Dies und Das -Ende Oktober 2020

Der Witz der Woche: Eine Wahlbüro-Leiterin in einer größeren ami Stadt hat einen kamala harris Wahlkampf-Auftritt wohl unabsichtlich mit der Wahrheit angesagt: „… den nächsten Präsidenten der usa, kamala harris …“.

35 Gedanken zu „Dies und Das -Ende Oktober 2020“

  1. Wär ja schlimm, wenn der demente Biden den roten Knopf mit einer Kugel Eis verwechselt.
    Die Frage an sich ist, warum sie das überhaupt tun. Sind die meisten Amis mittlerweile so verblödet, dass sie nicht merken, welch eine geistige Schabracke sie zum Präsidenten wählen sollen? Mit einem gesunden Menschenverstand würde das nie und nimmer Funktionieren.
    Warum haben sie nicht gleich die Haar-riss nominiert?

      1. Die Gabbard ist übrigens eine der extrem wenigen demokraten Figuren, die auch von vielen republikaner-Wählern ernst genommen wird. Ich würde mich nicht wundern, wenn trump diese Frau in ein hohes Amt setzen wird, um zu zeigen, dass ihn (und viele im Volk!) nicht demokrattisch oder republikanisch interessiert sondern Fähigkeit, Anstand und Integrität.
        Neben Tulsi Gabbard ist kamala harris nur Dreck auf der Straße.

    1. Harris war einer der ersten die in den Demoratten Vorwahlen verloren hatten. Sie konnte nicht einmal ihren eigenen Bundesstaat Kalifornien gewinnen, so unbeliebt ist sie dort. Ich frage mich, was passiert, wenn Biden/Harris sich zum Wahlsieg bescheissen. Ob da das Ami Militär reinfunken würde oder ob das Oberste Gericht es für ungültig erklären würde. Oder was noch härteres. Denn Trump ist überall vorne in den wichtigen Staaten, ausser vielleicht Pennsylvania, wo es schon Wahlbetrug gab, in dem Post-Wahlzettel die für Trump angekreuzt sind, in den Mülleimer landeten. Es ist ausgeschlossen das Biden diese Wahl fair gewinnen kann. Den Trump liegt sogar per Briefwahl vorne, eine Wahlart die eigentlich immer die Demoratten bevorzugten, während Reps in die Wahlurnen gehen.

      1. HDan,
        lieber HDan, und wenn man dann noch sieht welche lächerlichen Massen an Unterstützern diese lächerliche Figur bei seinen lächerlichen Wahlauftritten angelockt hat, dann ist eigentlich nur höchste Zuversicht für den Sieg von Trump angebracht.
        Es gab nur mal so gesagt in Arizona, wo Trump auch führt, eine 96 Meilen!!! lange Autoschlange von Trump Patrioten.
        Die konservativen Amerikaner wissen sehr wohl um die Wichtigkeit dieser ´´Wahl des Jahrhunderts´´, und wollen auf keinen Fall das ihr Land in die Hände des linken Abschaums gerät.
        https://www.bitchute.com/video/fk0GRESEMjcU/

        1. HDan.
          und noch mehr Zuversicht, das morgen rot die dominierende Farbe im politischen Spektrum der USA bleiben wird:
          https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&tl=de&u=https%3A%2F%2Fpatch.com%2Fnew-york%2Fthreevillage%2Fstony-brook-professor-predicts-president-trump-landslide-win

          Ronna Romney McDaniels, die Vorsitzende der Reps., hat in einem Interview einen Surge=Schwall an Trump Wählern für heute prognostiziert, und ich wette die Rotkappen werden genau das tun, tsunamimäßig.

          1. HDan,
            sehr bemerkenswert ist auch, das selbst solche Minderheiten wie die Amish und Mennoniten, sich für Trump engagieren. Die kommen sogar auf einer Kuh und einem Ochsen geritten, um dabei zu sein, wow!
            Alles ´´Trumplicaner´´,und alle die für ihr Land das beste wollen.
            https://www.bitchute.com/video/k3vOtjXYYTMc/
            Diese gläubigen Menschen haben für satanische,gewaltbereite linke Faschisten nichts übrig als Verachtung!

  2. @Russophilus- eine Frage:

    Gilt die Geschäftsübernahme durch den Vize auch, wenn z.B. Biden zwar gewählt werden würde, aber VOR der Angelobung in ein Pflegeheim gesteckt werden muss? Würde dann gleich die Harris angelobt?

    mfg
    vom Bergvolk

    1. *Besichert wissen* tue ich das nicht, weil meine Kenntnisse des ami Rechts bescheiden und sehr limitiert sind, aber ich würde sagen, Ja, dann wäre die „halb indische clinton“ kamala gleich president. Dort wird ja bewusst gleich ein Doppel-Pack gewählt und der Vize rückt unter nahezu allen Umständen automatisch nach und gilt dann als gewählter president. *Warum* der president nicht mehr amtsfähig ist (verstorben, schwer, irreversibel und relevant erkrankt, des Amtes enthoben, etc) ist dabei recht egal.

            1. Wenn sie es wochenlang verzögern können, kann der housspeaker das amt erstmal übernehmen….das hat mit Namen nichts zu tun, sondern ist für den fall der fälle, wenn präsident und vize ausfallen….oder kein neuer präsident „zustande“ kommt.
              Trump=Tot
              Penc=anders ausgeschaltet
              HS= präs.

  3. Dieser Witz hat leider keine Pointe. Ich habe die vage Befürchtung, dass es genauso kommt. Dass man bis zum Ende jemanden zum Präsidenten machen will, dessen geistiger Verfall exponentiell voranzuschreiten scheint, kann an Bestechungsgeldern liegen, die alle schon geleistet worden sind, bevor Bidens geistige Umnachtung offenbar wurde. Für einen korrupten Mordgesellen, Räuber, Erpresser ist die Auflösung seines Verstandes vor aller Augen eine redlich verdiente Strafe. Wer jedoch immer noch an diesem Menschen festhält, der muss sich sicher sein, dass sein Plan aufgeht, Biden die Wahl mit Hilfe ungeahnter Schweinereien gewinnt und Harris Nachfolgerin wird. 2016 waren sie sich zu sicher…diesmal sind sie es nicht. Ich lasse mich gerne überraschen, viel Zeit ist nicht mehr.

    1. Wanderer,
      wir müssen uns alle auch nicht die geringsten Sorgen über den Wahlausgang machen, der Trump-Train rollt unaufhaltsam voran, und wird die Kröten biden und harris die sich dummerweise ihm ebenbürtig wähnen, und auf den Gleisen sitzen, schwups überrollen.
      Hier wird der Nagel genau auf den Kopf getroffen:
      https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&tl=de&u=https%3A%2F%2Ftownhall.com%2Fcolumnists%2Fwayneallynroot%2F2020%2F10%2F26%2Fthis-is-the-michael-dukakis-election-of-2020-n2578789
      Der Erdrutsch ist in vollem Gange, dafür haben die Trump Patrioten gesorgt.
      k harris wurde mit von Trump Fahnen geschmückten Fahrzeugen aus Texas City herauseskortiert, ganz friedlich und freundlich.
      Und so liebe Foristen sieht der Poll vom heutigen 1.11. aus, dem ist nichts mehr hinzuzufügen, und die msm werden am 3. nur noch saure Kotze spucken!
      https://64.media.tumblr.com/86e342b25581a4fea9ea8b0ab4159ad9/0916692c1ce54cdb-07/s500x750/f7090b06e4987aa4fcc1e892e501b4e664af5159.png

        1. kid,
          was , wenn china das wahlchaos ausnutzt und taiwan besetzt?
          Immerhin kommt so langsam die ganze china-gülle der demokraten( auch einiger republikaner) mit der heute 4ten veröffentlichten festplatte von der sleepy joe familie und vielen andere mitwirkenden (ukraine, russlands (moskau bürgermeiterin), kasachstan,iran , etc, pp.) in die MSN.

          1. . . . das wäre dann die lösung eines innerstaatlichen problems, eine innerstaatliche angelegenheit die vermutlich viel lärm aber letztendlich wenig effekt hervorrufen würde.

        2. Danke für die eher ermutigende Info, werter Kid. Wir werden in ein paar Tagen das Ergebnis sehen können. Ich möchte Sie aber darum bitten, die unschuldigen Kröten nicht mit unmenschlichem Abschaum zu vergleichen. Das hat kein Tier verdient. 🙂

  4. Ich las vor kurzem, ein deutscher Reporter, der zur Zeit in amerika arbeitet, nur bei seiner Wohnadresse registriert ist, somit nicht wahlberechtigt ist, hatte in den letzten Wochen 3x Wahlunterlagen zur Briefwahl im Briefkasten.
    Daran sieht man, Wahlfälschung ist unmöglich und die Briefwahl kann nicht missbraucht werden.

    Leser Jochen

  5. Hinweis

    Weil ich gerade mal wieder darüber gestolpert bin: Ich antwortete dieser Tage auf eine email von einem Leser mit gmx email addresse … und erhielt die Meldung, dass meine Antwort nicht zugestellt werden konnte, weil gmx aus irgendwelchen Gründen die Annahme verweigerte.
    1) Ich antworte auf so ziemlich alle emails, nicht immer gleich, aber ich antworte – auch wenn die Antwort vielleicht nicht ankommt und jemand meinen könnte, ich hätte nicht geantwortet.
    2) die gängigen großen provider, vor allem die kostenlosen, scheissen auf euch, Eure Rechte usw. Deren einziges Interesse ist es, mit ihrem Werbe-Dreck Geld zu verdienen.

    Es gibt reichlich (teilweise auch recht brauchbare) email provider, bei denen ihr für 5 oder 10 Euro im Jahr ein Konto bekommen könnt und die sich wirklich als Dienstleister verstehen. Auch gibt es immer die Alternative das kostenlos mitgelieferte (aber natürlich nicht so anonyme) email Konto eures ISP zu verwenden.

    Gönnt dem Thema email bei Gelegenheit mal 5 Minuten Nachdenken …

  6. Hab mal bei meinem Kto nachgeschaut unter Einstellungen, Allgemein, Einstellungen für Werbung angeklickt
    Dort steht: Erfahren sie mehr wie ihre Informationen verwendet werden. Wir und ausgewählte Werbefirmen dürfen zu den in den unten stehen Abschnitten aufgeführten Zwecken auf ihre Informationen zugreifen und diese verwenden. Sie können ihre Auswahl mithilfe der Umschaltflächen anpassen.
    Und dann kommt die Liste der Werbepartner: Angeklickt und dann fällt man schier aus den Pantoffeln.
    Unmengen von Werbefirmen! Die Masse davon aktiviert, aber nicht von mir, vermutlich heimlich über Programme.
    Ich habe alle deaktiviert: Ihr und ausgewählte Firmen dürft überhaupt nix. Basta!
    Allerdings bin ich skeptisch, ob sie trotz Deaktivierung weiter spionieren, das trau ich diesen elenen Ratten schlichtweg zu.

  7. Trump wurde vom russischen Geheimdienst nie „kompromittiert“, da der Hillary-Wahlkampf + Obama-Biden-Regime + MSMM sich verschworen haben, um ihn reinzulegen. Auf der anderen Seite krochen Joe Biden und seine Familie über den CEFC und andere Geheimdienstfronten mit dem chinesischen Geheimdienst ins Bett.

    1. … sagen Q Fans …

      Ja, ich denke, dass die bidens durch und durch korrupt und verbrecherisch sind, aber ehe man von „im Bett mit dem chinesischen Geheimdienst“ spricht, sollte man schon mehr und Solideres als aufgeregtes Q und bitchute Gerede bieten können.

      Übrigens sind die Chinesen natürlich keine netten Onkels – aber sie sind auch nicht das, als was gewisse ami Kreise sie zeichnen. Leider incl. trump, der „Covid“ grundsätzlich „das China Virus“ nennt, was angesichts gewisser Vorfälle in fort dettrick, Pardon, stupide ist.

  8. „Konfliktexperte zu möglichen Trump-Gewinn: Tausende könnten das Weiße Haus stürmen

    J. Michael Waller, ein Experte für strategische Kommunikation und unkonventionelle Konflikte und Vizepräsident für Regierungsbeziehungen am Zentrum für Sicherheitspolitik, sagte am Mittwoch bei einem Webinar mit Reportern, dass Bundesbeamte auf gewalttätige Mobs auf den Straßen von Washington, DC, vorbereitet sein sollten, die versuchen könnten, das Weiße Haus anzugreifen, falls Präsident Donald Trump eine zweite Amtszeit gewinnen sollte.

    „Wir müssen uns auf diesen Mob zu Zehntausenden, wenn nicht sogar noch mehr direkt in der Innenstadt von Washington, DC, vorbereiten … und die das Weiße Haus stürmen“, sagte Waller.

    Waller sagte, dass die Bürgermeisterin von Washington D.C., Muriel Bowser, eine Rolle bei einer möglichen Gewalt nach den Wahlen spielt, indem sie die Polizei der Stadt anweist, sich zurückzuziehen, wenn die Proteste gewalttätig werden, selbst wenn ihre Ziele hohe Beamte im Weißen Haus oder im Kongress sind.

    Waller verglich das Black Lives Matter Plaza, das unter Bowsers Führung eingerichtet wurde, mit der Art von Schauplätzen massiver regierungsfeindlicher Staatsstreiche an Orten wie Osteuropa und dem Iran, die er in der Vergangenheit untersucht hat. Waller sagte:

    Sie brauchen einen Sammelplatz, der sich in unmittelbarer Nähe des Machtzentrums befindet. Bürgermeisterin Bowser hat nun ein halbes Jahr lang eine Hauptstraße für Pendler abgeschnitten – die 16th Street NW in Washington, DC, mit Luxushotels und dem Sitz der AFLCIO und anderer großer Gewerkschaften – von einem Block nördlich des Weißen Hauses auf der anderen Seite des Lafayette-Parks … und damit um die Länge von drei Fußballfeldern vergrößert.

    „Es bleibt ein abgeschlossener, mit Betonbarrieren gepanzerter Spielplatz“, sagte Waller.

    Waller sagte, Trump solle die D.C.-Polizei föderalisieren, um die Sicherheit rund um das Weiße Haus zu erhöhen.

    „Trumps erste Pflicht als Präsident ist es, die Präsidentschaft als Institution zu schützen, und wenn man organisierte, gewalttätige Gruppen hat, die sagen, dass sie das Weiße Haus belagern werden – oder niederbrennen“, sagte Waller, „dann muss der Präsident das sehr ernst nehmen“.

    Michael Anton, ehemaliger Beamter für die nationale Sicherheit von Trump, sprach über die lästige Partisanenrhetorik aus dem Biden-Lager, die die Möglichkeit einschließt, dass das Militär „Trump aus dem Amt holt“, und erörterte auch die Ergebnisse des umstrittenen „Transition Integrity Project“ Kriegsspiels.

    Kyle Shideler, Direktor und leitender Analyst für Heimatschutz und Terrorismusbekämpfung beim Zentrum für Sicherheitspolitik, sagte, das Kriegsspiel „schlug ein Szenario vor, in dem das Biden-Lager sich weigerte nachzugeben, obwohl es im Wahlkollegium klar verlor, rief zu massiven Straßenprotesten auf und ließ die Möglichkeit einer militärischen Intervention offen“.

    Shideler schrieb über das Webinar:

    Auf diesen Bericht, der dann an die Medien durchsickerte, folgte ein gemeinsamer Brief zweier ehemaliger Militärführer an die Joint Chiefs, in dem die Militärs aufgefordert wurden, sich auf die Absetzung des Präsidenten aus dem Amt vorzubereiten. Der Vorsitzende der Generalstabschefs, General Mark Milley, erklärte später öffentlich, dass das Militär bei den Wahlen keine Rolle spielen werde.

    Die drei Podiumsteilnehmer, die an dem Webinar teilnahmen, sprachen auch über die Rolle der Antifa und ähnlicher anarchistischer und marxistischer Gruppen, und alle stimmten darin überein, dass diese Gruppen innerhalb der Demokratischen Partei Reibungen zwischen der extremen Linken und dem Establishment, eher korporativen Demokraten, verursachen.

    Anton sagte, dass die radikaleren linken Elemente der Partei mit Sicherheit versuchen werden, eine Biden-Regierung in Rollen in der gesamten Bundesregierung zu besetzen.“

    1. Das wird ein kurzer Sturm auf das Weiße Haus, da können Sie sich sicher sein. Der Secret Service wird da nicht mit Sozialarbeitern aufkreuzten sondern eher mit der M134 Minigun auf dem Dach sitzen.
      Die vom Secret Service sind dazu da den Präsidenten zu schützen und nehmen Ihren Job sehr ernst. Außerdem sind rundum ein paar Kasernen mit Marines u.a.
      Nach der Wahl wird Trump auf nichts mehr Rücksicht nehmen müssen, da bin ich mir sicher das er sein Versprechen einlöst und den Großteil der Chaoten einsperrt.

    1. @Zone

      Jetzt verstehe ich warum Macron ganz in Neu-europäischer Tradition ‚Rechtsextreme‘ verbieten will, der links-Faschismus darf natürlich nicht in Frage gestellt werden, die Ansagen von Sarkozy (Link: https://www.goldseiten.de/artikel/392849–Ex-Praesident-Sarkozy~-Unser-Ziel-ist-die-Vermischung-der-verschiedenen-Nationen.html) gelten selbstverständlich nachwievor, die Franzosen werden gut daran tun dem nicht zu folgen, das Land ist gross und ländlich geprägt. Die Mitte Rechts und rechts aussen müssen sich vereinigen ähnlich wie in den USA. Leider ist es Macron erfolgreich gelungen den Front-National zu marginalisieren, weil das breite Volk noch nicht begriffen hat was gespielt wird – das gilt mehr oder weniger für ganz EUropa, insbesondere Deutschland wo die AfD ja nachwievor ‚absolut toxsisch‘ ist, und das blöde Volk leckt’s artig auf.
      Solange das nicht geschieht wird es keine ernst zu nehmende Opposition in EUropa geben (einigen schwant das bereits verschwommen). Es geht um Polarität, Spannung und KRAFT und Wahrheit, die weder ‚links‘ noch ‚rechts‘ ist, aber offiziell als Rechtsextrem etikettiert ist – also los, wer die alten Gespenster nicht kennt und überwunden hat, bleibt ihr Gefangener und ist gebannt. Man muss für sich selbst den Vorhang zerreissen und aufrecht vorangehen können und den Abschaum schreien lassen – Trump macht es vor !!!

      1. Offensichtlich versucht man in Frankreich gerade, den von den Dunklen erwünschten Religionskrieg zwischen Christen und Muslimen auf Biegen und Brechen doch noch zu manifestieren. Rückblickend sieht die Charlie-Hebdo-Sache nun wie ein Testballon aus.

        Erst holt man sich einen Haufen kulturell inkompatibler Andersgläubiger ins Land, ohne ihnen nennenswerte Teilhabe an Gesellschaft und Wohlstand zu ermöglichen. Sie bleiben arm, schlecht gebildet und somit anfällig für ideologische Rattenfänger.

        Dann beleidigt man sie über das Einzige was ihnen heilig ist und sie zudem noch von den anderen ideologisch und emotional trennt: ihre Religion. Und zwar in einer so plumpen und geschmacklosen Weise, dass die Absicht der Aufhetzung das einzig plausible Motiv ist.

        Dann radikalisieren sich die Beleidigen und da sie nicht an die eigtl. Verantwortlichen (wer hätte Charlie Hebdo seinerseits kurz zuvor gekauft?) ran kommen, vergehen sie sich aus Rache an den Wehrlosen der vermeintlich gegnerischen Gruppe: den Christen. Ich meine jetzt weniger den Lehrer, der war im schlimmsten Falle (für ihn) ein nützlicher Idiot, der mit dem Feuer spielte, möglicherweise aber stimmt die ganze Geschichte eh nicht. Gemeint sind die sonstigen Opfer, die mit der Sache an sich nix zu tun haben und nur irgendwo zufällig im Kontext von „Christentum“ herum liefen und dran glauben mussten.

        Dass die Christen nicht wirklich was damit zu tun haben fällt den Beleidigten leider nicht auf. Und man kann es als gesichert annehmen, dass die Scharfmacher in den muslimischen Eliten den Zorn auf die andere Religion lenken, siehe Erdogan. Und nicht etwa auf die spaltende herrschende (ganz sicher nicht christliche und auch nuchtmuslimische) Klasse., die hier versucht zwei große Gruppen aufeinander zu hetzen.

        Jetzt lässt man die Radikalen unter den Muslimen also ein paar kleine Leute in Kirchen aufschlitzen und verschärft gleichzeitig die Beleidigungen, indem man diese unsäglichen Karrikaturen überall im Namen der Meinungsfreiheit in Umlauf bringt. Das ist doch mal geschicktestes Deeskalationsmanagement. Ein Schelm… Damals nach Charlie Hebdo hat man noch zugesehen, dass die möglichst nicht mehr gezeigt wurden, zumindest im TV.
        Apropos Meinungsfreiheit… Was machen eigtl. die Gelbwesten? Ich meine mich zu erinnern, dass es für die auch nicht so einfach war, ihre Meinung kundzutun.

        Diese plötzliche Wiederentdeckung der Meinungsfreiheit wird jetzt wohl über die Schulen eingekippt, daran ist zu erkennen, dass das von oben „angeregt“ wird.

        Der frz. Staat hetzt also die Muslime auf, die rächen sich am kleinen, vermeintlich christlichen Bürger, nun erhofft man sich wohl die Gegenreaktion „der Christen“ gegen „die Muslime“, wenn nötig, hilft man eben durch Scharfmacher nach.

        Et voila – Clash of Cultures. Gefi.. t eingeschädelt. Cui Bono?

        Später redet man sich bestimmt raus, man habe ja nur die Meinungsfreiheit und die anderen europäischen Werte (Zinseszins, Umverteilung nach oben, CO2-Einsparung, Rassenvermischung, LGBT) verteidigt, das kann ja nix Schlechtes sein. Was die Meinungsfreiheit in der Praxis wert ist, kennen wir aus GERMANY TM besonders gut.

        Ich halte es aber auch für gut möglich, daß sämtliche Vorfälle inszeniert oder zumindest von Diensten ausgeführt wurden. Charlie Hebdo stank von vorn bis hinten nach Dienstauftrag, Die späteren Anschläge wie der mit dem LKW in Nice ebenso. Notre Dame anzuzünden geht auch nicht einfach so.

        Ich wär auch nicht überrascht, wenn es diesen Lehrer oder dessen Mörder so gar nicht gibt und das ein reiner Dienste/Medienspin ist. Man kann eh nix mehr glauben.

        Unabhängig davon, ob die Geschichte nun wahr oder false-flag ist, man sieht an den Handlungstendenzen der Einflussnehmenden, wohin die Reise gehen soll.

  9. Mohnhoff
    3. November 2020 um 7:52 Uhr

    „…….man sieht an den Handlungstendenzen der Einflussnehmenden, wohin die Reise gehen soll.“

    Aber nicht -wird-.

  10. Dies&das
    Merkels Bussi-Bussi-Freundin J. Timoschenko befürchtet eine Strategie zur Vernichtung der Bürger von Ukrostan.
    Die Bettenzahl in Krankenhäusern reiche nicht aus, zurückzuführen, weil unter Petro Poroschenko mehr als 350 medizinische Einrichtungen geschlossen worden seien.
    (sowas doofes, denn das wäre ihr Job gewesen. Als die hoffnungsvollere Zerstörerin)

    Weiterlesen unter https://de.sputniknews.com/politik/20201107328366917-timoschenko-prozess-zur-vernichtung-ukrainischer-nation-hat-begonnen/

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.