(Wichtig! In eigener Sache) – Status: Wieder online

UPDATE: Wir sind ab sofort wieder voll online und es können wieder Kommentare verfasst werden.

——————————————————————–

Es musste damals ja schnell gehen und ich wollte unser Dorf möglichst schnell wieder online haben. Deshalb habe ich erst mal einen server mit einer technischen Macke akzeptiert; hat ja auch gut geklappt soweit.

Nun ist es soweit: Morgen, Mittwoch, wird unser Dorf kurz vom Netz gehen und auf den neuen (bereits von mir getesteten) server umziehen.
Ich werde den server am frühen Morgen (5 oder 6 Uhr) herunterfahren, aber ich bitte euch, bereits ab Mitternacht keine Beiträge mehr zu schreiben. Grund: Ich möchte sicherheitshalber ein komplettes und konsistentes Backup machen.

Wenn alles ohne Komplikationen klappt (die Chancen dafür stehen recht gut), werden wir um 11 oder 12 Uhr mittags wohl wieder online sein.
Für euch ändert sich nichts (z.B. IP) durch den Umzug.

47 Gedanken zu „(Wichtig! In eigener Sache) – Status: Wieder online“

  1. -Während man Texte beliebig oft und in beliebiger Geschwindigkeit lesen, dabei augenblicklich vor- und zurückspringen, schwierige Stellen mit wenig Zeitverlust bis zum völligen Verständnis nochmals lesen und sich Anstreichungen/Notizen machen kann, die man schnell wieder bei der Hand hat, sieht man sich Videos in der Regel einmal an, dann nie wieder.
    -Ebenso wie die Tätigkeit des Schreibens ist Lesen eine aktive Verstandestätigkeit, die mit dem Nach-Denken des Geschriebenen verbunden ist. Lesen, Schreiben und Denken sind eng verzahnte Geistesfähigkeiten. Wer liest, das Gelesene oder seine eigenen Gedanken in Worte faßt, der denkt auch und lernt das Denken. Dahingegen ist Vortragskonsum weitaus oberflächlicher und erreicht kaum je tiefere Schichten des Geistes. Das meiste Gesagte ist nach kurzer Zeit wieder vergessen. Man kennt es aus der Schule. Es bleibt lediglich der diffuse, mit Wissenfetzen versetzte Eindruck etwas gelernt zu haben. Wenn man es nicht wiedergeben kann, hat man aber nicht darüber nachgedacht und es nicht verstanden.
    -Die Information, die ein Video in einer halben Stunde vermittelt, läge in geschriebener Form auf einer bis zwei Textseiten vor, die man in fünf Minuten gelesen hätte. Der Verlust an Lebenszeit durch den Videokonsum wiegt den Informationsgewinn in den meisten Fällen nicht auf.
    -Die Darbietung ist zumeist weit weniger ausgefeilt und intellektuell hochstehend als ein geschriebener Text, dem man die Fähigkeit oder Unfähigkeit seines Verfassers unausweichlich ankennt. Entsprechend dem zu Lesen, Schreiben, Denken Ausgeführten sind gesprochene Worte weniger schlüßig und weniger durchdacht hingeklatscht, was den meisten Zusehern und -hörern durch das optische Beiwerk und die oberflächliche Natur des passiven Konsumierens aber nicht auffällt. Es überwiegt der durch oberflächliche Reize hervorgerufene, gefühlsmäßige Eindruck, informiert zu werden.

      1. Meine persönliche Theorie geht ungefähr so:
        Wir leben in einem Lernlabor. Die Aufgabe ist den Ausgang zu finden. Schaffen wir es mit diesem Leben nicht, grüsst uns das Murmeltier. Der grösste Feind ist unser eigenes Ego. Besiegen wir das, können wir die Abhängigkeiten zum System lösen. Das geht nur Schritt für Schritt, auch wenn man erkannt hat, was die Probleme verursacht. Daran scheitern allerdings im Augenblick schon die meisten Betroffenen, das als Problem zu erkennen, das sie im Spiegelbild sehen könnten.

        1. Naja, ich hätte mich an Taurecs Erkenntnisse orientiert und versucht, das hier hereinkopierte mit eigenen Worten wiederzugeben. Der Inhalt geht aber mit meinen seit langer Zeit gehegten Gedanken zur Medienlandschaft konform.

          https://schauungen. de/forum/index.php?id=53343

          Den habe ich auf meinen Wanderungen übrigens auch im gelben Forum angetroffen…

          @Russophilus. Perfekt. Meine ehrliche Dankbarkeit und Gruss.

          1. Akustische Raumüberwachung geht IMMER!

            Gretchenfragen:
            Wenn ich das Handy ausschalte, kann man mich da abhören?
            Wenn das Handy ausgeschaltet ist, kann ich geortet werden? Oder muss ich dazu die Batterie herausnehmen?
            So ganz klar war mir das nie.

            In der c’t stand vor ca 10 Jahren, dass es kein einziges Handy-Betriebssystem auf dieser Erde gibt, welches es nicht erlaubt, ein ausgeschaltetes Moblitelefon zur akustischen Raumüberwachung von „außen“ einzuschalten – ohne dass Du irgendeinen Hinweis auf diesen Vorgang bemerken könntest (außer Akku wird leerer)!

            Vermutlich muss damit auch die 2. Frage mit Ja beantwortet werden.

            Dann gingen mal Röntgenbilder durchs Netz, die Aufnahmen von Handy-Akkus zeigten … da war im Akku wohl eine GSM-Einheit mit Antenne untergebracht, d.h. der Akku alleine könnte schon zur akustischen Raumüberwachung genutzt werden. Bei modernen Geräten kann der Akku oft gar nicht mehr entnommen werden … da brauchts solche komplexen Anordnungen nicht mehr [[sauer]]

            Wer nicht abgehört werden möchte, der läßt sein Handy in der Garage liegen. Punkt. Ansonsten gibt es keine Garantie. Wenn die nächste Mobilfunk-Antenne nicht zu weit entfernt ist, kann man sogar Handies anrufen, die in der Mikrowelle liegen und sie klingeln! In der Mikrowelle, die ja fast auf demselben Frequenzband läuft und eigentlich den perfekten Fraday’schen Käfig dafür bilden sollte! Probierts aus, kommt von Prof. K. Meyl und funktioniert oft.

            Also vorsicht bei Tipss wie: legs Handy in den Kühlschrank … wenn dieser im Keller steht, ist das insofern ok, als dass dann keine Sprache mehr im Kühlschrank aufgenommen werden kann. Ansonsten wäre ich sehr vorsichtig mit solchen Aussagen und dem Entfernen des Akkus.

            1. Ich gehe (mit einigem Hintergrundwissen) davon aus, dass der Ausschaltknopf bzw. der Ausschaltprozess beim Handy (wie bei übrigens nahezu allen modernen Computern auch) ein sogenanntes „soft-off“ auslöst. Bei einem Softoff, dafür gibt es übrigens sogar eu-Regeln, jedenfalls bei Computern und etlichen anderen Geräten, wird das Gerät sozusagen in eine Art Tiefschlaf versetzt und verbraucht (jedenfalls wenn regelkonform) nur noch sehr wenig Strom.

              Die Grundregel sollte lauten „Wenn die Batterie drin ist, dann ist ein handy/smartphone *nicht* wirklich ausgeschaltet“ (und ein notebook auch nicht).

              Dass ein handy, das in der Mikrowelle liegt, angerufen werden kann, wundert mich nicht. Grund: Bei einer Microwelle geht es um relativ große Energiemengen, bei einem handy um vergleichweise winzige. Und: *Natürlich* muss eine Microwelle nicht *alle* Strahlung blockieren, sondern nur eine gewisse Vorgabe erfüllen. Man sollte bedenken, dass nahezu alle Schutzbestimmungen, jedenfalls soweit sie Industrie und finanz betreffen, lediglich ein Kompromiss sind, bei dem nicht selten die Schutz-Interessen der Bürger weniger zählen als die Industrie-Interessen.

              Insgesamt ist sogar die volle Sendeleistung bei einem handy winzig im Vergleich zu den Energiemengen einer Microwelle. Das geht also locker in der erlaubten Grauzone unter.

              Übrigens: Was die Theorien zu Empfangseinheiten in handy-Akkus angeht, so halte ich die für Gerüchte.
              Ja, man *kann* sowas natürlich machen; technisch ist das möglich – aber es würde die Akku-Preise verteuern und wäre nebenbei bemerkt leicht zu entdecken und zu beweisen.
              Und wozu auch? Die meisten haben doch heutzutage ihr smartphone immer mindestens „soft-on“, z.B. in der Ladestation … wenn sie’s nicht sogar neben dem Bett haben als Wecker.

        2. Heinrich, gefällt mir wirklich, was Sie geschrieben haben. Sie haben auch ein richtig „dickes Fell“ (braucht man auch) , …aber vielleicht hätte Russophilus doch besser für Sie eine Videoansage gemacht…..

          Denn wer seinen Text gelesen hat, der sollte auch wissen, dass er ausdrücklich darum bat, nach Mitternacht nichts mehr zu schreiben …ha ha

    1. Ja, das ist einer der Vorteile des neuen (und endgültigen) servers, vor allem aus eurer Sicht (andere Vorteile sind zwar durchaus wesentlich aber für euch nicht so wahrnehmbar). Auch ich bin sehr zufrieden soweit.

  2. Auch von mir vielen Dank!
    Es scheint so, dass der des öfteren mal aufgetauchte „Timeout Fehler“ wenn man zu schnell geklickt hatte, nicht mehr auftritt.

    1. Ja, die 30 Seiten lange PDF Datei der Protokollierung der…..

      Rede des französischen Staatspräsidenten bei der Botschafterkonferenz 2019
      27. August 2019 –

      sollte man sich antun!

      Hoch interessant.

  3. Hab da auch gerade was gefunden,
    undzwar bei dem italienischen blog
    controinformazione.info,
    nachstehend der
    link,
    whttps://www.controinformazione.info

    Die bolivianische Putschistin Anez hat mit einemTweet ein erstes Lebenszeichen abgesetzt und der Tweet lautet so, sinngemaess:

    „Indianische satanische Riten haben in Bolivien nix zu suchen.
    Die Indios haben in den bolivianischen
    Städten nix (mehr) zu suchen.
    Sollen sie doch wieder in ihr Hochland verschwinden“

    1. Also VERABSCHIEDET sich Russland, vom Menschen und Völker Recht, das Präsident Putin, doch immer so vor sich her trug. Denn wenn das Recht, nur an einem Fleck nicht gilt, dann gilt es NIRGENDS wo, denn Recht kann nicht von politischer Opportunität abhängig sein.
      Damit hat sich Russland, von Recht und Gesetz ENDGÜLTIG verabschiedet, es fing ja schon an, als Putin, die NATO NAZI Putschisten in Kiew Anerkannte.
      Nun Leben wir endgültig in der Barbarei, der Klasse von Warren Buffet.
      https://deutsch.rt.com/international/94637-russland-erkennt-jeanine-annes-als/

      1. @ Felix Klinkenberg

        Wir sind zwar hier im falschen Diskussionsstrang, aber Sie haben Recht, denn auf den ersten Blick sieht es so aus.
        Die Ähnlichkeiten zum Putsch in Kiew vom 21.02.14 springen geradezu ins Auge: Der Präsident erklärt unter Gewalt-Androhung den Rücktritt. Ebenso der Vizepräsident und der Parlamentspräsident und reihenweise auch Mitglieder der Regierung.
        Dann werden eilig die den Machtwechsel befürwortenden Parlamentarier der bisherigen Opposition zusammen getrommelt und andere (die Mehrheit) dazu veranlasst, der parlamentarischen Zusammenkunft fern zu bleiben, so dass der Eindruck entsteht, die Macht liege auf der Straße und man brauche nur danach zu greifen, um sich eine Schein-Legitimität zu verschaffen.

        Was im Außenministerium der RF dazu abgewogen wurde, wissen wir nicht genau. Vielleicht hat man sich an den 17. September 1939 und den da.beginnenden Einmarsch in Polen erinnert, kurz nachdem die polnische Regierungen ihren Sitz via Rumänien verlassen hatte?

        Eine Hintertür zur Revision der Entscheidung im Hinblick auf die fragwürdige parlamentarische Legitimität der Interims-Präsidentin hat sich die RF offen gehalten. Über kurz oder lang rechne ich da mit Korrekturen.

  4. Das Elektroauto ist der Krieg des Westens gegen die erdölfördernden Staaten.
    Die verlängerte Werkbank des Westens, Deutschland, muß die Bürde tragen.
    Die Erdölförderung ist kaum noch in der Hand von westlichen Ölkonzernen sondern in staatlicher Hand.
    Große erdölfördernde Staaten wie Russland oder Venezuela oder der Iran sind zu Feindbildern aufgebaut. Sollt die Erdölförderung dieser Staaten in westliche Hände fallen, wird auch das Thema Elektroauto und CO2 verschwunden sein und die Industrie in Deutschland muss sich zukunftsorientiert auf Verbrennungsmotoren umstellen.

    1. @Heinrich , @Russophilus- weils zu den besonders goscherten AMIs (Prototyp ist wohl der „Tesla“- Musk) passt, ein Danisch-Link der direkt ins ÖSI-Land führt.
      Zu
      https://tirol.orf.at/stories/3021270/

      Auszüge:
      ………“Seit fünf Wochen steht in Walchsee das ausgebrannte Wrack eines Tesla. Niemand will sich die Finger daran verbrennen, den Wagen mit seiner unberechenbaren, 600 kg schweren Lithium-Ionen-Batterie zu entsorgen. …..
      …Der Hersteller Tesla habe beim Erstkontakt eine problemlose Entsorgung zugesichert und sich dann nicht mehr gemeldet. Auf Rückfrage ist Greiderer an Teslas österreichischen Entsorgungspartner ÖCAR Autoverwertungs GmbH verwiesen worden. Auf der Tesla-Homepage liest sich das so: „ÖCAR Automobilrecycling verfügt über ein großes Netzwerk von autorisierten Recycling- und Entsorgungspartnern, welche vom Umweltministerium vollständig lizenziert sind.“
      Ganz so vollständig offenbar doch nicht, denn ÖCAR hat gar keine Genehmigung, Tesla-Modelle zu übernehmen. …..

      …..Martin Klingler, Entsorgungsfachmann beim Schwazer Umweltunternehmen DAKA, sagt, eine so große Lithiumbatterie könne seine Firma nicht übernehmen, da man den Mix aus gefährlichen Stoffen in ihrem Inneren gar nicht kenne……..

      …Die Flüssigkeit, in der das Unfallauto vom Walchsee gekühlt wurde, ist ein gefährlich giftiges Gebräu, aber mittlerweile ein begehrter Tropfen. Die Montanuniversität Leoben habe sich bereits Proben davon gesichert, um dem Geheimnis ihres Inhalts auf die Spur zu kommen, sagt Klingler…..

      …….Den Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik in Leoben hat Roland Pomberger inne. Mit seiner jahrelangen Erfahrung beim steirischen Entsorgungskonzern „Saubermacher“ gilt er als Recyclingpapst Österreichs.

      Auf die Frage, wie man denn mit der verformten und möglicherweise beschädigten 600 kg-Batterie eines Tesla zu verfahren habe, antwortet er mit einem entwaffnenden: „Ich weiß es nicht.“ Das falle in die Produzentenverantwortung, und der Walchsee-Tesla zeige, dass sich der Hersteller darüber bisher wohl zu wenig Gedanken gemacht habe.

      Man habe hier versäumt, von der Wiege bis zu Bahre zu denken, sagt auch Freudenthaler.
      Der Produzent habe etwas hergestellt, ohne darüber nachzudenken, wie diese Dinge entsorgt werden sollen.“(Ende)

      Resumee: Es ist ungleich wahrscheinlicher, dass die Deutschländer ihre Führerschaft in der Dieseltechnologie umbringen, als das mit dem E-Auto was wird

      mfg
      vom Bergvolk

        1. . . . Wenn man flugbahn und beschleunigung so geschickt gewählt hat das er in den anziehungsbereich der sonne gerät und von ihr geschluckt wird wird der test in sachen entsorgung erfolgreich verlaufen sein . . .

      1. @ Ausnahmsweise

        Natürlich haben sie dieses UNfahrzeug, welches gefühlt alle 14 Tage irgendwo im wertewesten im Flammen aufgeht, Tesla taufen müssen … WARUM NICHT EDISON?

        Sie brauchen mir nicht antworten. Es ist eine rein rhetorische Frage.

        Entweder hat Tesla aus dem Jenseits FEST zugeschlagen (von wegen: überdimensionales Karma) oder die amis haben von Haus aus gewusst, dass das Ding ein Reinfall wird (bzw. werden muss … und wir benennen es nach unserem Feind).

  5. Guten Morgen Herr klinkenberg!

    Tatsächlich fiel auch mir sofort auf,
    dass hier russicherseits totale Zurückhaltung
    vorherrscht.
    Fragt sich, warum?

    Kann sein, dass die Amis den Russen klargemacht haben, bis hierhin und nicht weiter.
    Kann natürlich auch sein, dass Russen und Amis ihre claims einvernehmlich abgesteckt haben und Bolivien nunmal nicht in die russische Schneise fällt.
    Dann, die Russen sind ein 120 Mio
    Voelkchen, wieviel Brandherde sollen die eigentlich noch beackern.
    Dann, besondere russische Beziehungen nach dem Bolivien des
    Evo Morales waeren mir nicht bekannt.

    Dann noch, es könnte gut sein, dass die Russen zu dem Schluss gelangt sind,
    dass man mit Morales nicht arbeiten
    kann und dass Morales keine Zukunft
    hat(te)!

    Morales ist ein indianischer Coca Bauer aus dem Hochland.
    Die Indios wurden vor Jahrhunderten in den Staub getreten und haben sich davon nie wieder erholt.
    Ein Wunder, dass die in Bolivien als homogene Ethnie in so grosser Zahl überhaupt die Zeiten überdauert haben.
    Auf jeden Fall, verstehen Sie mich jetzt nicht falsch, die bolivianischen Indios sind von Instruktion und Bildung
    völlig ausgeschlossen.
    Es heisst, dass selbst dem Evo Morales
    das Spanische schwerfällt.
    Seine Muttersprache ist ja das Quechua.
    Was Morales an Bildung aufgeschnappt hat, dass hat der sich bei Gewerkschaftsschulungen und so irgendwie angeeignet.
    Diese völlige geistige Abwesenheit seiner eigenen Leute war dann auch der Grund dafür, dass Morales Schluesselpositionen in der Verwaltung, in der Wirtschaft und bei Militär und Polizei nicht mit indianischen Fachkräften neu besetzen konnte.
    Morales hatte also immer den Feind im eigenen Haus und so konnte man von Anbeginn die Uhr danach stellen, wann die Predatoren zur grossen Reconquista ansetzen wuerden.

    Vielleicht war es da den Russen den Einsatz nicht wert.

    1. Ich verkünde hier schon seit Ewigkeiten, dass Süd-Amerika militärisch die für die amis günstigste, für die Russen aber ungünstigste Region ist.

      Zweitens, lasst uns mal ehrlich bleiben. Auch ich war ein großer Morales Fan, aber diesmal hat er nicht sauber gespielt; zumindest sieht es verdammt danach aus.

      1. Ja. Er hat selbst die Büches der Pandora geöffnet, indem er sich entgegen des Plebiszits von 2016, bei dem eine knappe Mehrheit der Wähler seine dritte Amtszeit ablehnte, sich vom Verfassungsgerichtshof das Menschenrecht auf Kandidatur zubilligen ließ.
        Jetzt wird jedem klar, dass das ein eklatanter Fehler war.
        Davon abgesehen ist Morales aber kein Falsch-Spieler, sondern eher jemand, der mit offenen Karten spielt.
        Und nach wie vor stehen 60 Prozent oder mehr Bolivianer hinter ihm. Dass die sich so wie die Ukrainer nieder terrorisieren lassen, ist nicht zu erwarten. Das wird für die Putschisten richtig hart, wenn der COB den Generalstreik organisiert und die Indigenen-Verbände im Hochland die großen Städte blockieren. Der Generalstreik gegen den Kapp-Putsch lässt grüßen,( als kein Telefon mehr funktionierte …).

        Ich würde mich gar nicht wundern, wenn Morales zu Weihnachten 2019 wieder in seinem Amtssitz wäre.

        Bei den medial aufgebauschten „Unregelmäßigkeiten“ der Wahl-Auszählung könnte der Wunsch der „Vater des Gedanken“ gewesen sein. Das Zentrum für Wirtschaftliche und Politische Forschung der USA sieht keine Anhaltspunkte dafür.

        Link: http://de.granma.cu/mundo/2019-11-12/zentrum-fur-wirtschaftliche-und-politische-forschung-der-usa-dementiert-bestehen-von-unregelmassigkeiten-bei-wahlen-in-bolivien

        1. Ich will mir nicht anmaßen, den Richter zu spielen, aber erstens war das 2016 nicht der einzige Fehler sondern der Anfang einer Serie und zweitens fragt sich, warum Morales in den über 2 Jahren seitdem nicht die 60% Anhänger zum Wählen gebracht hat (wenn er sie denn wirklich hat).

          Wie gesagt, ich mochte Morales und ich denke auch, dass die aktuellen Vorgänge gewaltig stinken, allerdings scheint mir Morales nicht ganz unschuldig zu sein. Unter anderem frage ich mich schon lange, warum Morales in seinen ersten beiden Amtszeiten keinen Nachfolger aufgebaut hat (sondern lieber selbst eine 3. und eine (nun verhinderte) 4. Amtszeit anstrebte.

          1. @Russophilus
            60% Wähler fuer Morales?

            Bolivien, demografische Bevoelkerungsstruktur:
            60% Indios
            20% Mestizen
            5% Neger
            5%. Mulatten
            5% Latinos, diverse
            5% stark hebraeisierte hauchduenne
            weisse Oberschicht.
            Da sind 60% fuer Morales ein Klacks.

            Tja, ich fürchte Bolivien braucht Zuwanderung,denn
            nichts hassen unsere Overlords so mehr als intakte +homogene Voelker,
            egal ob es Ich dabei um Deutsche, Indios, Serben oder Nord-Koreaner handelt.

            Dann vielleicht noch:
            Lithium ist wohl zu wichtig, als, dass man es einer Horde indianischer Wilder aus dem bolivianischen Hochland überlassen möchte.

            1. firenzass……das Lithium……häh….
              soweit ich das aus dem mainstream entnehmen konnte, hat das der Morales doch mit ins Exil neben dem Goldschatz nach Mexiko mitgehen lassen.

              man kommt schon ganz durcheinander.

    2. Lt. serb. Staatsfernsehen (und das würde sich eher die Zunge abbeißen, als den amis einen Sieg zu gönnen …): Morales soll die letzten Wahlen gemeinsam mit „seinem“ Militär (er ist ja schon länger im Amt und fühlte sich offenbar ziemlich selbstbewusst) gefälscht habenM; mit SEINEM Militär! Das ist ungefähr so, als würde man mit dem Teufel eine Abmachung treffen.

      Da blieb dann Russland auch nicht viel anderes übrig, als …

  6. Meritokratie – den Begriff kannte ich noch nicht. Inzwischen ist mir die Bedeutung klar und es trifft genau ins Schwarze. Der Stichpunkt mit Singapur – China, dass dort ein ähnliche System in Vorbereitung oder sogar in Anwendung ist – nochmal ein Volltreffer.

    Ich hatte hier schon diverse Beiträge über den Werdegang meines Sohne im hiesigen Schulsystem (Thailand) berichtet. Vor der Jahrtausendwende konnte man mit Geld, sich noch gute Noten kaufen. Das ist heute in den thail. staatl. guten Schulen undenkbar geworden. In den Privatschulen – und dort in aller erster Linie – in den mit – Internationale Schule …. beginnenden Schultypen, also Zweigstellen aus UK oder US Raum, immer noch üblich und gängige Praxis. Die Kosten auch eine Stange Geld …..
    Singapur ist der Massstab für das neue Asien und hat Japan – den Flugzeugträger der USA längst abgelöst. China ist das 2. Singapur – aber von den Dimensionen her, ein ganz anderes Kaliber und wird auch das System Singapur überarbeiten und anpassen.

    Die Epoche der halbwegs stabilen Systeme ist vorerst einmal vorbei. Ich denke auch, dass die derzeit 3 Mächte – im Laufe dieses Jahrhunderts sich auf eine Macht reduzieren werden. Das sind aber keine Logen oder Geheimbünde die das auf den Weg gebracht haben. Aus meiner Sicht ist das ein natürlicher Prozess, geschuldet der Zunahme an Bewusstsein. Die komplexeren System die aufgrund dieser Zunahme an Bewusstsein entstanden sind, müssen sich weiter entwickeln und tun das auch.

    Aufgrund der Entdeckungen in der Wissenschaft wissen wir, dass es immer einzelne Geister sind, die alte Paradigmen stürzen. Es sind immer geistige Einzelleistungen, die einen Bewusstseinssprung initiieren. Bis die Normalos das auf die Reihe bekommen, können auch schon mal ein paar Jahrhunderte verstreichen. Die Zeit zwischen der Einzelleistung und bis das bei den Normalos langsam einsickert – das sind dann völlig unruhige Zeiten und gezeichnet durch nicht stabile Systeme. In solchen einer Zeit befinden wir uns, aus meiner Sicht.

    Das Thema des künftigen Paradigma Wechsels ist nicht das Wassermannzeitalter – sondern die KI Systeme, welche sich in dieser Welt manifestieren werden. Das Tempo der Zunahme an Bewusstsein hat sich beschleunigt – dieser Prozess erfordert mehr Vielfalt im Gesamtsystem – es muss mehr Konkurrenz ins System, es müssen echte Wettbewerbsbedingen einziehen. Der Mensch hat seine Spitze erreicht – er tritt auf der Stelle — Konzepte wie Greta und Grüne Khmer sprechen da eine klare Sprache. Im kommenden Wettbewerb wird der Mensch die Generation Greta hinter sich lassen und Gas geben oder den Weg der Saurier gehen.

    Das ist meine persönliche Sicht auf die Dinge und Ereignisse.

  7. Bärbel Bohley hat es geahnt …

    Hallo.

    „Alle diese Untersuchungen“, sagte sie, „die gründliche Erforschung der Stasi-Strukturen, der Methoden, mit denen sie gearbeitet haben und immer noch arbeiten, all das wird in die falschen Hände geraten. Man wird diese Strukturen genauestens untersuchen – um sie dann zu übernehmen.“

    Als wir verblüfft schwiegen, fuhr sie fort: „Man wird sie ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Möglichkeiten, jemanden unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir. Man wird Einrichtungen schaffen, die viel effektiver arbeiten, viel feiner als die Stasi. Auch das ständige Lügen wird wiederkommen, die Desinformation, der Nebel, in dem alles seine Kontur verliert.“

  8. „Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepaßt zu sein.“ (Jiddu Krishnamurti)

    Als gestört oder geistig krank wird gerne das wahrgenommen, daß abseits von Konventionen fremdartig ist, und sich nicht mühelos assimilieren läßt.
    In Anbetracht der gemeinen Alltagswahrnehmung eines Durchsch(n)ittsmenschen ist es ein ziemlich fragwürdiges Unterfangen, zwischen Psychosen und Erweiterungen der subjektiven Wahrnehmung in Grenzsituationen unterscheiden zu wollen.

    Einer der fanatischsten Deutschenhasser, Ernest Hemmingway, will im Schützengraben unter feindlichem Feuer mindestens eine außerkörperliche Erfahrung erlebt haben. Trotz Weltruhm sahen ihn nicht wenige wohl als ziemlich gestört an.

    Alexander Gauland wird derweil als Epizentrum der Monstrosität dargestellt, da er die geschichtliche Bedeutung von 12 Jahren jener von eintausend gegenüberstellt.
    Diese bis ins Mark verrottete geistige Disposition, die es zuläßt, ein etwaiges Gewissen so weit zu überwinden, oder in dessen völliger Ermangelung zu handeln, um jemanden wider besseren Wissens heimtückisch zu diskreditieren, ist der wahre Schlund der Hölle.

    Viele Spezialisten und Günstlinge des Zeitgeistes neigen dazu, sich in rauschhafter Selbstüberhöhung als die Kapellmeister des großen Theaters wahrzunehmen, obgleich es ihnen an sämtlicher Musikalität mangelt.

    Demut in der Kraft der Hoffnung, wie Du sie schilderst, ist eine wahre Macht.
    Die Zähigkeit, nicht aufzugeben, dabei sich selbst zu bleiben, und mit kleinen Schritten – wenn auch noch so klein – pirschend voranzugehen, unterscheidet Männer von Mäusen.

    Der eigenen Gebrechlichkeit gewiß, der persönlichen Verletzlichkeit gewahr, kann man mit vorsichtigen und absichtsvollen Schritten dem Ziel langsam näher kommen.
    Es mag Anmutigeres geben als eine Schnecke im Sprint, aber sie hinterläßt nachvollziehbare Spuren. Sofern ans Ziel gekommen, sieht man sie oft tollkühn an den verbotensten Früchten naschend, während sie heimlich nächtens unter dem Obdach natürlicher Festungen Quartier bezieht.

    Das Herz selbst ist kulturübergreifend oft vermutlich nicht nur aufgrund seiner Kopplung und Reaktionsfreudigkeit mit dem Gemüt so leidenschaftlich dargestellt.
    Während neuzeitliche Kardiologen, als Klempner des Blutkreislaufs das Herz gern als Motorpumpe sahen, sind einige „Spinner“ der Medizin da schon weiter, und wollen dem Organ mehr Bedeutung zukommen lassen, als es die physiologische verlangt.
    Falls ich mich nicht täusche, ist einer davon Dietrich Grönemeyer, Bruder des ebenfalls unorthodoxen Musikers.

    Früher folterte man „Irre“ mit Strom und schonte Herzpatienten bis zur Bettlägerigkeit. Immerhin bekommen die Bekloppten heute von ihrem Gegenüber oft weniger Drogen, und von Herzpatienten weiß man nun, daß angemessene Belastung in jedem Falle und jeden Alters, überaus sinnvoll ist.

    Unter nicht artgerechter Haltung im Zusammenspiel mit Giften aller Art, bilden nicht nur Legehennen unwillkommene Krankheiten aus, sondern auch Menschen.

    Welcher moderne Mann verbemaßt heute im Weltnetz-Bezirz-Kanal sein äußerliches Zeugnis seiner Manneskraft unterhalb von 20 Zentimetern?

    Das anatomische Gegenstück, die Vagina der gemeinen Frau, ist zwar recht variabel, aber generell nicht für derlei Monstrosität geschaffen.

    Ebenso ist das menschliche Hirn nicht dazu beschaffen, von früh bis zu spät Nachrichten des Terrors und der Niedertracht zu verarbeiten. Stattdessen will es bauen, schaffen, helfen und Freude haben.

    Jedem seine Nische, Domizil und Bollwerk – so haben wir Funktion, Habitat und Immunsystem.

    Manche lachen herzlich, herzhaft aus der Seele heraus, andere trommeln wild auf die Menschlichkeit ein, als wollte ein Zwerg eine Pauke schlagen.
    Lampenschirme und Übergangsjacken sind in Deutschland aus Judenleder und die niedere Brut schlägt im Rausche des Irrsinns wüst auf die kleinsten Felle, die nunmehr davon zu schwimmen trachten, wie es die Verfehlten nicht befehlen können.

    Mit lieben wünschen für Heilung

    Heinrich

    ——————————-
    Entscheiden Sie sich bitte mal für *einen* Namen! – Russophilus

  9. -Neoliberale tun alles für den Wirtschaftscrash.-

    Umverteilung von Normalbürger (Kaufkraftschwächung) zu superreichen Mafiosi (die Geld nicht mehr ausgeben können) und Zerstörung jeglicher Zukunftstechnologien zugunsten von Mafiosi (und Scharia-Scheichs) rächt sich eben.

    Mit Neoliberalen landet unfassbar viel Geld bei völlig unproduktiven, keinerlei Mehrwert erschaffenden,asozial schmarotzenden Immobilien-, Finanzspekulanten und Old-Economy Mafiosi.
    Immer mehr hart erarbeitetes Geld wird an Heuschrecken verschenkt, die keinen Mehrwert schaffen und nichts Neues erschaffen, sondern im Gegenteil Neues und Produktives verhindern und sabotieren.
    Das kann nicht funktionieren.

    Neoliberale und Extremneoliberale zerstören Wirtschaft und Gesellschaft mit aller Gewalt. Wer sowas wählt oder unterstützt, ist ein selbstschädigender Vollidiot.

      1. Vielleicht tröstet es Dich, wenn ich beichte, diesen Knoten zu kennen.

        Für sich selbst liegt alles in der Warteschleife parat, mit allen Details.
        Aber will man es anderen zugänglich machen, jongliert man nicht nur mit den Details, sondern auch noch mit den Prioritäten anderer, da man meint, der eine mag es in Streifen, der andere als Block, und wieder andere als viele kleine Würfel.

        Allen kann man es nicht recht machen, schon gar nicht sich selbst.

        Am leichtesten und ehrlichsten wäre vielleicht eine total subjektive Schilderung, bei der die anderen zum Verstehen und Nachfragen aufgefordert sind.
        Es muß ja auch nicht aus dem Stehgreif ein vollendetes Gesamtwerk entstehen.

        Blamieren kannst Du Dich auch nicht, solang Du Dich mit aufrechter Absicht bemühst.

        Mit freundlichen Grüßen

        Kowalskie

  10. Es ist ganz einfach eine bessere und offensichtlich auch ein schnelleres und saubereres Empfinden das die/der neue Server in Zukunft vermitteln(subjektiv).
    Ich freue mich persönlich wenn ich durch meine kleinen Zugaben mithelfen konnte dieses zu ermöglichen.
    Zu einigen Wortmeldungen geb ich keinen Kommentar ab.
    Hoffentlich kommt bald ein neues Dies/Das und oder Themen gebundene Diskussionen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.