Dies und Das – Aktuelles, Sorgen und die Auflösung einiger großer Rätsel (2b)

(Teil 2b – Kommentare zum 2. Teil bitte nur hier)
Und wie verhält sich das ami „Militär“? Bedrohend. 20 Panzer nach hier, 20 Panzer nach dort in Ost-Europa verlegt, ein Raketen-Stützpunkt hier, einer dort, häufiges, ja geradezu all-wöchentliches Fast-Eindringen in den russischen Luftraum, usw. Die Ansage dahinter ist mEn ziemlich klar. „Wir sind nicht mehr die Welt-Herrscher und wir können uns keinen Krieg leisten, aber: Solltet ihr unsere zunehmende Schwäche ausnutzen und uns keinen passablen Ausweg lassen, dann werden wir zwar draufgehen, aber euch mitnehmen!“.

Oder schauen wir mal China. Die werden ständig angepisst von allerlei ami Vasallen und shitholes wie indien. *Natürlich* würden die amis riskieren, sehr grob auf die großmäulige Fresse zu kriegen und von dem, was indien blühen würde, rede ich gar nicht erst – aber: Aus der Sicht der Reichen des ami deep state hätte ein Krieg zwei gewaltige Vorteile: Erstens würde er die Gegner, auch wenn die letztlich gewinnen, sehr schwächen und zweitens und fast noch wichtiger für diesen Abschaum, würden sie nochmal richtig fett absahnen mit all den fetten deals im Umfeld eines Krieges.
Also halten die Chinesen still (solange sie nur irgend können), obwohl z.B. dabei eines ihrer Vorzeige-Unternehmen (Huawei) ziemlich schwer angeschlagen wird und man tröstet sich (und Huawei) damit, wie heftig man die ami Verbrecher ausschlachten wird und zwar schon bald.

Kurz, ein großer Krieg ist für alle die teuerste Variante und der Umstand, dass die amis dabei samt und sonders verrecken würden, ist nicht wirklich ein Ausgleich, zumal man in zivilisierten Ländern wie Russland und China das Leben *aller* Humanoiden, auch derer, die ganz offensichtlich nicht zu homo sapiens gehören, achtet und möglichst nicht auslöschen will. Die amis zurück ins Mittelalter abstürzen zu lassen reicht doch völlig und das bisschen, das man dort schätzt, z.B. die Chip-Fabriken, kann man dann ja nach China und Russland holen.

*Kein* Regime und keine Regierung kann in einer so haarigen Situation noch Ärger in und mit der Bürger-Herde brauchen. Auch: Vorbereitete Lösungen können im Ernstfall nicht mal eben wie mit einem Licht-Schalter angeknipst werden.
Zu all dem kommt z.B. in eu-ropa natürlich noch dazu, dass auch hier *gewaltige* Erschütterungen drohen, wenn die „Leitmacht“, die doch nahezu alles hier diktiert hat, oder deren finanz-System zusammenbricht. Das gilt umso mehr als eu-ropa selbst eine ähnlich hässliche und von vielen gehasste Monstrosität ist, bei der es auch überall im Gebälk mächtig knarzt. Man stelle sich nur mal vor, die „bösen“ Salvini „Rechtsradikalen“ hätten Beweise für so einige heftige und akut kriminelle und verfassungswidrige Machenschaften der „guten“ pro-eu Gangster und würden die öffentlich machen …

Und noch etwas ist zu sehen, nämlich dass es bei all dem einen noch größeren übergeordneten Kontext gibt.

Die Covid Verrenkungen, die teilweise ja geradezu lächerlich widersprüchlich waren/sind, sind nur ein Beispiel für einen Kampf „ganz oben“. Gold, dessen Preis mitunter „lustige“ und widersinnige Bahnen zieht, ist ein anderes Beispiel. Ähnliches gilt für so manche seltsamen Erscheinungen bei einigen Börsen.

Man mag zu anderen Einschätzungen kommen, aber aus meiner Sicht sehen wir da klare Anzeichen eines Kampfes, der (vermutlich nicht nur) eine Etage oberhalb von Macht-Blöcken und Ländern gefochten wird. Vermutlich war meine schon früher geäusserte Einschätzung dass da nationalistische gegen globalistische Gruppen kämpfen nicht verkehrt, wenn auch nicht vollständig.

Nun zur Lösung so einiger Rätsel.

Vorab: Ich will *nicht* missionieren und ich versuche, so neutral wie möglich zu formulieren.

Was ist die Wahrheit? Antwort: Die Welt ist die Wahrheit. Wobei ich damit nicht meine, was wir zu wissen meinen oder tatsächlich wissen, sondern wie die Welt *wirklich* ist. Nebenbei bemerkt sind die Details oft ziemlich belanglos.
Ich möchte bewusst ein frappantes und vielleicht provozierendes Beispiel anführen:
Es ist schlicht *egal*, ob die Erde flach, eine Kugel oder ein Würfel ist und ebenso *egal* ist es, ob die Erde ein Firmament hat und das alles ist (für uns), oder ob es ein gewaltiges Universum gibt. Warum ist das egal? Weil wir nur diese Erde haben und weil etwas, das, falls es existiert, tausend mal weiter entfernt ist als wir je überbrücken können, schlicht egal ist.

Für wen das allerdings nicht egal ist, sind Leute, die gegen den Schöpfer sind.
Für *die* ist es unerhört wichtig, dass wir an eine Erd-Kugel glauben und an ein gewaltiges Universum und an einen big-bang.

Ich will den big-bang (ungeachtet *sehr erheblicher* logischer Probleme) wohlgemerkt *nicht* als Erklärung ausschließen. Allerdings gestatten mir weder meine Ausbildung und Kenntnisse noch mein nicht ganz ungeschulter Schädel die Annahme, der big-bang sei die richtige Erklärung. Der Grund ist einfach: Wenn eine Hypothese weit über 10 hoch 80 hinaus unwahrscheinlich ist, während alles, was wir wissen und verstehen, drängend vorschlägt (mit einer Wahrscheinlichkeit von weit über 10 hoch 100 hinaus), dass es einen Schöpfer gibt, dann werde ich keinesfalls die extrem extrem unwahrscheinliche Hypothese bevorzugen sondern die extrem extrem extrem wahrscheinliche.

Aber nochmal: Das Thema, um das es hier geht, ist *Wahrheit*.

Zweitens: Das Gegenteil der Wahrheit ist die Lüge. Diese kann verschiedene Formen haben und diverse Gründe als Intention haben. Auch noch bemerkenswert ist, dass Wahrheit sozusagen *ein* Punkt auf einer langen Achse (von Aussagen zu etwas) ist, während Lügen den großen Rest der Achse abdecken. Und: Lügen müssen nicht notwendig eine negative Intention haben; eine Lüge kann z.B. auch in schlichter Unwissenheit, Ignoranz, oder sogar in Wohlwollen begründet sein. Da ist zu *unterscheiden*.

Drittens: Die Wirkung einer Lüge erreicht (bei Sachthemen) nie eine Veränderung der Sache. Die Sache selbst bleibt unberührt. Beispiel: Nehmen wir an, die Sonne sei tatsächlich (Wahrheit) ein – gleich vermittels welcher Prozesse – Ball-ähnlicher Korpus, der Licht in verschiedenen Wellenlängen (insb. auch in Form von Wärme) abstrahlt, so verändert sich dies nicht, selbst wenn alle Menschen die Lüge glauben, die Sonne sei z.B. ein strahlender Engel oder eine Art von Ausserirdischen installierter LED Leuchte.
Die Wirkung einer Lüge ist *nur auf Menschen* beschränkt.

Viertens: Der Schöpfer lügt nicht. Ich nenne nur mal zwei offensichtliche und leicht verständliche Gründe: Erstens hat er weder Grund noch Notwendigkeit zu lügen, denn er hätte die Realität ja anders (der Lüge entsprechend) machen können. Auch: Was er geschaffen hat, *ist* die ultimative Wahrheit. Zweitens: Der Schöpfer spricht nicht und hat also gar nicht das zur Lüge unerlässliche medium.

Aber: Der Schöpfer spricht zwar nicht, aber er kommuniziert durchaus, denn seine Schöpfung sagt uns etwas über ihn.

Fünftens – und wichtig zu diesem Thema: *Wie* funktionieren Menschen, *wie* kann eine von der Wahrheit abweichende Sicht in Ihnen entstehen bzw. erzeugt werden?
In diesem Zusammenhang erscheint es wichtig und hilfreich, dieser Frage nachzugehen.
Im Bereich IT-Sicherheit und Kryptographie verwenden wir häufig eine Standard-Konstellation, nämlich A(lice) und B(ob) wollen Nachrichten aneinander übermitteln und es gibt einen Dritten, E(ve – wie „evil“, böse), der diese Kommunikation ausspionieren, verfälschen, usw. will. Diese Konstellation kann leicht übertragen werden zu: M(ensch) will eine innere Repräsentation von R(ealität), aber womöglich will T(äuscher) diesen einer Kommunikation nicht unähnlichen Prozess stören und die Ergebnisse verfälschen.
Wie könnte T dabei möglichst erfolgreich vorgehen?

Sein bester Ansatz dazu: Da T die Sach-Realität nicht beeinflussen kann, bleiben ihm nur zwei Elemente, die potentiell angreifbar sind, nämlich 1) die Wahrnehmung von M (wie M die Realität wahrnimmt, z.B. durch Beobachtung) und 2) M selbst, z.B. die gedankliche Verarbeitung des Wahrgenommenen (z.B. Vorurteile, nicht verifizieren, usw.).
Kurz, T’s bester und einziger Ansatz- und Hebel-Punkt ist der Mensch.

Hierbei kommt T eine Eigenheit des Menschen zugute, nämlich die ausgeprägte Neigung des Menschen, (aus verschiedenen Gründen, die ich hier nicht weiter ausführe), die Realität für belanglos zu halten und nur das für wichtig zu halten, was *ihm* die „Realität“ zu sein scheint. Beispiel: Es ist für beide, Kugel-Gläubige wie Flach-Erdler, völlig belanglos, wie und was die Erde real ist. Für beide steht nahezu unverrückbar fest, was sie jeweils für die Realität halten.
Dieser Punkt führt schnurstracks zu der Frage, wie diese Schwäche sich optimal ausnutzen lässt. Bei der Antwort darauf stoßen wir auf weitere menschliche Schwächen, z.B. auf Selbst-Gefälligkeit, auf Faulheit, auf Oberflächlichkeit und auf den sich für T geradezu notwendig ergebenden Lösungs-Ansatz: Autorität.

Die meisten Menschen sind nur begrenzt intelligent, begrenzt interessiert, usw., die Realität zu (er)kennen. Zugleich sind die meisten Menschen als „Herdentiere“ *sehr* interessiert an sozialen Aspekten, daran z.B., ob sie in ihrer menschlichen Umgebung akzeptiert oder gar respektiert werden, ob sie als (sozial) angenehm, neutral oder unangenehmen gelten, usw.
Und noch etwas spielt eine immens wichtige – und für T überaus günstige – Rolle: Transposition, also die Übertragung von sich auf andere und von anderen auf sich selbst. Wenn es T z.B. und insbesondere gelingt, Autoritäten zu etablieren, dann kann er große Gruppen (im Idealfall fast die gesamte Menschheit) manipulieren und sie an eine ihm genehme Version von „Realität“ glauben, ja, davon überzeugt sein lassen.

Und genau das sehen wir in ziemlich allen in diesem Zusammenhang kritischen Bereichen; ich greife nur mal einige größere Brocken als Beispiele heraus. Aber bevor ich das tue, möchte ich eure Aufmerksamkeit noch auf einen begleitenden Aspekt lenken, nämlich die Frage der Referenz („wer oder was bestätigt uns, dass die Autoritäten korrekt agieren und deren Aussagen korrekt sind?“).

Beispiel „Wissenschaft“, das ja nahe liegt und als eine, wenn nicht die Primär-Autorität auftritt. Kaum jemand ist befähigt und wagt es, „wissenschaftlich Gültiges“ anzuzweifeln – und das, obwohl es zahlreiche Belege dafür gibt, dass „Wissenschaft“ schon lange oft nicht das liefert, was sie verspricht, ja, dass sie sogar häufig schlicht betrügt, lügt, schlampt.

Beispiel Kirchen, also *Organisationen*. Und da rede ich wohlgemerkt *nicht* von „Kinderficker“ sondern von üblen Schachereien schon fast von Anbeginn an; das Konzil von Nizäa ist nur ein sehr stinkendes Beispiel. Und ich rede davon, dass die Kirchen fast alle durch die Bank gewaltige Reichtümer angehäuft haben. Hinweis: Jesus wurde laut Bibel nur ein einziges Mal so kotzesauer, dass er körperlich wurde und das war mit den Schacherern im Tempel.
Und ich spreche davon, dass, auch wenn man sich das heute kaum noch vorstellen kann, die Kirchen sich Jahrhunderte lang über jedweden Zweifel erhoben und gelegentlich dennoch auftauchende Zweifler auf bestialische Weise bestraft haben. Zudem wurden ganze Völker mit „Hölle“-Drohungen verängstigt und in blinden Gehorsam gezwungen.

Beispiel medien, also mal „uncool“, nicht „modern“ aber durchaus realistisch verortet, die Zentralisierung der Information und der offiziellen „Wahrheit“.
Was bieten uns medien *wirklich*? Dreck der übelsten Art in Form von Werbung und Dreck in Form von teilweise sogar *offensichtlichen* Lügen. Die böse, böse russische Prawda und Hitlers böses böses Nazi-Blatt waren vergleichsweise Horte der Anständigkeit, des Maßhaltens und der Wahrheit.

Die Liste ließe sich noch fortführen, z.B. mit Schulen und Unis, aber wer auch nur noch Reste von geistiger Offenheit hat, der hat wohl verstanden.

Nun zur „Begleit-Frage“ nach der Referenz: Einfach: Die referenzieren sich gegenseitig, so einfach ist das. Man muss T gratulieren; er hat eine gnadenlos funktionierende und fast alles umfassende Lügen-Maschinerie geschaffen.

Die Welt, die wirkliche Realität, hat sich nicht geändert. Die Erde ist nach wie vor, was sie immer war, das Firmament und das Universum sind, was sie schon immer waren und auch die Atome und Zellen sind, was sie schon immer waren und sie funktionieren, wie sie schon immer funktionierten. Nur unser „Wissen“ hat sich verändert – weit weg von der Wahrheit.

Wer das versteht und aufrichtig und ernsthaft bemüht versucht, immer die Wahrheit zu sehen und Quellen und Autoritäten sorgsam zu beobachten und zu überprüfen, der wird viele Probleme lösen können und den Weg vom Bürger-Vieh zurück zum freien Menschen finden und beschreiten können – sogar im abgeriegelten Stall.

255 Gedanken zu „Dies und Das – Aktuelles, Sorgen und die Auflösung einiger großer Rätsel (2b)“

  1. Sehr geehrter Herr Russophilus!
    Seit Jahren bin ich ein treuer Leser dieser Website, habe aber nie etwas kommentiert, bis heute! Sie sprechen in diesem wieder sehr interessantem Artikel über Humanoide, welche nicht zu homo sapiens gehören, und im 2aTeil dieses Artikels in Zusammenhang mit 300Mill. toter Amis (humanoide). Gibt es nichthumanoide Amis ?
    Ihre Erklärung zu diesen Lebensformen würde mich brennend interessieren und viele Dorfbewohner sicher auch, denke ich . Vielen Dank, Diana

    1. Es geht nicht um wilde Theorien zu Reptiloiden oder dergleichen.

      Die Sache ist einfach: Homo heisst Mensch im weiteren Sinne. Homo sapiens heisst „weiser Mensch“. Man muss das Attribut „weise“ nicht unbedingt wörtlich nehmen; gemeint ist in etwa das, was man unter „nennenswert intelligent“ versteht (im Gegensatz zu anderen Lebewesen, von denen ja viele eine gewisse Intelligenz haben).

      Die Bezeichnung „weiser Mensch“ oder auch „(nennenswert) intelligenter Mensch“ scheint mir für einen *sehr erheblichen* Teil der amis völlig unzutreffend zu sein, also spreche ich von „Humanoiden“, will heissen Lebewesen der Art Mensch (mancher mag mir da widersprechen, aber auch amis gehören zweifellos zu den Menschen und nicht z.B. zu den Affen, wenngleich sie diesen in vielen Fällen näher stehen dürften als homo sapiens).

      Wohlgemerkt, mir sind auch einige (sehr) wenige amis bekannt, die homo sapiens zuzurechnen sind, aber wenn ich von „den amis“ spreche, also allgemein, dann scheint mir die Zuordnung homo sapiens nicht angebracht, weshalb ich dann von Humanoiden spreche.

      Was die potentiellen ca. 300 Mio Toten (im Falle eines ernst gemeinten Vernichtungs-Schlags gegen die amis) betrifft, so galt es da einfach den *zusätzlichen* Faktor zu erwähnen, dass auf russischer Seite tote homo sapiens zu beklagen wären, auf ami Seite aber (zum größten Teil) nur Humanoide. Sie können das vergleichen mit „ein gutes Essen in einem ordentlichen Restaurant“ gegenüber „2 hamburger mit Fritten“.

      1. Ich brings mal auf den Punkt. Die Amis, soweit sie aus Europa stammen, sind abgeschnitten von der umgebenden Kulturströmungen Europas. Ihr IQ ist dem Europas ebenbürtig. Was fehlt ist das Element gegensätzlicher Ideen so wie bei uns. Selbst ausgeprägte Bösewichter bilden Anregung zur intellektuellen Fortbildung. Den Amis fehlt das schlicht.

        In meiner Sprüchesammlung findet sich: „Der 100%ige Amerikaner ist ein 99%iger Idiot“ – Autor irgend ein Schriftsteller, 19. Jahrhundert. Ich suchs jetzt nicht raus.

        Die amerikanischen Menschen sind als Individuum keine schlechten Kerle. Nur ist halt ihr Gesellschaftsmodell das Streben nach individuellem Glück. Wichtiger als Vertragstreue. Sehr im Unterschied zu Japanern, Deutschen, Russen.

        Anekdote am Rande. Mein Freund Lutz dreht Filme für das lokale Fernsehen, teilweise im Ausland. Für ein Projekt in Texas hatte er schon eine Hauptlinie: ein Auswanderer aus dem Hunsrück wurde durch die Wirren des Schicksals (Heirat, Erbfolge) Häuptling eines Indianerstamms.

        Lutz erzählte mir nebenbei, dass die Verträge zwischen Indianern und Deutschstämmigen Auswanderern die einzigen waren, die tatsächlich eingehalten wurden (von den Weißen).

        Leider verlief es im Sande. Also in Texas drehte er schon, zu bestaunen war der urtümliche Hunsrücker Dialekt aus dem Munde von amerikanischen Dörflern, aber die Story mit dem Häuptling konnte er nicht durchbringen. Öffentlichrechtliche halt.

        Noch ein Schlusssatz. Die Amis haben eine separate Kulturströmung entwickelt. Nicht so fortgeschritten wie unsere, aber dennoch beachtlich. Siehe die amerikanische Kriminalliteratur, etwa mein literarisches Vorbild – so ich eins hätte – Dashiell Hammett. Die Amis sind nicht verächtlich.

        1. (Sicher nicht nur) ich bin über alle Maßen dankbar, endlich durch Sie gelernt zu haben, wie es wirklich ist und wie *Sie* dies und jenes so sehen. Und wir mussten nicht einmal knien dabei. Sie sind wahrlich großmütig.

            1. Aha.

              6:38 „… war die einzige …“
              6:40 „… war nicht die einzige …“
              6:49 „Ich achte bewusst drauf“

              Nun, wieviel Ihr auf etwas Achten wert ist, kann man sich erschließen. Nebenbei bemerkt ist „auf etwas achten“ nicht gleichbedeutend mit „etwas auch erreichen“.

              Abschließend: Unterwürfigsten und ergebensten Dank für den ausserordentlich wertvollen Hinweis, dass eine bestimmte Person die Einzige war – oder auch nicht -, die mal ganz kurz gestutzt hat. Ohne Ihre überlegene Intelligenz und Wahrnehmungsfähigkeit wäre uns das gewiss noch lange verborgen geblieben.

              Wollten Sie uns auch etwas sagen? Wohl eher nicht. Danke trotzdem fürs Tippen.

              1. Sehr geehrter Herr Russophilus,
                es ist nicht in Ordnung nur auf die Amerikaner drauf zu hauen. Die Russen sind kein Stück besser.
                Es sind Kriegsgegner. Ostpreussen ist DEUTSCH. Es ist das Herz Deutschlands.
                Westpreussen unter polnischer Verwaltung mit russischer Duldung ist DEUTSCH.
                Man kann sich alles schön reden.
                Das ändert aber nichts an den Fakten.
                Ach ja, da wären dann noch Schlesien und Pommern usw.

                1. @ Dietmar Müller

                  Na ja. Das kann man so sehen; muss es nicht.

                  Pommern:

                  1. Die Chronica Slavorum (Chronik der Slawen), von Helmold von Bosau verfasst, beschreibt die Ostsiedlung und die Missionierung der Slawen, vor allem ab Otto I. Sie befasst sich vorrangig mit der Herrschaftsbildung, Siedlung und Mission in Ostholstein, Mecklenburg und Pommern, aber auch in Brandenburg und Skandinavien. Dabei beschreibt Helmold recht genau die Religion, Kultur und Gesellschaft der heidnischen Stämme östlich der Elbe, die in der modernen Forschung als Elb- und Ostseeslawen bezeichnet werden. (aus wikiblödia … heidnische Stämme = Veden-Gläubige)

                  2. Museeum Ukranenland in Torgelow (was für ein schöner Deutscher Ortsname!); Vorpommern

                  Hier noch die berühmte vier (serb.) „C“ in Dresden (= Drezden = Drozden); neben der Kathedrale bzw. vor dem Palast hat einer der beiden Krieger das Symbol (Kreuz mit vier C).

                  http://www.rasen.rs/2017/11/srpski-grb-uklesan-na-cirilici-u-zidove-katedrale-u-drezdenu/#.X1tKOmgzaUk

                  Zum Vergleich: aktuelle Serbische Flagge:

                  https://sr.wikipedia.org/wiki/%D0%97%D0%B0%D1%81%D1%82%D0%B0%D0%B2%D0%B0_%D0%A1%D1%80%D0%B1%D0%B8%D1%98%D0%B5#/media/%D0%94%D0%B0%D1%82%D0%BE%D1%82%D0%B5%D0%BA%D0%B0:Flag_of_Serbia.svg

                  Hinter dem Bombardement vom Dresden im 2. WK (warum nicht München oder Berlin?) sehen „aufgewachte“ Serben natürlich „ein ganz anders Motiv stecken“.

                  Dann noch Rujan (Rügen) mit seinen Tempeln usw. usf.

                  Die Bevölkerung in den Gebieten ist heute natürlich Deutsch. Oder war es in einigen bis vorgestern … davor war es so … davor wieder anders … bis wir zur weißen Rasse kommen, die nach den Veden gelebt hat, wo es SCHEIßEGAL war.

                    1. @sloga

                      Auf dem ami Saker läuft derzeit eine heisse Diskussion über das Thema „Der Drang der Deutschen nach Osten“ mit dem Titel „The last Taboo“. Der Autor macht praktisch Deutschland und den Vatikan für das Elend der Slawen verantwortlich, während es ja auch die andere Theorie gibt, dass die Anglo-Zionisten die Haupttäter sind. Jedenfalls ist das äusserst spannend zu lesen, auch die Kommentare. Es geht auch viel um Ortsnamen und Sprachentwicklung.

                      Sicher wissen Sie auch viel zu diesem Thema. Wenn Ihr Englisch gut ist, dann empfehle ich Ihnen dort mal reinzuschauen.

                      Vielleicht auch was für @ HPB.

                      @ Russophilus

                      Ich hoffe, Sie nehmen es mir nicht übel, wenn ich einen Artikel von dort empfehle.

                      Vielen Dank für Ihren Artikel. Die Suche nach der Wahrheit wird immer schwieriger, je mehr an Informationen auf uns einstürzen.

                      Wir befinden uns gerade im Schleudergang der Geschichte und Hilflosigkeit und Verzweiflung machen sich manchmal breit, weil man als Einzelwesen nicht viel ausrichten kann.
                      Und doch sind es ja immer viele Einzelwesen, die den Lauf der Geschichte bestimmen und lenken.

                      Zitat aus Ihrem Text:

                      „Wir sind nicht mehr die Welt-Herrscher und wir können uns keinen Krieg leisten, aber: Solltet ihr unsere zunehmende Schwäche ausnutzen und uns keinen passablen Ausweg lassen, dann werden wir zwar draufgehen, aber euch mitnehmen!“.

                      Das fasst die Denkweise derer zusammen, die die Welt- noch – in Schach halten. Wir haben es mit Psychopathen zu tun. Geisteskranke, die man nicht mit normalen Massstäben messen kann.

                    2. „übel nehmen“ trifft es nicht, aber ich begrüße es gewiss nicht, wenn man hier auf eine Seite verweist (und auch noch lobend), die unserem Dorf einst planvoll und hinterhältig den Garaus machen wollte (und es wäre auch fast gelungen).
                      Und nun schweige ich lieber höflich…

                    3. @Demeter,

                      vieles vergesse ich auch wieder, ich müsste mir das aufschreiben. Aber an eins erinnere ich mich: Kurz nach der Wahl hat Trump (ich glaube es war Flynn) entlassen (Er hat viele entlassen).

                      Der Amisaker lief damals bei mir im Testbetrieb und er schrieb einen Artikel darüber wie ungeheuer wichtig dieser Mann doch sei. Ohne ihn könne Trump quasi einpacken und hätte den Krieg verloren. Außerdem würde dies ein fatales Signal senden an alle Vertrauten, das man Trump eben im entscheidenden Moment nicht trauen kann. (Wo wir doch alle wissen das die Politik ein Spiel von ehrenhaften Gentlemen ist – nicht wahr?)

                      Das hat mich damals nicht überzeugt und Mißtrauen gesät. Heute halte ich mich von seiner Seite komplett fern. Was hat der Mann für eine Agenda?

                      Der soll mal schön bei seinen Anglozionisten bleiben und sich Asche auf sein Haupt streuen. Das fänd ich überzeugender.

                      Soll er doch mal einen Artikel schreiben mit dem Titel: Gerechte Reparationen sollten nie durch Völker erbracht werden – Enteignet Mr. Rothschild.

                  1. Sloga,

                    haben Sie sich schon mal mit den Symboliken dieser Flagge auseinandergesetzt?
                    achtstrahlige Krone,
                    Weltkugel (Worlddomination?)
                    Lilie
                    Doppelköpfiger Adler?
                    Das Zodiak Himmelskreuz (allgemein bekannt als Christenkreuz)
                    Und die Farben? Und dabei meine ich nicht die vorgeschobenen Gründe für die Farben, sondern dem Farbencode.

                    (Nicht das ich es wüsste, bin mir aber sicher, dass da ganz viele Informationen drinnen stecken. Wer genau hat da entschieden, was da drauf kommt?)

                2. Sehr geehrter Dietmar Müller, Neeein nur die tragen Schuld, die die Völker in Krieg rein organisieren und Fianzieren. Die seit Jahrhunderten, die Beiden Brüdervölker Deutsche und Russen, in NIE endende Kriege hetzt.
                  NUR DIE

              2. @Russophilus 11. September 2020 um 7:02 Uhr – ein faszinierender Kontrast zwischen an Tourette gemahndender Wortwahl einerseits – und andererseits einer prinzessinhaften Sensibilität. Ich mag das.

                —————————–
                Aber ich mag Ihre Stänkerei und Dreistigkeit nicht und da Sie ohnehin sehr wenig bis nichts konstruktiv an Inhalten beitragen, sind Sie hiermit bis Ende des Monats gesperrt – Russophilus

                1. (Privates gelöscht)

                  Sie hatten das Wort „Humanoiden“ verwendet, in meinem Verständnis bezogen auf die Bevölkerung (nicht die Polit-Kaste!) in US. Das ging mir zu weit. Das ist Freigabe zur Laborversuchen. Da werd ich wach.

                  Unsinn! Wir alle sind Humanoide. Allerdings haben sich unter den Humanoiden einige weiter entwickelt zu homo sapiens – und andere eben nicht. „Freigabe zur Laborversuchen“ ist das höchstens in verbogenen Köpfen. *Selbstverständlich* lehne ich jedwede Laborversuche mit/an Humanoiden ohne deren freiwillige Zustimmung rundweg ab.

                  (Privates gelöscht)

                  Es steht Ihnen frei, mich auch unbegrenzt zu sperren.

                  Sie sind hiermit entsperrt. Und zwar *nicht* wegen Ihrem „schlauen“ Angebot, sondern weil ich, wenn und wo ich kann, zweite und dritte Chancen gebe und weil ich nie gegen *Sie* war sondern gegen Ihr Auftreten und Verhalten hier.

                  (Privates gelöscht)

                  ———————————
                  Schräg Geschriebenes ist von mir – Russophilus

      2. Wer soll denn die amis vernichten?
        Putin?
        Xi?
        So ein quatsch langsam aber auch.
        Glaubt hier irgendeiner ersnthaft das Putin ( ja ich hoffe, das er ein guter ist, glaub es aber nicht mehr) nicht zum *club* gehört?
        Von dem klon Xi erst gar nicht zu reden.
        Meint hier einer ernsthaft, daß Putin und seine geschichte vom armen aussenseiter, der judo lernte und zufällig in der ddr als geheimdienst-typ, so mir nichts dir nichts, jelzman beerben kann und die zioniste-juden aus russland schmeißt? War da nicht was mit; wenn man nicht mehr reden kann, gibts was auf die fresse!?
        Wenn das so wäre, wäre amiland schon längst platt und der russe wieder in berlin als machthaber.
        Warum duldet der zionisten-jüdisch-satanistische lubawitscher sowas überhaupt, das ein schmächtiges kerlchen auf einmal 20 jahre zeit hat, zions bänker aus russland zu schmeissen?
        Niemals!
        Der wäre schon längst unter der erde.
        Die C-lubawitscher sind im weißen haus zuhause und auch im kreml, wie auch in peking und überall.
        Und alle sind ganz lieb mit ihnen….
        Trump ist ein Knight of the round table und mit hitlary cousiniert.
        Und alle. wirklich alle sind im pedoclub drinn. Die einen verschwiegen und die anderen etwas verdeckter.
        Nichts und niemand redet von der ausrottung der weißen …die tag für tag passiert.
        Aber sie wird tag für tag praktiziert.
        ich hab lange nichts gesagt, langsam aber sicher wird es zeit diese beschissene ablenkung mal anzusprechen.
        Wo ist Puti, wenns ums deutsche brudervolk geht?
        Wie lange wollen die angeblichen kämpfer gegen den DS uns noch fluten lassen mit dem abartigen muslimen , pedos , linken, kommunisten und nazis? Antwort: Bis 1. der deutsche in indianerreservaten lebt und 2. bis die weißen in zoos ausgestellt werden.
        Die ganze ami regierung und folglich (auch wenn nur als erpresste pedos) auch der rest der regierungen auf der ganzen welt, besteht aus den nachkommen der naZIONisten des wk2 , mit ihren doppelpässlern.
        Und hier wird über sonnencreme und sone scheiße fabuliert.
        Ohne eine nochmalige Gottes Sintflut mit der vernichtung 99 % der kranken satanisten und menschheit, wird das nie mehr sauber.

        1. Hui, da haben Sie aber viele „Informationen“ bei telegram (haben eine Art Privat-Krieg gegen Russland geführt), Q (weitgehend hohle aber vollmundige Ansagen seit Jahren) und allerlei ami „Aufklärungs“ Seiten aufgelesen.

          Bestimmt haben Sie recht und die lubawitscher beherrschen die ganze Welt, den oberpfaffen in rom, die jesuiten und noch einige mehr … und ich bin einfach nur dumm une meine, die weitgehend verrotteten aber aberwitzig teuren ami Waffen-Systeme hätten irgendeinen Einfluss auf die Fähigkeit der amis, Kriege zu führen, usw.

          Setzen, sechs! Lernen Sie erst mal,Quellen zu sortieren und geradeaus zu denken, ehe Sie so großspurig und belehrend auftreten.


        2. eine „flutung mit nazis“ konnte ich noch nicht bemerken….
          waere dies so, haetten wir deutlich weniger problem…

          aber zum teil kann ich die entladene wut verstehen

          1. Die Wut verstehen kann auch ich und auch das Bedürfnis, sie mal in die Welt zu brüllen.
            Was ich *nicht* akzeptiere ist, wenn hierbei andere Dörfler angegangen werden oder wenn jemand auf einem fragwürdigen Fundament steht und brüllt.

            Es mag ein jeder Q Seiten und anderes Zeug dergleichen lesen (oder, oft noch eine Stufe schlimmer, als Video ansehen); das steht in jedermanns eigenem Belieben. Was ich aber nicht mehr toleriere ist, wenn sowas *hier* abgeladen wird. Dafür gibt es ja nun reichlich genug Seiten. Hier bei uns soll man erwarten dürfen, dass aufrichtiges Bemühen um die Wahrheit und auch Bemühen, halbwegs geradeaus zu denken die Basis sind.

            *Natürlich* erreicht man damit viel weniger Menschen als mit aufgeregtem Geschnatter, aber es war nie und ist nach wie vor nicht mein Interesse *möglichst viele* zu erreichen. Mein Interesse – und ich hoffe und vermute doch auch das der meisten Dörfler – war und ist, die Wahrheit herauszufinden und zu brauchbaren Einschätzungen zu kommen. Und eben das – und nur das – ist zugleich auch eine brauchbare Basis für Überlegungen zu einem besseren System.

            Nebenbei angemerkt erreichen wir auch so erheblich mehr Menschen als am Anfang als mehr oder weniger reine ami-saker „deutsche Aussenstelle“ plus einige rein kommunistische Artikel (nichts gegen Kommunismus, beileibe nicht, aber es war *einseitig*). Wir alleine erreichen wohl einige 10.000 Leser; dazu kommen noch Kopien, Auszüge und Erwähnungen auf anderen Seiten.

            1. „Mein Interesse – und ich hoffe und vermute doch auch das der meisten Dörfler – war und ist, die Wahrheit herauszufinden und zu brauchbaren Einschätzungen zu kommen. “

              Auf welcher grundlage denn? ( nur die erlaubten quellen?)
              Und wenn, wo wurde denn bis jetzt die wahrheit herausgefunden bis jetzt?
              Wenn russland doch soooo überlegen ist ( militärisch) , und jeden tag immer mehr eingekreist und an den grenzen mit atomübungsabwurfflügen bedroht wird, warum macht es dann nicht amiland platt und ruhe ist?
              Das wäre doch für die welt das beste, und es müsste kein rus. soldat mehr sterben in uniform.

              Nur weil sie den betreiber von Telegram hassen, heißt das nicht, daß es dort keine vernünftige quellen gibt. Q reinzumischen, die ich gar nicht erwähnt habe, ist auch nicht grade seriös.
              Ich frage sie mal; Wo beziehen sie eigentlich ihre informationen her? Ich habe noch nie eine quellenangabe von ihnen gesehen. Sie verlangen aber stets quellenangaben von den schreibern hier.
              Und wehe eine passt ihnen nicht, dann wird die quelle sofort aufs derbste in den dreck gezogen.
              Weder sie, noch irgend ein anderer hat quellen aus erster hand, sondern nur aus 2ter, 3ter, hand….
              Waren wir uns nicht einig, daß wir zu 99% nur das wissen , was wir wissen dürfen?

              “ Wir alleine erreichen wohl einige 10.000 Leser; dazu kommen noch Kopien, Auszüge und Erwähnungen auf anderen Seiten.“
              „….aber es war nie und ist nach wie vor nicht mein Interesse *möglichst viele* zu erreichen.“
              Na wat denn nu?
              Ja ab und zu kommt dann ein phantom hier rein und faselt dann was von:“ ich bin seit jahren stiller leser (von den 10 tausenden), aber jetzt hab ich mal eine frage“.
              Und ward nie mehr gesehen oder gelesen.
              Wer glaubt denn sowas!?
              Russophilus, ihr vorteil ist schlicht und ergreifend, daß sie an den schalthebeln sitzen, kommentare vorab lesen können, dann alle zeit der welt haben, darauf zu antworten, auszusieben oder verstümmelte kommentare freizuschalten mit aus dem kontext gerissenen ansagen ihrerseits , wenn es ihnen nicht gefällt. Dann ist derjenige mundtot und kann am ende des tages nichts mehr richtig stellen, weil die sperrung über ihm schewbt.
              Ich habe was nur mich betrifft, alle kommentare, die sie von mir halb, zerschnitten oder gar nicht freigeschaltet haben in kopie.
              Aber anyway.
              Das ich so lange trotz allem ( ja ich hab auch viele fehler gemacht) immer noch hier bin,sollte ihnen doch als dorf-alleinherrscher was sagen, nich wahr!?
              Nur die wahrheit, oder eine polit. erkenntnis suchte ich vergeblich…..ausser dieses nervende amihassbashing-mantra.

              Bis zum 4. november werde ich mal eine -saker- auszeit machen ( auch nicht mehr lesen, wie die letzten zig jahre), außer es passiert etwas ganz bedeutendes, aber eigentlich brauchts das ja auch nicht dann, dafür gibts ja Telegramm und die Q-Anons. 😉
              Danke und bis dann.

              1. Ich habe derart wenig Interesse an *solchen* Diskussionen, dass ich Ihren Beitrag nur überflogen habe nur zwei kurze Anmerkungen dazu habe:

                Auf welcher grundlage denn? ( nur die erlaubten quellen?)

                Das ist ein recht gutes Beispiel für das, was ich meine. Sie entstellen und verdrehen die Realität einfach so, dass Sie Ihnen passt.
                Richtig ist, dass ich *sehr großzügig* sortiere und *Vieles* freischalte, was *nicht* meinem Verständnis entspricht.
                (Zu der widerwärtigen Scheisse und Hetze etwas weiter unten („an den schalthebeln sitzen“) äussere ich mich nicht einmal, sondern verwarne Sie einfach scharf. Kommen Sie wieder runter von dieser miesen Spur (auf die Sie ja öfter mal zu kommen scheinen) oder gehen Sie!)

                Wenn russland doch soooo überlegen ist ( militärisch) , und jeden tag immer mehr eingekreist und an den grenzen mit atomübungsabwurfflügen bedroht wird, warum macht es dann nicht amiland platt und ruhe ist?

                Vielleicht weil Russland „Russland“ heisst und nicht „derPate“, weil Russland aus Kraft nicht locker „Zuschlagen!“ macht sondern sich *souverän* verhält; jemand mit Muskeln kann sich das leisten. Aber auch, weil Russland – keineswegs erst seit gestern – sehr an Frieden interessiert ist und ihn solange möglich bewahren will.

                Bis zum 4. november werde ich mal eine -saker- auszeit machen ( auch nicht mehr lesen, wie die letzten zig jahre), außer es passiert etwas ganz bedeutendes, aber eigentlich brauchts das ja auch nicht dann, dafür gibts ja Telegramm und die Q-Anons. 😉
                Danke und bis dann.

                Ein guter Entschluss. Dort, bei den Russenhassern von telegram und den Gläubigen im Umfeld von Q weiss man Sie wohl auch eher zu schätzen.

                1. @Russophilus– ich verstehs eh nicht, Schon nicht seit Fulford, dessen rote und grüne Bande samt Ninjas und Sonderzügen von verhafteten Bankern. Nichts habe ich in einem Jahrzehnt bemerkt.

                  Dagegen ist eines FIX und unzerrüttbar:

                  Der Kosmos ist Ordnung und aufbauende Kraft und was immer man an negativen Kräften sucht, findet oder fantasiert,-> NICHTS davon wird daran etwas ändern können.

                  Der Kosmos wirds schon richten, das gehört zu seinen Pflichten und wenns drunter und drüber zu gehen scheint, ists, weil es so sein muss, sonst wäre es nicht.

                  Es scheint hier überhaupt die negative Seite bevorzugt angestarrt zu werden. Der Bergsteiger richtet seinen Blick gegen den Gipfel und setzt den nächsten Schritt (und wieder und wieder). Schwindelfreie Kletterer dürfen durchaus in den Abgrund blicken und sich am zurückgelegten Weg erfreuen.

                  Das sonstige unaufhörliche Starren /Angezogensein vom Abgrund tut der Seele nicht gut. Der Abgrund starrt zurück, das Suhlen im Dreck zieht ihn an und er manifestiert sich.
                  Das was man fürchtet, erfüllt sich (v.a. wenn man sonst nichts mehr tut als runter zu starren).

                  Eigentlich sollten auf dieser Seite genug Leser sein, die dieses kleine 1×1 kennen.
                  Aber soviel Negatives können alle zusammen gar nicht herbei „fürchten“, dass der Kosmos nicht stärker wäre.

                  mfg
                  vom Bergvolk

                  1. Da bin ich etwas großzügiger als Sie (der Sie absolut Recht haben), einfach weil mir klar ist, wie geschwächt die meisten Menschen schon sind. Was mich selbst betrifft, so gilt meine Aufmerksamkeit hauptsächlich und weitenteils dem Schöpfer und seiner prachtvollen Schöpfung. Seinen Gegenspieler beachte ich *persönlich* kaum, muss ihn aber stets im Blick haben beim Analysieren.

              2. @ der Pate
                Bis zum 4. november werde ich mal eine -saker- auszeit machen ( auch nicht mehr lesen, wie die letzten zig jahre), außer es passiert etwas ganz bedeutendes ?
                Und dann sind sie wieder hier?
                Ist das nicht komisch?

        3. Sehr geehrter der Pate,
          Sie haen es genau getroffen. Ja, Sie haben die Zustände exakt beschrieben. Der geehrte Russophilus hat unrecht. Das ist keine sechs, sondern eine sehr gut. Aber es passt nicht in sein Bild. Er ist der EINZIGE der richtige Informationen und Quellen hat. Er lässt keine andere Sichtweise zu. Das ist genau, wie ei Merkel, dort sind wir rechts, hier heisst es setzen sechs.

          1. Sie Vollidiot! Sowohl Ihre Beiträge wie auch die von derPate wurden doch freigeschaltet. Von wegen „lässt keine andere Sichtweise zu.“ – ich lasse sie nicht nur zu sondern ich ermögliche sogar ihre Veröffentlichung.

            Was Sie so verärgert ist doch, dass ich mir erlaube, auch zu kommentieren.

            Setzen, sechs, Eigentor.

            1. Sehr gehrter Herr Russophilus,
              mit Sichtweise meinte ich nicht das Freischalten von Kommentaren. Ich meinte Ihre Sichtweise auf Russland. Ich mag die Russen auch, aber das bedeutet nicht, daß ich alles für richtig halte.
              Ich wollte Sie in keiner Hinsicht angreifen. Auch mir ist klar, daß wir die Menschen in Ostpreußen nicht ihrer heimat berauben können. Das gilt für die anderen besetzten Länder auch. Die Menschen können nichts dafür, die haben sich eine neue Heimat aufgebaut, die kann man nicht vertreiben.
              Was würden wir uns anmassen.
              Aber vielleicht ist ein miteinander möglich.

            2. Ich melde mich auch als „Vollidiot“!
              Ich dachte nach den letzten 2 -3 Themensträngen, es ginge hier etwas realistischer zu als vorher, wie gesagt, Vollidiot.
              Dass die J*den die Hiwis der Chaldäer ( nach Eigenaussage Khasdim) sind, der Chabad Lubavich alle (!) Rabbinate im Sack hat, auch den Papst stellt ( Wojtila, Bergoglio, Ratzinger sind nur die letzten 3), über dem C.-L. stehen nur noch die „Satmarer J*den“ und sein 12-köpfiges Counsel, das den Satan persönlich stellt, alles Phantasien eines Vollidioten, halt, nicht eines sondern 2! Der andere ist Dirk Schröder in Biel, der seit weit über 25 Jahren an der Struktur forscht.

              1. „nach Eigenaussage Khasdim“ ist kein Beleg, sondern günstigenfalls ein Indiz. Ähnlich ist es mit „Dirk Schröder in Biel, der seit weit über 25 Jahren an der Struktur forscht“. Wohlgemerkt, ich möchte keinen der beiden angreifen oder lächerlich machen, wirklich nicht, nur: Das reicht nicht, um Ihre doch relativ heftigen Behauptungen zu belegen; es reicht nur, um zu belegen, dass Sie nicht alleine mit solchen Vermutungen da stehen.

                1. 2. Versuch
                  Alle Aussagen sind bestens belegt, vor allem durch die Entschlüsselung mittels chaldäischer Kabbala.
                  Dass das in Ihren Augen kein Beweis ist, spricht nicht gegen deren Richtigkeit.

        4. @der Pate…nun bin ich wohl einer der sog. alteingesessenen und rede relativ selten in die Themen hinein…
          aber was sie hier teilweise ablassen ist schon gewohnheitsbedürftig…offensichtlich haben sie einige Problem der Einordnung….wie auch immer….ihr gutes Recht es so sehen zu wollen…aber ob wir das alles genauso wissen wollen?
          diese Schimpferei gegen alles und jedes geht mir doch gegen den Strich….ich weiß kann ihnen auch egal sein….aber bitte behalten sie doch einige Dinge für sich…

    2. Sehr geehrte Diana Rendel, der Russische Präsident Putin hat es in seiner lakonischen Ader, so ausgedrückt : Wenn sie uns Angreiffen, dann kommen WIR in den Himmel und sie sind einfach NUR Tod.

  2. „VON: „Active Feminists“

    🔹 Eine freundliche Erinnerung, dass all die folgenden Dinge Antisemitisch sind:

    – Holocaust Leugnung
    – Stereotypen über Juden seien gut mit Geld.
    – Zu sagen, dass eine jüdische Elite die Welt kontrolliert.
    – Jüdische Leute gierig zu nennen oder Vermögenshorter.
    – Jüdische Leute für Rassismus an Schwarze verantwortlich zu machen.
    – Sowjetische Entschuldigung und Verherrlichung.
    – Die Aktionen der israelischen Regierung mit jüdischen Leuten zu verbinden.
    – Jüdischen Leuten nicht zuzuhören, wenn sie sagen das jemand oder etwas Antisemitisch ist.🔹

    Na so was. Ich habe ja schon längere Listen gesehen, was alles heutzutage Antisemitisch ist. Aber der letzte Punkt, der war mir total neu. Wobei zuhören, müsste man wohl mit „glauben“ ersetzen. Wenn man nicht glaubt, dass etwas nach den ständig erweiterten Kriterien was Antisemitismus alles ist, eben kein Antisemitismus ist, dann ist das auch Antisemitisch.

    Jüdische Logik scheint genauso seltsam zu sein, wie jüdische Mathematik. Siehe Einstein . . .“

  3. @ Russophilus

    Es gab vor einer Woche eine Analyse vom Mitglied des russischen Sicherheitsrates Alexander Lossew zum aktuellen Bericht von rand corporation (oder war das noch jemand?)

    Herr Lossew, basierend auf drei Zahlen aus diesem Bericht, meint Folgendes:
    “ Die Finanzblase bei den Börsen erreichte die Marke 1.000
    Billionen usd.
    Im Falle, wenn die COVID Geschichte noch so wie jetzt läuft, bringt die der usppa ca. 30 Billionen usd Verlust.
    Im Falle eines atomares Krieges mit taktischen Waffen verlieren amis ‚alleine‘ ca. 15 Billionen usd.

    Herr Lossew zieht den Schluss daraus, dass wenn demokratten siegen, werden sie nicht scheuen, mit dem Krieg zu riskieren.
    Wer nur in diesem Jahrhundert soviel Staaten zerstört und beraubt hatte, tut es auch auf Weiteres. Sie haben keinen anderen Ausweg aus der Misere.

    Für trump ist überlebenswichtig, den Crash vor den Wahlen zu vermeiden. Wie er den Schuldenberg nach dem Wahlsieg bereinigen kann ( alleine Schulden in den Privathaushalten betragen ca. 20 Billionen usd), weiß er auch nicht wirklich.

    Mittlerweile hat die regierungsnahe chinesische Zeitung „Global Times“ im Programmartikel angedeutet, China verabschiedet sich von den amerikanischen Staatsanleihen. Amis rätseln nun zittern, ob es mit einem Ruck oder sukszessive passiert.
    Im Fall der massiven Intervention wird es bei amis heftig krachen. Es geht nicht darum, dass amis unbegrenzt Scheine drucken können. Nein, es geht um den Vertrauensverlust in die Währung, was eine Lavine Insolvenzen und riesige Misere bei z.B. Rentenfonds verursacht…“
    ***
    Kurze Info zum Spiel rund um North Stream II:

    Frackinggas ist eigentlich Beifang bei der Ölgewinnung.
    Anzahl von aktiven Fracking Ölbohrungen in usppa:
    2011: 1600

    Mai 2020: 194
    Juni 2020: 180
    Von welchen Kapazitäten für Export vom Gas quasseln sie denn?
    Fazit: der epische Kampf um NS-2 dient alleine, Deutschland als Konkurrenten vom Spielfeld rauszukicken.

    1. Ich denke, die „halb offizielle“ Ansage der Chinesen ist eine relativ grobe und deutliche Erinnerung in Richtung der amis, dass China auch anders als noch relativ freundliche kleine Schritte machen kann in Sachen Staatsanleihen und us$.

      So ähnlich ist es wohl auch in Sachen (der wenigen sauberen) republikaner vs. (fast durchgängig verkommene) demokratten: Mit den republikanern/trump wird man einen großen Krieg (=sehr erhebliche bis komplette Zerstörung derusppa + amis weltwei ausgerottet) wohl vermeiden können und die usppa werden nur teilweise ausbluten (meine Schätzung: bis etwa Ebene mittlere Regionalmacht). Mit den demokratten wird’s (für alle) blutiger aber dafür wäre die Welt komplett von den amis befreit.

    2. @ Ixus

      Genau dieses Puzzle habe ich bisher übersehen. Warum fickt sich der wertewesten selbst ins Knie?

      Der Reihe nach:

      1. Die Chinesen betreiben einen mächtigen Aufwand um Corona (sperren Millionen ihrer Menschen weg … für meine Begriff: überzeichnen Corona … gut, sie können immer sagen: WIR kannten das Virus nicht! WIR waren vorsichtig!)

      2. Für zwei bis drei Tage reagieren die wertewesten Anführer REALISTISCH (sie meinen: Das Virus wäre harmlos! Im Sinne von: Das Virus ist nicht schlimmer, als jede hundsgemeine Grippe!).

      3. Dann passiert etwas höchst Seltsames: Von heute auf morgen schalten die wertewestler um; von: a) Corona ist eine „harmloser Schnupfen“ auf b) „Corona: DAS KILLERVIRUS (was mich schon immer irritiert hat … WARUM machen die das? … damit sie sich, wie gesagt, ins eigene Knie)

      Wer kann die wertewestler dazu bringen, umzuschalten? Doch nur die zion-Bande (mit den Medien im Rücken). WER BITTE SONST? Hätten die Medien sich wie üblich verhalten (so ungefähr: 2 bis 3 Artikel zu Corona von März bis heute, wäre Corona als ganz gemeiner Schnupfen, mit „den üblichen Toten“, verbucht worden. Der finanzielle Absturz hätte: nicht stattgefunden. Donald hat sich noch am längsten gegen Corona aufgelehnt; es letztlich auch aufgegeben.

      Mein Verdacht: Jeder Weg, den Russen und Chinesen gegangen wären, um den wertewesten abzumontieren, wäre früher oder später im A-Krieg gelandet. Mit Corona (im Hintergrund) kann sich der wertewesten (angeführt von den zions plus Medien) SELBST demontieren. Im den Sinn: Russen und Chinesen sind außen vor; die können nicht schuld sein.

      Was letztlich zu Jalta 2.0 führen würde (um den Kind einen Namen zu geben), der eventuell schon (ganz ohne uns!) stattgefunden hat … Das Ding wird gerade abgewickelt … und wir können dabei zusehen.

      Noch einmal die 1.000-Dollar-Frage: Warum hat der wertewesten Corona nicht einfach weggedrückt? Er wusste doch ganz genau, worauf es bei ihm hinausläuft, wenn er es nicht tut.

      Ich nehme mal an: Nach den 2 – 3 Tagen, wo die wertewesten Politiker (vor allem in eu-ropa) den Virus WEGGEDRÜCKT HABEN (ein Vucic war da auf derselben Linie), hat man ihnen schlicht und ergreifend mitgeteilt: „So! Wer ab morgen Corona immer noch verharmlost (was eigentlich der Realität entspricht … Realität, wenn man es mit Grippe vergleicht), zerreisen wir per Medien!“ Der Keks war gegessen …

      @ Russophilus

      Danke für den Artikel: Auflösung einiger größerer Rätsel. Es sind Puzzele-Stücke. Wenn jedes an seinem Platz kommt …

      1. Sehr geehrter sloga.
        *** Die Chinesen betreiben einen mächtigen Aufwand ***
        Die sind ja auch mit einer Bio Waffe angegriffen worden
        ( Die Vereinigten Staaten nahmen mit 350 „““Athleten“““ an den Military World Games 2019 teil, die vom 18. bis 27. Oktober 2019 in Wuhan, China, stattfanden. Insgesamt gewannen , die paar echten Athleten aus den Vereinigten Staaten drei Silber- und fünf Bronzemedaillen, und das Land belegte den 35. Platz in der Medaillentabelle), die keiner Einschätzen konnte.
        *** Dann passiert etwas höchst Seltsames: ***+
        Was war daran seltsam, Sie mussten doch erst mal die Grenzen sperrangelweit auflassen und den Fasching / Karneval abwarten, damit überhaupt was zum PCR Messen da war.

        1. @ Felix Klinkenberg

          Die Grenzen waren eh sperrangelweit offen. Nur, wären die eu-ropäischen-Eliten „informiert gewesen“, hätten sie nicht zwei bis drei Tage, nachdem Corona in Italien auftauchte, das Virus verharmlost … um es am nächsten Tag zu verteufeln. Das ist seltsam. Die schwenken ja nicht zum Spaß um (jeder wird sich wohl erinnern können …).

          Was hat denn das Virus in China angestellt? Wie viele sind „weggestorben“? Im Vergleich zu div. Hungersnöten davor (sogar im 20. Jhdt.): ein Furz in der Landschaft.

          Ich bleibe dabei: Das eigentliche Ziel eines (eher harmlosen) Virus war der wertewesten. Ziel: Weit, weit weg von der Realität bekommen, um einscheidende Maßnahmen durch zu ziehen.

          Vielleicht war es ja auch ein „ganz ordinäres, natürliches Virus“, wie Tausende andere davor, welches bloß „als Vorwand aufgenommen wurde“ (so, wie man einen einzigen Regentropfen verurteilt, komplett nass geworden zu sein …). Nachdem der zion-Elite sehr wohl beobachtet hat, wie harmlos es eigentlich in China ist.

          Eines ist schon perplex: Entweder ist – aus Sicht der Aufgewachten – das Virus (für die eu) harmlos oder (für China) gefährlich; entweder – oder.

          Natürlich könnte es auf Asiaten zugeschnitten sein (Was hat es angestellt?). Natürlich könnte es mehrer Corona-Viren geben (Warum hat dann Russland, wie auch der Rest, einen einzigen Impfstoff?). Natürlich könnte auch gates den Chip „einführen“ wollen … natürlich könnte … natürlich könnte …

          Wie gesagt: nur so einige Gedanken …

          1. sloga,

            warum die alle fast gleichzeigt umgeschwenkt sind ist meiner Ansicht nach klar, weil die *richtige* (Lügen)Geschichte von der Machtpyramide durchgestochen wurde.

            Was auch immer die beinhaltete, es war genug schwer oder überzeugend, dass unser Politverbrecher ohne mit der Wimper zu zucken, in traulichem Singsang, uns alle in die Wüste schicken, für mindestens die nächsten 15-20 Jahre. (Wenn mir Glück haben!)

    3. @Ixus,

      vielen Dank für die Informationen. Aber bei Herrn Lossew bin ich skeptisch – es ist ja nur ein Löschen von Nullen im Computer, kein Grund für einen Krieg. Sie werden Mittel und Wege finden ihren Reichtum zu behalten, die 300 einflussreichsten Familien.

      Das Problem wäre eher, das wenn sie sich auf eine Karibikinsel zurückziehen würden (nachdem die USA zu einer Regionalmacht verkommen ist) man sich an sie erinnern würde.

      Ich würde jetzt anfangen zu verhandeln – so oder so haben sie nichts zu gewinnen.

      Und zu NS2: Die USA können ja das russische Gas als LNG kaufen und dann nach Polen verschiffen. Die Deutschen kaufen dann das polnische LNG Gas.

      @Russophilus,
      mal wieder vielen lieben Dank für Ihren neuen Artikel!

  4. Die Schulden des einen sind das Vermögen des anderen. Die Amis und die Europäer werden sich mit einer sauberen Inflation gekoppelt mit der Null oder minus Zins Politik aus der Affäre ziehen.
    Dann sind die Guthaben weg und die Schulden eben auch.
    Ein paar richtig Reiche die keiner kennt werden ein paar Billionen auf dem Papier verlieren, das juckt die aber nicht da denen sowieso bereits fast alles an Produktionsmitteln gehört.
    Und dann geht es weiter in die nächste Runde. Das dumme Wahlvieh wird geknechtet, ausgepresst und freut sich wie Bolle wenn es mal wieder nach Mallorca fliegen darf. Werte werden geschaffen und in 50-100 Jahren wieder einkassiert.

  5. Persönlich gehe ich davon aus, dass die alte Ratte Churchill am Ende (wenn das so weitergeht) doch noch recht behalten wird, als er einmal sagte:

    „Man hat die Deutschen entweder an der Gurgel oder zu Füßen.“

    1. Sehr geehrte/r Che, Bei der seit 70 Jahren betriebenen Durch mischung, der West Deutschen, ist von der Möglichkeit, den Herrschern an die Gurgel zu gehen, NIX Übergeblieben, das einzige was die noch können, ist schwächeren im eigenen Land und in der Welt an die Gurgel zu gehen. Bei den Herrschern liegen sie auf der Tiermatte, zu Füßen des Herrschers.

    1. @Phil, hervorragender Artikel! Danke für den Link.
      Mit deepl auch sehr gut und vernünftig übersetzt.

      @Russophilus
      Herzlichen Dank für diesen langen neuen Artikel.
      Ja, die Wahrheit und tiefe Weisheit des Schöpfers umgibt uns täglich draußen in der Natur.

      Wir müssen einfach nur rausgehen und uns umsehen. Am besten sehr lange jeden Tag.

      Tier, Fisch , Pflanze, Pilz, Insekt – keine dieser Spezies schert sich um den Menschen oder Geld, Konsum, Klimawandel, Covid oder gar Transgender.

      Nur der Mensch in seinem Wahn behauptet die Krönung aller Spezies zu sein.
      – er sperrt sich selbst immer länger vom Tageslicht weg oder schmiert sich auch ordentlich „Schutz“ auf die Haut bevor er einmal hinaus geht
      – er erkennt Nahrung nicht mehr: essbar ist nur was im Supermarkt an Kunstprodukten verkauft wird
      – er erkennt natürliches Wasser nicht mehr: und schleppt lieber schwere Flaschen mit haufenweise Kunstaromen oder Kohlensäure heim
      – er kennt die alte Kraft der Naturmedizin nicht mehr: nur was chemisch hergestellt wurde, das soll ihm helfen
      – er kennt seine Nächsten nicht mehr: dafür gibt es nun das Social Media Surrogat
      – bald erkennt er sein Geschlecht nicht einmal mehr…

      Entschuldigung, aber jeder Regenwurm erscheint mir langsam schlauer zu sein als die Spezies Mensch.

  6. Sehr geehrter Herr Russophilus,
    warum betrachten wir den Coronaverlauf nicht einmal aus einem anderem Blickwinkel.
    Zurzeit sind im Internet so viele Spinner unterwegs, da kann ich mich ja einmal dazu gesellen.
    Hypothese:
    Aktuell werden alle Regierungen des Planeten Erde erpresst. Alle Regierungen fahren synchrone Maßnahmen.
    Wer ist dazu in der Lage?
    Eine außerirdische Macht, die alle Regierungen erpresst. Es ist eine Invasion. Den machthabern der Staaten hat man Privilegien versprochen, wenn sie spuren, sonst sind sie auch fällig.

    Um was geht es?
    Wie immer, um Ausbeutung des Planeten.
    Ja, ich spinne, aber irgendwie macht es Sinn. Es ist einfach logisch.

    1. Es *könnte* Sinn ergeben und logisch sein, wenn es Belege für die Annahme, es gäbe überhaupt Ausserirdische, diese stünden in Kontakt mit Leuten auf der Erde und sie wären an Ausbeutung interssiert gäbe. Mir jedenfalls sind keine Belege dafür bekannt und damit fällt diese Hypothese für mich in ungefähr dieselbe Schublade, in der auch „die Schlümpfe kontrollieren alles“ zu finden ist.

      1. Warum sollte eine ausserirdische Macht die Erde erpressen? Wenn die es bis hierher schaffen koennen die sich nehmen was Sie wollen und niemand wird Sie daran hindern.
        Sollte es Ausserirdische geben, wovon ich ueberzeugt bin, werden die sich zu erkennen geben wenn es Sinn macht. Derzeit sehen die von aussen zu wie wir im Zoo den Affen. Die sind lustig aber mit denen kann man sich eben schlecht unterhalten. Falsches Niveau.
        Wir, die Menscheit als solches, sollten daran arbeiten in eine hoehere Liga aufzusteigen und das geht nur mit Forschung und Wissenschaft. Der Mars und dann Alpha Centauri waere mal ein Ziel.

    2. Dietmar Müller,
      zur Ausbeutung des Planeten hat es noch nie Außerirdische gebraucht. Die geballte Bosheit (und letztlich Dummheit!!), das schaffen die Menschen ganz alleine.

      1. Schliemanns,

        bei mir tauch dabei immer wieder die Frage auf, ob es denn wirklich Menschen sein können, also das was ein *normaler* Mensch unter Menschsein versteht.

        (Vielleicht sind es einfach Seelenlose, weil sie ihre Seele verloren, verkauft haben, für gewisse materielle oder sonstigen Versuchungen, wo Gier dahinter steckt.
        Ein Mensch ohne Seele kann ja kein Mensch mehr sein.
        Irgendwie scheint in diesem Weltenwahnsinn, nüchtern betrachtet, dies fast die vernünftigste Erklärung zu sein.)

        1. Sehr geehrter Kris11, es können KEINE Menschen sein, es müssen Seelenlose Bestien sein, denn diese ganzen Monströsen Verbrechen, kann kein Mensch begehen. Selbst bei einer winzigen „praktikabelen“ Notlüge, schreit die Seele schmerzhaft auf und es bereitet einem körperliche Schmerzen und man überlegt, wie man in Zukunft, auch kleinste Notlügen vermeiden kann. Von den westlichen Werten, Lüge, Betrug, Diebstahl, Vergewaltigung, Mord, ganz zu schweigen.

          1. @ Felix Klinkenberg

            Der menschliche „Verstand“ hat einige „Tricks“ entwickelt, um den Aufschrei der Seele bei selbst verursachten Lügen, Missetaten oder Unterlassungen zu unterdrücken. Dazu gehört beispielsweise die Verkleinerung oder Bagatellisierung der Tat, die Herabsetzung oder Beschuldigung des Betroffenen usw. Es geht um Mechanismen der Rechtfertigung, um selbst gut da zu stehen. Schließlich möchte man ja Recht haben (Koste es, was es wolle).
            Lügen und Betrügereien samt all der sich daraus ergebenden Zwänge lassen sich (mental) nur auflösen, wenn alle Rechtfertigungen „auf den Tisch kommen“.

            Wenn unsere Politiker eines Tages vor’s Tribunal geladen oder gebracht werden, wird das für die Zuschauer und Zuhörer der nervigste Teil der Offenbarung, weil die Masse der vorgebrachten Rechtfertigungen einfach nur hanebüchen sein wird – aber trotzdem notwendig, um das dahinter liegende falsche Denken klar sichtbar zu machen, für die „Ankläger“ wie auch für die „Angeklagten“. Ein Akt der Befreiung.

            1. Sehr geehrter HPB,
              *** Der menschliche „Verstand“ hat einige „Tricks“ entwickelt ***
              Mit jeder dieser Bagatellisierungen der Tat, die Herabsetzung oder Beschuldigung des Betroffenen usw. Entfernt man sich immer, ein Stückchen mehr, von seiner Seele, bis man sie so ganz verloren hat und entlich bei keinem Verbrechen, eine störende Stimme zu vernehmen ist.

                1. Zusatz: daran zeigt sich auch die Freiheit des Menschen sich zu entscheiden. An irgend einem Punkt hat sich auch der (vormals beseelte) Seelenlose für diese Seite entschieden und ich wage zu behaupten, dass man sich jeden Tag aufs neue entscheiden kann…

    3. @Dietmar Müller

      Was genau sollen diese (physische Wesen) Ausserirdischen ausbeuten ? Das müsste ja höchst wahrscheinlich etwas Materielles sein, Erze, Energie, Futter. Das müsste auffallen, bei den involvierten Mengen – folglich würde unsere Ökonomie in so einem Fall ganz anders aussehen. Die Erde wäre dann nur Kolonie – d.h. Die Ausserirdischen, die – davon gehe ich aus auch über massiv überlegene Machtmittel verfügen – bräuchten nur eine kleine Anzahl ‚Aufseher‘ die bräuchten diese abartig reiche Elite gar nicht – die wäre völlig überflüssig, ja geradezu gefährlich. Sie würden die Menschen mit Substanzen abhängig machen und nahe am Subsistenz-Niveau halten. Gibt es Probleme dann löst ein kleines Roboter-Expeditionskommando das schnell, präzis und nachhaltig innerhalb weniger Stunden.

      Ist aber alles nicht, lässt sich alles relativ einfach irdisch erklären, siehe den Verweis auf den REPO-Markt von PHIL.

      1. Sehr geehrte/r HDan, da die Sternen Brüder Energiewesen sind, wie sagte es ein Physiker : Bei der Beschleunigung und Querbeschleunigung, würden wir materielen Wesen, nur als Flecken an den Wänden kleben. Ist ihr Intresse an materiellen Gütern, nicht vorhanden.

  7. Moin Moin Gemeinde,
    Ihre Geduld ist bewundernswert Herr Russophilus!
    Mein Beitrag ist geschrieben nach 26 veröffentlichten.
    Sie haben so RECHT und die immer gleichen Heulsusen können nicht oder wollen nicht oder sind einfach unfähig das kleine 1×1 Mensch zu sein einfach zu akzeptieren. Sie arbeiten wohlwollend und ernten von den Angsthasen immer wieder Kritik, das erstaunliche an den ‚Kritikern‘ ist, das diese anscheinend lesen ohne auch irgendwas zu verstehen was sie Herr Russophilus darlegten.
    Als ständiger Begleiter ihrer Arbeiten würde ich persönlich es sehr begrüßen den Strang von Nihilismus zu erleichtern.
    Nebenbei mein speziellen Dank an die Teilnehmer die sich bemühen das Dorf zu bereichern
    Alligator, HDan, HPB, Ixus,Schliemann,Sloga plus einige mehr
    MfG

    1. Dankeschön fürs Kompliment, aber meine Geduld ist gar nicht mehr so groß wie früher. Das hat übrigens weniger mit mir persönlich zu tun als damit, dass wir in Zeiten wie dieser mAn Ruhe und Verstehen brauchen und weniger Toleranz für Undurchdachtes oder gar wild Drohfuchelndes (wie z.B. „man will uns nun endgültig erledigen und ausrotten/versklaven“).

  8. Danke Russophilus!
    Was mir nicht aus dem Kopf geht wenn das Wort von Wahrheit spricht ist diese politische Kaste die da seit Jahren wirkt. Man muss sie sich nur ansehen…
    schäuble zum Beispiel. Der hat (vor) 2011 schon davon gesprochen (und kürzlich wieder ganz unverblümt) dass es eine starke Krise braucht und wenn die Krise nur tief genug ist, dann lassen sich Veränderungen durchsetzen. Veränderungen in eine totalitäre Dystopie die keiner will, zumindest der Großteil der Menschen auf diesem Planeten. Und wenn man dem schäuble dabei zusieht, wie der das sagt, man erwartet jeden Augenblick einen grunzenden Rülpser wobei ihm ein Tentakel eines bösen, schwarzen Wesens aus der Mundhöhle flutscht…
    Ich meine, dieser Mensch ist nicht glücklich wenn er diese Texte spricht, die Augen sind abwesend, er sagt das fast schon wie in hypnotischer Trance.
    Oder die hex… da ist es ebenso, zudem führt sie im Angesicht unserer Deutschlandhymne den Feitstanz auf. Bei diesem „Ding“ kann man auch darauf warten, dass die ganze Bosheit mit einem grausigen Rülpser auf den Tisch plascht… ein zuckendes, schwarzes, teuflisches Ding was Besitz von dieser körperlichen Hülle ergriffen hat und die sind doch unübersehbar alle so. Ich sag nur clinton usw….
    haben alle das Selbe, sind besessen von einer ganz finsteren Macht.
    Vor vielen Jahren habe ich so was (irgendwie finsteres) immer bei den amis im weißen Haus beobachtet, die waren fast alle so, ganz eigenartig. Seit einigen Jahren haben sich immer mehr „angesteckt“.
    Ich weiß nicht was das ist, evtl sind es tatsächlich die satanischen Rituale plus die miese, kranke Agenda und meine Beschreibung ist für viele sicher überzeichnet aber diese „Menschen“(?) sind doch unzweifelhaft finster?!
    Und dann gibt es in diesem unserem Lande scheinbar Heerscharen an Menschen die nicht im Ansatz spüren, dass die nichts Gutes für uns auf dem Plan haben.
    Das große Problem dieser Satansanbeter ist nun aber, dass sie ihre üble Agenda nicht mehr vor den Menschen verstecken können, diese „Governance“, die Auflösung der Nationen zu „Gunsten“ einer übergeordneten *Weltherrschaft* (!!!), einer Tyrannei von zutiefst kranken (besessenen?) und Willenlosen Handlangern des Bösen. Die wollen ihre Agenda in die Realität umsetzen und damit lässt sie sich nicht mehr verstecken, wird immer sichtbarer und um so sichtbarer sie wird, um so mehr Menschen sehen, erkennen und verstehen, dass sie eines ganz sicher nicht wollen; diese Menschen und Schöpfung verachtende Agenda von einer Hand voll kriminellen, vom Teufel besessenen verlorenen Seelen.
    Wohlgemerkt, ich spreche hier nicht von Außerirdischen, Reptilienmenschen oder so etwas.
    Ich stehe da ganz auf dem Boden der Schöpfung mit Gott und allem was er erschaffen hat und Satan klammere ich nicht aus.
    Er wird verlieren.
    Man könnte mit positiven Kräften eine Nation mit Visionen erschaffen. Die Themen die wir anpacken müssten (als Volksgemeinschaft) sind doch für jeden Menschen mit Verbindung zu einem Bauchgefühl (deutlich) wahrnehmbar. Man könnte auch einen gesunden Nationalstolz entwickeln, einfach weil wir als Volk eine neuere, bessere Nation erschaffen, eine die (endlich) beginnt sich auf den Weg zu machen.
    Und es könnten viele Nationen ihre eigenen Wege gehen, von den Besten könnte man dann Ideen übernehmen usw…
    Wie kleingeistig, wie offensichtlich von Gier und Geiz getrieben, sind doch diese armseeligen (Seelenlosen) Handpuppen des Bösen.

    1. Auch ich finde schäuble weder sympathisch noch vertrauenswürdig, nur: Man sollte vorsichtig damit sein zu meinen, man kenne die *Intentionen* von jemandem. Man kann dazu immer nur Vermutungen anstellen (es sei denn, der Betreffende äussert seine Intentionen klar und offen).

      1. Hallo Russophilus,
        schäuble hat mehrfach geäußert, dass er in einer Krise die Möglichkeit sieht, in diese globalistische nwo-form hinüberzuwechseln, also weg von den Nationalstaaten und hin zu einer „übergeordneten, globalen“ Regierungsform. Ob dies seine Intention (bzw. sein wahrer Wille) ist, weiß ich nicht. Er sieht zumindest nicht glücklich aus, wenn er diese Themen anspricht. Da ist kein Glanz in den Augen und auch keine Begeisterung (für eine gute, erstrebenswerte Sache) zu sehen.
        Ich habe das Gefühl, dass er von einer (für ihn anscheinend) unvermeidlichen, bereits beschlossenen (nicht von ihm…) Sache spricht (alternativlos…) und er ist sozusagen nur ein Teil der exekutiven Ebene. Ich halte Erpressung (in welcher Form auch immer) für sehr möglich und bei schäuble gibt es wahrlich genug Leichen im Keller…
        Auf jeden Fall wird er (mMn.) von finsteren Einflüssen beherrscht.

        1. (Zweiter Versuch, gerade hat das Abschicken nicht geklappt, ich hoffe, es kommt nicht zur mehrfachen Sendung.)

          Hallo Schliemanns,
          ich verlasse mich gerne auf mein Bauchgefühl und auf den Eindruck, den ein Gesicht bzw. die Augen bei mir hinterlassen. Dass man sagt, Augen sind der Spiegel der Seele kommt meiner Meinung nach nicht von ungefähr.

          Wenn ich mir die Gesichter und Augen folgender, vermeintlich elitärer, Gestalten ansehe (die Reihenfolge hat nichts zu sagen und ist eine Auswahl derer, die mir gerade in den Sinn kommen):
          -G. Soros
          -Prinz Philip (Mann der „Queen“)
          -Jacob Rothschild
          -D. Rockefeller
          -H. Kissinger
          -Z. Brzezinski (ganz übler Russenhasser zu Lebzeiten und sicher auch darüber hinaus)
          -W. Schäuble kann man auch der Liste hinzufügen
          -B. Gates der Obermenschenfreund passt ebenfalls dazu

          … dann sagt mir mein Bauchgefühl, dass man, sehr nett formuliert, von denen nichts Gutes erwarten kann. Für mich sehen die aus, als hätten die die Menschlichkeit schon lange hinter sich gelassen. Was werden die wohl über uns, das einfache Volk, denken?

          @Schliemanns gerichtet: wäre es in Ordnung, Sie einmal privat per E-Mail etwas zu fragen? Falls Sie einverstanden sind, könnte Russophilus mir eventuell ihre Mailadresse an meine Adresse senden, mit der ich hier schreibe? Oder Ihnen meine zukommen lassen?
          Im Voraus einen Dank an Russophilus für die Vermittlung.

  9. Danke für den neuen Artikel, Russophilus.

    Jemand, der bestimmt so *einiges* zur Wahrheitsfindung beitragen könnte, hat vor ein paar Tagen in Erfurt vor Publikum gesprochen – die Fragestellung war; „Was hätte ich gemacht, wenn ich MfS-Chef gewesen wäre?“ (ich bin jetzt nach ein paar Minuten schon wieder beeindruckt, mit welcher Ruhe der Mann da spricht.)

    Kurze Inhaltbeschreibung:
    „Dr. Hans-Georg Maaßen sprach am 6. September 2020 im Erfurter Kaisersaal vor den Teilnehmern des Treffens der „Schwarmintelligenz“. Er griff das Thema 30 Jahre Deutsche Einheit auf – „aus der Perspektive als geheimer Nachrichtendienstler“, wie er es nannte.

    Wie blickt der frühere Verfassungsschutzpräsident auf den Mauerfall und die Wiedervereinigung? Maaßen beginnt seine Rede damit, was die beiden Grundvoraussetzungen für einen Nachrichtendienstler sind: Zum einen „dürfen sie nicht naiv sein und an den politischen Weihnachtsmann glauben“ und zweitens sollte man mit den Grundrechenarten zurechtkommen. „Und wissen, dass eins und eins zwei ist und nicht 2,5 und auch nicht, dass zwei und zwei 3,9 ist – auch wenn es ein Politiker sagt.““

    Link: https://invidious.snopyta.org/watch?v=bUHlqQJKBms

  10. Sehr geehter Herr Russophilus,
    ich wrde diesen Block jetz verlassen und auch nicht mehr lesen.
    Liebe Dörfler, Ihr seid in Ordnung, aber der Hausherr hat ein großes Problem.

    —————————–
    Erstens überschätzen Sie Ihre Bedeutung schon wieder: Ein *großes* Problem waren Sie nicht, nur ein lästiges und starrsinniges. Zweitens sind Sie ja nun weg (und mithin auch das Problem). Angenehme Reise – Russophilus

  11. Sehr geehrter Dietmar Müller, glauben sie im Ernst, dieses Dorf mit seiner offenen Atmophäre und dem meist Respektvollen Umgang miteinander, wär möglich ohne den Dorfschulzen. Wenn jemand sich für sein demokratisches Herangehen und sein humanistisches Denken und Handeln, anerkennung VERDIENT hat, dann Er.
    Vieleich müssen sie ja erst noch mal eine Ehrenrunde drehen.

    1. Ach, so sieht „ich verlasse diesen blog“ also bei Ihnen aus?

      Sie haben wahrlich genug gestänkert hier. Da Sie es – wenig überraschend – nicht selbst schaffen, Ihr großspuriges „ich gehe“ ernst zu meinen und umzusetzen, helfe ich Ihnen -> Sie sind dauerhaft gesperrt. Angenehmes Wochenende – Russophilus

      1. Was juckt es eine deutsche Eiche…..

        (Anscheinend sind Sie keine, denn Sie kratzt es genug, um sich weiter aufzudrängen …
        Und jetzt raus hier! – Russophilus)

  12. Zuerst meinen Dank für die anregende Lektüre; Russophilus.

    Beim Lesen erinnerte ich mich wieder an meine Prognose zum Ausgang der US-Präsidenten-Wahl, nachdem Bernie Sanders seinen Vor-Wahlkampf mit Furore gestartet hatte.
    Es war durchaus eine kraftvolle Kampagne mit großem Zulauf unter „demokratischen Wählern“, die auf grundlegende soziale Reformen zielte und dem Gerechtigkeitssinn vieler US-Amerikaner zu entsprechen schien. Eine Radikalisierung auf republikanischer wie auch demokratischer Seite „lag in der Luft“, Tendenz zum Bürgerkrieg, dessen Elementarformen jetzt schon seit Monaten sichtbar sind.

    Historisch lassen sich durchaus Vergleiche zum byzantinischen Reich ziehen. Ob die Geschichtsschreibung dazu nun stimmen mag oder gefälscht ist, Jedenfalls ist überliefert, dass nach der Inthronisation von Kaiser Justinian, sich die spinnefeinden Fraktionen der blauen und der grünen Zirkus-Partei (bei den Wagen-Rennen) über Nacht verbündeten, um den jungen Kaiser zu stürzen, was als „Nika-Aufstand“in die Geschichte einging. Die Unterdrückung des Aufstandes bedurfte erheblicher Anstrengungen.
    Da in den usppa die radikalen Anhänger beider Parteien eigentlich nach Lebensbedingungen streben, die ihnen u. a. die Entwicklung ihrer Fähigkeiten und ein gerechtes Einkommen ermöglichen, läge es nahe, sich auf gemeinsame Interessen zu einigen und sinnvolle Reformen gemeinsam anzugehen.
    Für diejenigen, die sich als die wahren Herrscher wähnen, wäre das jedoch der blanke Horror, weshalb das Teilen weiter gehen muss und möge dabei das ganze Staatswesen auch untergehen.
    Es scheint schon absehbar, dass die Präsidentschaftswahl zu einem längeren Tumult über die Auslegung des Wahlsieges führen wird. Teilweise auch gewaltsam ausgetragen (was vielleicht an die Nachkriegskrise in Deutschland von 1919 bis 1923 – einen wabernden Bürgerkrieg zur Entwaffnung des Volkes erinnern wird).
    Falls die Präsidentschaft ungeklärt bliebe, müsste der US-Kongress oder ein anderes zuständiges Verfassungsorgan zunächst die Führung der blockierten Administration übernehmen. Schlimmstenfalls liefe bei einer Staatspleite das Personal der Bundes-Behörden einfach auseinander oder legt die Hände in den Schoß.
    Das wäre der „Supergau“, wo sich Vertreter der siegreich wähnenden politischen Fraktion oder sogar beider antagonistischen Fraktionen an den UN-Sicherheitsrat wenden könnten, um den aus dem Ruder gelaufenen Konflikt mittels ausländischer „Schutztruppen“ zu beruhigen. Zuerst vielleicht in New York, um das UN-Hauptquartier zu schützen? Würde tatsächlich dort Ruhe und Ordnung einziehen, könnte das das allseits akzeptierte Muster-Beispiel für alle „Unruhe-Regionen“ der usppa sein. Also sogar die Akzeptanz der örtlichen Bevölkerung gewinnen, sofern man sich nicht als Eroberer aufführt.
    Ausländische Schutztruppen würden dort solange verweilen können, bis alle auswärts stationierten US-Truppen wieder zurückgeführt, eine stabile föderale Administration etabliert oder die US-Auflösung verbrieft und besiegelt ist.

    Letzteres unterscheidet sich etwas vom byzantinischen Geschehen, wo die späteren Kaiser mangels eigener Militär-Kontingente auch gerne die Truppen türkischer Herrscher in Anatolien unter Vertrag nahmen, um unbotmäßige Untertanen auf dem Balkan zu züchtigen. Die türkischen Krieger erwiesen sich damals als sehr gefällig und brauchbar. Erst als der Kaiser bei der Erfüllung seiner Schuld säumte, machten sie sich daran, die Kaiser-Schulden selber bei den Balkan-Völkern einzutreiben. Etwas, das sie dann im 13. und 14. Jahrhundert so richtig auf den „Geschmack“ brachte.
    Bei den absehbaren russischen, chinesischen oder mexikanischen Schutz-Truppen dürfte die Sache anders liegen. Es geht schließlich nicht um Räuberei, auch wenn der frühere Hegemon enorme Schuld auf sich geladen hat.

    Ob die US-Wähler vielleicht doch alleine eine friedliche und zukunftsfähige Lösung ihrer Konflikte zustande bringen werden? Das bleibt zu hoffen.

    1. Da in den usppa die radikalen Anhänger beider Parteien eigentlich nach Lebensbedingungen streben, die ihnen u. a. die Entwicklung ihrer Fähigkeiten und ein gerechtes Einkommen ermöglichen, läge es nahe, sich auf gemeinsame Interessen zu einigen und sinnvolle Reformen gemeinsam anzugehen.

      Da widerspreche ich. Zumindest signifikante und erhebliche Teile der „linken“ Gruppen (primär sanders, aber durchaus auch harris Anhänger) streben das *nicht* an. Was sie anstreben ist klar zu erkennen: a) sie wollen auf Kosten Anderer leben und b) sie wollen eine Revolution; einige eine nicht so brutale Version, aber sehr viele auch mit brutaler Gewalt und Zerstörung. Die Opfer dieser Zerstörungs- und Plünderungs-Feldzüge sind übrigens so gut wie *nicht* Reiche – es sind zum größten Teil kleine Geschäfte.

      Und *das* ist es primär, was zunehmend viele republikaner-Wähler in Richtung Waffe und Kampf blicken lässt.

    2. @HPB
      Eine einfache Frage:
      Wofür ist *Zerstörung* überhaupt gut?

      Wenn man genau hin sieht, dann dient die allenfalls sehr egoistischen kurzfristigen Zielen der Dunklen.
      Jedoch, folgt jeglicher Zerstörung in der Geschichte eine Schwächung desjenigen, der diese verursachte oder sich dafür benutzen ließ.

      Ein Wolfsrudel käme nie auf die Idee sämtliche Mitglieder der gejagten Schafherde auf einmal zu töten – nur für einen kurzen Moment eines Machtanspruchs über alle Schafe dieser Welt.
      …auch mit „angeblich“ wenig Intelligenz weiß selbst ein Wolf um die unweigerlich folgende Hungersnot und das Massensterben in den eigenen Rudeln kurze Zeit danach.

      Die Kontraproduktivität von *Zerstörung* – auch für die eigene Existenz – erkennt bislang nur die dunkle seite nicht an.

      Aber die unermessliche Geduld des Schöpfers mit der dunklen Seite liegt wohl in Seiner Natur – seiner Stabilität, der Unendlichkeit des Seins, der Vielfalt und der Zeit .;-)

      Immerhin habe ich diesmal eine große Hoffnung dass ein Lernprozess erfolgte, denn:
      Erstmals in der seit Beginn der Geschichtsschreibung geht das größte bisherige Imperium dieses Planeten unter – OHNE bisher einen neuen imperialen Weltkrieg auszulösen.

      Und ich bin als Individuum für jeden Tag dankbar, an dem dies so bleibt.

      1. @ alligator79

        „Zerstörung“ bezieht sich auf die physischen Schöpfungen der geistigen Welt und äußert sich im Entwicklungsprozess meist als Formen-Wandel, weil die gegebene Form dem sich verändernden Inhalt nicht mehr genügt.
        Die Formen bilden häufig die „Kruste“, die den inhaltlichen Veränderungen mangels „Elastizität“ zu wenig „Raum geben. Folglich werden auch die (gesellschaftlichen) Verkrustungen abgeworfen/gesprengt.

        Selbstverständlich muss man bei allem revolutionärem Eifer nicht nur nach dem Neuen sondern auch nach dem Bewahrenswerten suchen (= dialektisches Gesetz der Negation der Negation). Lernprozess ist genau der richtige Vorgang bzw. Begriff dafür.
        Kriegt die Menschheit das diesmal nicht hin, werden wir in einem „vor-technischen“, mittelalterlichen Zustand „landen“.

        Aber die hier Versammelten sind doch recht lernfähig! Oder?

    3. @ HBP

      Da sieht man wieder einmal, wie sich die (historischen) Geister scheiden. Allerdings: Durch´s Reden kommen die Leut zusammen!

      Für die serb.-orth. Kirche ist Kaiser Justinijan ein Heiliger (sein Namenstag/Feiertag: 14.11. bzw. 27.11. nach dem neuen Kalender … ihm wird an dem Tag gemeinsam mit seiner Kaiserin, Teodora, gedacht).

      Auf einer offiziellen Seite der Kirche: Kaiser Justinijan war Slawe; wahrscheinlich auch Serbe.

      wiki: Justinian war ein ungefähr 482 geborener Bauernsohn aus dem Dorf Tauresium (heute Taor in der Republik Nordmazedonien) in der Prätorianerpräfektur Illyrien. Der Name seines Vaters, Sabbatius, wurde als Anzeichen für einen illyrischen oder thrakischen Ursprung der Familie interpretiert; dies ist jedoch problematisch (natürlich ist das problematisch … auf wikiblödia-Deutsch … Illyrisch/Thrakisch = Slawisch).

      7 km von Lebane (Südserbien) entfernt baute er sich seine Kaiserstadt: Iustiniana Prima (serb.: Caricin Grad). Das ist unweit seines Geburtsortes … er scheint Heimat verbunden gewesen zu sein.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Iustiniana_Prima

      Die Heilige Sofia in Carigrad (Konstantinopel) hat er ebenfalls bauen lassen.

      Nehmen wir es sportlich: Jeder hat sein – ganz persönliche/zugeschnittene – Interpretation der Geschichte …

      1. @ sloga

        Ich finde Ihren Beitrag zu Justinian erhellend.
        Mein Gesichtspunkt wird immer noch von Felix Dahns „Ein Kampf um Rom“ (so um 1964 gelesen) geprägt. Eine germanisch zentrierte Sicht.

        Der Nika-Aufstand in den Anfangsjahren war für Justinian sicher eine große Lehre, denn dieser folgte auf allzu große „Strenge“ bei der Bestrafung von „Agitatoren“. Später wusste er „teile und herrsche“ maßvoll und sehr erfolgreich anzuwenden, was auch seinen großen außenpolitischen Erfolgen zuträglich war.
        Von seinem Vorgänger war einst Theoderich, der Gotenkönig und magister militum Ostroms, von Pannonien nach Italien geschickt worden, um den unbequemen Herrscher Italiens, Odoaker; zu bekämpfen. Der Kampf endete 493 mit der Bildung des Ostgoten-Reiches. Obwohl die gotische Herrschaft über Italien von den Kaisern als legitim (da als Föderaten ausgesandt) anerkannt wurde, unternahmen sie einiges, um deren Konsolidierung zu erschweren. Einen Hebel bildete die katholische Kirche, die vom König (Arianer) mit Argus-Augen beobachtet wurde.Ein andere das Schüren von Streitigkeiten im Herrscherhaus.

        Auf diesem Gebiet leisteten die oströmischen Diplomaten Hervorragendes, wussten sie doch, Zwietracht bei den Wandalen und den Ostgoten zu säen. Nach der Zerschlagung des Wandalen-Reiches durch Feldherr Belisar und dessen oströmisches Heer ahnten einige Goten ihr künftiges Schicksal. Gotenkönig Witichis wurde noch das Opfer der byzantinischen Ränke. Doch sein Nachfolger Totila setzte dem byzantinischen Machtanspruch die Einheit der geschwächten Goten und der Italiener entgegen, was ihm unerwarteten Erfolg bescherte (bis Feldherr Narses mit einem neuen Heer aus dem persischen Grenzgebiet auf dem Kriegsschauplatz erschien).

        Die Leb- und Herrschafts-Zeit Justinians (527-565) ist geradezu für ein Lehrbuch in Methoden der Machtausübung geeignet und dürfte das Vorbild für viele der heutigen Herrschafts-Praktiken sein.

    4. @HPB
      Mexikanische Ordnungstruppen?
      Unbedingt!!! Da lachen sich die Gringos tot! Wer soll die dann alle begraben;-)))?
      Nicht mal hier in Mexiko bekommen die „Ordnungstruppen“ die gröbsten Probleme in den Griff. Korruption, ein bis an die Zähne bewaffnetes Volk ( mit leichten Waffen bis MPi), Narcos ( bestens bewaffnet), etc..stehen dagegen. Das ist aber nichts gegen die Wehrfähigen der Gringos. Hier reicht es gerade, um das ( ehemalige ) Problem der Karawanen des G. Soros zu erledigen, die waren unbewaffnet.

      1. @ Franz Cimballi

        Wenn es zum Ausfall der föderalen Staatsorgane auf dem Gebiet der usppa käme, könnte sich sehr bald die strikte Notwendigkeit mexikanischer Schutz-Truppen in den grenznahen Gebieten erweisen. Ob nämlich bei einer föderalen Staatspleite die einzelstaatlichen Organe picobello weiter funktionieren, ist noch gar nicht raus. Falls dann auch Einzelstaaten in Konkurs gehen, müssen die einzelnen Kommunen die Rolle der ausgefallenen Macht-Pole übernehmen. Allgemeine Selbstverwaltung??
        Da dürften sich mexikanische Narco-Bosse schon auf neue grenzüberschreitende Claims und Besitztümer freuen.
        Das liefe dann wie bei den Almoraviden in Nordwestafrika, der osmanischen Machtausweitung in Anatolien und auf dem Balkan oder beim Islamischen Staat in der Levante.
        Natürlich könnte Lopez Obrador als mexikanischer Präsident so etwas nicht hinnehmen. Der staatliche Zusammenbruch im Norden wird ihn dazu zwingen, alle zentral-staatlichen Macht-Ressourcen Mexikos zu mobilisieren. Auch das Militär mit Einberufungen etc. Je „unordentlicher“ die usppa, desto „ordentlicher“ wird Mexiko. So sehe ich jedenfalls die Tendenz.

        1. @ HPB
          Natuerlich duerfen Sie das alles so sehen, Sie duerfen aber auch folgende Dinge in Betracht ziehen:
          1. AMLO (Lopez Obrador) sieht sich seit geraumer Zeit groesseren Korruptionsvorwuerfen gegenueber (witzigerweise wird eine gewisse Merkel propagandistisch ausgeschlachtet, der man bescheinigt, im Supermarkt mit Herrn sauer einkaufen zu gehen, selbst ihren Strom-und Gasverbrauch zu zahlen, etc. als Zeichen von honorigem Verhalten). Bereits im letzten Jahr hatte er angekuendigt, im Herbst diesen Jahres nicht mehr Praesident zu sein. Das sagt man nicht so einfach ohne den Zusammenhang zu erklaeren.
          2. Vor etwa 2 Monaten hat der oberste General hier in Mexico verlautbart, dass er immer noch in erster linie Mexicaner sei, obwohl er mit der ganzen Situation (Corona-Hoax) nicht einverstanden sei. AMLO twitterte darauf hin, es werde keinen Militaerputsch geben. Ohne weiteren Kommentar.
          3. Einige Zeit vorher versuchten Einheiten der DEA (Am.Drogenbehoerde) und nationale Spezialkraefte in Culiacan (Sinaloa/ Sitz des Cartells von Sinaloa) einen hochrangigen Narco festzunehmen, was auch erst einmal gelang, aber nur Minuten spaeter tauchten schwerbewaffnete dem Cartell gegenueber loyale Kraefte auf und befreiten den Festgenommenen in einer groesseren Schiesserei, ob das noch als Video abrufbar ist, weiss ich nicht, war es aber.
          Diese Beispiele sollen einfach verseutlichen, dass Mexico keineswegs monolithisch im Sinne der Politik ist, natuerlich stehen die Mexicaner gerade in diesen Tagen (16.9.) klar zu Mexico, aber dann hoert es auch schon auf, zumal in diesem Jahr die Feierlichkeiten (El Grito, etc.) abgesagt oder schwer behindert werden. Einer Invasion der Gringos wuerde sich eine klare Partisanenbewegung entgegen stellen, militaerisch haette man in der Direktauseinandersetzung wohl keine Chance, aber genau so ist es im umgekehrten Fall noch extremer. Zumal das mexicanische Militaer im Invasionsfall gen Norte noch nicht einmal auf die etwa 30 Mio. Exilmexicaner bedenkenlos zurueck greifen koennte, bestens sichtbar, wenn in den Monaten November bis Januar/ Februar diese in der alten Heimat ihre neue Identitaet vorfueheren.
          Nicht alles, was Kevin Costner verfilmt, hat auch etwas mit Realitaet zu tun.

          1. Sehr geehrter Franz Cimballi, vor einigen Jahren konnte man die Dokumente, bei Google noch finden, das DAS US Imperium, seine Capos in Mexiko, mit hunderttausenden von Waffen ausgerüstet hat. Ihre Capos, dürfen nur nicht zu eigenständig oder Unverschämt werden, Dann schickt der Capo di tutti i capi , seine US Killertruppe los.

            1. Es ist durchaus richtig was Sie schreiben, die Geldströme gehen entgegen den Warenströmen, werter Felix Klingenberg. Drogen, Illegale, diverse Industriegüter vs.$$ vs. Waffen und Munition. Der Kreislauf funktioniert.

          2. @ Franz Cimballi

            Danke für Ihre Hinweise und Anregungen. Ich würde mich freuen, wenn Sie – falls es hart auf hart käme – ab und zu ein wenig zu Mexiko berichten könnten.

            Noch mal zum Verständnis: Ich gehe nicht davon aus, dass auswärtige Mächte beim Zusammenbruch des föderalen usppa-Staatswesen gewaltsam intervenieren werden. Gerade weil Russland und China die „Haupt-Antagonisten“ des verbleichenden Imperiums sind, wird es dabei streng nach völkerrechtlichen Regeln zugehen. Das heißt, ausländische „Schutz-Truppen“ kämen erst ins Land, wenn sie gebeten und von der Mehrheit der usppa-Bewohner erwünscht sind.
            Das wäre dann auch „die Stunde der Mexikaner“, wenn sie denn handlungsfähig wären.

            Das Schlimmste, was gewaltsamen Invasoren dort blühen könnte, wäre eine „Abfuhr“ wie sie 1922/23 den griechischen Invasoren in Zentral-Anatolien von den nationalistischen türkischen Streitkräften unter Mustafa Kemal Atatürk bereitet wurde.

    5. Auslaendische Schutztruppen in den USA? Eher gewinne ich den Lotto-Jackpot 4 Wochen hintereinander obwohl ich nicht spiele. Wenn die Wahl unklar ist bleibt Trump im Amt bis das erledigt ist, dazu ist auf jeden Fall erst mal bis mitte Januar Zeit und wenn das nicht reicht geht’s eben laenger. Notfalls uebernimmt das Militaer und die Nationalgarde.
      Der UN Sicherheitsrat hat in den USA nix zu melden, der wird nur gebraucht um andere damit masszuregeln.
      Bernie Sanders hat in den USA keine Chance gewaehlt zu werden, der ist zu sozialistisch fuer die breite Masse.
      Die Demokraten haben durchaus auch faehige Leute, die sind nicht bloed und das erkennt man auch daran das die sich nicht bei dieser Wahl verheizen lassen. 2024 ist das Rennen wieder offen und nach der riesengrossen Wahlschlappe 2020 werden sich (hoffentlich) die Demokraten von dem ganzen alteingesessenen Politikergesoxe wie Pelosi, Schumer, Wassermann-Schulz und wie sie alle heissen, trennen.

    6. @ HPB (noch einmal)

      Es wird vielleicht sogar noch schlimmer kommen, als Schutztruppen.

      Sollte es mit dem Wahlergebnis vor Gericht gehen, wie bei Bush, entsteht ein Vakuum. Das Mandat des Präsidenten kann in dem Sinn nicht verlängert werden (es würden ein Senator an Donalds Stelle kommen, der eingeschränkte Befugnisse hätte).

      Was geschehen könnte: Falls Donald gewinnt, gibt es auf jeden Fall Chaos (dämonkratten erkennen ja schon heute KEINE Autorität an … wird nach den Wahlen nicht viel anders aussehen … deämonkratten-ANHÄNGER wohlgemerkt … die sind wie scharfe Hunde, bei denen man bloß „FASS“ rufen muss). Sollte er verlieren, könnten seine Anhänger ebenfalls „durchdrehen“.

      Was passiert in solch einer Patt-Position? Die übrigens jahrelang andauern könnte. Aus ihr herauszukommen; da fehlt den amis die (innere) Kraft/Stärke. Es ist ein Krieg zweier Ideologien; nicht bloß Präsidentschaftskandidaten (großer Unterschied!). Beide Lager/Ideologien werden von sehr (einfluss-) reichen Mitmenschen finanziert. Die amis könnten letztlich gezwungen sein, ihre Verbündeten aufzufordern, den Schiedsrichter zu spielen („die Höchststrafe“ wäre, wenn sie FR/China bemühen müssen). Von alleine wird man die beiden (auseinander dividierten) Gruppen kaum mehr zusammenkriegen.

      Beeindruckendes zu den kommenden Wahlen:

      1. nach den Vorwahlen im Juni wurde in Georgia festgestellt, dass über 1.000 Personen DOPPELT gewählt haben (sowohl per Briefwahl, als auch im Wahllokal … WIE ist das möglich? … Wo ist die Administration? … Verstehe!).

      2. bei sämtlichen Wahlveranstaltungen werden die Zuschauer „gemietet“ … oder wo anders Laiendarsteller gekauft, welche „zufällige“ Interviews geben.

      3. die Infrastruktur für Wahlen ist generell: UNBEFRIEDIGEND!

      4. in vielen ami-Staaten wird im Wahllokal nicht einmal ein Ausweis verlangt (das muss man sich mal vorstellen!)

      5. Trump hat geklagt: „Man möge doch wenigstens von den MIGRANTEN verlangen, ein Dokument haben zu müssen, um wählen zu können.“ Das Gericht: „ABGELEHNT!“

      6. Brief-Wahl = HORT für Manipulation (in „ordentlichen“ Staaten werden einfach Stimmen hinzugezählt … JEDER Nicht-Wähler kann (unfreiwillig) zum Briefwähler werden … in amiland haben wir aber allerdings noch viele weitere „siegreiche Manipulationsmöglichkeiten“)

      Fairerweise muss man dazusagen: Auch DU, mein Sohn Donald, bist nicht unbedingt als „ein Kind von Traurigkeit“ bekannt …

      1. Sehr geehrter sloga,
        *** Beide Lager/Ideologien werden von sehr (einfluss-) reichen Mitmenschen finanziert.***
        Und ist so seit Anbeginn. Schon der Amerikanische Bürgerkrieg, war der Kampf, dieser beiden Lager. Nur ist für einen weiteren Bürgerkrieg, nicht mehr genügend, geistige und materielle Substanz, im Lande vorhanden. Darum wird es , wie man heute schon sehen kann, auf das NACH Zivilisatorische szenario, der Hollywood Endzeit Blaupausen, wie Mad Max herauslaufen. Die Szenen die man im ganzen Land sieht, sind die materialisierung dieser Vorgaben. Das Land zerbrösselt in winzige Gruppen, die sich mit Waffengewalt, ihr Territorium und ihre Beute erobern.
        Deniz Yücel wird sich in den Arsch beissen : Der baldige Abgang der Amis aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite

  13. USA ist durch zwei Weltkriege die Supermacht geworden. Beide gingen gegen die Deutschen. Diesen Gegner haben sie nicht mehr. Jetzt muss man abwarten, den es positionieren sich andere Mächte. China, Russland???? Der Krieg geht weiter. Wer gewinnt?

  14. Zunächst erst einmal herzlichen Dank für den Artikel, werter Russophilus. Bevor ich mich zum Text selbst äußere, eine Anmerkung zu den Auseinandersetzungen in den Kommentaren:
    Streit muss nichts Schlechtes sein, wenn er ad res stattfindet. In diesem Fall ist mir die sprachliche Linie „klar und direkt“ auch lieber, als ein weiches Herumeiern, das niemandem weh tun will.

    Einem Kritikpunkt muss ich mich aber anschließen: Ich würde mich ebenfalls über (mehr) Quellenangaben Ihrerseits freuen. Muss ja keine ellenlange Literaturliste sein. Dass Sie als Hausherr verlangen, dass die anderen Kommentatoren ihre Behauptungen tunlichst belegen ist Ihr gutes Recht. Vor dem Hintergrund der goldenen Regel (vgl. Mt 7,12) sollten Sie hier mAn aber auch zulegen.

    Wo wir gerade beim Schöpfer (und dem inkanierten Logos) sind, eine Dimension Ihres Textes, der bisher in den Kommentaren sträflich vernachlässigt wurde, hätte ich eine Frage: Wenn Sie, wie ich annehme, überzeugt sind, dass es den Schöpfer gibt, wie halten sie es mit der Existenz von „T“? Ist „T“ für Sie ein existierendes personales Wesen? Eine Geisteshaltung? Oder beides?

    Und was denken Sie über den Schöpfer? Hält er sich aus seiner Schöpfung raus oder greift er hin und wieder ein?

    Und (vorerst) zu guter Letzt: Wieviel Ahnung muss man von Theologie / Metaphysik haben, um die aktuellen Konflikt in der Welt einordnen zu können?

    1. Hallo UJ,
      also ich persönlich habe in Russophilus Analysen bisher fast noch nie eine Quellenangabe vermisst. Es sind ja auch Analysen.
      Wenn nun jemand einen Text bringt wie z.B. die Aussage eines bestimmten Generals oder Zerstörungen nach diversen Angriffen, dann sollte man das schon mit einer Quelle unterlegen.
      Die Fragen Ihrer letzten drei Absätze wurden (ich glaube es war) im letzten Jahr von Russophilus ausgeführt. Hilfreich sollte sein mal nach Mister X zu suchen (ich bin mir nicht ganz sicher aber es kann bestimmt jemand aus dem Dorf helfen).

      Grüße!

  15. Völlig belanglos ob das Leben entstanden ist oder Erschaffen wurde, da kommen wir zum Huhn und Ei und der Frage ist der Schöpfer entstanden oder wer hat ihn erschaffen und auf der Suche nach der Wahrheit sollten wir uns von diesen Spekulationen fern halten und rein wissenschaftlich analysieren.
    Das selbe gilt auch für SARS 2, es ist da so wie wir und wo es herkommt ändert nichts, aber es ist in einem denkbar günstigen Zeitpunkt aufgetaucht, da ein Zusammenbruch des Finanzsystems vor Erreichen der totalen Überwachung weltweit die herrschenden Eliten weggespült hätte. Und nur das erklärt, warum alle Regierungen an einem Strang ziehen, denn die einzige Macht die über allem steht ist das globale Finanzsystem, keine Eliten, keine Ausserirdischen, keine Lubowitscher oder sonstwer.

  16. Sehr geehrte Dorfbewohner
    Ich will nicht über Corona diskutieren, weil ich zuwenig weiss. Ich rede auch nicht über egsistenz von Gott weil jeder von uns soll für sich diese Frage beantworten.
    Was mich interessiert ist, wieso Russland ihre Währung und Gold Reserve so eifersüchtig bewahrt. Ich stelle eine Theorie hier in Raum. Wenn ich etwas wüsste, was andere nicht wissen , dann lasse mich nicht vorher provozieren und besorge mich Reserve für Zeit vor uns. Wieso sollte Russland USA Stirn bitten, wenn schon in paar Monaten kann Unruhe in USA ausbrechen könnte? Es kann Dollar richtung Fiat Währung abdriften? Es kann eine neue Corona Krise ausbrechen und Versorgung lahmlegen? Wenn ich Putin wäre und weiss, dass Corona ein Witz ist, werde ich Gelegenheit verpassen ganze Bewölkerung einen Übung unterstellen und Überleben meine Volkes in echten Krisen Situationen zu erleichtern. Ist Corona nicht ein Segen für Putin welche jede paar Woche irgendwelche Manöver ausruft? Eine Krise wo staatliche Institutionen Wochenlang getestet werden können und wo Bewölkerung geprüft wird kommt ein mal in Leben?
    Eine Faust in US Fräse werde ganze US Volk wieder vereinen. Werde alle Vasalen hinter USA vereinen. Wird Bedeutung Dollars für unsere Standard befestigen. Wird Abzug aus Irak stoppen…
    Egal wie ich mich manchmal wegen Putin ärgere, Zeit hat ihn bis jetzt immer Recht gegeben.
    Paar Miliarde für NS2 um ein Zwist zwischen USA und Deutschland zu machen ist gute Geschäft. Statt türkische Flugzeuge über Syrien abzuschiessen, gibt Putin Erdogan mit S-400 ein Krieg gegen Griechland anzufangen und NATO zu schwächen. Statt Donbass einzunehmen und westliche Sanktionen noch stärker zu bekommen haltet er Ukraine in Griff ohne Grösse Kosten. Putin ist egal ob Deutsche sein Gas kaufen oder nicht. Mit Kraft Sibirien 2 werden auch westliche Ural Felder Möglichkeit bekommen Gas nach Asien zu liefern.
    Wenn Transantlantiker glauben, dass ohne 37% russischen Gas sich ohne Problemen weiter billig heizen können, ist das Ihre Problem. Wieso sagt uns niemand hier, dass in Asien, zählt man doppelte für Gas als in Europa. Das hängt auch davon aus, dass viel Gas mit Tanker auf Markt kommen. Und ob Qatar lieber Gas nach Deutschland liefert für 200 Euro statt nach China für 420 Euro können Transantlantiker nur träumen. Aber mit 400 Euro für Gas darf USA wieder paar Bohrtürme aufstellen und weiter diese Land verpesten?
    Ich bin sicher, dass China und Russland etwas wissen was wir nicht wissen und bleiben bei ihren Plan?
    Es werde mich freuen andere Meinungen zu hören darüber.

    1. Ergänzende Anmerkung: Erdgas steht ja nicht alleine im Raum sondern ist Teil der Energie-Versorgung.
      Früher mal war DeCIX, der deutsche Internet „Haupt-Knoten“ Punkt auch der – mit Abstand – größte und wichtigste in Europa. Aus „Kabel-historischen“ Gründen (und politischen, natürlich) liefen die meisten trans-Atlantik Leitungen via britland, was natürlich (und beabsichtigt) auch kläffdon zu einem wichtigen zentralen Koten-Punkt machte.
      Und: Es lag nahe, die Verbindungen (nicht nur) deutschland -> britland via holland zu legen. Und so bekam amsterdam die große Chance, sich ebenfalls zu einem Knoten-Punkt passabler Bedeutung zu mausern.

      Aber wie gesagt, *der* Knoten-Punkt für Kontinental-Europa war ‚DE-FRA‘, in frankfurt, mit dem DeCIX. Und damit meine ich nicht etwas wie „ca. 18% größer“, sondern damit meine ich „*gewaltig* viel größer und wichtiger, (beträchtlich) größer nicht nur als alle anderen Knoten-Punkte in Europa, sondern größer auch als alle ami Knoten-Punkte“. DeCIX war *der Welt-größte und wichtigste* Knotenpunkt. Mit Abstand.

      War. Vergangenheitsform.

      Heute hat Brasilien(!) den größten IX (internet Exchange, „Knoten-Punkt“). Die pumpem im Schnitt ein halbes TeraBit mehr als DeCIX und als Spitzen-Last sogar ca. 3 TeraBit mehr. Alleine das, die Differenz zwischen IX-BR und DeCIX, würde *locker* reichen, um den kompletten indischen Internet Verkehr zu pumpen!
      Und AMS-IX, also der holländische Internet-Knoten hat die brits (kläffdon Knoten-Punkt) schon satt überholt und ist dicht hinter uns (DeCIX).
      Abgeschlagen folgen dann offiziell kläffdon (LINX), schweden und allerlei kleinere (ehrlich gesagt nahezu unbekannte) Spieler mit meist nur regionaler Bedeutung.
      Die einzige erfreuliche Nachricht ist die, dass in Wahrheit die Russen *vor* kläffdon und all den anderen liegen, aber die haben zwei Spieler (DataIX und MSK-IX) und so kann man z.B. bei wikiblödia die beiden getrennt anführen, so dass kläffdon größer aussieht.

      Zusammenfassung, locker subsumiert: DeCIX hat den Spitzenplatz verloren, Süd-Amerika ist endlich am Aufwachen, kläffdon ist in ein Mittelding aus Gnadenbrot und Regional-Spieler abgefallen und die holländer haben ihre real geographische und internet-geographische Position sehr geschickt genutzt und haben kläffdon und frankfurt gebremst (und Russland ist *tatsächlich* mal wieder wichtiger und größer als es aussieht).

      Aber der entscheidende Faktor ist ein ganz anderer. Es ist merkel und ihre schwachsinnige Energie-„politik“, Hand in Hand mit dem eu-Moloch.

      Erklärung: Computer sind im Grunde genommen elektrische Heizungen, die nebenbei noch nützliches leisten (das, weshalb wir sie verwenden, also rechnen, etc.). Und in der Tat gehören die Energie-Kosten für ein Rechenzentrum zu den wesentlichsten; häufig sind sie sogar die größten. Und deutschland hat weit und breit die höchsten Energie-Kosten. *Daran* quälen sich deutsche Rechen-Zertren ab … und viele gehen einfach aus deutschland weg. Viele der Kunden übrigens auch.

      *Das* ist das wirklich Geheimnis des holländischen Erfolges, der in Wirklichkeit nichts weiter als die andere Seite eines deutschen Miss-Erfolges ist.
      Erklärung: Zwischen frankfurt und amsterdam liegen mit die fettesten Strippen der Welt und die Signal-Laufzeit zwischen frankfurt und amsterdam ist ca. 5 ms (5 Tausendstel Sekunden); das ist so gut wie nichts; das ist praktisch nicht zu bemerken, wenn man eine web-Seite lädt, ob die aus frankfurt oder aus amsterdam kommt.

      Aber in holland ist der Strom *viel* billiger. Dank merkel und eu.

      Und *so* und *dadurch* fallen wir immer weiter zurück in einem der entscheidenden Wirtschafts-Segmente, das zudem noch solide wächst – nur eben anderswo.

  17. — medien Lügen-demonstration —

    Quelle: deutschlandfunk

    Titel: Auf dem Weg ins Nichtschwimmerland

    Einleitung:

    Immer mehr Schwimmbäder müssen schließen, immer mehr Grundschüler sind keine sicheren Schwimmer. Mit den Bädern geht oft auch ein sozialer Treffpunkt verloren. Weil vielen Kommunen das Geld für den teuren Unterhalt fehlt, hat der Bund einen Plan gegen das Bädersterben angekündigt.

    Erstens: NEIN, der wirkliche Grund ist der, dass deutsche es sich inzwischen sehr gut überlegen, ob sie sich oder ihre Kinder dem Risiko aussetzen sollen, von braunen und negern belästigt und womöglich verprügelt oder gar abgemurkst zu werden.

    Zweitens: NEIN, ein wirklicher Grund ist der, dass das *nicht mehr unsere* Schwimmbäder sind sondern die der „flüchtlinge“ und migranten.

    Drittens: Also nein, wie unerhört überraschend! Wer hätte denn für möglich gehalten, dass Gemeinden sich nicht beides, das extrem teure Hobby, „flüchtlinge“ zu pampern und Dreck, Ruinen, Vergewaltigte und Leichen hinter denen weg zu räumen -und- Schwimmbäder.
    *NATÜRLICH* können die Gemeinden, die an der extrem teuren „flüchtlings“-Plage finanziell ausbluten, sich so manches nicht mehr leisten. Schwimmbäder schließen zu müssen ist da noch eine der weniger tragischen Folgen.

    Ihr derdammten Drecks LÜGEN-medien! Und WIR müssen diesen Dreck auch noch zwangsfinanzieren. Der Wille des Volkes ist entscheidend? NEIN, garantiert nicht, jedenfalls nicht in den regimes in eu-ropa.

    1. Das Thema Schwimmbäder kommt immer mal wieder in den Medien auf. Dabei können diese nur verlieren, da jeder weiß, wer dort hingeht, um Krawall zu machen oder/und weibliche Besucher zu belästigen. Das steht natürlich nicht so in den Artikeln, aber dafür, in der Regel auch ziemlich deutlich, im Kommentarbereich. Natürlich gehen da immer weniger Einheimische hin, auf Bürgerkrieg in Badehose haben halt die wenigsten Bock.

      Schön war es damals in den Ferien auf dem Dorf bei der Oma, wo man auch als Zehnjähriger unbeschadet alleine hingehen konnte. Schließfächer gab es da nicht, der kleine Geldbeutel wurde im Rucksack auf dem Handtuch gelassen und niemand hat einem die Habseligkeiten weggenommen, keine Krawalle und keine Belästigungen. Und das war um 2002 herum, aber, wie gesagt, im einem abgelegenen Dorf, das vom „kulturellen Fortschritt“ verschont geblieben war. Aber über ein Schwimmbad verfügte, was angesichts der Größe des Dorfes relativ erstaunlich war, wenn ich gerade so drüber nachdenke.

      Und zum „Nichtschwimmerland“: in der Regel gibt es Schwimmunterricht in der Schule. Ich selber hatte es in der 3. und 10. Klasse, wobei wir die Schwimmabzeichen machen mussten. Wir haben fast alle Gold und mindestens Silber geschafft, also waren und sind heute immer noch sichere Schwimmer. Wenn man ab und zu dann so etwas liest, wie „17-Jähriger im See ertrunken“ oder ähnliches, weiß man schon, um wen es sich dabei handelt. Zumindest mit einer Sicherheit von 99%.

    2. Zum Thema Schwimmbäder: die Pooldichte (auch die der billisten Art) in den Gärten hat deutlich zugenommen. Woran das wohl liegt…

      Und nein, man will und vor allem man kann das einem 10jährigen Mädchen nicht erklären noch schönreden, warum die traumatisierten Flüchtlinge in den Bikinihosen fummeln.

      Man hat da in erster Linie andere Gedanken.

      Und daß dieses kaum Folgen für die Grabscher hat, kommt noch dazu.

  18. Thema: „Schwimmbäder“ (gestern vs. heute)

    Als Kind hatten wir im Nachbardorf einen badetauglichen Teich, nicht groß, aber mit einem Steg, einem schönen Strand sowie umgeben von dem altmärker Wald.

    Dort fuhren wir auch ohne unsere Eltern mit den Rädern hin.

    Immer mal wieder kamen Russen aus der Kaserne.
    Vor denen hatten wir Respekt und hielten uns abseits vom Steg, den sie eine Weile mit viel Geschrei für Ihre wagehalsigen Sprünge nutzten.
    Wir bestaunten die Vorführungen still.

    Es ist uns dort **NIE** etwas passiert.

  19. Lieber Herr Russophilus, danke für Ihre wunderbaren, erhellenden Artikel!

    In dem ganzen Irrsinn hier ein bisschen Humor, direkt aus Russland.

    Zur angeblichen russischen Wahleinmischung in Amiland hat Lawrow mit einem Scherz geantwortet:

    Frage: Die USA sagen jetzt oft, dass China und Russland sich in ihre Wahlen einmischen. Wie könnten Sie diese Vorwürfe kommentieren?

    Lawrow: Russland, China und anderen Ländern, darunter Iran und Nordkorea, wird vorgeworfen, sich in die inneren Angelegenheiten der Vereinigten Staaten, einschließlich der Wahlen, einzumischen. Jetzt, vor den Wahlen, die Anfang November in den Vereinigten Staaten stattfinden und die schon lange per Briefwahl begonnen haben und ein paar Monate dauern werden, fragen Kommentatoren bereits Politiker, wer sich am meisten einmischt: Russland, China oder der Iran? In diesem Wettbewerb liegt China nach Einschätzungen der amerikanischen Vertreter vorne. Natürlich tut uns das weh, nur an zweiter Stelle zu stehen, weil wir es gewohnt sind, da den ersten Platz zu belegen.

    Aber im Ernst, wir haben unseren amerikanischen Kollegen wiederholt auf vielfältige Weise angeboten, wie man mit diesen absolut unbegründeten Anschuldigungen umgehen kann. Wir haben angeboten, den Konsultationsmechanismus für Cybersicherheit wieder aufzunehmen, weil es oft Vorwürfe gab, dass russische Hacker demokratische und republikanische Server und Websites gehackt und irgendwie die Wähler beeinflusst hätten. Wir haben auch angeboten, eine offizielle bilaterale politische Erklärung Russlands und der Vereinigten Staaten darüber abzugeben, dass wir uns verpflichten, uns nicht in die inneren Angelegenheiten des jeweils anderen einzumischen. Das geht schon seit mehreren Jahren so. Die Amerikaner lehnen die Zusammenarbeit in jedem dieser Bereiche konsequent ab und fordern weiterhin, dass wir die „illegalen Aktionen stoppen“, mit denen wir uns in ihre innere Angelegenheiten einmischen.

    Gleichzeitig sehen die Vereinigten Staaten selbst nichts Schlimmes darin, nicht nur „heimlich“ ihre Interessen mit illegitimen Methoden zu fördern, sondern sie tun das ganz offen. Zum Beispiel wurde im Jahr 2014 ein Gesetz über die Unterstützung der Ukraine verabschiedet, nach dem das US-Außenministerium verpflichtet ist, 200 Millionen Dollar pro Jahr für die direkte Finanzierung ukrainischer Nichtregierungsorganisationen und die Zusammenarbeit mit der ukrainischen Zivilgesellschaft zu bezahlen.

    Wenn das keine Einmischung in innere Angelegenheiten ist, dann weiß ich nicht, was eine solche Einmischung sein könnte. Wir haben den Amerikanern, wenn sie uns etwas vorgeworfen und keine Fakten vorgelegt haben, immer wieder diese Informationen zitiert, die nicht einmal bewiesen werden müssen, weil es Gesetze der Vereinigten Staaten sind. Sie antworten uns auf amerikanische Weise, sie seien eine „außergewöhnliche Nation“: „Ja, wir leisten eine solche Unterstützung, aber das ist absolut nicht dasselbe, wie das, was Sie tun, weil Russland, China und andere autoritäre Regime die Grundlagen der Demokratie in den Ländern untergraben, in denen Sie versuchen sich einzumischen. Aber wir, die Vereinigten Staaten, bringen Demokratie und Wohlstand, also ist das etwas ganz anderes.“

    Das ist kein Scherz, ich zitiere hier offizielle Mitglieder der US-Administration. Daher scheint es mir, dass es genug Material für Journalisten gibt, um zu analysieren, wer was tut. Fragen Sie in den Vereinigten Staaten nach diesen Gesetzen. Ich bin sicher, dass es viele offen bekannte Fakten über China und darüber gibt, wie die Amerikaner versuchen, sich in die inneren Angelegenheiten Chinas einzumischen.

    Ich unterstreiche es noch einmal, wir sind offen für ehrliche Gespräche. Aber damit Gespräche ehrlich sind, müssen Vorwürfe so formuliert werden, dass wir verstehen, worüber genau wir sprechen.

    Ende der Übersetzung

    https://www.anti-spiegel.ru/2020/humor-ist-wenn-man-trotzdem-lacht-der-russische-aussenminister-reagiert-mit-einem-scherz-auf-us-vorwuerfe/?doing_wp_cron=1599986563.7220709323883056640625

    Einen schönen Sonntag an alle Dörfler!

    1. Sie antworten uns auf amerikanische Weise, sie seien eine „außergewöhnliche Nation“

      Da muss ich den amis Recht geben. Sie sind wirklich eine aussergewöhnliche Nation, nämlich eine aussergewöhnlich dummer und dreister Arschlöcher, die zudem aussergewöhnlich ungebildet und primitiv sind.

  20. @ Ulli aus A.

    Danke für die Übersetzung.

    Zitat: … die schon lange per Briefwahl begonnen haben und ein paar Monate dauern werden …

    1. Wie viele Monate meint Lavrov mit „ein paar“?

    2. Briefwahl: der Wahnsinn hat einen Namen!

    Wie viele Personen benötigt man, um aus Nichtwählern, Briefwähler zu machen?

    Bürger: NULL (bis auf die Vergewaltigten …)

    Politiker: NULL (na ja … eine Handvoll aus den Altparteien wird wohl wissen, wie der Hase läuft …)

    Staatsbedienstete: NULL (bis auf Wahlkommission)

    Wahlkommission: ein bis zwei Dutzend (man benötigt: 1. eine oder mehrere Personen in den Bundesländern, die an zentraler Stelle sitzen … sonst hat eigentlich keiner so richtig DEN Überblick, wie viele Wahlkarten im jeweiligen Bundesland INSGESAMT ausgestellt wurden … und natürlich im Zentralbüro … selbst, wenn 100 Parteien nach der Wahl die Wahlkarten gemeinsam auszählen würden, hätte die Kommission davor genug Zeit, ein paar zusätzliche Kartons aus dem Keller zu holen … je nach Bedarf! …)

    Damit kann man natürlich keine Partei „aus der Versenkung holen“. Ist das Ergebnis jedoch knapp (s. letzten Präsidentschaftswahlen in Österreich … oder generell für Koaliton), dann könnten die „Briefwähler“ zum Zünglein an der Waage werden.

  21. Geschätzter Russophilus.
    Vielen Dank.
    Mögen Ihnen bitte nie die Themen ausgehen.

    D+D

    Meine Gedanken:

    Einen Virus oder auch einen gar nicht existierenden Virus kann man nur in einem autokratischen Staat öffentlichkeitswirksam etablieren.

    Die Militäfestspiele in Wuhan waren die Bühnenaufführung.
    Nebenbei gehörten zur amerikanischen und britischen Mannschaft sicherlich noch jede Menge Personal.
    Dann mit dem Gouverneur von Wuhan die Modalitäten absprechen.
    Und Wuhan geht in Quarantäne.
    Nun läuft der ganze PR-Zirkus an, den wir aktuell erleben.

    (Kurz danach wurde der Gouverneur von Wuhan abgesetzt und durch einen Vertrauten von Xi ersetzt.)

    Mit/Nach Corona kann man dann auch ganz bequem 21 % MwSt einführen. Man benötigt die Einnahmen für unsere neuen hier Wohnenden, für noch mehr NGOs, für noch mehr Kampf gegen Rechtz und zur Subventionierung der aktuell so „notleidenden“ privaten Systemmedien.

    Dazu kann man dann in jedem Land, bei denen demnächst Wahlen anstehen und die Nationalen gewinnen könnten, von den Bunten und den Sie unterstützenden Medien das Ende der Corona-Massnahmen bekannt geben.
    („Hurra“. „Ganz tolle Regierung.“)

    In Deutschland wird es interessant werden.
    Gewinnt die Finanzfraktion mit den 21%MwSt oder die Kanzlerwiderwahlfraktion.
    Beide sind mAn die gleiche Klientel.
    Nur welche Meinung setzt sich durch ?

    Um einen grünen Kanzler zu bekommen, muss mAn die 21%MwSt-Fraktion gewinnen.

    „Menno. Blöde MwSt-Erhöhung. Blöde CDU.“
    Und dann spielt man PingPong mit dem Volk.
    Grüne sind für die Abschaffung der MwSt-Erhöhung.
    Altmeier verteidigt. Merkel „weiss nicht“.
    (Weil Sie ja angeblich Sachen immer von hinten denkt)

    Nebenbei glaube ich auch das der Preis für die LINKE, um in Thüringen an die Macht zu kommen und an der Macht zu bleiben, die NSU-Story war.
    Alles rund um NSU kommt aus Thüringen seit Ramelow.
    Und die Kanzlerin aus Berlin bestimmt eine Korrektur von ordentlich durchgeführten MP-Wahlen.
    Und die FDP fügt sich in die Rolle des Nazis.

    Auch glaube ich das bei diesem NSU-Spektakel irgendetwas nicht so verlaufen ist wie es sollte und mit den beiden Biodeutschen, die sich gegenseitig erschiessen (unglaublich das man sowas glauben soll und keine Presse da mal nachfragt), wurde die Reissleine gezogen.
    Mir ist so als wenn da nur türkische Ladenbesitzer erschossen wurden und irgendwo einmal aufploppte Kurden könnten die Schützen sein.

    Meine aktuelle Annahme:

    Es fehlt aktuell einfach der Hype um eine Girl- oder Boyband.

    Junge Frauen haben deswegen FFF , BLM und Gender für sich entdeckt und jede Menge Zeit. Und junge attraktive Frauen treiben junge naive Männer vor sich her mit Ihren Ideen.
    Und erwachsene Männer und Frauen finden junge attraktive Frauen und Knaben/Männer ebenso begehrenswert. Und können dazu noch unter dem Mantel politischen Engagements als Unterstützer auftreten um Ihr sexuelles Interesse zu tarnen.

    Allerübelste Pädophile werden von dieser Merkeldiktatura toleriert und geschützt:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_Kahrs
    https://de.wikipedia.org/wiki/Volker_Beck

    edit:
    Ist es möglich das in den USA gerade eine Revolution stattfindet ? Die Grunddummen und Gepamperten übernehmen einen Staat ?
    Trump steht denen entgegen bzw im Wege.
    Wird entsprechend angefeindet von den bunten Hierarchien dort und hier ?

    Und hier in D macht man das einfach so von oben herab ?
    Man hat die privaten und öffentlichen Medien gleichgeschaltet und nun kann man unwidersprochen durchregieren ?

  22. D+D

    Siezen und Duzen

    Ich bin da komplett auf der Seite unseres Dorfmilizionärs !

    Dieses ganze Geduze geht mir persönlich ziemlich gegen den Strich. Duzen tue ich meine Familie, Freunde und Freundinnen.
    Aber nicht die Kassiererin bei EDEKA oder an der Tankstelle.

    Einfach Duzen überwindet eine Schwelle ohne mein Einverständnis und stellt sofort Intimität her.
    Das möchte ich aber nicht.

    Ich Sieze auch weiterhin Menschen die mich, aus welchen Gründen auch immer, Duzen.
    Damit stelle ich dann wieder Abstand und gegenseitigen Respekt her.

    Ich mag es wie unser Dorfpolizist auf DUzfreunde reagiert und würde ebenso agieren.

    Das SIE untereinander und die Anerkennung der Meinung des Anderen findet auch in der Ausdrucksweise im gegenseitigen Austausch der Meinungen statt.

    Mit einem SIE sitzt man in einem Saal und tauscht sich aus.
    Man lauscht der Meinung Anderer.

    Mit einem DU sitze ich an irgendeinen Kneipentisch/Shisabar und dränge meine Ansicht zu XYZ andere Leuten einfach nur auf.

    Auch dahingehend finde ich unseren Dorfmilizionär als wohltuend. Bitte weiterhin so geschätzter R.

      1. Sehr geehrte/r elivaldo, Die Familie kann man sich nicht Aussuchen, die Freunde schon und wenn man ALLE kreutz und Quer dutzt, wo ist denn das Beondere an einer Freudschaft, die durch das anbieten des DU, von dem älteren, eine eigene Qualität bekommt.

    1. @vidga,

      also der Neger, der letztens an der Kasse vom Rewe saß duzte auch alle Kunden. Zu mir sagte er dann: Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende…

      Was wollen Sie da machen?

      Ich sagte: Ja, das wünsche ich Dir auch…

      Das siezen hier, finde ich, schafft einen festlichen Rahmen. Man fühlt sich ein bisschen so als würden wir hier im Council on Foreign Relations sitzen (nur eben mit intelligenten Teilnehmern).

      Wir haben zwar weniger Informationen aber erreichen dennoch eine realitätsnähere Beschreibung der Wirklichkeit.

      Da bleibt uns nichts weiter übrig, als uns einmal selbst zu loben!

      🙂

  23. Es wurde hier, oder in einem vorhergehenden Artikel vom Dorfvorsteher geschrieben, das ganze mit der Maske sei doch nicht so schlimm, und so wie es in Deutschland mit den Strafen gehandhabt habe, sei doch vergleichsweise harmlos – ungefähr so, wie ich es in Erinnerung habe. Nun, wie läuft das in Russland, einem Land, dem der Dorfvorsteher durchaus zugeneigt ist, wenn ich das nicht ganz missverstanden habe?: Aus eigener täglicher Anschauung kann ich sagen, dass man tausende Kilometer weit weg ist von der germanischen Hysterie. Masken? Nun ja, empfohlen wird es zwar, und die Bediensteten in der Metro und in einigen Geschäften (letztere mit stark sinkender Tendenz) halten sich zwar daran, aber unter den Metrofahrern und den Kunden in den Geschäften sind es maximal 20 Prozent. Und da läuft dir kein Schupo hinterher und will dir eine Strafe verpassen, wenn du keinen Maulkorb trägst. Und ja, natürlich, wegen dieser russischen Nonchalance türmen sich hier die Totenbergerge, nicht wahr?

    1. @Pushek: Mit dem Fall Nawalny hat die Bundesregierung doch deutlich gemacht dass sie Corona/Covid für medizinisch irrlevant betrachten: Es gab weder im Flugzeug noch in der Charité einen Covid-Test Nawalnys, ebensowenig seiner zahlreichen Begleiter(innen). In Quarantäne musste auch niemand. Dabei betrachtet das AA Russland als Risikogebiet.
      Typisch Wertewesten, die große Lüge „Corona“ wurde mit einer noch größeren Lüge „Nowitschok“ bekämpft. Interessanterweise beteiligt sich Trump nicht am Ringelpiez der Euronazis.
      Nun wollen wir mal sehen welche noch größere Lüge sie sich demnächst antun. Sollen sie. Die Lüge ist IHRE Welt.

    2. @Pushek: Darf ich fragen, in welcher Gegend Sie diese Erfahrungen gemacht haben? Weit weg von Moskau könnte ich mir vorstellen?!

      Also in Deutschland ist definitiv meine Heimat Bayern am Schlimmsten dran. Fast jeder Passant und jeder Fahrgast ein Aufpasser, wirklich gruselig. Ob München oder Richtung Berge, kaum ein Unterschied

  24. Dies & Das

    Gestern gab es einen Hinweis bzw. Artikel bei Sciencefiles, dass SARS-CoV-2 auch astro-biologischen Ursprungs sein könnte.

    Link: https://sciencefiles.org/2020/09/13/space-invaders-sars-cov-2-kommt-aus-dem-weltall-sagen-renommierte-wissenschaftler/

    Die Autoren der darin erwähnten Studie nehmen Bezug auf einen Himmelskörper, der am 11.10..2019 auf 40° nördlicher Breite in West-Ost-Richtung in die irdische Atmosphäre eindrang und schließlich bei Jilin „explodierte“ und auf seiner Flugbahn die Umgebung mit genetischen Material (oder so ähnlich) „impfte“.
    Diese Theorie wird auch durch andere Quellen gestützt. Der österreichische „Endzeit-Interpret“ verweist auf Aufzeichnungen der kaiserlichen astronomischen Verwaltung Chinas aus dem Jahre 648 u. Z., in denen damals neue Krankheiten und Seuchen mit der vermehrten Beobachtung von Meteoren und dem nahen Vorbeizug von Kometen in Verbindung gebracht wurden.

    Da uns nun zwei oder mehr „schwache Sonnen-Zyklen“ bevor stehen, verbunden mit einer Schwächung des solaren Magnetfeldes und dessen schwächerer Wechselwirkung mit dem Erd-Magnet-Feld, was dieses ebenfalls schwächen dürfte, wäre nach der astro-biologischen Herkunfts-Theorie etwa in den kommenden 20 bis 25 Jahren mit mehr „Impfungen“ durch Material aus dem solaren oder interstellaren Raum zu rechnen.
    Das könnte sowohl positive als auch negative Folgen für die irdische Lebenswelt haben.
    In Anbetracht des immer noch zunehmenden „Elektro-Smogs“ befürchte ich allerdings, dass sich dabei auch immer mehr negative Wirkungen auf Makro- und Mikro-Organismen entfalten werden. Tatsächlich bis hin zu tödlichen Seuchen, die dem lebensfeindlichen Treiben bestimmter Gruppen von Menschen ein Ende bereiten kann und muss.

    1. Alles ist moeglich trotzdem sehe ich covid eher in Zusammenhang mit dem Fort Detrick Biolabor

      https://www.nytimes.com/2019/08/05/health/germs-fort-detrick-biohazard.html

      und der Miltaerolympiade in Wuhan Oktober 2019
      Sogar die Sportschau hat da einen Bericht gebracht
      Und dann das abschneiden der usa dort
      Platz 35…… hinter zB Namibia das dort mit ganzen 3 Mann war, während die usa offiziell 172 „Sportler“ dort hatte es waren aber sicher insgesamt 300 amis dort
      Das passt einfach zu perfekt als das dies alles zufällig passiert ist
      Und bitte die Olympiade nicht in wiki Deutsch checken denn dort sind alle relevanten Infos nicht vorhanden seht es euch selbst an…

      https://en.m.wikipedia.org/wiki/2019_Military_World_Games

  25. @HazG
    Ob schwarz oder weiß…prinzipielle Ablehnung eines kumpelhaften duzen….wer mir gegenüber sich das erlaubt wird darauf hingewiesen das ich ihm nicht die Erlaubnis dazu erteilt habe…Mitarbeiter werden prinzipiell mit Sie angesprochen im Dienst….der Ältere und Vorgesetzte bietet es an…wenn nicht dann ist das ebenfalls korrekt…es gibt genug Hampelmänner & Frauen die denken sich alles herausnehmen zu können…also Abstand das ist das Gebot der Höflichkeit….auch Dstgrd.gleiche und Niedere wurden prinzipiell mit Sie angesprochen….es gab auch in der DDR die Unsitte unter Genossen sich zu duzen….hat sich aber schnell gelegt wenn man die Versuche ablehnte…

  26. — Hurra! Nun wird alles gut! —

    Endlich! Endlich hat unser wunderbares Regime eine der wichtigsten und zentralen Fragen beantwortet und eine herausragend gute Lösung gefunden!

    Nein, ich spreche nicht von den Folgen der anhaltenden „flüchtlings“-Invasion, nicht von Covid, nicht von erschreckend vielen Geschäften, Firmen, Gastronomie- und Hotel-Betrieben, die pleite oder fast pleite sind … denn im Vergleich zu dem, worüber ich so begeistert bin, ist das alles Kleinkram.

    Ich spreche davon, dass annekramp gretbauer Karrenplumps endlich – ENDLICH! – unser drängendstes und schlimmstes Problem gelöst hat, nämlich die Diskriminierung (kreisch) von Frauen in der bundeswehr. Jawoll! Endlich muss z.B. ein weiblicher Hauptmann nicht mehr die unerträgliche Diskriminierung, als „Hauptmann“ angesprochen zu werden ertragen, sondern wird künftig mit „HauptFRAU“ angesprochen.

    Ich gehe davon aus, dass es uns allen bereits übermorgen, spätestens aber am Wochende wieder richtig gut geht, jetzt wo das schlimmste und drängendste aller Probleme endlich gelöst ist.

    Im nächsten Schritt können all die tollen Frauen im kanzleramt und den ministerien, die alles viel besser gemacht haben, dann auch das einzige noch verbleibenden Problem nennenswerter Wichtigkeit angehen: Wie sind transen, geschlechtlich noch unentschlossene oder ihr Geschlecht fortlaufend wandelnde in der bundeswehr anzusprechen? Und: Ist es diskriminierend, dass männliche Soldaten keine Tampons gestellt bekommen?

    P.S. Liebes russisches Militär: Dank dieser großartigen Lösung können wir (bundeswehr) euch zwar locker komplett fertigmachen, aber ich bitte dennoch um noch etwas Zurückhaltung und Geduld, weil unsere Schwangeren-gerechten Truppen-Transporter noch immer nicht fertig sind. Dazu kommt noch das weitere Problem, dass wir erst ausdiskutieren müssen, ob die Bezeichnung „Truppen-Transporter“ nicht wöglich diskriminierend ist und zu Truppen-TransporterX“ umgeändert werden müsste.
    Aber wenn das mal gelöst ist, dann kommen wir und machen euch fertig. Also die unter euch, die die Lachkrämpfe angesichts unserer bundeswehr (und ja, ich meine alle 4 Panzer und auch den Hubschrauber!) überleben sollten. Zieht euch warm an!

      1. Sehr geehrte/r TB, der Altmaier ist ja der mit dem engsten Kontakt zur Regentin. Filter vor seinem Riechkolben, vieleicht ist es schon der Verwesungsgeruch der Regentin. Vieleicht ist sie ja schon Tod, weigert sich nur, das an zuerkennen.

      2. Masken für Schweinskoepfe wurden selbst in China noch nicht produziert😂
        Dafür haben die Chinesen bereits Millionen Trump Faehnchen hergestellt und keine von Biden (das weiss ich von Kontakten in China)
        Die sagten mir auch das bisher bei us Wahlen keine Flaggen für den falschen Obertrottel produziert wurden
        Ein weiteres Indiz das Trump es macht 🏴‍☠️

        1. Sehr geehrter Russophilus, alle Dörfler sitzen um das Feuer, halten sich die Bäuche und klopfen unkontroliert auf die Schenkeln.
          Da wo man Singt und Lacht, da lass dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder und nichts zu Lachen.

          1. Einen hab ich noch …

            „Katholische Studierende Jugend schreibt Gott ab sofort „Gott*“ – mit Gendersternchen

            Die Katholische Studierende Jugend will das Wort „Gott*“ jetzt mit Gendersternchen schreiben. Durch die Initiative solle „das katholische Gottesbild entstaubt“ werden. Mit den Gendersternchen wolle man Gott „aus der geschlechtlichen Ebene herausheben“. “

            Weisste bescheid!

            So … aber das ist nur meine bescheidene Meinung: Spätestens jetzt, wäre es für niederfahrende Blitze und einen großen Kübel, gefüllt mit Scheisse an der Zeit! Der Punkt, an dem „es“ überschwappt, ist doch schon lange erreicht!

        1. Danke für die Lacher!
          Die Majonaise werde ich nun komplett neu im Kühlschrank einsortieren und der auch ein Wichtigkeitslöffelchen mit Herzchenaufdruck zur Seite legen. Das MHD habe ich sicherheitshalber auch schon mit einem X und einem * versehen.
          Wenn mich jemand fragt was das soll, dann kann ich es mit einer akuten PMS begründen 😉

    1. Ein weiblicher Kapitänleutnant wird dann wohl
      Kapitäninleutnantin heissen? Sind ja 2 männliche Worte und Kapitäninleutnant wäre noch zu diskriminierend
      Meiner bescheidenen Meinung nach haben Frauen beim Militär soviel verloren wie Männer beim Haeckelkurs
      Aber dank rockefeller wurden die Frauen relativ schnell emanzipiert (wäre ja dumm wenn die Hälfte der Bevölkerung keine Steuern zahlt..)
      Das dies nicht besonders vorteilhaft war zeigt der ständige fortschreitende Zerfall der Familienwerte und vieles mehr

      1. Das war schon vorteilhaft, fragt sich nur für when. Damit wurde die Familie, eine Keimzelle des Wiederstandes, platt gemacht und die Kinder in die Obhut von linksversifften Lehrern und Erziehern übergeben. Da sind die dann sauber verblödet und als die dann komplett bescheuert waren wählten sie die Grünen.
        Die wenigen die sich der Kollektivverblödung nicht hingegeben haben und das Selbstständige denken weiterhin praktizieren sind nun in einem kleinen virtuellen Dorf gelandet.
        Mal sehen wie das weitergeht.

    2. Ist ja fast schon wie in einer US Uni, die stellen sich jetzt so vor: “Hello, my name is xyz and my pronounce are he and him.”
      Heißt ungefähr: Hallo, mein Name ist xyz und ich werde mit er oder ihm angesprochen.
      Das ist Degradierung vom feinsten. Wird Zeit das dem Genderscheiss der Garaus gemacht wird.

    3. Diesen Gender-Blödsinn will ich unkommentiert lassen, aber zu dem Märchen des schwangerengerechten Schützenpanzers kann ich etwas beisteuern, weil ich vor einigen Jahren einen KMW-Mitarbeiter dazu befragen konnte.

      Damals ging es um den Schützenpanzer Puma und die Auflagen, die dessen Luftfilter erfüllen sollte. Diese beinhalteten statistische Vorgaben, in denen berücksichtigt wurde, dass im Falle weiblicher Mitfahrer ein Prozentsatz X schwanger sein könnte und die Luftfilter gewährleisten sollten, dass in dem Falle der Fötus durch strengere Schadstoffovergrenzen keinen Schaden erleidet.

      Dabei ging es natürlich um eine frühe, der Mutter noch nicht bekannte Schwangerschaft, was ja durchaus vorkommen kann, wenn man schon weibliches Personal in Kriegseinsätzen zulässt. Was ich nebenbei bemerkt nicht gutheiße. Eine Soldatin, deren Schwangerschaft bekannt ist, würde sowieso nicht mehr in derartige Situationen kommen.

      In Anbetracht der aktuellen Gegebenheiten in der BW ist eine solche Vorgabe eigtl. auch sinnvoll. Ich unterstelle aber mal, dass es dabei vermutlich weniger um das Wohl des Kindes ging, sondern darum, den Dienstherren vor eventuellen nachträglichen Schadensersatzklagen und Skandalen zu schützen.

      In den ersten Modellen hat der SPz Puma diese Vorgaben nicht erfüllt, wodurch das in die Medien ging.
      Dort wurde die Geschichte dann so aufgebauscht, dass der Puma so ausgelegt sein soll, dass auch ein Trupp aus hochgschwangeren Frauen unbeschwert in den Kampfeinsatz fahren kann, was natürlich kompletter Blödsinn ist.

      Vielleicht hat auch die untalentierte Flintenuschi bei dieser Posse mitgewirkt.
      Insgesamt ging es wohl eher darum, mit der medialen Rattenplage wieder mal an Prestige und Selbstvertrauen der Truppe zu nagen.
      Ähnlich lief es auch bei dem Skandal um das ach so schlechte G36, dessen angebliche Unbrauchbarkeit mir ein anderer Soldat auch nicht bestätigen konnte (mal abgesehen vom kleinen Kaliber 5.56mm).

      Man will halt eine unbeliebte und schlecht ausgerüstete Truppe, die sich auf keinen Fall mit dem deutschen Volk solidarisiert, wenn es hart auf hart kommt, oder in dem Falle wenigstens keine Schlagkraft entwickelt.

      Gruß Mohnhoff

      1. Sehr geehrter Mohnhoff,
        *** Eine Soldatin, deren Schwangerschaft bekannt ist, würde sowieso nicht mehr in derartige Situationen kommen.***
        Das ist aber sehr optimistisch, wenn SIE, in einer Situartion, noch mehr Kanonenfutter, für IHRE Blutmühle haben wollen, dann müssen ALLE, mit einem Dienstverhältnis an die Front. Siehe, den letzten
        „““ Volkssturm „““ des Grööölfatzes, aus Kindern und Greisen.

        1. Werter Herr Klinkenberg,

          Das mag damals so gewesen sein, aber eine merkelistische Bundesregierung oder auch die Bundeswehr wäre heute nicht mehr in der Lage, solche Blutopfer durchzusetzen. Dafür ist der Widerstand schon viel zu groß. Und wenn die jetzt einen bewaffneten Konflikt vom Zaun brechen, dann werden nicht mal Berufssoldaten ohne Mucken losziehen wenn überhaupt.

          Höchstens ein interner Bürgerkrieg könnte den Kampfeswillen nochmal hochschrauben, aber dann wäre die Regierung auf der Seite des Feindes.

  27. Lösung so einiger Rätsel!?

    „Die Erde ist nach wie vor, was sie immer war“

    Nämlich was? – DIE ERDE. Damit wird der erste Satz (Axiom) der aristotelischen Logik zur Anwendung gebracht: der Identi- tätssatz.

    Die Quantenmechanik hat das (unser) Denken, das (man beach- te) in der Tradition der griechischen Philosophie steht, ins Wan- ken gebracht. Der Identitätssatz verliert hier seine Anwendbar- keit. (In der Mathematik hat zur gleichen Zeit auch ein Ende die- ser Tradition stattgefunden, – mit der Einführung des aktual Un- endlichen samt seiner Konsequenz, einer nicht mehr entscheid- baren Logik!) (Das hat (selbstverständlich) zu reichlich Arbeiten zum Wahrheitsbegriff geführt. Stichwort: Gödel, Tarski).

    SEIN zielt ab auf ein Vorhandensein. Es stellt sich die Frage nach dem Sein des Seienden.

    Hegel (in der Folge Kants, der den Dingbegriff kritisch bedachte und ihm seinen handfesten Charakter nahm) lenkt (wie sein vor- sokratischer „Kollege“, Heraklit, den Blick (wieder) auf Abläufe,
    Prozesse. Diese aber sind bekanntlich nicht mit den uns zur Verfügung stehenden logischen Mitteln adäquat in den Griff zu bekommen.

    Mit Nietzsches Philosophie kommt dann auch (nach der aristotel.) die zweite Säule, die platonische, als Quelle für eine Weiterent- wicklung des Denken zum erliegen.

    Die Substanzphilosophie, besser: die Ära der Substanzphiloso- phie ist zu ihrem Ende gekommen. Das heißt, der Kern ihres Blicks (Ding, Eigenschaft ) wurde nicht nur durch das philos.
    Denken überschritten, sondern (wie oben erwähnt) auch durch die Mathematik und die Physik zu Beginn des 20. Jhdt.

    In diesem Vakuum, eines fehlenden (nicht mehr adäquaten) philo- sophischen Unterbaus, findet seit langem ein Ringen um eine neue Basis statt und zwar in allen drei genannten Disziplinen. Be- sonders sind logische Forschung hier nicht nur gefragt, sondern sie geschieht auch. Stichworte: Prozesse, Anpacken heterachi- scher Strukturen.

    Die hier vertretene Ideologie einer durchgängen hierarchischen Ordnung (Kosmos, Universum (was dasselbe meint) widerspricht den Tatsachen: Nicht alles muß transitiv geordnet sein.

    Selbstverständlich ist es von Bedeutung, ob die Erde ihrer Gestalt nach flach ist oder nicht. Für die Behauptung der Flachheit gibt es keine vernünftige Begründung. Eine Behauptung dieser Art stif- tet Verwirrung (in den Köpfen).

    Nicht nur die entwickelte Technik ist ein Zeugnis dafür, daß physi-kalisch mathematisches Denken keine reinen Hirngespinste sind. Die Technik fußt auf gewissen Gesetzmäßigkeiten, Ordnungen, die das Denken (mühselig) aufdecken konnte, (mittels der Ver- nunft) ins Licht der Vernunft ziehen konnte, unter ständiger wissenschaftlicher Kritik als Motor der Forschung. Eine Flachheit der Erde geht damit nicht zusammen: weder theoretisch noch der Emperie nach.

    Kulturen unter Einfluß des griechischen Denkens, wie z.B. die mo- hammedanische und bekanntlich auch die christliche, vertraten ein geozentrisches Bild von der Welt, nämlich das ptolemäische.
    Hier wird die Erde als KUGEL vorgestellt und nicht als Scheibe. Und das hatte gute Gründe, Gründe, die heute noch immer gelten.

    Es kann keine Rede davon sein, daß sogenannte Kugelerdler ge- gen den Schöpfer seien.

      1. alligator79
        …witzig, genau so wollte ich gerade eben auch kommentieren (ein – schließlich der un – zähligen Trenn – striche) grins…
        Aber mal ernsthaft abundzu, die Information die Sie uns mitteilen wollten (also Ihre Position dazu) wäre doch kurz und knapp in einen Satz zu fassen gewesen?

      2. @alligator79
        Sie legen viel Wert auf das äußere Erscheinungsbild. Ein so ansprechendes, wie Ihre früheren Kommentare eines zeigen,
        weisen meine Kommentare ganz offensichtlich nicht auf.

        Ich bin mit der Edition auch nicht zufrieden. Gerade bei mei- nem obigen Kommentar ist wieder in vielen Wörtern ein Bin- destrich zu sehen. Ich will Ihnen erklären, wie es dazu kommt:

        Überlaße ich WorldPress die Edition, dann kommt es in der Regel zu einer völlig abgehackten Darstellung. Unternimmt WorldPress eine Worttrennung, dann steht quasi regelmäßig in der folgenden Zeile nur der Rest des getrennten Wortes, sonst nichts. ( Vor längerer Zeit , habe ich das schon einmal an- gesprochen.)

        Woran das liegt, kann ich Ihnen nicht sagen. Ich habe einige Versuche unternommen, um dem beizukommen; das Ergebnis blieb jedesmal unbefriedigend. Die jetzige Variante scheint mir noch die beste zu sein (die einzelnen Absätze behalten ihre Zeilenanzahl und die Übersicht bleibt gewahrt).

        Wenn man das weiß, dann kann man sich leicht überlegen, wo- von die Häufigkeit der auftretenden Trennungsstriche in mei- nen Kommentaren abhängig ist.

        1. @Sehr geehrter abundzu
          auch wenn sie die inhaltliche Korrektheit von Silben- und Sprachaufbau nachträglich ablehnen oder dem Zufall eines Editors zuschreiben – leider konnte ich auch nach mehrmaligem Lesen den Inhalt/das Ziel/die Aussage Ihres Kommentars noch nicht entdecken.

          Vielleicht könnten Sie dieses auch ganz simpel niederschreiben;
          möglichst in einer Form, die für einen ganz durchschnittlichen Normalsterblichen wie mich verständlich ist? Ich würde wirklich gerne hören und verstehen, WAS sie genau sagen wollten.

          Vielen herzlichen Dank im Voraus für Ihre Bemühungen.

          1. @alligator79
            „Vielleicht könnten Sie dieses auch ganz simpel nieder-schreiben;“

            Es scheint mir nicht sinnvoll, das Thema „Benutzung eines spezifischen Editors“ weiter zu vertiefen. Statt-dessen greife ich Schliemanns Antwort an Sie auf, in
            der er große Übereinstimmung mit Ihnen beschreibt, sich zugleich aber auch an mich wendet und befolge
            den dort (in Frageform gestellten) Vorschlag in diesem Kontext.

            Er schreibt:
            „Aber mal ernsthaft abundzu, die Information die Sie uns mitteilen wollten (also Ihre Position dazu) wäre doch kurz und knapp in einen Satz zu fassen gewesen?“

            Hier der knappe Satz:
            Die Bindestriche und skurrilen Formatierungen in mei- nen Kommentaren erfolgen durch den WPEditor gegen meinen Willen.

            Dörfler, die sich auf den Inhalt meiner Kommentare be- schränken, statt Bindestriche zu interpretieren, haben die richtige Umgehensweise mit diesen gewählt.

            1. Was soll das? Ich bin ja wahrlich kein wp Fan, aber ihr „Alle Geisterfahrer, alle auf der falschen Spur, alle. Nur ich nicht“ geht mir langsam auf den Zeiger.

              Es ist doch simpel: Man *kann* auch in wp sinnvoll formulieren und schreiben – wenn man denn etwas zu sagen hat und nicht meint, ums Verrecken Bindestrich-Spielchen treiben zu müssen.

              Wenn Sie wirklich etwas zu sagen haben, dann tun Sie’s einfach. Und wenn Sie nichts zu sagen haben, dann lassen Sie’s. Aber hören Sie auf mit Ihrer Rechthaberei und inhaltslosem aber aufwendig inszeniertem Geschwätz.

      1. @ Franz Cimballi

        Unter dem Begriff „Planet“ wurden bestimmte Himmelskör- per (besser: Phänomene am Himmel) zusammengefaßt. Das Unterscheidungskriterium für die Bestimmung lag in der Be- wegungsart. Das kopernikanische System, welches das ptole-mäische ablöste, ist wie sein Vorgänger ein kinematisches Mo- dell. Danach sind Planeten Himmelskörper, deren Bahnen um die Sonne verlaufen.

        Mit Newtons Arbeiten beginnt das, was wir heute als theore-tische Physik kennen. Durch sie konnte dann der Verlauf der Bahnen dynamisch begründet werden.

        Heutzutage gibt es internationale Organisationen für ‚alles und jedes‘. Durch eine solche wurde dem Planeten Pluto vor einigen Jahren der Status Planet zu sein, abgesprochen. Die genaue Defintion, was nun unter einem Planet zu verstehen ist, dürfte bei der IAU nachzulesen sein. Die Mühe habe ich mir nicht gemacht.

        1. @abundzu
          „die Mühe habe ich mir nicht gemacht“

          Kein Quellstudium? Keinerlei eigene Denkprozesse? Nicht einmal die Mühe eine Definition nachzulesen oder zu hinterfragen – auch nicht auf eine aktive NACHFRAGE hin?

          Ok, dies lässt tief blicken…

  28. von Andreas aus unserem Börsenforum
    Deutscher Bauing. der in Moskau lebt und arbeitet …

    Moin, kurzer Lagebericht aus Ru. Der Bär wurde geweckt, Aus den sonst sehr freundlichen Tönen gerade gegenüber D und F , sind harte und selten zu hoerende Publikationen. Man fühlt sich belogen, erniedrigt und betrogen. Die rote Linie scheint an gerissen. Man ist sich bewusst nicht viel gegen die westlichen Staaten auszurichten, und gerade das macht die Situation sehr gefaehrlich. Die Töne gegenüber Putin werden immer nationalistischer.. Man fordert haerter und unnachgiebiger gegenüber dem Westen zu sein. Forderungen die noch vor kurzem undenkbar waren ,werden zur besten Sendezeit gezeigt. Wie aus allen Organisationen mit dem Westen aussteigen, Oil gas hahn zudrehen, mit China eine Wirtschafts und militaerallianz zu schliessen die über die jetzige hinausgeht. Und noch vieles andere
    Wird wohl ein heisser Herbst

    1. Ja, ich wollte auch bestätigen, dass die Sache mit Nawalny und NS-2 hat nicht nur Gesellschaft, sondern Politiker richtig verärgerte.
      Dazu kündigte maas einen diplomatischen Krieg an.
      Anstatt zwei Tagen gemeinsamen Feiern zum Abschluß vom Deutsch-Russischen Jahr beim seit langem geplanten Besuch von Lawrow in Berlin anderthalb Stunden ‚wegen Terminveränderung‘ anzubieten ist in der Diplomatiesprache eine Ohrfeige.

      Beim SOC Treffen vorgestern sagte Lawrow: „Wir planten mit europäern viel gemeinsame gewinnbringende Projekte. Ab nun wird überdacht…“
      Ausgebrochene Wut unter russischen Politologen kann ich kaum beschreiben.

      Das ‚friedlichste‘ was ich gehört habe war:
      “ Nawalny verliess Russland ohne Anzeichen von Vergiftung. Und landete in Deutschland vergiftet. Eindeutig sind Deutsche Schuld, die ihn mit Zyklon B vergiftet haben. Sie sind nachweisbar Erfinder und haben Erfahrung…“

      Den Rest traue ich mir nicht zu zu wiedergeben.
      ***
      Zum Glück verliert Putin nie Gleichgewicht, damit kann man immer rechnen.
      Auf die Frage zu Jakow Kedmi, wie kann Antwort von Russland aussehen sagte er:
      „Im Unerschied zu einem Diplomaten, der sich auf spiegelartigen Reaktionen basiert, antwortet Putin doch immer unerwartet und assymmetrisch. Seine Schritte zu prophezeien ist Kaffeesatzleserei“

      1. Die russische Antwort …

        Noch scheint es nicht ganz offiziell zu sein, aber die Informationen verdichten sich.

        – merkel hat *endlich* grob auf ihre verlogene Fresse gekriegt. Sie soll Putin seit etwa einer Woche zu kontaktieren versuchen, aber Putin ist immer „gerade beschäftigt“. Nun – zu meiner Vermutung den Zeitpunkt betreffend komme ich noch – hat Putin wohl offen und klar gesagt, dass er bis auf weiteres *gar nicht* mit dem verlogenen deutschen Dreckstück spricht, Punkt, guten Tag.

        – Ich habe lange geschwiegen, weil ich nichts als meine Gedanken in der Hand hatte, aber ich bin kein bisschen überrascht, dass anscheinend genau das geschehen ist was ich erwartet habe:
        Erst mal:Die Russen sind nicht dumm, ganz und gar nicht. Wäre der werte-westen nicht so elend eingebildet und weltfremd, dann hätten die ähnliche Gedanken haben müssen wie ich, nämlich: Die Russen werden seit Jahren mit „Gift!!!“ Vorwürfen terrorisiert und als ich erfuhr, dass man die Ratte den deutschen – ausgerechnet denen, die Russland schon mehrfach aufs mieseste hereingelegt haben! – übergeben hatte, war mir klar, dass man in berlin zwar meinte, schlau zu sein, dass man aber tatsächlich in eine russische Falle getappt war.

        – Die Russen haben genau das getan, was jeder mit einem Gehirn und etwas Kenntnissen erwarten würde. Sie haben ermittelt. Sauber, akribisch, vollständig und gekonnt.
        Und damit sind wir auch bei Zeitpunkt, bei der Frage, warum Putin den Sack *jetzt* zumacht. Einfach: Weil die Russen alles aufgeklärt haben und meinen Informationen zufolge sogar den tatsächlich Schuldigen identifiziert haben.

        – Aber es kommt noch besser. Bei dem Beschuldigten soll es sich um eine brit-Schlampe (möglicherweise auch russisch-britisch) handeln, die – hier wird’s wirklich lustig – Kontakt mit der ultra-Drecksau khodorkowski hat. Übersetzung: Sie arbeitet für ihn (und, davon gehe ich aus, für die brits/mi6).

        – Ich hatte wie’s aussieht Recht: Die Russen haben sich von den deutschen Experten (also den bnd Leuten von der charitè) wohl Reihen von Testwerten unterschreiben lassen. Die belegen glasklar, dass a) die ratte bereits in Russland (in Omsk) von den russischen Ärzten gerettet worden war und b) dass die ratte sehr erhebliche medizinische Probleme hatte, u.a. Diabetes.

        – Die Russen haben noch etwas und war etwas, das man in berlin nicht hat: Die Ergebnisse solider Ermittlungs-Arbeit. Die wissen, was die ratte die ganze Woche zuvor gegessen und getrunken hatte, in welchem Zustand er war, usw.

        Das ganze nawalni Ding fliegt merkel gerade gewaltig um die Fresse und die verlogene Drecksau seibert sollte schon mal üben, russische Schuhe zu lecken. Von unten. Denn – wie ich ja schrieb – NS2 ist *nicht* disponibel. Für das Dreckspack in berlin vermutlich schon, aber nicht für die Wirtschaft – und ohne die ist merkel politisch sehr schnell erledigt.

        Ich gratuliere Putin und Russland zu dem gekonnten Schachzug … und: Bitte nicht aufhören! die Verbrecher-bande in berlin braucht noch erheblich mehr Prügel. Lasst sie *betteln* um NS2 und verlangt ihnen Zugeständnisse ab, liebe Russen.

        Richtung berlin habe ich nur eins zu sagen: Dachtet ihr wirklich, ihr könntet Russland serien-ficken? Ihr seid auf einen eigentlich simplen Schachzug hereingefallen. Zuverlässig, genau so zuverlässig wie ratten zum Müll kommen. Um einen erfahrenen und intelligenten Mann mit reichlich Erfahrung in den Diensten hereinlegen zu können, müsstet ihr erst mal Jahrelang Hektoliterweise Milch trinken, ihr eingebildeten Dumpfbacken. Dass das lange gut ging hatte *nicht* den Grund, dass ihr so fähig seid, sondern den, dass es Putin bisher nicht opportun schien, euch zu verprügeln.

        1. @ Russophilus

          An der Geschichte sieht man sehr gut, wie behindert Deutschland eigentlich ist.

          Wer hat den Befehl gegeben, sich dermaßen blöd anzustellen? Die brits? Die anglosachsen? Die vsa? Die zions? Der Tiefenstaat? Brüssel (als verlängerter Arm des Tiefenstaat)? Der Vatikan? Österreich (als verlängerter Arm des Vatikans)?

          Anders herum gefragt ist vielleicht leichter: WER kann den Befehl NICHT gegeben haben? Die kann man vermutlich an einer Hand abzählen … Die Geschichte ist so saudumm. Die kann SO nicht einmal Dschibuti erfinden!

          Ein gewaltiges Problem! Vielleicht hat Russland dem armen Ketten-Sklaven sogar geholfen … kein Nordstrom II – keine Schläge mehr … von jedem Dahergelaufenen. Vielleicht hat Russland ihn aus Mitleid ausgerechnet nach Deutschland ausgeliefert?

          Was hätte ein „normales“ Deutschland erzählt, wenn es davor, wie hier geschehen, über die Verschlechterung des Gesundheitszustandes aus Russland berichtet hätte? Irgendetwas müssen sie ja per Medienhure verlautbaren … wenn schon davor posaunt wurde.

          WIR WISSEN ES NICHT! WIR WISSEN NICHT WAS ER HAT! WORAN ER LEIDET!

          Der Keks wäre gegessen gewesen. Man nimmt ein wenig Fahrt aus der Geschichte … man zieht sie in die Länge … man schlachtet sie genüsslich aus … und … und … und.

          Da Russen SOWIESO mies, faul, verlogen, brutal, besoffen etc. sind … wären sie für die Bevölkerung SOWIESO Schuld gewesen. Man hätte halt bloß nicht gewusst WORAN er erkrankt ist! Hätte ja „irgendein neues Zeug sein können“ … außer dreckig Gift zu mischen, bringen die dreckigen Giftmischer-Russen doch eh nichts zustande!

          Unter normalen Umständen hätte sich Deutschland nicht dermaßen aus dem Fenster gelehnt. Für Geopolitik ist das schon: KINDERGARTEN!

          1. Noch eine Randanmerkung mit Sprengstoff dazu:

            WER könnte denn die russischen Gas-Lieferungen ersetzen? Ein paar Länder im Nahe Osten, allerdings kaum langfristig und vor allem: Die verkaufen ihr Gas lieber nach Asien, wo sie fast den *doppelten Preis* erzielen können. Mal abgesehen davon, dass es u.a. Dank dem Syrien Irrsinn per Schiff als LNG geliefert werden müsste, was nochmals die Kosten erhöht.

            Ich sage das (nochmal) so deutlich, weil man hierzulande besorgt ist, ami Gas könne zu teuer sein (Zahlen wie 30% teurer und 50% teurer werden oft genannt). Aber das ist völlig falsch betrachtet, denn die amis müssten – falls es kein NS2 gibt – lediglich etwas weniger als die Konkurrenten im Nahen Osten verlangen.

            Die andere (theoretische) Alternative wäre ukrostan, sprich, mehr dort durch zu leiten. Allerdings würden die ukros das sicher nicht aus Freundlichkeit tun, sondern auch extrem draufschlagen.

            Also: Alleine schon die Haltung, als ob man Russland einen großen Gefallen täte mit NS, ist schlicht weltfremd und debil. deutschland braucht NS2 erheblich dringender als Russland.

            1. @ Russophilus

              Lassen wir mal für einen kurzen Augenblick Geld/Gewinn beiseite (theoretisch (und praktisch!) können sich die amis vor das zweite Nordstrom-Rohr stellen, als Zwischenhändler, und die Kohle absahnen … WER, bitte, soll sie daran hintern? … daneben: WER verdient TATSÄCHLICH, wenn aus dem Nahen Osten Gas/Öl geliefert wird?).

              Ich meine, es geht um Macht. Können die ami durchsetzen, dass wertewesten-Vasallen aus dem Nahen Osten – oder gar Israelis (die haben so eine Idee … per albanischen Hafen Drac/Durres (per Rohr durchs Mittelmeer) und über den Balkan Gas zu liefern) – statt Russen nach eu-ropa verkaufen, haben sie, die amis, alles richtig gemacht! Ihre Position in den Vasallen-Staaten gehalten bis ausgebaut.

          2. @sloga,

            auch ich verstehe es nicht. Wieso meint man hier in Europa den Krieg von Bimbo O’Bomba – oder wie der hieß unaufgefordert fortsetzen zu müssen?

            Die wissen doch gar nicht ob die Zionisten ins weiße Haus zurückkehren werden (geschweige denn ob es überhaupt einen neuen Präsidenten geben wird, vielleicht ist Donald der Letzte?)

            Hätte ich der Merkel / Röttgen, etc. sagen können: „Ich weiß, du hast ihnen alles zu verdanken, aber siehst du denn nicht, dass das Imperium stirbt? Hast du jetzt völlig den Verstand verloren?“

            Nowitschok war schon für Skripal untauglich, da superstarkes Gift – eine Wiederholung ist einfach nur ein Schlag ins Gesicht der deutschen Bevölkerung (wir sind der Meinung ihr seid blöd).

            Immerhin, was unser Bürgermeister hier schreibt lässt hoffen – das heißt nichts weniger, als das die deutsche Wirtschaft inzwischen stärker als der tiefe Staat ist.

            1. Ich habe da eine kleine Vermutung – aber bitte, es ist nur eine Vermutung: Ich vermute, dass Putin dem merkel-Dreckstück in etwa Folgendes sagt: Du wirst die schmutzigen Spielchen insb. der brits von wegen „Russland
              vergiftet serienweise missliebige Bürger, auch im Ausland“ offen legen, dann fließt Gas und vorher nicht!

              Hinweis: Der bbb (brit-blondie boris (johnson)) hat ja gerade die „Verhandlungen“ zum brexit erheblich verschärft und offen gedroht, nicht nur notfalls sondern durchaus nicht ungern ohne deal zu gehen. Und die eu schwankt gerade zwischen Wut und Verzweiflung. Da könnte das merkel-dreckstück a) ihre scheinbar anti-brit Haltung erklären und b) sogar eu Punkte sammeln.

              1. @ Russophilus

                “ Du wirst die schmutzigen Spielchen insb. der brits von wegen „Russland
                vergiftet serienweise missliebige Bürger, auch im Ausland“ offen legen, dann fließt Gas und vorher nicht!“

                Lieber Russophilus, mir scheint, da ist was anderes passiert. Da wir nur die Oberfläche sehen, können wir nicht über uns bekannten Fakten, sondern um ‚Anzeichen‘ sprechen.

                Anzeichen 1.
                merkel hat vor ihrer Rede eine Kabinetssitzung gehabt, mit dem Wirtschaftsminister. So macht sie immer, wenn sie nicht alleine hinter einem wichtigen Beschluß stehen soll. (Atomdeal I, Atomdeal II, Bankenrettung, Fluchtlinge 2015 usw). Also wurde geschätzt, was die Sanktionen kosten würden visa den Stopp von NS-2.
                Und was überwogen ist, braucht man nicht erklären.
                Das Dumme dabei: es geht nicht nur um NS-2 oder kleinen nawalny. Es geht um die Souverinität des Landes. Also macht man das Beste aus der Misere aus.
                Dabei verlegt man Verantwortlichkeit auf alle denkbaren Ebene: Regierung, eu, nato, opcw usw.

                Denn die Absage ist schön und gut aber Gerichtsstrafen sollen umgegangen werden. Ja, schlappe 8 Milliarden für Gazprom kann man drucken, aber im Korb liegen eben Steuerausfälle 20 Mia. Das schmeckt schlecht.
                ***
                Was Russland m.E. tun kann, wenn Gas aus NS-2 nicht verkauft werden kann?

                Es gibt der emporsteigende Hafen Ust-Luga neben St.Petersburg. Bitte den Namen merken.

                Der Hafen hat bereits sukszessive Warenströme durch die Häfen der baltischen Tiger abgezweigt ( letztendlich sind es Rohstoffe aus Russland!).

                Nun, nach Putin-Lukaschenko Vereinabrung werden auch weißrussische Düngermittel im riesigen Umfang durch Ust-Luga umgeleitet.
                Diese machen 30% der Transfereinkünfte für Litauen. Estland und Lettland folgen.

                Wo sind wir geblieben ? Zwischen NS-2 und Ust-Luga?
                So wie ich gelesen habe, es wurde geplant nähe vom Häfen einen neuer Cluster aufzubauen: ein Chemiekombinat und ein LNG Terminal.
                Das lässt Russland:
                – anstatt Röhrengas mit LNG zu handeln (eine große Flotte wird bereits im Fernosten, auf den eigenen Werften gebaut)
                – Naturgas in Kunststoffe und Düngerkomponenten zu verwandeln.

                Kann z.B. BASF kein Gas aus NS-2 kaufen, dann besorgen wir mit Polyethylen, Polypropilen usw. also mit Produkten mit höherer Stufe der Verarbeitung, was immer mehr Geld bringt.

                Zum guten letzt spreche ich das Unsagbare aus: die 21. Jahrhundert wird eine Afrika Jahrhundert sein. Schauen wir wohin die russischen Vektoren – nicht nur COVID Vakzin 🙂 – umgeleitet werden.

                1. Das Unsagbare, daß das 21. jahrhundert das Jahrhundert Afrikas würde?

                  Wie soll dieses jahrhundert dann aussehen?

                  Aus sich heraus wird Afrika auch im aktuellen jahrhundert nichts zu Wege bringen.

                  Ohne den weißen und gelben Mann wird nichts werden….

                  1. Sehr geehrter mitleser, Nah na na , da haben sie aber die endlose Reihe, an guten Unbestechlichen, die ja des wegen Ermordet wurden VERGESSEN. Oder halten sie die Arbeit, des Afrikaners Muammar al-Gaddafi , für minderwertig, die beendigung, von Hunger und Durst in Afrika, die wiederbegrünung der Sahara, die abkopplung Afrikas, von seinen Sklavenhaltern, durch der Afrikanischen Gold Dinar. Libyen mussten SIE, auch darum in die Steinzeit Bomben, bevor die Arbeitsdrohnen in Europa, kenntniss von der waren Demokratie und von dem weltweit einzigartigen Menschen Würdigen Staat bekommen, und bewahre Gott, auch so LEBEN wollten.

                    1. nein, halte ich nicht.

                      Und ich weiß auch, das jeder, der Fortschritt nach Afrika bringen will, weggemetzelt wird.

                      Wenn wir den Blick weg von Libyen wenden und den Rest der afrikanischen Länder so ansehen, es tut mir Leid, das wird nichts.

                      Warum ist es in den Ländern so wie es ist, warum sind die Länder so, wie sie sind? Weil die Menschen so sind, wie sie sind.

                      Die einen sagen, Allah (wird der auch gegendert?) wird uns schon ernähren. Und dann nichts mehr.

                      Andere essen noch immer Menschenfleisch.

                      Der Müll landet wie selbstverständlich auf der Straße. Und bei uns werden verschiedenen Plastesachen verboten…

                      Und und und, entweder begreifen die Menschen dort, was nötig ist, ode eine starke Hand setzt das rigoros durch oder man wird weiter in Strohhütten sitzen und sich von anderen ausbeuten und verarschen lassen.

                      Ich lese, was eine (weiße) Frau aus Südafrika so schreibt. Ein Satz hat sich mir eingeprägt: sie hat kein so selbstsüchtiges und egoistischen Volk erlebt, wie die Afrikaner.

                      Nach all den jahrzehnten Entwicklungshilfe, all den Billionen, nicht.

                      es tut mir leid, das wird dort nichts.

                  2. @ mitleser

                    Weißrussland ist wesentlich sauberer als meiste Länder in der eu. Dort wird nach den Demos Müll von Demonstranten (auch von der Opposition) freiwillig und bewusst entsorgt. Auf dem Reflexebene sozusagen.

                    Ich spreche aber von anderen Dingen. Afrika, ist ein gigantischer, wachsender Markt, der noch nicht geteilt ist. Ob es gerecht passiert bleibt offen. Schauen Sie die Dynaimik für BIP pro Kopf für Nigeria an.

                    1. Ja, Afrika ist ein gigantischer Markt. Vermutlich wird ein Jahrhundert auch nicht ausreichen.

                      Gerechtigkeit und Markt ? ich persönlich möchte das ungern verbinden und würde es auch ausschließen.

                      Auf jeden Fall haben beide Seiten des MArktes eine Verantwortung. Die, die investieren. Das es „gerecht“ zu geht. Oder eben anständig.

                      Und die, bei denen investiert wird. Auch hier sollte es anständig zu gehen. Nur eine extrem reiche Kaste ganz oben und der Rest nach wie vor verarmt und in Hütten geht nicht. Da müssen andere Lösungen her.

                      Und ganz wichtig, die, bei denen investiert wird, müssen lernen – und zwar schnell – das arbeiten zum Leben gehört. Und zum Lebensunterhalt.

                      Wenn die sich am Ende doch auf den Weg ins vermeintliche Schlaraffenland aufmachen, nur weil man dort eben nicht arbeiten muß, ist auch nichts gekonnt.

                    2. Hallo Mitleser, der „Markt“ und „gerecht“ passen nicht zusammen? Das hört sich für mich so an als wenn Sie die Missstände die zur Zeit zu beobachten sind dem Markt zurechnen. Das wäre aber falsch. Viele der Missstände die wir momentan beobachten sind nicht dem (freien) Markt zuzurechnen sondern den Planwirtschaftlichen und korrupten Eingriffen in diesen. Ein Markt mit den richtigen Rahmenbedingungen könnte durchaus eine relativ gerechte Volkswirtschaft gedeihen lassen. Im übrigen, was wäre die Alternative zum freien Markt?
                      Schlimm ist doch, dass all die Missstände dem Kapitalismus und dem „freien Markt“ angehängt werden um dann als „Heilmittel“ die Planwirtschaft, den Sozialismus zu propagieren. Die Wahrheit ist aber, dass Planwirtschaftlich und korrupt in den Markt hineinreguliert wurde was dann zu diesen Verwerfungen führte.

                2. @ Ixus

                  Danke für die „Anzeichen“-Informationen.

                  Wenn ich jetzt mal „spekuliere“, dann sieht es für mich so aus, als habe sich Merkel mit der „Navalny-Vergiftung“ und absehbaren Sanktionen gegen Nordstream II zu offener Unterstützung der russisch-weißrussischen Opposition und somit auf einem Großangriff auf die Präsidenten Russlands und Weißrusslands entschieden.
                  Dabei mag eine Rolle spielen, dass im Fernen Osten (Chabarowsk) Putins Politik offen angefochten wird und seine Stellung durch die wirtschaftlichen und sozialen Folgen des Lockdowns geschwächt erscheint.
                  Wäre jetzt nicht die „Gelegenheit“, den gesellschaftlichen Rückhalt Putins durch Sanktionen und hetzerische Vorwürfe aus dem „Westen“ weiter zu sabotieren und ihn schließlich seiner Macht zu berauben? So eines der Merkel-Kalküle.

                  Man darf nicht ausschließen, dass diesem Angriff 2020/2021 sogar der eine oder andere „Erfolg“ beschieden sein wird.
                  Jedoch ist das auch jene Phase, in der Putin seine Qualitäten auf neue Weise unter Beweis stellen muss und wird, indem er seine Position unbeirrbar beibehält und seinen gesellschaftlichen Rückhalt festigt. Er wird die Krise meistern.

                  Für mich dagegen steht fest, dass das „Merkel-Reich“ 2022/2023 untergehen wird. Zwar werden auch diesmal „die Sozis“ alles daran setzen, um „als Arzt am Krankenbett des sterbenden Patienten“ ihre Unverzichtbarkeit unter Beweis zu stellen. Doch vergebens.
                  Danach werden wir (hoffentlich) einen Neubeginn sehen.

                    1. Sehr geehrter Wu Ming sobald sie den Chip imtuss haben, gehören solche Gedanken, die den Großen Bruder beleidigen, nicht mehr zu ihnen, dann werden sie wie alle, nur noch sagen, dem Großen Bruder zu dienen, ist mein Leben.

                    2. Lieber Herr Klinkenberg,

                      müssen Sie immer so sarkastisch-dystopisch sein?! Wo spricht die Lebensfreude und Zuversicht in Ihnen? 😉

                  1. @ HPB

                    Wir im Dorf diskutieren oft darüber, was ein Wort gegen eine Gewehrkugel wiegt.
                    Als merkel, macron und borrel Putin wegen Weißrussland angerufen haben, sagte er „Der Vertrag von unserem Unionssttat mit Weißrussland beinhaltet den Kapitel 18, wo steht: „die beiden Staaten sind verpflichtet gegenseitig innere Sicherheit und Aussengrenzen zu schützen. Die Vereinbarung übertrift §5 nato in jeder Hinsicht“
                    Wie könnte die Reaktion aussehen?
                    Richtig. „Zum Befehl. Abtreten!“

                    Übrigens, heute erschien bei Lukaschenko Herr Schoigu. In der Begleitung von der legendären Fallschirmjägerdivision aus Pleskau. Und einem Blankoscheck zum Stationieren S-400 , Iskander-M u.v.m. nach seiner Bitte zum Schutz der weißrussisch-polnischen Grenze.

                  2. Werter HPB,

                    Zitat:
                    Für mich dagegen steht fest, dass das „Merkel-Reich“ 2022/2023 untergehen wird.

                    Könnten Sie mir bitte kurz erläutern worauf Sie diese Aussage Gründen? Zumal Sie ja ein konkretes Zeitfenster benennen?

                    Welche Indikatoren lassen diese Annahme Ihrerseits wahrscheinlich erscheinen? Warum glauben Sie, wird die Hängelefze das nicht wieder mit irgendwelchen Winkelzügen verhindern? Die Grün*_Innen (hoffe es richtig geschrieben zu haben, möchte ja niemanden Diskrimieren) stehen, neben den Spezialdemokratten bereit der Hängelefze weiter die Rosette abzuschlecken und sich im Rektum gemütlich einzurichten.

                    Das Problem in Deutschland lautet: Es ist einfach immer noch genug Suppe da, die man locker noch 10 Jahre verteilen kann. Allein die Vermögenswerte in Privater Hand beziffern sich auf 6 Billionen Euronen.

                    Solange die Hängelefze auf die braven Steuermichel Deppen sich verlassen kann (und das kann Sie!), solange wird das Merkelreich *nicht* untergehen. Ich habe auch schon 2015 gedacht, jetzt geht es zu Ende, aber mal um mal kam die Schlange noch gestärkt heraus.

                    Ich bin sehr skeptisch in Bezug auf Ihre Prognose.

                    LG
                    Otto Normalverbraucher

                    1. @ Otto Normalverbraucher

                      Wenn ich vom Untergang des „Merkel-Reiches“ schreibe, ist nicht der Untergang Deutschlands gemeint.
                      Gemeint ist Merkels Einfluss auf Politik und Gesellschaft hier.
                      Ich gehe davon aus, dass dieser Einfluss schon vor der Bundestagswahl 2021 zu schwinden beginnt und danach auch ihren „Diadochen“ die „Felle“ davon schwimmen werden.

                      Die wirtschaftliche, soziale und politische Krise wird den Ruf nach Leuten verstärken, von denen man meint, sie könnten in sozialer Fassade und Ausrichtung die Gesellschaft durch die Untiefen der Krise steuern und einigermaßen die etablierte Macht bewahren. Deshalb sehe ich nach der BT-Wahl zum Jahresende 2021 Olaf Scholz im Bundeskanzleramt (der berüchtigte Arzt am Krankenbett).

                      Nach dem Lecken der Wunden bei CDU und CSU dürfte dort eine programmatische und personelle Erneuerung beginnen, die sich bald auch in Landtagswahlen zeigen kann. Zu vermuten ist, dass die Unionsparteien dadurch etwa ab 2023 AfD-koalitions-bereit und -fähig werden.
                      Deshalb könnte das bei der sächsischen Landtagswahl im September 2023 zu beobachten sein. Das wäre dann ein Merkmal für das offensichtliche Ende der Merkel-Ära.

                    2. @Otto Normalverbraucher

                      Bis nicht der letzte Deutsche durch ein Gummibärchen ersetzt worden ist, wird die Hängelefze (wie Sie es so treffend bezeichnen) und ihr Gruselkabinett noch ein wenig zu tun haben, freiwillig und ‚demokrattisch‘ werden die keinesfalls gehen – dasselbe bei uns, die wollen so schnell’s irgendwie geht Anschluss an das Reich.

                    3. Nachtrag:
                      Was die AfD betrifft, sei ich zu optimistisch (meint mein Sohn). Sie habe im März mit ihrer Oppositions-Politik die Merkel-Regierung in den Lockdown getrieben, Für ihn sei die AfD deswegen „verbrannt“ und nie wieder wählbar.
                      Wahrscheinlich sieht mancher Wähler das ähnlich. Doch ein vielseitiger Lernprozess – auch bei der AfD oder der FDP – ist nicht auszuschließen.

                    4. Nun, andere böse Zungen behaupten, das dies das letzte Jahr der BRvD ist… Die Bundeswehr steht unter SHAEF… Und in Polen stehen die natod-Truppen ebenfalls unter SHAEF und warten auf … Einsatz? Dafür müssen anscheinend die Inneren Unruhen hier noch hochgefahren werden … So eine These …

                3. Sehr geehrter Ixus
                  *** Korb liegen eben Steuerausfälle 20 Mia. Das schmeckt schlecht. ***
                  Wenn es den Herren“““menschen“““ Dynastien, ums GANZE geht, um ihr 1000 jähriges Reich, dann spielen Summen gar keine Rolle, dann drucken die auch 200 Billionen ( siehe Schuldenstand der Amis ). Die sind NULL an Wirtschaft , Banken und alles was SIE für uns, als WICHTIG eingerichtet haben interessiert, SIE sind nur an der Absoluter Macht interessiert.

                  1. Lieber Herr Klinkenberg,

                    das ist aber genau der Grund weshalb SIE scheitern, nicht wahr?

                    Wenn SIE die Kontrolle über die USA haben, dann brauchen SIE die EU nicht als Festung.

                    Wenn SIE die EU als Festung ausbauen, dann brauchen SIE Northstream 2 und keine Flüchtlinge, sowie alles andere was stört und/oder bremst.

                    Und wenn SIE die Europäer zu Grunde gehen lassen wollen, dann sollten SIE vorher die UdSSR und/oder China gesichert haben, mit Rückzugsoption in eine intakte USA (für alle Fälle).

                    All dies ist nicht passiert.

                    Ich meine, gut möglich das ich die Genialität IHRES Plans nicht verstanden habe – aber was SIE fordern ist die Quadratur des Kreises.

                    Sind das die Gehirne von Yale, Harvard und Oxbridge – oder ist es die jahrhunderte lange Inzucht der Pilgerväter?

            2. Sehr geehrter Helm ab zum Gebet, die Globalisten Fraktion, die ihren KriegsKöter US Imperium fast verloren hat, muss sich nun, auf ihr 4 Reich / EU konzentrieren und unsere Regentin und die anderen Gestalten der EU, waren immer schon, die Erfüllungsgehilfen, dieser Globalisten. Darum steht ja, von der ersten Sekunde, das ganze 4 Reich, in einer Kriegsphalanx, gegen alle Patrioten. Ob Trump, Putin, Chomenie, Xi, Assad, Erdogan, orban usw usw usw

              1. Lieber Herr Klinkenberg,

                wenn ich mal (was ich nicht hoffe) in der Arktis auf einen Eisbären treffen sollte und ich hab ein Küchenmesser dabei – dann zeig ich ihm das natürlich.

                Dies in der Hoffnung, ihn von meiner Gefährlichkeit zu überzeugen.

                Aber ich weiß doch ganz genau: Es ist zu wenig!
                (Und der Bär denkt sich: Endlich mal einer der mir einen Zahnstocher mitbringt)

                Diese Logik ist nicht mehr feststellbar bei unseren Volkszertretern. Sie liegen da sicher richtig, das die Herrscher von der Regentin dies oder das erwarten, würde ich aber ablehnen: „Da hätten Sie mir mal die Möglichkeiten schaffen müssen“, würde ich sagen.

                Aber auch schon einen früher: Allein die Kontrolle über die USA hätte denen nicht entgleiten dürfen. Da hätten sie alles für tun müssen – pampern wo es nur geht. Oder in der UdSSR nicht versagen dürfen. Oder mal nur einen Plan verfolgen dürfen.

                Ob es das kürzeste Imperium der Geschichte ist weiß ich nicht, gewiss aber das brutalste mit den meisten Toten und das tragikomischste.

        2. Sehr geehrter Russophilus
          *** aber nicht für die Wirtschaft ***
          Das ist von Russischer Sicht, mit ihrem normalen Menschlichen Denken, nur folgerichtig. Nur sie haben es nicht mit Menschen zu tun, denn der Globalisten Fraktion, in ihrem 4 Reich / EU, ist es völlig egal was aus den Deutschen wird, die MÜSSEN weg. Nicht umsonst hat die Regentin, vor ein paar Jahren den Deutschen angedroht :
          “ Die Deutschen haben nicht auf alle Zeit Anspruch auf Demokratie und Soziale-Marktwirtschaft “
          Auf die „““Deutsche“““ Wirtschaft zu setzen ist illusorisch, sie lassen sich seit 70 Jahren, von den Herren“““menschen“““ Dynastien, Von D E R eigendlichen Siegermacht, an der kurzen Leine führen und Ausplündern. Auch die Milliarden Verluste, durch die Aufgezwungenen Kriegshandlungen /Saktionen, entfacht bei ihnen, keinen Überlebens Willen mehr. Sie haben KEINEN, ansonsten exestierte seit 70 Jahren, eine Deutsche Resistance. Die „““ Deutsche „““ Wirtschaft, denkt eben kein bischen weiter, als zum Quartalsende und ist zufrieden, wenn vom Tisch, der Herren“““menschen“““ Dynastien, für Sie, ein etwas dickeres Stückchen abfällt.

          1. Werter Felix Klinkenberg,

            in Punkto Wirtschaft gilt wie bei allem anderen auch in den Beziehungen zum transatlantischen „Freund“, das eine absolut devote Haltung der „deutschen“ Wirtschaft vorherrscht. Da gebe ich Ihnen 100% Recht.

            Die „deutsche“ Wirtschaft hat allein wegen den Ukraine Sanktionen seit 2015 laut Handelsblatt geschätzte 40 Mrd. Euro Verluste erlitten.

            https://www.handelsblatt.com/politik/international/krim-streit-fast-700-millionen-us-dollar-pro-monat-deutschland-leidet-unter-russland-sanktionen/25107884.html?ticket=ST-345340-AJkP6kxA6CTbNcysBBmr-ap1

            Wo ist oder war da der Druck auf die aktuelle Regierung der Hängelefze des Grauens?

            Der langfristige Schaden ist aber noch mal um Dimensionen größer, weil Russland bereits längst langfristige Kooperationen mit anderen Wirtschaftsräumen eingegangen ist, das heißt, diese Märkte bleiben auf Dauer verloren, weil man nicht mal eben Logistik, Lieferketten, Abnahmeverträge etc. umstellen kann, selbst wenn Morgen schon alle Sanktionen aufgehoben würden. Die Zukunft der „deutschen“ Wirtschaft was Eurasien anbelangt ist eigentlich schon entschieden. Es wird das Erbe der Vorgänger-Generation verkonsumiert und in 20 Jahren ist ein weiterer failed-State in der Mitte Europas im Aufblühen, samt den neuen Bürgern aus dem Morgenland, die sicherlich hier alles weiter entwickeln und in Stand halten werden.

            Hinweis: Der letzte Satz könnte Spuren von Ironie enthalten.

        3. Mir fehlt hier noch irgendwie der Name des
          „Bei dem Beschuldigten soll es sich um eine brit-Schlampe (möglicherweise auch russisch-britisch) handeln, die – hier wird’s wirklich lustig – Kontakt mit der ultra-Drecksau khodorkowski hat. Übersetzung: Sie arbeitet für ihn (und, davon gehe ich aus, für die brits/mi6).“

          Maria Pewtschich

          Der Hintergrund zu der Frau und das Thema „Wasserflasche“ ist hier gut aufgearbeitet.

          https://www.anti-spiegel.ru/2020/fall-navalny-welche-begruendeten-zweifel-an-der-zweifelsfreien-vergiftung-einen-zur-verzweiflung-bringen/

          Irgendwann fallen die ganzen Lügen unter ihrem eigenen Gewicht zusammen.

  29. Werter Dorfmilizionär.
    Werte Mitlesende.

    Kann man nicht allen Afrikanern die deutsche Staatszugehörigkeit anerkennen bzw zuerkennen?
    H4 für alle ?

    Afrika ist ab sofort ein deutsches Bundesland !

    Die 20 Mio arbeitende steuerpflichtige deutsche Bevölkerung kann doch wohl Afrika komplett mit durchversorgen.
    *satire*

    Dann endet die Schlepperwirtschaft auch automatisch.
    Niemand muss mehr grosse Gummiboote mit jungen Männern aus „Syrien“ stammend zu den ganzen lieb gewordenen NGO-SchlepperInnen hinschleppen.

    Und dann bauen wir unendlich viele ALDI- und LIDL-Märkte in ganz Afrika.
    Und die Afrikaner können dann mit Ihrem wohlverdienten H4-Einkommen einkaufen.

    So denken sich das die ganzen grünen+linken Weltfreunde.
    Geld benötigt gar keinen Gegenwert.
    Ein Windrad auf Hiddensee liefert den Strom für ganz Deutschland.
    Und wenn der Wind mal nicht bläst bekommen wir den guten Sonnenstrom.
    Nachts dann besonders günstig.
    Da scheint dann der Mond.
    Mondstrom.

    Grossartig.

    1. @ vidga
      Zu: Afrika ist ab sofort ein deutsches Bundesland !

      Wenn wir uns heute über Witze amüsieren…
      Ein verbreiteter Witz aus den Zeiten vom Zerfall der UdSSR:
      einen Krieg gegen Monako ausrufen und sofort bedingungslos kapitulieren.

  30. Zwei Donbass-Mädels die nicht nur gut aussehen sondern auch wunderbare Stimmen haben , Sie singen über den Donbass

    Die Übersetzung ins Deutsche ist etwas seltsam
    vielleicht kann hier ein russischer Schreiber helfen

    Пол неба пламя,
    Пол неба смог,
    Донбас за нами,
    И с нами Бог!

    Пол неба пламя,
    Пол неба смог,
    Россия с нами,
    И с нами Бог!

    https://twitter.com/DingaDongar/status/1303072435969945601

  31. @ Zone

    Ganz schön geflügelt das Ganze (hoffentlich blamiere ich mich nicht …):

    1. ersten beiden Zeilen (beider Strophen):

    Während die eine Hälfte des Himmels in Flammen steht, geht die andere Hälfte in Rauch auf.

    (Klartext: ziemlich beschissene Lage)

    Aber!

    2. die restlichen beiden Zeilen: (alternativ) Donbass bzw. Russland ist mit uns … und mit uns ist Gott!

    (Klartext: Gott, Russland und der Donbass in Eintracht … gegen Flammen und Rauch)

  32. @ Zone

    Tue ich gerne, liebe Zone.
    Refrain:

    Der Himmel mit Feuer
    und Rauch bedeckt.
    Donbass steht hinter uns
    Und Gott ist mit uns.

    Der Himmel mit Feuer
    und Rauch bedeckt.
    Russland steht hinter uns
    Und Gott ist mit uns.

    1. Ich habe gerne genau Übersetzungen.

      Der halbe Himmel in Flammen
      Der halbe Himmel in Rauch (Smog)
      Der Donbas ist hinter uns
      und mit uns ist Gott

      Der halbe Himmel in Flammen
      Der halbe Himmel in Rauch (Smog)
      Russland ist mit uns
      und mit uns ist Gott

  33. Ich habe vor einigen Tagen eine Reportage über Litvinienko gesehen, die Erklärungen abseits der üblichen Mainstream-Narrative hatte. Dort wurde auch eine Spur zu Khodorkowski gezogen. Es hieß dort übrigens, daß auch Anna Politkovskaya Recherchen zu Polonium machte. Insofern wundert mich das jetzt nicht.

  34. Dies und das:

    ersteinmal ein paar Worte zu den deutschen Fachkräftinnen an den Schalthebeln der Macht in EU-ropa und Deutschland: der Begriff Trümmerfrauen bekommt durch diese eine völlig andere Bedeutung.

    Nord-Stream2: die ARTEMIS OFFSHORE ist vor zwei Tagen aus Mukran ausgelaufen. Angebliches Ziel Kaliningrad. Die Richtung stimmte, auch wenn der Transponder immer mal aus war. Im Moment fährt das Schiff vor Kaliningrad hin und her. Sieht ziemlich planlos aus. Aber wer weiß…

    Die IVAN SIDORENKO fährt (überraschend für mich) wieder Richtung Mukran. War einige Zeit in St. Petersburg. Geplante Ankunft Donnerstag 14 Uhr.

    Die OSTAP SHEREMETA ist in Kaliningrad.

    Zum Baugeschehen: hier https://www.skyscrapercity.com/threads/Газопровод-Северный-поток-1-2-3.2115760/page-47#post-169765128 (russisch) schreibt ein Nutzer, daß die Unterschrift von trump unter das Sanktionspaket auf der Kippe steht. Es würde darin auch um die Umbenennung von Schiffen und Militärbasen gehen, was Trump ablehnt.

    Eine Unterschrift vor den Wahlen würde es kaum geben.

    Und nach den Wahlen wird das Chaos dort ausbrechen…

    Direkt unter diesm Text ein weiterer. https://www.skyscrapercity.com/threads/Газопровод-Северный-поток-1-2-3.2115760/page-47#post-169768156 (auch russich).

    Dieser ist deutlich länger. Zusammengefaßt: es liefe eine grundlegende Modernisierung der AKADEMIK CHERSKIY vor Ort in Mukran.

    Navigation, Elektro, Anker, Krane, zusätzliche Stromgeneratoren. Neue Schweiß- und Prüfgeräte etc.

    Dieses sollte Ende August abgeschlossen sein und ab ersten September Probefahrten.

    Quarantäne wegen Corona kam dazwischen.

    Größtmöglichste Geheimhaltung, kein Handy, Fotoverbot.

    Die Arbeiten würden noch bis Anfang Oktober andauern. Danach Probefahrten.

    Dann würde es losgehen….

    Aus der Entfernung kann ich natürlich nicht sagen, ob das so oder so alles richtig ist.

  35. Kurz zum Lösungsweg der politischen Krise in Weißrussland.

    Im Moment ist kennzeichnend, dass der innere Konflikt vom Wertewesten immer weiter emotional und mental aufgeladen wird, bis jegliche „Entschärfung“ unmöglich ist. Dann liefe die Lösung darauf hinaus, dass eine der beiden Konflikt-Seiten die andere überwältigen muss. Im Prinzip würde sich Weißrussland dann in einem ähnlich schwachen und innerlich zerrissenen Zustand befinden wie Sowjetrussland im Juni 1918 und danach.

    Es muss also ein Weg gefunden werden, um die konfliktive gesellschaftliche Situation zu entschärfen, der es ermöglicht, auf friedliche, kommunikative Weise, die scharfen, mit Angst, Hass und Wut geladenen Emotionen wieder loszuwerden. Solange die Opposition jedoch dem „westlichen Stachel“ – Lukaschenko müsse weg – folgt, wird es keinen Raum für ein Diskussions-Forum geben, denn das läuft auf Überwältigung hinaus.
    Folglich bleibt dem Präsidenten im Moment gar nichts anderes übrig, als seine Unterstützer zu sammeln und zu organisieren, um dem feindlichen Überwältigungs-Druck stand zu halten. Der wirkliche Feind steht im Wertewesten, während die Demonstrierenden de facto als dessen Handlanger fungieren.
    Erst wenn Lukaschenkos Machtsäulen fest und unverrückbar stehen, kann er sich daran machen, das gesellschaftliche Konflikt-Potential vom Grund eher abzubauen.
    Da seine zentrale Handlungsgrundlage die weißrussische Verfassung ist, auf die er vereidigt wurde, ist dort auch der Ausgangspunkt für den gesellschaftlichen Dialog zu sehen.
    Es bedarf einer breiten Verfassungs-Diskussion in einem entsprechenden Forum, woran sich alle Weißrussen beteiligen können. Wenn man sich über einen neuen Entwurf einig wird und zur transparenten Abstimmung kommt, dürfte der jetzige Konflikt bereits weitgehend „entladen“ sein.

    Nur Dummköpfe, die die weißrussische Staatlichkeit in Stücke reißen wollen, oder Agenten westlicher Mächte würden sich noch dagegen stellen.

    1. Sehr geehrter HPB, Die Kern der bunten Revolution und aller Probleme in Belaruss.
      In vorwiegend von Polen bewohnten Gebieten der Republik , Die gegen die Führung durch die Russen opponieren, den Jahrtausende alten Krieg, der Polen gegen Russland weiterführen und deren Zahl von 1,5 Millionen Polen in Weißrußland, eine immer schwärende Eiterblase ist.
      Das selbe Problem bestand auch in der EX Ukraine, mit den Nachfahren der SS Division Galitzen, in den ehemaligen K&K und Polaken Gebieten.
      Die Todsünde der UdSSR, war das dulden, von NUR einem Polaken, auf ihrem Territorium.

    1. Sehr geehrter Russophilus, da soll noch mal einer sagen, es gäbe keine Gerechtigkeit auf dieser Welt.
      Für mein Empfinden, zwar VIEL VIEL VIEL zu wenig,
      Wieviel Tausende Mädels standen hier auf den Bahnhöfen, aber immerhin.

  36. Stellungnahme der Presseprecherin des russischen Außenministeriums:

    „Wir sind aufmerksam geworden auf eine weitere Äußerung von Bundesaußenminister Heiko Maas zum Fall Nawalny, die er am 14. September d.J. in Berlin während der Pressekonferenz mit seinem irakischen Amtskollegen Fuad Mohammed Husein gemacht hat. Demnach solle Russland sich an die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OVCW) wenden, um Unterlagen und medizinisches Material im Fall von Alexey Nawalny zu bekommen, in dessen Proben nach Aussage der Bundeswehrmediziner Spuren eines Kampfgiftstoffes nachgewiesen worden seien.

    Diese Position der deutschen Seite verstehen wir als eine Ausrede, die darauf hindeutet, dass man sich in Deutschland der Wahrheitsfindung im Fall Nawalny verweigert.

    An dieser Stelle sei daran erinnert, dass wir nach wie vor keine klare Antwort der deutschen Seite auf unsere Anfrage bekommen haben, uns ausschöpfende Informationen, insbesondere Testergebnisse, biologisches Material und weitere klinische Proben zu übermitteln, die am 27. August d.J. beim Bundesamt für Justiz von der Generalstaatsanwaltschaft der Russischen Föderation im Rahmen der bilateralen Kooperation ersucht wurden. Bis zuletzt hat diese gut funktioniert und vollzog sich nach Maßgabe des Europäischen Übereinkommens über die Rechtshilfe in Strafsachen vom 20. April 1959.

    Dadurch verletzt Berlin die früheren Zusicherungen, die angeforderten Erkenntnisse würden uns im Rahmen der Beantwortung des o.e. Ersuchens übermittelt. Dann setzten die Partner jedoch zum Rückzug an, indem sie sich mal hinter der „Unabhängigkeit“ der Justiz versteckten, mal auf das Gebot der Rücksprache mit den Familienangehörigen des Patienten beriefen.

    Die ersuchten Proben sind erforderlich, damit die Vorermittlungen abgeschlossen werden können, die von den russischen Strafverfolgungsbehörden wegen der Erkrankung und Krankenhausaufnahme von Alexey Nawalny durchgeführt werden und bis zum 20. September verlängert worden sind. Nach russischem Recht geht es bei den Vorermittlungen um eine unverzichtbare Bedingung für eine mögliche Eröffnung des Strafverfahrens, weil die Omsker Ärzte anhand der Untersuchungsergebnisse des Patienten am 21. und 22. August d.J. keine Hinweise auf eine Vergiftung feststellten.

    Wir bestätigen zudem, dass am 14. September d.J. die russische Generalstaatsanwaltschaft ein weiteres Rechtshilfeersuchen ans Bundesamt für Justiz geschickt hat, in dem man um Übermittlung von Informationen zur Behandlung und Untersuchung von Alexey Nawalny durch die deutschen Ärzte bittet.

    Wir bestehen darauf, dass dem Rechtshilfeersuchen stattgegeben wird.“

    https://russische-botschaft.ru/de/2020/09/15/stellungnahme-der-pressesprecherin-des-aussenministeriums-der-russischen-foederation-maria-sacharowa-im-zusammenhang-mit-der-erneuten-erklaerung-des-bundesministers-des-auswaertigen-heiko-maas-zur-sit/

    Vermutlich besteht hier auch ein Zusammenhang mit der Absage von Lawrows Besuch in Berlin am 15. 09.20:
    http://www.russland.news/lawrow-sagt-geplanten-besuch-in-berlin-ab/

  37. Auch Italien kommt nicht zur Ruhe – wir erinnern uns u.A. kurz an die eingestürzte Brücke im letzten Jahr, oder dem auffälligen (Regional)Sterben vor allem älterer Menschen im c19-Zusammenhang in Norditalien – jetzt gab es in der Nacht mehrere Explosionen in Ancona, dabei waren 16 Feuerwehrteams im Einsatz;

    „Mega-Brand in Italien: Explosionen im Hafen von Ancona

    Mehrere Explosionen haben im Hafen der italienischen Stadt Ancona in der Nacht zum Mittwoch ein Großfeuer ausgelöst. Lagerhäuser und Lastwagen verbrannten, es gab jedoch keine Opfer, wie die Feuerwehr im Onlinedienst Twitter mitteilte. Demnach war das Feuer am Mittwochmorgen unter Kontrolle. Die Ursache für die Explosionen war zunächst unklar.

    Die Explosionen erschütterten den Hafen der Adriastadt um kurz nach Mitternacht. Große pilzförmige Rauchschwaden hingen über der Stadt. 16 Feuerwehrteams waren im Einsatz, um die Flammen zu löschen.

    Laut dem Sender Rai News wurden in den Lagerhäusern vermutlich brennbare Flüssigkeiten gelagert. So produziere ein Unternehmen in der Nähe des Hafens flüssigen Stickstoff. Zudem befänden sich in dem Gebiet ein Kraftwerk und eine Methangasanlage.

    Über der Hauptstadt der Region Marken hing Brandgeruch. Der Stadtrat ordnete nach eigenen Angaben die vorübergehende Schließung von Schulen, Universitäten, Parks und Sportanlagen unter freiem Himmel an. (afp)“

    Link: https://www.epochtimes.de/politik/ausland/explosionen-loesen-grossfeuer-im-hafen-von-ancona-aus-a3336570.html?newsticker=1

  38. @TB

    Riecht nach GLADIO. Schließlich gilt es, die EU-Vorgaben von Frau McLeyen bezüglich der CO2-Einsparungen bis 2030 einzuhalten: mindestens 55% weniger.

    Wie macht man das am einfachsten? Indem man 55% der Bevölkerung keult.

    Scheint so, als wolle die Elite mit Gewalt bürgerkriegsähnliche Zustände hervorrufen, Nahrungsmittelknappheiten, Energieausfälle und ähnliches verursachen.

    Im Rahmen von „Corona“ führt „oben“ einen ungehemmten Vernichtungskrieg gegen „unten“, mittels der Geheimdienste oder ganz offen mit den Schlägertruppen in Blau (am offensichtlichsten in Melbourne).

  39. Dies & Das
    Ganz am Rande und unauffällig wie immer, hat Thierry Meyssan einen neuen, sehr brisanten Artikel veröffentlicht:
    https://www.voltairenet.org/article210802.html

    So wie es aussieht sind sämtliche Szenarien für jeden Wahlausgang in den usppa im November bereits jetzt „eingepreist“.

    Demnach können wir eine Sezession des Imperiums erwarten. Darauf hatte auch Pjakin ja schon vor Monaten mit seinem „Mad Max“ Szenario (und der damals unglaublichen These zum Mauerbau an der Grenze zu Mexiko) hingewiesen.

    Die wahrscheinlichen Folgen für „Europa“ werden damit langsam sichtbar. Es würde dem Imperium in seinem Auflösungsprozess unmittelbar folgen, denn auch in den peripheren Ländern des „Westens“ würden sich die einzelnen Fronten – je nach Eliten-Zugehörigkeit – in den Ländern verhärten, bzw. die Konflikte der Parteien indirekt in der EU als Proxies ausgetragen werden.

    Wir könnten somit demnächst erleben dass nach dem 4. Nov.:
    – kein Wahlergebnis von der Gegenpartei anerkannt wird
    – in den usppa demnächst zwei Präsidenten zeitgleich als Wahlgewinner postuliert werden
    – welche weltweit je nach Land und Tendenz (Verknüpfung zur jeweiligen Elite in den usppa oder nach C und RU) wahlweise „offiziell“ einen der beiden Präsidenten anerkennt
    – die „EU“ würde demnach – je nach Hörigkeit der Länder zu den Lagern des fallenden Imperiums – förmlich innerhalb kürzester Zeit pulverisiert werden. Sogar einzelne derzeit intern homogene Länder des „alten Kontinents“ könnten in kleinere Bestandteile zerfallen.

    Vom Zerfallsprozess direkt betroffen wären sowieso sämtliche transatlantischen Bündnisse, die NATO, UN, WHO etc.

    Liebe Besucher am Lagerfeuer – denkt einmal darüber nach.

    Die nun bereits abgerissene Wirtschaft, die vom realen Leben abgehobene Börse und das gesamte marode Geldsystem des Westens würde förmlich implodieren. Diese Bereiche wurden schon seit 2008 sowieso nur noch künstlich durch das Drucken imaginären Geldes *beatmet*.

    Habe die Szenarien von deagel bislang immer mit extremer Skepsis und als völlig unrealistisch angesehen. Nun jedoch…
    Vergleichen Sie selbst kurz Einwohner und BIP dort für
    2020 und den Forecast für
    2025

    Übrigens korrigierte Deagel seinen ursprünglichen Forecast für die usppa und D aus dem Jahr 2017 (für 2025) zu Beginn des Jahres 2020 *drastisch* (>30%) nach unten.
    Besonders erschreckend war die Veränderung bei den Zahlen von künftiger Bevölkerungszahl und Durchschnittseinkommen .

    (Aus der Erinnerung – 2017 waren die von den Deagel prognostizierten Zahlen schon absolut schockierend. Noch Anfang des Jahres lag die Prognose der Einwohnerzahlen bis 2025: für D bei etwa 40 Mio, für die usppa bei etwa 120 Mio.)

    Bis vor ca 8 Wochen waren die alten Zahlen sogar noch via waybackmachine auffindbar. Inzwischen wurden diese sogar aus dem „Gedächtnis-Archiv“ des Netzes gelöscht. Weshalb?

    1. Die neuen Deagel-Zahlen (Foercast 2025) – speziell für Deutschland – sind unplausibler Mist (Bevölkerungsrückgang um 70 Prozent und Minderung des Produktionsausstoßes um 90 Prozent). Man vergleiche mit dem benachbarten Tschechien, bei dem beispielsweise nur eine winzige Bevölkerungs-Reduktion angekündigt wird.
      Wenn Deutschland durch innere Konflikte bis 2025 nahezu ausgemordet oder die Bevölkerung zur Flucht getrieben wird, hätte das auch auf die nächsten Nachbarn gravierende Folgen, die da nicht abgebildet sind.

      Übrigens zeigt die Liste für Russland und China eine normale demografische Entwicklung, wie sie aus der Altersstruktur zu erwarten wäre.

      1. @HPB
        Exakt diese Zahlen bereiten auch seit Jahren die Kopfschmerzen in Sachen Plausibilität.
        FR, IT, ES, GB und sogar CH und AT hätten demnach auch mit drastischen Rückschlägen zu rechnen. Die Visegrad Staaten interessanterweise in weit geringerem Maße.
        D wäre jedoch ein Zentrum des Infernos.

        Wohin/wie könnten die vielen Millionen aus der Prognose verschwinden?

          1. Oha Russophilus, mit C(ovid19) haben Sie eine Idee losgetreten…
            Habe nach den Werken Ovids gesucht und wurde fündig. Sein bekanntestes sind die „Metamorphosen“.
            Eine Übersetzung gibt es hier:
            http://lateinoase.de/autoren/ovid/ovid.html

            Interessant dort erschien die Beschreibung der a href=“http://lateinoase.de/autoren/ovid/metamorphosen/ovid-metamorphosen-buch-1-uebersetzung.html#3″>vier Weltzeitalter
            Ab Zeile 135 wird das letzte, „Eiserne“ beschrieben.
            Der Inhalt ist unverkennbar.

            Interessant auch der Abschluß des ersten Buches, wo

            Phaeton erfährt, dass sein Vater die Sonne ist:
            „Nach solchen Worten seiner Mutter springt Phaeton sofort froh hinaus, nimmt den Äther im Geiste auf, geht an seinen Äthiopiern und an den unter den Strahlen der Sonne gelegenen Indern vorbei und geht unverdrossen zum väterlichen Aufgang. “
            Strahlenkranz der Sonne – Corona
            Väterlicher Aufgang – Wanderung nach Osten, Land des Sonnenaufgangs – China.

            Es mag absoluter Zufall sein, das gewisse Passagen aus Ovids Werken metaphorisch an die Gegenwart erinnern.

            Jedoch wissen wir, dass Namen selten willkürlich gewählt werden.

      2. @ HPB

        Da geht es u. a. um Homogenität: Wie homogen sind vergleichsweise Deutsches und Tschechisches Volk?

        Was würde geschehen, wenn in Deutschland z.B. für ein Jahr die Inflation BEINHART zuschlägt? Wer verlässt das sinkenden Schiff:

        1. Fachkräfte (diesmal: ECHTE!) kehren in ihre Heimatländer zurück; u. a. Tschechen
        2. die sog. zweiten, dritten und vierten Generationen könnten ebenfalls reihenweise nach Hause fahren (Wer oder was hat sie in Deutschland gehalten? War D jemals ihre Heimat?)
        3. Was machen die flüchtiletten, wenn es keine Kohle mehr gibt?
        4. Was machen Deutsche Fachkräfte, wenn sie im eigenen Land nichts mehr DIE Kohle verdienen können? DASSELBE, was Fachkräfte aus aller Herren Länder im Umkehrfall gemacht haben: sie wanderten u. a. nach Deutschland aus.
        5. Wie verhält sich die „Gender-Generation“ in solch einem Fall? Werden da die Ärmel hochgekrempelt werden?

        … und und und

        Kernfrage: Wie viele der 80 Mio. sind Bio-Deutsche (Vater und Mutter)? Österreich oder Schweiz; DETTO!

        Deutschland ist nur ein (herausragendes) Beispiel. In gb oder Belgien schaut es nicht wesentlich besser aus.

        Was geschieht aktuell? Fachkräften vom Balkan (da höre ich öfters davon) werden heute in D Arbeitspapiere und Aufenthalt förmlich nach geworfen (oft nicht einmal mehr das Zeugnis/ein Befähigungsnachweis verlangt/überprüft). Da scheint doch ziemlich Feuer am Dach zu sein …

        Das kommt davon, wenn Du meinst, mit Geld alles kaufen zu können … Homogenität und Zusammenhalt (OHNE KOHLE!) zählt wohl nicht dazu!

    1. Hallo Deagel sagt nur noch 20 Leute. Und morgen sterben wir: An Corona . Bomben fallen, a ch geht ja nicht wegen Atomkraft. Und auf welcher Ebene bewegen Sie sich . Worüber diskussieren Sie? Was ist ihr Gedankenkontrukt? Sind Sie die letzte Vorhut der Deutschen, der Russen, der Serben???? In diesem Blog schreiben die letzten Veteranen.

  40. Bei Lanz im ZDF wird gerade SPD Scholz hinterfragt.

    Der grunddumme Kevin Kühnert redet sich um Kopf und Kragen.

    Aber niemand bemerkt das.
    Der grunddumme KK versteht jede Aktion seines Parteifeundes. OS ist komplett genauso dumm.

    Grunddumme SPD.
    Diese ganze Genossen sind von links bis irgendwo rechts grunddumm !

  41. Anbei eine mögliche Erklärung der jetzigen Situation um Nord Stream 2. Was ist die Lösung für viele Probleme?

    Geld.Viel Geld.

    Der Artikel erschien bei Oilprice.com:

    „Deutschland hat den USA 1,2 Milliarden us dollar geboten, damit es Nord Stream 2 fortsetzen kann.

    Angeblich soll Deutschland dem Bau von 2 LNG Terminal zugestimmt haben (berichtet die “Zeit” am Mittwoch.

    So soll Olaf Scholz Anfang August einen Brief an us Schatzmeister Steven Mnuchin geschrieben haben und breite öffentliche Zustimmung zum Bau von Flüssiggas Terminals versprochen haben und zusätzlich 1 Milliarde angeboten haben, wenn die usa die Fertigstellung von NS2 ungehindert zulassen würden.

    So haben die usa, baltische Staaten, polen und die eu Sorge darüber geäussert, dass Russland den Verkauf von Flüssiggas als politisches Mittel einsetzen würde.

    In den letzten Wochen ist Merkel seitens einiger Koalitionspartner zunehmend unter Druck geraten, wegen der Navalny Vergiftung, die Zustimmung zu NS2 fallen zu lassen.

    Laut Experten, ist es unwahrscheinlich, dass Deutschland NS2 fallen lässt. Zumindest noch nicht.“

    https://oilprice.com/Latest-Energy-News/World-News/Germany-Offered-US-12B-To-Save-Nord-Stream-2.html

    1. 1Mrd ist eher ein Schlag ins Gesicht oder ein Theaterstück.
      Wie hoch ist das Volumen des potentiellen Handels mit Russland und wieviel teurer wäre das verschiffte Gas?
      Entweder es ist frech oder daran stimmt etwas nicht.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass die amis einfach sagen: ,Ah okay, 1Mrd, dann ist es okay.‘

        1. Das halte ich auch für möglich. Der wirkliche Preis wird höher liegen. Oder aber die amis kauen auf dem Zahnfleisch und freuen sich über jeden „Krümel“.

          Womit können die amis den Deutschen wirklich noch drohen?

          1. Sehr geehrter Demeter, na zum beispiel, mit den US Atomwaffen auf deutschem Boden oder den Atomwaffen, auf den Abgepressten Brennstoffzellen UBooten, die in der Nord und Ostsee, auf Einsatzbefehle, von ihrem Herren, dem Rothschild Clan warten.

  42. Zu Covid 19: ich habe mich gefragt, warum die Stadt Bergamo so stark von den tödlichen Erkrankungen an und mit Corona heimgesucht war.

    Ein Artikel besagt, dass im Januar dort fünf Fälle von Meningitis aufgetreten sind, zwei davon tödlich. Daraufhin wurde in Bergamo und Brescia eine Impfkampagne gestartet und 34.000 Bürger geimpft.

    https://www.bsnews.it/2020/01/18/meningite-vaccinate-34mila-persone-tra-brescia-e-bergamo/

    Bereits 2012 kam es nach einer Impfung gegen Schweinegrippe in Kanada zu Nebenwirkungen, dem sogenannten Guillan-Barré-Syndrom, welches mit Atemproblemen bis hin zu Atemlähmungen und Lungenerkrankungen einhergeht.

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/50858/Guillain-Barre-Syndrom-nach-Impfung-gegen-Schweinegrippe

    Nachdem auch in Norditalien genau diese Probleme aufgetreten sind, könnte es auch hier einen Zusammenhang mit der Impfung geben und nicht die Ursache Corona gewesen sein!

  43. D&D
    Neuseeland hat bereits beschlossen Menschen aus ihren Häusern zu entfernen und sie in Quarantäneeinrichtungen (vom Militär kontrollierte Gefangenenlager) unterzubringen.
    Die vollständige Kontrolle über die Tests und die Zuerkennung des Seuchenstatus gibt dem Biosicherheitsstaat die Macht, seine politischen Feinde und Dissidenten ohne Gerichtsverfahren potenziell zu entfernen und festzuhalten.
    Wie war das nochmal mit den FEMA-Lagern in den usa?…
    Man kann es nur wiederholen, wenn die Menschen nicht ganz schnell aufwachen, könnte es wahrlich zu einem (dann) bösen Erwachen kommen.
    Auf europäischer Ebene wurde ja damals mit dem Vertrag von Lissabon schon vorgebaut… damals hörte man Stimmen von wegen; so weit kommt es doch niemals usw… lauter Blauäugige Deppen.
    Zitat aus der „Grundrechtecharta“ zur Todesstrafe:
    „Eine Tötung wird nicht als Verletzung des Artikels betrachtet,“ wenn es erforderlich ist, „einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen“.
    Die zweite Ausnahme, wann die Todesstrafe verhängt werden darf: „Für Taten in Kriegszeiten oder bei unmittelbarer Kriegsgefahr.“
    Wir haben es momentan mit einer Gruppe Parasiten zu tun die mit ihrem feuchten Traum von der NWO jetzt gerne den Sack zumachen würden.
    Dafür Corona.
    Man sollte sich dazu event201 ansehen. Im Oktober 2019 wurde all das was nun in die Realität umgesetzt wird, minutiös geplant.
    Klar gehen sie (jetzt erst mal) nicht soo weit… Schrittchen für Schrittchen geht es aber von Krise zu Krise immer mehr in die von den parasiten gewünschte Richtung.
    Fakt ist auch, dass bereits 21 Millionen Euro in ein vom MIT entworfenes Mikronadelimpfstoffsystem investiert wurden. Damit kann ein unsichtbarer Strichcode auf die Haut tätowiert werden der alle relevanten Überwachungsdaten beinhaltet.
    Wer heute davon offen spricht wird belächelt…
    Ich persönlich kann die Leute nicht mehr hören die mit grottendummen Kommentaren ins Gespräch gehen von wegen: wie soll denn das gehen? Alle Länder beteiligen sich daran, da muss doch was dran sein an der Gefährlichkeit von corona! Die können sich ums verrecken nicht vorstellen, dass es bereits globale Steuerungsebenen gibt!
    Die weltweite Wirtschaftstätigkeit wird von Biosicherheitsstaaten verwaltet und auf „nachhaltigen“ Entwicklungszielen basieren. Diese neue, zentral geplante, globale Wirtschaft wird nur auf zugelassene Unternehmen beschränkt sein. Das ist es was der tiefere Sinn von kriminellen Institutionen wie das IPCC (Weltklimarat usw.) ist. Eine sog. wissenschaftliche Einrichtung die Klimamodelle macht und dabei die Sonne und deren Aktivität komplett ausschließt!
    Will sagen, CO², Corona, Migration, Gender usw. dient alles einem einzigen Ziel.
    Es gibt Tage an denen wünsche ich mir zu denen zu gehören die das alles begeistert mitmachen, die voller Freude und Angagement auf Klima-Demos gehen, die überzeugt sind, dass die Migration wichtig und richtig ist und die jetzt voll hinter der Corona-Geschichte stehen. Wäre einfacher und vielleicht sind die Leute glücklicher die sich über die „bösen Rechten“ echouffieren?
    Wenn man offenen Auges diesen ganzen Wahnsinn mit ansieht und umringt ist von lauter Deppen die nicht in Ansätzen schnallen was abgeht… das tut einfach weh… es nimmt mir ehrlich gesagt manchmal auch die Freude…
    Es ist einfach so, dass sich schon seit einigen Jahren immer mehr ein Bild herauskristallisiert und das was ich da sehe kann mir einfach nicht gefallen.
    Wenn es alle sehen würden, das kann man doch nicht wollen?!
    Manchmal zerreißt es mich fast und ich würde so gerne etwas dagegen tun… gewisse Medienanstalten wegbrennen oder so…
    Wo stehen wir?
    China mit dem Sozialpunktesystem ist auf diesem Weg schon weit fortgeschritten…
    Wie wird sich Russland verhalten?
    Wenn Russland diesen (corona-Weg) mitgeht, dann sehe ich schwarz.
    Es kann doch in niemanden Interesse sein eine Eine-Welt-Ordnung zu installieren?!
    Das Problem ist, es kann gut möglich sein, dass zB. die usppa in ganz naher Zukunft brennt…
    Wenn es dort brennt, kann es in der eu auch sehr schnell brennen…
    Selbst wenn die Menschen aufwachen und diese Wege nicht mitgehen wollen, in großer Zahl sich auflehnen… Vertrag von Lissabon…
    finster, ganz finster….
    Ich hör jetzt mal auf.

    1. Noch eins: und doch hoffe ich, dass die Menschen eines Tages aufwachen mögen und den ganzen Wahnsinn erkennen. Dann müsste man diese ganzen Parasiten anklagen, enteignen und wegsperren.
      Das Geldsystem so wie es ist, kann nicht weiter geführt werden.
      Es darf nicht möglich sein, dass einzelne Menschen derartig horrende Summen rauben und horten können…
      Die ganze Ansicht, Bedeutung und Funktion des Geldes ist pervertiert.
      Es darf nicht möglich sein Geld um des Geldes (und damit verbundener Macht) zu horten.

      1. Sehr geehrter Schliemanns, Anastasia, Ubuntu, Silvio Gesell, alles Systeme, die uns ein Menschen WÜRDIGES, ein Leben in Harmony mit der Natur und den Menschen ermöglichen würden. Sprich dem Paradies auf Erden.

    2. @Schliemanns

      Natürlich geht Putins Russland bei Corona mit, das ist doch offensichtlich. Vor Kurzem ist ein Video rausgekommen, in der eine Forscherin noch einmal bestätigt, daß es sich bei Sars-CoV 2 um einen künstlichen Virus handelt, bei dem ein natürlicher Virus durch gezielte Insertion verschiedener anderer Bruchstücke modifiziert wurde.

      Das, was diese Frau weiß, weiß jeder Molekularbiologe, der sein Grundstudium erfolgreich hinter sich gebracht hat und Zugriff auf die Virus-Sequenz und geeignete Datenbanken hat. Natürlich weiß auch Deutschland, Frankreich, GB, Kanada, Japan, Russland etc., daß es sich um einen künstlichen Virus handelt. Trotzdem tun sie alle so, als wüssten sie es nicht und ziehen minutiös denselben Plan durch, mit denselben Phrasen. Das einzige, was keine Phrase ist, ist ihr Mantra „We are all in this together“. Richtig.

      Das Video verlinke ich deshalb nicht, weil es teilweise auch Desinformation ist, denn die Forscherin kommt aus Hongkong, gibt FOX ein Interview und tut die ganze Zeit so, als sei ausschließlich das „kommunistische China“ für die Entwicklung und Freisetzung des Virus verantwortlich.

      Das ist nachweislich falsch. Das Virus ist eine Coproduktion von China und den USA und alle, alle wissen es. Sie stellen sich nur dumm.

      Ich empfehle sehr die Doku „Plandemic 2: Indoctoration“ [sic], 75 Minuten, auf Englisch.

        1. Ich weiß, was die Wahrheit bezüglich der Struktur von Sars-CoV2 ist, nämlich daß es sich um ein künstlich erzeugtes Virus mit gezielt platzierten Inserts aus anderen Viren handelt, um die Wirtsspezifität zu ändern.

          Wenn Sie mit Ihrem hohen Intellekt (das meine ich nicht spöttisch) sich mal hinsetzen würden und sich die Fragen stellen:
          a) wie wahrscheinlich ist es, daß fremde Viren-RNA sich in die Corona-RNA integriert
          b) wie wahrscheinlich ist es, daß es sich bei der fremden Viren-RNA ausgerechnet um die des AIDS-Virus handelt
          c) wie wahrscheinlich ist es, daß das Insert ausgerechnet an der Stelle eingefügt wird, wo es nützlich ist
          d) wie wahrscheinlich ist es, daß das 4x passiert?

          dann werden auch Sie zu dem Ergebnis kommen, daß das Virus künstlichen Ursprungs sein muss; einfach eine Frage der Wahrscheinlichkeit.

          Zudem gibt es genügend Beweise dafür, daß am Wuhan-Institut genau an solchen Sachen („Gain of Function-Studies“) am Coronavirus geforscht wurde.

          Natürlich kann man die ganze Zeit im Trüben fischen. Das muss man aber nicht, wenn man einfach mal auf die Fakten schaut. Und der Aufbau von Sars-CoV2 lässt sich nur auf eine Art erklären, nämlich daß er hergestellt wurde.

          Wer glaubt, daß derlei Veränderungen im Genom natürlich seien, der glaubt auch, daß aus einem Hühnerei zufällig ein Blauwal schlüpfen kann…

          1. Hallo Killerbee, es gibt aber auch ganz andere Ansichten zu „Viren“. Wer sagt Ihnen, dass der ganze „Virus-Zirkus“ nicht der selbe Fehlschluss ist wie der „böse Geist“ der im Mittelalter die Krankheiten auslöste?
            Link: https://telegra.ph/Das-Ende-der-Virologie-ist-nur-ein-einziges-Kontrollexperiment-entfernt-08-30
            Dr. Lanka hat immerhin den Prozess um das Masern“virus“ gewonnen. Es konnte nicht fundiert nachgewiesen werden, dass Masern durch dieses „Virus“ entsteht.
            Auch bei „Krankheiten“ wie HepC sollte man sich fragen ob das nicht eine „Erfindung“ von Gentechnikern ist… ich meine jetzt der „Nachweis“. Diese Menschen sind nicht krank. Die brauchen einen „Test“ um zu wissen dass sie krank sind…. dann gibt es sehr giftige und teure Behandlungen…

            1. Vergessen Sie Lanka und das dumme Geschwätz, daß es keine Viren gäbe. Genauso könnte ich auch behaupten, daß es keine Elektronen oder Protonen gäbe, denn die hat auch noch keiner gesehen, sondern immer nur indirekt nachgewiesen.
              Glauben Sie im Ernst, die Militärs auf der ganzen Welt forschen seit Jahrzehnten an biologischen Kampfstoffen, die es nicht gibt?

              Die Sequenz von Sars-CoV 2 ist bekannt und kann mittels PCR amplifiziert werden, die Amplifikate können zur Sicherheit auch sequenziert werden.

              Ich halte Lanka für die typische Nebelkerze, die jede Diskussion ins Abstruse abgleiten lässt. Genauso wie Judy Wood mit ihren Energiewaffen, Mini-Nukes oder „es gab gar keine Flugzeuge“ bei 9/11.

              Die beste Art der Desinformation besteht darin, völlig bescheuerte Thesen in die Diskussion einzubringen, es wird schon Idioten geben, die diese schlucken und auf ihrer Richtigkeit beharren.
              Auf diese Weise hat man die Gruppe „Regierungskritiker“ in viele Untergruppen unterteilt, die sich gegenseitig wegen Kleinigkeiten an die Gurgel gehen, weil jeder einfach zu gerne Recht hat!

              Teile und Herrsche.

              PS: Ich nehme nicht an, daß Sie mit böswilliger Absicht den Spinner Lanka in die Diskussion eingebracht haben, sondern daß Sie einfach nicht vom Fach sind und daher die Argumente nicht beurteilen können. Nur soviel: glauben Sie wirklich, die Chinesen betreiben ein Corona-Forschungslabor in Wuhan und haben noch gar nicht gemerkt, daß es gar keine Viren gibt? Wie will man „Gain of Function“-Studies an etwas betreiben, was nicht existiert? Glauben Sie wirklich Millionen Forscher auf der Welt forschen an etwas, was es nicht gibt und nur Herr Dr. Lanka hat Recht?

              1. Was soll diese Unverschämtheit und Anmaßung? Im Grunde plappern Sie auch nur eine (von mehreren) Linien nach, treten aber auf, als ob sie ein führender Fachmann wären.

                Schluss damit! Sie werden hier nicht weiter andere als blöde hinstellen!

              2. @Killerbee- Na wusch,

                dass Sie 2006 nicht die ausgesetzten 1 Mio CHF für den naturwissenschaftlichen Nachweis für H5N1 abgeholt haben, den PCR- Entdecker und Nobelpreisträger (dafür) Karry Mullis nicht bei der Suche für den HIV -Aids Beweis geholfen haben und auch die 100 000.-€ für den „neuen Coronavirus “ von Lanka nicht abholen, verstehe ich nicht?

                Oder hat es damit zu tun .dass alle Nachfragen nach einem isolierten Virus abschlägig beantwortet wurden – nachdem Drosten seinen PCR- Test am Computer zusammengestoppelt hat?

                https://telegra.ph/Alle-f%C3%BChrenden-Wissenschaftler-best%C3%A4tigen-COVID-19-existiert-nicht-07-03

                Oder anders gefragt: wieso arbeiten so viele mit Urknall. dunkler Energie und noch dunklerer Materie??
                Hätten die nicht schon merken müssen, dass sie noch keine gesehen haben- genausowenig wie einen verglühenenden Planeten?

                (Habe heuer zuhause vieleicht 6 gerade mal die 30°C erreicht und15- 20 mal die 25° gestreift- aber inzwischen sprechen die Wetterfrösche bei 25° schon von sommerlichen Temperaturen)
                Nicht aufgefallen?

                mfg
                vom Bergvolk

                1. Nachtrag: Weder mein Vertrauensarzt noch mein Zahnarzt fürchten sich , dafür kennen Sie das Wort “ Exosomen“.
                  D.H sie reden nicht nur nicht durch den Türschlitz mit mir sondern sogar ohne Maske.

                  Ich habe sie auch gelobt, dass Sie mehr wissen als andere Ärzte und meiner würdig sind ( auch wenn mein Vertrauensarzt/ Sportmediziner/ Krankenhaushygieniker/ Notfallmediziner etc und ger. beeideter Sachverständiger für Komplimentärmedizin schon mal meinte, dass ich ich über diese Stoffe mehr weiß als er)

                2. Sehr geehrter Ausnahmsweise, das war in diesem Sommer gut zu beobachten. Früher wo der Himmel noch zugezogen und damit ein Treibhausklima erzeugt wird, wurde bei jeder Temperaturangabe, immer angefügt: Für die Jahreszeit viel zu warm. Heute mit klarem Himmel und wieder Nächtlicher Abkühlung, sagt keiner nach der Temperaturangabe, 16 Grad im August: Für diese Jahreszeit viel zu kühl.

              3. Killerbee,
                also alles Idioten die nicht auf Ihrer Linie sind?
                Haben Sie sich mit dem Thema auseinander gesetzt? Warum werden diese Kontrollexperimente nicht gemacht?
                Warum werden Impfstoffe seit je nicht per Doppelblindstudie getestet usw…?
                Ich sage nicht, dass es so ist aber ich bin offen für jede Möglichkeit (vor allem in dieser verlogenen und durchmanipulierten Welt und den daran hängenden fin. Interessen!) und ich blocke nicht (wie Sie) von vorne herein (mit wilden Theorien) ab.
                Sie treten hier extrem arrogant und von sich selbst überzeugt auf.
                Heute, in unserer Zeit speziell auf diesem Gebiet sich anzumaßen, man ist im Besitz der alleinigen Wahrheit ist schon verwegen.
                „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“ (André Gide)

                1. Ps.: im übrigen sollten Sie sich nicht der Illusion hingeben, dass ich solche Gedanken ernsthaft erwäge (und auch in einem Kommenmtar äußere) wenn ich mich nicht eingehend und tiefer mit diesem Thema beschäftigt hätte (und das schon seit einigen Jahren).

                  1. @Schliemanns- ich habs hier schon am Anfang geschrieben, dass ich meinen Quackies zuliebe bei der Aufstallungspflicht 2006 in den Untergrund gegangen bin und einem Lanka allein nicht geglaubt hätte,.
                    Dass aber einem ordnungsliebenden und nach Quellverweisen suchenden Nobelpreisträger nicht gelungen ist, die entsprechende HIV Studie zu finden, gab den Ausschlag (Wobei ich glaube, dass er besonders intensiv gesucht hat, weil es ihm peinlich war, sie nicht zu kennen).

                    Allerdings habe ich damals beim Googeln festgestellt, dass die vielen HIV- Bildchen zunehmend verschwunden sind.

                    Naja und ich erwähnte auch den Schriftverkehr Lankas mit Eurer Gesundheitsministerin.
                    Deren Beweis fußte letztendlich nicht auf Bekanntgabe einer Studie sondern- wie bei den Klimaspinnern- in „gilt im wissenschaftlichen Konsens als erwiesen“.

                    Damit war die Sache für mich erledigt.
                    (Wie halt auch ein recherchierender Reporter nach Besuchen in Südafrika- wir erinnern uns, der Präsident wagte an der Aids- Ursache zu zweifeln und wurde weltweit verprügelt- letztlich herausfand , dass die Todeszahlen am WHO- Computer in Genf entstanden)

                    mfg
                    vom Bergvolk

  44. D&D

    Ein Netzfund:

    Das böse, böse Russland scheint sich nun daran zu machen, des Deutschen liebsten Freund – nämlich Hunde – ins Visier zu nehmen, und sich mittels heimtückischer Inserate an diese noch ahnungslosen Freunde der Vierbeiner zu richten.
    Ist ja auch klar, denn der Russe steht ja schon seit nunmehr 71 Jahren vor der Tür, nur um uns zu überfallen – wurde aber bislang deswegen daran gehindert, weil er keine effektiven Waffensysteme gegen Hunde hat!
    Also hat man geforscht und nun liegt der erste Beweis dafür vor, daß der Überfall kurz bevor stehen muss!

    „7x Putins dentalife Tägliche Zahnpflege-Snacks für Hunde“

    So, da haben wir es also wieder… dieses böse Russland,
    kann`s einfach nicht lassen und mischt sich überall ein!
    Und man schaue sich erstmal die Initialen des Accounts an: „A.h.“ – sehr, sehr verdächtig das Ganze!
    Da sollte unbedingt ermittelt werden und natürlich müssen unverzüglich & vorher schonmal allerschärfste Sanktionen her, und diese 7 Putins gehören scharf verhört und auf c19 getestet!

    Link: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/7x-putins-dentalife-taegliche-zahnpflege-snacks-fuer-hunde/1509601928-313-1769

  45. Wie ich verstanden habe, Nawalny Team aus 3. Versuch Vergiftung zu erklären ist sehr logisch vorgegangen und alles simple erklärt. Jetzt sollte jeden klar sein wie geplante Mord geplant würde. Putin Leuten haben eine Flasche mit Nowitschok geschmügelt in Hotel und sie mit anderen Flaschen gemischt. Weil sicher zu sein, dass genau diese Flasche Nawalny trinkt, haben sie wahrscheinlich drauf geschrieben “ nur für Herr Nawalny“ . Wenn Nawalny abgereist ist, hat Mörder nicht geplant Flasche zu entsorgen, weil er Angst hatte, dass nur Berührung mit Flasche kann tödlich enden. Aber paar Stunde später mutige Freundin von Nawalny dringt in Zimmer ein welche typisch russisch auch Stunden später noch nicht aufgeräumt ist, nimmt sich genau diese Flasche mit nackten Händen und trägt sie nach Deutschland.
    Mit hat mehr erste Version gefallen wo ein Kellner in Astronauten Anzug Nawalny Tee serviert als diese mit Hotelzimmer und mutige Frau.
    Nur eines kann ich nicht verstehen, wenn 1Gramm von Nowitschok kann 10 000 Menschen töten wie bringt man Dosierung so genau, dass reicht nicht um einen Man zu töten? Und wie stark muss Nawalny sein, wenn er halbe Liter austrinkt und dann noch paar Stunde nichts merkt?
    Wenn Nawalny Team noch diese Kleinigkeit erklärt in ihre 4 Version dann bin ich voll überzeugt. Vielleicht in 5. Version sollten sie an zuverlässige Argumente arbeiten. Dann könnte heissen, Nawalny würde nicht vergiftet, aber ein Ärzte Team aus USA haben 3 Schüsswunde gefunden welche bis jetzt unsere Ärzte nicht gesehen haben. Für durchschnittliche Bild und Spiegel Leser werde auch diese Version nachvollziehbar.

    1. Putins Leute sind schlau. Die haben (soweit mir erkennbar) eine Flasche mit *englischem* Etikett verwendet.

      Das mit dem Novitschok ist einfach zu erklären. *Theoretisch* ist das ein Gas und theoretisch sehr tödlich und zwar sehr schnell. ABER: Wie alles in Russland war auch das Novitschok verrostet und so hat die ratte überlebt.

      1. Danke Zgvaca und Russophilus. Ich hab laut gelacht beim Lesen.

        Diesen Blödsinn kann man nur noch mit Sarkasmus ertragen. Jetzt wird Russland von der OPCW an Deutschland und von Deutschland an die OPCW verwiesen. Und so wird die Geschichte im Sande verlaufen.

        Angeblich soll Navalny wieder zurück nach Russland kommen. Der traut sich was….

        1. Oder er hat kapiert, dass er dort sicherer ist als hier. Die Russen werden ihn garantiert nicht killen (alleine schon weil seine tatsächliche Bedeutung Meilen unter der hier erfundenen liegt. Seine Leute haben, das nur mal zur Orientierung, bei den Wahlen neulich gerade mal ungefähr in 1 Promille der Wahlkreise Leute reingebracht) – für den werte-westen allerdings wäre ein „an den Langzeitfolgen von Novitschok“ „verstorbener“ nawalni durchaus attraktiv …

          1. Sehr geehrter Russophilus, weil er weiß, dass sein durch und durch Menschliches Heimatland, ihn nie Umbringen wird, Wenn es seine Geschäftspartner aus London waren, die ihn Ausgeknockt haben, kennt er die Täter.
            Er ist Russischer Staatsangehöriger und untersteht damit, wie fast alle Russen, dem Schutz des Russischen Staates.
            Nur schade das DAS es nicht für alle Russen, außerhalb der Russischen Grenze so ist.

  46. @Russophilus
    Betr. (2a): „Was ich aber verlange ist, eine gewisse Mindest-Qualität des Reflektierens und der Art der Äusserung.“

    Angenommen.

    @Russophilus
    Danke.

    Betr. (2b): „Vermutlich war meine schon früher geäusserte Einschätzung dass da nationalistische gegen globalistische Gruppen kämpfen nicht verkehrt, wenn auch nicht vollständig.“

    Meines Erachtens sind diese beiden Reden dafür zeitlich und inhaltlich beachtlich :

    Putins Rede im BT : 25.09.2001
    Rede Papst Benedikt im BT : 22.09.2011

  47. Werter Dorfmilizionär – ich habe mich nicht getraut meine kompletten Gedanken hier in diesem Thema einzustellen.

    Nun kommt mein naiver Ansatz.
    Ich hoffe Sie und die werten Dörfler verzeihen mir meine Ansichten.
    Gut. Dann lege ich mal ganz kurz los.

    Ansatz zu Gott – Schöpfer
    Meine Gedanken.

    Ich glaube das es eine ganz gewisse Zahl X an Seelen gibt.
    Gott hat das definiert.

    Für diese definierte Anzahl Seelen gibt es eine vorgegebene Anzahl an Seelengefässen.
    Es kommen ausschliesslich Säugetiere als Seelengefässe in Frage.

    Keine Peptilien, Fische und Insekten.
    Vorübergehend geht sowas.
    Aber die Seelen nehmen dann Schaden und werden unrein.

    In Relation:

    Die Menge der Menschen auf der Erde nimmt zu.
    Ergo wurden enorm viele Seelengefässe in der Tierwelt vernichtet.
    So meine Annahme stimmt, dass es eine gottgewollte Gesamtanzahl an Seelen gibt.

    Die gottgewollte Reinigung von Seelen nimmt daher ab.
    Geschundene und verunreinigte Seelen haben keine Möglichkeit zur Reinigung.
    Von einem menschlichen Seelengefäss in das nächste menschliche Seelengefäss getrieben beinhaltet keine göttliche Reinigung.

    Nur eine Seele in einem gottgegebenen Säugetier reinigt sich.
    Nur so kommt eine Seele gereinigt zurück in den Kreislauf der Welt.
    Unschuldig. Ehrlich. Unverdorben. Ein Lichtwesen.

    Geschundene Seelen zB verweilen in einem Blauwal oder Elefant für eine lange Reinigung.
    Frisch gereinigte liebe Seelen in einem Hamster oder Hasen.

    Mein ganz naive Meinung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.