Dies und Das – Wieder da und noch da

Hurra, unser Dorf ist wieder im großen internet!

Wer sich – was ich jedem interessierten Leser dringend empfehle – das link zu unserer Not-Unterkunft notiert bzw. gespeichert hat (einfach in irgendeinem meiner Kommentare auf meinen Namen darüber klicken), der war zumindest halbwegs aktuell informiert.

Was ist geschehen? Wir fielen einem *massiven* (hauptsächlich) DDOS Angriff zum Opfer. Und mit „massiv“ meine ich, dass er derart massiv war, dass auch unser provider tagelang nahezu komplett ausfiel (und noch heute öfter mal „stottert“).
Leser mit IT-Kenntnissen werden nun vielleicht anmerken „Aber es gibt doch spezielle services, die vor DDOS Angriffen schützen“; jein.Zum Einen müssten wir dazu sozusagen die Hauptstraße zu unserem Dorf einem dieser – meist ami Konzern – provider in die Hand geben und so eine sehr bequeme Möglichkeit für Zensoren schaffen und zum Anderen funktonieren diese Schutz-services nur sehr bedingt bis kaum. Das wurde gerade dieser Tage wieder klar, als eine IT Fach-Gemeinschaft einem DDOS Angriff ausgesetzt war und etwa eine Woche lange mehr tot als lebendig war – und das, obwohl sie von einem ziemlich großen provider, einer Firma mit zig Millionen Umsatz betrieben wird und dieser eben solche Schutz-Maßnahmen beim weltweit größten Schutz-Dienstleister (Cloudflare) gekauft hat. Geholfen hat es so gut wie nichts.

Dieser betrübliche Umstand liegt in der Natur von DDOS Angriffen (die oft sehr simpel, mitunter aber auch extrem flexibel und vielseitig sind) sowie in dem Umstand, dass das weltweite web wie so ziemlich alles unter ami Herrschaft auf maximalen Profit getrimmt ist und nicht auf Sicherheit.

Wirklichen Schutz im Sinne von „kann uns nix“ gibt es nicht gegen DDOS Angriffe, aber es gibt, so hat mein kreatives Nachdenken und etwas Herumprobieren ergeben, zumindeest ein Analog zu Schutzwesten, sprich, bei einem großen Kaliber hilft die beste Schutzweste nichts, aber sie hält so einiges an gängigeren Kalibern ab. Der Vergleich gefällt mir (obwohl er wie jeder Vergleich hinkt) auch deshalb gut, weil man, wenn man beschossen wird und eine Schutzweste trägt, keineswegs à la hollywood grinsend weiter geht; nein, man fällt ziemlich sicher um und hat auch eine Prellung und Schmerzen aber man stirbt nicht.

Dass ihr hier nun wieder lesen und schreiben könnt, ist das Ergebnis von Schritt eins. Weitere sind geplant und bereits recht weit gediehen. Zu diesem Schritt eins gehört übrigens auch ein anderes – erheblich kräftigeres – System bei einem anderen (mir persönlich seit Jahren bekannten) provider. Im Lauf dieser Tage werde ich die Konfiguration des server noch etwas fester zurren.

Bleiben wir gleich noch etwas beim Thema. Ich habe auch etwas studiert, wie dunkle Einrichtungen und Diktaturen ihnen missliebige Seiten und Äusserungen (und Möglichkeiten, sich frei zu äussern ) unterdrücken und blockieren. Es freut mich sagen zu können, dass so einige dieser Methoden, darunter insbesondere auch gängige, bei uns ohnehin nicht greifen. Aber der lange Ausfall war mir auch eine Ermahnung, dass wir uns noch erheblich besser schützen müssen. Über das „wie“ werde ich mich nicht öffentlich auslassen, aber ich habe sowohl eine (wie ich meine recht brauchbare) Analyse gemacht sowie (wie ich meine recht brauchbare) Gegenmittel und Schutzmaßnahmen entwickelt.

——- Nun wieder zurück in den Normalbetrieb ———

Gestern erfuhr ich in russischen medien, dass das bulgarische Aussenministerium sich widerwärtig gegen eine russische Einrichtung (ein Kulturzentrum) geäussert hat. Das ist übrigens per se nicht erstaunlich, denn trotz des derzeitigen und erheblich Russland-freundlicheren Präsidenten ist Bulgarien natürlich schlimm werte-westlich verseucht. Das *wie* allerdings, die Widerwärtigkeit des Anschlages gegen Russland, erregte meine Aufmerksamkeit; immerhin schreckten diese Ratten nicht davor zurück, nicht nur die amis wie wild zu loben und als quasi einzig relevante Sieger und Befreiungsmacht des WK2 zu zeichnen, sondern auch Russland als gnadenlose Besatzungsmacht, die (angeblich laut den Ratten) das ganze Land brutal unter der Knute gehalten hat (na ja, die (gar nicht) gute alte ami „Geschichts“-Schreibung eben).

Aber in diesem Fall habe ich sogar ein bisschen Verständnis für die Ratten, denn mAn war dieser Kotzanfall die Reaktion auf eine ganz entzückende russische Geheimdienst-Aktion. Belegen kann ich das natürlich nicht; könnte ich es, dann hätte der russische Geheimdienst schlecht gearbeitet. Aber es liegt drängend nahe, von der Annahme auszugehen, dass das alles keinesfalls von einer einzigen Journalistin aufgedeckt wurde.

Was geschah? Dieser Tag kam ans Licht, insbesondere Dank der Bemühungen Kreml-naher medien, dass die islamistische terroristen-Pestilenz ihre waffen von (na, von wem wohl?) den *amis* haben. Gespielt wurde das Ganze wie folgt:
Eine (einschlägig bekannte) bulgarische Journalistin wurde von einer „anonymen Quelle“ kontaktiert und bekam Material zugespielt. Die Art (sogar nur des veröffentlichten) Materials macht glasklar, dass es von jemandem kommt, der *nicht* – wie vage angedeutet – in irgendeiner involvierten Firma sitzt und ein schlechtes Gewissen bekommen und also ausgepackt hat, sondern von einem Geheimdienst. Die Frage von welchem darf als beantwortet gelten, wenn man etwas Kenntnis in diesem Bereich hat und die Konstellation betrachtet.
Kurz noch zum timing: Es dürfte wohl kein Zufall sein, dass die Geschichte öffentlich gemacht wurde just nachdem die amis – akut illegal natürlich. Sind ja amis – fröhlich in Syrien gebombt haben. Na ja, Russen sind höflich; die bedanken sich, haha.

Nun zum Haupt-Thema: Die Wahlen unlängst.

Die AfD hat da ja *reichlich* Stimmenzuwachs erlebt. Aber Hallo. Und als ob das noch nicht reicht (tut es tatsächlich nicht, denn die AfD wurde garantiert massiv um Stimmen betrogen) wurde kurz nach den Wahlen öffentlich, dass irgendein antifa-„Wahlhelfer“ ziemlich erheblich manipuliert und AfD Stimmen der grünen pest zugeschlagen und das auch freimütig, fast stolz, zugegeben hat. Hübsch.
An der Sache ist aber noch einiges mehr dran.

Zunächst mal natürlich, dass die Staatsanwaltschaft *prüft* … Hallo? Der Typ hat eine durchaus erhebliche Straftat begangen *und es auch zugegeben! Und die „prüfen“? Aha. Anders ausgedrückt: Die deutsche „justiz“, also jene Leute, die, wenn muhamad eine deutsche Frau vergewaltigt und danach aufschlitzt, nur über eines besorgt sind, darüber nämlich, dass „Rechtsradikale“ das zum Anlass für „Hetze“ gegen „flüchtlinge“ nehmen könnten, ist der Ansicht, dass Wahlen fälschen absolut kein Problem ist – wenn die Fälschung in die „richtige“ Richtung het, natürlich!

Wo ist deren Problem? Sage ich euch: Deren Problem ist ziemlich genau dasselbe, dass auch die Gangster in brüssel haben: Dammbruch-Gefahr.

Erklärung: Inzwischen haben wohl 95% der deutschen (und anderen eu-ropäer) kapiert, dass man sich die Äusserung seiner Meinung – und sogar Hinweise aufs Recht und die Verfassung – verklemmen muss, wenn man keinen Ärger will. Und da ca. 90% der eu-ropäer nicht reich genug sind, um auf das Diktat zu scheissen, weil die nicht ihren Arbeitsplatz oder ihre Einnahmequellen riskieren wollen und können, halten sie artig das Maul oder äussern die gewünschte „Meinung“.

Allerdings spielt da noch ein Faktor eine große Rolle, nämlich die Psychologie. Der Mensch ist ein Gruppen-Wesen. Wir wissen aus (erschreckenden) Untersuchungen, dass die Gruppe – und zwar ganz gleich, was Staat, Wirtschaft und medien von „Individualität“ blöken – *so* wichtig ist für die allermeisten Menschen, dass sie sogar *Fakten* ignorieren, nur um konform mit der Gruppe zu sein. Übrigens funktioniert das sogar bei Fremden.
Das zweite Problem ist das Gewissen. Menschen tun ständig Dinge, die sie nicht tun sollten. Unschuldige Dinge wie in der Nase bohren oder auch ganz und gar nicht unschuldige wie andere Menschen aufs Übelste zu drangsalieren. Und je schlimmer das, was sie tun ist, desto lauter schreit ihr Gewissen „Nein! Das ist falsch!“ An dieser Stelle kommt die Psychologie ins Spiel. Wenn Menschen etwas Falsches oder Böses tun, aber es tun *müssen* oder meinen, es tun zu müssen, dann entwickeln sie Ausreden sich selbst gegenüber. Beim Nasebohren mag eine Mischung aus „sieht ja keiner“ und „Schadet ja niemandem“ sein, aber bei größeren Missetaten werden größere Kaliber gebraucht. Ein ganz wuderbarer Kandidat ist Gegendruck und die Selbstwahrnehmung, man sei sozusagen zwischen eingeklemmt und könne gar nicht anders. Ein geradezu klassisches Beispiel ist „wenn ich es nicht tue, dann tut es ein anderer und ich werde bestraft“.
Das dritte Element im Bunde ist das menschliche Bedürfnis, sich gut (im Sinne von nicht böse) zu fühlen. Das ist z.B. ein sehr wesentlicher Grund für viele rapefugee welcomer gewesen; das war einfach eine Gelegenheit, sehr billig und bequem an sich-gut-fühlen, „auf der richtigen Seite zu stehen“ zu kommen.

Und damit haben wir zugleich auch die Hebel der politster und medien vor den Augen. Man muss das nur mal verstehen. Wenn die etwas wollen, dann wird erst mal eine „das ist das Richtige!“ Kampagne betrieben, oder, etwas weniger nett ausgedrückt, ein großen Schild aufgehängt, auf dem steht „Hier kommst du ganz billig an sich gut fühlen!“. Nebenbei werden auch gleich noch die anderen Alternativen als „nicht gut“ gebrandmarkt.
Nebenbei bemerkt wedeln politster vor Wahlen nicht etwa zufällig zuverlässig mit den selben Lockmitteln: Einkommen, Wirtschafts-Steigerung, usw.

Da gibt’s nur ein hässliches Problem: Es entsteht im Lauf der Zeit eine gewaltige Menge an verdeckter Explosionkraft. Ich nenne das gerne den „Ceaucescu Effekt“. Da sind quasi über Nacht sehr viele Menschen vom Fan zum Feind mutiert. Nein, nicht wirklich. Was wirklich geschah ist etwas anderes:
Erstens wirkte bei sowas das Gesetz der „wenigen Lauten“. Wir kennen das z.B. von Pegida Demos (sehr viele Menschen, sehr wenig Lärm) und antifa Aktionen (eigentlich nur wenige, dafür aber sehr laut und vor allem sehr aggressiv plus zusätzlich kräftig von den medien aufgeblasen). Und was Rumänien betrifft, so wurden dort relativ kleine Gruppen gewaltig aufgeblasen. Nur am Rande: Wenn, wie damals in Rumänien, Militär im Spiel ist, dann kann man fast sicher sein, dass hinter den Militärs Geheimdienst-Leute stehen, in der Regel amis.
Zweitens muss man dazu das Narrativ kontrollieren. Eine merkel z.B. kam mit ihrem „das ist alternativlos“ nur deshalb durch, weil die medien durch das im Grunde Nicht-Benennen von Alternativen bei den meisten Bürgern den Eindruck, das sei eben so, oder man könne als einfacher Normalbürger eh nichts dagegen machen und dann wurde es hingenommen.
Anderes und aktuelles Beispiel: Hongkong. *Natürlich* geht es da um Ratten. Das *wissen* wir sogar; es gibt Bilder, auf denen die Rädelsführer und ein ami-Dreckstück von der ami-„Botschaft“ zusammen sind. Aber das Beispiel ist noch aus einem anderen Grund interessant, aus dem nämlich, dass die Selbstwahrnehmung der Leute dort *natürlich* durch Jahrzehnte britischer Manipulationen geprägt ist. *Natürlich* denken die dort, China sei bei weitem weniger frei und Hongkong sei viel demokratischer und besser. Das erklärt, warum Abertausende normaler Bürger mit marschieren, wenn auch im Hintergrund.

Übrigens bin ich der Ansicht, dass der chinesische Geheimdienst in Hongkong versagt und schlecht gearbeitet hat. Der nämlich, der Geheimdienst, ist der einzige Weg, so etwas a) frühzeitig und b) relativ diskret zu ersticken. Wenn erst mal Tausende auf der Straße sind, dann haben moderne Länder, ausgenommen die „heilige“ usppa nebst einigen Kötern, ausgeschissen, denn dann kann die Gewalt – und das ist es ja – nur mit Gegengewalt niedergeschlagen werden oder aber mit sich Bücken.

Interessant ist auch zu sehen, wie fix programmiert die große Mehrheit der Leute zunächst auf Dammbrüche reagiert. Ich erinnere mich noch, wie das war, als Russland 2015 nach Syrien kam. und das *war* ein Dammbruch, weil damit auch die Unantastbarkeit der ami Herrschafts-Willkür durchbrochen wurde. Die meisten haben damals gedacht, die Russen würden spinnen und sehr bald heftig eine drauf kriegen. Dann verging Monat um Monat und die Russen schlugen sich gut und erzielten (zum großen Erstaunen der meisten) gute Ergebnisse. Und selbst heute, wo eigentlich völlig klar sein müsste, dass die Russen erheblich stärker als die ami Lackaffen sind, meinen bzw. glauben immer noch viele, die amis seien die absolut unumstößliche Weltmacht.

Wohl einzige Aberglaube, das einzige Produkt willkürlicher Manipulation der Menschen, der noch fester sitzt in den Menschen als der ami Aberglaube, ist das demokratie-Märchen.

Deshalb ist der antifa Trottel, der der AfD Stimmen geklaut hat und Wahlen verfälscht hat, so unerhört nützlich. Er macht den Menschen, jedenfalls vielen, klar, dass das demokratie-Märchen eben dies, ein Märchen ist. *Natürlich* kapieren sogar nur durchschnittlich begabts Menschen, dass das beileibe kein Einzelfall ist. Damit aber beginnt das demokratie-Märchen zu bröckeln und zunehmend viele Menschen beginnen zu begreifen, dass wir tatsächlich in einer gnadenlosen Diktatur leben

Und das ist nur ein relativ kleines Ding. Ees gibt noch reichlich andere. Nach Orban z.B., den man noch locker als Randerscheinung in einem kleinen, unbedeutenden Land abtun konnte, gibt es nun Salvini, übrigens wohl mit Berlusconi an seiner Seite, also mit einem alten Fuchs, der das eu Schmierentheater sehr gut kennt. Und: Italien ist die zweitgrößte Industrie-macht eu-ropas (richtig gehört. Nicht frankreich sondern Italien). Was dort geschah und noch kommen wird, wird man nicht leicht abtun können.

So, verzeiht, aber ich habe in letzter Zeit kaum geschlafen und jede freie Minute für die Wiederherstellung unseres Dorfes verwendet. Seht mir also nach, wenn der „erste“ Artikel relativ kurz ist und ich furchtbar müde bin. Aber um mich wie wild für uns zu freuen reicht’s dann doch noch 😉

208 Gedanken zu „Dies und Das – Wieder da und noch da“

  1. @Russophilus -gescheiter langsamer und gesund bleiben ->und alle 3 Tage ein „Ich lebe noch“ in den Ersatzblog.

    Ich fürchte , anstatt Hellevigs Russenstärke -Artikel zwischenzeitig zu lesen, hat sich manche deutschländische Seele in Zweifel/Grübeln gestürzt und Sie schon tot oder eingesperrt, gehaidert oder was weiß ich, gesehen.

    Mfg
    von hinter den 7 Bergen
    Mögen Sie schlafen wie Dornröschen

      1. Ich freue mich sehr,habe ich sehr vermisst. Habe ein wenig rumgewurschtelt ein wenig was lesen können was anlag, so war ich nicht ganz ohne info. Liebe Gruesse an euch alle. Es geht weiter hurra.

      2. Kann mich mal jemand über diese ominöse alternative „Ersatzseite“ aufklären? Der Link von Russophilus führt zu einem Blog, wo ich einen Eintrag vom 26.07.2019 finde. Was anderes finde ich nicht. Und ich verstehe daher auch nicht, wie und wo es wem auch immer gelungen ist, andere Beiträge zu lesen.

        Jedenfalls bin ich sehr froh, dass der Betrieb hier weitergeht. Ich habe das sehr vermisst und wirklich schon gedacht, dass schlimmeres passiert wäre.

    1. Russophilos „tot oder eingesperrt, gehaidert“?
      Ach nicht doch!
      Russophilos will doch erleben, wie die Schwarzen neue Laufrekorde auf dem Weg in die Heimat aufstellen. Dieses Ziel setzt unbändige Kräfte frei.

      Im Übrigen ist das deutsche Narrenschiff bereits mit lustvollem Zittern auf dem Weg in den Untergang, erklären deutsche Psychologen in einem Text über den Zusammenhang von Angst und Gesellschaft:

      https://angstambulanz.plus/psychodiagnostik/angst-gesellschaft-psychotherapie.html#fn12-

      Dabei zitieren sie sogar – hoch lebe Russland – Tolstoi: „Нельзя заставить ум разбирать и уяснять то, чего не хочет сердце.“ („Man kann den Verstand nicht zwingen, zu analysieren und zu verstehen, was das Herz ablehnt.“)

      Deshalb ist es schön, dass Russophilus nun wieder Zeit zum Analysieren hat. Es wird spannend zu erahnen, wohin die „gewaltige Menge an verdeckter Explosionskraft“ sich entladen wird, die sich in Europa aufstaut.

      Glückauf!

  2. Hallo Russophilus, hallo Dorfgemeinde.
    Tatsächlich bin ich erstaunt, daß sich heute, am 06. September die finsteren Nebel über unserem „Dörflein“ verzogen haben. Ich
    dachte schon, der Blog wäre (nach 6 Wochen) ein für allemal erledigt.
    Ich freue mich für Sie und auf die vielen Kommentare. Möglicherweise können Sie, Russophilus, ein paar Tage Urlaub machen?
    Gruß
    Bienenludwig

  3. Gerade erreichte mich die Nachricht nach einem langen read-only mode auf dem Ersatzblog.
    Da freue ich mich nun ebenfalls sehr!
    @Russophilus: Guten Tag, danke für die Mühe und willkommen „zurück“. Es war halt ein merkwürdige Zeit – so ohne das Dorf.

  4. Freue mich wieder interessante Artikel lesen zu können. Ist viel passiert in letzter Zeit, zugunsten der „Guten“ Gott sei Dank. Viel Kraft und Ausdauer Ihnen Russophilus für die Zukunft. Wir wollen weiterhin nicht mit den Millionen Rindviechern in den Niederungen weiden.

  5. @Russophilus

    Danke für die unermüdliche Arbeit und Danke auch an die Schreiber im „Fluchtblog“, die weiterhin interessante Informationen, die woanders nicht zu finden sind, beigesteuert haben

  6. Russophilus,

    Es ist ein kleines Licht in der Wüste wieder angegangen !

    Ich habe lange die ‚Ersatzseite‘ nicht gefunden nur immer die initial – Meldung vom 27. , dachte schon es wäre endgültig aus mit dem Blog als der Server dann auch nicht mehr gepingt werden konnte.

    Mit grosser Freude Ihr HDan !

  7. Wahnsinn, Superleistung von Ihnen Herr Russophilus!
    Sie sind wahrhaftig ein Gold-patzen in Deutschland. Wer nach sechswöchigem Tauchgang hochkommt und so ein Bravourstück überreicht, braucht nichts mehr unter Beweis stellen. Für Ihre Fähigkeiten gebührt Ihnen mindestens die Doktorwürde, für Ihre Kampfkraft die Bürde der Führung auf Lebenszeit und für Ihre soldatische Zuverlässigkeit die „Kameradschaft“ und Loyalität der gesamten Dorfgemeinde!

    Ein herzliches Dankeschön Ihnen und ein lautes Danke Ihrer Familie.

  8. Hurra, Sie sind wieder da, herzlichen Glückwunsch und herzlichen Dank!

    🙂

    Das ist der erste Artikel von Ihnen, den ich kommentiere ohne ihn gelesen zu haben – aber ich hole es morgen sofort nach.
    Wollte nur meine Freude darüber ausdrücken das Sie und alle anderen wieder da sind.

    Gute Nacht, schlafen Sie gut, Russophilus!

  9. Die Seite und damit das Dorf habe ich schmerzlich vermisst.
    Schön, hier wieder lesen zu dürfen.
    Offensichtlich ist das Dorf irgend jemandem ein Dorn im Auge. Anders lassen sich die Angriffe wohl kaum erklären.

    Mein Dank und meine besten Wünsche an Russophilus!

  10. Auch von mir ein großes Dankeschön für eine mit Sicherheit aufreibende Zeit im Untergrund der faschistischen Häme unserer doch so „demokratischen“ Machthaber. Meine Wünsche auch an alle, die auf diesen Moment gewartet haben.
    Sie kommen nicht durch!!!

  11. Willkommen zurück, liebes Dorf, liebe Dorfbewohner und geschätzter Herr Russophilus. Herzlichen Dank dafür. Ich hatte mich schon fast damit abgefunden, das die Zeit hier wohl abgelaufen war.

    Das Licht im dunklen brennt wieder. Sehr gut!

    Ahoi
    Wu Ming

  12. Glückwunsch an Russopilus und Danke für die geleistete Arbeit. Ich hatte keine Zweifel, dass die Seite wieder online gehen würde. Manches braucht eben seine Zeit. Umso argwöhnischer habe ich die Ungeduld mancher Dörfler wahrgenommen. Speziellen Dank an Sloga, der Russophilus‘ Diary in der Zwischenzeit etwas „gefüttert“ hat.

  13. Fein, nu isses wieder da, das Dorf…
    Glückwunsch und vielen Dank für all die Mühe, die
    Sie, werter Russophilus, sich zum Wohle unseres
    Dorfes machen !
    Und mögen den Angreifern die Tastaturen unter ihren Griffeln wegfaulen…😎
    Weil’s ja sozusagen wieder von vorne los geht, hab‘
    ich mir gedacht, es besteht vielleicht wieder Interesse an dem Tool von AngleSharp (Kommentarleser v. 1.0.023).
    Wenn ja, dann sagt Bescheid. Ich lad’s dann hoch.

    Schönes Wochenende Euch allen,

    Wassilis

    1. hab das damals unter linux nicht zum laufen gebracht . . .
      aber interesse an einem neuen versuch besteht da gerade die länger laufenden artikel mit 100plus kommemtaren doch sehr unübersichtlich werden.

  14. Wir sind wieder da! Ich hoffe, es war nicht allzu viel arbeit (wird wohl bei der Hoffnung bleiben …). Ansonst schließe ich mich bedingungslos meinen Vorrednern an. Vielen Dank an den Dorfpolizisten!

    An die Arbeit! Arbeit außerhalb des (eu/nato) Bergstollens …

    Vor einigen Tagen eine der unzähligen eu-Außenminister-Treffen/Forum um den sog. „west-Balkan“ im wunderschönen slow. Ort Bled (findet jedes Jahr statt).

    In folgenden Beiträgen:

    1. die Diskussion in voller länge in englisch (viel wird gesprochen – wenig gesagt … allerdings kann man sich einen Eindruck über die armseligen Gestalten (vor allem Balkan-eu-Aspiranten) machen … und wie viel Schwachsinn erzählt wird … einzige Ausnahme (ab. Min. 28:00): der ungar. AM: „Wenn ich von meinen eu-Kollegen schon höre: die Serben unterdrücken ihre Minderheiten. Ich kann dazu nur eines sagen: Die ungar. Minderheit in Serbien genießt die größten Freiheiten ALLER Ungarn im Ausland; hier beziehe ich auch eu-Länder, die ungar. Minderheiten haben, mit ein.“ … Anmk: das wären z.B. Slowakei, Kroatien und Österreich).

    https://www.youtube.com/watch?v=4O49mwnTFBI

    2. die Aussagen vom serb. AM Dacic (zugegeben: er dürfte leicht angeheitert gewesen sein … aber wer kann ihm dies schon verübeln … wer würde sich KEINE hinter die Binsen hauen, wenn er weiß, eine Irrenanstalt besuchen zu müssen?)

    https://www.youtube.com/watch?v=CFCzkT78J90&t=6s

    Dacic meint (paraphrasiere): „Die eu ist zu einem großen Märchen geworden. Lügt uns doch nicht weiter an! Sagt uns (Anmk: Balkan-Länder): Wollt ihr uns aufnehmen oder nicht? Der Zusammenhalt innerhalb der eu ist auf dem niedrigstem Niveau. Ihr alle wisst das; nur werdet ihr es nicht zugeben … Mazedonien hat sogar seinen Namen geändert. Was hat es dafür bekommen? Einen Vorsitz in irgendeiner Gruppe/Forum in Berlin; den Vorsitz, wohlgemerkt(!), mit Bulgarien gemeinsam! ICH gratuliere NORD-Mazedonien dazu! … Ich persönlich habe die Beitrittsverhandlungen mit der eu angefangen. Ich fürchte mein türk. Pendant ist zwischenzeitlich schon längst gestorben … etc. etc.“

    Fazit: Dacic machte einen auf Hofnarren und schrie: „Der Kaiser hat keine Kleider! Der Kaiser hat keine Kleider!“ (Kaiser in dem Fall = eu).

    Der Hintergrund: Serbien scheint eine Entscheidung getroffen zu haben. Am 25. Oktober kommen die AM der Eurasischen Union nach Belgrad. Es wird ein Freihandelsabkommen geschlossen werden (davon betroffen: 99,5% aller serb. Waren, die danach zollfrei ausgeführt werden können). Wer noch aller Freihandelsabkommen mit der Eurasischen Union hat? 1. China – 2. Vietnam – 3. Iran (in der „Ansammlung von Schurkenstaaten“ fehlt eigentlich nur noch Nordkorea …).

    Es hat den Anschein, als würde Serbien langsam aber sicher, zum „Vorzeige- bzw. Musterstaat“ von Russland/China mitten in Europa werden (mit der Ansage: es geht auch ohne nato und/oder eu).

    Natürlich kann sich die Situation schlagartig ändern. Dafür brauchen die Kosovo-Albaner bloß auf die Idee gebracht werden, 20 – 30 Serben zu töten/massakrieren …

    1. Folgende Beiträge: Dokumentarfilme (mit engl. Untertiteln) über die Land-Offensiven im Rahmen der nato-Aggression 1999 auf die BR Jugoslawien. Pfeil 1 (Kosare) und Pfeil 2 (Pastrik).

      Für militärisch Interessierte zwei „Leckerbissen“ (u. a. fahren zwei Panzer auf 1.800 m Höhe … oder … militärisch-taktische Züge werden detailliert beschrieben … oder … wie viele Attrappen und wie wenig „Gerät“ getroffen wurde … uvm.).

      Zu beachten: die Grenztruppen wurden von vorne und hinten angegriffen: 1. von Truppen aus Richtung Albanien, die die nato organisierte und 2. von kleineren UCK-Banden aus dem Hinterland des Kosovo … plus (nicht zu vergessen) 3. Angriffe der nato aus der Luft (daher war wichtig, die Albaner so nahe wie nur möglich herankommen zu lassen, damit nicht aus der Luft angegriffen werden kann).

      einfach Frage: Was hat der Lügenbaron (wertewesten) darüber berichtet? Nun, da die Aktionen offensichtlich nicht allzu erfolgreich war, hat man es doch glatt unterm Tisch fallen lassen …

      Wären die Albaner erfolgreich gewesen, könnten wir heute noch hören, „wie die tapferen Albaner/Kosovaren unter großen Opfern und nato-Hilfe „ihr“ Land befreit haben“.

      Ein serb. Offizier (sinngemäß): „Die Kämpfe mit den Albanern waren schon fast Routine. Wir haben auf SIE (Anmk: nato-Soldaten) gewartet. Wir wollten uns endlich mit IHNEN messen.“

      https://www.youtube.com/watch?v=ULb6rrN0wCs&t=2058s

      https://www.youtube.com/watch?v=oRcUil6VqZI

  15. Hurra, das Dorf ist wieder da. Vielen Dank dafür. Die dunklen Tage sind vorüber. Der Bürgermeister in perso Russophilus hat ganze Arbeit geleistet. Bin einfach glücklich, danke danke danke

  16. Wirklich klasse, dass das Dorf wieder online ist!

    Leider kann ich mich nicht so richtig darüber freuen, weil ich wieder mal, wenn überhaupt, nur über einen Proxy vineyardsaker.de aufrufen kann. Oft klappt selbst das nicht.

    Kann es wirklich sein, dass mein Provider (ist vom Preis- /Leistungsverhältnis mit Abstand der beste in der Gegend) für diese Probleme verantwortlich ist, also so etwas wie eine schwarze Liste mit Webseiten führt, die blockiert werden?

    Fällt mir ehrlich gesagt schwer, das zu glauben.

    Aber egal, ich will euch / Ihnen jetzt im Moment der Freude über die Rückkehr unseres Dorfes nicht mit meinen Problemen auf den Wecker gehen.

    Kommt Zeit, kommt Rat!

    Herzliche Grüße ans Dorf
    leo

    1. *Noch* (etwa bis Sonntag Abend) kann Ihr Problem daran liegen, dass neue IP Zuordnungen (wir haben jetzt eine andere IP Adresse) eine Weile (durchaus bis zu 48 Stunden) brauchen, um überall verfügbar zu sein.

      Aber selbst wenn es an einem zensierenden provider läge, werde ich da bald Abhilfe anbieten können …

  17. @Russophilus

    Vielen und herzlichen Dank an Sie für den unermüdlichen Einsatz den Sie in den Wiederaufbau unseres Dorfes gesteckt haben.

    Wie Sie schreiben, haben Sie gründlich analysiert und darauf Ihre Lösungsstrategie aufgebaut. Mich interessiert es sehr aus welcher Richtung (geografisch) denn der Angriff kam. Oder kann man das im Nachhinein nicht mehr feststellen?

    Ich hoffe für uns alle, dass wir uns nun auf solidem Fundament und in starken Mauern in unserem Dorf bewegen.

    Beste Grüße

    1. Es liegt in der Natur von DDOS Angriffen, dass eine korrekte Zuordnung („Attribuierung“) so gut wie nicht möglich ist. Aber ich habe eine wohl nicht zufällige Häufung von Datenpaketen aus ukrostan, pol..en und leider auch dem, was mal unser Land war gesehen.

      1. @Russophilus,

        Könnte das eventuell aus dem Raum Frankfurt gekommen sein, dort (Konsulat) ist ja die Cyber-Kriegs-Schaltzentrale der CIA (gemäss Wikileaks Vault7 Dokumenten) für Europa, obwohl ich denke dass der Angriff ein Vorzeige-Projekt der heimischen Kräfte war im Verbund mit anderen. Es gab ja während dieser Zeit verschiedenste Angriffe (nicht nur der Cyber-Art), man denke nur an Voltaire-Net etc.
        Die Schrauben werden langsam aber sicher angezogen.

  18. @Russophilus

    Danke für Ihre aufmunternden Worte!

    Ich werde dann mal geduldig abwarten und einsweilen das schöne Wetter heute genießen.

    Übrigens DDOS-Angriffe: Da habe ich mir etwas überlegt, was vielleicht total naiv ist (ich verstehe ja nix davon) und ein Fachmann lacht sich vielleicht schief über meine Naivität, aber das ist mir erst mal egal.

    diary.ru verwendet ja, wie viele andere Seiten auch, ein Capacha, wenn man etwas posten möchte. Kann man solch ein Capacha nicht auch für, z.B. lesenden Zugriff einrichten?

    Ich stelle mir das so vor, dass jede Anfrage an vineyardsaker.de zunächst auf einen eigens dafür eingerichteten Capacha-Server geleitet wird. Dort muss zunächst ein Capacha gelöst werden, dann wird die Anfrage an vineyardsaker.de weitergeleitet. Also auch wenn ich gar nichts posten will, sondern nur lesen. Das musste natürlich so konfiguriert sein, dass, wenn ich einmal drin bin, ich mich ungehindert bewegen kann, ohne jedes mal erneut ein Capacha zu lösen. Keine Ahnung ob das überhaupt möglich ist. Aber wenn ja, sollte damit doch jeder maschinelle Angriff über eine Überlastung des Servers, was ja die Natur eines DDOS-Angriffs ist, unterbunden werden.

    Naja, ist halt nur so eine Idee.

  19. Sehr geehrter Russophilus, da wir Wochenlang, vom Dorf verbannt waren, erst mal einen Herzlichen Dank, das sie uns, wieder den Weg ins Dorf Freigeschlagen haben. Dann eine Frage, können WIR, mit irgend was Helfen ???
    Nun zu den Themen
    *** Das zweite Problem ist das Gewissen.***
    Diese Kreaturen, die ihre Seele an Gott Mammon verkauft haben, werden von ihrem fehlendes Gewissen nicht mehr behelligt, denn ohne Seele, kein Gewissen, auch von so hinderlichen Impulsen wie Empathie, werden Sie bei ihrem Dienst, für ihren Gott, nicht behindert. Darum sind diese Seelenlosen Bestien, in der Lage, JEDES noch so gigantische Verbrechen, gegen uns Menschen zu Begehen.
    *** *Natürlich* denken die dort, China sei bei weitem weniger frei und Hongkong sei viel demokratischer und besser. ***
    Ein Schweizer Leser bei RT, der sehr lange in Hongkong / China gelebt hat, sagte das sich die Bewohner Hongkongs generell als die besseren Chinesen Empfinden und nicht nur so Denken sondern auch so handeln. Sie gelten in China, als verzogene, Arrogante Blagen, die auf Kosten der Chinesen, ein gutes Leben führen. Er ist überzeugt, das die Aufstände auch daher rühren, das bei dem kommenden Zusammenschluss, sie ihre bequeme Position verlieren und nicht mehr auf Kosten, der anderen Chinesen Leben können. Denn gearbeitet wird in China, während die „besseren“ Hongkonger, nur Handeln und dieses Privileg, haben Städte wie Shenzhen, schon zu 50% übernommen.Nun wird es eng, für die „besseren“ Hongkonger.

  20. @Russophilus

    Ein kleines Wort – Danke! findet zu Ihnen, weil grosse Worte für alles, was man sagen möchte zu klein sind dafür.

    Alles Gute und nur das Beste für Sie.

  21. Schön das sich die Nebel des Grauens aufgelöst haben, das Dorf wieder sichtbar ist und alle mit gerunzelten Stirnen, frohen oder nicht Mutes auf das schauen, was uns umgibt.
    Danke Russophilus und ebenso meinen Dank an die Heimkehrer aus dem Ausweichquartier.

  22. herr Russophilus!
    auch von mir danke und respekt für ihre mühevolle arbeit
    zum erfolgreichen zurückkommen. das gute wird immer belohnt.
    es ist so wichtig das hier das dorf wieder existiert.
    bei den vielen manipulationen der globalisten-transatlantiker
    wie die Eu-marionetten wie merkel-makron und die ganzen brd
    blockparteien (siehe brexit-verhinderung,italien-regierungs-beinflussung der Eu-freunde) ist Ihr dorf herr Russophilus samt
    mitbewohner ein ort der zuversicht.

    grüsse vom bodensee
    nicht konform

  23. Gut, daß Sie wieder da sind! Können Sie bitte nochmal sagen, wie man Sie persönlich anschreiben kann? Ich habe da ein Problem, bei dem Sie eventuell Rat wissen könnten!

  24. Lieber Russophilus, liebe anwesende Gemeinde,

    erst einmal herzlichen Glückwunsch an Russophilus, das er es geschafft hat, die Seite wieder ans laufen zu bringen.

    Meine ganz persönliche Meinung, so schlimm wie von IHM war das ganze wohl kaum, aber ER hatte einfach „nur die Schnauze voll“ von den ganzen Anfeindungen/Dummschwätzern gegenüber IHM, die ER auch noch hier veröffentlichte, und wollte einfach nur einmal demonstrieren, was diese Seite ohne IHN eigentlich ist…

    Nämlich ohne IHN absolut REIN GARNICHTS!!!

    Auf der „anderen Seite“, hatte der von mir im übrigem SEHR geschätzte „Otto Normalverbraucher“, leider zum für ihn ungünstigsten Zeitpunkt, „einige Vermutungen“ angestellt, so wie ich früher vielleicht auch mal…
    Dumm gelaufen…, trotzdem bleibt Seine Integrität, Sein ehrliches Interesse und seine Bedenken für mich sehr wichtig und unangefochten.

    Wissen Sie Russophilus, was mein Problem mit diesem/Ihrem Blog ist?

    Bin hier eingestiegen irgentwann 2015 oder so, waren wilde Zeiten, zu Beginn ohne Moderation/Ukraine in der „heissen Phase“ und so…, werde es jetzt nicht rekapitulieren…

    Jetzt war ich mal 1,5 Jahre weg vom Blog, habe zwischenzeitlich mal immer kurz „zwischengelesen“, aber hatte wichtigeres für mein eigenes Leben zu tun.
    Totaler Absturz, völlig am Ende und dann „völlig wundersamer und völlig unverdienterAufstieg“ , in bisher nicht erträumter Höhe.

    Was ich damit sagen möchte, auch für die Leute/Leser in diesem Blog, auch in den schwärzesten Stunden die das Leben so zu bieten hat, (außer endgültiger medizinischer „Diagnose“/Alter) kann…, muss nicht…, natürlich…, noch ein Ausweg sein…

    Mir persönlich hat das Schicksal/Karma , nennt es wie Ihr es wollt, wie gesagt, völlig unverdienterweise sehr geholfen.

    Für „die Neuen“ hier, ich war einmal Mitte 2015 – vielleicht bis vielleicht Ende 2017 oder so, weiß ich nicht mehr so genau, auch nach SEINER Meinung nach, habe ich irgendwann mal gelesen, von IHM, letztes Jahr oder so…ein nicht ganz unwichtiger Kommentator hier, so wie ehemals Tamas, jetzt „der Pate“ oder so…

    War damals meine Masche hier, maximale Provokation „mit der bundesdeutschen Wahrheit“…, Flüchtlinge…, „deutsche Geschichtsschreibung… uns so…

    Für mich ist jetzt Ende hier, werde das Feld jetzt anderen „Kämpfern“ überlassen, kümmere mich nur noch um das eigene Überleben und das meiner Liebsten/Angehörigen.

    Das Einzigste was ich auf diesem Blog hinterlassen habe , damals in meiner „wilden Zeiten“ und darauf bin ich wirklich stolz, da „gewisse Meinungen“ zur allgemeinen deutschen Geschichtsschreibung, 6.000.000 und so einges anderes, Stichwort „Neger“, klar ich weiss Russophilus…, hier mittlerweile zum allgemeinen Ductus geworden sind.

    Mehr konnte und wollte ich hier nie erreichen…

    Nein, Maxim wird sich jetzt wieder „ins internetmäßige Nirwana“ verabschieden, hat keine Zeit mehr, die tagesaktellen Geschehnisse und Nachrichten zu werthaltig und sinnvoll zu kommentieren.

    Maxim hat einfach das unverschämte und wohlgemerkt völlig unverdiente Glück, dieses Land, in „mittelfristiger Zukunft“ verlassen zu können/dürfen…

    Mein Gruss geht an Russophilus, Tamas/der Pate, Ausnahmsweise und sonst noch einige „der alten Recken“, insbesondere den „Otto Normalverbraucher.

    Dieses Land, Deutschland, ist verloren…, meiner völlig unbedeutenen Meinung nach.

    Wenn jemand einen „ausländischen Lebenspartner“ hat und ein „gewisses Alter/Rentenansprüche“ erreicht hat, egal aus welchem Land auch immer, außer natülich Afrika/Negerinnen,
    dann eben weg aus Deutschland!

    Kommt ja bald die CO2, ähh „Flüchtlingssteuer“ hier…

    Echt Scheisse Russophilus, Ihre ganze Arbeit/Mühe/Zeit hier, für gefühlte 75% Dummschwätzer hier…
    Leute die schreiben und kommentieren ohne Ende, ohne aber jeglichen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, nichts an das man sich erinnern würde.

    Der z.B. eifrige Kommentator hier „Ekstroem“, („PHIL“ auch), oder so sin ein klassisches Beispiel hierfür.

    Bei „Sezession im Netz“, der anerkannten „intellektuellen Seite der Neurechten“ ist er (Ekstroem) wohl „durchgefallen/kann rein intellektuell nicht mithalten, also sondert er seínen absoluten „geistigen Müll/tolle Ideen“ hier sehr ausdauernd ab.

    Ist aber auch völlig egal was ich so meine oder denke, von mir aus könne Sie auch gerne meinen Kommentar auch als rein private Nachricht an Sie betrachten.

    Ich kenne Sie nicht, werde Sie nie kennenlernen, ob Sie meinen Kommentar veröffentlichen oder nicht, interessiert mich auch nicht (mehr…), ich möchte Ihnen nur meine persönliche Hochachtung zum Ausdruck bringen…

    Maxim

    1. Meine ganz persönliche Meinung, so schlimm wie von IHM war das ganze wohl kaum, aber ER hatte einfach „nur die Schnauze voll“ von den ganzen Anfeindungen/Dummschwätzern gegenüber IHM, die ER auch noch hier veröffentlichte, und wollte einfach nur einmal demonstrieren, was diese Seite ohne IHN eigentlich ist…

      Nein, das ist Unsinn. So ticke ich nicht. Wenn ich „A“ sage, dann ist es auch „A“ und nicht „X“ und alleine der Gedanke an Spielchen wie das von Ihnen vermutete kotzt mich an. Wenn ich eine Lektion zu erteilen oder Ansage machen zu müssen meinte, dann würde ich das geradeheraus tun und nicht mit miesen Tricks wie „jetzt können die mal sehen, wie es ohne mich ist“; übrigens alleine schon deshalb, weil ich mich gar nicht so wichtig nehme.

    2. Maxim, bezüglich Deutschlands und der bisherigen Bevölkerung und ihres geistigen Zustandes gebe ich Ihnen 100% recht. Alles andere ist aber insofern wichtig, dass es auf der Welt und auch in Europa immer noch eine Menge vernünftige normale Menschen gibt, die den Menschen die etwas von Werten wie Liebe zur Heimat, Zusammenhalt u.a. halten im Notfall auch auf die eine oder andere Weise helfen und beistehen werden. Dies ist meine feste Überzeugung. Wen ich damit meine kann sich jeder selbst vorstellen, bei den deutschen ist auf jeden Fall Hopfen und Malz verloren!

  25. Sehr geehrter Herr Russophilus!
    Auf der Welt fehlt es nicht an guten Menschen. Einer davon sind Sie.
    Keine Mühen und keine Anstrengungen waren Ihnen zu viel, um diesen teuflischen Anschlag zu parieren.
    Vielen Dank!
    Mit herzlichen Grüßen Fusarelli

  26. Hallo Maxim du alte vorhaut!

    Schön von dir zu hören.

    „Dieses Land, Deutschland, ist verloren…, meiner völlig unbedeutenen Meinung nach“

    Da geb ich dir voll und ganz recht.
    Ich setze noch einen drauf, da ich seit ca. 1,5 jahren sehr viel in unseren nachbarstaaten unterwegs bin.
    Immer wieder wenn ich nach -schland- zurückkomme , merke ich wie völlig verblödet und hirngef***t die bio deutschen sind.
    Nein das ist kein pöbeln, sondern die nackte wahrheit.
    Es ist mir auch nicht mehr bange darum , wenn hier der musel das zepter übernimmt und die scharia einführt, oder sonstige neger einfach ihr ding durchziehen, wie sie es für richtig halten.
    Ich hab da resigniert und belächel 90% der volldeppdeutschen nur noch. Die ösis sind am ende des tages genauso blöde.

    Übrigens wegziehen……ich habe ungarn im auge…auch mittelfristig.
    Wenn ich die kohle zusammenhabe wirds wohl dahin gehen.
    Sollte es nicht klappen bevor hier der punk ausbricht, hab ich eben pech gehabt.

    Maxim schön von dir gehört zu haben.
    Gruß dP/Tamas… War ne geile zeit mit Dir/ uns allen hier damals.

    1. Hey Maxim, du alter Schrumpel-Wiener, jetzt ziehst du die Mütze über die Glatze und gehst dem verdienten Sonnenuntergang entgegen. Wer soll da noch für Lehrbeispiele herhalten?

      Stimmt insoweit, dass es die verblödeten auch nicht mehr interessiert, da ihre Aufmerksamkeitsspanne weniger als 10m Feldweg beträgt.

      So freue ich mich dennoch, dass dieser Blog wieder zum Leben erwacht st und ich meine Dauerwerbesendung für Analitiks Blog und seine frohe Botschaft am Sonntag unter das Volk bringen kann. (Iornie aus).

      Zum Gruße Russophilus.

  27. Ich sag einfach Danke, auch wenn ich nicht immer mit dem hier geschriebenen einverstanden bin….es fehlte was und das klicken auf mein Lesezeichen jeden Tag war erfolglos. Ich hoffe sehr es bleibt stabil. Herzliche Grüße und guten Schlaf bzw Erholung

  28. Hurra! Das Dorf samt seinem Bürgermeister lebt, dafür vielen Dank an Sie, Russophilus. Die ersten Wochen, als der Blog nicht mehr online war, versuchte ich sogar etwas Ähnliches, wie diesen Blog zu finden, vergeblich. So einen Blog gibt es nur einmal.
    Ein Wunsch an Sie, Russophilus. Bitte erholen Sie sich, wir haben so lange gewartet, dass wir sicherlich alle bereit sind, noch ein-zwei Wochen zu warten. Wir hier im Blog brauchen Sie.

  29. Ich schließe mich den Danksagungen und Glückwünschen an, eine Spenden-würdige Leistung!

    Noch eine Anmerkung zum Wahlergebnis in Sachsen:
    Bisher sind die Abstimmungen per Wahlschein noch nicht vollständig ausgezählt, so dass kein offizielles Endergebnis der Auszählung vorliegt. Bei der Bundestagswahl 2017 lag der Briefwahl-Anteil bei 21,2 Prozent, so dass doch Verschiebungen möglich erscheinen.

    Ergebnisse im Vergleich 2017 und 2019
    Wahlberechtigte 3.329.550 3.287.568
    Wahlteilnehmer 2.509.684 2.188.535 (75,4 % 66,6 %)
    CDU 665.751 695.404 (26,9 % 32,1 %)
    AfD 669.940 595.530 (27,0 % 27,5 %)

    Man erkennt daraus, dass die AfD trotz des relativen Zugewinns auf 27,5 Prozent an Stimmen verlor, während die CDU wieder Stimmen gewinnen konnte.
    Sicher gibt es viele Ursachen für diese „Trend-Umkehr“ gegenüber 2017: Die Verteufelung der AfD, Partei-Austritte von Petry und Konsorten, „Ausgrenzeritis“ wie diverse Ausschluss-Verfahren in der Partei.
    Ein besonderes Handicap bildete die „Amputation“ der Landesliste durch den Landeswahlausschuss von 61 auf 19 Gelistete und die nachfolgende Anrufung des sächsischen Landes-Verfassungs-Gerichtes durch die AfD.
    Im Grunde wurde bis zur Gerichtsentscheidung die gesamte Plakat-Werbung der Partei blockiert. Eine wesentliche Benachteiligung für den Einsatz von Wahl-Ressourcen in der Vorbereitung.

      1. Man sollte die (sehr hohe) Bedeutung von Symbolen – inkl. gewisse Zahlen – für die Dunklen sowieso nicht unterschätzen.

        Allerdings ist natürlich auch zu sehen, dass die Spannweite für ein bestimmtes Promille (wie eben 66,6) bei unserer Bevölkerungszahl immerhin ungefähr 80.000 Leute sind.
        Aber auch ich tendiere dazu, das nicht für Zufall zu halten.

  30. Ach, ist das schön, langsam treffen alle Bekannten wieder in unserem Dorf ein.
    Ich freue mich schon, wieder die tollen Berichte, Kommentare und Meinungen zu lesen.
    Danke lieber Russophilus!

    LG Leser Jochen

  31. Wir haben nur eine technische Schlacht verloren (nicht den „Krieg“) und dank Russophilus treten wir offensichtlich deutlich gestärkt an die „Front“ – nicht schnell und schwach repariert, sondern analysiert, sondiert, stabilisiert und Neues eingebacht – ist doch typisch russisch 😉
    Habe nie gezweifelt, nur ungeduldig vermisst. Allen einen freundlichen Gruß und ein Riesen-Danke an Russophilus (und die Weiterschreiber im Partisanendorf).

  32. Ein Tag zum freuen ist das heute, nun da Sie es wieder einmal ! geschafft haben, uns online zu bringen.
    Dieses Dorf lebt und gedeiht dank Ihnen, und wird nicht untergehen, genau wie das schöne Russland!
    Ihre Ausdauer und Zähigkeit, Ihr Kampfgeist und Patriotismus sind die Werte, die dafür das Fundament sind, Bravo und Dank dafür!
    Und was könnte es für einen schöneren Tusch für Sie geben, als diesen hier?
    https://www.youtube.com/watch?v=AUCEk9Os-tQ
    Sie sind und bleiben unser grossartiger Analytiker, Kommentator, Lehrer, Mentor und……..´´Hausmeister´´.

    Jemanden wie Sie kann man sich nur zum Freund wünschen!
    Ihre Mimu hat gut gewählt!
    Liebe Grüsse an Sie beide!

    PS: Ich hoffe das die böswilligen Hacker, die den Ausfall verursacht haben, sich vor Wut auf ihre Schuhe kotzen dafür das wir wieder da sind!

  33. @Russsophilus
    Bin echt erleichtert wieder meinen Blog oder das Dorf wieder zu haben….hat mir echt gefehlt..habe mich zurückgehalten mit „netten“ Kommentaren…hoffe jedoch das meine kleine Spende mit geholfen hat für uns etwas Gutes zusammen zu bauen….auch für die Zukunft bei mir kein Problem….viel Erfolg für uns alle und ein langes kreatives Leben für unser Dorf…..

  34. Auch von mir herzlichen Dank für ihr selbstloses Wirken für das Dorf Herr Russophilus

    wir sollten zur Tagesordnung übergehen es ist ja nun einiges passiert in der Zeit , Salvini wurde weggemobt , eine Gemeinschaftsarbeit von Merkel und Conte , die südliche Flanke ist wieder offen , die Schwarze Hand und ähnliche Clans
    sind schon gut verbreitet in Italien , die Freuen sich nun
    Erdogan droht und öffnet die Schleussen , in Griechenland kommen täglich 100derte Migranten die man aufs Festland schafft , viele davon dürften aus Idlib kommen , was das für Europa/DE bedeutet muss ich wohl nicht betonen , in Bosnien überqueren gerade gut 10 000 die Grenze zu Kroatien
    Die Clans in den Städten breiten sich immer mehr aus auch die afrikanischen
    im Osten sind die Wahlen vorbei , Afd bei 25% bedeutet 75% haben sie nicht gewählt und sie sind wieder dazu verdammt
    dem ganzen zu zu schauen denn sie sind in keiner Regierung mit dabei , auf Bundesebene stagnieren sie bei ca, 15%
    also 5 Jahre weiter so wie gehabt , es wird geflutet was geht
    die Verbrechen werden immer Grausamer wir Deutschen/Europäer sind zu Freiwild geworden

    ein großes Lagebild wäre mal angebracht

    Gruß in die Runde …

    1. Ich freu mich auch riesig, dass das Dorf wieder da ist. Nun ist vieles wieder im Lot (ähnlich, wie wenn im Mai die Mauersegler plötzlich da sind, dann weiß man, der Puls der Erde funktioniert – wie seit zig tausend Jahren )

      Vielen herzlichen Dank lieber Russophilus. Und allen Respekt, weil Sie so beständig sind, seit 2014. Sich nicht unterkriegen lassen. Einfach so ein Rückrat haben, obwohl Sie genügend anderes zu tun haben werden und Sie bestimmt auch manchmal genervt/angeödet sind. Sie erhalten das, was Sie sich vorgenommen haben.
      Achten Sie gut auf Ihre Gesundheit und vergessen Sie nie, wenn nötig, Ihre Auszeiten. Alles Liebe Ihnen und Ihren Lieben.

      Liebe Zone,
      wie man hört, ist ja anscheinend das Schweinchen Merkel in Italien aufgetaucht. Wer weiß von uns schon, was sie angeboten hat, damit die Parteien doch einen gemeinsamen Nenner gefunden haben und so Salvini ausbooten konnten. Dauert nicht mehr arg lang, da zittert die falsche empfindungslose Kröte vor ihrem eigenen Schatten. Nicht weil sie irgend eine Art von Gewissen hat. Vielleicht ists das Karma oder noch etwas viel Höheres. lg

      1. An M.E.

        Ja die Mauersegler – was für herrliche Aeronauten – sind dieses Jahr bei uns dieses Jahr früh abgezogen, Ende August waren sie weg, letztes Jahr war’s gegen Ende September, dafür haben wir jetzt Falken wie ich’s no nie erlebt habe.

        1. Lieber HDan, die Falken sind hier bei mir auch gut dran. Es war ein aussergewöhnlich reiches Mäusejahr dieses Jahr, auffällig viel Gepiepse aus den Feldern und bei mir haben sie den Garten durchlöchert.

      2. ME,
        liebe ME,das merkel hat mit einer fetten Intrige dafür gesorgt, das Salvini erst einmal verhindert wurde, und die verfeindeten fünf sterne und pd nun gemeinsam kopulieren/koalieren,damit nur ja Italien auf merkels Kurs bleibt, und jedes Abweichen radikal und vehement blockiert wird.
        Nachzulesen hier:
        https://www.journalistenwatch.com/2019/09/05/putsch-rom-wie/
        Selbst Hans Georg Maasen hat sich auf Twitter dazu geäußert:
        https://www.journalistenwatch.com/2019/09/10/merkelgate-hat-maassen/
        Die hässliche ,fette Hexe, hat überall wo es gegen ihre Pläne läuft, ihre abgekauten Pfoten im Spiel, erdreistet sich Forderungen an China zu stellen, obwohl die Chinesen so höflich waren, und extra Gestühl bereitgestellt hatten, damit die Planschkuh die Chinesische und unsere Hymne sitzenderweise über sich ergehen lassen konnte.
        Die Alte hat nicht das geringste Schamgefühl, und ein derartiges Benehmen geht der wohl voll am Arsch vorbei.
        Geschämt haben sich nur Deutsche mit wachem Verstand.
        Im übrigen ist die Volksveräterin fit wie sonstwas,war ja vor kurzem in Südtirol wandern, und Reinhold Messner bekundete, daß das merkel ohne weiteres mal 1000 Meter laufen könnte.
        Und muss in China sitzen, Pfui Deibel, was für ein Miststück!

        Salvini der brave Patriot hat am Wochenende ein 23minütiges Video auf youtube eingestellt, das eine Kampfansage und eine Abrechnung mit der neuen Regierung beinnhaltet.
        RT war so nett, und hat das ganze mit deutschen UT ausgestattet, so das ein jeder lesen kann, was der gute mitzuteilen hat:
        https://deutsch.rt.com/kurzclips/92086-salvini-rechnet-mit-italienischen-regierung/
        Ihr wisst ja wie es geht, einfach das Rädchen anklicken.
        Salvini wird in nicht all zu ferner Zukunft wieder da sein, und sein Land und sein Volk weiter auf einen guten Kurs bringen, davon gehe ich aus.
        Viva Italia, Bravo Salvini!

  35. Auch von mir ein herzliches Dankeschön und Gratulation zu der guten Arbeit!
    Gewisse Zweifel kamen schon auf, aber insgeheim war ich sicher, dass sie, Lieber Herr Russophilus, das wieder hinbekommen.
    Und wo so ein Angriff herkommt, das kann man wohl gar nicht mit einiger Sicherheit sagen., also vergessen wir´s….die haben nicht gewonnen.
    @Zone,

    ein großes Lagebild wollen Sie?
    Was ist an unserer Lage denn noch unklar? Die Politster scheißen auf uns alle und leben wie die Maden im Speck….sprichwörtlich!
    Dieses Land ist bereits so gut wie tot, liegt nur noch in den letzten Zuckungen.
    Ich habe noch ein paar Pläne, ich kann nur hoffen,diese auch verwirklichen zu können. Aber die Zeit wird verdammt knapp für uns alle und auf ein Wunder oder gar das Erwachen des Schlafmichels brauchen wir nicht hoffen.
    Optimismus ist zwar was positives, aber nicht in jedem Fall angebracht.
    Möge Gott uns alle schützen

    MfG V_T

  36. Das MH17-Drama geht weiter

    Nachdem der deutsche Ermittler Josef Resch die Ergebnisse seiner Recherchen dem internationalen Ermittlungsteam (JIT) in Holland angeboten hatte, diese jedoch vom JIT nur unter der Bedingung akzeptiert wurden, wenn Resch sich verpflichtet, seine Ermittlungsergebnisse nicht den Medien oder weiteren Personen zugänglich zu machen (was eine Mindestvoraussetzung wäre, wenn man diese Beweise verschwinden lassen will), scheint Resch seine Beweise nun der malaysischen Regierung zukommen lassen zu wollen…

    https://de.sputniknews.com/politik/20190909325710402-brisante-mh-17-belege-deutscher-ermittler-will-mit-malaysia-reden/

    Wie es im Artikel heißt, ermittelt Resch seit 2014 im Auftrag eines anonymen Auftraggebers und verfügt nach eigenen Angaben über brisante Informationen, wie die Namen der Verantwortlichen und weitere Details.

    Warum der/die Auftraggeber für diese alternativen Ermittlungen anonym bleiben will, kann ich nur vermuten: Entweder ist das die Vorbereitung, um eine weitere falsche Spur zu legen, oder es handelt sich tatsächlich um eine finanzkräftige Person oder Organisation, die einfach anonym bleiben will, was verständlich und taktisch klug wäre, wenn es sich z.B. um eine russische Person oder Organisation handeln würde.

  37. === HINWEIS ===

    „Der Teufel schei**t gleich mehrmals auf den selben Haufen …“

    Der neue server hat ein Hardware Problem. Keine Sorge, nichts tragisches, nur ärgerlich (und verantwortlich dafür, dass die Seite gelegentlich nicht oder sehr langsam lädt).

    Im Zuge der Reparatur wird es heute eine oder mehrere *kurze* Auszeiten geben, z.B. wegen Reboot, Austausch eines Teils, etc.

    Ich informiere euch schon im Voraus, damit ihr euch nicht wundert oder sorgt.

  38. Hallo Russophilus
    Ich bin heilfroh, dass ich Sie wieder lesen kann und den Blog!
    In diesem russischen Blog schreiben Sie zwar am 26.7., dass was passiert ist, aber man liest das eher so als harmlos und in 2-3 Tagen ist dann wieder alles gut. So wra ich auch zunaechst rhiger Dinge. Aber nach einer Woche immer noch nichts. Usw.
    Es dauerte als mehr als ein Monat und man bekam nichts , null, nada, mit. Ausser dem 26.7. las ich nichts. Da macht man sich dann schon so seine Gedanken!!!
    Es waere also gut, wenn Sie eine Art Notfallseite haetten, oder irgendeine Informationsmoeglichkeit.
    Ich sag das nur, weil ich mich ploetzlich SEHR allein gefuehlt habe in diesem Meer von Scheisse, Idiotie, Gemeinheit und Luegen. Wir haben ja keinerlei Kontakt untereinander …sodass man dann ploetzlich im Dunklen steht.
    Dennoch!!!!
    Gleuckwunsch und Dank, dass Sie wieder da sind!

    1. Ja, ich hätte wohl öfter auf der Notfall-Seite schreiben sollen. Nur: Es ging wie gesagt um einen *massiven* Angriff, so massiv, dass das gesamte Netzwerk des providers mit in die Knie ging. In dieser Situation war ich primär darauf fokussiert, a) Folgeschäden zu vermeiden und b) eine noch solidere und flexiblere Struktur zu entwickeln und aufzubauen, um unser Dorf wieder ins Netz zu bringen.
      Auf der Notfall-Seite hätte ich nur etwas mehr informieren und Präsenz zeigen können, aber wir wollten doch wohl alle vor allem eines: wieder online sein und mit besserer Sicherheit und Abwehr.

      Und noch etwas spielt eine Rolle: Es entspricht einfach nicht meiner Selbstwahrnehmung, mich für so bedeutend zu halten, dass Lebenszeichen von mir *öfter* nötig oder wünschenswert sind. Ich dachte ehrlich, dass ab und an mal ein paar Zeilen (nach einer ja klaren ersten Meldung+Info) reichen.

      Bei der Gelegenheit auch nochmal ein Dankeschön insb. an sloga und leo, die mit Inhalt ausgeholfen haben.

      1. Hallo Russophilus, „Es entspricht einfach nicht meiner Selbstwahrnehmung, mich für so bedeutend zu halten, dass Lebenszeichen von mir *öfter* nötig oder wünschenswert sind“.
        Unterschätzen Sie sich mal nicht… ich denke für viele hier ist unser Dorf inmitten des Wahnsinns da draußen so ziemlich die einzige Möglichkeit Kontakt zu gesunden nicht völlig durchmanipulierten Menschen und Sichtweisen zu haben. Vor allem Ihre Analysen und Gedanken sind Licht in allumfassende Dunkelheit.

      2. Russophilus
        Von Handling her würde es aber künftig Sinn machen, entweder a) die Domain auf den Ausweichblog zu lenken und/oder b) eine Maintenance Seite „kurze staatliche Hackerpause“ zu hinterlegen. Das hat psychologische Hintergründe… Ihre mir. Subdomain ist da als Ansatz für weitere Strategien auch interessant… Neben der IT Komponente ist die Kommunikationskomponente mindestens genauso wichtig.

        Ahoi
        WuMing

    2. @Kropotkon: Haben Sie (wie ich) die 193 Kommentare Комментарии (193 – 1 2 3 4 5 6 7) zur Nachricht auf dem Notblog am 26.07. nicht gesehen? Ich gestehe ehrlich, ich habe sie erst jetzt entdeckt, nachdem Russophilus hier schrieb, daß er sich doch öfter gemeldet hat.

      Schön, hier wieder lesen zu können 🙂

  39. Auch meinerseits Gratulation an Russophilus, der mich am letzten Tag seiner Abwesenheit hat fast verzweifeln lassen.

    Bedingt durch mehrfache Ankündigungen von Russophilus, dass es in nur noch 1-2 Tagen losgehen sollte, war ich am Ende, durch seine mehrtätige Abwesenheit schon resigniert und wähnte den Blog jetzt endgültig abgeschrieben. Aber, Ende gut, alles gut. Sorry, falls ich am Ende sogar fast defätistisch geklungen haben mag, das war nur die Enttäuschung, dass nichts mehr (für den Außenstehenden) erkennbar war, was eigentlich nun passiert.

    @maxim

    Vielen Dank für die Blumen, wobei ich nicht verstehe was meine Beiträge außergewöhnlich machen sollen. Ich stehe in der Schlange weit hinten, wenn es um die Verteilung von Meriten geht. Viele andere tragen sowohl quantitativ als auch qualitativ deutlich mehr bei als ich. Aber trotzdem Danke, wenn Sie meine Beiträge schätzen.

    Auch Sie, maxim, würden wir gerne hier wieder als Kommentator begrüßen. Vielleicht etwas entspannter und weniger feurig, da die Dinge sich ja insgesamt nicht schlecht entwickeln für die Achse des Widerstands.
    Mag es auch Rückschläge geben, die Richtung zeichnet sich unübersehbar ab – in Deutschland wird die AfD sich im oberen 20% Bereich, und damit unter die stärksten Parteien etablieren. Die alten Systemparteien wie SPD und auch FDP, zeitlich verzögert auch die CDU gehen den Weg in die selbstverschuldete Bedeutungslosigkeit.

    In Syrien hat das Russisch-Iranisch-Syrische Bündnis das Heft des Handelns in der Hand, die Türkei wurde Handzahm gebügelt und ist heute abhängiger von Russland als je zuvor. Die Moslembrüder in Idlib wurden von Erdolf zum Abschuss freigegeben. Lustiger weise werden die Terrorbrüder jetzt wieder in die Boote in Richtung Deutschland gesetzt. Mal sehen wie der Mainstream bei uns damit umgeht. Bei 20% AfD wäre eine Wiederholung vom September 2015 ein absoluter Suizid für die Systemparteien.

    Der Zusammenbruch der EU schleppt sich zwar hin, ist aber nicht mehr aufhaltbar. Durch diverse Tricks (M. Salvini gekillt, S. Kurz und FPÖ gekillt, etc.) hält sich das hartnäckige EU-Bonzensystem noch, aber die Ihre Fundamente wie etwa das „Vertrauen“ in das System EU sind längst beim Teufel – jeder bleibt nur noch, weil es Kohle gibt. Aber, man unterschätze nicht den Überlebenswillen der EU-Krake, schön zu sehen, wie die in Italien und Österreich agieren und auch die Briten vor die Wand laufen lassen. Ein absolut mafiöser Verein tut sich vor unseren Augen da auf – „Du kannst rein, aber niemals raus!“ – Das ist die Botschaft.

    Deutschland bleibt keine andere Option mehr, weil es gar keine andere Option außer der EU zulässt, da die NATO und das Transatlantikersystem seine Zeit schon hinter sich hat und als Kitt nicht mehr taugt. Eine Kooperation mit Russland scheint ja kategorisch in Deutschland nicht zu existieren. Also klammert sich das System mit aller Gewalt bei uns an den letzten Trumpf den es noch vermeintlich hat – das EU-System. Außerhalb dessen ist Deutschland zwar noch ökonomisch bedeutsam, aber danach kommt nichts mehr. Und wenn erstmal deindustrialisiert wurde, dann war es das für das EU-System. Die US-gesteuerten Think Tanks eliminieren ganz langsam Ihren Zögling EU/Deutschland bis zur völligen Unbrauchbarkeit. Klima-Gretel sei Dank. Läuft für Washington!

    Und als letzten wichtigen Puzzlestein hätten wir noch den Niedergang der USA mit Donald an der Spitze. Mittlerweile erscheint doch immer das Selbe Muster bei den Außenpolitischen Manövern – laut Bellen und dann leise ab Düsen. N. Korea, Syrien, Venezuela, Iran, … schon bei diesen Leicht und Mittelgewichten konnten die USA nichts durchgreifendes bewirken, was wollen die bei China und Russland erzwingen?

    Zusammenfassung: Es läuft, wenn auch holprig insgesamt in die richtige Richtung. Auch wenn die Prognose von Rotislaw Ischtschenko in 2015, dass die EU bis 2017-2018 kollabiert zu optimistisch war, insgesamt ist die Richtung richtig analysiert.

    A apropos, gibt es eigentlich von Ihm neue Artikel die hier eingestellt werden können? Auch Satanowski war ja immer wieder spannend.

    Danke und Gruß an alle Heimgekehrten.

    Otto Normalverbraucher

    1. @Otto Normalverbraucher

      …“ immer das Selbe Muster bei den Außenpolitischen Manövern – laut Bellen und dann leise ab Düsen. N. Korea, Syrien, Venezuela, Iran, … schon bei diesen Leicht und Mittelgewichten konnten die USA nichts durchgreifendes bewirken, was wollen die bei China und Russland erzwingen?“…

      Ob die Amis, solange Trump Präsident ist, überhaupt was erzwingen wollen, häng m.E. sehr davon ab, wie gut Trump sich gegenüber dem US-DeepState behaupten kann. Ihre Aufzählung oben zeigt aber sehr schön, wie Trump tickt.

      Ob es eine echte Annäherung zwischen Deutschland und Russland gibt, hängt natürlich auch davon ab, wie stark die AfD bei kommenden Wahlen wird, aber auch davon, ob die Versuche, die Partei zionistisch zu unterwandern, vereitelt werden können und die richtigen Kräfte sich in der Partei durchsetzen werden. Da gibt es viele Unwägbarkeiten.

      Insgesamt muss ich zugeben, dass ich Ihren durchaus sympathischen Optimismus nicht so recht zu teilen vermag. Wenn auch alles so eintreffen mag, wie Sie es prognostizieren, so dürfte das noch ein sehr langer und steiniger Weg werden.

      1. @leo

        Ja, mir ist klar, dass die Veränderungen nicht unmittelbar vor der Tür stehen. Aber die Prozesse sind angeschoben. Diese Prozesse sind unumkehrbar, egal ob Trump nochmal eine 2. Amtszeit bekommt oder nicht. Auch der Brexit wird kommen, so oder so. Diese Prozesse laufen schon.

        Natürlich kann es aber gut sein, dass die EU und der Euro sich noch 10 Jahre halten können. Die haben noch jede Menge Tricks auf Lager, da machen wir uns mal nichts vor. Wenn es sein muss werden die Ihre Demokratie Maske, die im Moment sehr schlecht noch gerade so sitzt dann abgelegt und mit diktatorischen Mitteln regiert. Wie gesagt, für Deutschland ist die EU das Letzte Mittel um noch international Macht auszuüben.
        Und wie ernst es Deutschland meint haben wir bei der Strache Nummer (Ibiza Gate) gesehen. Das war klar eine BND Aktion im Auftrag der Bundesmatrone.
        Bei Russland wird ständig von einfach mal behaupteter Einmischung gefaselt (Beweise wie immer Fehlanzeige!) – hier wurde ganz frech mal in die Österreichische Innenpolitik eingegriffen. Und das nur schlecht kaschiert über Bande. Daran kann man sehen, wie ernst die es meinen. Deutschlands imperiale Ziele wurde nie aufgegeben, sie haben Ihre Ziel bisher gut verborgen, aber jetzt spielt Deutschland seine Karten ohne Rücksicht auf Verluste.

        Die AfD werden die Verleumden bis zum Erbrechen, wird aber nichts nützen. Die Rezession rollt bereits an in Deutschland, wenn die Menschen Ihre Komfortzone bald verliere. Ist es eh vorbei mit dem dämlichen „uns geht es doch gut“. Die Fakten kann man irgendwann nicht mehr ignorieren, spätestes wenn die Suppe alle ist, dann beginnen die Verteilungskämpfe. Manches braucht noch etwas Zeit..aber nicht mehr allzu lange. Die Zeit spielt für die AfD.

        Gruß
        Otto Normalverbraucher

        1. @Phil

          Nun ja, ich denke beides. Sicher ist aber auch, dass da noch andere Faktoren eine Rolle spielen werden. Viel wird davon abhängen, wie Deutschland wirtschaftlich ohne Russland und natürlich auch China überhaupt noch zurecht kommen kann, wenn die USA und andere Absatzmärkte mehr und mehr wegbrechen, wofür Trump schon sorgen wird. Da spielt dann auch die Geschwindigkeit und der Umfang des Abstiegs eine Rolle und natürlich, wann die zionistisch verblödeten Betonköpfe in Deutschland endlich kapieren, dass es ohne China und Russland ganz tief in den Keller runter gehen wird. Das ist übrigens etwas, worauf ich mich keineswegs freue, auch wenn es wohl notwendig ist, um hier einige Entscheidungsträger zum Umdenken zu bewegen. Das werden nämlich wir bzw. unsere Kinder möglicherweise teuer bezahlen müssen. Das war es auch, was ich oben mit dem langen, steinigen Weg meinte, der uns wohl nicht erspart bleiben wird. Da fällt mir doch das alte chinesische Sprichwort ein: Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende :-))

            1. Danke für ihre Antwort.

              Ich denke im übrigen auch, dass es mit der AfD schneller gehen wird. Das Finanzsystem wird sich dadurch aber nicht ändern. Darauf hat die AfD ,meines Wissens nach, keine Lösungsansätze parat und tritt auch nicht für einen Umbau ein.

              1. Ganz recht, und Nato-kritisch sind sie auch nicht und mit sozial haben sie auch nichts am Hut etc., deshalb bin ich auch immer noch skeptisch. Andererseits, nicht zuletzt weil alle anderen Parteien, die mal soziale Themen vertreten haben, übergelaufen sind, ist die AfD mit großem Abstand das Beste was wir z.Zt. haben…

                Beste Grüße
                leo

    2. @Otto Normalverbraucher

      Bezüglich ‚eu‘ und verrottetem Bonzensystem.
      Während der Saker hier down war, wurde ja auch ein ‚Kronzeuge‘ der Epstein in seiner Zelle suizidiert, dazu gibt es auf mintpress (Source: https://www.mintpressnews.com/genesis-jeffrey-epstein-bill-clinton-relationship/261455/) allerding nur englisch einen ENDLOSEN Report. Ich habe nur einen ganz kleinen Teil gelesen, hatte dann aber ein paar Tage daran zu kauen. Die Krake ist so verbandelt mit allem dass es eigentlich unmöglich scheint das wieder loszuwerden – KORRUPTION ist das zweite Wort des Imperiums, das erste ist GIER.
      Zu denken hier sei es total anders ist geradezu abwegig, in der Peripherie ist’s ja eher noch einen Gang verkommener.
      Was bezüglich Cyber-Kriminalität so läuft zeigen eindrücklich die Vault7 Dokumente, ein Riesenapparat nur beschäftigt damit kriminell zu handeln. Wer das Netz kontrolliert, kontrolliert beinahe ALLES. Dreimal darf man raten wer es kontrolliert….

      1. Hdan,
        das mit dem suizidiert ist so eine Sache die für mich zum Himmel stinkt,
        Einer wie epstein wird nicht einfach so´´ totgemacht´´,der ist mit senem Wissen viel zu wichtig für die anglozios, weil er enorme Kenntnisse über erpressbare Elitenschweine hat, und auch genau weiss wo welcher Hebel anzusetzen ist
        Und das da ein ein weit verzweigtes Netzwerk gewachsen ist, steht völlig ausser Frage.
        Wie unterirdische Pilze, die wachsen und wachsen.
        Und wir haben nur den Hauch eine Ahnung WIE weit verzweigt das ganze ist, und was da an Dreckigkeiten gelaufen ist.
        Einer wie epstein wird auch mit Sicherheit Dokumente deponiert haben, die bei einem plötzlichen und/oder gewaltsamen Tod veröffentlicht worden wären,
        Nee,nee,der lebt und erfreut sich bester Gesundheit
        Die Bombe ist ja dazu diese Aussage eines Wärters von dem Knast in dem epstein einsass:
        http://stateofthenation2012.com/?p=127538
        Hier die Übersetzung, nur ohne den Screenshot:
        https://translate.google.com/translate?sl=en&tl=de&u=http%3A%2F%2Fstateofthenation2012.com%2F%3Fp%3D127538
        Wenn das also wahr sein sollte, was ich glaube, dann ist die Ratte flugs ausser Landes gebracht worden, und geniesst weiterhin ´´la dolce Vita´´, möglicherweise sogar auf seiner Insel.
        Dazu noch ein Bericht von ´´The Vigilant Citizen´´mit vielen Photos der epstein Insel. wer nicht so gut english kann, Deeple oder google hilft beim Übersetzen.
        Schon bemerkenswert was da so abgeht:
        https://vigilantcitizen.com/latestnews/strange-things-are-happening-on-epstein-island-drone-footage/

        1. Das Medienforschungsprojekt „Swiss Propaganda Research“ hat im Januar 2019 einen Beitrag mit Arbeitsmaterialien zum Thema „Geopolitik und Pädokriminalität“ veröffentlicht. Darin heißt es:

          „Geostrategische Machtstrukturen erfordern effektive Führungsinstrumente. Eines der wirkungsvollsten Führungsinstrumente ist seit jeher die Erpressung, und die ultimative Form der Erpressung beruht insbesondere in westlichen Ländern auf der Involvierung in Pädokriminalität.
          Tatsächlich deuten verschiedene Untersuchungsverfahren und Opferaussagen, aber auch sabotierte Ermittlungen und ermordete Zeugen auf eine potentiell einflussreiche Rolle pädokrimineller machtpolitischer Elitennetzwerke in Europa und den USA hin. […]
          Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, inwiefern pädokriminelle Elitennetzwerke eine zentrale transatlantische Führungsstruktur seit dem Zweiten Weltkrieg gebildet haben, zumal inzwischen diverse personelle Berührungspunkte zu Politik, Militär und Geheimdiensten belegt sind.
          […]
          Etablierte transatlantische Medien berichten – von Ausnahmefällen abgesehen – kaum zeitnah und investigativ über diese Thematik. Dabei ist zu bedenken, dass diese Medien zumeist in dieselben geopolitischen Machtstrukturen eingebunden sind wie die fraglichen Akteure selbst.
          […]
          In vielen Fällen waren Kinderheime oder Kinderhilfswerke direkt oder indirekt in die pädokriminellen Netzwerke eingebunden; in anderen Fällen wurden die Kinder aus Problemfamilien rekrutiert oder durch Entführungen beschafft.“
          Das bringt es mMn. gut auf den Punkt. Fragezeichen würde ich im Bezug aber vermeiden. Es ist völlig klar und liegt auf dem Tisch. Unsere „investigativen“ Medien lassen in dieser Hinsicht den Vorhang runter. Ganz einfach deswegen, weil sie Werkzeug dieser elitennetzwerke sind. Der westen ist einfach völlig verrottet.
          Übrigens eine sehr lesenswerte Studie!
          Link: https://swprs.org/geopolitik-und-paedokriminalitaet/
          PS. ich komme übrigens nun auch über meinen Provider auf die Seite, nicht mehr nur per Telefon!

  40. „Niedergang der USA mit Donald an der Spitze. Mittlerweile erscheint doch immer das Selbe Muster bei den Außenpolitischen Manövern – laut Bellen und dann leise ab Düsen. N. Korea, Syrien, Venezuela, Iran“

    Genau so ist es, siehe dazu auch den Ausgang der Angelegenheit um den gekaperten iranischen Tanker neulich: nicht nur, dass Amis und brits stillschweigend und von unseren Qualitätsmedien unbeachtet den Schwanz eingezogen haben (https://southfront.org/seized-iranian-supertanker-departs-gibraltar-after-us-arrest-warrant-was-rejected/ engl.) wird nun jetzt erst – Wochen später – der vom Iran festgehaltene Tanker freigegeben. Eine absolute Demütigung für die Amis und die brits.

    ——

    Freue mich dass der Blog wieder online ist, Glückwunsch an Russophilus und Grüße an alle Mitleser/Kommentatoren.

    1. @Taximan

      Ja der trumpf macht eigentlich gute Arbeit – aus dem mittleren Osten sind sie weitgehends draussen sogar Sau-Arabien schaut jetzt Richtung Moskau.
      Für die europäischen Schlafschafe hat er ja den INF-Vertrag zerfetzt, jetzt werden hier bald überall Mittelstrecken-Systeme montiert werden und im Pentagramm sinniert man über den ‚flexiblen‘ Einsatz von Atomwaffen da sie in Konflikten kriegsentscheidend sein können (nett nicht ?), was das wohl konkret bedeuten könnte ? Parallel dazu verletzen Deutschland und Italien eigentlich offen den NPT, sie bekommen ja schon bald die neuesten Bömbchen geliefert (Tornados sind die Träger), offiziell hat nur das Pentagramm die Codes, nur ob das die Russen glauben – kaum. Mal sehen ob sich die Schlafschafe in der eu noch zu einem Protest aufraffen können, wahrscheinlich nicht, ausser nato-Gebell Richtung Russland wird’s nichts geben.

  41. Wird Donald Trump Frieden bringen?

    Es scheint, dass Präsident Donald Trump gerade im Begriff sei, seine Gedanken seiner Verwaltung, die immer noch von Beamten und Militärs aus der Bush Jr. und Obama Ära dominiert wird, aufzuzwingen, und die Konsequenzen am 19. September auf der 73. UN-Generalversammlung anzukündigen. Frieden in Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, Jemen, Venezuela und Nicaragua.

    Im Hinblick auf den Hauptkonflikt, Syrien, wurden die Grundsätze eines Abkommens zwischen den Vereinigten Staaten, dem Iran, Russland und der Türkei ausgehandelt.
    – Man wird die Grenzen des Landes nicht verändern und wird auch keinen neuen Staat schaffen (weder das „Sunnistan“ von Daesch [4], noch das « Kurdistan » der PKK). Aber das Land wird neutralisiert werden: Russlands legale Militärstützpunkte an der Mittelmeerküste werden durch permanente US-Posten – derzeit illegal – im Nordosten des Landes ausgeglichen.
    – Keine Pipeline, ob katarisch oder iranisch, wird das Land durchqueren. Russland wird die Kohlenwasserstoffe nutzen, aber die USA müssen daran teilnehmen dürfen [5].
    – Die syrische Aussöhnung wird in Genf genehmigt werden, wenn ein Vertreter-Komitee der verschiedenen im Konflikt präsenten Streitkräfte eine neue Verfassung ausgearbeitet haben wird.
    – Die US-Unternehmen müssen sich direkt oder indirekt am Wiederaufbau Syriens beteiligen.

    https://www.voltairenet.org/article207506.html

    abwarten was auf den un vollversammlung wirklich passiert.

  42. Wegen einer Störung meines Netzanbieters war ich seit Freitag offline.
    Um so größer war meine Freude, als ich heute Mittag sah, dass unser Dorf wieder zugänglich ist.
    Vielen Dank an Russophilus für die Mühe, uns ein sichereres Zuhause zu verschaffen.
    Schön, dass auch die meisten Dorfbewohner wieder da sind.
    Danke !

  43. Ich möchte Ihnen Respekt und Dank für Ihre Arbeit aussprechen und gratuliere allen zur Rückkehr des Blogs aus dem Dock, in welchem es seetüchtig gemacht und verbessert wurde. Das dauert manchmal länger als gedacht, aber auch das Feuerschiff mit den Koordinaten des Tagebuchs diente hilfreich der Orientierung.

    Während der Reparaturzeit wurde mir wieder deutlich, wie wertvoll dieses Dorf ist. Vielfältiger Diskurs, präzise Analyse (auch wenn ich nicht alles teile, so bin ich doch über die Vorhersagegüte bisweilen überrascht; das finde ich so sonst nur noch bei Analitik), klare Leitplanken, insgesamt doch sehr wohlwollend behütet vom Dorfpolizisten. Kein Meinungshöhle, wie sie viele vermeintlich alternative Blogs darstellen.
    Am wichtigsten aber finde ich, eine deutliche wie auch immer spirituelle Komponente, die ganz klar dazu beiträgt, diese ewige Spalterei zu überwinden und scheinbare Gegensätze zu integrieren und Sinn zu stiften. Erfolgreich sind nicht das Dagegen und Spalten, welches die vermeintlichen und tatsächlichen progressiven und linken Kräfte so gern entzweit (und das manchmal zum Glück), sondern das gemeinsame Ziel und das Bündeln und integrieren, um das Dunkle nicht zu bekämpfen, sondern zu überwinden.

    Das wurde jetzt etwas mystisch, aber vielleicht weiß der eine oder andere, was ich meine 😀

  44. Sehr geehrter Herr Russophilus,
    Ich möchte erstmal Danke sagen für ihre Bemühungen unser Dorf ans laufen zu bringen. Ab und zu stottert es noch (kein Zugriff => Zeitüberschreitung) und auch beim anklicken eines Beitrages => „Timeout 408“ – aber dass wird schon.
    Ich freue mich jedenfalls auf neue erkenntnissreiche Artikel von Ihnen.

    ————————–
    Wunschgemäß ausgebessert – Russophilus

  45. Folgt man dem aktuellen Artikel von Elijah Magnier, wird der Iran bis Ende 2020 eine vollständige Atommacht sein und eine Rückkehr zum JCPOA Atomvertrag wird es nicht mehr geben.

    Magnier begründet das damit, dass, nach dem gescheiterten Versuch Macrons, das Atomabkommen doch noch zu retten, sich der Iran aktuell veranlasst sieht, sich um einen weiteren, dritten Schritt aus dem JCPOA-Abkommen zurückzuziehen und sich inzwischen, befeuert durch die Unfähigkeit der Europäer und des zaghaften Vorgehens der Amis (Trump sei Dank), der eigenen Stärke mehr und mehr bewusst wird. Es wird deshalb erwartet, dass der Iran einen vollständigen Rückzug aus dem Abkommen anstreben wird und die Anreicherung an waffenfähigem Uran-235 soweit steigert, dass duzende Atomwaffen hergestellt werden könnten, und das noch vor den US-Wahlen im November 2020…

    https://ejmagnier.com/2019/09/09/iran-will-be-a-full-nuclear-power-by-the-end-of-2020-no-return-to-the-2015-agreement/

    M.E. macht die Prognose Magniers durchaus Sinn, wenn man die geschilderten Vorgänge vor dem Hintergrund der Äußerungen von Erdogan sieht, wonach auch die Türkei nun ernsthaft nach Atomwaffen strebt und das u.a. mit der Nuklearen Bewaffnung Israels begründet…
    ,
    https://deutsch.rt.com/international/92029-erdogan-turkei-sollte-wie-israel-nuklearwaffen-besitzen-dürfen/

    Die Beantwortung der Frage, ob das eine begrüßenswerte Entwicklung ist, sollte man sich nicht zu einfach machen. Wenn man aber bedenkt, dass ein illegitimer Staat in der Region, mit einer abgrundtief bösen Regierung, seit vielen Jahren über Atomwaffen verfügt und damit die ganze Region tyrannisiert, sehe ich das eher positiv.

    1. @ leo

      Was Elijah Magnier über die Entwicklung des iranischen Atom-Waffen-Potential zu wissen glaubt und zu prognostizieren versucht, ist „Zionisten-Denke“, um den „Werte-Westen zu einer schärferen Gangart gegen Iran zu motivieren.

      Dem müssen wir die Haltung des Iran zu Atomwaffen gegenüber stellen. Die manifestiert sich in der klaren, vor viele Jahren erlassenen Botschaft von Ayatollah Ali Khamenei gegen Kernwaffen, die er für ein unethisches und mit dem Islam nicht vereinbares Zerstörungs-Instrument hält.
      Solange Khamenei religiöses Oberhaupt des Iran bleibt, wird es kein (noch so gut verstecktes) iranisches Atomwaffen-Entwicklungs-Programm geben. Egal, was aus Israel oder aus anderen Lügen-Fabriken verlautet.

  46. Heute, Stand 10.09.2019, wurden die neuen EU-Kommissare vorgestellt. Nachzulesen hier:
    https://ec.europa.eu/commission/interim_en#commissioners-designate

    Die Verteilung lautet wie folgt. 1 Vorsitzende und 27 Ressorts, besetzt von 14 Männern und 13 Frauen. Quantität vor Qualität ist leider auch in Brüssel angekommen. Aber das spielt meiner Meinung nach eine untergeordnete Rolle, da nicht die Personalie, sondern das zuständige Land entscheidend ist. Über Personalien könnte man ein ganzes Buch füllen und würde jeglichen Rahmen sprengen.

    Kommen wir zu den einzelnen Ressorts:
    [Anmerkung: Die Ressortbezeichnung sind sprachlich, entsprechend ihrer Aufgaben so kastriert und verstümmelt, das ich, bezüglich der Bezeichnung, äquivalente Minsterien aus Deutschland gesucht habe.

    Arbeits/Jobs – Luxemburg – ELA, Eurofonds
    Außen – Spanien – Sanktionen wandert zu Finanzen
    Digitales – Dänemark – Wirtschaftshilfen See&Land
    Energie – Estland – Energieregulatorien
    Entwicklung – Bulgarien – Bereich (EU-)Kultur
    Finanzen – Lettland – Geldschwäsche erhalten
    Handel – Irland – Keine weiteren Auskünfte
    Haushalt – Deutschland – 9 Orgas u.a. Kompetenzen
    Heimatschutz – Schweden – Frontex, Europol,
    Justiz – Belgien – erhält Einbürgerungressort von
    Heimatschutz
    Landwirtschaft – Polen – verliert Landwirtschaftshilfen
    Umwelt – Litauen – verliert Seewirtschaftshilfen
    Verteidigung – Frankreich – weitreichende Befugnisse
    Wirtschaft – Italien – verliert Finanoperatioen an
    Justiz

    Das sind nach Durchsicht die wichtigsten „Minsterien“.
    Gemäß der Kompetenzen ist Verteidigung, welches das größte „Minsterium“ ist bzw. das am meisten hinzugewonnen hat. Der Knaller ist der Name – „Internal Markets“. Nach dem Motto: Es kommt keine Mauer, aber man legt alles schonmal alles entlang der Grenze hin. Verschleierung par excellence.

    Der Haushalt nimmt die zweitwichtigste Stellung ein und wird mit einem Deutschen besetzt. Logisch, sonst hat man als Chefin noch weniger Kontrolle, fügt sich aber gut in das Bild ein. Frankreich kümmert sich um das militärische und Deutschland um die Finanzen.

    Finanzenministerium geht nach Lettland. Gewinnt mehr Kompetenzen, da e von nun an das Ressort der Geldwäsche und Sanktionsmittel überwacht.

    Digitales wurde auch sehr aufgewertet,hat es doch die Wirtschaftshilfen zweier Ressorts bekommen, des Landwirtschaftsministerium und des „Environment and Oceans“-Ministerium. Klasse, beide „Minsterien kastriert, wobei nun letzterem jegliche Macht fehlt. Polen bekommt ein kastriertes „Ministerium und der Machthebel wurde ihm auch genommen. Auf diese Weise kann DE&FR Polen die Daumenschrauben anzuziehen.

    Das Energieministerium geht an Estland. Ich würde auf einen Deal tippen, als Gegenleistung dafür, dass Estland im Streit um Nord-Stream 2 als erstes den Widerstand aufgegeben hat. Anzumerken wäre, dass die Kompetenzen, sofern überhaupt aufgelistet, sich nur auf kleine und mittelständische Unternehmen beziehen (SME). Die großen „Big-Player“, werden von einer anderen Stelle aus „betreut“.

    Das Entwicklungsministerium liest sich wie ein Kultusministerium. Europäsche Kultur???

    Das Handelministerium im Zuge des Brexits ist fast schon überflüssig. Die Verhandlungen finden in Berlin und Paris statt.

    Das Heimatschutz (Innen) ministerium geht nach Schweden. Angegliedert sind Europol und Frontex.
    Hier eine wichtige Änderung: „The relevant part of Unit HOME.A.1 (Interinstitutional Relations and Citizenship)
    dealing with the Programme ‘Europe for Citizens’ moves from DG HOME to DG JUST“

    Was beinhaltet dieses Programm und warum wandert es zur Justiz?
    Hier findet man antworten: https://en.wikipedia.org/wiki/Europe_for_Citizens
    Hier würde ich nicht zuviel reininterpretieren, aber beoachten wohin es sich entwickelt.

    Wirtschaft geht an Italien. Was unter Finanzoperationen verstanden wird, erschließt sich mir noch nicht, aber diese Kompetenz wird dem Haushaltsministerium übertragen.

    Der Rest ist es kaum erwähnenswert, spielen sich doch in der EU-Politik keine oder nur eine untergeordnete Rolle. Es sind auch paar unnütze Ministerien geschaffen worden um selbst Länder wie Malta ins Boot zu holen. Man verschwendet viel Geld, aber man will wohl auf Nummer sicher gehen und für den Auf- bzw. Umbau der EU freie Fahrt zu haben.

    Estland und Lettland, beides Länder mit einer Grenze zu Russland, werden enger an die EU gebunden und erhalten vergleichsweise wichtige „Ministerien.

    Bin gespannt auf eure Einlassungen.

    —————————–
    Wunschgemäß ausgebessert – Russophilus

    1. Als ich Ihre Auflistung der Ressorts gelesen habe, dachte ich unwillkürlich, falsch, ausgerechnet die für dieses Ressort, da wird der Bock zum Gärtner usw..

      Aber mal im Ernst, Schweden als Heimatschützer? Da ist die Ordnung im Zusammenhang mit den sogenannten Flüchtlingen ja noch schlimmer aus dem Ruder gelaufen als bei uns. Und dann Bulgarien als Vorreiter für die Kultur und Entwicklung: Wie organisiere ich erfolgreich eine kriminelle Vereinigung? Dass die Briten für den Handel zuständig sein sollen, obwohl sie, Prognosen zufolge bis November aus der EU aussteigen, passt trotzdem ganz gut. Nach dem BREXIT werden sie viel mit dem Thema zu tun haben. Lettland Finanzen? Ich sage lieber nicht, was ich davon halte, dass würde nur wieder meine Vorurteile befeuern. Amen!

      1. Ich habe es gerade schon abgeschickt. Mir ist ein Fehler unterlaufen, Pardon. Es muss heißen Irland und nicht Großbritanien.
        Dürfte aber auch eine ganz besondere Note sein, den Handel in irische Hände zu legen, das einzige Land, welches über eine Grenze mit dem Königreich verfügt.

        Anzumerken, wäre vielleicht noch, zwecks Personalie, dass Timmermans schlecht weggekommen ist, während Verstagen relativ gut. Beide wurden ja als Nachfolger gehandelt.

        1. In der „Ministeriums“ Liste:

          Handel – GB – Keine weiteren Auskünfte

          Das GB bitte durch Irland ersetzen. Danke

          ——————————-
          Ist erledigt – Russophilus

  47. — Gute und bedeutende Nachricht —

    Präsident trump hat die kriegsgeile Drecksau bolton gefeuert.

    Und ja, er hat ihn *offensichtlich grob* per Tweet gefeuert und zwar mit einer unüblichen (sehr negativen) Anmerkung, die bolton sozusagen als seltsamen, nicht akzeptierten Einzelgänger zeichnete.

    Damit ist die usppa Regierung den schlimmsten Kriegstreiber los. Nun sind amis aber nunmal amis und daher sollte man jetzt nicht gleich davon ausgehen, dass die amis sich plötzlich ans internationale Recht halten und sich zumindest so ähnlich wie zivilisierte Menschen verhalten, aber der grobe Rauswurf des irren und kriegsgeilen Psychopathen bolton bietet durchaus Anlass zu Hoffnung.

    1. @Russophilus

      Zur Vorgeschichte von Boltons Entlassung…

      Trump hatte angeboten, Gespräche mit Vertretern der Taliban in Camp David zu führen, und zwar ausgerechnet zum Jahrestag von 9/11. Lt. einem Artikel von MoA gab es ernsthafte Zweifel an der Aufrichtigkeit für ein solches Treffen. So sei es zweifelhaft, ob sich Talibanführer tatsächlich auf ein Treffen auf US-Territorium eingelassen hätten, denn die Reise hätte anstatt in Camp David auch in Guantanamo enden können. Außerdem berichteten Anwohner aus der Umgebung von Camp David, dass es gar keine, sonst bei solchen Treffen üblichen Vorbereitungen gegeben habe. Man kann also vermuten, dass dieses Treffen wieder mal einer von Trumps „kleinen Tricks“ war, der, wenn man so will, letztlich erfolgreich war. Trumps Manöver hatte jedenfalls zur Folge, dass Bolton Trump heftig angegriffen hatte (angeblich lautstarke Auseinandersetzung im Oval Office), was Trump schließlich zur Entlassung Boltons genutzt hatte. Trump der Fuchs!

      1. Bolton hatte zudem fälschlich verbreiten lassen, dass Mike Pence ebenfalls gegen das Treffen sei. Pence erklärte dann explizit auf Twitter, dass er den Präsidenten in dieser Frage unterstütze.

        Sonst wäre der jetzt wohl auch draussen.

    2. Ein Schmankerl für die Technikinteressierten ist dieses hübsche Teil hier, und wenn man das so liest, und sich vor Augen führt wie vielseitig einsetzbar dieser Panzerwagen ist, dann kommt man ganz schnell nur zu einem Schluss:
      Gibt es eigenntlich irgend etwas, das die Russen nicht in Reinperfektion bauen können?
      Einfach absolute Oberliga, schön anzuschauen,Ideenreich ausgestattet und dazu geschaffen die Truppen mit dem Besten auszustatten was möglich und machbar ist
      Eventuelle Feinde sollten lieber weiten Abstand halten, der russische Bär hat enorm viele feine Zöglinge.
      https://de.sputniknews.com/technik/20190909325712463-panzerwagen-russischer-luftlandetruppen/

        1. @Nimmerklug….Richtig….Dja…da waren wir mal ein paar Tage schneller…das kommt wohl nicht wieder….aber die einst mal hochgelobte deutsche Wehrhaftigkeit ist nur noch ein einziger Lachladen….

    1. – a) nein, das liegt nicht am server (vielleicht hatte ihr provider gerade Schluckauf. Sowas kommt vor).
      – b) Kein Problem, ich habe den 2. Beitrag einfach gelöscht.

      Zu a) Ich bin z.Zt. über zwei verschiedene Leitungen verbunden und beobachte den server mit Adler-Augen. Am server liegt’s gerade nicht.

      1. Von hier aus (CH, Bluewin) ging’s so um 21:30 nicht, Server war nicht pingbar unter IP: 82.118.234.246, jetzt ist wieder alles ok, keine Ahnung ob Ihnen das was sagt.

  48. — Wichtiger Hinweis —

    Es gibt nach wie vor ein technisches Problem mit dem server (hardware). Der provider will es lösen, muss dazu aber den server wahrscheinlich morgen vormittag für ein oder zwei Stunden ausschalten.

    Ihr müsst euch keine Sorgen machen. Ich möchte nur, dass ihr informiert seid.

  49. Ich freue mich sehr, dass unser Dorf wieder da ist und dass es Russophilus soweit gut geht.
    Die Zeit ohne diesen Blog hat mir gezeigt, dass es da draußen wahrlich keine qualitativ annähernd so hochwertige Seite gibt wie diese hier. Es hat mir teilweise stark zugesetzt denn unser Dorf lebt von jedem einzelnen hier der kommentiert, liest und seinen Teil dazu beiträgt. Ohne die unermüdliche Arbeit unseres Russophilus wäre das Netz für mich ein wirklich wesentliches Stück weit ärmer. Kurz: unser Dorf ist mir wichtig! Ich freu mich, dass es wieder lebt!
    Danke!

  50. Danke fürs wieder da sein. Ist es nicht komisch, dass einige „ meiner“ Blogs Internetstottern haben? Und offensichtlich Löschorgien bei Twitter und FB und… stattfinden. Dann lieber nen Monat warten und die Seite ist sicher (und ne Notfallseite existiert).

    1. Ja, es gibt derzeit geradezu eine große Welle von diversen Angriffen, häufig DDOS. Ich wäre nicht im mindesten erstaunt, wenn später aufflöge, dass da ein westlicher Geheimdienst am Werk war, der nebenbei noch zur Verschleierung zufällig ausgewählte Ziele lahm legt.

      1. Diese Art von Angriffen und Löschorgien macht doch natürlich nur ein System, dem der Allerwerteste auf Grundeis geht.

        Wer zu solchen Mitteln greifen •muss •, der hat offenbar nicht mehr die volle Deutungshoheit über das Geschehen. Die ÖR Verblödungs-Propaganda Abteilungen wirken immer weniger durch. Erkennbar am Abschneiden der AfD, trotz aller Schikanen des Systems.

        Passt zu meiner Prognose, dass jetzt offen und auch verdeckt zu diktatorischen Mitten gegriffen werden muss. Das offizielle Ende der bürgerlichen Demokratie hat begonnen und die Proklamation der Diktatur wird vorbereitet.

        Die unausweichliche Niedergangsphase hat begonnen!

  51. Sehr geehrter Herr Russophilus
    Liebe Dorfgemeinschft

    ich bin stiller, langjähriger, beinah täglicher Besucher dieses außergergewöhnlichen, Erkenntnis vermittelnden Blogs.
    Bevor ich weiter an Ihren Analysen und gleichermaßen vielen wertvollen Kommentaren teilhaben darf, will ich mit diesen Worten meine Freude über das Fortbestehen des Dorfes und Dank an Ihre Arbeit in jeglicher Hinsicht aussprechen.

    Wie viele hier habe auch ich befürchtet, daß der Blog von mächtiger Stelle abgeschaltet und Ihre Person gar von fanatischen Zeitgenossen ermittelt und bedroht wurde. Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen, daß dem nicht so ist!

    Zwar habe ich bald nach dem Angriff Ihre Mitteilung auf „diary.ru“ gelesen, jedoch die Kommentare dort wochenlang übersehen. Hätte ich sie eher entdeckt, hätte ich mir kaum Sorgen gemacht. Alles Gute für Sie.

    ———————————-
    Wunschgemäß verfahren – Russophilus

  52. In einem Sputnik-Artikel von Ilona Pfeffer zum 18ten Jahrestag von 9/11…

    https://de.sputniknews.com/politik/20190911325717499-us-terroranschlaege-studie/

    wird einmal mehr dem Historiker und Friedensforscher Daniele Ganser die Ehre zu Teil, die im schon lange gebührt. Ganser wird nicht müde, immer wieder auf die Widersprüche im offiziellen Untersuchungsbericht des NIST hinzuweisen, insbesondere im Zusammenhang mit WTC7. So auch nun wieder in einem aktuellen Artikel auf Rubikon…

    https://www.rubikon.news/artikel/die-sprengung

    Ganser zeigt hier ganz klar und unwiderlegbar, dass das WTC7-Gebäude gesprengt wurde.
    Dabei bezieht er sich auch auf eine Studie des US-Bauingenieurs Dr. Leroy Hulsey von der Universität Alaska Fairbanks (UAF). Die Hulsey-Studie kommt nach vier Jahren Untersuchung zu einem klaren und eindeutigen Ergebnis:

    „Während den ersten zweieinviertel Sekunden fiel der Turm mit seinen 47 Stockwerken im freien Fall, also ohne jeden Widerstand mit Erdbeschleunigung nach unten.

    Das Hochhaus WTC7 bewegte sich also für 25 Meter auf seiner gesamten Breite genauso schnell nach unten wie ein Fallschirmspringer ohne Fallschirm, der vom Dach des Gebäudes springen würde. Wie ist das möglich? Wie kann ein Stahlskelettbau mit 81 starken senkrechten Stahlsäulen plötzlich in den freien Fall übergehen?“

    „Feuer kann den Einsturz von WTC7 also nicht verursacht haben. Der Einsturz des Gebäudes kann nur durch das praktisch gleichzeitige Versagen aller 81 Säulen erklärt werden“, so der Bericht. Obschon das Wort „Sprengung“ im Bericht nirgends vorkommt, ist der Befund von Hulsey eindeutig und überzeugend.

  53. Einfach klasse, der witzig bebilderte MoA-Artikel zu Boltons Rausschmiss.

    Trump fires Yosemite Sam… 🙂

    https://www.moonofalabama.org/2019/09/trump-fires-yosemite-sam.html

    oder die deutsche Übersetzung…

    translate Punkt google Punkt com/translate?u=https://www.moonofalabama.org/2019/09/trump-fires-yosemite-sam.html

    ————————————–
    Anmerkung: Wir pflegen hier Deepl für Übersetzungen zu verlinken. Daher habe ich das link zum ami Lügen, Zensur-, und „liberalen“ Hochburg Großkonzern editiert. Übrigens übersetzt *kein* (mir bekannter) Übersetzungsautomat die Texte in/unter Bildern.- Russophilus

    1. Na klar, kein Problem. Ich verwende sonst auch deepl, aber die übersetzen glaube ich keine kompletten Webseiten, was schon mal recht praktisch sein kann, ist aber hier nicht so wichtig.

      1. Es gibt noch eine viel einfachere Lösung, sofern man den Yandex-Browser verwendet: Den kann man so einrichten, dass jede Webseite automatisch in die vorgewählte Sprache übersetzt wird. Die Qualität ist besser als beim Google-Translater und mit deepl vergleichbar.

        In Bilder oder Grafiken eingebettete Texte kann natürlich auch Yandex nicht übersetzen.

        Gruss Luzi

  54. Technische Frage: wie kann es sein, dass ich die Saker Seite auf meinem Telefon aufrufen kann, gebe ich aber exakt die gleiche Adresse im Browser am PC ein, kommt irgendwann Zeitüberschreitung? Die Suchmaschine findet die Seite, aufrufen geht nicht…

      1. Um das eigenartige, zeitweilig auftretende Verbindungsproblem (exakt wie Schliemanns es auch beschreibt) noch mal aufzugreifen: Ich habe ja ähnliche Schwierigkeiten, vor allem gestern war es ganz schlimm. Heute dagegen, abgesehen um die Mittagszeit herum und am frühen Nachmittag, keine Probleme. Tagsüber, unter der Woche gehe ich von meinem Arbeitgeber aus auf den Saker. Dort habe ich mehrere Rechner zur Verfügung, Mac und PC. Dabei gab es gestern riesige Probleme. eine Verbindung zu bekommen, und dass von unterschiedlichen Rechnern an meinem Arbeitsplatz und später auch von zuhause aus. Demnach liegt es nicht an einer individuellen Rechnerkonfiguration. Das der Provider zickt, ist auch eher unwahrscheinlich, weil es von meinem Arbeitsplatz aus auch manchmal hakt, ähnlich wie zuhause. Wen ich das richtig verstanden habe, hat mein Arbeitgeber eine direkte Verbindung zu einem Internetknotenpunkt (IXP), ist also quasi sein eigener Provider. Ich bin mir schon recht sicher, dass mein Arbeitgeber da nichts blockiert. Demnach würde der Provider also auch als Ursache ausscheiden. Und damit bin ich mit meinem Latein am Ende. Ich kann mir einfach nicht erklären, warum es diese Verbindungsprobleme gibt, die ja wohlgemerkt nur zeitweilig auftreten.

        Egal, meistens funktioniert es ja ganz gut, damit kann ich leben.

        1. Zu den Problemen, die einige noch haben, hier mal eine Stellungnahme/Erklärung (leider naturgemäß mit einigem an Technik):

          Zunächst mal ist es ziemlich schwer, so Sachen wie „von x (z.B. Büro) aus erreiche ich die Seite nicht“ zu lösen, weil da eine Vielzahl von Faktoren eine Rolle spielen. Einige davon liegen beim jeweiligen Benutzer selbst (alleine schon der jeweilige Browser hat zahlreiche Einstellungen …), viele liegen in der Mitte „im Internet“, also im Bereich zwischen euch und dem server hier und einige liegen hier.

          Dazu kommt unsere spezifische Situation. So möchte ich – aus gutem Grund – unsere Seite nicht bei einem provider hier im Land betreiben. Auch ist zu sehen, dass es ein beträchtliches Potential an Abneigung gegen eine Seite wie die unsere gibt; das reicht vom verärgerten „liberalen“ über den Staatsapparat mit seinen diversen Armen, Auswüchsen und Anhängseln, bis hin zu (teilweise hochwahrscheinlich staatlich tolerierten oder gar unterstützten) Angriffen diverser Art wie z.B. die DDOS Attacke neulich.

          Dazu kommt, wie gesagt, das durchaus komplizierte Internet. Nur mal ein Beispiel: Viele meinen, man könne sich einfach gegen DDOS Angriffe schützen, indem man ein Konto bei CloudFlare aufmacht. Nur: Erstens *weiss* ich aus eigenem Erleben und guten Kontakten (bei hostern), dass CloudFlare keineswegs leisten kann, was es verspricht (wundert das jemandem bei einem ami Konzern?) und zweitens ist so ein „Schutz“ ein geradezu idealer Hebel, um eine Seite mal eben bequem komplett aus dem internet zu nehmen. Und das ist kein Theorie sondern das kam bereits mehrfach vor (wie’s aussieht mit steigender Tendenz).

          Also nutzen wir „eigene“ name server, die ich (was unsere domain betrifft) *selbst* steuern kann, weil das a) so eingerichtet wurde und ich b) sehr gute persönliche Kontakte zu den Leuten dort habe. Wohlgemerkt: Die (als ziemlich bürokratisch und streng bekannte) DeNIC verlangt 2 DNS. Wir haben 5, verteilt über ganz Europa!
          Aber dabei kann’s (anfangs) auch mal Fehler geben; keine schweren, aber ärgerliche kleine. Ich gehe durchaus davon aus, dass ich da noch etwas fein-Tuning machen muss, damit auch zickige Browser zufrieden sind. Aber erst mal ging es darum, unser Dorf prinzipiell wieder ins Netz zu bringen. Fein-Tuning kommt erst *danach*.

          Dann gibt es noch allerlei Probleme, die (letztlich) mit Propaganda zu tun haben. Da muss man nachsichtig sein; die meisten Leute sind halt keine Experten (wobei auch die meisten „Experten“ die Propaganda nachplappern) und glauben das treuherzig. Sehr gutes Beispiel: SSL/TLS. Dieses ganze System ist von vorne bis hinten komplett verrottet, angefangen mit der software (die immer mal wieder „Blut kotzt“ wegen *sehr erheblicher* Fehler) über die PKI, die eigentlich Sicherheit bringen sollte, tatsächlich aber von Anfang an als Profit-Maschine konzipiert und betrieben wurde; Das viel geliebte „let’s encrypt“ ist ein extremes Beispiel. Die Leute lieben es (weil es mit *kostenlosen* Zertifikaten um sich wirft), wissen aber nicht, dass es die Grundidee von PKI völlig pervertiert und auch das klitzekleine Minimum von Verlässlichkeit, das die profitgeilen Firmen boten, endgültig zerschlägt. Kurz: So ein Zertifikat ist rein gar nichts wert.
          Zugleich betreibt die Browser/PKI/SSL/TLS Mafia (und ja, *natürlich* sind die eng verbandelt, oder hat hier jemand ernsthaft geglaubt, dass Scheisse nach Veilchen riecht, wenn man sie „OpenScheisse“ nennt?) *massive* Propaganda von wegen „wer nicht mit SSL/TLS surft, der wirft im Grunde einen laufenden Föhn ins Badewasser seiner ‚Privatsphäre‘ und ‚Sicherheit'“ und peitscht die Leute gerade auf.
          Das Ergebnis ist, dass auch wir https machen und bieten müssen, damit die Browser einiger verunsicherter (oder gehirn-gewaschener) Leser nicht „Feurio! Die Welt geht unter!“ kreischen, sondern ein hübsches grünes Symbol in der Addresszeile produzieren.

          Zugleich haben wir aber auch Leser und Dörfler, die mit uralten, schwächlichen Kisten und völlig veralteten Betriebssytemen zu uns kommen (und oft auch nicht gerade reich sind). Soll ich die de fakto aussperren und sagen „Du kommst hier nicht rein: Kauf Dir erst mal einen schicken neue PC!“? NJET! Ich schließe hier doch keine *Menschen* aus, nur weil viele am Rad drehen wegen eingepeitschtem „Sicherheits“-Unsinn.
          Aber genau das kann dann ein Grund dafür sein, dass ein aktueller Browser auf einer schicken modernen Kiste mault und sich im Extremfall sogar weigert, unsere Seit aufzumachen.

          Also, Leute: Bedenkt bitte
          – dass wir gerade von den Drei-Viertel-Toten auferstanden sind.
          – dass hier auch Renter und/oder Arme mit uralten Kisten herzlich willkommen sind und dass wir hier auf die *Menschen* achten und nicht auf irgendwelchen Hype.
          – dass meine Tage eine begrenzte Anzahl von Stunden haben.
          – dass ich ein weitgehend komplett neues System mit erheblich veränderter Infrastruktur schaffen muss(te).
          – dass wir *wirkliche* Sicherheit wollen, soweit sie denn möglich ist (und keine Propaganda Wohlfühl-Anscheins-Sicherheit).
          – dass hinter so einer Seite wie der unseren jede Menge *ungesehene* Arbeit steckt.
          – dass die server hardware noch nicht 100%ig rund läuft. Wir (der provider und ich) arbeiten aktuell daran und haben schon einiges ausgebessert/verbessert.

          Insgesamt bin ich jetzt recht zufrieden. Wir sind wieder online und die Seite ist sogar wirklich schnell im Vergleich zu allem, was wir bisher hatten. Aber klar, *fertig* bin ich noch nicht; es gibt noch einiges an Klein- und Feinarbeit für mich zu tun.

          Und Es wird Schriit für Schritt (und recht bald) erfreuliche Neuigkeiten und/oder Verbesserungen geben.

      2. Manno Russophilus,

        dann sollen sich die Leute eben irgendeinen VPN oder TOR besorgen.

        Kenne Ihre „Bedenken“ TOR gegenüber.
        Klar, ist ein „amerikanischer Verein, von den dortigen Regierungen gefördert“, ist auch nicht absolut 100% sicher.

        Aber sei es drum, aber der talentierte Nachbarsjunge hat echt Schwierigkeiten Euch „abzuhören“, ebenso Euer Provider.

        O.k. Leute, falls Ihr nicht gerade auf Kinderficken, Waffen- oder Drogenhandel steht, einfach mal TOR installieren.

        „Da bekommen Sie Euch auch, wenn Sie wollen, keine Frage, aber der Aufwand ist doch um so einiges höher.

        Aber „für die paar Deppen“ die hier kommentieren und lesen, lohnt sich deren dann nötiger Aufwand wohl kaum.

        Die Frage die mich in diesem Zusammenhang übrigens immer am meisten interessierte,

        Ich meine, ich lese und kommentier(te) ja nur hier, bis vor 2, 3 oder 4 Jahren gabe es ja auch noch sehr kritische Blogs in Deutschland, teilweise so richtig Hardcore, im Internet.

        Von Youtube, Facebook, Twitter in den letzten Monaten wollen wir gar nicht mal reden, Deutschland ist da international gesehen mal wieder „Weltmeister“, in Sachen Löschungen etc., werden die Meisten hier sowieso wissen….

        Gut, mittlerweile sind viele von diesen „selbstständigen Internet-Blogs“ weg, hängt wahrscheinlich damit zusammen, das man mit deren Betreibern das eine oder andere „Gespräch/Informationsaustausch stattgefunden hat“…

        Also mich würde mal interessieren, o.k obwohl ich als Leser und (ehemaliger Viel-)Kommentator, die Frage ist an Russophilus gerichtet, er als derzeitiger Blogbetreiber, formal ist es ja wohl noch immerFrau Dagmar Henn, das weiß ich natürlich, auf die Idee kommen kann, das SEINE Identität den hiesigen, von mir aus auch, den derzeitigen jahrzehntelangen kolonialen Machthabern diesen Ortes , unbekannt sein könnte.

        Was ich Euch damit sagen möchte Leute, liebe Dorfbewohner…

        Dieser Blog ist meiner Meinung nach so klein und unbedeutend, das sich absolut Niemand „höheren Ortes“ dafür interessiert.
        Ausser ein paar Antifanten oder sonstigen BRD-Bunten, UA-Spassties hat diesen Blog niemand auf dem Radar.

        Was ich Euch damit sagen will?

        Das Einzigste was hier überhaupt Einen interessiert, sind Russophiluss seine Artikel, vielleicht noch die Kommentare von 8 – 10 Altbekannten dazu, der Rest, außer den natürlich „völlig erwünschten Danksagungen“/Anerkennung der analytischen Leistung/Wissens seiten Russophilus HIMSELF, sorry das war jetzt englisch, ist natürlich auch o.k.

        Wr mal 3 – 4 Monate umstänehalber komplett weg hier vom Blog, habe dann nachträglich „quergelesen“.

        Immer nur die gleichen Kommentatoren, Russophilus sowieso…

        „Der Rest“ obwohl „ellenlange Elobarate“, einfach drüber weggescrollt.

        Wir sind in Deutschland, meiner Meinung nach an einem Punkt, wo es keiner „großen Reden“, Traumtänzereien oder sonstiger Diskussionen mehr bedarf.

        Und WIR sind auf der Verliererstraße, das sollte Allen hier bewusst sein…
        So schön und angenehm Ihre sonstigen „Fantasien“ von einer gerechten Gesellschaft und so auch sein sollten.

        WIR VERLIEREN, das erscheint mir absolut sicher, wenn ich mir „meine DEUTSCHEN “ im alltäglichen hierzulande angucke.

        Danke im voraus, der mich noch eines besseren belehren kann/ mir Hoffnung gibt…

        1. Warum sollte sich jemand hier die Mühe machen, auch nur darüber nachzudenken, jemandem Hoffnung zu geben, der ziemlich durchgängig nur grob auftritt und provoziert und z.B. die meisten hier als dumm bezeichnet?
          Nebenbei bemerkt: Auf was stützen Sie Ihre Annahme, klüger zu sein?

        2. Naja, die Zugriffsstatistik über similarweb. com auf saker2.0 zeigt über 75000 Zugriffe für den Monat Juni an. Ob so eine Statistik wirklich glaubwürdig ist, weiss ich nicht, jedenfalls prahlen die Betreiber damit. Da scheinen dann ja doch hier eine Menge „Deppen“ unterwegs zu sein., wenn man das auf einen Tag im Monat herunterrechnet. Interessant ist auch die Auflistung von Webseiten mit ähnlichem Themenbezug. Könnte glatt ein Auszug aus der Bookmarkliste meines Browsers sein, macht mich aber schon wieder argwöhnisch.

          Übrigens glaube ich durchaus, dass es hier nach einem reinigendem Donnerwetter wieder aufwärts gehen kann. Wenn die Leute erst gezwungen sind, ihre Komfortzone zu verlassen, könnten durchaus Gedanken in Gang kommen, die sich mit den Verursachern der Misere beschäftigen. Die Rezession wird noch totgeschwiegen, mal sehen, was nächstes Jahr kommt. Ich glaube aber, dass sich ohne Schmerzen nichts ändern wird.

  55. In Thüringen stehen am 27. Oktober 2019 Landtagswahlen bevor, deren Ergebnisse sicher auch von den voran gegangenen Wahlen in Brandenburg und Sachsen beeinflusst werden.
    Momentan gibt es in Thüringen ein Kopf-an Kopf-Rennen (so wird es zumindest aus veröffentlichten Wähler-Umfragen suggeriert).
    Die Umfrage vom 22. August bescheinigte der Linken mit 26 Prozent die Spitze. Auf den Plätzen Zwei und Drei folgen die CDU (24 Prozent) und die AfD (21 Prozent). Die Linke mit SPD und Grünen kämen auf 45 Abgeordnete, die CDU und AfD zusammen auf 43 Abgeordnete. Also weiter mit Ramelow als Ministerpräsident wie bisher?

    Obwohl das endgültige offizielle Wahlergebnis für Sachsen noch nicht veröffentlicht wurde, wird schon eifrig eine „Kenia-Koalition“ (CDU, SPD, B90/Grüne) ausgelotet. Die Sondierungsgespräche sollen bis zum 07. Oktober beendet werden. Aber ob sich die Sachsen-CDU danach zu „Kenia“ bekennen wird? Ich zweifle daran, denn das könnte der CDU in Thüringen einen schweren Schlag vor der anstehenden Wahl versetzen. Man wird die sächsische Koalitions-Entscheidung erst nach dem 27.10. treffen (können), um die CDU-Wähler in Thüringen bei der Stange zu halten.

    Und wichtig ist auch, dass in Sachsen die „Hohepriester der Chancen-Gleichheit“ sitzen. Wegen vermeintlicher Chancen-Ungleichheit für die AfD-Kandidaten bei der Aufstellung der Landesliste hatte der Landeswahlausschuss (vertreten durch SPD, CDU, Linke…) die Rechte der Benachteiligen „gewahrt“, indem diese gleich gänzlich von der Liste gestrichen wurden. Gewissermaßen als Strafe dafür, dass diese Leute nicht gegen ihre „Benachteiligung“ Sturm gelaufen und Widerspruch (vor allem beim Landeswahlausschuss) eingelegt, sondern dem auch noch zugestimmt hatten!!
    Mit anderen Worten: Zum Zeitpunkt der Entscheidung des Landeswahlausschusses Sachsen, die AfD-Landesliste von 61 auf 19 Kandidaten zu kürzen, lag nicht eine einzige Beschwerde der „Benachteiligten“ gegen die Blockwahl als Verfahren vor!
    Da die AfD etliche Direkt-Mandate gewinnen konnte, wirkt sich der willkürliche Eingriff des Landeswahlausschusses nicht so katastrophal aus, wie zu befürchten war. Dennoch bleibt ein Sitz vorerst vakant.
    Die AfD hat angekündigt, dass solche Art willkürlicher Benachteiligung und Missachtung des Wählerwillens nicht folgenlos bleiben wird. Hier steht eine Wahlwiederholung im Raum.
    Absehbar ist, das die Konstituierung des Parlaments, die Wahl der Landesregierung und alle nachfolgend beabsichtigten Rechtsetzung-Akte und Weisungen unter diesen Umständen vom Zweifel der Illegitimität behaftet sind. Protest eingeschlossen.

    Das könnte durchaus das Wahlverhalten der Thüringer beeinflussen. Ob die Linke ihre Spitzenstellung halten kann, ist fraglich, obwohl vom Establishment vielleicht in der Notlage sogar erwünscht.

    Für Sachsen wäre eine CDU-Minderheitsregierung wahrscheinlich die beste Lösung. Jede Menge Minister-Ämter und Dienstwagen für die CDU, bei Gesetzesvorhaben das Ringen um Zustimmung und das Aushandeln von Kompromissen mit anderen Fraktionen um mehrheitsfähige Entscheidungen zu erzielen. … Sehr lebendige Parlamentsarbeit!

  56. @Leo

    „Aber mal im Ernst, Schweden als Heimatschützer?“

    Klingt doch gehaltvoll oder?
    In Schweden erstarken die Patrioten, Konservativen und Nationalisten. Eine erste Beruhigungspille dürfte das sein, mehr auch nicht. Interessanter finde ich, dass ausgerechnet das liberalste Einwanderungsland das „Ministerium“ leiten wird, während die Frontex Behörde in Polen angesiedelt ist und als Anführer der Visagrad Staaten sich mit am stärksten gegen eine Aufnahme ausgesprochen haben.
    Ein Schelm wer böses dabei denkt.

    1. Das war genau das was ich meinte, als ich nur noch dachte, hier wird der Bock zum Gärtner gemacht.

      Fraglich ist aber auch, ob diese Vergabe der Ressorts überhaupt eine Rolle spielt oder nur Theater für die Zombies ist und die wirklich wichtigen entscheidungen ganz woanders in irgendwelchen Hinterzimmern getroffen werden.

  57. @HPB
    11. September 2019 um 11:47 Uhr

    …“Botschaft von Ayatollah Ali Khamenei gegen Kernwaffen, die er für ein unethisches und mit dem Islam nicht vereinbares Zerstörungs-Instrument hält.“…

    Ja, das ist bekannt und eine ethisch begrüßenswerte Einstellung. Aber ist das auch klug, oder anders gefragt, kann der Iran diese Position durchhalten, ohne dabei unterzugehen? Wenn man von Wölfen belagert wird, braucht man eine wirkungsvolle Abschreckung, sonst werden die Wölfe dich zerreissen.

    Was die Ethik betrifft, sollte allein der Besitz von Atomwaffen ausreichen, jeden möglichen Gegner von einem Angriff abzuhalten, was seit vielen Jahren praktiziert wird und offenbar auch ganz gut funktioniert.

    Mit der Ankündigung Erdogans, sich Atomwaffen zu verschaffen, wird die Luft für den Iran noch dünner. Auch dass die Amis den Tankerzwischenfall in der Straße von Hormus nicht genutzt hatten, den Iran anzugreifen, dürfte mit einiger Sicherheit nur Trump zu verdanken sein. All das macht aber auch deutlich, dass der Iran dringend ein ausreichendes Abschreckungspotential braucht, wie ja auch das Beispiel Nordkorea zeigt.

    Im Übrigen ist Elijah Magnier meines Wissens völlig unverdächtig, zionistische Propaganda zu verbreiten.

    PS: komme grad wieder nur über den Proxy rein. Das spricht wieder für die „böser Provider Theorie“.
    PPS: Kann dann nicht den Antworten-Button nutzen.

    1. @ leo

      Es ist wirklich eine gute Frage, wie man in einer Umgebung von solchen „Wölfen“ friedlich überleben kann.
      Die hat schon viele Politiker und Philosophen beschäftigt. Der Untergang von Gaddafis Libyen dürfte das abschreckendste Beispiel der jüngeren Geschichte sein. Blickt man weiter zurück, dann stößt man auf den Tripel-Allianz-Krieg von 1864 bis 1870 in Südamerika. Damals versuchte der fortschrittliche Diktator Paraguays, durch Angriff den enger werdenden Ring feindlicher Mächte aufzubrechen und sich durchzusetzen. Er scheiterte unter fürchterlichen Opfern.

      Auch Lenin stand vor der Frage, wie Sowjetrussland in einer feindseligen Umgebung überleben und seine Existenz sichern könne. Die richtige Antwort findet man nur, wenn man die Interessen-Unterschiede und -Gegensätze und die treibenden Kräfte in dieser Umgebung richtig einzuschätzen vermag und dies zu nutzen versteht. Und natürlich bedarf es innerer Stärken in Politik, Wirtschaft und gesellschaftlichen Zusammenhalt einschl. Wehrhaftigkeit, um äußerem Druck zu widerstehen.
      Bisher hat sich Khamenei’s Position doch als richtig erwiesen und bedarf keiner Änderung.Warum sollte sich der Iran ausgerechnet in der Endphase des imperialen US-Machtverlustes auf eine Umkehr einlassen?

      1. „Warum sollte sich der Iran ausgerechnet in der Endphase des imperialen US-Machtverlustes auf eine Umkehr einlassen?“

        Das ist die Frage nach der Notwendigkeit einer Umkehr. Wer kann das beantworten? Vielleicht ist eine Änderung der iranischen Politik ja gar nicht nötig. Vielleicht werden die Amis jetzt immer solche Präsidenten wie Trump wählen oder rechtzeitig untergehen und vielleicht wird Erdogan, sollte er die Atombombe bekommen, nicht versuchen seinen Einfluss gegenüber dem Iran in der Region zu vergrößern und vielleicht wird Israel niemals wieder den Iran angreifen, seine Atomanlagen bombardieren und seine Wissenschaftler ermorden, wohl wissend, dass ein Gegenschlag des Irans sehr moderat oder ganz ausfallen würde, denn Israel ist Atomversichert.

        Wenn ich Iraner wäre, oder einfach nur dort leben würde, wären mir das zu viele „vielleicht“. Ich würde mir wünschen etwas in der Hand zu haben, was jedem Angreifer die Gewissheit gibt, dass wenn er mich angreift, das unmittelbar seinen eigenen Untergang nach sich zieht.

        Einstein hat Recht gehabt: Die Bombe wird den Frieden bringen! Das trifft aber nur zu, wenn jeder sie hat oder wenn denen, die die Bombe nicht haben, Schutz von denen garantiert wird, die sie haben.

        1. Jein. Es ist komplizierter.

          Erst mal: Was bedeutet „Atom-Waffen haben“? Das bedeutet, dass man eine ausreichende Menge an waffenfähigem Material hat – plus die Fähigkeit, auch unter schwierigen Umständen eine ausreichende Versorgung zu gewährleisten -, dass man sowohl die Technologie wie auch die Produktion hat und beherrscht und dass man die entsprechenden Voraussetzungen hat, u.a. was Personal, Zustell-Einrichtungen, usw. hat.

          Insofern ist schon mal zu unterscheiden. Ich sehe nur 3,5 Atommächte; der Rest mag in gewisser Hinsicht als Atom-Macht erscheinen, mehr aber auch nicht. Übrigens: Die halbe Macht ist israel, u.a. aus dem Grund, dass das Land nach dem Einsatz seiner Atomwaffen nahezu sicher ein EX-Land wäre. Will heissen, dass zu einer wirklichen Atommacht auch Diverses an Kontext gehört, u.a. Land (im Sinne von ausreichend groß) aber auch z.B. von wem ein Land umgeben ist.
          Ich will möchte niemandem zunahe treten, aber meine gesamte (naturgemäß beschränkte) Erfahrung sagt mir, dass sowohl Indien wie auch Pakistan nicht ernst zu nehmen sind. Es mag inzwischen zwar viele Inder mit Dr. Titeln (oft aus idiotistan) geben, aber unterm Strich sind beide Länder keine Hoch-Technologie Länder und sie haben auch beide nicht das Potential dazu. Die Russen sind höfliche Menschen, aber wer mal einen Russen fragt, der im militärischen oder technologischen Bereich in Indien tätig war, der wird das deutlich heraus hören.
          Um es brutal offen zu sagen: Indien ist schlicht ein *Markt*, in den man vieles hinein pumpen kann, seien es S-400 oder smartphones. Und einen ergiebigen Markt überfällt man nicht.

          Den Iranern traue ich viel zu. Das ist so ungefähr das einzige muslimische Land, das klar *gezeigt* hat, was es drauf hat und die haben auch Erstaunliches geleistet, wobei man ja auch deren Situation sehen muss (Sanktionen seit Jahrzehnten, usw.).

          Nur: *Wozu* bitte sollte der Iran Atomwaffen haben? Die einzigen Feinde, die der Iran hat (neben drittklassigem Gesindel wie den saudis) sind im Grunde ein und derselbe: usrael. Niemand sonst wäre debil und bösartig genug, den Iran ernsthaft anzugreifen. Ja, der Iran könnte israel im Falle des Falles atomar ausschalten (wenn er Atomwaffen hätte), nur: Erstens wäre das auch sein eigener Untergang und der Iran wäre auf etliche Jahrzehnte eine Pariah-Nation und zweitens: Wozu? israel ist klein, nah genug – und *erheblich* überschätzt – genug, um es konventionell zu erledigen.
          Nebenbei bemerkt: Nicht mal israel will den Iran ernsthaft angreifen. Die wollen den Iran als Angstmacher, als Vorwand um zu kreischen, weiter nichts. Zudem ist zu sehen, dass die israelischen Drohungen sich immer auf die amis als im wesentlichen ausführenden Köter verlassen. Nur dürfte die Lust und Bereitschaft der amis diesbezüglich ungeachtet ihres Brusttrommelns sehr gering sein.

          Kurz: Atomwaffen machen schlicht keinen Sinn für den Iran – und er will sie auch gar nicht. Nicht zuletzt deshalb, weil ein offensichtlich starkes und leidliches gesundes Land wie der Iran mehr Sicherheit hat ohne Atomwaffen.

          1. @Russophilus

            Ja, das stimmt natürlich, es reicht nicht allein die Bombe zu haben. Man muss auch die Fähigkeit haben sie mitten in das Reich des Bösen schießen zu können.

            Nordkorea kann das, und deshalb, und zwar nur deshalb gibt es diesen Staat überhaupt noch.

            Versuchen sie sich mal vorzustellen, Russland, China und die Amis hätten keine Atomwaffen. Glauben Sie wirklich dass z.B. hier in Mitteleuropa noch ein Stein auf dem anderen stehen würde?

            Nein, ich bleibe dabei, Einstein hat Recht gehabt, die Bombe brachte den Frieden, wenn auch keinen harmonischen, ja liebevollen Frieden. Amis, Russen und Chinesen bekämpfen sich verbal, wirtschaftlich, propagandistisch usw., vermeiden aber sehr sorgfältig, direkt in Kontakt zu geraten. Dass das so ist, ist einzig der Bombe zu verdanken. Daran kann niemand ernsthaft zweifeln.

            1. Ich tue es. Ich zweifle daran.

              Ja, die Atombombe war vermutlich tatsächlich ein wesentliches Element, das einen offenen militärischen Krieg zwischen usppa und Sowjetunion verhinderte.

              Aber: Das ist nur *eine* Konstellation und ich sehe keine Grundlage für die Annahme, dass das auch in Zukunft und in ganz anderen Konstellationen gültig ist.
              Insbesondere ist die Sowjetunion nicht irgend Land gewesen, sondern eine Großmacht mit homo sapiens Bürgern, reichlich Land, reichlich Technologie, usw. Einfach anzunehmen, auch z.B. Pakistan habe seine Sicherheit erhöht durch die Atombombe halte ich für kurzsichtig und nicht haltbar.

              Und noch etwas ist zu sehen: In einsteins Bild ist die Atombombe ein reines Drohpotential. Ergo kann sie nur von Ländern so genutzt werden, die ein davon unabhängiges und erhebliches militärisches Potential haben. Bei der UDSSR war das der Fall, bei den meisten anderen (ausser Russland und China) ist das heute nur sehr bedingt oder gar nicht der Fall.

              1. Ja, natürlich, Sie können auch bezweifeln dass zwei plus zwei vier ist, das ist Ihr gutes Recht.

                Für mich ist das nicht eine Frage von Glauben oder nicht Glauben sondern so etwas für ein Naturgesetz. Wenn, wer auch immer, die absolute Gewissheit hat, dass ein bestimmtes Vorgehen den unmittelbaren eigenen Untergang nach sich zieht, dann wird, wer auch immer, darauf verzichten, es sei denn, wer auch immer, ist debil oder sonst wie unterbelichtet.

                Geisteskrankheit ist unberechenbar und brandgefählich in diesem Spiel.

                1. leo, beim thema atomwaffen haben sie eine hälfte der medaille vermutlich übersehen. diese waffen alleine sind heutzutage nur noch ein kleinerer teil der abschreckung die so einiges garantieren soll. gleichberechtigt neben den atomwaffen (haben viele) steht die möglichkeit der garantierten zustellung (haben WENIGE) und wohl der derzeit fast wichtigste teil – die FUNKTIONIERENDEN abwehrmöglichkeiten (haben SEHR WENIGE).
                  so ein paar teils uralte atomwaffen mit zweifelhaftem wartungszustand erschrecken wohl die unbedarften massen aber nicht die wichtigsten mitspieler im globalen geschehen und selbst wenn hier und da mal ein land dazu kommt und atomwaffen entwickelt so ist deren wert eher für showzwecke gut solange die anderen beiden komponenten nicht vorhanden und auf dem aktuellsten stand sind.

                2. Ja, da haben Sie völlig Recht!

                  Das hatte ich aber keineswegs übersehen. Deshalb hatte ich oben geschrieben…

                  „Ja, das stimmt natürlich, es reicht nicht allein die Bombe zu haben. Man muss auch die Fähigkeit haben sie mitten in das Reich des Bösen schießen zu können.“

  58. Geschätzter Russophilus, schön dass es Ihnen gut geht und das Dorf wieder besucht werden kann. Danke für Ihre unermüdliche Arbeit!

    Ich habe gerade eben erst mitbekommen, als Blitz-Merker, der ich bin, dass der Vineyardsaker wieder im Weltnetz ist. Das ist doch mal ne gute Nachricht an einem 911-Tag.

    P.S. Mein Blog ist übrigens seit ein paar Tagen von mir geparkt (offline), für wohl längere Zeit. Ich habe einen bösen Brief von einer Art Stasi-3.0 bekommen, wegen „absolut unzulässiger Inhalte“. Es gab eine „Androhung von Geldbußen“. Für anwaltliche Auseinandersetzungen mit denen habe ich nicht den Nerv und das Geld.

    „Davon geht die Welt nicht nicht unter.“

    https://www.youtube.com/watch?v=p8D126NPTrU

    Schritt für Schritt geht’s weiter!

  59. https://kenfm.de/heiko-schoening/

    Guten Abend,

    alter Schwede – ich habe mir gerade das Interview mit Heiko Schöning reingezogen. Da geht es um den 5. Teil des 11. Septembers (Teil 1-4 = die 4 Flugzeuge), Teil 5 = Antraxbriefe.

    Wie auch schon bei WTC7 ist auch die Antraxstory voll gestopft mit Lügen.

    Es gibt wirklich Leute, die küssen dem Teufel tagtäglich den Arsch.

  60. Der kürzliche Besuch der Kanzlerin in China und nun der „Gegenbesuch“ von „Hongkong-Aktivist“ Wong in Berlin (mit großartigem Empfang beim Bundesaußenminister) zeigen ambivalente Haltungen und Interessen deutscher Politiker gegenüber der Volksrepublik.

    German-Foreign-Policy hat sich dessen mit dem Artikel „Die Auslandszentrale der chinesischen Opposition“ angenommen.
    Link: https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8042/

    Insbesondere wird darin die offene Einmischung in die inneren Angelegenheiten Chinas deutlich, indem Deutschland sich zum Fürsprecher und Asyl-Ort von Leuten und Organisationen macht, die auf die Abspaltung Tibets, Xinjiangs (Tarim-Becken) und Hongkongs hinarbeiten und gar die Zerschlagung der Volksrepublik in Kleinstaaten anstreben.

    Für eine gedeihliche, zukunftsfähige staatliche Zusammenarbeit mit China dürfte das eine schwere Bürde sein. Heiko Maas hat offenbar ein eklatantes Miss-Verständnis über Völkerrecht und diplomatische Beziehungen. Ein typisches „Exemplar“ des verkommenen „Werte-Westens“.

    1. Irgenwann werden sie uns von allen Seiten bombadieren, weil wir so viele Terroristen hier herinnen haben.

      Maas ist so beschämend.
      Sowie das Berliner Regime in keinster Weise spiegelt, wie ich Deutschland gerne regiert sehen würde. Fehlt nur noch Navalny hier, nachdem Chodorkowski Reichtum+Schweiz vorgezogen hat. Den hatte nach Entlassung der Steynmeyer damals am dt. Flughafen abgeholt.

    2. @ HPB

      Des einen Leid ist bekanntlich des anderen Freud.

      ICH unterstütze ausdrücklich die Vorgehensweise von Deutschland (den politischen Klamauk), den brits und amis (die geheimdienstl. Arbeit) betr. Hongkong!

      Aus einem einfachen Grund: Natürlich wissen die Chinesen, was (auch global) gespielt wird. Aber! Wenn man es auf der eigenen Haut spürt, ist das dann doch noch ein gewisser zusätzlicher „Motivationsschub“; von wegen: Einmischung in innere Angelegenheiten; Souveränität etc.

      Mit anderen Worten: Jeder weitere Druck (natürlich ohne konkreten Schaden für China), erhöht das (ohnehin schon vorhandene) chines. Verständnis bez. Serbien/Kosovo (da wird in Zukunft evtl. das eine oder andere Mal seltener mit einem „enthalten“ und dafür mit einem NJET gestimmt …).

      Spaß beiseite! Warum macht der wertewesten, was er macht, ohne Aussicht auf Erfolg (Sturz von Xi … oder was auch immer)? China hat in der Vergangenheit sehr viel in Imagepflege investiert (vergleichbar mit einer großen Handelskette). Würden die Chinesen nun mit Polizei/Militär und Knüppeln in Hongkong auftauchen, hätten wir im wertewesten „in der Sekunde“ Bilder von anno dazumal (Tiananmen) auf unseren Bildschirmen. Wetten?

      1. Sehr bald ist der (ich glaube 70.) Jahrestag der Partei und in China (wie in weiten Teilen Asiens) gilt das Gesicht zu wahren als äusserst wichtig.

        Ich denke, dass China die Zügel zunehmend straffen und nötigenfalls mit Gewalt in Hongkong für ein Ende des Terrors unter dem Fähnchen der „demokratie“ sorgen wird. Und: Recht hätten sie.

      2. Wenn wir uns über die Auswirkungen von Bildern und Narrativen klar werden wollen, könnten wir diese anhand eines Artikels von Ped an uns selbst überprüfen.

        Peds Resultate decken sich mit den Darstellungen, die ich auf englischsprachigen Webseiten des chinesischen Internets vor Ort ca. 2005 lesen konnte. Damals dachte ich, das sei halt chinesische Propaganda gewesen, weil so weit weg von den Westmediendarstellungen.

        Heute habe ich keinen Zweifel mehr darüber, dass die chinesische Darstellung damals und auch die Gedanken von Ped wohl der Wahrheit am Nächsten kommen:

        https://peds-ansichten.de/2019/02/tiananmen-massaker-1989/

        1. @ Möve Jonathan

          Den gleichen Artikel hatte Ped (Peter Frey) am 21.02.2019 auch bei Rubikon veröffentlicht.
          Für mich war die chinesische Sicht immer stimmig, denn beispielsweise wurde nach der Auflösung der Proteste am nächsten Tag durch den DDR-Korrespondenten vom Tien An Men-Platz bild-berichtet, ohne dass Leichenberge oder Blutlachen zu entdecken waren.
          Hingegen konnte man wenige Tage später das Video einer chinesischen Verkehrskamera sehen, wo ein liegen gebliebener LKW der Volksbefreiungsarmee vom Mob attackiert und die unbewaffnete Besatzung erschlagen wurde. Die anderen Fahrzeuge des Militär-Konvois fuhren vorbei, ohne die Geschwindigkeit zu drosseln, um pünktlich ihr Einsatz-Ziel zu erreichen.

          Auf den Zufahrtsstraßen zum Stadtzentrum gab es damals offenbar haufenweise ausgebrannte Militärfahrzeuge. Wenn in Peking ein Massaker stattfand, dann durch den aus ganz China in Peking zusammen gelaufenen und vom Westen unterstützten Mob an den meist unbewaffneten Soldaten der Volksbefreiungsarmee.

    3. @HPB
      Meinen sie nciht, dass sie das Ereignis nur in Schwarz-Weiß sehen. Ich kann seitens der Bundesregierung kein Statement finden, welches die Aktion des Außenministers mit Lob bedacht oder sich sonst irgendwie dahinterstellt. GFP ist auch kein Thinktank der Regierung. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Kanzlerin genau so etwas vorausgesehen hat und im Vorfeld die Wogen glättet.

      1. Hallo Phil,
        die Bundesregierung sagt sonst auch nichts und die Kanzlerin eilt stets herum und tut als ob sie glättet.
        Grob betrachtet ähnelt das Hongkong-Szenario allem dem, was in den letzten Jahrzehnten stattfand. Umgestaltung von Regierungen, oder die Versuche davon, oder die Vorarbeit dahingehend.

        1. @M.E. China ist doch eine ganz andere Hausnummer. Was bezweckt man also damit, Deutschland da hinein zu ziehen.
          Bisher wurde noch nie die Frage gestellt, warum ausgerechnet Deutschland helfen soll und auf welche Art und Weise. Warum nicht Polen, die Ukraine, Georgien oder Estland?
          Errinnert mich an Mursi, der zuerst von der Kanzlerin Merkel empfangen wurde. Aber das war vor 2014 und nach 2016 ist die Welt eine andere.

          https://www.spiegel.de/politik/deutschland/heiko-maas-und-china-cdu-und-csu-stuetzen-aussenminister-und-joshua-wong-a-1286481.html

          Nur der Maas unterstützt Wong und auch nur Teile der Union. Es werden keine Zahlen genannt. Im Falle Klitschkos, der von Deutschlands Gnaden Präsident der Ukraine werden sollte, sah die Unterstützung, seitens der Regierung, schon ganz anders aus.

          1. @Phil
            Interessiert die „unseren“ eine gedeihliche Zukunft Deutschlands? Wo sie es doch im Inneren auf lange Sicht an die Wand fahrn, warum sollte es nicht noch als Köder irgendwelcher Interessen dienen?
            Vielleicht seh ich auch das Positive nur nicht, die alten Deutschen und das alte Deutschland umzukreieren.

            Wenn D schon kein Weizenfeld wird, und auch kein Parkplatz, wer weiß, was da sonst noch für Ideen gibt.

            Im Ernst: Dass China eine andere Nummer ist, ist klar, nur, es braucht immer erst Opfer, um die Weltgemeinde gegen jemand aufzubringen. Da bietet sich doch unser Land an, mit dieser Merkel mit diesem freundlichen Gesicht, die alle aufnimmt, die diesen UN-Migrations-Plan schon vor vielen Jahren mitgestaltet hat.

            Aber vielleicht lieg ich auch falsch und bin bloß negativ. Lg

      2. @ PHIL

        Sie haben völlig recht, dass ich in diesem Fall „schwarz-weiß“ urteile, ausgehend vom Völkerrecht und der Achtung legitimer chinesischer Interessen.
        Das ambivalente Verhalten der Bundesregierung ist doch als Maßstab nicht tauglich, höchstens kritikwürdig.

        1. Ich verstehe was sie meinen. Diese Sichtweise treibt wohl die meisten Dorfbewohner um – mich inklusive. Vielleicht wird es eine Zeit geben, wo ich kompromissloser bin, aber solange Deutschland die Arschkriecherrolle innehat und von Arschkriechern geführt wird, solange versuche ich das auszublenden, weil ich dadurch weniger klar sehe

  61. Fragen, vielleicht weiß jemand was dazu.
    Im Sinne des schnelleren Erfassens stichpunktartig.

    Stalin erließ ein Verbot, innerhalb der Deutschen Wolgarepublik deutsch zu sprechen, bei Verstoß Gulag. Dies zu einem Zeitpunkt, als wir uns ab 22.6.1941 Richtung Wolgarepublik in großen Schritten näherten.

    Was uns zunächst als Willkür vorkommt und mir auch lange vorkam, wird anhand der hier ausgesetzten Armee Bärtiger verständlich.

    Dass es sich bei den dunkelhäutigen Bärtigen um Armeeangehörige, die eben grad keine Uniform anhaben oder bestenfalls als Deserteure gelten könnten, wird durch die gebetsmühlenartige Falschbezeichnung „Flüchtlinge“ in den Hirnen ZDF-Deutscher falsch konditioniert.

    Es ist eine Armee, und genau das führt auch zum Verhalten der Polizei und der Richter, die schlicht Angst vor dieser Armee haben in Unkenntnis, was die morgen so zu tun haben, welchen Befehl die bekommen.

    Nun, wie erhalten diese ihre Befehle?

    Jeden Freitag in den Moscheen und adäquaten Räumlichkeiten.
    Und da kommen wir zum Deutschsprechverbot an der Wolga.

    Hätte unser, an der Wolga einst beheimatetes Volk etwas derartiges an in Hilfestellung unserer Truppen die 1941 in der Ukraine als Befreier galten und weiter in Richtung Wolga marschierten auf deutsch geplant, was Stalin ja befürchtete, wäre den muttersprachlich Nichtdeutschen es schwer gefallen, zu bemerken, was da vor sich geht.

    Ja es gingen Kommissare nachts durch die Strassen, um an den Häusern zu lauschen, dass dieses Deutschsprechverbot ja auch eingehalten wird.

    Eine Zeit, wo man unsere Völker zu unser aller Bedauern noch gegeneinander aufhetzte, und zu wenige dem widerstanden.

    Heute nun diese bärtigen Soldaten, die in den Freitagsmoscheen ihre Befehle erhalten.
    Dies in einer Sprache, die keiner der Einheimischen versteht.

    Ob es eingeschleuste Spione gibt, die mithören und verstehen, wissen wir nicht, wir vermögen es zu hoffen.

    Wenn wir aber davon ausgehen, dass dies eher nicht oder eben nur marginal der Fall sein möge, dann besprechen jeden Freitag, siehe Idlibs Moslembrüder die ihr Werk vorher unter gleicher Benennung eben in Syrien davor in Ägypten und davor sonst wo betrieben haben jetzt hierzulande genau was?

    Dass sie Ihre Gesinnung ablegen, völlig andere Menschen, als damals geworden sind, und nun allesamt bevorzugt als Aushilfen bei Döner arbeiten wollen?

    Gäbe es also ein Fremdsprachensprechverbot, und angesichts der Entwicklung der überbordenden Kriminalität, der defacto nicht vorhandenen Exekutive und Judikative – dann kann ich Stalins Idee 1941 an der Wolga, heute konkret nachvollziehen.

    Ich entschuldige mich bei ihm hiermit posthum, dass ich dafür so lange gebraucht habe!
    Nun hab ich geredet Mossad ISIS

    Ich hielt jetzt an einem solchen Freitag durch puren Zufall mal vor einer solchen Moschee, die an sich nur dadurch erkennbar ist, dass sich Freitags um diese bestimmte Uhrzeit, die Anzahl Bärtiger stark erhöht.

    Jene, die grüppchenweise herauskommen, sind eher zwischen 17 und 30 Jahren.
    Also man kommt nicht gleichzeitig sondern in kleineren Menschengruppen über einen gestreckten Zeitraum.

    Möchte man verhindern, dass Anwohner erkennen, welche Menge tatsächlich da ist und sich an einem nicht offiziell deklarierten Ort inmitten eines innerstädtischen Wohngebietes trifft?

    Ich hielt jedenfalls da ich Waschwasser für die Windschutzscheibe nachfüllen musste.

    Dazu öffne ich also die Motorhaube.

    Wie ich das tue, schreitet ein 55 Jähriger, der keinen Bart trägt, und statt der ansonsten zu sehenden Gewänder einen Anzug trägt, bedächtig und grimmig dreinschauend den Weg in meine Richtung schleicht um das Auto herum und prüft, aber wirklich derart grimmig, dass ich dafür keinen Vergleich zu benennen in der Lage bin, ob meine Arbeit mit dem Spülwasser der Realität entspricht.

    Hinterher überlege ich und mir fällt auf, daß die Autobombenplatzierung bereits in Filmen genauso gezeigt wurde.

    Es war also einer, der genau diesen Umstand innerhalb der Veranstaltung offenkundig abzusichern hatte – und aufgrund seines grimmigen Auftretens keinen Hehl daraus machte.

    Nun, wenige Zeit später, woanders. Ein Deutscher und ein Araber unterhalten sich, dies so laut dass man mithören kann. Es ist evtl. ein Gespräch zwischen Geschäftspartnern mit offenkundig etwas Nebengeplänkel.

    Der Deutsche interessiert sich für seine Vergangenheit, er sei aus Aleppo und dort ehemals für das System Assad tätig gewesen, welches er aber ablehne und deshalb hier sei.

    Gegen Assad, also pro IS? – Nein! – (Kein Kurde, er ist Moslem. Und Assad hat den Posten von seinem Vater geerbt, und dieser wiederum, wurde von oder durch Israel eingesetzt also nicht demokratisch)(Dazu erinnere ich mich, dass ein anderer behauptet hat, daß einer dieser Assads Israel die Golanhöhen verkauft hätte, also das Geld schon kassiert sei, vielleicht ist es ja auch der Posten, aber dann eben nicht „lieferte“, könnte logisch dazu passen.)
    – Wer ist IS, also wer gibt die Befehle wer steht ganz oben? –
    Der Mossad. – Weißt nur Du das? – Nein das weiß jeder! – also alle IS Kämpfer wissen das. Es ist ihnen egal, sie bekommen Geld, und davon leben sie. – also auf der einen Seite gibt es die Auseinandersetzung in Gaza, wo sich Moslems und Israel todfeindlich gegenüber stehen, und auf der anderen ist der IS, in dem nur Moslems die „Soldaten“ sind, die aber Befehle von Juden ausführen? – Ja! Es sind Söldner, sie arbeiten für Geld. Komm als Moslemischer Führer gib ihnen mehr und sie arbeiten für Dich! Moslems des IS bekämpfen alles vor Allem sich gegenseitig, Sunniten/Schiiten! Die brauchen garkeine externen Ungläubigen, die haben mit sich selbst genug zu tun – Iran, am Persichen Golf, vs. Saudi Arabien am arabischen Golf (das selbe Meer, keiner benutzt die Bezeichnung des Anderen – allein daran können sich sich gegenseitig aufreiben).

    – Was ist jetzt mit den Asylforderern? –
    Überwiegend Junkies! Es gibt auch echte „Flüchtlinge“ , gewaltfreie, so wie mich, aber wir sind in der Minderheit, vielleicht 5%. – Was ist mit den doppelten Identitäten? – Das geht nicht mehr, wegen der Fingerabdrücke, allerdings dauert es bis es heraus kommt (deutsche Bürokratie) 2 Jahre! Dann werden sie abgelehnt und abgeschoben, müssten auch Strafe zahlen….

    Leider konnt ich den Rest dann nicht mehr mithören, musste weiter, denn über das „Wie wäre ich auch noch neugierig, wie jemand dessen Geld ausschließlich aus erschwindelten Identitäten besteht, Strafe zahlen soll, womit denn?

    Ach, vielleicht Zwangsrekrutierung in einer noch nicht benannten Armee gegen einen noch nicht benannten Gegner?

    Aus der Wolgadeutschen Gulaggeschichte wurde ja bekanntermaßen Kanonenfutter, in der Form, „Du kannst Deinen Aufenthalt im Gulag durch den Einsatz als Kanonenfutter morgen früh beenden“.

    Die Freitagsbesprechungen der Soldaten der mutmaßlich feindlichen Armee, finden also mitten in unseren Städten in einer fremden Sprache statt.

    Ein Deutschsprechgebot und eine Bestrafung bei Nichteinhaltung – ich meine, es werden doch Einnahmen gebraucht, hier ist die Idee!

    Wäre ja auch ein Verstoß gegen das Integrationsgebot – gut, vielleicht gehe ich da jetzt zu weit.

    In friedlichen Verhältnissen ohne freitägliche Konspirationstreffen ohne Clankriminalitäten, da soll jeder reden, wie ihm der Schnabel gewachsen ist – aber unter den derzeitigen Umständen – nein!

    Und solange wir noch irgendwie die Bevölkerungsmehrheit abbilden, nur so lange geht das!

    Irgendwann gehts nicht mehr und dann verlangen die von uns arabisch zu reden, erste Anzeichen dafür in Schulen gibts ja schon!

    Jetzt wundere ich mich nur noch darüber, dass Mos-sad und Mos-lem beides mit „Mos-“praktisch denselben Wortstamm hat. Bestimmt Zufall!

    Pardon, wurde jetzt doch etwas mehr als nur Stichpunkte.

  62. @HelmabzumGebet:
    Vielleicht kennen sie den Herren schon:
    https://www.youtube.com/watch?v=_uU6U7H7Aws

    Bin erst kürzlich darüber „gestolpert“ und habe ihn vorher gemieden, weil er auch die „Peak-Oil“ Theorie vertritt oder vertrat und dies längst wiederlegt ist. Aber seine Einlassungen bezüglich der US-Wirtschaft in den Jahren davor und danach sind höchst aufschlussreich.

  63. === Geständnis und Entschuldigung ===

    Ich habe gerade in meine email geschaut, weil ein Dörfler mich ermahnte. Heilige Scheisse!

    Also: Ich habe es im Trubel der letzten Wochen total verpennt, in meine email zu schauen, weil ich so viel um die Ohren hatte und so viel zu tun. Ich bitte alle, die mich angeschrieben haben um Entschuldigung! Es tut mir leid, euch das Gefühl gegeben zu haben, dass ich euch ignoriere.
    Ich hoffe, dass ihr in Anbetracht der Situation, in der mir das passiert ist, Verständnis habt.

    Und ich bitte gleich nochmal um euer Verständnis, aber in Anbetracht der beträchtlichen Anzahl von emails ist es mir einfach nicht möglich, jedem zu antworten. Der größte Teil war wegen des Ausfalls und die darin geäusserten Fragen können wohl als beantwortet gelten, da das Dorf ja nun wieder online ist. Den relativ wenigen Anderen habe ich inzwischen geantwortet.

    Seid bitte nachsichtig mit mir. Ich hatte wirklich sehr viel zu tun und bin auch nach wie vor heftig am Werkeln.

    1. @Russophilus

      Die Verbindungsprobleme scheinen plötzlich verschwunden zu sein. Seit heute habe ich da keine Probleme mehr.

      Haben Sie eine Veränderung vorgenommen, die das erklärt?

  64. Ich meine hier irgendwo gelesen zu haben (finde ich gerade nicht), das die Justiz einer der wichtigsten Hebel der Zionisten ist, wenn es darum geht, wichtige Entscheidungen in der EU zu beeinflussen.

    Das bestätigt sich nun einmal mehr im Zusammenhang mit Nord Stream 1. Nach einer Klage Polens urteilte das EU-Gerichts, dass die Opal-Leitung, die die Verlängerung von Nord Stream 1 durch den Osten Deutschlands nach Tschechien bildet, nur noch zu 40 Prozent ausgelastet werden darf.

    Der Widerspruch des Vorsitzenden des Osteuropavereins der Deutschen Wirtschaft, Michael Harms wirkte hilflos und schwach. Einerseits bezeichnete er die Entscheidung des Gerichts als nicht gerechtfertigt, fügte aber hinzu, dass die Justiz in der EU natürlich unabhängig sei und die Entscheidung selbstverständlich befolgt werde.

    Solche Aussagen zeigen natürlich, wes Geistes Kind dieser Harms ist und wohin die Reise mit ihm geht. Dabei vertritt (angeblich) der Ost-Ausschuss – Osteuropaverein der Deutschen Wirtschaft die Interessen der deutschen Wirtschaft in 29 Ländern im östlichen Europa und Zentralasien.

    https://de.sputniknews.com/politik/20190913325728409-opal-leitung-gazprom-muss-gasmengen-reduzieren/

    1. ??? verstehe ich das richtig – wir drehen den hahn freiwillig per ordre de mufti ab ??? was bedeutet das im praktischen? wenn da mehr durchgeleitet wird wird das teil dann per gerichtsbeschluss gesprengt ???? kann da mal jemand ein paar erklärende worte finden?

    2. „Ich meine hier irgendwo gelesen zu haben (finde ich gerade nicht), das die Justiz einer der wichtigsten Hebel der Zionisten ist, wenn es darum geht, wichtige Entscheidungen in der EU zu beeinflussen.“

      Bestimmt. Weltweit. Teufelswerk.

      Neulich gab es auch noch ein Gerichtsurteil von eu-„gerichtshof“ oder so, in dem deutsche Haftbefehle etc. eu-weit ungültig sind!!!! Weil die deutschen „staats“anwälte nicht politisch unabhängig agieren und weisungsbefugt sind. Ein anderes Urteil vom eu-menschenrechtsgerichtshof oder so, bescheinigt der brd ebenfalls Rechtsbankrott!

      1. „Gerichtsurteil von eu-„gerichtshof“ oder so, in dem deutsche Haftbefehle etc. eu-weit ungültig sind.“

        Ich glaube das hatten wir hier schon mal angesprochen. Deutschland hatte in Folge des Urteils angekündigt, dass zukünftig Richter diese Haftbefehle ausstellen werden, also praktisch mit einem Handstreich diese kleine „Störung“ vom Tisch gewischt. Das war nur möglich, weil der EuGH es Deutschland so leicht gemacht hat, sich da herauszuwinden.

        Hätte der EuGH wirklich etwas ändern wollen, hätten sie Deutschland dazu verurteilen müssen, die Weisungsbefugnis der Justizminister gegenüber den Staatsanwälten aufzuheben. So hat man nur, und das völlig wirkungslos, an den Symtomen herumgepfuscht.

        1. Leo
          Der Irrsinn hat natürlich Methode. Und in der brd scheint ja der Rechtsbankrott sowieso niemanden zu stören. Da ist es schon wichtiger stattdessen gendersensible zu sein…

          —————————-
          Wunschgemäß ausgebessert – Russophilus

        2. Ansonsten hätten wir ja eine echte Gewaltenteilung. Das wäre natürlich für diese korrupten, kriminellen Schlangen ein Unding. So etwas ist für Deutschland nicht gewünscht.

  65. Mittlerweile völlig hoffnungslos versuchte ich trotzdem, dem gewohnten Ritual anhängend, die Dorf-Seite zu aktualisieren. Und nun, nach über einem Monat, baute sie sich vor meinen ungläubigen Augen wieder auf.

    Mir ging es wie Kropotkin. Irgendwie fand ich per Suchmaschine die Ausweichseite und las die Meldung über den Angriff. Aber eben auch nicht mehr. Und keiner wusste was. Schließlich unterhielt man sich auch in anderen Blogs über das Verschwinden und Nichtwiederauftauchen dieser Seite.

    Mit der Zeit schwand die Hoffnung und mir kam der Gedanke, dass Russophilus einfach die Nase voll vom Dorf und Besseres zu tun hat oder die Angreifer nicht nur die Seite, sondern auch den Hausherrn weggeputzt haben. Umso mehr freue ich mich, dass die Seite und die Dorfbewohner wieder da sind.

    1. Wäre das so wie von Ihnen befürchtet (oder ginge es auch nur in diese Richtung), dann würde Russophilus ganz anders agieren. Vermutlich würde er erst ausgiebig warnen und einige Weichen umstellen, aber auf jeden Fall würde er sich glasklar und offen erklären, ehe er die Tür zu macht. Übrigens würde er ziemlich sicher auch eine Mindest-Plattform stehen lassen für euch.
      Aber das ist sowieso irrelevant, weil Sie sich gewaltig verschätzt haben, was mich angeht. Ich denke (trotz bisweilen beträchtlichen Drucks) nicht einmal daran, unser Dorf zu verlassen oder gar dicht zu machen.

  66. @Russophilus,

    bitte denken Sie auch daran das man sich auch immer Auszeiten nehmen soll. Wenn Sie sich Sonntags freinehmen würden – es würde hier jeder verstehen. Und machen Sie auch mal Urlaub.

    Ziehen Sie auch eine Achtsamkeitsübung a la Daniele Ganser (z.B. Waldspaziergang) in Betracht – aber vielleicht machen Sie das schon?

    @Leo,
    als kleine Aufmunterung: haben Sie mal (z.B. MoonOfAlabama) bzgl. 737 Max verfolgt? Die EASA will der (zukünftigen) Entscheidung von der FAA nicht blind folgen! So ist das im 3.WK: Während Sie gerade (Boeing) zum Schlag ausholen kriegen Sie (EuGH) eine rein.

    Apropos Polen und Flugzeuge – fällt mir da gerade noch der Absturz von 2010 ein. Wie es scheint war dieser im Nachhinein recht nützlich für unsere amerikanischen Freunde.

    1. @Helm ab

      Unter „Aufmunterung“ versteht wohl jeder was anderes, die 737 Max-Story gehört für mich jedenfalls nicht dazu.

      Aber mal im Ernst, ja, ich habe die Beiträge auf MoA zu dem Thema gelesen. Was sich Boeing und die FAA herausnehmen, hat mit dem Gebaren einer kriminellen Vereinigung zu tun und müsste eigentlich für weltweite Proteste sorgen. Selten wird, wie in dem Szenario so deutlich, dass dem Mammon inzwischen alles untergeordnet wird.

  67. In der „Linken Zeitung“ gibt es einen lesenswerten Artikel von Dagmar Henn mit dem Titel „Wir und das Schaffen“.

    Link: https://linkezeitung.de/2019/09/14/wir-und-das-schaffen/

    Darin geht es u. a. um die Inszenierung der Flüchtlingskrise im September 2015 am Münchener Hauptbahnhof, die offenbar auf emotionale Überwältigung der Deutschen zielte.
    Man könnte das (aus meiner Sicht) quasi als ein mediales Gegenstück zum Einsturz des WTC am 11.09.2001 betrachten.
    Neben den pädo-kriminellen Ansatz-Punkten scheint die emotional überwältigende Massen-Steuerung nun ein Haupt-Instrument zur Gesellschafts-Kontrolle geworden zu sein.
    Dompteure und Reiz-Reaktions-Mechanismen!

  68. HBB

    Dagmar Henn kann man sich bei KenFM unter Tagesdosis auch anhören , nur so als Info , ist ja ne kluge Frau aber auch etwas Naiv da sie immer noch davon ausgeht wenn der Staat es mehr in die Hand nehmen würde wären alle Probleme der Integration gelöst , man kann nichts Integrieren was sich nicht Integrieren lassen will und ganz andere Absichten hegt

    @ Volltrottel vom 8.9

    @Zone,

    ein großes Lagebild wollen Sie?
    Was ist an unserer Lage denn noch unklar? Die Politster scheißen auf uns alle und leben wie die Maden im Speck….sprichwörtlich!

    Ich muss ihnen recht geben , es lohnt nicht mehr
    das Kind ist längst in den Brunnen gefallen
    die jüngsten Ereignisse (Italien , Erdogan öffnet die Schleusen die neue Welle rollt) zeigen das ganz klar.
    und das gepaart mit dem Wirtschaftlichen Niedergang
    Ein Land schafft sich selbst ab und die Bürger bezahlen auch noch selbst ihren Niedergang

    Merkel macht einen tollen Job hinter den Kulissen
    das muss man ihr lassen , ihre Auftraggeber werden sehr zufrieden sein

    Und Freunde des Dorfes , wir sollten uns hier nicht zu wichtig nehmen , wir paar Hansel werden es nicht ändern …

    wer in seinem Eigenen Umfeld seine Erfahrungen gesammelt hat müsste eigentlich wissen das einige Freunde , Bekannte mal kurz die Augen öffnen wenn man ihnen was versucht zu erklären , danach ist wieder Tiefschlaf angesagt …

    danach wird man Isoliert und man wählt weiterhin MSM

  69. Zusammenfassung einiger der letzten Sendungen zu aktuellen Themen (mit eigenem Senf).

    Entlassung von Bolton: Trump hat es geschafft, in 2,5 Jahren gleich vier Mal einen seiner engsten Vertrauten (das Amt von Bolton und Vorgängern IST einer der wichtigsten Posten für jeden Präsidenten) auszuwechseln. Auf den Punkt bringt es eine konservative Kolumnistin (sarkastisch): „Ich hoffe, Trump schafft es im vierten Anlauf einen Menschen zu finden, der ihn gewählt hat …“ Was, warum, wie dabei geschehen ist (Stichwort: der Kampf von Donald gegen den tiefen Staat), ist mir, ehrlich gesagt, zu blöd, um mich damit zu beschäftigen. Wäre ungefähr so, als würde ich mir Gedanken machen, warum der böse Wolf sich so viel Mühe machte, einen Snack (Rotkäppchen) zu ergattern, nachdem er die „dicke“ Oma gefressen hat, anstatt ein Verdauungsschläfchen abzuhalten …

    Warum all diese Märchen? Was könnte dahinterstecken?

    Es könnte reine Ablenkung sein. Ablenkung von den eigentlichen Problemen; den Schulden. Das Bernstein-Institut (offiziell gibt es dazu keine Angaben) spricht bei amiland von 330.000 Milliarden dollar Schulden; andere gehen von 700.000 Milliarden aus. Alleine die Deutsche Bank soll toxische (sprich: uneinbringliche) Wertpapiere in Höhe von 30.000 Milliarden euronen haben. Die Franzosen habe mittlerweile seit 36(!) Jahren keinen buchhalterischen Jahresabschluss ihres Staatshaushaltes durchgeführt (mit anderen Worten: sie wollen gar nicht wissen, wie hoch die Schulden sind).

    Schulden waren eine der Hauptursachen für WW2; aktuell haben wir eine ähnliche Konstellation. Aufgabe der amis heute: Wie schaffe ich (der Mafia-Boss) es, das Ding so platzen zu lassen (offensichtlich OHNE Krieg, da man am Ende diesmal höchstwahrscheinlich nicht als Sieger dastehen wird können), dass ich dabei nicht die Hauptschuld träge (übrigens, klassisches Vorgehen eines notorischen Lügners: sich herauszuwinden)? Entweder schaffe ich es, die restlichen Clan-Mitglieder gegeneinander aufzuhetzen (bestenfalls: Krieg), oder sie letztlich als „unfähige, uneinige Idioten“, die an allem schuld wären, darzustellen.

    Wie auch immer: es kündigt sich – wie ursprünglich im 2. Weltkrieg auch (erst später wurden andere Kontinente mit hineingezogen) – ein „wertewesten-Bürgerkrieg“ wegen Schulden an.

    Die drei größten Lügen des wertewestens: 11. September: Im Kern war das Ereignis purer Staatsterrorismus (die dreisteste Lüge nach jener von der Landung auf dem Mond … Zitat: „Es gibt immer noch Menschen, die tatsächlich glauben, dass die amis am Mond waren.“).

    Tiananmen: Der serb. Journalist Zoran Djordjevic war bei dem Ereignis vor Ort. Als er nach Hause kam, hielten ihn seine Kollegen für verrückt. Später hat sich bestätigt, was er angab: es hat lediglich drei Tote gegeben (darunter ein chin. Soldat). Desweiteren soll ein Armeefahrzeug, aufgrund defekt, stehengeblieben sein und von unbewaffneten Studenten „eingenommen“ worden sein.

    1. Das Sie sich nicht mit Trumps Kampf gegen den Tiefen Staat auseinandersetzen wollen, ist ihre Sache. Allerdings werden Sie so auch nie die Zusammenhänge vollumfänglich verstehen können, weil Sie einen wichtigen Teil der Vorgänge ausblenden, aber das nur nebenbei.

      In der US-Verfassung heißt es bezüglich der Exekutive u.a. …

      „Der Präsident ernennt mit Beratung und Zustimmung des Senats die Minister, die unter seiner Leitung die Behörden führen.“

      „Mit Zustimmung des Senats!“ Eben da liegt Trumps Problem. Trump kann zwar einen Kandidaten vorschlagen, ist aber darauf angewiesen, dass der Senat zustimmt. So kommt es immer wieder dazu, dass Trump nicht frei wählen kann und für ihn eigentlich inakzeptable Kompromisse eingehen muss, was natürlich ganz anders wäre, hätte Trump den Senat komplett hinter sich.

      Deshalb ist die Aussage der sarkastischen konservativen Kolumnistin, die angeblich hofft, dass Trump jemanden findet, der ihn auch gewählt hat, komplett dummes Zeug und wohl eher als Verhöhnung Trumps gedacht.

      1. @ leo

        Wir sprechen hier von keinem Minister, sondern vom Berater des Präsidenten in Fragen der nationalen Sicherheit. Ich nehme einmal stark an, dass Donald den ganz OHNE Senat ernennen kann. Weiters nehme ich an, dass die AMERIKANISCHE Kolumnisten wohl weiß, wovon sie spricht; zumindest wer, wen ernennt (und nicht sinnlos dummes Zeug daher labbert, denn würde der Senat mitbestimmten können, hätte sie wohl diese Spitze nicht geschrieben).

        Hier noch (als Draufgabe!!!!) das „Rauswurf-Gezwitschers“ der beiden Helden:

        Donald (am 10.09.2019 um 08:58 am): Ich habe gestern Abend John Bolton mitgeteilt, dass seine Dienste nicht mehr benötigt werden.“

        John (am 10.09.2019 um 09:10 am … also ZWÖLF Minuten später!): ICH habe gestern Abend angeboten zurückzutreten und Präsident Trump hat gemeint: „Lass uns morgen darüber sprechen!“

        Soweit dazu.

        Ich will da gar nichts näher kennen lernen! Und bleibe lieber auf diesem (dritten) Auge blind … Sie können sich ihn ja …

        noch einmal zum Mitschreiben: Ich bin weder FÜR noch GEGEN Trump. Er interessiert mich nicht die Bohne.

        Und wenn die ami-Arschlöcher Hitlary (oder ähnliches) in Zukunft wählen (hier wird ja absolut alles verdreht … am Ende muss noch die ganze Welt dankbar sein und den amis wohl noch die Füße küssen, dass sie nicht komplett durchdrehen … oder wie????), dann wünsche ich uns allen: den ENDKAMPF/SHOWDOWN! PUNKT!

        1. Nun ja, ich fühle mich nicht berufen Trump zu verteidigen, wohl aber den gesunden Menschenverstand.

          Ich weiß nicht wie es Ihnen geht, aus meiner Sicht spricht nicht viel dafür, dass Trump sich Bolton als Berater gewünscht hat. Schließlich lagen die, soweit ich das mitbekommen habe, dauernd im Streit.

          Die Nachricht, dass Bolton zuerst seinen Rücktritt angeboten hatte (warum denn bloß?) stammt nach Informationen lt. RT von ihm selbst, was nicht verwunderlich wäre, weil es ganz natürlich ist, zu versuchen, sein Gesicht zu wahren.

          Das (dieser Ami-Dreck) Twitter-Nachrichten gefälscht bzw. angepasst werden oder manchmal auch ganz verschwinden oder erfunden werden, sollte eigentlich bekannt sein (das Netz ist voll davon), weshalb sie nicht als Beweis taugen.

          Die Drckschleuder tagesschau.de schreibt z.B.: Twitter und Facebook haben eine Reihe von Nutzerkonten gesperrt und gelöscht, die von China dazu genutzt wurden, gezielt Desinformationen über die Proteste in Hongkong zu streuen.

          Ich glaube mehr muss man dazu nicht sagen.

        2. „noch einmal zum Mitschreiben: Ich bin weder FÜR noch GEGEN Trump. Er interessiert mich nicht die Bohne.“

          OK, das wäre verständlich, wenn es ehrlich gemeint wäre. Aber warum hatten Sie dann vorher geschrieben:

          „Trump hat es geschafft, in 2,5 Jahren gleich vier Mal einen seiner engsten Vertrauten (das Amt von Bolton und Vorgängern IST einer der wichtigsten Posten für jeden Präsidenten) auszuwechseln. Auf den Punkt bringt es eine konservative Kolumnistin (sarkastisch): „Ich hoffe, Trump schafft es im vierten Anlauf einen Menschen zu finden, der ihn gewählt hat …““

          Wissen Sie, im Prinzip ist mir das egal, aber ich bin schon für Aufrichtigkeit. Und Sie sind m.A.n. mit Ihren Aussagen nicht aufrichtig, sondern positionieren sich gegen Trump, was zudem ja völlig legitim ist, aber warum nicht offen?

          Übrigens: Wer ein wenig zu Ann Coulter recherchiert, wird schnell feststellen, dass sie besonders in zionistischen Drecksblättern vertreten ist, wie Huffington, NYT, WP, etc. und, nachdem sie Trump zunächst unterstützt hatte, zu einem seiner schärfsten Gegnern mutiert ist.

    2. Ich höre zuletzt von mehreren Stimmen – Peter Wollf zu Gast bei RT – ist einer davon, welche Trump einen Con Man nennen (Hochstapler, Betrüger).
      Wenn man bedenkt, wer Wertpapiere und teure Immobilien hält, wird klar, wer am Ende der Gewinner der Negativzinspolitik sein wird. Die Übertreibung schadet wie ich finde, denn dies trifft nur aus einem sehr eingeschränkten Blickwinkel zu.

      Aber vielleicht ist genau diese Ablenkung, das effektivste Mittel, welches Trump anwendet um von den wahren Auswirkungen seiner Politik abzulenken. Es würde für Trump sprechen gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, denn gutes Personal, wie er es nennt, ist vorhanden, nur macht er schrittweise gebrauch davon.

  70. Da ich viele Netzplätze (engl. websites) beäuge, wußte ich das nicht mit dem Ersatzblog und bin erfreut, nun hier wieder lesen zu können.
    Herzliche Grüße
    Kruxdie

  71. === Sondermeldung ===

    aramco brennt lichterloh!

    Ersten Informationen zufolge haben Huthi Rebellen den Brand in einer großen Raffinerie des sau arabischen Öl-Kartells aramco durch einen Drohnen-Angriff ausgelöst.

    Leider wird die eigentlich sehr erfreuliche Nachricht auch von Gestank begleitet: Der ami „Aussenminister“ Darsteller pompeio hat unmittelbar nach dem Angriff verkündet, der Iran stecke dahinter.
    Die amidioten können es einfach nicht lassen. Na ja, zum Glück nimmt die ami Lügen ja niemand mit auch nur einem halben Gehirn ernst.

    1. Nachdem es gestern noch von saudischer Seite hieß, die Brände wären unter Kontrolle, lässt sich der Erfolg der Huthis nun nicht mehr verbergen…

      https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20190914325733281-angriffe-herz-saudischer-industrie/

      „Nach Auskunft eines Insiders ist die Förderung von fünf Millionen Barrel Rohöl pro Tag betroffen. Das wäre nahezu die Hälfte der Produktion des weltgrößten Ölexporteurs. Das staatliche Fernsehen berichtete dagegen, die Ausfuhren gingen weiter…

      …Analysten zufolge könnte der Angriff weitreichende Folgen haben.
      Bob McNally, der den Analysedienst Rapidan Energy Group leitet, urteilte: „Ein erfolgreicher Angriff auf Abqaiq käme einer heftigen Herzattacke für den Ölmarkt und die Weltwirtschaft gleich.“

      Sieht so aus, als wenn die Nachfrage nach iranischem Öl demnächst dramatisch steigen könnte.

      1. leo…

        Da wird sich Trump freuen , sein Ziel war es doch den Ölpreis in die Höhe zutreiben damit er sein teures Frackingzeugs verkaufen kann , denn wenn das nicht verkaufbar ist wird es zu zig Millardenverlusten bei den Gier-Anlegern führen …

    1. was frau Henn in diesem artikel verlinkt, ein ebenfalls von ihr verfasster artikel vom april 2018, lässt auch nicht gerade gute gefühle für die zukunft aufkommen. das wie im artikel beschrieben, die geier über dem kommunalen eigentum kreisen ist ein wenig thematisierter effekt der ganzen choose könnte aber durchaus auch ein plausibler teil des ganzen zockerspiels sein . . .
      https://daskalteherz.blog/2018/04/13/unter-die-raeuber-fallen/

  72. Guten Morgen
    Ich lese hier schon seit einigen Jahren mit und finde es super, dass ich das noch eine Weile tun kann. Ich will nicht verschweigen, dass ich seit Jahren auch auf Seiten verkehre, die im Gegensatz zu den Meinungen hier stehen bezüglich Russland. Aber ich tue dies deshalb, weil ich immer versuche, mir meine eigene Meinung zu bilden. Ich bin 49 Jahre alt und habe vor ein paar Wochen die Diagnose chronische Hepatitis B bekommen. Wahrscheinlich habe ich diesen Virus schon seit meiner Geburt. Meine Ärzte haben es trotz schlechter Leberwerte seit meinem ersten Bluttest versäumt, mich auf Viren zu untersuchen. Warum ich das erzähle werden sich jetzt viele Fragen. Nun, ich habe vorgestern folgendes Interview gesehen und habe daraufhin vollständig den Glauben an die Menschheit verloren.
    https://kenfm.de/heiko-schoening/
    Da geht es um anthrax und 9/11 und wie die beiden angeblichen Terroranschläge in Zusammenhang stehen könnten. Herr Schöning hat angeblich unwiderlegbare Beweise gesammelt, die zeigen, dass das bei den Anschlägen verwendete Anthrax nur aus westlichen Laboren stammen kann. Und ausserdem wird im Interview der Zusammenhang zu 9/11 erklärt. BEIDE Anschläge wurden nicht nur dazu benutzt, um geopolitische Ziele, sondern auch monetäre Ziele der Drahtzieher der Anschläge zu befriedigen. Ausserdem ist Anthrax ein biologischer Kampfstoff, der bei großflächiger Ausbringung in der Lage ist, viel mehr Menschen zu töten als manch grosser konventioneller Krieg. Aber das perverse dabei ist, dass es ein Gegenmittel dagegen gibt. Diejenigen, die bereit sind, Anthrax einzusetzen haben gleichzeitig die Macht, bevorzugten Bevölkerungsgruppen eine Impfung gegen Bares anzubieten, damit diese überleben. Da fallen mir nur die Schlagworte Bevölkerungsreduzierung und Rassenwahn ein. Und nun spanne ich den Bogen zu meiner Diagnose, die 30 Jahre lang nicht diagnostiziert wurde. Es gibt weltweit über 300 Millionen chronische Hepatitis B Fälle und es gibt bis Dato kein Heilmittel dagegen. Das sind fast 4 Prozent der Gesamtweltbevölkerung. Und wenn man sich anschaut, wo die meisten Menschen geologisch davon betroffen sind, dann erkennt man, dass eher die Fälle in der östlichen Hemisphäre liegen. Es gibt lediglich ein Medikament gegen Hepatitis B, dass die Virenvermehrung unterdrückt und viel Geld kostet. Gegen Hepatis C gibt es mittlerweile ein Gegenmittel, was 600 Euro pro Tablette kostet und 30 Tage genommen werden muss. Also faktisch für die meisten Menschen und Sozialsysteme unerschwinglich. Falls es also bei Hepatitis B mal eine Therapie geben wird, wird sich die Pharmaindustrie daran wieder eine goldene Nase verdienen. Diesselbe Pharmaindustrie, die momentan im Auftrag der US Regierung wieder an einem möglichen schlimmeren Biokampfstoff mitsamt Impfstoff arbeitet seit 2017. Um diese sehr teure Investition zu Geld zu machen, braucht es eine Massenhysterie wie bei der erlogenen Vogel oder Schweinegrippe, als Impfstoffe in Milliardenhöhe verkauft wurden. Einer der Nutznießer war im übrigen Rumsfeld.
    DEUTSCHLAND ist im übrigen in diesem System voll Integriert und solange Deutschland seinen Soldaten – Polizei und Rettungskräften diese mit unseren Steuergeldern finanzierten Impfstoffe per Zwang aufdoktriniert, wird Deutschland die Chance bekommen, seine Bevölkerung vor dem nächsten globalen Anschlag vor der Ausrottung zu bewahren. Sie fragen sich jetzt vielleicht, warum ich das Wort global benutze. Ich bin nämlich der Meinung, dass der nächste false flag Anschlag ein globaler Anschlag wird mit Biokampfstoffen. Warum? Weil die Urheber dieser Denkweise aus der Zeit der Reagan Administration kommen und zum Teil noch leben und in führenden Positionen die Hebel der Macht bedienen. Zum Teil wurde eine 2. Generation in dieses perfide Spiel schon integriert. Aber ich denke, dass die Planung zu solchen Geschichten immer in Generationen betrachtet werden sollte. Wer möchte nicht die Früchte seine Arbeit noch erleben. Zweitens hat Herr Schöning im Interview die Businesspläne der beteiligten Firmen zitiert, wo 2020 ein entscheidendes Datum zu sein scheint. Also im Wahljahr von Donald Trump. Ohne eine nationale Katastrophe werden die Wiederwahlchancen von Trump als sehr gering eingeschätzt. Und Trump steckt mittendrin in diesem Spiel. Einem Spiel, der menschenverachtend und mörderischer ist als alles, was man sich vorstellen konnte.
    Ich persönlich weiss heute schon, dass ich elend an Leberkrebs sterben werde, wenn das nicht schon vorher durch andere Gründe passieren wird. Sterben müssen wir alle irgendwann, aber ich kann es nicht ertragen, dass auf meine Kosten einige wenige ein sorgenfreies Leben führen können.
    Bitte schaut euch dieses Interview unbedingt mal an und teilt hier eure Meinung dazu. Ich habe leider nicht viel recherchiert über den Interviewpartner, aber er scheint mit seinen Recherchen ins Schwarze zu treffen. Einen Punkt hat Herr Schöning allerdings nicht erkannt, der mir auffiel. Das erste Anthranx Opfer 2001 war ein Journalist des Mainstreams. Das kann man auch als Warnung gegenüber dem Mainstreamjournalismus sehen. Wer zu hart recherchiert zu 9/11 kann zufällig einen Umschlag mit weissem Pulver im Postfach haben. Das zweite Ziel war im übrigen der Senat der vereinigten Staaten. Das Senatsgebäude war komplett mit Anthrax kontaminiert. Das sagt doch alles, oder?
    Pooler1970

    1. @Pooler

      Ich habe mir das Video angesehen und es hat mir, ähnlich wie Ihnen, den Atem verschlagen.

      Es kommt mir manchmal vor, als hätten wir es mit einer ganz neuen Spezies zu tun. Eine Spezies die kalt , rücksichtslos und völlig frei von jeglicher Empathie ist, wobei ich mich frage, wie man mit dieser Schuld überhaupt weiterleben kann.

      Wie Sie richtig erkannt haben ist das besonders gefährliche an diesen Vorgängen, dass es ein Gegenmittel gibt, womit sich die Verursacher/Profiteure schützen können und nun keinen Grund mehr sehen, warum sie, welche Vorhaben auch immer, nicht umsetzen sollten. Das ist, als wenn es plötzlich eine Möglichkeit gäbe, einen globalen Atomkrieg in einer Art Arche zu überleben. Für die Kriegstreiber und -Profiteure hinter den Kulissen, würde damit der wichtigste und vielleicht letzte Grund wegfallen, es nicht zu tun.

      1. Auf die Frage, warum jemand dazu in der Lage ist, so etwas zu tun, gibt es zwei mögliche Antworten. Entweder sind das Menschen, die auf Grund von Angst getrieben sind, etwas zu verlieren oder Menschen, die schon etwas verloren haben. Beide ergänzen sich gegenseitig und schaukeln sich auf zu einer Macht- und Kontrollbessenheit, die die Schöpfung und dessen Gleichgewicht vollkommen in Frage stellt. Der Mensch ist mit der Fähigkeit des freien Willens nicht in der Lage, diese unausweichliche Entwicklung der Selbstzerstörung aufzuhalten. Wieso besitzt der Mensch diese Fähigkeit überhaupt? Sie ist absolut unnötig, um als Spezies auf dieser Welt seinen Platz zu finden. Ist es nur Zufall, dass wir diese Fähigkeit entwickelt haben oder eine Manifestation einer Regel, die in der Entwicklung des Universums ein unausweichliches Ziel darstellt? Sind wir Menschen das Spiegelbild von Schöpfung und Zerstörung, was wir Milliardenfach mit unseren Teleskopen im Universum beobachten können? Früher oder später wird diese Welt sowieso untergehen. Spätestens, wenn die Sonne nicht mehr scheint. Also warum haben wir dieses Drama? Warum müssen wir das Bewusst miterleben? Ist das eine Prüfung, eine Bestrafung, die Triebfeder, um uns aufgrund unserer Erfahrungen zu höheren Menschen zu entwickeln oder einfach nur die Illusion einer Matrix? Ich kenne die Antwort nicht. Und vielleicht gibt es auch keine Antwort auf diese Frage. Es ist so wie es ist, aber es wäre dumm von uns, wenn wir uns nicht wehren würden vor denjenigen, die uns das Leben schwer machen wollen.
        Pooler1970

    2. Sehr geehrter Pooler1970,
      als Gleichaltriger, der sich die vergangenen Jahre extrem in das Thema Gesundheit eingearbeitet hat, fühle ich mich berufen Ihnen zu sagen, dass Sie sich einmal dringend mit dem Thema Chlordioxid beschäftigen sollten.
      Ihre Hepatitis sollten Sie damit in wenigen Wochen weg bekommen.
      Die kontaminierten Gebäude wurden damals genau damit (gasförmiger Zustand) gesäubert, aber als Lösung kann man es auch trinken.
      Bitte nicht von etlichen Panik/Gift-Berichterstattungen über das Thema ablenken lassen. Da es extrem günstig ist und nicht verboten werden kann, ist es der Pharmafia natürlich ein Dorn im Auge.
      Ich selbst und meine Familie benutze das seit Jahren in allen möglichen Formen der Anwendung und habe nur positive Erfahrungen. Man sollte es aber richtig machen.
      Eine kostenlose Anleitung finden Sie hier:
      https://mms-seminar.com/auswahl-e-books/

      Gute Erfahrungswerte hat der Heilpraktiker Rainer Taufertshöfer.
      https://www.rainer-taufertshoefer-medizinjournalist.de/

      Auch Tiere werden damit von dem Hamburger Tierarzt Dirk Schrader erfolgreich behandelt.
      http://kritische-tiermedizin.de/2018/Botulismus_beim_Hund.pdf

  73. Der Angriff der jemenitischen Rebellen in Saudi-Arabien war für Russland von Vorteil

    Ein Angriff auf die größten Ölraffinerien in Saudi-Arabien erwies sich für Russland als vorteilhaft.

    Vor etwas mehr als einem Tag griffen jemenitische Rebellen die größten Ölraffinerien in Saudi-Arabien mit Drohnen und Marschflugkörpern an. Wie sich herausstellte, hat ein solcher Angriff Russland Vorteile gebracht.

    Laut einer Erklärung von Riad werden die Ölexporte infolge eines Angriffs auf die größten Ölraffinerien des Landes um 50% reduziert, was zu einer aktiven Wertsteigerung führen wird. Experten gehen davon aus, dass der Ölpreis auf den Weltmärkten unter solchen Umständen auf 80 bis 100 Dollar pro Barrel steigen könnte, was für Russland von Vorteil ist.

    Trotz der Tatsache, dass die jemenitischen Rebellen die volle Verantwortung für den Angriff auf die größten Ölraffinerien in Saudi-Arabien übernommen haben, ist die US-Seite der Ansicht, dass der Iran hinter dem Vorfall steckt, was sich auch positiv auf die Ölpreise auswirkt. Es gibt jedoch keine Beweise dafür, und daher können die Anschuldigungen der amerikanischen Seite nicht ernsthaft in Betracht gezogen werden, was jedoch die Lage in der Region ernsthaft destabilisieren kann.

    http://avia.pro/news/udar-yemenskih-povstancev-po-saudovskoy-aravii-okazalsya-vygoden-rossii

  74. Vielen Dank für diesen Ratschlag. Ich beschäftige mich seit mehreren Monaten mit Chlordioxid. Aber ich hatte bis jetzt kein Glück jemanden zu treffen, der Chlordioxid erfolgreich einsetzt. Im Internet wird man ja wirklich nur verunsichert. Ich würde mich freuen, wenn es die Möglichkeit gebe, mich mit Ihnen über das Thema ausserhalb von vineyardsaker auszutauschen. Falls sie damit einverstanden sind, könnte doch russophilus uns beide die Möglichkeit dazu geben. Ich würde mich sehr stark darüber freuen.
    Pooler1970

  75. Pooler1970
    CDL kann ich auch nur wärmstens empfehlen. Ich verwende es seit über zwei Jahren, sei es zum entschlacken oder – wenn überhaupt noch – bei akuten Infektionen. Magen/Darm Kotzeristis? Im Keim erstickt! Auch äusserliche Anwendungen bei Entzündungen oder Mückenstichen … läuft super. Andreas Kalker ist hier sehr zu empfehlen.

    Im Hinblick auf Ihre „latente Krankheit“, empfehle ich zusätzlich auch Dr. Hamer, Germanische Neue Medizin (GNM).
    https://www.youtube.com/watch?v=Z57uBCcOdvI

    Ein weiterer Eckstein sind hochdosierte Mineralien und Vitamine.

    Ich wünsche Ihnen alles Gute.

    1. Das kann ich bestätigen.
      Vor vier Jahren hatte ich mir eine heftige Entzündung der Gallenblase zugezogen und stand vor der Frage, ob ich mich jetzt auf den Operations-Tisch begeben solle. Meine Frau checkte damals die Anwendungs-Möglichkeiten von „MMS“ und verpasste mir mehrere Tage lang kräftige Dosen davon. Und siehe da: Nach zwei Tagen klang die Entzündung deutlich ab und verschwand, ohne je wiederzukehren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.