Dies und Das – weitgehend erheiternd

Diese Woche muss ich mich bei den amis bedanken für ein reichhaltiges Angebot von „Lach-Geschichten von/mit Hirntoten“.
Die wohl lustigste wird geliefert von jen psaki (der „Sprecherin des Präsidenten“ – was an sich schon erheiternd ist), die auch wunderbar als Anführerin einer noch zu gründenden Organisation für „Ja, lacht über uns, ihr Wesen der Gattung homo sapiens! Genau dazu taugen wir nämlich perfekt“ geeignet wäre, aber ich will nicht pingelig sein, „Sprecherin des Präsidenten von idiotistan“ ist ja im Grunde das Gleiche.
Womit erheitert uns die Dauer-Finalistin im Wettkampf der dümmsten amis diesmal? Mit der Ansage, es steckten gar keine amis in Kabul fest – während Tausende amis dort fest stecken und nur hoffen können, in einem Kerker statt in einem Grab zu enden …
Bravo, jen psaki, Sie repräsentieren idiotistan in der Tat gut!

An zweiter Stelle sehe ich den clinton-Anwalt marc elias bei der Gangster-Bande „Kanzlei perkins coie“, der nun, nachdem er bekanntermaßen in einige der schlimmsten Machenschaften im Kontext „Wahlen“ führend verstrickt war, eine Kanzlei für ethische Fragen und Ehrlichkeit bei Wahlkämpfen gründen möchte, muahaha.

Dicht gefolgt wird der lustige Gangster von cbs, einem „Nachrichten“-medium der amis. Die haben nun nämlich allen Ernstes erklärt, der „Klimwandel!!! (kreisch)“ sei schuld an der schmählichen Niederlage der amis in Afghanistan.
Bravo! Gebt den amis noch ein, zwei Jahrzehnte und die finden nicht nur heraus, dass Kot stinkt, sondern darüber hinaus auch noch, dass daran der „Klimawandel!!! (kreisch)“ schuld ist.

Wobei auch der nächste Witz nicht ohne ist: In kalifornien wurde ein amtsbekannter Krimineller mit Waffen, einer größeren Summe Bargeld, Drogen und ca. *300 Wahlscheinen*, noch in den Kuverts, gefunden und verhaftet. Ein zuständiger Sprecher der (nicht Polizei) Behörden: „Es gibt keine Anzeichen dafür, dass das mit Wahlen zu tun hat“. Aber nahain, natürlich nicht. Weiss doch jeder, dass man eine beträchtliche Menge von Wahlscheinen nur braucht, um in rechtlichen Grauzonen Kuchen zu backen.
Profi-Tip für den nächsten peinlichen Eklat (aufgepasst, cbs!): „Klimwandel!!! (kreisch)“ wars! Dadurch tauchen plötzlich wer weiss wo willkürlich Tüten voller Wahlscheine auf!

Bleiben wir gleich in kalifornien. Wie viele nicht wissen, regieren dort seit Jahrzehnten Mitglieder der immer gleichen Gangster-Familien. Der aktuelle Gouverneur vom newsom Clan hat es derart heftig übertrieben, dass demnächst eine Sonder Abstimmung (per Wahlen) darüber entscheiden soll, ob er weiter im Amt bleiben kann. Und genau solche Wahlscheine waren es, die bei dem Kriminellen gefunden wurden – nebst etlichen Ausweisen mit diversen Namen.

Nicht lustig aber allemal erfreulich: ami „Zeitungen“ „berichten“, dass jack ma, der chinesische Multi-Milliardär abgestraft und „verarmt“ wird von der bösen, bösen, kommunistischen Regierung (die amis sagen natürlich „Regime“).
Mein Kommentar dazu: Ich beglückwünsche das chinesische Volk und dessen Präsidenten Xi herzlich, weil Xi glasklar die Linie fährt „Wohlstand erreichen, ja, aber keine perversen Entartungen hin zu Multi-Milliardären mehr. Wichtig ist, dass es möglichst keine Armen mehr gibt!“.
Nebenbei sollte man bemerken, dass China damit die entgegen gesetzte Richtung zu den von Oligarchie und völlig entartetem Milliardärstum beherrschten usppa einschlägt. Drei mal dürft ihr raten, welche Nation nach vorne geht und welche in Richtung Abgrund marschiert …
Ein dre chinesischen Regierung von den amis untergeschobenes Zitat möchte ich noch nennen: „jack ma benahm sich zu sehr wie ein ami Unternehmer“.
Und solchen Abschaum braucht ein gutes Land nicht. Liebe Xi Regierung: Nehmt ihm *alles* bis auf 100 Mio dollar ab!

Einer der Gründe für ma’s Gemaule war übrigens, dass die chinesische Regierung etliche chinesische Unternehmen dazu „motiviert“, ihre Firmen nicht an den ami-börsen zu listen. Peinlich genug, dass diese Unternehmer dazu noch Motivation brauchen. Aus meiner Sicht haben die fast alle „dumme Geld-gierige Nutte“ auf die Stirn geschrieben.

Aber es gibt auch gute Neuigkeiten: „Wissenschaftler“ haben unlängst einen Planeten entdeckt (sprich, sich aus dem Arsch gezogen), der „nur“ 35 Lichtjahre entfernt ist und (angeblich) für menschliches Leben geeignet ist. HURRA!
Die nicht ganz so gute Nachricht ist, dass auch „nur“ 35 Lichtjahre immer noch mehrere tausend Mal mehr ist, als wir überbrücken können. Übrigens, das nur am Rande, haben „wir“ es laut mehreren „Astronauten“ und nasa „Wissenschaftlern“ bisher nicht mal bis zum Mond geschafft, aber das wäre eine Diskussion für sich.

Ach, wo wir gerade bei den oh so bösen Taliban waren: Die haben nun u.a. einen Polizeichef halb-öffentlich hingerichtet und machen auch reichlich „Hausbesuche“ bei den Schlimmeren der Nutten der amis und von deren Puppen-regime. Natürlich ist das Geschrei in idiotistan und im werte-westen groß.
Hach, also nein, wer hätte das nur gedacht? Antwort: Jeder mit einem halbwegs funktionierenden Gehirn. *Natürlich* räumen die Taliban auf und säubern das Land! *Jedes* regime würde das tun; übrigens: muss ich wirklich an „unsere“ „Wieder-Vereinigung“ (die tatsächlich eine räuberische Annektion war) erinnern?
Und eine neue Führung in einem Land, das nicht nur Jahrzehnte Krieg hinter sich hat, sondern insbesondere auch vom schlimmsten Abschaum der Welt heimgesucht wurde, muss das schon dreimal tun. Es nicht zu tun hieße, die nächste Pestilenz-Welle einzuladen.
Ich wünsche den Taliban gutes und möglichst vollständiges Gelingen!

Schwenken wir nun ein wenig, wenn wir auch im arabischen Raum bleiben.
Ihr habt ja sicher mit bekommen, dass die israelis seit einer Weile wie die Irren gegen den Iran hetzen, insbesondere seit dort ein neuer und gar nicht wertewesten-freundlicher Präsident gewählt wurde.
Nun gibt es eine „Antwort“, die übrigens auch zweifellos im Kontext blutige ami-Fresse in Afghanistan zu sehen ist: Russland, China und der Iran, der, welch Zufall, sehr bald ein SCO Vollmitglied wird, führen demnächst ein größeres Marine-Manöver durch. Mein Tip an die israelischen Hetzer: Ich rate drängend von militärischen Aktionen und Schlägen gegen den Iran ab…

Und dann wäre da ja noch die von den israelis wieder und wieder aufdringlich gestellte Frage, wie Russland sich denn entscheiden würde, wenn es in der Frage „israel oder Syrien“ mit aller Macht zu einer Entscheidung gedrängt wird.
Die israelis haben unlängst einen Angriff mit 6 Kampfjets (angeblich) gegen iranische Einrichtungen in Syrien geflogen … und sind gescheitert – aber der interessante Punkt ist ein anderer, nämlich: Kreml-nahe russische Medien meldeten relativ umgehend – und zwar erkennbar zufrieden grinsend – dass 22 von den 24 israelischen Raketen abgefangen worden sind von Pantsir und Buk 2 Systemen. Wer ein wenig Ahnung von den Fähigkeiten des syrischen Militärs, insb. den „high-tech“ Einheiten (wie z.B. Luftabwehr) hat, dem ist klar, *wer* die Abwehr koordiniert hat (und auch, dass Buk *2* („alt“) so einiges bedeuten kann).
Oder anders ausgedrückt: Die israelis sind gerade dabei herauszufinden, wozu es führt, wenn ein beisswütiger Köter sich wieder und wieder Unverschämtheiten gegenüber einem Bären heraus nimmt.

Das ist wohlgemerkt auch im Zusammenhang mit den akut kriminellen Anschlägen der israelis gegen ihren verhassten Feind Iran zu sehen. Fast könnte man meinen, die lange, wirklich lange Geduld der Russen mit den israelis sei keineswegs nur historisch und durch einen hohen Anteil an russisch-stämmigen Bewohnern zu erklären, sondern auch dadurch, dass Russland – noch – einen Konflikt mit den amis vermeiden wollte, die ja bekanntermaßen blindlings alles, was die israelis so anrichteten deckten (inkl. übrigens einem Anschlag auf ein ami-Kriegsschiff).
Auch in diesem Punkt hat sich durch und seit Kabul-„Saigon“ mehr verschoben als bisher vermutet.

In diesem Zusammenhang gleich noch eine Meldung aus der Region: Die amis haben eine (mutmaßlich/behauptet) iranische Drohne im Osten Syriens abgeschossen. Moment, das ist noch nicht der interessante Teil. Der nämlich liegt im *wie*: Mit einer f-15e, also mit einem ihrer „großen“ (2 Triebwerke) Kampfjets.

Warum nur? Man sollte doch annehmen, dass die allem anderen total überlegenen superiority supremacy patriot Systeme sowas erledigen können (Zum Vergleich: Bei den Russen holen „kleine“ Patsirchen Drohnen vom Himmel. Reihenweise).

Nun, offensichtlich nicht. Zum Einen, weil die amis sich offensichtlich nicht sicher genug fühlen, um ihre abartig teuren patriot Systeme in der Region einzusetzen. Und zum Anderen, weil, hüstel, man spätestens in sau arabien wohl kapiert hat, dass patriots ungefähr den Kampfwert von feuchtem Klopapier haben … ergo musste ein ausgewachsener Kampfjet ran.

Nur gibt es da ein kleines Problemchen, nämlich: Krieg hat immer auch sehr viel mit Kosten zu tun. Siehe „asymmetrische Kriegsführung“. Wenn der Gegner jeder meiner Billigdrohnen einen irre teuren Kampfjet entgegenstellen muss, dann wird er verlieren, so einfach ist das. Siehe auch „sündteure ami Waffen-Systeme und billige Motorräder in Afghanistan“. Die Motorräder haben gewonnen.

Unter anderem aus diesem Grund wurden Systeme wie Buk oder patriot überhaupt entwickelt. Kein Pilot = keine Erklärungsnöte zu toten Piloten, die zudem nur sehr begrenzt verfügbar und sehr, sehr teuer sind. Plus das ganze teure Drumherum eines Kampfjets einsparen und einfach die „Munition“ aufpeppen und direkt verschießen.

Deshalb haben gerade die amis (und mithin die nato) auch praktisch null Chancen, Russland erfolgreich – oder auch nur überlebend – zu überfallen. Nahezu die gesamte werte-westliche Kampf-Maschinerie basiert auf Luftüberlegenheit sowie massiven Luftschlägen als Auftakt (und extrem unterlegenen, bereits geschwächten und als weitgehend wehrlos vermuteten Opfer-Ländern). Nur: Wenn russische Raketen für z.B. 1 Mio $ ami Kampfjets für 100 Mio $ abräumen und wenn Pantsirs oder maximal Buks mit Raketen für ca. 200.000 $ cruise missiles für mehrere Mio $ abräumen, dann wird der werte-westen erstens fast zwangsläufig verlieren, weil seine Konzerne zwar vermutlich gewillt sind, Phantasie-Geld (us dollar) zu akzeptieren, aber deutlich weniger schnell Nachschub produzieren können als Buks diesen „zu Klimpergeld-Kosten“ entsorgen. Zweitens würde spätestens nach dem Krieg die Rechnung präsentiert in Form von massivster Verschuldung und der nicht vorhandenen Möglichkeit, Schulden wie üblich durch weitere Kriege auszugleichen.

Kurz, die Meldung, dass die amis eine Drohne mit einer f15 abschießen mussten, ist ein äusserst erfreulicher Hammer, den die meisten nur nicht erkennen.

Übrigens gibt es noch etwas, das sehr viele nicht erkennen: Dass die – durch und durch verrottete und korrupte – ami „Gesundheits-Behörde“ (Danke fürs kurz warten. Mein akuter Lachanfall ist nun vorbei und ich kann wieder weiter tippen) nun eine der „Impf“ Gift-Brühen amtlich freigegeben hat, bedeutet *nicht*, dass der Dreck nicht schädlich und mittelfristig womöglich sogar tödlich ist! Es bedeutet einfach nur, dass eine durch und durch verrottete – und weisungsgebundene – Behörde aus rein politischen Gründen wunsch- und weisungsgemäß einen Wisch abgestempelt hat, damit die Impf-Gegner ein wichtiges Mittel der Gegenwehr nicht mehr zur Verfügung haben, nämlich „Das Zeug ist ja nicht mal offiziell zugelassen!“.
Und es ändert auch nichts daran, dass die Hersteller sich von Anfang an eine „Du kommst nicht in Gefängnis und kannst in keinster Weise haftbar gehalten werden“ Karte geben ließen. Das allein sagt schon alles, was man über diese Verbrecher in der politik und in den pharma-Gangs wissen muss.

236 Gedanken zu „Dies und Das – weitgehend erheiternd“

  1. Wie schlimm der Covid-19-Impfstoff ist, wird nun in einer Studie mit erschreckenden Zahlen untermauert.

    Geimpfte in Israel haben eine 40 mal höhere Mortalität als Ungeimpfte – israelische Forscher sprechen von einem «neuen Holocaust»

    Dies zeigte eine Analyse der Daten des Gesundheitsministeriums. Bei jungen Geimpften ist die Mortalität noch wesentlich höher. Von Patrick Delaney,

    Die Analyse von Dr. Hervé Seligmann, senior researcher an der medizinischen Fakultät der Universität Aix-Marseille und von Haim Yativ zeigt zusammengefasst, dass der experimentelle mRNA-Impfstoff von Pfizer während einer fünfwöchigen Impfperiode «etwa 40 Mal mehr (ältere) Menschen tötete, als die Krankheit selbst getötet hätte». Bei den Jüngeren liegt die Mortalität um das 260-fache über derjenigen von Covid-19 in derselben Zeitspanne.

    Während die vollständige mathematische Analyse im Artikel selbst zu finden ist, zeigen die Autoren, wie unter «den Geimpften über 65 Jahren 0,2 Prozent … während der dreiwöchigen Periode zwischen den Dosen starben, also etwa 200 unter 100‘000 Geimpften. Dies ist zu vergleichen mit den 4,91 Toten unter 100‘000, die ohne Impfung an Covid-19 starben.»

    «Dieser beängstigende Befund ist für Personen unter 65 Jahren noch erschreckender», so die Forscher weiter. Während der fünfwöchigen Impfung «starben 0,05 Prozent, also 50 unter 100‘000. Dies ist zu vergleichen mit den 0,19 [Personen] auf 100‘000, die ohne Impfung an Covid-19 sterben. … Daher stieg die Sterberate dieser Altersgruppe während der fünfwöchigen Impfperiode um das 260-fache gegenüber ihrer natürlichen Covid-19-Todesrate.»

    https://corona-transition.org/geimpfte-in-israel-haben-eine-40-mal-hohere-mortalitat-als-ungeimpfte

    Das kann man mal an seine liebe Verwandtschaft per Mail schicken.

    1. Und dabei ist noch zu berücksichtigen, dass der „Impf“-Terror nicht nur seit 5 Wochen läuft -und zudem- dass die Zahl der Toten, die ohne „Impfung“ an covid starben so gut wie sicher erheblich aufgeblasen wurde, weil die ja „der Feind“ ist, die bösen Verweigerer oder Zögerer, deren Todeszahlen man ja ziemlich von Anfang an künstlich aufgepumpt hat. Siehe z.B. bei einem Motorrad-Unfall Umgekommene, bei denen kackfrech „Todesursache covid“ eingetragen wurde. Da musste man ja schon froh sein, wenn nicht auch gleich noch alle Teile des Motorrads plus alle umgeknickten Grashalme als covid-tote in die „Statistiken“ eingingen …

      1. Corona ist doch ein absolut geiles Zeug. Seid dem Ausbruch gibt es keinerlei Influenza-Tote mehr. Wenn Corona auch noch alle anderen Krankheiten auslöscht, sollten wir den Chinesen oder zumindest den Amis ein riesiges Denkmal errichten. Kein Aids , Krebs und Unfalltote mehr. Niemand stirbt mehr an Rauchen. wir werden alle 200 Jahre alt. Oder???

        1. Ja, klar, ABER: *Nur* mit Gift, äh, „Impf“ Injektion! Ohne ist man so gut wie tot!!! (kreisch). Ich selbst z.B. bin bereits mehrfach verstorben am ungeimpft sein. Aber daran wat hauptsächlich die Fensterscheibe in der Küche schuld, weil die nämlich ächd tootahl covid hatte (laut pcr Test).

        2. Es ist gut nachvollziehbar, dass es schwierig ist, sich von der Gehirnwäsche zu lösen, der man sein ganzes Leben lang ausgesetzt war. Wer sich z.B. mit der Arbeit von Dr. Claus Köhnlein beschäftigt, wird herausfinden, dass AIDS auch eine erfundene Viruserkrankung ist. Das war auch für mich Anfangs schwer zu glauben.

          AZK „Viruswahn: AIDS und Hepatitis C – Realität oder Etikettenschwindel?“ –
          Erklärung der Unbrauchbarkeit des PCR-Tests – Dr. med. C. Köhnlein…

          https://odysee.com/@controversial:0/11AZKViruswahnK%C3%B6hnlein:a

    2. @Hans2: Genau diesen Link habe ich meinen Bekannten und Verwandten zur Kenntnis geben wollen. Sie ahnen es sicher – man will sich mehrheitlich nicht einmal damit auseinandersetzen und pocht vielmehr darauf, dass die Impferei faktisch das alte Leben zurückbringt, während notorische Impfnörgler (wie ich) das Leiden der Menschen nur absichtlich in die Länge ziehen.
      Ich dachte bzw. denke schon sehr lange, das Problem der Spaltung der Gesellschaft wird nur die Zeit (d.h. zukünftige Erfahrungen) zu lösen in der Lage sein. Inzwischen bin ich mir selbst dabei nicht mehr ganz so sicher, denn es gibt einerseits bereits unzählige Studien anständiger Mediziner, die die negativen Auswirkungen des Impfexperimentes klar und detailliert aufzeigen und kaum jemand nimmt diese zur Kenntnis. Andererseits werden nach wie vor sämtliche Todesfälle (und Schäden) durch die Impfung in der öffentlichen Berichterstattung zu Pandemieopfern umformatiert (selbst in Israel), was den Druck auf die Ungeimpften nur noch mehr verstärkt. Die ganze Corona-Angelegenheit ist inzwischen so deprimierend (, was sich in ebenfalls inzwischen unzähligen psychologischen Studien manifestiert) , dass ich z.B. endlich nachvollziehen kann, weshalb sich ein Kurt Tucholsky damals im Exil das Leben genommen hat. Er hatte einfach seinen Glauben daran verloren, dass die Menschen in absehbarer Zeit zur Besinnung kommen würden.
      Um so höher sind angesichts dessen, die Bemühungen unseres werten Dorfpolizisten zu schätzen, unsere Aufmerksamkeit auf erfreulichere Entwicklungen zu lenken – ja uns sogar regelmäßig mit den Auswüchsen des Absurditäten-Theaters dies- und jenseits des Atlantik zu erheitern. Großen Dank für die regelmäßigen, geistigen Überlebensrationen auch an die anderen Dorfbewohner!

      1. Nur mal angemerkt: Das Ganze läuft grundsätzlich falsch, verkehrt herum. In einem halbwegs gesunden Staat müssen sich nicht die „Nörgler“ verteidigen, sondern der Staat muss picobello saubere, korrekte und verlässliche Informationen bieten.

        *Damit* kann man dann Zweiflern begegnen. Nur: Eben das, picobello saubere, korrekte und verlässliche Informationen, können die nicht bieten.

        Also wird das Ganze auf eine andere Ebene verlegt, auf die psychologische, gruppen-dynamische und soziale; dort werden die Zweifler – inkl. grund-seriöse Fachleute – einfach verteufelt.

        Mein Rat: Gar nicht auf diese Art von Diskussionen einlassen, sondern es zurück auf die richtige Ebene bringen, nämlich: „Wer etwas in meinen Körper spritzen will, der muss picobello saubere, korrekte und verlässliche Informationen bieten. Punkt.“

        1. Russophilus, ich habe eine gute Nachricht an die umgeimpften.

          Wenn alles nach Plan läuft, Erben wir umgeimpfte in 3-5 Jahren, reichlich Autos und Wohnraum, etc..

          Mal darüber nachdenken, kann sich auszahlen.

          Aber wir müssen uns auch um die Toten un Sterbenden kümmern, die in ihren Wohnungen krepieren, und sie anständig Kremieren.

          Sich jetzt Seelisch auf diese Aufgabe vorzubereiten, ist sicher nicht das dümmste.

          1. Ich persönlich vermute, dass es nicht so lange dauern wird, aber ich vermute auch, dass es zwar schwer Geschädigte aber nicht massenhaft Tote geben wird. Nicht weil ich optimistisch bin, sondern weil ich ziemlich sicher bin, dass es nicht darum geht, die Bürgerherden in großem Ausmaß zu killen; das hätte man ganz erheblich einfacher und schneller haben können. Nein, ich denke, es geht darum, etwas in uns hinein zu hympfen, z.B. um uns noch gefügiger und/oder kontrollierbarer zu machen.

          2. ARAS
            „Wenn alles nach Plan läuft, Erben wir umgeimpfte in 3-5 Jahren, reichlich Autos und Wohnraum, etc..“

            Wissen Sie, ich dachte gelegentlich auch so. Insbesondere aufgrund von erfahrenen „Kränkungen“ und Entehrungen durch die (oft tief verunsicherten) impflinge. Zwischendurch blitzt der Gedanke leider dennoch auf, wenn das Faß mal wieder überläuft…

            Aber dann verwerfe ich diesen Gedanken. Ich versuche stattdessen – und trotz allem – Mitgefühl für diese Menschen zu entwickeln. Und bete dafür, das dieser Exodus nicht all zu hart seine Opfer finden wird.

            Denn scheinbar scheint das ja die (gewählte) Aufgabe der impflinge hier zu sein?

            Es wird ja auch behauptet, das 1/3 Plazebo, 1/3 reduzierte Mischung und 1/3 volle Mischen durch das impfen erhalten haben soll.

            Ob ich dann die ganzen Leichen hier wegräumen möchte – das sehe ich noch nicht. Es gilt das Verursacherprinzip meiner Meinung nach…

            Man wird sehen.

          3. Sehr geehrte/r ARAS
            Haben sie dem Konstruktuer, Klaus Schwab, nicht zugehört : Sie werden NICHTS mehr besitzen und trotzdem Glücklich sein. Es geht doch nichts über Glückliches Schlacht Vieh.

      1. Sehr geehrter 🌶Mike, so wie das aussieht, ist das die späte Vollendung, der Endlösung. Was hat der Eigentümer des Gebildes Israel blos gegen „““““seine“““““ Glaubensbrüder. Oder meint Er, dass er seinem Gott Mammon / Satan / יהוה, auch noch dieses Blutopfer bringen muss, damit Er Erhöht wird.

        1. Das sehe ich auch so.
          Mal abgesehen von dem ganzen „Nebenwirkungs-Spektrum“ führt die kaskadenartige „Boosterei“ zu einer fortlaufenden Fokussierung des Immunsystems auf einen „Erreger“ mit Tendenz zur allgemeinen Funktionsunfähigkeit gegen allerlei Anderes. Schon die neuen entzündlichen Prozesse bei Impflingen in Kiefer und Rachen, die Zahnärzte plötzlich nach jahrelanger Ruhe (weil vom Immunsystem in Schach gehalten) behandeln müssen, zeugen davon.

          Im Grunde wird die geimpfte Population in einen ähnlich schwachen Zustand versetzt, wie es einst die Indianer-Völker gegenüber den Konquistadoren waren, deren „Erreger“ schon vor der Eroberung des Inka-Reiches durch Pizarro von völlig neuen Seuchen dahin gerafft wurden.
          Natürlich wird herauskommen, wer aus welchen Motiven mit entsprechendem Hintergrund-Wissen verantwortlich ist.
          Das wird auch ein ganz übles Licht auf die hiesigen Politster werfen, die immerhin bei BioNTech und Curevac mit Staatsknete in die Bresche des Kapital-Mangels sprangen. Am Ende wird auch Deutschland für das Desaster in Israel verantwortlich sein. Und man solle nicht glauben, dass sich mit dem Untergang Israels die Sache erledigen würde. Im Gegenteil. Die Überlebenden und Flüchtenden aus dem „gelobten Land“ werden dafür sorgen, dass international eine „saftige Rechnung“ gegen die BRD aufgemacht wird.
          Nicht umsonst sah Martin Zoller Deutschland am Ende der 2020-er genauso abgebrannt wie nach dem WK1 oder dem WK2. Die „demografische Bombe“ hat ihren Preis.

          1. Oh.
            „…deren „Erreger“ schon vor der Eroberung des Inka-Reiches durch Pizarro die einheimische Bevölkerung durch völlig neue Seuchen dahin rafften.“

          2. @ HPB

            Wenn sie so viele Geimpfte (plus Genesene) haben, bin ich auf die Zahlen des kommenden Winters gespannt.

            Aus perspektive Geschichtenerzähler (und deren fanatische Anhänger):

            Sie werden nicht gleichzeitig behaupten können, die Impfung wäre wirksam und die Intensivfälle bzw. Toten explodieren. Selbst bei supergefährlichen und hochansteckenden Mutationen, sofern durch die Impfung abgedeckt.

            Die Ausgangslage ist, schlicht und ergreifend, eine ganz andere; weitaus besser, Die Impfketten werden durch Geimpften und Genesene unterbrochen; mindestens, merklich abgeschwächt (das sind DEREN Argumente, fürs Impfen).

            Ich bin neugierig, wie sie den Paradox „auflösen“ werden. Sie können kommenden Winter nicht annähernd mit Zahlen des vergangenen Winters „aufwarten“.

            Na ja: Können schon … auf jeden Fall wird interessant, wie sie sich verbiegen werden.

            1. Sehr geehrter sloga, haben sie noch irgendwelche Illusionen, über den Charakter, dieser Seelenlosen Bestien. SIE werden natürlich, uns dafür verantwortlich machen und ihre Anhänger zur Hatz auf uns treiben , uns als Vogelfrei markieren und Abschlacht Prämien ausloben. Denn nur so könnten sie, die Todes Gefahr, die wir für ihr Leben sind BESEITIGEN.
              Wie viele sind wir, so ca. 2 bis 5 %, also ca. 400 000, das sind für SIE keine Opferzahlen. Alleine im WK II, haben sie ihrem Gott, ca 75 Millionen GEOPFERT.

            2. Irgendwie kommt mir das, was jetzt aktuell überall auf der Welt passiert, bekannt vor. Ich weiß zwar nicht mehr, wer das bereits vor über einem Jahr vorhergesagt hat, aber ich hab noch genau im Ohr, dass insbesondere gegen Coronaviren jegliches Impfen wenig sinnvoll ist, da die anfängliche Immunisierung durch die viel zu schnell aufkommenden Mutationen/Varianten nutzlos werden. Allerdings scheint darin auch die aktuelle Geschäftsidee zu liegen. Stichwort: Boosterimpfungen! Vermutlich wird das ganze Theater sich irgendwann einfach tot laufen, weil die Leute allmählich die Lust daran verlieren werden, sich aller 6 Monate impfen zu lassen, während die nie Geimpften immer noch alle am Leben sind.

              1. Sehr geehrter Menschenfreund.
                Wer das mit der Sinnlosigkeit, wegen der permaneten Mutationen, als erster gesagt hat, war der Dr. Wodarg.
                *** die Leute allmählich die Lust daran verlieren ***
                Haben die Leute, je die Lust verloren, alle paar Wochen, ein Zwangs update, von Mikrosoft, zu Ertragen ????
                Nein haben sie Jahrzehnte nicht, sie lassen es gehorsam über sich Ergehen. Und dabei hat Bill Gates gesehen, das sein System perfekt funktioniert und siehe da, auch beim Menschen selber, funktioniert sein System perfekt, alle lassen sich erst alle 6 Monate, dann alle 3 Monate Zwangs Updaten.

                1. @Felix Klinkenberg: So gesehen könnten Sie Recht haben. Von dieser Warte aus betrachtet wäre dann SputnikV sozusagen das neue Linux für den Homo Sapiens. Oder man bleibt am Besten gleich beim guten alten Original-Betriebssystem!

            3. @ sloga:

              „Sie können kommenden Winter nicht annähernd mit Zahlen des vergangenen Winters „aufwarten“.“

              Ich fürchte, doch, sie werden können:
              Israel ist zwar mustergültig bis zu drei Mal durchgeimpft (https://www.querschuesse.de/wp-content/uploads/2021/08/u1556.png), hat aber trotzdem nunmehr eine 7-Tages-Inzidenz von über 686 (https://www.querschuesse.de/wp-content/uploads/2021/08/u1554.png)

              Das könnte in D mit ein paar Wochen Verzögerung ganz ähnlich werden und man wird es den Ungeimpften in die Schuhe schieben:
              Lockdown droht wegen Ungeimpften ! -> Aufhetzung und Druck zum Impfen wird weiter gesteigert.

              In Schottland sieht es ähnlich aus: 82,4 % haben die zweite Impfung (https://www.querschuesse.de/wp-content/uploads/2021/08/u1562.png) und positive Tests schießen durch die Decke (https://www.querschuesse.de/wp-content/uploads/2021/08/u1561.png)

              Das Lustigste ist, wie dabei auch noch ignoriert wird, dass Lockdowns praktisch nichts bringen – wie das wahrscheinlich weltweit eingesperrteste Land, Australien, schön zeigt: https://www.querschuesse.de/wp-content/uploads/2021/08/u1561.png

              Hingegen bestätigt eine japanische Studie die hohe Wirksamkeit von Ivermectin sowohl als Prophylaxe als auch als Therapie mittels Ländervergleich in Afrika: https://tkp.at/2021/08/29/dramatischer-unterschied-dank-ivermectin-in-afrika-31-staaten-nutzen-es-und-22-nicht/
              (auch längst schon erfolgserprobt u. A. in Indien)

              Und dass Geimpfte sich leichter anstecken (https://tkp.at/2021/08/30/studie-san-francisco-infektion-mit-varianten-bei-geimpften-fast-16-fach-so-wahrscheinlich-wie-bei-ungeimpften/) und sogar auch Superspreader sein können, wird ebenfalls ignoriert (https://tkp.at/2021/08/25/studie-vollstaendig-geimpfte-mitarbeiter-des-gesundheitswesens-mit-251-facher-viruslast-sind-bedrohung-fuer-andere/).

              Getestet werden aber nur gesunde Ungeimpfte….

              Zum Glück „wissen“ in USA und Europa auch „alle“, dass es keinerlei Therapien gegen Covid 19, wie Ivermectin und Hydroxychloroquin und prophylaktisches Gurgeln etc. gibt…

              Denn wüßte man von so einer Therapie, dürfte :

              1. die EMA keinen unerprobten Impfstoff not-zulassen
              und stünden 2. die politster und „experten“ mit einem Bein im Gefängnis (zumindest in Rechtsstaaten):
              https://www.worldtribune.com/literally-criminal-suppressing-data-on-ivermectin-cost-half-a-million-lives-doctor-charges/

              1. @ Möve Jonathan

                Ich verstehe, was Sie meinen.

                Sie werden mit absoluten Infektionszahlen weniger Intensivfälle und Tote übertünchen. Genau mit jenen, die sich durch den Pieks „infizierten“ … was sie von Anfang an wussten bzw. einkalkulieren.

                Nicht schlecht, Herr Specht.

                Ich las erst vor Tagen, von der glorreichen Idee, Gepiekste testen zu wollen (neben Ungeimpften und Genesenen), um an einem großen Freiluftveranstaltung teilnehmen zu können.

                Die Gepieksten schienen von der Idee hellauf begeistert … weil sie ja damit die „behinderten“ (= geistesgestörten) Ungeimpften vor sich selbst schützen.

                Sie müssen dann entweder:

                1. Intensivfälle und Tote ins Kleingedruckte verlegen, oder

                2. die Zahlen zu beiden frisieren, um auf die Zahlen des vergangen Winters zu kommen.

                zu 1. SEHT ihr die Zahlen im Kleingedruckten nicht? Wozu die Panik?

                zu 2.: Ich bin ein Mensch, der gerne hilft, wenn jemand etwas nicht versteht. Ich schaue selten von oben herab, belächle, verhöhne oder verachte sie gar.

                ABER!

                Wenn die Meute nicht kapiert, dass es nicht sein kann, dass Zahlen von Intensivpatienten und Toten gleichbleiben, oder gar steigen, kann, obwohl 60% geimpft sind (plus haufenweise Genesene), muss man schon einmal die Frage stellen: WIE BLÖD SEID IHR EIGENTLICH?

                Ihr könnt doch nicht ernsthaft glauben, dass die paar Hansel (minus 60 – 70% Geimpfte und minus x-% Genesene) für diese Zahlen verantwortlich sein können? Was hat dann die ganze Impferei von fast dreiviertel der Bevölkerung gebracht? Geimpften Vollpfosten …

                Na ja. Letztlich ist es egal, Sollen sie machen, was sie wollen. Sie werden sowieso von der geopolitischen Realität ein- und überholt, bevor gröberer Corona-Schaden entsteht. Die Psychose wird nicht greifen. Meine Meinung.

                1. Die CDC hatten schon im Frühjahr „vorgesorgt“, dass die Impferei in kein allzu schlechtes Licht gerät. Man hatte für Geimpfte den CT-Wert von PCR-Tests für symptomatische Infektionen auf etwa 22 beschränkt, während der CT-Wert für Ungeimpfte (meist Asymptomatische) bei etwa 28 liegen sollte. Allein dadurch ergibt sich ein um den Faktor 128 grösseres Potential, Infektionen bei Ungeimpften „aufzufinden“ und darzustellen.

                  Das ganze Gemurkse führt letztlich in ein statistisches Labyrinth, aus dem man nur durch „Null-Setzung“ entkommen kann. Siehe Afghanistan.

                2. @Sloga & Möve Jonathan: Egal welche statistischen Tricks noch zur Anwendung kommen, um die tatsächliche Wirkung der Corona-Impfung zu verschleiern oder auch das Corona-Narrativ aufrecht zu erhalten – die absoluten Sterbezahlen schießen bereits in ALLEN mit westlichen Coronaimpfstoffen durchgeimpften Staaten drastisch in die Höhe (im Vergleich zu Ländern mit geringer Impfquote bzw. mit alternativen Impfstoffen (z.B. SputnikV). Das wird auf Dauer selbst vor der persönlichen täglichen Wahrnehmung im Alltag nicht verborgen bleiben. (Quelle: https://www.globalresearch.ca/most-vaccinated-countries-have-most-covid-cases-scotland-reveals-true-vaccination-death-rate-vaccinated-more-infectious-official-vaccine-lies/5754216).

                  1. Sehr geehrter
                    Die Impf TOTEN werden weiter Regionalisiert, genauso wie die Opfer, der UN-Einwanderer, so das nur die unmittelbar betroffenen davon Wissen. Der Rest, der Öffendlich wird, das sind unsere Opfer, die Opfer der Volksschädlinge. UND wie sie ALLES geschluckt haben so werden die 90 %, auch das Schlucken und sich an der Hatz auf uns beteiligen.

  2. Hier noch ein Beitrag, wie gefährlich der Covid-19-Impfstoff ist.

    Wie seriös diese Prognosen sind, soll jeder selbst entscheiden.
    – es wird mit 2,5 Milliarden Toten gerechnet
    – wer den MRNA-Impfstoff verabreicht kam, wird innerhalb der nächsten 5 Jahre sterben

    Öl ins Feuer gießt ein kürzlich in der Peer-Review-Fachzeitschrift „Journal of Infection“ erschienener Beitrag. Danach bieten die aktuellen Impfstoffe zwar eine gewisse Immunität gegen das ursprüngliche Corona-Virus. Doch dies geschieht zu einem hohen Preis.

    Geimpfte Menschen, so die Autoren, verfügen ohne Auffrischungsimpfung bei neuen Infektionen nicht nur über kein funktionierendes Abwehrsystem mehr. Besonders riskant seien die ADE-Wirkungen der Delta-Varianten.

    „Jeder Geimpfte bekommt Blutgerinnsel“

    Die infektionsverstärkenden Antikörper lösen zudem einen sogenannten Zytokinsturm aus, was nicht selten tödlich verläuft.

    Dies bestätigte Sean Brooks in einem hier zu sehenden beunruhigenden Vortrag anlässlich einer Sitzung des Schulausschusses des SW Ohio. „Wer die mRNA-Impfung verabreicht bekam, wird innerhalb der nächsten fünf Jahre sterben“, prognostiziert der Oxford-PhD, eigenen Angaben zufolge Autor von 23 Büchern.

    Neben der antikörperabhängigen Verstärkung und der Schwächung des Immunsystems nennt er Thrombosen als drittes tödliches Risiko: „Jeder Geimpfte bekommt Blutgerinnsel. Wenn Sie mir nicht glauben, gibt es eine Möglichkeit, dies herauszufinden“, so Brooks. „Machen Sie einen sogenannten D-Dimer-Test, mit dem die Blutgerinnung auf mikroskopischer Ebene nachgewiesen wird. Wir schneiden gerade jetzt, während ich mit Ihnen spreche, Blutgerinnsel aus den Menschen heraus.“
    Auf Basis der Statistiken von „Our World in Data“ ist knapp ein Drittel der Weltbevölkerung entweder mit dem Vektorimpfstoff oder mRNA-Vakzinen geimpft worden.

    Gemäß der ADE-Theorie dürften somit bereits ab diesem Herbst mit Beginn der traditionellen Grippesaison rund 2,5 Milliarden Menschen keine Immunantwort auf das Grippevirus entwickeln. Viele davon könnten sterben.

    https://www.epochtimes.de/wissen/forschung/neue-peer-review-studie-corona-impfungen-koennten-zu-massensterben-fuehren-a3585931.html

      1. Es scheint so, dass jetzt zahlreiche Wissenschaftler aus der Deckung kommen und warnen, weil sie selbst nicht durch den MRNA-Impfstoff hingerichtet werden wollen.

        Die denken sich jetzt, jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, um meine Karriere zu riskieren, um den Tod durch das Impfen zu entkommen.

    1. Nun, wenn es zutrifft, dass das Ziel – wie und auf welche Weise auch immer – die Ausrottung des „weissen, christlichen Menschen“ ist, macht das alles absolut Sinn. Denn wem wurde so dermaßen ins Hirn geschissen, und wer rennt hier an forderster Front zur „Quelle“!?

      Das gipfelt dann hier bei uns, im besten Deutschland aller Zeiten, welches das Welt-Klima retten und sich selbst dafür zerstören muss, und wo man „Deutschland -verrecke-Slogans“ und Politiker ala C.Roth „Deutschland wird sich verändern und ich freue mich drauf!“ toll findet… (von den Grünen fange ich erst besser garnicht erst an!)

      PS:
      An die Mitleser der MSM und polizeilich-staatlichen Behörden:

      Ja, ihr vermutet richtig, IHR seid mit am Arsch!

      Und schlimmer noch, ihr habt durch euer (nicht)Tun, durch euer Schweigen und Wegsehen, am Ende sogar der Lüge selbst, dazu beigetragen, dass es soweit gekommen ist.

      In China wünscht man Kreaturen wie euch (denn menschlich seit ihr nicht mehr!) folgendes: „Mögest du ein langes und interessantes Leben haben!“

      1. Bei den Taliban gab es, siehe Artikel, gerade ein unmissverständliches Beispiel, was Polizisten und anderen Handlangern des regimes passieren kann, wenn das regime am Ende ist.

        Ich empfehle diesen Polizisten und Bütteln also dringend, zur Besinnung zu kommen und zurück zu kehren zu „wir dienen Volk und Recht“!

        1. @ Russophilus

          „Bei den Taliban gab es…“

          Ja, ist mir bekannt – auch finde ich die Behandlung von übergeschnappten und nimmersatten Milliadären (siehe China vs J.Ma) als genau die richtige Medizin, die dringend gebraucht wird. (Und nein, ich finde, man sollte ihm garnichts lassen, sondern ihn unter den gleichen Bedingungen, unter denen seine Untertanen leiden müssen, so lange malochen zu lassen, bis er glaubhaft begriffen hat, was für eine blutsaugende und asoziale Zecke er ist – aber mindestens 15 Jahre! Danach eine schmale Rente und gut ist!)

          Aber zurück zum eigentlichen;
          Nur… ob der Deutsche dazu überhaupt noch (?) in der Lage ist, sich selber (wie z.B. die Taliban) aus dem Joch zu berfreien, geschweige denn, sich die Verantwortlichen zu greifen und am nächsten Mast aufzuknüpfen?
          Ich hab da meine Zweifel, ob es ausreichend Freiwilige , bzw. MÄNNER im Land gibt, die wirklich die Eier haben, beherzt und mit aller nötigen Härte dazu im Stande sind.

          Und wenn sich eine Hand voll fände, springt dann dem vermeintlichen „Opfer“ vermutlich eine Mehrheit aus Antifa-Dumpfback*innen und Grünen-Gutmensch*ìnnen zur Seite?! Erinnert sei hier nochmal an eine c19-Demo vor einiger Zeit, von der ich hier auch kurz berichtet hatte. Da waren die bösen c19-Leugner-Demonstranten von der 3-4-fachen Menge an o.g. Asi-Pack umzingelt und nur die mitlaufende Polizeikette hat Übergriffe verhindern können. Sind wir also ehrlich; die Mehrheit vom Volk blökt wie gewünscht mit, dann gibt es noch eine große Menge an Feigheit (oder auch Angst davor, sich selber die Lebenslüge einzugestehen) und an „Menschen“, die das Ganze als belustigende Schow ansehen (DANKE V.Stölzer du Arschloch³!)

          Und wo wir gerade bei „Männern und Problemen“ sind …
          ich sehe die -nach wie vor seit 2015 massiv laufende – INVASION als DAS Hauptproblem an, welches uns noch schwer auf die Füße fallen wird, was aber (zumindest augenscheinlich) für die meisten „nur“ so etwas wie ein Nebenschauplatz ist. Alles schielt auf CORONAAAA!

          Was sich da zusammengegärt hat (läuft ja nicht erst seit 2015 so!), wird (sollte es sich „entfalten“) diese ganzen Lügen & Schweinereien um c19 herum blass aussehen lassen – Blutbäder und Tote inbegriffen.

          Natürlich ist der wirtschaftliche Aspekt vs c19 das Hauptthema, das kann ich ja auch noch nachvollziehen – nur sehe ich das so; eine Wirtschaft kann man wieder aufbauen, Häuser und Fabriken kann man wieder aufbauen … tote Menschen hingegen sind und bleiben tot! Auch eine „Pandemie“ kann eine Gesellschaft oder ein Land über kurz oder lang überleben und die Pestilenz mittels wirklicher Medizin auskehren.
          Aber Millionen von zugereisten, von denen grob geschätzt etwa 15-30 % gewaltbereite, teils kampferfahrene, teils skurpellose, teils blutrünstiger, teils wütender – aber in jedem Fall besser organisierter und gewaltbereiterer KÄMPFER darstellen (im Ggstz. zum Deutschen!) wieder Herr zu werden, oder wieder aus dem Land zu bekommen, stelle ich mir unter den ggb. Umständen als fast unmöglich vor!

          Und um es sicherheitshalber klar zu stellen; ich meine hier nicht Ali & Aische, die seit 30 Jahren hier leben und bei Ford den Betrieb am laufen halten. Die kotzt das genauso an, und komischerweise ist das bei denen auch viel mehr Thema als bei „uns“!

          1. Kurze Anmerkung: Nein, man sollte jack ma nicht alles abnehmen, sondern ihm einen durchaus fetten Batzen (auch wenn das für ihn fast Kleingeld ist) lassen. Aus einem einfachen aber wesentlichen Grund: Menschen sind Menschen und dazu gehört auch (bei vielen) eine gewisse Gier – und: eine Gesellschaft, in der man es nicht zu durchaus beträchtlichem Reichtum (aber in gewissen Grenzen) bringen kann, wird so manches nicht hervorbringen, z.B. an Erfindungen aber durchaus auch an (ja nicht automatischen fiesen) Firmen.
            Das große Problem im werte-westen = Raub-Kapitalismus sind nicht die Millionäre, nicht einmal die Multimillionäre sondern die milliardäre und oligarchen (die nicht zufällig so gut wie immer auch milliardäre sind).

            1. Es gibt in der Tat Millionäre, die es sich nicht nur verdienen, mit Respekt behandelt zu werden (weil Vorbildfunktion und/oder Anschieber & Financier von Technik/Forschung) sondern sogar wert sind, sie mal lobend zu erwähnen, weil bspw. alten Traditionen nachkommend – wie z.B. dem Chef von Trigema.
              Dieser Herr hat sich sogar herausgenommen, für seine Belegschaft einen großen Notfalltopf anzusparen, um Massenentlassungen von seinem Personal (welches er schätzt!!) vorzubeugen. Unerhört, das muss man sich mal vorstellen, dieser elendige Sozialist!!!

              1. Trigema ist da keine Ausnahme. Auch bei Ischebeck wurde traditionell für schlechte Zeiten vorgesorgt. Noch dazu ohne Verschuldung durch Fremd-Kapital-Einsatz.
                Einzig, um das eigene, hoch qualifizierte Personal auch bei schwächerer Konjunktur in Lohm und Brot zu halten und nicht auf den Arbeitsmarkt zu schicken.

                Kürzlich klagte mir in Dresden ein Gastwirt sein Leid, weil es nach den Lockdown-Erfahrungen der letzten anderthalb Jahre äusserst schwierig ist, wieder Leute für das Gastgewerbe anzuheuern. Die haben sich mehrheitlich in 2020 nach Arbeitsplätzen mit höherer Sicherheit umgesehen und wurden fündig. Selbst wenn die Gaststätten jetzt offen sind, klemmt es überall.

                Ein guter Unternehmer mit sozialer Ader, versucht dem zu entgehen.

              2. Es gibt in D auch Milliardäre, die sich Respekt verdient haben – z.B. Prof. Winfried Stöcker – ein Alternativ-Impfstoffhersteller.

                Der Impfstoff von Stöcker ist jetzt verfügbar – es braucht nur Ärzte, die Ihn geben.

                >>>man suche nach den Begriffen Tichy und Stöcker und werde fündig

    2. Sehr geehrter Hans 2
      Durch die völlig unterschiedlichen Folgen und Krankheitsbilder, gehen viele Ärzte und Wissenschaftler davon aus. Das die Pharma Konzerne, nun auf Basis der perfekten Datenlage, in der laufenden Feldstudie, die Ingredienzien variiert und auch Placebos in den Vergleichs Gruppen, um zu Erforschen, wie jenes oder welches wirkt. Die Terrorkämpfer von PETA usw, sind Glücklich, Sie haben es geschaft, die Konzerne benutzen keine Tiere mehr als Labor Ratten, sondern eine minderwertige Art : MENSCHEN.

    3. @Hans2: Auch wenn es zunehmend irrational erscheint, klammere ich mich dennoch an die wage Hoffnung, dass all diese Prognosen nicht eintreffen. Denn zu groß wäre danach die Enttäuschung darüber, dass es der ach so aufgeklärten und fortschrittlichen Bevölkerung insbesondere der westlichen Gesellschaften nicht gelungen ist, diesen Rückfall in mittelalterlich anmutenden (Aber-)Glauben an die Autorität der Obrigkeit und den Nutzen der von ihnen propagierten „Maßnahmen“ zu verhindern, in deren Folge im täglichen Umgang teilweise sehr vernünftig und sogar intelligent wirkende Menschen scharenweise wie die Lemminge hintereinander sehenden Auges in den Abgrund springen.
      Nein, ich hoffe wirklich inständig, wir alle irren uns und es wird nicht so schlimm, wie es sich bereits abzuzeichnen scheint. Ansonsten werde ich definitiv für die Zeit danach zum Zyniker mutieren und mich dann sicherlich selbst nicht mehr leiden können.

      1. Auch wenn es zunehmend irrational erscheint, klammere ich mich dennoch an die wage Hoffnung, dass all diese Prognosen nicht eintreffen.
        ————————————————————————–
        Wir haben es hier mit einer riesigen Medikamentenstudie mit verschiedenen Wirkstoffen/Giftstoffen zu tun.
        Die Hälfte der Impfstoffe wird dann wohl ein Placebo sein, das ist dann die Kontrollgruppe.
        Die Glücklichen erhalten das Placebo.

        Die Auswertung erfolgt dann über die Chargennummer auf dem Impfstoff. Die Chargennummer ist praktisch der Beweis dafür, dass es eine Medikamentenstudie (unerlaubt) ist.

        Rechnen wir es mal durch.

        Es wird nur die Hälfte geimpft, dann reduzieren sich die 2.5 Milliarden Tote auf 1.25 Milliarden Tote.
        Die Hälfte der Wirkstoffe ist nicht so gefährlich, dann haben wir 600 Millionen Tote.
        Die Hälfte davon erhält ein Placebo, dann reduziert es sich auf 300 Millionen Tote.
        Das sind dann 6 mal mehr Tote als bei der spanischen Grippe, denn damals wurde ja auch in riesigen Mengen geimpft.

        Also die Prognosen müssen in diesem Ausmaß nicht unbedingt eintreffen.

    4. Ich kenne die Berichte auch. Und traue der gesamten covid Geschichte sowieso nicht. Nicht desto trotz – in meinem persönlichen Umfeld, wo alle doppelt geimpft sind … gab es bis jetzt kaum Nebenwirkungen. Vielleicht mal nach der 2. impfungen zwei Tage platt … Keine Todesfälle, Trombose-Desaster oder so … Von näheren Hören/Sagen waren ganze Teams nach der Impfung zwei Wochen krank und haben zwischendrin auch immer Ausfälle … vielleicht weil Angestellt?

      Das ist doch schon sehr erstaunlich, wenn ich mir die ganzen Berichte und co in der Welt anschauen…. Ich gleiche ja gerne mit der Realität bei mir im Veedel ab….

      Entweder spritzen die nicht allen Menschen gleiches Zeug in die Venen, oder das Zeug schlägt nur auf spezifische Genotypen an…?

      1. @Wu ming
        Es könnte auch sein, dass die Konzentration der „Wirkstoffe“ in den einzelnen Dosen unterschiedlich ist. Wer könnte das schon prüfen? (Lediglich über die Chargennummer zurückzuverfolgen)
        Evtl. reagieren die Menschen auch entsprechend der körperlichen Fitness unterschiedlich.
        In meinem direkten Umfeld habe ich 2 mit heftigen Nebenwirkungen (extrem starker Schüttelfrost 2-3 Tage und einfach eine Woche völlig platt sein).
        Im weiteren Umfeld – einige Meldungen über Schwäche, 2-3 Tage durchschlafen müssen, zeitlich begrenzte Krankschreibungen nach der Impfung usw.. Etliche haben allerdings auch gar keine Wirkung.
        Was für mich nicht heißt, daß da jetzt Placebo verwendet worden sein könnte.

        Was auch so bisschen schockierend ist – ist die Normalität dessen, daß du zur Impfung gehst und jetzt damit rechnen mußt einige Tage krank zu sein.
        Es wird auch regelrecht gefeiert von den Geimpften: Jetzt „traut“ sich wieder einer! und man geht mit dem frisch Geimpften auch völlig rücksichtsvoll und umsichtig um, wenn er einige Tage nicht zur Arbeit kommt. Total normal!

        Es kommt gar nicht zu dem Prozeß des Hinterfragens. Sonder es geht nur um das sich trauen oder noch nicht trauen. Wieviel Angst braucht es noch um sich zu trauen? Das scheint bei vielen die Frage zu sein und nicht ob es eine Lüge ist oder vielleicht andere Dinge dahinter stecken.

        Die ganzen Chefs, Experten, führenden Persönlichkeiten und Unternehmer in den normalen Alltagsinstitutionen und Firmen ob studiert oder normaler Beruf werden als ganz einfache, simple Charaktere und Strukturen sichtbar.
        Genau jene von denen man oft angenommen hat, daß sie doch charakterstarke und erfahrene Persönlichkeiten sind, denen man ein Teil seines Lebens, seiner Gesundheit, Zeit und seiner Energie gegeben hat. Nur um einen Bruchteil davon in Form von Lohn oder Gehalt zurückzubekommen.

        1. @sunwalker
          Ja, das Framing ist schon interessant.
          Passiert nach der Impfung erst mal nichts, heißt es:
          „Wunderbar, wie gut Du die Impfung vertragen hast!“

          Treten Probleme auf:
          „Wunderbar – das zeigt nur, wie gut die Impfung wirkt!“

    5. „Geimpfte Menschen, so die Autoren, verfügen ohne Auffrischungsimpfung bei neuen Infektionen nicht nur über kein funktionierendes Abwehrsystem mehr“

      Das ist ja ein grundsätzliches Problem bei diversen impfungen. Durch impfungen kann die natürliche Immunisierung und im weiteren Verlauf auch die sogenannte Herdenimunität unterbrochen werden. So z. B. bei Masern. Masern geimpfte Mütter können keinen natürlichen Nestschutz mehr an ihr Kind weitergeben… Der natürliche Schutz wurde unterbrochen und muss seit dem künstlich – sprich durch impfung aufrecht erhalten werden… Ergo: gute „Cash-Cow“ für die pharma.

  3. Unsere Aufgabe wird sein, die Freunde, Verwandten und Bekannten, bei ihrem letzten Weg hier , solange man uns lässt, liebevoll zu begleiten.
    Es war ihre Entscheidung, die wir akzeptieren müssen.

    1. Ich bin vom Herzen her völlig bei Ihnen, geschätzter Herr Klinkenberg! Nur sehe ich da – gerade hier bei uns in D! – noch eine schwere Zeit auf uns zukommen. Gerade der Deutsche ist leider auch dem Deutschen der größte „Feind“ – zumal, wenn es darum geht, einen Schuldigen ausfindig zu machen. Wenn das Sterben beginnt, muss nicht mal der Michel von selber drauf kommen, das wird ja mittlerweile automatisch mit-ransportiert (in der Medienwelle), daß der Ungeimpfte an allem schuld ist / sein wird. Ob und wie weit meine Liebe da ausreichen wird, ist dann wohl eher nebenbsächlich. Vermutlich muss ich mich dann 3 mal umdrehen und nachsehen, wer da hinter mir steht und was er meint, tun oder glauben zu müssen. In meinem Umfeld sind von 10 Leuten 6-8 „durchgeimpft“ (wenn nicht mehr)! Wem werden sie dann die Schuld geben, auf wen wird sich die Wut entladen, wenn nicht auf die bösen Verweigerer und Feinde des „patriotischen Impfaktes“ (Zitat Spahn!) …

      So lange es geht, werde ich für diejenigen die es wünschen, da sein, und/aber schonmal für mich auf die eine oder andere Weise einen Abschied im Stillen nehmen (müssen).

      1. Guten Abend! („mal die Eule herhol“)
        Ich beschreibe nur was ich auf den ersten Blick sah ohne genauer zu lesen.

        Auf dem Thron: Quien Angelique die Erste von *hüstel* Gnaden: [… ich liebe alternativlose Sachzwänge.]

        Linke Seite Titelbild:
        „PANDEMIEWAHL ABGESAGT:“
        Pest (annalena die kluge)
        Cholera (olaf der stolze)
        Ruhr (armin von der ruhr)

        Kanzlerkandidaten unfähig
        MERKEL BLEIBT!

        Absicht oder versehentliches Offenbaren?? Es stimmt, bei allen dreien – allen vieren, wenn man die Quieen dazunimmt – sind wir verraten und verkauft, keine Frage.

        Haben wir noch eine Wahl? Ja, den PCR-Test Pest – Cholera – Ruhr. Die drei biblischen Plagen.

        Ach so, für die nicht-Ossis unter uns: Eule = Eulenspiegel. Unbestechlich, aber käuflich!

        Gruß an alle. Dank für die Arbeit und Recherchen sowie die Artikel unseres Dorfschulzen – nicht der Sozialpirat olaf.

        mfg

        – Konrad Fitz –

      2. Werter TB,

        ich schließe mich Ihnen hier vollumfänglich an. Als einziger Ungeimpfter in der (Groß-)familie bleibt mir da nichts anderes übrig.

  4. Danke, dass sie den ami-Dreck durchschauen. Wobei da grundsätzlich nichts Vernünftiges stehen kann. Wie auch?

    Ich glaube, dass die amis bei China niemals an konventionellen Krieg gedacht haben. Wie auch? Sie müssten Millionen töten, was ihrem „Image“ geschadet hätte. Wenn wir davon ausgehen, sie könnten erfolgreich angreifen …

    Bei der RF hätten sie die einzelnen Staaten, die aus Russland entstanden wären, gegeneinander antreten lassen. „Ein, zwei Gutstaaten“ (reich, erfolgreich, fortschrittlich). Der Rest: russische Hinterwäldler. Die Gutstaaten hätten natürlich gewonnen.

    Russland in Kleinteile zerlegt, sodass China weiter abhängig bleibt. Das war wahrscheinlich der Plan.

    Selbst in der „schlechtesten Variante der Vergangenheit“ von RF/China hätten die amis niemals militärisch angegriffen.

    Klartext: Die amis hätten gegenüber Russland sogar militärisch im Vorteil sein können und hätten nicht angegriffen (Ausnahme: völlige Auslöschung durch einen Schlag möglich, während amiland gleichzeitig „überlebt“ … heute würde dies nur funktionieren, wenn sie China mit auslöschen).

    1. @sloga: Nach meinem Eindruck gehört zum Image der Amerikaner, eben bereits Abermillionen Menschen getötet zu haben und zwar zum Schutz Amerikas gegen seine Feinde und für die Verbreitung der Demokratie, der Freiheit und des American Way of Life.
      In der Normandie kann man sich übrigens davon überzeugen, dass nicht einmal der Tod von Amerikanern in großer Zahl diesem Image schaden kann – ganz im Gegenteil!

  5. Ich denke (obwohl ich die Taliban nicht mag), das man jetzt so langsam deren Taktiken hier in Europa gegen den Impfterror anwenden sollte. Die Justiz und die Polizei sind nunmal auch Unterstützer der Feinde und gehören gleich mit abgemurkst. Die einzige Möglichkeit diesen Plandemieterror zu beenden ist Waffengewalt.

    1. @Tanking for Zion Williamson: Wenn es eine Lehre aus dem Sieg der Taliban in Afghanistan gibt, dann die, dass man eben mit Waffengewalt letztlich niemanden dauerhaft von irgendetwas überzeugen kann. Für den Selbstverteidigungsfall sollte man jedoch durchaus überzeugende „Argumente“ parat halten und einen guten Instinkt dafür haben, unter welchen Umständen bzw. in welchen Situationen man diese „Argumente“ sinnvoll anbringt.

    2. Junger Freund, das habe ich damals schon den RAF Leuten gesagt, wenn wir beim Dekan der Kölner Uni versammelt waren, um über den Weg zu debatieren. Leider haben damals die Scharfmacher / Staats Agenten, die Die Waffen mitgebracht haben sich durchgesetzt. Schon damals sagte ich, Genossen die Kapitaleigner, können auf die gesamte Polizei mit allen Sondereinheiten und Waffen zugreifen, auf die Bundeswehr, mit noch stärkeren Waffen und im Notfall noch auf die US Besatzer Macht mit Atombomben, da habt ihr mit ein paar Feuerwaffen NULL Chance. Das übergreifen der Rebelion auf die Arbeitende Bevölkerung könnt ihr komplett vergessen, die werden mit Brot und Spiele in der Arena, bestens Unterhalten.
      Daran hat sich NICHTS geändert, im Gegenteil, die Kids sind doch schon, in IHRER digitalen Realität Eingefangen.
      Schon damals habe ich subversieve Aktionen , zur Bildung einer großen deutschen Résistance vorgeschlagen, wie die Zerstörung der Zu und Ableitungen ( Wasser, Strom, Telefon, Abwasser ), der Besatzer Gebäude und Gelände. Diese Aktionen sagte ich, bringt uns immer mehr und mehr Sympathie, in der Bevölkerung, bis wir als Résistance, die Mehrheit der Bevölkerung gewonnen haben. Denn die Besatzer Macht USA, hat seit dem Vietnam Krieg, keinen guten Ruf hier im Land.

    3. Die entscheidende Waffengewalt liegt aber leider nicht bei den Maßnahmenkritikern. Da müsste der Großteil der Bonzenbüttel (früher bekannt als Polizei) und der Bundeswehrsöldner die Seiten wechseln.

    4. Waffengewalt oder Gewalt im naturgesetzlichen Sinn, ist am Ende jedweder Verwirrung des Geistes immer die Lösung.
      Alle hochwohlgeborenen Herrlichkeiten beanspruchen nicht umsonst seit ewigen Zeiten, daß Gewaltmonopol gegenüber ihren Untertanen immer für sich.
      Ob Polize, Armee, Geheimdienste und alle Formen der
      S-taats S-icherheit
      oder des
      S-taats S-chutzes
      waren und sind immer gegen die Untertanen gerichtet.

      Deshalb ist es entscheidend für Seele und Geist der Untertanen das sich immer mal wieder kurze Öffnen des Zeitfensters sinnvoll zu nutzen…

  6. @Russophilus,

    vielen lieben Dank für Ihren in der Tat sehr erheiternden Artikel! Und Sie haben Recht: Ohne Milliardäre ein gesunder Staat. Hatte letztens mal gelesen: Chinas Millionäre sind (eher) begeistert, die Milliardäre weniger.

    Aber wo nehmen Sie nur die Preislisten her? Vor einiger Zeit schrieben Sie: „Es ist schwer bei den Amis etwas unter einer Mrd. zu kaufen“ – 100 Mio. für den Vogel sind ja geschenkt!

    Vor einiger Zeit war ich auf der Suche nach dem Preis einer einzelnen S-400 Rakete, gefunden hatte ich aber immer nur Komplettpakete. Ich denke das hängt ein bisschen davon ab wie viel ich kaufe (Gesetz der Massenproduktion) – und was für ein Kunde ich bin?

    Haben Sie gesehen das Düsseldorf sagt: eu-Richtlinie gilt; Gazprom darf NS2 nur zu 50% auslasten – und kriegt vermutlich nicht mal Verdienstausfall? (Herr Röper berichtete).

    Jetzt brauchen die Russen eigentlich nichts weiter tun als 2024 exakt – gar_nichts – über die Ukraine zu leiten, vielleicht sanktioniert die eu dann ja Russland? Also falls sie 2024 noch existiert?

    Und zwingt uns im Winter unsere Geheimwaffe einzusetzen: Den Bütikofer zu verheizen?

    Ich hoffe die zahlreichen Kommentatoren sind hier im Unrecht – mit einer dezimierten eu-Bevölkerung sind die Gaskapazitäten viel zu großzügig bemessen, da braucht es kein NS2, nicht mal 50% von NS1.

    So kann ich nicht enden – Ihr Artikel war doch auch schön positiv!

    Ich bin nach wie vor der Meinung; die Unfähigkeit kennt keine Grenzen:

    So gehen sie in Afghanistan rein (extra nach dem Fall der 3 Türme) und wollen Ralph Peters NWO durchsetzen, deshalb nur Chaos. Dann erwacht der komatöse Patient und sie haben keinen Plan B für Afghanistan („Nation Building“, oder was man sonst noch alles (UdSSR) hätte tun können) und wursteln 20 Jahre weiter.

    Sie wollen einen Great Reset – aber stellen erstaunt fest das Russland und China nicht mitziehen wollen und das Ganze dann zum Scheitern verurteilt ist.

    Solche Leute sind keine exzellenten Mikrobiologen, die super präzise ein Virus generieren welches Uncle Joe die Wahl gewinnen lässt, dann den Great Reset durchführen lässt und deren Impfstoffe super präzise das machen was sie wollen zu einem Zeitpunkt ihrer Wahl.

    Nehmen wir mal an es gäbe ein Massensterben: Dann halbiert sich das BIP – und der Wertewesten steht noch beschissener da, ggü Russland und China.

    Also, das ist schon fast mal wieder ein Plan, den ich denen zutrauen würde: „Ich wollte schon immer mal so richtig ins Klo greifen und in der Scheiße sitzen“.

    1. Es ging bei den Waffen-Kosten doch nur um Dimensionen. Freilich kostet ein Pantsir-Raketelchen keine 200.000$. Und wieviel ein Flieger kostet ist eh eine hässliche Frage, weil: Wie berechnen? Nur das Gerät selbst? Nur Grund-Austattung? Was kostet der Sprit (inkl. Transport …)? Was kostet der Pilot (Ausbildung, weitere Schulungen, Übungs- und Manöver-Flüge, jährliche Bezüge, womöglich Todesfall, …)? Was kostet die nötige Unterhaltungs-Technik? Wieviel die Flugstunde? etc, etc.
      Bei den Russen dürfte der Flieger der teuerste Brocken sein, bei den amis eher einer der billigeren Posten und bei „uns“ müssen ja sicher nicht ganz billige Sitze für Hochschwangere eingebaut werden, am besten gleich inkl. mobile Geburtenstation …

      Gleich wie, die Rakete, die den Flieger im Ernstfall schreddert, ist *immer* billiger, *viel* billiger als der (dann Ex-) Flieger.

      Nur: Die amis haben keine, jedenfalls keine brauchbaren und schon dreimal keine brauchbaren gegen Iskander, Kinschal und Kollegen.

      Sogar für die Bekämpfung einer Drohne müssen die einen Zweistrahler hoch schicken.

    2. @ Helm ab zum Gebet

      Ich lege massiven Protest ein! Weniger zum ersten Punkt.

      All diese russischen Apparate kosten in der Bandbreite: unbezahlbar bis „ich schenk sie dir!“. Wie Sie richtig festgehalten haben: kommt auf den Käufer an. In den meisten Fällen wird die Antwort wohl sein: „Wozu brauchst Du die Dinger? Kaufst Du dies, dann wird dein Nachbar von der nato jenes kaufen. Völlig unnötig! Geldverschwendung.“ Ich glaube, die Russen haben einen pragmatischen Ansatz: „Schaut weniger drauf, kampfbereit zu sein, und vielmehr darauf, eure Wirtschaft und somit euren Standard zu heben.

      So wird über das serb. Militär gemunkelt, dass es sogar regelmäßig an S-400 und wer-weiß-welchen-Kampffliegern in Russland ausgebildet wird. Obwohl Serbien nicht einmal S-300 besitzt (offiziell nicht … da wird gemunkelt, dass bei der letzten Übung die S-300 evtl. im Land geblieben sind und von den Russen nicht wieder mit heimgenommen wurden).

      Die Ansätze sind auf jeden Fall asymmetrisch zum wertewesten (wo du z.B. die Waffen für teures Geld, aus ami-Krediten(!), hingeschmissen bekommst … und später für teures Geld, ebenfalls aus ami-Krediten(!), deine Leute zur Ausbildung nach amiland schickst).

      Zweites Thema: Ich weiß nicht, ob sich viele Szenarien bewahrheiten werden.

      Was sagen Russen und Chinesen zu all den Vorwürfen? NICHTS!

      Warum?

      Sitzen RF/China im selben Boot (bei der Vernichtung der Massen durch Covid-Impfungen), dann können wir das Buch sofort schließen. Ende. Danke. Grüß Gott! Jede weitere Diskussion wäre reine Zeitverschwendung (da sie gemeinschaftlich sowieso alles durchsetzen können, was ihnen einfällt).

      Hier stellt sich die Frage: Warum sollten Russen bzw. Chinesen ihre eigene Bevölkerung dezimieren? Bei den Globalisten ist es klar … die haben keinen Bezug zu ihren Untertanen/Sklaven. Ergo, völlig abwegig.

      Sehen RF/China, was der wertwesten veranstaltet (schlimmster Fall: die eigene Bevölkerung halbieren … oder was auch immer): Was wäre das Motiv für China/Russland dabei zuzuschauen, wie Millionen Menschen mit der Spritze in den Tod geschickt werden? Schließlich sind es nicht die Menschen, die Bevölkerung, die gegen China/Russland wettert.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie dabei zusehen würden. Außerdem würden ihnen die Globalisten damit in die Karten spielen (sollten die Globalisten, als Denkansatz, in Zukunft ihre Zelte in China aufschlagen wollen, stehen immer noch: Kinshal gegen neues Globalisten-China … also: chancenlos).

      Andererseits wäre es recht einfach, das unvorstellbare, monströse Vorgehen aufzudecken.

      Das einfachste wäre: Man schnappt sich ein paar Freiwillige, die nach China/Russland fliegen wollen, untersucht sie und zeigt dann, was denen gespritzt wurde: „Seht her! Wir haben dieses und jenes Zeug in diesem und jenen Europäern gefunden, die mit diese …. gespritzt wurden.“ Bei RT ein dutzend Beiträge und die Impfgegner (plus weitere, neue geimpfte Anhänger) gehen auf die Barrikaden. Es soll ja in Massen gespritzt werden … was reinkommt, kann auch nachgewiesen werden (außer Reptiloide haben ihre Finger im Spiel …).

      Ich glaube, es ist eine lupenreine Psyop. Was haben wir? Eine gespaltene Bevölkerung (Bandbreite: Geimpfte, die Impfgegner als Volksmörder sehen … bis Impfgegner für die Geimpfte lebende Leichen sind). Am Graben wird stetig mit dem Bagger (tagtäglich widersprüchliche, mediale Angaben) vertieft. Mir gefällt ausgesprochen der Hinweis „prophylaktische Behandlung um ausgebrochenes Corona einzudämmen“.

      Was haben wir noch? Stark verkürzt (und unwissenschaftlich, dass es unwissenschaftlicher kaum geht …): Die Grippe getarnt als Corona, die, wie bisher bei der Grippeimpfung üblich, prophylaktisch behandelt wird, um bei evtl. Ausbruch die Auswirkungen einzudämmen.

      Einschränkung: Ich weiß nur nicht, ob man den Ausbruch der Grippe einst, in längst vergangenen Zeiten (vor kaum drei Jahren … gefühlt: Jahrzehnte) mit der Impfung komplett verhindern konnte; bitte diesbez. um Hilfe. Ich vermute: nein.

      Warum gehen RF/China gegen diese Lüge nicht vor?

      Weil man sich dabei bis zum jüngsten Tag streiten würde … RF/China sagen es ist die Grippe … der wertwesten sagt: es ist Corona. WEM glaubt das wertwesten Publikum?

      Selbst, wenn es eine neue Krankheit ist (also, keine Grippe im neuen Gewand), spulen RF/China die Krankheit NORMAL runter (mit den Impfstoff, den sie entwickeln konnten, um ihre Leute zu schützen), während der wertwesten seine – im voraus geplante – Psyop-Operation durchzieht.

      Auf jedem Fall glaubt das wertwesten-Publikum seinem wertwesten-Schurken mehr (fragt sich nur, wie lange …).

      Ein paar Gedanken, ad hoc, auf den Haufen geworfen (vor allem um Corona, da ich mich damit nicht unbedingt eindringlich beschäftige … es sind grundsätzliche, grobe Gedanken; keine wissenschaftlichen Abhandlungen auf den Millimeter).

      Für mich ist geradezu absurd, dass ausgerechnet jene, die angeblich vollimmunisiert sind, wobei sie trotzdem krank werden bzw. andere anstecken können, genau jene sind, die ständig nach noch schärferen Maßnahmen schreien.

      Einerseits sich (egoistisch) impfen, um nicht zu sterben, anderseits sich als Lebensretter ihrer Mitmenschen aufspielen (sie sind in der Regel für schärfere Maßnahmen, um Umgeimpfte vor sich selbst zu schützen … sie selbst sind ja „vollimmunisiert“, da kann nicht viel passieren). VERRÜCKTE AUF PSYOP!

      1. Waas, Sie legen massiven Protest ein? Das kann gar nicht sein, lieber sloga, wir sind doch sonst immer einer Meinung 😉

        Vielen Dank für Ihre Ausführungen zum militärischen Bereich, ich fühle mich bestätigt.

        Sie schrieben früher einmal, dass Sie aufhören zu schreiben, wenn Russland, China und der wertewesten unter einer Decke stecken sollten. Auch hier stimme ich Ihnen zu – dann können wir das Buch zuklappen.

        Ich weigere mich auch derartige Gedanken weiter zu entwickeln. Warum dann diese große Feindschaft, Sanktionen, Lügenberichte über die Presse, Drohgefuchtel? Nur Theater? Das scheucht das eigene wertewestliche Publikum nur weiter auf und bringt nichts auf der gegenüberliegenden Seite. Ein souveräner Staat wie China oder Russland zeichnet sich dadurch aus das der wertewesten keinen Zugriff hat. Nur weil China mit dem wertewesten geheult hat (Xiaoping: sich mit Uncle Sam ins Bett legen bis wir stärker sind als usppa & gb) oder es Russland lange im Guten versucht hat heißt nicht, das diese Länder unterwandert sind.

        Und das sehen wir auch wieder bei Corona in Russland: Ein bestimmter Prozentsatz von bestimmten Berufen in bestimmten Regionen soll sich impfen lassen. Das ist komplett etwas anderes als das was hier durchgezogen wird.

        Wenn ich hierzulande zukünftig am Wochenende in keine Kneipe mehr reinkommen sollte – na, dann muss ich wohl einen Kurztrip nach St. Petersburg antreten?

        Ob Russland einen Genozid dulden würde im wertewesten? Interessante Frage: Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott – oder: Basierend auf dem Völkerrecht: Keine Einmischung von außen – wäre meine Vermutung.

        Wobei ich hoffe das Putin inzwischen erkannt haben sollte das man seinen Geheimdienst durchaus einsetzen sollte um den Moloch zu zerstören (Gleiches Recht für alle).

        Ich kann mich wirklich nur langsam im Dunklen vorwärts tasten. Dieser Impfterror führt zu:

        1.) Viel Geld für Billy und seine Kumpels
        2.) Ist ein schönes kostenloses m-RNA Experiment
        3.) Hilft faschistoide Strukturen aufzubauen.

        Der 3. Punkt ist meiner Ansicht nach der entscheidende in Verbindung mit Russophilus Kissinger: „Wenn wir einmal die Nadel drin hatten…“

        Die obigen Kommentare zeigen (40 bis 260 x mehr Tote durch Impfen denn durch Corona): Es ist signifikant aber bleibt selbst derartig multipliziert (bislang) in homöopathischen Dosen.

        Wichtig ist: Gehorsam! du trägst Maske als Zeichen deiner Unterwürdigkeit. Du erlaubst dem Staat jederzeit mit deinem Körper (und dem deiner Kinder) zu tun was immer ihm beliebt.

        Totspritzen kann er sie später immer noch (wer einmal die Nadel drin hatte), wichtig ist Gehorsamkeit!

        Diese Loyalität erwartet dein Staat von morgen im Kampf gegen die Achse des Bösen (TM) – also Russland, China, Iran, etc.

        Ich wiederhole meine Vermutung: Da wir auf das plündern anderer angewiesen sind stirbt der neue Staat mit dem versiegen dieser Quelle – und der faschistoide Dreckhaufen (so meine Hoffnung) fällt in sich zusammen.

        @sloga: Ich habe den gleichen Eindruck bei meinem Beitrag hier wie Sie – ist ein bisschen ungeordnet und durcheinander. Ich hab mal mein bestes versucht.

  7. @thanking for zion Williamson

    Ich habe eher den Eindruck die Talibantaktik verwendet die Regierung bzw die Impflobby. Da tauchen mobile Test und Impfmobile und Zelte frühs auf und sind nach Stunden wieder weg. An Schulen, vor Kaufzentren, vor Stadien, an Badeseen usw. Ist das nicht super, du kriegst den Dreck gespritzt und wenn der Impfdurchbruch kommt kannst du nicht mehr sagen wer das war und wo man die findet. Hier hat zb. Vor einem Kaufpark jemand privates ein Testzelt aufgebaut, der laut Kennzeichen über 700 km angereist ist. Natürlich neutraler Transporter ohne jeden Aufdruck oder Impressum.

    1. @KurzundSchnurz – das halte ich für eine sehr wichtige Wahrnehmung: In erster Linie ist bei einem Impfschaden natürlich der verabreichende Arzt in der Verantwortung. Und wenn man nichteinmal den mehr finden kann….

      Berlin hat noch eine weitere Variante in diesem Sinne entdeckt:

      „In der Berliner S-Bahn kann man sich am Montag (30. August) gegen Corona impfen lassen. Dazu wird ein Sonderzug auf der Ringbahnstrecke eingesetzt, wie die Deutsche Bahn AG am Donnerstag mitteilte.

      Gefahren werden drei Runden auf der Linie S42, entgegen dem Uhrzeigersinn. Start ist um 10:38 Uhr am Treptower Park, die Fahrt endet um 13:33 Uhr am Bahnhof Neukölln. Der Zustieg ist an jeder Ringstation möglich.

      Passagiere sollen zum Einchecken in den vorderen Zugteil einsteigen, geimpft wird dann beim Halten oder bei gleichmäßiger Fahrt. Im Anschluss müssen die Geimpften noch eine Viertelstunde zur Beobachtung bleiben. Im Einsatz sind Betriebsmediziner der Bahn und Sanitäter.

      Die S-Bahn rechnet damit, dass während der knapp dreistündigen Aktion maximal hundert Impfdosen verabreicht werden können. Ein Fahrschein ist für diese Aktion nicht nötig.“

      https://www.rbb24.de/panorama/thema/corona/beitraege/2021/08/s-bahn-berlin-corona-impfung-ringbahn-sonderzug.html

      Bin noch nicht ganz sicher, ob es vielleicht bloß schlechte Satire ist.

      1. @Möve Jonathan
        Wenn jemand zum Arzt geht und die Impfung will, obwohl er aufgeklärt wird, dass die Spätfolgen der Impfung – wegen der Kürze der Impfstoffentwicklungszeit – nicht bekannt sein können – der ist doch in erster Linie SELBST VERANTWORTLICH !

        oder ?

        1. Im Prinzip ja. Stimmt. Früher eher nicht (nur) aber irgendwie hat man etwa im Mai in D ein Gesetz so anpassen wollen, so dass der Impfarzt auf jeden Fall aus dem Schneider ist, solange er die Spritze richtig bedient und die Testperson „aufgeklärt“ hat
          So, wie die Impfstoffprofiteure ohnehin bereits… – immer zahlt im Endeffekt der Steuerzahler.

  8. In diesem aus meiner Sicht interessanten Artikel wird darauf hingewiesen, daß es sich bei den aktuell verfügbaren mRNA- und Vektor Vaccine nicht nur nicht um Impfstoffe im eigentlichen Sinne handelt, sondern, daß es einzig eine prophylaktische Behandlung gegen die Auswirkungen der COVID-19-Symptomatik handelt.

    Es wird in den meisten Medien immer wieder alles in einen Topf geworfen (CORONA – COVID-19 – SARS-CoV2).
    In diesem Artikel steht der Unterschied.

    Ob das tatsächlich so bei WHO/CDC/EMA/RKI oder gar im Beipackzettel vermerkt ist und es nur keiner liest – ob der verbreiteten Panik – hab ihc nicht geprüft.

    Ist aus meiner Sicht ein Augenöffner.

    https://hcfricke.com/2021/08/24/es-ist-eine-covid-19-impfung-keine-gegen-sars-cov-2-oder-corona-die-wichtigen-unterschiede-was-zu-spahn-im-zdf-corona-teil-23/

    ———————————-
    Namen angepasst – Russophilus

  9. @Dorf-Chef
    Es tut mir leid, daß ich meinen Namen immer wieder vergesse – ich werde halt auch älter.
    Dennoch denke ich daß der Inhalt meines Kommentars durchaus interessant ist/war und bitte um Freischlatung

    ——————————–
    Kein Problem (Namen vergessen), aber bleiben Sie bitte bei *einem*. Ich habe jetzt mal ‚S.O.‘ eingetragen; das müsste doch passen, oder? – Russophilus

  10. Herzlichen Dank an Russophilus für einen weiteren sehr bereichernden Artikel!

    Jen Psaki galt schon zu Zeiten des kenianers als nie endender Quell von lustigen Witzen ob ihrer , na ich sags mal ganz direkt, unglaublichen Doofheit!

    Das wertewestliche Geheul wegen des Umgangs der Taliban mit Kollaborateuren ist heuchelmäßig wieder kaum zu überbieten. Hatten die wirklich auch nur angedacht, die Taliban würden westlichen Speichelleckern aus Dankbarkeit einen roten Teppich ausrollen?
    Vielleicht weil die so viel Kriegsgerät jetzt besitzen,daß sie davon ordentliche zusätzliche Einnahmen haben werden?

    Zum „Klimawandel“ (mir gefällt immer besonders das „kreisch“ dabei) schreibt Danisch einen sehr guten Artikel. Nicht über besagten Wandel, sondern darüber,was es mit uns , nämlich der nicht knapp über minderjährigen Generation zu tun hat, nämlich nichts.
    https://www.danisch.de/blog/2021/08/25/warum-eigentlich-klimaschutz/#more-44888

    Was die „Impfung“ anbelangt, hat Klonovsky, dessen sprachliches Vermögen von mir sehr geschätzt wird (er nennt, Beispiel, bärbock ein Begabtendouble), einen etwas älteren Spiegelartikel ausgegraben, in selbigem sich das Käseblatt mit dem Impfstoff gegen die Schweinegrippe beschäftigt und fehlende Untersuchungen bzw. fehlende Sammlung/Behandlung von Nebenwirkungen beklagt. Der Artikel kann 1:1 auf die jetzt angepriesenen Impfstoffe übertragen werden. Wir lernen nie was bzw. unterliegen den immergleichen Propagandatönen.
    https://www.klonovsky.de/2021/08/25-august-2021/

    Natürlich (wer hätte das gedacht?) hat der Bundestag mehrheitlich die Epidemielage weiter verlängert. Unbeachtet bleibt,daß es besagte Lage gar nicht gab oder gibt. Jetzt gehts mehr nach der Auslastung von Krankenhausbetten, insbesondere der Intensivstationen. Dass deren Zahl gerade massiv gekürzt wurde, spielt dabei keine Rolle, Hauptsache, man kann einen „Mangel“ beklagen oder zur Not herbei lügen. Es regiert sich damit so wunderbar leicht.

    Die Flutopfer dagegen werden unbeachtet gelassen. Sind ja nur Deutsche.

    Derzeit wird wie bei der letzten Landtagswahl ein Kopf-an-Kopf-Rennen behauptet.
    Dabei steht das Ergebnis mit Sicherheit schon fest. Union wird mit 30%+ gewinnen und kann sich den Partner aussuchen. Die AfD wird um 12% bleiben. Nur ob Grün oder Rot Partner wird, steht noch nicht fest.

    1. Das „kreisch“ muss da stehen. Weil „wir“ alle ja in Panik sind ob des Klimawandels!!! (kreisch).
      Ausserdem gefährdet der Klimawandels!!! (kreisch) ja auch die niedlichen Robben-Babies – und Robben-Babies, die es nicht mehr gibt, können „wir“ ja auch nicht bestialisch nieder metzeln! Tragisch, das.
      Na ja, wenigstens erwischen „wir“ manchmal noch einen Wal mit „unseren“ Schiffs-Schrauben. Nur ein kleiner Trost, aber immerhin.

  11. Ein Punkt, der erwähnenswert erscheint:
    In Australien führt die Regierung einen noch intensiveren Kampf gegen ihre eigenen Leute als bei uns. Alles wegn Corona.

    Jetzt haben dort die LKW-Fahrer einen Streik angekündigt, beginnend am 31.8.
    Falls der befolgt wird (gehe davon aus), ist deren Regierung in kürzester Zeit fertig.

    Halte ich für eines der wenigen wirksamen Mittel, auch bei uns diversen Spuk zu beenden.

  12. Good Morning Amerika!!! Es gibt ein Tiefstaat (Dems) und ab jetzt auf den leisen Pfoten kam dazu eine Schattenregierung (Reps) unter der Führung von ex-President Trump. Also es gibt eine falsche (gefälschte Wahlen), Regierung und zwei quasi Regierungen. Na, ist das nicht (ein) toll(Haus)?
    …………
    „Donald Trump: „Alles, was erwacht, wird zu Scheiße!“ [Video]

    https://theduran.com/donald-trump-everything-woke-turns-to-sht-video/ (eng.)

    … und jetzt hat sich herausgestellt, dass Donald Trump hinter den Kulissen eine Organisation betreibt, die eine gewisse Wirksamkeit hat. Dr. Steve Turley nennt sie eine „Schattenregierung“. Ist dies die Alternative zum „Tiefen Staat“? Finden wir es heraus…“

    1. Mr. X. verhöhnt uns gerne und reibt uns seine Lügen in grenzenloser Arroganz ganz offen mit Wortspielereien unter die Nase.

      Schon einmal über die altbekannten Abkürzungen in seinem Sinne nachgedacht?
      Dems = Demons
      Reps = Reptos

      Sobald man den Euphemismus als den Hohn von Mr. X begriffen hat verschiebt sich die Wahrnehmung der Vorgänge und es stellt sich die Frage:
      Ist es anschließend überhaupt noch möglich die Dinge im selben, klein begrenzten Rahmen wie zuvor zu sehen?

      Das alte Framing ist danach ja nachhaltig zerstört – oder gibt es ein noch ein breiter gestecktes Frame danhinter?
      …nach alter Manier des Matrjoschka-Puppenspielers 😉

  13. Sinisa Ljepojevic (Journalist, der seit Jahrzehnten in london lebt; ein guter Freund des ex-Journalisten Boris Johnson) auf Sputnjik-Srbija:

    Westliche Medien versuchen die Ereignisse in Afghanistan, die an eine wahre Katstrophe des wertewesten grenzen, mit div. „Geschichten“ zu verschleiern: die Afghanen werden nicht überleben … Szenen, die sich am Flughafen abspielen, usw.

    Wichtig ist die Essenz. Ein gb hat 90% seiner Militärkräfte vor langer Zeit abgezogen … der Öffentlichkeit ist längst klar, was sich dort zuträgt. Übrig blieben Militärs im administrativen Bereich; heute sind Kräfte zur Evakuierung hinzugekommen (alles in allem: 1.000 brit-Soldaten). Die brits haben versprochen, 5.000 Flüchtlinge aufzunehmen. Allerdings erst nächstes Jahr. Wo diese Flüchtlinge in der Zwischenzeit bleiben sollen, weiß keiner … (Anmk: zynisch gelächelt). Sie ziehen sich also auch aus dem Albtraum-Flüchtlinge zurück.

    Es wird versucht, mit allen Mitteln die Essenz zu vertuschen. Das wird langfristig nicht funktionieren.

    Wichtig: Das cia-Netzwerk blieb in Afghanistan tätig. Es ist für die jüngsten Terroranschläge verantwortlich. Es soll aufgezeigt werden, wie das neue Regime keine Kapazitäten hätte, um den Frieden zu bewahren (s. Merkeline, die sofort mit klaren Worten zur Stelle war: ABSOLUT NIEDERTRÄCHTIGER ANSCHLAG … richtig, von DEINEM Arbeitgeber). Vor Ort sind immer noch rd. 17.000 Söldner der amis, was ein signifikantes Potential der Destruktion darstellt.

    Was wollen sie vertuschen?

    1 Nach 200 Jahren wurde der wertwesten zum ersten Mal aus Eurasien hinausgeworfen. Das ist ein historisches Ereignis! Wer Eurasien regiert, regiert die ganze Welt; aufgrund unschätzbarer Bodenschätze.

    2. Art und Weise des Abzugs. Seit drei Jahren wurde darüber verhandelt. Im Februar heurigen Jahres haben die amis in Doha endlich den Abzug unterschrieben. Die Vereinbarung wurde postwendend verraten. Dass der wertwesten abziehen wird, wurde erwartet. Die Art und Weise, wie dies geschah, zeugt vor allem vom Zerfall des inner-amiland-Systems. Der ami-Staat befindet sich in völligem Chaos. Der Abzug zeigt, in welch desolatem Zustand sich dieses Land befindet. Ich möchte an den erst vor einem Monat stattgefunden „Abzug“ aus der Flugzeug-Basis Bagram erinnern: das Essen war buchstäblich noch auf dem Herd. Sie sind Hals über Kopf geflohen.

    Die amis haben all ihre Waffen in Afghanistan gelassen (2.000 Panzerwagen, über 100 Helikopter und sogar drei Hercules-Flieger). Sie waren nicht in der Lagen, Ihre Militärausrüstung mitzunehmen, weil eben das System in der Heimat auseinanderfiel; der Staat funktioniert schlicht nicht mehr. Daher nutzen sie ihre Medien, um das Gerücht zu verbreiten: ALLES MIT DEN TALIBAN AUSGEMACHT! Von welcher Vereinbarung wird hier gesponnen? Das Motto war: Rette sich, wer kann. Das musste verschleiert werden.

    Diese Taliban haben mit den ursprünglichen Taliban nichts am Hut. Sie gründeten sich um 2014 und haben einen neuen Zugang; eine ganz andere Ideologie. Sie sind einer sozialistischen Gesellschaft viel näher; mit einem, sozusagen, sozialistischen Islam. Daneben haben die neuen Taliban Vertreter aller ethnischen Gruppen Afghanistan in ihren Reihen. Die alten Taliban waren ausschließlich Paschtunen; daher auch die Brutalität der Vorgänger. Denn sie hatten vielmehr andere Volksgruppen drangsaliert und dezimiert, als sich um den Islam gekümmert.

    Folglich: Das heute ist ein völlig neuer Zugang, eine völlig neue Vision. Der Islam wird vorherrschend bleiben. Zur Erinnerung: es gibt weder afghanische Sprache noch afghanische Nation. Das ist ein Konglomerat von Völkern, welches einzigartig auf der Welt ist. Ihre einziges Bindeglied ist der Islam.

    Die neuen Taliban haben einige Unterstützer. Eine intensive Zusammenarbeit mit Russland, China, Iran und, was sehr wichtig ist, Pakistan. Pakistan hat das Ansuchen der amis, die sich aus Afghanistan evakuierenden Truppen aufzunehmen, abgelehnt. Die amis mussten bis nach Jordanien ausweichen.

    Was wir gerade erleben, ist ABSOLUTE Historie.

    Natürlich haben die amis, mmf und Weltbank afghanische Devisenreserven und div. Entwicklungsprogramme blockiert. Die Freunde der Taliban haben dies vorhergesehen. Afghanistan ist ein Beobachter bei der Shanghai-Zusammenarbeit (SCO). Russland steht mit Projekten bereit. China wird bei der wirtschaftlichen Entwicklung unter die Arme greifen. Das Land wird seine schwierigste Phase überleben und zu einem Teil der Seidenstraße werden.

    Da die cia vor Ort ist, wird es weiterhin Anschläge, Morde und Ablenkungsmanöver geben … allerdings ist der Prozess, seine Essenz, nicht aufzuhalten.

    Wer über den Flughafen flüchten möchte? Zwei Sorten Menschen: 1. jene, die von den amis Geld kassierten; für sie arbeiteten (mit Verräter-Status) und 2. Menschen, welche die Situation nutzen; sog. Wirtschaftsflüchtlinge. Daneben entsteht in solchen und ähnlich gelagerten Ausnahmesituationen häufig eine Massenpsychose. Manche flüchten dann und wissen gar nicht, warum sie es tun. Generell ist fraglich, wie vielen die Flucht gelingen wird, da Flugzeugkapazitäten begrenzt sind. Die Zufahrt zum Flughafen kontrollieren die Taliban; den Flughafen selbst, türkische Einheiten. Die Türken haben ebenfalls gute Beziehungen zu den Taliban; vice versa. Viele türkische Firmen hoffen, Aufträge bei afghanischen Infrastrukturprojekte zu ergattern.

    Die Struktur Eurasiens wurde bis zum Fundament umgekrempelt.

    Die amis werden nun versuchen, den Nahen Osten zu destabilisieren. Allerdings fehlt es ihnen an Kapazität. Ich glaube, sie werden vielmehr als nächstes aus dem Nahen Osten fliegen. Da ist noch viel Destruktion zu erwarten. Grund: Israel wird mit allen Mitteln versuchen, die amis im Nahen Osten involviert zu halten. Allerdings ist der Prozess „amis raus!“ auf lange Sicht unumkehrbar …

    Dann werden sie sich auf eu-ropa konzentrieren. Einzig hier sind sie überzeugt, was festhalten zu können.

    Der wertwesten hat keine Kraft, um neue Kriege zu beginnen. Sie können einzelne Stämme oder Gruppen kaufen, damit diese einen Aufstand anzetteln oder jemanden töten … das ist schon alles. Für Destruktion reicht es (noch); für echte Kriege nicht.

    Die brits haben heute die wenigsten Militärangehörigen seit 300 Jahren; Hauptgrund: Irakkrieg. Junge Leute wollen nicht mehr zum Militär gehen, um tausende Kilometer entfernt Menschen zu töten. Außerdem wurde verboten, in Kinderheimen zu rekrutieren. Aus den Kinderheim heraus darfst du zur Armee gehen; nur darf dort nicht mehr geworben werden.

    In amiland sind 70% des professionellen, bezahlten Militärs Südamerikaner, die kommen, um Geld zu verdienen … und nicht, für amerika zu sterben. Über die 20 Jahre in Afghanistan waren 70% des internationalen Militärpersonals Söldner; kein staatliches Militär.

    Das Pentagon hat entschieden: besser wir gehen jetzt freiwillig, als wir werden verjagt. Die ami-Öffentlichkeit steckt in einer tiefen Krise, ist depressiv, pessimistisch und fühlt zum ersten Mal richtige Ohnmacht.

    Zwar wird es keine Kriege geben, dafür weiterhin eine nato. Jedoch stellt diese in Zukunft kein militärisches, sondern ein rein politisches Werkzeug der amis dar; ein riesiger (Anmk: unnützer) administrativer Apparat.

    1. Die Anschläge am Kabuler Flughafen wurden bei der CIA-Kreatur IS „bestellt“, um den „Abzug“ des US-Militärs zu rechtfertigen.
      Andererseits muss es auch „Drohungen“ gegen Vertreter Russlands und Chinas gegeben haben, denn nicht umsonst flog kürzlich auch Russland einen Teil seiner gefährdeten Bürger aus.
      Der IS ist dazu auserkoren, die Festigung der Taliban-Herrschaft zu verhindern, Chaos durch Terror zu verbreiten, den Einfluss Russlands und Chinas zu reduzieren und überdies die neue afghanische Regierung zur Zusammenarbeit mit den usppa zu zwingen…

      Ob diese Rechnung aufgehen wird? Wohl nicht.

      1. @ HPB

        Danke, für die geschichtlichen Hintergründe.

        Was wir sehen, ist die Oberfläche. Geopolitisch geht es viel standfester, strukturierter und koordinierter zu. Schauen Sie sich die SCO (Shanghai-Corporation) genauer an (eines der Hauptziele: Frieden und Sicherheit in Zentralasien). Gegründet wurde sie am 15.06.2001. Klingelt es? Wochen vor 09/11.

        Die Geduld musst du einmal haben! 20 Jahre haben die Eurasier gewartet. Zugegeben, sie wussten, dass bei den amis nichts herauskommen wird. Denn DAS war auch gar nicht das Ziel. Ihre Devise war: So lange, wie nur irgend möglich: HOCKENBLEIBEN (und auf bessere Zeiten hoffen).

        Generell wies der Zugang von Sowjetunion und amiland in Bezug auf den Afghanistankrieg gravierende Unterschiede auf. Die amis mischten sich bei den Sowjets ein, während die Russen nicht im Traum daran dachten, sich einzumischen.

        Die Sowjets haben Kabul in 24 Stunden eingenommen; eine Sonderkommando-Blitzoffensive. Nach 48 Stunden rollten die ersten Panzer ein. Ursache des Einfalls mit Ziel Präsidentenpalast: Der afghanische Präsident hatte mit der Sowjetunion Vereinbarungen getroffen. Gleichzeitig hinterrücks mit den amis gemauschelt (1. Sowjetbürger waren in Gefahr (viele aufgrund getroffener Vereinbarungen in Afghanistan tätig); 2. Sowjetinteressen in Gefahr).

        Des Weiteren haben die Sowjets, im Gegensatz zu den amis, Straßen, Schienen usw. gebaut. Ja, sie hatten am Ende 12.000 gefallene Soldaten. Allerdings sind sie in die Berge gegangen, um zu kämpfen, während die amis gleiche ausschließlich von Langkarten oder dem Internet kennen.

        Was haben die amis in 20 Jahren „vollbracht“? 1. Luxusbasen bauen (ami-Soldaten soll es an nichts Fehlen); 2. regelmäßig aus ihrem „betreuten Wohnen“ Patrouillen gefahren (ähnlich einem Kleinkind, das nicht weiter, als 20 m vom Haus entfernt spielen darf …); 3. NICHTS – GELANGWEILT!

        Sie waren dort, um die SCO aufzuhalten. Die SCO-Mitglieder, mit viel Zeit im Gepäck, kümmerten sich in der Zwischenzeit um andere Angelegenheiten; nahmen neue Mitglieder auf, führten Militärübungen durch usw. Sie bereiteten sich auf den Tag X vor, der kommen musste, wie das Amen im Gebet.

        Die Flüchtis scheinen die amis aus TROTZ nach eu-ropa geschickt zu haben; bzw. den Globalisten beim Unterfangen gerne geholfen haben. Sie waren auf die BRDGmbh und Frankreich stinkesauer, da beide, aus ami-Perspektive, viel zu wenig mithalfen.

        Erstens als Strafe; zweites, weil die Flüchtis Geld in die Heimat schicken (auch Kleinvieh macht Mist!). Es ist nur ein Aspekt des Flüchti-Themas (ein anderer: die Globalisten wollen eine Durchmengung eu-ropas; s. amiland).

        1. Wichtig ist der Zeitpunkt: 2001 war das ein supi-Plan der amis (Putin noch „jung“, Xi mit dem Feldstecher nicht zu sehen).

          Der geplante Flächenbrand: Afghanistan (als Brandursache) und ex-Islam-(und nicht Islam)Sowjetrepubliken als Brandbeschleuniger.

          In der Zwischenzeit musste Russland (später RF/China) die Benzinkanister um Afghanistan entfernen; mit Einsätzen auf dem Punkt (s. Georgien, Krim); ähnlich dem Punktschweißen.

          Der Plan ging nicht auf, da RF/China seine Hausaufgaben machten. Letztlich wirkte das Hocken der amis auf asiatische Staaten wie ein Brandbeschleuniger, um der SCO beizutreten oder zumindest mit ihr zusammenzuarbeiten. Als vom Plan nur mehr Afghanistan übrigblieb (selbst dieses in Stunden „fiel“ … die aufgebaute pseudo-Armee war, als Notplan gedacht, nutzlos), ging es für die amis Heim!

    2. Hier ist mal noch ein lesenswerter Artikel von Friedrich Engels über den britisch-indischen Feldzug von 1839 bis 1842 nach Afghanistan. Die Briten machten sich davon, nachdem sie durch Plünderung und Zerstörung Kabuls ihre „Ehre“ wieder hergestellt hatten.

      Link: https://linkezeitung.de/2021/08/15/friedrich-engels-ueber-afghanistan/

      Nachdem die Briten Afghanistan als Machtfaktor ausgeschaltet hatten, machten sie sich ab 1845 über das Reich der Sikh im Pandschab her.
      Den russischen Angriff auf das Khanat Kokand von 1853 sahen sie als Bedrohung ihres indischen Kronjuwels und bezogen deshalb im russisch-türkischen und dann Krimkrieg 1853-56 gemeinsam mit Frankreich und Sardinien-Piemont Position gegen Russland.
      Das „Spiel“ im Transkaukusus 2021 und in Afghanistan zeugt ebenfalls von anti-russischen britischen Ambitionen, die noch ein paar Worte mehr verdienen (später).

      1. Dass GB in Syrien aggressiv involviert war, zeigte ja die wiederholte Teilnahme an Trumps Militärschlägen nach herbei gelogenen Vorwänden, wobei der M16 „prächtige“ Vorarbeit leistete. Siehe auch die „Weisshelme“, geführt von Lemesurier. Auch dort ging es darum, russische Interessen und russischen Einfluss zu torpedieren und die Stabilisierung Syriens aufzuhalten.

        Die Skripal-Affaire war ein „Ding für sich“, um die Gefolgschaft der EU über dramatisch e Effekte zu erzwingen und zugleich äussere Handlungsfreiheit zu demonstrieren.
        Thierry Meyssan hat mit Recht darauf hingewiesen, dass der Konflikt zwischen Aserbeidschan und Armenien ebenfalls von GB orchestriert wurde, um Iran, Türkei und andere zu antirussischen Aktionen zu verleiten und dadurch die militärischen Ressourcen Russlands zu dehnen.

        Nichts Anderes scheint hinter der „überstürzten Flucht“ des Westens aus Afghanistan zu stecken. Das scheinbare Machtvakuum dort soll neue Spielräume für anti-russische und anti-chinesische Züge schaffen mit dem IS als terroristischer Stosskraft und politischem Wirrwarr in Mittelasien. ..
        Eine Vorlage, um Russland zur Etablierung des russischen Imperiums zu „verleiten“ bzw. zu zwingen, was Putin bisher aus guten Gründen strikt abzulehnen scheint.

    3. Ich füge hier mal die Rede von Armin-Paulus Hampel (AfD) in der Bundestagsdebatte zur nachträglichen Zustimmung bzgl. der „robusten Evakuierungsmission“ der Bundeswehr in Afghanistan aus dem Plenarprotokoll ein:

      „Herr Präsident! Meine sehr verehrten Damen und Herren! Liebe Zuschauer an den Bildschirmen! Frau Bundeskanzler Hase – anders kann ich Sie nicht bezeichnen –, die Märchenstunde, die Sie uns heute hier geliefert haben, toppt alles, was Sie uns bis jetzt an anderen Märchen erzählt haben.
      20 Jahre lang nichts gewusst, 20 Jahre lang haben Sie all die, die Afghanistan als Kenner beobachtet und begutachtet haben, vergessen. Nach 20 Jahren kommen Sie darauf, die Fragen zu stellen, die Ihnen seit 20 Jahren viele Experten in diesem Lande und anderswo schon längst hätten beantworten können und Sie zu den richtigen Rückschlüssen hätten bringen können.
      Mit der Entscheidung der Amerikaner, den Gucci-Paschtunen Karzai auf dem Petersberg zu inthronisieren, fing es an, mit den gefälschten Wahlen, die mit gefälschten Wahlscheinen durchgeführt wurden, mit einem inthronisierten Parlament, das kein Afghane verstand; und mit einer Verfassung, die erst recht keiner verstehen konnte, ging es weiter. Danach kam die Katastrophe, die meinen Freund Peter Scholl-Latour, als er mich damals mal im ARD-Studio in Kabul – ich glaube, es war 2006 – besuchte, zu den Worten veranlasste: Lieber Paul, das, was wir hier am Hindukusch inszeniert haben, wird in einer Tragödie enden. So Peter Scholl-Latour schon 2006, Frau Bundeskanzler, ein Mann, auf den viele Deutsche gehört haben. In diesem Hause wurde er oft belächelt und verlacht.

      Um gleich noch eine andere Mär auszuräumen: Nicht nur die Regierungskoalition, sondern auch Sie von der FDP und den Grünen haben immer fröhlich mitgestimmt, obwohl es die Geschichten, die die Wahrheit über Afghanistan und den Zustand der Koalitionstruppen schilderten, längst gab. Alle haben Sie mitgemacht.
      Wir haben heute Morgen im Frühstücksfernsehen von dem Vorsitzenden des Bundeswehr-Verbandes gehört, dass wir nur noch eine Beobachterrolle haben und keine aktiven Player mehr sind. Herr Außenminister, wer in dieser Bundesrepublik Deutschland kein aktiver Player mehr ist und mit den anderen Nationen aufgrund der vielen Fehler, die er gemacht hat, nicht auf Augenhöhe verhandeln kann, kann aus Afghanistan nur eine Konsequenz ziehen und sofort seinen Rücktritt antreten. Alles andere ist in diesem Hause inakzeptabel!

      Ein Herr Möllemann ist wegen der Werbung für einen Einkaufschip zurückgetreten, kann ich dazu nur bemerken.
      Jetzt kommen Sie in Ihrem Antrag mit einer Mogelpackung, Frau Bundeskanzler, indem Sie uns weismachen, wir wollten nur ausgesuchte Personenkreise einreisen lassen. Nein, Sie sagen ganz konkret: Wir wollen designierte Personen inklusive besonders schutzbedürftiger afghanischer Zivilisten. – Der Außenminister hat uns heute ausgeführt: Alle, die in irgendeiner Form einmal mit Deutschland oder mit Deutschen zu tun hatten, sollen mit. – Das öffnet die Schleusen, meine Damen und Herren. Deswegen werden wir Ihrem Antrag nicht zustimmen, sondern uns enthalten. Einige verhalten sich anders – Respekt vor ihrer Haltung.“

      Fazit: Tatsächlich stimmte nur Thomas Seitz von der AfD gegen die Regierungsvorlage. Von 86 AfD-Abgeordneten stimmten 26 mit „ja“, 45 enthielten sich der Stimme und 14 waren nicht anwesend.
      Damit hat die AfD dennoch dem „robusten Evakuierungseinsatz“, der auch Waffenanwendung erlaubt, eine Schein-Legitimation verliehen.
      Auch die Linke „glänzte“ mit Enthaltungen statt Ablehnung.

      Damit fliegen beide Parteien aus meinem Feld von Wählbarkeits-Kriterien zur Bundestagswahl raus, in dem der Achtung des Völkerrechts nun mal der höchste Rang gebührt.

      1. Die AfD wäre nur dann eine „ernsthafte Alternative“, wenn sie ihre Mission verstünde, die CDU auf den Boden des Völkerrechts (zu dessen Achtung und Wahrung) zurück zu führen. Stattdessen „verbiegt“ sie sich selbst und wird alsbald im gleichen politischen Sumpf landen wie ihr potentieller CDU-Koalitionspartner.

        Wenn man auf das Geschehen in Afghanistan schaut, dann wurde dem wertewestlichen Publikum seit 2001 dort ein Potjomkinsches Dorf vorgeführt. Ein Demokratie-Schauspiel mit Brunnenbau und Mädchenschulen und monströser Gewalt als Kulissen.
        Ein wertewestlicher Spiegel seiner selbst. Man könnte jenes afghanische Kulissenspiel sogar als einen magischen Spiegel verwenden und das Ende des Wertewestens, seiner Existenzfähigkeit, ablesen und datieren.

        1. Wieso sollte es die Aufgabe von partei A sein, partei B „auf den Boden des Völkerrechts (zu dessen Achtung und Wahrung) zurück zu führen“?

          Das ist die Aufgabe der betreffenden partei selbst (hier: cdu) – oder die von Scharfschützen.

          1. Natürlich ist jede Partei für ihre Programmatik selbst verantwortlich. Da haben Sie völlig recht.

            Allerdings braucht beispielsweise die CDU von außen kräftige Impulse, wenn sie das „Merkel-Martyrium“ überhaupt überleben soll und will.
            Seit etwa 2015 gehe ich davon aus, dass auf Merkel Olaf Scholz als Bundeskanzler folgen wird. Inzwischen verdichten sich die medialen Hinweise darauf, wobei in verschiedenen Koalitionen der SPD-Kandidat als Kanzler fungieren könnte (Rot-Grün-Gelb oder Rot-Rot-Grün oder Schwarz-Rot-Gelb usw.). Die damalige Prognose sagte einen „revolutionären“ Linksschwenk voraus, dem nach kurzer Zeit eine konservative Kehrtwende folgen sollte.
            Jener Linksschwenk war als rot-rot-grünes Koalitionsbündnis vorstellbar, dessen antagonistisches Gegenstück auf der gelb-schwarz-blauen Seite des politischen Spektrums bestünde. In Thüringen und anderswo wurde der Linksschwenk bereits praktiziert.

            Weil in dieser immer irrer werdenden BRD-Gesellschaft sowohl der „Links-Ruck“ wie auch der spätere „Rechts-Ruck“ nicht ohne Opfer und Verluste abgehen wird, wandte ich mich an Wolfgang Bosbach (CDU), doch mit seinem „alten Kumpel“ Christian Lindner über die politischen Perspektiven der nächsten Jahre zu diskutieren und die FDP-Führung zu einer Koalition mit Rot und Grün zu ermutigen. Das Ganze unter dem Blickwinkel, 2023 oder 2024 den Weg für ein konstruktives Misstrauensvotum wie 1982 (H. Kohl) und eine neue Regierungskoalition aus AfD, erneuerter CDU/CSU und FDP zu bereiten. Also nichts mit Revolution und Gegen-Revolution sondern alles parlamentarisch austariert und abgesegnet.

            Wenn aber die CDU in völkerrechts-nihilistischen Positionen stecken bleibt und auch die AfD dahingehend versumpft, wird die „konservative Wende“ das zerrüttete Staatswesen nicht mehr zu retten vermögen…

            1. Mal abgesehen davon, dass es mir fraglich erscheint, ob „Impulse von aussen“ (oder sonstwoher) irgendetwas bewirken können bei cdu, csu und Konsorten …

              Was die AfD betrifft, so *ist* diese das, was die cdu/csu Jahrzehnte lang war und, so meinen viele, wieder werden sollte.

              Vor allem aber ist die AfD eines: Ein glasklares „Nein!“ zu den Krakenarmen der Einheitspartei. Die AfD muss nicht einmal gut sein; um ihre Mindestfunktion, die Abstimmungs-Option „‚Nein‘ zu cdu/csu/fdp/spd/grüne pest/’linke‘!“ zu bieten, zu erfüllen könnte sie sogar ohne Programm antreten. Worum es den wohl meisten AfD Wählern im Kern – absolut verständlich – geht, ist die Wieder-Einführung eines geordneten Rechts-Staats, der *für* das deutsche Volk da ist, es halbwegs repräsentiert und für es agiert. Dass das u.a. auch bedeutet „raus mit allen, die nicht hierher gehören“ (z.B. weil illegal eingeschleust), ist eher ein Neben-Effekt.

              1. Sehr geehrter HPB
                Das kann schon sein, das die Bewerbungs Unterlagen, von Cum Ex Olaf und Wirecard Scholz, die Herrscher Dynastien überzeugt haben und damit ihre dressierte Puppe Leeerbock, noch eine Runde warten muss. Da sind sie ganz pragmatisch, der bewiesen hat, das Er für SIE, am meisten rausholt, ist ihr Kandidat

  14. Hier betreffend Impfen noch ein herausragender Artikel. Das beste was ich bisher gelesen habe und der es perfekt auf den Punkt bringt.. so wie entvölkert man die Erde schonen und so, dass viele noch darum betteln, erlöst zu werden! Einfach köstlich. Absolut perfekt geschrieben ab Punkt 4. Ein Lesen lohnt sich hier allemal:

    https://geoarchitektur.blogspot.com/p/der-groe-intelligenztest-jene-die-nicht.html

    Der Große Eugenische Anti-Intelligenztest! Jene, die „bestehen“, werden „per Impfung erlöst“!

    Und bei dieser Gelegenheit wieder einmal einen herzlichen Dank an Russophilus für seine immer sehr guten und lesenswerte Artikel! Lese sie immer mit grosser Freude!

    1. Hallo,

      ergänzend möchte ich noch folgenden Artikel anbieten:

      Bevölkerungs-Kontrolle (globaler Massenmord) durch globale Sterilization mit synchronisierter Impfung!
      [link gelöscht]
      Darin wird unter anderem der Hintergrund der Georgia Guidestones erläutert.

      Wir befinden uns nun in einem Weltkrieg der Eugeniker gegen die Menschheit!

      ———————————–
      Ich verstehe Ihren Wunsch nach Eigenwerbung, aber ich halte wenig von Seiten, die klar erkennbar weitgehend (übrigens eher fragwürdige und oft reisserische) englisch-sprachige „Quellen“ wiederkäuen und vielleicht wenigstens noch halb übersetzen – Russophilus

      1. Die Quellensammlung und somit die Seiten entwickeln sich dynamisch. Angesichts der Menge wird nicht jedes Zitat sofort übersetzt – manches gar nicht.

        Die Artikel werden mal auf Englisch, mal auf Deutsch entwickelt und erst später in die andere Sprache übertragen, falls es notwendig erscheint.

        Ich verwende die Artikel zur Vereinfachung meiner Konversation mit anderen. Mit dem Verweis auf einen Artikel, biete ich die Erläuterung eines Aspekts des Themenkomplexes rund um Eugenik und Geoengineering an.

        Der gesamte Inhalt des Blogs basiert auf Grundlagenkenntnissen und dem Verständnis der Physik, Geophysik, Kosmologie, Meteorologie, Chemie, Biologie, Psychologie und Geschichte. Die externen Quellen dienen der Bestätigung und zur Weiterrecherche der Leser. Viele Quellen sind original auf Englisch verfügbar und bedürfen keiner Übersetzung, zumal zu übersetzen nicht mein vorrangiges Ziel ist.

        Wenn ich etwas von mir verlinke, dann will ich damit nicht werben, sondern nur weil ich den Umfang meiner Erläuterungen nicht in einen kurzen Kommentar reinpacken kann.

        Allerdings verstehe ich, dass Sie dies als Werbung interpretieren. Das ist so üblich, aber ist leider auch ein Aspekt der Zensur. Mit dem gleichen Argument werden in den Mainstrem-Medien Kommentare verhindert.

        Bei RT.COM setze ich nur Titel ohne URL rein, falls ich auf einen Artikel von mir oder von jemand anderem verweisen will. Dann lassen die es durchgegen.

        1. Wenn Sie mein Handeln als das eines bösen Zensors brandmarken wollen, gerne. Sie werden allerdings kaum jemandem im Dorf finden, der nicht erheitert grinst.
          Verzeihen Sie, wenn ich es deutlich sage, aber was die verlinken wollten, entspricht schlicht den hiesigen Anforderungen. Und das meine ich ganz sachlich und ohne jedwede Bosheit.

          1. „Anforderungen“? Auch ich muss grinsen, denn Sie kennen noch nicht, was Sie beurteilen glauben.

            Ich rate Ihnen, sich ernsthaft mit

            Eugenik,
            Climate Engineering,
            Nukleares Fracking,
            Untertage-Kohlenstoff-Vergasung und

            allem, was damit zusammenhängt, zu beschäftigen, da all das bereits seit Jahrzehnten angewendet wird.

            Deshalb sollten Sie hinterfragen, ob meine Aussage stimmt und was sich hinter diesen Begriffen versteckt!

            Bei vielen scheitert die Erkenntnis an mangelnden naturwissenschaftlichen und historischen Kenntnissen. Doch das ist kein Problem, alles erforderliche liegt in meinem Blog zusammengestellt.

            Ich kann jede Frage zu dem Themenkomplex klar beantworten, bwz. ist dies bereits im Blog geschehen

            Sie sollten sich erst in die Lage versetzen, sachliche Fragen stellen zu können. Um auch dies zu erleichtern, biete ich Fragenkataloge mit mit kurzen Antworten an:

            „Fragen und Antworten zu Geoengineering, Klimakontrolle, Chemtrails, Fracking, Suggestive Manipulation und Corona!“

            „Fragen und Antworten zu CO2!“

            1. Danke Nein.

              Übrigens verstehen Sie augenscheinlich nicht wirklich, was ich gesagt habe, Ich bin zwar, wie ich eben durch Sie erfuhr, dumm und ahnungslos, besonders auch im Bereich Naturwissenschaft, aber als bescheidener Dorfpolizist kann man auch als Ahnungsloser zurecht kommen.
              Danke für Ihre Bemühungen, aber ich werde wohl unbelehrt bleiben. Lassen Sie’s nun bitte gut sein.

    2. Hallo, also ich gehe auf den link und dann kommt das :

      Website blocked due to trojan

      Website blocked: geoarchitektur.blogspot.com
      Malwarebytes Browser Guard blocked this website because it may contain malware activity.
      We strongly recommend you do not continue.

      ???

  15. Um hier auch noch weiter zu gehen.

    Es gibt ja einen Bevölkerungsreport von Deagel USA für 2025. Der Bericht ist aus 2014. Dort wurden massivste Bevölkerungsreduktionen für 2025 vorausgesagt. So Deutschland 30M und Schweiz 3.5M von heute 8.5M. Hier das Video: https://www.youtube.com/watch?v=jY4Wahyo5n0

    Erwähnen muss man noch, dass Deagel definitiv nicht Verschwörungen und Lügen angedichtet werden kann. Ist eine Firma, die aufs engste mit den westlichen Geheimdiensten verbandelt ist. Also wusste man schon 2014, wo das heute alles hinführt und auch der genau Zeitplan.

    Gemäss Experten werden rund 60% der Geimpften die nächsten 3-5 Jahre nicht überleben. Wenn man sieht, dass man gegen 80% impfen will, auf Biegen und Brechen und dann rechnet, ja dann kommt man ungefähr genau auf die Deagel Zahlen und auch der Zeitraum passt perfekt. Erschreckend. Also ein alter Plan, der Punkt für Punkt abgearbeitet wird. Ja wir werden von totalen Psychpathen und Eugenikern regiert. Ein solcher Genozid am eigenen Volk dürfte in der Geschichte der Menschheit einmalig sein. Und wenn man noch bedenkt, dass Sleepy Joe seine ganze Armee impfen lassen will, ja da werden sich Putin und Xi am Boden wälzen vor Lachen. So quasi löschen sich selber aus.

    Heute ist mir auch klar, warum Russland und China dermassen schnell einen eigenen Impfstoff entwickelt haben und sich an der Eugenik des Westens definitiv nicht beteiligen, im Gegenteil. Sie wollten damit verhindern, dass man westliche Giftspritzen zulassen muss. So kann man sagen, wir haben genug eigene. Sagte auch schon vor einem Jahr, dass z.B. in Sputnik bereits ein Schutz drin ist vor den Spike-Proteinen, welche westlich geimpfte massiv ausscheiden und damit Ungeimpfte massiv gefährden. Daher auch der massive Impfdruck gerade jetzt auch in Russland. Interessant ist ja, ich habe seit Sputnik zugelassen und verwendet wird noch nie nur irgend einen Kommentar betreffend Nebenwirkungen oder sogar Todesfällen in westlichen Medien gelesen. Die würden sich nur bei Kopfschmerzen drauf stürzen, was das für Giftspritzen sind man unbedingt deswegen Pfizer Gift spritzen soll.

    Daher wenn ich mich einer fragt, ob ich mich impfen lasse, sage ich immer, sobald Sputnik bei uns zugelassen wird, bin ich der allererste, der sich das spritzen lassen wird. Dort hätte ich volles Vertrauen. Aber nie, wirklich nie ein westlicher Dreck in meinen Körper kommt. Nur über meine Leiche!

    1. Im wie fern das Spike-Protein, bzw auch andere Ausscheidungen gespritzter für den „Menschen so wie Gott ihn schuf“ gefährlich sein können, gibt es da Informationen zu?
      Ich weiß z.b. dass in „Studien“ der pharmakonzerne durchaus von Kontaktpersonen zu Gespritzten die Rede ist, von Kindern, stillenden Müttern usw… selbst wenn der Kontakt über „zwei oder mehrere Ecken“ stattfindet. Nur was können potentielle Auswirkungen sein?
      Wir sollten uns auch nichts vormachen. Der Dreck wird ja nicht „nur“ ausgeatmet, transpiriert usw sondern auch ausgeschieden, landet im Grundwasser (wie auch die Abertonnen Scherinescheiße aus den TierKZ’s und weiteres) und somit im Trinkwasser.
      Kennt jemand lesenswerte Quellen zum Thema Kontakt von Menschen zu gvo’s?
      Wasserfilter ist ohnehin empfehlenswert. Den Körper und Geist stärken und unterstützen ist mehr denn je eine zu bestehende Aufgabe.
      Russophilus, danke für den neuen Artikel, auch meinen Dank an all die guten Kommentatoren! Unsere kleine Nische hier inmitten der Freiluftklappse brd-gmbh hilft immer wieder Kraft und Zuversicht zu schöpfen.

      1. Sehr geehrter Schliemanns
        Ich habe vor einiger Zeit, hier berichtet, das ein Händler der eine Stunde zuvor abgespritzt wurde, mir seine Spike Proteine übertragen hat. Am nächsten Mittag stellten sich die selben Symtome ein, wie bei den Orginal Erregern, im letzten Frühjahr. Sie sind sogar noch etwas heftiger, darum sollte ich mich einen halben Tag ins Bett legen, damit das Imunsystem optimal arbeiten kann.

      2. @ Schliemanns

        Der heutige „ Mensch“ ( ANSh- unheilig, unheilvoll, unheilbar) ist nicht so, wie Gott ihn schuf! Sondern bereits manipuliert, nämlich auf anreiben Metabolismus umgestellt durch den Konsum von Salz u.a.
        Der „ vorherige Mensch“ ADM ( Adam) lebte aerob!
        Kennen Sie den Unterschied?
        Die „ Umstellung „ erfolgte ab ca. 3760 vor dieser Zeitrechnung in Sumer. Wobei es da sicher auch noch eine gewisse Vorlaufzeit gab.

    2. Sehr geehrter Tom
      Es ist ja überall üblich, das man die Basis Produkte, zur Herstellung von Medizin, überall auf der Welt zusammen Kauft. So macht es auch Russland, sie kaufen auch aus dem Machtbereich der Herrscher Dynastien, diese Grundstoffe. Was sagt uns denn, das in diesen Grundstoffen, der FÜHRER Bill Gates, nicht schon seine Ingredienzien platziert hat. Sein ganzer Nano Spielzeugkasten, in Pulvern, Pasten und Flüssigkeiten.
      Diese Seelenlosen Bestien, sind zwar Gewissenlos, aber nicht dumm.

      1. … und die Russen sind auch nicht dumm. Quallitätskontrollen werden sie sicherlich machen.
        @Russophilus – vielen Dank für den Interessanten Artikel.

        1. Sehr geehrter funker
          Die Quallitätskontrollen, sind in Russland wohl sehr gut, aber nach Nano Partikeln zu suchen, dazu müsste man erst mal Annehmen, das die Seelenlosen Bestien, ihre Ingredienzien dort hineingeben haben und das werden sie nicht tun, sie überprüfen die handelsüblichen Parameter. Bei der tödlich naiven Politik der Regierung, die den Todfeind, ihrer Bevölkerung als als Menschen darstellt, kommt doch keiner der Kontrolleure auf die Abgefahrene Idee, aufwendig nach NANO Partikel zu forschen.

    3. Sputnik als Schutz vor dem westlichen Gift, welches auch Ungeimpften gefährlich wird? Klingt interessant, haben Sie dazu einen Link?

      Damit würde sich mein Weltbild glatt wieder runden; ich mag es einfach nicht glauben, daß Rußland das dreckige Spiel einfach mitspielt. Ich DARF es nicht glauben, ohne sämtliche Hoffnung fahrenzulassen.

      Ich schwanke noch, ob ich mir Sputnik tatsächlich oder nur auf dem Papier geben soll, wenn ich’s demnächst nach Rußland schaffe .

      ———————————
      Wunschgemäß editiert – Russophilus

    4. Das mit der Deagle-liste hatte mich auch eine ganze Weile herumgetrieben. Vor Corona hätte es schon ein Irlmaier-Szenario (oder Ähnliches) geben müssen, um die Bevölkerung schnell und derart drastisch zu reduzieren, weswegen ich sie eher als Propaganda einstufte.
      Seit der Impfkampangne sehe ich die Liste jedoch auch wieder mit anderen Augen…

  16. So sieht amiland aus nach 20 Jahre Afghanistan und dort versenkten 2 Billionen $

    BASIS /watch?v=Bi1Kf-1qd6Y

    —————————————–
    links zu Zensoren-Seite gesäubert. Bitte keine weiteren yt links! – Russophilus

  17. Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

    Hier ein etwa 2-minütiges humoristisches Video, mit dem Titel: „2020/21 IN 2 MINUTEN ERKLÄRT“
    Kann man auch getrost als „Lacher“ weiterschicken, denn es zeigt von Anfang bis Ende den Wahnsinn, der weltweit veranstaltet wird. Besonders gut gefallen hat mir, daß es völlig ohne dramatisches Gelaber und ohne drohender Hintergrundmusik gemacht wurde – einfach „nur“ Bilder, Bilder, Bilder… und die sagen mehr als 1 Mio Worte!

    Also Passt!! 😉

    Link: https://t.me/CheckMateNews/36349

    1. …ich frage mich immer noch was die Menschen (?) dazu bewegt den Scheiß wirklich zu glauben? Mal ganz im Ernst… wie muss jemand drauf sein wenn er unter so einer Glocke Sport macht oder einkaufen geht usw? Was ist mit diesen Menschen passiert? Aber, wundern müssen wir uns eigentlich nicht… es hat sich ja schon Jahre, Jahrzehnte hingezogen dass die Menschen den satansanbetern wirklich alles abkauften was die denen vor die Füße schmissen… sowas kommt von sowas.

      1. @ Schliemanns

        1. Sturheit – ich habe *immer* Recht!
        2. Unvermögen & Bequemlichkeit; viele können (und wollen) sich nicht für eine Minute mal, mit all den vielen Schweinereien beschäftigen, die in den Jahrenso über uns gekommen sind – ist ja auch höchst unangenehm und schmerzhaft (zuende gedacht).
        3. „Blindheit“ … und irgendwann wird es wieder heissen; „wir haben doch von nichts gewusst!“

      2. @Schliemanns

        Wissen Sie wieviele den ‚Scheiss‘ wirklich glauben ?

        Darüberhinaus sind bei dieser Plandemie folgende Punkte bezüglich Verhalten der Masse ausschlaggebend:
        1.) Angst erzeugt den dringenden Wunsch nach Schutz
        2.) Wir alle orientieren uns im Alltag sehr stark an der Umgebung, und tendieren uns so zu verhalten und zu geben wie es gerade zu sein hat, ‚in‘ ist – um in den Genuss der Boni zu kommen die sich daraus ergeben wenn man akzeptierter Teil einer Gruppe ist – und das sind nicht wenige
        3.) Das offensichtlich gewollte totale Chaos (auch gerade in der ‚Wissenschaft‘) bezüglich Einschätzungen im Hinblick auf die Plandemie und dem Erreger.

        Zu 1. ist zu sagen dass diese den Drang nach 2. noch erheblich verstärkt – und Angst erzeugt IMMER ein Potential das im umschlagen nach aussen als Aggression sich manifestiert – um die Angst zu vermindern – das ist ein fundamentaler Prozess der in jedem Lebewesen vorliegt.

        Ausführliche Versuche zu 2. haben gezeigt dass nur ca. 5% einer Population die Fähigkeit besitzen einem Gruppenanpassungsdruck der aufgrund offensichtlich fehlerhafter Einschätzungen erfolgt sich zu widersetzen – und ich wette dass es in etwa dieselbe Population sein wird welche auch bei den ‚Straf‘-Experimenten (faktisch Test der Autoritätshörigkeit) sich widersetzen (das waren die Tests wo mittels angeordneten Stromschlägen in einem arrangierten Setup die Test-Probanden Menschen strafen mussten).

        Wir dürfen nie vergessen dass im Rahmen der Plandemie die Drahtzieher selbstverständlich ganz gezielt die Bevölkerungsteile gegeneinander ausspielen, um selber sicher zu sein und die Kontrolle nicht zu verlieren.

        Die Abstimmungen im Juni dieses Jahres in der Schweiz zeigen allerdings dass das Verhältnis der blind ‚Gläubigen‘ 60% nicht übersteigt und der kritische Teil ziemlich stabil bei etwa 40% liegt – in den Medien wird selbstverständlich ein völlig anderes Bild gezeichnet !

        Aber egal was die ‚Lenker‘ in diesem Rahmen auch tun – die Zerstörungen die sie anrichten sind so umfassend und tief, dass sie damit nur einen grossen Sprung Richtung ihrer Auslöschung machen – was wiederum zeigt, dass je stärker und umfassender die Konzentration der Bosheit sich manifestiert, umso sicherer ist derjenige der WIRKLICH die direkte Kontrolle hat – das oberste Wesen – Gott.
        Der Tanz der da aufgeführt wird, ist definitiv viel grösser als was sich die Gegner auch nur annähernd vorstellen können – ihnen wird gegeben wonach sie dürsten und uns wird gegeben werden – die Zeitlinien allerdings laufen selbstverständlich in keiner Art und Weise synchron, für Erstere ist es ein Augenblick in der Realität – vor dem Nichts, für uns die Ewigkeit, aber nicht eine ausschliessende Ewigkeit sondern nur einer Ewigkeit von Vielen – denn unser Tanz ist mannigfaltig in ALLEN Dimensionen – auch in der Zeit.
        Wer das Dunkle nicht kennt, wird das Licht nicht sehen können – DAS ist der Fall derjenigen die jetzt meinen sie wären auf der richtigen Seite, und im Recht – ihr aufwachen wird sehr, sehr brutal sein, denn nur denjenigen die in der Dunkelheit waren und sie kennen, wird das Schwert gegeben werden im RECHT !

  18. Was ist da eigtl. in Israel los?!

    Im Gelben stieß ich auf folgenden Artikel von zerohedge:

    „Das beendet die Debatte“ – Israelische Studie zeigt, dass natürliche Immunität 13x effektiver ist als Impfstoffe, um Delta zu stoppen

    Dr. Anthony Fauci und der Rest der COVID-Berater von Präsident Biden haben sich in Bezug auf „die Wissenschaft“ der COVID-Impfstoffe erneut als falsch erwiesen. Nachdem den Amerikanern gesagt wurde, dass Impfstoffe einen besseren Schutz bieten als natürliche Infektionen, legt eine neue Studie aus Israel das Gegenteil nahe: natürliche Infektionen bieten einen viel besseren Schutz gegen die Delta-Variante als Impfstoffe.
    Die Studie wurde von Bloomberg als „die größte reale Analyse zum Vergleich der natürlichen Immunität – die durch eine frühere Infektion gewonnen wurde – mit dem Schutz durch einen der derzeit wirksamsten Impfstoffe verglichen“. Vor ein paar Tagen stellten wir fest, wie bemerkenswert es war, dass die Mainstream-Presse Wissenschaftlern endlich eine Stimme gab, um Präsident Bidens Vorstoß zu kritisieren, Booster-Jabs zu verteilen. Nun, diese Studie stellt die Glaubwürdigkeit des Vertrauens auf Impfstoffe weiter in Frage, da die Studie zeigte, dass die Geimpften letztendlich 13x so wahrscheinlich infiziert waren wie diejenigen, die zuvor infiziert waren, und 27x häufiger symptomatisch waren. …“ (übersetzt mit googlechrome)

    Weiterlesen kann man hier (auf englisch): https://www.zerohedge.com/covid-19/ends-debate-israeli-study-shows-natural-immunity-13x-more-effective-vaccines-stopping

    Fragen über Fragen; warum sollte es die Israelis tatsächlich so hart erwischen, und warum werden in D vielfach geforderte Obduktionen von *geimpften* Leichen nicht bewilligt?!

    Ein Nachgedanke, der sich mir automatisch (liegt wohl an mangelnder „Erziehung“ ^^) aufdrängt, und der meinen Hausarzt (der selten mal lacht) zum losbrüllen brachte:
    „Na, immerhin kann man es diesmal nicht dem bösen Deutschen anhängen!“

        1. Hallo Mike,

          Versuchen Sie mal rauszukriegen, wer alles Anteile an Curevac hält und dann noch mal der Hausarzt…
          Außerdem, unter denen, welche jetzt in Israel kritisch an die Öffentlichkeit gehen, auch Ärzte, sind einige ganz perplex, daß es in ihrem Land möglich ist, so was durchzuziehen, angesichts dessen, was sie schon erlebt hätten… auch die explizite Erwähnung des „Ganzbrandopfers“, inbegriffen…Mengele und Nürnberger Kodex taucht ja auch bei uns schon in der Diskussion auf…
          Können Sie sich noch erinnern an den 1en Golfkrieg, die Raketen von Saddam auf Israel, Gasmasken u.s.w. ?
          Und dann die aufkommende Frage, woher Saddam die Zutaten für sein Gas hatte ?
          Da waren die Antworten auch schon formuliert.. das geht so was von schnell…
          Und jetzt frag‘ ich mich mal, wie bekloppt man nur sein kann, bei dieser Nummer sich ganz vorne anzustellen, beim mitmischen, bzw sich noch als Avantgarde zu fühlen ! Daß die Sache auch nach hinten los gehen könnte, haben gewisse Kreise überhaupt nicht auf dem Schirm !
          Appropos „Ortskräfte“ neulich und dauerhaft; Ich bin dafür, daß die Amis, sollten Sie jemals aus Deutschland abziehen, gefälligst ihre hiesiegen Ortskräfte mitnehmen sollten, aber so was von… (meinetwegen auch mit Doppel–Kreisch)

          Grüße aus Chemnitz

          1. Sehr geehrter Wassilis Puliakis, Für diese Rettungsaktion, werden sie aber ALLE Schiffe auf den Weltmeeren, incl. den Öltankern und alle Flugzeuge die fliegen können benötigen und hier wird es dann so viel Platz haben, wie nach dem 30 Jährigen Krieg.
            Man darf ja mal Träumen.

  19. Geschätzter Dorfmilizionär.
    Vielen Dank für ein neues D+D.
    Sie sehen das ganze Procerdere wesentlich gelassener und aus einer anderen Perspektive. Ich bin erschrocken und sehe allerorten nur noch masslose Dummheit und Arroganz.

    Das moderne Bildungssystem schlägt überall durch.
    In Wirtschaft, Politik und Militär.
    Die entsprechenden „Geistesgrössen“ kann man an allen wichtigen gesellschaftlichen Entscheidungsorten vor sich hin dilletieren sehen. Im Staat, wie auch in jeder Stadt und jedem Ort. Dumm und Dumm gesellt sich gern.

    An dieser Stelle möchte ich noch einmal auf die Impfungen zu sprechen kommen.

    Mein Eindruck:
    Allen Impfwilligen wurde ein Betriebssystem „aufgespielt“. Nennen wir es meinetwegen „WindowsPeople2021“.

    Und nun höre ich von jährlichen Nachimpfungen um die „Immunität“ ständig aufzufrischen.

    Kommt mir bekannt vor.
    Klingt wie regelmässige/notwendige Updates für ein Betriebssystem. Verbunden mit der Zustimmung zu den AGB.
    Bei all meinen mit dem Internet verbundenen Geräte tägliche Routine.

    grüsse in die geschätzte Runde
    vidga

  20. Interessante Ergänzung zu Israel und Iron Dome!

    Die USA hätten das Iron Dome Luftabwehrsystem Israels bisher mit über 1,6 Milliarden $ subventioniert und dazu noch 373 Millionen $ für 2 Batterien ausgegeben, um das System vor dem Kauf zu prüfen.

    Schließlich hätten sich die USA dagegen entschieden, weil die Israelis den Quellcode nicht freigegeben hätten und deshalb das System nicht in die US-Luftwabwehr integrierbar sei.

    Zudem verfügten die USA über ein eigenes, mindestens gleichwertiges Abwehrsystem.

    Naftali Bennett hätte die Frechheit, noch mal 1 Millarde für eine dringende Überarbeitung von Iron Dome bei Biden zu erbetteln und sei abgewiesen worden.

    Nachdem die HAMAS mehrfach das Eiserne Dach durchlöchert hat, enputt es sich mehr als ein eiserner Schrottklumpen, denn als ein Luftabwehrsystem. Die Hoffnung, dieses System exportieren und damit Geld verdienen zu können, müssen die Hersteller wohl aufgeben.

    Bei einem ernsthaften Angriff, z.B. seitens der Hezbollah, wäre es völlig nutzlos.

    Weltweit gibt es viel bessere und günstigere Systeme.

    US army decides against purchasing more Iron Dome missile batteries from Israel
    Friday, 27 August 2021 5:44 AM
    https://www.presstv.ir/Detail/2021/08/27/665269/US-army-decides-against-purchasing-more-Iron-Dome-missile-batteries-from-Israel-Report

    1. Vorsicht! Das mag tatsächlich so sein, es kann aber auch ein Vorwand sein. Bei solchen Fragen entscheiden immer die politster und die Militärs spielen günstigenfalls die zweite Geige.

      Dies war eine *generelle* Anmerkung und ich möchte gewiss nicht andeuten, „iron dome“ sei ein brauchbares oder gar gutes System.

  21. Noch etwas zur Evakuierung von Afghanen.
    Da steht doch glatt ein deutscher General mit einem Gewehr in Wunsdorf und erzählt von seinem Einsatz, neben ihm die Knarrenbauer.
    Kommandeur Arlt: „Das war mit nichts zu vergleichen, was ich bis dato erlebt habe“
    Hahahahaaaaa dem wird wohl der Allerwerteste während des Einsatzes auf Grundeis gegangen sein und hat sich gleich (so wie es aussieht) mit dem neuen Sturmgewehr eingedeckt.
    Ich denke, der wird sich anschließend in Behandlung begeben wegen einer Posttraumatischen Belastungsstörung.
    Ei, ei, ei und anschließend gabs noch ne Umarmung mit AKK.
    Igiitt, igitt, dem graust vor gar nix.
    Ich denke die Umarmung bringt ihn einen Stern weiter.
    Was macht der eigentlich im Krieg ? Überfordert?

  22. Vielen Dank Russophilus für Ihre Artikel!
    Der Witz mit den Stimmzetteln war der beste, alles andere ist so grauslig, hoffen wir dass es bald anders wird.
    Gruss an alle hier!

  23. Freeman von „alles Schall und Rauch“ ist tot, seine letzten Worte (auf „alles Schall und Rauch“) waren; „Jesus ist mein Impfstoff“ – und damit möge er in Frieden ruhn, seine Arbeit war mir immer mal einen Blick wert!

    1. Traurige Nachricht
      ich war seit ca 2008 oft auf seiner Seite er war ein wichtiger Aufklärer mit Ecken und Kanten
      Ich hoffe er findet nun seinen Frieden

    2. Er war Anfangs meine erste Adresse und nach meiner Horizonterweiterung war mir immer wieder seine Meinung einen Besuch wert. Wo immer er jetzt ist, vielleicht hilft er auf irgendeine Weise uns, die wir zurückbleiben. Mach’s gut, Freeman. Du hast viel bewegt.

    3. Freeman war stets ein Leuchtfeuer der Geradlinigkeit und des klaren Denkens.
      Ich bin sicher er ist bereits wieder da.
      Er würde sich – als Archivar und Freigeist – den spannenden Teil der kommenden Geschichte sicher nicht entgehen lassen.

      Frage: warum ist das größte Tabu unserer heutigen Gesellschaft das Thema TOD?

      WER hat:
      – schon einmal einen Menschen im Sterben begleitet?
      – wie viele Tote habt ihr in euerem Leben schon gesehen? Laut Statistik müssten wir doch alle paar Wochen direkt mit dem Tod konfrontiert werden…
      – wie viele Beerdigungsfahrzeuge begegnen euch im täglichen Straßenverkehr?
      – gibt es in den Krankenhäusern und Altenheimen spezielle Fahrstühle, damit die Toten auch ja von niemandem entdeckt werden?

      Zu allgemeinen „wissenschaftlichen“ Studien zum Thema TOD gibt es ein interessantes Interview mit Dr. Peter Fenwick, welches man in der großen Tube mit seinem Namen und den Stichworten „Was beim Sterben wirklich geschieht“ leicht findet.

      Spannend war v.a. ein Statement: dass er auf dem Gebiet der Sterbeforschung Ende der 90er nur wenige Studien lesen musste (es waren 5 oder 7, genaues im Interview) um mit zusätzlichen neuen Studien zum weltweit führenden Experten auf seinem Gebiet zu werden.

      Was sagt uns das? Neben Geburt ist der Tod DAS Thema, welches jeden Menschen unweigerlich irgendwann betrifft.

      Das es dazu derart wenige „wissenschaftliche Erkenntnisse“ existieren, deutet auf die Achillesferse von Mr. X hin.

      Ein Thema, welches seit Jahrtausenden immer weiter vertuscht und tabuisiert wurde. WARUM?

      *meine sehr intuitive und persönliche Ansicht*:
      Was wäre, wenn die Menschen wüßten, dass die Seele tatsächlich so lange wieder geboren wird wie sie es selbst möchte?

      Was wäre, wenn sie wüßten, das ihre Seele sogar entscheidet ob, wann, wo und wie sie wieder in diese Welt kommt?

      Was wäre, wenn die Menschen wüßten, dass ihre Seele für die Verbindung mit dem Universum/dem morphogenetischen Feld ein eigenes Organ im Körper – die Zirbeldrüse – hat?

      Was wäre, wenn die Menschen wüßten, dass exakt die Stoffe in diesem Organ das Bewusstsein, jede Bewegung, alles Denken steuern, unsere Lebenszeit bestimmen und die Verbindung mit Allem herstellen? (s. Dr. Warnke)

      Was wäre wenn die Menschen wüssten, dass exakt wegen der Reinheit der Extrakte (Adrenochrome) der Zirbeldrüse so viele Kinder weltweit jährlich als Nahrung und Jungbrunnen für einige Wenige dienen?

      Was wäre, wenn die Menschen wüssten, dass gewisse Strahlungsfequenzen, Medikamente und halluzinogene Bilder die Zirbeldrüse langsam erblinden und eintrüben lassen?

      Was wäre, wenn die Menschen dies alles erkennen und die ANGST vor dem Tod verlieren würden?

      Was wäre, wenn die Menschen sich endlich der Gnade des Schöpfers und seines Universums bewusst werden?

      Freiheit wird nicht gegeben. Freiheit ist. Immerdar.

      1. Nur als kurzer „Nachschub“… Wie viele tausende Wissenschaftler blicken weltweit täglich ins All, versuchen neue Sternenkonstellationen zu finden, oder den Staub irgendwelcher Sonden genau zu analysieren? Alleine in CERN gibt es ja auch noch viele noch gar nicht benannte „Zukunfts-Forschungsgebiete“…

        Und wie viele Wissenschaftler oder -felder befassen sich genau mit dem Thema Tod?

  24. Bedenkenswerte Zusammenfassung aus Kommentaren auf querschuesse.de

    „… die C-Politik dient dazu, auch den letzten durch Angst vom eigenen Denken abzubringen, Angst ist emotional, in dem Fall – zumindest statistisch – irrational. Und weil Angst emotional und hier irrational ist – ziehen keine rationalen Argumente. Merkel, FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda, 1. Semester

    Parallel dazu zerstört die Politik gezielt die Wirtschaft – weltweit, Bsp. NS und AUS: wenige PCR-Test Positive (was vom PCR_Test zu halten ist?) und schon wird alles abgeregelt. In DE Quarantäne, Lockdown, etc. Großunternehmen werden mit Geld zugeschissen, Kleine müssen so lange warten, bis sie verreckt sind.

    Zusammenfassung: Bevölkerung gaga, Wirtschaft im Eimer – Wer hat was davon?

    Das Finanzsystem! Wenn alles danieder liegt, wird ein neues Modell zur Wiederauferstehung aus dem Hut gezaubert welches dann heißt: Digitalgeld für alle und BGE nur für Geimpfte. D. h. dann Arbeitseinkommen ja – aber nicht mehr zur freien Verfügung – ein zentrales Kto. für alles – nix mehr diversifizieren!

    Ein Teil ist für Miete, ein Teil für Mobilität, ein Teil für Fleisch, ein Teil für Carbon-Food, etc. ist das Teil für Fleisch aufgebraucht, war es das für diesen Zeitraum (100 g/Woche muß reichen so die grüne Parole); ist das Kontinegnt für Mobilität aufgebraucht, der Tank leer, die Zapfsäule spuckt nix mehr aus, der Tankwart kann kein Digitalgeld mehr von dir annehmen, gehst du zu Fuß (Klimaschutz a la Grün); eine Teil für Miete (rotgrüne Mietpreisbremse die nicht funktioniert!) aber nur für die statistische Durchschnittsgröße/Person (=45 qm); das Mehr ist aus dem frei verfügbaren zu berappen, ebenso bei Fleisch, Mobilität, etc. dann aber zum 10-fachen Preis….und schwuppdiewupp rücken alle ein wenig enger zusammen und es wird dringend benötigter wohnraum frei…

    Geht nicht?

    Natürlich geht das! Ein Konto für jeden, zentrale Erfassung, Kontingentierung der Beträge für den gesetzlich festgelegten Grundbedarf, Rest zur freien Verfügung – nach wie vor alles käuflich, aber eben zu exorbitant hohen Preisen…
    Die Warenwirtschaftssysteme Kassen-Abverkauf-Distribution-Lager-Hersteller gibts schon heute bei ALDI & Co. die zentrale Erfassung gibts demnächst mit der einheitlichen ID-Nr./BRD-Personal.

    Und damit die Menschen das als Heilsbringer schlucken, wird vorher alles kurz und klein geschlagen – kaum einer will hinter die Kulissen kiebitzen alle sind abgelenkt vom politischen C-Terror und nur wenige raffen, was in der Wirtschaft wirklich vorgeht, die meisten hoffen dank der Injektion fragwürdiger Chemiecocktails auf eine Wiedergeburt ihres Vorcoronadaseins und sie werden bitter enttäuscht und leiden und einige werden sterben – und dann kommt das Karnickel Digitalgeld aus dem Hut….you will own nothing – but you will be happy.“

    Warum die politischen Handlungen für die Menschen so gemein und für die Wirtschaft so tödlich sind.
    Der „Digital-Finanzieller Komplex“, der 5 größten IT- Unternehmen mit 9,1 Billionen USD (mehr als BIP von D, F, I) und die größten Vermögensverwalter, die an Letzteren beteiligt sind und 22,6 Billionen USD verwalten….

    Sehr empfehlenswerter Vortrag:
    https://invidious.snopyta.org/watch?v=9mz2IpF0ajs

    Dazu noch eine Beobachtung aus der Praxis:


    zu Immo-Branche

    Mir hat letzt ein Insider erzählt, dass große de Fertighauskonzerne ihre Kunden rauskaufen, d. h., ihre Kunden bitte, vom Vertrag zurückzutreten und ihnen dafür ein Auflösungsgeld zahlen, bis 20 k€!

    Die Auftragsbücher sind voll, wegen Preisschwankungen und Problemen beim Materialnachschub, werden Aufträge einvernehmlich gegen Abfindung storniert, die Auftragsbücher leeren sich. Nach der Bundestagswahl gibt´s den großen Knall in Bezug auf Arbeitsplatzabbau in DE, Aufträge werden einseitig storniert oder platzen, die Auftragsbücher leeren sich….usw. usw.

    Hysterie bei den Menschen, Kollaps der Wirtschaft – das Heil liegt im neuen Finanzsystem basierend auf Digitalmoney, Impfpass (weil Perso wäre zu direkt) und Moneykontingenten für den Klimaschutz.“

    1. Möve Jonathan,
      kurz und knapp skizziert wie sich das die satansanbeter und resetter vorstellen und wie sie es als Fahrplan bereits minutiös geplant haben.
      Leider können das sich die Schafe großenteils nicht vorstellen. Die glauben immer noch, dass es dabei um deren (lach) Gesundheit geht…
      Noch was zum Nachdenken:
      Ab morgen wird in Hamburg für die Gastronomie die 2 G Regel eingeführt. Den Gastwirten wird die Entscheidung überlassen ob sie ihr Hausrecht anwenden, oder nach der 2 G Regel Gäste in ihr Restaurant lassen.
      Die „Regierungs“vertreter machen Affentheater, der Gastwirt ist derjenige der entscheidet wen er in sein Restaurant lässt und niemand anderer.
      Beruft er sich auf sein Hausrecht, kann er jeden Gast, gespritzt, genesen oder gestestet
      oder ungespritzt in seine Räume lassen.

      Fällt so langsam der Groschen?

      Ebenso verhält es sich mit allen anderen Geschäften auch, jeder Selbständige entscheidet selber, nur sie üben ihr Hausrecht aus.
      Da die brd kein Staat ist, ist alles was die Firma brd als Gesetz absegnet, nur Verordnungen !

      Nach was, das Wahlrecht wurde schon vor 2013 als nicht Verfassungsgemäß eingeordnet. Das Verfassungsgericht hat sich da klar ausgedrückt. Eigentlich sind seither alle Wahlen ungültig. Die Kasper in dieser geschlossenen Anstalt namens bdt sind da Völkerrechtlich korrekt betrachtet illegal.

      Vielleicht, also wenn das alles was oben geschrieben steht der Wahrheit entspricht (das mit dem Wahlrecht entspricht der Wahrheit!) können sie gar keine Impfpflicht einführen?!
      Maske tragen ist ja im engeren Sinne auch freiwillig… will sagen, wenn dich jemand anzeigt und man einfach sagt, man kann aus medizinischen Gründen keine Maske tragen und im schlimmsten Falle nach ca. 5 Jahren eine Verhandlung statt findet und dich der Richter fragt warum sie damals keine Maske trugen kann man einfach sagen ich kann mich nicht mehr erinnern aber ich hatte sicher einen medizinischen Grund. Der Richter muss dann das Gegenteil beweisen, kann er nicht also wird das Verfahren eingestellt.

      1. @Schliemanns
        „Beruft er sich auf sein Hausrecht, kann er jeden Gast, gespritzt, genesen oder gestestet
        oder ungespritzt in seine Räume lassen.“

        Das ist theoretisch vielleicht so, aber in der Praxis wurden ja schon einige Lokale, Hausrecht hin oder her, zwangsgeschlossen, wenn die sich weigerten, die Maskenpflicht durchzusetzen (oder Tischabstandsregeln).
        Warum soll das beim Verzicht auf Gesunden-Test-Kontrollen plötzlich anders gehandhabt werden?

        Ich denke, der Hinweis auf das Hausrecht soll einerseits das Grundgesetz umgehen und gleichzeitig als Anordnung verstanden werden, deren Nichtbefolgen (oder gegensätzlich-unerwünschte Auslegung) zu harten Sanktionen führt.

        Wir werden sehen…

        Inzwischen fängt Israel an, nur noch 3-fach Geimpften den „Geimpft-Status “ zuzugestehen. 2-fach Geimpfte sind ab 6 Monaten nach der 2. Impfung einfach „Ungeimpfte“:

        https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/312641

        Wird bei uns auch bald so sein.

      2. „Beruft er sich auf sein Hausrecht, kann er jeden Gast, gespritzt, genesen oder gestestet
        oder ungespritzt in seine Räume lassen.“

        Ich mache hier bei uns ähnliche Beobachtungen. Die *Interpretation* fällt bei den unterschiedlichen Restaurants & Cafes unterschiedlich aus. Bei den gutmenschen – „klima & rassismus“ Buden wird voll durchgezogen. Bei den anderen – insbesondere mit „Migrationshintergrund-Inhabern“ Institutionen wird kaum bis gar nicht kontrolliert. Der vorauseilende Gehorsam ist des dunklen halbe Miete.

        Mal abgesehen von der Natur der BRvD – haben die a) nicht das Personal dies alles überhaupt zu kontrollieren und b) sind die auf den *Freien Willen* der Menschen zum mitmachen angewiesen, damit das überhaupt funktioniert.

        Die Schranke fängt zu aller erst im eigenen Denken an und somit den eigenen Beschränkungen.

        So lange man niemanden schadet, kann man machen was man will. Das system ist weitestgehend irrelevant. Und hat an allen Ecken und Enden Löcher. Durch die mit ein bisschen *vordenken* durchgeschlüpft werden kann.

  25. watch?v=nEPiOEkkWzg

    Die Pandemie in den Rohdaten
    3.314 Aufrufe27.08.2021
    Ich bin Informatiker und beschäftige mich hier mit den Zahlen der Pandemie. In diesem Video geht es um die Sterbefallzahlen in Deutschland, die Belegung der Intensivbetten und die Zahl der Infizierten. Gleichzeitig berichte ich hier von meinen Erfahrungen im Leben und auch von meinen Enttäuschungen.
    Vielen Dank für Ihr Interesse
    Marcel Barz
    Inhalt
    00:00 Einleitung
    10:05 Sterbefallzahlen in Deutschland
    29:00 Belegung der Intensivbetten
    53:34 Zahl der Infizierten
    1:02:04 Ergebnis/Zusammenfassung
    1:11:59 Das Prinzip „Nebelkerze“

    Ausgangspunkt dieses sehenswerten Videos ist ein Disput des Autors Informatiker , er nennt es Erbsenzähler ehemaliger Bundeswehroffizier mit seinem Freund dem Schreiner über die sogenannte Covidpandemie , die Folge er nahm sich die Daten akribisch vor um seinem Freund zu Beweisen das eine Pandemie Vorliegt und kam aus dem staunen nicht mehr heraus
    zum Guten Schluß vergleicht er es mit den Lügen im Balkankrieg „1:11:59 Das Prinzip „Nebelkerze“ wo er zum 1.x merkte wie der Staat seine Bürger belogen hat das sich die Balken biegen , von wegen Suizid und Völkermord der Anhand seiner Daten unmöglich stimmen konnte , was für sloga …
    Das Video sollte man sich anschauen , unbedingt , sehr Sachliche Analyse …

    1. @ Zone – sorry, das Video habe ich unten auch nochmal verlinkt und in meiner Begeisterung übersehen, daß Sie es hier schon empfohlen hatten.
      Aber das ist es wert, stimmt´s?

      1. Möve Jonathan
        29. AUGUST 2021 UM 13:53 UHR

        Auf jeden Fall , je mehr je besser …
        und vor allem mit anderen Teilen …

    2. Er war Offizier der Bundeswehr.
      Aber das war mir sofort klar, wenn das sämtliche Länder betrifft ( Wenn man recheriert hätte: Weißrussland eben nicht) dann gibts da keine übergeordnete Führung, die sowas steuern kann. Hier gehts wirklich um eine Krankheitsbekämpfung.
      Da war wohl der Tischler weit vorraus mit seiner Intuition und eine wenig Recherce.
      Und dann beginnt die Erbsenzählerei.
      Sein oberster Vorgesetzter hat gelogen stellt er fest. Na ja wenn der schon lügt…. das war ein Schock in meinem Leben.
      Aber an die Pandemie hat er geglaubt, bis er die Erbsen zählte.
      Spätestens seit Jugoslawien hätten bei ihm die Alarmglocken schrillen müssen. Aber ne…….

    3. @Zone: Die Analyse und auch der Vortrag sind gut gemacht. Danke für die Arbeit, die Sie da investiert haben!
      Allerdings sind die zwei Beispiele für die Nebelkerzen – neben den Coronazahlen das Framing zum Balkankrieg – eben nur zwei Beispiele aus einer endlos in die Geschichte weit zurückreichenden Kette von Ereignissen, die sich in die heutige Zeit fortsetzt. Mir persönlich haben z.B. die Kriege gegen den Irak und später die Kampagne gegen Libyen mitsamt ihrer geframten Berichterstattung und am Ende die quasi Heiligsprechung des US-Bombardements „aus humanitären Gründen“ damals regelrecht körperliche und vor allem psychische Schmerzen bereitet, eben WEIL ich die wahren Hintergründe sehen konnte. – Genützt hat es nichts. Um so wohltuender empfand ich das Eingreifen Russlands in den ebenso zum Nachteil der dortigen Bevölkerung durch den Westen inszenierten angeblichen Bürgerkrieg in Syrien.
      Worauf ich hinaus will: Dass man durch Aufklärung über die bzw. Aufdeckung der wahren Hintergründe (z.B. durch Blick in die Rohdaten) etwas zum Guten verändern kann, darf man sich getrost abschminken. Das wird auch bei Corona so schnell nicht passieren. Auf der Ebene der Verführung und der Lüge werden regelmäßig Fakten geschaffen, bevor noch etwas zu retten ist. Hinterher klar zu stellen, dass die Brutkastenlüge eine Brutkastenlüge war, macht die vielen toten Iraker nicht wieder lebendig. Dasselbe gilt für das nachträgliche Bedauern darüber, dass die Coronamaßnahmen falsch waren und die Impfung massenhaft Leute tötet. (So weit, dass wir das als Gesellschaft bedauern, sind wir noch nicht einmal, obwohl das große Sterben bereits begonnen hat.) Um so etwas irgendwann in der Zukunft einmal verhindern zu können, müssten die Hintermänner der Lüge (nicht zu verwechseln mit den Hampelmännern in der Politik) identifiziert und öffentlich bloß gestellt werden. Leider interessiert sich Ottonormalverbraucher kaum für Verschwörungstheorien. Der verdreht bereits bei Erwähnung des Wortes gut dressiert die Augen. Ich will das Bemühen zur Aufdeckung wahrer Hintergründe nicht kleinreden. Das ist sicherlich auch wichtig und muss gemacht werden. ABER: Angesichts der Übermacht der Lüge (hier im Westen), gibt es aktuell nur die wage Hoffnung, dass es sich bei Russland tatsächlich um eine Schutzmacht der Wahrheit auf diesem Planeten handelt und wenigstens dort, wo diese wirkt, die Lüge nicht gedeihen kann.

      1. @ Menschenfreund

        Die Hoffnung sollte gar nicht einmal so wage sein.

        Aus dem einfachen Grund: Russland kann den wertwesten nicht mit Lügen seinerseits entgegentreten; völlig aussichtslos (Gegenlügen am laufenden Band: keine Chance, da der wertwesten selbige GENÜSSLICH zerlegen würde).

        Wenn jemand ganz genau weiß, sein Gegner hat die Absicht, ihn völlig zu zerstören, muss er sich wehren (sofern er dazu in der Lage ist …); ein Naturgesetz.

        Russland wird unmittelbar an den Hals gegangen; bei Deutschland hingegen ist es (noch) nicht unmittelbar (noch wirkt der (Wohlstand-)Rausch nach … somit bleibt die Unterstützung für den an-den-Hals-Geher hoch). Für den Bewohner des Nachbardorfes ist das Feuer (gefühlt) weit weg. Der im brennenden Dorf muss kämpfen.

        Ich bin überzeugt: Je mehr Staaten auf den RF/China-Zug aufspringen, umso deutlicher wird die Wahrheit ausgesprochen werden. Davor hätte man potentiellen Zuggästen mehr geschadet, als genutzt; letztlich sich selbst geschadet. Jene, die später aufspringen, werden mehr leiden: ein Naturgesetz.

        1. @sloga

          Das wird sich aber sicher ändern. Auf Russtrat gibt es dazu eine recht interessante Analyse.
          https://russtrat.ru/reports/1-avgusta-2021-1302-5297

          Ich gebe hier nur den zusammenfassenden Befund wieder (maschinen-übersetzt):
          Erklärung zur Begrifflichkeit – altes Europa = die Teilnehmerstaaten VOR Einverleibung der ehemaligen östlichen Warschauer-Pakt Staaten, neues Europa = von Litauen bis Rumänien die aus dem Zerfall der UdSSR in die EU integrierten Marionetten-staaten.

          „1. Im EU-Raum entsteht ein neues Machtzentrum, in dem die Länder Osteuropas und der baltischen Staaten von den Ländern Westeuropas bekämpft werden.

          2. Sowohl das neue als auch das alte Europa sind den Vereinigten Staaten verschlossen und betrachten die Hauptbedrohung für den Einfluss und die Fähigkeit, von Russland aus zu expandieren.

          3. Der Faktor der russischen Bedrohung ist künstlich übertrieben und wird von den Vereinigten Staaten und Großbritannien benutzt, um das alte Europa ihren Interessen unterzuordnen.

          4. Diese Hypertrophie wird von westeuropäischen Politikern realisiert, aber das Prinzip des europäischen Konsenses erlaubt es US-Satelliten, alle politischen Entscheidungen, die für das alte Europa von Vorteil sind, vollständig zu blockieren.

          5. Eine solche Situation beinhaltet die Aufrechterhaltung der wirtschaftlichen Abhängigkeit Westeuropas von den Vereinigten Staaten und die weitere Verschlechterung seiner wirtschaftlichen Situation mit der Aussicht auf politische Instabilität und den Verlust der Positionen der alten europäischen Eliten zugunsten der neuen, von den Vereinigten Staaten konstruierten und darauf abzielen, das alte Europa vollständig der Überreste der Subjektivität zu berauben, die ihm seit der Nachkriegszeit geblieben sind.

          6. Die Behauptungen des Einflusses aus dem Neuen Europa werden im Alten Europa auf Irritationen stoßen, und der Konfliktraum zwischen ihnen wird sich trotz der erklärten Einheit in der Konfrontation mit Russland ausweiten. Drei Bereiche der Konfrontation in der EU: Ideologie (Ungarn verabschiedet Gesetze gegen LGBT-Menschen, Alte Europäer für Sanktionen gegen Ungarn, Junge Europäer dagegen), Beziehungen zu Russland (Alte Europäer für Versöhnung, Junge Europäer für Sanktionen) und Verteilung von Haushaltsgeldern (750 Milliarden Euro werden für die Überwindung der Folgen der Pandemie nur für die Länder bereitgestellt, in denen „grüne Energie“, d.h. altes Europa, voranschreitet).

          7. Der allgemeine Zustand der EU ist gekennzeichnet durch eine Abnahme ihrer Subjektivität, begleitet von einer Verschärfung des innenpolitischen Kampfes in Deutschland, Frankreich und Italien.

          8. Das konfrontative Paradigma der EU schließt die Aussicht auf einen NATO-Beitritt für die Ukraine, da der Status des raums des lokalen Konflikts mit Russland mit voller externer Kontrolle der Ukraine mit dem Westen völlig zufrieden ist.

          9. Die neuen Herausforderungen der EU verfügen nicht über Mechanismen zur Lösung alter und neuer Konflikte, die sie vertiefen. Die Struktur der EU (eine Kombination aus wirtschaftlich starken und schwachen Mitgliedern) und das von ihr erzeugte Regierungssystem (Unterstützung der Schwachen auf Kosten der Starken) erzeugt systemische Schwäche und erzeugt Separatismus, den Wunsch, Probleme zu lösen, indem sie sich von ihren Nachbarn isolieren. Dieses Streben wird sicherlich von allen Anwärtern auf globalen Einfluss genutzt werden, für die der europäische Faktor eine entscheidende Ressource geopolitischen Einflusses bleibt, die ihr weiteres historisches Schicksal bestimmt.“

          So wie der amerikanische (ussppa) – Fahrstuhl nach unten saust, so wird noch intensiver der europäische Fahrstuhl in die Tiefe sausen – was die Luft für die Kollaborateure immer dünner werden lassen wird – Repression wird dabei unweigerlich sehr schnell den Gesamtprozess nur beschleunigen.
          Ich denke, als Ami-Marionette und Verliebter wird man in L.A. oder New York definitiv sehr, sehr viel entspannter lieben können als hier……

          1. Sehr geehrte/r HDan
            *** „1. Im EU-Raum entsteht ein neues Machtzentrum, in dem die Länder Osteuropas und der baltischen Staaten von den Ländern Westeuropas bekämpft werden. ***
            Aber nur wenn sie die Vorgaben der Herren““““ menschen““““ Dynastien, der City und Wall Street, nicht gehorsam Erfüllen, denn das 4 Reich / EU ist IHR Reich. Wo die Länder, IHREN Faschismus / NAZITUM hegen und pflegen und gegen das Hindernis, seit Jahrhunderten, Russland! Das der Vervollkomnung, IHRES 1000 jährigen Reich, immer im Wege stand, in den Kampf ziehen, ihre Bevölkerung tiefgreifend auf den Krieg, gegen IHREN Feind einstellt. ZB. die Gender Strategie, haben SIE als Mittel ausersehen, Russland von Innen zu besiegen und die Länder in IHREM Reich, so zu Zerrütten, das sie als gesichtslose Untertanen taugen. Die werden gefördert und Belohnt, die nicht in allen Punken, sich auf der vorgegeben Linie befindlichen, werden mit schwarzer Pädagogik ( Zuckerbrot & Peitsche ), auf Linie gebracht.

            1. Lieber Herr Klinkenberg,

              spinnen wir mal eine Theorie durch, die sich ebenfalls seit einiger Zeit wacker hält, und die mir – bis ans Ende gedacht – doch garnicht mal so dumm erscheint.

              Ist wie gesagt nicht auf meinem Mist gewachsen, aber wäre doch möglich, daß;
              Eine Macht, die womöglich auch hinter Russland oder China (oder hinter beiden und/oder noch darüber) entschieden hat, den Westen mit seinem eigenen Gift so abzufüttern, daß er darin versinkt und sich selber zerstört.
              Man nehme als Beispiel nur mal Deutschland, wie es sich seit Schmitz und Kohls Zeiten zu einem Häufchen stinkenden Elend selber zerstört, und das ohne viel Blutvergießen und Waffen, sondern nur durch Heissschwurbler, Fanatisten und anderem Kroppszeuch, welche für einen Dollar auch die eigene Omma verkauft.

              Man könnte jetzt aufschreien und fragen; “
              Ja, aber was ist dann mit dem Marschallplan, 3-Buchstaben-Vereine, die Atlantikbrücke usw…?“

              Richtig – aber die Theorie sagt ja auch nichts über einen Zeitpunkt aus, seit wann – oder über wieviel „Bande“ mal gespielt wird. Und warum sich auch einmischen, oder es beeinflussen und dafür Ressourcen opfern, wenn man weiss, wie dünn die Wände des Kartenhauses beim Gegner sind?! Schach ist kein Haudraufspiel, sondern eines, daß viel Geduld erfordert und Weitsicht und die Russen spielen bekanntlichermaßen nicht nur gerne, sondern auch sehr gut …

              Putin sagte vor einiger Zeit – als man ihn zum Abgang von unseren geliebten und besten Kanzlerin aller Zeiten fragte, folgendes: „Ich werde sie vermissen!“
              Nunja… das muss nichts heissen!

              Mir ist ein Putin nach wie vor 100 mal lieber als nur irgendeiner unserer wertewestlichen Politster-Darsteller, aber diese Aussage (wie auch viele andere Aussagen von Putin über Merkel), sind so die Brocken, die einem dann doch schwer im Magen liegen können, wenn man es einseitig betrachtet.
              Sehe ich es aber so, wie oben angedacht, dann war die Arbeit (von Merkel) doch soweit äusserst erfolgreich – Russland steht bestens positioniert vor der Zukunft, (habe vorhin gelesen, daß die Nordroute *sicher* kommt!) während der Westen immer mehr sich selber ins Knie fickt, die eigenen Wirtschaften zerstört, das eigene Volk auf jede denkbare Weise knechtet und kaput macht…

              Mitläufer und „Wir-impfen-alle-durch-und-machen-JEDEN-Scheiss-mit-Gutmenschen“ erledigen sich ja scheinbar gerade auch „von selber“ – was jetzt sehr zynisch klingt, ich weiss.

              ABER – genau das alles passiert gerade, ohne daß ein einziger Schuss gefallen ist! Der Wertewesten wird in seiner eigenen Ohnmacht, den eigenen selbstgeschaffenen Zwängen gefangen gehalten und geht darin (noch nicht mal glorreich!) unter. Siehe Afghanistan!

              Also klingt das Alles zunächst so, als ob ich sagen wöllte , „der böse Russe hat…“?
              Möglich, wenn man es so auslegen will – ja – aber durchaus eine Therorie, der ich schon etwas abgewinnen kann, wenn am Ende all das kranke und korrupte Geschmeiss alles verloren hat, wenn am Ende „der Richtige“ gewinnt und es dazu keinen „Flächenbrand“ brauchte.

              1. @ TB

                Ich sehe die Sache seit geraumer Zeit ähnlich.

                Was haben wir?

                Faule (wohlstandsverwöhnte), perverse (lgbt-Akzeptanten … und mehr), feige (militärisch), ängstliche (Corona-) Säcke in unfähigen Staaten als Mitglieder eines bankrotten (Fiatgeld-) Vereins (eu genannt).

                Ich gehe davon aus, dass RF/China da nichts zerstört sehen will, da der Sack absolut harmlos ist, sondern die eu, wie einen Demenzkranken, für den man gerade keine Zeit hat, im TIEFSTEN Sessel, aus dem er nicht herauskommt, sitzen sehen will.

                Besser gesagt: Die Aufsichtskraft (amis) hat den Dementen dort hingesetzt … und RF/China passen auf, dass er von ihr nicht übertrieben gequält/misshandelt wird (so weit dies halt möglich ist …).

              2. Sehr geehrte/r TB
                So gesehen eine wunderbare Projektion, die in sich schlüssig ist, wenn die Prämisse 3 Kraft , zum tragen kommt. Nur uns hat in den tausenden Jahre , KEINE dritte Kraft geholfen, wir haben es immer nur mit Mister X zu tun gehabt. Wir waren IMMER nur auf uns gestellt und damit gegen Mister X Chancenlos. Die ganzen tausende von Jahren, hatten wir immer nur eine Chance, wir selber zu bleiben, so schwer es sein mag. Das könnte übrigs, der Zweck sein, warum wir hier sind : Unsere Seele zu bewahren, egal was ER uns Verspricht.

                1. @ Felix Klinkenberg

                  Weil diese Kräfte (nein, kein Dritter, sondern Russen und Chinesen) über Jahrhunderte in ihrer Tradition verhaftet blieben. Wofür sie Mr. X abgrundtief hasste und entsprechend auslöschen wollte (mit Hilfe seiner wertwesten-Meute). Der Rest, wie Massenmord (Nodamerika), Raub (Kolonien) usw,, spielten eine untergeordnete Rollen, mit dem Ziel: Macht, Geld und Fortschritt der Vasallen (um eben primär alle Mitglieder der weißen Rasse zu unterwerfen).

                  Die Russen war für Mr. X einfach nie gut genug, so sehr sie sich zeitweise „bemühten“, um zu gefallen. Die Chinesen waren kein großes Problem? Wie viele brit-Soldaten haben China „beherrscht“? Viele waren es nicht …

                  Pikanterweise hat gerade der Kommunismus, mit dem Mr. X traditionellen Russen und Chinesen entwurzeln wollte, die Wende gebracht.

                  Die kommunistischen Chinesen konnte man noch ins „kapitalistische Boot“ holen. Der russische Raubkapitalismus funktionierte schon nicht mehr.

                  Während des Kommunismus war die Tradition weg. Dafür hat man sich (sowjetischer) Technik/Wissenschaft zugewandt. Die kommunistischen Chinesen, nur beiläufig erwähnt, mussten schon froh sein, wenn sie es schafften, ihre Bürger durchzufüttern (mehrere Hungersnöte).

                  Technik/Wissenschaft haben in Zeiten der schwersten Krise (um die 90-er) Raketen gebracht. Raketen Zeit, zur Tradition zurückzukehren (Tradition in moderner Form und Umgebung) und die Chinesen aus den Klauen der wertwesten-Banden zu befreien.

                  Ob einst ein Rattenfänger die heutigen (weißen) wertwesten-Vasallen, WIE AUS DEM NICHTS, mit der Flöte eingesammelt hat (ehrlich gesagt, kann ich die ständige Opferrolle nicht mehr hören … es waren immer die ANDEREN oder höhere Mächte) … oder aber, gewisse Dinge (zu einem großen Teil) doch über geraume Zeit von innen heraus wuchsen (Motto: Was man – als Kollektiv vor Jahrhunderten – sich wünscht, das bekommt man) und man von Mr. X quasi abgeholt wurde, sei einmal dahingestellt.

                  Ein paar Aschkenasen (keine Semiten, sondern Chasaren) beherrschen seit Jahrhunderten das europäische Bankwesen. Wo waren/sind die Europäer? Die Russen konnte ein ganzes Chasarenreich nicht erobern/beherrschen . Vielleicht, weil sie religiöser und weniger Geld geil waren/sind?

                2. @Felix Klinkenberg

                  „Die ganzen tausende von Jahren, hatten wir immer nur eine Chance, wir selber zu bleiben, so schwer es sein mag. Das könnte übrigs, der Zweck sein, warum wir hier sind : Unsere Seele zu bewahren, egal was ER uns Verspricht.“

                  Man könnte auch sagen es wurde uns gezeigt wie weit der Gegner gehen würde – und dass man DARAUF immer vorbereitet sein sollte – so mühsam das halt auch ist, und dazu braucht es Wissen – nicht nur in ein paar Elite-zirkeln, sondern in der Tiefe – nur DAS ist nachhaltig.
                  Wir sahen das ja in Russland als Stalin die Zügel in die Hand nahm, von 0 auf 100 in weniger als 20 Jahren (0 = Dampfloks (aus dem Westen), null Industrie, null Verbrennungsmotoren – glaube in den alten Völkerbund-Statistiken von 1925 verfügte die UdSSR so um die 5’000 Lastwagen wenn es hoch kommt…), zwanzig Jahre später hatten sie einen Angriff der Meute abgewehrt und waren daran die Atombombe zu bauen…) – dann kam wieder der Rückschlag – die fünfte Kolonne leistete vollwertige Arbeit, Stalin hatte zwar die Säuberung begonnen konnte sie aber nicht mehr abschliessen, ..GIFT und Quacksalber (mit ‚Auserwähltem‘ Hintergrund) am Krankenbett….
                  China nimmt jetzt den ersten Thorium-Reaktor in Betrieb und wenn erfolgreich werden die den ‚Energie‘-Markt gehörig aufmischen…dass dem Abschaum hier hören und sehen vergehen wird mit ihren lächerlichen Windrädchen…und Regenbogen Slogans…

                  1. Sehr geehrte/r HDan
                    Und in Russland wird der erste serienmäßige Brest 3 Reaktor gebaut, der aus Atommüll, die restliche Energie rausholt und mit flüßig Blei und Wismut als Wärmeabfuhr arbeitet und somit völlig sicher, mit einer Ladung, 30 Jahre Energie, Wärme und Strom zur verfügung stellt. Ich schätze Russland, bekommt die Brennstoffe dafür, von uns auch noch bezahlt, damit sie ihn uns abnehmen.

    4. Ein exzellentes Video, schon gesichert und den Link als Weckruf an alle, dieglauben, es besser zu wissen, verteilt.

  26. Es wird Geschichte geschrieben!

    Zelensky hat bei der UN-Generalversammlung, im September letzten Jahres, eine Krim-Plattform angekündigt. Erst vor Tagen fand in Kiew die konstitutive Zusammenkunft der Plattform statt. Zelensky ging es dabei primär um zwei Punkte: 1. Reintegration der Krim und 2. Stärken und Ausweiten der Sanktionen gegenüber Russland.

    Vertreter aus 42 Staaten und 3 internationalen Organisationen nahmen an dem Summit teil. Das hört sich auf den ersten Blick viel an. Zieht man die Vertreter von eu und nato, die Teilnehmen mussten, ab, bleiben fünf Länder übrig: Japan, Neuseeland, Australien (oh Wunder!); Georgien und Moldawien. Der Rest der Welt denkt nicht in Traum daran, sich mit Russland aus „nebensächlichen“ Gründen anzulegen.

    Ranghöhe der Entsandten der 42 Staaten: westlicher wertwesten: 1 (in Worten: ein ganzer) Premier, (Schweden); östlicher wertwesten: drei Premiers (Kroatien, Rumänien, Georgien); übriger westl. wertewesten: höchster Rang: Außenminister (manche: Botschafter); östlicher wertwesten: 10 Präsidenten (die ungefähr so viel Macht haben, wie der österreichische oder deutsche Präsident). Washington und Berling schickten, man höre und staune!, ihre Energieminister zu dem Treffen.

    Ein Höhepunkt der Veranstaltung: Der kroatische Premier bot in seinem Vortag (auf ukrainisch gehalten!) dem ukrainischen Präsidenten Hilfe – dank persönlicher Erfahrungswerten – bei einer „friedlichen Reintegration“ an (im Klartext: Nazi-Krawatte will Nazi-Ukro dabei helfen, Millionen Russen, wie einst Hunderttausende Serben, zu vertreiben … oder: Ukrainer sollen ukrainische Russen vertreiben, wie einst Kroaten über kroatische Serben siegten … natürlich unter völlig anderen Voraussetzungen/Umständen … Hohn und Dummheit, die vermutlich sogar einigen anwesenden „Hardcore-wertwesten-Vasallen“ zu viel war).

    Als Draufgabe hat der kroatische Präsident erst kürzlich gemeint: „Der Sturm (von amis geplante und geleitete Vertreibung der Krajina-Serben) war eine der KÜHNSTEN Aktionen in der kroatischen Geschichte!“

    Prost! Mahlzeit!

    1. Washington und Berling schickten, man höre und staune!, ihre Energieminister zu dem Treffen.
      Nun ja, wenn Altmaier sich umsonst seinen Ranzen vollfressen kann, ist dieses Fresstier immer dabei. Bei dem arbeitet auf Hochtouren der Magen, aber nicht das Gehirn.

    1. Ich habe das video gestern gesehen, es ist wirklich nachvollziehbar, was dort eruiert wurde. Und belegt eindeutig, wie wir von diesen Berufsverbrechern verarscht werden. Heute ist es schon gelöscht, weil es angeblich ….. Nun, das war zu erwarten, obgleich der Autor an keiner Stelle eine negative Wertung an der sog. ReGIERung vorgenommen hatte.
      Leider bin ich nicht mehr dazu gekommen, das video aufzunehmen, ich könte es nur mit laufender Kamera am Bildschirm aufnehmen.
      Hat jemand einen link, um nochmals darauf zu kommen?

          1. Sehr geehrter Herr Russophilus. Gerne nehme ich Ihr Angebot an. Wenn möglich, bitte direkt an meine mail-Adresse. Danke!

            1. „Wenn wir die Geimpften genauso testen, wie die Ungeimpften, dann hört diese Pandemie nie auf.“

              Jen_s S(p)ahn

              Wer Ähnlichkeiten zu Jen Psaki findet zum Nahmen, darf sie – die Ähnlichkeiten, nicht die Psaki – behalten *grins*

      1. Sehr geehrter Hans
        Auf der Seite von dem Samuel Eckert, sind ALLE Daten Wissenschaftlich präzise, aber auch für Laien verständlich, in Grafiken umgesetzt. Da bekommt man wirklich ALLE Informatien, die es überhaupt gibt. Mit allen Verweisen und Links
        https://www.samueleckert.net/

        1. Besten Dank an alle, die sich auf meine Frage gemeldet haben!
          Die Löschung von unwiderlegbaren Fakten, also der Realität zeugt m.E. davon, wie denen der Ar…. auf Grundeis gehen muss. Eigentlich kein schlechtes Zeichen (…). Dieses video sollten möglichst viele sehen und ich möchte meinen Teil dazu beitragen, es so weit als möglich, publik zu machen.

      2. @Hans

        Mathematik richtig anwenden ist heute also bereits Fake-News (und möglicherweise bald strafbar) – die Folgen werden nicht ausbleiben….es brechen da ganze Gebirge von mühsam über Generationen Erarbeitetem in sich zusammen – die neue Generation wird wirklich wie Alice im Wunderland leben.
        Offensichtlich geht es nur noch um die Verwaltung der abzubauenden Menschenbestände – dazu benötigt man keine Mathematik – Befehle und Anordnungen genügen vollauf – so denken sie, wird aber grausam in die Hosen gehen – wenn da noch grosse Regionen das ‚Spiel‘ nicht mitmachen. Die Hansdampf-Murkse werden da im ‚Werte-Westen‘ auch nicht den geringsten Unterschied machen – sie werden sich selber zum Opfer fallen und schlicht und ergreifend rein gar nichts mehr zu Stande bringen – denn die Erosion wird vor ihnen nicht halt machen.
        Das ‚beste‘ das ihnen widerfahren kann ist das was dem Holodeck-Mr. Moriarty (dem Überbösewicht in den Sherlock-Holmes Romanen, der in einem Enterprise Holodeck meint in die Realität gehüpft zu sein) in Raumschiff Enterprise (TNG) widerfuhr, als Data den Datenkristall des laufenden Holoprogramms in ein Gestell stellte – nur mit dem Unterschied dass das ‚Murks‘- Programm nicht weiterlaufen wird – denn dazu wird ihre Technik nie und nimmer in der Lage sein – und wenn- solche Energiemengen benötigen dass die andere Seite einfach nur den Stecker ziehen muss.
        Dass der Herr Murks und Konsorten selbst eines der Einweg-Tickets auf den Mars in Anspruch nehmen wird ist sehr unwahrscheinlich – leider (in der Realität natürlich, als cgi-Kopie hingegen wahrscheinlich schon..).

    2. @Möve Jonathan
      vielen Dank für den Link.
      Habe mir gestern das Viedeo angesehen.
      Sehr gute und notwendige Erbsenzählerei!
      Soeben wollte ich das Viedeo auf meinen Sever herunterladen, doch es ist bereits der Zensur zum Opfer gefallen.
      Wissen Sie noch den Namen des Vortragenden?

      1. @Tom

        Ich habe mir was notiert:
        Titel: „Die Pandemie in den Rohdaten“
        Autor: Marcel Barz und seine Firma heisst Cockpit4

  27. …soeben gehört: bei der Flutkatastrophe entlang der Ahr und Erft haben die doch tatsächlich ein kleines Krankenhaus und ein asylantenheim evakuiert und ansonsten keinerlei Warnungen an die Bewohner herausgegeben. Es ist ja schon viel gesagt worden in dem Zusammenhang aber dass die ein asylantenheim evakuiert haben (und das KH) war mir neu. Passt aber auch wieder wunderbar ins Bild…
    …wie lange lassen sich die (Rest)Deutschen noch verarschen?!

  28. D&D: Shoigu’s Ansage zu Städten in Sibirien

    Kürzlich wurde hier im Dorf ja über die scheinbar kryptischen Äusserungen von Verteidigungsminister (!) Shoigu bezüglich den zu errichtenden Millionen-Städten in Sibirien sinniert.

    Auf Russtrat habe ich dazu einen tief blickenden Artikel gefunden – der teilweise enthüllt wie die oberste Führung tickt:
    Quelle: https://russtrat.ru/russkiy-geopoliticheskiy-kod/8-avgusta-2021-0010-5410

    Maschinen-Übersetzung:
    „MOSKAU, 8. August 2021, RUSSTRAT Institut. Eine Reihe führender russischer Medien veröffentlichte einen kurzen Bericht, dass der russische Verteidigungsminister Sergei Shoigu über die Entwicklung Sibiriens sprach und sie ganz konkret formulierte: Es ist notwendig, drei bis fünf mittelgroße Städte mit 300-500 Tausend Einwohnern und noch besser bis zu einer Million zu bauen, und diese Städte werden große wirtschaftliche, wissenschaftliche und industrielle Zentren sein. Diese Zentren sollten auf einen bestimmten Tätigkeitsbereich ausgerichtet sein, dh zu Clustern der wirtschaftlichen Entwicklung der Region werden.

    Gleichzeitig stellte Shoigu fest, dass die UdSSR kurz vor dem Zusammenbruch solche Pläne entwickelte, aber aus „bekannten Gründen“ wurden sie leider gestoppt. Was bedeuten Shoigus Worte und wie sind sie zu verstehen?

    Sergei Schoigu ist Verteidigungsminister und Mitglied der obersten politischen Führung des Landes, Teil des inneren Kreises des russischen Präsidenten Wladimir Putin. Aus diesem Grund sagt Shoigu nicht umsonst etwas. Jede seiner Aussagen, insbesondere zum Thema der strategischen Entwicklung des Landes, sollte in mehreren Dimensionen betrachtet werden: als Absichtserklärung und als Sondierung des Bodens und als Botschaft an Elitegruppen über neue Einschätzungen und Ansätze in der Politik.

    Insbesondere sprach Shoigu über die Präferenz für die Schaffung mehrerer Städte, die Trends im Wirtschaftswachstum initiieren. Aber Shoigu versteht, dass es nicht ausreicht, die Idee zu sagen, sie muss begründet werden. Sibirien befindet sich jetzt in der Krise, selbst in den bestehenden Städten mit einer Million Einwohnern gibt es einen stetigen Bevölkerungsabfluss und eine Verschlechterung des von der UdSSR geerbten wirtschaftlichen Potenzials. Wo gibt es neue Städte zu bauen, wenn die alten nichts zu unterstützen haben?

    Zudem sollen neue Städte einen gewissen Platz in der Wirtschaft einnehmen. Was werden sie produzieren, an wen sie verkaufen, woher sie die Ressourcen bekommen, zu welchen Preisen? Wie werden Lieferketten aufgebaut? Wie kann man sie stimulieren und zu welchen Kosten?

    In der zentralisierten Wirtschaft der UdSSR wurden all diese Probleme auf natürliche Weise gelöst. Das Staatliche Planungskomitee machte Pläne für die sektorale und regionale Entwicklung, das Staatliche Preiskomitee bestimmte Preise, Gossnab hängte Lieferanten und Verbraucher aneinander, die Staatsbank stellte den Abrechnungen einen Cash-Plan zur Verfügung und der Ministerrat kontrollierte den Prozess durch Ministerien und zentrale Gremien. Über dem Ministerrat befanden sich Zweigabteilungen des Zentralkomitees der Partei, das Staatliche Statistikkomitee zeichnete Statistiken auf und schickte Daten an offene oder geschlossene Quellen.

    Wenn ein solches System in Bezug auf den Verbrauchermarkt unter einem Mangel an Flexibilität litt, war es auf lange Sicht das beste der Welt. Ihr war es zu verdanken, dass die UdSSR den Zweiten Weltkrieg gewann, der nicht nur ein Zusammenstoß von Armeen und Geheimdiensten, sondern auch von sozioökonomischen Systemen war. Europa war nicht in der Lage, Gelder für den Krieg anzuhäufen und geriet in eine uralte Verschuldung bei den Vereinigten Staaten. Aber die UdSSR war nicht nur in der Lage, die Industrie nach Sibirien und über den Ural hinaus zu transferieren, sondern auch dort eine kraftvolle und nachhaltige Entwicklung in der Nachkriegszeit zu gewährleisten.

    Es ist klar, dass die Entwicklung einer Region wie Sibirien zentralisierte Maßnahmen der öffentlichen Verwaltung erfordert, wie Planung, Preis- und Steuerregulierung, Spezialisierungsunterstützung und Aufbau der Lieferkette. Die UdSSR nannte es eine Kombination aus sektoraler und territorialer Verwaltung.

    Vielleicht ist es ratsam, solche Probleme im Rahmen der Siberia Development Corporation zu lösen. Aber so wurde es ursprünglich gemeistert – die Kampagne von Yermak, das ist das gleiche Unternehmen, nur unter den Bedingungen der damaligen Zeit.

    Und das ist wahr: Personal für Industrien lebt in Territorien, und daher ist eine Kombination aus zentralisierter und lokaler Regierung notwendig. In der russischen Wirtschaft gibt es keine koordinierenden Organisationsstrukturen für diese Funktion. Jeder Manager wird sagen, dass dies inakzeptabel ist.

    Die Umsetzung nationaler Projekte hat gezeigt, dass die bestehenden Managementstrukturen für langfristige Großprojekte zur Erfüllung der gestellten Aufgaben ungeeignet sind. Es gibt keinen Koordinator und Schiedsrichter zwischen dem Finanzministerium, dem Ministerium für Industrie und Handel, dem Energieministerium, der Zentralbank und dem Gouverneurskorps. Infolgedessen verwandeln sich stellvertretende Premierminister in nomadische Hauptquartiere für krisenbewältigte.

    Das Ministerkabinett ist in dieser Situation gezwungen, sich mit der operativen Führung zu befassen, und geht in der Managementhierarchie mehrere Stockwerke tiefer. Es ist ungefähr so, als ob das Hauptquartier des Obersten Kommandos begann, einen Plan für die Befreiung der Stadt oder eine Operation im Ausmaß der Front zu entwickeln, anstatt ihn der Armee oder dem Fronthauptquartier anzuvertrauen. Die manuelle Steuerung ist ein Zeichen für das Fehlen eines Systems, das den Aufgaben angemessen ist.

    Die Marktwirtschaft ist nicht in der Lage, die Probleme der Entwicklung eines so riesigen Territoriums wie Russland zu lösen. Es wird unweigerlich Konnektivitäts- und Logistikprobleme geben, die nur zentral gelöst werden. Aber in Russland gibt es nicht einmal ein Gremium, das überhaupt darüber nachdenken könnte, wie sektorale und territoriale Entwicklung kombiniert werden können und welche staatliche Politik dafür erforderlich ist.

    Der Zustand ist ein Organismus, in dem alle Organe miteinander verbunden sind. Für die Entwicklung strategisch wichtiger abgelegener und depressiver Regionen ist es notwendig, einen mächtigen öffentlichen Sektor mit dem entsprechenden Managementapparat zurückzugeben. Dies erfordert politische Reformen, auch wenn sie schleichend sind. Die herrschende Klasse ist daran von entscheidender Bedeutung, da die Abhängigkeit von den egoistischen Instinkten der Offshore-Barone die gesamte Staatlichkeit an den Rand des Überlebens bringt.

    Hinter der Reihe lokaler Konflikte zwischen Reshetnikov und Siluanov und den Streitigkeiten zwischen Belousov und Nabiullina gibt es einen Konflikt zwischen dem im Aufbau befindlichen System der öffentlichen Verwaltung und dem alten System des Schutzes vor dem Staat durch die an die Vereinigten Staaten gebundene Privatisierungselite.

    Shoigu spricht über die Schaffung von drei oder fünf Städten in Sibirien, die sich auf bestimmte Themen spezialisiert haben. Es ist klar, dass diese Städte sowohl Lieferanten als auch Verbraucher füreinander sein sollten und an die Strategie des Zentrums gebunden sein sollten.

    Aber was ist diese Strategie? Kudrin sprach über die Notwendigkeit, sich auf den Export zu konzentrieren (erstellen Sie Ihr eigenes iPhone). Er beanstandet zu Recht, dass es keine freien Märkte gibt, und der Wettbewerb mit China, Korea und den Vereinigten Staaten ist eine ziemlich dumme Idee. Wir müssen nach unseren eigenen Wettbewerbsvorteilen suchen, die andere nicht haben. Innovation muss sowohl Die Binnennachfrage schaffen als auch Verkäufe außerhalb finden.

    In jedem Fall werden wir über völlig innovative Projekte sprechen. Ohne den Staat kann hier nicht aus. Sowjetische Methoden sind inakzeptabel, da sie unter einer anderen technologischen Ordnung geschaffen wurden. Aber auch Marktmethoden sind inakzeptabel, da auch diese Lebensweise erschöpft ist.

    Was Shoigu sagt, ist eine Warnung, dass das Zentrum nach Wegen sucht, das Management der Makroökonomie zu ändern. Dies wird eine Änderung der Politik mit sich bringen. Sie sind überfällig, unvermeidlich, und ein Versuch, sich ihnen zu widersetzen, wird sie außerhalb des Systems und seiner Verbindungen bringen. Die Tatsache, dass Shoigus Aussage kurz war, bedeutet, dass die Behörden zwar nach sanften Methoden suchen und den Übergang nicht erzwingen.

    Aber Shoigu ist ein Militär. Die Tatsache, dass eine solche Aussage nicht vom Chef des Ministerkabinetts, nicht von einem zivilen Politiker, nicht von einem Beamten, nicht von einem Gouverneur und nicht von einem verstaatlichten Oligarchen gemacht wird, spricht darüber, wer in naher Zukunft der Kunde der Politik im Staat sein wird. Der Verteidigungsfaktor (mit seinem zivilen Sektor) wird entscheidend sein. Unter dem Gesichtspunkt dieses Faktors werden optimale Modelle der regionalen und makroökonomischen Entwicklung ausgewählt.

    Unter diesen Modellen wird sich das politische System verändern. Die aktuelle ist nicht gut, sie hat zu viele hemmende Elemente. Das kommende Modell wird vom Konsens abweichen, insbesondere das Washingtoner Modell. Staatliche Ressourcen, Ressourcenbereitstellung, soziale Entwicklung, Methoden der Preis- und Steuerverwaltung – all dies erfordert eine Veränderung des politischen Überbaus.

    Ohne diese Veränderungen werden die von Shoigu (und in der Tat Putin) erklärten Prioritäten Wünsche bleiben. Aber Shoigu, weder in der Position noch im Charakter, gehört nicht zu der Gruppe der Träumer, die nicht wissen, wie sie ihre Ziele erreichen sollen. Dementsprechend erfordert die Entwicklung Sibiriens nicht so sehr drei- bis fünfhunderttausend Städte, sondern eine radikale Änderung in der Verwaltung der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes als Ganzes.

    So sollten Shoigus Worte verstanden werden. Er sagte etwas, was Putin oder Mischustin noch nicht sagen konnten. Aber er hat im Namen dieser Fraktion gesprochen, und deshalb ist es sehenswert, was gesagt wurde, etwas mehr als das, was gesagt wird. Dieser Kurs wird nach dem Ende der Wahlen zur Duma im September eingeleitet, wird bis zu den Wahlen 2024 fortgesetzt und wird nach ihnen zum Hauptinhalt der Politik der russischen Führung werden. Eine weitere Möglichkeit ist, das liberale Marktprojekt fortzusetzen, für das es keine Voraussetzungen mehr gibt.“

    Da kann man nur wünschen und bemerken, vorwärts, vorwärts – die Zeit drängt !!

    1. Sehr geehrter HDan
      Ich schätze, die Politiker um Putin haben sich genau angesehen, auf was der Erfolg, der National Wirtschaften, in Korea und dann in China beruht, auf der maßgeblichen Rolle , der Verteiligungs Kräfte. In der Armee, werden immer Pläne ausgearbeitet und werden dann auch diszipliniert und mit Verantwortungbewustsein umgesetzt. Welches Caos dabei rauskommt, wenn die Privatwirtschaft, die Herrschaft übers Militär hat, kann man am negativ Vorbild US Army bewundern.
      Von den folgen seiner Raub und Plünder Ökonomie, ganz zu schweigen.

      1. @Klinkenberg

        Ja – die Wertewesten-Armeen unterscheiden sich eigentlich in nichts mehr von den Ork-Armeen aus Herr der Ringe wenn man das Aussen und Innen umkehrt…, natürlich wird das am Ende in einander aufgehen.

        Gemäss Quran wird Gott ja via dem Messias diese Armeen der Hölle mit seinem Blick und Wort schlagen und dann in der Verfolgung vollständig vernichten.

  29. covid hat einen weiteren Systemgegner erwischt….

    https://www.thewrap.com/robert-david-steele-covid/

    Bei manchen ist covid erstaunlich tödlich.
    Hier zB in meiner Firma mit 12 Angestellten hat nie einer eine Maske getragen und bisher ist keiner wirklich erkrankt.
    2 haben sich spaßeshalber mal testen lassen und waren dann auch positiv…. Die mussten dann 2 Wochen in Quarantäne zu Hause bleiben.
    Seitdem ist hier niemand mehr zum Testen gegangen
    Wir sind alle 3Uler….
    Ungetestet, Ungeimpft, Unbeugsam

  30. RT-Meldung:

    „IGES-Analyse: „Bei 80 Prozent der ‚Covid-Toten‘ war Corona nicht die wirkliche Todesursache“Eine unter Wissenschaftlern weitläufige Annahme wird jetzt durch eine Studie belegt: Für eine erhebliche Zahl der offiziell gemeldeten COVID-19-Opfer ist das Virus nicht ursächlich für den Tod. Das Gesundheitsforschungsinstituts IGES hat dazu eine Arbeit vorgelegt, die noch weitere Fragen zur Corona-Statistik in Deutschland aufwirft.

    „Das Pandemiemanagement der Bundesrepublik baut auf einem Corona-Monitoring auf, das diese Bezeichnung nicht verdient. Die Politik weiß bis heute kaum, was genau sie mit ihren Lockdown-Maßnahmen bewirkt und wer sich warum infiziert.“

    …“
    Link: https://de.rt.com/inland/123332-80-prozent-corona-toten-nicht-an-covid-19-gestrorben/

    Zitat:
    “ Die Politik weiß bis heute kaum, was genau sie mit ihren Lockdown-Maßnahmen bewirkt und wer sich warum infiziert.“

    Oh, ich denke sehr wohl, daß die Politik ganz genau weiss, was sie mit den Lockdownmaßnahmen erzeugt!
    Mag sein, daß Gruppenzwänge, vorauseilender Gehorsam und Unterwürfigkeit in den unteren Etagen „nur“ dazu verleitet, den Vorgaben von Oben blindlinks zu vertrauen, bzw. auszuführen, aber Profikiller…. äh…. ich meinte natürlich „Politiker“ wie z.B. ein Schäuble, wissen *sehr genau* was sie tun!

    1. So wie jetzt mit dem Erbsenzählervideo erging es auch einer Studie, die nach Veröffentlichung im Juni erst mal wieder unter den Deckel gequetscht wurde:

      Um 3 Covid-Tote zu vermeiden, erzeugt man 2 Impftote !!

      Nach nochmaliger Prüfung ist sie jetzt doch öffentlich:

      https://tkp.at/2021/08/31/zurueckgezogene-studie-neuerlich-veroeffentlicht-2-todesfaelle-durch-impfungen-um-3-durch-covid-zu-verhindern/

      Dabei gilt es zu bedenken, dass die Studie mit vorhandenen Daten arbeitet, in denen die Zahl der Covid-Toten weit übertrieben, die der Impftoten weit unterschätzt wird.

      Darüber hinaus starben an Civid vorwiegend alte, kranke Leute. An Impfung sterben (z.B. infolge Thrombosen) sehr viele jüngere, vorher völlig Gesunde.

      Spätere Nachrechnungen könnten ein noch viel ungünstigeres Verhältnis aufdecken.

      Hätte man bei erster Veröffentlichung darauf gehört und hätte reagiert, würden Hunderte junger Menschen noch leben und Tausende noch gesund sein….

      1. Meine Erfahrungen mit Covid19
        Die maximal praktizierte Hygiene findet im Stall für die Schweinezucht statt. 1200 Schweine kommen von einem Ferkellieferant (wären 2 verschiedene beteiligt, müssten sie sich erst gegenseitig immunisieren). Niemand außer dem Bauer hat Kontakt mit ihnen, selbst der Tierarzt kommt im Ganzkörper-Anzug. Wird ein Bakterium oder Virus eingetragen sind sofort alle krank.

        So ähnlich wollten die das wohl mit uns auch machen.
        Allerdings werden alle Schweine nach 4 Monaten geschlachtet!?

        In Ablehnung dieses Gesundheitskonzeptes haben wir uns nicht impfen lassen und versucht unser Immunsystem gesund zu halten. Für uns gehört auch mehrfacher Urlaub im Ausland dazu. Der Kontakt mit anderen Menschen stärkt das Immunsystem und den Blick auf das was hier im Staat so abläuft. Normaler weise vermeiden wir den Kontakt mit überzeugten „Geimpften“. Die sind alle davon überzeugt immun zu sein, für uns stellen sie eher eine Gefahr dar. Außerdem haben die Angst vor uns, was für eine Verdrehung.
        Wir machen 10 Tage freiwillig Quarantäne nach einem Türkei-Urlaub. Keine Lust auf Schlagzeilen in der Blööd-Zeitung „Ungeimpfte Reiserückkehrer schuld am Tod von tausenden Alten und allein erziehenden Müttern“. Alles in Ordnung.
        Ein Freund lädt zur Vorruhestandsparty. Große intakte Familie mit 4 Generationen. Alle 2 mal geimpft, nur wir zwei und die Kleinkinder nicht. Schönes Fest, trotz des hartnäckigen Versuchs uns in die Solidarität der Geimpften einzureihen.
        3 Tage später, der Enkel soll eingeschult werden. Dazu braucht es einen PCR-Test – positiv!
        Fazit: Impfdurchbruch. Die innere Familie alle positiv und wir zwei auch. Die Äußere wird man noch sehen. 10 Leute positiv, 8 Leute Symptome davon einer etwas heftiger.
        Heute ruft das Gesundheitsamt an und ordnet Quarantäne an. Wir werden befragt mit welchen ungeimpften wir Kontakt gehabt haben. Meine Frau flippt aus, wir haben uns was eingefangen von doppelt geimpften! Die Frau am Telefon stimmt ihr zu. Die Datenerfassung ist nicht auf Impfdurchbrüche ausgelegt und immer noch wird versucht die Ungeimpften für den Mist in moralische Haftung zu bringen. Die Bombe geht jetzt aber sowieso hoch. Alle Geimpften benehmen sich als wären sie immun. Die Familie war ein Tag nach der Feier im Freizeitpark, grünes Bändchen um und damit ohne Einschränkungen (obwohl einen Tag später alle positiv).
        Mein Freund hat jetzt ein „Doppel-G“, erst geimpft dann erkrankt und genesen. Die weiteren Folgen wird er noch merken. Uns reicht zunächst ein einfaches „G“ mit dem wir unsere weiteren Immunisierungsversuche im Ausland betreiben können. Was eine Farce!!!

      2. @Möve Jonathan

        Wenn diese Studie stimmt dann werden zu 80% 3 über 80-Jährige ‚gerettet‘, (da diese zu über 80% an Covid sterben (heisst es)) allerdings müssen dafür 2 vornehmlich Jüngere (im statistischen Schnitt) sterben – ist doch supi wie das die ganz schlaue Mutti schaukelt, nicht ?. Jetzt müssen unbedingt die ganz Jungen ran, davon haben wir ja eh zu viele !!!

        Übrigens – meine Mutter und alle ihre Kolleginnen sind Pfizer geimpft, sicher mehr als 1/3 hatten Nebenwirkungen, – Schwindel (vorallem beim 2. Schuss) und Probleme mit dem Ultra-Kurzzeitgedächtnis – letzteres hat sich bei meiner Mutter wieder gelegt (mir viel es sofort auf, und ihr viel es bei ihren Kolleginnen und untereinander auf).
        Fragte sie ob sie das gemeldet habe oder ob der Schwindelanfall beim 2. Pieks notiert worden sei – natürlich nicht !!

        1. Ja, @ HDan, da gibt es einfach Unterschiede in der Betrachtung. Zwei Geschichten aus Indien, die ich mir gemerkt habe:
          A)
          Irgendwelche Scharlatane haben in einer Region Impfarzt gespielt und viele Leute mit Kochsalzlösung coronageimpft. Sie flogen auf und wurden verhaftet, weil den Leuten auffiel, daß gar keine krassen Nebenwirkungen auftraten!?

          B)
          Ein Video zeigte, wie weiß gekleidete Spezialisten eines Impfteams zu ihrem Kleinbus rannten und davon fuhren, nachdem die Dorfbewohner ihrer Gewahr geworden waren und sie mit einem angemessenen Steinwurhagel begrüßt hatten.

          Persönliche und andre Berichte zu Impferlebnissen finden sich u. A. hier: https://t.me/s/pflegeinder_c_krise
          und hier https://corona-blog.net/tote-im-zusammenhang-mit-der-covid-impfung/

          1. @Möve Jonathan

            Vielen Dank für die Links.

            Ein Satz ( einer Pflegeheim-Schwester) – ist mir dabei vorallem aufgefallen (neben all den anderen Ungeheuerlichkeiten):
            „Bei den Bewohnern stelle ich einen starken kognitiven Abbau fest. Schlimmer, als im Lockdown“ (bezüglich Impfen gemeint)
            Was also auch zeigt welche extreme Verheerung der Lockdown selber anrichtet – kognitiver Abbau ist immer mit einer Verminderung der allg. Gesundheit verbunden und kostet in der Folge Lebenszeit !!!
            Alleine dieser Schaden wird in unserem Fall jenen bei Unterlassung eines Lockdowns bei weitem übersteigen, da beinahe alle Senioren von Pflegeeinrichtungen davon betroffen sind.
            Das ganze ist total und völlig degeneriert ! Es gibt in diesem Moloch eigentlich fast nur Opfer, und alles dabei ist Lüge und Verhöhnung !

            Persönlich wüsste ich genau welche ‚Therapien‘ ich der ‚Mutti‘ und in ein wenig verschärfter Form unserem Bundesbern-Heini (A. Berset) zu teil werden lassen würde – so eine Art ‚Erlebniswelt-Lern-Parcours‘ wo sie ganz mittendrin dabei sind mit sehr, sehr vielen Stationen.
            Nichtwissen gilt nicht, unter gar keinen Umständen, in diesem Fall !

  31. Nett!

    Fundsache:

    Aussage von Jacques Attali aus dem Jahr 1981 (ehemaliger Berater des französischen Präsidenten François Mitterrand)

    „“Wir fangen mit den Alten an, dann die Schwachen, dann die Nutzlosen…“
    „In Zukunft wird es darum gehen, einen Weg zu finden, die Population zu reduzieren.

    •Wir fangen mit den Alten an, denn sobald sie 60-65 Jahre überschreiten, lebt der Mensch länger als er produziert und das kommt die Gesellschaft teuer zu stehen;

    • dann die Schwachen,

    • dann die Nutzlosen, die der Gesellschaft nichts bringen, weil es immer mehr von ihnen geben wird,

    • und vor allem schließlich die Dummen.

    Euthanasie, die auf diese Gruppen abzielt. Euthanasie wird ein wesentliches Instrument unserer zukünftigen Gesellschaften sein müssen, in allen Fällen.

    Natürlich werden wir nicht in der Lage sein, Menschen hinzurichten oder Lager zu errichten. Wir werden sie los, indem wir sie glauben machen, dass es zu ihrem eigenen Besten ist. Die Überbevölkerung, und meist nutzlos, ist etwas, das wirtschaftlich zu kostspielig ist. Auch gesellschaftlich ist es viel besser, wenn die menschliche Maschine abrupt zum Stillstand kommt, als wenn sie sich allmählich verschlechtert.

    Wir werden auch nicht in der Lage sein, Millionen und Abermillionen von Menschen auf ihre Intelligenz zu testen, darauf können Sie wetten!

    Wir werden etwas finden oder verursachen, eine Pandemie, die auf bestimmte Menschen abzielt, eine echte Wirtschaftskrise oder nicht, ein Virus, das die Alten oder die Fetten befällt, es spielt keine Rolle, die Schwachen werden ihm erliegen, die Ängstlichen und Dummen werden daran glauben und sich behandeln lassen.

    Wir werden dafür gesorgt haben, dass die Behandlung vorgesehen ist, eine Behandlung, die die Lösung sein wird.

    Die Selektion der Idioten erledigt sich dann von selbst: Sie gehen von selbst zur Schlachtbank.”

    “Die Zukunft des Lebens” – Jacques Attali, 1981, Interview mit Michel Salomon, Sammlung Les Visages de l’avenir, éditions Seghers.

    Quelle: heise.de

    Klingt (für mich) wie aus den Protokollen abgeleitet und ist gewiss nichts neues für das Dorf. Kann und sollte man aber in seiner „Sammlung der Zitate“ aufnehmen. Ruhig mal ein paar dutzend Mal ausdrucken und irgendwo hinpappen!
    Ist zwar keine Garantie dafür, daß sich jemand der das liest, auf der Hacke umdreht und aktiv in den Widerstand eintritt, aber evtl. sein Leben (wenn zunächst auch nur für einen Moment) überdenkt – gehäuft und reichlich vorhanden sollte es zumindest Fragen aufwerfen. Steter Tropfen höhlt den …

    ps:
    Kann mir jemand einen Drucker empfehlen?
    Bitte das schmale Budget bedenken, SW-Druck sollte da ausreichen, hier zählt für mich weniger hochauflösend, sondern dazu ausgelegt, wirklich tausende Zettelchen zu drucken.

    1. Hallo TB,

      ich hoffe auch, dass die Aktion bei einigen Menschen das Nachdenken anregt. Ich kann mein Umfeld nicht mehr begreifen, selbt Leute denen man Intelligenz zurechnen kann rennen alle fröhlich zur Spritze. Einen hab ich mal gefragt wieso er das denn gemacht hat, er antwortete, dass er keine Lust mehr hat sich ständig testen zu lassen und ebenfalls keine Lust diese ganzen Einschränkungen hinzunehmen, er möchte wieder normal Leben. Ich hab mal drüber nachgedacht und denke das erstmal diese Drohungen bei sehr vielen wirkt und das die Gesundheit was abstraktes ist. Die können es nicht sehen wie z.B. ein Auto was du zerkratzt und eine sofortige Reaktion auslöst, bei der Gesundheit…die hat man eben und erst wenn diese hinüber ist, wo die Leute ja gerade dabei sind es zu ruinieren, fangen die an darüber nachzudenken aber es ist dann zu spät. Die andere Sache wird die Bequemlichkeit sein…ist ja nur ein Pieks. Diese Kombination schlägt bei sehr vielen ein. Die Herr/Frau bankkaufmann möchte jetzt sogar die Arbeitgeber nun an den Start bringen, dass diese bei ihren Arbeitnehmer den Impfstatus abfragen….da kann mann sich auch schon denekn wo die Reise hingeht…ein Betrieb wird alle ungeimpften aus organisatorischen Gründen leider entlassen müssen. Die Handhabe von geimpften und ungeimpften in einem Großraumbüro ist nciht zu schaffen….hingegen wird die ehemalige bundeswehr auf genderfreundlich umgestrickt und fahren mittlerweile in pinken Einhornfahrzeugen rum. Die Meldung, dass der Supermarkt nur noch mit Test zu betreten ist halte ich hingegen für nciht umsetzbar….die zahlreichen gäste hier werden dies kaum akzeptieren und die Läden überrennen und plündern, worin die meisten von denen wohl genug Übung haben.

      Grüße an alle

      1. Sehr geehrter Mimoun. Bzgl. Supermarkt. Ich gehe generell ohne Maske überall rein. Werde ich gefragt, antworte ich, daß ich vom Tragen einer Maske befreit bin. Funzt seit Monaten. Kommt mir wirklich mal einer dumm sage ich, ich bin doppelt geimpft, negativ und gesund. Spätestens dann ist Ruhe im Karton.
        Die tumbe Masse hingegen setzt schon auf dem P-Platz die Maske auf und fühlt sich offensichtlich wohl in ihrer Rolle als Zombie. Diese Seelen tun mir nicht mal mehr leid.

        1. Hallo oiweii,

          gut und freut mich das es bei Ihnen so gut klappt. Ich glaube ich wohne in einer besonders infizierten Gegend, hier habe ich schon verbale Ausenadersetzungen zwischen einem maskenbefreiten und einem Passanten erlebt…der Passant wollte es nciht wahr haben – das ist so traurig zu sehen wie Menschen aufeinander los gehen wegen einer bekloppten Maske.

          Ich trage die Maske nur wenn ich im Geschäft bin und zögere mit dem Aufsetzen, nach geschätzten 10 metern setze ich die dann unterhalb der Nase auf, meinen Kinder habe ich im Laden noch nie eine Maske aufgesetzt….ja, die wurden schon von Erwachsenen darauf angesprochen, dann rennen die immer aufgeregt zu mir und erzählen mir davon, dann sage ich denen die sollen jetzt hier bei mir bleiben und gut ist…..den Menschen ist wirklich nciht mehr bewusst was die da tuen.

          Grüße an die Dorfgemeinschaft…

          1. „Ach SIE schon wieder!! Immer ohne Maske!!!
            – Warum sollte ich? Ich habe durch die Maske schon zwei mal das Hörgerät verloren, habe also schon einen konkreten massiven materiellen Schaden erlitten wegen irgendeinem fiktiven Schadensereignis, der vielleicht sein könnte, welcher sehr leicht verläuft – wenn überhaupt. Wer kommt denn da für den Schaden auf, den ich erlitten habe durch das Maskentragen – etwa mein Problem?
            – Das ist dann eben Ihr Problem…
            +Ach mein Problem? Ich soll etwas tum wegen einer fiktiven aufgeblasenen angeblichen Gefahr, man verlangt etwas von mir, und wenn ich einen Schaden dadurch habe, ist es mein Problem, also selber Schuld?
            -Ja, das ist halt so…
            -Wie krank ist das denn? Hab nun Schaden von zwei mal 845 Euro und dies sei nu mein Problem? Bekloppt…“

            So geschehen im November 2019 im roten Netto, als ich noch keine Maskenbefreiung hatte. Und alles so schön laut (weil ich ja fast taub bin), daß alle im SB-Markt das mithörten.

            Die alte Omma hat mir nie wieder was gesagt – ebensowenig die Kassiererinnen und Angestellte.

            – Konrad Fitz –

          2. …ich möchte einfach nur mal mitteilen.

            Soeben hat sich die Lehrerin meiner ältesten gemeldet und mir gesagt, dass es in der Klasse eine positiven Corona-Fall gibt – so richitg mit PCR-Test. Sie sagte wirklich…so richtig mit PCR-Test. Danach hatte ich schon das Rote Kreuz dran und wollte mich zu einem Test-Termin einladen, ich hab ihm geantwortet das ich gerade nicht mobil bin und keine 3 Std. mit dem Bus dahin fahren werde, sofort hat er mir einen Termin für den Abstrich zu Hause gegeben. Der ist schon morgen da….ich überlege uns alle testen zu lassen und hoffe auf ein positives Ergebniss damit ich den Status „Genesen“ erhalte und so aus dem Impfterror raus komme. Was haltet ihr von dieser Idee ?

            Ich denke immer noch, dass wir bis zum Frühling durchhalten müssen, danach kann es ja saisonbedingt keine/kaum Infektionen geben und die müssen sich was anderes ausdenken um uns weiter zu drangsalieren oder es hört auf was ich eher nicht denke…denke das Klima wird die Fortsetzung sein.

            Grüße an alle…

            1. Es könnte sein …
              … „Genesen“ heißt für diese *hüstel* „infiziert, amtlich festgestellt“ –> Quarantäne –> Test —> Positiv —> Quarantäne —> Test – Negativ —> 6 Monate alle 4 Wochen Negativtest —> halbes jahr in Selbstisolation („Einzelhaft“, kein Einkaufen, kein Kontakt mit anderen) —> „Genesen“.

              Analog zu Hartz-Sanktion auf 0 für 6 Monate; bei Gericht (kein Witz – mir geschehene Begründung des SG Neuruppin/JC): „Da Sie immer noch am Leben sind, kann keine akute Notlage für Leben und Leib vorliegen … das Interesse des JC geht Ihrem individuellem Grundrecht vor …“

              Ich bin mittlerweile Altersrente mit ganz fetten Bezügen, nur 30 Euro unter dem, was ich vormals an Gruselsicherung samt KdU erhielt – wahnsinnige 603 Euro Nettobetrag.

              Muß ich nun den notleidenden Entscheidungstätern was spenden, eh die am Hungertuch nagen??

              – Konrad Fitz –

              Hat keiner von euch einen Allergiepaß? So wie ich eine unbestimmte Allergie, die bei allem möglichem auftreten kann, z.B. Antibiotika? Ich kam nach 3 Tagen damals aussehend wie ein Streuselkuchen ins Krankenhaus, wo ich 3 Wochen verblieb – entlassen dann mit besagtem Papier.

              Durfte trotzdem danach noch einmal jeweils für zwei Wochen einfahren.
              Und mein Notfallset mußte ich ein Jahr später auch schon einmal einsetzen.

            2. Sehr geehrte/r Mimoun.
              Keine Bange die min. 10 Gates Ingredienzien, in den Spritzen, sorgen da für Abwechselung, das die Abgespritzten genügend neue Abarten produzieren, so das sie die Aktion, noch ein paar Jahre weiterführen können. In Japan hat man 3 Unterschiedliche Gates Ingredienzien, in den Lieferungen entdeckt.
              Da der Status Genesen ein Verfallsdatum hat, ist der Status Genesen, nur eine Verschleierung, für den IMPFZWANG.
              Es hilft NIX, wir werden für unser Mensch sei: HINSTEHEN müssen.

          3. …tut mir leid wenn ich euch evtl. zumülle, ich hab nicht so viel Wissen wie so einige hier aber möchte mich jedoch nach jahrerlangem mitlesen aktiv an das Dorfleben beteiligen…das Dorf hat mir in den letzten Jahren schon sehr viel geholfen die Dinge zu verstehen, wäre dieses Dorf nicht wäre ich wahrscheinlich noch weiter am schlafen.

            Worum es mir geht, oder was ich gerade erfahren habe und gerne hier teilen möchte ist eine „Info“, dass der Besatzungsstatus hier durch die Wahlen akzeptiert wird, eine Wahlbeteiligung unter 50% wäre eine Ablehnung der Besatzung und daher hat man die AfD erfunden damit die Wahlbeteiligung nicht unter 50% fällt. Was haltet ihr davon ? Eine Desinformation um der AfD zu schaden?

            1. Bitte, bitte, bitte liebe(r) Mimoun, bitte nicht sich kleinmachen…

              Ich kenne das nur zu gut – „andere haben ein Bombenahnung, ich weiß nichts/kein Ahnung, kein Traute“. Das macht klein und schwach.

              Ich hab auch mich zuerst nicht trauen wollen, zu groß war die fehlende Erfahrung, ob denn das auch stimme, was mir z.B. ein GerdSchweitzer (verstorben vor 2 Jahren an Magen-Darm-Krebs) in seinem Blog anbot als Kampf- und Garumentationshilfen gegen Hartz & Co. Daß wir keine ordentliche Gerichtsbarkeit mehr haben in D und dies belegte samt Quellen. Daß es hieße nicht „RechtSstaat, sondern eigentlich Rechtstaat, Rechtsprechung statt RechtSsprechung usw.

              Das deckte sich mit dem, was in BraunschweigAktuell-Forum steht/stand von Klaus Willms (aka Luzifer; ob identisch mit dem hiesigen Luzifer, weiß ich nicht – einerseits weist die Art darauf hin, andererseits nicht so kämpferisch).

              Also, bitte nicht aufgeben. Immer waran denken: Wissen ist Macht – und nicht wissen macht nüscht ist falsch.

              Die Sicherheit bei/in allem kommt mit der Zeit.

              Dies ist auch an alle anderen hier gerichtet

              Das war das Wort am Mittwoch *grins*

              – Konrad Fitz –

              1. „Wissen ist Macht – und nicht wissen macht nüscht ist falsch.“

                … nunja, allein schon, um Mr.x Wunsch: „dumm geboren und nix dazugelernt“ den Stinkefinger zu zeigen, kämpfe ich jeden Tag, nehme die Tiefschläge hin, lese grausamstes Zeug (z.B. über die Forschungen eines gewissen „Dr. Fauci“ – der Typ ist wahrlich ein Teufel!) und anders mehr. Das ist zwar teilweise mager (weil eben doch vieles im verborgenen bleibt) und gewiss kein Zuckerschlecken, aber DAS (ihn zu erkennen und nicht auf ihn herein zu fallen!) und meine Seele, nimmt er mir NICHT!

            2. Sehr geehrte/r Mimoun
              Das ist ja das gute an einem Dorfplatz, das jeder willkommen ist und wenn er sich am Dorfleben beteiligt, dann ist es für ALLE, eine Bereicherung.

            3. Sehr geehrte/r Mimoun
              Es geht nicht mehr um ihrgend welche Besatzungs Statuten, um Recht und Gesetz, diese von ihnen selektiv zugeteilten Privilegien, haben SIE wieder einkassiert. Wir Leben wieder, wie zu Zeiten Ägyptens, als völlig Rechtlose LEIBEIGENE, über deren Körper SIE nach belieben verfügen.
              Die alten und neuen Götter, haben auf ihren Thronen, Waddesdon Manor, Xanadu 2.0, usw usw usw, auf ihrem Olymp ,platz genommen und Herrschen absolut, über ihren Planeten.

              1. Sorry Ich vergaß
                Ganz Terra? Nein! Ein von einem unbeugsamen Präsidenten geführtes Dorf hört nicht auf, den Eindringlingen Widerstand zu leisten
                Noch immer leistet ein kleines Russisches Dorf den Übergriffen, der Götter erbitterten Widerstand.

              2. Lieber Herr Klinkenberg,

                seien Sie doch nicht immer so dystopisch …

                Die Frage ist ja auch: lässt man es für sich zu, sich irgendwelche Privilegien a) geben zu lassen und b) sich nehmen zu lassen? Wo bleiben denn da die unveräusserlichen von Gott gegebenen Naturrechte? 😉

                Ich bin nicht naiv und begreife wo ich hier gerade in welcher Gesellschaft hier lebe.

                Einem kann aber nur etwas genommen werden, wenn man es *zulässt*. Ich war ja nicht dabei… , aber die alten Germanen – unsere Ahnen – haben sich das aber scheinbar teuer bezahlen lassen…. Ich hoffe aber, das dass dieses Mal eine andere Wendung nehmen wird …. Weil Wassermannzeitalter und so …

                1. Sehr geehrter Wu Ming
                  Das ist doch nicht von mir, das ist doch vom FÜHRER Bill Gates. Ich habe nur die harte Realität aufgezeigt , denn wenn man mal, die ganze Wirklichkeit realisiert hat, ist dann, wenn wir dran sind, die Fallhöhe nicht mehr so hoch . Es ist natürlich fast Unmöglich, die schockierende Realität, an sich ran zu lassen, denn wer gesteht sich schon gerne ein, völlig Rechtlos und Leibeigen zu sein. Dem Abspritzen werden wir nur durch den Tod entgehen können, denn SIE werden keine Reservate für uns bauen. Erst nehmen SIE sich die Impfwilligen und die hilflosen Kinder vor, die IHNEN auch noch von ihren Elternteilen zu 1 und Elternteilen zu 2 angeliefert werden , danach werden SIE sich, mit UNS beschäftigen. Das sich einzugestehen und dabei seine totale Wehr und Hilflosigkeit, ist schon sehr Hard. Da klammert sich jede Zelle im Körper an : Die Hoffnung Stirbt zuletzt.
                  Und seien wir doch mal ehrlich, wir haben doch alle gedacht, wenn mal 1 Millionen, 1,5 Millionen, nach Berlin kommen, dann wird die Obrigkeit zurückschrecken. Nur was ist dann passiert : Business as usual und Befehl ist Befehl ( Tod der Lebenslüge ). Wenn die Demokraten, nicht so absolut Friedvoll ( wenn dich einer auf die rechte Wange schlägt, dann halte ihm die linke hin ) wären, so hätte es mit Sicherheit schon reihenweise Tote Demokraten gegeben. Für den Fall das sich die Menschen wehren, haben die Robocops, den Schießbefehl, schon Einprogrammiert. Aus Bayern konnte man schon die Gepanzerten Fahrzeuge, zur niederschlagung von Aufständen, mit aufmontierten Maschiengewehren sehen und die sind nicht für die Jagt aufs nieder und hoch Wild. Die Bundes Söldner Truppe, wird in Schnöggersburg und auch in den anderen Übungsgeländen, nur noch für die Aufstandsbekämpfung, in Urbaner Umgebung gedrillt. Selbst wenn wir uns wehren würden, dann ist das Ergebnis, wie damals in Frankenhausen.

                  1. @ Felix Klinkenberg: Die Sache mit der „schockierenden Realität“ können wahrscheinlich die meisten der Kommentatoren und auch die stillen Mitleser hier im Dorf nachvollziehen. Ich würde sogar vermuten, dass dies einer der Hauptgründe dafür ist, hier immer wieder vorbeizuschauen. Dass man sich rechtlos und quasi als Leibeigener mit zunehmend eingeschränkten Möglichkeiten fühlt, ist jedoch m.M.n. eine Frage der Perspektive. Wenn man sich etwas zurücknimmt und die Angelegenheit z.B. etwas mehr aus der Vogelperspektive (als VineyardSaker!!!) betrachtet, lassen sich aus der Ignoranz einer Mehrzahl der Zeitgenossen (, die diese schockierende Realität erst ermöglicht) auch Vorteile ableiten. Und damit meine ich nicht, dass man das perfide Spiel der Coronisten 1:1 mitspielen sollte (, obwohl beispielsweise eine Investition in Biontech-Aktien zu Beginn der „Pandemie“ für JEDEN ungeachtet seiner persönlichen Einstellung zum Impfen inzwischen eine Vervielfachung des eingesetzten Kapitals bedeutet hätte!!!) Nein, ich meine, dass mit Ignoranz so gut wie immer eine gewisse Inkonsequenz einhergeht – wenn auch ungewollt, doch unvermeidlich. Man konnte in den vergangenen anderthalb Jahren in unzähligen Situationen beobachten, mit welcher Inbrunst die jeweils neu vorgegebenen Regeln befolgt wurden, während sich innerhalb des Regelwerks selbst die absurdesten Ausnahmen bzw. Lücken manifestierten. Man betrachte nur als einfaches Beispiel die Sache mit dem Essen und Trinken als Mittel, dem Masketragen in der Öffentlichkeit dauerhaft zu entgehen. (Das praktiziere ich selbst permanent ohne damit anzuecken und auch ohne dabei merklich zugenommen zu haben.) Man bedenke: Der übergroße Teil der Coronisten betrachtet sich selbst als die aufgeklärte, vernünftige und fortschrittliche – weil „wissenschafts“-hörige – Mehrheit und ist dabei um maximale zur Schau getragene Harmonie bemüht. Alles andere würde ihrem Selbstverständnis und ihrer Vorstellung von der Sinnfälligkeit aller Konformität zuwiderlaufen sowie ein gefährliches Hinterfragen im eigenen Kopf in Gang setzen, was man ja als nicht will. Deshalb gibt es aus meiner Sicht im Grunde nur eine Regel zu befolgen, nämlich die, in Anwesenheit von Coronisten den Eindruck zu vermeiden, man wäre ein Gegner der Maßnahmen, auch wenn man sich fast ausnahmslos in den unendlichen Weiten der Lücken im Regelwerk bewegt.
                    Kleine Anekdote dazu: Meine verstorbene Großmutter (eine überzeugte Christin) erzählte mir, dass sie die gesamte Nazizeit hindurch den Hitlergruß stets vermieden hat, indem sie sehr schnell und zackig die rechte Hand etwa 30cm über die linke hielt und und dabei (undeutlich) „drei Liter“ rief.
                    Oder Anekdote2: Mein Großvater (der Mann dieser Großmutter) hatte zwischen alten Schrauben und Muttern in seiner Garage in einem Wandregal ein SED-Parteiabzeichen liegen, obwohl er nie Mitglied in einer Partei war. Dieses steckte er sich jedesmal ans Revers, wenn er eine Genehmigung für irgendein Vorhaben im Rathaus einzuholen hatte.
                    Als junger Mensch fand ich beide Geschichten etwas opportunistisch um nicht zu sagen unaufrichtig. Heute sehe ich das anders, denn ich weiß inzwischen: Ignoranten bekehren zu wollen ist müßig bzw. Ignoranten mit ihren eigenen Waffen zu schlagen kann sogar Spaß machen.

            4. Hallo Mimoun,

              die Frage nach der AFD beantwortet sich in Betrachtung der NPD in ihrer höchsten Akzeptanz in den 1960zigern.
              Damals galt es das Potenzial der ehemaligen NSDAP Anhänger auszuschalten.
              Das von den Besatzern geschaffene System BRD erschuf eine Partei um sie zu binden.
              In den 1980zigern spottete man mit dem Spruch/Erkenntnis: Wenn auf einem Parteitag gerufen wird: alle vom Verfassungschutz verlassen den Saal wären nur 10 Leute noch drinnen gewesen.

              Denke bei dem Reibebaum AFD entwickelt es sich ähnlich.
              Protestpotenzial binden, verwirren und anschließend orientierungslos und entmutigt zurücklassen.

              1. Sehr geehrte kerstin, sehr präzise Erkannt. Sie setzen sich auch, nicht erst seit Gestern, mit Geschichte und Politik auseinander. Haben sie selber aktive Erfahrungen in und mit Politik gesammelt?

                1. Hallo Felix Klinkenberg,

                  die Frage kann ich mit ja beantworten.
                  Beide Systeme DDR/BRD erlebt.
                  1975 aus der DDR in den Westen ausgereist.
                  1977 in die NPD eingetreten.
                  1979 Anschlag auf die DDR Grenze ausgeführt.
                  1987 dafür angeklagt einen Sprengstoffanschlag auf eine „Sache von bedeutendem Wert“ (Originalton der Anklage von der Bundesanwaltschaft Karlsruhe).

                  In der Folge nur noch LmaA Einstellung gegenüber dieser ganzen Heuchei beider Systeme und natürlich der Bevölkerung, welche sich wie Schafe an der Schlachtbank(sie Schlangen vor den Impfzentren) anstellen.

                  Inzwischen zur Überzeugung gelangt, daß jedwede Obrigkeitsstrukturen keine anderen Ergebnisse erzielen können, weil die Basis- Bevölkerungszustand- immer die gleiche bleibt.

            5. Mimoun
              Da die besatzerverwaltung zumindest nach *aussen hin* voll Rechenschaftspflichtig den „eigentümern“ und deren „angelsächsischen Statuten“ unterworfen ist haben die ein Problem. Nach innen gerichtet ist es wiederum egal. Da können und dürfen die tricksen bis der Arzt kommt. Daher sind Parteien (Spalter) willkommene Honigtöpfe für die Bunzelbürger hier in der BRvD. Es ist wie bei mediamarkt und saturn oder katholischer und evangelischer „Glaube“ – es werden uns Auswahl und Vielfalt vorgegaukelt, wo keine sind.
              Es steht im Prinzip immer nur eine Firma dahinter…

              In Thüringen sehen wir ja, wo der Status Quo der „regierung“ eingefroren (Beteiligung unter 50%?) ist und die Wahlen bis Sankt Nimmerleinstag (?) verschoben wird… und ob der 26. September da Abhilfe schaffen wird, bleibt spannend. Das Narrativ wird ja medial schon auf „merkill wird zur Not weiter machen“ schon gesetzt …

              Es ist ja auch schon interessant zu sehen, wie hier eine neue Garde an Leuten für die Zeit danach hochgezogen wird? reiner füllmich (Corona Ausschuss), der ballack (querdenker) etc … wer weiss, was da alles noch kommt …?!?!?

              ——————————-
              Wunschgemäß … – Russophilus

              1. Hallo zusammen,

                ich wollte euch an meinem Erlebnis mit dem Roten Kreuz und Gesundheitsamt teilhaben lassen.

                Der Dame vom roten Kreuz habe ich direkt interesseirt aber dumm gefragt (Danke an Russophilus, diese Einstellung ist echt gut und funktioniert) wieso wir denn nicht alle getestet werden, es macht ja keinen Sinn nur einen aus einer Wohngemeinschaft zu testen, wenn wir doch womöglich alle infiziert sind. Die Dame hat mir zwar recht gegeben aber direkt auf das Gesundheitsamt verwiesen, die machen das nur im Auftrag des Gesundheitsamtes.

                Später rufe ich dann bei denen an und es trotze nur vor Widersprüchen. Auch da fragte ich wieso wir nciht alle getestet werden. Und wieso soll nur sie in Quarantäne und wir nciht und wieso in quarantäne wenn sie negativ ist. Es wird immer nur die Kontaktperson getestet und nciht die Kontaktperson der Kontaktperson, da sagte ich, dass es doch so keinen Sinn macht….ich könnte doch andere infizieren :-). Dann machen sie doch einen Test beim Hausarzt und in 2 Tagen haben sie das Ergebniss…und in der zwischenzeit infiziere ich doch andere, das ist doch unverantwortlich und ergibt keinen Sinn wenn wir doch alle schützen wollen und steht im Widerspruch zu dem was sie gerade sagten, das Kind soll vorsichtshalber in Quarantäne bleiben um nicht andere anzustecken auch wenn der Test negativ war und ich darf andere anstecken 🙂 :-). Am Ende wusste die auch nciht weiter als mir damit zu kommen, dann müssten wir ja den ganzen Kreis in Quarantäne stecken…wenn sie das richtig machen wollen dann ja.

                Grüße an alle…

            6. Werte(r) Mimoun,

              ich kann es nicht mit harten Fakten belegen, aber nach dem, was ich mir über die Jahre an gelesen und mir auch selber zusammen gereimt habe, ist es genau so, wie Sie schreiben.

              Die _freiwillige_ Teilnahme an der Wahl besiegelt den Pakt (Man geht unwissentlich einen Vertrag ein, so wie man unwissentlich mit der Beantragung des Persos einen Vertrag mit der BRD eingeht und zum Personal wird, Stichwort „konkludentes Handeln“).

              Alles was dann passiert, ist nur Beiwerk. Rituelles Klimmbimm.
              Wo das Kreuz gemacht wird, ist egal. Hingehen und registriert werden reicht, damit hat man seinen freien Willen bekundet.
              Vielleicht hat das Ganze auch eine energetische/schwarzmagische aber zumindest symbolisch-rituelle Komponente: Indem man ein Kreuz macht (galt bei Analphabeten= Minderbemittelten als Unterschrift) gibt man sich als unmündig zu erkennen und in Folge seine gottgegegebene Souveränität (Naturrecht) ab – und wirft sie wohin? In eine Mülltonne, die man „Urne“ nennt. Man schmeißt die eigene Stimme, das Symbol für den eigenen Gestaltungswillen, also weg, bzw. beerdigt sie. Um sich dann von Jenen beherrschen zu lassen. Man macht sich zum Mündel der Obrigkeit!

              Diesbezügliche Indizien, die mir immer wieder aufgefallen sind:
              Politiker sagen, dass es total wichtig ist, wählen zu gehen. Der Nichtwähler wird als die blödeste Sau im ganzen Universum dargestellt. Eigentlich müsste es anders herum sein. Jeder Wahlverdrossene zieht sich aus der Wahl und damit der Pfründeverteilungsmaschinerie raus, am Ende würden nur die Parteimitglieder über bleiben, wäre eigtl. perfekt. Aber ne, alle sollen mitmachen, selbst wenn sie den Gegner wählen.
              In Wahrheit sind nur die neueren Kleinparteien Gegner, die werden regelmäßig weg gemacht oder unterwandert, wie man bei den Piraten gut sehen konnte und die Basis wird die nächste sein.
              Wahlplakate in den letzten Jahren, wo einfach nur noch „Wählen gehen“ drauf steht. Politische Zielsetzungen oder Inhalte sind egal.
              Penetrante Werbeslogans, wo auch immer dieses „Wählen gehen“ vor kommt. Immer nur „Wählen gehen 111!elf“, Rest egal. Aha.

              Ich mache seit ein paar Jahren nicht mehr mit. Man sieht es am Willen der Bürger, was gewünscht ist und seitdem ich die Politik mit verfolge (seit Anfang der 90er) passiert immer das genaue Gegenteil.

              Und heutzutage, nachdem wir gesehen haben, wie das in den letzten US-Wahlen ablief, wo so krass betrogen wurde, dass es eigentlich jeder Vollidiot raffen sollte, kann mir auch keiner mehr erzählen, dass wenn es im Herzland des Imperiums so abgeht, dass in einem räudigen Ausplünderungsgebiet mit kolonialverwaltung wie der BRD ehrliche Wahlen abgehalten werden.
              Nein?! Doch!! Oooh!

              In den letzten Jahren haben wir soviel gelernt. Postgeheimnis? Hat nie existiert (Snowden). Souveränität? Nicht mal auf dem Papier (2+4-Verträge). Korruption bis zum Erbrechen. Umvolkung mit Raketenantrieb. Geisteskranke Schei**e wie Klimaschwindel (FFF), Schwuchtelverehrung, Hochjubeln semitischer und afrikanischer Volksgruppen (Ostasiaten und american Natives komischerweise nicht, sind wohl nicht tief genug auf der Evolutionsskala) und des Islams, trotz des krassen Widerspruchs zu angeblich westlichen Werten wie Demokratie, Gleichstellung der Frau, Säkularisierung, etc. Frühsexualisierung der Kinder, im vorauseilenden Gehorsam Abschaffung christlicher Traditionen und Symbole („Lichterfest“, „Winterfest“).

              Eine Kanzleröse, die auf jedwede Gesetzgebung schei*t und nach gusto durchregiert. Ausufernde Polizeigewalt – wieder nur gegen Einheimische – während libanesische Mafiaclans ohne irgendwelche Auflagen Regimentsstärke feiern dürfen und die Zerstörungsorgien junger Muslime in Innenstädten zur leicht ausgeuferten Partyszene verklärt werden.

              Linksfaschistische, vom Staat protegierte „Kampf“verbände, die die Läden ganz normaler Bürger zerstören und plündern und Autos abfackeln, das alles im Namen der angeblichen Ablehnung dieses Systems, von dem sie aber finanziert werden. Die gleichen Anti-Pfeifen sind dann aber plötzlich für Zwangsimpfungen, also maximale Systemkonformität, und alle zusammen werden von mir über abgepresste Steuern auch noch finanziert!

              Zum Thema, was wir alles außerhalb der Landesgrenzen finanzieren, fange ich gar nicht erst an. Unser Geld ist für jeden da, nur nicht für uns (siehe Joschka Fischer „Risiko Deutschland“. Ein Prophet, der Joschi). Der Vermögensbericht der EZB war jadeutlich genug. Die BRD ist ja so reich, deswegen gehört sie in fast allen Kategorien zu den Schlußlichtern, selbst zu Griechenland (z.B. Eigenheimquote).

              Hochgejubelte Toleranz gegenüber jedem und alles, was die Welt an Abschaum zu bieten hat, aber totale Intoleranz gegenüber nicht konformen Ansichten, die vor 20 Jahren noch als normal oder „konservativ“ galten. Rassenvermischung und totale Vereinheitlichung von allem – im Namen der Diversität!

              Gleichzeitig kann man in der Münchener Innenstadt tagtäglich alte Opis und Omchen sehen, die die Mülleimer nach Pfandflaschen abklappern. Das hat es nicht mal in der DDR gegeben! Auch bei den anderen Tendenzen z.B. in Punkto Überwachung, Bespitzelung (Reichsbürgerakte, Quarantänebrecher), Meinungsverbot (Querdenker, Nazi), ideologische Hirnwäsche (GEZ-Medien), Medienpropaganda, Verarmung breiter Bevölkerungsschichten, Psychatrisierung (Mollath), und Inhaftierung (Ursula Haferbeck) unbequemer Zeitgenossen oder Drangsalierung (Ken Jebsen, Bakhdi, Nena, impfkritische Ärzte etc.) von Andersdenkenden sind wir bezüglich totalitärer Tendenzen weit weit über das hinaus, wozu die DDR bis ’89 imstande war.
              Ja jeder hat jetzt ein Smartphone und WLAN/Internet, dafür ist das Essen mit Gift vollgepumpt, ich muss Angst haben, meine Kinder auf die Straße zu lassen, eine Euthanasiespritze aufgezwungen zu kriegen (oder die Kinder!!!) etc.
              Was ist wichtiger? Welches System war/ist feindseliger gegenüber den Beherrschten?

              Dann die völlige Verachtung , ja regelrechter, abgrundtiefer Hass der herrschenden Klasse und ihrer Handlanger gegenüber den deutschen Autochthonen – das Pack, alles Nazis.
              Vogelfreie Messer/Axtattacken-, Raubmord- oder Vergewaltigungsopfer, als „Erlebende“ verhöhnt, wertlose Menschen, die man auch verrecken lassen kann, wie jetzt im Ahrtal gesehen, (die Einheimischen wurden nicht mal gewarnt, das Asylantenheim, das Krankenhaus und Schlüsselpersonal wie Polizei aber wurde evakuiert – das ist geplanter Mord durch Unterlassung!) – die bösen Weißen, die Weiße Pest. Genauer: weiße, deutsche, heterosexuelle Paare mit Kindern, die von eigener Arbeit leben (und alle anderen von ebendieser Arbeit auch). Und insbesondere der weiße, heterosexuelle Mann, das Feindbild Nummer 1. Der soll – MUSS!!! – komplett weg.

              Tja, da gehöre ich auch dazu, liebes Schweinesystem!

              Und im Angesicht dieser Tatsachen soll da hin latschen und abstimmen, welche Farbe die Krawatte meines Schlächters haben darf? Es heißt ja, die Menschenwürde ist unantastbar. Wer bei sowas mit macht, gibt sie freiwillig ab. Ich sehe die Wahl mittlerweile als verkapptes Unterwerfungsritual. Heute mehr denn je.

              Aber ohne mich! Spielt euer Schmierentheater ohne meine Beteiligung und fahrt zur Hölle!

              Heißt das, dass automatisch was passiert, wenn die Wahlbeteiligung unter 50% fällt? Weiß ich nicht und bezweifle ich auch. Die werden einfach weiter betrügen. Aber bei ihrem Schei**- Unterwerfungsritual mache ich nicht mehr mit. Dafür bin ich mir zu schade, auch wenn es sonst nix ändern sollte.
              Andererseits wurde ja schon der EU(?)-Beauftragte für Menschenrechte auf uns aufmerksam. Vielleicht gäbe es bei rapide sinkender Wahlbeteiligung eine Instanz aus der Völkerrechtsecke, die dann ins Handeln kommt? Ich weiß es nicht.

              Aber selbst wenn Nichtwählen keinerlei Auswirkung hätte, eine symbolische hat es mindestens. Würde ich in Anbetracht der heutigen Zustände und des oben beschriebenen Kenntnisstandes weiterhin da hingehen und womöglich noch ein Kreuz machen, wäre das, wie mir selber ins Gesicht zu spucken. Wie das Lecken der Füße eines Vergewaltigers, der mich seit Jahren verprügelt und missbraucht und mir sagt, das muss so sein, weil ich so ein schlechter Mensch bin.

              „Ja du quälst mich, verhöhnst mich, beutest mich aus und würdest mich und meine blonden Kinderlein am liebsten umbringen, aber bei deinem Wahltheater mit dem du dich als lupen“reiner“ „Demokratie“-„Staat“ zelebrierst, spiele ich total brav mit – ja nee is klar – NEIN!“.

              Es ist nicht nur Partei A oder B, es ist ein System aus einem Guß. Man sieht doch an den Handlungen der Regierungen, dass die Parteien beliebig austauschbar sind und die Stoßrichtung seit 1990 nie geändert wurde.

              Die letzten 30 Jahre haben (mir) gezeigt, dass die Meinungen von mindestens 80% der Wähler keine Rolle spielen (Beispiele: Kosovo-„Einsatz“, Afghanistan-„Einsatz“, Euro-Einführung, Maastrichter Verträge, Harz IV, „Replacement Migration“, Behandlung von Russland). Meine Meinung gehört zu diesen 80%. Kann man sich also ohnehin schenken. In der Zeit pflege ich lieber meinen Schrebergarten, da gibt es genug Sinnvolles zu tun.

              Mein Vater erzählt immer, wie es in der DDR war. Muss Mitte – Ende der 70er gewesen sein. er war sauer, dass er keine Wohnung gekriegt hat (junge Familie) und wollte nicht mehr zur Wahl gehen. Da sind die Parteifunktionäre zu ihm nach Hause gekommen und haben ihn geradezu angebettelt, dass er zur Abstimmung geht. Die müssen vor einer zu niedrigen Wahlbeteiligung regelrecht Angst gehabt haben. Und mit der Wohnung ging dann auch was vorwärts.

              Aber hier kann man mit Wahlen erst wieder was bewegen, nachdem es einen Militärputsch, einen Systemkollaps oder eine anderweitige komplette Auflösung oder Rückabwicklung der BRD-Strukturen gab. Und zwischen dann und heute wird es vermutlich erstmal sehr hässlich werden.

              Meine Empfehlung: Generalstreik bei der Bundestagswahl. Bisher sind wir immer brav hingegangen und haben mitgespielt. Was hat es gebracht?

              Diesmal einfach nicht hingehen und mal schauen ob und was passiert. Schlimmer kann es doch eh nicht werden. Einstein sinngemäß: „Es zeugt von Wahnsinn, immer wieder das Gleiche zu tun, aber ein unterschiedliches Ergebnis zu erwarten“.

              Aber wer sich für eine Bratwurst oder Kinobesuche eine Giftspritze setzen lässt, der latscht auch zur Wahlverarsche. Folglich kann man erst was tun, wenn die Spritze ihren Job erfüllt hat, also werden wir uns noch mindestens 2-3 Jahre gedulden müssen…

              Gruß Mohnhoff

    2. @ TB: Ja, sehr viel Geduld ist nun nicht mehr nötig, um das damalige Fabulieren/Phantasieren von Monsieur Attali als real umgesetzten Plan zu erkennen. Genauso verhält es sich mit der mysteriösen Deagle-Liste (Prognose bis 2025). Einer der zentralen Kritikpunkte an dieser Liste war ja in den Foren die Tatsache, dass der prognostizierte enorme Bevölkerungsrückgang sich in dieser Übersicht vornehmlich auf die Staaten der westlichen Hemisphäre (und deren untergeordnete Anhängsel) bezog, was man sich nicht recht erklären konnte bzw. als politisch motiviertes Wunschdenken der Macher dieser Liste interpretiert hat. Inzwischen dürfte was das betrifft nicht nur klar sein, woraus sich die Todesregionen des Planeten ergeben, sondern auch, dass die Liste eben doch kein Werk von Spinnern ist.
      Bemerkenswert an der Sache ist aus meiner Sicht, dass das mehrfach von verschiedener Stelle skizzierte Szenario abgespult wird, ohne dass man es nennenswert beeinflussen könnte und dass man sich dabei wirklich sehr streng an die Vorgaben hält.
      @Mike: 3U ist gut – wirklich gut! Danke für die Anregung – das werde ich ab sofort verwenden, wenn Sie erlauben.

      1. @ Mimoun und Menschenfreund

        Ja, was die Deagle-Liste anbelangt, so war ich da wohl auf dem falschen Dampfer und dachte da eher an „Mord & Totschlag“, wenn die Verteilungskämpfe (im kleinen), in Städten usw. anfangen würden – oder eben einen Krieg. An eine „Pandemie“ hatte ich in dieser Form -SO!- nicht gedacht. Ich meine, da muss man schon abgrundtief durchtrieben und völlig ohne Skrupel sein, um sone Nummer durchzuziehen, mehr noch; die haben scheinbar keinerlei Nerven mehr, die reissen könnten. (Wieso muss ich jetzt an zitternde Kanzler*innen denken?!?)
        Aber ja, zuzutrauen ist Mr.x restlos ALLES!!
        Ich hielt es aber für unmöglich, mit so einer Nummer durchzukommen!

        Wie ich vor einiger Zeit schon schrieb, hatte ich in der Vergangenheit beruflich mit Polizisten, Psychologen und rund 14 Kollegen aus allen Schichten und Etnien zu tun, und die Bank durch nur das immergleiche Gesülze – *gerade* seitens des Plüschologen!
        Ausser einem Iraner und einer Türkin, waren es mit meiner Wenigkeit nur 3 von gut 19 Personen, die sich nicht haben impfen lassen und vieles kritisch sehen – auch in anderen Bereichen. Daß sich ein Großteil so verhält und wirklich den letzten Blödsinn einfach so schluckt und brav mitmacht, das hätte ich in diesem Ausmaß nicht gedacht und das lässt mich unfassbar zurück.

        1. Ich muss Ihnen leider beipflichten. Ich beobachte in meinem Freundes/Bekanntenkreis ähnliches. Sobald ich erwähne, dass ich nichts gegen eine Impfung habe, mir aber erst einmal ein paar Jahre ansehen will, wie die bei den schon Geimpften wirkt, ist schnell Ruhe in der Diskussion. Das Übelste aber, was mir bis jetzt in Sachen Covid untergekommen ist, ist das, was im Fefe-Blog zum 30. August zu lesen ist. Ich hatte immer nur die Ahnung, dass der eine laut schreiende Nullnummer ist. Jetzt hat für mich den Beweis veröffentlicht. Wie im Artikel von Russophilus herausgearbeitet, scheint die Schlagzahl an Absurditäten stark anzusteigen. Es scheint aber noch jede Menge Slapstick-Potential in der Luft zu liegen. Kamala Harris als Ersatz für den sich immer weiter von der Welt entfernenden Zombie, oder Annalena, Armin und Olaf als die Retter der deutschen Werte im Regierungskonglomerat? Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

        2. Sehr geehrte TB. Zitat Einstein: „Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich – das All und die Dummheit der Menschen. Bei ersterem bin ich mir allerdings nicht sicher.“ Oder so ähnlich.

      2. https://www.achgut.com/artikel/und_nochmal_verschlimmert_die_impfung_womoeglich_covid/P10#comment_entries

        Und nochmal: Verschlimmert die Impfung womöglich COVID?
        Man nennt das Phänomen “antibody dependent enhancement” (ADE), dabei führt die Impfung dazu, dass eine Neuinfektion mit dem Erreger viel schlimmer verläuft als ohne Impfung. Ich habe das für übertrieben gehalten, aber neue Hinweise sind beunruhigend.
        Es liegt die Erklärung nahe, dass etwa vier bis acht Monate nach der Immunisierung ADE einsetzt, was mit dem nach der Immunisierung vergangenen Zeitraum, den die Studie betrachtet, teilweise zusammenfällt. Wie kommt das? Bei ADE entwickelt sich etwa vier bis acht Monate (Fenster des Beginns des ADE-Effekts [i.F. ADE-Fenster]) nach der Impfung eine Antikörperkonstellation im Serum, bei der die Antikörper, die das Virus neutralisieren und eine Aufnahme in die Zellen verhindern, verschwinden, während Antikörper, die dessen Aufnahme in die Zellen beschleunigen, sich noch im Serum befinden. Bei der Neuinfektion im ADE-Fenster kommt es dann zu einem beschleunigten, schwereren Verlauf.
        Was ADE bedeutet
        Wenn wir hier die ersten Zeichen der ADE vor uns haben, könnte es auch hier in Deutschland vier bis acht Monate nach der Impfung bei jungen gesunden Geimpften (U70-Jährigen) zu Verläufen kommen, wie wir sie sonst nur bei sehr alten Patienten kennen. Wenn das der Fall wäre, würden dann etwa ab Oktober deutlich mehr Menschen unter den Geimpften an COVID sterben als unter den Ungeimpften

        Fazit:
        An Weihnachten wissen wir wer noch am Weihnachtstisch die Weihnachtsgans genießen kann …

    3. Sehr geehrte/r TB
      In der Zeit der WASG, habe ich auf einem Aldi Drucker, für 30 Euro, Hundertausende Flugblätter, Infoschriften und die ersten Exemplare, des „Sozial Kurier Duisburg“ und schon tausende Unterlagen Sets, für die Klage, gegen die Hartz Gesetze beim BVG gedruck. Immer 1 Liter Flaschen mit Drucker Tinten, zum Nachfüllen und zig Karton mit Drucker Papier bereit stehen.

      1. Wichtig, @TB: Achten Sie auf den Preis für Tinten Nachfüll-Patronen. *Dort* liegt nämlich i.a.R. der Hund (die Preis-Falle, die den Preis unterm Strich gewaltig wachsen lassen kann) begraben.

    4. werter TB, dieses sogenannte Zitat geistert seit Jahren auch durch Frankreich.
      Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, Attali ist alles andere als ein Menschenfreund, hat genug Dreck am Stecken und ich verabscheue ihn.
      Nur stimmt das Zitat nicht. Hier wurden Satzfragmente aus dem Interview aus dem Kontext gerissen und neu zusammengesetzt und sogar noch phantasievoll erweitert.

      1. @ Felix Klinkenberg, Russophilus

        Danke!
        Werde mich morgen mit jemanden treffen, der ein wenig Ahnung haben sollte und mir evtl. von seiner Arbeit sogar massig Papier mitbringen kann. Mir schwillt momentan so dermaßen der Hals, ob all dieser Dummheit, der Faulheit, des Weitergrasens einer treudoofen Bevölkerung und der Zorn auf jene, die das zu verantworten haben ist unermesslich.

        Da jede Diskussion aber nichts bringt, ausser die Fronten zu verhärten, muss es eben anders „raus“!

        @Martina Obermeier
        Danke für den Hinweis

      2. Das ist ja spannend! Nun wäre es wichtig, die korrekte Fassung des Zitates zu erfahren. Bitte stellen Sie sie uns doch einmal zur Verfügung! Immer hin müssen die überwiegend unsäglichen Inhalte ja wohl enthalten sein. Aber wie genau? Wie löst sich dieser Krimi auf?

    5. Hallo hier melden:

      conradi.arcor ÄT arcor.de

      Hab nen Laserdrucker SW im Keller – keine Verwendung für. Ist Erbstück eines Kumpels/Mitstreiter, der 2018 an Lungenemphysem verstarb. Neben seinem Rechner.

      Ich benötige die Anschrift, um diesen Drucker zu versenden. Ist ein Canon, wenn ich nicht irre.

      Wer, wenn nicht wir…

      Herzlichst gegrüßt

      – Konrad Fitz –

      ——————————-
      email Adresse etwas entschärft wegen evtl. bots – Russophilus

      1. Klasse, vielen Dank!
        Hab Ihnen eben eine Mail geschrieben.

        An dieser Stelle;
        Warum nicht mal die Hirne (und Tatkraft?) der Dörfler miteinbeziehen und umsetzen?
        Ich schätze, daß ich in Hinsicht auf den „küsntlerischen Aspekt“ schon ein Händchen und genug Erfahrung in Sachen Photoshop & Co habe, aber nicht selten schieße ich dabei auch gerne mal über das Ziel hinaus, trage zu dick (und düster) auf.

        Sinn & Zweck:
        1. Vielfältigkeit und andere Blickwinkel einfliessen lassen
        2. Am Ende filtert sich das heraus, was bei *vielen* ankommt und nicht nur bei wenigen – Effektivität durch Reduzierung
        3. Die Resultate werden natürlich für alle die es möchten für umme zugänglich sein und irgendwo zum herunterladen bereit gestellt.
        4. So kann sich jeder, dem es an der Umsetzung mangelt, aber der sich beteidigen möchte, zu jeder Zeit irgendwo mal ein „Denkzettelchen“ verteilen / aushängen.
        5. (optional) warum nicht auch was hübsches für die eigene Kaffeetasse auf der Arbeit, einen Aufkleber fürs Auto oder ein Hemd bedrucken lassen?!

        Also, wenn ihr gute Ideen habt, es aber an „küsntlerischer Umsetzung“ harpert, dann wäre es doch eine schöne Sache, wenn wir hier so etwas wie ein „Dorfprojekt“ starten könnten. Vorausgesetzt natürlich, unser geschätzter Dorfmilizionär hat damit kein Problem und könnte dafür ggf. irgendwo einen Eckchen anbieten (dies hier in dem Kommentarbereich in einem überschaubaren Rahmen zu halten, stelle ich mir schwierig vor).

    6. @TB
      Epson Drucker der L Serie
      Ich benutze nur noch solche
      Wichtig – die Patronen dafür heißen T6641-T6644
      Selbst die original Patronen sind spottbillig
      In den letzten 30 Jahren sind das bisher die billigsten und problemlosesten Drucker die ich hatte
      Ich habe den L3060 aber es gibt viele Modelle von Epson die solche Big Tanks haben
      Einfach ein Sonderangebot suchen bei denen kann man nichts falsch machen

      1. Moin!

        Nirgends verfügbar außer Südafrika. PL hat ihn, jedoch nicht online.
        In D sind die Preise jenseits von Eden für ähnliche Modelle (Amazon): 442 Euro. 650 Euro u.ä.

        Also Jeff Bezos möcht ich nicht unbedingt reich machen.

        Ich selbst gab den Epson (Epson ist super – hat auch Linux-Treiber gehabt zu anfangs für meinen) Stylus Office B42WD

        – Konrad Fitz –

    7. einfach in den Kopierladen gehen.
      Allerdings (aus eigener Erfahrung) werden die Zettelchen in großer Zahl von besonders „aufrechten“ gutbürgern die ihren neuen Lebenssinn im internationalsozialismus gefunden haben schnell gesäubert, sprich abgerissen.
      Jetzt habe ich eine Schablone angefertigt:

      CO²Vid19
      Krieg gegen
      das Volk

    8. Von Epson gibt es den Eco Tank Tintenstrahldrucker der mit Flaschen befühlt wird.
      Etwas teurer in der Anschaffung aber konkurrenzlos günstig im Druck.

      1. … und die Nachfüllerei ist der oft ungesehene aber wirklich teure Teil über die Lebenszweit eines Druckers.

        Also: Immer auch den Preis fürs Nachfüllen beachten beim Drucker-Kauf!

  32. Die Menschen sterben nicht an irgendeinem Virus! Die Menschen sterben aus Verunsicherung, sie sterben aus Angst: zu sterben. Sie gehen freiwillig in die Ausgangssperre, Sie sehen ihre Familie nicht mehr, es ist die größte psychologische Kriegsführung gegen den Menschen. Es ist so genial eingefädelt. So perfekt inziniert.
    Es ist eine PERFEKTE INZIENIERUNG!!!!
    Wer kann jetzt noch sagen: oh, ich habe Biontech,, nein ich hab Astrazeneca oder doch lieber Moderna?
    Es ist komplette Illusion. Wer sich dem entziehen konnte, dem ganzen Druck, bis hin zu euch jungen Menschen, tiefe Verneigung, tiefen Respekt, grosse Hochachtung

    1. Um das noch ein wenig aufzufrischen. Jeder wird sterben. Das ist ein universelles Gesetzt. Ob mit Biontech oder nicht. Die Frage ist, wollt ihr unverscharrt vergraben sein, oder doch vielleicht einer Art Ahnenlinie antworten. Euren Eltern und Großeltern?

  33. Il calendario delle proteste
    I ‚No Green pass‘ hanno però già lanciato altre iniziative sempre su Telegram: il 2 settembre un presidio sotto i palazzi sede della Regione, dalle 10 alle 12, venerdì 3 un presidio contro i mass media, sabato 4 un generico „proteste in tutta italia dalle 18“ e lunedì 6 settembre uno „sciopero e tutti al parlamento“, con appuntamento a Roma.

    Kleiner Veranstaltungs Kalender der italienischen
    No Vaxx/No Green Pass
    Verabredungen auf Telegram mit ueber 40.000 Followern

    Heute, 01 September
    Besetzung von 54 Bahnhoefen, darunter Roma Tiburtina
    Roma Termine,
    Bologna Centrale,
    Firenze S.MN.
    Zuege sollen an der Abfahrt gehindert werden

    Am 02 September, also morgen, Aufmarsch vor den Regierungssitzen der Regionen, in der Zeit von 10 bis 120Uhr
    Regione= entspricht Deutschem Buntesland

    Freitag, 03 Sep
    Belagerung der, Aufmarsch vor den…. Verlagshaeusern der Luegenpresse

    Samstag, 04 Sep

    Allgeimeine Proteste in ganz Italien ab 18.00 Uhr abends

    Montag, 06. Sep

    Streik
    (Aufrufe zum Generalstreik?
    Ich weiss es nicht)
    …und Aufmarsch in Rom

    Belagerung des Parlaments

    Die Helden von Italien

    …und….
    ….die Schande des
    Michel

    🙈

  34. D&D

    „Klaus Schwabs feuchter Traum vs Mensch, Natur und Gott“

    Oder wie im Orginaltitel:

    „DIE TECHNOKRATISCHE DIKTATUR“

    Beschreibung:

    Ein Film von Victoria Knobloch

    Der Film beleuchtet die Zwiespältigkeit des technischen Fortschritts. Was erhoffen wir uns von der Durchdigitalisierung der Welt? Was verursacht den Technikfetisch? Macht die Technik wirklich alles bequemer, einfacher, optimaler, schneller, besser? Transhumanismus erschallt in aller Ohren als genialer Fortschritt ohne zu ahnen, was es wirklich bedeuten könnte?
    Zu sehen sind:
    Jochen Kirchhoff
    Claudia von Werlhof
    Gunnar Kaiser
    Roland Ropers
    _____________________________

    Für diejenigen unter uns, die eine solide gemachte Production suchen, die nicht gleich wieder den „Angstporno“ raushängen lässt, kann ich hier mit gutem Gewissen eine Empfehlung aussprechen!

    Link: /watch?v=Zv1M4aCx9UE

  35. Der Titel sagt alles – daher ohne Worte:

    „Lockdown, Paranoia, Überwachung: Nein, der Spuk ist nicht vorbei – er geht jetzt erst los“

    DWN schreibt:
    „Am 6. April 2020 (!) hatten „Salesforce“ und „Deloitte“ ein Papier unter dem Titel „The world remade by COVID-19: Scenarios for resilient leaders“ veröffentlicht, der sich damit beschäftigt, welche Szenarien in der Pandemie eintreten werden. Dieser Bericht wurde unter der Aufsicht von Peter Schwartz (SVP Strategic Planning – „Salesforce“) und Andrew Blau (Managing Director, US Leader, Signature Issues – Deloitte Consulting LLP) ausgearbeitet.

    Über Schwartz berichtet Norbert Häring: „Er hatte schon zehn Jahre vorher in Zusammenarbeit mit der Rockefeller Stiftung das sehr ähnliche und mindestens ebenso hellsichtige Pandemieszenario Lock Step (Gleichschritt) entworfen, ebenfalls ein Szenario intensivierter, technologiegestützter Bevölkerungskontrolle. An dessen Umsetzung haben die Rockefeller Foundation und Schwartz seither gearbeitet.“

    Aus dem Pandemiepapier „The world remade by COVID-19: Scenarios for resilient leaders“ geht hervor, dass wir noch nicht einmal die Hälfte der neuen Maßnahmen, die auf uns zukommen werden, durchlebt haben. …“

    Link (ausnahmsweise für umme, interessant!) :
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/514274/Lockdown-Paranoia-UEberwachung-Nein-der-Spuk-ist-nicht-vorbei-er-geht-jetzt-erst-los

  36. Liebe Dörfler,
    Wahlen können zwar an den seit Jahrtausenden bestehenden Machtverhältnissen, nichts ändern, ansonsten ständen sie ja unter Todesstrafe.
    Aber die Sozial Wissenschaftler, schaffen es mit ein paar Fragen, tatsächlich, die Einstellungen und gewichtungen, von uns Menschen, zu Ermitteln.
    Was sie sonst noch KÖNNEN, haben sie mit der Corona Aktion belegt.
    Ich habe hier mal das Ergebnis, meiner Befragung.
    NULL % für die Blockpartei geht wohl nicht.

    Ihr Wahl-O-Mat-Ergebnis

    NPD ^ 81,8 %

    NPD
    Nationaldemokratische Partei Deutschlands
    Die 1964 gegründete NPD lehnt die freiheitliche Demokratie ab und vertritt fremdenfeindliche und aggressiv-sozialpopulistische Positionen Der Verfassungsschutz stuft sie als rechtsextremistisch ein, das Bundesverfassungsgericht attestiert ihr ein politisches Konzept, das die Menschenwürde missachtet.
    Mehr Infos zur Partei →*** 80 % der Funkionäre sind Mitarbeiter des Verfassungsschutz***

    III. Weg 80 %

    die Basis 75,5 %

    BüSov 74,5 %

    MENSCHLICHE WELT V 74,5 %

    UNABHÄNGIGE 70,9 %

    BÜNDNIS21 70 %

    Die Grauen 70 %
    >
    <
    Die PARTEI 46,4%

    DiB 44,5 %

    du. V 44,5 %

    Die Humanisten v 42,7 %

    PdF v 41,8 %

    Tierschutzpartei v 40,9 %

    CDU / CSU v 40%

    GRÜNE 38,2 %

    SPD v 37,3 %

    FDP v 32,7 %

    1. Der Wahlomat ist sicher kaputt: Bei mir steht der III. Weg ganz oben, nachdem ich u.a. den Familiennachzug befürwortet habe. Soll man dann also jetzt als Humanist die wirklich selbstbekennenden Nazis wählen?

      1. Hallo @Menschenfreund.
        Ich musste grad recht lachen, weil mir dasselbe vorgestern passiert ist.
        Mit irgendwie 83% war III.Weg „meine“ Partei.
        Wobei ich gar nicht wusste, dass es die gibt. Dann dachte ich, dass auch zunächst der Wahlomat ist kaputt oder hat andere Informationen als ich.
        Wie es aussieht sind wir alle Nazis.

    2. Ich hab mir mal beigemacht…

      Das sagt zwar irgendwie viel aus, ist aber nicht vergleichbar direkt.

      Folgendes hab ich mal anzubieten.
      Ich bin mir im Klaren, auch alle hier sicherlich ebenso, daß das obige Mehrfachzugriffe sind, d.h. eine Person interessiert sich für mehrere Parteien, um sich zum Bleistift ein Bild zu machen.

      Ich nehme mal jedes Prozent als einen Interessenpunkt/Apfel, den jeder nachsuchende bei Wahl-O-Mat jeder nachgeschauten Partei geben tut (tut tuuut …). Diese Punkte/Äpfel werden alle gesammelt/summiert als absoluter Gesamtbestand (bleiben wir mal beim Bleistift Appel 😉 ) also ist es eine Gesamtanzahl von 5 Zentner Äppel *ggg* sprich 1006,2 Äpfel. [1 Apfel = ca. 250g]

      Nun teilen wir die jeweilge Parteiapfel-„Ernte“ (multipliziert mit 100, wir wollen ja auf Prozent kommen) durch die Gesamtzahl aller verteilten Äppel (1006,2 Äpfel).

      (Hoffen wir, daß nun Copy & Paste aus der virtuellen WinXP-Box nach Mageia-Linux klappt.)

      Et voila! Das Ergebnis:
      ————————————–
      Partei/Gruppierung – Anteil Int. – Gewichtete Einzel-%

      NPD ^ – 81,8 % – 8 %

      III. Weg – 80 % – 7 %

      die Basis – 75,5 % – 7 %

      BüSov – 74,5 % – 7 %

      MENSCHLICHE WELT V – 74,5 % – 7 %

      UNABHÄNGIGE – 70,9 % – 7 %

      BÜNDNIS21 – 70 % – 6 %

      Die Grauen – 70 % – 6 %

      Die PARTEI – 46,4 % – 4 %

      DiB – 44,5 % – 4 %

      du. – 44,5 % – 4 %

      Die Humanisten v – 42,7 % – 4 %

      PdF v – 41,8 % – 4 %

      Tierschutzpartei v – 40,9 % – 4 %

      CDU / CSU v – 40 % – 3 %

      GRÜNE – 38,2 % – 3 %

      SPD v – 37,3 % – 3 %

      FDP v – 32,7 % – 3 %

      Gesamtsumme: – 1006,2 – 100 %
      ——————————————————–
      (Klappte.)

      Ist das für euch nachvollziehbar?

      Anders ist aus meiner Sicht bei einer Mehrfachnennung kein brauchbares gewichtetes Ergebnis im Einzelnen nicht machbar.

      Frage: Kann das ein Indiz für massive Manipulation/Fälschung der Ergebnisse sein?

      Grüße an alle.

      – Konrad Fitz –

      1. Ich gehe davon aus, dass das zur Abschreckung gedacht ist, um jeden, der vom einheits-partei Brei abweichen möchte, indem ganz oben die NPD – die ja von den meisten als absolute Monstrosität wahrgenommen wird dank ausgiebiger Propaganda – hingeklatscht wird, gefolgt von parteien, die kaum jemand kennt.

    3. @Felix Klinkenberg

      Mit anderen Worten entweder ist der Wahl-o-Mat ziemlicher Schrott oder die Wahlen OFFENSICHTLICH total getürkt – auch beides ist möglich. Der Name: Wahl-o-Mat sagt eigentlich schon alles – was der Staat vom Brüger denkt, und daneben die offene Verhöhnung der Teilnehmer…die Werbung funktioniert ja genauso, die geht auch IMMER davon aus dass der Gegenüber (der Kunde) ein absoluter Volldepp ist und ganz klar auch zeigt…

Kommentare sind geschlossen.