ML – Geld sparen mit Wahrheit

Warnung: Teilweise technisch, aber vermutlich interessant genug, um trotzdem zu lesen.

Es fing damit an, dass ich einen Strom-Spar Fetisch habe, genauer einen „Strom nicht sinnlos verballern“ Fetisch. Sprich, ich bin keiner, der mit dem Taschenrechner herum läuft und z.B. manisch die schwächsten Lampen kauft und sie ausschaltet, wenn sie auch nur 2 Minuten (z.B. wegen Toiletten-Gang) nicht gebraucht werden. Nein, es geht mir darum, Energie (hier: Strom) *nicht völlig sinnlos und ignorant* zu verschwenden.
Und: Ich habe gelernt, dass man dem Staat und den diversen Instituten auch in diesem Bereich nicht trauen sollte; von den Konzernen rede ich gar nicht erst.

Immerhin ist Strom teuer, hierzulande sogar *sehr teuer*. DE ist unter den Top-3 im Hinblick auf die höchsten Strompreise in eu-ropa. In FR z.B. zahlt man nur knapp über die Hälfte und FR ist bei weitem nicht das billigste Land.

Ca. 30 Cent pro Kilowatt klingt unschuldig. Ist es aber nicht. Es bedeutet nämlich, dass man pro Watt (Watt, nicht Kilowatt!) ca 2,63 euro im Jahr bezahlt, wenn das Watt rund um die Uhr verbraucht wird. Daraus ergibt sich auch eine zweite Kennzahl, die dessen, was ich „Büro-Watt“ nenne, also der Verbrauch von Geräten, die fünf Tage die Woche jeweils acht Stunden laufen. Das Büro-Watt liegt bei ca. 80 cent im Jahr. ML – Geld sparen mit Wahrheit weiterlesen

Dies und Das – Krieg und (der Verstoß gegen) das Prinzip Baum

Den Witz der Woche hat ganz klar trump geliefert. Er bot an, in halb realen, halb aufgebauschten militärischen Auseinandersetzungen, eigentlich eher Vorbereitungen zu Auseinandersetzungen, zwischen China und indien, irgendwo im Himalaya zu vermitteln. Dummdreister geht’s nimmer.
Wobei die Sache als solche, also abseits von trumps lächerlichem und eigentlich dreistem „Angebot“, durchaus interessante Aspekte aufweist. So meldete China vor einigen Tagen, im süd-chinesischen Meer einen ami Militär-Kahn vertrieben zu haben. Die amis wiederum behaupten natürlich stolz Brust-trommelnd, sie hätten den Chinesen mal wieder „freedom of navigation“ deutlich gemacht, übrigens auch mit ein paar Bomber-Überflügen am Tag zuvor.
Und es dürfte auch in der Tat kein Zufall sein, was da gerade vor sich geht im Himalaya, in einer Ecke, in der sich sonst Fuchs und Hase Gute Nacht sagen.
Dies und Das – Krieg und (der Verstoß gegen) das Prinzip Baum weiterlesen

Dies und Das – Untergänge, Kriegerisches-Theater und mal ne kleine Hypothese

Heute beginne ich mal mit einem (bitteren) Witz über „unsere“ diktatura:
So, so, die nette ältere Dame, die AfD wählt, ist also ein Nazi? Und ebenso der Mann, der – im Gegensatz zu hoch kriminellen antifa terroristen absolut friedlich wohlbemerkt – bei Pegida mit marschiert, ist ebenfalls ein Nazi? Und, fast möchte man hinzufügen „natürlich“, auch die Frau, die nicht von islamistischen Invasoren aufgeschlitzt werden möchte, ist ein „Nazi“? Kurz, jede Menge *absolut im Rahmen des Grundgesetzes handelnde* Deutsche sind durch die Bank „Nazis“ – sagt auch und insbesondere der Mörder-Gehilfe und Präsidenten-Darsteller steynmeyer, die Drecksau, die seinerzeit am maidan mitzündelte und Mörderbanden unterstützte, die *wirklich* Nazis sind und die *wirklich* Nazi-Symbole trugen und zeigten, ohne dass die wohlfeilen, vom „demokratischen rechtsstaat“ jodelnden deutschen medien das bemerkten, der ist natürlich kein Nazi, oh nein! steymeyer doch nicht, nein, der Nazi-Kumpel, der so gerne gegen Nazis fabuliert und nebenbei wirkliche Nazis und Mörder unterstützt und gefördert hat – mit *unserem* Geld, wohlgemerkt – den darf man doch nicht Nazi nennen.

Aber ganz auf einen Witz aus idotistan verzichten müssen wir nicht; also picke ich eine aus der gewaltigen Flut von Idiotie und Lächerlichkeiten aus amärrika heraus: Einer internen Untersuchung des pentagon zufolge würden die usppa einen Krieg gegen China *verlieren*. Übrigens, wisst ihr, wie amis das fbi *grundsätzlich* nennen, wenn sie von eben jener Behörde sprechen, die offenkundig mittlerweile allseits bekannt durch und durch illegal und korrupt ist und agiert? „The worlds premier law enforcement agency“ („die weltweit führende Polizei-Behörde“). Soviel zur Einsichts-Fähigkeit der amis …
Analog dazu muss man deren hoch kriminell agierenden und seit Jahrzehnten nicht einmal gegen mit Kalaschnikows bewaffnete Ziegenhirten gewinnenden „Militär“ Hampelhaufen wohl „the worlds most powerful military force“ („die weltweit mächstigste Streitmacht“) nennen – und genau das tun die amidioten tatsächlich. Wobei immerhin lobend anzumerken ist, dass man diesmal schon *vorher* kapiert, dass man gegen den aktuellen Hass-Gegner China verlieren würde. Ich schlage also einen nobel-Preis für unerwartete Erkenntnis-Fähigkeit vor. Die ersten Preisträger sind amärrika sowie die alte mit Schnapps getränkte Tischplatte in Nachbars Schuppen. Eigentlich sollte es nur 1 Preisträger geben, aber die Konkurrenz war einfach zu hart.

Aber leider gibt es auch sehr Ernstes zu bereden.
Dies und Das – Untergänge, Kriegerisches-Theater und mal ne kleine Hypothese weiterlesen

Dies und Das – Das Lächeln der Chinesen und die Kraftquelle

Der Witz der Woche: trump schließt „feindseelige Russen“ (Zitat) aus der „internationalen“ Vereinbarung zur wirtschaftlichen Ausbeutung des Mondes aus.
Offenbar ist den amis noch nicht bekannt, dass sie ohne russische Hilfe nicht mal die paar Hundert Kilometer zur ISS kommen …
Und nein, „russische Hilfe“ bedeutet nicht nur russische Triebwerke für ami Raketen; sie bedeutet auch, dass viele ami „Astronauten“ nur mit russischen Raketen zur ISS kommen. Und der Präsident von idiotistan will wirklich Russland ausschließen von einem Projekt, das nur mit Raketen zu bewältigen ist und obendrein sowieso nur ein weiterer feuchter Traum der amis? Wirklich? Mein Rat an die amis: Furzen gilt ja als unfein, aber wenns denn dringend ist, dann doch wenigstens nicht mit dem Maul …

Aber trump hat auch etwas Hübsches gemacht.
Dies und Das – Das Lächeln der Chinesen und die Kraftquelle weiterlesen

Mir – 9. Mai, Gedenktag und ein freundlicher Gruß nach Russland

Dieser „Artikel“ dient *ausschließlich* dem Zweck, den heutigen Tag gemeinsam mit unseren russischen Freunden zu feiern – und zwar völlig ungeachtet dessen, ob und wer in „unserem“ regime nebst und seinen politstern und medien-Nutten welche Propaganda verbreitet oder den Tag schlicht ignoriert.

Gerade in einer Zeit, da die werte-westlichen regimes Russland auf jede erdenkliche Art verteufeln, ist es wichtig, dass jene im Volk, die Russland freundlich gegenüber stehen, das klar und deutlich zum Ausdruck bringen. Auch weil „unsere“ politster zwar die Sicht des Verbrecher-Kartells vertreten, aber gewiss nicht die des Volkes.

Wir sind heute in Gedanken – und im Herzen – bei euch, liebe Russen.
Mir – 9. Mai, Gedenktag und ein freundlicher Gruß nach Russland weiterlesen

Dies und Das – Krieg, Covid19 und Realität.

Der Witz der Woche ist diesmal aufgeteilt, einerseits in pelosi, der Anführerin der „demokraten“ Bande im congress, die nun erklärt hat, „komplett zufriedengestellt“ zu sein von bidens Erklärung zu den neuesten Vorwürfen wegen sexuellen Missbrauchs (in einer sehr langen Serie), sowie andererseits in biden selbst, der *natürlich und bekanntermaßen* ein Serien-Grapscher, insb. auch von Kindern ist, aber unlängst erklärt hat, dass man, wenn eine Frau von sexuellen Übergriffen gegen sich berichtet, davon ausgehen solle, dass die Frau die Wahrheit sagt. Das ist sogar gleich dreifach witzig: 1) er sagte das im Wahlkampf und *natürlich* sagt ein politster da stets das, was ihn wohl weiterbringt, 2) wendet sich seine großmäulige Ansage nun gegen ihn selbst, wobei er das natürlich gerne anders hätte und 3) ist seine Ansage zwar wohlgefällig, tatsächlich aber das sehr wichtige Rechts-Prinzip der Unschulds-Vermutung aushebelnd, den sein „hübsches“ Sprüchelchen läuft ja darauf hinaus, dass im Falle solcher Anschuldigungen einer Frau der Angeschuldigte seine Unschuld beweisen muss.
Vielleicht hat die Welt ja Glück und biden erstickt an seinem Anbiederungs- und Wahlkampf-Spruch.

Im heutigen Artikel gehe ich wieder einmal auf Covid 19 ein – allerdings aus einer Perspektive, die zwar gewichtig ist, aber vielen aufstoßen wird.
Dies und Das – Krieg, Covid19 und Realität. weiterlesen

Dies und Das – Nihau China!

Für den Witz der Woche haben wir diesmal trump zu danken. Der nämlich „erlaubte“ der ami navy ausdrücklich, „jedes und alle iranischen Boote, die usppa Schiffe belästigen“ zu zerstören. Dabei übersehen die irren und kriegsgeilen amis wie üblich, dass auch andere Nationen das Recht haben, internationale Gewässer zu nutzen und dass der Iran – im Gegensatz zu idiotistan – direkt an den Golf von Persien(!) grenzt. Zweitens haben die iranischen Boote die ami Schiffe nicht „belästigt“, sondern sie haben lediglich in *ihrem* Meer darauf verzichtet, willkürliche und größenwahnsinnige „Regeln“ der amis zu befolgen.
Vor allem aber: Womit, Herr trump, wollen Sie den Iran denn angreifen? Mit den ami Kriegsschiffen mit erschreckenden Coivd19 Raten unter der Besatzung? Und das in einer Gegend, in der die amis so ungefähr das Verhassteste überhaupt sind. Auch gebe ich zu bedenken, dass der Iran militärisch nach wie vor ein um Lichtjahre schwierigerer Gegner wäre als all die Länder, gegen die die usppa auch nicht gewann.
Der zweite Witz der Woche – und zugleich der erste Preis für grobe Ohrfeigen, der an China geht – ist die nun im staatlichen Fernsehen Chinas ausgestrahlte Ansage, dass Covid19 *nicht* „aus China kommt“, wie von unzähligen hirntoten amis (leider inkl. trump) fabuliert wird, sondern aus den usppa. So wurde darauf hingewiesen, dass bereits zwei Monate vor dem ersten Fall in China japaner mit Covid19 aus den usppa zurück kamen und dass die amis kurz zuvor die Biowaffen-Forschung im berüchtigten fort detrick schließen musste, weil man – wohlgemerkt offizieller Selbst-Einschätzung von ami Behörden zufolge – nicht in der Lage war, ordentlich und sicher mit den Biowaffen umzugehen.
Mein Rat an die amis: Tut doch einfach das mit euren dummen Mäulern, was ihr wirklich könnt: Stopft burger und hot dogs hinein!

Aber die Sache hat auch todernste Aspekte.
Dies und Das – Nihau China! weiterlesen

Dies und Das – Die Schweiz und österliche Gedanken

(Vorab, der Artikel wurde so lang, dass ich ihn in zwei Teile splitten musste. Kommentare bitte NUR IN TEIL 2, um Durcheinander zu vermeiden).

Die Debilitäts-Quelle idiotistan hört, so scheint es, nie auf zu sprudeln. Aktuelles Beispiel: Diverse politster in washington haben sich allen Ernstes entblödet, allerlei *anzuordnen*, das China gefälligst zu tun habe. Bedenkt man, wieviele Jahrtausende lang sich in China eine Hochkultur entwickelte und wie ergebnislos alle Expeditionen auf der Suche nach Intelligenz in idiotistan verliefen, so sollte klar werden, dass chinesische Regierungs-Beamte die „Anordnungen“ von ami politstern wohl ungefähr so wahrnehmen, wie ein kultivierter Mensch einen primitiven Rüpel wahrnimmt, der im Restaurant laut rülpst.

Ich persönlich bin weichherzig und würde den Idioten nur mahnend ein paar Rippen brechen, ehe ich sie zurück schicke in ihre Schweinekuhle washington. China allerdings dürfte eher höflich lächeln und den arroganten hirnlosen Kretins später diskret die Eingeweide heraus reissen während sie noch ein letztes Mal rülpsen.
Dies und Das – Die Schweiz und österliche Gedanken weiterlesen

Dies und Das – Arschbacken zusammen kneifen und geradeaus schauen!

Diesmal keine witzige Einleitung, denn ich bin entsetzt darüber, dass sogar hier in unserem Dorf so einige wirklich übel riechende Brühe köcheln und wohl sogar daran glauben, was sie verbreiten.
Also liegt das Augenmerk heute darauf, wie man geradeaus denkt beim Einschätzen einer komplexen Situation.
Dies und Das – Arschbacken zusammen kneifen und geradeaus schauen! weiterlesen

Der neue deutsche saker blog [Backup]