Dies und Das – 6. Januar, covid und Ausserirdische

Sie meinen, die extrem unseriöse covid „Impfung“ sei gar nicht so wunderbar und wömöglich sogar nicht ganz ungefährlich?
Dann sind Sie zu korrigieren. Laut dem höchsten indischen Pharma-Kontrolleur, einem gewissen „Dr.“ somani, liegen Sie nämlich falsch. Er erklärte – schriftlich – dass das Vakzin 110% sicher sei! Selbstverständlich ist sein hirnloses Gestammel, äh, seine „wissenschaftliche“ Äusserung 120%, ach was, 142% korrekt. Korägda tuhts gar nich gehen!
Aus einer anderen Idioten-Hochburg, den usppa, kommt nun von justamente jenen, die immer viel Geschrei deshalb veranstalten, blanker, unverhohlener Rassismus, nur dass die Betreffenden, darunter „Professoren“, eben viel zu blöde sind, das zu bemerken und so verkünden sie super „woke“, die Wahlstimmen von negern müssten mehr zählen, mehr Gewicht haben als die von weissen amis. Einige jenseits des Endstadiums der Idiotie fordern sogar mehrere Stimmen pro neger. Kleine Randanmerkung: Erstaunlich, dass bei sehr vielen *nur* neger als nicht-weiss und unterdrückt gelten …
Ich gratuliere diesen offensichtlich stark von homo sapiens zurück entwickelten (insofern sie den Stand homo sapiens denn je erreichten) ami-Kretins zu ihrer Forderung, offenen Rassismus wieder einzuführen – allerdings sollten sie sich weder wundern noch klagen, wenn die Weissen, die *noch* in der Mehrheit sind, das auch richtig und gut finden, nur mit umgekehrten Vorzeichen. Und das Beste dabei: Sie könnten sagen, dass doch die neger selbst laut nach Rassismus geschrieen haben.
Auf eines kann man sich bei idiotistanis verlassen: Die finden immer einen Weg, intellektuell (fast hätte ich „und kulturell“ geschrieben, aber das wäre dann doch verfehlt) nach noch weiter unten …

Bleiben wir noch etwas bei den amis angesichts des Aufmerksamkeits-heischenden Gestrampels dort.
Manch einer freut sich ja darüber, dass ein brit Richter die Auslieferung abgewendet hat, aber ich rate zu näherem Hinsehen. Die Begründung hat es nämlich in sich und ist im wesentlichen, wenn auch verblümt, die Aussage, dass die usppa ein Land ohne jedwede auch nur minimale Zivilisation seien. Denn genau so muss die Richterin es wohl sehen, wenn Sie einen Knast-Aufenthalt in den usppa für grundsätzlich unzumutbarer und unzivilisierter hält als einen in einem der verrufensten britischen Gefängnisse. Oder anders ausgedrückt: Assange ist wieder mal einfach nur ein Spielball inter-nationaler Hahn-Reihereien; im aktuellen Fall nutzen die brits ihn, um den amis kundzutun, was für ein unzivilisierter barbarischer Sauhaufen die doch seien und dass britland selbstverständlich überlegen ist. Erheiternd dabei, wäre es nicht so elend für das Opfer Assange, dass die Psycho-Experten die Suizid-Gefahr bei Assange seit dessen Verschleppung in das *britische* „Gefängnis“ feststellten.
Aber ich will die angelsachsen gewiss nicht mit Details stören, wenn sie sich gegenseitig angehen …

A propos kritisch Hinsehen. Ein Beitrag des Dörflers Ixus hat mich nachdenklich gemacht. Womöglich habe ich mich bei meiner Kritik an Präsident Putin (Kritik hin oder her, bei diesem Mann schreibe ich den Titel „Präsident“ immer *gerne* dazu, weil er *wirklich* einer ist im Gegensatz zu all den werte-westlichen Hampeln, das nur am Rande) zumindest teilweise geirrt. Warum? Weil es durchaus denkbar ist, dass Putin (der ja allerlei i.d.R. wohl fähige Fach-Berater und Kenntnis von – auch geheimen – Informationen in sehr großem Umfang hat) tatsächlich nicht wegen eines blinden Flecks sondern ganz rational der Linie „Stillhalten soweit nur irgend möglich und die Idioten nicht stören beim Absaufen“ folgend handelte.
Ich gehe allerdings nach wie vor (auf durchaus solider Grundlage) davon aus, dass ich jedenfalls nicht komplett daneben lag. Vermutlich ist es eine Mischung aus beidem.

Nun – es ist ja der 6. Januar – zu den Vorgängen in idiotistan. Hierbei sehe ich zwei Punkte, die einen näheren Blick wert sind.
Punkt 1: Präsidentschaft. Hierbei ist zunächst mal festzuhalten, dass Gewalt – und zwar von subtil bis ganz offen – nahezu ausschließlich von der „demokratischen“ Seite aus geht. Die oh so bösen „rechts-Extremen“ trump Anhänger, die von den medien verhetzt werden, als ob sie täglich mindestens 10 neger-Häuser in Brand setzten und ein Dutzend neger ermordeten, agieren bis auf in der Tat rare Ausnahmen *friedlich*.
Das Verhalten der anderen, der von den msm als löblich gepriesenen „liberalen“ Seite betreffend, gibt es allerdings eine breite Front von illegalem Verhalten und Gewalt. Aktuelles Beispiel: Die „demokratische“ „Bürgermeisterin“ von washington hat sowohl die Anreise zum Bürgerprotest als auch den Aufenthalt zu erschweren, ja, unmöglich zu machen versucht, um den für heute angesagten *friedlichen* Protest in washington soweit nur irgend möglich zu verkrüppeln. Sogar Tankstellen und Toiletten ließ sie schließen (rechtlich äusserst fragwürdig, nebenbei bemerkt).

Warum? Die Antwort auf diese Frage berührt auch noch einen anderen und entscheidenden Punkt, die Frage nach „trump kann ja 2024 nochmal“ nämlich, die nicht nur (meist hämisch) von „links“ aber zunehmend auch von „rechts“ (als vermutlich verbleibende Hoffnung) aufkommt.

Klare, wenn auch für manchen unerfreuliche Aussage dazu: Nein, kann er nicht. Aus einem einfachen Grund: Nicht nur wir haben etwas gelernt, nämlich *wie* durch und durch verbrecherisch und verkommen der „demokratische“ Staat ist, sondern auch die „liberalen“ haben etwas gelernt, nämlich dass sie das System nie wieder auch nur einen kleinen Spalt auflassen dürfen. Denn *so* konnte die trump Präsidentschaft überhaupt geschehen; das verbrecherische System, die „demokratie“ Farce war nicht komplett und rundum dicht.

Es geht heute also wohlgemerkt weniger um die Frage, ob X oder ob Y am 21. Januar im weissen haus sitzt. Nein, es geht primär um die Frage, ob es *überhaupt* wieder (oder überhaupt mal) eine Art rechtsstaatliche Verfassungs-gemäße Regierung gibt, oder ob die Verbrecher des tiefen staats ihre – bereits sehr beträchtliche und schockierende – Macht endgültig und auf ewig festzurren können.

Und diese Frage *ist* entscheidend und der tiefe staat steht tatsächlich einer für ihn bedrohlichen Situation gegenüber. Wäre es anders, würde man nicht so plump vorgehen; dann gäbe es keine glasklaren Beweise und vermutlich wäre trump auch „leider, leider covid erlegen“.
Und Nein, der Grund ist nicht die Verfassung oder die Gesetze. Wenn man die nötigen Mehrheiten hat, genügend (auch hochrangige) „Richter“, genügend „liberale“ bundesstaaten, genügend korrupte „Beamte“ und „Polizisten“, dann muss einen das nicht interessieren.
Der wirkliche Grund ist der eine Satz, genauer, die eine Lüge, die jeder politster in jeder „demokratie“ nimmermüde posaunt: „Das Volk entscheidet!“, oder, genauer betrachtet, der Grund für den Umstand, die Hoffnung – und Unerlässlichkeit – nämlich, dass das Volk die Lüge frisst und nicht überprüft und zwangsläufig als dreiste Lüge erkennt. Denn eine Macht, wenn wohl auch nur diese eine, hat das Volk tatsächlich: Die Macht, in der überwältigenden Mehrheit zu sein und Knüppel in die Hand nehmen zu können.

Denn *das*, genau das, ist die Wahrheit in *jedem* System: Weit weniger als 1% halten nahezu 100% der Alltags-Macht in den Händen. Es sind *nicht wir* sondern das nicht mal 1%, das Gesetze macht, über alle öffentlichen Einrichtungen gebietet, die Polizei, also die handfeste Macht, befehligt usw. Wir sind nichts weiter als Bürger-Herden, die gehalten werden und (fast möchte man „leider“ sagen) wegen unserer Eigenheit, (mehr oder weniger) hoch entwickelte Primaten zu sein, nicht unbeträchtlichen Aufwand erfordern, um mit unserem (biologisch nach wie vor) Mensch sein auf geeignete Weise so umzugehen, dass es sich gegen uns selbst wendet statt gegen jene, die uns wie Vieh-Herden halten.
Und schwupp, sind wir beim modernen Staat, bei der „demokratie“ und den (meist angeblichen) Werten.
Stell dich vor eine große Gruppe von Menschen, vielleicht auf dem Balkon deiner großen prächtigen Stadt-Villa und sage ihnen, dass sie das Maul halten und dir gehorchen sollen und dass sie für dich nichts weiter als Viecher sind, die man melken, ausnutzen und ausbeuten kann … und sie werden deine Villa stürmen und dich erschlagen.
Stehst du aber auf dem selben Balkon derselben Villa, nur mit einem „dem Volke“ Schild darauf und erzählst ihnen, wie wichtig sie doch seien, dass es auf ihre Stimm und Meinung ankomme, dass du nichts weiter als ihr Diener bist – also im Grunde dasselbe wie eben, nur in hübsch glitzernde Folie eingewickelt – … dann werden sie „für dich stimmen“ und auch recht klaglos hinnehmen, dass du sie weitgehend einsperrst wegen einem zwar nicht wirklich nachgewiesenen, aber oh so tödlichen Virus, oder auch, dass „wir alle“ den Gürtel enger schnallen müssen, usw. usf.

Diese gewaltige Lüge und das Wesen der Bürger-Viecher sind die wirkliche – und bisweilen gefährlich schmale – Barriere zwischen dem regime und den Herden aus Abermillionen Bürger-Viechern. Sie *muss um jeden Preis* aufrecht erhalten werden, diese Barriere, denn sie ist die Barriere zwischem einem fetten, faulen Wohlleben und einem Galgen oder einem Erschießungs-Kommando.

Eigentlich hätte es einen trump nie geben dürfen. Aber man war verwöhnt von und gewöhnt an ein recht stabiles System und so ergab sich eine Gelegenheit für eine gewisse Gruppe, die ich hier die „patrioten“ nenne, einen der ihren „einzuschmuggeln“. Und es war klug kalkuliert von den patrioten, denen klar war, dass das arrogante System kaum mehr als amüsiert glucksen und annehmen würde, dass man diesen trump, der doch nichts weiter als ein reicher, verwöhnter und oberflächlicher Fatzke zu sein schien, locker z.B. in den republikanischen primaries („Ausscheidungs-Kämpfen“) abservieren würde.
Es ist für jemanden, der genauer hinsieht, erkennbar, ja offensichtlich, dass die patrioten über so einige kluge Leute verfügen und insbesondere auch über Leute mit Offiziers-Laufbahn, Erfahrung in Generalstäben, oder bei den Diensten, denn es waren garantiert nicht politiker, die den Weg für trump ins weisse haus ausarbeiteten; nein, da waren (und sind) Profis am Werk und zwar keine „geistes-wissenschaftler“ (wozu auch politologie gehört).
Diese Leute *wussten*, dass fast alle oder sogar alle Massen-medien sich dagegen stellen und als Feinde agieren würden, sie wussten, dass die Führungskräfte in nahezu allen Behörden, Richter, fbi, usw. korrupt sind und als Feinde agieren würden, sie wussten, dass die „high-tech“ Konzerne als Feinde agieren würden (etwas anderes würde aus kalifornien auch überraschen) … und sie planten entsprechend und sie taten das klug.

Wenngleich die eigentliche Fragestellung in den (zumal ami-) medien kaum betrachtet wird, so ist sie doch von immenser Bedeutung. Es geht schlicht um die Frage, ob das ehemals führende und nach wie vor mit einem gewissen internationalen Einfluss ausgestattete Land zumindest einen Rumpf dessen, was normale Bürger sich unter „demokratie und rechtsstaat“ vorstellen, erhalten kann, oder ob sozusagen endgültig und offiziell das letztlich internationale Verbrecher-Kartell seine Version zementieren kann, was übrigens auch heisst, dass es Aufbegehren hart abwürgt, was für so einige patrioten den zumindest wirtschaftlichen Tod bedeuten dürfte.
Kurz, die patrioten *müssen* mit aller Kraft kämpfen, sowohl für das Überleben dessen, was die meisten amis mit „amärrika“ assoziieren wie auch um die eigene Existenz. Ich rechne (aus bereits mehrfach angesprochen Gründen) nicht damit, dass es heute – wie von vielen erhofft – eine Entscheidung geben wird; in der Tat wäre ich nicht erstaunt, wenn es auch am 20. noch keine gäbe. Übrigens ist in diesem Zusammenhang auch zu sehen, dass amis es *lieben*, wenn alle Welt auf sie blickt.

Übrigens: Wenn es in der ganzen Sache etwas zu lernen gibt (wobei es es geradezu bestürzend ist, dass das noch zu lernen war), dann, dass man nicht mit Rechts-Mitteln gegen den tiefen Staat vorgehen kann sondern das mit großzügigem Gebrauch von Gewalt tun muss.

Das ist die eine Seite. Die andere ist die, dass auch trump und die patrioten amis sind – und zwar wirklich überzeugte. Freilich würden auch die Leute in einem harris (und ihr Hund biden) regime begeistert von amärrika und ami-„Werten“ plappern, aber es wäre nichts als hohles Geplapper, selbst wenn *sie* es ernst meinen würden; ihre Herren scheissen auf das weitgehend nicht mehr gebrauchte Werkzeug amärrika. Die patrioten allerdings meinen es ernst; die können kaum „amärrika“ sagen ohne den Zusatz „die führende Nation der Welt“; die nennen sogar das fbi nach wie vor „die führende Polizei-Behörde der Welt“. Und wenn die sagen „amärrika first“, dann meinen die das auch so und zwar verdammt ernst.
Daher nochmal deutlich: Ich bin *kein* trump-Fan; ich denke lediglich, dass das Scheisshaus der Welt ausnahmsweise auch mal *uns* nützlich sein kann, indem es, von trump geführt, für erhebliche Verwerfungen im widerlichen Moloch eu-ropa sorgt und diesen mit etwas Glück sogar zum Zerbrechen bringt.

Ich beende den Themen-Bereich mit einer tröstlichen, um nicht zu sagen witzigen Bemerkung: Der (amtierende) ami Kriegs-Minister hat in einem Schreiben mitgeteilt, dass weniger als 30% der 17 – 24-jährigen amis Wehrdienst-tauglich sind. Über 70% sind zu fett, zu dumm und/oder zu ungebildet oder zu verdrogt. Und die versuchen allen Ernstes, China oder gar Russland anzupissen? Hahaha!.

Keine Sorge, es *scheint* nur um idiotistan zu gehen, wenn ich nun kurz das Thema „Ausserirdische“ anspreche, einfach deshalb, weil der Lärm primär von dort kommt. Vorab: Was mich von allerlei „Experten“ unterscheidet ist der Umstand, dass ich halbwegs geradeaus denken kann und dass ich *weiss*, was ich nicht weiss oder auch nur wissen kann.
Eine Schulbuch-taugliche Aussage à la „Es gibt (oder gibt nicht) Ausserirdische“ kann und werde ich nicht machen.

Als natur-wissenschaftlich geprägter und vorzugsweise vernünftig denkender Mensch ist meine erste Reaktion auf die Frage „Gibt es Ausserirdische?“ eine Gegenfrage, nämlich „Was definiert man als Ausserirdische?“
Man hört und liest ja immer mal wieder Schlaumeiereien (meist aus ami „Unis“) von wegen ca. 200 Milliarden Sterne alleine in der Milchstraße und da sei es geradezu zwangsläufig, dass es jede Menge Ausserirdische gäbe. Über solchen Schwachsinn lache ich nur. Der Mensch, der ja wohl unser Maßstab für „intelligente Lebensform“ ist (und über Mikroben in 20000 Lichtjahren Entfernung sprechen wir ja wohl nicht), kann sich mit dem Universum darüber streiten, wer von beiden komplexer ist, sprich, wir sprechen im Zusammenhang mit Ausserirdischen zwangsläufig von etwas, das extrem komplex ist – weshalb die Anmerkungen von oben ebenso schwachsinnig sind wie die Annahme, es müsse am Strand geradezu wimmeln von Smaragden, nur weil ich dort gerade endlich den verlorenen Ring einer Frau wieder gefunden habe. Auch weiss jeder mit auch nur einem Hauch von wissenschaftlicher Ausbildung, dass statistische Hochrechnungen anhand *eines einzelnen* Vorkommens völlig sinnlos sind.

Andererseits komme ich nicht umhin, zur Kenntnis zu nehmen, dass es immer mal wieder Phänomene gibt, bei denen es sich nahezu sicher nicht um irdische (Flug-) Geräte handelt und auch nicht um fakes. In der Tat gibt es sogar Jahrhunderte alte Gemälde, auf denen etwas zu sehen ist, das mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein UFO ist.

Wie also erkläre ich mir das? Ganz einfach, mal wieder mit der Bibel, die mir immer mal wieder ein ausgezeichnetes „Nachschlage-Werk“ zu sein scheint. Zwar nicht „wissenschaftlich“ gewandet, dafür aber erstaunlich zuverlässig. Dort wird uns berichtet, dass eines Tages Dämonen und gefallene Engel als etwas auftauchen werden, das wir wohl als „Ausserirdische“ bezeichnen würden. Nebenbei bemerkt, wird auch erwähnt, dass Satan und seine „Leutnants“ sogar als „Engel des Lichts“ erscheinen und uns verführen (im Sinne von mit Lügen in die Irre leiten) können.
Prüfen wir das doch einfach mal. Also: Was würde geschehen, wenn eines Tages „hell strahlende Lichtwesen von einem anderen Planeten“ erscheinen würden? Würde man das glauben? Aber hallo würde man das glauben; ja, sehr viele wären geradezu begeistert … und würden alles, aus den Licht-Mäulern als tolle Weisheit schlucken.
Zweitens: Wie würde Satan wohl auftauchen? Als stinkender hässlicher Drache vielleicht? Wohl kaum; wer auch nur ein bisschen Ahnung davon hat, wie Menschen ticken, der weiss, das Verpackung offiziell ein Drittel oder die Hälfte und inoffiziell und tatsächlich 90% ausmacht, gerade in unserer „aufgeklärten, modernen, Wissens-geprägten (schallend lach) Zeit“ … in der in ca. 95% aller Länder ca. 95% der Leute mindestens den politstern einer Seite („ihrer“ partei) ziemlich viel abkaufen und in der sich 95% aller Leute daran besaufen oder mindestens damit trösten, dass „ihre Stimme zählt“ (gleich nochmal schallend lach).
Nein, *natürlich* würde Satan uns seine Legionen als Licht-Gestalten schicken, als – vermeintlich – weise, herzensgute und unsere Probleme lösende „Ausserirdische“, denen 95% aus der Hand fressen und alles begeistert schlucken würden.
Und *wann* ging der ganze science fiction und Ausserirdischen Mist so richtig los? Und von *wo* ging die Welle aus? Antwort: Aus genau dem Idioten- und Lügen-Land, aus dem auch Piloten und „wissenschaftler“ heute so aufgeregt plappernd „berichten“.

Danke Nein – an beide, Satan und die amis (insoweit es da denn Unterschiede gibt …).

Nun zum letzten und vermutlich erschreckenden Teil:
Die gute Nachtricht zuerst: Ich bin ein Mensch und kann mich also irren.

Ich neige zunehmend der Auffassung zu, dass es bei covid um eine Art abschließenden Test und eine beginnende „Stufe 1“ der Zukunftspläne der Dunklen ging und geht.
Warum? Wegen dem, wozu covid *wirklich* geführt hat. Nämlich nicht zu angeblichen Millionen Toten, dafür aber zu erheblich beeinträchtigten und zwar eine bestimmten Linie folgend Beeinträchtigungen: Aufspaltung in kleinste Gruppen oder (in deren Sinne) im Idealfall Vereinzelung, de fakto weitgehende Arrestierung sowie ein *immenser* Virtualisierungs-Schub. Wir konnten schon bisher nur recht wenig selbst sehen, aber wenigstens unser Brot konnten wir im Supermarkt noch anfassen oder daran schnuppern. Nun aber wird auch Einkaufen zunehmend virtualisiert.
Und es sollte real ausprobiert werden, wie weit sich die Menschen mit verschiedenen Ängsten treiben und gängeln lassen, wobei mit einem Gemisch gearbeitet wurde; im Zentrum und sozusagen als Hauptträger stand schiere Angst ums Überleben und darum herum wurden andere Ängste drapiert und geschürt, z.B. die Angst sozial ausgeschlossen zu werden, sei es durch die Weigerung, eine Maske zu tragen oder sei es durch eine Sperrung „sozialer“ Konten z.B. bei fatzebuk wegen ungefälliger Äusserungen.
Praktisch der gesamte angelsächsisch geprägte und gesteuerte werte-westliche Block hat brutal mitgezogen und die Bürger z.B. mit angeblich überfüllten Leichenhallen und Intensiv-Stationen in Panik versetzt. Nur Russland und bedingt China haben wirklch eine eigene Linie gefahren, wobei die Russen einerseits einen eigenen *ungefährlichen* Impfstoff (und das war wohl der Hauptpunkt, die Ungefährlichkeit) entwickelt und produziert haben aber andererseits „artig“ fast täglich in den staatlichen medien mit internationaler Leserschaft hach so schlimme covid Zahlen gemeldet haben, sprich, die Russen haben eine „schaut, wir machen mit“ Show abgezogen, um den Drachen nicht aufzubringen.
Die Chinesen wiederum haben eine andere Linie verfolgt. Nachdem es anfangs wohl wirklich eine Gefahr gab (sprich, die amis China mit einem Biowaffen-Anschlag beglückt haben) worauf die Regierung in Peking ziemlich gut reagierte und das Problem relativ schnell und gut in den Griff bekam, haben die Chinesen umgeschwenkt und treiben die amis nun fast täglich in blinden Zorn mit fröhlichen Parties und einem aktiven Nachtleben. Nebenbei haben die Chinesen auch hart in hongkong durchgegriffen und dieser Tage sogar einen ami Anwalt verhaftet, der dort augenscheinlich das Feuer neu entfachen wollte.

Übrigens, das zum Abschluss, zeichnet sich noch eine weitere Lösung der ami-Probleme ab. Die israelis zündeln nämlich gerade heftig und trump scheint auch gehorsam drauf reinzufallen. So hat er z.B. einem Flugzeugträger befohlen, umzukehren in Richtung Golf. Sollte es den israelis gelingen, das gewünschte Feuer zu legen, so könnte die Passage oben (nicht mal 30% …) erheblich an Gewicht gewinnen.
Ich kenne natürlich die internen Pläne Pekings nicht, aber ich kann deutlich sehen, dass die die Faxen mit den amis langsam ziemlich satt haben; „rein zufällig“ übertrugen sie auch gerade erheblich mehr selbständige Entscheidungs-Freiheit ans Militär und haben auch die „wir reden nur empört“ Zone verlassen und z.B. neulich einen ami Kahn „überwacht“ („bedrängt“ träfe es wohl eher) … und die Chinesen sind recht eng mit den Iranern, die wiederum gerade mal wieder neue Waffen-Systeme (diesmal Drohnen und zwar welche, von denen einige locker mit dem türken-Zeug mithalten können) vorgeführt haben.
Falls es kracht, dann könnte das erheblich anders ausgehen als von den ami-„Genies“ geplant und womöglich sogar das hässliche Problem israel ziemlich final lösen.

244 Gedanken zu „Dies und Das – 6. Januar, covid und Ausserirdische“

  1. Pence hat angeblich vor, das Wahlergebniss zu akzeptieren. Keine Ahnung was die „Patrioten“ Gruppe jetzt plant und ausführen will. Die Republikaner sind auch mehrheitlich Deep State.

    1. Das geht in die Richtung wie ich denke dass Trump es regelt: Kriegsrecht geht nicht, denn erstens haben 10 führende Pentagoner ihn vor diesem Schritt gewarnt (auch da nur Verräter) und zweitens würde man ihm dann persönliche die Schuld am folgenden Chaos geben, so dass es mal wieder sehr elegant von ihm gesteuert ist, dass 80 millionen frustrierte Menschen endlich zum Knüppel greifen. Er kann Schach!

    2. https://www.legitim.ch/post/erwischt-korrupter-cop-f%C3%BChrt-antifa-blm-durch-das-kapitol-der-sturm-war-ein-stunt

      Die antifadrecksbazillen wurden von den Polizisten rein gelassen und haben auch noch eine gratis Fuehrung bekommen
      Die ganze Aktion war minutiös von den demoratten geplant und hat auch genial funktioniert
      Diskreditieren der Trumpanhänger in bester TV Zeit
      Wer glaubt denn wirklich das eine Meute einfach so dort eindringen konnte?
      Nur solche Volltrottel wie hier weiter unten Froop die nur Scheisse anstatt Hirn haben

    3. Woher weißt du, das es Trump Anhänger waren. In Berlin auf der Reichstagtreppe waren wohl auch nur Nazis? An Hand der Reaktion im Wertewesten halte ich es für eher Wahrscheinlich das es BLM Anhänger in „friedlicher“ Mission bzw. False Flag war. Plötzlich muß im gesamten Wertewesten die „Demokratie“ verteidigt werden. Bin auf die neuen Ausnahmegesetze gespannt.

  2. @Russophilus,

    vielen lieben Dank mal wieder für Ihren neuen Artikel.

    Was Präsident Putin betrifft seien Sie mal nicht so bescheiden, meist haben Sie ihn – wenn es eng wurde – verteidigt mit „er weiß mehr als wir wissen“.

    Zum Artikel:
    Das sehe ich ganz genauso. Sollte Uncle Joe auf dem Chefsessel Platz nehmen, dann braucht es 2024 keine Wahl mehr – es werden dann Donald Duck und Mickey Maus aufgestellt, beides Mitglieder des tiefen Staates.

    Sollte das so stattfinden denke ich, bin ich schon jetzt in der Lage Ihnen das Ergebnis der Bundestagswahl zu nennen:

    30% für die CDU evtl. mit Norbert Röttgen als Kanzler
    30% für die Grünen (evtl. talentierterer Kanzler als Mr. Röttgen)
    10% für die SPD
    10% für die Linke
    10% für die AFD
    5% für die FDP

    Sie müssen das natürlich noch so hinschieben das Rotrotgrün nicht geht.

    Ich stimme ihnen auch zu was das Gericht / Gewalt gegen den tiefen Staat betrifft. Was soll den irgendein Murks Gericht entscheiden, das wäre ja so als wenn wir das Spiel Russland / USA von einem Schiedsrichter bewerten lassen würden, der entscheidet (rein objektiv natürlich) wer gewonnen hat – und alle beteiligten akzeptieren sein Urteil.

    Zu Ihrem Mittelteil: Covid19. Nun ja – es greift mal wieder Deuteronomium: Warum wird eigentlich alles in meinen Händen zu Scheiße? Antwort: Weil du mich verlassen hast! (Fiel mir so zu dem Cretin ein, der im Kongress sein „Gebet“ mit A-Men & A-Women beendet hat, sowie Trump der „wie der Teufel“ kämpfen will). Sprich: Die können planen was sie wollen, das endet nichts daran das der tiefe Staat früher (Bürgerkrieg) oder später (Wertewesten = 3. Welt) zerbricht.

    Zu Ihrem letzten Teil (Iran) bin ich besorgt. Sollte es da losgehen, dann könnte das mühelos in den 3. WK enden. Denn die Iraner werden sich nichts gefallen lassen – und China und Russland stehen hinter ihnen.

    Die Eskalationsspirale geht wie folgt:
    1.) Schiffchen versenken
    2.) Schiffe versenken
    3.) FZT versenken
    4.) Amerika verliert vollständig
    5.) Amerika führt einen nuklearen Vergeltungsschlag aus
    6.) Russland und China führen einen nuklearen Vergeltungsschlag aus

    Das Parteibuch hatte mich zwar seinerzeit darauf aufmerksam gemacht, das Eskalationsspiralen auch durchbrochen werden können und 1. nicht notwendig zu 2. führen muss – aber ich finde wir sollten das nicht ausprobieren. Einfach absaufen lassen.

    Also ich finde nicht nur die „liberalen“ haben gelernt, sondern wir haben ebenfalls eine ganze Menge gelernt!

    1. Zu 5.) Wenn es das noch kann …
      Denn als Ex-Macht, die gerade einen Krieg angezettelt und grob auf die Fresse bekommen hat, überlegt man es sich drei Mal, ob man Atom-Raketen losschickt, die aus „wir haben verloren und fertig, aber 95% von uns leben noch“ ein „keiner mehr übrig, alle tot und das, was mal das Land war, ist nun eine Glas-Wüste“ zu machen riskiert.

      Ich gehe sogar noch weiter und sage, dass die Atom-Raketen *heute* zu einer Gefahr für die amis geworden sind.

      1. @Russophilus,

        als der Syrienkrieg so richtig hochkochte meinte das liebe Parteibuch, dass so ein kleiner 3. WK Alarm, der die Bürger mal kurz in die Bunker treibt für das Nachdenken gar nicht schlecht wäre – es hätte eine herrliche moralische Wirkung. Er lies sich eben nicht schocken.

        Sollte ich also mal Schweißperlen auf der Stirn bekommen weiß ich aber das ich im Dorf gut aufgehoben bin und Sie nüchtern weiter analysieren. Meinen Besten Dank dafür bereits im Voraus!

    2. zum Iran

      Vor 4 Tagen hat der iranische Aussenminister Zarif anlässlich des Jahrestages der Ermordung von General Soleimani eine Warnung ausgesprochen.

      Zarif warnt Donald Trump, nicht in eine Falle Israel’s zu tappen. Israelische agents provocateurs bereiten anscheinend eine false flag gegen die Amerikaner im Irak vor, um einen Anlass für Krieg zu schaffen.

      https://www.ndtv.com/world-news/iranian-foreign-minister-mohammad-javad-zarifs-warning-to-donald-trump-to-avoid-war-be-careful-of-trap-2347039

  3. Ich sehe mir gerade den Protestmarsch in Washington an.

    Es ist unerhört, was man für Kommentare (auch von Republikanischen Senatoren) zu hören bekommt.

    Fast einhellig hört man: Das ist ein Bruch unseres Verfassungsmäßigen Prozesses. Das hat es noch nie gegeben.

    Ein Senator hatte die Stirn zu sagen, das sei verachtenswert, das ist nicht, wofür wir als Amerika stehen. Ich habe in Afghanistan gedient. Da erwartet man Gewalt, aber nicht hier in Amerika.

    Wir sind doch alle Amerikaner. Wir sind die grösste Demokratie seit Menschengedenken usw …….

    Was mich erstmal schockiert, ist, was für Angsthasen da im Kapitol sitzen. Kein Senator hat den Arsch in der Hose, zu den Protestierenden zu sprechen.

    Hören sich diese Herrschaften eigentlich selber zu? Es ist also ganz in Ordnung oder normal, wenn Gewalt in Afghanistan und im Irak zu sehen ist. Dort erwartet man das. Ja liebe Amerikaner, weil Ihr dort seid, deshalb gibt es Gewalt. Weil Ihr die Menschen in teuflischer Weise gegeneinander aufhetzt. Weil Ihr Eure schmutzigen Hände im Spiel habt.

    Diese Heuchelei ist unerträglich und erinnert mich an Erich Mielke, der kurz vor dem Ende der DDR noch folgende Nachricht an „seine“ Mitbürger hatte: „Ich hab Euch doch alle lieb“.

    Völlig entsetzt und als ob sie die Realität vollkommen ausblenden würden, hört man jetzt diese Politiker angesichts der protestierenden Amerikaner ausserhalb des Kapitols. Diese Menschen, die sich jetzt für Trump (ob man nun Trump mag oder nicht) einsetzen, haben allen Grund dies zu tun. Sie wurden jahrzehntelang ignoriert. Trump sprach die Dinge an, die diese Menschen bewegt. Sie fühlen sich durch ihn repräsentiert. Und die Überzeugung, dass es Wahlfälschung gab, sitzt jetzt tief. Im Übrigen protestieren viele Schwarze für Trump.

    Amerika ist gespalten, vor allem in Arm und Reich, und wie im Leitartikel oben von Russophilus völlig richtig geschrieben, schauen sich Russlands Präsident Putin und die Regierungen aller Länder, die endlich Ruhe vom Imperium wollen, an, wie die Supermacht schwächelt.

    Wir sehen die ersten ganz grossen Risse im Sockel des Imperiums. Und was wir uns nie vorstellen konnten, wird vielleicht Realität.

    Solange Amerika so tief gespalten ist und mit sich selbst beschäftigt ist, gibt es dem „Rest“ der Welt Zeit, das bisher Errungene weiter zu konsolidieren.

  4. So wie es aussieht, haben sie schon mal ein Ziel erreicht. Die Sitzung unterbrochen, dass passt diesen Senatoren, Abgeorndeten überhaupt nicht, dass der Mob sie dabiei stört, in ihrem Heiligtum schalten und walten zu können. wie es ihnen beliebt. Pelosi , diese alte Schreckschraube, haben sie wohl über einen Tunnel in Sicherheit gebracht.

    1. pelosi – Tunnel ist nicht erstaunlich. Das ganze Regierungs-Viertel ist von Tunneln durchzogen und die Volks-Zertreter kamen heute schon zum großen Teil durch die Tunnel an.

      Interessanter und verstörender fand ich, mal festzustellen, was alles gemacht werden muss, damit das Volk mal in *sein* kapitol kommt.

    2. „… Pelosi …“

      Bei der muss ich immer an den „abgesagten“ Ausflug denken.

      Das Dreckstück wollte mit ihrer Bagage ins Ausland zu irgendeiner Konferenz fliegen. Halb dumm labern, halb Urlaub. Sie saßen fix-und-fertig im Bus zum Flughafen. Der fuhr los, drehte eine Runde im Kreisverkehr – und fuhr wieder zurück. Der Präsident hat die Reise untersagt. Herrlich!

      Trumpi fickt den Deep State!

  5. Habe gerade eine Szene gesehen, in dem eine Frau versuchte mit ihrem Handy den Türspalt zum Eingang aufzuhebeln. Woww so was hab ich nocht nicht gesehen. Das zeigt mir, wieviel Wut bei denen herrscht. Scheißt auf ihr Handy und versucht die Tür aufzuhebeln.

  6. Ein Kommentar aus Russia Today

    Offenbar werden in anderen Städten der USA auch gerade die Capitole gestürmt, beispielsweise das Capitol von Georgia, Utah und Kansas.

    Kann das hier jemand bestätigen ?

  7. Könnte mir auch gut vorstellen, dass die Demonstranten durch AntiFa infiltriert wurden. Manche sagen , da wurden einige hereingelassen, denen man sofort ansieht aus welcher Richtung sie kommen. Ein paar Showkämpfe und dann waren sie drin. Ich traue denen alles zu. In Berlin war es dasselbe. Am Ende wwird es Trump in die Schuhe geschoben. Alles ist möglich.

  8. Lieber Russophilus,

    es gelingt mir nicht immer die neusten Erkentnisse hierher zu bringen, deswegen lauten unsere Meinungen ab und an widersprüchlich.
    Lange Rede…
    also, es erschien vor einigen Wochen ein großes Interview vom Anführer der Bewegung „Sinn der (aktuellen) Zeit“ Regisseur und ex-Politiker Sergej Kurginjan, der sehr viel für das kämpfende Donbass gemacht hat.
    In diesem Interview erzählt er dem Journalisten Wladimir Solowjew,
    – wie Putin an die Macht kam,
    – inwiefern Putin ein Liberaler (sprich pro-westlich) war und was daraus geworden ist,
    – wie etwa um 2006 er und die Umgebung verstanden haben, dass Russland zerstückelt werden soll,
    – was in der Münchner Rede sich wiederspiegelt hat
    – Putschversuch in Moskau 2012 und Rolle von navalny als Verräter der Opposition
    – geplatzte Attentat auf Putin 2014
    – Girkin, glühende Patrioten und ihre Nähe zu Nazis
    und so weiter.
    Das Thema ist insgesamt relativ komplex und bezieht sich an die zivilisatorischen Schichte, die eben nicht sofort klar und offen liegend ( auch für die fortgeschrittenen Dörfler!) sind.
    Hier kommen Basics aus dem Buch „Ideologie des russischen Staates“ zum Vorschein.

    Sobald ich diesen Aufsatz mehr oder weniger zusammen stelle,
    und bei Ihrer wunderbaren Liftfaßsäule veröffentliche, können wir über das Erzählte diskutieren. Sonst werden Prämissen und Schachzüge von Russland bzw. Putins Handlung immer lückenhaft und nebelig.
    Alleine mit den Floskeln „Putin ist ein Judo Kämpfer“ oder „Russen spielen Schach“ sind einige Sachen nicht zu erklären, dafür soll wesentlich tiefer in der Geschichte gewühlt werden.

    Obwohl die beiden Sätze wohl stimmen 🙂

  9. Zu den Ausserirdischen:
    „Ring einer Frau am Strand gefunden…“ – Mit Verlaub, ich darf Sie zitieren: „Über solchen Schwachsinn lache ich nur.“

    Bibelstelle Hesekiel 1:4-28:
    Die ausführliche Beschreibung eines Raumgefährts, ähnlich einem Quadrocopter, mit Rundumkameras usw.

    Da hat wohl auch ein antiker Schreiberling was am Strand gefunden…

    Eli

    1. Das ist das Problem. Manchmal wird man missverstanden. Das mit Ring am Strand war ein Analogon zu „es gibt *eine* Erde („Smaragd-Ring“) inmitten (mutmaßlich) Abermilliarden Planeten („Sandkörnchen“) – ergo muss es sehr, sehr viele bewohnbare Planeten geben, viele davon mit Zivilisationen“. Siehe z.B. drake Gleichung (die nicht mal einer wohlwollenden und sehr oberflächlichen Prüfung standhält).

      Woher also sollten sie kommen, die Ausserirdischen? Und warum sollten sie Jahrtausende lang reisen, um zu uns zu kommen?

      Die ausführliche Beschreibung eines Raumgefährts, ähnlich einem Quadrocopter, mit Rundumkameras usw.

      Nein, einfach nur eine Bibel-Stelle, die einige sehr einseitig und Technik-gläubig auslegen.

      1. Danke für Ihre Erklärung.

        ‚Jahrtausende lang reisen‘ – unser Kenntnishorizont ist beschränkt.

        Interstellare und interdimensionale Reisen geschehen in Nullzeit, so wie Gedanken. Die Quantenphysik hat das zum Genüge nachgewiesen.

        Und interessant ist für unsere Raumgeschwister der Film ‚Erde‘ allemal, besonders jetzt, 5 Minuten vor dem Happy-end.

        Eli

        1. Mit Verlaub, Sie schwadronieren von halbgarem Zeug. Beispiel: *Informationen* können vermittels Quanten-Verschränkung in null Zeit „übertragen“ werden. Das heisst aber *nicht*, dass man auch in null Zeit Raumflüge machen kann.

  10. Sehr schöner Beitrag, danke, Russophilus.

    Im Amiland scheint die trump-Gruppe inzwischen recht klar im Nachteil zu sein.
    Ob das noch zu drehen ist,werden wir bald sehen. persönlich rechne ich mit Biden als „potus“.

    In D wird mal wieder alles abgewürgt. Da fragen die Leute gern, was denn nach Lockdown käme. Denen antworte ich: „Der nächste Lockdown. Der ist nämlich nicht das Mittel, sondern der Zweck oder das Ziel!“

    Immerhin wird selbst für die einseitig doktrinierten Menschen hier deutlich sichtbar, daß etwas sehr schief läuft. Da hilft auch die Propaganda nicht mehr viel, weil die einfach zu blöde gemacht ist.
    Alles hängt an der Impfung, nur haben wir „vergessen“, selbige in ausreichender Menge zu bestellen oder können die nicht lagern,weil keine Kühlung vorhanden und schmeissen das teure Zeug dann weg. Folgen für die Verantwortlichen? Null, natürlich.
    Die Leute dürfen nur noch in einem mehr oder weniger grossen Kreis leben, aber dies gilt natürlich nicht für Journalisten,Politiker und das übrige Gesindel.

    Inzwischen befürchte ich einerseits und hoffe andererseits auf einen wirklichen „Lockdown“, nämlich den, bei selbigem dem berufstätigen Teil der Menschen hier der Kragen platzt und die auch mal eine Woche daheim bleiben !

  11. Noch folgende Überlegung:
    Die Sitzung wurde ja unterbrochen, die Wahl steht demnach am 6. Januar nicht fest. Könnte sein, dass die Wahl nicht gültig ist und Trump im Amt bleibt. Das wäre womöglich eine Kriegserklärung gegenüber den Demokraten und Verrätern, um Amerika ins Chaos zu stürzen. Ergo könnte Trump den Notstand ausrufen und die Armee aktivieren.
    Herr Russophilus scheint ziemlich nahe an seiner damaligen Analyse zu liegen. In Trumps Rede konnte ich auch seine Wut über den ganzen Zinnober erkennen. Ob Pence oder Pelosi schon einen Flug gebucht hat ?
    Wie auch immer, es bleibt spannend, warten wir mal ab, was weiter geschieht. Jedenfalls ist das ganze schon jetzt geschichtsträchtig.

    1. Was soll passieren? Auf einige Leute vom Mob, die sich hervorgetan haben, warten Verfahren; Trump wird den Rest seines Lebens mit der Schande leben müssen, nicht nur unfähig und korrupt, sondern auch ein Hochverräter zu sein (selbst wenn man ihn nicht an die Wand stellt), und die Trumpistas hier im Forum werden weiter ihre Nägel kauen und die Magengeschwüre der Wut in sich hineinfressen. Oder waren einige gestern im Kapitol mit dabei und haben ihre Käsequanten auf Nancys Schreibtisch geparkt?

  12. Zu den Vorgängen in usppa vertritt Pyakin eine mir einleuchtende Analyse, die er bereits am 14. Dezember 2020 äußerte, die aber gerade erst in Deutsch veröffentlicht wurde:

    Pyakin vergleicht darin die US-Vorgänge mit den Vorgängen um den Zerfall der Sowjet-Union beginnend mit dem 12.12.1989 (11.12 in den usppa, 12.12. in der damaligen UDSSR) und sich entwickelnd Anfang der 1990er Jahre. Für ihn ist die Entscheidung des Supreme Courts am 11. bzw. 12. Dezember 2020 der Schlüssel. Nach seiner Interpretation entspricht dessen Entscheidung einer Bestätigung, nach der es sich bei den usppa nicht mehr um einen einheitlichen Staat handelt, weil das Gericht Bundesgesetze für die einzelnen Bundesstaaten als nicht mehr bindend anerkennt. Somit sei der Zerfall der uspaa beschlossene Sache: keine einheitlichen Bundesgesetze = kein einheitlicher Staat, so seine schlichte Schlussfolgerung. Nur noch, ob er sich der Zerfall weniger (sukzessive, relativ friedliche Abspaltung einzelner Bundesstaaten und Neuformatierung unter Trump) oder mehr blutig (Bürgerkrieg) gestaltet, hinge davon ab, wer in Zukunft Präsident sei. Die Landes-„Eliten“ (Democrats, Deep State) würden sich mit allem, was sich ihnen böte, die Neuformatierung (einer oder mehrere einheitliche, auf sich selbst bezogener, nicht mehr parasitierende Nationalstaat/en) verhindern, weil es nicht nur um ihren sozialen Status/ihre Privilegien ginge, sondern um ihre schiere Existenz. Menschen, Bürger, Völker seien bei diesem, ihrem Kampf nur „Verbrauchsmaterial“. Auch die Zahlenspiele der Kabale trägt er zu einem Teil mit, versteht sie jedoch nicht als Botschaft für die Zukunft, sondern als eine Art Signatur der Globalisten/des „Globalen Prädiktors“. So sieht er den Startpunkt des UDSSR-Zerfalls ebenso an einem 11./12. Dezember (UDSSR = Dezember 1989, usppa = Dezember 2020). Auch in den Zahlen 22/44 (45) erkennt er Signaturen. Summa sumarum: Die Aberkennung des usppa-Status‘ als einem einheitlichen Staat wurde durch den Supreme Court am 11./12. Dezember beschlossen und verkündet.

    Wer es genauer wissen will, hier der Link: https://fktdeutsch.wordpress.com/2021/01/06/zerfall-der-usa-ist-unvermeidlich/

    Zu Covid19: Den Kern der Regierungsmaßnahmen glaube ich darin zu erkennen, dass die horizentale Kommunikation (Familie, Freunde, Bekannte, Kollegen, Nachbarn) gestört bis unterbunden und gleichzeitig die vertikale Schiene (hierarchisch/autoritär) gestärkt werden soll – somit als Vorbereitung einer offen erkennbaren, nichtsdestotrotz „demokratisch“ akzeptierten und legitimierten Diktatur. Heureka! – Welch ein Husarenstück!

    Wie Russophilus halte ich persönlich die Demokratie für eine Schimäre, weil es dazu Menschen bedarf, die es in ihrer Gesamtheit so nicht gibt: Alle (!) Wahlberechtigten müssten intelligent, gemeinsinnig, informiert, verantwortungsbewusst UND engagiert sein. Von daher betrachtet ist der Weg zum Transhumanismus und Einheitsmenschen beim Demokratie-Konzept tatsächlich nur folgerichtig. Das Konzept ist also schon irgendwie in sich schlüssig. Die Frage ist nur, ob es dem Menschen und Menschsein, als Teil der Schöpfung, ja, der gesamten Schöpfung überhaupt, gerecht wird. Ich halte es für einen Irrweg, der zuerst die Menschlichkeit und dann die Menschheit an sich vernichten wird, wenn seinen Protagonisten nicht Einhalt geboten wird.

    1. @Barnebie

      Vielen Dank für den Link zu Pyakin, bin gestern auch darauf gestossen, die Ausführungen finde ich sehr schlüssig.

      Gestern war ein rabenschwarzer Tag für die Patrioten, zuerst der Verrat von Pence , dieser hätte gemäss Abmachung / Strategie die Zertifizierung zurückweisen müssen, um den Gesetzgebern (Legislature), dem jeweiligen Staatssenat die Möglichkeit UND Bestätigung/Auftrag zu geben die Sache Vorort gemäss Verfassung zu regeln – faktisch zeigen diese – die eigentlichen Gesetzgeber – nur auf dass die Wahl eben genau nicht nach ihren Vorgaben stattgefunden haben, respektive Abklärungsbedarf besteht. Die ganze Strategie der Patrioten zielte darauf ab, Pence hat das zunichte gemacht und wird als Verräter/Dummkopf in die Geschichte eingehen.

      Die Demokratten haben jetzt nach der Georgiwahl die Kontrolle über beide Häuser und können schalten und walten wie es ihnen gefällt, UND das werden sie knallhart durchziehen.

      Gemäss Pyakin wird sich die USA also in der sehr blutigen Variante auflösen (Trump wäre die kontrolliertere gewesen). Nach gestern ist die Trumpfraktion jetzt völlig matt gesetzt, es fällt jetzt auch die Notstandslösung weg, und für eine Sedition ist die Zeit noch nicht reif. Zugleich war das Ereignis gestern das Signal für den endgültigen Bruch zwischen den Lagern – es gibt nichts was das noch kitten könnte. Der Zombie bezeichnete die Patrioten welche in das Kapitol eindrangen als Mob und also Ashli Babbit, Militärveteranin die gestern von einem schwarzen (welche Ironie…) Sicherheitsbeamten des Kapitols erschossen wurde, krasser könnte es nicht sein !!

      Die Frage der Zukunft wird aus meiner Sicht nicht sein Demokratie oder nicht, sondern grundsätzlich welche und ob überhaupt Staatlichkeit ein Gebiet in der zerfallenden Westzone haben wird. In Amerika gibt es viel Platz – in Europa gar keinen, entsprechend werden die Verwerfungen hier umso heftiger und einschneidender sein (was sich ja im Lockdown-Wettbewerb bereits klar abzeichnet), die ‚Bedauernswerten‘ (Deplorables) in Europa werden es ungleich schwerer haben als ihre amerikanischen Kollegen.

      Übrigens ist die Ansage der AntiFa nicht zufällig vor kurzem so vollmundig gemacht worden die wissen sie werden viel Raum erhalten um hier die Dinge zu ‚verflüssigen‘.

    2. wenn sich das geschehen tatsächlich in die Pyakinsche richtung entwickelt führt das ja unterm strich zur noch schnelleren auflösung das landes da hinter dem meer. gut möglich das es mit einigen mehr und stärkeren erschütterungen passiert als unter trump zu erwarten wären aber generell ist das doch für den rest der welt als erfolg zu werten.

  13. Wie es scheint, hat der US-Kongress den pädophilen Betrüger als US-Präsident bestätigt.

    Ich bin neugierig, wieviele und wer aus der deutschen Politikkaste wie weit in das dargebotene Arschloch reinkriechen werden.

  14. Was mir gestern noch aufgefallen ist, wie die Atlantiker auch in „unseren“ Medien alle Gewehr bei Fuß standen, um für diese Inszenierung ihren Senf dazu zu geben. Kann mir nicht vorstellen, dass man die so schnell spontan aus ihren Rattenlöchern geholt hätte, mit vorbereiteten Statements. Merz zum Beispiel, den hat man sehr schnell auf ntv gehabt.

    Es heißt ja immer „Kennedy-Lösung“ – aber ich glaube, mit Trump hat man mehr vor. Ich denke auf ihn kommt ein stalinistischer Schauprozess zu. Der Deepstate will ein Exempel statuieren. „Seht her, das passiert mit euch, wenn ihr Widerstand leistet. Und das war ein Milliardär und US-Präsident. Was glaubt ihr, wie leicht und schnell wir euch fertigmachen werden?“

    1. Das würde mich erstaunen, weil es äusserst unklug wäre. Mache einen Mann, den zig Millionen für einen Helden halten fertig … und du hast einen Märtyrer geschaffen *und* einen geradezu drängenden Grund für die zig Millionen trump fans, endgültig in Rage zu geraten und zuzuschlagen.

      Ich denke, dass man das Thema trump ganz anders behandeln wird, falls er am 21. Januar nicht mehr im weissen haus sein sollte – was noch keineswegs so gewiss ist, wie die Verbrecher und deren „liberales“ Pack und die msm darstellen – nämlich zwischen gar nicht („der hat sich nur wichtig gemacht, ab er er war es nicht“ implizierend) und ostentativ erleichtert. Und noch etwas würde man tun: Das regime Haus neu streichen und jeden Zweifel daran, dass nun alles wieder toll Verfassungs-gemäß ist, abwürgen.
      Warum? Weil man zwar vielleicht die *Stimmen* der Bürger-Viecher ignorieren kann, die amis selbst aber zu einem geradezu verheerenden und gefährlichen Teil akute Zweifel haben, denn eines hat trump allemal geschafft: Er hat vieles offen gelegt und sichtbar gemacht von der nahezu völlig Verrottetetheit des korrupten und verkommenen Staats-Apparats.

      Nebenbei bemerkt dürfte man gerade in einigen bundesstaaten eifrig über Optionen bis hin zur Sezession diskutieren.

      1. Donald hat tatsächlich selbst dem allerletzten US-Hinterwäldler klar aufgezeigt, wie es um die „Demokratie“ im Lande bestellt ist!
        Jeder, der bisher noch an die „Werte“ dort geglaubt hat, dem ist jetzt der ganze korrupte Haufen (aus beiden Parteien) in seiner Realität verdeutlicht worden.

        Das hat mit ziemlicher Sicherheit Konsequenzen für die Zukunft. Die bewaffneten Bürger werden sich eher noch weniger gefallen lassen denn vorher.
        Da liegen diejenigen, die das Zerbrechen der „vereinigten“ Staaten vorhersagen, vermutlich kaum daneben. Nicht JEDER Abgeordnete/Senator gehört zum Tiefen Staat, ist korrupt bis ins Mark, sondern etliche wird dies extrem anwidern. Ob bis zum Sezessionismus, dürfte eine Frage des Selbstbewusstseins mancher Staaten sein. In Texas ist dies recht ausgeprägt.
        Jetzt wird es richtig spannend.

        1. Einigen Meldungen zufolge soll trump zwar nicht conceeded (zugeben, verloren zu haben) aber versichert haben, es werde eine geordnete Amts-Einführung für harris und ihren Hund biden geben zum 20. Jan.

          Falls das stimmt: Viel Lärm von wegen kämpfen und wenig gekämpft. Nun ja, was sollte man auch von amis erwarten …

          1. Naja, wörtlich sagte auch Pompeo vor einigen Wochen es werde eine friedlichen Übergang („transition“) geben, und zwar an Trump für dessen 2. Amtszeit. Gestern gab es neue Anläufe für ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump – wofür wenn er doch quasi weg vom Fenster ist?

              1. Pelosi hat sich soeben auf Artikel 25 der Verfassung berufen.

                Trump soll sofort des Amtes enthoben werden. Der Vizepräsident soll das umsetzen. Wenn er das nicht tut, werden die Senatoren ein Amtsenthebungsverfahren einleiten.

                Facebook und Twitter haben den Präsidenten der Vereinigten Staaten mundtot gemacht. Das zeigt, welche Macht die asozialen Netzwerke haben.

                1. Die Situation hat immerhin einen Vorteil: Sie führt dazu, dass das Ganze sich beschleunigt; falls die patrioten/trump noch Asse haben, müssen sie sie nun schneller auspacken und die zunehmend übelriechende, Aufmerksamkeits-geile Operette ist schneller vorbei.

                  1. Was wären denn die Asse, die die Gruppe noch hätte ihrer Ansicht nach? Trump hat öffentlich schon aufgegeben weil er ankündigte das der Übergang zu Biden Regierung von statten gehen wird. Ich glaube das sie keine Asse mehr haben um Biden zu verhindern.

                    1. Abwarten. Es liegt in der Natur von Überraschungs-Aktionen, überraschend zu sein. Übrigens sagte ich nicht, *dass* … sondern *falls* sie noch Asse haben.

        2. Er hat viele die Augen geöffnet bzw. hat das das grobschlächtige Agieren des Deepstate getan, sicher. Aber was bringt das? Vor allem, was bringt uns das in unseren Shithole-Countries. Auch wenn sich nun Texas oder was weiß ich abspaltet – schön für die, howdy und all das – aber was bringt uns das (siehe Eingangsartikel und möglichen Folgen positiver us-Entwicklungen für unsere europäischen Drecklöcher).

          Dafür bräuchten wir doch eine halbwegs intakte und ausgemistete usppa und nicht zwei, drei Maisfeld-Staaten mit Trump als Gegenpapst, oder irre ich mich?

          Vier Jahre saß dieser Mann nun im weißen Haus. Und in diesen vier Jahren haben sie einfach weiter gemacht, ihre „Pandemie“-Planspiele gespielt und verwirklicht, ihre Gretas auf den globalen Strich geschickt, den blm-Dreck erfunden. Während dessen hat so ziemlich jeder von Trumps Mitarbeitern ihm in den Rücken gestochen und am Ende auf den Schreibtisch geschissen. Und jetzt soll durch die Sezession von einzelnen Bundesstaaten irgendetwas besser werden? Das glaube ich nicht. „Sie“ sind längst global, das sieht man sehr schön an den Stilblüten der Plandemie, die so gut wie überall auf der Welt die gleichen sind. Die brauchen die usppa längst nicht mehr. Auch wenn Trump es aus irgendeinem Grund nach dem 21. schaffen sollte sich im weißen Haus zu halten – bedeutet das noch lange nicht dass dies irgendeine Auswirkung auf unser regierendes Unkraut und die düsteren Interessen dahinter (Plandemie, Reset usw.) haben muss.

          Nüchtern betrachtet sieht dies alles nicht gut aus im Moment.

            1. @Russophilus

              Was ich so sah sind die Patrioten fast bis zur Selbstaufgabe gebunden an ihren Glauben an Rechtsstaatlichkeit – deshalb sind die Waffen noch im Keller. Es wird aber bald die Zeit kommen – der Lauf der Ereignisse wird es erzwingen – dass sich die Regionen entscheiden werden – so oder so (und gemäss Pyakin ist der Entscheid des Obersten Gerichts gegen die Klage von Texas das Signal).

              Spielt die Biden-Crew umsichtig und mit Bedacht (wofür es keinerlei Anzeichen gibt, da Biden eine reine Strohpuppe ist ohne jeden Inhalt – und Ausdruck der völligen Blutleere im Demokratten-Flügel) kann sich das hinauszögern, oder eben entsprechend beschleunigen. Die Anführer auf Seiten der Patrioten, respektive das Material ist zweifellos vorhanden – und – das muss man eingestehen die Patrioten sind ‚harte‘ Jungs (mental, spirituell und physisch) – jedenfalls im Vergleich zu uns hier in Zentral-Europa.

    2. „… um für diese Inszenierung ihren Senf dazu zu geben.“

      Eine Inszenierung – wohl wahr!

      Ich hatte mir diese Inszenierung gestern auf verschiedenen Livestreams mit angeschaut, nebenher noch andere Kanäle im Auge behalten und kann Ihnen versichern, daß der „Sturm auf das Capitol“ das Hauptthema – bzw. der Zweck der Bilder(!) – im Drehbuch war.
      Relativ schnell hat man jene Anführer-Stürmer (welche sich als trump`sche Patrioten verkleidet einschleusten) zum Teil mit Name und „Hintergrund“ ausfindig machen können und offen gelegt… jaja, das Internet vergisst nie! 😉
      Z.B. und ganz zu vorderst, der „Büffel-Mann“ , der halbnackt mit einer behörnten Fellmütze und patriotischer Gesichtsbemalung (und mit einer Lanze „bewaffnet“) Teile der eingeschleusten antifanten-fake-patrioten anführte und sich mit strahlendem Lächeln (mehrfach!) fotografieren ließ. Blöd (für den Büffel-Mann) ist jetzt nur, daß er seine „Büffel-Mann-Masche“ zuvor schon durchgezogen hatte und – wie eindeutige Fotos belegen – und 100% dem linken Lager zugehörig ist. (Scheint sein „Ding“ zu sein)

      https://www.epochtimes.de/politik/ausland/sturm-auf-das-kapitol-gesichtserkennungssoftware-soll-antifa-mitglieder-identifiziert-haben-a3418820.html?telegram=1

      Wenn man die Fotos / Videos „vom Sturm“ abgleicht, und sich genauer anschaut, wer da z.B. ein Rednerpult mitgehen lässt, oder sich in pelosis Sessel lümmelt, der wird feststellen, daß diese Figuren vom Erscheinungsbild her (abgesehen von der patriotischen Tarnung; Maga-Kappe, Fahne, T-shirts, Jacken in rot-blau-weiss) nur wenig mit den eigentlichen Leuten zu tun haben, die da für Trump standen. Natürlich sind von den echten Patrioten auch viele mitgelaufen, haben sich aber sehr gesittet verhalten und haben sich mehr alles angeschaut, so als währen sie in einem Museum.

      Das Ganze kann auch deshalb als eine Inszenierung bezeichnet werden, weil dieser „Sturm auf das Allerheiligste“ (zumindest für die politster-Bande; hier bei uns der Reichstag, bei den Amis das Capitol) sich mehr oder weniger nach den *gleichen* Mustern abspielte;
      – sorge für eine empörte Masse vor dem Ziel-Objekt
      – stelle zunächst sicher, daß zwar Ordnungkräfte vor Ort sind und alles unter Kontrolle erscheint, diese aber tatsächlich eindeutig in der Unterzahl sind
      – lass es köcheln und schleuse deine Krawallmacher ein

      … alle weiteren Punkte haben wir gestern in Washington und 2020 in Berlin gesehen.
      Die Resultate waren jeweils wunderbare Bilder, vom o.g. Büffel-Mann der sich in Siegerpose und feistem Lachen ablichten lässt – und dann Schlagzeilen wie: „Trumps Nazitruppen stürmen das Capitol!“ – wie empörend!!!
      Ja, das hat sogar unsere geliebte Kanzlerin dazu veranlasst, ein langes Gesicht zu ziehen und sich klar zu positionieren. Aber das war ja auch nicht anders zu erwarten!

      Ergänzend:
      Lin Woods – der Rechtsanwalt, der damals den jungen Mann verteidigt hatte, der angeblich einen Indianer angegriffen haben soll und daraufhin erfolgreich viele Millionen „Multi-media-Dollars“ eingeklagt hatte, hat sich in den letzten Tagen mit Tweets dermaßen aus dem Fenster gehangen, daß sein twitter-Konto gesperrt wurde. Es ging im Grunde genommen um (die alte) „pädo-gate-Geschichte“ und auch um den Richter des SC, den „ich-wasche-meine-Hände-in-blutiger-Unschuld-roberts“. Angeblich hatte Lin Woods von Isaac Kappy (der von einer Brücke „gefallen“ war) Film-Dateien (inkl.Entschlüsselung) sicher auf verschiedene Personen aufgeteilt – als Lebensversicherung – und dem Richter roberts mit der Veröffentlichung gedroht. Ebenso standen VP-pence und tom fitton (judical-watch) unter Beschuß…

      VP-pence hatte nach dem gestrigen „outing“ dann noch nicht genug „getan“, und sah sich dringend dazu veranlasst, sein twitter-Konto-Bild umzuändern und Trump zu „ent-folgen“.

      So viel aus den tiefen Tiefen des www – es brodelt und kocht – hier die schiere Wut und da die pure Aufgabe & Verzeiflung, und zwar gewaltig!

      1. pence hat mich nicht überrascht und ich frage mich von Anfang an, warum trump den als Vize nahm. Er hätte Tulsi Gabbard nehmen sollen; damit hätte er zugleich eine beträchtliche Menge noch nicht völlig hirntoter „demokraten“ Wähler auf seine Seite gezogen.

        1. pence war vermutlich Teil eines Abkommens – oder wie sich nun eben herausstellt, der Judas im Spiel und die Garantie für den ds, daß der Sturz von Trump durchgezogen wird – egal wie.
          Viele Dörfler und auch Sie als Dorfchef, schreiben dem Ganzen Geschehen ja oft biblische Kontexte zu, also sowohl im Nachgang / bei der Betrachtung der Geschichte, als auch in Bezug auf die heutige Zeit und den einzelnen möglichen Vergleichen zu Bibelstellen. Daher mein Kommentar mit dem Kurzvideo … also offensichtlicher gehts ja wohl kaum, wenn man das so betrachtet.

          Übrigens, wie ich eben las, soll nun auch barr das Messer gegen Trump gezückt haben, irgendwie kann man wohl nicht davon lassen, sich jetzt ohne jede Scham zu offenbaren.
          Zitat; „Der frühere Generalstaatsanwalt Bill Barr sagt, Trumps Verhalten gestern sei „Verrat an seinem Amt und seinen Unterstützern“.

          Sollte das stimmen … was für eine eiskalte Schnauze!

          Wenn die Patrioten jetzt nicht „mal langsam“ das Brötchen aus dem Mund nehmen und in die Puschen kommen, haben sie alles was danach folgt, nicht nur mit zu verantworten, dann sind sie es selber schuld, daß sie versagt haben. Mit jedem Tag der so weiter vergeht, wird es mMn immer heftigere Gegenmaßnahmen bedürfen – sprich; ich sehe da keine andere Option mehr, als die Militärische!

  15. Ihre Frage, wer oder was Ausserirdische überhaupt sind, finde ich auch wichtig, erstmal zu klären. Das ist nur schwierig, wenn wir noch nicht einmal wissen, wer wir Menschen überhaupt sind. Sind wir der Körper oder das Seelenbewusstsein, welches in dieser physischen menschlichen Form „anwest“. Haben überhaupt alle Menschen eine Seele? Dasselbe gilt für diejenigen, die uns möglicherweise in physischer Form als ETs begegnen. Welches Seelenbewusstsein (oder auch nicht) steckt in ihnen? Vielleicht waren wir selber auch schon als ETs inkarniert?
    Dann soll es ja auch Wesen aus der feinstofflichen Dimension geben, die sich physisch materialisieren können. Es soll sogar hochentwickelte Zivilisationen innerhalb der Erde geben, die uns beobachten bzw. überwachen, damit wir die Erde nicht in die Luft jagen oder weiterentwickelte Menschen aus der Zukunft. Ich vermute, dass an allem irgendwie etwas dran ist und bin auch Ihrer Ansicht, dass wir vorsichtig sein sollen, wem wir Glauben schenken. Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich nur soviel sagen, dass mir nur die „Botschaften“ bzw Hilfestellungen echter Menschen weitergeholfen haben, die sie während ihres irdischen Menschendaseins gegeben haben. Auf alles andere kann ich getrost verzichten.
    Zu der Frage was die fremden Wesen, wer auch immer es sei, überhaupt von uns wollen, gibt es aber auch eine Antwort, die wir an uns selber als wahr überprüfen können. Robert Monroe, DER Pionier der heutigen Astralreisenden bzw ausserkörperlich Reisenden machte eine wie ich finde sehr wichtige Entdeckung: Er begegnete einmal in den feinstofflichen Regionen einer Wesenheit, mit der er ins Gespräch kam und eben sagte, er glaubte, Gott hätte die Erde und Menschen erschaffen. Das Wesen sagte aber zu ihm, „ich habe andere Informationen“. Es sagte, in Wirklichkeit seien die Menschen eine Art Vieh, die Tag für Tag gemolken werden. Die Menschen produzieren durch ihre ständigen Gedanken und Emotionen Energie, die von feinstofflichen Wesen gesammelt und verwendet wird. Deswegen werden wir ständig mit Gedanken bombardiert ohne sie abstellen können, die negative Energie, die wir dadurch produzieren dient anderen Wesen für die wir nur Vieh sind. Daher ist es auch so schwierig, nicht zu denken. Die Negativität wird auch zu dem Zweck geschürt, dass wir mehr negative Emotionen und damit mehr Energie produzieren. Früher gab es ständig Kriege, heute führt das Fernsehen mit seinen vielfältigen Gewaltinhalten bei dem Betrachter ebenfalls zu einer feineren Form negativer Energie. Sie ist natürlich nicht so intensiv wie bei Kriegen, aber dafür umso weiter verbreitet.
    Wir wissen ja auch, dass wir mit positiven Gedanken und Emotionen eine für uns positive Welt erschaffen können.
    Ich denke zwar auch, dass wir als Seele von Gott, dem Absoluten abstammen, aber nicht unbedingt in der irdischen Form.
    Wir sind ausgesandt, um Erfahrungen zu machen. Durch uns und alles, was existiert, erfährt das Absolute sich selbst, in den guten wie auch in den bösen Dingen. Ich sage das vielleicht mit leichten Bauchschmerzen, aber es gehört doch im Grunde alles zu dem Ganzen, was sich selbst erfährt.

    1. Danke für diesen aufklärenden Kommentar.

      Wir sind unsterbliche Seelen (Gottesfunken) in einem sterblichen Körper, einem Biobehälter, der nach Gebrauch kompostiert wird.

      Um jedem Wesen (Biobehälter) wohnt ein Gottgeistfunke (Seele), selbst in Klonen wie Dolly.

      Und ja, wir sind hier weil Gott sich durch uns, unsere Erfahrungen ER-leben will, die hellen und die dunklen, denn ALLES ist von dem Einen, ist Gott.

      Eli

        1. Klar WEISS ich das, sonst würde ich es nicht schreiben.
          Wollen sie jetzt Maulkörbe verpassen gegen Dinge die Sie nicht erfassen können?

          Egogepolter.

          1. Aha, Sie haben also eine äusserst lockere Definition von „wissen“.

            „Nicht erfassen können“ – Danke dafür, dass Sie mich zum Lachen gebracht haben, auch wenn der Grund ihr bedauerlicher Wahn ist.

            Und nun bekommen Sie tatsächlich einen Maulkorb verpasst (bis Ende des Monats), weil hier keine eso-Schwätzer gebraucht werden. Angenehme Licht-Reise …

      1. Wenn den Klonen ein Geistfunke (Seele) innewohnte, warum waren sie dann nicht lebensfähig, wo sie doch materiell gesehen eine perfekte Kopie eines lebensfähigen Organismus waren?
        Man könnte annehmen dass ohne Seele sie keiner Entwicklung fähig sind, und ohne Entwicklung haben sie keine Zukunft.
        Die Wissenschaft, wenn man solche Experimente so schimpfen möchte, hat also festgestellt dass Biomaterial ohne Seele nicht lebensfähig ist. Warum wären sie allerdings so scharf darauf dies bestätigt zu wissen? Was ist so unbefriedigend an höheren Säugetieren, dass es einen Transhumanismus (Klaus Schwab usw.) braucht? Warum wird die Einzigartigkeit des Menschen durch die Behauptung es müsse Millionen gleichwärtige oder überlegene außerirdische Spezies geben in Zweifel gezogen? Warum wird mittels der Coronakrise der Mensch spezifisch als Säugetier, das auf körperliche und soziale Nähe angewiesen ist , angegriffen? Warum die Pfizer/Biontech-Impfung die Menschen gezielt als Säuger angreift und ihre Fruchtbarkeit gefährdet? Warum die Genderideologien und die Hetze gegen Helläugige, die fast alle Philosophen, Komponisten, Erfinder und Maler hervorgebracht haben?
        Da ist wohl jemand erstens neidisch auf uns. Zweitens haben diese Wesen Angst vor uns und kommen uns nicht bei, zumindest nicht direkt. An der Stelle fällt mir der Umstand auf, dass wir recht sicher sagen können dass es außerirdische Aktivitäten auf der Erde gibt, aber keine Begegnungen mit Überlebenden. Hypothese: Diese Außerirdischen können in der Nähe eines Menschen mit Körper, Geist, Seele nicht existieren. Wir formen die umliegende Raum-Zeit auf eine Weise die sie umhaut. Nun suchten sie Verbündete, welche die Menschheit so transformieren, dass sie neben uns leben können. Denn den Verbündeten stellten sie höheres Wissen oder ewiges „Leben“ in einer anderen Daseinsform, als „Transhumanoide“ in Aussicht. Das als Vorschlag wohin es für die Menschheit gehen soll (so bescheuert es erscheinen mag) und warum Gates, Schwab und andere auf so außerirdisch perverse Ideen kommen.

    2. @ Honki

      Für mich ist ein Irdischer ein geistiges Wesen (göttlicher Sendling, „Gottesfunken“, abgesondertes Teichen der geistigen Welt etc.), das sich unter dem Einfluss der irdischen Umgebung und der darin waltenden physikalischen Gesetze eines grobstofflichen, menschlichen Körpers, in dessen Funktionen und Struktur sich die Umgebungsbedingungen adäquat abbilden, als Mess- und Arbeitsinstrument sowie Sender und Empfänger sowie Datenspeicher zur schöpferischen Einwirkung auf seine planetare Umgebung bedient. Dabei bedarf er seines Verstandes, um die Probleme der irdischen Existenz rational zu lösen, des emotionalen Antriebs, um Herausforderungen des Lebens zu bestehen und der Seele, die wie ein feinstoffliches Gefäß mit Gedanken, Gefühlen, Bildern des Erlebten und des Beabsichtigten gefüllt wird. Da ließe sich noch vieles hinzufügen.

      Die Außerirdischen unterliegen prinzipiell den gleichen Notwendigkeiten, allerdings unter anderen physischen Bedingungen. Deshalb wird Ihr Körper je nach Funktionsbedarf anders strukturiert sein, andere Dichte und Stofflichkeit haben, andere Sinnesorgane, Senden und Empfangen würde anders funktionieren usw. Ob sie in ihrer Heimatwelt überhaupt einen Emotional-Körper brauchen? Einen singulären Verstand und eine Seele wahrscheinlich schon. Es sei denn, sie hätten Verstand und Seele (teilweise) gesellschaftlich zentralisiert als gemeinsames Denk- und Speicherorgan.

      Ich hatte hier mal dargelegt, wie die Erschaffung des physikalischen Universums durch die geistige Welt vonstatten gegangen sein könnte und hatte das Ergebnis als den Super-GAU der geistigen Welt gedeutet. Als eine fortschreitende Fesselung der geistigen Welt durch ihr eigenes physisches Produkt. Quasi infolge einer „verdummenden Verabredung“ in eine Experimental-Phase, die in ein Labyrinth geistiger und physischer Wirren führte.
      Seither versucht die geistige Welt, dieser Fesselung zu entkommen? Sie schickte überall ihre „Sendlinge“ hin, um Auswege aus der misslichen Lage zu finden.
      Deshalb muss es jede Menge Außerirdische in vielerlei Entwicklungsformen und stofflichen Dichten im Universum geben, von denen die meisten für uns wohl nicht sinnlich wahrnehmbar sind, noch dazu räumlich und zeitlich weit entfernt existieren.
      Und weil auf der Erde mit ihren hohen Dichte offenbar besondere körperliche und geistige Herausforderungen bestehen und hier (vielleicht) der „Stein der Weisen“ für die Befreiung der geistigen Welt zu finden ist, gibt es immer noch großen Inkarnations-Andrang aus der geistigen Welt.

      Irgendwie kommt mir der ganze „Corona-Epidemie-Zauber“ als Analogon zur Erschaffung des physikalischen Universums vor. Am Anfang standen ein paar „verdummende Verabredungen“ wie z. B. niemand werde nach der wirklichen Erkrankung und dem Wendepunkt des Krankheitsgeschehens forschen, der den Drang nach der (heilenden) Virus-Aktivität auslöst, niemand werde sich um die Funktion und Zweckbestimmung des Virus kümmern usw. usf. Und nun stecken nicht nur die Politster in einem scheinbar ausweglosen Labyrinth!

      Danke für den anregenden Artikel, Russophilus.

      1. Gerne, auch wenn ich weder mit allem, was ich da so angeregt habe, noch mit grober Ignoranz mit einem hauchdünnen „Danke für den [Adjektiv] Artikel“ notdürftig verdeckt, glücklich bin.

  16. === Hinweis ===

    Die unerträgliche Drecksau jack dorsey (twitter Chef) hat nicht nur mehrere Beiträge von Präsident trump gelöscht sondern trump auch zu erpressen versucht und mitdauerhafter Sperrung bedroht. Und fatzebuk und einige andere Verbrecher-Organisationen haben sich angeschlossen.

    Daher sind twitter, fatzebuk, youtube und Komplizen ab sofort und ohne Ausnahme hier gesperrt.

    Invidious, bitchute, usw. können weiterhin verlinkt werden.

    Nebenanmerkung in Richtung AfD: Habt ihr’s nun endlich kapiert – oder braucht auch ihr erst Sperrungen eurer dämlichen fatzebuk und twitter Konten um aufzuwachen?

    1. Die uSA kann man eigentlich jetzt umbenennen in „Land of zion“
      oder kurz „loz“
      Die amis (deplorables) (und nicht nur die) wurden nun komplett als Sklaven eingenommen
      (soziale..)Medienunternehmen wie fratzenbuch oder twitter sind nur noch dafuer da um die Bevoelkerungen zu kontrollieren und unterdruecken
      Das gleiche gilt fuer die Wallstreet, Banken,Musik+Film, News,Technology, usw usf
      Ein winzig kleiner sehr boesartiger satanistischer Teil der Erdlinge hat ganze Arbeit geleistet und die meisten Schluesselpositionen in der Politik und Wirtschaft in jahrzehntelanger „Arbeit“ unterwandert oder mit Erpressung (Epstein) unter Kontrolle gebracht oder bei nicht loesbaren Problemen ganz einfach umgebracht
      Bravo kann man da nur sagen!
      Ob die Menschheit sich von diesem Geschwuer jemals befreien kann wird man sehen, Zweifel sind jedoch erlaubt…
      Trump konnte am Ende nichts mehr machen da er alleine gegen alle war ( bin kein trump Fan) aber das „Deep Shit Problem“ ist fuer eine einzige Person nicht zu loesen es sei den er ist Superman,Batman und Joker in einer Person
      ( und ob Trump jemals wirklich die ehrliche Absicht hatte den Sumpf auszutrocknen ist auch nicht klar)
      Wie gesagt das ist alles nicht nur ein Problem von den uSA sondern von uns allen

        1. Ja das ist leider so und ehrlich gesagt glaube ich nicht das sich das auf absehbarer Zeit ändert
          Durch die Abschaffung von Kultur Bildung und Tradition wird die Intelligenz nicht besser
          Aber solange ein 55 Zoll Oled Fernseher und Bier da ist wird keine Arschbacke bemüht
          Die die etwas weiter denken sind bisher in der absoluten Minderheit
          Ich denke sogar das eher Veränderungen in den uSA kommen mit Abspaltungen von Staaten und das relativ zügig
          In der eU wird so schnell nichts passieren
          Erst mal wird man die Covid Impfungen durchziehen und sehr viele werden die
          Giftbruehe sich reinhauen lassen….
          Aber trotz allem müssen wir versuchen nicht komplett durchzudrehen und versuchen unser Leben best möglich zu gestalten auch im Interesse unserer Kinder
          So und jetzt leg ich mir Miles Davis auf den Teller

          1. Und da beschreiben Sie schon die größte Herausforderung: ruhig zu bleiben und sich nicht in eine Matrix ziehen zu lassen. Es fällt schwer, da ein großer Teil der Menschen scheinbar sogar gerne in dieser Matrix lebt (siehe Trump, Covid). Mit diesen Menschen ist keine Kommunikation mehr möglich, da total verblendet. Leider zieht sich das bis in die Familien herein, was auch nachhaltig den Zusammenhalt familiärer Banden zerstört, sofern diese überhaupt noch existieren. Das ist sehr deprimierend. Andererseits muss man das Leben in der Matrix mitspielen, um nicht unter die Räder zu kommen, weil sonst Jobverlust und andere Repressionen drohen. Dieser Spagat ist zumindest für mich sehr anspruchsvoll. Andererseits sehe ich es als wichtige Herausforderungen, um Erkenntnisse zu erlangen, worum es hier überhaupt geht, was all das für den Einzelnen bedeutet. Es ist aber schön und und immer wieder motivierend, dass es Orte wie dieses Dorf gibt.

        2. S.g. Damen und Herren,

          auch mich ärgert diese von Hr. Russophilus angesprochene „Dummheit, Ignoranz und Bequemlichkeit“ der breiten Masse ungemein. Sie treibt mich sogar fast bis an den Rande der persönlichen Erschöpfung. Mein „Weltbild“ gerät zunehmend ins Wanken; zu viele Ungereimtheiten drängen sich mir als geneigten Beobachter auf, welche ich zugegeben nicht in der Lage bin stimmig einzuordnen. Je älter ich werde, desto weniger scheine ich zu „wissen“ und zu „verstehen“. Um an weiter oben anzuknüpfen verstehe ich z.B. nicht, dass niemand versteht, wie absurd die Ansage ist, dass „der mächtigste Mann der Welt“ sich von Organisationen wie Farcebook, Gezwitscher, etc., vorführen lässt; geschweige sich mundtot machen lässt….ich muss immer herzhaft lachen, wenn ich die ganzen, tollen „Hollywood-Schinken“, welche ich in geistiger Umnachtung konsumiert habe, reflektiere…wo Ami-Land-Präservative sogar selbst in die F16 steigen um eine Alien-Invasion abzuwenden;))) Auch würde ich nicht verstehen, was die ganze „Q-Sache“, Patrioten, „5-D-Schach (übrigens ein selten dämlicher Begriff meines Erachtens nach)“…..bringen hätte sollen, wenn die ganze Angelegenheit mit 06.01.2021 nun abgeschlossen hätte sein sollen!? Wäre dies nicht etwas viel Wind für rein gar nichts gewesen? Ich möchte dies nicht absolut ausschließen, da ja die Menge bespielt werden möchte und „Opium für das Volk“ mannigfaltiger Natur sein kann. Aber….erlauben Sie mir die hilflose Frage: Um was zur Hölle geht es hier tatsächlich!?

          Mit einem schönen Gruß bin ich Ihr Silvercruiser

          1. Werter Silvercruiser,

            tja, bei Adolf (angenommen, es sollte genauso gewesen sein, wie die Sieger unsere Geschichte geschrieben haben) hatte damals auch niemand von etwas gewußt. Lehnen Sie sich zurück und genießen die Live-Verifikation dieser These.

            Zur Ihrer Frage: „Um was zur Hölle geht es hier tatsächlich!?“ Sie haben das Schlüsselwort „Hölle“ bereits in Ihrer Frage formuliert. Dunkle Gestalten proben den Endkampf. Und die Menschen werden geprüft auf Standfestigkeit, Wahrhaftigkeit und … Glauben. Wo das jeden einzelnen von uns hinführt hängt von ihm selbst ab.

            In Bezug auf meine Mitmenschen und deren Handlungsweisen während all dem, was hier gerade passiert, kann ich es zwar „wissen“ aber dennoch nicht „glauben“. 😉

            1. S.g. Hr. Wu Ming,

              vielen lieben Dank für Ihre Antwort!
              Bezüglich Adolf bin ich zu wenig bewandert…ich konnte mir diesbezüglich auf Grund mir persönlich nicht zugänglicher Information nie ein abschließendes Bild generieren…..und keine stichhaltige Meinung bilden. Deshalb halte ich zu diesem Thema meinen Mund!

              „Dunkle Gestalten proben den Endkampf“, meinen Sie…nun ich fühle mich Zeit meines Lebens (seit gestern 47) in dieser „Erprobung“ verhaftet!? Ich weiß schon, das 47 Jahre im Zeitverlauf nicht gerade viel ist, jedoch…..erlauben Sie mir die höfliche Frage: Wann werden „die“ mit der Probe fertig sein und in medias res gehen? Soviel habe ich nicht einmal mit meiner ersten Band geprobt und die war mehr als scheiße;) Das heißt, wir hätten gleich „on Stage“ gehen können und nicht ewig warten zu müssen….für den Shitstorm;) Denn…besser ist es nie geworden;)))
              „Die Menschen werden geprüft auf Standfestigkeit und Wahrhaftigkeit und Glauben“, sagen Sie und ich frage:“ Wer ist der Prüfer?“

              Mit einem schönen Gruß, Ihr Silvercruiser

              1. Es gibt da ein schönes Sprichwort: „Alles zu seiner Zeit“. Bzw. alles zu *Ihrer* Zeit. Dann, wenn es Ihnen zu fällt – zu fallen (Zufall) soll.

                Ein Trick in diesem Theaterstück ist es, die Menschen abwartend in Ihrer eigenen Untätigkeit erstarren zu lassen.

                Analog: Diese „Mechanik“ findet sich auch in vielen hellywood Filmen wieder. Dort gibt es immer einen Held, der es richtet und die Welt retten wird. Also könnte man sich ja passiv zurück lehnen und zu schauen…

                Es gibt ein sogenanntes Schöpfungsgesetz der „Bewegung“. Sehr verkürzt zusammengefasst: wer sich hier nicht bewegt, aktiv gestaltet, verschwindet auch schneller aus der Schöpfung. Als gutes Beobachtungsbeispiel hierbei ist es, wenn man sich im Alter wohlverdient zur Ruhe setzt… Alte Menschen, die nur noch vor sich inaktiv, nicht schöpferisch hinleben, sterben (scheinbar) schneller …

                Warten Sie nicht, auf das andere die Welt besser machen. „Sei du die Veränderung, die du dir wünscht“.

                1. @Wu Ming

                  Das stimmt alles im Kern – nur – die Welt ist auch hierarchisch strukturiert und da stinkt der Fisch definitiv vom Kopf her, was sich in der Geschichte auch ausgezeichnet bestätigt findet.

                  Das Rätsel dass es zu lösen gilt ist die spezifische dem Menschensohn innewohnende (scheinbare) Dichotomie – Selbst : Alles, oder ich und die Welt, beide sind aus dem selben Stoff gewebt (da geistig) und das gilt auf jeder Stufe der Hierarchie, die Kunst ist beide in Deckung respektive harmonische Schwingung zu bringen.

                  So gesehen kann das Wesen, dessen Körper die Welt ist (immer noch als Geistiges) nur einen Schritt tun wenn eben ein Schritt möglich ist d.h. alle Teile des Wesens koordiniert agieren.

                  In unserem Fall agiert dieses Wesen auch bereits (in der wirklichen Welt) da alle Informationen und Teile vorhanden sind, ihm steht nur das Nichtwesen gegenüber – der Zerstörer, Kannibale, eine primitive Urform in der Übergangsphase, aus einem davor wo es noch Räume gab in denen durch Zerstörung, Plünderung eine Mehrung eines Teils der noch nur sehr locker aneinander angrenzenden primitiven Wesenheiten gab – das ist vorbei ein für allemal hier wo wir jetzt sind.

                  Die Aufgaben des Einzelnen können nicht endgültig abgesteckt werden, aber es gilt ganz sicher das was im Evangelium und davor durch Sokrates (resp. seinem Lehrling, Plato) aufgezeigt wurde. Es gilt nicht in die primitive Vorform zurückzugehen da sie nur noch kannibalischen Charakter haben kann.
                  Das alleine wird mehr als genug ‚Arbeit‘ sein im Angesicht dessen was uns noch bevorsteht, einer Vollständigkeitsprüfung wenn man so will.

                  Es ist im Prinzip nicht entscheidend wie diese ausfällt, da die Idee – Möglichkeit weiterhin besteht für alle Ewigkeit auch über die Existenzzeit dieses Universums hinaus, denn sie ist universell, und wenn sie von Gott als wichtig erachtet wird, wird sie sich auch manifestieren. Die Zeichen die ich sehe und interpretiere zeigen mir sehr deutlich dass dem so ist, sie sind auch beim ‚Gegner‘ unmissverständlich überall sichtbar, der Abschaum weiss dass er Abschaum ist, ganz und gar, schauen Sie den Figuren in die Augen – Suckerberg, oder Dorsey, hinter deren beinahe toten Augen unendliche Angst leuchtet, das sind die Intelligenteren, bei den Dummen leuchtet die Machtgier(Gates) oder einfach blanke Idiotie(seine Frau), denn nur Idioten schliessen sich ihnen freiwillig an.

                  Gepriesen sei der Herr und sein Werk !

                  1. @HDan
                    Vielen Dank für Ihre Gedanken.

                    „… die Welt ist auch hierarchisch strukturiert“.

                    Ist sie das wirklich? Und wenn ja, in wie weit muss mich das als *dennoch eigenständige* geistige Entität tangieren? Ja, es gibt hier hierarchische Strukturen. Ja, wir sind hier alle miteinander verwoben. Und ich bin ein Funke davon. Ein Teilaspekt vom großen göttlichen „Spiel“ hier. Und wieder – dennoch – ich BIN im SEIN.

                    Ich lebe hier in Eigenverantwortlichkeit und Wahrhaftigkeit. Versuche durch meine Worte, meine geistigen Vorstellungen mein Leben hier in dieser Welt alias „Karma-Bootcamp“ zu gestalten. Zumindest arbeite ich daran. Ich bin ja noch ein Grünhorn in spirituellen Angelegenheiten. Aber in all diesen derzeitigen massiven privaten und öffentlichen Widrigkeiten habe ich nicht nur zum Allvater gefunden, sondern es sind mir auch so viele positive Dinge widerfahren – die eigentlich unmöglich schienen bzw. unwahrscheinlich das sie zu mir kommen könnten. Dafür bin ich dankbar und demütig.

                    Ich traue mich auch eigentlich nicht wirklich darüber zu sprechen, damit der „Zauber“ nicht verfliegen möge. Ich erkenne auch wie Sie eine laufende Vollständigkeitsprüfung, die belastenden Einwirkungen auf unser Leben durch die dunklen Gestalten hier.

                    Zumindest meine Erfahrungen hier – wahrlich demSchöpfer sei Dank – geben mir Hoffnung und Kraft. Und eine kleine schützende Nische in dem vorherrschenden Wahnsinn. Daran versuche ich mich jeden Tag zu erinnern.

                    Gepriesen sei der Herr und sein Werk !

    2. Ich bin etwas überrascht, daß Sie das so „aus den Socken“ haut, es war doch abzusehen, daß diese Löschungen etc. kommen würden. Daß Trump`s Konto überhaupt immer noch existiert, ist das, was mich wundert.
      Kommt aber sicher noch (zumindest wird bereits gemunkelt, daß dies der nächste Zug „im großen Spiel“ sein wird).

      Zur Afd; ich verstehe nicht ganz, worauf sich die Hoffnung „mit der AfD wird alles besser“ beziehen soll?! Zumal wir hier im Dorf ja auch „die Deutsche Frage“ als eines der nebenher laufenden Stamm-themen haben und wo verhält sich eine Afd – verglichen mit den anderen parteien – z.B. gegenüber dem friedliebenden und ach so menschenfreundlichen Israel?

      Nicht, daß ich es gut und unterstützendswert fände, wenn es hier eine Partei in D gäbe, die für das *gesammte* Volk – und *nur für das eigene Volk* – die Interessen vertritt & verteidigt – vor allem auch für jene, die in dem brd-schweine-system in den letzten 30 Jahren als Kanonenfutter und Billiglohnsklaven dienen durften, die ungehörte *MASSE* mit Löhnen, die großartige Ersparnisse oder Rentenvorsorge nicht zugelassen haben, und die jetzt froh sind (oder froh sein durften) wenn sie neben Hartz4 noch mit einem Minijob so halbwegs über die Runden kamen.
      Dazu jetzt obendrauf – dank plandemie – noch die Millionen Menschen ohne Arbeit, ohne Perspektiven, ohne Rente.

      Was wir präsentiert bekommen, ist; das alles, was nach „sozial“ oder „national“ nur annähernd klingt, nicht in den Mund genommen werden darf, ohne, daß man als Nazi verschriehen wird. Woher kommt das – bzw. „werrrr hats errrrfunden?“

      Wer (noch *vor* den angelsachsen und ihren lakeien) davon auf hinterfotzigste Weise weiters gedenkt einen Nutzen zu ziehen (und auch keine Anstalten macht, die Deutschen aus dem Arschlochschrank heraus nehmen zu wollen), brauche ich wohl niemandem zu sagen!

      Ein Deutschland mit einer AfD an der Macht, wird weiterhin das Deutschland der Goyim bleiben und somit auch keine Chancen haben, sich selber aus den Nebeln der Vergangenheit zu befreien, die Schuld abzulegen und wieder das Land der Dichter, Erfinder und Denker zu werden.

      Dazu braucht es Mut und Hoffnung, am besten mit der Muttermilch aufgesogen!

      Wenn wir Deutschen aus der Nummer wieder raus kommen wollen, braucht es mehr als eine AfD.

      Aber ja, ein Anfang wäre – auch mit einer AfD gemacht (nur sehe ich das eben nicht)!

      ps:
      Danke für den neuen Artikel!

    3. Ich erinnere mich noch an die Bezeichnung „mächtigster Mann der Welt“ für us-Präsidenten. Was aber bitteschön ist das für ein armes Würstchen, dem irgendwelche Dahergelaufenen wie dieser pickelgesichtige Mark Burgersuck oder wie der heißt einfach den Ton abdrehen können.

      Vier Jahre hat Trump es nicht geschafft, sich ein Sprachrohr aufzubauen. Trotz all seiner Millionen. Selbst ein Präsident des Kongo verfügt über eine solidere Machtbasis mit global empfangbaren Staatsmedien. Oder Orban in seinem 50m² Zwergstaat – der hat einfach das öffentlich-rechtliche Fernsehen in „O24“ umgewandelt, welches nun ausschließlich Loblieder auf ihn singt.

      1. Donny Trumps „Mülljonen“ sind ca. 400 Mio.$ Schulden, von denen ca.300 Mío. in Kürze fällig werden.
        Zum Aufbau einer eigenen Infoplattform hätte ihm wohl jemand „ Kredit“ geben müssen.

        1. Das sagen „unsere“ Fakenews-Medien. Ich nehme als Rechengrundlage, dass immer das Gegenteil von dem wahr ist, was die erzählen. Also ist davon auszugehen, dass der Mann steinreich ist. Ich mein er ist us-Präser, da gehört schon eine gewisse Vita dazu, um überhaupt auf diesen Posten zu kommen.

    4. Das einzige was diese Big Tech Huren verdienen ist, ein Lockdown in den Sarg. Wird Zeit das man diese Plattformen so gut wie möglich vermeiden. Die Russen planen auch all diese Big Tech Plattformen zu blockieren. Wäre an der Zeit wenn denen richtig an den Kragen geht.

        1. Leider sehe ich dafür keine Chance mehr. Die Patrioten haben wohl diese Wahl-Schlacht verloren. Ich weiss nicht was man jetzt noch tun könnte. Biden/Deep State hat das wohl in der Tasche.

          1. Jein. Bedenken Sie, dass das *amis* sind – und wie lösen amis Probleme? Mit Diskussion? Oder doch eher mit Ballern …
            Und bedenken Sie weiter, dass trump – jedenfalls mAn – *nicht* der Anführer sondern nur ein Frontmann war. Gut möglich, dass seine *wirkliche* Aufgabe (die er selbst nicht unbedingt kennen musste) die war, deutlich vorzuführen, dass der friedliche, rechtsstaatliche Weg sinnlos/nicht gangbar war.

  17. Ein Judaslohn (?) … hier ein Kurzvideo, zu sehen ist v(erräter)p-pence, der nach seinem elendigen Verrat „per Handschlag“ einige Goldmünzen bekommt.
    Muss nix heissen, aber wenn die figuren da tatsächlich ihren dunkel-Ritualen und deren Abfolgen streng nachgehen, kommt man so ins grübeln…
    Achtet auch mal auf pelosi im Anschluß, die wie ausgewechselt gegenüber pence wirkt … was die sich in dem Moment wohl zu sagen hatten?

    https://t.me/QlobalChange/19044

    An die Bibel-Kenner eine Frage:
    Im Endzeitszenario soll ja ein großer König fallen –
    gibt es da in den Schriften eine Schauung / Prophezeiung, wonach von Satan wieder ein Judaslohn für den Verrat gezahlt werden muss, bevor der König „fallen“ kann?

    1. reps und dems 2 Namen eine Kloake
      Sehen alle zusammen jetzt recht froh aus das sie Trump los sind
      Fuer mich war es trotzdem eine Überraschung das pence so eine Ratte ist
      Lin Wood hat das aber vorhergesagt und wird wohl auch auf twitter usw gesperrt sein und zu einem späteren Zeitpunkt gebreitbartet werden
      Interessant ist das schon mit dem Goldstück
      Die spannende Frage ist nun wird Trump sich nun aus der Politik zurückziehen oder weitermachen und den Sumpf trocken legen…🤔.

      1. Ja, das fand ich sehr auffällig – und angenommen, es wäre ein Abschiedsgeschenk, oder irgendein „Ehren-Münzen-Gedönse“ (was man eben so als polt-hure an „Auszeichnungen“ bekommt, wenn man artig mitgespielt hat), dann gehe ich wohl davon aus, daß dies in einer art „Zeremonie“ ablaufen würde, oder? Zumindest würden diese wertvollen Münzen doch in einem Kästchen oder ähnlichem präsentiert (= seht her, so belohnen wir euch, wenn ihr arig seid!) und feierlichst überreicht ( = mit Ruhm beschmiert).
        Aber hier drückt der Eine dem Anderen während einem „harmlosen“ Handschlag mit der gleichen Hand und in einem Rutsch einfach mal ein paar Goldstücke in die Finger.
        Kehren wir das mal um; und Trump erhielte auf die selbe Weise ein paar Goldstücke … was dann wohl los wäre, und was man daraus stricken würde? Aber hier; allet jaaaaanz normaaaal!

        Es sind eben manchmal eben doch die kleinen Dinge, die einem bei der Betrachtung eines „reich ausgeschmückten Bildes“ regelrecht ins Auge springen, und die eigentliche Botschaft zumindest teilweise erkennen lassen.
        So habe ich damals auch das „Viktory-Fingerzeichen“ des 60-Mio-Abfindungsdeals eines Topmanagers verstanden, als er Mannesmann verriet und verkaufte – „Seht her ihr dummen Arschlöcher, so sieht eure Zukunft aus; Wir nehmen euch ALLES, ihr werdet dabei armselig verrecken, und wir LACHEN noch über euch!

        ps:
        Leider kenne ich den Mann / Überreicher der Goldstücke nicht, mich würde aber mehr interessieren, was die 3 sich da so zu sagen hatten.

        Sind hier zufällig Lippenleser (oder taub-stumme)- Mitleser anwesend? ^^

        1. @TB
          Wenn man sich die Dinge näher ansieht, sind es immer Rituale („Zeremonie“). Und wir müssen die „Muster“ erkennen und uns darauf ausrichten.
          Dieser Menschenr. fehlt mE durch die rituelle Beschneidung das Urvertrauen, was ersetzt wird durch 24/7„Rituale“, eine Programmierung, Zahlen, Glauben. Dazu gehört auch der Zwang der (Bezahlung) Versicherung und der Akzeptanz (Annehmen). Es ist ein „eigenes“ Rechtssystem (Nlaw), das anscheinend schon seit vielen Jahrzehnten über dem amerikanischen steht (was da von wem zuerst unterschrieben wurde und wo da überhaupt „Verfassung“ noch hineinpaßt, ich bin noch am recherchieren).
          Pence hat das, einige sagen : Punisher-Münze (Herausforderung), eingesteckt/angenommen. Dafür ist er mir zu überrascht, kann damit nichts anfangen. Die Vertragshand mit dem innewohnenden Lohn trifft es wohl eher.

          TB : Lippenleser – leider nicht : Masken, die Entmenschlichung des Seins.
          Man müsste herausbekommen, wer die 2 Männer (1 + Zeuge) links sind.

          Danke für die kleine Geschichte.

          Was sagen Sie dazu ? https://t.me/s/ATTILAHILDMANN Ich habe es heute früh verlinkt bekommen und jetzt ist es unter einem Schwall .. (suchen Sie nach : „TRUMP FETE AM TAG DES KONGRESS-STURMS!“) und konnte es leider nicht extra finden. In einem Zelt. Die Musik ! Was ist das für ein Schauspiel ?

          1. Nachtrag : Video ist hier zu finden :
            http://mannikosblog.de/2021/01/09/aufstand-im-kapitol/
            dort : „Geradezu witzig ist das Video, welches Trump Junior vor dem Sturm aus dem Kontrollraum der Trumps veröffentlichte. Darin sieht man, wie die Trumps auf den Monitoren den Zug der Demonstranten in der Stadt anschauten, während im Hintergrund in voller Lautstärke „Gloria“ von Laura Braningan gespielt wurde. Man stelle ich das nur einmal im Führerbunker vor.“

            1. Man sollte ja meinen, daß Trump & seine Famile + alle sonstigen Anwesenden, sich in einer Schockstarre oder tiefer Agonie befänden. Für mich sieht es eher so aus, als liefen die Dinge gut – und das, ganz ohne den Eindruck zu erwecken, man würde nur spielen, oder vortäuschen. Danke für den Hinweis und ihre Frage bzgl. des Führerbunkers; vermutlich läuft da die Mucke von Bands wie Venom oder Sodom oder auch mal garnichts, dann steht man am Fenster, schaut hinaus und denkt sich; „83 Millionen Sklavenviecher, die zerstritten, entmutigt, traurig, depressiv und sonstwas sind… und erst die vielen Kinder, die überhaupt nix mehr raffen, nurmehr in Angst leben unbd sich kirre fürchten, das wird eine gute Ernte… hach, is das schön!“

              ps: l.grayham war gestern noch unterwegs zu einem Flieger (oder Zug), begleitet von *mindestens* 5-6 (wenn nicht sogar deutlich mehr) Security`s eingepfercht, und kam nur unter massiven Beschimpfungen und Buhrufen durch die Menge.

          2. „Was sagen Sie dazu ?“
            Zu was?
            A.Hildmann oder „TRUMP FETE AM TAG DES KONGRESS-STURMS“ ?
            Das Video konnte ich nirgends finden und zu Hildmann kann ich so gut wie nichts sagen, da ich die „deutsche Bewegung“ immer nur mit einem halben Auge „beobachte“. Nichtsdestotrotz; wenn Hildmann ein Freiheitskämpfer ist, wünsche ich ihm viel Kraft und Standhaftigkeit.

            1. @TB
              Die Frage „Was sagen Sie dazu ?“bezog sich auf das Video, welches ohne weitere Quellenangaben am 7./8.1. verlinkt wurde. Am 9.1. schrieb Manniko http://mannikosblog.de/ dazu (dto obiger Text, Artikel „Sieht so ein Aufstand aus?…“, dasselbe Video) : „Bemerkenswert ist, dass ich bei der Suche nach dem Video bei YouTube zunächst nur eine Version von CNBC finden konnte. CNBC hat den Ton weggelassen, was doch sehr verwundern muss. Passt das Lied etwa nicht in den Narrativ für den Nachmittag? Zum Glück hat mit dem englischen Telegraph noch eine zweite „autoritative Quelle“ das Video veröffentlicht, wie es gerne heißt, und zwar mit Ton.“

  18. Richard Williamson schreibt am 02.01 in seinen Eleison-Kommentaren (Bezug nehmend auf einen Leitartikel aus
    Dixie Heritage Letter von Nov. 20 aus dem Süden der VS
    und Teile davon verkürzend wiedergebend):

    „Wir legen uns nicht Rechenschaft darüber ab, wie nahe
    wir der Umwandlung in ein kommunistisches Land bereits gekommen sind. […] Dann gilt der Spruch:”Man kann sich
    per Wahlzettel Eintritt in den Sozialismus verschaffen,
    aber den Weg zum Ausgang muss man sich dann
    freischiessen.” Dies ist der Grund dafür, dass die Linke
    eure Feuerwaffen beschlagnahmen will. Ihr sollt keine Möglichkeit mehr haben, euch den Weg zum Ausgang freizuschiessen.“

    1. ,, 400 Millionen Feuerwaffen in den USA, rund 40 Prozent der überhaupt in der Welt existierenden Pistolen, Gewehre und Maschinenpistolen werden hier gebunkert, von Privatleuten.,,

      Viel Spaß und Erfolg beim beschlagnehmen 🤣🤣

      1. Ja, das wird lustig werden. Der Näscher Obimbo hat als Präservativ ca. 8 Milliarden Schuss Munition Bunkern lassen.
        Für ca. 320 Mio. potentielle Ziele ( Einwohner)

          1. Das Militär *kommt* aus der Bevölkerung und ist Teil von ihr. Und: Selbstverständlich würden die Soldaten auch gegen jenen Teil der Bürger kämpfen, der das Land zerstört – und ein großer Teil der Bevölkerung würde sogar jubeln und den Soldaten helfen und sie unterstützen.

          2. @ Bubi
            Es ist unwichtig, was ich glaube, was wirklich passieren wird, kann ich nicht vorhersehen.
            Da gab es mal einen, der wusste von der „ Vorhersehung“ zu berichten.
            Was ich damit sagen will ist, dass die Lager gut gefüllt sind.
            Vorbereitung ist alles.

  19. @Barnebiene

    Exakt. Der private Bereich wird zerstört, der autoritäre Bereich wird gestärkt. Schon vor Corona sind Strukturen wie THW Katastrophenschutz, Gesundheitszentren, Feuerwehrzentralen gestärkt bzw zentralisiert worden. Zentralisierung ist ein Kernziel dieser Massnahmen.

    1. @ 🌶Mike

      Danke für den Link zu dem interessanten Text von Paul Craig Roberts. Auch SNANews hat unter Bezug auf Yana Milev Lesenswertes beigesteuert:

      Link: https://snanews.de/20210107/krawall-am-kapitol-teil-marktradikaler-kriegfuehrung—-soziologin-milev-zur-lage-in-den-usa-429817.html

      Für mich sieht es so aus, als wurde mit dem provozierten „Sturm auf das Kapitol“ die Energie der Pro-Trump-Bewegung gegen diese selbst „gewendet“, um sie zu schwächen, zu spalten und letztlich beherrschbar zu machen.
      Ein wesentliches Element dieser Vernichtungsstrategie bestünde darin, Trump als Repräsentanten der Bewegung zu neutralisieren. Also gefügig machen, isolieren, von der öffentlichen Bildfläche verschwinden lassen usw. Allerdings weis Trump (hoffentlich) auch, wie einige seiner „Putsch-Opfer“ wie Maduro oder Lukaschenko mit solchen Herausforderungen umgingen und ihre Position zu halten vermochten.
      Einfach abtauchen und auf eine gesicherte Position zurückziehen, geht nicht, weil der „Atom-Koffer“ noch zu übergeben ist …

      1. *Für* diese These spricht, dass es so zu laufen schien.
        *Gegen* diese These spricht, dass ich keinen Grund habe, die „patrioten“ für völlig verblödet zu halten. Dass „liberaler“ Abschaum das missbrauchen würde, sollte für jeden nicht völlig Hirntoten absehbar gewesen sein – und ebenso, dass das „liberal“ beherrscht politster-Gesindel das mer oder weniger diskret unterstützen würde. Und es gibt bereits Beweise dafür, dass antifa Abschaum das kapitol *als ‚patrioten‘ verkleidet* gestürmt hat.

        1. S.g. Damen und Herren,

          Hr. Russophilus hat es angesprochen, lassen wir „windige“ Thesen in der Betrachtungsweise außen vor.

          Schöne Grüße, Ihr Silvercruiser

          1. Eingie der „windigsten Thesen“ – wie z.B. pädo-gate , gefälschte Wahlen, Korruption wohin man schaut – haben sich mit den Jahren als durchaus REAL erwiesen.
            *nur mal so anmerk*

          2. Als aufmerksamer Zaungast hier im Dorf kann ich Ihnen versichern, man trifft sich mindestens zweimal im Leben. Und dabei wechseln die Gesichter mitunter rasch ihre Ausdrucksformen.
            „Cruiser“ sind coole Erscheinungen, solange sie auf dem Bock sitzen …
            Für ganz Schlaue gibt es im Dorf nach der Dusche auch eine Bühne.
            Die weniger Schlauen werden am großen See der Vergangenheit verabschiedet. Ganz ohne Musik, und ohne viel Aufsehens.

            Nix Dame und nix Herr, einfach servus.

  20. Zur Frage nach den Außerirdischen meine bescheidene Meinung – wenns nicht passt, Kommentar einfach nicht freischalten. Also:

    Sollte ein außerirdischer Intelligenzler mit Lesebrille existieren, so verhindern die Begrenzungen der Raumzeit, dass wir in der Lebensspanne der Menschheit je von ihm erfahren (oder er von uns).

    Alles übrige ist Statistik. Die Zahlen brauche ich nicht zu wissen, Tabellenkalkulation reicht: chemische Zusammensetzung der Gesteinsplaneten, Größe und Lebenserwartung der Sonne, Planeten- und Mond-Konstellation (unser Mond stabilisiert die Erdrotation, Planet Jupiter bildet ein gewisses Schutzpotential gegen einkommende Brocken). Kein Anspruch auf vollständig.

    Sodann hab ich eine schöne Zusammenfassung der irdischen Biosphären-Geschichte vorgefunden, die dazu einlädt, unsere Geschichte mit dem (derzeit angenommenen) Alter des Universums abzugleichen.

    Und der ich hinzufüge, dass außerdem eine Reihe von Katastrophen beispielsweise dazu führte, dass nur Fische mit fünfstrahligen Flossen durchkamen. Wer es nicht glaubt möge seine Finger nachzählen.

    Zusammenfassung, die Forschung um Außerirdische ist brotlose Kunst. Mich lockt sie nicht hinterm Ofen vor.

  21. Neues aus den verunreinigten Staaten:
    Trump wieder auf twitter aktiv!

    Offensichtlich gab es einen Deal, wo 2 oder 3 tweets gelöscht wurden und Trump nun dafür wieder twittern kann.
    In der Nacht veröffentlichte Trump eine Ansprache, in der er den Sturm auf das Capitol verurteilte und die Verantwort-lichen darauf hinwies, daß sie dafür „zahlen werden“!
    Weiters sprach er zu seiner Gefolgschaft, sich in Stärke, Geduld und Rechtschaffenheit (law & order) zu üben und endete mit den Worten, daß dies erst der Beginn „of our incredible journey“ sei! Ganz nebenbei bemerkt, macht er auch nicht den Eindruck, eines geprügelten Hundes, oder den Anschein sich geschlagen geben zu wollen. Mag sein, daß er und seine Mitarbeiter sagen, sie wollen die Übergabe sauber durchziehen, aber bis dahin sind ja noch ein paar Tägelchen, in denen so einiges passieren kann.

    Ich lehne mich jetzt ein Stück weit aus dem Fenster, und denke, daß die Patrioten bestimmt von dem einen oder Anderen Umfaller überrascht oder enttäuscht gewesen sind – hier wird die Regel „need-to-know“ gelten, und nur die wenigsten dürften gewusst oder geahnt haben, wer wo genau steht, welche Schritte gemacht werden müssen, um die gesammte Bande dingfest machen zu können. Und zugegeben, die Situation sieht für den Aussenstehenden so aus, als hätte die Kabale das Ding eingetütet und Trump mitsamt der Patrioten währen dem Untergang geweiht.
    Andererseits (und nur so macht das augenscheinliche Zögern Sinn!); hätten wir nicht diese miesen Touren von barr und pence (aber auch den Verrat vom SC!) gesehen und jene Verräter wären nicht ins Licht getreten.
    Wenn man das Militär früher eingesetzt hätte, wäre vieles im Verborgenen geblieben, oder man hätte zumndest keine Grundlagen gehabt, einen barr oder pence mit einzusacken.

    Noch ein Gedanke; sowohl Pyakin als auch andere „Gedankenschmieden“ hatten / haben zu Trump die Aussage gemacht, daß er die irre-gewordene Ami-Landes-elite (bzw. Amiland selbst) zerlegen sollte, im Auftrag des GP (nach Pyakin) , oder wie Freeman (schall&rauch) es sagte, durch rothschild beauftragt.
    Nun … ich würde sagen, wenn die Patrioten augenscheinlich scheitern, hat Trump dennoch seinen Job gemacht. Vielleicht muss die Patrioten-Version ja deswegen scheitern, damit „Mr.X“ seinen Willen bekommt?

    Wie auch immer, der Spalt, durch den die Hoffnung hindurchschimmert, ist eng und wird noch enger, aber er ist da, denn auch der Zerfall von Amiland in mehrere Amiländer wird der Welt zu gute kommen!

    1. 1) dass trump a) deals mit den twitter Verbrechern macht und b) den Scheisshaufen twitter wieder mit Sätzen ehren will, zeigt mir nur nochmal deutlich, dass die patrioten ihre Front-Figur schlecht gewählt haben. Was mich betrifft, so ist trump nichts weiter als „Mr. leeres Blabla“.

      2) Ich habe das aktuellste kurze offizielle Blabla von trump gesehen und meinen Eindruck, dass der Mann ein Blender ist, bestätigt gefunden (auch wenn mir mein Eindruck lange selbst missfiel und ich es gerne anders gehabt hätte).

      3) Wenn nicht noch ein halbes Wunder passiert – und zwar durch die patrioten, nicht durch Mr. Blabla – und zwar sehr bald und sehr final, dann kann man idiotistan endgültig vergessen. Vermutlich ist eines der Kern-Probleme nicht mal der tiefe staat sondern vielmehr deren Grundhaltung, Gewalt niemals gegen amis („die besten Bürger der Welt“, hahaha) einzusetzen.

      4) Ich bin zwar wahrlich nicht glücklich damit, wie (unfähig und schmutzig, *natürlich* – was auch sonst in idiotistan) es lief, aber ich sehe auch eine gute Seite: Ich muss mich dieser widerwärtigen Bananen-Republik nicht mehr zuwenden.

      1. Dan Scavino hat eine Mitteilung des US-Präsidenten über das Konto des Weißen Hauses veröffentlicht (eben beim N8wächter gefunden).

        “Stellungnahme von Präsident Donald J. Trump zur Bestätigung der Wahlmännerstimmen:

        ‚Obgleich ich vollumfänglich anderer Meinung zu dem Ergebnis der Wahl bin und die Tatsachen mir Recht geben, wird es dennoch eine ordnungsgemäße Übergabe am 20. Januar geben. Ich habe stets gesagt, wir werden unseren Kampf fortsetzen, um sicherzustellen, dass nur legale Stimmen gezählt werden. Während dies das Ende der großartigsten ersten Amtszeit in der Geschichte der Präsidentschaft darstellt, ist es erst der Anfang unseres Kampfes Amerika wieder großartig zu machen!“‘

        Bleibt die Frage, was von den vsa noch übrig bleiben wird, wenn biden/harris/obama-im-HG erstmal den Nuke-Koffer hat, oder sich das Land in einem heissen Bürgerkrieg widerfindet.
        Von „wieder großartig machen“ kann dann wohl kaum noch die Rede sein, bestenfalls von zusammenkehren, was noch übrig geblieben ist. Entweder zerfetzen die sich dann gegenseitig ( wie im s.king`s Roman „The last Stand“ beschrieben) also das blm-amerika vs den „white-trash-patrioten“ und löschen sich selber mit ihren Bömbchen aus der Geschichte(?), oder Mann gegen Mann, Patrone um Patrone, in einem laaaangen, zermürbenden Krieg.

        So oder so, falls dieses, wie Sie es nennen; „Wunder“ (ich würde es eher als „die große Offenbarung einhergehend mit einem eisernen Feuer-Hammer“ nennen) nicht bis zum 20. eintrifft, dürfte es den Patrioten auch unmöglich sein, in 4 Jahren wieder an den Drücker zu kommen, oder sie übernehmen dann ein „Mad-Max-Land“ (in Idiocrazy sind wir jedenfalls in 2020/21 schonmal angekommen).

        Und jetzt mal weiter gesponnen; bedeutet diese Niederlage dann auch für uns in Europa, aber vor allem für Deutschland eine düstere Zeit.
        Selbst wenn unsere geliebte Kanzlerin nun sagt, sie will nicht mehr, kommt irgendwo ein merz daher. Der vermutlich nicht um sonst bei blackrock in den letzten Jahren wohl den letzten Schliff bekommen hat. Ich schätze, daß er gut in diese Rolle passt, und als weiterer „alles alternativlos-Kanzler“ seine Vorgängerin noch zu toppen vermag. Der Typ ist aalglatt (und *vor allem* eiskalt!)- dazu muss er nicht mal versuchen, einen auf „alternativlos-Erklärbär“ zu machen!

        1. Seien wir mal ehrlich: Das *wirkliche* Problem sind nicht merkel, märz und Konsorten, nicht einmal die grüne pest. Das *wirkliche* Problem ist die Mischung aus Dummheit, Gleichgültigkeit und Ignoranz der großen Mehrheit der Bürger-Viecher, deren größte Sorge die ist, frühzeitig zu erfahren, wenn apple endlich eine Masken App anbietet und ob dsds trotz lockdown stattfindet und ausgestrahlt wird.

          Und *das* ist auch der zuverlässig ewig fruchtbare Boden, auf dem die Dunklen und deren Köter eifrig sprießende Felder mit Schwachsinn, Verwirrung, Verblödung und „82 Mio. Schmetterlinge – auch deine Stimme zählt!“ anbauen und ernten können.

          Die wirklichen Opfer sind nur wenige, nämlich wir, die wir unser Hirn gebrauchen.

          1. JA!
            Sie haben es kuchtz&knackig auf den Punkt gebracht, und wenn ich einen Drucker hätte, würde ich eine Nacht&Nebel-Aktion starten, Ihre Worte / den Kommentar komplett so übernehmen und in DinA4 tausendfach ausdrucken und an jede Ecke klatschen.
            Den Autor würde ich besser weglassen, sonst heissts am Ende inner tagessau & blödzeitung: „Putin`s Obergeheim-Elitekiller-Trupps fluten Deutschland mit Brandreden und HETZE *kreisch*“ 😉

            Die Einleitung „Seien wir mal ehrlich…“ ist brillant und würde vermutlich jeden – auch jemanden, der gerade eine andere persönliche Krise , wie z.B. Liebeskummer oder Alltagsproblemchen hat – zu erst mal ansprechen, der Rest dürfte dann die Synapsen ordentlich rotieren lassen.

            Einfach großartig geschrieben!

            —————————————–

            Nur wäre es in dem Märschn doch nett gewesen, wenn wir tatsächlich gesehen hätten, wie dem Drachen erstmal der Kopf abgeschlagen wurde, gern auch blutig, das würde (zumindest bei mir) ein gewisses Maß an Befriedigung / „das Schließen & Heilen einer offenen Wunde“ auslösen. Ich kann mit Aussagen wie; „Wir dürfen nicht selber zu Bestien werden, und sollten Milde walten lassen!“ überhaupt nichts anfangen, und von mir aus ist das barbarisch & rückständig. Soll mir -als alten, weissen Nazi-Mann – auch scheissegal sein!
            Ich hatte vor zwei oder drei Jahren einmal im „Scherz“ gemeint, daß jene „82 Mio. Schmetterlinge – auch deine Stimme zählt!“-Masse, die sich auch wenig bis garnicht wie wir hier im Dorf mit den Dingen *beschäftigen*, uns Aluhutträger nach einem Sieg der Patrioten nochmal doppelt eins aufs Auge drücken könnten, nach dem Motto; „ich habe nichts davon mitbekommen, von deinem Krieg gegendes ds, oder pädogate(s) – es war und is doch alles supidupi , du VT-Depp, und jetzt halt endlich die Fresse!“

            Jedenfalls sind wir uns in dem einig, daß es nicht ausreichen würde, nur den Drachen zu töten, man muss auch im Klein(st)en bereit sein, sich am *tatsächlichen* Leben / Alltag zu beteidigen.
            Und da wären wir wieder bei der Frage, woher dieses Bewusstsein kommen soll – und das weiss ich nur „mit der Zeit“ zu beantworten, und „Wir sind jene, auf die wir warten!“

      2. Seien Sie hier bitte nicht so streng, das ist wie in einem Hollywood Horrorfilm. Die vermeintlichen Opfer laufen da immer 5x in die falsche Richtung und dem Verbrecher in die Arme bis Sie dann am Ende die Axt finden mit der Sie die Angreifer erschlagen.

    2. @TB: Das ist doch erfreulich! Trump macht es richtig nun auf beide Seiten zu zugehen, aber eben nicht zu gratulieren und aufzugeben. Biden muss wohl oder übel persönlich zum neuen Job erscheinen, aber mit jedem Tag der vergeht ist das unwahrscheinlicher. Das könnte erklären warum die Dems nun alle Register ziehen. Jeder Tag zählt – wenn Trump nicht gratuliert und Biden nicht mehr fit genug ist, können sie Kämälä (Harris) vermutlich nicht ins Amt wuchten. Davon ab hat Trump in seinen letzten Videos betont wie wichtig eine Reform des Wahlsystems ist. Wenn es sein Ziel war, auf diesen Missstand hinzuweisen, dann ist ihm das schon gelungen, und sein Land ist jetzt (seine Worte) „am Anfang der Reise“.
      Aber das ist deren Suppe die sie auslöffeln müssen. Die AfD steht hierzulande vor einer ähnlichen Aufgabe, damit das nächste Mal jemand wie Kemmerich nicht von ganz oben willkürlich geschasst wird. Man versteht jetzt übrigens warum Merkel so konsequent gehandelt hat: sie brauchte für ihr P(l)andemieregime komplett loyale MinisterpräsidentenInnen, oder sogar noch besser solche wie Ramelow.

      1. Für mich war nicht Trump persönlich relevant oder wichtig, sondern das, was hinter der „Spielfigur“ stand, nämlich die Zerschlagung der Kabale,inkl. der Genugtuung, daß diese Saubande auch ordentlich verknackt wird! DAS war mein Hauptanliegen, und damit verbunden natürlich die Hoffnung, daß dieses Öffnen der „Büchse der Pandora“ auch die Saubande mit hinunter zieht, die uns hier in D unter der Knute hält.
        Nebengedanke; Es ist zwar nur Spekulatius, aber noch vor einem Jahr gingen wir doch davon aus, daß wir noch lange unsere Freude an der besten Kanzlerin aller Zeiten haben würden. Dann kam c19, die unsägliche us-wahl, und jetzt, wo sich die Kabale an dem Punkt sieht, wo sie wieder das Ami-Heft in der Hand halten, mag unsere geliebte Kanzlerin nicht mehr, und der (inziwischen gut-gebräunte) blackrock-geschulte merz wird medial gehyped. Ich mag wenig von dem verstehen, was unsere polithuren so labern, aber der Typ wird – wenn er Kanzler wird – uns noch *richtig* das Fürchten lehren, der hat bei blackrock bestimmt keinen Kaffee gekocht oder ein Seminar in „Volkswirtschaft auf nett“ gemacht. Der Typ hätte vermutlich auch die Chuzpe, uns zu verklickern, daß „das merkel noch viel zu gutmütig und zu weich war, jetzt würde es erst richtig zur Sache gehen!“ Zur AfD hatte ich mich bereits geäußert und denke, daß sich viele (so wie die Amis auf Trump schielten) wir uns hier all zu große Hoffnungen machen.

        Ich kann Ihre Sichtweise zwar nachvollziehen, teile aber mehr die Ansicht von Russophilus, daß bis zum 20. (bestenfalls eher) gehandelt werden *muss* – danach ist der Drobs gelutscht!

        Wer sollte – ausser (wie Sie es richtigerweise schreibten) die Amis *selber* den verursachten Dreck wegmachen? Ausserdem haben nur die Amis – bzw. der Teil der Patrioten der Amis & die Teile der pro-patriotischen Geheimdiensteteile die Beweise in der Hand.
        Ich sehe nicht, wer und vor allen Dingen wie oder warum das ein anderes Land übernehmen sollte / oder könnte.
        Ein internationales Gericht etwa?

      2. @Радостин: „Die AfD steht hierzulande vor einer ähnlichen Aufgabe, damit das nächste Mal jemand wie Kemmerich nicht von ganz oben willkürlich geschasst wird. Man versteht jetzt übrigens warum Merkel so konsequent gehandelt hat: sie brauchte für ihr P(l)andemieregime komplett loyale MinisterpräsidentenInnen.“

        Genau das ging mir (damals) auch durch den Sinn und es macht erneut die Strippen an denen (wir durch den Kakao) gezogen wird sichtbar.

      3. Das Problem ist, das wenn nach dieser Wahl nicht’s passiert es nie wieder freie und faire Wahlen geben wird.
        Wenn die mit diesem Betrug durchkommen wird das Ergebnis in Zukunft immer vorher fest einprogrammiert.

        1. @Bubi

          Mit dem Betrug SIND die durchgekommen, Pence und die Unbedarftheit der Trumpleute haben dafür gesorgt.

          Die Dämonkratten haben jetzt beide Häuser unter Kontrolle, und werden das absolut und total ohne die allerkleinste Einschränkung ausnützen.

          Vorrangiges Problem für die Reps ist jetzt so schnell als möglich die zahlreichen Verräter/Abweichler zu neutralisieren, respektive auf Linie zu bringen um ihre Positionen in den Staaten zumindest zu halten, denn wenn nun noch zahlreiche Reps faktisch die Seite wechseln, wird die Rep-Partei in den nächsten Jahren beinahe vollständig Stück für Stück zerschlagen werden.

          Es wäre ein geschickter Schachzug für die Patrioten eine eigene Partei zu gründen aber die Fühlung mit den Reps eng zu halten. Das liesse es zum Beispiel zu dass die ‚Patrioten‘ offen verlautbaren Biden NICHT als Präsidenten anzuerkennen – das ergäbe einen taktischen Spielraum mit dem gezielt für die nächsten Jahre einerseits Druck aufgebaut werden könnten UND die Basis zu halten oder gar zu erweitern.

          Das muss jetzt aber alles sehr schnell gehen, denn der Abschaum hat aus ihrer Sicht alles geplant:
          – Empeachment von Trump gekoppelt mit der Weiterführung seiner Zerstörung durch nachfolgende Prozesse.
          – Die Patrioten rigoros von der republikanischen Partei zu trennen und ins möglichst kriminelle Abseits zu stellen.
          – Sämtliche laufenden Vorgänge rund um die Anschuldigungen bezüglich Wahlbetrug, inklusive der Senatssitzwahlen werden kompromisslos abgewürgt respektive ins Leere geführt.
          – Verbot jeglicher ‚patriotischer‘ Inhalte in den grossen sozialen Diensten

          Ein Einsatz des Militärs od. ähnliches ist jetzt völlig unmöglich da kein Staat es unterstützen würde, es wäre sicherer Selbstmord. Die Republikaner wurden durch diesen genialen Coup der Schweinebande völlig überrumpelt !

          Es ist offensichtlich, der Prozess der Klärung ist noch nicht weit genug gediehen, gerade in den höheren Rängen wird noch tief geträumt (Steve Bannon ist ein gutes Beispiel, aber auch Trump selbst).

          Das gilt auch im Bezug zu den Aussagen die Pyakin über die Vorgänge macht ! Es hat jetzt ein grosser Rutsch in den usppa stattgefunden so oder so.

  22. Obama traf sich am Ende seiner Amtszeit mit Italiens Renzi im WH. Sie besprachen dort bereits, wie sie gegen Trumps Wiederwahl vorgehen würden. Später bereiste er „privat“ noch zweimal Italien. Conti schließlich führte dies aus und dann passierte das Unerwartete. Ein Mitarbeiter von Leonardo – dem dritt gößten Rüstungsunternehmen Europas – gab jüngst unter Eid zu, direkt an der Fälschung der USA-Wahl beteiligt gewesen zu sein.

    Er beschrieb detalliert, wie alles ablief. Hier in Kürze:

    Benutzt wurde der zentrale Daten-Hub in Frankfurt, von dort aus wurden die Daten über italienische Kommunikationssatelliten in Echtzeit verschlüsselt und übertragen. Vor Ort in Italien wurde das „Vote-Switching“ durchgeführt und alles ging zurück über Frankfurt in die USA.

    https://www.youtube.com/watch?v=OkvGjWs-M04&feature=youtu.be

    Trump wurde von Frau Zack bereits zu Weihnachten in Florida informiert, die Georgia-Wahl wurde bewusst „ungestört“ durchgeführt, um den gesamten Vorgang (der hier noch einmal benutzt wurde) selbst genauestens festhalten und für die spätere Gerichtsverwertung auswerten zu können.

    Powells bisherige Untersuchungen des Software basierten Betrugsvorgangs hatte bisher noch Lücken über das genaue wer, wie und wo. Nun ist die forensische Untersuchung sattelfest, weiteres wird folgen.

    Die US-Regierung hat unter Trump 1 Mrd $ an Leonardo SpA bewilligt, solche Dinge werden immer in größeren Orders oder Beschlüssen versteckt wie auch wieder jüngst im Senat geschehen.

    Italien ist ein sehr wichtiges NATO-Mitglied, die Implikationen sind gewaltig, denn Deutschland ist ebenfalls involviert und noch andere (EU/NATO). Conti’s direkte Involvierung (er wollte übrigens schon lange einen privaten Geheimdienst in Italien aufbauen – sein Hobby) ist ebenfalls gesichert, sowie die Mitwirkung der CIA, des MI6 und des italienischen Geheimdienstes.

    Reaktionen: Der Chef des italienischen Signal-Geheimdienstes wurde suspendiert und durch eine neue Person ersetzt. Er befindet sich im bewachten „Lockdown“, weiter Mitglieder sind ebenfalls ausgetauscht worden. Dies war der hilflose Versuch Conti’s, sich aus der Verantwortung zu stehlen, dafür ist es aber längst zu spät, denn der Verrat geht bis auf 2016 (Renzi/Obama) zurück. Ein sehr hoher italienischer NATO-General ist ebenfalls mit drin. Der Zeuge riskiert sein Leben mit seiner eidesstattlichen Erklärung. Die ausgesuchten Medien in Italien sind vorbereitet und werden berichten, wie schon in obigem Video aus den USA.

    Ich kann noch mehr Quellen (Simon Parkes, Robert David Steele, Charlie Ward u.a.) liefern, überlasse aber besser Euch die Recherche.

    Der Hammer wird fallen! Alles gutes, Jungs.

    1. Die „weiteren Quellen“ haben sich wieder und wieder als hohle Schwätzer gezeigt.

      Und, wichtig: Ja, der Zeuge aus italien gefällt uns natürlich, nur: Warum sollte ich dem glaube? Nur weil er etwas „bezeugt“ oder gar „gesteht“, was – angeblich oder tatsächlich – getan wurde. Njet. Ich sehe da nur eine (1) Behauptung neben tausenden und möchte handfeste Belege sehen.

      1. Bitte, Russophiles tun Sie nötige, um sich zu informieren. Ich kann und will dabei nur helfen.

        Wie Sie,bin ich ebenfalls Naturwissenschaftler und setze an meine Recherche ziemlich ähnliche Maßstäbe an.

        Wir müssen aber alle unsere Arbeit tun, das nimmt uns keiner ab.

  23. Ich habe mir gerade Trumps Statement noch einmal angesehen:

    „“Even though I totally disagree with the outcome of the election, and the facts bear me out, nevertheless there will be an orderly transition on January 20th. While this represents the end of the greatest first term in presidential history, it’s only the beginning of our fight to Make America Great Again!”“

    Was sagt Trump hier und was sagt er nicht?
    Die Deutung, die in den medien zu finden ist, nämlich dass Trump hier seine Niederlage eingestanden habe, ist nur eine von mehreren möglichen Deutungen.
    Trump spricht an keiner Stelle davon, sein Amt aufzugeben, oder gar die Wahl Bidens anzuerkennen.
    Er spricht von einer „orderly transition“, was man als „ordentlichen Übergang“ übersetzen kann. Übergang von wo nach wohin wäre hier die Frage.

    @Russophilus
    Ich teile Ihre Einschätzung, dass die demokratten und ihre Herren bemüht sein werden, die Lücke im System zu schließen, die Trumps Präsidentschaft möglich machte. Die Militärs, die Trump stützen, werden zum selben Schluss kommen.
    Jetzt wäre mit der günstigste Zeitpunkt loszuschlagen, denn noch ist ein großer Teil der amis sensibilisiert und kritisch gegenüber dem System. 4 Jahre zu warten können sich Flynn und Co nicht leisten.

    Das von Trump verwendete Wörtchen „orderly“ kann sowohl mit „ordnungsgemäß“ als auch mit „ordentlich“ im Sinne von „aufgeräumt“ übersetzt werden. („Ordonnanz“ bedeutet es übrigens auch). Das Statement ließe sich damit auch als Kampfansage verstehen.

    Der 6.1. war für die Trumpseite sicherlich ein Lakmustest:
    Es ist offensichtlich geworden, dass das amärrikanische System über keinerlei Selbstheilungskräfte jenseits der Armee verfügt und es wurde deutlich, dass es einen doch recht großen Teil von amis gibt, die nach wie vor zu Trump halten.
    Die Zeit loszuschlagen wäre jetzt günstig und ich bezweifle, dass sie in den nächsten Jahren günstiger wird.

    Warten wir’s ab.

  24. Neues aus den verunreinigten Staaten II :

    Frage; Wenn die demonkratten sich nun doch so sicher sein können, und ja angeblich auch schon die Zusage von Trump haben, die Übergabe durchzuziehen, den biden-„sieg“ anzuerkennen, warum geben die dann jetzt nochmal so richtig Gas und forden die Enthebung?
    Klar könnte man meinen, aus Niedertracht und Bosheit, ja, das mag ebenfalls zutreffen und ihnen nicht schwer fallen (im Blutrausch?).

    Nur hat es aber zwei Meldungen – oder besser gesagt „dicken Spekulatius“ gegeben, also bisher von öffentlichen Stellen noch nicht bestätigte Vorkommnisse 1. zu dem Überfall auf das Capitol und 2. dem wieder öffnen, des twitter–Kanals von Trump und sein „Kapitulaionsvideo“ sowie der tweet, daß er an der Inauguration am 20. von biden nicht teil nähme.

    Zu 1:
    Es wird gemunkelt, daß während dem Sturm, auch NSA-Agenten sich unters Völkchen gemischt habe, und diverse Laptops, Handis etc. in diversen Büro`s sicher gestellt haben – darunter der LP von pelosi!

    Zu 2:
    Auf 8kun geht das Gerücht, daß das Trump-video aus dem Oval-Office ein Deep-Fake sei. Ich bin zwar kein D.F.-Experte, aber ich habe mir schon sehr viele D.F.-Videos angeschaut und kann gute von schlechten unterscheiden, habe gesehen, wozu die Technik – aber vor allem diejenigen, die die Technik bedienen – fähig sind! Es gibt ja auch gute und schlechte Maler, Musiker oder „Filmregisseure“.
    Nun, so heisst es weiter, habe man die letzten Beweise gesichert und die Kabale versuche eben jetzt mit „der irre Trump hat noch den Atomkoffer… hiiiiilefäää!“, diesen Schnitzer durch krasse Maßnahmen, wie übernahme des twitterkontos + gefälschtes Video wieder rauszuhauen und Trump *endlich* matt zu setzen, und ihn wegzusperren.

    Wie gesagt, alles noch nicht bestätigt, aber ist es nicht seltsam, daß Trumps Haut auf diesem Video wieder sehr „orange“ daher kommt und sein Haar plötzlich auch wieder mehr einem blonden Haarton gleicht, als die gräulich melierte Matte in der vergangenen Zeit? Wenn man sich das Video in voller Größe anschaut und die Seitenprofil-aufnahme Bild für Bild durchgeht, fragt man sich schon, ob er sich schlecht hat schminken lassen, oder warum da ein Übergang – von „orange“ – zu *rosa* zwischen dem Übergang von Haar zu Gesicht zu sehen ist! Auch die „Hüpfer“ sind seltsam – auch wenn es ein Rechenfehler in der Grafik sein mag – aber durchgehend und so, daß Gesicht und Kopf nicht da sind, wo sie sein sollten?
    Und Hinweise bezgl. Deepfakes, gab es von dem Buchstaben, den ich jetzt nicht nennen werde, vor etwa 1-2 Jahren zu Hauf.

    Nää, isch weed beklopp he, in däm Jedöns!

    1. Es bleibt einem ja wirklich nur mehr zu hoffen dass eine dieser 5d-Schach Geschichten stimmt. Aber ich befürchte am 20. müssen einige Dörfler hier mit Hundegacksackerln ihre (Q)drops wieder aufsammeln 🙁

      1. Für mich persönlich eine Glaubensfrage, ja, natürlich, was auch sonst?!
        ABER, nicht der Glaube an die Wiederauferstehung irgendeines Kennedy`s aus der Q-Gruft, sondern an den Glauben, daß es nicht der Wille Gottes sein kann, daß diese Arschgeigen damit durchkommen.
        Jeder Tag, an dem die ihr Spiel spielen dürfen, ist ein von Sünden und Lügen durchzogener Tag und das kann doch nicht Gottes Plan sein?
        Einfacher ist es natürlich, sich defätistisch zu geben und den Anderen ins lächerliche ziehen zu wollen, weil er an seinem Glauben fest hält.
        Sie müssen meinen Glauben ja nicht teilen oder mögen, aber unterstellen Sie mir hier gefälligst nicht, daß ich mich mit Hundescheisse beschäftige!
        Aber so lang es auch nur einen Hauch von Chance gibt, werde ich die Flinte nicht ins Korn werfen – denn auch das kann nicht Gottes Wille sein!

        Vorschlag; wenn ich daneben liege, werde ich mich gerne umbenennen, und bin dann hier zukünftig der neue Dorfdepp.

        1. Die Bibel sagt mir u.a. zwei Dinge: 1) Der Schöpfer mischt sich nicht ein und kommt erst zum Ende. 2)Es *wird* eine sehr dunkle Zeit kommen. Womöglich hat sie schon begonnen.

          (Nein, Sie sollen sich nicht umbenennen).

  25. Diebstahl des pelosi-Laptops nun offiziel bestätigt!

    New York Post berichtet:
    „Der amtierende US-Anwalt von DC, Michael Sherwin, sagte am Donnerstag gegenüber Reportern, dass am Mittwoch eine Reihe von Gegenständen gestohlen wurden.
    Merkley (D-Ore.) Twitterte ein Video seines zerstörten Büros nach dem Überfall und sagte, ein Laptop, der auf einem Konferenztisch gestanden hatte, sei verschwunden.
    Ein Kongressassistent von Pelosi (D-Calif.) Sagte, ein Laptop sei aus ihrem Büro gestohlen worden, den Demonstranten während ihrer stundenlangen Belagerung durchsucht und verwüstet hätten.
    Eine Notiz, die eine Person, die das Kapitol durchbrochen hat, auf Nancy Pelosis Schreibtisch hinterlassen hat, lautet: „Wir werden nicht zurückweichen.“
    Dokumente und Materialien wurden gestohlen, und wir müssen herausfinden, was getan wurde, und dies abmildern. “

    Nebenbei wurde das komplette Capitol nun von „Sicherheitskräften umstellt“, und Trump hat vor ein paar Stunden DC verlassen, ist mit der AF1 auf dem Weg nach Camp David.

    Flynn hat zwischenzeitig getwittert:
    „Wir müssen für die Wahrheit eintreten und eine vollständige Untersuchung fordern“
    Ein weiteres Teil des Puzzles der ausländischen Einmischung. Die Lebensfähigkeit unserer Verfassung und unseres Landes sind in Gefahr.
    Italien tat es – Arturo D’Elia gibt den Diebstahl der Wahl zu. „

      1. Schon gut, die letzten Tage zuvor, war ich ziemlich deprimiert, heute dann besser drauf, daher der Überschwang, aber ich werde mich mäßigen. Ist die NYT-Meldung dann für Sie eine Ente, oder wie soll ich die Mars-Frage deuten?

        1. Was *eine* Quelle (oder „Quelle“) sagt ist, egal ob es aufgeregt von einigen medien und blogs weiter geplärrt wird, nichts weiter als *eine* Meldung. Die kann stimmen oder auch nicht.

          Im übrigen: Glaubt hier wirklich jemand, ein *ami* Präsident, zumal ein in die Ecke gedrängter, würde nicht massiv zuschlagen und reichlich Lärm machen, wenn die Geschichte wahr wäre (womit ichnicht behaupten will. dass sie nicht wahr ist. Ich sage lediglich, dass ich aufgrund der Faktenlage zweifle und Gründe dafür habe).

          1. „m übrigen: Glaubt hier wirklich jemand, ein *ami* Präsident, zumal ein in die Ecke gedrängter, würde nicht massiv zuschlagen und reichlich Lärm machen, wenn die Geschichte wahr wäre…“

            Und was würde es nutzen?
            Haben wir nicht gesehen, daß ein nachgewiesener Wahlbetrug von Trump, Guiliani, etlichen anderen Anwälten und,und,und rauf-und-runter gelistet wurde?
            Was passiert denn mit einem Präsidenten, der sich gegen den Mainstream stellt? Er wird abgewürgt, und das Gegenteil wird behauptet – das passiert und ich an Trumps stelle würde nun auch den Teufel tun, und mich weiters aus dem Fenster hängen, wenn ich damit keinen mehr erreichen kann, sondern nur noch dazu dient, daß man kübelweise Kot auskippt.

            Was ich hingegen glaube, ist, daß wir hier bestimmt die Letzten sein werden, die wissen, was , wann & wie genau geplant ist und / oder umgesetzt wird.
            Ich maße mir auch nicht an, hier als Heilsverkünder mit einer unverrückbarer „Wahrheit“ ums Eck zu kommen, und jeden hier mit eso-Schwurbelzeuchs von Engeln zu überzeugen.
            Ich beobachte nur , zeiche spekulatives auch als solches und meine Intention ist das Beobachtete am Lagerfeuerpalaver als einen Beitrag beizusteuern. Und ich gebe mir dabei auch Mühe, nicht auf jeden Knochen anzuspringen, oder mit absolut-offensichtlichem Dünpfiff mein Ego zu polieren.

            Nebenbei, weil die Trump-Häme ja gerade erst an Fahrt aufnimmt: hätte Trump sich 2016 nicht zur Wahl gestellt, hätte er in diesen 4 Jahren nicht die Kilotonnen stinkenden Dreck über (und neben) sich ertragen, was wäre die Alternaive gewesen und wo würden wir heute stehen?

            Wie gesagt, ich werde mich nun zu zügeln versuchen, aber ich finde es auch unfair, Trump nun noch mehr Scheisse nachzuwerfen, nur, weil man sich *seinen eigenen* Teil denkt , andere Gründe für andere Annahmen hat und daher natürlich eine andere Auffassung hat, wie ein Plan auszusehen hätte.

            Wir wissen es nicht, aber wir werden bald wissen, ob das Ding eben größer angelegt ist, als wir uns das ausmalen können, oder eben nur eine Show!

            1. Häme? Nicht von mir.
              Und: Ja, die Ermittler und Anwälte können viel an Belegen anführen … nur müsste der präsident auch fähig und willens sein, zuzuschlagen. Und nein, dazu bräuchte trump weder die msm noch die „high-tech“ Verbrecher.

    1. Komisch ist halt nur, dass diese Hexe so aufs Impeachment drückt. Exkommunikation jetzt und sofort, irgendwie hab ich den Eindruck der pressiert ist, warum auch immer. Pence soll sich mittlerweile lt. Medienberichte von der Amtsenthebung distanziert haben. Obs stimmt. keine Ahnung. Na ja, die Gerüchteküche wird die nächste Zeit wohl überquellen.

  26. Am 23 Januar wissen wir mehr und bis dahin wird noch einiges passieren. Ich bin immer noch überzeugt das der dicke Hammer demnächst kommt.
    Wenn nicht laufe ich ein paar Tage mit einer Narrenkappe durch die Gegend.

    1. @Detlef Reimers

      Das ist der Grund warum es so wichtig ist (eigentlich war) für die Trumpleute die Dominion-Maschinen Vorort forensisch zu untersuchen, denn es wird beinahe unmöglich sein via Gerichte an die Dinge in Italien heran zu kommen UND die Dämonkratten in den usa können eh die Ahnungslosen spielen.

      Aber DAS ist alles politisch irrelevant, jetzt, da es keine Mittel mehr gibt hier noch irgend etwas zu bewegen. Das ist jetzt alles für die Geschichtsbücher, denn was jetzt kommt wird so oder so alles überschatten – die Republikaner haben jetzt ganz andere Probleme am Hals….

  27. Liebe Gemeinde,

    warum beschäftigen wir uns eigentlich noch weiter mit dem DS, DT, Q, …Müll? Es ist gelaufen, Ende. Was hier passiert, erinnert an die 5.Sterbephasen nach Kübler Ross. Während viele noch in Phase eins zu sein scheinen (nicht Wahrhaben wollen)..befinde ich mich bereits in Phase fünf (Akzeptanz).

    Statt diesem erbärmlichen US Theater, gäbe es doch wunderschöne Artikel von Satanowski, sloga, HBP, Rotislav Ischtschenko…über die wir hier ausführlich diskutieren könnten. Wirklich Schade um die Zeit und die Energie die hier einige Freunde dafür vergeuden. Und das auch noch in dieser äußerst wichtigen Zeit in der wir uns befinden. Amidreck bleibt Amidreck, da brauchen wir uns keinen Kopf mehr drum machen. Mich Jucken deren interne Grabenkämpfe nicht die Bohne. Wenn es mal substantielles geben sollte (z.B. Abspaltung von Bundesstaaten und Auflösung des usppa, Bürgerkrieg der den Namen auch verdient, Attentat auf Kamelhaar Haar Riss oder den dementen Opa) dann können wir mal einen Blick rüberwerfenden.

    Ansonsten jucken mich deren juristische Machtspielchen untereinander und Idioten-Kämpfe soviel wie die Sockenfarbe am Fuß und der Brotbelag in der Frühstücksdose des Schaffners am Bahngleis 2 in Ibbenbühren. Es ist mir komplett Wurscht ob nach dem 2. Absatz der US Verfassung welcher Ami welchem anderen Ami die Herausgabe seiner Hauspantoffeln in welcher Frist fordern darf. Die Farbe des Haufens meines Hundes den er gestern abgesetzt hat ist da noch um Längen interessanter..

    Es ist doch mehr als überdeutlich geworden, dass DT gar nichts mehr reißen kann, wenn er es überhaupt jemals konnte.

    Was soll er denn jetzt ohne einflussreiche Gefolgschaft, ohne Medienmacht, ja nicht mal ohne einen Informationskanal der ihn nicht löscht, sperrt oder einfach mal den Ton abdreht machen?

    Ich habe keinerlei Häme, keine Schadenfreude oder ähnliches, auch ich bin selbst einige Zeit von dieser Q Sicherheit und Gewissheit beseelt gewesen , das bestimmt alles einem n-dimensionalen Plan läuft und wir hier das nur nicht verstehen, was Onkel Donald da gerade macht. Aber ganz bestimmt wird er die Bösen alle verhaften lassen, weil doch schon tausende versiegelte Anklagen bereitliegen. „Lock her up!“ lautete ein Spruch gegen Killary. Warum hat er es nicht mal versucht? Statt dessen wird man ihn jetzt „uplocken“ wie es aussieht. Es gab in den vier Jahren DT nicht ein erkennbaren Schlag gegen die DS Fraktion. Aber Impeachment Versuche, Russiagate Anklagen,…der Demokratten.
    Wieviel Einblick hat eigentlich so ein us-präsident (bewusst klein geschrieben!) in die si ei ey und en es ey Akten? Nichts gegen seine Gegner gefunden? Gar nichts? Man müssen die Demokratten aber anständige Leute sein. Respekt!

    Natürlich würde er die bösen Pädo-Deep State Kraken und deren Sumpf austrocknen, klar doch. Er arbeitet heimlich mit Putin und Xi Jing Ping an der neuen multipolaren Weltordnung, ganz klar.

    Ich bin wirklich traurig für unsere Freunde wie der Pate und kid oder TB die bis jetzt immer noch an das tote Pferd glauben und denken, der stellt sich nur tot, der hat einen genialen Plan. Kennt Ihr Monty Phyton? Bestimmt, intelligente Menschen kennen diese legendäre Truppe. This parrot is dead..einfach mal bei der Suchmaschine des Vertrauens eingeben und lachen.

    Was DT in vier Jahren mit den Machtbefugnissen eines Ami Presidenten nicht erreicht hat (warum auch immer, anderes Thema), das wird er doch nicht mehr in 14 Tagen schaffen.

    Meine Hoffnung: Wir fokussieren uns auf die wirklich relevanten Themen (Russland, die Zustände in unserem eigenen Hygieneknast, …).

    Einen schönen Tag allen Freunden und Mitstreitern.

    1. Jein. Wahrscheinlich ja, aber, um mal ein paar durchaus nicht laue Indikatoren zu nennen: Gen. Flynn ist noch immer 100% sicher, dass es sehr bald einen großen Schlag tut und vor allem: *Nein*, die „demokraten* wollen trump nicht impeachen, weil sie ihn so hassen. Sie arbeiten daran, weil sie *solide* Gründe haben, ihn kastrieren zu wollen, selbst wenn es nur für nicht mal zwei Wochen ist.

      1. Guten Tag Russophilus,

        vielleicht muss ich nochmal präzisieren. Es geht mir nicht darum hier defätistische Äußerungen zu machen, und wenn es anders läuft ist es besser für uns alle.

        Aber, die Wahrscheinlichkeit, dass Gen. Flynn oder wer auch immer hier noch etwas reißt, geht gegen Null. Das Militär macht keine Anstalten hier irgendwas am Ablauf zu ändern. Es gibt weder Andeutungen noch irgendwelche Indizien oder demonstrative Truppenbewegungen. Kann naturgemäß in der Sache des Militärs liegen, keine Pläne vorher durchblicken zu lassen .

        Aber so wie es sich aktuell darstellt und wie es bisher gelaufen ist, bleibt es doch eher Prinzip Hoffnung.

        Nochmals: Was hat man denn bis zum heutigen Tag von den Ankündigungen gesehen?

        Ich wette keine 50 Cent mehr auf die „Patrioten“

      2. Und noch eine Anmerkung, wenn Sie gestatten.

        DT und seine Truppe sind nicht mal im Stande die Wichsfresse Zuckerberg und den Twitter Penner an die Leine zu legen.

        Nur mal so angemerkt.

          1. Nachdem twitter nun erneut Trumps Konto + das von Flynn, S. Powell und anderen Köpfen der Truppe gesperrt /gelöscht hat, wandern die User ab, die twitter-Aktie ist bereits um mehrere Dollars gefallen.

            1. Erstens ist das nicht der wesentliche Punkt sondern dass ein paar Exempel statuiert werden – und zwar blutig und hart, vor allem dass j. dorsey und m. zuckerberg festgenommen und hingerichtet werden.
              Zweitens ist es absolut erschreckend, wie maßlos ignorant, gutgläubig und dumm die Konservativen waren und sind. Die hatten so gut wie nichts an Alternativen in petto.

              Im übrigen sollte man sich mal fragen, zu was für einer Gesellschaft die usppa (und übrigens auch die anderen werte-westlichen Ländern) verkommen wurden, dass das, was in einer halbwegs gesunden Gesellschaft als sozialer Abschaum betrachtet wird, in beträchtlichen Massen nicht nur existiert und ohne Angst das Maul aufreissen kann, sondern nahezu alle relevanten Einrichtungen durchsetzt hat, von facebook und twitter bis hin zu den höchsten „Gerichten“ und Behörden.

              1. Natürlich kratzt der bisherige Schwund nur etwas an, reicht auch mir nicht, kann nicht Ziel sein – ist aber hoffentlich ein Anfang, denn wie ich eben sah, rufen nun diverse Kanäle mit Reichweiten um die mehrere hundertausend User (in Amiland) dazu auf, den Großen-S(ado)M(aso)Plattformen den Rücken zu kehren. Es gibt anscheinend sogar „Anleitungsvideos“, wie man sich selber nachhaltig löscht. (Was auch immer das heisst – ich habe weder fb, twitter noch sonstiges und kenne mich damit nur wenig aus.)

                Was die Durchseuchung der Gehirne von Moral, Ethik und Aufrichtigkeit hin zu; „Geiz is GEIL“, „Ich bin GEIL“, und „Nur ICH bin der Geilste!“ … das hat doch schon viel früher angefangen und auch *massiv*!

                Erinnern wir uns zurück, an die frühen 90er Jahre, als bei uns in D die Privat-Sender aufkamen, rtl, sat1, pro7 – nur um mal die größten zu nennen.
                Gerade rtl tat sich doch damals schon sehr früh und deutlich damit hervor, das Genre der Verwahrlosung mittels Tittensendungen von hugo egon balder, helga von sinnen, und Sex-talk-shows, wo u.a. auch mal simon thaur zu Gast war, einzuführen.
                Wer ist simon thaur? Nun, der hat in babylon-berlin damals eine Diskothek der „Extraklasse“ aufgemacht. Mit viel Fetish, also Gummi, Leder, Lack, Ketten, Käfigen und bevorzugt mit dem „Austausch“ von „Körperflüssigkeiten beschäftigt (aber auch Körperausscheidungen am anderen Ende) zu praktizieren und neben der Disko dann eben noch Filmchen davon zu produzieren, die alles an Schmuddelfilmchen in den Schatten stellt!
                Und DER TYP, sitzt/ saß da zu Bestzeiten im deutschen Fernsehen auf dem talk-sofa und predigt seine „freie Liebe 2.0“ – und das war übrigens auch zur Hoch-Zeit der love-parades in berlin. Auch der „kit-kat-club “ (so nannte sich der Schuppen) von s. thaur, hatte einen eigenen Wagen, auf dem man die Masse – ob der obszön-biszzaren Darbietungen – getriggert & angefixt hatte. Ist ja auch praktisch, wenn da mal 1-2 Mio Drogenverpeilte gleich an Ort u Stelle sind!
                Von dem anderen Spektren & Sendungen, die zwar harmloser daherkamen – wie etwa „kentucky-schreit-ficken“ oder anderen Mumpitz, der völlig sinnentlehrt und mehr Untergrund-Slapstik als Witz beinhaltete, muss ich hoffentlich nicht aufzählen.
                Auch; ab dieser Zeit, wichen die wirklichen Kabarretisten zunehmend einem mario barth, bülent ceylan, michael mittermayer und anderen „Billig-Witz-Verwurstern“. Auch auf dem Musiksektor begann die Schwemme mit MÜLL! Erinnern wir uns zurück, an tic-tac-toe, die dödelheimer (pelham, setlur, naidoo), und natürlich dem Gemeinschafts-oberkiller, dem „gangsta-rap“ !
                Apropo`s gangsta; das war auch die Zeit, wo in der deutschen politik neue Saiten aufgezogen wurden; es war plötzlich total HIPP, wenn ein Minister mit gelockerter Krawatte und einer Stinkefinger-Kampange ums Eck bog – gemeint ist hier Schweinsgesichtige peer steinbrück, witzigerweise ein „Sozialdemokrat“, aber tiefschwarz im Herzen und einer der ersten, der mit müntefehring und clement die deutsche sozial-politik ad absurdum führte. („Das Kompetenz-Team“ *laut-lachen-möchte-aber-nicht-kann*)

                Das liegt nun gut 30 Jahre zurück, und damals wurden damit die Gehirne gefüttert, die unsere heutige Elternschaft, unser Ärzte, Wissenschaftler und , und, und stellen.

                Noch Fragen, Kinzle?
                Ja,Hausser: „Wer braucht da noch die Deutsche Frage?“

                1. Die TV Sendung von Hugo Egon Bilder und Helga von Sinnen war Hochkultur wenn man sie mit den Blödermanns der „ö.-recht.“ von heute vergleicht.

                  1. Ja, das war so anspruchsvoll das bis heute immer noch keiner weiß für was es einen Länderpunkt gegeben hat.
                    Seitdem das Fernsehen zum reinen Propagandainstrument verkommen ist hat sich auch nichts zum positiven verändert. Wie denn auch. DDR 2.0 ist im Anmarsch, fehlt nur noch der Eduard von Schnitzer oder wie der hieß.

    2. Auch wenn Sie sich bemüht haben, Ihre Worte (und eigentliche Botschaft) recht freundlich zu formulieren, stellen Sie mich mit meinen Kommentaren ernsthaft auf die Stufe eines derPate ?
      Ich habe nichts gegen derPate, fand ihn und seine Kommentare, die teils kryptisch, teils *nur* „copy@paste“ und oftmals herzlos und respektlos hier reingeschlotzt wurden, bestenfalls erheiternd.

      Aber vielen Dank für die Blumen!

      1. Werter TB,

        die Aufzählung von Ihnen mit kid und der Pate beinhaltete keinerlei Gleichsetzung oder Vergleiche. Ich schätze sie alle drei. Jeder hat hier seine Bedeutung für unsere Diskurse zum Weltgeschehen.

        Lediglich das Festhalten dieser drei Dorfbewohner an den Glauben einer Wende zugunsten von DT trotz klarer Faktenlage gegen DT wurde von mir beschrieben.

        Und warum ich diese Position für vergeblich halte. Die Realität ist gerade zwingend für *uns* zu beachten. Wichtig ist nur auf dem Platz, wie man bei uns im Pott sagt! Wenn nix geliefert wird ist es irrelevant. Nochmal: Wo hat DT Killary angeklagt oder verhaften lassen? Wo ist der Pädo-Sumpf trocken gelegt worden? Nichts ist in vier Jahren passiert.

        Die Patrioten haben de facto nichts von den Ankündigungen geliefert. Da wird auch in der letzten Woche von DT nichts mehr kommen. Womit denn auch?

        1. „Wo ist der Pädo-Sumpf trocken gelegt worden? Nichts ist in vier Jahren passiert.“

          Ist das tatsächlich so?

          1. epstein = tod/oder lebendig, aber *weg*
          2. g. maxwell = *sitzt ein* ( auch nach dem 2ten Versuch, sich frei zu kaufen – Kaution wurde abgelehnt – und sie wird bestimmt den Fall von ihrem verwöhnten Arsch mit viel Liedgut abzufedern versuchen!)
          3. p.nygard – Modefutzi = verhaftet! (siehe maxwell)
          4. l. brunel – Modelagentur – Kumpane von epstein, quasi der Bezirksleiter in europa = verhaftet! (siehe maxwell)
          5. kardinal pell (+ noch einige andere scheinheilge)
          6. weinstein (wird vermutlich im Knast verrecken!)
          7.bronfman & co = *sitzen ein*
          8. prince andrew (!) sitzt zwar nicht ein, hat aber für die royals einen massiven „Imageverlußt“ verursacht und das ist GUT SO!

          … das sind jetzt nur mal die, die mir spontan einfallen, ohne lange nachdenken oder googeln zu müssen. Würde ich jetzt noch die *etlichen* „Selbstmorde“, Rücktritte, „Verunfallungen“ etc. so vieler s.g. ceo`s, topmanager, politiker, „geistliche“ etc. aufzählen, säße ich noch lange hier.

          Aber zugegeben; *die* Verhaftungen, die *wir* (ich,ich,ich!!!) gerne sehen würden, also z.B. zuvorderst clinton, haben nicht so statt gefunden, wie wir das gerne gehabt hätten. Allerdings hat Trump auch nicht gesagt, „ich verhafte clinton persönlich am Dienstag, den 13. um soundsoviel Uhr… wortwörtlich sagte er „und du bist im Knast, wenn ich fertig bin!“
          UND JA! *verflucht*, ich teile die Erwartung mit Ihnen *sehr*, daß diese Hexe brennen muß! Selbiges gillt aber auch für einen soros, einen gates, den biderbergerclub, von D ganz zu schweigen – und, und, und! Da wird jeder bestimmt seinen eigenen Favoriten haben, den er gerne als erstes, oder am höchsten am Baum hängen sehen will. Aber es geht mMn nicht um das, was *wir wollen* (ich,ich,ich!), was *wir* uns wünschen, oder was *wir meinen*, wie es zu laufen hätte! Dazu sage ich weiter unten noch etwas.

          Frage: Hätte es all diese Enthüllungen und Verhaftungen unter einer clinton, oder b.sanders regierung gegeben?

          Und ist das, also „der Stand der Dinge“, vielleicht nicht doch ein Verdienst (auch ein Dienst an der gesammten Menschheit im Erkenntnisgewinn davon, wie *sehr* sie verarscht werden) die sich die Patrioten aufs Konto buchen dürfen? Was wüssten wir denn heute, wovon, woher, seit wann schon, wer mit wem und in welchem Ausmaß… ?
          All diese offengelegten Mauscheleien, das Geklüngel, die Eskapden, das eigentlich BÖSE in der Welt, wo man für sich (sehr gerne, weil bequem!) dachte; „das betrifft mich nicht!“, oder „DER doch nicht, das würde der NIE tun!“ – aber jetzt erkennt, daß man ordentlich geleimt wurde und *mit drin hängt- wenn auch ganz unten in der Kette* und zwar schon lange!“ Auch der Aufgeklärte sieht sich getäuscht, weil er einer „Kiste mit doppelt-dreifachem-Boden“ aufgesessen ist und zieht frustriert von dannen.
          Jetzt im Moment scheinen all die positiven Dinge nichts mehr zu bedeuten – und wenn man davon ausgeht, daß der Drobs geluscht ist, will ich es auch niemandem verübeln. Gerade momentan auch deswegen, weil ja jetzt nach & nach alle patriotischen Sprachrohre zu kippen beginnen! Aber, das unterstreicht (aus meiner Sicht) doch eigentlich nur noch um so mehr, wie verflucht tief die Kabale die Finger in alles gekrallt hat, was uns umgibt.
          Das ist zwar niederschmetternd und mag nicht in das Bild „so stelle ich mir die Welt vor“ passen, aber hier gab es lange im voraus (2018) schon Ansagen, daß all dieser Verrat, diese jetzt scheinbar aussichtslose Lage kommen würde, und man es auch geschehen lassen wird, um eben auch den feigsten und lichtscheusten Verräter das Gefühl zu geben, daß sie gewonnen haben!
          Auch hier sehe ich wie Sie, keinen Grund zu jubeln und verstehe sehr gut, daß dies nicht dazu führt, weiters an die Patrioten zu glauben, denn das ist – aus unserer „verkrusteten“ Sicht zugegener Maßen „ganz schön dünnes Eis“, auf das man sich da begibt. Ein seidener Faden, an dem das Schicksal der Welt baumelt.

          Ich maße mir nicht an, mich hier hinstellen und behaupten zu dürfen (von Höherem berufen – wie es andere gerne tun), daß ihr euer Popcorn rausholen sollt/könnt, um die Show zu genießen. DAS halte ich – neben dem vielen anderen Blödsinn (oder dem sich ausbreitenden Defätismus) – für eine tatsächliche Sünde! Aber auch als Hinhalte-Taktik, und mich wundert daher auch nicht, daß diese „eso-engel-was-auch-immer-schwurbler“ es geschafft haben, euch und jeden logisch denkenden Menschen mit ihrem Gesabber zu vertreiben und die Idee, daß ein „trust-the-plan“ möglich ist, so gründlich zu verteufeln und lächerlich zu machen.
          Hat ja wunderbar geklappt, Gratulation ihr NARREN und RATTENFÄNGER!

          Und jetzt… habe ich etwa keine Zweifel, denke ich nicht auch zwischendurch, daß es immer unerträglicher wird, bzw. ziemlich mau für die Guten aussieht?
          Ja verflucht, aber hier stehe ich und kann nicht anders, als mich gegen jene Schwurbler, gegen jede Form von Defätismus und jedweden Gedanken an Aufgabe -ABER für die *Möglichkeit* (daß es so vorgesehen ist) zu entscheiden. Ist das einfach? NEIN! Aber nicht, weil ich hier mit ein oder zwei Dörflern allein gegen eine Mehrheit stehe (das bin ich gewohnt!) , sondern die schwerste Bürde ist immer die , den eigenen Zweifel und die eigenen Ur-Ängste zu bezwingen und im Vertrauen zu bleiben, daß Gott die Welt nicht dazu erschaffen hat, damit sie von Gottlosen regiert wird. Wenn Gott so entscheidet, daß es noch düsterer werden muss, dann soll es so sein!

          Lassen wir den Glaubens-Aspekt, und den Gedanken, daß Gott die Menschen (konkret die Patrioten) lenkt für einen Moment mal aussen vor, denn ich weiss, daß dies nur wieder unnötig den VT“Q“-Aluhut-Trigger auslöst, wenn ich behaupten würde, daß das, was wir aktuell sehen – und was für uns natürlich als total bescheuert und unkompetend daher kommt – dennoch Bestandteil von einer Strategie & Taktik (Teil eines „höheren Plans“) sein kann, die wir einfach nicht zu blicken in der Lage sind. Wir kennen aus unserer offiziellen Geschichte *nur* vereinzelt – also nicht so *gut vernetzt & flächendeckend verbreitet wie heute* – Korruption, Kriege , abgrundtief Böses, auch kennen wir vereinzelt die Namen der größten Globalplayer. Aber, das waren meist noch Kaliber, deren Geschwindigkeit, balistische Höhe,Reichweite, Wirkungskreis, Effekte (usw.) uns halbwegs ins Gehinr geht, weil „überschaubar“ und berechenbar. Man kann & konnte es *noch* nachvollziehen, da es noch vor enigen Dekaden (siehe globalismus) weitaus weniger „mehrdimensional“ war, als dies heute der Fall ist.

          Schauen wir kurz auf einen anderen Kriegsschauplatz; auf das Bankenwesen, und wie sich diese Krake *auch und vor ALLEM dank digitalisierung / globalisierung verändert hat! Wer von uns kann jetzt und hier sagen, dies genaustens verstanden und durchblickt zu haben? Und wer von uns war schonmal in einem „Global-Krieg-2020“ als Zeitzeuge unterwegs, und weiss *besichert*, wie genau dieser mehrfrontige, asymetrische, und jede-Ebene-durchziehende Krieg, bzw. dieser Welt-Krieg@2020 aussieht?

          Bleiben wir bei harten Fakten, und da könnte man jetzt anfangen und sich mal die Dinge anschauen, die Trump – zu erstmal- *für* seine *eigenen* Leute getan hat; die etlichen (!!vor-c19!!) Jobs, Deregulierung in Gesundheit („right-to-try“), Wiederbelebung der landesweiten patriotischen Gesinnung … ebenfalls ein Kriegsschauplatz, ein Feld, auf dem er gegen Globocap (und auch die fed!) zu Felde gezogen ist. Die Liste der Patrioten liesse sich ellenlang fortsetzen – doch nutzt das ja nur den Amis. Lassen wir also auch diesen Bereich aussen vor, suchen wir auf der internationalen Theaterbühne weiter.

          Es wurden WELTWEIT in den letzten 3-4 Jahren so viele 1. Drogen (mehrfache Rekork-Funde!), 2. Drogenlabore + Logisitka, 3. pädo-Plattformen + pädo-Ringe und 4. andere kriminelle Strukturen wie z.B. „ms-13“ hochgenommen! Die Punkte 1-3 sind deswegen hervorzuheben, weil es sich nicht um ein paar lokale mittelschwere Dealer gehandelt hat, sondern welt-umspannende Organistionen hopps genommen wurden.

          Wie in keinem anderen Zeitfenster (Epoche/n!) zuvor, sind hier Geld & Machtmittel-Hähne abgedreht worden. Da schliesse ich jetzt auch mal das „Markieren“ der antifa – WELTWEIT- als WETL-Terror-organisation mit ein, denn damit ist auch ein soros und seine Arschkriecher-Armee gemeint!

          Wo ist DAS „Schreckgespenst“, welches uns immer mal wieder medial an die Backe genagelt wurde… „…oh, das böse Nordkorea wird uns alle mit Atomraken auslöschen!“ Es ist *weg* und Trump + seine Truppe kann sich das ans Revers heften, niemand sonst!

          Den durchaus *zweifelhaften* „Frieden“ in Nahost, der Abrahams-Vertrag, ausgeklüngelt und mitverhandelt der Trump-Gruppe, lassen wir auch weg. Auch, daß er keinen neuen Krieg angefangen hat, oder selber gerne seine Truppen heimholen möchte. Wie wir sehen, funktioniert das auch nicht. Nur sehe ich nicht, daß das Trump`s Schuld sein soll! Die letzten 4 Jahre – in denen ja angeblich *nichts passiert* ist, haben mir zumindest aufgezeigt, daß ein Ami-Präsi zwar von einer mächtigen und einflußreichen Allianz/Interessengemeinschaft hinein gebracht werden kann, aber eben auch nur einen Posten bekleidet in einem System, wo ein OG-Richter oder 4-Sterne General den Befehl nicht ausführt, auf das Recht scheisst. Ist das nun die Schuld von Trump, oder nicht doch eher die Schuld des Systems, welches Trump den Kampf angesagt hat?

          Ich belasse das Aufzählen von Pluspunkten an dieser Stelle – und sehe da auf dem Konto der Patrioten schon *einige* Punkte, die sie sich gutschreiben können. Zu sagen, es sei *nichts* passiert, stimmt einfach *nicht*!!

          Jetzt zu dem Grund, warum ich den Glauben nicht aufgebe.
          Schauen Sie, wir gehen doch gewohnheitsmäßig immer davon aus, daß die Dinge (*Dinge, die wir kennen*) so laufen müssen, wie wir es gelernt und eingeimpft bekommen haben. Die gute alte Prägung, oder die Vorstellung, man macht bis Mitte 30 seine beruflichen Ausbildungen und ist danach „fürs Leben gewappnet!“ – weiss bescheid, lernt nichts mehr hinzu.
          Hätte ich Ihnen in den 80ern oder 90ern etwas von 16-Kern-Home-PC, Aero-Gel, Hyperschall (und andere Waffen) Systemen, virtuellen bitcoin`s(!), lockchain-tech, oder 3-D-Homedrucker für unter 200 Eus erzählt, Sie hätten mich doch ausgelacht?! Ich zum Beispiel, habe bis mitte der Neunziger und Anfang der Nullerjahere noch geglaubt, die Amis währen auf dem Mond gewesen, Russland und Putin seien die BÖSEN!

          Worauf ich hinaus will, ist;
          Die Welt *heute* – mit allem darin und drumherum – hat sich *dermaßen rasant* in den letzten 20-30 Jahren gewandelt, daß es mMn nur wenig Sinn ergibt, sich den gegenwärtigen (potenzierten) Aufgabenstellungen, Problemen, Themen-Komplexen des Jahres 2020, mit einer „Hornbrille aus den 1980ern“ zu nähern und nur durch dieses – mit der Zeit erblindete – Panzerglas zu schauen. Oder zu meinen, daß die Welt im HEUTE noch so zu funktionieren hat, wie im GESTERN. Natürlich gibts da grundfestes und unverrückbares Wissen, oder Strategien, ein Dorf, eine Stadt oder ein Land anzugreifen. Gilt dies aber auch für einen Krieg, wie den aktuell laufenden, bzw. liegtunterliegt dieser stattfindende WK2020 – in dem *die gesammte* Menschheit von einer kleineren Gruppe terrorisiert, ausgeblutet und verarscht wird, den selben Regeln und Mechaniken, wie der WW2?

          Ich kann zwar keine definitiv-garantierte Sichtweise oder Aufschlüsselung anbieten, mit der man besichert arbeiten und „sich die Welt 2020 erklären“ kann. Aaußer dem Rat, mit der Logik , dem gesunden Menschenverstand aber auch mit dem Herzen bei Gott, ergebnisoffen zu folgen, und so verweigere ich mich aus diesem tiefstem Herzen (es ist keine Kopfsache!), Dinge und Sachverhalte (*!Meinungen!*), die ausserhalb von “ der Natur gegeben“ liegen und /oder wissenschaftlich belegt sind, also tatsächliche & unverrückbare Wahrheit *sind*, einfach so zu schlucken, oder als mein – *unser* von Gott gegebenes Schicksal anzunehmen, nur weil viele *meinen & glauben* – bzw. („es“) nicht glauben zu können.

          Ich behaupte ja auch nicht, Trump könnte mittels seines Willens wie Neo einen Löffel verbiegen, oder mit einem Thanos-Fingerschnippser die Welt über Nacht zu einem Paradies verwandeln. Das tun nur Jene (*sorry*) AFFEN, oder auch mutwillig-böse Zersetzer , die nachplappern, schlichtweg „copy&paste“ betreiben, und/oder sich einfach nur an das klammern, was sie irgendwo aufschnappen, und leider sehr wenig darüber nachdenken, wie giftig und schädlich das für *alle* ist! (Und ich hoffe, ihr Märchenerzähler und Popcorn-Verkäufer da draussen, werdet von euren Fans dafür noch zur Rechenschaft gezogen werden, wenn sie erkennen, was für ein Haufen mieser Bio-Scheisse ihr doch seit, mit euren Klangschallen, eurem elendigen „ich-bin-voll-in-meiner-Mitte“, mit eurem „enjoy-the-show“, und eurer selbstgefälligen Art. Zahlen sollt ihr!)

          Diese haben ja nichtmal geblickt, daß sie *nicht* erwacht sind, sondern drehen sich ständig im warmen Bett (je nach dem, wie die Lage ist) und lassen dabei lediglich einen RIESENfurz los, und an dem dann alle fleissig schnüffeln und von allem anderen abgelassen haben – auch und leider vor Allem von der Vernunft!
          Und das gilt nicht nur für sie selbst, die enttäuscht ihr Popcorn in die Ecke feuern werden und dann kreischend durch die Foren eskalieren, sondern *leider* und gerade auch für all jene (aufrichtige) Wahrheitssucher, die in der tag-täglichen Gradwanderung, immer wieder über diese schmale Klinge der Wahrheit balancieren, um nicht nach hier oder dort zu kippen.

          Abschliessend (und danach halte ich diesbzgl. bis nach dem harten Endergebnis die Klappe) ; Ich denke, daß viele, die jetzt die Schuld auf Trump schieben (er sei zu schwach, usw.) nicht sehen wollen oder können, daß Trump *nicht der MACHER* ist! Das war er mMn nie, auch wenn man das durch die „alte Schablone“ so sehen kann. Trump war und ist kein MACHER, sondern bestenfalls ein Pressesprecher und Unterzeichner von Dokumenten (+ als medialer Prellbock, an dem jeder Köter der möchte, mal sein Beinchen heben darf). Trump ist *nur* im Auftrag jener da, die entscheiden, wann, wie und was passiert. Trump agiert- reagiert in Sinne derer, und tut nur das, wozu er ausgesucht und eingesetzt ist. DAS erklärt auch, warum er dieses nicht schon früher, und jenes erst dann & dann tut und noch tun wird. Das erklärt auch, warum man nur noch hört, „ja, aber er ist doch Präsident, er kann doch….!“

          Nee, kann er eben nicht!

          Und hätte Trump nun dorsey abgewatscht, was würden die gutmenschen, die politster, all die Blindfische daraus drehen?! Wir dürfen nicht vergessen, daß auch die demonkratten zu Millionen (mit twitter) bewaffnet sind. Daher kann und muss auch nur noch eine Option greifen, nämlich die Militärische! Das bedeutet nicht, daß Blutvergießen ausgeschlossen ist, aber das bedeutet, daß ein Bürger (egal ob dem/rep) vor einem Soldaten eher die Waffe niederlegt, als vor einer Gruppe blm-Heinis!
          Und wie es scheint, kommt nun auch das, was viele meinten, daß es schon viel früher hätte kommen sollen; Trump (oder sein Sohnemann) werden eine *eigene* Nachrichten-Messenger-Plattform (gemeint ist nicht der nationale Notkanal) aufziehen, evtl. (so munkelt man) wurde da auch vorgearbeitet und der eine oder andere existierende Messengerdienst hat in den nächsten Tagen sein outing pro Trump und es geht – so Gott will – in die nächste Runde.

          1. TB,
            schön das Sie hier einmal Trumps ´´Arbeit´´ aufgelistet haben, und weder durch die rosarote, aber auch nicht durch die Schwarzseher Brille schauen, denn es gibt immer, auch in hoffnungslos ausschauender Lage ein Licht am Ende des Tunnels,
            Und weil einfach auch das Schicksal einer zukünftigen Welt sich dieser Tage in Amerika entscheiden wird/muss, kann ich mir nicht vorstellen, das die Entscheider hinter Trump es einfach zulassen werden, das ihr Plan nicht aufgeht, und das Land vollends vor die (kommunistischen) Hunde geht.

            Eine Messenger Plattform wie twitter, die ich noch nicht kannte, (Parler ist ja unterdessen ein Begriff) ist gap, und deren Zuwachs um 750% spricht Bände, denn so wie es scheint ist freie Rede dort Programm:
            https://www.breitbart.com/tech/2021/01/09/free-speech-platform-gab-reports-750-increase-in-traffic/

            twitter hat unterdessen Sidney Powell und Lin Wood gelöscht, beide sind nun bei Parler zu finden

              1. Bitte auch ALLE, die in den letzten Jahren diesen ganzen DRECK in die Köpfe plaziert haben;
                Angefangen bei A – wie ard bis Z – wie zdf – und DRINGENDST daran denken, daß Arschgeigen wie jan hofer damit prahlen, wie gut es ihnen geht (wenn sie denken, die Kamera sei aus!) – da könnt ihr euch dann gut dran halten!
                Von mir aus könnte man auch all die Schaltzentralen besetzen und abfackeln – da ich seit vieeeelen Jahren schon kein tv-Gerät mehr besitze, juckt mich das nicht 😉

                MMn *DAS ideale Heilmittel* – auch gegen den c19-Wahn!

            1. scheinbar wurden den alternativen plattformen die server zerstört und ihre installation verunmöglicht/erschwert in dem man sie aus den appstores entfernt hat.

            2. @ kid

              ich sehe und verfolge nur ein paar Kanäle auf telegram, soweit es ohne Mitgliedschaft möglich ist und es im Rahmen der Möglichkeiten bleibt (also ich nicht bei jedem Satz an v.stölzer&co denken muss).
              Sollte Trump sein eigenes Ding machen, überlege ich mir ob ich da etwas einrichte. Aber telegram & co scheinen mir aktuell 1. zu heiss zu kochen und 2. ist nicht sicher, wie lange die noch machen können (oder wollen – je nach Druck von aussen). Dafür aboniere oder registriere ich mich nirgends, aus dem Alter bin ich raus und ausserdem sind`s – verglichen mit vielen Jahren des Wartens, nun nur noch ein paar Tage bis … ja bis?

              Es geht ja aktuell das Gerücht, der Vatikan sei abgeriegelt (was ja noch nix heissen muss), und der pope sei verhaftet worden. Dankenswerterweise betont das der Kanalbetreiber auch extra – daß es Spekulatius ist. Nun ist laut vatikanischer Zeitung, wohl aber der Leibarzt (vom popen) verstorben. Klar müssen die den Vatikan dann abriegeln, sonst schleicht sich die Leich, am Ende mit CORONA davon!

              Warten wir es ab und verlieren nicht den Mut!

              ps:
              Und nichts zu danken!
              Mir geht es auf den Sack, daß nun alle die Schuld einzig und allein Trump zuschieben. Mögen sie meinen, „daß es aus sei“ – und mögen sie ihre guten Gründe dafür haben. Das ist eine Sache, die jeder für sich allein ausmachen kann und ausmachen darf!
              Aber bei kübelweise Dreck und einseitigen Schuldzuweisungen, ungerechten Hexenverbrennungen, Gewalt (auch verbal) gegen Schutzlose, und „Massenkeile weils eben grade passt“ – da bin ich raus, ganz klar!
              Auch wenn mich das hier im Dorf zu einem unbeliebten Gesellen oder Aussenseiter macht.
              Das muss man eben aushalten können, wenn man sich dem Gruppenverhalten oder einer Mehrheitsmeinungsgedönse nicht automatisch anschliesst ( und da lache ich übrigens auch drüber – ich stehe seit mehr als 10 Jahren schon nicht mehr auf irgendwelchen Partys von irgendwelchen „Freunden“ usw. und habe diese Einsamkeit akzeptiert)!

              Auch L.Woods hat wieder ein paar Dinger rausgehauen die es in sich haben, es taucht ein hunter-biden-foto (mit einem auf „Nutte“ geschminkten Kind im Arm). Aber ich bin da sehr vorsichtig und belasse es dabei. Wer mehr wissen will, soll sich gefälligst selber mit diesem Dreck auseinander setzen. Mir reichts, dann irgendwann Meldung wenn die Verhaftungen REAL sind und dann gucke ich mir die Gesichter an, alle wie sie da sitzen werden. Vielleicht feiere ich das dann auch, trinke ein Gläschen oder mehr und lass es mir gut gehen, während diesmal SIE um ihr Leben fürchten und kämpfen müssen.

              Ich las mal irgendwo den erschreckenden aber mit Sicherheit zutreffenden Satz; „DIE sind erst wirklich beeindruckt (im Sinne von ernsthaft eingeschüchtert) , wenn SIE SELBER eine Gaskammertür von INNEN sehen, und zwar geschlossen!

              Falls ihr euch damit befassen wollt, achtet bitte darauf, was ihr anklickt Leute, manche Bilder wird man nie wieder ganz vergessen!

                1. TB,
                  laut Lin Wood soll Trump ja im National Command Center in Abilene/Texas sein, um von dort seine nächsten Schritte vorzubereiten, von aufgeben noch keine Rede, jetzt wo alle Ratten inklusive pence (der ja wohl vier Jahre für den deep state im weissen Haus spioniert hat, und auch eine pädophile Sau sein soll) entttarnt worden sind, sollte eigentlich alsbald die Falle zuschnappen.
                  Es sollte mich doch sehr wundern, wenn Trump und Co. keine Eier in den Hosen haben.

                  Der laptop von pelosi, den die Special Forces aus dem Capitol erbeutet haben, dürfte ein Quell der Weissheit sein, und deswegen ist die alte Hexe auch im Panikmodus, beisst um sich ,und möchte Trump aus dem Amt geworfen haben.
                  Denke da wird nix von.
                  Das die Aktion (false flag) Capitol Erstürmung von ihrem Schwiegersohn angeführt wurde, dürfte ebenfalls ein stichhaltiger Haftgrund für das keifende Biest sein:
                  http://82.221.129.208/nancyledraid.jpg
                  In das linke Foto hineinragend sieht man noch eins der Hörner der Fellmütze, die der geisteskranke antifa Affe aufgestülpt hatte.

                  Und Ashli Babbit´s Tod war auch nichts weiter als eine Inszenierung, die so geplant, aber laienhaft ausgeführt wurde, und Kameras sind halt überall dabei, um den Arschgesichtern auf die Schliche zu kommen:
                  https://www.thetruthseeker.co.uk/?p=224632
                  Und Brighteon:
                  https://www.brighteon.com/embed/22375a2f-1f93-44fe-8fb5-4a2d0b27298c
                  Beides englisch

          2. Die Empörung hat sich durch den Äther hindurch
            Luft verschafft. – @TB

            Wie der Libre Artikel ( Dank an @Don Carlos) es
            darstellt, ist Trump kein willfähriges Werkzeug:
            Er wurde auch mißbraucht.

            Das Hämmern läßt sich nicht neben den Hammer
            legen. Es ist (mit Heidegger gesprochen) einfach
            nicht 𝒗𝒐𝒓-𝒉𝒂𝒏𝒅𝒆𝒏.

            Wir sehen nur die Oberfläche. Wie Trump mit
            seinem Mißbrauch noch umgehen wird, das
            wissen wir noch nicht.

          3. @TB bin zwar nicht ganz mit allem was sie beschrieben haben konform aber im wesentlichen – WOHL GESPROCHEN! sie haben hier einmal die richtigen worte zur richtigen zeit gefunden.

          4. Werter TB,

            vielen Dank für die sehr ausführliche Antwort.

            Ehrlich gesagt, ich habe gar nicht so intensiv Ihre Position kritisiert, dass ich eine so umfangreiche Antwort „verdiene“. Trotzdem, vielen Dank.

            Auch für Ihre Auflistung der Bekämpfung der Pädo-Figuren durch DT nochmals Danke. So gesehen ist natürlich einiges passiert, vermutlich noch mehr, hinter den Kulissen, aber gut, es reicht nicht um die Hauptköpfe der Hydra am Boden abgeschlagen zu bewundern. Gerade die Hexe Killary würde ich zu gerne brennen sehen. Und des Satans Advokat, G. Soros´ Kopf würde ich ebenfalls zu gerne auf einem Pfahl aufgespießt sehen.

            Aber, das Leben ist kein Wunschkonzert.

            Ihren Optimismus, und auch den von kid in allen Ehren. Meine Skepsis resultiert v.a. aus den folgenlos verpufften Ankündigungen, wie z.B. der „biblische Tag“ dieser S. Powers … wann war der noch? 14.12.20? Naja, jedenfalls war es am Ende nur wieder heiße Luft.

            Die DS-Leute ziehen Ihr Programm gnadenlos durch. Und wenn der demente erstmal installiert ist, dann wird es kein Halten mehr geben, bei der Umsetzung des transnationalen Elitenfaschismus, genannt NWO.

            Die technische Infrastruktur mit Big Tech steht bereit. In der Lage, den Patrioten in aller Welt jegliche Breitenkommunikation unmöglich zu machen.

            Big Pharma steht mit samt Infrastruktur bereits, jede neu kreierte Seuche mit der „rettenden“ Impfung zu bekämpfen, auf das die verängstigte Schafsherde brav angekrochen kommt, um ja auch nur dem Seuchentod zu entrinnen.

            Big Media steht bereit, die nötigen Narrative und das Framing in alle Köpfe bis in das hinterletzte Loch zu transportieren, um auch die Akzeptanz aller Maßnahmen, sei es politisch-exekutiv, sei es juristisch oder sei es zur Erzeugung der Legitimität und zu guter Letzt natürlich auch, um in jeder Thematik immer die Diskurshoheit der NWO Agenda zu behaupten. Stichworte: Klimakrise, Corona-Maßnahmen, …

            Big Money steht bereit, jede nur denkbare Fantasterei im Sinne dieser Agenda mit unendlich Fiat-Money aus dem Nichts zu finanzieren.

            Diese vier Säulen haben im letzten Jahr gegen DT ihre Effektivität und Effizienz glanzvoll unter Beweis gestellt.

            Das Corona-Narrativ war hierbei geradezu archetypisch um alle Waffen der transnationalen Elitenfaschisten wie in einem verbundenen Gefecht aller Waffengattungen mal gut orchestriert einzuspielen und auszuprobieren.

            Man muss neidvoll anerkennen, sie haben hier ein gewaltiges Ding auf die Beine gestellt.

            Vor der Aktion gehört immer die richtige Analyse. Und ich denke, das Team Trump hat die Situation nicht richtig analysiert (wenn es denn je für die Sache gekämpft, die wir vermeintlich annehmen, aber aus Gründen des Diskurses müssen wir diesen Standpunkt mal als Prämisse annehmen).

            Herzlichen Dank für Ihre sehr detaillierte und in weiten Teilen fundierte Antwort.

            Wir werden in 10 Tagen wissen, was heiße Luft war und was DT wirklich noch bewegt. Danach werden wir das Weitere hier bewerten. Egal ob Optimist oder Pessimist, dann liegen die Fakten und Realitäten auf dem Tisch.

            1. @ Otto Normalverbraucher

              Langer Rede, kurzer Sinn.

              Aus gut informierten (serb.) Kreisen habe ich erfahren, dass Donald – erst vor kurzem – gefragt wurde: „Willst Du und Deine Familie wie die Kennedys enden???? Willst Du das?“

              Eine kurze Frage mit vermutlich noch kürzer Antwort. In der Regel ist das Ding sehr einfach. Die Mafia regiert mit mafiösen Mitteln.

              Ohne die restlichen Weicheier, um Donald, in Schutz nehmen zu wollen, wird es bei denen nicht viel anders gelaufen sein. Bei manchen genügte Knete/Bestechung … bei anderen ein guter Job in Zukunft (für sich und/oder Familie) … beim Hardcore geht es dann doch ums Ganze/Leben!

              Man kann ihn kritisieren oder verteidigen, je nachdem, wie man die Situation einschätzt, aber in seiner Haut möchte jetzt wohl keiner stecken …

              1. @sloga

                Wer in diese Hölle steigt, hat vorher sein Testament gemacht.

                Ich wiederhole ein Zitat von Atatürk während des Unabhängigkeitskrieges 1921:

                „Wenn die Anständigen nicht mindestens soviel Mut und Todesverachtung aufbringen wie die Unaständigen, ist das Land schon verloren“.

                Wie kann es denn sein, dass nur die DS Fraktion drohen kann und alle kuschen? Wieso hat DT nicht genauso seine ergeben loyalen Truppen um sich geschart und seinerseits mit dem Säbel reingeschlagen? Oder gibt es in den vsa keine Anständigen? Vermutlich nicht, denn Ihrer Darstellung nach müsste DT tatsächlich komplett allein kämpfen. Dann ist der Kampf natürlich nicht zu gewinnen.

                Der Kardinalfehler der Patrioten: Der Versuch mit juristisch sauberen Mitteln zu arbeiten. Von vornherein ein aussichtsloses Unterfangen. Das mafiöse System hat die Justiz längst infiziert. Auf deren (präpariertem) Spielfeld kann man nicht gewinnen.

                Grundfehler aller Konservativen: Justiz, in der Perzeption, ist dazu da, Recht zu sprechen. Falsch!
                Justiz ist dazu da, das bestehende Herrschaftssystem zu legitimieren.

                Wer das nicht verstanden hat, der sollte da nicht mitspielen.

                Hier kann nur noch der ganz große Flammenwerfer helfen. Von Anfang an hätte man hier mit vollkommen kompromissloser Härte vorgehen müssen.

                1. Big Media – zerschlagen und
                2. Alternative Kommunikation aufbauen

                Jetzt ist der Drops gelutscht.

                Meine 50 Cent wette ich da nicht mehr, sagte ich schon.

            2. @Otto Normalverbraucher

              Sehr gerne,
              und eben genau das ist der Grund, warum ich hier vor einiger Zeit aufgeschlagen, und nun schon länger & regelmäßig mit Ihnen und den anderen Döflern am Lagerfeuer sitze und dabei überhaupt nicht müde werde zu lesen und an meiner sündigen Seele zu arbeiten.
              Dieser Austausch von Gedanken und der Möglichkeit, eben auch mal gegen etwas zu sein, und das auch laut sagen zu dürfen, macht diesen Ort aus! Das Dorf ist für mich zu einem unverzichtbaren Teil dessen geworden, mit dem ich mein Hirn füttere! Und dieses Dorf ist und bleibt einzig, aber keinegswegs artig und hoffentlich bleibt das noch lange so!

              Dieses Kompliment geht sowohl an jeden Dörfler, als auch an den wohl besten Dorfchef, der mir je „begegnet“ ist.

              PS:
              Nochmal zu Amiland;
              Ich bin ja garnicht so sehr darauf aus, daß alles nun nach der Vorstellung verlaufen muss, wie man sich das i.d. letzten Jahren so zusammen gebastelt hat;
              Also „dikläsifai änd greit äweikinin“ – inkl. finalem Hauptschlag, wonach die Welt von der Hydra befreit werde – und all dieses Zeugs eben, das ich *so* zwar gerne sehen würde, aber eben auch noch andere Szenarien für möglich halte. Das hatte ich hier auch schon in einem anderen Kommentar zu skizieren versucht – kurz: Die verunreinigten staaten werden sich aufspalten, und jene „Pro Patrioten-Staaten“ (glaube aktuell währen es 22!) würden sich zusammenschliessen und ihr eigenes Ding durchziehen.
              Witzigerweise hat sich heute Diogenes Lampe vom Gelben-Forum wiedermal zu Wort gemeldet und mehr oder weniger das Szenario aufgestellt, welches ich auch im Sinn hatte – nur ist der Mann wesentlich belesener und der Feder weitaus mächtiger als ich – mir geht sie hin und wieder „durch“ 😉

              Er geht mir zwar mit seinem „Mantel&Degen-Gedönse“ zuweilen etwas zu weit (so wie der Professor von unserem guten sloga auch), aber ab und zu lese ich das doch ganz gerne mal zur Abwechslung und nehme mit, was ich brauchen kann.

              Wer`s mal lesen möchte:
              https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=551450

              1. Werter TB,

                viele alteingesessene Dörfler sind so reif, dass man auch konträre Sichtweisen sehr freundlich und für alle gewinnbringend diskutieren kann.

                Ich mag keine Metadiskussionen, wo es um Rechthaberei geht. Mich interessieren einzig und allein neue Erkenntnisse. Zum Beispiel waren die letzten Artikel von sloga mit dem Interview Lazanskis sehr interessant. Genau mein Interesse. Oder der Artikel von Alexander Zapolski vom 24.12.2020 über die „Quelle und Ursache der Ablehnung Amerikas gegenüber Russland.“ den ich hier verlinkt fand.

                Esoterisches kann ich nicht bewerten. Da halte ich mich zurück und lese nur mit.

                Alle gewinnen dabei.

                Vielen Dank für die Antwort.

    3. @ Otto Normalverbraucher

      Warum sollte es Trump denn besser ergehen als einst Michail Gorbatschow? In zunehmender staatlicher Agonie, wie sie sich in der Weigerung des obersten US-Gerichts ausdrückt, für die Durchsetzung der föderalen Gesetze zu sorgen und damit schon drei zentrale Säulen der Staatsmacht (Präsident, Kongress, Justiz) mehr oder weniger funktionsunfähig sind.

      Erinnern wir uns, was Gorbatschow unternahm, um seine Stellung und Reputation zu erhöhen: Er redete pausenlos von Perestroika und Gasnost. Doch als der Reaktor-in Tschernobyl bei einer Übung (!) verunglückte, fiel Glasnost erst mal aus. Er ließ sich als Präsident der Sowjetunion wählen, nachdem er für die Schaffung dieses höchsten Staatsamtes gesorgt hatte. Danach ließ er die Sowjetbürger über den Fortbestand der Sowjetunion abstimmen und erhielt etwa von drei Vierteln der Wähler Zustimmung, doch als es darauf ankam, entsprechend seiner verfassungsmäßigen Pflichten auch entschieden dafür einzutreten, gestattete er die Aufführung eines „Operetten-Putsches“ in Moskau, um von der politischen Bühne zu verschwinden und sich aller Pflichten zu entledigen.
      Obendrein war er Geburtshelfer des Nationalismus, wie er sich bei der Entstehung von Sajudis in Litauen zeigte, der dortigen Volksbewegung zur Unterstützung von Perestroika und Glasnost unter Landsbergis. Usw. usf.

      Gewiss wird das Scheitern Trumps andere Formen annehmen. Doch die Bedeutung samt zeitlicher Abfolge dürften eine ähnliche historische Größenordnung annehmen. Warten wir mal noch 20 Monate, um die Bescherung zu besehen.

      1. Werter HBP,

        Danke für den Vergleich mit Gorbatschow! Die Analogie ist tatsächlich verblüffend. Die Parallelen zum Untergang der UdSSR sind wirklich erstaunlich.

        Wenn das Finale genauso schmerzhaft für die usppa endet wie bei der Sowjetunion, wäre es am Ende das verdiente Karma. Ruhig mal die eigene Medizin trinken, liebe Amis.

      2. Hallo HPB,
        mit der offiziellen Geschichte zu Tschernobyl wäre ich etwas vorsichtig… kann sich noch jemand erinnern an die sehr massiv großen Antennenanlagen (ganz in der Nähe von Pripyat)?
        Woodpecker… (Duga-Radar) so hieß doch das zuerst geheimnisvolle Signal das um die Welt geschickt wurde und Amateurfunker können sich noch gut erinnern an die nervigen „Störungen“…
        Die Stromversorgung dieser riesigen Antennenanlagen samt Verstärkern usw. stellte Tschernobyl bereit und es war noch weit mehr geplant.
        Im Übrigen war es deutsche Technik… Zweistrahl-Radar die von nach dem Krieg in die UdSSR gebrachten deutschen Wissenschaftlern weiter entwickelt wurde.
        Mit diesen riesigen Antennenanlagen wurde an Wetterkontrolle, Erdbebenerzeugung und mentaler Kontrolle von Menschen geforscht.
        Es gibt Hinweise bzw. ist es erwiesen, dass die Russen damals großflächig (in Versuchen) Nordamerika bestrahlten. Ein Vorfall der einigermaßen bekannt wurde, waren Vorkommnisse in der amerikanischen Botschaft in Washington, die Mitarbeiter fühlten sich desorientiert und hatten allerlei Symptome (war in den 60ern).
        Die Theorie zu Tschernobyl ist nun, dass die Russen (mit mittlerweile massiv leistungsfähigeren Anlagen, eben den bei Pripyat) Los Angeles bestrahlten um Erdbeben auszulösen bzw. anzuregen.
        Die amis hielten mit ähnlicher Technik dagegen.
        Es kam zu einem Rücküberschlag (Reflektion der eigenen Strahlung) die (nach einigen von Zeugen beobachteten Phänomenen) zu einem Erdbeben direkt oder in unmittelbarer Nähe von Tschernobyl geführt hat. Zeugen beobachteten z.B. im Kraftwerk von blauen fluoreszierenden Farben in verschiedenen Räumen im Kraftwerk. 20 Sekunden vor dem GAU erbebte die Erde, Betonplatten lösten sich in Kraftwerksräumen und fielen zu Boden, es wurde entschieden die Anlage herunterzufahren. Dann ereignete sich der GAU.
        Heute sind Aufzeichnungen verfügbar, die beweisen, dass in der Gegend dieses Erdbeben stattgefunden hat. Lange (bis heute) wurde die Beweise und Aufzeichnungen unter Verschluss gehalten.
        Jedenfalls, das was uns erzählt wird, stimmt auch hier (wieder mal) so gut wie gar nicht.
        Heute noch wird massiv mit diesen Waffen experimentiert und man kann davon ausgehen, dass auf diesem Gebiet sehr große Fortschritte gemacht wurden. Eines davon was viele schon gehört haben ist HARP (dann das StarWars-Programm – Skalarwaffen) aber auch die israelis und natürlich Russland arbeiten an diesen Projekten (auch hier wieder ein Wettrüsten).
        Übrigens waren in der Gegend um Tschernobyl 16 Reaktoren geplant um eine ungleich gewaltigere Antennenanlage zu betreiben als die, die nun verfällt (15om hoch, 6oom lang)…
        Mit HARP wird übrigens mit mehreren Milliarden Watt die Atmosphäre/Ionossphäre bestrahlt. Aber gut, dass wir nun wissen, dass CO², Auto fahren, Kinder kriegen das schlimmste für unsere Wetterentwicklung auf dem Planeten ist. Und zum Glück machen wir jetzt endlich was fürs Klima… wir zahlen per Liter Sprit endlich knapp 10 Cent mehr (das ist nur der Anfang…).
        Grüße an Sie, Russophilus und das geschätzte Dorf!

        PS.: ich bin der Ansicht, es könnte bezogen auf die Patrioten und die Wahl in usppa noch was passieren… Die Reaktion der dems und des ts deutet darauf hin, dass die Panik haben. Warum sonst sollten die wegen der paar Tage derartig reagieren?
        Im Radio hörte ich vor 2 Tagen der Sprecher oder Vorsitzenden der sicherheitskonferenz davon sprechen, dass er der Situation nicht traut. Wie der sprach, da schwang etwas unheimliches (Angst?..) mit… und zwar unüberhörbar, dem war etwas an der ganzen Sache hoch unheimlich…
        Jedenfalls kann ich (vor allem zum jetzigen Zeitpunkt) nicht nachvollziehen wie man sich festlegen kann. Weder auf die eine, noch auf die andere Seite.
        Die einen, die Jahre lang nun immer wieder im Brustton der Überzeugung von sehr großen Ereignissen sprachen, die in den nächsten Tagen (ganz ganz sicher!!!) eintreffen würden und die regelmäßig verstrichen, ohne das etwas passierte und die jetzt das Handtuch schmeißen… verstehe ich nicht… man sollte sich locker machen, die Vorkommnisse verfolgen und abwarten.
        Auch diese Inszenierung von einer angeblichen Stürmung… jeder kann doch erkennen, dass das inszeniert war… das waren klar antifa-ratten und der bodensatz aus blm und anderen ratten.
        Warum sollten die dems das machen wenn doch alles so sicher und in trockenen Tüchern ist?
        Und; ich kann mir immer noch nicht vorstellen, dass diese kriminellen Aktionen einfach so durchgehen. Es wissen einfach zu viele Menschen in der usppa Bescheid und zu viele haben trump (wirklich) gewählt!
        Die Realität sieht mMn anders aus, auch hier in D.
        Es gibt wesentlich mehr Menschen die diese Vorgänge genauestens beobachteten und die den Lügen der Medienmafia nicht auf den Leim gehen.
        Ich lege mich nicht fest. Habe aber noch die Hoffnung, dass der große Schlag kommt.
        Wenn dem nicht so ist, wäre es interessant sich Gedanken zu machen was das alles in den letzten Jahren für einen Sinn hatte. Dass es da keinen Sinn gibt, können wir getrost ausschließen.

        1. D&D
          übrigens sind wir (ich glaube am Freitag war es) sehr knapp an einem Europaweiten Black-Out vorbeigeschrammt!
          Jeder sollte davon ausgehen, dass wir in dieser Beziehung nicht immer Glück haben werden (war ja bei Leibe nicht das erste mal…).
          Man sollte in dieser Beziehung Vorbereitungen treffen. Wenn noch nicht geschehen, dann sollte man sich sputen.
          Wenn so ein Ereignis eintrifft, dann wird es die nächsten Monate ganz ganz finster… im wahrsten Sinne des Wortes…

        2. es gehen auch verschwörungstheorien um das dieses duga – system eine frühe form eines langstrecken-/frühwarnradarsystems war. was liegt also näher für den vor dem es warnen sollte diesem system allerlei bösartigkeiten anzudichten um es in schlechtes licht zu rücken und von den bösartigkeiten abzulenken vor denen es warnen sollte? das „woodpecker“ signal war meines wissens auch nach dem tschernobyl-unfall noch für einige jahre zu hören nur scheinbar nicht mehr so oft.

    4. „Er arbeitet heimlich mit Putin und Xi Jing Ping an der neuen multipolaren Weltordnung, ganz klar“

      Das ist nämlich auch so ein Ding mit dieser angeblichen „multipolaren Weltordnung“ – was haben wir in gewissen anderen Blogs darüber gelesen. Aber die entpuppt sich gerade als eine Mär. Ich jedenfalls beobachte überall das gleiche globale Schauspiel, bei dem Ekel und Kotzreiz sich die Hand reicht. Gesteuert von einem Pol, scheinbar dem einzigen Pol auf der Welt. Nur die Stärke der Anziehungskraft variiert vielleicht. So gibt es ganz wenige Regionen der Welt (Russland), in denen sie etwas schwächer ausgeprägt zu sein scheint.

      Abgesehen von RU aber scheint es völlig unwichtig, in welchem Dreckloch der Welt man lebt – ob nun in der stinkenden eu, in Südamerika – ja selbst das stolze und mächtige Nordkorea macht diese schwachsinnige Scheiße mit und erzählt im Staatsfernsehen seinen Leuten, dass sie gefälligst Angst vor Schnee haben sollen, weil ja das „Virus“ dran kleben könnte.

      Btw danke für die Erinnerung an den „dead parrott“ sketch und ja, guter Vergleich!

  28. Ich hab mir am 06.01. stundenlang den lifestream reingezogen.

    aufgefallen:
    1) auch 2 Trumpsöhne nebst Schwiegertochter traten auf und sagten Dinge, die -bei diesem Ausgang- für den weiteren Lebensweg nicht förderlich erscheinen.
    2) Giuliany trat auf mit Wissenschaftler, der behauptete (wenn Beweis geäußert wurde, hab ich ihn nicht verstanden), dass bei den Stichwahlen „leicht“ dieselben Beschissmechanismen zu zeigen seien, wie bei der Präsidentschaftswahl.
    3) Zu dem Zeitpunkt des Trump-Auftritts stand nahezu fest (ganz besonders für Leute, die sicher sind, gerade von denselben Typen bei ähnlicher Wahl abgezogen worden zu sein…es war also nicht mehr auf Wunder zu hoffen bei der Restauszählung), dass Senat an Dems geht.
    4) Ted „who the hell elected you“ Cruz hielt parallel im hohen Haus eine schöne Rede mit dem Ziel, Ausrufung um 10 Tage zu vertagen und inzwischen eine Kommission aus Senat, RepHaus und Richtern (wenn ich nicht irre) zur Überprüfung des Wahlergebnisses in die swingstates zu entsenden. Wenn diese Kommission dann das Ergebnis bestätige, würden die reps, Trump und „they, the people“ zufrieden sein und sleepy akzeptieren als Präsident.

    Was wäre denn ohne den (fake?) Sturm das bestvorstellbare Ergebnis des Tages gewesen? Cruz kommt durch, Dems und korrupte Rep-(Mehrheit sorgt aber für eine Zusammensetzung der Kommission, die das gewünschte Ergebnis sicherstellt.

    Wenn man sich nun für die harte Tour entschieden hat, muss man sich fragen, warum? Die deplorables bleiben so stinkesauer. Die Kacke bleibt am Dampfen.

    War dieser „Trick“ wirklich so überaschend? Haben wir doch gerade erst in Berlin gehabt. Konnte Trump nicht drauf kommen? Er hatte das Mikro. Kurze Ermahnung ans Publikum, sich bei aller Empörung mindestens 5 Meter von Absperrung fernzuhalten und sich von niemendem zu locken oder provozieren zu lassen, hätte die ganze Kabale (selbst wenn sie ihre antifas trotzdem reingeschickt hätten) zerfetzt.

    Vielleicht ist der Ausgang, den wir nun haben, nicht der schlechteste für Trump? Er war relativ vorhersehbar und viel anderes war nicht drin (das mit Pence war eh quatsch).

  29. apropos: Wenn Trump jetzt 4 Jahre lang eine relativ lahme Ente war, was wäre er nun, wenn er auch noch den Senat gegen sich hätte. Die würde ihn sowieso auf den ersten selbstgemachten fake hin absetzen.

  30. Am ersten Weihnachtstag eine Sputnjik-Srbija Sendung mit Lazanski (serb. Botschafter in Moskau) und Raketen-Professor Milinovic. Auf den ersten Blick: Was hat das mit den aktuellen Ereignissen, dem aktuellen Thema, zu tun? Viel mehr, als viele meinen. Im Laufe der Sendung wird mehrmals auf die aktuellen Vorkommnisse in amiland Bezug genommen. Botschafter Lazanski meint sogar: „ALLES FOLKLORE!“. Raketen-Professor: „Eigentlich steht das Wettrüsten im Fokus!“. Selbst, wenn dies nicht der Fall ist, so sollte es doch ein wichtiger Aspekt sein …

    Moderatorin: Mir Boziji! Hristos se rodi! Allen orthodox Gläubigen ein gesegnetes Weihnachtsfest! Meine heutigen Gäste sind Fachleute, die unserem Publikum am meisten gefehlt haben. Warum Sie fern geblieben sind, wie es im Wettrüsten weitergehen wird und die Ereignisse in den vsa der letzten Nacht werden Themen unserer Sendung sein. Vorab möchte ich doch unserem sehr geehrten Hrn. Prof. Milinovic den Vortritt geben. Eure Exzellenz wird mir das nicht übel nehmen? 

    Lazanski: Nur zu! Er fehlt uns allen. Wir verehren den Professor sehr und es ist schade, dass ihr ihn nicht öfter in die Sendung einlädt. Prof. Milinovic ist immerhin ein weltweit anerkannter Fachmann für den Rüstungsbereich. Sehr gerne! Soll er mit seiner Geschichte beginnen …

    Milinovic: Meine Verehrung! Ich wünsche den Zusehern alles Gute zu Weihnachten! Heute ist ein großer Tag. Nicht bloß aus christlich-religiöser Sicht, sondern auch aus astronomischer. Die Erden hat das Perigäum unter der Sonne überschritten. Sie dreht sich in einer Ellipse um die Sonne. Es ist der Zeitpunkt, wo eine neue Ära ihren Anfang nimmt. Mit der Geburt Christi feiern wir ein neues elliptischen Ereignis … und das seit 2.021 Jahren. Vergessen Sie dabei nicht! Der Drehmoment ist im Perigäum am höchsten. Wir drehen uns aktuell mit 30 Kilometern in der Sekunde. Besonders freut mich, mit Eurer Exzellenz, meinem Freund Lazanski, in der Sendung auftreten zu können … und danke für die netten Worte. Ich bin nicht so toll, wie dargestellt. Warum ich nicht mehr auftrete? Ich bin ein Opa in Rente! Ich scherze! Seit 2019 bin ich in Rente und kann mich nun MAXIMAL dem neuesten Technologien des Wettrüstens widmen. Wir können sehen, wie diese Technologien DIREKTES auf die Welt bzw. Weltpolitik Einfluß nehmen. Wenn wir uns die Frage stellen, was denn so alles die ami-Politik aufstachelt bzw. beeinflusst? Dann werden wir feststellen, es ist das neueste Spiel um technische Weiterentwicklung im militärischen Bereich. Aber, lassen wir vorab Hrn. Lazanski „seine politische Wahrheit“ erzählen …

    Lazanski: Prof., lassen wir mal amiland beiseite. Was sagen Sie zu der neuesten Hwasong-16-Rakete, die bei der letzten Parade in Pyongyang – um Mitternacht – vorgestellt wurde? Worin besteht ihre technische Überlegenheit? Im Vergleich zu Hwasong-15? Was ist das Geheimnis der neuesten NK-Errungenschaft?

    Milinovic: Bei ihrem ersten Auftritt verursachte sie einen medialen Wirbelwind. Es wurde geschrieben, sie hätte eine größere Reichweite. Das ist nicht der Fall! Es geht um etwas ganz anderes. Sie hat größer Last-Tragfähigkeit. Passen Sie auf! Vor rd. 6 Monaten hat China (ein chin. Wissenschaftler, der dem Generalstab nahe steht … gemeinsam mit einer Gruppe von Generälen) gedroht: „Wir werden auf amiland eine HEMP-Bombe schmeißen!“ Der HEMP-Puls …

    Lazanski: Ist das jener Puls, der elektrischen Verbindungen zum Stürzen bringt?

    Milinovic: Der Effekt stürzt keine Verbindungen, sondern schaltet sie ab. Ein HEMP-Schlag – in einer Höhe von 390 km – würde einen dermaßen extremen elektronischen Strahl verursachen, dass dieser – unter Mithilfe von Gammastrahlen – ein elektromagnetisches „Feld“ über der Erde generiert. In höheren Schichten der Ionosphäre löst der Gammastrahl einen elektromagnetischen Schlag aus, der in Folge solch einen Strömung („aus den Wolken“) hervorruft, dass man, lt. Chinesen, mit einer Bombe auf der Erde in einem Umkreis von 1.800 Meilen allen Strom und elektrische/elektronische Geräte abschalten kann.

    Lazanski: Daher fliegen einige russische Flieger immer noch mit „veralteten Systemen“ …ohne Chip und Mikroelektronik.

    Milinovic: Sie sind ja nicht verrückt! Die Russen wissen ganz genau, was bei einer elektromagnetischen Katastrophe passieren würde. Aber, zurück zu Hwasong-16: Der „kleine“ Kim hat gezeigt, dass er es ebenfalls kann! Den Weltraum in ein nukleares Minenfeld zu verwandelnDie ganze Sache hat früher einmal FOBs geheißen; . Jetzt meint China: „Wir können Euch „HEMPEN“!“ PANIK IN AMILAND! Die amis fragen sich: „Haben wir auf HEMP eine Antwort?“

    Lazanski (Anmk: will es endlich auf den Punkt bringen … der Raketen-Professor schweift, wieder einmal, zu sehr ab …): Hr. Prof., ich glaube, die höhere Traglast der Hwasong-16 soll ermöglichen, HEMP ins Weltall „zu tragen“?

    Milinovic: GENAU, das ist der Punkt! Die Nordkoreaner könne einen Nuklearreaktor … einen großen Nuklearreaktor wohlgemerkt; NK hat die Technik noch nicht raus, einen mini-Reaktoren zu bauen … also einen „ordinären“ Uran-Nuklearreaktor mit HEMP in die Hwasong-16 verpacken. Der Hwasong-16-Raketenkopf kann um die 1.200 kg tragen. Kim kann bei neuester Entwicklung nicht mithalten. Daher nimmt er alte Technologie in die Hand und meint: „ICH werde Euch mit dem „alten Eisen“ genauso treffen!“

    Lazanski: Sofern sie durchkommt. Die amis haben auf den Aleuten einen anti-ballistischen-Schutzschild aufgestellt.
     
    Milinovic: Natürlich. Eine einzelne Rakete holen sie, wie einen Hasen, runter. Haut Haut Kim allerdings sechs Stück raus, holen sie vielleicht fünf herunter … die eine kommt durch. Da liegt für die amis die Gefahr. Kim ist in der Lage, Raketen mit großer Tragfähigkeit, die div. neue Technologien tragen können, herzustellen. Daneben muss er die amis gar nicht direkt treffen. Er kann auf FOB gehen; also den Kosmos mit Minen bestücken. Das ist mein Standpunkt; Reichweite interessiert ihn nicht mehr. Umso größer die Tragfähigkeit, umso mehr HEMP-Gammastrahlen können transportiert werden … 

    Moderatorin: Die Pandemie hat Militärparaden ausfallen lassen. Was sie nicht hat ausfallen lassen können: ist das Wettrüsten. Wir haben gehört, woran Kim gerade werkt. Worauf haben die Weltmächte den Akzent gesetzt? Welche „Schönheiten“ können wir im kommenden Jahr erwarten?

    Milinovic: Das haben Sie sehr schön gesagt! Das weltweite Rüsten basiert weiterhin auf Raketen-Technologie. Ob sie nun klassisch, als Projektile, verwenden werden, oder aber als Träger für völlig neue Technologien … DAS ist die Schlüsselfrage. Schauen Sie, der Kosmos wird immer noch nicht bewaffnet, da dies vertraglich geregelt ist. Aber es wird gerade an solche Plattformen gearbeitet, dass eine Bewaffnung des Kosmos unumgänglich ist. Der Kosmos WIRD mit Waffen ausgestattet werden.

    Lazanski: Beide Weltmächte, amis und RF, haben bereits „Kosmische Kräfte“ bzw. „eine Kommandozentrale für den kosmischen Krieg“ …  

    Milinovic: DAS hat Trump den Kopf gekostet! Er hat die kosmischen Kräfte aus der Air-Force genommen. Das hat viele Leute irritiert. Die Air-Force war bis dahin der Träger der Kosmischen Kräfte … und jetzt auf einmal sind sie getrennt. Da die Technologie soweit fortgeschritten war, hat er es einfach machen müssen. Aber, es scheint ihm den Kopf gekostet zu haben (Anmk: da war wohl Donald eine Art Lückenbüßer …)
      
    Lazanski: Aber, Hr. Professor. Die Kosmischen Kräfte waren doch seit jeher getrennt; seit einem SDI in den 80-ern unter General Abrahamson.

    Milinovic: Natürlich war es schon länger der Fall. Es stellte sich bloß die Frage: WER ist der Chef? WER trägt das Budget? WER teilt den Kosmischen Kräften das Geld zu? Das hat Trump aufgelöst. Die Kosmischen Kräfte erhalten ihr Geld nun direkt vom Kongress. Aber, das ist nicht so wichtig. Zu den neuen Waffen: Aus militär-operativer Sicht ist der Übergang in den Kosmos extrem komplex. Von Nöten ist ein ganzes Spektrum neuer Technologien. Die Bewegung im Kosmos: unter 2 bis 5 bis 7 km/sec bewegt sich nichts und niemand. In höheren Lagen um 3 bis 4 km … in niederen Lagen (sog. Leo-Orbits, die wir sehen können … von 250 km bis 500 km) bis zu 7,5 km/sec. Der Sprung von einem Orbit in den anderen … manövrieren … zielen … schießen … das „berühmte Rendezvous“ im Kosmos … DARUM dreht sich das Spiel. Wer schneller aus einem Orbit in den anderen gelangen kann, wer also die Manöver besser beherrscht, wird siegen.

    Lazanski: Um einen Laser im Weltall aufzustellen, werden noch Jahre vergehen. Sie wissen wohl am besten, wieviel Energie so ein Laser braucht. Wie groß die Kampfstation sein müsste, damit er funktioniert.

    Milinovic: Nicht nur das. Der Laser könnte sein Ziel bloß 15 Minuten pro Tag erfassen. Danach verliert er es aus dem Auge. Man würde also Dutzende und aber-Dutzende benötigen … die bekannte Laura Gregor hat in ihrem ausgezeichneten Buch „Kosmische Sicherheit“ Mathematik, Philosophie und Sicherheit zu einem Ganzen zusammengefügt. Ein Beispiel: Alleine um Kims Abschuss-Destinationen flächendeckend zu verfolgen, würden 256 Satelliten benötigt werden.

    Lazanski: Ein Thema haben wir noch nicht aufgegriffen: anti-Raketen-Systeme für den Kosmos. Die Chinesen haben alte Satelliten bereits heruntergeholt. Die Russen haben „Satelliten-Töter“. Die amis haben mit ihrer F-15 kosmische Rakete auf Satelliten lanciert. Das Ziel ist offenbar, den Gegner erblinden lassen; seine Spionage-Satelliten zerstören. Wer ist dabei am weitesten fortgeschritten?

    Milinovic: Wir haben hier vier Missionen/Zugänge: 1. elektromagnetisches Stören; 2. Erblinden lassen; 3. vorübergehend Erblinden lassen bzw. optische Systeme vernichten und 4. gänzliches Zerstören von Satelliten. Vor der 4. Variante haben alle Angst. Was machen sie danach mit dem Müll?? Bei der Geschwindigkeit genügt für eine Katastrophe, wenn ein kommerzieller Satellit mit einem der Bruchstücke kollidiert; z.B. hat ein Indien erst vor kurzem einen Satelliten lanciert und vom Boden aus abgeschossen. Die Welt hat sofort aufgeregt nachgefragt: „Wie viele Bruchstücke?“ Sie haben von rd. 3.000 Bruchstücken gesprochen, wobei das meiste herunterfallen und in der Atmosphäre verglühen wird; bis auf 200 Stück. Die Chinesen hatte beim ersten Abschuss sogar rd. 13.000 Stücke neusten All-Müll produziert. Die Welt war entsetzt. Um das Spiel zu verlagern, also die eigenen Satelliten zu schützen, ging man auf mini-/micro-Satelliten über. Einmal auf mini-Satelliten umgesattelt, sind nur die großen Drei in der Lage, dank super-Radars, selbige zu verfolgen. Die NASA hat schon angeboten, mini-Satelliten weltweit zu verkaufen. Damit das Chaos am Himmel noch größer wird (Anmk: und die eigenen Satelliten „im Chaos untertauchen“). Die Welt geht also in Richtung mini-Satelliten. 
    Daneben noch eine Geschichte: Wir haben einen russischen Satelliten, der bisher 12 Mal lanciert wurde: BION-M. Das Projekt ist zwar international, amis oder Franzosen machen ebenfalls mit, allerdings haben es die Russen entworfen. Mit Bion-M wird Leben bzw. werden Lebewesen ins All gebracht; inkl. Viren, Katzen, Ratten, Eichhörnchen. Ab 2022 soll ein neuer Satellit, Bion-M-2, die Arbeit fortsetzen. Ich weiß nur nicht, WER die Daten aus dem All schickt? Ob das Katzen, Mäuse oder Affen machen?
     
    Lazanski: Lenkt etwa ein Affe den Satelliten?

    Milinovic: War nur Spaß! Es ist jedoch in der Tat eine ernsthafte Frage, wie sie an die Daten aus dem All kommen …  Das neueste Projekt, Bion-M-2, wird unter anderem biologische Organismen mit sich führen. Kann der Kosmos Corona erschlagen? Eine interessante Frage! Das Thema habe ich absichtlich für die Sendung gewählt, denn TRÄGER der kosmisch-biologischen Forschung sind die RUSSEN! Sie haben in den letzten 20 Jahren als einzige ein Programm ausgearbeitet; Überschrift: Wie verhält sich Leben im Kosmos? In dem Bereich sind sie phantastisch! Vor allem haben sie sich mit den Gravitations-Verhältnissen auseinandergesetzt. Ob diese Erkenntnisse jemals für den biologischen Krieg genutzt werden … schauen Sie. Wir können uns keinesfalls mit Verschwörungstheorien auseinandersetzen. Lesen Sie das Buch „Biohazard“ – von einem gewissen Ken Alibek (ex-Sowjet- Offizier) – und erfahren dabei, welche Labore die Sowjetunion hatte. Um den biologischen Krieg zw.amiland und Russland wissen heute: „Alle alles!“ Einziges Geheimnis: Wie weit hat China mitgespielt? Die Sache auf „Wuhan“ oder „gates“ herunter zu kürzen bzw. auf Verschwörung gehen, greift zu kurz. Die Angelegenheit ist viel ernster und größer, um sich mit solchen Kindereien … Ich glaube dennoch, die Zukunft gehört NICHT dem biologische Krieg. Die Zukunft gehört dem kosmische Krieg. Glauben Sie mir! Biologische Waffen werden sich schnell „verbrauchen“. Wenn einmal das Geld für die Verteidigung – gegen biologische Waffen – den kritischen Punkt erreicht. 
    Wir stehen am Beginn einer neuen Ära! „Spielen“ im Orbit. Ein neuer Raum. Da geht es nicht wie auf der Erde zu. Wo Sie mit 200 Sachen fahren. Im Kosmos hängt die Geschwindigkeit von der Höhe ab. Die Erde hat klar angesagt: Fliegst Du höher, kannst Du dies langsamer tun. Fliegst Du niedriger, musst Du schneller fliegen. Im Kosmos, mit div. Orbiten, wird in Zukunft das WAHRE Spiel stattfinden. 

    Moderatorin: Vom Himmel wieder auf die Erde zurück! Eure Exzellenz, welche russische Waffe stellt für amiland die größte Gefahr dar? Vor welcher haben sie am meisten Angst?

    Lazanski: Die amis versuchen, Russland in ein neues Wettrüsten zu ziehen. Worauf Russland asymmetrisch antwortet; also nicht: System für System. Was Russland vordergründig entwickelt: Hypersonic-Raketen, nukleare Torpedos, taktische Waffen (Kinshal für Flugzeugträger, Sarmat statt SS-18/Satana; Jars statt Topolj, Bulava für nukleare U-Boote Klasse Borea). S-500 soll mit den Testreihen fertig sein und noch heuer eingesetzt werden. S-400 haben sie sogar auf den Kurilen aufgestellt. Was die Japaner hat aufschreien lassen. Was wiederum die Russen nicht besonders gejuckt hat, da sie die Kurilen nicht mehr hergeben werden. Bei strategische Interkontinental-Einheiten wurde 90% der Modernisierung abgeschlossen. Russland basiert seine Abwehr auf der sog. „strategischen Triade“: Raketen von Land, aus dem Wasser und der Luft.
     
    Moderatorin: Wir müssen uns auch mit gestern Abend beschäftigen. Wie wird sich Russland dem neuen Präsidenten gegenüber verhalten?

    Lazanski: ICH bin für amiland nicht zuständig. Was gestern geschah, war Folklore. Sehr amüsant! Ich möchte nicht näher darauf eingehen. Russland wird mit biden völlig normal zusammenarbeiten. Die Wahl des ami-Präsidenten ist eine Sache des ami-Volks. Russland möchte sich da nicht einmischen. Wie sie mit Trump „zusammengearbeitet“ haben, werden sich es auch mit biden tun. Russlands Erwartungen sind auf dem Niveau: „Geben wir ihm sechs Monate und schauen mal.“ Ob biden die Beziehungen resetten wird oder den einen oder anderen Vertrag erneuern will, ist fraglich. Bei Gesprächen mit russ. Politikern habe ich eine Art indirekter Bestätigung erhalten, dass die biden-Administration Zeichen gesetzt hat, div. Sanktionen, im Bereich Hochtechnologie, fallen zu lassen. Vergessen Sie dabei eins nicht! Während die eu gegenüber Russland scharfe Sanktionen ausgesprochen hat, hat sich der Warenverkehr amiland – Russland um 30% GESTEIGERT! Die amis kaufen also weiterhin Motoren für die Raumfahrt, seltene Metalle und spezielle Materialien für den Weltraum oder die Luftfahrt in Russland ein. Wo immer die amis IHRE Interessen hatten, gab es auch keine Sanktionen. Wo es Sanktionen gab, wollten die amis in der Regel damit den Markt für sich gewinnen. Anstatt dass russische Waffen nach xyz verkauft werden, wird ami-Ausrüstung verkauft. Politisch betrachtet, ist das russische Establishment völlig kalt/kühl. Sie erwarten nichts bis nichts Besonderes. Obwohl ein Trump keinen einzigen Krieg angefangen hat, hat er gleichzeitig die Beziehungen amiland – RF auf das niedrigste Niveau der letzten 50 Jahre gebracht: Nicht einmal im Kalten Krieg war es so schlimm.
    Moderatorin: Professor, was sagen Sie zu den Ereignissen von gestern Nacht? 
     
    Milinovic: Trump hat Pence sogar einen Verräter geheißen. Es ist ein rein politisches Spiel. Wobei bereits länger klar war, dass biden die Schlacht gewinnen wird. Aber, was Lazanski zu Russland und der Abrüstung meinte: DAS ist die Schlüsselfrage. Ich war schockiert, als Präsident Putin für die Verhandlungen um die Wiener Vereinbarung (Anmk: Start 3) seine Hypersonik-Projektile auf den Tisch legte: „Verhandeln wir doch gleich Hypersonik-Waffen mit.“  Ein wunderschöner Schachzug: „Zeigt Ihr uns Euren Trident (HGD2), dann zeigen wir Euch unsere … die Antwort auf die Trident wäre die Bulava … 

    Lazanski: Prof, haben Sie gesehen? Beim Kampf gegen den Terrorismus wechselten sie die Köpfe bei den Tridents aus. Statt nuklearer Köpfe schraubten sie herkömmliche/klassische Köpfe an.

    Milinovic: Das ist so eine Sache. Sie wollen zeigen, dass Trident-D5 dermaßen präzise ist, sodass sie ruhig konventionellen Köpfen nutzen können. Allerdings! Diese Köpfe sind „halb-nuklear“ (sog. low-yelt). Das ist die 4. Generation nuklearer Projektile. Wobei die amis sagen können: „WIR? WIR haben doch keine nuklearen Köpfe mehr!“ Wenn sie dich mit dem Ding am Kopf treffen, bekommst du Strahlung „gratis“ dazu. Garantiert! Zurück zum Thema: Putin hat das gleitenden Projektil Avantgard (auf Sarmat-Raketen) auf dem Tisch gelegt. Die amis müssten mit dem Pendant HGD2 (auf Trident-D5) folgen. Ob sie das tun werden, ist fraglich. Beide Gleiter haben keine Motoren. Sie gleiten auf der sog. oszillationen Welle zw. 80 und 100 Kilometer Höhe; auf einer Art Plasma. Da die Dinger unter geringem Winkel daherkommen, prallen sie förmlich von der Metasphäre ab. Die 1.000-Gulden-Frage: WER kann mit dem Aufprall besser umgehen? Hier kommen wir auf die Sanktionen zu sprechen: DIE amis sind bereit, die Sanktionen einzustellen, um von den Russen zu erfahren, wie sie dem Aufprall meistern. Die amis beherrschen den Aufprall immer noch nicht. Das ist unglaublich! Sie beherrschen die Aerodynamik hervorragend. Aber der Aufprall ist für sie „ein Buch mit sieben Siegeln“ …Den Tipp können sie sich einholen, wenn beiden Dinger auf dem Tisch landen, der Vertrag daraufhin verlängert wird … und „man“ zum anderen auf Besuch fährt, um die Einhaltung des Vertrages zu prüfen.
     
    Lazanski: Sie haben auch spät begonnen … mit den Hypersonik-Raketen?
      
    Milinovic: JA! Sie wollten immer eine Hypersonik-Drohne bauen. Sie haben Geschwindigkeit bei Hyperschall-.Raketen gejagt. Sie wollten nicht kapieren, dass sie es mit einem gleitenden Raketenkopf ebenfalls schaffen könnten. Die Russen haben es gleich kapiert. Lassen wir Cirkon, Cirkon sein und machen einen Gleiter.
      
    Moderatorin: Der Iran hat seit Jahresbeginn die Urananreicherung intensiviert. Möchte er Nuklearwaffen herstellen?

    Milinovic: Sie wollen nicht nur. Sondern sie leiden sogar darunter, keine zu haben. Wenn sie die Waffen einmal haben, können sie ihrem einzigen Feind, Israel, das Maul stopfen. Die Feindschaft zieht sich über Jahrhunderte. Wir haben zwar viele Juden in Persien … aber … lesen wir: 1. „das Chasarenreich“ … 2. Krieg zw. Persern und Chasaren … 3. Sind die Chasaren das 13. Volk oder nicht? In diesen „Verrücktheiten der Geschichte“ schwimmt heute die „esoterische“ Führungsriege des Irans. Einerseits haben sie Realisten, die technische Ergebnisse liefern … andererseits Esoteriker, deren Vorstellungskraft von uns kaum erfasst werden kann. Der Iran wird STÄNDIG an einer mächtigen Nuklearwaffen bauen und genauso HÄUFIG lügen, dass er es nicht macht. „WIR machen das wegen der Elektrizität!“ Was für eine Elektrizität. Der Iran hat fast genauso viel Gas wie ein Russland. Wen wollt ihr veräppeln? Ihr habt so wenig Energie, dass ihr an Atomkraftwerken basteln müsst? Ein Ammenmärchen! Den Persern glauben? Ich bitte Sie! Generell muss man gegenüber asiatischen Völkern einen anderen Zugang wählen … manchmal sogar: bei unseren Brüdern (Anmk: den Persern).

    Lazanski: Ich bin in regelmäßigen Kontakt mit meinem iranischen Kollegen in Moskau. Ich werde ihm „Ihre Eindrücke“ weiterleiten …

    Milinovic: Meine Verehrung an den Botschafter! Er ist ein jahrhunderte alter Freund des arisch-serbischen Volkes!

    Moderatorin: Was sind die größten außenpolitischen Herausforderungen? Was hat Putin letztens vorgestellt?

    Lazanski: Es geht vor allem in Richtung Stärkung der russischen Wirtschaft, die sich, unter Sanktionen, tapfer schlägt … unter den gegebenen Umständen. Der Fall des BIP war bei weiten nicht so groß, wie im wertewesten. Eine Umorientierung auf heimische Produkte; vor allem in der Landwirtschaft. Russland ist der größte Getreideexporteur. Die Gewinne aus dem Weizen-Export sind höher, als beim Export von Waffen oder Nukleartechnologie. Das Land, welches vor gar nicht allzu langer Zeit noch Weizen aus Argentinien, den vsa und Australien importierte. Außenpolitisch sind die größten Herausforderungen im post-sowjetischen-Raum: Ukraine, Karabach, Dann die Odyssee in Syrien. wo Putin Assad gerettet hat. Wie wird sie enden? Die Zusammenarbeit mit der Türkei ist eine „Zwangsgemeinschaft“. Für Russland war wichtig, das Syrien kein DAESH-Staat wird. Also, ein Terroristen-Nest, mit der Gefahr, dass sich alles in den Kaukasus verlagert. Putin hat das betont: „Was den Terrorismus anbelangt, so wird Russland auch außerhalb seiner Grenzen davor verteidigt.“ Daneben haben rd. 80% der russischen Piloten ein bis zwei Mandate, inkl. Kampfhandlungen, in Syrien absolviert; unbezahlbare Erfahrung. Die Militärbasis Hmeinin wurde ausgebaut. Der Hafen Tartus wird wohl der größte russ. U-Boot-Hafen werden; außerhalb Russlands. Weiters ist eine Militärbasis im Südsudan geplant; um das Rote Meer bzw. den Suez-Kanal (indirekt) zu kontrollieren. Die größte Herausforderung wird natürlich das Verhältnis zu amiland werden. Wie verhält sich die neue Administration?

    Moderatorin: Wo sind wir in dem ganzen Spiel?

    Lazanski: Den Russen ist wichtig, dass wir neutral sind. Nicht aus praktischer oder militärischer Sicht; eher aus psychologischer. Für sie ist wichtig, dass sie ein Land in Europa haben, welches nicht in der nato ist und auch keine Sanktionen ausgesprochen hat. Letzteres wird immer wieder in den Nachrichten betont: „Serbien hat keine Sanktionen eingeführt … Serbien ist ein freundschaftliches Land … Serbien hält, was es verspricht.“. Auf dem propagandistisch-psychologischen Plan ist das wichtig. 
     
    Moderatorin: Zum Schluß müssen wir noch Corona anschneiden. Offenbar hat sich der Krieg aus den Schützengräben auf Labors verlagert?

    Lazanski: Corona hat eine politische Dimension. Außerdem scheint es, ein Kampf der Pharmakonzerne zu sein. Wer verkauft wem, welchen Impfstoff? Russland hat bereits mit 50 Ländern Verträge bez. Export abgeschlossen. In einigen Ländern wird der Impfstoff wohl auch lokal hergestellt werden. Ich gehe von folgender Logik aus: Der russische Generalstab hat sich impfen lassen. Vor einem Monat war ich bei General Fomin (erster Stellvertreter von Shoigu). Er hat mich ohne Maske empfangen. Der Generalstab ist geimpft. Die strategischen Streitkräfte werden geimpft. Die Marine wird geimpft. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendeine Armee auf der Welt seinen nuklearen Streitkräften impfen würde, sofern die Impfung für diese, sehr heiklen Bereiche, eine Gefahr darstellen würde bzw die Kampfbereitschaft gefährden könnte. Mit anderen Worten: Wenn das Militär den Impfstoff erhält, dann ist er sicher. Serbien hat 2 Mio. Dosen erhalten. Das reicht für 1 Mio. Bürger. 

      1. @ Russophilus

        Gut, dass Sie abgebrochen haben. So haben Sie wenigstens Ihre kostbare Zeit nicht unnötig verplempert …

        Ich sollte das in Hinkunft auch so halten … schade um die Zeit!

        Da habe ich seit längerem wieder was übersetzt … und der erste Griff, gleich voll in die Scheiße!

        1. Erstens: Übertreiben Sie’s bitte nicht! Das war nue *eine* Reaktion; bestimmt finden einige andere es gut. Zweitens: Soll ich lügen? Der Militär-Professor hat zumindest teilweise sehr fragwürdige Äusserungen gemacht; das darf ich doch hoffentlich sagen.
          Drittens: Dessen ungeachtet kann ich Sie und Ihre Mühe doch schätzen.

        2. Lieber und *geschätzer* sloga,

          in einem anderen Kommentar hatte ich mich bereits bei Ihnen für diese Übersetzung bedankt und wiederhole das gerne nochmal!
          Ich lese Ihre Übersetzungen immer gerne, da ich somit einen Blick in die Denkweisen in anderen Region und in andere „Geister“werfen kann. Mag sein, wie Russophilus sagt, daß der Mann über seine Ziele hinausschoß – aber ich fand es höchst interessant, eine kurze Zeit in diese Gedankenwelten zu schauen. Und egal ob er Unrecht hatte oder nicht, Ihre Mühen werden bestimmt auch von vielen Anderen Dörflern geschätzt – lassen Sie sich nicht entmutigen und einen schönen Abend Ihnen!

          ps: Zu dem Thema „Space-Force“
          Ich las davon, daß Trump die Space -Force vor ein paar Tagen direkt dem Direktor der Geheimdienste unterstellt hat. Mag jetzt nebensächlich sein, fiel mir aber bei der Stelle wieder ein.

          1. @TB: Pelosi wurde letztends ziemlich nervös da Trump nachwievor Zugang zum „roten Knopf“ habe. Die Tridents wurden zT konventionell umgerüstet und können somit relativ unspektakulär eingesetzt werden. Über die Linie „Die chin. KP steckt hinter BigTech, BigTech hat die Wahlen manipuliert“ sind Amazon und Facebook Server jetzt juristisch gesehen Waffen des Gegners im unmittelbaren Einsatz gegen „God’s own country“. Der Trump-Kampagne wurde zudem bereits der email-Zugang erschwert (sie können den Anhängern kaum mehr schreiben). Mit „Kurzschlüssen“ in Serverfarmen, Ausfall der entsprechenden Dienste und Kommunikation via 2G für den Ernstfall ist möglicherweise zu rechnen. Wenn etwas in der Richtung passiert ist natürlich zwischen Ramstein, Grafenwöhr und Darmstadt die Hölle los. Insofern passen Merkels Worte die kommenden Wochen seien die „entscheidenden der Pandemie“, wenn man annimmt Corona und der Putsch in den VSA (durch BigTech) sind zwei Seiten eines Feldzuges.

            1. „Mit „Kurzschlüssen“ in Serverfarmen, Ausfall der entsprechenden Dienste und Kommunikation via 2G für den Ernstfall ist möglicherweise zu rechnen. Wenn etwas in der Richtung passiert“

              Nunja, vielleicht ist da bereits schon einiges passiert, siehe diese Explosion in Nashville vor Kurzem. Das sieht – den Bildern, die kolpotiert wurden zur Folge – nach einer „gewöhnlichen Explosion, eines Wohnmobils“ aus. Aber vermutlich eben deswegen ein Wohnmobil , weil darin ja auch Gasflaschen und Benzinkanister eingelagert sind, und auch explodieren können – kann ja mal passieren, daß ein tollpatschiger Hillbilly zu blöd ist um …
              Wie bei vielen anderen Dingen (Nachrichten dieser Art) auch, findet man dann anderen Orts andere Info`s zum Geschehen (was man der breiten Masse vermutlich verschweigt, um die Viecher nicht aufzuscheuchen) – und in Nashville, soll es um mehr gegangen sein – eben um einen solchen Daten-Knotenpunkt.
              Vielleicht ist pelosi ja auch eine passionierte Camperin, und ist nur deswegen so besorgt, weil sie nicht mehr weiss, ob sie bei sich den Gashahn nun zuletzt auf oder zugedreht hat. Is ja auch nicht mehr die Jüngste, und zeigte in der Vergangenheit so ein paar Aussetzer 😉

        3. @sloga

          Vielen Dank für den Beitrag, enthält einige interessante Details zur Weltraumrüstung und der Impferei in Russland. Ausserdem sind nicht-EU europäische Sichten ebenfalls immer sehr interessant.
          Also bitte die aufwändige Arbeit nicht einstellen !

          1. @ HDan @ sloga

            Ich schließe mich an, finde ich doch slogas Beiträge stets lesenswert und anregend.
            sloga, bitte bleiben Sie so aktiv, denn der spezifische Blick auf Serbien und den Balkanraum hilft beim Verständnis geo-und euro-politischer Veränderungen.
            Ich habe dabei im Hinterkopf, dass Serbien und der Balkan bei künftigen Macht-Verschiebungen von strategischer Bedeutung sein wird.
            Nicht umsonst „rühren“ dort die westlichen Mächte, die Türkei und zukünftig vielleicht auch der Iran „herum“.

        4. Sehr geehrter sloga ,
          ich war sehr froh wieder einmal von Ihnen einen für mich sehr interessanten übersetzten Artikel zu lesen.
          Ich finde diese sehr wertvoll, auch wenn hier nicht alle in allen dargestellten Punkten zustimmen können.
          Gerade der letzte Absatz war für mich sehr äußerst interessant und hoffe (wenn es denn schon sein muss) auf einen Impftourismus nach Ungarn.
          Ich möchte mich bei Ihnen für die Übersetzungsarbeit bedanken, und natürlich auch für die Suche nach entsprechenden Veröffentlichungen.

        5. Lieber sloga,

          auch von mir vielen lieben Dank für Ihre Übersetzung! Ich lese diese immer sehr sehr gerne. Das muss eine Heidenarbeit gewesen sein.

          Die Dinge, von denen ich gehört hatte und die ich einordnen konnte fand ich auch sehr interessant. Dinge von denen ich noch nichts gehört hatte, kann ich nur zur Kenntnis nehmen, wie z.B. das mit dem EMP Shock (ist mir vom Prinzip her bekannt) oder was die Amis exakt für Probleme haben beim Wiedereintritt, das hört sich ja für mich so an als seien deren Waffen ansonsten „fertig“. Ich frage mich ob das Publikum da hinterher kommt? Bin halt nicht in Westpoint ausgebildet, hab bei der Bundeswehr nur 10 Monate die Flure gewischt.

          Prinzipiell glaube ich das die Amis ganz anderen Sorgen haben (oder sollten) als den Kosmos.

          @Russophilus, da hätte mich gefreut, wenn Sie mal die Fehler genannt hätten, dann können wir auch ein bisschen selber recherchieren. Aber ist momentan vielleicht auch schlechte Zeit, denn Ihr Fokus dürfte noch auf die usppa gerichtet sein. Ansonsten freue ich mich auf Ihren nächsten Waffen & Militär Artikel.

    1. Danke vielmals sloga und Respekt vor Ihrer Arbeit. Sehr interessant! Eine immer wieder gerne von mir gelesene Rubrik. Das serbische Frühstücksfernsehen.

      Eine Frage: Warum sollte Russland den Amis Technologie geben für einen Vertrag? Damit der wieder einseitig von den Amis aufgekündigt werden wird? Dass Amis auf Verträge scheißen, weiß man im Kreml sicherlich, oder?

      1. @ Otto Normalverbraucher

        Ausgezeichnete Frage! Habe sie mir ebenfalls gestellt …

        Ich „fürchte“ (mit sehr großen Anführungszeichen!!!), dass die Schere bei Forschung (und dementsprechend in den damit einhergehenden div. anderen Bereichen; z.B. Militär, Kommunikation, Wirtschaft) EXPONENTIELL auseinandergeht.

        Vergleichbar mit zwei Personen, wo die eine nach vorne läuft, während die andere gleichzeitig Schritte rückwärts macht. Die nach vorne laufende Person könnte: China – RF (im Paket) sein. Welche Berge können sie wohl gemeinsam bewegen?

        Ich glaube, dass Russland entsprechend weit vorne liegt (evtl. zwei, drei Generationen vor den amis?). Sonst würde Putins Angebot fürwahr keinen Sinn machen.

        Vergleichbar mit einem Verrückten, den man sicher verwahrt hat (Zwangsjacke und Gummizelle) … und nun mit der Therapiere beginnen kann; z.B. zum Patienten Vertrauen aufbauen. Er stellt also für Umgebung und Personal keine Gefahr mehr dar. Natürlich ist sich der Arzt bewusst, dass der Typ verrückt ist.

        Ungefähr so, sehe ich das …

        erschreckendes Detail: Der Verrückte baut immer schneller ab!

        @ alle: Danke!

        1. Erst mal: Schön, dass Ihr Ärger (oder Ihre Enttäuschung) sich wieder gelegt hat, denn mein Beitrag war wirklich kein Angriff auf *Sie* (und nicht einmal einer auf den Professor, nur der – vielleicht ungeschickt formulierte – Hinweis, dass der gute Mann bei dem bleiben sollte, wovon er wirklich Ahnung hat).

          Zu „China – RF (im Paket)“: So sicher bin ich da nicht. Ja, in der *derzeitigen* Situation kratzt man sich gegenseitig den Rücken und macht viel gemeinsam. Nur sollte man das nicht überschätzen; Sogar Feinde kooperieren manchmal angesichts eines großen gemeinsamen Feindes. Auch bin ich nicht so sicher, dass das strategische Bündnis, insb. was den militärischen Aspekt angeht, tatsächlich bedeutet, dass man fast eine Art gemeinsame Streitkräfte etabliert. Ich selbst sehe das eher als ein gegenseitiges „wir greifen uns [zumindest auf absehbare Zeit] nicht an und halten uns den Rücken frei“, wobei, je nach Situation, auch mal mil. Kooperation drin ist.
          Auch sollte man nicht übersehen, dass Russland, anders als die usppa, nicht durch einen großen Ozean getrennt ist von China und eine viel kleinere Wirtschaft hat, die u.U. leichter durch China zu überfluten ist.
          Und: Laut den russischen Weden war der erste große Kampf der gegen „die Gelben“, die auch in der jüngeren Geschichte eher nur in westlichen „Berichten“ eng mit den Russen zusammenstecken (differenzieren ist eh nicht die Stärke der amis und bei „Kommunisten!!!“ setzt endgültig jeder Rest von Verstand aus) und tatsächlich durchaus mit Vorsicht gesehen werden von den Russen.

          Einen erfreulichen Aspekt gibt es allerdings tatsächlich: Die Versuche der amis, RF und CN wie üblich gegeneinander aufzubringen und auszuspielen scheinen seit einigen Jahren weitgehend ins Leere zu laufen.

          1. Zum Thema Kampf der „Asen“ (auch Russen) gegen den „Gelben Drachen“ möchte ich allen Interessierten hier das Video empfehlen. Die Sprungmarke zum Thema ist in dem Link gesetzt:

            WEDEN – CHRONIK der ASEN [2. Auflage]
            https://invidious.snopyta.org/watch?v=89wNlzUqG94

            Nach dieser scheinbar epischen Schlacht wurde sogar eine neue Zeitrechnung eingeführt …

            —————————————-
            Ich bin enttäuscht, dass Sie alter Hase uns ein Drecks yt link eingeschmuggelt haben! – Gesäubert und Ihnen nachgeräumt – Russophilus

                1. This site can’t be reached

                  Das bekomme ich oft zu sehen bei invidious

                  Auch dieser link geht nicht
                  Hat invidious Probleme mit den Servern?
                  Oder liegt es an meinen Handys?
                  Huawei und Oppo?
                  Auf beiden das gleiche Problem

        2. Werter sloga,

          ich schliesse mich den Vorschreibern an. Beim Lesen dachte ich nur, was für eine Übersetzungsarbeit. Sie haben ja sicher keine schriftliche Vorlage oder?

          Vielen Dank für die Informationen aus Serbien. Immer interessante Sichtweisen. Was der Professor über den Iran gesagt hat, kann man nur teilen, wenn die Ressourcen unbegrenzt wären. Sicher will der Iran gerne Israel das Maul stopfen. Aber nicht mit Atomwaffen. Wenn Atomwaffen, dann zur Abschreckung und um gleichzuziehen. Einsetzen würde der Iran diese nur im Falle eines Angriffs Israels. Ich denke, das ist der russische Ansatz.

          1. @ Demeter

            Ich habe keine schriftliche Vorlage. Ich höre mir eine Sequenz an und fasse sie sogleich zusammen. Da der Professor äußerts blumig erzählt und über extrem fachspezifische Dinge, von denen ich keine Ahnung habe, spricht, musste ich mir einzelne Sätze häufig 3 – 4 Mal anhören, um überhaupt ANSATZWEISE zu verstehen, wovon gerade die Rede ist.

            zum Iran: Der Professor ist wieder einmal „blumig unterwegs“. Wenn er vom „Maul stopfen“ spricht, meint er nicht, dass sie Israel angreifen werden. Es geht vielmehr in die Richtung: „Israel wird dann von uns ablassen. Uns in Ruhe lassen. Uns nicht auf den Sack gehen.“

            Atomkraftwerke und Elektrizität: Wenn ein Staat so viel Gas hat, wie der Iran, wäre es taktisch doch einigermaßen unklug, gerade hier und jetzt an Atomkraft zu forschen, wenn mir „die halbe Welt“ (der wertwesten) im Nacken sitzt. Mit der Behauptung, der Iran würde …

            Falls der Iran keine anderen Absichten hat, außer Strom aus Kernenergie zu erzeugen: WORIN liegt das Problem den Ball flach zu halten? Da der Iran eh genug Gas hat: Warum erzeugt er (für die nächsten 10 – 20 Jahre) nicht Strom aus Gas? Später, wenn sich einmal der Staub legt, kann man immer noch daran forschen oder kauft gleich ein Atomkraftwerk von Russen/Chinesen etc., wie jeder andere normale Staat … Warum provoziere ich, wenn ich es nicht unbedingt notwendig habe?

            Der Professor meinte, dass die Erklärung des Irans, an friedlicher Atomkraft zu forschen, fadenscheinig ist; nicht mehr und nicht weniger.

            1. Vermutlich werden Sie mich nun endgültig ignorieren …

              Ich widerspreche dem Professor energisch. Erstens ist Gas *nicht unendlich*, zweitens kann man mit Gas auch einiges mehr machen als es zu verbrennen, drittens geht es auch ums Prinzip; der Iran ist – anders als so manche „Vorzeige-demokratien“ und „Rechtsstaaten“ – dem Nicht-Verbreitungs Abkommen beigetreten und hat sich zudem picobello an alle Regeln gehalten und sich geradezu masochistisch überprüfen lassen, wohl wissend wohlgemerkt, dass unter den „Inspektoren“ so einige cia Leute und Kollegen waren.
              Viertens kommt es absolut niemandem zu, auch keinem Professor im Ruhestand, der gerne über Dinge ausserhalb seines Fachgebietes palavert, Iran überhaupt die Frage zu stellen, warum es Atom-Energie will.

              Der Iran hat sich an alle Regeln gehalten, der Iran hat den Vertrag nicht gebrochen und der Iran hat das *Recht* auf Atom-Energie, Basta.

              Es ist schlimm genug, dass werte-westliche Staaten, die Verträge brechen, Geheimdienst-Leute als „Atom-Inspektoren“ schicken, einen Krieg nach dem anderen anzetteln, fröhlich morden, usw. einem absolut rechtskonform handelnden Land so viel Ärger gemacht haben.

              Und selbst wenn der Iran Atomwaffen wollte, na und? Immerhin scheinen Atomwaffen der einzige Weg zu sein, ohne ami „Botschaft“ und in Frieden existieren zu können.

              1. @ Russophilus

                Ich ignoriere sie nicht. Ich bin vielleicht nicht einmal der Ansicht des Professors.

                Was er sagt, klingt jedoch für mich logisch. Natürlich ist es letztlich die Entscheidung des Irans; mit all seinen Konsequenzen (Sanktionen; Farb-Revolutionen etc.).

                Weil Sie das zum zweiten Mal ansprechen: Der Professor ist zwar in Ruhestand, allerdings nun an Projekten seiner Uni beteiligt, die vom serb. Ministerium (Vereidigung?) finanziert werden. Er meinte: „Wir müssen uns beim Kampf um den Kosmos einer der führende Kräfte anschließen. Welcher auch immer. Am besten jener, die uns ab günstigsten (finanziell) mitmachen lässt.“

                Ich gehe davon aus, dass seine Forschung mit dem Interview in einer gewissen Verbindung steht. Obwohl er es (natürlich) nicht explizit anführt …

                Um die Position zu verstehen: Bereits in der SFRJ hatte man sowohl ami- als auch Sowjet-Kriegsgerät. So ist es z.B. bei Tabellen für das Schießen von z.B. Haubitzen für jeden serbischen Offizier ein Kinderspiel von russischen (6.000stel) auf ami (6.400stel) umzurechnen und umgekehrt. Heute ist das nicht anders. Es ist eine spezifische Situation, die man nicht unterschätzen sollte; bei aller Skepsis ..

                Genauso geht es bei Militär-Fachkräften zu. Heute gehen die einen zu den amis auf Ausbildung … die anderen zu den Russen … sozusagen: indirekte Interaktion. Serbien als militärischer Brückenkopf.

        3. sloga,
          möchte Ihnen mitteilen, daß ich bereits vor Jahren
          Bekannte auf Ihre Kommentare aufmerksam gemacht
          habe, wegen der Informationen, die Sie uns zu Serbien
          bereitstellen.

          Hier nun schließe ich mich den vielen positiven Rückmeldungen zu Ihrem Lazanski/Milinovic Artikel
          an.
          Auch denke ich, daß diese aufwendige Übersetzung
          von Ihnen gut platziert ist. Da man nicht weiß, wie
          das Theater weitergeht, steht das Thema ‚Wettrüsten‘
          sicherlich im Fokus.

          Ich hätte mir nicht vorstellen können, wie der Weg zur Selbstzensur gepflastert wird.

  31. „Ergänzend möchte ich ein paar Gedanken weiterleiten, die ich auf Telegram fand:“ Auszug : „Der Feind ist nicht dumm, wie er mehrfach bewiesen hat. Ich halte es für anmaßend, hinter einem Computer zu sitzen oder ein Smartphone zu bedienen, und Dinge zu tun wie: Desinformation, wenn auch ungewollt – Bewertung der Ereignisse, wo die Masse doch nicht mal ansatzweise begreift, was eine Militäroperation überhaupt ist oder wie sie funktioniert. Daher empfehle ich jedem, mal wieder runter zu kommen und sich selbst klar zu machen, dass man nur Beobachter ist und allenfalls hieb- und stichfeste Erkenntnisse weitergeben sollte. Man trägt dafür eine sehr große Verantwortung, dessen man sich bewusst sein muss. Abschliessend noch den Hinweis: Es steht alles fest … seit mindestens 10 Jahren. Alle Abläufe sind unabänderbar und daher nur Abläufe, die uns helfen sollen auf den rechten Weg zu kommen. Die verblödete Menschheit benötigt diesen Weg, da sie außerstande ist, selbst recht zu handeln!“
    https://n8waechter.net/2021/01/07/6-januar-2020-ein-wendepunkt-in-der-geschichte/#comment-78296

  32. Juhuu… die „fuck-the-eu-nuland“ kommt zurück!

    https://www.mintpressnews.com/railing-trump-coup-biden-appoints-chief-ukraine-coup-plotter-victoria-nuland/274096/

    Mir schwebt da seit gestern Abend noch ein *ganz* anderes Szenario vor. Lassen wir die Hoffnungen „Patrioten übernehmen per Militär“ mal für den Moment fahren, stellen wir uns vor, wie biden/harris (und obamale als „graue Eminenz“) im Hintergrund die verunreinigten staaten übernehmen.
    Wie sloga (an der Stelle vielen Dank für die Arbeit, die Sie sich angetan haben – auch wenn unser Dorfchef da bestimmt nicht zu Unrecht Bedenken äusserte, es ist faszinierend, was in so einem Kopf vorgeht!) in seinem Kommentar schrieb, handeln die vsa ja nach wie vor mit der RF, wollen mit biden sogar wieder aufeinander zugehen – was jetzt ebenfalls nur mal theoretisch ist. Denn ob das so funktioniert, und ob sich die demonkratten nach der Machtübernahme untereinander immer noch so grün sind, oder ob sie sich evtl. dann erst anfangen werden, sich untereinander um die Beute zu streiten, steht ebenfalls als Szenario im Raum. Ich hatte dazu einen vor einiger Zeit einen Artikel auf theblogcat gelesen, der herausstrich, daß (wie auch bei dem Auseinanderfallen der reps nun sichtbar wird) die jeweilige, zuvor „geschmiedete Allianz“ ganz schnell zu bröckeln beginnt, und jeder seinen Stuhl beim „reise-nach-jerusalem-Spiel“ zu ergattern.

    Dann ist vielleicht auch noch fraglich, in wie weit die Enthüllungen (biden/ukraine nur als 1 Beispiel von vielen) das Vertrauen, z.B. bei einem Putin zu stärken vermag – mit einer nuland im Gefolge!!!

    Natürlich werden alle wieder strahlend in die Kameras lächeln – so blühte ja nun auch wieder die alte Liebe zwischen unserer geliebten Kanzlerin und Putin auf, die zusammenarbeiten wollen, um einen Impfstoff zu basteln, den keine Sau braucht!

    Also kurz; die vsa wird – so fern nicht ein Bürkrieg das Land überzieht – schlicht und einfach mit dem anwachsendem Chaos und mit der Zeit hüfiger zu vermutenden „Störanfälle“ den Bach runter gehen und dann haben die Amis da drüben tatsächlich ihren IDOCRAZY-tri-tra-trullala-Land. Warum? Nicht nur wegen Gründen wie bereits beschrieben, sonder auch, weil der Ausverkauf (jaja, ich weiss… Verschwööööööhrungstheroie!) von Amiland mit einiger Sicherheit weiter gehen wird, und dann in einen Zustand kommt, wie das Russland damals, in seinen schlimmen Jahren unter jelzin.
    So, und das Thema Abspaltung hatten wir ja schon (kurz nach der Wahl, kam das schon auf), und nehmen wir an, daß Texas als erster Staat die vsa verlässt (was Texas laut Vertrag mit den vsa auch *darf & kann*).
    Und dann weitere Staaten sagen könnten, „fickt euch, wir schliessen uns an, und machen mit Texas einen neuen Verein auf!“
    Und da diese Menschen (im Gegensatz zu demonkrattischen Krawattenträgern, „Brötchen-über-der-Spüle-Aufschneidern“ und anderem Pack) zu den „in-die-Hande-Spucker-Kategorie“ gehört, und dann tatsächlich da weiter machen wollen, nämlich „heimische Produkte, für einheimische Bevölkerung, und jobs,jobs,jobs!“ müsste dann auch ein Führer her.
    Ich schreibe bewusst nicht Trump, denn um den Mann ginge es mir nie, sondern um die oben beschriebene Idee, daß die Amis sich wieder auf sich selbst besinnen und anfangen, zu Menschen zu werden, die den anderen Nachbarn / der Welt nicht auf den Sack gehen, und ihren Bio-Müll so gründlich wie möglich entsorgen!
    Da stünden sich dann 2 Blöcke gegenüber und ich würde meinen Einsatz – wenn ich einen machen müsste – dann eher auf die Seite setzen, die sich gegen ein biden/harris/obama-Verein stellt, um im in dem von Texas mitmachen zu können. Lassen wir das mal eine Weile laufen… ich möchte dann fast wetten, daß die demonkratten-staaten nach und nach abfallen werden, weil von drüben fetter Hamburger und Coke-Geruch herüber weht, und man feststellt, daß die anderen „was gebacken kriegen“ und sie selber nicht. Wie lang mögen siech die demonkratten also an der Macht halten können?

    Ich weiss es nicht, aber Fressen geht bekanntlich ja noch vor Moral, nicht wahr?
    Und dann könnte man ja da – wo man zuvor nicht konnte oder wollte – weitermachen. Z.B. ; „Wenn ihr in unseren Verein wollt, dann liefert uns zu erst mal folgende Köpfe, egal ob an Rumpf, oder einem Stiel! Das wäre dann ein wahrlich selbst-reinigender Prozess, der auch anderswo Wellen auslösen könnte.
    Aber wie gesagt, ist nur son Gedankengang und im Prinzip auch nix neues.

    So, und nun werde ich mich an mein Versprechen halten und euch nicht mehr mit Amiland-betreffenden Meldungen behelligen. Bringt ja nix, Ernussbutterbrote zu schmieren, wenn die augenscheinliche Mehrheit lieber Wurst oder Käsebrötchen möchte. 😉

  33. Jetzt kommt Nuland, erinnere Ukraine. In die EU und Trump wird auf das Schaffott genüsslich geschoben. Die Spiele mögen beginnen und alle Idealisten, ihr wisst , wo das Kreuz hängt oder das Feuer brennt.

  34. Vielen Dank, Russophilus für den Artikel und die Mühe. Und Dank an sloga für die Übersetzung andrer Perspektiven!

    Nach General McInerney stecken u.A. Pelosi, Schumer hinter der organisierten Antifa-Attacke aufs Capitol, in „collusion“ mit den main Stream Media. Er bestätigt, dass man das kommen sah und Special Forces mit einschleuste um u.A. ihren Laptop sicherzustellen; er habe ihn selbst gesehen.
    Der Vorgang ist Element eines laufenden hybriden Krieges, der zusammen mit der Biowaffe Covid (zum Eliminieren der Kleinunternehmen -> Voraussetzung für Kommunismus)) und den Wahlfälschungen dazu dient, die gesamte westliche Welt unwiderruflich umzugestalten.
    Er ist sehr enttäuscht über Pence, weil dieser die Zusammenhänge und die Gefährlichkeit für die Gesellschaft kennt und trotzdem den Betrug nicht verhinderte, als er an der Reihe war zu handeln.

    Er geht davon aus, daß China große Summen bewegt und auch an den Wahlbetrügereien beteiligt sein dürfte..

    Der Präsident hat alle Informationen zu ferngesteuerten Wahlfälschungen, auch McInerney selbst. Er und der Präsident haben das live beobachten können.

    Er weist auch darauf hin, wie tief die Korruption im ganzen Land eingefressen ist, auch unter Republikanern.

    Er sagt, nun könne eigentlich nur das Volk helfen, durch Aufstehen. Die Schwierigkeit ist, die Information unters Volk zu bekommen….

    und Weiteres (englisch)

    https://invidious.snopyta.org/watch?v=G9UqVginqZ8

      1. @ kid – ja, genau das ist in meinem Video verlinkt.

        Wenn ich auf meinen Link draufklicke, geht das Video allerdings sofort auf.

        Aber danke für die Alternative; vielleicht haben mehr dasselbe Problem?

    1. @Mike

      Sehr vernünftig.

      Am Ende sagt Judy, daß Syncytin bekannt dafür ist, Multiple Sklerose, andere neurodegenerative Erkrankungen wie Alzheimer oder Lou Gehring oder auch Krebs auszulösen.

      Zur Info: Krebs ist verglichen mit Lou Gehring fast noch der humanere Weg zu sterben…

      Daß sie damit absolut richtig liegen könnten, zeigt dieses Video einer Frau, die vor Kurzem den moderna Impfstoff bekam:

      https://t.me/coachcecil/906

      Die dort sichtbaren Zuckungen sind leider das erste und sichere Zeichen dafür, daß ihre motorischen Nervenzellen dabei sind abzusterben. Diese arme Frau hat nicht mehr lange zu leben.

  35. Hier ist noch eine weitfassende amerikanische Sicht auf die Situation:

    „Das Ende

    Julie Kelly Januar 7, 2021

    Es hätte nicht so enden müssen. Aber die meisten haben das Ende bekommen, das sie verdient haben.

    Am Ende hat fast jeder bekommen, was er verdient hat.

    Die Achillesferse des Präsidenten – sich auf die falschen Leute zu verlassen, um seine politischen Interessen voranzutreiben – führte in dieser Woche zu seinem endgültigen Sturz. Donald Trump ging die Landebahn aus und anstatt sich auf eine sanfte Landung vorzubereiten, gab er Gas. Es ist schwer, ihm die Schuld zu geben: Seine gerichtlichen Anfechtungen wurden von genau den Richtern vereitelt, die er auf die Bundesbank gehoben hatte, sein zusammengewürfeltes Anwaltsteam taumelte in die Defenive, und republikanische Senatoren, die er mitgewählt hatte, wandten sich schnell gegen ihn.

    Wie üblich hatte der Präsident Recht: Umfangreiche Beweise für Wahlbetrug in wichtigen Staaten rechtfertigten seine Überzeugung, die von zig Millionen Amerikanern geteilt wurde, dass die Wahl von ihm gestohlen wurde. Trumps Instinkt, zurückzuschlagen, war goldrichtig, aber der Plan und die Leute, die er einsetzte, scheiterten wieder einmal. Trotz der Vorwarnung, dass eine Mehrheit bei der Briefwahl seine Chance auf einen Sieg zunichte machen würde, war das Team des Präsidenten sowohl in Bezug auf das Messaging als auch auf die rechtliche Strategie erschreckend unvorbereitet. An einer seltsamen Pressekonferenz am Tag nach der Wahl nahmen nicht hochkarätige juristische Killer teil, sondern sein Sohn und seine Schwiegertochter.

    Der Prolog war bereits geschrieben.

    Das Vakuum, das durch das völlige Desinteresse seines eigenen Justizministeriums entstand – angeführt von einem Mann, den der Präsident nicht feuern wollte, obwohl er Monate zuvor Grund dazu gehabt hätte – wurde mit einer Reihe von Karikaturen gefüllt, die mit weit hergeholten Behauptungen hausieren gingen, die legitime Beweise verdeckten. Der Präsident, wie es seine Gewohnheit ist, ob aus Loyalität oder Ignoranz, schaltete sie nicht aus, bis es zu spät war. Der Schaden für seinen Fall war angerichtet, eine weitere selbst zugefügte Wunde, die unnötigerweise zum denkbar kritischsten Zeitpunkt erlitten wurde.

    Während der Präsident Zehntausende von Amerikanern begrüßte, die in die Hauptstadt der Nation gereist waren, um ihre Unterstützung für Trumps letzten Widerstand zu zeigen, erfuhren die Republikaner im Senat, dass sie die Kontrolle über die Kammer verlieren würden, nachdem beide Rennen in Georgia für die Demokraten entschieden waren.

    Senatsmehrheitsführer Mitch McConnell (R-Ky.) nutzte seine Zeit im Plenum, um stichhaltige Vorwürfe des Wahlbetrugs zurückzuweisen, während sich seine Konferenz darauf vorbereitete, die Wahl ihres langjährigen Senatskollegen Joe Biden zu bestätigen. Der scheidende Senatsführer behauptete fälschlicherweise, dass Trumps Klagen „in Gerichtssälen im ganzen Land Gehör fanden“, während er zugab, dass jede Wahl ihre Illegalitäten und Unregelmäßigkeiten hat.

    „Die bizarren Pandemie-Vergehenweisen des letzten Jahres dürfen nicht zur neuen Norm werden“, dozierte McConnell, offensichtlich sich nicht im Klaren darüber, dass, ja, diese Regeln natürlich zur neuen Norm werden und dass es nichts gibt, was er dagegen tun kann – oder will.

    Des GOP Senats lange Geschichte von Versagenszenarien wurde vorübergehend gestoppt, als Leute das Kapitol betraten, einige, um Ärger zu verursachen. Während Senator James Lankford (R-Okla.), einem Unterzeichner des Last-Minute-CYA Versuchs, die Zertifizierung zu verzögern und eine spezielle Kommission zur Überprüfung der Wahl zu einzurichten, zur Unterstützung der Bewegung sprach, begannen Capitol Sicherheitsbeamten die Kammer zu evakuieren. Als er Stunden später zurückkehrte, zog Lankford, deutlich erschüttert, seine Unterstützung zurück. „Wir sind für heute Abend auf darauf ausgerichtet, die Zertifizierung von Joe Biden zum Präsidenten der Vereinigten Staaten zu vorzunhmen,“ sagte Lankford. Kelly Loeffler, unter dem frische Eindruck ihrer Niederlage in Georgia, folgte dem Beispiel.

    Senator Lindsey Graham (R-S.C.), der nun für eine dritte Amtszeit wiedergewählt wurde, hielt am späten Mittwochabend eine weitschweifige Rede. „Ich kaufe das nicht ab [Wahlbetrug Ansprüche]. Genug ist genug. Wir müssen das beenden,“ wetterte Graham. „Es ist vorbei.“

    In der Tat, es ist vorbei.

    McConnell wird nun den Hammer abgeben und Graham wird seinen nutzlosen Vorsitz im Justizausschuss des Senats aufgeben. Senator Tim Scott (R-S.C.) brachte einen Gesetzentwurf ein, um eine Kommission zu bilden, die die Integrität der Wahl 2020 untersuchen soll, ein seltsamer Vorschlag, wenn, wie die Republikaner im Senat darauf bestanden haben, die Wahl 2020 völlig in Ordnung war.

    Der Junior-Senator aus South Carolina ist für die Wiederwahl im Jahr 2022, vielleicht will er also sicherstellen, dass das, was mit Trump passiert ist, nicht mit ihm passiert.

    Senator Mitt Romney (R-Utah), ein Black Lives Matter-Unterstützer, lief weg von einem weiblichen Wähler, der ihn in einem Flughafen konfrontierte, weil er die Wahlanfechtungen des Präsidenten nicht unterstützte. Ein linker Mob bedrohte die Familie von Josh Hawley (R-Mo.) am Vorabend der Zertifizierungsabstimmung des Senats.

    Innerhalb weniger Stunden nach dem Einbruch in das Kapitol forderte Graham, der vier Jahre lang in Folge seine wiederholten Versprechen, Barack Obamas korruptem FBI „auf den Grund zu gehen“, nicht einhalten konnte, eine spezielle Task Force, um die in den Vorfall vom 6. Januar verwickelten „inländischen Terroristen“ zu untersuchen. „Aufwiegelung könnte eine Anklage für einige dieser Leute sein,“ warnte der harte Redner. „Die Leute, die auf diesen Stühlen sitzen, müssen in einer Gefängniszelle sitzen.“

    Graham behauptete, Trumps „Aktionen“ vor dem Vorfall „befleckten“ die Erfolge des Präsidenten im Amt – Erfolge übrigens, die Trump trotz der geringen Hilfe der Republikaner im Senat, einschließlich Graham, erreicht hatte.

    Das Ende ihrer Herrschaft in Demütigung und Niederlage, gekrönt mit letzten Tönen von Effekthascherei und Verrat, ist ein passendes Ende für den GOP-Senat in der Trump-Ära.

    Unglücklicherweise haben Trump-Unterstützer das nicht verdient, was sie am Ende bekamen, wie sie immer mehr Spott und Verachtung ertragen mußten: von den Medien, den Demokraten und denNeverTrump-Hausierern, die auch noch vorgaben in ihrer eigenen politischen Partei zu sein. Die laxen Doppelstandards, mit denen BLM Randalierer und Antifa Schläger gestreichelt werden, gelten natürlich nicht für die Handvoll Störenfriede, die das Kapitol demoliert haben. Ein kurzer Blick in die Vergangenheit zeigt Politiker und Journalisten, die die Übernahme des Hart Senate Office Building im Oktober 2018 durch linke „Demonstranten“ bejubelten, welche über Brett Kavanaughs Nominierung und Angriffe auf US-Senatoren wütend waren. Aber das war nicht genug, um die Heuchelei des Moments zu entlarven.

    Wie so viele Male zuvor – sei es ein Mob in Charlottesville oder Pro-Life-High-Schooler auf der Mall in Washington – handelt es sich um einen Tod durch Stellvertreter. Reporter und Experten wollen das Land von 75 Millionen Trump-Anhängern „säubern“, eine Sprache, die noch vor vier Jahren undenkbar war.

    Trumps Präsidentschaft wird enden, aber es ist unklar, wohin er von hier aus geht. Die Republikanische Partei, wie wir sie kennen, ist ebenfalls vorbei; die Untreue der GOP gegenüber dem Präsidenten und seinen Wählern in der Schlussphase wird nicht so schnell vergessen werden. Und die republikanische Kontrolle über den Senat während der Trump-Ära endet genau so, wie sie begann, indem sie einen Kuhhandel-Rabatt aushandeln um das Angebot der Linken anzunehmen und um letztlich als nützliche Idioten der Demokratischen Partei zu handeln.

    Die Demokraten werden das Weiße Haus, den Senat und das Repräsentantenhaus zum ersten Mal seit 2009 kontrollieren. Ein schwacher, fast Achtzigjähriger wird so tun, als würde er regieren, während seine ehrgeizige Vizepräsidentin in den Kulissen auf ihre Chance zum Regieren wartet. Senator Chuck Schumer (D-N.Y.) und die Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi (D-Calif.), werden mindestens die nächsten zwei Jahre versuchen, dem Land Gott-weiß-was aufzuerlegen.

    Jedenfalls ist es unwahrscheinlich, dass das gut enden wird.

    Es hätte nicht so enden müssen. Die Republikaner im Senat hätten die Wahlrechtswidrigkeiten angehen können, wenn auch nur, um die Basis zu beschwichtigen. Der Präsident hätte sich viel besser auf die Fälle von Wahlbetrug vorbereiten können und sich auf die beweisbaren Beispiele konzentrieren können, anstatt auf fadenscheinige, schwer zu beweisende Anschuldigungen. Die republikanische Partei hätte wie die demokratische Partei handeln können, indem sie von den Gesetzgebern in den Swing States einen härteren Widerstand gefordert hätte.

    Aber nichts davon geschah.

    Das Ende.“

    (übersetzt aus: https://amgreatness.com/2021/01/07/the-end/)

    1. Das folgende passt hier sehr gut:

      Wer derzeit immer noch glaubt, dass Trump der wiedergeborene Erzengel Gabriel – die Figur mit dem Schwert ist und darauf hofft, dass er dieses noch benutzen würde, dem ist nicht mehr zu helfen.
      Eine sehr aufschlussreiche Abhandlung findet sich bei
      https://www.libreidee.org/2021/01/trump-usato-e-gettato-per-rottamare-speranze-le-nostre/

      Im Wesentlichen wird darin meine Annahme bestätigt, dass Trump ein Werkzeug des Deep States ist.
      Der Text ist auf Italienisch. Zu lang um ihn hier einzustellen. Deepl.com hilft beim Übersetzen.

      Aus dem Artikel :
      … Clintons, Obama) das amerikanische Volk ermüdet. Sie konnte ihren globalistischen Interventionismus nicht mehr ertragen, der die eigentlichen Interessen der Vereinigten Staaten opferte und die Fed und den Militarismus begünstigte. Was tun Sie also in solchen Fällen? Sie nehmen einen „neuen“ Charakter, der antipolitisch erscheinen mag (wie unser Berlusconi). Zu handeln ist immer derselbe Deep State, der sagt: Ich muss zurückkehren können, um meine „Söldner“ zu haben, diejenigen, die bisher regiert haben. Es sind Familien, Gruppen, Freimaurer, Menschen, die von bestimmten religiösen Orden abhängig sind: seit langen Jahren vorbereitet, sehr gut darin, die globalistische Politik der Versklavung, Veränderung der Kultur, Elektromagnetisierung der Welt zu machen. Nur, dass die Menschen ihnen ab einem bestimmten Punkt nicht mehr vertrauen. Und so sagt die Macht: Lasst uns so tun, als ob ein „neuer“ herauskommen würde. Aber er muss eine Eigenschaft haben: Er muss lächerlich, seltsam, voller Laster sein. Er muss kritisierbar sein: denn von dem Tag an, an dem er an die Macht kommt, muss er kritisiert werden. Man muss sagen können: Es stimmt, dass er viele gute oder zumindest populäre Themen vertreten hat, die im Gegensatz zu allen Missständen der Macht stehen, aber inzwischen fangen wir an, ihn zu „beschmutzen“. Wollen Sie sehen, dass wir es früher oder später schaffen, durch das „Beschmutzen“ von ihm auch die Themen zu beschmutzen, für die man sich eingesetzt hat?
      Wollen Sie sehen, dass dadurch – so die Argumentation der Machthaber – die Menschen nach und nach zu unseren Themen zurückkehren? Aber in der Zwischenzeit, sagen sie, schicken wir ihn vor: denn die Leute verlassen die Herde, und wir müssen sie zurück in die Herde bringen. Was wird dann benötigt?

      Ein Charmeur, eine Figur: Grillo und fünf Sterne in Italien – Kein Politiker, Komiker – passend!
      Und dann hätten wir noch Trump in den USA – kein Politiker, Unternehmer – auch passend!


      Im Jahr 2016 beginnt der Betrieb in Amerika auf die gleiche Weise. Trump macht populistische Züge: Auf Einwanderer, auf die Spekulationen, die um das Klimaproblem entstanden sind. Er erkennt die chinesische Bedrohung und die reale iranische atomare Bedrohung und bekämpft sie. Aber alles wird immer lächerlich gemacht, von den großen Medien: Das ist ein Typ mit einer blonden Tolle, er ist komisch, er lehnt sich an die extreme Rechte. Wie kann er glaubwürdig sein? Und dann: Wer weiß, wie er sein Geld gemacht hat, er wurde wahrscheinlich von Putin unterstützt, usw. Alles potentiell wahr. Alles potenziell wahre Elemente: Tatsächlich wurde er gerade deshalb ausgewählt, weil er erpressbar ist. …

      Woraufhin wir vom ersten Tag an dazu übergehen, seinen Konsens unaufhörlich zu untergraben. Wahrscheinlich ist der Konsens noch da, und die Wahlen wurden manipuliert: wenig oder viel, Wahlen werden immer manipuliert. Aber es gibt ein Problem: Trump wehrt sich. Tut er das, weil er es herausgefunden hat, oder weil er es noch nicht herausgefunden hat? Ich fürchte, er hat es nicht herausgefunden, weil er kein Adler ist. Aber er wehrt sich: Er macht Dinge, die die Leute mögen, aber nicht die Macht. Er pickt sich die Fed heraus, die im Grunde von den Rothschilds und ihren Verbündeten in der internationalen Finanzwelt kontrolliert wird. Er nimmt China übel, das – für die dunklen Mächte – zum neuen Werkzeug des Weltimperialismus bestimmt ist. Er nimmt die Auswüchse der globalistischen Propaganda (Greta Thunberg) über die menschliche Rolle bei der globalen Erwärmung aufs Korn. Trump will keine unkontrollierte Einwanderung, und die Leute finden das gut: Aber auch hier übertreibt der Präsident – in der Form, im Stil – und wird deshalb angegriffen. Aber er bleibt diesen Ideen treu: Er will Amerika wieder auf die Beine bringen, angefangen bei der heimischen Industrie.
      Aber nach und nach bestimmen die Skandale, der Spott, eine Erosion, die ihn schwächt und ein Ergebnis hervorbringt, auf das dann, bei den Wahlen, nicht schwer einzugreifen ist. Seltsame Auszählungen, Geisterwahlen: Nichts ist unmöglich für den Tiefen Staat. Alles wird dann von der Justiz „arrangiert“, die eines der wichtigsten Kontrollinstrumente ist, die dem Tiefen Staat zur Verfügung stehen. Die westliche Justiz wird im Allgemeinen nur dann gerecht, wenn die Gerechtigkeit den Gegner der herrschenden Strömung trifft. Und das sind wir heute: Trump, so denken sie, muss in eine Falle gelockt werden. Eine Falle, die ihn total „beschmutzen“ wird: Indem wir ihn „beschmutzen“, werden wir auch alle Themen „beschmutzen“ (sogar die „guten“), die gegen die Globalisten, die Demokraten, die Jesuiten-Freimaurer sind. Als wollten sie sagen: Wir haben es nicht auf Trump abgesehen, sondern auf die Themen, auf die die öffentliche Meinung hereingefallen ist. Diejenigen, die wir einreißen wollen, wenn wir die Leute dazu bringen wollen, die Politik von Trumps Gegnern wieder zu mögen (weil sie leiser, besser, scheinbar sauberer ist): sie werden es nicht einmal merken, die Rückkehr der alten Politik. Sie werden sie nicht mögen, aber sie werden denken: Trump war schlimmer.

      Um dies zu tun, müssen Sie eine letzte Pantomime, stark und effektiv zu montieren. Und so wird der Wahlkampf ausgenutzt: Trump wendet sich mehr und mehr den extremistischen Rändern zu (Q-Anon, Proud Boys), also der subversiven und lächerlichen Rechten, die sogar die öffentliche Meinung der Republikaner ein wenig erschrecken kann. Ein extremistischer, fast nazistischer Aspekt wird hervorgehoben, und die harten Gesichter des armen Mannes Trump helfen, ihn als Hitler mit blonder Tolle darzustellen: eine Gefahr, für die Demokratie. Aber welche Gefahr besteht, wenn er im Weißen Haus ist und der Tiefe Staat ihn daran hindert, fast alles zu tun und ihn zwingt, ständig Berater und Minister zu wechseln? Niemand hat schließlich getan, was er gesagt hat: Sie alle waren dem traditionellen Tiefen Staat gegenüber loyaler als dem Präsidenten. Also: Man lässt ihn die überfüllten Kundgebungen mit diesen vier lächerlichen, als gefährlich dargestellten Katzen aufblasen, und dann – nachdem alle Richter Trumps Versuche, das Wahlergebnis juristisch zu kippen, zum Scheitern gebracht haben – kommt der kulminierende Tag, der der parlamentarischen Beglaubigung, nach dem nichts mehr gemacht werden kann. Was macht Trump? Er kündigt eine große Demonstration an: Er lädt seine Leute ein, auf die Straße zu gehen und aus Protest zum Kapitol zu marschieren. Und genau da macht der Plan klick.
      Die Demonstranten werden ungestört vorwärts marschiert, und jemand führt sie an. Das passiert immer: In Italien passierte es, als es die Strategie der Spannung gab. Die Geheimdienste (italienisch, britisch, israelisch, amerikanisch) infiltrierten alle Bewegungen

      Und so weiter. Der Text ist m.M.n. Augenöffnend. Wem die Lektüre zu mühsam ist, sollte sich mit Klaus Schwab und seinem großen faschistischen Reset auseinandersetzen und er sei an das Zitat von Warren Buffet erinnert:
      Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen“

      Gefällt mir zwar nicht. Aber es sieht danach aus.
      D.C.

      1. interessant…

        Da fällt mir glatt der Schulz Martin ein. Merkwürdiger Typ, unsympatisch, Alkoholproblem, auch noch aus Brüssel. Trotzdem hatte er kurzzeitig über 50%. Das war da, als er Reden halten durfte, dass es nicht sein könne, dass ein Ü50 Facharbeiter oder Ingenieur, der 30 Jahre eingezahlt hat, nach gut einem Jahr Arbeitslosigkeit einem frisch hereingeschneiten gleichgestellt wird.

  36. scheinbar läuft gerade ein grossangriff/grossreinemachen um generell freie kommunikation zu unterbinden und zwar nicht nur die eines herrn trump sondern generell und für alle. scheinbar wenden die bigtechfreaks gerade zensur millionenweise an um missliebige teilnehmer zu löschen und was noch bösartiger ist: es läuft begleitend dazu eine aktion um das ausweichen auf alternativen unmöglich zu machen. alternative kommunikationsprogramme werden aus dem angebot gelöscht und ihre server zerstört. wenn das kein krieg ist was dann?
    in diesem artikel wird das ausführlich beschrieben:
    https://www.journalistenwatch.com/2021/01/10/nach-killing-trump/

    1. @ Heimatloser

      Lt. Experten sollen im wertewesten die Lichter generell ausgehen; Richtung Diktatura mit Adolfine (nicht, die dt. BK).

      Lässt man Donald – für einen Moment – außen vor, so haben DIE alles durchgezogen, was sie sich vorgenommen haben.

      Zieht man eine Gerade (Anfang 2020 – Anfang 2021) haben DIE: 1. Corona organisiert; 2. das (wertewesten-)Volk schön hergerichtet; Oberbegriff: Corona-Maßnahme(n); 3. Corona „erfolgreich“ bekämpft; 4. die ami-Wahlen wunderschön abgewickelt; 4. zeitglich, über das Jahr, die Jugend FEST weiter dressiert/gelenkt; 5. Geld gedruckt, als gäbe es kein Morgen, und und und.

      Die Zügel STRAFF in den Händen gehalten.

      Solange die Leute genug zu essen haben, kommt auch keine kritische Masse zusammen; hüben wie drüben. Wie auch? Da kann man nichts machen. Das ist halt so.

      In den nächsten Wochen sollten die Zügel noch STRAFFER angezogen werden. Was offenbar so auch von Haus aus geplant war ..

      Lasst Donald weg! Manchmal erinnert mich die ganze Hype an: KLIMAWANDEL! Nur, von der anderen Seite …

      Wenn wir weniger Auto fahren, wird es kälter!
      Wenn Donald gewinnt, wird das System besser!

      1. ne ne, nicht donald weglassen – hat seine übermächtige Präsenz doch genau den grossen schatten geworfen in dem ein grossteil der von ihnen aufgezählten dinge erst so richtig gut durch zu ziehen wahren.

    2. Dazu mal eine Frage: ist Telegramm nicht Blockchain -basiert? Also dezentral und nicht zu zensieren? Ich weiß es schlicht nicht. Was ich weiß ist, dass Theter eine Blockchain-basierte Video (& Kommunikation) Plattform ist und diese ist im Moment im Aufbau. Das ist dann schlicht nur noch per Black out auf Pause zu stellen. Es ist nicht mehr zensierbar (so weit ich informiert bin).

      1. Kinners.
        Denke ml wir müssen Alle scheulnigst umdenken und nicht faul sein (also ich).
        Dazu wär mal ein thread gut, in dem uns Dummiks erklärt wird, wie das Alles geht. Ich bin da schlicht überfragt.
        Denn ICH möchte lesen was MICH interessiert. Ich kann für mich entscheiden was ok ist und was Mist ist. Desweiteren müsste Kommunikation möglich sein ohne, dass jmd mitliest.

  37. @Schliemanns: weil Sie es nicht explizit erwähnten, wollte ich zu Ihren Ausführungen zu Tschernobyl nur noch ergänzen, dass das Woodpecker-Signal in dieser Form nach dem Gau tatsächlich nie wieder zu vernehmen war, was natürlich Zufall sein kann…

    Zum Thema SarsCov2 möchte ich auf ein paar mMn. interessante Details im Nachgang der Anthraxanschläge von 2001 verweisen. Der Mann, der damals die Anthrax-Briefe verschickte war laut FBI ein Forscher der Regierung, ein gewisser Bruce Ivins, ein Laborwissenschaftler, der in Fort Detrick (!) in der Impfstoffentwicklung tätig war. Er wollte angeblich das Angstniveau erhöhen, um die Regierung davon zu überzeugen, mehr von dem patentierten, gentechnisch veränderten Anthrax-VaxGen-Impfstoff zu kaufen, von dem er ein Miterfinder war. (siehe David Willmans Biographie von Ivins, „Mirage Man“) Die Mitarbeiter von Fauci finanzierten das Impfstofflabor von Ivins und spendeten VaxGen 100 Millionen US-Dollar, um die Impfstoffproduktion zu beschleunigen. (Der 878-Millionen-Dollar-Vertrag mit VaxGen wurde jedoch 2006 stillschweigend gekündigt. Ivins, der nie angeklagt wurde, tötete sich 2008 selbst (???)

  38. @ D. C. danke!

    Sagen wir mal so – wenn ich derart fürchterlich reich und verdorben und durchtrieben wäre – und schlau genug – würde ich es vielleicht genau so machen.
    Klingt doch plausibel!

    7-Tage-Wert von Berlin ist knapp unter, dürfte mit den Wochenende-Nachmeldungen dann spätestens Dienstag über 200 sein:
    Und schwupps, kann man 3,5 Millionen Leute an die 15-km-Kandare nehmen….

    1. @ Möve Jonathan

      Um die „Gefährlichkeit“ von COVID-19 zu unterstreichen und die Impf-Bereitschaft der Landesbewohner zu erhöhen, gehen die (deutschen) Regierungen momentan voll ins Risiko.
      Ende Oktober 2020 hatte ich beim Bundeskanzleramt angefragt, wie denn das mit der Gefährlichkeit sei, wenn die Mortalität bis zum Frühjahr 2021 kumulativ auf oder unter 1,0 Prozent der „Infektionszahlen“ (trotz des Murks-PCR-Tests“) tendiere. Wahrscheinlich war das eine der wenigen Anfragen, die dort ernst genommen wurde.

      Jedenfalls wurde die CFR lt. den täglichen RKI-Lageberichten im Dezember mächtig nach oben „geschraubt“. Deutschland ist jetzt eines der Länder mit der höchsten COVID-19-Sterblichkeit weltweit. Sogar in den usppa und auch anderen westlichen Ländern liegen die Quoten der täglichen „Infektions“- und Sterbefälle um ein Prozent, während . Deutschland mit drei bis vier Prozent „glänzt“ .

      Kanzleramtsminister Helge Braun scheint sich nun auch selbst politisch anästhesiert zu haben. Offenbar hat er noch nicht begriffen, dass er dadurch der Kanzlerin, dem Gesundheitsminister und einer ganzen Riege von CDU-Länder-Regierungs-Chefs den politischen Totenschein ausstellt.

      1. @ HPB
        „Deutschland ist jetzt eines der Länder mit der höchsten COVID-19-Sterblichkeit weltweit.“

        Es ist wohl bekannt, dass die Daten in Deutschland nach eigenen Regeln – contra WHO – erfasst werden. Wenn die Obduktion nur aus den kriminelltechnischen Gründen möglich ist, ist ganze Statistik im Eimer.

        In Russland, in der Ukraine usw. ist Obduktion obligatorsich. Deswegen können sie unterscheiden, ob es der Sterbefall war: „mit COVID“ , „mit COVID und relevanten Vorerkrankungen“, „von COVID ohne Vorerkrankungen“, „COVID-technisch unklar“ usw .

        Dagegen irgendwelchen Schluß aus hiesigen Statistiken zu ziehen ist Kafeesatzleserei.

        1. @ Ixus

          Mir ist / war das von Anfang sonnenklar. Die Statistiken „spotten jeder Beschreibung“.
          Aber wenn man das mit „Mainstream-Augen“ betrachtet, ist die gelogene Statistik im Vergleich z. B. mit den usppa zunehmend abgründig schlecht. Früher oder später, spätestens im März, wird das auch den Medienhuren auffallen. Dann kommt allmählich heraus, in welchen Dimensionen und mit welchen Opfern politisch „COVID-19-Hasard“ gespielt wurde.
          Deshalb sehe ich in dem jetzt überbordenden und falsch etikettierten COVID-Sterben in Deutschland die Ausstellung eines politischen Totenscheines (siehe oben).

          In der Meldewoche 53 war die Positiv-Quote der PCR-Tests auf über 16 Prozent „gehievt worden“ – bei etwa 960.000 Tests insgesamt. Etwa jeder sechste Test positiv!
          Nehmen wir das mal als repräsentative Stichprobe für die Gesamtpopulation. Dann wären von 83 Mio. Bewohnern inzwischen 13,8 Mio. „infiziert“.
          Ab diese Woche wird Bayern mit den PCR-Tests wieder in die Vollen gehen, nachdem in der Vorwoche dort „im Kampf gegen das Killervirus“ erst mal mit Urlaub pausiert wurde. Da dürfen wir nun auf neue Rekordwerte „hoffen“. Die RKI-Statistiken werden für 1,5 Mio. Tests wöchentlich dann ca. 250.000 „Infizierte“ zeigen. Mit etwa drei Kontakt-Personen geht dann eine Million Leute in Quarantäne, in der Woche darauf die nächste Million. Usw. bis die „Infektionszahlen“ wieder sinken.

          Mit diesem Test- und Zahlen-Hokus-Pokus und falscher Gefahren-Etikettierung lässt sich nicht nur eine Epidemie sondern auch eine tödliche gesellschaftliche Krise „herbeizaubern“. Allerdings werden die „Zauberer“ nicht mit heiler Haut davon kommen. Siehe „Totenschein“!

          1. Meine Mutter (über 70) erzählte mir, daß ihre Schwiegermutter mit über 90(!) nun 2 mal positiv auf c19 getestet wurde – sie lebt in einem Seniorenheim und ist schwer dement. Aber, an sonsten ist die Frau körperlich für ihr Alter „top fit“ und würde sie nicht mit Pillen volgestopft, könnte sie vermutlich auch noch mehr, als 24/7 dahin zu vegetieren. Ihr Sohn und Mann meiner Mutter, ein paar Jahre älter als meine Mutter, sitzt hingegen seit vielen Jahren schon in einem Rollstuhl (starke Parkinson & Demenz) und kann *nichts* mehr – der ist zwar „unzerstörbar“ und hatte noch vor 10 Jahren eine bessere Kondition/ Ausdauer als ich, aber jetzt lebt der arme Mann nur noch mittels künstlichem Darmausgang (musste vor 3 Jahren gemacht werden, weil er wegen der tollen Medis, die seinem Darm massiv zugesetzt hatte ) und soll jetzt auch noch eine künstliche Sonde erhalten, mit der er ernährt wird. Es ist ein Trauerspiel, diesem einst so adretten Mann gegenüber zu stehen und *nichts* tun zu können!

            Willkommen in der (kranken) Zukunft!

            1. Warum verlinken Sie das noch? Warum liest überhaupt noch jemand sowas?

              *Natürlich* verbreiten auch die regime-konforme Lügen. Da brauchen wir nicht mal spekulieren; wir *wissen* von reichlich Fällen, in denen wegen sonstwas (z.B. Unfall) Verstorbene als covid Opfer gezählt wurden.

              1. ich verlinke es, weil hier die Gesamtsterblichkeit in Deutschland dokumentiert wird (Corona ist in der Kurve nur ein Nebenposten) und ich ausserdem dabei sein will, wenn sie anfangen uns zu sagen (uns zu belügen), die allgemeine Gesamtsterblichkeit in d sei erhöht – NOCH IST DIE GESAMTSTERBLICHKEIT IN D NÄMLICH NICHT ERHÖHT, d.h. noch haben die Leute mit Bezug zu DEM WAS IST dort das SAGEN ……noch….

                Ausserdemm ist es (leider) für viele uninformierte (in meiner Praxis) zumindest ein relevanter Denkanstoss, wenn sogar der Staat sagt, dass es keine erhöhte Gesamtsterblichkeit gibt !

              2. @Russophilus–es werden auch Erschossene als Covid-Tote gezählt (Raubüberfall oder was weiß ich).. Sie werden natürlich das amerikanische Rechtssystem nicht kennen aber eher eine Ahnung haben als ich.

                Ich las von einer Pathologin die „jammerte“, dass sie seit 33 Jahren Leichen obduziert, es ihr aber nicht gelang, dass Gesundheitsministerium zu überzeugen, dass die „2 Erschossenen nicht an Covid gestorben sind“. Wurden als Covid- Tote gebucht.

                Nur, ich frage mich seither, wie behandelt man die Täter??.
                Bin ich deren Verteidiger, werde ich wohl mit der offiziellen Todesursache plädieren und damit ist weder Mord noch Totschlag möglich.

                Im Prinzip kann man ja nicht mal mehr behaupten:“Körperverletzung mit Todesfolge“, denn die Kugeln haben wohl kaum das Virus übertragen.

                Wie kratzt die Ami- Strafverfolgung diese Kurve?

                mfg
                vom Bergvolk

                1. Ja mei, ja gut, laufen Mörder halt frei herum unr Ermordete werden halt gleich nochmal entrechtet und geschändet, aber dafür bekommen die Ärzte und med. Einrichtungen 20% extra oben drauf und: die große show *muss* ja weitergehen.
                  Ausser natürlich, Sie wären ein weiblicher oder weiblich oder doch wenigstens geschlechtlich sich nicht festgelegt fühlender politster. In dem Fall reicht schon die bloße Existenz eines bösen, bösen „rechtsradikalen Nazis“ (der auch selbst ein politster sein kann), um reichlich empört zu kreischen ob der Verletzung eines vermeintlichen „Rechts“, das man sich gerade eben aus dem Arsch gezogen hat. Vorführungen: In idiotistan.

  39. Ich bin jetzt raus. Putin ist für mich der größte Verbrecher am Volk. Da nachweislich keine Übersterblichkeit ist, also keine Pandemie. Und wenn was anderes, hat er sich vor‘s Volk zu stellen, und was zu sagen.

    1. Da würden mir zunächst einige andere Gestalten einfallen, als Herr Putin, aber dass praktisch alle Staatsführer einen solches Programm mehr oder weniger ähnlich abspulen, gibt zu denken. Lukaschenko, der nicht mitmachte, was ich ihm hoch anrechne, hat aber dann auch gleich die Rechnung in Form von wertewestlich aufgehetzten „Demonstranten“ bekommen, sich aber nicht beirren lassen, wofür ich ihm auch großen Respekt zolle.

      Noch zu Russland: aus eigener Erfahrung sagen kann, dort ist es jetzt deutlich freier, als im besten Deutschland aller Zeiten. Die heimische Wirtschaft wird, mWn, nicht gekillt und die Leute können sich treffen, Sport machen, in Cafes gehen usw., Masken sollen zwar in öffentlichen Einrichtungen und Geschäften getragen werden, aber das war es auch, was ich an Einschränkungen erlebt habe. Achso und Handschuhe, da halten sich aber mind. 95% nicht dran.

      Was mir nur negativ auffiel, war eine relativ dümmliche Werbung für die Grippeimpfung im Bus in Dauerschleife, nur die könne effektiv gegen eine Grippe helfen. Naja …

  40. Hier ein guter Arttikel der es bezogen auf den Krieg der mit corona gegen uns geführt wird auf den Punkt bringt. Warum erkennen so viele Menschen das offensichtliche nicht?
    Link://www.theblogcat.de/uebersetzungen/wir-sind-im-krieg-04-01-2021/

  41. mittlerweile glaube ich auch nicht mehr, dass Trump Präsident bleiben wird, und ich könnte mir sogar vorstellen, dass seine gesamte Präsidentschaft dem Plan der Eliten gefolgt ist und zwar aus folgendem Grund: Die Eliten wollen eine neue Weltordnung, und dazu muss die bestehende alte Ordnung entsorgt werden. Den Amis ist aber ihre Verfassung heilig,sie sehen sich als „gods own country“, die der Welt ihre freiheitliche Lebensweise bringt. Doch wenn den Amerikanern mit diesem Wahltheater eines klar geworden ist, dann dies, dass ihre Verfassung, auf die sie so stolz sind, absolut nichts taugt. Der Wille der Mehrheit wird mit Füssen getreten, weder die Parteien noch die Gerichte, noch der Kongress oder der Vizepräsident konnten oder wollten Joe Biden verhindern. Das Establishment sucht sich seine Leute selbst aus und pfeift auf die Verfassung oder auf den Willen der Bevölkerung. Die Verfassung ist also komplett gescheitert.
    Die Demokraten denken, es ginge darum, sie wieder in alte Ämter und Positionen zu bringen, aber sie täuschen sich, mit diesem Haufen ist sowieso nichts mehr anzufangen, das wirkliche Ziel bestand darin, sowohl die Demokraten als auch die Republikaner überflüssig zu machen zugunsten einer neuen Ordnung. Gleichzeitig haben sie und alle Politiker sich zu Sündenböcken machen lassen für die Zeit des kommenden -ebenfalls inszenierten- wirtschaftlichen Zusammenbruchs. Die wahren Eliten hinter ihnen können dann den neuen Herrscher etablieren. Da die Demokraten nun sogar alle Kammern kontrollieren und quasi durchregieren können, wird man ihnen erst recht vorwerfen, für den wirtschaftlichen Zusammenbruch verantwortlich zu sein.
    Bei Trump ging es immer darum, der Bevölkerung aufzuzeigen, wie korrupt es in der Politik zugeht, das ist mit diesem Wahltheater umso besser gelungen.

    Nun bleibt abzuwarten, welche neue politische Lösung uns nach dem kommenden Chaos präsentiert werden wird. Da sehe ich z.B, folgende Möglichkeiten, wie die Eliten bzw. ihre Lakaien sich wieder als Werkzeug einer höheren Macht darstellen können: Zum einen könnten sie eine Invasion böser Ausserirdischer inszenieren, die dann von guten ETs bekämpft und verhindert wird. Diese „guten“ ETs zeigen uns dann, wie wir am besten regiert werden und wer deren Stellvertreter auf Erden sind.
    Eine andere Möglichkeit bestünde in der Wiederkunft des Messias. Diese ist ja massiv in der Religion und Mythologie des Christentums als auch des Islams verankert, und man darf annehmen, dass dies nicht ohne Grund so ist. Man könnte uns sogar weismachen, dass Jesus Christus leibhaftig und höchstpersönlich wiedergekommen ist: Wir wissen ja seit Albert Einstein, dass die Zeit umso schneller vergeht je schneller das Objekt sich durch den Raum bewegt. Man könnte also daherkommen und sagen, Auserirdische hätten Jesus damals gerettet und mit beinahe-Lichtgeschwindigkeit zu ihrem Planeten geflogen und wieder zurück. Während für Jesus also nur ein paar Jahre vergangen seien, waren es auf Erde Jahrtausende.
    Es gab vor kurzem die Veröffentlichung von UFo-Aufnahmen durch das Pentagon selber als auch Berichte von einem israelischen General über Ufos, vielleicht ist das ein Hinweis, dass man damit beginnt, die Menschheit über Ufos aufzuklären.

    Im übrigen habe ich neulich sehr interessante Hinweise zum Thema Stammeskulturen gefunden: Und zwar seien wir Menschen von unserer Entwicklung und Veranlagung her sozial und psychologisch für das Leben in grösseren Gruppen von 80 bis 100 Personen geschaffen, die sich alle kennen und miteinander leben. Nur in so einer grossen Gemeinschaft können wir gesund und glücklich leben.

    Zu diesem Kommentar inspiriert hat mich Alexander Laurent: Eigentlich soll man zuerst sein einleitendes Video anschauen, um ihn besser zu verstehen, aber ich verlinke mal folgendes hier, weil Themen zur Sprache kommen, die hier auch schon behandelt wurden.

    https://www.bitchute.com/video/tlgEu9BSr0D5/

  42. Sendung auf Sputnjik-Srbija: Was steht hinter dem Putsch der Demonkraten (einschl. TS)?

    Das Szenario erinnert an 11.09. oder den Reichstagsbrand. Donald hatte kein Interesse daran, das geschieht, was geschehen ist. Am 06.01. hätte elektronisch abgestimmt werden sollen. Daneben sollten, in aller Öffentlichkeit(!), alle Beweise zum Wahlbetrug auf den Tisch gelegt werden. Rd. 17 Senatoren haben Einsprüche angekündigt. Die Sitzung hätte Stunden gedauert. DAS galt es zu verhindern!

    Von einem auf den anderen Augenblick wurde das Narrativ einfach ausgewechselt: statt über Wahlbetrug wurde über den „faschistischer Präsident“ geplaudert.

    Im Vorfeld haben sowohl die Sicherheitskräfte des Senates, sowie des Kongress, abgelehnt, ihr Personal zu verstärken. Daneben hat die Polizei aus washington (w.c.) am 05.01. den Vorschlag, die Nationalgarde zu aktivieren, ebenfalls eine Abfuhr erteilt.

    Gut, es war ja Batman vor Ort!

    Wobei offenbar jeder bekommt, was er verdient. Frei nach dem Spruch: „Weltraum und Dummheit sind unendlich groß! Beim Weltraum lässt sich darüber streiten.“

    1. Ich habe mir die Sendung gerade erst zu Ende angeschaut …

      Eine schwarze Angehörige des Repräsentantenhauses, ex-Obdachlose Cori Bush, hat doch glatt vorgeschlagen: „Die Unterstützer des Putsches der weißen Unterdrücker (also, u. a. auch die og. 17 Senatoren, die über den Wahlbetrug reden wollten …) komplett aus dem politischen Leben auszuschließen!“

      Das Theater erinnert die beiden Experten ein wenig an die bolschewistische Oktoberrevolution, wo der Zar (in dem Fall: Donald) von den Bolschewiken (= Dämonkraten) ..

  43. ANGARA: das Schwergewicht unter den Raketen (ersetzt Proton -M“). Mit ihr soll es zum Mond gehen. Für 2027 ist das Lancieren der Station „Luna 28“ geplant.

    Kleine Animation mit technischen Daten: ANGARA – eine Rakete, die Russland zum Status „Kosmische Großmacht“ zurückkehren lässt!

    https://invidious.snopyta.org/watch?v=60gco9TcuTQ

    Passt zur Übersetzung. Wird Lazanski wohl aus Moskau mitgebracht haben …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.