AAG – 12. Oktober

– Der Prozess gegen einen 22-jährigen „rumänen“ (wohl eher „roma“, sprich Zigeuner) hat nun begonnen. Das Drecksvieh ist bei einer 80-Jährigen eingebrochen und hat sie im Umfeld seines Raubzugs gezwungen, ihn oral zu befriedigen und sich dann noch an ihr vergangen.

Angesichts der schwere der Tat rechne ich mit einem Wochenend-Arrest plus Sexual-Therapie.

In einem wirklichen Rechtsstaat läge das Drecksvieh schon längst brutal zusammen geprügelt in einer Knastzelle mit zugeschweisster Tür. Aber im „modernen, aufgeschlossenen, ‚rechtsstaat'“ wird man uns wohl erklären, dass die Bestie eine unschöne Kindheit hatte.

Ach, übrigens: Wurde die hart und gnadenlos verurteilte alte *deutsche* Gedanken-Verbrecherin, die man in den Knast steckte, auch nach psycho-Wehwehchen und Kindheit gefragt? Gewiss nicht.

– Dieser Tage wurde ein iranischer Öltanker von zwei sau arabischen Raketen getroffen. Interessant dabei ist, wie kühl und nebenbei, wenn überhaupt, darüber berichtet wird – *selbstverständlich* mit dem Hinweis, der Iran habe keine Beweise.
Man vergleiche das mal mit dem hach so empörten Hype über die *angeblichen* Angriffe des Iran auf sau arabische Schiffe und Ölanlangen, für die es *tatsächlich* keine Beweise gab. …

– Der „whistle-blower“ ist neuen Erkenntnissen zufolge ein Mitarbeiter von john biden „gewesen“!
Kein Wunder, dass die „demokraten“ ihn um jeden Preis zu schützen und seine Identität zu verheimlichen versuchen.

Damit verknüpft:

– Ex ami „Boschafterin“ hintertrieb und verhinderte durch die Nicht-Ausstellung von Visas für hochrangige ukro Staatsanwälte, dass u.a. und insbesondere die *heftigen* Betrügereien und mafiösen Erpressungen der biden Familie aufflogen. Sie *wusste* dass es Beweise gab – und verhinderte eben deshalb umso eifriger.

– usppa zog Soldaten zurück – und trotzdem kamen nun zwei (offiziell) um. Statt sich über den bösen Herrn erdogan aufzuregen, sollte man lieber der Frage nachgehen, a) wem tote ami Soldaten gelegen kommen und b) wer die Macht hat, trotz Abzugs-Order ami Soldaten dort zu lassen.
Merke: Wenn in idiotistan, das nach wie vor von Vielen als Weltherrscher betrachtet wird, de fakto Krieg herrscht (gegen die Verfassung und die Bevölkerung), dann hat das *überall* Auswirkungen, auch in Syrien.

– Trotz – oder *wegen*? – der klaren Ansage erdogans, reichlich „flüchtlinge“ (sprich: islamisten und terroristen) nach eu-ropa zu schicken, wenn die eu Verbrecher weiter das Maul aufreissen … drohen einige eu Länder, insb. frankreich und deutschland, mit Sanktionen wegen der „illegitimen* mil. Aktion erdogans.
Sowohl Russland wie auch die amis legten ein Veto gegen die eu Sanktionen ein.

Ach und: Wie kann es denn sein, dass auch französische Truppen Gefallene in Syrien zu beklagen haben? Die waren doch wohl nicht *illegal* dort?! Anders ausgedrückt: Halt deine *dumme* Fresse, macrönchen!

– Eine Schule in florida erklärt diesen Oktober zum „lgbtq+ Monat“ (wörtlich und buchstabengetreu zitiert).
Kleine Frage an all die Fans solcher Aktionen: Was bitte sollen diese Kinder später als Qualifikation in Bewerbungen schreiben? Etwa „sehr gute lgbtq+ Kenntnisse“?

– In einigen Teilen kaliforniens leben nun ca. 2 Millionen amis ohne Strom.
Grund: Der regionale Stromversorger ist seit Jahren derart extrem profit-optimiert, dass durch die immer schlechtere und verfallende Infrastuktur Waldbrände ausgelöst wurden. Vor die Entscheidung gestellt, was wichtiger ist, entschied man sich gegen die „Kunden“ und für den Wald.
Begleitet wird das Ganze von heftigen Unruhen und zunehmend mehr Ausgangssperren(!) (weil die Bevölkerung extrem kotzesauer ist).

– Ach übrigens, es gibt ein – zweifellos nicht zufällig – weithin unbekanntes Dokument der nasa, das einräumt, dass die Erde momentan einfach etwas näher an der Sonne ist, sprich, dass der ganze Klimarettungs-Terror ohne jede Basis ist. Die Tatsache, dass der Abstand zwischen Sonne und Erde nicht immer exakt gleich ist, ist übrigens nicht neu. Sie kommt allerdings politisch ungelegen. Wie kann das freche Universum es wagen, sich nicht den politischen und ideologischen Modeströmungen zu unterwerfen?

– Nur mal am Rande erwähnt: *Alle* „demokraten“, die maßgeblich gegen ihre Regierung agieren, haben die doppelte Staatsbürgerschaft (ami/israel), angefangen von schiff und blumenthal über nadler bis zu feinstein. Gewiss nur ein reiner Zufall.

Ich erfuhr von einem mir seit Jahren Bekannten, dem ich vertraue, dass er seinerzeit (wie auch andere Patienten) bei einem Aufenthalt in der Psychiatrie von „seltsamen“ Leuten angesprochen wurde, die die Patienten zu „verführen“. Zitat

Sie gaben nie zu erkennen, woher sie kamen und für wen sie warben, aber sie wollten unbedingt Kontakte aufrecht erhalten. Sie ermunterten immer dazu das System infrage zu stellen und sich zur Lösung der individuellen Probleme auch gewaltsame Lösungen auszudenken

Das bestätigt meine Einschätzung, dass ein Dienst auch im Fall Halle das tat, was in amiland seit langem üblich ist: Man rekrutiert in der Psychiatrie geeignete Opfer und programmiert sie, um sie dann bei Aktionen, bei denen sie „verbrennen“, draufgehen zu lassen.

Denn eins ist für jeden mit etwas Sachverstand völlig klar: Der Halle Täter war *kein* Profi, *kein* (Ex-)Militär/Polizist, *nicht* auch nur passabel ausgerüstet und tatsächlich sogar offenkundig unfähig. Ich gehe davon aus, dass die Aktion Halle eine Aktion eines Dienstes war, die dazu diente, irgendwie a) ein anti-rechtes Narrativ zu bestärken und b) psychisch durch Grausamkeit, Sinnlosigkeit (des Täters) und Panik (bei den Bürgern) erheblich zu bestärken und sozusagen „einzubrennen“.

174 Gedanken zu „AAG – 12. Oktober“

  1. AAG – Anhang: In Schweden soll generell(!) der Geschichtsunterricht mit Anfang (oder Ende? … ist ja auch schon ziemlich sch…egal) 18. Jhdt. „beginnen“. Hauptaugenmerk: 2. Weltkrieg und Holocaust.

    Noch Fragen?

    Tim Kellners letzter Beitrag zu den „stinkenden Rebellen“; sehr aufschlussreich! Unfassbar, was da abgeht …

    https://www.youtube.com/watch?v=q03Z-bmcu5o

    oder: „Kölner“ tötet Ehefrau: drei Jahre HAFT!

    https://www.youtube.com/watch?v=iFQxD1d0PGQ

    1. @sloga. Das , was sie erscheckt wurde im Europian Songcontest eingetütet. Madonna und ihr Weltuntergang, in Israel. Diese Extionen rebellion sind ihre Kinder. Satan pur. Keine Sorge, die werden nicht gewinnen. Noch haben wir die schützende Hand über unsere Kinder. Ein paar verführte Menschen können vielleicht Berlin lahmlegen, aber nicht die Menschen kontrollieren.

  2. „Ach und: Wie kann es denn sein, dass auch französische Truppen Gefallene in Syrien zu beklagen haben?“

    Da scheint wohl das olympische Motto der ersten (und auch letzten?) Nato-Games zu sein: Dabei sein ist alles! 🙂

  3. „Dieser Tage wurde ein iranischer Öltanker von zwei sau arabischen Raketen getroffen. Interessant dabei ist, wie kühl und nebenbei, wenn überhaupt, darüber berichtet wird“

    Die Rolle der MSM beleuchtet Bill Van Auken in seinem Artikel wirklich sehr treffend.

    Trump gibt zu: USA haben Millionen in Kriegen getötet, die auf Lügen basieren

    Bill Van Auken – 11. Oktober 2019

    Dass die Medien darüber schweigen, dass Trump die Kriegsverbrechen einräumt, die vom US-Imperialismus im Irak, Syrien und an anderen Orten im Nahen Osten begangen wurden, wirft ein Schlaglicht auf ihre eigene Rolle darin. Das Schweigen spiegelt die Komplizenschaft der Leitmedien in diesen Verbrechen wider. Sie haben die Lügen verbreitet, die benutzt wurden, um die Aggression gegen den Irak zu rechtfertigen. Zudem haben sie versucht, jegliche Stimmung gegen den Krieg zu unterdrücken…

    https://www.wsws.org/de/articles/2019/10/11/pers-o11.html

    1. …die investigativen Journalistin Dilyana Gaytandzhieva deckt auf, dass westliche Waffenlieferungen vor allem unter Regie der cia an isis / al nusra in Syrien geliefert wurden.
      Sie ist die Gründerin von „Arms Watch“ wo Lieferwege und Lieferketten incl. Emails, Packlisten usw. akribisch aufgeführt sind. Ein Blick auf diese Seite ist wahrlich erhellend bzw. beweist das, was uns hier schon lange klar ist.
      Da gehen Tonnenweise Waffen über Diplomatenflüge unüberwacht nach Afghanistan oder über sau-arabien in die Hände der Terroristen in Syrien die der westen vorgibt zu bekämpfen.
      Dieser Link ist besonders interressant:
      http://armswatch.com/350-diplomatic-flights-carry-weapons-for-terrorists/
      aber auch die anderen Seiten sind einen Blick wert. Wie so oft; es liegt alles auf dem Tisch, den „Normalbürger“ hat das nicht zu interessieren. So berichten die nato-schmierblätter und -medien auch mit keinem Wort.
      Ist ja klar, der westen, das sind die Guten! Die schützen die Umwelt und wollen nur das Beste für alle Völker auf der Erde. Fragt sich nur warum der westen immer wieder Feinde erfinden muss… die SU, der internation. Terrorismus, Afghanistan, Irak, Libyen, Russland, China, NK, Iran, Syrien, Venezuela, Kuba, alles erfundene Feinde! Alles auf Lügen aufgebaut! Die Frage beantwortet sich wenn man auf die verlinkte Seite geht und liest. Wer kein Englisch kann, deepl gibt es ja.
      Es ist einfach ein „Bombengeschäft“
      Lesenswert! Gute Arbeit!

      1. Davon hatte ich bisher noch nichts gehört. Das ist einfach ein Hammer!

        Im Prinzip ist Silkway Airlines nichts weiter als ein, in Azerbaijan beheimatetes, als Zivilfluggesellschaft getarntes konspiratives Logistikunternehmen zum illegalen Transport militärischer Güter an jeden beliebigen Ort der Erde.

  4. Der Propagandafeldzug gegen die AfD geht in die nächste Runde.

    Sputnik titelt heute: AfD nach Halle-Anschlag im Kreuzfeuer der Kritik: Partei beklagt „Instrumentalisierung“

    https://de.sputniknews.com/politik/20191012325851071-afd-nach-halle-anschlag-im-kreuzfeuer-der-kritik/

    Die Anschuldigungen gegen die AfD lesen sich so, als wenn die Partei selbst übelster Straftaten überführt wäre und auch jegliche Betroffenheit zu den Vorfällen wird der Partei, wie selbstverständlich, abgesprochen. Söder faselt was von NPD und dass die AfD zurück in die 30er Jahre will. Auch die obligatorischen Aufrufe, die Partei durch den Verfassungsschutz beobachten zu lassen, ist wieder dabei.

    Das wächst sich jetzt tatsächlich zu einer totalen Vernichtungscampagne gegen die AfD aus, und das kurz vor den Wahlen. Für mich ist das ein weiterer großer Schritt in Richtung totalitärer Staat.

  5. Daß Halle eine vom TS gesteuerte Aktion war, dürfte den allermeisten hier klar sein.

    Analyse und Entlarvung der weltweiten Schweinereien bleibt wichtig, werte Dörfler. Doch das reicht heute nicht mehr aus. Deshalb zum Wochenende ein paar Fragen:

    „Hat man sich schon mal Gedanken darüber gemacht, wie die Welt nach der Trockenlegung des Sumpfes aussehen wird? […] Wie wird das sein, wenn der Sturm vorüber ist und die Platte geputzt wurde? Wie kann man sich das vorstellen?“

    Das ist die zentralen Fragen des neuesten Artikels beim N8wächter:

    https://n8waechterblog.wordpress.com/2019/10/12/drain-the-swamp-und-dann/

    Es braucht den Blick auf das größere Bild!

  6. Guten Abend Russophilus, danke für Ihr AAG.
    Ich habe nichts Aktuelles, nur aktuelle Fragen – von denen aber VIELE.
    Vielleicht finden sich hier auch ein paar Antworten.

    Ein paar Fragen an Alle:

    Geht es nur mir so, oder befinden wir uns derzeit im weltweiten „Beschleunigungsmodus des Wahnsinns“?

    Was mit Jugoslawien, 9/11, Agenda 2010, Iran/Irak danach Energiewende langsam anlief und bis 2015 mit den offenen Grenzen noch wie eine „vorübergehende Verwirrung“ wirkte, breitete sich irgendwie parasitär über „Dieselgate“, „Terror“, „LGBT“ und „Klimawandel“ in alle Lebensbereiche aus…

    Die Dekonstruktion der Strukturen fand dabei in D seit fast zeitgleich auf allen Ebenen statt: Geschlecht, Familie, Bildung, soziale Gerechtigkeit, Infrastruktur und Sicherheit.

    Geht es nur mir/uns (uns=den Resonanzwerten in meinem Umfeld) so, das zu sehen?

    Kürzlich sagte ein Freund: „Vielleicht haben wir das früher einfach nicht sehen können, was wir heute mitbekommen?
    Bis vor 10 Jahren waren die Ablenkungen vom echten Zeitgeschehen die Dauerbrenner „Champions League, Bundesliga und Formel 1“. Ist sehr ruhig geworden rund um Fußball und die Bolliden, oder?

    Heute ist es der Terror auf den Straßen. Am besten Live und in Farbe.

    Da gibt es das tolle Fratzenbuch, Instagram mit Millionen von Möchtegern Models im Netz…aber nicht einen einzigen Live-Bericht von wirklich unabhängigen Journalisten von Vor-Ort Geschehen in den MSM mehr… Ich vermisse eine Frau Krohne-Schmalz und einen Dieter Scholl-Latour. Die waren zwar auch nicht wirklich neutral, aber immerhin gab es da Resonanzen mit Zwischentönen aus anderen Ländern. Die gaben auch Kommentare, welche dem Tagesschausprecher nicht in den Kram passten. Es brauchte keinen Herrn Kurz, der einen Klaus Kleber zurückstutzen musste – nein, nur Beobachter des Geschehens.

    Trotz „Internet“ und minutengleich möglicher Berichterstattung habe ich inzwischen den Eindruck als Robinson auf einer Insel mit eigener „Beschallungianlage“ gelandet zu sein.

    Wo sind nur die Geschehnisse aus anderen Ländern geblieben?
    Ich freue mich sehr, hier immer wieder einmal Stimmen aus dem Ausland zu lesen (wie kürzlich aus Chile), von Menschen dort und deren Berichten über die Zustände in ihrem Land.

    Es wird irgendwie täglich gruseliger die aktuelle „Schlagzeile“ zu sehen: mit irgendeiner alten durch(ge)triebenen Angst-Sau die es IMMER WIEDER in neuem Gewand auf die Titelseiten schafft…

    Was passiert aber gerade in Argentinien? Was auf Cuba? Wie geht es den Menschen auf den Philippinen oder was denken die Menschen über Trumps Angebot in Grönland?

    SCHWEIGEN in allen großen Medien…auch den Alternativen (bis auf die „harten“ Brennpunkte).

    Welche Medien helfen uns allen einen kleinen Einblick in das Geschehen anderer Länder zu bekommen? Am besten mehrere Perspektiven…

    1. Ja natürlich beschleunigt sich alles immer mehr. Das liegt in der „Natürlichkeit“ der Entwicklung an sich. Die meisten Prozesse in Natur und Gesellschaft folgen einer Exponentialfunktion. Am Anfang entwickelt sich alles sehr langsam und fast nicht wahrnehmbar. Zum Ende hin nimmt die Geschwindigkeit enorm zu und dann kippt die ganze Entwicklung in einem Moment in eine neue Qualität.
      Man kann solche Entwicklung verzögern aber nur selten komplett verhindern, wenn sie einen bestimmten Umfang und Reifegrad erreicht haben. (Beispiel Finanzsystem)
      Und im Moment nimmt die Ereignisdichte enorm zu. Aber ich denke es wird aber noch etwas Zeit bis zum Kulminationspunkt vergehen. Allerdings – unter Umständen könnten dieszbezüglich die Monate November und Dezember schon recht interessante werden.
      Was konkrete Vorhersagen zu Zeitpunkten angeht habe ich mich auch schon recht ordentlich verhauen, obwohl ich in der Sache richtig lag. Deswegen mach ich auch keine Angaben mehr dazu.
      Man kann im Moment nur auf direkte Sicht fahren.

  7. Findet derzeit in Deutschland eine Farbrevolution statt ?
    In Grün ?

    1. Vernichtung der Basis-Wirtschaft.
    2. Indoktrinierung der Bevölkerung durch Politik und Systemmedien mit infantilen überflüssigen komplett nutzlosen Werten.
    3. Umformung der Gesellschaft.
    4. Abschaffung der Nationalstaaten.
    5. Mit der Schaffung einer muslimischen *minderheit* in Europa den „Topf ständig am Köcheln halten“ können.

    zu 5. –> Hier könnte sich meiner Meinung nach ein Fehler in der Strategie eingeschlichen haben. Muslimische Länder verfügen neben Menschenmassen auch über Finanzen. Gerade die mittelalterlich verankerten Wahhabiten verfügen über Milliarden. Die Chance, Europa endlich mit Ihrer Religion zu fluten, werden sich diese hochaggressiven MittelalterReligionsfanatiker nicht entgehen lassen.

    Meine allgemeine aktuelle Ansicht:

    Europäische Berufspolitiker sind keine Demokraten, noch handeln und wirken Sie im Namen Ihrer Bürger. Siehe merkel. Diese frau interessiert sich für Deutschland und seine Bürger gegen Null. Die aktuelle europäische politische *elite* wird dem Geld folgen. Da sind durch die Reihe charakterlose verachtenswerte individuen unterwegs.

    So sieht es aus, wenn Mehrheiten in einem bewährten Staatsgebilde Minderheiten unbegrenzt freie Entfaltung und Teilhabe einräumen. Bildung ertanzt werden darf. Diese Minderheiten die Führung in einer Gesellschaft übernehmen dürfen. Die Deutungs- und Meinungshoheit erlangen.

    Wenig intelligente Personen in Politik und Wirtschaft erreichen Führungspositionen. Glauben solchen aufgesetzten gesellschaftlichen *trends* unbedingt folgen zu müssen.
    Kinderbuchautoren erreichen gesellschaftliche Relevanz und bestimmen nun die Ernergiepolitik einer grossen Wirtschaftsnation.

    Eine realistische Einschätzung zur Grünen Energie
    von Chris Martenson, 04.10.2019

    https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/gruene-energie-04-10-2019/

    quelle
    https://www.theblogcat.de/

    Die ganzen bisher im grauen Hintergrund und nicht wahrnehmbar agierenden NGOs hinter der demokratischen Fassade werden uns doch allen nun reihum vorgeführt.
    Grossartig.

    1. @vidga: Eine wirklich sehr gute und vor allem anschauliche Beschreibung des Energieproblems, bzw. dessen „Umwandlung“ in grüne Energieversorgung (C. Martenson). Eine Welt, die größtenteils durch Wachstum existiert (hier die Industrienationen) wird sich (deren Bewohner=Mensch) selbst durch das Bevölkerungswachstum zerstören. Nach meiner Ansicht liegt im ungebremsten Weltbevölkerungswachstum das eigentliche, das Grundproblem der gesamtem Menschheit. Und ich denke, die sog. „Eliten“ wissen genau das und genau deshlalb wird von denen so agiert, wie wir es sehen. Mit dem Ziel durch Destabilsation (weltweit) die gegenseitige Vernichtung sehr großer Bevölkerungsschichten zu erreichen. Dabei dürften sie zu allererst das eigene Überleben im Auge haben. Und dies ist dem Menschen ja immanent. Und es ist logisch, auch wenn dabei sehr viele auf der Strecke bleiben werden (müssen). Aber auch das wird unvermeidlich sein in der Zeit, in der die „gewohnten“ Energiequellen versiegen oder schlicht der Platz / Raum für so viele Menschen zu knapp werden wird.

  8. Ach übrigens, es gibt ein – zweifellos nicht zufällig – weithin unbekanntes Dokument der nasa, das einräumt, dass die Erde momentan einfach etwas näher an der Sonne ist, sprich, dass der ganze Klimarettungs-Terror ohne jede Basis ist.

    Wie kann man bloss aus dem Perihel und Aphel eine solche Konklusion basteln … mal Abgesehen davon, dass es sich bei den Klimarettungsplänen der Regierungen natürlich um eine Art Terror handelt.

    Dies hat aber damit zu tun, dass es sich um eine grosse und nette wirkungslose Inszenierung / Show handelt. Im weiteren ist mit der Klimapolitik … eine unlautere Verkürzung eingetreten… Umweltpolitik … besser Mit-Weltpolitik wird damit nicht geleistet.

    Um diese Vernebelung auch noch mit anderen Worten darzustellen und verständlicher zu machen….

    Die Reduzierung der Umweltdebatte auf die Klimadebatte und Personalisierung (Greta) ist genau so von den profitorientierten Machteliten inszeniert, wie die Reduzierung der mörderischen Rohstoffkriege auf die Flüchtlingsdebatte und Personalisierung (Merkel).

    Die Bevölkerungen werden dadurch gespalten und in Ablenkungsdebatten verstrickt….. dabei sollten wir uns wirklich darüber unterhalten, wie wir aus unserer profitorientierte Produktions- und Lebeweise, die in endlose Kriege und einen Umwelt / Mitwelt-zerstörten Planeten mündet, welcher in naher Zukunft weitgehend unbewohnbar sein wird, herauskommen.

    1. Meldungen diesbezüglich von „transinformation.net“ zu den Milankovitch-Zyklen sind eindeutig Fake-News

      Forscher der Nasa haben in zahlreichen Beiträgen immer wieder erläutert, wie der vom Menschen seit Beginn der industriellen Revolution verursachte Treibhauseffekt die Erde immer weiter erwärmt.

      Eine interessante Dokumentation dazu gibts bei Arte

      Die Erdzerstörer: Sind wir Menschen die Bösen?

      https://www.youtube.com/watch?v=yXYYWVAAKRc&feature=player_embedded

      1. @dragaoNordestino 12. OKTOBER 2019 UM 23:55 UHR

        Ihr zweiter Kommentar geht in eine scheinbar vollkommen andere Richtung als der davor.

        Vor 320.000 Jahren gab es die Holstein -WARMZEIT, 20.000 Jahre später die Saale- KALTZEIT.
        Vor etwa ca. 300.000 Jahren gab es die bisher schnellsten, und stärksten Klimaveränderungen in der erforschten Weltgeschichte ÜBERHAUPT.
        Es gab damals ETLICHE schnell aufeinanderfolgende EXTREME Klimaveränderungen in einem 10.000 bis 50.000 Jahreraster.
        Diese Veränderungen sind WEITAUS MASSIVER als alles was HEUTZUTAGE gemessen (Zeitraum etwa 100 Jahre) wird bzw. von grünperversen Pharisäern behauptet.
        Nachgewiesenermaßen konnte sich die Menschheit erst in einer (der letzten..) 30.000 Jahre dauernden Periode der relativen gleichmäßigen Entwicklung entfalten.

        Verursacht durch Sonnenaktivitäten, Vulkanausbrüchen, periodisch unterschiedliche Erd-Umlaufbahnen um die Sonne und einige andere natürliche Aktivitäten.
        Bewiesen durch wissentschaftliche Kernborungen im u.a. Grönland Eisshelf und im Meeresboden, 3000 Meter tief unter der Wasseroberfläche.

        Bewiesen: 500 Jahre alte Alpendörfer kommen aus den Alpengletschern herausgeschmolzen genau so wie 70 Jahre alte militärische Gegenstände, u.a. von den amis auf
        Grönländischen Felsgrund errichtete Landebahnen für Flugzeuge die von amiland nach Europa im WK2 verlegt werden sollten.
        In SPÄTERER Erkaltung des Klimas verschwanden diese Gegenstände und Einrichtungen im EIS .

        KÖNNEN SIE DER LOGIK SOWEIT FOLGEN?
        Mit Ihrer kuriosen, vollkommen verdrehten Darstellung reden Sie der interessensbedingten Falschdarstellungen das Wort.

        1. Diese „WIR“ Kacke können Sie sich ohnehin sofort abschminken. Das ist Zionisten Kriegstrieber und Volkszerstörer Rethorik.
        2. Ihre Aufgeführten „Quellen“ (arte, nasa) sind mit das übelst- vorstellbare an DESINFORMETION. Warum nicht gleich Spiegel, Soros-orgas und Pentagon?
        3. Industrie -Verhalten und die Entwicklungen von Produkten (z.b. Plastik überall und Sollbruchstellen- absichtliche verkürzung der Lebenszeit)
        bishin zu Interessensbedingten Kriegen (= so gut wie ALLE) werden von Behörden und Regierungen, Geheimdiensten, Milliardäre:
        gesteuert, initiiert, ausgedacht, GENEHMIGT und BETRIEBEN.
        Bevölkerungen haben hier sichtbar KEIN MITSPRACHERECHT.

        Menschengemacht sind Uralte Mainstream Lügen.

        Lernresistent wer o.g. nicht berücksichtigt -berücksichtigen WILL.

          1. Präzisierung: mit „Kacke“ meinte ich in dem Fall die Mainstream- Lügenrethorik deren Machenschaften dem Volk unter zu schieben.
            (Auch wie das Wort „Menschengemacht“ welches in dem Fall auch nichts weiter ist als eine Lüge)
            Es sind nicht „wir“ sondern Interessen EINIGER die diese Falschdarstellungen brauchen .
            Wundere mich über dieses unrichtige ( oder unAUFrichtige?) „wir“ von @dragaoNordestino .
            Es ist ja genau eben Teil der Mainstream (system-) Attacke auf uns ALLE , dass dieses „wir“ Lügenhafterweise permanent angewendet wird.

            Oder ist es nicht so?

            1. @luzifer … „wir“ von @dragaoNordestino .
              Es ist ja genau eben Teil der Mainstream (system-) Attacke auf uns ALLE , dass dieses „wir“ Lügenhafterweise permanent angewendet wird.

              Oder ist es nicht so?

              Das wir, mag zwar nicht auf jeden einzelnen Zutreffen, jedoch ist die Menschheit als Gesammtorganismus auf einem vollumfänglichen Planetenzerstörungstrip.

              Zur Produktion und Gewinnmaximierung , gehört ja auch jeder Konsument… also wir alle. …. darum rede ich auch lieber von Mitwelt und nur selten von Umwelt

              Beispiel Kleidung: … die zu 60% aus Plastik besteht und zum Wegwerfartikel (Fast Fashion ) wird…. Durchschnittlich 60 Teile davon kauft jeder Werte-Westler davon pro Jahr ….. wir werden im Plastik absaufen.. schon heute gibts kaum noch Lebewesen, zu Luft, Wasser und Erde, die nicht zum Teil aus Plastik bestehen.

              Die Liste kann beliebig ausgeweitet werden….

              Im grossen Ganzen kann man den Bürgerdarstellern poblemlos Phrasendrescherei zum Zeitvertreib. Empörung als Selbsttäuschung, Zuschiebung des Schwarzen Peters aus Ängstlichkeit vorwerfen. Das ganze Theater ist angesichts des stattfindenden Ökozids nicht nur peinlich, sondern geradezu kriminell.

              Ist von Mit-Weltkatastrophen die Rede, kriegen wir feuchte Augen, erzählen vom letzten Waldspaziergang, vielleicht auch von Jugenderinnerungen, von damals, als alles besser war, verabschieden uns verlegen lächelnd, steigen in den Wagen (zB: SUV) und brausen davon.

              1. Ob wir wirklich im Plastik-Müll ersaufen werden? Ich will mal kurz abschweifen.

                Natürlich wäre Sparsamkeit und Müllvermeidung eigentlich Trumpf.

                Als ich Mitte der 1980-er im Irak arbeitete, war mein Bruder in einem Akademie-Institut tätig, das sich mit der Entwicklung bio-technologischer Verfahren befasste. Man hatte schon Bakterienstämme, die Quecksilber und andere Metalle aus Abwässern „sammelten“, isoliert und dienstbar gemacht.

                Die Müll-Problematik im Irak weckte mein Interesse. Kam der Wind vom Westen, wanderte der Plaste-Müll durch die Wüste in Richtung Persischer Golf. Wehte es vom Osten, wanderte er zum Mittelmeer. Und mittendrin die Schafherden, die das letzte Grashälmchen abfraßen. Doch zu meinem Erstaunen verschmähten sie auch die Plaste-Tüten nicht. Offenbar hatten sich die Schafe im Laufe der Zeit an diese „Kost gewöhnt“. Es musste in ihrem Gedärm folglich ein biologischer Prozess ablaufen, der nicht lebensfeindlich war. Hätte man da vielleicht nützliche Bakterien isolieren können?

                Auch an anderer Stelle beobachtete ich merkwürdige Phänomene, wo ein Bio-Techniker sich vermutlich drauf gestürzt hätte.
                Leider wurde das Akademie-Institut fünf Jahre später evaluiert und „abgewickelt“, ohne dass jemand meinen Beobachtungen nachgegangen wäre.

                Angefangen bei Vermeidung dürfte es noch viele andere Wege geben, um dem Ersaufen im Plaste-Müll zu entgehen.

                1. @HPB … Angefangen bei Vermeidung dürfte es noch viele andere Wege geben, um dem Ersaufen im Plaste-Müll zu entgehen.

                  Sie sollten sich nicht auf Mikroplastik oder CO2 reduzieren… genau deshalb schrieb ich, die Liste ist beliebig verlängerbar… Es ist unsere Lebensweise schlechthin, die den Planeten zu mindest für einen Grossteil der Menschen zerstören wird.

                  Nehmen wir ein anderes Beispiel: Smartphone…. alle halbe Jahre ein neues…

                  Bei der Produktion eines Smartphones werden insgesamt etwa 30 verschiedene Metalle benötigt. Die meissten davon stammen aus der räuberischen, mordenten und Mitweltzerstörenden Ausbeutung in den Weiten der 3. Welt.

                  Im Laufe seines Lebens verbraucht ein Smartphone, alles in allem etwa 73,3 Kilogramm an Ressourcen – während es selbst nur etwa 80 Gramm wiegt.

                  Ausserdem haben die Glouds des digitalen, elektronischen Zeitalters einen ziemlich grossen Auspuff… allein das Rechenzentrum von E-Shelter in Frankfurt am Main, hat einen Tank für hunderttausende Liter Diesel. (Notstromaggregate – meist Dieselmotoren von der Grösse einer Dampflokomotive.)

                  Es gibt wie gesagt noch viel mehr… ganz alltägliches was wir alle einfach verdrängen…

                  Und da sind wir noch lange nicht bei der Container Schifffahrt, wo aus Gewinnsucht einfach keine Filter eingebaut werden…. oder der Zementsucht angekommen.

                  1. Lieber dragaoNordestino, ich verstehe Ihren Ansatz und wenn es tatsächlich so wäre, dass jeder einzelne Bürger Deutschlands, wenn wir unser Land mal als Beispiel nehmen, gleichberechtigt daran mitwirken würde oder daran mitgewirkt hätte, dass dieses Land bzw. dessen System bezüglich Ökonomie, sowohl in wirtschaftlicher wie auch sozialer Hinsicht, so ist, wie es ist, dann, ja dann hätten sie recht.

                    Aber die Wirklichkeit sieht doch etwas anders aus. Es ist eine zahlenmäßig eher kleine Elite, die all diese wichtigen Dinge entscheidet. I.d.R. werden die Bürger daran überhaupt nicht beteiligt.

                    Die Frage wäre dann, wenn tatsächlich alle an den wichtigen Entscheidungen beteiligt wären, ob das Ergebnis dann viel anders aussehen würde als das was wir jetzt haben. In den 80er Jahren hätte ich noch ohne zu zögern gesagt, ja. Heute scheint mir die Herde so gut abgerichtet, dass ich mir da nicht mehr so sicher wäre.

                    Um uns der Beantwortung der Frage zu nähern, ist vielleicht Ihr Beispiel mit dem Smartphone gar nicht schlecht.

                    – Was wäre z.B. wenn es den ständigen Hype in den Medien um das neueste Gerät mit den neuesten Funktionen etc. nicht gäbe. Mit Sicherheit würde die Produktion dieser Geräte innerhalb Kurzem heruntergefahren.

                    – Warum sind die Hersteller dieser Geräte überhaupt unter diesem Druck, ständig mehr verkaufen zu müssen, was wiederum den von den Herstellern angestoßenen Medienhype zur Folge hat.

                    – Verkürzt könnte man fragen, warum wir dauerndes Wachstum brauchen

                    Soweit ich das verstanden habe (und ich verstehe eigentlich nix davon) liegt die Ursache für all das beim Zinssystem. Dieses System sorgt z.B. dafür, dass Besitzer von BMW-Anteilen jeden Monat mehrere Millionen Euro auf ihr Konto überwiesen bekommen (hab die genauen Zahlen jetzt nicht parat). Und BMW ist nur ein Beispiel von unzähligen. Diese riesigen Summen müssen irgendwie erarbeitet werden. Deshalb brauchen wir ewiges Wachstum, woraus dieser ganze Konsumwahnsinn resultiert und das gemeine Volk massivst dazu gedrängt wird, doch bitte die gebrauchten Sachen wegzuwerfen und ständig was neues zu kaufen, woraus wiederum alle möglichen Umweltprobleme resultieren. Davon habe ich aus dem Mund von Greta allerdings noch nie was gehört.

                  2. Um ein weiteres Beispiel für künstlich erzeugte Bedürfnisse und damit einhergehenden Problemen aufzuzeigen ist auch der neue G5-Standard gut geeignet.

                    Brauchen wir G5 wirklich? Bevor diese Neuerung medial gehyped wurde, wussten wir ja nicht mal davon. Für mich selbst kann ich sagen, dass das aktuelle Funknetzsystem immer ausreichend war, weshalb ich auch versichern kann: „Mir hat GAR NICHTS gefehlt!“

                    Durch das massive bewerben von G5 wächst aber nun langsam das Bedürfnis in der Bevölkerung, diesen neuen Standard zu besitzen, weil man ja so viel mehr damit machen kann. Aber muss ich wirklich z.B. HD-Filme per Handy verschicken?

                    Ist es das wirklich wert, für diese vermeintlichen Vorteile gesundheitliche Risiken hinzunehmen? Das es diese Risiken gibt, wird ja nicht mal bestritten. Nur rechnen diejenigen, die an G5 verdienen, diese Risiken klein. Na was für eine Überraschung! Und das schönste, alle müssen sich ein neues G5-Handy kaufen, auch die, die das gar nicht haben wollen, denn das alte Netz wird abgeschaltet. Und ganz aufs Handy verzichten wird auch immer schwieriger, denn Telefonzellen gibt es nicht mehr und die Telekom-Sprechblasen sind dünn gesät und meist außer Betrieb.

                    Wenn man mal ehrlich ist, die einzigen, die wirklich von G5 profitieren, sind die Hersteller und Vertreiber der Peripherie und der entsprechenden Endgeräte. Wir brauchen das doch gar nicht. Jedenfalls nicht wirklich.

                    1. Nein. Ganz so simpel ist es nicht. G5 macht es z.B. finanziell möglich, auch *kleine* Dörfer anzubinden und, wichtig, es strahl *viel weniger* Energie ab.

                      Das heisst nicht, dass ich ein G5 Fan bin. Was mich angeht, so könnte man den größten Teil von dem ganzen Funk-Mist abschaffen. Aber man muss die Dinge *differenziert* sehen.

                    2. @Russophilus

                      Am schlimmsten finde ich, dass man gezwungen ist, da mitzumachen. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich mein altes Samsung GT 8500 weiter verwenden. Das reicht mir völlig. Geht aber nicht, weil das alte Netz abgeschaltet wird. Ein weiterer Nachteil ist, dass G5 nicht unerheblich teurer wird, das wurde schon angekündigt.

                      Am liebsten würde ich ganz auf’s Handy verzichten, aber dann wird man in eine Zeit zurückkatapultiert, bevor es die ersten Telefonzellen gab.

                    3. Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als handies noch klobig und selten waren und ich habe nicht den Eindruck, dass die Welt durch handies und insb. smartphones besser wurde.

                      Bitte, es soll ja jeder machen, wie er meint, aber mich packt das Gruseln, wenn ich sehe, was sehr viele, vermutlich sogar die meisten, sich aussetzen: Den halben Tag einen Strahler am Körper, erschreckend oft auch gleich noch einen am Kopf (Funk headset), draussen alles voller Strahlung und weil das noch nicht reicht, in der eigenen Wohnung auch noch dect und wlan.

                      Und wohlgemerkt, all diese Strahlung ist auch noch in einem Bereich, der biologisch sehr wichtig ist.

                      Ähnlich ist es mit den Rechnern. Sind die wirklich schneller als früher? NEIN. Ja, die hardware ist schneller, dafür aber ist die software brutalst gigantischer. Früher passte eine Textverarbeitung auf 1 Diskette, heute reicht oft eine CD-ROm nicht mehr.
                      Das Ergebnis unterm Strich: Die reale Leistung ist *nicht* oder kaum gestiegen. Der größte Teil des hardware Leistungs-Zuwachses wird von irre riesiger (u.a. weil nachlässigst geschluderter) Software aufgefressen.

                      Übrigens: Ich habe mein smartphone – das meist ausgeschaltet ist – fast ausschließlich, weil die Banken es einem heute aufzwingen. Unterwegs habe ich ein altmodisches handy dabei und Wlan gibt’s bei mir nur, wenn es technisch nötig ist und dann nur kurz.

                    4. „Früher passte eine Textverarbeitung auf 1 Diskette“

                      Das erinnert mich an meinen ersten PC. 386er mit 4 Kb Arbeitsspeicher (ja, wirklich Kb) und das Betriebssystem (irgend ein DOS) und alle Programme und alle Daten passten auf eine 5 1/4 Zoll Floppy-Disk (mit Reserve). Das reichte derzeit für Textverarbeitung und einfache Grafiken.

                      „Das Ergebnis unterm Strich: Die reale Leistung ist *nicht* oder kaum gestiegen. “

                      Das kann man sehr schön sehen, wenn man sich eine VM (z.B. unter VirtualBox) mit Windows XP, auf z.B. einem sogar schon älteren iMac (von 2012) installiert. Wenn man XP dann startet ist das nach max. drei Sekunden Gebrauchsfertig hochgefahren.

                      Anderes Beispiel: Ich arbeite u.a. mit Photoshop, Illustrator etc. Ich kann immer noch alles mit CS2 machen. CS3 bis CS6 hat sicher neue Funktionen gebracht, aber wer braucht die wirklich?

                      Da geht es eben ums Geschäft. Es muss immer was neues her, um neue Releases zu rechtfertigen. Weil das mittlerweile nicht mehr zu rechtfertigen ist (die wissen tatsächlich nicht, was sie da noch neues einbauen sollten), verlagert man sich nun auf zeitlich begrenzte Lizenzen, die turnusmäßig erneuert werden müssen.

                      Vielleicht wäre das ja ein Lösungsansatz für viele Konsumgüter. Nicht mehr verkaufen sondern nur noch gegen Gebühr verleihen. Dann muss auch nicht ständig was Neues her.

              2. SUV fahren eh nur die „oberen“. Die Wegwerfmentalität ist umso mehr ausgeprägt, je mehr man vom Gesellschaftlichen „oben“ spricht.

                Wie ich es vorangehend schon beschrieben habe besteht für die unteren nicht das mindeste Mitsprache- und Regelungsrecht.
                D.h. die unteren sind eh nur in ihrem Schicksal dem ergeben was von oben vorgesetzt wird.
                Industrie und politiker bilden, gerade was Strukturen dieser Art betrifft, seit langem ein undurchdringliches Kartell, welches nach seinen Gunsten regelt.
                Dabei noch von „wir“ zu reden ist zumindest grob ignorant.
                Die Umwelt betreffend finden seit den 1960 ern gravierende Änderungen eingeführt durch politik und Industrie statt.
                Übrigens werden z.B. plastikmüll verschiffungen nach Indien/China/ usw. von Regierungen und olchen Typen wie den lübke ( wems nicht passt kann ja auswandern resp. abhauen)
                GENEHMIGT. Ohne diese GENEHMIGUNGEN DURCH DIE POLITIK läuft gar nichts.

                „Wir“ ist eine Frechheit den geschröpften und verarschten Kleinbürger gegenüber und stimmt keinesfalls.

                Es gibt ERHEBLICH unterschiedliche Interessen in unterschiedlichen Staaten, also nix mit „gesamtorganismus menschheit“.
                Und gerade in Umweltbelangen gibt es die direkte Verbindung „shareholder value“ Gewinnen UND GENEHMIGUNGEN DURCH POLITGESOCKS.
                Ich muss mich schon ein wenig wundern solche Meinungen *hier* zu lesen wo selbst der öffentliche Betrugsfunk in Reportagen, klar, mitten in der Nacht, von der Unmöglichkeit des Verbrauchers berichtet diese Dinge mit den Verschachtelten internationalen Produktionsketten und Verschleierung der Folgen zu durchschauen.
                Geschweige denn zu beeinflussen
                Sie wälsen diese Verantwortung von den verantwortlichen politik auf den belogenen Verbraucher ab.
                Das ist typisch grüne sichtweise und voll system.

                Im Suv sitzen gerade die ökoschreier und sadistischen inquisitatoren der oberen Verwaltung und weiterer sytemgewinnler.

                1. Füge an: gegen Umweltschutz bin ich nicht. Es scheint mir mehr so eine Art weiterer Kriegführung der ( umweltschutz fordernden) politschreier u.a. gegen die unteren 70% zu sein dabei gleichzeitig maximalmöglichen Schaden ( in Form von Umweltschäden)zu generieren um die Lebensgrundlagen der 70% zu zerstören.

                2. „Wir“ ist eine Frechheit den geschröpften und verarschten Kleinbürger gegenüber und stimmt keinesfalls.

                  Ich weiss ja nicht auf welchem Planeten Sie leben…. hier auf Erden ist an der Mitweltzerstörung niemand ausgenommen. Auch der verarschte Kleinbürger beteiligt sich daran… Billigkleider aus Bangladesch …. Billigfleisch ….. unsw.

                  Sie mögen zwar einwenden, dass der Kleinbürger keine Chance hat und auch keine Mitbestimmung… dass ist weitgehend richtig …. nur ändert dies nichts an der Mitweltzertörung.

                  Der Pulitzer-Preis-Träger Chris Hedges hat es auf den Punkt gebracht: „Die Erde zu retten, heisst die herrschenden Eliten zu stürzen“…..

                  Aber bitte, wenn sie Glauben weiterhin auf die Teile und Herrsche Masche hereinfallen zu müssen……..

                  Die Bevölkerungen werden dadurch lediglich gespalten und in Ablenkungsdebatten verstrickt….. dabei sollten wir uns wirklich darüber unterhalten, wie wir aus unserer profitorientierte Produktions- und Lebeweise, die in endlose Kriege und einen Umwelt-zerstörten Planeten mündet, welcher in naher Zukunft weitgehend unbewohnbar sein wird, herauskommen.

                  1. Wer soll denn die „gespaltene Gesellschaft“sein ?? Die da oben, die ca. 20% Nutznießer und Überlebenden des kommenden Genozits, auf der anderen Seite die restlichen 80% denen die Abwicklung droht?
                    Nennen Sie DAS die Spaltung?
                    Quatsch!
                    Es bleibt dabei: die Umwelthysterie dient vor allem denen, die die eigentlichen Umweltzerstörer der Umwelt der 80% darstellen, der „eliten“.
                    Die 80% werden regiert und sind an Entscheidungen nicht beteiligt und unterliegen Geisterdiskussionen und werden für regierungshandeln verantwortlich macht.
                    Geisterdiskussionen die der Verwirrung UND der moralischen Vorbereitung des kommenden Genozits dienen.
                    Wer DAS vermischt ist ein Scharlatan.
                    Diejenigen die daraus profitieren sind gleichzeitig diejenigen, die in allen möglichen Ländern mit Uranmunition auf strategisch unerwünschte feuern lassen und in kauf nehmen, weite Landstriche zu verseuchen. Hauptsache der dollar rollt weiter osä.

                    „. hier auf Erden ist an der Mitweltzerstörung niemand ausgenommen. “

                    Phrasen, Phrasen.

                    Hier in Schweden ist angeblich „JEDER“ an Mobbing in Schulen beteiligt der ein Handy besitzt ( Phrasen der Regierung, irgendwie kenne ich das hier wieder)
                    Was hat die „Regierung“ gemacht ?? Erlaubt jeder Göre ohne jede Altersbeschränkung ( Handy s mit an die Schule zu bringen und drauf loszufilmen.
                    Diese regierung erlaubt minderjährigen jegliches Filmaterial ins Netz zu stellen ohne jede kontrolle, WEIL GENAU DAS ERWÜNSCHT IST!
                    Und ohne jede Konsequenz.

                    Und wenn mit einem Hammer jemand ermordet wird ist jeder ein Mörder der einen Hammer besitzt?
                    Ist das dann auch „Gesellschaftliche Verantwortung“ ???

                    Haben Sie eigentlich mal darüber nachgedacht was genau der Ausdruck VERANTWORTUNG bedeutet?
                    Jedes mal wenn die Elternschaft die Frage nach den Verantwortlichen stellt kommen dämliche Phrasen über die Verantwortung der „Gesellschaft“
                    (Welche ja stellvertretend bei der REGIERUNG liegt !!)

                    1. nMn. ist die CO² – Panik einfach nur ein Nebenschauplatz der gezielt zu einem Hauptverursacher bzw. Hauptproblem gemacht wird. Das Verbrennen von Fossilen wird sich mit der Zeit von selbst regeln und hat auch keine Auswirkungen auf das Klima.
                      Wesentlicher ist da mMn schon das Bevölkerungswachstum und vor allem das Zinsgeldsystem, der Wachstumszwang. Unsere Umwelt wird durch massive Vergiftung der Agrarflächen mit Chemie beschädigt, durch zügelloses Abholzen oder Brandroden, durch grenzenloses Verbrauchen wertvoller Ressourcen, durch Massentierhaltung und Eingriffe in die Wasserkreisläufe.
                      Mit Maß- und Sinnvolle Aktionen könnte man die Ressourcen wesentlich sparsamer verwenden. Man könnte Nachhaltig (zB mit Holz) bauen, man könne nachhaltig, regional gesunde Nahrung bereitstellen, die Wege kurz halten, keine (oder kaum) Gifte verwenden. Man könne sehr effiziente, kleine, leichte Autos bauen (jaaa Diesel!!!), dazu müsste man nur zB. das Dienswagenpriveleg umgestalten, diese Autos müssten auch nicht aus 5000 verschiedenen Materialien bestehen, ich bin mir sicher, man könne viele Dinge zu 98% kompostierbar machen UND vor allem reparierbar, mit sehr langer Lebensdauer. Man könne heute schon so viel sinnvolle Umgestaltung realisieren, Warmwasser (auch für Waschmaschine) und Heizung über massenweise Dachfläche per Sonne in den Städten anstatt Tonnenweise Plastik an die Häuserwände zu kleben…
                      Das was hier momentan läuft ist Masochismus vom Feinsten! Die kabale lacht sich scheckig über diese konsumdeppen die freiwillig sich ihr Auto nehmen lassen, für Steuern auf den Strassen betteln (demonstrieren).
                      Besser kanns ja nicht laufen.
                      Wie war das nochmal?… wenn der Liter Sprit 5€ kostet, dann haben die Geldsäcke die Straßen endlich wieder für sich alleine. Die werden fahren, nicht zu knapp! Aber das CO² was die dann in die Luft blasen fällt ja dann nicht mehr allzu stark ins Gewicht…
                      PS.:Das US-Militär verbraucht pro Tag so viel Kraftstoff wie alle KFZ / LKW in der BRD pro Jahr!

                3. @luzifer: „SUV fahren eh nur die oberen“ – ??? Glaube ich nicht, denn hierzulande ist mittlerweile mindestens jedes fünfte, neu zugelassene Fahrzeug ein SUV. Sooo viele „oberen“ ? Und nebenbei: Auch ein DACIA Stepway zählt zu den SUV`s. Im Übrigen braucht ein SUV weder mehr Sprit, noch ist er schwerer als z. B. ein x – beliebiger Kombi oder gar ein Daimler der E – oder gar S – Klasse. Komisch, dass sich hierüber niemand Gedanken macht. Diesen SUV – Hype mitzumachen ist genauso dumm und pervers wie diejenigen, die einen bedauernswerten Unfall mit einem solchen Fahrzeug für ihre „hehren“ Umweltzwecke missbrauchen. Und gerade die sind es doch, die sonst bei jeder Gelegenheit danach schreien, nicht alle und alles über einen Kamm zu scheren oder? Heuchelei pur!

                  1. @Hans; diese SUV´s finanzieren Flaschen sammelnde Rentner und (prekär bezahlte) Arbeiter und Angestellte in Deutschland über die „normale“ Steuer.
                    Die meisten SUV werden als Dienstwagen angemeldet und steuerlich abgesetzt (incl. der fetten Spritrechnung).
                    Sozusagen eine Subvention der Automobilindustrie…

                    1. Das bei Grünen beliebteste SUV ist immer noch ein T6 Multivan am besten als 4Motion. Gegen die hat aber keiner was.
                      Schon die Umwelt, fahr mit dem Bus 😉

                      Generell dürfte es immer besser sein, ein einmal produziertes Fahrzeug weiter zu fahren, als ein neues zu produzieren.
                      Wenn die Autos alle 110-120km/h fahren geht der Verbrauch auch runter… etc.

                      Umweltschutz vs. Klimaschutz wäre auch ein großes Thema.
                      Den Planeten retten zu wollen halte ich für Blödsinn und Hybris. Dem geht es gut. Der wird noch lange um die Sonne kreiseln. Auch Plastik wird ihn nicht kratzen. Die Menschheit wird sich entwickeln, aussterben, was auch immer. Das ist mit allen Arten so.
                      Die Frage ist halt, wie wollen wir bis dahin miteinander umgehen und wollen wir es beschleunigen.

                    2. @Schliemanns: Na dann schauen Sie doch mal, mit welchen Fahrzeugen die „Oberen“ sich in Berlin vor den Reichstag fahren lassen. Alles SUV`s oder? Und ich oute mich gerne hier, ich fahre auch einen SUV. Und ich gehöre keineswegs zu den „Oberen“ und auch nicht zu den höheren Angestellten, oder was auch immer gerne so aus der Schublade geholt wird. Diese Fahrzeuge haben gegenüber den „normalen“ schon diverse Vorteile, so z.B. die erhöhte Sitzposition und damit mehr Übersicht. Aber wenn sich jemand schon einmal auf die pösen, pösen SUV`s und deren noch pöseren Fahrern eingeschossen hat – bitte schön, da helfen auch keine Fakten. Ich hätte nicht gedacht, dass das hier im „Dorf“ doch ziemlich verbreitet zu sein scheint …

                    3. @ Hans, ich habe gar nichts von den „oberen“ geschrieben. Wenn sie persönlich auf Kommentare antworten, sollten sie die betreffenden Kommentare Bitte auch lesen.

                    4. @Hans: PPS.: SUV oder nicht SUV, darum geht es doch gar nicht! Es geht um Fahrzeuge mit ca. 2 Tonnen Leergewicht wo dann einer mit rum fährt. Dieses Konzept von „Dicker, Größer, Höher, ich bin der Obermacker“ wird von der politik wohlwollend begleitet. Die Regeln werden entsprechend gesetzt. Das ist Schwachsinn.
                      Wo sind die Autos mit ca. 700kg Leergewicht, einen hocheffizienten Diesel (ca. 2 – 2,5 Liter Verbrauch) und sehr günstig im Preis weil ohne Schnickschnack? Nicht gewollt? Nicht machbar? Glaub ich nicht!
                      Es ist sehr wohl so, dass ein großer Teil dieser (neuen) Fahrzeuge (mit ca. 2 Tonnen und mehr Leergewicht) erst mal als Dienstwagen auf die Straße kommen. Diese bestimmen dann als Gebrauchte oder Jahreswagen noch Jahre später das Straßenbild.
                      Jetzt dürfen wieder alle (und bevorzugt die, die eh nichts oder kaum haben) zahlen. Wirkung, positiv für die Schöpfung / Umwelt? Null.

                  2. Hi Hans,
                    natürlich benötigt ein SUV mehr Sprit als ein Compakt-Klasse-Fahrzeug. Das liegt einfach an dem höheren Cw-Wert (Strömungswiderstand). Letzterer ist natürlich umso kritischer, je höher die Strömungsgeschwindigkeit (also Fahrtgeschwindigkeit, geht quadratisch ein). Bitte gern selbst nachlesen.

                    Bei Tempolimit 80 Land / 100 Autobahn würde das nicht ins Gewicht fallen.

                    Der Vergleich mit „Panzern“ beruht ja ebenfalls auf dem Wachstumsprinzip „unserer“ regierungen je öfter die Crash-Anforderungen geändert werden, desto häufiger musst du ein neues sichereres Auto kaufen.

                    Grüße

              3. @dragaoNordestino

                Anfang 1970 inmitten der Babyboom Generation hatten wir hier (CH) 6 Mio. Einwohner.
                Heute sind es 8.7 Mio. Einwohner und nachwievor wird vom demographischen Kollaps gefaselt – die Bevölkerung überaltert, so so, wie das ?
                Uns fragt niemand, ich fand die 6 Mio. ganz in Ordnung, man hatte Platz und man war sicher sich auch in der Not ernähren zu können, die Lebenmittel waren von unvergleichlich höherer Qualität und schmackhaft dazu.
                Nun gewisse Schichten sahen das anders ? Welche wohl ?

                Und wie ist es in der EU ?
                Oh herrje die Europäer sterben aus, demographsische Katastrophe ! Es müssen 200 Mio. her, egal von wo.
                Hat uns, sie jemand gefragt ? Wer möchte das wohl, was glauben Sie und weshalb ?

                Wollte ich als Kind Plastikspielzeug ? Sicher nicht der Mist ist zu nichts zu gebrauchen, alles geht sofort kaputt vor allem wenn die Spielzeuge komplex sind was es ja heute nicht mehr gibt, ausser diesen Lego Schnickschnack, kann man aber nichts mit anfangen – im Sandhaufen geht das alles sofort kaputt.
                Es waren nicht wir die diesen Dreck wollten !! Die Eisenbahn und Dampfmaschine die ich hatte wurden an die Kinder des Cousins abgegeben, hält EWIG.

                Man kann es drehen und wenden wie man will, der Dreck muss zuerst geführt werden vorher ist in keiner Weise an eine Änderung zu denken.
                Die Neo-Liberalen inklusive ganzem Anhang und der Kapitalismus müssen weg vorher geht gar nichts in keine vorstellbare Richtung.
                Wir sind faktisch in einer analogen Situation wie die Chinesen 1950, entweder wehren wir uns oder wir gehen unter. Wie meist werden die entscheidenden Impulse für uns hier aus Amerika kommen – dort herrscht ja bereits Krieg (wie Russophilus sanft andeutet).

                Ach ja übrigens eine kleine Wette, wenn die Briten Ende Okt. ihren Brexit durchziehen heisst das nichts anderes als dass das Projekt EU in die finale Abbruchphase übergehen wird.
                Das ist eine Art Lackmustest – schliesslich haben sie (ich meine die angelsächsische Führung) ja mehrere Kriege für die Unterwerfung Europas geführt, also ’steigen‘ die erst aus wenn es ans Eingemachte geht um finanziell nicht drinzuhängen und via Währungsdifferenzen mächtig bei der Abwicklung abzukassieren.
                Ich glaube also die bleiben noch ein Weilchen drin….aber immer mit der Sofortoption absprungbereit.

      2. Weshalb sind die Milankovitch-Zyklen eindeutig Fake?
        Sind sie Wissenschaftler und können das etwas ausführlicher erklären?
        Und dann
        … Forscher der Nasa haben in zahlreichen Beiträgen immer wieder erläutert, wie der vom Menschen seit Beginn der industriellen Revolution verursachte Treibhauseffekt die Erde immer weiter erwärmt….

        Das klingt so als ob sie zu 100 % dieser Meinung sind das wir Menschen der alleinige Schuldige am Klimawandel sind und was meiner Meinung nach auch totale K….e ist

        1. Ja, in „Forscher der nasa“ steckt eigentlich schon ein Widerspruch.

          Im übrigen sollten Wir Menschen uns nicht für so wichtig halten. Wäre die Erde wirklich krank, so bestünde die Gefahr, dass sie uns beim „mal husten“ versehentlich komplett auslöscht.

    1. Anscheinend wurde diese Rede schon einmal ( 1992 von der 12-jährigen Severn Cullis-Suzuki gehalten

      Es ist schon erstaunlich, mit was da in der Zwischenzeit handiert wird. Die beiden Reden haben zwar ähnliche / gleiche Themen zum Anlass, sind jedoch in Wortwahl und sonstiger Ausgestaltung völlig verschieden….. von Blaupause kann da keine Rede sein… jedoch vergleicht selbst….

      Greta Thunbergs ganze Rede beim UN-Klimagipfel:

      https://www.youtube.com/watch?v=SfCUcDAlSKk

      The girl who silenced the world for 5 minutes:

      https://www.youtube.com/watch?time_continue=401&v=TQmz6Rbpnu0

      Offensichtlich muss man heutzutage alles aufs genaueste prüfen

      1. Na, die Parallelen der Reden sind unübersehbar.
        Severn Cullis-Suzuki hält ihre Rede jedoch deutlich weniger von Affekten getrieben. Weniger Wut und Angst. Sie hält sich an die Fakten, die ihr vorliegen. Ob sie als 12-jährige diese Rede selber geschrieben hatte, kann ich nicht einschätzen. Es gibt brilliante 12-jährige.
        Grundsätzlich bin ich der Meinung, wer sich hinter seine Kinder stellt, wenn sie ihren Wegen folgen unterstützt sie. Wer sich hinter seine Kinder stellt, um eigenen Interessen zu folge, der missbraucht sie.
        Wer sich hinter seine Kinder stellt, um sie zu schützen und für sie zu kämpfen – der sollte sich zu aller erst vor sie stellen!

      2. @dragoNordestino

        „The girl who silenced the world for 5 minutes:“

        Lustig ist ja dass die Greta eigentlich ganz unverhüllt die Eliten angreift, nur die lässt das völlig kalt, neben ihr sitzt gemütlich der Herr Bloomberg und schürzt genüsslich die Lippen. Denen ist es völlig egal was der Balg verzapft, was zählt ist die Bewegung – die kinetische Energie – die sie verursacht, denn diese eröffnet die Möglichkeit für ein Manöver das ganz genau nach der Art sein wird wie es die Herren wünschen, und wir nicht, capito ?! Stichwort „New Green Deal“ – Einführung des grünen Faschismus mit den Herren als Abkassierer und obersten Lenkern, dann wird alles schön hübsch eingetütet und mit Preisschild versehen sein inklusive der Luft. Ich kann ihr Lachen hinter verschlossenen Türen bereits bis hierher hören, Sie auch ?

        1. Diese Göre sollte man einfach mal ein Wochenende lang – unbewacht natürlich – in eine gut gefüllte „flüchtlings“-Unterkunft stecken, dann ist Ruhe und ihr Äusseres dürfte dann auch besser zum Inneren passen …

        2. Dragonordestino…kurze Verständnis Frage, co2 ist ja schwerer als Luft, hält sich dann doch in Bodennähe auf. Wie kann das in der Atmosphäre für einen dubiosen Treibhauseffekt sorgen?

            1. Hallo Möwe Jonathan, ich informiere mich schon seit längerer Zeit zum Thema, eben weil ich mich nicht positionieren will, ohne dass ich die Materie verstanden, bzw. einigermaßen durchdrungen habe. So habe ich auch den Text oben etwas zynisch formuliert.
              Es ist traurig, ja geradezu kriminell, dass Kinder instrumentalisiert, ja eigentlich schon traumatisiert werden im Dienste dieser neuen Diktatur! Volks- und vor allem Kinderverhetzung (die roten Khmer….).
              Menschen die ernsthaft auf den Straßen herumtanzen von wegen CO2/Klimakrise disqualifizieren sich alleine deswegen schon selbst. Sie sind nicht ernst zu nehmen, sind nicht in der Lage sich adäquat zu informieren, fressen sozusagen immer das, was ihnen die kabale vor die Füße wirft. Bedauernswert aber auch gefährlich.
              Die Agenda Deutschland zu dekonstruieren und mit D gesamt Europa nimmt immer mehr an Fahrt auf. Es wurde schon vieles zerstört. Fraglich ob das reversibel ist.
              PS. Danke für den Link!

        3. #HDan

          Sie hatten mir mal vor 2 Monaten sehr ausführlich auf meine Frage geantwortet. Darüber hatte ich mich sehr gefreut, nur konnte ich nicht gleich antworten und mich bedanken.

          Das möchte ich an dieser Stelle tun.

  9. Ein Danke an Sie, Russophilus, für AAG.

    Zu Halle: Um die Mehrheit der Bürger da hin zu lenken, wo man sie haben möchte, hält man das Video unter Verschluss.
    Der Täter nannte sich in dem Video selbst Niete und Versager (was muss in dem seinen Leben alles schief gelaufen sein?), wirkte nicht aggressiv sondern resigniert. Gefühllos und ohne große Ambition.
    Dem hätte zu einem früheren Zeitpunkt psychologische Hilfe (und ein Mal-Kurs, Gespräche und Gespräche in der Gruppe, Schwimmkurs, organisierte Ausflüge und und und) helfen können.

    Es braucht nicht unbedingt eine Psychatrie, da genügen wahrscheinlich schon Foren/soziale Netzwerke, um labile Fische zu erkennen und zu angeln.
    Was Pädo-Kriminelle ja auch regelmäßig hinkriegen.

    Dem Halle-Täter werden sie, zwecks deutscher rechter Unmensch-Mythos, in den Mund legen, damit er den aufrecht hält, vllt. noch paar Psychopharmaka, die Symptome verstärken und dass der auch im Gefängnis keinesfalls mehr zu sich selbst findet.

    Desweiteren möchte ich noch sagen, dass es mir sehr leid tut, dass diese wirklich einfachste Frau getötet wurde und dieser junge Mann.

      1. Hallo M.E.

        die Beteiligten haben bei dieser Aktion nur 1 was gelernt, nämlich das 1000 Trauerkerzen ohne Fotos (wie beim Weihnachtsmarkt) den geneigten Beobachter nicht überzeugen.

        Möglicherweise hat ja der vermeidliche Täter im Video ja seinen Namen gesagt – das Kartenhaus würde zusammenbrechen, deswegen kann das Video ja nicht gezeigt werden.

        Gruß Razar

    1. Auch von mir Dank für den neuen AAG-Artikel, Russophilus.

      „Man rekrutiert in der Psychiatrie geeignete Opfer und programmiert sie, um sie dann bei Aktionen, bei denen sie „verbrennen“, draufgehen zu lassen.“
      Diese Methodik halte ich durchaus für plausibel, eine Art negativer MK-Ultra-Programmierung, die mit „geistigen Implantaten“ und Drogen bewerkstelligt und durch Isolation und fortwährende Kontrolle des Delinquenten aufrechterhalten und vertieft wird.

      Leider ist psychologische Hilfe, Mal-Kurs, Gesprächsgruppe nur geeignet, die innere Isolation zu beenden. Die Programmierung auf diese Weise aufzulösen, ist dem „Normal-Menschen“ nahezu unmöglich.
      Was man tun kann? – Den „Patienten“ aus dem negativen Einfluss-Feld heraus und in eine sichere Umgebung mit leichter körperlicher Betätigung hinein bringen. Ihn so vor jeder „Zündung“ seiner seelischen Ladung bewahren. Alles andere bedarf einer professionellen Technologie, was aber immensen Aufwand bedingt.
      Es würde mich nicht wundern, wenn der als Täter Missbrauchte während der Ermittlungen bzw. Verhöre seelisch so „gezündet“ wird, dass er selbst seinem Leben ein Ende macht. Irgendein „Ermittler“ oder „Haft-Psychologe“ wird sich der Sache wohl annehmen?

      Wie zu erwarten war, versuchen jetzt haufenweise Politiker und ihre medialen Spießgesellen, aus dem Geschehen „Honig zu saugen“. Ganz selbstverständlich etikettiert man die AfD als „geistigen Brandstifter“, so als wäre das „Wahlvolk“ völlig verblödet. Aber die wahren Brandstifter (Diebe) sitzen auf den Regierungsbänken und vor allem im Bundeskanzler-Amt und schreien jetzt „Haltet den Dieb“.
      Es ist ja nicht so, dass niemand bemerkt hätte, wohin der „Hase (hier) läuft“. Zumindest unser Leser-Kreis hat genügend prognostische Kompetenz, um solche gesellschaftlichen Verwerfungen voraus zu sehen. Erst recht sollte man das beim Bundeskanzler-Amt erwarten.

      Offenbar bekommen wir jetzt eine Neuauflage des Reichstags-Brandes geboten. Stephan B. gibt den Marinus van der Lubbe.

          1. @ Schroeder

            „Gutjahr-Kurs“ ist nicht auszuschließen. Seitdem sich Gutjahr etwas zurücknehmen musste, wird seitens seiner „Hinweisgeber“ ein neue „Aushänge-Schild“ gebraucht, um die üblichen Nachrichten an den Mann zu bringen.

            „jouwatch“ hat sich etwas ausführlicher der Gesinnung von Stephan B. – des Täters – gewidmete. Der bestreitet glasklar, ein Neo-Nazi zu sein und beharrt darauf, seine antisemitische Radikalisierung aus anderen Quellen gespeist zu haben. Ob er gar ein Linker sei? – wird erwogen.

            Hier zum Nachlesen: https://www.journalistenwatch.com/2019/10/14/brodelnde-geruechtekueche-ist/

  10. AAG – Unruhen (s. auch im folgenden Beitrag: einige Bilder dazu) in Ecuador (Staat in Südamerika mit rd. 17 Mio. Einwohnern); Hintergründe:

    Der letzte Präsident Ecuadors, der charismatische Linke Rafael Correa, hat sein Land 10 Jahre regiert (2007 – 2017). Wie in vielen Latein- und Südamerikanischen Ländern mit linker Regierung, hat sich China intensiv engagiert (Projekt: Seidenstraße). Vorteil zu MMF (Werkzeug der ami-Außenpolitik): keine politischen Vorbedingungen (Beispiel: China war es mehr oder weniger egal, ob Assange in der Botschaft in London bleibt oder ausgefolgt wird … grundsätzlich: nur Sicherheiten für chin. Investitionen erforderlich).

    Allgemeine Faustregel: wo linke Regierungen gewählt wurden, ist China in der Regel tief involviert (strukturell intensiv aktiv).

    Correa konnte das Land Dank chin. Investitionen stabilisieren; gleichzeitig die Einnahmen aus der Erdölverkauf unter Kontrolle bringen (somit das Budget verdoppeln). Mit den Einnahmen konnte er soziale Projekte bzw. sozialen Frieden und Infrastruktur ausbauen. Da die Präsidentschaft auf zwei Mandate begrenzt ist, wollte Correa mit Hilfe eines Referendums weitere Amtszeiten sichern; das Referendum ist gescheitert. Es kam Lenin Moreno.

    Der neue Präsident, LENIN Moreno, wird seinem Namen keinesfalls gerecht. Er hat es in einem Jahr geschafft, das Land ins Chaos zu stürzen; den Ausnahmezustand ausrufen zu müssen (plus Flucht der Administration aus der Hauptstadt). Er hat sich von China abgewandt und erneut dem MMF zugewandt; eine politische Kehrtwende im 180 Grad vollzogen.

    Zwei Bedingungen des MMF: 1. Assange muss ausgeliefert werden (was auch geschah …); 2. der Benzinpreis muss erhöht werden. Überall, wo der MMF auftritt, können ähnliche Maßnahmen beobachtet bzw. zumindest vermutet werden.

    Zwei Gründe, wieso die amis den MMF als Werkzeug nützen:

    1. Wo linke Regierung regieren, übt der MMF mit seinen „Angeboten“ und über Verträge Druck aus bzw. stellt Bedingungen (frei nach der Monroe-Doktrin).
    2. In den letzten 10 Jahren treten die Chinesen, als wichtigster Wirtschaftspartner für div. Länder, immer stärker auf der Weltbühne auf. Es besteht Handlungsbedarf …

    Fazit: Ecuador sollte wohl für viele Länder ein mahnendes Beispiel sein, wie man NICHT vorgehen sollte …

    https://www.youtube.com/watch?v=2xBirYjBhM4

  11. tichyseinblick.de/daili-es-sentials/juedische-gemeinde-halle-gegen-politische-instrumentalisierung/

    Die jüdische Gemeinde Halle hat einen ungewöhnlichen Brief an die Öffentlichkeit geschrieben.
    „Gegen politische Instrumentalisierung“

    Das hat Format!!!

    1. Der lesenswerte Brief beschreibt mit klaren Worten einige aktuellen Spaltthemen in der Gesellschaft.
      Hass vs. Liebe, Spaltung vs. Integration und Annahme.

      Danke für den Link!

      Hier noch ein Link zu einem kleinen Interview von H.-J. Maaz zu Greta. Er ist ebenfalls bemüht um Annahme, Verstehen und weist eben auch auf den dramatischen Missbrauch hin, der den als Schilde benutzten Kindern widerfährt:

      https://kenfm.de/hans-joachim-maaz/

        1. Die wirkliche Ursache:
          Cladio roth: mal sehn was google dazu sagt….
          WAS? Historisches Artefakt der Maori Eingeborenen. Wurde bei Ausgrabungen von Maori Ureinwohner selber wiederentdeckt.
          Wurde einst vermutlich konzipiert um beim Fernhalten böser Geister und Feinden einen größtmöglichen Effekt zu erzielen.
          Insbesondere der sehr Aufwändige „Haka Tanz“ mit dem Zeitraubenden schminken der typischen Maori Grimassen wurde dadurch eingespart.
          Auch eine Ausserirdische Herkunft wird auch von angesehenen Wissenschaftlern nicht ausgeschlossen.
          Die Anwendung war aber nach kurzer Zeit wieder verpönt, da auch bei den Maori selber traumatische Gesteszustände festgestellt wurden, insbesondere bei Kindern
          (so genannter Greta-Effekt, oder auch der „Schreiende-Klima-Gören-Effekt“) !
          Wurde von den Maori an einem geheimen Ort Aufbewahrt, und durfte nur von speziell Ausgebildeten Kräften ohne direkten Sichtkontakt bewacht werden.
          Unsachgemäßer Gebrauch führt zum sofortigen Tod durch erstarren.

          Es existiert die Legende, dass bei Kontroll Verlust dieser bei den Maori als Massenvernichtungswaffe angesehenen Gegenstandes der Weltuntergang unabwendbar sei.
          (Da haben wir den Salat !)
          Nach Überlieferungen aus dem Süd Pazifik sollen mehrere feindliche Heere und Flotten von Gegnern der Maori bis auf den letzten Mann durch bloses Zurschaustellen dieses Gegenstandes vernichtet worden sein.
          Auweia!
          https://www.newzealand.com/de/feature/haka

  12. — Bingo! —

    In frankreich wurde eine islamistin erwischt, bei der TAUSENDE von Datensätzen von Polizisten gefunden wurden!

    Die einzige Sorge der verbrecherischen Lügen-medien ist allerdings die, dass es zunehmenden Anti-islamismus gebe. Schockschwerenot! Woran das wohl liegen könnte? Sind bestimmt allesamt Rechtsradikale, die franzosen!

        1. haben sie Dank @Russophilus
          der ist auch wichtig , meinte aber das über Frankreich
          mit der Islamistin …

          man bekommt nicht geklaubt ohne Link
          und das mit der Islamistin mit tausenden Polizistendaten ist schon ein Hammer …

          also meine Bitte immer auch einen Link hinzufügen wenn es möglich ist … Danke …

          1. Ich verstehe Sie durchaus, nur: Wenn es das, was ich schreibe schon irgendwo verzehrbereit verpackt gäbe, dann bräuchte ich diese Seite nicht machen.
            Es ist einfach so, dass Bilder, die ich hier zeige in aller Regel aus (hoffentlich intelligenten) Verknüpfungen und Schlussfolgerungen entstehen, was aber auch bedeutet, dass ich häufig keinen link anbieten kann, jedenfalls keinen, der über ein Bröckchen hinaus geht.
            Im Fall Methan war das möglich, im Fall der islamistin dagegen ist es erheblich schwerer bis unmöglich, weil ich die Infos aus französischen Quellen habe.

            1. das verstehe ich natürlich Herr Russophilus

              deshalb schrieb ich ja wenn es möglich ist

              wir wissen ihre Informationen zu schätzen …

              das mit der Islamistin hat mich bisschen umgehauen die Folgen wären schwerwiegend …

      1. Was ich über auf einem USB-Stick gefundene Datensätze von Polizeibeamten weiß, habe ich in verschiedene Medien aus Frankreich gelesen. Ich gebe hier mal den Link zum LeParisien an „Angriff in der Präfektur: Auf einem USB-Stick hatte der Mörder die Adressen seiner Kollegen und Propagandavideos.
        Auf diesem in Mickaël Harpons Büro entdeckten Computermedium identifizierten die Ermittler Videos von Propaganda aus dem islamischen Staat, aber auch die Kontaktdaten vieler Polizisten.“
        Im Artikel wird aber gesagt, dass der USB-Stick im Schreibtisch an der Arbeitsstelle des Täters aufgefunden worden ist.

        http://www.leparisien.fr/faits-divers/attaque-a-la-prefecture-l-inquietante-cle-usb-retrouvee-chez-l-auteur-de-la-tuerie-07-10-2019-8168076.php

  13. Lügenpresse dreht wieder durch. Angeblich bombardierten die Russen mit dem pösen Assad Krankenhäuser. Ein ehemaliger Bellingcat Mitarbeiter soll angeblich russische Militärs abgehört haben wie sie Hospitäler bombardierten. Und wieder werde Bellingcats Behauptungen als Wahr dargestellt. So langsam verlieren die Amis ihre Phantasie, wenn sie es nicht schon haben. Ich poste die Lügenquelle entschärft.

    nytimescom russia bombing syrian hospitals

  14. Es heißt die syrische Armee rücke in die Provinz Raqqa ein, Militärbewegungen östlich des Euphrat werden gemeldet. Die Stadt Tabqa sei bereits in SAA-Hand. Man erinnere sich, Tabqa ist der Ort der vor einigen Jahren Schauplatz eines amerikanischen Luftdessants war. Die SAA war damals in östliche Richtung auf dem Vormarsch und die unselige Nummer mit den u.s. Kurden nahm ihren Lauf. In Tabqa befindet sich der größte Staudamm des Landes, ein strategisch wichtiger Ort. Nun dort wieder syrische Truppen zu sehen ist so etwas wie ausgleichende Gerechtigkeit.

  15. Wer ein wenig Englisch kann und tiefer in den Kaninchenbau einsteigen will, sollte sich mal diese Seite zu Gemüte führen.
    Nach oberflächlicher Betrachtung kann ich nicht mit allem mitgehen, aber soll sich jeder selbst ein Urteil bilden.

    Viel Vergnügen!
    https://stoplookthink.com/

  16. „Am Spätnchmittag bei NTV oder WELT hatten die den A. Splett vor der Kamera. Er wohnt neben dem Döner-laden. Seine Frau habe ihn aufmerksam gemacht und es wurde klar gesagt, daß er Kameramann ist. Als Profi dürfe er eigentlich nicht so zittern, aber….“
    (Video bei Schusswechsel mit Polizei)

    Woher wusste der Täter, wo er sich zu positionieren hat?
    Wieviele Kameraprofis waren postiert?

    1. Herr Splett, der das Video vom Schützen produzierte, ist wohl der Richard Gutjahr von Halle. Zusammen mit seiner Frau hat er 3 Jahre an einem Film über die Juden von Halle gearbeitet. Zufälle gibt es !!!

      1. @Nyq911

        Falls Sie den kurzen Film meinen https://www.liveleak.com/view?t=azrF6_1570640526, so wurde er aus dem Haus Nr 13 (im Haus Nr 12 ist der Dönerladen) heraus aufgenommen.
        Dort residiert zufällig Bündnis90/DieGrünen (https://www.gruene-in-halle.de/kontakt/ und https://claudia-dalbert.de/meine-themen/landesregierung/).
        Kann bloß Zufall sein.

        Zum Film: Nachdem der Schütze die vier Schüsse Schrot auf die Polizisten in ca. 100 m Entfernung abgegeben und keine Patrone mehr bei sich hatte, wollte er eine Lunte für einen kleinen Wurfsprengsatz anzünden, fand aber sein Feuerzeug nicht. Drum wollte er wieder einsteigen, dabei wurden schnell drei Schüsse auf ihn abgegeben: Er bekam einen Streifschuss am seitlichen Nacken ab, der ihn für ca. 20 Sekunden besinnungslos neben dem (Miet)wagen (Avis?) liegen bleiben ließ. (Füße Richtung offene Fahrertür, Kopf beim Hinterrad, man sieht seinen linken Unterarm mit Hand). Als er sich dann aufrappelte, schoß man nochmal ohne Treffer auf ihn, und es gelang ihm doch wieder loszufahren (auf platten Reifen links; aber anscheinend run-flat).
        Er nahm genau den gleichen Weg durch die Schillerstraße, den er von der Synagoge aus zum Döner gefahren war und kam dabei auch wieder an seinem noch auf der Straße liegenden ersten Opfer vorbei. Dort war anscheinend noch nichts abgesperrt, er kam ganz glatt durch und wurde wohl erst später im weiteren Umland festgenommen.

        Fakt ist: Die Polizei traf etwa 15 Minuten nach seinem ersten Schuß (im Bereich der Synagoge) erstmals auf ihn, als er vom Döner wegfahren wollte.
        Sie schoß, traf, er entkam aber trotzdem. Man fuhr ihm nicht einmal hinterher (kann sein, dass der Streifenwagen nach den vier Ladungen Schrot nicht mehr fahrbereit war).

        Alle drei Waffen waren wohl für zugekaufte Munition selbst gebaut (Pistole, Maschinenpistole mit vielen Magazinen, Schrotpatronenabschußgerät), genauso Sprengkörper und Brandsätze, jeweils mit Zündschnur.

        Hätte er sich informiert, wann Menschen anzutreffen sind und wann die Räume offen sind und hätten seine Waffen besser funktioniert (Maschinenpistole und Pistole hatten viele Ladehemmungen beim Versuch auf Leute zu schießen) wäre es leicht noch viel übler ausgegangen.

  17. — Klimaaa-Kriiiise! —

    Methan is über 80 mal schlimmer als CO2 für das Klima und insb. die Erderwärmung.

    Bisher dachte man (angeblich), Methan würde durch furzende Kühe freigesetzt.

    Mittlerweile bereits mehrere Studien legen allerdings drängend nahe (oder belegen sogar), wer für die *massive* Freisetzung von Methan wirklich verantwortlich ist:

    Die Fracker, jene (fast durchgängig ami-) Firmen also, den Untergrund ganzer Landstriche für ihren Profit zertrümmern und zersetzen.

    Na sowas aber auch.

  18. — telegram grob aufs Maul —

    telegram, also der „messenger“ des Putin hassers pavel durov (und seines Bruders) hat von der ami Finanzaufsicht („sec“) *grob* eine aufs Maul bekommen. Ihr erinnert euch? Das waren die Typen, die Russland seinerzeit sozusagen den Krieg erklärten, um ihr schmutziges Spielchen kackdreist weiter zu treiben.

    Die wollten eine Crypto-Währung etablieren im Zusammenhang mit seinem messenger (der übrigens im Hinblick auf Sicherheit äusserst fragwürdig ist).
    Nun hat die ami Finanzaufsicht das geplante *große* Abzock-Spielchen gestoppt.

    Hintergrund: Zur Zeit versuchen recht viele „Investoren“ (sprich, sehr Reiche, die auf dem Rücken „kleiner Leute“ Profit zu machen versuchen) ein neues Modell, nämlich mit viel Geld und Hype neue Crypto-Währungen zu starten (siehe auch facebooks libra, das auch fett auf die Fresse flog), was dann, so das Kalkül, für reichlich Hype und in der Folge dafür sorgt, dass Millionen normale Leute da mitmachen wollen.
    Allerdings geht es dabei eigentlich primär um ein sehr hässliches und widerwärtiges „Geschäft“, darum nämlich, dass Reiche einach durch ihr reich-Sein sehr viel Geld verdienen durchs „Anfüttern“ der Massen.

    Allerdings ist noch ein Faktor zu sehen, nämlich dass Krypto-Währungen *nicht* sicher sind und auch *nicht* eine tragbare Alternative zu herkömmlichen Währungen sein können (u.a. wegen exzessivem Stromverbrauch). Insgesamt ist die Situation die, dass „vorne“ immer mal wieder neue CW (Crypto-Währungen) an den Start gebracht werden, dass aber zugleich „hinten“ (und möglichst leise) reihenweise CW abkacken.

    Und offensichtlich *will* eine der großen Machtfraktionen auch keine CW. *Deshalb* flog fatzebuks „libra“ CW auf die Fresse; es stiegen reihenweise große Mitspieler aus – und das garantiert nicht zufällig. Und deshalb verfolgt die ami Finanz-Aufsicht auch das *erklärte* Ziel, telegram *weltweit* (nicht nur in idiotistan) zu stoppen.

    Und sie haben sehr gute Karten, nicht zuletzt weil, man staune, die durov Bande allen Ernstes eine Vorladung schlicht ignoriert hat.

    1. @Russophilus
      Man mag doch von den Telegram-Erfindern halten was man mag, aber Fakt ist, dass die Löschorgien bei YT und anderswo die Leute reihenweise dorthin treiben.
      Ob das sicher ist, oder nicht, ist mir beim abonnieren diverser interessanter Kanäle ziemlich wurscht.
      Vertrauliche Informationen gehören sowieso in ein Vier-Augen-Gespräch ohne technischen Krimskrams.

      1. (Lügen und Genöle gelöscht)

        Telegram ist gut und vielleicht auch scheiße, aber wird nicht zensiert. Noch nicht.

        ——————————–
        Letzte Warnung. Beim nächsten Mal nölen, lästern, etc. bekommen Sie eine Auszeit! – Russophilus

              1. Die sender , die ich abboniert habe, berichten frank und frei und in keinster weise Russlandfeindlich. (im gegenteil) Die meisten der abonierten sender sind übrigens fast überall auf den bekannten großen plattformen gesperrt oder gelöscht worden.
                Bis jetzt kann ich meiner meinung nach nicht beschweren.
                jutub ist auch ein feindsender und trotzdem gehen „wir“ alle dorthin um vids zu gucken.

                Übrigens ist das keine böse absicht ihnen gegenüber, was ich schrieb,; Nur meine auffassung.

                  1. Die „akute Russlandfeindlichkeit“ von Telegram kann ich nicht so einfach nachvollziehen. Zumindest ist mir Telegram wesentlich lieber, als WhatsApp. Und bisher habe ich nur mitbekommen, dass sie sich dagegen wehren, in die Kommunikation und die Verschlüsselung Hintertüren einzubauen. Das bedeutet vielleicht im Umkehrschluss, dass andere Messenger diese Hintertüren haben und zur Verfügung stellen.

                    1. Die telegram Brüder sind sattsam bekannt für ihre Russland und Putin-feindliche Haltung und dafür, auf russische Gesetze zu scheissen. Da gibt es nichts zu beschönigen.

  19. @Schliemanns

    14. OKTOBER 2019 UM 10:27 UHR

    Sehe ich auch so!
    Schönes Schmankerl aus der Regionalpolitik: 1960-1970ca.: in dem kleinen Kaufmannsladen um die Ecke gab es (neben der Metzgerei gleich daneben und BEIDE haben *sehr gut* gelebt!) die ganz wunderbare Möglichkeit,
    seine Wurst , Käse und sogar Milch in eigenen tausendfach wiederverwendbaren Behältnissen abzuholen. Es fiel in der GANZEN STADT beinahe *überhaupt kein* Verpackungsmüll
    aus Plastik o.ä. an.
    Milch konnte man beim Bauern frisch in der eigenen Kanne holen.
    Fahren musste man nicht um einzukaufen.
    Dann kam politik ( der bürgerverarscher ((=*meister*)) stand eh schon in dem Ruf ein Scharlatan und Betrüger zu sein hatte mit seinen *kumpels* aus der kreisverwaltung schnell schnell seine EIGENE WIESE AN DIE STADT VERKAUFT UM REIBACH ZU MACHEN. Baufirmen vom Kumpel. Rein Zufällig !
    Es wurde eine der größten Schulen des Kreises auf ein Areal gepflanzt was von vornherein zu klein war und extrem ungünstig gelegen.
    Es wurden mind. 100.000 Tonnen Erdaushub weggefahren (plus Bau einer Vertiefung für eine Bundesstraße plus weiterer Aushubarbeiten für bürgermeister/kommune) und seit langem beginnt der Hang zu rutschen was enorme Beschädigungen der (einhundert ca.) oberhalb liegenden privaten Häuser zur folge hatte.

    Seiner Verwandschaft, waren seitdem in allen möglichen guten Pöstchen bequem eingebettet, sind seitdem MEHRFACHE MILLIONÄRE, und schwätzen seither in ihren Positionen
    meistens über jetzt **dringend fälligen Umweltverschärfungen.**

    Nachdem an einer anderen Stelle die Reitställe und Tennisplätze (!!!) für die entsprechende Klientel auf einer unter Naturschutz stehenden Wiese gebaut waren (gleiche Baufirma) steht jetzt Schilder mit Betreten verboten vor der (Rest-) Wiese wo sich vorher Spaziergänger erholten und man mal ein Picknick mit schöner Aussicht abhalten konnte.
    Das betreten der restlichen Wiese kostet jetzt 5000 Euro Strafe ( die brütenden Vögel waren dann gefährdet !!)

    Das gleiche Arschloch hatte dann dafür gesorgt dass bald Grossmärkte entstanden, ca 200 Arbeitplätze verloren gingen in kleineren Geschäften, die Preise der Grossmärkte
    bald über dem Niveau vorher lagen und die Menschen jetzt in die Großstadt pendeln durften.

    Die Schule wurde 2010 abgerissen ( CO2 Bilanz für ca. 144.000 kubikmeter massiven Betonbau ???????).
    Überhaupt keine konsequenzen, null nada!

    Von so einer SCHEISSE wird Deutschland regiert !
    Da fliegt einem doch das Blech weg, oder?

    Die politschranzen in der Gegend posaunen laut: wir werden die Umweltgesetze VERSCHÄRFEN um etwas (Achtung:) FÜR DIE MENSCHEN TUN !
    Machen die auch: in jeder möglich denkbaren Handlung geht es ausschließlich darum, Menschen zu behindern, zu enteignen zu zerstören und die ausgepressen Gelder nach oben zum Millionärsklüngel und in Kriegen zu leiten.

    1. Das erwächst daraus, dass die Menschen zu bequem, naiv, gutgläubig und/oder ähnliches sind und Verantwortung an Hierarchien delegieren, anstatt selber Verantwortung zu übernehmen. Zur Wahl gehen und sich hinterher aufregen, dass die dann ihr eigenes Ding machen ist fehlende Einsicht in die tatsächlichen Regeln des Lebens. Wer ist denn wirklich dem Wähler verpflichtet? Hat man da beiderseitige Verträge unterzeichnet? Man schwört höchstens auf ein Fiktivum, für ein Fiktivum aber niemals seinem Nächsten gegenüber und schon gar nicht dem Leben gegenüber.

  20. 5-G (das phöse, phöse 5-G-Netz … Warum phöse? … liegt wohl auf der Hand: weil es aus China kommt).

    Es war einmal …

    ein (mächtiger) Franzose und ein (mächtiger) Chinese (gar nicht so lange her …).

    Franzose: „Ja, aber … 5-G ist doch so schädlich … schädlich für ALLES und JEDEN!“

    Chinese: „Gut. SIE stellen das beste Team von Wissenschaftlern zusammen. SIE lassen sie forschen (in diese und jene … in ALLE Richtungen). WIR werden das alles bezahlen! Sollte bei der Forschung herauskommen, das 5-G schädlichER als bisherige Systeme ist, so …“

    Merke Dir: 5-G-Hysterie kommt offenbar gleich nach der Klima-Hysterie …

    Baut man etwa in dem einen Fall vor, um den Chinesen das Geschäft zu verderben, und in dem anderen Fall, um für die Schäden, die beim Fracking entstehen, der (hysterischen wertewesten) Menschheit in die Schuhe zu schieben (da ja niemand anderer „zuhört“ …)????

    Fragen über Fragen …

    1. Mir kommt das auch so vor, dass der Kampf gegen 5G vor allem ein Kampf gegen China ist, weil Huawei da nun mal führend ist. Das soll doch bitte erst mal belegt werden, dass das, was kommt, schlimmer sein soll, als das, was wir schon haben.

  21. Warum zu den Schmiedln (mich eingeschlossen) gehen, wenn der Schied spricht?

    Putin von sau-arabern interviewt (sehr interessant!)

    Zitate (STARK paraphrasiert!):

    1. Mit dem Angriff in sau-arabient hat man den Erdölpreis in die Höhe treiben wollen. Das können die sich abschminken, da sie nichts mehr zu sagen haben.

    2. Der Iran ist unser Nachbar; außerdem sind sie Arier; muslimische Arier; aber immerhin. Arier mit tausenden von Jahren Geschichte, die hunderte von Jahre in dem Gebiet leben … im Gegensatz zu div. Mischlingen, Nomaden und anglosachsen-Hündchen.

    3. Wir sind bei den Rüstungsausgaben an 7. Stelle; sau-arabien ist 3.; hinter amis und Chinesen! Wir haben Waffen, die KEIN anderer hat; z.B. Hyperschall. Die anderen werden vermutlich bald bei Hyperschall aufholen … wir basteln aber bereits an ganz anderen Dingern. Daher können sich die sechs vor uns (mit Ausnahme von China) getrost ihre Ausgaben sonstwo …

    https://www.youtube.com/watch?v=Lf-PVRSar5c

  22. — AAG – Totes Mädchen —

    Wenn bei uns ein Mädchen von einem „flüchtling“ sexuell missbraucht und dann massakriert wird, so ist die Folge vor allem allgemeine Besorgnis, die Reaktionen könnten dazu führen, dass islamisten sich diskriminiert fühlen.

    So sieht’s in einer verrotteten Gesellschaft aus, die von Verbrechern immer weiter verblödet und zersetzt wurde.

    Wenn in Russland, wie dieser Tage geschehen, ein Mädchen von einer irren Bestie sexuell missbraucht und dann massakriert wird, geschehen zwei Dinge: Erstens sucht erst mal die halbe Stadt Tagel lang nach dem Mädchen. Und zweitens reagieren die Menschen extrem kotzesauer, wenn die Polizei den mutmasslichen (und in diesem Fall auch tatsächlichen) Täter „schützt“ und wollen die Kindermörder-Bestie gleich an Ort und Stelle zutode prügeln.

    *So* sieht’s in einer gesunden Gesellschaft aus.

    1. @ Russophilus

      Apropos gesunde/ungesunde Gesellschaft. Ich glaube, wer die nächsten Bilder sieht, wird verstehen, wieso die flüchtlitten den Balkan GANZ schnell hinter sich lassen möchten …

      1. flüchtlitten in Belgrad im Winter … gut … zugegeben … die Unterkunft ist nicht gerade 1A …

      https://www.youtube.com/watch?v=ikH3FqN13Ck

      2. Was passiert, wenn flüchtiletten Polizisten mit Messern angreifen?

      https://www.youtube.com/watch?v=zbk5j1QhuME

      3. Wie leben sie bei „ihren Brüdern“ in Bosnien? Sie beklagen sich, weil sie keine Toiletten, keinen Strom, keine Möglichkeit zum telefonieren haben und ein paar Schlangen erschlagen mussten? Wo ist das Problem? Dafür sind sie in der Natur!

      https://www.youtube.com/watch?v=iwRvmQaf9Ps

      1. Wie gehn denn die mit den von Krieg, Hunger und Furcht Gezeichneten um? Also nee.

        Aber vielleicht sind schon private Konvois unterwegs, um die vor dem Balkan in Sicherheit zu bringen.

        1. @ M.E.

          Es geht, wieder einmal, um die Perspektive. Der Balkan sieht sich bloß als „Raststätte“.

          Zum Vergleich: Wenn Sie über das Deutsche Eck fahren … Sie kommen aus Tirol (= Griechenland/Bulgarien) und fahren Richtung Salzburg (=Rest der eu), dann werden Sie nicht unbedingt im „Deutschen Eck“ übernachten, vielleicht eine kleine Rast einlegen … vielmehr wird es wohl nicht werden!

  23. — AAG – Der Witz des Jahrzehnts —

    Nun kam ein weiteres Detail zu dem Anschlag des irren islamisten-Negers in paris ans Licht:

    Wisst ihr, was dessen Aufgabe bei der Polizei war? Zu ermitteln, ob und welche islamisten terroristische Pläne haben.

    Bravo.

    1. @Russophilus

      Könnte es sein, dass das allgemeine EU-Praxis darstellt, sind ja zugegebener massen ‚Spezialisten‘ im entsprechenden Metier.
      Ich denke mal das auch in Täuschland das ganz all-gemeine politische Fluidum im Polizei-Metier nachhaltige Wirkungen zeitigt.

  24. AAG – Ansprache des Metropolit von Montenegro: das Christentum in Europa (mit engl. Untertiteln).

    Auszüge: Der Protestantismus hat aufgehört christlich zu sein. Die Gottlosigkeit, die in europa und amiland heute regiert, ist weitaus schlimmer als Titoismus-Marxismus-Bolschewismus. Damals waren die meisten Anführer (der Bewegung) wenigstens getauft und sie hatten zumindest einige christlichen Ideen in ihrer Ideologie. Heute sind im wertewesten alle, die ihn regieren, nicht getauft.

    Europa wird heute zum islamischen Kontinent! Jene Muslime, die im Osten von den eu-ropäern verfolgt/schikaniert wurden, kommen nun nach Europa! Millionen von Muslimen!

    Die Zukunft des Christentums liegt in der Orthodoxen Kirche!

    https://www.youtube.com/watch?v=Vy7tVGvEz0o

    1. @sloga

      Lieber Sloga da kann ich ihnen nur zustimmen – hier bei uns ist alles tot. Die Partei die sich christlich nennt ist jetzt offen satanistisch (Gotthard-Eröffnung Skandal-Aufführung), und in den Kirchen herrscht der tiefste Schlaf den man sich vorstellen kann voll hinter der EU-Migrationspolitik stehend, die haben sich vollständig von der Wirklichkeit verabschiedet und murmeln verwirrt Dinge wie Sünde, Vergebung, Liebe und Frieden. Das ganze Pack ist mittlerweile eingesackt, eingegliedert und mundtot gemacht – eine Facette im westlichen Irrenhaus.

      1. HDan: wenn Sie da kirche und vatikan nicht verschätzen…
        mMm. sind das schon lange mit die treibenden Kräfte des globalisten-kallergi-mischrassen-faschismus und der Dekonstruktion Deutschlands und mit D auch ganz Europas.

        1. @Schliemanns

          Ich benutze ‚Kirche‘ im ursprünglichen Sinn, also die christliche Gemeinde symbolisiert durch jeweils eine Kirche im Zentrum. Natürlich haben sie Recht was den Vatikan angeht dieser ist aufgrund seiner Geschichte (-> Abspaltung, Nicea), dann je länger je mehr in die Machtspiele mit verwickelt mit dem Papstum und seinem Stellvertretungsanspruch Gottes (also zutiefst gnostisch), und das bis heute – so meine ich es – die Gemeinden werden von ‚oben‘ neutralisiert, da die Kirche im Gleichschritt mit den Globalisten operiert (MUSS ??). Es sind sehr kleine Details in der Ausgangsstruktur die später zu verheerenden / oder fruchtbaren Folgen führen. Im Falle der Kirche (also Katholiken, Protestanten etc.) zur kompletten Inversion, also zum Satanismus (in Taten) führten und noch führt. Man sieht das schön in der Ausgangssituation der kath. Kirche in Frankreich vor der Revolution 1789, wo ab Stufe Kardinal alles faktisch gekauft wurde, wohingegen das niedere Volk von ihresgleichen Abbés (Pfarrern) und Klöstern etc. den Kern der Gemeinde bildeten. Es waren die Ersteren die zusammen mit den Freimaurern den Staatstreich unterstützten und faktisch einleiteten GEGEN die Gemeinden DIESE waren das eigentliche Ziel, das zeigen die Greuel sehr eindrücklich, ebenso wie der zum Teil heftige Widerstand dieser Gemeinden z.b. in der Vendée.

    2. @sloga,

      sehen Sie nicht so schwarz! Ich weiß das in der EKD nichts in Ordnung ist und sie fremden Götzen dient, aber glauben Sie mir – das kann ich Ihnen aus eigener Erfahrung sagen – es gibt Gemeinden, die sich dem energisch entgegenstellen. Ich schätze die anderen Kirchen sind Sonntags leer.

      Ich habe letztens mal aus Neugier einen Gottesdienst für die Jugend besucht – mit viel Musik – war also eher so eine Art Disko. Nicht so meins (ohne Motörhead & Co.). Über die Predigt war ich dann doch sehr positiv überrascht. Sie war sehr warmherzig und sprach die richtigen Dinge an.

      Ich hatte das schon letztens mal bei Analitik erwähnt: Wir sind als Christen gehalten verheißungsorientiert zu leben – nicht problemorientiert. Auch ich muss mir das immer wieder sagen. Also verzagen Sie nicht.

      Aber – orthodoxe Kirche ist interessant, das gucke ich mir mal an 🙂

      1. @ Helm ab zum Gebet

        Da scheint der y-tube-Kanal „Orthodox Church“ (als Einstieg) interessant.

        Im Beitrag: der serb. Patriarch zu Problem: russ. orth. Kirche – Ukraine – Patriarch von Konstantinopel (leider nur mit engl. Untertiteln).

        Paradoxon: Ursprünglich hat Konstantinopel den Ausschluss „einzelner (extremer) ukrain. Separatisten“ aus der russ. orth. Kirche gut geheißen! Jahre später unterstützt genau dieses Konstantinopel (cia-Türkei-hörig) genau DIESE „ukrain. Separatisten“ bei der Abspaltung von der russ. Kirche …

        Wäre es nicht so traurig, könnte man (fast) darüber lachen …

        gegen Ende des Gesprächs sagt der serb. Patriarch: „Wir vergeben Konstantinopel …“

        https://www.youtube.com/watch?v=u5qYS2dKsN8

        Wir (mich natürlich eingeschlossen) müssen noch viel lernen, BEVOR wir uns zu einem Urteil entschließen sollten …

    3. „Jene Muslime, die im Osten von den Europäern schikaniert wurden“

      Haeh, wie bitte, habe ich mich da verlesen?
      Von wem ist hier die Rede?
      Von den griechischen und armenischen Muslimen?

      1. @ firenzass

        Das dürfte doch nicht so schwierig sein: es geht um den Nahen Osten (Syrien???, Irak???, Afghanistan??? ), wo anglosachsen und franzensmänner DIREKT aber auch INDIREKT (die nahen Verwandten aus amiland) UND die Edeld… (D) mit halb eu-ropa (die ander Hälfte „gehört“ gb/fr) im Schlepptau (ungefähr die, die mit den Achsenmächte im 1. und/oder 2. Weltkrieg verbündet waren) … aber das schien mir doch längst geklärt …

        Außerdem sind das nur Auszüge … die ganze Rede im Link (mit engl. Untertiteln). Ich habe nur übersetzt …

  25. — AAG – Rattenbauten Inspektion —

    Die russischen Behörden haben nun in 30 Regionen die Büros und teilweise auch die Wohnungen von Mitgliedern der „anti-Korruptions“ Organisation von navalny untersucht und reichlich Material gefunden.
    Zugleich wurden von einem Gericht Konten der Ratten Organisation eingefroren.

    Zur Erinnerung und Hintergrund: Der Anwalt navalny ist bereits vorbestraft wegen Betrug und Korruption und seine „ngo“ wurde bereits vor einiger Zeit als unerwünschte Einrichtung, die *nicht* wohltätig ist und *nicht* dem Gemeinwohl dient eingestuft, weil sie tatsächlich illegal aus dem Ausland finanziert wird. Kurz: navalny agiert als Marionette der cia und nun hatten die russischen Behörden wohl die Schnauze voll von seinen Ratten-Umtrieben.

    Ein guter Tag für Russland und seine offenkundig gut funktionierenden Sicherheitsbehörden.

    1. Unfassbar, dass man den Navalny nicht
      schon laengst aus dem Verkehr gezogen hat.

      Mal nebenbei so:

      Frage an Russophilus und die Leser:

      Wie schaetzen Sie „Russia Insider“
      ein?
      Was sind das fuer Leute, die da dahinter stehen?

    2. Navalny dürfte somit so bald wie möglichst verschwinden von Russlands Politbühne, wie alle anderen Pro-Westler in Russland auch. Ausser bei manchen wenigen wohlhabenden Russen aus Moskau und St.Petersburg hat er in ganz Russland keine nennenswerte Unterstützung. Da können die US Amerikaner auch noch so viel „diplomatisches“ Personal nach Russland verschieben, die Erfahrung haben in der Inszenierung von Farbrevolutionen, wie Stephen Sexton (Regionales Sicherheitsbüro (RSO) der US-Botschaft in Russland) und andere Kakerlaken. Russland ist sicher vor Farbrevolutionen.

    3. ja, Russland hat da immer noch so einige Arbeit vor sich um den Laden sauber zu bekommen. Die Ratten haben sich immer noch an einigen neuralgischen Punkten festgezeckt. Wird Zeit, dass da hart durchgegriffen wird. europa bzw. der wertewesten wird dann jaulen?! Drauf gesch….

  26. Bin erst neulich auf den Russia Insider
    gestossen.
    So, wie ich verstanden habe handelt es
    sich bei den Leuten von Russia Insider
    um in Russland ansässige russophile Amis, die fuer ein positives Russlandbild
    einstehen und werben.

    Viele Kommentare haben stark antisemitische Schlagseite.
    Andererseits kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren,
    dass es sich bei Herausgeber und
    Schreibern selbst um Jooden handelt.

    Merkwuerdige Nummer.
    Blick da wirklich nicht ganz durch.

    Darum meine Frage!

  27. Hallo Russophilus,

    da bei Ihnen 5G in diesem Strang mehrfach zur Sprache kam und Sie stehts erwähnten, dass die Sendeleistung doch eher gering ist… Wie würden Sie das Gesundheitsrisiko im Vergleich zu o.g. WLAN und DECT einstufen?

    Grüße Razar

    1. Größenordnungsmäßig vergleichbar. 5G hat etwas mehr Sendeleistung, ist dafür aber, anders als WLAN, Dect, und insb. bluetooth erheblich weiter vom Körper entfernt.
      Ich vermisse bei Diskussionen in diesem Bereich die nötige Differenzierung und Kenntnis der (durchaus beträchtlichen) Komplexität. So wirken sich z.B. unterschiedliche Frequenzen unterschiedlich auf biologische Strukturen aus, aber auch Energie und Energiedichte und Strahlungscharakteristiken sind differenziert zu betrachten.
      Anders als viele denke ich (aufgrund der verfügbaren Informationen und Datenpunkte) *nicht*, dass 5G sozusagen zur biologischen Kriegsführung gedacht ist, sondern, ganz im Gegenteil zumindest teilweise auch aus der – wenn auch verschwiegenen – Anerkennung der Folgen von den bisher gängigen Technologien und insb. des hohen *effektiven* Energie-Eintrags (nicht Theorie oder Zahlen entscheiden, sondern das, was auf Natur und Mensch *einwirkt* (und das ist z.B. bei den oh so schicken bluetooth Kopf-sets erschreckend hoch und zudem an einer hoch sensiblen Region).

  28. Es ist clownesk.
    Derzeit lohnt es sich wieder deutsche Nachrichten zu schauen.

    Deutschland und Europa haben NULL Einfluss auf Weltpolitik. Trotzdem bewertet man Weltgeschehen. Irre was da von journalisten geäussert wird.
    Europa und D sind ganz weit hintendran. Komplett unwichtig. Aber man masst sich an werten zu dürfen. Mit komplett politikfernen journalismus surft man bunt durch die Welt.

    Französische Spezialeinheiten werden aus Nordsyrien abgezogen.
    Wer hat europäische Spezialeinheiten nach Syrien beordert ?
    Soldaten die auf eine europäische Verfassung vereidigt sind würden Befehlsverweigerung begehen.
    Weil jeder intelligente Soldat begreifen müsste in Syrien ohne Legitimation zu agieren.

    Was erzählt man diesen soldaten und welchem Kodex folgen solche soldaten ?
    Soldaten sind diese Miltärs sicherlich nicht.
    Söldner trifft es.

    Bezahlt von Frankreich bzw der EU ?
    Ausgestattet mit welchem demokratischen Mandat ?
    Gibt es dazu eine Entscheidung unseres grossartigen europäischen Parlamentes ?
    Dürfen französische *söldner* syrische bzw überhaupt Menschen ausserhalb der EU töten ?
    Durften wir *europäer* dazu abstimmen ?
    Wurden Menschen getötet ?
    Gab es dazu ein richterliches Urteil ?

    Wir stehen schliesslich am Beginn einer grossartigen europäischen demokratie.

    1. @vidga, ja , es bricht zusammen. Endlich. Deine großartige europäische Demokratie ist ein Hirngespinst des grössten Weltkonzerns, dem Vatikans. Wir betreten ein neues Zeitalter, fast 700 Jahre wurden wir davon beherrscht. Das zerbröselt gerade. Vielleicht kann meine Seele sich mit der neuen Frequenz in Freude verbinden.

    2. ich fand es auch höchst amüsant den dlf zu hören und wie kleinlaut und verunsichert die jetzt sind weil ein nato-staat einen anderen „angreift“. Die stehen so hilflos und kleinlaut da, einfach nur herrlich! Mehr davon!
      Und davon ist auszugehen, das ist erst der Anfang. Ich freu mich wenn denen der ganze Laden um die Ohren fliegt!

  29. vidga
    15. Oktober 2019 um 22:41 Uhr

    Das ganze bisherige leben, was wir kennen bricht seit jahren in zeitlupe zusammen…
    Da brauchts keine fragen mehr….
    Die „Wende“ 1989 war nur das -Amuse-Gueule-….!
    Jetzt kommt die zeit des hauptgerichts…..
    Der Peak ist nahe

  30. Tony Cartalucci hat sich für das Ron Paul Institute mit dem Thema „Twitter gegen Hongkong in der von den USA unterstützten Regimewechseloperation“ befasst. Sehr lesenswert, denn es deckt sich voll und ganz mit dem Standpunkt unseres „Igor“.
    Im Prinzip werden Twitter-Konten aus der Volksrepublik lahm gelegt, während solche aus den usppa und anderen Satelliten zum Zweck der Einflussnahme offen gehalten werden.

    Twitter fungiert hier als Agitations-, Propaganda-, Organisations- und Steuerungs-Instrument so wie einst die unter Lenins Redaktion in Leipzig gedruckte „Iskra“. (Siehe auch „Was tun?“, „Womit beginnen?“)

    http://www.antikrieg.eu/aktuell/2019_10_15_twitter.htm

  31. Nachdem am Sonntag, den 13.10.2019 in Anbetracht der türkischen Invasion von einer Übereinkunft der Kurden mit der Regierung von Damaskus die Rede war, mehren sich jetzt die Meldungen über das Vorrücken und Eingreifen der syrischen Armee (Manbidsch, Tabka, heute Rakka…).

    Aber ganz so einfach ist die Entfaltung der Syrischen Armee entlang der Grenze zur Türkei dann doch nicht. Am einfachsten noch im Raum Manbidsch westlich des Euphrat, weil Kräfte aus dem Raum Aleppo schnell dorthin verlegt werden konnten. Doch östlich des Euphrat ist die Lage schwieriger. In Qamischli im Nordosten gibt es zwar noch eine Garnison der Syrischen Armee, ebenso im Umland von al-Hasaka, versorgt jedoch bisher nur auf dem Luftweg. Jetzt müssen die Truppen ihre befestigten Garnisons-Plätze verlassen, um die befohlenen Räume einzunehmen.
    Weiter südlich bietet der Damm bei Tabka einen Euphrat-Übergang. Deshalb konnte die Armee vor kurzem dort einrücken und heute mit der Sicherung von Rakka (südlich davon) beginnen, um den Truppen-Vormarsch in das syrisch-türkische Grenzgebiet abzusichern. Erst wenn die Euphrat-Brücke bei Deir-Ezzor fertig ist, kann großräumig die Kontrolle im Süden wieder hergestellt werden (etwa ab November). Ich vermute, dass die SAA östlich des Euphrat erst in der nächsten Woche über ausreichende Kräfte verfügt, um der türkischen Invasion wirksam entgegen zu treten. Und die türkischen Invasions-Kräfte sind Dshihadisten & Co., Mordbrenner, die weder vor Soldaten, Frauen oder Kindern Halt machen werden.

    Hier sind noch zwei Quellen, die dem Werdegang des kurdischen Fiaskos gewidmet sind:
    Karin Leukefeld: https://de.sputniknews.com/politik/20191015325861297-kurden-zwischen-allen-stuehlen/

    https://linkezeitung.de/2019/10/16/rojava-taktisches-buendnis-mit-us-imperialismus-fuehrt-zur-niederlage-2/

    1. Ich habe bezüglich der aktuellen Vorgänge in Syrien ein Verdächtelchen:

      Die Drecks amis *mussten weg* – *nur so* konnte es weitergehen. Nur: Weder Syrien noch Russland wollten (vernünftigerweise) riskieren, den amis eine Knarre an den Schädel zu halten – aber das (noch?) nato-Mitglied türkei, das konnte …
      Natürlich musste man das hübsch verkleiden, so dass es den amis schmeckte; man musste den amis sozusagen sagen „verpisst euch oder aber …“, aber ohne es so auszusprechen.

      Also kam die „die böse türkei greift an!!!“ Inszenierung …

      1. @ Russophilus

        Ihr „Verdacht“ ist sicher in vielerlei Hinsicht begründet.
        Allerdings sind die „türkischen Werkzeuge“ (Dshihadisten) von übelster Natur.
        Wenn die SAA da nicht bald mit entsprechender Kraft auftritt, wird es Massaker in Größenordnungen geben, auch an Soldaten von umzingelten / abgeschnittener SAA-Einheiten.
        Die Bombardierung von Gefängnissen durch die Türkei (?) zielt obendrein auf die Mobilisierung „dshihadistischer Elemente“ im Hinterland der Gegenseite,- auf weiteren Mord- und Totschlag.

        Dem schnell Einhalt zu gebieten und echte Kontrolle auszuüben, dürfte eine „Herkules-Aufgabe“ für die SAA und die russische Militärpolizei werden.

        1. Russophilus,
          das Syrische´´Schachbrett´´,das uns hier nun schon ein paar Jahre immer wieder beschäftigt/diskutiere/analysieren und Beiträge schreiben lässt, hat noch lange nichts von seiner Aktualität verloren, wird von erstklassigen Spielern/Akteuren ,und realistischen! Politikern (Keine Träumer) vorangebracht, und hat auch anderswo immer kluge Menschen zum Nachdenken und den eigenen Kopf gebrauchen gebracht.

          Und ihr ´´Verdächtelchen´´trifft mit hundertprozentiger Wahrscheinlichkeit voll ins Schwarze.
          Und der ´´Mitschpieler´´Erdogan, dem Russland ja sein Fell gerettet hat zeigt (natürlich nicht ganz uneigennützig) seine Dankbarkeit gegenüber Russland, indem er seine Truppen so gaaanz bösartig und uneingeladen nach Syrien einmarschieren lässt.
          Mit einem absolut integrem und verlässlichen Partner wie Russland im Hintergrund auch ohne türkische Ängste (falls es die überhaupt geben sollte) gegenüber amiland durchführbar, und auch so geplant und gewollt!
          Da gibt es dann hier diese feine Analyse dazu, die ich Ihnen und den Dörflern nicht vorenthalten möchte, hoch interessant:
          https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=auto&tl=de&u=https%3A%2F%2Fpennyforyourthoughts2.blogspot.com%2F2019%2F10%2Fits-curtains-for-us-in-syria-russia.html

          1. @ kid

            Ausgezeichnet!

            Dieser Artikel vom 17.10.2019 scheint zu bestätigen, was Prof. Kajtez (im unmittelbar folgenden Kommentar in diesem Strang zu lesen) am 16.10.2019 erläutert hat …

            Irgendwie ist es mir unangenehm, das so zu betonen, aber … Kajtez ist Professor an der Uni für internat. Politik und Sicherheit, der bei Sputnjik-Srbija auftrat … ein ranghocher Staatsbediensteter/Intellektueller (geistige Elite) in einem (de facto) staatlichen russ. „Auslandsmedium“ …

            Sei´s drum … vielleicht ist ja auch der Kommentar untergegangen:

            http://www.vineyardsaker.de/2019/10/12/aag-12-oktober/#comment-70418

  32. Syrien – Türkei – Kurden

    Prof. Ilija Kajtez auf Sputnjik-Srbija:

    Syrien ist eine unendlich komplexe Angelegenheit. Mit den aktuellen Geschehnissen wurde ein maximaler Kompromiss erzielt; wobei gleichzeitig alle Beteiligten Abstriche, in Bezug auf Macht, machen mussten/machen werden müssen:

    1. amis: Abzug (de facto: überhaupt keine Macht mehr)

    2. Türkei: max. Ziel: Kurden aus dem Grenzgebiet vertreiben und dafür 3,5 Mio. arab. Flüchtlinge, die z. Zt. in der Türkei leben, im Grenzgebiet zur Türkei ansiedeln … Kompromiss: wird sich mit „kleinerem Erfolg“, der offenbar von Anfang an so vorgesehen war, begnügen (quasi: die Kurden müssen versprechen, sich NICHT mit ihren Landsleuten in der Türkei zu „vereinen“ bzw. dies anzustreben)

    3. Kurden: max. Ziel: ein Staat (von amis „beschützt); Kompromiss: um nicht komplett „von der Landkarte zu verschwinden“, begnügen sie sich mit einer von Assad genehmigten Autonomie

    4. Syrien: max. Ziel: alles so, wie es vor dem Krieg war … Kompromiss: müssen sich damit begnügen, den Kurden Autonomie zu gewähren

    5. Russland: max. Ziel: der Kompromiss, wobei Russland die Schirmherrschaft darüber trägt … „Kompromiss“: werden ihre Truppen abziehen/sich aus Syrien verabschieden (was wiederum für amis und Türken bedeutet: weniger Gesichtsverlust (in der Matrix vermutlich: überhaupt keiner!), wenn sich definitiv ALLE aus Syrien verabschieden …)

    https://www.youtube.com/watch?v=2BUig10mZUw

    1. Zusatz:

      6. die eu´s: max. Ziel: keine (neuen) 3,5 Mio. flüchtiletten!
      „Kompromiss“: Zahltag!

      Zitat Prof. Kajtez (Universität für internat. Politik und Sicherheit): „Es sollte zu einer internat. Konferenz kommen, die Hilfe für Syrien bringen wird. Unabhängig nun davon, ob die eu-ropäer freiwillig mitgemacht haben oder von ihrem „atlantischen Partner“ dazu gezwungen wurden, werden sie wohl froh sein, wenn die 3,5 Mio. Syrer nicht Richtung eu aufbrechen, sondern nach Hause gehen …“.

      Motto: mitgehangen – mitgefangen! (hier hätten dann auch die amis „ihren Sieg“ eingefahren … amis haben angezettelt – eu´s müssen zahlen … in dem Zusammenhang: man darf die Hoffnung nicht aufgeben … iiiiiiirgendwann wird es den eu´s schon zu viel werden …).

    2. @sloga

      Sehe ich grossenteils auch so, allerdings zu 2. (3.5 Mio. Syrien-Flüchtlinge + etc. in Sicherheitsstreifen ansiedeln), das birgt enormen sozialen Zündstoff sollten Kurden aus alt angestammten Plätzen vertrieben werden – ehrlich gesagt ich kann mir nicht vorstellen wie das genau gehen soll. Angeblich soll da ja ein Investitionsprogramm vorliegen was sicher hilft, aber die ‚gerechte‘ Verteilung wird ein politischer Hochseilakt sein.

      Zu 5. Russen ziehen ab – kaum – die werden da noch länger bleiben denn es gibt noch jede Menge Sprengstoff allerorten, vielleicht eine ‚Veranstaltung‘, aber die werden präsent bleiben. Wenn es gelingt das von Russland angestrebte neue Sicherheitssystem für den Golf und angrenzende Region zu schaffen dann wird das sicherlich früher möglich sein.

      Es wird interessant sein, welche Rechnung den EU-Heinis oder genauer dem Michel präsentiert werden wird, billig wird das kaum werden- jene die nichts zu sagen haben blechen – die welche Schuld sind werden sich die Brust schlagen „WIR waren immer für Frieden ! und helfen doch gerne“ !

      1. HDan

        die Rechnung ist bereits erstellt, die Kriege der DrecksNato werden unter dem Rechnungstitel CO2 Abgaben den Bürgern abgepresst. Und der Michel freut sich auch noch etwas für die Umwelt zu tun.

      2. @ HDan

        Das mit dem Streifen und Ansiedlung von 3,5 Mio. Flüchtlingen war eine Art Drohgebärde (Liebe Kurden! Wenn Ihr nicht einlenkt und die Autonomie annehmt, DANN werden wir Euch (1,5 Mio. Kurden in Syrien) zeigen, wo die Latte hängt … außerdem seid Ihr Verräter, da Verbündete der amis … daher: falls Ihr die Autonomie nicht annehmt, seid Ihr AUTOMATISCH Menschen dritter Klasse im „neuen Syrien“ … bzw. was dann noch von Euch in Syrien übrig geblieben ist und nicht auswanderte …). Sie sollte eigentlich gar nicht umgesetzt werden.

        Wenn die gröbsten Probleme geklärt sind, ist der Aufenthalt in Syrien entbehrlich (außerdem taten sich die amis vermutlich leichter, dem Plan zuzustimmen, wenn sich die Russen ebenfalls aus Syrien „verabschieden werden“). Wer sich das Interview mit Putin angesehen hat (etwas weiter oben), wird gehört haben, dass er u. a. von einem Rückzug der russ. Truppen gesprochen hat (natürlich die Militärbasen ausgeschlossen), sofern sie nicht mehr benötigt werden.

        Offenbar ist Putin schon viel weiter (und die Sache für ihn abgeschlossen), wenn er „mitten in der Krise sehr unangenehme arab. Länder (mit einem Lächeln im Gesicht!) besucht … oder aber: es ist total von der Rolle????

  33. Sehr guter Artikel in der Vierteljahreszeitschrift „Gegenstandspunkt 3-19“ mit dem Titel:
    Die amerikanische Weltmacht treibt die Entmachtung ihres russischen Rivalen voran.

    https://de.gegenstandpunkt.com/artikel/usa-treiben-entmachtung-ihres-russischen-rivalen-voran

    Der Artikel ist leider nicht umsonst, beschreibt aber sehr ausführlich die Strategie der Yankees um die Russen fertig zu machen.

    Falls das jemand lesen sollte, würden mich die Meinungen dazu interessieren.

    1. @PeterPan
      GEGENSTANDPUNKT macht 1a Analysen.
      Leider komme ich nie dazu ihn zu kaufen (ist auch teuer, leider).
      Ich lese immer wieder im Netz. Allerdings ist deren Stand nicht der, den wir hier haben (USA haben eigtl ausgeschissen und muessen zusehen den Schaden zu minimieren, der auf sie zukommt, -deep state vs Patrioten wie Trump usw)

    2. „Die amerikanische „Weltmacht“ treibt die Entmachtung ihres Rivalen Russland voran“ Allein die Überschrift deutet stark auf ein Matrix-Machwerk hin.
      Die Realität ist live und in Farbe schon länger für jeden der sehen will zu sehen. Und die Realität sagt etwas anderes. Man könne es um 180Grad drehen, dann kommt es hin. So wie man es mit systemmedien ja auch machen sollte um der Wahrheit näher zu kommen.

    1. Hi Che,
      jetzt haben Sie Ihre Info vom 16. OKTOBER 2019 UM 13:54 Uhr einfach nochmals gepostet. Hmmm. Guter Stil ist es auch, einen Link nicht ohne eine kurze Zusammenfassung rauszukotzen. Das hole ich hiermit für Sie nach:

      Wenn man Ihrem Link folgt, dann könnte man den Eindruck bekommen, dass Danisch meint, dass die außenpolitische Agressivität von Stalin mit der von Hitler vergleichbar wäre. Hitler wäre nämlich einem Angriff Stalins knapp zuvorgekommen.

      Das ist aber nicht das, was der Danisch sagt. Danisch macht sich viele Gedanken über die Einflüsse, welche auf unsere Gesellschaft wirken. Da hat er jetzt einen Hinweis auf einen Artikel aus Springers “ Welt“ bekommen, in dem der polnische Soziologe und Historiker Bogdan Musial, laut meinem Verständnis bestens transatlantisch vernetzt, diesen Hitler/Stalin-Vergleich zieht. Er beruft sich auf Aktenfunde in Moskauer Archiven.

      Ich kann die angeblichen Aktenfunde nicht überprüfen, weise aber darauf hin, dass sogar die deutsche Wikipedia schreibt, dass Musials Thesen kontrovers gesehen werden.

      Und Danisch macht sich einfach Gedanken darüber, was daran stimmen könnte. Ohne sich festzulegen.

    2. @Che
      Oh, Mann hört das nie auf ? Begreift ihr es immer noch nicht ? Deutschland war nie Subjekt immer nur Objekt (das zu verheizen war) in diesen Kriegen !
      Beide, – die UdSSR wie das ‚Neue‘ Deutschland wurden von denselben Leuten finanziert und aufgebaut.

      Solche Spiele spielt man, wenn man ganz in der Matrix weiter wursteln möchte, im Sinne von….das war doch alles eigentlich ganz doll, nicht wahr ?

      – Haben Sie schon mal was vom Finnisch-Russischen Winterkrieg 1940/41 gehört ?
      – Wie bereit war die sowjetische Armee 1941 tief greifende Operationen durchzuführen ? Ah, Sie denken Russen sind halt Russen und ein bisschen dumm, nicht ?
      – Denken Sie das Scheitern der Verhandlungen mit Russland im November 1941 in Berlin wurde von Stalin nicht zur Kenntnis genommen ?
      – Denken Sie dass der gross angelelgte Aufmarsch der deutschen Armee im Osten im Frühling-Sommer 41 in den einschlägigen Diensten WELTWEIT nicht klar und deutlich wahrgenommen wurde ?

      Welche Rolle kommt dieser Frage überhaupt zu ? Wer ’schuld‘ war, und wer nicht in diesem verengten Kontext (UdSSR:Deutschland) ?
      Ja ? Dann wie gesagt, wachen Sie bitte auf, wir sind im Jahre 2019 angekommen !

      1. @
        Ein Mitleser
        17. OKTOBER 2019 UM 16:45 UHR
        HDan
        18. OKTOBER 2019 UM 0:40 UHR
        MMn:
        Danisch lässt keine Gelegenheit aus, seiner gegenüber seiner Geldgeber und Bezahler devoten Einstellung breiten Raum einzuräumen. Ein Paradebeispiel wenn es darum geht zu verstehen, wer NICHT KRITISIERT werden darf, wenn der Mammon noch rüberwachsen soll.
        Ist zwar hier und da nett zu lesen aber seine Abhängigkeiten sind deutlich sichtbar.
        (gilt LEIDER auch für jouwatch).

        1. @luzifer

          Ich weiss nicht ob der Herr Danisch ‚Bezahler‘ im Hintergrund benötigt, auf jeden Fall steht ausser Frage dass er genau jenen Gängen innerhalb der Matrix folgt die vorgegeben sind, wie eine Pawlowsche Ratte mit immer wieder denselben Ergebnissen.

          Dem MI6 Suworow Müll wäre noch anzufügen, dass Stalin, hätte er Deutschland zuerst angegriffen, sofort und automatisch im Krieg gegen die ganze Welt gestanden wäre insbesondere den USA welche eben diese Garantie im Juni 41 im Senat verabschiedet hatte. Kein Irrer, und schon gar kein Stalin hätte eine solche Idiotie begangen.
          Die Details dazu wurden ja von A.Fursow ausgiebig recherchiert inklusive der Hess – Sache die unglaublich wichtig ist und wäre für das deutsche Selbstverständnis, wie überhaupt die Russen ihre und die europäische Geschichte weit besser verstehen als wir hier in der verdunkelten Zone.

          1. @Russophilus @HDan
            Ich bitte darum, es richtig verstehen zu wollen.
            HDan: Sie beschrieben es korrekt, Danisch folgt klar den Vorgaben. Er stellt manches gut dar, aber er, wie jouwatch, scheitern jedesmal daran die Drahtzieher im Hintergrund zu sehen (zu wollen? ). Er schiebt alles auf „Bolschewismus“ statt auf den zio- Kapitalismus.
            Diesen benennt er nicht.

            Ob der Finanziers im Hintergrund hat, daran glaube ich nicht. Aber auf sein aus dem system stammendes Einkommen ist er ja schon angewiesen. Ergo vorsichtig.
            Und mit Berufs- und/oder Einkommensverbot arbeiten die bei „kritischen Geistern“ schnell und gerne.
            Letztens verlor ja jemand gerade wieder sein job weil er sich mitnem AfD- ler zu einem Mittagessen getroffen hatte, privat!
            So meinte ich das!
            Höcke in der uni scheint mir auch auf nem wackligen Stuhl zu sitzen?

            Dennoch ist es ja gut auch die Artikel von (Danisch/jouwatch) zu lesen.

            1. Nur am Rande: „Bolschewismus“, „Sozialismus“, etc. sind sozusagen Geschwister des (Raub-)Kapitalismus.

              Mag sein, dass Danisch weniger die Hintergründe ausleuchtet als wir hier, aber dafür liefert er reichlich mehr oder weniger Vordergründiges. Und so manches regt auch zum Nachdenken an.

              Ich mag den Danisch.

  34. Kleine Erheiterung gefällig?

    Habe gerade mal bei MoA seinen Kriegsfortschrittsbericht zu Syrien gelesen. Darin verlinkt er dieses russische Video:

    https://www.youtube.com/watch?v=X5dyWr7NAhY

    Da könnt ihr Euch auch mal angucken wie die amis so gelebt haben mit Coke, Pringles & Flachbildfernseher in jedem Zelt.

    Wenn Ihr mal zur Minute 4:40 springt könnt ihr die Botschaft lesen die unsere amerikanischen Freunde ihren russischen Freunden hinterlassen haben: Wir lernen: die Genossen sind alle schwul.

    Ich fand es recht witzig, ein ami scheint sogar die russische Sprache zu beherrschen, kann offensichtlich schreiben und er hat sich bei der Flagge nicht vermalt.

    😉

    1. @ Amoahnos

      Zur Ehrenrettung des dt. Botschafters in Pristina: DER hat sich geweigert, mit dem (vermutlich zukünftigen) Pseudo-Premier des Kosovo VOR der albanischen Flagge zu „posieren“.

      Dem anglosachsen? War das vollkommen Schnuppe …

      1. @ Amoahnos

        Ich glaube nicht, dass Vucic viel FÜR eine Anerkennung machen kann (selbst, wenn er wollte! … um Missverständnisse zu vermeiden: wäre Russland nicht aufgestiegen und hätte der wertewesten weiterhin Serbien okkupiert, hätte Vucic (als pragmatischer Politiker) vermutlich „ohne mit der Wimper zu zucken“ den Kosovo anerkannt).

        In Serbien hat die Aufklärung erst begonnen. Nach der Farbenrevolution (Oktober 2000) wurden die Ereignisse um den Kosovo in den 90-ern totgeschwiegen!

        Hier im Frühstücksfernsen ERSTMALIGE Ausstrahlung von Bildern um Orahovac – 1998 (lange VOR der Nato-Intervention).

        Auf den Aufnahmen ist Peter Handke zu sehen, der 2006 Orahovac besuchte (Min. 12:55 einige Worte von Handke).

        Min. 04:55: Angriff von 2.000 UCK-Kämpfern der Stadt Orahovac; Juli 1998 unter dem Kommando von haradinaj (nach drei Tage wurde sie wieder befreit). In den drei Tagen wurden 100 serb. Zivilisten entführt; kein einziger wurde wieder lebend gesehen.

        Min. 06:00: 15.000 Serben aus Orahovac organisieren einen Friedensmarsch im Dez. 1998, da ihre (100) Angehörigen verschwunden sind (alles vor den Augen der osce-Mission!!!; insbesondere: terroristische Angriffe und Entführungen).

        Min 10:00: So sehen heute serb. Friedhöfe auf dem Kosovo aus! Bis zur Unkenntlichkeit zerstört. Ziemlich erschütternde Bilder; Handke ist sprachlos!

        https://www.youtube.com/watch?v=xc4ONHME_S0

        Wie gesagt, da wird noch so einiges (was nicht einmal die Serben (sprich: serb. Bevölkerung) selbst wissen!) zum Vorschein kommen.

  35. Noch ist Syrien nicht befriedet, vielleicht überrascht Erdogan Russland und den Iran noch indem er die offene Konfrontation mit den syrischen Streitkräften suchen wird als verlängerter Arm der US-Faschisten. Übrigens diese Spinnerei Hitler ist einem Überfall der Sovietunion zuvorgekommen ist ein ausgesprochen hirnrissiger Versuch die Verbrechen der Naziclique zu relativieren. Schäbig!

    1. @ Petersen

      Sie meinen Erdogan will Selbstmord begehen, indem er nicht nur die direkte Konfrontation mit Syrien, sondern auch noch mit Russland und dem Iran wählt?

      Erdogan ist nicht dumm und wenn, dann würde er seine Djihadisten die Drecksarbeit erledigen lassen.

      Im Moment läuft alles so, wie Russophilus oben bereits schrieb („ich habe ein Verdächtelchen“). Das Ganze ist ein durchgeplantes Arrangement vom Feinsten, um allen ein Ende des Krieges ohne Gesichtsverlust zu ermöglichen.

  36. Nach und nach besetzen syrischen und russische Einheiten die alten US-Stützpunkte. Weiter oben wurde bereits ein Video dazu gepostet. Die Zugeständnisse an die Kurden haben dafür gesorgt, dass die syrische Regierung nun wieder einige wichtige Gebiete unter Kontrolle hat. Allerdings wollen die Amis nicht von den Ölquellen weg.

    „Die US-Streitkräfte ziehen sich nicht aus der östlichen Region des Euphrat-Flusstals von Deir Ezzor oder seiner Fülle von Ölfeldern zurück, eine militärische Quelle in Damaskus sagte Al-Masdar News.

    Der Quelle zufolge werden sich die US-Streitkräfte wegen der Präsenz des Iran in Ostsyrien und der Realität, dass Damaskus wieder Zugang zu den lebenswichtigen Ölfeldern von Deir Ezzor hätte, nicht aus diesen Gebieten zurückziehen.

    Er würde die zwei größten Militärbasen der USA in Syrien hinzufügen, die sich im Osten Syriens in der Nähe einiger der größten Ölfelder des Landes wie Al-‚Umar befinden.

    Damaskus wollte, dass die Ölfelder Al-‚Umar und Conoco an ihre Regierung zurückgegeben werden; mit der großen militärischen Präsenz der USA in der östlichen Landschaft von Deir Ezzor wurden sie jedoch von diesen kritischen Benzinlieferungen ausgeschlossen.

    Darüber hinaus sieht die US-Regierung mit den laufenden Sanktionen gegen die syrische Regierung die Rückkehr dieser Ölfelder nach Damaskus als Vorteil für den Staat und ihre Verbündeten wie den Iran.

    Syrien befindet sich seit einigen Jahren unter einer wirtschaftlichen Belagerung, so dass ein Großteil des Landes dringend Ressourcen wie Medikamente, Gas und andere benötigt.“

    https://www.almasdarnews.com/article/us-military-unlikely-to-withdraw-from-eastern-syria-and-its-oil-fields/

  37. AAG: Türkei – Serbien

    Kleine historische Anekdote, die zeigen soll, wie DRECKIG das Spiel eigentlich ist (um auf die Weltpolitik zu projizieren; einfach hoch Zehn oder gar Hundert nehmen).

    Anno dazumal; 1. Weltkrieg: Die Serben kämpfen recht tapfer an der Front von Solun (Thessaloniki) und erobern ihre Heimat zurück (mehr oder weniger in Alleingang … bzw. führten die Front an … im Schlepptau: Franzosen, brits und andere).

    Da kommt der brit-Politiker Lloyd George auf die „brillante“ Idee: „Die kämpfen gut! Die könnten wir doch gegen die Türken einsetzen und gleichzeitig UNSERE Leute abziehen!“

    Gesagt – getan! Er schlägt dem serb. König Aleksandar doch glatt vor: „Das ist Eure Chance! JETZT könnt Ihr euch für hunderte Jahre Knechtschaft an den Türken rächen!“

    Was die brits wollten, liegt auf der Hand: 1. ihre Leute schonen; 2. den dreckigen Teil der Okkupation (sprich: Massaker/Unterwerfung) die Serben vollziehen lassen, um 3. später nach dem Prinzip: Teile und Herrsche, die „neu aufgeflammte“ Feindschaft zw. Türken und Serben für ihre Zwecke zu nutzen …

    König Aleksandar erwiderte: „Wir haben mit der Schlacht bei Kumanovo (1912) mit den Türken alle Rechnungen beglichen. In Zukunft können wir nur trachten, freundschaftliche Verhältnisse aufzubauen.“ Der serb. Premier hat dem damaligen Aufständischen (Atatürk) den Brief zukommen lassen (ohne Wissen des Königs), der angeblich sichtlich gerührt war; nicht nur er alleine sondern „die ganze Türkei“ …

    Wie auch immer … es geht weiter!

    Jahrzehnte später fährt Milosevic, inmitten des Jugoslawien-Kriegs, in die Türkei. Er hat den türk. Prmier (Emir) erklärt, wo das Problem liegt (das Problem ist nicht die Abspaltung von Jugoslawien … das eigentliche Problem: die anderen wollen sich nicht friedlich (mit Konsens) trennen, sondern mit Gewalt). Weiters hat Milosevic auf og. historische Tatsache verwiesen. Der türk. Premier: „Wir werden Euch Serben und eine friedliche, auf Konsens beruhende, Lösung unterstützen! Ihr könnt euch sicher sein!“

    Keine zwei Wochen nach dem Gespräch haben die Türken ALLE vier Staaten (Slowenien, Kroatien, Mazedonien und natürlich Bosnien) anerkannt …

    Die Geschichte hat der Karriere-Diplomat (und Außenminister der BRJ in den 90-ern) Vladislav Jovanovic, der bei den Gesprächen in der Türkei anwesend war, im Frühstücksfernsehen erzählt …

    Wie gesagt, nur ein kleines Beispiel, wie es auf der großen Bühne zuging bzw. innerhalb des wertewestens (plus einige „schwache Staaten“, wo sie es immer noch schaffen, Einfluss auszuüben/neu aufzubauen … siehe: neueste Ereignisse in Ecuador) immer noch zugeht …

  38. AAG – Nordmazedonien

    Ereignis: der eu-Rat hat sich auf einen Termin(!) für die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen für Albanien und Mazedonien NICHT einigen können. Zitat des mazedon. Premiers Zaev: „Meine Regierung ist tot!“ (Anmk: bei vorgezogenen Wahlen, die wahrscheinlich sind, würde Zaev verlieren und die konservativen Kräfte an die Macht kommen). Mazedonien ist seit 2005 ein Kandidat für den Beitritt (seit 2009 hat die zuständige eu-Kommission einem Beginn der Beitrittsverhandlungen zugestimmt).

    Hintergrund: Mazedonien hat sich in Nordmazedonien „umgetauft“, um die Griechen zu befriedigen.

    Das hat nun ein anderes eu-Mitglied, die Bulgaren, auf den Plan gerufen: „Nordmazedonien ist offenbar ein Teil eines größeren Ganzen; somit ist dessen Staatlichkeit per se in Frage gestellt. Wenn sich die Einwohner von Nordmazedonien, als BÜRGER Nordmazedoniens sehen, dann stellt sich z.B. die Frage, in welcher Sprache sprechen diese Bürger (Anmk: im Sinne von: ist das dann überhaupt ein Volk?)? Wir sind der Meinung, dass das sog. Mazedonisch ein bulgarischer Dialekt ist …“ usw. usf.

    Ich möchte da nicht allzu sehr ins Detail gehen (Wen kümmert schon Mazedonien?). Die Quintessenz: Wenn man in gewisser Weise Teile seiner Souveränität aufgibt, dann könnte das eine Tür öffnen, die man nicht mehr zubekommt …

    internat. Kontext: Wie geht das? Die eu schafft es nicht einmal mehr, einen Termin für Beitrittsverhandlungen, eine Akt der Symbolik(!), auszusprechen (Frankreich und Niederlande waren dagegen)! Ein Termin, der ÜBERHAUPT KEINE Verpflichtungen für die eu hätte! Es zeigt eigentlich, das Chaos in der die eu steckt.

    Hier wäre noch einmal das Treffen von Nordmazedonien, Albanien und Serbien erst vor ein paar Tagen zu erwähnen, wo eine Art „Balkan-Schengen“ (Union der Balkan-Staaten) angekündigt wurde.

    Ich meine, dass beide Ereignisse im Zusammenhang stehen. Es scheint, als hätte die eu den sog. Westbalkan „aufgegeben“.

    Die wertewesten-Medienhure hat die üblichen Lügen/Verdrehungen gebracht. Da wurde alles so dargestellt bzw. suggeriert, als würde Albanien und Mazedonien SCHON am nächsten Morgen (nach dem Termin zu den Beitrittsverhandlungen) AUTOMATISCH zur eu beitreten. Dass Beitrittsverhandlungen über Jahre (bei manchen Jahrzehnte: Türkei) laufen, wurde einfach unter dem Teppich gekehrt, was bei der durchschnittlichen wertewesten-Matschbirne durchgeht, wie das berühmte heiße Messer durch Butter …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.