Dies und Das – Wahrheit und Ausweg

Der (wenn auch sehr traurige) Witz der Woche: Das Land, das mal unseres war.
Dank der rückgratlosen und/oder Volks-verräterischen Polizisten (zur Erinnerung: *Wir* bezahlen euch, nicht die politster, denen ihr blindlings dient!) ist nun der Zustand erreicht, dass Prof. Melzer, UN Sonder-Rapporteur for Folter, feststellt, ich zitiere, „Die Autoritäten (das regime und dessen Schläger-Trupps) [in deutschland] betrachten die eigenen Bürger zunehmend als Feind“. Anlass war das brutale und rücksichtslose Vorgehen der Polizei Schläger-Trupps, die u.a. eine ältere Frau gewürgt/an der Gurgel gepackt und zu Boden geworfen haben.
Zur hässlichen Erinnerung: Wir reden da von der selben Polizei, die sich von islamisten und negern anspucken lässt und auch nicht nur bei der Vertuschung von schweren Gewalt-Taten gegen deutsche durch „flüchtlinge“ mithilft, sondern auch wiederholt versucht hat, dunkle oder schwarze Gewalt-Täter und Verbrecher als mutmaßlich deutsch (und soweit möglich als „rechts-radikal“) darzustellen.

Nun aber gleich zum Haupt-Thema, das diese Woche komplex und schwierig ist, zumal in einem Land wie diesem.

Gleich vorab: Wenn im Folgenden von „Gott“ oder „Schöpfer“ die Rede ist, dann nicht frömmelnd, sondern aus der Perspektive eines naturwissenschaftlich orientierten Menschen. Mit „Schöpfer“ ist schlicht und sachlich die Entität gemeint, die das, was wir „die Welt“ nennen, geschaffen hat.

Warum ich darüber schreibe? Weil es ein unerlässlicher Schritt bei der Betrachtung der Welt und des Zustandes derselben ist, weil es in gewisser Weise auch zum Verstehen in Sachen „Mr. X“ und der insbesondere momentanen Zustände hilft und … weil ich es für unerhört wichtig halte, nicht zuletzt auch deshalb, weil es uns die Richtung zum vielleicht (mAn sogar sicher) einzigen *wirklichen* Ausweg weist.

In der Bibel lesen wir, dass Jesus ‚die Wahrheit‘ ist (nicht die Wahrheit „sagt“, sondern die Wahrheit *ist*) und dass Satan ‚der Herr der Lüge‘ ist. Nur zwei kurze Aussagen, aber schon die haben es in sich: Der eine *ist* die Wahrheit, der andere ist ‚der Herr der Lüge‘, aber er *ist nicht* ‚die Lüge‘. Kurz, es wird nahe gelegt, dass die Lüge keine Seins-Qualität hat, nicht primordial ist, sondern lediglich eine Erscheinung, etwas künstlich Geschaffenes.
Warum ich oben von „nicht frömmeln“ spreche und dann gleich mit der Bibel loslege? Weil da Grundlegendes gesagt wird und zwar verständlich und simpel; wobei dahinter wohlgemerkt genügend Komplexität für mehr als ein ganzes Buch und ein ganzes Semester Philosophie steckt – aber in der Bibel wird uns ein relativ einfach zugänglicher Weg eröffnet.
Kurz, die Wahrheit *ist*, ist *wirklich*, während die Lüge *nicht ist*; sie ist geschaffener Anschein.

Hierzu gleich noch ein kleiner Abstecher: Was ist ‚wirklich‘? Ist ‚wirklich‘ zum Beispiel das, was die meisten oder sogar alle glauben? Nein! Jene, die etwas Bestimmtes, was nicht ‚wirklich ist‘ glauben, mögen davon überzeugt sein, sie mögen sogar subjektiv meinen, es ehrlich zu glauben, aber ‚wirklich‘ ist nur was ‚wirklich‘ ist, völlig egal wieviele es glauben oder auch nicht.

Auch noch kurz: „glauben heisst nicht wissen“ ist bei näherer Betrachtung wenig sinnreich, denn was heisst „wissen“? Für eine gängige Interpretation müssen wir nur z.B. dem lesch Deppen ein paar Minuten zuhören. „wissen“ ist in vielen, vermutlich sogar den meisten Fällen eben *nicht* das, was es im gängigen Sprach-Gebrauch bedeutet, sondern es ist letztlich (sehr oft) nur eine Form von „glauben“, nämlich ein glauben der gängigen und/oder „amtlichen“ Sicht. Also: Wenn die kleine Lisa an den Osterhasen glaubt, dann ist das „glauben“, aber wenn sie 20 Jahre, nach ihrem Uni-Abschluss, glaubt, die Licht-Geschwindigkeit sei im gesamten Universum gleich, dann wird das „wissen“ genannt.
Schlimmer noch, das dann „wissen“ genannte glauben ist nicht einmal das Ergebnis der Übernahme von etwas, das Andere (z.B. „die Wissenschaft“) glauben, sondern nicht selten sogar das Ergebnis einer mutwilligen Indoktrination (während ihr Glaube an den Osterhasen mit fünf wenigstens noch ihrer war und ein sujektiv ehrlicher).

Warum reite ich so auf „Wahrheit“ und „Lüge“ herum? Weil *das* das wirkliche Spielfeld ist.

Man könnte diverse heilige Texte, u.a. die Bibel, aber auch sogar die ganze Welt herunter kürzen darauf. Es geht um den Kampf der Lügner (des „Herren der Lüge“ und seiner Heerscharen) gegen die Wahrheit.
Haben Sie die wichtigen Details bemerkt? *Nicht* „Herr der Wahrheit“, denn die Wahrheit hat keinen Herren, sie ist primordial, sie hat Vertreter und Verfechter, aber keinen Herren. Auch *nicht* „Kampf der Wahrheit gegen die Lüge“, denn die Wahrheit kämpft nicht; sie *ist* einfach. Und ‚die Lüge‘ kann nicht kämpfen, denn sie *ist nicht*, sie ist nur eine künstlich geschaffene Erscheinung. Die Kämpfenden sind die Lügner; und diese sind sozusagen Aberrationen, die nicht in Wahrheit gründen, nicht, wie die Bibel sagt „in der Wahrheit sind“.
Aber ehe wir nun zufrieden grinsen: Was sind *wir* denn? Sind wir in der Wahrheit oder sind wir ebenfalls Aberrationen?
Die Antwort lautet wohl in etwa, dass wir zwar (sozusagen noch mit dem kleinen Zeh) in Wahrheit gründen, aber Verirrte sind und verstrickt in vielerlei Lügen-Netzen.

Großer Sprung.

Was sind wir eigentlich? Menschen, klar, aber was sind Menschen?
Fangen wir wesentlich einfacher an: Was sind Steine? Steine sind praktisch, weil unkompliziert, soweit wir wissen ohne Seele, Persönlichkeit, etc. Die liegen einfach herum.
Also was sind Steine?
Antwort: Zu 99,999[noch eine Menge ‚9‘ mehr] *Nichts*. Das sind Steine. So gut wie nichts. Denn das, 99 komma ganz-viele-Neunen, ist das Verhältnis zwischen Atom-Kern und Atom, jedenfalls das räumliche. Und genau das gilt auch für uns Menschen. Nebenbei bemerkt ist „die Welt“ noch viel weniger, weil das Universum nämlich zu weitesten Teilen aus leerem Raum besteht (sagen Physiker).

Zugleich aber scheint uns unsere Frau oder unser Kind alles andere als irreal zu sein. Die meisten von uns würden z.B. ihr Kind sogar mit verbundenen Augen aus Hunderten anderer Kinder heraus kennen.

Wir *sind*. Das, was wir „Universum“ nennen und dessen (angebliche) Beschaffenheit und Gesetzmäßigkeiten uns mehr oder weniger – inkl. reichlich „Denk-Zäunen“ – in die Schädel gepflanzt wurde, ist vielleicht nicht? *Wirklich* erfassen, geschweige denn anfassen, können wir weniger als einen absolut lächerlich winzigen Teil des Universums. Und ehrlich; Kratzt es uns auch nur am Arsch vorbei, wenn irgendwo in einer anderen Galaxis eine Super-Nova ausbricht? Nein, tut es nicht; obwohl, wenn die „wissenschaft“ nicht *nur* Scheisse pur verbreitet, die Energie der Super-Nova locker ausreichen würde, mal eben unser gesamtes Sonnen-System auszulöschen (wenn der Ausbruch nahe bei uns wäre).
Womit wir ganz nebenbei noch etwas durchaus wichtiges gestreift haben, das eine große Rolle für uns Menschen spielt: Ich nenne es „Bedeutungs-Nähe“. Wenn mein Kind oder Enkel ein blutiges Knie hat (was aus der großen Perspektive nahezu bedeutungslos ist), dann finde ich das sehr wesentlich, weil Bedeutungs-nah. Die irrwitzig gigantischen Ereignisse 2 mio. Lichtjahre entfernt, sind mir dagegen völlig schnurz, obwohl sie aus der großen Perspektive eine erhebliche Bedeutung haben können.

Und, sehr, sehr wichtig: Dieses Empfinden von Bedeutungs-Nähe ist für den Herren der Lüge und seine Heerscharen wie ein riesiges offenes Scheunentor. Das gesamte medien Moloch-System z.B. basiert weitgehend auf zwei Faktoren, nämlich der Begrenztheit unserer Wahrnehmung (was in unserer Straße passiert, nehmen wir vermutlich war, aber was in 100 km Entfernung oder gar in einem anderen Land vorgeht, können wir nicht wahrnehmen) und Bedeutungs-Nähe. Mit nur diesen zwei Elementen kann die Lügen-Bande mit etwas Geschick und Geduld weite Teile dessen, was wir für die Welt halten, mit Lügen vollstopfen und nach Lust und Laune manipulieren.

Zusammenfassung soweit: Wir sind etwas, das zumindest weitgehend nicht physisch-materiell ist, nennen wir es mal Seele + Persönlichkeit, und wir leben in etwas, das, das müssen wir zunehmend erkennen, weitgehend eine wabernde künstliche Erscheinung ist, genannt „Welt“ oder auch „Land“ oder „Gesellschaft“.

Großer Sprung.

Wir haben uns für den Weg der Technologie und des Materiellen entschieden.
Haben ‚wir‘ wirklich? Nein, haben wir nicht. Wir wurden in eine Welt geboren, die weitgehend so geprägt war, so erklärt – oder „erklärt“ wurde -, eine Welt auch, in der man uns seit ungefähr 250 Jahren zunehmend aufdringlich mitteilt und einbleut, dass *wir* das Sagen haben – was mittlerweile geradezu notwendig als dreiste Lüge zu erkennen ist. „Wir“ haben gar nichts zu sagen, wir haben uns den Vorgaben entsprechend im Gehege zu bewegen und zu verhalten und wir dürfen alle paar Jahre ein paar Kreuzchen neben oder unter Bilder von Verbrecher-Visagen machen und es gibt Grund zu bezweifeln, dass selbst das mehr als eine billige Farce ist. Im übrigen hat merkel uns ja gnadenlos vorexerziert, dass *jedenfalls* der/die regiert (sprich, als lokaler Sachwalter von Mr. X dient), den/die Mr. X haben will, Punkt, Diskussion Ende, Fresse halten, weiter gehen, hier gibt es nichts zu sehen.

Aber bleiben wir mal beim „Weg der Technologie und des Materiellen“. Muss das so sein? Ist das der einzige Weg?
Einiges an – wohl irgendwie durch gerutschter oder nicht rechtzeitig abgewürgter – wirklicher Forschung weist deutlich darauf hin, dass das *nicht* der einzige Weg war … und vermutlich sogar ein ziemlich schlechter.

Beispiel: Wasser, das ja sozusagen noch weniger als ein Stein ist, noch primitiver, nur H20, nur ein Molekül. Nur: Dieses „primitive“ Zeug , Wasser, zeigt äusserst erstaunliche Phänomene. Zum Beispiel tritt es als Kristall („Eis“) *reproduzierbar* in sehr unterschiedlichen Formen auf, je nachdem, ob man es Händel Musik oder heavy metal Lärm aussetzt. Ebenso verändert so manches, z.B. Lebensmittel sich *erheblich*, je nachdem, ob man z.B. Reis in einem (abgeschlossenen) Glas sagt „Ich hasse dich!“ oder „schön, dass es dich gibt!“ oder „Du schmeckst so gut“.

Dazu zuerst mal noch eine durchaus nicht unerhebliche Anmerkung: Diese Ergebnisse sind reproduzierbar; das ist aus wissenschaftlicher Sicht sehr wesentlich. Zudem übertreffen diese relativ bescheidenen Versuchs-Reihen 90% all des „wissenschafts“-Unsinns der Astro-Physik bei weitem, was wissenschaftliche Seriosität betrifft. „Folge der klar und ausreichend beschriebenen Versuchs-Anordnung und das Ergebnis tritt reproduzierbar auf“ – seriöser geht’s kaum. Daneben sieht jeder covid-Test wie Katzenscheisse mit Froschkotze drüber aus.

Was, wenn wir dieser Linie seit tausend oder zweitausend Jahren gefolgt wären?
Wenn wir akzeptieren und glauben – und 99+% der Menschen tun das – dass die Linie „vor 2000 Jahren mit primitiven ‚Neandertal‘ Werkzeugen in der Erde gebuddelt … und heute haben wir Flugzeuge und Computer“ zumindest Daumen mal Pi richtig ist, dann muss doch die Frage aufkommen „Vor 2000 Jahren durchaus nicht primitive Mathematik und Wissenschaft betrieben … und heute …“ ? Warum sollte man glauben „in Erde buddeln und heute Computer“ sei realistisch, aber die Linie „Vor 2000 Jahren an und mit z.B. Klängen experimentiert und heute …“ sei unsinnig? Im Gegenteil, die Pyramiden *wurden* konstruiert und gebaut (übrigens keineswegs nur in Ägypten. Und nein, sicher nicht mit Rampen) und es gibt auch reichlich andere „Seltsamkeiten“ wie z.B. zig oder gar hunderte Tonnen schwere Steine und Felsbrocken, die in „unmögliche“ Positionen gebracht oder in selbst heute noch unüberwindliche Höhen und/oder unzugängliches Gelände gebracht wurden.

Aber dieser Linie sind wir nicht gefolgt und der Grund ist mAn mit beträchtlicher Wahrscheinlichkeit, dass Mr.X, sozusagen ein General dessen, der in der Bibel nicht nur als Herr der Lüge beschrieben ist sondern auch als Herrscher über die Erde (auf begrenzte Zeit), uns von Anfang an in die Richtung manipuliert hat, die für *ihn* die beste war, jene Linie nämlich, die am meisten Raum für Lügen bot und in der seine Täuschungen am leichtesten funktionieren.

Und seien wir realistisch und ehrlich: Er hat fast schon gewonnen. Heute kontrollieren und beherrschen seine Leute fast alles und es wird ihm mittlerweile sogar ganz unverhohlen gehuldigt. Die Verrottung ist fast vollendet.

Einige wenige setzen auf Russland, denkbarerweise im Gespann mit China. Ich selbst halte davon ehrlich gesagt wenig. Zwar gehe ich davon aus, dass Putin „sauber“ ist (wenn ich das Gegenteil auch nicht ausschließen kann), aber erstens tendiert Russland stark dazu, Kriege soweit irgend möglich zu vermeiden, zweitens ist mein Vertrauen in China begrenzt und drittens und wohl am wichtigsten: Selbst wenn Russland den Dunklen heftig ins Kontor schlägt und, nehmen wir das mal super-optimistisch an, es sogar schafft, die globalisierung zu stoppen, so ist doch zum Einen zu fragen, warum Russland auch gleich noch die schlimmsten Abominationen wie z.B. Kinder besudelnde transen abschaffen sollte, bei uns wohlgemerkt. Die Russen sind doch nicht der Welten-Retter und auch gleich noch die Welt-Putzfrau.
Und noch wichtiger: Letztlich wäre ein russischer Schlag ungefähr so, als wenn man einen von einer schlimmen Seuche bereits weitgehend Zerfressenen vorm Sterben retten würde. Das mag ja freundlich sein und (sehr) kurzzeitig Erleichterung schaffen, aber all die Tumore wären ja nach wie vor in „unseren“ Gesellschaften.

Was mich betrifft so denke ich, dass es nur einen Weg gibt – und den müssen wir weitgehend alleine gehen, wenngleich wir einander auch bis zu einem gewissen Grad helfen können (und sollten!). Es ist der Weg zurück zur Wahrheit, zu uns – im Sinne von was wir Menschen wirklich sind und wie und wozu wir geschaffen wurden – und vor allem zu unserem Schöpfer.

Dass Schwingungen wichtig sind, weiss wohl jeder. Lasst mich mit einem Hinweis abschließen, der mir wichtig erscheint: Gleichklang ist das Ziel. Gleichklang, Einklang mit dem wirklichen ich, der Wahrheit und dem Schöpfer.

179 Gedanken zu „Dies und Das – Wahrheit und Ausweg“

  1. In diesem Zusammenhang sei eine Geschichte frei zitiert, die ich im Internet entdeckte: Kommt ein Mann in eine Buchhandlung und fragt nach einem Buch, in dem die ganze Wahrheit steht. Der Händler weist auf die Ausstellung: „Das ist ein sehr wahres Buch, Preis DM 20,–“ Der Kunde fragt, ob es denn auch ein Werk gebe, das noch mehr Wahrheit enthielte, worauf ein Exemplar unter der Theke hervorkommt: „Dieses Buch enthält sehr viel Wahrheit, Preis DM 100,–! “ Der Mann ist interessiert, fragt aber weiter: „Gibt es denn nicht ein Buch, in dem die GANZE Wahrheit steht?“ „Aha, Sie wollen es also ganz genau wissen! Folgen Sie mir!“ Im Keller angekommen, öffnet der Händler eine verstaubte Truhe und weist auf den geheimnisvoll anmutenden Inhalt: „Dieses Buch enthält die GANZE Wahrheit!“ Ehrfürchtig fragt der Interessierte: „Was kostet es?“ Der Buchhändler antwortet mit bedeutungsvoller Stimme: „Dieses Buch hat den höchsten Preis von allen!“ – „Wieviel?“ – „Es kostet Sie kein Geld, aber dafür alle Ihre Gewohnheiten, es kostet Sie Ihr bequemes Leben, es kostet Sie den Weg, den Sie bisher gehen, nichts wird so sein, wie es vorher war, sie werden alles aufgeben und hinter sich lassen müssen!“ Enttäuscht verläßt der Mann die Buchhandlung. Dieser Preis war ihm dann doch zu hoch, er würde wohl noch etwas auf die ganze Wahrheit warten müssen. Mein größter Wunsch ist, daß die Zustände dieser Welt zum Besseren gewendet werden, und dies geht nur, wenn mehr Bürger FREIE Menschen werden und fortan dem bequemen, mitläuferhaften Sklaventum abschwören, denn der Weg ins Himmelreich ist schmal und steinig und nur sehr wenige schreiten auf ihm einher. Der breite Weg (der Broadway sozusagen), auf dem die Masse gemütlich herumdümpelt ist gut gepflastert mit süßen Verlockungen, gefährlichen Bequemlichkeiten und Scheingenüssen, hat jedoch den Nachteil, direkt in die Verdammnis zu führen! Dieser überaus frei zitierte – einem sogenannten „Jesus von Nazareth“ zugesprochene – Satz ist wahr! Helden sind diejenigen, die entscheiden, nicht mehr auf dem breiten, bequemen Weg herumzulungern, statt dessen innehalten, nach dem schmalen steinigen Weg suchen, ihn finden und dann darauf gehen. Das sind die Helden unserer Zeit, und andere Helden gibt es nicht!

    Auszug aus
    https://docplayer.org/195756167-Psychopolitik-ii-herren-sklaven-autor-michael-kent.html

  2. Am Anfang schuf Gott den Himmel und die Erde. Das ist der entscheidende Satz.

    Am Anfang (Zeit) schuf Gott den Himmel (Raum) und die Erde (Materie).

    Gott ist nicht abhängig von Zeit, Raum und Materie. Also von unserem Universum und unserer Welt mit ihren physikalischen Gesetzen. Er ist nicht an diese Gesetze und diesem Raum gebunden. Er existiert darüber hinaus. Vielleicht in einer anderen, übergeordneten Dimension.

    Und ich glaube, in CERN versucht man genau diesen Zugang zu den anderen Dimensionen, bzw. zur Gottesdimension, zu erschließen.
    Die heutige Wissenschaft sagt uns nicht was sie wirklich weiß. Sie verleugnen Gott und sagen uns, er existiert nicht, weil sie ihn nicht in unserem eigenen Universum mit unseren beschränkten Möglichkeiten nachweisen kann. Sie sagen uns nicht, dass ein Schöpfer unseres Universums nicht in diesem existieren muss und nicht an dieses gebunden ist.

    Vielen Dank für diesen Beitrag. Ich stimme vollkommen überein und lese hier schon sehr lange mit.

    Die Lüge ist mächtig, aber sie ist nicht wahr. Aber die Wahrheit *ist* und kann durch eine Lüge nicht zerstört werden. Aber eine Lüge kann unsere Existenz zerstören, wenn wir sie glauben, nicht hinterfragen und uns nicht bewusst wird, wer wir sind.

    1. Mir. Ich habe vor ca.4 Jahren öfter viel über CERN gelesen. Allerdings nichts positives,gefährliche Experimente. Eine Aussage war, wir wissen nicht was passiert gemacht wird es trotzdem. Ich selbst finde es unverantwortlich was die in CERN machen. Ich würde mich freuen einen Kommentar von Herrn Russophilus zu lesen,was er davon hält.

      1. Was auch immer dort im CERN betrieben wird, ein satanisches Ritual vor der Shiva-Statue (was hat die dort überhaupt zu suchen) gehört sicher nicht zu dem, was sich die meisten Menschen unter „Wissenschaft“ vorstellen.

        BASIS /watch?v=hjm4zuXpzkM

        ———————————-
        Verbrecher-Banden link gesäubert – Russophilus

        1. Soweit mir bekannt ist, war dieses Ritual gestellt.

          Shiva hat wohl auch mehrere Bedeutungen. Diese gehört dazu:

          Weltenzerstörer: Shiva gilt als Zerstörer und gleichzeitig Schöpfer neuer Welten. Er erhält den natürlichen Kreislauf von Leben und Tod, dem Neubeginn und der Erhaltung des Bestehenden. Aufgrund dieser Bedeutung gehört er zu den wichtigsten Hindu-Göttern.

          Die Platzierung dieser Statue entkräftet meine Theorie nicht gerade. Eher bekräftigt sie diese. Es ist aber mittlerweile offiziell, dass sie den Weg in andere Dimensionen bzw. Universen suchen.

  3. Danke Russophilus für den neuen Artikel!
    …momentan, eben genau durch die C-Lüge finden sich viele Menschen die noch vor zwei Jahren mit der Lüge heulten genau auf der anderen Seite…
    …plötzlich sind sie selbst die „Neurechten“ die „Nazis“ die „Verschwörungstheoretiker“…
    …und erkennen zwangsläufig (ja, es braucht Zeit aber der Vorgang läuft nun auch schon 1 1/2 Jahre), dass sie seit Dekaden belogen werden…
    …man kann schon sagen, dass sich die Völker aufspalten und das recht deutlich. Zum einen die, die den ganzen Müll glauben und frei von auch nur Spuren des normalen Menschenverstandes sich sogar diese Gifte spritzen lassen. Die gehen so weit, dass sie sich sogar zwei verschiedene Gen-Gifte spritzen lassen. Jedes für sich schon ungetestet und in der Mischung schon gleich absolut nicht vorhersehbar. Die andere Seite sind die, die noch über Menschenverstand verfügen. Ja, sie hetzten vor 2 Jahren noch mit all den anderen angepassten mit, gegen die Klimaleugner z.B. usw…
    Jetzt erkennen sie langsam.
    Das ist das Besondere an der heutigen Situation.
    Es betrifft nicht „nur“ Corona sondern die Menschen graben (mit der Zeit) tiefer und erkennen den Zusammenhang.
    Auf Telegramm gibt es viele Gruppen und kaum eine befasst sich ausschließlich mit dem C sondern fast alle buddeln tiefer.
    Da ließt man dann Themen wie Friedensvertrag, dass die Politik vorher genau über die Überschwemmung informiert war, wie Hilfen ausgebremst und Helfer mit Dreck beworfen wurden, Friedensvertrag, Souveränität der BRD-GmbH usw. usw…
    Und dieser Vorgang passiert momentan in vielen Ländern gleichzeitig…
    Selbst die C-Lüge bröckelt mehr und mehr…
    Was wäre, hätte die Menschheit sich auf den Weg begeben und wäre der Wahrheit gefolgt?
    Im Grunde genommen ist die Wahrheit allgegenwärtig.
    Im letzten Strang beschrieb jemand, wie schnell sich die Natur erholen würde, wenn z.B. ein massiver Sonnensturm die (elektronische) Zivilisation ausschalten würde, wie sich regional keine Gruppen bilden würden usw…
    Jeder der an der Wahrheit dran ist, weiß eigentlich was zu tun wäre, um ein Leben im Einklang mit der Schöpfung zu gestalten.
    Ich sehe das genau so wie Sie Russophilus; diese Kräfte die da heute wirken, die globalisten mit all ihren kranken Gedanken und Projekten sind schlicht böse.
    Es ist das Böse. Es sind die Diener der Lüge.
    Und doch, – die Wahrheit ist für jeden (der wirklich will) deutlich spürbar. Die Wahrheit ist wahrnehmbar. Es ist die gleiche Ebene wie die von der Sie im Bezug auf Reis im Wasserglas schreiben oder Wasser das mit Bach oder Hardrock bespielt wird (oder Pflanzen, die ja auch aus Wasser bestehen…).
    Dass Menschen zu blöd wären Wahrheit von Lüge zu unterscheiden und man deswegen „faktenchecker“ und (natürlich zum Schutz…) Zensur usw. benötigt ist nur eine weitere deutlich wahrnehmbare Lüge.
    Wahrheit macht sich bemerkbar, man kann sie deutlich fühlen.
    Würden Menschen sich im Bewusstsein dieses Wissens über Generationen hinweg entwickeln, wir hätten eine ganz andere Welt.
    Meine Tochter z.B. weiß (und das mit 10 Jahren) dass ihr ihr Bauch immer den Weg weist. Der Bauch weiß immer was gut und richtig ist. Ausnahmslos. Jeder Mensch hat so eine innere Führung. Man muss nur wahrnehmen wollen. Da gibt es auch nichts herumzudeuteln. Man kann es deutlich fühlen.

    1. Sehr geehrter Schliemanns
      Das ist ja der Grund, warum SIE es so eilig haben, möglist viele Menschen, in GMO zu verwandeln. weil allmälich , zwar sehr sehr langsam, aber immer mehr Menschen, aus versehen, die ROTE Pille genommen haben. Sie können die 7 Milliarden Menschen, nicht in einem riesigen Blutbad beseitigen, es MUSS unmerklich und allmählich geschehen, als begründung dafür, bieten sie den Menschen , Corona und andere Seuchen und den Klimawandel an. Die Menschen, die aus versehen, die Rote Pille genommen haben und so für SIE nicht mehr Erreichbar ist, muss so klein wie eben möglich bleiben, damit das Blutbad, zu ihrer beseitigung, als Volksschädlinge, nicht zu gigantisch wird.

  4. Das Lesen hat bei mir auch einiges bezüglich dem Wort „wirklich“ in Bewegung gesetzt. Das hat die Wurzel „wirken“. Auch eine Übersetzung ins Russische ist „действительно“, enthält „действие“, also Aktion, und ein Aktor wirkt. Auch im Englischen wäre eine mögliche Übersetzung „effective“.

    > „Wahrheit ist wirklich“

    Wie ist das nun mit der Lüge? Sie ist nicht „wirklich“, sollte in eigentlichen Sinn des Wortes also nicht wirken? Und dennoch wirkt die Lüge sehr stark? Oder ist das kein „wirken“, was die Lüge hervorbringt, sondern etwas anderes?

    1. Sehr geehrte/r Germo
      Die Lüge spaltet ab, die Lüge trennt uns von unserer Seele, die dann mit dem Gewissen, die Information gibt, HALLO nun werden wir getrennt.
      Und das ist für NOCH Menschen, sehr Schmerzhaft. Wenn denn nach mehrmaligem trennen, das Ego von der Seele getrennt ist, spüren sie auch keinen Gewissensschmerz mehr und sind FREI. Das ist das , Was SIE als FREIHEIT bezeichnen.

    2. Werter Russophilus, ich bin Ihnen sehr dankbar für Ihre Gedanken, die Sie mit uns teilen und die Hilfe, die Sie uns allen hier zukommen lassen. Dank dieses Forums müssen wir den Weg eben nicht ganz allein gehen und uns nicht blindlinks durch die Finsternis hindurch tasten. Über das Wesen der Wahrheit habe ich mir auch schon meine Gedanken gemacht. Ich meine, Germo’s Kommentar liefert ein gutes Stichwort mit seinem Verweis auf die Wirksamkeit. In der Medizin sagt man nicht umsonst „Wer heilt, der hat Recht.“ In der Tat wirkt die Corona-Kampagne für den aufmerksamen Beobachter wie eine Art Katalysator, der die Reaktionen der Menschen hin zu einem bestimmten „Reaktionsprodukt“ beschleunigt. Gleichzeitig stellt die jeweilige Reaktion einen Lackmustest dar – um bei der Sprache der Chemie zu bleiben. Wichtig dabei: Diejenigen, die sich der Lüge ergeben, sind m.A.n. nicht böse. Allerdings sind sie auch nicht gut. Ich betrachte „gut“ in diesem Zusammenhang eher im technischen Sinne, d.h. – wie bereits oben kurz angedeutet – im Sinne von Gutes bewirkend. Und damit sind wir bei der Frage „Wie kann man zuverlässig Gutes bewirken?“ Dazu muss man m.M.n. zunächst zwingend die Kausalketten verstehen lernen, die in unserer wahrnehmbaren Realität teilweise gut verborgen existieren. Im nächsten Schritt gilt es zu erkennen, welche dieser Kausalketten durch uns in einer Weise beeinflusst werden können, dass sie zu einem guten Resultat führen (z.B. Heilung, Verbundenheit, Glück). Der letzte Schritt besteht in der bewussten Entscheidung für das Wirken in der erkannten, guten, kausal verknüpften Wirkkette und GEGEN ein Wirken außerhalb dieser Kausalkette. Letzteres wäre der ungleich leichtere Weg. Denn dann müsste man einfach nur irgendetwas tun, was (mitunter auch nur vermeintlich) irgendetwas bewirkt von dem man uns im Fremdinteresse glauben macht, es wäre sinnvoll und gut. Wohlgemerkt, aus meiner Sicht besteht das Wesen der Wahrheit u.a. im Wirken der Gesetze der Natur. Und weil ich es im Sinne des Eintretens für das Gute/Wahre für essentiell halte, die Kausalitäten in den Wirkungsketten der Naturgesetze zu verstehen, bin ich nicht nur vor langer Zeit zur Naturwissenschaft gekommen, sondern auch zuletzt hier in dieses Forum. Übrigens auch noch herzlichen Dank für die „Froschkotze“ – die kannte ich noch nicht.

    3. Danke für den Artikel.

      Zu wirklich könnte man noch sagen; wirken – licht – wirkendes – licht

      Letztlich macht sich lügen und Lügen glauben auch energetisch bemerkbar … es schwächt … und öffnet viellleicht auf der feinstofflichen Ebene Kanäle für negative Energien und nach einiger Zeit macht man sich vielleicht sogar zur Beute von anorganischen Wesen um es mal mit Castaneda zu sagen oder Djinns bei den Sufis oder Asuras bei den Indern …

      Alles hinterlässt eine Wirkung … wir haben die Entscheidung was wir in uns Wirken lassen …

    4. @Germo

      Sie übersehen bei Ihrem Wortspiel nur ein kleines Detail, das Wort „wirklich“ IST ein Adjektiv und also an ein Objekt gebunden das es qualifiziert.
      Dann wird der Satz „Wahrheit ist wirklich“ auch absolut klar – ALLES das im Universum an Aktion und Resultat erfolgt ist Wahrheit, was ist, ist und es ist gut.
      Und wie im Quran in der Buchhara Sure ausgeführt wird, muss ein Kritiker eine vollständige bessere Version sein eigen nennen und demonstrieren können, und ansonsten sich verpissen.
      Eine Welt aus Lüge gebaut, gibt es nicht – es gibt nur Parasiten die sich via Lüge von ihren Wirten ernähren – für eine Zeit – nie für ewig – auch hier läuft ihre Zeit ab, unwiderruflich und absolut sicher – so oder so. Der Planet und im Zweifelsfall auch das Universum und als letzte absolute Instanz, Gott lässt es nicht zu.
      Wir befinden uns in einem gewaltigen Umbruch und zwei Wegen, einem in die Hölle und einen in die Wahrheit – der Ausgang ist sichergestellt in jedem Fall – der Sprung auf die nächste Ebene wo der Menschensohn wirkt. Alles ist folgerichtig und logisch. Zeit ist Teil der Komposition und das Orchester ist sehr umfangreich.

      Sheikh Imran Hossein hat gerade kürzlich auf seiner Pakistan-Tour ein paar sehr interessante Einblicke aus islamischer Sicht auf die Dinge die kommen gegeben (nur Englisch):
      tube: /watch?v=CxkUUP0RhKA
      und: /watch?v=ihmXmJxTxR8 (ab 07.38)

  5. @Russophilus, vielen Danke für den Artikel!

    Wahrheit ist wie Licht.
    Licht ist. Dunkelheit nicht.

    Auch das Böse „ist“ nichts Seiendes. Wenn überhaupt, ist es das Vakuum, welches ein Verlust von Wahrhaftigkeit hinterlässt. Das Kernmerkmal des Bösen ist Imitation (es möchte Gott sein).

    PS: Es ist nicht einfach, sich von einem jahrelang antrainierten dualistischen (falschen) Denken zu lösen.

    1. @Olly-E

      Sehr schön gesagt !

      Das Böse benötigt immer einen Wirt, ein Opfer – ein Wesen das er auf Abwege führen kann – niemals kann es erhöhen, aber als Beispiel dienen, um zu lernen und hat also eben doch seinen Platz.

  6. Danke für den neuen Artikel, Russophilus!

    Eigentlich ist dem nichts hinzuzufügen – wenn man vom Herzen (oder von mir aus auch vom „Bauch“) her, noch in der Lage ist, das Gute vom Schlechten unterscheiden zu können und seine Entscheidungen darauf (auf)bauend zu treffen.
    Das ist mir leider nicht immer gelungen im Leben, aber was Sie beschreiben, war immer vorhanden und gegenwärtig – *immer da*!!! Im Volksmund wurde daraus dann „das schlechte Gewissen“ gemacht – wieder eine Verbiegung – bzw. Verleugnung(!) dessen, worum es eigentlich geht (gehen sollte).
    Denn: „Es ist ja mein Gewissen, womit ich klar kommen muss, nicht wahr?!“

    Aber es gibt wohl auch noch anderenorts Menschen auf der Welt, die evtl. diesen Blog nicht mitlesen mögen, sich aber bestimmt hier im Dorf wohl fühlen würden und jetzt eine klare Ansage machten – da es so gut passt, möchte ich es kurz erwähnen:

    „Umschlag mit drei Patronen-Kugeln an Papst Franziskus gerichtet
    In Italien wurde ein Umschlag mit drei Patronen-Kugeln abgefangen. Der Umschlag richtete sich an Papst Franziskus. “

    DWN-Bezahlartikel: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/513752/Umschlag-mit-drei-Patronen-Kugeln-an-Papst-Franziskus-gerichtet?src=live

  7. @Russophilus,

    vielen lieben Dank mal wieder für Ihren neuen Artikel!

    Vom „wissenschaftlichen“ Standpunkt aus gesehen ist ja folgendes passiert:

    Am Anfang war der Urknall. Die Galaxien verteilten sich, es entstand das Sonnensystem mit – rein zufällig – excellentem Abstand zwischen Sonne und Erde, viel Wasser und dem Gasriesen Jupiter, der viele Asteroiden von uns fernhält.

    Dort war der Urschleim, der sich ziemlich bald – rein zufällig – zu den Bausteinen des Lebens formte und ebenfalls – rein zufällig – primitive Einzeller und dann frühe Formen des Lebens (Schildkröte, Krokodil) – aber auch die Dinosaurier hervorbrachte.

    Dann schlug ein Asteroid in den Golf von Mexico ein (deshalb das Loch in der Weltkarte) und löste gigantische Feuer und einen nuklearen Winter aus.

    Alle Dinosaurier starben, nur eine kleine Feldmaus überlebte, das erste Säugetier.

    Gemäß der Evolutionstheorie von Charles Darwin war diese kleine Feldmaus von Mutationen betroffen – mal bildete sich bei der Maus eine dritte Arschbacke, mal ein drittes Auge.

    Doch da eine dritte Arschbacke für die kleine Maus keinen Vorteil brachte starben die Protagonisten mit diesem Benefit wieder aus.

    Nur über natürliche Selektion wurden die Eigenschaften gefördert, die im wirklichen Überlebenskampf auch Vorteile brachten.

    Durch – rein zufälliges – mischen der Gene entwickelte sich aus der kleinen Maus dann zunächst die Ratte, aus der Ratte der Biber und aus dem Biber der Elefant und die Giraffe.

    Aus dem Affen bildete sich – ebenfalls rein zufällig, durch Mutation – der Mensch. Ende.

    Und das hat Darwin erkannt weil die Galappagos Finken unterschiedliche Schnäbel haben. Über Mrd. Jahre entwickelt – rein zufällig – selbstverständlich.

    Mit den Zufällen ist das ja so eine Sache.

    Charles Darwin reizt die Entropie voll aus. Was ist Entropie?

    Eine Hilfsgröße der Thermodynamik. Der erste Hauptsatz der Thermodynamik besagt: Es geht keine Energie verloren. Der zweite Hauptsatz sagt: Ja, aber…

    Eine Maschine (z.B. ein Ottomotor, Gasturbine, …) kann einen bestimmten Anteil der zugeführten thermischen Energie (Dampf) nutzen und wandelt nur einen Teil in Drehbewegung um. Der Generator wiederum kann ebenfalls nur einen Teil verstromen, der Rest geht als Abwärme verloren. Nein, nicht verloren – er wird nur in nutzlose Abwärme umgewandelt.

    Die Hilfsgröße Entropie beschreibt, wie viel von der zugeführten Energie tatsächlich nutzbar ist – und welchen Anteil ich aufgeben muss.

    Die Entropie stellt man sich auch vor als einen Grad der Ordnung, dazu folgendes Bild:

    Ihr setzt Euch an Euren Schreibtisch. Der Schreibtisch ist gut geordnet, die Bleistifte sind im Köcher oben links, der Füllfederhalter liegt rechts, alle Lineale liegen mittig links, das Geodreieck rechts. Die einzelnen Blätter liegen sauber vor Euch.

    Jetzt fangt Ihr an zu arbeiten. Nach Beendigung Eurer Tätigkeit werdet ihr feststellen, das alle Stifte, Lineale und Geodreiecke wild verteilt auf dem Schreibtisch liegen.

    Es wird NIEMALS (!) passieren, das ihr anfangt zu arbeiten und nach getaner Arbeit findet ihr alle Utensilien sauber aufgereit an ihrem Platz – wie zu Beginn der Arbeit.

    Wenn ihr die Utensilien wieder an ihrem angestammten Platz haben möchtet, dann müsst ihr sie wieder dort hinordnen – also Arbeit einsetzen.

    Dies beschreibt die Entropie: Es ist ein Maß für die Ordnung.

    So, und jetzt kommt dieser Darwin und sagt: Die Gene mischen sich zufällig durcheinander und mal kommt dabei eine dritte Arschbacke heraus (die Ausstirbt) und mal kommt dabei etwas sinnvolles (also geordnetes) heraus wie ein Elefant mit langem Rüssel.

    Das widerspricht allen Regeln der Natur!

    Eine Bekannte – eine „gläubige“ Katholikin, Ärztin und Impfbefürworterin – lächelte mich letztens sanft an:

    „Naja, mit der unbefleckten Empfängnis Marias ist das ja so eine Sache…“

    Ich sagte: „Du glaubst also nicht das der Schöpfer des Universums (!) in der Lage wäre einen Embryo in Marias Schoß zu pflanzen?
    Für einen gerechten Menschen – ohne Sünde – der der Menschheit den rechten Weg zur Liebe und zur Wahrheit zeigt?“

    Man muß wohl erst ganz unten sein um oben zu bestehen! Machen wir uns nichts vor – Ihr kennt doch die unangenehme Wahrheit:

    Der Westen muss erst abstürzen, leiden, nachdenken – bevor er an sich arbeitet, sich neu erfindet und wieder etwas konstruktives hervorbringen kann.

  8. Ergänzung: M.M.n. möchte die schöpfende Entität (Gott), ganz einfach nur, das seine Schöpfung blüht und gedeiht – sich alle in ihr schlummernden Potentiale entfalten. Um als Menschen dazu d.h. in diesem Sinne unseren Beitrag zu leisten, muss die Schöpfung möglichst gut verstanden, ihre Wirkmechanismen erkannt sein. Insofern ist die Lüge in all ihren Erscheinungsformen (Verbergen, Verdunkeln, Irreführen, Fehldeuten, Missverstehen) der logische Gegenspieler nicht nur des nach Wahrheit strebenden Menschen sondern auch der gesamten Schöpfung mitsamt ihrem Daseinszweck.

    1. @Menschenfreund

      “ Insofern ist die Lüge in all ihren Erscheinungsformen (Verbergen, Verdunkeln, Irreführen, Fehldeuten, Missverstehen) der logische Gegenspieler nicht nur des nach Wahrheit strebenden Menschen sondern auch der gesamten Schöpfung mitsamt ihrem Daseinszweck.“

      Zweifellos !
      Aber auch hier gibt es delikate Unterschiede – das im Einklang mit den Zielen der Schöpfung agierende Wesen erfährt automatisch positive ‚Verstärkung‘ von oben, während sich im entgegen gesetzten Fall schon nach wenigen Aktionsketten ein Labyrinth von Bösartigkeiten auftut, die endlich mit der Zerstörung des Wesens enden – und der Raum frei wird für Besseres.

  9. Geschätzter Russophilus, Danke für Ihren wichtigen Artikel.
    Sie spiegeln damit das, was gegenwärtig immer deutlicher wird, sehr gut wider.
    Zustimmung: Hilfe von außen wird es nicht geben. Weder von Trump, von Putin noch von Xi. Wir selbst sind jetzt gefordert!
    Wir Deutsche werden unsere Freiheit und Souveränität SELBST erringen.
    In den beiden letzten Absätzen Ihres Artikels weisen Sie mAn den Weg, der zu Freiheit und Souveränität führt. Und zwar für uns als deutsches Volk – und für jeden Einzelnen.
    Besinnung auf die geistigen Prinzipien des Lebens ist der einzige Weg. Und zwar wieder für uns als deutsches Volk und für jeden Einzelnen.
    Freiheit, Wahrheit und Verantwortung sind ein Dreiklang, den jeder Einzelne in sich zum Klingen bringen kann, wenn er die damit verbundene Besinnung unternimmt.
    Meine herzlichen Grüße an das Dorf
    Ihr Ekstroem

    1. Doch, es kann durchaus sein, dass Hilfe kommt, insb. von Russland. Nur: Selbst wenn idiotistan, britland und israel morgen frün erledigt wären (z.B. durch EMP Schläge) … dann müssten (beileibe nicht nur hier) die politster, bankster, medien und „Rechts“ Kartelle und Konzerne zerschlagen werden und viele, sehr, sehr viele Handlanger (Abertausende alleine schon z.B. bei ard und zdf) zur Rechenschaft gezogen, die Schlimmsten in Arbeits-Lager und der Rest in Umerziehungs-Lager gesteckt werden und, und, und…
      Und selbst wenn z.B. die Russen uns auch dabei unterstützen und uns z.B. mit Militär-Richtern aushelfen und die nötigen Lager einrichten würden …
      So stünden wir immer noch vor Bürger-Herden, die von klein an indoktriniert und verblödet wurden, die zu inzwischen durchaus nicht mehr unerheblichen Teilen sowie überhaupt nichts hier zu suchen haben, vor einem „Bildungs“-System, das ich lieber höflicherweise nicht beschreiben möchte, das aber offenbar nahezu komplett unbrauchbar ist … kurz vor einem nahezu völlig verrotteten Staat und Gemeinwesen.

      Das können wir nicht reparieren und wieder gesund machen. Da müsste schon der Schöpfer selbst eingreifen. (Nicht nur) in der Bibel steht dazu etwas. Ich sag’s mal so: Das droht eine sehr, sehr magere Ernte zu werden. Und danach wohl eine gewaltige Sintflut-Spülung (oder ein gewaltiges reinigendes Feuer).

      1. Sehr geehrter Russophilus
        Nur das beim ersten mal, die Befreiung auf eine deutsche Bevölkerung getroffen ist, die von ihrer Bildung, ihrem geistigen Vermögen und der fäigkeit, für menschliche , für Seelische Empfindungen, wirklich befreit wurden. Kann man heute in den angeschlossenen Gebieten im Osten sehen, das sich das Mensch sein, das Deutsche, dort erhalten hat. Während den Menschen in der West Zone, etwas total Unmenschliches, etwas der deutschen Volksseele, völlig Fremdes Implantiert wurde. Dieses wirkt nun in der gesamten BRD, so das bei einer Befreiung von Außen, kaum noch menschliche Substanz da wäre, um die Befreiung auch Umzusetzen. Mann müsste sich vorher, von ca. 50 % dieser, Soziopathen, Mini Diktatoren, Erfüllungsgehilfen,Konsumenten und Schnäppchenjäger, von diesen geistig und Seelengetrennten Kreaturen verabschieden, denn MIT diesen, würde alles von vorne beginnen, nur halt mit neuen Köpfen.

        1. herr Russophilus, bzw @Felix Klinkenberg
          vielen dank für diesen artikel, genau so sieht unsere derzeitige kritische lage aus.
          „Doch, es kann durchaus sein, dass Hilfe kommt, insb. von Russland. Nur: Selbst wenn idiotistan……………………
          bei uns in der brd ist hopfen und malz verloren.ich seh dies
          jeden tag auch in meinem (banalen)tennisverein.langsam merken einige zwar dass etwas nicht in ordnung ist mit unserem system,aber eine umkehr des eigenen falschen denkens nicht möglich.ich werde immer feindlicher angegangen wenn ich darauf hinweise dass unsere polit-schergen uns vernichten wollen.(auch wg.corona)
          jesus hat mehrmals gesagt dass nur eine minderheit den unbequemen schmalen weg gehen wird.
          was gerade mit den aufmüpfigen ungeimpften veranstaltet wird,ist unmenschlich.
          aber dies führt dazu ,dass wir andersdenkenden enger zusammen stehen. gott hilft uns,dessen bin ich sicher.
          gruss vom bodensee

          1. @ nicht konform
            …. ich werde immer feindlicher angegangen wenn ich darauf hinweise dass unsere polit-schergen uns vernichten wollen.(auch wg.corona)
            Geben sie es auf, lassen sie sie einfach dumm sterben, jede Mühe ist umsonst.
            Gerade Vereinsdeppen sind nicht die Klügsten, die brauchen einen Verein, weil sie selbst zu blöde sind, mit sich etwas anfangen zu können.
            Ich sehe es jeden Tag, der örtliche Fussballverein, vollkommen verblödet. Die leben in ihrer Fußball-blase, plärren schlimmer als ein Kindergarten und nach einem Spiel geben sie sich die Kante, saufen sich ins Koma. Kein Wort zu denen von mir, außer ne dumme Bemerkung wie: Ihr gewinnt keinen Blumentopf. Ansonsten kein Wort. Die können sich gerade noch die Fussball-Regeln merken und sich aufregen, wenn jemand foult , ansonsten totale Volldeppen.
            Bei denen ist Hopfen und Malz unwiederbringbar verloren. Solchen Idioten wünsch ich eine doppelte Dosis Impfplörre.

            1. Werther @Alexander, das „Solchen Idioten wünsch ich eine doppelte Dosis Impfplörre.“ ist nicht sehr nett. Wenn Sie das wirklich ernst meinen, dann fällt es auf Sie zurück.
              Herzliche Grüße an Alle, KDS

        2. „Mann müsste sich vorher, von ca. 50 % dieser, Soziopathen, Mini Diktatoren, Erfüllungsgehilfen,Konsumenten und Schnäppchenjäger, von diesen geistig und Seelengetrennten Kreaturen verabschieden“

          Diesen Teil erledigt vielleicht ja die Ömpfung…

      2. Aha, den Vergleich mit der Sintflut hatte ich unlängst hier in einem früheren Beitrag schon gebracht. Ich schrieb das im Zusammenhang mit einer Degeneration der Massen, die keinerlei Vergleich hat.

      3. @ Russophilus

        Vorab vielen Dank für wieder einmal geistig-spirituelle Nahrung …

        Vielleicht greift ja der Schöpfer gerade schon ein? Mehr Offenbarung und Apokalypse geht aktuell nicht. Die Menschen entscheiden sich doch gerade für die lüge oder die Wahrheit. Und wenn sie sich für die lüge entscheiden, werden diese sich durch ihren eigenen Willen wahrscheinlich aus der Zeitlinie fegen. So steht es auch in der Bibel geschrieben … Wir haben aktuell Fluten, Feuer, Regen. Erdbeben (ob menschengemacht lassen wir mal offen). Die Nahrungskette und -Erzeugung wird auch gerade systematisch an die Wand gefahren. Ob jetzt noch ein massives Event á la Polsprung kommt … wir werden sehen.

        Wenn man mal in die „Geschichte“ zurück schaut, fanden doch schon mehrere Neustarts statt. Wahrscheinlich nicht umsonst, da die kritische Masse des Irrsinns für einen Neubeginn beseitigt werden musste?

        Es gibt da eine Theorie, die besagt, das die Gesellschaft ihren Fortbestand gerade eben über die „Aussenseiter“ / „Andersdenker“ sichert…

      4. Sehr interessantes Thema, danke Russophilus,

        Bei den Worten „ein gewaltiges reinigendes Feuer“ fiel mir eine kürzliche Überlegung (beim Sammeln von Heidelbeeren in Thüringen -so reichlich wie noch nie vorhanden) wieder ein. Lenin verkündete einst für Sowjet-Russland: Kommunismus = Sowjetmacht plus Elektrifizierung. Wäre heute „Corona-Diktatur und Impfung“ (Elektro-Magnetisierung) das Analogon, das zum „Merkel-Kommunismus“ führt?

        Tatsächlich scheint die Elektro-Magnetisierung der Geimpften doch ein Massen-Phänomen zu sein, mit dem sich die mRNA-Impf-Population von allen anderen irdischen Spezies deutlich unterscheidet. Sie ließe sich leicht scannen und auch elektromagnetisch beeinflussen.
        Doch was geschähe denn, wenn das irdische Magnetfeld der Biosphäre keinen ausreichenden Schutz vor Koronalen Massenauswürfen oder solaren Tsunamis böte? Könnten dann nicht große Teile der geimpften Population durch elektrische Induktion einfach „weggebrutzelt“ werden? Ein „Impf-Holocaust“? Körperliche Wirbelströme, die mindestens enorme Schmerzen wie bei Folter verursachen?

        Der politische „Impf-Eifer“ hat vermutlich viele Motive und treibende Kräfte. Und ein „solarer Volltreffer“ der Erde würde die „Elektrisierten“ in einem Ausmaß der Holocaust-Gefahr aussetzen, wogegen die Zuschreibungen bis Mai 1945 geradezu gering erschienen.

        1. @ HPB…. Könnten dann nicht große Teile der geimpften Population durch elektrische Induktion einfach „weggebrutzelt“ werden?
          Das wäre ein gewaltiges reinigendes Feuer. Mit einem Schlag wäre sozusagen die Dummheit fast ausgerottet. Könnte vom Schöpfer kommen, der da spricht: Es gibt zu viele dumme, nichtsnutzige Ressurcenfresser. Weg mit diesem Ungeziefer, damit sich die Intelligenz weiterentwickeln kann.

    2. Werter @Russophilus, @Felix Klinkenberg und @nicht konform,

      „Hilfe von außen wird es nicht geben.“

      Hier habe ich mich nicht genau ausgedrückt. So ist der Satz korrekt:

      Befreiung von außen wird es nicht geben.

      Es kann durchaus Hilfe durch Ereignisse und Gruppierungen im Außen geben, die dem Prozess der Selbst-Befreiung des deutschen Volkes Impulse geben.
      Das gab es ja schon. Siehe beispielsweise die Wahl von Donald Trump und die folgenden vier Jahre der Trump-Präsidentschaft. Das gab der Wahrheitsbewegung in Deutschland einen kräftigen Schub.
      Wichtig ist die Realisation, daß die Befreiung des deutschen Volkes nur von den Deutschen selbst kommen kann. Trump, Putin und Xi werden uns nicht befreien. Das müssen wir schon selbst tun.
      Wie können wir das tun?
      Die Antwort liegt mAn nach nicht im Aktionismus. Ja, Demonstrationen, Stammtische, Gespräche unterwegs, Aufklärung über das Netz etc, all das hat seinen Wert. Doch der Weg zur Freiheit für das deutsche Volk und jeden Einzelnen ist ein anderer.

      Besinnung auf die geistigen Prinzipien des Lebens ist der einzige Weg.

      Aus dieser Besinnung folgt das Handeln entsprechend der geistigen Prinzipien des Lebens.
      So kann das Neue, das sich im gegenwärtigen Transformationsprozess herausbildet, Schritt für Schritt Gestalt annehmen.
      Wir leben in einer geschichtlich einmaligen, wunderbaren Zeit. Wenn man sich umschaut, sieht es oftmals ganz anders aus.
      All das Negative und Schmerzhafte, das wir gegenwärtig beobachten und erfahren, ist ein wichtiger Teil des Transformationsprozesses.
      Wir erleben gegenwärtig die Geburt einer neuen Zeit – mit ihren schmerzhaften Begleiterscheinungen.
      Wir Deutschen haben eine Aufgabe zu erfüllen: Freiheit und Souveränität zu erringen.

      ——————————
      Wunschgemäß ausgebessert – Russophilus

  10. Corona Corona Corona
    Ich kann wirklich nicht mehr.
    Aber eine überlegung betreffend diese Thema. Wenn Impfung wirklich schlecht ist und verursacht Störungen in Imun System was wird passieren? Sagen wir, wenn in Herbst 2022 plötzlich viele Menschen sterben oder schwer erkranken und Aerzte eindeutige beweis haben, dass es sich um MRNA Impfung wie Ursache handelt.
    Eine Gegenmedikament zu finden wird fast unmöglich sein. Einzige Rettung wird Massenhafte Blut Transfusion von nicht Geimpften und nicht Kranken sein. Wir, nicht geimpften werden aufgefordert Blut zu spenden oder wird man Jagd auf uns machen? Deswegen werde mich in Zukunft nie wie „Nicht Geimpfte“ deklarieren. Bei Kolegen und Freunden vermeide ich diese Diskussion. Man kann niemanden überzeugen. Jeder hat seine Meinung gebildet. Eine Diskussion ist Sinnlos und bringt zu nichts.
    Mein Wahl habe ich getroffen und das geht nur mich und meine Familie an. Für alle andere bin ich brave Bürger. Ich will nicht, dass jemand auf Idee kommt mich oder jemandem von meine Familie auszupumpen. Wenn mich jemand fragt, ob ich geimpft bin, sage ich einfach Ja.

      1. Dennoch interessante Vorstellung wegen den Blutreserven gejagt zu werden…

        Die Wahrheitsfindung ist auf einem unglaublichen Lvl angekommen,

        dazu danke ich jedem einzelnen, und in erster Linie natürlich Herr Russophilus!

        Schön einen Ort zu haben mit Gleichgesinnten…
        Nur leider virtuell, und deshalb für das Einschlagende nicht entschärfend…

        Es wird jetzt wohl ernster denn je, das Zentrum des Schlachtfeldes zu verlassen.

        Der Plan steht auch bei mir – Zurück zum Einklang mit der Natur.

        Was hier passieren könnte, ist meines Erachtens nicht mehr sehenswert!

        Ein treuer Leser

  11. Oha, da hat uns Russophilus einen sehr kräftigen Hammer verpasst, der weit in das geht, was gemeinhin „esoterisch“ genannt wird.
    Prima und herzlichen Dank dafür,weil ich das für einen Einführungskurs in Wahrheit halte!

    Es gibt eine ganze Anzahl von Dingen und Vorgängen, die mit unserer heutigen Wissenschaft weder erklärbar noch logisch erscheinen und deshalb wohl auch nur von einer verspotteten Minderheit überhaupt beachtet werden.

    „Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. … Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt.” (Joh 1,1.14)“
    Das beschreibt exzellent alles ! Auch den Vorgang der Schöpfung selbst.
    Meine einfache Logik sagt dazu: So selbst nach unseren Erkenntnissen physikalische und andere Gesetze überall gelten, dann deutet dies ganz klar auf jemanden , der selbige gemacht/erlassen/bestimmt hat.

    Der Gegenspieler hat die Welt gerade fest im Griff. Die Lügen werden immer deutlicher und für mehr Personen sichtbar,dafür mit stärkeren Repressionen durchgesetzt. Daran zu glauben kann mich und andere aber niemand zwingen. Dabei bleibt es!

    1. Nix „esoterisch“. Ich komme von der Naturwissenschaft her, wenn auch diesmal aus dem Grenz-Bereich zur Philosophie. Null Frömmelei, keine Mönchskutte und erst recht keine Eso-Schwurbeleien.
      Da bin ich zimperlich. Ich glaube felsenfest an Gott (und zwar nicht weil mir das als Kind eingebläut wurde) und kann als naturwissenschaftlich geprägter Mensch weit und breit keinen anderen, nicht völlig lächerlichen Erklärungs-Ansatz als einen Schöpfer erkennen – aber das betrifft nur *mich*; ich habe weder das Recht noch ein Mandat, andere zu missionieren (oder andere Glaubensrichtungen zu verteufeln) und ich will und versuche das auch nicht.

      1. @Russophilus- jeder der rechnen kann („sieben mal unendlich“ ……), findet in der Naturwissenschaft am Boden des Bechers Gott*.
        Und wer nicht rechnen kann und die Natur/ Libelle nur beobachtet und sich wundert, wie es das gibt (bei nichts dazwischen) landet beim Absoluten / Göttlichen.

        Man muss schon größenwahnsinnig+ teppert sein, wie die von mir erwähnte CERN- Physikerin, die vor einem wichtigen Versuch stolz im Interview erzählte, dass sie auf der Suche nach dem Gottesteilchen sind und damit, den restlichen 95% Teil der Welt erklären können.

        Meiner Erinnerung nach, hat der Versuch funktioniert, nur sehe ich nirgendwo die daraus folgende Erklärung der Welt.

        Ich habe in meinen Bekanntenkreis von Bauern und Arbeitern mehr Verständnis der Welt als die ganze CERN- Mannschaft zusammen, auch wenn sie-wie ich- nur mehr das kleine Einmaleins können.

        Jedes meiner Viecherl ist intelligenter. Naja, diese SIND ja in der Wahrheit!(Die kennen es gar nicht anders)

        mfg
        vom Bergvolk
        * angeblich stammt von Heisenberg auch:“„Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn man alles vergessen hat, was man gelernt hat.“- da bin ich schon weit fortgeschritten, glaube aber das „Erkenntnis“ besser passt (sinngemäßer Auszug von Aurobindo: „wer über Kenntnisse hinausgelangt ist, wird Erkenntnis haben. Denken war der Weg, Denken ist das Hindernis“)
        Unsere Würschtl da oben haben nicht mal Kenntnisse!

      2. War nicht vor einiger Zeit die Naturwissenschaft im Studium bei der Philosophie angesiedelt bzw. gehörte dazu? Da gibt es sicher Überschneidungen oder Erklärungen, die nur in eine Richtung gehen können.
        War und bin nie fromm gewesen, hatte aber an der Existenz Gottes nie einen Zweifel. Nur an seinen Vertretern auf Erden.
        Es gibt einige Grundregeln, die sowohl philosophisch als auch physikalisch sein können. Eine davon lautet: Wie im Kleinen, so im Großen. Spricht damit Ähnlichkeiten von Atommodellen mit Sonnensytemen an.
        Was ist ein Mensch? Einfach ausgedrückt, eine Anhäufung von Zellen, die nach einem Plan funktionieren. Nach dem Tod verwandeln die sich in ihre Ursprünge zurück. Woher also kommt besagter Plan. Da landet jeder,der darüber nachdenkt, ziemlich schnell bei Gott. Was macht ein Körper, in dem einige Zellen nicht nach Plan funktionieren? Er bringt sie um. Wir nennen das Krankheit. Was macht ein großer Körper wie die Erde, dessen Zellen nicht nach Plan funktionieren? Dasselbe. Nennen wir dann Katastrophe, Krieg usw.
        Unser Problem ist, wir kennen den Plan nicht. Inzwischen versuchen wir zu großen Teilen das auch gar nicht mehr. Dabei gibt es deutliche Hinweise, die wir nur beachten sollten.
        Dabei helfen so einfache Dinge wie Nachdenken, Meditation und die Suche nach dem Sinn.
        Genau das ist heute nicht mehr gewünscht,wird durch permanente Überflutung mit bedeutungslosen Reizen und Ängsten abgewürgt. Dahinter steht natürlich auch ein Sinn, sprich jemand, der obiges verhindern will. Die Beschäftigung mit dem Plan, also mit Gott.

        Hoffentlich, lieber Russophilus, nehmen Sie mir den Auszug aus meinem Weltbild nicht übel. Das verstehe ich nämlich unter „Esoterik“, die Beschäftigung mit dem Sinn des Daseins. Nicht den sonstigen Unsinn, der darunter fungiert.
        Wollte das nur in meiner laienhaften Art erklären.

        1. Ja, Naturwissenschaft und Philosophie (und übrigens letztlich auch Theologie) gehörten mal zusammen und das war gut so. Aber dann kamen die Zerteiler mit den „Hackmessern der Erleuchtung“ und schufen viele kleine Elfenbein-Türme … und in der Folge natürlich auch Streit.

          Was ist ein Mensch? Einfach ausgedrückt, eine Anhäufung von Zellen, die nach einem Plan funktionieren.

          Mit Verlaub, da widerspreche ich. Was Sie da sagen beschreibt den *Körper* des Menschen, aber nicht den Menschen.

  12. Ich stimme mit allen hier überein , dass Wahrheit und Lüge in dieser Welt schwer zu trennen sind . Aber die Welt so zu verändern ,dass die Wahrheit die Oberhand gewinnt ist das Ziel jeder ursprünglichen ,nicht korrumpierten Religion. Frage:
    Welcher Religion ist dies bis heute gelungen ? Alle sind korrupt!
    Der Mensch ist ein Wesen ,dass ohne Gesellschaft gleichartiger nicht überlebensfähig ist ,ähnlich vieler Tierarten.
    Ohne einen gemeinsamen Gedanken ,ohne ein gemeinsames Ziel wird es kein WIR geben.
    Lenin: Ohne Weltrevolution kein Kommunismus .
    Woran also krankt diese Welt?
    An mangelhafter Bildung ,an mangelhaftem Selbstbewußtsein ,an mangelhaftem Erleben der Natur . Alles was wir tun und wollen ist zum Scheitern verurteilt ,haben wir nicht den Willen und die Macht alle Menschen davon zu überzeugen ,dass es einen Plan und nötige Mittel zur Verbesserung dieser unerträglichen Zustände gibt .
    Die Diskussion muß also in eine Richtung gelenkt werden ,Ziel ,die Umsetzung und die Mittel für eine verdummte und verblendete Gesellschaft deutlich zu machen und eine echte bessere Gesellschaft vorzuschlagen ,die in der Lage ist nachprüfbare Ergebnisse vorzuweisen und die der Lüge vörderhin keinen Raum zur Wiederkehr läßt .
    Alles was uns genommen wurde :Bildung ,Selbstbestimmung ,Erfolg ,Gemeinschaftssinn ,Frieden ,Forscherdrang ,muß in absehbarer Zeit wiedergewonnen werden .
    Den Chinesen mit ihrem Konfuzianismus meine Hochachtung.
    Auch die Russen haben durch den Geist des Patriotismus ihr Land aus der Kloake der Amis gehoben.
    Kubaner zeigen gegen jede Lüge ,dass sie in der Lage sind Höchstleistungen zu vollbringen um ihren Weg zu gehen.
    Warum nicht im ehemaligen Land der Dichter ,der Denker und hochgeachteten Handwerker ?
    Hier lebte einstmals der Geist der Wissenschaft !Wiederbelebung unmöglich ?

    1. Sehr geehrter Paul
      Ja völlig Unmöglich, der Plan der Herrscher Dynastien, ist in 50 Jahen in der West Zone perfekt ausgeführt worden und in der Ost Zone, so richtig seit 30 Jahren. Sie haben eine einfälltige, Unwissende und Dämlich Arrogante Kindergesellschaft geschaffen, eine Population von Klimaschützern und Maskenträgern, die an den Lippen des Großen Bruders Bill Gates hängen.

  13. – der Kaiser ist nackt! –

    Ihr schweigenden guten Menschen….
    Wir sind keine winzige Minderheit mehr, das will uns das Regime nur glauben machen.
    Der einzige Weg ist, dass wir unsere Stimme erheben. Unter Freunden, Bekannten, in der Arbeit, im Supermarkt, auf der Straße.
    Ihr kennt bestimmt alle das Asch Korformitäts Experiment?
    Es sind Linien an einer Wand abgebildet.
    Eine ist offensichtlich die kürzeste.
    Es sind 15 Leute im Raum (eingeweihte) die alle die falsche Linie als die kürzeste benennen.
    Es kommt ein neuer in den Raum, alle werden gefragt welche Linie die kürzeste ist, der neue wird, komplett gegen alle Logik sagen, dass die falsche Linie die kürzeste ist nur weil es alle so gesagt haben.
    Genau in dieser Situation befinden wir uns.
    Fakten, Daten bringen uns nicht weiter.
    Die verängstigte Masse ist nicht mit Fakten und Daten zu überzeugen.
    Sie sind in der Angst und nur das Gefühl mit der Masse zu schwimmen gibt ihnen das Gefühl von Sicherheit.
    Erst wenn es schmerzhaft wird, die erste oder zweite Spritze Folgen hat, ihre Geschäfte kaputt gehen, Angehörige vereinsamt im Altenheim vor sich hin vegetieren, dann kommt vielleicht Zweifel auf oder wenn sie ihre Spritzen haben und sich sicherer fühlen… dann kann evtl auch Zweifel kommen.
    Für uns bringt es nichts uns anonym im Netz zu äußern.
    Es bringt nichts Petitionen zu unterschreiben.
    Es bringt nichts Kommentare zu schreiben auf Daten und Fakten.
    Wir müssen aktiv werden in dem wir zeigen dass wir damit nicht einverstanden sind.
    10% der Menschen reichen aus, damit sich eine Welle entfalten kann.
    10% sind wir locker aber wir müssen sichtbar werden.
    Wir müssen uns äußern.
    Menschen ansprechen.
    Einen Kommentar loswerden „wollen wir das wirklich so haben? Ist das jetzt unsere Zukunft?“ oder ähnliches.
    Wir haben die Chance das alles zu drehen wenn wir jetzt zu dem Kind werden was in Andersens Märchen auf dem Kaiser zeigte.
    Der Kaiser ist nackt!
    Wahrheit und Ausweg.
    Wir müssen es nur tun.
    https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/der-kaiser-ist-nackt-17-07-2021/

    1. hallo schliemanns und alexander, Russophilus und an alle hier.
      Der Kaiser ist nackt!
      Wahrheit und Ausweg.
      Wir müssen es nur tun.

      einfach genial der artikel den schliemann hier angesprochen hat.
      https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/der-kaiser-ist-nackt-17-07-2021/
      es gibt viele möglichkeiten für uns wahrheitsuchende die noch
      „nicht bereiten“ anzusprechen. alexander wir sind viel mehr als sie sich vorstellen können.ausserdem haben wir den besten und grössten unterstützer den es gibt………… gott-vater und jesus-christus.
      die erforderlichen 10% die was verändern können,werden wir schaffen. ausserdem wird die aufbruch-stimmung nicht linear
      verlaufen,sondern explosionsartig.
      seit ich denken kann als kleiner bub,hab mich immer gegen das
      ungerechte gestemmt.ich kann nicht anders.
      bin sicher, dass ihr alle hier wahrheitsuchenden ganz genau so handelt.
      nur wer aufgibt hat verloren.

  14. Wir haben eine Pandemie der Bürokraten. Mit Corona hat das nichtsnutzige Geschmeiss endlich etwas, was es wie in einem dauerhaften Kriegszustand hält. Nach den Beschlüssen heute ist endgültig klar, wohin die Reise gehen soll. Der mnRA Dreck soll den Leuten mit der vollen Kanonade aus Bratwurstbelohnung, kostenpflichtigen Tests und Sanktionen in den Muskel gejagt werden. Angeblich kein Impfzwang, aber Ungeimpfte haben künftig so gut wie keine Rechte mehr und Geimpften wird das Gefühl vermittelt sie könnten Ungeimpfte künftig wie räudige Köter behandeln. Im Grunde macht die Politik eine offene Kampfansage an grosse Teile der Bevölkerung.

    1. @Kurzundschnurz,

      ich sehe den Versuch von ARD und ZDF die Bevölkerung aufzuhetzen: „Die Ungeimpften sind unser Unglück!“ mit entsprechenden Stimmen aus der Bevölkerung im Interview.

      Privat sehe ich etwas anderes – auch entfernte Bekannte die geimpft sind, sind sehr nett zu mir.

      Sollte sich das einmal ändern, gibt es natürlich etwas anderes zu hören, Sätze die z.B. das Wort „Gaskammer“ enthalten dürften.

      Bis dahin: Wozu sollte ich mich als Produktivkraft Maschinenbau weiter anstrengen? Um mit gehirngewaschenen weiterhin für 30€ Test ins Restaurants zu gehen?

      Da bin ich freier, wenn ich in Russland den Hof fege.

      Und sollte der Staat mich unangenehm zur Kasse bitten ist doch alles egal geworden: Warum sollte man keinen Laternenpfahl umsägen oder eine Bushaltestelle kaputt schlagen (um das finanziell wieder auszugleichen)?

      Für ein Versagerland setzt sich keiner ein – das werden die Herrschaften schon sehr bald feststellen.

  15. Danke für den Artikel. Ihr letzter Satz hat mich berührt. Der Wahrheit und dem Schöpfer.
    Meine alte Sufimeisterin sagte: Der Schöpfer liebt seine Schöpfung. Jedoch ist er einsam. Er möchte von seiner Schöpfung auch geliebt werden.
    An diesem Punkt der weisen Worte sind wir.

  16. Wenn Gott die Welt erschaffen hat, dann mußte er deren Logik schon in sich haben und durch seinen Schöpfungsgedanken allein die Natur und die ganze Welt – beginnend mit Raum und Zeit, mit Materie und Bewegung und mit der ganzen Himmmelsmechanik – in Gang setzen. Wenn aber Raum und Zeit der begriffliche Urstoff sind, dann erledigt sich schon jeder materialistische Ansatz der Weltentstehung und Materie kann erst aus Raum und Zeit, z.B. als deren Gleichheit, erklärt werden.

    1. Der Stoff aus dem die Welt gemacht, der ist das Zeichen.
      Am Anfang war das Wort, – davor das Schweigen.
      Weit, weit hinauf, ins Unermeßliche der Ordinalität, da
      muß man steigen, um zeigen, daß sie, – die Arithmetik
      stimmt.
      Mathematik: eine regeldefinite Manipulation von Zeichen,
      das ist ihr Kern, den alle unterschreiben.
      Kein CERN ohne Hilberts Paradies all der Unendlichkeiten,
      dem Geist „geoffenbart“ in Form der Zeichen.

  17. …wenn das alles nicht so bitter wäre, man könnte sich totlachen… Deutschland wird abgewickelt (und mit D ganz Europa).
    Die Gründe sind so einfach und schlicht, ein „Normalmensch“ (also der durchschnittlich völlig verdrehte und hirngewaschene deutsche Gutmensch der sich für Bratwurst zum GVO machen lässt und fürs Klima hüpft) kann es nicht begreifen weil es ihm in der tagesschau nicht gesagt wird.
    Jahrzehnte lang wollte die Autoindustrie gerne ihre Produktion in Billiglohnländer verlegen. Das stieß auf massiven Widerstand, sie wurden Kapitalisten geschimpft und Ausbeuter usw…
    Heute ist das alles anders. Im Namen des Klimas wird der Verbrenner (in Europa) abgeschafft. Außerhalb von Europa wird das natürlich nicht gemacht abgesehen davon, dass es technisch schon mal nicht möglich ist, alle Verbrenner (in Deutschland, geschweige denn in anderen europäischen Ländern) durch Elektroautos zu ersetetzen.
    Wie soll das denn funktionieren? Ein Mietshaus mit 30 Parteien und 40 Autos… die wollen alle geladen werden, am liebsten (die große Masse) Nachts…
    Legen wir jetzt zu jedem Haus Kupferkabel mit einem Querschnitt von 10cm ?
    Wo kommt der Strom her?…
    Aber so ist das ja gar nicht geplant.
    Ist hier in D und Europa erst mal die ganze Wirtschaft zerstört wird Fahrrad gefahren (ohne Strom, denn den kann man sich dann nicht mehr leisten). Und ohnehin ist der Bewegungsradius der dann noch erlaubt ist ca. 2km um den Wohnsitz…
    Es wird die nächste Verschwörungstheorie wahr und das was schon vor Jahren absehbar war, Menschen mit Hirn und Augen im Kopf können einfach eins und eins zusammenzählen, wird nun zur Realität.
    Ich meine, man soll sich doch mal umsehen auf der Welt… Südamerika, Afrika, Indien usw…. da läuft das alles so wie es für D geplant ist.
    Ich meine wo liegt der Reiz für große Konzerne es so zu machen wie die Jahre von 1970 – 1990 in Deutschland?
    Der Pöbel kann doch in Pappkartons hausen und die Mittelschicht in Blechhütten…
    Zudem sind die Menschen dann auch nicht mehr fähig sich zu organisieren, sie haben andere Probleme und ernst nehmen muss man die Ratten die im Dreck hausen auch nicht. Man kann dann mit NGO´s „helfen“ oder einfach mit Zwang durchregieren…
    Wer bis jetzt noch nicht erkannt hat, wo die Reise hingeht dem ist nicht mehr zu helfen.
    Eines ist aber völlig klar. Es wird noch extrem krass hergehen hier in D und Europa. Wir sehen hier bis jetzt nur die zaghaften Anfänge.
    Ich für meinen Teil würde mich freuen wenn Laternenmasten mit gewissen Anhängseln verschönt würden…

  18. lieber R., vielen Dank für Ihren neuen Artikel über dieses wichtige Thema. Letztlich geht es tatsächlich auf der grossen Weltbühne primär um Lüge gegen Wahrheit. Wer die Information kontrolliert, kontrolliert die Menschen. Wenn einer dir sagt, da gibt es was gutes und wichtiges umsonst, und dazu noch eine Bratwurst, dann geht die Person da hin und holt es sich ab. Vorausgesetzt, sie glaubt daran.
    Der Verweis auf die Bibel und gleichzeitig auf die Wissenschaft wirkt auf den ersten Blick vielleicht irrational, aber in Wirklichkeit sind das die beiden entscheidenden Quellen. Wo lesen wir von der Lüge und dem Urheber der Lüge? Nur in der Bibel (was den Westen angeht). Dort ist die Rede von „dem Vater der Lüge und Menschenmörder von Anbeginn“. Dieser Vers war wohl nie aktueller als in der Neuzeit bis heute.
    Wie gesagt erfordert die Lüge, dass man daran glaubt. Schon Goebbels und Hitler wussten, dass man auch die grösste Lüge nur oft genug wiederholen muss, damit sie geglaubt wird. Sie erfordert also einen riesigen Aufwand, während die Wahrheit aus sich selbst heraus Bestand hat, weil sie offensichtlich ist.
    Die Lüge ist wie eine grosse Blase, die jederzeit platzen kann. Ich kann mich an Gespräche erinnern, die fünf Minuten dauerten und die Propaganda von zig Jahren zunichte gemacht haben. Z. B. sagte mal jemand zu mir, in D darf ich frei meine Meinung sagen, das war ja zu der Zeit in der DDR nicht so. Ich hab nur gesagt, ja, aber du kannst sie nicht veröffentlichen, veröffentlicht wird immer nur die eine Meinung. Da stutze mein Gegenüber wirklich und hatte begriffen, dass wir nicht in einer Demokratie leben.
    Manchmal reicht einfach nur eine Frage: Wer kontrolliert denn die Massenmedien, Du vielleicht?

    Ich habe nichts gegen die empirische Wissenschaft, ganz im Gegenteil, sie hat uns so enorme Fortschritte und Erleichterungen gebracht, dass heute ein Hartz-Vier-Empfänger bequemer und luxuriöser lebt als ein König im Mittelalter, wo es noch nicht mal Glasfenster gab, geschweige denn Kühlschränke, Elektronik, Telefon, Strassenbahnen, medizinische Versorgung etc. und das auch noch ohne arbeiten zu müssen.
    Nur muss man die Grenzen der Wissenschaft anerkennen und nicht einfach für nicht-existent erklären, was der Mensch mit seinen (erweiterten) Sinnen nicht nachweisen kann. Die Reduzierung auf das Materielle ist keine Wissenschaft, sondern irrationale Hybris, einfach nur Anmassung.
    Die Bibel und auch die Veden sind da ganz nüchtern und ehrlich, die sagen einfach, dass ihr Wissen von Gott oder was auch immer man für einen Begriff wählt, offenbart worden ist, weil der Mensch auf sich allein gestellt, nicht darauf kommen kann. Laut Armin Risi nahmen die Veden viele Kenntnisse der heutigen Kosmogonie um Jahrtausende vorweg, z.B. die Relativität der Zeit, dass Materie aus Energie besteht, auch den Urknall und die Ausdehnung des Universums. Auch Buddha wusste schon von dem Unbewussten bzw. von verschiedenen Schichten der Gedanken. Das Bewusstsein selbst ist Miitel und Weg in die höheren Dimensionen.
    Indem Satan Gott und den gemeinsamen Ursprung aller Menschen und Wesen vergessen macht, sät er den Grundstein der Spaltung. Diese Spaltung beruht aber nicht auf Satan allein, denn Gott hat die Möglichkeit seiner Leugnung in allen Seelen angelegt. Hier wird es sehr interessant, denn das erfährt jeder Menschen unmittlebar. Der Begriff dafür lautet Ahamkara (Ich-Macher), gemeint ist der Ich-Sinn. Dies ist die erste feintstoffliche Schöpfung. Durch sie sieht die Seele ihren Lichtkörper wie durch eine Linse. Dadurch wird es ihr möglich, sich und die Welt drumherum als und mit diesem Körper zu erfahren. Gleichzeitig tritt damit die Gottesschau und die Selbsterkenntnis als Teil des absoluten Bewusstseins in den Hintergrund. Das erleben wir aktuell an uns selbst, wenn wir uns mit dem Körper identifizieren, der nur eine Hülle für unsere Seele darstellt. Jesus sagt, die Wahrheit macht uns frei. Das Gegenteil von Freiheit ist Bindung. Durch die Identifikation mit dem Körper sind wir an ihn und seine Bedürfnisse gebunden. Wenn wir uns aber als ewige Seele erfahren und erkennen, verschwindet diese Angst. Wie hier auch schon erwähnt wurde, kann man durch Meditation, also durch Abkehr von den sinnlichen Erfahrungen sich selbst als Bewusstsein-Seele gewahr werden. Das erfordert aber Zeit und Entschlossenheit.

    Irgendwie scheint mir, dass die Corona-Massnahmen auch viel Gutes in Gang setzen können. Statt event-Verblödung bleibt man zuhause und liest ein gutes Buch oder meditiert. Und Waldspaziergänge sind meines Wissens auch noch erlaubt. Da trifft man dann auf andere Spritzen-Verweigerer. Ich bin schon am überlegen, eine Annonce aufzugeben „Impfverweigerer sucht Gleichgesinnte“. Dann kann man etwas mit anderen unternehmen, ohne dass man es hauptsächlich mit oberflächlichen Fernsehguckern zu tun hat, die jedes ernsthafte Gespräch unmöglich machen. Überall sind diese oberflächlichen Leute in der Mehrzahl, so dass niemand sich traut, mal ein wichtiges Thema anzusprechen. Vielleicht entstehen ganz neue Gemeinschaften jenseits der bekannten und anonymen Konsumwelt.

    Noch ein letzter Gedanke: „Gut“ ist ja an sich auch, dass die Blöden mal merken, dass sie eben die Blöden sind.

    1. Und bei all diesen Erkenntnissen schlagen wir dennoch fehl, das es unsere Aufgabe ist, zu suchen und zu führen.

      Ich denke alle loszulassen ist nicht der richtige Ansatz.

      Geschweige denn die vielen Seelen die durch Ihr Umfeld völlig vernebelt werden, dennoch spüren das es so nicht sein kann, was geschieht.

      Gerade auch durch diesen Artikel, und den sehr interessanten Teilnehmenden, ist mir während meines Arschlochsystemausstiegsplanung folgendes aufgefallen…

      Gehen wir anhand der unbestreitbaren Tatsachen davon aus, das wenn Sie nun bereits an die unschuldigsten gehen, eine ernstzunehmende destruktive Agenda läuft.
      Klar ersichtlich für jeden hier…

      Alle sind nicht zu retten.

      Die wo es spüren aber durch ihr Umfeld eingeschränkt werden, und somit vor einer mehr als undurchsichtigem ‚selbstwennichdierichtigenFragestelle-kommenzuvieleAntworten‘ Suche im Netz die ‚Wahrheit‘ verfolge, würde es ein bekanntermaßen langer Prozess darstellen.

      Die Zeit ist der interessante Faktor unserer Dimension.

      Ich habe dieses langwierige ‚finden wollen‘ der Wahrheit schön längst begonnen.

      Es wird Zeit unser Wissen zusammenzufassen!

      Alle diskutieren lediglich an Ihren Fronten, bis zur völligen Spaltung.

      Mein Plan entstand durch diese Beobachtung.

      Es sollte eine NICHT widerlegbare kleine Ansammlung mit den wichtigsten und markantesten Ereignissen, welche jeder von uns live miterleben durfte, und wohlwissend gut vergraben hat – sprich die Lüge weiß, aber ignoriert.

      Bestes Beispiel 9112001 – Nachforschungen dahingestellt.

      Alles in uns vergraben.

      Paar Beispiele reichen tatsächlich für einen hohen Bevölkerungssatz (in Schland zumindest) aus – und vor allem geht es gerade um die Geburtenstärksten Jahrgänge, welche verständlichsterweise nicht bis ans Ende des Internets bewandert sein wollen, diese irgendwie zu erreichen! Oder dabei gar eine App zu löschen…

      Fakt, alles zu kompliziert- Rückzug – Blase – fertig –
      Living a Lie

      Die Wahrheit zu suchen ist nicht leicht.

      Den perfekten Anstoß zu geben dennoch nicht das unmöglichste der Welt.

      Wie erwähnt. Video – kurz fein – Tatsachen die jeder mit (noch) bestem Gewissen in sich trägt.

      Nach den xTen ersichtlich gemachten, erfolgreich ignorierten, akzeptierten Lüge stellt jeder klar fest das unsere gesamte Gesellschaft und alles darum eine Lüge sein könnte, und wahrscheinlich auch ist. Einzigstes Ziel Spaltung und das ermöglichte Herrschen ohne Widerstand…

      Covid divoc hebrä Spaltung Trennung

      Geschickt insziniert, Grund – Überraschung

      Sollen wir uns nicht formieren? Die Wahrheit fordern? Die Wahrheit wäre hart!
      Die Wahrheit kann dennoch verkraftet werden, das hat eine positive Grundangelegenheit nunmal so an sich – egal wie krass diese auch ist.
      Persönliche Meinung!

      Theoretisch betrachtet zusammengeschwurbelt würde die Wahrheit ein unglaubliches, kaum vorzustellendes Lügenkonstrukt über wie viele Jahre auch immer entlarven…

      Ob das wohl im Interesse der aktuellen Agenda liegt?

      Nunja wer dann an diesem Schritt hier zurücktritt, dem sei so.

      Der Restliche Teil wird innerhalb kürzester Zeit auf ein ganz anderes Niveau angehoben und spielt das was durch die zwar ‚ichweißdasjederdaobenDreckamSteckenhat-aberdaswarschonimmerso‘ Mentalität der nunmal meisten Leute hier (bisher hat es ja auch mehr oder weniger noch ansatzweise funktioniert) etwas ankratzen…

      Dieses ankratzen von Vielen könnte dann einen Wahrheitsfindungsschub auslösen, in einem Ausmaß, welcher gut geplant benötigt würde, um eine Wahrheitsfordernde (fordernd, von fordern!) Resolution mit V entfalten zu lassen.

      Und wo ist die Wahrheit über die Lüge der heutigen, etwas arg stressigen Zeit, wo alles liebend gern ignoriert wird?

      Symbolisch in Ketten, direkt vor unseren Füßen!

      Jeder weiß es, jeder macht die Augen zu!

      An diesem Punkt wird allerdings das Auge des Sturmes verlassen und alle anwesenden Mächte würden entfesselt.

      Ich persönlich, wohl wissend, stelle es mir nicht gerade als besonders entspannend vor, was evtl passieren könnte…

      Ich persönlich glaube sogar, das selbst die erwähnenswerten guten Herren andere Länder sowie Kontinente, dieser Zeit eigentlich genau das von uns erhoffen!

      Das wir gemeinsam, als Wollende, Suchende, uns nicht zu schade sind, einen Hilferuf aus den Tiefen dieses Desasters (in das wir uns sehr wohl auch selbst haben verleiten lassen!) – nach der Wahrheit mit Ihren bereits erfolgten Operationen, und sämtlichen anderen, die Sie verkraften – dafür die ernsthaft benötigte Grundlage erschaffen, um in irgendeiner Form beachtet zu werden…

      Zusammenfassung – wir sollten uns einfach bestmöglichst formieren um diesem, bevorstehenden doppelt eingeleiteten Genozid intelligent entgegenzutreten.

      Doppelt?

      Spanische Grippe (200jahre)
      Exzessive menschliche Eskalationsreaktionen (100jahre)

      Die Systemunstellung erfolg so oder so…

      Die einzige Frage wäre aktuell doch eigentlich nur noch – welche Richtung…

      So, da war noch die Forderung der Wahrheit…

      Um schnellstmöglich eine Aufdeckung der bestgehütetsten Wahrheiten ans Licht zu bringen wäre meine Intuition folgende:

      Wo ist eigentlich Assange?

      Haben wir ihn überhaupt verdient nach einer solch unglaublich langen Ignoranz sämtlicher Ratsachen?

      Geisel von was eigentlich nochmal? Nunja…

      Ich sah mich immer irgendwie als SarahConnor/Terminator – als Sie an dem Spielplatz stand, hinterm Zaun. rüttelnd, schreiend – dennoch unbeachtet. Andere Geschichte… Diese Veröffentlichung dieser Erkenntnis lässt offen, ob ich Sarah war, oder doch im falschen Film bin… setwechsel…

      Beten wir für Assange, damit er uns als würdig ansieht, nach dieser für Ihn wahrscheinlich doch etwas unangenehmen letzten Jahre…

      Ich habe nach diesen Erkenntnissen für mich entschieden, an vielen Baustellen – der meines Erachtens erwähnenswerten Einzelkämpfer -diese auch weiterzuleiten, diese haben alle übers WE diese Informationen erhalten, und somit würde ich bis auf weiteres meine Bürde als Wächter etwas zur Seite zu legen, da ich privat sehr tief in der Scheiße stecke (und was die evtl Initialisierung einer solchen Operation (ichpissdemsatanmalkurzandieStiefeletten) betrifft, diese evtl nicht gerade kleiner werden könnte…

      Bedanke mich somit herzlichst an jeden einzelnen von Euch!

      Alles war ein riesiges Puzzlespiel, welches ohne jedes einzelne Teilchen evtl nicht fertig geworden wäre, und dadurch nicht betrachtet werden würde.

      Ach das Video 🙈

      Einfach nach ‚Sasek neue Regeln’ suchen.

      Ein Wächter

  19. @ Helm ab zum Gebet

    Sie sagen es. Völlig ohne Not hat der sog. “ Impfgipfel“ Massnahmen beschlossen welche in ihrer Art nicht nur völlig überzogen und unverhältnismäßig sind, sondern einen Keil in die Bevölkerung treiben. Warum sollte dieses Gewäsch der Politiker auch noch irgendeinen Menschen interessieren? Es ist die gleiche Kaderpolitik wie einst bei der SED. Freiheit hat man entweder in einer Demokratie, die muss man sich nicht durch Impfung zurückkaufen. Hat die Pharmalobby Interesse an gesunden Menschen? Glaubt das irgendwer? Inzidenz ab 35 geht’s noch? So ein extrem niedriger Wert ist genau das Gegenstück vom extrem hohen Plansoll zu DDR Zeiten.

  20. Werter Russophilus.
    Lieben Dank für das neue Futter und die Mühen um unser Dorf.

    Die Eile und Vehemenz mit der unsere politischen Laien die Bürger zur Massen- bzw Zwangsimpfung zwingen/bringen wollen, lässt mich vermuten, dass die neue/jährliche Grippewelle im Herbst/Winter den Menschen mit oder auch ohne Impfung ganz plötzlich die Augen öffnen könnte.
    In welcher Weise auch immer.

    Und genau hier und genau dann könnte eine Lüge entlarvt werden. Die Eile in den Aktionen der politischen Lakaien lässt mich zu diesem Schluss kommen.

    Ich habe nach der *wende* eine Reise durch die alte BRD unternommen und bin nun seit merkel wieder peu a peu zurück in der DDR.

    Nationale Front. Gleichschaltung sämtlicher Medien.
    Kampf gegen den Faschismus. Zwangsbeiträge.
    Solidarität mit Palästina. Keine Reisen ins kapitalistische Ausland und noch nicht mal in die „Bruderstaaten“ ohne Wohlverhalten/Impfung gegenüber dem System.

    Durchdringung der Betriebe mit Propaganda. Neben der eigentlichen Basisproduktion müssen Unternehmen auch Konsumgüter produzieren (E-Fahrzeuge, Genderbeauftragte bzw Parteisekretäre, die Belegschaft für Propagandaveranstaltungen freistellen, überall Rote Fahnen und Losungen oder jetzt Regenbogensymbole) etcpp.

    Mein Hauptpunkt:
    Keine freie und unabhängige Justiz !
    An einer freien und unabhängigen Justiz erkennt man zuallererst eine ehrliche und wirkliche Demokratie.

    Mein Nebenpunkt:
    Keine freie, unabhängige und bestmögliche Bildung in Schule und Universitäten.

    Kinder und Jugendliche dürfen niemals politisch indoktriniert werden. Kinder und Jugendliche müssen den vollumfänglichen Schutz jeder Gesellschaft geniessen. Ist eine Gesellschaft nicht fähig Kinder und Jugendliche zu schützen, zu behüten, frei Denken zu lassen und Ihnen die bestmögliche Bildung zukommen zu lassen ist eine Gesellschaft/Nation mAn am sterben.

    Ich bin gesund. Ohne Impfung.
    Wenn dann nur SputnikV.

    grüsse in die geschätzte Runde
    vidga

    1. @ vidga

      Ich knüpfe mal bei der „Impf“-Kampagne an, weil ich gelegentlich einen Blick auf solche „Impf-Weltmeister“ wie Israel, Malta und Gibraltar werfe. Gerade Gibraltar und Malta haben trotz hoher Impf-Quoten der Populationen atemberaubende 7-Tage-Inzidenzen. Ein Fingerzeig für Jedermann, dass das Heils-Verspechen der „Impfungen“ (von wegen Immunisierung und Rückgabe von Grundrechten) leer bleibt.

      In Israel „geht gerade die Post ab“. Für gestern wurden 7.668 neue Infektionen gemeldet. Die Haupttendenz des Anstiegs sieht verdächtig wie „exponentiell“ aus. Die ernsten Fälle stiegen inzwischen auf 421, haben sich also seit dem „Sieg über Corona“ im Juni wieder versechsfacht.
      Derzeit wird „wie wild“ getestet. Die Positiv-Quote der Tests beträgt 4,62 Prozent und hatte am 09.08.2021 einen (vorläufigen) Höhepunkt erreicht. Etwa 45 Prozent der israelischen Städte und Gemeinden sind mit der „Inzidenz-Ampel“ schon hell- oder grellrot eingefärbt, was als infektionsgefährlich gilt. So sieht kein „Sieg“ aus, sondern eine eklatante „Impf-Lüge“, da in Israel gestern 5.466.232 Menschen vollständig „geimpft“ waren und ein großer Anteil der „Infektionen“ auf die Impflinge entfällt.

      Wenn kein „epidemisches Wunder“ geschieht, was nur durch individuelle Eigenverantwortung der Israelis jenseits von „Impfstoffen“ zustande kommen kann, steht Israel eine existenzbedrohliche wirtschaftliche, soziale und politische Krise bevor. Netanjahu scheidet als „Retter“ aus, weil er mit dem „Sieg über Corona“ samt „Impf-Programm“ die ganze Sache erst verbockt hat.
      Also muss die neue Regierungsmannschaft mit der Krise nun irgendwie klar kommen. Wahrscheinlich wieder mit immer strengeren Lockdown. Falls die Kliniken sich füllen und auch Jüngere (einschl. Angehörige der IDF) massenhaft betroffen sind, wird es richtig ernst. Dann wird es im Oktober oder danach laute Hilferufe nach solidarischer Unterstützung aus Europa usw. geben, weil die lebendigen Kräfte in Lockdown-Erstarrung zur Neige gehen.

      Und was macht eine Regierung, die zu aggressiven Handlungen nach außen tendiert und an ihre Überlegenheit glaubt, um das Volk von der Misere abzulenken? Die veranstaltet eine „Feuerzauber“ mit vermeintlich wehrlosen Gegnern.
      Das könnte folglich im vierten Quartal bevorstehen, während die „Europäer“ gebannt auf das militärisch Fiasko in Afghanistan starren und überlegen, wie sie der wachsenden Flüchtlingsströme Herr werden könnten.
      Das biblische Szenario zum Jahresende 2021???

      1. @HPB

        Ich habe da eine Frage an Sie, in Israel sind laut ‚google‘ 59 % voll geimpft.
        Am Kongresshearing vor ein paar Tagen in den USA hat Dr. Rochelle Walensky, (Vorsteherin des CDC) ausgesagt dass 99.5 % der (Neu)-Infizierten (was nicht heisst nicht früher mal infiziert gewesen zu sein, sondern lediglich die neuen Testzahlen) nicht Geimpfte sind.
        Gilt das auch für die Israel Zahlen, haben Sie da was ?

        Wenn DAS stimmen würde dann haben die Nicht-Geimpften schwere Zeiten vor sich….

        Gemäss unseren Experten (die jetzt offiziellen Berater-Experten des Bundesrates (Schweiz)) sagen aber auf ihrer Webseite dass die Impfung nicht vor Infektion schützt sondern lediglich vor schweren Verläufen.
        Wie wir sehen ist das Chaos mittlerweile ziemlich vollständig.

        Natürlich testen verschieden Länder unterschiedlich (welche ‚virus‘-Gensequenzen), das könnte evtl. ein Grund sein…

        1. @ HDan

          Die Anzahl vollständig Geimpfter stammt von der gestrigen Veröffentlichung der israelischen Regierung. Bezogen auf die Gesamt-Population von 9.326.000 Staatsbürgern entspricht das einer Impf-Quote von 59,6 % der Bevölkerung (einschl. der Kinder).

          Die Aussage der CDC (Dr. Walensky) ist falsch. Lesen Sie dazu die Posts auf ScienceFiles, in denen das Infektionsgeschehen in Großbritannien und Israel anhand von Studien ausgewertet wurde.

          Links:
          https://sciencefiles.org/2021/07/14/daten-aus-israel-zeigen-keinerlei-effektivitat-fur-covid-19-impfung-mit-comirnaty-pfizer-biontech/
          https://sciencefiles.org/2021/08/09/covid-19-impf-marchen-gesammelte-belege-dass-fast-alles-nicht-stimmt/

          Fazit von mir: Es zeigt sich immer deutlicher, dass Geimpfte sich nicht weniger infizieren als Ungeimpfte.
          Da die „Impfung“ nur einen Indikator für einen körperlichen Missstand unterdrückt und nichts gegen dessen Ursache bewirkt, suchen sich die nach Heilung / Überleben strebenden menschlichen Körper auf Umwegen andere Möglichkeiten, um dem „unbesonnenen Hausherren“, dem geistigen Wesen, den Missstand dennoch anzuzeigen.
          Im Zusammentreffen mit den Dramatisationen der Impf-Kampagne wird das zu einer eklatanten Gefahr für das Überleben der ganzen Gesellschaft. Israel als das Muster dafür??

          1. @HPB

            Danke für die Links ! Leider aber widerspricht die gezeigte Statistik auf Science-Files ihrer Aussage (und meiner google-Zahl) der Prozentzahl voll Geimpfter (2 x), die auf der Science-Files Stat weit über 80% liegt (ist nach Altersgruppen gelistet), das deutet daraufhin dass entweder sie auch einfach Geimpfte auflisten, oder die Zahlen schlicht falsch sind (die offiziellen voll- und teil- Geimpften Zahlen oder jene der Statistik).

            Es ist für die Kritiker argumentativ von äusserster Wichtigkeit dass ihre Zahlen stimmen.

            Somit bleibt die Frage nach wie vor offen, LEIDER !

      2. @ HPB
        „…es wird wie wild getestet“ – was ist das Ergebnis eines nicht validen Testes????
        Sogenannte Inzidenzwerte sind das Papier nicht wert auf dem sie stehen!
        Es ist doch alles nur eine riesige Show.
        Selbst ein sonst recht besonnener „ Landesfürst“ fällt heute in den Unfug ein und will sein Volk abschaffen. Ich fasse es gerade nicht mehr!

        https://staatsfeiertag.li/

  21. @Vidga

    Danke für ihren Beitrag. In der DDR wussten die Bürger dass Aktuelle Kamera und Neues Deutschland Lügen verbreiten, heutzutage nimmt ein grosser Teil der Bevölkerung es einfach hin, dass aufgrund von Lügen und Framing alles einfach verdreht wird. Also es wird hingenommen dass mit Knüppeln und Pfefferspray bearbeitete und später verhaftete Bürger Spinner und Staatsfeinde seien. In der DDR hat der Staat die 89 er als Konterrevolutionäre und Staatsfeinde bezeichnet aber keiner hats geglaubt, außer die SED Kader natürlich. Das ist der Unterschied. Und wo bitte ist der Unterschied wenn dieses System die 89 er als Helden abfeiert weil diese aus jahrelanger Bevormundung und Gängelung heraus ihre Freiheit haben wollten und gleichzeitig werden heute die Menschen zu Staatsfeinden und Freiwild gemacht, die sich ihre Freiheit nicht länger einschränken und wegnehmen lassen wollen.

    1. @Kurzundschnurz
      Nun kommen sie mal wieder runter…..wenn die DDR Bürger so verblödet gewesen wären wie die meisten Wessis das jetzt unter Beweis stellen, Anwesende im Dorf selbstverständlich aus genommen, sind, dann wäre das zur Wende nicht so gelaufen….und nicht vergessen…die meisten DDR Bürger wollten nicht den Westen sondern einen besseren Sozialismus…und wie das zur Wende gelaufen ist da hat der Stärkere den Schwächeren vereinnahmt, weil ein Gorbatschow und sein verräterischer Schewardnadse ihre Bruderstaaten verraten und hängen gelassen haben und wir einfach über den Tisch gezogen und vereinnahmt wurden….noch nicht einmal sein eigenes GS wurde durchgesetzt…um ein neue Verfassung für ein geeintes Restdeutschland hat man uns auch beschissen…der Wessi hat das gar nicht gemerkt, jedenfalls nicht der Michel….eine Pastorentochter die ohne jeder geistige Grundlage für eine Politikerin, aber eine Opportunistin aller erster Güte alles abgeschossen hat im Westen was ihr nicht genehm war….. konnte sich so richtig austoben….das hat so gut wie nix mit DDR zu tun….das konnte sie nur mit den Wessis., die DDR Bürger hätten diese Dame abgeschossen……die Wessis fressen ihr doch aus der Hand…warum sind die mitteldeutschen Länder noch deutsch gelistet und die AfD die das verteidigt und dafür als rechtsextrem verschrien wird, nebenbei auch ein Adenauer und ein Weizäcker oder Strauß und Schmidt wären das heute bei solch einem Verfassungsschutz der fast politischen Polizeicharakter langsam aber sicher annimmt, hat hier fast Volkspartei Charakter…dieses dauernde DDR Gelaber ist so unnütz wie falsch und nicht angebracht….

      1. R.B.

        Ja, verdammt viel hat sich verändert in den letzten (überschaubaren) 30 Jahren (oder 50 innerhalb der BRD). Nicht nur, in Deutschland, aber Deutschland ist in jeder Hinsicht ein Paradebeispiel; ob Ost-West oder Jugend-Eltern-Familie, Gesellschaft (liegt schließlich im Auge des Orkans).

        Die Kinder der BRD der 50-er, 60-er Jahre waren eine Stunde im Lunapark; und das am Wochenende. Es intensivierte sich mit der Zeit. Ende der 60-er waren „fortschrittliche Kids“ schon den ganzen Schultag im Lunapark. Heute sind sie (dank Internet) 24h/Tag dort.

        Heute ist nicht bloß die Familie auseinandergebrochen, sondern die Kids erziehen ihre Eltern (bzw. ältere Generationen). Das Ding hat innerhalb ein, zwei Generationen einen Quantensprung geschafft (Familie? = weg, Volk? = weg, Tradition? = weg).

        Sind einmal die Kids an der Macht (Arbeiter brauchst du keine), kannst du die Gesellschaft in jede gewünschte Himmelsrichtung schicken. Eine Art: perfekte Degeneration (die werden geistig nicht älter, als 25 – 30 … und jede jüngere Generation noch radikaler, als die vorangegangene).

        Was der Lunapark im Kleinen für dt. Kids, ist Deutschland als Schlaraffenland für Flüchti-Kids. Das Kind einer 10-köpfigen Familie, welches aus z.B. dem Sudan oder Afghanistan „geflüchtet“ ist, kann gar nicht so dumm sein, um in seiner Familie nicht als Oberhaupt anerkannt zu werden (ähnlich einer Leerbock für BRD-Kids). Ganz gleich, ob er in Schlaraffenland arbeitet, Sozialhilfe bezieht oder Drogen checkt; Kohle ist Kohle … Wer die Kohle hat, schafft an. So wird der Dümmste zum Dorfhäuptling.

        Im Grunde läuft es für die Globalisten auf dasselbe hinaus: Lunapark hüben, Lunapark drüben = Kids an die Macht.

        Die Flüchti-Kids haben in D nicht etwa Narrenfreiheit, um die Deutschen auszurotten (wenn das dabei rauskommt … wenn kümmerts?), sondern sie sollen mit den dt. Kids eine „neue Ordnung“ aufbauen; eine Art Revolution (mit entsprechendem Tsunami in die Heimat).

        China kommt damit offensichtlich klar, da es vom wertewesten angefeindet wird, was eine „Spaßbremse“ darstellt (Kids bleiben traditioneller … falls nicht, lieben sie dennoch China vor allem andern).

        Einen ähnlichen Spagat vollführt Russland. Es gilt ähnliches. Je größer die Anfeindung, umso größer der Zusammenhalt innerhalb Russlands. Russland verhält sich bei div. Krisen keinesfalls tollpatschig; es ist reine Absicht (so paradox das klingen mag …). Wären keine Anfeindungen da: Warum sollte das russ. Kid anders sein, als seine westlichen Nachbarn?

        Von diesen Phänomen am wenigsten berührt sind: 1. abgeschiedene Zivilisationen oder 2. ein Nordkorea (aus demselben Grund, wie China oder RF; bloß länger und intensiver).

        Religiös gefestigte Völker haben sie mit div. Frühling (arabisch) bearbeitet … später flüchten lassen. Was an Tradition festgehalten hätte, wäre ausgelöscht worden (sofern es keinen russischen Feind gegeben hätte … da habt er, der Geldadel, statt auf wertwesten-salami-Flüchtis-die-heimkommen-und-propagieren auf radikale Hinterwäldler-ISIS gesetzt … setzen MÜSSEN, um den Feind gegenzusteuern). Ohne Russland wäre der Weg klar gewesen: 1. arab. Frühling; 2. Flüchtis; 3. wertwestliche Rückwelle, die die eigene Tradition vernichten soll (ähnlich Mittel- und Südamerika).

        Das Ding scheint größer. Das Ding scheint viel fortgeschrittener. Das Ding scheint gefährlicher.

        Für mich persönlich, da hat jeder seine eigenen Ansichten, war Ostblock-Westblock bloß eine andere Form von einstigen Kriegen, wo der Geldadel beide Seiten finanzierte. Mit einer Ausnahme: bei Ost-West wusste der Geldadel, wer gewinnen wird.

        Die Sowjetunion war für den Geldadel eine richtige Goldgrube!: 1. zentralistisch (musst nur mit ein paar Personen Kontakt haben, um die Schätze des gesamten Landes kaufen zu können); 2. geheim (kein kommunistischer Anführer hätte es überlebt, wenn an die Öffentlichkeit gekommen wäre, was denn nicht alles an den phösen, phösen Westen verkauft wurde). Was von Vorteil ist? Wenn die Anführer der Sowjetunion de facto deine Landsleute sind (Stichwort: Aschkenasen/Aschkenasim etc.).

        Wieder Lunapark groß und klein: Deutsche und amis wollten während des 1. WK Russland schwächen bzw. den Zaren stürzen; der Geldadel hatte ganz andere Pläne (z.B. die orthodoxe Religion austreiben, Familie zerstören usw.).

        Wann hat Adam Weishaupt seine Illuminaten gegründet? 1776, am selben Tag, an dem andere ihre Arbeiter feier(te)n.

        1. Ebenfalls, danke für den Artikel.

          Wie mächtig ist die Lüge? Das kommt auf den Betrachter an: ein kleines Kind, hat Angst vor dem Schwarzen Mann. Ein älteres vor einem Horrorfilm usw.

          Hin zum Schöpfer haben wir, als Menschheit, alle Dreck am Stecken, aber das ist schon eine/viele Stufe(n) höher.

          Wenn sich den globalisten wer entgegenstellt, entsprechend die nötige Stehkraft hat, verpufft ihre Macht. Die Lüge löst sich in Staub auf; wie der Vampir vor dem Licht. Sagt ein Russland oder China einfach „NEIN, das mache ich NICHT“, haben sie kein Werkzeug, um dagegen anzukämpfen (bis auf lästige Sanktionen …).

          Beispiele:

          1. Ein Russland hat gesetzlich geregelt, dass jede ngo klar und deutlich sichtbar bei jede ihrer Veröffentlichungen im Netz (mögen sie noch so klein sein …) hinzufügen muss: AUSLÄNDISCHER AGENT!

          Setzen sie sich darüber hinweg, ist die Strafe relativ mickrig (unter 500 dollar). Es summiert sich allerdings. Heute schulden einige ngos dem russ. Staat mehrere Millionen dollar. Es folgen Zwangspfändungen (der Kohle, die sie aus dem Ausland kriegen).

          2. China hat das Schulsystem der amis genauer unter die Lupe genommen und reagiert. In China ist privater Unterricht, der Profite abwirft, verboten (um eben Auswüchse, wie ein Absolvent ist nach Beedigung hochverschuldet oder nur die Reichste können ihre Kinder auf xyz schicken).

          3. In China kannst du noch so reich sein … willst du dich im Finanzbereich betätigen, musst du eine Bank gründen (keine Fonds und ähnlicher Schwachsinn, wo du völlig ungebunden manipulieren kannst).

          Das sind bloß einige (kleine) Beispiele. Es geht viel tiefer! … und der wertwesten kann dagegen machen? Nichts!

          Ich würde meinen es ist zum Großteil eine interne wertwesten-Angelegenheit (plus natürlich Vasallen, die wie von einer Krake gefangen …). Eine sehr wackelige Angelegenheit, die globalisten-Lüge.

          Für ein Kleinkind, bezogen auf seine kleine Welt, so groß, wie der Schwarze Mann.

          Folglich: Sich daraus zu lösen ist nicht unbedingt schwierig. Allerdings fängt die Zeitrechnung nicht mit der Befreiung an. Schließlich hat man sich im wertwesten-Block über Jahrzehnte (mehr oder weniger) reichlich engagiert, nicht-Wertwestlern das Leben zur Hölle zu machen. So einfach ist die Sache nicht …

          RF/China: „Aha, also die amis sind Schuld? Aber, als sie mit dem Marshallplan um die Ecke kamen, hat sich niemand aufgeregt? Oder, wenn ihr Rohstoffe aus einem ami-unterdrückten Staat billig erhalten habt. Das müsst ihr euch untereinander ausmachen. Wer, wann, was, wieviel …“

        2. Deutsche und Amis wollten den Zaren schwächen???

          Hahaha, was soll man dazu sagen? Wie oft waren Sie denn in Deutschland Sloga? Lass die „Deutschen “ dieser Zeit doch mal in Ruhe … Sie tun so, als wären Sie der „Deutschen“ Experte vorm Herrn, echt peinlich, wir, die Deutschen schulden Ihnen nichts und auch nicht den Serben und auch nicht den Russen oder irgendwelchen anderen Osteuropäern. Und alle spielen hier mit … was ist das eigentlich für ein Programm was hier läuft??? Wir haben wahrlich andere Probleme die nächsten Jahre …
          Könnte kotzen ob dieser Selbstherrlichkeit …

          1. Das sehe ich anders. Nach den Bomben auf Serbien und nach dem fröhlichen Morden – auch durch „unsere“ Truppen – schulden „wir“ den Serben durchaus etwas.

            Und unterlassen Sie gefälligst Sprüche, die nahe legen, die Ost-Europäer wären irgendwie minderwertig. Auf dem Ohr höre ich ziemlich sensibel und mein Finger geht automatisch zur Kalasch des Dorfpolizisten.

            Sie sind hiermit verwarnt.

          2. @ Klaus

            Lenin soll der dt. Militärgeheimdienst, inkl. von Moltke der Jüngere persönlich, geholfen haben, nach Russland zu gelangen.

            Am 16.04.1917. fuhr Lenin aus Bern (mit Gattin Nadeschada) und 32 Bolschewiken (u.a. Zinoviev, Sokonjiko oder Karl Radek) in einen verplombten Zug über D und Schweden nach Petersburg. Einige Monte später kamen 200 Menschewiken (u.a. Martow und Axelrod). Die beiden Transporte hat der dt. Militärgeheimdienst und der Generalstab ermöglicht, genehmigt und finanziert.

            Ziel: Durch eine Revolution die russ. Armee dermaßen zu desintegrieren, dass sich Russland aus dem 1. WK zurückzieht.

            Die Möglichkeit, dass sich die Bolschewiki gegen Deutschland oder gar Europa wenden könnten, wurde im Generalstab nicht in Erwägung gezogen.

            General Hoffmann schrieb später: „Wir haben die Gefahr für die Menschheit durch die Fahrten der Bolschewiki nach Russland weder gesehen noch geahnt.“

            Lenins Reise wurde von höchster Stelle, den dt. Kanzler Theodor von Bethmann Hollweg, genehmigt. Hollweg war Nachfahre einer reichen Bankenfamilie aus Frankfurt.

            Es war eine geheime, gut organisierte Aktion. Der Kaiser hat davon erst erfahren, als Lenin in Russland war.

            Verbindungsleute zw. Lenin und von Hollweg waren der Staatssekretär Zimmermann; der dt. Botschafter in Kopenhagen (von Ramsau) und Lenins Wegbegleiter Alexander Israel Gelfrand (besser bekannt, als Alexander Parvus) bzw. in der Schweiz Jacob Fürstenberg (Garetzky .. oder so ähnlich).

            Man kann nicht behaupten, dass Lenin ein „dt. Agent“ war. Er wusste jedoch, dass das Deutsche Reich nicht nur organisatorisch, sondern auch finanziell, mithalf.

            Information des Innenministers von Kühlmann an den dt. Kaiser von 03.12.1917.: „Bis zu dem Zeitpunkt, ab dem sie von uns Mittel über div. Kanäle und Umwege erhalten haben, waren die Bolschewiken nicht in der Lage ihr wichtigstes Blatt „Prawda“, welches eine energische Propaganda führt und merklich die an sich schwache Parteibasis stärkte, herauszubringen.“

            Daneben kamen auch aus amiland finanzielle Mittel (u. a. JP Morgan). Später, als die Revolution glückte, holten sich all die Morgans, Rockefellers oder Warburgs ein Stück von russischen (jetzt sowjetischen) Kuchen.

            Die amis-Bankster (Illuminaten?) haben kurz davor (1903) Panama geholfen, sich von Kolumbien zu trennen (damit die amis den Kanal kontrollieren können) oder 1912 die chin. Revolution finanziert bzw. im Bürgerkrieg in Mexiko (1915-16) ihre Finger im Spiel gehabt (1917 gab es sogar eine Kongressanhörung, weil ein Schiff mit Munition, die für die Verbündeten in Europa gedacht war, nach Mexiko abgebogen ist …).

            Deutschland wollte die Russen aus dem Krieg haben. Für die amis war das Big-Business, wie immer (Geschäfte mit Bolschwiken, an sich reißen der dt. Kolonien usw.) … und wo sonst in Europa, als in der Schweiz, dem Mekka der Geheimdienste, baut man eine Revolutionen auf?

            Die Welt war schon damals global; für den Finanzadel.

            Ich habe keine Ahnung, was dazu in dt. Geschichtsbüchern steht; oder wer, welche Theorie vertritt.

            1. Nur eine kleine Facette dazu:

              Im Dezember 1900 wurde in Leipzig-Probstheida, in der Russenstraße, bei der Druckerei Rauh und Pohle die erste Ausgabe der „Iskra“ (zu Deutsch „Funke“) gedruckt, nachdem Lenin den Leitartikel und die Endredaktion für die SDAPR übernommen hatte. Weitere Ausgaben wurden danach in München gedruckt. Das ganze Vorhaben wurde von der SPD – im Sinne des proletarischen Internationalismus – logistisch unterstützt.
              Ob deutsche Behörden dies bemerkten und Lenin durch Wegsehen gewähren ließen, kann nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Doch die SD hatte seit der Zeit des Sozialistengesetzes unter Bismarck Fähigkeiten illegaler Parteiarbeit entwickelt. Jenes Gesetz trat am 30. September 1890 außer Kraft, also reichlich zehn Jahre vor dem ersten Iskra-Druck, als die Illegalitäts-Erfahrung der SPD noch relativ lebendig und nützlich waren.
              Für die den illegalen Zeitungsvertrieb der SPD im Deutschen Reich damals steht übrigens der Name Julius Motteler als „Roter Postmeister“.

              In Leipzig gibt es heute noch die Iskra-Gedenkstätte, die ich zu DDR-Zeiten zuerst mit meine Großeltern und dann auch mit der Schulklasse besuchte.

            2. Jepp, das ist bekannt, dazu könnte man noch sagen, dass ein Warburg den kaiserlichen Geheimdienst geleitet hat und sein Bruder der FED vorstand, allerdings würde ich nicht behaupten, dass die für Deutschland agierten, sondern eher gegen Deutschland. Das Kaiserreich wie auch das Zarenreich haben/konnten nicht durchschauen, was da gespielt wurde. Das Kaiserreich war an 2 Fronten eingespannt, deswegen wollte man an einer Front Ruhe haben, das aber mit den Amis gegen Russland gearbeitet wurde ist Unsinn, sorry.

              Man muss sich nur angucken, was nach dem Ende des Krieges in und mit dem Deutschen Reich angestellt wurde, es ging überall ab wie Schmidts Katze … auch in den 20ern wurden schon Zivilisten gemetzelt … gab es private Kampfverbände .. nicht weil wir so militaristisch waren, sondern aus Notwehr…
              Wahrscheinlich sind wir nicht so weit auseinander … letztlich haben die Deutschen, die Russen und noch viele andere Völker eine heftige und blutige Zeit zwischen 1913-1950 gehabt, aber aben nicht wegen Gier oder Mordlust oder Herrenrassendünkel … sondern aus ganz anderen Gründen und Ursachen … die jetzt ja wieder ihr Haupt erheben …

              1. Klaus, die erheben nicht gerade ihr Haupt, das war immer oben!
                Die haben seit mindestens 300 Jahren real ( nicht 2000 / respektive 5781 wie uns deren Geschichte-n- erzähler weismachen wollen, gut getarnt vor allen Leuten gewerkelt.
                Sie wissen das – ich weiß das!

          3. @ Klaus

            Um Ansätze für eine Problemlösung zu finden, muss man erst begreifen, wo man steht; auf welchem Untergrund, in welchem Universum usw.

            Ein serb. Sprichwort: „Was bucklig geboren wurde, wird das Leben nicht geradebiegen.“

            Nach 1945 wurde die BRD bucklig geboren. Die amis haben dafür gesorgt, dass es keine Konferenz gab; somit keine Reparationszahlungen für den 2. WK … somit indirekte Reparationszahlungen per Krediten/Zuwendungen (wo es den amis genehm ist) auf immer und ewig.

            Paradebeispiel Griechenland: Deutschland muss den Griechen „helfen“, die Griechen in die eu aufnehmen, den Griechen weiter helfen … bis die BRD bei der letzten Griechenland-Krise meint: „Bitte, jetzt müsst ihr euch einmal zusammenreißen! Das kann nicht ewig so weitergehen!“

            Was sagte Tsipras drauf? Ich hoffe, es werden sich doch einige erinnern können? Ist nicht so lange her. „Was ist mit unseren Reparationszahlungen für den 2. WK??“

            Für die amis ist es ein Klacks. Sie können die BRD aufbauen und als DIE Führungspersönlichkeit in die eu „einbauen“ … weil was bucklig geboren wurde (… und evtl. vor Selbstherrlichkeit strotz?).

            Nach Mauerfall und Zerfall des Ostblocks war die BRD für die amis ein Selbstläufer (mittlerweile eh schon mehr oder weniger allen „geholfen“ (bis auf Russland) … und immer noch die Reparationszahlungen im Nacken).

            1. Die BRD ist eine einzige Lüge … auch damals schon … so wie die DDR, das hab mit den Deutschen eigentlich nix zu tun sowie die Sowjetunion nix mit den Russen zu tun hatte,
              Zu den ganzen Reperationszahlungen, sollen sie doch fordern, wenn die Wahrheit auf dem Tisch liegt, werden sich noch einige verschlucken, wie z. B. Polen … das ist letztlich nur eine Verhöhnung der Deutschen, wie auch alles andere was hier so abläuft … ala Kriminalität, Gruppenvergewaltigungen, Mafiaclans, wir sind zur Zeit am Boden, alles ok, waren wir schonmal vor 400 Jahren … letztlich werden wir alles verlieren, aber das wird auch unsere Wiedergeburt einleiten … dieser ganze Scheiss Materialismus und der sogenannte Wohlstand zur Hölle damit … das ist was für Neandertaler … die Exstirpation des deutschen Geistes nannte Nietzsche das schon in den 1870 Jahren die ausschliessliche Beschäftigung mit der Welt da draussen, ausserhalb von uns, das sogenannte Bequeme Leben ist/war eine List des Teufels und nichts anderes. Das erleben wir doch auch gerade … kenne Menschen die viel Kohle machen mit einem immensen Aufwand … die Wissen gar nicht was Entspannung ist …das sind in Wahrheit arme Schweine und nix anderes …

  22. Es geht nicht um Impfung oder nicht. Es geht darum den Menschen von seinen eigenen Wahrnehmungen zu trennen. Es ist meisterlich eingefädelt. Die Boshaftigkeit ist mehr als effektiv. Ich weiß keinen Rat mehr.

    1. @Stubido
      Sehr gut beobachtet. Sie wollen das Band (zur Schöpfung) kappen. Auch Ohnmachtsgefühl und Atomisierung gehört zu diesem bösartigen Spiel. Deswegen ist es um so wichtiger: die Frage nach Gott ist keine hohle Phrase Ewiggestriger mehr. Und wer sich in ihm erkennt, der ist auch in der Wahrheit.

  23. Eine winzige Bemerkung sei einem etwas bibelfesten Zeitgenossen erlaubt.

    Nach der Hl. Schrift (Joh. 8, 44) ist Satan nicht der Herr, sondern der Vater der Lüge; also jemand, der etwas hervorbringt, erzeugt und nicht einfach bloß etwas (womöglich unabhängig von ihm entstandenes und bestehendes) beherrscht.

    Das ändert zwar kaum bzw. nichts an den treffenden Gedanken des werten Dorfpolizisten, aber der Genauigkeit halber sollte es gesagt sein (man ist nicht umsonst in klassischer Philologie gedrillt worden).

    Nichts für ungut.

  24. Grüß Gott,
    man lese:
    2. Timotheus 3:1-9
    Der geistliche Niedergang in den letzten Tagen
    → 2Pt 2,1-22; Jud 1,3.23; Tit 1,10-16
    „1 Das aber sollst du wissen, daß in den letzten Tagen schlimme Zeiten eintreten werden. 2 Denn die Menschen werden sich selbst lieben[1], geldgierig sein, prahlerisch, überheblich, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, unheilig, 3 lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unbeherrscht, gewalttätig, dem Guten feind, 4 Verräter, leichtsinnig, aufgeblasen; sie lieben das Vergnügen mehr als Gott; 5 dabei haben sie den äußeren Schein von Gottesfurcht[2], deren Kraft aber verleugnen sie. Von solchen wende dich ab!6 Denn zu diesen gehören die, welche sich in die Häuser einschleichen und die leichtfertigen Frauen einfangen, welche[3] mit Sünden beladen sind und von mancherlei Lüsten[4] umgetrieben werden, 7 die immerzu lernen und doch nie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen können. 8 Auf dieselbe Weise aber wie Jannes und Jambres[5] dem Mose widerstanden, so widerstehen auch diese [Leute] der Wahrheit; es sind Menschen mit völlig verdorbener Gesinnung, untüchtig zum Glauben. 9 Aber sie werden es nicht mehr viel weiter bringen; denn ihre Torheit wird jedermann offenbar werden, wie es auch bei jenen der Fall war.“
    Passt zur heutigen Zeit,oder?

    Nun lese man:

    Matthäus 24:36-39
    „36 Um jenen Tag aber und die Stunde weiß niemand, auch die Engel im Himmel nicht, sondern allein mein Vater. 37 Wie es aber in den Tagen Noahs war, so wird es auch bei der Wiederkunft des Menschensohnes sein. 38 Denn wie sie in den Tagen vor der Sintflut aßen und tranken, heirateten und verheirateten bis zu dem Tag, als Noah in die Arche ging, 39 und nichts merkten, bis die Sintflut kam und sie alle dahinraffte, so wird auch die Wiederkunft des Menschensohnes sein.“

    und vergleiche auch mit unserer heutigen Zeit:

    1. Mose 6:11-13
    „11 Aber die Erde war verderbt vor Gott, und die Erde war erfüllt mit Frevel[4]. 12 Und Gott sah die Erde an, und siehe, sie war verderbt; denn alles Fleisch hatte seinen Weg verderbt auf der Erde.
    13 Da sprach Gott zu Noah: Das Ende alles Fleisches[5] ist bei mir beschlossen; denn die Erde ist durch sie mit Frevel erfüllt, und siehe, ich will sie samt der Erde vertilgen!“

    Nur durch das Evangelium wird man gerettet,Jesus Christus starb am Kreuz für unsere Sünden und ist nach drei Tagen wieder zum Leben zurückgekommen:
    1. Korinther 15:1-8
    „1 Ich erinnere euch aber, ihr Brüder, an das Evangelium, das ich euch verkündigt habe, das ihr auch angenommen habt, in dem ihr auch fest steht, 2 durch das ihr auch gerettet werdet, wenn ihr an dem Wort festhaltet, das ich euch verkündigt habe – es sei denn, daß ihr vergeblich geglaubt hättet.
    3 Denn ich habe euch zu allererst das überliefert, was ich auch empfangen habe, nämlich daß Christus für unsere Sünden gestorben ist, nach den Schriften,[1] 4 und daß er begraben worden ist und daß er auferstanden ist am dritten Tag, nach den Schriften, 5 und daß er dem Kephas erschienen ist, danach den Zwölfen. 6 Danach ist er mehr als 500 Brüdern auf einmal erschienen, von denen die meisten noch leben, etliche aber auch entschlafen sind. 7 Danach erschien er dem Jakobus, hierauf sämtlichen Aposteln. 8 Zuletzt aber von allen erschien er auch mir, der ich gleichsam eine unzeitige Geburt bin.“
    Römer 10:9-13
    „9 Denn wenn du mit deinem Mund Jesus als den Herrn bekennst und in deinem Herzen glaubst, daß Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet. 10 Denn mit dem Herzen glaubt man, um gerecht zu werden, und mit dem Mund bekennt man, um gerettet zu werden; 11 denn die Schrift spricht: »Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zuschanden werden!«[3]
    Die Wichtigkeit der Verkündigung des Evangeliums
    → Röm 1,16-17; Röm 3,22; 1Kor 1,17-24; 1Th 2,1-13; Apg 16,31
    12 Es ist ja kein Unterschied zwischen Juden und Griechen: alle haben denselben Herrn, der reich ist für alle, die ihn anrufen, 13 denn: »Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden«.“
    So bald man das Evangelium angenommen hat wird man gegenwärtig noch mit dem Heiligen Geist versiegelt:
    Epheser 1:13-14
    „13 In ihm seid auch ihr, nachdem ihr das Wort der Wahrheit, das Evangelium eurer Errettung, gehört habt – in ihm seid auch ihr, als ihr gläubig wurdet, versiegelt[6] worden mit dem Heiligen Geist der Verheißung, 14 der das Unterpfand[7] unseres Erbes ist bis zur Erlösung des Eigentums, zum Lob seiner Herrlichkeit.[8]“
    Nach der Entrückung dh. während der 7 jährigen Herschaft satans mit seinem antichrist und falschen prophet wird man nicht mehr versiegelt mit dem Heiligen Geist,dann wird man vor die Wahl gestellt,entweder betet man satan/antichrist an und nimmt sein Zeichen an oder man verleugnet nicht Jesus Christus sondern bekennt mit seinem Mund Jesus als den Herrn und man in seinem Herzen , daß Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, so wirst man gerettet.Denn mit dem Herzen glaubt man, um gerecht zu werden, und mit dem Mund bekennt man, um gerettet zu werden;denn die Schrift spricht: »Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zuschanden werden!
    Zu Viele werden es nicht glauben bzw.erst wenn es dann schon fast zu spät sein wird,aber schon sehr bald werden weltweit plötzlich Millionen Menschen „einfach so“verschwunden sein,man wird wahrscheinlich behaupten,daß der Grund für das Verschwinden z.B.“Außerirdische“wären,aber den wahren Grund wird man lächerlich machen und verspotten!
    Was wirklich geschehene sein wird ist:
    1. Thessalonicher 4:15-18
    „15 Denn das sagen wir euch in einem Wort des Herrn: Wir, die wir leben und bis zur Wiederkunft des Herrn übrigbleiben, werden den Entschlafenen nicht zuvorkommen; 16 denn der Herr selbst wird, wenn der Befehl ergeht und die Stimme des Erzengels und die Posaune Gottes erschallt, vom Himmel herabkommen, und die Toten in Christus werden zuerst auferstehen. 17 Danach werden wir, die wir leben und übrigbleiben, zusammen mit ihnen entrückt[3] werden in Wolken, zur Begegnung mit dem Herrn, in die Luft, und so werden wir bei dem Herrn sein allezeit. 18 So tröstet nun einander mit diesen Worten!“
    Johannes 3:1-21
    Jesus und Nikodemus. Die Notwendigkeit der Wiedergeburt
    → Joh 1,12-13; 2Kor 5,17; Gal 6,15; 1Pt 1,3.23
    „1 Es war aber ein Mensch unter den Pharisäern namens Nikodemus, ein Oberster der Juden. 2 Der kam bei Nacht zu Jesus und sprach zu ihm: Rabbi[1], wir wissen, daß du ein Lehrer bist, der von Gott gekommen ist; denn niemand kann diese Zeichen tun, die du tust, es sei denn, daß Gott mit ihm ist.
    3 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht von neuem geboren wird[2], so kann er das Reich Gottes nicht sehen! 4 Nikodemus spricht zu ihm: Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn er alt ist? Er kann doch nicht zum zweitenmal in den Schoß seiner Mutter eingehen und geboren werden? 5 Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist[3] geboren wird, so kann er nicht in das Reich Gottes eingehen! 6 Was aus dem Fleisch geboren ist, das ist Fleisch, und was aus dem Geist geboren ist, das ist Geist. 7 Wundere dich nicht, daß ich dir gesagt habe: Ihr müßt von neuem geboren werden! 8 Der Wind weht, wo er will, und du hörst sein Sausen; aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er geht. So ist jeder, der aus dem Geist geboren ist.
    9 Nikodemus antwortete und sprach zu ihm: Wie kann das geschehen? 10 Jesus erwiderte und sprach zu ihm: Du bist der Lehrer Israels und verstehst das nicht? 11 Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wir reden, was wir wissen, und wir bezeugen, was wir gesehen haben; und doch nehmt ihr unser Zeugnis nicht an. 12 Glaubt ihr nicht, wenn ich euch von irdischen Dingen sage, wie werdet ihr glauben, wenn ich euch von den himmlischen Dingen sagen werde? 13 Und niemand ist hinaufgestiegen in den Himmel, außer dem, der aus dem Himmel herabgestiegen ist, dem Sohn des Menschen, der im Himmel ist.
    Der Sohn Gottes ist als Retter in die Welt gekommen
    → 1Joh 4,9-10; Röm 5,6-11; Joh 6,38-40
    14 Und wie Mose in der Wüste die Schlange erhöhte, so muß der Sohn des Menschen erhöht werden, 15 damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat.
    16 Denn so [sehr][4] hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat.
    17 Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richte, sondern damit die Welt durch ihn gerettet werde. 18 Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, weil er nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes geglaubt hat.[5]
    19 Darin aber besteht das Gericht, daß das Licht in die Welt gekommen ist, und die Menschen liebten die Finsternis mehr als das Licht; denn ihre Werke waren böse. 20 Denn jeder, der Böses tut, haßt das Licht und kommt nicht zum Licht, damit seine Werke nicht aufgedeckt werden. 21 Wer aber die Wahrheit tut, der kommt zum Licht, damit seine Werke offenbar werden, daß sie in Gott getan sind.“

    Maranatha

  25. Wenn Wahrheit „ist“, kann sie ohne sichtbar zu sein wirken.
    Und die Gegenspieler, die Vertreter des Bösen, können die immer unsichtbar bleiben? Müssen sie ans Licht? WOLLEN sie ans Licht, wenn sie glauben kurz vor dem Sieg zu stehen?

    In diesem Corona-Blog hat man eine kleine Wurzel, nämlich das wef mit klaus schwab und einige der öffentlich aktiven Spießgesellen ans Licht gezerrt und seinen Werdegang beschrieben:
    https://corona-blog.net/2021/08/11/wer-ist-eigentlich-klaus-schwab-und-wieso-sollten-wir-das-weltwirtschaftsforum-kennen/

    Vielleicht trägt es dazu bei einen Ausweg zu finden, wenn Zusammensetzung und Rolle des bewußt gemacht werden.

    WEF-nah oder Mitglieder sind u.A. auch alle kanzlerkandidaten (böse Verschwörungstheorie: Man muß nur die AfD-Wahlprozente runterfälschen, dann ist es ganz egal, wer „gewählt“ wird!):

    Angela Merkel (Bundeskanzlerin)

    Armin Laschet (Nordrhein-Westfalen)

    Christine Lagarde (Präsidentin der Euopäischen Zentralbank)

    Sebastian Kurz (Österreich)

    Kyriakos Mitsotakis ((Regierungschef Griechenland)

    Guy Parmelin (Schweizer Politiker)

    Mette Frederiksen (Regierungschefin Dänemark)

    Jens Spahn (Bundesgesundheitsminister)

    Ursula von der Leyen (Präsidentin Europäische Kommission)

    Sandra Maischberger (ZDF – Öffentlich-Rechtliche)

    Mario Draghi (Regierungschef Italien)

    Boris Johnson (Regierungschef England)

    Mark Rutte (Regierungschef Niederlande)

    Annalena Baerbock (Die Grünen)

    Olaf Scholz (Finanzminister)

    Nicolas Sarkozy (Frankreich)

    Scott Morrison (Regierungschef Austrailien)

    Naftali Bennett (Regierungschef Israel)

    Erna Solberg (Regierungschefin Norwegen)

    Und u.A. folgende Firmen sind dabei:
    Astra Zeneca
    Airbus
    AXA
    Apple
    Amazon
    BASF
    Bayer
    Bill & Melinda Gates Foundation
    Bloomberg
    BlackRock
    Carlsberg Group
    Deutsche Post
    Deutsche Bank
    Facebook
    Fujitsu
    Google (hierzu zählt YouTube)
    Generali
    H&M
    Intel
    Johnson & Johnson
    Kikkoman
    LinkedIn
    Microsoft (Teams)
    Merck
    Moderna
    Mozilla
    Novartis
    Novo Nordisk Foundation
    Nestle
    Nasdaq
    PayPal
    Pfizer
    Roche
    Ralph Lauren
    Robert Bosch
    RWE
    SAP
    Sony
    Siemens
    Siemens Energy
    The Coca-Cola Company
    The LEGO Brand Group
    TÜV Süd
    UPS
    Volkswagen Group
    Vattenfall
    Walmart
    Zoom

    Und, wer es noch nicht kennt, der kann dort auch – ohne ihm dafür noch Geld zu zahlen – in klaus schwabs Buch nachlesen, worauf die Verfechter des „Great Reset“ abzielen.

    Abschlußfragen:
    Wer hat von den Lockdowns im Handel stark profitiert?
    Amazon (Jeff Bezos) ist Partner vom WEF.

    Mit welcher Technologie werden virtuelle Konferenzen gehalten?
    Mit Zoom und Teams (Microsoft), welche wiederum Partner vom WEF sind.

    Wer zensiert unliebsame Videos, Text in sozialen Netzwerken. Youtube (Google) und Facebook. Beide sind Partner vom WEF.

  26. Sehr geschätzter Russophilus, sehr geschätzte Kommentatoren und Mitleser.

    Ganz gleich was sich unser @Russophilus für ein Thema zur Behandlung aussucht, er trifft iaR ins schwarze. Auch er ist für mich, sicher auch für viele Anderen hier im Dorf, ein Lichtblick im Tunnel, im Tunnel der ungewissen Veränderungen unseres Lebens.

    Meinen herzlichsten Dank an Sie Russophilus für diesen neuen und so wichtigen Beitrag, er kann für viele als Impuls zum ändern des eigenen Lebensstieles beitragen. Alle Ihre Artikel, bedürfen viel Zeit, Recherchen und Kraft. Sie lassen uns, in dieser für viele Menschen schweren Zeit, nicht alleine, dafür gebührt Ihnen Dank und Anerkennung. Wir erhalten immer das zurück, was wir geben.

    Hier ein paar meiner Gedanken und Ansichten.
    Ich bin christlich erzogen worden, ich brauche keine Kirchen oder Priester, um meinen Glauben zu leben. Ich habe in der ersten Hälfte meines Lebens nicht erkannt, worauf es ankommt. Erst durch tiefes Leid, erkennt man mit der Zeit, worauf es ankommt, was zu verändern ist.
    Nur wer durch tiefes Leid in seinem Leben gegangen ist, kann das wahre Glück, die wahre Liebe finden und vor allen Dingen schätzen und sich erhalten lernen.

    Dennoch, von außen alleine kann man die menschliche Natur/Seele nicht verändern, sie wird nur von innen heraus transformiert. Dazu bedarf es aber eines festen Wunsches nach Veränderung, seitens des Individuum, seines Bemühens darum und vor allem seines festen Willen. In Ihm müssen, um das zu erreichen, vorerst andere Schwingungen in seiner körperlichen Hülle entstehen, als dies die Regel ist, nur dann ist dies Ziel zu erreichen. Es ist gewollt das dies nicht bei der breiten Masse passieren kann, nicht passieren darf, aus Sicht der Herrschenden. Wenn es das vermeintlich „BÖSE“ nicht gäbe, wir wüssten nicht, wonach wir uns ausrichten sollten.

    Wer stellt sich heute schon die Frage, warum sind wir auf dieser Welt, warum haben wir die Eltern bekommen, die wir haben/hatten, warum bin ich als das Geschlecht geboren worden, das ich bin, was ist unsere eigentliche Aufgabe auf dieser Weilt etc. Fragen über Fragen.

    Wir sind, was unsere Seele ausmacht, was an uns verzogen wurde, die Umwelt aus uns gemacht hat. Unsere Erzieher gaben das weiter, wodurch sie geprägt wurden. Wir selbst, geben es an unsere Kinder weiter, die Umwelt, das Leben macht den Rest.
    Somit sind wir möglicherweise „ALLE“ Opfer durch unsere Eltern/Erzieher und Täter an unseren Kindern gleichermaßen.
    Eine der wesentlichsten Unterlassungssünden unserer Erzieher, ist, das uns nicht gelehrt wurde, wie wir unseren Körper durch wirkliche Nahrungsmittel gesund aufbauen, erhalten, oder wenn nötig regenerieren können.

    Wer hat denn noch ein Vorbild, ein Ideal, nach dem er ständig bemüht ist, sich auszurichten?

    Unsere Aufgabe ist es in erster Linie, das Leben weiter zu geben. Denn durch ein Kind, lernt man die selbstlose, bedingungslose Liebe. Wir haben die Aufgabe uns ständig weiter zu entwickeln, hin bis zum Ideal des Menschen. Es ist richtig, alles ist in der Bibel aufgezeigt, wie wir leben sollten, was zu tun und was zu lassen ist.

    Widerfährt uns ein vermeintlicher Schicksalsschlag, so ist es lediglich eine Aufgabe des Schöpfers, die wir nach den göttlichen, kosmischen Gesetzen meistern sollen und das ohne zu knurren oder zu murren. Wir können es willig annehmen und uns der Aufgabe stellen, in dem wir die Aufgabe bereitwillig annehmen, wird sie uns auch gelingen. Unser richtiges denken, ist ein wesentlicher Aspekt für einen glücklichen Weg durchs Leben, hin auf dem Weg zu diesem irdischen Ende.

    Was die Vorsehung mit uns vorhat, ist uns vorbestimmt. Mit dem richtigen denken allerdings und dem seelischen wachsen, können wir es aber bis zu einem gewissen Grad in die von uns gewünschte Richtung lenken.
    Man brauch z.B. sich keine Sorgen zu machen, ob wir einer Zwangsimpfung unterliegen werden, oder ob der Kelch doch an uns vorüber zieht.
    Wenn es Gott gefällt uns zu sich zu rufen, dann ist daran nichts zu ändern, dann folgen wir seinem Ruf. Mit einer gelernten, göttlichen Ausrichtung, fällt es uns dann nicht schwer.

    Die Missachtung aller dieser uns gestellten, göttlichen Aufgaben, kann nur zu Ungleichgewicht und letztendlich zu Krankheit an Leib und der Seele führen.

    Meinen herzlichsten Dank auch an alle hier schreibenden Kommentatoren, Sie Alle bereichern meine Sicht auf die Dinge und dieses Dorf.

    Gott beschütze Sie Alle, herzlichst KDS

  27. Vielen Dank für die Einblicke in Ihr geschätztes Denken.
    Auch für mich ist die Bibel ein Relikt mit unschätzbaren, geschichtlichen und futuristischem Wissen.

    Nun möchte ein Kind unserer heutigen Zeit Ihren Rat befolgen und ein Held werden. Nur stellt man dies an? Schließlich kämpft man hier gegen Jahrtausende alte Erfahrungen an. Welcher Weg bleibt uns denn noch, wenn schon erwachsene, gestandene Menschen für eine Kinder Impfung argumentieren?

    Sie haben schon sicherlich ein gewisses Alter erreicht, wo die Energie für einen Aufstand nicht mehr vorhanden ist. Danke Ihnen, dass Sie uns zumindest die Augen öffnen und uns „lehren“

    Wenn Sie aber noch einmal jung wären, mit dem Wissen welches Sie heute haben, was würden Sie tun?

    reines Gedankenspiel: Es werden lediglich eine Handvoll Leute benötigt. Und mit vielen Nadelstichen gegen das System, könnte eine neue Bewegung entstehen, welche auch anfängt sich zu wehren.

    Falls dieses Gedankenspiel irgendwelche juristischen Folgen (Volksverhetzung etc) mit sich bringen sollte, ignorieren Sie bitte meine Frage und entfernen auch mein Gedankenspiel. Nicht das der Staatsschutz hier noch aktiv wird…

    1. Ein Held? Im Idealfall will ein Kind wie Papa oder Mama werden. Später kann es dann erkennen, dass es zu einem Diener (des Schöpfers) wurde.
      „Held“ ist kein Berufs- (oder Lebens-) Ziel. Es ist das Ergebnis einer Entscheidung in einer Situation, die viel fordert. Und ein Held denkt nicht im „Ich“ sondern im „Wir“. (Wobei Sport „Helden“ u.ä. ausgenommen sind; da wird der Begriff „Held“ nur locker und hirnlos verwendet).

      „Aufstand“? Das ist so ziemlich das Gegenteil dessen, was ich bewirken möchte. Erstens würden damit deren Spiel – und zwar auf deren Spielfeld – mitspielen, zweitens gäbe es jede Menge Verletzte und auch Tote. Unter *uns*, wohlgemerkt, im Volk (die eventuellen Toten der Verbrecher kratzen mich nicht) und drittens geht es nicht darum, *gegen* wen man steht, sondern *für und mit* wem. Eine gute Entwicklung wäre es, wenn mehr und mehr Menschen in das Lager des Schöpfers wechseln und *für* uns „kämpfen“. Wie? Nicht mit Kampf-Übungen sondern mit wirklicher aufrichtiger Bemühung, die z.B. dazu führt, dass unsere Kinder rüttelfest sind, sprich nicht erreichbar und erst recht nicht verformbar durch iphone, freitags-Hüpferei, „ich, ich, ich!“ und all die Propaganda … also, dass wir alle wieder mehr zu wirklichen Menschen werden.

      1. Und ein Held denkt nicht im „Ich“ sondern im „Wir“.

        Ja.

        (Wobei Sport „Helden“ u.ä. ausgenommen sind; da wird der Begriff „Held“ nur locker und hirnlos verwendet).

        Nein. Der Drang zum Helden liegt dem Menschen in den Genen. Genau wie allen Rudeltieren, etwa Antilopen oder Löwen.

        Ein Beispiel für einen Sportler und Helden wäre Günter Netzer, der bei irgend einem Spiel sich selbst einwechselte und das Siegtor erzielte. Später hab ich Netzer im TV als Gegenüber bei Interviews zu verlorenen Spielen gesehen, und der Blitz soll mich treffen wenn ich in seinem Gesicht nicht Leiden wahrnahm, dass er nicht mehr mitspielen konnte. Altersmäßig.

        (Disclaimer: von Fußball hab ich so viel Ahnung wie ein Baumstamm. Es geht mir um den Menschlichen Aspekt.)

        Der Geschäftserfolg des Fußball gründet auf den ritualisierten Krieg „Wir“ gegen „Die“. Und da gibts Helden, ritualisiert zwar, aber jawohl.

              1. Nein.

                Was ich am Blogger Russophilus schätze ist unter anderem das Bekenntnis zur Spiritualität. Zu der ich (nach einiger Zeit) auch gefunden habe. Man könnte sagen, „zurück“. Viele Menschen sind ursprünglich spirituell, aber haben das verloren.

                Die Spiritualität ist eine wesentliche Dimension des Menschen.

                Zurück zum Fußball. Der auch, und ich mache keine Witze. Wenn ich von „genetisch veranlagt“ spreche, so spreche ich den Menschen nicht nieder. Er ist, wie Russophilus sehr treffend gesagt hat, nicht definiert durch einen Zellhaufen, sondern durch … eben. Genau das. Seele? Von mir aus.

                Es gibt eine Sache, die ich vielleicht ausdrücklich erwähnen sollte: ich schätze Sie. Inklusive alles. Inklusive Fehlleistung. Das fällt mir leicht angesichts eigener Fehlleistung (nicht Thema hier).

                1. Sie wissen aber schon, dass „ Fußball „ eine Huldigung der Freimaurer an Satan ist?
                  Die Säulen Boas und Jachim , die 22 und mit dem, der nicht dazu gehört 23!!!!
                  Mit dem schwarz- weißen Ball…
                  Das wurde von der FA ganz groß aufgezogen.

                  1. Ich sollte das ausführen. Erlaube mir (aus Schulunterricht erinnertes) Zitat von Mephistopheles zu Faust (Goethe, Faust I, glaub ich): Ich bin die Kraft, der stets das Böse will und stets das Gute schafft.

                    Als Schüler zu Kenntnis, als Erwachsener zu Verständnis genommen: der die das Böse lügt, aber wo er sie s von sich selbst spricht, ist er sie es – qua Naturkraft – zu Lüge außerstande: also JA.

                    Mag er den Fußball geschaffen haben (meine Genetik ausnutzend), so hat er ein Ventil geschaffen (meine Genetik kanalisierende im Sinn des Christlichen Weltbilds). Empfehlung an jedermann. Selber denken.

                    Schlussendlich. Ich, Wolf-Dieter Busch, bekennend schulsportgeschädigt, hatte mich (außer 1966) nie für Fußball interessiert. Einige Lernprozesse waren erforderlich für meine Aussage von gerade eben. Aber zum Teufel für was bin ich eigentlich erwachsen geworden?

  28. Dieser Beitrag von Russophilus war schon schwerer Tobak, und die Kommentatoren haben vielschichtiges beigetragen. Dafür muß man danken, denn es gibt nicht mehr viele Orte, in denen man einen freien Gedankenaustausch finden kann.
    Vieles, was in den letzten Jahren geschehen ist, scheint paradox zu sein – jedenfalls mindestens erkennbar nicht „ein großer Plan“.
    Einerseits brauchen die meisten Konzerne und Staaten ein florierendes „künstliches“ Wachstum, um die Gewinne zu maximieren bzw Steuern und Abgaben zu kassieren.
    Andererseits wird genau das abgewürgt mit Klima/CV.
    Einerseits drehen in DE, FR, IT und -Randnotiz-Österreich die Politiker durch – wollen den EU-Kommunismus mit der Brechstange erreichen – aber andererseits öffnen z.B. DK und andere das ganze Land wieder zurück in die Demokratie.
    Das passt alles nicht. Selbst in DE treten einige MP wie z.B. Daniel Günter (S.-H.) dafür ein, demnächst Maskenzwang und andere Zwnagsmaßnahmen zu kassieren – während die Bundesregierung in Führerbunker-1945-Mentaliät versucht, diue Charade aufrecht zu halten und prüfen ließ, wie und wie lange man die BTW „verschieben“ könne. Aha. Da brennen manche die Ärsche, weil sie wissen – jetzt all-in oder ab an den Strick.
    Das alles läßt vermuten, daß es hier keinen orchestrierten Gesamtplan für den Planeten gab/gibt, sondern daß verschiedene Gruppen die Situation auzunutzen versuchten.
    Eine schon etwas ältere Information besagte, daß es den Superreichen gar nicht um die Politik ging, sondern darum, endlich einen Durchbruch in der MRNA Technologie zu erreichen. Seit 20Jahren forscht man daran, aber hat „es“ noch nicht ansatzweise erreicht.
    Was ist „es“?
    „Es“ ist das Mittel, von dem sich die Ultrareichen ein verlängertes Leben erhoffen. Alle Psychopaten haben das Problem, daß die Vorstellung, sie seien weg und alles geht weiter, unerträglich ist. Daher der Wunsch nach einem „Jungbrunnen“, einer massiv lebensverlängernden Droge.
    MRNA mußte nun „beschleunigt“ werden, da den Herren langsam die Zeit davon läuft. Man brauchte einfach tausend verschiedene Proben „auf einmal“ und nicht seriell hintereinander, um Zeit zu sparen. Die Laborratten (geimpfte) bekamen meisten harmlose Grippeimpfungen, um eine Referenz zu haben (Zufällige örtliche effekte ausschliessen) und um nicht zu viele Impftote zu haben, aber die Pechvögel bekamen dann die „Dosis“. Diese sind/waren sehr unterschiedlich. Durch die Datenabgleiche der Personen konnte man effektiv diesen Großversuch durchführen und Erkenntnisse sammeln. Auch die Tötung von Menschen war im Programm, einfach zum zu sehen, ob die auch den „richtigen“ Tot erlitten. Nur um festzustellen, ob die MRNA Programmierung wunschgemäß funktioniert.
    Aufhören wird dieser Menschenversuch erst dann, wenn die Ergebnisse vorliegen und weitere Versuche überflüssig sind.
    Im Falle DE,FR,IT und AUS ist noch der Versuch unterlagert, endlich den EU-Kommunismus via CV einzuführen – doch das wird zum Zerbrechen der EU und des Euros führen.
    Dagegen werden einige etwas haben.

  29. Herr Russophilus, Danke für den Artikel
    Gut, dass dieser Artikel (unten) ein Ami geschrieben hat, sonst hätte man sagen können, die Russen spinnen.
    Also, wie man sieht, sogar der hollymolywood kann die eigene Analytiker nicht mehr überzeugen über die Unbesiegbarkeit der“ glorreichen“ ami-Armee.
    …………….

    „Geht das aufgeweckte US-Militär den Weg des Frankreichs von 1940?

    https://nationalinterest.org/blog/buzz/woke-us-military-going-way-1940%E2%80%99s-france-191342 (eng.)

    Amerika ist zu dem geworden, was Frankreich 1940 war: ein Papiertiger, der von einer undurchdringlichen Bürokratie geführt wird und dem es an einer Strategie fehlt, um die äußeren Feinde der Nation entscheidend zu besiegen.

    Amerikas wachgerütteltes Militär von 2021 erinnert an das stark politisierte französische Militär, das 1940 von den Nazideutschen aufgerieben wurde…“

    1. w.Lady
      „Geht das aufgeweckte US-Militär den Weg des Frankreichs von 1940?
      Ich erinnere mich an einem Zwischenfall mit dem Iran, als ein oder zwei Amiboote versehentlich in ihre Gewässer fuhr ( Na ja typisch dumme Amis, die meintem wohl überall willkommen zu sein) lt. Amis war es wohl ein „mechanisches Problem!!!“
      Das Iranische Militär setzte sie mit erhobenen Händen fest. Und sie wußten nicht, was mit ihnen geschehen wird. Die Bilder ihres Geheules bleiben mir immer noch in Erinnerung.
      Auch nicht zu vergessen, glaub 1993, als in Somalia ein getöteter Ami durch Mogadischu geschleift wurde und dabei Aufnahmen veröffentlicht wurden, Großes Geschrei im Amiland, dass können sie nicht ab.
      Da erübrigt sich wohl die Frage: Geht das großmäulige US Militär den Weg……die haben diesen Weg nie verlassen.

  30. @ Seepocke
    Es“ ist das Mittel, von dem sich die Ultrareichen ein verlängertes Leben erhoffen. Alle Psychopaten haben das Problem, daß die Vorstellung, sie seien weg und alles geht weiter, unerträglich ist. Daher der Wunsch nach einem „Jungbrunnen“, einer massiv lebensverlängernden Droge.
    Glaube ich sofort, ich denke ab einem bestimmten Alter, einer früher, einer später, wird jedem Menschen bewußt, dass er sich Richtung Ende seines Lebens bewegt.
    Mir ist es so ergangen, als meine Mutter starb, irgendwie dachte ich, in der Generationenfolge bist du der Nächste. Ja in jungen Jahren war dies absolut ausgeblendet. Und so vergeht Jahr um Jahr.
    Meiner Meinung nach werden gerade diejenigen, die ein feudales Dasein fristen, in Saus und Braus leben können, mit der Situation des Alterns, nie und nimmer klar kommen, denn sie wissen auch: Das letzte Hemd hat keine Taschen, das bringt sie zur Verzweiflung und erzeugt zusätzlich Neid auf die junge Generation. Und sie tun alles, um irgendwie eine Lebensverlängerung anzustreben oder sogar das ewige Leben erhaschen zu wollen. Könnte auch durchaus sein, dass diese Impferei nur zwei Zwecken dient: Versuchskaninchen zu spielen, was förderlich für Lebensverlängerung ist, aber auch was förderlich für vorzeitiges Lebensende ist. Und die Pharmaindustrie testet im Auftrag einiger supoerreichen Psychopaten.
    Hab man von einigen ihr Alter recheriert:
    Jeff Bezos 57 Jahre
    Bill Gates 65 Jahre
    Klaus Schwab 83 Jahre
    Warren Buffet 90 Jahre
    George Soros 91 Jahre
    Lisbeth 95 Jahre
    Prinz Phillip 100 Jahre, mehr war nicht drin, hat bereits das Zeitliche gesegnet
    David Rockefeller 101 Jahre, mehr war nicht drin, hat das Zeitliche gesegnet.
    Nun, wenn man Lisbeth, Buffet, Schwab und Soros ansieht, denen läuft spricht wörtlich die Zeit davon, um noch rechtzeitig aus der Kiste springen zu können, die wollen auf “ Teufel komm raus“ Ergebnisse sehen.
    Ich hoffe, der Schöpfer beendet rechtzeitig , egal wie und durch was, ihr feudales Leben, keine Minute mehr für diese Drecksbande.

  31. @KDS, Ahorn, Seepocke, w.lady

    Dankeschön für Ihre Beiträge.
    Ich habe gerne Ihren Gedaken gelauscht.

    Eine meiner neuen Regeln:
    ytube,fb,twitter,instagram, etcpp sind Systemmedien.
    Informationen aus diesen Quellen sind nicht frei.
    Ich lese auch lieber. Videos sind mir suspekt.
    Da wird man teilweise unbemerkt fanatisiert.
    „Hasi bleib hier“ – Chemnitz – Angeblich
    Chemnitz ? Wirklich ?

    Wenn kritisch erscheinende Informationen auch nach 3 Tagen noch frei zugänglich sind, bei den von mir oben angegebenen „quellen“, ist mir die enthaltene information komplett fragwürdig.

    Ein funktionierendes System handelt mit verschiedenen Bühnenbildern. Treibt die Meinungen der Herde von Bande zu Bande. Treibt die Herde durch das Dorf. Mal nach Links und mal nach Rechts. Mal die Straasse hinauf. Das nächste Mal hinunter. Separiert die Herde und bietet gezielt Schluplöcher in die man sich flüchten darf.

    Ein funktionierendes System erscheint stets schwach.
    Ich für mich erlebe und sehe das gerade in D und EU-Europa.
    Das System wird von Tag zu Tag stabiler.
    Die Wahl in Sachsen-Anhalt war für mich ein „Hallo-Wach-Effekt“.

    Eine ehrliche BT-Wahl wird es nicht mehr geben.
    Nicht in diesem Jahr und auch nicht mehr in Zukunft.
    Wahlen in westlichen Demokratien sind eine unterhaltsame Zirkusnummer. Auch Nachzählungen unter Aufsicht sind nette Scharlatanerie. Am Ende entscheidet irgendeine Wahlkommission die noch einmal *nachzählt*.
    Ohne Aufsicht.

    Aber ich kann mich auch irren. Natürlich.

    grüsse in die geschätzte runde
    vidga

    ps
    Eine meiner Kundinnen sagte mir, dass man bei der Briefwahl doch nicht betrügen kann.
    Geboren in der BRD und nun angesiedelt in MV bei Wismar. Ich sagte zu Ihr „Ich komme aus der DDR“. Briefwahl ist die korrupteste Wahl.
    Schauen Sie nach Sachsen-Anhalt.

    1. Geschätzter Vidga,
      bezüglich Ihrer Einschätzung von YT etc volle Zustimmung , und ich teile Ihre Abneigung gegen diese unsäglichen Videos. 10min blah-blah – und der Extrakt daraus wäre mit 2 Sätzen erklärt. Eigenwerbung, Selbstdarstellung usw sind die Triebfedern dahinter. (Mit rühmlichen Ausnahmen!)
      Allerdings sind die Zensureffekte noch nicht so lange etabliert worden, vor 5 Jahren war auf YT und Consorten alles mögliche zu finden – das war die Zeit der „Köderung“ der Leute.
      Ich persönlich lese viel im Internet, glaube es aber erst dann, wenn mir „vor-Ort-Augenzeugen“ den Sachverhalt bestätigen.
      Ich hatte im Leben Glück und daher auch einen fast-weltweiten Arbeitseinsatz. Meistens konnte ich gute Freunde gewinnen, und so berichten mir diese aus USA, Schweden, Dänemark, Indien, China, Kanada usw. .. aber auch hier in Schland glaube ich nur noch persönlich bekannten Quellen z.B. aus Krankenhäusern und Behörden. Im vieraugen-Gespräch erfährt man Dinge, die nirgendswo publiziert werden. Die Angst vor dem Verlust der bürgerlichen Existenz ist gewaltig groß.
      Die Krake hat ihr maximales Wachstum erreicht.
      Doch jetzt geht es nur noch südwärts mit ihr, oder- wie die Briten so schön sagen: went down the pipe ..

      1. Geschätzter Seepocke.

        zitat:
        „“Ich hatte im Leben Glück und daher auch einen fast-weltweiten Arbeitseinsatz. Meistens konnte ich gute Freunde gewinnen, und so berichten mir diese aus USA, Schweden, Dänemark, Indien, China, Kanada usw. .. aber auch hier in Schland glaube ich nur noch persönlich bekannten Quellen z.B. aus Krankenhäusern und Behörden.““
        zitatende

        Genau das habe ich in meinem bisherigen Leben versäumt.
        Ich bereue es Freundschaften nicht gepflegt zu haben.
        Da war ich unglaublich naiv und dumm.
        Eine SMS oder eine Karte zum Geburtstag oder zu Weihnachten. Ich habe es leider versäumt.

        „Der berufliche Alltag fordert mich und ich habe für sowas ,wie Pflege von Freundschaften, keine Zeit.“
        So meine ganz persönliche Ausrede.

        Schlimm das ich weiss das diese Ausrede vorgeschützt ist.
        Gute Freundschaften sind auch Familie.

        Danke @seepocke
        Ein ganz wichtiger Aspekt eines guten und anständigen Lebens. MMn.
        Freundschaften hüten. Behüten und pflegen.
        Menschen die einem gut tun nicht liegen lassen.
        Mitnehmen. Sich mit Positivem umgeben.

        grüsse in die geschätzte Runde
        vidga

  32. @Alexander

    Queen mum wurde 101. Es ist erschreckend dass viele Personen mit viel negativem Einfluss die 80 schon geknackt haben und mopsfidel sind. Ich frage mich ob diese Mistviecher schon seit Jahren am Pharmatropf hängen. Corona und die Impfungen als Experimentalfeld zu sehen macht Sinn.Im übrigen glaube ich nicht dem allgemeinen Duktus, dass die Leute generell immer älter werden, viele verstehen heutzutage bereits vor erreichen des Rentenalters an Krebs, HkErkrankungen, Keimen, Suiziden usw.

    1. Dieses Verbrecher- und Satanistengesindel bevorzugt angeblich Adrenochrome und Kinderblut als Verjüngungskur.
      Die miese Kreatur Kissinger fehlt noch in der Aufzählung.
      Diese schreckliche Heimsuchung in Menschengestalt dauert nun auch schon 98 Jahre.

  33. @ Kurzundschurz
    Ja auffällig ist das schon, garantiert, dass die alle eine Sonderbehandlung bezüglich Vitalität geniesen.
    Schildkröten können wohl zwischen 150 und 200 Jahre alt werden, denke da wurde wohl auch intensiv geforscht.
    Weiters hört man nicht viel über “ Einfrieren lassen“ (Kryonik), dennoch wird da geforscht, was am Ende heißen würde, dass so ein alter Sack in 500 Jahren wohl wieder fröhliche Urständ feiert und man bis dahin sein Gehirn in einen jugendlichen Körper verfrachten könnte. Man weiß es nicht und trotzdem wäre es der absolute Horror, diese Schweinebande auf die zukünftigen Generationen nochmal loszulassen. Ich hoffe nur, dass der Schöpfer es nie zulässt, solch Ewig Gestrige für immer schalten und walten zu lassen. Notfalls könnte der Mensch selbst noch eingreifen, indem er der betreffenden Person rechtzeitig die goldene Kugel verpasst. Aus die Maus und ab zum Kompostieren.

  34. Ich schweife im Dies und Das kurz nach Afghanistan ab, wo momentan die Potjomkin’schen Dörfer und Kartenhäuser der NATO zusammenbrechen.
    Die Einnahme strategischer Positionen und Verbindungen durch die Taliban im ganzen Land geht derart rasant vor sich, dass bereits im September das Kabuler Regime vollends kollabieren könnte.
    Vielleicht feiert Afghanistan am 03. Oktober 2021 seinen Tag der Befreiung von den NATO-Besatzern, während wir am gleichen Tag darüber nachsinnen dürfen, ob vor 31 Jahren ein „Beitritt“, ein „Anschluss“ oder die Okkupation der neuen Bundesländer stattfand? Anlass für einen wichtigen apokalyptischen Schritt auf dem Weg von Wahrheitsfindung!

    Wie man hier erkennt, operieren die Taliban vorwiegend mit schwarmartiger, leichter Kavallerie in Form von Krad-Einheiten, die den B52-Bombern wenig Wirksamkeit bietet.
    Link: https://elynitthria.net/high-speed-talibahn/

    Die Fluchtwelle aus Kabul – angeheizt durch GB und usppa – dürfte mehr und mehr auch die einheimischen Kompradoren mitreißen, so dass selbst Kabul den Taliban keinen anhaltenden Widerstand entgegensetzen wird. Noch dazu, wenn die Taliban das vietnamesische Amnestie-Programm vom April 1975 adaptieren würden. (Damals wurden Soldaten und Offiziere der südvietnamesischen Armee mit einem schriftlichen Amnestie-Bescheid einfach nach Hause geschickt.)

    Wenn es nun Horror-Meldungen über Exekutionen durch die Taliban gäbe, tippe ich zunächst auf den IS und andere Halunken, die am Gängelband der NATO-Okkupanten laufen, und mediale Fälschungen. Warum sollten die Taliban jetzt an Blutbädern interessiert sein, wie sie 2001 Kriegsherr Dostum begehen ließ? Sie wollen schließlich die besseren Sachwalter des afghanischen Staatswesens sein.

    Während Marschall Lon Nol die kambodschanische Hauptstadt Phnom Penh 1974 bis Anfang April 1975 monatelang gegen die belagernden Roten Khmer halten konnte, fiel Saigon Ende April 1975 den vietnamesischen Truppen wie eine reife Frucht in die Hände.
    Es würde mich wundern, wenn die Taliban (trotz aller Schwächen) diese Lektion nicht gelernt hätten.

  35. @Alexander

    Interessant ist der Blick in die USA. Biden dreht jetzt auch kräftig an der Impfschraube. Erst die Impfpflicht für,s Militär , dann der Weg dahin dass nur noch Geimpfte am öffentlichen Leben teilnehmen dürfen. Es ist die totale Umkehr zur Imfpolitik von Trump. Ich halte das auch nicht für Zufall dass jetzt USA und Deutschland im Impfgleichklang laufen. Obwohl auch anders möglich verhängt Deutschland die restriktiven Massnahmen für die Bürger.

    1. Echt schade das Frau Henn, so nur noch Indirekt, über uns Dorfbewohner, verbindung zum Dorf hat, aber vieleich findet sie sich ganz Unverhofft, hier am Lagerfeuer ein.

    2. https://t.me/rbk_2020/53283

      Hier der Brief (es nimmt Ausmaße an die kaum noch zu ertragen sind)

      Bei uns in Polen wurde vor kurzem meine Tochter übers Handy von irgendeiner Regierungaabteilung angerufen und zu einem Gruppengespräch eingeladen zwecks Info und Schutz der Familie vor cofick 🤔
      Sie fragte die Dame ob sie selbst geimpft ist
      Diese antwortete, Ja natürlich, 2mal geimpft….
      Meine Tochter sagte darauf das sie dann wahrscheinlich noch maximal 2 Jahre Lebenserwartung hat und hat dann sofort aufgelegt und die Nummer gesperrt…
      Es wird an allen Ecken und enden gepusht was nur geht um das Gift wirklich so vielen (Kindern) wie möglich zu spritzen.

      Inzwischen ist ein Bekannter im Alter von 62 Jahren nach der 2. Giftspritze innerhalb weniger Wochen verstorben, war bisher kerngesund. Ein weiterer hat Blutdruckprobleme und ist immer ausser Atem.
      Einer unserer Angestellten hat einen Freund der nach der 2. Spritze Zitteranfälle bekam die nach 2 Monaten immer noch nicht ganz weg sind.
      Unser Vertreter (selber bereits doppelt geimpft) hat fast einen guten Freund verloren der nach der 2. Spritze einen Herzinfarkt bekam und nur ganz knapp gerettet wurde

      Bis auf diesen Vertreter sind alle anderen (12) in unserer Firma ungeimpft👍 und das bleibt auch so.
      Es sieht so aus als ob sich langsam aber sicher die Nebenwirkungen und Todesfälle nicht mehr lange verstecken lassen

      1. Lieber Mike!
        Absolut unerträglich ist auch dieses feige, widerwärtige Geschmiere, und es geht in eine Richtung, die den Gehorsamsvorauseilenden genug Zündstoff und Inspiration sein dürfte um des Ding´s Spaltungsagende in die vorgegebene Richtung zu leiten.
        Auch hier gilt: Wehret den Anfängen, keiner von uns geht hier auf die Knie, keiner lässt sich verbiegen oder zerbrechen, nur die alles beherschende Angst gibt solchen Schmierern
        ihre Basis für derartige abstruse Negativ-Kreationen:
        file:///C:/Users/PC/Pictures/Bildschirmfoto-2021-08-15-um-03.26.14.webp

      2. Hier hört ein Arzt nach eigener Einsicht mit dem Impfen auf. Wenn auch immer auch noch an Impfungen glaubend so haben aber doch die sich häufenden Nebenwirkungen bei Ihm zu immer mehr Zweifeln geführt und er scheut sich auch nicht den Zusammenhang zur Impfung herzustellen und nicht wie andere dies einfach wegzudrücken.
        Immerhin ein Anfang…. aber für viele zu spät.

        Zitat von seiner Internetseite (hier zu finden: https://moehringer-hausarztpraxis.de/):

        Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

        aus medizinischen Gründen habe ich mich nach langem, innerlichem Kampf entschlossen, bis auf Weiteres aus der Covid-19-Impfkampagne auszusteigen.

        Für jedes ärztliche Handeln gilt der Leitsatz „primum nil nocere“ – „zuallererst nicht schaden“. Das bedeutet: Der potentielle Nutzen einer medizinischen Maßnahme muss immer größer sein als das potentielle Risiko. Der Nutzen einer Covid-Impfung für die ursprünglich als Priorität 1 und Priorität 2 bezeichneten, schwer kranken oder alten Patienten ist aller Wahrscheinlichkeit nach höher als das Risiko der Impfungen. Daher haben diese Patienten von uns ein Impfangebot erhalten und die begonnenen Impfzyklen werden wir auch abschließen.

        Meiner Einschätzung nach ist für alle anderen Patienten das Verhältnis von Nutzen zu Risiko anhand der aktuellen Daten nicht mehr so klar zu benennen. Auf der einen Seite steht hier das Risiko einer schweren Covid-19-Erkrankung. Statistisch gesehen haben jüngere Menschen ein geringes Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf. Das Risiko steigt mit Alter und Vorerkrankungen. Die schweren Verläufe zu verhindern, ist das Ziel der Covid-19-Impfungen – ob sie auch sogenannte Long-Covid-Syndrome verhindern, ist bisher nicht ausreichend untersucht.

        Dem gegenüber steht die Sicherheit der verfügbaren Impfstoffe. Alle Impfstoffe haben nur eine bedingte Zulassung, da bis dato Sicherheit und Wirksamkeit nicht in ausreichendem Maße nachgewiesen werden konnten. Technologisch beschreiten alle aktuell zugelassenen Impfstoffe neue Wege, deren Sicherheit kurz- wie langfristig mangels Zeit noch nicht bewiesen werden konnte. Konsequent formuliert handelt es sich daher bei der aktuellen Impfkampagne um eine riesige Studie, an der alle Impfwilligen als Probanden teilnehmen.

        Mindestens kurzfristig zeigen die neuen Impfstoffe ein Nebenwirkungsprofil, welches wir zu anderen Zeiten als Ärzte nicht toleriert hätten. Fast täglich habe ich seit Öffnung der Impfungen für junge Menschen Patienten mit Symptomen vor mir, die kurz nach der Impfung aufgetreten sind (z.B. Fieber, Schmerzen, Übelkeit, Hautausschläge, Lymphknotenschwellungen, Gefühlsstörungen, Autoimmunerkrankungen). Dies hat auch schon zu Krankenhauseinweisungen geführt. Gott sei Dank habe ich die potentiell tödlichen Erkrankungen (wie z.B. Herzmuskelentzündungen und Blutgerinnsel), die aktuell mit den Impfstoffen in Verbindung gebracht werden, in meiner Praxis bisher nicht sehen müssen.

        Wir können zu diesem Zeitpunkt noch keine ausreichenden Daten über die langfristige Sicherheit der Impfstoffe haben, denn für diese Beurteilung benötigt man Zeit, die sich auch durch viel Geld oder eine hohe Probandenzahl nicht ersetzen lässt. Auch zur Fertilität bei Frau und Mann und zu möglichen Folgen für das ungeborene Leben ist die Datenlage lückenhaft. Das macht die Gegenüberstellung von Nutzen und Risiko nahezu unmöglich. Bei anderen Impfungen (z.B. Tetanus, Masern oder FSME) ist uns dies durch den langjährigen Einsatz und das Wissen um die gute kurz- und langfristige Verträglichkeit möglich. Deshalb empfehle ich Ihnen diese Impfungen entsprechend der STIKO-Impfempfehlungen auch weiterhin.

        Es besteht die Gefahr, dass ich Ihnen durch die Covid-19-Impfung kurzfristig schade. Ob ich Ihnen auch langfristig schade, kann Ihnen aktuell niemand sagen. Ob ich Ihnen langfristig mit der Impfung nutze, ebenfalls nicht. Ich kann es daher mit meinem Gewissen nicht vereinbaren, weiter zu impfen. Gestatten Sie mir deshalb bitte, Ihnen „zuallererst nicht zu schaden“!

        Ich freue mich, wenn Sie mir weiterhin Ihr Vertrauen schenken und danke Ihnen!

  36. Lieber @Russophilus, ich würde gerne nochmal auf den spirituell-philosophischen Gehalt Ihres Artikels zu sprechen kommen. Sie schreiben wie ich finde sehr zutreffend:

    „Gleich vorab: Wenn im Folgenden von „Gott“ oder „Schöpfer“ die Rede ist, dann nicht frömmelnd, sondern aus der Perspektive eines naturwissenschaftlich orientierten Menschen. Mit „Schöpfer“ ist schlicht und sachlich die Entität gemeint, die das, was wir „die Welt“ nennen, geschaffen hat.

    Warum ich darüber schreibe? Weil es ein unerlässlicher Schritt bei der Betrachtung der Welt und des Zustandes derselben ist, weil es in gewisser Weise auch zum Verstehen in Sachen „Mr. X“ und der insbesondere momentanen Zustände hilft und … weil ich es für unerhört wichtig halte, nicht zuletzt auch deshalb, weil es uns die Richtung zum vielleicht (mAn sogar sicher) einzigen *wirklichen* Ausweg weist.“

    In dem o.g. wie auch in Ihrem übrigen Artikel steht die Frage im Raum, was eigentlich der Mensch ist, auch wenn Sie den Menschen wie ich finde zutreffenderweise mehr als Seele sehen denn als Körper.
    Als Antwort auf die Frage nach uns selbst und dem Schlamassel, den die Menschen anrichten, möchte ich gerne die extrem überraschende und dem christlichen Glauben zum Teil widersprechende Antwort eines unzweifelhaft erwachten und absolut aussergewöhnlichen Menschen widergeben:
    Es handelt sich um ein Gespräch zwischen den Franzosen Gilles Farcet und Stephen Jourdain aus dem Buch „Einsichten eines erleuchteten Kettenrauchers“:

    Zitat:S.J. Was man früher unsere Seele nannte … ist das, was ich unsere spirituelle Essenz nennen würde, sie ist die einzige Quelle, aus der alles stammt. Unsere eigene Essenz ist der Ursprung dessen, was wir die Welt nennen – und unter „Welt“ verstehe ich nicht nur die sog. äussere Realität, sondern auch meinen Geist, meinen Geist in meinem Körper, meinen Körper in der Welt, und das Ganze fortgetragen von der Zeit. Mit anderen Worten: Alles entspringt aus unserem innersten Grunde, unsere Essenz ist schöpferisch. Im Urbeginn das heisst, jetzt, sofort, unmittelbar, ich spreche nicht von einem historischen, sondern von einem augenblicklichen Urbeginn-ist diese mir innewohnende Quelle Schöpferin der Welt: sie erschafft die wahrnehmbare Realität genauso wie meinen Geist und meinen Körper. Solange wir uns hiervon nicht entfernen befinden wir uns im Stadium der Weltschöpfung, in jener Entwicklungsstufe aller Dinge, die dem Garten Eden entspricht. Und dann im nächsten Augenblick geht alles schief, eine zweite Schöpfung entsteht. Denn unsere Quelle ist gewissermassen eine doppelte, und in dieser zweiten Schöpfung bin ich es, persönlich, Stephen Jourdain, der Vater der Welt; ich beanspruche sowohl die Vaterschaft als auch den Verdienst dafür, während in der ersten Schöpfung alles aus den Tiefen meiner selbst entspringt, aber gleichsam unpersönlich, ohne irgendeinen Eingriff meinerseits…
    Nun sagen wir, eine unpersönliche Quelle in dem Sinn, dass es zu keiner Inbesitznahme durch das Ich kommt.
    G.F. Und eine andere verseuchte Quelle…
    S.J. Aus der diese Fälschung stammt, diese blasse Kopie der Realität-der inneren und der äusseren-, in der wir leben. Diese zweite Quelle verfälscht alles, mit einem Schlag. Dieses Verfälschen findet schon von Geburt an statt, es funktioniert bereits wenn der Säugling den Leib seiner Mutter verlässt. So kommt es, dass wir von Anfang an in dem Zustand einer Dauerhalluzination leben, im Strom dieser unreinen Quelle.“

  37. Guten Tag Herr Russophilus,
    als stiller Leser auf diesem Block möchte ich diese Haltung einmal unterbrechen, denn dieser Artikel ehrt Sie in besonderem Maße und ich zolle Ihnen hiermit meine Achtung.
    Sie erwähnen im Bericht: Jesus (Immanuel) „ist“ Wahrheit. Und genau dieses ist der springende Punkt und ich ergänze (aber nicht aus der Bibel): Leben IST einfach – Leben ist EINFACH.
    Ohne nun einen langen Kommentar (den andere viel, viel besser abgeben können) ein kurzes Statement: Wir sind von „höchster Stelle“ (Schöpfer/Schöpfung) aufgefordert und in dieser Zeit nachdrücklichst daran erinnert, folgendes zu verinnerlichen und zu leben
    „MITEINANDER und FÜREINANDER“.

    Außerdem sollten wir die Botschaft „An ihren Taten werdet ihr sie erkennen“, immer im Sinn behalten. Nichtstun ist auch tun.

    Ihnen, allen Kommentatoren und Lesern wünsche ich eine gute und erfolgreiche Zeit.
    Friedrich Wilhelm

  38. Heute am Sonntag fand ich eine „schöne“ Geschichte über R. Reagan „Krieg der Sterne“, die amis mit peinlicher Deutlichkeit verloren haben. Dreißig Jahre danach und mit versenkten Milliarden von Dollar müssen sie das kleinlaut zugeben.
    Was mich zum Lachen bringt, ist die Tatsache, dass so dumm wie sie sind, sie glauben bis jetzt dieses Projekt zwang die Sowjets in die Knie und sie fielen auseinander. Aber was noch dümmer ist, sie glauben wirklich, ihnen gelingt das noch mal.
    …………….

    Der Kampf um die Raketenabwehr: Die Amerikaner haben begonnen und verloren.

    Dreißig Jahre PR für das US-Raketenabwehrsystem endeten mit einem verblüffenden Eingeständnis des Leiters des US Strategic Command

    https://russtrat.ru/comments/14-avgusta-2021-0010-5527 (rus.)

    MOSKAU, 14. August 2021, RusSTRAT-Institut. Das Konzept der globalen Raketenabwehr entstand in den Vereinigten Staaten als Weiterentwicklung der so genannten „silver bullet strategy“. Nach diesem Konzept glaubte man, einen überwältigenden Vorteil gegenüber einem Feind erlangen zu können, indem man einen permanenten technologischen Vorsprung gegenüber ihm aufrechterhält. Der Feind hat Bögen und Sie haben bereits Gatling-Patronen, der Feind baut die erste Direktive und Sie haben einen Sternenkreuzer. Und so weiter.

    Mit einer drastischen Aufstockung der Raketenabwehrkapazitäten beabsichtigte Washington, auch das strategische Nukleargleichgewicht erheblich zu verschieben. Wenn es gelingt, den Schaden eines Nuklearschlags mit Hilfe von Raketenabwehrsystemen auf ein relativ akzeptables Maß zu reduzieren, besteht die Aussicht, einen solchen Krieg zu gewinnen.

    Darauf beruhen alle Bemühungen zur Förderung des Aegis-Systems, die Einrichtung von Raketenabwehrstandorten in Europa und die Bemühungen zur Verbesserung der SM-2-Rakete.

    Darüber hinaus sahen die USA darin eine Gelegenheit, Russland ein weiteres teures High-Tech-Rüstungswettrennen aufzuzwingen, ähnlich dem „Krieg der Sterne“, der die UdSSR „zerbrach“.

    Umso verblüffender war das Ergebnis der Analyse des Hudson-Instituts über den aktuellen Stand der US-Raketenabwehr. Kurz und bündig lässt sich die Zusammenfassung auf eine einfache Aussage reduzieren. Warum gibt Amerika so viel Geld für die Raketenabwehr aus, wenn die Wirksamkeit des Systems noch nicht getestet wurde und die Tests einiger seiner Schlüsselelemente keine zufriedenstellenden Ergebnisse liefern?

    Die Schlussfolgerungen der Experten einer der führenden US-Denkfabriken werden durch die Antwort von Admiral Charles Richard, dem Leiter des Strategischen Kommandos der USA, auf die Frage nach der nationalen Raketenabwehrfähigkeit „zur Abwehr eines Angriffs mit ballistischen Interkontinentalraketen aus der Russischen Föderation“ bestätigt.

    Der Admiral antwortete mit ehrlicher militärischer Offenheit: „Unsere derzeitigen Raketenabwehrsysteme sollen uns vor Schurkenstaaten schützen und sind absichtlich so konzipiert, dass sie sich nicht mit den strategischen Abschreckungsmaßnahmen Russlands und Chinas überschneiden.

    Dies war jedoch nur für das amerikanische Publikum eine Offenbarung. Zu diesem Schluss kamen sowjetische Experten bereits zu Beginn der 1960er und 1970er Jahre. Theoretisch ist es möglich, wenn auch unter Vorbehalt, eine einzelne isolierte Region, ein relativ kleines Gebiet, vor einem Raketenangriff auf zuverlässige, wenn auch extrem teure Weise zu verbergen. Es ist jedoch physisch unmöglich, eine wirksame Raketenabwehr gegen einen massiven Angriff auf das gesamte Hoheitsgebiet eines Landes aufzubauen.

    Die Sprengköpfe moderner ICBMs sind ein so genanntes komplexes ballistisches Ziel. Die Raketenabwehr schwerer ICBMs verfügt über mindestens 10 schwere Täuschkörper pro echtem Sprengkopf, etwa hundert aufblasbare Mylar-Ballons, die mit Aluminiumpulver bedeckt sind, eine große Anzahl von Dipol-Deflektoren (Metallstäbe, Aluminiumfolie, Glasfaser), aktive Störgeneratoren usw.

    Um also das Problem des Abfangens zu lösen, müsste ein Mehrkanal-Raketenabwehrradar theoretisch alle Ziele erfassen, ihre Radar- (und jetzt auch thermischen) Porträts erstellen, das Ergebnis mit den in den Basen verfügbaren Profilen vergleichen, danach aus der allgemeinen Masse der Ziele die wahrscheinlichsten Kampfeinheiten identifizieren und ihnen Zielbezeichnungen zuweisen. Und all dies muss in Entfernungen geschehen, die einen effektiven Einsatz der Raketenabwehr ermöglichen.

    Unter den Bedingungen eines massiven Atomraketenangriffs wird diese Aufgabe praktisch undurchführbar. Und wenn die Waffeneinheiten anfangen, aktiv zu manövrieren, wie es das russische „Avangard“-System tut, dann wird ihr Abfangen selbst theoretisch unmöglich. Übrigens haben die Experten von RUSSTRAT bereits im Februar dieses Jahres darüber geschrieben.

    Kurz gesagt, der Leiter des Strategischen Kommandos der USA gab zu, dass Amerika den „neuen Sternenkrieg“ begonnen und verloren hat. Geld und Zeit sind verschwendet worden. Alle bestehenden und sogar die vielversprechenden Projekte und Systeme, die sich in der Entwicklung befinden, können den Vereinigten Staaten keine wirksame Verteidigung gegen einen massiven russischen und jetzt auch chinesischen Raketenangriff bieten. Ob es sich dabei um einen Erstschlag oder einen Vergeltungsschlag handelt, macht keinen Unterschied.

  39. Erst mal einen Herzlichen Glückwunsch, an das charakterstarke Afghanische Volk, sie sind erst die zweiten, in der Ehrenvollen Reihe, nach den Vietnamesen, die ihr Land, nach Jahrelangen Kampf, von der US Pest und Cholera befreit haben. Nur leider werden auch sie, die Völker Recht Verbrecher, für ihre Verbrechen am Afghanischen Volk, nicht zur Rechenschaft ziehen können, dazu bräuchten sie Atomwaffen. Hoffendlich können sie die Widerlichsten Volksverräter und US Kollaborateure verhaften und zur Rechenschaft ziehen.
    Da fragt man sich, nach über 70 Jahren, wo ist die Charakerstärke und der Freiheitswillen, von deutsch Personal.

    1. Haben die Vietnamesen ihr Land von der US Pest und Cholera befreit? Oder ist die Pest spaeter per korrupter Nutten in der vietnamesischen VP doppelt und dreifach ins Land zurueck gekommen? Vietnam hat den USD praktisch als zweites offizielles Zahlungsmittel, westliche Schulen und Unis ohne Ende, Lehrplaene werden in Kooperation mit westlichen Einrichtungen erstellt, auslaendische Investoren, westliche Firmen, die dort fuer kleines Geld produzieren lassen, etc.pp.

      Anders gefragt: Wie wuerde Vietnam heute aussehen, wenn es den Krieg verloren haette? Ich denke nicht viel anders.

      1. Sehr geehrter scriabin
        Auch China, musste den Schmachvollen Weg gehen, als billig Werkbank und ein Teil der Jugend, vom Gift aus Mordor verseucht. China hat die Armut im Land, zu 100 % abgeschafft, und die vom Gift durchtränkten, aus ALLEN Machtpositionen Entfernt. Warum sollte Vietnam, nicht nach diesem Vorbild, gleiches leisten können.

  40. Milan Vidojevic auf seinem Kanal SW (Serbon Wizards):

    Die aktuellen Waldbrände erinnern mich an Bilder vergangener Jahre aus Kalifornien oder Australien. Es entstanden 500 Brandherde; ganz unabhängig von einander und das mehr oder weniger gleichzeitig; 500! Was mich zur Vermutung führt, Griechenland wurde mit Hilfe von Drohnen in Brand gesteckt.

    Nur Tage nach dem Inferno wird weltweit in den Medien das Kohlendioxyd in der Atmosphäre verantwortlich gemacht; grundsätzlich für alle Klimaeskapaden der letzten Zeit verantwortlich zu sein. Angeblich verstärkt sich der Glashauseffekt, was entsprechend die Durchschnittstemperatur erhöht. Generell ist die Kampagne gegen eine Nutzung von fossilen Brennstoffen gerichtet, da deren Verbrennung, nach einem „Kenner“, das Klima auf der Erde stört.

    Ich muss diese sog. „Wissenden“ (mit bösen Absichten) leider enttäuschen. Kohlendioxyd beteiligt sich an der Verschmutzung der Atmosphäre mit ganzen 2 %. Außerdem ist es für ein Funktionieren der pflanzlichen Welt unabkömmlich. In Afrika sollen Termitenhügel mehr Kohlendioxyd ausstrahlen, als alle Autos zusammen. Zum ersten Mal wurden folgende Informationen der Öffentlichkeit präsentiert (selbstverständlich ohne Deutung/Analyse): In der Amazon-Region, die Lunge der Welt, wurde heuer erstmal überhaupt gemessen, dass sie mehr Kohlendioxyd emittiert, als absorbiert.

    Offensichtlich ist eines: es bestehen Störungen im Klima, die normalerweise nichts Ungewöhnliches wären. Es haben sich nämlich elektromagnetische Strahlung bzw. Wellen verstärkt.

    Dessen VIELEFACHE Erhöhung ist für die Klimaveränderungen verantwortlich!!!!!

    Elektromagnetische Strahlung ist aus vielerlei Gründen wichtig: 1. Vögel orientieren sich danach bei ihrer Wanderung (es wurde mancherorts bereits Orientierungslosigkeit festgehalten … die Tiere irren umher … manche sind nicht einmal aus Europa weggekommen; auf ihrem Flug nach Afrika), 2. Golfstrom und Elektromagnetik: der Golfstrom ist nicht nur, wie „schüchtern“ berichtet wurde, abgeschwächt, sondern existiert de facto nicht mehr (mit katastrophalen Folgen für die Meereswelt, s. gestrandete Wale auf Neuseeland, da orientierungslos).

    Ohne Golfstrom wird die nördliche Halbkugel mörderische Kälte heimsuchen. Es wird, wie unser Mathematiker Milanovic festgehalten hat, in Zyklen ablaufen: einmal 10 Jahre kalt, dann 10 Jahre heiß usw. Diese kleinen Eiszeiten werden unser aller Leben verändern.

    Die Welteliten bringen es nicht zusammen, uns mitzuteilen, das die Welt vor neuen Herausforderungen steht: ein Verrücken der Magnetpole, was in den nächsten 30 – 50 Jahren das Klimabild auf den Kontinenten völlig verändern wird. Es wird sich das Tagesklima verändern. In Nordamerika wird es zu einem drastischem Klimawandel kommen (mit extrem kalten Regionen, die einem Sibirien gleichen werden).

    Die Weltpolitik schiebt die Wahrheit, wie immer, zur Seite und gleichzeitig den fossilen Brennstoffen die Schuld in die Schuhe. Der Finanzadel hat sogar dieses Phänomen in Geld umgewandelt (z.B. Goldesel Windrad oder Solarpanel mit staatlicher Förderung und besch…enen 3% Anteil an gesamter Energieproduktion).

    Die einzige Rettung ist die kalten Fusion. Russland macht bei dem Thema enorme Fortschritte. Die Russen sollen sie bereits beherrschen; was mit einhergehenden enormen zukünftigen Energieressourcen verbunden ist. Das Energieproblem wäre de facto morgen schon gelöst, wenn, ja wenn die Finanzelite nichts dagegen hätte. Sie werden buchstäblich „bis zum letzten Tropfen Öl“ KÄMPFEN!

    1. Lieber sloga,
      kleiner Widerspruch: Der Golfstrom existiert immer noch! Er entsteht wegen Erddrehung,Erwärmung von Wasser und Windbewegung.
      Diese Faktoren sind unverändert.

  41. Afghanistan: Die Russen haben in letzter Zeit Militärübungen in Tadschikistan und Usbekistan abgehalten. In Tadschikistan hat die RF seine größte Militärbasis im Ausland. Den Taliban würde „höflich“ mitgeteilt, doch in den Grenzen Afghanistans zu bleiben.

    Dass der afghanische Präsident ausgerechnet nach Tadschikistan flüchtete, ist sicher kein Zufall. Die Russen werden sich wohl stark in Szene gesetzt haben; u. a. für die friedliche Machtübergabe.

    China wird wohl in den kommenden Jahren ihre Seidenstraße-Projekte durch Afghanistan finanzieren, während die RF darauf achtet, dass Ruhe in die Region einkehrt.

    Will eu-ropa Flüchtis nach Afghanistan verfrachten, sollte in Zukunft folgender „Amtsweg“ eingeschlagen werden müssen: 1. höflichst (Betonung auf: höflichst) die Russen um Hilfe bitten; 2. die Russen ersuchen die Taliban um einen Gefallen; 3. die eus dürfen Flieger Richtung Afghanistan starten.

  42. Blinken: „Das ist nicht Saigon“
    Neh Herr Blinken das ist Kabul aber die Braunen Rallystreifen, bei der Underwear, der Amis sind identisch. In höchster Not, werden sie wie in Saigon, vom Dach der Botschaft , mit Hubschrauber gerettet, damit die Verbrecher, nicht in die Hände der Afghanischen Justiz fallen.

  43. Ich weiß nicht, wie es den anderen Dorfbewohnern geht, aber mir kamen dieser Tage wiederholt die Ausführungen von Prof. Toel in den Sinn, wonach es drei Faktoren bräuchte, um die Deutschen endlich zum Umdenken (und Umstürzen?) zu bewegen:
    1. Die Coronapolitik
    2. Die Migrationsproblematik
    3. Die Inflation

    Zu Ersterer muss ich nichts schreiben, denke ich. Die Migrationsfrage kommt jetzt, dank den Nachrichten aus Afghanistan, einmal mehr aufs Tableau. Auf dem Thema Inflation wird versucht noch den Deckel draufzuhalten, aber ich bezweifle, dass das noch lange funktioniert.

    Viele Deutsche werden in den nächsten Wochen aus ihrer Komfortzone herausgezwungen werden – so oder so. Geimpft oder ungeimpft, vermögend oder arm, in der Stadt oder auf dem Land. Dann wird man sehen, was passiert.

  44. @ Russophilus
    Sehr interessanter Artikel, vielen Dank, aber ich habe mehrmals arg gezuckt.
    Generell vermisse ich das Wort „ Deutungshoheit“ .
    Von den physikalischen Phänomenen, die Sie ansprechen, befinden sich wieviele im Bereich „ Sein“ und wieviele im Bereich „ Glauben“?
    Das Phänomen „ Lichtgeschwindigkeit „ definiert wer? Die Wahrheit?
    Das „ Atom“ hat uns ja der Umberto Eco im Foucaultschen Pendel erklärt:
    „ Das Atom- eine jüdische Lüge“! Das ganze „ Gebilde der Galaxiensysteme hat wer noch mal „ entdeckt „?
    Es ist ja selbst durch heftigstes Wegsehen/ Negieren nicht mehr zu vermeiden, von Witzenschaft zu sprechen. Zumal man den „ Gründer“ aller Universitäten kennen sollte- den Vatikan.
    Nichts ist so, wie es aussieht.

    1. Ich sehe deutliche Parallelen zwischen den Afghanen, die sich an die Fahrwerke startenden US-Transportmaschinen klammern und den Leuten u.a. hierzulande, die all ihre Hoffnung in „moderne“ Impstoffe setzen. Dem Abwärtsstrudel des bankrotten Systems werden sie damit jedenfalls nicht entkommen.

  45. Also wenn die Machtübernahme der Taliban mal kein Asylgrund ist, dann weiss ich auch nicht. *Ironie off* Da sind die nächsten Sylvesterfeierlichkeiten auf der Kölner Domplatte schon mal abgesichert

  46. In meiner kleinen Stadt lebe ich an direkter Nachbarschaft an einer russischen Kirche. Die Kuppel ist golden, es gibt keine Glocke. Als ich sie besuchte war ich bescheiden umhüllt, wie in einer Brüterei des Menschen.
    Ich bete für die Menschen, von ganzem Herzen, die die Liebe befreit, Russland ist nicht der Feind , es ist unserem Herz so nah. Die Propaganda wird nicht mehr wirken. Ich bin unendlich glücklich, dass noch erleben zu dürfen.

    .

  47. Zu den Bildern aus Kabul.

    Echt ungewöhnliches Interview von heute vom russischen Botschafter in Kabul, Herrn Schirow. Einige Zitaten.

    „Schreckensbilder, die ständig wiederholt werden sind ausschliesslich aus dem Flughafen, wo amis sind.
    Wer an den Fahrwerken sich klammert? Ich weiß es nicht, es scheint mir, diejenige die hoffen so in die usppa visumsfrei zu gelingen. Chaos herrscht alleine im Flughafen.

    Was geht in der Stadt ab ? Endlich kann die Bevölkerung ausatmen. Wir konnten zum ersten mal die Nachtruhe geniessen. Bei dem geflohenen Präsidenten krachten Explosionen mehrmals praktisch jede Nacht . Überfälle auf die Bevölkerung und Selbstmörder waren unser alltag.
    Von Taliban, die derzeit die Botschaft bewachen, wurde mir angeboten mit ihnen morgen die Stadt auf der beliebigen, von mir gewählten Route umzufahren, um selbst den Überblick zu bekommen.

    Die Taliban sind vorgestern an die Grenze der Stadt angekommen und warteten bis der Ashraf Ghani geflohen ist, es sah nach einer Absprache aus. Dann kamen sie – unbewaffnet! – zum ersten Polizeiposten und baten sie Waffen zu niederlegen und dann helfen bei den Bevölkerung solche zu sammeln, damit Schießereien aufhören.
    Wie Taliban Diebe und Räuber bestraft ist jedem im Lande bekannt.
    Die Mädchenschulen ? Nein, ist keine nach dem Einmarsch geschlossen. Ich spazierte heute morgen an einer vorbei. Hinter dem Zaun konnte man Lächeln und Spielen hören.
    Dass Taliban Mädchen frisst wird nur in westlichen Zeitungen erzählt.
    Ich denke, alle Mitarbeiter der Botschaft können bestätigen, ihre afghanischen Bekannten, ja alle einfache Leute in der Stadt – von Bauleute bis Strassenverkäufern, Lehrern und nicht weniger armen Professoren – haben auf die Taliban gewartet. Alle waren satt mit überbordend korrupter, von amis installierten Regierung. Sie können sich nicht vorstellen – diese haben sogar Sold bei Soldaten in eigene Taschen gesteckt. Nicht zu wundern, dass keiner diese ‚demokratisch gewählten‘ Diebe schützen wollte. Nicht umsonst mindestens 70% der Bevölkerung unterstützte sogenannte Nachtregierung und die Städte praktisch ohne Wiederstand sich ergaben…“
    ***
    Mein Kommentar dazu: zuerst ist Taliban keine einheitliche Masse aus Puschtunen. Im Land sind große Anteile von Usbeken, Turkmenen, Tadschiken – mit denen soll Taliban rechnen und handeln . Ja, in Afghanistan lebt wesentlich mehr Tadschicken als in Tadschikestan selbst.
    Ach ja, nachdem amis Finanzierung vom Geheimdienst – und dadurch die Taliban – in Pakistan stark reduziert haben, bekommt Taliban Geld teils aus dem Iran. Die Iraner möchten damit verhindern, dass afgahanische Schiiten , Chasaräen von Taliban (Sunniten) als Heiden – wie vor 25 Jahren – massakriert werden. Chasaräen bilden das Rückgrad vom Fußvolk bei iranischen Einheiten in Syrien.
    Sonst treffen sich in Afghanistan aktuell dieselbe Akteure wie in Syrien: Al-Quaida (saudis), Reste des umbefärbten IS ( von Katar finanziert), radikale islamisten von Usbekistan, Turkmenistan (von türken finanziert).
    Russland hat einen ernsten Einfluss sowie durch Pakistani ( u.a. durch die neue Pipeline) als auch durch den ex-Präsidenten und den Mitglied vom heutigen Koordinationsrat Karzai , der oft bei den Sicherheitskonferenzen in Moskau seine Vorschläge zu der Versöhnung verbreitet hat.
    ***
    Ich bin weit entfernt, die Islamisten zu besingen. Nun, die Lage ist wie die ist und wir können die nur beobachten.

    1. @Ixus,

      ein zynischer Propagandist könnte die Bilder sogar noch verdrehen: „Schauen Sie mal welche Strahlkraft von den usppa ausgeht – für Demokratie und Menschenrechte will jeder an Bord – aber – wenn man eine Arbeit erfolgreich erledigt hat, dann soll man auch gehen, sorry dafür“.

      Bei allem Respekt (soviel Angst sollte kein Mensch haben müssen) – aber was sind das für Leute, die dort unbedingt an Bord wollen? Haben sie ihren Nachbarn umgebracht?

      Danke für Ihren Bericht, insbes. die Infos zum Iran (Geheimdienst Pakistan).

      Schauen Sie mal hier:

      https://russtrat.ru/reports/16-avgusta-2021-0028-5539

      Russtrat geht hier die weiteren Entwicklungsmöglichkeiten einmal durch: Vom Kalifat über Chaos, neo-osmanisches Reich oder Wiederherstellung der UdSSR bis zum Wirtschaftsraum Chinas ist alles dabei.

      Der Bericht spricht davon das die Wiederherstellung der UdSSR Russland einen Preis kostet, den es nicht bezahlen will. Kombinieren Sie dies aber mit dem Wirtschaftsraum China – haben Sie doch eigentlich schon ein wünschenswertes Entwicklungsszenario?

      Alles in allem scheint es – als hätten die Taliban ihre Lektion in Demut gelernt.

      1. @ Ixus und Helm ab zum Gebet: Vielen Dank für diese interessanten Infos.
        Unsre Seite jammert ja nur über Fachkräftemangel aufgrund fehlender Haltegriffe an Flugzeugrümpfen und angeblich geschlossene Mädchenschulen. Von der Amnestie für alle Ami-Helfer und der Bitte an alle Ausländer, ihre Aufgaben im Land weiter wahrzunehmen, hört man kein in unsren Medien kein Wörtchen mehr. Dabei läßt genau dieser Umstand nur verstehen, warum die Taliban so schnell so unblutig so erfolgreich waren – und dass offensichtlich Russische Intelligenz einen gewissen Einfluß hatte: Den Ball, den Trump ins Rollen brachte, geschickt weiter gespielt…

        Ich ergänze hier Helm-ab-zum-Gebets Link um die Übersetzung des Russtrat – Artikels, er ist ziemlich erhellend:
        (Russophilus, bitte löschen falls zu viel. Aber m.M.n. sogar jenseits von „Dies-und-Das“ zum Artikelthema „Wahrheit“ passend….).

        https://russtrat.ru/reports/16-avgusta-2021-0028-5539:

        Wo werden die Taliban* die Macht in Afghanistan ergreifen?
        Zentralasien verändert rasch die globale geopolitische Landschaft

        MOSKAU, 16. August 2021, RusSTRAT-Institut.

        Problemstellung.

        Im russischen politischen Diskurs wird das zunehmende Interesse an den Problemen der geopolitischen Zukunft der zentralasiatischen Staaten mit dem Abzug der US-Truppen und ihrer Verbündeten aus Afghanistan begründet. Als der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu bekannt gab, dass die Taliban die Grenzen zu Usbekistan und Tadschikistan in Afghanistan unter ihre Kontrolle gebracht haben, wurden alle möglichen Szenarien für die Zukunft entworfen.

        Viele Experten sind der Ansicht, dass diese die nationale Sicherheit Russlands bedrohen könnten, wenn auch bisher nur auf der Ebene der regionalen Instabilität. Die Gefahr besteht darin, dass der Abzug ausländischer Truppen aus Afghanistan einen Dominoeffekt auslösen könnte, der nicht unbedingt mit einer Invasion der Taliban* zusammenhängt, sondern Chaos und Instabilität in die gesamte Region exportiert.

        Dies war die Situation in den Nachbarländern Afghanistans in den 1990er Jahren, als die sowjetischen Truppen das Land verließen. Es sei daran erinnert, dass 1992 das Regime des afghanischen Präsidenten Mohammad Nadschibullah zusammenbrach, dann ein Bürgerkrieg in Tadschikistan ausbrach, die tadschikisch-afghanische Grenze zusammenbrach und sich das Chaos in der gesamten Region ausbreitete. Es ist jedoch erwähnenswert, dass Najibullah nach dem Abzug der sowjetischen Truppen noch drei Jahre lang die Herrschaft im Lande ausübte. Heute – noch vor dem Abzug der Amerikaner – haben die Taliban* die Macht im Land übernommen.

        Die Situation wird durch eine Reihe anderer wichtiger Umstände noch verschärft. Tatsache ist, dass der Prozess der Identifizierung Zentralasiens als eurasisches geopolitisches Zentrum noch lange nicht abgeschlossen ist. Die neuen Republiken scheinen einen Paroxysmus der Verleugnung ihrer sowjetischen Vergangenheit durchlaufen zu haben, befinden sich aber noch in der Phase ihrer nationalen und staatlichen Identifikation.

        Die strategische Situation in der Region ist daher widersprüchlich und komplex. Alle wichtigen Länder der Region sind in eine Phase der Energiewende eingetreten. Die wichtigsten Merkmale dieses natürlichen Prozesses sind Führungswechsel und Versuche, die Verfassung zu ändern, um die Macht innerhalb eines bestehenden Gleichgewichts der Machteliten neu zu verteilen.

        Eine wichtige Voraussetzung für die Stabilität des Übergangs ist der hohe Konsolidierungsgrad der politischen Elite, die in informelle Clans zersplittert ist, die die Interessen verschiedener Gesellschaftssegmente auf staatlicher Ebene vertreten. Darüber hinaus hat sich in den Ländern der Region die Herausbildung einer regionalen Selbstidentität verzögert, die den Wunsch der Staaten der Region impliziert, ihre Perspektiven mit denen der gesamten Region zu verbinden.

        Die Region ist nach wie vor zersplittert, und das Gefühl der Gemeinsamkeit wird bei der Verfolgung nationaler Interessen allmählich aufgegeben. Die Situation ist auch durch die zunehmende Bedrohung durch den internationalen Terrorismus, Separatismus und Extremismus, die politische Instabilität in den einzelnen Staaten und die multidirektionalen und nicht nachhaltigen Vektoren ihrer Außenpolitik gekennzeichnet.

        Zwar gibt es eine Tendenz, nationale Sicherheitsfragen in multilaterale Strukturen wie die Regionale Anti-Terror-Struktur der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SCO RATS) zu verlagern, doch neigen einzelne Staaten immer noch dazu, eine ambivalente Position einzunehmen. Positiv zu vermerken ist, dass Zentralasien zu einem Brennpunkt der Weltpolitik geworden ist, wobei China, Russland, die Türkei, die USA, die EU-Länder, Indien und Pakistan eine wichtige Rolle spielen.

        Die Nachbarschaft zu Afghanistan, dem klassischen „gescheiterten Staat“ des späten 20. und frühen 21. Jahrhunderts, spielt eine wichtige Rolle bei der Verstärkung der neuen Bedrohungen.

        Diese Trends deuten darauf hin, dass die geopolitische Transformation der Staaten in der Region mit ihren komplexen und widersprüchlichen ethnischen und subethnischen Strukturen, die wahrscheinlich nicht einmal innerhalb von Jahrzehnten überwunden werden können, in einer gewissen zeitlichen Perspektive möglich ist. Es kann auf vergleichbare Erfahrungen in Afrika verwiesen werden, wo ähnliche Probleme mit künstlich gezogenen Grenzen und damit verbundenen Spannungen innerhalb von Staaten oft eher eskalieren als gelöst werden. So ist beispielsweise vor kurzem ein neuer Staat namens Südsudan aus alten Stammesfehden hervorgegangen.

        Die Entwicklungen in Zentralasien werden daher in den kommenden Jahrzehnten durch das Zusammenspiel zweier dynamischer interner Faktoren geprägt sein: das Ringen um eine neue nationale Identität einerseits und interne Widersprüche auf Kosten subethnischer und subregionaler Strukturen andererseits. All dies schafft reale Voraussetzungen für jene Kräfte, die in dem neuen Umfeld das „Great Game“ um regionalen Einfluss fortsetzen wollen. Sie hat gerade erst begonnen, und der Verlauf der weiteren Entwicklung lässt sich bisher nur erahnen.

        Eine Einschätzung der Situation.

        Die zentralasiatische Region ist in vielerlei Hinsicht ein sehr komplexer Raum. Die Unwägbarkeiten der Zukunft Zentralasiens hängen vor allem mit seiner geopolitischen Lage zusammen. In dieser Hinsicht wird sich die Situation in den zentralasiatischen Ländern im dritten Jahrzehnt des einundzwanzigsten Jahrhunderts unter dem Einfluss zahlreicher Entwicklungsprozesse grundlegend von der Situation der Staaten der Region zu Beginn ihrer Unabhängigkeit – in den 1990er Jahren und in den ersten Jahrzehnten des neuen Jahrtausends – unterscheiden.

        Nach den Prognosen amerikanischer Fachleute wird die derzeitige Pax Americana Ende der zwanziger Jahre endgültig zum Stillstand kommen. Diese neue internationale Konstellation wird sich auch unmittelbar auf die Lage in Zentralasien auswirken, wo die USA seit Beginn der souveränen Entwicklung in den 1990er Jahren eine Rolle bei der Entwicklung der Länder der Region, der Umsetzung verschiedener überregionaler Projekte (Großraum Zentralasien, Neue Seidenstraße, Nördliches Vertriebsnetz) und der Bildung von Dialogmechanismen (wie der C5+1) gespielt haben.

        Dies war eine wichtige Erfahrung für die Entwicklung der regionalen Identität und des Dialogs. Doch heute entwickelt sich Zentralasien in eine neue Richtung. Die Situation ist insofern faszinierend, als die internen regionalen Veränderungen mit den Veränderungsprozessen auf der globalen Außenkontur überlagert werden.

        Das Weltsystem befindet sich in einer Übergangsphase, in der es darum geht, zu verstehen, was die zentralasiatische Region im nächsten Jahrzehnt darstellen könnte und wie sie sich in der neuen globalen Realität (dem Schrumpfen des amerikanischen Imperiums) entwickeln wird.

        Szenarien.

        In diesem Beitrag verwenden wir zur Analyse der Situation eine Szenariomodellierungsmethode, die auf der Untersuchung realer Trends mit Handlungslinien beruht und es ermöglicht, verschiedene mögliche Optionen für die Zukunft Zentralasiens zu ermitteln und Chancen, Bedrohungen und Herausforderungen zu definieren, um Benchmarks für die Bewertung der aktuellen Strategie oder die Entwicklung einer neuen Handlungspolitik zu bestimmen.

        Erstes Szenario. „Kalifat. Sie steht im Zusammenhang mit der Zunahme des islamischen Extremismus inmitten enormer sozioökonomischer und demografischer Probleme in der Region, die in Verbindung mit politischen Konflikten zwischen den Clans zu seiner Umsetzung führen könnten, höchstwahrscheinlich nicht in ganz Zentralasien, aber in bestimmten Teilen davon, insbesondere im Fergana-Tal. Im extremsten Fall könnten sich die Ereignisse in dieser Region, insbesondere im Süden, nach dem langfristigen Szenario abspielen, das Afghanistan bereits durchlaufen hat.

        Es ist möglich, dass einige Republiken in der Region beginnen werden, die konzeptionellen Grundlagen ihrer künftigen Entwicklung, die zunehmend mit dem Aufbau eines islamischen Staates verbunden ist, aktiver zu überdenken. Insbesondere ist nicht auszuschließen, dass einer der schwächsten Vertreter der Region, Tadschikistan, zu einem islamischen Staat wird, in dem das Staatsoberhaupt gleichzeitig politisches und religiöses Oberhaupt ist. Die politischen Auswirkungen sind unvermeidlich.

        Experten sagen voraus: „Angesichts des potenziellen wirtschaftlichen und sonstigen Gewichts der muslimischen Länder sind einige Experten in Tadschikistan eindeutig der Meinung, dass eine Annäherung an ihre Glaubensbrüder von ihrem Land nicht unbemerkt bleiben wird. Zu erwarten ist zunächst eine geistig-politische Annäherung an die islamischen Länder und eine Abkehr von Russland.

        Einerseits birgt der Islam ohne seine radikale Komponente ein positives Potenzial. Eine religiöse Ressource trägt zur Festigung der Identität bei und führt folglich zu einer stabilen Entwicklung der Gesellschaft. Andererseits wird die Idee, große islamische Kalifate in verschiedenen Regionen Osteurasiens zu errichten, von verschiedenen terroristischen Organisationen ausgenutzt.

        Darüber hinaus ist die Idee eines muslimischen Reiches in der politischen Kultur und im Bewusstsein der religiösen Führer im Iran, die sich den neoimperialen Ambitionen der Türkei widersetzen, sehr lebendig. Nach ihnen erwachen die geopolitischen Bestrebungen des Irak, Syriens, Libanons und Israels, die zusammen mit Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan, Afghanistan und der Türkei Teil eines einzigen persischen Achämenidenstaates waren.

        Türkische Neonationalisten sehen eine neue Bestimmung für die Turkvölker, die von der Türkei angeführt werden, um das Kaspische Becken und ganz Zentralasien zu beherrschen, was dem Osmanischen Reich im 16. Jahrhundert nicht gelang. Bei dieser Art der Regionalisierung werden die muslimischen Führer zu einem Mechanismus für die globale Strategie ausländischer Mächte, die versuchen, die Kontrolle über potenzielle Rohstoffabbaugebiete in der Region zu erlangen.

        Zweites Szenario. „Sinozentrische Welt“. Unter bestimmten Bedingungen und Umständen fällt die Kontrolle über Zentralasien in die Hände Chinas. Der Prozess wird sich in mehreren Etappen entwickeln: zunächst mit Hilfe wirtschaftlicher Instrumente und unauffälliger politischer Einflussnahme, dann durch „Soft Power“ in Form von Sprach- und Kulturverbreitung in den Eliteschichten der Gesellschaft.

        Es wird davon ausgegangen, dass China in der Lage sein wird, sowohl mit den säkularen Eliten der Region eine gemeinsame Basis zu finden als auch mit Hilfe seines Verbündeten Pakistan und der Islamisten deren Macht und Energie gegen den westlichen Einfluss zu kanalisieren. Das Ergebnis ist ein „erweitertes China“.

        Der berühmte chinesische Dichter Li Bo wurde im heutigen Kirgisistan geboren, das zu jener Zeit eine chinesische Provinz war. Außerdem unterscheiden sich die heutigen Grenzen der zentralasiatischen Staaten zu China bereits von denen der Sowjetunion, da der Prozess der Grenzziehung im Rahmen des „Schanghai-Prozesses“ mit einer Verschiebung der Grenzen zugunsten Chinas einherging.

        Das dritte Szenario. „Der Wiederaufbau der UdSSR“. Vor zehn bis zwanzig Jahren schien dieser Ausgang des „New Great Game“ für viele Menschen unwahrscheinlich. Aber die Möglichkeit, die UdSSR wiederherzustellen, ist nicht gleich Null, wenn es Russland gelingt, schnell ein wirksames und für seine Nachbarn attraktives Modell der sozioökonomischen Entwicklung zu schaffen, dann wird die Reintegration des postsowjetischen Raums möglich. Einige Experten sind der Meinung, dass dies die einzige Möglichkeit ist, eine Implosion Zentralasiens zu verhindern.

        Das vierte Szenario. „Zentralasiatische Integration“ (unwahrscheinlich). Sie wurde in den 1990er Jahren aktiv diskutiert und basierte auf der Idee und den Versuchen einer zentralasiatischen Integration nach dem Vorbild der europäischen Integration. Bislang haben fast alle Versuche der zentralasiatischen Staaten, eine wirksame intraregionale Zusammenarbeit aufzubauen (z.B. durch regionale Strukturen wie die Zentralasiatische Wirtschaftsgemeinschaft und die Zentralasiatische Kooperationsorganisation), keine positiven Ergebnisse gebracht.

        Einige der Probleme in den Beziehungen zwischen diesen Staaten werden auch in den kommenden Jahrzehnten nicht gelöst werden können. Die Spannungen zwischen Usbekistan und Tadschikistan zum Beispiel werden aus objektiven Gründen fortbestehen.

        Bekanntlich wurden die Grenzen der bestehenden Staaten und ihre Identität während der national-territorialen Abgrenzung in den 1920er und 1930er Jahren von den Bolschewiki weitgehend künstlich geformt. Die stammesbezogenen (Kasachen, Turkmenen), regionalen (Kirgisen, Usbeken, Tadschiken) und stammesübergreifenden („Sarts“, „Türken“, „Muslime“) Definitionen, alte politische und administrative (Buchara, Khanate Chiwa und Kokand) und sprachliche Grenzen (tadschikischsprachige Usbeken in Samarkand und usbekischsprachige Einwohner in Tadschikistan) sowie natürliche Grenzen von Oasen (Fergana-Tal, das zum Khanat Kokand gehörte, das Tal des unteren Amu Darya, das zum Khanat Chiwa gehörte, usw. д.).

        All dies führte zu schwerwiegenden Spaltungen zwischen Clans und Stämmen sowie zwischen Clans und Regionen in den neuen unabhängigen Staaten. Es gibt keinen Grund zu der Annahme, dass sie selbst in Jahrzehnten endgültig überwunden werden können. Mit diesem Projekt ist übrigens die amerikanische Idee verbunden, ein „Groß-Zentralasien“ zu schaffen, das Afghanistan und sogar Pakistan und Iran einschließt. Aber all dies ist noch nicht abgeschlossen.

        Das fünfte Szenario. „Chaos“. Ideen der Konsolidierung verschiedener Nationen auf der Grundlage historischer nationalistischer Tendenzen sind einer der destruktiven Faktoren, die nicht nur zu Grenzveränderungen zwischen verschiedenen zentralasiatischen Ländern und sogar dem benachbarten China führen können.

        Die geopolitische Verschiebung könnte mit Chinas Xinjiang beginnen, da China das Problem des uigurischen Separatismus nicht als ein Problem „geteilter Völker“ mit Wurzeln in Zentralasien gelöst hat. Gleichzeitig spielt auch der islamische Faktor eine wichtige Rolle, der zusammen mit dem uigurischen Separatismus die Rolle eines Katalysators für die buddhistischen Probleme im chinesischen Tibet spielen kann. Die Instabilitätsfahne wird auch andere Länder betreffen.

        Experten erklären: „In China gibt es die so genannte Autonome Region Xinjiang-Uygur (Ostturkestan). Es grenzt über den Bezirk Murghab an das afghanische Badakhshan, den Wakhan-Korridor, Kirgisistan und Tadschikistan. Die Kernbevölkerung sind Uiguren, ein Volk türkischer Herkunft, das eng mit den Usbeken verwandt ist. In dieser autonomen Region operieren radikale extremistische Gruppen, die eng mit einer Reihe von extremistischen Organisationen in Zentralasien, Afghanistan und Pakistan sowie mit der Islamischen Partei Turkistans zusammenarbeiten.

        Sechstes Szenario. „Groß-Usbekistan“ (Unteroption: „Groß-Tadschikistan“). Der Versuch, ein Großtadschikistan oder ein Großusbekistan zu schaffen, das einen Teil des heutigen Afghanistans umfasst, könnte zu einer unerwarteten Realität werden. Das „usbekische Projekt“ wurde in den 1920er Jahren als eine verkürzte Version des „turkestanischen Projekts“ umgesetzt. Der moderne usbekische Nationalismus ist immer noch von den Ideen des Pan-Turkismus geprägt. Sie kam in den 1990er Jahren in dem Wunsch der usbekischen Behörden zum Ausdruck, das türkische Modell des politischen Systems und der Entwicklung zu kopieren, das einen rein säkularen Staat, eine Ausrichtung auf einen aufgeklärten Autoritarismus und eine Modernisierungsrhetorik impliziert.

        Darüber hinaus versuchte Usbekistan („Kleinturkestan“), nicht nur Teil der „türkischen Welt“ (symbolisiert durch das kyrillisch-lateinische Alphabet), sondern auch eines der Zentren dieser Welt zu werden. Es stimmt, dass sich die Beziehungen zur Türkei im Laufe der Zeit abkühlten und die „gemeinsame Heimat Turkestan“, die eine regionale usbekische Hegemonie bedeutete, die Nachbarn nicht begeisterte. Dennoch dominieren die Elemente und Strategien, die einst das Projekt Großturkestan ausmachten, weiterhin die nationale Ideologie des heutigen Usbekistan.

        Der tadschikische Nationalismus ist ein Spiegelbild des usbekischen Nationalismus. Da der tadschikische Nationalismus in der Moderne nicht das gewünschte „Großtadschikistan“ findet, sucht er nach seiner Vergangenheit und stellt sich die Frage, warum das heutige Tadschikistan nicht dem nationalen Ideal entspricht.

        Die Idee eines „Großtadschikistans“ wurde in Form des Konzepts des „historischen Tadschikistans“ formuliert, das der tadschikische Historiker N. Negmatov als einer der ersten begründete. Nach seiner Definition „nahm das historische Tadschikistan die westlichen Ausläufer der höchsten Gebirgskämme Hochasiens“ ein – die Gebirgsverbindung zwischen dem Himalaya und Tibet, den gesamten Tianshan, den Pamir-Alai, den Hindukusch, die iranische Hochebene, das Amu-Syrdarya- und das Murghab-Gerirud-Becken…“, d.h. das gesamte Territorium Usbekistans und Tadschikistans, einen erheblichen Teil des Territoriums Kirgisistans und Turkmenistans, einen Teil Kasachstans, Chinas, Afghanistans und Irans.

        Auf dem zentralen Platz der tadschikischen Hauptstadt Duschanbe wurde an der Stelle, an der einst ein Lenin-Denkmal stand, ein Komplex zum Gedenken an Ismail Samani errichtet, den Gründer des Samanidenstaates im neunten Jahrhundert, als das Gebiet des „historischen Tadschikistan“ seine Grenzen erhielt. Darüber hinaus besteht die Strategie in Bezug auf die „Diaspora“ darin, die als Usbeken registrierten Tadschiken daran zu erinnern, dass sie in Wirklichkeit Tadschiken sind.

        Es sei auch darauf hingewiesen, dass der tadschikische Nationalismus, in den in den 1920er Jahren das Bestreben eingebettet war, aus „Ost-Buchara“ auszubrechen und ein „Groß-Tadschikistan“ zu schaffen, nach wie vor ein sprachlicher und kultureller Nationalismus ist, für den der kleine Staat, der heute Tadschikistan heißt, nicht der wichtigste Wert ist. Vielleicht hat dies letztlich zum Bürgerkrieg von 1992-1997 geführt, den Experten als „Krise der tadschikischen Identität“ bezeichnet haben.

        Es bleibt die Tatsache, dass sich der intern komplexe und hierarchische usbekische Nationalismus als widerstandsfähiger gegenüber Umwälzungen erwies als der kulturell homogenere, aber weniger zivilisierte tadschikische Nationalismus. Es besteht kaum ein Zweifel daran, dass der Nationalismus und die nationalistische Denkweise in der heutigen zentralasiatischen Gesellschaft eine mächtige Kraft sind, eine Kraft, die sowohl neue Staaten vor dem Zerfall bewahren als auch in den Abgrund des Konflikts stürzen kann.

        In Usbekistan wurde Amir Timur zum Nationalhelden und Symbol der nationalen Staatlichkeit, während in Tadschikistan Ismail Samani zum Symbol dieser beiden Staatsmänner, d.h. der Bestrebungen der jungen Staaten, wurde.

        Schlussfolgerungen.

        Insgesamt sollten diese Szenarien angesichts der Bedeutung Zentralasiens für Russland als besorgniserregend angesehen werden. Die gegenwärtigen Umwälzungen zeigen, dass die Welt der Zukunft ganz anders aussehen wird. Diese Szenario-Projektionen spiegeln die sich verändernde Situation in der Region wider. Die Rolle Russlands wird aufgrund einer Reihe von Faktoren zweifelsohne wichtig und öffentlichkeitswirksam bleiben.

        Doch während sich Zentralasien im ersten Vierteljahrhundert seiner souveränen Geschichte im Gefolge der postsowjetischen Trägheit entwickelte, ist es wahrscheinlich, dass die sich abzeichnenden globalen Megatrends und die neue, stetig an Dynamik gewinnende Dynamik eine völlig neue historische Phase für unsere Region einleiten werden.

        Tatsache ist, dass Russland bis in die 2020er Jahre über keine kohärente Strategie für Zentralasien verfügte. Ihre Aktionen waren zuweilen chaotisch und unkoordiniert. Im Großen und Ganzen versuchte sie, ihren Einfluss in Zentralasien aufrechtzuerhalten, indem sie Kredite gewährte oder ihre militärische Präsenz dort verstärkte.

        Russland garantierte weiterhin die Sicherheit Kasachstans, Kirgisistans und Tadschikistans im Rahmen der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit und errichtete Militärstützpunkte und andere Einrichtungen in der Region. Doch die Entwicklung der Ereignisse und die neue Geopolitik in der Region haben den Kreml gezwungen, sich der Notwendigkeit einer bewussteren und ausgewogeneren Politik gegenüber Zentralasien bewusst zu werden und zu versuchen, seine „strategische Tiefe“ zu definieren.

        Tatsache ist, dass Russland nicht mehr darauf hoffen kann, die Region zu dominieren, zumindest nicht zu einem Preis, den es zu zahlen bereit ist. Sie muss ihre Bedeutung in der Region mit einem Minimum an Aufwand steigern, und zwar nicht nur durch die Stationierung ihrer Streitkräfte in Zentralasien, sondern vielmehr durch die Schaffung eines Rahmens für die Lastenteilung und die Zusammenarbeit dort, in dem sich jedes Land als wichtiger und vollwertiger Teilnehmer fühlt.

        Dabei ist es für Russland wichtig, darüber nachzudenken, ob es sich stärker in Afghanistan engagieren oder sich auf die Schaffung eines „internen“ südlichen Gürtels konzentrieren soll, um seinen Einflussbereich so weit wie möglich nach Süden auszudehnen und eine möglichst breite „Grenzzone“ zu schaffen. Auch hier sind verschiedene Optionen für künftige Aktionen und Politiken in Richtung eines neuen Sicherheitsgürtels für Russland möglich, da die zentralasiatischen Republiken für Russland nicht mehr nur eine Pufferzone sind.

        So sagte der renommierte amerikanische Wissenschaftler Francis Fukuyama 2016 voraus, dass „Zentralasien bald nicht mehr die Peripherie der Weltwirtschaft sein wird, sondern ihr Zentrum. In Zentralasien mit seinem ohnehin schon komplexen geografischen und politischen Umfeld treffen die Interessen der globalen Akteure in unterschiedlichen Konstellationen aufeinander.

        Dies eröffnet einerseits vielfältige und breite Möglichkeiten der Zusammenarbeit und des politischen Gleichgewichts, andererseits ist dieses Gleichgewicht aufgrund der besonderen Zusammensetzung der Akteure in Zentralasien äußerst komplex und schwer vorhersehbar. Die nächsten 10 Jahre werden für die Region entscheidend sein.

        * – die Aktivitäten der Organisation sind in Russland verboten“

    2. Stellt Euch mal vor, wir leben in einer Welt, in der man als ungeimpfter mehr und mehr ausgegrenzt wird…

      Stellt Euch mal vor das eine Agenda bestehen könnte, welche Scheibchenweise alle Freiheiten für ungeimpfte einschränkt…

      Stellt Euch mal vor, das es bald nicht mehr möglich sein wird seine Kinder Alternativ zur Impfung frei am Leben teilnehmen zu lassen…

      Die Wahrheit…

      Stellt Euch mal vor, es gäbe ein kurzes Video, welches nur ein paar unwiderlegbare Lügen der Obrigkeit aufzählen würde…

      Stellt Euch mal vor, das dieses Video bestmöglichst verbreitet, vielen Menschen dieser Welt einen undurchsichtigen und langwierigen Suchprozess ersparen würde…

      Stellt Euch mal vor, das die Aufzählung dieser Lügen, die jeder von uns irgendwie tief in sich vergraben hat, dazu führen könnte, das ALLEN ganz klar machen würde das etwas ernsthaft nicht stimmt und wir es einfach immer über uns ergehen ließen…

      Stellt Euch mal vor, es wäre einfacher eine Lüge zu leben, anstatt die Wahrheit fordern zu wollen…

      Stellt Euch mal vor, das diese offensichtlichen Lügen nur die Spitze eines Eisberges wären…

      Stellt Euch mal vor, das dieses Lügenkonstrukt nur dazu fachmännisch erbaut wurde, um uns alle zu spalten…

      Stellt Euch mal vor, das ALLE feststellen würden, das so eine Agenda gerade laufen könnte…

      Stellt Euch mal vor, das alle diese Lügen soweit gehen, das WIR alle diese Agenda mit unserer Lebensenergie (umgewandelt in FIAT) finanzieren…

      Stellt Euch mal vor, es steht mit dieser Energie die Möglichkeit zur Verfügung, Kriege irgendwo auf der Welt anzuzetteln, um egal wo auch immer, eine Rechtfertigung zu haben dort aufräumen oder mitmischen zu können…

      Stellt Euch mal vor, WIR alle Finanzhöfen eine hervorragend organisierte kriegstreiberische Elite, die offensichtlich alles darf…

      Stellt Euch mal vor, wir werden aktuell von der ganzen Welt beobachtet, wie wir uns verhalten…

      Stellt Euch mal vor, wir würden von Außen beobachtet ob wir uns dagegen wehren, oder diese kriegstreiberische Führung in Frage stellen sollten…

      Stellt Euch mal vor, WIR ALLE würden realisieren das wir in WAHRHEIT, wenn auch oft unwissentlich überall Kriege anzetteln…

      Stellt Euch mal vor, das es anderen Führern irgendwann die Feder aus der Mütze haut, weil Sie eigentlich nur sagen: Hier sind unsere Grenzen…

      Stellt Euch mal vor, WIR ALLE sind so abgelenkt und beschäftig, das wir das alles gar nicht realisieren was in WAHRHEIT abläuft…

      Stellt Euch mal vor, das genau dieser Umstand dazu führt, das es früher oder später dazu führt, das es eskaliert…

      Stellt Euch mal vor, das wenn Alle dieses Konstrukt realisieren, das es eine Revolution ausbrechen lassen könnte…

      Stellt Euch mal vor, das die Revolution die Wahrheit fordern könnte…

      Stellt Euch mal vor, diese Wahrheit wäre bitter und dennoch besser als das bisher gelebte…

      Stellt Euch mal vor, wir hätten nicht den Hauch einer Ahnung was alles Lüge oder Wahrheit ist…

      Die Wahrheit…

      Die Wahrheit sollte mehr als jemals zuvor gefordert werden!

      Die Wahrheit einzufordern, würde unsere jetzige Situation nicht in unkontrollierte Masseneskalationen wie vor 100Jahren ausarten lassen…

      Die Wahrheit einzufordern, würde unsere Menschheit nicht in die gleiche Situation bringen wie vor 200Jahren…

      Die Wahrheit ist gut versteckt in der heutigen Zeit!

      Die Wahrheit wird durch die selbsternannten Führern im HINTERGRUND gut verborgen gehalten.

      Die Wahrheit wollte bis heute niemand sehen. Jeder konnte wegschauen, da das System ja irgendwie funktioniert hat.

      Stellt Euch mal vor, dieses System steht gerade vor einem Wandel, und es wäre lediglich noch die einzigste Frage in welche Richtung…

      Stellt Euch mal vor, WIR ALLE würden lieber die Wahrheit wissen wollen, anstatt blind dieser Lüge hinterher zu rennen, wo der Ausgang eigentlich klar ersichtlich sein sollte…

      Stellt Euch mal vor, wir würden tatsächlich diesen Hilfeschrei formiert Indie Welt hinausschreien…

      Stellt Euch mal vor, die ganze Welt, die sowieso auf uns schaut, hätte erkannt das unsere Forderung der Wahrheit der bessere Weg wäre wie das was gerade abläuft…

      Stellt Euch mal vor, wir legen uns genau betrachtet in diesem Fall mit der Lüge an…

      Stellt Euch mal vor, die Lüge ist ein Konstrukt des Bösen…

      Stellt Euch mal vor, das Böse regiert aktuell diese Welt, und gehen sogar an die unschuldigsten, unsere Kinder…

      Stellt Euch mal vor, das der einzigste Ausweg aus unserer uns selbst erschaffenen Lügenwelt die Einforderung der Wahrheit wäre…

      Somit könnt Ihr Euch dann auch vorstellen, wem Eure Vorstellung gar nicht so gefallen könnte…

      Die Wahrheit ist kein leichter Weg, aber angesichts der Lüge, dennoch vorzuziehen…

      Die Wahrheit kann verkraftet werden, sei Sie auch noch so krass…

      Stellt Euch mal vor, die Wahrheit wäre gar nicht so weit entfernt wie jeder glauben mag…

      Sie liegt, genau wie diese ganzen, offensichtlichen Lügen, eigentlich vor unseren Füßen!

      Stellt Euch mal vor, das Symbolisch für diese Zeit
      liegt Die Wahrheit in Ketten!

      Stellt Euch mal vor, WIR ALLE wollen diese Ketten beseitigen…

      Stellt Euch mal vor, das diese Wahrheit alles andere in den Schatten stellen würde. Von Religionen über Politik, über ach so viele Kleinigkeiten dieser Welt…

      Ein Wächter

        1. Nunja,

          danke für die direkt gestellte Frage…

          Das ist das Geheimnis…

          Egalisation aller bekannten Spaltungsversuche…

          Religion, Rassen, Systemen und was der Verstand sonst noch alles zulassen könnte.

          Am Ende sind wir eins.

          Die Zeit der Diskussionen und Verschwurbelungen sollte -anhand der Ereignisse- genau betrachtet etwas vernachlässigt werden…

          Es sind klar ersichtlich die unschuldigsten dran!

          Jeder hat seinen Teil dazu beigetragen, damit wir jetzt sehen dürfen was los ist.

          Dafür sei allen Gedankt!

          Mehr braucht es -wenn es nach mir ginge- nicht auszusprechen…

            1. Ohhhh, vom größten und mächtigsten in die Knie gezwungen 😏

              Mit Verlaub, eine Rückkehr ist nicht nötig 👻

              Es wurde alles gesagt, nur noch nicht verstanden…

              Sie tun mir einfach nur Leid, als Möchtegern Diskutierer, mit der Qualität einer Bratwurst

              Und das war genderkonform ausgedrückt 😘

              —————————–
              So, nun habe ich Sie nochmal abkotzen lassen und nun sind Sie bis Ende des Jahres gesperrt. Weitere Anfälle von Ihnen werden kommentarlos gelöscht – Russophilus

        1. Nabend!

          Leuts, ich hab ne Ahnung, daß das unser Yorck sein könnte – Ausdruck und Semantik nach meinem Dafürhalten scheinen dies nahezulegen.

          *ggg* ist das ne sehr direkte Aussage: „Sprung iner Schüssel“

          -Konrad Fitz –

          1. Nunja,

            wenigstens hat mein Sprung es geschafft eine interessante Lösung vorzuschlagen…

            Aber ist ok, ich geh den Blinden wieder Farben erklären.

            1. Warum gleich so spitz? Es sollte doch nicht überraschend sein, dass Neue in einem gefestigten Dorf erst mal beäugt und ein bisschen gerüttelt werden.

              Und Sie irren. Nur ich bin blind, die meisten Dörfler sehen recht gut.

              1. Und Nach wie Vor ist auch der intelligentere Teil der Welt voll mit verdrehten Tatsachen…

                Wünsche weiterhin gutes Gelingen beim schwurbeln um das Theaterstück.

                Die Männer dieser Zeit wurden gerufen!

                  1. Der Wahrheit ins Auge blickend, diffamierend wirken ist aber die Beste der Menschheitsgeschichte.

                    Leben Sie wohl in Ihrer Welt, wo man den Kühen nicht persönlich guten Morgen wünscht, wohl wissend was passieren wird.

                    In einer Welt in der eine Kuh maximal 2kg wiegt und evtl. mal Lila war…

                    Behaltet Eure gefunden Fehler und geht Euch darauf einen vaxxen, wer immer sich damit auch angegriffen fühlte. Es war nicht in meinem Interesse!

                    Ich habe niemals ein Lob eingefordert, aber Danke das Sie diese Erkenntnis welche ich mir als Übermensch so kurz aus dem Ärmel geschüttelt habe respektieren und sinnvoll behandelt wird 👻

                    Nunja, Es wird tatsächlich Zeit…

                    1. Wie betrüblich, dass Sie zu den Leuten gehören, die nicht einfach gehen können, sondern erst noch ein Schmierenstück abspulen.

                      Gehen Sie einfach ruhig.
                      Sie dürfen auch, falls Sie eines Tages den Bedarf – und die Fähigkeit – haben, mit so gewöhnlichen Menschen wie uns zu sprechen, wieder kommen.

                    2. Wie betrüblich das Sie es nicht einmal schaffen, ein ‚interessant‘ über die Lippen zu bringen…

                      [blah, blah, ihr seid nicht gut genug für mich, blah, blah]

                      Da Sie es offensichtlich alleine nicht schaffen zu gehen, helfe ich Ihnen. Sie sind hiermit bis Ende August gesperrt. – Russophilus

  48. Hallo Russophilus, dies ist eine private Anfrage an Sie bzw. eine bitte mir mit Ihrem Wissen behilflich zu sein. Ich bin Vater von drei Kindern und arbeite als kaufmänischer Angestellter bei einer Bank. Mein Verdienst reicht gerade mal aus die Miete zu zahlen und laufende Kosten zu begleichen. Wir leben nicht im Luxus, für einen Urlaub müsste ich schon mind. ein Jahr lang sparen. Ich wende mich an Sie, da ich mittlerweile etwas verzweifelt bin. In den Medien, Politik und eigentlich in allen Lebensbereichen wird nun die Jagd auf ungeimpfte eröffnet. Wir sind nicht geimpft und werde mich nicht impfen lassen und schon gar nicht die Kinder. Verzweifelt bin ich weil die Kinder in den Fokus der Menschenverbrecher geraten sind und ich die befürchtung habe, dass dies nur der Anfang ist und es zu einer Koppelung von Impfung und Schulbesuch kommen wird, desweiteren denke ich auch das die Einschränkungen und Ausgrenzung ungeimpfter weiter anziehen wird. Dies kann ich und werde ich nciht akzeptieren können. Ich wende mich an Sie ob Sie mir Ratschläge geben könnten wie ich mich verhalten soll bzw. was ich dagegen tuen kann…meine finaziellen Mittel sind leider begrenz so dass eine „Flucht“ ins sichere Ausland wie z.B. Russland nicht möglich ist. Ich bedanke mich bei Ihnen, dass Sie sich Zeit für mich genommen haben. Grüße, [anonym]

    ———————————-
    Anonymisiert – Russophilus

    1. Um einen guten Rat geben zu können, müsste ich wesentlich mehr wissen, z.B. zum Verhältnis zur Mutter der Kinder. Ohne alle nötigen Informationen kann ich Ihnen nur empfehlen, einen Anwalt zu fragen und ich kann Ihre Anfrage anonymisieren; vielleicht hat ja ein Dörfler (womöglich sogar Anwalt) einen guten Rat.

      1. Guten Tag Russophilus,

        gerne können Sie mein Anliegen für die Dörfler freigeben, zu blöd von mir, das ich das selber nicht drauf gekommen bin, Ich lese seit Jahren mit und weiss welch hohes Niveau hier vertreten ist. Vielen Dank dafür.

        Das Verhältnis zur Mutter, meiner Frau ist gut, wir sind eine Familie und leben zusammen in einer Wohnung. Die Kinder sind 7, 8 und 11 Jahre alt. Ich bin kaufmänischer Angestellter und haben nur ein durchschnittliches Einkommen.

        Ich wende mich nun aktiv an das Dorf weil die älteste nur noch drei Monate von der Impf-zwölf entfernt ist und auch auf meiner Arbeit alle total impfbegeistert sind und jedes mal gelobt und geklatscht wird sobald einer seinen Impftermin verkündet. Ich wurde auch zu meinem Impfstatus befragt und habe gesagt, dass ich da keine Grund sehe mcih impfen zu lassen da ich nciht zu Risikogruppe gehöre. Daraufhin ging die Diskussion los….nein, auch du kannst sterben, sogar Kinder u.s.w. – in dem Augenblick war mir bewusst das ich bald ein Problem haben werde. Mit Argumenten, dass die Krankheit nicht so schlimm ist wie die uns erzählen und das der Impfstoff mehr Gift ist als alles andere lass ich sein, da ich sonst sofort ausgerenzt werde und womöglich auch noch mein einzigstes Einkommen verliere. Die impfen natürlich vor Ort und die Firma macht sogar Werbung fürs impfen.

        Die Idee mit dem Anwalt ist mir auch gekommen aber hab mir aufgrund dessen was sich diese regierung schon alles erlaubt hatte gedacht, das es sehr schweirig sein wird jemanden zu finden der die gleiche Ansicht hat wie wir und wenn einer gefunden ist ob es überhaupt zur Rechtssprechung kommt da die Gerichte hier ja alle sich entweder nicht trauen seitdem das System mit dem mutigen Richter aus Weimar einen Schauprozess veranstaltet hatte. oder einfach zum Verbrechersystem gehören.

        Ich hoffe das ich Ratschläge bekomme, um mich und meine Famile vor den Krakenarmen des Systems die sich langsam aber sicher immer weiter ausbreiten und schon fast bei uns angekommen sind, zu schützen. Da ich wie zuvor erwähnt aufgrund knapper finanzieller Mitteln hier nicht „fliehen“ kann.

        Nur eine kleine Sache zu mir und eine persönliche Erfahrung mit den Flüchtlingen. Ich bin kein „Biodeutscher“, lebe seit meinem 6 Lebensmonat in Deutschland und bin mittlerweile 44 Jahre alt und habe hier mein Abitur gemacht, eine kaufmännische Ausbildung und anschließend noch ein berufsbegleitendes Studium zum Betriebswirt. Ich arbeite seit meinem 21 Lebensjahr durchgehend. Ich habe auch meinen Wehrdienst bei der Luftwaffe abgeleistet. Wir sprechen auch arabsich und haben damals als die Flüchtlinge hier ankamen mit denen gesprochen und die sprechen mit arabsichsprechenden Menschen offener als mit anderen. Wir haben gefragt ob ihr wirklich Flüchtlinge seid, daraufhin haben diese Syrier gelacht und meinten…nein, wir sind Goldhändler und haben Geld…die hier sind haben alle Geld oder sind Verbrecher die fliehen mussten weil die sonst ins Gefängniss gesteckt werden sobald der Krieg vorbei ist….die echten Flüchtlinge sind immer noch da weil die kein Geld haben um wegzukommen.

        Vieln Dank an die Dörfler für eure Zeit für mich…

        1. Es geht hier nicht um Bio-deutsch, sondern um deutsch sein – im Herzen und im Kopf, nicht nur im Pass.

          Zu den Kollegen habe ich einen Rat: Einfach fragen, so richtig „total interessiert aber etwas begriffstutzig/stur“.

          Beispiel: „Ihr habt mich nachdenklich gemacht und ich habe deshalb angefangen, mich noch mehr zu informieren, aber nun habe ich mehr Fragen als vorher. Z.B: Wozu impfen, wenn das – Fachleuten zufolge – weder mich davor schützt, covid zu bekommen, noch mich oder andere vor Ansteckung schützt? Wozu ist das gut, welchen Vorteil bietet es?“

          1. Aus dem Netz als mögliche Konversationsform …

            DIALOG ZUM THEMA IMPFEN

            Netzfund:
            Chef: Frau Meier, werden sie sich eigentlich auch impfen lassen?

            Angestellte: Ja, nachdem die Testphase für dieses Impfserum abgeschlossen ist und das wird jetzt ca. in 4 Jahren der Fall sein.

            Chef: Das verstehe ich nicht, haben sie keine Verantwortung?

            Angestellte: Weil ich gegenüber meinem Köper Verantwortung trage muss ich die gesetzliche Testphase von mindesten 5 Jahren abwarten (Beginn 2. Quartal 2020). Alle Impfstoffe wurden bisher einer Mindesttestphase von 5 Jahren unterzogen (mit Doppelblindstudie 10 Jahre). Diese Zeit möchte ich abwarten und wenn dann die Risiken ausgetestet sind und die Erfolge zu sehen sind, werde ich mich auch impfen lassen.

            Chef: Wissen sie den nicht das Geimpfte jetzt demnächst mehr Freiheiten und Möglichkeiten bekommen werden?

            Angestellte: Ja, das ist mir bekannt und ich finde es nur richtig. Wer als lebende Person sich als Testperson einer neuartigen genverändernden Impfung (mRNA) unterzieht, soll belohnt werden und auf jeden Fall mehr Möglichkeiten erhalten. Er unterzieht sich doch auch einem hohem Risiko. Ich für meinen Teil schränke mich gern ein und warte auf bessere Zeiten wo man dann wieder frei und ungestört alles genießen kann.

            Chef: (Völlige Ratlosigkeit und keine Argumente mehr…)

            Angestellte: Ach so, was ich ihnen noch sagen wollte, wenn sie nicht glauben können, dass es sich um eine Testphase handelt! Die Zulassung aller aktuellen C.-Impfstoffe in der EU hat die EU selbst geprüft und als eine Notfallzulassung deklariert. Eine Notfallzulassung macht man nur mit Impfstoffen wo die erste Testphase von 5 Jahren noch nicht abgeschlossen ist.
            Und wisst ihr was das Schönste an dieser Argumentation ist? Es entspricht voll umfänglich der Wahrheit 😊“

            *****
            Kann man noch mit aktuelleren Dingen kombinieren …

        2. @ Mimoun

          Willkommen am Lagerfeuer, und herzlichen Dank, vor allem für den letzten Teil Ihres Kommentares!
          Es ist für mich kein Problem, mich mit Arabern, Russen oder sonst irgendeinem Landmann „frei Schnauze“ zu unterhalten, oder mich gar anzufreunden, und habe in den Jahren tiefe Einblicke nehmen können, wie da teilweise gedacht & gehandelt wird und auch hier schon dazu öfter mal was geschrieben. Nur ist es dann aber doch etwas entschieden anderes, wenn es von einem „Insider“ beschrieben wird!

          Zu Ihrem Impfproblem:
          Wie ist das Verhältnis zu Ihrem Hausarzt – sehen Sie da evtl. die Option, eine „kreative“ Lösung zu finden?
          Ich habe das große Glück, einen Hausarzt gefunden zu haben, der in erster Linie ein Gott-gläubiger Mensch ist, und für solche Anliegen immer ein offenes Ohr hat. Gäbe es diesen Menschen nicht, wären die letzten Jahre „so“ für mich nicht möglich gewesen!
          Und ich habe ihn bereits vor einger Zeit – als ich die Bestätigung für meine Vermutung hatte – nach einer „Scheinimpfung“ gefragt, also bspw. eine Kochsalzlösung statt der Plörre zu spritzen.
          Er antwortete mir, daß dies nachweisbar sei – im Fall der Fälle, daß ich z.B. jemand anderes anstecke und man mein Blut untersuchen würde, aber keinen Ipfstoff darin fände – und er dadurch alles verlieren könne.
          Aber, er hat mir damals, als der Maskenzwang über uns kam, ohne langes hin&her eine Maskenbefreiung ausgestellt – und ich hoffe, daß uns nun auch eine Strategie zu der aktuellen Situation – dem Impfzwang mittels Repressalien – einfallen wird.

          Ich drücke Ihnen und Ihren Lieben – aber auch allen Mitlesern & Dörflern die Daumen, einen Weg zu finden!

        3. @Mimoun,

          nur ein kleiner Rat von mir: Wie Sie wissen müssen Sie beim Arbeitgeber Gutmensch sein.

          Daher würde ich einfach sagen das Sie auf die Impfung verzichten, so lange es sich um eine Notfallzulassung handelt.

          Als Verstärker: Daher haben Pfizer & Co. sich ja auch von der Haftung befreien lassen.

        4. Sehr geehrter Mimoun,
          obwohl meine eigenen Kinder bereits alle erwachsen sind und somit selbstständig mit der Impfmisere umgehen müssen (eins hat sich bereits gegen meinen väterlichen Rat impfen lassen), kann ich mich sehr gut in ihre Situation hineinversetzen. Ich denke, dafür muss man nicht einmal selbst Kinder haben. Im Umgang mit der Situation ergibt sich eine ganze Bandbreite von Optionen, je nachdem inwieweit man eventuell zu Kompromissen bereit ist oder dazu, vermeintliche moralische Skrupel über Bord zu werfen.
          Wie oben angedeutet, kommt meine eigene gewählte Option (Aussitzen und gute Miene zu bösem Spiel machen) für Sie wahrscheinlich nicht infrage, da sie eben hinsichtlich der Schule ihrer Kinder in der Bredouille sind. Leider kommt auch die Masernpartie-Option im Falle Corona nicht zum Zuge, da anders als bei den Masern für SarsCov2 leider laut aktueller Rechtsprechung keine natürliche Immunität als Alternative zur Impfung behördlicherseits akzeptiert wird. Ich persönlich habe mich dennoch, vor allem interessehalber, einem sogenannten IGRA-Test (auf T-Zellenantikörper für knapp 90€) unterzogen. Dieser dient technisch gesehen tatsächlich einem zuverlässigen Nachweis auf Langzeitimmunität (über mehrere Jahre). Solch einen Test würde ich Ihnen bzw. Ihren Kindern empfehlen für den Fall, dass sie sich für den Rechtsweg entscheiden sollten. Sie könnten damit einen Musterprozess anstrengen, der im Erfolgsfall Signalwirkung entfalten würde. Alternativ könnten Sie natürlich – wie von Russophilus angeregt – auf Schutz Ihrer Weltanschauung klagen, falls die Schule ernst macht.
          Falls Sie dem russischen Impfstoff SputnikV etwas aufgeschlossener gegenüber stehen, könnten Sie auf 2 Kurztrips oder einem längeren Aufenthalt in San Marino dort offiziell für 2 Dosen SputnikV eines der begehrten EU-Impfzertifikate erhalten.
          Auf die wirklich zahlreichen illegalen Lücken und Schlupflöcher kann ich hier leider (auch zum Schutz besagter Lücken) nicht eingehen. Dazu bräuchte es dann aber ein Mindestmaß an krimineller Energie, das angesichts des verbrecherischen Charakters der aktuellen Impfkampagne moralisch vertretbar sein sollte.

        5. @Mimoun

          Ich könnte mir vorstellen, dass es wahrscheinlich gar nicht so wenige sein werden, die sich in ähnlicher Situation wie Sie sich wiederfinden.

          Eventuell könnten Sie beim Corona-Ausschuss des Rainer Füllmich ja mal eine E-Mail-Anfrage starten, die haben ja mittlerweile sicher ein weites Netz an Bezugspersonen ?

          Ich wünsche Ihnen von Herzen dass sie Ihre Familie ohne grössere Schäden durch diesen Moloch bringen !

          1. @HDan+@Mimoun

            um im Corona+Ausschuss leichter voran zu kommen, rate ich, mit der sehr warmherzigen Viviane Fischer zu beginnen.

            Sie ist irgendwie die Mutter des Ausschusses, die schon mit einer Petition begann, ehe Dr. Füllmich später als die treibende Kraft+ internationaler Netzwerker dazustieß.

            Ich glaube, die Kleinarbeit macht sie immer noch.

            Ich habe daher einige Sätze von ihr und auch die erstellten Links zu den mitarbeitenden Juristen heraus kopiert->

            „Wir sind ein Netzwerk kritischer Juristen aus Anwalt- und Richterschaft, Verwaltung und Geschäftsleben. Wir haben auf dieser Seite juristische Mustertexte zusammengestellt:

            – Anträge (z.B. für eine Versammlung)
            – Widersprüche (z.B. gegen die Untersagung der Öffnung Ihres Ladens)
            – Klagen beim Verwaltungsgericht.

            Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne:

            Allgemeine Fragen: kontakt@schlussjetzt.org
            Rechtsfragen: anwalt@schlussjetzt.org
            Technische Fragen: formular@schlussjetzt.org

            schlussjetzt c/o
            Rechtsanwältin Viviane Fischer
            Waldenserstr. 22
            10551 Berlin “ (Ende)

            @Mimoun wolte anfangs doch juristischen Rat.

            Ich glaube, bei Viviane Fischer wäre er bestens aufgehoben (sie liebt auch Handwerk als Hutmacherin und Tiere=> hat Schafe einer aussterbenden Rasse; also eine festgegründete Frau)

            mfg
            vom Bergvolk

    2. Vielleicht hilft Ihnen der Beschluß des Europarats vom Januar 2021, hier auf der AfD Seite zu finden: Europarat beschließt auf AfD-Initiative: Kein Impfzwang und keine Diskriminierung Ungeimpfter
      Link: https://afdbundestag.de/oehme-europarat-beschliesst-auf-afd-initiative-kein-impfzwang-und-keine-diskriminierung-ungeimpfter/

      oder die Verordnung des Europäischen Parlaments vom Juni 2021 Link: https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32021R0953&from=EN

      Artikel 36
      Es muss verhindert werden, dass Personen, die nicht geimpft sind — sei es aufgrund einer medizinischen Indikation
      oder weil sie nicht der Zielgruppe angehören, für die der COVID-19-Impfstoff derzeit verabreicht wird oder
      zugelassen ist,
      beispielsweise Kinder, weil sie noch nicht die Möglichkeit hatten oder weil sie sich gegen eine
      Impfung entschieden haben — mittelbar oder unmittelbar diskriminiert werden.
      Deshalb sollte der Besitz eines Impfzertifikats bzw. eines Impfzertifikats, in dem ein COVID-19-Impfstoff angegeben ist, keine Voraussetzung für
      die Ausübung des Rechts auf Freizügigkeit sein oder für die Nutzung grenzüberschreitender Personenverkehrsträger
      wie Fluggesellschaften, Bahn, Fernbusse, Fähren oder sonstige Verkehrsträger sein. Außerdem kann diese Verordnung
      nicht so ausgelegt werden, dass sie eine Verpflichtung oder ein Recht auf Impfung begründet.

      Außerdem könnte man noch das AGG – Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz von 2006 – hinzuziehen. Link: https://www.gesetze-im-internet.de/agg/BJNR189710006.html

      Die ersten 3 Paragraphen sagen eigentlich schon alles aus:

      § 1 Ziel des Gesetzes ist, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen.

      (Ich würde mich dabei auf die Weltanschauung berufen, denn nichts anderes ist das ganze Theater.)

      § 2 Anwendungsbereich:
      (1) Benachteiligungen aus einem in § 1 genannten Grund sind nach Maßgabe dieses Gesetzes unzulässig in Bezug auf:
      .
      .
      .
      8. den Zugang zu und die Versorgung mit Gütern und Dienstleistungen, die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, einschließlich von Wohnraum
      ….

      § 3
      (1) Eine unmittelbare Benachteiligung liegt vor, wenn eine Person wegen eines in § 1 genannten Grundes eine weniger günstige Behandlung erfährt, als eine andere Person in einer vergleichbaren Situation erfährt, erfahren hat oder erfahren würde. Eine unmittelbare Benachteiligung wegen des Geschlechts liegt in Bezug auf § 2 Abs. 1 Nr. 1 bis 4 auch im Falle einer ungünstigeren Behandlung einer Frau wegen Schwangerschaft oder Mutterschaft vor.
      .
      .
      (5) Die Anweisung zur Benachteiligung einer Person aus einem in § 1 genannten Grund gilt als Benachteiligung. Eine solche Anweisung liegt in Bezug auf § 2 Abs. 1 Nr. 1 bis 4 insbesondere vor, wenn jemand eine Person zu einem Verhalten bestimmt, das einen Beschäftigten oder eine Beschäftigte wegen eines in § 1 genannten Grundes benachteiligt oder benachteiligen kann.
      .
      .

      usw.

      Einfach mal in Ruhe Lesen und wenn immer möglich auch zurückziehen und zur Ruhe kommen, um den Kopf wieder klar zu bekommen. Ihre Angst oder Unruhe ist genau das was gewollt ist, denn dadurch sind Sie angreifbar und steuerbar.

      Ich habe mir die entsprechenden Auszüge ausgedruckt und verteilt und es hat zumindest manchen schon beruhigt bzw. den Rücken gestärkt in Bezug auf die behördlichen Täuschungen.

      1. Sehr geehrter sunwalker
        Nur wohnt dem Papier, natürlich keinerlei Macht inne, SIE scheißen drauf und kultivieren ihr Recht des Stärkeren. Wie man zB. an dem letzten Urteil, des Württembergischen Verwaltungsgerichtshof sehen kann, Fakten, Tatsachen, Recht, werden bei Seite gewischt, alles was für die hoch Subventionierten Richter zählt, ist die Anordnung von Bill Gates und das daraus gebildete Narativ. Und der oberste Richter am Bundes“““verfassung““““ Gericht, ist einer der gierigsten Lobbyisten, in Märkels Reich.

      2. sunwalker
        Wie die sogenannten „menschenrechte“ sind dies alles nur *fiktive Privilegien*. Die können einem verliehen aber auch wieder genommen werden. Alles Papiertiger. Dasselbe mit dem sogenannten „grundgesetz“…

        Um die impfwilligen zu „beeindrucken“ und mal Verwirrung bei den Behörden zu schaffen, sollte es vielleicht reichen. In diesem Zusammenhang könnte man auch noch auf den „Nürnberger Kodex verweisen“. Gegen den wird gerade allemal verstoßen…

        Wie dem auch sei – alles viel zu viel Reibung mit dem System…

        1. Da gebe ich Ihnen vollkommen Recht. Es sind alles nur Fiktionen. Aber wenn man noch im System steckt und er Glaube daran noch vorhanden ist, dann kann so etwas helfen.
          Denn das System ist so aufgebaut, daß es immer Türen gibt und man die Menschen ziehen lassen muß, wenn sie darauf bestehen. Ansonsten wäre das System wie ein Druckkochtopf ohne Ventil.

          Ja und da gebe ich ihnen auch Recht, die Berührungen mit dem System so gering wie möglich halten. Doch was tun wenn der Brief, das Schreiben oder die Forderung an die Person auf dem Tisch liegen oder eingetreten sind? Nicht zu reagieren geht auch, nur kann es sein, das einen dann auch einige Restriktionen ins Haus stehen, die mit einer sachgemäßen Reaktion vermieden werden können
          bzw. auch beendet werden. Denn welcher Sachbearbeiter bearbeitet schon gerne unangenehme Fälle. Gar keine Reaktion bringt einen unter Umständen in den Verzug und führt dann zum Recht weitere Maßnahmen gegen die Person umzusetzen.

    3. Willkommen beim Aufwachprozess!

      Beruhigen Sie sich erst einmal. Das Schmierentheater spielt mit Ihren Ängsten. Das einzige was zählt ist Ihr freier Wille. Niemand wird sie oder Ihre Kinder gegen Ihren Willen impfen. Ausser Sie lassen es zu, weil Ihr Wille gelähmt wurde…

      1. Einen Betrüger kann man nicht betrügen!

      2. Kommen Sie ins „Gottvertrauen“… raus aus dem Angstporno.

      3. Machen Sie sich (geistig) frei vom System und das es Ihnen zu sagen hat was Sie denken und tun sollen. Sie als Mensch besitzen unveräusserliche (göttliche) Naturrechte.

      4. Fangen Sie an souverän zu denken und zu handeln. Haben Sie einen Plan b und c bereit.

      5. Wissen ist eine Holschuld!!! Recherchieren Sie nach Informationen (Haftungsübernahmen, Handlungsanweisungen für die Schule, Rechtslage Schule & Job, etc.). Angst entsteht z.B. auch durch das Fehlen von Wissen…

      6. Suchen Sie nach Lücken & Strategien es zu umgehen, die gibt es immer!!!

      7. Bleiben Sie bei Ihren Proklamationen immer freundlich! Gehen Sie *dezent* und sachlich vor. Entehren Sie dabei das System oder die Leute nicht. Am besten stellen Sie immer nur „Fragen“… 🙂

    4. @ Anonymisiert

      Das System arbeitet mit allen Mitteln? Warum nicht auch Sie?

      Geimpfte bekommen ja nicht unbedingt eine Fußfessel als Impfbestätigung. Besorgen Sie sich eine Impfbestätigung und der Spuk ist vorbei!

      Mit der entsprechenden Geschichte an Freunde und Bekannte: „Ich war am Wochenende in xyz am Strand. Da habe ich die Faxen so richtig dicke gehabt und mich und meine Nächsten impfen lassen. Bin dort zur nächsten „Strand-/Würstelbude“ gegangen. Fertig! Ich möchte, dass meine Familie wieder normal leben kann.“

      Das nimmt zu 100% den Wind aus den Segeln. Daneben können Sie ja immer noch „antreten“: „Ich habe mich zwar impfen lassen, verstehen allerdings trotzdem immer noch nicht, warum … oder finde es immer noch scheiße, dass gegen Leute, die sich nicht impfen lassen wollen, gehetzt wird .. LASST SIE IN RUHE.“ (hehehe … als quasi-Geimpfter)

      Wo? In der Impfgegner-Szene wird es sicher Tipps geben, wie man an Bestätigungen rankommt (am besten gleich: für dritte Impfung). Falls es zu heiß ist, einfach Unbekannte anzuquatschen: Jugo- bzw. Türken-Kids aus der Nachbarschaft (man braucht bloß Opa oder Papa kennen … am besten, „Geschäftsleute“ mit kleine Läden … oder Gebrauchtautos handeln etc.). Wenn die es nicht gleich selbst wissen, dann kennen sie meist wen, der jemanden kennt, der weiß usw.

      Wenn es auffliegt? Und? Was kann schon großartiges passieren? Sie haben schließlich niemanden umgebracht, vergewaltigt oder beraubt …

      1. Hallo zusammen,
        ich muss sagen, dass ich total überwältigt und begeistert bin wie viele und wie schnell auf mein Anliegen reagiert wurde.

        Danke an euch alle!

        Ich werde mir die Ratschläge und Links zu weiteren Texten am Wochenende ganz in Ruhe durchlesen, das überfliegen ga mir schon ein beruhigendes und sicheres Gefühl. Mein Entschluss steht fest, wir werden uns nciht impfen lassen, nicht mit dem was hier im goldenen Westen verabreicht wird. Gegenüber Sputnik wäre ich aufgeschlossen, das dies hier nciht zugelassen ist und wird halte ich nur für ein politisches Thema…ich denke nicht das die Russen nciht in der Lage sind Daten über diesen Impfstoff zur Verfügung zu stellen wie das diese Verbrecher und erzählen. Die haben Technologien entwickelt wovon der Rest der Welt noch Jahrzehnte weit entfernt ist bzw. unereichbar ist aber kriegen es nciht hin ein paar Daten die für die Zulassung nötig ist bereitzustellen.

        Danke auch für die Kontaktdaten zur Kanzlei in Berlin, im Fall der Fälle werde ich die Kanzlei kontaktieren.

        Kurz zu dem Thema Flüchtlinge. Ich kann bestätigen, dass das was hier über die Flüchtlinge geschrieben wurde zutrifft. Die Allerwenigsten sind dankbar über ihre Aufnahme hier, im Gegenteil, die sehen das als selbstverständlich an und haben gegenüber der deutschen Bevölkerung wenig Respekt, vor der deutschen Polizei ebenso wenig. Da ich einen Vergleich ziehen kann, kann ich sagen, das diese Leute selbst in Ihren Heimatländern zum Bodensatz der Gesellschaft gehören. Und die seit längerem hier lebenden Migranten waren und sind nciht erfreut über die Flüchtlingsaktion.

        Vielen Dank!

  49. Sendung auf Sputnjik-Srbija: die neue Sputnjik-Ordnung.

    Sinisa Ljepojevic (serb. Journalist, der in London lebt) sprach ein paar interessante Sätze aus (in der Sendung ging es eigentlich um „big brother“ … da sie gestern stattfand, wurde Afghanistan mit angeschnitten):

    Moderator: Wie groß ist eigentlich die Militärmacht des westens?

    Ljepojevic: Afghanistan ist das beste Beispiel, dass ständige Überwachung nicht zum ersehnten Ziel führt. Die amis sind 20 Jahre vor Ort. Sie haben all diese „armen Gestalten“, die dort leben, die ganze Zeit überwacht. Allerdings ist das nicht genug.

    Die ami-Gesellschaft ist eine müde Gesellschaft. All die angewandten Mechanismen führen geradewegs in den Absurdität. Schließlich stehen am Ende des Tages immer noch Menschen hinter all dem (Anmk: Überwachung, Manipulation etc.). Letztendlich sind die Menschen Akteure der Geschichte und keine multinationalen Konzerne. Die ami-Akteure sind müde. Es fehlt schlicht der Antrieb, weiterzumachen, was amiland bisher vollzog.

    Dazu kommt: Von dem, was amiland an Menschenkraft in Afghanistan einsetzte, waren 70% Mitarbeiter privater Unternehmen; es waren Lohnarbeiter/Söldner. Ein Lohnarbeiter kann nicht leisten, was ein Staatsbeamter leistet. Es fehlt an Verantwortung gegenüber dem eigenen Staat … aber, Privatiers einzusetzen, ist der neue Zeitgeist. Werden privaten Firmen solch wichtige, staatstragende Aufgaben übertragen, dann laufen am Ende deine Staatsdiener mit Koffern durch die Straßen.

    Der zweite Aspekt: eine komplette Veränderung der geopolitisch-strategischen Struktur Eurasiens. Das wird dieses Jahrzehnt kennzeichnen. Afghanistan, im Herzen Eurasiens, ist der Punkt, mit dem die Frage steht und fällt: Ist Eurasien möglich, oder nicht?

    Dieser Aspekt scheint mir um vieles wichtiger, als die flüchtenden amis. In Vietnam sind sie ebenfalls geflüchtet … und es wurde wieder ganz schnell vergessen.

    Die strategische Struktur Eurasiens wird sich in ihren Grundfesten verändert.

    Die Taliban zeigen, dass der Wille, für eine Sache sterben zu wollen, mehr zählt, als all die Drohnen, Technik und Geld an bestbezahlten Soldaten. Der wertwestler will nicht einmal für sein eigenes Land sterben, geschweige denn, irgendein Afghanistan, hinter den sieben Bergen …

  50. Und stellt Euch mal alle vor,
    die Wahrheit welche symbolisch vor unseren Füßen in Ketten liegt,
    könnte mit riesen Schritten ungeahnt schnell offengelegt werden…

    Zumindest ein Versuch ist es Wert…

    Er wird gerade umhaftiert.

    Was musste er denn Leiden?

    Für was genau war das nochmals?

    Nunja, ob ich Ihn kennenlerne und ihm meinen größten Respekt persönlich entgegenbringen darf, weiß ich nicht.

    Ich erkenne nur eine klitzekleine Parallele 🙈

    Besten Dank an alle, ich darf jetzt dem ‚System‘ dienen…
    Mal schauen wie lange es geht bis Sie an meine Türe klopfen…

  51. Herr Russophilus,

    ich bedanke mich für Ihre unglaubliche Weitsicht und Ihren Leistungen welche hier in Ihrem Blog ersichtlich sind!

    Um Ihre Frage persönlich zu beantworten…

    Ich bin lediglich ein Wächter meiner Seele…

    MfG

  52. W I R K L I C H S E H R G U T E S G E S P R Ä C H !

    mit Dr. Vladimir Zelenko über Impfung, Zensur, Oppression von Wissenschaftlern, Hintergrund der Forschung in USA bis zum Verbot und Fortsetzung in Wuhan und die Wurzeln bis in biblische Zeiten…

    Dr Zelenko behandelte in den USA u. A. Gouliani, Trump und 6000 andre Menschen erfolgreich gegen Covid und entwickelte das „Zelenko-Behandlungsprotokoll“.

    Sehr offen, sehr eindringlich … und geradezu – hm- fürchterlich.
    (Man beachte, wie die drei Gegenüber mit der Zeit immer kleiner werden….)

    mit deutschen Untertiteln:
    https://rumble.com/vl8e9l-dr.-zelenko-protokoll-mit-deutschen-untertiteln.html

    Pures Original in Englisch:
    https://rumble.com/vkrdx6-dr.-zelenko-speaks-to-a-rabbinical-court-in-jerusalem.html

    1. @Möve Jonathan: danke für den Link! – Ein beeindruckender Mensch, dieser Dr. Zelenko. In dem Interview fasst er auch sehr kompakt zusammen, was man sich in den 1,5 Jahren mühsam aus dem Netz über Covid19, die Behandlung und die Hintergründe zusammensuchen musste.

  53. @Möve Jonathan: „… d.h. nur 10% schaffen den psychologischen Übergang vom Sklaven zum erlösenden Denken“ entspricht etwa dem, was ich hier schon vor langer Zeit über die Hypnose geschrieben habe: Nur ca. 5% der Bevölkerung ist nicht hypnotisierbar. Bei wiederum 4-6% Soziopathen, denen im günstigsten Fall das Schicksal ihrer Mitmenschen gleichgültig ist und im Regelfall der Drang besteht sich selbst zum Schaden anderer zu bevorteilen, besteht für etwa 90% der Menschen kaum Hoffnung, der Sklaverei zu entfliehen. Es ist auch vermutlich kaum sinnvoll gegen Hypnosezustände anmissionieren zu wollen. Es wird einfach geschehen und mir ist schon etwas mulmig bei dem Gedanken, das muss ich gestehen.

    1. Möwe Jonathan,
      wie ich finde, ein sehr wichtiger Fund, mit zweifelsfrei beeindruckenden Aussagen dieses hoch kompetenten Dr.
      Danke dafür!

      Mein kleiner Beitrag zur Kenntlichmachung dieser einmaligen, weltweiten Bösartigkeit, ist ein Vid. mit zwei Ärzten und zwei Rechtsanwälten, das in den Räumen der einen Doktorin stattfindet, und in dem sie auf ihrem Monitor den anderen zeigt, welche Horrorbilder sie im Blut der von ihr untersuchten Patienten gefunden hat.
      Einer der Rechtsanwälte spricht von Massenmord, Eutanasie, hoch kriminell und verbrecherisch.
      Dem ist nichts mehr hizuzufügen, hier das Vid.
      https://serv3.wiki-tube.de/videos/watch/d75feacf-9c1e-408e-8f64-6b9a7833af09

      Der Magnetismus (magnetofection), der so vielfach nach der Vergiftung aufgetreten ist, wurde mit voller Absicht in die Brühe eingebaut, um nur ja auch jede Zelle im Körper zu erreichen, auch jene die sonst jeden fremden Einfluss abwehren.
      https://arrangement-group.de/der-magnetismus-wurde-absichtlich-in-die-corona-impfstoffe-eingebaut-damit-alle-zellen-erreicht-werden/

    1. Möwe Jonathan,
      danke für die Rückmeldung, und ich hab´s gerade probiert, zumindest hier bei mir lässt sich das Vid, tadellos aufrufen.
      Dennoch danke sehr für das ´´Backup´´

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.