Gedanken – Erster Artikel

(Hier bitte *nur Themen-bezogene* Kommentare!)
Der leider überaus geschmacklose Witz der Woche kommt direkt von den regimes in paris und berlin. Man plant Sanktionen gegen den GRU (mil. Geheimdienst) der Russen in eu-ropa durchzupeitschen. Der Grund: Das nawalni Schmierentheater. In engem Zusammenhang damit steht die opcw Kloake, die bestätigte, Novitschok Spuren gefunden zu haben. Da ich nett bin, gebe ich den hartgesottenen aber dementen und unfähigen Drecks-Lügnern der Kloake mal Nachhilfe: Nein, nichts habt ihr, gar nichts, denn die „Proben“ wurden euch von einer der involvierten Parteien, dem Ankläger, gegeben und man kann glauben oder auch nicht, dass die „Proben“ tatsächlich einen relevanten Bezug zur Realität haben; gut möglich, wahrscheinlich sogar, dass der deutsche militärische Geheimdienst da im Auftrag des merkel etwas gepanscht haben, was dann als „Probe“ an die Kloake ging. Ebenso ist es auch möglich, dass die Serien-Lügner der Kloake auch hier einfach das getan haben, was sie immer tun: Sich irgendetwas den Wünschen des Auftraggebers Entsprechendes aus dem Arsch ziehen. Etwas auch nur ähnliches wie einen Beweis oder auch nur ein glaubwürdiges Indiz kann die opcw Kloake jedenfalls nicht liefern und tat es auch nicht.

Wobei mich bei diesem „wer kann stinkender furzen?“ Wettbewerb von paris, berlin und der Kloake nicht mal so sehr die angestrebten Sanktionen als solche stören; ich wäre erstaunt, wenn irgendein GRU Offizier mehr persönliches Interesse an eu-ropas verkommenen politster Banden hätte als am Haufen irgendeines Köters. Wäre ich ein GRU Offizier, würde ich meiner Frau abends nach der Arbeit laut und fröhlich lachend davon erzählen und mich umgehend bei der deutschen „Botschaft“ bedanken.
Nein, was mich so verärgert ist erstens, dass zweit- und drittklassige ami Vasallen und Handlanger wieder und wieder derart kackdreist lügen und zwar in Richtung oben, dass pinscher einen ausgewachsenen Bären ankläffen. Zweitens ist es die ungeheuerliche Unverschämtheit, die opcw Kloake wieder und wieder als eine Art seriöse und neutrale internationale Organisation zu präsentieren, obwohl doch wirklich jeder weiss, dass das nichts weiter als – mit *unserem* Geld! – verwöhnte Nutten der übleren Sorte sind, die für den nächsten Cocktail oder die nächste Nase Koks *alles* erzählen. Die paar Mitarbeiter dort, die noch Reste eine Gewissens hatten, sind doch mittlerweile Ex-Mitarbeiter.
Vor allem aber macht es mich wütend – und dieser Eindruck verdichtet sich zunehmend – dass diese Dreckviecher einfach nur maximalen Schaden anrichten wollen und im (aus ihrer Sicht) Idealfall eine über Jahrzehnte irrepable Schneise zwischen Russland und deutschland brechen und mit Gift zu kippen wollen. Ich bin dagegen, merkel am nächsten Laternenmast aufzuhängen; das wäre viel zu milde für diese Serien-Schwerst-Verbrecherin.

Kurz zum Thema „Russland und türkei“, weil sich da ja so einige Sorgen machen wegen dem türkischen Engagement in Aserbeidschan.
Die türken haben gerade – zur größten Verärgerung der amis – einen ersten ausgiebigen Test ihrer S-400 Systeme gemacht. In washington tobt man und erwägt Sanktionen gegen die türkei. Ja, was denn bitte, ihr halbgaren Affen? Den Kauf der extrem überteuerten und militärisch nahezu wertlosen f-35 an die türkei habt ihr ja schon abgesagt, weil die türken über euer „Lock-Angebot“ wertlosen patriot Mist als Ersatz für die bösen, bösen S-400 zu liefern, nur höflich und klar desinteressiert gelächelt haben. Und was die armenier betrifft, so sage ich nur: Ihr *wolltet* doch eine ami-Marionette als Regierungs-Chef, ihr *wolltet* euch doch gegen Russland stellen, ihr habt doch dafür „protestiert“ und gemordet. Fresst gefälligst, was ihr bestellt habt!

Da wir gerade bei S-400 sind: Die Russen haben gerade dieser Tage höflich (und sehr kühl) erklärt, dass die illegalen ami Sanktionen gegen den Iran sie nicht die Bohne interessieren und dass man gleich nach Ablauf der (halbwegs) legalen Sanktionen diesen Monat „interessante Geschäfte“ – auch im militärischen Bereich – mit dem Iran machen werde. Und für den sehr realistischen und wahrscheinlichen Fall, dass die amis zu blöde sind, die notdürftig diplomatisch verbrämte Ansage zu verstehen, hat man sowohl in Teheran wie auch in Moskau ausreichend oft „S-400“ gesagt.
Ein eventueller Krieg zwischen sau arabien und Iran war schon bisher nicht mit auch nur passablen Erfolgs-Aussichten für riad assoziiert, aber wenn es bald heissen würde „patriot Systeme“ (die nur in einem Punkt ziemlich zuverlässig sind: Sie versagen. Zuverlässig) gegen S-400, dann würde das lustig. Für den Iran; für die sau araber weniger. Aber keine Sorge, es würde nicht lange dauern.

Nun ein ausführlicher Blick Richtung idiotistan und die Vorgänge dort: trump hat gerade die *unredigierte* Veröffentlichung *aller* geheimen Dokumente zum „Russia Hoax“ (die Jahre-lange Hetze gegen trump, er sei eine Marionette der Russen) genehmigt.
Allerdings sollte man nicht gleich in Freude ausbrechen, denn offen gesagt halte ich das eher für einen drohenden Knüppel als für einen, den man einzusetzen gedenkt – jedenfalls derzeit und noch. Warum? Wie so oft, ein Detail. trump hat *genehmigt* – aber *nicht angeordnet*. Das ist ein großer und entscheidender Unterschied. Angeordnet hieße, dass das alles umgehend öffentlich gemacht würde. Genehmigt aber heisst nur, dass man *könnte* und keine rechtlichen Folgen zu fürchten hätte.
Und noch etwas ist anzumerken zur „Marionette“: Unter trump hat Russland doch nur Sanktionen und Ärger von amärrika bekommen; was clinton angeht, so ist die zwar menschlich deutlich unterhalb von Durchfall aber sie war bequem käuflich. Soooo sicher wäre ich also nicht, dass Putin trump bevorzugte, geschweige denn aktiv unterstützte.

Und damit sind wir auch bei einem der beiden heutigen Hauptpunkte. Bei der Frage nämlich, was politster eigentlich so machen.

Antwort: Jedenfalls *nicht* das, was die meisten Bürger meinen.

So mancher sagt ja, politster würden gar nicht mit Bürgern/Wählern reden. Das ist weitgehend falsch. Die meisten politster reden durchaus gelegentlich mit Bürgern, insb. in ihren Wahlkreisen, sei es real oder online. Aber – und das ist ein wichtiges Aber: Das ist nur eine Art Entsprechung zum Laden- oder online-Geschäft eines Geldwäschers oder dealers; es ist eine notwendige Front, übrigens notwendig auch und vor allem zur Aufrecht-Erhaltung des Ammen-Märchens, politster seien die Vertreter „ihrer“ Bürger und deren Interessen.
Die Realität hinter dieser Front sieht anders aus. So nämlich, dass politster so gut wie nie Gesetze entwerfen und erarbeiten wie der gemeine Bürger sich das Dank diverser Indoktrination, u.a. in Schulen, so vorstellt.
In Wirklichkeit werden Gesetze von (meist nicht kleinen und öfter mal auch spezialisierten) Anwalts-Firmen verfasst – und zwar im Auftrag von Unternehmen und großen Interessen-Gruppen. Wobei, das ist anzumerken, meist nicht neue Gesetze entworfen werden, sondern bestehende Gesetze etwas abgeändert oder erweitert werden. Und zwar nicht mal, weil das billiger ist, sondern weil es *viel* einfacher durch zu bekommen ist, denn so gut wie kein Bürger verfolgt aufmerksam all die tausend kleinen Veränderungen.
„Aber die politster?“ fragen Sie und merken an, dass die doch eigens Mitarbeiter haben und Zugriff auf allerlei Resourcen wie z.B. den wissenschaftlichen Dienst des bundestags. Nein; selten bis gelegentlich vielleicht. Denn: Wozu auch? Zu bestimmen hat ein politster höchstens in den Köpfen der Bürger-Viecher etwas; in der Realität aber folgt er „Empfehlungen“ insbesondere seiner partei, z.B. in Form von Fraktions-Zwang. Übrigens ist es in der Regel ziemlich schmerzhaft, den „Empfehlungen“ wiederholt (oder in wichtigen Fällen) nicht zu folgen. Andererseits winken politstern, die ihnen artig folgen allerlei Belohnungen, angefangen von der Mitgliedschaft in Gremien und/oder Ausschüssen, über gut bezahlte Posten und Pöstchen für die „Zeit danach“, Listenplätze, und anderes mehr.
Auch *weiss* natürlich jeder politster der einheits-partei Krake, dass sein job aus zwei Teilen besteht, nämlich der Schmieren-Vorstellung an der Front und der Mitwirkung am *eigentlichen* Geschehen im (erheblich größeren) Hinterzimmer, wobei Mitwirkung für die meisten „Abgeordneten“ schlicht abnicken und durchwinken oder verordnetes Ablehnen bedeutet.

*Wie* das Spielchen funktioniert unterscheidet sich in Details. In den usppa ist es direkter, in eu-ropa dagegen indirekter, nämlich zum größten Teil über die eu und deren diversen Arme wie kommission, parlament usw.
Viele wissen das nicht, aber über 80% dessen, was in den parlamenten der eu-ropäischen „Mitglieds“-Staaten gemacht wird, dreht sich schlicht darum, verbindlichen eu Vorgaben zu entsprechen und sie in eine „nationale“ Version zu kleiden. Das hat natürlich einen Nachteil für die „nationalen“ „Abgeordneten“, den nämlich, dass sie nur wenig Verfügungsmasse haben. Für die eu’ler und die großen, vor allem die internationalen Konzerne aber bietet das gewaltige Vorteile. Für die politster, weil sie an erheblich größeren Rädern drehen – und entsprechend auch erheblich höhere „Neben-Einnahmen“ und Vorteile einstreichen können und für die Konzerne, weil sie nicht mit 27 Ländern schachern müssen, sondern Gesetze sozusagen im großen Pack einkaufen können. Und auch für die Anwalts-Firmen ist es bequemer, weil sie nur grundlegende Konstrukte bauen müssen und sich nicht um zig nationale Details kümmern oder sie gar berücksichtigen müssen.

In den usppa betrifft das *beide*, „demokraten“ wie republikaner und die häufig anzutreffende (und u.a. von den medien, Schulen, usw. eingebläute) Sicht, die beiden seien spinnefeind ist eine Milchmädchen-Sicht – und ein bewusst inszeniertes und nützliches Spektakel. Wüssten die Bürger-Viecher, dass sie nicht über *ihre* Zukunft abstimmen, sondern über die des Kandidaten, der umso mehr Gewicht im großen Spiel hat – und mithin graue und schwarze Einnahmen – je klarer er gewinnt, dann würden sie bald nicht mehr an Wahlen teilnehmen, was das große Spiel gefährden würde. Also veranstaltet man ein großes Spektakel, eine gewaltige, nie endende Seifen-Oper.
Und *das* ist eines der Kern-Probleme gegen die die „patrioten“ angehen. Nur ist dabei zu berücksichtigen, dass sie unabdingbar die Unterstützung von zumindest einem Tel der Spieler brauchen; momentan haben sie das Gros der republikanischen senatoren hinter sich. Allerdings muss einem auch klar sein, dass diese Leute fast samt und sonders ausschließlich von Gier angetrieben sind; trump *kann* also nicht gleich – und konnte besonders nicht in der ersten Amtszeit – *wirklich* aufräumen. Er *musste* Kompromisse schließen, er musste insbesondere weiterhin reichlich „Neben-Einnahmen“ zulassen, ja, ermöglichen.

Und damit kommen wir auch etwas näher, das sehr viele beschäftigt hat und zweifeln ließ, z.B. angesichts der klaren und unmissverständlichen „amärrika ist *und bleibt* eine führende Macht, soweit nur irgend möglich sogar (notfalls wieder) *die* führende Macht“.
Die Auflösung ist eigentlich simpel: Die „patrioten“ sind amis und wollen die usppa soweit nur irgend möglich als die „exzeptionelle“ Führungs-Macht erhalten. Aber sie haben kapiert, dass das *so* nicht möglich ist, dass eine Führungs-Macht nicht über ein gewisses Maß hinaus korrupt und verrottet sein darf.
Zum Beispiel, so haben die „patrioten“ begriffen, *muss* ein Land, um halbwegs erfolgreich sein und bleiben zu können, ein zumindest im Großen und Ganzen passabel funktionierendes Justiz-System haben, also ein nicht durch und durch korruptes fbi, eine nicht durch und durch korrupte Verwaltung, Gerichte, die nicht *offen erkennbar* auf Recht scheissen, usw.

Man hat also etlichen entscheidenden republikaner politstern sozusagen eine simple Frage gestellt, in etwa so: „Wollen Sie lieber ein zunehmend hungriger Parasit in einem zunehmend verfallenen Wirts-Körper sein, oder sind Sie gewillt, zumindest nicht im Weg zu stehen oder sogar mit zu helfen bei der Heilung des Wirts-Körpers, um so wieder ausreichend Nahrung absaugen zu können?“.
Und man sollte sich dabei über drei Dinge im Klaren sein: Erstens haben offensichtlich viele republikaner, zumindest innerlich, „Nein“ gesagt und saugen weiter soviel sie nur können ab, zweitens gibt es sehr unterschiedliche Interpretationen dazu, was zu tun und was zu lassen ist und drittens zeigt uns die Geschichte, dass das, was da passiert ist, keineswegs zum ersten Mal passiert (sondern geradezu passieren muss) und dass es fast unheilbar ist.
Das, was den Problemen zugrunde liegt, war schon bei den Römern zu beobachten; es ist fast etwas wie eine natürliche Phase im Lebens-Zyklus einer Großmacht. Und es ist aus einer Reihe von Gründen fast unheilbar, darunter dem Umstand, dass brutale Macht-Ausübung nach aussen „liberales“ Vorgehen im Inneren erfordert, aber auch eine Mischung aus Größenwahn, Arroganz und schlichter Dummheit spielt eine Rolle und, um einen dritten Faktor zu nennen, der Umstand, dass Vertrauen und Verantwortung nur in einem quantitativ begrenzten Umfeld funktionieren.

*Wie* verkommen die usppa und deren Vasallen, wenn auch meist in – noch – weniger erschreckendem Ausmaß sind, können wir deutlich und unmissverständlich sehen. Gehirngewaschene Abiturienten und Uni-Abgänger, die häufig ernsthafte Probleme beim Lesen, Schreiben und Rechnen haben, eine höchstens noch in rudimentären Resten vorhandene Kultur und Zivilisation, „Richter“, Behörden-Chefs und Regierende, die sich keinen Deut um Recht scheren, Polizei- und Geheimdienst-Apparate, die geradezu alltäglich rechtsignorant bis akut kriminell handeln, usw.
Randanmerkung: Vermutlich sollte man auch die AfD so ähnlich wie die ami „patrioten“ sehen; die AfD ist zwar eher rechts (korrekter: bürgerlich konservativ), aber auch denen geht es um etwas Ähnliches, wenn auch in einem früheren Stadium als bei den ami-„patrioten“. Die AfD meint wohl (nicht ganz zu Unrecht), dass unser Land noch heilbar ist; pro oder anti nato und viele andere im Zusammenhang mit der AfD aufgebrachte Fragen treffen im Grunde daneben.

Aus all dem ergibt sich auch, was die „patrioten“ tun müssen, was sie erreichen müssen und wie sie vorgehen müssen. Und es erscheint mir wichtig, darauf hinzuweisen, dass die – emotional durchaus nachvollziehbare – Eile mancher bzw. Enttäuschung über die Langsamkeit der Entwicklung *emotional* viel versprechend wirken mögen, in der Sache aber nicht förderlich und sogar oft unangebracht ist.
Warum? Weil, um es locker zu formulieren, eine Operation mit Plastik-Besteck und stumpfen Skalpellen nicht klappt oder zu hässlichen Ergebnissen führt.
Zur Erinnerung und Erklärung: Als trump antrat, hatte er so gut wie alle gegen sich, insb. den Staats-Apparat – aber eben dieser ist unerlässlich, wenn man rechtlich halbwegs sauber aufräumen will. Wozu wären z.B. Verhaftungs-Wellen gut, wenn sie erstens zu Entsetzen bei der Bürger-Herde führen würden und zweitens die „Gerichte“ nahezu alle umgehend wieder laufen ließen? Kurz, Verhaftungen, Verfahren und allgemein rechtsstaatliche Maßnahmen sind nur sinnvoll, wenn der nötige Apparat vorhanden, tauglich und zumindest nicht akut unwillig ist.
Und harte Not-Maßnahmen, z.B. mit Teilen des Militärs, trügen ein sehr beträchtliches Risiko in sich, kontra-produktiv zu sein. In diesem Zusammenhang verweise ich nochmals deutlich darauf hin, dass auch trump – und zwar hochwahrscheinlich ernster gemeint als bei den meisten – davon überzeugt ist, die usppa seien die exzeptionelle Nation. Oder anders ausgedrückt: Die „patrioten“ sind davon überzeugt, dass amärrika prinzipiell amärrika bleiben muss, wenngleich sie dabei eher an das amärrika der 50er oder 70 Jahre denken dürften. Und dazu gehört, dass eine, gleich ob auch nur vorübergehende, Diktatur praktisch undenkbar ist.

In gewisser Weise ist trump auf ein amärrika angewiesen, das es nicht mehr gibt, auf ein amärrika nämlich, das halbwegs funktioniert und in dem z.B. Richter, Behörden und Polizei Verfassungs-gemäß funktionieren und handeln.
Unter anderem deshalb ist es für die „patrioten“ so immens wichtig, ihre Kandidatin für das höchste Gericht im Land zu installieren. *Nicht* weil die Frau ihnen politisch genehm ist (obwohl natürlich niemand einen Kandidaten aus dem gegnerischen Lager wählen würde), sondern weil diese Frau mit zum menschlich und fachlich solidesten an Menschen (einer erschreckend kleinen Gruppe wohlgemerkt) gehört, die man dort überhaupt hat und weil sie eine *wirkliche, glaubwürdige und der Verfassung folgende* Juristin ist. Worum es trump geht ist schlicht, das wichtigste Gericht des Landes aus der schleichenden und bereits weit fortgeschrittenen Verderbtheit zurück zu etwas zu führen, das wirklich ein Gericht ist. Nebenbei bemerkt sind alle drei von trump ernannten (oder so gut wie ernannten) Höchst-Richter *Wert-* und *Verfassungs-* konservativ aber keineswegs durchgängig republikaner-freundlich.

Ich mag mich irren, aber ich sehe auch Sonder-Staatsanwalt Durham betreffend enttäuschte Gesichter, nachdem Barr gesagt hat, dass vor den Wahlen nicht mit Aktionen bzw. Ergebnissen bei Durham zu rechnen sei. Natürlich verstehe ich, dass viele auf ein paar Bomben von dem Mann gewartet haben, nur: Ein kluger General verballert nicht sinnlos Munition. Anscheinend hält die „patrioten“ Führung dieses ziemlich großkalibrige Geschütz nicht für notwendig. Das wurde mir klar, als dieser Tage plötzlich die Welle mit der unredigierten Freigabe der „Russia hoax“ Dokumente anzurollen begann. Ich gehe nach wie vor davon aus, dass trump noch ein paar Granaten griffbereit hat und dass es nicht ruhig bleiben wird bis zum 3. November; im Gegenteil, die nächsten beiden Wochen dürften heiss werden; aber das große Durham Geschütz ist scheinbar nicht notwendig – und es ist auch wertvoller in Phase zwei, nach der Wahl. Nicht zuletzt weil ein dann wieder halbwegs in Stand gesetztes Höchst-Gericht eine Schockwelle durch die Gerichte im Land senden wird; wenn all die verkommenen „liberalen“ „demokratischen“ „Richter“ deutlich sehen, dass es eine letzte Instanz gibt, die Müll umgehend entsorgt und darauf beharrt, dass gerade Richter sich gefälligst an die Verfassung zu halten haben, dann werden viele eine zumindest weitgehende Rückkehr zum Recht wählen statt sich unter ein Damokles-Schwert zu setzen. An dieser Stelle sei daran erinnert, dass „es geht doch, es hat doch keine Folgen“ ein entscheidender Faktor bei vielen Verkommenen ist. Man überschätze nicht die Zahl der bewusst und vorsätzlich Böswilligen und man unterschätze nicht die Zahl jener, die verkommen handeln, weil es „billig“, folgenlos und einfach ist.

Abschließend möchte ich dazu noch kurz ein weithin ungesehens Detail erwähnen: trump hat gerade den Project Veritas Anführer in die Kommission berufen, die in washington über die Richter wacht – und sie auch feuern kann.

Kurz noch zu biden. Der, wie auch die geplante wirkliche Präsidentin der „demokraten“ harris, lügen zwar – und zwar auch zunehmend verärgert im Volk bemerkt – wild und erzählen ständig etwas anderes, aber deren drei wirkliche und große Probleme sind andere. Erstens verärgerte sanders Anhänger (immerhin Millionen), zweitens sehr verärgerte Radikale (ebenfalls Millionen), denen biden/harris *viel* zu lasch sind und die mittlerweile einen zunehmend offenen Kampf gegen biden/harris führen und drittens der Umstand dass – Dank der Radikalen und deren offenen Drohungen – ein *beträchtlicher* Teil der trump Wähler in Umfragen keine oder falsche Angaben machen, während nahezu alle Umfrage-Organisationen wiederum offensichtlich „demokratische“ Zielgruppen befragen, um hübsche und wunschgemäße Ergebnisse zu erreichen. In der dazwischen entstandenen Grauzone steckt erhebliche Sprengkraft … zum Nachteil der „demokraten“.

Zum Schluss noch schnell etwas Lustiges (nun ja …): Das fbi hat ja gerade dieser Tage eine militia Gruppe aufgedeckt und festgenommen, die einen terror-Anschlag auf g. whitmer, die „demokratische“ gouverneurin eines Bundesstaates geplant hatten und sie entführen und/oder ermeucheln wollten (auch um Hass zu erzeugen).
Was allerdings (insb. in idiotistan) weitestgehend *nicht* berichtet wird – im Gegenteil, man versucht, es ganz anders zu zeichnen – ist, dass das eine *antifa* Gruppe war.

97 Gedanken zu „Gedanken – Erster Artikel“

  1. Sehr lesenswert dieser Artikel wie eigentlich alles was sie schreiben geehrter Russophilus

    So in etwa sieht das auch in der Realität aus wenn
    unser oberaffe maas gegen Putin klaefft
    https://m.youtube.com/watch?v=LfvEst7vd9U

    In Bezug auf merkel muss man sagen das sie herausragende Arbeit geleistet hat indem sie Deutschland derart nachhaltig zerstört hat und es weiterhin tut da muss man eigentlich den Hut ziehen
    Russland sollte einfach alle Gashaehne zu machen und auf Deutschland scheissen. Die Schande die unsere Politikkasper verursachen ist grenzenlos
    Selbst der 2.WK hat Deutschland nicht derart auf lange Zeit zerstört wie die trulla aus dem Osten
    Denn ich bin mir sicher die Nachwehen werden Jahrzehnte dauern
    Ich bin auch der Meinung das der Zug für Deutschland abgefahren ist und die Schäden kaum mehr zu reparieren sind
    Deutschland hat sich verändert und verreckt gerade jämmerlich…

    In Bezug auf die Armen und die Azies
    Nun beide waren gerade in Moskau und es gibt gleich einen Waffenstillstand…. Was hat der Onkel Putin den beiden wohl ins Hirn gebläsen?
    Schade das dieses Gespräch nie ans Tageslicht kommt
    Und jetzt noch ein paar Wochen bis zur us Wahl und dann wird es richtig lustig
    Wobei ich mir inzwischen gar nicht mehr so sicher bin das trump überhaupt gewinnen will denn da gab es einige Sachen in den letzten Wochen wie zb die Debatte mit biden da fragt man sich ob er nicht absichtlich die unentschlossenen vergrault
    Aber wir werden es ja sehen
    Ich wünsche Ihnen und dem Dorf ein angenehmes Wochenende

    1. In Bezug auf die Türkei gibt es ein Video eines russischen Ex Militärs und die englische Übersetzung dazu
      https://m.youtube.com/watch?v=M2CH7kbKijA

      https://armenianweekly.com/2020/10/08/russian-colonel-zhilin-this-is-erdogans-war-against-russia-for-the-caucasus/

      Der schätzt die Lage dort doch als sehr gefährlich für Russland ein und die Meinung teile ich mit ihm
      Daher kann ich mir vorstellen das die 10 Stunden langen Gespräche in Moskau mit harten Bandagen geführt wurden

      1. Hallo Mike. Danke für den Link, der einfach nur bestätigt das DER Türke Russlands Feind ist und das bereits seit Jahrhunderten. Der ganze Artikel bestätigt mich in meiner Meinung nur noch mehr, das im Kreml jemand sitzt der ganz offensichtlich a)naiv oder b)einfach nur strunzdumm ist.

        PS: Interessanterweise ist es ja ausgerechnet der Dorf-Sheriff hier, der sich am laufenden Band für die Türkei ins Zeug legt und alle Sauereien Richtung Russland versucht schönzureden …

        1. „schön zu reden“? Aha. Schauen Sie mal in einem Lexikon unter „differenzieren“ nach. Und „ganz offensichtlich a)naiv oder b)einfach nur strunzdumm“ sind wohl eher Sie, da Sie mal eben beiseite wischen, dass Putin sehr gute und erdogan, so scheint es, zumindest passabel brauchbare Dienste hat und mithin eine ganze Menge an Informationen, die Sie und ich nicht haben.

          Im übrigen *habe* ich Putin kritisiert und zwar wiederholt und heftig – nur habe ich im Gegensatz zu Ihnen ausreichend Verstand zu erkennen, dass Putin garantiert nicht „naiv oder einfach nur strunzdumm“ ist, sondern Gründe hat, die uns hier schwer bis gar nicht nachvollziehbar sind, weil wir so einiges nicht wissen sondern nur vermuten können.

          Mir scheint, dass es ein Fehler war, Sie wieder reinzulassen …

          1. „und erdogan, so scheint es, zumindest passabel brauchbare Dienste hat “

            -Das kann Ihnen der ermordete russische Botschafter sicherlich bestätigen – würde er noch leben!
            Aber evtl. müssen Sie ja als jemand der im Westen sozialisiert wurde dem Ali und Mehmet zur Hilfe eilen – vielleicht sind Sie ja die Claudia Roth und sehen die Türkei als ihre zweite Heimat. Lol.

            Wie auch immer. Blieben Sie bei der Türkei Verklärung oder wie Sie es nennen „Differenzierung“.

            1. Sie starrsinniger und mieser Hetzer!

              Der Mörder des russischen Botschafters hätte sonstwer sein können. Im übrigen darf man wohl davon ausgehen, dass erdogan dafür teuer bezahlt hat, auch wenn das nicht unbedingt an die große Glocke gehängt wurde.

              Im übrigen bin ich zwar keineswegs erfreut über Millionen türken in unserem Land, aber ich sehe auch, dass „unsere“ politster die Bedingungen festgelegt haben und dass die türken, die seinerzeit geholt wurden a) rechtmäßig hier sind und b) nicht zu verteufeln sind für Fehler, die *“unsere“* politster gemacht haben. Bei mir z.B. hätten die einen befristeten deal bekommen und hätten dann, z.B. nach 10 Jahren wieder zurück gemusst in die türkei.

              Und was den „naiven oder strunzdummen“ Putin betrifft, so übersehen Sie wohl, dass die türkei ein Nachbar für Russland ist und zwar einer, der stark genug ist, um nicht mal so eben und relativ folgenlos umzustoßen ist, der de fakto die russische Schwarzmeer-Flotte einsperren könnte und der an Russlands südlichen Grenzen reichlich Probleme schaffen könnte.

              Auch sollten Sie nicht vergessen, dass Putin *Russlands* Präsident ist und nicht unserer, geschweige denn Ihr persönlicher Kasper.

              Noch so ein Ding und Sie machen eine lange Pause.

              1. Und nach der Schliessung der Waffenruhe bei Lavrow, in Moskau kommt mir zum Versuch von erdogan sich am Spiel zu beteiligen ein Ärztewitz an.
                „…aber wie hat der Verstorbene geatmet! Wie schön hat er geatmet!!! „

              2. Also wenn eine Besatzungsmacht, bzw. ihre lokalen Verwaltungsorgane (so genannte Bundesregierung) in einem besetzten Gebiet zu Lasten der Einheimischen kulturfremde Völkerscharen ansiedeln, dann dürfte dies mit ziemlicher Sicherheit völkerrechtswidrig und keineswegs rechtmäßig sein. Zumindest erinnere ich mich, dass eine ähnliche Siedlungspolitik in Tibet durch die Besatzungsmacht China vom Westen als Völkermord angeprangert wird. Aber seis drum.

                Ich habe das Gefühl, dass Erdogan seinerzeit vom westlichen Deep State als Speerspitze für die geplante Islamisierung Europas vorgesehen war. Seiner eigenen Rethorik und der Vision vom Großreich der Turkvölker (inkl. Zentraleuropa natürlich) nach passt er immerhin super auf die Rolle und auch mit dem IS und anderen Assad-feindlichen Kräften hat er ja feinstens zusammen gearbeitet.

                Wenn man im Hinterkopf hat, dass man sich in Logenkreisen schon seit dem 19. Jhdt. einen „Clash of Civilizations“ zwischen Islam und Christentum (primär Europa) ausmalt, indem sich beide Parteien in einem gigantischen Blutbad gegenseitig erschöpfen und verbrauchen sollen (auch bzgl „Humankapital“, speziell der bösen weißen Rasse), und diese Kulturen hernach als grässliches Barbarentum stigmatisuert werden sollen, damit die Rest-Menschheit sich angewidert abwendet und freudig die neue Weltreligion annehmen soll (exoterisch: naturverehrender Erdmutterkult mit Hang zur CO2-sparenden Massenarmut, ggf. mit transhumanistischen Elementen als Möglichkeit der irdischen Auferstehung/Auserwähltheit, esoterisch bzw. okkult jedoch Hardcoresatanismus wie eh und je), dann war Herrn Erdogan für die späteren Geschichtsbücher wohl die Rolle des muselmanischen Oberteufels vorgesehen.
                Dann kursieren ja auch schon seit langem Karten der zukünftigen Türkei mit vielleicht der Hälfte des heutigen Gebietes, wo Istanbul wieder Konstantinopel heißt und griechisch ist, und es einen kurdischen Staat gibt, mit z. T. dem Gebiet der heutigen Oattürkei.

                Vielleicht ist das alles zu ihm durchgedrungen und er mag nicht mehr mitspielen. Jedenfalls scheint sich seit dem vermeintlichen Putsch gegen ihn was geändert zu haben, denn seitdem irrlichtert er noch mehr umher als davor.

                Vielleicht gehört das aber auch alles zum Skript.
                Oder er hat sich zwischenzeitlich entschieden – und ich würde es ihm zutrauen – im Game of Thrones als Hauptakteure denn als logengesteuerter Nebendarsteller mitzuspielen und versucht, seinen Plan vom Turkoimperium auf eigene Faust durchzuziehen, ggf auch ohne Clash of Civilizarions.
                Wenn es in Europa weiter läuft, wie bisher, braucht es den auch gar nicht. Die Europäer werden zur Minderheit und irgendwann aus der Politik gedrängt (noch mehr als jetzt schon). Mann muss „nur“ dafür sorgen, dass die Türken ein Großfaktor im ethnischen Brei werden, damit sich die resultierenden Shitholistans der Türkei als Mutterland unterordnen und nicht wem anders. Dafür braucht man keine Armee, sondern gebär- und zeugungsfreudiges Menschenmaterial. Das dürfte gegeben sein.

                Wo ich Zweifel bei den türkischen Großmachtsphantasien habe ist der militärische Aspekt, aber vielleicht ist mein Bild der aktuellen Lage bzgl. militärtechnoligischer Kapazitäten der Türkei auch nicht aktuell. Scheinbar haben sie ja jetzt Eigenbau-Dronen, die sie Ala Operation Condor nun in Aserbaidschan erproben. Da müsste man aber auch erstmal schauen, was da drin steckt, z. B. bzgl. Sensorik und Optiken. Anders ist es wohl beim Iran, die schon viel länger und mit breiterer Palette eigene Militärausrüstung entwickelt.

                Aber so lange ich (Erdogan) meine Kampfpanzer bei GERMANY kaufe und meine Flugabwehr bei RU, werde ich wohl kein Großreich gegen die Interessen oder gar auf Kosten der EU oder Russlands durchdrücken können. Jedenfalls so lange das kein abgekartetes Spiel ist, was ja bis vor dem Putsch gegen Erdogan zumindest für den Westen der Fall war, aber jetzt?
                Und Russland wird bei derartigen Sauereien sicher nicht mitmachen.

                Also so richtig schlau wird man nicht daraus. Als Russe würde ich den Türken jedenfalls keinen Millimeter trauen.

                Am Ende ist es vielleicht doch so, dass letztlich global und in jedem Land (und mit versch. Anteilen) gleichermaßen sowohl der globalistische Deep State als auch dessen (eher nationalistische) Gegner vertreten sind und mal offen aber meist verdeckt gegeneinander Krieg führen und wir an der Oberfläche eine Theatershow mit vermeintlich Land A gegen B zu sehen bekommen, ohne dass dies tatsächlich der Fall ist. Was natürlich die Betrachtung umso schwieriger macht.

                Jedenfalls sieht es für mich danach aus, dass in manchen Ländern der DS weit schwächer ist, z. B. in Russland an der recht volksfreundlichen Innenpolitik erkennbar, die geradezu konträr zur satanischen Ideologie läuft (vielleicht nicht in allen Bereichen), während das in GERMANY wohl am stärksten weltweit genau andersherum der Fall ist. Babylon Berlin halt.

                Und die Türken taumeln irgendwo dazwischen herum, aber tendenziell weit mehr Richtung der Gehörnten. Anders kann ich mirnicht erklären, was die so treiben…

                Gruß Mohnhoff

                1. Sehr geehrter Mohnhoff, die Türken benötigen keine militärischen Waffen, um ihr Europäisches Kalifat zu Errichten, die haben aus Wien gelernt. Schon in den 1960 iger Jahren, haben die Türkischen Burschen gesagt, nach Wien werden wir euch , damit Erobern und fasten sich zum Türkengriff, an den kleinen Abdulla

          2. @Russophilus Sie schreiben

            >Und es ist aus einer Reihe von Gründen fast unheilbar, darunter dem Umstand, dass brutale Macht-Ausübung nach aussen „liberales“ Vorgehen im Inneren erfordert,

            Warum würde eine brutale Macht-Ausübung nach aussen und innen gleichzeitig nicht funktionieren?

            1. @Russophilus
              Können Sie obigen Kommentar unter den Hauptartikel hängen, wenn das technisch geht? Ich hatte versehentlich einen falschen Antworten Link verwendet.

              ————————
              Nein, leider nicht – Russophilus

    2. Sehr geehrter 🌶️Mike, neh neh, die SatansRaute, hat nur den Zug weiter RASEN lassen. Was der Terrorist Fischer, seines Herrrn Daniel Cohn-Bandit, mit Goldkettchen Gerd auf die Schiene gesetzt haben und nun rast der Zug auf den Abgrund zu und KEINER hat den Mut, die Notbremse zu ziehen.

      1. Sehr geehrter Felix
        Sicherlich hat die Zerstörung Deutschlands nicht mit dem ferkel begonnen und fischer und der gerd haben da schon einiges in die Wege geleitet
        Aber sie tun IM Erika Unrecht denn sie ist bei weitem mit dem größten Talent ausgestattet um die Arbeit im Sinne derer die mehr zu sagen haben zu vollenden
        Ueber dcb schreibe ich hier nichts denn das ist nicht judendfrei…..

    3. Ich finde es super, das * Deutschland * gerade verreckt. Ab in die Nachkkiegszeit. Luft zum Atmen. Kinder mit kaputten Schuhen auf die Straße, lachen, schreien, singen, kämpfen. Familie, Hölderlin lesen, der Magen voll, Hunger ist eine Kriegwaffe. Ruft nicht mehr nach *Deutschland* , jämmerliche Lappen, gebt uns Zeit und Raum und überzieht uns nicht mehr mit irgendwelchen Kriegen. Lasst uns in Ruhe und wir Teutschen werden eine Lösung findet für dich, mich, Nachbarn, Stadt, Land, Bund, Europa etc. Lasst uns in Ruhe und hört Bach Fuge Tocata

  2. … und genau deswegen wurde sie auch aufgedeckt; weil es „die falsche Gruppe“ war. Wären es Rechte gewesen, hätte man sie schießen lassen … und erst DANACH gefangen genommen.

    Zu Russland-Gate und den Dokumenten gab es erst gestern eine Sendung auf Sputnjik-Srbija.

    Aus dem Kopf:

    Gegen Trump soll ein brit-mi6-Mitarbeiter (i.R.) ermittelt haben. Beim mi6 war er in der Russen-Abteilung tätig. In Rente hat er eine Privatfirma „für Sicherheit“ gegründet, die engagiert wurde, Dreck gegen Trump zu sammeln. Obimbo soll darüber sowohl cia als auch fbi informiert haben. Der damalige fbi-Mann kann sich natürlich an nichts erinnern … Den mi6-Mann soll eine cia-Mitarbeiterin der Außenstelle London beauftragt haben. Die Dame soll heute in den usa wichtig sein … (tut mir leid … ich habe mir alle die Namen nicht gemerkt … falls Interesse besteht, kann ich mir die Sendung noch einmal anhören … wegen der Details).

    Was ich mir gemerkt haben: Putin hat erst vor Tagen auf eine Frage zu Russland-Gate gemeint: „Unsere Geheimdienste müssen HERVORRAGENDE Arbeit leisten, wenn in den usa nach vier Jahren noch immer nicht ganz klar ist ….“

    1. @sloga
      Betr. „Wären es Rechte gewesen, hätte man sie schießen lassen … und erst DANACH gefangen genommen.“
      Die Kommentare hatte ich leider noch nicht gelesen. Verzeihung.
      Die Benennung als „antifa“ deutet wohl eher auf das „angedrohte“ Verbot dieser, als auf „Rechte“ hin. In Anbetracht der Lügen und Verdrehungen, muß wohl doch von „Nationalen“ ausgegangen werden.
      Fazit : wir sind beide nicht dort, um eine klare Abgrenzung vorzunehmen. Und es ist für uns, mE, nicht wichtig. Es ist „Wahlkampf“. Da hilft jedwede „Aktion“, um das eine oder andere „Püppchen“ ins Rampenlicht zu bringen.

      1. „muß wohl doch von „Nationalen“ ausgegangen werden.“ – sagt *wer*? Ausserdem müssten das schon sehr seltsame „Nationale“ sein, die antifa Symbole an Wänden und sogar ihrem Körper haben.

        1. @ Russophilus
          „Miliz Wolverine Watchmen“ Michigan
          https://www.blick.ch/news/ausland/us-miliz-wollte-demokratische-trump-gegnerin-entfuehren-und-buergerkrieg-anzetteln-wer-steckt-hinter-den-wolverine-watchmen-id16136280.html
          https://de.wikipedia.org/wiki/Wolverine:_Weg_des_Kriegers
          Anm: Bei dem „anderen“ Grüppchen habe ich die jeweiligen Fotos mit vollständigem Namen in den msm noch nicht gesehen.

          „… die antifa Symbole an Wänden und sogar ihrem Körper haben…“ Das Bildmaterial ist rar; die Site offline.
          Meinen Sie die „roten Sticker“ ?
          https://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-amerika/usa-fbi-vereitelt-verschwoerung-gegen-gretchen-whitmer-16993370.html

  3. Die Puzzlesteine verdichten sich. Danke, so sieht es aus : sie wollen „maximalen Schaden anrichten“. Täter sind jedoch die Ausführenden, die „Willigen“, der „Abgeordnete“ der Gemeinde, der Denunziant, der Soldat (der im Kindergarten PCR-Tests abnimmt), der Nachbar … usw.

    „Der Westen verhindert eine Anhörung im Sicherheitsrat“ über die Entwicklung der OVCW.
    „Nachdem die OVCW die Fakten über den angeblichen Chemieangriff in der Duma gefälscht und damit die alliierte Bombardierung Syriens vom 14. April 2018 gerechtfertigt hat, „untersucht“ sie die Fälle Skripal und Nawalny.“ https://www.voltairenet.org/article211094.html
    Es ist eine Ablenkung.

    Gretchen Whitmer : Man spricht von „gewalttätigen Extremisten“.
    Im Vgl zu L34, der Androhung 34 Mio Schaden anzurichten, Hamburg, die „bezahlten“ Gegendemos/Aktionen und Bekenntnis von BTAbgeordneten usw, ist die Schlußfolgerung berechtigt. Allerdings deutet das militante Grüppchen, bestehend aus 13 (!), nicht auf den militärischen Arm der ADL hin.
    Es ist eine Ablenkung.

    Es tobt ein Krieg : Globalismus vs Nationalismus, hier wie da.
    Hier allerdings kommt noch hinzu : Politik der „verbrannten Erde“ (der 3. „punische“ Krieg).

    Also in die TAT liebe „Dörfler“.
    Einigkeit, Wahrheit, Gerechtigkeit, Verstandes-, Gedankenhygiene.
    Ein schönes Wochenende allen und machen Sie mit Ihrer Familie einen ausgedehnten Spaziergang.

  4. Danke für den lesenswerten Artikel!

    „Als trump antrat, hatte er so gut wie alle gegen sich, insb. den Staats-Apparat – aber eben dieser ist unerlässlich, wenn man rechtlich halbwegs sauber aufräumen will. “

    Das ist wohl der springende Punkt. Soweit ich mich erinnere sind zwei wichtige Prinzipien des Rechts (bzw. vor Gericht) der Amis, dass:
    1. auch ein noch so kleiner (Form-)Fehler zum Ende eines Verfahrens führen kann und dass
    2. wegen eines und des selben Delikts niemand ein zweites Mal angeklagt werden kann/darf.

    Das würde die langsame und behutsame, akribisch auf Rechtssicherheit bedachte Vorgehensweise der „Trump-Gruppe“ erklären, da die Gegenseite natürlich über die ausgebufftesten und gewissenlosesten Anwälte verfügt, darüber hinaus über riesige finanzielle Ressourcen. Beides in Kombination kann einen schonmal mit den widerlichsten und schwerwiegendsten Dingen davonkommen lassen. Und wenn dann noch die Richterschaft der Gegenseite (aus Sicht der Patrioten) angehört … dann könnte man sich den Aufwand von vorneherein sparen. Unter diesen Gesichtspunkten ist die Vorgehensweise der „Trump-Gruppe“ nicht nur selbsterklärend, sondern wohl das einzig Mögliche, um das Ziel, zumindest halbwegs zivilisiert und gewaltfrei, zu erreichen.

    1. Guten Tag, Berliner,
      Russophilus wies auf diesen Umstand schon eingehend hin:
      „Wozu wären z.B. Verhaftungs-Wellen gut, wenn sie erstens zu Entsetzen bei der Bürger-Herde führen würden und zweitens die „Gerichte“ nahezu alle umgehend wieder laufen ließen? “
      Aber ich will Sie nicht belehren , sondern die Frage in den Raum stellen, warum eine Militärdiktatur nicht besser aufräumen könnte. Bei den Römern gab es nach der Ermordung Julius Cäsars auch einen Bürgerkrieg und erst nach der Vernichtung der Verschwörer und des Konkurrenten Marc Antons /Kleopatras einen nachhaltigen inneren Frieden. Dem Posten nach ist Trump ja US- Oberbefehlshaber und könnte dies in einer Nacht der langen Messer anordnen. Danach vollständige Aufklärung der Verbrechen der Clinton / Obimbo Gang vor Militärtribunalen.
      Natürlich würde der Einfluß der USA weltweit schlagartig zurückgehen aber nach solch einer „Rosskur“ wäre die nächsten 50 Jahre Ruhe. Vielleicht ist dieses Vorgehen hier einigen Foristen hier etwas zu rustikal und würde die „Bürgerherde“ zu sehr beunruhigen, nur ich sehe auch hier keinen anderen Weg. Wer fragt schon Frösche, wenn er einen Sumpf trocken legen will.
      Dies bitte als Denkszenario verstehen, um jeden unbeteiligten , unschuldigen Menschen ist es schade, nur es starben und sterben andauernd noch ganze Völkerscharen wegen dieser Clinton- Verbrecher . Einen schönen Sonntag noch.

  5. *** Gehirngewaschene Abiturienten und Uni-Abgänger, die häufig ernsthafte Probleme beim Lesen, Schreiben und Rechnen haben ***
    In den Ausführungen von Dr.Burchardt, sieht man die ganze Langfristige Strategie, um das Geistige Leben in Deutschland und damit die Deutschen zu Zerstören. Pisa und Batchelor, die Nichtgebildeten, mit denen NIEMAND was Anfangen kann. Ausser den Herren“““menschen“““Dynastien.
    https://invidious.snopyta.org/watch?v=IIdMY5ZbPU0

    1. Was nutzt die Anonymisierung des Aufrufs, wenn dieser letztlich ja doch zu YouTube umgeleitet wird? Besser wäre natürlich die Nutzung von YouTube Alternativen, aber die kennt kaum jemand, und landen die Inhalte dann eben doch am ehesten beim Platzhirsch, wenn die Inhalte-Bereitsteller wollen, dass ihre Videos auch gesehen werden. Auch mir ist klar, daß Youtube der Feind ist, leider gibt es keine wirklich brauchbaren Alternativen (im Hinblick auf Reichweite).

  6. Werter Russophilus, danke für den neuen Artikel.

    Weil Sie schrieben, 2 heisse Wochen… Ich lese gerade „Oktoberüberraschung, Trump will Clintons gelöschte Emails in Kürze veröffentlichen“

    Link führt zu Youtube, was Sie ja nicht gerne sehen. Ich füg den Link mal dazu, Sie können ihn ja löschen.

    https://invidious.snopyta.org/watch?v=59W8kQyrCrs

    —————————–
    Wozu löschen? Ausbessern reicht doch – Russophilus

  7. @Russophilus

    „Was allerdings (insb. in idiotistan) weitestgehend *nicht* berichtet wird – im Gegenteil, man versucht, es ganz anders zu zeichnen – ist, dass das eine *antifa* Gruppe war.“

    Also im Avidad (Link (englisch): https://eu.freep.com/story/news/local/michigan/2020/10/08/militia-kidnapping-michigan-governor-whitmer-complaint/5923896002/) des FBI ist davon nicht die Rede, nur davon dass eine initiale Gruppe (in der mehrere FBI-Ratten sassen) in Kontakt mit einer Miliz getreten ist.

    Ich würde also sagen eine ‚False‘-Flag die aus irgendwelchen Gründen nicht frei geschaltet wurde, ausserdem scheint es da einen Tombraider Liebhaber in der Planung gegeben zu haben, man beachte die ‚Namen‘ des False-Flag Teams !!
    Aber immerhin – es reichte für Artikel in allen grossen West-Medien.

  8. Ich bin von Geburt an ein Links orientierte Mensch. Ich meine richtig Links nicht wie Sozialisten links. Ich habe an viele Demo teilgenommen und bin heute noch stolz drauf. Aber auch mir ist klar geworden, dass eine änderung in Europa kann nur mit Front National oder AFD stattfinden. Mit heutigen Parteien in alle 27 EU Länder nur extreme Rechte gerantieren ein Kurs wechsel welche grösser ist als 2 Promilen. Heutige EU ist wie Titanic. Nach Ausstieg von GB bleiben nur noch Deutschland und Frankreich auf Komando Brücke. In erste Klasse schlaffen Benelux Länder und Norden. In 2. Klasse sind Spanier und Italiener. 3. Klasse sind Polen, Griechen und Tschechei. meine Kroate sind in 5. Klasse und Sonne werden sie niemals sehen. Und trotz, dass D und F in Komando Zentrale sitzen werden sie niemals Kurs bestimmen können. Ton welche Kurs bestimmt kommt aus Washington.
    Jetzt oder Titanic seine Eisberg (Russland) streift oder plötzlich am Steuer sitzen Menschen welche selber Kurs bestimmen wollen? Mit Ferkel Regierung und alle andere FDP/SPD/Grüne Fascho, oder Linke wird es niemand finden wer Kurs wechseln will.
    Meine Meinung nach, Russland soll nächste Sanktionen nutzen um ausserhalb Fair Play zu gehen. Wenn Ferkel NS2 kundigt, dann soll zuerst Russland Entschädigung bekommen und dann NS1 nicht verlängern. Und dann wenn Deutsche frieren und enorme Heizungs Kosten zahlen, einfach sagen, dass sie in jede Moment bereit sind Deutschen Gas zu liefern, aber zuerst muss Deutschland ein Friedensvertrag mit USA abschlissen und eine Regierung wählen welche Vertrauen Deutschen verdient und wie ein Handelspartner auftretten kann. Klar, wird riese Aufschrei hier in Europa geben, aber Geist wird aus Flasche gelassen. Viele Deutsche werden erfahren, dass sie immer noch Kolonie sind. Ferkel soll nicht mehr wie Kanzelerin sonder wie Verwalterin US Gebieten in Deutschland genannt werden. Scheiss drauf, immer mehr NATO Medien Putin Diktator nennen. Wieso kann nicht eine russische Aussenminister sagen, wenn er wissen will was Deutsche Regierung will, dann fragt er einfach in Washington nach. In Moment wo wir Russland wieder brauchen, wird jede diese Aussage Menschen hier bewegen gesamte politische Zirkus in Frage zu stellen. Auch bei Wahlen, soll man klar stellen, wie viel Platz in Medien haben Transantlantische Parteien bekommen und wie viel Freidenkende Parteien. Russland und sogar China soll langsam SPD/CDU/CVP/FDP/Faschogrünen und Linke aus ihre Vokabular rauswerfen und nur noch von Transantlantische Partei reden. Wir werden erstaunt wie lange wird dauern bis auch Volk diese Partei teilung übernimmt.

    1. @zgvaca

      Ich kann ihre Position verstehen bzgl. NS-2, nur gibt es da ein Detail, das in all de Diskussionen bisher vollkommen ausgeblendet wird und nie eingehend diskutiert wird:
      Am Anschluss an die NS-2 – Pipeline fehlt das Verteilernetz!!!!
      Angenommen, die Rohrleitung wird fertiggestellt ( zeitnah), ist sie nicht nutzbar, weil ein “ totes Ende“!
      Es hat weder in der BRvD- GmbH noch im nahen Ausland ein Verteilernetzbau bisher stattgefunden. Warum nicht?

      1. Noch zur Verdeutlichung, hier das Pamphlet des Bunzeltages aus 2016

        https://www.google.com/search?client=ms-android-americamovil-mx&ei=KmaDX_O5CIWEtQX1tKjIBw&q=verteilernetz+für+North+stream+2&oq=verteilernetz+für+North+stream+2&gs_lcp=ChNtb2JpbGUtZ3dzLXdpei1zZXJwEAMyBQghEKABOgQIABBHOgIIKToHCCEQChCgAVD77QJY-8UDYPjNA2gAcAF4AIABhAaIAYohkgELMC42LjcuMi42LTGYAQCgAQHIAQjAAQE&sclient=mobile-gws-wiz-serp

        Unter Punkt 3.2 weitere
        ( onshore) Pipelines kommen die Strategen für die Zerstörung Deutschlands zur Auffassung :“ Möglicherweise erfordert….“
        Jussuf Fischer hat es ja mal etwa so ausgedrückt: “ das Geld der Deutschen sollte möglichst nicht bei denen bleiben, sondern an alle anderen verteilt werden“.( sinngemäß)

      2. „Es hat weder in der BRvD- GmbH noch im nahen Ausland ein Verteilernetzbau bisher stattgefunden. Warum nicht?“
        Fahren sie einfach mal mit dem PKW durch das Land Brandenburg und McPom-sie werden überall die Buddelarbeiten für die Rohrstränge in den Feldern sehen,die Durchörterungen unter den Straßen etc.
        Wunschdenken sollte nicht zur Verbreitung von Blödsinn führen.

        1. @Oberbayer
          Ich lebe in Mexiko und fahre nicht mit dem PKW durch McPomm.
          Schön für Sie, dass Sie es tun. Um die NS-2 aus zulasten, waren NEL und OPAL geplant ( evtl.immer noch). Beide existierten nicht!
          Lasse mich aber gerne von Ihnen belehren.

          1. Ich bitte um Entschuldigung, lt. Wikidoof existieren NEL und OPAL, OPAL ist aber nicht an die Verlängerung JAGAL angeschlossen.
            Meine vorherige Aussage beruhte auf einer anderen Information.

      3. Die WINGas GmbH hat als Gasversorger (Großhändler) in Deutschland einen 20-prozentigen Marktanteil an der Erdgasversorgung. Sie ist seit 2015 im Rahmen eines Asset-Tausches mit Wintershall im vollständigen Gasprom-Besitz und hat im Laufe der Jahre etliche Versorgungsleitungen und Gasspeicher in Deutschland, Österreich und anderswo gebaut. Ist bei WINGas auf deren Webseite nachlesbar.
        Daher ist eine Basis-Versorgungs-Struktur schon vorhanden, aber die OPAL-Leitung darf eben von Gasprom nicht voll ausgelastet auf polnisches Verlangen und Gerichtsentscheid hin.

        Die Stilllegung von NS1 würde das ganze Gasprom-Investment in Deutschland „in die Pfanne hauen“. So geht das also nicht, da es nur weiteren Schaden bringt. Folglich sind unsere Spekulationen in diese Richtung „unfruchtbar“.

        Hier gibt es auch etwas dazu zu lesen (Gasprom Germania):
        Link: https://www.gazprom-germania.de/de/unternehmen/portrait/geschichte.html

      4. @ Franz Cimballi

        Da muss ich Ihnen heftig widersprechen. Von der Südgrenze Brandenburgs bis Rostock liegen die Rohre bereits überdeckt in der Erde.

        Recherchieren Sie doch mal bitte richtig. Ich habe es mit meinen eigenen Augen gesehen und weiß daher, dass unsere Regierung nicht nur „Scheisse“ redet sondern auch „Scheisse“ ist.

    2. @zgvaca
      „Aussenminister sagen, wenn er wissen will was Deutsche Regierung will, dann fragt er einfach in Washington nach. “

      Doch, doch. Herr Lavrow hat es in seiner Sprache deutlich gesagt: „Es mach keinen Sinn, mit nicht souveränen Staaten zu sprechen“
      und dann stark nachgelegt.
      Beim gestrigen Treffen mit dem dänischen Aussenminister, der den Text über selbstverständliche Unterstützung der Sanktionen wegen nawalny las, schaute Lavrow besorgt auf die Armuhr und sagte „Danke. Wir gehen essen.“, dann drehte sich um und ging mit Arbeitskollegen aus dem Raum.

  9. Wie ich schon sagte, alles was nicht in Medien steht, ist einfach nicht passiert. Auch Hilary E Mails sind nicht passiert wenn NYT nicht darüber schreibt. Biden Ukraine Skandal gibt es nicht bis demokratische Wähler nicht in ihren Zeitungen darüber schreiben. Biden wird Wahl gewinnen, weil Medien in USA Trump boykotieren. Vielleicht erst nach dem Wahl werden Skandale veroffentlich und dann kommt diese Kamila an Spitze von USA? Wir leben in einen komischen Welt Eigentlich Medien machen Presidänten. Mensch ist Gewohnheits Tier und auch M edien welche wir lesen sind immer dieselbe. Kann Russland alle Argumente vorbringen und Kindergartensicher alles vortragen, es wird bei traditionalen Bild Leser nicht bewirken. Weil dreck Medien wie Bild, Zeit, Spiegel… werden niemals etwas anderes berichten als von ihnen verlangt wird.

  10. Auf den Whatsapps kursiert ein völlig geschmackloser Witz:
    „Zu Ehren von Donald Trump bringt die amerikanische Post eine Briefmarke mit dem Konterfei des Präsidenten heraus. Der Präsident ist begeistert. Doch nach kurzer Zeit gibt es Probleme mit der Briefmarke, die bleibt auf dem Brief nicht kleben. Der amerikanischen Post ist dieses Problem so bedeutungsvoll, dass sie einen Untersuchungsausschuss einsetzt. Die kommt zu folgendem Ergebnis. Das Papier ist in Ordnung, der Druck auch, sowie die Klebeschicht. Als Problem wurde festgestellt, dass die Postkunden immer auf die falsche Seite der Briefmarke spucken.“

    Meine Antwort war: „Wie geschmacklos! Kommt aber von den amerikanischen Sklaven hier in Deutschland. Der 70-jährige Joch von der USA hat in den Strohköpfen deutliche Spuren hinterlassen.

    1. Ja, man könnte in der Tat fragen, wie sinnvoll es wohl wäre, dieses Land von den amis und den Schlimmsten in politik und medien zu befreien. Ich fürchte die Schicht der (übrigens nicht mal mehr durchgängig deutschen) Intelligentsia in diesem Land, die vielleicht über Intelligenz verfügen mag, nicht aber über Klugheit, geschweige denn Weisheit, würde eilends danach trachten, neue „spiegel“, „bild“, „zeit“, ard/zdf zu betreiben.

    2. Ich habe auch einen (bezogen auf spahn):
      Der Minister lässt die Arbeit ruhn
      Und freut sich auf den After nun.
      („Entschuldigt mein Englisch. ..)

  11. Zum Konflikt in Bergkarabach.
    Am Vortag heulte die türkische Presse „Russen haben uns ausgebootet“ ( aus dem Minsker Prozess bei der Schlichtung vom Konflikt).
    Aussenpolitischer Senator Puschkow darauf: „Die Türkei war aus dem diplomatischen Prozess nicht ausgebootet. Die türkische Seite unterstrich immer, eine friedliche Lösung kann nur durch den Krieg kommen.
    Wir stellen fest: türken sind im Boot nie gewesen und haben dort nichts zu suchen“
    ***
    Na, so viel Hohn vom russischen Fernsehen habe ich noch nie gesehen.

    ORT (Das Erste Russische Fernsehen), heute.
    Die Werbepause wird unterbrochen. Es erscheinen türkische Derwische, die unter lauter Musik um egene Achse sich drehen: zehn Sekunden, zwanzig Sekunden.
    Plötzlich erscheint eine muskulöse, stark behaarte ( sprich armenische) Hand und reißt den Schalthebel im Stromraum herunter. Licht aus, Musik auch. Kein Kommentar, die Werbung läuft weiter.

  12. Hallo liebes Dorf,

    hoffe bald sagt einer dieser Ä…. das man zwar in der Lage ist eine halbe Milliarde Trottel mit dem Zugpferd D. über den Tisch zu ziehen aber eine ganze Milliarde Leute+ und ganz allein?!!

    Schätze die Grenze ist erreicht.

    MfG
    Seiler

  13. Werter Russophilus,
    kleine, aber nicht ganz unwichtige Korrektur, da noch besser:
    Bei der Ernennung von des Posten für die „Kontrolle“ von Richtern, handelt es sich um TOM FITTON.

    Tom Fitton ist Präsident von Judicial Watch – eine konservative Stiftung in Washington, D.C.und nicht von „Project Veritas“ einer von James O’Keefe gegründete Enthüllungsplattform.

  14. Werter Russophilus, ein sehr guter Artikel zu der Situation um Trump. Eine Frage habe ich dazu im Kontex: „Unser“ Establishment dreht ja zunehmend hyperventilierend am Coronarad. Ist da ein Zusammenhang zu sehen zum absehbaren Wahlausgang in den USA? Gewänne Trump, wäre das ein Signal, daß es den Globalisten demnächst an den Kragen geht. Das wäre äußerst unangenehm für die Eurokratie und besonders für die DDR2 unter dem größten Unglück Deutschlands seit AH, die ja bekanntlich die Agenda von Soros &Co. folgt. Ist das ein Grund für das Masken/Lockdown/Wegschliessen -Szenario, mittlerweile fast schon mit hysterischen Zügen?
    mit vorzüglichem Gruß
    SP

  15. Zur Situation in Weißrussland (mit Verlaub, ich kürze den Landesnamen auf WR ab).

    Lukaschenko zeigt Zähne. Und sie sind länger und bissiger als man denkt.

    Ich habe bereits berichtet, die Rohstoffe werden anstatt Litauen auf Ust-Luga (RF) umgeleitet. Dafür bekommt WR ein eigenes Terminal um Ölprodukte und Kalidünger zu verladen.

    Nun folgt der zweite Schlag. Lukaschenko verbietet Transfer der Waren aus Litauen gen Osten durch WR. Damit wird auch LKW Transport sehr stark betroffen, denn WR ein riesiges von Chinesen eingerichtete Logistikzentrum betreibt.

    Den nächsten A…tritt bekommt Polen ab.

    Einfuhr und Transfer der polnischen Waren in und durch WR wird verboten. Polen versucht zu argumentieren, dass dafür die Zusage von allen Mitgliedern der Euroasiatischen Zollunion notwendig ist, was Lukaschenko einfach ignoriert. Die Zollbeamten sagen einfach den LKW Fahrern, die die Grenze bereits überquert haben: „Entweder umdrehen oder abladen und die Ladung wird vernichtet“. Betroffen ist gigantische Zone entlang die Grenze, wo Großhandel und Logistik zum Schmuggeln und Um Etikettieren von durch Russland sanktionierten eu Waren seit 2014 aufgebaut wurde.

    Soweit zum Aussen’handel‘
    im Inland.
    Lukaschenko gibt im Staatsfernsehen ein großes Interview mit Details zur Rettung von Juanita (tichanowskaja), die er früher nur kurz erläutert hat („Ich habe sie zur Grenze gebracht…“)

    Zum Erinnern:
    am 8-9. August brachen die ersten großen Straßenschlachten aus, mit in polen und litauen trainierten Schlägern. Laut Lukaschenko, versammelten sich am Abend 9. August tichanowskaya und 50 ausländischen Journalisten zur Pressekonferenz. Einer ihrer Bodyguards, ex-Polizist merkte, dass um den Konferenzraum nach Treibstoff stinkt und alarmierte der Sicherheitsrat. Es ging nach ihm Richtung Verbrennung wie in Odessa, mit dem Unterschied, dass die Versammelten inkl. Juanita zum sakralen Opfer vorgesehen wurden.

    Lukaschenko zog die besten OMON Einheiten (120 Mann) von den Straßenschlachten ab, sie zogen sich schnell um und drängte ins Gebäude als Zivilisten ein. Die Tat wurde verhindert.
    Am nächsten Tag wandte sich tichanowskaya an den Sicherheitsrat mit der Bitte ihr Leben zu retten.

    Die KGB Leute – eingeleitet von Lukaschenko persönlich – brachten sie zum Grenze, Sie bedankte sich weinend und armte Lukaschenko um. Dann sagte sie, sie hat kein Geld zum Leben in litauen. Lukaschenko lieh 15.000 USD beim nebenliegenden Staatsbetrieb aus und rief die Botschaft an, ihr eine Wohnung und alles Notwendige zu organisieren.
    Die Botschaft erreichte sie nicht, da litauer Geheimdienst schneller war.
    (Anm.: Ich denke, diese Geschehnisse sind bestimmt auf Video aufgenommen)
    Der nächste geniale Schachzug von Lukaschenko. Er besucht die verhafteten Anführer der Opposition im Verwahrungshaft und macht einen Vorschlag: wer seine Leute von den Straßen zieht, eine Partei gründet oder einer sich anschließt und an der Umgestaltung der Verfassung am Tisch arbeiten möchte, der kommt frei.

    Ausgeschlossen von Verhandlungen bleiben u.a. kolesnikowa (als deutsche Agentin) und der Mann von tichanowskaya (als Anstifter von Frauenmärschen)

    Ergebnis: zwei Personen sind bereits frei, die Opposition ist zerstritten, da alle zum Tisch wollen.
    Bei nexta (mit Sitz in polen) melden sich Hundertausende Weißrussen ab und folgen nicht mehr ihren Anweisungen per Messenger.
    Da ziehen die Anstifter aus polen ihre letzte Karte aus und lassen ihre bis dato verdeckten Schläger an diesem Wochenende die Polizei wieder überfallen. Es spielen sich majdan-ähnliche Szenen ab, mit Baseballschläger , Molotow Cocktails und brennenden Reifen auf den Straßen.
    700 Randalierer sind verhaftet, die radikale Opposition ist damit geköpft. Das Innenministerium bekommt bei den weiteren Überfallen auf Polizisten einen Schießbefehl.

    ———————————–
    Wunschgemäß abgeändert – Russophilus

    1. Tja, so sieht der Unterschied zwischen einem fähigen Präsidenten (mit wirklich gutem Draht zum russischen Bruder) und einem sich hin und her windenden ukro Präsident aus, der versucht sich Richtung werte-westen zu bücken.

      Nur eine Bitte habe ich: Wenn Sie Beweis-Material haben, z.B. ein Video, das Lukaschenko mit der rättin im Arm zeigt oder Belege für den Einsatz der Omon Leute, die ein zweites Odessa verhindert haben, dann bitte her damit!

      1. Tue ich gerne. Bis jetzt haben wir nur Lukaschenkos Rede.
        Denke, KGB lässt die Aufnahmen zu ihm passenden Zeitpunkt veröffentlichen, nicht früher.

        Dafür kann ich gerade eben veröffentliche Fotos anbieten, wo nawalny bei seinem Aufbaukurs bei Yel mit einem Abgeordneten des Europarlaments von grünen (aus Lettland ?)
        und dem Anstifter von der Farbenrevolution in Tunesien in einem Saal sitzt.
        (Quelie: heutige YT Sendung „Wall von Sosnowski“)

    2. Danke Ixus.

      Was das verfassungsfeindliche Agieren der Opposition und die Angriffe der EU betrifft, macht Lukaschenko das Richtige.
      Wenn auch sein politischer Rückhalt bei den Weißrussen wieder wächst, muss man sich keine Sorgen mehr machen.
      Dann dürfte auch der Überarbeitung der weißrussischen Verfassung bald nicht mehr viel im Wege stehen.

    3. @ Ixus

      Man sieht sehr gut, wie Russland und Weißrussland zusammenarbeiten. Beide haben ihre gefährdeten Landsleute, die ursprünglich als Gefährder (vom wertewesten) aufgebaut wurden, zu ihren Arbeitgebern zurückgesandt (Warschau und Berlin sind letztlich washington).

      Ich frage mich, wann denn nun endlich washington die Beiden (Juanita und Navi) abmurksen wird? … um es dem Russischem bzw. Weißrussischem Geheimdienst in die Schuhe zu schieben.

      Genau hier ist die Zwickmühle der kleinen eu´s. Die Leine wird lang gehalten. Die Leine wird kurz gehalten … und wenn es sein muss, wird der Hund auch mal zur Böschung gezogen, um hinunter gestoßen zu werden (nicht die amis müssen erklären, wie Juanita oder Navi gestorben sind … sondern Deutschland und/oder Polen).

      Das Schicksal von SUPER-Vasallen! Sie dürfen Unruhen anstiften oder Regimegegner aufbauen. Sie dürfen Informationen sammeln oder Intrigen stricken. Am Ende des Tages werden sie von Herrchen: a) gestreichelt oder b) geschlagen oder den Abhang hinuntergeworfen. Das Herrchen kann machen, was ihm gerade einfällt. Die Hunde müssen kuschen!

      1. @sloga
        Frage: was haben Sie in den letzten Monaten z.B. von Guaidó gehört?

        Puppen werden in kleinen Rollen nur so lange gespielt wie sie benötigt werden.

        Der Maidan hat in WR eben einfach gar nicht (mehr) funktioniert.

        Bei Pausen werden Marionetten von den Spielern im Theater eben einfach in die Schubladen gelegt.

        Alte Theaterstücke sind irgendwann einfach überholt und von vorne herein bekannt, die Puppen verbraucht.

        Sogar um die Marionetten in der Ukraine ist es seit Monaten ganz ungewöhnlich still geworden… für die Verbindungen zum Biden Clan gibt es eben zu viele Beweise.

        Das Imperium schaut gerade nur auf den eigenen Nabel.

        Eigentlich ein perfekter Zeitpunkt für jeden Strategen 😉

  16. Vor zwei Tagen hat Milan Vidojevic (befasst sich seit 40 Jahren mit allerlei Phänomenen) ein paar interessante Gedanken ins Netz gestellt.

    Situation in Russland:

    Die „Kajniten“ (Juden in Russland) sind fleißig mit von der Partie, wenn es darum geht, in Russland Instabilität auszulösen. Letztendlich will man Putin stürzen. Sie sind dermaßen mächtig, dass sie – unter Mithilfe des ausländischen Faktors – den Zusammenstoß von Aserbeidschanern und Armeniern ausgelöst haben (Anmk: hierbei Türkei und Geheimorganisation Dönme/Donmeh berücksichtigen). In Kirgistan haben sie ähnliches vor, wie es gerade in Weißrussland versucht wird. Sogar ein Estland droht den Russen, die Schifffahrt durch das Baltische Meer verbieten zu wollen (es geht hier um ein Land, welches gerade einmal 1,5 Mio. Einwohner hat … davon sind 40% ethnische Russen).

    Die Türkei wurde dank der Ambitionen seines Anführers (Erdogan hätte gerne ein neues türkisches Imperium) in die ganze Sache mit hineingezogen und hat sich OFFEN auf die Seite der Aserbaidschaner gestellt. Aser und Türken sind Völker derselben ethnischen Herkunft. Die Angelegenheit ist soweit fortgeschritten, dass die Türken mit dem Gedanken spielen, GEMEINSAME Kampftruppen mit Aserbaidschan, Kirgisien … und vielleicht sogar Kasachstan … aufstellen zu wollen (Anmk: Militärbündnis). Offensichtlich spielen die Feinde Russlands auf die Karte Erdogan (und seine imperialen Gelüste). Erdogan ist dabei nur ein Bauer auf dem Schachbrett, der nicht nur nicht sein Reich bekommen wird, sondern die Osttürkei an die Kurden verlieren könnte … aber, darüber in einer der nächsten Sendungen, wenn sich die Ereignisse zuspitzen.

    Gerade wird verkündet, Putin hätte die beiden Streithähne – Aserbaidschan und Armenien – an den Verhandlungstisch gebracht. WAS NICHTS BEDEUTET! Es ist die eine Sache, über Frieden zu verhandeln. Eine ganz andere, wenn weiter gekämpft wird. Sofern nicht durchgedrückt werden kann, dass alles so bleibt, wie es zu Beginn der Kampfhandlungen war, werden beide Parteien umso intensiver weiterkämpfen, da der Ist-Zustand bei Unterzeichnung der Friedensvereinbarung ausschlaggebend sein wird. Es gilt für beide Seiten: noch intensiver kämpfen! Bis zum Friedensvertrag so viel Territorium, wie nur möglich, einfahren.

    Die Situation in Russland ist nicht gut. Die Liste von Verrätern Russischer Interessen ist ellenlang; angefangen mit Gorbi. Er steht heute an der Spitze einer „humanitären Organisation“: dem internationalen grünen Kreuz. Woher ein grünes Kreuz? Es wird gemunkelt, dass diese Organisation mit den zion-Priorat in Verbindung steht. Ein Jelzin war Malteser Ritter; aufgenommen am 16.11.1991. Er hat in weiter Folge einen Präsidialerlass herausgegeben (Nr. 827), in dem es um „Zusammenarbeit und guten Verhältnissen zw. dem Staat des Malteser Ordens und Russland“ geht. Somit sind die Malteser – nach fast 200 Jahren Abstinenz – wieder nach Russland zurückgekehrt. Zur Erinnerung: Der bereits verstorbene General Lebed, der massenhaft Waffen in den Kaukasus verkaufte (ausgerechnet den Tschetschenen … Waffen, die nach dem Mauerfall aus Ostdeutschland zurückgezogen wurden), war ebenfalls Malteser Ritter. Seine Karriere nahm jedoch ein jähes Ende, als sein Helikopter gegen einen Starkstrommast flog. Alles natürlich reiner Zufall …

    Der heutige Verteidigungsminister trägt ein Malteser Abzeichen auf seiner Brust; auf der Galauniform bei öffentlichen Auftritten. Das kann jeder sehen. Ich wüsste nicht, warum er dieses Abzeichen hätte annehmen sollen; außer, er wäre Malteser. Die „Klatschpresse“ munkelt daneben, Shoigu wäre ein außerehelicher Sohn Jelzins. Des weiteren ist er mit einer Jüdin verheiratet, was ihn mit gewissen Lobbys, in und außerhalb Russland, in Verbindung bringen könnte.

    Die Situation um Russland ist ausgesprochen schwierig. Es wird gerade auf die Karte „Völker in und um Russland gegeneinander aufhetzen“ gespielt. Die Hoffnung ist, Armenier und Aserbaidschaner IN Russland (einige Millionen) würden sich ebenfalls – auf die eine oder andere Art – INNERHALB Russland bekämpfen (ähnlich: Türken – Kurden in Deutschland).

    Offensichtlich unternimmt der internationale Tiefenstaat größte Anstrengungen, um Unruhen in Russland aufkommen zu lassen, um letztlich Putin von Thron zu stoßen. Wir werden in naher Zukunft beobachten können, wie sich Putin dagegen wehrt ..

    Situation in den vsa:

    Hier gehen die Dinge in eine sehr gefährliche Richtung. Was erst vor Tagen über Experimente, die seit Jahren durchgeführt werden, ans Tageslicht kam: DARPA hat voller Freude mitgeteilt, einen Chip erfunden zu haben, der Covid-19 sofort erkennt. In der Zentrale könnte sofort abgelesen werden, wer sich mit Corona angesteckt hat und dementsprechende Maßnahmen einleiten. Der Chip soll 2021 einsatzbereit sein.

    Die Gretchenfrage: Wie groß ist die Angst vor (einem NICHT existierenden) Virus, die Menschen bewegen wird, sie solch einen Chip „einzubauen“?

    Daneben haben wir noch Nanotechnologie mit der die gesamte Menschheit vergiftet werden könnte. Nanoteilchen, die von Minidrohnen (kleiner als eine Hummel) verteilt werden. Grundsätzlich kann solch ein Hummelschwarm so gut wie alles, versprühen; vom Heilmittel bis hin zum „Heilmittel“. Daneben können Minidrohnen um die drei bis fünf Gramm Sprengstoff mitführen. Was für einen Menschen lebensbedrohlich sein könnte, sofern „die kleine Hummel“ in angreift. Sie meinen, das ist alles Science-Fiction? Vielleicht, vielleicht auch nicht.

    Anmerkung: der springende Punkt: Bei einem „normalen Menschen“ kann eine 100-Tonnen-Bombe DAS Mittel zur Friedenserhaltung sein. Bei einem Arschloch wird sogar ein Zahnstocher zur Waffe.

    Es geht weiter …

    Was mir viel mehr Sorgen bereitet, ist das soziale Engineering des Tiefenstaates. Unter starker Mithilfe einer fingierten Pandemie, die einem Staatsstreich gegen die gesamte Menschheit gleichkommt, laufen div. sozialen und psychologische Programme ab, die letztlich Menschen in funktionale und nicht-funktionale aufteilen wird.

    „Funktionale“: lgbt, Phädos … eigentlich ALLE, die „das neue Dasein in der nwo“, wie vom Tiefenstaat gewünscht, annehmen. Das sind in der Regel jene Menschen, die Karriere machen wollen oder einfach nur reich werden wollen. Sie sind bereit, JEDES Konzept, welches ihnen vorgesetzt wird, anzunehmen.

    „Nicht-Funktional“: Ist jeder, der einen moralischen Standpunkt hat oder nach einem ethnischem Kodex lebt. Diese Gruppe wird, ab einem gewissen Punkt, keine Kompromisse eingehen.

    Vorgesehen ist, dass „Nicht-Funktionale-Mitbürger“ identifiziert werden (Anmk: heute kein großartiges Problem). In weiterer Folge werden sie als „gefährliche Elemente“ unterdrückt werden. Schließlich gefährden sie die Roboter-Matrix.

    Folglich: Bald werden jene, die Funktional sind, auf alle möglichen Arten privilegiert und gefördert werden (Anm: die PERVERSEN!). Während nicht-funktionale Mitmenschen von den Funktionalen gehetzt, getrieben und (falls nötig) vernichtet werden.

    zu BLM: Wenn Sie sich hier die Struktur anschauen, werden sie feststellen, dass unter der drei (weiblichen) Afroamerikanerinnen, die BLM gründeten, sich eine gewisse patrica curse (Anm. phonetisch übersetzt, keine Ahnung, wie die richtig heißt) befindet, Die Dame war jahrelang Aktivistin in einem Zentrum, welches ein gewisser Eric Man gegründet hat. Man war einst Mitglied der schwarzen Terrororganisation: Weather Underground. Diese Organisation war links gerichtet und schwarz; also gegen: den weißen Imperialismus. In ihrem Konzept, als schwarze Rassisten, gingen sie sogar so weit, jedes weiße Neugeborene, als Schwein zu bezeichnen, da sie alle „die Sünde, privilegiert zu sein, bereits bei der Geburt mit ihrer weißen Haut tragen“. Heute existiert diese terroristische Organisation nicht mehr; dafür ihre moderne politische anti-amerikanische, anti-christliche Version; BLM. Hinter ihr steht die dämonkratische Partei. Das FATALE an der ganze Geschichte? Elitäre WEIßE aus Sorors-Vereinigungen finanzieren die Organisation.

    Was „unseren Medien“ (Anmk: serbischen) durch die Lappen gegangen ist (die haben dafür keine Zeit, denn sie müssen unserem Anführer und seiner Regierung huldigen): Das Auslieferungsverfahren um Assange ging zu Ende; der offizielle Teil mit der Anhörung von Zeugen. Die Anhörungen erfolgten selbstverständlich unter Ausschluss der Öffentlichkeit und Medien. Staatsanwalt und Verteidiger werden nun schriftlich ihre Schlusskommentar abgeben. Das Urteil wird um den 04.01.2021 erwartet.

    Was ist bei den Zeugenaussagen herausgekommen? Assange soll von der cia ausspioniert worden sein (sowohl vor der Botschaft; per privater Firma, als auch innerhalb der Botschaft; per Bediensteten). Das könnte dazu führen, dass Assange NICHT ausgeliefert wird; Präzedenzfall: Daniel Ellsberg, der ebenfalls Unterlagen des Pentagons veröffentlichte. Es läuft daraus hinaus, dass sowohl Assange wie auch Snowden cia-Agenten sind, die div. Staaten (und Mitmenschen) auf eine falsche Fährte haben führen sollen. Daher könnte Assange, dank „äußerst unprofessionellem bis tollpatschigem Verhalten der cia“ freikommen.

    Im letzten Teil spricht Vidojevic über: Schabbatai Zvi (Messias, dem viele Anhänger in den muslimischen Glauben folgten) oder Jacob Frank (dem viele Anhänger in den Katholizismus folgten … alleine in Polen sollen im 19. Jhdt. 26.000 Juden katholisch geworden sein). Aus der Bewegung um Frank soll die zionistische Bewegung entstanden sein. Dann über die Rothschilds, die ebenfalls Schabbatisten sein sollen oder die Vereinigung Donmeh/Dönme, die ihren Hauptsitz in Thessaloniki haben soll und die Türkei bzw. den Nahen Osten seit geraumer Zeit lenkt. Das in Kurzform. Jeder kann sich mit og. Stichwörtern selbst ein Bild machen. Was Vidojevic sich zu diesem Thema zusammenreimt, kann „in Deutschen Landen ziemlich kompliziert sein“.

    1. sloga

      Zu Russland !

      Das hat mich jetzt so demoralisiert, da muss ich erstmal ne Nacht drueber schlafen.

      Das uebertrifft ja die schlimmsten Befuerchtungen.
      Da laeuft es einem nur noch eiskalt den Ruecken herunter.

      Die Maer vom russischen Vielvoelkerstaat ist genau so eine verdammte Luege wie
      das Maerchen vom amerikanischen Schmelztigel:

      in Amerika wird nur einer eingeschmolzen und das ist
      Joe 6 Pack und wenn nicht ein Wunder geschieht wird es den Russen wohl ebenso ergehen.

      Da muss man ja schon beten dass es sich bei Putin nicht selbst um einen Malteser oder Kainiten handeln moege.

      Auf jeden Fall geben Putins staendige unterwuerfige
      Ergebenheitsadressen an die Kainiten keinen Grund zur Hoffnung ab.
      Putin scheint wahrlich nicht der
      Mann das Problem anzugehen.

      Schaetze mal, das Spiel ist aus !

        1. Man kann natürlich schon vermuten das Putin auch nicht ganz so frei entscheiden kann wie er möchte
          Es entstand bei mir auch mehrmals in den letzten Jahren ein Eindruck das gewisse Kräfte (die z-nasen} in Russland Putin gewisse Richtungen vorgeben und er die nicht so einfach uebergehen kann
          Ich hoffe inständig das er nicht mit denen unter einer Decke steckt und die freie (hust) Welt irgendwann (mit oder ohne Putin) dafür sorgt dass die z-nasen die die Laternenmaeste überleben alle auf eine Insel verbannt werden
          Amatignak Island wäre dafür sehr geeignet

        2. @Russophilus
          1)— da hat irgendwer Gedanken (der sich 40 Jahren mit allerlei? beschäftigt- mach ich schon viel, viel länger) ins Netz gestellt.

          2) sloga fand sie interessant und schrieb lang darüber.

          3)firenzass hats gelesen. ist demoralisiert,. konnte nicht schlafen und glaubt das Spiel (Welches??)
          ist aus.

          4) ich versteh die Welt (= Luftnummern von Großhirnen) nicht mehr und zieh mich wieder in die Wirklichkeit, von Viecherln, Wald, Berge zurück

          Dort ist kein „Spiel“ und schon gar nicht „ist es aus“

          mfg+Dank, dass Sie wenigstens erstaunt sind
          vom Bergvolk

          1. Ach, das ist wohl normal, dass so manche meinen, das Spiel sei aus, wenn’s mal etwas heisser wird in der Küche.

            Was mich betrifft, so bleibe ich bei meinem bewährten „Ein Krieg ist erst gewonnen/verloren, wenn er beendet und gewonnen/verloren ist.
            Wobei ich im aktuellen Fall auch deshalb erstaunt bin, weil doch gerade erst die erste Halbzeit vorbei ist (demnächst, Anfang November).

            Bitte grüßen Sie sowohl Ihre zwei Frauen wie auch die Viecherln, den Wald und die Berge von mir – und schauen Sie zumindest gelegentlich mal hier rein (wie wär’s mit wöchentlich?)

      1. @ firenass

        Na ja. Ich würde das nicht so negativ sehen.

        Er sagt auch: „Wenn er (Erdogan) sich weiter deppert spielt, verliert er eventuell den Ostteil an die Kurden.“

        Das relativiert die Sache doch einigermaßen.

        Es WAREN viele Steine im Weg. Was noch lange nicht heißt, dass sie alle immer noch da sind. Aber, die Situation scheint trotzdem noch immer nicht so einfach zu sein, wie viele hoffen. Was wohl u. a. mit den zions (plus unendliches Geld, Macht und dem „kleinen, unreifen Wurm“ – auch Mensch genannt) zusammenhängt …

        @ Ausnahmsweise

        Mit „Allerlei“ habe ich primär Okkultes gemeint (Donmeh, Schabbatisten, Jesuiten, Rothschilds etc.).

        Für mich waren eher die „Dis-funktionalen“ und „Funktionalen“ (wertewestler) ausschlaggebend, es einzustellen. Da könnte bald die Post abgehen! Wenn wir nicht schon mittendrin sind …

        1. Außerdem werden wohl auch die Iraner hier ein Wörtchen mitreden wollen.

          Sollte tatsächlich ein Viertel der iranischen Staatsbürger ethnische Aserbaidschaner sein, wird der Iran nicht tatenlos zusehen, sofern die Türken ein „engeres“ (Militär-) Bündnis mit Aserbaidschan anstreben.

          Sie wissen ganz genau: DANN sind wir die Nächsten!

      2. Ich möchte in diesem Zusammenhang einen Artikel von Alexander Chaldäer ( nomen est omen) zur Kenntnis geben, in welchem er die Frage aufwirft, ob in Kürze das Verhältnis zwischen Russland und „Deutschland“ restlos zerstört sein wird?

        https://iarex.ru/articles/77848.html

        Es ist aus meiner Sicht ein recht infamer Artikel und ich will versuchen , dies zu begründen.
        Er bezieht sich in der Sache auf Aussagen Lawrows (AM) und O. Kranitzkis ( 3. Europa-Abteilung des Außenministeriums). Der Artikel hebt mehrfach darauf ab, dass die „Russen“ keine Freunde in der aktuellen BRvD-GmbH ( er nennt es Deutschland) hätten, ganz im Gegensatz zur Situation in der ehemaligen „DDR“. Polemik. Folgende mMn wichtige Dinge werden komplett ausgeblendet:
        Ja, es gab eine Organisation für Deutsch- sowjetische Freundschaft, offiziell. Der Krieg mit den beiderseitigen Abscheulichkeiten ( Goebbels- Ilja Ehrenberg) waren aber nicht vergessen und sind es bis heute nicht! Zumindest für viele direkt betroffene Familien. Das ist kein Grund, dass das immer so bleiben muss.
        Nur es waren nicht die Russen und Deutschen, die sich gegenseitig aufeinander gehetzt haben. Dies kam von 3. Seite, und A. Chaldäer gehört genau zu dieser Gruppe. Die polnische Jüdin A.D. Kazmierczak- Jentzsch alias Merkel mit grosser Wahrscheinlichkeit auch. Der Minimister Maas nicht.
        Leute wie Wolf v. Amerongen oder Berthold Beitz werden heute schmerzhaft vermisst, um dem erneuten Aufeinander hetzen Einhalt zu gebieten.
        Es sind nicht die betroffenen Völker, die den Streit wollen, es sind die Chaldäer und ihre willigen Hilfstruppen !
        Lawrow und Krasnitzki sollten es besser wissen! Der Chaldäer weiss es sowieso.

  17. Hier, ein die nutzlosen Forderungen von Svetlana Tichanovskaya, die jetzt mit der gesamten Opposition langsam das Ende der Fahnenstange sieht:

    „Vor zwei Monaten sind wir wie an einem normalen freien Tag aufgewacht und zur Wahl gegangen. Und wir haben alle für Veränderungen gestimmt. Unser letzter regulärer freier Tag war vor zwei Monaten. Wir gingen auf die Straße, um unsere Stimmen zurückzubekommen, und dafür bekamen wir Kugeln, Polizeischlagstöcke, Gefängniszellen und die zynischen Lügen des Regimes. Sie fragen uns während der Schläge: „Wolltet ihr eine Veränderung?“ Sie sagen es uns: „Hier ist eine Veränderung für Sie.“

    Wir werden antworten: „Das ist keine Veränderung. Sie haben uns immer ins Gefängnis gesteckt, und jetzt haben Sie angefangen, uns noch mehr ins Gefängnis zu stecken. Sie haben uns immer eingeschüchtert, und jetzt haben Sie uns noch mehr eingeschüchtert. Sie haben immer Männer geschlagen, und jetzt schlagen Sie Frauen, Kinder und alte Menschen. Versuchen Sie nicht, es als Dialog auszugeben. Das ist Staatsterror. Und jeder, der sich noch nicht entschieden hat, auf die Seite des Volkes zu wechseln, ist ein Komplize des Terrors. Erklären Sie öffentlich, dass Sie das Regime nicht länger unterstützen. Kontaktieren Sie uns über Gelder, Briefe oder auch über Bekannte. Wenn Sie das nicht tun, bedeutet das, dass unsere Großeltern mit Ihren Händen geschlagen werden. Ihretwegen wurden sie gestern mit Waffen bedroht – vielleicht zum ersten Mal seit ihrer schrecklichen Kindheit im Krieg.

    Wir haben oft gesagt, dass wir zum Dialog und zu Verhandlungen bereit sind. Aber ein Gespräch hinter Gittern ist kein Dialog. Sein Volk zu verprügeln, nachdem es seine Bereitschaft zu Verhandlungen erklärt hat, ist kein Dialog. Lukaschenko tötet seine Zukunft und versucht, Beamte, Sicherheitsbeamte und das gesamte belarussische Volk herunterzuziehen. Aber das werden wir nicht zulassen.

    Zwei Monate politischer Krise, Gewalt und Gesetzlosigkeit sind vergangen – und wir haben genug davon. Am 25. Oktober verkünden wir das Volks-Ultimatum.

    Das Regime hat 13 Tage Zeit, um drei Voraussetzungen zu erfüllen:

    1. Lukaschenka muss seinen Rücktritt verkünden.

    2. Die Gewalt auf den Straßen muss vollständig aufhören.

    3. Alle politischen Gefangenen müssen freigelassen werden.

    Wenn unsere Forderungen nicht bis zum 25. Oktober erfüllt werden, wird das ganze Land mit dem Volks-Ultimatum friedlich auf die Straße gehen. Und am 26. Oktober wird ein landesweiter Streik aller Unternehmen beginnen, alle Straßen werden blockiert, der Verkauf in den staatlichen Geschäften wird zusammenbrechen. Sie haben 13 Tage Zeit, um drei Bedingungen zu erfüllen. Wir haben 13 Tage, um uns vorzubereiten, und während dieser ganzen Zeit werden die Belarussen ihren friedlichen und anhaltenden Protest fortsetzen.

    Sie versuchen, das Leben unseres Landes zu lähmen, ohne zu erkennen, dass Belarus mehr als ein Regime ist. Belarus ist stärker als das Regime. Da Sie auf einen Befehl gewartet haben, hier ist ein Befehl. Und die Frist für seine Ausführung läuft bis zum 25. Oktober“.

    https://ok.ru/dk?cmd=logExternal&st.cmd=logExternal&st.sig=tMEYddPdpsmPoZX7WFdWOzUp8QmA680xY3fpCWrao1DtUrLvens3Tquo58zJmtp4&st.link=http%3A%2F%2Ft.me%2Ftsikhanouskaya&st.name=externalLinkRedirect&st.tid=152167426771848

    Wenn Leute/Gruppierungen die in keiner einzigen Position sind Forderungen zu stellen, versuchen dies gegenüber dem Stärkeren zu machen, dann weiss man das sie am Rande der Niederlage sind, und das es der allerletzte Versuch für die ist, was rumzureissen. Lukashenko hats wie ich immer sagte, das Ruder immernoch in der Hand, erscheint sogar tatsächlich stärker geworden zu sein in dieser Krise. Es gab Streiks irgendwo so Ende August/Anfangs September in Grodno die alle abgesackt sind, die Westkontrollierte Opposition konnte trotz Monaten von Protesten nicht einmal das Momentum herumreissen. Es gibt ein riesen Tamtam das ein Weissrussischer Polizist desertiert ist und viele westler sahen das als Anfang vom Ende der Regierung, weil sie glaubten es würde eine Massendesertierung folgen wie Anfangs in Syrien 2011, als Teile der SAA zur Radikalislamischen FSA gewechselt sind. Rein gar nichts von all dem ist passiert. Westler versuchten zu wüten, scheiterten kläglich. Es wird kein Streik kommen und das Land wird weiterlaufen, diese Opposition landet in den Müllhaufen der Geschichte.

  18. Ich hoffe, dass die Aufgabe nicht zu schwer ist.
    Hat sich schon jemand einmal Gedanken gemacht, welche positiven geschichtlichen Ereignisse mit amärrika verknüpft sind?

    1. Sehr geehrte/r WGAJ, die Tausenden von Jahren, leben in Achtung vor und mit der Schöpfung, bis die Handvoll Maurer, mit dem gesamten Gesellschaftlichen Bodensatz Europas kamen.

  19. In Weißrussland finden Demos statt praktisch nur in der Hauptstadt, die Provinzen haben keine Lust mehr. Auch in Grodno, nach dem Wechsel vom Gouvernieur wird nicht mehr rebelliert.
    Auch die Hoffnung von litauen, die IT Unternehmen und Entwickler umzuwerben scheiterte. Zu diesem Moment haben den Technopark ca. 3% der Unternehmen verlassen, dagegen wurden 68 neue Privatfirmen gegründet.

    Auf die Frage von russischen Journalisten ob es so richtig war, dass Lukaschenko sich mit Oppositionellen in Gefängnis anstatt in einem städtischen Konferenzraum traf,
    sagte der weißrussische Journalist mit Schulterzucken und mildem Lächeln: „Es ist nicht zu verbessern. Es ist einfach seine Ästhetik“.

  20. Ein schockierender Satz: “Türken spielen mit dem Gedanken, GEMEINSAME Kampftruppen mit Aserbaidschan, Kirgisien … aufstellen zu wollen.“
    Die Gemeinsamkeit oder die entfernte Verwandtschaft der türkischen und kirgisischen Sprachen kann man nur bestätigen. Es ist mir schon vor Jahren hier in Deutschland aufgefallen. Diese Völker haben dieselbe ethnische Herkunft. Von meinen Bekannten in Bischkek, Hauptstadt in Kirgistan wurde berichtet, dass es mehrere gemeinsame Organisationen zwischen Türkei und Kirgistan insbesondere im Bereich der Kultur gibt.

    Kurz über die aktuelle Lage in Kirgistan:
    Der kirgisische Präsident S. Schebbekow weigerte sich, einer neuen Regierung zuzustimmen.
    So ist die politische Krise in Kirgisistan trotz aller Erwartungen ungelöst geblieben. In der Hauptstadt der Republik, Bischkek, wurde per Präsidialdekret der Ausnahmezustand eingeführt, und das Militär erschien in der Stadt. Und S. Schebbekow, der zuvor seinen Rücktritt versprochen hatte, hielt sein Versprechen nicht ein.

    1. Die türken scheinen zunehmend laut vernehmbar zu erklären, dass ein paar Bomben auf die türkei ein ungewöhnliches aber wirksames Mittel in Richtung wären …

      Ja, die türken können den Russen die bosporus-Durchfahrt verbieten … aber in Russland gibt es Knöpfe, deren Betätigung die osmanischen sultanisten mit Allüren eine ganze Weile mit Aufräum-Arbeiten in istanbul beschäftigen könnten und ihnen ganz nebenbei eine unmissverständliche Antwort auf die Frage geben, wer wohl mächtiger ist.

      Die Lektion „das Maul sollte nicht größer sein als die Faust“ scheint bei zunehmend vielen türken, u.a. bei deren sultan, zunehmend drängend nötig zu sein.

  21. Ich hoffe, dass ich nicht zu weit vom Thema abweiche. Aber vorhin wurde gemeldet, dass Russland – durch Putin verkündet – zur vollständigen Wiederaufnahme der Wirtschaftsbeziehungen mit der Ukraine bereit sei.

    Link: https://de.sputniknews.com/politik/20201014328170721-russland-wiederaufnahme-wirtschaftsbeziehungen-ukraine-bereit/

    Wer das jetzt als Unterwerfungsgeste betrachten will, möge auch andere Gesichtspunkte mit bedenken.
    Seitens Präsident und Ministerpräsident soll als „Auftakt“ zwei ukrainischen Wirtschaftsunternehmen wieder der Export nach Russland erlaubt werden.
    Warum gerade jetzt diese Initiative? Mutmaßlich weis man im Kreml, dass die usppa demnächst als „ukrainischer Hegemon“ ausfallen werden. Die EU und Deutschland unternehmen momentan alles, um ihr Verhältnis zu Russland zu ruinieren und werden dort bald kein Gehör mehr finden. Folglich wird Russland gegenüber der EU politische Schritte zur Wahrung der eigenen Interessen unternehmen (müssen), die auch vermehrt die ukrainischen Oligarchen und Bürger zum Umdenken hinsichtlich einer Neuausrichtung der Wirtschaftsverbindungen bewegen (können).

    Die Import-Erlaubnis nach Russland für zwei ukrainische Unternehmen wird hoffentlich als Start-Impuls für dieses Umsteuern des ukrainischen Kurses wirken.

  22. @ Russophilus
    „Ja, die türken können den Russen die bosporus-Durchfahrt verbieten“

    Haben sie schon mal damit in der neuen Geschichte gedroht. In den 70rn. Damals fand ein Dialog zwischen dem damaligen Aussenminister Gromyko und amerikanischen Korrespondenten.
    Gromyko sagte:
    – Zu der Durchfahrt unserer Schwarzmeerflotte zum Mittelmeer brauchen wir Bosporus nicht
    – Wie brauchen Sie nicht?
    – Zwei Salven genug um zwei neue Durchfahrtstrassen nach Mittelmeer zu bekommen. Leider fehlt uns dann Istanbul.
    ***
    Es scheint mir, „der Abend wird langsam nicht mehr kuschelig“(russische Redewendung).
    Lawrow ist der Kragen geplatzt. Beim Waldai Club hat er mehrere Maßnahmen erwähnt bzw. angekündigt.
    Von
    „wir halten nichts von Verlängerung von START-III“
    bis
    „ab jetzt hören wir auf, zur Innenpolitik anderer Länder neutral zu sein und unterstützen die politischen Bewegungen, die wir wollen“
    Mal sehen, ob es Rhetorik bleibt oder wirklich etwas folgt.

  23. „ab jetzt hören wir auf, zur Innenpolitik anderer Länder neutral zu sein und unterstützen die politischen Bewegungen, die wir wollen“
    Da kann er gleich bei uns anfangen, um unser politisches Drecksgesindel entgültig loszuwerden. Ich hoffe auf die Startphase.

  24. https://twitter.com/NikGerassimow/status/1316418198259011590

    Wow.
    Der führende ukrainische Herzchirurg gab ein Wahnsinnsinterview.
    Im Kern:
    1: Gesundheitswesen der #Ukraine ist seit dem Maidan-Umsturz im freien Fall.
    2: Ukraine importiert massiv russ. Arznei.
    Interview bietet extrem viel Info.
    Daher hier längerer Thread.
    Lesenswert!

    Zuallererst.
    Bei dem Mann handelt es sich um den führenden Herzchirurgen der #Ukraine und dem Leiter vom Kiewer Herzinstitut.
    Boris Todurov sein Name.
    Die Missstände, die er als Insider offenlegt und mit Statistiken beweist, sind desaströs für die neue Führung des Landes.

    Die Hauptmessage: Das ukrainische Gesundheitswesen ist seit dem Maidan-Umsturz 2014 im freien Fall.
    Im Detail:
    – über 50.000 nicht besetzte Arzt- und Pflegepersonalstellen,
    – 50% nicht besetzte Ausbildungsplätze in dem Bereich,
    – abstürzende Zahl von Studenden in dem Bereich,
    3/7

    Desweiteren:
    – in einigen Medizinbereichen sind 80% der Ärzte bereits im Rentenalter,
    – abstürzende Finanzierung,
    – Abwanderung von Fachkräften,
    – je nach Region bis zu 70% defizit an Arztkräften.
    „Bei solchen Verlusten werden wir in 5 Jahren keine Ärzte mehr haben“.
    (4/7)

    Je weiter das ukrainische Gesundheitswesen abstürzt, desto wichtiger werden Importe.
    Laut Todurov werden ausgerechnet aus Russland massiv Medikamente importiert, auch Impfstoffe gegen #Corona.
    In manchen Fällen wird´s heimlich gemacht, weil Kiew die legalen Wege verbaut.
    (5/7)

    Bezüglich des russischen Impfstoffes gegen #Coronavirus (#SputnikV ) erklärte er, dass er sehr vielversprechend sei.
    Generell sei die russische Epidemiologie-Schule eine der stärksten der Welt.
    „Ich habe daher keine Zweifel, dass sie einen guten Impfstoff entwickeln“.
    (6/7)

    Zur ukrainischen Russophobie erklärte er nur, dann sollten sich doch die ganzen „ukr.Patrioten“:
    – das Licht bei sich abschalten, weil 80% durch russ.Technik kommt,
    – das Gas abdrehen, weil es aus RUS kommt,
    – Technik wegschmeißen, weil Einzelteile aus RUS kommen.
    Knallhart
    (7/7)

    für diejenigen die russisch verstehen hier der Link

    https://invidious.snopyta.org/watch?v=t6xgdj843Sw

    ————————————
    youtube („zensor-tube“) link ausgetauscht – Russophilus

    1. @ Zone

      Genau das ist so gewollt. Wie am Balkan, wie in Rumänien oder Bulgarien und dem Rest der nicht-eu-Staaten.

      Kochrezept (nachdem du DEN politischen Einfluss dort hast):

      1. Belasse die Staaten bettelarm.
      2. Baue Fabriken auf NiedrigSTlohn, aber schöpfe die Gewinne ab.
      3. Installiere ein durch und durch korrupte Elite.

      Vorteile (für den wertewesten):

      zu 1. Die (klügeren und/oder jüngeren) Bürger wandern in den goldenen westen ab (da man im wertewesten eh keine Kinder/Fachkräfte mehr produziert … IDEAL!)
      zu 2. Hat den Vorteil, dass die Jugend (ohne große Hoffnung) die Heimat Hals über Kopf verlässt (um im wertewesten reich zu werden … da man drüben eh keine Kinder hat, kommen junge Osteuropäer gerade recht …)
      zu 3. Einzige Aufgabe einer solchen Elite: vergräme die eigenen Leute. Schau, dass wirklich nur die Dümmsten der Dummen übrig bleiben. Der Rest wird im wertewesten: GEBRAUCHT und FUNKTIONAL gemacht!

      In diesem Loch stecken so gut wie alle Länder, die aktuell eu-Anwärter sind (plus Bulgarien, plus Rumänien … Ungarn, Tschechen und Slowaken „wandern“ ebenfalls aus, wobei nicht wirklich weit weg).

      Rezept der Dunklen (für Europa):

      1. Treiben wir doch einfach den einen Kinder und Familie KOMPLETT aus (die dürfen gar nicht einmal mehr daran denken … (geistig) abstumpfen lassen … mit „Höherem“ impfen/beschäftigen lassen).
      2. Zerstören wir doch einfach bei den anderen Kinder und Familien (indem wir sie bettelarm halten und sie auswandern müssen)
      3. Werfen wir doch einfach nur noch Flüchtiletten hinzu.

      FERTIG!

      1. Den springenden Punkt vergessen!

        Kredite (dank Dunklen/zions/Tiefenstaat) bekommst Du nur (weiter so, wie bisher), wenn Du Deine Bevölkerungszahl hältst! Baust Du sie aus, bekommst Du mehr!

        Wegen Kaufkraft, Zukunftsaussichten uvm. Jeder Kopf hat ein gewissen „Umrechnungsfaktor“ bei der Kreditvergabe (natürlich alles willkürlich bzw. mit VOLLSTER ABSICHT … 60 Mio. können genauso produktiv sein, wie 80 Mio. … da sich die Technik weiter entwickelt).

        Hier schließt sich der Kreis …

        Wer Anzahl nicht aufgrund Vermehrung halten kann, muss zuwandern lassen (s. vsa, west-eu). Einerseits drücken sie den Leuten rein, dass sie „zu Höherem bestimmt sind“ (dazu zählt keinesfalls: gesunde, große Familie haben); andererseits müssen sie die Bevölkerungszahl (zumindest) „halten“. Die einen kurz halten (finanziell), damit sie Menschenmaterial abgeben. Die anderen kurz halten (geistig), damit sie das Menschenmaterial aufnehmen. Das Irrenhaus ist komplett!

  25. Zu Biden ist jetzt ziemlich explosives Material aufgetaucht. Offensichtlich war das FBI seit längerem im Besitz eines Laptops der in einem Computer-Reparatur Shop abgegeben wurde. Dort übergab der Inhaber einen Laptop den er repariert hatte dem FBI, da dieser nicht abgeholt wurde und ‚verdächtiges‘ Material enthielt.
    Es stellte sich heraus dass es offensichtlich der Laptop von Hunter Biden ist mit Hunderten von E-Mails die ‚Papa‘ Biden schwer belasten und beweisen dass dieser vor dem Senatsausschuss gelogen hatte bezüglich persönlichen Gesprächen über getätigte Geschäfte mit der Ukraine. Das könnte zur Bombe werden, zeigt aber auf jeden Fall wie durch und durch korrupt der ganze Haufen ist.
    Eine der besten Quellen dazu: (englisch)
    yt /watch?v=RZasrHQeKiY Rudi Guiliani

    Dieser behauptet dass Teile der E-Mails etc. auf seiner Webseite zu finden seien, ich konnte sie aber nicht finden. Das ganze zieht auch Kreise bis zu den Kerries, da ein guter Freund von Hunter (Studenten-Freunde) neu doch wegen Betrugs in den Knast wandert (nachdem das erst Urteil von einer Sumpfkröten Richterin gegen einstimmiges Verdikt der Jury die Anschuldigungen zurückwies), dieser ist direkt verbunden via Heinz zu Kerry dem ehem. Aussenminister……

    1. @Hdan
      Glauben Sie wirklich, dass die so blöde sind und einen Laptop mit diskreten Daten einfach so zur Reparatur geben?
      Dann auch noch bei Jmd den sie nicht kennen!!!
      Also, ich denke es ist ein Fake.

      1. @Kropotkin

        Vielleicht – doch Vieles spricht dafür. Hunter Biden ist offensichtlich unstabil und hadert mit seinem Schicksal – schwerst Drogen abhängig, da wehren sich tiefere Schichten, aber ist gefangen in einem unendlich scheinenden Labyrinth. Da kann es sehr wohl sein, dass der ‚Schutzengel‘ scheinbar Zufälliges induziert, wie zb. einen Laptop irgendwo zu vergessen. E-Mails können auch nicht einfach so gefälscht werden und Giuliani ist bestens mit dem Mob verbunden und kann sicher zwischen richtig und falsch unterscheiden, da genügen ein paar Anrufe, auch Trump selber bezieht sich jetzt in seinen Auftritten ganz offen auf diese Geschichte – wir werden sehen, der Ukraine Sumpf könnte ein perfektes Terrain sein einen vernichtenden Schlag gegen einen limitierten Personenkreis zu führen sobald man die Zugänge kontrolliert.

  26. Russophilus
    Hier geistert seit Tagen die Meldung von einem verunfallten Navi seals team 6 umher, die in Zusammenhang mit biden, obama und clinten gebracht werden. Das soll angeblich die „bombe“ von trump sein… wissen Sie was darüber?

    1. Oh, sieht danach aus, das @Wu MIng´s e-mail hacked wurde.
      Denn der echte Wu Ming stellt so blöde fragen nicht.

      Es scheint auch nicht mehr der echte @Russophilus zu sein, denn der hat die sache damals ganz schnell abgewürgt, weil ja nicht sein kann, was nicht sein darf, da? der iran (deep-state-iran, nicht die mehrheit der einwohner)ganz tief drinn steckt in der bin laden sache. Aber irgendwie wie ist -ihm- plötzlich „bislang nichts weiter bekannt.“

      Mal schauen was über bleibt!?

      Walter Eichelburg ist im irrenhaus. Abgeholt.

      1. Pate
        Bleiben Sie mal locker.

        Ich habe mir nur angewöhnt, nicht bei jeder neuer „Geschichte“ sofort durch zu drehen… Und ich kenne mittlerweile einige Kanäle, die auf gewisse Art und Weise „Informationen“ raushauen. Und alle wie aufgescheuchte Hühner umher springen … der Heiland ist da, der Heiland ist da …. 😀

        Mit Wunschdenken kommt man hier nicht wirklich weiter. Und ich wünsche mir eigentlich sehr viel. 😉

    2. Das Navi Seals team 6 wurde im Hubschrauber kurz nach dem Start in Afghanistan seinerzeit abgeschossen und es kamen alle ums Leben.

      Interessant dabei ist, daß genau dieses Team damals Osama Bin Laden angeblich entführen wollte bzw.erschossen hat.

  27. Wirres Geschreibsel. Ich verstehe, dass Trumps Niedergang hier in diesem Forum für Irritation sorgt. Aber man könnte ja dennoch versuchen, ein paar kohärente Gedankengänge zu spinnen (das ist ja früher auch gelungen, obgleich natürlich diese Gedankengänge praktisch alle einem Paralleluniversum entsprangen).

    Aber Wut vernebelt den Kopf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.