Dies und Das – Zentral-Banken und 2,5 heisse Monate (Teil 2)

Nun zum hässlichen Haupt-Thema. Hässlich an sich, aber besonders auch für mich, weil der Bereich finanzen so gar nicht meiner ist.

Prolog: Ich habe nichts gegen (milden und in einem kontrollierten Rahmen!) Kapitalismus und halte ihn sogar für nötig, jedenfalls in der Welt, in der wir nunmal leben und mit den Menschen, die wir nunmal (geworden?) sind. Und ich bin auch nicht prinzipiell gegen banken; allerdings meine ich damit die Sparkassen oder die örtliche Niederlassung einer bank und die Leute, die dort arbeiten (und nicht die Paläste und Zentral-banken).
Ich habe das mal deutlich gesagt, um Missverständnisse zu vermeiden.

Eigentlich könnte und müsste ich früher anfangen und zwar sogar deutlich früher als damals, als vor ein paar hundert Jahren gewisse Herren (hinter denen im Kern nur eine Familie stand) begannen, den englischen König, der gerade durch Kriege finanziell geschwächt war, dazu zu erpressen, eine englische zentral-bank (boa, bank of england) zu erlauben.

Aber im Grunde reicht ziemlich jedes beliebige Beispiel zu ziemlich jeder beliebigen Zeit. Ich wähle die ami Zentral-bank, die „fed“ (federal reserve – die allerdings weder federal noch reserve ist), u.a. weil das in einer Zeit spielt, die wir noch halbwegs einschätzen und nachvollziehen können.

Und die fed reicht auch völlig, um das „Spielchen“ zu verstehen und überall wieder zu erkennen.

1791 schaffen es einige banker, die ami Regierung dazu zu treiben, die Einrichtung einer Zentral-bank, die man aber noch nicht so zu nennen wagte, zu gestatten. Das „Wie?“ sagt einem schon viel: Der Staat wird an der bank beteiligt; dafür zahlt er – in bar, versteht sich – 2 Mio. für seine 20% Anteil.
Ach, eine Kleinigkeit muss ich dabei noch erwähnen: Die „Vereinbarung“ beinhaltete auch die Erlaubnis zum „fractional banking“ im Verhältnis 1:10, sprich, die neue de fakto Zentral-bank durfte Kredite im 10-fachen Wert ihrer Einlagen, also dessen, was sie tatsächlich besaß, geben. Diese Kleinigkeit ist nicht nur erwähnenswert, weil es ein in seiner Bedeutung und Macht weithin unterschätzes Instrument ist, sondern auch weil – Tada! –
die privaten anderen Eigner der verbleibenden 80% Mehrheit aus den vom Staat einbezahlten 2 Mio gleich mal 20 Mio Kredit basteln und sich selbst 8 Mio Kredit geben und so für lau 80% der bank besitzen konnten… und immer noch 12 Mio Kredit-Volumen übrig hatten, um noch viel mehr Geld zu „verdienen“.
20 Jahre später ist das Spiel zuende, übrigens nicht zuletzt, weil es damals, man höre und staune, noch eine Presse gab, die wirklich berichtete und informierte und nicht aus bezahlten Nutten bestand. Aber keine Sorge, wie wir noch sehen werden, haben die Herren banker daraus gelernt …
Bemerkenswert auch, *wie* man den Staat dazu *zwingen* wollte, die bank weiter zu dulden: Mit einer offenen Kriegs-Drohung des Hauses rothschild!

Und, siehe da, der Krieg kam auch. Nur 5 Monate später griffen die brits an.

Die Folge: Wenige Jahre später musste der stark geschwächte Staat nachgeben und die Einrichtung einer neuen Zentral-Bank erlauben. *Zu denselben Konditionen* wie vorher, sprich, die waren so sagenhaft dreist, genau den gleichen groben Betrug nochmal durchzuziehen; wieder zahlte der Staat in bar für seine 20% und wieder kreierten die privaten banker daraus Kredite aus Luft und gaben sich davon selbst 8 Mio, mit denen sie für ihre 80% bezahlten. Man fasst es kaum, wie unverschämt und ganz unverhohlen kriminell die banker agierten.

Das kriminelle banken Kartell läuft gut 12 Jahre, bis ein anständiger senator (die es damals noch gab) namens Jackson 1828 Präsident wird, u.a. auch durch seine klare Haltung gegen die verbrecherischen Wucherer. Nur: Die Lizenz war fest auf 20 Jahre erteilt, also bis 1836 und Jackson waren die Hände gebunden.
Aber eins konnte er immerhin tun und tat es auch: Er entließ ca. 2.000 (!) von ca 11.000 Staatsdienern, die real nicht dem Staat dienten sondern den bankern, wofür sie natürlich ihren judas-Lohn einstrichen.

Die banker schäumten vor Wut.

Als Jackson 1832 in den Wahlkampf für eine zweite Amtszeit zieht – wieder und noch entschiedener und offener gegen das kriminelle banker-Kartell – investieren die banker 3 Mio (damals eine horrende Summe im heutigen Wert von hunderten Mio.) … aber ihr Kandidat verlor trotzdem. *So verhasst* waren die Zentral-banker. Jackson gewinnt nicht nur, sondern er gewinnt mit großem Vorsprung.
Aber noch konnte er die Verbrecher-bank nicht zerschlagen; das war erst 4 Jahre später möglich. Also tat Jackson eben das, was er tun *konnte*: Er wollte dem Verbrecher-Institut wenigstens den staatlichen Anteil entziehen, zum Einen, weil er dieses Geld weitaus sinnvoller für das Land verwenden konnte und zum anderen auch, weil das den Zentral-bankern sehr deutlich den Anstrich der Legalität entzog.
Was geschah? Sein Finanz-Minister *weigerte sich*! Jackson feuert ihn und ernennt einen neuen Finanz-Minister. Der redet dies und das, (offensichtlich gekaufter) politster eben, aber zuletzt weigert auch er sich!
Und noch etwas geschah: bittle, der Chef der „Zentral-bank“, drohte ganz unverhohlen mit einer schweren finanz-Krise, die naturgemäß in der Folge zu einer schweren Wirtschafts-Krise führen würde. Als Jackson nicht klein beigab, zog bittle seine Drohung knallhart durch: Die Folge: Eine verheerende Krise.
Und noch etwas geschah: Gekaufte „Abgeordnete“ kastrierten Jackson. Eigentlich war Jackson erledigt und nur noch ein Präsident „im Rollstuhl“ – aber durch glückliche Umstände – die erheblich gefördert wurden durch bittles arrogantes und offenes Prahlen mit seiner Macht und seiner Untat, die immerhin das Land in eine schwere Krise stürzte – wendete sich das Blatt. Es kommt zu einer Untersuchung der Vorgänge und zu Anordnungen einer offiziellen Haus-Durchsuchung der bank-Räume sowie eines Verhörs von bittle. Der weigert sich einfach, ignoriert die Untersuchungs-Beamten und lässt sie einfach nicht in die gut geschützte bank. Das muss man sich mal vorstellen!

Einige Wochen später fiel Präsident Jackson einem Mord-Anschlag zum Opfer, der ihn aber zum Glück nicht tötete. Jacksons Sieg über die Verbrecher-Bande hielt ungefähr 75 Jahre. Weil er gründlich aufgeräumt hatte in den Behörden und weil die amis ihre Lektion gelernt hatten.

Zwischen-Einblendung: 1861, kurz nach Lincolns Amtsantritt, beginnt der Bürgerkrieg. „Wegen der Befreiung der armen Sklaven“, kennt man ja.
Ich zitiere dazu einfach Lincoln selbst: „Wenn ich die Union retten könnte, indem ich keinen einzigen Sklaven befreie, würde ich es tun“.
Einer und ein wesentlicher der *wirklichen* Kriegsgründe war, dass die Nord-staaten Industriellen (und auch banker natürlich) durch böse Tricks dafür sorgten, dass die weitgehend durch Agrar-Wirtschaft geprägten Süd-staaten sehr heftige Einkommensverluste erlitten. Aber es gab auch noch diverse andere Spielchen gegen Lincoln, den man unbedingt in einen Bürgerkrieg treiben wollte. Warum, muss ich wohl nicht mehr erklären …
Letztlich rettete Lincoln das Land zumindest teilweise, indem er 450 Mio in Form von – damals noch nicht üblichen – Geldscheinen drucken ließ (deren Rückseite in Grün bedruckt war, was zu dem Namen „greenbacks“ führte), um so den unvermeidbaren Krieg wenigstens nicht auch noch mit Krediten der Verbrecher-banker finanzieren zu müssen. Dieses Geld war wohlgemerkt staatlich und *zinsfrei*. Es basierte letztlich auf der Arbeitskraft der Bevölkerung und war also ein Art von Sozial-Währung.
Aber es wiederholte sich, was auch mit Jackson geschah. Lincoln wurde in die Knie gezwungen und die banker hatten wieder die Geld-Hoheit.
Aber: Lincoln wurde gerettet und zwar von dem russischen Zaren, der mit einer Flotte unmissverständlich klar machte, dass es gewaltig krachen würde, wenn gewisse Länder (insb. brits) weiter heizten und drohten.
Letztlich aber wiederholte sich noch etwas: Lincoln gewann und beendete zwar den verheerenden Bürgerkrieg, wurde auch wieder gewählt, aber bald darauf ermordet. Und bei ihm klappte es auch.

Eines aber hat Lincoln seinem Volk immerhin geben und hinterlassen können: Die greenbacks, die noch sehr lange geschätzt und benutzt wurden und erst 1994(!) durch ein (umstrittenes) Gesetz aus dem Verkehr genommen wurden.

Nehmen wir nun wieder Anlauf in Richtung fed.

Eine Währung kann gedeckt sein durch ihren „guten Ruf“ oder Gold (oder Silber) oder durch gar nichts.
In seiner frühen Phase war das Geld der amis durch Silber (nicht. bzw. kaum durch Gold!) gedeckt. Silber einfach deshalb, weil es, anders als Gold, relativ reichlich vorhanden war. Zwischendurch (und für sehr lange Zeit) war das Geld hauptsächlich durch seinen „guten Ruf“ gedeckt (siehe greenbacks).
Das missfiel den bankern natürlich und so strebten sie zuerst eine ausschließliche Deckung durch Gold an und später durch schlicht gar nichts. Sie schafften beides auch.
Auch das ist wichtig in Sachen fed.

Ehe die fed 1913 gegründet werden konnte, mussten die banker, hauptsächlich Leute um oder Strohmänner für rothschild, aber noch vieles anstellen und reichlich Schaden anrichten.

Insbesondere verknappten sie die verfügbare Geldmenge von 1866 an im Laufe von 10 Jahren um etwa 2/3. Um zwei Drittel! Ich erwähne das auch, weil es die Wirklichkeit hinter allerlei Gewäsch von „Fachleuten“ von wegen „Zyklen“ ist. Die Wahrheit ist, dass „Zyklen“, jedenfalls die meisten, *nicht* „eine natürliche Erscheinung des Marktes“ sind, sondern es handelt sich fast immer um ein besonders übles Standard-Spielchen der Zentral-banker. Dabei wird zunächst „ausgetrocknet“, sprich, es werden z.B. Kredite fällig gestellt und keine neuen ausgegeben, um eine Geld-Knappheit zu erzeugen. Diese führt zu einer Finanz-, i.d. R. auch zu einer Börsen- und stets auch zu einer Wirtschafts-Krise. Das wiederum führt dazu, dass die Leute ihre Werte verkaufen müssen, um nicht unterzugehen und/oder zu hungern. Da das sehr viele tun müssen, verfallen die erzielbaren Preise. Dann schlagen die banker zu und kaufen sehr billig ein. Einige Zeit später geben sie wieder Kredite, natürlich zu hohen Zinsen, weil Geld ja knapp ist und bald schon steigt alles wieder im Wert – auch das, was die banker vorher billigst abgezockt haben. Win – win- win. Für die banker, natürlich; für die anderen ist es verlieren – verlieren – verlieren.
Ein Beispiel kommt gleich noch.

Im nächsten Schritt der Vorbereitung schickt die bank of england einen Gesandten in die usppa, um mit sehr viel (Bestechungs-) Geld auf die Abschaffung von Silber-Geld hin zu wirken. Bereits ein Jahr später beschließen die gekauften „Volks-Vertreter“ wie beauftragt und es gab nur noch den (bestellten) Gold-dollar. Der Mann hat das übrigens später selbst stolz zugegeben.
Zugleich begann die aba (american bankers association) auch, was inzwischen erwiesen ist, konzertiert die medien zu kontrollieren und fernzusteuern.
Ich sagte ja bereits, dass die aus ihren anfänglichen Fehlern gelernt haben, wobei natürlich anzumerken ist, dass deren Lernen *nie* zu (auch nur teilweisem) Verzicht führt, sondern stets dazu, eben noch mehr Macht anzustreben und sich zu verschaffen – gleich mit welchen Mitteln, wie inzwischen wohl zweifelsfrei klar geworden sein sollte.

Es betritt noch einmal ein integrer Präsident, Garfield, frisch gewählt die Bühne und stellt sich offen gegen die Zentral-banker und ihre kriminellen Machenschaften. Wenige Wochen später wird er ermordet.

Circa 20 Jahre vor dem Erreichen des Endziels, der Errichtung der fed, geht es in die heisse Phase.
1891 geht ein geheimes Rundschreiben der aba an alle Mitglieds-banken: „ab 1. Sept. 1894 (also 3 Jahre später!) werden wir keine Kredite mehr erneuern oder gewähren sondern alle Kredite fällig stellen. Durch die dann folgende Pleite-Welle können wir alleine westlich des missisippi 2/3 aller farmen und auch östlich davon tausende farmen sehr billig zu *unseren* Konditionen übernehmen und die farmer werden unsere Mieter (und Lohnarbeiter) sein“. Zitatende.

Übrigens, das nur als Einschub, weil ja manche (das sorgsam gestreute Gerücht) glauben, rothscilds und rockefellers seien einander spinnefeind gewesen, war rockefeller (zumindest damals) *nicht* Feind der rothschilds sondern durch jp morgan (ein wichtiger Front- oder genauer Strohmann von rothschild) finanziert und unterstützt. Ohne die rothschilds wären die rockefellers nicht reich geworden.

A propos jp morgan: 1907 (unter roosevelt) spielt man „große Fische fressen die kleinen“: jp morgan und einige wenige Komplizen crashten gezielt die Börse. Die Folge: Viele kleinere Banken nah am Ruin weil zu „exponiert“ (mehr „Geld“ verliehen als sie konnten, häufig nur 1% reales Vermögen (-> erweitertes fractional banking deutlich jenseits von 1: 10)). Dadurch ausgelöst reihenweise bank runs im ganzen Land. Aber der nette Onkel jp morgan bietet Hilfe an vermittels einfach aus Luft geschaffenen Geldes als Kredite – gegen Zinsen, natürlich. Der kongress stimmt natürlich zu (die waren gut geschmiert).
Das gewünschte Ergebnis: a) die Idee des aus Luft geschaffenen Geldes als normal (ja, sogar „rettend“) zu etablieren und b) die (schon lange gewünschte) Konzentration der noch zahlreichen, meist lokalen oder regionalen kleineren banken zu wenigen großen.
Rand-Anmerkung: wilson (später Präsident), damals noch Rektor der princeton uni, erklärte öffentlich, dass man am besten ein Kommittee aus 6 oder 7 Leuten wie jp morgan schaffen sollte, um nie wieder finanzielle oder wirtschaftliche Probleme zu haben. Und Nein, wilson war kein Voll-Idiot sondern eine gut bezahlte Ratte, die als bewährte Marionette später im weissen Haus landete.

Danach verstärkt die Einführung der „Idee“ einer starken Zentral-bank anstatt (Zitat!) „einer anarchischen Horde kleiner banken“.
Präs. roosevelt richtet eine Kommission ein, die den Problemen im Finanz-Bereich auf den Grund gehen und eine gute Lösung finden sollte. Natürlich, welch Zufall, mehrheitlich mit Leuten aus dem jp morgan (sprich rothschild) Klüngel. Der Anführer (sen. aldrich, ein Serien-Täter) machte erst mal eine Jahre-lange „Studien-Reise“ zu den europäischen, insb. zu den brit Zentral-bankern … Wenig überraschend war die danach „gefundene“ tolle Lösung dann auch die Notwendigkeit der Einrichtung einer Zentral-bank.
Rand-Anmerkung: Sie waren alle dabei, die baruchs, die warburgs, usw. schiff, seit Generationen mit den rothschilds aufs engste liiert, „investierte“ übrigens ca. 10 Jahre später 20 mio$ (heute in etwa Milliarden) in den Sturz des russischen Zaren.

Nun zum Endkampf, jeykill island:
Nur etwa 30% der ami banken waren damals national aktiv und die beherrschten nur etwa 55% – 60% der Geld-Geschäfte. Der große Rest der banken war regional. senator aldrich (Ja, genau, der aldrich von eben) erklärte, dass man im Grunde nur new york beherrsche. Mit einer Zentral-bank aber könne man *alle* Geld-Geschäfte im ganzen Land beherrschen.
Zweitens: Es gab zunehmend viele große und sehr große Firmen, die ihre Expansion aus Profiten finanzierten statt mit großen Krediten. Für die banker hieß das, dass sie mit Hochdruck die gesamte Währung und alle bank-Geschäfte übernehmen mussten.
Noch eine Rand-Notiz: Die geplante Zentral-bank durfte keinesfalls „bank“ im Namen haben, weil banker null Vertrauen genossen und sehr unbeliebt, um nicht zu sagen verhasst waren. Deshalb aufwendige Beratungen auf jeykill island u.a. auch zu einem erlogenen und maximal irre-führenden Titel. Das Ergebnis: „fed“, zwar komplett erlogen und falsch, klingt aber gut und „amtlich“. Übrigens ist man damit gut gefahren. Noch heute glauben die meisten amis, die fed sei eine Regierungs-Institution – und natürlich belassen 99% der politster sie in dem Aberglauben.

Das wars. Mit der Einrichtung der fed 1913 ist das Spiel gelaufen. Es gab zwar noch Veränderungen (korrekter Verschlimmerungen) aber im Kern war und ist es seit damals so, dass die fed die usppa kontrolliert und die meisten „Abgeordneten“, die meisten „journalisten“ und auch viele Leute an den Unis und andere nützliche Leute bezahlt und in der Tasche hat.
Eine interessante Facette will ich aber noch kurz beleuchten. trump hat eine Frau namens judy shelton als nächste fed Präsidentin (das Amt muss bald neu besetzt werden) vorgeschlagen. Die senatoren, die kongress-Leute, die medien, sie alle schlagen Alarm und erklären durch die Bank eindringlich, wie völlig ungeeignet, inkompetent und sonstnochwas die Frau doch sei und versuchen alles, um sie zu verhindern. Warum? Weil die Frau kompetent ist, pro-trump und, viel schlimmer noch, ja, der Albtraum schlechthin, weil sie laut über die (von ihr gestellte) Frage nachdenkt, ob die fed noch „nützlich“ ist. *Natürlich* kreischen da alle. Einfach mal näher hinsehen; wer gegen die Frau hetzt, der hat „bezahlte Ratte“ auf der Stirn stehen.
Ach übrigens: Vielleicht ist das mit trump und israel ja doch keine wahre Liebe. Nur mal laut gedacht.

Abschließende Anmerkung: Es gab vor Jahren ja Gerüchte, der Chef der deutschen bank, ein Schweizer namens „Arschloch“ (oder so ähnlich) sei bei der Regierungs-Chefin (merkel) häufiger und geschätzter Gast. Unter uns: Es dürfte wohl eher anders herum gewesen sein. Der Chef kam, um der (wohl relativ unfähigen) kanzlerine die Vorgaben zu machen. Sozusagen im Nebenjob hat der Typ ein ehemals international renommiertes und großes deutsches Geld-Institut in Richtung Abgrund getrieben, wenn auch eines, das spätestens nach Herrhausens Ermordung durch „Terroristen“ alles andere als blütenrein war.

340 Gedanken zu „Dies und Das – Zentral-Banken und 2,5 heisse Monate (Teil 2)“

  1. @Russophilus – meine Erinnerungen verblassen zwar, aber ich kann nichts an Ihrer Beschreibung des Systems der Nullenschreiberei bemängeln.

    So gesehen verstehe ich zwar Ihre Abneigung gegen „Finanz“, es besteht aber kein Grund sich als „unkundig“ zu geben.

    Bzw. ich bin noch unkundiger: Habe ich doch in jüngeren Jahren noch häufig Ameisenhaufen gesehen und IMMER wurden sie ohne BANKEN/Finanzierung gebaut.

    Die Idee/Wille dazu, die fleißigen Hände und die Materialien haben immer gereicht. Und der Haufen war Schuldenfrei und keine Zinsen mussten berappt werden.

    Nun verstehe ich zwar , dass in der Natur alles intelligenter ist als der Mensch (wenn er das Großhirn einschaltet, die Zellen wissen auch so was sie zu tun haben), kann daher auch nachvollziehen, dass Geld als Tauschobjekt für unterschiedliche Beiträge verwendet wird- verstehe aber nicht, dass WAS_AUCH_IMMER nicht geht, weil die „FINANZIERUNG fehlt“.

    Was immer auch gebaut wurde (und sei es eine 165 km Landbrücke für eine Hochgeschwindigkeitsbahn) ist gebaut, mit Willen, Wissen, Hände. Materialien.
    Und gleicht einen Ameisemhaufen und keiner „BLASE“ weil im Wertewesten wer glaubt, dass sie das „Geld nicht einspielt“-

    Vielleicht liegts auch, dass ich mich den Tieren immer mehr annähere.

    mfg
    vom Bergvolk

    1. Sehr geehrter Ausnahmsweise, in ihrem Land ist die Lösung, mal Aufgezeigt worden. In dem Städtchen Wörgel und einigen Dörfern. Wir müssen also gar nicht mehr suchen.
      Bis die Banker aus Wien, ihre ganze Macht zur Entfalltung brachten.

      1. @ Felix Klinkenberg

        Ich weiß nicht so recht, ob es eine gute Idee ist, auch nur irgend eine Währung (Euro oder Wörgel-Geld) heimlich oder auch angekündigt-planbar und zu einem festen Datum zu entwerten, nur um diese Währung damit in Umlauf zu halten…… und zeitgleich das Sparen zu verkomplizieren.
        Ich halte das Sparen für ein natürliches Bedürfnis des Menschen (zumindest derjenigen Menschen, die Kredit-Freiheit schätzen) , sei es nun vor größeren Anschaffungen oder als Rücklage für das Alter. Ich halte aktuell das Sparen zumindest bislang noch für nachhaltiger, gerade WEIL eine beständige Kaufkraftentwertung der Währung Euro stattfindet. Sparen kann man natürlich nur in einer Währung, die auch eine Wertaufbewahrungsfunktion hat, also als Geld funktionieren.

        Was eine Geldentwertung mMn jedoch in jedem Falle erreichen wird ist, dass man eine Flucht der Sparer in ein Geld erzeugen wird, welches sparbar IST, also langfristig und verlässlich nicht nur als Tauschmittel sondern auch als Wertaufbewahrungsmittel – quasi als Lebensarbeitszeitspeicher funktioniert.
        Um das Sparen zu verunmöglichen, müsste man alle „Wertaufbewahrungsmittel“ verbieten.

        Ist das zielführend ?

        1. Sehr Geehrter JFK, das ist ja der Kern, des Systems von Silvio Gesell, das NIEMAND genug Wertmittel horten kann, um damit Krieger unterhalten zu können. Nur wenn man das Ansammeln verhindert, kann man auch Kriege Unmöglich machen.

          1. @ Felix Klinkenberg
            Meiner Kenntnis nach waren die kriegslüsternen Herren der inzestuösen Nullenschreiberdynastien NIE große Sparer sondern immer nur die besten Geldfälscher(=Fiatdrucker) !, was es Ihnen ermöglichte, immer mehr auszugeben, als sie eigentlich hatten.

        2. @JFK– ich sprach ja von Ameisenhaufen (Waldameisen sieht man heute auch kaum mehr) und die waren zeitlich vor jedwedem Geldkonzept. Mit Großhirn kommt auch die nächsten Jahrtausende vergleichsweise nur Murks raus.

          Ihr Zitat „Ich halte das Sparen für ein natürliches Bedürfnis des Menschen “ zeigt, dass Sie leider noch in Menschenkategorien (nicht Naturkategorien)denken. (Anm.: in russophilischer Schreibweise müsste ich „Natürliches B des menschen“ schreiben)

          Sparen = Vorsorgen müssen auch meine Tiere. Die Igeln fressen sich vorm Winterschlaf fett (auch wenn sie von mir gefüttert werden) und das Eichhörnchen muss auch Nüsse verstecken.
          Und ich musste auch sparen, weil die Pension nicht einmal für mich reicht und ich die Viecherl fressen anstatt füttern müsste.

          So gesehen hat die von der Natur in unseren Breiten erzwungene Vorsorge= Vorausdenken = Planen die Menschen in unseren Breiten auch ein bisserl in der Großhirnentwicklung vorangetrieben, während z.B. so manche Negersprache nicht mal die Worte für Zukünftiges kennt (oder ein Danisch aus einem Gespräch mit einem Pueblo? Indianerhäuptling erwähnt, dass diese nicht in Zukunftbegriffen denken)

          Geld(Systeme) wäre sicher eine Vereinfachung für die Gattung Mensch, die -seit der Trennung/“Erkenntnis“ – halt nicht mehr weiß, wie alles von selber flutscht (habe selber- als eher körperbetonter Mensch- ein Orthopädiebuch weggeworfen, das beschrieb, welche Muskeln wie wann beim Laufen arbeiten, weil ich Sorge hatte, dann -bewusst eingesetzt- nicht mal mehr gehen zu können).
          Allerdings haben die negativen Kräfte das Geldsystem für sich unter den Nagel gerissen.

          mfg
          vom Bergvolk

          1. @ Ausnahmsweise
            Ich danke für Ihren (An-)Stoß hin zu Naturkategorien….. hat irgendwie gesessen Ihr Stoß, kann nicht sagen, warum ? aber instinktiv genau ins Schwarze und zwar in das „Schwarz…. gegenüber vom Sparen“ !

            Vielleicht liegt das daran, dass die (allgegenwärtigen, mich umgebenden Lügen) bislang stärker in mir resonieren als die Natur ….und also das Gottvertrauen…….??????

            Wer weiß…..

            Ich werde weiter üben…………..

            Herzlichst

            1. Kein Wunder, da die Natur doch nicht nur um Dimensionen komplexer ist als alles vom Menschen gemachte und auch von Anbeginn an funktioniert – und sich auch selbst reparieren kann.

              Man kann den Schöpfer auch in jeder Katze, jedem Berg, jedem Blümchen finden und erkennen. Ausnahmsweise ist, das ist offensichtlich, ein seelisch und menschlich gesunder Kerl – nicht zuletzt weil er Katzen, Berge und Blümchen betrachtet und als reich erkennt.

  2. „Vielleicht ist das mit trump und israel ja doch keine wahre Liebe.“
    Seit der Verlegung der US-Botschaft nach al-Quds hat sich dieser Gedanke bei mir manifestiert.

  3. So wie ich das verstehe ist das Hauptproblem, daß Geld nicht mehr vom Staat geschaffen wird (ohne Schulden in gleicher Höhe), sondern daß sich der Staat Geld leihen muss, wodurch nicht nur der geliehene Betrag, sondern auch noch die Zinsen fällig werden.

    Sprich: die Problemlösung besteht darin, die Geldschöpfung wieder zu verstaatlichen. Ist eigentlich auch relativ leicht umzusetzen, da der Wert des Geldes ja weder vom Staat noch von den Banken gewährleistet wird, sondern ausschließlich von der Produktivität im Währungsraum.

    Gedankenspiel: wenn alles so weitergeht wie bis jetzt und über Nacht einfach nur das jetzige geliehene Geld gegen dieselbe Menge vom Staat schuldenfrei geschöpftes Geld ersetzt wird, warum sollte sich irgendetwas ändern?

    Die Geldverleiher haben also keine wirkliche Macht, ihre Macht beruht auf dem Taschenspielertrick uns weiszumachen, daß ihr Geld einen Wert habe und daß von anderen geschöpftes Geld keinen Wert habe.

    Geld hat niemals einen Wert. Es ist ein Tauschmittel. Seinen Wert erhält es ausschließlich dadurch, daß Leute Sachen herstellen, die ausgetauscht werden. Gäbe es z.B. einen Vulkanausbruch, bei dem die Hälfte der Ernte verdirbt, dann verdoppeln sich logischerweise die Preise für die entsprechenden Produkte. Ob es sich dabei um staatlich geschöpftes oder um von Zentralbanken geliehenes Geld handelt, ist gleichgültig. Das ist der Beweis dafür, daß Geld keinen inhärenten Wert hat.

    Kann alles falsch sein, habe ich nur mal so erklärt bekommen und finde es einleuchtend.

    Vielen Dank für die gute Zusammenfassung, gibt ja glaube ich auch ein Buch „Das Monster von Jekyll Island“, wo auch einiges dazu erklärt wurde. Ein Riesenputsch, ein Riesenverrat. Wer die Geldschöpfung privatisiert, der liefert sein Volk diesen Leuten aus, denn ohne Geld kein Warenaustausch, ohne Warenaustausch keine Zivilisation.

  4. Lese gerade, daß die Demos in Berlin „verboten“ worden sind. Der Innensenator von Berlin spuckt seinen ganzen Hass und seine Verachtung heraus, kündigt ein hartes Durchgreifen seiner Schlägertruppe (aka „POLIZEI“) im Falle von Versammlungen an und sagt, daß er Berlin nicht zu einer Bühne von Corona-Leugnern, Reichsbürgern und Rechtsextremisten werden solle.

    Web.de weiß weiter zu berichten, daß mehrere „rechtsextreme“ Gruppierungen zu den Demos aufgerufen haben, daß letztes Mal „Impfgegner“ und Verschwörungstheoretiker dabei waren und auch rechtsgerichtete Flaggen zu sehen waren.

    Ei verbibbsch! (Gibt ja ein gutes Video, wo zu sehen ist, daß die Flaggenträger auf Bestellung gekommen sind, um den Maulhuren von den Lügenmedien die passenden Bilder zu liefern)

    Laut web.de waren am 1.8. auch nur „knapp 20.000“ Leute da, als „Beweisbild“ wie üblich das Foto, das am Vormittag aufgenommen wurde, wo noch nicht alle da waren.

    Mal schauen, was passiert…

    1. Ja ja der „senator für dingsbums“ ….
      Und? Wen haben wir da?
      Logo, ein ex-sed` ler!
      Seit heute ist der eintrag betrefend -sed- bei wikilügia gelöscht.

      Auch geil, der seibert zu Belarus : Demos sind toll und super. Wegen freier meinungsäusserung und so demokratisches zeugs.
      Und zu berlin klarerweise, alles nazis, Putin anhänger und aluhutträger.
      Die lawine ist nicht mehr aufzuhalten, egal was am wochenende passiert.

  5. @Russophilus,

    vielen lieben Dank auch für den zweiten Teil!

    Und jetzt fahren die Bankster die Ernte ein: Fall und Zersetzung des Imperiums durch Korruption und Entfernung von der realen Welt.

    Die Herrschaften werden natürlich versuchen aus dem selbst verschuldeten Kollaps als Sieger hervor zu gehen. Der einzige Weg noch eine Weile als privilegierte Parasiten existieren zu können besteht meiner Ansicht nach darin, eine Spaltung (Wertewesten – Rest der Welt) durchzuführen. Das lässt sich dann so lange fortsetzen bis die wertewestliche Bevölkerung ausgeblutet ist und auf dem Zahnfleisch geht. In der Zwischenzeit werden sie darauf hoffen das Putin & Xis Nachfolger Idioten sind.

    Da der tiefe Staat aber an Kraft verloren hat, Trump als Gegner aufgetaucht ist und die europäische Wirtschaft Begehrlichkeiten nach Eurasien hegt, wird sich das nicht umsetzen lassen.

    Werden die Burschen aber geschlagen, wovon ich ausgehe, dann sollten künftige Generationen sehr wachsam sein das in 75 Jahren (oder so) das Spielchen nicht von neuem beginnt.

  6. Sehr geehrter Russophilus, um eine Zentralbank für den ganzen Nordamerikanischen Kontinent zu haben, mussten sie erst mal, die relativ lockere Förderation, die Vereinigten Staaten von Amerika Zerschlagen, um einen Zentralstaat zu bilden, dazu wurde der Bürgerkrieg in Szene gesetzt, nicht umsonst kämpften die Südstaaten, für die alten Konföderationsartikel und damit für eine beibehaltung des lockeren Bundes. Bei dem der Britische Familien Zweig, die Nordstaaten finazierte und die anderen Familienteile, die Südstaaten. Mit der etablierung von Washington, D.C., waren dann, die Voraussetzungen, für eine Zentralbank geschaffen.

  7. Und wieder ein hochklassiger Artikel unseres geschätzten Russophilus. Die Geschichte der fed war mir bekannt, was vorher ablief war mir neu. Mit Seilers Tochter müssen wir also nicht nur die Politgangster sondern auch die Bankster verheiraten…

  8. Vielleicht bringe ich noch ein wenig Verwirrung in die ganze Angelegenheit. Es wäre eine Lüge mehr …

    Russen (und Chinesen) sollen anno 1913 sich gemeinsam mit den amis für FÖDERALE (im Sinne von: Bündnis zw. Staaten) Reserven eingesetzt haben; eine Art Welthandelszentrum. Zar Nikolaj soll einiges Gold in Spanien „liegen gehabt haben“ (kein Staatsgold … sein privates Gold). Das soll er dann auch 1913 für die Eröffnung der FÖDERALEN Reserven zur Verfügung gestellt haben (100 Jahre Laufzeit … wenn man so will: Investition für die Nachkommen).

    Was danach kam, ist wohl klar:

    1. die amis machten „Föderale Reserven der USA“ draus
    2. der Zar (plus Nachkommen mussten weg!)
    3. vermutlich kam auch der 1. WK „nicht ungelegen“
    4. die Rothschilds insistieren, Marija Romanova (und Sohn Georgij Hohenzoller) auf den Thron zu hieven (haben dafür bereits mehrere Milliarden ausgegeben … Marija soll die Schuld aus 1913 ABSCHREIBEN!)

    Warum holen sich die Russen das Gold nicht zurück? Oder, bestehen auf die Einhaltung der Vereinbarung? Es gibt keinen Zaren! Außerdem, das internationale Recht ist ziemlich kompliziert … daneben hatten wir noch den 2. WK (mit bretton-wood – 1944) … in der Zwischenzeit einige „russische“ Staaten … lange Geschichte.

    Im folgenden Artikel: Tabelle der staatlichen Goldreserven Russlands (geht bis 2014 … man muss etwas hinunter scrollen):

    https://www.logicno.com/novac-posao-ekonomija/fed-rusko-zlato-i-rat-u-siriji.html

    Interessant: Geht es in Russland mit dem Gold hinunter, geht es den amis gut! Geht es hinauf … (s. Stalin: 1928). Kann natürlich auch nur Zufall sein …

  9. Dr Artikel sollte im Punkte „FED“ oder Jekyll Island um den Punkt ergänzt werden, dass vorher auch die Banker „weg“ mussten, die gegen das Projekt standen, also vor allem Astor und Guggenheim. Da kam der sog.Eisberg , den angeblich die Titanic gerammt haben soll, gerade recht.
    Der Projektleiter J.P.Morgen hatte extra angeordnet, dass er das Untergangs Manöver selbst an Bord leiten wollte. Leider, leider, kam er und seine Präziosen zur Abfahrt des Schiffes zu spät.
    So musste er dann zwangsweise das Projekt „FED“ zu Ende führen.
    Nur einmal wurde danach außer dem Unfall in Wörgl das Projekt in Frage gestellt, von einem Mann namens Gottfried Feder, der schrieb neben seinem Werk “ Manifest zur Brechung der Zinsknechtschaft des Geldes “ auch noch das Parteiprogramm der NSdAP.
    Er war als Reichsbankpräsident vorgesehen, ehe er durch Hjalmar Schacht, dem die Installation der BIZ übertragen wurde, ersetzt wurde. Adolpho Schicklgruber durfte das Projekt nicht durch solch einen Ahnungslosen gefährden lassen. Hat er ja dann auch nicht, sondern besagten Gottfried Feder in einer Industrieklitsche im Rheinland sich aufreiben lassen.
    Ende der Ergänzung.

  10. Zum aktuellen Strang ergreife ich das Thema, das werter @sloga erwähnt hat, aus geschichtlichen Perspektive.

    1944, bretton-wood Abkommen, das die Sowjetunion auch betreten hat.
    War etwa Stalin so blöd, um Hochheit vom dollar zu unterstützen ?
    Nein. Es geht um andere Dinge.

    Es war schon bekannt, dass Roosevelt nicht lange lebt.
    Stalin rechnete damit, dass sein Nachfolger Henry Walles wird. Walles war in die UdSSR verliebt und stand auf mehr soziale Rechte und Leistungen für Bürger. Walles bereiste das gigantische Land während des Krieges und war überrascht, wie viele starken Unternehmen in den 30en Jahren entstanden sind, dass im Land die Arbeitslosigkeit nicht existiert usw.

    Stalin war sich sicher, dass mit Walles das bretton-wood System fair und zum gegenseitigen Wohl funktioniert.

    Durch die parteiinterne Streitereien kam aber Truman als Nachfolger, der mit mccartismus alles verstrichen hat, das Roosevelt und Walles planten.

    Mit Truman war für Stalin schwer einige Abmachungen aus der Jalta Konferenz geltend zu machen.
    Zum Beispiel, faire Aufteilung von Staaten der Achsenmächte.
    Nach der Kapitulation von Japan sollte die UdSSR bekommen: jeweils einen Sektor in Rom und Tokio ( wie in Berlin), dazu die Südhälfte von der Sachalin und Inseln, die vor 1905 zu Russland gehörten.
    Dazu haben amis selbst! angeboten: die Insel Okinawa und eine Hälfte der Insel Honshū ( wo Tokio liegt).

    Die letzte Übergabe wurde nicht verwirklicht. Ich weiß es nicht genau, warum. Nach einer Erzählung, fehlte Sowjetunion die Landungsschiffe, nach anderer Erzählung warteten schon Matrosen auf den Einstieg, da kam eine Tsunami Welle, die Zehntausend Marineinfanteristen weggespült hat. Und Stalin wollte nicht mehr mit Menschenleben riskieren. Und Tokio war sowieso im März 1945, lange von Hiroshima, von amis total verbrannt.

    In jedem Fall, sowie aus Rom als auch mit Tokio ist nichts geworden. Sonst hätten wir jetzt ganz andere Welt.

    Nachtrag.
    Falls wir uns genau anschauen, was die UdSSR nach dem Krieg bekommen hat, so sehen wir keine Stalins Bestrebungen, das Imperium soweit wie möglich zu erweitern.
    Die UdSSR kam ( abgesehen von Finnland) zur Größe des Russischen Imperiums. Nicht weniger, aber auch nicht mehr, exclusive Finnland. Ostpreußen nehme ich heraus.

    Und wenn wir von bösen Kommunisten in der Nachkriegszeit reden, sollen wir Augen aufmachen und uns selbst fragen: wer 12 Millionen unschuldige Deutsche vertrieben und Millionen von Ihnen getötet hat ?
    Die Antwort wird: bürgerliche Regierungen (ja, ja, keine Sozialisten oder Kommunisten) von Polen, Ungarn und Tschechoslowakei. Die sozialistischen Regierungen etablierten sich dort ~ 1947.

    1. @ Ixus

      Danke. Was ist mit dem ersten Teil? Was hat es mit dem Zaren-Gold auf sich? Oder ist das kompletter Unfug?

      Aleksandar Cujkov (Blatt: „Argumente der Woche“) schrieb erstmals über das Gold am 22.01.2015 (weiterer im März selben Jahres). Darauf folgten interessanterweise zwei mysteriöse Brände (wo besonders viele Akten verbrannten):

      1. In Moskau brennt in der Nacht von 30. auf 31. Januar 2015 ein großer Teil der Bibliothek des Institutes der Russischen
      Akademie für Wissenschaft im Bereich der Forschung in Gesellschaftswissenschaften (INION).

      Da waren dann extrem bedeutende Unterlagen futsch (u.a. Gründungsdokumente des Völkerbundes (Vorgänger der UN) … aber auch der UN selbst). Obwohl der RAN (was auch immer das ist …) Dutzende Millionen Rubel zugeteilt worden sind, fand eine Digitalisierung der Dokumenten NICHT STATT! Der (wertewesten-unterwürfige) Direktor von INION (Akademik Pivovarov) hat nach dem Brand seinen Hut genommen (was die Dokumente nicht unbedingt zum Leben erweckte).

      2. KEINEN TAG später wird in New York am 01.02.2015 um 04:30 ein Brand in einem Archiv (am east-river – Wilemsburg) der Stadt gelöscht. Das Feuer entflammt allerdings um 06:25 erneut! Diesmal brennt es mehr als einen Tag lang. Lt. offiziellen Angaben sind mehr als vier Mio. Schachteln mit Dokumenten verbrannt. Es sollen alles „Gerichts- und Spitals-Unterlagen der Stadt“ gewesen sein. Wer´s glaubt!

      Zusammengefasst: Erster Artikel kam am 22.01.2015 heraus. Die Brände waren am 30./31.01. bzw. 01.02.2015.

      Anderes Thema: Evgeny Shlyakhto (Generaldirektor von Almazov – Nationales Medizinisches Forschungszentrum) soll berichtet haben, dass ein Impfstoff herauskommen soll (derzeit noch in Forschung), der gegen Corona UND Grippe wirken soll. Wissen Sie dazu mehr?

      1. @ sloga

        Zum Zaren-Gold. Über Zaren Anlagen im Ausland habe ich bisher nicht gehört, vom Brand in Moskau schon, deswegen kann leider keine verifizirte Information anbieten.

        Zum kombinierten Impfstoff: Herr Schljachto gab ein Interview am 26. August, wo sagte, der Stoff befindet sich in der ersten Testphase ( also ist noch nicht registriert) aber die Ergebnisse sind ermutigend. Sonst weiß ich, dass in Russland Antigrippimpfung gegen vier Stämme weit verbreitet ist und die meiste Bevlkerung von dieser sich bedient.

        1. @ Ixus

          Ja. Es ist ein Gerücht (manche stimmen, manche nicht, andere teilweise).

          mit oder ohne Zaren-(Privat)-Gold: Auf jeden Fall kann man feststellen, dass die amis (Dank ihrem Finanzsystem) regelmäßig Russland Gold absaugten (s. Tabelle im Artikel). Es ist logisch. Viel Land = viel Gold … viel Land = viele Bodenschätze generell (Erdöl, -gas) … viel Land = viele Möglichkeiten der Weiterentwicklung (z.B. viel Getreide etc.). Sie durften Russland nicht aufkommen lassen. Daher die Angriffe (Russland war eigentlich nur wenige Jahre OHNE Sanktionen … einschließlich Sowjetunion … und das über Jahrhunderte).

          Da ist mMn der Ansatz. Wenn nun ein Putin „um die Ecke kommt“ und meint: „Nö. Wir wollen nicht länger mitspielen; nicht zu diesen Konditionen. Wir werden uns wehren.“ Dann ist Feuer am Dach. Nur Gott alleine weiß, was die wertewestler in den 90-ern außer (Russ-)Land geschafft haben …

          Der Rest (der „Weltpolitik“) ist (mehr oder weniger) Staffage; oder soll letztlich zu og. Ziel führen.

          kombinierter Impfstoff: Ja, er soll erst an Tieren ausprobiert werden (also, frühe Phase). Für mich war was anderes interessant (und noch mehr: amüsant!): Die Russen legen noch eins drauf! Nein, wir haben nicht nur gegen Corona was, sondern wir werden es mit Grippe kombinieren. Das haut den (eh schon total „verunsicherten“) wertewestler komplett aus der Bahn … Motto: Was nu???

  11. Ixus
    26. August 2020 um 23:22 Uhr

    Was stimmt nicht mit euch? (Kann es das geburtsdatum sein?)
    Wir haben „2020“ und nicht „1943-47“
    Jetzt ist punk angesagt, 19drei-und- was ist vorbei.

      1. Ja, Russophilus ,andere Sichtweisen und Perspektiven hat lxus uns ja auch schon im „Impfwesen“ dargelegt. Die schmutzigsten Impfsauereien von der spanischen Grippe bis nach Polio sind ihm hier präsentiert worden, aber lernfähig ist der Herr nicht.
        ……und es war für mich schon vor Monaten klar, daß es lxus sein wird, der uns präsentieren wird, wie Putin uns einen Impfstoff gegen Corona offerieren wird.
        ….und Putins Tochter war die erste, die sich impfen ließ, obwohl der Impfstoff ja noch garnicht offiziell zugelassen war.
        Ja, Russophillus, …und Sie jubelten als erster (war für mich richtig schrecklicher Moment) und ich glaube noch so irgend einer ……und das wars dann auch. Dann sagte keiner mehr was. Man war halt sprachlos.
        Von den schwarzen pocken, die in der Ukraine irgendwo ausgebrochen sind, hat lxus auch nicht mehr weiter berichtet
        Was ist bei Lxus eigentlich noch als valide zu bezeichnen?
        Ich will hier keine Sowjetunion, damit das mal klar ist! Mag sie für ihn noch so toll gewesen sein.

        1. Erst mal: Ich habe nicht „gejubelt“ sondern es als positiv zur Kenntnis genommen. Zweitens: Es gibt Bereiche, wo ich mich gut ausḱenne und welche, wo ich wahrlich kein Fachmann bin, ergo betrachte ich solche Themen von der Seite her, die ich gut kenne und bin leiser, was die Seite betrifft (z.B. Molekular-Biologie, Medizin), von der ich wenig oder keine Ahnung habe.
          Zu Putins Tochter habe ich *wenig* gesagt und ging *nicht* davon aus, dass die im Auftrag ihres Vaters …

          Was Ixus betrifft, so schätze ich den sehr, u.a. weil er schon viele interessante Informationen geliefert hat. Dass ein Russe sich pro-russisch äussert oder auch mal eine russische Entwicklung nicht ohne Stolz präsentiert, kann und will ich ihm absolut nicht verdenken.
          Übrigens, vergleichen Sie Ixus‘ Haltung und Stolz mal mit einem ami. Da spielt Ixus, um es mal bildlich auszudrücken stolz – und recht leise – klassische russische Musik … während amis wegen weit, weit weniger heavy-metal spielen, volle Lautstärke.

          Und JA, ich vertraue russischer Medizin. Immerhin haben die Russen etwas entwickelt, das eine wirklich sehr schlimme und tödliche Plage, nämlich Ebola (neben der Covid nicht mal ein Mückenstich ist) in weiten Teilen Afrikas weitgehend besiegt hat.

          gradischnik, Sie sind ein „Ur-Dörfler“ und immer willkommen – aber überlassen Sie es bitte mir, unser Dorf zu schützen. Ich glaube ich darf sagen, dass ich das bis jetzt recht brauchbar getan habe. Hinweise, jederzeit, aber einen Kampf gegen einen anderen Dörfler möchte ich nicht. Russe oder nicht, Ixus gehört zu uns (und hat übrigens bisher weniger Ärger gemacht als so mancher hier).

        2. @gradischnik

          Ich denke, sie haben eigene Erfahrungen mit den Impfungen, ich habe meine, die ich nicht unbedingt öffentlich darlegen soll.
          Also bleibe ich lieber bei einhundertvierzig Millionen strunzdummen Russen und noch siebenundzwanzig Ländern, die dem Stoff vertrauen.
          Ich und sie, wir stammen einfach von verschiedenen Zivilisationen, von daher die Differenzen.
          Bleiben sie auf Weiteres gesund!

          1. Eine Frage wäre z. B, ob der russische Impfstoff die üblichen Adjuvanzien enthält, die im Westen üblich sind, als da u. A. wären Methylquecksilber
            – neurotoxisch -, Aluminiumoxid, auch neurotoxisch. Und in Verbindung mit ersterem ergibt sich eine Kreuztoxizität von Faktor 1000 und in zusätzlicher Verbindung mit hohen Testosteronspiegeln von nochmal Faktor 1000.

            Randnotiz: jetzt verstehen wir auch, wieso vor allem Jungs durch Impfschäden Autismus, ADHS oder Schlimmeres entwickeln, denn die haben im Kleinkindalter sehr hohe Testosteronwerte, die nur in der Pupertät nochmal überschritten werden und danach abflachen.

            Weiterhin wird Formaldehyd geboten und sicher noch anderes.

            Falls dieser Dreck in russischen Impfstoffen fehlt, kann man sich das überlegen – insofern man hierzulande überhaupt Zugriff darauf bekommt, was ich in dem Falle bezweifle.
            Ansonsten würde ich davon genauso die Finger lassen.

            Meine superschlaue Mutter holt sich jedes Jahr die Grippeimpfung und liegt dann drei bis vier Wochen flach, wie mit einer Grippe.
            Da würde ich mir das doch schenken, dann ist die Wahrscheinlichkeit, in einem Jahr im Krankenbett zu landen, wenigstens nicht 100%, aber nee…

            Bei Impfungen gibt es auch noch das Problem, dass das Immunsystem gewissermaßen hysterisch wird und auf den geimpften Erreger geeicht wird, dafür dann aber alle vorher gelernten Erreger „vergisst“, oder zumindest mit erheblich verminderter Aktivität bekämpft.
            Bei einer natürlich erworbenen Immunität, sprich: wenn man die Krankheit durchgemacht hat, tritt diese Amnesie des Immunsystems nicht auf.

            1. Sehr geehrter Mohnhoff,
              *** alle vorher gelernten Erreger „vergisst“ ***
              Einer der Gründe, warum ich noch nie eine Grippe Impfung gemacht habe und im März mein Immunsystem kurzen Prozess, mit den Corona Viren gemacht hat. Und meinen Eltern, immer abgeraten hatte. Sie sind 96 und 88 geworden und kerngesund, an Altersschwäche Eingeschlafen.

            2. @Mohnhoff

              Und wir wissen dass zb. Impfungen gegen Influenza maximal 40% Erfolgsrate aufweisen, im Schnitt nicht über 30, ausserdem wird die ‚Leerstelle‘ dann meist von anderen Virenstämmen eingenommen, so dass am Ende z.b. bei Erkältungs-Erkrankungen unterm Strich beinahe nichts bleibt.

              Es zeigt sich dass für Grippe-ähnliche Erkrankungen durch Viren Impfungen eigentlich nur für bestimmte Gruppen von begrenztem Nutzen sein können, ABER immer für die Anbieter, denn es muss ja jedes Jahr aufs Neue geimpft werden !

              Wenn also Auguren behaupten dass wir bezüglich der Corona – Hysterie nur nach der Impfung zur Normalität übergehen können, dann haben die ein paar Schrauben locker ! Im besten Fall erreichen sie pro Saison 40% – es gibt keinen Grund dass das für Corona-Viren (für welche es bis heute keine Impfungen gibt, waren bis jetzt nicht interessant) anders sein sollte !

              Wo man hinsieht Wahnsinn.

        3. @ gradischnik

          Ich würde mir auch von den Antagonisten des „Wertewestens“ oft mehr „Geradlinigkeit“ entsprechend meiner Vorstellungen wünschen. Aber noch gibt es ein „gemeinsames Spielfeld“ mit entsprechenden „Regeln“ und jeder versucht dort, Kräfte für seine „Mannschaft“ und „sein Spiel“ zu mobilisieren.
          So hat sich eben Xi mit seiner Entscheidung zu absoluter Transparenz (bzgl. COVID) vom 18. Januar 2020 für einen „magischen Spiegel“ entschieden, der die auf China fokussierten zerstörerischen Kräfte auf die Urheber – noch dazu gehebelt – zurück werfen soll.
          Und Wladimir Putin hat sich entschieden, dem „falschen Erlöser“ (Bill Gates samt seines politischen und medialen Anhangs der „Impf-Koalition“) mit eigenem (und noch dazu wirksamen und hoffentlich weitgehend unschädlichem Impfstoff) das Spiel zu verderben und den Rang abzulaufen.
          So läuft nun mal das „Endzeit-Spiel“, will man es ohne große Kriegszerstörungen über die Runden bringen.

          Unsere „Corona-Bonapartisten“ werden trotzdem noch jede Menge Schaden anrichten. Sollte nach 2023 beispielsweise Italien die EU und den Euro aufgeben wollen, würde es mich gar nicht wundern, wenn auf „deutsche Initiative“ hin, die Dschihadisten aus Nordafrika herbei gerufen werden, um die unbotmäßigen Italiener zu züchtigen. Früher konnte ich mir so etwas überhaupt nicht vorstellen. Aber zu dem aktuellen politischen Wahnsinn passt das schon, zumal Nostradamus dazu nicht mit prophetischen Versen gegeizt hat.
          Meine Bitte: Nehmen Sie jede Info hier im Dorf als Anregung auf. Im Laufe der nächsten zwei, drei Jahre wird sich alles zu einem stimmigen, hoffnungsvollen Bild formen.

          1. @ HPB

            Volle Zustimmung! So sehe ich das auch.

            Man sollte vermeiden, „ständig auf DIE Extreme der Medienhure“ hereinzufallen (in erster Linie: „alternative“). Ist für das (eigne) Nervenkostüm nicht förderlich.

            Die Alternativen bringen viel interessantes; allerdings noch mehr „verrücktes bis unrealistisches“.

            1. Bin ich ein Spin-Doktor, dann baue ich auf die Unwissenheit meines Publikums.

              Ein Beispiel:

              1. Ich, der Spin-Doktor, weiß, dass die Chinesen einen „Tiefen Staat“ haben, der bis vor kurzen (also vor Xi) sehr gut mit den Globalisten zusammengearbeitet hat.

              2. Wenn nun China reagiert, wie es reagiert hat (Millionen Chinesen wegen Corana wegsperrte), dann komme ich „mit gates um die Ecke“ und verbinde dies „mit Xi und seinem Wegsperren“

              Die stecken unter einer Decke!

              3. Seht her! Die Russen stecken ebenfalls mit den „Chip-unter-die-Haut-Spritzern“ unter einer Decke. Sie haben die Spritze!

              Folglich:

              1. Hätten Russen/Chinesen Corona „ignoriert“ (besser gesagt: behandelt, wie jede andere Grippe), hätten man (wertewesten) sich von ihnen isolieren können. Wie Pestkranke behandeln (dann wäre sogar auf chin. Waren Corona drauf!).

              2. Spielen Russen/Chinesen (auf ihre ART …) mit, dann stecke ich sie mit gates „unter eine Decke“.

              In dem Spin würde dann sogar Donald GEGEN ALLE GLOBALISTEN DIESER ERDE KÄMPFEN!

              1. … um das zu Ende zu denken.

                Es wissen ALLE Geheimdienste, dass es bei Corona im Grunde genommen, um NICHTS geht (ein hundsgemeines Virus, wie viele vor ihm). Die drei großen Geheimdienste „spielen das Spiel“, während sich die anderen (insbesonder wertewesten-Geheimdienste) „abrackern müssen“ (ihren „Kunden“ (= ihrer Bevölkerung) den Spin „rüberbringen“).

                Auf die große Bühne tritt der große Putin: „TRARITRARA! Wir haben einen Impfstoff gegen Corona!“ (noch einmal: er weiß, dass es „quasi um nichts“ geht und grinst sich eins … daneben hatte er noch quasi: eine Gratis-Truppenübung der zivilen russ. Einrichtungen … für den Erstfall Gold wert … auch der Kontrollapparat kann verbessert werden … Kontrolle ist nicht immer negativ (wenn ich meine Bürger vor etwas schützen will) … wieder so ein wertewesten-Spin).

                Der Corona-Spin ist tot und die (wertewesten) Spin-Doktoren spinnen sich nun „zu Tode“ bzw. in die nächste „Spin-Phantasie“.

    1. @der Pate

      Das ist ziemlich respektlos. Ausserdem fängt die Geschichte nicht erst gestern an.

      Wenn wir verstehen wollen, was heute geschieht, dann müssen wir zuerst die Geschichte verstehen. Darum hat auch Russophilus länger ausgeholt und hat die Geschichte der fed erklärt.
      Übrigens punk ist ja auch schon etwas länger her oder?

      1. Demeter
        27. August 2020 um 3:14 Uhr

        Respektlos?
        Ist das hier der geschichtskindergarten, in dem Russophilus uns die *geschichte* der fed erklären muss?
        Waren wir uns nicht einig, und das seit jahren, daß die geschichte zum größten teil, erstunken und erlogen ist?
        Wenn diese ganze scheiße mal vorbei ist, können wir mal wieder an *geschichte* denken, zumal wir grade dabei sind geschichte zu erleben als zeitzeugen.
        Da gehts , falls sie das noch nicht mitbekommen haben, um gedeih oder verderb.

        Was meinen sie, was (geschichte) das einen australier grade juckt, wenn ihm seine schwangere frau, vor den kindern aus dem haus gezerrt wird und abgeführt wird, weil sie auf fratzebuch die corona lüge beschreibt.
        Respektlos? Kopfschüttel.

  12. === Gute Nachrichten und eine Erklärung zur Demo ===

    Erst zur Erklärung:
    – Diverse Rechts-Anwälte erklären nun ja, gegebenenfalls (also so gut wie sicher) vors Gericht zu ziehen gegen das Verbot der Demo. Dabei rechnet die Mehrheit mit einer Niederlage in der ersten Instanz, die wohl dafür bekannt ist, „Urteile“ nach Maßgabe der politster zu fällen. Von der zweiten Instanz allerdings oder spätestens vorm ehemaligen bundes-verfassung-gericht aber erwartet man so gut wie sicher einen Erfolg.

    Meine Ansage dazu: Niedlich. Diese Anwälte haben ja bestimmt Ahnung vom Recht, aber anscheinend nur wenig von der Realität und vom „rechts-staat“.

    Also: Warum geht es *wirklich*? Das nämlich ist die relevante Frage. Antwort: Es geht darum, den *Eindruck* herbei zu inszenieren, dass man im Gefängnis landen könnte, wenn man am 29. zur Demo geht.
    *Deshalb* spricht der berliner polizei-Chef, also der von den politstern zu *ihren* Zwecken – und nicht etwa im Hinblick auf den Rechtsstaat (den es hier schon lange nicht mehr gibt) – eingesetzte Büttel, auch bewusst und planvoll *lügend* davon, dass die Durchführung und auch die Teilnahme *strafbar* seien.
    So simpel ist das. Die Bürger-Massen, die zu befürchten sind, sollen mit allen Mitteln, darunter selbstverständlich auch amtsmissbräuchliche Täuschung, möglichst *klein gehalten* werden. Und das wird auch zweifellos in beträchtlichem Umfang gelingen. Und *darum* geht es dem regime.

    Zweitens: Die Anwälte erwarten anscheinend allen Ernstes ein (für uns) günstiges Urteil der nächst höheren Instanz oder gar des ehemaligen bundes-verfassungs-gerichts. Bitte, ich bin kein Anwalt und vielleicht ist das zumindest theoretisch möglich, aber ich halte das offen gesagt für verträumt bis schwachsinnig.

    Durchaus möglich, dass ein solcher günstiger Beschluss erreicht werden kann, aber mAn auf keinen Fall bis Freitag Abend – und bis dahin müsste er kommen; ist das nämlich nicht der Fall, dann werden jede Menge Leute aus Angst *nicht* erscheinen – und die diktature wird ihr Ziel erreicht haben.

    Ich persönlich sehe es so: berlin soll ja (angeblich) eine schöne Stadt sein und Reisen bildet ja. Also würde ich mit meiner Familie nach berlin fahren und dort spazieren gehen. Da ich – wie wohl die meisten – so gut wie keine Ahnung von der berliner Innenstadt habe, kann es durchaus sein, dass ich ahnungslos – als Ausflügler wohlgemerkt! – justamente dort ende, wo die verbotene Demo stattfindet. Ja mei, kamma nix machen, sowas kann einem halt passieren. Da wünsche ich dem berliner polizei-chef viel Spaß dabei, mir etwas nachzuweisen, was ich gar nicht getan habe (zu einer Demo gehen).

    Zweiter Haupt-Punkt: Eventuelle Anklagen werden sowieso heftig auf der Fresse landen. Warum? Weil „unsere“ politster ja tagein tagaus predigen, wie unerhört wichtig und erlässlich Versammlungs-Freiheit doch sei – ja, sogar beim maidan oder jetzt in Weissrussland.

    Ich *muss* also als Bürger ohne rechtliche Fachkenntnisse zwingend davon ausgehen, dass sogar die Teilnahme bei einer Demo (die ich ja nicht vorhabe; ich bin ja nur ein verirrter Ausflügler) *auf jeden Fall zulässig*, ja sogar dem „demokratischen rechts-staat“ blabla *förderlich* ist, da die Demonstranten in berlin – anders als die in Minsk oder seinerzeit in nazigrad! – ja *unbewaffnet und friedlich* von einem nicht nur im Grundgesetz verankerten Grundrecht Gebrauch machen sondern, wie gesagt, genau das tun, was die höchsten politster wieder und wieder als geradezu heiliges Bürger-Recht fordern.
    Kurz, ein Staatsanwalt, der einen wegen Demo-Teilnahme anklagt müsste, wenn man halbwegs klug argumentiert, notwendig seine höchsten Vorgesetzten Lügner nennen.
    Im übrigen, nochmal, darum geht es eh nicht sondern einfach um Angst-Mache und Einschüchterung der Bürger-Herde.

    — Nun zu den Nachrichten —

    trump hat nun relativ markant in Richtung kenosha (oder wie immer das aktuellste Dreckloch der blm- und antifa Banden dort heisst) geknurrt und etwas von „Nationalgarde“ geredet.
    *Natürlich* ist das sinnlos. Selbst wenn man dort 3 oder auch 30 terroristen festnähme, so würden umgehend woanders 300 oder 3000 auftauchen und brandschatzen, plündern und morden.
    Und *genau das* ist mMn auch die (fiese aber a) notwendige und b) kluge) Absicht dahinter. Je mehr blm- und antifa terroristen Ärger machen und je mehr, Schadens-bringender, und Aufmerksamkeit – und Ärger! – erregender die Mistviecher agieren, desto besser für trumps Wahlkampf.

    Dazu kurz angemerkt: Gerade haben sich zwei der übelsten cnn medien-Kläffer (ein neger und ein weisser) von den blm- und antifa terror-Aktionen entfernt. Kein Wunder, denn Umfragen zeigen glasklar, dass die (üblicherweise schweigende) große Mehrheit *gegen* die Unruhen und übrigens auch *gegen* die Kastration der Polizei ist. Leckerchen: Ca. 80% der befragten *neger* sind dagegen, die polizei zu kastrieren und wollen wieder *mehr* Polizei, sprich, Schutz vor den terror-Banden.

    Weiter: Barr denkt nun laut darüber nach (sprich, er winkt mit dem baseball Schläger) gegen den widerwärtigen trump hassenden ultra-„liberalen“ new yorker gouverneur cuomo zu ermitteln wegen tausender älterer new yorker, die in Altenheime gesteckt wurden, obwohl er *wusste*, dass sie dort reihenweise draufgehen. Er hat Berichten zufolge mindestens 10.000 Tote auf dem Gewissen. Wahrlich, ein Vorzeige „demokrat“

    Weiter: „Laura“ der Hurrikan, der bald über den Süden der usppa toben wird, wurde zu „Stufe 4“ hoch gestuft, also zu „verheerend“. fema Leute erklären, man müsse mit ähnlich verheerenden Schäden (und Toten) rechnen wie vor vielen Jahren bei „Katrina“. Momentan scheint der Verlauf Richtung texas und *westliches* louisiana zu gehen, aber das kann sich noch ändern. Und sollte es auch nur ein Stück weiter östlich sein, dann könnte new orleans (eine wichtige Millionen-Stadt) endgültig fällig sein.
    Rand-Anmerkung: Wenn trump das geschickt spielt, dann kann er a) sehr heftig punkten (Wahlkampf), wenn er unbürokratisch und schnell hilft (egal wo „Laura“ zuschlägt) und b) einen auf „wir müssen jetzt alle zusammenhalten“ machen und die (natürlich nicht aufhörenden) blm- und antifa-Banden in ein sehr, sehr hässliches – und sogar den meisten „demokraten“-Wählern eingängiges – Licht stellen.

    Russische Militär-Kräfte „rempeln“ ami Rollbüchsen an!

    ENDLICH! Endlich zeigen die Russen den verbrecherischen ami-Mörder-Banden, wer die Muskeln hat und wer sich als drittklassige Schläger-Bande zu verpissen hat!
    In der Provinz Al-Hasakah im *Nord-Osten*, die weitgehend unter der Kontrolle kurdische Söldner-Truppen und ihrer ami Herren steht, haben eine Handvoll russischer Fahrzeuge (hauptsächlich Tigr und Taifun) sowie ein russischer Mil-8 (bestückt) einen (kleinen ami) Konvoi aus zwei oder drei Rollbüchsen (die gepanzerten ami Karren. Ich nenne die Rollbüchsen), die von den amis gerne für Einschüchterung und „Präsenz zeigen“ eingesetzt werden, a) zum Umkehren veranlasst und b) weil die Russen offensichtlich etwas klar machen wollten, eine der Rollbüchsen grob „angerempelt“.
    Die amis haben getan, was sie immer tun, wenn sie mehr als ein paar Ziegenhirten mit Kalaschs gegenüberstehen: Sie haben sich verpisst und zwar schnell. Der Hubschrauber hat zudem noch einer Gruppe kurden (zufuß) klar gemacht, dass sie garantiert nicht das Sagen sondern sich zu verpissen haben, wenn russisches Militär kommt.

    Diverse amis plappern nun davon, dass es fast zu einem Schusswechsel gekommen wäre. Hahahaha! Die sind so schnell abgehauen und waren so glasklar völlig unterlegen, dass sie, selbst wenn sie dämlich genug dazu wären, gar nicht zum Schießen gekommen wären – jedenfalls nicht lebend.

    Gut gemacht, russisches Militär! *Diese Sprache* versteht der kriminelle ami Mörder-Abschaum auch.

    Weiter: China. Die amis sind dieser Tage – zur äussersten Verärgerung Chinas – mit einem ihrer Spionage-Flieger wieder mal in eine chinesische Flugverbots-Zone eingedrungen (um chin. Manöver auszuspionieren).
    Nun haben die Chinesen ostentativ zwei Raketen abgefeuert und zwar die Sorte, die ami FZT versenken kann und zwar in 1000 und mehr km Entfernung (DF21 und DF26).

    Die beiden – aus meiner Sicht keineswegs zufällig in enger zeitlicher Nähe – an die amis gesendeten Signale indizieren deutlich, dass die Geduld beider Länder sich rapide der endgültigen Grenze annähert.

    Die normalen amis haben natürlich nichts mitbekommen; bei denen dreht sich gerade (wie eigentlich immer) alles nur um sich selbst (Wahlkampf, Unruhen, Hurrikan).

    1. Ist das dieser Vorfall in al-Hasaka (Video ist dort auch verlinkt)
      https://de.sputniknews.com/panorama/20200718327524242-russische-soldaten-blockieren-us-konvoi-in-syrien/ von Mitte Juli?

      Oder gab es jetzt noch einen weiteren? In diesem neuen Artikel

      https://de.sputniknews.com/politik/20200826327805955-vorfall-zwischen-russischen-und-us-soldaten-in-syrien-pentagon-kontaktiert-moskau/

      gibt es auch einen Link, aber der führt zu einem ganz anderen Vorfall (Tod eines Generalmajors durch Sprengfalle)

      1. Sehr geehrte/r F.H.,
        *** Tod eines Generalmajors durch Sprengfalle ***
        Weil die Russen den Amis, immer ganz GEHORSAM, die Routen mitteilen, auf denen Russen, fahren oder Fliegen, damit die USIsrael Höllenkreaturen, rechtzeitig mitgeteilt bekommen, wo sie Anschläge verüben müssen.
        Warum opfert Russland, seine Soldaten ?????

        1. Ich bin da selbst unglücklich, aber: Das ist nicht „gehorsam“ – was Unterwürfigkeit impliziert – sondern es ist üblich und an der Vermeidung von Missverständnissen ausgerichtet.

          Die relevante Frage ist nicht die, ob die Russen vernünftig, legal und Friedens-orientiert agieren. Die Frage ist, warum sie, *wenn* die Anderen schmutzig agieren und Russen töten, nicht *umgehend* und *sehr hart* zuschlagen. Das nicht zu tun wird von angelsachsen/zionisten/globalisten grundsätzlich und immer schlicht als Schwäche bewertet und als Aufforderung, es fröhlich weiter zu treiben.

        2. @ Felix Klinkenberg

          Der Generalmajor wurde vom 18. bis 24. August durch russisch-syrische Spezialeinheiten in der syrischen Wüste im Osten des Landes bei Angriffen auf IS Stellungen gerächt. 327 Terroristen liquidiert, 134 Unterstände, 17 Oberservierungsposten, Lagerhallen und unterirdische Lagerräume mit Waffen und Munition zerstört.

          Es wird hoffentlich auch den Russen immer klarer, dass die amis und ihre Helfer nicht aufhören zu wühlen. Wie kann es sein, dass der IS im Osten Syriens wiederauferstanden ist, wo doch die „Supermacht usa“ so „fleissig“ den IS bekämpft? Oder sind die amis etwa unfähig?

          https://fort-russ.com/2020/08/russo-syrian-task-force-obliterates-327-isis-terrorists-as-retribution-for-the-murder-of-a-russian-general/

          1. Wie kann es sein, dass der IS im Osten Syriens wiederauferstanden ist, wo doch die „Supermacht usa“ so „fleissig“ den IS bekämpft?

            Bei dieser Frage kann ich helfen:

            Sowohl das „Aussenminister“ Mistvieh pompeo wie auch der (rep.) senator graham haben – weitgehend unberichtet, natürlich – mitgeteilt, dass eine ami Öl-Firma einen Vertrag mit den terroristen in Syrien geschlossen haben, „um die Ölfelder zu modernisieren“.

            Übersetzung: *Natürlich* klauen die amis – mal wieder – das Öl einer überfallenen Nation.

            Bleibt zu hoffen, dass nach Putin ein knallharter Silowiki kommt, der die amis, idealerweise zusammen mit den Chinesen, 100 Jahre lang (wenn das überhaupt reicht) bluten lässt, bis die *alle* Opfer *all* ihrer Sauereien *voll* entschädigt haben.
            Meiner Ansicht nach sollte man den amis absolut alles bis auf das Minimum des lebensnotwendigen wegnehmen und sehr viele Jahre lang die Opfer damit entschädigen.
            Es dürfte insgesamt eine höhere 2 stellige *B*illionen-Summe erforderlich sein, also ein Mehrfaches des heutigen BSP der amis.

            Jenen, die nun meinen, da sei ich aber extrem, sage ich nur Eines: Mein Ansatz liegt voll und locker innerhalb dessen, was die amis selbst anderen gegenüber praktiziert haben.

            1. „Amis“ ist die falsche bezeichnung.
              Betäubtes, manipuliertes, 2 pässe regierende, bastard-mutiertes , im materialismus-blutwahn, degenenierendes volk.
              NUR!
              Wir hier auch.Fast.
              Waffenlos
              Ausgeliefert, der dinge die da kommen.
              Wir haben nichts mehr zu verlieren.

          2. Sehr geehrter Demeter, weiß man auch wieviel der NATO Führungsoffiziere man getroffen hat, oder hat man sogfältig darauf geachtet, ja keinen davon zu treffen ?
            Das Problem in Syrien ist doch, das Russland mit den Abkommen, mit dem Völker Recht Verbrecher / USIsrael, diesen eine Legalität, bei ihren Verbrechen verleiht. Wenn Russland diese Völker Recht Verbrecher, rigeros bekämpfen würde, wie es ihre PFLICHT, nicht nur Recht, als UNO Sicherheitsrat Mitglied ist, den Agressor, mit ALLEN Mitteln, auch Militärischen, zur Einhaltung des Gewaltverbots der UNO zu bringen und damit das Verbrechen, a. zu Verhindern, b. zu Beenden.

    2. Was die Demo angeht, ist es sicher gar nicht so schlimm, die Veranstaltung solange zu verschieben, bis die Rechtslage, die ja durch das Grundgesetz eindeutig und unmissverständlich geregelt ist, durch ein Gericht bestätigt wird (Samstag ist sowieso Scheisswetter angesagt), um dann mit der entsprechenden Rechtssicherheit RICHTIG zuschlagen zu können. Leider kann ich den Optimismus der Querdenken-Anwälte bezüglich des BverfG nicht so recht teilen, hoffe aber, dass die es besser wissen.

      1. Verschieben? Warum?

        Alle Gerichte (als eigenständige Firmen) arbeiten sowieso für das System und sind weisungsgebunden. Dazu gab es auch schon eu-urteile (die vom Wesen her nichts anderes sind als die brd gerichte), die besagen, das das Rechtssystem in der brd eben *nicht* unabhängig sind. Immer diese Widersprüche …

        Wenn dann jetzt. Die Gewaltandrohnung durch den „Werksschutz“ ist in diesem Fall in der Wahrnehmung und der Wirkung stärker als später Recht zu bekommen.

        Alle sollten an diesem Wochenende dort Urlaub machen und sich zufällig beim Spazierengehen treffen.

        Ausserdem ist dies für die neu-erwachten auch eine gute „emanzipations“ Lernaufgabe. Eben keine Karte für die Revolution am Automaten zu ziehen …

        1. Es ist sicher so wie Sie schreiben und ich hatte ja auch darauf hingewiesen, dass ich den Optimismus der Querdenken-Anwälte bezüglich des BverfG nicht teile. Wenn das BverfG es wagen sollte, gegen die Demo zu entscheiden, wäre der letzte Rest der Demokratie verspielt und §20 Abs.4 GG wäre dann die letzte Option.

          D.h. in letzter Konsequenz muss man sich eben über solche Verbote hinwegsetzen, was aber, wie Russophilus schon angemerkt hatte, zu einer möglicherweise nicht unerheblichen Reduktion der Teilnehmerzahlen führen könnte, was wiederum dem System den Vorteil verschaffen könnte, das Anliegen der Demonstranten wegen geringer Teilnehmerzahlen abzuwerten.

          Da kann es u.U. besser sein, mit der Rechtssicherheit eines aktuell verkündeten Urteils im Rücken, große Menschenmassen (mehrere Millionen) zu mobilisieren und so Nägel mit Köpfen machen zu können.

      2. Hat das Deutsche Brudervolk in der DDR 1989 auch erst die „rechtslage“ abgewartet, oder sich die Montagsdemos genehmigen lassen?
        Nein!

        Auf nach berlin, diesmal ist es keine – abends gehen wir wieder nach hause- demo.
        Demo nicht genehmigt, rechtslage (was ein witz) nicht klar!?
        Um das regime zu stürzen brauchts keine genehmigung.

        1. Sehr geehrter derPate, Die bunte Revolution in der Tätatät, war ja von den Herren“““menschen“““ Dynastien, langfristig geplant, von ihnen Organisiert und Finanziert, hatte also den Segen von GANZ oben. Da wagt es NIEMAND, sich dagegen zu stellen. Dann flutschen Revolutionen ganz geschmeidig, da werden Grenzen geöffnet, da ERSCHEINEN wie aus dem Nichts, zehntausende profesionell gefertigte Fahnen, Plakate, Rundschreiben, da werden von jeder Menge Profis, die Rufe und Gesänge der Menschen, in eine Richtung gesteuert. Da wird die Herde, in den nächsten Pferch getrieben.

      3. Ich glaube nicht das es jetzt noch viel sinn ergibt nach den regeln eines systems zu spielen wenn dieses system die regeln ständig zu seinen gunsten ändert, anpasst.

        1. Es geht ja nicht darum, sich artig an Regeln zu halten, sondern darum, dass viele Bürger – gerade auch jetzt (Monate Covid19 Maßnahmen und Sorge) – schlicht Angst haben um ihre Existenz.

          Übrigens, das nur am Rande, würde ich beim Spazierengehen das smartphone oder handy *zuhause lassen*. Ist gut für die Bienen und für den Fall, dass die Behörden mal wieder halb- oder ganz illegal Massen-Überwachung betreiben. Da möchte man doch als einfacher Spaziergänger nicht auf der bequem automatisch erstellten Liste von Teilnehmern einer „bösen, bösen, rechtsradikalen“ und womöglich verbotenen Demo landen …

          1. “ . . . das smartphone oder handy *zuhause lassen*. “ gute idee *unter uns aluhuttheoretikern* wird aber für viele nicht praktikabel sein. zum einen wird das zu erwartende katz- und mausspiel mit der polizei und antifa sehr auf aktuelle kommunikation angewiesen sein und zum anderen lebt das geschehen ja heutzutage auch sehr von der sekundenaktuellen verbreitung der geschehnisse. die eigenen aufnahmen und ihre schnelle verbreitung ist ein wichtiges mittel gegen die medienwaffe des systems.
            ich würde mein persönliches mobiltelefon auch zu hause lassen und durch ein vom flomarkt oder wo auch immer erstandenes occasionsgerät mit einer ungebrauchten unregistrierten prepaid sim-karte ersetzen wo keine oder so wenig wie möglich persönliche dinge drauf gespeichert sind. alles was auf diesen geräten an persönlichen dingen gespeichert ist wird gegen den benutzer verwendet werden.
            da technisch gesehen die telefoniererei ein netzwerk ist könnte es natürlich sein das irgendwelchen pöööhsen pööhsen anonymus das eine oder andere missgeschick mit den serverlogs passiert . . .

            1. „ungebrauchten unregistrierten prepaid sim-karte ersetzen“

              Die gibt es so gut wie nicht hier. Ausser Sie kaufen „beim Türken“ eine gebrauchte mit Bargeld…. 😉

              1. kann man da nicht in den nächsten besten laden gehen und so ein ding kaufen plus ein bischen guthaben und gut isses? das geht ja sogar in der ukraine. der typ im laden hat das ding aktiviert und 3 minuten später war mein telefon im netz.
                entschuldigung, die frage is ernst gemeint – ich lebe schon lange nich mehr in D

          2. Abgesehen von den oben von mir geäußerten Überlegungen werbe auch ich dafür, auf das Demo-Verbot zu schei**** und auf jeden Fall TROTZDEM nach Berlin zu fahren. Das kann man ja auch unabhängig von einer Organisation wie Querdenken machen.

            Aber es ist auch wichtig, das BverfG zu einer Entscheidung zu zwingen, um dem System die Maske der Demokratie endgültig vom Gesicht zu reißen.

            Wie wir alle, besonders in den letzten Wochen, beobachten konnten, sieht sich das System immer mehr dazu gezwungen, die Maske der Demokratie fallen zu lassen, wenn Macht und Kontrolle erhalten bleiben sollen. Das Verbot einer, in der aktuellen politischen Situation für die Bevölkerung elementar wichtigen Demonstration, ist ein weiterer großer Schritt in diese Richtung.

            Auffällig ist in dem Zusammenhang auch das Verhalten des BverfG. Trotz massivster Verletzungen der Grundrechte tut das Gericht nichts, obwohl es als Hüter des GG die Pflicht hätte, umgehend einzugreifen. Das BverfG kann und muss das tun, auch wenn niemand Klage einreicht hat. Der Grund, warum das BverfG das nicht macht ist leicht einzusehen. Solange das Gericht sich nicht äußert, muss es auch nicht erneut gegen das Grundgesetz entscheiden. Es scheint so, dass das BverfG versucht, diesen Zustand so lange wie möglich aufrecht zu erhalten.

            Diese Strategie des Verfassungsgerichts muss gebrochen werden. Eine Verfassungsklage wird das Gericht zwingen Farbe zu bekennen. Entscheidet das Gericht gegen die Demonstranten, ist der letzte Rest der Demokratie gefallen und die hässliche Fratze der Diktatur wird endgültig für ALLE sichtbar.

            Die Querdenken-Anwälte klagen ja zunächst bei den Verwaltungsgerichten, wo eine positive Entscheidung m.E. evtl. denkbar wäre. Was das Verfassungsgericht angeht, habe ich weniger Hoffnung.

            Möglich ist aber natürlich auch, dass das Verfassungsgericht es nicht wagt, den letzten Rest der Scheindemokratie für die ganze Welt sichtbar über Bord zu werfen. Das ist wohl auch die Sichtweise der Querdenken-Anwälte.

            UPDATE *** UPDATE***: Während ich das hier tippe kommt die Nachricht herein, dass das Berliner Verwaltungsgericht das Verbot des Berliner Senats aufgehoben hat. Eine schallende Ohrfeige für Innensenator Geisel (der wirklich so heißt).

            Egal was sich Geisel und Komplizen noch einfallen lassen, die Massen der Demonstranten werden alles hinwegfegen, was sich ihnen in den Weg stellt.

            AUF NACH BERLIN!!!

            1. Wenn das berliner vg, das sattsam und unangenehm bekannt ist, plötzlich das Recht wieder entdeckt, dann muss da so einigen schwer die Muffe gehen.

              Trotzdem sollte man die Sektflaschen noch geschlossen lassen, denn nicht nur wir sondern auch die andere Seite kann eine Instanz höher gehen.

              Im übrigen betrifft diese ganze berliner „senat“ Kiste sowieso nur die organisierten Demonstranten und nicht die (hoffentlich sehr vielen) Spaziergänger und Ausflügler.

              1. „Trotzdem sollte man die Sektflaschen noch geschlossen lassen, denn nicht nur wir sondern auch die andere Seite kann eine Instanz höher gehen.“

                Genau das glaube ich nicht. Irgendwie habe ich den Verdacht, dass das VerwG das BverfG mit seiner Entscheidung davor bewahren wollte, Farbe zu bekennen und ein endgültiges Urteil zu sprechen. Eine endgültige Bestätigung der Anwendbarkeit der grundgesetzlichen Vorgaben bezüglich Corona-Demos, die weitere Klagen vor Verwaltungsgerichten überflüssig machen würde, wird so weiter verzögert.

                Geht der Berliner Senat in die Berufung, würde er das unterlaufen.

            2. Leo

              Verwaltungsgericht?
              Was ist denn das?

              Wird da ein Gericht verwaltet?
              Oder die Verwalten ein Gericht.
              Oder die Verwaltung verwalten , die Gesetze?

              Komische Namen habt ihr Deutschen schon in eurem Apparat.

      4. Mit dem Verbot der Demo und dem gleichzeitigen Erlauben der Gegendemos beweist der Berliner Senat die Feinfühligkeit eines Elefanten im politischen Porzellanladen.
        Offensichtlicher geht es doch nicht mehr. Wenn man sich dazu noch die Vorgänge in Bezug auf die letzte Wahl in Thüringen in Erinnerung ruft …

        Aber auf Bundesebene meinen, anderen Staatsoberhäuptern, wie Lukaschenko oder gar Putin, reinquatschen zu dürfen. Dit hab ick ja jern. Doppelmoral vom Allerfeinsten, aber das ist ja nichts Neues, praktisch Standart.

        1. Die haben schlicht Angst, dass es hier riesige Menschenmengen gibt, die unzufrieden sind. Ein Minsk in berlin? Nein, das muss mit allen Mitteln verhindert werden – auch mit genau denen, die man Minsk „untersagt“.

    3. Hier eine etwas diffenzierte Sichtweise zum Demo-Verbot, den Forderungen von Querdenken und das Verhalten der Massenmedien.
      https://t.me/kaiorak/301

      Es scheint, als ob soviele Leute wie möglich nach Berlin kommen sollen um Neuwahlen zu erzwingen.
      Eine Aufhebung der sogenannten Coronamaßnahmen wird von den Veranstaltern nicht explizit gefordert.
      Sie bestehen zwar auf die Aufhebung der Einschränkungen unserer Verfassung (!? gemeint ist wohl eher das GG),
      jedoch sind das die 2 Forderungen von Querdenken711:
      „Wir fordern
      -alle Parteien auf, Ihr Parteiprogramm auf die neue Lage anzupassen und den Bürgern darzustellen, wie und unter welchen Lebensumständen in der Sonderlage Pandemie zu rechnen ist.
      -Neuwahlen im Oktober 2020.
      Die Versammlungen dienen ausschließlich der Erreichung der oben genannten Ziele. “
      Quelle: https://querdenken-711.de
      Das Manifest – ganz unten zum Download.

    4. Ein Fund von „New Reneissance (Tom Trevor) betreffend Demo und Querdenken:
      Demnach ist der Organisator Michael Ballweg vermutlich ein Round Tabler.
      Also ein Mitglied des royalen Freimaurer Clubs Round Table Deutschland.
      http://www.rt23-stuttgart.com/past-prsidenten und scrollt
      mal runter zum Jahr 2005. Michael Ballweg ist dort für dieses Jahr als
      Past Präsident (ehemaliger Präsident) gelistet. Ab 40 scheidet man dann
      aufgrund der Statuten aus und wird in der Regel Old Tabler. Gibt es auch
      eine extra Seite für.

      RT 23 Stuttgart ist ein Unterbezirk/Distrikt des weltweit agierenden und
      vernetzten Clubs an dessen Spitze kein geringerer als die Royale Hoheit
      Prinz Phillip als Schirmherr fungiert. Scrollt mal hier ein bisschen
      runter: https://www.round-table.de/geschichte-fakten/

      Die direkte Verlinkung von RT23 Stuttgart auf der Round Table
      Deutschland Homepage findet ihr wenn auf diesen link geht und zum
      Distrikt 9 runterscrollt:
      https://www.round-table.de/geschichte-fakten/beirat/

      Quelle t. me/energieistalles

      1. Sage ich doch schon lange, dass sich die Fraktionen zunehmend bekämpfen.

        Nur, Templer oder sonstwas hin oder her, Hunderttausende auf den Straßen und unzufrieden mit der diktatura und dem System, sind eine klare Ansage – übrigens nicht nur an berlin.

        1. Das sehe ich auch so. Den Organisatioren traue ich jedoch nicht über den Weg. Hoffe, dass das Ganze eine für das deutsche Volk positive Eigendynamik entwickelt und als Vorbild für andere Nationen dienen kann.

          1. Tom
            27. August 2020 um 20:13 Uhr

            Stimmt!
            Ballweg ist ein -gps-tracking- softwareentwickler für die brd und mitglied des -round tables- , die nachfolge illumminaten loge von adam weishaupt.

            Irgendwas stimmt nicht ; denn so blöd wie -die- sich alle outen (hüben wie drüben) , kann man nur auf fehlendes adrenochrom schließen.

            1. Insbesondere bei Neuwahlen geht bei mir die Alarmglocke an. Also nur neue Gesichter mit altem System im Hintergrund. Na das bringt es aber.

              Die brd Verwaltung und die politiker muss komplett weg. Dann Nürnberg 2.0 und Friedensvertrag. Dann heiter weiter…

              1. das ist ein übliches spiel, die „verbrannten“ gesichter werden ausgetauscht dahinter geht es weiter wie gewohnt. die hausfassade wird ja auch gelegentlich neu gemalert um die dahinter liegenden strukturen vor äusseren einflüssen zu schützen

  13. Vielen Dank Russophilus für die Information aus Al-Hasaka in Syrien!

    Hier noch etwas von Sputnik dazu:

    „Der russische Generalstabschef Waleri Gerassimow hat am Mittwoch mit seinem US-amerikanischen Kollegen Mark Milley, dem Vorsitzenden des Vereinigten Generalstabs der US-Streitkräfte, ein Telefongespräch bezüglich des jüngsten Vorfalls im Nordosten Syriens geführt.

    „Gemäß der früher beschlossenen Praxis haben die beiden sich dafür entschieden, die Einzelheiten des Gesprächs geheim zu halten“, hieß es in einer Erklärung des Pressedienstes des Pentagons.

    Zuvor hatte es Medienberichten zufolge einen Zwischenfall zwischen einem russischen Militärkonvoi und US-amerikanischen Soldaten im Nordosten Syriens gegeben. Als Folge sollen vier US-Soldaten Verletzungen erlitten haben.

    In der Erklärung des US-Verteidigungsministeriums soll es heißen, ein russisches Militärfahrzeug habe ein Auto der US-angeführten Anti-IS-Koalition „absichtlich gerammt“. Offiziell sind diese Informationen bislang nicht bestätigt worden.

    Eine Quelle, die dem Verteidigungsministerium in Moskau nahesteht, teilte gegenüber der Zeitung „Wedomosti“ mit, dass es bei einem „Wettlauf der Militärpatrouillen“ russischer und US-amerikanischer Streitkräfte in Syrien zu einem Zusammenstoß von zwei gepanzerten Militärfahrzeugen gekommen sei. Dabei hätten Soldaten beider Länder leichte Verletzungen erlitten.“

    Na da will wohl Russland bei der Gesichtswahrung behilflich sein. Warum auch immer.

    Aber zu Hasaka im Nordosten noch dies: Die von der Türkei gestützten Terroristen, die die Anouk Wasser Station in Ras Al Ain kontrollieren, haben das Trinkwasser für eine Million Bewohner abgeschaltet. Seit 2 Wochen(!) haben die Bewohner kein frisches Trinkwasser mehr. Das ist ein Kriegsverbrechen! Hört man etwas davon? Gibt es Proteste der Journalisten der freien Welt?

    1. In der Erklärung des US-Verteidigungsministeriums soll es heißen, ein russisches Militärfahrzeug habe ein Auto der US-angeführten Anti-IS-Koalition „absichtlich gerammt“. Offiziell sind diese Informationen bislang nicht bestätigt worden.

      Ein Wunder ist geschehen! Die amis haben mal nicht gelogen. *Genau so* habe ich das auch in dem (russischen) Video gesehen. Der russische Taifun hat die amis Rollbüchse angerempelt und zwar grob.

      Was die Geheimhaltung betrifft so hat das wohl (Sie sehen mich bitterlich weinen) nicht so richtig geklappt. Tja, was soll man machen, es gibt auch bei den Russen mal leaks … (und ich hätte es unseren russischen Freunden auch übel genommen, wenn sie uns diese wundervolle Demütigung der amis und Klarstellung der Realität vorenthalten hätten).

      Was die Trinkwasser-Geschichte betrifft sage ich lieber auch weiter nichts (sonst verfalle ich in Raserei angesichts dieser widerwärtigen kurden und türken Drecksäue). Nur soviel: Es ist wohl höchste Zeit, dass die Russen auch mal erdoganistan kräftig anrempeln …

      1. Sieht so aus als ob Putin anfängt echte rote Linien zu ziehen. Naja sagen wir mal dunkelorange
        Auch die neueste ganz deutliche Ansage Putins an den westen die Wixgriffel von Weissrussland wegzuhalten da es ansonsten schmerzhaft wird sehe ich als eine Aenderung des Verhaltens Putins und die Zeiten des straflosen tötens von Russen und deren Partnern ist endlich vorbei
        (hoffe ich jedenfalls sehr)

  14. +++ Corona +++

    Gute Nachricht, schlechte Nachricht.

    Zuerst die schlechte: Verstöße gegen die „Maskenpflicht“ sollen mit mindestens 50Euro Bußgeld belegt werden. So wollen es Merkel und ihre Komplizen. Mein Großvater hätte für Merkel nur noch eine Bezeichnung übrig: „Das verdammte Aas!“

    Nun die gute: Trump hat darauf gedrängt, daß Leute ohne Symptome auch keine Tests machen müssen. Sehr gut, denn wir wissen alle, daß bei den Tests belogen und betrogen wird, nur um die Zahl der „Kranken“ künstlich hoch zu halten. Indem die Zahl der Tests reduziert wird, wird auch die Zahl der „Kranken“ sinken.

    Vielleicht entdeckt Donald ja auf seine alten Tage doch noch sein Gewissen.

    Besonders schlimm finde ich, daß „die Ärzte“ den Schritt von Trump kritisieren. „Die Ärzte“ wissen doch aus eigener Erfahrung selber, daß es sich hier um ein Fake handelt, also sind „die Ärzte“ oder zumindest deren große Verbände, völlig korrupt und in das Szenario mit eingebunden. Wären sie es nicht, hätten sie die Forderung von Trump schon lange selber vertreten.

    1. „Vielleicht entdeckt Donald ja auf seine alten Tage doch noch sein Gewissen.“

      Bist du der ex betreiber von „killerbee“?
      Bist du der typ, der nichts anderes zu tun hatte als auf deutsche rum zu hacken?
      Bist du der asiate aus korea, der hier in deutschland alles was geht geboten bekommen hat?
      Bist du der schlaumeier, der vorrausgesagt hat, daß die deutschen untergehen, weil sie eh blöd sind?
      Hab noch mehr fragen….

      Du kennst Trump und seine gewissenslage?
      Der Mann, der sein Präsidentensalär vollständig spendet?
      Juuuuungeeeeeeeeeeee, komm ma klar.

  15. Interessant der Hinweis auf Herrhausen.
    Ich bin damals Luftlinie nur fünf km vom Anschlagort (Bad Homburg, gegenüber der Taunus-Therme) entfernt gewesen, habe das Tütata der Einsatzwagen noch im Ohr. Eine Patientin meiner Frau kam viel später, da sie wegen des Einsatzes mit Strassensperren etc. den Termin verpasst hatte. Sie hörte sogar die Detonation.
    Interessant ist es deswegen, weil ich (wie auch danach bei Rohwedder wiederholt) diesen Mord als verdeckte Geheimdinst-Aktion gewertet habe. Bei der die RAF noch seitens der Täter-Seilschaft als Sündenbock utilisiert wird.
    Bei näherer Betrachtung der Art und Weise der Durchführung, der angewandten Sprengfallen-Technik, springt einem die Handschrift der Dienste geradewegs ins Gesicht. Das darf jedoch so nicht diskutiert werden – wer es anspricht ist „Verschwörungstheoretiker“! Wobei ich, nebenbei bemerkt, mit dieser Bezeichnung kein Problem habe. Nenne mich im Gegenteil gerne „Diplom-Verschwörungstheoretiker“.
    Jedenfalls haben es selbst die Angehörigen der Opfer (bei Rohwedder blieb dessen Frau sogar nur durch einen echten Zufall am Leben!) nicht geschnallt, was ihnen da wiederfahren ist. Es kann einfach nicht sein, was nicht sein darf. Und das gedankliche/intellektuelle Mißtrauen gegenüber „dem Staat“ ist schlichtweg nicht vorhanden.
    Herrhausen (und Rohwedder) sind m.E. zwei deutliche, plakative Beispiele für das mörderische Wirken und vor allem für die Existenz einer „Tiefen-Staat“-Konstruktion, welche der Reinhard Gehlen (usw.) federführend installiert haben.

    1. Keine Ahnung was Gehlen damit zu tun haben soll, war halt nen Nazi und das ist halt der Superjoker auf diesem Blog.

      Die ganze Sache ist eigentlich völlig klar:

      Herrhausen und Rohwedder wurden umgelegt, Lafontaine und Schäuble wurden von verrückten „Einzeltätern“ aus dem Verkehr gezogen und das ganze organisiert hat, Trommelwirbel, Überraschung:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Vernon_A._Walters#Botschafter_in_Deutschland

      Tja, so einfach geht das manchmal, und schon war der wirtsschaftliche Kurs in Deutschland geändert, wie es die Verrückten haben wollten: Ostdeutsche Wirtschaft wird zerstört und für nen Appel und nen Ei verhökert.

      Verrückt, so einfach???

      Ja, so einfach.

        1. Den Lebenslauf angucken, checken was in der Folge in den Ländern passiert ist, wo er eingesetzt wurde, und Herrhausen wollte A eine Investmentbank kaufen, B Entwicklungsländern Schulden erlassen und C eine wirkliche Wiedervereinigung, Rohwedder wollte die ostdeutschen Betriebe erhalten und Schäuble und Lafontaine wollten auch nicht den Ausverkauf, Schäuble war damals ein hochtalentierter Politiker, der absolute Kronprinz nach Kohl und nicht der griesgrämige Gollum, der er heute ist.
          Beim Herrhausen Attentat hat zudem der BND Begleitschutz mitgeholfen und das ist wohl für die RAF nicht möglich, sowas zu bewerkstelligen.
          Gibt auch ein Buch von Wischnewski, dessen Titel ich aber nicht mehr weiss.
          Noch 2 Links:

          http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2020/01/18/gab-es-staatsmorde-auch-in-deutschland/

          http://www.tadema.de/2009_3/fbeck_2.pdf

          1. Zusatz: die Sprengladung war so perfekt berechnet, das der gepanzerte Mercedes kein Schutz mehr bieten konnte

            Im 1. Link kommt auch Helmut Schmidt zu Wort, der wusste wahrscheinlich ganz genau, das auch sein bester Freund Kissinger vielleicht seine Finger im Spiel hatte.
            In dem Video spricht er aber von politischen Quatschköppen, die den Anschlag ausgeführt hätten, nee ist richtig.
            In Italien hat Kissinger Aldo Moro, den Ministerpräsidenten umlegen lassen, auch über eine sogenannte linke Terrororganistion, seine Frau hat mal ausgeplaudert, das Kissinger ihn höchstpersönlich gewarnt habe, das er umgelegt wird, wenn er so mit seiner Politik weitermacht.

            1. In diesem Pdf wird ganz unten ein Buch besprochen:

              Der Drahtzieher. Vernon Walters – Ein Geheimdienstgeneral des Kalten Krieges *

              Das Buch ist eine Gemeinschaftsarbeit. Ernst Langrock, von Hause aus Naturwissenschaftler, wurde auf die Rolle nicht nur des US-amerikanischen Geheimdienstes, sondern speziell Vernon Walters durch das Buch „Das RAF-Symptom“ von Wisnewski, Landgraeber und Sieker aufmerksam, die die Rolle der RAF bei der Ermordung von Herrhausen und Rohwedder in Frage stellten. Als Mitglied der Redaktionskommission der Reihe „Spurensicherung“ lernte Langrock Klaus Eichner kennen, der seit 1974 In der HVA des MfS tätig gewesen und seit 1987 bis zu dessen Auflösung Leiter des Bereichs Auswertung/Analyse der Abt. IX (Gegenspionage) war. Langrock gelang es, Eichner der ja aus der Zeit vor 1990 genügend Material kannte, für das Thema Vernon Walters zu interessieren. So entstand dieses Buch.

              Ziel war es herauszustellen, „was für ein US-amerikanischer Experte der Destruktion und Infiltration die Fäden an einem der schicksalssträchtigsten Vorgänge von Bonn aus zog“ (S. 14 f.) Denn Vernon Walters war vom Präsidenten der USA mit den Worten „Dort wird es um das Ganze gehen“, gebeten worden, ab April 1989 als Botschafter der USA in Bonn zur Verfügung zu stehen. Dieser Präsident aber war George W. Bush, der frühere CIA-Direktor. Und Vernon Walters war von 1972-76 stellvertretender Direktor eben dieses us-amerikanischen Geheimdienstes, inzwischen eigentlich bereits im Ruhestand. Aber Anfang 1989 definierte er die ihm zugedachte Rolle selbst zutreffend: „Ich werde nicht geschickt, wenn ein Erfolg wahrscheinlich ist. Eine meiner Hauptaufgaben ist es, die Letzte Ölung zu geben, kurz bevor der Patient stirbt.“ (S.19)

              Das Buch stellt ausführlich die Rolle dar, die Walters, stets persönlich anwesend, bei der Vorbereitung jeder, aber auch wirklich jeder Konterrevolution auf der ganzen Welt spielte: sei es der Sturz Mossadeghs im Iran 1953, die Beseitigung Goularts in Brasilien 1964, der Sturz und die Ermordung Allendes in Chile1973, die Liquidierung der „Nelkenrevolution“ in Portugal 1974, der Aufbau konterrevolutionärer Kräfte in Angola 1975, die Hilfe für die Reaktion in Guatemala 1981/85, die Unterstützung der Contras in Nikaragua ab 1981 oder die höchstpersönliche Beratung von Papst Woytila zugunsten der Solidarnosc ab 1980, bis er 1985-1988 UNO-Botschafter der USA wurde.

              Und nun fragen die Autoren mit vollem Recht: „Allein der Einsatz des Geheimdienst-Generals mit über dreißig Jahren Fronterfahrung bei der weltweiten Durchsetzung der amerikanischen Interventionspolitik, Vernon Walters, als Botschafter in Bonn, hätte in der Führung der KPdSU und des KGB die Alarmglocken schrillen lassen müssen.“ (S. 165)

              Das Buch von Wischnewski heisst: Das RAF-Phantom, ich habs mal vor einigen Jahren gelesen und da stehen eine Menge von Indizien drin, ist sehr auschlusreich.

              http://www.weissenseerblaetter.de/h01_05.htm

              1. Danke dafür!
                Ich selbst habe das nicht derart genau recherchiert, sondern es ist mehr meinem Bauchgefühl geschuldet gewesen. Es gibt halt eine ganze Menge Indizien und Querverbindungen zwischen Akteuren (sagen wir mal kurz und knapp die politischen Handlanger der Wall-Street) sowie deutliche Ungereimtheiten in den offiziellen Darstellungen – bis hin zu steilen „belegten“ Behauptungen (z.B. Grams´ DNA-Spuren bei Rohwedder). Habe das Interview von Herrhausen mit Günter Gauß gesehen. Das ist wohl Herrhausens Todesurteil gewesen.
                Eine Personalie habe ich noch vergessen: Fritz Bauer.
                Ich habe vor einigen Jahren einmal einen ehemaligen Spitzendiplomaten Deutschlands getroffen und spontan angefreundet.
                Fazit: Ich bin mit so gut wie allen meinen Einschätzungen viel zu naiv gewesen.
                Als Sahnehäubchen hat er mir in einem vertraulichen Gespräch die folgenden beiden (Merk-)Sätze gesteckt:
                „Herr Klein, Die modernen westlichen Fassadendemokratien (!!! = Anm. von mir!) sind nicht valide zu analysieren und zu erklären, wenn man nicht die dahinter liegenden Konstruktionen eines Tiefen Staates mit auf dem Schirm hat. Dessen Instrumente sind der Lobbyismus und die Geheimdienste, der verlängerte Arm sind die Medien.“

                In diesem Sinne gilt:
                Wer in der Politik, und zwar vor allem in der Geo-Politik an Zufälle glaubt, glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten!

                  1. tönt stark nach den weisheiten und erkenntnissen eine pensionierten . . .
                    egal aus welchem amt, welcher position – wenn es für sie um nichts mehr geht, die pension sicher ist dann können viele wieder normal denken und reden.
                    darauf deutet auch das „ehemaligen“ im text oben.

                    1. entschuldigung, habe den text falsch plaziert. sollte sich auf den erwähnten ehemaligen spitzendiplomaten deutschlands und seine worte beziehen im beitrag von
                      Clemens Klein vom 28. August 2020 um 1:02 Uhr

                  2. Der Mann ist seit über einem Jahrzehnt pensioniert. Er hatte mich übrigens gebeten, seinen Namen nicht zu nennen, nachdem wir uns quasi angefreundet hatten. Daran halte ich mich auch.
                    Ein wirklich interessanter Typ, „Seine Exzellenz“, der Herr Dr. XYZ!
                    Der hat mir mit einigen Hintergrund-Informationen zu früheren politologischen Recherchen aufs Pferd geholfen.
                    Fazit: Ich bin vieeel zu naiv gewesen!
                    Das konsequentere Durchdenken unter der Einbeziehung des Wirkens der Dienste hat mich wohl auch – unter anderem – zu diesem Blog hier geführt.
                    Schöne Grüße!

                    1. wie ich vermutet hatte – wenn sie pensioniert sind werden viele von ihnen plötzlich wieder vernünftig . . .
                      dann ist die pension sicher, die karriere nicht mehr relevant und es geht um nichts mehr

  16. Dies und Das zum Thema Covid-19 – Plandemic
    diese Videos sind wirklich Augenoeffner
    Die ganze Coronascheisse wird zeigen ob die Menschheit die rote oder die blaue Pille nimmt
    Judy Mikovits hat bereits viel verloren und mit diesem Video riskiert sie auch ihr Leben, sehr mutig diese Frau!
    Es passiert momentan sehr viel auf einmal und man kann kaum das eine verarbeiten da kommt schon das naechste Problem
    Ordo ab chao…..

    https://www.bitchute.com/video/JtPTJmnIWDq0/

    https://www.bitchute.com/video/4u7rt61YeGox/

    1. @Mike

      Die zweite Doku ist mit das beste, was ich zu dem Thema gesehen habe. Kommt selten vor, daß ich etwas bis zum Ende sehe, das so lange dauert.

      Bestätigt im Grunde alles, was so unterschwellig schon gesagt wurde: Sars-CoV2 ist genetisch erzeugt, patentiert, Gates mit seinen Impfkampagnen in Afrika/Indien, etc.

      Nur doof für Leute, die kein Englisch können…

  17. Dies und Das

    Habt ihr auch schon gehört, die Polio ist in Afrika dank Impfung verschwunden sei, sagt die WHO.

    Ich würde das ja gerne glauben, nur der Zeitpunkt für diese Meldung scheint irgendwie, wieder einmal zu perfekt getroffen zu sein.

    Sieht her, wir die geheiligte Strumpfindustrie, wir haben die Polio besiegt.

    Ist sozusagen neue Munition gegen die pösen Impfgegner, genau im richtigen Moment.

    Also ich glaube der WHO gar nichts mehr. Mag sein, dass es stimmt, dabei frage ich mich aber, wie die das festgestellt haben? Man sieht ja bei Corona, dass die da eher unter Wahrheitsministerium laufen, so eine Art Propagandaplattform für die Pharma.

  18. Sehr geehrte Dörfler,
    es interessiert nicht, was in Amerika los ist, auch nicht was in Russland los ist und schon gar nicht, was in dem Rest der Welt los ist. Ich konzentriere mich auf Deutschland.
    Und nur das ist von Bedeutung.

      1. Sehr geehrter Russophilus,
        es ist uninteressant was ich meine. Es ist auch nicht von Interesse, was Sie meinen. Nur die Faktenlage ist von Interesse. Und diese besagt, daß ohne die Sklavenleistung der Deutschen, seit über einhundert Jahren, der Rest der Welt endlich mal arbeiten muss, um zu Leben.
        Wir drehen jetzt den Geldhahn zu. Dann schauen wir mal wie gut es unseren ausländischen Freunden geht. Im Gegensatz zu uns Deutschen, haben zwar alle Eigentum, sei es in Italien, Portugal, Ungarn, Griechenland, soll ich weiter aufzählen. Aber wir Deutschen versorgen sie mit Lebensmitteln, über Target 1, über Target2 und andere Schweinereien. Wir sind die Sklaven der Welt.
        Wir haben nichts. Unsere Alten versuchen in Bulgarien und sonst wo, zurecht zu kommen.
        Freunde erkennt man in der Not. Und da sehe ich weder Russen, noch Amerikaner.
        Es ist Krieg. Und der Hauptkriegsschauplatz ist hier, hier In Deutschland.
        Ich bin freiberuflicher Ingenieur und Oberleutnant der Reserve ( zwölf Dienstjahre).
        Ach ja, zu Befehl und Gehorsam, war ja hier auch ein Thema.
        Zu meiner Zeit war die Ausbildung in dieser Richtung, die Beste in der Welt.
        Es war Bestandteil der Inneren Führung, Das war ein Sperrfach, konnte man nicht ausgleichen.
        Eine Fünf in diesem Fach bedeutete das Ende der Karriere. Der Vorgesetze erteilt einen Befehl, ich habe Bedenken. Es ist mir erlaubt eine Gegendarstellung vor zu bringen. Der Vorgesetzte wiederholt den Befehl und nun wird es Ernst. Jetzt müssen sie abwägen. Wir waren sehr gut ausgebildet.
        Aber je nach Sachlage haben da sogar Juristen große Probleme. Bei uns, im Laufbahnlehrgang, ist es nur Eines, wenn auch wichtiges Fach von Vielen. Dieser Lehrgang geht über drei Monate, ein Jurastudium über vier Jahre.
        Also, haltet mal den Ball flach, denn ich weiß, von was ich rede.
        Praxis ist durch nichts zu ersetzen.

        1. Und diese besagt, daß ohne die Sklavenleistung der Deutschen, seit über einhundert Jahren, der Rest der Welt endlich mal arbeiten muss, um zu Leben.

          Aha.

          Also, haltet mal den Ball flach, denn ich weiß, von was ich rede.

          „Maul halten! Ihr seid dumm und ich weiss Bescheid!“ indiziert selten Wissen und Kenntnisse sondern meist etwas anderes …

          1. Sehr geehrter Russophilus,
            es ist ging darum, wie Soldaten desqualifiziert wurden. Es ging darum wie Soldaten, die auch Menschen sind, die auch Ehemänner und Väter sind , beleidigt werden.
            ie zeihen eine sachliche Aussage ins Lächerliche.. Das lässt tief blicken.

            1. Nein, das tat ich *nicht* – und Sie schrieben *nicht* nur „es ist ging darum, wie Soldaten desqualifiziert wurden. Es ging darum wie Soldaten, die auch Menschen sind, die auch Ehemänner und Väter sind , beleidigt werden.“ und Sie schrieben das auch nicht sachlich sondern besserwisserisch und mit einigem drumherum.

              Auch haben Sie offenkundig nicht bemerkt, dass auch ich selbst bereits mich geäussert hatte und zwar *nicht* gegen die Soldaten.

        2. @r
          ….Praxis ist durch nichts zu ersetzen. Welch großartige Erkenntniss.
          Das jeder Fall individuell anders liegt, da dürfte Ihnen wohl auch bekannt sein, dass Gewissensentscheidungen dem Soldaten zu überlassen sind, egal ob er im Nachhinein recht hat oder nicht. Es läuft nicht jeder Soldat mit dem Soldatengesetz im Kopf herum, zumal unter Stress und unter Zeitdruck auch viele Fehler gemacht werden können seitens des Vorgesetzten und des Befehlsempfängers.
          Als Oberleutnant der Reserve ( zwölf Dienstjahre) dürften sie doch auch an der politischen Bildung teilgenommen haben, unverständlich meinerseits, wieso der Horizont dann an Deutschlands Grenzen bei Ihnen endet.

        3. Sehr geehrter r, war es die ach so tolle innere Führung, in der Bundeswehr, die den Herrn Effenberger, jahrelang in seinem Planungsstab, das größte Verbrechen der Welt planen lies, die Atomare Vernichtung unserer Heimat, wo die US Stabstelle, die für die Versorgung zuständig ist, die Bundeswehr Soldaten, nach DREI Tagen aus den Versorgungsplänen gestrichen hat : *Dann lebt davon ehe keiner mehr*

  19. Guten Tag!

    Zum „Scheingeld“ möchte ich anmerken, das Gläubiger und Schuldner wegen Täuschung in Wirklichkeit andersherum richtig sind.
    Aber da fängt das erste Problem schon an, „Der Gläubiger“ weißt eindeutig auf die Kirche hin (welche auch immer).

    Da der Staat „Personen“ herausgibt, adressiert er diese mit Forderungen für die uns allen bekannten „Taten“, Steuererklärung, Bußgeld, GEZ usw. , er hat eine Forderung und erkennt diese als Schuld an, die es aus seiner Sicht einzutreiben gilt.
    Damit wird der Sünder getäuscht, denn derjenige der die Schuld in den Händen hält ist der Schuldner.

    „Nur ein Schuldner kann Schuld anerkennen“

    Denn durch sein Handeln entsteht die einzufordernde Schuld erst. Die Person die beschuldigt wird, ist solange sie kein Kapitalverbrechen begangen hat erstmal unschuldig, weil sie niemanden verletzt hat. Ausnahme:
    Kapitalverbrechen fordern den Kopf, das Haupt (capitales /Latein) für Mord und schweren Raub.
    Die Definitionen der Gesetze in der Juristerei und deren absichtliche Vermischung mit DOG-Latein zu erklären würde den Rahmen sprengen.

    Der Staat „als Begünstigter“ fordert von der Person die er selbst herausgibt (mit Ausweis, Wohnhaft, Sozialversicherungsnummer) die Begleichung der Schuld die er sagen wir mal „festgestellt“ hat.
    Der Mensch macht dann den Fehler sich mit der zugeteilten „Person“ zu identifizieren und begibt sich bei Widerspruch oder Nachfrage auf das Spielfeld der sogenannten staatlichen AGB’s.
    Damit hat er verloren, denn was vorher nur eine Vermutung war, wird jetzt „Tatsache“.
    Da hinter dem System „keine Menschen“ stehen, sondern nur Verwaltung kann es auf Einwände nicht reagieren, es kann nur das vorgesehene Programm ablaufen lassen.
    Es sei denn es wird zu viel Wind in der „Öffentlichkeit“ gemacht,
    dann wird gemauschelt.

    Wenn man vor Gericht steht und darauf besteht, dass das Verfahren „Öffentlich aufgezeichnet“ wird ist es schon zu ende, weil keinesfalls rauskommen darf das der „Treuhänder“ der „Person“ gleichzeitig der „Begünstigte “ ist (Richter, Staat), was man dir aber „verschweigt“, weil Sie dich bei Erscheinen als erstes Fragen ob die Beklagte „Person“ erscheint und dir als Menschen die Treuhand für deine „Person“ andrehen wollen.
    Privatgerichte im Kriegsrecht bei gleichzeitigem Bankrott!

    Der Trust beginnt mit der Geburtsurkunde die es komplett zu plündern gilt!
    Und Du hast nicht zugestimmt, geschweige denn Unterschrieben mit nasser Tinte.
    Perfekter Betrug.

    Wenn man es versteht die „Person“ für sich zu nutzen kann man einiges abwenden, dazu muss man sein eigenes komplettes Rechtssystem, inklusive AGB’s und Kostennoten erstellen und die „Schuldner“ in die eigenen AGB’s ziehen, genau so wie sie es mit unserer „Person“ versuchen.
    Aber dazu sind die meisten zu Faul.
    Recht kann dir keiner geben, da hast Du schon erhalten bei deiner Ankunft.
    Man kann nur beeiden!
    „An Eides statt“ ist Fiktion=Person.
    Das wollen Sie!

  20. Sehr geehrter Russophilus,
    Sie haben mich vor den Dörflern beleidigt.
    Ihnen darf man nicht widersprechen.
    Und wenn man es tut, vor allem mit Fakten, dann werden Sie beleidigend.
    Das muss ich mir nicht antun, Sie scheinen Wert darauf zu legen Allwissend zu sein.
    Schade, denn hier im Dorf gibt es viele intelligente Leute, die dies auch durch ihre Beiträge belegen.
    Aber ich lasse mich von Ihnen nicht mehr beleidigen, nur weil Sie nicht akzeptieren können, daß ich die Rolle Putins, auf Bezug von Deutschland, nicht positiv sehe:
    Man kann sich Alles schön reden

    1. Gute Güte, Ihre Argumentation springt ja hin und her.

      Ich Sie beleidigt? Nein, gewiss nicht. Dazu brauchten Sie mich nicht; das konnten Sie selbst.

      Mein Rat: Kriegen Sie sich mal wieder ein und überdenken Sie es morgen nach einer Nacht Schlaf nochmal. Vielleicht merken Sie dann auch, dass ich rein gar nichts gegen Sie habe (aber gegen Ihr Auftreten, wenn Sie verärgert sind).

        1. Ach je, wieder mal einer, der irgendwas verschusselt hat und es nun „Zensur!!!“ plärrend mir anhängen will.

          Irrtum, es wurde komplett und genau das freigeschaltet, was Sie eingetragen und abgeschickt haben. *Wenn* ich mal lösche oder editiere, dann schreibe ich das auch immer deutlich dazu.

          1. Ich habe zu Anfang auch gedacht, daß Kommentare von mir untergegangen seien. Aber wie ich das verstehe, müssen die erst freigeschaltet werden, und bis es soweit ist, sieht man die wohl manchmal selbst nicht. Und Russophilus sitzt ja nun auch nicht 24/7 vor dem Bildschirm.

            Und manchmal kann es etwas mühsam sein, seinen Kommentar in der Struktur wiederzufinden. Ich drücke dann immer Strg+J (für suchen) und suche meinen Namen. Wenn man sich allerdings einen so aussagekräftigen Namen wie „r“ aussucht, bringt einem diese Methode natürlich nichts.

        2. Das Internet frisst manchmal gewisse Kommentare, warum auch immer. (Ich hatte schon den Verdacht, wenn man zu lange auf der Seite steht und dann irgendwann schreib, dass es nicht übertragen wird.)

    2. r
      28. August 2020 um 1:01 Uhr

      Nicht beleidigend gemeint, aber @ r, kommunisten sind so.
      Russophilus war ( ist?) ex-agent , ich glaube mich zu erinnern, für bulgarien in sachen IT.
      Die seite ist gehostet in bulgarien, wir haben hier sehr viele ex-sed´ler gehabt und haben auch noch einige.
      Dieser blog kam über dies und das -cia- von der -DKP- mit dagmar henn…und so weiter und so fort.
      Lass uns nichts vormachen……Patrioten haben es nicht sehr leicht hier.
      Aber das ist ja kein geheimnis…/in alter schreibweise; Geheimniß
      Hassgiftspritzen auf Amis zu spritzen, wird auch nicht -mehr-, -en vogue- , wenns dauernd wiederholt wird.
      G, kann man großschreiben, g, kann man aber auch leben.

      1. Mit Verlaub, Sie sind manchmal ein Idiot und Hetzer.

        *Ich* war es, der hier überhaupt mal böse Rechte zu Wort kommen ließ und ich war es auch, der hier dafür sorgte, dass beide, böse Kommunisten und böse „Rechtsradikale“ sich nicht nur überhaupt äussern konnten, sondern ich habe, mehr noch – offen und ohne Geheimnistuerei – erklärt (und gefördert), dass beide Seiten auch *mit* – statt immer nur gegen – einander sprechen. Ich denke, das dient unserem Volk weit mehr als „Rechtsradikale!“ und „Kommunisten“ Spalterei und Hetze.

        Ja, es gab in meinem Leben (vor etlichen Jahrzehnten!) mal eine Phase, in der ich für die bulgarischen Dienste einiges tat (vor allem beschaffte), aber das heisst doch nicht, dass ich immer und auch heute noch ein kommunistischer Geheimagent bin.

        Ja, der server ist in Bulgarien, aber der Grund hat rein gar nichts mit Kommunismus, KGB oder dergleichen zu tun, sondern ausschließlich mit praktischen und fachlichen Gründen – aber natürlich bastelt ein Aluhut Idiot, der hier schon heftig Streit mit mir anzettelte, weil ich seinen heiligen Q nicht als „einzige Wahrheit“ anerkannte, daraus „Russophilus war und ist ein Kommunist und Agent“.

        Gerade Sie sollten sich mal auf den Arsch setzen und ordentlich und geradeaus nachdenken, denn ich habe Sie wieder und wieder und wieder nach „dauerhaften“ Rauswürfen hier rein gelassen.

        Klare Ansage: Beim nächsten Rauswurf gibt’s kein zurück mehr!

          1. Was für Gedanken? Bin ich etwa der Einzige hier, der mit 20 oder 30 unüberlegt und ohne die Reife eines 50-Jährigen gehandelt hat?
            Dass ich *beide* Seiten und die gesamte Bandbreite hier willkommen heisse und dass es damals mit einer sagen wir mal sehr überzeugten Kommunistin als blog-Chefin keineswegs leicht war, hier auch „böse Rechte“ zu Wort kommen zu lassen, mit ihnen zu diskutieren und zwar fair sollte eigentlich bekannt und ersichtlich sein.
            Und dass jemand hier meine hach so böse Vergangenheit überhaupt aufbringen konnte, hat genau einen einzigen Grund, den nämlich, dass ich selbst offen darüber gesprochen habe.

            So, nun schlage ich vor, dass all die Heiligen, die schon mit 25 die Reife eines 50-Jährigen hatten und die ein makelloses blütenreines Leben geführt haben, die Steine und „Sorgen“ mal wieder weg packen.

            1. @Russophilus – ein 50 Jähriger ist ja auch noch zum guten Teil ein ungestümer Jungspund.

              Ihr Bulgarienabenteuer habe ich gar nicht mitbekommen, Ihr Primat für die Natur sehr wohl.

              Aber da wurde der Samen sehr viel früher gelegt, vielleicht schon von der Oma beim Marmelade einkochen ?

              mfg
              vom Bergvolk

            2. Mein Kommentar war von einer ganz anderen Blickrichtung geschrieben.
              Ich kannte diese Geschichte nicht.

              Es waren Gedanken und keine Sorgen.
              Sagen wir mal, es hat mich einfach interessiert, ich wollte aber nie direkt fragen.
              Das haben Sie aufgelöst, dass ist alles.

        1. Sehr geehrter Russophilus.
          Auch wir haben in den ersten Anfängen der modernen Computertechnik, die ersten Rechner, nach Moskau getrixt und zwar um zu versuchen Gleichgewicht herzustellen und aus unserem Gerechtigskeit Empfinden. Mit einem Elektronischen Gewerbebetrieb, ist in einer Kapitalistischen Ordnung, so einiges möglich.

    3. Sehr geehrter r, Wir alle WÜNSCHEN uns von Herzen, das Präsident Putin, wie Lohengrin, im weißen Licht und UNBESIEGBAR, uns Deutsche aus Selbstverschuldeter Not rettet. Nur da gibt es Fakten die ihn davon Abhalten, seien es die * Rods from God * , auf den 1300 Satelliten des US Imperiums, seien es die Atomwaffen auf den deutschen /Israelischen Unauffindbaren Brennstoffzellen UBooten, die dicht an den Russischen Grenzen: WARTEN.
      Warten ALLE nur, auf den Abschussbefehl, des Herren dieser Erde.

      1. Russophilus
        28. August 2020 um 3:40 Uhr

        „Ich war vorhin ziemlich grob zu Ihnen. Dafür entschuldige ich mich bei Ihnen.“

        Oh, grade erst gelesen. Klar doch, entschuldigung selbstverständlich angenommen. Danke
        Ich bin/war ja auch kein kind von traurigkeit.
        Passt scho….

  21. Eine mit eigenen Gedanken vermischte Zusammenfassung eines Artikel in der Linken Zeitung mit dem Titel

    “Osmanische Nostalgie: Erdogan verkündet eine neue Ära für die Türkei”

    Wir wissen, dass die Türkei seit 2011 (Beginn des arabischen “Frühling”) danach strebt, das osmanische Reich wieder aufleben zu lassen und zur Regionalmacht zu werden. Dazu hat auch im wesentlichen beigetragen, dass die Beitrittsverhandlungen der Türkei mit der EU seit 2005 im Sande verliefen. Die EU hat immer wieder Gründe gefunden, die Türkei nicht aufzunehmen. Gerechtfertigt oder nicht, jedenfalls hat das die Beziehungen vergiftet, Erdogans Minderwertigkeitskomplex und seine Geltungssucht verstärkt und dazu geführt, dass die Aussenpolitik nationalistisch-konfrontativ ist.

    Erdogan Zitat 2016: “Wir haben unsere Grenzen nicht freiwillig akzeptiert”.

    Wir sehen den aggressiven Kurs der Türkei in Syrien, Libyen und nun mit Griechenland. Zwischendurch erpresst Erdogan die EU mit einer Schwemme von Migranten und macht die EU somit mundtot. In Syrien, wo die Türkei angeblich den IS bekämpft, sehen wir einen schleichenden Eroberungskurs.

    In Syrien und auch sonst unterstützt die Türkei die Moslembruderschaft. Deshalb sind die Beziehungen zu Ägypten schlecht, da Erdogan 2012 den Moslembruder Mursi unterstützte. Die ägyptischen Moslembrüder hatten seit jeher gute Kontakte mit der Türkei.

    Die Türkei strebt einen neue geopolitische Vision im Nahen Osten an und kämpft an verschieden Fronten. Andere Mächte, wie Iran und Saudi Arabien, Russland oder EU prallen da aufeinander. So wie in Libyen auch.

    Die Türkei unterstützt in Libyen die Regierung von Fayiz al-Sarradj in Tripolis und hat in den vergangenen Monaten moderne Waffen, Truppen und mindesten 10 000 Söldner und Dschihadisten aus Syrien nach Libyen geschickt. Mit wohlwollender Zustimmung der Amerikaner.

    Während Ägypten, Saudi A. Und die UAE General Haftar unterstützen.

    Es geht der Türkei nicht nur um Machtfragen, sondern um Rohstoffe. Erdogan hat mit Libyens Regierungschef al-Sarradj nicht nur militärische Zusammenarbeit vereinbart, sondern auch ein Abkommen über Seegrenzen im Mittelmeer.

    Damit teilten die beiden Länder einen Seekorridor zwischen der libyschen und der türkischen Küste unter sich auf, ohne Rücksicht auf die dort gelegenen griechischen Inseln. Am 21. August betonte Erdogan, trotz Kritik von EU und USA mit Verweis auf das Völkerrecht, dass die Türkei trotz der Proteste aus Zypern und Griechenland ihre Erkundungen im östlichen Mittelmeer fortsetzen werde.

    Nun hat Griechenland ein Abkommen mit Ägypten unterzeichnet, um die jeweiligen Wirtschaftszonen im östlichen Mittelmeer festzulegen. Diese Vereinbarung nannte die türkische Regierung ein “Piratenabkommen”.

    Erdogan inszeniert sich gerne als Verteidiger der Sunniten. Er kritisierte scharf das “Friedensabkommen” zwischen Israel und den UAE und drohte mit Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Abu Dhabi.

    Gleichzeitig pflegt die Türkei seit Jahren wirtschaftliche Beziehungen zu Israel. Erdogan verfolgt klare Doppelstandards in der türkischen Aussenpolitik. Die Verhandlungen zwischen Türkei und Israel über den Bau einer Erdgaspipeline 2017 wurden zB durch den Ex-Energieminister und Schwiegersohn Erdogans geführt.

    Und da kommen wir mal wieder zum unsäglichen Putschversuch 2016. Ihr erinnert Euch? Es gab damals soviel Diskussionen, ob Russland Erdogan eine Tip gegeben hat und die Türkei den Wechsel in das eurasische Lager vollzieht.

    So langsam glaube ich, dass das eine Farce war. Ein mieses, abgekartetes Spiel zwischen Türkei und USA. Russland wurde reingelegt. Tatsache ist, dass es kurz danach ein Verfassungsreferendum gab und das Präsidialsystem Erdogan mehr Machtfülle verliehen hat.

    Und da frage ich mich auch wieder, warum die Türkei das beste Abwehrsystem aus Russland bekommt. Kommt es nur mir komisch vor, dass der türkische Verteidigungsminister die amerikanischen Gesetzgeber bittet, von Sanktionen gegen Ankara hinsichtlich des Kaufs der russischen S-400 abzusehen? Wer hat da wen in der Hand?

    Ich sehe bei der Türkei keine Annäherung an den Osten. Ich sehe eine super Zusammenarbeit mit den Amerikanern in Syrien, gute Beziehungen zu Israel, auch wenn es manchmal den Anschein hat, als würde die Türkei Israel sehr kritisch gegenüber stehen.

    Fazit: Träume vom Osmanischen Reich. Nach allen Seiten offen, sich alle Optionen sichern. Rohstoffabhängigkeit verringern.

    https://linkezeitung.de/2020/08/26/osmanische-nostalgie-erdogan-verkuendet-eine-neue-aera-fuer-die-tuerkei/

    Aktueller Zusatz:

    Heftige Differenzen in der EU über den Umgang mit der Türkei überschatten das derzeitige EU-Außenministertreffen in Berlin. Aktueller Anlass für die Debatte sind die gegenwärtigen Manöver im östlichen Mittelmeer, die auf der einen Seite von den türkischen, auf der anderen Seite von den griechischen Seestreitkräften abgehalten werden.

    1. Möglich.

      Möglich aber auch, dass Russland und die türkei sich zu einigem, insb. zum Balkan geeinigt haben und dass erdogan – aus russischer Sicht – zumindest im wesentlichen in „seiner“ Sphäre bleibt. Perfekte und saubere Lösungen gibt’s in der politik nunmal nur sehr selten.

      Im übrigen bin ich so oder so sehr gelassen, was erdogan angeht (ausser in unserem Land, aber das liegt mehr an der akut korrupten Verbrecher-diktatura). Sollte es darauf ankommen, dann ist erdogan und nötigenfalls auch die türkei schnell weg vom Fenster – und daran ändern auch die amis letztlich nichts. Das gilt besonders, wenn demnächst die nato auch formal zerfällt.

      1. @ Demeter

        Sie haben an vielen Stellen mit Ihren Gedanken recht.

        Aber lassen wir uns auf die beschriebenen Unklarheiten seitens Russland gucken. Und zwar ganz zynisch.

        S-400 Verkauf als Ergebnis vom Putsch 2016? Wird als Exportvariante angeliefert und für russische Flugzeuge nicht gefährlich.
        Nichts Weiteres als Kampf auf dem Waffenmarkt, wobei die Systeme zu reinen Defensivwaffen gehören.

        Jährlich bringen Russlands Waffenexporte ca. 16 Mrd usd.
        Ein Regiment S-400 kostet ca. 2,5. Neuerdings plant erdogan das zweite zu bestellen. Eins wird im Westen, nähe zu Ägäischen Inseln platziert, das zweite im Südosten. Die beiden als Verteidigung gegen eigene nato-freunde.

        Was ist schlimm für Russland dabei? Die patriots zeigten ihr wahres Gesicht beim Beschuss der Ölterminals in Saudi Arabien. Auch mit amerikanischen Mannschaften ist sie sehr gering. Russland punktet mit seinen Systemen und wartet auf neue Bestellungen.

        Libyen. Bis Haftar und Sarradj sich gegenseitig bekämpfen, gibt es weniger Konkurrenz für russisches Öl.

        Dasselbe betrifft den aktuellen Streit im östlichen Mittelmeer. Unabhängig davon, wer dort gewinnt, bis die Reibereien dauern, schrumpft der russische Anteil auf dem europäischen Gasmarkt nicht.

        Zu Syrien liegt Ihre Schätzung nach m.E. nicht ganz korrekt. Türken sind gegen syrischen Kurden, die wiederum von amis gefüttert und betreut werden. Wo ist denn Kooperation?

        Jetzt zum Dreieck Russland-türken-amis.

        Russland sagt: wir schützen die legitime Regierung. Türken sagen: wir schützen unsere Turkomanen.
        Soll etwa Russland wegen Syrien ein Konflikt entfachen ?

        Nein, dafür soll erst Assad selbst seine Armee auf den Vordermann bringen. In Idlib sitzen derzeit hartnäckige Islamisten, 60 Tausend mit Familien. Welche Macht der Welt soll sie gefangennehmen und hinrichten? Ich denke, keiner will als Verursacher vom Blutbad in die Geschichte eingehen.

        Dafür befördert erdogan sie sukzessive nach Libyen, wo sie zerrieben werden.
        Und Russland sitzt auf dem Hügel wie chinesischer Affe und wartet bis die Leiche vom Feind vorbei schwimmt.
        ***
        Unabhängig von unserer ‚Vorliebe‘ zur Politik und Schweinereien von erdogan.
        Wissen Sie, dass unter erdogan das Land

        a) die zweitbeste Bauindustrie der Welt aufgebaut hat

        b) sehr starke, autarke Maschinenbauindustrie besitzt, inkl. Weltall Programmen und Erforschung von Antarktis

        c) zum wichtigsten Energieverteilungsknoten für den Süden vom europäischen Subkontinent geworden ist ( wohlbemerkt, Deutschland mit North stream 1 und 2 kämpft nur aktuell für diese Rolle im Norden) .

        Das alles geschah ohne Bedrohungen, Erpressungen, Sanktionen etc. also durch Fleiß und kluge, ja souveräne Verhandlungen, die uns gar nicht gefallen mögen, aber die Früchte bringen.

    2. Sehr geehrter Demeter, mit dem Auferstehen des Osmanischen Kalifat, stellt Erdogan, doch nur die realität dar. Wieviel MILLIONEN Türkische Bewohner gibt es in West Europa / BRD, auf welcher Stufe der Staatlichen Macht sind sie dort angekommen, was fehlt noch zur Machtübernahme? Eine Stufe!
      Unsere Gerichte Urteilen seit Jahren auf der Basis der Scharia.
      Die Türkischen Jungs, die schon vor 50 Jahren mit dem Türkengriff sagten, nach Wien werden wir euch, nun DAMIT Erobern.
      Und den Aussagen von Herrn Pyakin, das die Herren der Welt, für Westeuropa, ein Kalifat vorgesehen haben.
      Nach Adam Riese, sind 1 plus 1 gleich 2

    3. @ Demeter

      Geopolitik ist ein komplexes Geflecht.

      Griechenland – Türkei:

      1. Sie kämpften bis 1922 weiter. Die Griechen wurden aus Kleinasien vertrieben. Wo war der wertewesten?

      2. 1954 wurden die Griechen aus Carigrad (Konstantinopel) vertrieben. Wo war der wertewesten?

      3. 1974 werden Griechen (mittlerweile sind beide Staaten nato-Mitglieder) aus einem Teil Zyperns vertrieben. Wo war der wertewesten?

      Warum ist das so? Wo war der europ. wertewesten bei „einem seiner Grundpfeiler der europ. Zivilisation“? Huntington hatte recht. Griechenland ist für den wertewesten eine (Orthodoxe) Anomalie; ähnlich wie Bulgarien oder Rumänien (wobei Rumänien ein wahrer Zwitter ist: Glaube: Orthodox … Sprache: Romanisch … allerdings bemerkenswert dabei: Rumänien schrieb bis 1862(!) auf Kyrillisch … es sprachen vermutlich mehr Slawisch, als Romanisch … die rumänische Elite hat entschieden … der wertewesten wird seinen Teil dazu beigetragen haben).

      Der wertewesten kann ALLE Orthodoxen Staaten bis zu einem gewissen Punkt „verwenden“ … erkennt sie allerdings niemals als einen von ihnen an.

      Dem wertewesten war offenbar der Islam „wichtiger“ als das orthodoxe Griechenland (das schein bewiesen … s. oben).

      Ob Russland die Türkei wichtiger ist als Griechenland, wäre noch abzuwarten.

      Viele orthodoxe Seher (orth. Mönche, Prister etc.) „sahen/sehen“ einen Krieg zw. Griechenland und Türkei (KURZ nachdem die Heilige Sofia in eine Moschee gewandelt wird). Demnach sollte die Türkei danach in drei Teil zerfallen.

      Wobei die türkische Sprache, so wie wir sie kennen, erst im 20. Jhdt. entstand (davor gab es (lt. wikiblödia) „Dialekte“ … was eine schöne Umschreibung für Gebiete, die sich untereinander nicht verstanden haben, ist). Aber, das ist eine andere Geschichte … oder ein anderer Faden im Geflecht der Geopolitik.

      Man muss sich bewusst werden, dass die Dunklen ALLE Völker ziemlich verarscht haben (einzelne Völker sind heute häufig auf mehreren Staaten zerteilt … oder andere wurden künstlich zu einem Ganzen („neuem Volk“) gemacht … alle Varianten sind im Spiel).

      Kochrezept: Mache aus einer Rasse mehrere Völker/Staaten/Regionen (was auch immer …) und lasse sie gegeneinander antreten. Achte darauf, dass diese eine Rasse, die weiter entwickelt ist, NICHT (weiterhin, wie bisher) den anderen Rassen hilft. Sondern bringe, einzelne Teile der weiter entwickelten Rasse dazu, die restlichen Rassen zu unterdrücken/plündern/ausmerzen.

      Daraus ergibt sich zwingend: Jener Teil der weiter entwickelten Rasse, der den Dunklen dient, wird danach trachten, jenen Teil seiner Rasse, der versucht, „weiterhin anständig zu leben“, auszumerzen! Warum? WEIL ER IHN AN LÄNGST VERGANGENE TAGE ERINNERT! Intuitiv … die Vergangenheit auslöschen. Je länger der entsprechende Teil den Dunklen gedient hat (anglosachsen), umso verbissener ist er.

      1. @sloga
        „1. Sie kämpften bis 1922 weiter. Die Griechen wurden aus Kleinasien vertrieben. Wo war der wertewesten?“

        Win-win für den Wertewesten, würde ich sagen.
        Aus Kleinasien vertriebene Nationalistische Griechen vertreiben und massakrieren die slawische Urbevölkerung, aus dem jetzigen norden Griechenlands. Wo war der Wertewesten? Naha, waren ja auch nur Orthodoxe.

  22. Liebe Dörfler, es ist soweit!

    Vorab ein herzliches Dankeschön an Russophilus und das Dorf!
    Zwar habe ich gut vier Monate hier keine Kommentare mehr geschrieben, aber alle Artikel und den Kommentarstrang mit Gewinn gelesen. Nun zum Anlass dieses Kommentars.

    Am 29.08.2020 geschieht historisch Einmaliges in Berlin:

    https://www.youtube.com/watch?v=OuS7w_AJMUo

    Die Tage der Staatssimulation „BRD“ mit ihrer verbrecherischen „Regierung“ und Verwaltung sind buchstäblich gezählt. Viele junge Leute sind schon hier in Berlin. Ich sah unterwegs immer wieder kleine Menschengruppen mit Rucksäcken und ähnlichem.
    Wer die Möglichkeit hat, sollte die Chance nutzen und nach Berlin kommen, um „Geschichte ín Echtzeit“ mitzugestalten.

    Heil und Segen unserem deutschen Volk, dem neu erstehenden Deutschen Reich, und uns allen.
    Ekstroem

  23. Sehr geehrter Russophilus,
    Sie haben meinen Text aus dem Kontext gerissen.
    Ich warte immer noch auf eine Stellungnahme.
    Das ist nicht in Ordnung. Es waren wesentliche Teile, die die Ausbildung von Soldaten darstellten.

    1. Seerghr geehrer Herr Russophilus,
      Ihnen ist scon klar, daß wir jetzt in die Revoltion gehen,
      Und Ihnen ist schon klar, daß der Teutone Putin nicht um Genehmigung bittet.
      Und Ihnen ist schon klar, daß jetzt die Frage um Preussen auf dem Tisch liegt. Die Stadt heisst Königsberg.
      Es wird jetzt ernst, mehr als ernst.

  24. Liebe Dörfler, hier eine Aktualisierung zu dem gegenwärtigen Großereignis in Berlin (siehe mein erster Kommentar weiter oben um 13:26 Uhr).
    Berlin ist Preußens Hauptstadt und die Hauptstadt des neu erstehenden Deutschen Reiches.
    Der Neffe von JFK ist seit heute in der Stadt:
    ROBERT F KENNEDY JR – IN BERLIN – Update mit Markus Haintz – LIVE:

    https://www.youtube.com/watch?v=ZsH7ogz4bV8

    Vielleicht interessiert die Berliner Geschehen ja den einen oder anderen hier?

        1. „Die stehen vor der falschen Botschaft“.

          Genau mein erster Gedanke gewesen. Wieso fordern die den Friedensvertrag von Russland?

          @firenzass

          „Na ja, manche Ossis sollen ja heute noch felsenfest davon ueberzeugt sein dass sie den Honecker im Alleingang veetrieben haetten.“

          Leider haben Sie recht. Revolutionen werden meist gekapert, wenn sichtbar wird, welche Seite die Oberhand gewinnt. Dann wird schon das Gerüst für die Zeit danach errichtet. Die, die vorher die Zügel in der Hand hatten, die zweite oder dritte unsichtbare Reihe, die sichert sich rechtzeitig einen Platz in der neuen Ordnung oder schafft die Pfründe beiseite. Siehe Treuhand usw.

          Der tiefe Staat, der sich eigentlich auch nur aus einem Geflecht von einfluss ‚Reichen‘ zusammensetzt, mit mafiösen Strukturen, die schwer auseinanderzuzerren sind, wird immer für jede Seite ein Pferd im Rennen haben.

        2. Es standen wohl welche auch vor der amerikanischen. Wobei sowohl der russische als auch der amerikanische Präsident den Friedensvertrag angeboten hat. Nur möchte die brd verwaltung keinen haben, da die sonst adhoc arbeitslos und danach bei nürnberg 2.0 stehen würden. Und die meisten deutschen schlafschafe interessiert es schlicht nicht, denn sie glauben in der besten dämonkratie der Welt zu leben.

      1. Werter Russophilus, bei mir funktioniert der Netzverweis.
        Wie auch immer, es passiert was in Berlin. Wer meinen Kommentar oben (13:26 Uhr) gelesen hat und sich das elfminütige Video angeschaut hat, kann einen Eindruck davon bekommen.
        Gegen wärtig erleben wir, wie Geschichte gemacht wird, und das in Echtzeit.

        1. @Ekstroem

          Yo !

          …..und dann wuensche ich Ihnen noch allzeit ne Handbreit Wasser unterm Kiel.

          Proteste haben noch nie was geaendert
          Proteste und Demos sind folkloristisches Beiwerk, das immer dann zum Einsatz kommt,
          wenn von XY Ungeloest eine Veraenderung in Aussicht nehmen.

          Na ja, manche Ossis sollen ja heute noch felsenfest davon ueberzeugt sein dass sie den Honecker im Alleingang veetrieben haetten.

          p.s.
          Sind Sie derjenige welche, der das Forum hier 2 lange Jahre
          mit Q auf Trab gehalten hat?

          Ihre schwaermerische Schreibe kommt mir irgendwie
          bekannt vor🤔

      1. Sehr geehrter TaxiMan, Bonn; da standen WIR auch schon mal mit Hundertausenden Menschen, um für Frieden Freiheit und Gerechtigkeit einzustehen und sind vom DGB Verarscht worden, ansonsten hätte es damals schon eine andere Republik gegeben, einige Regierungs Mitglieder waren schon auf der Flucht. Aber damals wurde die BRD noch als Schaufenster zum Osten gebraucht.

  25. Guten Abend,
    könnte man sich hier auch mit konstruktiven Dingen beschäftigen, anstatt Dreck in den Ecken zu suchen?

    Aus dem im Artikel geschilderten Geschehen wurde die BIS/BIZ als private Organisation – als Bank aller Banken – gegründet.

    Diese Institution entscheidet – bis heute ALLEINE– was politisch welteit künftig umgesetzt werden wird. Es ist die Stelle an der alle „Wünsche“ des 1% eingegeben und an sämtliche Organisationen/Staaten weiter gereicht werden.
    Siehe Statuten der BIZ im „Headquarters Agreement“ zur Gründung im ersten Textabschnitt.
    Direktdownload der Statuten

    Einfach LESEN, was da drin steht.

    Nur, selbst wenn morgen alle Demos und Mlitärparaden dieser Welt vor den Toren der BIZ in Basel abgehalten werden würden, dann wäre dort einfach NIEMAND anzutreffen. Leer, nada, niente.

    Man hat sich „anonymisiert“ und weltweit Marionetten installiert an denen sich die Menschen abarbeiten und zur Not abreagieren können. Marionetten, die man schnell entsorgen und durch andere ersetzen könnte.

    1. @alligator

      Komplizen sind keine Marionetten. Und einfach nichts zu tun, weil es ja nur „Marionetten“ sind, ist genau die falsche Taktik.

      Wenn genügend Komplizen auf Granit beißen bzw. sich nicht durchsetzen können, ist Änderung möglich. Wer von Vornherein verzichtet, die Komplizen zu bekämpfen, weil es ja „nur Marionetten sind“, der kann logischerweise nichts ändern.

      Es ist auch ein altbewährter Trick jedes Verbrechers, zu behaupten, er habe ja nur Befehle befolgt, wenn er erwischt wird, sich als Unschuldslamm darzustellen und auf irgendwelche Gespenster zu zeigen.

      Man muss diejenigen bekämpfen, die man erreichen kann.

  26. Es ist fast egal, wer oder was „dahintersteckt“. Berlin ist aktuell das Beste, was wir seit langem haben. Ich wünsche uns allen viel Glück. Gruß

  27. Sehr geehrter Herr Russophilus,
    wo ist mein Text?????
    Wer git Ihnen das Recht, diesen aus dem Zusammenhang zu reisen.
    Was unterscheidet Sie, von ARD und ZDF. Nichts!!!

  28. gibt
    Ich bin richtig sauer, ich dachte hier wird richtig diskutiert.

    —————————
    „Ich, ich, ich!!!“ – Die Welt ist bestürzt und trauert weil ‚r‘ „richtig sauer ist“ – Russophilus

    1. Hallo Russophilus, ich bewundere Ihre Geduld mit diesem Gestrampel und Ich Ich Ich Gejammer. @r; es ist zum Fremdschämen Ihr endloses, infantiles Gekreische zu lesen. Geht’s noch?
      Tatsächlich schlimmer als ein Kindergarten.

  29. Kurios, wie sich die derzeitige deutsche Aufgeregtheit auch hier im Dorf spiegelt.

    Die gedachte Möglichkeit, eine Demo brächte Merkel zum Rücktritt, ist einfach lächerlich.
    Das wird nichts ändern.

    Ändern wird sich nur etwas, wenn ein guter Teil der Beschäftigten gleichzeitig beschließen sollte, wegen Corona zu Hause zu bleiben und nicht zu arbeiten. Das würde schlagartig etwas bewegen, sofern die Zahl nur groß genug ist.

    Genau deshalb wird der Punkt von allen Demo-Veranstaltern, deren Helfern usw. niemals angesprochen.
    Ein selbst denkender Mensch kann sich deshalb die Frage, „Warum nicht?“ ganz leicht beantworten.

    1. Weil über 90% der arbeitenden Menschen auf ein regelmäßiges Einkommen angewiesen sind und deshalb – verständlicherweise – Angst haben, dieses Einkommen zu riskieren.

      Im übrigen denke ich, dass Sie teilweise irren, weil es nämlich durchaus erheblichen Einfluss hat, wenn sehr große Mengen von Menschen auf die Straße gehen. Das System hat davor (erkennbar!) Angst, u.a. auch, weil seine Lügen-Basis erkennbar wird, wenn hier – zumal von sich aus und ohne fremde Anstifter und Finanzierer – ähnlich viele Menschen auf der Straße sind wie z.B. in Weissrussland.

    2. @Roland K.: Nun, 1989 hat es doch zum Erfolg geführt. Also mindestens hatte diese massenhafte Demo eine wesentlichen, beschleunigenden Effekt. Man kann trefflich darüber spekulieren, was geschehen wäre, wenn sich damals die Menschen hätten einschüchtern lassen. Vermutlich hätte das System dann die Zügel erheblich angezogen, eben um eine Wiederholung zu verhindern.
      Je eher das jetzige, willkürliche System gestürzt wird, desto besser und desto weniger Leid.
      Das mit der Arbeitsverweigerung würde sicher das vom gemeinen Volk erwünschte Ergebnis um ein Vielfaches beschleunigen. Aber – wie H. Russophilus schreibt – die puren Existenzängste sind ein fast unüberwindliches Hindernis dorthin. M.E. ist dieser Punkt aber auch zu erreichen, möglicherweise früher als landläufig angenommen.

      1. Nachtrag: Unter Beibehaltung der jetzigen „ReGIERung“ wird es wohl schneller gehen mit dem Wegfall von Arbeitsplätzen – dem Koronawahnsinn und lockdown sei diesbezüglich Dank. Damit wird zwangsweise die Zahl derer erhöht, die sich keine Sorgen mehr um ihre Arbeitsverhältnisse machen müssen. Was bleibt sind die Beamteten (ich meine die Exekutive). Denen wird aber seitens der Politster auch nicht gerade das Leben versüsst. Siehe Berliner Polizei, Auflösung KSK, Demontage der Bundeswehr usw. Weiter so und es werden immer mehr, die sich zu den Demos trauen werden – schlussendlich auch die Beamten.

    3. Der 4. November in der DDR hat gereicht um die
      DDR zu beenden
      Ein 4. November mit 4 Millionen Deutschen mit „Merkel muss weg Gesang“ vor dem Bundeskanzleramt würde denke ich reichen um Merkel zum Abgang zu bewegen
      Wenn die Masse der deutschen Schafe irgendwann aufwacht reicht eine einzige Demo
      Ob das passiert wage ich allerdings zu bezweifeln
      Aber ausschließen würde ich es nicht

      1. wieso sollte DIE sich plätzlich von des volkes wort beeinflussen lassen – hat sie doch bis jetzt auch nicht.
        damit DIE verschwindet sind schwerwiegendere ereignisse notwendig

  30. „So ein Tag, so wunderbar wie heute …“

    Liebe Dörfler, hier der Netzverweis zum „Sturmticker“ von Traugott Ickeroth:

    https://traugott-ickeroth.com/liveticker/

    Die Berichte von gestern sind ansehenswert. Unter anderem mit:

    – Ein Video der Pressekonferenz von Robert F. Kennedy Jr. Von deutscher Seite dabei: Markus Hainz (Orga Berlin) und Heiko Schöning (Ärzte für Aufklärung)
    – Berichte über die Aufhebung des Demo-Verbotes
    – Berichte über Aktionen für Friendensvertrag-Verhandlungen

    Und mehr.

    Heil und Segen uns allen
    Ekstroem

    1. Hallo Ekstroem, es tut mir leid aber es scheint, die Menschen die vor dem Reichstag (und der russischen Botschaft) demonstrierten sind einer konzertierten Aktion des Schweinesystems auf den Leim gegangen. Die Aktion vor dem Reichstag war schon vorher dem Berliner regierungsgesindel bekannt. Es waren (berechnend) nur drei Polizisten (Anfangs) vor Ort und wenn ich mich nicht täusche war da sogar eine „neue Baustelle“ mit einem Haufen Pflastersteinen vorne drapiert. Da waren dann auch Systemschergen die gehörig anheizten und Reaktionen provozierten. Fertig ist die Laube. Zu lesen und hören in allen Systemmedienhuren: Anti-Coronademo, Neurechte, Nazis, Antisemiten fordern neue Verfassung usw… die ganze Berliner Coronademo wurde auf die (nebenbei bemerkt unwesentlichen) „Ausschreitungen“ vor dem Reichstag reduziert.
      Jedenfalls hat das regime durch diese Aktion die „richtigen Bilder“ für die Schafe und muss noch nicht mal lügen. Der Brennpunkt liegt halt auf dieser „wunderbaren“ Aktion, das andere (wesentlich größere) wird weggelassen bzw auf den Reichstag reduziert.

      1. @Schliemmans

        Da stürmten etwa hundert Leute die Treppe hinauf als die Tamara (eine Sängerin) das ins Mikro schreite (Sie stand auf einer Art Bühne..).
        Die pösen Nazis standen dann auf der obersten Treppe mit vielen diversen Fahnen von der USA-Fahne zu diversen deutschen, und waren eigentlich ganz friedlich, NICHTS ging zu Bruch. Nach etwa 3-5 Minuten kam eine Polizeikohorte die sich zuerst am Rand die Treppe hinauf zwängte (ohne grosse Gegenwehr) und dann die Treppe langsam mit nur sehr wenigen Rangeleien, aber Tränengas wieder freimachte und die Leute wieder am Fuss der Treppe lagerten….

        Und DAS ist der Untergang – Steinmeyer, der Judenrat und der ganze angehängte derangierte Rest kreischen auf !!!

        Gut So ! Passt ! Herrlich !

        Im Prinzip können sie doch ganz auf die lächerlichen Vorwände verzichten, wer braucht die denn noch, sicher nicht die ferngesteuerte Masse und schon gar niemand in der Regierung.

        Die Fronten sind klar umrissen die Sehenden gegen die Blinden, und die Sehenden werden jeden Tag mehr, unaufhaltsam.

        Das augenfälligste und wirklich herzerwärmend war die ‚Qualität‘ der Demonstranten in Berlin, eine handvoll von denen wiegt locker und leicht die gesamte Regierungs- Mischpocke auf – aber es waren Abertausende !!

        1. @HDan
          HUNDERTtausende.

          Einfach hinsehen, zählen – und sich aus allen Beiträgen einen Überblick schaffen. Viel Spaß

          Teil 4 – Stimmen der Demo Teilnehmer

          Teil 3 – Redebeiträge (auch der von Robert Kennedy)

          Teil 2 – Die Provokationen der Machthaber

          Und (Link leider YT · *Entschuldigung* dafür russophilus) – Wie das System im Vorfeld die Demo per Dekret verbieten wollte und das ZDF am Samstag Morgen offensichtlich versuchte den Veranstalter zu diskreditieren.
          https://www.youtube.com/watch?v=JekTS1C3u5I

  31. Jeder hat Angst, sein Einkommen zu verlieren,stimmt.

    Hindert einen dies, sich einfach mal die berühmten drei Tage (Karenzzeit, bevor Krankmeldung erforderlich, gilt in sehr vielen Berufen und im ÖD) sich krank zu melden?

    Na gut, zum Teil hatten wir das bereits, nannte sich „lockdown“.
    Es müsste also eine relevante Gruppe wie die Polizei sein.

    Unsere Medien sind bereits in Panikstimmung,richtig.
    Die Kanzlerin wirds aussitzen, wie gewohnt. Falls ihre Partei ebenfalls hysterisch wird, gibts ein Bauernopfer. Das wird mit Sicherheit „Spahn“ heißen.
    Danach kommt die Rücknahme aller Maßnahmen und die Medien jubeln „Merkel befreit uns!“

    Nur kommt danach die ganz große Pleitewelle…… und Angela werden die Bauernopfer ausgehen.

    1. “ Es müsste also eine relevante Gruppe wie die Polizei sein.“

      was erwartet ihr? – polizei ist eines der wichtigen werkzeuge des systems. eine ihrer hauptaufgaben ist macht zu erhalten, macht durchzusetzen.
      da gibts wohl passende systeme die auf linie zu halten

      1. @Heimatloser: Na ja, das Ferkelsystem tut doch alles, um die Polizei (wie auch BW und KSK) zu demontieren. Die Einzelheiten hierzu setze ich als bekannt voraus. M.E. nicht gerade ein passendes System, diese „Kräfte“ auf Linie zu halten. Gerade die Polizei (schwerpunktmäßig in Berlin – wen wunderts?) hat Nachwuchssorgen und hat schon mal mit der Herabsetzung der Einstellungsvoraussetzungen, sprich Eignungen begonnen. Ich finde dies schon bemerkenswert
        PS: Ich hoffe doch schwer, dass Sie nicht wirklich ein Heimatloser sind.

      2. @Heimatloser

        Da braucht es keine „Systeme“ zu geben, sondern die Leute gehen ja zur Polizei, weil sie Macht ausüben wollen.

        Kurz: Warum sollten ausgerechnet Polizisten etwas dagegen haben, einen Polizeistaat zu errichten?

        Siehe Melbourne (derzeit das größte KZ der Welt), wo die Drohnen rumfliegen und alles überwachen. Aber wer steuert die Drohnen? Genau.

      3. Sehr geehrter Heimatloser, die Staatsbeamten haben sie mit der Anstellung GEKAUFT, die haben KEINE Seele mehr, die haben NUR noch ein GehaltsKonto.

        1. @ Felix Klinkenberg

          Ja. Aber jetzt stehen Tarif-Verhandlungen für den öffentlichen Dienst an. Es geht um Millionen von Angestellten der Kommunen, Länder und des Bundes, die bequemerweise zum großen Teil bisher die offizielle „Corona-Erzählung“ glaubten oder einfach still hielten. Wenn erwartete Gehaltserhöhungen entweder nicht kommen oder erstreikt werden müssen, entsteht eine neue Erkenntnis-Dynamik in diesem spezifischen Teil des gesellschaftlichen Bewusstseins.
          Allmählich dürfte immer mehr Leuten klar werden, was die inszenierte „Corona-Krise“ an Folgen im „Gepäck“hat. Ein weiterer Schritt der Auflösung „alter Loyalitäten“.

          Auch wenn 2021 Bundestagswahlen angesetzt werden sollten, wird der Prozess geistiger Erneuerung erst ab oder nach 2023 zu tragfähigen neuen Mehrheiten gelangen (wenn das 7. Siegel gefallen ist).
          Der Termin passt gut zu unseren sächsischen Landtagswahlen im September 2023.

          1. Sehr geehrter HPB, die werden wie immer mit ein paar Krumen abgespeist, nach Nächtelangem „Ringen“ / nettes Unterhaltungsprogramm, der Gewerktschaftler / Mitgliederverarscher, um Promilanteile und dann verkünden Sie, eine Lohnerhöhung erkämpft zu haben , von ca. 2,9735 % mit einer Laufzeit 47 Monaten und alle Arbeitsdrohnen, sind wieder VOLLGEDRÖHNT und Seelig. Die paar Schafe die den Kopf heben, die werden zur Abschreckung aller, max Abgestraft. Wie die Altenpflegerin, die in Berlin war, Sie ist nun auf der schwarzen Liste. So das alle anderen Schafe, die Köpfe wieder demütig senken.
            Denn das Geld dafür, war und ist, ja noch nie ein problem gewesen, ob 1. , 3. oder 10 Billionen, ist ja ehe nur ein Mausklick weiter.

      4. @Hans
        natürlich bekannt.
        das sie diese einrichtungen demontieren ist ein relativ neuer effekt. bisher begnügte man sich damit diese zu kaufen in dem man ihnen einige vergünstigungen gegenüber dem gewöhnlichen bürger bot. möglicherweise erreicht man diesen effekt nicht mehr und die verfügbare intelligenz gibt mittlerweile nicht mehr her als: muß weg
        das ist kurzsichtig, klar – aber was will man machen wenn der eigene intellekt der akteure nicht mehr hergibt.

        *

        ich bin insofern ein „Heimatloser“ als das man mir meine heimat komplett weg unter dem arsch weg vernichtet hat. ein dorf in thüringen was mit der als „wende“ deklarierten feindlichen übernahme so viel von seinen eigenheiten, seinem geist . . . verloren hat das es nicht mehr wieder zu erkennen ist. in den seltenen fällen in dem ich dort zu besuch bin fühle ich mich in kürzester zeit fremd im eigenen nest. weiter dazu beigetragen haben auch die diversen erfolglosen versuche im seit 1990 neu erschaffenen großdeutschland fuß zu fassen. keine neue Heimat aber einigermaßen meine innere ruhe wieder gefunden habe ich erst seit dem ich (seit mittlerweile 20 jahren) im ausland lebe. gerade in der letzten zeit tut es immer mehr weh zu sehen was mit der ehemaligen heimat passiert.

        @killerbee
        eben! den dafür anfälligen leuten die möglichkeit zu geben ein kleines bischen macht über andere auszuüben, diese schwächer erscheinen zu lassen . . .
        ist doch ein wichtiger aspekt dieses systems.

        @Felix Klinkenberg
        eben dieses „gehaltskonto“ ist genau das teil für das sich viele von denen suchtartig zum sklaven machen. auf der einen seite wird ein permanenter druck auf dieses „gehaltskonto“ ausgeübt damit man es täglich mit der gebührenden aufmerksamkeit bedenkt. es muss den hauskredit bedienen, das studium der kinder ermöglichen, die frau bei laune halten, das tägliche überleben sicherstellen . . .
        auf der anderen seite glasklare richtlinien: läuft er wie gewünscht gehts dem „gehaltskonto“ gut. weicht er ab von der vorgegebenen richtung, tanzt er aus der reihe stürzt dieses „gehaltskonto“ sehr sehr steil. ich kenne persönlich jemanden der genau in dieser mühle steckt. damals, einige jahre nach der wende ist er polizist geworden nach einigen erfolglosen versuchen im neuen großdeutschland sein leben zu gestalten. er hat auf anraten seines vaters und auch anderer den beruf als polizist gewählt weil der ihm ein geordnetes leben, eine sichere existenz versprochen hat. mittlerweile könnte man ihn fast als alkoholiker bezeichnen weil er genau in der oben bezeichneten mühle feststeckt und nicht weis wie er da raus kommen soll. er weis das er am falschen ort ist, das macht ihm zu schaffen. er ist in einem alter mittlerweile wo es nicht so einfach ist sich beruflich neu zu organisieren all das macht ihm zu schaffen so sehr das er immer öfter zum glas greift weil er keinen wirklichen ausweg sieht. er weis das er damit unter umständen alles zerstört aber ich denke er selbst ist nicht stark genug um den weg in den untergang zu verlassen.

        1. Sehr geehrter Heimatloser, ich habe über meine Berufung, über die Jahrzehnte, viele als Kunden kennengelernt, die nach einiger Zeit, zu Freunden wurden, einige die in verschiedenen Ebenen, auch Unglücklich und dann natürlich Krank wurden, habe ich immer wieder bestärkt auszusteigen und sich klar zu werden, bei was sie tatsächlich Glücklich waren und sind. Sie sind Ausgestiegen und sind heute Glücklich und Gesund. Vieleicht muss der Mann, tatsächlich erst mal Krank werden, ehe er zur Heilung gelangen kann. Aber bitte immer bei ihm am Ball bleiben, ihn Bestärken, mit ihm eine gute Zukunft entwerfen.

  32. PUTIN, PUTIN-Sprechchöre mitten in Berlin!

    Warum waren einige Demonstranten ausgerechnet vor der Russischen Botschaft? Weil Putin, so ein Demonstrant auf Russisch, der EINZIGE wäre, der auf Trump Einfluss nehmen könnte.

    Es wurden Steine und Flaschen geworfen. Allerdings war die Botschaft NICHT das Ziel, sondern die Polizisten davor. Es kam zu zwei Festnahmen.

    Gegen Ende des Videos sind sowohl die Sprechchöre als auch die Erklärung zu hören.

    https://invidious.snopyta.org/watch?v=z0mci6ZZbew

  33. Viel verändern werden die Demos nicht, auch wenn Millionen auf den Strassen sind, sinnvoll sind sie trotzdem, da solche Massen den Teilnehmern nochmals Bestätigung für den richtigen Weg geben. Die breite regierungshörige Masse hingegen wird weiter den Lügen in den Medien glauben, schöne Bilder haben ja wieder ein paar Agenten mit schwarzweissroten Fahnen vor dem Reichstag geliefert, Presse und Antifafaschisten liefern den Rest zur Denuntiation. Eine kritische Masse zu erreichen sehe ich momentan noch nicht, devote Masken- und Impfbefürworter werden die Mehrheit bleiben, aber es macht Hoffnung die Wahrheit auf dem Weg zum Sieg einen kleinen Schritt nach vorne zu sehen.

      1. @Klaus

        Wunderbare Darbietung ! Das schlimme mit Nietzsche ist nur dass er selbst zu viel von dem giftigen Weine kostete und so selbst giftig wurde, wäre er wirklich ehrlich gewesen, hätte er geschwiegen. Aber ich verzeihe es ihm, denn viel kann man daraus lernen – aber eben leider nur wenn man schon dort war, und gesehen hat – und also eigentlich das Unaussprechliche.
        Zu den genannten Überflüssigen – viel mir Billy Gates als geradezu die Verkörperung dieser völligen Nichtigkeit hervor. Es gibt herrliche Szenen aus alten Tagen als er bezüglich den Strafanhörungen in den USA vernommen worden war, dort sieht man was für ein pathologischer Fall er ist, wohlgemerkt beispielhaft. Er hat sich jetzt ganz der Hexerei seiner Melinda ergeben, und wird so geachtet von den Herren die ihn so ganz einfach mit ihrem Zuspruch lenken.

    1. @Emil Huber

      Die Anwälte von Querdenken werden wahrscheinlich auch in den USA Schadenersatzforderungsklage aus den Betrügereien der Verantwortlichen in der Regierung in der Beärdä einreichen – das wird eine ziemliche Sause werden.

      Was da jetzt anrollt lässt sich nicht mehr stoppen ! Es sind da jetzt höhere Mächte am Werk, davon bin ich jetzt absolut überzeugt. Alleine schon das Massaker das in der nächsten Zeit an den Gerichten los gehen wird !

    1. Noch einen Auszug aus dem Artikel der es in sich hat
      „Die World Health Organization (WHO) empfiehlt die Influenza-Regelimpfung sogar für alle Kinder ab einem Alter von sechs Monaten. In den USA liegt die Durchimpfung von Kindern inzwischen bei fast 60 Prozent, mit steigender Tendenz. In der EU folgen nun erste Länder der WHO-Empfehlung, grundsätzlich alle Kinder auch gegen Grippe impfen zu lassen, etwa Großbritannien oder Finnland.“

      Man kann eigentlich nur noch kotzen
      Ab 6 Monaten Babys impfen ist Körperverletzung
      oder eher sogar versuchter und tatsächlicher Mord

      1. @Mike

        Passt doch schön zur Agenda 2030 der UN. Habe ich vor Kurzem überflogen und klingt alles wunderschön: Armut bekämpfen, Hunger bekämpfen, Klimawandel bekämpfen

        Ich sehe das aber mittlerweile als einen Code für Genozid. Denn wenn man z.B. 3 Milliarden arme Menschen ermordet, dann hat man auch die Armut bekämpft. Wenn man die Hungernden ermordet, gibt es auch keinen Hunger mehr. Und wenn es nur noch 500 Mio Menschen auf dem Planeten gibt, dann kann man auch mit dem Chemtrail-Sprühen aufhören.

        Sie sehen: alle Punkte der Agenda 2030 lassen sich leicht mit einem globalen Genozid umsetzen bzw. liefern die „moralische“ Begründung dafür.

        Oft wird ja Hollywood benutzt, um bestimmte Ideen bei der Menschheit einzupflanzen. Der Bösewicht „Thanos“ hat ja auch die Hälfte aller Lebewesen im Universum getötet, aber nur aus „höheren Motiven“, weil es einfach zu voll wurde und danach war alles wieder schön im Gleichgewicht.

        Zufall?

        1. Mit Verlaub, das sehe ich anders!

          Es wird versucht die Menschen von „Freilandhaltung“ auf „Käfighaltung“ umzustellen.

          Gut manche Rassen „sollen“ sich dafür entweder durch genmanipulation anpassen oder werden nicht weiter ge-[fördert] [züchtet].

          Kein Schäfer hat ein Interesse seine Herde zu verkleinern.
          Profitmaximierung, dazu gehört das impfen wie die schon eingesetzte Antibiotika und Medikamente Verabreichung, sowohl in der Medizin (Familie Medicci) als auch in der Ernährung.

          Dazu gibt es ein interessanten Artikel von Lügipedia.
          Das BoP-Prinzip, was beinhaltet, auch die Ärmsten der Armen am Handel und am „Markt“ teilhaben zu lassen.

          Neue Absatzmärkte, neue Verschuldung, Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist.
          Ich spare mir das hier auszuführen, wer mag kann das ja dort lesen.

          Es geht um Absatzmärkte, Wertschöpfungskette, nachhaltige Entwicklung…
          Alles Dinge aus der Management!
          Base of the Pyramide:
          https://de.wikipedia.org/wiki/Base_of_the_Pyramid#:~:text=Das%20Konzept%20Base%20(oder%20Bottom,vernachl%C3%A4ssigter%20Bev%C3%B6lkerungsschichten%20in%20unternehmerische%20Wertsch%C3%B6pfungsketten.

          Leider bin ich nicht in der Lage den Netzverweis irgendwie kürzer einzubetten!

          1. Wenn es einen Ressourcenmangel gibt, gibt es auch keine Absatzmärkte mehr.

            Das ist ihr Denkfehler .

            Rohstoffe und Öl sind fast verbraucht, wenn man die Welt-Bevölkerung um 90 Prozent reduziert, wachsen die Rofstoff- und Ölreserven um den Faktor 10 zur Bevölkerung.

            Außerdem rettet man das Ökosystem, wenn man 90 Prozent der Weltbevölkerung ausrottet.

            1. Sehr geehrter hans 2, nachdem sie mit der Industrialization, von UNS alles Entwickelt bekamen, damit SIE auf UNS, nicht mehr Angewiesen sind. Wollen SIE, das WIR als letzten Dienst für SIE, die Erde wieder, in IHREN Garten Eden zurückverwandeln. Danach sind WIR, zur Endlösung vorgesehen.Danach haben SIE, ihre künstlich Produzierten, Seelenlosen und Willenlosen Drohnen. BORK

            2. na ja, hier wird wieder wie so oft „vergessen“ das die these vom baldigen ende der ölreserven eben nur eine these neben anderen ist. es gibt dazu auch deutlich anders lautende ideen die auch in weite teile des tagesgeschäfts mittlerweile eingang gefunden haben weil sie viele details besser wie andere erklären. nur werden diese nicht so lautstark öffentlich diskutiert da sie anderen narrativen nicht nützlich sind.

      2. Hallo Mike, wir haben im Sommer ein Kind bekommen und nach ca. 2 Monaten geht es wohl schon los mit der Impferei, laut Empfehlung bzw. Impfplan der WHO und des RKI, wonach sich die Kinderärzte richten.

        Aber nicht bei meinem Jungen.

        Fünf verschiedene Krankheitserreger (in so einem Kombinationsimpfstoff) mit Schwermetallen als Verstärker in die Körper und die sich am Anfang der Entwicklung befindenden Immunsysteme der zarten Wesen zu jagen klingt für mich nach absolutem Wahnsinn und Gipfel der Kriminalität.

        1. Sehr geehrter Ein Berliner, Erst mal Herzlichen Glückwunsch, das wird ja ein weiterer Geunder Mensch, auf diesem Planeten. Es ist grundsätzlich Gesund, den Rücken gerade zu halten, denn eine gebückte haltung, führt zu Rückgradverkrümmung, dann kann Man, NIE wieder gerade stehen.

  34. @Normal Null

    Die Zeit des Profites ist vorbei. So denken vielleicht Mittelständler oder Arbeiter, bei denen sich alles um Geld dreht.

    Wir reden hier aber von ganz anderen Menschen, denen Geld tatsächlich völlig egal ist. Die brauchen keinen Profit mehr, deren Antrieb ist Allmacht-Denken.

    Die wollen diesen Planeten hier ganz nach ihren Wünschen umgestalten, und wenn dazu ein paar tausend Millionen Menschen draufgehen müssen, dann ist das halt so.

    Echte Psychopathen mit Gott-Komplex, die sich selber für unsterblich halten, in Richtung „Trans-Humanismus“ gehen und andere Menschen höchstens als Ersatzteillager betrachten.

    1. Sehr geehrter killerbee,

      vorab, Angst ist ein schlechter Ratgeber!
      Zweitens wissen wir doch garnicht ob das hier ein „Planet“ ist?
      Drittens ist die Menschheit sich uneins ob das hier das“Paradies“ oder eine Sklaven-plantage ist?

      Das Geld ist nur das Macht“mittel“!

      Allmacht Denken ist mir nicht bekannt, außer es geht in Richtung „Glauben“ so wie der Allmächtige!

      Sie Schreiben, Zitat:
      „Wir reden hier aber von ganz anderen Menschen“

      Ein Problem ist doch das wir die nicht letztendlich mit Sicherheit identifizieren können, die Frontleute die was veröffentlichen ja, aber ausdenken tun das andere.

      Das widerspricht sich doch nicht, Allmacht über alle, dazu muss man nicht dezimieren.
      Und ob das nur „Menschen“ sind ist auch nicht beantwortet.

      Sie schrieben im ersten Kommentar:
      „Oft wird ja Hollywood benutzt, um bestimmte Ideen bei der Menschheit einzupflanzen.“

      Wo werden die eingepflanzt?
      Und zu welchem Ergebnis führt das?
      „Der Feind sitzt innen!

      Eine andere Möglichkeit ist das wir genetisch manipulierte Wesen sind, so wie aufgepfropfte Apfelbäumchen, das würde zumindest erklären warum wir immer im Zwiespalt fest stecken.

      Was wir aber feststellen können, ist das 99% von dem was „öffentlich“ gesagt wird Desinformation ist.

      1. @NormalNull: Natürlich stecken wir in einem Zwiespalt, da wir als Menschen nicht nur Instinkte haben sondern auch einen Geist. Der Geist kann sich an Gott orientieren, oder eben der Versuchung erliegen und sich gegen Gott stellen („dem Teufel dienen“). Uns ist eine Seele gegeben, die den Geist bei seiner Wahl beraten kann. Die Seele ist wohl ewig, aber nicht unveränderlich, und der Zwiespalt ist es der ihr Schmerzen verursacht und ihre Entwicklung vorantreibt. Das ist der göttliche Plan – oder könnte es anders sein? Meinen Sie es sollte Menschen geben, die sich perfekt göttlich verhalten, ohne Zwiespalt, im Unterschied zu perfekt ungöttlichen Wesen („Orks, Reptiloide“)…und das wir eine künstliche Mischung von beidem sind?

  35. Die Schlacht ist geschlagen!

    Es ist das erste Mal in 300 Jahren, dass es in Montenegro zu einem FRIEDLICHEN Regime-Wechsel kommen sollte. Die Serben in Montenegro haben gemeinsam mit den „normalen“ Montenegrinern (eigentlich ein und dasselbe … aber durch die Dunklen getrennt … die normalen Montenegriner stehen zu IHRER serb.-orth. Kirche) die Wahl gewonnen.

    Der Wahlsieg (somit die Freiheit) wurde dementsprechend gefeiert:

    … in Podgorica (Hauptstadt Montenegros)

    https://www.youtube.com/watch?v=B8PAD6RGuYs&t=18s

    … in Belgrad

    https://invidious.snopyta.org/watch?v=B6emO6qJDgQ

    … in Banja Luka (Republika Srpska … Bosnien)

    https://invidious.snopyta.org/watch?v=khEIcRy-tW4

    … in Berane (Montenegro … schönes Video)

    https://invidious.snopyta.org/watch?v=Rrb2KWhRvXY

    … und in vielen anderen serb. Städten.

    Bemerkenswert, dass diesmal die JUGEND ihre Eltern/Erwachsenen zum Sieg „getrieben hat“. In dem Sinn sind Erwachsene viel zu „rational“, reserviert bis ängstlich. Wie überall anders auch … Das hat übrigens der Metropolit von Montenegro in einer seiner Ansprachen ebenfalls betont: „Hört auf eure Kinder!“

    Die Wahl ist gewonnen. Aber, der wertewesten wird vermutlich jeden Stein, den er nur finden kann, der neuen Regierung in den Weg legen … ist halt nicht DEREN Option!

    1. Liebe Sloga
      Es ist noch nicht zu Sieg Oposition gegen Mafia gekommen. Djukanovic hat 40 von 81 Mandaten. Oposition hat 41 Mandaten aber haben noch nicht Regierung gebildet. Ich glaube nicht, dass Milo Macht so einfach übergibt.jetz wird Druck auf schwächste Glied ausgeübt und ich befürchte, dass Crno na Bijelo am Schluss doch zu Djukanovic Partei wechselt. In Interwieus hat Djukanovic solche Szenario schon angedeutet. Hoffen wir, dass alle stark bleiben und sich nicht erpressen lassen.

      1. @ Zgvaca

        Ja. Ursprünglich waren es 42 : 39 Mandaten; letztlich 41 : 40. Alle Minderheiten, die mehr oder weniger „automatisch“ Mandate bekommen. Z.b. die Kroaten müssen 0,35% der Stimmen erreichen ( was soviel bedeutet, wie: jede kroatische Stimme zählt vergleichsweise doppelt und dreifach soviel, wie eine montenegrinische). Zum Glück waren die Kroaten diesmal zerstritten (haben zw. zwei Parteien gewählt … und keine hat ein Mandat bekommen). Mit der kroatischen Stimme hätte Djukanovic die 41 Mandate … DAS wirft Zagreb „seinen Gläubigen“ aus Montenegro vor.

        Im Grunde ist es einfach: ALLE gegen die Serben (Djukanovic-Montenegriner, Albaner, Kroaten und Muslime = Bosnier).

        Es wird noch viel Wasser die Donau hinunterfließen, bis zur Bildung der neuen Regierung. Aber! Es ist nicht mehr so einfach. Die Menschen haben mit eigenen Augen gesehen, wie die Wahlen ausgegangen sind. Jede Manipulation, jeder Täuschung wird im Chaos enden. Den will der wertewesten dann doch nicht …

        Montenegro ist ein Land mit Stammes-Tradition (jeder fühlt sich einem Stamm zugehörig). Es wäre nicht das erste Mal, dass Stämme gegeneinander kämpfen würden.

        Die (serb. orth.) Kirche will Versöhnung … wie auch die Opposition. Djukanovic will: Teile und Herrsche. Das Volk/der Staatsapparat muss sich letztlich entscheiden (sofern „höhere, äußere Kräfte dies zulassen“ … bzw. „nicht verhindern können“).

        Anderes Thema: Vielleicht interessiert es Sie. Ich habe mir die Zeugenaussage des Generals Milovanovic (zweiter Mann hinter Mladic gewesen) angesehen. Es ist also nicht die übliche „wer-hat-den-Längeren“ oder „wer-war-der-bessere-Kämpfer“ – Scheiße, sondern er erzählt, was sich während des Bosnien-Krieges in den oberen Etagen abgespielt hat (auf Höhe von: UN-nato (als Paket) und bons.-kroat. bzw. serb. Armeeführung).

        Das Schema war denkbar einfach:

        1. Ich hetze Kroaten bzw. Muslime auf (verspreche ihnen, beizustehen).
        2. Ich bringe die UN nach ex-Jugoslawien.
        3. Ich ekle „echtes“ UN-Personal in den oberen Etagen raus (indem ich z.B. die Infos, die aus Bosnien kommen, VORAB der nato zukommen lasse, bevor sie im UN-Hauptquartier landen … die UN-Führung fühlt sich verarscht).
        4. Ich setze nun meine nato-Soldaten auf führende UN-Positionen.
        5. Ich spiele Katz und Maus (die UN verhandelt vor Ort mit den Serben … es werden Vereinbarungen niedergeschrieben … die nato (außerhalb(!) der UN) zwinkert den Muslimen zu, die Vereinbarungen zu brechen … der vermeintliche(!) UN-Verhandler, der den Deal ausgehandelt hat, tritt als UN-Führungskraft zurück (er ist ja immer noch TREUER nato-Mitarbeiter …).

        So ging das den ganzen Krieg hindurch … Waren Muslime und/oder Kroaten auf den Vormarsch, geschah genau nichts. Haben die Serben angegriffen (um Land wieder zurückzubekommen), war die Hölle los (wurden Bomben geworfen etc.).

        Der General hat die verschiedenen Mechanismus sehr gut aufgezeigt.

        19.09.: Teil 1 – 5

        https://invidious.snopyta.org/watch?v=0j3rre54f3w
        https://invidious.snopyta.org/watch?v=I51uKq6pFCg
        https://invidious.snopyta.org/watch?v=K7zKy9re1jg
        https://invidious.snopyta.org/watch?v=pEjO5wYIugM
        https://invidious.snopyta.org/watch?v=jXVqBJZ8nuQ

        20.09.

        https://invidious.snopyta.org/watch?v=C8_n-bhHLVg

        https://invidious.snopyta.org/watch?v=e3Bf2aCs2P4

        Interessant, wie der vorsitzende Richter immer nervös wird, wenn es um die internationalen (damals, wie heute wertewesten-verseuchten) Institutionen geht (vorsitzender Richter ist brite … links neben ihm: der Deutsche Richter). Witzig auch, dass General Milovanovic ZEUGE DER ANKLAGE ist!

  36. Robert Kennedy jr. war letztes Wochenende in Berlin präsent. Die beiden Pressekonferenzen mit ihm sowie seine Rede wurde/wird von den MSM komplett ausgeblendet.

    Habe Sa. viele Live-Streams parallel verfolgt.
    Interessanterweise fielen furz vor der Rede Kennedys an der Siegessäule sehr viele Streams komplett aus.
    Einige Minuten vor der Rede wurde zudem der Kameramann von querdenken, Samuel Eckert für kurze Zeit in polizeilichen Gewahrsam genommen.

    Inzwischen hat RT die komplette Rede veröffentlicht.
    Hier der Link (via invidous)

    1. @alligator79

      Neben vielem, vielem Anderen ist mir während der Übertragung eine Passage aufgefallen, als einer der Sprecher (leider weiss ich nicht wer es war), wahrscheinlich ein Anwalt, bestimmte Regierungsvertreter wie den Drosten etc. in den Zusammenhang des fahrlässigen oder sogar kriminellen Betrugs (PCR-Test) und – genüsslich – die Möglichkeit angedeutet hat dass man ihn und andere in den USA mittels Klage schön einseifen kann, und wahrscheinlich wird – da kommen nette Sümmchen zusammen – neben den Schäden aus dem Lockdown noch Schmerzensgelder usw. anfallen. Die Chancen dazu sind sehr gut wenn Trump gewinnt, damit alleine kann man die ganze Charge rauskippen und in Folge Verfahren im Land dann hinter Gitter bringen wo sie höchst wahrscheinlich hingehören.

      Ich habe die Rede von Kennedy auch gehört – die Version beim Untersuchungsausschuss fand ich am besten (ein wenig mehr Details als an der Demo selbst), das meiste davon war sehr überzeugend, wichtig ist aber die Unterstützung die das der Bewegung hier gibt – gewaltig !

      Ich werde weiter für sie beten, und hoffe Ihr tut das auch, denn gerade jetzt kann das Berge bewegen.

  37. Ich bin mal gespannt, wie das Merkel-Regime die Polizisten noch bei der Stange halten will, wenn die Inflation erstmal los galloppiert und das Geld seine Funktion verliert.
    Was ist denn mit dem Dollar, wenn die USA unregierbar werden, weil die Demokraten Trump nicht anerkennen wollen usw.??
    Hierzu ein sehr spannender Traum des Pastors Dana Coverstone aus Kentucky vom Dezember letzten Jahres. Nicht dass ich prophetischen Träumen viel Bedeutung beimessen würde, aber dieser Pastor hatte im Dezember 2019 geträumt, dass im März und Juni 2020 bedeutende Ereignisse stattfinden würden, was sich ja mit Covid und den Unruhen voll bestätigt hat.
    (wenn Sie Dana Coverstone aus Kentucky eingeben, finden Sie ihn selber auf seinem Kanal)
    Bemerkenswerterweise beschäftigen sich eine ganze Reihe anderer Kanäle mit dem Traum des Pastors, dessen Betrachter mittlerweile in die hunderttausende oder sogar millionen gehen. Folgende Inhaltsangabe (automatisch übersetzt) habe ich von einer anderen Seite kopiert:

    Traum 1 (ab Dezember 2019)

    Eine Hand blätterte durch einen Kalender, hielt im März an und tippte dreimal darauf.
    Die Hand drehte sich dann zu June und tippte dreimal darauf
    Er sah Marschieren, Proteste, Masken, Menschen an Ventilatoren, brennende Städte, umzingelte Gerichtsgebäude, Barrieren in Städten
    Er sah Geier, die im Traum Nr. 2 auftauchen werden
    Während dieses Traums hörte er eine Stimme sagen: „Mach dich bereit“
    Traum 2

    Eine weiße Figur erscheint und sagt „Teil 2“, von dem Dana glaubt, dass er der Heilige Geist ist
    Die Hand dreht den Kalender auf September und tippt dreimal darauf
    Es dreht sich um November und schlägt es, wodurch der Kalender explodiert
    Er sieht bewaffnete Demonstranten
    Die Schulen sind geschlossen und sehen völlig verlassen aus
    Banken haben ihre Dächer entfernt und das Geld fliegt in die Luft, als würde es von einem Vakuum aufgesaugt
    Politiker machen zwielichtige Geschäfte in Hinterzimmern
    Waschen DC brennt
    Chinesische und russische Truppen marschieren ein, scheinen die UN zu repräsentieren, und fangen an, Menschen zusammenzutrommeln
    Die Geier haben sich in fliegende Wasserspeier verwandelt und greifen Menschen an
    Währenddessen bemerkt er, dass Präsident Trump vermisst wird
    Wieder hört er die Worte „mach dich bereit“
    Traum 3

    Er geht zu einer Bank, um Wechselgeld zu bekommen, und er hat gesagt, dass die US-Münze keine Münzen mehr herstellt und bald keine kleineren Scheine mehr macht
    Vom Präsidenten der Bank aufgefordert, sich auf die Inflation vorzubereiten und 2 USD anstelle von 1,50 USD zu verlangen
    Aus diesen beiden jüngsten Träumen gibt Pastor Dana verschiedene Warnungen und Ratschläge

    Eine zweite Welle von Covid kommt
    Die Proteste werden sich verschlimmern
    Wir bauen auf einen Bürgerkrieg
    Wir müssen Lebensmittel, Waffen, Munition und alternative Währungen (wie Silber) lagern.
    Christen müssen sich auf ihre Beziehung zu Christus konzentrieren
    Dies alles wird wahrscheinlich von dem Antichristen getan, der unsere amerikanischen Freiheiten hasst, weil wir seinen Plänen im Wege stehen (Pastor Dana glaubt, dass der Antichrist aus der Offenbarung heute noch lebt).
    Um ganz klar zu sein, Pastor Dana stellt regelmäßig klar, dass er kein Prophet ist, aber er glaubt, dass Träume prophetische Eigenschaften haben können. Er ist sehr bereit, sich zu irren, und am 1. Dezember ermutigt er die Leute, ihn einen Narren zu nennen, wenn diese Dinge nicht passieren. Er sagt, er habe dieses Video nicht gemacht, um Angst zu erzeugen. Ich erwarte, dass er versucht, die Menschen davon abzuhalten, mit einer Angst zu reagieren, die Christus nicht ehrt.

    1. @hoonk

      „Die Geier haben sich in fliegende Wasserspeier verwandelt und greifen Menschen an“

      Das ist eine sehr, sehr tiefe Metapher. Geier ernähren sich vom Sterbenden (Toten), hier speien sie Wasser, was bedeutet Leben. Also haben wir hier ein Symbol für die Erneuerung, aus dem Toten, Sterbenden entspringt durch heiliges Wasser (inkl. der Reinigung) das Neue von Gott gewollte.

      Momentan geschehen sehr machtvolle Dinge, alles wird Gut !

    2. @ hoonk

      Wie schon mehrfach von mir geäußert, halte ich Bill Gates mit seiner Impf-Koalition für die aktuelle Verkörperung des Anti-Christen bzw. „falschen Erlösers“. Dessen „Erlösungs-Versprechen“ läuft darauf hinaus, in Anbetracht der „Corona-Gefahr“ Leben durch Impfung zu retten und so wieder zu „Normalität“ zurück zu finden.
      Das ist das, was die MSM dem „Normal-Bürger“ zu vermitteln suchen. In Wirklichkeit geht es um ein Profit-Versprechen für die Pharma-Industrie und die Impfstoff-Hersteller.
      Die ganze „Lockdown-Nummer“ ist derartig verkorkst (dank der Blödheit unserer minderbemittelten Politiker), dass dem falschen Messias tatsächlich nur die in der Johannesoffenbarung verhießenen 42 Monate für sein „Erlösungs-Geschäft“ bleiben.
      Nicht nur, dass bis 2023 dem Gros des im „Wertewesten“ vorhandenen Kapitalstocks der Ruin droht, auch die spezifischen Profit-Erwartungen der Gates-Koalitionäre werden sich nicht erfüllen. Ob das nun an Putins Impfstoff-Alternative liegen wird oder an breiten Erkenntnissen über Impf-Nutzen und -Risiken, sei dahin gestellt.

  38. Hier die ersten fünf Sätze einer Zusammenfassung der historischen Ereignisse vom Wochenende:

    “ Was sich an diesem Wochenende ereignete, übrigens nicht nur in Berlin, das Feuer ist bereits nach London übergesprungen, kennzeichnet die Wende des Weltenlaufs. Deutlich treten die Zeichen des Untergangs der satanischen Weltherrschaft hervor.
    Die beispiellose Widerstands-Demonstration am 29. August 2020 in Berlin ist die Saat für eine schöpfungsgerechte Welt, die sogar schon aufgegangen ist. Das System-Unkraut stirbt ab, es wird sich nicht mehr erholen. Sie sind außer sich.“

    Hier der Netzverweis:

    https://concept-veritas.com/nj/sz/2020/08_Aug/30.08.2020.htm

    Der Autor spricht auch die kosmisch-spirituelle Dimension an, lesenswert.

    1. „Aufruf … (Volkslehrer)
      Ich hätte dann mal ein paar Fragen dazu:
      1. Wer war die Frau, die die Ansage gemacht hat? Tamara Kirschbaum
      2. Woher hatte sie die angeblichen Informationen?
      3. Wo war Rüdiger?
      4. War es Zufall, dass die Aktion im Anschluss an meine Rede passierte?
      5. Wurden all die Reichsflaggen von verschiedenen Leuten einfach so mitgebracht?
      6. Warum war kaum Polizei zwischen Reichstag und Bühne?
      7. War es normal, dass sich die Gitter so leicht öffnen ließen?
      8….
      https://invidious.snopyta.org/watch?v=JsUfADiJ6bo&feature=youtu.be
      +
      31.08.2020 Tamara K. Am Telefon. Stellungnahme zum „Sturm“ auf die Treppen des Reichstags #b2908 „etwas unrichtig“ … lächerlich ! Geplant ! Sie : „Da kann man sehen, was eine kleine handvoll Menschen erreichen kann“ (Das laß’ ich mal lieber unkommentiert)

      9. Wer ist der Mann mit dem Megaphone ?
      https://t.me/oliverjanich/34681
      mich hat es ja schon gewundert :
      a) das „Werbetrüppchen“ am Brandenburger Tor mit der „½ Stunde“ ….
      b) das die Veranstalter wohl vor dem „Sturm“ „wichtigeres zu tun hätten“ (genauer: 0:08
      https://invidious.snopyta.org/watch?v=BHpFcLzD94c&feature=youtu.de
      c) daß, die Polizei bei der „Auflösungs“Ansage den „Veranstalter“ der Versammlung (staatenlos.info !!! (ua in Anwesenheit eines „aktiven“ Verfassungsrichters) und die Rolle von Viola nicht vergessen)
      im Gegensatz zu allen anderen, nicht benannt hat –
      alles hier: https://t.me/s/der_volkslehrer
      dazu noch :
      https://invidious.snopyta.org/watch?v=XH0nmf1XPTA&app=desktop 29.8.2020

  39. Hier mal ein Dokument zum Zwischenstand auf dem steilen Weg bergab der usppa in die absolute Verkommenheit, gefunden bei Danisch: https://www.danisch.de/blog/2020/08/30/zum-stand-der-vergewaltigungspraxis/

    Gefilmter Vergewaltigungsversuch in der Metro und derjenige steht heil wieder auf, keiner greift ein, haut ihn um, nimmt ihn fest oder sonst etwas. (Wobei der dann wohl das nächste Gesicht von BLM geworden wäre … )

    Ich kann mir lebhaft vorstellen, wie das in Moskau oder anderen russischen Städten geendet wäre, wenn wir mal annehmen, dass da jemand auf so eine Idee käme. Derjenige könnte dann wohl froh sein, wenn die Polizei ihn und seine Zähne aufsammelt.

    1. Er ist inzwischen verhaftet und wird in den usa sicher einige Jahre dafür absitzen bei uns wäre er schon auf freiem Fuß
      Das keiner physisch eingriff kann man durchaus verstehen dafür haben sie ihn runtergeschriehen…
      Wir wissen auch nicht wieviele dort waren
      Man muss in den usa eigentlich immer davon ausgehen das so ein Idiot eine Waffe hat daher ist eingreifen immer auch ein Risiko zu sterben
      Es sind nicht alle todesmutige Spider-Maenner
      Trotzdem haben sie sicher recht das es in Russland anders ausgegangen wäre 😎

  40. D&D – eine Randnotiz(?) und ein interessantes Gespräch

    reuters vermeldet:

    „Genf/Brüssel (Reuters) – Die Welthandelsorganisation (WTO) steht inmitten der größten Krise ihrer 25-jährigen Geschichte führungslos da. Ihr bisheriger Generaldirektor Roberto Azevedo trat wie angekündigt am Montag zurück. Der Brasilianer wechselt zum Getränkekonzern PepsiCo. Wer seine Nachfolge antreten wird, ist nach wie vor unklar. Bislang haben sich acht Kandidaten um den Führungsposten beworben, doch will die US-Regierung einen Amerikaner ins Amt hieven. Das wiederum trifft auf den Widerstand aus China und Europa. Dadurch droht ein monatelanges Führungsvakuum – ausgerechnet zu einer Zeit mit wachsenden Handelskonflikten und -hemmnissen. …“
    Link: https://de.reuters.com/article/wto-direktor-idDEKBN25R1DM

    Also …Schweden hat nun eine „Araber-Partei“ (und ausgerechnet die wollen sich jetzt der Sicherheit der Schweden annehmen!), in Japan tritt Abe ab, der dicke Kim macht mal kurz den Hollow-Man, amiland ist hauptsächlich mit sich selbst beschäftigt und schiesst „nebenbei“ gegen China und Russland was das Zeug hält, in €uroland (und anderswo) gehen die Menschen auf die Straßen – zumindest in den großen Städten, (wenn auch aus unterschiedlichsten Gründen) und bei der wto ist scheinbar erstmal eine Weile Zank angesagt. Ein verlogener „Frieden“ in Nahost + eine „Explosion“ in Beitrut (die wohl ebenfalls einige 10-100 tausende Flüchtlinge produziert haben wird) , dann noch erdogans Schlenker durch die Region/en – also einschl. Abenteuer in Libyen. Die Buschtrommeln schworen zum 29.08.2020 zwei Szenarien in D herauf ( nämlich den 2. lockdown + den „Strum auf Berlin“ = Fall der Regierung) aber alle Szenarien blieben aus, dafür haben wir bundesweit- beschlossene Bußgelder für Maskenverweigerung, einzig die Sachsen schiessen quer 😉

    Auch war die Rede von einem „Großevent“ (laut hartgeld.com ein Anschlag auf New York) aber ausser einem Kometen, der in etwa 3-4000 Kilometern an der Erde vorbeiflog, passierte so gut wie nichts konkretes. Doch, halt – endlich ist wieder ein Kennedy ein Berliner, während indisches Singsang eine Schutz-Kuppel über die Demo erzeugte, und ein Ex-grünen-politster seine Ex-partei vor den kuppel-geschützen Publikum zerreist – und daher zu Neuwahlen aufruft!!
    Apropo`s politster; unsere Eliten maulen ja jetzt was das Zeug hält über diesen lächerlichen „Sturm“ auf den Reichstag (der in Wahrheit wohl eher dadurch provoziert wurde, in dem man die Polizeikräfte dort erst abzog, und dann massiv audfmarschieren liss (+ 4 Wasserwerfer) – um sie brutalst mit Pfefferspray anzugehen und von der Treppe zu verjagen. („Dem Deutschen Volke“ … jaja!)
    Tja und „Die Bewegung“ – bzw. Bewegungen – befinden sich aktuell im Widerstreit (ob Sinn/Unsinn der bisherigen Demo`s – siehe ein C. Jahn – andere wie ein T.Kellner halten sich geschickt zurück), während ein ballweg sich im Nachgang von einigen Sprechern auf der Hauptbühne(!) distanziert … also allet janz wunnebar (und vermutlich im Sinne der Geiselnehmer gedacht, um sagen zu können, daß jetzt erst recht gegen die bösen Nazis vorgegangen werden muss)!
    Alles in Allem, der ganz normale Wahnsinn , anno 2020.

    Aber da schau her – ein H.J. Müller unterhält sich per Videoschalte mit Jewgeni A Fjodorow (wikiblöd: „Mitglied des Staatsduma-Ausschusses für Haushalt und Steuern, Mitglied des zentralen politischen Rates der Partei Einiges Russland, wirklicher Staatsrat der Russischen Föderation, Kandidat der Wirtschaftswissenschaften,[1] Koordinator der Organisation Nationale Befreiungsbewegung“).
    Ich bin/war ja sonst eher *sehr* skeptisch was H.J. Müller anbelangt, aber was Herr Fjodorow in dem Gespräch so sagt, lässt zumindest darauf schliessen, daß man in Moskau sehr genau weiss & unterscheidet(!), zwischen dem Deutschen Volke, und jenen, die es in Geiselhaft halten und vergewaltigen.
    Herr Fjodorow beendete das Gespräch mit der Aussicht darauf, eine *langjährige* Deutsch-Russiche Zusammenarbeit anzustreben (immerhin!).
    Man mag jetzt davon halten, was man will (auch von der Frage, wer`s denn hier in D in die Hand nehmen soll – also ein Kaiser z.B.) – aber ich hatte es schon einmal geschrieben und es ist wildester Spekulatius; doch vllt bekommen wir ja *provisorisch* den ollen Schröder zurück, so als Interimspräsi-kanzler-wasauchimmer-Ding, und natürlich unter der Bedingung, daß ein klarer Kurswechsel vollzogen wird und sich Deutschland aus den angelsächsisch-zionistischen Krallen befreien kann / will. Letzteres dürfte dann wohl der Punkt sein, an dem es momentan noch schwer harpert … nämlich die Einigkeit des Deutschen Volkes.

    Wer möchte, kann sich das etwa 50-minütige Gespräch hier anschauen – Link:
    https://invidious.snopyta.org/watch?v=Q0kz31H3tvo

    ps:
    ( und nur, um einmal kurz zu zeigen, was sonst noch so geschwurbelt wird – was m.M.n. auch nur den Sinn & Zweck hat, die Gemüter zu spalten, oder zumindest ordentlich mit Angstporno abzufüttern!)

    Auf Hartgeld.com las ich noch härteres Zeugs (von s.g. „Insidern“)- nämlich daß;
    – die Türken hier in D wären bereit, für ihren Fürher erdogan Deutschland zu erobern
    – man (also laut Insider die Gegenseite – wer auch immer das jetzt sein soll) würde sich darauf vorbereiten und plane, *alle* hier lebenden Volksethnien, die nach 1960 hierher gekommen seien + Anhang abzuschieben. Und das möglichst schnell, bevor der „Wandel“ (also Systemumbau) abgeschlossen sei – danach blieben nur radikalere Lösungen.
    – Waffen und sonstige Logistika währen im Hintergrund zu Werke, und …. tadaaaaa… es sollte zum letzten Wochenende passieren.

    Ich glaube, nicht kirre zu werden, ist wohl derzeit die größte Herausforderung, will man doch irgendwo am Zeitgeschehen dran bleiben. Zugegeben, man landet nicht selten auf Seiten, wie oben kurz beschrieben und da kann einem schon anders werden. Wie unser HPB neulich mal meinte, ist es dann hilfreich, wenn man das Geschriebene durch eine satirische Brille liest.

    Was bleibt, ist vermutlich die Kernfrage, ob Deutschland wirklich nicht in der Lage ist, sich selbst zu befreien und ob die Demos überhauppt noch zu steigern sind – jetzt, wo es mit dem schönen, warmen Demotwetter vorbei ist, und jetzt, wo sich die Bewegungen spalten – oder, ob Deutschland erst wirklich übelst in seinen Problemen absaufen muss, bevor es aufstehen kann ?

    1. @TB
      Nebelkerzen für das Volk.
      Soll es sich doch echauffieren über Demos, Reichstag, Masken (!) & Co.
      Je mehr darüber gesprochen wird, desto besser.

      Es schweigen SÄMTLICHE Medien der MSM was den wirklichen Notstand im Land betrifft.
      Wer den Blick dorthin richtet, der sieht nur… bodenlosen Abgrund.

      Die Wirtschaft wurde wissentlich und *willentlich* mittels „Grippe“ komplett an die Wand gefahren.

      Dies geschah in voller Absicht. Das Ziel wurde ins Visier genommen, da die Wall Street/Finanzwelt völlig aufgeblasen und seit 2008 nur noch deformiert ist – und wahrscheinlich inzwischen sogar für das 1% kaum noch zu bändigen.

      Dazu eine kleine Geschichte am Rande.
      Letztes Wochenende traf ich einen alten Bekannten. Er gründete 2012 ein bodenständiges, solides Unternehmen und hatte bis zum Stichtag des Lockdown am 16.3. 2020 gesamt 62 Mitarbeiter und jährlich Top-Umsätze und inzwischen sehr passable Gewinne.
      Die Mitarbeiter konnten danach erstmal in Kurzarbeit.

      Anfang Juni musste er seine Firma beim Finanzamt liquidieren – wobei er in den Monate vorher noch sein gesamtes Privatvermögen in die Firma einbrachte um Löhne, Außenstände und Fixkosten abszusichern. Derzeit ist er auf der Suche nach einer Festanstellung um seine 4-köpfige Familie künftig zu ernähren.

      Auf seinen Antrag zu *Corona-Hilfsgeldern* gab es bis dato noch KEINERLEI Antwort.

      62+1+4 Leute ohne Einkommen.

      Und dies ist nur ein winziges Puzzleteil der gesamten derzeitigen Illusionsblase, in der viele leben und hoffen…

      Soviel zum Kurzbericht aus dem Mittelstand.

      Bei den um die 2 Mio. Soloselbstständigen brennt die Hütte schon eine Weile. Umsatzeinbußen sind schwer bezifferbar, in Gesundheit,- Medien-, Kultur,- Gastro und Hotellerie darf jedoch zwischen 70–90% vermutet werden.

      Wir hören ja immer aufgehübschte Zahlen des *Durchschnitts*.

      Es mag ja sein, dass Großkonzerne wegen eines irrational aus der Bahn geratenen Aktienmarktes (trotz Kurzarbeit, Staatshilfen und faktisch halbierter Produktion!) immer noch blenderisch gut da stehen und den Umsatzrückgang dadurch weniger krass erscheinen lassen . Aber WIE viele Steuern zahlen die im Inland?

      Fakt ist: Die Gemeinden, die Bundesländer – und damit auch der Staat nimmt nur noch einen Bruchteil an Steuergeldern ein – bei gleichzeitig explodierenden Ausgaben.

      Demnächst sollten wir also eher mit Lebensmittelmarken rechnen anstatt mit Verbesserungen.

      Damit die Leute ja nicht darüber nachdenken und mit Mistgabeln nach Berlin kommen, wird sich in der Politik/Medial über alles Mögliche echauffiert.

      Ein Nawalny wird da importiert oder zur Not auch eine Thunfisch eingeladen – einfach nur um noch einen weiteren Tag bis zur Implosion des Systems rauszuschlagen.

      Leute, es geht nicht mehr um Jahre, es geht nicht mehr um Monate, höchstens noch um Wochen oder Tage.

      Tipp: kauft lieber Nudeln, Reis und (kochbare) Waschlappen auf Vorrat. Mit dem guten alten Waschlappen im Haus müsst ihr euch nicht um Toilettenpapier kloppen – solange es noch Wasser und Strom gibt 😉

      1. @alligator79
        sie scheinen ja vom fach zu sein bzw über tiefgreifendere kenntnisse zum wirtschaftsthema zu verfügen deshalb frage ich mal sie.
        es wird ja an vielen stellen davon geschrieben und geredet das man mit diesem „shutdown“ irgendwie einen grossen reset hinbekommen will um das ausser kontrolle geratene wirtschaftsgefüge irgendwie zu reorganisieren weil es „so nicht mehr weiter gehen kann“ . jetzt sieht man aber hauptsächlich produzierendes, werteschaffendes gewerbe betroffen. hingegen scheint aber doch das ganze börsengeschehen/finanzgezaubere wo je die eigentlichen ursachen und probleme zu finden sind kaum betroffen die spielen fröhlich weiter mit unvorstellbaren summen fast als ob nichts wäre – täuscht das oder was ist da los? es wird nur die reale industriewirtschaft zerstört und „die da“ feiern fröhlich ihre (virtuellen) höchstergebnisse.
        wenn man wirklich so etwas wie eine art neuanfang vor hätte müsste es bei denen doch am meisten krachen ???

        1. Die Institutionen und Krakenarme des dunklen Imperiums müssen intakt und liquide bleiben, um die demnächst aus der Not heraus und zu Spottpreise angebotenen Realwerte abgreifen zu können.

        2. @Heimatloser
          Ich bin nur Soloselbstständiger und fachlich in eine völlig andere Richtung ausgebildet. Bis 2015 war ich politisch und wirtschaftlich absolut uninteressiert. Seither habe ich MSM komplett abgestellt und lese Fachbücher, informiere mich, v. a. zu Wirtschaftsthemen und Zeitgeschehen. Man hat sehr viel Zeit, wenn man sich nicht durch seichte Unterhaltung ablenken lässt. 😉

          Es wird ganz heftig krachen, denn der gesamte Finanzmarkt ist nur eine einzige unglaublich riesige Blase. Sobald das erste Dominosteinchen fällt, klappt das Ganze Kartenhaus zusammen.

          Um das zu verschleiern gibt es C***.
          … und für mehr. Ich stelle heute noch einen weiteren Kommentar ein.

          GELD ist immer nur soviel wert, wie des Vertrauen, das jeder Einzelne in die (durch nichts!) gedeckte Tauschwährung setzt.

          Deswegen ist es wenig erstaunlich, dass derzeit alle so in Feierlaune sind. Sie erinnern sich sicher an das mediale Narrativ „Uns gehts gut wie nie“, „Exportweltmeister“, „D in dem man gut und gerne lebt“ etc. Das ist reine Propaganda, die bei den Leutchen das Vertrauen in die Währung aufrecht erhalten soll.

          Das sind im wahrsten Sinne der Metapher nur Potjemkinsche Dörfer; Heute eigentlich eine komplette Potjemkinsche Welt.

          Es gibt unzählige Mahner, die das exakt so sehen.
          Das täglich immer noch größere, frische Milliardensummen gedruckt und ins System gepumpt werden, bei abnehmender Umlaufgeschwindigkeit des Geldes – das führt zu 100% unweigerlich zum Kollaps.

          Früher gab es Kriege um diesen Kollaps zu verschleiern. Diesmal versucht man es mit C*.

          Der Vorteil bei C* ist: es ist der Ablauf und die Zeitplanung viel besser kalkulierbar.

          Es gibt jedoch noch einen Faktor, der bei einem Reset in Kriegszeiten immer erfolgte: C* hat (bislang) noch kein Massensterben produziert. Stand heute um die 850.000 (mit!) Corona Verstorbene. Weltweit in Relation zu jeglicher normalen Sterberate – ein absoluter Witz.

          Dazu im nächsten Kommentar mehr…

          1. @ alligator79

            Apropos „Potjomkinsche Dörfer“.

            Kürzlich schrieb ich wieder mal an Christian Lindner und Wolfgang Bosbach. Lindner empfahl ich u. a. eine politische Corona-Wende (am Tönnies-Beispiel), um aus der 5-Prozent-Partei eine mit doppeltem oder dreifachem Stimm-Gewicht zu machen und noch einiges mehr.

            Zur „geistigen Auflockerung“ kam dann noch folgendes:
            „Der Rabbi von Wilna, Elijah Ben Salomon Salman (1720-1797), prophezeite einst, dass die „Schritte des Messias“ zu vernehmen seien, wenn die Krim wieder zu Russland käme. Damit eilte er seiner Zeit weit voraus und bezog sich auf die Ereignisse vom März 2014, die auf den Maidan-Machtwechsel in Kiew im Februar folgten. Daraus geht hervor, dass nach des Rabbis Sicht vor mehr als sechs Jahren die biblische Endzeit bereits begonnen hatte.

            Doch wie kam der Rabbi (Gaon) zu dieser Prophezeiung? 1787 bereiste die russische Kaiserin Katharina II. gemeinsam mit dem Reichsfürsten Grigori Alexandrowitsch Potjomkin den Dnjepr, um sich nach dem Erwerb der Süd-Ukraine und der Krim vom Aufbau Neurusslands zu vergewissern. Das Aufstellen etlicher Kulissen für die Zarin, die als dicht besiedelte, blühende Dörfer vom Schiff aus wahrgenommen wurden, ging als „potjomkinsche Dörfer“ in die Geschichte ein und blieb auch dem Gaon nicht verborgen. Er vermochte zu sehen, dass der damals unerhörte Kulissenschwindel nur ein Klacks gegenüber den in der Endzeit überhand nehmenden Schwindeleien und Trugbildern war.

            Ich überlasse es Ihnen, die „Corona-Pandemie“ korrekt einzuordnen. Elijah Ben Salomon Salman wüsste jedenfalls sofort, was es damit auf sich hat.“

            Hier auch noch der Text eines aktuellen Flugblattes mit Link über echte und „gefakede“ Pandemien:

            https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/echte-pandemien-inszenierte-pandemien/

            Das passt genau in den September dieses Jahres als Schlüssel zum Verständnis (Öffnung des vierten Siegels)..

      2. Hallo alligator79 ,
        vielen Dank für den Propolis-Tip von neulich.
        Habe mir eine Tube davon besorgt um gegen meinen Nagelpilz anzukämpfen und es zeigt seine Wirkung 😉

        Ergänzend zu Ihrem Vorsorgetipp;
        Kleinigkeiten zum Tauschen – wie z.B. Feuerzeuge, Steichhölzer, Seife, rezeptfreie Medikamente … wenn man sich mal hinsetzt, entdeckt man vieles, was auch für kleines Geld zu haben und was im täglichen Gebrauch ist.
        Ich würde ja auch gerne noch einen guten Teil meines Ersparten in Edelmetallen anlegen, aber ich kenne mich damit null aus und kenne leider auch niemanden, der mich da beraten könnte.
        Daher reichlich Doseneintopf + Gewürze zum nachträglichen verfeinern einlagern. Die halten gut 2- 3 Jahre. Überhaupt Konserven, wie Kichererbsen, Bohnen, „Kartoffeln im Glas“, Fleisch&Fischkonserven, Obstkonserven. Habe mir auch noch einen Gaskocher zugelegt (gibbet mit 8 Katuschen schon für unter 30 euronen).
        Einzig bei den Mengen bin ich mir nicht klar, für wie lange man vorsorgen sollte. Manche sagen mindestens 3 Monate, andere sprechen von 3-4 Wochen.

        1. @TB
          3 Monate ist ein gutes Zeitfenster. Vielleicht werden es ja nur 4 Wochen, vielleicht aber „schleichend“ (mal gibts was, dann nicht, mal mit Marken, dann nur gegen „Ausweis der Unbedenklichkeit“ etc) mehrere Monate in denen es Unterversorgung geben kann.

          Mein Tipp: Vorrat in den Keller. Die neuen Einkäufe nach hinten, die älteren nach vorne schieben und im Alltag aufbrauchen. Da merkt man auch schnell, wovon man viel braucht und was selten verwendet wird. Entsprechend kauft man irgendwann ein.

          Zu Edelmetallen gibt es nur einige wenige Regeln:
          1. „Nur bares ist Wahres“. Also nur Silber und Gold, die man in der Hand hält. Bedenken Sie immer, dass auf dem „gehandelten“ Goldmarkt das meiste aus Papiergold (=Luft) besteht!
          Fachleute schätzen dass maximal 15–20% des gehandelten Goldmarktes mit realem physischen Metall hinterlegt sind. Die Rechnung ergibt sich schon alleine aus der Diskrepanz wie viel jährlich gefördert wird/werden kann und den gehandelten Unzen.
          Definitiv sollten Sie keinerlei ETFs o.ä. kaufen, keine Bankversprechen oder irgend etwas in der Art.
          Minenaktien sollen auch gut sein, aber da ich kein Geophysiker bin und die Gutachten nicht einschätzen kann, lasse ich tunlichst die Finger davon. Da ist mir viel zu riskant.
          Ergo: Nur physisches Metall auf die Hand kaufen!

          2. Was kaufen, wenn man ein paar Groschen übrig hat?
          Auf der Bank sind die sowieso ein Verlustgeschäft.

          Lieber eine Münze Krügerand, oder ein Vreneli?
          Kommt darauf an, ob Sie „investieren“ (dann Krügerand, Maple, Barren etc) oder für eine Krise vorsorgen wollen (dann kleine Stückelung, die man schnell tauschen kann wie Vreneli=der alte Notgroschen der Schweizer Familien)

          Bei EM gilt: auf Gold keine MwSt beim Kauf und Verkauf. (da war nie eine Steuer durchsetzbar, das Metall ist die Währung der 1 %)
          Beim Silber fällt MwSt auf Barren an, nicht aber auf Sammlermünzen!

          Seit dem 1.1.2020 gilt als Obergrenze für einen anonymen Kauf von Gold die Obergrenze von EUR 2.000,– (vorher waren es EUR 10.000,–). Also immer den Ball flach halten und unter der Meldegrenze bleiben.

          3. Wo EM kaufen?
          Ausschließlich bei zertifizierten Händlern. Die prüfen jede Unze. Fälschungen gibt es im Netz zu Hauf. Daher kauft man da ausschließlich bei ausgewiesenen Händlern. Auf gold.de findet man neben Preisvergleichen auch immer irgendeinen Händer in der Nähe.
          Einfach rein in den Laden, kaufen und raus. Punkt. Funktioniert dort genau wie der Einkauf im Supermarkt.
          Nur schwankt der Preis im Minutentakt mit dem Wert an der Börse. Deshalb macht es meist Sinn den Preis zu beobachten und im Netz beim Händler in der Nähe den Kauf zum Preis XY an einem Zeitpunkt zu fixieren. Man kann seine Ware dann auch eine Woche später persönlich abholen, selbst wenn der Preis längst ein anderer ist.
          Es gilt der zum Kaufzeitpunkt abgeschlossene Vertrag.

          4. Natürlich gibt es dann für den Sicherheitsfanatiker das *Problem* der Lagerung physischer Metalle.
          Der Deutsche tendiert dann schnell zum teueren Schließfach bei einer Bank. Aber hat die im Ernstfall auch offen?
          Tipp: lagern Sie es da, wo es NIEMAND vermuten würde. Am besten an einem Ort, den nur Sie kennen, auf den Sie schnell Zugriff haben und auf den keine alte Sau kommen würde. Ein Ort, an dem im optimalen Fall viel an Streumetall in der Umgebung ist. Als Schrottplatzbesitzer der seinen goldenen Dreck irgendwo unter einer alten Karre liegen hat wäre man im Prinzip unsichtbarer und unangreifbarer als Fort Knox.

          Und zu guter Letzt:
          …freut mich, dass ich Ihnen mit Propolis weiter helfen konnte. Haben Sie aber Geduld und seien Sie konsequent. Der Pilz ist v.a. deshalb so hartnäckig, da jeder Schuh und jede Socke die Sporen „speichert“, man sich da also regelmäßig wieder neu infiziert. Daher: auch wenn der Pilz im Nagel rausgewachsen ist, sporadisch alle paar Tage/Wochen einen Tropfen Propolis unter den Nagel.
          Oder haben Sie mit Beginn der Behandlung auch alle bestehenden Schuhe entsorgt? 😉

          1. Bei scheideanstalt.de gibt es Goldtafeln, die sind vorgeprägt und dort können kleinere Stücke abgebrochen werden, das sind dann 50×1 Gramm oder auch andere Stückelungen.
            Im Ernstfall besser als Barren, den kannst du ja nicht so einfach teilen.
            Ein paar Kilo Gold kann man locker verstecken, das ist nicht viel vom Platzbedarf.

            1. @Bubi
              Na mit ein paar Kilo sind sie schon Großinvestor 😉
              Die Goldtafeln sind wunderbar, ebenso kleine Stückelungen in Gramm etc.
              Ein Problem gibt es dabei, was man immer abwägen muss: je kleiner die Münze, o. Einheit, desto höher der Aufschlag.

              Deswegen liegt der Preis z.B. für die Goldtafeln auch weit über dem normalen Kurswert.

              Man muss da immer abwägen.

              Was jedoch für den kleinen Geldbeutel oder zum täglichen Tausch schon immer als „Notgeld“ gut war ist Silber. Der Nachteil bei Silber ist, dass es relativ (zu Gold) schwer ist und im Preis volatiler.

              Wie gesagt, bei „Sammlermünzen“ fallen keine MwSt. an, bei Barren schon.
              Ich habe mit a href=“https://www.heubach-edelmetalle.de/verkauf/1-kilo-silbermuenzen-999-mix-15344″>diesen Silber-Konvoluten sehr gute Erfahrung gemacht. Hohe Qualität, nahe am Preis des Marktes.

          2. Hallo alligator79,
            vielen lieben Dank für die obigen Grundlagen zum Thema Edelmetallkauf – und nein, keine Sorge, wenn ich lediglich Papier gegen Papier tauschen wöllte, würde ich wohl eher hergehen, und mir eine andere Landeswährung aussuchen und damit tauschen (z.B. den BBR ( Bösen-Russen-Rubel) – aber keine Zertifikate oder Schuldscheine etc. annehmen wollen.
            Meine Mutter hat sich z.B. mal zu einem Präge-Silbermünzen-kauf (also eher Münzen zum Sammeln – zu einem Stückpreis von damals 65eus) verleiten lassen und das Erwachen war dann entsprechend, als ich ihr sagte, daß diese Münzen ne Woche später schon 15eus weniger wert waren, und das eigentlich *wertvolle* an der Münze – nämlich der Materialwert – nur bei ca. 17eus lag. (Nepper, Schlepper, Bauernfänger!)
            An die Obergrenze von 2000eus werde ich ohnehin nicht herankommen, ich hoffe, daß es da keine Mindestmengen gibt, die man kaufen muss.

            Zu Propolis – ich war in einer Drogerie, hatte mein Anliegen erklärt und daraufhin eine Tube „Propolis Hautcreme + Kamille und Salbei“ bekommen. Wenn ich es kritischer betrachte, dann sollte nach gut 8 Tagen eine deutliche Besserung zu sehen sein, aber es ist nur wenig besser geworden (vielleicht habe ich aber jetzt auch nur einen zu hohe Erwartung?).
            Und ja, diese Sporen fürhren wohl dazu, daß ich mir wohl nochmal etwas Geld ansparen muss, um mir neue Schuhe zu kaufen. Hoffentlich nächsten Sommer, wenn ich mir nicht mehr über grundlegendes wie z.B. Nahrungsmittel (für den Fall X) und anderes den Kopf zerbrechen muss.

            Einen herzlichen Dank auch an die anderen Dörfler, die hier geantwortet haben, für völlig Unwissende eine große Hilfe!

            1. @TB

              Lieder haben die Salben aus der Apotheke/Drogerie oft sehr viele Zusatzstoffe und die eigentlichen Wirkstoffe sind so gering enthalten, das sie kaum Wirkung entfalten. Aber man darf es halt drauf schreiben.
              Bei Nagelpilz würde ich die betroffenen Körperstellen mit regelmäßig in Wasser waschen in dem Meersalz oder Steinsalz und Natron gelöst ist.
              Zum Waschen auch sonst lieber ne natürliche Kernseife nehmen als das ganze parfümierte Zeug.

              Pilze mögen keine Basisches Umfeld und sowohl das Natron als auch die Kernseife erzeugen genau dieses.

              Als Pflege und auch bei Hautthemen ist ne Ringelblumensalbe sehr hilfreich, jedoch auch da möglichst natürlich hergestellt(Bienenwachs, Lanolin,Ringelblumenextrat, Öl).
              Entweder selbst machen oder vllt. hier kaufen, die habe ich immer gekauft , bevor ich sie selbst gemacht habe.
              https://www.apovia.de/08000778-ringelblumen?number=08000778

                1. Die Natur hat so viele Heil und Hilfsmittel, aber sie geraten leider immer mehr in Vergessenheit. Und weil es gerade passt, auch Silber ist ein unglaublicher Keimvernichter, als Kolloidales Wasser , als Salbe und mehr – hilfreich gegen über 60 Keime.

        2. @TB, wenn Sie ev. Edelmetalle kaufen möchten, so empfehle ich die Seite „GOLD.de“ (die ist sehr leicht bedienbar, sehr übersichtlich und vertrauenswürdig). Hier kann man getrost kaufen. Es sind eine Vielzahl von zertifizierten Edelmetallhändlern ( sicher auch welche in Ihrer Nähe) einzeln mit ihrem jeweiligen Angeboten (Münzen, Barren, etc) aufgeführt( mit Stückelung und Preisen). Diese schicken auch zu. Auch ein Einkauf vor Ort ist möglich . Man kann da nichts falsch machen.
          Allerdings ist man bei größerem Erwerb registriert (für das Finanzamt), wegen ev. Spekulationen innerhalb eines Jahres und für deren ev, Zugriff.
          Man kann auch bei einem vertrauenswürdigem Händler (in der Nähe) bar und ohne personifizierte Quittung kaufen, allerdings endet Barkauf/Anonymität) ab 2000 €/ pro Einkauf! Davon erfährt niemand etwas, der es nicht wissen sollte.
          In der jetzigen Situation würde ich meinen Schwerpunkt auf Silbermünzen legen. Falls viel Geld eingesetzt wird, ist natürlich Gold für die Vermögenssicherung sinnvoll. Mit Silbermünzen kann man im Notfall ev. im Laden bezahlen und sie sind vergleichsweise noch sehr billig, zumal Experten prognostizieren, daß gegen 2028 die förderbaren Silbervorräte der Erde erschöpft sein werden.
          Ich habe vor 2 Jahren 10 Kg 1 – Unzen – Silbermünzen gekauft, 2 Kg Allerweltssilbermünzen hatte ich aus Erbschaft schon ‚rumliegen. Die Goldmünzen sind schon länger in meinem Besitz.
          Auf jedem Fall werde ich noch zukaufen. Ich weiß nicht, wie die bereits deutliche Inflation weiter galoppiert und was mit dem Papiergeld wird. Irgendwann brennt es nur noch gut, denke ich.
          Wenn Sie Edelmetalle kaufen, so empfehle ich nur physische Metalle zu kaufen, auf keinem Fall Zertifikate. Und ich vertraue meine Edelmetalle niemals irgendeiner Bank ( z. B. Schließfach in D ) an.
          Gruß und viel Erfolg

          1. Wenn jemand Zertifikate für Gold kauft hat er den Sinn der Vermögenssicherung im Ernstfall eher nicht verstanden. Die werden wenn es kracht genau so wertlos wie Papiergeld.
            Anstatt Goldzertifikate empfehle ich eher ein paar Backsteine und Goldfarben zu kaufen und das Geld zu versaufen.
            Die Goldsteine haben nach einem Crash auf jeden Fall einen höheren Rest- und Nutzwert als die Goldzertifikate.

            1. Ich frage mich dann immer, wer hat das „Recht“, oder wer gab diesen Leuten das „Recht“ Zeugs (auf Papier) zu verkaufen, welches sie gar nicht besitzen?

              Wenn wir „Nix“ als „Wertiges“ verkaufen, werden wir dafür als Betrüger eingesperrt.
              Bei den Banke ist das voll normal, also im Prinzip haben die eine blanko Betrügercheck und niemand stört’s.

              Seltsam, dass dies bis heute geht.

              1. @Kriss11

                Betrachten Sie die Ihre Frage einmal aus einer anderen Warte.

                Der Bauer mästet sein Vieh und baut einen schönen Stall . Das Vieh gibt Milch, Eier und Wolle. Die ernähren ihn gut und stopfen seine warmen Decken aus.

                Nun fragt ein aufgewecktes Schaf wieder einmal: „Mit welchem Recht will der Bauer mich jetzt auch noch Schlachten? Gebe ich ihm nicht regelmäßig meine Milch, mein Fell und sogar meine Jungen für mein Leben?“

                Dabei könnte das Vieh doch auch völlig frei auf Weiden leben und all seine Jungen und sein Fell behalten.

                SO wie der Bauer sieht das 1% seine „natürliche“ Verfügungsgewalt über die Herde der „normalen“ Menschen.

                Wir Schafe müssen das nur endlich ALLE begreifen.

              2. @Kris11

                Die Bank verkauft ihnen das Recht gegen Vorlage des ETF-Zertifikats den entsprechenden aktuellen Geldwert auszuzahlen. Sie besitzen also kein Gold lediglich einen Wertanrechtsschein

                Beim Sparkonto ist es ein wenig komplizierter, da legen sie Geld(faktisch nur ein Kredit) ein. Die Bank will nun soviel wie möglich davon ‚arbeiten‘ lassen (etwas das faktisch nicht möglich ist…) und leiht auf Basis ihrer Einlage den x-fachen (einfach ein Faktor) Wert in Form von Krediten aus (hier wird ‚Geld geschöpft‘), es vermehrt sich auf wundersame Weise, Sie als Einleger bekommen dabei ein paar Krumen als Zins. Vor 2008 war der x-Faktor so um 11 (CH) und wurde danach faktisch drastisch gesenkt, da die Eigenmittelvorgaben und weitere Auflagen erfüllt werden müssen, deshalb arbeitet die Einlage nicht mehr so toll. In der CH ist der x-Faktor durch das Eigenkapital der Bank begrenzt.

                In einer Aufbau- und somit Expansionsphase kann so ein Spielchen vernünftig sein, in der Sättigung führt sie schlicht und einfach zu Inflation, eine andere Möglichkeit gibt es nicht.
                Die Inflationssphase wurde bis kürzlich dazu benutzt den Reichen die Möglichkeit zu geben grosse Mengen davon abzuschöpfen und in ‚Naturalien‘ zu tauschen, also z.b. Ressourcen, Immobilien, Raubgut, Einfluss etc..

                Das ganze ökonomische System des Westens ist auf Expansion, das heisst unmittelbar und unwiederruflich auf Krieg und Machtausdehnung gerichtet, ein grosser Betrug an der Menschheit.

                Damit ist jetzt Schluss, es kann damit nicht weitergehen, respektive tritt man im allerbesten Fall der Fälle an Ort – das ist Teil der Apokalypse. Sobald das System global in der Masse angekommen ist, tritt das offen zu Tage und kann nicht mehr weitergeführt werden. Da sind wir JETZT.

                Wie gesagt am Menschensohn kommt man nicht vorbei, diese Form ist vorgegeben wie eine Raupe die sich in einen Schmetterling verwandelt.

                Ausserdem noch Dies &Das:
                Höre gerade im Radio dass Navalny offiziell durch NOVICHOCK – Kampfstoff der Russen vergiftet wurde – von der Leychen hat das heute abgesondert, und der Märkel giftete bereits. Ein ‚Spezial‘-Labor der Bundeswehr soll das (wahrsch. unter Hochsicherheitsbedingungen) einwandfrei festgestellt haben.

                Na wer sagt’s denn !

                1. HDan

                  Dass Betrüger ihre „Ware“ hübsch gewanden ist schon klar, ansonsten wollte es ja niemand haben.
                  Es ist mir völlig egal, was die Banken dazu erzählen. Sie verkaufen Gold (tun so), mehr als es überhaupt auf der Erde gibt, welches sie nicht haben.
                  Wenn dann der Wisch wertlos ist (geht nicht mehr lange), wo ist das Geld hingewandert?

                  Is ja klar, dass die Russen es nicht lassen können mit Novichock um sich zu werfen.
                  Der FBS Geheimdienst hat eben vergessen neue Visitenkarten zu drucken, dann tut’s das Novi auch. Hauptsache das schweinchen hat was zu grunzen.

                    1. @Russophilus,

                      aber ich bitte Sie. Sie wissen doch ganz genau das solche Vorschlaghammer-Methoden immer die Handschrift Uncle Sams tragen.

                      Es ist viel perfider: Ischinger und Röttgen sind tatsächlich Agenten von Putin.

                      Die hat er persönlich ausgewählt um jegliche Glaubwürdigkeit von Regierung und Medien endgültig zu zerstören.

                    2. Nein, die dienen nur als Ablenkung – damit niemand die vielen geklonten Putins bemerkt. Er selbst hat ja kaum Zeit, weil er doch in einem seiner Paläste seinen Töchtern Spritzen reinjagt, im Keller vermutlich. navalni ist der einzige anständige Russe. Alle anderen, alle, sind geklonte Putins. Und den Weltraum droht Putin auch zu kapern und zu übernehmen. Man sollte nicht unterschätzen, was immer wieder modernisierte T-54 alles können!

              3. Recht hat der welcher die Macht hat es mit Gewalt durchzusetzen. Da die Banken die Politik hinter sich haben und die Politik die Polizei können die machen und verkaufen was sie wollen.
                Die können das Volk bescheissen und abzocken bis das Volk eben mal wieder eine Revolution anzettelt.
                Dann gibt es ein paar Bauernopfer und die nächste Runde wird gestartet.
                Das läuft schon seit tausenden Jahren so. Aurelius sagte glaube ich mal:
                Vergiss den Pöbel, du kannst immer die eine Hälfte dafür bezahlen die andere Hälfte totzuschlagen.
                Wie wahr, wie wahr, damit ist alles gesagt.

    2. @TB
      Hallo TB,
      alles exzellent auf den Punkt gebracht
      (naja, H.J.M „der Kinderfänger von Hameln“ ?).

      (Die letzten Tage war mir nur noch schlecht ! Das ist wie einen Teller vor sich zu haben mit Griesbrei, Kartoffeln, wunderschönster Roulade, irgendwo hängt noch ein Hering, Zuckerguß garniert mit Sauerkraut, und doch zu wissen, da müssen wir durch. Wir !
      Da kommt kein blütenweißes Segelboot am Bahnsteig Nr. 1.)

      „… jetzt, wo es mit dem schönen, warmen Demotwetter vorbei ist …“
      Ein Tippfehler oder Hinweis ?
      Demot / demotisch = demütig (s. kölscher Wörterbuch) ein Synonym für „glaubend“, „stabil“, „geschlossen“ (? … und immer noch „blauäugig“; aber den (Kampfes)Willen sehe ich schon):

      mein Fazit : wie recht Sie haben. Das kuschligwarme, demütige Wetter (iSv „glaubend“) ist vorbei.
      „La nuit debout !“
      (Aufrecht durch die Nacht – s. Emiliano Zapata)

    3. @TB
      Ja, das Hajo Gespräch mit dem Russen war interessant. Leider war der Hajo ein bissl für meinen Geschmack zu „Nerdig“ und hat zu Beginn zu viele „Q Themen“ in den Raum geworfen, um sein Wissen zu zeigen. Das hätte er deutlich reduzierter tun können.

      „Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: „Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!“, und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer…!“

      Der Kochtopf in der brd wird gerade insgesamt heisser gestellt. Der geskribbte „Reichsbürger Sturm“ auf den Reichstag…. der spahn, der vom Mob fast gelyncht wird …. jetzt „freiwilliges“ Maskentragen im Schulunterricht … es gibt immer was neues …

      Ich persönlich bete ja für einen 2. lock-down. Es war so schön ruhig hier. Das Ding muss endgültig gegen die Wand gefahren werden. Leider. Erst wenn alle DEUTSCH alles verloren haben, wird man zuhören und vielleicht erkennen. Bis dahin sehe ich hier draussen die gleiche Scheiße wie vorher. Nur noch verzweifelter als vorher. Unwissenheit schützt nicht vor Strafe. Karma.

      Und ja. Vorsorgen kann nicht schaden. 🙂

      1. „Ich persönlich bete ja für einen 2. lock-down. Es war so schön ruhig hier.“
        Stimmt voll und ganz.
        Aber dann bitte militär in den straßen.
        In den nächsten 2 monaten werden die satanisten alles auffahren was -noch- geht und eventuel die -is-karte ziehen im freiluftgefängnis der allierten.
        Trotzdem, egal was kommt, die bäh-ähr-däh ist geschichte.

        Die immer noch nicht „aufgewachten berufsignoranten“ zu verlieren wäre egal. Vielleicht werden es auch diejenigen sein, die ganz kurz vorher erkennen, daß sie verarscht wurden und werden dann zum ausflippenden mob, der an die front geht und sich (unbewust) opfert.
        Diese seit 3 monaten aufgewachten sind schon ein schönes beispiel dafür…..und nervig…..kein hintergrundwissen, nur wirres gelaber und meinen sie wüßten genau bescheid.

      2. @ alligator79, Wu Ming und spatz;

        Es schmerzt mich, das zu denken / es zu sagen, aber es muss wohl erst richtig dunkel werden, bevor … (nö, müsste es eigentlich nicht!)

        Und vergessen wir dabei nicht, daß die massiven Folgen(Schäden) der Plandemie – so oder so – vor uns liegen! Unausweichlich – so, unausweichlich, wie es Millionen von Einzelfällen gibt! Hier nochmal ein „Klassiker“:
        https://yandex.com/video/preview?text=ey%20merkel%20du%20fresse&path=wizard&parent-reqid=1598962480304605-1182877427909731622300280-production-app-host-sas-web-yp-74&wiz_type=v4thumbs&filmId=5769510858760425447

        Niemand – zumindest in der „Bewegung“ – hat bisher umfassende, realistische und befriedigende Lösungsvorschläge für das vor uns Liegende parat, denn jeder will etwas anderes. Oder wie mir ein Tim Kellner einmal zu verstehen gab „gemeinsam kämpfen, aber getrennt marschieren“ (- so , oder so ähnlich – ich weigere mich, den Gemein-Sinn dahinter zu erkennen!)
        Und dies ist es auch, was die ganze Sache für mich immer mehr unglaubwürdiger gemacht hat, denn daneben wird mit allerlei Unfug und Geschwurbel noch viel Geld verdient und sich ohne Scham an den Klicks aufgegeilt. (Gell, herr hörstel?)
        Nebenbei erwähnt; ein für mich persönlich weiterer Schlag in die Magengrube war in den letztehn Tagen dann das Statement / die Verurteilung von a.weidel bezgl. des „Sturmes auf den Reichstag“ (sie hätte auch einfach die Fresse halten können!). Also auch aus dieser Richtung erwarte ich nix … aber vllt irre ich auch und yt-influ-kommödianten wie“Tanzverbot“ oder der „Drachenlord“ , oder die zur hippsteren mutierten annabel schunke machen`s 😉

        Nochmal kurz zur Demo; ich hatte ebenfalls mehrere Livestreams am 29.08. hier laufen und das Schaustück über den ganzen Tag mitverfolgt – auch die Szenen am Reichstag live gesehen – es hatte einen kurzen Moment, da dachte ich „JETZT gerade passiert es!“. Und Auch ich kann mir beim „besten Willen“ nicht vorstellen, wie man dieses Aufbegehren gegen dieses Schweinesystem – welches sich in Sachen WAHNSINN z.Z. immer mehr selbst zu übertreffen wollen scheint, sich dabei aber mehr und mehr demaskiert – noch länger aufrecht erhalten will.
        Vor allem dann, wenn man gesehen hat, welche Massen da unterwegs waren – und ja, das ist etwas, was ich so nicht gedacht hätte, was mich zwischenzeitig so positiv überrascht hat, sodaß ich wieder etwas Hoffnung habe, in Hinsicht auf unser Land (ich dachte nämlich, daß die Durchseuchung viel massiver wäre).

        Aber hat das Spektakel wirklich etwas gebracht ? Vermutlich liegt die Wahrheit irgendwo zwischen „gut möglich“ und „eher nicht“.
        An dem Punkt z.B. , wo die Bühne von diesem „Chor“ übernommen wurde und die ihr *nicht schönes* , aber dafür um so schieferes Singsang-Ding über eine viertel Stunde durchgezogen hatten, war bei mir ein gewisser Punkt erreicht, denn ich empfand das eher als lächerlich und peinlich! („overpaste“ ist ein guter Begriff – aber Schwamm drüber, kann passieren, solche Peinlichkeiten gab es ja auch schon am 1.08.20). Schaut man sich das nun aus der Weitwinkelperspektive an, ist das zu verschmerzen, und hoffentlich lassen die Demoteilnehmer demnächst ihre Kinder zuhause, denn was man da vereinzelt an Gewalt gegen wirklich harmlose Eltern mit Kind(ern) gesehen hat, war unerträglich und ganz schön bescheuert! (Nicht zu reden davon, was diese Bilder in den kleinen Köpfen so an massiven Schäden anrichten!!) Aber hier schlagen solche Bilder mit einiger Sicherheit wieder Wellen!
        Vielleicht , oder besser gesagt *hoffentlich*, steckt das ja an – im Gegensatz zur C19-Plandemie – ausnahmsweise mal so richtig übergreifend & landesweit, und die Wellen (des Widerstandes) nehmen an Fahrt auf? Andererseits nimmt die Hysterie akut bei denjenigen zu, die in ihrem blinden Fanatismus absolut nichts schnallen (wollen) und es wird nun wohl so kommen (müssen), daß man jetzt noch einmal richtig Zunder nachlegen wird. Gerade auch, wenn man sich die spahnschen Besuche beim Wahlvieh in den letzten Tagen angesehen hat – *das* waren m.M.n. (verglichen mit Berlin) wesentlich „deutlichere“ Ansagen & Ausdruck des Unwillens. Und so etwas, dürfte bei „denen“ auch wesentlich mehr Eindruck machen, als Fähnchenschwingen, Klangschalen, Weihrauch und Singsang-gedönse!

        Wenngleich in meiner kleinen Zusammenfassung oben noch lange nicht alles Relevante am Zeitgeschehen eingeflochten (vermutlich würde es ganze Seiten füllen, würde man den ernsthaften Versuch machen), so zeigt mir das Beobachtete Gesammt-Spektakel zumindest eines; die Deutschen könn(t)en, wenn sie wollen die Befreiung aus eigenen Stücken schaffen! Es gibt jetzt handfeste Beweise dafür, die wir uns dank unendlicher-vieler hochgeladener Videos und Fotos anschauen können.
        Was ich großartig finde, ist auch, daß es bei den auf der Demo genannten Zielen nicht allein um die Plandemie und den Lappen im Gesicht geht, sondern auch ganz klar elementare Dinge gefordert wurden – wie z.B. realistisches und wirklich grundlegendes (im wahrsten Sinne des Wortes) Ansinnen wie einen Friedensvertrag für Deutschland!
        Das war auch der Grund, warum ich das H.J.M. -Fjodorow-Gespräch hier erwähnte, weil m.M.n. *nur so* die Basis für alles weitere geschaffen werden kann – respektive den Aufräumarbeiten hier in D und in den anderen betroffenen Ländern – und das bitteschön so gründlich und so deutlich, daß einem Psycho nur beim Gedanken an die Strafen schlecht wird – und ich meine hier *alle* Psycho`s, auch die in Rollstühlen!

        Aber noch wichtiger (und das ist es, womit es steht oder fällt, denn das hat die Demo definitiv gezeigt); wir brauchen zum Erfolg jemanden, der uns auf der einen Seite die Flusen aus dem Kopf vertreibt (z.B. „3M-Reichsflugscheibengedönse“, oder „Trump&Putin werden uns retten“ sowie „Liebe,Licht,Eierkuchengelaber“+ Kaiserreichgeschwurbel etc.) aber auf der anderen Seite mit Mut und Tatkraft alle Kräfte zusammenführt und in den Zielen, die wir erreichen wollen, vereint! (Und Köpfe haben wir ja auch! *mal einen Blick @Russophilus oder auch HPB ) 😉
        Geschlossenheit und Standhaftigkeit, vermittelt durch Personen, die vertrauenswürdig und willensstark sind, und die auch einen Plan haben (nicht nur schön daherschwallen können), Menschen die das Potential eines Sturmes viel eher steuern (und an den richtigen Stellen!) einsetzen und den *nötigen Druck* ausüben können, das ist *jetzt* gefragt. Sonst verpufft das Ganze (wie gesehen) nurmehr zugunsten der Geiselnehmer, schlimmer noch; sie schlagen daraus auch noch mittels Bildern von „Reichsdeutschen beim Sturm“ ihren Profit, für tolle neue Gesetze, Strafen und schärfere Aufkagen für Alle. Aber auch hier sehe ich nicht wirklich, wie dieser zusätzliche Druck *auf ALLE* in dieser Situation bei den „Kippelkanditen“ etwas zugunsten der eigenen Agenda bewirken soll. Das verprellt die doch eher, als daß es sie zu ihnen treibt. Zumindest ist das möglich und bleibt nicht nur ein frommer Gedanke – man muss aber auch irgendwo in der Lage sein, diese in ihrer Gedankenwelt „abholen“ zu können .

        Einer unserer Bundespräsidenten hatte mal den Satz geprägt; „Es muss ein Ruck durch die Gesellschaft gehen!“
        Das mag ja stimmen, und ein „Ruckler“ zerrt derzeit auch gewaltig an den Gemütern – nehmen wir noch den Teil in der Bevölkerung hinzu, der das Geschehen von unterwegs oder zuhause aus mitverfolgt haben, sind das definitiv MILLIONEN – das ist festzustellen! Aber ungelenkt, verpufft so ein Ruck einfach nur in alle Himmelsrichtungen und hier sehe ich das größte Fragezeichen.

        Ob es ein Kaiser schaffen könnte, diese Kräfte zu einen und zu lenken, wage ich allein aufgrund mangelnder Referenzen und „Insiderwissen“(zu wissen, wie das Spiel gespielt wird und dafür auch die nötigen – hart antrainierten – Eier zu *haben*) für ausgeschlossen und bis fahrlässig naiv.

        Und in Ermangelung an Helden aus dem Volke – die auch bereit wären, sich dem Gemeinwohl des Deutschen Volkes (ohne Wenn und Aber!) unter zu ordnen und nicht ihr eigenes Ding im Hinterkopf zu haben – sehe ich da keine großartigen Optionen.

        Haltet mich für bekloppt, aber ein Altkanzler – bzw. ein *freies* und blockloses Deutschland, wirtschaftlich und freundschaftlich mit Russland verbunden ) unter Putins Gnaden allerdings, zudem ein *erfahrener* Rechtsanwalt und „Insider“ (der weiss, wie der Hase läuft), der könnte das schon tun – zumindest übergangsweise. Von mir aus auch sehr gerne ein anderer Kandidat – denn ich bin kein Schröder-fan, bei Gott nicht, nur sehe ich das mal durch die Brille des derzeit machbaren Rahmens der Möglichkeiten und Optionen. Wenn diese – vor allem von wertewestlichen medien – viel gerügte Freundschaft (was Vertrauen inkludiert) zwischen Schröder und Putin echt ist, dann könnte der Draht „Deutschland/Russland“ nicht besser sein!
        Und ein Gesicht wie Schröder würde auch mit einiger Sicherheit eher angenommen vom Durchschnittsmichel, als ein daher genommener Kaiser, den man höchstens mal vor Jahren in der Yellowpress am Rande wahrgenommen hat. Nicht mal ich könnte seinen Namen jetzt nennen (obwohl schon x-mal gelesen) und vom „Zeitgeist“ (vor allem die jüngeren Generationen betr. ) mal ganz zu schweigen!

        Die Strukturen (die auch mal gut funktioniert haben, bis Kofferträger und lobbyisten sie infiltriert, sabotiert, und durchseucht haben) sind vorhanden(!) und auch Vorschläge, wie sie unser Dorfpolizist hier mehrfach gemacht hat, bringen uns da definitiv weiter, als über „die3M“ oder einen Kaiser zu lamentieren!

        Einen vom Schlage eines Bismarck bräuchten wir dringend, haben wir aber nicht, da muss es auch zeitweise (s)ein kleiner Finger tun.

        Zumindest, bis das Deutsche Volk wieder einigermaßen aus den letzten Jahren gelernt hat und aus diesem Wandel heraus Persönlichkeiten erwachsen sind und das Ruder übernehmen können!

        @ Wu Ming, jup, es ist nicht alles schlecht am lockdown, z.B. – ich wohne an einem Mühlenbach, wenn ich das Fenster aufmache, fliesst unter mir kristallklares Wasser dahin – sonst war es eher ein undefiniertes Süppchen-Allerlei (vor allem, weil u.a. von einer Altpapiermühle weiter aufwärts genutzt). Ich hatte dieses Jahr eine Entenfamilie, ein Jungschwahn-pärchen und einen Biber zu Besuch – dafür aber leider kein Rotwild dieses Jahr. Mein Nachbar zieht hier mit seiner Angel sogar den ein oder anderen Fisch aus dem Wasser … bei schönem Wetter ist es beinahe ein bischen idyllisch 😉

        ps:
        @ spatz , „Demotwetter“ … hahaha – ich komme und wohne zwar in der Gegend (zwischen Köln & Aachen), aber das „t“ hatte ich garnicht gesehen – da muss wohl der Jeck in mir seine Finger im Spiel gehabt haben 😉

        1. Sehr geehrter TB, das 14 Tägige Ideen und Discussions Camp, war doch dafür gedacht, ganz ganz breit, in der Bevölkerung, über eine neue , Demokratische, Friedliche, Freie und selbstbestimmte Zukunft für Uns und unser Land zu debatieren, damit sich die besten Ideen durchsetzen können. An 80 LKW Bühnen sollte gesammelt und ausgewählt werden, was danach denn auf der Großen Bühne, ALLEN zur Abstimmung vorgestellt werden kann.
          Das bei diesen absonderlichen,abartigen und verbotenen, verwerflichen Inhalten, wie Demokratie, Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit, Selbstbestimmung, die Karlsruher Büttel, der Herren“““menschen“““Dynastien, einschreiten mussten, war klar.

          1. @Felix Klinkenberg

            Sie haben hier in einem anderen Kommentar darauf hingewiesen, daß die Demo ja eigentlich länger geplant war (ich kann mich noch gut an die vollmundigen Ankündigungen seitens der „querdenker“ erinnern) – und weiters, daß das Regime somit auch hätte gekippt werden können, hätte man es so durchgezogen. Anfangs (also nach dem 1.08. bis etwa 29.08. am Nachmittag so gegen 16 Uhr) hätte ich dem auch so weit zugestimmt.
            Ich bin aber inzwischen dahingehend geläutert, als daß zwar deutlich erkennbar der Wille vieler Menschen vorhanden ist, aber niemand, der das „Ding“ (mit den vielen Menschen im Rücken) auch eintüten kann.

            Vermutlich hängt das sehr stark mit dem Schuldkomplex zusammen, wenn man sieht, wie sehr sich einige beim formulieren ihrer Reden in wortreiches Blablabla verennen, anstatt einfach mal zu sagen, was Sache ist.

            Um Himmels Willen, NEIN – denn wir wollen ja alle friedlich bleiben, sind supergut drauf sein, und stehen unter dem Schutz eines goldenen Engels!

            Tja … auch ich bin ein friedliebender Mensch, gehe Gewalt so gut es eben geht aus dem Wege, mache gelegentlich auch schonmal eine Faust in der Tasche, aber nicht dann, wenn mein Leben oder meine Lebensgrundlagen *massiv* angeriffen werden – irgendwo ist SCHLUSS!

            Das ist im Prinzip wie auf dem Schulhof!
            Da gab/gibt es immer einen Oberassi, der den Schwächeren auf dem Pausenhof irgendetwas abzocken will, oder nach belieben einfach mal ne Runde Prügel verteilt.
            Wenn du dem dann mit Freundlichkeit oder „gut drauf sein“ kommst, hast du verloren. Erst recht, wenn sich andere Umstehende nicht für dich einsetzen, sondern ihre Party weiter feiern wollen – denn; wir sind ja alle friedlich, und *sowas* von gut drauf ey …

            1. Vor der demo am 1 august und danach für den 29. august, gab es im ganzen land minijob stellenanzeigen gefördert durch die agentur f. arbeit , die statisten auf 450 € basis suchten.
              Hab einige gespeichert.
              Alles Maya

              1. @ derPate

                Ja, ist mir auch aufgefallen – daneben schiessen auch Anzeigen für s.g. „Sicherheitskräfte“ aus dem Boden, die z.B. in ÖVPN die Kontrolleure begleiten und darauf achten sollen, daß jeder artig den Lappen im Gesicht hat. Habe neulich eine ehemalige „Kollegin“ in der Stadt getroffen und wir sprachen kurz darüber – und die (mit einem Hyänengrinsen) dann so zu mir: „Oh, das ist ja geil, das wäre was für mich!“
                Daher auch die Gänsefüßjen an Kollegin, tatsächlich ein hinterfotziges Miststück , welches (bei etwas mehr Hirn) auch Ministerin oder ähnliches hätte werden können.

            2. @TB

              Gewalt einzusetzen macht nur Sinn wenn alle friedlichen Optionen ausgereizt wurden (das könnte man sagen ist eigentlich gegeben), und noch wichtiger, dass eine vernünftige Chance besteht die Auseinandersetzung auch nachhaltig zu gewinnen.

              Obwohl im Grunde ähnlich wie auf dem Schulhof, wo Sie leider die Geschichte nicht ganz korrekt wiedergegeben haben. Der geschickte Erpresser/Schläger(Führer) hat IMMER eine Schlägertruppe zur Hand, somit ist eine direkte Auseinandersetzung alleine meist nicht von Erfolg gekrönt.

              In der grossen Welt ist es nochmals ein paar Grössenordnungen komplexer.

              Der Corona-Wahnsinn ist erst ein paar Monate alt, und doch ist der Widerstand gross, und vor allem organisiert/formiert sich dieser jetzt – dieser Prozess steckt erst im Anfang, entwickelt sich aber schnell und, entscheidend wichtig, erfasst jetzt auch Gesellschaftsschichten die bis vor kurzem noch grösstenteils passiv waren, und noch wichtiger, es ist der intelligenteste Teil, d.h. Menschen welche die Vernunft und Rüstzeug haben klar zu sehen und auch handeln können.

              Die Aufgabe der Demos ist bis auf weiteres den Menschen vor allem eine Plattform zu bieten sich zu vernetzen und zu organisieren vom Professor bis zum Maurer querbeet explizit über alle hergebrachten ideologischen Schablonen hinweg, DAS macht der Drecksbande eine heiden Angst, die Nazikeule wirkt nur noch für jene die noch schlafen (die eigentlich nicht zählen, da sie sich nach dem ‚Wind‘ – der Autorität, richten), aber über die Zeit wird auch das nicht mehr nützen.
              Die Welle ist erst am anlaufen und wird noch gewaltig anschwellen.

              Die Regierungs-clique steht jetzt endgültig vollkommen ohne Kleider da, sie machen sich vor aller Augen lächerlich auch vor Millionen die noch bis vor kurzem mitmachten (grosse Teile des Klein- und mittleren Gewerbes und auch der ‚Intelligenz‘, Ärzte, Professoren, Anwälte etc.).

              Ich bin sehr zuversichtlich dass da jetzt etwas wirklich Neues im entstehen begriffen ist das ein Schritt vorwärts sein wird – ein guter, ehrlicher Anfang – was extrem wichtig ist !

              Das ganze wird auch in anderen Teilen Europas anlaufen.

              1. @ HDan
                ich sprach ja auch nicht davon, sich mit Mistgabel und Pechfackel aufzumachen, oder nach ami-Model die Innenstädte zu zerlegen. Aber genau das befürchte ich (ausgelöst, von ein paar 100K oder Millionen unzufriedener Einzelfälle der Partygängerscene), wenn wir noch weiter Zeit vergeuden!
                Bestenfalls haben Sie ja recht, und wir erleben noch vor dem Wintereinbruch das Erhoffte – zumindest wünsche ich mir das auch!
                Nutzt es aber was, sich an Wünschen zu orientieren, wenn die Realität – wie z.B. der bevorstehende Crash und Absturz der „sozialsysteme“ – in eine ganz andere Richtung deutet?
                Schlimmstenfalls sehe ich bezgl. der d-Emos (1.08. + 29.08.) zwei großartige Möglichkeiten als vertan, da man herumgeiert hat – schlimmer noch, diese letzte „d-Emo“ wurde dazu genutzt, ein gewünschtes Bild / ein Resultat noch vor Jahresende hin zu bekommen. Möglicherweise auch von vorne herein gekarpert – oder glaubt hier jemand ernsthaft, daß dieser dämliche „Sturm auf den Reichstag“ irgendetwas genutzt hat ?
                Ausser *denen* natürlich, denn *!die!* haben jetzt tolle Bilder, mit denen sie ihr Nazi-Gespenst unter noch größerem Einsatz jagen können, und ihre Grobheiten & Einschränkung-en begründen werden. Schaut mal nach Neuseeland und Australien, da bekommt man einen Vorgeschmack davon, was man gerne schon längst hätte!

                Aber bleiben wir nur mal hier bei uns, beim 29.08. und wie dieser „Sturm“ gelaufen ist. Wodurch er erst machbar war (und sehen, daß man tatsächlich genau *die Knallis* wenige Meter vor dem Reichstag schon seit Wochen mit einem festen Stand hat protestieren lassen, die den „Sturm“ mit Schwachfug ala „Die Polizei hat sich uns angeschlossen und die Waffen nieder gelegt, auf zum Reichstag!“ oder „Trump ist im Reichstag“ befeuert hatten).Das kann man sich noch mal im Nachgang von jemanden aufzeigen lassen, der den ganzen Tag dabei war – leider findet invidous das Video nicht, und um unseren Dorfcherrif nicht zu verärgern, poste ich jetzt nicht den yt-link. Das Video ist von Carsten Jahn und auf dem #TEAMHEIMAT-Kanal zu finden unter dem Titel: „Karten auf den Tisch (Geisel – Polizei – Reichstag) “ – oder mal bei Telegram oder anderen Kanälen suchen.

                Auch nebenbei mal die Frage in den Raum geworfen: Warum zum Geier diese „Mega-d-Emos“ erst so massiv ab August stattfanden – und nicht schon viel früher. So hätte man über den ganzen Sommer mehr & mehr Druck aufbauen können – man stelle sich vor, wie viel MEHR an Massen es hätte sein können, wenn es sich über 4 Monate hin aufbauen hätte können. Jetzt kommt das schlechte Wetter und da ist es fraglich, ob noch genügend Leute sich diesem aussetzen wollen. (Bei Scheisswetter ist „gut drauf sein“ nicht wirklich drin).

                Was ich im Sinn hatte, meinte andere Optionen, die zwar auch friedlich sind, aber wesentlich deutlicher demonstrieren, was gemeint ist; „WIR *BLEIBEN* HIER!“
                Ich spinne jetzt mal ein Model durch, wie man auch *ohne* einen ballweg & co und mit wenigen (auch finanziellen) Mitteln – aber reichlich vorhandener manpower – etwas auf die Beine stellen könnte:
                Nehmen wir als Beispiel 100 Personen , die sicher stellen sollen, daß eine Sitzblockade (von ca. 50 – 100 Meter Länge) nicht einfach durch grobes wegzerren & forttragen aufgelöst werden kann. Man nehme zu diesen 100 Personen ein Team von 3-4 Leuten, die nur dafür abgestellt sind, sich um diese 100 Leute zu kümmern, und das 24/7- also Nahrung + 100% Beistand!
                + 100 Paar Gummistiefel (möglichst eng!)
                + 100 Mörtelwannen (zu je 100 – 200 Litern Fassungsvermögen)
                + genügend schnell-bindenden Beton und stelle zu 200% sicher, daß auch ausreichend Wasser irgendwo in der Nähe deponiert wurde – kann auch von einem Kanal oder Bach geholt werden, muss ja kein Trinkwasser sein. Vielleicht findet sich ja auch ein hilfsbereiter Feuerwehrmann, der weiss wo Hydranten stehen …

                Natürlich ist das für den „Insassen“ kein Zuckerschlecken, aber das sind dann mal eben 200 – 300 Kg „DEMO-Posten“, die da *fest verankert* stehen!
                Die Mörtelwannen einzeln besetzt – so als Inseln in der Menge, oder in einer Kette – also mit jedem Fuß in der Nachbarwanne drin, auch über viele Meter erweiterbar. Und so wären man mal eben ganze Häuserblocks bzw. deren Straßen „dicht“ = keine Mannschaftswagen oder Wasserwerfer, die durch die Gegend fahren können. Auch ist fraglich, wie man bei so einer „fest verschweissten Gemeinschaft“ noch Fußtruppen bewegen will – wenn diese nicht einfach über die Demonstranten hinweg-klettern sollen.
                Richtig durchorganisiert, wäre das „Umrüsten“ einer Demo auf diese Art auch innerhalb von maximal einer halben Stunde passiert, und der Gegner stünde erstmal vor einer (hoffentlich neuen!) Herausforderung, mit der er umgehen müsste.

                Klar: das setzt nun einiges an *WILLEN* und Logistik voraus, wäre aber durchaus machbar + friedlich und kostet allein im finanziellen Aufwand mit Sicherheit wesentlich weniger, als eine dieser vielen tollen Bespassungs-Bühnen oder Lasershow-LKW! Mörtelwannen bekommt man schon für kleines Geld, Zement ist auch nicht teuer, Wasser gibbet für umme!
                Und klar, irgendwann bekommt man die Betonierten da auch irgendwie weg – aber bis dahin muss man sich erstmal auf überlegen, *wie* – wenn zeitgleich neue Inselchen entstehen und/oder die Umherstehenden auch endlich mal nach dem „wir-sind-mehr-Prinzip“ helfen, anstatt tatenlos zuzuschauen!
                Mal eben den ganzen verdammten berliner Regierungsblock (oder die Schaltzentralen von Lügimedia , also von rtl/sat1 & co ) *zu machen* und nicht eher gehen, bis …

                Man könnte mit solch *gewaltfreien* (und vieeeelen anderen) Spontan-Ideen doch wesentlich mehr reissen, als das, was nun erreicht wurde – nämlich nichts, was *uns wirklich* weiter gebracht hat.

                Wenn uns nicht die Zeit davon laufen würde, sowie oben benanntes Crash-Scenario + Folge(n), wäre es auch zu verschmerzen.

                ps: hier ein Video von der (wie ich sie ab jetzt schreibe) „d-Emo 29.08.“ 😉 da hat sich jemand die Mühe gemacht und ist mit der Kamera mal am 29.08. die Strecken abgelaufen: https://invidious.snopyta.org/watch?v=L6cFnXGeTp4

        2. TB
          Da sind wir ja praktisch Nachbarn. 😉

          Der lock-down kann man analog zur „Jugend-Psychatrie“ sehen … sämtlicher Reize entzogen, zurückfallen auf sich selbst….

          Momentan fangen die sich hier in der Stadt wieder an u. A. mit Alkohol abzuschießen … klammern sich da noch an irgendwas … altes … Mir kommt das wieder vor wie bei dieser Szene auf der Titanic, wo das kleine Ensemble zum Untergang noch einmal sein Bestes gibt …

          Ich kann gar nicht so viel Beten und in mich gehen, um das hier zu kompensieren. Scheiss morphogentische Felder!

          Bevorratung und Eigenschutz sind derzeit wichtige Themen. Das Dosenfutter mit Eintöpfen sind natürlich das schnellste und einfachste und halten locker 10 Jahre … Kann man sogar kalt essen. Warmkochen lockt andere an … Wasser sollte man besonders im Auge halten! Es gibt gute kleine „Filter to go“ … Hygiene ganz wichtig. Die meisten verrecken daran … Und es gibt bei Kopp für nen Appel und Ei gute survival Bücher bzw. praktische Bücher die „schnell und einfach“ Wissen für den praktischen Alltag – do it yourself – bereithalten …

          1. Wu Ming,
            eventuell sind wir uns sogar schon im Leben irgendwo begegnet, ohne es zu wissen. 😉

            Und ja, das Maß an Konfusität scheint sich noch einmal gehörig zu steigern!
            Bislang – also bis etwa zum letztenWE – kam ich hier in DN noch halbwegs gut mit meiner „Nase-frei-trageweise“ in Supermärkten, bei meinem Arzt, und auch sonst weitgehenst klar und wurde nicht weiter behelligt (so lange man einen Lappen irgendwo im Gesicht hatte). Also ein stillschweigender Kompromiss, auf den ich mich gerne eingelassen habe, weil ich verstehe, daß Lieschen Müller an Kasse 3 eben auch nur tut, was ihr aufgetragen wird. (Ausserdem muss&möchte ich ja auch weiters dort einkaufen – denn an sonsten sind die sehr freundlich).

            Nun war ich aber gestern noch auf der Sparkasse und dort wäre es dann beinaheeskaliert, wenn ich mich nicht selbst ausgebremst hätte und gegangen wäre. Details erspare ich euch, nur so viel; es war *orginal* eine Szenerie, wie in Orwells 1984 – plötzlich stand ich umzingelt von Wachpersonal, + 4 oder 5 Bankangstellten – und ALLE, wie aus einem Mund ihr auswendig gelerntes Gesabber daher geschwafelt.

            Es kostet mich gerade einiges an Kraft, dies zu verdauen und mich nicht davon herunter ziehen zu lassen.

            Rennt uns die Zeit möglicherweise davon?

            ps:
            Habe natürlich beschlossen, mich nach einer anderen Bank umzuschauen, die können mich mal kreuzweise!

  41. @ Russophilus
    Vielleicht könnten Sie einen extra Beitrag oder Strang eröffnen, wo wir alle gemeinsam über die Thematik Verfassung uns austauschen ?
    Denn die quasi „Ausrufung“ der „verfassungsgebenden Versammlung“ (das Volk/die Dorfgemeinschaft setzt sich und beschließt für sich Regeln) am 29.8. macht mir schon Sorgen.

    Warum ?
    Die ponerogene Psychopathie (vgl mit einem „Auto ohne Bremsen“) will j e t z t (wef) ihre Ziele durchsetzen

    (ja @alligator79, @Heimatloser, die willentliche Zerschlagung des Mittelstandes und Auftürmen von „Schuld“(Geld));

    das heißt für mich, auf unserer Ebene, den „Superstaat EU“ errichten. Dafür müssen die „Ewigkeitsartikel“ (79(3) + 146) (ist zwar trotzdem das „Falsche im Falschen“) „über“ eine „Volksbefragung“ weg.

    Mir ist es, als war es gestern : mit der Erarbeitung der „neuen Verfassung“ (jeder Haushalt in Mitteldeutschland hatte im Herbst 1989 dieses kleine Büchlein im Briefkasten; Änderungsvorschläge und was auch immer gingen tausendfach ein) sind „wir“ viele Jahre später vor dem BVerfG gescheitert (das hat auch etwas mit „Glauben“ zu tun).

    Dürfte ich bitte die Allegorie des Handschuh’s (Schiller) benutzen, und sagen: machen wir mal.

    1. @ Spatz

      Ich glaube, man muss das Rad nicht neu erfinden.

      In Montenegro ist ein Professor der Maschinen-Fakultät, Zdravko Krivokapic, Wahlsieger geworden (er wurde von mehreren oppositionellen Parteien/Gruppen, die sich zusammengetan haben, an die Spitze der Bewegung gewählt).

      Sein Programm (nach dem Wahlsieg verkündet): „Wir werden eine Experten-Regierung zusammenstellen. Sie soll zwei bis drei Jahre im Amt bleiben. Sie soll die gröbsten Baustellen sanieren (Wahllisten „ausmisten“, direkte Demokratie einführen, Korruption bekämpfen, fähige/qualifizierte Leute in Spitzenpositionen von Gesellschaft und Staat etablieren etc.). Danach gibt es Neuwahlen. Wer die gewinnt, ist mir egal.“

      Krivopkapic möchte vor allem das leidige „Teile und Herrsche“ abstellen. Selbst, wenn es klappen sollte, ist keinesfalls Erfolg garantiert, da Montenegro viel zu klein und daher stark von „äußeren Faktoren“ abhängig ist. Aber, es ist ein Anfang. Eine homogenere Gesellschaft wehrt sich erfolgreicher.

      Für Deutschland wäre davor jedoch der Status zu klären. Man steckt in einem Teufelskreis … und der Teufel (amis, Friedensvertrag, eu … hängt alles zusammen) ist nicht unbedingt gewillt, los zulassen. Danach könnten eine Experten-Regierung eingesetzt werden, die dem Staat – Schritt für Schritt – eine „unabhängigere“ Struktur verpasst. Vorausgesetzt natürlich, die Bürger wissen, „was sie wollen“ (zumindest einen Grundkonsens) … und ziehen an einem Strang. Der Rest sollte sich – Dank Eigendynamik – von selbst ergeben.

      Bei 600.000 Einwohnern (in Montenegro), wo jeder jeden kennt, ist die Sache natürlich weitaus einfacher, als bei 80 Millionen …

    2. Spatz
      Es gibt bereits eine gültige deutsche Verfassung. Nämlich die von 1871. Die ist völkerrechtlich auch immer noch gültig. Die braucht natürlich gewisse Aktualisierungen nach über 100 Jahren, aber die Basis sollte diese sein. Da hängt solch ein Rattenschwanz dran – Schuldenfrei, Gebietsstände, Rechte der Menschen, etc . … Jeder Versuch hier was neues zu stricken – und es gibt viele (von den diensten betreute) Versuche das DEUTSCH auf Irrwegen zu führen – führt m. E. in die „nwo“.

        1. Wu Ming
          1. September 2020 um 11:39 Uhr

          Du denkst immer nur an die *Deutschen* und als hobby-RA an , weiß der geier , für ein wohl!
          Aber an die kinder nicht.
          Ohne die vollständige vernichtung der kinderblutsäufer und deren helfershelfern, wird es nie friedliche verhältnisse geben.
          Alles andere ist, bis dahin, ungültig.

            1. Wu Ming
              2. September 2020 um 11:43 Uhr

              ja,ja heißt leck mich am arsch.
              Wie wäre es denn mit dem gedanken, daß eigentlich alles schon gelaufen is,t und die gute seite einfach die bösen machen lässt, damit auch wie oben einer schrieb; die bis dahin inteligenten etc und zurückhaltende, endlich anfangen zu bergeifen und aufzubegehren?
              Weil so tellerblöd und suppendoof kann die pelosi doch nicht wirklich sein, um sich im friseurladen ohne maske bedienen zu lassen.Sind das extra patzer? Von biden ganz zu schweigen.
              Irgendwie ist das für so gerissene -personen- ein sehr seltsames verhalten. Oder ist denen die führung abhanden gekommen?
              Hätte Putin oder Trump gesagt, wir verhaften gates und konsorten, weil sie uns impfvergiften/töten und chipen wollten , wer hätte das geglaubt?
              Wir müssen sehen und live miterleben, was die wirklich wollen, nämlich tod und verderben für uns.
              Da kommen noch nervenzerreißende wochen auf uns zu.

              1. Pate
                Nix da leck mich am Arsch, Alter! 😀
                Nun, man sagt ja auch, das dunkle ist dem Hellen behilflich, sein Potential zu entwickeln und zu enfalten?!

                Ich frage mich ja auch, ob das Thema schon durch ist, und die restdunklen mit (externer) Ansage strunzdummes Verhalten an den Tag legen? So dass auch das letzte schlafschaf erkennen möge …

                Nervenzerreißend ist das ja jetzt schon.

              2. Sehr geehrter derPate, nein die sind von ihrer Herrschaft über UNS, so überzeugt, das sie uns mitten ins Gesicht rotzen, wenn ihnen danach ist. Ob die Regentin vor Jahren ankündigt, das wir Deutschen, nicht für alle Ewigkeit, anrecht auf Demokratie und Soziale Sicherheit hätten. Im Krankheits-Ministerium, der Minister, dicht gedrängt, natürlich ohne Mund / Nasen Abdeckung Fahrstuhl fährt oder der Bundes Präser, sich im Urlaub, Arm in Arm mit einer Musikantenstadel Gruppe Fotografieren lässt, natürlich ohne Mund / Nasen bedeckung.
                Die sind in dem Wahn, Herrenmenschen zu sein.

  42. Fehlt nur noch der Connex zum globalen Corona-Schwindel, nach Offenlegung der IWF-Einflusssnahme naheliegend. Im Übrigen Danke, großenteils mir noch nicht bekannt.

    Sprachlicher Hinweis zu „Kanzlerine“ – ich bevorzuge „Kanzlereuse“. Nicht als Zurechtweisung missdeuten.

  43. Hallo an das Dorf

    Nun ist es doch geschehen.
    Georgia Guidestones, Zwangsimpfung, Bevölkerungsreduktion etc. All das gehörte für mich bislang in den Bereich der Aluhutträger.

    Seit heute gehöre ich wohl selbst dazu.

    Ich bin derzeit zu tiefst erschüttert.

    Auf WELT (einziges MSM Medium, welches zum Abgleich der Narrative konsumiert wird) erschien vor DREI Wochen ein Artikel zu einem neuerlichen Lockdown in Australien.
    Dachte der wäre inzwischen schon längst aufgehoben.

    Seither hat man hier aus Down Under nichts mehr in den offiziellen Medien gehört.

    Gestern Abend las ich erstmals bei Freeman zum Lockdown in AU und den drastischen immer noch anhaltenden Maßnahmen.
    Jedoch konnte ich die Inhalte des Artikels zur Situation seiner Familie in Australien kaum glauben/verifizieren.

    Heute jedoch stieß ich auf ein Video vom Kai aus Hannover, das es in sich hat.

    – Situation in Neuseeland ab Minute 3:22
    Das Foto de Quellartikels ist offensichtlich nicht authentisch. Deswegen ist aber der Inhalt nicht völlig unglaubwürdig – Testpositive werden in „QZ“ – „Quarantäne-Zentren“ isoliert)
    Wegen des Fotos gab es deswegen doch viele Fragezeichen bei der Glaubwürdigkeit.

    ABER ANSEHEN:
    Situation in Australien ab Minute 5:10 ist die Aufzeichnung einer OFFIZIELLEN Regierungsanweisung, übertragen via Skynews im TV in AU!

    Der militärisch wirkende Vize-Polizeichef von Melbourne – Chief Commissioner Shane Patton verkündet den Zusehern darin offiziell:
    – Kontrollstationen und Straßensperren wurden errichtet
    – Sondereinheiten wurden gegründet um diverse Verordnungen durchzusetzen
    – es wurde offiziell verkündet, dass in mehreren Fällen bereits Autoscheiben eingeschlagen wurden und die Menschen aus den Autos gezerrt um „Personalien“ festzustellen. (Als könnte man das nicht über das Kennzeichen erledigen)
    – es wurde auch verkündet, dass Polizeieinheiten von Haus zu Haus gehen um die „Anwesenheit der Bewohner“ festzustellen

    Es ist schier unglaublich – die Blaupause, die gerade in AU für die westlichen Länder getestet wird.

    Wenn man dann nur 1/2 Schritt weiter denkt:
    Morgen klopft der Officer wieder an die Haustüre und der Bewohner denkt, es wäre die tägliche Kontrolle – dann steht der aber mit der Spritze vor der Tür.

    Alles wurde minutiös vorbereitet – und befindet sich gerade im Praxistest auf dem Inselkontinent Australiens.

    Wenn es dort klappt, dann folgt in Kürze der „optimierte“ Lockdown 2 in der EU.

    1. Habe heute mit einem Freund aus Paris telefoniert
      Dort gilt inzwischen eine generelle Maskenpflicht im gesamten öffentlichen Raum, also immer muss man die Maske tragen egal wo ausser bei sich in der Wohnung
      Seine Tochter war heute in der Schule und auch dort ist den ganzen Tag Maskenpflicht für die Kinder ab 11 Jahren
      Im Wiederholungsfall droht bei nicht Tragen der Masken 1500 Euro Strafe
      Die Restaurants in Paris sind zumeist fast leer und alle kurz vor dem Bankrott genau wie viele andere Branchen
      Die Stimmung dort ist sehr sehr schlecht
      Keine Ahnung wie das enden wird aber gut sicherlich nicht

    1. @Ekstroem

      Tja, frühe Demenz, liest sich wie von einer Erstklässlerin geschrieben.

      Ich habe es mir immer verkniffen den Gegnern etwas zu wünschen, ich wünsche mir nur Gutes. Was ich hingegen ab und an tue, ist einen Sachverhalt festzustellen – also z.b. „Die ganze Mischpocke wird zur Hölle fahren“, denn das wird sie sicher mit mathematischer Präzision tun.

      Wenn mir die Dithfurt sagen würde dass ich als Borg enden werde, würde ich ihr böse Absicht unterstellen, und es im übrigen anzweifeln.

      Der Dreck müsste um uns irgend etwas von Wichtigkeit zu sagen, zuerst offen zeigen wer sie sind, und das können sie nicht, das dürfen dort nur die Zeremonienmeister und die werden sich hüten, denn dann wären sie offen kenntlich, bekennend.

      Gut und Böse sind eben NICHT symmetrisch und also auch nicht dialektisch einzuordnen – es wäre/ist eine weitere dreckige Lüge.

        1. „… Zuversicht und Gelassenheit …“

          Vermutlich haben sich das auch die vielen Eltern gesagt, und sind mit ihren Kids einfach mal auf eine Demo gegangen, (wo sie dann erleben konnten, was *wirklich* Sache ist) – BRAVO!

          Und Sie halten sich für „erwacht“ ?

          Na, dann wünsche ich Ihnen und all jenen, die auf diese Weise jegliche Realität verweigern, und die *nicht* begreifen *wollen* was Sache ist & nötig wäre, einen möglichst sanften Aufschlag bei der *Erkenntnis* und im Zurechtfinden in der REALWELT – und das meine ich wirklich so.

        2. 🎶…gestern Nacht🎶um Viertel nach
          Vier🎶da hatte ich eine Erscheinung…🎶..
          …ploetzlich stand🎶ein Engel in der Tuer🎶und fragte mich nach meiner Meinung….🎶

    1. Wer die Macht hat, hat die Macht. Daran ändert auch ein Friedensvertrag nicht.

      Am Beispiel der Massenmedien welche ich als den wichtigsten Machtfaktor betrachte: wer die Medien steuern kann, der kann das mit und ohne Friedensvertrag tun.

      Die – nennen wir sie mal so – „Transatlantiker“ haben auch ihren Einfluss in vielen anderen Ländern, bei denen es nicht die Frage eines offenen Friedensvertrag gibt.

      Aus formalen Gründen wäre wohl ein Friedensvertrag sinnvoll. Aber er würde nichts an den Verhältnissen ändern.

      1. Die Bedeutung eines Friedensvertrages für Deutschland wird auch hier von einigen Kommentatoren unterschätzt. Es handelt sich keineswegs um eine Formalie. Mit einem abgeschlossenem Friedensvertrag wäre die BRD Geschichte. Sie ist ja nur eine von den Alliierten eingesetzte Verwaltung als Folge des 2. WK ( eine Firma, genauer nur eine insolvente GmbH mit einer Stammeinlage von 50.000 DM und Schulden von mehr als 2 Billionen Euro, eingetragen im Handelsregister Frankfurt).

        Nur legitimierte Vertreter des Deutschen Reiches können von den Alliierten als Friedensvertragspartner anerkannt werden. Sie waren im Krieg mit dem Deutschen Reich, nicht mit der rechtlosen BRD. Mit dem Abschluß eines Friedensvertrages ist das Deutsche Reich als legitimierter Staat auf deutschem Boden wieder existent, handlungsfähig und international anerkannt. Sicher werden dann auch die mit Ende des 2. WK entstandenen Grenzen friedlich korrigiert. Und das ist gegenwärtig die einzige Möglichkeit souverän und frei zu werden.

        Da hoffe ich sehr auf die Kräfte und Unterstützung von Putin und Trump und auf führungsstarke, integere Deutsche, die das deutsche Reich wieder zu alter Blüte bringen. Das muß nicht ein Kaiser sein.

        Die Schlafschafe in D schaffen es aus eigenem Antrieb offenbar nicht, relativ einfach diese Verwaltung zu liquidieren; zumal die auch nicht in der Lage sind zwischen dem Deutschem Reich und dem 3. Reich die fundamentalen Unterschiede auszumachen. Für diese Vollpfosten gibt es keinen Unterschied, sie werfen alles fatalerweise in einen Topf.
        Und diese Einstellung wird von den Herrschenden inbrünstig gepflegt, indem man jenen andauernd und heftig einen angeborenen Schuldkomplex zum 2. WK einredet.

        Der Friedensvertrag wird kommen (meine Überzeugung). Als wohl größtes Problem sehe ich die Hauptmasse der Deutschen, die es möglicherweise zulassen wird, daß die Verbrecher der BRD wieder Wege finden wollen, um im Deutschen Reich Posten zu ergattern oder es gar beim Alten zu lassen. Hier sehe ich eine große Gefahr.
        Ich freue mich darauf, daß im Deutschen Reich ev. alle bestehenden Parteien enteignet und verboten werden.

        Ich weis, das hier schon mehrmals dieses Thema mit ähnlichen Aussage behandelt wurde. Aber da es offenbar nicht bei allen klar ist, bitte ich um Nachsicht zu diesem Kommentar.

        ———————————-
        Was soll sowas? Meinen Sie wirklich, Ihre Sicht „wichtiger“ machen zu können, indem Sie das Feld für den Namen missbrauchen? Meinen Sie wirklich, man könne Vertrauen erreichen mit Name-wechsle-dich Spielchen? – Russophilus

        1. Sehr geehrter ensvertrag wird unweigerlich komme, ja der wird kömmen, wenn die große Mehrheit/ 75 % der Deutschen ihn WILL und seine Freiheit Erkämpft hat. Dann wird , wie Präsident Putin es gesagt hat, Russland die Deutschen Unterstützen, ABER NICHT VORHER.
          Erst müssen WIR, unsere Hausaufgaben gemacht haben.
          Nur vor her, sind wir ALLE Bioroboter.

          1. Schwachsinnige Putin-Hasser Scheisse eines offenkundig Verstörten gelöscht – Russophilus
            (P.S. Ich tue freundlicherweise mal so, als ob ich nicht wüsste, wer sich hinter ‚Wegwerfaccount‘ verbirgt …)

        2. Ich bitte um Entschuldigung. Das war keinesfalls Absicht. Ich stehe grundsätzlich für einen als richtig empfundenen Standpunkt ein. Ich hatte nur vergessen meinen Nicknamen einzutragen. Es tut mir leid. Mein Konzentrationsvermögen läßt aufgrund des Alters (72) und zweier Schlaganfälle wohl immer mehr nach.
          Die Überschrift zu meinem Kommentar hatte ich in das Feld „Name“ nicht eingetragen. Ich weis nicht wie die da hingekommen ist.

    2. Zu der Querdenkern-Bewegung: diese versucht, sich breit aufzustellen und verzettelt sich nicht damit, verbissen eine gewisse Linie durchzudrücken.

      Ich fand es aber wenig sinnvoll, dass [b]am Rande[/b] der Querdenken-Demo für Forderungen demonstriert wurde, welche nicht auf der offiziellen Querdenken-711-Agenda stehen.

      In erster Linie ist dies nämlich die Forderung: Aufhebung von übertriebenen Einschränkungen der durchs Grundgesetz garantierten Freiheiten.

      Ich persönlich hatte teilgenommen, weil mir die Hetze der Politiker und der Einheitsjournalisten über die Querdenker gegen den Strich ging. Das heißt aber nicht, dass ich mir dies als das eine großen Thema der Demo gewünscht hätte.

      1. Sehr geehrter Ein Mitleser, mit den Deutschen ist keine Revolution zu machen. Ein schönes Erlebniss, ein Bad in Menge ja, aber mehr nicht. Denn wären die 1 Millionen Menschen standhaft Da geblieben, die 14 Tage, wären wir Heute schon FREI. Denn bei einer Millionen, können auch die Robocops der Regentin NICHTS mehr ausrichten. Bei dem inneren Kern von 2000, da konnte SIE, die richtigen Bluthunde von der Leine lassen und jeden Widerstands Willen rausprügeln. Die 1 Millionen, haben den inneren Kern, den Bluthunden der Regentin, zum Fraas vorgeworfen.

      1. Sehr geehrter Wu Ming, die Querdenker hatten ALLES Vorbereitet, aber die 1 Millionen Menschen, sind noch nicht mal Standhaft genug, die 3 bis14 Tage Da zu bleiben, bis SIE ihre Freiheit, Wahrheit, Demokratie, Frieden, Gerechtigkeit haben. Nach ein paar Tagen, wäre dieses Regime auseinandergefallen und die Regentin mit ihren Mittätern auf der Flucht.

        1. Keiner kommt auf die idee, die großen und auch kleinen sendeanstallten zu besuchen. Immerhin bezahlen noch genug Tv-junkys dafür.
          Da braucht man nicht am/in satans tempel -dem deutschen volke- rummachen.
          Oma Erna muss im fernsehen sehen, was ambach ist.
          Vorher glaubts sie den total gewalttätigen, brandschatzenden, zerstörerischen demo-nazis nicht.

      2. @ Russophilus,

        wie schätzen Sie denn die Ballweg-Geschichte ein? Gute Fraktion oder schlechte Fraktion? Das „Licht am Ende des dunklen Tunnels“ oder ein falscher Prophet?

        In diesen ganzen Informationskrieg verliert man langsam echt den Überblick.

  44. Neuester „Witz“: laut verschiedenen Quellen (beliebige MSM) soll Nawalnyj ein Gift aus der Nowitschok-Gruppe abbekommen haben. Entsprechend verurteilen deutsche Politster „den Angriff aufs allerschärfste“ und bestellen den russischen Botschafter ein, um ihm ans Bein pinkeln zu können. Man vermutet die russischen Dienste dahinter, also offiziell.
    Wer das aber wirklich glaubt, wird auch zu blöd sein, um unfallfrei bis drei zählen zu können.

    Praktisch, dass man jetzt einen Grund hat, Nordstream 2 „gerechtfertigt“ abzublasen.

      1. Mm, das man diese alte Nummer wieder unterm Bett vorzieht…

        Willy Wimmer sagte in Sputnik-Interwiew etwas von einer britischen Spur.

        Und das womöglich eine dritte Seite einen Waffengang provozieren möchte.

        Gut, das möchte ich sehen. Vorallem das hinterher.

        Nord-Stream2 aber beenden, dazu hat dieses Bundesregierung nicht die Macht. Auch nicht die grün-pädophilen.

        Alles was deutsches Hoheitsgebiet betrifft, soll fertig sein. Beim Rest hat man kein Mitspracherecht.

        Ja, man könnte am Ende das Gas nicht kaufen bzw. den Transport auf deutschen Gebiet verbieten. Das Rohr liegt dann.

        Und natürlich könnte man (mögliche) Unterstützung bei der Abwehr der US-Sanktionen aussetzen oder einstellen. Um welchen Preis aber.

        Und das man schon wieder das tödlichste aller tödlichen Gifte falsch dosiert haben soll, glaubt auch nur jemand, der die Hose mit ner Kneifzange anzieht.

        1. Zu Nord-Stream2:

          Letzten Sonntag ist ein weiteres Wohnschiff in Sasnitz angekommen. Die Sans Vitesse (Niederlande). Im coolen Tarnanstrich.

          Webcam Rügenfisch zeigt das.

          Dieses Wohnschiff wurde ursprünglich am Pier neben dem vorhandenen Wohnschiff festgemacht.

          Bis eben. Da wurde es an diesem direkt festgemacht.

          Ob das mit Nord-Stream 2 zu tun hat? Kann ich nicht wirklich behaupten, es liegt aber nahe.

          Auf allen aktuellen Bildern bzw. Viedoaufnahmen sieht man, das der Mukraner Hafen voller Rohr liegt. Es könnte weitergehen….

    1. @Ein Berliner: Richtig – das könnte der Grund sein, Nordstream 2 abzublasen. Das wäre eigentlich nur ein weiterer, konsequenter Schritt zur bisherigen, völlig desaströsen „Energiepolitik“ dieses Regimes. Nach der Virusplage soll wohl auch noch ein sehr kalter Winter folgen, der dann wiederum zu weiteren Ausbrüchen von diversen Plagen führt?

      1. Möglich – aber eher nicht. Denn erstens hat merkel keine Alternativen Dank ihrer Energie-„politik“ und zweitens wäre der Industrie-Standort deutschland mit noch höheren Strom-Preisen erledigt, was, nur mal angemerkt, auch bedeutet, dass erhebliche Teile des Kapitals abfließen würden.
        Und das gerade jetzt mit sowieso schon mehr als genug Arbeitsmarkt Problemen Dank Covid …

        1. Sehr geehrter Russophilus, die Regentin hat ihre Anweissungen und bei denen spielt der Industrie-Standort deutschland, sichtlich keine Rolle.
          Das Kapital, die MACHT, ist ehe nur von dem Willen , der Kapital Besitzer abhängig.
          Das mussten am Wochenende, auch die Querdenken Anwälte, die aus ihren Wohlfühl Oasen, in UNSERE Realität gekommen sind, SCHMERZVOLL Erfahren.

          1. @Felix Klinkenberg

            Sie übersehen nur dass dann Vorstände und Mitarbeiter dieser Industrien auf unserer Seite sehr willkommen sind und für die Kabale verloren.
            Alles was diese Kabale jetzt tun kann ist weitere Fehler auf Fehler häufen – welche der echten Opposition in die Hände spielt.

            Noch ein paar Ebenen abstrakter, Gott kann man nicht übertölpeln oder bestechen, deshalb kippt das ‚Spiel‘ kurz vor dem doch so zum greifen nahen Sieg der Nichtigen. Die Hierophanten haben und konnten das nicht vorhersehen, oder sie sahen es und es war ihr Ziel (dann könnte man sie ‚weise‘ nennen) – so oder so sind sie Figuren die wenn sie überdauern wollen im Sinne Gottes handeln (werden).

            Wenn der Fluss sich scheinbar in der Wüste verliert, so taucht er doch plötzlich wieder als Regen/Sturm auf und lässt die Wüste Garten werden !

  45. Wenn man das, was W.Barr unten sagt, mal gründlich und facettenreich im Kopf durchspielt, dann meint er es sehr, sehr ernst, und dann dürften wir uns auf einige knackige Urteile freuen, wenn der Zeitpunkt gekommen ist.
    Überhaupt kann ich den verlinkten Artikel sehr empfehlen, wenn man sich für das Chaos in amiland interessiert – da ist auch ein Teil zum Thema „Bildung & Gehirnwäsche“ (Stichwort „Elite-Uni`s“) dabei, der verstehen hilft, warum & wieso die amis so ticken, wie sie eben ticken.

    Textauszug:
    „Generalstaatsanwalt William Barr sagte kürzlich:
    „Ich dachte, vor 30 Jahren seien die Dinge parteiisch und rau gewesen – nichts im Vergleich zu heute. Die Dinge haben sich grundlegend geändert… [die Linke] repräsentiert eine revolutionäre Rousseau-Partei, die an die Zerschlagung des Systems glaubt… Sie sind an einem vollständigen politischen Sieg interessiert. Sie sind nicht an Kompromissen interessiert. Sie sind nicht interessiert an Dialektik, Meinungsaustausch… Es ist eine Ersatzreligion. Sie betrachten ihre politischen Gegner… als böse, weil wir ihrer fortschrittlichen Utopie, die sie zu erreichen versuchen, im Wege stehen…“

    Solche Aussagen öffentlich zu lesen, gibt mir ein wenig Hoffnung (zumindest gefühlt), daß man es bitterernst meint – sowas sagt man nicht mal eben so daher, um den Blick auf sich zu ziehen! Vor allem dieser düstere Teil hier:
    “ … Sie sind an einem vollständigen politischen Sieg interessiert. Sie sind nicht an Kompromissen interessiert. Sie sind nicht interessiert an Dialektik, Meinungsaustausch… Es ist eine Ersatzreligion. Sie betrachten ihre politischen Gegner… als böse, weil wir ihrer fortschrittlichen Utopie, die sie zu erreichen versuchen, im Wege stehen…“

    Link: https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/der-versuch-amerika-zu-stuerzen-a3326635.html?newsticker=1

  46. Werter Ekstroem,
    ich kritisiere ihre „Sichtweise“ keinesfalls!

    Ich bitte Sie aber folgendes zurKenntnis zu nehmen, wenn Sie möchten?
    Die Quadriga auf dem Brandenburger Tor:

    „Ein römischer Streitwagen, der von vier Pferden gezogen wird.
    Die beiden mittleren sind nicht im Geschirr und laufen -immer- gerade aus. Rechts und Links sind mit dem „Zügel“ jeweils so zu steuern, dass der Streitwagen in die gewünschte Richtung läuft“!
    Nicht umsonst ist die BR – Deutschland mal Autobau-weltmeister gewesen!
    Führerin ist die Victoria , mit dem „Eisernen Kreuz“ und dem Adlersymbol in der Hand.

    Die „Gold Else“ auf der Siegessäule, ebenfalls die „Victoria“ und zwar mit dem Corona „Eichenlaub“ Siegeskranz alias Lorbeer steht nicht umsonst im „Großen Tier——Garten“.

    Ein Plakat zu Füssen der Führerin?

    Ich Teile ihren vorschnellen Optimismus nicht, allein deswegen weil wir hier eine[n] „Menschen“ Persönlichkeit bräuchten der die „Die Zügel“ in die Hand nimmt und die Autorität hat diese Bauwerke abzureissen.

    Aber wer will das schon?
    Wo sollten denn die ganzen Untertanen demonstrieren?
    Und würden sie „Wahrheit“ akzeptieren?
    ———————————————————
    Hier etwas zum Geld, schon älter aber aktuell wie eh und je.
    leider ist die Originalseite getilgt aus dem Netz, deswegen auf einer Speicherseite.
    Das schlimme daran ist, jeder kann es lesen und sogar verstehen, aber keiner „scheint“ etwas tun zu können, weil wir [Menschen] gegeneinander ausgespielt werden.
    https://docplayer.org/3680113-Geld-regiert-die-welt-wer-aber-eigentlich-regiert-das-geld.html

    Lasst uns doch mit corona, durch den Regenbogen zu erkennen, dazu nutzen unseren Frieden zu machen und uns nicht auf nowitshok Spielchen einlassen?
    Der Sternförmige „Große Stern“ um die Siegessäule:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pentagramm
    Und was ist die Form des Pentagon?

  47. Lavrov (erst vor einigen Tagen … es ist Diplomatensprech … man muss natürlich gewillt sein, diese verstehen zu wollen …):

    „Derzeit bestehen in der Welt mehr Risiken, als während des 2. Weltkrieges. Die Situation ist natürlich nicht dermaßen blutig wie einst. Aber die Risiken sind viel größer und nicht weniger gefährlich. Darunter fallen Terrorismus und Drogen-Kriminalität, die jedes Jahr enorme Opfer fordern. Ähnliches gilt für die Verwendung von Massenvernichtungswaffen. Die vsa drücken die Schwelle, für eine Verwendung solcher Waffen, stetig nach unten. Sie haben de facto das Kontrollsystem für die Verwendung von Massenvernichtungswaffen außer Kraft gesetzt … und somit die Schwelle kontinuierlich heruntergesetzt. Die fünf ständigen Vertreter des Sicherheitsrates haben einem Treffen zugestimmt; sofern es Corona erlaubt. Das Treffen sollte auf jeden Fall „live“ sein. Das Thema wäre: Die kardinale Verbesserung im Bereich Sicherheit auf globalem Niveau.“

    Anmerkung: Die Fiktion aus den Hellywood-90er, wo jeder dahergelaufenen Soldat der ex-Sowjetunion Atomwaffen verkaufte, könnte diesmal zur Realität werden. Nur halt … genau verkehrt herum … und diesmal staatlich organisiert.

  48. Ganz große Klasse sehr geehrter Herr Russophilus!
    Das ist Balsam für die wissenshungrige Seele!

    Ohne das „C.“ – Wort benuzt zu haben, war an der Stelle WIN WIN WIN klar auf den Punkt gesagt, wer hinter einer „Pandemie“ steckt, mittels welcher er dann spottbillig, nach vorausgegangenen Konkursen Enteignungen etc. „einkaufen“ gehen kann. Und das zu niedrigsten Preisen, die es ohne Corona nie hätte geben können!
    Einem solchen schachzug muss man, da man Sportsmann ist, neidlos auch mal seinen Respekt zollen, was hiermit getan sein möchte.

  49. Antifa Mob jagt einen Mann mit seiner Tochter

    „Wenn ich Leute höre, die zu so etwas anmerken: „Es sei ja nichts passiert.“
    Dann möchte ich diese gerne mal in die gleiche Situation bringen.

    Vor allen vor dem Hintergrund, was alles passiert ist in den vergangenen Monaten. Was man Menschen angetan hat. Und nicht mal vor Kindern zurückgeschreckt ist, oder vor schwangeren Frauen. Was muss das Kind für eine Angst verspürt haben?

    Und wie üblich, wo immer dieses schmierige Kommunisten Pack auftaucht, ist weit und breit nicht ein einziger Polizist zu sehen. Die findet man meist nur in großer Zahl, wenn unbescholtene und unschuldige Bürger ihren Frust demonstrieren.

    Diese Bilder und Zustände mehren sich täglich. Und wie schlimm sie auch sind, und wie häufig sie auch vorkommen, es herrscht das große Schweigen in den Reihen der „Aufklärer“, wenn es um die Hintergründe von ANTIFA und Co. geht.

    Nur Bla Bla und heiße Luft. Es kann einen nur noch anwidern, wenn man täglich diese Bilder zum Schweigen dazu geliefert bekommt.⚡️ “

    https://t.me/JackDawkins/7870

    Telegram (https://t.me/JackDawkins/7870)
    Jack Dawkins
    BLM Marxists chase a man and his young daughter for being Trump supporters in patriotic colours.

    1. Kurze begleitende Anmerkung: Für 99% der amis heisst „kommunistisch“ (wie auch „sozialistisch“) eigentlich „das Gegenteil von amärrikanisch“. Und: Sehr viele amis sind felsenfest davon überzeugt, dass der russisch-chinesische KGB nach wie vor darauf ist, die „wunderbare amärrikanische Leuchtturm demokratie“ zu zerstören und die usppa dann zu besetzen und auszuplündern.

      1. Sehr geehrter Russophilus, das der Russische und Chinesische Geheimdienst, auch Schakale, Geier und andere Aasfresser in seinen Reihen hat, die den Amis, auch noch ihre letzten Abgenagten Knochen, abnehmen sollen. Lol

      2. Vielen Dank @Russophilus, dass sie diesen Punkt (und nicht zum ersten Mal) deutlich machen.

        @ Pate

        „Und wie üblich, wo immer dieses schmierige Kommunisten Pack auftaucht, ist weit und breit nicht ein einziger Polizist zu sehen. Die findet man meist nur in großer Zahl, wenn unbescholtene und unschuldige Bürger ihren Frust demonstrieren.“

        Dieses „schmierige Kommunisten Pack“?

        Was soll das? Warum heben Sie sich Ihre Wut nicht für die echten Verbrecher auf und nennen diese beim Namen? Das sind die, gegen die wir hier seit Jahren anschreiben und die solche Agents Provocateurs bezahlen. Und das schon seit Jahrzehnten. Einfach die entsprechende Uniform überstülpen und schon ist der Feind benannt und bekannt.

        Denken Sie nicht, dass BLM eine unterwanderte, kontrollierte Bewegung ist? Die sind so wenig Kommunisten, wie wir Nazis sind. Und wenn die Bewegung unterwandert ist, dann bestimmt nicht von den Kommunisten. Wenn es die überhaupt noch gibt.

        Wir haben doch hier schon x Mal darüber diskutiert, dass die Bezeichnungen „Links“, „Rechts“, „Kommunist“ „Nazi“ nur noch Worthülsen sind und nicht mehr mit wahrhaftem Leben ausgefüllt sind.

        Was früher einfach zu beurteilen war, ist heute komplett verdreht. Der „Rechte“ wird dafür bezahlt, den „Linken“ zu verkörpern usw. Unter „Falscher Flagge“ Ereignisse gibt es seit jeher, aber das hat in den letzten Jahrzehnten einen Grad der Perfektion erreicht, dass Otto Normalverbraucher (nicht der hier schreibende gemeint) das nicht mehr durchschauen kann.

        Wir alle hier haben bestimmt schon erlebt, wie wir bestimmte Ereignisse im Bekanntenkreis aus unserer (hier im Dorf diskutierten) Sicht nahebringen wollten und auf völliges Unverständnis gestossen sind. Weil wir hier schon etliche Schritte weiter sind und nicht mehr nur das Vordergründige sehen.

        1. Demeter
          4. September 2020 um 1:46 Uhr

          Die richtigen darf ich hier nicht erwähnen weil ich dann hier rausfliege. Aber das eis des angstschweigens bricht unaufhaltsam.
          Blm nicht kommunistisch? Tja , dann bitte noch mal recherchieren. (klar ist nicht jeder schläger einer bestimmten ideologie zugehörig, schläger eben. Aber die geldgeber, organisatoren , hirne, sind öffentlich bekannte kommunisten)
          Ein großer fan der blm und deren friedlichen protesten ist brenan, kommunist u. moslem. Oder die negeranführerin…oder,oder.

    2. Sehr geehrter derPate,
      *** ist weit und breit nicht ein einziger Polizist zu sehen ***
      Wozu auch beide schwarzen Blöcke, es sind doch dann, mit der Antifa, genügend Staatsbedienstete anwesend, nur eben von einer anderen Dienststelle, als die öffendliche Polizei.

    3. @derPate

      Bessere Wahlwerbung kann Trump eigentlich nicht haben.

      Übrigens, diese Anti-Fa ist der FASCHISTISCHE Arm der ‚Progressiven‘ (sprich Neo-Liberalen) wie alle jene welche die CIA-Faust als Emblem benutzen, zb. ISIS.
      Keiner von diesen Teenies hat Marx je gelesen, geschweige denn verstanden (genau wie die ISIS Kämpfer keine Ahnung vom Islam haben, und meist nicht einmal lesen können), von Geschichte wollen wir gar nicht reden, das ist lediglich der Bodensatz von der Intelligenz her der sich in den heutigen Unis findet, völliger Abraum (zu dem wurden sie gemacht), und so gebären sie sich ja auch. Die werden nur noch getoppt von den Gender-Kult Anhängern, nur die sind ja schon nicht mehr in der Lage ganze Sätze zu formen die irgendeinen Sinn ergeben (eigentlich wollen sie nur grunzen/hassen), und als handfeste Schläger taugen sie auch nicht.

      Die sollen schön lange die Phalanxen der Kabale bleiben, das macht es umso einfacher..
      Es wird halt immer schwieriger qualifiziertes Personal in der Breite und Tiefe zu finden.

  50. — Kurz angemerkt —

    Wisst ihr, wo „unser“ Land wirklich noch im Spitzenfeld liegt? Beim gnadenlosen Ausspionieren seiner Bürger.

    „kraken“ einer der international größeren crypto-Währungs-Knoten gibt jährlich einen Transparenz-Bericht heraus, in dem die Anzahl und Art der Anfragen/Gerichts-Beschlüsse zur Herausgabe von Informationen aufgeschlüsselt werden.

    Nr 1 ist mit gewaltigem Abstand natürlich die usppa, Nr. 2 ist, wenig überraschend, britland und das deutsche regime ist auf Platz 3 mit einigem Abstand vor den anderen eu-ropäischen Ländern – und mit „einigem Abstand“ meine ich etwa 250% bis 300% (z.B. vor FR, IT, NL, …).

    Und wisst ihr, wer seinen Bürgern mit am wenigsten nachschnüffelt, erheblich weniger als alle eu-Vasallen? Das böse, böse „unfreie“ Putin-Russland „mit KGB Agenten an jeder Ecke“.

    1. Jaja, das böse Russland!

      Jetzt erdreisten diese Russen sich, und bauen ein Megaprojekt für Schul & Waisen-Kinder auf, wo die sich auch noch wohl fühlen dürfen und man Talente *fördern* (anstatt zerstören) will!! Geht ja mal garnicht!
      (Übrigens initiert von Putin und finanziert von einem, der vorher viel genommen hat – ist natürlich Kommunismus pur … jaja, das böse, beschissene Russland eben! *pah

      Link: https://invidious.snopyta.org/watch?v=yKaM9lL4Nb4

  51. Einige Aussagen zum auktuell aufgequellten Güllenfass mit Nowichok von seinem Entwickler Dr. Leonid Prin, derzeit arbeitet er an der Bekämpfung von Tierepidemien.

    1. Nowichok wurde als eine stärkere Variante vom Gas Sarin entwickelt um die in den 80-90-en Jahren entstandene Gefahr vom Überfall der islamistischen Banden auf sowjetische mittelasiatische Republiken zu stoppen und ist überwiegend im trockenen Klima wirksam.

    2. Nowichok wird ausschliesslich als Aerosol angewendet. Der Einsatz in einem öffentlichen Raum bringt zur Tötung im grossen Kreis. Also ist Verdacht auf die Vergiftung von Navalni reine Spinnerei, sonst sollte sein Stab, Ärzte in Omsk, alle Insasser von den beiden Flugzeugen, Ärzte von Charite usw. sofort sterben, alleine vom Ausatmen.
    3. Die Besonderheit von modernen Kampfgasen ist sehr schnelle Wirkung also Nervensystem wird gelähmt und Betroffenen sterben vom Atemnot.
    Und die im Flugzeug aufgetretenen Schmerzen entsprechen gar nicht diesem Wirkungsbild. Ehe sieht es nach Zuckerkoma aus.

    4. Wo Kampfgase sind, soll auch Gegenmittel (auf Russ. Antidot) her, sonst werden sie nicht zugelassen. Weder in Omsk noch in Berlin wurde eine Injektion von Antidot gemeldet, abgesehen davon, dass in Berlin es schon zu spät wäre.

    5. Wie kann man doch die Vergiftung vorgaukeln? Es gibt einige Möglichkeiten.
    Da Nowichok sehr schnell sich zersetzt, wäre möglich mit Spuren von bestimmten Stickstoffkomponenten sowie Unterhose als auch durch Injektion des Patienten Blutproben und Urin kontaminieren. Und dann behaupten, es war Nowitschok.
    Diese Komponenten sind vor der Herstellung ungefärlich und sind leicht zu finden. Zum Erinnern: Russland übergab die Formel und Proben von Novichok an Deutschland bereits 1996, dann teilte Deutschland diese mit Schweden.

    Und noch eine Meinung von Kedmi.

    „Ich denke, es wird eher unwahrscheinlich, dass durch Beschuldigungen North Stream 2 gekippt wird. Verzögert eventuelle, aber nicht gestoppt.

    Wo ich aber eine andere Stoßrichtung sehe: wenn Skripals Lüge mit nawalny Lüge zusammengefügt werden, kann man ganze russische Pharma und Chemieindustrie ‚als Mittäter‘ sanktionieren und kostenlose Verteilung von Vakzin gegen COVID in der ganzen Welt stoppen.
    Da leisten amerikanische, britische und deutsche Konzerne soviel Druck auf Regierungen wie möglich.
    amis sanktionieren bereits grundlos russisches Vakzin . Die anderen Nutzniesser folgen“

    1. @Ixus

      Wenn Letzteres zutrifft (Sanktionen auf Pharma-Industrie) dann hat sich die russische Regierung selbst in den Fuss geschossen, wie um alles in der Welt konnten sie diese Kröte aus dem Land lassen (im Koma !) ??!!!

      1. @ HDan

        Es ist Deine (ausnahmsweise: „Du“ und ausnahmsweise „wertewesten“) Stute! Sie steht zwar in meinem (Russland) Stall, gehört jedoch Dir. Was Du ihr verabreicht hast, weiß ich nicht. Da nur Du das Gegengift hast (s. @ Ixus), schicke ich sie Dir. Was soll ich mit der halbtoten Stute anfangen?

        Du kannst sie wieder ins Leben holen; ich nicht. Außerdem wirst Du – so oder so – deinen Spin durchdrücken. Hätte ich sie behalten, habe ich sie auch ermordet.

        AB JETZT musst Du aber weitere Lügen finden!

        Was kannst Du nun deinen (geistig halbtoten) Zombies zumuten? Richtig! An Novitchok können sie sich gerade noch so erinnern (war ja nicht allzu lange her).

        Die neue Lüge könnte allerdings auch Fragen aufwerfen (bei einem kleinen Teil der halbtoten Zombies). Warum verwenden die Russen erneut dasselbe Gift? Haben die nichts anderes? Warum starb der Typ nicht? Sind die Russen dermaßen unfähig? Warum haben „wir“ dann Angst? Warum lassen sie ihn ausgerechnet nach Deutschland? usw. usf.

        Wenn Du willst, dass Deine Leute den Impfstoff nicht „haben wollen können“, dann könnte Kedmi Recht haben (der Rest der Welt wird ihn wahrscheinlich BALD verwenden … die halbtoten wertewesten-Zombies nicht … das ist dann halt so … da kann man nichts machen).

        Ich nehme an, der wertewesten wird den Russischen (oder Chinesischen) Impfstoff „zerlegen“ und dann als wertewesten-Impfstoff auf den Markt bringen (falls dies technisch möglich ist … bin kein Fachmann). Oder sie fügen eine (harmlose) Substanz, die selbstverständlich überhaupt keine Wirkung auslöst, zum (RF/China) Impfstoff hinzu und stellen es als ihr Produkt vor. WAS auch immer … in kranken Hirnen zu wühlen ist extrem anstrengend.

        Es war auf jeden Fall eine geplante und koordinierte Aktion (s. Kedmi). Man muss den wertewesten also kompakte Verbrecherbande sehen (Was eine Kuh scheißt … und merkel sprechen darf … ist ungefähr dasselbe!). Ob navalny nach Deutschland, Island, Hawaii oder Neuseeland geliefert worden wären, läuft auf ein- und dasselbe hinaus.

        Kedmi hat bei mir sowieso „ein Stein in Brett“. Seit er um die vergessene (auch Juden wurden dabei vergessen!) Million Serben, die in Jasenovac getötet wurden, MITTEN in der Sendung WEINTE. UND KEDMI WEIß ganz genau, wovon er spricht.

        https://invidious.snopyta.org/watch?v=ySvl9N42918

        1. @sloga

          „Was soll ich mit der halbtoten Stute anfangen?“

          Nun, dann halt abserbeln lassen und die Märkäl-Bande schreien lassen, aber sie hätten nichts in der Hand und müssten sich ein neues Pferdchen suchen, und DAS könnte man ja entsprechend ‚fördern‘ und ‚unterstützen‘ !

          Denn wir können ja besichert sein, dass die ‚Stute‘ wieder an ihren Wirkort zurückkehren wird, oder ?!!!

          Es gibt aber noch eine andere Variante, nämlich dass das abgesprochen war um NS2 aus dem Schussfeld zu nehmen, dann wird es aber keine zusätzlichen schmerzhaften Sanktionen geben, deshalb mein Hinweis auf die Sanktion der russ. Pharma-Industrie.

        2. Hallo sloga. Ich finde es bewundernswert wie Sie es nach all den Jahren immer noch schaffen Putins Handlungen „schönzuschreiben“. Ich kann das nicht mehr, aber evtl. haben Sie ja am Ende Recht(was ich mir insgeheim wünsche) und ich Unrecht.
          Gruß

          1. „schön schreiben“? ist gar nicht nötig. „Nicht böswillig schlecht phantasieren“ reicht völlig.

            Falls Sie noch Orientierungs-Hilfe brauchen: Einfach mal schauen, wie die Menschen in Russland reagieren, wenn ihr Staats-Chef wohin kommt und dann zum Vergleich mal schauen, wie merkel oder spahn empfangen werden …

        3. Seltsamer Weise machten die Briten, bei Skripal genau das, was sie Putin/ Russland vorwarfen. Sie „töteten§ ihn, indem sie ihn einfach verschwinden ließen.
          Das gleiche „Spiel“ wird wohl mit Nawalny geschehen. Deutsche Behörden lassen ihn (natürlich zu seinem Schutz) „verschwinden“, denn als öffentlicher Zeuge oder gar politisches Werkzeug in Russland dürfte er unbrauchbar sein.
          Also auch hier werden die Drahtzieher mit ihrem „Pferdchen“ genau das machen, was sie Russland anlasten.

    2. @Ixus,

      auch von mir vielen lieben Dank für die Informationen!

      2 Dinge sollten wir aber zum letzten – genialen – Absatz nicht außer Acht lassen:

      1.) Dem Wertewesten (TM) mag die Dominikanische Republik folgen – aber wer sonst noch?

      2.) Jeder in der Pharmaindustrie / Rüstungsindustrie versenkte €/$ schwächt das System zusätzlich – wenn man z.B. der Dominikanischen Republik Billys Impfstoff schenken würde/müsste. Es muss ja alles von den Produktivkräften mit Zins & Zinseszins erarbeitet werden.

    3. @ Ixus

      Danke.
      Abgesehen von dem schon Genannten geht es darum, Putins Werk und ihn selbst politisch und medial zu verdunkeln und zu dämonisieren (siehe die Kundgebung vor der russischen Botschaft als weiterer Anlass).
      Deutschland als Dirigent einer anti-russischen Kampagne, noch dazu inhaltlich völlig leer und an den Haaren herbei gezogen.
      Absicht: „Europäer“ zur Gefolgschaft zwingen, pro-EU-Opposition in Weissrussland und anti-Putin-Kräfte in Russland weiter anstacheln mit der Hoffnung auf einen Etappen-weisen politischen Umsturz in beiden Staaten. Die vermeintlich letzte Chance vor dem eigenen Untergang und Merkels Vermächtnis für ihre Nachfolger. Mit dieser Aktion will sie obendrein auf längere Frist einen Russland-affinen Kanzler-Nachfolger verhindern. Während Ersteres scheitern dürfte, wird der Coup bezüglich des Kanzler-Nachfolgers „glücken“. Das ist wohl einer der Gründe, warum Putins Werk hier in Mitteleuropa erst um 2060 – lange nachdem er sich zur Ruhe gesetzt hat – seine volle Anerkennung finden wird.
      Der Impulsgeber für diese Erkenntnis wird vermutlich unser Kaiser, Heinrich der Glückliche, sein, der nach Jahrzehnten militärischer und politischer Erfolge die Bilanz des eigenen Wirkens zieht und den Umständen seines Wachsens und Werdens auf den Grund geht.

  52. Dann kommt Trump eben mit der HCQ impfung oder dem medikament. Was , wie es heißt noch mehr krankheiten heilen soll. Sozusagen en passant.
    Zu gates impfgift hat er ja heute deutliche worte gesagt.

  53. Bin froh, dass meine Informationen einige Sachen erklärt haben.
    Ich lege noch einen drauf.

    Gestern Abend haben bei YT zwei Berliner, Journalisten Sosnowski und Sergijenko, die im russischen Radio Vesti FM ( analog zu DLF) eigene Sendungen führen,
    präsentierten ihre Analyse zum Schweigen von Charite.

    Nach ihrer Meinung, gint es starke Indizien, dass nawalny nie in Charite angekommen ist. (Ein der Beweise: seine Frau wurde ins Krankenhaus gar nicht reingelassen).
    Nawalny landete laut ihrer Version im BW Krankenhaus, das nur 600 Meter von Charite entfernt ist .
    Wie kommen sie auf die Idee überhaupt ? Janz einfach. Die Wache aus den Fluren der Intensivtherapie Charite verschwand seit 4 Tagen spurlos.
    ***
    Jetzt zur Meinung von Segijenko zum Vorfall.
    „Wenn Merkel behauptet, nawalny sei mit Massenvernichtungswaffe vergiftet, soll sie äußerst vorsichtig sein.
    In dem Fall entsteht die Situation, dass ein russischer Bürger erleidet auf dem russischen Boden einen Überfall, genau gesagt gerät unter einen Terroranschlag.

    Was steht dabei denn in der russischen Militärdoktrin ?
    Und wer von wem soll eine luckenlose Aufklärung fordern?

    Der zweite Aspekt. Es existiert weder Video noch irgendein Beweis, wo nawalny überhauptverschwunden ist (denken wir an Litvinenko und Skripals). Das wäre auch ein Grund, die kriminelle Sache wegen der Entführung zu öffnen.“

    (Anm.: ich verstehe, es ist emozionell geladene Rede eines Journalisten, aber gerade diese Emotionen bekommen Zuhörer mit)

    1. Ja, spätestens seit von „vergiftet mit novichok“ gefaselt wird, dürfte auch normalen Menschen klar sein, dass es sich um „Skripal 2“, also ein kackdreistes Lügenmärchen des werte-westens handelt.

      Ich persönlich grinse übrigens schon die ganze Zeit. Russische Ärzte sind garantiert nicht unfähiger als deutsche (von dem Lügen-Gesocks in der charite rede ich gar nicht erst) und auch die russischen Dienste und die russische Regierung sind nachweisbar erheblich klüger und fähiger als das werte-westliche Gesocks (deren Schwerpunkt ja die Bespitzelung der *eigenen* Bevölkerung zu sein scheint). Selbst wenn ich russische Gutmütigkeit abziehe, bleibt spätestens nach der timoschenko Mörder-Schlampe (auch nach berlin ausgeflogen, auch charite), bleiben aus meiner Sicht nur zwei Möglichkeiten: 1) Es war eine abgesprochene Aktion (z.B. im Zusammenhang mit NordStream), bei der sich Russland garantiert auch abgesichert hat, oder 2) nicht die werte-westlichen Dienste waren schlau, sondern die russischen, nur dass die russischen Dienste auch *wirklich* das Maul und dicht halten können … und zu Geduld fähig sind.

      Übrigens: Wehe, wenn die Russen *wissen*, wer die navalni Vergiftung in Russland inszeniert hat (und sich nur zeitweise dumm stellen). Und zutrauen würde ich es ihnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.