Dies und das – Todesurteil, covid, ami „Wahlen“

Der Witz der Woche: Eigentlich nach wie vor die ami Bananen-Republik „Wahlen“, aber das wird nach nun einem Monat ziemlich langweilig. Also biete ich zwei Alternativen an: Erst die hübsche, dann die stinkende.
Wisst ihr, was nun geschehen ist? Das ami regime hat der Huawei Tochter diskret Verhandlungen angeboten! Würde sie einen der etlichen Vorhalte zugeben, dann ließe man sie laufen. Ihre Antwort? Sinngemäß „F*ckt euch, ihr verabscheeungswürdigen Ratten-Viecher“. Sie erklärte, die Vorhalte seien samt und sonders unbegründet und sie habe ohnehin nichts zu befürchten, daher „Danke Nein“ … Hahahaha, großartig.
Und irgendeine schwarze KI „Forscherin“ bei google hat ihren Chefs sozusagen eine Knarre an den Schädel gehalten. Sie forderte Frauenrechte, blm, anti-Diskrimierungs und anderen Schwachsinn und drohte mit ihrer Kündigung für den Fall, dass das Unternehmen ihren Forderungen nicht nachgibt. Und das Ganze ein, zwei Tage vor ihrem Urlaub (sprich, sie war sehr siegesgweiss ~ extrem selbstverliebt).
Die Antwort kam prompt: Das dämliche Miststück wurde gefeuert. Fristlos.
Wartet, wartet, das war nur Teil eins.
Anschließend versuchte sie gleich noch einen „liberalen“ Trick; sie veröffentlichte das Ganze mit reichlich Lärm und zeichnete google als bösartig, diskriminierend, Forschungs-feindlich, Frauen-feindlich, Schwarzen-feindlich … und dabei verdrehte bzw unterschlug sie ein paar wesentliche Details (wie „liberale“ Miststücke das eben so machen …).
Die Antwort kam wieder prompt: Ihr höchster Chef bei google, stellte sie öffentlich bloß und nun glauben nur noch irre „liberale“ ihre Lügen und sie hat ziemlich fertig als „Forscherin“ (jedenfalls in halbwegs seriösen Einrichtungen). Nur am Rande: Anlass zu Sorge besteht nicht, denn ihre „Forschungs-Arbeit“ bestand im wesentlichen aus dem Missbrauch des Fach-Bereichs im Sinne von Regenbogen und Co.

A propos „google“:

Die Chinesen haben gerade einen Quanten-Computer vorgestellt, der alles, was die amis (u.a. und mit führend google) so gebastelt haben *gewaltig* in den Schatten stellt.
Bleiben wir gleich bei China. Die haben nämlich gerade noch etwas anderes vollbracht: Sie flogen zum Mond und sammelten dort Boden (primär wohl Gesteins-) Proben ein. Nicht viel, nur ein paar hundert Gramm (vielleicht auch ein paar Pfund, aber das ist sehr nachrangig, weshalb ich dem nicht weiter nachging).
Warum ist das wichtig? Aus dem selben Grund, aus dem der Quanten-Computer bedeutsam ist: Weil es klarstellt, wer im Bereich Forschung und Technologie – und mithin demnächst auch wirtschaftlich – *die* Führungs-Macht ist. Weil es deutlich und unmissverständlich sagt „ihr amis reisst zwar das Maul ständig weit auf, aber Mond-Flüge schafft ihr nicht und sogar die paar hundert km zur ISS schafft ihr nur mit russischer Hilfe. Und eure ’super supremacy Quanten-Systeme‘ sind auch nur heisse Luft im Vergleich zu *wirklich führender* Technologie“.
Die Tatsache, dass die usppa derzeit täglich aufs Neue vorführen, dass sie nur eine zweitklassige Bananen-Republik sind, unterstreicht die Ansage aus Peking noch kräftig.

Dortselbst, in der Bananen-Republik mit „Wahlen“ à la Kongo, ist das Spielchen des tiefen staates gerade am Kippen. Natürlich war jedem mit mehr als 1/3 Hinresten absolut klar, dass da heftigst getürkt und betrogen wurde – nur: Das muss nicht viel heissen. Das Märchen der „demokratie“ fabuliert zwar üppig vom Rechtsstaat und vom Willen des Volkes, aber die Realität sieht anders aus. So nämlich, dass nur *gewaltige* Siege vor Gerichten oder schlicht konkrete Wirk-Macht wirklich entscheidend sind. Diese im wesentlichen drei Säulen agieren allerdings nicht wie im Schlaraffen-Land oder in Märchenbüchern (oder in den Vorstellungen von demokratie-Gläubigen); die müssen „motiviert“ sein (oder werden). Solange z.B. die Beweise noch anzweifelbar oder mit irgendwelchen Rechtsverdreher-Tricks umzubiegen sind, solange ist der – gleich wie verdiente – Sieg keineswegs in der Tasche. Selbst die (zumindest scheinbar) am einfachsten zu motivierende Säule, die trump-Wähler und jene demokraten-Wähler, die eine faire Wahl für wichtiger halten als den Sieg (also wohl nicht sonderlich viele), sind, wenn es darauf ankommt, keineswegs leicht zu wirklichem Handeln zu veranlassen. Zu wüten und empört auf youtube oder bitchute zu plappern ist die eine Sache, aber seinen Arbeitsplatz zu riskieren oder gar wirklich und physisch gegen Nachbarn oder Beamte vorzugehen, ist eine ganz andere; dazu ist *Gewissheit* nötig – und an genau der Stelle steht ein großer Gegenspieler, nämlich die medien und Ratten, die Zweifel sähen; Zweifel aber zersetzt Gewissheit und raubt Kraft.

Und noch etwas ist zu sehen, die Frage der Glaubwürdigkeit nämlich. Wenn es z.B. den Richtern am supreme court glaubwürdig erscheint, dass für den Fall, dass sie tricksen, bewaffnete mobs durch die Straßen ziehen und womöglich sogar eben jene Richter lynchen, dann agieren sie anders als wenn das nicht zu befürchten ist und womöglich ein diskretes aber attraktives Angebot im Raum schwebt …
Für die Bereitschaft des Volkes wiederum hätte ein glaubwürdiges Urteil eines (hochrangigen und glaubwürdigen) Gerichtes *sehr viel Kraft*; in der Tat dürfte es bei Millionen amis den Unterschied zwischen wütend sein, aber stillhalten oder aber seine Waffe laden und losziehen ausmachen.
Das Militär wirkt für viele günstiger, u.a. schlicht weil es kontrollierbar ist und kontrolliert (na ja, mehr oder weniger) und organisiert agiert. Allerdings bringt eben dies auch eine gewisse Unwägbarkeit ins Spiel, z.B. weil Organisiertheit sich auch darin äussert, dass es unterschiedliche und z.B. auch anti-trump Fraktionen gibt; die meisten von denen würden sich einem offiziellen Befehl wohl nicht locker widersetzen, aber sie würden zögerlich handeln, teilweise auch hintertreiben, usw.
*Beide* „formalen“ Säulen aber fürchten ab einem bestimmten Punkt das Volk. Die Richter, weil sie wissen, dass sie garantiert an Laternen-Masten enden (und auch die Polizisten sie nur bedingt schützen wollen und können, wenn es ernst wird) und das Militär, weil Krieg im eigenen Land und gegen die eigene Bevölkerung der Albtraum von Militärs ist.

Die patrioten haben also geschickt agiert und was wir derzeit sehen folgt genau der eben aufgezeigten Situation und der sich daraus ergebenden Grundlinie. Das Militär dürften die „patrioten“ zumindest zum großen Teil auf ihrer Seite haben, aber es ist wichtig und hilfreich, zum Einen die Gefahren-Situation und den Handlungs-Druck und zum Anderen die Rechtfertigung klar heraus zu arbeiten und zu vermitteln. Die Richter (und „Richter“) dürften großteils eher dem tiefen Staat zuneigen (nicht mehr aber das entscheidende Höchst-Gericht) und für sie – und vor allem für das Volk – muss die Situation und Beweislast unmissverständlich und drängend deutlich gemacht werden.
Die Options-Liste ist – und wird immer mehr – simpel: Bevorzugte Option: Lösung auf dem Rechtsweg. Falls das misslingt (oder verschleppt wird, oder …) und einstweilen schon als dezente Drohung im Hintergrund: Die zweite Option, die primär wohl auf *para*-militärische Kräfte setzt (sprich, kotzesauere Polizisten) und das Militär bevorzugt nur als Unterstützung und Drohkulisse nutzt. Und die dritte und letzte Option ist es, den – zurecht – kotzesauren und extrem verärgerten zivilien Kräften im Volk das „Go!“ zu geben, was man allerdings aus verschiedenen Gründen gerne vermeiden möchte – und hochwahrscheinlich auch kann, weil Dank erdrückender Beweise für extrem kriminelle und dreiste Betrugs-Aktionen der Druck aus dem Volk rapide zunimmt.
Dies wiederum ist auch insofern wichtig und hilfreich als es den „rinos“ (republican in name only ~ „republikanischen Sumpf-Kreaturen“) gewaltig einheizt und die Situation zunehmend kontrastreicher macht; angesichts der aktuellen Entwicklung funktionieren Herumgedruckse und Lippen-Bekenntnisse nicht mehr und die rinos müssen entweder wie wirkliche republikaner handeln und zwar klar und erkennbar oder aber sie müssen russisch Roulette spielen mit, um im Bild zu bleiben, wöchentlich einer Kugel mehr im Magazin.

Zum Thema Barr und Durham bin ich noch unentschieden. Ja, es *sieht so aus* als ob Barr zu wenig unternimmt und trump im Regen stehen lässt und womöglich sogar eine Sumpf-Ratte ist (wofür es durchaus, allerdings uralte, Indizien gibt) – nur: Entscheidend ist nicht wie es aussieht, entscheidend ist die Wirkung, das Ergebnis. Erklärung: Einem knallharten Gegner vertraut man sich nicht an und man achtet pingelig auf Heimlichkeit. Bei einem „ich sehe zwar böse aus, bin aber durchaus flexibel in eurem Sinne“ Gegner oder Chef spielt man sorgloser und unvorsichtiger. Auch: Dass Barr vor wer weiß wievielen Jahren mal eng mit u.a. biden war, kann, muss aber nicht viel heissen. Nicht nur weil Menschen sich weiter entwickeln und weil jemand, der noch auf Karriere hofft, ganz anders tickt als jemand, der – und zwar eine beträchliche – Karriere hinter sich hat, sondern auch, weil, jedenfalls meiner Ansicht nach, die Operation bzw. die Vorbereitungen dazu bereits seit um die zwanzig Jahren läuft; gut möglich also, dass die „Karriere-geile Sumpf-Kreatur“ damals *planvoll angelegt* wurde und der schlechte Eindruck nun gezielt aus dem weissen haus bestärkt wird durch trump tweets.

Übrigens – und das nahm ich mit einem Grinsen zur Kenntnis – scheint trump höchstpersönlich mir Recht zu geben, denn er erklärte dieser Tage öffentlich, er werde keinesfalls „conceden“, also formal die Niederlage anerkennen und mithin biden als neuen Präsidenten. Als Grund gab er das an, was nun von Tag zu Tag offensichtlicher wird (gröbster Wahl-Betrug). Aber das ist nicht der wirklich interessante Punkt sondern die Frage „Aha, und also …?“. Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass der Hund von harris, der pro forma als Präsidenten-Kandidat antrat, sich diesbezüglich klar – und aus seiner Sicht durchaus nicht verkehrt – geäussert hat. Er erklärte, man (Polizei, secret service, Militär) habe locker die nötigen Mittel, um ein okkupiertes weisses Haus zu räumen.
Die Antwort auf die Frage dürfte klar sein: Ein Krieg der Bürger gegen regime und tiefen staat. Denn genau das ist es, womit trump da winkt, denn es sollte klar sein, dass ein Präsident, zumal einer unter schwerem Dauer-Beschuss, nichts ankündigt, was er nicht umsetzen kann und wird, wobei es höchstwahrscheinlich nicht die Bürger-Armee sein würde, die handelt sondern das Militär, das allerdings angesichts der Alternative Bürger-Armee sehr wenig Handlungs-Spielraum hätte und de fakto als formale Version der Bürger-Armee agieren würde.

Nun zum anderen großen, hässlichen und stinkenden Thema: covid.

Dazu habe ich zunächst mal ein äusserst lesenswertes Todesurteil für drosten und Komplizen, leider nur auf englisch, aber Deepl übersetzt es bestimmt halbwegs brauchtbar: Report zu pcr tests
Kurzversion: Da haben um die 20 (weitgehend etablierte Fach-) Leute den drosten pcr „Test“ komplett auseinander genommen und drosten und seinen Komplizen „Setzen, sechs!“ unter die Arbeit geschrieben. Nicht nur ist der „Test“ sowieso unbrauchbar, sondern drosten und Komplizen haben auch reihenweise Fehler gemacht, die spätestens nach ein paar Semestern selbst bei Studenten nicht vorkommen sollten. Und falls das alles noch nicht reicht, haben sie auch noch aufgezeigt und darauf hingewiesen, dass der ganze pcr „Test“ Zinnober auch praktisch (für all die Labore da draussen) unbrauchbar ist.

Übrigens gehe ich davon aus, dass drosten schlicht deshalb mit der Auftrags-Schmiererei beauftragt wurde, weil deutschland für die amis „Ausland“ ist (aber nicht ist, sondern de fakto ein nachrangiger ami Bundesstaat), der mit Qualität assoziiert wird und weil die charitee Dank diverser Ratten-Aktionen (z.B. nawalni) den amis vage als „eine Art deutsche john hopkins uni-Klinik“ bekannt ist. Und weil man zumindest erhebliche Teile des tiefen staates und dessen schmuddlige Operationen sowieso nach deutschland verlegt hat.

Brutal-Zusammenfassung: Seien Sie froh, wenn ihr pcr „Test“ sagt, sie hätten covid, denn das bedeutet unterm Strich, dass Sie so gut wie sicher (ca. 97%) *nicht* krank sind.

Kleine Neben-Anmerkung: Die werte-westlichen Wunder-Impfungen gegen covid führen mit beträchtlichem Risiko zu unerfreulichen „Nebenwirkungen“ wie dauerhafte Undruchtbarkeit bis hin zum Tod. Und ja, das Risiko, an der Impfung draufzugehen scheint erheblich größer zu sein als das, wegen covid zu sterben.

Womöglich liegt es ja *daran*, dass in diversen (weitestgehend werte-westlichen) Ländern an drastischen Maßnahmen gegen Impf-Verweigerer gearbeitet wird, die u.a. de fakto oder sogar de „jure“ Hausarrest, Reise-Verbote und schlichtem Impfzwang mit Gewalt(!) umfassen.
Sprich, *wie* der Dreck in die Bürger kommt ist zweitrangig – aber rein muss er, Punkt.

Ist es Zufall, dass der Kampf der „patrioten“ gegen den tiefen staat und covid zusammenfallen? Meine Sicht: Nein, ziemlich sicher nicht.

Allerdings muss ich an dieser Stelle Glatteis betreten, insofern als wir es hier teilweise mit Esoterik (wozu für mich so ziemlich alles gehört, was nicht solide und tragfähig indiziert oder wissenschaftlich ist; Ausnahme: der christliche Glaube, der nebenbei bemerkt herzlich wenig mit Kirche oder gar vatikan zu tun hat) zu tun haben. Was allerdings nicht heisst, dass ich Esoterik als wesentlichen Faktor für das Denken und Handeln Anderer ausschließe. Im Gegenteil, ich habe reichlich Grund zu der Annahme, dass Esoterik in gewissen Kreisen, u.a. und insbesondere „ganz oben“ (Hr. X) eine sehr bedeutende, ja, entscheidende Rolle spielt.

Neben so einigen Hinweisen wie z.B. dem Umstand, dass gates, buffet und andere Milliardäre mindestens 90% ihrer Vermögen nicht zu vererben sondern für „karitative“ Zwecke zu spenden versprochen haben, oder auch den teilweise übrigens geradezu lächerlich blechernen „2001 Monolithen“, die nun mehrfach aufgetaucht sind, halte ich vor allem einen Faktor für bedeutsam, nämlich dass sehr bald („am 21. Dezember dieses Jahres“) gleich drei große Zyklen zusammen fallen, u.a. einer, der mit zwei Planeten zu tun hat. Sie merken es schon, ich bin da recht ahnungs- und auch achtlos, schlicht deshalb, weil es in meinem Weltbild kaum relevant ist, aber hier geht es ja nicht um *mein* Weltbild und so erwähne ich das und halte es für sehr bedeutsam, auch wenn ich dabei nur stottern kann. Aber gewiss können ein paar andere Dörfler wesentlich mehr dazu berichten.

Warum sind Zyklen wichtig? Weil der Schöpfer selbst uns das klar macht, z.B. durch die Existenz von Zeit und auch durch die *offensichtlichen* und für jeden erkennbaren Zyklen z.B. im Firmament. Ich bilde mir zwar weder ein, schlau genug zu sein, um den großen Plan des Schöpfers zu verstehen, noch bin ich anmaßend genug, es zu versuchen, aber das heisst ja weder, dass es unwichtig ist noch, dass andere es nicht versuchen und womöglich sogar mehr oder weniger erfolgreich waren.
Und ich *weiss*, dass *nicht* „der Markt“ oder „der Wille der Bürger“ und nicht einmal der Wille der Regierenden die Welt bestimmt und regiert bzw. nur auf einer relativ niedrigen Ebene der praktischen Umsetzung.

Betrachten wir an dieser Stelle kurz, wie (wirkliches) Herrschen funktioniert. Es gibt im wesentlichen nur zwei Modelle, nämlich den „gemeinsam, verein(ig)t“ Ansatz und den „Herrschen durch (letztlich) kontrollierte Zweitracht“. Letzterer kann viele Formen haben, aber es läuft immer darauf hinaus, dass eine kleine Minderheit, im Extremfall nur ein Einzelner herrscht und die große beherrschte Mehrheit schwächt und schwach hält; zwei klassische Mittel hierzu sind „divide et impera“, also Fraktionierung zu erzeugen und die Fraktionen in Kämpfen sich gegenseitig erschöpfen und schwächen zu lassen und auch beschäftigt und abgelenkt zu halten, sowie Ablenkung vom Wesentlichen und Täuschung.
Es sollte *offensichtlich* sein, dass *wirklich* Mächtige von den Massen ungesehen bleiben wollen und praktisch immer über Strohmänner agieren – und es sollte auch erkennbar sein, dass diese Strohmänner nicht das Eigentliche sehen und kennen, sondern nur Ausschnitte, Teile und zwar häufig auch verfälscht. Nebenbei bemerkt findet sich das auch beim Militär und bei Diensten z.B. in der Form „need to know“ (nur erfahren/Einblick haben in das für die Aufgabe Erforderliche) und departmentalization (Aufteilen in Bereiche).

Von unserer Position aus, davon ist mAn absolut auszugehen, sehen wir *nie* wirklich Mächtige sondern höchstens Handlanger günstigenfalls der dritten oder vierten Ebene. merkel ist nur ein Beispiel; sie hat in Wirklichkeit nicht mehr zu melden als ein Stallbursche, der niemals mit dem Gutsherrn sprechen kann und seine Vorgaben vom Stall-Chef bekommt, wobei das Bild unzureichend ist, weil das Gutshaus praktisch immer in der Nähe der Stallungen liegt und ein Stallknecht also zumindest einiges sehen kann, z.B. die Ankunft eines anderen Gutsherrn, der zu Besuch kommt. merkel und all die anderen Fatzken kommen nicht einmal in die Nähe einer Position, aus der sie wirklich Mächtige mal sehen könnten.
Und *natürlich* ergibt sich aus den diversen Elementen wirklicher Macht auch – und zwar gewollt – Verwirrung. Beispiel: Sind die jesuiten die Bösen? Oder sind es die rosenkreuzer? Die freimaurer vielleicht? Die banker? Die medien-Bosse? Die islamistischen Anführer?
Die Antwort ist in allen Fällen dieselbe: Nein, die sind auch nur Handlanger, häufig sogar mit nur einem einzigen wirklichen Existenz-Zweck: Zur Ablenkung und als Projektions-Flächen für Neugier, Zorn, usw.
Der Herrscher unserer Welt wurde in der Bibel, u.a. von Jesus selbst, mehrfach klar benannt: Satan. *Er* ist der Herrscher. Und er ist ein leiser, kaum erkennbarer und sichtbarer Herrscher, aber auch ein gnadenloser – und jemand, der gewaltiges Wissen hat, jemand, der wirklich weiss, was Quanten sind und wie sie funktionieren, jemand, der auch *unsere* „Konstruktion“ sehr gut kennt und zwar körperlich wie auch seelisch. Und er hat profundes Wissen über die Zyklen und das „Räderwerk der Welt“. Und: Er liebt Symbole und kennt deren Bedeutung, auch in der Tiefe.

Ich bin nicht an reisserischen Schlagzeilen oder Botschaften interessiert, übrigens auch deshalb, weil wirklich große Ereignisse nicht mit Posaunen-Ankündigungen sondern in aller Regel leise und unscheinbar kommen. Also wird man von mir keine „Endzeit“-Warnungen hören/lesen, aber ich halte es nicht für Zufall, dass der Kampf gegen den endgültigen Niedergang eines noch irgend menschlichen Regierungs-Systems mit wenigstens Resten von Wahrheit und Ehrlichkeit, covid, das als schnell aufgebaute lärmende Tröte begann und umso mehr mit schierer Gewalt aufrecht erhalten und weiter getrieben wird, je klarer die Fragwürdigkeit wird, sowie die drei Zyklen zeitlich sehr nah beisammen liegen.

Zum Abschluss dieses Bereiches übertrage ich mal eine nicht ganz unwichtige Bibel-Stelle in die moderne Zeit: Wer das Zeichen nicht trägt, der wird seinen Laden nicht öffnen dürfen. Wer das Zeichen nicht trägt, der wird nicht einkaufen dürfen. Wer das Zeichen nicht trägt, der wird seinen Lebens-Unterhalt nicht verdienen dürfen …

Dass der anti-covid „Impf“-Dreck uns – angeblich – „retten“ und unsere Freiheit zurück gewinnen lassen soll, ist für mich so gut wie die Unterschrift des Teufels. Genau so funktioniert dessen hässliches Spielchen, das ist sein modus operandi. Es geht wohl in Richtung Ernte.

Als meine kurze Advents-Botschaft: Gott hat aus Erde den Menschen geformt und ihn Adam genannt. Und der Teufel hat nach dem Kacken aus seinen Exkrementen etwas, das ungefähr wie ein Mensch aussieht geformt und es merkel genannt.

165 Gedanken zu „Dies und das – Todesurteil, covid, ami „Wahlen““

  1. Danke, wie immer erfrischend anders als so vieles im Netz. Und der Lacher im letzten Satz trifft es köstlichst!

  2. Danke, Russophilus, sehr lesenswert.

    Vielleicht noch zu Barr, ich blick bei dem nicht durch, fand es aber interessant, dass er Durham zum Special Ermittler gemacht hat und Durham, selbst wenn es zu einer Präsidentschaft unter Biden käme, weitreichende Sondervollmachten besitzt, ähnlich wie Müller, der als Sonderermittler Trump untersuchte.

  3. Es passt das die mRNA Impfstoffe des Westens Unfruchtbarkeit als Nebenwirkung haben. Da ja Depopulation ein Teil des Great Reset ist, sowie der Agenda 2030. Der Werte-Westen scheint verloren zu sein. Da wirds keinen nennenswerten Widerstand geben. Aber interessant wie eigentlich alle Zweiwelt Länder wie Brasilien, Mexiko, Ungarn, Argentinien und co die Gates/WHO/Werte-Westen Impfungen komplett vermeiden und stattdessen lieber Russlands Impfstoffe fordern. Damit der Europäer diesen Reset vermeiden kann, sollte man mit Generalstreik und Protesten aufhören, denn die bringen nichts. Das einzige was hilft ist gegen die Regierungen kämpfen. Aber der Deutsche würde das heutzutage nie machen. Schade denn jetzt wäre genau der Zeitpunkt dafür die Waffen zu erheben und das System platt zu machen. Das würde sogat Soldaten grösstenteils zum desertieren bringen.

  4. In der Tat findet kurz vor Weihnachten zur Zeit der Wintersonnenwende eine bedeutsame Konjunktion statt, also vom 21.-24.12. (wie schon im vorhergehenden Kommentarfaden angedeutet).
    Habe gerade nochmal in den Ephemeriden nachgeschaut. Auch in der Deklination (Höhengrade) treffen sich die beiden Planeten Saturn und Jupiter am Himmel. Ein hell leuchtendes Stelldichein gibt das. Es wird aussehen, als ob beide Planeten zu einem hellen Licht verschmelzen würden. Also eine Art Stern von Bethlehem zu Weihnachten. Astronomisch zurück geschaut mag es um Christi Geburt eben eine solche Konjunktion gegeben haben. In meiner Jugend (Ende 70-iger) besuchte ich des öfteren das Planetarium Stuttgart und kann mich noch gut an eine Vorstellung erinnern, in der genau diese Konjunktion zu Christi Geburt simuliert wurde und uns als Erklärung für den Stern von Bethlehem präsentiert wurde.
    Saturn lief die letzten zweieinhalb Jahre durch das Tierkreiszeichen (nicht Sternbild, das ist ein Unterschied) Steinbock. Die Wirkungen haben wir alle erlebt. Alte staatliche Kontrollstrukturen wurden reaktiviert und rigide Massnahmen zur Manipulation der Bevölkerung ergriffen. In 2020 gab es auch eine Konjunktion mit Pluto/Saturn im Steinbock. Mit Pluto manifestiert sich die transformierende, wandelnde Kraft, die das Dunkle und Unerlöste sichtbar macht. Transformation durch Zerstörung. Also können wir sagen alte Strukturen werden verstärkt hervortreten, was gleichzeitig ihren Untergang bewirkt.
    Mit Jupiter ist das Rettende in der Dunkelheit nicht weit. Das Licht, die Hoffnung die Enge zu überwinden. Mit Jupiter kommt Erkenntnisgewinn und Entwicklung , Ausdehnung, Raumgewinn, ein Schritt in das Neue hinzu. Im Wassermann geht es um Freiheit. Ein uranisch geprägtes Zeichen, das durch den Herrscher Uranus für die geistige Erneuerung steht. Die Freiheit, d.h. die freie Entscheidung ist herausgefordert. Uranus selbst steht im Tierkreiszeichen Stier, d.h. Freiheit wird zum Greifen nah und geradezu sinnlich erfahrbar werden. Aber auch alte Beharrungskräfte werden sich plötzlichen Veränderungen öffnen müssen, sonst kann es unangenehm werden. Freiheitsbewegungen werden sich mithilfe der manifestierenden Kraft Saturns wieder mehr Raum schaffen können und aufblühen. Der Druck alter Systeme (Saturn in Steinbock) wird weichen, zugunsten umfassender Befreiungstaten durch geistige Inspiration. Gleichgesinnte werden sich vermehrt in freien Verbindungen organisieren und an der Entwicklung eines neuen freiheitsorientierten Systems arbeiten.
    Hoffen wir, daß es nicht wieder okkupiert und korrumpiert wird.
    Das mal grob aus der Hüfte heraus zur Konjunktion aus astrologischer Sicht angedeutet. Es ließe sich freilich noch mehr dazu sagen. Aber vielleicht wissen ja andere Dorfbewohner noch was beizutragen.
    In den Tagen vor Weihnachten läuft auch die Sonne über das galaktische Zentrum, d.h. das ist stets eine Zeit erhöhter Energie reinen geistigen Impulses für Erhöhung, Erhellung, Einsicht, Erkenntnis, kosmischen Impulsen, kurzum einer Schwingungserhöhung. Wir fühlen das in den heiligen Tagen der Weihenacht und den darauf folgenden Rauhnächten. Eine Zeit der inneren Einkehr und Reinigung, der Transformation und Heilung, der visionären Schöpfung des neuen Jahres und Loslassen von Altem und Verbrauchten, eingedenk des Lichtes, das in die Welt gekommen ist, am tiefsten Punkt des Sonnenzyklus.
    So genug der astrologischen Entsprechungslehre und damit der Esoterik!

    1. @ Rosenritter

      Russophilus‘ neuer Artikel ist wieder sehr anregend.
      Ich bin über die Konjunktion von Jupiter und Saturn „gestolpert“. Im Grunde ist das doch gebündeltes Sonnenlicht, von den beiden Planten-Atmosphären reflektiert, das folglich vermehrte Aufmerksamkeit auf sich zieht und Hoffnung auf den kommenden Frühling verbreiten kann.
      Allerdings dürfte der konjunktive Höhepunkt für Astronomen sehr interessant werden, falls der Jupiter den Saturn teilweise oder fast vollständig verdecken sollte/könnte. Eigentlich müsste der Lichteinfall hier dann hier kurzzeitig schwächer werden. Allerdings wäre auch der gegenteilige Effekt, eine erhebliche Leuchtverstärkung denkbar, wenn der Jupiter mit seinem Gravitationsfeld und der Hochatmospäre ähnlich einer Sammellinse das hinter ihm befindliche Saturn-Leuchtfeld sammelte und in irdische Richtung lenkte. Die Astronomen werden hoffentlich für genügend „medialen Wind“ sorgen, um die beschränkten „Corona-Feiertage“ zu Weihnachten 2020 etwas aufzulockern.

      Was die Konstellation Erde, Sonne und galaktisches Zentrum betrifft, wäre ein Blick in den „Kosyrew-Spiegel“ nützlich, weil die Wechselwirkungen (gravitativ oder elektromagnetisch) mit dem galaktischen Zentrum vermutlich nicht nur auf Lichtgeschwindigkeiten im grob- und feinstofflichen Bereich beschränkt sind. Anders ausgedrückt: Befindet sich das galaktische Zentrum auch in „Echtzeit“ dort, wo es durch seine Kraft- und Energiewirkungen visuell wahrgenommen wird? Immerhin ist es ca. 25. 000 Lichtjahre entfernt.
      Wenn ja, dann wären entsprechende Feld-Wirkungen von dort auf die Erde durchaus hoffnungsvoll zu erwarten. Wenn nein, könnte man sich dennoch an seine Hoffnungen klammern.

      1. Konjunktion von Jupiter und Saturn „gestolpert“. Im Grunde ist das doch gebündeltes Sonnenlicht, von den beiden Planten-Atmosphären reflektiert

        Sagen jedenfalls die „wissenschaftler“. Aber natürlich werden Vertreter des helio-zentrischen Weltbilds nur der Sonne gewisse Fähigkeiten zubilligen …

  5. @Russophilus- Zufälle gibt es:

    Ihr Zitat:..“und der Teufel hat nach dem Kacken aus seinen Exkrementen etwas, das ungefähr wie ein Mensch aussieht geformt und es merkel genannt.

    trifft sich mit einem Kommentar zu den fast täglichen Corona- Pressekonferenzen unserer „glorreichen 4 “

    ( das ungelernte Burschi, der ausgebrannte Volksschullehrer Kurti= güner Gesundheitsminister, der versoffene güne Vize ind der Innenminister, der den IS-Attntäter- auf Bewährung entlassen- weder beobachtete, noch auf Warnungen aus der Skowakei reagierte, als dieser AK 47 Munition kaufen wollte, dafür Eis essende Bankelsitzer wegen Coronaverstössen bestrafen lies)

    Zitat: „wenn an Karma was dran ist, werden die als Scheisshausfliegen wiedergeboren und am 1.Tag deprackt“

    Ich weiß zwar, dass Karma so nicht funktioniert und 1 Tag wäre micz auch zu wenig. Aber irgendwie schimmert doch schon etwas durch:

    Kreist unsere ausbildungslose Fliege nicht schon lange um Euren Scheißhaufen??

    mfg
    vom Bergvolk

    1. Ich sage nix. Weil ich euer Land und euch Ösis mag.

      Übrigens: Die durch und durch verrottete Drecksau, die sich auf Euren Präsidenten-Stuhl geschlichen hat (mit eine langen Spur von gefälschtem „Wahl-Ergenis“) … da sind doch hoffentlich Laternen ganz in der Nähe?

      1. Wenn nicht, werden sich wohl ausreichend Steine finden, quasi ein multikultureller Akt als letzte Ehrehrbietung für diesen wandelnden Abschaum.

  6. Im Moment schätze ich aufgrund diverser Umfragen den Teil der deutschen Bevölkerung, der durch Angstmacherei, gepaart mit Uninformiertheit, bereit ist sich impfen zu lassen bei höchstens 40%.
    Spätestens, wenn es bei den ersten Versuchskaninchen zu erheblichen Schäden kommt (die ((sie)) vielleicht durch Verabreichung eines Placebos vermeiden), wird auch hierzulande Feuer unterm Dach sein.
    In Schweden wissen sie noch, was der Schweinegrippeimpfstoff mit ihren Kindern gemacht hat.

    Allen Verantwortlichen wünsche ich dann „viel Glück“.

  7. Vielen Dank für den Artikel.

    zu den Jesuiten: Klar, sind das Handlanger von Hrn. X. Aber, reine Ablenkung greift (bei denen) zu kurz. Systematisch habe diese Typen über Jahrhunderte das 4., 5., 6. und 7. Untergeschoss (also, jene, die wir „zu Gesicht bekommen“) in ihren Schulen aufgebaut. Dann noch der Schwarze Papst … wenn ich einmal Zeit habe, werde ich eine Sendung zu den Jesuiten übersetzen. Da sind so manche interessante Details ..

    Grundsätzlich: Ja, sie sind nicht Hr. X. Allerdings ein doch einigermaßen wichtiger Baustein. Viele Geheimbünde könnte man mit heutigen Parteien vergleichen; im Sinne von: es gibt weder Position noch Opposition = sie arbeiten alle in dieselbe Richtung … für dasselbe Ziel. Ein (wichtiges) Rädchen im Höllenwerk.

    zu den ami-Wahlen: Ein paar Details auf der Realität-Schiene. Donald bekam 73,5 Mio. Stimmen; Joe: 79,9 Mio. Beide Resultate sind die besten, jemals erzielten, in der Geschichte von ami-Wahlen. In folgenden Staaten werden gerade die Ergebnisse – aus prozeduraler Sicht – überprüft: Wisconsin, Michigan, Pennsylvania und Georgia. Das sind die Schlüsselorte. Dass Trump bei der Überprüfung des Wahlergebnisses aus irgendwelchen politischen Normen herausfällt, ist eine glatte Lüge. Er hat das RECHT, die Wahlen juristisch zu hinterfragen.

    Es ist unumstritten, dass wir es mit einem Diebstahl ENORMEN Ausmaßes zu tun haben.

    Wo sich , juristisch betrachtet, gerade die Säbel kreuzen: Wie groß ist der Umfang des Diebstahls? Hier muss festgehalten werden: In eu-ropa genügt eine einzige Stimme, die z.B. zu viel ist, um die Wahl neu auszutragen. In amiland ist das nicht der Fall.

    In Georgia haben sie die Wahlzettel im zweiten Anlauf händisch gezählt. Es wurde festgestellt, dass das Computer-System rd. 7.000 Stimmen zu viel für Joe ausgezählt hat, als tatsächlich an Stimmzetteln da war. DAS ist in amiland kein Problem. Wenn Joe VOR der händischen Auszählung 20.000 Stimmen Vorsprung hatte, hat er NACH der Zählung 13.000 Stimmen Vorsprung. Wo genau liegt das Problem?

    Bisher haben sich vier juristische Anhaltspunkte herauskristallisiert:

    1. speziell Wisconsin: In Wisconsin kann man mittels Wahlkarte wählen; muss diese aber davor beantragen; eine Unterschrift bei einer Behörde abgeben. In Wisconsin haben wir nun über 100.000 Wahlkarten, die davor NICHT beantragt wurde. Wo liegt das Problem? Die Wahlkarte besteht aus zwei Teilen: 1. Kuvert mit Unterschrift und 2. (anonymer) Stimmzettel. Wenn Kuvert und Stimmzettel getrennt werden, kann nicht mehr verifiziert werden, welche Stimme „legal“ und welche „illegal“ ist. Alle liegen in einem Topf. Theoretisch, könnten die 100.000 illegalen Stimmen auch alle für Donald gewesen sein …

    2. speziell Pennsylvania: Können Stimmzettel, die von den Kuverts getrennt wurden, wobei die Reps gleichzeitig PHYSISCH davon abgehalten wurden, dem beizuwohnen, gültig sein? Es geht dabei um 600.000 – 800.000 Stimmen.

    3. speziell Georgia: In Georgia haben in einzelnen Wahlkreisen 200 bis sogar 300% MEHR Menschen gewählt, als wahlberechtigt sind. In Georgia haben wir eine mehr als absurde Situation gehabt: es wurde im zweiten Anlauf händisch nachgezählt. ABER! Händisch haben sie Wahlstimmen aus Wahlkreisen, wo doppelt bis dreifach so viele gewählt haben, als eigentlich berechtigt waren, nachgezählt. Was unterm Strich keinen Sinn macht (eben, BANANA …).

    4. Hier geht es um die Wahlmaschinen. Der Punkt wird vom Donald-Team getrennt „bearbeitet werden“, da die Zeit zu knapp ist. Hard- und Software sollen so präpariert gewesen sein, dass sie Wahlstimmen von einen Kandidaten auf den anderen umgeschrieben habe. ZWEIFELSFREI wurde bereits bewiesen, dass Stimmen von Donald auf Joe umgeschrieben wurden. Das Problem: WIE VIELE Stimmen waren das? Theoretisch könnten aber auch Stimmen von Joe zu Donald gewandert sein …

    Zusammengefasst: SOCHE WAHLEN gibt es nicht einmal auf Palau!!!

    1. Fehler bei Punkt 4: Theoretisch könnten aber auch Stimmen von Donald zu Joe gewandert sein … für Joe wäre wohl ein „zufriedenstellender“ Schiedsspruch, wenn Halbe-Halbe (eine Hälfte wäre in die eine Richtung gewandert, die andere …) entschieden wird, was sich letztlich aufhebt. Was letztendlich am Endergebnis nichts ändern würde.

      Vielleicht waren die bei Dominion tatsächlich so klug, Wahlstimmen in beide Richtungen wandern zu lassen? Es am Ende gar ein „Computerfehler“ wird? Natürlich: (viel) weniger in die eine Richtung und (viel) mehr in die andere. Man weiß es (noch) nicht …

    2. @sloga- na, so einfach kriegen die es nicht hin- auch wenn händisch 2 mal der gleiche Dreck nachgezählt wurde, mussten sie schlußendlich doch prüfen.

      Auszug aus:
      https://sciencefiles.org/2020/12/05/annullierung-des-wahlergebnisses-die-klage-von-trump-und-die-lugen-der-ard/

      …“Und weil diese Parodie auf Journalisten mit all dem, was Journalismus voraussetzt, hoffnungslos überfordert sind, deshalb versuchen sie, ihre Konsumenten mit Bewertungen, statt Fakten und mit Ideologie, statt Information abzuspeisen.

      Die Information bekommen Sie bei uns.

      Schicken wir eines voraus: Alle Behauptungen, die wir aus der Klageschrift der Anwälte von Donald J. Trump und David J. Shafer entnommen haben, sind BELEGT, für jede einzelne Behauptung wird BEWEIS angeboten. Wahrscheinlich ist das der Grund dafür, dass die linksextremen Aktivisten in den öffentlich-rechtlichen Sendern die Sache mit „Bewertungen“ und „Vorurteilen – im Sinne des Wortes, denn sie wollen das Urteil des Richters vorwegnehmen – vom Tisch bekommen wollen. Würden Sie sich auch nur kurzzeitig wie ein Journalist verhalten, die vorliegenden Belege würden verhindern, dass sie die Lügen, die täglich in MS-Medien zu lesen sind, absondern – jedenfalls bei denen, die noch ein Rest-Gewissen bewahrt haben.

      Am besten haben uns in der vorliegenden Klage die Absätzen 89 und 90 gefallen:

      89: „A postal box is not a residential address” – Ein Postfach ist keine Wohnadresse.
      90: “One cannot reside within a postal office box” – Man kann in einem Postfach nicht leben.

      Man sieht, die Anwälte von Donald Trump und David Shafer, sie haben Spaß, und sie gehören zu denen, die diese öffentliche Inszenierung der MS-Medien, diese öffentliche Idiotie, die Leuten Lügen als Wahrheit verkaufen will, denn natürlich ist es ganz normal, dass alle bislang aufgedeckten Fehler der US-Wahlen ausschließlich zu Gunsten von Joe Biden und zu Lasten von Donald Trump gegangen sind, nicht mehr hinnehmen. Vielleicht glaubt es jemand. Es soll ja auch Leute geben, die denken, Politdarsteller seien nicht korrupt….

      Zurück zu denen, die behaupten, in Postfächern zu wohnen: In Georgia ist nur wahlberechtigt, wer eine Wohnadresse nachweisen kann. Postfächer sind keine Wohnadresse. Wer ein Postfach als Wohnadresse angibt, ist in Georgia nicht wahlberechtigt. Dennoch haben 1.043 Personen, die ein Postfach als Wohnadresse angegeben haben, in Georgia gewählt.
      Unter Einhaltung des Wahlgesetzes, des Georgia Election Code, sind diese Stimmen ungültig. Bislang werden sie dennoch gezählt.
      Die Haltungsjournalisten bei der ARD finden das in Ordnung. Sie gehören zu denen, die in Betrug und Lüge ein legitimes Mittel zur Zielerreichung sehen. Bei anständigen Leuten ist das anders. Aber anständige Leute verehren auch keine Kriminellen aus Minneapolis.

      Das Wahlgesetz von Georgia ist voller Überraschungen, die z.B. Brad Raffensperger, den man wohl irgendwann als Kriminellen wird bezeichnen müssen, nie erwartet hätte, Raffensperger ist derzeit Secretary of State und für die gesetzeskonforme Durchführung der Wahlen verantwortlich.

      Als jemand, der die USA erst seit 65 Jahren kennt, ist es ihm vollkommen unbekannt, dass verurteilte Straftäter kein Wahlrecht haben. Deshalb stört es ihn bislang nicht, dass 2.560 verurteilte Straftäter in Georgia gewählt haben.

      Dagegen schließt der Electoral Code diese Personen von einer Teilnahme aus. Joe Biden hätte kein Problem, mit den Stimmen von Mörder gewählt zu werden und die ARD, … lassen wir dieses Trauerspiel einfach.

      Das ulkige Wahlgesetz von Georgia, es schließt auch Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, von der Wahl aus, bezeichnet sie gar als Minderjährige. Stellen Sie sich das vor!

      In den USA im Allgemeinen und in Georgia im Besonderen dürfen Kinder und Jugendliche nicht wählen. Wer hätte das gedacht?

      66.247 Kinder und Jugendliche, die kein Wahlrecht haben, haben dennoch davon Gebrauch gemacht. In Raffenspergers Georgia ist das möglich, denn dieses Georgia ist, was Wahlen angeht, nicht einmal auf dem Niveau einer Bananenrepublik. Dass die linksextremen Aktivisten bei der ARD, die Journalist mimen, auch daran keinen Anstoß nehmen, zeigt, welches Verständnis von Demokratie in dem Sender herrscht.

      Eigentlich dasselbe Verständnis, das auch im Kanzleramt zu herrschen scheint: Wer aus Sicht linksextremer Aktivisten nicht richtig abstimmt, dessen Stimme zählt nicht, wer richtig abstimmt, bei dem ist es egal, ob er wahlberechtigt ist.

      In den USA im Allgemeinen und in Georgia im Besonderen, gibt es die Notwendigkeit, sich vor der Wahl zu registrieren, zu sagen: “Hey, ich will wählen und ich bin auch wahlberechtigt!”. Die Registratur dient eigentlich als Check, ob diese Behauptung, „ich bin auch wahlberechtigt“, zutrifft.

      Eigentlich. Nicht im Georgia von Raffensperger. Dort kann man auch wählen, ohne registriert zu sein: 2.423 Personen haben von dieser Möglichkeit, die einmal mehr gegen das Wahlgesetz des Bundesstaates verstößt, Gebrauch gemacht.

      Die Registrierung soll eigentlich auch verhindern, dass Wähler in mehreren Bundesstaaten gleichzeitig wählen. Denn, wer sich in Georgia registriert, der muss seinen Wohnsitz in Georgia nachweisen und sagt damit, er ist Resident und wahlberechtigt, sofern er nicht in einem Postfach wohnt. Das wird natürlich geprüft, um auszuschließen, dass sich Personen doppelt registrierten oder gar doppelt wählen. Eigentlich. Nicht so in Georgia.
      Dort haben 4.926 Personen gewählt, die in einem anderen Bundesstaat registriert sind und 395 haben die Gelegenheit genutzt, weil es so schön ist, und gleich in zwei Bundesstaaten gewählt.

      Weitere 15.700 Personen, die in Georgia gewählt haben, sind verzogen und haben sich bei der Post auch abgemeldet.

      Abermals sieht das Wahlgesetz von Georgia vor, dass diese Personen nicht zur Wahl zugelassen sind, abermals scheint Herr Raffensperger, der nun schon zweimal hat nachzählen lassen und zweimal erfolglos dabei war, die genannten eklatanten Verstöße gegen das Wahlgesetz, dessen Einhaltung er eigentlich garantieren soll, zu entdecken, dies nicht bemerkt zu haben.

      Wie gut, dass es die Anwälte von Donald Trump und David Shafter gibt, die dem Secretary of State, der offenkundig in seiner Rolle ebenso überfordert ist, wie die linksextremen Schreiberaktivsten der ARD in ihrem Versuch, Journalist zu sein, hilfreich unter die Arme greifen und einen Richter am Superior Court of Fulton County gebeten haben, das, was der Secretary of State unfähig ist, zu leisten, für ihn zu tun, nämlich:

      Festzustellen, dass das Wahlgesetz von Georgia systematisch und in einem Umfang verletzt wurde, der es notwendig macht, die Wahl für ungültig zu erklären und diese Wahl entsprechend als ungültig zu erklären.

      Raffensperger anzuweisen, die Wahl zu dezertifizieren.

      Eine Neuwahl für ganz Georgia anzuordnen, um darüber zu entscheiden, wer die 16 Wahlmänner des Bundesstaates erhalten soll oder anzuordnen, dass es dem Secretary of State untersagt wird, die Wahlmänner zu bestimmen.

      Anzuordnen, dass alle Stimmen, die von Personen stammen, die keinerlei Wahlberechtigung in Georgia besitzen, ungültig erklärt werden.

      Dass in einer Klage, gegen den Hauptverantwortlichen der Durchführung von Wahlen auf Einhaltung des Wahlgesetzes geklagt werden muss, ist an sich schon eine Unglaublichkeit.

      Diese Unglaublichkeit wird nur getoppt von linksextremen Aktivisten, die sich als Journalisten ausgeben und mit
      … Auszugende

      Mit 1000en Briefkastenbewohnern/Kriminellen/Nicht-+ Doppeltregistrierten sowie >60.000 Minderjährigen bekommen die das nicht mehr hin

      Und wo anders schauts auch nicht besser aus, Da brauchen sie den Wahlmaschinenbetrug nur mehr zum Drüberstreuen

      Ich setze darauf dass die „republikanischen“ Wahlverantwortlichen im Häfen landen werden

      mfg
      vom Bergvolk

      1. Wie können Sie nur so kleinlich sein! In einer ächten Regenbogen demokratie dürfen selbstverständlich auch in Postfächern wohnhafte Asche-Reste von minderjährigen Leichen wählen. Aber die bitterbösen „patrioten“ wollen ja eine Art Diktatur mit Gesetzen, die auch noch verbindlich sein sollen, in der, Schockschwerenot, „liberale“ Neger, die weisse alte Damen massakrieren mit Strafe rechnen müssen.

        Lasst sie machen … und dann wendet *ihre eigenen* Regeln gegen sie!

        1. @Russophilus-das Alter! Im Alter wird man wieder zum Kind und damit etwas unberechenbar..

          Und damit wieder ein Rückfall:
          etwas älter , ein Radiointerview (Radio München) vom 28.11. mit Prof. Hockertz zur nahenden Impfung und er hat keine relevanten Daten als Profi!):

          UPDATE mRNA-Impfung: Wo sind die validen Studien? | VÖ: 28.11.2020 (leider auf dem verruchten Kanal)

          Zusatzinfo (HPB wird sich schon drüber hermachen):

          Geht es beim Thema Corona noch um unser Wohl? Das stellen immer mehr Menschen in Frage, weil allein die gesundheitlichen Kollateralschäden übermächtig werden. Eine in Aussicht gestellte Sars-Cov-2-Impfung lässt uns erneut diesen Punkt betrachten: eine noch nie zuvor zugelassenen Technik, ein genetischer Eingriff in den Menschen, die sogenannte mRNA-Impfung.

          Schon vor etwa vier Monaten war der Immunologe und Toxikologe Prof. Stefan Hockertz mein Gesprächspartner zu diesem Thema. Damals war ihm gar nicht wohl, er warnte vor millionenfach vorsätzlicher Körperverletzung durch unausgereifte und unserem bis heute entwickelten Standard nicht angemessen getestete Impfstoffe.

          Heute stellen uns zum Beispiel die Unternehmen Biontech und Curevac für sehr bald ihre Impfkandidaten in Aussicht. Was konnte Prof. Hockertz bis heute erfahren über die Wirkmechanismen, die Studienlage und die Zulassungsformalien?

          Hören Sie jetzt ein UPDATE zur Corona-Impfung. Es geht ganz basal los. Wovor soll der Impfstoff nun genau schützen? Vor der Krankheit per se, vor einem schweren Krankheitsverlauf oder davor, andere anzustecken?

          Professor Stefan Hockertz war Direktor und Professor des Institutes für Experimentelle und Klinische Toxikologie am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf von 2003 bis Ende 2004. Davor war er Mitglied des Direktoriums des Fraunhofer Institutes für Toxikologie und Umweltmedizin in Hamburg von 1995 bis 2002 und von 1986 bis 2001 arbeitete er als Forscher bei der Fraunhofer Gesellschaft in Hannover.

          Seine erste akademische Ausbildung als Diplombiologe erhielt Hockertz 1985. Prof. Stefan W. Hockertz ist zum „Eurotox Registered Toxicologist“ ernannt, zudem hält er die Ernennung zum Herstellungs- und Kontrolleiter gemäß § 15.1 und §15.3 des Arzneimittelgesetzes.
          Hockertz ist Dr. rer. nat. in Biologie an der Universität Hannover, habilitiert für die Fächer Toxikologie und Pharmakologie an der Universität Hamburg und Professor für Molekulare Immuntoxikologie am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf.

          Heute arbeitet er als geschäftsführender Gesellschafter der tpi consult GmbH, einer der führenden toxikologischen und pharmakologischen Technologieberatungen in Europa.

          mfg
          vom Bergvolk

          1. Ja, wir brauchen wirklich eine Impfung. Und zwar dringend.

            Gegen die polit-Verbrecher in berlin, wien, paris, usw.

            Unser große Vorteil dabei: Laternenmasten sind wirksam, bewährt, einfach zu handhaben und es muss nichts mehr erforscht werden.

            1. @Russophilus

              Aus Umweltschutzgründen bitte nur Hanf verwenden, solange der noch erlaubt ist. €U sei Dank.

              Und bitte nennen Sie uns nicht liebevoll Ösis. Wir sind Österarme.

              Lg. Hans

              1. Ach, wir Piefkes sind doch auch arm dran. Ich nenne euch also auch weiterhin (liebevoll) „Ösis“.

                Ad „Umweltschutz“: Die Laternen-Masten Aktion *ist* doch Umweltschutz, sogar Umwelt-Reinigung * g

          2. @ Ausnahmsweise

            Abseits von Prof. Hockertz geht mir gerade eine ganz andere „Idee“ im Kopf herum. Sie läuft daraus hinaus, unsere Staatskanzlei samt Ministerpräsident und Bediensteten einem PCR-Test-Coaching zu unterwerfen. Die ganzen Herrschaften sollen im Rahmen eines Serien-Tests, wie er für gewöhnlich in einem Seniorenheim ausgeführt wird, auf SARS-CoV-2 mit Abstrich getestet werden. Dazu die Auswertung in einem normalen „Wald- und Wiesen-Labor“, möglichst donnerstags oder freitags, wenn die Kontamination dort am höchsten ist.
            Dann wollen wir doch mal sehen, wer alles als positiv getestet heraus kommt, und wie Derjenige samt seiner dienstlichen Kontakte sofort per Telefon in Quarantäne geschickt wird. Ich vermute, dass die ganze Staatskanzlei-Besatzung einschließlich des MP umgehend nach Hause gehen muss.

            Falls die „Herrschaften“ sich solch einer Prozedur nicht unterziehen wollen, ob nun aus Risiko-Bewusstheit oder nicht, müssten sie verpflichtet werden, sofort mit der unsinnigen Testerei ihrer „Untertanen“ aufzuhören.
            Vielleicht als Petition an den Landtag in Gang setzen?

            1. HPB,
              wenn Sie denen mit so was kommen haben die genügend Ausreden, lächeln nur gequält winken ab und furzen einmal kurz.
              Das Dreckspack schwebt doch nen halben Meter überm Boden ,Schon vergessen?
              Uns Bürger haben die gar nicht aufm Zettel, wir sind nur die nützliche, viel zu zahlreiche Viehherde, die notfalls und immer mit Vehemenz niedergeknüppelt wird.
              Oder sonst wie unschädlich gemacht.
              Die 92jährige Ursula Haverbeck, eine Patriotin vom feinsten, war gerade ein paar Wochen in Freiheit, und wurde wegen eines Interviews aus 2018, gerade wieder für ein Jahr eingekerkert!
              So läuft das hier.

              Und wenn das hier zutrifft, was ich ganz sicher auch glaube, dann ist das finster und Teuflisch wie nur was.
              Es wird einfach PROPAGIERT, das Pflegepersonal, Polizei, Ärtzte etc. sich ALLE ZUERST impfen lassen, was aber nur eine Lüge ist.
              Wenn dann bei all diesen Leuten aus verständlichen Gründen auch nicht die Spur von Nebenwirkungen zu beobachten ist, dann wird das Volk die Impfzentren stürmen, und sich die mit Wasser angerührte FRIGEO-Brause in die Bälger jagen lassen.
              Es gibt ja einen kurzen Clip auf der Schweineplattform, in dem die Satanistenratte gates locker erklärt, wie der Impfstoff unsere DNA umstruktuiert, und das unwiederbringlich.
              Unsere Spiritualität und das was uns ausmacht wird getötet, es lebe die neue Zombie Sklavenrasse.
              Dann sind wir genau so, wie sie uns schon immer haben wollten, ohne ein störendes Bewusstsein, und nur noch motorisch funktioniere

              https://www.thetruthseeker.co.uk/wordpress/wp-content/uploads/2020/11/Vaccine-for-health-workers-tweet.png

              1. Und wer das nicht glauben kann, es ist alles schon machbar und keine Science-Fiction:
                https://twitter.com/wait_what_memes/status/1330931628097605639
                Das ist in der Militärakademie von West-Point, der Sprecher erklärt hier, wie man DNA encodieren kann, um Menschen fernzusteuern, und das geht dann ganz prima über eine Impfnadel.
                Grossartiger Fortschritt nicht wahr, nicht mehr selber alles entscheiden müssen, Mann was hätten wir es einfach, Hurra……

                1. Ach du unheilige Scheisse. Ein kurzes Schnippsel aus einem ca. 1 stündigen Vortrag und *natürlich* mit Anmerkungen wie „Scheiss-Chinesen“ (die sowas machen) – während *gezeigt* wird, dass und wie die amis es machen … und das alles serviert von einem Voll-Idioten, denn genau das ist für mich jemand, der sich „warte, welche memes“ nennt.

                  Und ja, ich *habe* gesehen, dass u.a. Gen. Flynn dem Deppen und Hetzer Kanal „folgt“ – aber ist Ihnen mal in den Sinn gekommen, dass der Grund dafür nicht nur Zustimmung sein kann sondern auch schlichter Dienste-Pragmatismus („so erreicht man die ganzen Deppen und kann sie anheizen und fernsteuern“)? Vermutlich nicht, sonst hätten Sie diesen Dreck ja nicht hier rein gelatzt.

              2. @ kid

                ich habe trotzdem gerade meine Petition an den zuständigen Ausschuss des Sächsischen Landtages abgeschickt. Ich verlange etwas, dass sich „Kompetenz- und Lauterkeitsprüfung“ der Corona-Schutz-Politik für die Staatsregierung nennt, wobei sie sich den gleichen Bedingungen unterwerfen sollen, wie sie den Untertanen auferlegen.
                Mal sehen, wer sich da wie winden wird….

                1. @HPB
                  Heute als ‚News‘ bei uns, Sachsen (Kretschmer) geht in Totallockdown bis in den Januar hinein. Was sagen Sie dazu ?

                  1. @ HDan

                    Das ist der Fluch der bösen Tat. Vielleicht wollte man ursprünglich mal den „schlimmen AfD-Wählern“ in Ost-Sachsen und im Erzgebirge eine „Corona-Lektion“ erteilen, um für die CDU Plus-Punkte einzusammeln. Doch nun ist das „Spiel“ völlig aus dem Ruder gelaufen.
                    Man glaubte wohl, über das Testen und das Viel-Testen, Gefahr und Dramatik schüren und nach Belieben steuern zu können.
                    Aber es läuft wie in Helmut Welz‘ „Verratene Gradiere“, wo schließlich die zusammengefassten Pionier-Truppen bei Stalingrad zur Wolga durchbrechen sollten und doch jegliche Kontrolle des Kriegsgeschehens deutscherseits verloren ging.
                    Bevor ich mehrere sächsische Landräte kontaktierte, sah ich mir dort (Bautzen, Erzgebirge, Meissen, ..) die „Corona-Lage “ an. Überall das gleiche Bild: Zuerst Tests in Seniorenheimen, Infektionen „gefunden“, mehr getestet – mehr gefunden. Dann nicht nur bei den Insassen, sondern auch beim Pflege-Persona, beim medizinischen Personal. „Infizierte“ wurden in die Infektionsstationen der Kliniken gebracht, alle Intensiv-Patienten auf „Corona“ getestet, so dass sich die ostsächsischen Kliniken füllten, aber mehr und mehr Betreuungs-Personal als „infiziert“ ausfiel.

                    So erschafft man mit einem „Breit-Band-PCR-Test“ ein Patienten-Aufkommen und einen Personal-Mangel in den medizinischen und sozialen Diensten, der den Rahmen jeglicher Proportionalität sprengt und in eine Krise führt, die nur noch mit dem Sterben der unversorgten Patienten „lösbar erscheint“. Genau das bewerkstelligt unsere Landesregierung gerade und versucht, es mit dem totalen Lockdown zu verhüllen.
                    Selbstverständlich geraten jede Menge gesunder Leute nun als Kontakt-Personen in Quarantäne. Die Wirtschaft geht nieder. Man könnte das als eine Art von „gesellschaftlichem Winter“ betrachten, wo alles einfriert oder eingefroren wird. Unter solchen Umständen, kann man eigentlich nur noch hoffen, dass im kommenden März oder April die „Ketten des Winters“ durch das frühlingshafte Erwachen der gesellschaftlichen Lebenskräfte gesprengt werden. Einen Volksaufstand vor Weihnachten oder im Januar wird es wohl nicht geben.

                    Es gibt noch die Alternative der spanischen Generale, die sich mit zwei Briefen an ihren König wandten. Sie vermieden zwar jeden Hinweis auf „Corona“ und betonten stattdessen vielmehr, dass die amtierende Regierung in Madrid die nationale Einheit auf’s Spiel setze, aber es wirkte. Und zwar so drastisch, dass die „Infektions- und Todes-Fall-Zahlen“ im Rekord-Tempo nach unten gingen.
                    Warnende Briefe irgendwelcher Bundeswehr-Generäle oder vom Chef der Bundespolizei an Steinmeier dürften da nicht erwartbar oder auch nutzlos sein. Ganz anders, wenn sich ein paar ehrenvolle Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens an die Botschafter der Vereinigten Staaten und der Russischen Föderation mit der Bitte wenden, dem mörderischen Treiben der Bundes- und Landes-Regierungen ein Ende zu setzen.

                    1. Die AFD war in Moskau. Sachsen ist faktisch AFD Land mit ner gefälschten CDU Sieg Wahl.
                      Damit ist der Hilferuf nach Moskau Sachsen von diesem deep state Dreck zu befreien, zumal Putin 2 Jahre Dresdner war, nur logisch. Legitimation dafür gibt GG Art. 20 (4).
                      Ehrlich ich weiß wirklich nicht, worauf Putin noch wartet, als Siegermacht des WK II ergibt sich unter den Umständen nicht sogar mehr oder weniger eine zumindest moralische Verpflichtung?
                      Hey wovor hat er Angst, noch mehr Russlandboykott als jetzt schon ohnehin?
                      Mit ner toten deutschen Wirtschaft kann man auch keine Warenströme mehr generieren so oder so!
                      Von Trump hat er sicher freie Hand und die Aufmerksamkeit wäre auch schön verschoben, weg vom Wahlbetrugsaufarbeitungsthema.

    3. @sloga
      Zu den ‚Wahlen‘ bereits:

      „Donald bekam 73,5 Mio. Stimmen; Joe: 79,9 Mio. Beide Resultate sind die besten“

      erzählt ja eine schöne Geschichte – Donald erzielte das beste Ergebnis JEMALS registriert ABER wird nochmals DEUTLICH (beinahe 10%) von Ho-Joe geschlagen DAS muss man erstmal eine Weile auf sich einwirken lassen – ist statistisch schon eine Mondfinsternis, nimmt man dann noch die Margen in den Swingstates dazu sind wir bereits bei in etwa der kommenden Konjunktion.

      Dazu kommen noch bemerkenswerter weise:
      Nie hat ein Präs verloren der Ohio und Florida für sich verbuchte.

      Nie hat ein Präs verloren bei welchem die Resultate der parallel laufenden Kongress-Abgeordneten (Senat und Kammer) siegreich verliefen

      Bemerkenswert wie progressiv neu, eigentlich wie ein WUNDER – MÄRCHEN aus tausend und einer Nacht:

      Während alles schläft, einsam zählt’s für Ho-Joe in tiefster Nacht und es wurde vollbracht das Wunder aus tausend und einer Nacht.

  8. Deutschland (Europa) als deep state asset, covid als deep state Wahlmanöver…?

    Dazu würde passen, dass es (meiner Erinnerung nach) gerade Europa war, das „Who the hell elected you?!“-Dorsey und co, die Zensurmittel in die Hand gedrückt hat, mit denen die jetzt gegen Trump arbeiten.

    Was haben diese Eurokacker für einen freiheitlich-antiimperialistischen Abwind gemacht, um diese amerikanischen Quasimonopolisten vorzuführen und zur Einführung freiwilliger zvilgesellschaftlicherblablabla Antihass- und Hetzesperren zu „zwingen“ (harhar…).

    Ich hoffe, der Söder ist garnicht verrückt geworden und soll uns auch nicht wegen irgendwelcher Planetenendzeitkonstellationen totimpfen – sondern seine Aufgabe ist ganz einfach, bis zur Amtseinführung von sleepy J. den covidquark (alle Kliniken sind kurz vorm Euthanasiezwang – ausser, die, deren Zahlen man kennt: Helioskette) am Laufen zu halten.

  9. Vielen Dank Herr Russophilus.

    Es lohnt sich in Zusammenhang mit covid auch ein Blick auf die sogenannte „spanische grippe“ (wird so genannt, weil ins Spanien erst darüber berichtet worden ist, in amerika Kommunikations-Verbot). Die anscheinend damals auch in amerika startete (oder worden ist?). Es scheint ein ähnliches Szenario wie heute gewesen zu sein. maskenpflicht (es gibt hierzu interessante historische Fotos) und massenimpfungen, an denen die die meisten Menschen krepiert sind… Die dunklen ziehen – halt wie immer – altbewährte Konzepte alle hundert Jahre wieder hervor…

    Ihre spirituellen Deutungen kann ich folgen. Wer derzeit nicht die Apokalypse – Offenbarung – die *Zeichen* erkennt, könnte blind sein. Insbesondere die Zeichen und Symboliken sind hier sehr interessant…

    Ich muss mich in diesen Zusammenhang auch immer an HPB´s Kommentare in Bezug auf diverse „Prophezeihungen“ erinnern… die Wichtigkeit von geistiger Stärke in erster Linie und der körperlichen Gesundheit … Viele Menschen nehmen sich gerade das Leben, drogen und alkoholkonsum nehmen zu, herzinfakte, die schlafschafe dämon-strieren sich massenweise gegen die Wand….

    Die Spreu wird gerade vom Weizen getrennt …

    1. Nur DU ruhst in deiner mitte.
      Bekommst aber doch puls, wenn einer dein steckenpferd, deutsches reich, „noch“ anders sieht.

          1. Was auch immer Sie damit sagen wollen.

            Tatsache ist, dass mein (fast immer ausgeschaltetes) smartphone 5G gar nicht kann und dass ich nicht mal 4G nutze, abgesehen von alle paar Jahre mal für ein paar Stunden oder wenige Tage.

      1. Ach lieber Herr Pate,

        ich bemühe mich zumindest in meiner Mitte zu Ruhen und eben mich nicht in die Hasskappe abzugleiten. Und glauben Sie mir, eine Seite in mir schreit nach Vergeltung und Kampf.

        Mich nervt auch mittlerweile ungemein, wie auf allen alternativen Kanälen geschossen wird und alle Leute wie angestochen umherbrüllen und durch das eine oder andere Dorf getrieben werden …. und alle voll in der Emotion …

        Auf der anderen Seite, ist es das, was die wollen und ich ihnen aber nicht zwingend geben möchte. Nur aus Selbstverteidigung. Und meine Faust in der Tasche *wäre* bereit. Alles andere liegt nicht in meiner Sphäre. Das, was hier gerade massiv abläuft, ist m.M.n. nicht für mich bzw. für mich unter anderen Aspekten gedacht…, sondern eben für die Anderen, die noch nicht gewisse Hausaufgaben gemacht haben…

        Je schneller hier alles den Bach runter geht, so besser für das Land und die Leute. In diesem System gibt es nichts reformierbares. Ich sag nur wie der Phönix aus der Asche – brennen sollst du – rom!

        Mein Steckenpferd? Darüber bin ich schon lange hinaus. Es wäre *verglichen* mit dem aktuellen System ex orbitant Menschenfreundlicher. Nicht mehr und nicht weniger.

  10. Ich finde die astrologischen Erläuterungen von Christa Heidecke stets sehr einleuchtend und erkenntnisreich. Sie nimmt darin Bezug zum laufenden Weltgeschehen und insbesondere zum Verlauf des Schicksals unseres Landes in durchaus patriotischer Sichtweise. Gerade hat sie wieder einen Artikel zur am 14.12. stattfindenden Sonnenfinsternis geschrieben und diese in Beziehung zur USA mit Schwerpunkt Wahlchaos gesetzt und zu den Entwicklungen in unserem Land. Am Rande erwähnt sie auch die Saturn/Jupiter Konjunktion, der sie in der Jahresvorschau noch ein Kapitel widmen will.

    Zitat:
    „Die Sonneneklipse wird der Dreh- und Angelpunkt sein, denn am 14. treten ja offiziell die Wahlmänner in den USA zusammen, um abzustimmen. Wenn der Supreme Court Trump als Sieger erklärt, dürfte dort und wahrscheinlich auch hier ‚der Sturm ausbrechen‘. Saturn wechselt am 17. und Jupiter am 19. in den Wassermann, sie bilden am 21. eine Konjunktion, was eine neue Ära einläutet. Darüber wollte ich auch berichten, ich verschiebe es nun in das Jahreshoroskop, es wird sonst zuviel. Es bedeutet jedoch, daß eine völlig neue Lage eintreten kann, das gilt global.“

    http://sternenlichter2.blogspot.com/2020/12/die-sonnenfinsternis-am-14-dezember-2020.html

    Zur totalen Sonnenfinsternis hier einige Informationen. Sie ist nur südlich des Äquators sichtbar, vor allem in Teilen Südamerikas sichtbar.

    https://www.timeanddate.de/finsternis/sonne/2020-dezember-14

    Wie wir sehen, kulminieren also zum Jahresende einige bemerkenswerte astronomische Konstellationen, die als weltbewegend astrologisch gedeutet werden können.

    1. @ Rosenritter

      Tja, es ist immer eine Frage der Perspektive. WAS denn letztlich das schönste Ergebnis – basierend auf der besten Konstellation – ist.

      Erst vor ein paar Tagen ein serbischer Historiker (und Philosoph): „Ganz, ganz schrecklich was da in Frankreich passiert. Die Muslime werden sehr bald auf ganz legalem Wege, per Wahlen, das Sagen haben. Ich bin untröstlich!

      Ich werde es, wie die Franzosen machen! Ich werden mir Popcorn holen, mich in den Schaukelstuhl setzen … und ganz gemüüütlich die Show genießen. So, wie sie es in den 90-ern taten …“

  11. Hallo ich bin mal wieder da!

    Ich habe hier lange Zeit mitgelesen, und habe auch schon mal verschiedentlich kommentiert.
    hier ließt man echt Meinungen und Erkenntnisse die man sonst nirgendwo ließt.
    Icht möchte nicht sagen das es absolut ist, dafür fehlt mir einfach der Vergleich.
    Vielecht wisst ihr ja wie das ist.?
    Der eine Mensch kommt auf eine geniale Idee und trifft am nächsten Tag auf einen anderen der genau die Selbe Erkenntniss hat. Naja, der Mensch entwickelt sich eben immer weiter.

    Um original und einzigartig zu bleiben, bleibt da aber noch die Möglichkeit mal komisch zu werden, und etwa ein paar spöttische Verse zu schreiben.
    Da kann ich noch was liefern:

    Junkfood a la Multikulti

    Die Pizza ist der Beweis von Völkerliebe,
    viel Besser als des Suppenlöffels Hiebe.
    Und für Sparfüchse ist die kostengünstige Pizzeria,
    dreimal billiger als ein Restaurant der Schickeria.

    Der Kebap steht für tolerante Multi-Kulti Werte
    Der Türke schneidet ihn vom Drehspiess mit dem Schwerte
    Dieses Schwert ist immer blitzeblank und scharf
    und schneidet immer so viel ab wie es bedarf
    Den Kebap gibt es in Groß vom sauberen Teller
    und in klein im Fladenbrot das geht viel schneller
    Als Beilagen gibts Gemüse Salat und verschiedene Sauce
    Bedachtsam speist man, sonst bekleckert man sich die Hose

    und noch etwas zum AUTO :

    Das Auto ist des Deutschen höchster Wert,
    Stolz thront er darin als hätte Gott ihm das beschert.

  12. Danke für den neuen Artikel Herr Russophilus.
    Zum Impfstoff – was mir aufgefallen ist, dass die WHO den russischen Impfstoff gelobt hat und Russland den nun auch in weit mehr als 50 Staaten verteilt. Ich gehe davon aus dass der Sputnik5 „sauber“ ist.
    Wieso lobt die WHO den ? die WHO ist doch durch und durch koruppt! Oder gibt es dort auch verschiedene Fraktionen ?
    Warum gibt es von Russland keine „Bedenken“ zum mRNA Dreck? – Habe ich da was nicht mitbekommen ?
    Die Russen können es doch nicht zulassen das so viele Menschen zu Schaden kommen.

  13. werter Russophilus,
    ich hoffe sehr, Sie sehen die miesen Animationen der Chinesen nicht als irgendwelche Beweise an…

    Raumfahrt ist Traumfahrt

    1. Die Chinesen haben jedenfalls nicht weniger Beweise als die amis. Traue ich den Chinesen wirklich? Nein. Aber ich traue denen wesentlich weiter als den amis.
      Im übrigen kommt die Botschaft bei den amis jedenfalls an.

  14. Werter Russophilus, ich habe mir Ihren neuen Artikel noch einmal gründlich durchgelesen. Und ich möchte Ihnen ganz klar zustimmen, dass die derzeitige Situation, in der wir uns alle befinden, eine spirituelle Komponente besitzt. Der grosse indische Heilige Ramana Maharshi (1879 bis 1950) hat immer wieder betont, dass der Mensch nur Werkzeug einer höheren Macht ist, wie man auch immer diese benennen mag. So kennt bspw. der Hinduismus keinen freien Willen, dh solange der Mensch ein Ego besitzt, ist er nicht frei zu handeln, sondern getrieben (bedingt, konditioniert) zu handeln.

    Im Grunde muss man diese höhere Macht Gott nennen, aber auch der Teufel ist Gott, d.h. Gott kennt keinen Unterschied zwischen gut und böse, das aber ist der Unterschied. Die Verneinung ist im Grunde also keine Verneinung. Dass sich diese spirituelle Komponente in grobstofflichen (materiellen) Dingen wie den Monolithen oder im Sternenbild äußern mag, halte ich durchaus für möglich, da die Welt nur ein Spiegel unseres Selbst ist, d.h. so wie innen, so auch außen.

    Das ich erwähnen wollt.

            1. @abundzu, ja, in vielen religiösen Schriften wird das unterstützt, sei es in der Bibel, in der Baghavid Gita, von unzähligen ZenMeistern und Jnanis in Indien etc. Und warum? Weil es einfach so ist.

              Man könnte auch sagen: Gott ist jenseits von gut und böse. Das ist dasselbe.

        1. Unser Universum ist formgewordener Gott und ALLES was ist (existiert) ist Teil dieses Einen, es gibt nichts das nicht aus Ihm geworden ist, selbst Scheixxhaufen merkel ist von Gott so gewollt und geworden.

          Geworden und nicht erschaffen weil Er nicht ausserhalb der Schöpfung hinter einer Wolke lauert sondern sich beim Urknall (?) lediglich in unzählige Teilchen zerlegt hat, um sich so vielfältig wie möglich zu erleben.

          Wer von uns mag sich anmassen zu urteilen was gut ist (von Gott) und was böse ist (nicht von Gott). Urteilen = das Ur, den Einen zu zerteilen, ist unmöglich!

          Was wäre es langweilig hier auf dem Planeten der Dualität, wenn es keine Dunkelheit gäbe! Nur harfespielende Engelein … nix für mich, da hätte ich hier nicht zu inkarnieren brauchen.

          Das ist schlicht meine persönliche Mein-ung, ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

          1. Werter Russophilus,

            was hier unterschwellig an fehlender Toleranz gegenüber der Meinung Andersdenkender durchscheint, reicht mir schon wieder, wie öfters seit Jahren, ganze schnell vom Schreibe- zum Lesestatus zurückzukehren.

            Ich wünsche auch Ihnen eine Erweiterung ihres Bewusstseins!

            1. Wie unerhört konsistent! „Ich finde es hier inakzeptabel und lese nur. Ausser wenn ich dann doch mal schreiben will. Aber dann nöle ich wenigstens hinterher noch und erkläre, dass ich hier nicht schreibe“. Wenn das Zeichen eines erweiterten Bewusstsein ist, dann bleibe ich lieber ein Unterentwickelter.

              1. Wie ‚alles was ist‘ hat auch Russophilus und sein Blog zwei Seiten, die beide göttlich sind: wertvolle und aufwendig erstellte Artikel und eine Schar von Schreibern mit profunden Kenntnissen und Erkenntnisssen – gerne und mit Dank gelesen! (auch weiterhin!)

                Leider aber auch die dunkle Seite des Betreibers, die abstösst, hier aktiv zu werden, denn was da so ab und an durchschimmert zeugt von tiefster Unterentwicklung menschlichen Bewusstseins.

                Aber nichts für ungut, auch in diesen Momenten sind sie göttlich und genauso gewollt und gesollt!

                Verzeihung dass ich mich habe hinreissen lassen, hier auch aktiv zu werden.

                Bis denn auf weitere Jahre!

                1. die dunkle Seite des Betreibers, die abstösst … durchschimmert zeugt von tiefster Unterentwicklung menschlichen Bewusstseins.

                  Ja, ja, schon recht, Sie offensichtlich sehr hoch Entwickelter. Spätestens nach diesem Rülpser halte ich Sie für Buddha-ähnlich erleuchtet.

    1. @hank
      Ihre Auffassung von Gott/Satan [Gut/Böse] wird
      durch das alte Testament gestützt:

      Amos (3,6) ruft aus: ‚Geschieht ein Unglück in einer
      Stadt, ohne daß der Herr es bewirkt hat?‘ und bei
      Jesaja (45,6-7) heißt es (5): ‚Ich bin der Herr und
      sonst niemand; außer mir gibt es keinen Gott.‘
      (7) ‚Ich erschaffe das Licht und mache das Dunkel, ich
      bewirke das Heil und erschaffe das Unheil. Ich bin
      der Herr, der das alles vollbringt.‘

      Amos (ältester Schriftprophet)
      Jesaja (etwa 740-700 v.Chr.)

    2. @hank
      Man muss schon sehr hirngewaschen sein, um sagen zu können, auch der Teufel sei Gott.
      Gott lässt den Teufel spielen, er lässt es zu, dass er in die schönsten Paläste scheisst, ja, aber Gott ist nich der Teufel. Das ist die klassische Begründung der Satanisten, die ihr Unterscheidungsvermögen an ihrer Faulheit abgegeben haben.
      Gott ist Schöpferkraft, der Teufel äfft nach. Um Original und Kopie unterscheiden zu können, braucht es einen freien Willen. Der wurde dem Menschen gegeben, um auch mal gegen seine Faulheit entscheiden zu können, wem er folgt.
      Gott ist der Sender, der Teufel der Störsender.
      Gott ist Heil, der Teufel ist Krankheit.
      Gott existiert ohne den Teufel, der Teufel nicht ohne Gott.

      1. @ Aasurpilani

        Ich rate allen, Psalm 118 und Psalm 136. Nehme ich häufig zur Reinigung auf. Nachdem ich mich in den tiefen, kranken Abgründen/Gedankenwelt der Dunklen aufgehalten habe.

        Psalm 118 (in der Ostkirche eigentlich: 117): Der Psalm drückt ein dankbares Bekenntnis zur Hilfe Gottes aus. Ein wichtiger Gedanke: „Es ist besser, an den Herrn zu glauben, als sich an die Menschen anzulehnen.“

        https://yewtu.be/watch?v=mc3_ihtmsTM

        Psalm 136: Preiset den Herrn der Herren!

        https://yewtu.be/watch?v=lhrO8M9SuSQ

        1. Danke für die Erwähnung der Psalmen.
          Auch wenn ich vielem aus dem AT sehr kritisch gegenüber stehe, finde ich auch grosse Kraft gerade in diesen schwierigen Zeiten in den Psalmen. Ich versuche sie einfach aus dem gewalttätigen Kontext zu lösen.
          Vielleicht waren sie ja ursprünglich gar nicht in diesen gestellt.
          Danke!

      2. Beides existiert zusammen, ohne Krankheit kein heil. Woran sollte man das heil erkennen, wenn es zuvor keine Krankheit gab, u u.

        1. „Woran sollte man…..“
          Am Wohlklang, am Wohlbefinden, am Glück.
          Wie krank muss eine Gesellschaft sein, die das nich nicht als selbstverständlich im Bauch fühlt.
          „Ohne Krankheit kein Heil“.
          Wie abgrundtief lächerlich ist eine solche Aussage!

          1. Nein, nicht lächerlich. Anders können Sie Krankheit nicht von Heil unterscheiden. dh man kann nicht gerecht unterscheiden. Man braucht die Frau um den Mann zu erkennen, u u. Man braucht den Gegensatz, um zu erkennen, dass es keinen Gegensatz gibt.

            1. Doch, lächerlich und falsch und zu simpel.
              Kein Problem, wenn Sie das für sich so sehen wollen, dann will ich Sie dabei nicht stören. Wenn Sie aber hier zunehmend Nachhilfe in Philosophie geben, dann bremse ich Sie und weise darauf hin, dass Philosophie um einiges komplexer und schwieriger ist als Sie zu meinen scheinen.

              1. Wie Sie meinen. Sowas lernt halt man nicht auf der Uni.

                Im übrigen hab ich keine Nachhilfe gegeben, sondern auf einen Post geantwortet.

                1. Ich versuche nun seit einigen Tagen, Sie *freundlich* auf etwas hinzuweisen. Es wäre schön, wenn das mal ankäme, weil ich nicht gerne grob werde.

                  Ich sags mal so: Wenn ich von etwas wenig bis keine Ahnung habe, dann halte ich die Klappe oder formuliere zumindest bescheiden und vorsichtig.

            2. @hank
              Es ist zuerst mal ein Frage der Ebene und der damit verbundenen Wahrnehmung.
              Eine Pflanze ist keine Ameise, ist kein Vogel, ist kein Mensch usw. Die Wahrnehmungsorgane vermitteln die „Wahrheit“, die mehr oder weniger teilweise wahrgenommen wird, je nach Wahrnehmungsfähigkeit und Eichsystem, welches das betroffene Individuum durchlaufen hat oder mit dem es geprägt worden ist. Das Individuum empfindet auch eine teilweise Wahrheit als wahr, weil es das Ganze nicht sehen kann, wenn diese teilweise Wahrheit in sich stimmig ist.

              Gott kann sich in allen Ebenen in verschiedenen Gestalten manifestieren und hat von Anbeginn jeder Kreatur die Fähigkeit verliehen, ihn als wahr und ganz zu erkennen und zu erleben, auch wenn Letztere diese Wahrheit nicht als Ganzes wahrnehmen kann.

              In unserer menschlichen Ebene sind viele Dinge polar aufgestellt, richtig, und wir können diese durch unsere beschränkte Wahrnehmung durch Opposition besser definieren (müssten es aber eigentlich nicht).

              Doch gibt es Phänomene, welche weit über diese unsere menschliche Ebene hinausgehen und die wir, wenn auch nur teilweise, wahrnehmen können. Gott nur auf einen Pol festlegen zu wollen, wäre eine unermessliche Einschränkung, die den über die Zeiten festgelegten Begriff ‚Gott‘ derart einschränken würde, dass dies geradezu absurd erscheinen liesse.

              Gott ist unermesslich, unendlich und unfassbar. Also ist er nicht einzugrenzen.
              Und noch darüber hinaus, gewissermassen als Umkehrung: Selbst der kleinste Teil Gottes der von einer ‚niedrigen‘ Kreatur wahrgenommen wird, ist Gott als Ganzes.

              Ich möchte Ihnen noch einen anderen Gedanken auf den Weg geben. Einen Gedanken, der Sie vielleicht mehr vom Gefühl, vom Bauch her, Gott näher bringen könnte:
              Nehmen Sie eine der wunderbarsten Schöpfungen, die die menschliche Hand jemals hervorgebracht hat, eine Geige.
              Gehen Sie in einen Raum, z. B. bei einem Geigenhändler, in welchem Dutzende Geigen zur Auswahl an der Wand hängen oder in offenen Kästen herumliegen. Spielen Sie auf Ihrer Geige und Sie werden spüren, dass alle anderen Geigen wie von magischer Hand mitklingen. Der Physiker oder Akustiker nennt dies Sympathieschwingung. Sie sind quasi Gott und Ihre Energie bringt Ihres Instrumentes Saiten zum Klingen. Diese wiederum bringen via Luftteilchen die Saiten der von niemandem bespielten Geigen zum Klingen.
              Diese klingen aber nur, wenn der Besitzer des Ladens jeden Morgen diese sorgfältig stimmt.
              Nehmen wir an, dass um Mittag ein Schlingel sich hinein schleicht und böswillig einige der Instrumente verstimmt. Diese werden nicht mehr mitklingen. Ihre Saiten sind nicht mehr stimmig. Der Teufel wollte Gott spielen. Und es hat nicht funktioniert.

              Sie können Gott als Schwingung sehen (eigentlich wäre es genauer, ihn als Sender der Schwingung zu bezeichnen) und je näher wir uns auf seine Grundschwingung einstimmen, desto glücklicher werden wir.

              Dafür, um glücklich zu sein, brauche ich keine Dissonanz. Die urtümliche Kraft der Konsonanz trägt mich aus dieser scheinbaren Polarität hinaus.

  15. Ach so, und ein kurzer Satz zu Rudi Guilani. Mich hat ja echt gewundert, dass man seine Coviderkrankung öffentlich gemacht hat. Hätte man dies nicht geheim halten müssen. Schließlich kann dies diesen wichtigen Mann doch nur behindern!?

    1. Und auch, was er gefrühstückt hat und die Farbe und Marke seiner Unterwäsche wird nicht genannt!!!!!

      Verwechseln Sie unser Dorf bitte nicht mit „frau im bild“ oder mit ami Müllhalden!

      1. Ja „unser“ dorf, wo man einen maulkorb aufgesetzt bekommt, wenn es dem wortfüherer nicht passt!
        10 000 leser im dorf, aber nur eine handvoll schreiben hier?
        Und das in dieser zeit.
        Nein.

        1. Ja, ja, es ist wirklich schlimm hier, eine üble Willkür-Diktatur. Aber trotzdem kommen Sie immer mal wieder, wenn auch meist nur, um zu meckern, anzuklagen und mich einen Lügner zu nennen.

          Und maßlos fies, verlogen und diktatorisch wie ich bin … schalte ich das auch noch frei. In Ihrem Fall Betonung auf „noch“.

  16. „Der „bewohnte“ Tampon (eine Erfindung von John Hopkins)
    Maurizio Blondet 7. Dezember 2020
    Natürlich glaube ich das nicht. Und ich bitte die Leser dringend,
    nicht zu glauben: Es sind gefälschte Nachrichten. Frucht dieser
    Verschwörung ist eine Geisteskrankheit,…“

    Darum geht’s: Depot-Maschinchen, Medikamentendepots [und kontaminierte Tester – da war doch schon mal was].

    „Leider müssen die Forscher der John-Hopkins-Universität diesem riesigen Schwindel Glauben schenken: Sie haben es buchstäblich hergestellt: …“ /Zitate via Deepl.

    https://www.maurizioblondet.it/il-tampone-abitato-una-invenzione-della-john-hopkins/ (italienisch)

  17. Nochmal ein kleines Quiz:

    Bild “ Direkt nach Neujahr wird losgeimpft“

    /watch?v=bXHcphtK7sU

    Bitte mal aufmerksam angucken, was sticht einem gerade zu ins Auge?

    ——————————
    link gesäubert – Russophilus

    1. Da keiner antwortet, schreib ich einfach mal was ich gesehen habe: der Kanzleramtschef wird interviewt und direkt hinter ihm, auf einer Leinwand kratzt sich i-jemand das Kinn mit einem überdimensionierten Totenkopfring und der Titel das Videos ist: ab Januar wird losgeimpft.

      1. Nach mehrfachem Abspielen der Szene nach dem „Ring“ : 0:42 : ? wef Philipp Rösler, potentieller Nf Schwab, HNA, Brainloop, (Vater KP China) ? df Deagle-Wunsch ?

      2. @Klaus

        Und wer ist das Totenkopf-Mitglied ? Die Blöd-Zeitung (eigentlich eine Erfindung Adolf’s, detailliert beschrieben in seinen mäandrierenden Tee-Gesprächen während einer ‚Berghof-Auffrischung‘ 1943) signalisiert also ihre Zugehörigkeit, ganz in Übereinstimmung mit dem was wir eh schon wissen, Deutschland ist quasi der Adlerhorst der US-Landes-Elite in Europa (also CIA-DeepState & Dämonkratten Hochburg).

        Dazu gibt’s von Pyakin ein recht interessanten Beitrag:
        yt: /watch?v=z9RhVsqrrFU
        Der anhand der US-Wahl nochmals eine Generalübersicht gibt.
        In Deutschland wird es also so oder so ziemlich ‚frivol‘ werden.

  18. Werter Herr Russophilus: Mit gewisser Genugtuung sehe ich, dass Sie – jedenfalls was Ihre Wortwahl bei gewissen „Beschreibungen“ angeht – an Schärfe zunimmt. Ihre Beschreibung des kretins m. ist schon heftig, trifft aber meine ungeteilte Zustimmung. Ich möchte wirklich nicht meckern, aber ich wurde von Ihnen vor geraumer Zeit angeschissen, weil ich die die Frage stellte, was eine Frau Wörner an ihren maas….. finden könnte. Und erzähle mir jetzt keiner, dass die total ahnungslos usw. zu solcher Verbindung gezwungen wurde.

  19. Der Herrscher unserer Welt wurde in der Bibel, u.a. von Jesus selbst, mehrfach klar benannt: Satan. *Er* ist der Herrscher. Und er ist ein leiser, kaum erkennbarer und sichtbarer Herrscher, aber auch ein gnadenloser – und jemand, der gewaltiges Wissen hat, jemand, der wirklich weiss, was Quanten sind und wie sie funktionieren, jemand, der auch *unsere* „Konstruktion“ sehr gut kennt und zwar körperlich wie auch seelisch. Und er hat profundes Wissen über die Zyklen und das „Räderwerk der Welt“. Und: Er liebt Symbole und kennt deren Bedeutung, auch in der Tiefe

    Ich vermute, dass vor etlichen hundert, bzw. tausenden von Jahren ein gewisse „Clique“, an die geheime Betriebsanleitung des Menschen gelangt ist und dieses seitdem, als Herrschaftswissen für eigene Zwecke nutzt.
    Möglicherweise auch, dass man bewusst den Aufstieg/Abstieg nach dem Tod dadurch verhindert, dass diese „Menschen“ in der Lage sind, Ihr Bewusstsein auf einen neuen Körper übertragen (schwarzeMagie) zu können, statt zu sterben.
    Dadurch könnte es möglich sein, tausende von Jahren zu „leben“, aber diese Leute sind vom Schöpfer abgeschnitten, da keine Fortwentwicklung mehr möglich.
    Endet dann abschließend ein Zyklus (Äon) sind diese dann aber dann auch wirklich tot (aufgelöst) …

    Nur so eine These

    1. Der Einzige mit profundem Wissen ist Gott, der er IST alles. Der Rest sind nur Teile seines Spiels. Ein spannendes, zugegebenermassen.

      1. … ganze schnell vom Schreibe- zum Lesestatus zurückzukehren

        Sprach es … und schrieb gleich noch einen Beitrag.

        Wohlgemerkt: Schreiben Sie gerne, nur verkünden Sie dann doch nicht vollmundig „ganze schnell vom Schreibe- zum Lesestatus zurückzukehren“.

  20. — Problem? – Lösung —

    Drohnen, vor allem billige und in Schwärmen fliegende, sind ja ein schmerzhaftes und sehr teures Problem, weil da bei der Abwehr oft verzeifelt Hunderttausende oder sogar Millionen verballert werden, was wiederum als Einladung betrachtet wird, noch mehr mit Drohnen-Schwärmen zu operieren, weil nicht nur die Drohnen selbst (oft) Schaden anrichten sondern zudem die teuren Abwehr-Versuche zu einer stark asymmetrischen Kosten-Situation führen.

    Die Russen, die ja u.a. in Syrien reichlich Erfahrung gesammelt haben, haben ausführlich nachgedacht und können nun AU-220 Baikal „neben“ die Pantsir stellen. Reichweite 14 – 20 km, Kal. 57 mm, ca 200 Mag. plus 7,62 MG (prim. Eigensicherung), System-Gewicht ca. 3,6 t.

    Gerüchten zufolge verfügen die Russen sogar über intelligente Munition Kal. 57 mm, die ferngesteuert nachfolgen und zünden kann, allerdings gehe ich davon aus, dass die Standard-Variante (gg. Drohnen) „gewöhnliche“ Fragment-Munition sein wird.

    Warum? Einfach: Weil es eine sehr billige und gute Volumen-Wirkung hat, also ideal gegen Schwärme wirkt.

    Ach ja, das Ganze gibts Leicht-Fahrzeug-montierbar (z.B. BMP-3), als Marine-Version und sogar für Flieger und auch fernsteuerbar.

    Lasst die amis mal weiterhin in feuchten Laser Träumen Milliarden versenken …

    1. Tempierbare Airburst Munition (ABM) ist mittlerweile eigtl. Standard, von daher kann man davon ausgehen, dass die Russen so etwas gegen Drohnen auch einsetzen.

      Alles Andere wäre eigtl auch sinnfrei, denn wenn der Schuss vobeigeht, war er für die Katz, wie das z. B beim alten Flugabwehrpanzer Gepard der Fall gewesen wäre. Und da Drohnen klein und sicher auch wendig sind, wäre das ziemliche Munitionsverschwendung.

      Mit modernen Zielerfassungssystemen lässt sich die Distanz aber sehr gut bestimmen, selbst ohne Radar (manche Laserrangefinder in Lands stemmen gehen auch bis >10km). Dann ist es wesentlich sinnvoller, einen tempierten Schuss abzufeuern, der dann garantiert in der jeweiligen Distanz, bzw kurz vorher, fragmentiert. Damit hat man dann in der Nähe des Ziels eine Fragmentwolke und da diese Drohnen sicher nicht gepanzert sind, ist die Treffer- und Schadenswahrscheinlixhkeit sehr hoch.

      Außerdem erlaubt diese Munition auch Bewirkung von Zielen hinter Deckung, indem man über die Deckung hinwegschießt und das Projektil direkt dahinter explodieren lässt. Aus der Deckung kämpfen z. B. Kampfhubschrauber gern, indem sie hinter einem Waldstück oder Hügel im Schwebeflug hängen und dann nur zum Schuss auf- und wieder abtauchen.

      Ein gewaltiger Vorteil und für den Betroffenen sehr hässlicher Nachteil.
      Der Schützenpanzer Puma kann (wenn er mal geht) mit ABM z. B. automatisch breiten- oder tiefengestaffelte Salven abfeuern. Damit lässt sich dann entweder in der Ziel Distanz quer oder weiter in die Tiefe eine Fragmentschneise legen. Ein Flugabwehrsystem könnte genausogut um den Zielpunkt herum durch mehrere Schüsse und unterschiedliche Tempierungen ein größeres Raumvolumen abdecken.

      Ein vergleichbares russisches System kann das sicher auch alles. Ich wäre doch sehr erstaunt, wenn die Russen da gepennt hätten.

      Gruß Mohnhoff

  21. Lieber Klaus , ich weiß nicht genau wo ich es unterbringen soll, hier oder im letzten Thema. Die Märchenstrasse war wundervoll. War vor ein paar Wochen in Thüringen. Von Steinau (Gebrüder Grimm) nach Rudolstad, Saalfeld, Weimar, Eisenach, Erfurt und und. Goethe war überall, auch Schiller. Und die Architektur. Ich grüße Sie, Ihre wundervolle Seele. Stubido

    1. Eben auf der Schweinetube einen Bericht von NTD=NEW TANG DYNASTY im bestem deutsch gesehen.
      Na das ist doch mal ein fair berichtender Sender, gegründet von der Falun Gong Bewegung, und wegen ihrer kritischen Haltung gegenüber der KP Chinas, von der Regierung gerügt.
      Die NTD expandieren wohl fleissig, daher sind sie nun auch hier bei uns zu sehen und zu hören.

      Das Logo von Falun Gong sieht übrigens so aus, kommt das wem bekannt vor?
      https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/db/Falun_Gong_Logo.svg/150px-Falun_Gong_Logo.svg.png

      In dem Bericht ging es unter anderem um gefälschte Wahlscheine aus China, die Sidney Powell vorliegen, und die auch über die Mexikanische Grenze hereingebracht wurden, und die auch jetzt noch ins Land gebracht werden, um die Nachzählungen zu manipulieren.
      Auch um die Ratte zuckerberg ging es, der sack hatte $400 Millionen $ an eine Organisation gespendet, um für faire Wahlen zu unterstützen, was immer der auch mit fair assoziiert.
      Klasse, solche Nachrichtensender brauchen wir hier in Deutschland, und nicht diese manipulative Gewäsch der Zwangsgebührenfuzzis.

      1. Bitte, Leute! Wir sind doch keine amis. Wir können doch wohl auf den „böses, böses kommunistisches China!!!“ Schwachsinn verzichten. Ausserdem ist es a) völlig egal wo die Wahl-Wische herkamen und b) heisst es absolut nichts, es sei denn, ein *sehr schwer* zu führender Beweis würde erbracht (was ungeachtet von dumm nölenden amis „Bürger-journalisten“ und „Experten“ *nicht* der Fall ist).

        1. Russophilus,
          1. Fallun Gong sind Chinesen, dürfen also auch ihre eigenen Leute kritisieren.
          2.Hat Sidney Powell keineswegs etwas von bösen Chinesen fabuliert, sondern sehr deutlich erklärt ,das ihr die Beweise vorliegen.
          3. Habe ich nirgendwo dumm nölende ´´Bürger -Journalisten gesehen.
          4. Das die Kp Chinas die bidens ´´finanziell unterstützt ´´hat, spricht nicht gerade für sie.

          1. Zu 1) Klar dürfen die das. Und *Sie* dürfen mal darüber nachdenken, on etwas, das „Kritik“ genannt wird auch wirklich Kritik ist …
            Zu 2) Niedlich, nun kommt die überspezifische Stellungnahme. Weil S. Powell ja die Einzige in der Gruppe ist …
            Zu 3) Erstaunlich, da Sie doch deren Schwachsinn zu verfolgen scheinen
            Zu 4) Was für ein Unsinn! Jede Regierung arbeitet mit allen Mitteln. Oder dachten Sie etwa, Putin eiss nichts von diversen „Vergütungen“ und „Gewinn-Anteilen“, die man in Russland an hitlary clinton ausgezahlt hat?

            Aber klar, wenn die Chinesen das tun, dann sind sie fiese Teufel …

            Leute, ich *verstehe* durchaus, dass die Spannung manchmal unerträglich wird, dass man nach Infos dürstet, dass man sogar im stinkenden ami Klo nach – meist vermeintlichen – Perlen wühlt … nur ändert das *nichts* an der Realität, *nichts* daran, dass dort jede Menge Deppen bis völlig Hirntote unterwegs sind und dumm, haltlos und ungekonnt wild spekulieren und Scheisse verbreiten.

            Klartext: Die Versuche, mich diesbezüglich weich zu machen werden scheitern. Garantiert. Ich stecke hier nicht jede Menge Mühe und Arbeit rein, um einigen, die offensichtlich auch mit Dreck und (mindestens Halb-)Lügen aus idiotistan und zwar aus deren schmuddligsten „Quellen“ hier abkippen.
            Gehen Sie mit sowas besser zu twitter; dort ist die Müllkippe, hier nicht.

      2. @kid

        Ja die Saubande kann es sich jetzt aussuchen, auf die harte Tour (wie sie Flynn ins Spiel brachte – und von Verrätern sprach) , dann werden äusserst viele von Ihnen im besten Fall im Gefängnis landen, oder zivilisiert, dann haben sie eine ehrliche Chance, die sie faktisch nicht verdient haben.

        Sehr, sehr viel wird von William Barr abhängen, ob er imstande ist Comey fallen zu lassen (er steht dem natürlich nicht vor, aber trotzdem könnte er den zusammen mit Trump schnell aus dem Spiel nehmen), denn das muss er faktisch tun. Das FBI kann zur Zeit im Zusammenspiel mit Durham jedwede Nachforschungen mit Hinweis auf Durham abblocken, wie nützlich – wie für die Drecksrate Peter Strzok (welch ein Name, direkt aus dem Ork-Album !) einer der Drahtzieher für Crossfire Hurricane im FBI – ganz in Linie mit der Dominion AntiFA-Ratte Eric Coomer. Und natürlich rührt das FBI nicht den kleinen Finger für Trump, da sie bis zur Halskrause im Clinton-Dreck stecken ob gewollt oder nicht.

        Sydney Powell welche die Crossfire-Hurricane Sache sehr gut kennt, achtet Barr noch hoch.

    2. Danke Stubido für die Blumen. Ja, das glaube ich Ihnen sofort, das es sehr schön ist. Ich war leider noch nie in dieser Gegend, lebe im Norden und hatte immer das Gefühl, wenn ich jemals in einer kleinen Stadt, die komplett erhalten geblieben is ein paar Tage verbringen würde, ich wohl demnächst umziehen würde. Hab vor 10 Jahren mal ein halbes Jahr auf dem Land verbracht, landschaftlich fantastisch aber die Menschen in dem Dorf (ist ein sterbendes Dorf, immer mehr Läden dicht usw.) waren irgendwie down, hab mir das damals so erklärt, dass die den ganzen Tag fernseh gucken, da war mir klar, dass ich da nicht leben könnte. Ich lebe in Hamburg und hier ist es normal dass man fast mit jedermann ins Gespräch kommen kann.
      Mal eine ganz andere Frage, Sie kannten ja Miss Tweedie, hat die gute Frau sich jemals über unsere Zeit oder das was vor der Menschheit liegt geäußert?

      1. Lieber Klaus, nein, hat Ireena Tweedy nie. Sie hat einzig versucht die Herzen für die Liebe zu öffnen. Ich hatte früher Schafe. Nach dem Scheren musste ich die Wolle Kardätschen. Sie weich und sauber für das Spinnen bearbeiten. Ireena Tweedy sagte immer wieder, kämmt euer Herz, wie Wolle. Sie hat noch gesagt Religion und Wissenschaft werden eines Tages zusammen finden. Habe noch viele Vorträge auf Kassette, irgendwo im Keller. Liebe Grüße

  22. Immer noch Trump?
    Hey Leute Wahl ist verloren. Niemandem interessiert dass in Georga 100 000 Wahlzettel falsch sind. Niemandem interessiert, wie viel Stimmen würde umgedreht. Niemandem interessiert Biden Skandale in Ukraine und Laptop seines blödes Sohnes. Wenn nicht in Bild steht glaubt Deutsche nicht. Demokraten brauchten nicht mal sich bemühen Fälschungs Beweise zu verstecken. Sie könnte ihre Betrug live übertragen und trotzdem werde niemand sich für wahlbetrug interessieren. Wenn in Bild nicht steht, dann gab es nicht.
    Es freut mich, dass über 200 Reps Kongressmänner Wahl von Biden nicht anerkennen. Es freut mich, dass von Haus irgendeine Dems Richterin paar Männer mit Waffen gekommen sind um ein gerechte Urteil zu verlangen. Es freut mich dass Graben zwischen Dems und Reps immer grösser wird. Es freut mich, dass Graben zwischen Liberale Dems und Linke Dems immer grösser wird. Es freut mich, dass Biden bei nominierung Kamila Teams nur Obama Leute einbezogen hat. Milionen junge Dems Wähler werden ihn diese Verrat niemals verzeihen.
    Es geht gut in USA. Biden wird nächste Presidänt, aber hälfte Bewölkerung werden in nicht anerkennen. Trump wird wahrscheinlich nach seine Amts Zeit mit Prozessen bombardiert und wird keine Zeit haben sich um Politik sich zu kommern. Alle seine Leute, welche Interesse zeigen sich irgendwo zu kandidieren werden mit Prozesse überfluttet. Ein neue Trump wird USa nie wieder passieren. Aber wie lange Tief Staat Einfluss auf seine Bürger oder ihre Kolonien behalten wird ist fraglich?
    Ich kann mir gut vorstellen, dass Reps ausseinander brechen. Aber auch Demokraten werden gespalten. Biden ist tief in Schulden gewisse Kreise gefallen und kann nicht Kompromisse mit Linke Flügel machen.
    Nach diese Wahl werden viele frustrierte Bürger in USA geben. Und ein Hexenjagd auf Trump kann auch kontraproduktiv wirken. Biden hat jetzt 4 Jahre Zeit Tiefe Staat zu befestigen oder beim nächste Wahl kann noch schlimmer kommen.
    Es tut mir leid zu sagen, aber wir brauchen eine USA welche bis Knie in eigenen Blut und Dreck steckt, das auch letzte Transantlantiker begreifen, dass Holywood keine realistische Bild von USa uns gibt.

    1. a)

      Wenn nicht in Bild steht glaubt Deutsche nicht.

      Und? Es ist *völlig belanglos*, was die deutschen glauben oder auch nicht in Sachen Kongo, äh ami „Wahlen“.

      b) Ein Krieg ist erst gewonnen oder verloren, wenn beendet ist. Warum nur liegt Ihnen so viel daran, viel zu früh zu urteilen?

      1. Sehr geehrte Russophilius
        Mehrheit Bürger Europas sind dressiert nur an das glauben, was in staatlich kontrolierten Medien gibt. Ich habe vor Monaten gesagt, dass Ukraine Skandal wird Biden nicht stören, weil niemand wird darüber schreiben. Ich habe auch gesagt, dass Biden Wahl gewinnen wird, weil Elite das will. Trump wird Wahl nicht umdrehen, weil Elitte das ncht will. Sogar Oberst Gericht wird nicht daran ändern.
        US Wahlzug hat paar Stationen. Wahl am 3.11. Wahl von Elektoren am 14.12 und Amtübernahme an 21.01. Diese Stationen sind in Stein geschrieben. Sogar Trump weiss, dass er Wahl am 14.12 nicht verhindern kann. Ein neue Wahl oder sogar genaue Zählung durchzuführen ist einfach aus zeitlichen grunden nicht möglich.
        Richter in USA haben ein bequeme Leben und keine von ihnen wird seine Image, oder Reichtum wegen Trump riskieren. Sie wissen, dass noch eine Woche Druck aushalten mussen und dann ist es gelaufen. Wenn in paar Jahre irgendwelche Studente rausfinden, dass paar tausend Stimmen falsch gezählt würden, wird niemandem dann interessieren.
        Ich komme gerne an diese Seite um gewisse Analyse oder gute Kommentaren zu lesen. Ich finde Schade sich an etwas klammern was schon vorbei ist. Dadurch verlieren wir Zeit und ich finde, dass wir uns in sehr interessanten Zeit befinden.

        1. Mehrheit Bürger Europas sind dressiert nur an das glauben, was in staatlich kontrolierten Medien gibt.

          Und? Die sind *völlig irrelevant* für den Ausgang in den usppa. Muss ich das noch ein drittes Mal schreiben, damit Sie es zur Kenntnis nehmen?

          Ich stimme Ihnen sogar teilweise zu. Ja, es gibt noch andere sehr wichtige Themen. Nur: Momentan interessieren die so gut wie niemanden. Fast alle schauen nur wie gebannt nach amärrika.

        2. Selbst wenn Biden ins weiße Haus zieht, und Trump verscheucht oder gar entsorgt wird, heißt das noch nicht viel für das Endergebnis. Sicher jedenfalls nicht in dem Sinne „so ein Fehler wird denen nie wieder passieren“. Der Wahlbetrug war schon eine Notlösung und damit stehen sie einen weiteren Schritt am Abgrund und haben wieder ein paar Pfeile weniger im Köcher.

          Für die Patrioten heißt das dann, dass auf dem Rechtsweg nichts zu machen ist, weil es offensichtlich keinen Rechtsweg mehr gibt und die Verfassung keine Sau interessiert. Das wäre dann für das System USA die rechtsstaatliche Bankrotterklärung. (Spannend, welche Schockwrllen das vor allem im restlichen Wertewesten zeitigen wird.)
          Die Macht bekommt der, der am meisten bescheißt, er kann es auch offenkundig für alle tun, ist völlig egal. Welche Signalwirkung hätte das für die USA und auch den Rest der Welt?

          Dass sich die Patrioten dann damit abfinden, ist mehr als unwahrscheinlich.

          Biden wird dann sicher beizeiten wegsterben oder ins Altersheim müssen. Spätestens wenn dann die Hassschnepfe Harris auf dem Thron sitzt, die durch rein garnichts legitimiert wäre, außer die Thronerbin eines senilen, Pädophile Betrüger zu sein, und die die ersten dummen Ideen lostritt, z. B. Entwaffnung des Pöbels, dann wird es krachen.

          Und wie tief dann das Blut fließen wird, das hängt davon ab, wieviel Kampftruppen der Deepstate ins Feld führen kann. Wird das Militär den Schießbefehl eines Betrügerpräsidenten oder einer nicht gewählten Neobolschewiki befolgen und auf das eigene Volk ballern? Reichlich unwahrscheinlich.

          Und wie lange werden die bewaffneten BLM und Antifa und sonstiges nachziehendes Pöbelvolk gegen die Patrioten mit vielen gedienten Veteranen oder womöglich zusätzlich dem Militär durchhalten? Minuten oder doch gar Stunden?

          Was ist eigentlich von den Gerüchten zu halten, dass in Kanada größere Mengen chinesisches Militär gesichtet wurden?Werter Russophilus, bitte nicht schlagen, dass ich das a bringe, aber ich habe dazu Videos gesehen. Muss nix heißen, aber was wenn doch? Ob das nun Truppen unter Kontrolle der KPC oder irgendwelcher Deepstate-Ableger sind, mal außen vorgelassen. (Es sei daran erinnert, dass gegen Erdogan auch mit türkischem Militär geputscht wurde, ohne dass die Soldaten wussten, was eigtl. vor sich geht, wieso soll das nicht auch in/mut China möglich sein?).

          Aber wenn ausländisches Militär der Biden Fraktion zu Hilfe käme, wäre das ein Szenario, wie ich mir überhaupt vorstellen könnte, dass die eine Patriotentrevolte noch in den Griff kriegen könnten, sicher aber nicht nur mit ihren linken Schlägerbanden.

          Gruss
          Mohnhoff

      2. So wie es aussieht hat Gouverneur Kemp am vergangenen Freitag eine ´´Poskarte des deep state erhalten, keine Unterschriftenprüfung zu veranlassen.
        Ein indirektes Mitglied seiner Familie, Freund seiner Tochter und Wahlkampfhelfer von Senatorin Loeffler starb als einziger in seinem Auto, auf dem Weg nach Savannah, um an einer Pence Ralley teilzunehmmen.
        Drei Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt, und gingen in Flammen auf.
        Der 20jährige Harrison Deal konnte nicht mehr gerettet werden
        Der Motor seines Wagens flog 180 fuss weit, was auf eine Bombe hindeutet.
        https://www.infowars.com/posts/deep-state-threat-gov-kemp-daughters-boyfriend-killed-in-fiery-explosive-wreck/

        https://www.bitchute.com/video/tMwNxBEcE1UJ/

        Die Ratten versuchen mit allen Mitteln, das Ruder nicht aus der Hand zu geben.

        1. HÖREN SIE AUF DAMIT!

          Ja, da gab es einen Unfall. Möglicherweise war der absichtlich herbeigeführt. Aber das ist nur für Idioten eine „Meldung“. Vernünftige Menschen, die sich noch nicht haben einnehmen und infizieren lassen vom wilden Spekulations und ami Virus, nehmen das maximal interessiert zur Kenntnis und fragen dann nach tragfähigen Informationen. Die aber gibt es (noch) nicht. Ende.

          1. @Russophilus

            Ich finde die Meldung schon wichtig, da Kemp sehr bald entscheiden muss, und da ist DIESE Meldung eventuell schon von strategischer Bedeutung.

            Natürlich verstehe ich auch Ihr Argument.

            1. Erstens: *Wenn* es denn eine Meldung wäre. Ist es aber nicht. Es ist ein kleiner vermutlich wahrer Kern (“ hatte Unfall“) … plus reichlich völlig übereilte Idioten-„Schlussfolgerungen“.
              Zweitens: kemp’s Bedeutung wird überschätzt. Er ist der wohl bequemste, aber keinesfalls der entscheidende Weg.

    2. @zgvaca
      Wer sagt denn, dass die „Wahl“ verloren sei? Ausser Ihnen.
      Heute kam zu mir ( zugegeben, ich bin weit ab vom Schuss) die Ankündigung, dass in Kürze etwas „Großes“ passiert.
      Kam auf meinem Telegra-Kanal von
      Haunsi Appmann ( durch Lion Media erstellt).

      https://t.me/LIONMediaTelegram
      Dort berichtet man, dass DT sich nicht mit dem Wahlbetrug ab findet und sein Team und er bestmöglich dagegen vorgeht.
      Also gilt weiterhin:
      Abwarten

  23. Ich komme noch auf Wu Ming Kommentar zurück. Es geht um „Spanische Grippe“.
    In 2018 erschien in LiveJournal ein Artikel, der die Vorgänge ziemlich genau beschreibt: „Die Grippeepidemie von 1918 wurde durch Impfungen verursacht“
    https://terrao.livejournal.com/7604841.html (auf russisch)

    von Dr. Rebecca Carley

    „Nur sehr wenige Menschen wissen, dass die schlimmste Epidemie, die Amerika je heimgesucht hat, die Spanische Grippe von 1918, das Ergebnis einer massiven landesweiten Impfkampagne war…

    …20.000.000 Menschen starben auf der ganzen Welt an dieser Grippeepidemie, und sie schien fast universell zu sein. Griechenland und mehrere andere Länder, die nicht geimpft waren, waren die einzigen, die nicht von der Grippe betroffen waren. Beweist das nicht etwas?“

    Sehr lesenswert, weil dieses Wissen in Vergessenheit geriet und jetzt wiederholen sich die Vorgänge von damals.

    1. @ w. lady

      Ja. Das kann recht schön mit Corona verbunden werden.

      In Norditalien impft man offenbar alle Altersheime gegen die Grippe durch. Klingt logisch. Wenn da einer die Grippe bekommt, steckt er alle anderen an. Da geht es dann zu, wie bei den Fliegen. So weit, so gut.

      Nachdem ich das Ding in China losgelassen habe (damit meine Hündchen vom „chinesischen Virus“ kläffen können …), werde ich es wahrscheinlich nicht in Uganda oder auf Grönland „weiterreisen lassen“. Ich werde es (erneut) dort auslassen, wo es größtmöglichen Schaden anrichten kann.

      Wenn ich nun weiß, dass so gut wie alle über 70 in Norditalien regelmäßig gegen Grippe geimpft werden (was Ende 2019 ebenfalls der Fall war …), dann bekommen ich genau DORT meine LKW´s mit den Leichen. Ich muss nicht einmal LÜGEN!

      In Norditalien sind tatsächlich rd. 80% der über 70-Jährigen, die an Corona (oder, was auch immer …) gestorben sind, mehr oder weniger KURZ davor gegen Grippe geimpft worden.

      Da kann man sich dann auch die Frage stellen: WAS war denn eigentlich in der Grippe-Impfung drin??? Doch nicht etwas, wo Corona (oder, was auch …) nur sehr, sehr leicht „anschubsen“ muss; ähnlich einer Billardkugel vor dem Loch.

      1. Sie böser Mann! Wie können Sie nur derartige Zweifel an der Wohl-Anständigkeit von „demokratisch rechtsstaatlichen“ politstern haben, seit Jahren auf alle Regeln scheissen und „demokratie“ so betreiben, dass sogar Mafiose schwindelig wird?

        Selbstverständlich war in den „Impfungen“ damals nur „Premium Gold Elite Material“ aus der tollen charite drin! Mit den feinsten Zutaten wie z.B. Gewebe und Zell-Klumpen von ausgesuchten abgetriebenen Föten blonder Frauen …

        1. @ 🌶️Mike

          Nicht ganz. Wir müssen BRUTALER denken!

          Haben wir nun Schiss vor der kommenden Impfung oder nicht?

          Wenn wir vor ihr Schiss haben, dann müssen wir damit rechnen, dass „sie“ (was auch immer …) bereits eingesetzt wurde.

          DIE haben dem Immunsystem ABSICHTLICH und SYSTEMATISCH nachgeholfen. DIE haben – ziemlich sicher – den Alten was gespritzt, dass sie „nahe ans Koma“ brachte; bzw. später unter Mitwirkung von Corona.

          Mitten in eu-ropa hatte einige Vorteile: 1. das wertewesten-Publikum bekam ein ……. Höschen und 2. ICH kann die ami-Wahlen „gestalten“, wie mir beliebt, da sie allesamt mit ihren Höschen abgelenkt sind. Unter den gegebenen Umständen hätte Joe sogar eine Mrd. Stimmen bekommen können … und KEINER hät´s gemerkt!

          Wenn sie es bei der Spanischen gemacht haben … WAS spricht gegen eine Wiederholung?

          Selbstverständlich den Standort: ausgezeichnet gewählt, da man den Ausbruch den tausenden chinesischen Textilarbeitern in die Schuhe schieben kann.

        2. Suchen Sie das video von Dr. Claus Köhnlein von RT, die Übersterblichkeit in Italien und Frankreich kam laut ihm wegen einer zu hohen Dosierung eines Medikaments gegen Malaria (auf Empfehlung der WHO).

    1. Da gibt es nichts zu entschuldigen. Meine Anmerkung war nur ergänzend.

      Falls an der mossad Meldung etwas dran sein sollte, dann wäre das ein mittlerer Hammer (und erfreulich).

    2. @w.lady
      Sehr schön – zumindest gibt’s keine Freifahrt-Karten mehr, HeHeHe, je mehr Gegenwind die haben umso besser für die Welt.

  24. Ich verfolge hier nun seit geraumer Zeit die Diskussion(en), und viele Artikel sowie Beiträge fand ich sehr wertvoll, anregend und informativ. Ihnen, Russophilus, und vielen Beteiligten sei Dank.
    Allerdings, das sei angemerkt, die Beiträge von „kid“ fordern eine Geduld, die dieser Seite (und diesem „Dorf“) nicht angemessen ist. Bereits der Name „kid“ scheint Programm zu sein: da mischt sich ein 14-jähriger in die Diskussion der Erwachsenen ein und lebt von der Freundlichkeit, dass die „quasi-Argumente“ ernst genommen werden. Kurz gesagt, eine Schnellreife wäre (mindestens) empfohlen.

    1. @Eberhard
      Sie verzeihen bitte, Sie blicken in den Spiegel.
      „kid“ ist sehr erwachsen.

      Der tobende psychologische Krieg hat Auswirkungen. Auf den einen so und auf den anderen eben anders. Wir alle sind betroffen. Keiner nehme sich heraus vollkommen zu sein und
      Euphorie kann „beflügeln“.
      Wie war das noch mal’,
      mit der Manifestierung der Gedanken ?

  25. Mal nochmal zu den Wahlen in den USA.
    Ist schon recht komisch, wenn Trump von vorne herein weiß, dass Corona dazu genutzt wird, um die Briefwahl voranzutreiben. Hat doch selbst gesagt, dass es dadurch vermehrt zu Betrügereien kommen wird. Gewußt hat er es schon wesentlich vorher.
    Was hat er unternommen, außer es medial anzuprangern ? Nichts. Und jetzt das Geplärre von Wahlbetrug, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist. Da sagt doch jeder mit grauen Zellen: guter Mann, du bist selbst schuld, hättest du bei Zeiten mal deine Wahlbeobachter richtig ausgebildet und mit dem entsprechenden Eqiupment ausgestattet wie Kameras ect, dann wäre es ein leichtes gewesen, Wahlbetrug nachzuweisen. Stattdessen werden z.B Wahlbeobachter heimgeschickt und (für mich immer noch nicht verständlich) gehen die auch heim, damit sie in Ruhe weiterzählen können.
    Nix für ungut, aber so strunzdumm kann man nur agieren, wenn man a) eine gewaltige an der Klatsche hat, b) alles nur reine Show war oder c) gar kein Interesse am Wahlbetrug hat. Ich möchte keinen Tipp abgeben, aber alle drei zusammen würden zu den Amis passen.
    Wie gesagt, die einen erkennt man an ihren Taten, die anderen an ihrem Getue.

    1. Ja, ich hab ähnlich überlegt. Trump hat auf seinen Wahlkampfveranstaltungen immer von Wahlbetrug gesprochen, außerdem wußte er doch ziemlich Bescheid über den deep state etc., soll er wirklich nicht vorbereitet gewesen sein? Wenn ich bedenke, wie er damals von dieser Rolltreppe an, als unbedeutender Kanditat alle politischen Gegner überholt hat, dann komm ich zu dem Ergebnis, dass Trump alles andere als naiv ist. Es gibt Stimmen, die sagen, alles was jetzt abläuft, sei eine Sting Operation, quasi eine Falle für die Demokratten und Trump und seine Leute hätten den Wahlbetrug live geheimdienstlich etc. verfolgt. Ich hoffe, das stimmt. Stimmt es nicht, sag ich auch, dann war er nicht schlau genug.

      Was ich interessant finde, jemand tweetete zu ihm sinngemäß „er solle den Ausnahmezustand verhängen usw“ und er tweetete tatsächlich zurück mit dem Wort „interessant“. Was für mich so klang wie „ist eh geplant und das machen wir auch“.

    2. Den Wahlbetrug proaktiv zu verhindern, wäre ja wiederum ein Eingriff in „freie Wahlen“ gewesen bzw. als Manipulation zu interpretieren sein. Ich glaube, dass man wusste, dass sie manipulieren würden, aber nicht wusste, wie, was und wo genau sie das machen würden (nebenbei: die Nadelstich-Taktik, unterschiedliche Manipulationstechniken an vielen unterschiedlichen Orten einzusetzen, statt eines noch so gewieften „Paukenschlages“, halte ich für eine äußerst intelligente und verschlagene Machart des Betrugs).
      Zurück zu den Patrioten und dem erwarteten Wahlbetrug.

      Wenn ich mich richtig erinnere, versuchte Trump/Patrioten im Vorfeld durchaus gegen Briefwahlen vorzugehen und überprüfbare Registrierungen durchzusetzen – es war vergeblich – ein Kampf gegen Windmühlen. Darum – so schätze ich – konzentrierte man sich auf die Wahlbeobachtung und sicherte sich bereits im Vorfeld Zeugen, v.a. der Wahlautomaten-Manipulation (wer glaubt denn, dass unmittelbar nach der Wahl Hunderte von Zeugen aus dem Nichts auftauchen – das war großteils mMn penibel vorbereitet). Und wie Russophilus schon erwähnt, sind Manipulationsversuche nicht nur schwer zu beweisen (ohne selbst zu manipulieren), sie dürften – wenn erfolgreich verhindert – auch nicht für eine wirkungsvolle Anklage reichen und v.a. nicht dazu, die große Masse wachzurütteln.

      Das, was Sie als Versäumnis der Trump-Seite zuschreiben, ist mMn nicht nur tatsächlich gemacht worden, sondern sogar intelligenter und verdeckter, um nicht nur Manipulation zu verhindern, sondern sie nachhaltig aufzudecken und die Dunkelmänner ans Licht zu zerren. Wäre nur eine Manipulation verhindert worden, würde der DS weiterhin nicht aufgedeckt und könnte weiterhin eine „Durchregieren“ sabotieren. Alles würde genauso weitergehen wie bisher: roter Drehzahlbereich, aber kein Gang einzulegen.

      So wie ich die patriotische Bewegung verstehe, ging es ihnen aber nicht darum, nur den Dreck unter den Teppich kehren, sondern ums Großreinemachen. Es geht ihnen nicht nur darum, das Verbrechen zu verhindern, sondern ebenso darum, den Verbrecher zu enttarnen.

      Es ist wie bei einem ganz gewöhnlichen Verbrechen: Solange nichts passiert ist, kann die Polizei nicht eingreifen.

  26. @Russophilus,

    vielen lieben Dank, mal wieder für Ihren sehr interessanten Artikel.

    Zu Trump kann ich mich allerdings nur wiederholen: Schafft er es nicht, dann ist er zu schwach und wir brauchen uns keinen Illusionen hingeben das künftige US Präsidenten ausschließlich vom tiefen Staat bestimmt werden – bis die USA zu einer unbedeutenden Regionalmacht geworden sind.

    Doch nun zu etwas anderem, etwas mehr greifbaren: Die EU.

    Wir erkennen (Biden oder Trump – hin oder her): Die EU ist felsenfest bis in den Untergang an die USA gebunden. Warum ist das so? Meiner Ansicht nach hängt das einerseits damit zusammen, dass die Politster allesamt „CIA Handverlesen“ sind und ihre Karriere dem wohlbekannten Drehtüreffekt verdanken. Andererseits heißt eine multipolare Welt aber auch: weniger Korruption und mehr Realwirtschaft. So lange sich die Kräfte der Realwirtschaft nicht gegen die „too big to fail“ Konzerne durchsetzen können (und Minister Spahn nicht mehr auf einen Aufsichtsratposten bei Bayer hoffen kann – nach seiner politischen Karriere), so lange bleibt es bei der Vasallentreue.

    Das müssen wir als Tatsache einfach mal anerkennen.

    Wenden wir unsere Erkenntnisse mal an – z.B. auf den Iran, MoA hat dazu den passenden Artikel geschrieben:

    https://www.moonofalabama.org/2020/12/bidens-jcpoa-plus-plus-deal-with-iran-is-not-a-realistic-option.html#more

    @Russophilus, MoA geht felsenfest von Biden als nächstem Präsidenten aus – ignorieren Sie das einfach mal.

    Dort heißt es: Biden will ein „JCPOA plus plus“ Abkommen, was genau bedeutet: Weniger Einfluss des Irans in der Region (damit Israel und die arabischen mittlerer Osten Diktaturen nicht beunruhigt sind) durch weniger konventionelle Raketenkapazität. Die EU Pudel schließen sich dem widerwillig an (sie ahnen vermutlich schon dass das zu nix führt).

    Denn: Warum sollte ein Land, welches über seinen Proxy Israels Industrie wegputzen kann, den persischen Golf sperren kann, den Ölfluss in den Wertewesten stoppen kann (auch über die Zerstörung saudischer Raffinerien – die Patriot bewacht sind) sich mit einem anderen Land an den Verhandlungstisch setzen, welches notorisch alle Verträge bricht?

    Erkannt hat das auch das US Militär (zu große Abschreckung), daher – sollte es Biden werden – wird dieser ein artiger Junge sein.

    Alles in allem für die Europäer: 4 verlorene Jahre – der Iran schaut nach Osten und kauft nichts mehr im Westen.

    Ich frage mich: Wo wird das alles enden, wo geht es schneller (um meine Nerven zu schonen)? Trump oder Biden?

    Wäre ich Entscheider in einem kleineren Land (z.B. Afrika oder Südamerika); ich würde den Teufel tun und irgendwas im Westen kaufen. Europa verliert Marktanteile. Die Realwirtschaft muss den Kampf gegen den tiefen Staat aufnehmen.

    So, und jetzt lese ich immer wieder, z.B. bei dem geschätzten Analitik oder dem lieben Herrn Röper: Putin hat ein Interesse die EU zu erhalten, damit sie kräftig genug ist sich gegen die USA zu stellen. Das mag schon sein – aber doch nicht diese EU!

    Nicht die von globalen Konzernen und tiefem Staat dominierte EU sondern eine EWG der frühen Form.

    Was könnte man daraus für Handlungsoptionen für Putin ableiten (ich bin mir sicher das er das nicht nötig hat): Eigentlich doch nur die Zerstörung der EU in ihrer jetzigen Form und Aufbau einer EWG. Aber wie sollte er das machen (also den Wiederaufbau)?

    Es bleiben nur lukrative Angebote auf bilateraler Ebene und ein einbeziehen in die eurasische Wirtschaftsunion.

    Für alle die den Sinn bezweifeln: Der Lohn ist wahrlich groß! Denn die EU ist wirtschaftlich stärker als die USA – d.h. in Verbindung mit der militärischen Macht Russlands würde eine Kooperation im Prinzip ein zweites China ergeben.

    Aber wie wollen wir dorthin gelangen? Nur mal so ein paar Gedanken.

    1. Wer ein gesundendes, ent-pervertiertes Europa will, der muss die Atlantik-Brücken sprengen und den eu-Moloch ebenfalls. Ein verkrüppeltes amärrika wäre dabei äusserst hilfreich und wohl sogar entscheidend.

      1. @Russophilus–das Ganze nimmt weiter Fahrt auf:

        https://sciencefiles.org/2020/12/08/breaking-texas-klagt-gegen-wahlergebnis-in-georgia-michigan-pennsylvania-und-wisconsin/

        Auszug: „Der Bundesstaat Texas hat die Bundesstaaten Georgia, Michigan, Pennsylvania und Wisconsin verklagt.
        Im Gegensatz zu Klagen, die das Legal Team von Donald Trump anstrengt, kann Texas sofort seine Klage beim U.S. Supreme Court einreichen und dort ist sie seit Mitternacht anhängig.

        Article III Section 2 der US Constitution macht die Klage eines Bundesstaates gegen einen anderen Bundesstaat zur alleinigen Zuständigkeit des U.S. Supreme Court:

        …..

        in der Klage argumentieren die Anwälte von Texas, dass die Bundesstaaten Georgia, Michigan, Pennsylvania und Wisconsin gegen die Verfassung der USA verstoßen haben, und zwar dadurch, dass sie (1) Änderungen am Wahlrecht vorgenommen haben, ohne diese Änderungen vom Parlament bestätigen zu lassen und dass (2) die vier Staaten durch diese Änderungen gegen das 14th Amendment der US-Constitution verstoßen haben, das Bürgern der USA eine gleiche Behandlung zusichert und dass (3) die Unregelmäßigkeiten, die das Wahlergebnis in diesen Bundesstaaten verzerren, Ergebnis davon sind:

        ………..
        .
        Diese Klage legt dem Gericht eine Rechtsfrage zur Entscheidung vor: Haben die beklagten Staaten gegen den Electors Clause verstoßen, indem sich das allein gesetzgebende Parlament umgangen haben, um die Regeln der Wahl zu verändern, die die Wahl der Wahlmänner zur Wahl des Präsidenten anleiten? Diese am Parlament vorbei vorgenommenen Änderungen haben die Möglichkeit, dass illegale Stimmen als gültige Stimmen gezählt werden, maximiert und verstoßen deshalb gegen den Electors Clause in Article II, Section 1, Clause 2 der US Verfassung.

        Mit diesen illegalen Handlungen haben die beklagen Staaten nicht nur die Integrität ihrer eigenen Bürger beschädigt, ihre Handlungen haben auch die Integrität der Stimmen von Bürgern in Texas und anderen Bundesstaaten beschädigt, die sich an die Vorgaben der Verfassung gehalten haben.”

        Ziel der Klage von Texas ist ein Urteil des U.S. Supreme Court, das die vier genannten Bundesstaaten dazu verpflichtet, ihre Wahlmänner durch die dortigen Parlamente bestimmen zu lassen und die vorhandenen Wahlergebnisse als umstritten zu definieren und zu dezertifizieren. (Auszugende)

        mfg
        vom Bergvolk

          1. Eben wurde auf Epoch Times (ok, Exil-Arschlochchinesen) ein „Wahlbetrugs-Wahrheitsgipfel“ gestreamt. Wenn ich da den einen richtig verstanden habe, argumentiert man (Texas) weitergehend, dass das totale Umstürzen des bisherigen Wahlergebnisses was da in allen (4 oder 5?) swingstates nachts um 4 gleichzeitig passiert ist, jeweils (jedes für sich) eine sehr geringe Wahrscheinlichkeit hatte (ich hoffe, ein Mathematiker macht da eine Zahl draus). Nur, wenn alle zusammen geschehen, macht die ganze Sache Sinn. Dass alle (von sich aus; unabhängig) zusammen geschehen, hat die Wahrscheinlichkeit „sehr gering“ hoch fünf.
            Da sehr gering hoch fünf „niemals“ geschieht (jedenfalls nicht häufiger als ein 7köpfiger Drache auf der Karl-Marx-Allee), können sie nicht unabhängig voneinander aufgetreten sein – also abgesprochen – also eine Verschwörung (da steht richtig was drauf…).

    2. Na, an dem von Ihnen skizzierten Szenario hat der Herr Putin aber 0 ( Null) Interesse. Der ist voll damit beschäftigt, den wirtschaftlichen Zerstörer seines Landes, einen gewissen Tschubais ( ich hoffe richtig geschrieben) die bestmögliche Plattform zu geben, auch Russland endgültig bachab zu schicken, statt ihm ein längsgestreiftes Jäckchen samt passender Hose anzumessen.
      Besagter Tschubais wird nun bevollmächtigter Vertreter des Präsidenten der RF bei den internationalen Organisationen ( UNO, WHO, WTO etc.).
      Dort kann er jetzt ungehindert gegen die RF agieren. Sein Wohnsitz ist jetzt ganz offiziell außerhalb der RF. Seine Konnte auch.
      Glückwünsche an Herrn Putin.

      1. @ Franz Cimballi

        „Bevollmächtigter Vertreter“ des Präsidenten bedeutet, dass Tschubais eine Vollmacht des Präsidenten für Auftritte und Gespräche hat. Der kann nicht machen, was er will, sondern nur im Rahmen seiner Vollmacht handeln.
        Im Falle von Themen, die den Rahmen sprengen, muss er rückfragen und sich um die Vollmachts-Erweiterung bemühen usw. Das ist kein „Selbstläufer“!

  27. Aha, gibt es also doch einen moderaten Flügel bei der Who oder was soll diese Meldung? Was ist davon zu halten?
    Immerhin kann das in der Argumentation vor Gericht nun verwendet werden.

    Zitat:
    „Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) lehnt Anordnungen bei der Impfung gegen das neuartige Coronavirus ab. Dies gab eine Impfexpertin der Organisation am Montagabend in Genf bekannt.

    „Ich denke nicht, dass Vorschriften besonders bei dieser Impfung der richtige Weg sind“, sagte WHO-Impfexpertin Kate O’Brien.“

    https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20201207328478749-corona-who-gegen-impfpflicht/?utm_referrer=https%3A%2F%2Fzen.yandex.com&utm_campaign=dbr

  28. @w. lady
    Vielen Dank für das Ausgraben des Blut-für-Blut..-Links. Mir war zwar kurz der Gedanke gekommen, dass es doch sicher auch den Einen oder Anderen israelischen Nuklearwissenschaftler gegeben hätte … Aber gut, es geht ja wohl am Ende darum, dass die Botschaft bei den richtigen Leuten ankommt und möglichst nur dort.
    Zu der „realen“ Corona-Spitze in der Sterbestatistik anfang des Jahres und insbesondere zu den vielen Toten in Norditalien hatte ich lange nach einer plausiblen Erklärung gesucht und war dann mit dem Interview von RT mit Dr. Claus Köhnlein aus Kiel ganz zufrieden. Er nennt darin allerdings sogar den Namen des Verantwortlichen für die Hydroxychlorquin-„Feldversuche“ bei der WHO. … Also hier nun nur so ein weiterer Gedanke: Was wäre denn, wenn man den Herrn Prof. von der WHO mal zur Verantwortung zöge, als Exempel für all die Herrschaften, die vermutlich meinen, zwar nach Herzenslust meucheln zu können aber dabei selbst „kugelfest“ zu sein?

  29. Eine weitere Hiobsbotschaft zu Corona:

    Ein serb. „Verschwörungstheoretiker“ (Srdjan Nogo) meint: „Per PCR-Test, vor allem bei Massentests, kommen sie (Anmk: Globalisten?) an unsere DNA.“

    Da haben wohl zu Wenige bei „Schau, wer Deine Vorfahren sind!“, mitgemacht.

    Wofür das gut sein soll?

    Tja, gute Frage …

  30. Danke @ Russophilus – das „covTodesurteil“ ist Bestandteil der Klagen, Wodarg-Petition; Muster Strafanträge bald verfügbar – aber :
    „..und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt“ (aus „Erlkönig“ – der mißbrauchende Vater)
    So wird „Politik“ gemacht :

    „Erginge demgegenüber eine einstweilige Anordnung und würde sich später herausstellen, dass die Untersagung der Versammlung zur Verhinderung der Verbreitung übertragbarer Krankheiten erforderlich und daher rechtmäßig war, wären grundrechtlich durch Art. 2 Abs. 2 GG geschützte Interessen einer großen Anzahl Dritter, die ebenfalls von hohem Gewicht sind, betroffen.“
    https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2020/12/qk20201205_1bvq014520.html B v. 5.12.2020 Rn 6 – Harbarth, Britz, Radtke

    zur Erinnerung :
    1. Cov war gestern, Drosten sprach schon von MERS, jetzt „Freifahrtsschein“ …
    2. (aus SPDRuß wurde) Menschewiki („Minderheitler“) – Bolschewiki („Mehrheitler“) : mit sehr viel Selbstbewußtsein und „The manipulation of human behavior“ 1961 (Albert D Biderman ua; wird nicht nachgedruckt) wird „behauptet“ … Allegorie : ein Grüppchen grüner Männlein stehen in einer Masse von Menschen, schreien und poltern „Wir sind mehr ! Alles auf unser Kommando!“
    3. s. 19. November 2020 um 19:49 Uhr „Es ist ua ein „Experiment“* der psych. und körperlichen Erschöpfung, der Brechung der Seele, des Geistes…“ : dazu aus der „Denke“ von Albert D. Bidermann (probatio probatissimi) :
    „Historydemonstrates that once man accepts the possibility oftorture, he constructs a highly logical framework of argumentjustifying it. For example, there is indeed a logic in holdingthat a slave will always support his master and only torturewill produce the truth.“
    (Die Geschichte zeigt, dass der Mensch, sobald er die Möglichkeit einer Folter akzeptiert, einen höchst logischen Rahmen für die Argumentation konstruiert, um sie zu rechtfertigen. Zum Beispiel ist es in der Tat logisch zu behaupten, dass ein Sklave seinen Meister immer unterstützt und nur Folter die Wahrheit hervorbringt.)
    Quelle : https://www.amnesty.org/download/Documents/204000/act400011975eng.pdf S.28

    4. Weil ich das „exzeptionelle“ so nicht am Schluß stehen lassen will :
    5. „Das neue Babylon kennt keine Bürger, nur willige Rädchen – und Feinde.
    Der Mensch steht heute zuerst vor zwei Aufgaben auf zwei Ebenen, beide gleich wichtig – und heute ist jedes Familienmitglied nach seiner Kraft und Fähigkeit für die ganze Familie mit verantwortlich.
    Die erste Aufgabe ist, materiell und physisch zu überleben, also Konto und Körper durch das, was kommt, hindurch zu manövrieren.
    Die zweite Aufgabe ist nicht minder wichtig, und sie besteht darin, die Psyche und seelische Stabilität durch diesen Umbruch hindurch zu retten.“
    https://www.dushanwegner.com/get-out-alive/

    6. Wir schaffen das.

  31. „Sie zerstören eure Familien, eure Kinder, eure Gesundheit, eure Freizeit, euren Beruf, eure Beziehungen, eure Lebensgrundlage. Sie zerstören euren Lebensmut, eure Freude, eure Hoffnung, euren gesunden Menschenverstand, eure Liebe, eure Zärtlichkeit, eure Empfindsamkeit und eure Kraft. Sie zerstören alles, sie zerstören EUCH! Und ihr betrachtet sie den ganzen Tag auf den Bildschirmen und betet sie an, wie Götter. Die Bösartigkeit, die von diesen Gestalten ausgeht ist jenseits des Fassungsvermögens eines Normalbürgers. Die Erkenntnis, dass Menschen in hohen Machtpositionen ganz bewusst und absichtlich Foltermethoden auf die gesamte eigene Bevölkerung inklusive der kleinsten Kinder, ja sogar Gebärende anwenden, um ihren Willen, ihr eigenes Denkvermögen zu brechen, ist für den größten Teil der Bevölkerung nicht zu verkraften. Sie würden wanken und den Boden unter den Füßen verlieren und auf sich selbst zurückgeworfen werden. Da finden sie dann aber nur Leere, weil sie nie dort waren und sich nur nach außen orientiert hatten. Aufwachen ist ein Schock!“

    „Corona zeigt gnadenlos, auf welchem Bewusstseinsstand jeder ist. Wo sind die ganzen großen Helden, Lehrer, Priester, Stars wo sind sie? Schiss haben sie, Weicheier seit ihr! Nicht mal für eure Kinder steht ihr auf! Die wahren Helden sind die, die jetzt öffentlich auftreten und alles tun, um die träge Masse über diesen OFFENSICHTLICHEN Irrsinn aufzuklären und mit zu retten.“

    „Ich möchte einen physischen Ort, eine Stadt, ein Land oder Landkreis wo die Menschen, die frei sind, zusammenleben können und von den Behörden geschützt und gefördert, statt zerstört werden. Ohne Mitläufer und Schlafschafe, ohne Menschen die abhängig sind von Massenmedien. Nur zugelassen für Menschen, die ihr Gehirn eigenständig nutzen können und etwas zu geben haben.“

    „Aber alljene, die die Zwangsmaßnahmen unterstützen, werden früher oder später mit den katastrophalen Folgen davon für SIE SELBER in Berührung kommen! Sei es als Patient der nicht operiert wird, als Eltern deren Kinder kollabieren und Angststörungen entwickeln, als Unternehmer der bankrott geht, als Arbeitnehmer der seinen Job verliert und die Miete nicht mehr zahlen kann usw. Früher oder später wird es JEDEN von uns treffen! Insofern spielt die Zeit für uns und wir brauchen nur zu warten, bis jeder so hart getroffen wird, dass er aufwachen muss. Wer seine Kinder zu Grunde gehen sieht, beginnt zu recherchieren. Wem die Wohnungskündigung droht fängt an zu recherchieren. Wer Angehörige durch Suizid verloren hat fängt an zu recherchieren. Dann geht es nicht mehr um „Wem soll ich glauben?“, sondern „Jetzt reichts, jetzt schaue ich mir das alles selber an!“ Die Energie, die durch dieses immense Leiden freigesetzt wird, wird sich früher oder später in die Richtung der Menschen wenden, die diese gesellschaftliche Katastrophe zu verantworten haben. Nur eine gewisse Zeit lang lässt sich diese Energie in Denunziation und Selbstzerstörung umlenken.“
    „Auch wenn es vielleicht im Moment relativ aussichtslos aussieht, dass sich sofort etwas grundlegend ändert, dass die schlafenden Menschen aufwachen, so kann man trotzdem sagen, dass jede Handlung, jeder Gedanke, der in die Wandlung investiert wird, seine Wirkung entfalten wird. Früher oder Später. Es sind ja inzwischen schon viele Menschen wach und aktiv und kanalisieren große Mengen an Energie in die Aufklärung und Beendigung des Corona-Lügenkartells. Diese Energie wird ihre Wirkung haben, nichts davon ist umsonst, nichts geht verloren, selbst wenn es für deinen Einzelnen so aussehen mag. Selbst wenn z.B. eine Klage keinen Erfolg hatte, oder eine Initiative wegen Geldmangel aufgeben muss usw. All das was getan wird fließt in den großen Energiepool, egal ob kurzfristig erfolgreich oder nicht. Ab einem bestimmten Punkt kommt der letzte Tropfen, der das Coronalügenfass zum Überlaufen bringen wird. Wir kanalisieren Energie, mehr und mehr, davon verschwindet nichts. Es wird sich auswirken. Lasst uns alle weitermachen, bis es geschafft ist.“

    „Die erste Stadt, der erste Landkreis, in dem sich die Bürger durch Zusammenschluss gemeinsam vom Corona-Terror befreit haben, wird die größten und besten Geister dieser Zeit anziehen. Daraus ergibt sich ein immenses wirtschaftliches Potential und eine Insel des neuen Bewusstseins. Wir brauchen nur eine kleine Insel wo es losgeht. Leider haben ALLE wirklich alle Bürgermeister total und vollständig versagt. Daher müssen es die Menschen selber in die Hand nehmen.“

    „Goethe spricht von den Deutschen als einem tragischen Volke, gleich dem der Juden und ­Griechen, aber heute hat es eher den Anschein, als sei es eine seichte, willenlose Herde von Mit­läufern, denen das Mark aus dem Innersten gesogen und nun ihres Kernes beraubt, bereit sind, sich in den Untergang hetzen zu lassen. Es scheint so – aber es ist nicht so; vielmehr hat man in langsamer, trügerischer, systematischer Vergewaltigung jeden einzelnen in ein geistiges Gefängnis gesteckt, und erst, als er darin gefesselt lag, wurde er sich dieses Verhängnisses bewußt. Wenige nur erkannten das drohende Verderben, und der Lohn für ihr heroisches ­Mahnen war der Tod. Über das Schicksal dieser Menschen wird noch zu reden sein.“ – Flugblatt der Weißen Rose, 1942

  32. — Glückwunsch den brits! —

    Die brits haben (fast) einen neuen super-supremacy Flugzeugträger namens „hms prince of wales“ (umgangssprachlich auch „der Tampon-Träger“ genannt) und wie jeder weiss, sind FZT fürs Wasser gebaut. Was aber nicht jeder weiss ist, dass die schlauen brit super-supremacy „Ingenieure“ den neuen Kahn so gebaut haben, dass reichlich Wasser auch ins Innere rein kommt. Gefickt eingeschädelt!

    Allerdings muss man dazu sagen, dass der Kahn schon sage und schreibe ein (1) Jahr seit Indienst-Stellung auf dem Buckel hat.

    Hier ein hübsches Video dazu http://invidious.tube/watch?v=WsWxQstvFNg

    Und keine Sorge, der Kahn hat nur fast 3,5 Mrd euro gekostet und wurde binnen nur ca. 10 Jahren gebaut.

    Freundlicher Tip unter Nachbarn an die brits: Baut doch einfach immer gleich 3 Schiffe, dann habt ihr öfter mal eines einsatzbereit!

    1. Ach! Da fallen mir fröhliche Reime ein.

      ___
      Advent, Advent, ein Träger brennt.
      Erst einer, dann zwei, dann drei und vier, auch der Ami schreit nun „hier“!
      Sie werden getroffen als wie beim Schützenfest,
      gern gibt der Kaleu den letzten Rest.
      Freunde! glaubt mir in dieser Zeit,
      wir alle geben dem Hegemon das letzte Geleit.
      Es soll nicht zu seiner Freude sein,
      nein !!! ALLE RECHNUNGEN bekommt er mit,
      -das Schwein!

    2. @Russophilus

      Haben sie jetzt die noch fehlenden passenden Flugzeuge in einem Modellbaukasten-Laden auftreiben können, oder gibt es Crew-Mitglieder die bei Einsatzübungen auf See, naturnahe Jet-Geräusche erzeugen um die Übungen für die Deck-Besatzungen echter zu gestalten ?

      1. Kitzeln Sie mich nicht mit solchen Fragen … sonst antworte ich …

        super-supremacy f-35 Jets sollten auf den Kahn. Und das Ganze sollte gemeinsam in idiotistan zelebriert werden, was nun natürlich ausfällt. Den brits ist das endlos peinlich.

        Also, in gewisser Weise haben Sie recht. Auf den Kahn sollte unbrauchbares Spielzeug.

    1. a) welche?
      b) Wie erfreulich, dass Sie nicht nur zum Nölen und Beschuldigen kommen, sondern auch, um uns zu zeigen wie uninformiert und rückständig wir doch sind.

      *Wollen* Sie mich dazu motivieren, Ihnen mal wieder Adieu zu sagen? Falls ja, Sie sind sehr knapp davor …

  33. derPate

    oder wie es Volker Pispers sagte, die Medien haben den Stacheldraht durch die Köpfe der Menschen gezogen…

    1. Ich habe genug von Ihrer Überheblichkeit. Sie können im neuen Jahr wieder kommen (vorbehaltlich *wirklich* und *real* dramatischer Ereignisse wie z.B. „pelosi ermordet“ oder „(wichtige) Personen A, B und C verhaftet“. In so einem Ausnahmefall dürfen Sie auch vor Januar etwas schreiben).

  34. Lieber Russophilus, jetzt wo das Dorf abgesichert wurde durch Ihre Mühen, haben Sie in Betracht gezogen eine etwas besser strukturierte Forum software einzurichten?

    Es gibt ausser Ihnen viele interessante Beiträge aber das Lesen wird ab einer bestimmten Anzahl an Beiträgen echt mühsam. So ab 100 Beiträgen schaue ich nur in der Leiste links von *wem* die letzten Kommentare waren, und das tut den Leuten die nicht oft aber was gutes schreiben unrecht.

    Es wäre zumindest angenehm einen extra Bereich zu haben wo man seine video links reinklatschen kann. Ich mache das selber, aber momentan kommt mir vor die Hälfte jedes Artikels besteht aus video links. Erlaubt z.B. ein wordpress quasi „angepinnte“ Artikel?

      1. Benutz doch die Suchfunktion, einfach Strg + f drücken und dann in die Suchleiste z. B. 8. dezem
        eingeben, dann kannst du alle heutigen Kommentare angucken.

  35. Bleiben wir bei Trump Wahl und Dominion Maschinen.
    Ich stelle eine These in Raum. Wenn ich Wahlbetrug machen will, wie werde ich vorgehen. Ich finde heraus, dass Dominion Maschinen manipulirbar sind. Wie werde ich vorgehen.
    Wie ich verstanden haben, diese Maschinen, können paar tausend Wahlstimmen pro Stunde registrieren. In einen Wahllokal stehen möglicherweise mehrere solche Maschinen. Ich werde 1-2 Maschinen auswählen mit meine treue Leute besetzen und diese Maschinen auf Internet anschlissen. Und da kann ich mein Wahlbetrug ausführen. Nach Wahl kann ich diese Maschinen verschwinden lassen oder andere Maschinen zu stichproben abgeben.
    So muss ich mich viel kleineren Risiko aussetzen. Deswegen glaube ich, dass gesuchte Maschinen schon entsorgt sind.

  36. Zum Thema Täuschung fiel mir unlängst das Thema „Deep fake“ ein. Die so immitierten Politiker wirken einerseits realistisch dabei aber emotional abgeflacht. Diesen Eindruck abgeflachter Emotionen oder Abgeschlagenheit machte „Trump“ auf den Aufnahmen nach seiner angeblichen Covid-Infektion. Vermutlich ist das ein zu weit hergeholter Gedanke dass die Meldung „bekannte Person XY hat sich mit Covid infiziert“ eigentlich heißten soll „bekannte Person XY wird von nun an per KI simuliert“. Allerdings ist „Deep fake“ eine theoretisch interessante Möglichkeit eine öffentliche Person länger am Leben zu halten oder anders herum sie „angeschlagen“ wirken zu lassen. Man denke an die gruseligen Aufnahmen von Biden wo er sich zur er „größten Wahlbetrugsorganisation in der Geschichte“ bekennt (vor kaum Audienz wenn ich das richtig erinnere) – wäre ziemlich eindeutig ein Kandidat für diese Technologie.

    Im Französischen Fernsehen wurde unlängst eine Schauspielerin in Covid-Quarantäne mit Hilfe von DF gedoubelt, die Technologie ist somit vorhanden:
    https://www.lci.fr/medias/coronavirus-covid-19-quand-plus-belle-la-vie-utilise-le-deep-fake-pour-remplacer-une-comedienne-2170330.html
    Dieses Spiel zwischen echt-getäuscht wird grundsätzlich dazu führen dass die Leute der Realität zunehmend weniger Bedeutung zumessen. Bei heute Jugendlichen dürfte es damit schon sehr weit sein.

  37. Wie könnte das passieren?
    Jemand brach in eines der wichtigsten Flugzeuge während des Krieges ein und stahl 39 elektronische Geräte.
    Ich weiß nicht, wie die Russen das zulassen konnten. Jetzt sind alle geheimen Kommunikationssysteme, die Verteidigung, die Störung usw. in den Händen des Feindes. Es wird Jahre dauern, die intellektuellen Verluste wieder aufzubauen!
    https://www.rt.com/russia/508998-doomsday-plane-electronic-equipment-stolen/ (englisch)

    1. RT und Sputnik schreiben fürs Ausland, insb. das von den amis beherrschte. Den Kenntnissen, die ich habe zufolge, können Sie gelassen davon ausgehen, dass die Meldung (oder sogar die Aktion) von den russischen Diensten lanciert – und falsch – ist.
      Aber selbst wenn sie wahr wäre, wäre das zwar peinlich aber nicht schlimm, denn Sie können besichert davon ausgehen, dass die Russen das so entwickelt haben, dass in Null Komma Nichts Schlüssel ausgetauscht und nötigenfalls Algorithmen verändert sind.

      1. @Russophilus,

        hört sich für mich nicht sehr glaubhaft an – der RT Bericht. Wirkt irgendwie seltsam, ohne das ich das jetzt genauer beschreiben könnte.

        Aber mal eine andere Frage: Was können Sie denn generell mit solchen Meldungen provozieren, anstoßen, in Gang setzen – vorausgesetzt es kommt vom Dienst? Meine Vorstellungskraft ist getrübt? Mir fehlt die Vorstellungskraft mir eine Situation vorzustellen wo so eine Meldung nützlich sein könnte?

  38. Es gibt 2 Möglichkeiten: entweder Democrats haben extrem beschissen und es ist nun offensichtlich, oder es ist Trump gelungen, unbescholtene Demokraten in furchtbar schlechtes Licht zu setzen.

    Es kann auf 2 Weisen weitergehen:
    a) Trump gewinnt
    b) nicht.

    Im Fall a) ist alles super: auch unsere Arschgeigen sind erledigt (inclusive Corona-Verbrecher).

    Interessanter ist Fall b). Was sagt die Intelligenzia hier? Wie könnte das weitergehen? Kann man auf noch schlimmeren Fall auf die Schnauze (ggf. etwas später … aber nicht viel!) hoffen?

    1. Hallo Dummerjahn,
      ich zähle mich zwar nicht zur Intelligenzia hier, möchte aber meine Gedanken gerne einbringen.

      Trump als Person selbst sehe ich „nur“ als Frontfigur, hinter ihm steht ein sehr fähiges und intelligentes Team. Trump zieht seinen einfach gestrickten, oberflächlichen Stil für das heimische Publikum, eben die Durchschnittsamis, durch und kommt damit auch an, bringt so die Massen hinter sich. So weit so gut.

      Das Team hinter ihm wird wohl nicht alles auf eine Karte gesetzt haben mit den Wahlen im November und wenn die Sache nicht pro Trump ausgeht, werden sie wohl kaum schulterzuckend nach Hause gehen und sagen „dann eben nicht“. Ich denke, es wurden an wichtigen Stellen die richtigen Leute rechtzeitig platziert, um weiter wirken zu können. Reine Spekulation: Vielleicht kämen ja dann doch einige -wirklich- miese andere Dinge führender Demokraten an die Öffentlichkeit bzw. vor ein Gericht. Als Trumpf sozusagen. Wobei die Frage wäre, warum nicht schon vorher, vor der Wahl?

      Also: Ich hoffe natürlich auf Fall a), wäre aber bei Fall b) erstmal nicht allzu beunruhigt, da ich denke, die Mannschaft um/hinter Trump ist intelligent genug, um eben dafür auch vorgesorgt zu haben. Alles andere wäre gröbstens fahrlässig und das kann man bei Trumps Umfeld wohl ausschließen. Der Kampf wäre also auch im Fall b) wohl nicht verloren bzw. endgültig vorbei, es sollten auch mehrere Möglichkeiten zum Gegenangriff geplant worden sein. Das würde meiner Meinung nach in das Gesamtbild passen.

  39. Nicht nur Texas klagt gegen andere Staaten die betrogen haben, sondern auch Alabama, Arkansas, Florida, Kentucky, Louisiana, Mississippi, South Carolina und South Dakota. Weitere könnten folgen. Möglich das Ohio ebenfalls folgen könnte. Mit Texas und Florida sind zwei grosse Staaten dabei. SCOTUS akzeptiert deren Klage.

    1. Hätten Sie evtl. eine Quelle dazu? Ich habe bei meiner Recherche leider nichts finden können, was Ihrr Aussage so bestätigt.

  40. Pfizer-Impfstoff.

    In britenland hat man mit dem Impfen begonnen. Das Zulassungsverfahren hat, sage und schreibe, ganze fünf Tage gedauert. Zusätzlich scheiden sich die Geister. Pfizer sagt: „Der Impfstoff stärkt das Immunsystem!“ Während die Politik meint: „DAS Zeug schützt uns vor Corona!“

    Darüber hinaus: der Pfizer-Impfstoff ist eine deutsch-chinesische Coproduktion. GEMEINSAM hat man an einem Heilmittel geforscht. Einer wurde für China entwickelt (wird auch eingesetzt). Ein anderer für den wertewesten. Deutsche und Chinesen haben den dann Pfizer verkauft.

    Wer sich noch erinnert: Die Spielchen um den Impfstoff. Donald wollte doch einen kaufen. Vergeblich! Aber! Gefühlte Stunden nach der Wahl … TRARITRARA! DER IMPFSTOFF IST DA!

    Selbstverständlich hat die BRD-Gmbh „das Zeugs“ keinesfalls Donald verkaufen können …

  41. Nachdem hier im Artikel die Parallele zur berliner charitee gezogen wird wollte ich an dieser Stelle mal an die Bloggemeinde eine Frage in den Raum werfen, die mich schon länger beschäftigt und von der ich vermute, dass der eine oder andere hier der Antwort näher sein dürfte als ich.

    Es geht mir also um diese ominöse johns-hopkins-university in usppa (glaube baltimore?), eine Privatuni die vorgeblich nach dem Vorbild unserer altehrwürdigen Uni Heidelberg gegründet wurde, und die für mich, wie vermutlich den meisten anderen erst im Zusammenhang mit den oft schwer nachvollziehbaren, scheinbar widersprüchlichen und vielleicht auch teils einfach nur gefaketen Zahlen der covid19-„pandemie“ zu Bekanntheit gekommen ist.

    Welche Bedeutung hat diese johns-hopkins-university in der globalistischen Lügenmatrix? Könnte sich es hier um eine Art Kaderschmiede von cia/deep state handeln?

    Ist es ein Zufall, dass der Namensgeber dieses Blogs andrey „the saker“ raevsky ausgerechnet an dieser johns-hopkins-university ein Informatikstudium absolviert hat, nachdem er von der Schweiz, wo die russische Adelsfamilie der seine Mutter entstammte nach der Bolschewikenrevolution von 1917 im Exil lebte, in die usppa übersiedelte?

    raevsky wurde von der ehemaligen Mitarbeiterin des serbischen vineyardsaker-blogs Snezana Ivanisevic-De-Berthet einst in ihrem Artikel „who is the saker“ ganz direkt als cia-asset bezeichnet. Ein ähnliches Zerwürfnis gab es auch mit dem französischen „vineyardsaker“-blog nach dem charlie-hebdo-Attentat und dem pro-islamistischen Artikel „I´m not charlie“ von raevsky, und bekanntermaßen erfolgte ja schließlich auch die Trennung dieses deutschen saker-blogs vo raevsky, vermutlich wegen der spätestens seit den Massenvergewaltigungen vom 1.1.2016 in Köln nicht sehr „flüchtlings“-freundlichen Haltung hier im blog, welche raesvky als „blog-hijacking“ durch Rechte bezeichnete.

    1. Der Typ ist *erwiesen* absolut unglaubwürdig und der cia zumindest nahestehend. Und mein Eindruck wird auch vollumfänglich von diversen Leuten bestätigt, die ihn teilweise schon viele Jahre kennen.

      Ich weise darauf hin, dass dieser Typ nach seinem Versuch, unser blog hier hinterrücks zu ermeucheln ein unerwünschtes Thema ist, aber ich lasse *begrenzt* Kommentare zu Ihrer Frage zu.

Kommentare sind geschlossen.