Dies und Das – bla-cron!!!(kreisch), Schatz-Verteilung und Beten.

Der Witz der Woche (wieder mal): der ukro Chef-Clown, der mit kurzen Ärmchen und leeren Pfoten wild in Richtung Russland droh-fuchtelt. „Unterstützt“, sprich ferngesteuert, von den amis natürlich, die reichlich Lärm machen, weil die bösen, bösen Russen doch tatsächlich 92 tausend Truppen!!! (kreisch) *im eigenen Land* verlegt haben, zumindest angeblich.
Merke „gute rechtsstaaliche demokratische blabla“ Länder tun das nicht. Die verlegen Truppen in *fremde Länder*, vorzugsweise vor der russischen oder chinesischen Haustür und schippern martialisch mit ihren „Kriegs-Schiffen“ (deren Besatzung selbst bei leichten Temperatur-Erhöhungen gerne scharenweise flüchten, wenn sie nicht gerade mal wieder Material zerschreddern) dort herum, wo es andere Ländern maximal provoziert.
Klar, wenn etwas „rechtsstaatlichkeit, demokratie und Frieden“ vermittelt, dann ja wohl ein nato Kriegs-Schiff.
Witz zwei, wenn auch äusserst geschmacklos: In idiotistan gibt es – mal wieder – ein Skandälchen und Lärm, weil etwas, das mit einiger Mühe als vage humanoid zu verorten ist, ein transen-professorx (geistes-„wissenschaften“ natürlich), Pädophilie nicht nur beschönigt sondern sexuellen Missbrauch von Kindern auch verteidigt und in Schutz nimmt.
Zum besseren Verständnis mal ein Bild seiner Visage:

Verstörte, bösartige professorX Monstrosität

Erstaunlich eigentlich, denn man sollte doch meinen, dass es dort genügend Munition gibt …

Eigentlich mittlerweile *offensichtlich* auch ein, wenn auch übel riechender Witz, widme ich covid!!! (kreisch) und „wer sich nicht impfen lässt, der mordet!!!“ (kreisch) einen eigenen Bereich.

Viele wurden wohl bereits „informiert“: omicron!!!!!!! (dreifach kreisch). Eine noch viiiiieeeel schlimmere und tödlichere covid Variante!!!!!!

Es tut misch ja äschd leid, aber isch tue es wohl klaa ausspreschen müssen: Wir wärden alle stärrben! Weil omicron!!! (kreisch). Und zwar mindestens fünf mal, jawoll! Hach, es ist einfach unaussprechlich wie ultra-total-giga-tödlisch omicron sein tut!!!

Und dann kommt da einfach so ein Doktor daher – und nicht irgendeiner, sondern der, der die ersten omicron Fälle in Süd-Afrika gefunden hat – und erklärt, ja, ja, aber das verlaufe eigentlich sehr mild.
Wie bitte? Also, was ist das denn bitte für ein Arzt, der einfach seine Arbeit macht und kühl mitteilt? Als äschd seriöser Arzt informiert man sich doch erst mal bei ekspärten in amärrika und britland und charite und rki (die sonder-spezial äkspärten, die covid mit erfunden haben! * tuschelnd verrat) und auch in den medien. Teufel aber auch, wie kann der nur? Gibt doch nun wahrlich reichlich äkspärten; alleine die bei „unseren“ medien reichen für die ganz Welt. Man kann doch nicht einfach so daher kommen, etwas entdecken und sagen, es sei, auf deutsch gesagt, fast schon eine positive Entwicklung weil kaum gefährlich! Ja, wo kämen wir denn hin, wenn das jeder Arzt so machen würde (*Schnapp-Atmung).

Also Leute, glaubt dem Entdecker der omicron Variante ja nicht! Ihr müsst Hr. unlauterbach und Hr. dokta professa (Kotz-) krusten glauben! Weil wir nämmich alle fünf-fach stärrben werden! Ausser natürlich die, die sich noch einen Doppelpack supi-dupi-Hympfung rein jagen lassen. Neu, jätzt *noch* wirksamer! Ährlich.

Ja, ja, omicron ist quasi nur covid-lite und übrigens (*nervös hüstel) zuerst in *Gehympften* entdeckt, aber das sind doch nur Details. Das Entscheidende und total Wichtige, was ihr euch alle einprägen müsst ist, dass jeder, der nicht hurtig in Panik verfällt und sich hympfen und dann wöchentlich boostern lässt, stärrben wird!!! (kreisch). Fünf mal! Mindestens!

Kurze Zwischen-Einblendung (dezente Werbe-Musik): In meiner Familie gibt’s auch einen Arzt, übrigens einen, den ich sehr mag. Nun erfuhr ich, dass der – ohne dass covid!!!(kriesch) in seinen Bereich fiele – gebeten wurde, auch als Hympf-Arzt anzutreten. Ca. 1500 euro pro tach. Noch Fragen? Doch wohl nicht. Spätestens hier sollte doch klar sein, was läuft und wie tooohtaaaal ernst die „besorgten“ Hympf-Ärzte zu nehmen sind. Kurzversion: Bitte dringend hympfen lassen – als Maßnahme gegen Armut unter Ärzten in deutschland …

Aber es gibt zum Themen-Bereich covid leider auch erschreckliche Neuigkeiten, nämlich: covid ist rassistisch!!! (kreisch). Jawoll, rassistisch! Weil es nämlich Neger diskriminifiziert, jawoll!
Erklärung (am besten vorm Lesen schnell noch ein, zwei booster-hympfungen, weil das, was jetzt kommt, nämlich wirklich sehr erschrecklich ist).
Also: In Afrika (wo Daumen mal Pi immerhin eine Milliarde Menschen leben) haben dieeine Hympf-Quote von nicht mal 6%!!! Dort leben über 94% einfach so ungehympft herum.
Und trotzdem liegt deren Todesrate (von covid!!! (kreisch) Opfern) bei nicht mal einem Zehntel von unserer, die wiederum, das nur mal am Rande angemerkt, zu den erfreulicheren (niedrigeren) in Europa gehört.

Das KANN nur einen Grund haben, den nämlich, dass covid!!!(kreisch) rassistisch!!!(kreisch) ist.

Oder aber, ich denke nur mal laut, auch den, dass covid etwas ist, dass sich gewisse Äkspärten aus dem Arsch gezogen haben, um uns zur Hympfung zu treiben. Und der Umstand, dass all die Inzidenz!!!(kreisch) Zahlen ebenfalls aus dem Arsch kommen, oder genauer, sich aus pcr „Tests“ ergeben, die auch bei der Waschmaschine und *in* den Rohren des Fahrrads covid!!!(kreisch) feststellen. Plus, ähm, wie sag ich das am besten, äh, also bedauerliche Versehen in amtlichen Unterlagen, allesamt ausnahmsweise Einzelfälle natürlich …

Es gäbe noch weit mehr Erstaunlichkeiten zu berichten, die z.B., dass amtlichen Zahlen zufolge in idiotistan 2021 (sehr viele Gehympfte) deutlich mehr Leute gestorben sind als 2020 (noch relativ wenig Gehympfte).
Oder den erstaunlichen Umstand, dass geradezu alltäglich Profi-Sportler Herz-Anfälle haben, Verklumpungen in Blutgefäßen usw. und teilweise auch einfach sterben.

Aber ich finde, das Afrika-Beispiel sagt es am deutlichsten: Weniger als ein Zehntel an Impfquote ~ weniger als ein Zehntel der Toten im Vergleich zum „shock and awe“ Terror-durchgehympften Europa.
Danke, keine weiteren Fragen.

So, nachdem ich mir, ekstreem geschockt wegen dem covid-Rassismus gegen Neger noch schnell zwei Hympf-Auffrischungen in den Leib gejagt habe, kann ich nun den Themen-Bereich abschließen, indem ich ein Geheimnis (pssst!) ausplaudere:
*Deshalb* gibt es nun omikron-‚wir werden alle stärrben, ausser wir lassen uns hympfen!!!(kreisch)‘ Terror auf allen Kanälen. Das covid Horrormärchen glauben nur noch Vollblöde und auch die heilige Hympfung hat hinzwischen hässliche Flecken auf der Unterwäsche – aber einfach „Ja, OK, war erlogen, aber nützlich, um euch dazu zu bringen, euch Gift spritzen zu lassen“ zu sagen, geht ja auch nicht. Nein, nein, dieser Zug *muss* weiter rollen, um jeden Preis. Die Bürger-Herden *müssen* durch-gehympft werden, denn wenn die Viecher hellhörig werden und zu früh aus der Trance aufwachen, dann rollen Köpfe. Ergo omicron.
So, und nun verfallt gefälligst artig in Panikstarre, betet drei „hympfung unser“ und stellt euch zur heiligen Hympfung an! Oder müssen wir erst das Militär schicken, ihr störrischen Viecher?!
Im Falle eventuella äkstreem seltena kleina Nebenwirkungenchen bitte in die am Ausgang bereit gestellten Särge fallen. Wir wünschen eine angenehme Impfung. Gibt auch kostenlos Gummibärchen danach.

Zur Auflockerung noch einen Extra-Witz: israel, das ja seit Jahrzehnten unverblümt mit Atomschlägen droht („samson Option“), teilt nun in Sachen Iran-Abkommen, dem die amis nicht ausreichend abgeneigt gegenüber stehen, empört mit, ich zitiere, „Ein solches Abkommen wird die iranische Bevölkerung und die Nationen in der Region davon überzeugen, dass nukleare Erpressung funktioniert“.
Und wenn jemand sich mit nuklearer Erpressung auskennt, dann ja wohl israel.

Kommen wir zu etwas anderem, nämlich zu „seltenen Erden“, also zu jenen raren Materialien, ohne die die heutige Welt kaum noch funktioniert und sich viele high-tech Träume sang- und klanglos erledigen.
Wie sieht’s denn admit in der Welt so aus? Wer hat viel davon und wer wenig? Wobei, ist ja klar, die usppa ganz bestimmt ganz vorne liegen – wie bei allem (ausser Hirn und so ziemlich allem, was homo sapiens ausmacht).
Na ja, nicht ganz. Ganz vorne – und zwar mit großem Abstand – liegt China mit etwa doppelt so viel Reserven wie der Zweit-Plazierte. Das ist, man staune, Vietnam, gefolgt von Brasilien, Russland (mit etwa 10% aller weltweiten Reserven) und Indien.
Wie bitte? amärrika? Ist leider nicht in den Top 5.
Macht nix, dafür haben China und Russland zusammen alleine ungefähr die Hälfte aller weltweiten Vorräte. Brasilien, Platz 3 und Vietnam, Platz 2 könnten (politisch) Wackel-Kandidaten sein. Theoretisch, Praktisch dürfte Vietnam nicht suizidal genug sein, sich dem werte-westen anzuschließen. Und was Brasilien angeht sage ich nur Nicaragua. Dort nämlich wird ja der neue Kanal gebaut, wobei Russland ja für den Schutz zuständig ist * sanft lächel.

Dabei ist zu bedenken, dass Brasilien das ‚B‘ in BRICS ist und dass, wenn es einen russischen Militär-Stützpunkt in Nicaragua gibt – und der wird kommen – der Golf von Mexiko kein ami-Hinterhof-See mehr ist und, das nur nebenbei (*nochmal sanft lächel) sich auch die Situation in Kuba und Venezuela stark – und erfreulich – verändern wird. Oder anders und gröber ausgedrückt: Dann ist Schluss mit lustig; was Russland und China da gerade schaffen ist die Antwort auf die (sehr, sehr hässliche) Frage, wie man die amis davon überzeugt, sei es präventiv höflich oder sei es nötigenfalls brutal, dass Latein-Amerika nicht mehr ihr Hinterhof ist, in dem sie nach Laune schalten und walten und z.B. in Brasilien Präsidenten stürzen können.
Und es heisst auch, dass es einen weiteren Faden geben wird, an dem die werte-westliche und insbesondere die ami „Wirtschaft“ hängen wird. Mit, inkl. allen Köter Vorräten, kaum auch nur 5% der Vorräte von seltenen Erden in der Welt, muss man die Musik deutlich leiser drehen. Macht nichts, hat auch sein Gutes, den Umstand z.B., dass es den amis helfen wird, ihren angemessenen Platz in der Welt zu erkennen, zu finden und einzunehmen.

Nun zum anderen Themen-Bereich, der verständlicherweise zunehmend in unserem Dorf auftaucht: Gott, Beten, Suizid, usw.
Ich habe versucht, diesem Themen-Bereich aus dem Weg zu gehen, weil ich kein „Missionars-blog“ will und auch nicht so wirken will (und bin). Aber offensichtlich ist der Themen-Bereich so wichtig geworden, dass ich ihn aufgreifen muss.

Beginnen wir mit dem aktuellen Thema Suizid.

Vorab und wohlgemerkt: Was ihr hier lest ist nichts weiter als meine Sicht. Ich habe weder Theologie studiert noch halte ich mich irgend für einen Experten. Ich kann nur die Sicht eines nicht dummen Menschen anbieten, der sich schon sehr lange mit dem Thema Gott, Glauben und Religion befasst.

Halb weint er, der Mann, und halb wirkt er etwas getröstet. „Es ist, als ob sie noch hier ist, meine (verstorbene) Frau“ murmelt er vor sich hin.

Was meint er? Ich würde es mit meinem ja irdischen Schädel irgendwo im Bereich von Rupert Sheldrake’s morphogenetischen Feldern ansiedeln. Zum Teil hat der Mann natürlich einfach nur eigene Erinnerungen, aber zum Teil „schwebt“ da noch mehr im Raum; sie hat ihn ja mit eingerichtet und in vielen kleinen Details mitgeprägt, bis hin zu *ihrer* Art sich gut gelaunt zu setzen, im Sommer manchmal erfreut in Richtung Fenster zu blinzeln, usw.
Kurz, sie kommt natürlich immer noch zum Ausdruck in dem Raum und es gibt nach wie vor eine Art Band zwischen dem Mann und seiner verstorbenen Frau.
Ganz ähnlich (na ja) gibt es ein Band zwischen Gott und jedem Menschen, zumindest jenen, die ihn nicht rundweg ablehnen.
In diesem Zusammenhang muss ich auch anmerken, dass (Bibel) mehrfach ausgeführt wird, dass *wir* Menschen „das Haus Gottes“ sind – und nicht irgendein Tempel-Palast.

Aus meiner Sicht bedeutet Selbstmord, ganz ähnlich wie Mord, das Durchtrennen dieses vitalen Bandes zwischen einem Menschen (in einem Fall ein anderer, im anderen man selbst) und Gott und es ist auch eine grundlegende Ablehnung des von Gott gegebenen Lebens – ergo sind beide, Suizid wie Mord grundsätzlich und ohne Wenn und Aber abzulehnen.

„Du sollst nicht töten“ is ein klares, unmissverständliches und, wie ich hoffe zumindest angerissen zu haben, auch nachvollziehbares Gebot. Ohne Deuteln, ohne Wenn und Aber, ohne Unterscheidung zwischen Selbstmord und Mord an einem Anderen.
Mit zwei – ebenfalls leicht nachvollziehbaren – Ausnahmen: Man darf (im Sinne der Selbst-Verteidigung) töten, wenn es absolut unerlässlich ist in einer Situation, in der das eigene oder das Leben eines Familien-Mitglieds bedroht ist.
Und Völlig Verrottetes, zu Abominationen Gewordenes darf – ähnlich ein Krebs-Geschwür – entfernt werden. Und in diesem – und nur in diesem – Zusammenhang taucht Töten auch im Kontext Gott auf. Der Fokus dabei liegt *nicht* auf Töten; er liegt beim Schutz des noch (halbwegs) gesunden Lebens.

Zum Anderen, zum Beten, wird’s wohl etwas unbequem, jedenfalls aus meiner Sicht.
Insbesondere weil Beten häufig gleichgesetzt wird mit erbitten, bis hin ins respekt- und geschmacklos Vulgäre („Lieber Gott, mach, dass ich einen Ferrari habe!“).
Ich gebe es gleich im Vorhinein zu, dass ich bei dem Thema etwas gereizt bin. Hat der Schöpfer nicht bereits *GEWALTIGES* geleistet – auch und insbesondere für uns?
Er hat die Welt erschaffen – und nicht irgendwie sondern prachtvoll, schön und wunderbar. Sogar an Katzen hat er gedacht und an so Einiges Andere, das aus meiner Sicht nicht „notwendig“ war, aber die Welt für uns viel schöner und interessanter macht. Ich könnte dazu noch so einiges mehr ausführen, aber wer mich verstehen will, der kann das wohl auch so.
Und das alles nehmen sehr viele als absolut selbstverständlich und nicht wenige meinen sogar, ein Recht darauf zu haben (und auch darauf, trotzdem zu nölen) und wollen *noch mehr*.
Wie wär’s mal mit einem „Danke!“. Oder auch mit tausend mal „Danke!“.
Oder wie wär’s mit Wertschätzung und Freude?
Und genau das beschreibt auch meine persönliche Grundhaltung und 95% meiner Gebete, die im wesentlichen aus – sehr erfreutem – „Danke, Herr! Danke!“ und intensiver Wertschätzung bestehen und obwohl ich so einiges dabei hervorhebe, ist mir klar, dass ich mein ganzes Leben damit verbringen könnte, zu danken und aufzuzählen wofür – und es würde noch immer nur einen kleinen Teil umfassen.

Bitten? Tue ich *äusserst* sparsam und *sehr* wenig und dann weitestgehend für Andere oder für alle von uns Menschen. Mit nur einer Ausnahme und die habe ich mir nicht ausgedacht, nämlich „möge Dein Reich kommen und bitte lieber heute als erst morgen!“.

Weil ich nämlich nicht bitten muss. Unser Bruder, Vater und Herr hat doch bereits großzügigst gegeben und ich habe absolut null Anlass, daran zu zweifeln, dass er uns auch weiterhin alles Nötige, plus auch noch Anlass zu Freude geben wird. Ihn um etwas zu bitten betrachte ich als Zweifel an ihm, als unbegründeten und offen gesagt unverschämten und beleidigenden Zweifel an ihm, weil es doch indiziert, dass es Grund zu der Annahme gibt, dass er morgen früh oder in zwei Monaten vielleicht plötzlich sagen könnte „Nö, kein Bock mehr. Ab sofort nur noch Luft zum Atmen und Wasser zum Trinken“. Wird Einer, der im wahrsten Sinn des Wortes von Anbeginn an nicht anders als, wo irgend möglich, liebevoll, großzügig, gütig war, das tun und sich einfach abwenden? Nein! – es sei denn, es gäbe keinen mehr hier, den er mit etwas gutem Willen als sein Geschöpf, als sein Kind betrachten kann.

Und da sind wir gleich noch bei einem anderen überaus wichtigen Begriff: „Kind“. Sagte er nicht mehrfach sinngemäß „Kinderlein kommet“ (in der verblödeten modernen Variante)? Sagte er nicht klipp und klar, wem er zugetan ist und wem nicht? Kindern – und ich ergänze, *seinen* Geschöpfen, *seinen* Kindern – ist er herzlich und liebevoll zugetan, Schacherern, Lügnern, Gierhälsen, Maßlosen („mehr! mehr! mehr! (Geld, Sex, Besitz, …“)) dagegen nicht – bis hin zu den dealern im Tempel, bei denen er, soweit ich weiss, das Einzige Mal überhaupt sogar körperlich wurde.
Aber Nein, das. Kinder, wollen wir ja nicht sein, das ist ja nicht gut genug für uns. Herren wollen wir sein und Damen, aufgeklärt, wissend, gebildet, individuell, etc. bla bla. Sind wir’s wirklich? Njet. Im Vergleich zu dem, was es zu wissen gäbe, wissen wir so gut wie nichts, wenn man mal Einbildungen der „wissenschaft“ beiseite schiebt.
So derart kackblöde sind wir, dass so Einige allen Ernstes meinen, irgendeine Maschine mit irgendwelchen Chemikalien darin könnte den Bauch einer Mutter ersetzen.
Aber dass („primitive“) Pflanzen durchaus kommunizieren können, das haben wir erst vor einigen Jahren entdeckt und beginnen gerade mal eher stümperhaft zu verstehen, wie sie das tun and was sie sich mitzuteilen haben.
Aber den Bauch einer Mutter ersetzen zu können, das Universum zumindest Daumen mal Pi zu verstehen und bald schon zu anderen Sternen fliegen zu können bilden wir uns ein. Wie erbärmlich und lächerlich!
Offen gesagt werde ich eines Tages, wenns soweit weit ist, sehr kleinlaut murmelnd und verschämt um Entschuldigung bitten dafür, dass wir so derart strunzdumm und eingebildet sind.(Rand-Anmerkung: Was ist in idiotistan unerhört wichtig und prominent? Stolz. Na klar).

Es gibt so ein paar Sachen, die ich recht gut kann, darunter auch ein paar Sachen, die komplizierter sind als die Flaschen in einer Kiste zu zählen, und ich gehöre, wenn man mal grob die Intelligenz in drei Kisten einteilt, nicht in die unterste – aber im Vergleich zu dem, was der Schöpfer sozusagen nebenbei und „aus Versehen“ macht, ist *nichts* von allem, was wir zustande bringen, nennenswerter als ein Sand-Körnchen neben einem Berg.

Na und? Ein Kind muss kein Meister sein. Ein Kind soll lernen, sich gut entwickeln und soweit möglich fröhlich sein und ausreichend oft und viel kichern. Und *das*, genau *das* sind wir in meinen Augen – günstigenfalls, sprich, wenn wir zu den Geschöpfen gehören, die noch nicht größenwahnsinnig geworden sind und ignorieren, oder sich gar, sozusagen im Endstadium der Verrottetheit und des Wahnsinns, dem Schöpfer ebenbürtig wähnen.

Um auch nur annähernd zu verstehen, wirklich zu verstehen, wie sie funktioniert, die Schöpfung, dazu reicht’s jedenfalls bei mir vorne und hinten nicht – aber um mich an der Schöpfung wie wild zu freuen und dazu, mich auch darüber zu freuen, wie maßlos großzügig, liebevoll und gütig der Schöpfer doch ist, dazu reicht’s. Und das, einen Weg in diese Richtung, empfehle ich auch euch.
Bittet um möglichst wenig; dankt lieber ausgiebig und erschließt euch, wie viel es gibt, wofür wir denkbar (und erfreut!) sein können und sollten. Nebenbei bemerkt halte ich das auch für so ungefähr das Beste an Psycho-Therapie.

Ein Pfaffe würde wohl enden mit „Gepriesen sei der Herr!“, aber ich tue das nicht, weil ich nämlich kleinlaut und beschämt bemerkt habe, dass erschreckend viele nicht einmal annähernd ahnen, geschweige denn wissen, *wofür* sie ihn preisen sollen.
Also ende ich lieber so: Wir alle sind unerhört komplexe und komplizierte Geschöpfe, ebenso wie so ziemlich alles in der Welt und das Universum. Lasst uns weniger und weniger laut plärren, oh wie klug und wissend wir doch sind und lasst uns lieber die Klappe auf leise stellen und Augen, Ohren, Hirn und Herz(!) und Bauch auf Empfang stellen und endlich wieder erkennen, mit welcher Pracht und Schönheit wir in der gesamten Natur beschenkt sind und auch wieder zu erkennen, wer und was wir sind: Kinder und zwar Kinder mit einem wunderbaren (und zum Glück noch nicht ganz zugrunde gerichteten) Zuhause inkl. einem überaus schönen Erlebnis-Garten und, wichtig, einem *wirklich* klugen und gütigen und fürsorglichen Vater. Wir sollten ihn achten und lieb haben.

163 Gedanken zu „Dies und Das – bla-cron!!!(kreisch), Schatz-Verteilung und Beten.“

  1. Herzlichen Dank für diesen tollen Artikel!
    In Ihrem letzten Kapitel, dem Verhältnis zu Gott, dem Schöpfer oder auch Vater beschreiben Sie beinahe bis ins kleinste Detail meine eigenen Gedanken……….
    Ich kam gerade aus dem Wald zurück, dort hat man ( ich ) Zeit mich zu erholen und neue Kräfte zu sammeln.
    Ich könnte auch sagen DAS ist MEINE Kapelle ( Himmel Sterne usw. )
    Es gibt für mich auch nur 2 Dinge zu erbitten:
    für andere Menschen, bzw für uns ALLE ( das Wir )
    und dass ER uns nicht verläßt , obschon wir schon einiges dafür tun!
    Chapeau Russophilus zu Ihren Ausführungen!
    Noch eine kleine Anmerkung zu der neuen “ Sau, welche durchs Dorf getrieben wird „- OMICRON-
    „Humor „haben DIE ja schon, nennen diese sogenannte neue Erkrankung nach einem Film aus den 60 ern….
    https://www.omdb.org/movie/68383-omicron
    es ging um :
    Das von einem fremden Stern stammende Wesen Omicron bemächtigt sich des Körpers des Fabrikarbeiters Angelo. Ziel ist es, den Planeten besser kennenzulernen, um eine Invasion durchführen zu können.
    Kann sich ja jeder seinen Reim darauf machen.
    Interessant ist auch der Zeitpunkt der “ Entdeckung“ der “ Krankheit“ in Afrika…………….genau zu diesem Zeitpunkt als die Regierung den Stoff von Pfizer und Johnson und Johnson abbestellte.
    Honi soit qui mal y pense

  2. @Russophilus,

    das haben Sie aber schön geschrieben – passend zur Adventszeit. Vielen lieben Dank für Ihren neuen Artikel!

    Echte Demut begeistert nicht nur mich – sondern auch den Herrn. Wie ich auch in Latzels Buß & Bettag Predigt gelernt habe, sollte ein Gebet nicht egoistisch, infam – Sie haben es beschrieben, sein.

    Ein Punkt bei dem ich Ihnen nicht zustimme wäre dass das Bitten Zweifel andeutet. Der Herr weiß schon vorher was unser Bedürfnis ist, ich finde es richtig das zu unterstreichen.

    Aber es heißt, das Angst eine Form des Unglaubens ist, weil man denkt das es Gott nicht „drauf“ hätte.

    Es ist dennoch in diesen Zeiten nicht einfach.

    Danke für Ihre Zeilen!

  3. Ein Artikel ganz nach meinem Geschmack. Vielen Dank dafür!

    Was gehört zum: an Gott glauben? Ein bisserl mehr Demut; ein bisserl in sich kehren; ein bisserl mehr Selbstvertrauen; ein bisserl weniger Angst.

    Erst gestern gelesen: Foreign Affairs: „Die digitalen Mächte werden die Weltordnung neu formen!“ Wahnsinn, dachte ich mir gleich. Das ist Futter für die Angsthasen! Dem folgte Bloomberg mit: „Den Techno-Mächten ein Sitz in der UNO!“ Verflixt! Da werden einige am Rad drehen; gleich einen Sitz im Sicherheitsrat draus machen. Die Arschlöcher, dachte ich mir, geben Gas!

    Leider fragt sich keiner der Hysteriker: „Was passiert eigentlich mit den tausende Milliarden dollar schweren Techno-Mächten (pesos, zuckerber, musk & Co.), wenn für einen Monat der Strom ausfällt?“ Viel, denn sie sind nach dem Monat Makulatur.

    Apropos Sicherheitsrat: Warum fragen sich Hysteriker nicht: „Müssten dann im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen nicht neben amazon und google, Alibaba und Gazprom sitzen?“ Neeeein, braucht es nicht. Warum? Weil das einfach, lt. Matrix, nicht nötig ist.

    Genauso, wie man vom Tisch wischt, dass eigentlich ausschließlich die wertwesten-Staaten so unfähig bzw. heruntergekommen sind, dass ihnen PRIVATunternehmen Impfstoffe „machen/besorgen“, während in RF/China der Staat selbige erforscht/produziert, genauso, spielt es keine Rolle, dass die wirtschaftlichen Giganten von RF/China bei dem globalen Zirkus, den Megaunternehmen des wertwestens veranstalten, nicht mitmachen. Die fünften Kolonnen von RF/China lenken doch alles!!!!! Das sagt „uns“ das Narrativ.

    Argumente in eine andere Richtung werden einfach mit einer Handbewegung abgetan. Dass China in 30 Jahren schaffte, wofür der wertwesten 200 benötigte? Spielt keine Rolle. Ich könnte hier 50 Argumente, die für China/RF sprechen, aufreihen. Spielt keine Rolle. Bringt alles nichts, denn der Hase hat Angst und, noch schlimmer, der Hase ist von seinem Narrativ nicht abzubringen. Punkt!

    Vor allem in den letzten 100 Kommentaren, die ich gelesen haben (nicht jeder konnte gelesen werden, da die Zeile mit den 20 Kommentaren schneller ist, als ich … und im Kommentarstrang nach neuen Kommentaren suchen, tue ich mir bei insgesamt 300 sicher nicht an) kamen mir viele Paradoxa in den Sinn; der neue Artikel hat sie dann endgültig geordnet:

    1. Wenn es „im Himmel“ besser ist, wo liegt das Problem mit dem Tod? Wenn die Eliten für einen schnelleren Tod sorgen/ihn initiieren, kann das Individuum nichts dafür. Aber, es kommt in den Himmel, da es nix getan hat …

    2. Wenn durch die Corona-Spritzen eh fest alle, zumindest die überwiegende Mehrheit, stirbt, ist da nicht alles auf der Reihe? Daneben: Worin besteht der Sinn, am Ende recht zu haben, wenn die Familie nicht mehr da ist?

    3. Warum tut man sich das an? Warum/wofür soll man kämpfen/überleben oder sich Sorgen machen, wenn engste Familienmitglieder (inkl. Nachfahren) eh bald sterben werden? Buchstäblich in den Tod laufen; sich nicht aufhalten lassen. Wo liegt der Sinn in den Sorgen?

    4. Wenn die Dunklen das Ding schon hunderte, sogar tausende, Jahre durchziehen … Warum sollten sie gerade jetzt aufgehalten werden? Worin liegt die Hoffnung, wenn eh alles hoffnungslos ist?

    5. Was trieb diese Eliten hauptsächlich an? Die Macht über andere Menschen! Von heute auf morgen sollen daraus Maschinen werden? Worin besteht der Reiz, anstatt über Menschen, über Maschinen zu herrschen?

    6. Wäre der kollektive Suizid der ganzen Familie (so, in Richtung ami-Sekten, die sich einbunkern und gegenseitig abknallen) in der ausweglosen Situation, nicht die beste Lösung? Wozu noch kämpfen?

    … und, und, und. Der Dystopie sind keine Grenzen gesetzt.

    Der kommende Stromausfall kann die wertwesten-Menschen vor ihrer (eignen/sie im Bann haltenden) Techno-Macht retten. Sie befreien.

    Zum mehr-an-Gott-glauben gehört eindeutig: weniger hysterisch an die wertwesten-Propaganda glauben. Weniger hysterisch um Corona agieren … weniger hysterisch die dunklen Kräfte großreden … generell weniger Gekreische!

    Denn die Propaganda beherrscht nicht bloß die MSM. Sie ist auch für das Streuen von Desinformationen unter den Alternativen verantwortlich. Es gilt, das gesamte Spielfeld zu beherrschen; nicht bloß die Heimmannschaft (Massenmedien).

    Wer abartig viel Macht hat … für wen so viel auf dem Spiel steht, sollte doch beide Spielhälften beherrschen? Oderrrrrr? Neeeeein, neeeeeeein. Merke Dir! Er, der wertwesten/die Dunklen, beherrschen immer nur beide Seiten, sind immer nur dann allmächtig, wenn es gegen RF/China geht. Geht es nach „indoktrinierter anti-wertwesten-Logik“, beherrscht er selbstverständlich das gesamte Spielfeld … gilt natürlich nicht für den (vermeintlich) logisch-denkenden-anti-Westler: der beherrscht sie alle; auch die Dunklen. Demut!!! Ist angesagt …

    Nochmals: Wozu die Aufregung, wenn eh alles hoffnungslos verloren ist?? Zigarette anzünden und zurücklehnen. Die Show genießen.

    1. Zusatz: Ich glaube, vernünftige Leute des wertwestens (Militär?) werden HÖCHSTPERSÖNLICH dem Wahnsinn ein Ende bereiten; bzw. Gas und/oder Strom für eine Weile den Stecker ziehen, damit alle wieder herunterkommen.

      1. Sehr geehrter sloga
        Gerade die werden es nicht machen, denn die Herrscher Dynastien sind doch nicht blöd, ihr ganzes System ist Hirachisch aufgebaut, diesen höheren Graden ihrer Diener, erzählen sie natürlich, das auch sie zu den Auserwählten zählen. Und ein Auserwählter, riskiert doch seinen Status nicht.

        1. @ Felix Klinkenberg

          Schau ma mal.

          Das Vermögen der 10 größten ami-Firmen (alle aus dem Tech-Sektor) hat sich in den letzten beiden Jahren um 70% vergrößert; eines Musks in derselben Zeit sogar verzehnfacht. Tech-Sektor; jener Sektor, der größtenteils heiße Luft produziert. Das schafft Neid. Das schafft Missgunst.

          Dagegen erscheinen Coca-Cola, Exxon oder der Bankensektor in Relation wie BETTLER am Hungertuch. Noch dazu produzieren diese Unternehmen KONKRETES.

          Ich stelle mir die ami-Elite wie eine Räuberbande vor. Bringt der Anführer zwei „neue“ Räuber in die Höhle, die nicht halten können, was sie versprochen haben, werden die „alten“ Räuber ganz schnell unrund (der Chef hat sie sooooo gelobt … und sie sind scheiße).

          Wenn also die Tech-Bande die NWO nicht wirklich voranbringen kann (ganz gleich, was die Ursache ist), kann die Luft ganz schnell, ganz dünn werden. Denn die „konkreten“ Unternehmen werden da nicht lange zusehen … aus vielerlei Gründen: „Die wahnsinnige Tech-Bande mit ihren Psy-Operationen bringt uns noch alle um!“

          Folglich: Konkrete Unternehmen könnten sich mit dem Militär zusammentun, um den Schrecken ein Ende zu bereiten. Das Militär wäre in dem Fall „bloß“ ausführendes Organ.

          Eines scheint völlig klar: Dem „Zauber“ der Tech-Bande unterliegen eigentlich nur mehr: das wertwesten-Publikum (teils aus Dummheit; teils aus Gewohnheit; teils aus Zwang: Was wäre die Alternative?)

          Nur am Rande: Nobelpreisträger obimbo hat von Bezos 100 Mio. dollar erhalten. Billiboy hat Medien weltweit rd. 319 Mio. dollar doniert.

      2. sloga,
        „Zusatz: Ich glaube, vernünftige Leute des wertwestens (Militär?) werden HÖCHSTPERSÖNLICH dem Wahnsinn………

        sloga glaubt,denkt gott lacht.

        nichts für ungut,ich bin auch so ein denker.

        1. Sehr geehrter sloga
          *** Dem „Zauber“ der Tech-Bande unterliegen eigentlich nur mehr: das wertwesten-Publikum ***
          Also die Anzahl der Kids, die sich auf US Kampfplattformen, auch euphemistisch Sozial Media genannt und den Pentagon Ego Shootern , das Hirn und die Seele wegballern lassen, ist auf der GANZEN Welt gleich groß, So das China, die Reißleine gezogen hat und den Zauber eingeschränkt /entzaubert hat, während Putin seine Jugend, dem Zauber immer noch schutzlos ausliefert.

          1. @ Felix Klinkenberg

            Na ja. Das Umfeld sollte schon mit einfließen. Das durchschnittliche Egoshooter-Kid aus Russland (mit derselben Anzahl an Shooter-Stunden, wie sein Pendant aus dem wertwesten) hat Eltern (wobei: russische Eltern und wertwesten-Eltern sind Welten voneinander getrennt), Familie, Freunde, Schule, Gesellschaft, Beruf, Bräuche, Religion, Staat etc.

            Ähnlich: soziale Medien. Wie lange wird der Durchschnittsrusse vor englischen/deutschen Seiten sitzen? Im Vergleich zu kyrillischen/russischen Seiten: verschwindend gering; im Bereich: statistischer Fehler. Viel wertwesten-Scheiß kommt überhaupt nicht an; China: noch extremer. Da musst „du“ (wertwestler) schon IM Staat sein … also in der Landessprache zaubern; s. Tamagotchi-Japan.

            Es ist schlicht nicht vergleichbar.

            Denn der durchschnittliche russische Egoshooter hat eine kleinere Matschbirne, als jeder wertwesten-Erwachsene. Der wertwesten-Erwachsene ist selbst ohne Egoshooting gestraft genug …

            Wenn Sie es denn unbedingt wissen wollen.

            Das Projizieren von sich selbst, von der wertwesten-Perspektive aus, eins-zu-eins auf die ganze Welt, ist nicht zielführend, da Maße/Dimensionen gewaltig auseinanderliegen.

            Wieso erwähnen Sie eigentlich nicht im selben Atemzug, dass z.B. Loveparade, LGBT oder Gender-Scheiß in Russland nicht stattfinden? Das wertwesten-Kid um Lichtjahre „weiter“ – als der russische Egoshooter – ist.

            Die professionelle Prostituierte ist eine Nutte. Gut.
            Die Nachbarin, die einige Male fremdging, ist ebenfalls eine Nutte. Gut. Und?

            1. Sehr geehrter sloga,
              wo folgen die Kids in Russland, den Anweissungen, zu Demonstrationen, gegen ihre Heimat? In den Städten und in den gehobenen Kreisen, die sich die ganzen US Kampfmittel bequem leisten können. Wo auch schon ihr Umfeld, weil sie es ja , auf kosten ALLER anderer geschafft haben, den Auslesekampf siegreich geführt haben, sich und ihre Klasse, für die Auserwählten halten und so den Vorbildern im Westen, als überzeugte Darvinisten , näher stehen, als jedem anderen Mensch in Russland.
              Das sind die Metastasen, der unzähligen Krebszellen, die Die Siegermacht, nach der bedingungslosen Kapitulation der UdSSR, überall an strategischen Positionen eingepflanzt hat und mit IHRER „russischen“ Verfassung, sichergestellt hat, das sich daran auch nichts ändern kann.

          2. @Felix Klinkenberg

            ..und dabei gäbe es doch da grandiose Möglichkeiten im Bereich Ballergames endlich die RICHTIGEN zu bringen inklusive knallharter Aufklärung was läuft – wie ich schon bemerkte ein chinesisches oder russisches Doom (ich meine die 1. Version wo’s die Bilder in den Zimmern gab, und die Nazis wirklich grossartige Nazis waren) – das mit erweiterter Hintergrundgeschichte (für die könnten wir alle für ein paar Jahre Material liefern) und aktuellen ‚Figuren‘ wäre zwar im ‚Westen‘ SOFORT auf dem Index – und also gäbe es einen Ansturm auf chinesische od. russische Plattformen. Mit einem Budget von 100 Millionen könnte man den ganzen Laden aufmischen !!
            Dass es das nicht gibt ist auch ein deprimierender Sachverhalt der alleine schon zu denken gibt…
            Ich selber spiele schon ewig keine Ballergames (od. Comptergames) mehr (bin mit meinem Flugisimulator verheiratet), da gibt’s nur noch reinen Mist mit zugegeben guten Bildchen – nicht viel mehr.

    2. Der Soziologe Reljic auf Sputnjik-Srbija: „Passen Sie einmal auf! Der Nachfolger des einst mächtigste Geheimdienstes des Planeten (KGB – FSB) vergiftet irgendwo in der Pampa einen drittklassigen russischen Politiker, den sie eigentlich im VORBEIGEHEN töten sollten können. Daraufhin wird der Vergiftete, klugerweise, von den Russen an die Deutschen weitergereicht. In Deutschland hält dann eine der seriösesten Krankenanstalten (Charité) fest, dass der drittklassige Politiker „tatsächlich“ vergiftet wurde; ein Mordanschlag auf ihn verübt wurde.

      Hätten Sie diese Geschichte vor ein paar Jahren in einer Irrenanstalt erzählt, hätten Sie von Irrenarzt eine ernsthafte Diagnose erhalten. Sie wären von dort für längere Zeit nicht mehr rausgekommen … heute ist das „Weltpolitik“.

      Jetzt weißt Du, dass es nicht besonders klug ist, dagegen, gegen das Navalny-Märchen, „anzudenken“. Du merkst, dass Du angelogen wirst, hältst allerdings die Füße still. DAS kann nicht ewig gutgehen! Irgendwann werden die Lügen so groß sein, so allgegenwärtig, dass Du aufbegehrst; aufbegehren musst.

  4. Hallo Russophilus! Ich kann jetzt nicht mehr schweigen.
    Ich möchte meine Anerkennung dir gegenüber ausdrücken.
    Ja, wie soll ich das beschreiben… deine Sicht auf den Schöpfer, ja,
    so sollte das sein. Du hast meine Seele berührt, insofern, dass es ungemein beruhigt, zu wissen, es gibt noch Menschen da draußen mit dem Gottesfunken im Herzen. Entschuldige, wenn ich dich jetzt mit `Du` angesprochen habe, aber ich denke mal, das kannst du mir mit Sicherheit verzeihen.
    Alles Gute euch allen

  5. Es ist wirklich erstaunlich mit den Impfungen in Afrika, nur 6 % der ganzen Bevölkerung sind gehympft. Man will es nicht fassen, warum es so ist.

    Dafür gibt es paar Gründe.
    -Eine weit verbreitete Meinung in Afrika: hör nicht auf den „weißen Mann“.
    -Da wenig Fernsehen geschaut wird, also keine Propaganda läuft, dadurch sind die Afrikaner nicht so vernebelt, wie hier in Europa.
    -Wohin kommen denn die abgelaufenen Impfdosen? Überwiegend nach Afrika. Und die Bevölkerung weis es ganz genau. Dadurch lassen sie sich nicht impfen.

    Selbst die Südafrikaner lachen über die Europäer, wie irre sie sind und bereits wieder eine neue Sau durch das Dorf treiben, diesmal Omicron, wobei es nur ein 2 – 3 Tage Schnupfen ist.

    Und es wird immer deutlicher, die weiße Rasse soll wegkommen.

  6. Ich schliesse mich Thommy an, toller Artikel Russophilus!

    zum Thema Dr. Andreas Noack
    Manche denken vielleicht er war irgendein Spinner

    https://t.me/nityatelegram/23462

    Das war er sicherlich nicht! Der wusste sehr genau wovon er redet und genau das bringt die Kabale in Probleme und deswegen werden solche „wissende“ und ungehorsame Menschen oft beseitigt.
    Es sieht so aus als ob er wirklich nicht mehr lebt und wenn das so ist sollte man sich alle seine Videos zum Thema abspeichern denn die Infos sind wichtig!
    Vielleicht hat jemand aus dem Dorf weitere aktuelle Infos zu seinem eventuellen ableben?

  7. Vielen Dank für den erbauenden Artikel.

    Zum Beten: Ein (Selbst-)Mord zerreißt das Band zum Schöpfer – ein Gebet stärkt es. (Beten ist dabei nicht mit Bitten oder gar Betteln zu verwechseln.)

    Lustiges zu Omicron: Wer denkt sich nur immer die Bezeichnungen aus? Ein Anagramm lautet: Moronic (was soviel wie idiotisch/dämlich bedeutet).

  8. Danke für den neuen Artikel, werter Russophilus.

    Ein weiteres interessantes Detail zum Omikron-Narrativ ist, dass man schon weiß, welche Symptome auftreten, u. A. nämlich
    – Hermuskelentzündungen
    – Blutgerinnsel
    – Trombosen
    – Schlaganfälle

    Wenn da also ein 1- bis 3fach-Gehympter mit einem dieser Symptome im Krankenhaus oder Leichenschauhaus landet, dann hat das garantiert rein ga-haaaar nichts mit der Impfung zu tun, na-hein, das war die böse Omi Kron!! Ja-haa und jetzt fürrrrrrchte dich und kareische vor Angst!
    Achja und die aktuellen Impfungen helfen da rein gar nicht, wird offiziell vermeldet, aber keine Sorge: an der Goldgrube 12 (Biontech Adresse in Mainz) wird schon fleißig an einer Endlösung für das Problem gearbeitet! Jawoll Tschakka.

    Und da natürlich die aktuelle Impfplörre offiziell nicht gegen Omi Kron hilft, ja dann müssen die Statistiken natürlich das entsprechend reflektieren. Wenn Omi Kron also hier aufschlägt, dann haben wir eine Quote von 100% Ungeimpften und 0% Impfdurchbrüche! Das wird natürlich zu einer Inzidenz von 666 Fantastillionen führen, MINDESTENS!

    Und da muss einfach mal eine härtere Gangart eingelegt werden, bei solchen Zahlen kann man sich doch nicht hinstellen und sagen „mimimi isch wüll müsch abor nüsch impfänn lassen“.
    Da muss die Politik endlich mal was tun! Jetzt aber! Endlich mal!

    Ich meine schaut doch mal auf die Zahlen, die ZAHLEN!!! Nein, nein, nicht die von Südafrika, die ZAHLEN in der ARD, hinterfragen Sie NICHTS, schau auf die ZAHLEN, schauuuuuu auuuuuuf die ZAAAAAHLEN!!!

    In der Zwischenzeit lasst euch alle trotzdem boostern, der Spahn hat noch massig Impfplörre über, die hilft zwar nix und schadet nur (das ist dann aber die Omi Kron!), aber bezahlt ist bezahlt und der Bankkaufmann will, dass alles aufgebraucht wird, bevor er die nächste Charge bestellt. Zu Hause wird ja auch immer aufgegessen, was auf den Teller kommt.

    Also, antreten und die Ärmel hochkrempeln! Wer nicht mitmacht ist ein unsolidarischer, ja asozialer Steuergeldverschwender, pfui pfui pfui.

    Wer so drauf ist, also wie kann man nur, ich meine wenn man sich diese ZAAAAAHLEN anschaut, wer sich da weigert, der riskiert unser aller Leben, ja der ist in einem teuflischen Bund mit der Omi Kron, das ist nur noch ein klitzekleiner Abstand entfernt von … von …. jaaaa, von HEXE!!!

    Und noch ein Gedanke zu Afrika: Vielleicht haben die so eine niedrige Todesrate, weil die gar nicht so viele Intensivbettenkapazitäten haben und sicher auch nicht so viele Leute zu Tode intubieren konnten, wie das hierzulande oder in Italien betrieben wurde, weil das Extra-Kohle für den profitorientierten Krankenhausbetrieb bringt? Letztes Jahr hatten wir ja auch deswegen eine deutliche Untersterblichkeit, weil durch die Coronahysterie viele Leute NICHT ins Krankenhaus kamen und deswegen NICHT an Krankenhauskeimen oder Ärztepfusch verendet sind.

    Was lernen wir daraus? Corona rettet Leben! Und leider kann man sich gegen Ärztepfusch nicht impfen lassen

    Übrigens in Indien ist nun eine Klage angelaufen, in der Bill Gates und sein indischer Partner wegen Impfmordes angeklagt werden. Allerdings nur in einem einzelnen Fall, aber immerhin geht es um eine Summe von 134Mio USD, und der Tod wurde offiziell auf die Impfung zurück geführt. Schaumer mal was des wird. Wenn die Klage durchgeht, damit auch ein Präzedenzfall wird und sich dann Hunderte oder gar Tausende andere damit versuchen, dann wird’s schnell teuer für Herrn Gates (of Hell). Wenn nicht sogar Knast.

    Gruß Mohnhoff

    1. Und wenn es nicht Omnicron ist dann ist es mit Sicherheit der Klimawandel…..

      Auf Twitter

      BARMER Presse
      @BARMER_Presse
      Ob Herzinfarkt, Schlaganfall oder Frühgeburt: Wir erleben schon jetzt, wie sich der Klimawandel auf unsere Gesundheit auswirkt. „Das Gesundheitswesen braucht deshalb eine gemeinsame Agenda für den Klimaschutz“, sagt BARMER-Vorstandschef Prof. Dr. Christoph Straub. Mehr:
      Translate Tweet

      Es wird versucht den Impfmord zu vertuschen
      Egal wie aber es liegt auf keinen Fall an den Hympfumgen

    2. @ Mohnhoff

      Ich schließe mich dem Dank an Russophilus für den neuen Artikel an.
      Bezüglich „Omicron“ hege ich den Verdacht, dass da wieder ein ähnlich falsches Spiel wie im Falle Wuhans mit den Militärspielen im Oktober 2019 und der „müden US-Mannschaft“ getrieben wird. Gestern wurde berichtet, dass die ersten Vier mit „Omicron“ Infizierten (bzw. Detektierten) westliche Diplomaten auf Safari-Tour im Nachbarland waren. „Westliche Diplomaten“? Und genau dort infiziert, wo man Südafrika anpissen kann? Das sieht alles derartig „bestellt“ aus, dass man annehmen darf, dass -neben anderen Vorkehrungen – die „Diplomaten“ bereits mit der entsprechenden „Virusladung“ auf die Reise geschickt wurden.

      Für die Drehbuch-Autoren und Taktgeber der „Corona-Pandemie“ geht es jetzt „um die Wurst“. Wie ich prognostiziert hatte, verlässt in Israel die Epidemie gerade die „Talsohle“ der Infektionen nach dem „Booster“. Bis Weihnachten sehen wir dort den Aufbau der nächsten „Welle“, die alle Hoffnungen auf das „Impf-Heil“ unter sich zu begraben droht.
      Deshalb muss man jetzt „Dampf machen“, um die Gesetzgebung über die allgemeine Impf-Pflicht schnellstens – noch vor Weihnachten – durch den Bundestag zu bringen, bevor die ganze Sache auffliegt („Das Eisen schmieden, solange es noch heiß ist“).

      1. passend zum geschehen bringt xyzdingsbumscron genau die symptome mit welche den häufigen impfschäden entsprechen und es kommt diesmal die jugend nicht zu kurz. die jungen wurden ja von den bisherigen varianten doch ziemlich benachteiligt. man kann fast sagen ignoriert.

  9. Dem dementen Greis, können SIE alles Erzählen und so haben SIE, einen idealen Sündenbock, der zu nichts mehr nutze für SIE sein kann, außer das man ihm alle Vegehen und die Folgen davon, ins Grab kippen kann. Dann dürfen die Amis, zu seinem Grab pilgern, um kräftig auszuspucken. Da ja dann, die Katharsis erfolgreich vollzogen wurde, das Volk ist dann Befriedigt und SIE können weitermachen.

  10. BRAVO – liebe Österreicher!

    Eben auf dem Gelben entdeckt :

    „Bei Impfpflicht: 150 Lehrer aus Voralberg wollen kündigen

    150 Pflichtschullehrer aus dem Bundesland Vorarlberg wollen angeblich ihre Arbeit aufgeben, falls in Österreich die geplante Corona-Impfpflicht eingeführt wird.

    Das werde in einem anonymen Schreiben an den Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner und Schullandesrätin Barbara Schöbi-Fink angekündigt, berichtet die österreichische Nachrichtenagentur APA. Die Lehrergewerkschaft bewertet das Schreiben als echt, heißt es.

    Wörtlich heißt es nach APA-Angaben in dem Brief: „Wir möchten Sie darüber informieren, dass 150 Lehrpersonen und Schulleiter aus dem Pflichtschulbereich – und viele mehr, die sich bis jetzt noch nicht zu diesem Schritt entschlossen haben – mit 1. Februar 2022 ihren Dienst für das Land Vorarlberg kündigen werden bzw. sich kündigen lassen, wenn eine allgemeine Impfpflicht in Österreich in Kraft tritt.“

    Link: https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=587705

    Wie gesagt das sind jetzt erstmal „nur“ regionale „Stinkefinger“, die da gezeigt werden – siehe die 50 Ärzte vor ein paar Tagen. Aber die Schlagfolge ist entscheident, welche ab einem gewissen Punkt eine Eigendynamik entwickeln könnte, vor allem, wenn Ärzte und Lehrer voran gehen, denn denen glaubt man als unbeleckter Bürger0815 eher, als einem wie mir z.B.

    Und danke für den neuen Artikel, ich muss den aber noch mal lesen, hatte wieder so eine „spezielle“ Nacht -.-

    1. Sehr geehrter TB
      Das ist IHNEN sehr Recht, wenn die Lehrer von selber gehen.
      Streik ist kein Mittel mehr, denn SIE wollen die Menschen eh los werden, wenn sie selber kündigen, dann können SIE einfach die Schüler, nur noch Digital Abrichten.
      Solange SIE uns brauchten, war Streik ein probates Mittel, diese Zeit, ist von UNS verschlafen worden..

    2. Hallo TB!

      Da ich den Hilferuf nicht finde ob Schreiben Arbeitgeber, hier ein Schreiben – auch für andere gedacht – und bitte gut und durchdenkend lesen. ich weiß auch au eigener Erfahrung meinerseits: „ich möchte etwas haben, was ich 1:1 übernehmen kann ohne groß nachzudenken, denn selber denken und verstehen ist mühsam…“, bitte denken dabei und versuchen zu verstehen. Dann kann man auch, weil man den Sinn begriffen hat, intelligent passende Änderungen vornehmen ( z.B. „statt Arbeitgeber eben Behörde, Amt, Dienststelle, Butterkanzelamt, Arzt etc“).

      Bitte diesen Post lesen und nachfolgende.

      https://corona-blog.net/2021/12/03/ohne-impfung-keine-behandlung-5-erfahrungsberichte-bezeugen-ausgrenzung-durch-aerzte/#comment-21173

      Gruß Konrad Fitz

      PS in der ZIP von Gertz sind diverse Vorlagen/Schreiben enthalten.
      https://2020tube.de/wp-content/uploads/2021/11/Dokumente-Vortrag-Werner-Gertz-Sitzung-79.zip

  11. Wenn man die C-Geschichte aus dieser Perspektive betrachtet, ist Corona streng genommen sogar doppelt rassistisch:
    Nämlich nicht genug damit, dass Corona die Afrikaner einfach links liegen lässt, solange die sich in ihrer angestammten Heimat aufhalten, was schon für sich genommen eine ordentliche Portion Diskriminierung darstellt.
    Nein, schlimmer noch: Sobald sich ein Afrikaner – wohlgemerkt einer mit afrika-üblicher Pigmentierung – dazu entschließt den magischen 35. Breitengrad nach Norden zu überqueren, um sich dort anzusiedeln, läuft er Gefahr, aufgrund seiner Pigmentierung zumindest in den Wintermonaten an einer Unterversorgung an VitaminD zu leiden, was nicht erst seit dem Erscheinen des „brandneuen?“ Coronavirus auf der Bildfläche ein signifikant erhöhtes Risiko für Erkrankungen und Tod für ihn darstellt, denn das Immunsystem ALLER Menschen funktioniert nun einmal nachweislich nur mit ausreichend viel VitaminD. Das ist tatsächlich ein gut belegter Fakt. Wer’s nicht glaubt, bitte selber googeln (vielleicht nicht gerade bei den Faktencheckern)!
    Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass die pigmentarme oder auch helle Haut eine lebenserhaltende Anpassung an die nördlichen Regionen mit wenig UV-Licht darstellt. Wir können hier oben also leichter gesund überleben als ein Afrikaner, was natürlich kein statistischer Schwarz-Weiß-Effekt (also nicht schwarz=tot und weiß=lebendig), sondern ein statistischer Effekt von Wahrscheinlichkeiten zwischen Schwarz und Weiß ist.
    Andersherum hilft der hohe Pigmentanteil der afrikanischen Urbevölkerung bei der Vermeidung von Hautkrebs infolge derselben UV-Strahlung.
    Man könnte nun schlussfolgern, dass jedes Menschen Wohl am besten gedient ist, wenn er schön in seiner angestammten Heimat bleibt. DAS allerdings ist heutzutage nun wirklich rassistisch im Quadrat! Einzige Ausnahme: Lukaschenko!!! Denn DER ist selbstverständlich abgrundtief böse, wenn er dunkelhäutige Menschen mit falschen Versprechungen nach Europa lockt. Alle übrigen meinen es nur gut.

  12. Nichts in dieser Welt , die nicht meine ist , ist wie es scheint .
    Als Ostdeutscher kennt man den Unterschied zwischen Wissen und Glauben . Uns wurde Wissen vermittelt . Alles was nicht erforscht war galt als noch zu erforschen . Es erschien als höchstes Gut zu erforschen und nutzbar zu machen was die Natur (für religiöse, Gott), uns anbietet ohne die Natur dadurch zu zerstören. In diesem jetzigen bundesdeutschen System erkennt man leider nur Dekadenz , Selbstzerstörung , Verachtung der Natur und anderer Auffassungen vom Leben , Nichtachtung anderer unbedrohlicher Formen des Zusammenlebens und den Versuch ständig Zwietracht zu säen .
    Diese Gesellschaft gehört mit allen ihren Auswüchsen auf den Müll !
    In meinem Kopf geistert ein Spruch aus Kindertagen der besagt : Einen guten Kommunisten verläßt der liebe Gott nie !
    Will heißen : Halt dich an die Gesetze der Natur und die Sitten des menschlich guten Zusammenlebens und du machst alles richtig .
    Wenn sich die Mehrzahl der ungebildeten Bevölkerung vom Herdeninstinkt leiten läßt , heißt das noch lange nicht , daß sie keinen Kopf zum denken ,keine Haut zum fühlen und keinen Magen zum hungern hat . Muss es sein , daß uns von den entmenschten erst klargemacht wird , daß wir dagegen revoltieren müssen . oder kriegen wir es vorher ohne ihre Lektion hin mit der Natur ohne Ausbeuter , Kleinbürger und Verbrecher in Ruhe und Frieden zu leben ?
    Das ist die Frage ,
    Und gleichzeitig ist es die Antwort auf alle diskutierten Ereignisse , Fragen und Ausdünstungen sogenannter Politiker und somit Weltführer .

    .

  13. Schwedens erste Staatschefin ernennt die europaweit zweite Transgender-Ministerin
    Kihlblom „Wir sind die neue Normalität“, so Kihlblom.
    Was macht sie so sicher, der gread Reset und die Spritzen ???

  14. Geschätzter Dorfmilizionär.
    Danke für das neue Futter.

    D+D
    Aber trotzdessen möchte ich abschweifen.

    Für mich gab es heute einen positiven Ausbruch.
    Einen für mich äusserst bemerkenswerten Ausbruch.
    Ein Funke ist da. Es lodert klein. Ist am glimmen.

    Wir Mecklenburger sind stur. Wir Rostocker sind stille Demokraten. Führen allerdings nach meinem letzten Kenntnisstand die Punkteliste in Flensburg an.
    HRO und LRO (Hansestadt Rostock+Landkreis Rostock).
    *man mag mich korrigieren – aber so mein letzter kenntnisstand*

    Auch die *wende* wurde bei uns in den nördlichen 3 Bezirken mit verhaltener Euphorie begleitet.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bezirk_(DDR)
    Ausser natürlich *pfarrer* *gauck*. Der war schon immer „gegen“ das system und ein „wahrer“ revolutionär, obwohl er im Rathaus Rostock und in der Stasi-Zentrale HRO ein- und ausging und es sich in der DDR hervorragend eingerichtet hatte.

    Nun gibt es seit langem Montagsdemonstrationen bei uns in Rostock. Teilnehmerzahl bei 100 Leuten.
    Und ich bin ein grosser Freund von Statistiken.
    In Fussballforen heisst es, auf einen schreibenden User kommen 10 mitlesende stille User. In politischen Foren wird das ähnlich sein. Allerdings denke ich für mich ganz alleine, das aufgrund des steigenden Drucks und des „kampfes gegen rechts“ die Anzahl der stillen Mitleser in der merkel-zeit zugenommen hat. Gering geschätzt meine ich kommen auf einen schreibenden User 20 Mitlesende.

    Soweit so gut als kurzes Intro.

    Mir wurde berichtet, die gestrige Montagsdemo in Rostock hatte ca. 1.000 Teilnehmer. Die Teilnehmerzahl hat sich also innerhalb einer Woche verzehnfacht.

    Nun mein Rückschluss zur Statistik: Auf 1.000 Teilnehmer der Montagsdemo kommen also dann noch einmal 10.000 stille Teilnehmer und, da politisch, meiner Rechnung nach 20.000. Bei einer Einwohnerzahl von 200.000 10% der Bürger.

    Gut. Auch noch nicht wild denkt man so.
    ABER: Da hängt doch auch noch ein ganzer *schwanz* der Gegenseite dran. Mit Sicherheit sind bei den Montagsdemos ein paar Beobachter dabei. Mitschreiben.

    Aus meiner NVA-Zeit die 5 W:
    Wer. Wann. Wo. Wieviele. (+ Wohin)

    Für die kommende Montagsdemo wird sicherlich mehr *personal* vor Ort sein müssen. Man darf gespannt sein und ich hoffe das ich Zeit finde dabei zu sein.

    Auch soweit ist mAn noch alles im Lot für die *staatsorgane*.

    Aber !
    Und das ist neu für mich !!
    Frauen treiben an !!!
    Frauen ab mitte 30 sagen mir „Man darf sich nicht mehr Alles gefallen lassen ! Ab zur Montagsdemo.“
    Und wenn Frauen hinter den Männern stehen und Sie antreiben entsteht eine neue Situation.

    Irgendjemand sagte einmal „Man muss zuerst einmal immer die (revolutionären) Frauen töten. Mit den Männern kann man verhandeln.“

    Wenn Frauen nun die Montagsdemos in Rostock antreiben und unterstützen, muss ich unbedingt aufmerksam werden. Diese Frauen treiben Männer von den Sofas auf die Strasse hinaus.

    Ein Hoffnungsfunke !

    ps:
    So meine aktuelle Einschätzung zu den Montagsdemos in Rostock. Begründet auf den persönlichen Meldungen von TeilnehmerInnen.
    In den regionalen *medien* finde ich dazu keine Meldungen.

    Aber genau diese staatsmedien könnten in Reaktion auf den gestrigen Montag für den kommenden Montag in die *spur* gebracht werden und *aufmarschieren*.
    So war es auch 89. Und der Funke wurde zum Feuer.
    Die *handelnden* werden nicht klüger.

    pps:
    Dieser ganze aktuelle zeitgeist gründet ja auf auf dem rücken junger naiver mädchen. Darüber wird ja vieles/alles angetrieben. Auch behaupte ich das mit einer aktuellen hyppen boyband fff ersterben würde. Der *klimarevolution* würden ihre member weglaufen.

    Grüsse in die geschätzte Runde
    vidga

    1. Als Ergänzung.

      Liebe Dorfbewohner.

      Schaut genau hin. Zieht Euch nicht zurück.
      Da draussen passiert aktuell so viel.
      Nur weil es nicht in den *staatsmedien* steht und *vorkommt* passiert es trotzdem.

      Öffnet Eure Augen und schaut hin !
      Analysiert und wertet.
      Da passiert was …

      1. Sehr geehrte/r vidga
        OH ja da passiert was, ab Februar, gibt es den Impf ZWANG und der Chef der Einsatzzentrale, im Kanzleramt dafür, ist ein General Breuer, der kann den Kampf, gegen uns Gesunde wirklich Organisieren und perfekt kordiniert, die Zugriff Einsatzgruppen und die Abspritz Zentren verknüpfen.
        Das einzige was uns jetzt noch retten könnte, wäre eine totale Blockade, Notwehr in letzter Sekunde, von mindestens 50 % der Menschen, nicht nur von 1 bis 2 %, die immer übrig bleiben, die nicht Arbeiten gehen, ihre Banken und ihr Geld ignorieren, alle Läden meiden, nicht mit öffendlichen Verkehrmitteln fahren, die Autos nicht mehr Tanken, alle Ärzte, Rechtsanwälte, Makler, Steuerberater usw boykottieren, jeden Versuch der Verwaltung kontakt mit uns aufzunehmen IGNORIEREN. Keine öffendlichen Gebäude mehr betreten, zu keiner Veranstaltung gehen, keine Zeitungen und Zeitschriften mehr kaufen. Das Land lahmlegen, bis der Laden zusammengebrochen ist. NUR dann weiß keine Sau, wie es weiter gehen soll. Da hat sich noch niemand drum gekümmert.
        Während SIE genau wissen wohin, grob in richtung BORG

        1. Felix Klinkenberg
          1. DEZEMBER 2021 UM 1:09 UHR

          Da bin ich mal ganz bei ihnen Meister Klinkenberg
          auch bin ich der Meinung von
          firenzass
          28. NOVEMBER 2021 UM 8:06 UHR
          …zu @zgvaca und ihn kann ich gut verstehen

          alles andere sind Durchhalteparolen …
          wir kennen es von vor der US Wahl Trump betreffend
          und wie es ausgegangen ist …
          Tja , diese blöde Hoffnung stirbt halt zum bitteren Schluß

          Unsere Gegner sind uns immer 2 Schritte voraus
          das sollten wir einfach mal Realisieren und die Medien
          was Covid betrifft haben es fertig gebracht 70% auf die Regierungslinie zu ziehen mit allgemeiner Impfpflicht
          teilweisse recht militante und hysterische Weiber darunter und männliche Heulsusen …
          @sloga , da wird niemand den Stecker raus ziehen …

          ach Ja , auf Russland würde ich auch nicht mehr so sehr Wetten , der Alexander hatte da nicht ganz unrecht , auch hier wird so einiges schöngeredet …

          1. @Zone, was der Verweis auf die Analogie zu den Durchhalteparolen nach der US-Wahl betrifft, haben Sie wohl recht. Allerdings könnte man dagegenhalten: Donald Trump ist immer noch existent – genauso seine Anhänger. Ich habe keine Ahnung, ob deren Zahl in Bezug auf den mobilisierbaren Wähleranteil inzwischen tatsächlich unter 50% gesunken ist, aber sie wird vermutlich immer noch erheblich sein. Es gibt natürlich nicht den geringsten Grund anzunehmen, dass nach dem unausweichlichen Ausscheiden des Tattergreises biden die Demokraten Schwierigkeiten haben werden einen jung-dynamischen NachfolgerXYZ*In aufzutreiben. Es dürfte jedoch mindestens spannend sein, zu beobachten, wie die amerikanische Elite sich die weitere Strategie vorstellt: Wird man den geradlinigen Kurs in den Niedergang der sogenannten vsa beibehalten oder erlaubt man die Rückkehr zu der von Team Trump eingeleiteten (wenn auch inkonsequent umgesetzten) Kurskorrektur?
            Was den allgemeinen Impfdruck anbelangt sehe ich hier bei mir in Sachsen nach wie vor eine nicht zu vernachlässigende Anzahl Ungeimpfter, von denen ein beträchtlicher Teil auch noch weiter erhöhtem Druck standhalten wird (mich selbst eingeschlossen). In diesem Zusammenhang sollte nicht übersehen werden, dass die aktuellen Abstimmungen zur weiteren Regierungslinie sich ganz offensichtlich darum drehen, dass staatlicher Druck allein nicht zum gewünschten bzw. unbedingt zu erreichenden Ziel führen wird. Nein, man klammert sich inzwischen voller Hoffnung an den Strohhalm, dass der bislang unzureichende Druck doch noch durch die Geimpften auf die Ungeimpften ausgeübt werden wird. Dies ist ohne großen Zweifel der Grund für die Androhung eines Lockdowns auch für Geimpfte (Warnung!!! hinter diesem Link erwartet sie das Gesicht der heuchlerischen Ethikrats-Vorsitzenden, die gerade Kontaktbeschränkungen auch für Geimpfte „erwägt“: https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/ethikrats-vorsitzende-erw%C3%A4gt-kontaktbeschr%C3%A4nkungen-auch-f%C3%BCr-geimpfte/ar-AARkw6U?ocid=msedgntp). Aber auch dieser Schachzug birgt seine Risiken. Nämlich gilt es zu berücksichtigen, dass wiederum ein unbekannter Anteil der Geimpften bereits selbst nur unter Zwang nachgegeben hat und daher ein unberechenbares Solidarisierungspotenzial mit den Ungeimpften alle taktischen Erwägungen außerordentlich erschwert.

          2. „Tja , diese blöde Hoffnung stirbt halt zum bitteren Schluß“

            Danke für die Blumen!

            Das eine, wie z.B. @zgvaca`s Entscheidung, sich hympfen zu lassen ist *seine* Sache und er geht auch nicht her, zeigt mit dem Finger auf uns und nennt uns die „blöd Hoffenden“…
            Was Herrn Klinkenberg betrifft, ist es ähnlich – er hat *seine* Sicht der Dinge, doch würde er sich hüten, uns hier so zu bezeichnen! Und ich lese da auch keinen Spott zwischen den Zeilen!

            Nein, es sind Typen wie einst derPate, firenzass (hat der sich nicht „auf und davon gemacht“, lebt in Oberitalien?) und nun leider auch Sie, die meinen, uns einen reinwürgen zu müssen!

            Wenn wir Ihnen mit unseren blöden Hoffnungen so sehr auf den Senkel gehen, warum lesen Sie das überhaupt noch und tun sich das an?

            Sie müssten doch wissen, dass wir hier alle nur wilde, undemokratische, rechtsradikale, Aluhut-tragende und nicht zu verbessernde „Hoffende“ sind, die sich an diesen Ort versammeln, und jeder sein Stück Hoffnung als Holzschait mit in das wärmende Feuer gibt! Hoffnung haben zu können, hat auch was mit dem Glauben an Herrn Jesus und Gott zu tun – davon lese ich aber bei Ihnen nichts! Ich bin über die Hälfte meines Lebens in dieser Dunkelheit umher geirrt und kenne beide Seiten, kann also auch nachvollziehen, was da im Hintergrund bei einem „mitschwingt“, wenn man sich so äussert und „den Anderen“ so einen Stempel aufdrückt. Aber ich bin heilfroh, dass ich mich davon verabschieden konnte, könnte Ihnen auch jetzt und hier mehrere Beispiele liefern, wie mir „von Oben“ geholfen wurde – *ganz konkret!* – und ich ein Ur-Vertrauen spüre, wie ich es in den Jahren vorher nicht vermochte. Das ist aber jetzt nur *meine* Sicht/Weise:
            Lieber mit (auch wenn zuletzt von diesem *irdischen* nur ein winzigerFunke übrig bleibt)- aber eben dieser, wie Sie es bezeichnen; „blöden Hoffnung“ sterben, als mich dazu erneut „herab zu lassen“, alle Hoffnungen „fallen zu lassen“ und aufzugeben und dann sogar noch die „blöd Hoffenden“ mit einem Hauch von Spott zu überziehen.

  15. Eine Meldung über „unbesiegbare Armee der Welt”. Zum Tod lachen. Wen wundert’s, dass die Muschis bis jetzt kein großer Krieg gewonnen haben.
    ………….

    US-Soldaten haben das Pentagon auf 100 Millionen Dollar Entschädigung „für die gefährlichen Aktionen der Russen“ verklagt.

    https://free-news.su/interesnoe/55698-voennosluzhashhie-ssha-otsudili-u-pentagona-100-mln-dollarov-v-kachestve-kompensacii-za-opasnye-dejstviya-russkix (rus.)

    Die US-Soldaten haben eine finanzielle Entschädigung als Ausgleich für das psychologische Trauma gefordert, das sie aufgrund der gefährlichen Aktionen des russischen Militärs erlitten haben.

    Besonders viele solcher Behauptungen stammen von Militärangehörigen, die im Nahen Osten gedient haben, und von Piloten amerikanischer Flugzeuge, die mit den Aktionen russischer Kampfflugzeuge konfrontiert wurden. Die US-Soldaten behaupten, das Pentagon habe es versäumt, ihnen Schutz zu gewähren, der zudem nicht von der US-Militärführung vorgesehen war.

    Sie behaupten, dass sich diese Unprofessionalität negativ auf ihren psychischen Zustand ausgewirkt hat. Daraufhin zogen die amerikanischen Soldaten vor Gericht, um vom Pentagon eine Entschädigung in Höhe von insgesamt rund 100 Millionen Dollar zu fordern.

    Es ist erwähnenswert, dass das Gericht den meisten dieser Forderungen nachkam und die US-Militärbehörde zur Zahlung einer Entschädigung für moralische Schäden verurteilte.

    „Für die Amerikaner sind in den syrischen Gebieten viele unangenehme Dinge passiert. Offenen Quellen zufolge haben während des gesamten Zeitraums der groß angelegten Militäraktion mehr als fünftausend US-Soldaten Klage auf Entschädigung für moralische Schäden aus Begegnungen mit der russischen Luftwaffe erhoben. Insgesamt wurden etwa 100 Millionen Dollar an die „Opfer“ gezahlt. Das Pentagon ist daran gewöhnt, dass die Feinde beim geringsten Auftauchen ihrer „stärksten Armee der Welt“ davonlaufen. Es waren jedoch wirklich schwierige Zeiten für die Amerikaner, als die Russische Föderation in die militärischen Operationen im Nahen Osten gegen Terroristen eintrat. „Die russischen Piloten setzten nicht nur EMP-Systeme ein, die die gegnerische Ausrüstung störten, sondern zielten auch auf Terroristen, ohne Zivilisten zu verletzen, was auch die US-Kampfflugzeuge beeindruckte und verängstigte“, berichtete iReactor.

    Nach Ansicht von Experten wird die Kampfkraft der US-Armee stark übertrieben. Die Amerikaner sind immer noch in der Lage, in kleineren Konflikten, in denen der Gegner nicht über moderne Waffen und Ausrüstung verfügt, wirksam zu handeln. Wenn sie es mit einem ebenbürtigen Gegner zu tun haben, verfallen die US-Militärbefehlshaber in einen Stupor und rufen schnell um Hilfe oder Evakuierung. Wir haben so etwas in Afghanistan erlebt.

  16. Sehr geehrte w. lady
    Das Militär intressiert die Herrscher Dynastien, ÜBERHAUPT nicht mehr, ansonsten hätten sie nicht das Militär, ihres noch Kriegsköter, so verfallen lassen. Sie sind da, wie immer, uns Menschen 1000 Schritte voraus. Sie führen den Krieg in uns Menschen und nicht nur im Gehirn, sondern jetzt auch im gesamten Körper.
    Zu Russland und der zentralen Figur, der Frau Skvortsova, die als Gesundheitsministerin, die ganze Aktion in Russland vorbereitet hat und dann mit beginn, als Oberste Koordinatorin, für Ihren Chef Bill Gates, die durchsetzung der Aktion in Russland Organisiert hat. Ihr haben sie sicherlich in Washington erzählt, das auch Sie zu den Auserwählten gehören würde.

  17. Russophilus, danke für den neuen Artikel! Ja, Dankbarkeit ist ein Schlüssel, genau so wie Demut. Menschen die dankbar sind (und danke sagen) beschreiten den Weg des Glücks, der wirklichen Tiefe und erfahren viele (sonst verschlossene) Bereiche dieser wunderbaren Schöpfung.
    Menschen die im Materiellen verhaften werden nie diese tiefe Erfüllung, dieses tief empfundene Glück erfahren, das ganz von alleine zu weiterer Dankbarkeit führt.
    Es ist (für mich) schwer in Worte zu fassen, ich bin da nicht begabt aber ich befinde mich nun schon mehr als zwei Dekaden auf diesem nicht materiellen Weg und diese Schöpfung erfüllt mich stets aufs neue mit einer tief empfundenen Freude, mit Glück.
    Auch habe ich auf diesem Weg Dinge erfahren, die in der heutigen „Wissenschaft“ als nicht existent bezeichnet werden bzw. neuerdings mit irgend einem Quanten-Zeugs erklärt werden wollen (also wieder im weiteren Sinne materialistisch, oder einfach gesagt aus dem Arsch gezogen).
    Eine Begebenheit möchte ich kurz anreißen:
    Vor einigen Jahren haben ich und meine damalige Begleiterin uns zwei ganz besondere Katzen aus einem Wurf in Südfrankreich mitgenommen.
    Diese Katzen waren dann bei uns und entwickelten sich prächtig.
    Sie waren noch jung und eines Tages sagte mir meine Freundin, dass die Katzen weg wären und dass sie nicht mehr aufzufinden seien.
    In dem Moment als mir das gesagt wurde blitzte vor meinem inneren Auge eine rote Haustür auf, ein Haus in der Nachbarschaft. Ich ging dieser Intuition nach und machte mich auf die Suche und fand dieses Haus mit der roten Eingangstür. Ich klingelte und vermutete unsere Katzen dort.
    Eine Frau öffnete und ich brachte mein Anliegen vor. Die Frau sagte die Katzen sind nicht bei ihr, sie habe aber einen Hund….
    Mit diesem geht sie täglich größere Runden und ca. 3km von ihrem Haus entfernt steht am Woran ein Hof bei dem sie solche Katzen gesehen hatte.
    Ich ging zu diesem Hof und dort wurde ich fündig.
    Die Katzen seinen zugelaufen, sie bekamen Futter und blieben. Da waren sie vielleicht 1 – 2 Monate bei uns.
    Solche Erlebnisse hatte ich viele in meinem Leben und jedes für sich hat in mir eine unbeschreibliche Dankbarkeit, Demut und Freude ausgelöst.
    Das Leben hat auf dieser Ebene so unbeschreiblich viel zu geben, es ist wie ein geheimnisvolles Spiel, die Schöpfung ist so reich an tiefen, spannenden Gelegenheiten wenn man seinen „Bauch“ fühlt, seine „innere Stimme“ hört, eine Verbindung zum Schöpfer hat und pflegt.

    1. …es sollte „Waldrand“ heißen und nicht „Woran“… schreibe gerade am Telefon. .. PS. das Leben ist in diesem Sinne wie ein spannendes „Spiel“ und wir die staunenden Kinder. … das sollte man sich -vielleicht- ein Stück weit erhalten.

  18. …noch kurz zur Situation heute und zu den Kommentatoren die schon so gut wie aufgegeben haben, nur noch schwarz sehen…
    das was momentan da draußen ist, ist doch die zwangsläufige Folge der Entwicklungen der letzten Dekaden. Es wird ja nicht erst seit C so gelogen und diskreditiert, ausgegrenzt. Das alles ist doch schon lange korrupt, stinkend und verrottet.
    Und was jetzt ist, ist das auf die Spitze treiben dessen was die Jahre zuvor doch schon allgegenwärtig war.
    Kurz: es musste so kommen.
    Der Unterschied: so wie es die letzten Dekaden lief, hat es offensichtlich nicht ausgereicht um Veränderung anzustoßen.
    Jetzt wird derartig übertrieben, der Bogen so überspannt, dass es unübersehbar (zumindest für einen nicht kleinen Teil der Menschen) geworden ist.
    C hat -selbst in meinem Umfeld- tief schlafende Menschen aufgerüttelt, Menschen von denen ich das nie dachte und die sind (teilweise) bis heute nicht gespritzt. Die haben sich auf dem Weg gemacht und sind stark am recherchieren, gehen in die Tiefe und erkennen wie derartig sie sich haben verarschen lassen.
    Dass wir an einem Scheideweg stehen (jetzt) ist wohl unbestreitbar. Vor 2 1/2 Jahren war das nicht so.
    Es sind / waren knapp 70 – 75% gespritzt (wenn man den Zahlen glauben kann, was ich nicht wirklich tue…).
    Von den sehr alten sind knapp 90 – 95% gespritzt, von den Werktätigen weniger oder um 60%. Das muss man sich vor Augen halten. Und die die gespritzt sind werden sehr bald ihren „Status“ verlieren und können sich dann einreihen in die „Volksschädlinge“…
    Ergo die Hympfquote wird sinken, es reihen sich immer mehr Menschen in die andere Seite ein. Herzlich willkommen!
    Was ich sagen möchte ist, ich glaube nicht, dass der Kampf gekämpft, noch dass er bereits verloren ist.
    Ich gehe sogar so weit zu sagen, dass ich mir nicht vorstellen kann dass die kabale gewinnen wird. Die haben, wie gesagt, den Bogen überspannt.
    Die Wahrheiten liegen auf dem Tisch und es wird nicht besser werden, eher schlimmer (für die kabale).
    Klar drehen die jetzt nochmals extrem auf… sie müssen die Quote steigern denn mit 30% Menschen die das ablehnen, können sie keine Pflicht einführen…
    Wobei ich mir auch denken könnte, dass es darum geht, und das ist der Kern der Sache, dass sich die Menschen „freiwillig“ für Satan, das Böse entscheiden müssen….
    Nein, wir haben nicht verloren. Der Kampf ist nicht zu Ende.

  19. Ich kenne herrn Waggaman zwar nicht, finde aber das Folgende – mit Blick auf Russland – durchaus erwähnenswert:

    „Ich glaube, wir haben es mit einem Übel zu tun, das in der Geschichte der Menschheit seinesgleichen sucht

    Moskau-Korrespondent teilt seine Gedanken über COVID Russland – (Von Riley Waggaman: Er ist ein in Moskau lebender Schriftsteller. Er arbeitete für Russia Insider, RT und Press TV. Er schreibt für Russian-Faith.com und Anti-Empire.com. Er schreibt regelmäßig über Russland auf seinem Substack-Konto: Edwardslavsquat.substack.com)“

    Unter anderem heisst es da:

    „…
    Riley Waggaman: Gates passt definitiv ins Bild. Die ehemalige russische Gesundheitsministerin Veronika Skvortsova ist Vorstandsmitglied des Global Preparedness Monitoring Board (GPMB). Das von der Weltgesundheitsorganisation und der Weltbank gegründete GPMB wurde von Gates großzügig finanziert (der natürlich auch ein wichtiger Spender für die WHO ist). Raten Sie mal, wer noch im Vorstand des GPMB sitzt? Anthony Fauci, sowie Chris Elias, Präsident des Global Development Program von Bill & Melinda Gates. Wie RFK Jr. in seinem kürzlich erschienenen Buch beschreibt, dient das GPMB als …(Zitat):

    … das maßgebliche Kollektiv für die Durchsetzung von Regeln während der bevorstehenden Pandemie. Dieses so genannte „unabhängige“ Überwachungs- und Rechenschaftsgremium hatte den Zweck, die Einführung polizeistaatlicher Kontrollen durch globale und lokale politische Führer und Technokraten zu bestätigen und ihre Bemühungen zu unterstützen, die Art von harten Maßnahmen zu ergreifen, die in Gates‘ Simulation modelliert wurden: Unterdrückung des Widerstands, rücksichtslose Zensur abweichender Meinungen, Isolierung der Gesunden, Zusammenbruch der Volkswirtschaften und Zwang zur Impfung während einer prognostizierten weltweiten Gesundheitskrise. […]

    Im Juni 2019, etwa zwanzig Wochen vor Beginn der COVID-Pandemie, fasste Dr. Michael Ryan, Exekutivdirektor des WHO-Programms für Gesundheitsnotfälle, die Schlussfolgerungen des Pandemieberichts des GPMB zusammen und warnte, dass „wir in eine neue Phase von Epidemien mit großer Wirkung eintreten“, die „eine neue Normalität“ darstellen würden, in der Regierungen weltweit die Kontrolle verstärken und die Mobilität der Bürger einschränken würden.
    Kommt Ihnen etwas davon bekannt vor?

    Viele kennen wahrscheinlich die UN-Agenda 2030. Nun, es gibt auch einen Plan für Moskau 2030, und der ist ziemlich außergewöhnlich. Der Plan für Russlands Hauptstadt sieht „genetische Pässe“ vor, mit denen „Gentherapien“ durchgeführt werden können. In einem Dokument, das das Leben in Moskau bis zum Ende des Jahrzehnts vorstellt, ist auch von „implantierten medizinischen Digitalgeräten“ die Rede, die von Versicherungsgesellschaften zur Berechnung von Krankenversicherungsbeiträgen verwendet werden können. Es scheint, dass sich diese Ambitionen nicht auf Moskau beschränken werden. In der letzten Jahreshälfte 2019 hat die russische Staatsduma einen Bericht in Auftrag gegeben, der die „konfliktfreie Entwicklung“ einer „neuen Generation von Technologien“ (wie z. B. „Genom-Editing“) untersuchen soll, um eine „neue Art von Gesellschaft“ zu schaffen“

    Schliesslich endet Herr Waggaman mit den Worten:

    „Die Situation ist äußerst düster. Ich persönlich glaube, dass ein tiefes spirituelles Element im Spiel ist. Wie können wir dieses abgrundtiefe Übel stoppen?“

    Link: https://uncutnews.ch/ich-glaube-wir-haben-es-mit-einem-uebel-zu-tun-das-in-der-geschichte-der-menschheit-seinesgleichen-sucht-moskau-korrespondent-teilt-seine-gedanken-ueber-covid-russland/

    Es lohnt sich das mal komplett zu lesen – hab hier nur ein paar Stichpunkte erwähnt, weil unsere alten Bekannten wiedermal mit von der Partie sind – wen wunderts?!

  20. Hallo an die Gemeinde,

    zu aller erst möchte ich mich bei allen bedanken und mich entschuldigen, dass ich nicht immer und/oder sofort antworte. Ich schaue hier täglich mehrmals rein aber die Zeit um einen Beitrag zu schreiben fehlt mir leider. Besonders einen großen Dank an Menschenfreund der mir sogar anbot bei ihm vorübergehen Asyl zu bekommen, ich weiß das sehr zu schätzen und auch die anderen die mir mit Rat zur Seite standen.

    Es ist auch traurig zu lesen, dass so einige leider in Bedrängnis kamen und sich zu etwas entschlossen haben wo sie selber besser wissen das es nicht gut ist oder andere welche ihre liebgewonnene Beschäftigung wohl aufgeben müssen aufgrund der Bürokratie die ihnen als ungeimpfter auferlegt wurden.

    Ich selber werde wohl demnächst meine Arbeit und somit meine einzigste Lebensgrundlage verlieren, bei 3 Kindern nciht so toll. Ungeimpfte sind ein bürokraticher Aufwand, die Leute standen schlange um rein zu kommen und demnächst bekomme ich eine neue Vorgesetzte die eine Impffanatikerin ist, bei ihr werde ich auf unmissverständniss treffen und darf gehen. Genauso wie bei meinen Kollegen, denen habe ich mal Israel erklärt und verucht denen klar zu machen das selbst die 4te impfung nciht wirkt und du bald dein Leben im impfzentrum verbringen wirst…kein einsehen, das Argument total ausgeblendet. Oder das selbst das RKI sagt, dass die Impfung nciht wirkt, absolut ncihts, in deren Birne geht ncihts mehr rein. Denen zu erzählen, das die impfung sogar gefährlich ist lass ich lieber sein…..ich bin schon ein außenseiter…von heute auf morgen, vorher waren wir Kollegen und haben zusammen gelacht u.s.w.. Und wahrscheinlich werden die sich auch was einfallen lassen damit ich nciht mal Arbeitslosengeld bekomme, weil ungeimpft.

    Ich befinde mich Emotional in einer Achterbahn. Mal geht es mir gut und habe Hoffnung und manchmal denke ich es bringt alles nichts. Dieses Gefühlt hatte das letzte mal vor ein paar Tagen als ich erfuhr, dass der Lockdown und Schulschließungen mit dem Grundgesetzt vereinbar war. Wenn sowas durchgewunken wird, dann wird auch die Impfpflicht durchgewunken werden obwohl die offensichtlich gegen mehrere Gesetzte/Verfassung verstößt. Und das ist ein Punkt wo ich dann wirklich jede Hoffnung verlieren würde, denn dann gibt es hier rein gar nichts mehr woran man sich noch klammern könnte wie z.B. geltende Gesetze um sich zu schützen, man wäre hilflos ausgeliefert. Widerstand zu leisten und bis zum letzten zu gehen, dabei zu versterben wäre dann nicht mal eine Zeile auf Seite 40 wert, man wird unter dem Teppich gekehrt und man zieht zum nächsten. Gemeinsam wäre das eine andere Sache aber Hoffnung das es einen organisierten Widerstand gibt habe ich kaum. Habe auch Gedanken gehabt einen Antrag als politischer Flüchtling zu stellen, da es ja so ist, als ungeimpfter werde ich hier von der Politik verfolgt aber auch gleichzeitig erfahren, dass die russischen Behörden bei sowas recht langsam sind und nur einen kleinen prozentanteil rein lassen.

    Ich habe aber noch Hoffnung oder ich rede es mir vielleicht nur ein. Ich hoffe, dass das angedrohte nciht kommen wird und nur ein großer Bluff ist aber irgendwo auch nciht….bin hin und her gerissen. Ich fahre Abends mit dem Fahrrad in den Wald um da zu ruhe zu kommen und auch um nciht durchzudrehen.

    Grüße an alle
    Mimoun

    1. Sehr geehrte Mimoun
      Wenn die Not am größten, ist die Hilfe am nächsten.
      Das mit dem Werkvertrag und dem Zusatz zum Arbeitsvertrag, bringt sie in eine wirklich bessere Position. Denn sie wollen ja die Vorschriften Erfüllen, machen alles um ihrer Arbeitspflicht nach zu kommen, aber wollen natürlich auch abgesichert sein, so das wenn der Arbeitgeber und der Arzt die Verträge unterschreiben, kein Problem mehr besteht.

      https://2020tube.de/video/werner-gertz-sitzung-79-wildgewordene-technokratie/

      1. Vielen Dank, Felix Klinkenberg!

        Ich bin für jeden Hinweis und Hilfe dankbar aber erlaube mir die Frage zu stellen wie den Ihre oder eure Einschätzung zu solchen Werksverträgen ist? Wenn selbst das Bundesverfassungsgericht einen offensichtlichen Verfassungsverstoß als rechtens erklärt (hier verstehe ich nciht wieso ein befangener Richter nciht abgesetzt wird), wird dann ein Gericht sowas überhaupt akzeptieren bzw. wirklich Recht sprechen. Soweit ich mitbekommen habe soll die neue Mutaion die ja von den südafrikanischen Ärzten als milde, sehr milde eingestuft wurde die Symptome auslösen die schon massenhaft als Impfschaden gemeldet und bekannt sind. Vor diesem Hintergrund kann ich mir gut vorstellen, dass alle Klagen diesbezüglich abgewiesen und auf die neue Mutation geschoben wird. Und man selber schuld ist weil ungeimpft.

        Vielen Dank

        1. Sehr geehrte Mimoun
          Mit einem Privatvertrag, sind sie im Allerheiligsten von IHNEN. Das Bürgerliche Recht, das Handelsrecht, ist die Basis ihrer Herrschaft, diese Basis werden sie NIE antasten. Dagegen sind alle anderen Rechte, Menschenrechte unbedeutent für sie. Wenn der Arzt einen Werkvertrag unterschreibt , ist Er an den Vertragstext gebunden. Ein Beispiel, jemand hat jemand anderen Totgeschlagen, und kommt auf Bewährung raus, Eine Kassiererin beim Aldi, nimmt einen abgelaufenen Joghurt und ißt ihn, sie bekommt ein halbes Jahr Gefängnis. Denn Menschenleben, sind dem Wert von Waren Untergeordnet, wobei der Markwert der Ware, keine Rolle spielt.
          Wenn ihr Arbeitnehmer ( denn Er nimmt ihre Arbeit ), ein zusatz zum Arbeitsvertrag unterschreibt, ist Er genauso an den Vertragstext GEBUNDEN, wie sie an den bisherigen Arbeitsvertrag. Ich würde ihnen dazu raten, denn Sie dokumentieren damit ihre Bereitschaft und die andere Seite zeigt keine Bereitschaft und damit haben sie dann vor Gericht miese Karten, denn ein Richter, guckt nur auf die Vertragstexte.

          1. Tut mir herzlich leid Herr Klinkenberg, aber diese „richter“-pestilenz schaut bestimmt NICHT auf Zugesicherte Rechte in irgendwelchen Papierchen (privat verträge) oder „gesetzen“. Die schaut darauf was ihr HERR will und an Interessen hat und vorgibt wie die Welt auszusehen hat. Man bricht doch sowieso vollkommen hemmungslos ALLE Gesetze und Verträge, selbst zwischen Staaten. Es werden jede Art von verträge mühelos beiseite gewischt je nachdem WER der Antragsteller ist.

            Abgesehen davon wird Ihnen KEINER, ABSOLUT KEINER, solch einen Wisch unterschreiben. Niemand befindet sich als Arbeitnehmernin einer Position, vor einer angedrohten Impfung eine Unterschrift seines AG durchsetzen zu können. Das könnte im Promillebereich liegen. 99,…% würden einfach gefeuert werden. Sie vergessen WAS corona eigentl. ist, nämlich eine Show UM faschistische MAßNAHMEN DURCHZUSETZEN.

            1. Sehr geehrter Luzifer
              Wie man überall sehen kann, wird bei Arbeitsgerichten, nur nach den Buchstaben der Verträge geurteilt, Nur wenn man einen schlechten Vertrag hat, bleibt dem Arbeitsrichter, keine Wahl. Denn beim Handelsrecht, ist man bei deren Heiligen Gral und den tasten die NIE an. Sobald es nicht um Waren geht, zB. die Ware Arbeit, haben sie völlig Recht, denn alle anderen „““Rechte“““ sind IHNEN völlig egal.

          2. Herr Felix Klinkenberg,

            vielen Dank. Ich werde es, wenn es soweit kommen sollte, den Werkvertrag vorlegen. Soweit ich weiss wollte Herr Rechtsanwalt Dr. Füllmich so einen Werkvertrag zur Verfügung stellen aber bis jetzt wohl noch nicht geschehen. Abgesehen davon mache ich mir trotzdem Sorgen ob hier von einem Gericht uns noch überhaupt Recht zugesprochen wird…wir haben ja alle gesehen was mit Richtern passiert die es wagten außerhalb des vom Regime gesetzen Corona-Rahmens zu entscheiden.

            Ich mache mir große Sorgen wegen der angedrohten Impfpflicht, die wird gurchgewunken obwohl so viele Juristen das als eigentlich unmöglich halten weil es gegen mehrer Gesetze verstoßen würde. Und ich will nicht in die Impfschlange nur weil einer der offensichtlich gekauft ist das entschieden hat.

            Der Werkvertrag ist eine Chance dem zu entgehen aber was wenn jemand doch unterschreibt und im Hinterkopf weiss, dass es eh nie zu einer Gerichtsverhandlung kommen wird oder anders….was soll ich mit dem ganzen Geld wenn ich im Rollstuhl oder Friedhof liege.

            Plan B ist bei mir momentan ein Land in der Nähe zu suchen die Sputnik oder das chinesische Sinopharm anbieten, das würde ich mir noch antun. Es würde zwar hier nciht akzeptiert aber so gehe ich der giftplörre aus dem wertewesten aus dem Weg….tut mir leid, bin schon geimpft.

            Grüße an alle….

            1. Hallo Mimoun,

              in Ungarn werden, soweit ich weiß, Sputnik und Sinopharm verwendet. Da müsste man mal nachforschen, ob deren Zertifikate dann hier auch anerkannt sind.
              Und nach Budapest kommt man recht schnell.

              Als letzten Ausweg vor zwangsverabreichter MRNA-Spritze oder Knast mit dann dort zwangsverabreichter MRNA-Spritze habe ich auch schon an Ungarn + Sputnik gedacht … wenn impfen, dann wenigstens mit etwas, was aus Russland kommt. Von dort habe ich zumindest nichts von derartigen, gravierenden „Neben“wirkungen gehört, wie bei den hier zugelassenen Impfstoffen.

              Und mit Blick auf die Deagel-Liste bzw. Erinnerung daran, kommt Russland (im Gegensatz zur brd und usa) ganz gut weg. Vielleicht ein Hinweis, an wen man sich halten sollte.

    2. ….ich hab noch einen Dank vergessen…..natürlich auch ein ganz großes Dankeschön an Russophilus der uns immer wieder tolle und interessante Artikle liefert und uns eine Diskussion/Austausch überhaupt möglich macht.

  21. === Böse, böse AfD ===
    (oder ‚csu ziemlich verzweifelt‘)

    Einer „öffentlich rechtlichen* medien – tatsächlich Raub- und Erpressungs- – Anstalt wurden chat-Mitschnitte von wohl ziemlich vielen AfD Mitglieden und Funktionären „zugespielt“, sprich eine Ratte hat für ihren Judas-Lohn geliefert.

    Die Mitschnitte zeigen, so die „liberalen“ Jubelnden, dass die AfD aus soliden Gründen vom „verfassungs-(Ersatz)-Schutz“ „beobachtet“, sprich gründlich ausspioniert und drangsaliert, werden muss.

    Es kam wohl vor, dass Mitglieder sich gegenseitig Prügel androhten …
    Was, das muss man zugeben, insofern peinlich ist, als „liberale“, „linke“ – und recht unverhohlen geförderte – Banden nicht selten böse, böse AfDler, Querdenker ins Krankhaus und teilweise fast in den Tod geprügelt haben. Ohne nennenswerte Folgen, versteht sich.

    Von Umsturz und der Notwendigkeit desselben wurde gesprochen! Un-er-hört, diese AfDler! Die sollten mal von der herzensguten grünen pest lernen, die seit vielen Jahren ganz unverhohlen real Gesellschaft und Staat umstürzt.

    Wenn ein gruene pest Mistvieh seit Jahren und Polizei-bekannt Minderjährige für Sex missbraucht, was ja immerhin (noch) strafbar ist, dann ist das, äh, also, oh schauen Sie mal, da drüben, da tanzt ein grüner Elefant!

    Wenn aber AfDler in einer geschlossenen Gruppe frei ihre Meinung äussern, was ja immerhin (noch) ein im Verfassungs-Ersetz verbrieftes Grundrecht ist, dann Schockschwerenot! sind das quasi Terroristen und müssen aufs Härteste angegangen und am Besten ausgerottet werden!

    Oder, anders ausgedrückt, Die csu hat sich so lange so tief gebückt und ist so zur Nutte verkommen, dass sie nicht nur bequem auch von der grünen pest in den Arsch gef*ckt werden kann – und wird – sondern, dass sie, die „große Volks-Partei“, die „bedeutungslose und kleine“ AfD mit wirklich *allen* Mitteln angehen muss, um nicht zur Ex-partei zu werden. Man bedenke, dass man an der Spitze der csu die *wirklichen* Wahl-Ergebnisse kennt.

    Abschließend noch kurz an die betroffenen AfDler:

    Habt ihr euch lobotomieren lassen oder was ist bei euch los? fatzebuk Gruppen, telegram chat … fragt doch am besten gleich bei der regierenden einheits-partei an, ob man euch nicht bitte Infrastruktur zur äusseren und inneren Kommunikation zur Verfügung stellt. Setzen, fünf – und zwei Wochen lang täglich mal ordentlich und geradeaus zwei Stunden Nachdenken als Strafe!

    1. Als ich eben das Wort lobotomieren gelesen habe, ploppte der Gedanke auf: Die Impfung ist die neue Lopotomie 2.0 XL
      In den 50ern sind in den VSA Privatleute übers Land gefahren und haben die damaligen Schafe bei Kopfschmerz, o.ä. mit dieser Technik kaputtgeheilt …

    2. Moin, verehrter Russophilus,
      zunächst der herzliche Dank für Ihren letzten Aufsatz, dass hat mich echt berührt.
      Als Betroffener ihrer durchaus angebrachten Kritik an den „blauen“ kann ich nicht allzuviel entgegensetzen. Aber es werden m.A. nach mehr, die die Situation anders als die bisherige Führungsriege, (Meuthen und Konsorten), einschätzen. So `ne Partei ist eine träge Sache und nach jahrelangem Ringen um die Pragmatik, nicht leicht umzustimmen. Bin aber der Meinung, ausgehend von Mitteldeutschland, die AfD ist die einzig reale Chance zum wiederherstellen einer Volkssouveränität. Spätere Segrationen von Sachsen, Thüringen wären alternativ denkbar.

      1. „Wohin auswandern mit Frau und Kind?“

        Nirgendwohin, zumindest vorerst.

        Abmelden beim Meldeamt vom gegenwärtigen Wohnort kann auch eine Lösung sein, um zumindest der Schulpflicht (und damit Test- und Impflicht) zu entkommen.

        In diesem Spiel jetzt geht es um Zeit. Und die spielt offenbar nicht an deren Seite, jedenfalls anhand des völlig absurden und kopflosen Theaters gedeutet.

      2. „Wohin auswandern mit Frau und Kind?
        Eine Frage die mir keine Ruhe mehr lässt.“

        Wird schwierig ohne interstellares Raumschiff…

        Wir sehen doch, dass die satanische Krake weltweit ihre Fangarme ausgestreckt hat und ihre Saugnäpfe platziert. Die Corona-Nummer wurde in sämtlichen Ländern los getreten, überall, und selbst wenn es mancher Orts nicht so schlimm war, gibt es da halt andere Probleme. Ich würde als Weißer zum Beispiel nicht nach Afrika auswandern wollen, wäre mir zu gefährlich.

        Mit abhauen kann man sich also bestenfalls ein paar wenige Jahre Ruhe sichern, bis es dort genauso unerträglich ist. Letztlich wollen die den Zugriff auf alle Menschen und können es sich auch gar nicht erlauben, dass es Alternativen zu ihrem System gibt. Die werden sie also nach und nach alle weg räumen.

        Und als sozialatomare Kleinfamilie ganz allein in der Fremde hat man es auch gewaltig schwer.

        Wenn auswandern, dann nur in einer größeren Gruppe (quasi einen Stamm gründen), die zusammen halten, gemeinsam umsiedeln, gemeinsam etwas aufbauen und füreinander einstehen. Das müsste dann aber schon ein paar Dutzend, wenn nicht Hunderte Familien sein, damit die Gruppe auch genügend Gewicht und Kohäsion hat.
        Außerdem könnte man dann genügend Berufe zusammen bekommen, um ein autarkes Wirtschaftssystem aufzubauen.

        Andreas Popp hat mal in einem Interview erzählt, dass sie bei der Wissensmanufaktur ausgerechnet haben, wie viele Leute man braucht. Die kamen bei 5000 raus, das ist natürlich eine ordentliche Hausnummer, eine Kleinstadt. Da sind dann aber schon alles bis Zahnärzte, Heilpraktiker usw. dabei.

        Land muss man halt kaufen, dann braucht man Bauern, Gärtner und jede Menge Handwerker, um Wohnen, Nahrung, Energie (könnt kniffliger werden) und Kleidung (Flachs/Hanf->Pflanzenfasern bzw. Schafwolle->Stoffe->Kleidung), Kinderbetreuung, Schule abzudecken. Damit wäre aber alles Essenzielle, was der Mensch zum Leben braucht, abgedeckt. Und das ist genau das, was bei uns am meisten kostet – und auch immer teurer wird – während nichtessenzielle (Luxus-)Artikel wie z. B. Unterhaltungselektronik im Vergleich spottbillig sind.

        Wenn man kein Problem mit langen dunklen Wintern hat, könnte man vielleicht eine autarke Kommune in Nordschweden aufbauen, das ist eh extrem dünn besiedelt und kulturell (Sprache / Mentalität)noch dicht an unseren gewohnten Verhältnissen. Ich war 2009 in Mittelschweden im Urlaub und die Immobilienpreise waren im Vergleich hierzulande einfach lachhaft. Da hat man für 30k Euronen ein riesiges Gehöft mit mehreren Hektarn Acker und Wald bekommen. Das war noch nicht mal ganz im Norden und dort war schon wenig los. Es herrschte ein großer Zusammenhalt und die Leute helfen einander viel.

        Auf anderen Kontinenten dürfte es deutlich schwerer sein.

        Aber das – also die Idee mit dem „Stamm“ – könnte man prinzipiell auch hierzulande machen.
        Also sich abseits der staatlichen Strukturen selber organisieren und gegenseitig unterstützen. Räumliche Nähe ist nicht mal zwingend notwendig, erleichtert aber Vieles.

        Wenn hinsichtlich der aktuellen Entwicklung zum Reich Satans keine Trendwende einkehrt, wird es bald überall unerträglich sein, und dann kann man genauso gut hierzulande anfangen, die Arme der Krake abzuhacken (wobei der bei uns schon besonders dick ist). Da, wo das zuerst passiert, wird das Leben auch zuerst wieder menschenwürdig.

        Und falls das Schweinesystem krachen geht, und die Chance besteht, sonst wären die nicht so in Panik, dann brauchen wir hierzulande jede fleißige Hand um die neue Welt aufzubauen…

        Gruß Mohnhoff

        1. Sehr geehrter Mohnhoff
          Es gibt nur eine sichere möglichkeit, nach Russland und dort den ha, bei einer Wedischen Gruppe, die wird sich niemand trauen, zu behelligen. Denn sie sind die Keimzelle, für die neue Menschheit.
          Wir haben und sind schon Aufgegeben, bei 80 % und mehr Abgespritzten, besteht ehe KEINE Chance mehr. Sie hatten tatsächlich, mit mehr Menschen, hier auf der Midgard Erde gerechnet.

  22. Interessant, was die „seltenen Erden“ betrifft.

    Danke Russophilus für dieses Thema.

    Es wurde eine detaillierte Analyse der 10 unten aufgeführten Länder mit den größten und wertvollsten natürlichen Ressourcen der Erde durchgeführt. China führt die Rangliste mit 368,3 Tonnen Gold an, gefolgt von Russland (331,1 Tonnen) und Australien (327,8 Tonnen).
    Schätze aus Gold
    1 China – 368,3 in Tonnen
    2 Russland — 331,1
    3 Australien – 327,8
    4 U.S.-190,2
    5 Kanada-170,6
    6 Ghana – 138,7
    7 Brasilien – 107,0
    8 Usbekistan – 101,6
    9 Mexiko – 101,6
    10 Indonesien – 100,9

    Russland ist der zweitgrößte Goldproduzent der Welt, hinter China und leicht vor Australien, was auf das Wachstum des Goldbergbaus in den letzten Jahren zurückzuführen ist.

    Wer hat viel davon und wer wenig?
    Und tatsächlich, es gab doch schon vor Jahren eine Madame aus dem Westen (Name, leider vergessen) die ganz laut eine Forderung äußerte, dass die Bodenschätze auf der Welt ungerecht verteilt sind und Russland sollte sich mal mit anderen Ländern teilen.

    Nach Angaben des World Gold Council belief sich die weltweite Goldproduktion im Jahr 2020 auf 3.478,1 Tonnen (122,7 Millionen Unzen), was nach einem stetigen Wachstum in den letzten Jahren das zweite Jahr in Folge einen Rückgang bedeutet. Die Pandemie hat natürlich zu dieser Verlangsamung im letzten Jahr beigetragen.

    Usbekistan hat im Jahr 2020 100 Tonnen Gold exportiert. Zu den damaligen Preisen sind das mehr als 6 Milliarden Dollar! Wohin ist dieses Geld geflossen? Wofür wurde es ausgegeben? Schließlich exportiert das Land neben Gold auch andere Rohstoffe.
    Usbekistan verfügt über Gold, Uran und fast 95 % der chemischen Elemente der Mendelejew-Tabelle. Aber was bedeutet das für den Normalbürger?

    Ähnliche Situation gibt es auch in Kirgistan, im Ort Kumtor.
    Nach Angaben der staatlichen Kommission für Mineralreserven wurden in Kumtor 396 Tonnen Gold vermutet; bis 2013 wurden dort 304 Tonnen abgebaut.
    Seit dem Abschluss eines Abkommens zwischen der kirgisischen Regierung und dem kanadischen Unternehmen Cameco besteht Unzufriedenheit über die Erschließung des Feldes.

    Ob das Gold in Kumtor in Kirgistan auch zu den 170,6 Trillionen in Kanada dazu gehört, ist mir unbekannt. Eins ist jedoch sicher, dieses asiatische Land wird von der kanadischen Kompanie ausgebeutet. Das Volk hat von diesen Bodenschätzen nichts.

    Unsere Familie lebte dort in der Gegend. Geheizt wurde mit Kohle. Oft musste mein Vater die große Kohlenstücke zerkleinern. Und nicht nur einmal hat man in den Klumpen auch Goldreste gefunden. Die dazugehörige Schlange haben meine kleinen Geschwister auch entdeckt, der Vater hat sie, natürlich sofort erschlagen.

    Was das Gold in Usbekistan betrifft, ist dieses Land Acht-Plazierte. Auch hier hat das Volk bis heute davon nichts. In den 80-gen Jahren leitete das Land der Gen. Sekretär Scharaf Raschidow, eine sehr habgierige Person. Ende der 80-gen ist die ganze Tätigkeit von dem Parteichef aufgeflogen, die ganze Anwesenheit von ihm wurde durchsucht, vieles beschlagnahmt. Und nur an eine Stelle kamen die Behörde nicht ran. Dies war das versteckte Gold von Raschidow und seinen Clan, gehütet wie üblich von einer Kobra-Schlange.

  23. Danke an Russophilus, denn zusammengefasst ist sein Beitrag auch Mut- und hoffnungsgebend. Und das ist ein notwendiges Gegengewicht zur täglichen medialen Trommelei.
    Wer meint, die jetzige Ouvertüre der Kabale wird siegreich sein, alle Bürger würden umgebracht und blah blah .. der soll doch einfach die BLÖD kaufen, sich hympfen lassen und hoffen, daß er noch ein paar Jahre hat. Glückwunsch, Tzun Tsu gelesen, aber nicht verstanden.
    Im Pilotenjargon heißt es „niemals aufgeben!“ Man ist erst dann tot, wenn die Kiste auf dem Boden aufschlägt. DAVOR aber nutzt man jede Möglichkeit, es zu verhindern!
    Und dazu gehört, sich nicht in der Richtigkeit seines Handelns und seiner Überzeugung beirren zu lassen. Ob nun Glaube an Gott, Glaube an die Natur oder einfach Glaube an sich selbst die Triebfeder ist, spielt keine Rolle. Hauptsache, man ist sich dessen bewußt. Dann perlt der tägliche Blödsinn wie an Teflon ab.
    Ja – der Chor der Blöden singt laut. Das ist unbestreitbar. Aber es ist der Chor der Blöden – ferngesteuert von Satanisten.
    Und die machen halt Fehler. Einen Krieg gewinnt derjenige, der die wenigsten Fehler macht.
    Bislang war es bequem, beim Bier die Schlechtigkeit der Welt in Foren und Blogs zu beklagen – doch jetzt kommen die Einschläge näher und da zeigt sich, wer Salonlöwe oder wer Kämpfer ist.
    Wer nicht anders kann, der läßt sich halt impfen. Das ist eine eigene Entscheidung, die zu respektieren ist. Solange nicht die Seele die Seiten wechselt und dann „Volksschädlinge“ bekämpft, ist das mMn völlig in Ordnung. Manchmal muß man Kröten schlucken, auch das gehört zur Kriegsführung und ist nicht unehrenhaft.
    Wer aber Alternativen hat bzw. sie sich in weiser Vorausicht geschaffen hat, der bleibt standhaft und nutzt seine Möglichkeiten.
    Viele mögen sich denken, daß – wenn sie sich „compliant“ geben, ihr „normales“ Leben wieder führen können. Doch das ist Selbstbetrug. Und Betrug der Politiker und anderer Handelnden. Mag sein, daß manche von denen wirklich glauben, daß die Satanisten bei 100% Impfrate zufrieden sind und Normalität einkehren wird. Wie töricht und naiv.
    Erstens haben die „Herren“ keineswegs vor, wieder einen Zustand wie in Pre-Coronazeiten zuzulassen!
    Zweitens sind die Folgeschäden für die Wirtschaft und damit dem eigenen Wohlstand bald so groß, daß jedweiliger Luxus nicht mehr möglich sein wird.
    Allerdings wirkt die Entwicklung der Fakten diesem Trend entgegen. Schweden – das Land der Geimpften – aber sich standhaft weigernd, dem Schweinegrippe-Drosten* zu folgen,
    hat kaum steigende Fälle. Dort hat sich „trotz“ der Impfung eine gewisse Immunität bilden können, weil keine Kontaktbeschränkungen.
    *( Drosten hatte vor ca 10J einen Impfstoff gegen Schweinegrippe propagiert, und in SE hat es dadurch schwerste Krankheitsverläufe gegeben – DAS wissen die Schweden noch ganz genau!)
    Dann Staaten wie Gibraltar, Island, Israel: Kein Massensterben durch die Impfung, aber hohe Infektionszahlen (= Impfung nutzlos).
    Dann Afrika, wo CV quasi nicht stattfindet bei geringsten Impfraten.

    Die Panik in der EU ist überdeutlich. Mit der Impfpflicht (nicht: Impfzwang)** will man Februar/März die 30% Volksschädlinge „knacken“. Doch das „Zeug“ ist haram – nix pieks bei Gläubigen. Und das sind Millionen alleine in DE. Und was ist mit den Millionen Bürgern, die NICHT an eine Wiederherstellung der Pre-Corona Zeiten glauben („Frei-impfen“) und sagen: fickt euch, dann nicht! Die Wirtschaft könnte so einen Aderlass kaum verkraften und Instabilitäten ist das letzte, was „das System“ brauchen kann. Ein paar frustrierte an entsprechen Stellen und der Strom kommt nicht mehr aus der Steckdose.
    Das war`s dann mit der öffentlichen Ordnung, und da nützt auch keine Karriere-General mehr was.
    Zudem ist ein Impfregister noch gar nicht existent – das müßte erst geschaffen werden zuvor. Haha – na dann mal los, die Kompetenz ballt sich ja geradezu in den Behörden..
    Impfzwang? Viehwaggons zum KZ? Hunting-Teams, die Bürger brutal zusammenschlagen und deportieren? Und das bei z.Zt. 20 Mio „Volksschädlingen“?
    Das wäre der Anfang vom Ende der EU – ein viertes Reich wollen viele EU-Länder und Bürger ganz sicher nicht akzeptieren. Doch genau dieses vierte Reich (= EU) ist ja ein wichtiges Ziel.

    Zusammengefasst: Irgendwas stimmt nicht an der ganzen Story.
    Keiner veröffentlich einen „Geheim“plan oder schreibt eine „Deagel“-liste oder was auch immer.
    Man kan sicher sein: DAS wird es nicht sein, was wirklich der Plan ist.
    Ohne Beweise zu haben denke ich noch immer, daß das Chaos, welches mit Corona angerichtet wird, nur als Vorwand für einen finanziellen Reset dient. Und zwar einem, mit dem RU,C,der Westen und „ROW“ leben kann.
    Das muß also nicht zwangsweise total scheiße werden.
    Klar – unser kreditfinanziertes und von Dekadenz geprägtes westliches Leben ist dann vorbei, ebenso die Sozialsysteme des heutigen Zuschnitts. Das muß so sein, denn ein neues F-System kann nur mit echter Produktion überleben.
    Die heutige big-pharma und new-tech wird es dann nicht mehr geben, – geben können!
    Tja – ich wiederhole mich: Kopf hoch und schlau sein!

    1. Zu der hoffnungsvollen Sicht von Russophilus, Schliemanns und Seepocke passt – wie ich finde – nahtlos ein Artikel, der bei Rubikon erschienen ist. Das Ganze ist zwar etwas psychoanalyselastig aber beschreibt das derzeitige Dilemma der Covidakteure so gut, dass ich das hier unbedingt verlinken und insbesondere TB und Mimoun zum Lesen empfehlen muss:
      https://www.rubikon.news/artikel/das-verratene-herz
      Ich muss noch erwähnen, dass ich unmittelbar nachdem ich diesen Artikel gelesen hatte heute ein sehr bemerkenswertes Treffen mit einer sehr klugen Person hatte. In dem langen Gespräch, das wir führten, ging es nicht vordergründig um Corona – das Thema schien mir zunächst für sie vollkommen belanglos zu sein und ich merkte bzw. es viel mir wie Schuppen von den Augen, wie völlig problemfixiert ich selbst bereits geworden bin. Doch während ich gespannt zuhörte, bemerkte ich plötzlich wiederholt Schlüsselbegriffe, die ich eben erst in besagtem Artikel gelesen hatte. Das war ein sehr seltsames Gefühl, so als gäbe es eine geistige Verbindung auf einer Ebene, wie der mit den Katzen oben von Schliemanns beschrieben. Es ist natürlich auch denkbar, dass wir einfach nur beide zufällig den gleichen Artikel gelesen hatten. Wie auch immer: Heute wurde mir jedenfalls urplötzlich in Erinnerung gerufen, was ich schon beinahe vergessen hatte. Der Schlüssel ist SELBST-Vertrauen, denn es wird mir niemand helfen oder mich retten. Das muss und kann ich nämlich SELBST! Und wenn ich das tue, brauche ich auch niemandem vorwerfen, dass er mir nicht endlich hilft, mich nicht rettet. So, dabei will ich’s mal belassen. Vielleicht konnte ich ja den einen oder anderen Verzweifelten ein wenig inspirieren?

      1. @Menschenfreund

        „Das Ganze ist zwar etwas psychoanalyselastig aber beschreibt das derzeitige Dilemma der Covidakteure …“

        Danke für den Link, und ja, das deckt sich mit dem, was ich so rückblickend beobachten konnte und kann;
        Sage jemandem etwas von Freiheit, und er wird dir (auch mit Gewalt!) zeigen, wie unfrei er ist und du zu sein hast!“
        Und das fing schon mit Oma`s Kochlöffel an!

    2. Sehr geehrte/r Seepocke
      natürlich sind die ersten Impfungen, nicht dazu gewesen, die Menschheit sofort auszurotten, denn wohin mit den Milliarden Leichen. Die ersten sind zur vorbereitung, um die ersten Nano Module, in die Menschheit rein zu bekommen, so das wenn sich die Module zum fertigen gerät zusammen gesetzt haben, sie die Menschen, direkt steuern können. Denn einen Dienst MÜSSEN wir IHNEN noch leisten, IHR Paradies, IHRE Erde zu Re Naturalisieren, da wir ja nicht mehr zeugungsfäig sind, wird die Menschheit langsam aussterben und IHNEN ein Paradies , wie sie es Wollen hinterlassen. Und wir sind mit unserer letzten Aufgabe schon recht weit gekommen.
      “ In Deutschland sind derzeit 157 Wolfsrudel erfasst. “
      Und wenn SIE sich Saurier und Säbelzahntiger, für IHR Paradies wünschen, so werden wir sie IHNEN Klonen und auch in Deutschland Auswildern.

      1. „Nano Module“ … eindeutig 1 Ticken (Jahrtausend?) zu früh mit diesem absurden Gedanken. Als ob unsere derzeitigen „Wissenschaftler“ so etwas derart großes (gewollt) hinbekommen würden.

        Ich vermute mit der ersten Impfung was ganz banales. Erziehung.

    3. Moin Seepocke,
      sehr erfrischend. Kann nur bestätigen, die sog. Experten sind, so nicht völlig ideologisiert, so doch meist völlig verblödet. Der Übergang ist da fließend.
      Die realen Probleme und Sorgen und Nöte spielen sogar in den kommunalen Verwaltungen nur eine marginale Rolle. Ich war so naiv, zu glauben in den kommunalen Verwaltungen gäbe es einen gewissen Pragmatismus. In den Ausschüssen ist das durchaus der Fall, aber die haben wenig bis nichts zu melden, reine Alibis. Bleibt nur mit Redebeiträgen zu nerven, aber die Ignoranten sind halt in der Überzahl.
      Ich werde aber nicht aufgeben, allein bin ich sowieso nicht.

      1. Sehr geehrter Herr Grugelke
        Aus wiederkehrnden und bitteren Erfahrungen, mit der Verwaltung in unserer Stadt, haben wir hinterher gesagt: Die Verwaltung genügt sich selber, der Bürger, wird von ihnen, nur als Störfaktor wahrgenommen.

  24. Einen wunderschönen guten Abend an das Lagerfeuer.
    Vielen lieben Dank für Ihren wunderbaren neuen Artikel Russophilus. Die vielen Lacher und der gesunde Menschenverstand haben sehr gut getan.

    In T existiert neuerdings ein sehr interessanter Kanal, welcher einen völlig neuen Blickwinkel auf die gesamte Funktionsweise des Systems dieser Welt eröffnet.
    Folgender Podcast ist zwar recht lang, in sich jedoch absolut schlüssig und lohnenswert sich damit zu beschäftigen.
    https://t.me/diplomateninterviews/5268

    Er erklärt damit auch logisch weshalb u.a. sämtliche „Staaten“ und deren Institutionen (Gerichte, Militär, Polizei etc) im Unternehmensregister in Dalaware eingetragen sind.

    Inzwischen entwickeln mit/durch diese Informationen einige Gruppen recht erfolgversprechende Strategien um staatliche Übergriffigkeiten v.a. im privaten Bereich abzuschmettern.

    Ich kann folgendes Videos v.a. für Eltern mit Schulkindern empfehlen, die Strategie scheint sich aber auch bei anderweitigen Themen bereits bewährt zu haben:
    Teil 1: https://t.me/NLC_Archiv/359
    Teil 2 ist besonders interessant, denn der zeigt den Erfolg des Vorgehens anhand der Antwort der Behörden im weiteren Schriftverkehr. Leider ist das Video nur in T einsehbar, ein Link nach außen kann nicht geteilt werden. Bei Interesse werde ich versuchen es in den nächsten Tagen anderweitig zur Verfügung zu stellen.

    Besonders eine Stellungnahme von Herrn Klinkenberg zu seinen Erfahrungen mit Thema Kommerz wäre spannend!

    Inzwischen bin ich dazu übergegangen das Panikorchester C* so weit als möglich zu meiden. Je mehr es beachtet wird, desto mehr Lebensenergie fließt den Dunklen zu => es wird gestärkt.

    Anstatt immer nur auf den gerade schrill von den MSM hinausposaunten Irrsinn und die Probleme zu schauen sollten wir uns vielleicht lieber mit konstruktiven Lösungen beschäftigen.

    Und die gibt es (s. Teil 1).
    Auch im ganz kleinen Rahmen des täglichen Lebens. 😉
    Einfaches Beispiel: https://t.me/coronainformationskanal/9664

    1. Hallo Alligator 79,
      und wieder begegnet uns das Thema „weg von der Person, hin zum Menschen“.
      Ein freier Mann, ein freies Weib.
      Ich denke wir bewegen uns da sehr nah an der eigentlichen Lösung, dem eigentlichen und umfassenden Betrug der mit der Geburtsurkunde beginnt bis man sich mit 14 Jahren den Personal Ausweis holt und somit den Schritt ins Vertragsrecht und die schlussendliche Leibeigenschaft tut.
      Das alles ohne zu wissen wie „Staaten“ sprich Firmen im Vertragsrecht aufgebaut sind und funktionieren. Gehört habe ich das sehr wohl die letzten Jahre, auch die Reaktion des regimes aus sog. Reichsbürger die sich den gelben Schein holen (jeder Politiker hat so einen. ..) usw…
      Dass wir uns in diesen Recht befinden, habe ich selbst überprüft indem ich mich nicht auf den „Vertrag“ mit der gez eingelassen habe.
      Der Brief ist (offiziell) nie bei mir angekommen. Sobald man ihn öffnet und denen schreibt von wegen man will nicht aus welchen Gründen auch immer, schön ist man mit seiner Unterschrift im Vertrag.
      Es wäre sehr wichtig dass sich jetzt viele Menschen über dieses System kundig machen dass man seine Rechte kennt und wie man adäquat damit kommuniziert.
      Sonderkündigungsrecht wahrnehmen usw… die verlinkte Videoserie ist sehr wertvoll! Danke!

    2. Sehr geehrter alligator79
      Das sind alles Überlegungen, aus dem Kaufmannsbereich, was könnte die Struktur der Macht / Matrix sein. Nur dieses Kaufmannsrecht, wurde von der Macht geschaffen und eingesetzt, um die Menschheit, zu Organisieren. Da SIE diese Gesetze, uns auferlegt haben, stehen SIE natürlich oberhalb der Gesetze. Bei allen Papier Rechten gibt es ein Problem, mit dem geltend machen der Rechte, ein Beispiel, zwischen zwei oder mehren Parteien, ist ein Gegenstand streitig, dann hat der die größten Chancen, der den Gegenstand unter seiner Macht hat.
      Rechte hat man nur, wenn man über die Machtmittel verfügt, seine Rechte zur geltung zu bringen. Darum haben die Gründerväter, in die US Verfassung, das Recht reingeschrieben, das jeder zum geltendmachen seiner Rechte, Waffen besitzen darf. Unter IHREM perversen Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzsystem, artet das aber in einem permanenten Bürgerkrieg aus. Der für SIE perfekt ist, um in Ruhe über uns zu herrschen.
      Nur in einer nicht Hirachischen Lebensform, wie der Wedischen, wo jede Familie ihr eigenes Reich hat, Die Bedürfnisse der Menschen, im Überfluss der Natur befriedigt sind, und das Reich des nächsten, an seiner Hecke beginnt, werden die Naturrechte, von allen Menschen geachtet, übergelagerte gemeinschaftliche Probleme werden von allen, unter Achtung der Rechte jeden einzelnen, Einstimmig geklärt.

  25. Weshalb neuerdings das Militär die amerikanische Regierung wegen Vorgängen in Syrien erfolgreich auf Schadenersatz verklagt ist nach der folgenden Sprachnachricht absolut klar.
    https://t.me/diplomateninterviews/5268

    Es wurde wohl grob fahrlässig gegen Versicherungsbedingungen verstoßen, damit war die Haftung nicht gewährleistet. 😉

  26. @Russophilus

    In Anbetracht meines fortgeschrittenen Alters und als nicht geimpfter habe ich mich bereits vor Monaten dazu entschlossen, dieser gesamten maßlos übertriebenen Corona-Problematik bewusst, soweit es möglich ist, keinerlei Aufmerksamkeit mehr zu schenken. Ich habe demzufolge auch den ersten Teil des Artikels nicht gelesen und werde dazu auch keine Meinung äußern.
    Es geht mir einfach auf den Kranz und ist für mich vergebene Lebenmühe. Ich warte ab, wie sich die weitere Lage entwickelt und entscheide dann entsprechend weiter.
    Ich bitte darum meine diesbezüglichen Meinung zu akzeptieren.

    Zum angesprochenen Nicaragua-Kanal sei meinerseits nur folgendes anzumerken:

    Aus dem Nachrichtenportal „Blickpunkt Lateinamerika“ ist mit Stand vom 01.10.2021 u.a. zu entnehmen….
    „….Inzwischen glaubt niemand mehr an die Realisierung des Prestigeprojekts. Nicaraguanische Medien berichten, dass Ortegas strategischer Partner, der chinesische Unternehmer Wang Jing, im Rahmen der Turbulenzen auf dem chinesischen Markt von der Börse in Shanghai ausgeschlossen worden sei. Gemeinsam hatten der Staat Nicaragua und der Investor zur Finanzierung des Milliardengeschäfts (42 Milliarden Euro) die HK Nicaragua Canal Development Investment gegründet. Doch seit vier Jahren sind die Büros geschlossen; eine Nachfolgeadresse gibt es nicht. Die aktuellen Nachrichten bedeuten den letzten Sargnagel für das Phantom-Projekt….“

    Es gibt international äußerst geteilte Meinungen, wie es mit dem Kanal zukünftig weiter gehen soll und evtl. wird. Das nicaraguanische Gesetz 830 zum Kanalbau soll noch in Kraft sein. In Nicargua selbst gibt es sehr viel Widerstand, insbesondere durch Indigene, und da insbesondere u.a. gegen zu erwartende Enteignungen.
    Wang Jing ist u.a. auch ein maßgeblich an der gescheiterten Übernahme der ukrainischen MotorSitch (Triebwerke für Hubschrauber,Schiffe usw.) beteiligter chinesische Partner – siehe RT Deutsch „Chinesische Investoren verklagen Ukraine in Den Haag“ vom 30.11.2021-
    Weitere Informationen über Wang Jing : /www.confidencial.com.ni/english/wang-jing-and-xinwei-expelled-from-shanghai-stock-exchange/

    Ob da jetzt noch etwas mit einem russischen Stützpunkt wird, wage ich zu bezweifeln.
    Aus einem Artikel über eine erweiterte Kollegiumssitzung des russischen Außenministeriums, unter Teilnahme von Präsident Putin, ist in Bezug auf eventuelle karibische Stützpunkte nur von Kuba und/oder Venezuela die Rede. („Russlands Atomwaffen könnten vor den Augen der USA stationiert werden“, 25.11.2021 RUSTRAT).
    Andere aktuelle Nachrichten konnte ich zu dieser Problematik bisher leider nicht finden.

    Die Aussagen über Seltene Erden finde ich schon irgendwie interessant. Ich würde mir aber einige Quellenangaben in Bezug auf die weltweite und prozentuale Verteilung wünschen.

    Beim dritten Teil des Artikels habe ich das Lesen nach 2 – 3 Sätzen abgebrochen. Als 100%iger Atheist lehne ich jegliche Diskussionen, Aussagen, Gespräche usw. über Beten, Gott, den Schöpfer –wer auch immer das sein mag- und dergleichen Dinge mehr ab. Kommentare zu diesem Themenkreis im Blog lese ich ebenfalls nicht. Derartige Dinge gehören nicht zu meiner bisherigen langjährigen und auch zukünftigen Lebensphilosophie und ich werde mich auch demzufolge dazu nicht äußern.
    Auch meine Meinung zu diesem Themenkreis bitte ich zu akzeptieren.

    1. @GSz, ich erinnere mich noch gut, wie ich als Schüler in der Grundschule den Kampf der Sandinisten über die täglichen Zeitungsmeldungen verfolgte. Von dem Kanalprojekt war ich anfangs daher begeistert, da es wirtschaftliche Vorteile für das geschundene Land versprach. Da der Kanal allerdings durch den wunderschönen Nicaragua-See geplant wurde, ist mir schnell klar geworden, dass man es wohl besser lassen sollte.
      Keine Ahnung, ob es mir überhaupt zusteht, Sie hier herzlich willkommen zu heißen? Nur weil Sie Atheist sind, werden Sie hier jedenfalls sicherlich nicht auf Ablehnung stoßen. Russophilus hat ja wiederholt darauf hingewiesen, kein Missionar zu sein. Ich komme ebenfalls aus einem atheistischen Elternhaus, finde aber, dass man schon aus wissenschaftlichen Erwägungen heraus bzw. unter erkenntnistheoretischen Aspekten betrachtet nichts von vornherein ausschließen/ablehnen sollte. Aber die meisten Physiker, sagt man, sind für den Atheismus früher oder später ohnehin verloren. – Einfach zu lange und zu genau die „Materie“ angeglotzt und je länger und genauer, desto mehr gestaunt!

  27. Einfach schön;
    „Baerbock will „Dialog und Härte“ gegenüber China: „Ich verstehe Außenpolitik als Weltinnenpolitik““

    Welt*INNEN*politik?
    Ist ja „unheimlich“ kreativ, Frau Bärbock!

    Ob die Chinesen sich darüber (also, über das Pummelchen) ähnlich kaputt lachen, wie die Russen? Fragen über Fragen! 😉

    Link (für diejenigen, die sich das antun möchten – mir hat die Überschrifft gereicht): https://de.rt.com/international/127847-baerbock-will-dialog-und-harte/

    1. Nur mal so gefragt: Wo ist der Baum?
      Ich meine den Baum, an dem der Bus vorbeifahren wird, in dem möglicherweise ein paar Leute sitzen, die interessiert, was leerbock will?

      Und: Ob blinken (oder wer auch immer gerade ami „Aussenminister“ sein mag) es wohl mag, wenn einer der Pudel in seinem Rudel eigenwillig ist?

      1. @Russophilus

        Wie kommen Sie denn darauf dass die Blöddoof eigenwillig ist ?
        Die redet genau das Blech das sich die Demenz-Crew in Washington von ‚Europa‘ erwartet – harte Konfrontation mit China (und ja, Xi wird sich den Mist nicht einmal anhören UND ausschliesslich mit Washington Verbindung halten, alles andere wäre eine nicht wieder gutzumachende Besudelung der eigenen Etikette).

        Das einzige Ereignis dass mich in dem Zusammenhang interessieren wird, ist, wenn die Blödoof bei Erdogan auf Besuch sein wird – DER wird es sich kaum nehmen lassen die Göre vorzuführen.

  28. So, Deutschland wieder eine faschistische Diktatur. Wer glaubte, wenn IM-Erika endlich weg wäre, würde es besser, hat sich massiv getäuscht! Deutschland ist jetzt wieder dort, wo es 1933 schon mal war. Hoffen wir, das wird nicht wie 1945 enden, was aber zu befürchten ist. Eine grüne Tussi als Aussenministerin, da ist offener Krieg schon fast garantiert. Dazu ein Scholzomat als Kanzler, wo schon die Wahrsagerin Maria S. gesagt hat, dass er Kanzler wird und es dann den offenen 3. WK mit Russland geben wird. Heisst Russland steht am Rhein und dann 3. Tage Finsternis. Gibt ja viele, die das prophezeiten.

    Aber zuerst mal werden Ungeimpfte wie die damaligen Juden behandelt. Dann generelle Impfpflicht, überwacht vom Bundeswehr-General. Selbstverständlich wird die Bundeswehr dann im innern angewendet, heisst Demonstrationen verboten, wer sich nicht dran hält oder sich nicht die Todesspritze nimmt, ab ins KZ, wird ja in der Region Berlin schon gebaut. Am Eingang steht dann, Impfen macht FREI! Das Volk wie 1933 voll dabei und jubelt.

    Ja Deutschland ist definitiv verloren. Sehe da keine Chance mehr. Hilft vermutlich nur noch die komplette Vernichtung der deutschen Rasse. Die scheinen einfach Diktatur-Gene mit der Geburt zu erhalten! Die meisten jedenfalls. Ebenso in Österreich und wie immer kommt alles „Schlechte“ von dort.

    Nein extrem übel. Man müsste sofort das Land verlassen. Aber wohin? Selbst Russland ist jetzt auf dem gleichen Weg. Impfpflicht wird dort auch kommen, QR-Pass ebenso.

    Ja der Krieg scheint verloren. Wünschen allen hier alles Gute und viel Kraft durch die kommenden sehr harten Zeiten.

    1. ….die neue deutsche Regierung liegt dann vollends auf Linie mit dem
      Davos Klüngel.

      ….islamische Bereicherung,
      Flutung mit Farbmenschen aus aller
      Herren Ländern,
      Kampfansage an die Souveränität der europäischen Völker und Ermächtigung des Brüsseler Kommissargesindels,
      Absage an Nordstream 2 und
      antirussisches Dauerfeuer,
      Kampf gegen „Steuerbetrug“=Hatz auf Sparer,
      Mittelschicht und (nur deutsche) Besitzbürger,
      Polizeistaat und
      Gesundheitsdiktatur,
      tödliche Zwangstherapien,
      und Kampf gegen den christlichen Glauben….
      Christenverfolgung,
      Sterben für USrahell..

      und…von hinten,
      von hinten,
      von hinten…

      ….tja, dann noch
      Frohe Weihnachten

    2. Werter Tom Meier,

      „Deutschland ist jetzt wieder dort, wo es 1933 schon mal war.“

      Das ist eine unzulässige Beschönigung des aktuellen Zustandes.

      1933 stand Deutschland wesentlich besser da, als heute. Und die Nazis haben auch nicht versucht, das deutsche Volk auszurotten.

      Ich sehe uns eher in Weimarer Republik-Zeiten. Wirtschaft im Arsch, jede Menge Unruhen, außenpolitisch nix zu melden, Zahlschwein bis zum Abwinken, militärisch am Boden, nur verkommenes Gesocks in den Führungsebenen, infrastrukturelle und politische Strukturen im freien Zer-Fall, zunehmende Verelendung (z.B. Obdachlosenzahlen), extreme Selbstmordrate, ausufernde Kriminalität. PLUS Millionen fremdländischer Schmarotzer im Land, zum Teil mit Herrschaftsambitionen.

      Und die totalitaristische Komponente riecht nicht nach Nazi, sondern nach Bolschewik.

      Also eigentlich eine Mischung aus Weimarer Republik und früher Sowjetunion. Die digitale Kollektivierung ist ja auch schon am Laufen.

      Die Impfung hilft nicht, aber sie schadet gewaltig, die Fälle der Komplikationen explodieren, aber werden vertuscht, niemand übernimmt die Haftung, es gibt keine Zulassung für die Plörre, dafür jede Menge Korruption und Bereicherung im Zusammenhang. Es gibt keine glaubhaften Pro-, aber jede Menge Contra-Argumente.

      Aber der „Staat“ fordert, dass der Pöbel sich verpflichten soll, sich das Zeug spritzen zu lassen.
      Weil halt…

      Die Partei, die Partei, die hat IMM-MER RECHT…

      P.S. Mist, jetzt hab ich einen Ohrwurm…

  29. Andrew Anglin auf The Unz Review

    …sie ziehen abwechselnd über Russen und Chinesen her.
    Holland in Not, wenn die Chinesen gegen islamische Anschläge im Innern hart durchgreifen.
    Sie sehen die „Menschenrechte“ überall auf der Welt verletzt, nur nicht bei sich zu Hause.
    Doch, was haben sie uns angetan !
    Hier eine kleine Aufzählung von Dingen, für die Chinesen und Russen ganz sicher nicht verantwortlich gemacht werden können….

    Stripped us of all of our Constitutional rights (except the Second Amendment!)
    Collapsed the economy and destroyed all small businesses
    Flooded us with primitive third world savages
    Declared white people (native American population) to be terrorists
    Promoted black riots and violence
    Censored anyone who questions them
    Forced racial integration
    Legalized gay anal sex
    Legalized interracial marriage
    Gave women the right to vote
    Gave homosexuals direct access to children
    Legalized pornography
    Ran a years-long Russian conspiracy hoax that they designed and knew from the beginning was fake
    Allowed **** bankers total dominance of the US economy
    Forced us to fight meaningless wars for Israel
    Overturned the most important presidential election in history through obvious fraud
    Classified people as terrorists for protesting election fraud
    Coercively vaccinated most of the population with a dangerous gene therapy, claiming it will save them from a virus that doesn’t exist
    Injected children
    Forced people to wear face masks
    Destroyed the middle class
    Completely opened the borders and put all of the savages on welfare
    Allowed millions to die from opioid overdoses
    Destroyed the energy sector
    Promoted gay sex to children
    Injected children with tranny hormones
    Mutilated children’s genitals
    Taught gay anal sex in schools
    Banned prayer from schools
    Legalized no-fault divorce and therefore destroyed the institution of marriage
    Legalized abortion
    Established family courts which give children to women after they leave their husbands
    Promoted women to positions of power over men
    Given unlimited economic and social privileges to nonwhites
    Purposefully driven down the white birthrate
    Tried to force people who refuse the vax out of society
    Spied on everyone
    Created a track and trace system in the name of medical tyranny
    Allowed the Israeli Mossad to run a blackmail ring
    Given billions upon billions to Israel
    Destroyed the education system on purpose
    Locked everyone in their houses
    Now, you retarded faggot: make me a list of the things China did

    ….bleibt die Frage, warum sich Chinesen oder überhaupt irgendwelche Völker für die Avancen der Herrenmenschen unempfaenglich zeigen, wir aber uns von diesen
    Stinkern am Nasenring durch die
    Manege ziehen lassen.

    ….sie haben uns doch völlig in der
    Hand, sie kennen uns besser als wir selbst, sie gehen mit verbundenen Augen in unserer Seele spazieren..

    …..wir sind völlig am Arsch…

    🙈

    1. Werter firenzass.

      Ihr Beitrag ist möglicherweise relevant und wichtig.
      Aber ich habe nicht die Zeit und die Geduld den Inhalt zu übersetzen.

      Bitte nutzen Sie doch einen Übersetzer.
      https://www.deepl.com/translator
      Ich scroll bei Beiträgen wie den Ihren sofort weiter.
      Einfach übersetzen und Gut ist.

      Auch irgendwelche lateinischen Zitate lassen meine Augen rollen.

      Sagt es doch einfach in deutsch ! Unserer Muttersprache !
      Das ist doch nicht so schwer.
      Hympfen heisst Impfen.
      Und xyz*(KREISCH !!!) ist Kindersprache. Wir sind doch hier unter ziemlich Gleichdenkenden. Wenn unser Milizionär diese Symbolik für sein Futter nutzt ist das doch in Ordnung.

      Wörter sind Symbole. Eindeutig und möglichst treffend.
      Im Disput nach Aussen machen , für uns hier angemessene und treffende Begriffe, doppeldeutige nette Begriffe keinen Sinn.

      Man muss sich mit einer Meinung gegenüber Anderen direkt und ohne Doppeldeutigkeit artikulieren.
      Direkt und auf den entscheidenden Punkt hinargumentieren.
      Das finde ich sehr wichtig.

      Mit einem (kreisch!!) an irgendeiner Stelle, einem Zitat oder einer fremdsprachigen Quelle seiner Ausführungen bekommt man hier ein wohlwollendes Nicken.
      In der Welt da draussen ist man ab dann aber aussen vor und als Spinner gebrandmarkt.

      Übt Euch in einer klaren Ansprache. Schwurbelt nicht rum.
      Tragt Ansichten direkt und kurz nach Aussen.
      In Deutsch.
      Ohne dämliche Zitate von XYZ.

      Leicht genervte Grüsse in die geschätzte Runde
      vidga

      1. Ich schreibe nicht für die Welt. Ich schreibe für unsere Dörfler und ob „die Welt“, also all die hach so seriösen Leute in der Welt (ausserhalb des Dorfes) mich lesenswert finden oder nicht!!! (kreisch) rauscht mir am Arsch vorbei.

        1. Gerne. Da habe ich gar kein Problem mit.
          !!!(kreisch)

          Um aber die Argumente aus diesem Dorf nach aussen zu tragen, empfiehlt sich eine direkte simple unverformte Ansprache. Kein Sarkasmus oder gar Ironie.

          Andernfalls bleiben wir weiter unter uns.
          Auch das ist nett. Na klar.
          Dann schneiden wir uns alle gegenseitig die Haare.
          Auch eine grossartige neue Industrie.

          Grüsse in die Runde
          vidga

            1. Geschätzter R.
              Ich bin sogar sehr optimistisch.

              Heute an der PENNY-Kasse.
              Zuerst 2. Dann 3. Schliesslich 4 Leute.
              Geschlecht ausgeglichen. Alter ab 40 aufwärts.
              Kassierin bei 25. Ich 53. Gefühlt 36.
              Mitkombattanden bei 50-60.

              4 Leute die die aktuelle reGIERung verfluchen.
              Mal so eben in nicht einmal 5 Minuten zusammengekommen. Offen gesprochen. Umstehende konnten mithören.

              In solch einer Situation können Sie den Mithörenden nicht mit Stilblüten, Sarkasmus oder Ironie daherkommen.
              Klares Deutsch. Klare Argumente.
              Sowas muss nachhallen. Unbedingt.

              So meine Ansicht

              Grüsse in die Runde
              vidga

              1. Lieber VIDGA

                womöglich haben Sie es übersehen; ich hatte angefragt, ob ich Sie per Mail erreichen kann?
                Hätte da ein paar Fragen über Rostock und Umgebung

  30. Hier der Link nach
    The Unz Review

    [link gelöscht)

    ————————————
    Es gibt bei uns keine links zum verschlagenen ami Saker Meuchler, auch nicht hintenrum – Russophilus

  31. Russophilus

    Hm, Andrew Anglin Saker Meuchler?

    Bei The Unz Review traue ich mir keine Meinung zu, wissen tue ich nix.
    …habe in gutem Glauben gehandelt,
    hinten rum ganz sicher nicht.

    …auf die Feststellung lege ich dann
    schon wert.

    …..möchte es mir ja mit Ihnen nicht verscherzen.

    …spiele immer mit offenen Karten,
    wovon ja auch meine meinungsstarken Kommentare stets
    beredtes Zeugnis ablegen

    Grüsse

  32. Österreichs Kanzler Schallenberg tritt zurück

    „Das Personalkarussel in Österreichs Regierungspartei ÖVP dreht sich weiter: Nachdem Parteichef Sebastian Kurz am Donnerstag Vormittag seinen kompletten Rückzug aus der Politik bekannt gegeben hatte, verkündete Bundeskanzler Alexander Schallenberg am späten Nachmittag sein Amt zur Verfügung zu stellen.“

    Bei RT wird bereits spekuliert:
    Das war „Kurz“!

    Link: https://de.rt.com/oesterreich/127901-osterreichs-kanzler-schallenberg-tritt-zuruck/

    1. @ TB

      Der Kurz-Rücktritt als Bundeskanzler nach der Durchsuchung seiner Amtsräume vor sechs Wochen hatte schon den Wähler-Rückhalt der ÖVP einbrechen lassen.
      Lockdown, Impf-Pflicht von Nachfolger Schallenberg und der offene Widerstand dagegen haben die Lage nicht gebessert.
      Die ÖVP als führende politische Partei im Sturzflug?? Ausflucht durch nächste Personal-Rochade?

  33. Fragt sich wie viel von dem ganzen dreckigen Plan durchsetzbar ist wenn,
    – schwupps der Strom weg ist….
    …ich habe gehört dass Kraftwerksmitarbeiter gegängelt werden von den Polizeischergen weil sie nicht geihympft bzw getestet waren… wenn da eine Pflicht kommen sollte könnte das ganze auf verschiedensten Ebenen sehr wackelig werden…
    …Notwehr. ..

  34. D & D

    Zwei letzten Aussagen von Putin lassen intressante Schlüsse zu ziehen.
    1) Donbass ist „bis jetzt noch nicht anerkannt“

    2) Russland fordert sofort schriftliche Garantien für Stop von nato Erweiterung ( bereits zweimal wiederholt, und relativ laut).

    Was die erste Aussage betrifft, da bewegt sich was. Einerseits, liefert Donbass keine (Heizungs)kohle an die restliche Ukraine mehr, das Land steckt in der Heizungskrise. Das betrifft nicht die Kokskohle für Metallurgie.
    Andererseits bekamen die Betriebe in DVR und LVR den offiziellen Zugang zu den staatlichen russischen Ausschreibungen und damit werden als Bestandteil der Volkswirtschaft etabliert.

    Also wenn die Aussage eins diese solide Basis hat,
    fragt man sich, was hinter der zweiten, wiederholten Aussage steckt. Es wird spannend…

    1. Sehr geehrter Ixus
      Die Garantie für die Sicherheit Russlands, erwächst aus seiner Avantgarde, aus der Arbeit von Andrei Sacharow, mit der Unterstützung von Poseidon. Und nicht von einem fetzen Papier, wo sich die Herrscher Dynastien, nach Erfahrung, den Arsch mit wischen.

        1. @Ixus
          @Felix Klinkenberg und @Russophilus

          Ist es irgendwie nachvollziehbar weshalb Putin auf unterschriebenes Papier von Amis besteht?

          Hitler hat Stalin auch ein Nichtangriffspapier unterschrieben. Ein Verbrecher unterschreibt jedes Papier, denn er denkt ohnehin nicht daran, jemals das zugesagte im Papier zu erfüllen.

          Auslöser der aktuellen Situation sind wohl Truppenverlegungen Russlands an die Westgrenze – auf eigenem Territorium wohlgemerkt.

          Das soll laut den Amipissern ein bedrohlicher Akt sein, die ständigen Flüge an der russischen Grenze mit Atombombern, Seemanöver vor der Krim usw. sind dagegen alles nur Friedenserhaltende Maßnahmen.

          Es sieht wohl so aus, dass Russland bald nicht mehr länger „der klügere gibt nach“ spielen kann.

          Es ist wie bei einer nicht mehr ausweichbaren Schlägerei in der Schule. Wenn der Schläger Dich in die Ecke gedrängt hat, Deine Geldbörse Dir schon abgenommen hat, Deine Freundin anzüglich begrapscht und anspricht.. was für Garantien soll der eigentlich Dir geben?

          Die Zeit für harte Maßnahmen ist für Russland schon längst überfällig..Das eingefrorene Thema Ukraine (Stichwort Debalzewo) scheint sich für Russland jetzt als echtes Problem herauszustellen. Tja, wer bei Zeiten das Problem nicht lösen wollte trotz bester Karten wird es jetzt doppelt und dreifach so teuer bezahlen müssen. Wenn er es denn überhaupt ohne großen Krieg noch gelöst kriegt.

          Putin, der Meister im Probleme Einfrieren, kriegt jetzt so richtig Probleme.

          1. Sehr geehrter Otto Normalverbraucher
            Das sind Pokerspieler und die wollen jetzt sehen. Denn jeder Pokerspieler, der im Spiel bleibt, der ist überzeugt, das er Gewinnt, Es kann nur einer den Jackpott abgreifen : ICH
            Putin DENKT mit dem Vorzeigen, vom neuen Waffen, hätte er sehen lassen.
            Für SIE, zählt aber nur eines : WENN DIE KARTEN AUF DEM TISCH LIEGEN UND SIE DEN JACKPOTT ABRÄUMEN.

            1. Wenn die Berater von Putin den Amipisser so schlecht einschätzen können, dann haben die Russen ein Problem. Ein krankhafter Spieler wird durch nix aufzuhalten sein.

              Klarer Fall von Prämissenfehler auf Seiten der Russen.

              Ich sage schon seit Jahren, dass die russischen Systeme dem Amipisser hätten schon längst live demonstriert werden müssen. Ein Schild mit der Aufschrift „Heiße Herdplatte“ an dem Herd hinstellen nützt bei Amipissern nix, seine Hände greifen und fest aufdrücken würde helfen.

              1. Sehr geehrter Otto Normalverbraucher
                Das selbe Problem hatten unsere Vorfahren, der Wedischen Kultur, als die fremden Eroberer, die Herrscher mit ihren Priestern kamen. Da sie eine nicht Hirachische Gesellschaft, friedliche Gesellschaft, nur mit einem gerechten Ausgleich aller Positionen gelebt haben. Hatten sie keine Bilder dafür, was diese Herrscher entfesseln wollten und haben. Diese geistigen Abgründe konnten sie nicht kontern und wurden so, mit Stumpf und Stiel ausgerottet. Später ist das gleiche , den Ureinwohnern, des Amerikanischen Kontinent passiert, die sich auch diesen Geistigen Abgrund, nicht vorstellen konnten und als sie so langsam realisierten WAS da gekommen war, sie sich auch, grüppchenweise versuchten zur Wehr zu setzen, war es lang zu spät und kurze Zeit später, waren auch sie ausgelöscht.
                Auch die Russische Kultur, hat nur verschwommene Bilder, von diesem Geistigen Abgrund, können aber die klaren Bilder, dieser Abgründe, nicht realisieren und deshalb auch nicht adäquat darauf reagieren.
                Das ging mir im Leben auch immer so, das ich mir die wahre abgrundtiefe Bösartigkeit, solcher Kreaturen, nicht vorstellen konnte und immer wieder Überrascht wurde, das sich nach noch so vielen Toren der Hölle, immer noch weitere öffneten.

                1. Lieber Felix Klinkenberg,

                  Russland besteht heute ja nicht mehr aus einer naiven, friedfertigen und gewaltfreien Gesellschaft auf dem Prinzip vedischer Naturvölker.

                  Das stärkste kollektive Bild das heute vorherrscht ist der große vaterländische Krieg. Man weiß also aus kollektiver Erfahrung sehr wohl, was da auf sie zukommen wird.

                  Auch sind die Berater, Experten, Analysten, Militärs …alles andere als naive Träumer, die tatsächlich wirklich glauben, dass man mit den Amipissern ein Stück Papier unterschreibt und schon haben sich alle wieder lieb und die Amipisser ziehen für alle Zeiten wieder ab. Das kann niemals sein, dass Staatssicherheits-Experten an so etwas glauben. So doof sind die nicht.

                  Meine Frage lautete daher: Wofür benötigt Putin ein Stück Papier von Amipissern? Ich frage deshalb, weil es bei einem tatsächlichen Krieg vollkommen egal sein wird, wer, wem, was, wann unterschrieben hat.

                  Warum erklärt Putin das Schwarze Meer nicht zum Mare Nostrum? Warum wird EU-ropa nicht mal mit einer „Störung“ wenigstens für eine Woche das Gas abgedreht?

                  Ohne ein versenktes Brit oder Ami Schiff wird es nicht gehen.

                  Solange Russland weiter der treudoofe Onkel bleibt wird die westliche Meute genauso weitermachen.

            2. Aus einem Kommentar eines Amipissers ( laut eigenen Angaben Ex-Marine) bei Danisch aufgeschnappt:

              “A country deserves what it tolerates, and will assuredly get more of it,”

              So ticken die und so werden die auch immer weitermachen. Es gibt keine Handlung die Russland richtig machen kann. Seine bloße Existenz ist schon der Fehler für die Anglosachsen.

    2. @ Ixus

      Leider eines der unterschätztesten russische Unterfangen. Jede Regierung/jeder Geheimdienst auf dieser Welt küsst Präsident Putin jeden Tag die Füßen. Weil er sich hinstellt und den verrückten amis geduldig zuhört; besser gesagt: sich WISSENTLICH belügen lässt. Die amis somit beschäftigt bzw. ablenkt.

      Insbesondere westliche Regierungen werden Stoßgebete zum Himmel schicken (quasi: die Ehefrau des Lügenbarons, Säufers und Raufboldes amiland betet zum Himmel, dass er nicht besoffen heimkommt und sie schlägt).

      Im Prinzip bräuchte Russland kein einziges Wort mit amiland wechseln. Wozu? Entweder es kracht, oder es kracht nicht. Friedensgarantie? Gibt es keine. Wäre Russland ein Arschloch, welches, wie im wertwesten üblich, nur auf sich schaut, würde es auch kein einziges Wort wechseln.

      Selbst aus den Problemen amiland-China könnte Russland nur profitieren, würde es sich zurücknehmen (militärisch schwächeres China würde in dem Fall Russland mehr Zugeständnisse machen … wie gesagt: wertwesten-Denke anwendend).

      Klar haben die amis bei mündlichen Abmachungen über Jahrzehnte gelogen. Klar wissen das die Russen (genauso lange). Klar können sie auch bei schriftlichen Vereinbarungen lügen.

      Nur gehen sie aktuell den Russen aus dem Weg … besser gesagt: schriftlichen Vereinbarungen aus dem Weg. Andererseits ist man immer noch „im Gespräch“; eine Art: Beschäftigungstherapie für Irre (amis).

      1. @sloga, das haben Sie wunderbar zusammengefasst. Wiederum auf die Psychatrie übertragen könnte man das etwa so beschreiben: Mit einem Irren kann man nicht verhandeln. Man kann ihn auch weder überzeugen noch zur Vernunft bringen. ABER: man kann mit ihm reden, ihn beschäftigen, ihn vielleicht etwas beruhigen. UND: Man muss ihn aufmerksam beobachten und seinen Handlungsspielraum einschränken (möglichst so, dass er es nicht bemerkt). Desweiteren sorgt man für die eigene Sicherheit und hält zu diesem Zweck unauffällig (Blick-)Kontakt mit den übrigen Nichtirren im Raum. Für den Fall, dass der Irre komplett austickt und physisch attackiert, ist schnelles, beherztes und koordiniertes Handeln angesagt. Solange hält der Pfleger die aufgezogene Spritze zum Sedieren hinter seinem Rücken bereit. In der aktuellen Situation kann der Irre leider nicht sofort sediert werden, weil er eine Geisel (die Völker) genommen hat, für die man als Leiter der Anstalt (der Welt) die Verantwortung übernommen hat. So stellt sich aus meiner Sicht die derzeitige Situation dar.

  35. Nachtrag zu D & D

    Es wird langsam klar, dass ein Treffen von Putin und biden geplant wird.
    Lawrow war zu Vorbereitungen zum Treffen von Präsidenten mit biden in Stockholm. Maria Sacharowa veröffentlichte ein Foto aus seinem Arbeitszimmer, wo an der Wand ein Bild mit dem Polarfuchs zu sehen ist.
    Das ganze Land schmunzelt nun…denn der Polarfuchs in der russischen Sprache wird alleine in einer saloppen Redewendung erwähnt, nämlich
    „Der Fuchs ist leise angeschliechen“
    Unter dem (Polar)Fuchs wird hier ein schnelles und elendes Ende gemeint.

    1. Hab ganz kurz ohne Ton reingeschaut weil ich hab ja so sehr gehofft hab dass eine von den Buntewehr-Luschis ihr Gewehr nimmt und auf den Despoten richtet. Passiert Diktatoren ja schonmal, dass sie bei Militärparaden erschossen werden. Klar, wäre auch zu schön gewesen. Und ehrlich gesagt auch viel zu leicht und schmerzlos für den Hosenanzug.

      Ich sag nur Strick.

      1. Hallo TaxiMan, soweit ich weiß, sind die Gewehre der Soldaten bei so etwas nie geladen. Vielleicht sogar nichtmal funktionsfähige Waffen. Man will ja kein Risiko eingehen …

  36. Liebe Dorfbewohner,

    aus aktuellem Anlass: Impfpflicht.

    Bei der Bunteswehr wollte ich auch nicht mein angeschlagenes Knie weiter schädigen und die 3 Meter Wände runterspringen. Ich ging zum Arzt und wurde Hindernisbahn-Befreit.

    Und genau so reagiert man auf etwas wie eine Impfpflicht: Mit Attest. Mein Arbeitgeber ist recht gutmütig – ich vermute er würde das verstehen.

    Ich werde also meinen Hausarzt aufsuchen und mal vorfühlen ob er für sowas empfänglich ist. Ihr werdet mir zustimmen das wir nicht gegen das System handeln können – da reibt man sich nur unnötig auf.

    Ich werde ihm also vorheulen das es in meiner direkten Verwandschaft viele Herzinfarkte / Herzprobleme gegeben hat und ich unheimlich viel Angst vor Medikamenten habe, die Herzinfarkte / Trombosen fördern.

    Ich nehme an um die Schädlichkeit der usppa Impfungen (insbes. Herz / Trombose) zu „beweisen“ sollte ich auf die RKI Seite verweisen? Habt Ihr eine gute Quelle? Wie ihr wisst dürfte es nicht sowas sein wie „RT und Trump sagen: Schadet mehr als es nützt“.

    Sollte sich der Arzt wider erwarten nicht darauf einlassen verliere ich dennoch nicht das Gesicht: Ich wäre halt besorgt und er hätte mich nicht überzeugt. Ob er mir einen Kollegen empfehlen könnte?

    Sollte der Probleme machen: Kennt jemand in NRW (vorzugsweise Köln/Düsseldorf) einen guten Arzt, der mir die Impfuntauglichkeit bescheinigen kann?

    Sollten die Herzprobleme und Nebenwirkungen auf der Seite vom RKI verschwinden: Was wäre Eurer Ansicht nach die Attraktivste Änderung der Argumentation? Angst vor Nadeln?

    Ich denke alle Verbrecher kennen obige Argumentation – deshalb tun die sich auch so schwer mit einer Impfpflicht: Sie wissen, das bringt nix. Aber der Druck: „Ihr müsst sowieso alle…“, der bringt was.

    Interessant finde ich ja das anscheinend die Zeit (für die) sehr knapp wird. Parallel werde ich mit einem Freund daran arbeiten das Land zu verlassen. Macht ja hier auch keinen Spaß mehr – selbst als ordnungsgemäß Durchgeimpfter.

    Wenn ich die russische Staatsbürgerschaft erreichen sollte, dann gebe ich meinen deutschen Paß ab.

    Ich hoffe ich konnte einige mit diesen Zeilen ein bisschen beruhigen – oder habe Euch auf Ideen gebracht.

      1. Lieber Herr Klinkenberg,

        vielen lieben Dank für den Link (auch an @Menschenfreund).

        Dort sind viele Informationen gesammelt von renommierten Experten. Ich habe die mal angeschrieben ob die mir eine Praxis empfehlen können die mich untersucht – weiß ich nicht ob die das leisten wollen oder können?

        Man sollte das Attest wasserdicht kriegen. Im weiteren Verlauf könnte der Staat nämlich verlangen das ich mich einem Amtsarzt (oder so) vorstelle. Und wenn 2 Meinungen vorliegen, dann muss ein Gutachter ran. Keine Ahnung wie der Prozess dazu abläuft.

    1. @Helm ab zum Gebet, als Argumentationshilfe eignet sich das folgende hochoffizielle 2021er Übersterblichkeitsdiagramm bei DESTATIS:
      https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/11/PD21_512_126.html
      Zugegeben, die meisten Leute tun sich etwas schwer mit der Interpretation solcher Diagramme, aber um die Tragweite dieser Grafik zu verstehen, muss man sich nur folgende Elemente des Corona-Narrativs ins Gedächtnis rufen:
      1. Der Hauptanteil der deutschen Coronatoten schlug in 2020 zu Buche, dem Jahr, in dem es KEINE Coronaimpfung gab.
      2. Der Rückgang der Coronasterbefälle in 2021 wird den wirksamen Anti-Corona-Maßnahmen zugeschrieben.
      3. Als wichtigste Maßnahme werden die Impfungen ins Feld geführt, welche als hochwirksam und ungefährlich deklariert werden.
      Betrachtet man nun das offizielle Diagramm, in dem für 2021 eine 9%ige Übersterblichkeit im Vergleich zu den Vorjahren INKLUSIVE 2020 (in der blauen Hüllkurve enthalten) ausgewiesen wird, kann man folgende Schlussfolgerungen ziehen:
      1. Die Anti-Corona-Maßnahmen mögen zwar die speziell Corona-bedingten Sterbefälle reduziert haben. Sie haben dafür ohne jeden Zweifel die Gesamtsterblichkeit der Deutschen in 2021 bereits jetzt schon in nie zuvor in Friedenszeiten gesehene Höhen katapultiert. Und das Jahr ist noch nicht zu Ende!
      2. Als leicht zu übersehender Nebeneffekt ist aus dem Diagramm abzulesen, dass der überwiegende Teil der 2020er Coronatoten schlicht aus umdeklarierten üblichen bzw. herkömmlichen Todesfällen bestehen muss, da anderenfalls bei etwas unter 100k Coronatoten bereits in 2020 eine mit diesem Jahr vergleichbare prozentuale Übersterblichkeit erkennbar sein müsste, was aber klar im Diagramm NICHT zu sehen ist.
      3. Die deutlichste Abweichung der 2021er Sterbekurve von der Vorjahreshüllkurve nach oben tritt in einem Zeitraum auf, in dem die separat ausgewiesene Coronasterblichkeit minimal wird, was bedeutet, dass der überwiegende Teil der aktuellen dramatischen Übersterblichkeit auf ANDERE Ursachen als Corona zurückgeführt werden muss. Welche Ursachen da in einem Jahr mit einer groß angelegten experimentellen Gentherapie in Form einer Massenimpfkampagne infrage kommen, ist natürlich ein Feld für Spekulationen.
      Ich bin der Meinung, dass jeder Mediziner/Hausarzt mit einem IQ von wenigstens 100 dieser Interpretation/Argumentation folgen können sollte.

      1. @ Menschenfreund

        Einen Faktor müsste man noch zusätzlich berücksichtigen. Die Kohorten der Hochaltrigen sind auch 2021 trotz Corona wieder zahlenmäßig gewachsen und treten vermehrt ins Sterbegeschehen ein. Man müsste das alters-standardisierte Sterben heranziehen, um das korrekt zu bewerten.

  37. In Anbetracht des „forschen Herangehens“ der Politster an die gesetzliche „Corona-Impf-Pflicht“ habe ich mir erlaubt, „meinen“ zuständigen SPD-Bundestags-Abgeordneten (Vater von drei Kindern) mit folgendem Brief zu kontaktieren:

    „COVID-19: Allgemeine Impf-Pflicht – Ja oder Nein?
    Sehr geehrter

    2020 beobachteten wir, wie mit einer „erratischen Corona-Politik“ die US-Präsidentschaft Donald Trumps zerrieben und beerdigt wurde.
    Nichts anderes in Deutschland. Nach der Bundestagswahl am 26.09.2021 begannen im Oktober – pünktlich nach den ersten Sondierungen und zu Beginn der Koalitionsverhandlungen der zukünftigen „Koalitionäre“ – die Corona-Infektionszahlen in Bayern und Sachsen deutlich zu steigen. Sie erreichten im November atemberaubende Höchstwerte, begleitet von immer neuen und schrilleren Forderungen nach Maßnahmen zum Corona-Schutz durch Markus Söder und Michael Kretschmer. Das Bestreben der Beiden, die neue Regierungskoalition, mittels „Corona“ unter Druck zu setzen, war fast mit den „Händen zu greifen“. Offensichtlich ging es darum, der zukünftigen Regierung unter Olaf Scholz solche „Gewichte ans Bein zu binden“, dass sie nicht „ins Laufen“ kommen kann, sondern erfolglos an Ort und Stelle verharrt, quasi gefesselt ist.
    Sie werden vielleicht einwenden, dass es doch tatsächlich Infektionen und zunehmende Erkrankungen usw. gab und gibt. Das stimmt und unterliegt einem Naturprozess im Wechsel der Jahreszeiten und der Witterung unter Einfluss von der Vitamin D-Versorgung. Doch das Abbild in den Statistiken lässt sich durch die Teststrategie willkürlich beeinflussen. Alleine die Antigen-Schnell-Tests vermögen wie ein Filter die Positiv-Ausbeute der RT-PCR-Tests um das Drei- bis Vierfache zu erhöhen. Sie wirken wie eine Lupe und erhellen die Dunkelziffer nach Belieben.
    Die aktuellen COVID-19-Trends per 01.12.2021 zeigen den Anstieg der PCR-Tests von KW 44 mit 1.191.458 auf 1.915.681 in KW 47. Im gleichen Zeitraum stieg die Positiv-Rate der Tests von 15,84 % auf 21,19 %. Obwohl die aktuelle Positiv-Rate im nominellen Vergleich zu früheren Höchstwerten rekordverdächtig erscheint, trügt dieser Eindruck. Unter Beachtung der o. g. Filter- und Lupenfunktion der Antigen-Schnell-Tests würde der angepasste Vergleichswert für die erste „Corona-Welle“ vom März/April 2020 bei etwa 40 % liegen. Jeder kompetente Administrator weis heute um die „Elastizität“ und Beeinflussbarkeit des COVID-19-Berichtswesens und wie man es seinen Zwecken nutzbar macht.
    Falls Sie meinen, das ginge gar nicht, muss ich Sie enttäuschen. Es ist ein Leichtes, die CDU-Landräte in Sachsen zu vermehrtem Testen in „ihrem“ Landkreis zu motivieren und das über die Gesundheitsämter zu realisieren. Und wenn es darum geht, den „bösen AfD-Wählern“ eine „Demokratie-Lektion“ zu erteilen, ziehen da auch SPD-Funktionäre mit. Ihre SPD-Ministerin, Frau Köpping, hat im guten Glauben mitgemacht, ohne wahrzunehmen, was der eigentliche politische Zweck neben dem Gesundheitsschutz ist und war – nämlich die Sabotierung der neuen Regierungskoalition im Bund.

    Olaf Scholz, Christian Lindner und andere stehen jetzt mit dem Rücken zur Wand. Sie werden geradezu angenagelt. Inzwischen glauben sie sogar, dass nur ein Gesetz zur allgemeinen Impf-Pflicht die Entfesselung bringen kann.
    Das ist aus mehreren Gründen ein Trugschluss: Erstens durchläuft Israel nach der Booster-Impf-Kampagne vom September gerade das „Infektions-Tal“. In den nächsten drei Wochen wird sich dort bis Weihnachten eine neue „Welle“ entwickeln, die alle politischen Hoffnungen auf das „Impf-Heil“ platzen lässt. („Omicron“ kommt den Corona-Apokalyptikern also gerade recht.)
    Wie schon erwähnt, ist das Infektionsgeschehen ein Naturprozess, der von der Immunstärke der Population und deren Lebensbedingungen abhängt. Impfen läuft auf die Unterdrückung von Symptomen einer Erkrankung hinaus, ohne sich den wirklichen Ursachen zu widmen. Es ist somit ein Hindernis für das Verständnis der gesunden Balance des Körper-Milieus, aber sehr wohl eine einträgliche Profitquelle für die phamazeutischen „Bekämpfer von Wirkungen und Symptomen“. (Siehe auch Anlage)
    „Null-COVID“ ist keine politische Option mehr, zumal inzwischen die Vierbeiner – Hunde und Katzen – SARS-CoV-2 übernommen haben, um ihren menschlichen Mitbewohnern einen Teil der Krankheitslast aus Mitleid und Liebe abzunehmen. Ebenso anderes Getier. „Ausrotten“ geht einfach nicht.
    Letztlich wäre das Gesetz über die allgemeine Impf-Pflicht gegen Corona die ultimative Fessel für die neue Bundesregierung, die im „Kleinkrieg“ mit den „Impf-Verweigern“ von einem Notstand in den nächsten stolpern würde und kaum mit Reformen voran käme.

    Für Markus Söder, Michael Kretschmer und etliche Mitglieder der abgewählten Bundesregierung geht es jetzt darum, noch vor Weihnachten – auf Biegen und Brechen – das Gesetz über die allgemeine Corona-Impf-Pflicht durch den Bundestag zu bringen. Sie wollen den Spin aus hohen Inzidenzen, Corona-Angst und Impf-Gefolgschaft jetzt nutzen, um alle Barrieren aus alten Versprechungen und dem Grundgesetz nieder zu reißen.
    Mindestens sollten Sie auf eine Verzögerung der Abstimmung zur Gesetzes-Vorlage bis in 2022 hinwirken, mit dem Argument, dass die sich verändernde Situation in Israel eine Neubewertung erforderlich und möglich machen könnte. Dies würde auch erlauben, neue Gesichtspunkte der COVID-19-Heilung jenseits der engen Fokussierung auf die Impfungen zu thematisieren. (Siehe auch Anlage)

    Die Situation am Jahresende 2021 ähnelt in gespenstischer Weise jener von 1932. Adolf Hitlers NSDAP hatte gerade bei der Reichstagswahl etwa zwei Millionen Stimmen gegenüber dem Wählerzuspruch vom Juli 1932 verloren. Es war höchste Zeit, ihn als Reichskanzler zu installieren, ehe die einzigartige Machtkonstellation verloren ging…
    Auch jetzt, Ende November beginnen die 7-Tage-Inzidenzen wieder zu fallen. Die gesetzliche Impfpflicht gegen „Corona“ muss her, ehe das „Infektionspulver“ verschossen ist. Koste es, was es wolle. Nur dass es diesmal nicht gegen Kommunisten, Sozialdemokraten und Gewerkschafter gehen soll wie 1933 nach der Verabschiedung des Ermächtigungsgesetzes sondern gegen „Impf-Verweigerer“ und dergleichen „Volksschädlinge“ und Widerspenstige, die man im Winter 2022/2023 zu „ihrem eigenen Schutz leider“ in „Hygienelagern“ konzentrieren und solange internieren muss, bis sie endlich „Vernunft annehmen“ und sich „impfen“ lassen.
    Sie werden vermutlich sagen, dass niemand diese schreckliche Absicht hat, doch genau das wäre die Konsequenz der Gesetzgebung.

    Ich kann Ihnen nur raten, im Interesse Ihrer Kinder und Ihrer Wähler jegliche „Corona-Impf-Pflicht“ abzulehnen. Und ich hoffe, dass ich den Winter 2022/2023 nicht gemeinsam mit meiner Ehefrau in einem „Corona-KZ“ zubringen muss, zumal wir bei guter Gesundheit sind.

    Freundliche Grüße“

    Die im Text erwähnte Anlage bezieht sich auf ein Schreiben an Frau Dr. Rexroth vom RKI, worin ich einige Impulse für den Erkenntisprozess zur Corona-Problematik gegeben habe.

    1. @HPB: Gelungenes Schreiben! Mir scheint auch das Scholzen und Genossen derzeit Getriebene sind, vor allem durch die korporativen Medien geradezu erpresst werden.
      Menschlicher Zuspruch und Herstellen einer Gegenöffentlichkeit können jetzt helfen.

      1. Sehr geehrter Радостин
        BEI CumEx Olaf und Wirecard Scholz ?
        Und den Agenda 2010 / Hartz IV und Völker Recht Verbrechern Gesinnungstätern „s“pd.

      2. Radostin
        im Ernst, menschlicher Zuspruch für dieses Subjekt?
        https://t.me/kaiorak/1765
        Der Typ, der verkündet, daß er rote Linien überschreiten wird?
        Ich weiss nicht ob Sie das öffnen können, aber für mich ist das ein potentieller Kandidat für den angekündigten Antichristen.
        Vor dem erschauert mich.

    2. Werter HPB,
      Sie schreiben, daß die CDU-geführten Länder Sachsen und Bayern die Inzidenzen hochtreiben, um die neue Regierung mittels Corona unter Druck zu setzen. Das kann ja gut sein, aber erstmal liegt per heute unter den ersten 5 Ländern zwar Sachsen an der Spitze, jedoch Bayern auf Platz 5 und 2 Nicht-CDU-Länder dazwischen und Sachsen/Anhalt (auch CDU) in der Mitte.
      Des weiteren würde mich interessieren, welche Zwecke die CDU damit verfolgen sollte. Klar, das Hochtreiben der Corona-Hysterie, womöglich verbunden mit einer Impfpflicht, würde zwangsläufig die Corona-Profiteure wie Bigpharma und die Einführung eines elektronischen Identitätsnachweises zu Kontroll- und Überwachungszwecken unterstützen.
      Andererseits hieße das, daß angenommen wird, die neue Regierung würde Corona eine niedrigere Priorität einräumen …?
      Und welche Zwecke verfolgt die CDU mit dem „Festnageln“ der neuen Regierung, welche neuen Projekte sollen verhindert werden?

      1. Sehr geehrter Friedel
        ALLE ob CDU CSU SPD GRÜNE FDP linke, ALLE haben die Anweissung des FÜHRERS Bill Gates Gehört: 7 000 000 000
        Das ist der Auftrag und den bemühen sich ALLE, bestmöglich Durchzusetzen.

        1. Ja, das wird schon so sein, bloß dann bräuchte sich doch die CDU nicht so ins Zeug zu legen, sondern könnte diesen Druck auf die Bevölkerung der neuen Regierung überlassen. Meine Frage ist, was hat speziell die CDU davon? Auch davon, Projekte der neuen Regierung zu verhindern bzw zu verzögern, d.h. welche eigenen Ziele verfolgt die CDU (die dann wohl im Widerspruch zur neuen Regierung stehen)?

      2. @ Friedel

        Das Hauptziel des Inzidenz-Hochtreibens in Bayern und Sachsen ist doch erreicht, – daran erkennbar, dass noch unter Merkel ein ganzes Spektrum von einheitlichen „Schutz-Maßnahmen“ zur „freien Verwendung durch die Bundesländer“ mit den MP vereinbart wurde. Es richtet sich schwerpunktmäßig gegen Ungeimpfte und bindet auch die neue Regierungs-Koalition.
        Die neuen Koalitionäre hatte u. a. versprochen, dass es mit ihnen keinen Lockdown mehr geben werde. Jetzt sind alle Instrumente da, um zumindest einen „Lockdown für Ungeimpfte“ auf lokaler, regionaler oder bundesweit veranstalten zu können. Oder auch wieder einen Komplett-Lockdown. Auch wenn das jetzt anders aussieht und heißt, läuft es auf einen Wählerbetrug hinaus.
        Bevor die neue Regierung vereidigt ist, steht sie bei einem Teil der Wählerschaft als „Lügner-Bande“ da, bei anderen als nicht mehr vertrauenswürdig. Und tatsächlich sinken die Zustimmungswerte für Rot-Grün-Gelb bereits.

        Jetzt müssen die Landesregierungen in Sachsen und Bayern natürlich nachweisen, dass die erzwungenen Maßnahmen etwas taugen und sinkende Inzidenzen zeigen. Das funktioniert schon deshalb, dass auch bei starker Viruszirkulation durch Quarantäne und Anderes der testbare Teil der Population verringert wird und sich die Anzahl auffindbarer Infektionen reduziert.

        Bei dem „Zweck“ muss man den Koalitionsvertrag lesen. Ein wichtiger Punkt dürfte wohl die beabsichtigte Beschleunigung des Kohleausstiegs bei der Energieerzeugung zur Rettung des „Weltklimas“ sein, mit der etliche CDU-Politiker nicht einverstanden sind. Z.B. Innenpolitiker (i. R.) Wolfgang Bosbach.
        Über „Corona“ konnten CDU/CSU trotz eigener Schwäche erheblichen Druck aufbauen, der der neuen Regierungskoalition schwere Bürden auflädt. Ich vermute, dass diese nur bis etwa 2023 halten wird, dann in Stolpern kommt und zerfällt.

        Für mich sieht es so aus, als sei Deutschland 2020 mangels kultureller Aktivität auf den Stand des daghestanischen Reiches von Schamil am Vorabend des Krimkrieges (etwa 1852) abgesunken (Musik, Tanzen, Gesang verboten). Und der Rückschritt ist noch nicht zu Ende. Jetzt dürften wir bald vergleichsweise am Beginn des 16. Jahrhunderts angekommen sein. Mit „Corona-Ablass“ und allem Drum und Dran.
        2023 allerdings erwarte ich ein Ereignis von der Tragweite des Thesen-Anschlags durch Martin Luther an der Schlosskirche zu Wittenberg 1517. Es wird die Geschäfts- und Machtgrundlagen der Regierenden erschüttern, wenn sie nicht auf eine gütliche Konfliktlösung bzgl. „Corona“ hinarbeiten.

  38. Hallo zusammen
    Ich habe mich am Montag geimpft. Ich habe gleich Dienstag und Mittwoch mich krank gemeldet. Mein Arbeitsgeber wird meine Rache erst bekommen. Auf Balkan, haben wir eine alte Spruch; „Niemand kann mich so schlecht bezahlen wie ich schlecht arbeiten kann“.
    Betreffend Nebenefekten folgendes. Ich hatte keine Fiber, keine Armschmerzen und keine Nennenswerte problemen. Aber immer wenn ich gesessen habe habe ich gemerkt, dass meine Beine sehr schnell einschlaffen. Seit Donnerstag trage ich Trombose Socken. Es ist nicht NIchts. Impfung ist schon Angriff auf unsere Gesundheit. Ich hatte keine Corona und weiss nicht was schlimmer ist. Erwähnen ist, dass ich mitte 50 bin und in guten Verfassung und sehr sportlich.

    1. Sehr geehrter zgvaca
      Man da haben sie ja Glück gehabt, das sie zu einer Vergleichsgruppe / Kochsalz, bei dem Feldversuch gehörten. Da können sie aber jetzt tief durchatmen, bei ihnen war die Trommel glücklicherweise leer.

    2. Lieber Zgcava, ich bitte Sie. Ein gesunder Mann in seiner Kraft und jetzt mit Thrombosestrümpfen? Ich bin im falschen Film. Ich fass es nicht, bin sprachlos.

      1. Prophylaxe ist besser als Heilen.

        Bei langen Flügen sollte man auch diese Strümpfe tragen und bei einer Impfung wie dieser, wo es zur Blutverdickung kommen kann, ist es auf jeden Fall empfehlenswert.

        zgvaca: Vitamin D + K2 regelmässig einnehmen. Das ist eine sehr wichtige Unterstützung der Immunität.

  39. Die Medien betreiben Framing. Das heisst ein kleiner roter Pubkt auf einer großen blauen Fläche wird focusiert, während die blaue Fläche unbeleuchtet bleibt. Politik und grosse Teile der Medizin schieben einen ganz eigenen Film.

  40. Russophilus, nehmen Sie es mir nicht übel, daß ich hier mit diesem Link reinplatze, aber der Kommentar von Holger Roehlig ist einfach erste Sahne und das Video, welches bei Reitschuster veröffentlicht wurde von der in der Pathologie ausgeflippten Schwester sind einfach wert veröffentlicht zu werden.

    https://diesituation.wordpress.com/2021/12/03/ich-liebe-dieses-video-reitschuster-hat-das-video-der-zornigen-mitarbeiterin-aus-dem-leichenraum/

  41. Einer der besten Köpfe im Imperium, ist zu der gleich Überzeugung gelangt, wie die meisten Dorfbewohner. Er kann sich aber nicht vorstellen, das die Russische Kultur, für so bösartige Abgründe, keine Bilder hat und deshalb weiter nach der Russischen Kultur, sich nur einen Intressenausgleich vorstellen kann .

    Die strategischen Fehler des Kremls führen zum Krieg
    Von Paul Craig Roberts: Er ist ein US-amerikanischer Ökonom und Publizist. Er war stellvertretender Finanzminister während der Regierung Reagan und ist als Mitbegründer des wirtschaftspolitischen Programms der Regierung Reagans bekannt.

    Während die US-Hurenmedien und die von den Fauci kontrollierten NIH und Big Pharma abhängigen Huren-„Wissenschaftler“ Angst vor einer relativ harmlosen „Omicron-Variante“ schüren, erhebt eine echte Gefahrensituation, die ich seit sieben Jahren vorausgesehen habe, ihr tödliches Haupt.

    Die arroganten Narren in Washington, die sich in ihrer eigenen Hybris verloren haben, üben nukleare Angriffe auf Russland in einem Umkreis von 20 Kilometern von Russlands Grenzen. Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu gab bekannt, dass Washington im Rahmen der Operation Global Thunder den Abschuss von Atomwaffen gegen Russland sowohl aus westlicher als auch aus östlicher Richtung geprobt hat.

    Der russische Präsident Wladimir Putin sagte, Washington nehme die Warnung Moskaus, die roten Linien Russlands nicht zu überschreiten, nicht ernst.

    Putin hat Recht. Aber es ist die Schuld des Kremls.

    Die einzige entscheidende Maßnahme, die der Kreml als Reaktion auf die heftigen Provokationen Washingtons und der NATO ergriffen hat, war die Entscheidung, das überwältigende Votum der Bevölkerung auf der Krim für die Wiedereingliederung in Russland zu akzeptieren, wo das Gebiet 300 Jahre lang gelegen hatte. Die Alternative des Kremls war der Verlust des russischen Marinestützpunkts im Schwarzen Meer.

    In einem strategischen Fehler ersten Ranges lehnte der Kreml die gleiche Bitte der russischen Bevölkerung in den Republiken Donezk und Luhansk ab, Gebiete, die ebenfalls seit Jahrhunderten zu Russland gehören. Indem er sich weigerte, das Votum der Donbass-Russen zu respektieren, wieder ein Teil Russlands zu sein, setzte der Kreml sie dem Krieg und der Zerstörung durch die ukrainische Armee und verschiedene neonazistische ukrainische Milizen aus. Hätte der Kreml das Votum der Donbass-Russen für eine Rückkehr zu Russland akzeptiert, wäre der Konflikt beendet worden, da die Ukraine sich nicht durch Angriffe auf russisches Gebiet selbst zerstört hätte. Ohne den anhaltenden Konflikt hätte Washington seine Machenschaften gegen Russland in der Ukraine nicht fortsetzen können.

    In dem Bemühen, die Situation zu retten, stellte der Kreml das „Minsker Abkommen“ auf, das die westlichen Mächte unterstützen sollten, dies aber nicht taten. So schwelt der Konflikt seit 2014 weiter und bietet Washington sieben Jahre lang Gelegenheit, mit antirussischer Propaganda das Narrativ zu bestimmen.

    Die Passivität des Kremls und der Versuch, sich auf Vereinbarungen mit den USA und der NATO zu verlassen, um eine ukrainische Situation zu lösen, die Washington ganz sicher nicht lösen will, hat Washington und NATO-Minister Jens Stoltenberg davon überzeugt, dass es in Russland keinen Kampf gibt, und damit die Situation herbeigeführt, die ich befürchtet habe: Washington ist zu dem Schluss gekommen, dass Russlands rote Linien nur Rhetorik sind.

    Viele andere Versäumnisse des Kremls haben zu diesem gefährlichen Ergebnis beigetragen. Der Kreml erlaubt Israel nach wie vor, syrisches Territorium anzugreifen, obwohl ein Telefonanruf von Putin ausreicht, um die Angriffe zu stoppen. Der Kreml erlaubt immer noch die Besetzung eines kleinen Teils Syriens durch US-Truppen und arabische CIA-Söldner, die dem syrischen Staat feindlich gesinnt sind. Der Kreml empfängt massive Beleidigungen gegen den russischen Präsidenten und bezeichnet diejenigen, die Russland beleidigen, immer noch als „unsere westlichen Partner“.

    Dies sind keine Reaktionen, die den Eindruck erwecken, dass hinter der roten Linie des Kremls irgendeine Kraft steht.

    Der Kreml hat auch kläglich versagt, wenn es darum ging, Washingtons Schritte vorherzusehen, was auf einen inkompetenten Geheimdienst oder darauf schließen lässt, dass der Kreml den Berichten der russischen Geheimdienste bereitwillig misstraut. Trotz seiner Offensichtlichkeit konnte der Kreml den Einmarsch einer von den USA und Israel ausgebildeten und ausgerüsteten georgischen Armee in Südossetien im Jahr 2008 nicht vorhersehen. Putin war bei den Olympischen Sommerspielen in Peking. Der Kreml hat den offensichtlichen Sturz der demokratisch gewählten Regierung der Ukraine durch Washington und die Ersetzung eines russlandfreundlichen Regimes durch ein neonazistisches Regime nicht vorausgesehen. Putin war bei den Olympischen Spielen in Sotschi.

    Washington wird eine Regierung, die nicht in der Lage ist, darauf zu achten, was mit ihren Interessen in ihrem eigenen Hinterhof geschieht, einfach nicht ernst nehmen.

    Man könnte meinen, dass der Kreml aus den Erfahrungen lernen würde, was aber offenbar nicht der Fall ist. Angesichts von Berichten, wonach die Hälfte der ukrainischen Armee in der Donbass-Region steht und die russische Bevölkerung bedroht, droht US-Außenminister Blinken Russland mit „ernsten Konsequenzen“, falls Russland die Russen im Donbass schützt.

    Stellen Sie sich vor, eine Chiffre wie Blinken, eine Person ohne Fähigkeiten und Leistungen, ein Vertreter einer zweitklassigen Militärmacht, die ihre eigenen weißen Soldaten diskriminiert, droht der dominierenden Militärmacht der Welt. Das ist Hybris auf Abwegen, eine Hybris, die durch die jahrelange zurückhaltende Reaktion des Kremls auf große Provokationen gefördert wurde. Wie ich gewarnt habe, ermutigt die zurückhaltende russische Reaktion trotz ihrer guten Absicht zu weiteren Provokationen, und früher oder später wird Washington zu weit gehen und eine rote Linie überschreiten, die eine russische militärische Antwort erzwingen wird. Meine Angst vor einem Atomkrieg ist der Grund für meine Warnung, dass Russland ein starkes Machtwort sprechen muss, um das Fortschreiten von Provokationen zu stoppen, die nur in einem Krieg enden können.

    Warum hat der Kreml auf die Beleidigungen und Provokationen so kleinlaut reagiert? Ich habe keine Insider-Informationen. Es wird spekuliert, dass (1) der Kreml möchte, dass die Donbass-Russen in der Ukraine bleiben, um den Einfluss antirussischer Einstellungen in der Westukraine abzuschwächen; (2) der Kreml wollte die Propaganda Washingtons nicht bestätigen, dass Russland das Sowjetimperium wieder aufbaut, indem es neben der Krim auch die Donbass-Russen aufnimmt; (3) die verwestlichten russischen Intellektuellen haben mehr Vertrauen in den Westen als in ihre Regierung; (4) die atlantischen Integrationisten wollen lieber Teil des Westens sein, als mit China verbündet zu sein; (5) der Kreml glaubt, dass alle Schwierigkeiten gelöst werden, wenn er sich weiterhin zurückhält und offen für eine Zusammenarbeit mit dem Westen ist; (6) Russland kennt die Schrecken des Krieges und will einen Krieg um jeden Preis vermeiden; (7) russische Milliardärs-Oligarchen wollen den Westen als Zufluchtsort für ihr gestohlenes Vermögen.

    All dies sind vernünftige Gründe, soweit es sie gibt. Das Problem ist nur, dass alle diese Gründe außer Acht lassen, dass Russland Washingtons bevorzugter Feind ist. Russland ist der Feind, der das jährliche Budget von 1.000 Milliarden Dollar für den Militär- und Sicherheitskomplex der USA rechtfertigt. Russland ist der Feind, der Washingtons Einfluss auf die NATO und Washingtons europäisches Imperium stärkt. Russland ist der Feind, der die von Washington missbrauchte amerikanische Bevölkerung loyal gegenüber der Regierung hält, die die amerikanische Freiheit zerstört. Russland ist der Feind, der zusammen mit China für jedes Versagen Washingtons verantwortlich gemacht werden kann. Wie kann der Kreml vergessen, dass die Feindseligkeit der amerikanischen Elite gegenüber Russland so überwältigend ist, dass Präsident Trump mit einem von CIA, FBI und Justizministerium inszenierten „Russiagate“ konfrontiert wurde, nur weil er erklärt hatte, er wolle normale Beziehungen zu Russland wiederherstellen?

    Normale Beziehungen zu Russland sind in dem Maße unzulässig, wie ein Präsident der Vereinigten Staaten in einer gestohlenen Wahl seines Amtes enthoben wurde, nachdem die erfundenen „Russiagate“- und „Impeachgate“-Versuche gescheitert waren. Um allen künftigen Präsidenten die Lektion zu erteilen, dass normale Beziehungen zu Russland unzulässig sind, werden Trump-Anhänger für die Teilnahme an einer Kundgebung zur Unterstützung von Trump strafrechtlich verfolgt, eine Kundgebung, die jetzt als „Trump-Aufstand“ bekannt ist. Sechshundert unschuldige Menschen werden unter Verletzung des Habeas Corpus und des ersten Verfassungszusatzes im Gefängnis festgehalten. Nicht einmal die US-Verfassung kann sie schützen.

    Und das ist eine Regierung, von der der Kreml glaubt, er könne sich mit ihr arrangieren!

    Gott stehe den Russen und uns allen bei, wenn die Provokationen Washingtons ihren Marsch in den Krieg fortsetzen.

    1. @ Felix Klinkenberg

      Das Abwarten könnte dennoch bald Früchte tragen. Der soziale, wirtschaftliche und politische Verwesungsprozess der Ukraine schreitet immer weiter voran.
      Die gerichtliche Klage Janukowitschs wegen seiner unrechtmäßigen Amtsenthebung durch das Parlament gibt den Ukrainern einen weitern Impuls, das Geschehen seit 2014 zu durchdenken und neu zu bilanzieren. Mancher wird erkennen, dass da pure Willkür und Korruption am Werke war.
      Ob es schon für ein inneres „Umpflügen“ des politischen Gefüges in der Ukraine ausreicht, sei dahingestellt. Allerdings wird es die Kräfte für ein offensives Vorgehen gegen den Donbass schwächen und mehr repressive Kräfte zur Niederhaltung der Opposition binden.

      1. Sehr geehrter HPB
        Nur ist es doch so, das die Entscheidungen, was und wie, in ihrem Kunststaat Ukraine geschieht, vom Gründer, vom Imperium bestimmt werden, Kräfte aus dem Land haben noch nie was anderes gemacht, wie die Hacken zusammengeschlagen und „Sir Yes Sir“ gerufen, Sie Regieren ihr Protektorat Restukraine, vom Sitz des Gauleiters / US Botschafter, der CIA Kommandostruktur, über die Geheimdienste im Land und wenn der Oberbefehlshaber, der US Army über Eurasien, die besten Russen Killer, mit Orden der US Army auszeichnet, weiß man welche Befehlsstruktur instaliert wurde.
        Sollten ein paar wenige, Menschen im Protektorat, trotz der Bernays / Göbbelschen Dauerpropaganda, es nicht als WAHRHEIT sehen können, dann sind immer noch, die Naziverbände aus den K&K Gebieten da, um Ordnung zu schaffen. Nach den Feuer und Blut Exzessen von Mariupol und Odessa, haben ALLE Russlandverbundenen, im Land, den Schwanz eingekniffen und beten das es sie nicht Erwischt, weil sie zuviel Russisch gesprochen haben.
        Alle Einsätze der Herrscher Dynastien, gegen ihre Feinde, werden mit Unmenschlicher Brutalität geführt, damit ALLE bis in alle Ewigkeit Geschockt sind.
        Nur die Russische Selbstverteiligungs Kultur, mit der Roten Armee und das Volk von Vietnam, haben diesen Schock, in Gegenkraft gewandelt.
        Die Deutschen stehen nach dem gigantischen Verbrechen, der Massenbombadierungen , noch heute unter dem Schock und sind zu keiner Gegenwehr fäig.

  42. @Felix Klinkenberg

    Danke für diese sehr gute Analyse. Auch ich mache mir Gedanken bezüglich der Ereignisse in der Ostukraine. Dass Russland in einen militärischen Konflikt hineingezogen werden soll steht für mich außer Frage. Es geht lediglich darum etwas anzuleiern was so gross ist, dass Russland zuerst zuschlagen muss, den casus belli sozusagen. Oder die ukrainische Armee macht es wie Polen 1939 und und spielt den Proxy für die Amis bzw die NATO und greift im Donbass an. Die NATO ist ein Verteidigungsbündnis *prust*. Deshalb ist ihr einziges Agieren eine hochaggressive Expansionspolitik die das Opfer, nämlich Russland, als den Aggressor hinstellen kann und diesen Propagandamüll glauben zudem noch grosse Teile der deutschen Bevölkerung.

    1. Sehr geehrter Kurzundschnurz
      Sie können der Masse, ALLES Verkaufen, Russland Aggressor, CO2, Corona, Migrationspakt usw usw.
      Wie schon Joseph Göbbels und sein Lehrer Edward Bernays sagten : Du musst eine Lüge nur immer wiederholen, irgentwann ist es für die Gehirne der Menschen, DIE WAHRHEIT.
      Russland kommt mir vor, wie ein kleines Mädchen, dem der Onkel, auf der Straße Süssigkeiten verspricht, arglos mitgeht und keine vorstellung, von dem Seelischen Abgrund des Onkels hat.

  43. Auf solche Idee können nur die Russen kommen. Eine tolle Idee!!!
    ……..

    Wie die Mannschaft von Zenit St. Petersbursg mit Hunden aus Tierheimen auf den Spielplatz rauskam, um auf die Probleme der Verantwortung und Pflege von Haustieren aufmerksam zu machen.

    /watch?v=y7UoMgqZltU

  44. …sie schiessen Armenien sturmreif,
    machen sich im Schwarzen Meer breit, halten die Ukraine besetzt, rücken vor mit Richtung russische Grenze und belegen die beiden
    Volksrepubliken mit Feuer,
    doch Herr Blinken jammert was von Aufmarsch russischer Truppen

    ..vor 5 Minuten…
    Tiefkuehl Pizza in der Küche..

    ..die Glotze läuft..

    …es spricht der Herr Albert Bourla..

    …ich selbst bin schon mehrfach Opfer von Falschmeldungen geworden..

    ….kaum äußert man mal eine
    abweichende Meinung zum Thema Korona, schon fallen die
    No Vaxxer wie ein Rudel Hyänen über dich her…

    …sie nennen es Chuzpe..

    ( und der mit den besten Absichten
    begabte Putin spielt einfach weiter
    Schach, argloserweise…hihihi )

      1. @Russophilus–hier finde ich-selbstbezeichnete- Seelengeleitete, die aber dauernd bei Herrscher Dynastien anstreifen.
        Ich halte auch etwas von INNERER FÜHRUNG, da hörts aber bei HERR auf und-> Leserschaft net bös sein: die spielen nicht in der selben Liga.

        Deshalb bin ich froh, dass wenigstens Sie in Ihrem Artikel,dem Schöpfer samt Bedeutung der Katzen und spielender Kinder ein bisserl ein Gewicht verleihen. (und in dieser Stimmung, IHM zutrauen, dass ER weiß was ER tut-und Putin hat ja auch einen bestimmtes Ausmass an Zugang zu IHM, was die Mönche von Athos erkannten).

        Und Katzen sind wirklich eine spirituelle Ausnahme. In den Geschichten um Aurobindo (ich habe alles an Büchern-tw. auch von einem dt. Indologen aus Pondicherry bezogen) kommt sogar eine „Yoga-Katze“ vor , die mit in „Trance“ gefallen ist.

        Und es ist auch das einzige Tier, über das Aurobindo ein Gedicht geschrieben hat, in der die Katze als „Pelzfüßiger BRAHMAN“ bezeichnet wurde.

        Es tut mir leid, wie der Fokus hier so häufig an ein paar negative Kraftfelder hängen bleibt, wenn es doch das GROSSE GANZE gibt

        mfg
        vom Bergvolk

        1. ….statt vieler Worte

          …ich glaube einfach nicht mehr an ein segensreiches Wirken des Herrn Putin…

          ….so iss das halt…
          ….kann ich nun auch nix dafür…

          ….

        2. Sehr geehrter Ausnahmsweise
          Wie wir ja seit Jahrtausenden sehen können, hat der Schöpfer GESCHÖPFT und in seiner Schöpfung, war von beginn an ALLES angelegt, die ganzen Irrungen und wirrungen und auch die Rückkehr. Der Schöpfer , wird seine Schöpfung nicht Korregieren , sondern lässt sie in aller komplexität, so laufen wie Er sie angelegt hat. Wir alle, müssen und werden den Weg, zu ihm zurück, selbständig finden. Auch die in der absoluten Schwärze.

    1. wer Tiefkühlpizza frisst und Fernsehen nebenbei schaut
      sollte meiner Meinung hier nichts schreiben
      Da sind manche Dinge in der Welt zu hoch für das Gehirn

  45. @firenzass

    Mit den Amis ist es exakt wie mit Corona . Die Amis sagen nicht wir sind die Amis und wollen Russland überfallen, nein die sagen wir sind die NATO und wollen OSTEUROPA VERTEIDIGEN. Wie diese Verteidigung aussieht wissen wir ja, Regierungen stürzen und durch Naziregimes ersetzen. Wehrt sich der Angegriffene ist er der Aggressor. Bei Corona reden sie von der Gesundheit, jeder merkt aber dass seine Daten, Konten und Freiheitsrechte angegriffen werden und nicht primär seine Gesundheit. Der Deutsche denkt nicht mehr, warum kein Impfzwang in China, Afrika, Südamerika? Wo ist da die Pandemie hin, nix mehr in den Medien nada.

  46. @Felix Klinkenberg

    Ich sag mal so, Russland soll kaufen, Ami will geschenkt oder rauben. Die mittlerweile unterschiedlichen Spielregeln sind der Knackpunkt. Es gibt keinen internationalen Wettbewerb, Es gibt Amis die Firmen ausplündern ausrauben oder erpressen und es gibt den Rest der wird mit Sanktionen und Demokratiefirlefanz jeden Tag verhöhnt und verachtet. Wenn Russland bestehen will muss es aufhören an internationale Spielregeln zu glauben. Das ist Putins Dilemma, er hat es mit hochkriminellen und mafiösen Strukturen im Westen zu tun, hat nichtmal verlässliche Ansprechpartner, will sich aber so verhalten, wie es internationalen Gepflogenheiten im Normalfall entspricht. Das was mit Russland schon seit Jahren abgezogen wird, spüren wir hierzulande durch Corona. Es gelten fundamentale, unerschütterliche Regeln für den Bürger plötzlich nicht mehr. Von heute auf morgen aufgelöst als wären sie nie da gewesen. Und spricht man diese Tabubrüche an wird man ausgegrenzt, beleidigt, sanktioniert usw.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.