird und damit auch die „patrioten“, aber erstens bin ich nur ich und kann mich ja auch irren; zweitens: Wir sind *hier*, nicht in amärrika und, um nur ein Beispiel zu nennen, die ezb wird wohl im Gegensatz zur fed nicht entmachtet.

                1. Danke für Ihre Antwort Russophilus. Ich nehme Ihren Vorschlag an und warte mit ihnen gemeinsam ab. Nicht´s anderes tue ich momentan eh nicht, ich beobachte.

                  Ihr Beispiel / Vergleich FED und EZB gefällt mir,
                  daher würde ich diesen Gedanken gerne über-
                  nehmen und weiterspinnen…

                  versuchen Sie sich diese sog. „Q“ Bewegung
                  doch mal aus der Vogelperspektive anzu- schauen, Sie sehen den gesamten Atlantik unter sich und Sie können im Westen die Ostküste der USA sehen, im Osten unter Ihnen sehen Sie die Atlantikküste Europas…
                  Da plötzlich bricht an der Ostküste ein gigantischer Sturm los und setzt sich Richtung Europa in Bewegung…die Wellen die der Sturm vor sich hertreibt werden größer und
                  größer aber noch nicht in Sichtweite Europas.
                  Die Menschen in Europa ahnen nicht was da
                  für eine Riesenwelle auf sie zukommt…

                  sehen Sie Q doch einfach nur als eine Art Sturmwächter/Beobachter (nicht mehr nicht weniger) welcher die betroffenen Regionen warnt damit die Menschen nicht ganz unvor-bereitet sind…

                  Es könnte auch sein das die Welle, welche sicher kommt (in welcher Form auch immer)
                  von der EZB nicht´s übrig lässt, absolut nichts.

                  Aber wir warten ab…

                  Danke & guten Abend

  3. Guter Artikel, sollte verbreitet werden. Mit der aufkommenden Angst/Hysterie um Corona sollten ihn doch einige mehr verstehen.

    Zwei Randbemerkungen:

    1. Donald wir aktiv werden müssen. Aktuell ist er die Maus und nicht die Katze. Die dämonkraten setzen auf: „Je mehr Tote und Chaos, umso besser!“ Daneben ist biden schwer krank (Gedächtnis lässt nach), was dazu führen könnte, eine kranke Puppe an der Spitze der vsa (ähnlich hawkins) und/oder der Vize wäre der eigentliche Präsident.

    2. die dritte Welt: Die Perzeption der „Wohlstandsbürgern“ ist das Problem. Da geht man, wie üblich, von sich aus. Der Barfüßige aus Madagaskar hat ganz andere Probleme als Corona. Er muss Essen auftreiben. Außerdem hat er vor Ort DUTZEND Krankheiten, die Corona sowas von locker in den Schatten stellen. Kurzum: die dritte Welt hat ganz andere Sorgen und einen ganz anderen Blickwinkel auf Corona; geht ihnen vermutlich gepflegt am Allerwertesten vorbei. Letztendlich hassen sie „hysterische wertewestler“ umso mehr, da diese in ihrer eigenen, abgehobenen Welt unterwegs sind. Motto: Wie alt wollen die noch werden? 150?

    1. Biden wird Hillary als Running Mate nehmen und sie wäre dann Vizepräsident bis der Präsident die Amtsgeschäfte nicht mehr führen kann. Dann wäre sie Präsident und am Ziel. Das würde in diesem Fall schnell passieren.
      Da können wir nur hoffen das Trump gewinnt was m.e. auch passieren wird. Nur wenn Briefwahl im großen Stil eingeführt wird ( wegen Corona zb.) hätten die Wahlfälscher eine Chance. Aber das weiß Trump auch und wird es zu verhindern wissen.

  4. Thx. Den schmerzhaften Tonfall am Anfang übergehe ich.

    Zu Militärrobotern diese Anmerkung – unbestechlich, aber man kann sie hacken; und sie mögen keine „Plaudertaschen“ sein, aber sie haben Aufzeichnungen à la Collateral Murder. Unabdingbar für zuverlässigen Betrieb.

      1. Thx bitte ich mir nachzusehen, die Unart mit den wenigen Buchstaben ist aus mir nicht rauszukriegen. Was Informatik anbetrifft bin ich zwar nur Quereinsteiger, aber für die vorgetragenen Aussagen stehe ich guten Gewissens gerade.

          1. Gerne. Vielleicht haben Sie es schon gehört, falls nein dann jetzt von mir: fehlerfreie Software gibt es nicht. Das ist keine Albernheit, sondern ergibt sich daraus, dass die Komplexität nicht polynominal, sondern exponentiell steigt mit der Zahl der Teilaufgaben.

            Zu Arbeitszeiten habe ich mit freundlicher Unterstützung des Dienstleisters das CMS unseres Intranet programmiert. Und obwohl die verwendete Programmiersprache die einfachste der Welt war – Lisp – und obwohl unser Intranet nur in einfache Struktur zu bringen war – Baumstruktur – empfahl der Dienstleister: Test nach jeder Programmzeile. Nach JEDER!

            Nun also zum Roboter. Geländeerkennung, Objekterkennung. Freund-Fein-Unterscheidung. Und das mit scharfer Bewaffnung. Würden Sie den autonom agieren lassen? Ohne permanent die Hand überm Kontrollknopf zu halten?

            Mit der Frage lass ich Sie mal allein.

            1. Kommen Sie mal von Ihrem hohen Ross herunter. Nur mal so als kleiner Hinweis: Ich bin bei einer Programmiersprache der Zuständige für statische Analyse und bedarf also Ihrer Belehrungen gewiss nicht. Im gegenteil, ich sehe, dass Sie auch hier nicht in der Position des Wissens sind, in der Sie sich zu wähnen scheinen.

              Zum Roboter: Sie haben meine Frage nicht beantwortet, sondern stattdessen vollmundig – und mit Verlaub ohne die nötige Kenntnis – getextet.

              1. Das „hohe Ross“ übergehe ich zunächst.

                (gelöscht)

                ———————————
                Dann übergehe ich Ihren Beitrag.
                Verstehen Sie es endlich: Nicht das Dorf muss sich Ihnen anpassen – Russophilus

                1. Abseits davon, meine Antwort zu verstümmeln, haben Sie versäumt, das „hohe Ross“ an einer Textstelle zu konkretisieren.

                    1. Sie haben mein Verhalten nicht spezifiziert. Macht nichts – mein Zorn ist größtenteils verraucht.

                      Es geht in Ordnung, eine Antwort nicht frei zu schalten. Es geht nicht in Ordnung, eine Antwort in entstellter Form zu freizuschalten, weil asymetrische Waffenverteilung. Soziale Inkompetenz.

                      Ich behalten Sie dennoch in meinen Lesezeichen, denn inhaltlich leisten Sie einiges. Kein Kompliment, sondern Feststellung.

                      Auch bei den Kommentaren werde ich fallweise teilnehmen – runtergepegelt auf Ihre Befindlichkeit, etwa „Sie“-Form. Ausfälle à la „hohes Ross“ etc. kann ich verkraften, nachdem ich im Bilde bin. Verzichten Sie gerne auf Freischaltung, das ist – siehe oben – schwer in Ordnung.

                      Freundliche Grüße

                      Wolf-Dieter Busch

                  1. Sehr geehrter Wolf-Dieter Busch, unser Dorf Milizonär, hat doch wahrhaftig keine A Mann allüren, Er trommelt sich nie auf die Brust und stößt Mark erschütternde Rufe aus, Er hält doch nur das Dorf und seine NOTWENDIGE Ordnung aufrecht und das ganz laissez-faire. Warum zum Teufel müssen dann immer von irgendwo Alfa Männchen herbei kommen, um dem Milizonär den Rang streitig zu machen, den er bewust doch gar nicht Einnimmt. Diesen Alfa Männchen, kann man nur raten, sich, mit den adäquaten A Männchen, des Wahrheits Ministerium zu MESSEN.

                    1. Ihre Anspielung nehme ich Ihnen nicht krumm. Meine Antwort, auf die Sie reagieren, stammt genau genommen nicht aus meiner Feder, sondern – genau genommen – von Freund russophilus, indem dieser meinen ersten Absatz aus dem Zusammenhang gerissen hat.

            2. Sehr geehrter Herr Busch,
              ich bin etwas irritiert. Wer programmiert ein CMS in LISP. Ja, in Autocad programmiere ich meine Routinen in LISP. Was verstehen Sie unter einer Baumstruktur? Rooter werden in Robotersprachen programmiert. Hier haben wir verschiediene Dialekte, sei es ABB, Kuka etc. Aber eines haben sie alle gemeinsam, sie sind Objektorientiert.
              KI, künstliche Intelligenz gibt es nicht. Es gibt Programme, die sich selbst optimieren können, ja , aber ich befhle der Maschine über meine programmzeilen, wie sie das machen muss. Und hier gebe ich dem sehr geehrten Herrn Russophilus recht, ich kann dafür sorgen, dass die Maschine ihren letzten vollzogenen Auftrag vergisst.

              1. Ihre Frage ist verständlich. Ich antworte gerne.

                Das CMS namens Schematext von Fa. Schema in Nürnberg, Version 2.0, war im Lisp-Dialekz Scheme programmiert. Ab war etwa 1996. Wir arbeiteten damit ab 1998.

                Spätere Versionen wurden umgehoben auf C#. Das war nach meiner Zeit.

                Baumstruktur können Sie sich vorstellen wie eine Verzeichnisstruktur auf Ihrem Laptop: Wurzelverzeichnis, danach Unterverzeichnisse. Eine andere Metapher wäre vielleicht Struktur eines Buches, das nach dem Titel sich untergliedert in Untertitel (etc.)

                Zu Robotersprachen fehlt mir Grundlagenwissen (außer der wohlbekannten turtle graphics).

                „KI, künstliche Intelligenz gibt es nicht“ – well spoken. Es gibt sie in der Tat nicht, sondern nur hochkomplizierte Rechenmaschinen, die ich gerne um Rat frage, aber denen ich nie eine Entscheidung anvertraue.

                „Aber eines haben sie alle gemeinsam, sie sind Objektorientiert“ – Objektorientierung ist sicher eine gute Sache, aber nicht die Lösung für alles. Lisp ist zwar nicht objektorientiert, aber man kann ihr Objekt beibringen. Praktisch jeder, der ernstlich mit Lisp arbeitet, hat schon ein Objektsystem programmiert, oder auch zwei oder drei. (War meine erste Fingerüberung an TI-PC-Scheme selig, für das ich damals noch Geld bezahlt habe.)

                „Und hier gebe ich dem sehr geehrten Herrn Russophilus recht, ich kann dafür sorgen, dass die Maschine ihren letzten vollzogenen Auftrag vergisst.“ – Steht Ihnen frei, widerspricht aber allem, was ich im Berufs- und Nerd-Leben gelernt habe: Dokumentation von allem ist das A und O.

                Zum runden Abschluss, die Abteilung der Firma, in die ich eingestiegen war, hieß „Dokumentation“.

            3. Die Software muss doch nicht fehlerfrei sein, solange die Freund-Feind Erkennung funktioniert ist es dem Militär doch scheissegal ob es da ein paar Kollateralschäden gibt.
              Eine Software für einen Kampfroboter zu entwickeln sollte für eine entwickelte Nation nicht allzu schwierig sein, als Backup noch eine Fernsteuerung und gut ist’s.
              Die werden da sicher keine menschenähnlichen Stormtrooper wie in Star Wars bauen sondern kleine Panzer.
              Da gibt es schon einiges von den Russen, Amis oder den Chinesen.

              1. „solange die Freund-Feind Erkennung funktioniert“ – und schon haben wir zu Ende gelesen. Elementar: ja, trivial: nein. – Und ob man das wohl hacken könnte?

  5. Wie es derzeit aussieht. werden China und die meisten anderen wirtschaftlich starken asiat. Länder nach der COV-Krise im Vergleich zu den US-europäischen Staaten viel besser aufgestellt sein.

    Die Gringos werden im Wirtschaftskrieg mit China wohl sämtliche Samthandschuhe ausziehen um ihre hegemoniale Stellung zu behaupten.

    Vom Einfrieren oder Diebstahl von chinesischem Auslandsvermögen(Schadenersatz), einer Ölblockade oder Seeblockade(Straße von Malakka) bis zu einem Opiumkrieg 2.0 ist alles möglich.

    Auf ersteres wird die gringonische Bevölkerung bereits etzt propagandistisch vorbereitet.

    1. wie kommen Sie zu dieser Einschätzung? Von wann sprechen Sie? dieses Jahr noch, in ein oder zwei Jahren?

      Für solch eine Einschätzung ist es m.E. noch zu früh. Es gibt auch
      keine Vergleichswerte da China/Asien in der Covid-Geschichte einen zeitlichen Vorlauf haben und bereits wieder angelaufen
      sind im Gegensatz zu USA / Europa / Russland. Ich meine der Verlierer dieses Quartetts wird definitiv Europa werden welches wieder in Nationalstaaten zerfällt (gut so) und diese
      sich erst wieder innerlich ordnen müssen um dann neue Allianzen und Abkommen auszuhandeln… Die USA, Russland und China werden ganz schnell wieder auf den Beinen sein, so
      zumindest meine Mutung.

  6. Wenn man heute alle Informationen zu einem Bild zusammenfügt, dann sieht es doch so aus, das mit der Katastrophe in Fort Derek. Sie sich sagten, die Situation muss genutzt werden und die 300 US „Armee Angehörigen“, nach Wuhan, zu dem Militär Spielen geschickt haben, um den halb fertigen Bio Kampfstoff auszusetzen . Aber alles war improvisiert und nicht Jahrelang von Stäben, wie bei 9/11, bunten Revolutionen, dem Arabischen Frühling, genaustents geplant und Umgesetzt. Es war halt eine günstige Gelegenheit. Was sie da freisetzten, wie es sich dann auf der freien Wildbahn verhält, war für SIE unbekannt, aber prima in einem Weltweiten Feldversuch, zu Erforschen.
    Eines kann ich bestätigen, die auf den höchsten Ebenen der Pyramide, ich hatte über meine Profession engen Kontakt zu ihnen, wurden beim Abendlichen Alkohol, meistens redselig, für SIE ist tatsächlich die Masse der Menschen, nichts anderes wie BioMüll, aus dem man immer mal wieder was brauchbares rauspicken kann. Selbst Gespräche über den Wahnsinn, ihres Systems, kamen zustande, Sie wissen das ihr System, nicht funktioniert, sie kennen und sehen die Folgen, aber immer kam dann in den Gesprächen: Ja du hast ja mit allem Recht, nur zeige uns ein System auf, bei dem wir unsere Privilegien weiter Innehaben. Da konnte ich natürlich nur sagen, das würde sich gegenseitig ausschließen. Darum war immer ihr Tenor, wir müssen von den Biologischen Menschen weg, hin zu Mensch / Maschine und zu reinen Maschinen kommen. Um das zu Erreichen schieben sie jedem der in diese Richtung arbeitet, beliebige Mittel zu. Ist der BioMüll nicht mehr notwendig und Entsorgt, dann kann das Paradies Erde, für SIE und ihre Auserwählten, wieder Repariert werden. Es sind meistens Naturfreunde / Jäger, mit denen man des Nachts, in ihren Jagdrevieren, die Natur und die Tiere Erleben kann. Die selber sehr gesund Leben, nur sehr natürliche und damit hochwertige und geschmackvolle Nahrung und Getränke zu sich nehmen. Sie lassen sich extra von Bauern für sich Anbauen und zB. von Bäckern ganz traditionell verarbeiten. Eigendlich Leben sie die größte Zeit, sehr Bescheiden aber Hochwertig , nur in der Öffendlichkeit, da wird die ganz große Show abgezogen, da wird Dargestellt was und wer man ist.

  7. “Die perfekte Diktatur wird den Anschein einer Demokratie machen, einem Gefängnis ohne Mauern, in dem die Gefangenen nicht einmal davon Träumen auszubrechen. Es ist ein System der Sklaverei, bei dem die Sklaven dank Konsum und Unterhaltung ihre Liebe zur Sklaverei entwickeln.”

    Aldous Huxley, 1931

  8. @Russophilus

    Danke für diesen „Ohrfeigen-Artikel“.

    Die Frage bzgl. des Protestes oder der Gegenwehr der seit 27. April bundesweit geltenden irrsinnigen Maskentragepflicht begegne ich, mit meinen bescheidenden Mitteln, indem ich mir beim Einkaufen DIN A4 laminierte „Plakate“ mit folgendem Text umhänge bzw. mit doppelseitigem Klebeband anhefte:

    Niemand
    weder „Staat“ noch sonst wer
    ist ermächtigt,
    Menschen das
    lebensnotwendige
    Atmen
    zu erschweren!

    Was kommt als Nächstes?
    Denkt mal scharf nach!

    Diesen und andere Texte auf T-Shirt gedruckt habe ich mir bestellt und werde sie bei jedem Einkauf tragen. Es versteht sich von selbst, dass ich der Sklaven-Masken-Tragepflicht nicht nachkomme. Lediglich im kontrollierten Eingangsbereich für wenige Sekunden, um überhaupt rein zukommen.

    Wohl an, zeigen wir denen, was wir von ihren Entscheidungen halten.

      1. potzblitz
        ich bin übrigens auch der meinung, daß der fliegende russenschrott den virtuellen f35 der amis haushoch überlegen ist.
        *zwinkersmiley

        1. nicht nur dem virtuellen, die ham nix mehr , wo man sagt man das ding is ja geil;

          nutzlose schmimmende airports, die mit einer rakete u boot spielen, u boote die alle weis nicht wieviel jahre alt sind, nutzlose zerstörer der arleigh burk klasse die technisch kaum was zu melden haben, n abrams panzer der trotz modernisierung und deutscher kanone völlig hinterher hinkt. das einzige was die haben ist ne menge altes eisen und viele soldaten die die fresse zu voll nehmen. deswegen quaken die auch ständig nach erhöhung der rüstungsausgaben in europa. dann haben sie dumme affen in unseren ländern die vor dummheit nur so strotzen und ständig zu allem hurra schrein was nato und amärrika plärrt (atlantik brücke).
          diese dummbeutel hier in d werden im krieg dann in den wirren von den eignen leuten am kalaber hochgezogen werden, jede wette.

      2. potzblitz
        1. Mai 2020 um 5:54 Uhr
        „guten morgen, auch schon aufgewacht?“,

        das war nicht sarkastisch, sonder überheblich von oben herab.
        Und das von jemanden, der eben noch dies schrieb:
        „gut geschrieben, aber uff, welch masse an infos.das muss ich mir noch 2,3 mal durchlesen“.
        Finde den fehler.
        Die zusammenfassung (in sachen sklaven china etc.) in diesem artikel, besprechen wir schon seit jahren hier, und Sie müssen das noch 2-3 mal durchlesen?

        Sie sollten mal die finger stillhalten und nachsitzen, bevor sie mit „aufwachen“ hier brillieren wollen.

        Russophilus!

        War die Flynn geschichte vermutung in ihrem kopf, oder haben sie das mal in einem kommentar/artikel erwähnt?
        Ich als „Q-Fan“ hatte genau das damals angeschnitten, worüber sie sehr erbost waren. (damals)
        Q hat alles (kryptisch und z.T. offen) so vorrausgesagt.

        1. nö , war sarkastisch….
          muß ihnen irgendwie entgangen sein, das da schon seit jahren konflikte anstehen ich sage nur: taiwan, chinesische see, zollverhandlungen , menschenrechte

        2. @derPate
          ach ja…P.S.

          kann da kein fehler finden , wenn ich zugebe, das bei dem artikel ich nicht alles gleich unter einen hut bekomme.wenn sie das können schön für sie, bezweifel ich aber, ich geb das wenigstens zu.und brillieren brauch ich nicht, ich als alter sack bin darüber hinweg

  9. Russophilus, Danke dass Sie den Konsens den wir hier im Dorf vor Corona hatten, den nämlich, dass die kabale den Kampf nicht mehr gewinnen kann ins Hier und Jetzt zurückholen und unterstreichen.
    Es ist momentan eine Zeit, die einigermaßen klar sehenden Menschen schmerzhaft vor Augen führt, was möglich wäre…
    Das ist dann eine Welt, in der man als selbst denkender Mensch es wohl kaum noch aushalten würde. Die tausenden Satelliten die momentan ausgesetzt werden, die Flächendeckende Gängelung und Kontrolle, kein Winkel mehr der nicht registriert, Kartographiert und überwacht ist und eine Masse die blind und stumpf ihre eigenen Schlächter anbetet…
    Hoffen wir, dass es bald losgeht.
    Mögen die und alle Schergen und Helfer ihre gerechte Strafe erhalten.

    1. Sehr geehrter Schliemanns
      *** Mögen die und alle Schergen und Helfer ihre gerechte Strafe erhalten. ***
      Das sind zwar fromme Wünsche, aber darum geht es und wird es nicht gehen. Es geht und wird um UNS gehen, es wird darum gehen, ob wir für unser Menschen sein : HINSTEHEN. so wie die Edelweißpiraten oder die Weiße Rose, dann wird sich Erweisen, wer Mensch ist.
      Im Moment, die üblichen folgenlosen Mausklicks, das wird nicht reichen und auch nicht, wie es Volker Pisper sagte, die Kabaret Eintrittskarten, sorgfältig in einem Schuhkarton zu sammeln.

      1. Sehr geehrter Herr Klinkenberg,
        ich würde sagen weder – noch. Oder besser nicht das eine oder das andere, sondern beide Seiten bedingen sich, wobei ich mir noch nicht sicher bin, was mit dieser „Menschenmansse / Völker“ wirklich zu machen ist. Man sieht es ja bei Corona.
        Ich würde sagen es geht darum, dem Recht in die ihm gebührende Position zu verhelfen.
        Dieser Kampf wird seit geraumer Zeit ausgefochten.
        Welchen einen Einfluss *wir* darauf haben?
        Ich fürchte, es ist ein frommer Wunsch auf eine „Revolution“ zu spekulieren die in dieser Hinsicht wirklich was verändert, also die wirklich was bringt (für den Weg der Welt, weg von Hochverrat, Lüge, Korruption und organisierter Kriminalität, hin zum Recht).
        Und wenn wirklich Veränderung stattfinden soll, dann kommen wir um das Recht nicht herum.
        Hinstehen ist natürlich ehrenhaft und auch sehr angebracht. Nichts gegen hinstehen. Aber wer steht sich denn hin in diesen verkommenen Gesellschaften.
        Die letzten Jahre haben uns viele Zeichen gegeben, dass sich da (auf höherer Ebene) etwas bewegt.
        Einstehen, für sich und sein Land, seine Heimaterde und ich meine damit tatsächlich im Bewusstsein, dass es hier tatsächlich um *meine Heimat* geht, um *meinen Boden* auf dem ich geboren wurde und auf dem meine Ahnen lebten und für den ich Verantwortung übernehme, so, dass irgendwelche dahergelaufenen politclowns mit irgendwelchen Entscheidungen nicht an mir vorbeikommen, geht nur im Verbund (mit Brüdern und Schwestern sozusagen). Wobei wir wieder (Sinnbildlich) bei der Familie wären.
        Wohlgemerkt, ich möchte hier nicht die Rolle jedes einzelnen entwerten. Jeder der in der Wahrheit steht und so handelt und sich das Maul nicht verbieten lässt, der ist wichtig für den Kampf.

        1. Sehr geehrter Schliemanns, wir alle werden es sehen, wenn die Zwangs oder eher Quasi Zwangsimpfung ansteht, wer da Mensch werden / bleiben will, auch wenn er in kein Geschäft, keine Arbeitstelle, keine Bank, keine Behörde mehr reinkommt.
          Dann wird die Spreu vom Weizen getrennt.

          1. @ Felix Klinkenberg

            „die Zwangs oder eher Quasi Zwangsimpfung“ wird tatsächlich zu einer Überlebensfrage.
            Inzwischen dürfte auch geistig minderbemittelten Politstern allmählich klar werden, dass der Rückgang der SARS-CoV-2-Infektionen bei uns vorrangig der üblichen „Frühjahrs-Stärkung“ des individuellen Immun-Systems geschuldet ist und nicht den erlassenen Quarantäne-Beschränkungen.

            Deshalb mussten diabolische Ratschläge darauf zielen, uns zu Frühlings-Beginn weg zu sperren, um in der zweiten (kalt erwarteten) Märzhälfte und im April bei üblem Aprilwetter in den Wohnungen zu hocken. Das hätte richtig tolle Infektions-Zahlen geliefert, funktionierte aber nicht, weil höhere Instanzen etwas anderes mit uns vorhaben. Folglich Sonnenschein ab Mitte März in außergewöhnlicher Pracht vom klarsten Himmel seit Jahrzehnten.
            Im Moment bleibt Diabolo nur der Rat, eine besondere Risiko-Gruppe unter Verschluss halten, die Gardinen der Fenster möglichst zugezogen, um Infektionen und Sterbe-Vorfälle („in Verbindung mit Corona“) und somit COVID-19-Gefahren-Suggestion für das Volk wegen der „zweiten Welle“ bis in den August am Laufen zu halten.

            Selbstverständlich wird es ab November 2020 und auch 2021 wieder eine Influenza-Welle geben, Mit dabei auch inzwischen mutierte Corona-Viren. Impf-Zeit.
            Wann der angekündigte Corona-Impf-Stoff massen-impf-bereit da sein wird, steht noch in den Sternen. Vielleicht doch erst 2021? Man wird ihn gewissenhaft testen müssen. Und das picobello an jugendlichen und weitgehend gesunden Probanden, mehrheitlich im Frühling und Sommer, wenn das Immun-System der Probanden auf Hochtouren läuft. Alles mit hervorragenden Ergebnissen!! Scheinbar alles bestens.
            Und dann wird man das Material ab Oktober den Massen verabreichen, zu einer Zeit, wo die Stärke des Immun-System herbst- und winter-bedingt auf Talfahrt geht. Und die Resultat werden gänzlich anders ausfallen als bei den Erprobungen in wärmerer Jahreszeit Zusätzliche Immun-Schwächung durch die Impfung wird eher die Empfänglichkeit der Impflinge für neue Influenza- und Corona-Infektionen erhöhen.
            Das „riecht“ geradezu nach einer großen Sterbewelle wie die der Spanischen Grippe, die für die „Endzeit“ prophezeit wurde.
            Auch da kehren sich die „übertrieben guten Absichten“, nämlich unbedingt Leben retten zu müssen, koste es was es wolle, in das Gegenteil um.

            Wer diesem kommenden Wahnsinn entgehen will, muss sich entweder verstecken oder hartnäckig darauf bestehen, COVID-19 bereits überstanden zu haben und immun dagegen zu sein.

            1. @HPB

              Das ist absolut offensichtlich denn in Schweden geht die Rate ebenfalls zurück obwohl es ja gar keine nennenswerten Einschränkungen gegeben hat – woraus zwingend folgt, dass das was jetzt hier noch abgeht nur noch KRIMINELL ist und faktenmässig im luftleeren Raum schwebt.

          2. hallo Felix Klinkenberg + Schliemanns und alle anderen
            dörfler insbesonders Herr Russophilus,
            gerade wegen der event.zwangsimpfung gegen corona
            hoffe ich dass viele menschen sich dagegenstellen.

            habe gerade an die cdu-ministerin eisenmann ,die eine impfpflicht-befürworterin ist,eine e-mail geschrieben.

            es ist unsere pflicht zu kämpfen dass unser schönes deutschland nicht untergeht.
            gruss vom bodensee

  10. Danke für diesen Artikel, der wohl der erste auf dieser Seite ist, dem ich aus vollem Herzen zustimmen kann – einmal abgesehen vom geopolitischen Teil gegen Ende, über den ich mir aufgrund mangelnder Kenntnisse kein Urteil erlauben möchte.
    Dem ersten Teil jedoch, der Betrachtung, dass wir bereits Sklaven sind, weil wir wie Sklaven behandelt werden (und uns ja auch als solche behandeln lassen bzw. wie solche agieren) kann ich gar nicht genug zustimmen.
    Danke, dass mit Ihnen sich endlich mal jemand wagt, diese traurige Wahrheit auszusprechen.

    1. ah ja Paleene

      ich will sie gerne mal erleuchten.
      ist doch so im stillen gerade die schwutte jens spahn ermächtigt worden, in form von notstandsgesetzen, zu agieren wie er möchte.
      das ist schon wie die notstandsgesetze von 1933, damit darfste dich grad noch freun deine eignen hirnzellen zu benutzen.
      alles andre darf jederzeit ohne irgendwelche begründungen jetzt beschlossen und umgesetzt werden.

      https://de.sputniknews.com/politik/20200501327001522-coronavirus-demokratie-polizeistaat/

      also sagen sie mir bitte, wo wir keine sklaven sind.

    2. @Paleene
      hab sie missverstanden, weil schnell durchgelesen.
      ich verstand das im ersten überfliegen das sie dem sklavendasein widersprachen,bitte das zu entschuldigen

  11. Geschätzter Milizionär.
    Dankeschön.

    Meine Gedanken sortieren sich.
    Aber alle Ansätze sind noch frisch.

    Ich geniesse es wirklich zu Ihren Anstössen und den folgenden Kommentaren täglich und stetig neu nachzudenken.
    Nachdenken zu müssen.

    Danke an Sie und alle Mitlesenden und Mitschreibenden.

    In dunkler Nacht sehe ich hier ein Licht.
    Ich hoffe auf ein weisses Licht.
    Ein dunkles Licht benötige ich nicht.

    grüsse vidga

    PS
    Man trennt die Menschen von der Natur die sie umgibt.
    Konzentration in Städten und Metropolen.

  12. Wenn sie uns irgendwelche Chips oder Nano-Zeugs, was auch immer, reinspritzen wollen, dann haben die doch ausreichend andere Impfungen; dafür benötigen sie keine Corona-Impfung.

    Vielleicht machen sie es schon längst? Wer weiß das schon?

    Viele scheinen bei den „ganzen Maßnahmen“ eines nicht berücksichtigen zu wollen: Es geht ihnen in erster Linie um die Jugend; nicht um die alten Leute. Und die Jugend driftet munter (aus deren Sicht: erfolgreich) ab … die Älteren werden gleichzeitig durch (Des-)Information auf Trab gehalten. Dabei haben Alt und Jung immer weniger Berührungspunkte; en gros gesehen.

    1. sloga.
      ja bester sloga, hat bereits begonnen, ganz harmlos auschauend, mit einem Cip für´s Bankkonto, und zwar nirgendwo sonst als in der ami-Grafschaft ukiland.
      Und , man muss sich das mal vorstellen, auch ganz harmlos ausgehend von einer Dentisten-Klitsche.
      Guckt man aber dahinter, was der Autor getan hat, dann findet man wieder einmal nur Menschenfreunde: Rotarier, Freimaurer, bill gates.
      Aber ist natürlich alles ganz harmlos und purster Zufall, nicht wahr?
      https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&tl=de&u=https%3A%2F%2Fwww.stalkerzone.org%2Fthe-process-of-chipping-the-population-started-in-ukraine-guess-whos-behind-it%2F
      Anmerkung: Gockel hat chippen mit Zerhacken Übersetzt, aus dem englischen to chip= splittern, absplittern

      1. Wenn Sie von „ukiland“ sprechen, dann assoziieren viele das mit britland; tatsächlich aber geht es um eine erz-faschistische Ecke von ukrostan.
        Im übrigen denke ich, dass Sie wirklich mehr auf Ihre Quellen achten sollten.

      1. Felix Klinkenberg,
        lieber Herr Klinkenberg, minus der 1,35 Milliarden Inder, (da kommt der heuchlerische Seuchenvogel nicht mehr rein) 144,5 Millionen Russen, und China ist auch sicher nicht so super gates freundlich gesonnen, und braucht seinen Dreck nicht, nicht mal seine verschissene Software, kann China alles besser.
        Da ist also sehr vieles offen, von wegen 7 Milliarden, der kann seine Impf Scheisse wieder einstampfen, seine Chips gleich mit dazu!

        1. Sehr geehrter kid, wir leben im Zeitalter der völligen Globalisierung, bei der ALLE Staaten mitmachen, da werden die unterschiedlichen Komponenten eines Fertigprodukts, da Herstellt und zwar in Massen, weil es sich ansonsten ja nicht rechnet, wo es die Herren“““menschen“““ Dynastien wollen. Also werden SIE es so eingerichtet haben, das zu mindestens ein Grundstoff, für die Impstoff herstellung, ihrer alleinigen Kontrolle unterliegt. Den oder die Grundstoffe, müssen dann auch China , Indien, Russland, zur Herstellung von Impstoffen verwenden und schwupps haben sie auch, die Chips in ihrer Suppe.

      2. Da haben sie recht. Sogar hier in der Schweiz wo es proportional viel mehr unabhängige Geister gibt als in Deutschland, wird schon von der Impfpflicht gegen dieses „schreckliche“ Corona gesprochen, obwohl sich fast alle Hinweise verdichten, das Sars-CoV-2 genauso so gefährlich ist, wie eine etwas schwerere Grippe, selbst wenn man offiziellen Statistiken glauben darf, und die Mehrheit glaubt törichterweise immer noch, das der Grippe-Corona Vergleich längst Widerlegt sei. Ich kann ihnen sagen, wäre kein Virus planmässig in die Welt gesetzt worden, wäre keine mediale Panik durch die MSM in Gang gesetzt worden, dann hätten die dunklen Mächte kaum die grosse Unterstützung holen können für solche totalitaristische Schweinereien. Erschaffe eine Krise, dann werden viele auf aller ihrer Freiheiten verzichten, dann biete ihnen eine Lösung an, die die Masse versklavt, die sie aber hinnehmen da man die Krise beenden muss.

        1. Sehr geehrter Amoahnos
          Rockefeller 1994 vor dem Wirtschaftsausschuss der USA

          «Wir stehen am Beginn eines weltweiten Umbruchs. Alles, was wir brauchen, ist die eine richtig grosse Krise und die Nationen werden die «Neue Weltordnung» akzeptieren.».
          Quelle: SVP, Schweiz

          Nach der ersten großen, der 9 / 11 Krise, war die Menschheit nur zu 70 % willig zu akzeptieren. Darum musste eine richtige Welt umfassende Krise her. Die Krönung des Plans.

    2. Werter Sloga,

      schauen Sie bitte mal dieses Video an, wo es um bereits erfolgte Studien zu Covid-Impfungen geht.
      https://www.youtube.com/watch?v=kj8fGOcuzkA

      Dieser Youtuber kauft von seinen Spenden Bezahlstudien, die meist nicht im Licht der Öffentlichkeit stehen und berichtet dann darüber. Meist geht es um Nahrungsergänzungsmittel und das Verhindern üblicher Krankheiten (etwa Krebs), diesmal hier um Corona-Impfungen.

      Diese Impfungen stellen einen neuen Typus da, wo Viren-RNA in den menschlichen Körper eingeschleust wird, die dann dafür sorgen soll, dass Teile der Immunzellen diese RNA integrieren und „anwenden“ wodurch sie die selbe Eiweishülle entwickeln sollen, wie der eigentliche Virus und damit das Immunsystem quasi auf dessen Signatur trainieren. Also ein Teil der Immunabwehr spielt gewissermaßen „Feind“.

      So etwas ist bis jetzt noch nicht auf dem Markt. Wem das ein schauriges Frankenstein-Gruseln beschert, kann mit mir einen Club aufmachen.

      Er verweist auch auf eine Studie, die gezeigt hat, dass bei diesen Impfungen eine hohe Gefahr besteht, dass Immunsystem zu überfordern und dauerhaft zu schädigen. Damit hätte man sich durch diese Impfung eine chronische Immunschwäche eingefangen.

      Bedenkt man, dass diese Impfung trotz einer relativ harmlosen Krankheit massiv gepusht wird – das wird ja letztlich ein weltweiter Freilandversuch ohne die übliche Testphase, dann kann man den Gedanken weiter spinnen, dass offensichtlich eine breite Immunschwäche in der Bevölkerung erwünscht ist.

      Damit wird die nächste Pandemie, die man dann los lassen kann, wenn die Impfrate (in den Medien = „Herdenimmunität“) ausreichend hoch ist, einen deutlich höheren Blutzoll fordern. Und den kann man dann endlich dazu nutzen, um sämtlichen Widerstand nieder zu klatschen und den impfzwang mit Chip durch zu setzen.

      Wir sind mit Corona also vielleicht erst in Phase 1 eines mehrphasigen Plans.

      Im übrigen glaube ich auch nicht, dass es „den Pöhsen“ darum geht, die Menschheit massiv zu dezimieren, selbst wenn Roboter so gut wie alle Produktionsprozesse übernehmen könnten. So denken nur die Materialisten/Atheisten und die sind nicht die Spitze der Pyramide. Der Boss ganz oben will nicht von Robotern als höchster Gott angebetet werden, sondern von ehemals aus dem Himmelreich herabgestiegenen Lichtwesen, die wahrscheinlich teilweise sogar über ihm stehen, aber leider in degenerierten Menschenkörpern ohne Zugang zu ihren höheren Kräften gefangen und wahrscheinlich über die vielen Inkarnationen auch total traumatisiert und entspr. seelisch geschwächt sind. Jedoch gibt es von oben angeschobene Heilungs- und Entwicklungsprozesse, daher wird es immer schwieriger, die Leuchtviecher auf der Weide zu halten.

      Die „Pöhsen“ glauben daher wohl, dass sie die Leuchtviecher nur so weit kriegen indem sie ihnen in die biologischen Körper möglichst viel Kontrollelektronik einbauen, daher der Hype von Transhumanismus. Ohne Lichtwesen, deren Energie man absaugen kann, würde das ganze Schattenreich kollabieren, dann ist es aus mit Gott spielen. Und leider neigen die immer wieder dazu, aus der Matrix ausbüchsen zu wollen. Daher auch der Wahn nach maximaler Kontrolle. Und wenn man eine Möglichkeit entwickelt hat, die Leuchtviecher mit dieser maximalen Kontrolle im Zaum zu halten, dann dürfen es auch gern 10 Mrd. Leuchtviecher werden (die Menschheit hat schon vor 10 Jahren Nahrung für 12 Mrd produziert), denn mehr Leuchtviecher heißt mehr Lebensenergie, heißt mehr Macht für den einen Gott in der Materie.

      Die Dezimierungen (oder nur die Drohungen zu solchen) sind wohl in erster Linie dazu da, die restliche Herde dazu zu bringen, alle Zwangsmaßnahmen zu schlucken, bis der Sack endlich zu ist (oder man dies glaubt, bis zur nächsten Enttäuschung). Abgesehen von eugenischen Erwägungen, die sicher immer mitschwingen.

      Gruß Mohnhoff

  13. Geschätzer Russophilus,

    das wir hier Sklaven auf hohem Niveau sind, bestreitet ja auch keiner.

    Ich frage mich aber, wie Sie darauf kommen bzw. mittlerweile immer öfter ausklammern, das die gerade den Sack vermehrt zumachen wollen. Die Zensur (z. B. Löschung weil es den who Richtlinien nicht entspricht) wird mittlerweile selbst für das verblendetste Schlafschaf sichtbar, Impfpflicht… , Tracking Apps etc…, in Leverkusen darf dieses Wochenende öffentlich kein Alkohol konsumiert und Musik nicht gehört werden … Der Mullah schreit derzeit jeden Abend in meinem Veedel (ich halte mit Ave Maria und Box dagegen), die kasernierten Schlafschafe beklatschen jeden Abend gegen 21 Uhr ihre Gefangenschaft ….

    Das ist alles nicht neu und das ist die Front-End Propaganda… Ja, wir dummen Sklaven können eh gerade nichts machen – habe ich verstanden.

    *** Sklave hin oder her – in deren feuchten Träumen wollen die gerade unsere Ketten enger schmieden. ***

    Was ist ihr Punkt? Keine Panik und abwarten, zuschauen?

    Der Covid-Driss ist mir eh egal. Jetzt kommt Ihre Theorie mit dem wirklich „bösen Virus“ analog zu der „Mini-Nukes Theorie“, wenn man etwas nicht macht – totaler Exodus, wie irgendwelche Mächte etwas nicht wollen…

    Was ist Ihr Punkt? Da kann man nichts machen? Ist nur die Übung für den Untergang? 😀

    Ich verstehe, das Sie eine gewisse „Panik“ im Dorf zu disziplinieren zu versuchen, in dem Sie „knallharte Analytik“ dagegen setzen.

  14. „…Kein Staat will seine Bürger-Viecher massenweise tot sehen…“

    Guten Morgen Herr Russophilus,
    ich gebe Ihnen bei dieser Aussage meine 100%ige Zustimmung
    nur wenn Sie geschrieben hätten,

    „…Kein gesunder Staat will seine gesunden Bürger-Viecher massenweise tot sehen… “

    Meiner Ansicht nach ist unser derzeitiges ScheinStaatsgebilde (welches sich dafür ausgibt) definitiv kein Staatsgebilde mehr sondern die Folgeerscheinung einer jahrzehntelangen medialen Ver blödung in Zusammenarbeit mit Konsum und vermeint- lichen Freiheiten…
    (etwas schwurbeliger Satz aber ich denke Sie verstehen was ich meine)

    Ich persönlich kann mir gut vorstellen dass es von Seiten der „dunklen GlobalistenTiefstaatbande,( im folgenden „Die“ genannt)“ diesen „Plan“ gibt. Die wähnen sich an dem Punkt wo der Großteil der Bevölkerung nicht mehr benötigt wird (Unnötige Fresser / Ressourchenverschwender ), das eine Prozent (oder noch weniger) hat alles was es braucht- Geld & (vermeintliche) Macht im Überfluss, die haben ihre eigene Versorgung (materiell & personell) gesichert. Was nun kommt ist der Futterneid! Die haben erkannt dass der Raubbau an der Natur ihrem eigenen Ziel einen Strich durch die Rechnung macht – Ewiges Leben (zumindest möglichst lang) auf diesem
    wunderschönen Planeten, allein, ohne die unnötigen MitFresser, – UNS!
    soweit der bisherige Plan von „Die“.

    In wieweit Die begriffen haben das ihr Plan seit einiger Zeit durchkreutzt (der Drachentöter & seine Gehilfen) wird kann ich schwer beurteilen, aber falls ja – dann wäre es naheliegend dass
    Die vorher noch das totale Chaos & Vernichtung anstreben werden…
    soweit meine persönliche Mutung zu dem was es da Draussen
    zu sehen gibt.

    Nachtrag: ich hoffe derzeit auch dass durch Gen.Flynn eine neue Dynamik in´s „Spiel“ kommt.

    1. Sehr geehrter darius
      *** Kein gesunder Staat will seine gesunden Bürger-Viecher massenweise tot sehen ***
      Dieses Schauspiel mit dem Staat, wird ja nun zu den Akten gelegt, die Oligarchen treten immer offensichtlicher, als DIE Herrscher auf und denen können es gar nicht genug Verreckte oder sonst wie verschwundene Bürger-Viecher sein.
      SIE wollen und brauchen UNS nicht mehr, wir ekeln SIE, mit unserer Liebedienerei , der Angststarre, nur noch an.
      Und sie haben ja auch RECHT, denn das sind keine Kreaturen, die den edelen NAMEN Mensch , berechtigt tragen dürfen. Menschen Stehen aufrecht und kriechen nicht im Dreck, vor angemaßten Herrschern.

      1. Einspruch Herr Klinkenberg!

        Können Sie von sich behaupten ein Mensch zu sein der den
        Edlen Namen MENSCH tragen darf?

        Ich wage das nicht von mir zu behaupten.

        Wenn denn tatsächlich wir hier allesamt in der virtuellen
        Welt Deutschlands, welche hier disputieren was richtig und
        was falsch ist, die tollen, aufrichtigen, mutigen und wissenden wären,…dann wären wir jetzt nicht da wo wir jetzt stehen.

        Das große Problem der Menschen ist ihre Angst. Der eine hat vor dem Virus Angst, der andere vorm Eingesperrtsein,
        der nächste hat Angst vor einer Zwangsimpfung der Nächste
        fürchtet sich seine materielle Werte zu verlieren…beliebig fortführbar.

        1. Sehr geehrter darius wenn sie Immer für andere Hingestanden sind und dadurch auch Nachteile für sich in Kauf genommen haben, wenn sie Unmoralische, mit viel materiellem Besitz und Prestige verbundene Angebote abgelehnt haben, so konnen Sie sich mit Sicherheit , als Menschen bezeichnen.

          1. Nochmal Einspruch Herr Klinkenberg,

            irgendwer soll mal gesagt haben: „… denn Deine rechte Hand soll nicht wissen was deine linke Hand getan hat…

  15. Danke für den anregenden Text, Russophilus.

    Was mir doch „rätselhaft“ erscheint, ist die Frage, warum Präsident Putin die COVID-19-Order für die ganze russische Föderation erlassen hat. Immerhin sind jetzt seit fünf Wochen „die produktiven Kräfte der Nation“ lahmgelegt, und zwei Wochen sollen noch folgen. Man hätte sich doch auch auf Quarantäne für „Ausbruchs-Schwerpunkte“ beschränken können.
    Obwohl von bezahlter Freistellung die Rede ist, wird es örtlich ganz anders gehandhabt. Bei meiner Schwägerin um Krasnodar gab es sofort Entlassungen durch die „Arbeitgeber“. Das will Putin zwar nicht, ist aber eine Folge der ökonomischen Zwänge. Im Grunde ist also (ungewollt?) in Russland auch schon ein sozialer Verarmungs-Prozess im Gange, der früher oder später den Oppositionsgeist beflügeln und das politische System infrage stellen könnte.

    Welche Motive könnten sich hinter Putins Entscheidungen verbergen? Wer hat ihn mit „Tataren-Meldungen“ so stark beeindruckt? Seine Hilfs-Mission in Norditalien / Bergamo mit ihren Sprechern? Droht vielleicht tatsächlich in den nächsten Wochen (bis Mitte Mai oder länger) eine uns unbekannte Gefahr tödlicher Dimension, die das rechtfertigen könnte?
    Auf der „anderen Seite“ Präsident Lukaschenko, der die SARS-CoV-2-Infektionen ohne große „Quarantäne-Diktatur“ der Vernunft seiner Weißrussen anheim gab und gibt Da haben wir den gleichen Unterschied der politischen Handhabung wie zwischen Schweden und den anderen EU-Staaten. Momentan scheint der Infektionsverlauf in Russland wie in Weißrussland einem Höhepunkt der aktiven Fälle zuzustreben, um danach abzuflauen. Aus Vergleichs-Daten schließe ich, dass der Prozess des Rückgangs der Epidemie in Weißrussland etwas langsamer als in Russland verlaufen könnte. Dennoch könnte angesichts des weißrussischen Beispiels – wenn die unbekannte drohende Gefahr nicht manifest werden sollte -Putins Pandemie-Politik ernsthafte Zweifel bei den Russen bewirken und seine unangefochtene Stellung erschüttern.

    1. Genau darüber zermartere ich mir auch mein Hirn. Meine Schwägerin samt Familie lebt ebenfalls in der Gegend. Genauer gesagt in Maikop, Adygeja. Also Provinz, einen viertel Erdball von China weg und Moskau ist ebenfalls weit. Dennoch Ausgangssperre, und nicht die abgeschwächte wie in der BRD. Die Kinder müssen schon total gestört sein – zum Glück hat da wenigstens jeder seinen Garten.

      Wie Sie sagen, wir haben das Vergleichsmodell Schweden, Rußland hat Weißrußland. Und seit den Untersuchungen in Hamburg erlaube ich mir wirklich, laut zu lachen statt Angst zu haben vor dieser „Geißel der Menschheit“. ALLE 132 Untersuchten waren bereits ohne Corona halbtot. Gegen diese Untersuchungen wurde sich folgerichtig vorab mit Händen und Füßen gewehrt. Mit der absurden Begründung der Ansteckungsgefahr – als ob Gerichtsmediziner nicht täglich mit potentiell verseuchten Leichen zu tun hätten.

      Hat die WHO soviel Macht? Aber Schweden ist doch auch Mitglied. Treiben in Rußland immer noch Beamte und Berater aus den 90ern ihr Unwesen? Putin ist doch unangefochten – er hat es nicht nötig, sich als Macher darzustellen und imaginäre Probleme zu lösen, während die echten versteckt werden.

      Läuft eine abgesprochene Aktion „Alle gegen China?“ zur Vernichtung der Werkbank der Welt? Dann reichte es, die Grenzen dicht zu machen. Also es wie Trump zu machen statt wie die Demokraten. Und wenn China fällt, steht Rußland auch wieder ganz alleine. Solche Experimente sind doch nicht nötig, jetzt wo sich der Westen endgültig selbst zerlegt.

      Möglich, daß ein echt tödliches Virus droht. Aber das wäre wiederum bei uns in der BRD das erste Mal, daß es DIESMAL wirklich zu unserem Besten und zu unserem Schutz geschieht, jegliche Opposition nach bewährtem Muster über die Medien niederzubrüllen und zu kriminalisieren. Bei den eingewanderten Massen wurde lapidar gesagt, sie seien „im Allgemeinen sehr gesund“, dabei wurde durch diese hier wieder TBC und Krätze salonfähig.

      Nein, ich habe nur Fragen, aber keine Antworten, und würde es so gern verstehen. Wir hatten ja immer im Hinterkopf, wenn es hier wirklich ungemütlich wird, auf unser zweites Standbein Rußland zu bauen. Zumindest was meine Familie angeht. Nun IST es definitiv ungemütlich – aber dort auch. Und ob das wirklich vorübergehend ist, wage ich mehr und mehr zu bezweifeln.

    2. Spekulationstheorie: es wird mittlerweile eine Erweiterung der multilateralen Weltgemeinschaft umgesetzt (soll umgesetzt werden- bzw. „es führt daran kein Weg vorbei“ ) mit erheblichen „Grünanteilen“. Weshalb „Grünanteile“? ÜBERBEVÖLKERUNG und Recoursenmangel, darum! Gegen diese (multilaterale……) würde wahrscheinlich doch in erheblichem Maße von interessierten Kreisen (auch von der normal Bevölkerung, der wurde schließlich 50 Jahre oder mehr die Geschichte vom bösen Ivan aufgetischt) Gegenreaktionen erfolgen. Daher die Zwangsmaßnahmen, um erfolgreiche Gegenaktionen zu verhindern! Das würde aber voraussetzen, dass die politelite schon einen fertigen Plan hat, sich Russland und China anzuschließen (daher deren relativ geräuschlose Beteiligung!) und nur noch Abstimmungsprozeduren erfolgen würden.

      Russophilus‘ Artikel ist wieder faszinierend, nur die fette Kröte, dass uns diese „eliten“ doch überwiegend bräuchten will mir noch nicht ganz de Hals hinunter. MAn muss man den Gedanken (die gewünschte Abwicklung von aber Millionen in der Westwelt) nur „sehr vorsichtig“ aufkommen lassen.
      Gruß

  16. @ Russophilus
    Danke für Ihren Artikel!

    Ja, wir sind leider eine Herde und lassen uns so behandeln. Doch vielleicht regt sich doch ein bisschen Gegenwind, die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Es wurde eine neue Partei gegründet, auf diese Bewegung wollte ich gerne ohne Wertung hinweisen.

    Sie hat regen Zulauf: Dr. Bodo Schiffmann hat bereits fast 40 Videos zum Corona-Zirkus gemacht hat. Seine Partei „Widerstand2020“ hat nach zwei Wochen fast 65.000 Mitglieder (zum Verhältnis: die AfD, gegründet 2013, hat etwa 35.000).
    https://widerstand2020.de/

    1. Ja genau, wir brauchen möglichst viele parteien. Ungefähr so wie Socken. Je mehr desto besser. Dann hat die einheitspartei ein lautes Hintergrund-Rauschen, wenn sie wieder „gewinnt“. Und noch besser: Sie hat es dann mit einer zerspaltenen Opposition viel leichter als mit der AfD.

      Ich rede nachher mal mit meinem Arzt und frage den mal, was für ein seltsamer Arzt er ist, dass er – noch – nicht mal eine eigene partei hat.

    2. Ulli aus A.
      …da darf man ja gespannt sein, wie viele „Parteien“ nun auf diesem Wege entstehen werden…
      Im Grunde genommen ist es ja nichts anderes als eine Petition, nur dass dann die Unterzeichner als Mitglieder einer neuen Partei zeichnen.
      Das könnten die fff-Affen auch machen. Ich bin mir nicht sicher ob da dann bei 60 000 Mitgliedern Schluss ist… Es gibt einen nicht unerheblichen Haufen saudummer Menschen in diesem Lande.
      Aber, dieses fff und klimarotz usw. interessiert in naher Zukunft eh keinen mehr.
      Wenn sich die wirtschaftlichen Auswirkungen der Handlung der Staaten in den letzten Wochen und Monaten Bahn brechen wird man andere, grundlegendere Probleme und vor allem kein Geld mehr haben.

  17. @Russophilus
    besten Dank für diesen Artikel, sehr lesenswert.

    Einen Punkt haben Sie ausgelassen, welcher für meine Theorie zentral ist und zu welcher ich gerne Ihre Meinung hätte.

    Kurz und bündig:

    Wir erleben den Untergang des Anglo-Amerikanischen Imperiums.
    Nachdem die Globalisten in ihrer Panik eine (kleine) Massenvernichtungswaffe eingesetzt haben, wurde im Gegenzug der Energiemarkt (temporär) zerstört. Damit gerät auch der amerikanische Schuldenberg ins wanken.

    Um einen heissen Krieg zu vermeiden, dürfte man das Ganze im Vorfeld verhandelt haben und den Amis einen Ausweg angeboten haben.

    Ob Corona der Auslöser war oder Teil eines grösseren Plans ist, wird man in den kommenden Jahren sehen.

    Für mich waren die UdSSR und die USA nicht Feinde sondern Symbionten, ohne Ying braucht es kein Yang.

    Mit freundlichen Grüssen

    Markus

    1. Sehr geehrter Markus
      *** Damit gerät auch der amerikanische Schuldenberg ins wanken. ***
      Da gerät NICHTS ins Wanken, sollange WIR alle, so fleißig für SIE Arbeiten und IHR perverses System, mit unserem Leben verteiligen, können die Herren“““menschen“““ Dynastien, der City und Wall Street, notfalls Trilliarden Drucken. Nur wenn SIE einen Crash , einen Umsturz oder einen Krieg, für SIE, als sinnvoll Erachten, dann gibt es einen.
      Wir können nur was daran verändern, wenn wir aufhören für SIE zu Arbeiten und ihr System aufrechterhalten.

  18. Wenn jemand eine tiefe Seele hat, können ihn diese Bilder nur anrühren, mir jedenfalls ging es so.
    Wunderschön, prachtvoll und erhebend, getragen von dem Gedanken den orthodoxen Glauben niemals aufzugeben, ihn weiter zu tragen und immer fester zu verankern, dafür wurde nun eine neue Kathedrale für das russische Militär erbaut, und man kann nur bewundern, wie meisterhaft und mit Hingabe hier gearbeitet und geschaffen wurde.
    Wahre warmherzige Baukunst in höchster Vollendung!
    Vom kaltherzigen wertewesten schon lange ad acta gelegt, und durch hässlichste Strukturen, die keinerlei Ehrfurcht erwecken ersetzt.
    Wer als Gläubiger in diese Kathedrale eintritt, den kann einfach nur die Erhabenheit Grösse und Liebe Gottes durchströmen und erwärmen:
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=178&v=A3TZUl8p6Q4&feature=emb_logo

    Es gibt kaum etwas, das Russland nicht in der Lage wäre zu schaffen und zu leisten, der positive WIR Gedanke lebt in den Menschen dort fortwährend, trägt sie weiter und erblüht immer aus neue!

    Aus der hässlichen, grauen Raupe der Sowjetzeiten, ist ein in der Sonne funkelnder, bildhübscher niemals vergehender Schmetterling geworden!

    1. Prachtvoll!
      Ich das alles tatsächlich Schnitzerei und Steinbildhauerei?!
      Ich gehe mal davon aus…
      Wahnsinn!
      …und was außen herum entsteht ist auch noch bis ins kleinste Detail ausgearbeitet und stimmig…
      Unglaublich, das heute??…
      Danke für den Link kid!

  19. Inzwischen hat„Widerstand 2020 ´´locker AfD FDP und linke überholt, (66000plus Mitglieder)

    Die grüne Sippschaft ist als nächstes dran!

    1. Erstens: Warum schreiben Sie das nicht unter Ihrem üblichen Namen?
      Zweitens: Überholt? Aha. Es geht um Stimmen bei Wahlen – nicht um Mitglieder-Zahlen.
      Drittens: Ich mache mir nicht all die Arbeit hier, um als Werbefläche für irgendwelche youtuber mit politischen Phantasien zu dienen.

      1. Das mit dem plus Zeichen war ein Versehen, und natürlich schreibe ich auch weiterhin hier als ´´kid´´, denn zumindest hier ist keine Maskerade vonnöten

        Stimmen bei Wahlen ? Pustekuchen, welches Gewicht haben die schon jemals für uns gehabt?
        Und das die manipuliert werden ist eh klar, also drauf geschissen!

    2. Sehr geehrter +, Was sollen 66 000 oder gar 666 000 Mausklicks, von Politisch Ahnungslosen und geschichts renitenten Usern, die ohne jede Verflichtung und damit folgenlos bleiben. So werden nur, die Menschen, die gerade anfangen zu Denken Frustriert, weil nichts Erreicht wird. Sturm im Wasserglas

    3. Ganz ehrlich? widerstand2020? Eine Partei?!?

      Ich nehme das mal auseinander:

      „§ 1 – Name, Sitz und Tätigkeitsgebiet
      (1) Die Partei Widerstand2020 Deutschland (Widerstand2020) ist eine Partei im Sinne des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland und des Parteiengesetzes.“ …

      >>> Wer sich schon auf die Bundesrepublik Deutschland und das Parteiengesetz beruft spielt genau dasselbe Spiel wie die Altparteien und auch die Afd: Das Demokratieschauspiel nämlich. Das Parteiengesetz haben wir hier schon an anderer Stelle demaskiert.

      … „Sie vereinigt Menschen ohne Unterschied der Staatsangehörigkeit, des Standes, der Herkunft, der ethnischen Zugehörigkeit, des Geschlechts, der sexuellen Orientierung und des Bekenntnisses, die beim Aufbau und Ausbau eines demokratischen Rechtsstaates und einer modernen freiheitlichen Gesellschaftsordnung geprägt vom Geiste sozialer Gerechtigkeit mitwirken wollen. ……

      >>> Mensch, woher kennen wir den Sprech nur? Ach ja Gender und NWO Sprech c/o Ideologie. Pip pip pip, wir haben uns alle lieb! 😀 Und wo geht es um uns, unser deutsches Volk?

      „(4) Das Tätigkeitsgebiet von Widerstand2020 Deutschland ist die Bundesrepublik Deutschland.“

      Also innerhalb der Jurisdiktion der BRD. Der Trick hier ist, im Namen Deutschland zu führen, meint aber die Bundesrepublik in Deutschland. Der Gemeine glaubt, es handelt sich um dasselbe „Subjekt“ … ist es aber juristische gesehen nicht.

      Auf jeden Fall ein interessanter Honigtopf, der für eine junge Zielgruppe gestaltet worden ist. Einfache Sprache, Bildwelt plakativ niederschwellig, Soziale Medien eingebaut, pseudo flache Hierarchie angedeutet … DömonkratieGeschwafel – Alles sind gleich Geschwafel …

      Entweder total naiv-grün oder gute Psy Ops

      1. Wu Ming
        2. Mai 2020 um 16:42 Uhr

        das hat sich schon 2 stunden, nachdem das viral ging erledigt.
        Es war ganz schnell klar, daß ganz oben der chef von burda, also die ehearxxhfoxxe vom banker spahn ist, mit all den gates verbindungen etc.
        Dafür gibts die digitalen soldaten eben. Lügen , trojanern, täuschen wird immer schwerer für das satanisten pack.
        Nich uffreeschen…

  20. Ja es stimmt, die Nachfrage nach einem „betreutem Leben“ ist hoch – Syn. die Nachfrage nach Verantwortungstransfer.

    Angefangen hat es damit, dass wir allen Forderungen unserer Eltern gerecht wurden für Wärme und Nahrung.
    Später dann taten wir alles für unseren Lehrer für gute Noten und Anerkennung.
    Aktuell machen „wir“ alles für „Mutti“ um sozial zur Herde zu gehören.
    Erwachsen werden ist schwer, …..für sich und für sein Leben Verantwortung zu übernahmen noch schwerer, wenn man es gewohnt ist, gesagt zu bekommen, was richtig ist um dann für´s Nachplappern entlohnt zu werden.
    Das „auf andere Hören hat immer funktioniert“ – ist reproduzierbar , so dass es sich schon „wie ein Naturgesetz anfühlt“ – aber es ist eben keins – es ist nur die Matrix, …deren Matrix – die einem Naturgesetz scheinbar ähnelt.

    Da die meisten hier an Gott (den Naturgesetzgeber) glauben, ist uns klar, dass die Matrix fallen wird – keiner weiß wann, aber wir wissen: ES IST SICHER !
    Mitunter reichen schon kleine Dinge, die Matrix einstürzen zu lassen – insbesondere dann, wenn das Handeln nach dem o.g. „Fake-Naturgesetz“ keinen Erfolg bringt – also nicht reproduziertbar ist.

    Unserer einzig knappe Resource ist Zeit…..Lebenszeit…. und diese klauen die „Matrixgestalter“ uns ständig.

    Ich lass mich weder verarschen noch beklauen !
    Schönen 1. Mai !, wünsch ich !

  21. Danke für den tollen neuen Artikel russophilus!
    Warum jetzt die gesamte Herde ganz brav Masken trägt und sich stets nach den Regeln der Hütehunde richtet wird hier sehr schnell und eindrücklich erklärt:
    https://www.youtube.com/watch?v=fChsHd3F_0c

    Konformitätszwang funktioniert – aber nur so lange keiner denkt und – sitzen bleibt ;-).

  22. „Aus meiner Sicht geht es ganz klar um Prävention, um vorbereitet-Sein für den Fall des Falles (und zweifellos auch darum, jene mit den Viren-Phiolen möglichst nicht zu provozieren)“

    Auch ich vermute den Grund für den russischen „Lockdown“ mit Prävention. Und zwar, weil Russland wohl die Erkenntnis gewonnen hat, dass hier gerade Giftmörder unterwegs sind, die sich mit Auslösung der „Corona“ Pandemie entschieden haben, nach dem Motto – Alles oder Nichts – das Endgame einzuläuten. Also wohl auch bereit sind, mit einem gefährlicheren Virus nachzulegen. Nach der Corona Entscheidung, gibt es jedenfalls nun kein zurück mehr und die Sache wird m.E., bald abschließend entschieden.
    Kann mir schon eine Allianz aus den Deep State Fraktionen der verschiedenen Länder vorstellen, die in Ihrer letzten Möglichkeit, gegen die überall aufkommenden „Populisten“ noch einen Fuß auf den Boden zu bekommen, beschlossen haben, über die WHO doch noch zu einer Art Weltregierung zu kommen.

    EU = Freimaurer/Jesuiten/RothschildBastion = Bastion der noch in Regierung befindlichen DS Fraktion
    USA = die demokratisch regierten Bundesstaaten, die den Lockdown befördern, um Trump die guten Wirtschaftsdaten zu versauen, um überhaupt noch eine vielleicht realistische Chance zu haben, Trumps Wiederwahl zu verhindern.
    Brasilien – auch hier, wie in den USA, die linken Gouverneure aus dem abgewählten Lula Lager, die für den „Lockdown“ sorgen.
    CHINA – hat kein Interesse an Wiederwahl Trumps und profitiert von der Zerstörung der europäischen & US amerikanischen Volkswirtschaften. Trump ist, wenn er „echt ist“ der Einzige, der verhindern will, dass China seine angedachte Rolle als neue NWO Führungsmacht einnehmen kann. Muss also weg …

  23. Ich habe auch mit dem Gedanken gespielt, der Partei von Herrn Dr. Schiffmann beizutreten, aber vorher den Rat eines sehr außgerwöhnlichen Menschen eingeholt.

    Dieser schaute sich die Seite an, die Gesichter, die Bilder und hat mir sofort gesagt, daß es sich dabei um ein „trojanisches Pferd“ handelt. Überall Freimaurer-Symbolik und die Gesichter des Gründer-Trios lassen nichts Gutes erahnen.

    Er meint: die Frau geht über Leichen, der Anwalt ist Systemling und ihre rechte Hand, der Arzt ist lediglich Aushängeschild, naiv und spielt keine Rolle, außer die Leute zu besorgen.

    Schade. Wäre auch zu schön gewesen! Aber man kann wohl Windows nicht unter Windows formatieren 😉

    Der Staat hat für jedes Szenario eine „Fallback-Option“, sprich „kontrollierte Opposition“, um die Unzufriedenen einzufangen und deren Wut/Energie auf tote Gleise zu lenken.

    Wir werden sehen, ob die Ahnungen meines Bekannten stimmen…

    1. killerbee,
      der Systemling scheint ihr ´´sehr außergewöhnlicher´´ Mensch zu sein, ween er zu so einer, in meinen Augen dummschwätzerischen Analyse kommt.
      Überall!! Freimaurersymbole??? Die zeigen Sie mir mal!
      ´´Die Frau( Victoria Hamm) geht über Leichen…!
      Hat nur diese (bildhübsche) Dame auf einem Foto gesehen, und hat sofort ihre komplette (bösartige) Biografie telephatisch in seinen Schädel runtergeladen.
      Tolle Nummer, möchte ich auch können.
      Ist ja so, als würde ich meinen Doc anrufen und klagen, ich habe dies und das und jenes, und mein Doc antwortet, das könnte dies, aber auch das, oder jenes sein, Ferndiagnose also.
      Und Dr. Schiffmann wird nur benutzt um Mitglieder zu generieren, aha, auch das hat er natürlich haarscharf erkannt, da dem Dr Schiffmann ja wohl höchstwahrscheinlich eigenständiges denken schon vor langer ,langer Zeit abhanden gekommen ist, wie man anhand seiner zahlreichen yt Videos unschwer erkennen kann.
      Sagen sie doch bitte diesem außergewöhnlichen Menschen einfach, (mit einem Gruß von mir) das er sich seine Analyse sonstwo hinstecken kann!

      1. @kid

        Warum so aggressiv?

        Ich habe sofort klargemacht, daß es sich lediglich um die Einschätzung eines Menschen handelt, dem ich absolut vertraue und der über eine ausgesprochen ausgeprägte Intuition verfügt.

        Was Sie über mich, ihn oder seine (Vor-)Ahnungen denken, bleibt Ihnen überlassen. Sie können ganz anderer Meinung sein, niemand hindert Sie, niemand (auch mein Bekannter) würde Ihnen darum böse sein.

        Und glauben Sie mir: wir wären alle sehr froh, wenn es sich dabei um einen Irrtum handelt.

        Gehen Sie doch mal auf die Seite von Frau Hamm, ich glaube sie heißt victoriahamm.de und schauen Sie sich auch die Bilder auf der Seite von widerstand2020 an. Achten Sie auf die Symbole, fragen Sie sich: wo haben die die Bilder her, warum ausgerechnet diese Bilder, würden Sie sich auch auf diese Weise fotografieren lassen.

        Aber wie gesagt: niemand ist Ihnen böse, wenn Sie zu anderen Schlußfolgerungen kommen!

        Viele Grüße und noch ein schönes WE…

        1. killerbee,
          Intuition? Donnerwetter solche Leute braucht die Welt, und Weissager, Hellseher, Traumdeuter,Jeneseitsreisende und sonstige Spökenkieker.
          Hier ist dann mal die Sete von Frau Hamm, mit Biografie und ein paar schöneb Fotos der über Leichengehenden Dame. Wiklich sehe ansehnlich, 36 Jahre alt geboren in Eisenach, und überhaupt nicht dumm.
          https://victoriahamm.de
          Ich sag´s mal so, jeder bekommt vom Leben seine Aufgabe zugewiesen, um mal so´n bisschen beim Esoterik Gedöns zu bleiben, meine ´´Intuition´´ sagt mir, das Frau Hamm es noch weit bringen wird.
          Und dann sagt mir meine ´´Intuition´´ noch, das ihre Partei nächste Woche 100000 Mitglieder haben wird!
          Die grünen Witzfiguren in Berlin können sich schon mal Windeln und Kotztüten besorgen.
          Ps: agressiv? Nein, aber immer angriffslustig wenn eine Dame unberechtigterweise beschuldigt wird, oder ihr sonstwie ein Leid zugefügt wird!

          Auch Ihnen noch ein buntes Wochenende, und morgen,so hoffe ich, sehe ich meine Herzensdame!

            1. Es ist erschreckend, die Diskussion über Parteien gerade hier zu lesen. Parteien können die Probleme nicht lösen. Nach siebzig Jahren sollte das jedem klar sein. Warum ist denn Russland so erfolgreich? Doch nicht wegen Parteien.

              1. Da stimme ich Ihnen aus vollem Herzen zu – mit einem Aber: Wir, das Volk und insb. dieses Volk, können den Staat nur durch Wahlen verändern. Man hat uns, „dem Souverän“, nur diese Macht gelassen, eine praktisch wertlose Stimme.

          1. kid
            Wenn das Ihre neue Herzensdame ist, dann sollten Sie wissen, daß ihre bisherige Herzensdame Frau Sacharowa als waschechte Russin gewiß mit einem Nudelholz umzugehen versteht.
            Worauf ich als erstes achte sind Tatoos. Ist bei mir Ausschlußverfahren.
            Was übrigens diese partei 20 20
            betrifft von dem Schiffmann. Meine Kriterien wären wenn ich überhaupt eine Dreckspartei wählen würde, was ich aber niemals tun würde:
            Gender, Multikulti, Massenmigration und Greta.
            Damit ist 2020 für mich sofort erledigt gewesen.
            Stichwort auch „Geschwisterlichkeit“
            Das habe ich diesem Schiffmann schon an der Nasenspitze angesehen.

            Hallo Pate
            Sie wollen 10 Millionen „deutsche“ mitnehmen, wenn Sie auswandern?
            Mein lieber Schwan, haben Sie da nicht ein wenig schnell geschossen?
            Ich würde nicht mal an 10 tausend denken
            Grüße

            1. Pate, ich vergaß,…..die 10.000 würde ich von dem Pastor Latzel aus Bremen einer Prüfung unterziehen lassen, bevor die für Ausreisetauglich befunden werden. Da werden nur noch vielleicht 1/3 über bleiben.
              Grüße an Helm ab zum Gebet…und es ist mir natürlich vollkommen klar, wie Sie zu Ihrem Nick namen gekommen sind

              1. @gradischnik,

                die Idee zu meinem Nicknamen ist genaugenommen abgekupfert: Im Heiseforum postete jemand unter diesem Namen. Wenn ich mich recht erinnere war das, glaub ich, ein ziemlicher Windows-Hasser. Einen „Linuxgott“ gab es dort übrigens auch.

                Ich dachte mir dann das könnte auch in der Geopolitik ganz witzig sein und funktionieren – zumal für einen Christen der zudem gedient hat.

                Ich hätte mich auch Hillary Clinton oder George Soros nennen können, aber das wäre dann vielleicht schon wieder zu witzig geworden in einer Diskussion 😉

                Aber zu den 10.000 oder mehr: Ich meine es lohnt sich um jeden Einzelnen zu kämpfen, dort wo man selbst ansetzen kann – ohne sich selbst zu zerstören.

                Schauen Sie, ich bin nicht mit allem einverstanden, was der von mir ansonsten sehr geschätzte Pastor Latzel so sagt. Das interessante ist aber: Er fährt eine klare Linie, diese Linie ist keinesfalls modern, teilweise sogar sehr unbequem – aber trotzdem kommt es bei sehr vielen Leuten an. Mich macht das sehr froh.

            2. gradischnik,
              um ein Missverständnis auszuräumen: Ich meinte nicht mit ´´meine Herzensdame die Frau Hamm, meine Herzensdame kommt aus Kasachstan und heisst Alina!

              Dr. Schiffman an der Nasenspitze angesehen?
              Junge, Junge, das wird ja immer besser hier, fehlt nur noch Nostradamus, Irlmeyer und Co.

        2. Sehr geehrte/r killerbee, kein sich als Mensch Empfindender , würde sich so der Öffendlichkeit PRÄSENTIEREN, kein bißchen Menschliche Ausstrahlung, oder was Frauen ausstrahlen sollten Menschliche Wärme, nur eine seelenlose Maske. wie diese Hamm. So NICHT Menschlich präsentieren sich auch die Priesterinen Mammons / יהוה / Satan, wie Madona, Lady Gaga und die anderen.

      2. kid, reg dich nicht auf. Wenn das dieser killerbee von der damaligen seite ist, die Maxim so toll fand, dann ist das eh unwichtig was der sagt.
        Ich kenne keinen südkoreaner, der hier aufgewachsen ist, deutsch gelernt hat zu denken, sprechen und schreiben, der so dermaßen über die deutschen hergeledert hat wie der nestbeschmutzer.
        Er wurde ja hier schon öfters gefragt, ob er es ist, aber die antwort blieb er bis heute schuldig. Und wenn er es nicht ist, ist es auch wertlos, weil er sich von einem bekannten sozusagen einflüstern lässt, wen er gut finden soll.

        Aber überhaupt noch irgendeine partei zu wählen oder ihr beizutreten ist schon plem-plem. Kid, du willst doch nicht das parteienspiel von neuem anfangen, oder!?
        Das ganze system ist doch von A-Z satanisch aufgebaut und eine rein logistische kette von MIK-pharma, geldsystem und und und….komplett alles. Selbst in unserem fressen und anderen alltagsdingen, wie cremes etc. sind föten drinn. Und wir deppensklaven halten die logistigkette am laufen.

              1. Ihr Haus, Ihre Hausordnung. – Ich werde dies respektieren.

                Wie schon das alte russ. Sprichwort sagt:

                Erhebe nie das Wort gegen den Hausvater es sei
                denn Du bist sein bester Freund, aber mit den Gästen verfahre als ob sie deinesgleichen sind…

                zumindest sinngemäß.

                Danke & Guten Tag

        1. Darius,
          schön das wir nun auch einen Psychologen in der Runde haben, inklusive erste Ferndiagnose.
          Es gab ja elterlicherseits immer die Worte´´Ist dein Vater Glaser?´´, wenn wir versehntlich vor dem laufenden Fernseher standen, und niemand etwas sehen konnte.
          Also mein Vater war Bergmann, und hat Kohle gefördert, ist jeden Werktag brav mit seinem Rad zur Zeche gefahren, und musste sicher sehr viel Staub schlucken.

          Wenn jemand meint, mich analysieren zu müssen/können, bitte sehr, ich habe nichts zu verbergen,
          und ich nehme auch an, das Ihre Worte nicht negativ gemeint waren.
          Gucken Sie also ruhig weiter in mich hinein!

          Einen schönen Sonntag!

    2. Parteien sind da , um zu spalten. Klingt komisch, ist aber so. Dieses links, rechts, mitte, ….ismus ist reine Verarschung für die Bevölkerung, schaut man sich die Parteien genauer an, sieht man eine große Einheitspartei, wo eine Krähe der anderen kein Auge aushackt und allesamt auf Kosten des Steuerzahlers schmarotzen. Man kann hoffen, was man will, es ändert sich nichts.

  24. @Russophilus,

    vielen lieben Dank mal wieder für Ihren neuen Artikel, ich stimme dem Fazit Ihrer Analyse zu, schade das Sie es uns aus dem Negativem kommend („Sklave“) vermitteln – aber ich wüsste auch nicht wie Sie uns Ihre springenden Punkte eher aus dem Positiven kommend hätten näher bringen können.

    Wie meine alte VWL Lehrerin immer sagte: „Wertschöpfung erreichen Sie nur durch Arbeit.“ Die Bürgerviecher werden also gebraucht. Zumindest die, die produktiv sind.

    Mir fällt mir wieder Ixus General ein: „B-Waffe wird zum Bumerang“. Wie beschissen so eine B-Waffe ist, können wir momentan live und in Farbe an Corona studieren: Das Teil hat ja die chirurgische Präzision einer Handgranate. Es würde wirklich nur dann Sinn machen, wenn die B-Waffe selektiv (also z.B. nur Russen oder Amis) töten würde, oder aber eine 95%-ige Flurbereinigung durchführen sollte.

    Doch wie könnte der tödliche Hardcore-Virus funktionieren? Mr. X zieht sich mit seinem KFZ-Schlosser und seiner Familie und seinem Schuster (aber ohne dessen Familie) in einen Bunker zurück? Da würde der Schuster meutern. Oder auf einer Insel? Und was wäre, wenn etwas schief geht?

    Eine B-Waffe ist somit vielleicht die nutzloseste Waffe von allen.

    Sie erwähnen die Notwendigkeit einer intakten Nato bei einem militärischen Konflikt mit China. Ich rätsele ein bisschen über Ihre Intention, warum Sie das erwähnen? Sie meinen in erster Instanz konventionell? Ohne Proxy? Ich weigere mich ja bislang konsequent über die rote Linie hinaus zu denken. Ein Fehler? Die ganzen Militärfuzzis machen das – so wette ich – tagein, tagaus.

    Ich hatte einmal ein Buch vom hochgelobten britischen Militärhistoriker John Keegan „Das Antlitz des Krieges“ gelesen. Er analysiert in dem Buch einen Krieg mit Stichwaffen (Azincourt 1415), einen moderneren z.B. mit Kanonen (Waterloo 1815) und einen modernen (1.WK an der Somme 1916).

    Er ist definitiv nicht neutral, das lässt mich an seinen Analysen zweifeln. Aber was ich doch mitgenommen habe: Die Soldaten wollen heute wie damals keinesfalls sterben (der menschliche Faktor – also bei Azincourt sollten Sie z.B. die „Tötungszone“ im 5m Bereich der Speere und Schwerter versuchen zu meiden) und viel wichtiger: Die Brutalität nimmt immer mehr zu (Bombenlast 1WK insgesamt wird im 2.WK an einem Tag abgeworfen).

    Mr. Keegan drückt sich (wie alle anderen auch) um die Frage, wie ein Atomkrieg so ablaufen würde. Das Argument der Militäranalysatoren: Man muss es erst einmal erlebt haben, wie z.B. beim 1. WK mit allen modernen Waffen (Flugzeuge, U-Boote, Kanonen, etc.) die Sache abläuft, dann können Sie damit den 2. WK erschließen und abbilden.

    Eine neue Waffengattung ändert alles, daher sei eine Analyse 3. WK nicht möglich.

    Ich glaube auch nicht, das es nötig ist über so was nachzudenken, es wäre klassisches „Tit for Tat“. Aber ich verstehe natürlich, das die Militärs darüber nachdenken müssen und Pläne in ihren Schubladen haben.

    D.h.: China gewinnt – und die USA sind „ganz doll“ sauer. Mehr wird nicht passieren (es sei denn es gibt ein Mißverständnis oder ein Computerproblem).

    Irgendwie kann ich auch verstehen das der Schlichtungsmechanismus der zionistischen Machteliten versagt hat. Die hätten normalerweise längst (z.B. schon zu Zeiten der Einführung des Petro-$) einen Krieg gebraucht.

    Tschuldigung an das Dorf, falls das jetzt zu düster rüber gekommen ist. Aber ich bin zuversichtlich.

    Vielleicht liegt das an der Maske, die mir aufgezwungen wird um einkaufen zu gehen? Es hieß, die Maske verursacht Angstzustände. Also in meinem Fall löst sie Wut aus. Dann kriege ich keine Luft, das vergrößert meine Wut. Gut das mich keiner gefragt hat wonach mir der Sinn steht.

  25. Sehr geehrte/r killerbee, was soll auch bei folgenlosen Klicks und Ahnungslosen Usern herauskommen.
    Was mir damals bei Gründung der WASG, als erstes Auffiel, war die völlige politische Ahnungslosigkeit und Geschichtslosigkeit, der meisten Mitglieder, egal ob Verdi Geschäftführer Niederrhein, Richter am Landgericht oder Hausfrau. Also war meine erste Handlung, einen Rosa Luxemburg Club zu gründen, um Bildung und Kultur in die Partei zu bringen. Ohne Bildung laufen sie alle aufgeregt auf dem Hühnerhof herrum und nur wenn der Gockel / Lafontaine, die Richtung vorgibt, trippeln sie alle hinterher.

    1. Sie waren ein (Mit-)Gründer von WASG, also „Wahl-Alternative Soziale Gerechtigkeit“?

      Ui, hier ist ja richtige Prominenz 🙂

      Meine ich ganz ohne Spott, das Programm hat mir hervorragend gefallen. Irgendwann war die Partei dann aber weg bzw. wurde von den Linken geschluckt oder so…

      *hat tip*

  26. Corona ist mir lieber als der geburtendjihad, der hier stattfindet.
    Am besten alles stehen und liegen lassen und mit 10 millionen deutschen ab nach Neuschwabenland, neu anfangen und alle grenzen für immer sichern.
    Nur so ein wunschgedanke.

  27. Halleluja! Geht ja ziemlich rund. Werde die erhitzten Gemüter vermutlich nicht abkühlen können, aber einen Versuch ist es wert.

    Ich habe mir gerade eine Sendung mit Prof. Dr. Slobodan Komazec angehört: Fachmann für Monetärpolitik und Wirtschaft. Prof. Komazec ist ganz, ganz locker.

    Generell haben wir zwei philosophische Ansätze: das Kapital oder die Menschen werden gerettet. Bei viel schlimmeren Pandemien (Grippe) hat sich der neo-liberale Abschaum natürlich immer für das Kapital entschieden. Heute, bei weitaus harmloseren Virus, wird der humanistische Ansatz gewählt.

    Wer den wohl gewählt hat?

    Prof. Komazec meint: „Es wird gerade das neo-liberale Geschwür entfernt.“

    Da Wirtschaft für mich ein rotes Tuch ist, ein paar Ansätze, welche ich, ohne viel „studieren“, erkennen konnte:

    Da die wichtigsten Staaten zugemacht haben, flieht das Kapital in seine Heimat. Das neo-liberale Kapital schwamm bisher auf der ganzen Welt herum. Das hat ein Ende. Es macht keinen Sinn, viel Geld in fremde Länder zu investieren, wenn erneut alles JEDERZEIT zusperren könnte. Einmal zurück in der Heimat, wird das Geld in die reale Wirtschaft gepumpt werden (sonst bleibt auch nicht viel anderes übrig …). In weiteren Phasen werden die Blasen aufgestochen werden, die dann allerdings keine Weltwirtschaftskrise auslösen können. Außerdem wird bei strategisch wichtigen Produkten vermehrt auf Eigenproduktion gesetzt werden.

    Der Prof. erwartet eine ähnliche Übereinkunft der großen Drei, wie sie bereits bei der Erdölförderung (RF/usa/saudis) stattfand. Am Ende des Tages (Albtraums) sollte eine reale Weltwirtschaft mit abgesteckten/vereinbarten Interessenssphären herausschauen.

    mein Senf: Wie die Sache für das jeweilige heimische Publikum ausgeht, hängt natürlich stark davon ab, wie viel Tiefer Staat im jeweiligen Staat drinsteckt (Nutznießer der neo-liberalismus trifft es dabei härter, da – neben den Arbeitsplätzen – das virtuelle Geld „plötzlich nicht mehr da sein wird“ … Opfer insofern, da vorab einmal Arbeitsplätze der TS-Unternehmen wegfallen; letztlich weniger hart, da sie „ganz große Kohle eh nur aus Filmen kennen“ … Nordkorea wird so gut wie nichts spüren … Belorus ist ähnlich, da deren Wirtschaft doch sehr autark ist; die interessiert das ganze Ding ebenfalls nicht sonderlich … Lukashenko will verhindern, dass seine Jugend abwandert, was geschehen würde, wenn er die Wirtschaft herunter fährt).

    Generell sollten alle Staaten nationaler und unabhängiger werden.

    Aus der „Perspektive Deutschland“ ist es schwierig, die Sache nachzuvollziehen, da Deutschland, als absolut nicht-souverän (mehr als jeder andere wertewestler), natürlich einen anderen Status hat.

  28. Alles gut beschrieben, von Ihnen Herr Russophilus. „Whistleblower “ Jan van Helsing Stefan Erdmann. Dort habe ich gelesen, was Sie beschreiben. Entweder wir SIND oder können nicht SEIN.

  29. Ich möchte auf folgendes Video aufmerksam machen.
    https://youtu.be/rnAlOUddUbU

    Es geht um 5G: Das Video ist in italienischer Sprache. Es bezieht
    sich auf in englischer Sprache verfaßte Dokumente (5G Quellen)(eingeblendet ab Minute 1:59).

    Es geht darum, welche Maßnahmen zu ergreifen sind, damit 5G auch seine Wirksamkeit als … entfalten kann.
    [Die Vegetation muß Abstand halten und darf nicht zu viele Blät- ter zeigen.]

    Im weiteren Verlauf des Videos sieht man dann, welche Maßnah- men bereits ergriffen wurden -in italienischen Städten. – Gruselig.
    – Eine Facette von Krieg.

  30. mir scheint ja eher plausibel, die ganze Welt macht diesen Quatsch mit da der Finanzcrash unvermeidlich ist, alle hart treffen wird und ohne extreme Kontrolle das Chaos unkontrollierbar wird, Angst vor SARS 3,4,5 in den Schubladen der Amis ist auch denkbar, aber untergewichtig.
    Die Impfmafia sucht seit Jahrzehnten nach einen Erkältungsimpfstoff, ebenfalls durch Coronaviren verursacht, wenn sie jetzt plötzlich einen aus dem Hut zaubert kann ich nur jedem empfehlen davon nicht zu naschen.
    Und zur Maskenpflicht beim Shoppen empfehle ich jedem die gute alte Sturmhaube, gibts auch günstig in allen Farben oder klinischem weiss, mit Platz für Sprüche für den persönlichen Unmut für den ders mag, ich plädiere für traditionelles schwarz.

  31. Elisa Granato, die erste Freiwillige, die sich in Oxford für einen Stich in der ersten europäischen Humanstudie eines Impfstoffs zum Schutz vor der Coronavirus-Pandemie bediente, ist gestorben.

    Sie starb zwei Tage nach der Verabreichung des Impfstoffs. Die Behörden sagten und fügten hinzu, dass eine Untersuchung der Todesursache eingeleitet wurde.

    Eine Aussage der Forscher besagte, dass Elisa wenige Stunden nach der Einnahme des Impfstoffs Komplikationen hatte und bei der Aufnahme starb.

    Elisa Granato, eine Wissenschaftlerin, war eine der beiden, die den Stoß erhalten haben. Vier weitere Freiwillige sollen gegen Komplikationen aufgrund von Nebenwirkungen des Impfstoffs kämpfen.

    Beamte sagen, dass die vier Personen auf irgendwelche nachteiligen Wirkungen des Impfstoffs überwacht werden.

    Nachdem Elisa Granato ihre Aufnahme gemacht hatte, sagte sie der BBC: „Ich bin Wissenschaftlerin, deshalb wollte ich versuchen, den wissenschaftlichen Prozess zu unterstützen, wo immer ich kann.“

    Forscher, die auf die Durchführung einer Autopsie warten, glauben, dass die Elisa einen zugrunde liegenden Gesundheitszustand hatte, der den Gesundheitsbehörden nicht mitgeteilt wurde.

    „Die vier unter kritischen Bedingungen werden in Ordnung sein und dies sind erwartete Reaktionen der Impfstoffe, daher ein Versuch.“ Die Forscher enthüllten und fügten hinzu, dass diese Beobachtungen dazu beitragen würden, den Impfstoff zu verbessern, bevor er für die Öffentlichkeit verfügbar wird.

    https://n5ti.com/stories/1275/

    Immer wieder hatte ich nämlich in den letzten Jahren von Menschen gehört, die sich gegen die Grippe impfen ließen und kurz darauf an selbiger erkrankten. Zu allem Übel erkrankten die Betroffenen oftmals nicht nur einmal in der Saison, sondern sogar mehrfach.

    Bei meinen Recherchen stieß ich also auf eine Immunologin, die sich in ihrem Vortrag den sog. T-Zellen annahm. Anschaulich erklärte Dr. Suzanne Humphries anhand diverser Studien, dass die T-Zellen im Körper, die maßgeblich für die Abwehr des Immunsystems verantwortlich sind, nach Grippeimpfungen nicht mehr in der Lage seien, andere Erreger außer (wenn überhaupt) den geimpften Erreger zu erkennen. Das bedeute im Klartext, dass die Impfung für schwere Komplikationen innerhalb des Immunsystems sorge, weil dieses sich nicht mehr gegen unzählige Erreger wehren könne.
    Kurz gesagt erblindet das Immunsystem laut den Forschungsergebnissen nach einer gezielt auf einen spezifischen Erreger abgerichteten Impfung für die meisten anderen Erreger komplett. Dies erklärt auch, dass geimpfte Patienten die Grippe, die ja von verschiedenen und immer weiter mutierenden Erregern begleitet wird, sogar mehrfach im Jahr erkranken, statt wie eigentlich gewünscht geschützt bzw. gesund zu bleiben.

    http://mindofheart.de/gesundheit-und-wohlbefinden/die_akte_corona/

    1. Grüss dich Hans2
      Spannend, aber wohl nicht so klar, dass die Elisa wirklich gestorben ist… laut der Süddeutschen sei dies Fakenews, Elisa am leben und hat via twitter ihre Lebendigkeit der Welt auch mitgeteilt.

      1. Jein. Auf ihrer privaten web-Seite steht *nichts* (vom wegen sie lebe noch). Auf ihrem – übrigens *nicht* öffentlich zugänglichen – twitter account dagegen steht „100% alive“ („100% lebendig“).

        WENN der twitter Eintrag *wirklich* von ihr selbst ist, dann lebt sie wohl noch – allerdings müsste das erst bewiesen werden.

        Zudem macht mich misstrauisch, dass die „Lüge, sie lebt noch!“ Nachrichten justamente von den „fact-checkern“ sowie von absolut „liberalen“-konformen Schmierblättchen (wie z.B. der süddeutschen) verbreitet werden. Beispiel: „snopes“, eine besonders üble aber bei den internet Konzernen geschätzte „fact-checker“ Seite, besteht nur aus einem einzelnen als extrem „liberal“ und trump hassenden Pärchen. Das erinnert sehr an „bellingcat“, einen einzelnen Mistsack, der bereits mehrfach der, teils groben, Lüge überführt wurde, aber bei den „liberalen“ werte-westlern noch immer als gute Quelle gilt, während er tatsächlich einfach nur ein bezahlter Propagandist ist.

        Rand-Anmerkung: Ich persönlich bin nicht an Dr. Elisa Granato interessiert bzw daran, ob sie noch lebt oder tot ist. Was mich allerdings interessiert, ist die Wahrheit.

    2. Hallo @Hans 2
      Der Vortrag von Frau Dr. Suzanne Humphries ist sehenswert! Ihre Kritik an fragwürdigen Studienbedingungen ist eindeutig. Eine Entscheidung pro oder kontra Impfung wird auf diese Weise verhindert. In letzter Konsequenz hat Dr. Humphries auf das profitgetriebene Impfgeschäft hingewiesen, was andere Erkenntnisse als geschäftsschädigend zurückweist und unterdrückt.
      „… Kurz gesagt erblindet das Immunsystem laut den Forschungsergebnissen nach einer gezielt auf einen spezifischen Erreger abgerichteten Impfung für die meisten anderen Erreger komplett. usw.“
      In dieser Absolutheit ist dies nur für die Veranschaulichung Problems korrekt. Jedenfalls wird durch Impfen das Immunsystem nicht gestärkt, sondern künstlich aus der Balance gebracht – mit Folgen für den Gesamtorganismus.
      Danke für den Hinweis.

      Kürzlich war vom Einfluss des Eingriffs in die Balance des Immunystems durch Impfen auch an anderer Stelle zu lesen.
      https://www.vineyardsaker.de/2020/04/05/dies-und-das-arschbacken-zusammen-kneifen-und-geradeaus-schauen/#comment-77796
      Diese Studie nimmt die Schärfe der Bewertung aus dem Vortrag von Dr. Humphries heraus, in dem sie nicht auf eine „Erblindung“ des Immunsystems abstellt, sondern auf Verschiebungen bezüglich der Stärke der Infektionsanfälligkeit gegenüber unterschiedlichen Erregern.

      Hier wird es wohl kaum noch jemand geben, der glaubt, dass es bei der Impferei um den Schutz unseres höchsten Gutes, um aller Leben und Gesundheit geht? Der Schutz der Gesundheit ist vorgeblich. Dies ist meine unmaßgebliche Überzeugung.

      D.C.

      „. . . Viele Menschen würden eher sterben als denken.
      Und in der Tat: Sie tun es. “ (Bertrand Russell)
      https://www.youtube.com/watch?v=lb7pHLYh6c0
      >>> Verbinde die Punkte!

      1. @ Don Carlos

        Bezüglich des Infektions-Geschehens geht man davon aus, dass es u. a. durch Viren-belastete Aerosole aus dem Rachen von Infizierten zu Nicht-Infizierten geschieht.
        Wenn die Viren jedoch nicht nur kettenartiges, replikations-fähiges Erbgut sind, sondern auch Sende- und Empfangs-Anlagen für die vielfältigen Schwingungsfelder der Makro- und Mikroorganismen, dann können sie vermutlich auch über größere Entfernungen als 1,5 Meter solche Schwingungen registrieren, die einer Einladung eines immun-geschwächten Organismus gleichkommen. Sie werden sich „dorthin gezogen fühlen“, weil genau die Schwächung der Balance vorliegt, die sie anzuzeigen haben. Deshalb meine ich (wie schon gesagt), dass SARS-CoV-2 nur der „göttliche (natürliche) Anzeiger“ für ein aus der Immun-Balance geratenes Individuum ist. Wenn es dabei um Massen von Individuen in der Form einer Epidemie geht, handelt es sich um eine Ursache von Ungleichgewicht im gesellschaftlichen Maßstab, für die sich weder Epidemiologen noch Politiker interessieren. (Sogar Russland will das Virus „bekämpfen“, anstatt die in der Lebensweise der Menschen bedingten Ursachen für dessen Ausbreitung zu erforschen und zu verändern.)

        Wenn nun Impfstoffe auf RNA -Basis gegen SARS-CoV-2 entwickelt werden, steht nicht nur zu befürchten, dass das Immun-System der Impflinge entgleist, wodurch sie zu „leichter Beute“ für andere „Erreger“ werden, das auf das Virus aus gerichtete Immun-System (T-Helferzellen) könnte sogar so schwingen, dass das „abzuschreckende Virus“ sich geradezu eingeladen fühlt und massenhaft zu replizieren beginnt Insbesondere unter Winterbedingungen.

        Anstatt Immun-Schutz dann massenhafte Todesfälle (große Sterbewelle). Mit dieser Impf-Plicht- (oder -Zwang) Nummer kämen Politik und Pharma-Industrie (Impfstoff-Hersteller) jedoch nur einmal „durch“. Danach dürfte das große Erwachen beginnen.
        Deshalb meine ich, dass die „Sumpfblüten“ der Pharma-Industrie nach 2023 verwelken werden, quasi die letzten „Leucht-Türme“ profitablen „Gesundheitswesen“ und überhaupt der Profit-Wirtschaft, wie wir sie kennen.

  32. Hier noch der entsprechende Link:
    www PUNKT sueddeutsche PUNKT de SCHRÄGSTRICH panorama/coronavirus-grossbritannien-london-impfstoff-1.4890422

    —————————————-
    link zu Schmierblättchen mit Bezahlschranke entschärft – Russophilus

  33. Das Corona dings da ist eine mächtige Ich Waffe. Es geht psychologisch um Sterbensangt. Das ist ungemein stark. Natürlich werden wir alle einmal sterben, aber hier wirdmit der größte Angst manipuliert . Wer dem folgt ist heute schon verloren. Sie begleiten euch direkt ins Grab, mit Social dictanz und nur 10 Leute

  34. An das Dorf, ich bin erschüttert wie mit uns MENSCHEN umgegangen wird und es erschreckt mich zutiefst, dass die meisten es befolgen. Russophilus, sie haben recht, wir sind eine Herde, ob Sklaven oder nicht. Die Herde wird gelenkt. Da ist nix mehr zu machen. Tragt euren Mundschutz er beschützt euch vor dem unsichtbaren Virus Feind. Aber definitiv, sterben tun wir alle. Wir leben bis zum Letzten Atemzug. Solange heißt es Leben, danach sind wir tot: Genießt dieses wundervolle Leben bis der letzte Atemzug kommt. Ob mit Corona oder ohne.

    1. Sehr geehrter Stubido.
      ALLE Menschen tragen den: RING der Sie ALLE knechtet, ganz stolz im Portemonnaie und auf die Bank.
      „mein Eigen, mein Schatz“ und dafür begehen sie, JEDES Verbrechen, gegen sich und gegen andere.

  35. Grüß Euch Alle!
    Zu Corona wurde schon genug geschrieben, da will ich mich enthalten. Eins wäre allerdings noch zu bemerken:
    Noch vor kurzer Zeit wurde noch herumlamentiert ob die Extremmuselweiber mit Ganzkörpervorhängen herumlaufen dürfen, hihi, und heute sollten wir möglichst alle so durch die Gegend latschen – trotz Vermummungsverbot.

    Die Welt wird untergehen, demnächst!

  36. Zum Testen von Impfstoffen:

    laut russischen Virologen, entsteht die erste Vakzin bei ihnen nicht früher als im Herbst.
    Sie warnten, bei amis wird aktuell bei einigen Laboren zu schnell und schlampig getestet. Dort werden Tests von Ratten und Hamstern mit Verzichten auf einige erforderlichen Stufen einfach weiter auf Menschen getestet. Es geht in der ersten Reihe ums Kommerz.

    Die Russen lehnen diesen weg ab und laufen beim Testen ihrer Stoffe mit allen vorgeschriebenen Stufen: Schweine, Affen usw.

    @ HPB, 1. Mai 2020 um 10:04 Uhr

    „Was mir doch „rätselhaft“ erscheint, ist die Frage, warum Präsident Putin die COVID-19-Order für die ganze russische Föderation erlassen hat“

    Der Order lautet: jeder Föderale Kreis entscheidet über die Einschränkungen selbst, kann aber immer auf die Unterstützung von Zentrum rechnen.

    Sie haben dort äußerst unterschiedliche Verhältnisse und die Lage ist stets wechselhaft.

    Nur zwei Beispiele.

    1. Moskau führte digitale Passierscheine an, gestuft auf die Notwendigkeit. Am ersten Tag drängten vor den U-Bahn Stationen lange Schlangen, ohne Abstand zu halten, da Polizisten jeden Passierschein mit dem Lesegerät relativ langsam prüfen konnten. Ergebnis: eine Million gefälschte Passierscheine und in zwei Wochen rasanter Anstieg von Kranken.

    2. Eine Siedlung der Schichtarbeiter bei Bergwerken im hohen Norden. Das nächste Krankenhaus ist ein paar Hundert Kilometer entfernt, bei der Siedlung nur einige Allgemeinmediziner im Dienst.

    Bei allen eingeflogenen Bergarbeiter wurde alleine Temperatur gemessen und sie wurden zugelassen. Bis sich herausgestellt hat, dass das Virus bei einem Kumpel drei Wochen anstatt zwei geschlummert hat. Verseucht wurden alle Mitgeflogene, die auf die ganze Belegschaft übertragen haben.
    Heutige Lage: mehr als eine Tausend krank bei Minustemperaturen draußen und das kleine regionale Krankenhaus weitgehend überlastet.

    Oder noch mehr. Die Regierung bittet auf das traditionelle Grillen am 1. Mai draußen zu verzichten. Unabhängig davon steigt online Handel mit Schaschlik Grills um das Vierfache.

    Anders gesagt, Russen sind weder gute Feen noch hässliche Monster, sondern stinknormale, sture Menschen.
    Ca. 70% hört ordentlich zu, der Rest meint „ja mei, es ist nicht so schlimm, die oben möchten uns einfach Angst einjagen“

  37. Guten Sonntagmorgen an alle,

    nachdem ich gestern hier vorm Lagerfeuer eingeschlafen bin (aus emotonialer und körperlicher Ermüdung) musste ich heute nach dem Aufstehen feststellen daß mich eine tiefe Traurigkeit umfangen hat…

    Was ist los? – Seit Wochen mache ich mir Gedanken und halb-
    herzige Versuche nach Möglichkeiten zu suchen um meine Mit- menschen , (einfach gestrickte Landbevölkerung, und einige, linksideologisch leicht verstrahlt, und gerade mal einer mit dem ich mich austauschen kann) irgendwie aufmerksam zu machen was hiergerade abläuft/ablaufen könnte. Aber es scheint mir
    gerade vollkommen aussichtslos. An die Masse (die Schafe) käme man wohl nur durch ein striktes (Glotze & MSM aus –
    dann Umerziehung!) und langwierige Verfahren (Hirnfestplatte löschen – formatieren – neues Betriebssystem aufspielen x) ran. Kann ich aber nicht, hätte auch nicht die Möglichkeiten dazu…die anderen, die ideologisch verblendeten
    („links, demokratisch, BioBewusste“), stellen mich in die rechte
    VT Ecke und verweigern sich komplett , und mit meinem einzigen Austausch drehe ich mich im Kreis (da wir unabhängig von einander auf dem selben Stand sind)…was kann ich also tun?
    Oder soll ich mich einfach nur zurücklehnen und die Vorstellung
    genießen???

    Dabei hätte ich echt Lust was zu machen (die Strassen hier auf
    dem Land sind gut geeignet um mit ner Spraydose ganze Romane auf Asphalt zu bannen, oder der gute alte Handzettel hier und da dezent ausgelegt, oder vorm Lidl per Umhänge-schild andere Kunden zu bitten für mich einzukaufen da ich ohne Maske nicht darf…beliebig fortführbar.

    ABER.
    FÜR WAS?
    FÜR WEN?

    Hat irgendwer Rat für mich?

    Lieber Herr Russophilus,
    falls es Ihnen nicht zu viel Mühe macht wäre ich Ihnen dankbar wenn Sie mein Kommentar irgendwie formatieren können dass
    er lesbar ist. – ich bekomme das mit meiner Technik und Computerwissen nicht hin, bin zu alt & doof dafür. Danke.

    x— In diesem Zusammenhang ist die Alan Musk Geschichte mit Neura-Link (neben Star_Link) ganz interes- sant.—

  38. Der ( ist der eigentlich mental noch ganz bei sich?) Impf-Heiland
    gates hat am 9.4. noch einmal wiederholt, was ja sein Mantra ist, ´´you don´t have a choice´´= du, ihr, sie habt/haben keine Wahl zurück zur Normalität zurückzukehren, (und seine Gedanken bei diesen Worten sind wohl:´´Dafür werde ich sorgen, ihr dämliches Wahlvolk grins´´) es sei denn, und bevor nicht alle Menschen weltweit, ( mit meinem Gift, meinen Nanopartikeln, meinen Chips, grins) geimpft worden sind!
    Was für ein unsymphatischer Widerling, DEN würde ich gerne mal impfen, mit ´nem 3Kilo Hammer!
    https://www.youtube.com/watch?list=PLIER4G68CnjDwTiADDMBwVKLAyqxhx7al&v=xUChdrL6Cd8&feature=share&app=desktop

    1. @kid Zu Scumsoft und HillBilly Gates: Es gab noch Zeiten da gab es sogar Computerspiele, die den Widerling (war er schon immer – ein von Minderwertigkeitskomplexen geplagtes besseres Vorstadtswürstchen – dass ihn Warren Buffet abblitzen liess hat er nie verkraftet) auf’s Korn nehmen.

      Also wieder einmal SpaceQuest4 spielen, dort kann’s man dem Widerling so richtig geben….

      Ach ja – die Kinder von Gates sind SELBSTVERSTÄNDLICH nicht geimpft wär ja noch schöner so was !!

  39. Gestrige Rede vor 6000 Zuhörern,von Rechtsanwalt Ralf Ludwig, Mitgründer von „Widerstand 2020´´, (die nebenbei heute noch die 100000 Mitglieder Zahl erreichen wird)! Zu den Gesetzesänderungen betreffend Immunitätsnachweis und Medikamentenzulassung, die für den 15.5. im Parlament abgesegnet werden sollen, wenn der Bundesrat zustimmt!

    Sollte es so kommen, dann erhalten wir, so fern wir noch am sozialen Leben teilnehmen möchten, wie das Schlachtvieh seinen blauen Veterinärstempel, ein Zertifikat, mit dem WIR nachweisen müssen das wir immun sind!
    https://www.youtube.com/watch?v=7pV-yE7sw8g

    1. Na super, Dankeschön. Dafür, dass einige hier meinen Artikel Komplett ignorieren und den Kommentarbereich einfach missbrauchen für ihre persönlichen Feldzüge in Sachen Covid/gates und die neue partei.

      Kurze Frage: Soll ich überhaupt noch Artikel schreiben? Oder reicht es auch, wöchentlich eine neue Schmier-Tafel hinzustellen – denn als genau das nutzen einige unseren blog doch.

      1. Russophilus,
        nur weil ich nicht auf Ihren Artikel eingegangen bin, heisst noch längst nicht, ich hätte ihn ignoriert.
        Das wir alle nur Sklaven für´´ die da oben´´sind, ist mir nicht erst seit gestern bewusst, wozu muss ich da noch etwas schreiben, da ist längst alles gesagt.
        Hybrider oder sonst wie Krieg amiland versus China ist auch klar, und muss uns im Moment nicht so dolle Interessieren. Wenn zwei grosse Hunde sich beissen, sollte man lieber nur von weitem zuschauen.
        General Flynn rehabilitiert? Schön für ihn, ist weit weg, ist amiland na und?
        gates ist Computermann, so wie Sie, mögen Sie es deshalb nicht wenn er angepisst wird?
        Was hier im Lande abgeht sollte uns zur Zeit allemal mehr interessieren/bewegen als irgend welche Geopolitischen wichtig oder Unwichtigkeiten.
        Ich habe zunehmend den Eindruck, das ich Ihr Narrativ irritiere, und dafür von Ihnen abgebürstet werde, können Sie nicht nachvollziehen das ich mir einfach nur Gedanken über unser Land und die Menschen hier mache, und das es jede wie auch immer geartete friedliche Opposition braucht, um der Diktatur entgegenzuwirken?
        Ein jeder sollte seinen Beitrag dazu leisten, ich halt auf meine Weise mit meinen Kommentaren.
        Wer in der Demokratie schläft , wacht in der Diktatur auf, ist doch so, und deshalb machen wir das doch auch hier , um aufzuwecken, und Denkprozesse anzuschieben.

        Wenn Sie meinen ich würde das blog als Schmiertafel missbrauchen, bitte sehr, dann sollte ich mich vielleicht besser hier ausklinken.
        Schönen Sonntag noch!

        1. Was für ein Haufen Unsinn.

          Zuerst mal „mein Narrativ“? Geht’s noch? Wie schmuddlig muss man denken, um mir so etwas zu unterstellen? Ich „bürste Sie nicht ab“ weil Sie „mein Narrativ stören“, sondern weil Sie sich wie ein Fanatiker mit ausgeschaltetem Hirn verhalten und hier alles mit Ihrem neuen „Messiahs“ zuschmieren.

          „amärrika ist weit weg“ – bla bla, noch ist dieses Pseudo Staats-Konstrukt hier nichts weiter als eine Besatzungs-Zone der amis und noch zittern 90% der europäischen Länder vor dem (für sie) noch-Hegemon usppa.

          Hier bei uns irgendwelche Verrenkungen zu machen und ein bisschen „Widerstand 2020“ zu trommeln mag ja befriedigend für manche sein – nur ist es auch völlig irrelevant weil wirkungslos. Ein Wort eines höheren ami-Funktionärs und diese Leute werden kalt gestellt – oder auch finanziert und untgerstützt, je nach Wunsch der usppa.

          „Wer in der demokratie schläft, der …“ – noch so ein hirnloser Spruch. Es war die *demokratie*, die den deep state in den usppa gedeihen ließ und nährte und es war auch die *demokratie*, unter deren Banner die DDR annektiert, zerhackstückt und ausgeplündert wurde und es war ebenfalls die *demokratie*, in deren Namen Millionen Menschen von den amis massakriert und/oder radioaktiv verstrahlt wurden. Und es ist auch die *demokratie*, die wieder und wieder der Lüge und des Betrugs überführt wird; gerade in diesem Artikel habe ich ein Beispiel dafür genannt.

          Nein, Sie sind einfach enttäuscht und wütend – was ich durchaus verstehe – und propagieren, mit Verlaub, hirnlos irgendetwas, das Ihnen Linderung zu versprechen scheint. Und dabei beissen Sie um sich, wenn jemand Sie nicht machen lässt.

          Die von Ihnen genannten Zahlen beeindrucken mich nicht. Erstens können die viel behaupten und zweitens, selbst wenn die Zahlen richtig sind, so heisst das noch lange nicht, dass auch bei Wahlen entsprechende Ergebnisse erreicht werden und es heisst auch nicht, dass in der Packung das drin ist, was drauf steht. *Das zumindest* sollten Sie doch begriffen haben: demokratie hat sehr wenig mit Wahrheit zu tun aber sehr viel mit Lüge und Täuschung.

          Tun Sie endlich das Richtige. Denken Sie nach, verifizieren Sie soweit möglich und hören Sie auf, sich treiben zu lassen.

          1. @ Russophilus

            er unterliegt noch dem jugendlichen leichtsinn, oder hat zuviel energie, nehm ich mal an. nichtsdestotrotz meint er es gut, nur ereifert er sich ohne rücksicht auf verluste.
            er wird auch noch das rechte maß finden.

            @ Kid

            bitte, auch wenn es sie stört, daß andere nicht mit hurra und pauken und trompeten in ihren trommelwirbel einstimmen, so hat man ihn trotzdem wahrgenommen.

  40. Das Netzwerk und die Verstrickungen, das die uns bekannten Verbrecherfiguren hinter dem Rücken der Öffentlichkeit errichtet haben, wird in diesen Video von„Coach Cecil´´augenöffnend ausgebreitet.
    Hier wird deutlich gemacht, wie Charite, RKI, Who, ( die sind ja wie eine Tochterfirma von gates, die hat er komplett in der Tasche) zeit und spiegel -Online, mit welchen Summen von gates gefüttert und gesponsert wurden.
    Welche Verbindungen der Veterinär! wieler vom RKI hat, das sauer, der Ehemann von dem ´´Ding´´, der leopoldina angehört,
    der Aufstieg des Bankkaufmanns spahn, bilderberger und medienverbindungen, alles haarklein und mit entsprechenden links dargestellt!
    https://www.youtube.com/watch?v=L_w1hbu5_i4

    Mit solchen auklärerischen Videos kann man Meschen aus ihrem Tiefschlaf erwecken, und vielleicht so manche Schockstarre lösen.
    Die Zeit ist da um endlich aufzustehen, sonst war es das mit unserer ´´an der langen Kette´´ Freiheit!

  41. Kommentar eines Börsianers, ´´Widerstand 2020 ´´ (… gelöscht)

    ————————————
    Ich bin sehr erstaunt über Sie. Unangenehm. – Russophilus

  42. Etwas zum nachdenken.
    Das kleine Land San Marino hat im Gegensatz zum Nachbarn Italien einen´ 406% höhere Rate an Coronana Fällen, und damit auch das Land weltweit mit den meisten erkrankten, bezogen auf 33000plus Einwohner.
    Stand 20. März 187 Erkrankte, 14 Verstorbene.

    San Marino ist das erste Land der Welt (Meerschweinchen?) das ein komplettes 5G Netzwerk hat!
    Korrelation?
    Ich möchte mal wissen wo für wir diesen Dreck brauchen, mein Internet ist mir fix genug, ich lade mir Dateien mit 5,7-5,8MB/sek. herunter, das ist mehr als genug.
    China arbeitet bereits an 6G,was soll der Dreck uns bringen?
    Überwachung bis in die Toilettenschüssel?

    1. Die haben es doch tatsächlich fertiggekiegt, den Dreck auf dem Mount Everest zu installieren, wahrscheinlich damit die paar Kletterer die da für teuer Geld ihren Arsch riskieren, in der Kälte, (und vielleicht auch vor Geilheit zitternd?) und damit ihnen warm wird, bei ihren Tussis anklingeln können, um zu fragen welches Höschen sie denn heute tragen.
      Weit hat´s die Welt gebracht, kann mich gar nicht einkriegen vor so viel Stupidität.
      https://deutsch.rt.com/asien/102092-5g-mobilfunk-empfang-nun-auch-auf-mount-everest/

    2. Das wäre doch ein ideales Szenario, um die (in meinen Augen lächerliche) „Covid und 5G“ These zu prüfen und zu belegen.
      Allerdings sieht es im Bereich Seriosität eher mau aus bei jenen, die das verbreiten. Die ignorieren sogar relativ simple Naturgesetze.

    3. @kid ….. damit auch das Land weltweit mit den meisten erkrankten, bezogen auf 33000plus Einwohner.

      Hmmmm …. Mitten in Italien… was soll daran besonders sein.?… 5G….. Mann setzen Sie sich mal hin und stellen Sie das Internet für 24 Stunden ab.

  43. Guten Tag Russophilus, guten Tag zusammen,

    der Artikel brachte harten Tobak, dem ich wenig entgegenhalten kann. Wir sind „de fakto Sklaven“ auch aus der Perspektive, daß ein Großteil unseres Erarbeiteten in Form von teils offenen, teils versteckten Steuern, Zinsen und Abgaben genommen wird. Etwas überspitzt gesagt, bleibt uns der Zehnte, während in der Bibel der Zehnte weggenommen wurde. Dies betrifft die materielle Ebene, die nicht die einzige ist.

    Was die Unmündigkeit betrifft, so lassen wir uns informieren, „in Form bringen“ nach den Anordnungen der 1 % da oben. Und unterhalten – „unten halten.“ Wir hören die Nachrichten und richten uns danach. Und das Wort wohnhaft – Wohn-Haft – bekommt im Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen Corona eine neue Bedeutung. Ansonsten liegt einiges offen, wenn man nur drauf achtet. Siehe Herrn Seehofers Aussage bei Pelzig, die immer noch im Netz steht. Herr Pelzig dürfte gewußt haben, warum er da nicht nachhakte.

    „Aus meiner Sicht geht es ganz klar um Prävention, um Vorbereitetsein für den Fall des Falles.“ So habe ich das noch nicht gesehen. Man schlüge damit zwei Fliegen mit einer Klappe. Erstens die gerade genannte. Zweitens wird massiv Luft aus den überblähten Schuldgeld- und anderen Systemen abgelassen. Und niemand kann was dagegen sagen, weil das Virus ja so gefährlich ist. Nebenbei haben die Chinesen neben den BRICS auch die Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit, englisch SCO, geschaffen, eine Art neue Seidenstraße. Mit ein Grund, warum ein offener Krieg usppa – Iran unwahrscheinlich ist.
    „Das große Aufräumen“ in Sachen Deep state dürfte wirklich erst nach dem Wahltermin im November kommen.

    Zum Thema Impfen ein weiterer Gedanke. Häufiger Übertragungsweg ist die Infektion über die Atemwege. Die Viren treffen auf die Schleimhäute des Mund- Nasen-Rachenraums bis herunter zu den Bronchien. Dort reagiert das Immunsystem mit über Jahrhunderte eingeübten Mechanismen. Bei der Impfung dagegen werden irgendwelche Eiweißstrukturen meist in Kombination mit anderen Stoffen, die zum Teil –siehe Quecksilber – hochgiftig sind, durch eine Spritze in den Muskel gegeben. Da ist das Zeugs gleich in der Blutbahn. Damit sind sofort mehrere natürliche Schutzbarrieren und -mechanismen überwunden: die Oberfläche der Schleimhäute, die eigentlichen Schleimhautzellen, der bindegewebige Zwischenraum, die Zellen der Blutgefäße. Physiologisch ist das nicht, egal um was für einen Impfstoff es sich handelt. Eine solch grundsätzliche Frage wird nicht in der Öffentlichkeit diskutiert.

    1. @ein leser

      zitat:
      „“Zum Thema Impfen ein weiterer Gedanke. Häufiger Übertragungsweg ist die Infektion über die Atemwege. Die Viren treffen … „“
      zitatende

      Danke für dieses Detail.
      Hatte ich so für mich noch gar nicht auf dem Schirm.
      Ist abgespeichert.

      Danke @ ein leser

    2. @ ein leser

      „…Die Viren treffen auf die Schleimhäute des Mund- Nasen-Rachenraums bis herunter zu den Bronchien. Dort reagiert das Immunsystem mit über Jahrhunderte eingeübten Mechanismen… “ und weiter

      Ich erzähle lieber, was die Chefin vom russischen Staatlichen Sanitärdienst (Roskomnadzor) Frau Popowa dazu erzählt hat.

      Covid-19 hat eine Cluster Natur. Je mehr Menschen nah zueinander sich befinden, desto heftiger die Infizierung läuft. Siehe Ergebnisse nach dem Fußballspiel Italien-Spanien und Ischgl, Heinsberg usw.

      Im Unterschied zu älteren Krankheitsarten wie eine Saisongrippe wird das Virus vom Körper nicht erkannt.

      Deswegen schlaffen von Ihnen erwähnte Mechanismen und das Virus passiert die Rache, Bronchen, das obere Teil der Lungen und landet in der Mitte und im unteren Bereich, wo es die Alveolen in der Abwesenheit von Nerven still tötet. Dadurch entsteht Mangel bei dem Zufuhr vom Sauerstoff zu den anderen Organen, die besonders bei den Vorerkrankungen leiden.

      (Deswegen ist aus der russischen Sicht die beste Diagnostikmethode beim Zweifelsfall durch eine CT Untersuchung möglich. Diese wiederum ist auch nicht jedem angesagt, da bei eine CT die Röntgenstrahlung um das 30-fache eine normale Thorax Untersuchung übersteigt).

      Wenn eine kritische Beschädigung erreicht wird, schlägt der Körper Alarm, alle Schutzmechanismen werden eigeschaltet. Die Körpertemperatur steigt. Das verursacht die Überreaktion, was bei teils fehlenden Lungenkapazitäten zum Kampf zwischen den Organen für Sauerstoff Anteile führt.

      Was die Impfung betrifft, so ist zu früh über die Inhaltsstoffe zu diskutieren. Die existiert bis jetzt nur angekündigt aber nicht getestet und zugelassen. Frau Popowa sagte, auch eine Impfung ist wohl keine Garantie, da das Virus sehr schnell mutiert und aktuell keiner Mensch sein Verhalten bei den weiteren Wellen vorhersehen kann. Ausserdem wirkt fast jede Impfung nur temporär.

      ***

      Langsam wird klar, jede Lockerung ist derzeit sehr gefährlich. Singapur erlebt bereits die neue Welle und China isolierte bereits die Stadt Harbin nach der Rückkehr der chinesischen Touristen aus Russland, die die Stadt trotz der zweiwöchigen Quarantäne verseucht haben. Die Pflichtquarantänen werden in China für die Einreisenden um zwei Wochen auf bis einem Monat verlängert.

      1. Sehr geehrte/r Ixus, wer in seinem Imunsystem, noch Informationen, von dem ersten Labormuster SARS 0 hat und die Informationen, nicht durch andere Grippeimpfungen BESEITIGT hat, bei dem schlägt das Imunsystem sofort Alarm und die Viren werden beseitigt. Kann ich aus eigenem Erleben berichten. Dicke Augen, danach leichte Temperatur, leichtes kratzen im Hals ( meine Mandeln sind noch in Funktion ), das ganze dauerte max 1 Tag. Sehr viele Menschen werden die letzten Jahre, dummerweise die Grippeeimpfungen mitgemacht haben. Die kombination der Gen Sequenzen, wirkt bei jeder Ethnie anders, darum ja die unterschiedlichen Erfahren und Behandlungserfolge.

        1. @ Felix Klinkenberg

          Da bin ich glücklicherweise auf der „sicheren Seite“. Meine letzte Impfung (wegen Tropentauglichkeit – Arbeit im Irak) liegt ungefähr 38 Jahre zurück. Folglich habe ich ein ziemlich „frei laufendes“ Immun-System.

          Mich hat die Frage beschäftigt, was denn eigentlich mit dem Organismus und seinem „erblindeten“ Immun-System geschieht, wenn es mit einer zielsicheren Impfung gegen SARS-CoV-2 „fokussiert“ worden ist.
          Offenbar registriert der Organismus diese verringerte Sensitivität für die anderen „Erreger“. Sprich: Er kann sie nicht mehr wie vorher (als Symbionten) in seinen „Dienst“ stellen – als Helfer für seine Funktionalität und das körperliche Reparatur-Programm. Folglich wird er bestrebt sein, diesen „Funktions-Verlust“ auszugleichen. Je stärker die Dys-Balance des Immun-Systems, desto größer das Verlangen, die Mängel wieder auszugleichen. Der Körper wird also mit Macht jene Mikroorganismen oder Viren förmlich in sich „einsaugen“, ja sie sogar selbst produzieren, um die fehlenden „Immunitäts-Felder“ wieder aufzubauen.
          Wenn des Immun-System jedoch völlig entgleist ist, wird das zu einer tödlichen Herausforderung.

    3. @ ein leser

      haste ne impfung in der blutbahn , kannst niemals wieder fikken wie ein truthan, und das soll auch der zweck der impfung sein, weil wir den segen der vermischung mit den flüchtiletten nicht annehmen wollen.

  44. Hier ein hochinteressanter Blick auf Rußland in der sogen. Coronakrise; wer halbwegs Russisch kann (leider gibts keine Untertitel), möge den Ausführungen Nikita Michalkows zuhören:https://ruskline.ru/video/2020/05/02/besogon_u_kogo_v_karmane_gosudarstvo

    So geschlossen vernünftig ist man in Rußland offenbar doch nicht (diese Sendung Michalkows ist bezeichnenderweise aus dem Fernsehen wegzensiert worden) – aber heuer gilt es schon viel, wenn eine Gesellschaft, ein Volk nicht völlig auf dumm gleichgeschaltet ist.

  45. Meine Kommentare mögen zwar nicht von derartiger Tiefe sein, wie die Beiträge von Russophilus oder von anderen Kommentatoren. Dennoch habe ich u.a. durch das Dorf und die Gemeinschaft hier gelernt, die Dinge mit dem nötigen Abstand zu betrachten und viele Denkanstöße bekommen. Ich denke, dass das Virus real ist. Es gibt viele schwere Krankheitsverläufe. Aber: die gibt es bei anderen Erkrankungen auch. Covid-19 scheint eher Mittel zum Zweck für sich seit langem anbahnende Umbrüche zu sein. Ich habe eben in Welt online die Vorschau auf einen Artikel von Springer-Vorstand Döpfner gesehen. Leider hinter der Bezahlschranke, darum möchte ich auch nicht verlinken. Die ersten Zeilen genügen aber: Europa kann nicht länger Everybodys Darling sein, es muss die Entscheidung zwischen USA oder China fallen. Dazu klingen mir auch Merkels Worte im Ohr „Deutschland wird nach der Krise ein anderes sein.“ Und auch kurz vorher auf dem Wirtschaftsforum in Davos sprach sie von einer gewaltigen Transformation und dass wir unsere gesamte Art des Lebens in den nächsten 30 Jahren verlassen werden. Dazu kommen die aktuellen Munkeleien einer weiteren Amtszeit von Merkel. Und nun Springer kündigt offiziell an, dass man sich entscheiden muss. Im Prinzip hat Merkel doch schon alles angekündigt. Und auch, dass sie weiterhin an North Stream 2 festgehalten hat, zeigt zumindest mir wohin die Reise geht. Corona ist nur die Show für das Volk, um den harten Umbruch besser verkaufen zu können.

  46. Mal eine Überlegung wert:
    Was wäre, wenn der Impfzwang per Gesetz kommt. Liegt ja schon was in der Schublade unserer Politschranzen.
    Die Angst vor (mal „Fakevirus“genannt) Corona ist schon vorhanden. Wer keinen Nachweis der Immunität in welcher Form auch immer erbringt, wird ausgegrenzt und möglicherweise zwangsgeimpft.
    Und genau die per Gesetz durchgesetzte Zwangsimpfung beinhaltet den eigentlichen Biowaffenangriff, wobei die meisten Menschen über kurz oder lang die Grätsche machen.
    Ich will hier keine Angst verbreiten, aber mittlerweile halte ich dieses Szenario, obwohl es utopisch klingt, wir aber für diese Elitenschmeißfliegen sowieso nur Herdenviecher sind, gar nicht so abwegig.
    Wie gesagt, rein Spekulativ, aber diese Möglichkeit kann man derzeit wegen dieser Hype auch nicht ganz ausschließen.
    Diesen Gates, der ja schon von einer Pandemie 2 spricht, halte ich mittlerweile für die größte Drecksau der Welt.

    1. Sehr geehrter alexander, das Gesetz mit der Zwangsimpfung, wird bis zum 15 Mai, im Bundestag, in 3 Lesung verabschiedet. Dann ist es Gesetz. Dann ist das Window , für Billi the Pusher weit geöffnet.

    2. Die werden das aus Haftungsgründen – wenn das Thema Haftung überhaupt noch relevant sein sollte – *Impfpflicht* nennen. Und dann über Entzug der sogenannten Bürgerrechte (die eh nie vorhanden waren) „freiwillig“ per „Softpower“ implementieren.

  47. Weil das (wieder einmal) ein y-tube Beitrag ist, einige einleitende Worte. Der serb. Außenminister Dacic tritt im Frühstücksfernsehen eines landesweit ausgestrahlten Fernsehsenders Namens PRVA auf. Ungefähr so, als würde Heiko Maas bei SAT.1 auftreten. Eigentlich wäre „Trump auf cnn“ der bessere Vergleich, da PRVA ein wertewesten-Propagandasender ist, was offenbar den serb. AM zur Hochform auflaufen lässt … während gleichzeitig die Reporterin, Marija, immer konfuser wird.

    https://www.youtube.com/watch?v=t9GEDL4tgWA

    Dacic: Die UN hat sich leider nicht einmal auf eine Präsidentschaftserklärung einigen können. Sie stellt innerhalb der UN das niedrigste Niveau einen Konsens dar; von einer Resolution sind wir da noch sehr weit entfernt. Auf der Sitzung haben sich die Großmächte gegenseitig beschuldigt. Die amis haben darauf bestanden, China namentlich zu nennen … das Virus dort entstanden wäre. Dann haben sie noch die WHO kritisiert. Apropos WHO: Die Kritik an dem Leiter der Organisation hat u. a. einen politischen Hintergrund, denn als der äthiopische AM auf die Funktion gewählt wurde, hat der wertewesten-Kandidat gleichzeitig verloren. Der Äthiopier gehört also nicht zu jener Garnitur, die davor bei der Schweinegrippe beschuldigt wurde, die Pandemie aufgebauscht zu haben, um der Pharmaindustrie „entgegen zukommen“. Daher sind die Angriffe kein Wunder. Auf jeden Fall fehlt eine Erklärung der UN. Es gibt keine gemeinschaftlichen Vorschläge. Wie soll es weitergehen? Wie soll die Welt nach Corona weitermachen? Welche Aktivitäten sind geplant? Wir hatten bisher bloß eine einzige Videokonferenz. Was heißt das? Werden wir damit fortfahren, oder zur Normalität zurückkehren?

    Marija: Die UN scheint auf eine gewisse Weise paralysiert zu sein. Darüber wird weltweit diskutiert. Sie haben einmal sogar gemeint, die UN sollte sich mit dem Ursprung des Virus auseinandersetzen?

    D: Das wäre nur recht. Wir können ja kaum in Hinkunft Entscheidungen aufgrund div. Berichte im Internet oder sozialen Netzwerken, wo sie hunderte Theorien finden können, treffen.

    M: Ist es ein künstliches oder natürliches Virus … wo ist es entstanden … usw.

    D: Genau. Sie haben sogar Aussagen von Nobelpreisträgern, die meinen, das Virus wäre im Labor entstanden. China beschuldigt … ähm (Anmk: da hat er sich offenbar „verplappert“). China bestreitet, dass Corona in Wuhan entstanden wäre. Wir haben hier verschiedenste Theorien. Was mir Sorgen bereitet: Wie sind wir überhaupt in diese Situation gekommen? Wenn das Virus natürlich entstanden ist: Wie hat die Natur die neue Situation entstehen lassen? Wie verhalten wir uns gegenüber der Natur? Welche Lehren können wir daraus ziehen? Außerdem, ist das doch nicht die erste Pandemie; die gesamte Weltgeschichte ist voll von Pandemien …

    M: Ist es aus politischer bzw. diplomatischer Sicht klug, sich als kleines Land da überhaupt einmischen zu wollen? Ist es klug, sich dahingehend überhaupt zu äußern? Die ganze Welt ist durcheinander … Viele glauben, die Weltordnung wird sich ändern. Der franz. LeMond schrieb erst gestern, die amis wären nicht mehr die stärkste Weltmacht … dass sich nach der Pandemie global sehr viel verändern wird.

    D: Uns fragt ja keiner. Wo könnten wir darüber auch sprechen? Serbien steht da, zum Glück, nicht im Mittelpunkt. Außerdem verfügen wir nicht über die notwendigen (Basis-)Informationen, um eine Einschätzung überhaupt tätigen zu können. Daher ist unsere Ansicht: eine gemeinsame Erklärung wäre wichtig, damit man abschätzen kann, wie es weitergehen könnte. Bei dem Thema sind viele Fragen offen. Die nächste Frage wäre bez. Impfung. Nächstes Problem: die Therapie vor der Impfung; da sollen viele gestorben sein (Anmk: Dacic meint Beatmungsgeräte: ja oder nein). Das haben die Ärzte gesagt; nicht ich! Was heißt das? Man weiß also nichts über das Virus.

    M: Ja. Kommen wir zurück zur serb. Außenpolitik …

    D: Eine Impfung! Das ist das nächste Thema. Darüber wird es sehr viel an Diskussion geben.

    M: Sicherlich. Das hat bereits begonnen …

    D: Indien will, gemeinsam mit einem westl. Staat, glaube die briten, ab Herbst impfen. Damit solch ein Impfstoff weltweit anerkannt ist, muss er gut geprüft werden und folglich SICHER sein. Dafür muss man sich die dafür notwendige Zeit nehmen. Erinnern Sie sich nur! Die amis haben in den 70-ern ihre Bürger gegen Schweinegrippe geimpft. Da sind mehr Menschen an den Folgen der Impfung gestorben, als durch die Schweinegrippe selbst …

    M: Da würden Ihnen jetzt aber viele Pandemologen widersprechen: SICHER NICHT! (Anmk: die wertewesten-Propaganda-Journalisten kommt schön langsam ins Schwitzen …)

    D: Nein. Nein. Ich spreche über eine Pandemie, die 1976 in den vsa gewütet hat. Damals hat Präsident Ford angeordnet, 40 Mio. amis zu impfen. Da kamen erste Proteste auf; zu ersten Fälle von negativen Impf-Resultaten. Unterm Strich sind mehr Menschen durch die Impfung gestorben, als …

    M: Damit wir die Zuschauer nicht verwirren, lassen sie uns zu Serbien zurückkehren …

    D: Ich habe nicht die Absicht, jemanden zu verwirren. Ich sage nur, die Impfung muss: 1. allgemein akzeptiert, 2. effizient und 3. sicher sein.

    M: Ich glaube, da sind wir uns alle einig …

    D: NEIN! Wir sind uns da eben nicht einig. Denn nicht jede Impfung ist auch sicher. Das sind keine Hexer, die schnell mal einen Cocktail zusammenbrauen. Es gab in der Vergangenheit sogar Fälle, wo der Impfstoff auftauchte, BEVOR die Krankheit überhaupt ausgebrochen ist … Machen wir uns doch nichts vor!

    M: Werden wir mit unserem Gespräch nicht div. Verschwörungstheorien Auftrieb geben?

    D: Das sind keine VTs. Das ist das Leben. So wie wir eine Militärindustrie haben, haben wir auch eine Pharmaindustrie. Solange es eine Militärindustrie gibt, wird es Kriege geben. Da brauchen wir nicht lange herumreden. Das ist die Wahrheit.

    M: Gut. Zu Corona haben wir aktuell viele Gespräche auf internationalem Niveau. Trump hat gestern verlautbart …

    D: Ich war in der Regierung als die Schweinegrippe aufgekommen ist. Wir hatten damals entschieden, Impfungen zu kaufen. Was geschah danach? Hatten wir danach keine Affäre und Verhaftungen? Haben wir die Impfung damals gebraucht? HABEN WIR DAS?

    M: Tja. Wir werden jetzt nicht über das Thema Schweinegrippe sprechen …

    D: Damals haben sie (Anmk: Experten) uns davon ÜBERZEUGT, es wäre notwendig. Das GENAU ist der Punkt! Daher. Es ist die eine Sache, wenn sie Kinder gegen Tuberkulose oder Pocken impfen; das sind erprobte Impfstoffe …

    M: Vielleicht sollten sich doch besser Ärzte darüber ein Urteil bilden. Belassen wir es dabei.

    D: Ärzte? Bei drei Ärzten hast du doch fünf Meinungen.

    M: Ja. Da werden wohl viele Bürger Ihnen zustimmen. Lassen Sie uns über die serb. Außenpolitik sprechen. Wird Serbien seine Politik ändern, wenn es …

    D: Wenn Sie nur auf Ärzte hören würden, weiß ich gar nicht, wie Sie sich überhaupt verhalten sollen; bei den widersprüchlichen Angaben. Schauen Sie doch die sozialen Netzwerke durch! Dort können Sie finden, dass bereits vor fünf Jahren mit diesem Virus experimentiert wurde; mit Proteinen aus Fledermäusen. Vor fünf Jahren haben sie diese Proteine in SARS-Viren „reingesteckt“ …

    M: Zugegeben. Genau solche Dinge führen beim Publikum zu großer Verwirrung.

    D: In Tschechien kamen bei der Schweinegrippe die Impfungen ins Land BEVOR das Virus überhaupt auftauchte. Wissen Sie … ich habe keine Verschwörungstheorien. Das ist pure Logik. Das ist jene Logik, die bei multinationalen Konzernen auftritt …

    M: Ich möchte Sie etwas fragen ….

    D: Bill Gates. Der Hauptakteur, der auf Impfungen besteht. Haben Sie gehört, was sein Hausarzt sagte? Gates Kinder sind NICHT geimpft.

    M: Hierzu haben wir noch die Theorie (VT), dass gewisse Chips mit der Impfung in die Körper gelangen sollen …

    D: Meine Kinder sind alle geimpft; so wie es die staatlichen Stellen vorsehen. Ich werden mich gegen Corona (Anmk: ERST) impfen lassen, wenn der Impfstoff allgemein anerkannt, effektiv und sicher ist. So sollten es alle tun. ICH bin nicht gegen Impfen per se. Ich bin gegen die Politisierung des ganzen Themas. Daher spreche ich so offen.

    M: Gut. Serbische Außenpolitik: Die eu hat uns ursprünglich keine medizinischen Güter schicken können. Jetzt hat sich die Entscheidung verändert. Was werden wir in Bezug auf die eu ändern?

    D: Gar nichts. Wir sind weiter auf dem Weg in die eu (Anmk: so, wie ich auf dem Weg zum Milliardär bin …). Die Mitgliedschaft in der eu hat oberste Priorität. Obwohl die Gemeinschaft in letzter Zeit gewisse Schwächen gezeigt hat. Aber, das wissen sie selbst und diskutieren es offen miteinander. Weitere Priorität ist eine enge Bindung zu unseren traditionellen Partnern, den mächtigsten Ländern der Welt, Russland und China. Daneben natürlich unsere regionale Zusammenarbeit. Im Grunde änderst sich nicht viel in unserer Außenpolitik. Es stellt sich die Frage, wie es generell auf globaler Ebene weitergehen wird. Wir haben es am Anfang des Gesprächs angeschnitten. Wir werden in Zukunft nicht bloß über Auswirkungen auf Menschen, sondern auch auf internat. Beziehungen, sprechen. China hat in mehr als 100 Länder Hilfe geschickt; sich als vertrauenswürdiger Partner erwiesen. Unter Bedingungen, wo andere nicht geholfen haben. Die eu kann bereits morgen alle Maßnahmen aufheben. Sie hat allerdings nichts zu verkaufen, da nichts produziert wird. Verstehen Sie? Die eu hilft Anderen, indem sie selbst einfachste Hilfsmittel, wie Masken … also keine hochtechnischen Respiratoren oder sowas, bei Dritten bestellt. … Folglich: Die Pandemie wird vorübergehen … es wird eine andere kommen … unsere gesamte Geschichte besteht aus Kriegen und Pandemien. Das ist keine VT. Das ist die Wahrheit. Wir haben bei uns die Tuberkulose ausgelöscht. Allerdings sterben auf der Welt jährlich weiterhin zwei Mio. Menschen daran.

    M: Natürlich. Viele Pandemien haben mehr Menschenleben gefordert, als die Weltkriege.

    D: Und diese Pandemie? Was Tote anbelangt, ist sie auf dem Niveau der Schweinegrippe. Bei Corona sprechen wir in der Regel über die Zahlen der Infizierten. Damals, bei der Schweinegrippe, gab es keine Tests. Weiß man, wie viele sich damals angesteckt haben? Wir wissen es nicht! Die aktuelle Pandemie ist weit davon entfernt, Zahlen von schlimmen Epidemien zu erreichen. Aber, die Maßnahmen haben alles, was bisher in ähnlichen Fällen getan wurde, in den Schatten gestellt.

    M: Was wollen Sie damit sagen? Sind die Maßnahmen übertrieben?

    D: Nein. Das will ich nicht sage. Ich frage mich, warum das so ist? Wartet etwa ein noch viel schlimmeres Szenario auf uns? Das ist die Frage. Ein Deutschland hat vor fünf Monaten gemeint, dass eine Pandemie kommen wird …

    M: Glauben Sie, da ist etwas, was wir noch nicht wissen?

    D: Ich glaube, dass die großen Mächte der Welt eine Erklärung schulden. Warum? Wenn bei einer Schweinegrippe 170.000 – 500.000 Menschen umgekommen sind … das sind die weltweiten Schätzungen. Wie viele sind bis heute an Corona gestorben? Um die 200.000. Aufgrund Tuberkulose sterben jährlich zwei Mio. Menschen. Durch kleine Pocken sind im letzten Jhdt. 100 Mio. Menschen gestorben.

    M: Ja, aber das hängt mit den Maßnahmen zusammen … mit der sozialen bzw. körperlichen Distanz. Aber, wir sind erneut bei den medizinischen Themen gelandet … Gut. Viele Menschen stellen sich ähnlichen Fragen. Ich gebe ihnen recht. Nur haben wir bisher keine Antworten darauf.

    D: Wir können ihnen darauf auch keine Antworten geben. Es bleibt alles weiterhin im Bereich der sog. Theorien. Die gesamte Wissenschaft ist voll solcher Theorien. Über das Thema sprechen ja nicht einfache Leute auf der Straße; die können die Sache gar nicht beurteilen. Darüber sprechen „Doktoren“. Darüber sprechen Ärzte.

    M: Ja, der franz. Nobelpreisträger meint, es könnte beim Versuch, ein Mittel für HIV zu finden, entstanden sein. Er ist überzeugt, das Virus wäre im Labor entstanden, Andererseits hoffe ich doch …

    D: Sollte nächsten September eine Corona-Impfung auf den Markt kommen, dann garantiere ich Ihnen, dass die Sache im voraus geplant war. Es besteht nicht der Hauch einer Chance, den Impfstoff in solch kurzer Zeit – nach allen Regeln der Kunst – zu testen. Bei einigen der letzten Pandemien (Vogel, Schweine, MERS, SARS) haben sie den Impfstoff patentiert, bevor das Virus überhaupt aufgetreten ist.

    M: Gut. Zurück zur Politik …

    D: Ich bin kein Experte. Ich beobachte es lediglich aus der Perspektive der Außenpolitik …

    M: Aber, sie wissen doch genau, dass ihre getätigten Äußerungen große Beachtung in der Öffentlichkeit finden werden; von nicht wenigen verurteilt werden. Es sind in der Tat sensible Dinge. Sollte man darüber sprechen, sollte dies auf Tatsachen basieren. Ich bin überzeugt, Sie als Außenminister, sind sich dessen bewusst! Sie fördern auf gewisse Weise div. Theorien (VTs), wie immer man sie nennen mag …

    D: SIE haben mich doch gefragt. Soll ich Sie erinnern, was Sie mich gefragt haben?

    M: Ich habe bez. UN gefragt …

    D: Genau … und ich habe Ihnen klar geantwortet. Sie schulden uns Antworten. Dasselbe erwartet jeder unserer Bürger. Die erste Frage: Ist das Virus natürlich entstanden oder in einem Labor? Ich möchte sie daran erinnern: Als tony blair in Australien war, hat ihm der austral. Premier eine tote Ente überreicht. Die Ente wurde in gb gründlich untersucht. Dabei wurde festgestellt: die Vogelgrippe kam mit einem Chip aus amiland nach Australien. Dem folgten Ermittlungen in amiland. Resultat: die Behauptungen (der briten) stimmten. Wir sind zu klein, um da mitzureden. Wir erwarten jedoch Antworten. Was ist überhaupt geschehen? Wie ist es möglich, dass die Pandemien so schnell aufeinander folgen? Wie ist es möglich, dass das Virus so „regelmäßig“ mutiert? Hat der Mensch da nachgeholfen?
    Die eu will jetzt sogar ihre Bürger per App verfolgen …

    M: Das ist in der Tat inakzeptabel …

    D: Was heißt hier „inakzeptabel“? Die haben das in Brüssel beschlossen! UND Sie, Marija, werfen mir Verschwörungstheorien vor???

    Ein Ausschnitt aus dem Interview. Noch zwei bemerkenswerte Infos des AM:
    1. Der Papst hat alle Pläne (Auslandsreisen) bis Ende nächsten Jahres abgesagt.
    2. Die amis sprechen immer häufiger von „einem Ende der Krise mit 2022“.

    1. @sloga

      Der absolute Hammer dieses Interview !!! Werde ich mir als einmaliges Zeugnis einrahmen.

      Bei uns sind solche Dinge schon längst ABSOLUT unmöglich !

      1. Liebes Dorf,

        vielen Dank Sloga, es war ein Genuss zu lesen, wie sich ihr AM nicht von einer Moderatorin die Butter vom Brot nehmen lässt.
        Heute zu lesen auf RT:
        Der Ausbruch des Coronavirus in Frankreich hat wenig mit aus China oder Italien „importierten“ Fällen zu tun, da ein anderer Stamm der Krankheit unbekannter Herkunft bereits Menschen im Land infiziert hatte. Dies besagen die Ergebnisse einer neuen Studie.
        Tja, dann hilft wohl eine Impfung hier in DE nur hier in DE?
        Bei einer Urlaubsreise muß neu geimpft werden? Und z.B. italienische Touristen hier in DE machen mich dann trotzdem krank?
        Das ist m. Mg. unausgegorener Blödsinn. Hier wird wieder etwas schnell durchgepeitscht und wir stehen vor vollendeten Tatsachen, ob mit oder ohne Logig.
        Übrigens, ich als Mitarbeiter eines Krankenhauses bin seit Wochen in Kurzarbeit, dabei dachte ich immer, dieser Job ist krisensicher. Falsch gedacht.

        Allen Dörflern eine gute Woche.

        Leser Jochen

    2. @sloga,

      vielen Dank für Ihre Übersetzung, super!

      Und das Sie den Status eines Milliardärs erreichen sei Ihnen gegönnt! 🙂

    3. Sehr geehrter sloga, unser Maasmänchen, hätte brav vom Teleprompter abgelesen. Mit eigenem Denken, wird man hier in der BRD NIX.
      Nur was ich mich frage, warum ist es die ALLERERSTE Priorität , für Serbien in die EU zu Kommen, an der Türschwelle, MUSS man ja zuerst sein Gehirn abgeben um den Ring umgeschlagen zu bekommen, seine Freiheit und seine Demokratie zu verschenken und fortan unter der Knute der Herren „““menschen“““Dynastien zu vegetieren und über die EU Armee, die Serben in den Angriffskrieg gegen Russland, zu Verheizen ????????
      Solch einen selbst Denkenden Außenminister, werden die Herrscher der EU, dann nicht mehr DULDEN.

      1. @ Klinkenberg

        „Nur was ich mich frage, warum ist es die ALLERERSTE Priorität , für Serbien in die EU zu Kommen, an der Türschwelle, MUSS man ja zuerst sein Gehirn abgeben um den Ring …….“

        Wenn Serbien ein vollwertiges EU Mitglied wird, dann hat Russland wenigstens einen zuverlässigen Freund in diesem wackeligen Gebilde.

        1. @Demeter 4. Mai 23:21

          Nu ja, wenn Serbien oder ein anderer unbedingt in die eu wollen muss das ja nicht per seh schlecht WERDEN, denn, wir wir wissen, sind die Dinge sehr dynamisch in letzter Zeit. MAn hoffen diese polithuren schon auf eine Beendigung von Trumps Präserschaft und eine von biden mit clinton im Hintergrund, stellen sich aber schonmal Zweigleisig auf eine Multilaterale Weltgemeinschaft ein in welcher der merkel Dämon sich erhofft, schnell den „Vorsitz“ einnehmen zu können. Das Merguez Würstchen im KA glaubt, warum auch immer, auch in dem Fall schnell wieder die Fäden im Hintergrund ziehen zu „dürfen“. Die „große“ Kohl wurde ja nach deren Installation recht Nachhaltig aus dem öffentlichen Leben, Ämtern und auch sonst ABGEWICKELT (entfernt). WER gibt der die Macht ist die alles entscheidente Frage!! Weshalb bleibt Putin in Bezug aufs färkel so merkwürdig still?

    4. @ ALLE – Danke!

      Eine kleine Zugabe: Dr. Nestorovic sitzt im Corona-Rat des Präsidenten – Leiter der Pädiatrie in Belgrad UND ausgesprochen belesen (Interview über zwei Stunden; daher Auszüge … ebenfalls auf Sender mit landesweiter Ausstrahlung):

      https://www.youtube.com/watch?v=R5oA_wJg7tw

      Eine zweite Welle halte ich für unwahrscheinlich. Die Sonne ist herausgekommen. Daneben schwächt Corona noch merklich ab. Corona heute und Corona von Ende Februar sind zwei Paar Schuhe. Seit einigen Tagen haben wir zwar noch positiv getestete, allerdings keinen einzigen Akutfall. An den Beatmungsgeräten sind uns leider über 50% verstorben; ein relativ hoher Prozentsatz. Der Schöpfer des schwedischen Weges meinte lapidar: „Mit 2.400 Toten sind es doch etwas mehr, als erwartet; vor allem in Altersheimen.“ In unserem Beruf gibt es so etwas, wie ein Gewissen/Ethik; nicht in Schweden. Jedes Virus hat eine gewisse Dynamik; auch dieses. Bis ein Impfstoff auf den Markt kommt, wird es das Virus wahrscheinlich gar nicht mehr geben.

      Ich habe für die Epidemie rd. 250 Todesfälle geschätzt, was offenbar hinkommt. Bei der Berechnung folgende Faktoren berücksichtigt: 1. Bevölkerungsdichte; 2. in welcher Phase Maßnahmen gesetzt werden (bei uns Anfangsphase); 3. die BCG-Impfung hat sich als Viren-Stopper erwiesen und 4. Frühlingsbeginn mit viel Sonne/Vitamin D. So gut wie kein einziges Corona-Modell (Hochrechnung) hat sich als präzise herausgestellt; zwei Ausnahmen: der Israeli Griffin und der Deutsche Witkovsky (Witkovsky-Zitat: „Die Epidemie wird um die zwei Monate andauern, unabhängig davon, ob und welche Maßnahmen gesetzt werden.“). Das brit. Imperial College ging von zwei Mio. Toten alleine in britenland aus; völlig überzogen. Alle haben sich haushoch verschätzt. Wo lag der Fehler? Beim Punkt: Wie viele Menschen von einer Person angesteckt werden können. Sie gingen von 2 oder 3 Personen aus; die WHO von fünf. Ich ging von 10 aus. Offenbar waren es sogar mehr. Wenn nun 2 oder 3 beim Modell eingegeben werden, dann erhält man katastrophale Zahlen. Bei 10 und mehr schaut das Bild schon besser aus. Heute geht man davon aus, dass viel mehr Menschen angesteckt wurden (bis zu 50/Infizierten). Generell können Modelle nicht universal eingesetzt werden, da die Völker/Bevölkerung genetisch vollkommen unterschiedlich sind.

      Die Epigenetik spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Schwenden war 1905 ein sehr armes Land; klingt heute unglaublich – war aber so. Damals fiel die Erdäpfel-Ernte in bestimmten Regionen schlecht aus. Daraufhin rd. 40% an Hunger. Diese Gebiete wurden später beobachtet. Man ist zu der Erkenntnis gelangt, dass die Nachfahren der „Hunger-Überlebenden“ bei Krankheiten durch die Bank resistenter waren, als Nachfahren aus anderen Gebieten, deren Vorfahren keinen Ernteausfall hatten; somit „üppig speisten“. Kurz und bündig: Wenn sich Vorfahren durch harte Zeiten beißen mussten, wirkt sich dies auf genetischer Ebene für die Nachkommen positiv aus. Wird auf Höhe von Berlin eine Linie durch Europa gezogen, dann kann man feststellen, dass der Osten weitaus resistenter war, als der Westen; frappant bei Ost- und Westdeutschland zu beobachten. So gesehen, hat der Kommunismus doch auch etwas Gutes an sich gehabt. Ist dagegen Nahrung in Überfluss vorhanden; viel Schnellimbiss = ein absoluter Killer für das Immunsystem. Das serb. Epigen ist doch einigermaßen widerstandsfähig.

      Der franz. Nobelpreisträger ist ein Wahnsinn; ein absoluter Wahnsinnstyp. Er ist hauptsächlich Physiker (Übertragung von DNA-Informationen in den Computer). Was er macht grenzt teilweise an Sciencefiction. Wie kommt er darauf, es wäre künstlich? Er hat mit seinem Freund, einem Mathematiker, alle bisherigen Corona-Viren in den Computer eingegeben. Da Corona sechs bis achtmal langsamer mutiert, als Grippeviren, war es unmöglich, dass das letzte Virus (2016/17) bereits nach drei Jahren erneut mutierte. Da es statistisch unmöglich ist, hat er gemeint, es wäre modifiziert worden. Was ist geschehen? Durch das Einbauen von HIV-Sequenzen hat sich beim SARS-Virus die S-Protein-Sequenz verändert. Damit wurde aus einem für den Menschen harmlosen Virus eines, welches sich ausgesprochen leicht an menschliche Zellen anhängen kann. Vorteil eines künstlichen Virus: es ist nicht sehr widerstandsfähig. Es „verläuft sich schnell im Sand“; verliert an Virulenz. Zitat: „Die Natur nimmt die Sache in die Hand! Lässt dem künstlichen Virus keine Chance!“

      Der franz. Professor ist das schwarze Schaf der Medizin. Eine Zeit lang – nach dem Nobelpreis – wurde er in seiner Heimat „toleriert“. Später seine Projekte gekürzt, worauf er nach Shanghai „flüchtete“. Was ihm besonders übel genommen wurde? Er war Anhänger der Homöopathie. Das geht überhaupt nicht! Absolutes Tabuthema! Der letzte Artikel über Homöopathie in einer Fachzeitschrift stammt aus dem Jahr 1988. Seither kein einziger mehr. Warum? Die Homöopathie miniert die klassische, rigide Medizin.

      Wie funktioniert die Allgemeinmedizin generell? Wir hatten 1964 einen Koreaner, der das System von Blutgefäßen entdeckte, welches den gesamten Körper durchzieht bzw. verbindet. Später kam es zur Trennung Koreas. Der Koreaner lebte nun in Nordkorea und die Studie geriet in Vergessenheit. 2003 haben südkoreanische Wissenschaftler sie erneut aufgegriffen und deren Potential erkannt. Später publizierten sie dazu ihre eigene Studie. 2018 „entdecken“ dann ami-Wissenschaftler die Blutgefäße und nannten sie „Intersticium“. Die ganze Welt war hell begeistert! Über etwas, was 1964 längst bekannt war. Das ist ein klassisches Beispiel der wertewesten-Medizin. Tenor: ALLES, was nicht von uns entdeckt wird, existiert einfach nicht. Persönlich bin ich ein Verfechter der Integral-Medizin: ALLES, was helfen kann, sollte auch genutzt werden.

      Ich bin überzeugt, dass das Virus künstlich erzeugt wurde. Schauen Sie! Ich verfolge mein ganzes Arbeitsleben lang Publikationen in diesem Bereich. Es ist absolut einzigartig; mit einer Inkubationszeit von 14 Tagen. Man steckt sich also an und das Virus verweilt dann für 14 Tage in der Nase, oder wo auch immer, bevor es ausbricht. Ich kenne kein einziges Virus mit solcher Eigenschaft. Noch mehr! Dieses Virus löst sogar Thrombosen aus. Absolut atypisch für respiratorische Viren. Allerdings typisch für retro-Viren; HIV-Viren. Offensichtlich hat erst die sog. HIV-Sequenz das Virus für den Menschen gefährlich gemacht. Warum wurden Arbeiten, die auf HIV-Sequenzen deuten, zurückgezogen? Damit beschuldigt man automatisch Großmächte, sie hätten gebastelt. Somit gegen Konventionen verstoßen, was sie letztlich in eine Ecke mit Nazi-Deutschland bringt. Die Dimensionen sind einfach unvorstellbar.

      Leider kann heutzutage ein künstliches Virus sehr leicht hergestellt werden. Aktuell beschäftigt sich die Medizin mit dem Austausch von Genen. Ein Tabuthema ist dabei das Klonen von Menschen. Es ist, technisch betrachtet, ziemlich simpel. Allerdings haben sie offensichtlich damit Probleme, da die Klone bemerkenswert kurz leben und dann zerfallen, da offenbar die biologische Uhr viel schneller tickt. Na ja. Ich kann da nicht weiter ausführen, als bereits getan …

      Die amis versuchen nun, Remdesivir gegen Corona einzusetzen. Was sie nicht dazusagen: sie wurden erst vor ein paar Tagen hochkant (mit Remdesivir) aus China hinausbefördert. Das Mittel war den Chinesen „zu ineffizient“. Nur Tage später wird es im eigenen Land als neueste Heilmittel hochgejubelt.

      Grundsätzlich: Wer Milliardär ist, der kann per Definition kein Philanthrop sein.

      1. @ sloga

        Danke für die interessanten Ausführungen. Manches deckt sich mit meinem Verständnis, das ich hier auch schon äußerte.
        Zum Beispiel das Virus als Bio-Waffe, das mit seiner Freisetzung der Kontrolle des Waffen-Entwicklers entrinnt und unter „göötliche Kontrolle“ gelangt, indem es mit der gesamten organischen „Lebenswelt“ interagieren und sich anpassen muss.

        Aber noch zu den Klon-Versuchen: Auf der organisch-körperlichen „Ebene“ gelingt das Klonen zwar, aber es wird ja kein geistiges Wesen mit geklont. Dazu bedarf es einer „Einladung“ in höheren Sphären, was sich dort aber als noch nicht verheißungsvoll „herum gesprochen hat“. Wenn sich ein geistiges Wesen dafür hergäbe, dann wäre es ein völlig Degradiertes, das noch hier auf Erden herum fleucht und sich nicht „nach oben“ aufmachen konnte. Das würde jedoch schnell wieder kapitulieren und abhauen.
        Für das schnelle Auseinanderfallen der Klone gäbe demnach zwei ursächliche Möglichkeiten: a) Es wird kein „normales“ geistige Wesen „gefunden“ (geistige Leere) und b) es wird nur temporär ein degradiertes geistiges Wesen „aufgegabelt“, das schnell wieder verschwindet, nachdem es die neue „Gefängnis-Situation“ durchschaut hat.

        1. @ HPB

          Danke. In Richtung Homöopathie hat Dr. Nestorovic noch so einiges vom Stapel gelassen (kann wirklich nicht alles übersetzen bei 02:16:00 Minuten …).

          „Die herkömmliche Medizin hat z.B. die Akkupunktur „übernehmen müssen“. Warum? Weil ihnen die Kunden abgehauen sind. Bei Pflanzen hat sie ein Problem. Warum? Weil Pflanzen der herkömmlichen (Pharma-)Medizin nicht gehören können. Sie können keine Pflanzen patentieren!!! Daher haben sie bei ihren Medikamenten ein gewaltiges Problem, da sie bloß eine Sequenz aus der Pflanze „herausreißen“ … was natürlich zu kurz greift … denken wir hier nur an unsere Kräuterfrauen (Anmk: die bei der Inquisition ERFOLGREICH ausgemerzt wurden …). JEDE Pflanze kämpf genauso gegen Angreifer aus der Natur, wie wir Menschen! Und das seit Jahrtausenden. Daher sind viele Pflanzen heilbringend!“

      2. @sloga

        …auf einem Sender mit nationaler Ausstrahlung – klingt wie von einem anderen Stern. Das letzte Mal dass im Wertewesten TV Stoff in dieser Klasse gesendet wurde muss in den frühen Sechzigern gewesen sein, auf jeden Fall bevor ich auf die Welt kam…
        Wir haben hier in der CH ich weiss nicht wie viele Staatsfernsehsender. Käme hier auf einer dieser Sender eine solche Produktion wäre das ein wirkliches wahrhaftiges Wunder des Jahrhunderts.
        Hier gibt es nur noch Schnell-Imbisse für’s Gehirn – so gerade noch haaresbreit von Therapie-Sendungen für Senile entfernt. In hundert Jahren wird man hier von der Adoleszenz direkt in der Senilität mit Mitte Zwanzig ankommen.

        Es ist wirklich niederschmetternd brutal wie weit wir bereits auf den Hund gekommen sind !!

        1. @ HDan

          Das war ja bei Weitem nicht alles (werde morgen den zweiten Teil übersetzen … habe bisher lediglich die Hälfte des Interviews übersetzt).

          Ein Höhepunkt: Dr. Nestorovic wird sich zur Ruhe setzen und eine Privatklinik eröffnen. Daneben hat er noch ein Projekt laufen. Tennisstar Novak Djokovic hat ihm eine großzügige Spende zukommen lassen (sie sind befreundet), damit Nestorovic einen Tesla-Apparat zur Heilung Kranker baut; also nach Aufzeichnungen von Tesla. Die technischen Zeichnungen des Gerätes stehen bereits. Es muss nur noch gebaut werden. Da kam leider Corona dazwischen. Es ist geplant, die Apparatur allen serbischen Krankenanstalten KOSTENLOS zur Verfügung zu stellen …

    5. DACIC – Teil 2

      Der serb. Außenminister, Ivica Dacic, legt noch eine Schippe drauf. Diesmal im Frühstücksfernsehen von Happy TV (ebenfalls landesweiter Empfang). Zur Person: Dacic ist als Parteiführer der sozialistischen Partei (SPS) de facto der Nachfolger von Slobodan Milosevic (Anmk: Karma ist eine …).

      https://www.youtube.com/watch?v=bJ6s5LNcQok

      Was war 2009 das Problem bei der Schweinegrippe? Die WHO hat im Juni 2009 das erste Mal nach 40 Jahren eine Pandemie ausgerufen. Das erste Mal! Nur einen Monat davor hat sie die Kriterien bez. Pandemien abgeschwächt. Dadurch ermöglicht, dass die Schweinegrippe als Pandemie „durchgeht“. Die WHO hat eine „Abteilung für dringende Fälle“. Geraume Zeit später haben die Deutschen – im Rahmen des europ. Sicherheitsrates – eine Untersuchung durchgeführt. Wobei festgestellt wurde, dass von den 15 Mitgliedern der „Abteilung für dringende Fälle“ FÜNF professionelle Verträge mit Pharmakonzernen hatten. Nur einen Monat nach der Pandemie-Ausrufung kam NOVARTIS mit einem Impfstoff „um die Ecke“. Die WHO hat gleich schnell 4,9 Mrd. Einheiten bestellt.

      Viele Staaten haben dem Impfstoff von Novartis eine Genehmigung erteilt. In der gemeinsamen Vereinbarung stand: Die klinischen Tests werden im Laufe der Impfaktion(!) durchgeführt werden. Mit anderen Worten: Der Produzent des Impfstoffes übernahm keinerlei Haftung. Kein Staat konnte Novartis auf Schadensersatz klagen.

      Die (oft hysterische und nicht immer wirklich souveräne) Moderatorin Katarina hatte eine Zwischenfrage: WIE KONNTEN WIR BLOß SOWAS KAUFEN???

      Der (etwas schlauere) Moderator: DAS WURDE DOCH ANGEORDNET!

      Dacic weiter: Alle haben das Präparat gekauft! Ich spreche hier nicht von Serbien. Ich spreche auch nicht von eu-ropa. Ich spreche von der ganzen Welt! Es geht mir um den Fakt, dass es vor einigen Jahren einen weltweiten Skandal gab, der das Vertrauen in Impfstoffe erschütterte. Wir mit Corona ein gewisses Déjà-vu erleben.

      Für Serbien haben wir damals 3 Mio. Impfungen, um 8 euro das Stück, gekauft. Davon haben wir rd. 150.000 verbraucht … und ich glaube rd. 1 Mio. sogar zurückgeschickt. Jetzt können Sie sich ausrechnen, von wie viel Geld bei 4,9 Mrd. Stück die Rede ist.

      Was erschwerend dazukam: Im Novartis-Impfstoff war ein Verstärker (Squalen) enthalten, der in den vsa verboten ist. Novartis hat daher ZWEI Impfstoffe „gebaut“. Mit anderen Worten: Letztlich hatten die amis sich ein Präparat „gegönnt“, während sie den eu-ropäern ein ganz anderes Präparat „gönnten“.

      Später hat Frankreich den Impfstoff verboten, da er „bedenklich“ wäre. Das europ. Institut für Arzneimittel und div. ami-Geheimdienste stellten fest, dass das Präparat eine Autoimmunerkrankung hervorruft (Guillain-Barre-Syndrom … übrigens: Roosevelt soll einst daran erkrankt sein). Die amis meinen, 77 amis wären 2009 an dem Syndrom erkrankt.

      Letztendlich sind WHO und eu dafür verantwortlich, dass wir heute kein Vertrauen in Impfungen haben, weil sie erlaubten, einen Impfstoff in Umlauf zu bringen, der noch nicht getestet wurde. Nachdem die Staaten das Präparat gekauft haben, haben sie es wenig später auch schon wieder aus dem Verkehr gezogen (Finnland, Schweden usw.). Alle beteiligten Organisationen und Staaten wissen doch ganz genau, wie lange man braucht, um einen Impfstoff zu testen. Das ist weder Hexerei noch höhere Mathematik.

      Freunde! Ich spreche hier als ehem. Serbischer Innenminister. Ich hatte 2009 Zugang zu allen offiziellen Unterlagen; in der Causa. Das fbi hat eine Untersuchung durchgeführt. Wegen des Skandals wurden weltweit dutzende Personen verhaftet. Ich fasse es noch einmal zusammen: Die WHO wurde damals beschuldigt, die Pandemie fälschlicherweise und völlig absichtlich ausgerufen zu haben; in Verabredung mit der Pharmaindustrie bzw. -mafia. Denn die Schweinegrippe war 2009 auf dem Niveau jeder anderen Grippe-Pandemie. Es ist dasselbe Szenario, wie bei Corona.

      Was sicher ist: In der internat. Gemeinschaft herrscht zu diesem Thema ein „tosender Donner des SCHWEIGENS“. Keiner gibt Antworten. Keiner spricht darüber. Dafür werden div. Vermutungen in den Raum gestellt. U. a. wurde die Pandemie in den vsa, Wirtschaftsberater des Weißen Hauses, Monate davor angekündigt. Dazu kommen noch sehr viele Gerüchte/Theorien, die einer Bekämpfung der Pandemie im Weg stehen; wie z.B. 5-G, div. Apps, Chips etc. Daher wäre es wichtig, dass die Großmächte Antworten auf alle offenen Fragen geben: 1. Woher kam das Virus und 2. Eine SICHERE Impfung, die ausreichend getestet wurde. Auf jeden Fall darf es nicht laufen, wie 2009.

      Ein weiterer wichtiger Punkt für die Zukunft: Wie behandle ich die Bürger bei einer Pandemie BEVOR ein Impfstoff auf dem Markt ist? Es gibt Indizien, dass viel zu AGGRESSIV behandelt wurde; sprich: alle möglichen und unmöglichen Medikamente verabreicht wurden … viel zu viele Tote, die an Beatmungsgeräte angeschlossen wurden usw. Corona zerstört das Immunsystem und öffnet offenbar Tür und Tor für bereits vorhandene Krankheiten.

      Die serb. Agentur für Arzneimittel benötigt normalerweise 270 Tage, um einen Impfstoff zu genehmigen. Beim Schweinegrippen-Impfstoff hat die Prozedur, übrigens wie bei allen ähnlichen Instituten vieler Staaten weltweit, gerade einmal 14 Tage gedauert. Warum? Weil die mediale Hysterie enorm war und wir davor eingeknickt sind (Medien: Es werden 200 Mio. Menschen an Schweinegrippe sterben!!), weil die WHO den Fall als dringend einstufte und weil viele Staaten das Präparat bereits eingeführt haben (Anmk: … und weil der serb. Tiefe Staat, der vom neo-liberalen Abschaum finanziert wurde, Druck ausübte), hat der Gesundheitsminister der Agentur grünes Licht gegeben. Natürlich wurden die Bürger in keinster Weise darüber informiert, dass Novartis keinerlei Haftung übernimmt. Auf den Unterlagen, die der Agentur vorgelegt wurden, stand: 1. gesunde Erwachsene: teilweise getestet; 2. Kinder: NICHT getestet. Schwangere würden überhaupt nicht erwähnt. Dafür hat die WHO „angeordnet“, Schwanger ebenfalls, wie alle anderen, zu impfen … WIE soll da jemand (Staat) noch Vertrauen haben?

      Noch einmal: Es darf das Vertrauen der Menschen in das Impfen nicht noch einmal – auf globalem Niveau – Missbraucht werden! Das Schema bei Corona ähnelt frappant dem Schema bei der Schweinegrippe.

      Es ist uns überhaupt nicht bewusst, welcher Kampf gerade auf globaler Ebene stattfindet. Der Kampf gegen Globalisten bzw. Para-staatliche (Anmk: paramilitärische) Elemente, die die Welt beherrschen wollen. Mit div. Hilfsmitteln, wie Chips, Viren, Hochtechnologie usw., werden sie das viel leichter umsetzen können.

  48. @hank
    Hier ist die Schriftform von diesem Video
    https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/die-farce-der-universellen-abriegelung-27-04-2020/
    Und hier noch einmal der link zum interaktiven Dokument
    vom Economic WordlForum in Davos-
    https://intelligence.weforum.org/topics/a1G0X000006O6EHUA0?tab=publications
    Es ist im Grunde der größte Albtraum auf dem die aktuelle Menschheit zusteuert. Dazu passt natürlich der Beschluss zur Zwangsimpfung, welche am 15 Mai durch den Bundestag gepeitscht werden soll und die Gründung der Partei Widerstand 2020, wo meines Erachtens, alle Abtrünnigen eingefangen werden sollen, genauso wie bei der AfD.

  49. Wenn sich hier einer wundert, und grade du kid, daß man hier nicht alles sagen kann und vor allem, wenn es nicht aus russland oder von Putin kommt, dann muß er wissen, daß wir hier immer noch auf einem kommunistischen blog schreiben und nicht auf einem westlichen.
    Ausserdem ist der Russophilus nicht nur it-fachmann, sondern auch noch (ex) Agent aus dem kalten krieg. (Hat er selber berichtet, also keine blinde anschuldigung).
    Und agenten, sehen die ganzen geschichten von haus aus wesentlich kühler als der mann von der straße.
    Das mit dem herzenskommunismus von russophilus hat mir zugesagt, der alt-kommunisten nicht. Das kaiserreich (deutsches reich) welches noch besteht, gefällt mir schon allein wegen der menschenrechte, die in der (DR)verfassung stehen, als einzige auf der ganzen welt und nichts mit dem handelsrecht zu tun haben.
    Leider haben sich hier einige nicht-kommunisten / schreiber von früher verabschiedet, weil (so ist es leider Russophilus) sie ähnlich wie kid grade ziemlich hart abgebügelt wurden.
    Ich sags ganz ehrlich, man weiß schon gar nicht mehr ob man mit etwas hier übel aufstößt und dann wie ein kleines kind getadelt wird bis zu drohung der sperrung. Plus dann die verstümmelten kommentare, völlig aus dem zusammenhang gerissen als beispiel gezeigt werden zur begründung der sperre, wenn gestritten wurde.
    Zur Donbass-Krieg zeit, war das hier wesentlich konformer , freier (rede) und entspannter. Grade damals in der ausweichzeit zur Notseite.
    Das ist leider nicht mehr so.

    P.S. Sollte jetzt einer mit vorwürfen zwecks meiner vergangenheit auf diesem blog kommen wollen;
    Ich habe als altdörfler meine taten gebüßt und bereut.

    1. Ist zwar (mich betreffend) nicht ganz so, wie Sie es darstellen, aber ich sehe ein, dass man es so wahrnehmen bzw. sehen kann.

      Zum blog: Ich schreibe seit Jahren – und handle auch danach – dass hier sowohl „Linke“ wie auch „Rechte“ willkommen sind. Und auch die Unterstellung, Wahrheit sei für mich nur, was aus Russland kommt, ist leicht widerlegbar: Ich habe mir reichlich Prügel eingefangen, weil ich wagte, Putin zu hinterfragen (z.B. Stichwort blinder Fleck).

      Zu kid: Erstens habe ich wirklich geduldig versucht, ihn, genauer sein aktuelles Eifern, zu zügeln, aber er ignorierte diese Versuche einfach. Ich werde gerade bei alt eingesessenen Dörflern nämlich *nicht* schnell grob.
      Zweitens hat er weitgehend nur „Werbe-Material“ verbreitet und sich nicht ruhig und gründlich mit diesen Leuten und ihrer partei auseinander gesetzt. Drittens habe ich kid weder gesperrt noch hinaus gedrängt. *Er* war es, der meinte, sich dann verabschieden zu müssen.

      Auch: Wie so mancher hat kid sich lange und oft sehr positiv zu mir geäussert. Einmal u.a. übrigens, weil ich Ihnen, der Pate, die Tür wieder aufgemacht habe (und nicht zum ersten Mal). Ich *verstehe*, dass mancher angesichts der Umstände am Rad dreht und ich verstehe auch, dass mancher sich an seltsame Strohhalme klammert.
      Meine Sünde? Soweit ich es sehen kann nur der Umstand, dass ich einen Dörfler (den ich übrigens eigentlich auch mag) gröber angegangen bin als es manchem (auch mir selbst) gefällt, weil es nötig war, u.a. und insb. durch seine Ignoranz meiner freundlicheren Versuche.

      Und bitte, was soll das? Die Konsequenz aus dem, was Sie sagen, wäre doch, dass hier jeder alles darf und dass meine Sicht einen Dreck zählt und gefälligst immer zurück zu stehen hat.

      1. Russophilus
        Von meiner seite alles gut.
        Ich hab ihnen vor längerer zeit die berühmten drei worte gesagt, falls sie sich und andere noch erinnern können.Lange vor den -neuen- heutzutage. Das war nicht so dahergesagt……

  50. Kommentar von,

    „Huemer
    vor 3 Stunden
    Das Thema Zwangsimpfung ist ideal dafür geeignet, mit einfachster Methode festzustellen, welcher Arzt vertrauenswürdig und welcher unverzüglich aus dem Verkehr zu ziehen ist. Wer als Arzt an dieser vorsätzlichen Massenvergiftungsaktion auf Anordnung der Volkszertreter der BRD-Diktatur als Täter teilnimmt, hat für immer jedes Recht auf ärztliche Autorität verwirkt. „Für immer“ bedeutet, dass auch Nachschulungen nicht retten können, da bei der in Rede stehenden Körperverletzung Vorsatz vorauszusetzen ist, da selbst jeder medizinische Laie die Möglichkeit hat, sich über die Unverantwortbarkeit dieser Art von Körperverletzung zu informieren. Sollte sich herausstellen, dass die deutsche Ärzteschaft ihrer Verantwortung nachkommt und die Vergiftungsanordnung verweigert, wird die BRD-Diktatur ihre letzte Maske fallen lassen müssen. Um die Zwangsimpfungen dennoch wie geplant durchziehen zu können, werden dann staatlich beauftragte Verbrecher angeheuert werden müssen. Gegen die klare Warnung der medizinischen Zunft werden diese Schergen des Systems Massen-Köperverletzungen durchzuziehen haben. Wenn ein gewisser Grad von Sterbefällen als direkte Folge der Aktionen erkennbar ist und dennoch weiter gemacht wird, ist wohl von Mordabsicht auszugehen, im Ergebnis von Massenmord. Ob die BRD-Diktatur in ihrem Polizeiapparat und in ihrem Heer ausreichend willige Mittäter für die geplante Aktion finden wird, ist allerdings zu bezweifeln. Allein der Versuch der derzeitigen Regierung sollte genügen, diesem menschenfeindlichen System ein Ende zu bereiten.“

    1. Sehr geehrter Pate, sämtlichen hoch subventionierten / Korumpierten Erfüllungsgehilfen und die KOMPLETTEN Repressionskräften , haben IMMER, die Anweissung, ihrer Herrscher voller Enthusiasmus und GNADENLOS Ausgeführt. Auch dieses Mal wird es NICHT anders sein. Wenn die Herren“““menschen“““ Dynastien, einen Chrash , einen Aufstand, einen Krieg nicht Ideologisieren, Organisieren und Finanzieren, dann gibt es KEINEN.
      Auch dieses Mal wird es auf nichts anderes Ankommen, das wir alle Persönlich HINSTEHEN. So wie Thomas Müntzer, Georg Elser, Malcom X, Gandhi, Gaddafi, Edelweiß Piraten, Weiße Rose

  51. Schon in 2 Wochen werden unsere Todesurteile unterschrieben

    Änderung des Infektionsschutzgesetz im Bundestag

    Könne man also weder Impfpass, noch Ärzte-Bescheinigung vorweisen, so würden auch Freiheitsstrafen drohen. Eine Impfpflicht erscheine so unumgänglich.

    Vor allem eine mögliche Immunität nach einer Infektion mit dem Coronavirus solle sich jeder Betroffene bescheinigen lassen – sofern diese Immunität wissenschaftlich bewiesen werden könne.

    Spahns Eindruck sei, dass die allermeisten Bürger sich eine solche Impfung wünschen würden, hatte der Gesundheitsminister in der vergangenen Woche gesagt.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/schon-in-zwei-wochen-infektionsschutzgesetz-soll-ueberarbeitet-werden-fuehrt-gesundheitsminister-spahn-die-impfpflicht-ein_id_11951632.html

    Der Traum von einem langen und gesundem Leben ist jetzt ein für allemal vorbei.

    Die Elite konnte es nicht ertragen, das die Armen ein langes, gesundes und glückliches Leben
    führen, während sie selbst trotz ihres Reichtums Krankheiten zum Opfer fallen.

    Mit der Zwangsimpfung ist nun die Elite reicher und gesünder als das Volk.

    Mit der Zwangsimpfung kommt ein groß angelegtes Euthanasieprogramm, besonders für die, die Kosten für die Gesellschaft verursachen.

    Das sind

    -AFD-Mitglieder
    -Hartz-4 Empfänger,
    – die Kranken
    – die Älteren
    – die Kapitalismuskritiker
    – Impfkritiker

    Mit der Zwangsimpfung kann man nun ein Teil des Volkes völlig unbemerkt ermorden.

    1. @Hans2

      „Schon in 2 Wochen werden unsere Todesurteile unterschrieben“

      Die Bande wird ihr eigenes Todesurteil unterschreiben! Aber es
      wird definitiv eine schwierige Zeit werden bis dahin…

      Stehet im Glauben – Seid Aufrecht – Seid Stark

  52. Guten Tag Russophilus
    und hallo an unser Dorf

    Nachdem wir alle Wochen im „Selbstisolation“ verbringen durften und so ziemlich jede größere Nation der Welt einen Lockdown erfuhr – welcher rein nach offizieller Gesamtzahl der Toten in keinem Land auch nur ansatzweise gerechtfertigt war – steht der große Elefant im Raum: WARUM?

    Die „da oben“ werden es schon wissen (warum sie bei Zahlen schwindeln, die meinen es ja gut mit uns) sagt der schlafende Bürger…

    Dabei werden auch von den MSM vielerlei „VT“ indirekt angesprochen:
    – unbekannte Bedrohung, unterschiedliche freigesetzte / künstlich erschaffene Viren
    – Beschränkung der Bürgerrechte, totale Überwachung, Chip und Impfpflicht
    – Reset der Finanzwirtschaft
    – Neuordnung der Welt (usppa tritt als Weltpolizist ab)
    – Verlagerung der Steuerungszentrale des GP
    usw. usw.

    Mal ist das Eine die Ursache, mal eine Folge…
    …irgendwie scheint es von allem Etwas als Mischung zu sein.

    Ich bitte jetzt mich nicht gleich in der Luft zu zerreißen für meinen neuen, anderen Gedanken:

    Den Lackmustest

    Stellen wir uns vor, wir hätten einen größeren Organismus zu pflegen: z.B. einen Körper, einen Garten, ein Unternehmen oder vielleicht sogar eine ganze Welt.

    Irgendwann zum Zeitpunkt X ist unweigerlich eine Revision angesagt.

    Ein Checkup der alle „relevanten“ Eckdaten als Statusbericht aufnimmt und in einzelnen vorher definierten „Revisionsfaktoren“ erfasst:
    Also wo sind :
    – fehlende Kapazitäten
    – tote und kranke Stellen
    – mögliche aktuelle Schwachstellen und Mängel
    – Unter-/Überkapazitäten
    – optimal funktionierende Einheiten und deren Verzahnungen

    Wir kennen solche Revisionen aus der Realität als Notwendigkeit:
    – für Unternehmen in Buchhaltung und Warenbestand – jährlich
    – für Maschinen und Werkzeuge als regelmäßige Wartung
    – für den menschlichen Körper als „präventive“ medizinische Analysen ambulant oder stationär
    – für eine regionale Population als Wahlen, Volkszählungen etc.

    Real gemeinsam haben die unterschiedlichsten Revisionen eines:
    – Erfassung der gewünschten Parameter zum Zeitpunkt/-rahmen X der Revision
    Teil-/oder sogar gesamthafte Stillegungen zum Zweck der Durchführung (alle Stichtage von Wahlen daher an Sonntagen 😉 )
    – Nachgelagert Analysen und Auswertung der Ergebnisse in Relation zu den künftigen avisierten Zielen

    Könnten wir uns gesamthaft vielleicht gerade im weltweiten Lackmus-Test befinden?

  53. @alligator

    Die Elite ist nicht dumm. Ich glaube darum, daß diese, wenn sie nicht direkt zum Erfolg kommt, zumindest den Versuch evaluieren wird, um dann beim nächsten Versuch noch besser gewappnet zu sein.

    Das ist ja das praktische an den Viren: sie mutieren.

    Also kann Welle um Welle über dem Volk zusammenschlagen, jedesmal mit Lockdowns, bis der Widerstand gebrochen ist.

    Und beim nächsten Versuch wird evtl. auch mal das Internet für 3-4 Wochen ausfallen…

    Ich allerdings bin sicher, daß es das jetzt war. Die Masken sind gefallen. Und ein großartiges Mordprogramm mit Massenimpfungen ist nicht durchzusetzen, weil anschließend Ärzte/Schwestern, die einen zu der Impfung gezwungen haben, auf offener Straße totgeschlagen werden wie räudige Köter.

    Man stelle sich vor: man bekommt eine Vorladung, sich und seine Familie impfen zu lassen, im Gesundheitsamt. Da stehen dann freundliche Bundeswehrsoldaten, die einen zu dem Raum geleiten, wo freundliche Ärzte und Schwestern dann die Impfung durchführen.

    Nach 2 Wochen ist dann das einzige Kind tot. Erst Fieber, aufsteigende Lähmungen, zum Schluß Tod durch Ersticken.

    Was werden die Eltern machen? Gerade Moslems? Werden die schulterzuckend zur Tagesordnung übergehen und sagen: „Egal, gibt schlimmeres als das einzige Kind zu verlieren“ und weiterhin nett sein? Zu den Ärzten, den Polizisten, den Soldaten und den Politikern, die (in-)direkt das Kind ermordet haben?

    Wegen einer Erkrankung die bis zum jetzigen Zeitpunkt lediglich 2 Promille der Deutschen betroffen hat und die bei 80% überhaupt nicht bemerkt wird?

    Dieses „Bevölkerungsreduktionsprogramm“ ist immer nur in der Theorie leicht umzusetzen, weil es bloß Zahlen sind.

    Es wird dabei vergessen, daß wir keine Zahlen, sondern Menschen sind, mit Emotionen. Die Ermordeten sind Brüder, Schwestern, Enkel, Großeltern, Väter, Mütter, Kinder.

    Und die Angehörigen werden das nicht einfach so hinnehmen.

    Angenommen, die Impfung würde in 10% der Fälle zu schweren Nebenwirkungen wie Lähmungen, Unfruchtbarkeit, etc. führen, dann sind wir bei 8 Millionen Opfern. Nehmen wir nur die Kernfamilie dieser Opfer hinzu, haben wir insgesamt 24 Millionen Menschen, die im ersten Verwandtschaftsgrad betroffen sind.

    Viel Spaß….

    Nein, es geht nicht und das ist gut so. Merkel und ihre Clique kann eigentlich froh sein, daß die gutmütigen Deutschen sie nicht jetzt schon an der nächsten Laterne hochziehen.

    1. @killerbee
      Das es im Vorfeld bereits viele Versuche gab Zwangsimpfungen „schmackhaft“ einzuführen, das wissen wir alle.

      Rinderwahn, Schweinegrippe, SARS, H1N1, MERS, Ebola, Zika (ich habe bestimmt noch einige vergessen) …inzwischen wird fast jedes zweite Jahr eine neue Sau durch die MSM getrieben.

      In jeder der vermeintlichen Pandemien war dabei im Laufe der Jahre eine Steigerung der „Gefahr“ des Erregers – alleine in der Masse/Intensität der Meldungen sichtbar.

      Dieses Mal werden die Massenimpfungen mAn aber wohl noch nicht durchsetzbar sein, dazu könnte der Widerstand in der Bevölkerung noch zu groß sein. <a href="https://www.instagram.com/bundeskanzlerin/"(Siehe Shitstorm, den sich die Bundeskanzlerin alleine auf Instagram vor 2 Tagen eingefangen hat – trotz massiver Zensur ist der Grundtenor zu erkennen. ) Diesmal wird eher das Gesetz zur Impfung erst einmal verabschiedet; Danach psychologische Vergessens-/Verduungs-Pause für das Schlafschaf, bis zur nächsten „Pandemie“ oder Rückkehr des Covid(20/21?).

      Wer genau hinsieht, der erkennt aber in den MSM-Schleifen immer wieder das gleiche Muster:

      1. „Verharmlosung“ eines Themas (Themenstart) am Rande der Berichterstattungen

      2. Emotionaler (!) Appell an Grundbedürfnisse/Ängste (hier Erhaltung der Gesundheit) – ohne haltbare rationale Begründung oder Diskussion.

      3. Steigerung der Dominanz des Themas – soweit bis jegliche Berichterstattung zu anderen Dingen praktisch ausfällt („eine Frage von Leben und Tod“, „Triage“, „Wir sind im Krieg“, falsche Bilder von Särgen und Leichen auf den Straßen etc)

      4. Tägliche Penetration mit allen – auch den belanglosesten – Details. Unterdrückung jeglicher Diskussion, Verdrängung gegenläufiger Meinungen, Diskreditierung anders denkender Wissenschaftler.

      5. Implementierung von Maßnahmen und/oder in Gesetzestexte, Irrationale und teuere politische Entscheidungen auf dem medialen Höhepunkt (z.B. der Einkauf von Tamiflu in einer der letzten Schleifen als winziger Vorgeschmack)

      6. Ausklang, welcher stets jegliche Verantwortung aus der Politik abwinkt (Phase: „außer Spesen ist doch nix gewesen“)

      7. Erfindung eines neuen Hypes. Das alte Thema ist tot und wird ab sofort nicht mehr angesprochen.

      Was für das Thema „Infektion/Pandemie“ in den MSM seit den 70ern als immer wiederkehrendes Muster gerade beschrieben wurde – das gilt auch für viele anderen „Themen“ seit 9/11.

      …ganz extrem betreiben die MSM den „Mono-Thematismus“ aber seit 2005
      – Vogelgrippe
      – Finanzcrash
      – H1N1
      – Agenda 2010
      – Fukushima
      – Energiewende
      – Genderismus
      – Ebola
      – digitale „Revolution“
      – IS Terror
      – Syrienkrieg
      – Massenmigration
      – Terroranschläge im Inland
      – Zika
      – Trump Impeachments
      – Dieselgate
      – FFF
      – Elektroauto
      – Corona

      Bestimmt habe ich da einige Säue die durchgetrieben wurden dabei vergessen…
      Wenn man das Ganze jedoch rückblickend betrachtet gab es zur jeweiligen Zeit kaum anderweitigen Gesprächsstoff außer dem Ablenkungs-Müll an Bundesliga, DSDS, Topmodel, Dschungelcamp, neueste Handys, Games, Schlankheitstipps, Mode etc.

      Ich frage mich schon seit langem immer wieder: wie geht es eigentlich den Menschen VOR Ort in Venezuela, auf den Philippinen, in der Ukraine, in Indien, in Sibirien, auf Kuba, in Äthiopien, auf den Osterinseln etc?

      Früher gab es dazu in den Tagesthemen oder im Auslandsjournal und diversen andere Sendungen Live-Schaltungen mit Auslandskorrespondenten (Scholl-Latour, Todenhöfer, auch Krohne-Schmalz usw.), Berichte und Pro/Contra Diskussionen aus anderen Regionen.

      Heute gibt es dazu in den MSM: NICHTS außer den Meldungen der großen Nachrichtenagenturen.

      Kahlschlag auf der gesamten Medien-Ebene sozusagen.

      Wir müssen jegliche Informationen aus anderen Regionen inzwischen mühsam im Netz selbst zusammenklauben.

      Selbst die zu direkten Nachbarstaaten.
      Es gibt heute (auch auf Arte selten geworden) praktisch keine direkten Berichte mehr AUS Frankreich, Spanien, Italien etc,
      Offiziell gibt es nur noch solche ÜBER das jeweilige Land.

      Schöne neue Welt: in einer Zeit, in der in via Internet alles und sofort verfügbar sein sollte, wird direkte Information immer seltener.

      Insofern nochmals herzlichen Dank für alle Berichte aus anderen Ländern hier auf diesem Blog, insbesondere auch für slogas Übersetzung heute!

      1. @ alligator79

        Ja. Sie haben vollkommen recht. De facto kann man alles, was auf Deutsch publiziert wird zu 99% in die Tonne werfen. Problem: Wie finde ich bloß das 1%?

        Da haben wir: 1. den offiziellen Spin (für über 80% der Bevölkerung); 2. den (gelenkten?) Spin von (bezahlten/honorigen?) Scharlatanen (natürlich auch einige „weiße Schafe“ dabei) und 3. den ÜBER-DRÜBER-SPIN von Geheimdiensten.

        Wie soll man da nicht verrückt werden? Einen kühlen Kopf bewahren? Fast schon ein Ding der Unmöglichkeit.

        Daher habe ich noch eine Übersetzung drauf gesetzt; ursprünglich nicht vorgehabt. Ist doch ein Haufen Arbeit … aber natürlich leichter, wenn Resonanz gegeben ist. Dass es sich dabei TEILWEISE um Serbien dreht. Was soll ich machen?

        Da haben wir zwei Varianten: 1. man blendet das „Serbenlastige“ aus (und hat ein paar Infos) oder 2. man blockiert völlig; Motto: schon wieder die Serben! (und hat NICHTS!). Aber, das hängt dann doch mit einigen, sehr persönlichen, Faktoren zusammen …

        Bei Auslandsberichten ist halt eines wichtig: Wie sehr wurde das Land/Volk in (unmittelbarer!) Vergangenheit vom wertewesten geschändet. Je geschändeter umso offener/direkter.

    2. Hallo Killerbee,

      Von : *Wir sind Sklaven !*,
      zu : *Was werden die Eltern sagen ?*

      ->https://www.tolzin.de/download/Impf-Friedhof.pdf

      Ich bin nicht weit gekommen mit dem lesen, da stehen auch die Reaktionen der Eltern drin.
      Also auch schon 1912 !
      Das Thema verschwindet dann einfach in der Versenkung und wenn dann irgendjemand wieder mal ’ne Geldmaschine braucht, auf zur nächsten Runde…
      Die haben damals KÄLBEREITER in die Kinder „reingeschnitten“ ! Manche „Ärtzte“ versuchten sich u.a. damit zu rechtfertigen: „Ich hab‘ extra nicht so tief geschnitten“…
      Hat da jemand „gebaumelt“ ? Nicht daß ich wüßte !
      Und das zu Guten Alten (Kaiser)Zeiten ! Hat Ihre
      Majestät bestimmt nich’jewußt, da bin ich mir sicher. War schon immer so, der „Führer“ weiß bestimmt nichts davon, das würde er nie dulden, ja ganz sicher…

      Mit freundlichen Grüßen

      Wassilis Puliakis

      ———————————
      Wunschgemäß verfahren – Russophilus

      1. „Massakrieren“ ist vielleicht der falsche Ausdruck.

        Die Aussagen eines Söders, einer Merkel, etc. gehen alle in die Richtung eines Impfzwanges, und die Tatsache, daß dieser im Bundestag gestoppt wurde, ist ja der indirekte Beweis dafür, daß er geplant war.

        Ob der neue Impfstoff uns tatsächlich massakriert, ist fraglich. Das Besondere bei ihm ist, daß er nicht aus Proteinen besteht, sondern auf mRNA basiert. Ein völlig neuartiges Konzept, mit ebenso unerforschten Risiken.

        Wenn man sich dann noch klarmacht, daß ein Mensch keine Ratte/Maus ist und daß sich manche Nebenwirkungen vielleicht erst nach Jahren zeigen (solange lebt kein Versuchstier), dann ist eine Entwicklungszeit von ein paar Monaten schlicht Wahnsinn.

        Interessant ist auch, daß es zum Thema RNA-Impfstoffe einen wikipedia Artikel auf Englisch und Deutsch gibt. Im englischen Artikel steht, daß in präklinischen Studien diese Impfstoffe gegen SARS/MRSA bestehende Lungenerkrankungen verschlimmerten. Im deutschen „Schwesterartikel“ fehlt diese Information vollständig und es werden nur die angeblichen Vorteile aufgezählt.

        Außerdem haben die Irren nicht nur RNA, sondern auch DNA-Impfstoffe entwickelt, die sich wohl in unser Genom integrieren sollen. Wer das befürwortet, den halte ich persönlich für geisteskrank oder für einen kompletten Vollidioten.

        Alles in allem ist also gerade dieser Impfstoff mit besonderer Vorsicht zu betrachten, weil alle Umstände nur zu einem absoluten Disaster führen können- es sei denn, wir haben Glück. Und Gates/die WHO sind ja bekannt dafür, in ihre Impfdosen auch gerne mal andere Sachen reinzutun, die z.B. die Fruchtbarkeit schädigen (so geschehen in Indien oder Afrika), und Zusätze wie Quecksilber und Aluminium, die standardmäßig zugesetzt werden, sind grundsätzlich kritisch zu sehen.

        Abgesehen davon geht man bei einem Irren wie Gates am besten immer davon aus, daß er irgendeine Schweinerei vorhat, dann liegt man fast immer richtig 😉

        1. Meine Aussage war ja auch nicht, dass der neue „Impfstoff“ ungefährlich oder gar gut ist. Meine Aussage war, dass uns aufgeregtes oder gar panisches Spekulieren nicht weiter bringt.

            1. @Ixus

              Ja, DIESER Satz trägt sehr weit – und das schmunzeln noch weiter.

              Der Wertewesten ist gezwungen überallhin jede Menge Rauchpetarden zu werfen um eben die WIRKLICHEN Fragen:
              – WOHER kommt das Virus ?
              – WARUM wurde es eingesetzt ?
              – WESHALB gerieren sich die Regierungen wie sie es tun, irrational ?
              NICHT beantworten zu müssen, was wiederum direkt auf die Urheber deutet….

              Ich denke der vom serbischen Arzt gesponnene Gedanke ist da sehr hilfreich. Wieder einmal hat das Saupack ein abseitiges alles übersteigendes Verbrechen begangen, DESHALB werden wir hier in der Kernzone, NIEMALS etwas vernünftiges von offizieller Stelle hören – genau wie bei 9/11 – völlig unmöglich.
              Wie gesagt schraubt sich das Imperium immer tiefer in die Hölle, es KANN gar nicht anders – SIE , die Herren MÜSSEN den Weg zu Ende gehen, so ist ihre ‚DNA‘, ihre Hard- und Software.

              Etwas ist mit ‚China‘ nicht so gelaufen wie es hätte sollen – Folge: Die Europäer sind völlig unvorbereitet, und stehen im Regen.

              Mir hallt immer noch die Miele-Werbung ein paar Wochen vor dem Ausbruch im Kopf – ‚Wir gehen bis ans Ende !‘ & ‚Blutschuss‘ von Van Diesel – DAS war eine sehr, sehr klare Ansage !

  54. https://twitter.com/NikGerassimow/status/1257354199534313474

    Nikita Gerassimow
    2 Std.
    Unfassbar.
    US-Söldner haben am Sonntag einen gewaltsamen Umsturzversuch in #Venezuela unternommen, sind jedoch gescheitert.
    Das erklärte offen Jordan Goudreau, ein Ex-Soldat der US-„Green Beret“, der diesen „Anti-Maduro-Putsch“ leiten sollte.
    Die Aufgabe seiner Gruppe sei es gewesen, innerhalb kurzer Zeit „mit schweren Waffen“ von Kolumbien aus in Venezuela einzudringen, um Regierungsgebäude zu besetzen und Maduro zu ergreifen.
    „Unsere Einheiten wurden im Süden, Westen und Osten Venezuelas eingesetzt“.
    Kurzum, Ex-Mitglieder von US-Spezialeinheiten, jetzt „private“ Söldner , geben offen zu, einen Militärputsch in einem anderen Land versucht zu haben.
    Venezolan.Armee konnte den Putsch verhindern.
    Mittlerweile wird die militärische Aggression gegen #Venezuela offen geführt.

  55. Guten Abend killerbee,

    mir sind beim Lesen Ihres Kommentars spontan Gedanken in den Kopf gekommen (oder waren schon drin), die möchte ich Ihnen nicht vorenthalten…

    „Die Elite ist nicht dumm. Ich glaube darum, daß diese, wenn sie nicht direkt zum Erfolg kommt, zumindest den Versuch evaluieren wird, um dann beim nächsten Versuch noch besser gewappnet zu sein.“

    – ich meine die haben nur einen einzigen Versuch das durchzuziehen.

    „Also kann Welle um Welle über dem Volk zusammenschlagen, jedesmal mit Lockdowns, bis der Widerstand gebrochen ist.“

    – Welcher Wiederstand? Ich sehe derzeit keinen.

    „Ich allerdings bin sicher, daß es das jetzt war. Die Masken sind gefallen. Und ein großartiges Mordprogramm mit Massenimpfungen ist nicht durchzusetzen, weil anschließend Ärzte/Schwestern, die einen zu der Impfung gezwungen haben, auf offener Straße totgeschlagen werden wie räudige Köter.“

    -Wenn es zu einer Massenimpfung der Schafe kommt – weshalb
    sollten die Ihre Veterinäre totschlagen ? – bis auf bedauerliche Einzelfälle gab´s sowas meines Wissens noch nicht…

    „Man stelle sich vor: man bekommt eine Vorladung, sich und seine Familie impfen zu lassen, im Gesundheitsamt. Da stehen dann freundliche Bundeswehrsoldaten, die einen zu dem Raum geleiten, wo freundliche Ärzte und Schwestern dann die Impfung durchführen.

    Nach 2 Wochen ist dann das einzige Kind tot. Erst Fieber, aufsteigende Lähmungen, zum Schluß Tod durch Ersticken.

    Was werden die Eltern machen? Gerade Moslems? Werden die schulterzuckend zur Tagesordnung übergehen und sagen: „Egal, gibt schlimmeres als das einzige Kind zu verlieren“ und weiterhin nett sein? Zu den Ärzten, den Polizisten, den Soldaten und den Politikern, die (in-)direkt das Kind ermordet haben?“

    -seit 6 oder 7 (oder 8) Wochen sterben alte Menschen in Heimen aus Vereinsamung und Angst weil es eine Verordnung gibt dass die Angehörigen nicht vorbeikommen dürfen….ich habe allerdings nichts gehört dass ein Sohn/Tochter, ein Neffe
    oder die Enkel irgendwo ihre Alten rausgeholt hätten (bis auf
    ein paar bedauerliche Einzelfälle vielleicht) geschweige denn
    Pfleger oder Ärzte bedroht oder geprügelt. (im übrigen sollten
    wir eher die verantwortlichen Köpfe suchen & …)

    „Wegen einer Erkrankung die bis zum jetzigen Zeitpunkt lediglich 2 Promille der Deutschen betroffen hat und die bei 80% überhaupt nicht bemerkt wird?“

    -aber sie haben doch alle ANGST !

    „Dieses „Bevölkerungsreduktionsprogramm“ ist immer nur in der Theorie leicht umzusetzen, weil es bloß Zahlen sind.

    Es wird dabei vergessen, daß wir keine Zahlen, sondern Menschen sind, mit Emotionen. Die Ermordeten sind Brüder, Schwestern, Enkel, Großeltern, Väter, Mütter, Kinder.

    Und die Angehörigen werden das nicht einfach so hinnehmen.

    Angenommen, die Impfung würde in 10% der Fälle zu schweren Nebenwirkungen wie Lähmungen, Unfruchtbarkeit, etc. führen, dann sind wir bei 8 Millionen Opfern. Nehmen wir nur die Kernfamilie dieser Opfer hinzu, haben wir insgesamt 24 Millionen Menschen, die im ersten Verwandtschaftsgrad betroffen sind.“

    -die deutschen Schafe werden erst unruhig wenn das Futter (Geld & Sicherheit & bequemes Leben) knapp wird oder gar alle ist, dummerweise habe Schafe (die menschlichen) nicht die Fähigkeit vorauszudenken…

    „Nein, es geht nicht und das ist gut so. Merkel und ihre Clique kann eigentlich froh sein, daß die gutmütigen Deutschen sie nicht jetzt schon an der nächsten Laterne hochziehen.“

    Bewahren Sie sich bitte Ihren Optimismus – aber auf die Masse sollten Sie nicht vertrauen.

    Liebe Grüße darius

  56. Ich möchte euch ein wunderschönes video und musikstück empfehlen fürs seelenwohl.
    ———-

    „Das Leben ist manchmal anstrengend, und mit Musik wie dieser kann ich allen Sorgen des Lebens entfliehen. Das ist unvergleichlich.

    Dieses Lied berührt meine Seele. Ich schließe meine Augen und treibe davon!

    „Mein Herz, das so voll bis zum Überfließen ist, wurde oft von der Musik getröstet und erfrischt, wenn ich krank und müde war. – Martin Luther“

    https://www.youtube.com/watch?v=18gbmxKd7xM

    1. ja @ der pate,,,ist guter chill, aber nach meinem geschmack fehlt da der kick, ist halt ein gutes dies und das.
      aber zum sehr gut fehlt dem was.

  57. https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2020/daz-11-2020/mit-loeslichem-ace2-gegen-covid-19
    https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.01.26.919985v1.full
    Sars2 Virus kommt von der übergestressten Fledermaus, in Asien ist die Natur von der Industrie heillos überfordert. Asiatischer Mann hat 5 mal mehr ACE2 Expression ( =Virus Andockstation) als weißer oder schwarzer, das heißt er ist leichter infizierbar, aber weil ACE2 zugleich schützt und Angiotensin 2 abschaltet, gibts mE bei Asiaten weniger schwere Verläufe. Siehe Statistiken: Derzeit 30mal mehr weiße Nordische tot als Asiaten. Das sieht schon ein Blinder, daß wir Nordische viel gefährdeter sind. Sagt man das nicht laut wegen „Rassismusgefahr“ oder Angst um den oligarchischen Welthandel, um asiatische Billigprodukte? Was ist los? Die Globalisierer stehlen uns Arbeitsplätze und Erfindungen , schaffen hier Arbeitsplätze ab und verschweigen frecherweise JETZT das WICHTIGSTE am Virus!!
    Covid2 ist die Antwort der Natur auf die Globalisierung.
    Bill Gates glaubt in seiner Panik wohl, er kann die Globalisierung mit impfen retten.
    Er irrt sich mE schwer:
    Es wird mE nie einen Impfstoff geben. Dieses ACE 2 als Andockstation ist überall im Körper, in den Epithelzellen der Blutgefäße, Niere, Lunge, Darm, Herzmuskel. Das „Zerstören des Abschalters ACE2“ durch den Virus ist eine Generalattacke auf das ganze Körpergewebe, der Körper reagiert ua. mit überschießenden (Lungen)-Wucherungen, Sauerstoffgaben haben daher keine Wirkung mehr.
    Das Medikament des Penninger wird derzeit getestet, es wird eine große Erleichterung bringen, es wird hoffentlich bald kommen. APN01 wird die Not Kranker mildern, kann aber nicht immunisieren.
    Die Zukunfts-Lösung ist daher mE zwingend: Abbau der Stress Industrie in Asien und DE Globalisierung. Grenzen müssen geschützter sein. Sonst rotten wir uns als Weiße /Schwarze selber aus.
    Sonst wirds nie ein Ende haben: Es werden immer wieder asiatische Tier-Viren auf die Asiaten überspringen und diese tragen es dann zu uns. Und wir haben im Vergleich zu den Asiaten zu wenig ACE2.
    PS: Die nationalen Patrioten schauen in die falsche Richtung. Bill Gates will nicht alle einsperren und totimpfen, sondern er will alle Konsumenten retten, egal wieviel Infizierte draufgehen, man MUSS wieder kaufen, sonst gehen die Oligarchen pleite, die am großen Welthandel ihre Milliarden verdienen. Das große Container- und Flugzeugtransport- und Treibstoffgeschäft geht ohne Impfung pleite. Der Shut down vernichtet die Oligarchen.
    Die Verharmloser und Alten-Opferer sind Büttel der Oligarchen!! Die naiven Freiheitsschreier machen schon wieder das Geschäft der Oligarchen, sie sollen sich zusammenreißen und den Virus lernen. Und dann Grenzschutz und Güterproduktion im Inneren befördern und Ende mit der Arbeitslosigkeit!

    1. Der Virus trifft eben NICHT nur „überflüssige Alte“ in Heimen mit Vorschäden, die „sowieso gestorben wären“.
      WEIT gefehlt!
      https://www.news.de/panorama/855841765/coron-news-aktuell-verkuerzt-covid-19-krankheit-menschenleben-sars-cov-2-studie-warnt-covid-senkt-lebenserwartung-um-13-jahre/1/
      Die Infektion verkürzt die Lebensdauer um über 10 Jahre!!! Durch das „Auffressen des ACE2“ durch den Virus fehlt der „Ausschalter ACE2“ (wo Angiotensin 2 in das harmlose Angiotensin 1-9 umgewandelt wird). Das Zuviel an Angiotensin2 führt zur Überhitzung der Körperreaktion. Er macht Ersatzgewebe, zB Lungenwucherungen, oder erzeugt zuviel Blutdruck. Oder Ausfall der Nerven: Geruchs- Geschmacksstörungen, etc.
      Das trifft auch junge gesunde Leute!
      https://www.kfv.at/covid-19-erste-gesundheitliche-auswirkungen-auf-den-sport-werden-sichtbar-erhoehte-unfallgefahr-im-tauchsport-moeglich/
      Dr. Hartig konnte 6 Sporttauchern, die sich selbst nach der Erkrankung wieder GESUND und fit fühlten, die Taucherlaubnis nicht mehr erteilen, weil ihr- OHNE daß sie es ahnten- Lungengewebe zerstört war. Man spürt die Zerstörung der Lunge nicht, auch stimmt die Sauerstoffaufnahme nicht mehr, weil Lunge teilvernarbt(!) ist, es gibt paradoxe Reaktionen auf den Taucherflaschensauerstoff sagt der Doc.
      Das ist ein Wahnsinn. Hohe Unfallgefahr.
      Das sind Folgeschäden bei jungen vollgesunden Leuten. Nur im CT und Röntgen sichtbar!!

      Also von wegen, die Hälfte der Infizierten und die Jungen Gesunden werden nicht krank und haben keine FOLGEN durch die Infektion!
      Das stimmt nicht. Man spürt es nur nicht.
      Man spürt nicht, wenn Blutgefäßwände mürbe werden und später schneller reißen.
      Man spürt auch COPD nicht, denn die Lunge tut nicht weh. Wer achtet schon auf leichte Atemnotveränderung bei Belastung?

      Wer heute so tut, als ob der Shut down ( =Vermeidung von Infektion) sinnlos wäre und man alle DURCHIMMUNISIEREN SOLL, wie die mE verrückten Globalisier-Schweden ( mE unter den Einfluß der Globalisier-WHO und Bill Gates und Globalisieroligarchen) es machen, der verantwortet, daß das VOLK unsichtbare Dauerschäden haben und IN SUMME vorzeitig absterben wird und leichtsinnige junge Leute – unwissentlich- körperbehindert werden.

      Hoffentlich gibts bald das APN01. Es ist eine Labor-Kopie des ACE2. Es kann die Schäden verhindern, indem es 1.) dem Virus tricky vortäuscht die Andockstation zu sein und ihn so wie ein Schwamm aufsaugt. Und 2.) wenn der Virus schon attackiert und das körpereigene ACE2 zerstört hat, kann es- als künstliches Ersatz-ACE2- selber das Angiotensin2 ( die Überhitzungsreaktion des Körpers) ausschalten (und zum harmlosen Angiotensin 1-9 machen).
      Anfang Sommer weiß er, obs funktioniert, sagt Penninger.
      Gott sei Dank hat er 2005 die Vorarbeiten geleistet und das ACE2 entdeckt und ist dieser Sars 2 dem Sars 1 so ähnlich, daß die alten Austricks-Ideen heute praktisch sofort einsetzbar sind.

      1. ja, lassen sie sich als erster impfen und melden sie sich nach 2 wochen bei mir und berichten wie wie es ihnen geht, wenn sie noch können.

        1. Enttäuschende Reaktionen auf diese tolle Info: Potzblitz und Alexander haben vor dem Kommentieren nicht mal gelesen, was ich schrieb. Penninger macht KEINEN IMPFstoff.
          Ich schrieb sogar ausdrücklich, daß ich denke, es wird überhaupt nie einen Impfstoff geben.
          APN01 ist ein rekombinantes Enzym (ACE2), was der Körper von Natur aus hat, was aber durch den Virusangriff plötzlich fehlt. Es handelt sich hier um eine Medikamentenidee, die ca 2005/2007 bei SARS1 geboren wurde und die GlaxoSmith Cline angekauft, aber zum entscheidenden Zeitpunkt patentrechtlich wieder aus der Hand gegeben hat.
          Sollte diese Penninger Therapie gelingen, verdient also kein großer Pharmakonzern und kein Bill Gates, sondern eine kleine österreichische Firma, die diesen Testlauf nur mit Fördergeldern des Österreichischen Forschungsförderungsfonds notfinanzieren konnte.
          APN01 ist das einzigste Medikament, was spezifisch gegen diesen neuen Virus2 wirkt, alle anderen Medikamentenversuche zB remdesivir wirken nur allgemein auf Virus-Zellteilung etc., aber nicht spezifisch.
          Sars Corona 2 ist zu 70 bis 80% identisch mit Sars Corona 1. APN01 wirkt gegen 2 sogar besser als gegen Sars Corona 1, hat man herausgefunden.
          Ich finds toll, daß jemand, der jahrelang unbelohnt herumgeforscht hat, noch Jahre nachdem der Sars 1 ausgestorben war dieses Enzym im Labor entwickelte und testete, daß dieser durch seine Vorarbeiten HEUTE in der Lage ist, extrem schnell ein fixfertiges Medikament zur Verfügung zu stellen.
          Die Firma Apeiron macht auch Not-Einzeltherapie, wenn bei ihnen interveniert wird, sie dürfen aber aus Datenschutzgründen nicht sagen welchen Kranken persönlich sie das Mittel schon gegeben haben. Ich habe eine Vermutung wers in Österreich bekommen haben könnte und gerettet wurde, ich sags aber nicht, kann mich auch täuschen.

          1. sehen sie,man muß nur einen bissigen sarkastischen kommentar abschiessen , und schon fließen mehr informationen hinterher, die dann doch erhellender wirken.
            ich will den penniger nicht diffamieren, liegt mir fern.
            ich habe schwer copd, weil ich nämlich mit sars1 infiziert war. erst eine grippe, die langsam und harmlos anfing, die man mit der normalen reaktion, ach wird schon werden, mich nach 3 tagen so nieder geworfen hat, daß daraus eine fette lungenentzündung geworden ist. danach ließ meine lungenleistung rapide nach, innerhalb eines jahres war ich ein nach luft japsendes wrack.
            ich unterschätze nicht mehr harmlose grippe, für mich kann jede erkältung schon der game over button bedeuten.
            trotzdem habe ich mir nicht in die hose geschissen mit corona.
            ich werde mich weder impfen lassen, und trage nur mundschutz wenn ich öffentliche verkehrsmittel nutze oder zum einkaufen oder ämter besuche, weil man mich sonst ohne nicht mehr einläßt.
            was mich erheitern läßt, ist, daß die leute die viel zu verlieren haben, am meisten panik schieben.
            war da doch ein til schweiger, der sich darüber echauffierte, daß die leute nicht genug abstand halten. als ich das las dachte ich mir, du dumme sau brauchst dir doch keine gedanken machen, auch ein virus hat seinen stolz, so ein dummbrot wie dich läßt es links liegen. sarkastisch betrachtet.

          2. Penningerfan, wie wäre es mit einem guten Immunsystem, keine Masken, unter Menschen gehen, sich (geistreich) unterhalten, gute, saubere, nicht vergiftete Nahrung, den Körper gesund halten, Bewegung usw…
            Ihr Link von wegen Corona trifft nicht „nur“ die alten, schwer Vorerkrankten sonder auch gesunde Menschen und die sind dann dauerhaft geschädigt…
            …das mag es in Einzelfällen geben, da müsste man genau hinschauen…
            Gut fürs Immunsystem ist übrigens auch sich nicht in kopflose Angst und Schrecken versetzen lassen wegen einem dubiosen Virus.
            Ansonsten gehen wir bedenklich in Richtung Hexenverbrennung….

      2. @ Penningerfan
        Nix für ungut , aber ihre Penninger Werbung können sie sich sonst wo hinstecken. Ein Tipp: machen sie doch das Versuchskaninchen, mal schauen, ob sie dann auch voller Freude über die Impfung berichten. Und meine Impfung stelle ich ihnen auch noch kostenlos zur Verfügung unter dem Motto: Doppel genäht hält besser.

        1. Werbung? Sie verstehen was krass falsch, alexander.
          Es gab schon vor Jahren eine Studie die das Medikament/Enzym APN01 erfolgreich an GESUNDEN Menschen testete, 89 Testpersonen. Es war gut verträglich.
          Ganz zu Anfang, vor 15 Jahren, forschte man an Fruchtfliegen und entdeckte das erste Mal, daß es ÜBERHAUPT ein ACE2 im Menschenkörper gibt, was als Andockstation für diese Sars (=Respirationstrakt) Virusart dient. Dann forschte man an speziell gezüchteten Mäusen, später nahm man Labor-kunstgezüchtetes menschliches Gewebe her und schüttete das rekombinante ACE2 drüber und maß, daß dadurch die Viruslast um das 1000-bis 5000 fache verringert werden kann. Derzeit wird an einem Kunst Lungengewebe getestet, ob man das Mittel auch inhalieren könnte.
          JETZT gibts den finalen großen Testlauf an 200 mittelschwer-kranken Personen, Doppelblindstudie.
          Es spricht vieles dafür, daß wir enormes Glück im Unglück haben könnten und KEIN IMPF-GEIER die WELT verknechten und heimlich verchippen und die Total-Globalisierung weiter erzwingen kann.

          Es ist mittlerweile so, daß praktisch ständig asiatische Übersprungs-(Tier-) Viren die Welt überfluten, auch Afrika ist extrem gefährdet. Das Cloroquin ist übrigens das Todesurteil für Schwarze, es zerstört ihre Blutgefäße, der ultimative Wahnsinn. Vermutlich verschärft diese krasse Fehlbehandlung die Corona Todeszahlen in den USA.
          Schwarze haben G6PD Mangel.

          https://www.rubikon.news/artikel/der-pandemie-krimi
          Wodarg hat, was den PCR Test und die Sars2 Gefahr angeht NICHT Recht, aber in Sachen G6PD sehr wohl. Der Test sucht und findet sarscorona2typisches und nicht nur generell coronatypisches sagt Drosten, der den Test schließlich erfunden hat. Wodarg hat dafür gar keine Expertise.

          Es gibt ein weiteres RIESEN-Problem: Die „standard“Wissenschaft und die Politik gehen der wahren URSACHE für COPD nicht nach. Das hat eine ganz diffuse Krankheitsdefinition.
          Mittlerweile hat das fast jeder, die Pharma verdient Unsummen mit den Bronchodilatoren, von denen man praktischerweise abhängig wird. COPD ist schon die 4.meiste Todesursache der Nordwelt und man behauptet: RAUCHEN ist schuld und benutzt das als SÜNDENBOCK.

          In Wahrheit werdens wohl ( neben Rauchen und Feinstäuben) die unzähligen aus Asien importierten Coronaviren (schon 15% der Gesamtvirenlast) sein, die in Europa seit Jahren still und leise das Bronchiengewebe und damit die Sauerstoffaufnahme/ Lebenskraft zerstören.

          Man könnte glatt sagen: es ist ein Glück, daß SarsCorona 2 so aggressiv ist und so hochansteckend und so hinterlistig, daß man mE keine bequemen Impflösungen finden wird, sondern man real erkranken wird und sich dann um eine echte Lösung ( Lebensänderung, Schutz vor Importviren) kümmern muß.

          1. @ PenningerFan
            ……Es gab schon vor Jahren eine Studie die das Medikament/Enzym APN01 erfolgreich an GESUNDEN Menschen testete, 89 Testpersonen. Es war gut verträglich.
            Wissen sie was , meine letzte Impfung war …….??? Ist schon lange her, ich nehme keine Tabletten. Ich habe seit x Jahren keine Erkältung oder sonstige Kranheiten und bin imnmer noch gesund und sogar Kettenraucher, also was steigern sie sich in diverser Studien und Krankheiten hinein.
            Und jetzt der Hammer, ein Bekannter, grün, voll auf Bio abgefahren, kein Raucher und immer gesund gelebt, bekam mit 50 Prostatakrebs, Chemothreapie und verstarb letztes Jahr.
            Das zu ihrer Studien und Krankheitsanalysen. Mich interessiert die Coronascheiße persönlich überhaupt nicht mehr und ich rauche weiter , bis es mir nicht mehr schmeckt. Und das kann Jahre dauern.

            1. Wenn man sich mal seit der corona-kampagne die gesamte Bildwelt anschaut – es ist eine einzige Werbeveranstaltung der Krankheitsindustrie! Total degeneriert. Sozusagen wie in einem b-Movie, in dem Ausserirdische in schlechten Kostümen die Macht übernommen hätten. Aber gelernt ist gelernt von der Horde. hellywood hat es ja mit den ganzen „viren-Filmen“ vorbereitet. Stichwort: „Live Action Role-Playing für konsumenten-viecher“?

              Jeder ohne einen Vollschutzanzug soll sich wie ein Fremdkörper in dieser „feindlichen, tödlichen Welt“ des Schöpfers und/oder der Mutter Erde vorkommen.

              Aber vielleicht tut sich doch etwas in dieser Apokalypse:

              Lockdown Protests – The Great Awakening WorldWide (Huge Compilation Mai 2020)
              https://www.youtube.com/watch?v=2cmPhUAXsU0

              Mir gibt das Video Kraft und Hoffnung – das ich nicht alleine in diesem Irrsinn bin.

              1. Lieber WuMing

                Mir geht es da ähnlich und ich bin froh, dass es «Leidensgenossen» gibt, da draußen in der weiten Welt.

                Ich komme mir vor wie in einem bitterbösen Slapstick Movie als unfreiwilliger Schauspieler.
                Bekomme für diese miese Rolle nicht mal eine Gage, sondern werde unter Geldstrafenandrohungen zum Mitspielen gezwungen.

                Und mir schwant, die werden mit diesem beschissenen Movie nicht so einfach aufhören. Das wird eine miese Serienwiederholung der übelsten Art.

                Das Schweinezeugs war nur der Trailer.
                Jetzt sind wir in der ersten Staffel, dem Pilotfilm. Im Herbst-Frühjahr kommt die zweite Folge.
                Die zweite Staffel ist sicher bereits in der Produktion, da habe ich keinen Zweifel.

                Ich bin mir mittlerweile auch überhaupt nicht mehr sicher ob Russland der Seuchencrasher wird, denn für das Tanzt mir die Regierung zu perfekt mit. Das kann man ja schon als Synchronschwimmen mit Deutschland und dem Rest der EU deuten. Genau die gleichen Hashtags, die genau gleichen Slogans, einfach alles 1 zu 1.
                Das Russland so am Zappelband der WHO baumeln, erstaunt mich doch sehr.

                Putin hat gesagt, die Verlängerung der Quarantäne sei bis 11. Mai. Der Moskauer Oblast-Heini hat ab dem 12. Mai Maskenpflicht verordnen.
                Ja, ja verarschen kann ich mich auch selber.

          2. @ penningerfan

            zustimmung zu den 3 letzten absätzen, ich kenne nämlich auch 2 leute mit copd, die haben ihr lebtag keine zigarette angerührt , und die keuchen genauso rum wie ich.

            1. @potzblitz

              Die Grippewellen seit den 2000-er haben sich stetig verändert, früher gab es ziemlich scharf abgegrenzte ‚Wellen‘, jetzt geht es jeweils mit den ersten Kältetagen im Oktober los, beinahe unmittelbar, und IMMER husten zuerst die Jugendlichen / Kinder – auch das ganz neu, und ratz fatz hat man ebenfalls innerhalb weniger Tage dieses Kratzen im Hals – man ist darauf vorbereitet – und es verschwindet wieder – aber man fühlt dass da ein Rest noch da ist (gab es früher nicht), dann wiederholt sich das ganze den Winter hindurch mehrmals – die ‚offizielle‘ Grippewelle ist immer erst Monate später. Man kann dem nur ausweichen indem man die öffentlichen Verkehrsmittel konsequent meidet (totale Virenschleudern, da die meisten ‚Klima‘-Anlagen mit Umluftanteilen arbeiten).
              Ich denke auch dass die Krankheitsindustrie sich hier eigentlich natürlicherweise mit der gesamten ‚Value‘-Chain befasst, also zum Medikament die Krankheit gleich mitliefert. Man kann sich auch fragen nach was die Giftzwerge überall in ehemaligen und noch Urwaldgebieten in Scharen absuchen ? Warum sind diese Schw…ne so wahnsinnig an neuen Viren interessiert, würde es nicht genügen die allgemein bekannten zu studieren und eindeutig zu identifizieren ?? Es erübrigt sich festzustellen dass diese Horde meist englisch spricht…und für ebensolche völlig verwobenen Firmen-Konglomerate ‚arbeitet‘.

      3. mir erzählte gestern ein Kunde, er hätte gehört, dass Corona die Lunge zu 30% beschädigt. Das würde ja bedeuten, dass eine Impfung, bei der dieser Virus abgeschwächt verabreicht werden würde, damit der Körper Antikörper bildet, die Lunge deutlich beschädigen würde.

        ein weiterer kunde bzw. Geschäftspartner hat mir ganz aufgeregt erzählt, dass die uns alle impfen und chippen wollen. Vor drei Wochen hat er mich selber noch gefragt, ob ich ein VTer wäre, weil ich die Klimatheorie usw. in Frage gestellt habe. Da habe ich ihn gefragt, ob er etwa den Medien vertrauen würde. Ich merkte schon, dass er ins Nachdenken kam, aber jetzt ist er wirklich aufgewacht, und er sagte gestern, er wäre richtig geschockt als er die Verbindungen mit Bill Gates usw. mitbekommen hatte. Für ihn ist eine Welt zusammengebrochen. Als ich sagte, ich könnte das alles nur mit Gottvertrauen ertragen, sagte er, er würde solche Menschen beneiden.
        Ich denke mir, die meisten menschen haben keinen inneren Halt, deswegen ist es auch schwer für sie, aus der Herde auszuscheren.
        @russophilus, kann Ihrem Artikel nur zustimmen, tut gut, das mal so zu lesen.
        In meinen Augen gibt es nur die Möglichkeit, passiven Widerstand zu leisten, indem man nicht mitmacht bei allem, was gegen Mensch und Natur gerichtet ist, vor allem sich auch der satanisch medialen Beeinflussung bewusst wird und entzieht. Aktiv kann man nur versuchen, anderen die Augen zu öffnen, wenn die sehen wollen.
        Wenn die grosse Mehrheit sich am Nasenring herziehen lässt, hat man als kleine Minderheit keine grosse Chance, sondern ist den Repressalien ausgesetzt wie z.B. bei der Rundfunkabzocke.

        1. P.S, wenn man in einer entsprechenden Position ist, kann man sicherlich auch aktiv etwas gegen die Entrechtung und Versklavung tun oder darauf aufmerksam machen, aber dahin kommt man ja nicht ohne sich vorher als „würdig“ erwiesen zu haben. Durch die nsa ist ja jeder durchsichtig wie Glas.
          Dazu auch folgendes: Ihnen allen ist sicherlich der Name Justin Biber bekannt, dieses Jugend-musik-Idol, ehemaliges Idol muss man sagen. Er hat ja seine Welttournee knall auf fall abgesagt. Hintergrund, den er einer christlichen Gruppe erzählt hat: Man hat ihm gesagt, es ist toll, eine Million zu haben, aber Milliarden, das ist noch etwas ganz anderes. Und dass sie ihn zu einem richtigen Medien-Mogul machen wollten. Er sollte aber vorher ein Kind vergewaltigen und töten. Das Kind sei aber unter Drogen, so dass es nicht viel mitkriegen würde. Das hat Justin Biber aber verweigert, deswegen die Absage, und man hört seitdem nichts mehr von ihm in den Medien.

          1. P.S. ich wollte damit nicht sagen dass jeder in einer höheren Position bzw. Jede bekannte Persönlichkeit so ein Verbrechen begangen hat, wie oben geschildert, sondern dass Systembedingt eine Auswahl getroffen wird und Einfluss darauf genomm wird, wer hochkommt, aber das ist ja eh klar.

            1. möchte nicht wissen was ein tom cruise machen mußte, damit der jetzt auf der MIR drehen darf, aber als scientologie schwanzlutscher muß der ja auch schon die augen verschließen vor den praktiken seiner „glaubensbrüder“.

  58. An das Deutsche Volk

    Diesmal etwas kryptisch. Bitte um Entschuldigung.
    Der Donner ist da. Die rote Karte hat gewirkt!
    😉
    Wer suchet, der findet!
    Spannende Zeiten erwarten uns!

    1. Herr Hermsen,
      wer Neuland anpreist, sollte zumindest ein paar Hinweisschilder aufstellen, um den kommenden Pflügen ein Minimum an Orientierung zu geben . 😉

      Ich möchte auch nicht irgendwann ganz dumm sterben, daher wären Sie bitte so freundlich…?

  59. https://kenfm.de/wolfgang-effenberger/

    Nach Hermann Ploppa und Thorsten Schulte nun ein drittes Gespräch bei KenFM über die letzten 140 Jahre mit dem ehemaligen Bundeswehroffizier Wolfgang Effenberger.

    Ich finde das Interview sehr sehenswert. Es kommen doch immer mehr Teilaspekte ans Licht. Thema ist natürlich Teile und Herrsche am Beispiel der kaisertreuen deutschen Juden – Verführung durch den Zionismus durch die Briten, die Mittellage Deutschlands oder mal wieder ein sehr pazifistischer deutscher Kaiser Willy 2 – in dem Fall zu Bismarck: „Meine Soldaten schießen nicht auf meine Bergarbeiter – wenn letztere unzufrieden sind, dann wird das wohl einen Grund haben. Darüber müssen wir nachdenken“.

    Und der olle Mackinder kommt natürlich auch vor. Ich denke mir mittlerweile, wie konnte sich dieser Schrott (also Herzland-Theorie) nur so lange halten? Surreal – so wie der ganze kalte Krieg.

  60. Wie die Welt funktioniert erfährt man im grandiosen Film „Der Schacht“ https://xcine.tv/der-schacht-15232-stream/deutsch
    Aber wieder sehr gute Gedanken ! Auf den Punkt gebracht: Wir sind machtlose Heloten. Vom rationalen Standpunkt ist das dies faktische Realität. Viele leugnen allzumenschlich diese Realität und stürzen sich in nutzlosen Aktivismus der die eigene Ohnmacht verdeckt und Handlungsoption simuliert. Wenn aber, und das ist der Punkt die metaphysische geistige Welt neben der materiellen existiert und wirkt ist hier der einzige Ausweg zu sehen. Ich denke das ist auch der Grund warum der Russophilus sich auch sehr dem spirituellen widmet.

    1. @Gastleser

      Ich habe mir den Film angetan – leider – tief, tief in der katholischen Tradition stehend (nicht umsonst ein spanischer Film) und dem abwesenden Gott. Idealistische magische Metaphysik ist genau DAS was uns neben anderem in diesem Hamsterrad hält – ist Teil des biblischen Projekts der 22 Hierophanten (der alt ägyptischen Priesterschaft) – den ersten wirklichen Globalisten. Genau DAS sollen wir glauben.
      Lesen Sie mal ‚The Last Gambit‘ auf dotu.ru, oder die Kritik am Film Matrix (der faktisch genauer die Problematik aufzeigt), die Alternative sieht sehr, sehr anders aus.

      Das hier ist lediglich Psycho-Programmierung und füttert den Aggregor den diese Priesterschaft zum ‚Leben‘ erweckte.
      Die ‚Welt‘ als ganzes gesehen funktioniert absolut eben genau NICHT nach dem Prinzip des Schachts – DER ist eine menschliche Erfindung – ein Vehikel – um ganz bestimmte Ziele zu erreichen, zu sichern – das Elite-Herde System. Es WIRD gaaaanz sicher zu Grunde gehen – da unvermeidlich.

      1. @Gastleser

        Ich möchte nur noch anfügen dass man den Film auch noch anders deuten kann:
        Die ‚FIRMA‘, die man nie zu Gesicht bekommt, sind die 22 Hierophanten die das ‚jüdische‘ Volk dreissig Jahre in der Sinai-Wüste ‚behandelte‘ – notabene mit einem sehr viel feiner abgestimmten Instrumentarium als im Film gezeigt) und auf ihre Aufgabe trimmte (wahrscheinlich ebenso inklusive Kannibalismus, um die letzten ‚Flausen‘ auszutreiben).
        Das Kind am Ende und gaaanz zu unterst wäre dann das auserwählte Volk, dass dann auszieht die Welt zu erobern und zu versklaven für ihre Herren.

    2. @Gastleser
      Sie hatten mich mit Ihrem Filmtip neugierig gemacht.
      Danke.

      Unser irdisches Jammertal, vertikal aufgestellt. Durchaus passend zum Thema dieses Artikels.
      „Was bitte wolltet ihr denn dagegen tun?“

      So tragisch & trostlos? Nein, nur **beinahe** trostlos.
      Selbst das kleinste Licht, durchbricht die Dunkelheit.

    3. Vom rationalen Standpunkt, sehr interessanter Hinweis. Deswegen wird uns auch jede andere Perspektive ausgetrieben. Wir sollen doch glauben, dass wir Menschen die einzigen intelligenten Lebewesen, nicht nur im All, sondern überhaupt sind, durch puren Zufall entstanden und Mutterseelenallein und verlassen und hastdunichtgesehen wie allein und auf sich gestellt. Auch das Bewusstsein entsteht angeblich im Gehirn. Wieso hat denn dann ein Pferd kein Bewusstsein wie wir?
      Aber was macht man wenn man sich selbst nicht befreien kann? Man bittet andere um Hilfe. Aber da wir ja sooooooo allein sind, kommen wir gar nicht auf die Idee. Es gibt einzelne die an höhere Mächte glauben und Hilfe erfahren. Wenn die Menschheit in Mehrheit Gott, die positiven Außerirdischen oder wen auch immer um Hilfe bitten würden, käme die Hilfe ganz bestimmt.

  61. Sehr geschätzter Herr Russophilus,

    allgemein zu Ihrer Zwickmühle,
    die zahlreichen (dummen) Kommentare nerven Sie sicherlich, nun ja es ist nun mal der gewöhnliche Plebs den Sie hier versuchen an das Gottes Tor oder das himmlische Reich auf der Erde zu führen, und Niemand sagte es wäre leicht eine so gewaltige Herde ans Ziel zu bringen.

    Wenn ich mir selbst etwas für ein Quartal vornehme so ist die Erfolgswahrscheinlichkeit bei unter 30% wenn ich mir die Statistik anschaue (beruflich 90%).

    Ich wünsche Ihnen alles gute was meine arme Seele hergibt an Energie, damit Sie Ihr Ziel erreichen.

    Und um Donalds willen hier eine Parodie auf sein Leben aus russischer Sicht;

    https://www.youtube.com/watch?v=2v_g7dv0yAk

    1. Tut mir Leid aber ich muss ihnen glücklicherweise (nein ich meine natürlich Leider) widersprechen,
      die von ihnen angekündigte Parodie ist leider nur Müll und sehr unangenehm obwohl ich durchaus imstande bin die für durchschnittliche Menschen angenehmen Passagen zu verstehen

  62. Chapeau, ich zücke meinen Hut
    Vineyardsaker, sie haben bzgl. des Sklavensystems alles auf den Punkt gebracht. Besonders dankbar bin ich für den Eindruck, dass eine Verschärfung der Sklavenhaltung unnötig sei, da das System bereits prima funktioniert. Dass, das System perfekt funktioniert ist seit langem auch meine Wahrnehmung, nur bedrückte mich sehr die Vorstellung, dass man uns die Schlinge noch enger zuziehen könnte (was es noch offensichtlicher erscheinen ließe).
    Aber das beste Sklavensystem ist bekanntlich schon immer dasjenige, in dem die Sklaven nicht verstehen, dass sie Sklaven sind. Es besteht aber auch immer die Gefahr, dass diejenigen die das verstehen und hinzukommend alles rausposaunen, vom System identifiziert und … werden (Ich schwanke zwischen den Hoffnungen, dass wir entweder zu unwichtig sind um in das Raster zu Fallen oder zu viele wären, um uns verstummen zu lassen).
    Nach Jahrtausenden an Erfahrungen ist es zur Zeit geradezu perfekt auskalibriert. So kann man z.B. in den Gerichtssälen trotz größter Ungerechtigkeiten und auf das Grundgesetz oder die Menschenrechte berufend nicht zu Gerechtigkeit gelangen. Ethik und Moral sind gegen wirtschaftliche Interessen immer im Nachteil. Das Grundgesetz und die Menschenrechte sind aber so breit interpretierbar, dass Politiker laufend sogar Verbrechen – darauf stützend – durchsetzen.

    Viele Abschnitte ihres Artikels sind im Gedankengang und ihrer Formulierung so präzise, dass ich sie gerne frage, ob sie es in Ordnung fänden bzw. erlauben würden, wenn jemand einige von ihnen gemachte Abschnitte oder Sätze (Natürlich unter Verweis auf ihre Urheberschaft) bei Bedarf 1 zu 1 zitiert?

  63. Wie nun weiter mit SARS-CoV-2 und COVID-19?

    Diesmal geriet ich nicht in ganz so große Aufregung wie am 23. August 2013 („Chemie-Waffen-Attacke“ in Douma), weil ich seit dem 25. Januar 2020 die täglichen Verlautbarungen der chinesischen Gesundheitsbehörde und ab März die Situations-Berichte des RKI studierte. Das half mir beim Verständnis der Lage.

    Obwohl „Experten“ und Politster immer wieder dramatische Warnungen vor einer zweiten und einer dritten Epidemie-Welle geben, verdichtet sich bei mir der „Eindruck“, dass nichts dergleichen geschehen wird. Die Aufmerksamkeit für SARS-CoV-2 wird vielleicht im August 2020 sang- und klanglos entschwunden sein, zumal ganz andere wirtschaftliche Probleme dann im Vordergrund stehen.
    Ich vertraue dabei auf die Frühjahrs- und Sommerstärkung des Immun-Systems. Im Juli und August ließen sich in Deutschland nur noch mit bettlägerigen Pfleglingen oder Vitamin-D-schwachen Zuwanderern „aktive Fälle“ detektieren.
    Im September – wenn eigentlich das inzwischen abgesagte Oktoberfest in München starten sollte – könnte Markus Söder als der größte Depp unter den bayrischen Ministerpräsidenten seit 1945 dastehen, weil er falscher Beratung folgte.

    Es gibt einige Indizien, die für das Abklingen des Epidemie-Geschehens sprechen und auf wachsende Stärke des Immun-Systems deuten:
    – In Deutschland der kontinuierliche Rückgang des Anteils positiver Testungen an der Gesamtheit aller PCR-Tests. Wie gestern berichtet wurde, lag dieser Wert für die KW 14 bei 9,0 Prozent und sank dann von Woche zu Woche wieder auf 3,8 Prozent in KW 18. Bis zur KW 20 dürfte er auf 2,0 Prozent oder niedriger fallen und im Juni fast auf Null!
    Auch die Intensiv-Betten-Belegung durch COVID-19-Patienten geht kontinuierlich zurück. Mehr als 3.000 Betten waren es sowieso nie. Jetzt sind es nur noch um 1.900!
    – In China sind von mehr als 1.600 „importierten“ Infektions-Fällen nur relativ wenige „kritisch“ geworden und bisher kein einziger Todesfall eingetreten. Mehr als 80 Prozent der infizierten Heimkehrer gelten mittlerweile als genesen.
    – Seit April-Beginn berichtet die chinesische Gesundheits-Behörde auch über asymptomatische Fälle, also Fälle, bei denen zwar der PCR-Test auf SARS-CoV-2 positiv ausfiel, jedoch keine Erkrankungs-Symptome zum Test-Zeitpunkt existierten. Mehr als tausend solcher Fälle wurden unter medizinische Beobachtung genommen und Tag für Tag berichtet, wie viele als symptomatische Fälle oder als Genesene (mit negativen Test) „geklärt“ wurden.
    Im April bewegte sich der „geklärte“ Anteil symptomatischer Fälle während der Überwachung bis zur KW 17 zwischen 3 und 15 Prozent. Seit der KW 18 gibt es dazu überhaupt keine symptomatischen Fälle mehr.

    Das bedeutet, dass trotz umwelt- und arbeitshygienischer Belastungen in China auch das Immun-System der betroffenen Chinesen zu höhere Stärke aufläuft und die Krankheits-Symptome erfolgreich abwehrt. Vielleicht unterstützt durch zusätzliche Vitamin-D- und C-Gabe?
    Was dort funktioniert, sollte im immissions-geschützten Deutschland noch besser klappen.
    Obendrein mutiert das Virus im natürlichen Umfeld (unter „göttlicher Kontrolle“) offenbar in die „harmlose Richtung“.

    Letztlich wird es aber jede Menge an Hinweisen zu richtiger Lebensweise, falschen politischen Entscheidungen und aberriertem, rechthaberischem Denken – vor allem der Politster – anzeigen.

    1. @ HPB

      Ich befürchte, es wird in die entgegensetzte Richtung laufen; was die Masse anbelangt. Das Virus schwächt ab, während das Immunsystem gleichzeitig stärker wird (eigentlich ein Zusammenwirken beider Faktoren). Wenn nun die Politik davon (dies natürlich nicht verkündet) und daraufhin die Maßnahmen zurückfährt, dann ist sie (wieder einmal …) WELTMEISTER!

      Sie werden es folgendermaßen kommunizieren (und vermutlich damit gestärkt aus der Sache herauskommen … der wirtschaftliche Folgen mal jetzt ausgeklammert … aber auch da werden sie sich ebenfalls „drehen und wenden“, da natürlich das Virus Schuld ist): 1. das Virus kam; 2. wir setzten Maßnahmen; 3. WIR haben es besiegt! Für die Masse reicht das vollkommen!

      Was die Impfung betrifft. Fast alle Experten gehen, davon aus, dass Antikörper sehr wohl gebildet werden. Außerdem wird vermutet, dass sich viel mehr angesteckt haben, als offiziell behauptet (eigentlich schon kollektive Immunität gegeben ist). Wenn die Impfung auf den Markt kommen sollte, bräuchten jene, die Antikörper gebildet haben, nicht geimpft werden. Man schätzt, das wären um die 60% (wer jetzt angesteckt wird, bei dem funktioniert es ungefähr so, wie bei einer Impfung, da Virus abgeschwächt).

      Vielleicht erinnern sich einige an „das Horrorschiff Diamond Princess? Wenn man so will, ein „Experiment der Natur“ (4.000 „Versuchskaninchen“ von Außenwelt isoliert). Damals wusste noch keiner über Corona bescheid; es gab keinerlei Maßnahmen auf dem Schiff. Das „Experiment“ endete wie folgt: von 4,000 Menschen an Bord wurden 600 – 700 positiv getestet. Gestorben sind ganze ELF (alle über 70-ig). Über den „Horror auf dem Schiff“ hat die Medienhure selbstverständlich berichtet; über den Ausgang genauso selbstverständlich NICHT. Schließlich war das Endergebnis „nicht so geil“ …

      1. @ sloga

        Ich kann Ihren Gedankengängen gut folgen und würde unter anderen Umständen alles einfach bejahen.
        Aber in meinem Hinterkopf steckt noch der Hinweis auf den vierten apokalyptischen Reiter,(den grünen), dessen Ritt im September mit der Öffnung des vierten Siegels (der Offenbarung) enden wird.
        Bestimmt wird ein großer Teil der „Masse“ auch dann noch an den „Lippen der (vermeintlichen) Elite“ hängen und sich bereitwillig indoktrinieren lassen. Aber ein nicht unbeträchtlicher Teil wird sich auf unabhängige Wahrheitssuche machen und zu neuen Erkenntnissen gelangen, die ihn aus blinder Gefolgschaft ausscheren lässt.

        Vor wenigen Tagen klang erst an, dass Merkel eine fünfte Kanzlerschaft anstrebe. Wahrscheinlich hatte sie angesichts der „Corona-Schutz-Maßnahmen“ wieder „Lust am Kanzlern“ bekommen und sich für unabkömmlich gehalten. Bis September wird sich da ein gravierender Sinneswandel bei Merkel ergeben. Sie wird jegliche Lust verlieren und froh sein, wenn Schäuble (vielleicht) in die Bresche springen würde. Aus meiner Sicht kommt in den nächsten Monaten ein grandioser wirtschaftlicher und politischer Trümmer-Haufen zusammen

        1. Die Folgen der verordneten Einschränkungen -weltweit – nimmt Peter Koenig in seinem Artikel „Die Farce und die teuflische Agenda der universellen Abriegelung“ aufs Korn. Er weist nicht nur auf die Konsequenzen für den „globalen Norden“ sondern auch für den „globalen Süden“ mit Beispielen von Lima (Peru) und Nairobi (Kenia) hin. Der Stillstand in Afrika und Lateinamerika tendiert direkt hin zu einer Hunger-Katastrophe, die Hunderte Millionen Opfer fordern könnte. Auch in Indien.
          Link: https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/die-farce-der-universellen-abriegelung-27-04-2020/

          Was die Lage für Europa so gefährlich macht, ist der kommende Hunger in Nordost-Afrika und die politische Labilität in Libyen.
          Auf den enormen Kahlfraß der Heuschrecken-Schwärme in Ost- und Nordafrika hatte ich schon mehrfach hingewiesen, was in den nächsten Jahren eine regelrechte Völkerwanderung von Hungerleidern nach Norden zur Mittelmeerküste erwarten lässt.
          Das „Wanderungs-Ventil“ in Libyen hätte mit einem Sieg der National-Armee Marschall Haftars über die islamistische Regierung in Tripolis geschlossen werden können. Doch nun – nach dem Transfer von Dschihadisten aus Syrien über Tunesien nach Tripolis – scheint sich das Blatt zu wenden. Haftar ließ kürzlich verlauten, dass Tripolis auf jeden Fall in den Schoss der Heimat zurückkehren soll/wird. Das ist aber eher das Gegenteil einer Sieges-Nachricht: Das zähneknirschende verklausulierte Eingeständnis einer militärischen Niederlage. Tatsächlich haben die Streitkräfte der Regierung in Tripolis durch überraschende Angriffe und Siege wieder die Kontrolle über das Grenzgebiet zu Tunesien und dort befindliche Städte übernommen.

          Der libysche Bürgerkrieg tritt quasi in eine neue Phase ein. Haftar könnte mit einer Ballung seiner Kräfte für einen Angriff auf Tripolis den Versuch unternehmen, die zentrale feindliche Machtbasis einzunehmen. Unterbleibt oder misslingt das, wird es im Verlaufe von 2020 wieder einen hin- und her wogenden Bewegungskrieg geben.
          Nach Abnutzung der Kräfte der National-Armee ist nicht auszuschließen, dass der Marschall auf seine Machtbasis um Benghasi zurück geworfen und schließlich als Machtfaktor gänzlich untergehen wird, falls Ägypten seine Unterstützung beendet.

          Wie auch immer: In zwei, drei Jahren könnten Millionen von Hungernden an die Südküste des Mittelmeeres geströmt sein, die sehnsüchtig nach Norden blicken und ihre Anführer finden werden. Sie werden nicht mit leeren Händen sondern bewaffnet kommen….

  64. @ dies und das

    Was ist von den Berichten über „verunglückte“ Ärzte in Russland zu halten? Hat irgendjemand „Insider“-Informationen dazu? Ich habe bisher nur von der wenig vertrauenswürdigen tagesschau etwas dazu gehört:

    „Mysteriöse Fensterstürze von Ärzten
    Gesundheitsminister Michail Muraschko bemühte sich jedoch, zu beschwichtigen: Die Situation sei soweit stabil. Eine Serie mysteriöser Fensterstürze unter Ärzten lässt die russische Öffentlichkeit jedoch anderes vermuten. Unter unklaren Umständen starben innerhalb weniger Tage zwei Ärztinnen, ein Arzt schwebt in Lebensgefahr. Medienberichten zufolge waren alle drei Mediziner wegen ihrer Kritik an den Arbeitsbedingungen unter Druck ihrer Vorgesetzten geraten.

    Bereits am 24. April hatte eine Ärztin bei einem Sturz aus dem Fenster tödliche Kopfverletzungen erlitten – sie betrieb eine Ambulanzstation in der „Sternenstadt“ nahe Moskau, dem Ausbildungszentrum für russische Kosmonauten. Medienberichte legten ihr zur Last, ihre Mitarbeiter nicht ausreichend vor Infektionen geschützt zu haben. Vertreter der Gesundheitsbehörden stuften ihren Sturz als tragischen Unfall ein.

    Tags darauf stürzte die amtierende Leiterin eines Krankenhauses im sibirischen Krasnojarsk aus dem fünften Stock. Berichten zufolge hatte sie sich zuvor in einer Telefonkonferenz mit regionalen Gesundheitsvertretern geweigert, eine mangelhaft ausgestattete Station für fünf Covid-19-Patienten freizugeben. Sie erlag am Freitag ihren Verletzungen.

    Ein selbst an Covid-19 erkrankter Arzt fiel am Samstagmorgen aus dem Fenster eines Krankenhauses in Woronesch. Er hatte in einem von einem Kollegen veröffentlichten Video beklagt, er sei trotz seines positiven Infektionstests zum Weiterarbeiten gezwungen worden. Später teilten Vertreter lokaler Gesundheitsbehörden ein Video, in dem der Arzt seine Vorwürfe zurücknahm. Nach seinem Sturz liegt er mit einem Schädelbruch auf der Intensivstation.“

    Beste Grüße!

    1. tagesschau? Ernsthaft?

      Ich erkläre es Ihnen: Die Geschichte ist selbstverständlich falsch, denn wie Sie wissen sollten, gibt es keine Ärzte mehr in Russland, weil die nämlich alle im Einsatz mit den gewaltigen russischen Armeen in ukrostan sind (tagesschau berichtete darüber) und die wenigen verbliebenen Ärzte behandeln niemanden ohne Putins („der Diktator“) persönliche Erlaubnis. Diese allerdings ist schwer zu bekommen, weil auch russische Putzfrauen nur auf persönlichen Befehl Putins putzen (RT berichtete).

      1. @ Russophilus

        mein letzter wille: ne tussi mit brille, da sie ja russisch können , legen sie doch mal bei putin ein gutes wort für mich ein, damit der den befehl an eine putzkolonne zum nacktputzen bei mir gibt.
        da ich gesundheitlich eingeschränkt bin könnte meine wohnung das mal gebrauchen, und da mein leben eh bald endet, hätt ich doch gern nochmal einen augenschmaus.

    2. Killerbee, verschwenden Sie doch keinen Gedanken an den Dreck den die tagesschau verbreitet. Ich muss mich schon wundern, Sie sollten doch wissen was von deren Propaganda zu halten ist?

  65. Schwedische Coronataktik Offenhalten:
    Gruselig ist das mediale Hochjubeln dieser brutalen Oligarchen-Taktik in Schweden.
    Wers überlebt, der lebt, wer stirbt der stirbt.
    Dauerschäden? Lungenvernarbungen? Lungenfibrose? Gibts nicht.
    Todesrate bei 12%? Wohl der beste Beweis, daß die Schweden nicht mal die Tests investieren.
    Realistisch ist 0,37% Todesrate, das Heinsberg Ergebnis.
    In Schweden sind rückgerechnet demnach bei ca 3000 Toten, und einer Todesrate von 0,37% ganze 800.000 Leute Infiziert.
    Diese Dunkelziffer nützt ihnen aber nichts, denn der Virus mutiert und nächstes Jahr kommt vielleicht ein anderer Corona, dem sie dann das Volk aufs Neue ausliefern werden.
    15% aller Viren sind bereits (asiatische) Coronas.

    Sie sagen ultrafrech: Sie haben ihre Toten nur vorgezogen, bei den anderen Völkern wird in Summe gleich viel gestorben werden, sobald gelockert wird. Frech ist das, sie verleugnen, daß man das Virus aushungern kann, daß man in der gewonnenen Zeit Medikamente finden wird und daß man in dieser Zeit den Virus besser kennenlernt und neue Abwehrstrategien erfindet.

    Wirtschaftlicher Vorteil? Nicht vorhanden.
    Schwedischer Wirtschaftseinbruch wird bei 6% des BIP geschätzt, schlechter als Österreich , nur geringfügig besser als Deutschland.

    Lohnte sich das Offenlassen ?
    OJA!
    Aber NICHT fürs VOLK.
    Der STAAT SPART!! Er braucht den Menschen keine Entschädigung zahlen, die Leute gehen in Schweden pleite ohne Sonder-Hilfen, denn der STAAT hat ihnen ja nichts vorgeschrieben, nicht wahr???
    Umsatzeinbrüche gabs trotzdem. Und keiner ist dafür verantwortlich. TOLL, wie emanzipiert die schwedischen Firmen und Arbeitsplätze dahinsterben.

    Und wie solls mit Schweden weitergehen?
    Kein vernünftiges Nachbarland, was sein Volk vorm Virus beschützt, kann diese schwedischen Horden Infizierter in sein Land reinlassen. Und kein Vernünftiger fährt nach Schweden in Urlaub, wo das Ansteckungsrisiko wegen der Dunkelziffer so enorm hoch ist.

    Schweden ist DAS Opfer der Oligarchen.
    Was für ein naives Volk.
    Sich das Bargeld abschaffen lassen, dann sich vorgaukeln lassen, daß man sooo sozial und was besseres ist als andere und SOOO MÜNDIG auf sich selbst achtend.
    Und extra GUT ist man natürlich auch, wegen ihrer unglaublichen Gutigkeit gehören ihnen nicht mal mehr ihre Städte, die Invasionskriminalität ist enorm hoch.

    So ein naives Volk, diese Schweden.
    Die globalisierenden Oligarchen, die jeden Grenzschutz ablehnen, weil sonst ihre fetten Geschäfte weg sind, können mit ihnen machen, was sie wollen.

    1. Ganz so naiv sind die Schweden dann doch nicht. Die hatten sich nämlich in den letzten fünf Jahren mehr orientalische Zuwanderer „geleistet“, als dem Land gut tat. Jetzt haben sie in den Ballungszentren eine Menge integrations-unwilliger Mitbewohner, die zweifellos eine „schärfere Gangart“ des Infektionsschutzes nicht hingenommen hätten. Also machte man politisch aus der „Not“ eine „Tugend“ und beließ es bei „guten Ratschlägen“ an die Bevölkerung.
      Obendrein sind die Zuwanderer offenbar auch mehr als die Einheimischen von schweren Krankheitsfällen mit Todesfolge betroffen, weshalb SARS-CoV-2 im Verdacht steht „rassistisch“ zu sein. Das ist aber nur eine Folge von deren Haut-Typ mit starker Pigmentierung, die unter der „schwedischen Sonne“ lediglich bescheiden Vitamin-D-Produktion des Körpers für dessen Gesunderhaltung gestattet,

    2. @Schweden: gruselige Naivität

      Was soll das blödsinnige Geschwurbel ? Schweden liegt genau im Trend der anderen europäischen Länder was den Verlauf angeht. Ausserdem steht es den Schweden frei sich selbst die selben Restriktionen aufzuerlegen wie hier.
      Ihr Eifern hat einen merkwürdigen Beigeschmack, warum dieses Fingerzeigen in ein anderes Land ?? Von was wollen Sie uns ablenken ? Was ist in IHREM Land los ? Läuft da alles fein und toll ?

      Übrigens ICH werde mir die 6% BIP-Einbruch hinter die Ohren schreiben und dann nächsten März gegen kontrollieren – nur Traumtänzer können solche Zahlen nennen, die in erster Linie zur Beruhigung der Masse gedacht sind – derweil gehen die Firmen reihenweise pleite oder werfen Leute raus, das wird sich über’s Jahr nur fortsetzen UND aufsummieren, zu einer schönen zweistelligen Nummer DAS ist sicher !

  66. Die Todeszahlen sind gefälscht !

    siehe !
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/112189/Obduktionsberichte-Verstorbene-COVID-19-Patienten-hatten-alle-Vorerkrankungen

    Daher sind ihre Schlußfolgerungen schlicht und einfach falsch.
    Es gibt eine Reihe von Artikeln, die sich mit den Fälschungen befassen.

    Bevor sie so einen Unsinn posten, sollten sie besser recherchieren.

    Wenn so etwas im Ärzteblatt gepostet wird, dann wollen die Ärzte auf diese Fälschung hinweisen.

    1. Äh, *wessen* Schlussfolgerungen sind falsch?

      Niedlich übrigens, die „Logik“ von wegen „Wenn so etwas im Ärzteblatt gepostet wird, dann wollen die Ärzte auf diese Fälschung hinweisen“.

      1. Benny…
        nur allein im Link steht schon: „soll Lebenserwartung um ein Jahrzehnt…bla bla bla
        und Sie schreiben „seriös“ :“Die Lebenserwartung wird durch Corona sogar um ein Jahrzehnt verkürzt.“
        Sie sind noch nicht mal ein einigermaßen guter Papagei………

        Selbst das Wort „soll“ suggeriert schon, daß Absicht hinter etwas steckt., nämlich Irreführung des Lesers /lesender Idioten oder Unwissenheit bzw. Verkommenheit des Schreibers etc.
        Eigentlich wollte ich nicht antworten auf Ihren Beitrag, aber ich habs dem Blogbetreiber zuliebe gemacht, weil…..weil…der, wenn keiner was sagt, dann vielleicht in einem Anfall von Verzweiflung auch denkt, daß da was dran sein könnte.

        ———————————-
        Fehlenden Buchstaben ‚k‘ dran geschraubt – Russophilus

        1. Habe Nachsicht mit Benny, es ist noch ein Kind.

          Zur Verkürzung der Lebenserwartung bei einer Impfung:

          In den Bundesstaaten Missisipi und West-Virginia wird am meisten geimpft, dort liegt die Lebenserwartung bei 75 Jahren.
          Die Amish-People lassen sich nicht impfen, deren Lebenserwartung liegt bei 85 Jahren.

          Die Impfung kann also die Lebenerwartung um 10 Jahre reduzieren.

          Die Asiaten in den USA haben auch eine relativ hohe Lebenserwartung, wie oft die sich impfen lassen, konnte ich nicht in Erfahrung bringen.
          Vielleicht kann das ja jemand herausfinden, um die 10 Jahre verkürzte Lebneserwartung durchs Impfen zu bestätigen.

          1. Sehr geehrter Hans 2, Die Amish-People, leben ja auch fast so, wie wir Menschen Leben sollten. Aber leider bekommen Sie natürlich auch, den ganzen Chemie Cocktail mit, ansonsten würden sie ja 100 Jahre und mehr, aktive und gesunde Lebenszeit hier haben.

            1. Felix Klinkenberg

              Wieso haben Sie da eine Statistik, welche aussagt, dass die Amish nicht älter werden als „Normalos“?

              Wenn ja, könnte das ja auch andere Gründe haben, welche explizit bei dieser Lebensform vorrangig sind. Zum Beispiel zu einseitiger Ernährung oder sonst irgendwas, was wir nicht auf dem Schirm haben.

              Man könnte so viele wirklich interessante Studien machen. Aber die angeblichen Philanthropen, machen lieber getürkte Studien um ihre Interessen durchzupressen.

              -isumus Studien, welche nur dem Anschein nach irgendetwas enthalten, wenn man aber genauer hinschaut, absolut leer sind und gar nichts da ist, was für die Menschen verwertbar wäre.

              Es ist eigentlich fast schon egal wohin man schaut, ich sehe hinter dem dünnen, glitzernden Plastikvorhang überall nur gähnende, grässliche Leere. Ich bezeichne unser Zeitalter als das Plastikzeitalter. Nichts ist mehr echt, was uns vorgesetzt wird, nur der Anschein zählt.

              Man muss dabei kein Genie sein um zu erkennen, dass diese Art des „Lebens“ (eher nicht Lebens) nur in einem einzigen Resultat enden kann.

              In der Apokalypse.

              Soll ja Aufdeckung bedeuten.
              Also von daher das perfekte Wort. Es wird solange die Lüge vorangetrieben, bis jegliche Wirklichkeit entfernt wurde.
              Solange bis die Lüge ohne Wirklichkeit in sich zusammenbrechen muss. Das ist dann die Apokalypse, wenn die Wirklichkeit, in diesem Fall, brutal zurückschnalzt. Dann wird das Gejammer groß sein.

              Ich finde es schon hochinteressant, dass die Bibel darüber schon Bescheid weiß. Anscheinend treiben die „Philanthropen“ seit tausenden Jahren das gleiche verlogene Spiel mit uns Menschen.

              Die Bibel warnt ja ausdrücklich vor derer, die aus der Wahrheit die Lüge machen, also kurz gesagt, vor den Verdrehern.
              Und das kann ich heute überall, bis fast schon ins kleinste Detail, finden.
              Dies kann nur bedeuten, dass die Apokalypse unmittelbar bevorstehen muss. Denn nach meiner Überzeugung kann die Lüge alleine, ohne einen Rest an Wirklichkeit, auch nicht überstehen. Und dieser Rest an Wirklichkeit ist heute praktisch nicht mehr auffindbar. (Was die Menschen hier im Blog jeden Tag selber erfahren, was man für einen Aufwand betreiben muss, um ein Stückchen Wirklichkeit zu finden.)

              Und wahrscheinlich wissen das die Lügenprister sogar selber und werden versuchen, die Apokalypse nach ihrem Gusto durchzuführen. Also sozusagen eine kontrollierte Sprengung, um danach in den richtigen „Sprengtrichtern“ zu stehen, um sofort wieder das Fundament für ihr neues Lügengebäude legen zu können.

              Es sieht irgendwie so aus, dass wir Menschen diesem (gefühlt) ewig sich immer wiederholendem Lügenzyklus nicht entkommen können.

              1. Sehr geehrter Kris11, das war eine Antwort, auf den Beitrag von Hans 2.
                *** Die Amish-People lassen sich nicht impfen, deren Lebenserwartung liegt bei 85 Jahren. ***
                Die Lebenserwartung der Amish-People, würde im Naturbelassenen fernen Osten Russlands, auf ihrem Ha, mit sicherheit über 100 Jahre, bei bester Gesundheit betragen. Das wird auch die Lebenspanne derer sein, die ihren Ha, als Familienlandsitz , für Sich und ihre Kinder anlegen.

              2. @ Kris11

                „….Dies kann nur bedeuten, dass die Apokalypse unmittelbar bevorstehen muss.“

                Nicht nur das. Sie, die Apokalypse, findet bereits statt. Jetzt gerade mit dem vierten (grünen) apokalyptischen Reiter, dessen Ritt im September endet und das vierte Siegel öffnet. In den nächsten drei Jahren bis September 2023 werden die Siegel 5 bis 7 geöffnet. Dann werden alle bisher wirkenden Erkenntnis-Schranken nieder gerissen sein.

                Was bietet uns der grüne Reiter an Erkenntnis? Z. B. dass das ungeordnete Aufhäufen von Brandlasten durch Wildwuchs wie in Australien zu enormer Gefahr für Pflanzen, Tiere und Menschen werden kann. Folglich machte das kontrollierte Abbrennen toter Vegetation, wie das die australischen Aborigines schon immer handhabten, Sinn. Aber die „Grünen“ wollten es anders.
                Schädlingsbekämpfung in Afrika? Auch ein rotes Tuch für Grüne. Die „Quittung“ kommt mit den riesigen Heuschrecken-Schwärmen.

                Alten-Pflege als ein lukratives kapitalistisches Geschäftsmodell? SARS-CoV-2 entlarvt Pensionsheime gerade in Italien, Spanien und Frankreich als tödliche Falle für Pensionäre.
                Wenn in Russland oder Weißrussland die Todeszahlen durch COVID-19 viel niedriger als im Wertewesten liegen, dann hat das seine Ursache darin, dass die Babuschkas und Deduschkas eben nicht so in Altenheime „abgeschoben“ werden wie bei uns, sondern im Familienverband noch ihren Platz haben.
                Beim genauen Nachdenken lässt sich sicher viel mehr in diesem Sinne entdecken.
                U. a. bzgl. Sinn und Unsinn globaler, arbeitsteiliger Wirtschaft, gesunder Lebensweise usw.

                1. Das Aufdecken von „falschen Wahrheiten“ geht eigentlich Schlag auf Schlag.

                  – Die nach Hannover von den griechischen Inseln eingeflogenen, kranken Flüchtlingskinder entpuppen sich als Sand den Augen der Öffentlichkeit, nämlich als „Familien-Zusammenführung“.
                  – Seehofers „Abschiebe-Pipeline“ für nicht Aufenthalts-Berechtigte sei nun „verstopft“. 80 inhaftierte Abzuschiebende musste wieder frei gelassen werden, weil die „Corona-Krise“ keine fristgerechte Abschiebung ermöglicht.
                  – Und hier das Neueste aus dem Krisenstab des BMI: Corona-Epidemie als Fehlalarm auf Tichsy Einblick und durch Martin Sellner per Video verbreitet:
                  https://www.youtube.com/watch?v=Np4zn-V8OG4&feature=youtu.be
                  https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/exklusiv-auf-te-ein-vorwurf-koennte-lauten-der-staat-hat-sich-in-der-coronakrise-als-einer-der-groessten-fake-news-produzenten-erwiesen/

      2. @Benny…Zitat: .“Es gibt eine seriöse Studie. Die Lebenserwartung wird durch Corona sogar um ein Jahrzehnt verkürzt“

        Haben Sie auf „Ironie“ vergessen??

        Es kann keine Studie geben. Die gestorben sind, sind eher am Ende Ihrer Lebenserwartung gestorben.
        Wer nichts gemerkt hat, hat nichts gemerkt und fließt in keine Computermodelle ein.
        Ein Beherberger wie ich , der seit Jahrzehnten alles mögliche beherbergt, sich aber nicht testen lässt, fließt auch nicht ein.

        Wechselwirkungen werden nach Bauchgefühl eventuell von ein paar Größenwahnsinnigen geschätzt und modelliert und haben den Wert der globalen Durchschnittstemperatur in 100 Jahren.

        Grundsätzlich sind medizinische Studien eher „Studien“.
        In der einen Gruppe A sterben von 10 000 Probanden 10 in der Vergleichsgruppe B sterben von 10 000 20 oder 5 und schon werden von Möchtegernstatistikern halbe oder doppelte Todesraten publiziert.

        Für einen Techniker wie mich, der obgleich sehr diszipliniert seit Jahrzehnten in Selbstversuchen durch Drehen an wenigen Stellschrauben Erkenntnisse an mir selbst zu gewinnen/zu Messen versucht und sich schwer tut, sind o.a. Ergebnisse nichts anderes als atmosphärisches Rauschen.

        Noch dazu, wo man zu wenig echte Viren- Messdaten hat und keine Verknüpfungen zu den unendlich vielen Wechselwirkungen im Körper.

        Es ist ja nicht einmal jemand in der Lage, die Auswirkungen des steigenden Industriedreckfressens zu bewerten. und das nach Jahrzehnten.

        Studienersteller haben ein halbes Jahrhundert gebraucht um zu merken, dass die Verteufelung von Fett und Propagieren von Zucker( bis hin zum Maissirup etc in Fertignahrung oder Getränken) ein Riesenbetrug der Industrie war (Gestartet von Keys). Merkt man erst jetzt seit die halbe Bevölkerung wie Luftballons aussieht!

        Und jetzt hat man eine seriöse Studie über verkürzte Lebenserwartungen aufgrund eines Virus, den man erst kennen lernt?

        Wenns ernsthafte Aussagen geben sollte, dann szenarische, abgeleitet von empirische Daten:

        Um wie viel ist die Lebenserwartung in Russland durch den Zusammenbruch in den 90ern geschrumpft und wie ähnlich wird es bei uns zugehen durch die „Corona“- Maßnahmen?
        Dazu reicht aber Hausverstand und Bauchgefühl und keine Studie.

        Und jetzt wird es mir zu blöd weiter zu schreiben, ich zitiere nur mehr einen Oberösterreicher zur Kronenzeitung:
        Dazu der Text des Sohnes der seinen Vater verloren hat:

        „Und hier haben wir die Sauerei.
        Mein Vater ist kein Coronatoter!
        Infiziert vom Krankenhauspersonal, die Hoffnung verloren wegen COV, gestorben an einem Tumor. Er hatte nie typische COV Symptome!
        DAS ist die Wahrheit.

        ES GIBT KEINE 56 CORONATOTE. ENDE
        Reine Angstmacherei!

        UND BITTE LEST. Krone???????????
        In der Überschrift 79, unten 72 Jahre. Nicht einmal als Klopapier zu verwenden.

        Teilen erwünscht! Damit dieser Spuk endlich ein Ende hat. „(Zitatende)

        Mfg
        Vom Bergvolk ( das schon als Kind seine obligatorischen 3 kg (Natur)dreck gefressen hat- wies halt damals zur Einbindung ins Drumherum üblich war. Ohne Doktor)

        1. @Ausnahmsweise

          ‚..das schon als Kind seine obligatorischen 3 kg (Natur)dreck gefressen hat..‘

          Sie auch !? Ich muss daneben auch ehrlich gestehen, es hat einen heiden Spass gemacht. Es gab eine Zeit da war man nur ein richtiger ‚Kerl‘ wenn man mindestens ein Loch und vier bis fünf Dreckflecken auf den Hosen hatte…, ALLES andere erschien einem im höchsten Grad VERDÄCHTIG !

          1. Kennen Sie noch den Spruch: „Dreck reinigt den Magen“?

            Je mehr übertriebene Hygiene, desto angreifbarer wird das Immunsystem. Eigentlich ganz logisch.

            1. @Demeter

              Das ganze brachte allerdings auch gewisse – für uns nebensächliche – Nebeneffekte, zb. Würmer ! Wir haben als Kinder ja Blumen gegessen und auf Halmen gekaut, war ganz normal – und natürlich im Dreck gewühlt. Mit fünf Jahren nahm mich der Vater das erste Mal auf einen ganz Tagesauflug mit in den Wald Pilze suchen, inklusive Feuer und allem was dazu gehört, am Schluss wollten die Beine nicht mehr richtig, aber nach Hause habe ich’s geschafft. Kinder sieht man heute nicht mehr im Wald – ZECKEN !!! Zu viel Bewegung weckt die Lebens- und andere nicht so genehme Geister. Die Herde hat heute gefälligst im Stall zu bleiben. Es wird noch die Zeit kommen wo es verboten wird den Wald zu betreten – nur noch ausgemarchte Zonen für Fitness uns so – es riecht förmlich danach ! Der grünen Pest ist es auf jeden Fall ein Dorn im Auge !

              1. @ HDan

                Ja die Würmer! Ist mir noch sehr gut in Erinnerung. Ich jab auch Schnee von der gemeinschaftlich genutzten Wiese vor dem Haus gegessen und Eiszapfen gelutscht. Zum Horror meiner Eltern.

                Corona hat den Möchtegernbeherrschern der Erde einen Schlüssel in die Hand gegeben, den sie leider erfolgreich genutzt haben. Verbote warten an allen Ecken auf uns. In Australien wurden übrigens die Sportler der Rugby League bereits vom Premierminister gewarnt, dass sie, wenn sie sich weigern sich impfen zu lassen, sie auch nicht spielen dürfen.

                So fängt das an mit der Erpressung.

              2. @HDan- da sich doch mehrere Bekenner zur Eingliederung in die Natur durch Auseinandersetzung mit dem Gatsch eingefunden haben, bin ich bezüglich einer Lücke aufmerksam geworden.

                Ich bin vor nicht all zu langer Zeit (an meinem Alter gemessen) auf dem nicht akzeptierten Psychiater und Hirnforscher Prof. Dr. Spitzer gestoßen, der für mich nachvollziehbar, die Hirnentwicklung in den ersten Jahren mit dem Begreifen (via Sensorik u Motorik) aufzeigt. – und nicht mit dem Wischen auf einen Touchscreen.

                Selbstverständlich ist für ihn daher auch der Wald (in dem ich aufgewachsen bin- Anm. ich bin auch in div. Ställen aufgewachsen, die er nicht erwähnt) die optimale Umgebung, weil alles für die jeweils gebrauchte Entwicklungsstufe des Gehirns DA ist. Und das Kind beschäftigt sich halt demgemäß

                Jetzt fällt mir auf, dass nie das Thema aufkam, wie weit zum Kennenlernen der Welt zum mindestens für das Kleinkind auch der Mund da ist. Ich wüsste nicht, was nicht alles auch via in den Mund stecken kennen gelernt wird.

                Obs in Sensorik /Motorik einfließt oder bei all dem Industriedreck zu giftig für Studien ist oder die Gegnerschaft auch so schon zu groß ist? Würde mich nicht nur für das Immunsystem sondern auch für die Hirnentwicklung interessieren (So gesehen habe ich als armes Nachkriegskind nichts und doch ALLES gehabt)

                Auf jeden Fall war ich erstaunt zu erfahren, dass @Russophilus` Zugang zur Mathematik über die vielen Fingerspiele (und nicht Wischen auf ununterscheidbarer Oberfläche) in der Kindheit zurück zuführen ist.
                Anm.: und dass die Chinesen – in vielen Studien- schneller rechnen weil sie mehr Zeichen üben müssen und der Schalter/Einbindung der anderen Hirnhälfte nicht bei 5 sondern bei 10 erfolgt – weils bis 10 mit einer Hand zählen

                mfg
                vom Bergvolk

                1. @Ausnahmsweise

                  Man könnte das ganze unter der Überschrift „Erkundung“ zusammenfassen – eben – auf allen Stufen, aber das ist noch lange nicht alles, denn es ist auch genauso Anbindung, Einbindung, Eintauchen in die Freude die sowohl innen wie aussen ist. Man kann das wunderbar bei Jungtieren beobachten.

                  Ich kann mich noch genau erinnern, was vor sich ging als ich eines Morgens an den Käfig unserer beiden Meerschweine kam – da schossen aus Freude explodierend farbige Wollbälle in die Höhe – die über Nacht Neugeborenen – die konnten sich etwa 20 cm in die Höhe katapultieren und stiessen dabei frenetische Pfiffe aus – absolut unglaublich !

                  Über die fundamentale Natur des motorisch / haptischen (natürlich schon wieder nur eine Verkürzung dessen was wirklich vor sich geht..) auf die Hirnentwicklung gibt es auch von Prof. Gertraud Teuchart-Noodt Material.

                  Anstatt der fraktalen Tiefe und überbordenden Vielfalt, werden die Kinder heute ganz gezielt in Wüsten gesetzt und konsequent mit Synthetischem auf jeder Ebene ‚gefüttert‘ – faschistischer ist es beinahe nicht mehr möglich. Es ist nur der eventuell vorhandenen Liebe der Betreuerinnen/Eltern geschuldet dass der Funke nicht schon da erlischt- aber die synthetische Anbindung ist gesetzt – wieder gaaaanz tief in der biblischen Tradition stehend im Sinne des Kat-holischen Kanons (der sich genauso natürlich auch bei den Protestanten, Evangelikalen etc. wiederfindet). ALLES ist vergiftet von der Quelle bis ins Meer.

                  1. @HDan- kannte die Dame vorher nicht, habe sie gegoogelt und bin in der Fragerunde der Pleisweiler gespräche gelandet und früh bei einem frisch pensionierten Schuldirektor, der sich über den Digitalisierungswahn und Korruption der IT -Industrie beschwerte.

                    Die Dame antwortete darauf( „Spitzer“-ähnlich )“ frühestens mit 16, wenn man mit den Kindern auch philosophisch denken könnte und deren Raum-Zeit Denken(?) entwickelt sei.

                    Und sprach von ihrer eigenen „Gnade der frühen Geburt“. die sie ja auch nicht hinderte später mit dem Elektronikgraffel(meine Abneigung gegen alles was man nicht mit dem Ochsenzipf motivieren kann) umzugehen.

                    Diese Gnade haben wir beide wohl auch!.

                    Wobei allerdings unsere Präferenzen wohl Altersunabhängig sind. Denn meine Tochter ist nicht mehr auf Bauernhof und im Wald aufgewachsen aber von klein auf mit „Garteln“ und unseren Viecherln.

                    Und ich bin überzeugt, dass jeder – der wie meine Tochter- mit den Fingern in der Erde und entstehendem Leben aufwächst(Hat mit 3 J. Gras gezüchtet, mit dem Argument „Irgendwer muss auch das Gras lieb haben“ und wir habens später als Reparaturgras genutzt) für die Smartphone Generation verloren ist

                    Als Kind das Leben kennen gelernt macht gegen die gesellschaftliche Nekrophilie immun!

                    mfg
                    vom Bergvolk

      3. Benny

        Und ich hatte gedacht, dass dies ein neuer Virus sei. Nur zugut das die WHO eine Kristallkugel hat.

        Aus dem Artikel:
        „… schätzten die Wissenschaftler nach Standard-Sterbetafeln der WHO YLL ab.“

      4. @ Benny

        Vielleicht eine kleine Hilfe beim Studium von Studien oder Artikeln, die Studien studieren.

        Dr. Nestorovic: „Was mir aufgefallen ist. Je mehr das Virus abflaut, umso schlechter werden die Studien. Am Anfang waren sie gut. Aber jetzt, nur noch Müll. Das hängt wohl damit zusammen, dass viele auf den Zug der Corona-Fördermittel aufspringen wollen. Sie wollen für die nächsten Jahre gleichfalls am Kuchen mitnaschen. Daher hauen viele sie gerade jetzt raus. Denn wir haben bei Corona-Studien immer noch keinen REZENSION-Zwang, da wir es mit einem relativ jungen Virus zu tun haben … Meine absoluten Favoriten sind: der franz. Nobelpreisträger Montagnier UND der Deutsche Drosten. Die beiden verfolge ich seit Jahrzehnten … und sie sind noch nie daneben gelegen.“

      5. OH nein,
        So ganz von der Hand zu weisen ist die Verkürzung der Lebenserwartung infolge einer Corona2 Erkrankung nicht.
        Durch das „Abschalten“ des ACE2 durch den Virus reagiert der Körper über, und bildet zB fibröses Narbengewebe in der Lunge. Einige sterben gleich dran, andere nicht. Man spürt Lungenschäden nicht. Erst wenn Atemnot kommt, gibts den Alarm.
        Es wäre absolut logisch, wenn diese Schäden am Lungengewebe die Lebenserwartung deutlich beeinflussen. Dasselbe gilt für die Blutgefäße. Die ACE2 Exprimierung ist auf unglaublich vielen Stellen ( Auge, Luftröhre, Niere, Lunge, Blutgefäße, auf den Nerven, im Darm, etc ) Sie findet ua auch im Epithelgewebe, zB in den Blutgefäßwänden statt. Wenn der Körper ( Angiotensin2) dort überreagiert- wie man am Hochrisikofaktor hoher Blutdruck sieht- gibts sicher auch dort Gewebsveränderungen, die mittelfristige und langfristige Folgen haben.
        Erste Funde von Dauerschäden bei sogenannten „GESUNDETEN“ hier:
        https://www.wetnotes.eu/tauchen-nach-covid-19-erkrankung/
        Man sucht und daher findet man:
        … Aber geredet wird drüber noch kaum:

        https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-wir-vermuten-dass-covid-19-zu-folgeerkrankungen-fuehrt-a-bc10067a-cc41-4d94-930d-be63e6fbf68c
        Wir vermuten, dass Covid-19 zu Folgeerkrankungen führt
        UniKlinik Schleswig Holstein, Prof. Thiery sammelt Beweise.

        Also nicht leichtsinnig sein und denken, die „Asymptomatischen“ wären „symptomfrei“ oder „folgenfrei wieder gesundet“. Stimmt so nicht. Leider.
        Man muß dem Virus ausweichen. Der Lockdown war total richtig und wichtig.
        Eine Massendurchseuchung zu machen wie in Schweden ist Massengefährdung. Das wird für die Schwedenpolitiker mE rechtliche Folgen haben, denn man kanns bereits heute schon wissen bzw absehen.

        Man weiß noch nicht, ob sich diese beobachteten Dauerschäden reparieren werden, aber sie sind erstmal DA.
        Hier der CT scan der Lunge. Man sieht die gelben Fetzen, das sind fibröse Gewebsüberschüsse, die der Körper in der Überreaktion gebildet hat, die die Sauerstoffaufnahme blockieren. Daher nützt auch die Intensiv-Sauerstoff-Kunstbeatmung nichts mehr bzw wird kontraproduktiv. Gibt schon länger Warnungen aus USA, daß man mit Kunstbeatmung mehr IntensivTote hat als ohne.
        https://www.n-tv.de/mediathek/videos/wissen/3D-Scan-zeigt-Lunge-eines-Corona-Infizierten-article21673877.html

        1. A propos schweden: Man sollte nicht den Fehler machen zu denken, die dortigen politster seien weniger verkommene Verbrecher als die bei uns. Aus meiner Sache ist die Sache dort einfach: Die Muslime nehmen ihre Religion ernst, uns und unsere Behörden dagegen nicht. Und schweden hat nur ein paar Millionen Einwohner, aber sehr, sehr viele migranten und zwar kaum die Sorte, die wir hier seit Jahrzehnten haben, also Leute, die sich halbwegs in die Gesellschaft einfügen und im Gegenzug ordentlich Geld zu verdienen. Nein, im super „liberalen“ schweden sind weitgehend nur die Sorte „flüchtlinge“ und hardcore ignoranten migranten, weshalb auch ganze Stadtteile und halbe Großstädte in schweden no-go Zonen sind.

          Wenn man hier bei uns den deutschen Ausgangs-Sperre verpasst und die „flüchtlinge“ drauf scheissen, dann erregt das einigen Zorn im Volk, aber das ist noch in einem handhabbaren Rahmen. In schweden allerdings wäre das Missverhältnis, der Kontrast derart ausgeprägt und offensichtlich, dass man lieber gleich von Ausgangs-Sperren absah.
          „Lustig“ übrigens, dass die schwedischen politster ausgesprochen rassistisch agieren – nur eben gegen die eigene Bevölkerung, während man die migranten verwöhnt.

          1. Sehr geehrter Herr Russophilus,
            wie würden Sie dass mit Weißrussland interpretieren, die haben kaum Asylanten, macht aber eine Parade am 9 Mai und scheisseng gänzlich auf den Coronavirus

            1. Es war doch der „Bio-Mathematiker“ Neil Ferguson vom Imperial College, der Macron, Johnson und anderen Spitzenpolitikern mit seinen Hundert-Tausenden oder Millionen von prophezeiten Toten durch SARS-CoV-2 „verrückt“ machte und zum Lockdown trieb. Deshalb sein Spitzname „Mr. Lockdown“ in Großbritannien.
              Allerdings vergaß er wohl, bei Präsident Lukaschenko in Minsk anzurufen, weshalb Selbiger es vorzog, sich ein eigenes Urteil zu den Risiken des Virus zu bilden.
              Bisher scheint Weißrussland mit seinem Festhalten am normalen Leben nicht schlechter zu fahren als Russland mit seinen Einschränkungen. Deshalb wird die politische Aufarbeitung des ganzen Geschehens in Ost wie West noch richtig spannend.

              1. Aber noch mal zu Russland: Wladimir Putin wusste vermutlich bei SARS-CoV-2 sofort Bescheid, was da auf Russland zu kommen könnte.
                Die täglich ab der letzten Januarwoche veröffentlichten Daten aus Wuhan/Hubei zur Sterblichkeit waren schrecklich. Zunächst 50 Prozent, dann auf 30 Prozent sinkend und im Februar weiter nach unten tendierend. Deshalb veranlasste er die Schließung der russisch-chinesischen Grenze!
                Meine persönliche Schlussrechnung zum 31.03.2020 endete bei 4,05 Prozent Sterblichkeit.
                Wäre ich für die Risiko-Abschätzung Von COVID-19 in Deutschland zuständig gewesen, hätte ich schon aufgrund der historischen arbeits- und umwelt-medizinischen Gesichtspunkte das deutsche Risiko auf ein Zehntel von Wuhan reduziert.
                Noch dazu den Erfahrungsschatz, den die Chinesen herzugeben bereit waren.

                Wladimir Putin kümmerte sich dann um die Hilfe für Italien und Serbien. In Nord-Italien gerieten seine Leute geradezu in eine höllische Situation, wo die Mortalität wieder extrem hoch war. Gewiss bekam er regelmäßige Berichte, die von enormer Gefahr zeugten und die voran gegangenen Fehler der Italiener in puncto Influenza- und Meningitis-Impfungen und die Schwächen des italienischen Gesundheitswesens nicht hinreichend genau beleuchteten. Schon das allein kann zu einer Überschätzung von Risiken führen.
                Womöglich gab es auch Hinweise auf Gefahren ganz anderer Natur, für die die jetzigen Einschränkungen Abhilfe bieten oder als „Übung“ dienen.
                Obendrein das Beispiel Chinas, das mit knapp drei Monaten Quarantäne die medizinische Krise in Wuhan meisterte.

                Höchste Priorität dürfte der Schutz Russlands im Vertrauen auf seine menschlichen und natürlichen Ressourcen und den inneren Zusammenhalt gehabt haben.

                1. @ HPB

                  Aus Serbien sind die Russ. Brüder vor ein paar Tagen wieder abgereist.

                  https://www.youtube.com/watch?v=4QOrYm5vVL0

                  Der Belgrader Bürgermeister zum Abschied: „Keine 300 Meter von hier können Sie das Denkmal des letzten Russischen Imperators, Nikolaj II, besichtigen. In der Zwischenkriegszeit war JEDER SECHSTE Einwohner Belgrads ein Russe. Jedes zweite historische Belgrader Gebäude wurde von Russ. Architekten erschaffen.“

                  Wie kam es dazu? Denkbar einfach. Das Königreich Jugoslawien hat als letzter(!) europ. Staat die Sowjetunion anerkannt. Zig-Tausende Weißgardisten sind vor den Sowjets nach Jugoslawien (=Serbien) geflohen; großteils sehr gebildete nationale Kräfte.

                  Mit Beginn des 2. WK haben sie buchstäblich, mit Verlaub, die Arschkarte gezogen, denn:

                  1. sie flüchteten aus Russland;
                  2. für kurze Zeit neue Heimat in Serbien gefunden haben;
                  3. kaum 20 Jahre später erneute Flucht; diesmal vor den dt. Invasoren (1941);
                  4. wer von den Weißgardisten immer noch in Serbien geblieben ist, flüchtete nun vor der Roten Armee, die Belgrad befreite (24.11.1944)
                  5. wer immer noch „nicht genug hatte“, wachte im kommunistischen Jugoslawien, angeführt vom Kroaten Tito, auf. Die Überbleibsel der Weißgardisten wurden entweder an die Sowjetunion ausgeliefert oder von Tito-Jugoslawien drangsaliert.

                  Ganz traurige Geschichte.

                  Kurzfassung: Gläubige Russen haben in Mänteln der Roten Armee ihren gläubigen Serbischen Brüdern den britischen Spion Tito gebracht. Da Tito an die Macht kam, war es ziemlich egal, wer letztlich den Balkan befreite. Die Loslösung der SFRJ von der UdSSR war bloß eine frage der Zeit.

                  Dass Jugoslawien Anführer der blockfreien Staaten war, war wohl durchdacht. Die Blockfreien stellten eine Art Auffangbecken dar (div. Staaten sollten aufgefangen werden, um nicht in den Kommunismus abzugleiten); eine vom wertewesten gelenkte Option.

        2. @ PenningerFan

          Die (statistisch mögliche) Verkürzung von Lebenszeit muss nicht so eintreffen.
          Heute lernte ich zufällig eine über 90 Jahre alte Dame kennen, die strickend auf einer Bank saß. Im Laufe der Unterhaltung erfuhr ich, dass sie in ihrer Jugend eine Ausbildung als Bildhauerin / Steinmetz begann und nach etwa 10 Jahren wegen TBC (und vielleicht auch Staublunge) damit aufhören musste. Später folgte eine Ausbildung zur Krankenschwester. Wegen ihrer Atembeschwerden durfte sie aber nur vier Stunden am Tag arbeiten.
          Sie habe eine langen Irrweg medizinischer Behandlungen hinter sich gebracht und vor 12 Jahren das letzte Mal eine Arztpraxis aufgesucht. Seither nimmt sie keine Medikamente mehr, hatte seit 10 Jahren keinen einzigen Infekt der Atemwege mehr, keine Erkältung! Ihre Lunge sei völlig vernarbt, aber sie fühle sich gesund.
          Das könnte ein gutes Beispiel für die COVID-19-Patienten in Richtung Eigen-Verantwortung geben.

          Einige Ursachen der Pandemie werden im folgenden Artikel „Die wahre Pandemie ist die Insulinresistenz“ von Dr. Joseph Mercola beschrieben.
          Link: https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/die-wahre-pandemie-ist-die-insulinresistenz/

          1. Lieber HPB, schauen Sie mal auf YT Dr. Jason Fung oder Dr. Paul Mason. Die 2 schreiben auch Bücher. Die Ernährungslehre ist eine der übelsten „Wissenschaften“ überhaupt, unsere heutige Ernährungspyramide beruht auf dem Dogma eines einzigen „Arztes“. Über die Folgen von Insulinresistenz aufgrund kohlehydratreicher Über Ernährung wussten deutsche und amerikanische Ärzte schon vor 150 Jahren bescheid. Ich persönlich komme zu dem Schluss dass unsere heutige westliche Diät mit der Droge Zucker hierzulande mehr Leute umbringt als jeder Keim und sonst irgendwas. Man kann den Leuten nicht Mal einen Vorwurf machen, wenn „Wissenschaftler“ und „Ärzte“ den selben Scheiss predigen. Wie soll man als Laie das wissen?

  67. Zum Corona möchte ich einfach nochmal daran erinnern wie zu Beginn des lockdowns derselbige begründet wurde: es gab zu wenig Beatmungsgeräte und man musste verhindern dass zuviele Patienten gleichzeitig daran angeschlossen werden müssten. War wohl ein völliger Schuss in den Ofen.

    Zu Tom Cruise, vielleicht ist er einfach nur der Enkel von so und so.

    1. „Zu Tom Cruise, vielleicht ist er einfach nur der Enkel von so und so.“

      ok,im zweifel für den angeklagten, doch wenn der der enkel von wem auch immer ist, (der appel fällt nicht weit vom stamm)
      dann will ich nicht wissen was das für einer war.

    1. Sehr geehrter mnitleser, dann ist aber nur zu hoffen, das eine Abteilung, der Baltischen Flotte, das Schiff BESCHÜTZT.

      1. ich hoffe auch, aber wenn, sind die transponder nicht an.

        es wäre auch blöd, wenn die halbe welt unbeschadet umrundet wurde und auf den letzten metern irgend etwas „zu bruch“ geht.

        hier gibt es ein paar bilder vom schiff vor baltisk: https://vk.com/wall-123538639_1439349

        auf einem ist ein tanker. das könnte der gasprom-tanker sein, der den rohleger sehr oft besucht hat.

        1. Ich denke, man kann davon ausgehen, dass das russische Schiff ein paar Kilos unter sich hat. Und was den Luftraum angeht, so bin ich da ohnehin unbesorgt. *So* dumm, vor der Haustüre der Russen einen Angriff zu wagen, dürften selbst die amis nicht sein.

          1. Vermutlich sind die Amis nicht ganz so dumm (wobei, letztes Weihnachten Durfte ich einen aus diesen Land kennenlernen, die sind schon ganz schön dumm), aber z.B. den Polen sit die Pipeline ein Dorn im Auge.

            Nicht jetzt ein direkter Angriff, aber ein Zusammenstoß mit einem „ungeschickten“ Schiffsführer halte ich für möglich.

            Und wenn die ehemalige Besatzung der „KNM Helge Ingstad“ ein neues Schiff bekommen hat… ist alles möglich.

          2. @ Russophilus

            *So* dumm, vor der Haustüre der Russen einen Angriff zu wagen, dürften selbst die amis nicht sein.

            ihre worte in gottes gehörgang, meiner erfahrung hat mir aber gezeigt: schlimmer geht immer !
            gerade was die denk und hirnfähigkeiten der amis betrifft, ist denen keine sauerei zu abstoßend, und kein loch im hirn zu viel. wer ohne mit der wimper zu zucken milliarden umlegt, (und diese zahl ist nicht an den haaren herbeigezogen bei den kriegen im laufe ihrer geschichte) der wird doch nicht vor irgendwelchen kollateralen schäden zucken.

              1. im Moment liegt der Rohrleger vor Binz. AUch wenn ich Luftlinie 500 Km weg bin, er ist auf einer Binzer Webcam zu sehen.

                Inklusive der beiden Schiffe, die (vermutlich unabhängig davon) in der Nähe liegen.

                Ansonsten ist kein Betrieb im Moment dort oben.

                1. Die AKADEMIK CHERSKIY ist in den Hafen von Mukran eingelaufen. Es dürfte nur noch Minuten dauern, bis festgemacht wird.

                  Dabei wurde der Rohrleger von einem (deutschen) Schlepper begleitet, der extra aus Rostock kam.

                  Dabei sind genügend dieser Schlepper (schon) vor Ort.

                  Nebenher sind noch andere (deutsche) Schiffe in den Hafen eingelaufen, die für meine nichtvorhandene Kentnisse über das Thema Rohrverlegen auf dem Meeresgrund bei dem Spiel mitmachen könnten.

  68. Guten Tag HPB,
    Danke für Ihren Kommentar.
    Ihre Aussage,
    „Obwohl „Experten“ und Politster immer wieder dramatische Warnungen vor einer zweiten und einer dritten Epidemie-Welle geben, verdichtet sich bei mir der „Eindruck“, dass nichts dergleichen geschehen wird.“

    Gab mir eben einen Impuls und folgende Gedanken,

    ganz am Anfang des Corona-Schwindels hatte ich Bilder / HandyVideos aus Wuhan gesehen in denen die Menschen fast wie die Fliegen im öffentlichen Leben einfach umfielen und leblos am Boden lagen. Ich hatte damals die Aufnahmen in Zu-
    sammenhang mit einer Viruserkrankung nicht ernst genommen
    (daher kein Link vorhanden) da m.E. eine so plötzlich eintreten- de Wirkung unmöglich von einem Virus kommen kann. Später
    hatte ich irgendwo in Zusammenhang mit Wuhan und dem Virusdings Meldungen gehört/gelesen das die Menschen in
    Wuhan Blutungen in der Lunge hatten. Desweiteren soll Wuhan in Bezug auf 5G sehr weit ausgebaut sein…wenn ich nun
    eins, zwei, drei zusammenzähle könnte ich auf die Idee ( Spe- kulation) kommen dass es da eine Verbindung gibt…

    desweiteren muss ich immer wieder an die Starlink-Geschichte
    denken, denn ich glaube nicht dass der offizielle Grund dieser
    Dinger nur „weltweites, schnelles Internet“ ist. – Mal angenom- men Musk schafft es bis Herbst mit einer Mindestmenge von seinem Satelitten ein Globales Netz aufzubauen und die Dinger
    arbeiten mit 5G oder irgendeinem anderen Strahlenmist welche
    z.B. Lungenblutungen hervorrufen kann (kann ich mir sehr gut
    vorstellen dass es sowas gibt. Die Russen sind ja bekanntlich in
    Punkto Strahlentechnik/Forschung am weitesten und Ihre öffentlich bekannte Abwehrtechniken sind durchaus beein- druckend), und im Herbst kommt dann die „zweite Welle“ bei
    der es dann auch im öffentlichen Raum Opfer zu sehen gibt
    (was bisher ja nicht der Fall war und von daher bei vielen inzwischen unglaubwürdig das CoronaDing…), – dann käme doch mit Sicherheit in der Bevölkerung massive Angst und Panik wegen dann CoronaDieZweite. Dann würde es sicherlich
    keine Diskussionen mehr geben in Punkto Freiwillig impfen lassen…

    Ich denke Sie verstehen worauf ich hinaus will und würde Sie
    und die anderen MitLeser gerne fragen ob Sie sich sowas vor-
    stellen könnten, strategietechnisch und so…? Evtl. gibt es ja noch andere Indizien die auf solch ein Szenario hinweisen können?

    Danke & Grüße

    1. https://www.n-tv.de/wissen/Covid-19-koennte-Lunge-dauerhaft-schaedigen-article21734465.html
      darius,
      aufpassen!!!
      In Wahrheit ist es andersrum.
      Ich bin selber böser Verschwörungstheoretiker, ich weiß genau was Sie meinen, aber ich sage: JETZT werden wir reingelegt!

      Die Internationalen Oligarchen wollen die ÖFFNUNG der internationalen Transporte erpressen, seit kurzem große Propagandawelle im Netz, daß am Virus nix dran ist: Bill Gates finanziert die WHO, man schaue hin, was tat die? viel zu späte Warnung:
      Sie kümmert sich NUR um Impfen und um Offenhaltung aller Grenzen, aber nicht um den KONKRETEN SCHUTZ der Völker vor fremdartigen Viren!! Die Viren, die Ursache der Krankheiten, ließ man ungehindert ex- und importieren!!
      Es sitzen einige Schweden in der WHO als wichtige Berater, kein Zufall das Ganze in Schweden.

      Asiaten haben 5 mal mehr ACE2 Expression als wir, das heisst 5 mal mehr Schutz vor Lungenversagen, sobald ein Übersprungstiervirus sie angreift.
      Daher gibts 6000 Tote in China und 180.000 Tote im ungeschützten weißen Norden.

      Es werden noch mehr Viren kommen. Seit 20-30 Jahren kommen Viren, das COPD nahm krass zu. COPD ist ein neuer Name für LUNGENERKRANKUNGEN, wo man behauptet, man weiß die Ursache nicht und sie ist nicht heilbar. ( und verkauft massenweise Inhalate, reine Symptombekämpfer, ein Traumgeschäft mit chronisch Kranken)
      WAS für Lügner und Betrüger.
      NATÜRLICH kann man wissen woher die ganzen Lungenschwächungen kommen und die Ursachen bekämpfen!!

      Ursache ist nicht nur (ihr Sündenbock) Rauchen und der Feinstaub, sondern die immer neuen Viren!!

      SARS 1 attackierte den Respirationstrakt, MERS attackierte den Respirationstrakt, Influenza attackiert den Respirationstrakt, Rhinoviren attackieren den Respirationstrakt, die 15% bereits hier befindlichen ( sog. Erkältungs-) Coronaviren, wo es keine Impfung gibt, attackieren den Respiraktionstrakt.
      Und SarsCorona 2 macht jetzt allermassivste LUNGEN Gewebszerstörung und Gewebswucherung!! Und Intensivstations Sauerstoffgaben sind kontraproduktiv und nützen nichts, sondern schaden sogar! Man kann heute nichts tun, außer den Erstickenden immer wieder auf den Bauch umlagern und beten!!

      Wahnsinn wie die Propaganda desinform der Oligarchen hier im Netz wirkt. Ein Viren-SCHÜTZER wird zum DIKTATOR gemacht.

      Man sagt: Die Todesrate liegt „eh nur“ bei 0,37% der Infizierten , Corona2 „ist ja nur wie eine Grippe“ und die ist ja harmlos und hat keine Folgen.
      WAS für ein Irrtum.
      Auch echtes Influenza hat schwere Folgen.

      Außerdem, sagt man, triffts ja nur Alte, die sowieso ausgesiebt werden müssen, die Altersheime kosten zu viel Geld und keiner will pflegen. Und keine Gefahr für junge Gesunde, die Toten haben ja alle (selbstverschuldete) Vorschäden gehabt!!
      Was für eine charakterliche Sauerei ist das!!!!

      Keiner schaut hin, WAS für Vorschäden gemeint sind:
      Besonders gefährlich ist BLUTHOCHDRUCK!! Oder Übergewicht!! Oder Diabetes.
      Wenn das heute einer mit 30 Jahren hat und sonst quietschfidel und braungebrannt und sportlich fit ist, hält man sich heute doch nicht für vorgeschädigt oder für gefährdet!!
      Wahr ist: Man ist ein Hochrisikopatient bei Corona2.

      Die Globalisierung und die Verleugnung der Rassenunterschiede(!) ist brandgefährlich.

      Wahr ist:
      Wir Weiße vertragen die ständigen asiatischen Viren NICHT!
      Und die Schwarzen ( Brasilianer zT) haben ua G6PD Enzymmangel, denen zerreißt es die roten Blutkörperchen wenn sie Cloroquin bekommen, daher starben bei der brutalen Studie in Brasilien wohl so viele. Medikamententests in Afrika oder Asien für Medikamente für uns Weiße sind total gefährlich und nicht aussagekräftig für uns. Heute testen sie wie verrückt, die gefährlichsten Sachen, im Schnellverfahren, denn das große Globalgeschäft der Oligarchen MUSS weitergehen.
      ( wahr ist: das einfache Volk profitiert von der De- Globalisierung., wieder Produktion der Waren im Inland! Shut down bringt Arbeitsplätze zurück)

      1. Hallo Penningerfan, vielleicht sollten Sie mal etwas Abstand nehmen zu dem Thema. …
        ….die Vireninvasion aus Asien…
        Ich habe 35 Jahre geraucht, kürzlich aufgehört (nicht etwa wg Corona). Ich ernähre mich relativ gesund, nehme Vit D plus K und Vit C.
        Ich hatte jetzt über 15 Jahre keine Grippe, Erkältung, Schnupfen usw..
        Letztens mal die Lunge checken lassen (vor 1/2 Jahr) volle Funktion.
        Wie erklären Sie sich das mit den ganzen bösen Viren um uns herum?
        Ich kenne einige die nicht krank werden, meistens nehmen die übrigens D Vitamin.
        Die Welt ist nicht anders als schon immer. Ich nehme denen weder die co2 Geschichte noch die böse böse Viren Geschichte ab. Mag sein dass mit C was neues da ist, evtl auch nicht natürlichen Ursprungs.
        Wir Menschen, die Natur hat es so eingerichtet, haben die besten Möglichkeiten mit sog. Viren usw umzugehen denn Mutter Natur gab uns ein geniales Immunsystem. Ich habe den Standpunkt dass Mensch da nicht herumpfuschen sollte. Das führt im Zweifel dazu, dass das gesamte System gestört wird, aus dem Gleichgewicht kommt. Beim Impfen übrigens wird der Körper unter Umgehung wichtiger Funktionen mit einem Stoff direkt in den Körper konfrontiert, Schleimhäute, Vorfilterung usw. werden umgangen.
        Schlimm, wenn Kinder keine Kinderkrankheiten mehr durchmachen dürfen, das ist nämlich die „Schule“ für ein gutes Immunsystem. Egal wie man sie „wegballert“ mit Impfen oder dann mit Chemie damit das Kind ja nicht fiebert… das soll Medizin sein?
        Wie verdreht ist das alles…
        PS. Vielleicht werde ich auch nicht krank weil ich seit knapp 20 Jahren mir keine Impfung mehr angetan habe? Wäre einen Gedanken wert.
        PPS. Ach ja und als Kind (natürlichen) Dreck fressen, ich meine in und mit der Natur spielen dürfen ist zb. eine Impfung von Mutter Natur.
        Heute wird mit Knete und Schleim aus Erdölderivaten (Kunststoff mit Chemie) mit ganz viel Weichmacher „gespielt“ dazu noch über 30 Impfungen im ersten Lebensjahr (wenn man noch Nestschutz über die Mutter Milch hat).
        Wohl bekommts. Sind diese Kinder gesund? ?

        1. Leider haben meine Kinder auch keine klassischen Kinderkrankheiten durchgemacht. Auch keine künstlich aufgezwungenen (hier jedoch kein „leider“).
          Vollgestillt, zuckearme Lebensweise, kein eigenes Kinderzimmer sondern Familienbett (Geborgenheit – keine Ängste) , viel Sonne + Dreck, nicht mal Shampoo (Wasser allein tut’s auch) und *natürlich* Schmarotzer der Herdenimmunität.
          Deshalb sind sie Vergleich zu den anderen Kindern auch sonst kaum krank…

        2. Tja. Die bösen Viren und Bakterien.
          Ich wollte bei Christian Drosten schon mal anfragen, ob sein jetzt dreijähriges Kind mit Mund- und Nasen-Bedeckung auf die doch so gefährliche Welt kam. Hab’s dann doch gelassen.

    2. @ darius

      Ich hatte schon im Februar bei der chinesischen Botschaft nachgefragt, wie es um die 5G-Ausstattung in Wuhan bestellt ist. Der Mitarbeiter erklärte mir, dass das 5G-Netz in Wuhan bezüglich Errichtung und Probe-Betrieb am weitesten in China sei, aber auch andere Städte und Regionen eifrig daran werkeln.
      Anfang März wurde dann berichtet, dass in der Provinz Hubei der End-Ausbau beschleunigt werden solle, weil sich in der Quarantäne-Zeit die Leistungsfähigkeit der Daten-Erfassung und -verarbeitung als äußerst nützlich erwiesen habe.

      Aus dem COVID-19-Krankenstand in Hubei und Wuhan lässt sich im Moment kein Rückschluss auf verderbliche Wirkungen von 5G-Nutzung ziehen, weil die Provinz-Statistiken die fortlaufende Genesung von Kranken berichten und es auch keine Todesfälle mehr gibt. Selbst schwer-kranke COVID-19-Fälle werden so weit stabilisiert, dass sie alle genesen können. Daraus lässt sich schließen, dass sich entweder die Krankenhäuser außerhalb der „Schusslinie“ befinden oder der 5G-Elektro-Smog zu schwach ist, um Wände, Fensterscheiben etc . zu durchdringen.
      Im Freien könnte der 5G-Effekt auf Makro- und Mikro-Organismen natürlich ganz anders wirken. Ich las schon Berichte, die eine mehrstündige Depression des menschlichen Immun-Systems nach solcher „Bestrahlung“ hervor hoben. Als Dauerbelastung wäre das sehr gesundheits-schädlich.
      Ich würde auch nicht ausschließen, dass sich dabei eine gewisse „Ionisation / Polarisation“ von Blutbestandteilen mit anschließender Blut-Verklumpung einstellen kann. Auch mit solchen ober erwähnten Effekten. Bezüglich der Kausalität müsste man Genaueres über die technische Erprobung des 5G-Netzes in Wuhan wissen. Wann wurde welche Basis-Stationen mit welcher Leistung getestet? Usw. Usf.
      Deshalb meine ich, dass China eventuell noch einiges an „Lehrgeld“ bei 5G bezahlen wird.
      Ein kluger Österreicher hat aus der Bibel entschlüsselt, dass es in Europa keinen Flächen deckenden 5G-Ausbau mehr geben wird, was nicht ausschließt, dass der eine oder andere Konzern es dennoch unternehmen wird, um seine gesamte Wertschöpfungs-Kette durchgängig zu kontrollieren.
      Ob das nun an der „De-Globalisierung“ oder an der erhöhten 5G-Risiko-Einschätzung mit wachsendem Problem-Bewusstsein der Europäer liegen wird, habe ich nicht in Erinnerung. Vermutlich spielen beide Faktoren eine Rolle.

      1. Leute, kommt endlich mal runter von dem 5G Horror-Trip!
        Erstens: Die – nach wie vor gültigen – Naturgesetze besagen nun einmal, dass dabei zwei Faktoren maßgeblich sind, nämlich Frequenz (der bereits seit vielen Jahren verwendete Bereich) und die Energie; diesbezüglich gilt, dass bei 5G sehr viele aber schwache Sender eingesetzt werden.
        *Wenn* 5G also gefährlicher wäre/würde, dann nur, wenn man andere Frequenz-Bereiche einsetzt (erheblich höhere). Das allerdings wird man aus verschiedenen Gründen auch weiterhin vermeiden wollen.

        1. Herr Russophilus,

          mir geht es bei meiner Aussage nicht explizit um 5G, wir können 5G auch durch eine Unbekannte X ersetzten.
          Meine Aussage ist auch keine Behauptung sondern nur
          Spekulation (könnte es sein daß…?) Und dass es Strahlen gibt welche nicht unbedingt gesund sein müssen wissen Sie selbst (Sie stecken Ihre Hand ja sicher auch nicht in die Mikrowelle wenn Sie kalte Finger haben…).

          Meine Abneigung gegen z.B. 5G entstammt auch nicht
          irgendeiner Panik oder Angst sondern ist rein intuitiv
          (damit bin ich bestens gefahren in meinem bisherigen Leben), – ich persönlich brauch den Mist nicht, genauso-wendig wie „Wischphone“ oder sowas, ich komm „ohne“
          bestens klar. Die andere Frage ist ob z.B. eine 5G Sender / Antenne denn wirklich nur die 5G Frequenz kann oder
          möglicherweise auch andere Frequenzen…? Wissen Sie
          das denn oder können dies gar verifizieren?

          Wenn ich hier Beiträge verfasse spreche ich in erster Linie
          meine persönlichen Gedanken aus (diese sind auch sehr
          vielfältig), mir ist nicht daran gelegen rechthaberisch zu sein oder andere zu belehren, manipulieren oder in Angst
          zu versetzten, oder mich in den Vordergrund zu stellen –
          das war noch nie meins und liegt mir Ferne. Meine einzige
          Intention liegt darin Fragen zu stellen und meine Mit- menschen zu eigenständigem, freiem Denken zu ani- mieren…

          Und daß z.B. Tesla seinen Space-X Mist nur wegen angeb- lichem weltweiten besserem Empfang (mit oder ohne 5G)
          installiert (und mir und anderen den natürlichen Sternen- himmel versaut) und dafür Tausende von den Dingern in
          den Orbit schickt kann ich nunmal nicht glauben.

          Entschuldigen Sie bitte meinen „groben Ton“ aber ich habe durch mein direktes Umfeld hier meine Mitte etwas
          verloren…

          Danke und Grüße

          1. @darius: Der wahrscheinlichste Zweck ist „Aufklärung“. Jeder dieser Satelliten hat 4 phasengesteuerte Radare an Bord, welche sich sowohl zur Datenerfassung als auch zur Datenübermittlung eignen. Es werden in ein paar Jahren 12000 Satelliten allein von Musks Firma permament die Erdoberfläche und alles erfassen was sich darüber bewegt- Tag und Nacht, wetterunabhängig – und diese Information in Echtzeit an die interessierten & zahlenden Nutzer weitergeben, z.B. an die Betreiber von Drohnen.
            Hier ein Link mit einigen Erklärungen (auf russisch) zu den Radaren auf Musks Satelliten und den Analoga an Su-57, F-35 usw. inklusive Fotos der äußeren Verkleidung dieser Radare:
            https://www.yaplakal.com/forum2/topic2065133.html
            Ein anderer Artikel argumentiert dass StarLink grundsätzlich militärischen Charakter hat, und die Verbindungsprobleme bei Drohneneinsätzen beheben soll. Bei zig tausend Satelliten wäre ein solches Netzwerk auch nicht mehr zu bekämpfen, weil der Preis einer geeigneten Abfangrakete ein Vielfaches des Satelliten selbst (inklusive Absetzen im nahen Weltraum) beträgt:
            https://www.kramola.info/vesti/vlast/razrabotan-voennyy-internet-starlink-maska-pod-vidom-grazhdanskogo
            Kopfschmerzen bekommen wir von diesen Systemen wahrscheinlich nicht. Ob andere Lebewesen, wie Vögel und Insekten die magnetische Sensoren haben oder Körper und Körperteile mit Abmessungen in den Wellenlängen der Radare, darunter leiden wird kaum bekannt werden (es will ja eigentlich niemand wissen). Jedenfalls sind diese Sender so weit entfernt, dass diese im Rauschen der bodengestützen Sender untergehen werden.
            Mir kam noch der Gedanke bzw. die Frage warum eigentlich das Niveau der Mikrowellenstrahlung in der Natur auf unserem Planeten so niedrig ist. Sterne zB senden ja durchaus solche Strahlung aus. Die Antwort ist eigentlich klar- wie werden durch das Magnetfeld der Erde gestützt. Falls es stimmt, dass Mikro- bzw. Milimeterwellen einen Einfluss auf die organische Chemie haben, zB durch Veränderung des Elektronenspins bei Sauerstoff und der Aufnahme des Sauerstoffs ins Blut, dann würde das bedeuten dass für das Leben auf dem Planeten, insb. auch das mit Sauerstoff, das schützende Magnetfeld und das (sehr) niedrige natürliche Strahlungsniveau von kritischer Bedeutung sind. Die Evolution hat womöglich nur deswegen so stattgefunden.

      2. Danke für Ihre Einschätzung hierzu. Evtl. komme ich später nochmal darauf zurück, bin aber gerade etwas in Eile da ich heute noch etwas vorhabe.

        Danke & Grüße

      3. @HPB

        Zu 5G müsste man nur wissen ob das auch gepulst wird wie beim herkömmlichen Netz, DIESE liegt nämlich im Resonanzbereich der Gehirnschwingungen. Ich hatte heute das Vergnügen mit dem Zug genau etwa 20 m von zwei Sendestationen anzuhalten – ich spürte das sehr genau, die Stirnlappen werden stark beeinträchtigt mir wurde sogar leicht schlecht. Das war zugegebenermassen eine unnatürliche Situation die es normal selten gibt, nur, das wirkt eben doch, einfach unterschwelliger und vor allem IMMER. Das ganze ist eine Verdummungsanlage (kann aber wenn die Pulsfrequenzen geändert werden auch auf andere Subsysteme des Gehirns einwirken). Es geht da nicht um physische direkte Schädigung, sondern um Modulation von Wellenmustern – in erster Linie des Gehirns, da es ein extrem empfindliches Organ ist.
        Ich habe mal versucht das mit 5G rauszufinden, geht für mich aber nicht, da wird nirgends gesagt ob der Dreck gepulst wird wie bei den heutigen Netzen, da man nichts hört, gehe ich davon aus dass dieses nette ‚Feature‘ selbstverständlich nach wie vor eingebaut ist. Ansonsten liegen die Frequenzen sehr weit ausserhalb von Resonanzen des Nervensystems und es sind von dort diesbezüglich nur geringe Auswirkungen zu erwarten.

        1. Das „gepulst“ liegt nicht an 3 oder 4 oder 5G sondern an den Protokollen zur Erstellung und Aufrecht-Erhaltung einer Funk-Verbindung.

          Übrigens, zum x-ten Mal: Die *mit Abstand schlimmste* Strahlungs-Verseuchung, wenn man nicht gerade ein paar zehn Meter entfernt direkt im Abstrahl-Kegel eines GSM, 3G oder 4G Senders wohnt, ist das smartphone direkt am Körper und die Bestrahlung des Wohnraums durch WiFi, Dect und Konsorten.
          Dagegen ist 5G geradezu eine sanfte Kur.

          1. 5G ist nichts anderes als die Zusammenfassung von lang-und kurzwelligen Frequenzen in einem einheitlichen Protokoll.
            So kann mit dem selben Mobiltelefon zb. im Gebirge auf niederer Frequenz eine hohe Reichweite erzielt werden, jedoch zu Lasten der Kapazität. Auf einer Messe oder im Bahnhof mit hoher Frequenz eine hohe Kapazität mit niederer Reichweite. Das war’s.
            Die hochfrequente Gigaherztechnologie (>6GHz) ist da meist noch nicht integriert, das kommt später und eher für Richtfunk.

    3. Lieber Herr Penninger Fan,

      Aufpassen!

      Ich habe keinerlei Angst vor diesem Virus, wovor ich momentan
      weitaus mehr Angst habe sind Mitmenschen wie Sie!

      P.S. ich bin seit klein auf mehr oder weniger im und mit Dreck auf gewachsen, mich bekommt das Virus nicht! Im übrigen bin
      ich seit 35 starker Raucher…

      (Entschuldigung Herr Russophilus für meinen Umgang mit Ihren Gästen aber mir war gerade danach.)
      danach)

      1. Darius,
        vor mir braucht gewiss keiner Angst zu haben. Unser Kinderdreck vom Lande schützt nicht vor asiatischen Übersprungsviren, sorry, aber das ist keine Panikmache sondern Realität. Das Rauchen ist gar nicht so das Thema. Ich erzähle hier nur, was ich herausgefunden habe und konstatiere: kaum einer macht sich die Mühe nachzudenken, was die Infos über den asiatischen Virus bedeuten.

        Hier ein Bericht des Pathologen, was er bei Covid19 Toten sah:
        https://www.spektrum.de/news/wie-covid-19-toetet/1729710

        Es hat sich noch nicht rumgesprochen, daß der Virus nicht nur EINE oder ZWEI Stellen im Körper attackiert und nur „eine Lungen“erkrankung macht. In Wahrheit ist er
        eine MULTIATTACKE auf ALLE Stellen ist, wo das ACE2 ist bzw wegen des Virus fehlt. Und daher überhitzt das Angiotensin2 und bildet zB fibröses Gewebe. Das muß nicht sofort töten, sondern kann Dauerschäden machen. Was anfangs gar nicht auffällt.

        Der Pathologe im obigen Link sagt:
        Junge Leute sterben zB an (Hirn-)Schlaganfall, weil das Blut fein verklumpt bis in die allerfeinsten Gefäße. (Angiotensin2 Reaktion)

        Ich möchte nicht wissen wie viele jetzt an Schlaganfall, Herzinfakt, Darmproblem, Nierenversagen, Zuckerentgleisung, Fettstoffwechselentgleisung, Thrombosen und Embolien ( Püschel Obduktionen) etc zu Hause oder in Heimen sterben und man sagt: Natürliche Ursache.

        In 100 Jahren wird man auch hoffentlich kapieren, daß einer wie Bill Gates mit den Chinesenkonzernen zusammenarbeitet.
        Er kümmert sich um die weltweiten VIREN, um diese in Schach zu halten, mit Massenimpfungen. Damit die Leute reisen und international konsumieren.
        Gates hat einen sehr wichtigen JOB in dieser globalen Plünderwelt wo kein Volk mehr seine eigenen Interessen schützen und den heimischen Markt zumachen darf.

        ER VERDECKT die ganzen VIRENverschleppungen!!!

        Indem er sich angeblich drum kümmert, verdeckt er die Notwendigkeit von drastigen Transportkontrollen, denn es werden nicht nur verseuchte Menschen, sondern auch unzählige Tiere und Pflanzen weltweit herumgeschleppt, die in fremden Naturwelten mangels natürlicher Feinde schwerste Schäden anrichten.

        Bei COVID19 ist dieser GATES Kaiser nackt, es gibt keine Impfung und es wird wohl nie eine geben. So wie bei HIV und man vergesse nicht: Bisher ist gegen keinen einzigen Coronavirus! eine Impfung gelungen, und sie machen bei uns schon 15% aus.

        Die Oligarchen a la Gates, die Chinesen und mE auch die deutsche Industrie etc. machen jetzt eine Riesen Abwehrschlacht.
        Damit man die Grenzen NUR JA NICHT zumacht, gibts eine hysterisierende Propagandaserie im Netz, wonach man durch die antivirus- Schutzmaßnahmen(!) „seine RECHTE“ verliert! Sogar Demos.

        „An sich“ wäre jetzt nämlich die Zeit der nationalen Wiedergeburt. Ein Ende der Hass Sanktionen gegenüber Russland. Aber was passiert? Die sog. Nationalen verschlafen das und protestieren GEGEN den Grenzschutz gegen Viren. Bei frechfordernden Invasoren hat das Hirn und der Schutzreflex noch funktioniert, aber beim Virus hakts aus.

        Virusinvasionen sind für die Nationalen wohl keine Invasionen.
        Die Schutzmaske ist „die“ unerträgliche Belastung und nicht die unsichtbare hochansteckende Krankheit, gegen die man noch kein Mittel hat.

  69. Ein recht interessanter Beitrag in der letzten Drevnik-Sendung.

    Wie funktioniert der Tiefe Staat?

    Eigentlich sind es zwei Organisationen: 1. die Schatten-Regierung und 2. Tiefer Staat. Erster hat „höhere Werte/Ziele“, während zweiter niedrigere Bedürfnisse befriedigt (Geld- und Machtgeilheit).

    Ein Enthüller (Whistleblower) hat einige Einblicke gegeben. Weltweit sollen rd. 5 Mio. Menschen eine Art Schweigegelübde abgelegt haben (wer dagegen verstößt, wird eliminiert).

    Nachdem 1913 die FED geschaffen wurde (der Kongress dabei überrumpelt), also der dollar in private Hände kam, gründete man (Rothschild, Rockefeller und Konsorten) 1921 den CFR (Rat für ausländische Angelegenheiten). Der CFR hat später CIA (1947) und NSA (1952) gegründet; daneben natürlich noch viel mehr (der MIK ist da mit eingewoben). Sowohl CIA als auch NSA sind AM KONGRESS VORBEI erschaffen worden. Das ist der springenden Punkt. Daher hat der Kongress auch wenig Einfluss auf beide Vereine (ähnliches gilt für den MIK). Hauptaufgabe: Spionieren! Die einen im Ausland, die anderen (vermehrt!) im Inland. Alle 21 Präsidenten der CIA waren Mitglieder des CFR.

    Mit den Vasallen funktioniert das Ganze, wie das McDonalds Imperium. In Europa haben wir sozusagen regionale Leiter des privaten Vereins CFR. Die regionalen Leiter delegieren ihre Vorgaben an nationale Leiter weiter, die wiederum den jeweiligen nationalen Tiefen Staat „betreuten“ … usw. usf.

    Der CFR wäre ein Teil der Schatten-Regierung, während der Rest zum Tiefen Staat gehört. Donald Trump hat es endlich geschafft, die FED nach mehr als 100 Jahren in das US-Finanzministerium einzugliedern. Kennedy sollte einen ähnlichen Plan gehabt haben …

    Letztlich dürfte es eine ziemliche Mammut-Aufgabe werden, das Netz „des KULTS“ (= der Dunklen) zu zerreisen. Ist es so weit, werden natürlich viele die Fronten wechseln (auf das Schweigegelübde PFEIFEN!) und so tun, als hätten sie niemals nichts mit den Tiefen Staat zu tun gehabt. Ein durchaus menschliches Verhalten …

    1. @sloga

      Sehr schlüssig und konzentriert dargelegt. Ich möchte da nur noch hinzufügen, dass der tiefe Staat auch das ‚Interface‘ zur globalen Steuerungsebene bildet, zb. die Rothschilds sind Teil jener Ebene.
      Da entwickelte sich auch das Problem, dass der US-Tiefe Staat ziemlich viel Wissen und Knowhow sich auch über die globale Ebene aneignete und sich anschickte die ‚alten‘ Globalisten zu verdrängen oder herauszufordern als es darum ging das US-Imperium zurück zu fahren und die Steuerung nach Asien zu verlegen. Trump ist der Mann der ‚alten‘ Globalisten, er muss Teile des Interfaces ausschalten – ohne es nach Möglichkeit völlig zu zerstören, denn es wird ja noch benötigt, deshalb die sehr verwinkelten Züge. Wenn Trump fällt (und also die Kannibalen gewinnen) wird die USA instabil werden – was automatisch die nukleare Kriegsgefahr massiv erhöht. Gemäss Pyakin das ‚MadMax im Quadrat‘ Szenario.

      1. @ HDan

        Bei Donald Trump stellt sich halt auch die Frage: Macht er, was er macht, weil er (plus Konsorten) die Einsicht hat oder, weil er keine andere Wahl sieht? Da, z.B. die Russen aktuell die besseren Waffen besitzen, hofft er eventuell, dass sich das Blatt früher oder später erneut zu „ihren Gunsten“ wenden könnte; wann auch immer.

        Fehlt die Einsicht, fehlt der rechte Pfad. Wird es ein noch längerer, noch steinigerer Weg.

  70. Zur Abwechslung mal etwas Erheiterndes.
    Heute Morgen gegen 6 Uhr las ich erstmals eine Meldung über Reuters:
    „In Tansania wurden Papayas und Ziegen positiv auf Corona getestet.“

    Eine Stunde später, nach dem ersten Kaffee schob das Großhirn die Meldung in die Abteilung „Halbschlaf, wahrscheinlich geträumt und falsch einsortiert“.

    Heute Nachmittag dann die Meldung : „RKI zieht sich aus der öffentlichen Kommunikation zurück“

    Zwei Dinge sollte man nun im Hinterkopf haben:
    1. Das RKI erhält nicht gerade unerhebliche Spenden der Bill & Melinda Gates Stiftung

    2. Das RKI war maßgeblich beteiligt an der Entwicklung und Verbreitung des häufigsten, weltweit eingesetzten Corona PCR Testkits

    Und nun heute Nachmittag: Überraschung, es war kein fehlener Kaffee oder Traum.

    Die Rede von Präsident Magufuli von Tansania ist wirklich sehenswert!
    …und amüsant.

    Wenn man die oben genannten 1. und 2. jedoch berücksichtigt, dann könnte bald ein weltweiter Tsunami an Vorwürfen gegen das RKI und Deutschland erhoben werden.

    Wieder einmal Sündenbock der Welt? Wie bei WK1 &2?
    War da die wirtschaftliche Lage weltweit nicht ähnlich?

      1. Bitte stülpen Sie mir nicht Ihre Haltung, Namen klein zuschreiben über. Mein Name beginnt mit einem großen R.
        Zum link: Kein Problem, wir sind alle Menschen und machen mal Fehler; nun ist der link ja da.

    1. @alligator79: Vielleicht steht hier in Europa beim Virushype auch die Intention der Verdrängung der unbequemen Oppositionen dahinter. Die ReGIERungsparteien werden ja hochgelobhudelt ob ihrer „erfolgreichen“ Einsperr – äh Eindämmungsmaßnahmen. Und das scheint beim Herdenvieh durchaus auf fruchtbaren Boden zu fallen – wenn man denn den gefälschten „Zustimmungswerten“ Glauben schenken mag. Aber wie gesagt: beim Herdenvieh kommt`s an.

      1. Schliemanns

        Was mir bei Ihrem Kommentar so als Gedanke auftauchte. (und wo auch nichts dran sein kann)

        Die Deutschen (Völker) besitzen die Fähigkeit, Dinge sehr strukturiert, präzise und detailverliebt anzugehen und umzusetzen. Diese Fähigkeit hat sich auch in der Deutschen Sprache niedergeschlagen. Ich gehe davon aus, dass diese Eigenschaften in unseren Klimazonen vor langer, langer Zeit unbedingt notwendig waren um einen Winter zu überstehen.
        Aber vielleicht ist genau ihre größte Stärke auch ihre größte Schwäche, die Achillesferse der Deutschen.
        Also sozusagen Durchstrukturiert in den Untergang.
        So eine Art Betriebsblindheit – fokussierte auf das Ziel.
        (Auf der bösen Schiene dargestellt – Bis zum Endsieg! Was wahrscheinlich mit den wenigsten Völkern zu machen ist.)

        Jetzt mit einem Lächeln im Gesicht.
        Wir Schweizer haben in unserem Dialekt schon so einige Deutsche Grammatik über Bord geworfen (oder nie angenommen?). Wir sprechen nur in einer Vergangenheitsform.
        Ich kann auf Schweizerdeutsch nicht sagen: „Ich war irgendwo“ oder „ich hatte irgendwas“ nur „Ich bin gewesen“ oder „Ich habe gehabt“ (absichtlich auf Deutsch: Wir haben keine Vorvergangenheit und Vergangenheit)
        In meinem Dialekt (ist verschieden) gibt es für den plural auch nur eine Verbform bei der Deklination.

        War nur so ein Gedanke und vielleicht findet es ja jemand interessant.

        1. @Kris11

          Was Sie als ‚deutsche Sprache‘ – also die Hochsprache – wahrnehmen ist ja bereits eine durch das biblische Projekt domestizierte Sprache – es mangelt ihr an Leben, sie ist über präzis, respektive über arm an spiritueller Konsistenz (das zeigt sich brutal wenn man sie z.b. der russischen Sprache gegenüber stellt, es ist sehr viel einfacher das russische ins Englische zu übersetzen als ins Deutsche – da verlieren die Sätze ihren korrekten Klang und Rhytmus). Nimmt man hingegen die Dialekte sieht es sehr viel besser aus. Nähme man Beides zusammen (was so direkt eben nicht geht) hätte man in etwa DAS was nötig wäre.
          Und genau das ist die Schwäche des heutigen deutschen Kulturraumes, die Präzision hat kein Fundament, und gerade die Fluchtbewegung hinein in Idealismus vergrössert dabei nur das Malheur ! Wenn man Jünger sehr genau liest, gerade seine Romane, scheint das durch, nicht bewusst aber es steht da als Unverbundenes, Er war sich dessen halb bewusst, und umkreist es sprachlich.

          1. Ui… , ui… HDan, da machen Sie aber ein grosses Fass auf.

            Ich hatte mich ein wenig mit der Hochsprache beschäftigt und herausgefunden:
            Es ist eine künstlich geschaffene Sprache, um ursprünglich eine gemeinsame Schrift zu haben.

            Aus Schweizer Höflichkeit hätte ich das hier nie angesprochen, auf einem Deutschen Blog.
            Die Schweizer Höflichkeit werden Deutsche sowieso nie verstehen. Wir «tanzen» ja oft um «Harte Themen» herum, was jeder Schweizer Muttersprachler sofort versteht. Ein Deutscher nicht. Darum empfinden wir (oder zumindest ich) die Kommunikation mit Deutschen als sehr «kantig», oft sogar als, mit der Tür ins Haus fallen.

            Natürlich ist es für mich schwer aus meiner Muttersprache, die «Soundqualität» von Hochdeutsch objektiv zu beurteilen, also gibt’s nur eine rein subjektive Wahrnehmung.

            Ich muss ja oft Hochdeutsch sprechen. Leider geht dabei der grösste Teil, der nicht Wort getragenen mitschwingenden Informationen, bei der Übersetzung verloren. Der Farbsound fehlt, welcher ich im Dialekt mitsende und welcher jeder Schweizer versteht. Ich frage mich dann oft, wie bringe ich das jetzt diesem Deutschen bei, dass der versteht was ich eigentlich sagen will, ohne mit dem Holzhammer direkt drauf hauen zu müssen.
            Darum fühlt sich das Sprechen auf Hochdeutsch doch sehr «kartonig» an und ich bemerke, dass die feinen Botschaften bei meinem Gegenüber nicht ankommen. Das wird auch der Grund sein, warum die Deutschen bei den Schweizern, auf dem Sympathiebarometer, nicht unbedingt Spitzenwerte erreichen.

            Letzthin hatte ich auch eine Diskussion mit einem Deutschen, wegen unseren Sprachen.
            Ich war echt entsetzt. Es stellte sich nämlich heraus, dass seine Ureltern einen Deutschen Dialekt sprachen. Er spricht aber Hochdeutsch.
            Ich fragte ihn, wie das Möglich ist, dass man seine Muttersprache ablegt? Das ist für mich unvorstellbar, meine Wurzel meine Seele, welche in meiner Sprache enthalten ist, abzulegen.
            Ich habe es bis heute noch nicht verstanden, wie das bewerkstelligt wurde und die Deutschen da mitgemacht haben und freiwillig in einer Kunstsprache sprechen.
            Entschuldigt liebe Deutschen, aber für mich grenzt das an Verrat, Verleugnung der eigenen Identität.
            Wir Schweizer haben auch das Hochdeutsch als Schriftsprache und bei uns wurde auch immer wieder versucht, über den TV (eine Zeit lang gab es das CH Fernsehen nur auf Hochdeutsch) das Hochdeutsch an den Mann zu bringen. Wir dachten aber nicht im Traum daran unsere Muttersprache aufzugeben und die TV-Manipulationsleute gezwungen wieder auf unsere Dialekte umzusatteln.

            Da behalte ich doch lieber meinen Rütlischwur, Tell und Schellenursli und meine Knarre im Schrank. (Die ich leider hier nicht dabeihabe – was ich als nackt empfinde)
            Das ist unsere Kultur – und nicht irgendein Goethe oder Faust, die Selbstbefriedigung darauf überlasse ich den Deutschen.

            Ich bin stolz auf meine Vorfahren, welche im Winter ihre nackten Füsse in frischen Kuhfladen aufgewärmt haben.

            Mal schauen, wenn es hart auf hart kommt, was mehr Gewicht hat – ein Faust oder dir Knarre im Schrank!

            (Ein wenig plakativ. Da hat eben mal ein wenig mein Patriotismus durchgeschlagen)

            1. Sehr geehrter Kris11, die Grimmsche Einheitssprache, wurde benötigt um ein einheitliches Deutsches Reich, für die Preussischen Herrscher zu schaffen. Damit wurde dann, wie es Rudolf Steiner sagte, der Deutsche Geist Ermordet, der sich in den nuanzenreichen und Seelenvollen Dialekten ausdrücken konnte.

              1. @Felix Klinkenberg

                Aber sie sind ja noch da die Dialekte – es ist also NOCH alles möglich !

                @Kris11
                Für die Schweiz sehe ich das genauso, es ist das regionale – der Dialekt – der den kritischen Abstand zur libertären Gleichmacherei setzt, einer Bodenständigkeit deren Träger vom metro-politen Moloch abschätzig als Versager etikettiert werden. Heute muss man das als Auszeichnung werten !! Je mehr sie kreischen und feixen, umso besser, substantiell ist eh schon laaange totale Funkstille, die haben ausgeschossen, jeder Schritt vorwärts bringt sie näher ans Ende und uns näher an den Anfang – die Zukunft gehört uns !

                Generell liegen die Dialekte näher bei den sprachlichen Wurzeln, so ist unser Schweizer-Dialekt ja eigentlich Mittelhochdeutsch und noch ziemlich nahe an den keltischen Wurzeln (und mittelbar dem vedischen), dasselbe bei den Bayern und Österreichern etc..

        2. @ Kris 11
          Das alles hat lediglich damit zu tun, daß die Alemannen mit ihren Dialekten im Mittelhochdeutschen hängen geblieben sind. Dies ist nicht nur beim Schwyzerdütsch, sondern auch beim Elsäßischen, Walser, Vorarlberger und Allgäuer Dialekt zu beobachten und hat eher wenig mit im weitesten Sinne politischen Überlegungen zu tun.

  71. Zu Schweden: derartiges, dass man dort solche Restriktionen nicht durchsetzen kann, habe ich mir auch schon gedacht.

    Und zu Mukran: da herrscht im Moment absolute Stille was Northstream angeht. Es liegen zwar noch Rohre da, aber nicht die Menge wie vor dem Stopp. Statt dessen kann man in Mukran nun neben dem ausrangierten Wagen- und Lokmaterial der DB auch tausende Honda SUV beim Vergammeln beobachten. Und es werden immer mehr…

    1. Mann PenningerFan,
      lesen Sie eigentlich auch mal irgendwelche Kommentare oder latzen Sie ihr Zeug aus merkur, tz und co nur hysterisch hier rein?

    2. PenningerFan

      Ich finde es ja toll, dass Sie unter die Gutmenschen gegangen sind und alle Menschen vor dem Sterben bewahren wollen. Am besten ist, dass niemand mehr stirbt, obwohl das Sterben zum Leben gehört, aber wen interessieren schon so Details?

      Vor allem bei uns. Das unsere Panikmache in Afrika und anderen Ländern in naher Zukunft über viele Millionen zusätzliche Hungertote auslösen wird – Die UN warnt vor Millionen Toten wegen den Corona Maßnahmen – hey, darauf geschissen, Hauptsache ich kann mir den Gutmenschorden anheften, laut lärm schlagen und mich supi toll auf der richtigen Seite wähnen und mit dem Finger auf die Omi und Opi Mörder zeigen.

      Oh.. man oh.. man die Ideologie trieft ja richtig aus Ihrem Text.

      1. Ich habe keine Ideologie. Außer daß ich mich von den Globalisier- Oligarchen nicht verar.schen lasse.

        Diese Behauptung über HUNGERTOTE in AFRIKA WEGEN der antivirus SCHUTZMASSNAHMEN(!) kommt von den Oligarchen.

        Das sind Betrüger. Die Wahrheit ist das Gegenteil: der Hunger kommt nicht von der Grenzschließung, sondern von der Grenzöffnung in Afrika.

        Wissen Sie nicht, WAS passiert, wenn unsere Politiker samt Wirtschaftstroß nach Afrika fahren? Man besticht mit ein paar ( Entwicklungshilfe-Sozi-) MiIlionen die Handaufhalte Politiker. WARUM? Damit sie die afrikanischen Grenzen OFFEN lassen. Und dann überfluten die EU Konzerne mit (obendrein) steuerzahlergesponserten Dumpingpreisen und Massenware aus Europa die afrikanischen Märkte und die einheimischen Kleinbetriebe und Bauern gehen pleite. Sie gehen in die Städte und sind arbeitslos.
        DAHER kommt der Hunger!!

        Die WELTGLOBALISIERUNG ist brutal. Man erlaubt den Afrikanern die Grenzschließung und den Selbstschutz nicht.
        Die Chinesen wieseln besonders eifrig nach Afrika hinein und kaufen sie auf.

        Stichwort: Oligarchen Landgrabbing, schon mal gehört?

        Und ich sag Ihnen nochwas:

        Es ist bereits bewiesen. Die Chinesen haben 5 mal mehr ACE2 als Weiße und Afrikaner. Die Chineseninvasion in AFRIKA bedeutet ein DORTIGES Einschleppen dieses asiatischen Übersprungsvirus.
        Die Pandemie beginnt schon in einigen afrikanischen Staaten!! Die Schwarzen sind genauso schutzlos wie wir.

        Und nochwas: Die Afrikaner haben obendrein einen Enzymmangel, ein Blutproblem, wenn sie Chloroquin bekommen sterben sie wie die Fliegen.

        Wir werden künftig wieder RASSENUNTERSCHIEDE wahrnehmen müssen, denn es hängt das Leben eines jeden davon ab.

  72. Sehr geehrter @Russophilus, eine Frage, ich habe gestern um etwa 19.00 uhr noch einen Kommentar geschrieben, dass die Menschheit sich von höheren Mächten Hilfe erbitten könnte und sollte, verschickt habe ich den Kommentar über smartphone, haben Sie den nicht erhalten, ich seh den nirgendwo?

      1. Danke, dann weiss ich nicht, was genau gewesen ist, aber egal, ich schreib es einfach nochmal:

        Mich hat ein obiger Kommentator inspiriert, weiss nicht mehr wer davon sprach, dass wir rational betrachtet nicht viel gegen unsere Sklaverei unternehmen können.
        Im übrigen finde ich die meisten Kommentare hier sehr interessant.
        Aber was macht man wenn man sich selber nicht helfen oder befreien kann? Man bittet andere um Hilfe.

        Aber wir werden ja so sehr darauf getrimmt, dass wir als Menschen die einzigen intelligenten Lebensformen sind, dass wir gar nicht auf die Idee kommen, um Hilfe zu bitten. Wir sollen ja nicht nur die einzigen intelligenten Wesen im Universum sein, sondern überhaupt. Geschaffen aus dem Nichts und durch reine blinde zufällige Evolution entstanden. Das hast du nicht gesehen, wie allein und auf sich gestellt wir armen Menschlein doch sind.
        Einzelne Menschen bitten Gott oder höhere Mächte um Hilfe und bekommen sie. Wenn die Mehrheit der Menschen ihr Los erkennen und dann um Hilfe bitten würde, käme diese ganz bestimmt, dann hätte die Sklaverei alsbald ein Ende.
        Selbst das Bewusstsein soll ja durch das Gehirn entstehen, der Materialismus muss auf jeden Fall beibehalten werden, damit der Mensch weder einen Schöpfer noch seine eigene schöpferische Potenz erkennt.
        Warum haben dann nicht Pferde ein ähnliches Bewusstsein wie wir?
        Sehr bemerkenswert und viel beachtet waren die Veröffentlichungen vor zwei Wochen etwa der US-Navi, die drei Ufo-videos veröffentlicht haben. Wie gesagt, kein video über die Navi, sondern vom Pentagon selber. Da fragt man sich natürlich, warum werden die Jahre alten Aufnahmen jetzt vorgestellt.
        wieder der Merkur:
        https://www.merkur.de/welt/ufo-weltall-weltraum-usa-pentagon-twitter-kampfjet-piloten-augenzeugen-unidentifizierte-flugobjekte-zr-13744525.html

  73. Dies & Das

    Ein zeitloses Gespräch mit Patriarch Pavle aus 1996; eine Zeit, wo Serbien die Hölle auf Erden war (engl. Untertitel). Ein Gespräch voll von Metaphern. Schließlich sollen ihn seine Schäflein verstehen.

    Offenbar war Patriarch Pavle von den Thesen des Otto Weininger (österr. Philosoph) angetan. Da Weininger gleichzeitig bei wikiblödia „nicht so gut davonkommt“, ist für mich alles klar …

    Ausschnitt:

    Moderatorin: Existiert Freiheit ohne Gott? Ist sie gefährlich?

    Patriarch: Auf jeden Fall ist der Mensch ein freies Wesen und Gott sagt: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.“ Gott ist alles Positive und Gute. Er ist ebenfalls ein freies Wesen. Er ist auf einer höheren Ebene der Freiheit. Er ist nicht fähig, Fehler zu begehen.

    Uns, die Engel und alle andere erschaffenen Wesen hat er mit einer niedrigeren Freiheit geschaffen. Wir können entscheiden, nicht zu sündigen. Wobei wir danach trachten, uns immer weiter und weiter Richtung „höherer Freiheit“ zu wandeln: nicht fähig sein, zu sündigen. Sofern wir dies möchten.

    Wenn wir immer mehr und mehr sündigen, fallen wir immer tiefer in Unfreiheit. Bis wir, eines Tages, zur absolute Unfreiheit gelangen: nicht fähig sein, NICHT zu sündigen.

    Sehen Sie, die enorme Spannweite? Von nicht fähig sein, zu sündigen bis nicht fähig sein, nicht zu sündigen. Jeder Mensch ist mit all den Möglichkeiten konfrontiert. Er entscheidet, in welche Richtung er geht. Hierbei helfen ihm Familie, Gesellschaft und andere Vorbilder … sofern er das möchte.

    Worte von Savonarola (1452 – 1498): „Die erste Kirche hatte einst hölzerne Kelche und goldene Priester. Heute hat sie goldene Kelche, dafür hölzerne Priester.“

    https://www.youtube.com/watch?v=T14pteZmxjw

    Ein Einblick in dieselbe und doch andere Religion.

      1. @sloga

        herzlichen Dank für dieses wertvolle Zeitdokument. Hat mich
        schwer beeindruckt dieser Patriarch Pavle. Gott sei seiner Seele gnädig.

        1. @ darius

          In der Tat. Seine Schäflein sind ebenfalls schwer beeindruckt. Seinem Begräbnis, 2009, haben, TROTZ wertewesten-Okkupation, -Propaganda und -Einfluss seit Oktober 2000, um die eine Million Gläubige beigewohnt (bei 7 Mio. Einwohnern). Das war eine Ansage!

          Patriarch Pavle war von 1990 – 2009 Oberhaupt der Serb.-Orth.-Kirche.

          https://www.youtube.com/watch?v=ghpYT0Q8RJk

          https://www.youtube.com/watch?v=-P3cOgn8dUI

          In eu-ropa seit langer Zeit unvorstellbar.

  74. Erst gestern eine Sendung auf Sputnjik-Srbija: Deutschland erklärt amiland: HINAUS!

    Die gesamte SPD-Spitze (außer Heiko Maas) soll zum Anlass „75 Jahre nach der Befreiung“, die amis aufgefordert haben, ihre nuklearen Waffen endlich aus Deutschland abzuziehen. Die CDU soll lapidar gemeint haben: „Nicht, solange wir an der Macht sind!“ Es wird davon ausgegangen, sollten die linken Parteien an die Macht kommen, könnte der Forderung Nachdruck verliehen werden. Gut, die Forderung ist nicht neu (seit Guido Westerwelle taucht sie immer wieder auf), aber dass die komplette SPD-Spitze sie nun aufgreift, ist doch bemerkenswert …

    1. Sehr geehrter sloga, die „S“P“D“ hat schon Immer in ihrer Geschichte, ganz hektisch Links geblinkt und wenn es dann darauf ankam, ganz scharf Rechts abzubiegen.

    2. Ich mir gerade die Sendung angesehen.

      Die Aussage wird in Zusammenhang mit der Neuanschaffung von Militärflugzeugen gebracht. Die Tornados sind über 40 Jahre alt. Deutschland wählt zw. Eurofighter-Taifun oder ami-F18. Der Taifun kann allerdings keine ami-Nuklear-Köpfe tragen. Daher hat sich die Regierung zum Kauf von 45 Stück F-18 entschieden. Die dt. Verteidigungsministerin soll bereits eine Kaufabsicht unterschrieben haben. Allerdings ist zu hören, dass der Kauf erst nach den Wahlen, nächstens Jahr, über die Bühne gehen soll.

      Der Kauf würde mit einbeziehen, dass Deutschland doch „sehr gerne“ noch eine ganze Weile lang ami-Nuklearwaffen im Land hätte.

      Würde D tatsächlich die amis rauswerfen, könnten die auf die Idee kommen, das Arsenal nach Polen zu verlegen. Generell bleibt es eine inner-wertewesten-Angelegenheit. Wobei: Kaufen sie, hat das Pentagon (uns somit der TS) gewonnen.

      1. @sloga

        „die Regierung zum Kauf von 45 Stück F-18 entschieden“

        Habe ich vor ein paar Wochen so vorausgesagt, die werden lauwarmes Ami-Zeug einkaufen, Ha !

        Sind zwar die ‚Super‘ Hornets, aber dennoch Alteisen so im Stile ‚Kommando Elbe 1945‘. Für die Amis bedeutet es dass die Russen ein paar Sprengköpfe mehr brauchen um das Alteisen vor dem Start abzuräumen. Reichweite hat der Müll auch keine, vor allem im Tief-Angriff (einzig mögliche Option), schrauben sie die obszönen Zusatztanks an (die sich auf Fotos so gut machen) , dann sind es nur noch Tontauben.

        Unsere Luftwaffeln in der CH werden höchst wahrscheinlich denselben Schritt tun…., es ist dann von Vorteil nicht in der Nähe von Payerne zu leben (40 km Radius), denn die Russen sind völlig zurecht misstrauisch…..

        1. Sehr geehrter HDan, kommt mir so vor, wie das Stricken von Socken und Fäustlingen, für die Front, im Kriegswinter.
          Alle und wirklich ALLE Vasallen, müssen nun, mit ihrer Allerletzten Wolle, die Socken Stricken, für den Bestand der USA.

  75. Er gibt wohl selbst in der Katholischen Kirche, noch einen gesunden Kern, der keine Angst hat, mit der Wahrheit, nach draußen zu gehen.So ähnlich wie der New Yorker Bischof, vor dem I Weltkrieg.
    „der New Yorker Erzbischof Kardinal John Murphy Farley äußerte wenige Monate vor dem Attentat von Sarajewo, was die Öffentlichkeit nicht ahnte und was auch die meisten Historiker bis heute nicht erkannt haben (oder erkennen wollen): „Der Krieg, der in Vorbereitung ist, wird ein Kampf zwischen dem internationalen Kapital und den regierenden Dynastien sein. Das Kapital wünscht niemanden über sich zu haben, kennt keinen Gott oder Herrn und möchte alle Staaten als große Bankgeschäfte regieren lassen. Ihr Gewinn soll zur alleinigen Richtschnur der Regierenden werden.“

    https://www.n-tv.de/panorama/Bischoefe-verbreiten-Verschwoerungstheorien-article21770222.html

  76. Also werden nun die Wissenschaftlichen Vorhersagen, des alten Zausselbart aus Trier , in den USA bestätigt: Das in der am weitesten Entwickelten Kapitalistischen Gesellschaft, der Umbruch beginnen wird und nirgentwo anders.
    Zeit seines Lebens hat er allen voreiligen Revolutionären gesagt, der Kapitalismus, wäre noch nicht weit genug Entwickelt.
    Nun sagt Rainer Rupp, zu diesem Video : Das dürfte etlichen Leuten in den oberen Etagen des Oligarchen- Regimes USA einen kalten Schauer über den Rücken gejagt haben.
    Da WIR traditionel der Entwicklung, der USA, ca. 10 Jahre hinter her hinken, können wir uns nun auf den Zeitraum einstellen.
    Williams stellte dann direkt die Integrität der Befehlshaber in Frage: „Im Militär haben wir sowas wie einen ‚rechtmäßigen Befehl‘. Und wenn Du einen Befehl erhältst, dann musst Du überprüfen, ob dieser Befehl ein rechtmäßiger Befehl ist oder ein Scheiß-Befehl?‘

    „Wenn es ein Scheiß-Befehl ist und er den Schnüffeltest nicht besteht, dann sagst du ‚Sergeant‘, dann sagst du ‚Oberst‘, dann sagst du ‚General‘, dann sagst du: ‚Gouverneur, das tue ich nicht. Für sowas habe ich nicht meinen Arbeitsvertrag unterschrieben.“ In diesem Stil sprach Williams noch einige weitere, versöhnliche Punkte. Unmittelbar nachdem er seine Rede beendet hatte, zogen sich die ersten Polizisten bereits zurück. Weitere folgten. Und innerhalb von zwei bis drei Minuten waren sie alle unter dem Applaus der Demonstranten abgezogen. Das dürfte etlichen Leuten in den oberen Etagen des Oligarchen- Regimes USA einen kalten Schauer über den Rücken gejagt haben.
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=11&v=DTqipTcwxyA&feature=emb_logo

  77. Ich bin doch einigen Kummer gewohnt. Aber, die Dimensionen sind mittlerweile unglaublich.

    Wenn da einer im Vorstand sitzt (mit Millionengagen) oder im Bundestag (sechsstellig/Jahr) und keinen direkten Kontakt zum Pöbel hat, kann ich so einiges nachvollziehen. Was sich dt. Polizisten, die tagtäglich auf der Straße sind bzw. tagtäglich mit den Bürgern zu tun haben, im folgenden Beitrag leisten, ist NICHT MEHR VON DIESER WELT!

    Normale Deutsche werden wie der letzte Dreck behandelt, während der Rest (einschließlich antifa) mit Samthandschuhen angefasst wird. Wie können die sich noch in den Spiegel schauen? Was sind das für Menschen? Wenn ich das schon machen muss, dann sicher nicht mit dem ELAN!

    Bei og. Schmarotzern könnte ich die eine oder andere Ausrede/Erklärung ja noch irgendwie verstehen, aber bei den Sheriffs gibt es einfach keine Erklärung. Auch nicht von wegen: Familie, Haus, Hof und Karriere. Das ist irgendwo/irgendwie/irgendwann: ZU WENIG!

    Unterste (menschliche) Schublade. Wie Tiere gehen sie auf ganz normale Deutsche los.

    https://www.youtube.com/watch?v=5uNq2T6sddE&t=18s

    Ich schreibe hin und wieder auf serb. Blogs. Erkläre, was es so im Deutschsprachigen Raum neues gibt. Dieser Beitrag geht jedoch nicht mehr. Die würden das schlicht nicht begreifen. Wie kann die eigenen Polizei härter gegen die eigenen Leute vorgehen, als gegen Ausländern? Da gäbe es in Serbien: Bürgerkrieg. Jede Wette.

    Kaum sind die Corona-Maßnahmen etwas gelockert worden, wurde die Parlamentswahl festgelegt: 21. Juni 2020.

    Nur zwei Tage später (also gestern), wurde auf den Stiegen des Parlaments dem ersten Parlamentarier sein Sakko vom Leib gerissen:

    https://www.youtube.com/watch?v=ofZlXoTTVck

    … und die erste Massendemonstration abgehalten; Slogan: Boykott des Systems; aufgerufen hat: die Bewegung gegen Asylanten (wo Serbien kaum 10.000 Flüchtiletten hat … die noch dazu: AUF DER DURCHREISE SIND!)

    https://www.youtube.com/watch?v=xZh__u_aZao

    … ganz vergessen: vorgestern stürmten einige Demonstranten bis vor den Eingang des Präsidenten-Palastes (sprangen einfach über die Abgrenzung … ab Min. 06:00)

    https://www.youtube.com/watch?v=dYTvmgslNAQ&t=375s

    Motto: Wahlkampf in Serbien!

  78. Sehr geehrter sloga
    *** Normale Deutsche werden wie der letzte Dreck behandelt,***
    Sie sind der letzte DRECK, sie Fressen DRECK, sie Saufen DRECK und sie liegen auf ihren Knien im DRECK, vor den Angemaßten Herrschern. Statt AUFRECHT zu stehen.
    80 Millionen Rückgrad lose Würmer, Die DIE Herrscher angeekelt, nur noch Zertreten wollen.

  79. Sehr geehrter Herr Klinkenberg, das haben wir den „deutschen“ Politiker zu verdanken.
    Passend dazu ein Artkiel vom RIA Novosti: „Wann wird Deutschland die vor 75 Jahren verlorene Souveränität wiedererlangen?“ (in russische Sprache) übersetzt mit Deepl Übrs.

    Wann wird Deutschland die vor 75 Jahren verlorene Souveränität wiedererlangen?

    Man kann lange über Versuche streiten, den Ausgang des Zweiten Weltkriegs zu überdenken – wer profitiert davon und warum, wie erfolgreich sind die Versuche, die UdSSR von Siegern zu Komplizen zu machen und so weiter. Aber der offensichtlichste Beweis dafür, dass die gegenwärtige Weltordnung immer noch von den Ereignissen des Jahres 1945 bestimmt wird, ist das Schicksal zweier Verlierer, Deutschland und Japan. Beide Länder haben ein dreiviertel Jahrhundert nach Kriegsende ihre volle Souveränität nie wieder erlangt – und diese Tatsache bleibt die wichtigste geopolitische Konsequenz des Zweiten Weltkriegs. Die Nachkriegswelt wird nicht dann enden, wenn die Zahl der ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates auf mehr als fünf Großmächte (die Gewinner kurz nach diesem Krieg) ansteigt – was früher oder später geschehen wird -, sondern dann, wenn die beiden Hauptverlierer dieses Krieges ihre staatliche Souveränität wiedererlangen, d.h. völlig autark werden.

    „Dieses Ereignis wird äußerst wichtig sein, nicht nur, weil es die lange Geschichte der Nachkriegswelt (genau verstanden als die Welt nach dem Zweiten Weltkrieg) abschließen wird, sondern auch, weil es das Ende der Ära der amerikanischen Hegemonie markiert, die zwar gescheitert ist, aber beharrlich vorangetrieben wurde.“
    Aber ist Deutschland nicht souverän? Formal – ja, es ist Mitglied der UNO, ein Schlüsselland der Europäischen Union. Aber die Deutschen bleiben in Wirklichkeit ein geopolitisch minderwertiger Staat – amerikanische, angelsächsische, NATO-Kontrolle über sie macht den Wirtschaftsgiganten Deutschland zu einem internationalen Zwerg. Und ohne das Recht, die Richtung der Bewegung zu wählen, gibt es keine wirkliche Souveränität.
    Nach der Niederlage Deutschlands waren sich die verbündeten Länder in ihren Vorstellungen über seine Zukunft nicht einig: Die Angelsachsen waren für seine endgültige Zersplitterung entschlossen, während die UdSSR für die Wiederherstellung des vereinten Deutschlands war – unter Wahrung seiner Neutralität. Tatsächlich ging es im Streit um die Zukunft Europas – die Amerikaner und Briten betrachteten es als ihre Trophäe im Krieg, und die UdSSR wollte sich zuverlässig gegen einen weiteren Angriff aus dem Westen absichern. Die Transatlantiker waren bereits zu der alten Idee eines vereinten Europas zurückgekehrt, das nicht pro-deutsch, sondern pro-atlantisch sein sollte, kontrolliert von den Angelsachsen.

    Ein deutscher Politologe erzählte uns, was Russland und Deutschland daran hindert, sich näher zu kommen…
    Die NATO wurde gegründet, um Deutschland zu kontrollieren (und nicht nur, um der UdSSR entgegenzutreten) – aber Deutschland sollte nicht nur durch militärische, sondern auch durch wirtschaftliche Beziehungen, durch die Kohle- und Stahlunion, als Prototyp der Europäischen Union gebunden sein. Das heißt, Deutschland begann, sich in einem vereinten Europa aufzulösen – aber vereint nur unter dem atlantischen Szenario. Die Staaten und Großbritannien brauchten keineswegs ein starkes, unabhängiges Westeuropa, und während die Konfrontation mit der UdSSR die Alte Welt in zwei Teile spaltete, konnten sie sich um die „alte Dame“ keine Sorgen machen: Sie konnte nirgendwo hingehen, die wachsende Angst vor den „roten Horden aus dem Osten“ wirkte insgesamt (auch wenn es einer fairen Anstrengung bedurfte, um sehr starke linke Stimmungen in Europa zu neutralisieren). Doch vor dreißig Jahren gab die UdSSR Osteuropa auf – und nicht nur Europa, sondern auch Deutschland wurde plötzlich vereint.

    Es war ein Moment der Wahrheit – wenn Deutschland wieder vereint ist, dann ist der Zweite Weltkrieg wirklich vorbei? Und die Deutschen werden die volle Unabhängigkeit erhalten? Oder werden sie es zumindest verlangen? Dies wurde in Washington, London und Paris befürchtet – niemand brauchte ein einziges unabhängiges Deutschland.

    Dazu kam es nicht: Die atlantischen Eliten nutzten die Selbstzerstörung der UdSSR und Gorbatschows geopolitische Idiotie aus und ignorierten diese Frage im Allgemeinen. Deutschland selbst hatte nicht die Kraft, seine Souveränität zu verteidigen, aber das ist nicht verwunderlich angesichts der enormen Arbeit, die nach dem Krieg von den Angelsachsen bei der Auswahl und Ausbildung von Eliten geleistet wurde. Das vereinigte atlantische Deutschland begann, ein vereinigtes Europa aufzubauen – unter einer sensiblen angelsächsischen Führung.

    Das EU-Projekt war jedoch von Anfang an ein Projekt für Transatlantisten mit einem doppelten Boden – es brauchte nicht Kassandra zu sein, um vorauszusehen, dass sich die EU mit ihrer Stärkung und Zentralisierung allmählich zu einem Superstaat unter deutscher Führung entwickeln würde. Die EU würde Deutschland sowohl als Nationalstaat als auch als Kern der Union selbst stärken – und früher oder später würden die Deutschen eine angelsächsische Zwangsjacke tragen. Hoffnung auf einen ewigen Schuldkomplex für den Faschismus? Angst vor der russischen Bedrohung zu haben?
    Aber auch die Erfahrungen der letzten Jahre nach dem Verbrechen haben gezeigt, dass die Deutschen nicht an die russische Bedrohung glauben – und die USA als ein viel größeres Problem für ihr Land und seine Sicherheit betrachten.

    Ein unabhängiges Deutschland wird zur gleichen Zeit wie die deutsche Armee entstehen…
    Nun, nach dem Sieg von Trump und Brexit, d.h. nach dem Beginn der Unruhen in den angelsächsischen Mächten, in deren Verlauf die drohende Auflösung des vereinten Westens nicht mehr hypothetisch war, war sogar Angela Merkel gezwungen zu erklären, dass Europa mit der Zeit die Verantwortung für sich selbst in die eigenen Hände nehmen muss. Diese Worte wurden jedoch eher gesagt, um die verwirrten pro-atlantischen Eliten in Europa zu trösten – nichts, auch wenn der ältere angelsächsische Bruder und lässt das Banner der atlantischen Solidarität fallen, wir werden es aufheben und auf unserem Kontinent behalten.

    Gleichzeitig sieht ein solcher Transatlantizismus ohne Transatlantiker schon völlig absurd aus, aber er erklärt sich aus Angst und Hoffnung auf eine baldige Rückkehr des Meisters.
    Die Stimmung der Deutschen selbst ist jedoch zunehmend anti-transatlantisch und antiamerikanisch. Deutschland ist bereit für die Unabhängigkeit – aber ist seine Elite auch dazu bereit? Nein, und das zeigt sich deutlich in den jüngsten Diskussionen über Atomwaffen. Genauer gesagt, sogar die Aussagen mehrerer prominenter Sozialdemokraten – Vertreter einer der beiden Regierungsparteien. Sie werden auch „Volkspartei“ genannt, aber dank ihres langen und kompromißlosen Zusammenlebens mit Merkels Partei hat die SPD an Wählern und Popularität verloren. Sie ist jedoch die älteste Partei des Landes, mit einer Geschichte von anderthalb Jahrhunderten, und die einzige, die sich von 1945 erholt hat. Letzter Kanzler der SPD war Gerhard Schroeder, der übrigens neulich in einem Interview mit dem Tagesspiegel an die Lehren aus dem Zweiten Weltkrieg erinnerte und erneut die Aufhebung „sinnloser Sanktionen gegen Russland“ forderte:

    „Es war ein brutaler Zerstörungskrieg, dessen Ziel es war, Russland von der weltpolitischen Bühne verschwinden zu lassen. Das sollten wir nie vergessen – und die deutsche Russlandpolitik sollte dies stärker als bisher berücksichtigen. Man kann die Tatsache nicht hoch genug einschätzen, dass Russland trotz dieser schrecklichen Vergangenheit bereit ist, ein Vertrauensverhältnis mit dem neuen Deutschland aufzubauen. Unsere Unterstützung für anti-russische Sanktionen läuft dem zuwider. Einerseits wecken sie in Russland historische Erinnerungen, andererseits ändern sie die russische Politik nicht. Gerade jetzt, wo uns wegen der Coronakrise schwierige Zeiten in der Wirtschaft bevorstehen, brauchen wir mehr Zusammenarbeit. Deshalb sollten sinnlose Sanktionen aufgehoben werden. Europa hat keine Alternative zu rationalen Beziehungen mit Russland“.

    Schroeder sagte außerdem, er sehe Russland nicht als militärische Bedrohung fuer die Europäische Union: „Diese Absicht Russland zuzuschreiben, trägt dazu bei, das Feindbild des Kalten Krieges zu wecken. Nicht zuletzt verbirgt sie die Probleme innerhalb des westlichen Verteidigungsbündnisses“. Fast zur gleichen Zeit haben seine Parteifreunde – aber bereits unter den derzeitigen Politikern – beschlossen, den Abzug der amerikanischen Atomwaffen zu fordern. Das Thema ist alt, aber sehr aufschlußreich, nur um den Grad der deutschen Souveränität zu bestimmen.
    Rolf Mützenich, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, forderte den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland – deren Transport und Lagerung sei sehr teuer, und generell seien solche „Abschreckungsmaßnahmen“ vor dem Hintergrund der Entwicklung von Hyperschallraketen bedeutungslos. Er erinnerte auch daran, dass Putin immer von seinem Interesse an guten Beziehungen zum Westen spricht, aber Versuche, diese herzustellen, ständig von „Anhängern des Kalten Krieges und pathologischen Russophoben aus dem ehemaligen Ostblock“ behindert werden.
    Mützenich wurde sofort getadelt, weil er blind war und die „russische Bedrohung“ nicht sehen wollte, während andere unerwartet hereinkamen. Die Umsetzung von Mützenichs Vorschlag würde die Beziehungen zu Russland nur verschlechtern. Wie Wolfgang Ischinger, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz, sagte:
    „Wollen wir, dass Polen anstelle von Deutschland Atomwaffen einsetzt und damit gegen die Grundakte Russland-NATO verstößt?“
    Die Frage der deutschen Souveränität, die Möglichkeit für Deutschland, eine eigene Politik zu gestalten und sich sogar aus der NATO zurückzuziehen, wird also überhaupt nicht in Betracht gezogen?
    Welche amerikanischen Raketen in Polen – wenn es keine NATO gibt? Denn ohne Deutschland wird es im Prinzip kein nordatlantisches Bündnis (d.h. die angelsächsische Kontrolle über Europa) geben – es kann keine zwei Meinungen geben.
    Aber die derzeit regierende deutsche Elite hat keine Zweifel am Status Deutschlands – und das brachte Außenminister (und Sozialdemokrat) Heiko Maas am besten zum Ausdruck. Als er von Mützenich’s Initiative sprach, schnitt er sie ab:
    „Unsere Außen- und Sicherheitspolitik darf nie ein deutscher Sonderweg sein“, sagte er. Einseitige Schritte würden das das Ziel einer atomwaffenfreien Welt nicht näherbringen: „Im Gegenteil: Sie schwächen unsere Bündnisse.“

    „Wir sind kein Staat der Vereinigten Staaten“: Berlin kritisierte die Haltung Washingtons zu Europas Gas und hungerte nach echter politischer Souveränität. Und übrigens auch wirtschaftlich. Harte antiamerikanische Rhetorik wird dort immer lauter, was sich vor unseren Augen zu einem stetigen Trend entwickelt.“

    „Unsere Außen- und Sicherheitspolitik darf kein deutscher Sonderweg sein“.
    Übersetzen ins Russische: Wir haben kein Recht auf eine unabhängige Politik. Deshalb ist Deutschland immer noch dort, wo es am 9. Mai 1945 war, als die Sieger gefangen genommen wurden. Wenn man jedoch bedenkt, dass der Hauptgewinner Russland war, das den Deutschen nicht nur verziehen hat, sondern sie auch zur Einheit zurückgeführt hat, können Sie sicher korrigieren – in Gefangenschaft der angelsächsischen Sieger, die zu Besatzern wurden.

    1. @ w. lady

      Alles richtig. Nur, sind die anglosachsen leider nicht untätig gewesen, haben Däumchen gedreht und darauf gewartet, Deutschland zu verlieren.

      Ein Beispiel:

      Nehmen wir an, jemand, der genug Geld, Einfluss, aber vor allem KONTROLLE(!) hat, sendet an das von ihm kontrollierte Volk über Jahre (sagen wir: 10 Jahre) eine Botschaft per Internet (auf alle möglichen und unmöglichen Wege … Zielgruppe: 10 bis 20 Jährige … aber auch: „alle anderen Opfer sind herzlich willkommen“). Die Botschaft lautet: „Habt alle Menschen dieser Erde lieb!“ Eine durchaus edler Gedanke. Kein normaler Mensch kann dem widersprechen. Vor allem, wenn er bis zum Anschlag ÜBERSÄTTIGT ist; sprich: keine anderen Sorgen hat (erinnert an die Mastgans, die nicht mehr davonlaufen kann).

      Dann geht dieser Jemand her und lädt einen Teil von „alle Menschen dieser Erde“ in den von ihm kontrollierten Staat ein (mittlerweile haben alle Menschen in dem besagten Staat die Botschaft verinnerlicht). „Alle Menschen dieser Erde“ machen sich auf den Weg. Sie werden von den politischen Marionetten des Jemand herzlichst empfangen.

      JETZT KOMMT DER SPIN!

      Jemand verkündet nun: „Wer „alle Menschen dieser Erde“ NICHT lieb hat, der ist ein Arschloch … ein Nazi … ein Rechtsradikaler … ein ganz, ganz böser Mensch.“ Die Botschaft wird vor allem von der Zielgruppe, die nun 20 – 30 ist, aufgesogen, wie etwas nur aufgesogen werden kann.

      Wer aller ist nun ganz, ganz phööööse? Wen hasse ich? 1. den Staat; 2. das Volk; 3. die Familie; 4. alle Erwachsenen über 30, bis auf Gleichgesinnte.

      Der Trickspielzug hat offenbar bestens funktioniert. Ist aber beileibe nicht der einzige …

    2. Sehr geehrte w. lady
      „Die Amerikaner drinnen, die Russen draußen halten – und die Deutschen am Boden“: So umriss der erste Generalsekretär die Aufgaben der Nato.
      Aber noch mal es sind NICHT die Politiker, sondern die Bestochenen und Satt Trägen Deutschen, die das Spielchen Aufrecht halten, wenn nur eine Millionen Deutscher Rückgrad hätten und sich die Kreaturen in Berlin, in Frankfurt , in Hamburg, in München, in Düsseldorf vorknöpfen würden, den US Gauleiter aus seiner Zwingburg raus holen, die US besetzten Gebiete, in der Pfalz, in Bayer wieder in Besitz nehmen und alle Ausländischen Besatzer des Landes verweisen. Wer will sich EINER MILLIONEN MENSCHEN entgegen stellen, da ENDET ihre Macht ganz schlagartig . So haben uns, die Perser das Vorbild gegeben.

        1. @hoonk

          Das wichtigste ist und bleibt die WAHRHEIT zu verbreiten ! Das System ist mittlerweile völlig isoliert von jeder Verbindung mit der Realität – nur in dieser totalen Verblendung – kann es überhaupt noch weitermachen – nihilistischer Autismus !
          Das Endresultat steht dabei seit ewigen Zeiten fest. Der Corona-Zirkus ist ein jämmerlicher Versuch durch noch mehr Lüge, Kontrolle und Handlungspielraum zurück zu gewinnen – in Wirklichkeit ist es aber eine Beschleunigung, Verschärfung der Krise. Das ganze wird früher oder später wie ein Kartenhaus zusammenstürzen, meist aufgrund äusserer Einwirkung.

          Wenn die Mehrheit die Wahrheit kennt wird sich diese auch so oder so durchsetzen – es gibt keine Macht der Erde die das aufhalten könnte. Dass wir nicht weiter sind, ist der Tatsache geschuldet dass wir schlicht zu wenig wissen.

          Ich kann da nur auf dotu.ru verweisen – ein völlig neues Universum an strategischem Wissen das unausweichlich notwendig ist um die Welt ‚Danach‘ aufzurichten.

          Die Lüge und der Betrug der zur Gründung der BRD führte (Verhinderung der Abstimmung über vereintes neutrales Deutschland, Währungsreform-Geschiebe) SETZTE absolut den Rahmen der Matrix indem sich die BRD nach wie vor befindet, schon damals stand fest was heute geschieht. An jeder Entscheidungsverzweigung hat sich dabei die Führung für die Verschärfung dieses Betrugs entschieden wodurch logischerweise die möglichen ‚positiven‘ Optionen weiter eingeschränkt wurden. Heute liegen sie bei Null, das ganze wird an der Wand der Wahrheit zerschellen, jetzt so oder so, das kann man nicht mehr aufhalten.

          1. @HDan, gut gesagt, hab mal bei dotu.ru reingeschaut, interessanter Vergleich zwischen dem jüdischen und den arabischen Geld- bzw. Zinssystem

            …die ständige Verunglimpfung der Gegner entweder als Nazis, Verschwörungstheoretiker oder Wirrköpfe wirkt doch peinlich und absurd.
            Erst sind sie alle VTler, und jetzt vermuten die selber eine Verschwörung von KenFM und den Russen, da kann ich nur noch lachen.

    3. Sehr geehrte w. lady, da die BRD Mitglied der UNO, des Bundes der Todfeinde Deutschlands ist, dann ist doch alles glasklar. Die BRD kann nicht Deutschland sein, dann wenn es Deutschland wieder gäbe, dann wäre die UNO aufgelöst, weil ihr Existenzgrund Deutschland, mit einem Friedensvertrag, wieder Souverän ist.

  80. Mahlzeit,

    wieso checkt eigentlich niemand, das es diese „Deutschen“ einfach nicht mehr gibt. Wieso versteht niemand das die Deutschen einen Völkermord hinter sich haben, wo ist das mitgefühl mit den Deutschen? 20-30 Millionen Tote zwischen 39 und 50. Davon zu einem nicht geringen Teil die besten und fähigsten Männer usw. und sofort. Und jetzt jammert Ihr hier rum: die Deutschen müssten dieses und müssten jenes.

    Ich sag Euch was: wir müssen gar nichts, vielleicht haben wir eine kleine Chance in den nächsten 1-2 Generationen zu uns zu kommen oder eben auch nicht.

    Ich kann das ganze Geheuchel nicht mehr ertragen, in dem anderen Faden liegen die BRD-ler wieder im Dreck um den Sowjets für die Befreiung zu danken. An Ihre eigenen Toten verschwenden Sie keinen Gedanken.
    Fazit: es gibt zur Zeit sehr wenige Deutsche im wahrsten, geistigen Sinn, den dieses Wort einmal hatte.
    Noch eine kleine Wahrheit, es gibt seit ca. 100 Jahren nur ein Volk was konsequent verhetzt wird: und das sind die Deutschen und sonst niemand.
    Wer wirklich begreift, was in Europa in den beiden Weltkriegen passiert ist, kann nur beschämt den Kopf senken und um Verzeihung bitten, und zwar sowohl noch oben an den Boss wie auch nach unten an unsere Vorfahren und zwar egal aus welchem Land du stammst.

    Wer nicht ja zu seinem Land und seiner Kultur und seinen Vorfahren sagt, der ist nicht mehr wie eine Kreatur auf 2 Beinen, was auch immer er für tolle Gründe finden wird.
    Egal seis drum.
    Möge jeder ernten was er sät.

    1. Sehr geehrter Klaus, Natürlich haben die Herren“““menschen“““Dynastien, Deutschland Vernichten wollen, um übermächtige Konkurenz zu eliminieren.

      „Daß Deutschland die Kriege aufgezwungen bekam bestätigt u.a. die Aussage des britischen Premier Minister Churchill an einen Beauftragten des deutschen „Widerstandes“ während des Krieges :
      „Sie müssen sich darüber klar sein, daß dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den Nationalsozialismus geht, sondern gegen die Kraft des deutschen Volkes, die man für immer zerschlagen will, gleichgültig, ob sie in den Händen Hitlers oder eines Jesuitenpaters liegt“
      (vgl. Kleist, Peter „Auch du warst dabei“, Heidelberg, 1952, S. 370 und Emrys Hughes,
      Winston Churchill – His Career in War and Peace, S. 145)

      Sie hatten mit der Installation, IHRER Kreatur Adolf Hitler, ja die Grundlage gelegt um mit ihrem Vorhaben, auf jeden Fall Erfolg zu haben.
      Der Künstler John Heartfield, hat es mit seinem Bild, schon damals treffend aufgezeigt ; Hinter Mir stehen Millionen, .
      https://www.google.com/url?sa=i&url=http%3A%2F%2Fwww.leipziger-montagsdemo.de%2Finformationen%2Fdaten%2Fgoebbels%2Fso_viel_geld_besitzen_wir_gott_sei_dank_selbst_noch%2Fso_viel_geld_besitzen_wir_gott_sei_dank_selbst_noch.htm&psig=AOvVaw2Xl_i80gllhM_bQsGNbKVr&ust=1589354968443000&source=images&cd=vfe&ved=0CAIQjRxqFwoTCJjOx-rmrekCFQAAAAAdAAAAABAO
      Wenn sich das Deutsche Volk, ausschließlich auf die Verteidigung , ihrer Grenzen konzentriert hätte, so wäre das EHRENHAFT gewesen und hätte auch ALLE Deutschen vereint. So wie es Russland und China heute machen, SIE sind darum in einer Ehrenvollen Position und deshalb den Angreifern Haushoch ÜBERLEGEN.
      Damals gab es diese Einheit im deutschen Volk, diese Einheit wurde mit der Zerschlagung der SA und der Erhöhung, des Skull&Bones Ableger, mit ihrem Totenkopf und den gekreutzen Gebeinen vernichtet. Erst danach konnte Adolf Hitler, seinen Auftrag, zur Zerschlagung der deutschen Kraft angehen und Tod und Vernichtung, in die Welt tragen, so das das die ganze Welt, gegen Deutschland vereint wurde.

    2. Was jammern Sie hier rum? Dann sollen die deutschen halt DIEJENIGEN Länder attackieren welche die wirklichen Feinde sind, und nicht Russland, aber um DAS zu checken seit ihr zu blöd. Stalin hat nach WK1 UND Versailles sogar deutsches Militär IN Russland trainieren lassen. Aber Deutschland wähnte sich sogar noch bis 1940 als Freund von amis und engländern und hat, zusammen mit den vor genannten z. B. in Peking 1905 den Kolonialen Schlägerbüttel für die angelsachsen gespielt. Für Interessen der angelsachsen. Die goldene Zitrone für soviel „Schlauheit“!

  81. Tja,
    danke das ihr mir rechtgebt. Für Euch Banausen ist es kein Problem über das tun und wollen von 60-70 Millionen Deutschen ganz entspannt zu urteilen.
    Meine Glückwünsche.
    Würde ich so denken wie ihr, könnte folgendes aus meinem Mund plumpsen:
    Wäre das russische Volk schlauer gewesen, hätte es nicht mit England und Frankreich im 1. Weltkrieg das Deutsche Reich angegriffen und die Büchse der Pandorra wäre nicht geöffnet worden, also hat es mit den Herrenmenschendynastien gemeinsame Sache gemacht, worüber wollen sie sich also beschweren????
    Und so weiter und so fort.

    1. Es gibt allzu deutliche Hinweise darauf, dass die Romanows nur unwesentlich schlauer waren als der Verwandte, der dt. Kaiser. Nur: Russland war schon Anf. /Mitte des 19 jrh. Angriffsziel der englischen zionisten unter Rothschild. Allerdings ist Russland trotz Revolutionen und Stalins (absolut berechtigter!!) Säuberungen von Ungeziefer in der Lage gewesen sich selber zu Verteidigen. Auch gegen das vom Rothschild beauftragte Nazi Gesockse. MAn wurde Russland unter anderem auch durch die Säuberungen Stalins soweit gestärkt, dass den HEUTIGEN ANGRIFFEN des dreckswestens (incl. der brd!) ausreichend Widerstand entgegen gesetzt werden kann. Ich habe vollstes Verständnis, dass dieser Umsrand nicht jedem im westen gefällt (grins). Gruß

    2. Sehr geehrter Klaus, wenn das Britisch Empire, den Rasputin nicht Ermordet hätte, hätte es KEINEN Krieg, Russland gegen Deutschland gegeben. Er hat immer davor gewarnt und vorhergesagt, das Das denn die eliminierung der Zarenfamilie zur folge hätte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.