Dies und Das – Nihau China!

Für den Witz der Woche haben wir diesmal trump zu danken. Der nämlich „erlaubte“ der ami navy ausdrücklich, „jedes und alle iranischen Boote, die usppa Schiffe belästigen“ zu zerstören. Dabei übersehen die irren und kriegsgeilen amis wie üblich, dass auch andere Nationen das Recht haben, internationale Gewässer zu nutzen und dass der Iran – im Gegensatz zu idiotistan – direkt an den Golf von Persien(!) grenzt. Zweitens haben die iranischen Boote die ami Schiffe nicht „belästigt“, sondern sie haben lediglich in *ihrem* Meer darauf verzichtet, willkürliche und größenwahnsinnige „Regeln“ der amis zu befolgen.
Vor allem aber: Womit, Herr trump, wollen Sie den Iran denn angreifen? Mit den ami Kriegsschiffen mit erschreckenden Coivd19 Raten unter der Besatzung? Und das in einer Gegend, in der die amis so ungefähr das Verhassteste überhaupt sind. Auch gebe ich zu bedenken, dass der Iran militärisch nach wie vor ein um Lichtjahre schwierigerer Gegner wäre als all die Länder, gegen die die usppa auch nicht gewann.
Der zweite Witz der Woche – und zugleich der erste Preis für grobe Ohrfeigen, der an China geht – ist die nun im staatlichen Fernsehen Chinas ausgestrahlte Ansage, dass Covid19 *nicht* „aus China kommt“, wie von unzähligen hirntoten amis (leider inkl. trump) fabuliert wird, sondern aus den usppa. So wurde darauf hingewiesen, dass bereits zwei Monate vor dem ersten Fall in China japaner mit Covid19 aus den usppa zurück kamen und dass die amis kurz zuvor die Biowaffen-Forschung im berüchtigten fort detrick schließen musste, weil man – wohlgemerkt offizieller Selbst-Einschätzung von ami Behörden zufolge – nicht in der Lage war, ordentlich und sicher mit den Biowaffen umzugehen.
Mein Rat an die amis: Tut doch einfach das mit euren dummen Mäulern, was ihr wirklich könnt: Stopft burger und hot dogs hinein!

Aber die Sache hat auch todernste Aspekte.

Laut der Eigen-Einschätzung der amis halten die sich für in der Lage zugleich einen Krieg mit einem ernstzunehmenden Gegner zu führen sowie einen mit einem „kleinen“ Gegner. Der Iran fällt zweifellos in die Gruppe „ernsthafter Gegner“ und so stellt sich die Frage, was die amis, wenn sie einen Krieg gegen den Iran anzettelten, wohl tun würden, wenn ein weiterer ernstzunehmender Gegner die Situation nutzt? In Peking zum Beispiel könnte man das als Einladung verstehen, in aller Ruhe taiwan wieder ins Mutterland einzugliedern. Und da rede ich noch gar nicht von der drohenden Möglichkeit, dass der Iran bei der Gelegenheit auch gleich sau arabien in die Steinzeit zurück schicken würde. Und auch davon nicht, dass ein Krieg gegen den Iran sowohl kurzfristig wie auch mittel- und langfristig horrende Folgen für idiotistan hätte, u.a. eine verheerende Anzahl von Leichensäcken.

Herr trump, ich wünsche Ihnen ja viel Erfolg bei den Wahlen dieses Jahr, aber überlassen Sie großmäuliges aber *offenkundig lächerliches* Geschwätz doch lieber anderen!

Wo wir gerade in der Gegend sind … Thema Öl-Preis, ein sehr deutliches und sehr hässliches Beispiel für den Wettlauf der medien und der „Bürger-journalisten“, wer wohl der Unfähigere und Verlogenere ist.
„Ölpreise negativ!!!“ liest man überall – aber ist das wirklich so? Natürlich nicht! Was negativ ist, sind die Derivate Zahlen, oder anders ausgedrückt Wetten, Zockerei. Öl selbst ist zwar erheblich im Preis gesunken, aber das ist hauptsächlich ein Problem für die sau araber und die amis. Für Erstere, weil deren „Wirtschaft“ weitgehend aus Handel mit Öl besteht und für die amis, weil deren fracker kaum die Handlungs-Option haben, das Öl dann eben eine Weile im Boden zu lassen. Für Russland ist die Situation zwar ärgerlich aber nicht tragisch, weil die Russen, anders als die sau araber, auch eine Menge andere Einnahme-Quellen haben, zugleich aber, anders als die amis, *erheblich* niedrigere Förder-Kosten haben.

Allerdings scheint mbs den aktuellen „Öl-Krieg“ ausnahmsweise mal weder aus Dummheit noch aus Raffgier angezettelt zu haben. Der Grund liegt wohl viel mehr darin, dass die amis grundsätzlich und immer – aber keineswegs überraschend – nicht nur Produktions-Drosselungen unterlaufen, sondern sie sogar schamlos – zu Lasten der anderen – ausgenutzt haben.
Erklärung: Die Öl-Länder haben wiederholt Drosselungen beschlossen, um den Preis halbwegs stabil und machbar zu halten. Nur die amis haben dann immer ihr Öl in das durch die Drosselung entstandene „Vakuum“ verkauft und also tatsächlich sogar *mehr* verkauft als sonst. Davon hatte mbs die Schnauze verständlicherweise gestrichen voll und so beschloss er, die ami Öl-Industrie weitgehend zu zerschlagen.
Allerdings gibt es da einen Haken: Die amis haben in den 50er Jahren einen sehr schmuddligen deal mit dem Haus saud geschlossen. Nämlich dass sie das Haus saud an der Macht halten und sau arabien gegen jeden schützen solange die sau araber erstens so viel Öl nach idiotistan liefern wie gewünscht (und natürlich zum „Freundschafts-Preis“) und zweitens einen sehr erheblichen Teil ihres Vermögens, also auch der Öl-Einnahmen, in den usppa anlegen.
Wie nicht anders zu erwarten hat trump mbs nun wohl mitgeteilt, dass er mal darüber nachdenken soll, was die usppa sozusagen traditionsgemäß mit ausländischen Vermögen in den usppa macht, wenn man verärgert ist …

Und nun wird wohl auch verständlich, warum das kenianer Regime „Frieden“ mit dem Iran wollte und warum das trump Regime den Iranern einen Warnschuss vor den Bug knallt, wenn auch einen völlig inhaltsleeren und nur aus blabla bestehenden.

Bleiben wir gleich noch bei den usppa, wenn auch kurz. Ich rate all jenen, die große Hoffnung auf trump gesetzt haben und gar von einem geheimen Bündnis zwischen Putin, Xi und trump ausgehen, nochmal ausführlich nachzudenken. Ich sage es nochmal glasklar und es sollte mittlerweile eigentlich jedem klar sein: trump ist kein guter Onkel. trump ist erstens nur eine Frontfigur und zweitens und vor allem eines: Ein ami. Einerseits ein für uns in Manchem vorteilhafter, aber andererseits auch ein extrem ami-fanatischer. Wenn trump sagt „amärrika first“, dann ist das seine wirkliche Sicht – und das heisst auch, dass sowohl China wie auch Russland Feinde *bleiben*. Russland, weil es immens reich ist an Bodenschätzen und ergo vital für die ami Plünder-Konzerne und weil es mächtig ist, vor allem militärisch. Und China, weil es die usppa zu überholen im Begriff ist. Und ja, damit meine ich mittelfristig auch militärisch. Und dabei, das gilt es zu verstehen, ist nicht nur maßgeblich, dass man (die amis) nicht mehr nach Lust und Laune plündern und ausbeuten kann, sondern auch – und erschreckender – dass man dann zur Kasse gebeten wird für die unzähligen Ultra-Drecksauereien, die man so gemacht hat. Es geht (u.a. und vor allem der trump Gruppe) ums schiere Überleben (mittelfristig) und darum, die Tür möglichst zumindest einen Spalt offen zu halten für eine spätere Rückkehr an die Macht.
Ich persönlich halte diesen Kampf übrigens für weitgehend verloren für die amis, vor allem aus zwei Gründen: Erstens sind sie viel zu blöde und zu unfähig, um in einem auch nur halbwegs fairen Wettbewerb zu bestehen und zweitens sind sie zu einer Nation von verwöhnten Egomanen verkommen.
Nur mal ein (allerdings sehr hübsches) Beispiel: Ein promovierter ami Mathematiker, der in den 90ern einige Jahre in Russland studiert hat, sagt unmissverständlich, dass 99,9% aller ami Fachlektüre primitiver und geistloser Schund ist im Vergleich zu selbst durchschnittlicher Fachliteratur in Russland.
Oder wie ich es zu sagen pflege: 90% der russischen Studenten im 5. Semester würden 99% der ami „Professoren“ – auch an den „Elite-Unis“ – verhackstücken, noch ehe die ihren Schädel vorgeheizt haben.
Allerdings muss ich auch mahnend erwähnen, dass wir hier in eu-ropa nur noch ein erschreckend kleines Stück vor den amis liegen. Beim Handwerk liegen wir noch vorne, aber auch da schrumpft der Abstand.

Kurz noch zu Covid.
*Logisch* denken, Leute! Ich habe mir dieser Tage das KenFM Video (Gespräch) mit dem Medizin-Professor mit dem thailändischen Namen angesehen und war etwas erschreckt. Ja, der Mann wirkt sympathisch und ist vermutlich ein fähiger und menschlich angenehmer Arzt (gewesen). Aber erstens argumentiert der über weite Strecken ziemlich politisch (teilweise sogar getrieben wirkend) und zweitens scheint er, wie drücke ich das freundlich aus, weitestgehend fachlich orientiert zu sein.
Nur: Medizin ist nur *ein* Faktor im aktuellen Spielchen. Wohlgemerkt, ich stimme dem Mann (und vielen anderen) zu, dass es momentan hier bei uns kaum einen *medizinischen* Grund gibt für die ergriffenen Maßnahmen.
Interessanterweise ignorieren (oder verstehen nicht) sehr viele die Indizien. Beispiel: Es wird geklagt, dass es kaum tragfähige Zahlen zur Anzahl der Infizierten, der Erkrankten und der *an* (nicht nur „mit“) Covid19 Verstorbenen gibt. Aber man gibt sich damit zufrieden, Regierung und Behörden einfach für unfähig zu halten und/oder wilden Spekulationen nachzugehen (z.B. „wir werden alle enteignet!!!“). Nur: Behörden sind *Verwaltungs*-Einrichtungen. Wenn die etwas können, dann ist es, Zahlen zu erfassen und zu verarbeiten. Sprich, Regierung und Behörden sehen entweder keinen Grund, die gewünschten Zahlen zu ermitteln und zur Verfügung zu stellen oder aber sie stellen nur lieblos sozusagen hingeschmissene halbgare (und teilweise auch widersprüchliche) Zahlen zur Verfügung, weil man sie treibt – aber der Kern bleibt derselbe.

Warum? Weil es nicht um das geht, was man uns vortrötet. Das ist nur ein Mittel zum Zweck, wobei der wirkliche Zweck aber nicht der offiziell angegebene ist sondern ein *präventiver*; es *gibt* eine Gefahr und die hat auch etwas mit Viren und einer befürchteten Epidemie zu tun – aber nicht mit einer, die schon da ist, sondern mit einer, die a) hinreichend bedrohlich und b) nicht hinreichend auszuschließen ist. Und damit sind wir wieder bei dem, was ich schon mehrfach gesagt habe: Jemand (höchstwahrscheinlich die amis) drohen – und zwar glaubwürdig – damit, eine Epidemie auszulösen, falls etwas nicht so läuft, wie sie das wollen.
Worum es geht, können wir zumindest eingrenzen aufgrund der „Primär-Länder“. China, Iran, eu-ropa. China ist der Konkurrent Nr. 1, der Iran eines der mittlerweile *sehr wenigen* Länder, die sich halsstarrig gegen die amis zur Wehr setzen (und z.B. und insb. keine übliche Zentralbank haben) und eu-ropa, weil es a) ein drohender Konkurrent ist/zu werden droht und b) weil es von den „liberalen“ zur Ausweich-Hochburg gemacht werden sollte (und immer noch soll?).

Und so passen auch die diversen „Puzzle-Teile“ zusammen.

Zum Abschluss bleiben wir bei China, aber aus einer ganz anderen Perspektive.
Ich habe es schon gelegentlich umrissen, aber anscheinend ging es unter. IT, insbesondere Prozessoren, sind einer der – und vermutlich der ungesehenste – tatsächlichen Grundpfeiler der ami Herrschaft. Eigentlich sollte es offensichtlich sein in der „modernen Welt“, in der ohne IT sogar Kühlschränke zunehmend nicht mehr funktionieren und Firmen oder gar ganze Staaten erst recht nicht. Das Herzstück, der „Motor“ sind dabei immer Prozessoren. Es *scheint* unzählige unterschiedliche Prozessoren zu geben, tatsächlich aber gibt es nur recht wenige (die „unzählig vielen“ sind nur Variationen). Die wohl bekanntesten Architekturen sind x86 (heutzutage weitestgehend x86-64) und „Arm“. Erstere sind in weit über 90% aller „PCs“ und Letztere in wohl über 95% aller smartphones. Eine weitere ist „PowerPC“ von IBM, dann noch Mips und Sparc, aber die sind beide veraltet (im westen) und das war’s im wesentlichen. Dazu kommen noch einige fast nur „versteckt“ in allerhand Geräten eingebaute – aber nahezu alle haben eines gemeinsam: Sie kommen entweder aus den usppa oder aber aus von den usppa de fakto kontrollierten Ländern wie z.B. japan.

Was aber ist mit Russland und China, also den beiden einzigen großen Gegenspielern der usppa? An diesem Punkt wird es verworren und sehr interessant.
Russland *hat* eigene Prozessoren, darunter sogar sehr feine wie z.B. die Elbrus Architektur. Zweitens hat Russland die Sparc Architektur, die als Sun (die Sparc entwickelt hatten) unterging, von denen sozusagen im letzten Atemzug offen zugänglich gemacht wurde, aufgegriffen und seither stark weiter entwickelt.
Kurzer Abstecher: Auch der eu Moloch hat die Sparc Architektur aufgegriffen, aber erstens eher erbärmlich, wenn auch mit viel Getrommel (z.B. seitens der esa) und zweitens ließ man diesen Prozessor („Leon“) leise ausbluten. Sicher nicht grundlos. Ich bin absolut sicher, dass es da einen drohenden Wink der amis gab, denn die haben praktisch fast die ganze Welt kontrolliert über die Prozessoren. Siehe Huawei …
Nun haben auch die Chinesen einen weiteren Erfolg erzielt und wieder mit der x86 Architektur. Das Teil heisst „Zhaoxin“ und ist, wie auch der „AMD Klon“, über ein komplexes Konstrukt rechtlich nach Cina gekommen, allerdings hat China im Fall Zhaoxin erstens 80% der Anteile (also fraglos das Sagen) und zweitens hat man den Zhaoxin im eigenen Land *erheblich* weiter entwickelt.

An dieser Stelle muss ich (immer noch sehr verärgert) kurz unterbrechen und etwas erklären, was aber sehr interessant für viele sein dürfte.
Sehr verärgert bin ich über (sehr wenige) westliche Berichte über den aktuellsten Zhaoxin, die den Prozessor *akut rattendumm* betrachten und sehr negativ bewerten. Das „warum?“ allerdings ist interessant für uns:
*Wie* hat man getestet? Nach geradezu debilen werte-westlichen Maßstäben, nämlich nach der Tauglichkeit für Spiele. Ja, ernsthaft, für Spiele. Aber an diesem Punkt wird etwas entscheidendes sichtbar, nämlich die frappant unterschiedlichen Perspektiven.
Im werte-westen sind Spiele tatsächlich ein, oft sogar der entscheidende Maßstab, weil der Spiele-Markt ein gewaltiger ist. Und ein für die Hersteller optimaler, weil er weitgehend aus ahnungslosen und inoranten Kunden besteht, die zugleich gewillt sind, völlig irre Preise zu bezahlen.
Im Rest der Welt, wo man noch vernünftig (oder überhaupt) denkt allerdings geht es um ganz Anderes, nämlich um Unabhängigkeit, um die Verwendung in Büros, usw.
Schauen wir uns den Zhaoxin unter diesen Maßstäben an, so entdecken wir erstaunliches: Er ist geradezu ideal, ja die beiden Spitzenmodelle sind sogar zu stark für 98% aller Büros. Vier Kerne (oder sogar acht), schneller Speicher, reichlich Bandbreite für Netzwerk, Festplatten, etc. und auch eingebaute Graphik; ja, die Graphik ist wirklich nicht toll, aber sie immer noch locker ausreichend für 98% aller Bürojobs.
Und so kommt es, dass man im westen – wo man nebenbei bemerkt zu 95% von den usppa abhängig ist und nahezu nichts Nennenswertes an entsprechenden Prozessoren selbst herstellt – herablassend bis mitleidig auf die Chinesen mit ihrem „erbärmlichen“ Zhaoxin herab blickt, während man – gewiss nicht nur – in China – absolut zurecht – stolz und sehr zufrieden ist.
Nebenbei, nochmal: Falls die usppa morgen keine Prozessoren mehr an uns liefern, dann haben wir fertig. Die Chinesen allerdings können nun in der gleichen Situation sagen „Schon recht. Behaltet eurer Zeug eben“ … und weiter arbeiten.

Oder anders und deutlich beleuchtet: Dort, in China, ist entscheidend, was das Land und das Volk braucht. Und *das* wird entwickelt. Im werte-westen dagegen wird ausschließlich nach „Markt“ entwickelt, also danach, was am meisten Umsatz und Profit bringt. Entscheidet selbst, was ihr gesünder und besser findet …

Aber es gibt natürlich noch (mindestens) zwei andere und sehr gewichtige Aspekte. Erstens das Thema Militär. Wenn ein Land von den amis Prozessoren braucht, dann muss es erstens damit rechnen, ausspioniert zu werden und zweitens sollte es besser nie mit den amis in Streit geraten.
Zweitens – und da sind wir wieder bei Kurzsichtigkeit und Dummheit – ist da der Aspekt der Folgen.
So wie es die amis gemacht haben und immer noch treiben, haben sie geradezu notwendig dafür gesorgt, dass früher oder später Länder versuchen werden, sich dem ami Würgegriff zu entziehen. Und dann kommt, was fast zwangsläufig kommen muss und nun in der Tat in China auch gekommen ist: In fünf Jahren dürfen in China in vielen Bereichen keine „ausländischen“ (sprich ami) Prozessoren (und software) verwendet werden. Das bedeutet u.a. auch, dass den amis ihr größter(!) Prozessor-Kunde weltweit verloren geht. Und noch etwas später bedeutet es … nun ja. ich sag’s mal so: Den meisten smartphone Käufern ist es reichlich egal, von wem der Prozessor in ihrem schicken neuen smartphone ist, sprich, schon in wenigen Jahren werden sehr erhebliche Teile des Marktes (und der Kontrolle darüber) für die amis weg brechen.
Ach übrigens: Die nächste Zhaoxin Generation wird wahrscheinlich von SMIC (chin.) in China produziert. In eben jener 7 nm Technologie, die intel nicht solide hinbekommt.
Bye bye greedy idiotistan, nihau Zhonghuá Rénmín Gònghéguó („China“)!

243 Gedanken zu „Dies und Das – Nihau China!“

  1. Herzlichen Dank an Sie Herr Russophilus für den neuen Artikel.

    „Jemand (höchstwahrscheinlich die amis) drohen – und zwar glaubwürdig – damit, eine Epidemie auszulösen, falls etwas nicht so läuft, wie sie das wollen.“

    Wen von den amis meinen Sie? Den „deepstate“?

    Das dies covid-dingsbums eine Übung alias Vorbereitung sein könnte – warum nicht. Scheint mittlerweile immer wahrscheinlicher, wenn man sich die bisherigen Ergebnisse anschaut….

    1. Bei sowas kann man, wenn überhaupt, meist erst Jahre oder Jahrzehnte später Einblicke erlangen. Aber ich vermute, beide; zuerst die Einen und dann die Anderen.

      1. Russophilus?….mir sind viele Gedanken, bei Ihrer Antwort an Wu Ming durch den Kopf gegangen und auch überhaupt bei Ihrem Artikel.
        Ich mußte immer so an das Schwert der Wahrheit denken, daß bei Ihnen doch immer das oberste Gebot ist. Bei mir ist das übrigens sehr ausgeprägt.
        Also, die Antwort an Wu Ming war nicht die eines Russophilus würdig. Wozu haben Sie denn überhaupt geantwortet.
        Was interessiert mich momentan überhaupt das, was Sie in dem Artikel so als wichtig erachtet haben und was so nebensächlich rüber kam.
        Sie , also, der Schreiber des Artikels gibt den jenigen, die gerade ein wahnwitziges Terrorsystem in brd einrichten
        ……ein Alibi!….
        Jegliche mehr als berechtigte Besorgnisse über die Katastrophe, die sichtbar und fühlbar immer näher kommt, schreiben Sie runter.
        Der Russophilus, den ich über Jahre zu kennen glaubte und sehr vertraut habe, scheint nicht mehr existent zu sein.
        Es wird bald hier um Leben und Tod gehen, um abgeholt werden, Folter, Klapse etc…. und Sie scheint das nicht im mindesten zu tangieren. ,,,und auch mit „Hinstehen“ ist es da nicht getan.
        Ich bin keiner, der Ihnen in den Rücken fallen möchte,…aber es wäre an der Zeit mal ein offeneres Wort zu führen.
        Ich habe da manchmal nur am Rande drüber nachgedacht, daß Dagmar Henn ja hier die eigentliche Betreiberin de Blogs ist.
        Schreibt hier inzwischen nur noch das pseudonym des Pseudonyms?

        1. Ich habe einfach nur gesagt, was ich sehe und denke.
          Schauen Sie, *bei uns* selbst gibt es seit Jahrzehnten (seit Mitte der 70er) eine Art Analogon zu „5 eyes“. Das heisst „Maximator“ und wird von de, nl, fr, schweden und noch einem Land betrieben. Ich selbst bin im Bereich Krypto aktiv und wusste nichts. Als ich dann davon erfuhr, dachte ich mir „Das hättest Du eigentlich heraus finden können“; von meinem Platz aus hätte ich manchen Hinweis als solchen verstehen und deuten können. Nur: Ich stehe auf der *anderen* Seite, mein Interesse ist es Sicherheit für die Menschen zu schaffen/ermöglichen.

          Ich *kann nicht alleine* fremde Dienste und deren Aktionen aufklären. Das können ja oft genug nicht einmal die Dienste selbst. Ehe ich dann das Maul groß aufreisse und einen auf wissend mache, antworte ich lieber ehrlich und sage, dass wir die Antwort vermutlich erst in Jahrzehnten kennen werden.
          Was ich sagen kann, habe ich gesagt. Es ist mir klar erkennbar, dass *beide*, die „patrioten“ und der deep state die Pfoten tief drin haben bei Covid19. Teilweise wohl sogar gemeinsam/kooperierend, großteils aber mit stark unterschiedlichen Interessen.

          Ähnlich, nämlich ziemlich konfus und gemischt, ist es auch mit dem Virus selbst. Ich habe genug Indizien, die klar darauf hindeuten, dass es „den Virus“ (eigentlich Varianten, vielleicht auch unterschiedliche Typen) *gibt*. Aber ich habe auch reichlich (und starke) Indizien dafür, dass es regional unterschiedlich ist und dass in den meisten Ländern *aktuell* gar keine Gefahr besteht, was sich aber über Nacht ändern kann.

          Ich schreibe *nichts* runter – aber auch nicht hinauf, erst recht weil mir offensichtlich ist, dass eine gewisse Panik und Hilflosigkeit in der Bevölkerung *gewollt* ist. Aber ich sehe im Gegensatz zu vielen einfach keinen Anlass zu befürchten, dass wir bald „abgeholt“, enteignet oder massakriert werden sollen. Ich *verstehe*, dass viele zu solchen Einschätzungen kommen, aber ich teile sie nicht und sehe keine Basis dafür.

          Und: Ich betreibe nicht die tagesschau. Mich interessiert ausschließlich unser Dorf. Hier ist zwar fast jeder herzlich willkommen, aber mein Fokus richtet sich ausschließlich auf unser Dorf und die Dörfler. Ich *kann* – und will – weder ums Wohl des ganzen Landes, geschweige denn Europas oder der gar der Welt besorgt und bemüht sein. Dass da draussen Panik herrscht und Weltuntergangs-Prediger reichlich Schaden anrichten weiss ich und verstehe ich, aber meine Aufgabe ist es, mich um unser Dorf zu kümmern. Und es ist auch nur diese Aufgabe sinnvoll, weil hier über Jahre eine Basis aufgebaut wurde und den Dörflern so einiges zugänglich ist, was der Normalbürger da draussen gar nicht verstehen kann.

          Was Ihren letzten Absatz angeht, so kann jeder denken (oder auch „denken“) was er will. Ich kann dazu nur sagen, dass das absurd ist. Ich habe D. Henn immer geschätzt und mich nie gegen sie gestellt, bis heute nicht, aber ich war nie ihr ausführendes Organ sondern habe gesagt, was ich selbst dachte. Das überhaupt sagen zu müssen finde ich traurig, da ich mir in 5+ Jahren doch etwas Vertrauen verdient haben sollte. Im übrigen wünsche ich jedem, der meint, mich fernsteuern zu können, viel Spass – und reichlich Psychopharmaka und einen geduldigen guten Psychiater; er wird beides brauchen.

          Und ja, das Schwert der Wahrheit ist ungeheuer wichtig und wirkungsvoll, nach wie vor; sogar der Schöpfer selbst wird es am Ende als seine Waffe nutzen. Aber es blinkt nicht immer neonfarben im Einsatz; oft wirkt es auch leise und/oder schneidet in kleinen Scheibchen.

          1. Danke Russophilus
            Ich brauchte einfach dieses Statement von Ihnen.
            Es war mir einfach ungeheuer wichtig. Mag sich vielleicht blöd anhören. Ich habe im Grunde genommen weniger bis gar keine Ängste vor einem Virus. Aber ich fühle inzwischen Demütigung und Erniedrigung durch Protagonisten wie Söder und Kretschmer, allein schon die unmißverständliche Ankündigung von Zwangsimpfungen und eine Hilflosigkeit des Eingeschlossen seins, hier nicht mehr weg zu kommen. Eine dreistigkeit zu sagen die Einschränkungen zu lockern und nun mit einer lächerlichen Maske Einkaufen zu müssen.
            Wenn ich es wieder logisch betrachten will, aber ich bin nun mal Emotionen ausgeliefert, sollte mir klar sein, daß die beiden genannten großkotzigen politverbrecher von merkel wann die auch will zwischen ihren Arschbacken zermalmt werden, wann die es für nötig befindet.
            Wenn es auch nicht bekannt wird, aber ich bin der festesten Übezeugung, daß in diesen Tagen viele Menschen zwangsweise in den Klapsen eingeliefert werden.
            Wenn eine Mutter, ein Kind oder ein Freund, Vater oder was auch immer im Sterben liegt oder leidet und ich darf ihn, es , sie nicht besuchen,….ehrlich, ich würde komplett abdrehen, sollte mir einer von diesen Wichspolizisten unter die Augen treten. mir kann niemand erzählen, daß Alle Bürger brav das mitmachen. Deshalb bin ich auch völlig ungeeignet für eine Demonstration.
            Nun gut, in mir rumort es gewaltig. Ich bin alles andere als ein Herdenvieh, da ist es sehr schwierig mit dem Hinstehen.
            Mir hat mal eine Emanze gesagt: Ich glaube du bist von einem anderen Stern. Komme damit nicht klar.
            Wie dämlich von der Tusse, lernt einen kennen von einem andern Stern und weiß das nicht zu schätzen.
            Ich werde mich aber im Gegensatz zum Paten nicht beschweren hinterher, denn wahrscheinlich habe ich das inkarnieren auf diesem Drecksplaneten aufgrund besonderer zu erwartenden Ereignisse ausdrücklich gewünscht.

            1. Gradischnik
              Ich verstehe Sie da sehr gut. Mir geht es ähnlich. Und ich bin auch froh, das Russophilus nochmals nachgelegt hat. Seine Integrität würde ich nicht anzweifeln. Auch wenn ich mir mehr „Antworten“ in Bezug auf unser Land wünschen würde.

              Aber die müssen wir uns wohl oder übel selber beantworten. Für uns in unserem Leben. Russophilus kann hier nur Denkanstösse liefern… Der freie Wille und so….

              Und wenn ich Ihre Antwort so lese, werter Gradischnik, haben Sie doch schon Antworten. Ich für mich auch. Und zwar sehr ähnliche.

              Wenn die brd-gestapo oder zwangimpfer kommen werden, muss ich an so etwas wie John Rambo denken. Oder die Kathar(i)er. Damit ist alles gesagt! Der Allvater ist mein Zeuge!

              Seien Sie vorbereitet. Uns harren Sie relativ Entspannt der Dinge die da kommen mögen. Die Sache läuft und wir einzelnen können erst einmal nur zuschauen… Suchen Sie sich Gleichgesinnte.

              In folgenden Städten waren anscheinend dieses WE Demos:
              Berlin
              München
              Nürnberg
              Karlsruhe
              Stuttgart
              Saarbrücken
              Chemnitz
              Halle
              Dortmund
              Duisburg
              Pforzheim
              Heidelberg
              Bruchsal

              Es tut sich was. Wer der Gewinner sein wird, werden wir dann sehen.

              Wenn Sie mich fragen, ist dieser Tage insbesondere die geistige Kraft gefragt, herausgefordert.

          2. @Russophilus
            Danke auch für diese klaren Worte, die ich gern unterstreichen würde.
            Sie haben jedes Vertrauen hier in unserem Dorf verdient….

        2. Der Autor ist zweifellos ein Techniker, der seine mangelnde/n Einsicht/Kenntnisse in andere/n Bereiche/n durch eine aufdringliche, geradezu peinliche Kraftmeierei-Sprache zu kaschieren sucht, was aber misslingen muss.
          Interdisziplinäres Denken lässt er ebenso vermissen wie eine Äquidistanz, die zur vorurteilsfreien Analyse vonnöten wäre – stattdessen liefert er peinliche, kritiklose Anbiederung zB. an die Sozialkreditsystem-Diktatur Sina.
          Ich habe gerade einige Minuten meines Lebens mit der Lektüre eines Artikels auf Pausenhof-Niveau ohne jeden Informationsgewinn vergeudet, was sich nicht wiederholen wird.

          ————————————
          Auch das Erscheinen Ihrer „Beiträge“, die unter wechselnden Namen verfasst werden, wird sich nicht wiederholen, wenn Sie offensichtlich mit fake-Daten operieren – Russophilus

  2. @Russophilus,

    vielen lieben Dank mal wieder für Ihren neuen, interessanten Artikel.

    Ich möchte nicht unbedingt eine Lanze für die Europäer brechen, aber Sie wissen doch selbst wie es hier läuft: 50% besteht aus Zionisten, die alles sabotieren was unseren eigenen nationalen Interessen dient, die anderen 50% werden eingeschüchtert, wenn sie das sinkende Schiff verlassen wollen. Und viele, viele blöde kommen noch dazu – wie sollen wir uns so freischwimmen?

    Ich war gestern auch auf KenFM, allerdings hatte ich mir etwas anderes angeschaut: Ein Interview von 2014 mit Rainer Rupp zum Thema Topas und zur damals aktuellen Krimkrise. Viel hat sich seither verändert, die Aussagen im Interview haben aber weiterhin Gültigkeit, ist schon faszinierend.

    Herr Rupp sprach u.a. über die Planungsstäbe und Geheimdienste in den USA. (Zu der damaligen) Zeit waren da wirklich sehr intelligente Leute am Werk – meinte er. Diese würden aber kontinuierlich durch das Establishment vergrätzt. Wenn Sie einen Bericht erstellen, der auf Fakten basiert und Ihre Meinung dann nicht in die politische Gemengelage passt, wird ihr Bericht auch schon mal um 180° gedreht und dann veröffentlicht. Das frustriert die Mitarbeiter.

    Und das passt eben sehr gut zu dem, was Sie zum Iran schreiben. Die Clique um Trump hat eben ihre eigene Agenda, ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum man sich nicht an dem orientiert was realistisch ist.

    Vielleicht ist das bei großen Organisationen ganz normal? Beim Zaren Niko 2 findet man auch die Hofschranzen oder potemkinsche Dörfer.

    Vielleicht sollte Trump seiner Machtelite mal erklären was realistisch ist, mit dem Iran? Revolutionär wäre einen anderen Weg – den der Kooperation – zu gehen. Da die derzeitige Machtelite das nicht tut, lässt mich zweifeln ob sie überhaupt eine Verbesserung zu den bisherigen Zionisten darstellt.

    Zu den CPUs: Spiele sind auch mir wichtig; ich lehne jeden Prozessor ab auf dem nicht mindestens Tetris, PacMan, Solitaire und der obligatorische C64 Emulator läuft 😉

    Bislang habe ich allerdings nur Erfahrung bei der Installation von Debian auf AMD64, für SPARC oder MIPS müsste ich mich neu einlesen. Den MIPS kenne ich noch aus SGI Octane 2 Zeiten mit 200MHz; Gott, war der schnell!

    1. Schon vor Ewigkeiten haben noch die Sun Ingenieure selbst den (damals recht Aufsehen erregenden) T1 vorgestellt. Diese Architektur ist auch heute noch die Basis bei oracle und Fujitsu. Und den Mips betreffend waren die Chinesen sehr fleissig und haben mittlerweile wohl 8 Kerne mit ca. 1,5 GHz; im westen ist das Teil weitgehend unbekannt oder belächelt, aber ich vermute, dass es in vielen chin. Waffen-Systemen Anwendung findet.

      Was die Spiele betrifft, so sprach ich nicht von solchen wie Sie sie erwähnten, sondern von jenen, für die 14-Jährige 500€ und mehr intel Prozessoren plus mindestens mal noch soviel für eine möglichst aktuelle Graphik-Karte „brauchen“.

      Randanmerkung: Auch ich spiele gelegentlich mal, aber zum Thema Graphik schaue ich praktisch nur auf niedrigen Stromverbrauch; mehr als ca 30W akzeptiere ich nicht. Und auch beim Prozessor halte ich mich von allem fern, was über 100W verbraucht. Mein aktueller verbraucht ca. 65W und ich finde ihn auch nach einigen Jahren immer noch absolut ausreichend. Und das sage ich wohlgemerkt als einer der tagtäglich beruflich ernsthaft damit arbeitet. Meine Mimu hat nur einen Stromspar 4-Kerner (ca. 10W) und ist grundzufrieden damit.

      1. @Russophilus

        Apropos Sun und SPARC Architektur. Ich kann mich noch gut erinnern, daß in den 90er Jahren SUN die absolute Highlightfirma war und sehr gute Sachen entwickelten. Wissen Sie zufällig warum die Firma in Schieflage geraten ist und an Oracle verkauft wurde? Vielleicht war’s ja nur ein Management problem…

  3. sehr guter artikel

    allen strömungen rechnung getragen und die daraus resultieren folgen, möglichen folgen, sehr gut auf den punkt gebracht.
    wieder einmal mehr ein artikel, bei dem sie sich selbst übertroffen haben. da capo !

    würde gern mal sehen , was ein trump für ein gesicht macht , wenn er das lesen könnte, bzw. würde.

  4. Sehr geehrter Russophilus, das bestätigt die Berichte meines Freundes, bei der Telecom. das die Chinesen, schon frühzeitig, die Rechte an den ARM Prozessoren Gekauft haben und sie nun weiter Entwickelt und in zig Milliarden Stückzahlen Produzieren. So nun weitgehend Unabhängig von US Produkten sind. Einzigstes Problem ist nocht, die durchdringung des Weltmarktes, mit Weicher-Ware aus USA.
    Huawei hat den Juristen der Telecom VERSICHERT, das in allen Komponenten, der 5 G Technik, sich nicht mal mehr eine Schraube, auf US Rechte zurückführen liese, so das Saktionen ins leere laufen würden.

  5. Die Russen scheinen starke Zweifel zu haben, das Virus wäre womöglich rein zufällig aufgekommen. Dies wird durch den Fakt verstärkt, dass, natürlich wieder rein zufällig, zur selben Zeit, als sich das Virus ausbreitete, der Rohölpreis ins bodenlose fällt (Virus = Problem für China … Erdöl = Problem für Russland).

    Hierzu eine weitere wichtige Frage: Warum hat sich das Virus im Iran ausgebreitet, BEVOR es nach Italien gelangte? Bei Italien wissen wir, Dank Medienhure, dass viele chin. Textilarbeiter in Norditalien arbeiten (hier lassen wir das Gerücht beiseite, es hätte eigentlich ein Südkoreaner Corona nach Italien gebracht … und kein Chinese …).

    Andererseits: Wie viele Chinesen STÜRMEN täglich den Iran/Teheran? Ausgerechnet den Iran! Ich bin überzeugt, die Zahlen Asiaten, die den Iran besuchen, halten sich in überschaubaren Grenzen. Eines ist wohl sonnenklar: Bevor Corona im Iran ausbricht, müsste halb amiland angesteckt sein.

    Andere Krankheit, ähnliches Phänomen: die afrikanische Schweinepest!

    Jeder kann sich im Internet diesbez. schlau machen. Was ihm auffallen könnte?

    Die Wildschweine sind auf europ. Boden erstmals in Georgien aufgetreten. In Georgien haben wir natürlich kein einziges us-Biowaffen-Labor. Dann sind die Schweine schnurstracks Richtung Norden gewandert (in keine andere Himmelsrichtung!), bis sie in St. Petersburg ankamen. Danach ging es Richtung Westen (wieder: in keine andere Himmelrichtung … nicht einmal Richtung Osten/Moskau); über das Baltikum, Polen, Tschechien, Serbien bis Rumänien.

    Ganz wichtig! Die Wildsäue legen sehr viel wert darauf, den ehem. Eisernen Vorhang ja nicht zu überqueren. Sie sind „SCHNURSTRACKS“ hufeisenförmig gewandert!

    1. fast vergessen: Neben der Schweiz gab es in london (ausgerechnet london!) ein ähnliches „Spektakel“ zur Eröffnung der Olympischen Spiele 2010 (am Min. 20:00).

      Mit Krankenhausbetten, dunklen Gestalten, dem Oberhaupt der Dunklen in Großformat, Kirchenglocken, die nicht läuten konnten … und sogar Greta! Alles Zufall, oder was? Nur sehr, sehr böse Zungen könnten es mit Corona in Verbindung bringen …

      https://www.youtube.com/watch?v=H2VPSjHnc2E

    2. @sloga
      Ein niedriger Ölpreis ist v.a. für EIN Land ein riesiges Problem:
      die usppa.

      Ich zitiere hier mal den n8wächter:
      „Ein maßgeblicher Aspekt an diesem beispiellosen Zusammenbruch des WTI-Preises wird von den meisten Beobachtern jedoch außer Acht gelassen: Seit US-Präsident Richard Nixon im August 1971 den US-Dollar vom Goldstandard löste, wird der US-Dollar durch Rohöl gedeckt – genannt “Petrodollar“. Nun ist das WTI-Öl wertlos … und angesichts der randvollen Lagerkapazitäten und des nach wie vor kommenden Nachschubs aus laufender Produktion, kombiniert mit fehlenden Absatzmöglichkeiten, ist die Wiederherstellung irgendeiner Form von Bewertung für Monate außer Sicht.

      Jeder Krieg wurde vom Imperium in den letzten Jahrzehnten nur zu einem Zweck geführt: der Absicherung der Ölressourcen – und damit der Deckung des Petrodollars = der Weltleitwährung.

      Nun ist der Ölpreis teils sogar negativ, und das in einer Zeit horrend steigender Staatsverschuldung und galoppierender Arbeitslosenquote in den usppa.

      Der Kaiser ist damit nackt und der Dollar am Ende.
      Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Erste an der Wall Street das entdeckt…

      Russland dagegen kann bei seiner Staatsverschuldung problemlos eine Weile seine Kapazitäten herunterfahren (das trifft sowieso v.a. die Oligarchen).

  6. Wie kann man die Gefährlichkeit (Tödlichkeit) eines Virus messen ?
    Indem man das Durchschnittalter der Verstorbenen am Virus mit der durchschnittlichen Lebenserwartung vergleicht !

    Je höher das Durchschnittsalter der Verstorbenen, um so ungefährlicher ist das Virus.
    Entspricht das Durchschnittalter der Verstorbenen der durchschnittlichen Lebenserwartung, ist das Virus völlig ungefährlich.

    Wie hoch ist das Durchschnittsalter der Corona-Toten ?

    Ca. 80 Jahre !!!

    Wie hoch ist hier die durchschnittliche Lebenserwartung ?

    Ca. 80 Jahre !!!

    Es wäre schön, wenn ihr diese Berechnungsmethode in Umlauf bringt, um den Corona-Schwindel zu entlarven.

    Ziel dieses Schwindels sind weltweite Zwangsimpfungen, damit die Pharmafirmen jährlich ein paar 100 Miliarden Dollar an den Impfungen verdienen können.
    An den durch Impfungen ausgelösten Krankheiten verdienen die Pharmafirmen ebenfalls.

      1. Natürlich sterben auch Jüngere, aber diese sind ja Im Durchschnittsalter erfasst.

        Würde man die mit den Vorerkrankungen aus der Statistik rausnehmen, könnte theoretisch das Durchschnittsalter der Verstorbenen auf 85 Jahre steigen.

        Die Statistik ist ja schon gefälscht, wie man an den Ausführungen der Hamburger Pathologen Püschel erkennen kann.

        Die Gefährlichkeit des Virus entspricht dem einer normalen Grippe, nicht mehr und nicht weniger.

        1. Merken Sie’s nicht? Sie jagen da etwas nach, was irrelevant ist und „belegen“, dass der offizielle Vorwand unbegründet ist. Nur: Der interessiert doch gar nicht. Was interessiert ist der wirkliche Grund. Siehe Artikel.

      2. Sehr geehrter Russophilus, die müssen sich aber, zu mindestens, in einem fortgeschrittenen Stadium, einer sich entwickelden Krankheit befinden.
        Mein Dr. Struppek, hat Krankheiten schon im Anfangsstadium geheilt, die sich erst in 10 oder 20 Jahren ausgebildet hätten.
        Selbst bei Gesunden besteht die Gefahr, das die schiere Masse der Viren, das eigene Imunsystem Überfordern kann, weil der Virus so ausgelegt ist, das er mit seiner Reproduktion förmlich explodieren kann, das hat Er von der Ebola Gensequenz. Das ist ja auch der Grund, für die viele Gesunden Ärzte die Gestorben sind, ihrgend wann, wird die Virenlast zu hoch, bei dem ständigen Kontakt, mit sehr vielen Sterbenden.
        Darum verwenden Russische Ärzte, eine Dreifach Schutzausrüstung.

      3. Im gestrigen Corona-Lagebericht des Robert-Koch-Instituts betrug der Alters-Median-Wert (über alle Altersklassen) immer noch 82 Jahre, also höher als die mittlere Lebenserwartung in Deutschland (trotz aller Unpässlichkeiten in jüngeren Jahrgängen).

  7. 14:20 Söder für deutschlandweite Impfpflicht gegen Corona.
    Jetzt müssen die Reklame Nutten, für Billy Boy und seine Tranzhumanisten und Eugeniker Brüder, auf den Medien Strich gehen, bis sich die Herde vor Geilheit, auf die ChipBrühe, kaum noch halten kann. Werden die Millionen, noch perverser, vor den Impstellen, Kilometer weit Schlange stehen , als sie je für das neuste iPhon gestanden haben. Jeder teilt es Millionenfach auf FratzenBuch,: Juhu ich habe sie schon.
    Einer der tiefsten Tiefpunkte für die Europäische / Französische Kultur. Nach der Eröffnung, des ERSTEN MacDoof jetzt, standen die Franzosen KILOMETER weit Schlange, um ihr Soylent Green zu bekommen.
    Sie haben die Kultur in Europa VERNICHTET und AUSGELÖSCHT.

  8. Um ein Gefühl zu bekommen, wie es auf internationaler Ebene aktuell zugeht. Vielleicht mit anderen Vorzeichen, aber im Grunde vermutlich ähnlich (eigentlich geht es dabei um: Schuldeingeständnis bis Schadenersatz!).

    Der Präsident der Republika Srpska (Bosnien) plaudert aus dem Nähkästchen (auf Sputnjik-Srbija).

    1. Hilfe für die RSrpska kam aus Serbien, Russland und China.
    2. Die bosn. Regierung (Moslem+Kroaten) haben sich mächtig aufgeregt.
    3. Russland an Bosnien: „Stellt doch ein Ansuchen und wir schicken Euch ebenfalls Hilfe!“
    4. Es kommt kein Ansuchen.
    5. Es geht Hilfe Richtung eu (Italien).
    6. Es geht Hilfe an amiland.
    7. Es geht keine Hilfe an Bosnien (ausgenommen RS).
    8. Warum? Weil es ihre HERRENMENSCHEN (amis und eu) nicht erlaubt haben.

    Ihre Herren können den Bosniern schon geraume Zeit nicht mehr helfen, die Serben zu brechen oder zu vertreiben (es fehlt an Kraft). Allerdings können sie ihnen immer noch ordentlich Befehle erteilen. Warum? Da die Bosnier keine andere Wahl haben. Da sie die Bosnier in der Hand haben. Beide, sowohl wertewesten als auch Bosnier, wissen genau, was sich in den 90-ern in Bosnien abgespielt hat.

    Dem wertewesten geht das ziemlich am Allerwertesten vorbei (verhältnismäßig kleine Sorge). Aber! Würden die Bosnier den Serben „politisch in die Hände fallen“, sofern sich der wertewesten dort zurückziehen würde, könnte doch einiges aus der Vergangenheit zurecht gebogen werden; z.B. angeblicher Genozid in Srebrenica etc. Das geht, aus muslimischer Sicht, natürlich auf keinen Fall. Ähnliches Problem haben die Kroaten; mit rd. 300.000 vertriebenen Krajina-Serben.

    Daher sind beide WERTEWESTLICHER als der WERTEWESTEN!

  9. Wieder ein schöner, anregender Artikel, Russophilus!

    Dank der Diskussion hier im Forum bin ich zu der Überzeugung gelangt, dass uns bzw. auch den Virologen und Bio-Waffen-Entwicklern ein grundlegender Fehler unterlaufen ist, der sich nun mit SARS-CoV-2 offenbart hat.
    Es geht um das Problem der Kontrolle. Solange das Virus in seiner Modifikation im Labor „gezüchtet“ wird, unterliegt es mehr oder minder der Kontrolle des „Züchters“. Das gilt auch, solange es in Depots oder Waffen-Köpfen eingeschlossen ist. Sobald es jedoch freigesetzt wird, gelangt es unter „göttliche Kontrolle“. Das heißt, dass es mit der gesamten Lebenswelt des Planeten in Kontakt kommt und einen Veränderungs-Prozess durchmacht, der nicht mehr vom Waffen-Entwickler kontrolliert werden kann.
    Der Veränderungen zeigen sich u. a. in abnehmender Mortalität.

    Nun ist die Virus- und Bakterien-Last (also die betreffenden Biome) in unseren Körpern und die Stärke des Immun-Systems gewissermaßen ein Spiegel unserer Lebensverhältnisse.
    Sollte es noch einmal die Freisetzung einer Bio-Waffe in Virus-Form geben, wird sich das in erster Linie dort „austoben“, wo ungesunde Ernährung mit vielen Kohlenhydraten (Zucker, raffiniertes Getreide usw.) zu Adipositas, Diabetes, Bluthochdruck, Herzkrankheiten und Krebs führt. Der wertewesten wäre momentan der „ideale Kandidat“, vor allem wenn der für Herbst 2021 angekündigte Impfstoff durch Massen-Impfung die Immun-Stärke des Impflings angreift.

    1. Sehr Geehrter HPB, aber nur auf der freien Wildbahn, lässt sich ähnlich, wie in Hiroshima und Nagasaki, bei HIV und Ebola gründlich die Folgen Studieren und die Ergebnisse, in die Weiterentwicklung einfließen lassen.
      Ansonsten sind die „Wissenschaftler“ / FachIDIOTEN, so mit angewachsenen Scheuklappen ausgestattet, das sie wohl noch nie Goethe gelesen haben : Zauberlehrling .

      1. @ Felix Klinkenberg

        ein sehr gutes beispiel, nur da seit dem 3. reich deutsche geschichte inexistent gemacht wurde, gibt es keinen goethe mehr.
        goethe, wer war das? spielt der bei arminia bielefeld? ja ,genau ,der war doch im mittelfeld !

        1. Den Teufel spürt das Völkchen nie, und wenn er sie am Kragen hätte (J. W. von Goethe)
          …passt doch ausgezeichnet. ..

      2. @Felix Klinkenberg

        Ja man kann Wissenschaft auf zweierlei Weise gebrauchen, einerseits um das zukünftige Grab ein wenig tiefer und grösser zu gestalten, oder zum allseitigen Gedeihen, die erste Weise ist immer die einfachere der beiden Weisen, zumindest scheint es auf den ersten Blick so.

        Es erübrigt sich die Feststellung dass ‚westliche‘ Wissenschaft und daraus entspringende Technologie mittlerweile zu 90 % sich einzig und allein nur dem ersteren widmet, Tendenz rasch weiter steigend.

        Am Ende heisst es dann, DAS haben wir nicht gewusst, ICH war es nicht, man hat mich belogen, oder ICH habe doch nur gemacht was die anderen auch tun !

    2. @ HPB

      Ich glaube, das war alles einkalkuliert (samt der Toten … wie viele auch immer …).

      Es war eine gemeinschaftliche Aktion ami-TS – chin.-TS. Bloß hat China (Xi) nicht reagiert, wie erhofft. Hätte Xi auf Vertuschung gesetzt, wäre der Plan aufgegangen. Der wertewesten hätte, nachdem das Virus im wertewesten auftaucht, enormen Druck ausgeübt, was der chinesische-TS, früher oder später (Wochen oder Monate wäre es gewesen), für sich genutzt hätte, Xi zum Abdanken zu nötigen.

      Der chin.-TS hätte in weiter Folge, aus Dankbarkeit, an die Macht gekommen zu sein, die ami-Schadenersatzforderungen akzeptiert. In dem Fall wäre es für Donald kein „großartiges Problem“ gewesen, den Ball einfach aufzunehmen; selbst, wenn er vom TS kommt. Donalds Devise: „ämerika fist“; und nur die zählt! Geht es schief, dann kämpft er „halt munter gegen den TS weiter“. Wo ist das Problem?

      Durch die Turbulenzen in China wäre das Bündnis Putin-Xi ebenfalls in Gefahr geraten; bzw. Geschichte gewesen.

      Ich befürchte, das Spiel ist dermaßen DRECKIG (geht ja um viel!), dass wir uns vieles gar nicht vorstellen können!

      1. Das Szenario zu Ende gedacht:

        Wäre das Virus nach geraumer Zeit, wie auch geschehen, nach eu-ropa und amiland gekommen, hätte man es im wertewesten, wie in China, ursprünglich ebenfalls vertuscht. Wenn die Lawine groß genug gewesen wäre, hätte man medial volle Kanne mobil gemacht. Neben tausenden Toten, täglich über den EINZIGEN WAHREN SCHULDIGEN berichtet: China!

        Welche Vorteile es gebracht hätte? Viele!

        1. wie gesagt: mit den Schadenersatzansprüchen hätte der wertewesten sich, was Schulden betrifft, großteils saniert (wird ja heute – in einer für den wertewesten „etwas ungünstigeren Realität“ – ebenfalls gefordert … nur halt KLEINLAUTER)
        2. je mehr Tote im wertewesten, umso höher die Ansprüche gegenüber China (vielleicht hätte man hier sogar nachgeholfen … mit anderem „tödlichen Zeugs“?)
        3. hätte dann die Dezimierung der eigenen Bevölkerung so richtig Fahrt aufgenommen, wäre ein anderes Problem aus der Welt: die Rentenkassen wäre saniert! Junge Tote wären Kollateralschäden – ältere Tote ein Segen!
        3. am Ende des Massakers, wäre nun endlich Platz für einen lange gehegten WUNSCH: den Mischling einzuführen. Der wertewestler wäre dermaßen arg dezimiert gewesen, dass man ihm mit „frischen Blut aus der ganzen Welt“ auf die Beine hätte helfen müssen.
        4. der Mischling wäre in Folge eine billigere Arbeitskraft, was dem System nicht unbedingt ungelegen gekommen wäre bzw. kommt.

        Ich kann nur hoffen, meine Gedanken sind doch etwas übertrieben …

        1. Dieses Szenario halte ich ebenfalls für das wahrscheinlichste, es fehlt noch der Punkt
          5. Da die Mischlinge haben keinerlei Verbundenheit zu den Vaterländern, eine Zentralregierung der Vereinigten Staaten von Europa ist dann kein Problem mehr.

          1. @ sloga @ Bubi

            Die Mischlings-Idee ist einfach biologisch-politischer Mist. Man müsste ständig „nachmischen“, denn unter den Bedingungen des Sonnenstandes in nördlichen Breiten würden sich die Zuwanderer über Generationen allmählich „aufhellen“ und sogar an Intelligenz gewinnen, weil das die Lebensverhältnisse hier verlangen.

            1. HPB
              Werter HBP, nach der „auf sich geeinigten und gängigen“ evolutions*theorie* mag das vielleicht so sein… Es gibt aber ausreichend verschiedenste Schriften, die darlegen, warum das so nicht ist. Oder glauben Sie auch, das die Wiege der Menschheit in Afrika war? Wobei mittlerweile selbst die msm zugeben, das diese in Europa war… Und alle Rassen (rote, schwarze, gelbe, weisse) bei deren Völkerwanderungen auf den verschiedenen Kontinenten aufgrund der Sonne nachkoloriert wurden? 🙂

              1. @ Wu Ming

                Um meinen Glauben ist es da nicht gut bestellt. Zumindest weiß ich, dass COVID-19 für stärker pigmentierte Zuwanderer bei zuckerreicher Nahrung mit etlichen „Zivilisationskrankheiten“ sehr hart zu überleben ist. Härter als für Weißhäutige hier. Das spricht dafür, dass wir für die hiesigen Bedingungen unter wechselnden Jahreszeiten mit Hautfarbe und Vitamin D bestens angepasst sind, während die Zuwanderer aus dieser „göttlichen Anzeige“ entnehmen können, dass sie in ihrer südlichen Heimat bessere Überlebenschancen als hier haben.
                Im Irak hatte ich mir im Laufe der Zeit die dort übliche Pigmentierung zugelegt, was dann bei der Ankunft zu Hause entsprechendes Staunen auslöste.

      2. Sehr geehrter sloga, vom dem Tiefen Staat, der 5 Kollone, dürfte in China, nicht mehr viel übrig sein, Denn die Konfuzianer mit Xi an der Spitze, haben die letzten Jahre, gründlich mit Ihnen Aufgeräumt, da sind reihenweise, die Köpfe geflogen, auch von höchsten und sich große Macht ergaunerten Kadern. Sie mussten ja nicht Umsonst das Risiko eingehen, 300 US Agenten damit zu beauftragen. Denn die Inkubations Zeit, ist damit, schon die Smoking Gun .
        Denn die üblichen Atleten / Soldaten können es nicht gewesen sein, denn sie schnitten im Vergleich zu früheren Spielen, unterirdisch schlecht ab, die hatten null Ahnung, von den Spielen.

        1. genauso ist es
          sogar Namibia mit 3 !!! Sportlern hat besser abgeschnitten
          als die weltschmeissfliegenmacht usa
          es waren mit Sicherheit keine Sportler des united suckers Militaers in China
          aber das ist momentan nicht unser Problem
          irgendwas ist in der Planung der Drecksoberverbrecher was wir bisher noch nicht wissen, Corona ist sicher kein Zufall und eher Ablenkung denn wenn „es“ kommt wird es so unvermutet einschlagen wie 10 x 9/11

        2. @ Felix Klinkenberg

          Na ja.

          Erstens sind wir alle schwach und nicht frei von Sünde.

          Zweitens haben die amis China „groß gemacht“ (zumindest mitgeholfen … da wird es noch einige felsenfeste Bindungen geben …).

          Drittens: Was kostet die Welt? In eu-brüssel: Heiße zwei Mille pro Abgeordneten für die gesamte Periode. Ein Schnäppchen! In China? Wird es wohl auch ein paar „Oligarchen“ geben, die gerne ein paar Milliönchen, ihrer Milliarden, in eine „gute Idee“ investieren wollen. Es ist bloß die Frage: Wie viele fallen wie leicht vom Glauben ab, bei gegebenem „Problem“?

          Alles dreht sich! Alles bewegt sich!

          Aber, das waren nur einige Gedanken. Es könnte genauso auf Selbstdisziplinierung in den eigenen (wertewesten) Reihen hinauslaufen (ganz gleich, ob von Haus aus so gewollt … oder aus der Not eine Tugend wird). Was wollen Russen/Chinesen großartig dagegen tun? Sie könnten höchstens einmarschieren … um sich einzumischen. Wer weder Rohstoffe noch Waren kauft, schadet letztlich nicht nur sich selbst.

          1. Im Beitrag ein Oberst der GRU (Vladimir Kvatchkov), der Corona erklärt. Wichtig: die Aufnahme erfolgte vor genau einem Monat; daher die „komischen“ Zahlen zu Corona.

            Ein Fehlerchen in der dt. Synchron-Übersetzung (offenbar von den engl. Untertiteln übersetzt):

            Die patriotische Abteilung (mit Xi an der Spitze) hat den Laden (Wuhan) der pro-ami Abteilung aus den Händen gerissen. DANACH kam das Herunterfahren von Hubei. DAVOR hat die pro-ami Abteilung vertuscht, was das Zeug hält!

            https://www.youtube.com/watch?v=4zIrBG51EMg

            1. Das Interview kenne ich und ich fand vor allem einen Punkt interessant: Sogar dieser sehr fähige Profi (neben dem ami Geheimdienstler wie billige comic-Figuren wirken) hat einen blinden Punkt, nämlich den religiösen Bereich. Dort sagt er einfach nur artig eine sehr oberflächliche und unlogische „Erklärung“ nach. Allerdings muss man da Verständnis haben. Der Mann wurde noch zu Sowjet-Zeiten geformt.

              1. @ Helm ab zum Gebet

                Danke, für die Information! Ich lese, ehrlich gesagt, keine (dt.) Blogs; überhaupt keine. Daher kann es durchaus sein, dass ich etwas einstelle, was ein „alter Hut“ ist.

                Zu dem Beitrag auf anti-spiegel:

                1. Einmal im Dienst, immer im Dienst (das sollte ein Blog-Betreiber eigentlich wissen … vielleicht das „Fußvolk“ (Leser) nicht, aber ein Betreiber schon).

                2. Wenn in Russland ein Offizier (auch EX oder i.R.!) mit Uniform auftritt, hat das eine enorme Bedeutung (sollte ebenfalls mit berücksichtigt werden … außerdem würde ihn der Staat fragen, ob er denn irgendwo dagegen gerannt sei, wenn er die Uniform bei so einem ernsten Thema anzieht und den Quatschkopf mimt). Fragt „eure DDR-ler“ zu dem Thema „Uniform anziehen“!

                3. Zwei Mal mahnt der Blog-Betreiber BELEGE ein. Bei einem Geheimdienstoffizier? Echt jetzt? noch einmal: der Blog-Betreiber … nicht ein dahergelaufener Leser in seinem Kommentar (das ist generell so eine typische Handlung: selbst keine Belege liefern … aber von anderen fordern! … aber das geht eigentlich viel tiefer: ICH, als Betreiber, darf Behauptungen aufstellen, so viel ich will … DU, dummes Schaf, musst Belege bringen … was natürlich beim „freien Denken“ sehr schwierig wird … daher läuft dann das „dumme Schaf“ zu anderen Betreibern, um eigentlich „deren Gedanken“ weiterzugeben … es läuft: „im Kreis der Betreiber“ … aber das nur so nebenbei … ist nicht das Thema … der Punkt: selber denken ist angesagt, wobei man natürlich auch andere („fremde“) Gedanken mit einfließen lässt … das ist weder verboten noch eine Schwäche!!).

                Meine Gedanken (in vorangegangenen Kommentaren), waren meine Gedanken. Den russ. Geheimdienst-Offizier habe ich DANACH aufgeschnappt und eingestellt, weil sich „seine Gedanken“ mit meinen teilweise deckten; s. @ Olly-E.

                Seine Gedanken in Anführungszeichen, weil es, so meine ich, nicht unbedingt ausschließlich seine Gedanken waren … ABER, auch nicht die Gedanken des Feindes.

                Was das mit der Dezimierung betrifft, da widerspricht er sich eigentlich (wenn es keine Pandemie gibt, gibt es auch keine Dezimierung). Aber hier schlägt er offenbar in eine gegebene Kerbe, mit dem Ziel: Wacht auf (wertewestler)! Die wollen Euch komplett versklaven! Wacht endlich auf! Da bedarf es eines Slogans, den wirklich alle „Aufgewachten“ kennen.

                1. um es klar zu stellen: Ich verteidige weder den Offizier i.R. noch jedes einzelne Wort seines Interviews noch die Tatsache, dass ICH es eingestellt habe (so Richtung Ehrenbeleidigung, wenn da Kritik aufkommt).

                  Es sind meine Gedanken zu Gedanken anderer; sowohl Blog-Betreiber, als auch Offizier. Nicht mehr und nicht weniger. Letztendlich sollte sich jeder SEINE Gedanken machen … darauf läuft es hinaus.

                  1. sloga,
                    als Ex-Offizier und Privatmann kann er ja auch so manches sagen, was ihm als GRU und Spetznaz keinesfalls erlaubt worden wäre, es sei denn ,dies wäre von ´´Freunden an höheren Orten´´,(die er auch heute ganz unzweifelhaft noch hat) abgesegnet worden.

                    Und wie es eigentlich von einem russischen Ex-Offizier zu erwarten ist, trägt er auch nach dem ausscheidem aus dem aktiven Dienst, seine Uniform und die ihm verliehenen Orden mit Stolz und Würde.

                    das der Mann ein verdienter Offizier mit einer interessanten Laufbahn ist, kann ebenso bestätigt werden, da sass beim Interview (ins englische übersetzt von Inessa S) kein Möchtegern Wichtigtuer am Tisch, das hat er gar nicht nötig, denn man kennt ihn in Russland!
                    Hier noch einmal das Vid.
                    https://www.youtube.com/watch?v=t2vqjBtnltI&feature=youtu.be

                    Hier seine Biografie/Laufbahn leider nur wikiblödia, aber dennoch aufschlussreich:
                    https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&tl=de&u=https%3A%2F%2Fen.wikipedia.org%2Fwiki%2FVladimir_Kvachkov

                2. Lieber sloga,

                  wie Sie (vielleicht) wissen, lese ich Ihre Kommentare super-gerne.

                  Das Sie ansonsten keine deutschen Blogs lesen, ist hervorragend und auch der Grund, das ich Sie so gerne lese. Also bleiben Sie wie Sie sind!

                  Ich war nur der Ansicht, das Sie diesmal auf einem falschen Pferd sitzen, es sollte keine Kritik sein, sondern wirklich nur eine Information, ein Hinweis.

                  Wir tappen im Moment ja alle noch ziemlich im Dunklen was Corona betrifft und bei mir fiel die Kritik von Thomas Röper auf recht fruchtbaren Boden weil ich diese Seite „Alles Schall und Rauch“ recht dubios finde. Auch Freemans Statement zum Löschen von Kommentaren: „Ich lösche alles was hier abschließen behandelt wurde (also absolute Wahrheit gefunden, Gratulation!) und wieder neu in Frage gestellt wird…“ trägt nicht wirklich zur Vertrauensbildung bei.

                  Unser Dorf, aber auch Herr Röper genießen dagegen mein Vertrauen (was ja bei genauerem Hinsehen auch nur meine persönliche, subjektive Meinung ist). Aber die 2 haben sich eben bewährt.

                  Bei den Russen gibt es weiße und schwarze Schafe, scharfe Denker und Leute die sich selbst gerne reden hören – so wie in der Nato auch.

                  Ich meine, dass das in der Vergangenheit durch Kräfte des Westens auch gut ausgenutzt wurde.

                  Die Aufgewachten lassen sich vielleicht verunsichern oder im Besten Fall sogar spalten wenn ich eine Quelle aus Russland habe, denen die Aufgewachten ja eigentlich vertrauen. Ich finde dieses Interview wenig erhellend.

                  Als Meinungsverstärker habe ich dann den guten Herrn Röper missbraucht – also nehmen Sie es mir nicht allzu übel.

                  1. @ Helm ab zum Gebet

                    Was soll ich Ihnen übel nehmen? Eigentlich war nur der erste Satz (so richtig!) an Sie gerichtet.

                    Da ist mir noch etwas aufgefallen: “ dass er spätestens seit 2005 kein aktiver Offizier mehr sein kann, weil es damals eine Anklage gegen ihn wegen eines versuchten Mordanschlages gegeben hat.“

                    1. Er war er da schon längst in Rente (s. Biographie)
                    2. Welche Art von Mordanschlag (seine Frau? Nachbarn? Saufkumpanen? … wäre doch eine wichtige Info, dass es ein politischer Anschlag war)
                    3. Wäre vielleicht neben dem Fakt, dass es sich um einen politischen Mordanschlag handelte, noch wichtige gewesen, dass er nach drei Jahren freigesprochen wurde? ,,, und das ausgerechnet in der Putin-Ära!
                    4. Ist der Geheimdienst jetzt nicht unbedingt ein Kleingartenverein, wo ein Mitglied, welches NICHT in Missionarsstellung …. von den anderen geschnitten wird. Beim Geheimdienst ist ein Mord „kein so großes Drama“.
                    5. Ein Offizier mit einer solch langen Berufserfahrung kann auch selbst denken. Er hat in den Jahren davor nichts anderes getan, als sich in die „kranken Welt“ (für uns nicht zugänglichen) hineindenken zu müssen. Der denkt doch ganz anders.

                    Ein Beispiel (aus meiner Perspektive, von wegen anders Denken): Novak Djokovic (serb. Tennisstar) hat sich erlaubt, gegen die Impfung zu sein. Daraufhin erfolgte ein Scheißsturm der MSM. Soweit, so gut und allgemein nachvollziehbar.

                    Da habe ich mich gefragt, wie man denn wird kontrollieren können, ob jemand tatsächlich geimpft wurde. Ich glaube nicht, dass dies am Menschen überprüfbar sein wird (man wird auf Ausweis oder Chip oder was auch immer angewiesen sein).

                    Für Djokovic gilt: Warum hat er sich so arg aus dem Fenster gelehnt, wenn er 100 Ärzte kennt, die bestätigen würden, dass er die Impfung erhalten hat, obwohl das nicht der Fall ist. Einen Ausweis kann er locker kaufen; Chip detto (bzw. Kombination aus Bestätigung vom Arzt und Kauf von Ausweis/Chip).

                    Wovor genau haben wir Angst? Was ist geplant? Eine Impfung mit inkludiertem Chip? Alle anderen Varianten können und werden UMGANGEN werden. Gut, vielleicht nicht in gut, alt Germany.

                    Außerdem: Ein Ausweis für Personen, die anit-Körper besitzen (oder, was auch immer), kann ebenfalls gekauft/ gefälscht werden.

                    1. Werter Sloga,
                      die haben bereits an alles gedacht.

                      Ein digitaler Identitätsnachweis zum „Wohle“ aller Menschen.
                      https://id2020.org/

                      Einen Biosensor unter die Haut injizieren, um eine Corona-Erkrankung schon vorzeitig zu erkennen.
                      https://futurezone.at/science/biosensor-unter-der-haut-soll-pandemien-kuenftig-verhindern/400775348

                      Weiter hat eine Gates nahe Firma bereits ein Patent, wo mit der Impfung zeitleich eine Art „auslesbares Siegel“ unter die Haut gebracht wird, womit man jederzeit den Impfstatus auslesen kann.
                      Finde allerdings die Quelle grade nicht.

                    2. Mit Verlaub, aber was soll sowas?
                      Der „Artikel“ beruft sich auf typisches ami Geschwätz und plappert von einem feuchten Traum des „mit“ (eine der übelsten „wissenschafts“ Jauchegruben der amis).
                      Ebenso gut könnte man sich Sorgen machen über zu erwartende Probleme bei eibnem Flug zum Saturn …

                    3. @sloga,

                      schön das Sie das nicht so ernst genommen haben, das freut mich.

                      Das was Thomas Röper meint ist: Erstens ist er heute im Rentenalter, zweitens würde er seit 2005 kein aktiver Offizier mehr sein können (unabhängig vom Alter) wegen der Anklage. Ich nehme aber an nach Freispruch wäre dann alles wieder in Butter? Würde gesetzmäßig für mich Sinn machen.

                      Aber ich glaube ich muss hier mal vernünftig darlegen was mir an dem Interview nicht gefällt. Was Herr Röper mit „keine Belege“ meint (denke ich – und das sehe ich auch so) ist, das er die Zionisten und Liberalen nennt aber so tut als wenn das die einzige Fraktion wäre. Was ist mit Putin und Xi – stecken die da mit unter einer Decke?

                      Die Entvölkerung kriegen Sie mit Corona nicht hin, da müsste man schon Zwangsimpfen und dann in einem zweiten Anlauf… Das müsste dann aber wirklich komplett abgesprochen sein – und dafür sehe ich in der Tat keine Belege. Das Gleiche betrifft die Deflation der Finanzblase oder die Kontrolle der Schafherde, es impliziert das alle auf der gleichen Seite stehen.

                      Schauen Sie; wenn der Oberst hier über irgendwas anderes gesprochen hätte, z.B. die Rumsfeld/Cebrowski-Strategie, das kennt man, das kann man nachschlagen – doch wenn Sie das gesamte Spiel ändern (da hat der Putin mit den Globalisten verhandelt und…), dann würde auch ich schon gerne die Punkte sehen – und wenn es auch nur Indizien sind – an denen er das fest macht.

                      Das der Wertewesten die Krise faschistoid nutzen will ist mir klar, aber für mich ist das nur ein reagieren, ohne das irgendetwas abgesprochen wäre (auch untereinander, wenn Sie jetzt mal nur den Westen alleine betrachten).

                    4. @ Helm ab zum Gebet

                      Was ich mir vorstellen kann:

                      Es geht um: 1. eine Aufteilung der Interessen-Spähren und 2. Sprengung des unhaltbaren Finanzsystems (was genau hat China/Russland im Endeffekt von mehr dollars/euronen, wenn diese pausenlos nachgedruckt werden??? … wo sie gleichzeitig sich NICHT im wertewesten einkaufen können).

                      Wobei das Virus nicht unbedingt ursprünglich dafür gedacht war … aber, jetzt sozusagen aus der Not eine Tugend wurde.

                      Die Liquidierung des Konkurrenten (China) ist, wie der Oberst festhielt, missglückt; bei der eu ist sie keine große Kunst.

                      Die Entvölkerung hängt als Damoklesschwert über den Menschen; ähnlich wie die Zwangsimpfung … damit die wertewestler sich endlich ihrem heißgeliebten Globalismus/Liberalismus (im Geiste) verabschieden; unter dem es ihnen ja „reicher als reich“ ging … sie sich damit abfinden, dass diese Zeit endgültig vorbei ist.

                      Ich glaube, die Hauptaufgabe der gesamten Aktion scheint (jetzt) zu sein, das wertewesten-Publikum vom hohen Ross zu holen (mental). Damit es sich auf eine neue Zeit (mit nicht unbedingt so viel Annehmlichkeiten) vorbereitet.

                      Es kann natürlich genauso gut eine Waffe der amis sein/bleiben, die sie jederzeit von Neuem einsetzen können, indem sie ein tödlicheres Virus nachschicken (Motto: wenn wir schon untergehen, dann reißen wir mit, was geht) oder Corona immer wieder aufflammen lassen (um die Verhandlungsbasis zu verbessern).

                      Aber, dass alle unter einer (Monster-!)Decke stecken, halte ich ebenfalls für sehr unwahrscheinlich.

                      Wir werden es vermutlich noch erfahren …

                    5. Um es auf den Punkt zu bringen (ganz unabhängig davon, ob das Virus natürlich aufkam oder amis, vielleicht sogar Chinesen(?), aufgebracht haben … ALLE Varianten akzeptiert!):

                      Russen/Chinesen könnten den amis gesagt haben: „So jetzt reicht es! Wir rackern uns seit geraumer Zeit ab, schenken Waren und Rohstoffe her, während IHR Geld haufenweise nachdruckt. Was noch schlimmer ist! Während Ihr weiterhin munter Vasallen und Eliten aller Herren- Länder mit Eurem Luftgeld bestecht. Frei nach dem Motto: Was kostet die Welt!

                      Was kommt von Euch? Nur AUSREDEN, VERTRÖSTEN und HINHALTE.

                      Entweder machen WIR – aufgrund des Virus – dies, das und jenes … und Ihr wertewestler fällt im freien Fall durch den Rost. Oder, ihr, liebe amis, kümmert Euch sofort darum, die Sache endlich weiterzubringen … und Ihr werdet sofort aufhören, uns ständig zu vertrösten … so könnt Ihr wenigstens den freien Fall verhindern.

                      Corona ist, wie geschaffen dafür!“

                      Na ja. So ungefähr …

                    6. Im Beitrag: Herman & Popp über die BILD Zeitung.

                      Das könnte so ein Indiz sein, was da gerade abgeht. Die BILD soll Donald sogar „gehören“; im Januar vom einem Freund gekauft (da dürfte Donald den „neuen Fahrplan“ bereits akzeptiert haben … wenn er nicht schon länger feststand).

                      Donald ist lange zweigleisig gefahren: „Der böse, phöse globale TS hemmt mich soooo arg! Ich kann mich kaum bewegen!“ Das dürfte nun vor bei sein (er wollte vermutlich auf „nächstes Jahr“ (= nach seiner Wahl) vertrösten … aber daraus wird nix!). Donald muss Nägel mit Köpfen machen! Gleich! Sofort!

                      https://www.youtube.com/watch?v=zhNfPF-STdE

                    7. @ sloga

                      Ich habe meinen Geist mal in die Zukunft geschickt und spekulieren lassen, nachdem ich den Beitrag von Eva Herman mit Fritz Albert Popp gesehen hatte.

                      Vorausgeschickt sei, dass ich in den letzten Tagen etliche Leute angeschrieben habe, um sie auf den Pfad der Vernunft zu führen: Von Drosten über Lauterbach bis Ramelow und Kretzschmer. Wenn (Dschihad-Julian) Reichelt bei BILD jetzt in die gleiche Kerbe haut, wird es wirklich ernst. Es ist nicht auszuschließen, dass das eine Kampagne wie einst Maos „Lasst hundert Blumen blühen“ werden soll, also nach dem Outing alle oppositionellen Geister und deren Medien stumm machen / abschalten / einsperren.
                      Doch es ist wie die Büches der Pandora oder der Geist aus der Flasche. Entweicht die Wahrheit einmal aus dem Tresor der Lüge, kann man sie nur schwerlich wieder einsperren.

                      Kurz und gut: Wir könnten demnächst wieder Merkel-Dämmerung sehen. „Ratten“, die das sinkende Schiff verlassen, wären die Vorboten.
                      Wenn der grüne Reiter mit dem begleitenden gesellschaftlichen Erkenntnisprozess im September durch ist, würde mich der Abgang Merkels überhaupt nicht wundern.
                      Doch wer käme danach? Ich sehe nur einen Menschen, der als Mitglied des Bundestages und der CDU das Steuer der Kanzlerschaft für ein Jahr übernehmen könnte. Und das ist der derzeitige Bundestags-Präsident Schäuble. Der hat sowieso noch eine alte Rechnung mit Merkel offen und wird sie bei günstiger Gelegenheit zu gegebener Zeit meucheln.
                      Schäuble war einst Kanzleramts-Minister, zuletzt auch Finanzminister und kennt sich auf vielen Gebieten gut aus. Das reicht, zumindest für die Kanzler-Fassade. Da Video-Konferenzen jetzt „in“ sind, muss er auch nicht wie Merkel bis vor kurzem in aller Welt herum reisen.
                      Die Haupt-Arbeit müsste sein Vize erledigen, nämlich Olaf Scholz, der starke Mann des Kabinetts, ohne dessen „Geldsegen“ in der Wirtschaft gar nichts mehr laufen wird.

                    8. @sloga,

                      danke für den interessanten Blickwinkel des Dollardruckens aus russischer / chinesischer Perspektive. Das hab ich so deutlich noch gar nicht gesehen. Aber Sie haben Recht.

                      Allerdings müssten Sie eher die Machtelite vom hohen Ross holen, die Bevölkerung selber mag auch viel Schrott im Gehirn angesammelt haben – das will ich gar nicht bestreiten.

                      Das die Machtelite am System festhält hängt meines Erachtens damit zusammen, das die derzeitige Korruption beispiellos in der Geschichte ist. Als wir noch Königshäuser hatten, hatten die auch immer auf ihre nationalen Interessen geschaut, während der Tod des Systems für die Globalisten bedeutet, dass sie der Kuh nicht mehr befehlen können kostenlose Milch zu geben. Ja, vielleicht müssten sie in Zukunft sogar arbeiten oder Eigenleistung einbringen? Das schöne Perpetuum Mobile kommt zum Stillstand, deshalb – auch aus Bequemlichkeit und Starrsinn natürlich (ich gebe meine Niederlage im 3.WK nicht zu) – halten sie an dem System fest. Die Bevölkerung muss sowieso das fressen was ihnen vorgesetzt wird, die ist nicht das Problem.

                      Eine vorsätzliche geplante Biowaffe der Amis (also aus Trump-Kreisen) scheint mir inzwischen sehr unwahrscheinlich, wenn man sieht wie dilettantisch die reagieren (und nicht agieren). Sollte es aus den Kreisen des TS gekommen sein, dann sind die Herrschaften inzwischen sicherlich ziemlich überrascht wie komplex die ganze Thematik ist und was mit was und wem alles zusammenhängt.

                      Wie ein Ball den Sie weit ins Feld schießen: Er könnte ins „Aus“ gehen, er könnte von der gegnerischen Mannschaft aufgenommen werden oder aber der Eigenen, nur müssen Sie den Ball dann erst einmal unter Kontrolle bringen und sich selbst damit in eine gute Position.

                      Eigentlich können wir bislang nur festhalten das es der Globalisierung schadet wie auch dem Wertewesten – jedenfalls mehr als Russland oder China – und es kommt hinzu das Putin ein verdammt guter Spieler ist. Dem traue ich zu das er bei zufälligen / chaotischen Ereignissen die sich ergebenden Chancen schnell herausliest und agil (anders als der träge Westen) in einen Vorteil wendet.

                    9. @ Helm ab zum Gebet

                      Es ist immer komplex. Greift ein Stürmer an, kann er den Verteidiger überspielen oder der Verteidiger nimmt ihm den Ball ab. In beiden Fällen entsteht eine neue Spielsituation. Der Angreifer stürmt entweder weiter aufs Tor oder aber, er läuft dem Verteidiger nach, um ihm den Ball erneut wegzunehmen.

                      Was ist heuer bereits passiert?

                      1. 03.01. iran. General von amis getötet
                      2. 15.01. medvedev dankt ab
                      3. ab Januar: Turbulenzen bei Erdölpreis
                      4. ab Januar: Corona in aller Munde

                      Das muss man erst alles einmal verarbeiten!

                      Wie es aussieht, kam die russ. Regierungsumbildung nicht allzu überraschend. Die Russen scheinen, bestens informiert gewesen zu sein.

                      Der globale TS wird wohl bei all den Ereignisse angedrückt haben (bis auf Erdöl, da scheint er bei den Termingeschäften ordentlich eingefahren zu sein … aufgrund divergierender Informationen). Dabei hatte er eigentlich in allen Regimes/Regierungen seine Unterstützer (Dank Luftgeld in rauen Mengen), die mit jedem Misserfolg des TS weniger werden. Wie Ratten, die den Schwanz einziehen. Ein dynamischer Prozess.

                      Wo Donald genau steht, darüber lässt sich streiten. Wer von uns kann das schon wissen? Andererseits spielt es keine große Rolle, da er mehr Mitläufer als alles andere ist. Er räumt quasi das Geschirr auf, welches sein TS zerschlägt.

                      Wäre der Stürmer durchgekommen, hätte Donald vielleicht sogar gejubelt? Wir wissen es nicht …

                      Das Problem ist generell: TS und nationale Kräfte sind häufig fließend. Vor allem in den „unteren Rängen“.

                3. @sloga,
                  vielen Dank für Ihre ausführlichen Gedanken. Überhaupt verfolge ich Ihre Beiträge oft gern und mit Interesse.

                  Der Widerspruch „keine Pandemie“ und trotzdem „Dezimierung“ ist m.M.n. keiner. Es ist doch nicht unwahrscheinlich, daß dabei die Gesamtbilanz gesehen wird. Die aktuelle („virtuelle“) Pandemie erzeugt erheblichen (sekundär?) Schaden. Dieser dürfte zudem durchaus gewollt sein (ansonsten wäre es Dummheit, die ich mal ausschließe).

                  Man verzeihe mir, daß ich das hier bringe, aber ich bin ein „Kenner“ der alten Fernsehserie „Star Trek“ aus den 70ern.
                  Dort gab es eine Folge „A Taste Of Armageddon“ (Krieg der Computer).
                  In dieser wurde eine „angenehme“ Art eines Krieges thematisiert, welcher durch Computer geführt wird. Der Kriegs-computer berechnet nach jedem Angriff die Verluste und erstellt entsprechende Todeslisten, welche dann die Regierung (in der Realität!) dem eigenen Volke beizubringen habe.
                  Das wird auch permanent umgesetzt, weil man ironischer Weise Angst vor dem echten Krieg hat!
                  So kommt man aus der Falle nicht heraus. Der Krieg im Computer geht weiter und weiter. Und die Menschen sterben.

                  1. @ Olly-E

                    Das schon. Ich meinte vielmehr, die „absolute Dezimierung“ (so Richtung goldene 300 Mio. oder eine Milliarde). Der Offizier sprach von Satan und Dezimierung. Er meinte wohl damit die „absolute Dezimierung“ der Dunklen auf eine bestimmte Anzahl.

                    Hier spricht er jene Leser an, die von solchen Plänen gehört haben …

                    Die Pandemie alleine (samt darauffolgender Wirtschftskrise) wird wohl für eine Reduzierung auf 300 Mille (oder eine Mrd.) kaum ausreichen.

                  2. @ HPB

                    dieses schäuble 4 kanzler kannste vergessen,
                    da wird dann wieder aufkommen, das dieser typ einer derjenigen war, die erstens in der spendenaffäre um kohl die koffer unter der hand weitergeleitet haben, und die verwicklung um den waffenschieber schneider auch nicht spurlos an ihm vorbei gegangen ist. das mag zwar schon lange zurück liegen, aber leute die dem ans bein pissen wollen, werden das dann wieder aufwühlen.
                    was mir sehr recht wäre, der typ ist wie eine sandviper.

                    1. @ potzblitz

                      War mit dem Waffenschieber der Schreiber gemeint? Außerdem ist die „Geschichte“ 20 Jahre oder länger her.
                      Aber wir werden ja sehen, wie die politische Krise im Herbst „gemeistert“ wird.

            2. Unabhängig davon, wie man ihn beurteilt (für mich kommt er sehr klar rüber), die Quintessenz und seine globale Perspektive ist das Interessante:

              Die gegenwärtige „Krise“ erfüllt bestimmte Ziele, ich zitiere:

              1) Entvölkerung
              2) Kontrolle
              3) Deflation der Finanzblase
              4) Liquidierung von Konkurrenten

              PS: Thomas Röper vertritt bzgl. Covid offen eine MSM-Position.

  10. Neue Hiobsbotschaften

    Der Impfstoff soll auf RNA-Basis erfolgen, eine Weltneuheit.
    Der mRNA-Strang im Impfstoff kann eine unbeabsichtigte Immunreaktion auslösen.

    Bisher ist kein einziger Impfstoff auf RNA-Basis zugelassen, Jetzt soll ein gigantisches medizisches Experiment mit uns als Versuchskaninchen per Zwangsimpfung gestartet werden.

    In Dänemark gibt es die Anordnung, falls die Ärzte sich weigern, dass das Militär, Polizei oder beauftrage Firmen (Söldner) Medikamente/ Spritzen verabreichen dürfen.

    Wenn also sie durch das Militär geimpft werden, dann können sie die Folgen hier begutachten.
    https://www.zeitenschrift.com/artikel/impfungen-der-spritze-zum-opfer-gefallen

      1. Sehr geehrter Schliemanns
        Die Herde wird weiter in Duldungsstarre gehalten und mit der Mohrrübe / Schutzimpfung, vor der Nase, zur Schlachtbank getrieben. Da wehrt sich HIER, mit Sicherheit niemand und sollten ein paar Hanseln Hinstehen und dann die ersten Verschwinden oder Abgeknallt, dann senkt die Herde, die Köpfe noch tiefer und beeilt sich, noch schneller zur Schlachtbank zu kommen.
        Einen Moment in der Geschichte der BRD gab es, da war es knapp für SIE und sie waren schon auf der Flucht, als die Gewerkschafts FÜHRER, sie gerettet haben. Das war beim großen Stahlarbeiter Marsch / 2 Ruhrgebiets Aufstand auf Bonn, wo wir mit ca. einer Millionen, sehr handfester Stahl, Bau und Bergarbeiter, dabei waren die Regierungs Paläste zu Stürmen, wenn sich nicht in letzter Sekunde, die DGB Bosse, mit aller Technik Unterstützung, davor gestellt hätten und uns die Hucke von vorne bis hinten VOLLGELOGEN hätten. Eine Million wären auch für die Bundeswehr und die Besatzer Armeen zu viel gewesen.

      2. @ Schliemanns

        das schlimme ist, selbst wenn denen die staatliche unterdrückung auf den teller kackt beim essen, schieben sie den rest an die wurst damits länger warm bleibt; und essen seelenruhig weiter.
        also ich würd daher auf die „unterdrückte“ volksseele nicht so viel geld setzen.

        1. Die machen das anders… es wird keine Zwangsimpfung, es wird eine „freiwillige“ sein. Ohne (digitalen) Impfnachweis kommt man in kein Flugzeug mehr rein oder ins Ausland, oder ins Fussballstadion usw…

    1. Nein, Hans 2, das was Sie über Dänemark schreiben stimmt so nicht! Obwohl die Wahrheit schon schlimm genug ist.
      In dem “ hasteloven“ (Eilgesetz) wird der dänische Gesundheitsminister ermächtigt (auch dort):
      – Zwangstests
      – Zwangsunterbringungen in geeigneten Einrichtungen (Krankenhäuser, zu Quarantänen umfunktionierte Heime oder Hotels u.ä.)
      – Zwangsbehandlungen
      in Zusammenarbeit mit dem rigshospitalet („Staatskrankenhaus“) und dem Militär/ der Armee und ggf. privaten Sicherheitsdiensten anzuordnen.

      Davon, dass – so wie Sie schreiben – das Militär oder private Sicherheitsdienste Medikamente und/oder Spritzen verabreichen dürfen, steht in dem Gesetz nichts.

  11. Die zehn Gebote sind seit einiger Zeit verändert worden. Fast jeder kennt sie: du sollst nicht stehlen, du sollst nicht begehren…., du sollst nur einen Gott anbeten, Vater und Mutter ehren. Etc. . Ein Gebot wurde jedoch verändert in dieser Zeit, es heißt: du sollst nicht töten.
    Dies wurde von ganz oben umbenannt. Es lautet: du sollst nicht sterben.

  12. Danke Ihnen für den neuen Beitrag. Zum Virus: mit ist auch schon in den Sinn gekommen, dass hier jemand die Strafe mit der Viruskeule verteilt. Die EU-abtrünnigen Italiener, die Iraner und Chinesen – die hat es ordentlich erwischt. Bei den hörigen Deutschen hält es sich noch in Grenzen, während die total ferngesteuerten Skandinavier kaum was abbekommen haben.
    Deute ich Ihre Worte richtig, dass man in DE mehr oder weniger das große Manöver hält, um für eine mögliche Bestrafung gerüstet zu sein? Was könnte dann der Auslöser für den Ernstall sein? Oder kuscht man in DE derzeit aus Angst auch eine ordentliche Corona-Strafe abzubekommen? Warum steht die ganze Wirtschaft still? Weltweit. Da steige ich nicht hinter. Selbst in Kriegszeiten lief die Produktion auf Hochtouren.

    1. Corona ist harmlos !!!

      1) Das Durchschnittsalter der Verstorbenen liegt bei 82 Jahren.
      2) Die Letalität laut Heinsberg-Studie liegt bei 0,37 Prozent, die Mortalität bei 0,06 Prozent.
      3) Laut dem Hamburger Pathologen Püschel hatten alle Corona-Toten eine Vorerkrankung. Die Corona-Todeszahlen kann man nicht ernst nehmen, die sind gefälscht.

      Warum die Wirtschaft stillsteht ?

      Man will damitdie Gefährlichkeit von Corona demonstrieren, um eine Zwangsimpfung durchführen zu können.

      ———————————
      Verwechseln Sie unser blog bitte nicht mit einem Schmierzettel! Wir diskutieren hier MITeinander – und das bedeutet auch, mal zu lesen, was andere sagen – Russophilus

    2. Holgersson
      #für mich sind Politiker in brd absolut korrupter undurchschaubarer verkommener Dreck. Die haben in den letzten 20 Jahren alles getan um das Volk zu spalten. Es gab zu keiner Zeit und das wurde in den letzten Jahren nach der Übernahme der DDR bzw der brd ganz besonders deutlich sichtbar eine wirklich handlungsfähige Regierung. Ganz besonders diejenigen, die im Kanzleramt rumlaufen, die wissen das genau und nicht nur DIE sondern auch deren pädophiles Gezücht.
      Aber das Volk hat nicht den geringsten Schimmer was das für ein Pack ist, ist es doch selbst durch Umerziehung zum Pöbel und Pack ausgeartet/mutiert.
      Aber es gibt immer noch eine kritische unbekannte nicht identifizierte Masse im Volk, die sehr wohl von den politclowns gefürchtet wird. Das sind jene, die leise geworden sind, keine ofiziellen Bittbriefe an merkel oder ihren Abgeordneten schreiben, aber bei denen sie nur noch das weisse in den Augen sehen können.
      Das sehe ich so, daß diese Wichser in den staatlichen Hierarchien sich nicht sicher sind, woher ihnen mehr Ungemach droht,…..von denen, denen sie dienen…..und deren Aufträge sie noch nicht endgültig ausgeführt haben oder von der noch reichlich Unbekannten im Volk, die ihnen gerne eine nette Schlaufe um den Hals legen würden, wenn die ganzen Machenschaften aufflögen.
      In diesem Sinn kann ich da nur eine Bestrafung erkennen, die den politstern gilt, das Volk spielt da nur die Nebenrolle.

    3. Sehr geehrter Holgersson, weil mit einer BioWaffe, in freier Wildbahn, nicht zu Scherzen ist. Da durch, das min. 4 unterschiedliche Gen sequenzen, bei der Herstellung verwendet wurden, wirkt es bei jeder Ethnie und beim individuellen Menschen anders. Weil es so Unberechenbar war, hat der Russische Staat, die aller schärfsten Maßnahmen durchgesetzt, weil in Russland, um jedes Menschenleben gekämpft wird. Nun werden die neuen Behandlungs Einrichtungen, in Rekordzeit gebaut und die Produktion, von Viren Tötender Schutz Kleidung ( Nano Silber eingelagerte Stoffe ) vorangetrieben. Erst wenn der bestmögliche Schutz, für die Menschen in Russland realisiert ist, wird Russland, zum Normal zurückkehren und hoffendlich NOCH MEHR darauf hinarbeiten, das die Russen, mit wirklichen Lebensmitteln versorgt werden, so das die Soylent Green Abgabestellen, MacDoof, Kentucky schreit ficken., usw usw usw , ihre Buden zumachen können.

  13. Dies und Das

    „Wie das Schiff benannt wird, so schwimmt die auch…“ (russischer Matrosenwitz)

    Nicht schon wieeeeeder!

    „Zwei russische Bomber SU-24, ein Sturmjäger SU-34 und ein Jäger SU-27 verübte eine Imitation der Attacke auf „Donald Cook“, die friedlich überquerte die Ostsee. Zum Abfangen und Unterstützung des Kreuzers startete aus Litauen EINE belgische F-16″
    (Quelle: laut der rus. Zeitung „Militärrundschau“, die Meldung Pressedienst NATO)

    Über die (gebliebene) Vorräte vom Toilettenpapier in Litauen und den dritten Mannschatswechsel wird nicht berichtet.
    ***

    OT
    „Wenn man in den USA Hütchen mit Antennen und der Stickerei „Cap against the russian hakers“ verkauft , reichen die Einnahmen für drei Generationen aus“

    (Maria Sacharowa)

    1. Passend dazu: Gerade dieser Tage wurde wieder mal empört „berichtet“, dass ein böser russischer Militär-Jet „auf gefährliche Weise“ und „unverantwortlich“ einer herzensguten friedliebenden ami *Spionage*-Maschine sehr nahe gekommen sei.

      Gut, zugegeben, der russische Pilot ist (zu meinem großen Vergnügen) der ami Kiste *so nahe* gekommen (ca. 15 – 20 m), dass die amis sich die schicken Flieger-Overalls voll geschissen haben – aber: *Natürlich* drängen russische Abfang-Jäger den aufdringlichen ami Schrott ab. Das ist ihre Aufgabe.
      Ausserdem sollte man den hart arbeitenden russischen Piloten ruhig von Zeit zu Zeit die Gelegenheit geben, sich an der klassischen ami Kombination „große Fresse aber die Hosen voll“ zu amüsieren.

      Übrigens, das nur am Rande, hätten sich die amis – wenn sie denn Ahnung hätten – über die Kombi Su-24 und Su-34 ärgern sollen, denn die waren eine Ohrfeige an die amis. Die Su-24 ist eine „uralte verrostete“ Maschine aus Sowjet-Zeiten und die Su-34 ist primär ein Bomber. Aber beide – und das ist die grobe Ohrfeige – reichen locker, um ami „supremacy superiority“ Müll zu verscheuchen. Vermutlich kapieren die amis erst dann, dann sie ausgelacht und geohrfeigt werden, wenn die Russen fliegende Rasenmäher losschicken …

      1. Ich bin mir sicher das speziell unter Piloten sich niemand in die Hosen macht. Hier sind die Ami‘s genauso professionell wie die Russen. Die spielen miteinander und haben Ihren Spaß.
        Das amerikanische Material ist bei weitem nicht so schlecht wenn man von der F-35 mal absieht.
        Die F18, F16 oder die YF22 sind absolute Spitzenklasse.
        Mein Fluglehrer sagte mal ein Flugzeug fliegt wie es aussieht, wenn das stimmt ist die SU 35 das beste Flugzeug der Welt. Ich denke er hat Recht, die Daten überzeugen ebenfalls.

        1. Ich nehme das als Ihre Sicht zu Kenntnis, weise aber darauf hin, dass zu einer brauchbaren Einschätzung in dem Bereich schon einiges mehr nötig ist als „mein Fluglehrer sagt“.

        2. @Bubi,

          dazu von Rainer Rupp (Interview von 2014) die Meinung in der Nato (Stand 80er Jahre):

          Die russischen Flugzeuge seien mit Sicherheit nicht schlecht, trotzdem ging die Nato von ihrer eigenen Überlegenheit aus, denn die wertewestlichen Piloten trainierten im Schnitt fast 30h pro Monat, die russischen nur 8h. Allerdings seien die Luftabwehrsysteme schon damals phantastisch gewesen und verbreiteten in der Nato großen Respekt.

        1. Ich will ja nicht gehässig sein, aber im Zweifel ist es wahrscheinlicher, dass die Russen fliegende Rasenmäher bauen, als dass die amis brauchbare ordentliche Militär-Flieger bauen, die auch einen realistischen Preis haben.

  14. Dies und Das

    Ich habe hier ein Müsterchen, von meiner Bekannten, der Krankenschwester aus der Schweiz.
    Sie antwortete mir auf mein „Geschimpfe“ auf den Coronairrsinn folgendes:

    “ Ich muss z.B. auch weiter arbeiten, auch wenn ich positiv getestet würde. Pflegefachleute sind ja immun. Nein, nein ich bin nicht ganz blauäugig, aber deswegen mag ich mich nicht so aufregen und so viel Zeit dafür investieren. Ich kann nur bei uns im Kleinen etwas ändern und … “

    Was soll man dazu sagen?
    Sind die alle noch normal, welche das Coronading durch das Volk prügeln?

    (Und anscheinend ist sogar bei ihr mittlerweile etwas angekommen, bei einer sehr Systemtreuen, ein Augenöffner, denn ursprünglich hatte ich über „Verschwörungstheorien“ Redeverbot von ihr erhalten. )

    1. @Kris11

      Sie haben ganz recht, das Theater ist tragikkomisch. Würde ein wirklich extrem gefährliches hoch infektiöses Virus auftauchen, dann wären in weniger als vier Wochen alle Ärzte und Krankenschwestern tot, denn diese lächerlichen Mundmasken nützen in so einem Fall gar nichts, dann muss man sich so einpacken wie Putin als er ein Spital besichtigte. Das ist also sicher keine Übung für irgendwas das noch kommt, es ist ja jetzt schon klar dass sich in den Spitälern nur marginal etwas verändern kann.
      Mittlerweile verschiebt sich ja der Fokus auf das wirtschaftliche Gebiet, da sind die Prädikate mittlerweile bei ‚DRAMATISCH‘ angelangt, obwohl man noch keineswegs durchblickt.
      Bei uns in der CH werden die Schlafmützen (wie verordnet) weiterschlafen bis ihnen alles um die Ohren fliegen wird. Heute hat der Chef des SECO verkündet sie hätten als der Lockdown verkündet wurde nicht wissen können dass 37% der Beschäftigten Kurzarbeit beantragen würden (von 1.7 Mio Gesuchen wurden lediglich 1 Mio. genehmigt). SOLCHE Kasper haben wir ÜBERALL, vor allem ganz zu oberst mit unserem Ober-Girlie (ich habe Mühe den Namen auszusprechen, denn es bringt Unglück, deshalb dreimal ausgespuckt !!) : Simonetta Sommaruga, auch DIE wird ihre Hände in Unschuld waschen ! Der Nationalrat will ja das zurücknehmen der Massnahmen viel früher, dumm nur dass die erst Anfang Mai überhaupt tagen, und das EU-Girlie wird natürlich nichts unternehmen, SIE muss das ja von Gesetzes wegen nicht, Basta !!!

  15. Die politische Abrechnung mit der Corona-Quarantäne-Diktatur hat begonnen. Und zwar im Parlament von Österreich. FPÖ-Klub-Obmann Herbert Kickl hielt am 22.04.2020 eine fulminante Reden, die anzuhören sich lohnt.

    Link: https://www.youtube.com/watch?v=jo5P8J5PlQI&feature=youtu.be

    Ein erster Schritt von klarer, prinzipieller Kritik, wie er bei uns in Deutschland auf Bundes- und Landesebene erst noch bevorsteht.
    Das , was Herbert Kickl jetzt begonnen hat, wird reiche Früchte tragen. Doch erst eine politische Wende erzwingen, wenn die nächste Nationalratswahl im September 2023 stattfindet.
    Das ist genau jene Zeit, in der das siebte Siegel der Bibel geöffnet wird. Herbert Kickl scheint der politische Banner-Träger der „Siegel-Öffnung“ in Österreich und Deutschland zu sein. Ich hoffe, dass er selbst die Früchte seines Wirkens ernten kann.

    1. Dass jetzt eine Krise von biblischen Ausmaßen bevorstehen könnte, sickert nur allmählich ins Bewusstsein der Leute. Zuerst bei den Klein- und Mittelstands-Unternehmern, deren Kapital nutzlos im Stillstand zerrinnt. Die Großen hingegen vertrauen auf finanzielle Zuschüsse der Regierungen und hoffen auf Überleben. Aber kaum jemand vermag abzusehen, wie lange die „Hängepartie“ dauern wird und wie viel Finanz-Zuschuss erforderlich wird.
      Olaf Scholz verkündete vorgestern vor der Kamera, dass Deutschland gerade rechtzeitig vor der „Corona-Krise“ seine Staats-Verschuldung auf unter 60 Prozent reduziert habe, somit alle Stabilitäts-Kriterien erfülle und sich ganz bequem am Kapitalmarkt mit Kredit versorgen könne. Das ist eine kapitale Fehl-Einschätzung, denn seit Krisen-Eintritt bricht das BIP zusammen, wodurch die Schuldenquote nach oben geht. Und wer ist denn scharf darauf, einer zusammenbrechenden Volkswirtschaft und versagenden Staatlichkeit noch Kredit zu gewähren? Aber ein paar Dumme wird es schon geben.

      Die Not der Lufthansa spricht Bände. Ob der Luft- und See-Verkehr je wieder „auf die Beine kommt“, steht in den Sternen. Eher nicht.
      Ein Positives hat das aber: Wenn die Zeit der Abrechnung und des Gerade-Stehens für den ganzen, jetzigen politischen Bockmist (etwa bis 2023) naht, können die Verantwortlichen nicht mehr einfach abhauen. Paraguay ade.
      Vermutlich wird die Mehrheit der Deutschen noch lange stillhalten, so wie die Tschechen im Protektorat von 1939 bis 1945. Aber dann! Siehe das Schicksal der Sudeten-Deutschen auf der Flucht.

      1. @ HFB

        „Aber dann! Siehe das Schicksal der Sudeten-Deutschen auf der Flucht.“

        Au ja, das soll schlimm gewesen sein,und gutes beispiel einer entmenschlichung sondersgleichen. wer sowas tut, das ist in meinen augen kein mensch mehr, kriegsgrausamkeiten hin oder her.

  16. Auch gebe ich zu bedenken, dass der Iran militärisch nach wie vor ein um Lichtjahre schwierigerer Gegner wäre als all die Länder, gegen die die usppa auch nicht gewann.

    Sind Siege überhaupt erwünscht…? oder geht es dem US Imperium eher darum, Staaten unregierbar / verwaltungslos zu machen.

    Bei der Rumsfeld/Cebrowski-Strategie die zur Zeit vom US-Imperium umgesetzt wird, geht es nicht darum Ressourcen ( Rohstoffe und Energieträger) zu besitzen, sondern zu bestimmen, wer sie bekommen wird, um sich zu entwickeln, und wer sie nicht erhalten wird.

    So gesehen braucht es keine Siege sondern nur Zerstörrung….. und die ist ja im nahen und mittleren Osten im grossen Ganzen durchgezogen worden

    1. Gute Frage – und leider eine offene.

      Zum Einen gehe ich nicht davon aus, dass den amis das Öl in dem Fall egal ist, gerade in der derzeitigen Situation nicht. Aber natürlich kann es auch gut sein, dass die amis davon ausgehen, dass ein regime change auch Zugang zum Öl bedeutet.
      Zum Anderen haben Sie insofern recht, als die für die amis optimale Situation ein kurzer aber heftiger Zerstörungsschlag ist („shock and awe“). Für die Iraner hingegen ist das die schlechteste Variante; deren Starke wäre ein „klassischer“ Krieg („boots on the ground“), in dem sie den amis horrende Schäden und nahezu sicher eine beschämende (und verheerende) Niederlage zufügen würden.
      Also, ja, ich stimme da zu; ein kurzer, auf schiere Zerstörung ausgerichteter Schlag scheint die wahrscheinlichere Option zu sein.

      Aber …
      es gibt auch da durchaus Faktoren, die für die amis ungünstig bis kritisch sind. Den z.B. dass so ein Schlag auch zum Gegenteil führen könnte, zu einer Stärkung der Regierung als Folge eines erheblichen gestrkten Zusammenhalts im Volk. Das wiederum würde sehr erhebliche Gefahren für alle amis in der gesamten Region mit sich bringen.
      Oder der Umstand, dass Russland und der Iran eine gemeinsame (See-) Grenze haben und das für die amis sehr beträchtliche Risiko bestünde, dass die Russen nicht einfach tatenlos zusehen.
      Oder der Umstand, dass der Iran durchaus wichtig ist für China und beide, Russland wie insbesondere auch China eine solche Situation sowohl als offensichtliche Notwendigkeit wie auch als Gelegenheit betrachten könnten, die Machtfrage mit den amis auf fremdem Territorium zu klären.
      Und es gibt auch noch andere Fragen, die z.B., ob „die nato“, also insb. auch die eu-ropäischen Staaten da an der Seite der amis stünden.

    2. @dragoNordestino

      „So gesehen braucht es keine Siege sondern nur Zerstörrung“

      Genau ! Die Sache hat nur einen Haken, ‚die Zerstörung‘ wird auch auf den Kern des Imperiums durchschlagen, DAS können wir ja seit längerem beobachten.
      Die USA kann gar keinen offenen Krieg mit dem Iran beginnen – sie haben die Mittel schlicht nicht dazu !
      Das was wir jetzt hören ist lediglich Störfeuer zum einen Ablenkung für die Herde zu Hause, und einfach wieder Druck machen gegen einen Rivalen (nachdem man ja jämmerlich vor kurzem den Schwanz einziehen musste).
      Es soll jetzt möglichst viel medialer Lärm erzeugt werden, um China keinesfalls zu Wort kommen zu lassen.

    3. Sehr geehrter dragaoNordestino, ganz deutlich kann man, das überall auf der Welt sehen, es geht nur darum Failed States zu produzieren, was ja auch in Europa greift. Europa brauchen SIE aber nicht mehr zu Erobern und zu Besetzen, das haben SIE schon 1945 erledigt. Auch für Russland und China, gilt die gleiche Strategie Planung. Wo sie nur können, wühlen SIE, wo SIE nur können, Sabotieren SIE, wo SIE nur können, Sanktionieren SIE. China ist wohl mittlerweile, ziemlich Desinfiziert, durch das Ausmisten der Konfuzianer und der Einsetzung, der Konfuzianischen Regeln, die Soziophaten, keine Chance mehr läst. Während Russland noch sehr gefährdet ist, gerade in den riesigen Verwaltungstädten und Herrschafts Ebenen, wo die von der Siegermacht instalierten und Faszinierten, gut Ausgebildeten und Unverzichtbaren und nur von Subventionen Lebenden, da blühen die Soziophaten auf, den Ton angeben. Nicht Umsonst hat ja Präsident Putin, seine Machtbasis, ausschließlich auf dem Land.

      1. Andersherum wird ein Schuh draus. Die „liberalen“, das westliche Krebs-Geschwür, hat nur in den großen Städten eine Chance (wenn auch zum Glück wohl nicht die zu gewinnen).

    4. Es gibt den schönen Spruch von Frank Zappa, “Die Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie”. Wenn man dazu noch bedenkt das Friede der Erzfeind dieser Industrie ist wird klar das ein schwelender Konflikt wesentlich mehr Umsatz bringt als ein Frieden.
      Ausserdem braucht man ja immer einen Feind um die Rüstungsausgaben hoch zu halten.
      Wohin das führt wenn die Rüstungsindustrie privatisiert wird kann man gut an der F-35 sehen. Ein Flugzeug wie aus dem Bilderbuch Dumbo, der fliegende Elefant. Da wird dann ein Flugzeug gefordert das alles können soll und am Ende nichts richtig kann. Ein Bomber und ein Abfangjäger haben verschiedene Aufgaben und sind insoweit nicht kompatibel. Dann noch stealth und trägergestützt um es vollkommen unmöglich zu machen. Macht aber nichts, da werden hunderte Milliarden in die Entwicklung gesteckt und sind nun da wo sie hin sollen, in den Taschen der Shareholder. Wenn einer dumm fragt heißt es eben “tut uns leid, ist geheim. Nationale Sicherheit, verstehen Sie?”
      Das macht Russland schon besser, die SU 34 als Bomber und die SU 35 als Abfangjäger sind ein tolles Gespann.

        1. Pitufo. Arbeiten für 3 mal essen am Tag ,dachte auch schon in diese Richtung. Was mir persönlich die meisten sorgen macht ist, das dieser Bill Gates uns mit der corona Impfung beglücken soll. Dieser Mann hat schon in vielen armen staaten-laendern ungetestete Impfstoffe massenhaft gespritzt. Tote Kinder,kranke Kinder,kranke Frauen.Krüppel Kinder geboren… Ich habe sehr sehr viel gelesen über diesen Unmenschen. Mit einem Cocktail unser Immunsystem vollends killen,so das uns schon eine Erkältung vom Stengel haut. Hat er ja selber zugegeben das er nicht garantieren könne das keine nebenwirkungen auftreten ,in der kurzen Prüfung. Unser tägliches schmierblatt bil.d schrieb 200 freiwillige testen, muss ich lachen 200 freiwillige Kaninchen. Fakt ist der testet nur was kaputt macht.

      1. @Bubi

        Wir ‚evaluieren‘ ja zur Zeit auch die F-35, es gibt dazu ein zwei Videos die Bände sprechen. In einem sieht man wie zuerst Tiger F-5 abheben, ohne Nachbrenner natürlich, dann die F-35, braucht locker 1/3 mehr Startbahn, UND Nachbrenner ! Das heisst ‚untermotorisiert‘ und zu schwer absolut tödlich im Luftkampf (hohe Flächenbelastung plus zuwenig Schub) – aber wird ja als ‚Jagdbomber‘ gehandelt. Schon im WWII wurden lahme Jagdflugzeuge zu ‚Jagdbombern‘ umbenannt.
        Die F-18 z.b. ist in der Luft auch weniger wendig als die F-5, sieht man sehr schön bei den Schiessflügen auf der Axalp !

  17. (ein Coronakommentar)
    Moin Dorf,
    die Zahlen geben für mich keine Pandemie im klassischem Sinne her. Auch die potenzielle Gefahr von SARS CoV2 rechtfertigt die Maßnahmen der Regierungen nicht. Die Orchestrierung so vieler Staaten gleichzeitig, abgesehen von den Kolonien, scheint wohl doch über Erpressung seitens der Amis zu laufen.
    China müsste demnach aber seine „Pflicht“ erfüllt haben, weil dort ist laut Nachrichtenlage wieder „Normalität“ am Alltag.

    Was ist das Endziel? Mein Angebot: Arbeiten für drei mal essen am Tag. Das ist mehr als genug für das „Pack“.

    Nur, warum werden wir Zwagssozialisiert? Die Maskenpflicht dient keinem anderen Zweck (vorsicht Falle). Schon seit drei Wochen läuft auf allen Kanälen die Mär, daß Masken nur die Anderen schützen. Und plötzlich ist sie da, die Pflicht. Masken schützen aber niemanden, sagt auch Prof. Dr. Drosten hier: https://youtu.be/Z3Zth7KYVHY?t=1552

    ——————————-
    Name wunschgemäß geändert.
    Erklärung fürs Dorf, um Missverstndnisse zu vermeiden: pitufo hatte den Beitrag ursprünglich unter einem anderen und hier bereits existierenden Namen geschrieben und mich, als er das bemerkte gebeten, ihn in pitufo umzubenennen – Russophilus

  18. Gestern Abend saß ich auf dem Balkon. 21.54 Uhr. Schaute zur Venus. Klarer Himmel, genoss die Stille und plötzlich kam eine Perlenkette von Lichtern von West nach Süden in das All geschossen . Heute weiß ich , es waren Satelliten aus USA . Ich war Augenzeuge, weiß jedoch nicht warum das All zugemüllt wird. Hat da jemand Infos? Die Nummer dauerte ca. 40 Sekunden und es waren mehr als 50 Satelliten

    1. @Stubido

      Es ist Sternschnuppenzeit, wurde jedenfalls letzte Woche verkündet.
      Wenn es Satelliten sind so bewegen sich die langsamer und blitzen nicht auf und sind keinesfalls hell, ausser vielleicht kurz nach Sonnenuntergang (ca. 15 – 20 Minuten), aber das ‚blitzen‘ ist dann ganz kurz genau wie bei Flugzeugen (wenn eine grosse Fläche genau 45 Grad zur Sonne und der Beobachter 45 Grad zur Fläche).

  19. Guten Abend Herr Russophilus, wäre es möglich in einen Kommentar von eben, folgendes anzufügen? Wenn nicht
    dann einfach als eigenständigen Kommentar…danke.

    Nachtrag:
    als ich die zum erstenmal sah hab ich mal „grob“ nach Info´s
    gesucht, aktuell sollen ca. 360Stück insgesamt dort oben rum-
    schwirren. Sollen aber mind. 3600insgesamt werden. Hab gestern aber auch höhere Zahlen gehört…hab aber nicht wirklich recherchiert da ich aktuell nach anderen Info´s suche…

    Guten Abend und bleibt wachsam & achtsam

    1. laut elon auf Twitter vom 23.04. sind es bereits 420..
      Elon Musk
      @elonmusk
      ·
      23 Apr
      There are now 420 operational Starlink satellites 🛰 Winking face

  20. vor ein paar Tagen sassen meine Frau und Tochter auf der Terasse (wir leben in der Naehe von Warschau )und gegen 21 Uhr hoerte ich auf einmal Rufe ich sollte schnell kommen es sind Ufos am Himmel…
    Natuerlich waren es keine Ufos sondern elons Satelliten
    die konnte man tatsaechlich sehr gut sehen
    Meine Frage jetzt ist was will elon mit 42000 Satelliten veranstalten?

    Fuer 12000 hat er bereits die Genehmigung
    Er sagt er will das jeder Zugang zum Internet bekommt (sehr nobel)
    Ich denke das ist eine glatte Luege

    Vielleicht hat ja jemand aus dem Dorf hier eine plausible Theorie was 42000 die Satelliten tun werden…

    1. Ich denke eher, dass dieser Amispinner was anderes im Sinn hat als Internet, Gates und Murks passen irgendwie schon zusammen, der eine will Chipimpfen und der andere startet das Überwachungsset dazu.

      1. Sehr geehrter alexander, genauso wird ein Schuh daraus.
        Da die USA, eine totale Oligarchie sind, wird die Politik von den Oligarchen gemacht.
        Aber die Menschen wollen es NICHT verstehen, sie hängen IMMER an dem Narativ, die Politik wird von Politikern gemacht und da können wir mitbestimmen. Pustekuchen.
        „In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht / SARS Corona /, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war.“ Franklin D. Roosevelt

      2. (satelliten)

        geht auch anders, die masse an satelliten könnten auch zur schnelleren und genaueren ortung genutzt werden.
        beispiel: russland schiesst mit sarmat und topol m auf amerika.
        da kaum zu treffen von zur zeitigen systemen der amis,kann durch genauere positionsdaten die steuerung von abfangraken hochgradig verbessert werden, und somit auch eine trefferquote.
        die amis wissen , daß sie gegen die zur zeit gebräuchlichen interkontinentalraketen russland nichts zu melden haben.
        mir persönlich wird selbst bei dem gedanken schlecht was die da an masse schon rumzustehn haben.selbst bei einem treffer der abwehrraken, fliegt mit jeder der raketen der tod mit, denn da wird plutonium zerstäubt und in die atmosspähre geblasen, daß die nächsten 200 jahre eine menge an mutationen hervorrufen wird.

    2. Nihau Russophilus
      vor meinen Nick sollte eigentlich eine Chilischote 🌶️ stehen
      War wohl gestern mein Freund Jack Daniels schuld..
      Könnten sie das bitte ausbessern
      Danke und schon mal einen sonnigen Samstag

  21. Guten Morgen an Alle,

    Vielleicht hat ja jemand aus dem Dorf hier eine plausible Theorie was 42000 die Satelliten tun werden…

    @mike

    in den MSMedien wird hauptsächlich über schnelles Internet
    in allen Winkeln der Erde gesprochen…darum geht es m.E. aber
    nicht. Wen das Thema interessiert sollte sich mal Gedanken
    über alte Prophezeihungen diverser Seher oder aus der Hl. Schrift machen…es ist immer wieder von unglaublichen „Zeichen am Himmel“ die Rede…wer ein technisches Gespür
    hat und schaut wo unsere Technik (die allgemein bekannte! – real ist die Technik schon immer Jahre voraus) heute ist sollte
    sich diesbzgl. mal mit 3D Holographie beschäftigen und dann
    im „Geiste“ fragen was dait möglich wäre…

    bleibt achtsam & wachsam
    heute steht

    1. möglicherweise sollen mit diesen tausenden sateliten in allen ecken des planeten internet verfügbar gemacht werde. möglichweise auch nicht.

      oder anders gesagt, eher nicht.

      hier (russich) https://colonelcassad.livejournal.com/5818059.html wird es aus anderer sicht beleuchtet: um die kontrolle des erdnahen raumes durch das pentagon.

      und das halbwegs versteckt hinter und mit einer zivilen initiative.

      1. @mitleser: Bei einem anderen Kommentar zu starlink auf colonel cassad ist ein Demo-Video einer finno-polnischen Firma „IceEye“ verlinkt, welches die aus den Aufnahmen mehrerer (sie fliegen ja im Rudel) phased-array Radarsatelliten synthetisierten Aufnahmen zeigt:
        https://colonelcassad.livejournal.com/5705464.html
        Es wirkt zunächst rein optisch nicht spektakulär, man soll sich aber klar machen dass die Aufnahmen 3D sind, also Informationen über Geschwindigkeit, Bewegungsrichtung enthalten – das alles in Echtzeit. Der Kommentator geht von einer primär militärischen Bedeutung von starlink und dutzenden anderen Mikrosatelliten-Betreibern (Klasse um 100kg) mit phased-array Radaren aus.
        Die ICMBs würden den Fokus der Satelliten ja recht schnell verlassen, die Hyperschallgleiter würden sich aber zwischen den Satelliten und der Erdoberfläche bewegen. Tracking ist das Thema im Zusammenhang mit „Big data“. M.E geht es darum ein universelles Tracking-System anzubieten, welches auch die Datenmengen packt (daher 5G). Gegen Individuen ist es wahrscheinlich nicht gerichtet, da machen bodenbasierte Systeme mehr Sinn. Obwohl wie Covid zeigt das alles längst nicht nötig ist um die Leute einzuschüchtern und in Hausarrest zu schicken.

    2. Sehr geehrter darius, nun sie werden sich ALLE erst mal vernetzen und damit einen Gigantischen Computer bilden. Der Alle Informationen auf dem Planeten, in real Time hat und auf der Basis Entscheidungen treffen kann. Die von einem räumlich begrenzten Platz / Fort Meade , nicht möglich sind. welche weiteren Technologie, da noch eingebau und möglich sind, entzieht sich unserem Wissen, wir werden es Erleben / Erleiden, also können wir nur die Getränke und die Knabbereien zurechtstellen und uns bereit machen, zum Staunen. Denn so einen gigantischen Rechner, hat noch nie jemand gebaut.

    1. Hans2, das ist doch völliger Schwachsinn! Die sind dermaßen auf den Hund gekommen, denen steht das Wasser bis zum Halse! Ich meine die kabale, die satansanbeter, die hochverräter!
      Erklärung: wenn ich nach durchstandener Infektion nicht immun bin gegen Corona (oder was auch immer), dann hat der Körper nicht die Fähigkeit gegen dieses Virus Antikörper zu bilden. Nun wenn der Körper keine Immunität bzw. Antikörper gegen einen Erreger bilden kann, ist die ganze Impftheorie hinfällig. Eine Impfung (aktiv oder passiv) ist ja eben die Nachstellung einer Infektion um den Körper anzuregen eine Immunität aufzubauen.
      Wie gesagt, die brabbeln nur noch Dummrotz.
      ….ist aber auch nix neues, das ist ja schon seit über 2 Jahrzehnten in der Politik zu beobachten. Ahnungeslose Minderleister die vor sich hinstümpern dass es nur so kracht.

      Im übrigen bin ich überzeugt davon, dass der kabale das alles auf die Füße fallen wird. Die sind jetzt endgültig zu weit gegangen, evtl. gehen sie noch so weit in irgend einer Weise „freiwilligen“ Impfzwang einführen zu wollen.
      Trotzdem, sie haben sich die Masken selber heruntergerissen.

      …und dem Volke dafür Maskenzwang verodnet, eine Ironie die seinesgleichen sucht…

      Die ganzen braven dummschafe, die das nachbrabbeln was ihnen über Medien und Politik auf die „Festplatte“ geschrieben wurde, werden schön dumm dastehen.
      Die kommen sich ja gebildet und informiert vor, sind aber nicht mal fähig sich im Internet so zu bewegen, dass sie sinnvolle, schlüssige, verifizierbare Informationen von Lügengewäsch (Politik und deren Monopolmedien) unterscheiden können.
      Bitter bitter… aber auch das Schulsystem in den Letzten Jahren geht nicht spurlos an einem Volk vorbei.
      Ich sag nur gender-studien-gänge, genderbachelor usw…
      Wäre es nicht so zum weinen, man müsste den ganzen Tag lachen.

      PS. das ist nur meine Meinung, Quellen kann ich nicht liefern…

      1. @Schliemanns, ich befürchte, das sie falsch liegen. Der Tenor der Mehrheit der Leute, speziell bei euch in Deutschland, ist das man so lange so weiter macht mit den Shutdowns, bis es eine Impfung gibt. Die Leute warten nur schon darauf das die kommt. Und wenn ein Novak Djokovic öffentlich sagt, er würde sich nicht gegen Corona impfen lassen, dann sind die Mehrheit der Kommentare mit dem Tenor geprägt, das er gezwungen werden soll, zuhause zu bleiben und jeder der sich nicht gegen Corona impft, dem soll man Eintritte bei jedem Event verweigern. Gehen sie mal auf Reddit, 99% der Benutzer wollen dies so. In Deutschland werden die damit durchkommen sowie in anderen Werte-Westen-Ländern. Afrikaner werden wohl bestochen, denke aber das es noch genug Widerstandsländer geben wird wie Russland.

  22. Die WHO kommt mit dem nächsten Zeit Hemmschuh : Menschen mit Antikörpern sind nicht immer Immun. Also dürfen sie sich, auch nicht frei bewegen.
    Die WHO muss die Herde in Duldungsstarre halten, bis ihr Chef Billy Boy, seine Chips Brühe für 7 Milliarden fertig hat.Und der Murks und Ko, seine tausenden Sateliten zur Überwachung oben hat, die Verarbeitung und Verwaltung, der Menschheit übernimmt dann Mikrosoft.
    Wie immer von IHNEN, eine geniale Planung, die so gut wie keine Gegenwehr ermöglicht. Russland und China, können ja schlecht ix tausende von Mini Sateliten Abschiessen. Also müssten sie um ihre Menschen zu Schützen, das ganze Land, mit riesigen EloKa Anlagen pflastern und das DAUERT, solange können die Murks Sateliten, ungestört ihr Handwerk verrichten, denn die sind schon oben und es werden immer mehr und mehr.
    „In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war. “ Franklin D. Roosevelt

    1. @Felix

      Wie kommen Sie auf die Idee, daß Russland und China etwas gegen die Totalüberwachung einzuwenden haben?

      Was, wenn Russland, China, Japan, die EU, die USA, Bill Gates, etc. alle am selben Strang ziehen?

      Klar, es mag differenzierende Partikularinteressen geben, aber gegen die totale Überwachung einer gechippten Menschheit hat wohl kein Politiker was; egal wo.

      1. Habe mir das letzte Video von Oliver Janich angesehen, da ging es um diese Mai Thi Nguyen-Kim , die mittlerweile sogar in Tagesthemen der ARD auftritt und wohl Verbindungen mit der Pharmaindustrie, Merck ect hat, selbige lobt diesen Drosten, der schon bei der Schweinegrippe voll daneben lag.
        Aber der Hammer kam zum Schluß seines Videos, da gibt es einen Robert S Langer, der an: Und jetzt haltet euch fest, an Geburtenkontrolle per Chip arbeitet.
        Wenn das stimmt und Janich recheriert richtig gut, dann gute Nacht, Globus.

        1. Nachtrag. Nun ja bei der Geburtenkontrolle bezüglich der Afrikaner ect. hätte ich gewiss keine Einwände, wie schon die Fürstin Gloria sagte , die haben nix anderes zu tun als rumzuschnakseln. Nur inwieweit wer alles darunter fällt, diese Frage bleibt offen oder will man nur dumme Sklaven zeugen, diese Tendenz sieht man ja bei uns mit den ganzen Flüchtlingen bezüglich Rassendurchmischung.

        2. Sehr geehrter alexander, wo so was Teufelisches Entwickelt wird, da ist Billy Boy, der Tranzhumanist und Eugeniker, natürlich nicht weit, denn statt der Frau, kann man es natürlich auch extern Auslösen lassen und beliebig verkleiner kann man es auch. Denn der Protyp ist für die Spritze noch zu groß.

          MicroCHIPS, ein IT-Start-up-Unternehmen mit Verbindungen zum Massachusetts Institute of Technology, entwickelt ein radikal neues Verhütungsmittel – einen winzigen Mikrochip, der unter die Haut implantiert wird und per Fernbedienung drahtlos bedient werden kann.

          In den 1990er Jahren entwickelten Robert S. Langer – Professor am David H. Koch-Institut am Massachusetts Institute of Technology (MIT) und angeblich „der am häufigsten zitierte Ingenieur in der Geschichte“ – und seine Kollegen Michael Cima und John Santini eine Mikrochip-Technologie, die dies konnte kontrollierte Mengen an Chemikalien freisetzen.

          Schneller Vorlauf bis 2012, und Langers MIT-Labor erhielt einen Besuch von Bill Gates, der sich bei Langer erkundigt, ob es möglich wäre, eine neue Methode zur Empfängnisverhütung zu entwickeln , die eine Frau nach Belieben ein- und ausschalten kann und die sie verwenden kann für viele Jahre.

          Langer schlug vor, dass sein Mikrochip mit kontrollierter Freisetzung eine Lösung bieten könnte. Das Unternehmen hat die Technologie an MicroCHIPS vermietet und ein Gerät mit einer Größe von nur 20 x 20 x 7 mm entwickelt, das unter die Haut des Gesäßes, des Bauches oder des Oberarms implantiert werden kann.

      2. Weil es einen gravierenden Unterschied gibt, von unseren Tranzhumanisten und Eugenikern, wird es eingesetzt, um Soziopathen zu Befördern.
        Im Orthodoxen Russland und im Konfuzianischen China, wird es Eingesetzt, um Soziopathen zu hemmen. Siehe das Konfuzianische Punkte System, um Soziopathen, die Vorzüge der Gesellschaft zu entziehen, mit Sozialen Taten, können sie sich, die Vorteile ja wieder Erwerben.
        Leider sind die Geistigen Verwirrungen, seit der Zeit der Eroberungen und Herrschaft, der Kaiser, Könige, Fürsten, Grafen, und ihren Priestern, so Verheerend, das es ohne einen Vorgegebenen Rahmen, was ist MENSCHLICH nicht geht. Ohne diesen Rahmen, das sehen wir seit Jahrtausenden, Sind die Soziopathen an und um der Macht und Leben alle, auf Kosten der Mehrheit der Menschen.

  23. Lieber Russophilus, liebes Dorf,
    als treuer Leser, seit der Geburt dieses wichtigen Ortes hier, melde ich mich mit ein paar Fragen.
    Immer mehr sagt mir mein inneres ich, daß uns Menschen schlimme Dinge bevorstehen, wenn alles, wie in den letzten Monaten, weiterläuft.
    Wir sollen mit Sicherheit alle geimpft werden.
    1.Frage: Muß ich das mit mir machen lassen? Dürfen die Systemparteien so etwas beschließen? Das ist keine 50%+ Entscheidung.
    Ich lese auch gerne auf Peds Blog. Dort werden die Dinge immer gut erklärt. Seit geraumer Zeit scheint Ped resigniert zu sein, da er merkt, daß der legale , friedliche Weg nichts bringt.
    Zum Thema Imfung und Diktatur, der Link, wen es interessiert.

    https://peds-ansichten.de/2020/04/coronavirus-ueberwachungsstaat-ctt-grundgesetz/

    2.Frage: Könnte es sein, daß Rußland ebenso handelt, um sich nicht von der Welt zu isolieren?
    Wenn man momentan all die Scharfmacher hört, Merkel, Söder, Röttgen, v.d.Laien und die ganzen anderen Experten-Konsorten, da möchte man am liebsten das Weite suchen. Aber die Mehrzahl der Menschen scheinen das inbrünstig zu wollen.
    Mir tut es um die jüngeren Generationen leid. Die sind großteils schon so umgedreht und durch die Schule indoktriniert. Ich denke, die kann man auch nicht bekehren.
    So schwindet mein Bekannten und Freundeskreis allmählich.
    Bin fast 60, noch ein paar Jahre arbeiten und dann nach mir die Sintflut. Aber, ob das so aufgeht, bezweifle ich allmählich.

    Danke für den letzten Bericht lieber Russophilus.

    Leser Jochen

    1. Zu 1) Das ist bisher nur Spekulation. Sollte es so kommen, so müssen Sie das einen Anwalt fragen.
      Zu 2) Sicher *könnte* es so sein, aber es ist äusserst unwahrscheinlich. Ich gehe davon aus, dass das Vorgehen der russischen Regierung präventiver Natur ist.

      1. Einen Anwalt fragen?!? Unter den Blinden ist der Einäugige König! Geschätzter Russophilus, Sie glauben wohl doch nicht noch gar an den Weihnachtsmann!?

        Diese Art Antworten finde ich von Ihnen manchmal irritierend. Nüchternheit und objektive Randbeobachtung in alles Ehren – blenden Sie das nur einfach aus? Oder was geht da in Ihnen vor? Die Zusammenhänge sind ja mittlerweile erwiesen…

        1. Wir können ja gerne „in unserer Mitte“, „in unseren Gefühlen“ oder sonstwo nach der Antwort suchen, nur: Entscheidend bei so etwas ist nunmal das „Recht“. Es mag schon sein, dass die 0,1% aufs Recht und sogar aufs „Recht“ scheissen, für uns, die 99,9% aber ist sogar das „Recht“ verbindlich. Dagegen zu verstossen, ist für das regime der Freifahrtschein zu Erzwingungs-Maßnahmen, die dann als „berechtigt“ gelten.

          Das ist einer der Punkte, über die nachzudenken ich anregen möchte. Ein anderer ist der, dass wir alle uns irgendwann klar entscheiden und den einen oder den anderen Preis bezahlen müssen – die meisten allerdings bleiben weitgehend in einer Grauzone. Umso härter kommt dann der Moment der Entscheidung. Zum Beispiel so, dass – wenn der Impfzwang denn wirklich kommt *und* auch konsequent und hart durchgesetzt wird – man sich entscheiden muss, sich vergiften (und vielleicht auch chippen) zu lassen oder einer – zweifellos unbequemen und vermutlich sogar harten – Alternative.

          Wir, die Völker, könnten die Macht haben. Könnten. Aber die überwältigende Mehrheit hat sich für Bequemlichkeit und im grauen Bereich bleiben entschieden … und so die regimes mit Macht ausgestattet.

    2. Wenn genügend Menschen sich weigern, müssen es vermutlich nicht alle mitmachen. Es gibt auch vier bis fünf Millionen in D, die keinen cent an die Rundfunkanstalten entrichten. Von denen ist nie die Rede in den Verblödungsmedien. Mir wurde diesbezüglich mit Gerichtsvollzieher gedroht und dann mit Gefängnis bzw. Erzwingungshaft bis zu sechs Monaten. Da ich weiterhin nicht reagiert habe, kam dann vom höheren Gerichtsvollzieher die Ladung zur Abgabe der Vermögensauskunft, die ich auch ignoriert habe. Der erste negative Eintrag in meinem Leben. Seltsamerweise sollte ich genau am ersten Todestag meines Vaters erscheinen.
      Nach einer Weile kam dann die Mitteilung, dass ich einen Schufa-Eintrag erhalten habe, das war alles. Natürlich habe ich mein Konto pfändungssicher gemacht. Ich fahre einen neun Jahre alten Dacia, da ist auch nichts mit passiert.
      Und wenn irgendein Typ meint, mir einen Eintrag irgendwo verpassen zu müssen, so dass ich nicht mehr einkaufen kann oder so, dann werd ich mal persönlich mit dem reden. Zu verlieren hab ich dann ja eh nichts mehr, und ich bin bestimmt nicht der einzige, der so denkt.

      P.S. die GEZ-Schweine konnten mir noch nichtmal den genauen Zeitraum für die entsprechenden Wohnungen nennen, wobei ich davon ausgehe, dass die Frau auf dem Meldeamt absichtlich ein falsches Datum eingetragen hat, ich habe ihr nämlich gesagt, dass ich nicht will, dass sie meine Daten an die GEZ weitergibt, weil das eine private Einrichtung ist. Ich bin zweimal umgezogen, als Forderung wurde ein Betrag über 390,- Euro in einem Zeitraum von drei jahren genannt ohne genaue Angabe der Wohnung, die ja die Grundlage der Rundfunkpflicht darstellt.

      1. …wäre mir zu anstrengend der ganze Stress mit den gez-parasiten. …
        Einfach die „Brief-zurück-Methode“ anwenden.
        1. Zahlung / Einzugsermächtigung einstellen
        2. Bettelbriefe von denen ungeöffnet zurück an den Absender (wichtig nicht schwärzen, wenn dann einfach mit Kuli eigene Adresse durchstreichen
        3. nach ein paar Bettelbriefe hören die von selbst auf. Sie haben keinerlei rechtliche Handhabe solange man nichts von denen annimmt.
        4. Man kann Sie nicht zwingen von jeder dahergelaufenen, stinkenden Bettel- und Erpresserbrief-Organisation etwas anzunehmen.
        …könnte ja jeder kommen…
        5. Gelbe Briefe muss man annehmen.
        6. Den können die aber nicht einleiten wenn Sie nix von denen bekommen haben.
        Klappt bei mir perfekt.
        Nach paar Briefen war Ruhe.
        Noch nie (!!!) gez gezahlt.
        Nebenbei könnte ich es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren so eine Drecks Lügen, Kriegshetzer, Propaganda-Giftküche zu unterstützen.

    3. Sehr geehrter Leser Jochen.

      *** 1.Frage: Muß ich das mit mir machen lassen? ***
      Nein nichts muss man mit sich machen lassen, nur die Folgen davon, die MUSS man Tragen und da muss man mit sich ihm reinen sein..

      *** 2.Frage: Könnte es sein, daß Rußland ebenso handelt, ***
      Nur noch mal kurz, weil mit einer BioWaffe, in freier Wildbahn, nicht zu Scherzen ist. Da durch das min. 4 unterschiedliche Gen sequenzen, bei der Herstellung verwendet wurden, wirkt es bei jeder Ethnie und beim individuellen Menschen anders. Weil es so Unberechenbar war, hat der Russische Staat, die aller schärfsten Maßnahmen durchgesetzt, weil in Russland, um jedes Menschenleben gekämpft wird. Nun werden die neuen Behandlungs Einrichtungen, in Rekordzeit gebaut und die Produktion, von Viren Tötender Schutz Kleidung ( Nano Silber eingelagerte Stoffe ) vorangetrieben. Erst wenn der bestmögliche Schutz, für die Menschen in Russland realisiert ist, wird Russland, zum Normal zurückkehren

    1. Lieber Horus,

      die 11 Minuten haben es in sich, in so kurzer Zeit alles gesagt.

      P.S. Danke an Russophilus für die kurze Beantwortung meiner Fragen.

      Vielen Dank Jochen

      1. Leser Jochen, sie sollten unbedingt den Artikel von Thomas Röper zu dem „Oberst des GRU“ lesen…

  24. @Felix Klinkenberg

    Die Stellungnahme vom WHO, daß Antikörper von Leuten, die Covid überstanden haben, keinen Schutz bieten würden, ist schlicht unglaublich.

    Fakt ist, daß die ganze Theorie des Impfens gegen Viren auf der Annahme beruht, daß die durch die Impfung erzeugten Antikörper bei einem echten Kontakt mit dem Virus diesen eliminieren.

    Sprich: die Impfung ist eine nachempfundene Infektion mit dem Erreger.

    Zu behaupten, daß eine durchgemachte Erkrankung keinen Schutz vor dem Virus bietet, zieht den unweigerlichen logischen Schluss nach sich, daß auch eine Impfung keinen Schutz bieten kann!

    Wie will man dann eine Zwangsimpfung begründen, wenn nicht einmal eine echte Erkrankung eine Immunisierung bewirkt (nach der Aussage der WHO)?

    Jeder Mediziner müsste da laut aufschreien!

    Andererseits wird aber nun offensichtlich, daß es wirklich ausschließlich um die Impfung geht und nicht um die Gesundheit.

    Diese Leute sind Lügner und Lügen sind nicht logisch bzw. ergeben keinen Sinn. Sie wollen eine Agenda vorantreiben und darum drehen sie ihre Argumente so, wie sie ihnen gerade in den Kram passen.

    Schlimm.

    Übrigens sehr genial Ihr Beitrag, in dem Sie die Massenimpfung und Überwachung mit dem Starlink-Projekt korrelieren:

    „Die WHO muss die Herde in Duldungsstarre halten, bis ihr Chef Billy Boy, seine Chips Brühe für 7 Milliarden fertig hat.Und der Murks und Ko, seine tausenden Sateliten zur Überwachung oben hat, die Verarbeitung und Verwaltung, der Menschheit übernimmt dann Mikrosoft.“

    Lediglich an Ihrer Zeichensetzung sollten Sie dringend arbeiten 😉

    1. Sehr geehrte/r killerbee, bei meinem Studium auf dem 2 Bildungsweg, musste ich die Fachhochschulreife, innerhalb des Grundstudium , 4 Semester lang, parallel absolvieren, Deutsch gab bei uns, eine Dozentin der Kölner Uni. Kurz gesagt, meine Benotung fiel immer so aus: Inhalt 1 und äußerer Form 5 machte im Schnitt, immer eine Gesamtnote 3. Was natürlich, bis zu ihrem Tod, ein ewiger Stachel, für meine Frau, als Germanistin war.

      1. @Russophilus

        Entschuldigung für das Privatgespräch

        @Felix

        Mein Tipp: wann immer Sie im Zweifel sind, ob Sie ein Komma setzen sollen oder nicht, setzen Sie keines. Sie setzen zu viele, wodurch ihr Text völlig zerstückelt und nahezu unlesbar wird. Ein Komma ist nicht ein Zeichen fürs Luftholen beim Vorlesen, sondern erfüllt andere Funktionen.

        Am besten, Sie setzen gar keine Kommata mehr in Ihren Sätzen, denn es ist leichter für den Leser, sich eines an der richtigen Stelle hinzuzudenken, als in jedem Satz 5 unnötige abzuziehen 😉

        1. meine Schwester ist Deutschlehrerin an der Grundschule, und sie sagt, dass es für kommata keine fest definierte Regel gibt, man kann sie manchmal setzen oder auch nicht

          1. hoonk, ja das ist die Schule in Deutschland im Jahre 2020. Da ist man schon froh, wenn sich die Kinder eine Seite Text durchlesen können und dann 10 % den Inhalt richtig erfasst haben und diesen auch korrekt wiedergeben können. Leider leider.
            Ein Armutszeugnis.
            Deutschlehrerin also….

          2. In einem Land, in dem ständig darauf gedrungen wird, in „einfacher Sprache“ zu schreiben sowie zu sprechen und damit sämtliche Regeln der deutschen Rechtschreibung und Grammatik mit Füßen getreten werden, wundert es mich auch nicht mehr, wenn dann von „Deutschlehrern“ solche Aussagen kommen.

            1. war es nicht vor kurzem ein MInisterpräsident eines deutschen Bundeslandes ( das von den grünen Khmer regiert wird), der sagte, das Rechtschreibung nicht so wichtig ist? Es gäbe ja für alles eine Äpp und Rechtschreibprogramme.

              Passenderweise ist dieser Herr auch Lehrer….

    2. killerbee

      „Die WHO muss die Herde in Duldungsstarre halten, bis ihr Chef Billy Boy, seine Chips Brühe für 7 Milliarden fertig hat.“

      Lol. Als ob -die- so eine scheiße“ jetzt erst“ schnell, schnell „fertig“ basteln müssten.

      Ich habe gelesen, daß -sie- laut satans vorgaben uns -nicht-(!) zwingen dürfen satans plan auszuführen, sondern sie uns dazu bringen sollen, freiwillig die 666 anzunehmen.
      So schon geschehen mit handys, Tv, computer (auch im kühlschrank etc.)
      Das letzte teil was noch fehlt, ist die menschenchippung. Dann kann man auch schon mal bei bedarf das internet unzugängiger machen und handys etc. auf null empfang einstellen, falls die herde aufmuckt.
      Jetzt fehlt nur noch, wie es viele bestimmt aus angst jetzt schon machen würden, daß die herde schreit; Bitte impft und chipt uns, bevor wir alle sterben.
      Das ganze coronatheater ist ein intelligenztest, den die mehrheit unserer brüder und brüderinnen nicht bestanden haben.

      Für die ab morgen geltende maulkorbpflicht, habe ich mir eine vendetta maske gekooft. Man will ja stylisch sein und nicht eine binde vor der schnauze kleben haben. (für fetischisten in sachen kliniksex ist das wiederum eine tolle sache)

      1. Merkel zum volk:

        wir sehen uns leider gezwungen, zum schutz der allgemeinheit
        eine allgemeine schutzmaskenpflicht einzuführen.
        wir bitten im vorhineien die vielen erschiessungen wegen verstoß gegen das vermummungsverbot zu entschuldigen.

  25. Guten Morgen,

    Herr Klinkenberg Ihre Äusserungen machen auf mich einen auf-
    geregten, ängstlichen Eindruck (ich kann mich aber auch täu- schen). Entspannen Sie sich, versuchen Sie in Ihrer Mitte zu bleiben Rechner aus und nochmal die „Offenbahrung“ lesen und versuchen dann diese Worte in unsere Zeit zu bringen.

    Schon als Kind war für mich die „Offenbahrung“ eine meiner
    Lieblings“Geschichten“, gab mir in schwachen Zeiten Kraft &
    Hoffnung obwohl doch für viele eher angsteinflößend.
    Auch die prophetischen Schriften fand ich immer sehr inspirierend…kurz:, ich meine wir sind in der glücklichen Lage
    genau in diese Ereignisse hineingeboren zu sein. Das (inter-
    aktive) Drehbuch liegt vor…
    Aber beachten Sie dass Prophetie immer offen ist, verstehen
    Sie es als ein WENN – DANN.
    „Propheten“ hatten in der Geschichte bisher immer einen un-
    dankbaren Job zu verrichten denn egal was kam – die Menschen
    hassten sie.

    Wenn ich mir die Erreignisse betrachte, die Wiedersprüche &
    „Zufälle“ die wir derzeit da draussen wahrnehmen bin ich mir
    sicher die Zeit ist da. Das Alte wird abgerissen (kein Stein bleibt
    auf dem anderen – sinnbildlich-) um dem Neuen Platz zu schaf- fen…aber es wird noch dauern, denn die Drangsahl ist noch nicht groß genug. Stehen Sie fest im Glauben – ENJOY THE GAME.

    Seit gestern Abend habe ich das gute Gefühl dass der DRACHENTÖTER schon unter uns ist.

    ENJOY THE SHOW.

    1. @darius

      Macht Spaß, Ihren Beitrag zu lesen, weil er auch Mut macht und nicht so tut, als hätten wir alle keine Macht und könnten nur noch zuschauen, wie „die“ gewinnen.

      Wer der „Drachentöter“ ist, will ich gar nicht wissen und Sie sollten es auch nicht sagen.

      Ich will von Ihnen nur wissen, wer denn der Drache ist!

      Bill Gates? Melinda? Musk? Fauci? Conte? Macron? Merkel? Schäuble? Seehofer? Söder? Der Papst? Die Rothschilds?

      Es hat sich ein derartiges Netzwerk des Bösen verbreiten können, daß es gar nicht mehr „den Drachen“ gibt, sondern eine „Sumpfkreatur“ mit unzähligen Köpfen…

      Viele Grüße und einen schönen Sonntag noch für Alle!

      PS:
      Schön übrigens, daß auf dieser Seite der Drachentöter gleich ganz oben steht 😉

    2. Sehr geehrte/r darius, neh Angst habe ich noch nie gehabt, warum sollte man auch, wenn man Vertrauen hat und die Fülle zulässt, dann ist man Immer Aufgehoben. Das kann ich Ihnen, aus sehr turbulenten ( 6 Firmengründungen ) 70 Jahren bestätigen. Nur ist die Realität so wie sie ist, darum kann ich mich nicht in Beschwichtigungen ergehen. In sechzig Jahren Politischer Arbeit, sammelt man so manche Erfahrung und die sollte man weitergeben.

    3. darius,
      das was Sie in Ihrem Kommentar ansprechen ist sicher lesenswert nur, dass Sie als „Aufmacher“ sich einen Dorfbewohner „herauspflücken“ und ihm allerhand unterstellen (wobei Sie nicht vergessen zu erwähnen, dass das nur ihre Wahrnehmnug ist) macht es mir schwer Sie ernst zu nehmen.
      Das hat (für mich) etwas abstoßendes, so vom hohen Ross herab.

  26. Lieber Leser Jochen,

    Ihre Frage,
    „1.Frage: Muß ich das mit mir machen lassen?“

    Können nur Sie für sich selbst beantworten, fragen Sie Ihr Gefühl.

  27. Hallo Russophilus, danke für den neuen Artikel!
    Wenn ich Sie richtig verstehe, dann könnte die „scharfe“ Reaktion / Aktion von trump gegenüber Iran mit den saud’s zusammenhängen im Bezug auf mbs-Ölpreisaktionen?
    Man könnte praktisch den saud’s die Iraner „auf den Hals hetzen“, bzw. da nicht viel dagegen unternehmen, bzw. so handeln, dass dieses Szenario realistischer wird…
    Auch die dollarkonten der saud’s könnte man (in alter, krimineller, hinterfotziger Gewohnheit) einziehen, sperren usw..
    Wenn man dieses Bild weiterzeichnet, würde es einen drastischen Umschwung auf dem Ölmarkt auslösen, will sagen, wenn die saud’s kein Öl mehr liefern würden (weil Anlagen massiv beschädigt…) würde der Ölpreis steigen und die Förderung der amis wieder lukrativ bzw. rentabel (Fracking benötigt einen Preis um die 50 – 60 dollar per Barrel)…
    Das könnte in der Tat *ein* Aspekt für gewisse beobachtbare Reaktionen sein.
    Zu Corona scheint es tatsächlich so zu sein, dass die Regierungen getrieben sind.
    Warum das?
    MMn. kristallisiert sich mehr und mehr heraus, dass *ein* Aspekt das Hochfahren von massiven Kontroll- und Überwachungsfunktionen ist.
    Auch und in Verbindung mit Massenimpfungen wie auch immer die implementiert werden (mMn. mit „sanften“ Zwang) also wer nicht geimpft ist darf nicht mehr auf große Veranstaltungen, nicht mehr auf seinen Arbeitsplatz, nicht mehr Reisen usw..
    Ein weiterer Aspekt ist, dass die Weltwirtschaft wohl in den nächsten 1 – 2 Jahren ohnehin gekracht wäre.
    Jetzt lassen sich „Rettungsaktionen“ (Umverteilungsaktionen) durchdrücken gegen die 2008 ein Kindergeburtstag war und die Menschen „verstehen das natürlich“, sprich lassen es ohne nennenswerten Widerstand geschehen.
    Auch die massive Umgestaltung ganzer Volkswirtschaften (im Sinne vom green new deal) lässt sich komfortabel durchführen. Tut uns leid, Corona ist Schuld, wir können nicht anders, wollt ihr denn alle sterben?….
    Die Impfthematik in Verbindung mit Überwachung und die totale Kontrolle der Völker hat sicher auch etwas reizvolles für gewisse Kreise.
    Das Bargeld lässt sich dann auch gleich abschaffen um den Sack zu zu machen (das überträgt giftige, tödliche Krankheiten, nehmen sie doch bitte Rücksicht oder wollen sie schuld sein am Tod von anderen?….).
    Ich frage mich ernsthaft, ob es in Anbetracht dieser Möglichkeiten noch eines weiteren Grundes bedarf, wie zB. dass angedroht wird, ein (sehr aggressives, letales) Virus freizusetzen?
    Man darf dabei MMn nicht außer Acht lassen, dass in diesem System die Geldmittel sich immer mehr in Richtung einen Punkt konzentrieren (müssen!).
    Geld muss abgesaugt werden (aus der großen Masse) um „nach oben“ transferiert zu werden.
    gates, musk, rockefeller sind mMn noch kleine Lichter (Budenfiguren zum Ausstellen auf der Bühne für die Masse) im Vergleich zu den wirklich Reichen dieser Welt.
    Wenn man sich die Vernetzung, die bisher schon installierten Systeme, die Lenkbarkeit der Masse, die Medienstruktur (in einer oder wenigen Händen) ansieht kann man nicht anders als die Gefährlichkeit dieser Zeit keinesfalls zu unterschätzen.
    Massenpsychologie ist nicht wirklich schön…
    Diese vielen „aufrechten“ kleinen Rädchen da draußen, die jetzt schon beginnen zu denunzieren, die sich jetzt schon als die vielen, kleinen, privaten Wächter der totalitären Strukturen verdingen, im Sinne einer „höheren moralischen Instanz“ sind eine gefährliche Tatsache.
    Aber auch hier ist die „höhere moralische Instanz“ nur vorgeschoben. In Wirklichkeit ist es immer ein Bedienen des eigenen Egos.
    Wenn ich als Mensch nichts bin… dann kann ich als Wächter eines totalitären Systems vermeintliche Anerkennung mir verschaffen, dann stehe „ich“ „auf der richtigen Seite“ und ich habe Macht.
    Macht über andere… gedeckt von der stillen Masse oder derer die sich ebenso in die Rolle des Wächters begeben und gedeckt mit der geballten Macht des Systems.
    Ein relativ risikoloses „Geschäft“, man muss sich da nicht viel erarbeiten oder erlernen, man muss nur gehorchen, auf der richtigen Seite sein und schon ist man „wer“…

    Den Teufel spürt das Völkchen nie, und wenn er sie am Kragen hätte (J. W. von Goethe)

  28. Eine Neuauflage der von Adolf Hennecke in Lugau-Oelsnitz 1948 begründeten „Aktivisten-Bewegung jetzt in Jena?

    Zur Erinnerung: Hennecke war jener Bergmann im Steinkohlen-Revier bei Zwickau, der am 13. August 1948 seine Norm als Hauer unter außergewöhnlichen Umständen mit 387 Prozent erfüllte und damit dem sowjetischen Bergmann Stachanow nacheiferte. Er wurde zum Initiator bzw. Vorbild der Aktivisten-Bewegung in der SBZ und später in der DDR. Ich wurde auch so um 1983 als „Aktivist der sozialistischen Arbeit“ durch mein Arbeitskollektiv ausgezeichnet. (Da es damals eine Würdigung guter Arbeit war, empfand ich das auch als Ehrung im positiven Sinne.)

    Doch jetzt zu Jena. Am 21.04.2020 verkündete der Oberbürgermeister der Stadt stolz der Presse, dass es nach der Einführung der verbindlichen Mund- und Nasenbedeckung in Jena seit 9 Tagen keine neuen SARS-CoV-2-Infektionen mehr gegeben habe. Schon drei Tage vorher hatte ich mich an das Jenaer Gesundheits-Dezernat gewandt, um zu erfahren, ob das dort mit rechten Dingen zugeht. Ich wollte einfach wissen, in welchem Umfange seither weiter auf das Virus getestet wurde. Keine Antwort.
    Nach der Erfolgsmeldung des OBM wandte ich mich sofort an den zuständigen Presse-Mann mit der gleichen Frage. Keine Antwort. Doch der Presse-Heini gab die Frage offensichtlich weiter, so dass die Stadt-Oberen begriffen, dass ihnen jemand auf die Finger schaut. Seit dem 22.04.2020 meldet Jena nun wieder neue, einzelne Infektionsfälle!

    Fazit: Es ist deutlich erkennbar, wie heute noch nach dem Muster von Stachanow und Hennecke „positive Beispiele“ etabliert werden, um gesellschaftliche Nachahmung zu erreichen.
    Jena war die erste deutsche Großstadt (111.000 Einwohner), die diese Mund- und Nasenbedeckung für Einkäufe in Ladengeschäften, Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel usw. verordnete und somit zum Vorbild für die entsprechenden Länder-Verordnungen wurde. Dazu bedurfte es aber einer – wenn auch erlogenen – „Erfolgsgeschichte“, die sich jetzt im nachhinein als „Adolf-Hennecke-Maskerade“ erweist.

    1. Aus zuverlässiger Quelle wissend:
      Der eine ‘neue Fall’ in Jena war auf eigene Initiative auf Vermutung ind nach längst durchgemachter Erkrankung zum Test gekommen.
      Bestätigung der Vermutung erfolgte.
      Der Neue Fall ist also statistisch neu, aber längst genesen.

      1. Wenn er genesen ist, dürften keine Viren mehr nachzuweisen sein. Es sei denn, bei dem Test würden Antikörper nachgewiesen, dann ist aber der Test idiotisch, weil nicht unterschieden werden kann, ob die Erkrankung jetzt oder vor 10 Jahren mit einem ähnlichen Virus erfolgt ist.

      2. @ Yoda

        Bis gestern waren in der Jenaer Corona-Statistik insgesamt an drei aufeinander folgenden Tagen drei neue Fälle aufgetaucht. Der eine Fall alleine erklärt das „Phänomen“ also nicht.
        Deshalb habe ich heute mal Herrn Ramelow gebeten nachzuprüfen, ob in Jena aus welchem Grunde gemogelt worden sein könnte. Zu seiner eigenen Sicherheit.
        COVID-19, SARS-CoV-2 samt Lockdown werden sich in den nächsten Monaten zu einer hoch-explosiven Mischung mit großer Sprengkraft entwickeln, die etliche Politster dazu bewegen wird, sich aus deren Wirkungsfeld zu begeben, noch ehe der „ganze Laden“ hoch geht.
        Da macht es sich gut, gelegentlich den Selbsterhaltungstrieb der Herrschaften anzusprechen und sie zu geflissentlichen Bemühungen anzuspornen.
        Man sieht die Wirkung mitunter nicht gleich.

        1. @HPB
          Nicht zu viel in die Infektionszahlen hereininterpretieren. Der OB von Jena kopiert lediglich das Modell von Taiwan Stück für Stück.
          Händewaschen und in die Armbeuge niesen waren vermutlich zu wenig und so wurden schon 10 Tage vor dem ersten Infektionsfall am 14.03. offizielle Veranstaltungen mit dem OB abgesagt.
          Der erste Streich war übrigens die 1. Jenaer Allgemeinverfügung zu Quarantänemaßnahmen vom 10.03.2020. Gültig ab 1. Tag nach Presseveröffentlichung.
          Die Risikogebiete werden, nach eigener Einschätzung festgelegt und ständig angepasst.
          „Darüber hinaus werden – unabhängig davon ob diese von den vorgenannten Festlegungen des RKI erfasst sind – folgende Risikogebiete festgelegt: Spanien, Österreich, Frankreich, Schweiz und die Vereinigten Staaten. Diese Festlegung gilt bis auf Widerruf.“
          (Italien wurde von Taiwan am 23.02. und von Israel am 27.02. als Risikogebiet erklärt.)

          Masken im ÖPNV, beim Einkaufen und bestimmten Arbeitsplätzen waren der 2. Streich, die gegenüber der 1. Maßnahme einen nicht bestimmbaren Effekt haben.

          Beim Fiebermessen wie in Taiwan, gibt es andere Aktivisten, die den Zorn der Linken erregen:
          Die Thüringer Linke-Fraktion hat sich gegen ein verpflichtendes Fiebermessen vor dem Betreten von Schulen ausgesprochen und eine entsprechende Regel im Altenburger Land kritisiert. Die Maßnahme sei überzogen, nicht zuverlässig und behindere den langsam wieder anlaufenden Schulbetrieb, erklärte der gesundheitspolitische Sprecher der Linke-Fraktion, Ralf Plötner, am Montag. „Es gibt weder auf Bundes- noch auf Landesebene Empfehlungen, die in diese Richtung gehen“, betonte Plötner.

          Leserkommentar aus Taiwan: „Zur Zeit gibt es für Schulen und öffentliche Einrichtungen übrigens Einlasskontrollen mittels Fieberthermometer. Bei einer Temperatur über 37,5 (Stirn) oder 38,0 (Ohr) wird der Zutritt verweigert und ein Arztbesuch empfohlen.“

  29. Abseits von China hat es sich sicher herumgesprochen, daß das Russische Rohrlegeschiff aus dem Fernen Osten (die AKADEMIK CHERSKIY) einen recht „merkwürdigen Kurs fährt. Im Moment ist sie im Ärmelkanal, gestern war als Ziel noch Aberdeen angegeben, seit ein paar Stunden ist als Ziel NAKHODKA angegeben. NAKHODKA ist im Fernen Osten, das Schiff müßte entweder umdrehen… oder den nördlichen Seeweg fahren.

    Ich selber nehme schon an, daß das Schiff auf dem Weg in die OStsee ist. Dort ist ja noch eine Baustelle offen.

    Ob es eine halboffizielle Begleitung, über oder unter Wasser hat, ist offen, seit kurzen ist aber ein auffälliger Begleiter dahinter. Die NIKOLAY CHIKER fährt in kurzem Abstand hinter dem Rohleger.

    DIe NIKOLAY CHIKER ist ein etwas groß geratener Hochseeschlepper. Sehr groß sogar, begleitet hier und da russiche U-Boote vor die amerikanische Küste oder auch mal ein russisches Aufklärungsschiff über die Weltmeere.

    Zufällig die gleiche Route? Keine Ahnung, auf jeden Fall bemerkenswert.

    1. Die Nikolay Chiker signalisiert den amerikanischen „Freunden“ und ihren schmutzigen sowie willigen Helfershelfern, dass man sich sofort die Finger verbrennen würde, wenn man irgendetwas gegen die Akademik Cherskiy unternehmen sollte. Und unter einem lauten Schlepper bzw. Frachtschiff mit dem U-Boot praktisch zu verschwinden, das beherrschen russische U-Boot-Kapitäne schon seit den 1960-er Jahren perfekt…

    2. @ mitleser

      Die Mannschaft betreibt ab der Abfahrt virales Trolling. Nach meinen Erkenntnissen, soll der Kapitän keine verbindliche Daten an die Website marinetraffic abgeben, er kann dort melden, was er will.

      Die echte Angabe ist wichtig nur zum Anlegen in einem bestimmten Hafen. Ich weiß nicht genau, wie es bei den vorherigen Häfen war, aber wenn CHERSKIY in einem EU Hafen anlegen möchte (wegen frischem Wasser, Proviant, Diesel usw), so sollen die Daten für die Route, Ladung, Mannschaft, Dritte on Board und viel mehr an die Behörden noch vor dem Anlegen im ersten EU Hafen verbindlich übermittelt werden.

      Angesichts davon, dass die CHERSKIY aktuell von einem Tankerschiff, einem Schlepper und verwechselnd mit einem Marineschiff – teils mit dem abgeschalteten Transponder – ständig begleitet ist, sieht es danach aus, dass die kleine Flotte Richtung Sankt-Petersburg (Werftanlagen!) – ohne bei EU anzulegen – geht.

      Im Übrigen, darf der Kapitän sich den Witz mit Nachodka erlauben. Wenn in den Schiffsbüchern die Schedule (geplante Schiffsroute) als Nachodka – Sankt-Petersburg – Ostsee (Rohr verlegen) – Nordpassage – Nachodka steht, so sieht die aktuelle Angabe plausibel aus.

      Letztendlich war CHERSKIY mit dem Verlegen von Glasfaserkabel zu den Inseln im Fernosten beschäftigt und diese unterbrochen.

      1. Und: Die Russen dürfen doch wohl schippern wohin und wie sie wollen. Nennt sich „freedom of navigation“ und wird von den amis ausgiebig praktiziert. Und was die amis dürfen, das dürfen die Russen schon drei mal.

  30. Sehr geehrter mitleser, wahrscheinlich soll die NIKOLAY CHIKER, die Schuten mit dem Rohrnachschub, zu dem Verlegeschiff bringen. Und wenn unter ihrem Kiel, auch noch ein Schutzengel mittkommt, um so besser, denn sie sind ja im Feindgebiet.

  31. @killerbee

    Nein, ich weiß nicht wer der Drachen ist. Die von Ihnen aufgezähleten halte ich eher für Gehilfen (Dämonen)…

    1. @Che ….. Ist das reiner Selbsterhaltungstrieb oder kommen die Anweisungen von ganz woanders?

      Gute noch nicht beantwortete Frage. Auffällig ist jedenfalls, dass auch einige Mainstreams anfangen, sich gegen die Regierungsdarsteller zu stellen.

      Zum Beispiel hier (tagesspiegel):

      Schäuble will dem Schutz des Lebens nicht alles unterordnen

      https://www.tagesspiegel.de/politik/bundestagspraesident-zur-corona-krise-schaeuble-will-dem-schutz-des-lebens-nicht-alles-unterordnen/25770466.html

      hier:

      Welche gesundheitlichen Schäden der Lockdown verursacht

      https://www.tagesspiegel.de/wissen/risiken-und-nebenwirkungen-der-coronakrise-welche-gesundheitlichen-schaeden-der-lockdown-verursacht/25778410.html

      und ja die schon verlinkte Bild…… keine Bezahlschranke …….

  32. Ist es am Ende doch Pleomorphismus? Pleomorphismus: eine historische wissenschaftliche Lehrmeinung, der zufolge sich Zellen, Viren und Bakterien ineinander umwandeln und in unterschiedlicher Erscheinungsform auftreten können.

    Eine investigative Journalistin, Ivona Zivkovic, hat bereits 2009 einiges zum Thema zusammengetragen. Es ist leider nur mit gugl übersetzt, aber dennoch lesbar. Am Ende jedes Artikels kann man zum nächsten klicken.

    Ich bin auf dem Gebiet sicherlich kein Fachmann; kann mir daher keine endgültige Meinung bilden. Aber für den Hinterkopf …

    http://www.ivonazivkovic.net/KAKO-NASTAJU-BOLESTI-PRVI-DEO.html

    1. Interview mit Dr. Bodo Schiffmann bei Nuoviso über die armseligen ´´Wahrheiten´´, die uns vom Regime und seinen Helfershelfern (droste!, r koch institut!) etc aufgedrängt und als quasi Corona-Religion zwecks Angsterzeugung ins Gehirn ´´geimpft´´werden.
      https://www.youtube.com/watch?v=WuJRZQ8z8wM
      Dieser mutige Arzt hat zusammen mit einer Dame (Victoria Hamm), und dem Rechtsanwalt Ralf Ludwig eine neue Partei gegründet.
      Sie nennt sich ´´Widerstand 2020´´, und im Interview erwähnt Dr, Schiffmann die Mitgliederzahl von 19000! nach einer Woche,
      unterdessen sind es bereits 24392 Stand 19:45h
      Hier ist die Webseite der Partei, mit den Absichten und Zielen, die sich die drei gesetzt haben.
      Ein jeder kann dort Mitglied werden, auch ohne Mitgliedsbeitrag!
      Brauchen wir eine solche Partei? Die Frage stellt sich überhaupt nicht, jeder Bremsklotz der das Regime behindert wird gebraucht,ist ein Mutmacher und Initialzünder für zögerliche Zeitgenossen, also beitreten Leute, beitreten ohne wenn und aber!

        1. Ja genau, lasst uns den Widerstand gegen das regime in viele kleine Grüppchen/parteien aufspalten! So ist gewhrleistet, dass wir *keine* Chance haben.

          Gut gemeint ist manchmal das Gegenteil von gut gemacht.

              1. Wird ja immer schlimmer mit Dir !! Dein infantiles Geschwatsche mit Deinen Gesprächsbefohlenden wird ja un erträglich !!
                Wir brauchen keine Partei !! Wir brauchen in jeder Sparte fachkompetente, deutschland-liebendende Patrioten, die den Job fürs Volk machen, so wie es mal gedacht worden , Du Vollidiot !! Wie weit bist Du schon weg, Du 2″Wiissenschaftler“ mit Deinem täglichen Gesäusel !!??

                ——————————–
                Aha, offensichtlich hatte der Psychiater keinen Termin für Sie frei oder hat Sie bereits aufgegeben. Egal, ich bin nicht kleinlich und danke Ihnen für die Erheiterung – Russophilus

                1. @ GerdM

                  sorry,,,nur alleine ihre artikulation läßt meine
                  nackenhaare kräuseln,was ihre meinung nicht unbedingt aufschlussreicher macht, und daher eine zustimmung zu selbiger schon ausschließt.
                  selbst wenn jemand eine andere meinung hat, und es ihnen nicht passt, so ist eine andere meinung noch lange kein grund diese durch beleidigungen zu diskreditieren.

        2. Ein bekannter Anon sagt immer:
          „Zusammen seid ihr stark, getrennt seid ihr schwach“

          Daher Finger weg von Parteien!

          1. Che.
            eine ´´Partei´´IST aber ein Zusammenschluss von von vielen Menschen, und NICHT ein einzelnes Individuum, wo soll da also bitteschön die Schwäche sein?
            Q.Anon: Where we go one-We go all.

          2. (gelöscht)

            ——————————-
            Njet! Wenn Sie Frust ablassen und Beleidigungs-Versuche unternehmen müssen, dann mit mir. Von den Dörflern lassen Sie die Pfoten! – Russophilus

          3. Hat das nicht eher ein bekannter „Onan“ gesagt?

            (Ob das unser Russophilus durchgehen lässt, überlasse ich ihm. Spass muss sein, sprach Wallenstein……….)

        3. Nein, ich denke nicht das wir diese oder irgendeine andere
          Partei brauchen. Was wir brauchen ist etwas Neues!
          Keine Parteien mehr, das wäre nur wieder eine Reform der Reform der Reform. Das bringt nicht´s. Das Alte muss weg um Platz für was neues zu schaffen…

          wwg1wga – where we go one we go all (sinngemäß auf deutsch: wo einer hingeht, gehen alle hin…) Das ist Treue,
          das ist patriotisch, das ist Zuversicht & Glaube.
          Zum anderen gibt es die materielle und geistige Lesart.

          was soll daran spalterisch sein? – Eher das Gegenteil.

          Und das Konzept ist Einfach genial – enjoy the game –

          ich möchte hier gerne ein Video (das Video (Bildmaterial selbst ist eher für jüngere, das Audio – das gesprochene Wort ist hörenswert!) einstellen, leider auf youtube …

          Guten Abend an Alle und steht fest im Glauben.

  33. Vielen Dank an Russophilus für den erneut guten Lesestoff.

    Zum Thema Impfen ein paar Gedanken.

    Eine einfache Lösung gibt es nicht.
    Ein Betriebsarzt wollte einen neuen Mitarbeiter eines Krankenhauses vor ein paar Jahren gegen TBC impfen. Der Mitarbeiter stellte ohne Aggression unter vier Augen ein paar Fragen.
    1. ob er denn wisse, daß die Impfung höchstens 50 % Ansprechrate hätte. Ob das denn ausreichend sei?
    2. Wo er denn impfen würde: Antwort in den Oberschenkel. Frage: ob er denn nicht wisse, mittlerweile in den Oberarm geimpft würde und wieviele Spritzenabszesse er denn schon verursacht hätte. Da war nicht mehr von Impfung die Rede. Man einigte sich auf ein Röntgenbild der Lunge und einen Tinetest.

    Mittlerweile wurde die Schlagzahl erhöht. Etwa durch den Impfstoff mit Quecksilber für das gemeine Volk und den ohne für die Beamten. Das war bei einer der letzten sog. Pandemien der Fall.
    Außerdem hatte die WHO damals die für die höchste Pandemiestufe 6 die bis dahin erforderlichen Toten aus den Kriterien genommen. Es gibt Dokumentationen, etwa H5N1 antwortet nicht und auch Literatur zum Thema. Dann noch Herr Bechamp „le microbe n’est rien. Le terrain est tout.“ Mir sagte mal ein erfahrener Krankenhausarzt, ob jemand stürbe, werde letztlich nicht hier unten entschieden, sondern im Himmel. Nachlesen über das Immunsystem und wie man es stärken kann lohnt sich auszuprobieren. Erfahrung sammeln und nicht in den Panikmodus verfallen. Das gelang mir in den letzten Wochen auch häufiger nicht. Ich war verunsichert, weil ich so eine Propaganda noch nicht erlebt habe. Auch wundert mich, daß die Virologen, die überspitzt gesagt, noch nie einen Patienten gesehen haben, so viel Raum bekommen. Dagegen hört man kaum was von den Ärzten, die die Leute wirklich behandeln. Das stinkt zum Himmel.

    Derzeit bekommen WHO und Billy Wind von vorne. Trump kürzt die Gelder und in Indien dar Billy sich nicht mehr sehen lassen. Also die Inder fallen als Kunden mal weg. Nix mehr mit sieben Milliarden.

    Es ist erforderlich, Zeit und Gehirnschmalz zu investieren, um zu einer individuellen Antwort zu kommen. Das geht nicht von heute auf morgen. Wichtig auch, in konkreten Situationen am besten unter vier Augen mit dem Gegenüber vom „System“ so sprechen, daß man den Menschen nicht entehrt. Ich denke, es gibt fast immer Nebenwege. Nur sollten die nicht auf dem Rathausplatz rausposaunt werden. In diesem Sinne wünsche ich allen gute Nerven in den kommenden Wochen und Monaten.

    1. ein Leser:
      Mittlerweile wurde die Schlagzahl erhöht. Etwa durch den Impfstoff mit Quecksilber für das gemeine Volk und den ohne für die Beamten. Das war bei einer der letzten sog. Pandemien der Fall.
      ————————————————————————–

      Scheint mir plausibel, gegen die Beamten eine Quecksilberimpfung durchzusetzen, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Die Zwangsimpfer würden umgehend von den Beamten liquidiert werden.
      Da holt man sie doch besser ins Boot, damit diese sich priveligiert fühlen und deshalb dieses Verbrechen unterstützen.
      Was mir Kopfzerbrechen bereitet, warum Russophilus ständig die Zwangsimpfungen relativiert.
      Glaubt er damit der Quecksilberimpfung zu entkommen ?, denn er ist ja kein Beamter.

  34. Der sieben Schritte Weg von der Pandemie zum Totalitarismus.

    Die ersten vier Schritte sind wir schon gegangen, am fünften wird bereits von mehreren Regierungen gearbeitet:
    https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&tl=de&u=https%3A%2F%2Foff-guardian.org%2F2020%2F04%2F23%2Fthe-seven-step-path-from-pandemic-to-totalitarianism%2F

    Wer nicht mit den Corona-Wölfen heult,den muss der Staat schnelstens von einer eigenen Meinung befreien, sei es durch Einschüchterung, Drangsalierung, Bussgelder oder Abtransport
    Grund und Bürgerechte werden immer weiter zurückgefahren, schmelzen weg, wie Schnee in der Sonne…
    Bericht von RT über Bürgerproteste und unsere ´´netten´´Büttel´´
    https://www.youtube.com/watch?v=D7kemCA2JlI

    1. Und wieder mal heizen Sie die Panik – und wieder mal sind Sie auf einen fast-ami (kanadischen) Affen hereingefallen. Die Autorin des „Artikels“ ist eine Aktivistin, die gerade auf dem „bill gates will uns alle versklaven“ trip ist und treuherzig dumm dem nach hechelt, was Leute wie sie unter demokratie verstehen (was nebenbei bemerkt nicht dasselbe ist wie bei uns).

      Was wollen Sie erreichen? Glauben Sie wirklich, es gäbe einen Mangel an „aufklärerischem“ Geschwätz und dass das, was Sie hier immer wieder zu Covid-19 rein latzen, irgendwie rar und wertvoll wäre?

      Ich sage Ihnen etwas, das anscheinend wirklich rar und wertvoll geworden ist: Leute, die nicht nur davon plappern, nicht mit dieser oder jener Herde mitzurennen, sondern wirklich nachdenken (und dazu auch in der Lage sind).

    2. Eine weitere interessante Auflistung gibt es hier:
      https://www.rubikon.news/artikel/die-vorhersage

      Dieser Artikel unterstützt Russophilus Aussage im Artikel:
      „es *gibt* eine Gefahr und die hat auch etwas mit Viren und einer befürchteten Epidemie zu tun – aber nicht mit einer, die schon da ist, sondern mit einer, die a) hinreichend bedrohlich und b) nicht hinreichend auszuschließen ist. Und damit sind wir wieder bei dem, was ich schon mehrfach gesagt habe: Jemand (höchstwahrscheinlich die amis) drohen – und zwar glaubwürdig – damit, eine Epidemie auszulösen, falls etwas nicht so läuft, wie sie das wollen.“

      Was schreibt Mr. Corbett noch:
      1. Es wird eine zweite Welle geben
      2. Internetzensur ist momentan gelockert, um die zweite Welle den alternativen Medien und Corona-Skeptikern anzuhängen
      3. Das Internet, wie wir es kennen, wird es bald nicht mehr geben
      4. China wird beschuldigt, es geht um wirkliche Biowaffen und den dritten Weltkrieg

  35. Dies ist ja ein Dies & Das…
    Als sehr bodenverbundener Mensch der sät, hegt und pflegt beunruhigt mich momentan neben dem völligen Stillstand der Wirtschaft durch Covid(fake) vor allem:
    Fehlender Regen.

    Die Botschaft scheint nur klein, jedoch habe ich in 50 Jebensjahren noch nie erlebt, daß am 27. APRIL die Grillen im Feld zirpen. Dauerregen, Schnee, Eis, scharfer Frost ja…zirpende Grillen noch nie.

    Der gesamte Organismus der Insekten ist seit Jahrmillionen darauf ausgelegt die optimale Zeit zur Vermehrung exakt zu finden.

    Wenn die Grillen dieses Jahr bereits am 27. April nach Hochzeit rufen – und sich nicht erstmals in der Entwicklungsgeschichte dafür im Zeitpunkt irren – dann erwartet uns ein insektenreiches trockenes, an Ernte aber wahrhaft biblisch schmales Jahr.

    Und dies in einer Zeit in der die Menschen überall dringend eine gute Ernte brauchen würden.

    Entschuldigung für diese schlechte Nachricht.

    1. @ alligator79

      Ich hatte auch schon ähnlich gedacht und kommentiert.
      Allerdings lässt sich das Verhalten der Grillen auch so verstehen, dass sich der gesamte Lebenszuyklus diese Jahres nach vorn verschiebt. In dem Sinne, dass bis in die erste Septemberhälfte 2020 (grüner Reiter) Trockenheit vorherrscht und dann nass-kühle Witterung folgt, die in einen frühen, kalten Winter mündet.
      Der kommende Winter dürfte wohl das Urteil über die Energie-Politik der letzten Jahre fällen.
      Mit allem Drum und Dran.

    2. Ja, lieber alligator79, dieses Thema macht mir auch Sorgen. Das frische Grün verfärbt sich jetzt schon gelb. Die Grünflächen sehen aus, wie im Hochsommer. Alles lechzt nach Regen.
      Vor Jahren wurde schon gesagt, das Wetter wäre steuerbar. Es wird auch viel am Himmel gesprüht. Danach kommt eine Änderung der Winrichtung und das Wetter schlägt um. Wer sprüht da eigentlich, was für Flugzeuge sind das und wer beauftragt die?
      Bemerkenswert auch die präzisen Wetterberichte, teils 2 Wochen im voraus. Ich möchte ja nicht ständig unken, aber wer mit offenen Augen rumläuft und auch mal nach oben zum Himmel schaut und nicht nur mit seinem Smartfone rumdaddelt, der bemerkt sowas.
      Ich wünsche mir wieder eine Zeit, wo über solche Themen auch berichtet wird. Nicht wie kleine Kinder, die sich beim Verstecken spielen die Augen zuhalten und meinen, sie werden nicht gesehen.
      Ach, übrigens, eine Umfrage in DE hat ergeben, das die Mehrheit der deutschen Bevölkerung sich eine Zwangsimpfung gegen C… wünscht. Wenn es nicht so traurig wäre, müsten man laut lachen.

      https://express.deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/503706/Umfrage-Mehrheit-der-Deutschen-fuer-Coronavirus-Impfpflicht?src=live

      Allen eine schöne Woche.

      LG Jochen

      1. Traue keiner Umfrage die du nicht selbst gefälscht hast.
        „Repräsentative Umfrage“ mit der Betonung auf „Repräsentativ“, nach deren Ansicht….

    3. Sehr geehrte/r alligator79, dann sollten sich die Menschen, mit dem grünen Daumen, mal mit den Erkenntnissen und Schlußfolgerungen, von Pro. Dr. Otterpohl beschäftigen, damit sie den Grund für die Trockenheit begreifen und es Abstellen können. So das die Natur wieder WIRKEN kann und wir das nicht weiter Verhindern.

      1. @ Felix Klinkenberg
        Der grüne Daumen dankt sehr herzlich für den tollen Hinweis zu Prof. Otterpohl.
        Wie schon Wolf Dieter Stoerl sagte: der Boden ist alles, und der ist primär abhängig von einem gut gepflegten Komposthaufen.

        = von der Mist-Wirtschaft, welche im normalen Jahresklima – ohne jeglichen Aufwand/Eingriff von Außen – aus Scheisse und Unkraut einen wunderbaren neuen Boden für die nächste Pflanzung macht.
        Ein wundervolles Geschenk des Schöpfers.

        Interessanterweise funktioniert die sog. „Realwirtschaft“ genau anders herum 😉

  36. Russophilus
    27. April 2020 um 22:48 Uhr

    Echt jetzt Russophilus!?

    Ich finds zwar scheixxe,aber egal!

    Leute gewöhnt euch an , erst oben auf das Drachenbild zu schauen, vor allem auf des drachen hals.
    Es ist sinnlos.
    Weißte bescheid.
    (Nein nix durch die blume gemeint oder sonstiger subversiver aktionen)

    gradischnik, gelesen …nicht beschweren, sondern reklamieren, weil ich hatte ein anderes ticket. Wird dann aber umgetauscht.
    Grüssle…

  37. Im besten Fall ist eine Übung für schlimmeres. Die Befürchtung dass Covid dazu benutzt wird raffinierte Überwachungs- und Menschenkontrollsysteme einzuführen ist aber nachvollziehbar.

    Neulich erschien mir „Merkel“ im Traum. Man saß um einen runden Tisch, rechts von mir Leute die ich kannte (sagen wir Verwandte), links „Merkel“. Sie hatte aquamarine-blaue Augen mit einem starren Blick – mir war klar dass es sich um eine „Zauberin“ handelt. Es kam das Thema Corona auf. Ich hielt ihr die m.E. faschistoide Natur der „Maßnahmen“ vor. Da rastete sie aus, allerdings weniger emotional, als mit grimmer mechanischer Stimme die Notwendigkeit der „Maßnahmen“ brüllend, wie der Großinquisitor. Einzelne Worte erinnere ich leider nicht mehr. Es war einerseits schockierend, andereseits fühlte ich mich gegenüber dieser „Zauberin“ menschlich und lebendig.

    Und das scheint mir die feine Grenze zu sein. Die Politik wird versuchen, ein Corona-Regime zu errichten dem sich möglichst viele Seelen unterwerfen. Da werden Angst und Míßtrauen herrschen. Sie werden es möglicherweise sehr subtil versuchen mit freiwilligen Apps etc. Möglicherweise auch gewaltsam mit persönlichen Immunitätsnachweisen bei Grundrechtsentzug für die Widerständigen. Die Corona-Anhänger/Corona-Unterworfenen werden dabei kaum glücklicher sein als die Freien aber Ausgeschossenen.

      1. Okay – sorry. Alles gute Ihnen !
        (Ps: Muss nicht viel lesen um zu wissen wer auf derselben Seite steht. )

  38. http://www.pi-news.net/2020/04/neue-partei-widerstand-2020-hat-afd-die-zeichen-der-zeit-nicht-erkannt/

    aktuell hat Widerstand 2020 bereits 27657 !!! Mitglieder, nach etwas mehr als einer Woche, und die AfD sieht die neue Bewegung eher als Verbündete denn als Konkurrenten.

    Die grüne Sekte mit ihren Scheiss 100000 Mitgliedern muss sich warm anziehen, wie viele Jahre haben die gebraucht um so weit zu kommen?
    Deutschland hat die Faxen dicke, die amis haben springer in der Tasche, die Dinge entwickeln sich und kommen ins rollen….

    1. Update:
      Heute Mitglieder Stand um 20:25h Widerstand 2020 =41629!!!
      läuft…..
      Fickt euch ihr grün-schwarz-linkes Drecksgesindel!

        1. Sehr geehrter kid, Was sind 50 000 oder gar 500 000 , völlig bedingungsloser und folgenloser „“““““ Mitglieder „““““““, die einfach mit einem Mausklick dabei sind, nur WO, das weiß keiner. Genauso wie die ganzen, Internet Peditionen, kosten keinen Aufwand und wie man seit Jahrzehnten sehen kann, Bewirken sie auch nichts. Ausser dem guten Gefühl was getan zu haben.
          Ich kann ihnen aus der WASG berichten, das 90 % der damaligen Mitglieder, Politisch / Geschichtlich, völlig Ahnungslos waren und genauso sieht die heutige „““““ Linke“““““ ja auch aus.

          1. Diese „Partei“ will das Deutschland von vor einem halben Jahr zurück meine ich gelesen zu haben. Allein der Text disqualifiziert doch.

  39. Dies und Das …
    Das US-Militär räumt ein, dass sein neuestes Top-Kampfjet der 5. Generation (und Milliardengrab) F-35, den die #USA möglichst vielen NATO-Partnern andrehen wollen, bereits nach kurzer Zeit im Überschallflug wg. Konstruktionsfehlern auseinanderbrechen kann.
    https://twitter.com/RusPerspective/status/1255208413442772992

    https://www.defensenews.com/air/2020/04/24/the-pentagon-will-have-to-live-with-limits-on-f-35s-supersonic-flights/
    englisch …

    1. Sie haben das missverstanden und das brillante „stealth“ Konzept der „superiority & supremacy“ amis nicht verstanden.

      Wo liegt Ihr Fehler und der der Russen? Sie gehen davon aus, dass die Büchse *fliegt*. Optimale Unsichtbarkeit auf russischen Radar-Systemen aber erreicht man wodurch? Na? Richtig. Indem man die f-35 gar nicht erst fliegen lässt
      Und dieses brillante Konzept hat noch weitere Vorteile! Man kann es nämlich optimieren, indem man auch gar keine f-35 mehr einsetzt oder auch nur herstellt und ausliefert. Stattdessen stattet man die ami Flugzeugträger mit f35 Simulatoren aus. Mit diesen können die amis die Gegner ausreichend schwach einstellen um dann großartige Siege in den Simulationen zu erringen. Und auch der ami MIK kann zufrieden sein, weil die aufwendige und teure Produktion entfällt und das ami-„Militär“ nicht mehr reale f-35 für ca 150 Mio $ pro f-35 kaufen muss, sondern Simulator usb-Sticks für günstige 140 Mio. $ pro Stück erwerben kann.
      Zudem – das ist wichtig – können die amis dann erklären, sie seien den Russen total überlegen, weil die noch, typisch Russland, wo alles verrostet ist, ja noch hinterwäldlerisch und altbacken mit realen Kampfjets operieren.

      1. @ Russophilus

        nun ja, nur werden die verrosteten russenjets mehr wirkung erzielen als virtuelle dollargräber f35 der amis

          1. Bitte nicht zukünftig auf diese Scherze verzichten. Das braucht man manchmal und ist garantiert bei den meisten angekommen.

  40. …ist mir gerade eingefallen & musste dabei lachen…

    Wirrologen

    Fakt ist, es gibt Virologen & es gibt WIRROLOGEN wie Drosten und wenige ausgesuchte andere…
    Die Wirrologen bestimmen die Agenda von Politik & Medien & bescheren bestimmten Finazsammelbecken enorme Gewinne.

    …eigentlich ein, in diese Zeit perfekt passendes Wortspiel.

  41. Die vereinigten staaten von amärika in zwei Minuten (Pressekonferenz von Präsident Trump zu Corona):

    1. der Präsident der vereinigten staaten von amärika sitzt hinter einem Schild/einer Tafel
    2. der Präsident der vereinigten staaten von amärika streitet mit einem unbedeutendem Journalisten herum; generell zeigt er sich sehr streitsüchtig, obwohl der Journalist „unbedeutend sei“.
    3. der Präsident der vereinigten staaten von amärika spricht von „zum Teufel“ und schaut die ganze Zeit sehr grimmig drein.
    4. die Mitarbeiterin des Präsidenten der vereinigten staaten von amärika spricht ihren Präsidenten mit „ER“ an: ,genau wie ER es beschrieben hat.

    https://www.youtube.com/watch?v=GK4PT9C1yWE

    Frage: Wie soll der (geopolitische) Rest funktionieren?

    1. Am schlimmsten ist der Kommentarbereich unter dem Video. Die Trump-Idioten verstehen immer noch nicht oder wollen nicht verstehen, daß er sie verraten hat und genau dieselbe Agenda wie alle anderen durchzieht.

      Selbst wenn die in den FEMA-Camps von Soldaten erschossen werden, werden sie glauben, Trump wüsste nichts davon und „der tiefe Staat“ sei schuld und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die 23.743 versiegelten Anklageschriften abgearbeitet werden.

      „Trust the plan!“ ;D

      1. Sie sollten erst mal abwarten, ehe Sie die trump Anhänger als Idioten bezeichnen. „Nicht anders zu sein“ vorzutäuschen ist eine uralte Praxis u.a. der Geheimdienste und auch eine, die bereits mehrfach vom trump Team angewendet wurde.

        Ich selbst halte trump zwar nicht für einen Messiahs, aber ich sehe auch – zumindest noch – keinen Grund für die Annahme, er sei genau wie die anderen.

      2. @killerbee

        …an ihren Taten sollt ihr sie erkennen…

        die Berichterstattung unserer Transatlantiker-Medien haben schon vom ersten Tag als DT im Amt war versucht (bei den meisten erfolgreich) ihn in allen Angelegenheiten als „unfähigen Trottel“ darzustellen. – Während sein Vorgänger
        BO bei Amtantritt hochgelobt wurde und den Friedens- nobelpreis (eh unwichtig) sozusagen geschenkt wurde…

        Nur mal so zum drüber Nachdenken welchen Wert solche
        „Nachrichten“ haben können…

        Ich persönlich halte Trump für einen hochinteligenten Menschen mit Idealen und Werten. ein Familienmensch der den einfachen Menschen sehr nahe steht… (zuerst das Volk) zum anderen hat er eine (Lebens)-Aufgabe bekommen…

        hier mal Berichterstattung (schon älter) ohne lächerlich zu machen,

        https://www.epochtimes.de/politik/welt/trump-tut-was-er-im-wahlkampf-versprochen-hat-ein-jahr-us-praesident-donald-trump-der-rueckblick-teil-2-a2323586.html

        https://www.handelszeitung.ch/politik/trump-ist-ein-ausserst-intelligenter-leader

        es gibt auch Nachrichten oder Berichte in denen mal aufgezeigt wird was er bisher schon umgesetzt hat, habe
        ich aber nicht zur Hand, – bitte selber recherchieren.

        selbstverständlich kann ich mit meiner Einschätzung auch vollkommen daneben liegen – das liegt in der Natur der Dinge.

      3. @ killerbee

        Na ja. Nicht persönlich gemeint, aber der intelligente Deutsche/eu´ler ist da gar nicht einmal so weit weg, wie er meint (ICH DOCH NICHT!). Es ist halt bloß ein anderer Spin.

        Drüben (amiland) spinnt man auf „Schulmassaker“, während man hüben auf „Liebe die Flüchtilette, selbst wenn sie dich in den Kopf fi…“. Es ist in der Tat bedenklich, was sie mit uns anstellen!

        Die Musk-Satelliten sind für absolut freien Internet-Zugang vorgesehen (ganz ohne Provider bzw. andere Hilfsmittel). Speziell für Kids aus aller Welt gedacht; vergleichbar mit ami-Schnellimbiss-Ketten. Damit könnte man z.B. russ. Kids erreichen/ansprechen. Da könnte dann z.B. Greenpeace ein paar Millionen in die Hand nehmen; ein Konzept ausarbeiten (mit Spielen, Sendungen, Zeichentrick uvm.). Nach einer Weile würden die russ. Kids voll auf ökologisches Leben abfahren.

        Dann kommt der KLITZEKLEINE Spin!!!!

        Nach ein paar Jahren Konsum der Greenpeace-Propaganda (Jahre, um viele bis alle zu erreichen … um eine kritische Masse zu hypnotisieren, genügen in der Regel Wochen … ja nachdem, wie abgerichtet das Hündchen bereits ist) erklärt man den Kids: „Wer nach Erdöl bohrt ist PHÖÖÖÖSE! Der ist SCHEIßE!!“ … und die russ. Kids beginnen, ihr Land/ihre Nation/ihre Familie (als Repräsentanten des russ. Systems der Umweltverschmutzer) zu HASSEN!

        Kommt das bekannt vor? Klingelt es? Die 68-er?

        Wer im Glashaus (mit total zerschlagenen Scheiben) sitzt, braucht keine Steine mehr werfen! Sieht extrem scheiße und lächerlich aus.

        Zu meinen Betrag: Es geht mir nicht um Donald Trump. Ich mache mich ausdrücklich nicht über ihn lustig (auch wenn es extrem lustig aussieht … Donald, so hinter der Tafel versteckt und extrem angespannt auf die nächste Idioten-Frage wartend … übrigens: Donalds Mitarbeiterin zeigt sogar mit dem Finger auf den Präsidenten der vereinigten staaten von amärika, während sie „DER DA“ zu ihrem Präsidenten sagt).

        Der Punkt: Der GESAMTEINDRUCK zählt: Die vereinigten staaten von amärika in zwei Minuten, heißt soviel wie, amärika erinnert in dem Zustand verdammt stark an die Sowjetunion so um 1986/87/88; kurz vor dem Mauerfall.

        Leser: „Das kann ich jetzt aber beim besten Willen nicht erkennen!“ Spin-Doktor: „Welcher Spin sitzt bei Ihnen so tief, dass sie die amis verteidigen, selbst wenn Sie sie hassen??“

        Mein Rat: Schaut Euch die zwei Minuten an und bleibt dabei ruhig und locker … ganz ohne Vorurteile … in welche Richtung auch immer … und stellt bitte den Einsteller dabei nicht in irgendeine Ecke!

        1. Dazu noch eine recht lustige aktuelle Geschichte mit Corona-Bezug:

          Es war einmal … ein serb. Papa, der Simultan-Übersetzer ins Russische ist. Sein Sohn studiert in Moskau, während die Tochter in Minsk lebt. Der Papa plaudert jeden Tag per Viedeo-Konferenz mit beiden. Was passiert?

          Nun, der Sohnemann jammert JEDEN Tag, wie schrecklich doch die Maßnahmen seien. Er fühlt sich, wie in einem Käfig eingesperrt. Was die Tochter zu alledem sagt? „Dieser Lukashenko ist doch verrückt! Wieso macht er nichts? Will er alle Belorussen töten?“

          Quintessenz: Wie man es macht, ist es falsch.

          Die Russen haben offenbar solch rigorose Maßnahmen u. a. eingeführt, um einen Spin entgegenzuwirken. Daneben ist in der globalen Wirtschaft sowieso tote Hose.

          1. sloga

            Russen und Spin

            Nö, glaube ich nicht, dafür sind die Maßnahmen zu eng.
            Um einfach etwas zu tun um etwas getan zu haben hätte ein bisschen da und ein bisschen dort gereicht.

            Man merkt aber, dass es die Russen (also der Kremel) sehr genau nimmt.
            Zurzeit müssen wir, wenn wir weiter unterwegs sind, also nicht zu Fuss, per Telefon SMS oder APP ein Ticket ziehen. Dabei muss man seine Strjelka Nr angeben. Eine sozusagen wiederaufladbare ÖV Plastikkarte, ohne das funktioniert diese (angeblich) nicht. Bar bezahlen ist nicht mehr, in den ÖVs.

            Eine Kontrolle durch Polizisten habe ich bis jetzt noch nicht erlebt, außer bei Autofahrern kommt das schon mal vor.

            Mein Eindruck, viele Russen scheren sich nicht so darum was der Staat sagt. Es wird immer eine Schwachstelle gesucht und die wird dann benutzt ohne irgend ein schlechtes Gewissen oder so, was uns WestWestlern extrem in die Konchen eingeimpft wurde.
            Ich schätze das übrigens sehr, und bewundere das sogar, denn ich bemerke dort auch, wie gut ich dressiert wurde und wie ich schon im Voraus genau wissen will was ich nun tun darf und was nicht, wärmend der Russe das nur macht, wenn er wirklich muss.

            Den Russen Vorschriften zu machen, ist in etwas so wie Flöhe im Flohsack zu halten.

    2. Donald Trump hat doch nach ganz kurzer Zeit aufgehört, pressekonferenzen zu geben, weil die Medien ihn völlig verzerrt widergegeben haben. Seitdem hat er sich per twitter an das amerikanische Volk gewendet. Deswegen ist er auch so harsch gegenüber den „Journalisten“.

  42. Zu Überwachungs-/ Kontakt-apps..
    …wie viele Freiwillige (einen Kommentar zu diesem Personenkreis spare ich mir hier) benötigt so ein System überhaupt um effektiv zu arbeiten?
    Wahrscheinlich reichen schon 10% um ein recht umfassendes Bild zu erhalten. Mit weniger geht es wohl auch, mit mehr wird es dann präziser….
    Gibt bestimmt Menschen, die da ein umfassenderes Wissen haben?

    1. @Schliemanns:

      Das ist alles nur Schall und Rauch – die Datenbanken existieren schon lange, respektive die Daten fallen ganz automatisch an. Da wird nur etwas OFFIZIELL eingeführt das bis anhin nur inoffiziell genutzt werden konnte (und wird).
      Das ganze muss ja schnell sein, also liegen die Tabellen eh bereits fertig indexiert auf Transistor-Disks herum. Jeder Idiot der Zugriff auf die Tabellen bekommt kann mit ein paar Oracle-Abfragen ein Programm schreiben.

      Ich freue mich jetzt schon wenn ich als schwarzer ‚Geist‘ (kein Smartphone Träger = böser schwarzer Mann) einer Girlie / Boylie Herde begegnen werde und die alle vor Panik das weite suchen, denn DAS wird geschehen, es ist unvermeidlich !

      Die Frage ist nur wie gross die Opposition WIRKLICH ist. Schwierig zu schätzen, es sind aber sicher mehr als offiziell projiziert (via völlig synthetischen Umfragen) – das zeigt z.b. der Widerstand gegen die GEZ hier in CH und in Deutschland. Hier in der CH auch die Abstimmungen: ca. 30-45 % sind skeptisch. Die Foren werden total von Systemgegnern BEHERRSCHT (wo sie nicht zensiert sind). Die INTELLIGENZ befindet sich auf Seiten der Opposition – DAS könnte noch zu unliebsamen Überraschungen hüben und drüben überall im Getriebe führen.
      Der Punkt wird kommen wo die MSM-Fassade endgültig zusammenbricht, respektive nur noch über Vollidioten gebietet die gerade noch ihre Schuhen binden können.

      DAS wird sehr spät geschehen, weil der wahre Weg innerhalb des System-Rahmens in keiner Art und Weise abbildbar ist.

  43. Forscher der US-Elite-Uni Stanford behaupten

    Corona ist nicht gefährlicher als eine Grippe!

    Wissenschaftler der Universität Stanford sehen die Corona-Sterberate nach einer grossen Antikörper-Studie viel niedriger als bisher angenommen. Doch die Erhebung hat Schwächen.

    Fabienne Kinzelmann

    Ist Corona doch nur so «harmlos» wie eine saisonale Grippe? Das behaupten Forscher der Elite-Uni Stanford in einer neuen Studie. Die Wissenschaftler wollten herausfinden, wie viele Menschen bereits mit dem Virus infiziert waren.

    Der grossangelegte Antikörper-Test im kalifornischen Santa Clara County (1,8 Millionen Einwohner) zeigte: Das Coronavirus ist viel verbreiteter als gedacht! Die Wissenschaftler fanden in der Region Antikörper bei 50 bis 85 Mal mehr Menschen als bisher angenommen. Das würde die Sterberate auf 0,12 bis 0,2 Prozent senken.

    https://www.blick.ch/news/ausland/forscher-der-us-elite-uni-stanford-behaupten-corona-ist-nicht-gefaehrlicher-als-eine-grippe-id15853465.html

    Ein schwerer Schlag für die Zwangsimpfer !

    Verbreitet bitte diese Studie im Bekanntenkreis weiter !

    1. Nein, das ist kein schwerer Schlag für die Zwangsimpfer. Weil der verlinkte Artikel nämlich die „Studie“ – von vielen – auswählt, die ins Kanzept passt und für eine Schlagzeile taugt.

      Vergesst die ganzen Studien und „Studien“ am besten. Die gibt es nämlich in jeder beliebigen „Geschmacks-Richtung“ und kaum eine ist auch nur die Tastatur-Abnutzung beim Schreiben wert.

  44. Hallo Dorfgemeinde,

    vor einigen Wochen habe ich einen Artikel gelesen der die seltsamen Dürren der letzten Jahre zumindest teilweise erklärt, leider finde ich ihn nicht mehr, ich meine es war auf Scincefiles.org.

    Es geht darin um die Wasserverdunstung der Nord- und Ostsee, im Prinzip ganz banal, Wasseroberflächenspannung+Intensität der Sonneneinstrahlung und konstanter Wind ergibt einen Verdunstungsgrad x.

    Nun hat Deutschland, fleißig wie es nun mal ist, die Tausenden Windkrafträder aufgestellt und diese verursachen nach hinten keinen stetigen Wind sondern einen Wirbel, von Bauern hab ich schon gehört das im Windschatten von Windkrafträdern die Felder zb nach Aussaat Verwirbelungen bis zu 1 km aufweisen.

    Ich Frage mich warum Wissenschaftler nicht ihren Job machen, es ist doch ein recht banaler Experimentaufbau, die Mathematik dahinter dürfte sie auch nicht überfordern.

    Alles gewollt oder ist da nichts dran?

    MfG

    1. @Seiler: Das wird erforscht. Suchen Sie mal nach „wind turbine wakes air sea exchange“.
      Es bleiben ja generell die Westwindlagen und Herbst- und Winterstürme fast ganz aus. Der Wind speist sich aus Druckunterschieden, welche wiederum durch Temperaturunterschiede gesteuert werden. Typischerweise sollten die Pole relativ kalt, und die gemäßigten Breiten relativ warm sein. Merkmal des „Klimawandel“ ist, dass diese Differenz abnimmt, und damit auch die Luftbewegungen und atmosphärischen Wassertransporte Meer-Land. Nicht die mittlere Temperatur des Planeten ist das Problem sondern das abnehmen der Gradienten. Man könnte es auch einen Verlust von Struktur oder Information nennen.
      Es kommt alles zusammen. Auf colonel casssad las ich noch eine interessante Ansicht zu Covid, dass nämlich durch die allgemeine Erwärmung die ökologischen Nischen von Tieren, Menschen, Mikroorganismen, Viren an- und durcheinander geraten. Warmzeiten seien wiederholt von Epidemien geprägt gewesen, eben weil es sich die physikalische (temperaturbezogene) Störung in kologische Störungen fortsetzt:
      https://colonelcassad.livejournal.com/5827237.html

    2. @ Seiler

      Da die „Wissenschaftler“ offenbar nicht den Sinn solcher Experimente erkennen, bleibt nichts weiter übrig, als sich selber Gedanken über die Strömungs-Wirkungen von Windkraftanlagen zu machen.
      Ich hatte schon mal geäußert, dass dabei die kinetische Energie bodennaher Nach-Strömung bei atmosphärischer Thermik infolge Sonnen-Einstrahlung angezapft wird. Dadurch wird grundsätzlich der thermische Auftrieb der Luftmassen und somit die Wolkenbildung samt Regenschauer behindert. Also weniger Schauer-Niederschläge als zuvor, die hier in Sachsen früher etwa 30-40 Prozent der Niederschlagssumme beitrugen.
      Wenn nun tatsächlich die besagte Wirbelbildung (oder Schleppe) hinzu kommt, dürfte das den Hinderungs-Effekt auf die Wolkenbildung sogar noch verstärken.
      Ein prägnantes Beispiel des Wahns der „grünen Reiterei“.

  45. @ Radostin,

    Danke für die Bestätigung der Frage und Sie haben absolut Recht mit der 3 Dimensionalen Betrachtung der Fragestellung.
    Sie sehen die Situation aber nur von fern, die rückwärtigen Wirbel der Anlagen beziehen Sie leider in Ihre Betrachtung nicht ein.

    @ HPB
    Sie haben das Problem wohl schon vor geraumer Zeit erkannt, glaub ich gern bei Ihrem wachen Geist 😉
    Und ja der Wirbel wirkt in der Sache verstärkend auf die Hemmung der Verdunstung, meiner Meinung nach.

    Und ebenfalls Ja, das es sicherlich nichts Unbekanntes ist bei entsprechenden „Wissenschaftlern“, mir bekannte Profs wären mit Leichtigkeit oder Nebensächlich auf diese Tatsachen gekommen.

    Von daher Unterstelle ich Ihnen Absicht.

    MfG

      1. Betr: GEOENGINEERING!
        Hallo, ich verweise gerne nochmal auf das umfassende Werk von Dr. R. Bertell: „Kriegswaffe Planet Erde“ ; 2011, Fischer Verlag
        MfG

Kommentare sind geschlossen.