Dies und Das – 13 Boote und 1 Kompass

Der russische „Arzt von krawallni“, der für die Erst-Versorgung der polit-Nutte zuständig war, ist verschwunden!!!!! (kreisch) – so in etwa titelten diverse Russland-feindliche medien (einige davon in Russland selbst. Wirklich erstaunlich, was der „knüppelharte, brutale Diktator Putin“ so alles duldet. Jedenfalls erheblich mehr als „unsere“, oh so demokratisch-freiheitlich, etc. blabla diktatura) dieser Tage.
Was ganz erheblich weniger medien tröteten und zudem erheblich leiser war, dass Dr. Murachowski am Montag wieder auftauchte. Sprich, das ganze Trara drehte sich im Grunde darum, dass der Mann sozusagen etwas verspätet aus dem Wochende zurück kam.
Setzen, sechs, ihr medien Tröten.

Wesentlich interessanter und hübscher und vor allem wichtiger: Khameini, am letzten Freitag des ramadan, der ein nationaler Feiertag ist und sich um die (noch anstehende) „Befreiung jerusalems“ dreht, wörtlich: „israel ist kein Land sondern eine terroristen-Basis“. Er mag ja manchen unsympathisch sein, der Mann, aber er sagt immerhin die Wahrheit.
Und wie so oft spielen „Details“ eine wichtige, mitunter entscheidende Rolle. Hier: Wenn der offizielle Staats-Chef des Iran feststellt, dass israel eine terroristen-Basis ist, dann bedeutet das auch, dass völkerrechtliche Bestimmungen für Kriegs-Situationen mit israel nur sehr eingeschränkt Gültigkeit haben. Und noch etwas bedeutet es, nämlich, dass es aus der Sicht des Iran kein Angriff sondern eine notwendige Maßnahme zur Bekämpfung von terrorismus wäre, wenn man einen militärischen Schlag gegen israel führt.
Wir kommen gleich nochmal zu dem Thema zurück

Feinfühlig wie israelische Nazis nunmal sind, haben sie in etwa zeitgleich – und wohl wissend, was sie da anrichten – Feuerwerke in unmittelbarer Nähe zur „heiligen“ moschee in jerusalem gezündet … und dabei zumindest einen Baum in Brand gesetzt. Nebenbei bemerkt: Wir reden hier von Nazis, die sinngemäß „killt alle palästinenser“ gröhlend in Scharen durch die Stadt ziehen. Ungestört.
Allerdings haben sie dabei übersehen (oder schlicht nicht kapiert), dass die Situation heute nicht (mehr) die übliche ist. Nicht nur ist der Gewalt-geile Ober-Nazi satanjahu wiederholt mit der Bildung einer Regierungs-Koalition gescheitert – trotz mittlerweile bekannt gewordenen kriminellen Manövern – und steht sowieso mit einem Bein im Gefängnis, sondern auch die usppa haben mittlerweile kein bedingungslos „loyales“ (sprich in israels Arsch angesiedeltes) trump regime mehr sondern (zumindest in dieser Hinsicht) ein obama-2 regime, wenn auch mit seniler Besetzung.

Und so kam, was kommen musste und was, nebenbei bemerkt, auch satanjahu durchaus nicht ungelegen kommt („wenn man in der Klemme steckt, gibt es nichts Besseres (für politster) als einen Krieg“): Die Palestinenser haben so einiges an Aktionen gezündet, angefangen von Protesten bis hin zu leidlich massivem Raketen-Beschuss weiter Teile israels. Es wird von hunderten Raketen gesprochen.
Und wieder kommt es auf Details an; ich nähere mich aber aus einer anderen Ecke der Region an: Die Amis haben (eigenen Angaben zufolge) ca. 30 Warnschüsse auf 13 iranische Schnell-Boote der iranischen Revolutions-Garden abgefeuert, weil die Boote den ami-Kähnen zu nahe gekommen waren (wohl auf etwa 150 m). Die bösen, bösen Iraner haben sich daraufhin zurück gezogen – so jedenfalls berichten ami medien, wenn sie denn berichten; die meisten taten es nicht. Gleich wie, die ami Ehre scheint gerettet und man hat die bösen Iraner in die Flucht geschlagen.
Im Golf von Hormuz, also direkt vor der Haustür des Iran. Mit Kaliber 12,7 mm Salven.

Aha.

Nutzen wir unseren großen Vorteil, keine amis zu sein und also ein Gehirn und einige Kenntnisse zu haben und schauen wir nochmal etwas genauer hin.

Der erste Fehler der ami Version ist der, von sich auf andere zu schließen. Sprich, ja *amis* tun sowas; die kommen einfach mal, um zu stänkern und zu provozieren – aber nicht die Iraner und schon gar nicht die Revolutions-Garden. Wenn die ca. ein Dutzend Schnell-Boote in Richtung eines ami Schiffs-Verbandes schicken und zwar offensichtlich mit der Maßgabe, sich „hautnah“ anzunähern, dann hat das einen Grund und zwar einen rational nachvollziehbaren und militärisch sinnvollen.
Der zweite Punkt ist die ami-Reaktion, genauer das gewählte Kaliber. 12,7 mm ist auf einem Kriegs-Schiff sozusagen das nächst größere Kaliber nach einer Pfanne aus der Kombüse. Das, sowie auch der Umstand, dass die „Warnschüsse“ von einem Kahn der Küstenwache kamen, heisst im Klartext, dass der Verband unter dem Befehl stand, keinesfalls zu provozieren oder etwas zu tun, was als Angriff gewertet werden könnte.
Drittens waren dort nicht die Iraner die Schwachen sondern die amis, denn so ungefähr die gesamte iranische Küste ist mit, großteils unterirdischen, militärischen Anlagen – inkl. insb. reichlich Raketen – gespickt. Die Iraner könnten problemlos ganze ami Flotten versenken und selbst ami Kapitäne kapieren, dass *sie und ihre Kähne* im Fall des Falles zu den ersten Opfern gehören würden – auch ohne Maßgaben der politischen Führungs-Ebene.
Und Ja, man sollte die iranischen Raketen absolut ernst nehmen; nicht ganz so ernst wie russische aber allemal erheblich ernster als fliegenden nato-Müll.

Nur: *Warum* überhaupt diese Aktion der Iraner? Meine Sicht: Offensichtlich mit zwei Zielen. Erstens die Fähigkeiten der ami Abwehr-Systeme ausloten (13 Boote ist kein Zufall sondern etwas wie „genügend Einheiten (nach dem Dafürhalten der iranischen Aufklärung) plus Gruppen-Führung plus Beobachter“). Zweitens um die Reaktion auszuloten, also konkret zu erkunden, wie die amis reagieren. Dabei bitte im Hinterkopf behalten, dass das ami regime inoffiziell aber anscheinend intensiv darum bemüht ist, die Beziehungen zum Iran zu entspannen.

Nun zurück nach israel: Ganz ähnliche Situation. Auch dort geht es aus meiner Sicht primär darum, die Saturations-Schwellen des israelischen Luftabwehr „Wunder-Systems“ iron-dome (Eisen-Kuppel) auszutesten (und, aber eher nebenbei, ein klares Signal an israel zu senden („Wir haben die Schnauze mehr als reichlich voll und wir haben auch die Fähigkeit, für reichlich Blut auf euren Straßen und in euren Städten zu sorgen“).
Und ich habe auch einen deutlichen Indikator für eine Einschätzung, den Umstand nämlich, dass augenscheinlich die meisten Raketen gegen israel höchstens, ich formuliere es mal locker, einen Kanister Sprit als Waffenkopf hatten; die *sollten* gar keine Zerstörung anrichten.

Was den Vorfall mit dem Iran betrifft, so gehe ich davon aus, dass es auch darum ging, dem „Aussenminister“ (der sich lästerlich übers Militär und die Revolutionsgarden geäussert hatte) eine deutliche Antwort zu geben: Im Iran haben auch weiterhin die „Silowiki“ und Patrioten das Sagen und nicht verwestlichte diplomaten des verwestlichten rouhani regimes.

Wo wir eh gerade (auch) bei den amis und deren „Militär“ sind: Die Hyperschall-Waffen, selbstverständlich die Besten der Welt und total überlegen, allerdings nach wie vor nur ein feuchter Traum, sind nun nicht mehr alleine und einsam, denn neulich wurde auch ein minuteman3 (ami Nuklear ICBMs) Test abgebrochen. Also eins muss man den amis ja lassen; die haben die meisten extrem überteuerten aber nicht einsatzfähigen und/oder unbrauchbaren Waffen-Systeme der Welt. Dagegen können die Russen mit ihren langweilig zuverlässigen Waffen-Systemen nicht anstinken.
Aber das ami „Militär“ hat noch ein weiteres Problemchen, den Umstand nämlich, dass fast drei Viertel der 17 bis 24-Jährigen nicht wehrtauglich sind, z.B. wegen extremer Fettleibigkeit und ausgeprägter Kriminalität.

Abschließend noch ein Leckerchen aus frankreich. Dort gibt es einen neuen offenen Brief, diesmal von *aktiven* Soldaten und mit über 200.000 Unterschriften.
Wie unhöflich das Militär doch ist! Das regime ist doch noch immer mit dem ersten Brief beschäftigt. Die brauchen noch etwas Zeit, ehe man ihnen einen zweiten Brief vor den Latz knallen kann.
Zum Beispiel ist die „Verteidigungs-MinisterIN“ noch dabei, verärgert und öffentlich von Bestrafung zu phantasieren. Rand-Anmerkung: Ja, ja, *natürlich* eine Frau, aber erstens muss das heute in eu-ropa so, zweitens, das muss man einfach mal lobend erwähnen, haben diese Weiber die Abrüstung stark voran getrieben und drittens, auch das ist einfach mal anzuerkennen, sind es immerhin (so etwas ähnliches wie) Frauen und keine transen oder Hamster.

Wäre ich allerdings alleine mit der Verteidigungs-Minister Darstellerin würde ich mich weniger „fortschrittlich“ äussern und einfach nur – offensichtlich erheitert – etwas sagen wie „Bist du hyper-hirntot, Dumpfbacke? Wenn das Militär Warn-Schilder aufstellt, auf denen ‚Bürger-Kriegs Gefahr‘ steht, dann halten politster-Schnepfen besser einfach mal gepflegt die Tröt-Öffnung, es sei denn, sie wollten schon immer mal einen Gewehr-Lauf rein kriegen. Zudem: Wenn ein erheblicher Teil der Bevölkerung laut und deutlich ‚Ja!‘ zu den Äusserungen des Militärs sagt, dann bedeutet das, dass es im Ernstfall noch genau eine Ausfahrt für euch politster-Abschaum gibt und die heisst ‚Leichenhalle'“
Na ja, Theorie. Real rede ich ja nicht mal mit Hunden, geschweige denn mit Müll-Säcken (pardon, und Müll-Säckinnen und Müll-SäckX).

Hübsche Randanmerkung: So einige der Soldaten erklären, dass sie im Ausland ihr Leben riskiert haben, um islamisten zu bekämpfen … und nun müssen sie sehen, dass genau diese terroristen zuhause in frankreich von politstern hofiert werden.

Was mich betrifft, so verhält sich das französische Militär zwar anständig (indem es z.B. Warnschilder aufstellt) – aber falsch. Kräfte, die das Land zerstören, schaltet man aus und bietet ihnen keinen Dialog an, der über „Sollten Sie morgen früh um 7 Uhr nicht zurück getreten (und ausgereist) sein, so werden Sie um 9 Uhr tot sein“ hinaus geht.
Nebenbei bemerkt: „Ehrbares Verhalten“ gegenüber etwas wie diesem Verteidigungs-Ministerin Abszess gegenüber? Schlechter Humor, Messieurs!

Ich möchte Ihnen ein Auto verkaufen. Ein neuartiges Auto; ein Auto, das mit Sonnenlicht fährt. Leider ist es spürbar teurer als herkömmliche Autos, aber das „Überleben der Erde und der Menschheit“ hat ja kein Preis-Schild. Ergo zahlen Sie gefälligst den hohen Preis, basta.
Ach so, da wäre noch eine Kleinigkeit: Ob das Auto fährt und mit welcher Leistung hängt natürlich von Sonne und Wetter ab. Sprich, nachts steht das Fahrzeug und bei bewölktem Himmel kriecht es mehr als es fährt.

Wollen Sie nicht, sagen Sie und „Was für ein Unsinn!“?

Sie haben natürlich völlig Recht, nur: Warum akzeptieren Sie solchen Schwachsinn dann, wenn es um Energie (wie in „Kraftwerk“) geht?

Denn genau so läuft das Spielchen mit Sonnen- und Wind-Energie. Plus noch reichlich Korruptions-, äh, pardon, „Fördermittel“-Gestank. Und ja, Sie hören richtig; dieser Schwachsinn wird nämlich nicht nur gemacht sondern er wird auch noch gefördert. Mit Ihrem Geld.

Warum ich gegen alternative Energie bin? Bin ich nicht, ganz und gar nicht. Ich bin nur gegen dreiste Verarsche (und greta dummberg).

Gehen wir zum besseren Verständnis mal anders heran und nehmen an, Sie wären der Chef eines Unternehmens (oder von dessen Beschaffungs- und Einkaufs-Abteilung), das, sagen wir mal 1 MW Strom braucht. Welche „Fragen“ (grundlegende, unverzichtbare Bedingungen) würden Sie einem Strom-Anbieter als erste und entscheidende stellen? Die nach dem Preis und die nach der zuverlässigen Verfügbarkeit natürlich.

Und *genau dieselben* Bedingungen müsste auch der Staat stellen. Die Spielregeln müssten sein „Welche Menge an Energie können Sie zuverlässig zu welchem Preis liefern?“. Plus noch ein paar Details wie z.B. „werktäglich zwischen 6 Uhr und 22 Uhr“ oder „wie schnell können sie auf zusätzlichen Bedarf reagieren, innerhalb welches Leistungs-Rahmens und zu welchem Preis?“. Ob die Energie aus Sonnen-Kraft, in AKWs oder aus Kuhfürzen gewonnen wird, ist zweitrangig. Warum? Weil zig Millionen Menschen und hunderttausende Betriebe Energie brauchen; weil das ganze Land sozusagen ins Koma versetzt wird, wenn nicht zuverlässig und in der benötigten Menge und bezahlbar Energie verfügbar ist.

Aber anscheinend hat man das in der Regierung noch nicht kapiert, oder aber – und erheblich wahrscheinlicher – man ist korrupt und betreibt eine Art von Umverteilung, eine etwas andere Form von „Gewinne für die Reichen, Kosten und Verluste für die Bürger-Viecher“.

Erklärung: Das Problem ist nicht Energie. Das Problem ist Verfügbarkeit, zuverlässig und jederzeit im benötigten Umfang.
Für einen Ingenieur heisst das, dass „moderne, grüne“ Formen von Energie kein Energie, sondern ein Energie-*Speicherungs* Problem sind. *Da* klemmt es.
Warum? Weil jede nicht „industriell“ erzeugte (korrekt: umgeformte) Energie unzuverlässig ist. Wind bläst nun mal nicht rund um die Uhr gleichförmig und die Sonne liefert nachts nicht und tagsüber nicht gleichförmig.
Ergo muss „grüne“ Energie *gespeichert* werden.
Leidlich lustige Rand-Anmerkung: Das Problem ist extrem gut bekannt vom (nahezu weltweit üblichen) Wechselstrom, der (bei uns) 50 Mal pro Sekunde nicht nur die Polarität wechselt sondern auch die Spannung verringert und erhöht (wenn auch sehr zuverlässig und berechenbar). Und das lässt sich ziemlich gut auch auf die Sonne übertragen (nur über längere Zeiträume als ein paar zehn Millisekunden).
Sprich, wir kennen die grundlegende Problem-Konstellation gut und haben reichlich Erfahrung damit. Das Problem ist aber, dass Energie für Milli-Sekunden speichern ganz anders funktioniert als für Stunden (oder gar Tage).

„Aber es gibt doch die tollen tesla-‚Batterien'“ sagen Sie? Jein, denn bei denen gibt es diverse sehr hässliche Probleme und damit meine ich nicht „grünen“ Schnick-Schnack (z.B. „ethisch nicht akzeptable Arbeits-Bedingungen bei der Rohstoff-Gewinnung“) sondern ganz pragmatische Faktoren wie z.B. den Umstand, dass seltene (!) Materialien sich naturgemäß nicht gut für ausgesprochen massive Probleme eignen. Was wir brauchen sind Technologien, die möglichst überall, möglichst günstig und möglichst zuverlässig einsetzbar sind. Batterien, die mit Materialien arbeiten, die in gewaltigen Mengen und billig verarbeitbar und herstellbar und verfügbar sind – und die gibt es kaum bzw. höchstens in mehr oder weniger frühen Versuchs-Stadien.

Nur: Das ist nicht mein Problem als Kunde (egal ob als Person, als Firma oder als Staat). Das ist – oder genauer: müsste – das Problem der Energie-Lieferanten sein. Wenn du als Windkraft- oder Solar-Anlagen Betreiber keine Speicher hast, dann bist du kein Energie-Lieferant, so einfach ist das. Jedenfalls in einem funktionierenden und nicht durch und durch korrupten Staat.

Und noch etwas brauchen wir – nicht zuletzt auch für brauchbare Energie-Lösungen: Eine brauchbare Gesellschaft. Eine Gesellschaft, in der nicht der egomanischste kriminelle Abschaum oben ist und anständige Menschen unten. Eine Gesellschaft, in der Windkraft-Anlagen Fuzzis und Abzocker nicht gefördert sondern ausgelacht und aus dem Büro geworfen werden.

Und hier wirds schmerzhaft, so schmerzhaft, dass ich, mal ganz offen unter uns gesagt, zunehmend häufiger denke „Game over. Tilt“. Ich hasse es, das zu sagen, aber mir scheint, „unsere“ Gesellschaft ist in etwa mit einem Krebs-Kranken im Endstadium vergleichbar, der zudem wöchentlich von Vipern gebissen wird.

Nur, dass unser Krebs „demokratie“ heisst und eine Form von Krebs mit verheerenden Wirkungen ist, der z.B., dass wir in Egoismus getrieben werden und der gute alte Vergleich eines Staates mit einem Körper (z.B. haben beide Organe) mittlerweile lächerlich unzutreffend ist, es sei denn, man wollte einen zusammenhanglosen Klumpen aus Zellen „Körper“ nennen.

Und, Entschuldigung, aber ich sagte ja, dass es schmerzhaft wird: *Wir* sind ganz wesentlich mit schuldig. Es liegt zwar nahe, auf den Abschaum „da oben“ zu schimpfen, nur konnte dieser Abschaum nur durch unsere schläfrig blauäugige Duldung überhaupt erst nach oben kommen und sich dort halten.
Das Problem ist *nicht* (oder kaum) eines der Gutmütigkeit oder der Friedfertigkeit. Es ist eines der Dummheit und des Stolzes. *Unserer* Dummheit und *unseres* Stolzes.
Unsere einzige Ausrede ist die, dass wir meist (aber nicht immer. Siehe z.B. kurz nach dem WK2) *langsam* vergiftet wurden.

Nur mal ein (1) – und zwar noch relativ unschuldiges – Beispiel: Wenn fast alle, um ein paar euro zu sparen, nicht mehr im Laden einkaufen sondern lieber online „shoppen“, dann vernichtet das Arbeits-Plätze. Und das ist keine Überraschung, denn der Bäcker, der Buch-Händler und der Elektro-Laden leben ja davon, dass wir dort einkaufen; tun wir es zunehmend nicht mehr, dann kommen Entlassungen und bald danach Schließungen.
Aber obwohl wir das wussten oder jedenfalls wissen konnten, haben wir uns für „so spare *ich* 20 oder 50 euro im Monat!“ entschieden und gegen „Arbeitsplätze müssen erhalten werden“. Man hat uns *nicht gezwungen* dazu.

Ganz ähnlich *wussten* wir auch, dass Kinder viel Zuwendung und Fürsorge brauchen – aber viele, sehr viele, haben sich für Karriere entschieden. Und wir *wussten*, dass und wie wichtig Mütter sind, sowohl für die Kinder wie auch für die Gesellschaft – aber sehr viele haben die Frauen, die zuhause blieben und Mütter waren statt nach Karriere und „Selbstverwirklichung“ zu streben belächelt. Oft übrigens nicht einmal aus Überheblichkeit oder gar aus Überzeugung sondern aus ordinärer Bequemlichkeit, aus der Bequemlichkeit z.B., lieber „modern“ zu sein und mit zu laufen mit der ferngesteuerten Masse als nachzudenken und für etwas einzustehen.
Und das war *möglich*, Jahrzehnte lang. Heute kaum noch; heute bekommt man ratzfatz ein „rechtsradikal!“ Etikett – oder anders ausgedrückt: heute ist es bereits eine Frage des Mutes und zunehmend sogar der Machbarkeit, für etwas einzustehen.

Auch: Wer hat die Stärke einer Versuchung zu widerstehen? Wohlgemerkt, ich will das politster-Gesindel gewiss nicht in Schutz nehmen; eine merkel und Konsorten gehört, was mich angeht, in ein hartes Arbeits-Lager und enteignet, keine Frage.
Nur, wer *verstehen* will – und ohne zu verstehen kann man nicht beurteilen – der muss auch mal aus der Perspektive des Gegners schauen.

Denen steht doch kaum noch etwas im Weg; die *können* uns doch wie eine riesige Schar Robben-Babies sehen; das ist doch so.

Kurz mal eine kleine private Geschichte dazu. Wir waren mit ungefähr 16 mal auf einer Klassenfahrt und in einer Jugend-Herberge untergebracht. Und da war dieses super-hübsche Mädchen (von wo anders) und sie schien mich zu mögen. Eines Tages auf einer gemeinsamen Wanderung (ihrer und meiner Klasse) hatte sie einen Schwäche-Anfall (so sagten das jedenfalls die Lehrer) und sie konnte nicht weiter gehen und die Lehrer erwogen, sie zurück in die Jugend-Herberge zu schicken. Nur gab es da das Problem, dass sie es womöglich nicht alleine schaffen würde und so schlug ihre Freundin vor, dass ich sie doch zurück bringen und mich um sie kümmern könnte. Und so geschah es dann auch.
Als ich sie in ihr Zimmer gebracht hatte, schien sie sehr schwach zu sein und sie bat mich, bei ihr zu bleiben für den Fall des Falles. Nach einigen Minuten begann sie sich auszuziehen (bis aufs Höschen und den BH) und ich bemühte mich, wohlerzogen weg zu sehen, obwohl das natürlich sehr, sehr verführerisch war für mich. Dann legte sie sich nur in Unterwäsche aufs Bett und deckte sich nicht zu (es war ein heisser Sommertag) … und schlief nach kurzer Zeit ein, zumindest schien es mir so.
Ich blieb standhaft, na ja, weitgehend. *natürlich* konnte ich nicht widerstehen, sie anzusehen, besonders die beiden interessanten Bereiche, die man sonst nicht zu sehen bekam. Aber ich rührte sie nicht an und zog auch später, als sie wie im Halbschlaf nach meiner Hand griff und sie auf ihren Bauch legte (der ihr wohl weh tat) die Hand wieder vorsichtig zurück sowie sie wieder zu schlafen schien.
Dazu kam noch, was spätestens durch Gegrinse von ihr und einigen Freundinnen am nächsten Tag unmissverständlich klar wurde, nämlich dass sie absolut erwartet und wohl sogar gewollt hatte, dass da „etwas passiert“ in der Situation. Kurz vor der Abreise tuschelte eine ihrer Freundinnen mir noch zu, dass ich ein Idiot sei und eine Enttäuschung, weil ich die, wie mir dann klar wurde, durch den wohl vorgetäuschten Schwäche-Anfall anscheinend sogar absichtlich herbei geführte Situation nicht „wie ein richtiger Kerl“ ausgenutzt hatte.
Was mich betraf, so fühlte ich mich veräppelt und übel missverstanden, aber ich war nicht unzufrieden mit mir, weil ich mich anständig verhalten hatte, obwohl es schwer war.

Wie Sie merken ist mir dieses Erlebnis noch heute gegenwärtig und ich hatte es immer mal wieder vor Augen in Situationen, in denen es darum ging, sich zu entscheiden zwischen einem Vorteil für mich, wenn auch unfair ergattert, oder aber anständig zu handeln.
Und auch wenn es um uns, das Volk geht, denke ich an damals, denn es ist wirklich ein gutes Beispiel. Das Mädchen damals war mir völlig ausgeliefert; ich hätte so ziemlich alles anstellen können ausser einer Vergewaltigung. Schlimmstenfalls hätte sie mich später verpetzt und ich hätte alles abstreiten und lügen können.

Ein entscheidender Punkt wird bei so etwas oft übersehen, nämlich der, dass es nicht nur darum geht, ob etwas möglich bzw. machbar ist, sondern auch darum, ob man einen inneren Kompass hat und ob man sich nach diesem auch dann richtet, wenn es mal wirklich schwer ist. Und genau den, diesen Kompass, geschweige denn die Bereitschaft, sich danach auszurichten, haben politster nicht. Für sie gibt es nur ein (1) Kriterium: „Geht es? Ist es möglich, machbar?“.
Wenn vor denen eine Schar Robben-Babies liegt, dann schlagen sie zu; wenn ein sehr hübsches Mädchen ausgeliefert und halb nackt vor ihnen läge, dann würden sie zugreifen und wenn eine riesige und wehrlose Bürger-Herde vor ihnen ist, dann *werden* sie diese Herde nach Belieben und ausschließlich mit dem eigenen Vorteil im Blick treiben, ausnutzen, melken und zuletzt auch schlachten.

Eben deshalb bin ich so entzückt von den momentanten Aktionen des französischen Militär. Auch, aber nur nachrangig, weil sie den politstern gewaltig einheizen, vor allem aber, weil sie das französische Volk an den Kompass in uns – den auch ein Land braucht und den die „liberalen“ ziocon globalisten mit *allen* Mitteln und um jeden Preis deaktivieren wollen – gibt und weil es sehr viele Bürger-Viecher aus der Trance holt und ihnen Mut macht. „Wenns hart auf hart kommt, dann haben wir das Militär hinter uns“ ist ein sehr machtvoller Gedanke.

356 Gedanken zu „Dies und Das – 13 Boote und 1 Kompass“

  1. „Zwei Dinge erfüllen das Gemüt mit immer neuer und zunehmender Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und anhaltender sich das Nachdenken damit beschäftigt: der bestirnte Himmel über mir und das moralische Gesetz in mir.“ Kant
    So schlicht und schön kann klingen, wenn etwas einfach „richtig“ ist. Und wie entsetzlich erbärmlich müssen sich die Politster fühlen, denen dieser Kompass dermaßen vollständig abhanden gekommen ist. Leid tun sie mir deshalb aber nicht, denn sie haben aus freiem Antrieb auf diesen Kompass verzichtet. Hinfort mit Ihnen!

  2. Und, Entschuldigung, aber ich sagte ja, dass es schmerzhaft wird: *Wir* sind ganz wesentlich mit schuldig.

    Seh ich anders. Sowohl „unsere“ Demokratie als auch die Demokratie überhaupt ist ein Projekt der Eliten.

    Demokratie ist die Diktatur der Dummen, die kälteste aller Tyranneien.

    Wobei „wählende“ Mehrheit der Dummen klandestin von den Eliten gelenkt wird.

    Nicht „wir“ sind schuldig. Sondern eine Ökonomie, die am Ende ist. Wenns nur Lebensmittel (im weiteren Sinne) ginge wären wir gut versorgt. Aber unsere Ökonomie lebt nicht von Versorgung, sondern vom Wirtschaftskreislauf G→W→G‘, also am Ende steht ein Mehr an Geld. Ein Geldschein ist nun mal ein Schuldschein. Unsere Ökonomie geht unter in Schuldscheinen. Denen kein geschöpfter Wert gegenüber steht – sprich, ungedeckte Schecks.

    Ich bin nicht Marxist, aber an Marxʼ Wertschöpfungsanalyse kommt keiner vorbei. Da seh ich ein Dilemma, aus dem wir raus müssen.

    1. Sehr geehrter @Wolf-Dieter Busch,
      ich war mein halbes Leben lang ein gut geschulter Marxist.
      Inzwischen habe ich mich davon abgewendet, da die sog. „Arbeiterklasse“ nicht die Abschaffung des kapitals will, sondern in ihrer Masse dieses System sogar als Chance begreift.
      Ja, es geht immer um G-W-G‘ und oft genug auch um G-G‘.
      Aber die betroffenen Menschen WOLLEN es so. Daher finde ich, dass Russophilus Recht hat.
      Mir ist auch jegliches Mitgefühl für Arbeiter und Arbeitnehmer abhanden gekommen. Sie hätten es ja jederzeit i.d. Hand gehabt. Aber nein! Sie nehmen es als Chance und steinigen diejenigen, die ausbrechen wollen und das System kritisieren.
      Siehe Querdenker. Siehe Covid“leugner“, siehe selbst Friedensbewegte usw.
      Wenn man sich z.B. die Zustimmung zum Afghanistaneinsatz anschaut: stabil waren in Umfragen 80% GEGEN den Einsatz.
      Die Regierung hats trotzdem gemacht. Und? Hat sich was geregt ? Irgedwas nennenswertes an Demos oder Arbeitsniederlegungen? NICHTS hat sich getan, weil die Leute ihre Moral als Monstranz vorantragen, dennoch kuhäugig meinen ‚da kann man nichts machen‘! Natürlich hätte man gekonnt.

      1. Hi Kropotkin,

        Inzwischen habe ich mich davon abgewendet, da die sog. „Arbeiterklasse“ nicht die Abschaffung des Kapitals will, sondern in ihrer Masse dieses System sogar als Chance begreift.

        Ich sehe jegliche Idee von „Befreiung“ als Kardinalfehler der Linken an. Befreien kann man jemand von einem Tyrann oder von Mumps, aber nicht von der Ökonomie, die ihn ernährt. Das endet in Hunger.

        Die Idee der „Befreiung“ geht außerdem einher mit einer gewissen Hybris der Selbstentpflichtung vom Tagesgeschäft. Das ist ein Sägen für den Charakter.

  3. Und genau den, diesen Kompass, geschweige denn die Bereitschaft, sich danach auszurichten, haben politster nicht.

    Genau. Moralischer Kompass ist ein passendes Wort.

  4. interessant, die haben dort hinter dem großen wasser tatsächlich noch die minuteman3 im aktiven dienst?? das ist historische technik aus den sechziger jahren. sicher lagen die probleme daran das in den konservationsabteilungen diverser museen nicht genug restauratoren verfügbar sind . . .
    das thema strom wird kulminieren wenn innerhalb der nächsten 2…3 jahre eine signifikante menge an grundlastfähiger kraftwerksleistung abgeschaltet und vorsätzlich vernichtet wird. ich siedle das irgendwo zwischen sabotage und landesverrat an und denke so sollte es auch behandelt werden. für leute die sich noch nicht so mit der thematik „blackout“ (länger dauernde stromausfälle und daraus resultierende versorgungszusammenbrüche) befasst haben – in eurem eigenen interesse tut das jetzt.
    mit schuldig am vor unseren augen stattfindenden sterben der gesellschaft?! zum gewissen teil sicher aber wo wären wir jetzt wenn nicht seit jahrzehnten gegen diese gesellschaft gekämpft würde, ihre grundwerte zerstört und in den schmutz getreten?

    1. Einen positiven Aspekt kann ich einem „Blackout“ abgewinnen.
      Die Glotze der Verstrahlten verweigert den Dienst und das betreute Denken nimmt ein abruptes Ende.
      Das könnte auch der Supergau für die Herdenbewirtschafter werden.

  5. …..länger dauernde stromausfälle und daraus resultierende versorgungszusammenbrüche
    und gleichzeitig melden Medien, das Elektroautos im Aufwind begrifffen sind.
    Nun ja ,die Hirnrissigkeit scheint kein Ende zu nehmen.
    Mußte heute so lachen, weil ja die Post auch so ne Art Vorreiterrolle bezüglich Klima spielen will und voll auf die E-Autoscheiße aufgesprungen ist.
    Meine Frau wollte bei einem Bauern Eier holen. Als sie die enge Straße entlang fuhr, stand mitten drin das Post E-auto, kein vorbeikommen. Sie wartete ein wenig und dachte , dass der Postbote gerade austrägt. Als sich nichts tat, stieg sie aus und bemerkte den Postboten im E-Auto, wie er grade telefonierte. Als sie ihn ansprach, sagte er zu Ihr, dass leider das E-Postauto ausgefallen ist und er auf die Abschleppung wartet. Sie mußte die Straße im Rückwärstgang zurückfahren., weil es keine Wendemöglichkeit gab.
    Post gab es heute dort für die meisten nicht und morgen ist Feiertag, also erst wieder übermorgen.
    Garantiert, der Abschleppwagen war ein Verbrenner.

    1. Ach so schlimm wird das mit dem postauto gar nicht sein. Der is nich wirklich kaputt, nur geduld da kommt bald das ladefahrzeug mit einem kräftigem dieselgenerator auf dem anhänger. Dann dauert es nur nach etwa 1……2 stunden und das postauto fährt wieder.
      Ihr müsst einfach geduld haben mit der schönen neuen welt . . .

      1. VW baute bereits 1980 ein Auto (sah ähnlich einem Stufenheck-Passat aus) der 1,7 Liter Diesel pro 100 km verbrauchte. Das wurde sogar vom adac getestet und bestätigt. Allein es war nicht erwünscht also würde der Wagen so nicht gebaut…

        1. die könnten doch das ding jetzt wieder neu auflegen, würde doch gut in den zeitgeist passen. vielleicht nicht gerade in deutschland aber es gibt ja noch länder mit einem gesundem verhältnis zu technik, umwelt, industrie . . .

          1. 1980 gab es nicht diese Abgasreinigungstechnik. Die braucht vor Allem eines: Kraftstoff.
            Bei dem Modell, führt also dis Euro 6 Norm zu knapp 50% Mehrverbrauch.

            Ferner mal da Thema „Zuheizer“ dabei eruieren. Wer es nicht kennt ist bei Diesel Pkw Usus.

            Wer nicht weiß warum:
            Motor wird ab bestimmter Außentemperatur nicht mehr richtig richtig warm-wegen zu wenig Verbrauch (zB 5 ltr)

    2. Russische Finanzwelt:
      Auf Jahressicht verlangsamt sich die Verbraucherinflation in Russland auf 5,52% …
      Quelle:
      https://tass.ru/ekonomika/11361499

      Und zum Solarstrom:
      Sie haben Recht (@cheffe),der macht nur Sinn,wenn preiswerte,umweltfreundliche und leistungsfähige Speicher
      zur Verfügung stehen.
      Das ist meine Erfahrung seit der Installation einer 1,2 KWarp-Inselanlage mit 24V-Akkus.Scheint die Sonne ordentlich,dann verbrennt der Wechselrichter den meisten Strom,weil die Akkus voll sind.
      Scheint die Sonne nicht,muss ich mich auf die unverzichtbaren Verbraucher beschränken,und gelegentlich CO2 erzeugen,um die Akkus wieder aufzuladen.
      Diese Technik ist unausgereift-also für die Anwendung in der Fläche auf dem heutigen Stand schlicht unbrauchbar.

      1. @Oberbayer

        so wie sie das problem ihrer inselanlage beschreiben könnte das system verbessert werden durch zusätzliche akkukapazität. mehr amperestunden speicherkapazität würden da sehr wahrscheinlich weiterhelfen

        1. Hallo Heimatloser, auch die modernen, schnelldrehenden Schwungmassenspeicher sind gut für Inselanlagen geeignet.
          Eine uralte und bewährte Speichertechnik, leider sind diese Speicher zwar in der Anschaffung teuer und zu langlebig, daher für den Makt ungeeignet…Ironie aus.
          Zu Oberbayer, heißer Wechselrichter wenn Acku voll?, dann Fehlerquelle erkunden.

          1. Der rotierender Schwungmassenspeicher ist gewöhnlich Teil der USV (unterbrechungsfreier Stromversorgung)- neben Batterien – beim Ausfall der Netzversorgung bis zum Anlaufen der Notstromversorgung. Während die Batterien in der Notstrom-Anlaufphase die Notbeleuchtungen etc. speisen, soll die USV die Server und IT-Systeme auch bei Milli-Sekunden-Unterbrechungen „am Leben“ halten.
            Bei der Renovierung des Stammsitzes der Deutschen Bank in Frankfurt wurden auch die Stromversorgungssysteme komplett erneuert und brachten gute Testergebnisse. Mit der Netzeinspeisung aus den Notstromanlage könnte sogar eine Woche lang das umgebende Stadtquartier mitversorgt werden. Die Tankfüllungen sind beträchtlich.

            1. HPB, prima Beschreibung der USV- Technologie, die Sie beschrieben haben. Im Hinterkopf hatte ich die Schwungradspeicher von Piller und die rosseta Technik, die auch Schwungradspeicher in hohen Leistungsklassen anbieten. In einer ganz versteckten hinteren Ecke im Hinterkopf, tauchten bei Ihrer Beschreibung, Bilder von Schiffsdieselmotore = Notstromaggregate in NVA-Senderbunker auf.
              Einer der schönsten Notstromanlagen installierte ich für ein Würzburger Krankenhaus, in einem ehemaligen Kesselhaus.

        1. ich denke der wahre nutzen solcher anlagen wird sich in naher zukunft zeigen:
          >> ist die anlage inselfähig hat man auch strom im haus wenn öfter auftretende stromausfälle wieder zur normalität werden(thema: blackout!!!)
          >> bei den zu erwartenden preissteigerungen kommt der zeitpunkt schnell näher wo sich eine solche anlage amortisiert und es ganz einfach deutlich kostengünstiger sein wird sich den strom für den privaten haushaltsverbrauch selbst zu erzeugen.
          gibt ja jetzt schon viele haushalte, tendenz steigend, die sich das nicht mehr leisten können bzw. die vom netz abgehängt wurden wegen nicht bezahlter rechnungen/rückstände.
          auch die momentan noch besser situierten könnten sich überlegen geld welches auf konten rumliegt und immer mehr an wert verliert für so etwas auszugeben

          1. Genau so sehe ich das auch und habe entsprechend disponiert.
            Wir haben eine Hochspannungsleitung unsere Ranch(o) querend, eine Zuleitung für den Brunnen und die Verteilungspumpen. Landwirtschaftstarif ca. 2 ct/ kWh tagsüber, die Hälfte nachts. Leitungen, Trafo, etc. geht auf eigene Rechnung und musste dem Electrounternehmen überschrieben werden. Die Versorgung ist nicht zu 100% gewährleistet.
            Haus, Weiterverarbeitung etc. sind mehrere hundert Meter von der Stromtrasse entfernt. Die kWh kostet dafür ca. 25 ct.
            Eine überschlägige Rechnung machte die Entscheidung für die Insellösung leicht. Nicht nur wegen der Verfügbarkeit sondern wegen des Eigentumsverlustes. Nach Jahren rüsten wir jetzt auf und erweitern die Leistung. Bleibt alles in unserer Hand, rechnet sich wegen der vielen Sonnentage alles innert 2 Jahren ohne den Krampf eines Stromtausches mit der CFE. Hier gibt es keinen Barausgleich wie bei Ihnen. Hier wird eingespeister Strom mit entnommenen verrechnet.

          2. Da wär ich mir nicht so sicher, sie glauben doch nicht im Ernst, dass der Staat auf Einnahmen verzichtet, dazu sind sie zu findig. Selbiges gilt für E-Autos. Erst mal subventioniert und wenn viele umgestiegen sind, werden die Stromkosten aber von so was erhöht. Man kann es drehen und wenden, am Ende sind immer wir die gelackmeierten. Wer sich die erneuerbaren schönrechnet, wird sich noch wundern.

            1. ja, gut vorstellbar da sie dann eine steuer für selbst erzeugten selbst verbrauchten strom erfinden. bleibt aber immer noch die option wichtige dinge auch dann noch betreiben zu können wenn das netz unter der last der grünen zusammen gebrochen ist.

              1. Ist das In Spanien nicht schon ein paar Jahre so am Laufen? Also Steuern abführen müssen, für selber erzeugten UND selber verbrauchten Strom. Ich meine, dass würde dort mal durchgedrückt, auf dem Höhepunkt des Energiewendehypes, als sich dort viele mit Solar eingedeckt haben. .

                Irgendwann muss man noch Steuern für im Schrebergarten selber gezogene und selber vespeistes Gemüse zahlen.

                1. das weiß ich nicht wie das in spanien gehandhabt wird. prinzpiell sehe ich aber als halbwegs technisch begabter mehr möglichkeiten einer „steuerlichen optimierung“ bei einer anlage die 100% unter meiner eigenen kontrolle steht. bei einem system wo ich zu 100% auf das angewiesen bin was aus dem kabelende in mein haus kommt sehe ich weit weniger möglichkeiten der optimierung

      2. Haben im Mai eine recht gute 9,75 Kw Anlage installieren lassen
        Preis brutto inkl Mwst 42000 PLN (ca 9400 Euro )
        Vom Staat bekommen wir 5000 PLN zurueck und am Ende des Jahres koennen wir 19 % von den Steuern abziehen
        Im Endeffekt kostet die Anlage dann ca 30.000 PLN (ca 6800 Euro ) Der Wechselrichter von Huawei kann direkt auch Batterien betreiben ( wenn die Preise runtergehen …)
        KW Verbrauch hier bei uns sehr hoch da Waermepumpe und grosses Aquarium und extra Waermepumpe fuer den Pool.
        Verbrauch ca 1400 bis 2000 KW im Monat bisher
        Kosten pro KW knapp 0,60 PLN (ca 13 Cents)
        Ich gehe von ca 40 % Ersparniss aus werde das aber in 1 Jahr selber sehen ob es dann so ist und
        in 6 max 7 Jahren ist die Anlage amortisiert
        Und das Haus ist beim Verkauf mehr wert und einfacher zu verkaufen
        Nicht verbrauchte und ins Netz eingeleitete KW werden 80% erstattet
        Also eigentlich kann man da hier in Polen momentan nichts falsch machen
        Wie es in Deutschland ist kann ich nicht beurteilen aber es sollte sich denke ich immer noch lohnen Vielleicht hat jemand hier Erfahrungen…

  6. @Russophilus,

    mal wieder vielen lieben Dank für Ihren neuen Artikel!

    Was die „Damen“ in der Jugendherberge betrifft, erkenne ich mich erstaunlich gut wieder. Ich war sehr schüchtern und unsicher. Etwas anderes zu tun, als das was Sie taten liegt exakt bei 0%. Es war vollständig unmöglich.

    Heute sieht die Sache ganz anders aus, da hätte ich gesagt: „So lange die andere kleine Nutte nicht auch noch dazu kommt ist mir die Sache zu langweilig“

    Ist das etwas für die Geopolitik? Damals undenkbar – und heute so leicht und popelig? Vielleicht.

    Zu Ihrem Absatz über die „Energiepolitik“ von unserer Adolfine würde ich aber gerne noch den Vorsatz hinzufügen – Sie wissen das natürlich, aber man sollte es ruhig jedes Mal explizit erwähnen:

    Wenn Deutschland alle AKWs und Kohle-KW zumacht, dann bedeutet das totale Abhängigkeit. Die usppa können den Hahn beliebig auf und zu drehen. Es sei denn es gäbe eine Pipeline aus Russland.

    Es ist mal wieder bezeichnend, das unser CIA Asset Adolfine brav die AKWs schließt (wie aufgetragen, sowohl vom DS, als auch Trump), aber dann auf biegen und brechen NS 2 durchsetzen muss (wie aufgetragen, von der deutschen „Elite“ und …?).

  7. Wieder ein sehr anregender Artikel. Danke Russophilus.

    Der Schlagabtausch zwischen „Israel“ und „Gaza“ scheint „Netanjahus Endspiel“ einzuleiten. Eigentlich wollte er mit den Provokationen am Jerusalemer Tempelberg zum Ende des Ramadans „nur“ eine Regierungskoalition ohne seine Beteiligung verhindern. Noch glaubt er, Herr der Lage zu sein und mit Zwietracht und Gewalt die Kontrolle zu behalten.
    Der Gedanke, dass die Hamas mit ihren als „Raketen“ bezeichneten „Feuerwerkskörpern“ das israelische Abwehr-System saturieren könnte – zumindest einen erheblichen Teil davon „nutzlos“ zu verschießen -kam mir auch schon.
    Zu beachten ist ebenfalls, dass ab 09. Mai in Nord-Israel eine große Militär-Übung der IDF beginnen sollte, aus der heraus Libanon oder Syrien einiges an „Überraschungen“ erwarten durften. Elijah Magnier berichtet, dass die libanesische Hisbollah deswegen vorsorglich in volle Kampfbereitschaft zur Aggressionsabwehr gegangen ist. Ich denke, dass die Hisbollah auch die nächsten Wochen und Monate in Kampfbereitschaft bleiben wird. Es ist absehbar, dass noch „Arbeit“ auf sie zukommt. Ob der „Iron-Dome“ dann noch durchhaltefähig sein wird? Khamenei hat nicht umsonst auf Jerusalem gezeigt.

    Verschiedene Autoren sehen jetzt den Zerfall der israelischen Gesellschaft heraufdämmern. Das Abgleiten in einen Bürgerkrieg. Hier ist dazu ein Beitrag von Louis Fishman aus Haaretz.
    Link: https://cooptv.wordpress.com/2021/05/12/netanjahu-fuhrt-israel-in-einen-burgerkrieg-zwischen-juden-und-palastinensern-von-louis-fishman/

    Die Europäer dürften davon auch nicht unbeeinflusst bleiben. Sowohl in Frankreich als auch Großbritannien werden sich muslimische Zuwanderer mit israel-feindlichen Protesten Gehör zu schaffen versuchen. Das „Zuwanderungsland“ Deutschland wird den Konflikt im Nahen Osten auch zu spüren bekommen. Araber, Türken, Afghanen werden hier nicht lange still halten. Ein weiterer gesellschaftlicher Sprengsatz.

    1. @ HPB
      „Araber, Türken, Afghanen werden hier nicht lange still halten. Ein weiterer gesellschaftlicher Sprengsatz.“

      Ich habe heute bei meiner Mutter wegen eines Umzuges mitangepackt, und kam dann in den „Genuß“, irgendeinen msm-Radiosender anhören zu dürfen. In den Nachrichten – man mag es kaum glauben – wurde sich dann in einem Extrabeitrag über diese bösen Nazitürken/Araber hier in D empört… (und wenig bis garnichts über die Plandemie oder Klimagekreische).

      Tja… wie bestellt, so geliefert!

      @ Russophilus

      Danke für den Artikel und daß Sie auch nochmal auf die Frage der „Schuld“ – *unser aller Schuld* – eingehen.
      Im vorigen Artikel hatte ich mich ja dazu geäussert und für mich bleibt es dabei, daß Gott allen Grund dazu hätte, am Spülkasten endlich den Drücker zu betätigen, um diesen elendigen, stinkenden Haufen…

      Dennoch bin ich in der letzten Zeit über Phasen in leicht postiver Grundstimmung und kann jetzt aber nicht sagen, woher diese rührt. Vermutlich weiss das Herz mehr als der Verstand und sieht, daß es dem Ende entgegen geht.
      So, oder so!

      Den GutmenschINNEN & TeddyweferINNEN hier in D wird ihre selbsgefällige „Offenherzigkeit“ für „alle Welt“ und ihr gleichzeitiges niedermetzeln, ausblenden von *wirklichen Problemen* noch derbe auf die Füße Fallen!

    2. @ HPB und @Russophilus

      Sowie Geschehnisse bei der Moschee als auch Spielchen von Netanjahu stammen aus der Mitte der Zeitachse.

      Das aktuelle Konflikt hat ganz andere Würzel.

      Bei amis läuft derzeit Kampf zwischen diversen Gruppierungen innerhalb von demokratten. Als blinken Geschirr mit Russland und China zerschlagen hat, so dass für biden es brennend wurde, ersetzte er ihn durch den gemässigten Kerry usw.

      Derzeit betrachten wir die Auswirkungen der traditionellen Handlung von obama Clique . Obama liebäugelte mit muslimbrüdern/ HAMAS bei den Farbrevolutionen und hasste Netanjahu.

      HAMAS kam an die Macht in Gaza nach den Wahlen 2006. die amis trotz Wiederstand von Mahmud Abbas und seiner Regierung in Westjordan durchgedrückt haben. Das erste. was HAMAS tan, war Schlachtung von allen Abbas‘ Anhängern in Gaza. Derzeit – besonders nach Rausschmiss von HAMAS als Unterstützer vom IS aus Syrien – wird HAMAS mental von Türken und materiell von Katar unterstützt. Kein anderes muslimische Land unterstützt aktuell diese Terroristen.

      Wobei israelische Geheimdienste an der Erhaltung von HAMAS und die Fehde zwischen Gaza und Westjordanland ein Interesse haben und Geld von Katar persönlich überreichen. Anders gesagt, israelische Geheimdienste dulden, pflegen und verspeisen Unkraut, was sie eigentlich vernichten sollten.
      ***
      Also obamas Clique und und seine Flügel bei dems kamen plötzlich auf die Idee, dass in der Autonomie seit langem nicht gewählt wurde und Abbas‘ Regierungsfrist abgelaufen ist.
      Nun sollen die neuen Wahle her. Abbas seinerseits hat große Sorge, dass HAMAS bei ihm, dem Ur-Bewohner Paläsinas, Macht übernimmt und seine Clans ins Misere geraten oder vernichtet werden können. Also sollte die neuen Wahlen verhindert werden.

      Zum Unglück (oder bewusst?) sendete jemand von israelischen Beamten zum falschen Zeitpunkt Gerichtsvollzieher zu Arabern, die seit den 50-rn jüdische Häuser beschlagnahmten und später verweigerten, „dem Feind“ Müllabfuhr, Nebenkosten usw. zu zahlen.
      HAMAS , das unbedingt zu Wahlen an der Popularität gewinnen wollte, lagerte Steine und Waffen in der Moschee.

      So wurde die Hütte von den beiden Ecken angezündet.
      ***
      Angesichts davon, dass israelische Polzei durch die fehlende Staatsstrategie und Nachaffen bei amis relativ zersetzt ist,
      können Straßenkriege dort jetzt lange dauern.
      Die letzte Zeit – analog zu BLM – reagierte die Polzei nicht mehr auf Blutrache Kriege zwischen palästinesischen Clans und das Land wird mit Konfrontationen zweierlei Arten überzogen . Den kriminellen Arabern ist praktisch viel erlaubt, inkl. illegalem Drogen- und Waffenhandel, Rache nach Scharia uvm.
      ***
      Russische Kriegskorrespondenten vor Ort berichten über getötete palästinensische Familien mit Kinder, die durch Beschuss von HAMAS umgekommen sind.

      1. @ Ixus

        „Zum Unglück (oder bewusst?) sendete jemand von israelischen Beamten zum falschen Zeitpunkt Gerichtsvollzieher zu Arabern, die seit den 50-rn jüdische Häuser beschlagnahmten und später verweigerten, „dem Feind“ Müllabfuhr, Nebenkosten usw. zu zahlen.“

        Man sollte Ursache und Wirkung nicht verwechseln.

        Die Palästinenser, die in diesen Häusern in Jerusalem wohnen, sind dort nach ihrer Vertreibung durch Zionisten und jahrelangem Flüchtlingsdasein dort eingezogen. Sie haben die Häuser nicht beschlagnahmt, sonder sie haben ihren Flüchtlingsstatus aufgegeben im Gegenzug für eine Unterkunft.

        Nun sollen diese Familien für jüdische Siedler Platz machen, die Anspruch anmelden. Mit dieser Politik soll eine jüdische Mehrheit in Jerusalem etabliert werden. Israel erlaubt Juden diese Immobilien zurückzufordern. Den Palästinensern, die im selben Krieg ihre Häuser verloren haben, wird das Rückforderungsrecht ihres Eigentums verweigert.

        Es spielt doch keine Rolle, wer in den usa an der Macht ist.

        Die sogenannten Supermächte, usa, Russland und China kriegen doch den Mund nicht auf, wenn der Zwergstaat am Mittelmeer sich wie ein tollwütiger Hund aufführt.

        Was sagt uns das? Es gibt nur eine Supermacht auf dieser Welt. Die heisst Israel.

        Mit einem Netzwerk von Helfern und Sympathisanten und Glaubensbrüdern an den wichtigen Schaltstellen, mit einem Geheimdienst, der vermutlich über jeden wichtigen Politiker auf der Welt erpresserisches Material besitzt und dem Totschlag Argument Antisemitismus. Wer will da was ausrichten? Es gibt nur zwei Kräfte auf der Welt, die kein Blatt vor den Mund nehmen, wenn es um Israel geht. Das sind Hisbollah und Iran.

        „Russische Kriegskorrespondenten vor Ort berichten über getötete palästinensische Familien mit Kinder, die durch Beschuss von HAMAS umgekommen sind.“

        Als Abschlusssatz Ihres Kommentars ist die Botschaft welche genau? Dass Palästinenser durch Palästinenser umkommen?

        Man sollte nicht vergessen, wer hier der wahre Schuldige ist , der das Urverbrechen begangen hat, auf dem alles heutige Elend aufbaut.

        1. @Demeter
          Man könnte das noch wesentlich weiter ausbauen was die Verbrechen Israels gegen die Palästinenser betrifft….keiner schreitet dagegen ein wenn Unrecht begangen wird die Kriegsverbrechen gleich sind….es ist Israel was die Resolutionen und Beschlüsse des UN Sicherheitsrates prinzipiell nicht beachtet…für mich ein Rätsel wie Russland die Israelis schalten und walten lässt das es eine regelrechte Freude ist….da werden die S300 abgeschaltet wenn diese syrisches Territorien bombardieren und mit Raketen angreifen usw…..die Israelis werden auch noch die nächsten hundert Jahre davon zehren das ihre Vorfahren im 20Jahrhundert in Europa verfolgt wurden…..

          1. @ R.B.

            Vermutlich glaubt auch Netanjahu, dass er jetzt die Saat für die nächsten hundert Jahre israelischer Dominanz legt. Da liegt er aber sicher falsch. Wie Cäsar einst mit dem gallischen Krieg will er durch Gewaltanwendung die Infragestellung seines Machtanspruches hinauszögern. Er wird versuchen, das militärische Potential der HAMAS und anderer Gruppen im Gazastreifen zu vernichten und die HAMAS zur Kapitulation zu zwingen. Vermutlich wird er dazu auch eine Bodenoffensive freigeben (müssen).
            Auf dem Höhepunkt des vermeintlichen Erfolgs wird er als nächstes einen Militärschlag gegen die Hisbollah wollen, denn auch die soll als Machtfaktor „gerupft“ oder gar dauerhaft ausgeschaltet werden. Das wäre dann die nächste „Probe“ für den Iron Dome.
            Die dritte und letzte Herausforderung für Israel wären dann Syrien und Iran, wobei der Hisbollah-Krieg auch ohne markanten Übergang direkt Syrien und den Iran einbeziehen könnte.
            Das alles könnte etappenweise noch 2021 geschehen und würde das durch Nostradamus prophezeite Ergebnis (Ende Israels bis Dezember 2021) hervor bringen. Allerdings erinnere ich mich auch dunkel, etwas über das Schicksal von Damaskus gelesen zu haben: Eine unbewohnbare Trümmerwüste.

            Da sollten sich der UN-Sicherheitsrat und die Politiker der wichtigsten Akteure etwas mehr Mühe geben, um endlich eine völkerrechtliche Kompromiss-Lösung ohne großes Kriegsgetöse für den Nahost-Konflikt zustande zu bringen.

            1. Sehr geehrte/r HPB
              eine Lösung / Endlösung, wird es mit dem Eigentümer, des Siedlerkolonialen Khasaren Reich, nur zu seinen Bedingungen geben, sein Reich muss ERETZ ISRAEL umfassen und der 3 Tempel MUSS errichtet werden. Von diesen Bedingungen, wird die Rothschild Dynastie, nie abweichen.
              Das war der Hintergrund, von Huntingtons Clash of Civilisation, das US Imperium mit seinen Nato Vasallen, sollen die Moslems so dezimieren, das Sie, dem Abriss, der Al Aqsa Moschee und des Felsendoms, NICHTS mehr entgegen setzen können, so das ER, seinen 3 Tempel, ohne Störung Errichten kann.

              1. @ Felix Klinkenberg

                Auf „Planungs- und Projekt-Ebene“ (also als feinstoffliche Kreation) existiert der dritte Tempel bereits. Auf physischer Ebene stehen seiner Realisierung noch Widerstände entgegen. Dazu gehören u. a. die arabische Gegenwehr in Ostjerusalem, Gaza und Westjordanland, aber auch der arabischen Israelis, die bestehenden moselmischen Heiligtümer usw.

                Netanjahu konnte jetzt einen taktischen politischen Erfolg erzielen, indem er die Biden-Administration aus ihrer unklaren Position zu einer verbalen Unterstützung seines Kurses im Schlagabtausch mit der HAMAS veranlasste. Er wird bestrebt, diesen „politischen Claim“ weiter auszubeuten, der sich durch militärische Gewaltanwendung „aufgetan hat“. Netanyahus persönliche Stellung (und juristische Angreifbarkeit) machen ihn zu einem kaum berechenbaren (subjektiven) Faktor. Er scheint genauso auf die schicksalhafte „Vorsehung“ zu bauen wie einst Hitler.
                Ehrlich gesagt, kann ich mir nicht vorstellen, dass ein dritter Tempelbau zustande kommt, solange Netanyahu Israels Regierungs-Chef bleibt. Er und das zionistische Apartheid-Regime sind eher Hindernisse dafür.

          2. @R.B.

            Ja die UNO ist auch ein gutes Beispiel, wie Israel die Abstimmungen manipuliert oder ignoriert.

            Dieser Konflikt ist sehr komplex und betrifft die ganze Welt. Sollte Israel den Krieg verlieren (davon gehe ich langfristig aus, wird es eine Emigrationswelle der jüdischen Bevölkerung geben. Das birgt an sich schon wieder Potential für die nächsten Konflikte.

        2. @ Demeter
          „Als Abschlusssatz Ihres Kommentars ist die Botschaft welche genau? Dass Palästinenser durch Palästinenser umkommen?“

          Ja, von 9 Millionen Bevölkerung dort sind zwei Millionen Araber, Drusen und Christen, die auch nicht unbedingt unter dem Beschuss sterben wollen.

          Nach Ihrer Logik, sind die Opfer von Kölner Silvesternacht als eine Folge von Zivilisationsbemühungen der Kreuzritter zu akzeptieren?

          1. @Ixus
            „Nach Ihrer Logik, sind die Opfer von Kölner Silvesternacht als eine Folge von Zivilisationsbemühungen der Kreuzritter zu akzeptieren?“

            Es erschliesst sich mir nicht, wo Sie das aus meinem Kommentar herauslesen. Im Übrigen ist die Referenz auf biblische Zeiten eine Spezialität der Zionisten.

            Nach meiner Logik trifft Krieg zum grössten Teil die Unschuldigen.

            Es geht mir um Ursache und Wirkung in der nahen Vergangenheit. Der Schuldige im gegenwärtigen Konflikt ist ganz klar und deutlich das zionistische Regime. Nichts rechtfertigt die gezielte Bombardierung von zivilen Gebäuden in Gaza.

            Man kann natürlich endlos in die Vergangenheit zurückgehen und nach der Urschuld für alles was folgte suchen. Man kann sich dann den Schuldigen nach Gusto aussuchen.

            1. Aus völkerrechtlicher Perspektive ist der militärische Konflikt seitens der Palästinenser legitimer Widerstand gegen eine Besatzungsmacht. Seitens Israels illegitime Gewaltanwendung der Besatzungsmacht (kein Krieg). Faktisch gibt es ja keine einvernehmliche friedensvertragliche Grundlage im Verhältnis beider Parteien. Eigentlich nur temporäre Waffenstillstände bis zum nächsten Massaker, die das brutale Vorgehen Israels zeitweilig verhüllen (sollen).

              Link: https://linkezeitung.de/2021/05/15/israelische-barbarei-in-gaza/

              1. Die „Nummer“ scheint echtes Potential zu haben…
                Ich schaue heute schon seit ein paar Stunden immer wiedermal in die Demo von Berlin rein und es krawallt gewaltig!
                Nun sehe ich eben auf RT folgende Meldung:
                „Wegen Israel-Flagge: Iranischer Außenminister sagt Treffen in Wien abAuch in Wien bekommt man jetzt die Folgen der Nahostkrise zu spüren. Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif sagte einen geplanten Besuch kurzfristig ab, nachdem bekannt geworden war, dass auf Regierungsgebäuden israelische Flaggen gehisst worden waren. „

                1. @TB – bei unserem Burschi ist das endend wollend, Eure Annalena kommt erst noch:

                  Seht auf dem verruchten Kanal (oder wie ihr umschaltet) den sympathischen jungen Mann an , der mit seinem Tagebuch die (als) „Neue Normalität“ beschreibt (die letzten 3 Einträge):

                  -> Sebastian KURZ hisst Israel-Flagge! Österreich ist NEUTRAL! + Will er Terror? Ist der komplett irre?“

                  ->“Der nächste ÖVP-FAIL! 😂 Türkise im Selbstzerstörungsmodus! Sind die total besoffen?“

                  -> „KURZ & BLÜMEL im härtesten Knast der Welt!“

                  mfg
                  vom Bergvolk

      2. @ Ixus

        Danke für die „Ausleuchtung“ des Konflikthintergrundes und aktuell begleitende Umstände.
        Die HAMAS-Gründung war ja ursprünglich ein israelisches Geheimdienst-Projekt,
        Ahmed Yassin hatte 1973 in Gaza eine Wohltätigkeitsorganisation als Ableger der Muslim-Bruderschaft gegründet, die 1979 von Israel offiziell anerkannt wurde und den Keim der HAMAS bildete. Die Anerkennung durch Israel bezweckte, ein Gegengewicht zur PLO zu bilden und Jassir Arafat einen Teil des politischen Anhangs zu nehmen sowie mit der politischen Spaltung der Palästinenser in gegensätzliche Fraktionen deren antiisraelischen Widerstand zu neutralisieren.
        Um den innerpalästinensischen Konflikt zu einem echten Machtkampf zu verschärfen, musste Israel allerdings den Gaza-Streifen erst militärisch räumen und zuvor die wichtigsten und weitblickendsten Politiker physisch beseitigen. Als Ersten traf es Yassin. Nach mehreren misslungenen israelischen Angriffen wurde er am 22.03.2004 getötet.
        Zu diesem Zeitpunkt war Jassir Arafat als Präsident der palästinensischen Autonomiebehörde in Ramallah bereits blockiert. Israel verlangte seine „Abreise“ nach der zweiten Intifada. Der 11. November 2004 gilt als Arafats Todestag nach einer länger währenden Erkrankung, die sich im Oktober 2004 plötzlich verschlechterte.
        2005 räumte das israelische Militär den Gaza-Streifen und machte den Weg frei für den inner-palästinensischen Bruderkampf zwischen HAMAS und PLO (der hoffentlich im Laufe der nächsten sechs Monate enden wird).

        Vorausgegangen war seit Ende September 2000 bis Anfang 2004 die zweite Intifada, ein teils bewaffneter Widerstand der Palästinenser gegen die israelischen Besatzungskräfte und Zivilisten. Sie war das Ergebnis des Scheiterns des Oslo-Abkommens, das eigentlich in die Gründung eines palästinensischen Staates münden sollte, über die im Juli 2000 in Camp David vergebens verhandelt wurde.

        1. @ HPB und IXUS
          Ich weiß nicht, ob Sie‘s schon wussten…
          Fürsorge berichtet, dass der „Sekretär der jüdischen Agentur in Israel“ Israel Itzak Herzog am 07. Mai diesen Jahres bei AM Lawrow anrief und folgende Bemerkung u.a. machte:
          „… wenn die Kowid(optiert) vorbei sein werde, werde man sich mit den Juden befassen!“ ( nicht mit den Zionisten, Khasdim, etc.)
          Daraus ergeben sich mehrere Schlüsse, auf denen jeder selbst etwas darauf herumrennen darf.
          Es gibt dazu ein Bild mit dem Zitat, das ich leider hier nicht einbinden kann.
          Ich kann es aber an die Kontaktmail der Seite hier schicken , wenn gewünscht.
          Weiters gab es ein Treffen seitens Putins Chef Berel Lazarett mit einer mehr als dubiosen Gestalt namens Morgenstern ( satanischer Rapper), der von sich behauptet, Jude zu sein, es allerdings nach deren Definition es nicht ist, da „das“ ja nur über die Mutter vererbt wird ( der Vater ist ja nicht eindeutig ohne Gentest nachweisbar), dieser Typ hat aber nur einen Opa väterlicherseits auf dem Zähler.
          Auch davon gibt es ein Bild.

            1. @ Franz Cimballi

              Wäre da etwas dran, so ginge es offenbar um Organisierung einer neuen jüdischen Einwanderungswelle in der „Nach-Covid-Ära“. Offenbar glaubt der „Sekretär der jüdischen Agentur in Israel“, dass Israel als „glanzvoller Corona-Impf-Sieger“ angesichts des gesellschaftlichen Corona-Krisen-Chaos in vielen Staaten sein Ansehen als Einwanderungsland aufpolieren kann. Wenn das Gespräch am 07. Mai stattfand, hatte der Mann aber noch keine Kenntnis von dem bevorstehenden Waffengang.

              Wie dem auch sei, man wollte offenbar an den alten Mythos vom „gelobten Land“ (als von Gott gesegnet) anknüpfen. Auch wenn es heute um das israelische Selbstlob als „Corona-Sieger“ geht, ging es damals um das Gelöbnis des mesopotamischen Großkönigs (der nach seinem Tod in den Rang eines Gottes aufstieg) an die Heer- und Völkerscharen des großen Heerzuges nach Westen an das Mittelmeer, wofür er den Teilnehmern die Inbesitznahme der Länder westlich und südlich des Euphrats versprach (gelobte).

              1. @ HPB
                Es gibt auch ganz andere Möglichkeiten, als Sie die antönen.
                Mir fällt da eine ganze Menge ein.
                Nur ein Stichwort:
                Birobidschan, bei Leibe nicht das einzige.

            1. Meine Versuche, Ihnen ein Mail an die Adresse. Hephaistos ät unseen.is zu schicken, schlagen alle fehl.
              Gibt es eine andere Möglichkeit?

              ——————————–
              email Adresse entschärft – Russophilus

              1. Erstens ist das nicht meine email Addresse und zweitens: Sind die links geheim?
                Übrigens: Sogar wenn sie geheim wären, könnten Sie sie einfach als Beitrag einstellen, den Sie deutlich am Anfang als privat kennzeichnen.

                1. Das sind Jpg. aus dem täglichen Rundschreiben zu Themen vorwiegend Russland betreffend. Das hätte ich oben 15.05.21 3:37 bereits geschrieben.

            2. Ich habe gerade nochmals versucht, Sie per Mail zu kontaktieren, 4. vergeblicher Versuch.
              Könnten Sie mit (email Adresse gelöscht – R.) eine valide Mail schreiben, auf die ich antworten kann?

              Danke

  8. Ich habe 1990 mein Schiffmaschinen Ingenieur Diplom an „Pomorski Fakultet“ in Split bekommen. Liebe zu Technik und Maschinen haben mich durch Jahre begleitet. Und trotz, dass ich mein Studium in Schweiz nicht ausleben könnte, hat mich meine gewonnene Wissen geholfen an Arbeitsmarkt in Schweiz. Ich bin seit 25 Jahre mit eine CH Juristin zusammen. Eine grossartige Frau mit klaren Verstand.
    Wir haben Jahrelang Diskussionen um Umweltschuz und EKO Energie und wir waren nie einverstanden. Vor Jahren in Schweiz könnte man sich entscheiden ob man EKO Strom will und auf A Strom verzichten will. Ich habe in unsere Name angekreuzt, das ich nur A Strom will und Brief abgesendet ohne ihre einwiligung. Es war ein lange Streit nacher wo Argumente nicht nutzen. Ich habe ihr versucht zu erklären, dass in Stromnetz keine spezielle Leitungen für Eko Strom gibt und wir mit Eko Strom erhöhten Preisen ermöglichen Industrie biliger Strom zu bekommen. Es hat nicht genutzt aber ich habe mich durchgesetzt.
    Vor 3 Jahre wollten wir neue Auto kaufen. Klar wieder wollte sie eine E Auto. Dann habe ich sie zu ihren und meinen Autogaragisten gefahren. Dann haben wir diese Fachleute gefragt, was sie über Zukunft von E Auto denken. E Auto war keine Thema mehr aber ich müsste mich mit einen Benziner zufrieden geben. Immer hin.
    Meine Frau ist eine sehr beschäftige Frau und kauft auch oft bei Zalando und Co. Vor paar Tage haben wir unsere Postler gesehen die total genervt Pakete in Quartier verteilt. Ich bin mit ihm in Gespräch gekommen und er hat erzählt, dass vor paar Tage hat er 360 Pakette ausgeliefert und 170 eingesammelt hat.Es war April und nicht Weinachten. Er hatte Nase voll. Meine Frau war schockiert und hat versprochen ihre Denkweise zu ändern. Wir werden sehen. Wir beide reden mit unsere Kinder über Umweltschutz. Wir beide waren mit Kinder an Umweltdemo. Aber ich kaufe niemals Plastik Schrott zu meine Kinder. Ich bestelle niemals Paketten nach Hause. Und ich glaube niemals unseren Politikern wenn sie über Energie sprechen. Leider meine Frau hat Null Ahnung über Technik und deswegen glaubt sie jede Blödsinn von jungen Linken Politiker welche von Wind und Sonne reden. Was bedeutet Frequenz in einen Stromnetzt versteht sie nicht. Wie unsere Stromnetz verbunden ist und eine Störung in Serbien kann ganze System in Europa lahmlegen ist ihr unmöglich zu erklären. Weil diese Grüne Politiker mit irgendwelchen Studien um sich werfen. Gleiche Thema habe ich mit ihren Kollegen. Grün zu wählen ist cool. Eko sich an Stirn schreiben und E Auto zu fahren ist Top. Welche Folge langfristig zu erwarten sind, sind denen nicht klar.
    Aber, leider sie sind Juristen, Profesoren, Ethnologen und ihre Meinung kann eine Mensch mit niedrigen Ausbildung wie Automechaniker oder Postboten sehr schwer ändern. Und bis unseren Medien betreffend E Auto lieber Meinung eines Ethnoprofessoren interessiert als einen Automechaniker wird diese Spiel weiter gehen.

    1. „Aber, leider sie sind Juristen, Profesoren, Ethnologen und ihre Meinung kann eine Mensch mit niedrigen Ausbildung wie Automechaniker oder Postboten sehr schwer ändern.“

      Wenn Sie Zeit und Lust haben, dann suchen Sie doch mal nach Gert Postel – gibt auch Dokus zu dem Mann. Wenn Sie sich über die Herren Doktoren usw. schon ärgern mussten, wird Ihnen die Lebensgeschichte von Herrn Postel sehr gut gefallen – denn er hat sie ALLE (auch die heilige,allwissende Kirche!!) sauber & 1A vorgeführt!
      Und er hat gezeigt, daß man mit Heissschwurbeln weiter kommt, ja sogar, daß die Welt von Heissschwurblern regiert wird!

      Auch wenn die Intentionen von Postel – daßer dazu gehören wollte – billig sind, ein Träumchen! 😉

  9. Mit Verlaub: Ich sehe das Verschulden an den jetzigen Zuständen nicht primär bei den Bürgerviechern. Auch wenn es richtig ist, dass die meisten dieser Viecher borniert sind (bewiesen durch ehem. Wahlverhalten und Ergebnisse, also zu einer Zeit, als Wahlbetrug möglicherweise nur rudimentär möglich war), sie ganz offensichtlich nur über sehr, sehr begrenzte Erinnerugsvermögen verfügen, falls überhaupt. Was ich damit sagen möchte, immer wieder die gleichen „An die Wand Fahrer“ gewählt. Und ich spekuliere hier nicht nur, sondern mir ist nicht nur ein mittelständischer Unternehmer persönlich bekannt, der das Ferkel immer glorifiziert hat – und jetzt den Södolf als fähigsten, deutschen Politster ansieht. Klar, da ist Hopfen und Malz verloren, auf ewig.
    Aber das Beispiel mit dem online-shoppen oder auch die Bevorzugung von Discountern bei einer breiten Masse finde ich ungeeignet. Denn es gibt – bekanntermaßen jede Menge Leute, die schon auf 30 oder 50 Kröten im Monat achten müssen. Tendenz steigend. Und: Persönliche Erfahrungen. Ich lebe auf dem Dorf (Gott sei Dank), hier ist weder ein Bäcker oder sonst ein Laden, wo man sich mit Dingen des täglichen Lebensbedarfes versorgen könnte. Also fährt man notgedrungen in die nächste Stadt und versucht dort z.B. ein Kreissägeblatt im Einzelhandel zu erwerben. Haha „nicht auf Lager, soll ich`s bestellen? Kommen Sie in dem Fall in 3 Wochen wieder. Bis dahin soll ich mein Brennholz wie ein Biber zerkleinern? Nein, also auf in den Baumarkt, der hat`s. Und so, genau so oder ähnlich läuft es mittlerweile bei den allermeisten Einzelhändlern. Und das schon zu Zeiten, als Amazon noch den Computerfreaks vorbehalten war.

    1. Ja so ist es. Wenn der Einzelhändler die Ware auch Stückweise bestellen muss, kann ich sie auch gleich selber bestellen.
      Ob an den Händler, oder direkt an mich geliefert wird, ist doch egal.
      Noch dazu müsste ich ja nochmal extra zum Händler, um die Ware abzuholen.

      1. Nach 30 Jahren war ich mal wieder bei dem Elektrogroßhandel, aus meiner Lehrlingszeit, um Freischalt Relais zu Erwerben. Der Mann hinter dem Tresen, war in meinem Alter und wir kannten uns noch, komm mal mit, ins Lager sagte Er, im Lager immer noch die Endlosen Reihen von Regalen bis an die Decke, nur in ALLEN Regalen, standen und lagen, nur im mittleren Regalboden, Kartons, nur das was täglich gebraucht wird, dürfen wir noch im Lager haben, alles andere muss extra bestellt werden und das dauert, denn die Hersteller, warten einen bestimmten Auftragseingang ab, ehe sie anfangen zu fertigen. Das ist der Grund, sagte Er, warum alle Bauvorhaben, heute so endlos dauern, alle müssen die ewig langen Liefertermine einkalkulieren. Die Freischalt Relais, da schaust du am besten im Internet, wer sie gerade liefern kann.

  10. Nachtrag: Aufgrund der Borniertheit einer Masse von Bürgerviechern erkennen diese nicht, dass sie nach Strich und Faden verarscht werden. Sensationslüstern gieren sie nach der nächsten Sau, die durchs Dorf getrieben wird – und der Speicher(ja ich weiss – welcher) vom Tag vorher ist von dessen Ereignissen geleert. Intelligenzmangel oder eine infantile Unbekümmertheit?

    1. Darauf, dass die Bürgerviecher noch rechtzeitig vor dem Blackout zur Besinnung kommen, sollte man keine Hoffnung setzen. Ich weigere mich aber zu akzeptieren, dass die komplette deutsche Industrie sich widerstandslos zu Ende kastrieren lassen wird. Da stehen enorme Besitzstände auf dem Spiel. Die Verteidigungsstrategie – falls es sie denn gibt – scheint derzeit darin zu bestehen, die grüne Pest an die Macht zu befördern und dort schnellstmöglich mit dem selbst kreierten Fiasko zu konfrontieren (nach dem Motto: lieber ein Ende mit Schrecken …). Dasselbe Spiel scheint m.M.n. übrigens auch in der usppa im Hinblick auf die Überlassung des Wahlsieges abzulaufen.

      1. @ Menschenfreund

        Die politische Strategie, einer zum „Übereifer“ neigenden Partei oder deren Führern die „politische Macht“ zu überlassen, damit die ihre Suppe selber auslöffeln kann und dann „abwirtschaftet“, ist in Deutschland schon einmal schief gegangen. Die SPD unter Otto Wels glaubte 1933 auch, dass Hitler schnell „abwirtschaften“ würde.

        Das deutsche Industriekapital steht vor gewaltigen Herausforderungen zur Existenzsicherung. Was die deutschen Politiker durch ihre Lockdown-Politik an Konsum-Beschränkungen bewirkten, lässt sich ja einigermaßen samt seiner Folgen überblicken. Doch was jetzt durch das Zerreißen der internationalen Lieferketten geschieht, wirkt wie eine „höhere Macht“. Dafür können doch „die armen Kerle“ nichts?!
        Thomas Schäfer, der frühere hessische Finanzminister, mag es geahnt haben. Angela Merkel weiß es, denn die bekam als Doktorandin beim Schwiegervater meines Bruders in „politischer Ökonomie“ an der KMU in Leipzig ihren letzten Schliff.

        Wer auf seinen unfertigen Produktbeständen länger „sitzen bleibt“, bekommt Riesen-Liquiditäts-Probleme, weil immer größere Kapitalien im wachsenden Produktstock fixiert sind und aus der Kapital-Reproduktion herausfallen. Das ist Krise pur. Unverkäufliche „Waren-Bestände“ – gepaart mit Liquiditätsmangel bei massiver Entwertung des Kapitalstocks.
        Ob sich unter solchen Umständen die „deutsche Industrie“ zu einer großen Kraftanstrengung aufraffen kann, um die „politischen Friedhofswärter“ zum Teufel zu jagen, habe ich meine Zweifel.

  11. Wie die New York Times (in Bezug auf mutmaßliche gerichtete Schallangriffe durch Russland, China und Kuba) schreibt, „sind Hirnstörungen bei Diplomaten in Europa und Asien registriert worden. Die im Inland verzeichneten Fälle dieser Art stehen Quellen zufolge höchstwahrscheinlich im Zusammenhang mit einem vorherigen Übelbefinden dieser im Ausland eingesetzten Diplomaten.“ Ich bin auch schon lange der Meinung, dass die sich ganz dringend mal ihren Kopf untersuchen lassen sollten.

  12. D&D

    Amiland:

    „124 ehemalige Führungskräfte des US Militärs unterzeichneten am 12. Mai 2021 einen Brief, der Joe Biden und die Wahl 2020 anfechtet

    Eine Gruppe mit dem Namen „Flag Officers 4 America“ veröffentlichte einen Brief, der von 124 ehemaligen militärischen Führungskräften unterzeichnet wurde. Der Brief stellt das Wahlergebnis 2020 und die körperliche und geistige Gesundheit von Präsident Joe Biden in Frage.

    „Wir sind militärische Führungskräfte im Ruhestand, die geschworen haben, die Verfassung der Vereinigten Staaten zu unterstützen und gegen alle Feinde im In- und Ausland zu verteidigen. Obwohl wir aus dem aktiven Dienst ausgeschieden sind, fühlt sich jeder von uns durch diesen Eid verpflichtet, in seiner heutigen Funktion alles zu tun, was wir können, um unsere Nation vor den Bedrohungen ihrer Freiheit zu schützen.“

    Hier der letzte Absatz des Briefes:

    „Unter einem von Demokraten dominierten Kongress und der aktuellen Regierung hat unser Land eine harte linke Wende in Richtung Sozialismus und eine marxistische tyrannische Regierung bekommen, der jetzt durch die Wahl von Kongress- und Präsidentschaftskandidaten, die unsere verfassungsmäßige Republik verteidigen, entgegengewirkt werden muss. Das Überleben unserer Nation und ihrer geschätzten Freiheiten und historischen Werte steht auf dem Spiel. Wir fordern alle Bürger auf, sich jetzt auf lokaler, bundesstaatlicher und/oder nationaler Ebene zu engagieren, um politische Repräsentanten zu wählen, die zur Rettung Amerikas und unserer konstitutionellen Republik handeln und diejenigen, die derzeit im Amt sind, zur Rechenschaft ziehen werden. Der „Wille des Volkes“ muss gehört und befolgt werden.“

    Ami-Link:
    https://flagofficers4america.com/

    Wäre schön, wenn das „in Mode“ käme …

    Aber keine Sorge; was D betrifft, mache ich mir keine falsche Hoffnungen. Der Deutsche hat bis zur letzten Patrone die Stellung zu halten und wir Deutschen machen das ja gerne- also Führerbefehle ausführen!

    Dennoch würde es m.b.M.n. schon reichen, wenn bspw. Fronkraisch und Italien (weil letztere während der plandemie gespührt haben, woran sie mit der eu sind!) sich aus dem eu-Club verabschieden – oder zumindest einer von beiden, dann ziehen die anderen nach.

  13. Ich weiß nicht, was der Bürger hätte anders machen können? Er (Westbürger) wurde regelrecht überrollt; später zog er den Ostbürger einfach mit in die Tiefe.

    Der Puderzucker (ami-Schulterklopfen, wirtschaftlicher Höhenflug, eu-ropäischer Vorreiter) wurde sowas von mächtig in den … geblasen. WER hätte, nach der Vorgeschichte (2. WK) schon „Nein“ sagen können?

    Selbst, wenn sich heute eine Gruppe finden würde, die gegen die, mittlerweile, unerträglichen Zustände aufbegehren würde, wäre sie in (Hundertstel-)Sekunden von ami-Vasallen unterwandert. Dann geht es halt in die andere Richtung (kein Puderzucker mehr … sondern „ami-Sauergurken“). Die Situation ist generell ziemlich „schwierig“ (böse Zungen meinen: aussichtslos).

    Frage ist, was die amis vorhaben? Zur Zeit ziehen sie die Schlinge immer fester zu; s. dt. Energie- oder Flüchtlingspolitik.

    Sollte – eines schönen Tages – amiland rapide abbauen, könnten Russen/Chinesen die Baustelle eu-ropa übernehmen. Falls die Baustelle bis dahin noch steht …

    1. Vielleicht brechen RF/China auch die Baustelle über Frankreich auf (die aktiven Militärs haben sich anonym zu Wort gemeldet (Wer will ihnen das schon vorwerfen?), aber immerhin das bestätigt, was ihre Kollegen im Ruhestand vorbrachten). Andererseits, hat Frankreich, mehr oder weniger freiwillig, „halb Nordafrika“ am Hals … ein gar nicht so kleines Problem.

    2. Sehr geehrter sloga
      *** Ich weiß nicht, was der Bürger hätte anders machen können? ***
      So wie die Vietnamesen und Afganen, Alles an Selbstachtung zusammen nehmen, eine DEUTSCHE RESISTANCE bilden und den Besatzern, das Leben zur Hölle machen, bis sie von dannen gezogen währen.

      1. Nur dass die Vietnamesen von den Russen und die Taliban von den Amis unterstützt und deftig aufgerüstet worden sind.

        Wer aber würde uns helfen? Welche Großmacht hätte ein Interesse am gewaltsamen Aufbegehren des Deutschen Volkes (oder eines Teils davon) und könnte und würde sich diese Unterstützung politisch und wirtschaftlich leisten?

        Da fällt mir niemand ein. Bei uns ist auch die Unterscheidung zwischen Freund und Feind wesentlich schwieriger, als dazumal in Vietnam oder Afghanistan, da sich die Besatzer als Einheimische tarnen, und die auch angeblich demokratisch an die Macht gekommen sind. Bis das von einer kritischen Masse durchschaut wird, muss noch einiges an Erkenntnisarbeit erfolgen.

        1. Sehr geehrter Mohnhoff, da braucht es noch nicht mal Waffen dazu, sondern die Handwerker, mit ihren Werkzeugen und ein paar Garten und Haushalts Mittel, die Wissen , wo die Stromleitungen, Telefonleitungen,Wasserleitungen, Abwasserleitungen verbuddelt sind, wo sie Herkommen und wo sie hinführen. Wenn über Jahre in keinem der von Ihnen beschlagnahmten Gebäuden und Arealen, mehr irgentetwas funktioniert, ist ihr Leben hier in ihrem Besatzergebiet Unerträglich.
          Sie müssten dann auf den beschlagnahmten Grundstücken, Latrienen buddeln , Wasser aus weiter Entfernung heranschaffen, die Strom und Telefonleitungen permanet wo anders zusammenflicken, denn am nächsten tag sind die Leitungen, an einer anderen Stelle zerstört, usw usw usw und das an den tausenden Arealen in ganz Deutschland , bis sie entnervt abziehen.
          Das wäre eine Deutsche Resistance.

  14. @ Menschenfreund
    Schallangriffe durch Russland

    Um Trump Suppe zu versalzen, ordnete Kongress 2017 einen Erlass zu, dass Sanktionen gegen Russland einmal pro Quartal überprüft und ggf. aufgestockt werden sollen.
    Also müssen amis stets eine neue Ursache suchen und finden.

    Wenn wir uns das letzte Sanktionspaket anschauen, so sieht man wie amis versuchen so sanft wie möglich zu handeln. Da Russland es nicht mehr dulden wird (wenn es um ernstahfte Sachen geht).

  15. Geschätzter R.
    Vielen Dank für das neue D+D.

    Meine Gedanken zum D+D..
    Regiert wird in den aktuellen westlichen Demokratien mit Frauen und Kindern.
    Unschuldig. Hübsch. Knuddelig.

    Agiert wird gegen den erwachsenen Mann/erwachsene Frau.
    Ein Abitur mit Leistung ist gaaanz schlimm.
    Dumme Nüsse beiderleih Geschlechts einfach durchwinken.
    Wenn man wirklich grunddumm ist und nicht einmal eine Kasse bedienen kann Geschwätzwissenschaften studieren.

    Palästinenser sind Toll. Israel ist ganz schlimm.

    ( Netanjahu – naja – da folge ich dann mal den Forenteilnehmern und dem Dorfmilizionär in Ihrer Einschätzung )

    gruss in die Runde
    vidga

  16. noch zum thema sanktionen gegen russland: der Hr. Niemeier ein in Kalinigrad lebender deutscher hat auf seinem kanal ein paar zahlen zusammengetragen die mehr als eindrücklich sind. bin kein wirtschaftsexperte aber wenn das alles so passt in seinen darstellungen dann haben all diese mit viel gedöns verkündeten sanktionen praktisch keine signifikanten auswirkungen . . .
    /watch?v=-5l5_DAn4qs&list=LL&index=4

  17. *** KLARSTELLUNG ***

    an alle politster und funktionäre, die überschwenglich zu ‚eid mukabra‘ (oder so ähnlich), einem muslimischen Feiertag gratuliert und Christi Himmelfahrt „vergessen“ haben:

    Ihr verdammten Ratten, Volks- und Kultur-Verräter! Noch ist unsere Nation *christlich* und es gibt genau und ausschließlich *einen (1)* Anlass zu Glückwünschen, nämlich unseren christlichen Feiertag Christi Himmelfahrt.

    Ich persönlich scheisse im Quadrat aud muslimisches Zeug, habe aber Verständnis, wenn jemand *auch* zu bredi mufazzarak (oder so ähnlich) gratuliert, *nach* Glückwünschen zu Christi Himmelfahrt.

    Mögen eure islamistischen „Freunde“, die ihr in *unser* Land eingeschleust habt, euch allesamt erschlagen!

  18. Neulich habe ich einen Artikel gefunden, der mich sprachlos und wütend macht. Dieser Artikel entstammte aus einer Videoaussage von Edward Snowden und wurde über „Russische Nachrichtenagentur“ publik gemacht.

    Es kann sein, dass mancher von Euch ihn gelesen oder davon gehört hat. Der wurde schon im Juli 2017 publiziert, trotzdem solche Bösartigkeiten darf man nie vergessen und meisten ist das eine Kette von Ereignissen, die nie zufällig passieren.
    Wenn man ihn liest, fragt man sich wie tief muss eine Nation fallen, um eine andere so tiefgründig zu hassen und ihr das Schlimmste zu wünschen? Wir sind doch eine Menschheit und kommen alle von einem Schöpfer. Ist dies ein Verständnis von Menschlichkeit oder Humanität?
    Egal wie dumm und ungebildet Eliten eines Landes sind, und die amis sind wirklich nicht die hellsten, aber bewusst und vorsätzlich eine ganze Nation vergiften zu wollen, ist nicht krank. Das ist zutiefst böse.
    Das sind seelenlose Bestien in menschlichen Körpern, die mit uns Menschen nichts Gemeinsames haben. Vielleicht leben sie unter uns, um uns bewusst zu machen, wie gefährlich das Böse ist, und wir sollten alles dran setzen, das aus unseren Herzen und unseren Planeten zu tilgen. Aber lesen Sie ihn bitte!

    Da gibt ein sehr interessanter Satz: „Medikamente und Impfstoffe – über sie erfolgt die Infektion in 100 % der Fälle.“ Ob die auch in Covid19-Spritzen zu finden sind? Bei diese Sekte, die zurzeit herrscht, ist alles möglich.
    ……………..

    US vergiftet seit langem die Russen mit biologischen Waffen – neue Enthüllung von Edward Snowden

    Eine weitere Videoaussage des ehemaligen amerikanischen Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden hat die russische Öffentlichkeit schockiert. Mehr als 80% der Produkte, Waren, Düngemittel und Medikamente, die aus den USA nach Russland importiert werden, sind für die Bevölkerung GEFÄHRLICH. Snowden machte diese SENSATIONELLE Aussage in einer Live-Sendung auf Kanal 56.

    „Die Russen sind sich nicht bewusst, dass das meiste, was sie essen, längst verseucht ist…“

    Der Wahrheitsgehalt dieser Informationen wird inzwischen von Experten bestätigt, aber es besteht kein Zweifel. Snowdens Informanten füttern ihn mit immer mehr Informationen über Amerikas Aktivitäten gegen Russland.

    Wie wir wissen, gilt das Lebensmittelembargo nicht für den Import von Fleisch- und Fischprodukten, landwirtschaftlichen Produkten, verschiedenen Arten von beliebten Waren aus den Vereinigten Staaten: Snacks, Softdrinks. Was soll man zu Halbfertigprodukten für Fast-Food-Restaurants sagen, deren Beliebtheit bei den russischen Bürgern beispiellos hoch ist. Laut Snowden enthalten alle von den Russen konsumierten Produkte eine Zeitbombe – eine bestimmte Art von Parasiten.

    Snowden: „Auf den ersten Blick scheint es lächerlich. Aber in Amerika gibt es schon lange groß angelegte Forschungen über die verheerenden Auswirkungen von Parasiten auf den menschlichen Körper. Probanden werden mit speziell gezüchteten Formen von Helminthen infiziert. Es ist praktisch unmöglich, ihre Anwesenheit im Körper nachzuweisen.

    Das ist das gefährlichste Biomaterial, dessen Hauptzweck es ist, den Menschen buchstäblich von innen heraus zu „verschlingen“ und zu zerstören!“

    Verwechseln Sie sie nicht mit Protozoenarten wie Ascariden oder Madenwürmern.

    Dies sind spezielle Mikro-Spezies. Einmal im menschlichen Körper, MIGRATEN diese Parasiten durch den Körper. Oft werden die Parasitenablagerungen in einem menschlichen Körper erst nach einer Autopsie entdeckt.

    Die beste Umgebung für ihre Besiedlung, Vermehrung und Lebenstätigkeit ist die menschliche Leber, Muskelgewebe, Augäpfel und natürlich das Gehirn, das die Parasiten innerhalb von 10-12 Jahren erreichen. Dies ist der extreme Grad des Befalls, von dem sich ein Mensch nie wieder erholen kann. Die Zerstörung des Organismus erfolgt langsam, der Mensch hat nicht einmal Zeit, sie zu spüren.

    In 9 von 10 Fällen kommt es zu einem tödlichen Ausgang.

    Auf die Frage, warum niemand vorher Alarm geschlagen hat, gab Snowden eine recht überzeugende Antwort:

    „Hier sind einige Fakten. Werfen wir einen Blick auf die Sterblichkeitsstatistik in Russland. In 87 % der Fälle ist die Hauptursache eine intrazerebrale Blutung, also ein Schlaganfall. Ist es ein Unfall?

    In den letzten 20 Jahren ist diese Krankheit an die erste Stelle der Todesursachen in der Bevölkerung gerückt. Ärzte stellen diese Diagnose bei jeder Hirnfunktionsstörung. Aber, was wirklich die Ursache war, wird niemand jemals erfahren, denn in diesem Fall wird nicht einmal eine Autopsie durchgeführt. Die Person ist entweder ein Gemüse oder eine Leiche.“

    Die häufigsten ersten Symptome sind schnelle Ermüdung, Schwäche, Kopfschmerzen, gestörter Schlaf .

    „Früher haben wir es als alles Mögliche abgetan: Magnetstürme, Druck, Stress. Wir ahnen nur nicht, dass wir bereits einen Tötungsmechanismus in Gang gesetzt haben“, sagt Snowden.

    Es gibt viele Wege zur Kontamination. Fast-Food-Restaurants, beliebte kohlensäurehaltige Getränke sind eine große Gefahr – vor allem Sporternährung, Biologika, Medikamente und Impfstoffe – über sie erfolgt die Infektion in 100 % der Fälle.

    Bezugnahme auf Kanal 56 „Im vergangenen Jahr schloss der Hauptsanitätsdienst des Landes einige der Fastfood-Restaurants „McDonald’s“. Der Hauptgrund waren zahlreiche Verstöße gegen die Anforderungen der Sanitärgesetzgebung“.

    Rospotrebnadzor kämpft schon seit langem gegen den Lebensmittelriesen. Geldstrafen, einstweilige Verfügungen, Klagen vor Gericht. Aber alles vergebens. Vor zwei Jahren stand die Restaurantkette am Rande der Schließung. Repräsentanten aus Amerika flogen sogar nach Moskau ein. Erneut versprachen sie, die Dinge in Ordnung zu bringen und setzten ihre Expansion in die Regionen fort.

    Auch der russische Agrarsektor war bedroht. Diese Aussage schockierte die Beamten von Rosselkhoznadzor. Die meisten der verwendeten Düngemittel werden in den USA gekauft. Außerdem sind sie mit Eiern von tödlichen Parasiten verseucht. Landwirte verwenden sie, um den Boden zu düngen, Gemüse und Früchte zu behandeln.

    Snowden: „Es ist sinnlos, sich dagegen zu wehren. Der Mechanismus wurde bereits gestartet. Amerika erkennt das Scheitern seines Handelns in der politischen Arena und ist bereit, jede Methode anzuwenden, um Russland irgendwie in die Knie zu zwingen. Es von innen heraus im DIREKTEN Sinne zu zerstören! Es findet ein unsichtbarer Krieg statt. Deshalb rufe ich alle Bürger zur Wachsamkeit auf!

    Der Direktor des Zentralen Forschungsinstituts für Epidemiologie von Rospotrebnadzor kommentierte diese Aussage:

    „Die Informationen geben definitiv Anlass zur Sorge. Es sollte dringend eine gründliche Überprüfung aller in Betrieb befindlichen Filialen von Fast-Food-Ketten durchgeführt werden, um die Worte von Herrn Snowden zu bestätigen. Die Bürger des Landes sollten auf die mögliche Bedrohung aufmerksam gemacht werden und, wenn möglich, die oben genannten Produkte vollständig aus ihrem Speiseplan streichen.

    Als vorbeugende Maßnahme bestehe ich auf die Verwendung von Antiparasitika mit erweitertem Spektrum. Bislang am sichersten ist die neueste Entwicklung der russischen Wissenschaftler-Parasitologen namens „NNN“. Dies ist eine Ergänzung der neuen Generation. Seine Formulierung enthält Komponenten, die in der Lage sind, fast alle bekannten Arten von Parasiten zu bekämpfen, sowie aus dem Körper alle Produkte ihrer Lebenstätigkeit zu entfernen.

    Übersetzt mit Deepl.
    http://новости-россии.ru-an.info/%D0%BD%D0%BE%D0%B2%D0%BE%D1%81%D1%82%D0%B8/%D1%81%D1%88%D0%B0-%D0%B4%D0%B0%D0%B2%D0%BD%D0%BE-%D1%82%D1%80%D0%B0%D0%B2%D1%8F%D1%82-%D1%80%D0%BE%D1%81%D1%81%D0%B8%D1%8F%D0%BD-%D0%B1%D0%B8%D0%BE%D0%BB%D0%BE%D0%B3%D0%B8%D1%87%D0%B5%D1%81%D0%BA%D0%B8%D0%BC-%D0%BE%D1%80%D1%83%D0%B6%D0%B8%D0%B5%D0%BC-%D0%BD%D0%BE%D0%B2%D0%BE%D0%B5-%D0%BE%D1%82%D0%BA%D1%80%D0%BE%D0%B2%D0%B5%D0%BD%D0%B8%D0%B5-%D1%8D%D0%B4%D0%B2%D0%B0%D1%80%D0%B4%D0%B0-%D1%81%D0%BD%D0%BE%D1%83%D0%B4%D0%B5%D0%BD%D0%B0/ (rus.)

      1. Dazu passt das hier und es verwundert überhaupt nicht:

        „“China fordert die usa auf, alle biologischen Aktivitäten im In -und Ausland offenzulegen, da Russland und andere Länder diese mit Besorgnis verfolgen.

        Die Sprecherin des chinesischen Aussenministeriums: “Wir bestehen auf vollständiger Transparenz und Sicherheit was die Projekte im Zusammenhang mit biologischen Experimenten in us Laboren betrifft.”

        Weiterhin sagt sie: Die usa müssen der Schaffung eines speziellen Überwachungsmechanismus zustimmen, der den Austausch von essentiellen biotechnologischen Informationen sichert.

        “Die gesamte internationale Gemeinschaft ist daran interessiert. Es ist sehr ärgerlich, dass die usa diese Besorgnis anderer Länder, Russland eingeschlossen, einfach ignorieren.”

        Yuri Averyanow, erster stellv. Sekretär des russischen Sicherheitsrats warnte, dass die usa und nato ihr Netzwerk von Bio Laboren um Russland ausweiten.

        Er warnte, dass die dort erzeugten pathogenen Mikroorganismen durch Unfall in die Umwelt gelangen könnten und zum Ausbruch von für die Bevölkerung bedrohlichen massiven Infektionen führen können.

        Russlands’ Verteidigungsministerium hat bereits öffentlich gemacht, dass die usa ein geheimes Biowaffen Projekt in Georgien durchführt.

        Die usa haben Bomben mit Cholera und Pestbakterien bereits im Korea Krieg eingesetzt. „“

        https://www.presstv.com/Detail/2021/05/12/652527/China-US-biological-weapons

        1. China fordert die usa auf, alle biologischen Aktivitäten im In -und Ausland offenzulegen, da Russland und andere Länder diese mit Besorgnis verfolgen?
          Lächerlicher gehts wohl nicht, Auffordern? …um offen zu legen? Was sind das nur für Idioten in der Politik.
          Wegbomben, diese Schmeißfliegen und ohne Vorwarnung, bis alles verbrannt ist. Ich fass es nicht, dieses ewige dumme Gelabere.

          1. @ Alexander
            seien sie nicht so hart mit den chinesischen politikern. politik ist im übertragenen sinne die „abteilung öffentlichkeitsarbeit“ deren aufgabe es nun mal ist in der öffentlichkeit zu stehen und viel zu reden. vergessen sollten wir dabei aber nicht das ein staat mehrere abteilungen beinhaltet und eben andere abteilungen nicht so im rampenlicht unter öffentlicher beobachtung stehen wie die politik. da gibt es noch andere abteilungen wie wirtschaft(arbeitet meist sichtbar) militär(arbeitet teils sichtbar teils unsichtbar) aufklärung/geheimdienst (arbeitet fast immer unsichtbar) und noch vieles mehr. das endergebniss entsteht aus der arbeit aller abteilungen in gemeinsamkeit. wenn hier bei diesem thema die politik redet und wortreich den finger in die wunde legt dann arbeiten zur gleichen zeit eben auch die anderen abteilungen am problem auf wenig bis gar nicht sichtbarer ebene.
            (vlt. erfassen zur gleichen zeit die abteilung aufklärung/geheimdienst nötige details über diese biowaffenaktivitäteten.
            vlt. bestimmt das militär im gleichen moment die letzten details der zielkoordinaten dieser aktivitäten für ein paar hübsche raketen.
            vlt. arbeitet die wirtschaftsabteilung im gleichen moment daran den staaten die solche projekte auf ihrem gebiet haben nachdrücklich die folgen dieser aktivitäten vor augen zu führen und und und . . . )
            alles ist komplex und wir sehen nur einen ganz geringen ausschnitt dessen was passiert.
            das gleiche bei russland, gerne regen wir uns hier über das wortreiche getue von Präsident Putin und seiner „empörungsabteilung“ von Außenminister Lawrow auf – aber wissen wir den was alle anderen abteilungen die so ein staatswesen beinhaltet zur gleichen zeit unternehmen? ? ? das meiste passiert vor unseren augen verborgen . . .

      2. Hmm,

        wenn ich den Text richtig verstanden habe, dann ist das Kind schon längst in den Brunnen gefallen.

        Denn wer hat in Russland nicht Coca-Cola getrunken und Bic Mäcs gegessen? Gerade nach dem Zusammenbruch der UdSSR, war doch Ami-Life-Style total angesagt in Russland.

        Und die deutlich anziehende Sterblichkeit in Russland ist nicht von der Hand zu weisen.

        Aber warum sollte man einen Parasiten nicht im Gewebe nachweisen können? Wenn er sich ausbreitet, dann muss er Spuren hinterlassen, ohne Stoffwechsel, kein Parasit. Anders als Viren machen Parasiten verschiedene Entwicklungszyklen in verschiedenen Organen durch.

        Sollte sich das bewahrheiten und bestätigen in Russland, würde ich ohne mit der Wimper zu zucken den Befehl zum nuklearen Erstschlag auf Amiland geben. Viel Spaß mit dem radioaktiven Tsunami „Ihr Heimstätte der Parasiten“. Das wäre dann eine Säuberungsaktion gegen die Parasitenbrutstätte. Ein Dienst an der Menschheit. Die Teufel kommen schön mit in die Hölle, kein Überleben für deren Brut!

        Wenn man schon infiziert ist, dann gibt es nichts mehr zu verlieren.

        Um so wichtiger ist es für Russland nun, sämtliche Verbindungen zum Westen, egal in welcher Frage, abzuschneiden. Nichts, absolut nichts sollte aus den USA gekauft werden. Auch bei Lieferanten aus anderen Ländern sollte auf die Verwendung von Zwischenprodukten aus den USA geachtet und entsprechend die Einfuhr verboten werden.

        Ein nuklearer Erstschlag scheint für Russland bald die einzige Option zu werden.

    1. @w.lady: Dazu passt dass derzeit auf mehreren Blogs der Wahrheitsbewegung (ohne Häkchen da zumeist redlich und authentisch) dieses Mittel gegen die Folgen der Covid-„Impfungen“ diskutiert wird:
      https://rsvdr.wordpress.com/2021/05/09/suramin-wirkt-nach-c-spritze/
      Und das ist „zufällig“ auch wirksam gegen Parasiten die eine Art Schlafkrankheit auslösen (vgl. „Long covid“). Also denke Ihr Fund ist ein Volltreffer.
      P.S.: Aber Vorsicht mit selbst gebrühten Kiefernnadeln falls das jemand in Erwägung zieht -insb Schwangere dürfen das nicht zu sich nehmen

    2. Zuzutrauen wäre das den Amis allemal und wenn Edward Snowden das so berichtet, dann wird da wohl auch etwas dran sein. Was mich nur bei der Sache etwas stutzig macht: Solch ein Parasitenbefall sollte doch eigentlich von jeher Gegenstand der gewöhnlichen Lebensmittelimportkontrollen sein. Wenn soetwas in großem Stil, systematisch bzw. absichtlich gemacht wird, dann sollte es eigentlich nicht lange unentdeckt bleiben und müsste prinzipiell zur umgehenden Sperrung des jeweiligen Lieferanten führen.

    3. Radio Sendung in SCHWEDEN (!!!) : Anrufer fragt aufgeregt, völlig ausser sich, : *Die haben corona im Abwasserkanal in Göteborg nachgewiesen*!!!

      Der Experte, zur Sendung eingeladen, ganz trocken mit der Moderatorin übereinstimmend als sei es das selbstverständlichste der Welt:

      „ja, und das Virus sei übrigens auch im Leitungs- TRINKWASSER nachgewiesen“

      Na ja, denn man tau!

      Noch Fragen?

    4. Sorry aber das glaube ich nicht.
      In Russland sind Autopsy obligatorisch. Ich bin mir sicher, dass schon etwas entdeckt hätten.
      Und noch dazu, wenn jemand versucht eine Volksgruppe zu vergiften, kann nicht verhindert, dass vergiftung alle Grenze überschreitet. Dann hätten US Regierung sich geweigert russische landprodukte zu kaufen. Sie hätten Emigration von RU Bürger verhindert.
      Einfach sehe ich keine Sinn in diese Aussage.

  19. Russophilus,
    danke für den neuen Artikel!
    Dass die Militärs allein sich auf den Anteil der migranten in Frankreich beziehen kommt mir etwas merkwürdig vor…
    Da gibt es doch noch wesentlich mehr wie z.B die Corona-Diktatur, die brutale Unterdrückung Niederschlagung der Gelbwestenproteste. Insgesamt die ganze liberale Scheiße die abgezogen wird, wie in der „Bildung“ usw…
    Könnte es nicht sein, dass diese Aktion (der Militärs) wieder ein Schachzug der Kabale ist um weitere Spaltung herbeizuführen?
    Ist es nicht der Wunsch der Kabale absolutes Chaos zu inszenieren?
    Ich weiß es nicht…

    1. Bis das Militär eines (nicht unrettbar verrotteten) Landes sich koordiniert derart unverhohlen „besorgt zeigt“ (äussert), dauert es lange, sehr lange. Aber *wenn* es das tut, dann folgt es seiner höchsten Direktive (Land und Volk schützen) und schert sich nicht mehr um die Befindlichkeiten von politstern, zumal es diese dann bereits als „nicht klar auf Volkes Seite“ einstuft.
      covid und einiges andere nicht zu erwähnen hat aber wenig bis nichts zu heissen. „muslim-Horden“ (dieser Begriff wurde tatsächlich verwendet) sind einfach taktisch der beste „Aufhänger“ – und in der Tat der wohl kritischste Punkt auch aus Sicht der Bürger.
      Auch sind die anderen Punkte welche, die ohne mil. Unterstützung gelöst werden können und, wichtig, im Falle eines Volks-Aufstandes sowie gleich mit gelöst werden.

  20. technische Anfrage:
    Lieber Hersteller des KommentarLesers:
    Der wunderbare Kommentarleser startet bei mir nicht mehr.
    Mit der angefügten Fehlermeldung.
    Gibt es eine neuere Version???
    Es wäre wunderbar!
    Gruß

    ************** Ausnahmetext **************
    System.InvalidOperationException: Die SplitterDistance muss zwischen Panel1MinSize und Width – Panel2MinSize liegen.
    bei System.Windows.Forms.SplitContainer.set_SplitterDistance(Int32 value)
    bei KommentarLeser.Form1.Form1_Load(Object sender,

  21. @ w. lady
    14. Mai 2021 um 4:09 Uhr

    Zu Snowden und Würmer. Bitte den Text herunter nicht persönlich nehmen.

    Bei ganzem Respekt zu Ihrer Publikationen, bitte immer prüfen woher genau denn Info stammt.
    In Ihrem Fall hat armer Herr Snowden Null Ahnung, dass er sowas gesagt hat.
    Und auf der Internetseite vom Zentralen Forschungsinstitut für Epidemiologie findet man Null Spuren für die angegebenen Zitaten.
    ***
    Herr Röper betont nicht umsonst „RuNet ist freier als Internet in Deutschland“. Der Begriff „einstweilige Verfügung“ ist dort kaum bekannt. Jeder schreibt und repostet was er will ohne dafür gerade zu stehen, Hauptsache, er/sie verbreitet keine offenbar illegale Inhalte.
    ***
    Ihre Quelle (leider, leider!) heisst: RUAN / RUssische Agentur für Nachrichten, nach eigener Aussage bzw. Impressum „Freiwilliges Projekt / Alternative Datenquelle für Aufgewachte“. Die echte Nachrichtenagentur heisst aber RIA Nowosti.
    Also RUAN ist keine Regierungsquelle und keine echte Nachrichtenagentur.

    Die Recherche nach weiteren Ur-Quellen ergibt mehrere Repostings bei dem Vorgänger von facebook, Blogsammlung ‚live journal‘ mit russischen Untertiteln “ Noch mehr Höllefeuer, noch mehr Ekel, noch mehr Trash!!!“.
    Auch das bekannteste Portal für Witze und Verarsche yaplakal.com ( yaplakal = zu dt. „ich habe vom Lachen geweint“), das ich seit 2002 gut kenne, publiziert diesen Text. Dies ist für mich endgültig ein einschlägiger Beweis.

    Es war – so wie ich mich erinnern kann – eine Weile, dass praktisch alle russischen Internetseiten mit ekelhaften Werbebanner von vermeintlichen Heilmittel gegen Würmer, Fußpilz, Implantanten usw zugepflaster waren. Denke, das erwähnte Wundermittel NNN (der Name ist schon ein Witz von sich) war nicht damals dabei.
    Übrigens, das neue Portal snanews ( eh. sputnik.de) leidet in der neuen Version bis jetzt vom Werbemüll, igit.

    1. Geehrter Ixus,
      nein, nehme ich nicht. Im Gegenteil, ich freue mich, dass Ihr Recherche über die „Russische Agentur für Nachrichten“ fehlende Professionalität der Quelle gezeigt hat. Wenigstens stimmen die Infos von Snowden nicht, und die Bewohner RF befinden sich außer Gefahr.
      Ich bin der russischen Sprache nicht mächtig und habe nicht die Möglichkeit, die Quelle diesen oder jenen Herausgeber genau zu prüfen. Deshalb sind Ihre Beiträge mit Korrekturen unseren Fehler sehr wichtig und hilfreich.

  22. „Trotz Mietenexplosion: Warum Baerbock Grenzen weit öffnen wird

    Migranten betonieren Deutschland zu

    Unterstützung bekommen die Grünen vor allem von der Bauindustrie. Die millionenfache Zuwanderung hat ihre Umsätze explodieren lassen. Wie Krebsgeschwüre fressen sich mittlerweile immer neue Industrie- und Siedlungsgebiete in die Landschaft, werden Kraftwerke und Stromleitungen errichtet. Jetzt gehen Deutschland die Bauarbeiter aus. Geht es nach der (grünen?) Bauindustrie, sollen „die neuen Arbeiter“ aus dem Ausland kommen, um hier Straßen, Fabriken und Wohnsilos zu bauen – für „die neuen Arbeiter“.

    Baerbock kann auf breite Unterstützung zählen – nicht nur bei der Presse und den Kirchen. Auch die Tausendschaften linker NGOs sehnen sich nach neuen Bürgern. Etwa die sozialistische Bertelsmann-Stiftung. Ihre Politologen und Soziologen orten einen Zuwanderungsbedarf von mindestens 260.000 Menschen netto im Jahr. Vorgeblich, um Pensions- und Sozialsysteme zu entlasten.“

    Link: https://www.pi-news.net/2021/05/trotz-mietenexplosion-warum-baerbock-grenzen-weit-oeffnen-wird/

    Unsere geliebte Bundeskanzlerin 2002:
    „Migration ist gescheitert!“

    2021 schickt sich die Nachfolgerin an, uns gleich die Wahrheit zu sagen.

    Immerhin!

    1. Sehr geehrte/r TB
      *** Etwa die sozialistische Bertelsmann-Stiftung. ***
      Etwa die Nationalosozialistische Bertelsmann-Stiftung. Denn die Basis, der Macht der Mohn Dynastie, wurde im und mit dem 3 Reich gelegt.
      Immer schon einer, der Faschistische Leuchtürme der BRD.

  23. Baerli- Bocki ist nur eine dämliche Frontfigur, genauso wie die Manikür-fee aus U, die Mischpoke dahinter gehört eliminiert und das schon lange.
    Anscheinend hält isarelische Iron Dome der Israelis auch nicht das, was er verspricht. Zur Zeit scheint er völlig überlastet oder heiß geschossen zu sein.

    1. dieses wundereisending auch eisenkuppel genannt kann langfristig gar nicht halten was es verspricht. man stelle beispielhaft einmal das ungefähre kosten-nutzen verhältnis auf.
      hamas/hisbollah
      die einfachen raketen welche aktuell das gros ausmachen werden in einfachsten hinterhof-/garagenwerkstätten „produziert“ mann benötigt etwas passendes rohr, blech, ein paar kleinteile . . .
      einfaches metallwerkzeug plus schweißgerät und ein bischen werkstattkleinkram
      als treibstofffüllung eine mixtur deren teuerster bestandteil salpeterdünger ist
      sprengkopf ??? irgendwas zwischen altmunition, eigener mixtur oder auch garnichts
      den preis kann man nur als BILLIGST einschätzen
      israel
      es gibt einige verschiedene abfangsysteme unterschiedlicher leistungsfähigkeit. der sogenannte eisendeckel ist wohl in der mitte der leistungsskala anzusiedeln. von diesem system kostet eine batterie bestehend aus radareinheit, kontrolleinheit und max 4 abfeueranlagen wird nach älteren angaben mit etwa 50 millionen usdollar stückpreis angegeben.
      die verwendeten raketen werden je nach quelle mit 20000 bis über 50000 dollar angegeben.
      jetzt kann man sich ungefähr vorstellen was dieses feuerwerksspektakel was man zur zeit wieder in vielen videos bewundern kann in etwa kostet.
      interessantes detail: wenn die kontrolleinheit die flugbahn eines einkommenden zieles als bedrohung einstuft werden übleicherweise 2 abfangraketen gestartet. das heißt also ein fliegendes ofenrohr dessen flugbahn und richtung als bedrohlich eingestuft wird verursacht in jedem fall kosten von leicht einmal 100000+x dollar egal ob da ein sprengkopf drann ist oder ein hölzerner kasperlekopf. damit die eisendeckel-operateure nicht einschlafen und immer schön aufmerksam bleiden werden zwischen die einfachen raketen vom typ „fliegendes ofenrohr“ immer wieder einmal ein paar hochwertigere raketen gemischt die entsprechend ordentlich schaden anrichten können.
      mit elektronischer intelligenz kann man diese raketen nicht angreifen weil da ist nichts elektrisches drann was man stören oder manipulieren könnte.
      bei dem feuerwerk was zur zeit wieder mal bewundert werden kann geht es also nicht nur klassisch um die saturation der abwehr sondern auch darum die kosten in die höhe zu treiben mit all den daraus resultierenden auch politischen folgen.

      1. Sehr geehrter Heimatloser
        *** auch darum die kosten in die höhe zu treiben ***
        Kosten spielen für uns BioMüll eine Rolle, für den Eigentümer, des Khasarisch Siedlerkolonialem Reich, der Rothschild Dynastie, spielt Geld, KEINE Rolle, sie drucken davon soviel sie benötigen. Sollange wir alle so fleißig für SIE arbeiten.

  24. Warum sehen die „Impfpässe“ eigentlich gelb aus? In der Brusttasche wirkt das Ding wie ein Davidstern. Gelb die Farbe des Neides und der Missgunst. Ich lehme mich genüsslich zurück wenn die „Impflinge“ stolz von ihrer ersten oder zweiten Ladung Kronenmüll erzählen.

  25. @TB

    Seit 2015 hat man an den Flüchtlingen durch Umverteilung verdient. Es sind auch nicht Flüchtlinge, es sind zu 80% junge, gesunde Männer. Man kann faktisch die ganzen Schul und Ausbildungsjahre sparen und die Leute direkt irgendwo in den Arbeitsmarkt reinpressen, als Fahrer, Lagerist, Übersetzer, Streetworker, Bauhelfer usw.

      1. Da ist schon einiges möglich, in den USA haben die Fahrer von Amazon ein Smartphone das die Route plant, da kannst du jeden Volldepp nehmen der einen Führerschein hat.
        Über die ganzen Systemgastronomie Jobs brauche ich mich ja nicht mehr auslassen, bei MC Doof werden die Zubereitungsregeln für die Burger als Comic an die Wand gehängt. Da braucht der „Zubereiter“ nicht mal mehr lesen können.
        So geht‘s weiter in vielen Bereichen, die brauchen nur billige Deppen.

        1. Ach bei UPS fahren da auch ein paar Analpheten herum, der letzte wollte als Bestätigung für die Abgabe eines Paketes auf seinem elekronisches Display nur den Finger, dass kannte er wohl aus der Heimat.

    1. @Kurzundschnurz
      in welchen Arbeitsmarkt bitte???
      Bitte nicht verwechseln mit den „sozialen Ruhekissen“….denn dorthin gelangen sie auf jeden Fall… .

    2. Werter Kurzundschnurz. Viele Gäste müssen erst den sorgfältigen Gebrauch der Uhr erlernen, oder brauchen Sprachkurse, damit sie überhaupt verstehen, was ein Besen ist und was man von ihnen möchte. Nur wenige Mittelständler/Handwerker können solche Arbeiter gebrauchen. In der Grossindustrie kann man solche Leute mitziehen, in Kleinbetrieb nicht. Auch Paketfahrer, oder Laeristen müssen zumindest die Fähigkeit etwas zu lesen besitzen. Die 60000 fehlenden Fachkräfte werden auch mit der nächsten Einschleusung nicht dabei sein. Sie und ich können mutmassen, wovon diese Menschen am Ende leben werden.

  26. @Russophilus

    Ja kann man. Es gibt unzählige Förderprogramme für „Flüchtlingsintegration“. Die Arbeitgeber müssen keinen Cent Eigenanteil für die Goldstücke zahlen. Der Niedriglohnsektor brummt. Die stecken die Leute in die Pflege, Security, Kurierdienste, den Bau, dann hauptanteilig in die Gastro die hierzulande Millardengewinne erwirtschaftet, dank vollgefressener deutscher Kundschaft.

    1. Wirklich? Ich halte das für ein Prämissen-Problem. Weil die Prämisse „die *wollen* arbeiten“ fragwürdig ist und weil man bei den meisten Arbeiten (insb. auch in der Gastronomie) eine gewisse kulturelle Kompatibilität braucht.

      Nur am Rande: Die amis haben gerade akute Probleme, ihre Betriebe wieder in Gang zu bringen, weil sehr, sehr viele amis nämlich lieber z.B. 2000 4 fürs nichts-Tun nehmen als z.B. 3000 $ für die sie Vollzeit arbeiten müssen.

      1. Nun ja bei uns läuft es wohl ähnlich, so einem eingefleischten Hartz IV ler wird die Wohnung, Strom, Krankheitskosten, ect. und sonstiges bezahlt, bekommt noch den entsprechenden Geldbetrag und sollte dann für nen Aple und Ei irgendeinen Depperlesjob machen, um ihn aus der Hängematte zu bringen, klar dass sich der mit Händen und Füssen dagegen wehrt, notfalls legt er ein Attest oder sonstwas vor.

        1. Jein. Zum Einen wird Harz IV wohl nicht großzügig verteilt, sondern (zumindest meistens) liegt wohl tatsächliche Bedürftigkeit vor. Zum Anderen muss man schon deutlich unterscheiden zwischen (wirklichen) deutschen und allerlei nicht (wirklich) deutschen.

  27. D&D – Fundsache:
    Es ist jetzt zwar nichts Neues, denn das kennen wir ja schon aus der TV-Webung, aber im unten Verlinkten, dreht es sich um die „Art&Weise“ (oder konkret: Kunst & TÄUSCHUNG!), wie man uns Viecher gerade mit einer s.g. Pandemie verblendet.
    Hier gehts um Wahrnehmung und wie diese per „Design“ gesteuert wird („ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!) und wie man z.B. eine Pandemie „designed“, denn das Auge kränkelt ja schliesslich mit.
    Man erfährt nebenbei auch, daß „von Oben“ gleich noch „Mitarbeiter“ gestellt werden, die bspw. für`s trollen zuständig, jeden und alles niedermachen, was dem „Design“ widerspricht. Also schickt man erst den „Designer“ an, tolle Bildchen zu basteln, dann kommen klabauterbach, dr.osten & co und schwurbeln das Ding dem Volk- und falls es Gegenwind gibt, stehen auch schon die SS-Foren-Schwadronen parat um ihren Job zu machen.

    „Wir befinden uns mitten in einem Informationskrieg
    Interview mit dem 3D-Künstler, Hacktivist, Bioinformatiker und “Drosten-Whistleblower” Bobby Rajesh MalhotraBerlin/ Wien 12.01.2021. Im Gespräch mit Bobby fühlt man sich schnell wie ein staunender Arthur Dent in „Per Anhalter durch die Galaxis“: Bobbys Welt besteht aus Blockchains, 3D-Programmen und 3D-Proteingrafiken, die an Weltraumlandschaften oder psychedelische Kunst erinnern. Bis zum Ende 2020 arbeitete er als 3D-llustrator an einem Forschungszentrum für Molekularmedizin und war Teil der dortigen SARS-CoV2-Taskforce. Seine Aufgabe im Frühjahr 2020 war es, das Spike-Protein des Coronavirus darzustellen. Als ihm Zweifel an dem wissenschaftlichen Verfahren kamen, auf dem auch der Corona-PCR-Test beruht, tauchte er tiefer in die Ungereimtheiten rund um das Corman-Drosten-Paper ein. Heute ist er Mitautor des Reports, der den Rückzug des Papers fordert. Bobby spricht mit mir über den Drosten-Skandal, die Macht der kritischen Masse und die “hohe Kunst des Trollens”.“

    Link: https://ayavela.medium.com/wir-befinden-uns-mitten-in-einem-informationskrieg-bbbddda5e28

  28. In Berlin fliegt/flog heute die Kuh!
    Es wurde massiv demonstriert unter dem Motto: „Pro-Palestine demonstrators rally in Berlin on ‚Nakba Day'“

    Der Moderator (auf einem anderen Kanal, als der unten verlinkte) meinte zunächst, er sei beim Betrachten der Bilder irgendwo in Fronkraisch gelandet – denn das Bild entspricht von der Stimmung her ganz dem, was wir eben von „Heissblütern“ so kennen. Nämlich: aggressiv, laut, „ischfickedeinemutterduhurensohn“ … „alahuakba“ … und es flogen auch Fäuste und zwar massiv!
    Kein Vergleich zu den Weichwürsten!

    Da fragt man sich, wo diese Leute denn sonst bleiben, wenn es um c19 geht – da sieht man von denen nämlich keinen (obwohl es auch um ihre Haut und ihre Kinder geht)!
    Aber ok… die haben unserer geliebten Kanzlerin ja auch vieles zu verdanken, da muss man wohl verstehen, daß sie nicht die Hand beissen, die sie füttert und zuvor hergelockt hat.

    Jetzt bin ich mal gespannt wie sich das weiter entwickelt… das dürfte eine echte Herausforderung werden – vor allem für jene, die all die Jahre nach „Mülti-Külti“ gerufen haben!

    Link: /watch?v=qVtKTVorOXk

    1. @TB: „Da fragt man sich, wo diese Leut denn sonst bleiben…“ Die bleiben (sind) dort, wo sie sich ohnehin einen Dreck um hiesige Gesetze und Vorschriften scheren – in ihren Parallelwelten.

  29. Wichtiges Thema: In Russland wird weitere Ausplünderung der heimischen Wirtschaft durch ein neues Gesetz gestoppt.
    Wie es aussieht, ziehen Präsident Wladimir Putin und Ministerpräsidenten Michail Mischustin den Gürtel für wirtschaftlichen Liberalen und diejenigen, die auf jede erdenkliche Weise vermeiden Steuer zu zahlen und damit Russland zu schaden, enger. Gut so!
    ………………..

    Putin hat es geschafft: die sogenannte Offshore-Aristokratie gerupft

    https://cont.ws/@kemerunec/1990520

    Der Kampf gegen Offshore hat bereits Früchte getragen. So wurden beispielsweise die Doppelbesteuerungsabkommen mit den beliebtesten Offshore-Gesellschaften gekündigt oder neu verhandelt. Die Einführung einer progressiven Steuer auf den Abzug von Geldern aus dem Land ist auf dem Weg.

    Die Rede des russischen Ministerpräsidenten Michail Mischustin vor der Staatsduma am 12. Mai 2021 kann als wahrhaft revolutionär bezeichnet werden. Mishustin setzte einen mutigen Schlusspunkt unter die Frage der Deoffshorisierung der Wirtschaft. Der Premierminister machte der gesamten Offshore-Aristokratie klar, dass die Regierung trotz des aktiven Widerstands der Oligarchen nicht die Absicht hat, von ihrem geplanten Kurs abzurücken.

    Progressive Steuer auf der Tagesordnung

    Der von Wladimir Putin im Frühjahr letzten Jahres initiierte Plan zur Entbürokratisierung trägt Früchte. Bisher wurden die Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung mit den „großen vier“ Offshore-Gesellschaften: Zypern, Malta, Luxemburg und den Niederlanden überarbeitet oder gekündigt. Nach Aussage von Mischustin wurden im Vorkrisenjahr 2019 1,3 Billionen Rubel in diese Jurisdiktionen abgezogen. Außerdem wurden Unternehmen aus bestimmten Branchen genannt: Brennstoff- und Energiekomplex, Metallurgie, Banken, Einzelhandel und Logistik. Aber das Interessanteste ist nicht einmal das. Wenn wir im Voraus über die Beendigung oder Änderung der Bedingungen des SIDN wussten, ist die nächste These von Mishustin absolut neu und unerwartet:

    Unternehmen, die durch Dividenden, Lizenzgebühren und Zinszahlungen aggressiv Mittel ins Ausland abziehen, sollten progressiven Einkommenssteuersätzen oder anderen Mechanismen unterliegen.

    Dies widerspricht vollständig der Ideologie und den Lehren des liberalen Monetarismus, zu dessen Hauptthesen die Notwendigkeit ungehinderter grenzüberschreitender Kapitalströme gehört.

    In diesem Zusammenhang griff Mischustin nicht umsonst den Einzelhandel an und nannte die Gier der Handelsketten als Hauptgrund für die steigenden Preise:

    Es ist wichtig, einen weiteren Grund zu nennen, warum die Preise steigen. Das ist die Gier der einzelnen Produzenten und der Handelsketten. Und hier möchte ich Sie daran erinnern, dass die Regierung über genügend Instrumente verfügt, um den Appetit derjenigen zu zügeln, die von der gierigen Nachfrage in allen Bereichen profitieren.

    Auf eine solche Rhetorik des Regierungschefs haben wir schon lange gewartet. Schaut man sich die Finanzkennzahlen der großen russischen Einzelhandelsketten an, so waren ihre Gewinne sogar trotz der Krise fast rekordverdächtig. Gleichzeitig wird für das Jahr 2021 ein stetiges Wachstum erwartet:

    Wie wir sehen können, werden die größten Einzelhandelsketten ein explosionsartiges Gewinnwachstum haben. Die meisten von ihnen sind jedoch in den Niederlanden registriert. Gleichzeitig muss man den Eigentümern von Lenta zugute halten, dass dieses Unternehmen im letzten Jahr von einer zypriotischen Gerichtsbarkeit in eine „russische Offshore“ in Kaliningrad umregistriert wurde.

    Wahrscheinlich ist „unser“ Einzelhandel der dreisteste Vertreter der Offshore-Aristokratie. Während Metallurgen zumindest Hersteller sind, sind Einzelhändler Profiteure, die einerseits die Produktpreise für ihre Kunden in die Höhe treiben und andererseits den Lieferanten den ganzen Saft auspressen, indem sie ihnen monströse Bedingungen auferlegen. Gleichzeitig schämt sich der Einzelhändler nicht, eine große Anzahl von Migranten für einen Pfennig anzuheuern, anstatt Arbeitsplätze für die eigenen Bürger zu schaffen.

    Eine weitere interessante Tatsache, die sich an Mishustins Rede anschloss, betrifft die Medien. Es scheint, dass keine einzige inländische Wirtschaftspublikation den „Offshore“-Teil der Rede des Regierungschefs veröffentlichte. Schon einen Tag später tauchten vorsichtige Kommentare auf, die darauf hinausliefen, dass die Initiativen des Premierministers von vornherein zum Scheitern verurteilt waren. Ein anschauliches Beispiel dafür ist der Artikel des liberalen Medienorgans VTimes, der unter dem Titel „A progressive tax on dividends won’t reach its goal“ veröffentlicht wurde.

    Genau die gleichen Kommentare gab es jedoch vor einem Jahr in liberalen Publikationen, die die Anweisung des Präsidenten, das SIDN mit den beliebtesten Offshore-Firmen zu beenden oder zu überarbeiten, belächelten. Wie wir sehen können, wurde dieses Ziel in kürzester Zeit erreicht. Es besteht kein Zweifel daran, dass auch eine progressive Steuer auf den Abzug von Geld aus dem Land eingeführt wird und zu einer zuverlässigen Barriere für die Ausplünderung der heimischen Wirtschaft wird.

    1. @w. lady: Für diese gute Information würde ich Sie bei passender Gelegenheit gerne auf die Wange KÜSSEN und auf meinen Händen tragend aufs Tanzparkett tragen!
      Es gibt sie also doch noch, die Guten.

  30. In welchem Wolkenkuckusheim leben eigendlich diese franz maenner und so einige andere ??

    Das Konzept Eurabia aus den 70ern (50 Millionen zusätzliche Moslems nach Europa bis 2030 —> google:
    Eurabia / Minority Report http://www.islamisierung.info )
    soll so schnell wie möglich umgesetzt werden.
    Die EU-Behörde ECRI wacht über die ungebremeste Zuwanderung aus dem islamischen „Kultur“-Raum.

    Ist der Gegenentwurf zum russ\chin eurasia.
    Irgendwelche Zusammenarbeit mit russ\chin war von den EU Staaten nie geplant.
    Alles nur Nebelgeplauder.

  31. Wollt Ihr wissen, warum amis vor russischen Flugzeugen in Syrien schieß haben und überhaupt militärisch immer unbedeutender werden, wie Sie Herr Russophilus richtigerweise oft darüber geschrieben haben.
    Hier ist der nächste Reinfall, dessen Ruf Hoolywood-mäßig aufgebaut wurde. Auf ein Mal bricht die wunderbare filmreife Geschichte über ein super-duper Flugzeug zusammen. Es geht diesmal um einen superteuren Schrot, genannt F-22 Raptor. Das ist schon der zweite Kampfjet der fünften Generation, der zum Reinfall wurde. Was haben sie medial nicht geprallt und russische Flugzeuge kleingemacht und ihr super-duper Flugzeuge waren unsichtbar und unschlagbar, und und, und…. Und nun?
    ………….

    Die USA weigern sich, am Rüstungswettlauf teilzunehmen und geben sich damit zufrieden, hinterherzuhinken

    https://jpgazeta.ru/ssha-otkazyvayutsya-ot-uchastiya-v-gonke-vooruzhenij-i-smiryayutsya-s-otstavaniem/ (rus.)

    Es wurde offiziell bekannt gegeben, dass die F-22 Raptor-Kampfjets die US Air Force verlassen werden.

    Fast 20 Tonnen pures Gold – so viel ist ein amerikanischer F-22-Kampfjet der fünften Generation wert. Noch einmal: zwanzig. In Tonnen. Rein. Gold. Wert. 1. Ein Kampfflugzeug.

    Es gibt 186 dieser Jäger in der U.S. Air Force. Sie können selbst ein paar einfache Berechnungen anstellen und herausfinden, was für einen Berg von Gold sie wert waren.

    Und nun ist dieses Programm, das 3.720 Tonnen Gold oder einen monströsen Haufen von Milliarden Dollar wert ist, offiziell vom „Schiff der Moderne“ der amerikanischen Militärdoktrin gestrichen worden. Dies wurde vom Stabschef der US-Luftwaffe, Charles Brown, mit einer großen Reform der Reduzierung der amerikanischen Luftwaffe von sieben Flugzeugtypen auf vier angekündigt. Auf der Liste des „abgeworfenen Ballasts“ steht auch der „goldene Hobel“.

    Der Grund dafür ist einfach: Das Flugzeug ist im Betrieb unterdurchschnittlich leistungsfähig. „Die Crews, die dieses Flugzeug warten, sind großartige Leute, weil es schwierig zu warten ist“, fügte Brown hinzu. Mit anderen Worten: Das Flugzeug, das vor 15 Jahren in Dienst gestellt wurde, hat nie aufgehört, eine Strafe für Techniker und Reparateure zu sein. 3.720 Tonnen Gold gingen in den Müll.

    Dass mit dem Raptor etwas nicht in Ordnung war, war schon lange bekannt: Das Flugzeug hatte ständig Fehlfunktionen. Nicht so viele Flugzeuge stürzten ab – weniger als zehn, aber der „Superfighter“ wollte nicht normal fliegen und Kampfeinsätze durchführen. Das System zur Sauerstofferzeugung hatte eine Fehlfunktion und den Piloten war es verboten, über 5 km zu steigen, damit sie im Notfall einfach die Maske abnehmen konnten. Oder sie konnten in der Luft nicht auftanken, durften also nicht über längere Zeiträume fliegen. Oder das Flugzeug konnte nicht selbst in den Hangar fahren. Oder ein einfacher Regen hat die teure Anti-Radar-Tarnbeschichtung weg gespült. Die Probleme vervielfachten sich mit einer obszönen Geschwindigkeit, und die Lösung wurden immer neue Einschränkungen: in der Höhe, in der Reichweite und in den Betriebsbedingungen. Das Ergebnis: Die Superwaffe, die alle Gegner besiegen sollte, wurde zu einer bloßen Parodie ihrer selbst.

    Es ist nicht einmal wichtig, dass zusätzlich zu all dem, das Flugzeug hat nicht erschienen kritisch für die moderne Kriegsführung Infrarot-Detektionssysteme oder in einem vernetzten System des Datenaustauschs und die Leistung des Bordcomputers ist 100 MHz integriert. Das Wichtigste ist, dass das Programm geklappt hat. Und dies ist ein Symptom von großer Bedeutung.

    Anstelle des hochtrabenden „besten Jagdflugzeugs der Welt“ wird die U.S. Air Force die F-15EX einsetzen, ein tiefgreifendes Upgrade der F-15, ein Flugzeug, das 1972 seinen Erstflug absolvierte. Vor fast 50 Jahren. Ja, sie ist schon ein „Enkel“ der F-15, aber die Zelle bleibt die gleiche, und das zeigt, dass in den Köpfen der amerikanischen Militärs und Konstrukteure eine Wende von der Innovation zum Konservatismus stattfand. Lieber das bewährte Alte als das riskante Neue. Und das ist der Meilenstein, der Grenzpfosten.

    Und das Angriffsflugzeug A-10 bleibt, obwohl man seit Jahren versucht, es loszuwerden. Ebenfalls eine Maschine aus dem Jahr 1976. Das einzige Feuerunterstützungsflugzeug für die Truppen. Vielleicht sollten wir einen neuen machen. Nein, davor habe ich Angst. Wir haben bereits 3.720 Tonnen Gold verbraucht…

    Technischer Fortschritt und damit auch militärische Überlegenheit sind ohne Risiko undenkbar, und Risiko ist undenkbar ohne die Akzeptanz der Tatsache, dass Fehler und Misserfolge unvermeidlich sind. Das Pentagon hingegen entschied, dass „es besser ist, am Leben zu sein, als den Versuch zu riskieren, ihm davon zulaufen, und es ist besser, garantiert zurückzubleiben. Aber trotzdem ist es unmöglich, das Wettrüsten zu gewinnen, ohne zu überholen. Und das haben sie akzeptiert. Akzeptiert, verstehen Sie? Sie haben es öffentlich zugegeben!

    3.720 Tonnen Gold sind sicherlich eine beachtliche Menge. Aber früher hielten solche Ausgaben Amerika nicht davon ab, auf zehn Projekte zu setzen, um bei einem zu gewinnen. Aber jetzt ist diese Zeit vorbei. Jetzt haben wir „die Vorsicht eines Rentners.

    Aber China hat diese „Vorsicht“ nicht, und sie sind bereit, sich um jeden Preis zu entwickeln. Und bei zwei so diametral unterschiedlichen Ansätzen ist schon im Vorfeld klar, wer in absehbarer Zeit gewinnen wird. Russland spart auch nicht an Geld für militärische Hightech-F&E. Und die USA sind sparsam.

    Dies ist ein Rückgang. Ein Sonnenuntergang, der in den Köpfen beginnt und dann für alle sichtbar wird.

    1. @w. lady
      danke fürs ausgraben dieser informationsperle aber die übersetzungssoftware hat hier ein wenig Ääääh….Mhhhhh gearbeitet. 20 tonnen gold ist nicht der wert dieses hässlichen vogels sondern sein preis. (wert isser ja deutlich weniger wie im artikel gut beschrieben)
      ich habe die erfahrung gemacht das die ergebnisse deutlich besser werden wenn man längere artikel abschnitt für abschnitt in den übersetzer einfüttert.

      1. @Heimatloser
        Danke für den Tipp, werde machen.
        Aber im Grunde genommen ist der Preis der Vogel weniger wichtig. Wichtiger ist festzustellen, die amis versagen in diese Sparte immer öfter und das ist erfreulich. Dazu kommt, dass Fehlen guten Spezialisten in Flugzeugentwicklung- und Bau sichtbar wird. Das Ganze zeigt sich im Unvermögen, gute Flugzeuge zu bauen. Man sieht eine große und bis jetzt noch getarnte Hilflosigkeit. Und hier hilft Hollywood auch nicht weiter.

        1. Jein. Ich sage das nicht gerne, aber ich denke, dass die amis durchaus halbwegs brauchbare Flugzeuge bauen können. Zumindest ein paar ihrer Ingenieure, die Jahrzehnte von u.a. und insb. den entführten deutschen paperclip Ingenieuren lernen konnten, werden wohl auch tatsächlich einiges gelernt haben.

          Das Problem ist der mik und deep state (insofern es da einen Unterschied gibt) und dessen Macht.

          1. @Russophilus,

            da kann ich Ihnen nur zustimmen.

            Setzen Sie die „fähigsten“ Intel Manager bei AMD ein – und sie kriegen nichts mehr zu Stande.

            Setzen Sie die „fähigsten“ Russlandhasser bei RAND ein – und die Vorschläge sind nur noch feuchte Träume.

            Es würde sich lohnen die Ursachen einmal genau zu beleuchten. Ich mache es mir leicht – und sage es ist Degeneration, was schon jedes Imperium zu Fall gebracht hat. Zu viele inkompetente Schwachköpfe, die sich ihre eigene Blase bauen.

            Irgendwo hat Mr. X gepennt oder den roten Faden verloren im Knäul zu vieler Teile und Herrsche Strategien. Oder selbst ein Schwachkopf geworden (zu viel Inzest mit den Pilgrim Fathers)

            Genauer kann ich das Phänomen im Moment nicht beschreiben.

            1. @Helm ab zum Gebet

              Der Witz ist dass die Amis ja noch vor den Euro-Heinis unter die Abrissbirne hätten sollen, nur der Fakt dass Russland als Land noch existiert machte es nötig ‚irgendwie‘ das heraus zu zögern was bereits Anfang 70-er eingeleitet worden war – die Demontage – des Mittelstandes.
              Dies zusammen mit dem absolut toxischen Informationsfeld (eben wenn die Amis in der Masse DAS glauben was ihnen an Lügen aufgetischt wird (CIA – Direktor Aussage)).
              All dies hat OFFENSICHTLICH tiefe Furchen und Kerben in die Fähigkeiten des Landes geschlagen – DAS erleben wir ja beinahe täglich…
              Solche Verheerungen kann man nicht wie einen Lichtschalter einfach umkehren – zerstören ist extrem viel einfacher als aufbauen !
              Die Amis dürfen froh sein wenn sie den Ist-Stand halten können (sehr unwahrscheinlich).
              Selbstverständlich sieht’s bei den Vasallen noch einige Zacken schlimmer aus – Täuschland zb. beweist es eindrücklich, aber auch der Rest sind eigentlich hoffnungslose Fälle.

              1. @HDan,

                gewiss – aber der Fisch stinkt vom Kopf her.

                Schauen Sie, die Leute die Sie und mich umgeben, sind vielleicht (ein bisschen) gehirngewaschen, aber ansonsten doch ganz tolerant, fähig, fleißig, nett – und arglos.

                Es waren nicht die Boeing-Ingenieure, die die 737 MAX bauen wollten.

                Es hat sich eine Clique der Unfähigsten eingeschlichen, über die wertewestliche Korruption und den Drehtüreffekt.

                Ihr CIA Direktor ist ein Beispiel dafür, sie könnten auch Flintenuschi oder RAND nennen.

                Das hätte Mr. X sehen – und verhindern müssen.

                Hat er aber nicht – ich glaube, weil er ein Idiot ist.

                Hahaha, wie lustig – und das sagt einer der bis vor kurzem (2014) noch in seiner Matrix gelebt hat. Könnte ich mich den ganzen Tag drüber beömeln 😉

                War sich vermutlich seiner Sache zu sicher, wurde unvorsichtig. Die Mißerfolge spalten jetzt zusätzlich die Eliten, das erhöht die Fliehkräfte nochmals.

                1. @Helm ab zum Gebet

                  Ich weiss nicht, ich verstehe Sie wohl nicht ganz – macht aber nichts, wird sich einrenken.

                  Natürlich stinkt der Fisch vom Kopf her, er STEUERT, der Rest folgt – das ist die Aufgabe der Masse – die dafür ausgebildet und unterhalten wird.

                  Zum Mr. X, der hat insofern jetzt alle Hände voll zu tun, weil die Dinge asynchron laufen – die Tatsache dass Russland als Land noch existiert hat seine Pläne erheblich durcheinander gebracht – merke: Syrien und der ganze Nahe Osten müssten jetzt zu Gross-Israhell gehören und Europa wäre bereits ein Kalifat.
                  Trotzdem läuft alles nach dem ‚grossen‘ Plan, der Verwüstung und Unterjochung des Planeten, heisst, mit allem was da kreucht und fleucht – denn der Herr des Mr.X hat ja auch einen Plan – der in den Details dem Mr. X wohl kaum voll bekannt sein wird – zu umfangreich das Kleingedruckte im Vertrag und das daraus folgende – der Mr. X und Kumpanei (die Auserwählten – ganz allgemein und ihr zahlloser Anhang) WERDEN genau das bekommen was ihnen ihr gott versprochen hat, er hat nie gesagt wie lange das wärt, UND was DANACH kommt – dass dann nämlich ER für sein ‚Geschenk‘ Inkasso macht – und DAS wird nicht ganz so laufen wie sich das die Herren erhoffen – denn sie werden in ihren ‚Herrn‘ eingehen und er wird viel Spass mit ihnen haben in der Hölle – jedem was ihm gebührt – so sind die Regeln.

                  Zurück zur Abwrackung – die war so geplant vor mehr als fünfzig Jahren (Eingriffe in die höchsten Steuerungsebenen 1 + 2 (Ideologie, Schule -> Weltbild plus Fähigkeiten)), die Früchte davon sehen wir jetzt – totale Verblödung in allen Sparten im Gesamt-Imperiumsbereich – DAS war so geplant – um im globalen Kontext eine einfach zu führende Masse Idioten zu haben (da kein Gegner mehr vorhanden – und faktisch die Welttyrannei installiert wäre).
                  Das kann man nicht mit einem Fingerschnippen rückgängig machen das braucht nochmal fünfzig Jahre – mindestens. Aber auch das Informationsfeld kann man nicht von heute auf morgen völlig verändern, denn das ist an das vorher gesagte gekoppelt, also laufen die Dinge weiter in Richtung Faschisierung in der westlichen Zone – Europa erheblich schneller als in den USA wo immerhin eine ernst zu nehmende und einigermassen effektive Opposition noch existiert, die auch handlungsfähig ist – in Europa hingegen gibt es kein Halten da so von der jetzigen Führung (Landeslite) in den USA so gewünscht, da eine Potentialdifferenz für sie positiv ist.
                  Der Ölpreis steigt, und die Nahrungsmittelpreise explodieren – Übergang in die nächste Phase – stärkerer Inflationsdruck – und vielleicht ein paar bösen Kapriolen im Finanzbereich – da war es ja bis jetzt verdächtig ruhig… Ach ja und Europa verbleibt unter der Maske so oder so, DAS ist sicher !

                  1. @ HDan

                    Was kann der wertewesten (von Mr. X bis hin zu Satan) noch tun?

                    1. wirtschaftlich andrücken? Geht nicht (China)

                    2. militärisch andrücken? Geht nicht (Russland)

                    3. sich mit faschistischer neoliberaler Ideologie (= neuer Kommunismus) einfach isolieren (Kalter Krieg umgekehrt)? Geht schon (aber, woher Rohstoffe nehmen – UND nicht stehlen? … in amiland soll es heute schon, ganz ohne Revolution, einen kleineren Engpass an Treibstoff geben)

                    4. weiterwurschteln, wie gehabt? Geht schon (aber, langfristig landen sie mit 100%iger Sicherheit auf der Verliererstraße)

                    5. totales Chaos (A-Bomben oder Virus/Krankheit)? Geht schon (nur, gewinnen sie damit – auf lange Sicht – keinen Blumentopf … zu viele Chinesen … zu viele russische Waffen)

                    Der wertwesten spielt gerade Tic-Tac-Toe … und sucht dabei verzweifelt nach dem „Siegeszug“.

                    Sie werden letztlich mit dem Rest der Welt „mitziehen“ müssen. Ganz gleich, was Mr. X meint (ob das Licht nun ausgeblasen gehört oder nicht … wäre evtl. nicht einmal das erste Mal, dass die Lichter ausgehen). Der wertewesten wird verlieren.

                    Offenbar versucht das Militär mit ihren Briefen, das Schlimmste abzuwenden. Es läuft auf einen internen wertewesten-Kampf hinaus.

                    Vermutlich versucht das Militär sogar noch was ganz anderes abzuwenden: dass christliche Weiße (dank halbschwuler, femininer weißer Männer) durch fanatische Salamis (wo Männer noch richtige Männer sind) ausgewechselt werden.

                    Na ja, nur so ein paar Gedanken …

                    1. Aktuell ist amiland weiterhin mit voller Fahrt auf dem Weg Richtung Eisberg.

                      Erst vor Stunden hat deren Militär – VOLLER STOLZ – die erste VOLLSTÄNDIG schwule Hubschraubermannschaft in Aktion gezeigt (wie sie auf einem Flugzeugträger landen bzw. „aktionmäßig“ herumturnen).

          2. Und das dort auf jeden Ingenieur 10 Controller aus dem Finanzwesen kommen die dem Ing. sagen wir er besser und billiger entwickeln kann. Kann man so machen, funktioniert eben leider nur nicht.

    2. 20 Tonnen Gold haben zur Zeit einen Wert von 1,3 Mrd. USD
      Das ist der Preis von ca. 10 F-22.
      Da die FED locker Dollars ohne Ende aus dem Nichts schöpfen kann,ist das aber ansonsten nicht der Rede wert.

      Beste Grüße

      1. @Oberbayer

        DAS ist aber nicht der Systempreis ! Hier in der CH wird ja gerade ein neues Jagdflugzeug evaluiert und etwa um die 20 angeschafft, Gesamtkosten über 3 Milliarden CHF.
        Die F-22 liegt sicher weit über 200 Mill. USD und vor allem im Unterhalt ist sie beinahe untragbar geworden – deshalb wird der Stöpsel gezogen.

    3. w. lady.
      können amis gute und funktionierende Flugzeuge bauen ?
      Nein!
      Können Russen gute und funktionierende Flugzeuge bauen?
      Die Frage stellt sich eigentlich gar nicht, oder aber…
      Ja,ja und nochmals ja!

  32. Der Sonnenuntergang begann schon seit Vietnam, haben bis heute durchgehalten, im Ausblenden der Realität sind sie halt spitze dank Hollywood. Nur Hollywood scheint auch das entgültige Zerfallsdatum erreicht zu haben. Jetzt noch ein paar verpixelte Ufos nachschieben, während Musk noch an der Erdanziehung herumbastelt und die Nasa schnell ne Marslandung zusammenfabriziert, dann kommt garantiert noch eine Alienstory, das wars dann. Aus die Maus.

  33. China und sein 160-Seiten-Fünf-Jahres-Plan (China in der Tiefe!):

    Xi (vor einer Weile): „Hört auf (nicht gesagt, aber gemeint: ideologische herumzustreiten)! Wir müssen nach Lösungen suchen (nicht ausgesprochen: unabhängig von persönlichen ideologischen Zugang)!“

    Gesagt, getan.

    Eckpunkte (die bereits gelöst wurden):

    1. Verhältnis zw. Markt und staatlichen Regulativen
    2. Verhältnis zw. staatlichem und privatem Eigentum innerhalb der Wirtschaft
    3. (erfolgreiche) Führung staatlicher Betriebe
    4. Verhältnis zw. Bankensektor und dem realen, produktiven Wirtschaftssektor
    5. Umverteilung des gesellschaftlichen Vermögens auf die Ärmsten innerhalb der Gesellschaft; bei gleichzeitigen Erhalt der Konkurrenzfähigkeit bei den Produktivsten
    6. Verhältnis zw. fremden und eigenen Investitionen
    7. Organisation zum Erhalt (produktiver) strategischer und operativer Entscheidungen

    Alle Eckpunkte werden im Vorfeld des jeweiligen 5-Jahres-Planes sorgfältig durchleuchtet; entsprechend im Plan Verbesserungen angesprochen.

    Im Vergleich zum wertewesten: Raumschiff Enterprise zu Schubkarren.

    Ähnliches wird sich, bei RF – usa, im militärischen Bereich zutragen.

    Was wird häufig gemacht? Notgedrungen, da wir das Raumschiff selten zu Gesicht bekommen, diskutieren wir, ob der Schubkarren nun 20 Grad höher oder niedriger gehalten werden soll. Gleichzeitig wird uns der Schubkarren als Raumschiff verkauft.

    1. Was machen die Chinesen besser?

      Im Gegensatz zum wertewesten, wo jener, der das beste Produkt auf den Markt bringt, per Automatismus gefördert wird (später sich darum „kümmert“ seine Monopolstellung – per Korruption – so lange, wie nur irgend möglich, aufrechtzuerhalten … was Hand-in-Hand geht mit: Rückschritt, da Monopolstellung), setzt China auf gesunde Konkurrenz (das geht dann soweit, dass sogar staatliche Institutionen untereinander konkurrieren; in einem gesunden Wettstreit stehen) mit einhergehender Umverteilung innerhalb der Gesellschaft.

      Subjekte, die sich für das Allgemeinwohl der Gesellschaft als schädlich herausstellen, werden umgehend „aus dem Verkehr gezogen“.

    2. @sloga

      HaHaa genau, wenn man die Knallchargen mit den Punkten die sie aufzählen konfrontiert würden, wäre das wie ein Schimpanse vor einer Waschmaschine – gefolgt von einem dämlichen – „Bei uns regelt das die unsichtbare Hand des Marktes !“ – um dann wieder in den gewohnten Stupor zurückzufallen – absolut nichts verstehend.

  34. Eine von meinen Eisernen Regel ist; Nie und niemals mit einen Deutschen über Israel zu reden.
    Jede und jeder Deutsche ist in Dogma Israel gefangen und eine fachliche Diskussion ist nicht möglich. Es geht immer um extreme Positionen.
    Liebe Deutsche, euch würden schon bei Fortpflanzung ihre Eltern Schuld in Schuhe geschoben und ihr könnt einfach nicht realistisch Situation beurteilen..
    Das was zur Zeit in Gaza passiert ist ein Genozid von einen Aparthaid Regim welche mit allen Mittel versucht ein ganze Volk zu vernichten. Grösste KZ Lager der Welt wird zerbombt und unsere Medien stellen Frage ob man Israel kritisieren darf und wie weit.
    Beschämend wie für Medien, so auch für Regierung und am Schluss auch für Deutsche Volk.
    Vielleicht eines Tages werden uns unsere Enkel fragen wieso haben wir auch diese Holokaust Tatenlos zugeschaut?
    Eine von modernste Armee der Welt schisst mit modernste Waffe der Welt in dichste besiedelte Gebiet und unsere Welt schweigt? Es gibt keine Werte mit welchen sich diese verbrechen rechtfertigen kann.

    1. Dann bin ich wohl kein deutscher, denn ich sehe das ähnlich wie Sie, abzüglich das „modernste“ und etwas differenzierter, denn es geht da ja um araber und bei denen ist schon lange mal wieder eine Korrektur der Einschätzung der eigenen Bedeutung und Position in der Welt notwendig.

      Und ich gehe durchaus davon aus, dass gar nicht so wenige deutsche das so oder sehr ähnlich sehen.

    2. „Eine von meinen Eisernen Regel ist; Nie und niemals mit einen Deutschen über Israel zu reden.
      Jede und jeder Deutsche ist in Dogma Israel gefangen und eine fachliche Diskussion ist nicht möglich. Es geht immer um extreme Positionen.“

      Mit mir ginge das schon…

  35. Wie derzeit der Rechtsstaat in Deutschland demoliert wird, klang in der 52. Sitzung der „Stiftung Corona-Ausschuss“ an. Dr. Reiner Füllmich informierte über die Klage eines Mandanten gegen den RKI-Präsident Wieler mit einem vorläufigen Streitwert von 50.000 €. Wie ihm Informanten versicherten, ging schon wenige Minuten nach der elektronischen Klagezustellung bei Gericht eine Information an das Bundeskanzleramt. Seitens des Gerichtes nahmen sich daraufhin drei Richter die Klage vor und setzten den Streitwert auf 31 Mio. € fest, was eine explosionsartige Vergrößerung der Gerichtskosten-Forderung an den Kläger bedeutete.
    Das ist also die neue Form der Klageabwehr gegen „Corona-Maßnahmen“, nachdem die Verwaltungsgerichte mit dem neuen Infektionsschutzgesetz ausgeschaltet wurden und das Bundesverfassungsgericht unter Harbarth streikt.

    Über vergrößerte Streitwerte sollen die Kläger finanziell abgeschreckt oder erdrosselt werden, wie das bereits bei der klagenden Mutter vor dem Familiengericht in Leipzig praktiziert wurde, die mit einer Gerichts-Kosten-Note von über 18.000 € konfrontiert wurde und sich im Hauptsache-Verfahren mit einer Entscheidung über ihre elterliche Eignung bedroht sieht (mit nachfolgendem Entzug der Kinder?).
    Ich habe beim Gerichtspräsidenten schon mal angefragt, ob er sich denn hier einen politischen Prozess leisten will, wie es einst der Reichstagsbrandprozess vor dem Reichsgericht war.

    Erkennbar ist, dass es neben den RKI-Melde-Linien bzgl. Corona-Infektionen, Kranken- und Todesfällen nun auch direkte Corona-Klage-Melde-Linien von den Gerichten in das Bundeskanzleramt reichen, wo alle aktuellen Vorfälle von der Justiz-Abteilung des Kanzleramtes registriert und die Bearbeitungsrichtung zur Klageabwehr vorgegeben wird.
    Darauf deutet nicht nur der Vorgang in Leipzig hin. Auch die Entscheidung des Familiengerichtes in Garmisch-Partenkirchen, den Familienrichter im Ruhestand, Prestien, mit den Kosten zu belasten (den man ihn als Urheber der Klagewelle vor den Familiengerichten ansieht), zeigt in diese Richtung.

    Wir haben es jetzt offenbar mit einer Gleichschaltung der Justiz-Organe durch das Kanzleramt zu tun. Damit wird diese Säule staatlicher Organe mehr oder weniger komplett dysfunktional. Wohin Gleichschaltung führt, wissen wir aus der deutschen Geschichte. Zwischen dem Erlass des Ermächtigungsgesetzes 1933 bis zum Röhmputsch am 30.06.1934 vergingen reichlich 15 Monate. Dann war die Gleichschaltung im wesentlichen „erledigt“.
    Bei uns begann der aktuelle Gleichschaltungs-Prozess mit der Feststellung einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite im März 2020. Er soll (vermutlich) mit dem Gerichtsverfahren gegen die Mutter in Leipzig im Sommer 2021 enden.

    Die Frage ist, ob Georgi Dimitroff (oder seine Sachwalter) nach Leipzig kommen werden, um den Gleichschaltungs-Akteuren einen Strich durch die fatale Rechnung zu machen.

    1. Rechtsstaat ?

      Die Justiz ist seit 1918 zu einer Hure verkommen, deren Zuhälterschaft durch das Gewaltmonopol von allen Uniformträgern ausgeübt wird.

      1919 wurde die kaiserliche Justiz zur Weimarer Justiz
      1933 wurde die Weimarer Justiz zur NS Justiz
      1949 wurde die NS Justiz zur BRD Justiz
      1989 wurde die SED Justiz in die BRD Justiz eingegliedert
      2??? wird die BRD Justiz zur XXX Justiz

      Alle Übergänge fanden ohne nennenswerten Austausch der Huren statt.
      Warum auch, Huren ficken mit jedem!

      Rechtsstatt ? Im Wort findet sich ss……..

      1. @Kerstin

        Ja, ein „Staat im Recht“ wäre die korrektere Form, denn faktisch kann ein Staat im Unrecht unmöglich Staat sein sondern ist lediglich eine Schinderhütten-Vereinigung.

    2. Mal aus einer Sicht betrachtet:

      Für mich sind derartige Maßnahmen von Strukturstraffung nur Zeichen des Verfalls des herrschenden Systems. Denn sie zeigen nur, dass man gezwungen ist auf eine Bedrohung zu reagieren und man die Zügel straff anziehen muß, um noch Herr der Lage zu sein.

      Das war zum Ende des dritten Reiches so, wo man aufgrund fehlender Mannschaft Kindersoldaten und alte Männer an die Front schickte und ohne jeden Prozeß gnadenlos mit der SS Jagd auf Verweigerer oder nur Verdächtige einer möglichen Verweigerung oder auch Wehrkraftzersetzung machte .

      Mein Onkel mußte mit 16 Jahren, noch in den letzten Kriegstagen mit etlichen Mitschülern seines Gymnasium als Flakhelfer dienen.Viele sind dabei umgekommen. Die Überleben haben diese Zeit in einem kleinem Büchlein, das ich lesen durfte, zusammengefasst.

      Während meiner Armeezeit ist im August 1989 einer unserer Unteroffiziere, während seines Urlaubs über Ungarn in die BRD gegangen und hat von da aus eine Ansichtskarte an seine Einheit geschickt.
      Die gesamte Kasernenbesatzung von ca. 800 Soldaten wurde in eine Veranstaltungshalle einberufen und der Unteroffzier in Abwesenheit zu Tod und Teufel verdammt. Hätte man ihn tatsächlich noch bekommen, dann wäre er in einem Militärgefängnis mit Sicherheit gebrochen worden und für den Rest seines Lebens gezeichnet gewesen.
      Drei Monate später war das alles egal und hat keinen mehr interessiert.

      Aber diese Vorwende und Wendezeit war auch zwiespältig auf der einen Seite gab es Lockerungen und auf der anderen Seite wurden einige Strukturen extrem gestrafft.

      Natürlich kann es noch eine Weile dauern, bis das System zusammenbricht oder sich etwas Neues zeigt, aber es geht in einer Art „Endzeit“ mit großen Schritten dem Systemende entgegen.

      Wer wußte schon am 08. November 1989 was am Abend des 9. November 1989 passieren würde, geschweige denn, was ein Jahr später sein würde?! Einfach undenkbar am 08. November 1989, was in der Folgezeit alles geschah!

      Und mit den Maßnahmen von 1933 würde ich die derzeitigen Straffungen nicht vergleichen, es ist meiner Meinung nach eher mit dem Ende des Krieges zu vergleichen.

    3. HPB,
      so wie mir gestern eine liebe Freundin,die aus Leipzig stammt,und deren Mutter auch dort noch wohnt, beim Eis schlabern erzählte, sind für die junge Mutter, die es gewagt hatte gegen die Junta zu klagen , rund 26000 Euro gespendet worden!
      Damit ist sie gerettet, und hier sieht man deutlich, wie wichtig das WIR ist, der Zusammenhalt und die Einigkeit.
      Ich hoffe der verbrecherische Richter muss irgendwann einmal mit ein paar harten Knüppeln Bekanntschaft machen, mindestens…

  36. @R. Vielen Dank für den wie immer anregenden Artikel und Glückwunsch, dass Sie sich und Ihrem moralischen Anspruch treu geblieben sind.

    Vor ein paar Tagen war ich in dem wunderschönen Bonn auf dem Münsterplatz und setzte mich neben einen alten Mann, einen Schriftsteller, wie sich herausstellte und der vor zwanzig Jahren über den Verfall der Kultur geschrieben hatte. Diesen führte er auf den Verfall der Sitten zurück, was man aber damals schon nicht sagen durfte, ohne belächelt zu werden. Die Menschen hätten die Rede von der Sittlichkeit als Zumutung empfunden. Als ich fragte, ob das Fernsehen die Ursache des Sitten- bzw. Kulturverfalls wäre, meinte er, das Fernsehen sei Symptom, nicht Ursache.
    Der 18jährige Sohn von meiner Bekannten hat ihr erzählt dass die Freundinnen von allen seinen Kumpels fremd gingen.

    Es gibt noch ein paar Gedanken, die mir den Entzug der Freiheiten, den wir in unserer westlichen Gesellschaft erleben, angeblich aus Gründen der Volksgesundheit, irgendwie erträglicher machen:
    Zunächst bedeutet ja der Zusammenbruch der Wirtschaft auch das teilweise Ende der Verschwendung natürlicher Ressourcen. Mir kam auch das Wasser des Rheins deutlich sauberer vor als vor noch zwei Jahren, wo ich das letzte Mal in Bonn war. Die Gischt sah richtig weiss aus.
    Wie können wir erwarten, dass wir noch dreissig oder mehr Jahre so weitermachen können, wenn man sich die Vermüllung der Meere anschaut oder das Artensterben etc. (Dass man ausgerechnet gegen CO2 angeht, einem völlig harmlosen Gas, ist dabei wieder so absurd wie so vieles.) Der Trend geht immer noch zu grösseren Autos, den SUVs. Auch der Fleischkonsum geht weiter wie seit eh und je. Deutschland exportiert gegen Geld natürlich Millionen Tonnen von Plastik in arme Länder, die dort einfach in die Landschaft geworfen werden und in die Flüsse und ins Meer gelangen. Wenn jetzt wirtschaftlich aufstrebende Länder wie China, Indien und Russland zu einem Konsumverhalten kommen, wie der Westen es in den letzten fünfzig Jahren an den Tag gelegt hat, ist es wohl bald vorbei mit dem Leben auf der Erde.

    Das geht einfach nicht so weiter. Da muss eine Änderung kommen. Und von unten, von dem Endverbraucher her, kommt keine Verhaltensänderung. Das führe ich auch auf simplen Egoismus zurück. Zudem ist in unserer Verfassung von Grundrechten die Rede, aber nicht von Grundpflichten. Davon steht da nichts. Wäre ja auch eine Zumutung. Die erste Grundpflicht besteht ja wohl darin, den natürlichen Lebensraum zu schonen und zu erhalten.
    Auch Zivilcourage gehört ja wohl dazu, was bedeutet, nicht einfach schweigend alles hinzunehmen, was man an Lügen und Ungerechtigkeiten miterlebt. Man ist lieber bequem und macht sich nicht gerne unbeliebt.
    Neulich haben sich zwei ältere Männer neben einer Strasse gemütlich und ausgiebig unterhalten. Zehn Meter von ihnen entfernt lag eine ca. drei Quadratmeter grosse Plastikhülle mitten auf der (wenig befahrenen) Fahrbahn. Keiner von beiden kam auf die Idee, die Hülle mal auf die Seite zu legen. Da fehlt doch jede Art von Gemeinsinn. Es gibt auch kein Stück Wald oder Ufer, an welchem nicht Müll rumliegt. Auf der anderen Seite gibt es auch Menschen, die den Müll anderer Leute einsammeln, aber diese sind wohl leider nur wenige.

    Aus spiritueller Sicht könnte ich mir vorstellen, dass gott es zulässt, dass den Menschen ihre Freiheit genommen wird, weil sie diese missbrauchen. Selbst jemand, der 40 h in der Woche arbeitet, hat noch eine Menge Freizeit. Wieviel davon verwenden die Menschen zu ihrem eigenen spirituellen Heil, das darin besteht, sich selbst zu vervollkommnen und Gott (und den Mitmenschen) liebevoll näher zu kommen? Freiheit bedeutet auch Verantwortung, ebenso wie Besitz und Eigentum auch eine gewisse Verpflichtung in sich bergen. Verhalten wirkt sich karmisch genauso aus wie Passivität wenn man etwas tun könnte. Vielleicht ist vielen Menschen die Bürde der Freiheit einfach zu gross oder sie erkennen insgeheim, dass sie mit ihren Freiheiten nicht umgehen können.

    Damit will ich das Macht- und Kontrollstreben nicht rechtfertigen. Gefordert wäre eine ehrliche Bestandsaufnahme aller gesellschaftlichen Probleme von Seiten der Politik als natürlich auch der Wähler.
    Wie es ja auch in diesem Blog geschieht.

    Übrigens habe ich mir neulich einen Kanal von jemand angeschaut, der nach Paraguay ausgewandert ist, und heute erzählt er, dass sein Vater nach und aufgrund einer Impfung schwer erkrankt ist und im Krankenhaus liegt. Die Ärztin habe gesagt, man hätte ihn bei seiner Vorgeschichte niemals impfen dürfen….

    1. Egoisten und Altruisten,Arschlöcher und Leute die den Arsch hinhalten,Eltern-denen ihre eigenen Kinder wie Aliens vorkommen.
      Wir sind an einem Punkt angekommen,der nach einem Umschlag von Quantität in eine bessere Qualität schreit.
      Die derzeitige deutsche Bundesregierung besteht zu 100 % aus menschlichem Abfall,realitätsverweigernd,verlogen,psychopathisch auffällig,und Grundgesetz-verweigernd und z.T.kriminell handelnd. Und es findet sich kein Gericht,das diese Zustände anklagt-nein,die Richter sind überwiegend Teil der Staatsmafia.Ausnahmen werden medial hingerichtet.
      SPD und CDU haben in trauter Gemeinsamkeit den deutschen Rechtsstaat liquidiert.

      1. Tut mir leid.
        Einen deutschen oder sonst irgendwo Recht-ss-taat gab es nie.

        Es gab und gibt einen deutschen Terrorstaat.

        Dutschke
        Oktoberfestattentat
        Celler Loch
        NSU
        Amri
        sind nur die Spitze, welche selbst sich für denkend Haltende nicht zu sehen ist.

        ———————————–
        Wunschgemäß … – Russophilus

    2. @Honki

      „Aus spiritueller Sicht könnte ich mir vorstellen, dass gott es zulässt, dass den Menschen ihre Freiheit genommen wird, weil sie diese missbrauchen“

      Fällt Ihnen da nichts auf ? Fehlt da nicht noch einiges ? WER trieb die Industrialisierung voran ? Qui bono ?
      Sie tappen genau in jene Falle die für Sie vorgesehen ist – der Schuldige zu sein !

      Das neuzeitliche Leben wurde den Menschen aufgezwungen durch Lügenpropaganda von Anfang an !
      Jene die sich weigerten oder einen eigenen Weg einschlagen wollten, wurden ohne jede Gnade ausradiert !
      Die Verschwendung und Zerstörung liegt im Kern dieses Ideologie-Komplexes den man verkürzt als Positivismus / Materialismus bezeichnen kann, der den Menschen eingetrichtert wurde / wird.
      Man kann Lastwagen und Waschmaschinen bauen die beinahe ewig halten mit beinahe dem selben initialen Ressourcen- und Energieverbrauch – im Rahmen von weniger als +20% (und das ist schon extrem hoch) – nur DAS ist kein nachhaltiges Geschäftsmodell im Rahmen der Herren-Ideologie – denen ALLES verbrieft von ihrem gott (einem ‚kleinen‘ gott, in diesem Fall: Satan) zusteht.

      Sie sollten nicht mit dem Finger auf das Volk zeigen, sondern die Herren – jene die Euch versklaven zu ihrem Profit, und auch zu ihrem Profit alles verwüsten – und das Volk demnächst in reines (biologisch programmiertes) Nutzvieh verwandeln werden (der Rest wird entsorgt werden).

      Die Ansichten die Sie hier von sich schildern IST der Grundstein für den Faschismus der jetzt eingeführt wird – genau wie gewünscht – wird die Meute über sich selber herfallen und im Angesicht des Unrechts applaudieren. Da sie nichts verstehen, handeln sie genauso wie es die HERREN wünschen !

      Diese Einstellung IST auch die Basis für die grüne Pest und ihr Verwüstungsprogramm (auf allen Ebenen !)

      Zeit aufzuwachen !

      1. Sehr geehrter HDan.
        Die Ursache für das ALLES, hat Friedrich Nietzsche, klar benannt.
        Mehr muss man eigentlich, gar nicht wissen.

        Vom neuen Götzen

        Irgendwo gibt es noch Völker und Herden, doch nicht bei uns, meine Brüder: da gibt es Staaten.

        Staat? Was ist das? Wohlan! Jetzt tut mir die Ohren auf, denn jetzt sage ich euch mein Wort vom Tode der Völker.

        Staat heißt das kälteste aller kalten Ungeheuer. Kalt lügt es auch; und diese Lüge kriecht aus seinem Munde: »Ich, der Staat, bin das Volk.«

        Lüge ist’s! Schaffende waren es, die schufen die Völker und hängten einen Glauben und eine Liebe über sie hin: also dienten sie dem Leben.

        Vernichter sind es, die stellen Fallen auf für viele und heißen sie Staat: sie hängen ein Schwert und hundert Begierden über sie hin.

        Wo es noch Volk gibt, da versteht es den Staat nicht und haßt ihn als bösen Blick und Sünde an Sitten und Rechten

      2. HDan
        Natürlich sind wir alle auch Produkt unserer Gene, Erziehung und der Gesellschaft, aber nicht ausschliesslich.
        Es vergeht hier kein Tag, an dem nicht über die Ignoranz der Masse geschimpft wird.
        Offenbar haben Sie noch keine Verwantwortung für Ihr eigenes Verhalten übernommen, sonst würden Sie nicht jeden als blosses Opfer der Herrschenden betrachten.
        Die linksgrüne faschistoide materialistische Haltung ist die, welche Sie vertreten, dass nur die wirtschaftlich-politischen Umstände stimmen müssen, damit die Erde zum Paradies wird, weil der Einzelne blosses Produkt der Gesellschaft sei.

        1. @Honki

          „Offenbar haben Sie noch keine Verwantwortung für Ihr eigenes Verhalten übernommen, sonst würden Sie nicht jeden als blosses Opfer der Herrschenden betrachten.“

          So spricht ein wahrer Faschist, WAS geht Sie mein Verhalten an ? WAS wissen SIE von Verantwortung !!? Ich bin nicht Sklave meiner Gene sondern Gottes Sklave und NUR ihm kapito ? Ich sehe mich in gar keiner Weise als Opfer – aber ich sehe genau was mir und allen um mich angetan wird – jeden Tag, deshalb Fälle ich auf gar keinen Fall ein Urteil über die Menschheit – denn DAS steht mir nicht zu – täte ich es, dann wehe mir Gott !

          Ihr Gelabber ist genau das Club-of-Rome Gedünse – Schafsideologie – genau die Grundlage anderen Vorschriften zu erlassen, Sie sind Nihilist ansonsten würden sie niemals so über das Leben sprechen wie Sie es tun – und Nihilisten sind der Kompost auf dem das Unrecht gedeihen kann – alles was ihr anfasst wird zu mehr Tod !

          Ich bin kein Materialist sondern glaube an Gott und den Menschensohn, wie es Jesus beschrieb, und ja es ist die Aufgabe der Menschheit der Gärtner der Erde zu werden, so wie Wölfe, Bären Wächter sind, so ist der Mensch der Gärtner.

          Ich sprach deshalb auf ihren Text an, weil ich vor vielen, vielen Jahren mal genauso dachte wie Sie – sehr, sehr bekannt für mich, deshalb empfehle ich, belassen wir es dabei – falls Sie meine Anwürfe bezüglich Nihilismus für sich so nicht sehen, dann sei es gut für Sie, und ich freue mich !

          1. So spricht ein wahrer Faschist, WAS geht Sie mein Verhalten an ?

            *So nicht!*

            Wir diskutieren hier über Themen und Dinge – und nicht über Teilnehmer. Und schon gar nicht derart agressiv! Das überlassen wir der grünen pest.

        2. @ Honki
          Die linksgrüne faschistoide materialistische Haltung ist die, welche Sie vertreten, dass nur die wirtschaftlich-politischen Umstände stimmen müssen, damit die Erde zum Paradies wird ?
          Was heiß hier materialistische Haltung? Beispiel gefällig?

          Früher hatte eine Waschmaschine 10 Jahre und mehr gehalten und heute hält sie 3-4 Jahre mit eingebauten Verfallsdatum, landet komplett auf dem Schrott, weil sie nicht repariert werden kann. Und sowas soll nachhahltig sein?
          Made in Germany ist Schrott in Germany geworden, weil Aktionäre das sagen haben.
          Aha, der Konsument ist schuld, weil er sich überhaupt eine Waschmaschine kauft und nicht sein selbstgebautes Waschbrett hernimmt.
          Wenden sie sich mal mit ihrem Apell an die Industrie und nicht an den Konsumenten, der eigentlich nachhaltige Ware will und keinen Schrott.

      3. @ HDan
        Man kann Lastwagen und Waschmaschinen bauen die beinahe ewig halten mit beinahe dem selben initialen Ressourcen- und Energieverbrauch – im Rahmen von weniger als +20% (und das ist schon extrem hoch) – nur DAS ist kein nachhaltiges Geschäftsmodell im Rahmen der Herren-Ideologie – denen ALLES verbrieft von ihrem gott (einem ‚kleinen‘ gott, in diesem Fall: Satan) zusteht.

        So ist es und das ist Fakt.

    3. Honki,
      das hört sich für mich so an als seien Sie im Grunde mit schwab und dieser ganzen (…) „elite“ einer Meinung.
      Sie beschreiben hier genau das, was den Menschen in der tagesschau und den „qualitätsmedien“ im die Köpfe gepflanzt wird.
      Das Problem sind nicht die Völker (obwohl deren gezielte geistige Zerrüttung definitiv nicht zur Lösung beträgt). Das Problem ist die organisierte Kriminalität in politik, wirtschaft und medien die sich nach allen Kräften sträuben an des Pudels Kern etwas zu ändern:
      Das Geldsystem welches inhärent für so ziemlich alle Probleme, Zerstörungen und Ungerechtigkeiten verantwortlich ist.
      Lassen Sie sich nicht den nächsten Floh ins Ohr setzen, das ist auf einer Linie mit corona, klima und den ganzen anderen dreisten Lügen und dient nur dazu die (restliche) Mittelschicht auf Harz4-Niveau zu drücken und zwar in der Form, dass die dummen, manipulierten Bürgerviecher das weitgehend selbst in die Hand nehmen. Und warum das ganze?
      Damit bei der organisierten Kriminalität alles beim alten bleibt bzw. Geld und Macht noch weiter vermehrt wird um den Sack schlussendlich ganz zu zu machen…
      Bei *den* Deutschen wird das auch noch funktionieren. Spätestens seit c bin ich mir da ganz sicher.
      Man kann eigentlich nur noch das Land verlassen. Es ist nicht mehr auszuhalten.

  37. Hat Reitschuster die rote Pille genommen 🙂

    …/watch?v=2yYjcezHbFc
    Mit welchem drive sich die Sache entwickelt….

    Demokratie ist halt auch nur ein totalitaeres System.

    Der Zuender ist auf 2023 gestellt!
    Solange hat die R.F. noch Zeit, hier alles was einigermaassen brauchbar ist und die, die nicht total einen an der Klatsche haben, zu evakuieren.

    Ich weiss, eine unglaubliche Aufgabe.

    —————————–
    Putze gegeben und yt Dreck desinfiziert – Russophilus

    1. Obwohl Herr Reitschuster sich in der Vergangenheit gelinde gesagt nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat, was seine Berichterstattung als Focus-Korrespondent und auch seine Bücher über Russland/Putin anbelangt, habe ich tatsächlich die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, dass er seine Sichtweise bzw. seine Perspektive eventuell überprüft und dann auch entsprechend korrigiert. Seine Corona-Artikel (und die anderer Schreiber auf seiner Seite) finde ich jedenfalls ganz passabel. An dem Thema arbeitet er sich anständig ab. Seine geplante Russlandreise böte sich als Korrektur-Gelegenheit jedenfalls an. Ob er sie nutzt, werden wir bald erfahren können.

      1. Ja, und nur nach drängender Nachfrage von Reitschuster, musste das bga die covid Horrorzahlen zugeben, und da gibt es sicher eine hohe Dunkelziffer.
        Der impf-Dreck richtet mehr Schaden an als das lachhafte corona Phantom.
        100000 Menschen allein hier bei uns geschädigt und ermordet, eine ganze Grosstadt ist das, unfassbar das die damit durchkommen, und in5 bis 8 Jahren werden mindestens 80% der Geimpften an Mitochondrien Krebs verrecken.
        https://www.journalistenwatch.com/2021/05/17/nach-impfung-regierung/

        1. @ Kid

          Ja, die Zahlen und Resultate der Impfungen sehen schrecklich aus.
          Man beachte aber, dass in der Anfangsphase vorwiegend Alte – noch dazu eigentlich körperlich Ungeeignete – mit einem Anteil von etwa 50 Prozent geimpft wurden.
          In der Zeit der Impfkampagne (über vier Monate mit 120 Tagen und ca. 2.600 täglichen Todesfällen gerechnet) gab es etwa 312.000 Sterbefälle, von denen nun 2.707 „mit oder an Corona“ nach der Impfung verstarben, was knapp 0,9 Prozent ausmacht.
          Ich vermute, dass uns die Demografen und die Stiko das als völlig normales Sterbe-Geschehen erklären werden.

          1. HPB,
            für ganz Europa sieht das noch viel schlimmer aus, alles fein säuberlich aufgelistet,
            Die Schlafschafe werden mit der Nadel gefickt bis sie ein elende Leiden haben, oder aber gleich übern Jordan marschieren, und sagst du was ,wird abgewimmelt, oder ´´Ich krieg morgen meine zweite Impfung´´verkündet.
            Dann las sie halt rennen, ich halte keinen von den Dummbeuteln auf.

            Gerade heute gehört, das eine 61jährige Ärztin aus Reinbek, vier Wochen nach ihrer zweiten, den Löffel abgeben musste.
            Die Frau hatte keinerlei Vorerkrankungen.
            Hätte es besser wissen sollen.
            https://translate.google.com/translate?sl=en&tl=de&u=https://healthimpactnews.com/2021/10570-dead-405259-injuries-european-database-of-adverse-drug-reactions-for-covid-19-vaccines/

            1. Den Hinweis auf SM-102 als Bestandteil (?) des Moderna-„Impfstoffs“ ist allerdings beachtenswert.
              Ich habe gleich mal das Sicherheitsdatenblatt des Herstellers angesehen. Das strotz nur so von Gefahrenhinweisen bis hin zu Risiken für Schwangerschaft und ungeborenes Kind.
              Unter „Gefahrenbestimmende Bestandteile der Kennzeichnung“ wird Chloroform benannt, dessen Halbwertszeit der körperlichen Verstoffwechselung bei 180 Tagen liegen soll. Dabei können als Zerfallsprodukte auch Salzsäure und Phosgen entstehen. Phosgen wiederum ist als chemischer Kampfstoff (Grünkreuz) des ersten Weltkrieges bekannt und sorgte damals binnen weniger Tage für schwere Lungen-Ödeme …
              Wenn also Moderna-Impflinge an Pneumonie sterben sollten, dann könnte das durch die mögliche Phosgen-Belastung verursacht sein (aber mit „schwerer COVID-19-Fall“ medial verpackt werden).

  38. Das Lieblingskind der Westen bekommt Ärger wg. bizarren Moral der Westen. Sie fangen langsam an, sich zu zerfleischen. Auch gut.
    ……….
    „Nicht vertrauenswürdig: Greta Tunberg wird wegen Terrorismus angeklagt

    https://ria.ru/20210515/tunberg-1732367868.html (rus.)

    Nicht nur die Revolution verschlingt ihre Kinder – die Globalisierung tut dasselbe. Jetzt ist die berühmte Greta Thunberg in Schwierigkeiten.
    Es stellt sich heraus, dass das Mädchen ihren Ruhm missbraucht. Ja, das Idol von Millionen junger Menschen auf der ganzen Welt wird von ihrem Umfeld manipuliert – und jeder, der sie und ihre Unterstützer von der „Freitags für die Zukunft“-Bewegung in Deutschland zum Beispiel begrüßen würde, muss wissen, dass sie Terrorismus und Antisemitismus unterstützen: „Greta Thunberg unterstützt den Terrorismus der Hamas gegen Israel. So steht es in der deutschen Presse, etwa im Focus….“

    1. Tja, es ist halt auch für junge Weltenretter gar nicht so leicht, auf die Dauer den Durchblick zu behalten, wenn die ideologischen Scheuklappen kaum noch einen Spalt Sichtfeld übriglassen. Wenn man die Geschichte ein klein wenig verfolgt hätte und auch bereit wäre zu erkennen, dass die Hamas ein Projekt des Mossad war, um die Palestinenser einerseits zu spalten und sie andererseits insbesondere von Yassir Arafats PLO zu entfremden, damit man sie bequem auf Knopfdruck für Angriffe auf Israel benutzen kann und damit dann Strafaktionen und Expansionen begründet, dann käme man jetzt auch nicht in die Versuchung, sich ausgerechnet mit diesen Leuten zu solidarisieren und sich dabei „aus Versehen“ in die Antisemitismusfalle zu manövrieren. Besonders absurd wird die ganze Angelegenheit dadurch, dass die Palestinenser selbst zu den „Söhnen des Sem“ gehören und somit der (aktuelle) gegenseitige Beschuss ganz klar zwei Seiten von Antisemitismus darstellt. Ich finde, man sollte solche Gehirnklemmer sammeln und gut archivieren, damit die künftige Geschichtsschreibung erfassen kann, wie die fremdgesteuert die aufgeklärten Menschen des 21. Jahrhunderts letztlich herumgelaufen sind. Als weitere Kategorien bieten sich das Corona-Narrativ und die Mähr vom bösen CO2 an. Man fragt sich, ob es vielleicht so etwas wie ein Gutmenschen-Gen gibt, welches ihre Träger dazu bringt lemminghaft gehirnverklemmenden Botschaften hinterher zu laufen?

  39. NETT!

    „Polizei löst Aufstellungsversammlung der Partei dieBasis auf!

    Heute (16.05.) hat die Polizei in Kassel eine grundgesetzlich geschützte, freundlicherweise sogar angemeldete und mit Hygienekonzept bedachte Aufstellungsversammlung der Partei dieBasis im Lokal Gleis 1 in Kassel aufgelöst!

    Begründung? „Paragraph 28b IfSG“, ohne weitere Erläuterungen! “

    Woran erinnert mich das nur… (aber hey, was solls – den Prügelstaat, Rechtsbeugung und ZWANG haben wir ja schon länger, da macht das bischen Unrecht auch nichts mehr!)

    Wer sich weiters informieren will – hier gehts lang
    RA Dr. Reiner Fuellmich-Infos unter:
    fuellmich.com/newsletter

  40. D&D – und ab vom eigtl. Thema …

    ABER, was ich gerade mit „ups“ (dem Transportunternehmen) erlebt habe, sprengt alles! (Ich hätte mir diesen „Tip“ echt schenken sollen!)

    Ich kann ja verstehen, daß die Fahrer unter Zeitdruck stehen, aber daß man – trotz mehrfachen und DEUTLICHEN Hinweisens auf das sensible Frachtgut – den Karton behandelt, als wäre es ein Sack Scheisse, ist unter aller Kanone!

    Daher meine WARNUNG an die Leserschaft: UPS ist das aller, Allerletzte!!

  41. Kanister hin, Sprit her, hundert Raketen sind hundert Raketen auf ungenau definierte (also zivile) Ziele. Regneten diese in meinen Vorgarten käme ich ins Grübeln wegen Vorbeugung, nicht Rache.

    Zwischen Hamas und Netanjahu sehe ich diesen Unterschied: Netanjahu ist Terrorist durch Praxis. Hamas sind Terroristen durch Programm. Ersteres wäre theoretisch durch Strafjustiz zu beheben, letzteres nur durch Miliär.

    Unter diesem Gesichtspunkt ist das Urteil „Terrorismus“ über Israels Militäraktionen neu zu überdenken.

    1. Gleich zwei mal Nein. Erstens ist israel – jedenfalls seit Jahrzehnten – prinzipiell terroristisch durch Program (in Ihrer Ausdrucksweise) und zweitens ging es bei den Raketen um Saturations-Tests, nicht um genaues Treffen. Kosten und Möglichkeiten sind entscheidend. So kann man z.B. in irgendwelchen Kellern „Raketen“ basteln, die ausreichen, um iron dome auszulösen, Aber die Raketen mit CEP um die 10 m, die muss man aufwendig „importieren“. Zudem ist auch die Kosten-Asymmetrie ein großer Nachteil für die israelis, denn „sündteure verbesserte ami patriot gegen Gragen-Bastelei“ wird sehr schnell zu einem sehr, sehr teuren Hobby.

      1. Erstens ist israel – jedenfalls seit Jahrzehnten – prinzipiell terroristisch durch Program (in Ihrer Ausdrucksweise)

        Das terroristische „Programm“ bedürfte der Erläuterung. Die Praxis habe ich ja nicht in Abrede gestellt.

        und zweitens ging es bei den Raketen um Saturations-Tests, nicht um genaues Treffen.

        Betrifft Schadenszweck im Detail, aber nicht den Schaden als solchen. Ohne konkretes Motiv ist das Kategorie Terror.

        1. @ Wolf-Dieter Busch
          Auszug von RT:
          Auf der einen Seite die nur wenige Hundert oder ein paar Tausend Dollar teuren Raketen der Hamas. Auf der anderen Seite das aufwendige israelische Abwehrsystem mit Anti-Raketen-Raketen zum Stückpreis von bis zu 50.000 Dollar das Stück für die israelischen Luftabwehr. Und gerade unter anderem auch deswegen unterstützen die USA Israels Luftabwehr gemäß einem unter dem früheren Präsidenten Barack Obama geschlossenen Abkommen, das noch bis 2028 läuft, für alle diese Luftabwehrsysteme jedes Jahr mit insgesamt fünfhundert Millionen US-Dollar.
          Na ja mit Kanonen auf Spatzen schießen konnte der Westen schon immer. Mal schauen, wann es zu Lieferschwierigkeiten seitens der Amis kommt. Theoretisch könnte Hamas für nen Appel und ein Ei solange ballern, bis der Iron in sich zusammenfällt mangels Masse.

          1. Ein Ungleichgewicht, gewiss. Aber wie billig die Raketen auch wären, aktuelles Einsatzziel ist Terror. (Möglicherweise auch die angedeutete Einschätzung der Antwortreaktion für spätere Aktion.)

            Ich bekenne, dass ich mit den zwei Zielen der Hamas (einem Gottesstaat und der Ausrottung aller Juden) ein Problem hab. (Auf jedem anderen Planeten: gerne, solange die Raumfahrt nicht reif ist.)

            Nicht immer wird mit Kanonen geschossen. Felix von Leitner berichtet von einer Kriegslist: über FB und Twitter wurden (auf hebräisch und arabisch) Gerüchte über Invasion von Bodentruppen in die Welt gesetzt; Hamas verschanzte sich im Tunnelsystem; Israel bombte 40 Minuten lang konzentriert auf dieses Tunnelsystem.

            1. Erst mal: „Felix von Leitner“ ist der „fefe“ Idiot, der ohne mit der Wimper zu zucken, die absolut unterste Garde der medien Jauchegrube verlinkt, z.B. cnn, guardian, etc. Dieser Typ ‚berichtete‘ früher mal und zwar primär aus dem Bereich der Informatik – heute berichtet der nicht mehr sondern johlt in der „liberalen“ Echo-Kammer mit.

              Zweitens: Hat hamas wirklich das erklärte Ziel, alle *Juden* zu vernichten? Oder geht es nicht viel mehr um *israelis** – denn das ist beileibe nicht dasselbe.
              Haben Sie dafür auch tragfähige Belege oder erheben Sie einfach mal fröhlich Anklage bzw. sagen artig nach, was andere anklagen?

              Halbwegs glaubwürdigen Berichten zu folge sollen etwa 1/3 der durch israel herbei geführten Todes-Opfer *KINDER* sein.Von wegen „Tunnel voller hamas terroristen“ …

              1. Zu Felix: ich informiere mich auch aus solchen Quellen, die ich von Herzen verachte. Alles andere wäre dumm.

                Das jüdische Organ Hagalil zitiert HAMAS-Charta: [link gelöscht – R.]

                „Das jüngste Gericht wird nicht kommen, solange Moslems nicht die Juden bekämpfen und sie töten. Dann aber werden sich die Juden hinter Steinen und Bäumen verstecken, und die Steine und Bäume werden rufen: ‚Oh Moslem, ein Jude versteckt sich hinter mir, komm‘ und töte ihn.’“ (Artikel 7)

                Ich habe mein bescheidenes Verständnis vorgetragen.

                1. Erst mal: „bescheiden“? Sie? Aha.

                  „Felix“: Ah, Sie sind zumindest persönliche Bekannte? Oder ist es eher so, dass Sie den (aus meiner Sicht übrigens kulturell und geistig debilen) Usus, jeden mit Vornamen zu nennen, übernommen haben.

                  „hagalil“: Ist eine erz-*zionistische* Organisation deren „Belege“ absolut wertlos sind.

                  FAKT ist, dass israel bei seiner Gründung Grenzen vorgegeben wurden. FAKT ist ebenso, dass die Übernahme von fremdem Land – auch im Krieg – völkerrechtswidrig ist. Sprich, die palästinenser *verteidigen* sich und zwar auf solidem rechtlichem Grund. Ob die Art, *wie* sie das tun, eine angemessene und/oder förderliche ist, kann diskutiert werden.

                  1. Aus dem Diercke Weltatlas – den hatte ich zu Schulzeit im Ranzen – zitiert:

                    Auf der Grundlage dieses Teilungsplans von 1947 erfolgte am 14. Mai 1948 die Gründung des Staates Israel, der jedoch sogleich von seinen Nachbarn angegriffen wurde.

                    Dem arabische Angriff ging kein nationaler Konflikt voraus. Dazu hätte es einer Nation bedurft, die noch nicht existierte. Also war das arabische Motiv fundamental.

                    Ohne Parteinahme, daraus folgt zwanglos Handlungsbedarf für die neu gegründete Nation. Bei Strafe des Untergangs.

                    Der völkerrechtswidrigen Landnahme Israels steht gegenüber der ebenfalls völkerrechtswidrige Angriffskrieg. Sowie der (dem Völkerrecht nicht zugängliche) fehlende Friedenswille.

                    1. Ich diskutiere das nicht mit Ihnen, weil Sie *offensichtlich* einseitig pro-israel „argumentieren“.

                      Statt Ihnen entgegen zu halten, wie israel sich umgehend bei seinem Gönner england bedankte – nämlich mit einem terror-Anschlag – verweise ich auf Folgendes:

                      Selbst wenn Ihre „Argumentation“ oben richtig wäre, so würde das nichts daran ändern, dass israel serienmäßig und über Jahrzehnte durchgehend kriminell palästinensische Gebiete geraubt und besetzt hat.

                      Soviel als normaler Kommentator.

                      Als Moderator verwarne ich Sie. Unser Dorf ist keine Schmierwand für einseitige Huldigung oder Verteufelung einer Seite (gleich welcher). Schluss damit!

                    2. Der Diercke-Weltatlas „vergisst“ den palästinensischen Nationalaufstand von 1936 bis 1939 gegen die britische Mandatsmacht. Der Aufstand konnte niedergeschlagen werden, nachdem zionistische Milizen die Mandatsmacht unterstützten. Die jüdischen Flüchtlinge aus Europa (zumindest deren zionistische Extremisten) entschieden sich damals dafür, ihre arabischen Gastgeber bewaffnet zu bekämpfen. Um bestimmter Vorteile willen, die sie sich von Mandatsmacht erhofften.

                    3. Ich moechte hier nur ein Beispiel des Israelischen Terrors anfuehren

                      https://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Deir_Yasin

                      Auszug:
                      Die Aktion wurde vom späteren israelischen Premierminister und Friedensnobelpreisträger Menachem Begin kommandiert. Begin verteidigte auch später noch das Massaker: „Das Massaker von Deir Jassin hatte nicht nur seine Berechtigung – ohne den ,Sieg‘ von Deir Jassin hätte es auch niemals einen Staat Israel gegeben.“

                      Ja die pissraelis sind friedliebende Mitbuerger …
                      Ich koennte hier unendlich !!! viele Terroranschlaege und Massaker pissraels anfuehren aber der rest des Dorfs hier kennt sich aus…. Daher koennen sie gerne selber recherchieren

                      Und der Artikel in Wiki ueber das Kind David Hotel ist komischerweise nicht in deutsch vorhanden…..

                    4. Wolf-Dieter Busch,
                      …anhand diverser (zweifelhafter) Quellen bilden Sie sich ein Urteil. Entschuldigen Sie aber das was Sie hier aus Ihren Quellen übertragen haben ist derartig oberflächlich und in keiner Form dazu geeignet irgend jemanden
                      die Schuld zuzuschieben.
                      Dann können wir gleich auch wieder damit anfangen, Geschichtsbücher deutscher Nachkriegsindoktrination zu wälzen und den Deutschen die Alleinschuld für die beiden Weltkriege zu geben…
                      Ich habe noch einen Link zum Thema:
                      https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20211/israel-was-man-mit-gewalt-gewinnt/
                      Dort ist ein Ausschnitt aus diesem Buch zu finden:
                      https://anderweltverlag.com/epages/7ebd50b8-862e-4d44-b6b2-7afce366b691.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/7ebd50b8-862e-4d44-b6b2-7afce366b691/Products/ISBN9783940321039
                      Und wenn man sich tiefer mit der geopolitischen Entwicklung im 20ten Jahrhundert beschäftigen will, sollte man die Bände von Reinhard Leube lesen.

              2. Nachtrag

                Im Wortlaut: Charta der IslamischenWiderstandsbewegung (Hamas) [link zu extrem einseitiger Seite gelöscht – R.]

                —————————————-
                Warum verlinken Sie nur pro-israelisches Material von einseitigen Quellen? Lesen Sie z.B. mal den talmud.
                Kurz, es bringt uns nicht weiter einseitig parteiisch zu debattieren.
                Und: Unser Dorf wird niemals einseitig die palästinenser oder die israelis bejubeln oder verteufeln – Russophilus

                1. Bei wörtlich zitierter Quelle nehme ich an, dass sie korrekt ist. Auch ohne dieses zu prüfen.

                  Grund: wäre sie unkorrekt, wäre es dem Meinungsgegner ein Leichtes, dieses als Lüge zu offenbaren.

                  Also rein technisch bedingtes Vertrauen. Von tendenziöser Interpretation abstrahiere ich und erwarte es auch von Anderen.

                    1. @Wolf-Dieter Busch
                      Ich empfehle Ihnen von dem jüdischen Historiker Ilan Pappe das Werk „Die ethnische Säuberung Palästinas“ zu lesen.
                      Er hat die Ereignisse 1947 und 1948 akribisch nachgezeichnet an Hand von Augenzeugen Berichten und Dokumenten aus israelischen Militärarchiven….

                      Am 10. März 1948 treffen sich David Ben Curion und elf führende Vertreter der jüdischen Einwanderer in Tel Aviv; sie beschließen die ethnische Säuberung Palästinas.
                      Noch während des britischen Mandats beginnen die Angriffe, geführt von Moshe Dayan, Menachem Begin und Yitzhak Rabin.
                      Elf Stadtviertel und 531 palästinensische Dörfer werden „zwangsgeräumt“, viele dem Erdboden gleichgemacht;
                      800 000 Menschen fliehen…Es kommt zu Vergewaltigungen, zu Plünderungen und zu Massakern auch an Frauen und Kinder. Heute bedecken Wälder, Parks und Freizeiteinrichtungen die einstigen Dörfer.
                      Ein David Ben Gurion sagte 1938 „Ich bin für Zwangsumsiedlungen; darin sehe ich nichts unmoralisches“
                      Und eine Golda Meir sagte 1969 „So etwas wie ein Palästinensisches Volk gibt es nicht, hat nie existiert“.
                      Besorgen Sie sich dieses Buch und sie werden diesen israelischen Staat eventuell anders betrachten…..Wenn Juden arabischen Männern das Hakenkreuz auf den Kopf geschnitten …..dazu kein Kommentar von mir….
                      Wer die Persönlichkeiten die namentlich genannt wurden sind und welche Funktionen sie ausübten dürfte wohl bekannt sein.

                  1. Werter Wolf-Dieter Busch,
                    verstehen sie mich bitte nicht falsch: Ich will mich weder bei unserem Dorfpolizisten einschleimen noch sie belehren. Es bringt nur uns und auch sonst niemanden voran oder zu neuen Erkenntnissen, wenn wir weiter darüber diskutieren, wer wohl der größere Terrorist ist oder wer mehr Schuld an der neuen Eskalation hat (Hamas oder Israel). Ich hatte auch schon weiter oben darauf hingewiesen, dass hier zwei Akteure in erster Linie ein Spektakel veranstalten (perfiderweise mit toten Kindern). Um das Geschehen zu begreifen, sollten wir uns mit der Frage befassen, weshalb ausgerechnet diesmal im Westen neben der obligatorischen Verurteilung antisemitischer Aktionen so viel Israelkritik zugelassen und teilweise von ganz oben verordnet wird. (siehe Greta Thunberg, US-Demokraten und sogar Markus Lanz: „Juden werfen Fäkalien auf palestinensische Straßenhändler!“). Wir sollten diesen Handlungsstrang jedenfalls aufmerksam verfolgen und schauen, wo die Reise hingeht. Es geschieht nichts ohne Grund.

                    1. @ Menschenfreund

                      Israel soll im Gazastreifen das Büro von Associated-Press getroffen haben. Ab da kippte die (mediale) Stimmung.

                      Dazu kommt, dass beidel generell weniger Israel-verliebt ist als sein Vorgänger. Er würde „den besten ami-Freundstaat ever“ gerne wieder auf seinen („gebührenden“) Platz verweisen.

  42. Muss Sie leider noch um einen Nachtrag bitten.
    Habe die größte Terroraktion – RAF- zwischen Dutschke und dem Oktoberfestattentat vergessen zu erwähnen.
    Bitte um Nachsicht.

    Danke

  43. der tag der paraden ist jetzt schon wieder eine kleine weile her aber trotzdem möchte ich nach all dem negativen was hier immer wieder zusammengetragen wird auch einmal ein paar schöne aufnahmen zeigen.
    der kleine nimmt hier mit einer ernsthaftigkeit und ausdauer die parade ab und vor allen dingen wird ihm von den soldaten immer wieder mit dem militärischen gruss geantwortet. so etwas zaubert doch unwillkürlich ein lächeln auf das gesicht des betrachters
    https://invidious.snopyta.org/watch?v=2vEntUvkG0Q
    auch das zweite video hier zeigt was die kinder eines tadschikischen kindergartens für eine zauberhafte aufführung aus einem volkstümlichen lied gemacht haben welches in der zeit des großen Vaterländischen Krieges entstanden ist und unter den Soldaten der roten Armee beliebt und verbreitet war.
    https://invidious.snopyta.org/watch?v=2JAWfLrUpSw

  44. Die bockige Baer mal wieder!
    Das Einzellergehirn hatte wieder einen Rededurchfall, bei dem das Mundwerk das Hirn abhängt:

    „Witwenrenten abschaffen!“

    Die Witwenrente ist ein Relikt aus der miltitanten Vergangenheit Deutschlands. Damit sollten die Frauen von, im Krieg gefallenen Soldaten, vor sozialer Verelendung geschützt werden.
    Heute sind Frauen selbstbestimmt und finanziell nicht mehr von ihren Ehemännern abhängig.
    Diesem Umstand sollten wir Rechung tragen. Dieses Relikt aus einer anderen Zeit gehört abgeschafft. Mit den eingesparten Mittel von 1,5 Milliarden könnten wir viel für die Integration der Flüchtlinge tun.

    1. also wenn nicht allerschnellstens ein verbot der grünen und aller zugehörigen organisationen durchgesetzt wird und diese als grundgestz-; staats- und bevölkerungsfeinde eingestuft werden dann ist das land wirklich verloren – aber so was von!!!

    2. Zum Glück wird auch diese Baerbock-Forderung kaum von den betroffenen Frauen, die immer noch auf die Umsetzung der jahrzehntelangen Absichtserklärungen zur Geschlechtergerechtigkeit bei der Entlohnung warten, bemerkt werden. Und wenn doch, dann müssen sie solche Kröten eben schlucken, denn die Rettung des Klimas – insbesondere in der Ostsee – und aller Flüchtlinge des Planeten hier bei uns in Deutschland ist einfach zu wichtig. Deshalb lasst euch nicht beirren: Annalena for Bundeskanzler*In (auch ohne abgeschlossene Ausbildung)!!!

  45. Karadzic wird nach england verlegt, was ihm dort widerfahren wird ist absehbar…
    Und was ist eigentlich mit Assange ? Ist der nun auch auf Lebenszeit in einem englischen Loch ?

    https://www.dw.com/de/kriegsverbrecher-karadzic-soll-nach-großbritannien-verlegt-werden/a-57512594

    Waehrend in pissrael wie alle paar Jahre mal wieder massenhaft Palestinenser abgemurkst werden und dabei sind sehr viele Kinder
    Aber pissrael hat ja die Lizenz zum Kinder toeten
    Erstaunlich wieviele Raketen die Palestinenser haben.
    Vielleicht get den pissern ja bald die Munition fuer die Abwehr aus und dann kommen die „richtigen“ Raketen geflogen?
    der Iran hat schon seinen Senf dazugegeben

    https://sputniknews.com/middleeast/202103071082278107-iranian-defence-minister-vows-to-level-tel-aviv-and-haifa-if-israel-makes-wrong-move-against-tehran/

    und die hier finden das natuerlich weniger lustig….

    https://sputniknews.com/middleeast/202105151082898523-watch-israelis-flee-beach-as-missile-sirens-set-off-in-tel-aviv/

  46. Heute ist ein interessanter Artikel von voltairenet.org erschienen, der das Szenario rund ums aktuelle Geschehen im nahen Osten ausleuchtet – hier der letzte (bemerkenswert- wie ich finde!) Absatz:
    „…
    Das Pentagon hatte sich gegen die Außenpolitik von Präsident Trump ausgesprochen. Generäle haben sich sogar gerühmt, ihn getäuscht zu haben und den Abzug der US-Truppen aus Syrien zum Scheitern verurteilt zu haben. Sie haben nicht akzeptiert, dass dieses Land ihnen entgleitet und unter den Schutz Russlands fällt. Sie haben im Libanon die Rumsfeld/Cebrowski-Doktrin gegen Präsident Trumps Meinung übernommen. Sie spielten mit internen Rivalitäten, während sie sich enthielten, ihre Truppen offen einzusetzen. In den Vereinigten Staaten ist die Demokratische Partei dabei, antiisraelisch zu werden, unter dem Einfluss der Abgeordneten der Fraktion von Rashida Tlaib, Ilhan Omar, Cori Bush, Ayanna Pressley und Alexandria Ocasio-Cortez. Das Pentagon, das Israel seit 2001 als einen Verbündeten betrachtet, der für seinen Geschmack zu unabhängig geworden ist, würde seine Rache in dessen Zerstörung finden.

    Innerhalb weniger Tage und besonders seit der israelischen Bombardierung der Büros von Associated Press in Gaza ist die US-Presse von pro-israelisch auf pro-palästinensisch übergegangen; Eine so plötzliche Wende macht nachdenklich.“

    Link: https://www.voltairenet.org/article213123.html

  47. Einen ganz interessanten Artikel im Russtrat gefunden, sehr deutlich und aktuell.
    https://russtrat.ru/comments/18-maya-2021-0010-4273 (rus.)

    Russland wird zum letzten Zufluchtsort für normale Menschen auf dem gesamten Planeten. Bestimmt hätte sich Reagan in seinem Sarg umgedreht oder wäre vielleicht selbst nach Russland gezogen?

    Die Nachricht, dass Suzanne Massie, ehemalige Beraterin von Präsident Ronald Reagan, Wladimir Putin um die russische Staatsbürgerschaft gebeten hat, löste eine höchst kontroverse Diskussion in den Medien und sozialen Netzwerken aus.
    Manche fragen sich, ob es im Alter von 90 Jahren nicht zu spät ist, die Staatsbürgerschaft zu wechseln. Andere versuchen festzustellen, ob ihr Beitrag tatsächlich zum Ende des Kalten Krieges auch geführt hatte, wie sie selbst es so darstellt.

    Die dritten versuchen zu verstehen, wer der Filmschauspieler war, der zum Präsidenten von Amerika wurde, und inwieweit er überhaupt auf die Meinung seines Beraters hören konnte. Zumal er den Kommunismus annähernd wie eine außerirdische Invasion behandelte, d.h. als absolutes Übel, das in der normalen Welt keine Existenzberechtigung hat. Und er wählte die entsprechenden Assistenten aus. Warum also auf einmal so was?!
    Alle genannten Punkte haben durchaus ihre Daseinsberechtigung. Aber es ist der letzte, der dritte Punkt, was heute in den USA geschieht, am anschaulichsten charakterisiert. Aber nicht nur dort, die ganze westliche Welt wurde von einer Welle des absoluten Wahnsinns überrollt, die ihre zivilisatorische Basis völlig zerstörte.
    Es war doch noch nicht allzu vor langer Zeit, dass die westliche Welt, die sowjetische Lebensweise für einen Brennpunkt des Bösen hielt.
    Es war aber in den 50er und frühen 60er Jahren, als der Kapitalismus es erkannte, dass er den Kampf um die Köpfe und Gefühle seiner Bürger verlor und gezwungen war, die Sozialprogramme auf ein Niveau auszuweiten, das dem sowjetischen nahe kam. Das gab Europäern und Amerikanern bezahlten Urlaub, Krankenversicherung und Renten.
    Aber seit den 80er Jahren hat es sich durchgesetzt, dass die westliche Lebensweise der sowjetischen bedingungslos überlegen ist. Infolgedessen wurde es normal, für ein besseres Leben aus der Sowjetunion und dann aus Russland in den gesegneten Westen zu fliehen. Und selbst die offensichtlichen Erfolge des russischen Staates in den letzten anderthalb Jahrzehnten galten als von der Mosfilm-Kulisse gezeichnet.
    Und jetzt bekommen sie es selbst zu spüren, dass Russland die einzige und letzte Bastion der Normalität in dieser Welt ist. Im weitesten Sinne des Wortes.
    Zum Beispiel, dass die Familie die Vereinigung eines Mannes und einer Frau ist. Dass es nur zwei Geschlechter gibt, nur zwei, nicht fünf, zehn oder zwanzig. Und dieser gesunde Menschenverstand kann nicht umgestaltet werden, weil er unveränderlich ist, wie das Naturgesetz, unabhängig von persönlichen oder politischen momentanen ausgeprägten Neigungen. Dass es einige Dinge gibt, die Sie tun können, und einige Dinge, die Sie auf keinen Fall tun dürfen. Überhaupt nicht und niemals. Andernfalls hört der Mensch auf, ein Mensch zu sein und wird zum Tier.
    Und das ist gut, denn es kann als ein ausgezeichnetes und sehr starkes Motiv dienen, den Wohnort und die Staatsbürgerschaft für normale, angemessene Menschen zu ändern, die nicht in dem leben wollen, in das die neue Realität die westliche Welt und die europäische Zivilisation als Ganzes verwandelt.
    Es werden vielleicht auch nicht so viele sein, aber das kann Russland durchaus ein Dutzend oder zwei Millionen kulturelle Emigranten bescheren. Und dann für viele andere in Russland zu leben, kann eine sehr attraktive Idee werden.

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com

    1. @ anpe

      Danke für den Artikel.

      Im Grunde wollte ich genau dasselbe schreiben (ist mir heute in den Sinn gekommen). Auf lange Sicht wird es sich genauso abspielen. RF/China brauchen eigentlich nur abwarten und Tee trinken; daneben den einen oder anderen „Dämpfer“ aus dem wertewesten abfangen (frei nach dem Motto: was uns nicht umbringt, macht uns härter).

      Normale Menschen werden im wertewesten kaum leben können.

      Ich denke, dass es so ablaufen wird … im Artikel steht sogar, es wäre ein Naturgesetz!

      1. @sloga,

        Sie sagen es! Hier kommt man sich doch nur noch verarscht vor. Mein Vorschlag: Halbierung der Steuern wenn eingeschränkte Grundrechte (wird Annalena wohl wenig Gefallen dran finden).

        Mit dem Gedanken gespielt habe ich schon. Also falls jemand hier mal einen Insider-Tip hat für eine Plattform „Deutsche Ingenieure für Russland“, dann wäre ich dankbar. Leider hat mein Unternehmen wenig mit Russland zu tun, wir liefern zwar – aber das ist es dann auch schon. Ich werde also mal ein bisschen googlen und yandexen müssen.

        Wenn der Druck aber weiter zunehmen sollte, dann könnte ich mir vorstellen das vor allem der Mittelstand (so er dazu noch finanziell in der Lage ist) mal zumindest Zweigstellen eröffnet; so wie es Mercedes und BMW getan haben.

        Ich bin ja mal gespannt wo KenFM sein neues Lager aufschlagen will? Nähe zu Berlin und kein Köter der usppa? Ich tippe auf Kaliningrad. Die werden doch nicht ein anderes eu Land nehmen, oder gar die Schweiz?

          1. @sloga,

            na die sind aber alle sehr niedlich 😀

            3×25 Minuten auf russisch – ausgezeichnet, wieder was zum lernen. Sehe ich mir heute Abend an, vielen lieben Dank!

            Meine Oma ist vor den Russen geflohen und ich werde u.U. noch vor den Amerikanern fliehen? Ironie der Geschichte?

            Übrigens, meine Oma hatte mit Geopolitik nicht allzuviel am Hut. Aber trotzdem ein tiefes Verständnis. Sie sagte mir einmal: „Als ich hörte das Hitler Russland angreift wusste ich – jetzt ist es vorbei“.

            Den Instinkt eines Volkes beseitigt keine Lügenpresse.

        1. Sehr geehrter Helm ab zum Gebet
          Ken Jebsen geht nach ÖStreich, zu dem Herrn Thoma, der mit den Mondholz Häusern. Seit seinen Ausfühlichen Berichten, sind die beiden Befreundet.

          1. Lieber Herr Klinkenberg,

            ja, der Herr Thoma ist mir auch bekannt, das spukt bei mir auch im Hinterkopf – aber glauben kann ich das nicht.

            Was hätten Sie damit gewonnen? Es darf kein eu Land sein – und am Besten auch kein wertewestliches, wie die Schweiz. Wobei die Schweiz eher in Betracht käme (so ähnlich wie der Vatikan).

            Die Schweiz hat eine gewisse Sonderrolle (BIZ) und wurde auch im 2. WK ausgespart.

            Wenn es Österreich wird, dann müsste unsere Adolfine (die alte, oder die neue) nur bei dem Burschi anrufen und bitten Herrn Jebsen Schwierigkeiten zu bereiten.

            Es muss also Russland, China oder der Iran sein. Und Kaliningrad ist eben am dichtesten an Berlin dran. Da können Redakteure auch recht schnell nach Berlin zu ihren Verwandten fliegen (so sie mit mRNA geimpft sind, natürlich).

            1. Sehr geehrter Helm ab zum Gebet.
              Nun in ÖStreich, gibt es sehr sehr Altes K&K Geld, das es einem Mateschitz erlaubt, einen Sender wie Servus TV, mit diesen Inhalten zu betreiben. In der BRD, wer der durch ein Sondereinsatzkommando der GSG9 gestürmt und geschlossen worden, wegen Rechtradikaler und Antisemitscher Inhalte

              1. @Felix Klinkenberg-

                Didi ist nix von „sehr sehr alten K&K- Geld“ sondern steirischer Self-made-Milliardär (nix gestohlen wie die russischen Oligarchen) der mit einem „irrsinnigen“ Marketinggespür solange vorgelegte Konzepte zurückwarf bis er mit dem 34.? (= Strich- männchen mit „Red Bull verleiht Flüüügel“) einen Raketenstart verzeichnete und auch in Folge seine Hobbys (wie alte Flieger + Hanger 7, Red Bull Racing, Fußballklub, Ring etc)) zu Geld machte.

                Er tut auch so sehr viel für die Gegend (hat z.B. die Materialkosten zur Verschönerung der (Privat)Häuser bezahlt- bis ihn zu viele beschissen haben)

                Ich finde seinen Instinkt bewundernswert- ich hätte als Marketingmensch keine 3. Konzepte zurück geworfen- wäre mir peinlich geworden.

                Steirer sind nicht „altes Geld“- genau so wenig , wie der Werkzeumacher Franz Strohsack(?) der nach Kanada auswanderte und als Frank Stronach MAGNA aufbaute (und nicht stahl!!- oder der Schwarzenegger- auch kein altes Geld)

                Das machen die Berge/Heimatliebe- nicht umsonst fürchtete der K&K Kaiser das „wilde Bergvolk hinter dem Semmering“ (und der Erzherzog Johann zog eine steirische Postmeisterstochter dem Hof in Wien vor)

                Zu Ihrer persönlichen Vorstellung:
                in Servus -TV singt Gabalier die „STEIRISCHE Landeshymne“ vor einem Grand Prix und Servus liefert die Landschaftsbilder dazu:

                https://www.facebook.com/ServusTV/videos/200333334737681/

                Anm.: gibts in yt auch in der Servus Mediathek hab ichs nicht gefunden

                mfg
                vom Bergvolk (von wem ich das wohl hab?)
                PS.: natürlich fürchterlich RÄÄCHTS-wie auch Gabalier, der die Österr, Hymne ohne gesetzl hinein gepfrimmelte „Töchter“ am Ring sang.

    2. Im Gegenzug die arroganten eu{nuchen} Bazillen
      wollen einen Regime change in Russland vorantreiben 🤔

      auf RT. com

      https://www.rt.com/russia/524149-regime-change-brussels-propaganda-channel/

      Und hier der link zum PDF des eu Parlaments in English

      https://www.europarl.europa.eu/doceo/document/AFET-PR-692665_EN.pdf

      Auszug….

      „whereas the five EU guiding principles for relations with Russia have deterred the
      Kremlin regime from further aggression against Ukraine, but they are silent with respect
      to containing President Putin’s war against the people of Russia;“

      Haben die wirklich alle Scheisse anstatt Hirn im Kopf?
      Die wollen niemals mit Russland ein normales Verhältnis das ganze wird bis ins extreme weiter eskaliert

      ————————————-
      Wunschgemäß … – Russophilus

      1. Ach, Werter Mike,

        was die EUnuchen sich in feuchten Fantasien ausmalen ist eh wurscht. Die kriegen niemals irgendwas auf die Kette.

        Solange Amidioten militärisch im Rücken der EUnuchen wirken, können die noch Ihre Großmachtfantasien ausleben und gegen Russland mit der Stimme der „Härte“ sprechen (AKK, Trampolin-Speckbäckchen, Uschi vdL), …muahahaha….

        Klar, gegen Russland, was ja hach so abhängig von der EU ist.

        Wenn ich mir die Intellektuelle Kapazität von Blitzbirnen wie Uschi vdL oder Trampolin-Speckbäckchen anschaue, dann weiß ich schon, wohin die Reise geht. Militärisch bedeutungslos, wirtschaftlich nur noch mit der Geldpresse am Leben gehalten, ..das ist EUnuchistan. Das bunte Gender- Regenbogenland, dekarbonisiert (sprich deindustrialisiert), Disneyland für den Islamo-Pöbel der 3. Welt wo jeder tun und lassen kann was er will, wo die Kriminalität blüht und arbeiten sehr bald keinen Sinn mehr machen wird, weil diese Mischpoke dem Mittelstand alles abnehmen wird, was es noch nach Jahren des Nullzins besitzt. Dann wird zwar jeder Scheine oder Nullen aus dem Geldautomaten Dank Brüssel erhalten, aber Waren und Dienstleistungen werden jetzt schon immer weniger angeboten. Und dieser Prozess rollt bereits für jeden sichtbar massiv an. Bausektor ohne essentielle Baustoffe ab Juni, keine Dienstleistungen mehr, leere Regale in vielen Geschäften, …

        Ein zu Tode verbürokratisierter Haufen von Genderexperten und Trotteln und kriminellen Gierschlunden. Dumm, gierig, skrupellos, borniert und arrogant. Keine Mischung, mit der man gegen Russland gute Karten hat. Die werden sich noch in diesem Jahrzehnt von alle Privilegien verabschieden – müssen.

        Die Inflation in den USA, offiziell, trotz aller Statistik-Tricks (Ausnahmsweise hatte hierzu schon exzellente Beiträge gebracht), beträgt 4,2% aktuell. Ab 4% tut es der Bevölkerung richtig weh und zeigt schon, wohin die Reise des Dollars geht.

        1. @ Otto Normalverbraucher

          Die Ursachen für die Inflation: im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Preise bei …

          1. Holz (inkl. Balken/Latten) um mehr als 300%
          2. Erdöl, Kupfer oder Platin zw. 50 und 150%
          3. Getreide um 40%
          4. Mais um 120%

          Im folgenden Beitrag:

          Serbien kann sich vor Häme kaum halten. Im ersten serbischen Staatsfernsehen (also Rang ARD/ZDF) wurde im täglichen Magazin (Oko = Auge) nicht etwa gezeigt, wie die amis in Kolonnen um Benzin anstehen, oder etwa Benzinkanister füllen … WEIT GEFEHLT! … es wurde gezeigt (exakt ab Min. 01:22 … mit „starker“ Hintegrundmusik), wie amis Treibstoff in Plastiktaschen(!) füllen; einer hatte sogar einen ganzen Kofferraum voll davon. Die Verwaltung hat übrigens ihre Bürger aufgerufen, keinen Treibstoff mehr in Plastiksackerln abzufüllen.

          Die Korrespondentin von RTS live aus den usa: „Die Bilder stammen nicht aus Serbien des Jahres 1993. So haben letzte Woche die Tankstellen in amiland ausgesehen. Die amis haben, in ihrer Verzweiflung, Benzin panisch in Kanister, Flaschen und sogar Einweg-Plastikbeutel gefüllt.“

          https://invidious.tube/watch?v=eZj39HG4X0Q

      2. das klingt wie nach Endsieg am 30 April 1945.

        was bitteschön will Eu-ropa dem rest der Welt , bzw. Rußland anbieten, damit man auf diesen blödsinn herein fällt?

    3. anpe und @sloga
      18. MAI 2021 UM 18:49 UHR

      Genau das hatte ich meinen Kindern vor 5 Jahren gesagt.
      Bereitet euch vor das Land zu verlassen , die einzige Möglichkeit die ich sehe ist Russland , lernt russisch , haltet das Geld zusammen , macht Urlaub in Russland …

      Es geht nicht um ein gleichwertiges Leben oder gar ein besseres , es geht überhaupt um ein Leben , vor allem für eure Kinder und meine Enkel …

      Was haben die Kinder getan:
      Häuser gebaut und sich für 25 Jahre verschuldet …
      normal ne schöne Sache wo Papa stolz sein könnte.

      Vielleicht hätte ich in ihrem Alter das gleiche getan …
      Den Horror habe ich davor wenn die Enkel zur Impfschlachtbank geführt werden …

      In der USA impfen sie schön kräftig …

    4. Nach Russland? Find ich persönlich gar nicht so abwegig. Wenn demnächst meine Lütten zwangs covid-geimpft werden sollen … , brauche ich einen Plan b. Auch unabhängig davon – dieses Land und den Großteil seiner Menschen ist scheinbar zum Untergang verurteilt. Das möchte ich nicht miterleben. Weiss jemand, wie man dort Asyl beantragt? 🙂

      1. Werter Zone,

        Plan B wäre erstmal, einen Arzt zu finden, der sich mit Impfen auskennt und wo am Ende die richtigen Bapperl im Impfpass landen OHNE dass die Lütten oder sonstwer zu GMO-Testsubjekten verkommen müssen.

        Im Gesundheitssektor ist die Wut gegen das System und den Impfterror auch schon deutlich angestiegen., eine Entstehung der Dienstleistung „risikofreier Immunitätsnachweis“ ist absehbar.

        Auswandern wäre frühestens Plan C.

        Gruß Mohnhoff

      2. @Wu Ming- ich empfehle Ihnen Uwe Niemeier.

        Der wird unter „Erichowitsch antwortet“ jedes Wochenende zu allem Möglichen befragt.
        Ausreise, Asyl etc genauso wie Sie ihn zu einem Dorf (mit befreundeten Russen, selbt fährt er nur Rad) schicken können um zu sehen, wie es jetzt dort aussieht, wo „Ihre Omi“ einst gewohnt hat.

        Habe seinen Kanal vor 2, max. 3 Monaten entdeckt und sehe mir seine Nachrichten an, wie den Anti-Spiegel.

        Der Mann (Ex DDR) ist seit 25 jahren in Kaliningrad, nun Rentner, hat inzwischen die russische Staatsbürgerschaft, liebt sein Russland und ist -familiär bedingt- auch NOCH deutscher Staatsbürger 4. Klasse ( Seine Reihung; 1. Kl= Wessi, 2.KL = eingebürgerter Türke, 3. Kl EX-DDR und 4 kl.= Auslandsdeutscher ohne wahlrecht?)

        Anhang:“
        Uwe Niemeier 15.200 Abonnenten
        „Kaliningrad-Domizil“ ist eine Informationsagentur und berichtet tagesaktuell und subjektiv aus der Russischen Föderation und der russischen Region Kaliningrad. “

        _> Tagesinfos suchen unter ( 1 Beispiel) :
        Uwe Niemeier- die andere Meinung – Putin: Hungrigen die Zähne ausschlagen.“

        ->Wochenfragen (Erichowitsch wurde sein Spitzname) z. B. unter: „Zuschauer fragen Erichowitsch antwortet Ausgabe 9“ ( Fragen am 9.5.):

        Sie haben Fragen zu Russland, zu Kaliningrad? Ich versuche Antworten zu finden. Stellen Sie Ihre Fragen in die Kommentarfunktion ein und ich bemühe mich, bis zum nächsten Video eine Antwort zu finden.

        02:32 Herr Niemeier haben Sie eine Zweite Staatsbürgerschaft?

        04:26 Herr Niemeier, wenn Sie möchten, dann nehme ich Sie im Sommer nach Deutschland mit und fahre Sie auch wieder zurück nach Russland.

        06:04 Privates Unternehmertum: Mein flüchtiger Eindruck bei Ihren interessanten Ausflügen in das Umland ist, dass noch sehr viele Möglichkeiten für die Entfaltung von Kleingewerbe, Handwerk oder Dienstleistungen bestehen. Sie berichten beispielsweise, dass es selbst in Kaliningrad kein Umzugsunternehmen gäbe – unglaublich. Was klemmt hier? Ist es eine Mentalität des Wartens auf Maßnahmen von „oben“, auf Pläne und Investitionen? Oder gibt es bürokratische Hindernisse?

        11:55 Einwanderung: Wie umfangreich ist die Zuwanderung aus anderen Landesteilen der RF nach Kaliningrad? Bedarf es dazu einer Genehmigung oder reicht eine polizeiliche Anmeldung? Wie erfolgreich ist die Eingliederung? Generell: Von den Millionen geflüchteter Ukrainer oder den Armeniern hört man hier wenig, eher von Tschetschenen. Wie schätzen Sie das Problem ein?

        15:50 Abseits der Staatsmedien gibt es in Deutschland umfangreiche kritische Veröffentlichungen von Medizinern, Mathematikern, Juristen in Büchern, Artikeln, YouTube-Beiträgen zum Umfeld dieser Sache, insbesondere zu Nutzen/Risiken dieser nicht ordnungsgemäß zugelassenen, ich sage mal, Impfungen. Ohne diese Dose der Pandora hier aufmachen zu wollen nur eine Frage am Rande: Gibt es solche öffentlichen Stimmen/Diskussionen auch in Russland? Wie sieht es in den Medien aus, spielt das Thema überhaupt eine solche Rolle?

        20:00 Ist das Gebiet um Kaliningrad fruchtbar und kann sich die Region, in ausgewählten Produkten, wie Kartoffeln und Getreide, eigenständig ernähren?

        …….
        ………..

        54:39 Erichowitsch – Wie kam es zu dem „Namen“ (Spitznamen)?

        57:20 Wie stellt sich Kaliningrad dem Problem des „Bärenklau“?

        Eigene Anm.: Asyl sieht er-ohne Nachweis der persönlichen Verfolgung als problematisch an-obwohl ich mich erinnern kann, dass eine religiöse, kinderreiche Familie aus D, die zwecks Vermeidung des Sexunterrichtes Heimunterricht wollte und deswegen Kinderwegnahme drohte, sehr wohl in Russland Asyl erhielt

        Beides YT Kanäle (Russophilus möge mir verzeihen)-

        ob es mit Niemeiers alternativen Infokanal auch so geht weiß ich nicht (ich lese was ich kriegen kann):

        http://kaliningrad-domizil.ru/

        mfg
        vom Bergvolk

  48. @Sloga

    Ich muss da mal kurz etwas dämpfen. Dass die westliche Kultur immer schneller den Bach runtergeht hat weniger mit elitärem Gendergeschwurbel zu tun, sondern in erster Linie mit den digitalen Exzessen eines immer enthemmteren Kapitalismus/ Globalismus. Wenn eine Gesellschaft in viele einzelne Gruppen zerfällt die zwar im gleichen Raum, aber nicht mehr nach den selben Werten leben, dann sind wir bei den von slogas angesprochenen Defiziten. Früher war klar dass wenn sich Menschen gleichen Alters getroffen haben in etwa der gleiche Bildungshorizont und das gleiche kulturelle Verständnis erwartet werden konnte. Das ist heute nicht mehr so. Immer mehr Individualismus, Egoismus und finanzielles Ausgespiele.

    1. @Kurzundschnurz
      aber alles was sie als ursächlich betrachten wird von Menschen getan….wer führt digitale Exzesse aus und organisiert sie? wer führt diesen enthemmten Kapitalismus und der ihm entströmende Globalismus aus???
      Man muss sie nicht elitäre Gendergeschwurbel nennen….aber egal als was man sie bezeichnet….sie zerstören die menschlichen Gesellschaften und mit ihnen alles was das Leben lebenswert macht und der menschliche Geist an Gutes erbracht hat…..

  49. @zone

    Corona ist für dieses Jahr durch. Mit steigender Zahl sog. „Geimpfter“ ist es der RKI Regierung unmöglich die Coronazahlen weiterhin hochzufälschen. Lasst die Idioten in die Impfzentren Rennen, ich sehe es täglich in meinem Umfeld. Mit überall sinkenden Inzidenzen wird es künftig immer schwieriger werden die „Notbremsen“ und „Schutzgesetze“ aufrecht zu erhalten. Ab Herdenimmunität kann man sich entweder darauf berufen, oder genesen angeben. Alles besser als sich Sachen spritzen zu lassen die eine Immunreaktion hervorrufen die in Thrombosen, Herzinfarkten und Schlaganfällen enden könnte.

    1. Wieso soll corona dieses Jahr durch sein?

      Die Brut erfindet einfach neue „Mutationen“
      Allerdings verdichten sich, für mich jedenfalls, die Hinweise darauf, dass corona ein „kleiner (weltweiter) Freiland- Feldversuch“ ist, dessen Finale ohnehin noch kommt.
      Warum sollten die ausgerechnet DIE (dämlichen Gutmenschen) kaputt spritzen, die sich als dressierte Affen das Zeug freiwillig reinjagen lassen?

      Das Fazit wg. Corona *KÖNNTE* sein: corona (Feldversuch Teil1) Spritze (Feldversuch Teil2)
      usw. usw.
      Gruß

    2. Hallo Kurzundschnurz,
      die Fallzahlen sinken, weil Coronaviren (die schon immer an der Ekältungs/Grippesaison beteiligt waren) naturgemäß von Okt/Nov bis März/April aktiv sind und dann immer weniger zu beobachten sind.
      Das war letztes Jahr genau so. Da hatten wir noch keine Impfungen. Wenn Sie mich fragen (und die Zahlen deuten darauf hin) sind diese „Impfungen“ nur wenn überhaupt sehr schwach wirksam.
      Zudem ist es ohnehin eine Erkrankung die für 99,??% ungefährlich ist und wenn diese eine Infektion durchmachen ist es schon eine Ausnahme, wenn man überhaupt etwas bemerkt. Eine c-Infektion wird in aller Regel schon auf den Schleimhäuten vom körpereigenen Immunsystem unschädlich gemacht und jetzt kommt es:
      Diese sog. Impfung schafft Antikörper nur im Blut! Das heißt, die Infektion der Atemwege kann logischerweise immer noch passieren. Nur in dem äußerst unwahrscheinlichem Fall, dass die körpereigene, vor der Schöpfung gegebene natürliche Abwehr überwunden wird (0,0?% der Fälle) *könnte* diese sag. Impfung *evtl* einen Nutzen bringen.
      Wenn man sich diesen Nutzen im Verhältnis zum Preis ansieht (massive Nebenwirkungen, Gesundheitsschäden, potentielle Autoimmunkrankheiten bis hin zu Tod) kann ein denkender Mensch nicht anders als von dem Dreck abzusehen.
      Die Staats- und Konzernpropaganda kreischt indes aus allen Rohren wie sich die Patienten nun in den Arztpraxen um die (sog.) Impfungen prügeln (Subtext: jeder kann sich glücklich schätzen der diesen „güldenen Schuss“ sich ergattert)…
      Frage: Warum haben die diese aufdringliche, abartige Propaganda nötig?

      1. Kleine Ergänzung:
        Die Witterung spielt eine spezifische Rolle.
        2020 bekam Deutschland am 12. März sein „himmlisches Sonderangebot“. Sechs Wochen überwiegend sonnigen und milden Frühlingswetters, stärkend für das Immunsystem mit kollabierenden Infektionszahlen.
        2021 spüren wir „Spätwinter“ noch im Mai und vielleicht Anfang Juni sogar eine „Schafskälte“, die den Namen wirklich verdient.
        Soviel ich gelesen habe, gedeiht SARS-CoV-2 auf den Rachenschleimhäuten besonders gut bei Temperaturen zwischen 25 und 32 °C, also wenn es draußen kühl ist. Deswegen ist 2021 mit seiner Kühle auch eine besondere Herausforderung zum Verständnis des Infektionsgeschehens und der natürlichen Rhythmen. Doch um den 21. Juni dürften vielleicht auch schwerfällige Denker darauf kommen…

        1. Nabend!

          Ich erinnere mich gestern gelesen zu haben, daß es hier ein Gerücht gab über SM 102 und daß dies Gift sei, woraufhin Russophilus nach belastbarer Quelle fragte.

          Hier ist sie, die Bestätigung als nicht nur Grücht:
          https://corona-blog.net/2021/05/19/sm-102-hochgiftig-nur-fuer-die-forschung-zugelassen-und-im-mrna-impfstoff/

          Nur zu, immer hin, ihr Schafe! Wir sind eh alle Spinner, „uns gehts ja gut, so schlimm ist das gar nicht; nurn Pieks, mehr nicht!“ – Nachbarinnen, hier im Block, die sich impfen lassen haben. Warten nun sehnsüchtig auf den letzten Schu…. – äääh, zweite Impfung.

          Drei Affen…

          BÄÄÄÄÄÄÄHHHH!!!!

          Gruß Konrad Fitz

          1. Konrad Fitz,
            und das allerdümmste Argument, das ich zu hören bekam,als ich warnte: ´´Wir müssen alle mal sterben`´.
            Ist ja richtig, aber nicht gleich und auch nicht in vier Wochen, und schon gar nicht an so einem Dreckszeug!
            ´´

            1. Nach meinen alternativen Corona-Betrachtungen schickt mir ein Kommilitone aus gemeinsamer Studienzeit Ende Februar die Nachricht, dass er sein Seelenheil mit den Videos von Savannah Nobel stärke. Ich sichtete einige davon. Tatsächlich scheint die Frau nicht nur in der Astrologie bewandert zu sein, sie ist offenbar auch eine scharfe Beobachterin aktuellen Geschehens.

              Bedenkliche Hinweise bezüglich Nanobots und Morgellons (auf die ich schon mal in Bezug auf Harald Kautz-Vella kam) sind folgendem Video (Nr. 163, überarbeitet) zu entnehmen:
              Link: https://www.brighteon.com/531f8d56-5fdc-4894-ba25-9e48215183e5
              Hinweis: Apfelessig!

          2. das steht im PDF von caymanchem

            https://www.caymanchem.com/msdss/33474m.pdf

            · Application of the substance / the mixture For research use only, not for human or veterinary use

            · Anwendung der Substanz / der Mischung
            Nur für Forschungszwecke, nicht für den menschlichen oder veterinärmedizinischen Gebrauch

            also als Substanz alleine ohne eingmischte Sachen gilt das auch

      2. Weil m.M. nur ein paar Idioten dort hingehen, ich denke die werden den Impfstoff trotz Propaganda nicht los.
        Wollte heute in den Baumarkt, was kaufen, davor ein Zelt, die Leute drinnen im Vollschutz , als ob die Pest ausgebrochen ist. Am Eingang so ein Schwachkopf, wo wollen sie hin? Garten oder Baumarkt. Ich sagte. Baumarkt. Er: dann müssen sie einen Test machen. Ich: Nöö, bin umgedreht und davongezogen.

      3. Noch ein paar aktuelle Zahlen:
        „Dank“ der zwei letzten verkürzten Arbeitswochen wurde weniger PCR-getestet, und auch die Positiv-Ausbeute sank. In KW 18 betrug die PCR-Positiv-Quote laut RKI 10,28 %, in der KW 19 8,26 %. Jetzt wurde für KW 20 der Wert von 5,26 % gemeldet. Die Positiv-Quote „bricht“ aus verschiedenen Gründen zusammen. Ein Wichtiger ist, dass das Ausleuchten der Dunkelziffer mittels der Laien-Schnell-Tests bei den Schul-Kindern (und darauf aufbauend der ganzen Familien) an seine Grenzen stößt. Das Potenzial ist „erschöpft“.
        Man kann das auch aus den Daten der virologischen Surveillance beim RKI erkennen. In der 19. KW betrug der Probenanteil mit nachgewiesenen SARS-CoV-2 Viren 5 %. In der KW 20 ist er auf 3 % gesunken.
        Heute sank die 7-Tages-Inzidenz bundesweit auf 40,

        Im RKI-Tagesbericht vom 25.05.2021 ist auf Seite 11 nach Alterskohorten der Verlauf positiver Testungen für die letzten 12 Wochen abgebildet.
        Link: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Mai_2021/2021-05-26-de.pdf?__blob=publicationFile
        Man erkennt, wie nach der Freigabe der Laien-Selbsttests und dann der Testpflicht an den Schulen die Positiv-Quote der Schulkinder nach oben ging und auch die anderen Familien-Kohorten „mitnahm“.
        Anstatt eines leicht schwingend nach unten tendierenden Verlaufs der Infektionen, wie es dem Naturrhythmus entspräche, wurde so – auf perfide Weise – eine medial gewaltige Welle konstruiert.
        Das allerschlimmste daran ist aber, dass damit der Impuls für die Kinder-Impfung gesetzt wurde, was sich noch als ein übles Verbrechen erweisen wird.

  50. Russische Staatsorgane räumen leisen schnell und effektiv auf. Damit schließen sie den Liberalisten und Volksverrätern Verdienstmöglichkeiten aus unbekannten Quellen zu. Das neue Gesetz ist vorwiegend gegen Staatsbeamte gerichtet, die Gelder aus unbekannten Quellen besitzen.
    Es tut sich was in Russland. So ein Gesetz brauch man auch hier in Deutschland. Na ja, vielleicht kommt noch.
    ……………

    Das Gesetz des ungeklärten Geldes
    https://colonelcassad.livejournal.com/6781315.html (rus.)

    Die russische Staatsduma hat in erster Lesung einen Gesetzentwurf verabschiedet, der es erlauben würde, Geld ungeklärter Herkunft, das sich möglicherweise auf Bankkonten von Beamten befindet, dem Staat zu übergeben. Der Gesetzentwurf wurde der Regierung der Russischen Föderation zur Prüfung vorgelegt.

    Nach dem Text des Dokuments soll das Geld, das das Einkommen eines Staatsangestellten für drei Jahre übersteigt und dessen Herkunft der Beamte nicht erklären kann, der Konfiszierung unterliegen.

    Darüber hinaus würde der Gesetzentwurf der Generalstaatsanwaltschaft der Russischen Föderation erlauben, die Zuverlässigkeit von Informationen über die Herkunft von Geldern auf Konten in Banken oder anderen Kreditorganisationen zu überprüfen. Die Staatsanwaltschaft wäre in der Lage, nicht nur das Geld der Beamten, sondern auch deren Ehepartner und minderjährige Kinder zu überprüfen.

    Die untere Grenze des Betrages, dessen Herkunft nicht auskunftspflichtig ist, wird im Gesetzentwurf in Höhe von 10 Tausend Rubel vorgeschlagen.

    P,S, Man hätte auch Verwandte einbeziehen solle,

    1. 10 000 Rubel sind ca. 110-120 Euro

      sind Sie sicher, dass man bei so kleinen Beträgen schon so martialisch vorgeht ?

      20 000 Euro….. also mehr als 2 000 000 Rubel würde ich verstehen können……..?

        1. @JFK
          Bei diesen Betrachtungen muss man immer das Lohn- und Verdienst Niveau in der RF in Betracht ziehen….aber auch mich wundert es schon manchmal mit welch Pinatz Kriminelle u..a. so bestraft werden…..ist halt Russland…

  51. @anpe:
    Prima Beitrag.
    Es ist dem Grunde nach eine Art Zusammenbruch meines früheren Weltbildes,welches noch seit der BuWe-Zeit existiert: Die Russen sind die „Bösen“!

    Seit allerdings klar ist,daß, Beispiel, die „Propaganda-Agenturen“ aus Russland vielfach neutraler berichten als die unsrigen, ist dies nach und nach nicht nur zerbrochen, sondern hat sich ins Gegenteil verkehrt. Will ich halbwegs neutral informiert werden,dann muss ich mir die ansehen.
    Extrem war dies zu sehen nach dem Abschuss vom Flieger über der Ukraine.

    Heute bin ich so weit,daß ich liebend gern nach Russland auswandern würde, dies aber mangels Sprachkenntnissen und Alter nicht mehr kann. Sehr bedauerlich!
    Das ist heute so ziemlich das einzige auch europäische Land, in dem es noch wirklich Kultur nebst Freiheit ohne große Einschränkungen gibt. Dort wird auch so etwas einfaches wie „Arbeit“ geschätzt und steht nicht weit unterhalb von „Geschwätz“ wie bei uns.

    Bei der Gelegenheit meinen Dank an Russophilus für seinen Beitrag und auch an die zum Teil sehr informativen Kommentare.

    1. Werter Roland K.
      Dankeschön. Sie haben mir eine erkenntnis geliefert.

      zitat
      „“Das ist heute so ziemlich das einzige auch europäische Land, in dem es noch wirklich Kultur nebst Freiheit ohne große Einschränkungen gibt.““
      zitatende

      Ist diese Erkenntnis möglicherweise die Wichtigste überhaupt ?

      Alle westlichen Kulturen wurden mit gender, 800 geschlechtern, Transen, queer etc pp zerstört.
      Nun in Europa mit einer Mittelalterreligion noch einmal „drübergesalzen“.

      Russland mit seiner Kultur wird angegriffen.
      Iran/Persien mit seiner Kultur wird angegriffen.
      Das Atomabkommen ist für die Globalisten eventuell der gedachte Türöffner um die persische/iranische Kultur zu zerstören.
      China mit seiner Kultur wird angegriffen.
      Indien ? Japan ? Äthiopien ?
      Die christliche/jüdische Kultur ?
      Der Buddhismus ? Der Hinduismus ?
      Alles Gestandene und lang gewachsene ?
      Die Ehe ?

      Jede etablierte Struktur konsequent zerstören ?

      Grüsse in die Runde
      vidga

      1. Wenn das so zutrifft, hilft gegen stabile Kulturen, wenn alle Mittel versagt haben, nur noch Krieg/Bürgerkrieg.

        RF, China und Persien/Iran widerstehen bis jetzt.
        Kuba. Nordkorea. Vietnam. Japan bedingt.
        Alle Methoden wurden mAn ausprobiert.
        Letzte Option ist Krieg/Bürgerkrieg.

        Ist das jetzt einer meiner klaren Momente ?
        Oder sehe ich zu schwarz ?

        Grüsse in die Runde
        vidga

          1. Positiv oder Negativ ?

            Ich bin hin und her gerissen werter Dorfmilizionär.
            Die Meinungshoheit hier in Europa hat die Fraktion rund um das Annalena-Team.
            Die Medien sind sehr mächtig.

            Es seih denn, die Menschen hören nicht mehr hin, hinterfragen und informieren sich in neuen Kanälen.
            Allerdings habe ich wenig Hoffnung.
            Die jungen Naiven/Dummen sind nicht mehr in der Lage aufzuwachen.
            Abitur mit 2+2=22 bestanden. Soziologiestudium.

            Ich habe keine Hoffnung.

            Grüsse in die Runde
            vidga

            1. Vielleicht müssen (nicht nur) die deutschen ja heraus finden, dass ihre Meinung völlig egal und demokratie nur eine wohl klingende Umhüllung dreister Verarsche ist.

              Für mich steht fest, dass es krachen wird, bis hin zur Form von Bürger- oder anderen Kriegen. Wer noch hoffen will, dem kann ich nur anbieten, dass ein weiterer Xexit (z.B. Frexit) den eu-Moloch wohl stürzen dürfte.

              1. ich denke auch das es in richtung bürgerkrieg geht. zumindest in einigen ländern europas, in d und f sind die anfänge ja bereits deutlichst sichtbar. in frankreich gibt es scheinbar noch so was wie ein gesundes militär welches möglicherweise das land vor dem schlimmsten bewahren kann. für d sehe ich nichts was das land noch davor bewahren könnte. im ergebnis dieser ereignisse halte ich es für gut vorstellbar das dadurch das land wieder geteilt wird

        1. @ vigda,
          Ich meine, dass sie das so schon ganz klar und richtig sehen.
          Allerdings sehen es die Russen und Chinesen ebenfalls seit sehr langer Zeit ebenso klar. Militärisch ist da seitens des Westens ohne weiteres ebenfalls nichts zu machen. Da bräuchte man schon eine Art hölzernes Pferd um die Mauern Trojas zu bezwingen, vielmehr zwei hölzerne Pferde (- es sind ja heute eben zwei Trojas zu bezwingen).

          1. @Menschenfreund

            Gifte nie vergessen ! Sie sind Meister der Gifte aller Art, jetzt natürlich auch biologische und informationelle ! Wenn ich sie wäre würde ich ein Riesenlabor – so ca. 5000 – 10’000 Angestellte betreiben die nichts anderes tun als ständig die zirkulierenden Stoffe zu untersuchen. Hier im Westen ist DAS ja weitestgehend eingestellt worden, und der Rest is ‚privatisiert‘ worden, man darf sich da von punktuellen Studien nicht irre leiten lassen. Keine Sau überwacht in EU-ropa die Lebensmittel rigoros, vom Rest ganz zu schweigen !

            Auch hier versucht der Corona-Hype ein völlig falsches Bild von ‚Sicherheit‘ zu erzeugen – nichts könnte ferner der Wirklichkeit liegen ! Der neue Hygienewahn soll diese Wahrheit geschickt mit verschleiern.

            Das „Bleiben Sie gesund !“ und „Ihre Gesundheit ist uns wichtig“ klingt in meinen Ohren schon länger wie eine Drohung & Kampfansage !

  52. Russische teuere Boje in Ost See bewegen sich wieder. Erstaunlicher weise, bewegt sich Fortuna schneller als Akademik Cherskyie. Ich dachte, Akademik soll 3 mal schneller sein als Fortuna besonders jetzt wo er italienische Schweissmaschinen bekommen hat. Aber Nein. Zur Zeit ist Akademik doppelt langsamer als Fortuna.
    Ich hoffe, dass trotzdem Piplaine fertig wird vor Anal ena Leerbock Kanzeleiamt übernimmt?

    1. Werter zgvaca: Ich bezweifle stark, dass die zu Adipositas neigende Leerbock Kanzlerin wird. Alleine ihr Auftreten in den MSM muss sogar in total ahnungslosen Induvidien starke Skepsis auslösen. Und ich denke, dass viel, die zwar die Schnauze gestrichen voll von den sog. „konservativen“ Altparteien haben (ich meine hier vornehmlich die Schwarzen), trotzdem das wenn auch vermeintlich kleinere Übel wählen werden. Diese wären zwar im blauen Lager besser aufgehoben, aber dazu fehlt ihnen der Mut.

    2. Werter zgvaca, ich halte meine Wette aufrecht, dass NS2 NICHT bis zur Amtsübernahme von Frau Baerbock (oder eben Laschet) fertig gestellt wird.
      Das ist aus meiner Sicht die einzige plausible Erklärung für die Arbeiten im Schneckentempo. Das wird dann die Nagelprobe für die neue Bundesregierung. In diesem Fall würde ich das Bild vom Schachspiel hierfür wieder einmal für sehr angebracht halten.

  53. Vor kurzer Zeit schrieb hier jemand, daß Rußland der Buntenwehr beim Abzug aus Afghanistan den Mittelfinger zeigen solle. Heute gelesen bei SNA, Rußland fliegt die Idioten höchst selbst aus. Nach den Eskapaden der Vergangenheit gegen Rußland hoffe ich, daß der Preis hoch ist, evtl. Nordstream 2 beendet wird incl. den entstandenen Verlusten.

    LG Leser Jochen

    1. Ich hatte heute gelesen, dass Biden teilweise Russland-Sanktionen zurücknimmt, um Nordstream zu „erlauben“, weiß aber nicht mehr, wo.

    2. handelsblatt.com/politik/international/transatlantische-beziehungen-biden-kommt-deutschland-im-pipeline-streit-entgegen-moskau-triumphiert-trotzdem/27205886.html?ticket=ST-295594-MYrY37SkKhPe4zInZdcB-ap6
      Die USA setzen Teile der Sanktionen gegen Nord Stream 2 aus. Die Entscheidung entspannt die Beziehungen zu Deutschland – doch Präsident Biden kämpft um seine Glaubwürdigkeit.

  54. Kann es sein, dass der Hochstaplertag voll mit falschen Doktoren gefüllt ist. Jetzt hat es die Giffey erwischt. Bei ALB ist auch schon jemand dran bezüglich “ Völkerrechtlerin“ ect.

    1. Wozu eigentlich? – Braucht man denn eine abgeschlossene Berufsausbildung, um Bundeskanzlerin zu werden? Aber Spaß beiseite – die Welt ist bekanntermaßen nicht erst seit heute voll mit Doktoren und sonstigen mit Titeln um sich werfenden Koniferen, die zwar ihren Abschlussgrad auch nach „unabhängiger“ Überprüfung nicht hergeben müssten, aber nichts desto trotz von morgens bis abends nichts als wohlklingende Grütze von sich geben. Noch schlimmer: Die meisten „Wissenschaftler“ – oder die sich als solche bezeichnen – kennen offenbar nicht einmal die fundamentalsten Grundprinzipien wissenschaftlicher Arbeit.
      Und ich behaupte mal, dass das überhaupt schon immer so war. Die wenigen guten Leute, die es können und konnten, müssen/mussten sich von jeher der Mehrheitsmeinung unterwerfen, um nicht ausgestoßen zu werden. Ich bin mir nicht sicher, ob es am zunehmenden Alter liegt, aber ich verstehe immer besser, weshalb unsere Vorfahren sich einen König gewählt haben, der wenn sie Glück hatten, schlau genug war, das Land ordentlich zu führen. Die parlamentarische Demokratie vergibt sich diese kleine Chance jedenfalls von vornherein.

      1. “ . . . von morgens bis abends nichts als wohlklingende Grütze von sich geben.“ bei „alb“ ist sie ja noch nicht einmal wohlklingend sondern extrem infantil tönend. weiß zufällig jemand ob die schon immer wörter und buchstaben durcheinander geschmissen hat oder gibt es da eventuell einen zusammenhang mit trampolinabstürzen und dergleichen?

      2. @Menschenfreund

        Bitte beleidigen Sie die ehrwürdigen Koniferen nicht – diese Edelgehölze der Mutter-Natur, gerade vorgestern durfte ich wieder von ihrer Kraft naschen, die wundervollen neuen Triebe sind reinste Urkraft des Waldes (die Fichte !).
        Allerdings sollte das wunderschöne ‚Koryphäe‘ eigentlich auch nicht mit dem in Zusammenhang gebracht werden was Sie meinen – wie wär’s mit Koloniphären zur Not vielleicht Koliferen ?

  55. @Leser Jochen
    Darauf können sie wetten….die Transport werden unter Garantie nicht für Appel &Ei geflogen….sind auch Firmen die das nur für gutes Geld tun…

    1. Sehr geehrte/r R.B.
      Aber natürlich dürfen die Völker Recht Verbrecher, auf dem kürzesten Weg, über Russland Fliegen. Russland hält in Christlicher Dummheit, nach dem ersten Hieb, immer und immer und immer, die andere Wange hin, damit das Imperium sie auch zerschlagen kann.

      1. Na ja, diese entkernte Gurkentruppe heimfliegen nenn ich mal eine humanitäre Aktion seitens Russlands, da sie sonst Pipi in den Augen haben. In Mali sind sie bereits auf private Firmen angewiesen, die für Medevac (medizinische Evacuierung) bereits die Hubschrauber stellen. Und hier im Land mischt der ADAC im Hubschraubergeschäft mit, weil der Bw Schrott flugunfähig ist. Die können überhaupt nix mehr, kein Wunder, wenn dumme Putzen an der Spitze stehen, hauptsache in der nähe des Chinesischen Meeres surft ne dämliche Bw Fregatte nutzlos herum, um Präsenz zu zeigen.

      2. @F.K.
        So war das bestimmt nicht gemeint….aber ich freue mich immer wieder über ihre sehr eindeutige Ausdrucksweise…was beileibe nicht als Kritik zu verstehen sein soll….hier haben sie das Alleinstellungsmerkmal für sich patentiert…in unseren Dorf auf jeden Fall…nichts für ungut….

  56. Die Vorbereitungen sollen im vollen Gang sein. Bidel soll auf „den Mörder“ treffen; irgendwo in Europa in rd. 20 Tagen.

    Wie gesagt: Treffen auf höchster Ebene finden ausschließlich statt, sofern im Vorfeld Elementares abgeklärt werden kann. Insbesondere, wenn der einen den anderen einen Mörder heißt.

    Auf der andere Seite bereitet sich brüssel schon heute darauf vor, nach den Herbstwahlen in Russland „zuzuschlagen“ (5-Punkte-Plan). Russland solange zu „züchtigen“ bis es endlich „demokratisch“ wird.

    Als erster Schritt, um „eu-Entschlossenheit“ zu demonstrieren, soll umgehend Nordstrom-2 ausgesetzt werden.

    1. @sloga,

      …ähm… gibt es denn da schon so etwas wie einen „Masterplan“? Ich meine einen, an dem die brilliantesten Köpfe von Harvard bis Oxbridge mitgearbeitet haben?

      Herr Röper schreibt, das die OSZE keine Wahlbeobachter zur russischen Parlarmentswahl schicken wird und dann der

      „Ausschluss Russlands aus internationalen Organisationen mit parlamentarischen Versammlungen“

      droht. Neben NS2. D.h. Russland fliegt aus dem Europarat (inkl. Europäischem Gerichtshof für Menschenrechte) und wird möglicherweise auch nicht mehr zu unseren Tuntenparaden eingeladen, Olympia (der neue Transenwettbewerb) soll ja sowieso boykottiert werden.

      Ähm… also wie gesagt, vielleicht können Sie mir weiterhelfen? Ich finde irgendwie das Ass im Ärmel nicht, das man bei solchen Aktionen zwangsweise besitzen muss?

      Ich denke dieses: „Nur ein geeintes Europa kann sich den usppa wiedersetzen, deshalb will Putin die eu nicht zerstören“ kann spätestens jetzt auf den Müllhaufen der Geschichte.

      Richtig ist statt dessen: Nur durch die Zerschlagung Europas kann man einzelne Bestandteile aus dem Dunstkreis der usppa herausbrechen. Daher sollte Putin in der Tat auf den Niedergang der eu hinarbeiten (das Völkerrecht beachtend, natürlich – er hat ja Vorbildfunktion).

      1. @Helm ab zum Gebet

        „Richtig ist statt dessen: Nur durch die Zerschlagung Europas kann man einzelne Bestandteile aus dem Dunstkreis der usppa herausbrechen. Daher sollte Putin in der Tat auf den Niedergang der eu hinarbeiten (das Völkerrecht beachtend, natürlich – er hat ja Vorbildfunktion).“

        Genau, und es ist faktisch seit dem Odessa-Massaker vom 2. Mai 2014 Pflicht dieses faschistische Geschwür auszumerzen. Nur DANACH kann ein föderales Europa der Völker und Nationen entstehen DAS logischerweise Teil der eurasischen Familie werden wird.
        Für Europa ! – Tod der EU !

      2. @ Helm ab zum Gebet

        Sehr wohl! Der Masterplan wurde beim Treffen des eu-ropean council besprochen.

        Die fünf Punkte (ein wenig durcheinander … sie wurden in der Sputnjik-Srbija-Sendung nicht taxativ aufgezählt; gleichzeitig war von „fünf Punkten“ die Rede):

        1. Nordstrom-2 einstellen; Energieträger sollen in Zukunft aus amiland gekauft werden … generell sollten jegliche Maßnahmen gegen Russland „eng mit den vsa abgesprochen werden“

        2. 24-Stunden-Fernsehprogramm einführen (als Bollwerk gegen russische „Propaganda“)

        3. Russland in die Ost-Partnerschaft einführen (zu Ukraine, Armenien, Aserbeidschan, Georgien, Moldawien (in ALLEN haben Farbenrevolutionen stattgefunden) und, als weiteren Wunschkandidaten, Belarus); Grund: die eu ist ein „höheres Wesen“, während Russland auf Niveau mit Seinesgleichen gesehen wird

        4. die Wahlen im Herbst werden UNDEMOKRATISCH sein; das steht bereits heute fest; den Wahlen sollen Sanktionen, Untersuchungen und Rauswurf aus internationalen Organisationen folgen

        5. Russlands „demokratische Kreise“ sollen intensiver unterstütz werden

        Ich glaube, Putins „wir werden jedem die Zähne ausschlagen, der versucht, von Russland etwas abzubeißen …“ steht in Zusammenhang mit dem Treffen der euler. Nicht einmal, wegen jenem, was in den fünf Punkten aufzählten … sondern, wie sie Russland erniedrigen (Stichwort: Ost-Partnerschaft).

        Anderes Thema bzw. eine These, die aufgeschnappt wurde:

        In der Matrix sollte aus Israel Großisrael werden (bis rauf in die Ukraine (ex. Chasarenreich). Um Großisrael kontrollieren zu können, hätte man die Ureinwohner „ausdünnen“ müssen. Der einfachste Weg wäre gewesen, sie nach eu-ropa verschwinden zu lassen; schlicht zu vertreiben (dieser Teil scheint, trotz Matrix-Riss, weiterhin zu laufen).

        In letzter Konsequenz hätten die übriggebliebenen „Weißen“ in Ländern wie amiland, Kanada oder Australien gelebt. In Europa wären sie ausgelöscht worden (nicht vergessen!: in der Matrix wäre Russland längst gefallen!; somit nicht viel anders, als eu oder Deutschland; eher noch schlimmer dran).

        Die weiße Rasse, auf ihren angestammten Gebieten (Europa), war zu „anständig“ und sollte ausgelöscht werden (entweder: 1. getötet; 2. zum Islam konvertiert (also zu Gemischten geworden) oder 3. ausgewandert in og. Staaten). Der Rest (die anderen Farben plus Gemischte) wäre somit viel leichter unter Kontrolle zu halten (kontrolliert von „pervertierte“ Weiße aus og. Staaten, die den Auserwählten dienten).

        So ungefähr soll der Plan gewesen sein. Die Dimensionen sind wichtig! Begreift man sie, wird ein Krieg (geschweige denn ein paar Tote hier oder dort) ganz schnell zu lächerlichem Pipifax.

        1. Also zum Thema russisches Militär muss ich wohl nichts sagen. Und wie sieht’s da bei der eu aus?

          Anders formuliert: Drauf geschissen, was die verstörten eu Verbrecher so meinen oder beschließen.

        2. Lieber sloga,

          danke das Sie es so schön ausge – x – t haben, insbesondere den zweiten Teil.

          Gehen wir zunächst die einzelnen Punkte durch:

          1.) Mittelfristig nicht lösbar, da nicht ausreichend Schiffe vorhanden. Langfristig ebenfalls nicht, da „Insellösung“ (also Wertewesten nur unter sich) die Preise steigen lässt, weniger Wachstum, Abwärtsspirale.

          2.) Ein weiterer Propagandasender soll die Wende bringen? Im Gegenzug bekommt Russland dann eine Sendelizenz in Deutschland?

          3.) Die Vasallen siechen schon jetzt in der Abwärtsspirale, siehe Punkt 1. Das muss alles finanziert werden und verbrennt mehr als es einbringt. Weißrussland würde das Problem sogar noch weiter verschärfen wenn es fällt – was aber nicht passieren wird.

          4.) Hatten wir schon oben besprochen, kein Europarat, kein europäischer Gerichtshof für Menschenrechte. Nur gut für die Propaganda, weitere Belastung für die Wirtschaft.

          5.) Das ist der einzig „vernünftige“ Punkt – funktioniert die 5. Kolonne hat der Wertewesten gewonnen. Sieht mir aber nicht so aus als das der nächste russische Präsident Krawallny heißt.

          Wir sehen: da laufen alte Pläne mit neuen Plänen in einem Chaos zusammen. Nichts funktioniert, der Mißerfolg bringt weitere Köche dazu sich an dem Brei zu beteiligen und macht es nur schlimmer.

          Das könnte man auch an dem Großisrael durchexerzieren. Haben wir denn die Landstriche dort „leegersaugt“? Nein, Flüchtlinge kommen von überall wo die eu gewildert hat. Das muss alles finanziert werden, schwächt das System weiter.

          Übrigens: RAND hat es wirklich geschafft! Sie wollten doch das Russland sauer wird. Voila, Russland ist sauer.

          Wie jetzt weiter?

          Genau genommen hatten sie aber bei RAND geschrieben, Russland soll dazu gebracht werden „aggressiv“ zu reagieren. Ob das etwas anderes ist als sauer?

          Sie hatten doch die Möglichkeit Russland Aggression vorzuwerfen: Hätten nur der Ukraine befehlen müssen den Donbass anzugreifen.

          Aber dann haben sie gekniffen.

          Ja was denn nun?

  57. @Schliemanns, danke für Link auf den sehr geschätzten Peter Haisenko; erlaube mir Hinweis auf sein Buch „England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert“; dort behandelt er den Dreißigjährigen Krieg 1914-1945 unter Betrachtung des Geldflusses. Ich habe es mir vor einiger Zeit zugelegt.

    @alle, ich sehe Klarstellungsbedarf. Ich verwies auf eine objektive Zwangslage. Nicht zu verwechseln mit Rechtfertigung von Terror.

    @Admin: ich bin nicht Evangelist.

    Die von Schliemanns verlinkte Seite zitiert ein Kapitel aus dem genannten Buch. Haisenko notiert ursprünglich friedliches Zusammenleben von Juden und Arabern und datiert Beginn des Zwists ab dem Moment, als bekannt wird, dass Araber und Juden verschiedene Varianten der „Balfour-Erklärung“ erhalten haben. Entscheidend war der britische Bruch des Versprechens, nach Ende Syrien unabhängig zu machen. Ich zitiere daraus:

    England setzte dem ganzen noch die Krone auf, indem man dem Juden Sir Herbert Samuel 1920 das Amt des Britischen Hochkommissars für Palästina übertrug. Samuel tat nichts, was seinem offiziellen Auftrag entsprochen hätte, und man muss davon ausgehen, dass er in Übereinstimmung mit der englischen Regierung gehandelt hat, weil er nicht von seinem Amt entbunden wurde. Nun könnte man annehmen, dass der Jude Samuel in besonderem Maße die Interessen der Juden in Palästina wahrgenommen hätte. Das war aber nicht der Fall. Er hat nicht das Geringste unternommen, um die Wogen in Palästina zu glätten. Im Gegenteil hat er gegen den Willen Syriens weitere Zuwanderung von Juden gestattet und auch seine Beamten nicht im Sinne der Balfour Deklaration zum Handeln angewiesen. Das führte sehr schnell, bereits im April 1920, zu ersten Pogromen in Jerusalem, die sich ein Jahr später in Jaffa fortsetzen sollten. Weder die arabische Polizei noch die englische Mandatsmacht griffen ein, um die Bürger am gegenseitigen Töten zu hindern.

    Divide et impera der Briten also. – Hervorhebung von mir. Wer Opfer der Pogrome war steht nicht unmittelbar im Text, jedoch im Einklang mit der ebenfalls bei Haisenko zitierten Dhimmi-Politik der Moslems – Schutzgeld von Andersgläubigen (nicht nur Juden) zu erpressen – vermute ich, dass sie vorliegend auf Juden gerichtet waren.

    Nun, mit dieser Dhimmi-Politik und ihren Folgeerscheinungen habe ich ein Problem, ebenso wie mit dem beim moslemischen Konzept der Taqīya: offizielle Erlaubnis, zu tarnen und zu täuschen. Wir Christlichen Abendländer sind zu List zwar fähig und imstande, aber es steht immerhin in Widerspruch zu unserer Glaubenslehre. (Wieder: Theorie und Praxis.)

    Ich traue dem Moslem genau so lange, wie ein festes und verbindliches Wertgefüge für ihn und mich existiert. In Revolutions-, Kriegs- und Terrorzeiten existiert dieses eben genau nicht, und wer das bezweifelt, möge die Französische Revolution studieren.

  58. @Schliemanns

    Die Impfpropaganda funktioniert nach dem gleichen Muster wie die Coronaangstmache. Erst hieß es wenn du krank wirst, wirst du sterben. Wenn du dich nicht an die Regeln hältst machst du andere krank. Das wurde über Monate durchgezogen mit all den starken Einschränkungen. Jetzt die Impfkampagne. Es wird suggeriert nur wenn du geimpft bist wirst du wieder normal leben können. Dazu die Story vom knappen Impfstoff der wie Gold gehandelt wird. Die Leute machen sich gegenseitig verrückt. Glaubt hier irgend jemand dass die sinkenden Fallzahlen irgendetwas mit dem Wetter zu tun haben? Die sind jetzt wieder die Möhre vor der Nase um die Spirale loszutreten dass wer nicht geimpft ist zu den Verlierern gehört. Nach dem Lockdown 2020 fielen die Fallzahlen umgehend. Nach dem Weihnachtslockdown stiegen sie plötzlich über Monate hinweg. Nach dem Märzlockdown stiegen die Todeszahlen bei niedriger Infektionslage auf bis zu 1000 am Tag. Nach dem Weihnachtslockdown fielen die Fallzahlen trotz starkem Anstieg der Infektionszahlen konstant auf um 300 pro Tag. Wer hier nicht selber den Fehler findet ist selbst Schuld.

    1. In dem Artikel von Susan Bonath auf RT (https://de.rt.com/meinung/117756-geimpfte-covid-19-tote-und-geheime-pcr-tests/) wird aus den originalen Zahlen des RKI sehr schön der Fakt hergeleitet, dass die „Impfung“ die Wahrscheinlichkeit an Covid19 zu sterben glatt verdoppelt.
      Lediglich die alten Schwestern Ignoranz und Borniertheit sorgen nach wie vor dafür, dass Millionen von Landsleuten darin immer noch den Ausweg hin zu einem tollen Sommerurlaub sehen.

  59. Nanu… über ein – gerade hier öfters einfliessendes – Thema („braindrain“), ist nun bei DWN in einem Artikel zu lesen.

    „„Operation Paperclip“: Wie 1.600 NS-Wissenschaftler die Rüstungsbranche und Raumfahrt der USA aufbauten
    Bis zum Jahr 1990 haben die US-amerikanischen Behörden über 1.600 NS-Wissenschaftler in die USA einwandern lassen. Diese bauten die gesamte US-amerikanische Rüstungs- Chemie- Luftfahrt- und Pharmaindustrie auf. Doch 1.100 Namen werden unter Verschluss gehalten. “

    Bezahlartikellink; https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/512028/Operation-Paperclip-Wie-1600-NS-Wissenschaftler-die-Ruestungsbranche-und-Raumfahrt-der-USA-aufbauten

    Komisch, daß da niemand nach Ächtung schreit, weil ja böse Nazi-Technik!

    1. . . . und in den neunziger jahren gab es die neuauflage der „büroklammer“ als man in russland plus generell in osteuropa alles weg gelockt,gekauft hat an schlauen köpfen was nur möglich war.

    2. @TB
      w.lady hatte zu dem Thema einen top link eingestellt….den Umfang des Raubes an Technologie und deutschen geistigen Eigentums kann man nur als unermesslich einschätzen….mit diesen auch für mich im Umfang neuen Wissen bin ich mit den Chefredakteur von DWN Hauke Rudolph in einen Disput eingetreten. Bei ihm offenbarte sich fast totales Unwissen über den Grad des wissenchaftlich- technischen Vorsprunges welches die deutsche Wissenschaft, Ingenieurperfektion und die Überlegenheit alles deutschen Wissens über die Wald-und Wiesentrampel aus Übersee zu diesen Zeitpnkt wir hatten. In 12 Jahren Reichsgeschichte hat sich ein ungeheures Wissenschaftspotentials angesammelt, welches in der Welt einmalig war. Was natürlich auch auf der Zeit vorher Futter.
      Die Umfänge des Raubes durch die usppa Kriminellen, in meinen Augen sind sie es bis heute, macht einen nur sprachlos.
      Ob mein Disput mit Hauke dazu geholfen dieses Thema neu anzufassen entzieht sich meiner Kenntnis….aber durch die sehr, wenn auch sehr späten in dem Umfang auch nur angedeuteten einzigartigen Wissensbestände, die in tausenden Tonnen Aktenformat ausgeflogen und dem deutschen Volk gestohlen wurden kann man nur an eine gewisse Einzigartigkeit der phänomenalen Leistungen unseres Vilkes und seiner Wissenschaftler und Ingenieure denken.

      Diese mich auch im Nachhinein trotz allem mit Stolz erfüllt.

      „Einen Monat später“…..und die Welt säh jetzt anders aus!!!

      1. Sehr geehrter R.B.
        Die vom Deutschen Generalstab, nach 1917 in die Wege geleiteten Technischen Entwicklungen, sollten 1944/45 fertig und Einsatzbereit sein, so das die Kriegsgegner, die Schande von Versailles zurücknehmen müssten. Darum hat IHRE Kreatur Adolf Hitler den Krieg vorzeitig angefangen, damit zum Kriegsende, die Entwicklungen weit gehend fertig, aber noch nicht Einsatzbereit waren. So das seine Auftraggeber, sie problemlos Einkassieren konnten. So hat der Grööölfatz, für 12 Jahre Macht-Rausch, die Zukunft Deutschlands verkauft. Er hätte Goethe lesen sollen, dann hätte Er gewust : Wenn du den Teufel ansiehst, dann Sieht der Teufel DICH an.

        1. @F.K.
          Mein Stolz bezieht sich auf die Leistungen unserer geistigen wissenschaftlichen Elite bis zum Auslöschen des Reiches 1945….nun ja….mit Goethe haben schon einige ihre Probleme gehabt…..

        2. Lieber Felix,

          gibt es dafür auch nur den allergeringsten Beleg?

          Wie soll das Deutsch Reich irgendwas in der Weimarer Republik geheim entwickelt haben??

          Es gab eine Dinge mit der Sowjetunion … Piloten durften da einiges machen, z. B. auch Göring, vielleicht auch noch in anderen Bereichen, aber geheime Entwicklungen die 1944 fertig sein sollten .. haha, wie hätte das denn geheimgehalten werden sollen??

          Nochmal ein kleines Rätsel:

          Wieso hat Hitler eigentlich nach Ende des Frankreichfeldzuges die Waffenproduktion wieder runtergefahren .. wenn er doch das ultimative Werkzeug der „Herrenmenschendynastien“ war??
          Und warum war das Deutsche Reich erst 1943 vollständig auf Kriegswirtschaft ausgerichtet? 1943 wenn er doch ein williges Werkzeug zur Ausrottung der Russen war??

          Ersten Impuls unterdrücken, Eure vorgestanzten Antworten interessieren mich nicht, mal selbst nachdenken, nachvollziehen, mal eine Sache aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten, da fängt, so munkelt man, Intelligenz an.

          Diesen traurigen Haufen den die Deutschen heute abgeben, hängt eben auch damit zusammen wie man mit dem Erbe und Andenken seiner Vorfahren umgeht.

          Da!!! können wir uns wirklich ein großes Stück von den Russen abschneiden.

          Aber wenn Ehrlosigkeit und Würdelosigkeit der Normalzustand geworden ist, dann kann uns um es mit Heidegger zu sagen, nur noch Gott retten.

          Das allerdings muss man wollen.

          Schönen Nachmittag

          1. „Wieso hat Hitler eigentlich nach Ende des Frankreichfeldzuges die Waffenproduktion wieder runtergefahren .. wenn er doch das ultimative Werkzeug der „Herrenmenschendynastien“ war??“

            Weil der gröfaz Auftragsgemäß GANZ EUROPA zur Übernahme vorbereiten sollte, nicht nur Russland zerstören.
            Da er als Psychopath nur bedingt steuerbar war, durfte D. auch nicht zu Groß sein, sonst hätten seine Auftraggeber EVENTUELL am d-day ein Problem gehabt.
            ER hatte sich ja schon MEHRFACH erfolgreich für seine Rotschild Auftraggeber eingebracht, sprich, sich mit glorreicher Idiotie ins militärische eingemischt.
            Wieviel tote Deutsche das gekostet hatte war ja zweitrangig.
            Gruß

  60. Eine Diplomatiesprache hält Einzug: Jetzt für jeden verständlich, auch für Amis!

    Russlands Präsident Wladimir Putin sprach am Donnerstag über die Bereitschaft des Landes, seine territoriale Integrität mit allen Mitteln zu verteidigen. Ihm zufolge ist Russland bisweilen mit Versuchen konfrontiert, Teile seines Territoriums abzutrennen.

    „Alle wollen uns irgendwo beißen oder etwas von uns abbeißen. Aber diejenigen, die das tun wollen, müssen wissen, dass wir allen die Zähne einschlagen, damit sie nicht beißen können.“

    1. @alexander: Angesichts neuer Pläne weitere VS-Truppen nach Polen zu schicken stellt sich zunehmend die Frage auf welches Gebiet es „Biden“ abgesehen hat. Von Polen aus ist es recht weit nach Kleinrussland, aber Kaliningrad liegt vor der Haustür. Ist „Biden“ wirklich so blöd zu glauben Putin trifft sich mit ihm in Prag, um dort gemeinsam die Nachricht zu hören dass die Nato in Königsberg eingefallen ist?
      Denen ist keine Provokation zu blöd weil es eben nur auf das Ergebnis ankommt, beißende Zwietracht zu säen. Wie sabotiert man NS2 am effektivsten – wohl indem Bedingungen geschaffen werden, unter denen Russland selbst das Projekt einstellt. Der „Killer“ hat nicht gereicht, jetzt folgt die nächste Eskalationsstufe.

    2. Sehr geehrter alexander
      Wohlan wohlan werter Mann, ich höre die trefflichen Worte wohl, doch es mangelt, an der beherztenTat. Hurtig hurtig die Avangard und andere flinke Spieße, geschwind ins finstere Gebiss

  61. Grüsse.

    Baerbock und Grün sind mAn keine CIA-Marionette.
    Grün und Baerbock sind britisch.
    Wie schon immer den Kontinent zersetzend.

    Grüsse in die Runde
    vidga

    PS: grün + rot = braun

    1. Sehr geehrte/r vidga
      Die Nutte Blärbock ( macht für JEDEN der genug zahlt, den „Geist“ breit ) vom Schwab, ist wie alle anderen ( Merkel, Spänchen, Kurz, Makrönchen, usw usw usw ), eine Handverlesene Kreatur, die auf Gehorsam ihren Herren, den Herrschern über diesen Planeten ABGERICHTET wurde.

  62. sehr inter. Bericht aus Russland…betreffend Drohnen Entwicklung…wurde ja hier des öfteren angezweifelt..bez. Türkei/Aserbeidschan/Armenien…als Prefärenz für den Rückstand Russlands
    Bericht ist von zvezdaweekly.ru übersetzt mit Deeple, bisserl holprig aber lesbar…manches bezieht sich halt auf Bilder, daher holprig
    ————————————————
    „Donner und Blitz: Eiserne Vögel versammeln sich in Schwärmen
    Russland könnte bald weltweit führend in der Herstellung und im Einsatz von Kampfdrohnen für verschiedene Zwecke werden
    Die künftige Thunder-Strike-Drohne wird ein Dutzend Lightning-Raketendrohnen steuern können.
    Offene Informationsquellen haben kürzlich die Nachricht verbreitet, dass Russlands neuester Su-57-Kampfjet der fünften Generation die Fähigkeit erhalten wird, Kampfdrohnen zu tragen. Das Flugzeug, das mehr als ein Dutzend Drohnen im Innenraum des Rumpfes mit sich führt, beginnt mit deren Abwurf, bevor es in die gegnerische Luftverteidigungszone eindringt. Militärexperten gehen davon aus, dass die Verantwortlichkeiten in diesem „Schwarm“ unbemannter Luftfahrzeuge (UAVs) klar verteilt sein werden. Einige von ihnen werden Radarstationen (Radare) stören, während andere – die Treffer – Flugabwehrsysteme zerstören werden.
    Russland erlebt derzeit ein schnelles Wachstum von unbemannten Luftfahrzeugtechnologien für militärische Zwecke. Inländische Drohnen zeigten hohe Effizienz während des Einsatzes gegen internationale Terroristen in Syrien, und jetzt sind sie zur Standardausrüstung in allen Arten und Typen der russischen Truppen geworden. In den Hauptquartieren der russischen Militärbezirke, Formationen und Verbände wurden inzwischen Dienste für unbemannte Luftfahrzeuge eingerichtet. UAVs werden allgegenwärtig in der Einsatz- und Gefechtsausbildung der Truppen eingesetzt.

    Drohnen werden nicht nur bei den Bodentruppen, sondern auch bei der Marine und den strategischen Raketentruppen eingesetzt, wo sie die Routen von Kampfpatrouillen mobiler Bodenraketensysteme kontrollieren und die Sicherheit in den Positionierungsbereichen von Interkontinentalraketen-Startanlagen überwachen. Die Bildung von Drohneneinheiten in allen Formationen der Luftlandetruppen steht kurz vor dem Abschluss. Bis Ende des Jahres wird jede Luftlande- und Luftlande-Sturmdivision sowie einige Luftlandebrigaden über Drohnenflugkompanien verfügen.
    Russlands neuestes Kampfflugzeug der fünften Generation Su-57 wird in der Lage sein, Kampfdrohnen zu tragen.

    In den Berichten der Abteilung für Information und Massenkommunikation des russischen Verteidigungsministeriums über den Fortschritt der Kampfausbildung der Truppen werden Drohnen inzwischen genauso oft erwähnt wie Panzer, Flugzeuge und Schiffe. Es ist noch gar nicht so lange her, dass diese „exotische“ Art von Ausrüstung alltäglich, alltäglich und ständig notwendig für die russischen Truppen war, um ihre Missionen zu erfüllen. Kaum eine Übung kommt heutzutage ohne den Einsatz von UAVs aus.

    Kürzlich übten die Artillerieeinheiten des Armeekorps der Baltischen Flotte mit Hilfe von unbemannten Flugzeugen die Aufgabe, die Ziele auf maximale Entfernung zu zerstören. Im Zuge des Abschusses sind die „Orlan“-Drohnenkomplexe nun im Dauereinsatz. Sie dienen der Zielaufklärung und der Echtzeitübertragung von Koordinaten an Feuerleitstellen. Neben der Ausgabe von Zielanweisungen erfassen die UAV-Besatzungen die Abweichung der Flugkörper und nehmen Feuerkorrekturen vor. Dadurch erhöht der Einsatz von UAVs die Zielgenauigkeit bei maximalen Entfernungen erheblich.

    Die 58. Combined Arms Army des russischen Militärbezirks Südossetien setzte Drohnen vom Typ Quadcopter ein, um einen simulierten Gegner in den Bergen zu „vernichten“. Unbemannte Luftfahrzeuge wurden in bilateralen taktischen Übungen von Kompanien im Interesse von Aufklärungseinheiten sowie zur objektiven Zielerfassung und Feuereinstellung von motorisierten Gewehr-, Artillerie- und Panzereinheiten eingesetzt.

    Während der Sommerschulung werden die im Gebiet Leningrad stationierten Soldaten der unbemannten Luftfahrteinheiten der Allarmierten Armee des Westlichen Militärbezirks den Leitern der praktischen Übungen in verschiedenen Disziplinen der Gefechtsausbildung die Ergebnisse von mehr als tausend Übungen vorführen. Mit Hilfe von Orlan-10 UAVs werden UAV-Besatzungen Videoaufnahmen von Handfeuerwaffen- und Bewaffnungsübungen der Soldaten sowie von taktischen Übungen der Kompanie und des Bataillons machen und Zielkoordinaten zur weiteren Zerstörung während des Artilleriebeschusses aus geschlossenen

    Unser Land hatte die Weltpriorität bei der Schaffung von Luftdrohnen. Die Bildung der ersten UAV-Einheiten in den Streitkräften der UdSSR begann bereits in den 1960er Jahren. Die ersten sowjetischen UAVs waren taktische Aufklärungsdrohnen TBR-1 (La-17R) und Langstrecken-Aufklärungsdrohnen DBR-1 (Tu-123 „Hawk“). Diese Drohnen waren „Wegwerfdrohnen“: Ein Fallschirm bewahrte sie nicht vor der Zerstörung und nur eine Kapsel mit Aufklärungsausrüstung blieb unverwundbar. In den späten 1970er Jahren wurden die operationellen und taktischen UAVs Tu-141 „Strizh“ und die turbogetriebene UAV Tu-143 „Flight“ in Dienst gestellt. Dies waren bereits „wiederverwendbare“ Komplexe. In den 1980er Jahren erhoben sich leichte Aufklärungsflugzeuge Pchela-1M, die mit Fernseh- oder Wärmebildgeräten ausgestattet waren, in die Lüfte.
    „Die große russische Mauer“: Drohnen sind im Schleier von Feuer und Impulsen gefangen
    13. Januar, 7:49 Uhr
    „Die große russische Mauer“: Drohnen ducken sich in einen Schleier aus Feuer und Impulsen

    Die Entwicklung und der Einsatz von unbemannten Luftfahrtsystemen in Russland wurde in den 1990er Jahren eingestellt. Die Weltmarktführer in ihrer Entwicklung und Produktion sind Israel und die USA geworden. Heutzutage beschäftigen sich China, die Türkei und eine Reihe anderer industriell entwickelter Länder aktiv mit militärischen Drohnen.

    Russland muss heute verlorene Positionen in einem rasanten Tempo wiederherstellen. Laut der offenen Presse gibt es über 2.000 UAVs in den russischen Streitkräften.

    Anfangs wurden Drohnen aus Israel gekauft, dann wurden sie in Lizenz produziert, jetzt werden eigene Drohnen entwickelt und produziert. Das UAV-Entwicklungskonzept, das vom russischen Verteidigungsminister, Armeegeneral Sergej Schoigu, genehmigt wurde, definiert mehrere Drohnenklassen für unsere Armee und Marine. Es handelt sich dabei um Kurzstrecken- (Short-Range), Mittelstrecken- und Langstrecken-Systeme.

    Heutzutage produziert der russische militärisch-industrielle Komplex und das Verteidigungsministerium rüstet Einheiten mit den Mittelstreckenkomplexen Orlan-10, Leer, Eleron, Zastava, Takhion, Navodchik-2 (bestehend aus den Drohnen Granat-1, Granat-2, Granat-3, Granat-4) und Forpost aus. Und es befinden sich gleich mehrere UAVs mit unterschiedlichen Einsatzzwecken im „Anflug“.

    Im Jahr 2024 sollte Serienlieferungen an die Truppen schwere unbemannte Streik-System „Hunter“ beginnen, jetzt seine Tests im Gange sind. Diese Drohne soll gemeinsam mit dem hochmodernen Flugzeugsystem Su-57 betrieben werden. Mehrere 20-Tonnen-Drohnen, die jeweils bis zu sechs Tonnen Munition tragen, können unter der Kontrolle des Piloten sein, der das neueste Flugzeug fliegt. Gemeinsam wird dieses „Geschwader“ in der Lage sein, beliebige Kampfeinsätze gegen Luft- und Bodenziele durchzuführen.

    Der gemeinsame Einsatz von gelenkten Flugzeugen und unbemannten Luftfahrtsystemen ist ein revolutionärer Schritt im Aufbau der Kampffähigkeiten der russischen Luft- und Raumfahrtstreitkräfte. In Zukunft kann eine solche Kombination aus modernen Flugzeugen und Drohnen mit bis zu 6.000 km Reichweite und bis zu 18 km Flughöhe für strategische Missionen eingesetzt werden.
    Die Okhotnik-Drohne soll gemeinsam mit dem hochmodernen Flugzeugsystem Su-57 betrieben werden.

    Die neue Drohne, die von der Unternehmensgruppe ZALA Aero (Teil der Kalashnikov-Unternehmensgruppe der staatlichen Korporation Rostekh) entwickelt und produziert wird, ist ebenfalls in der Lage, einen großen Sprung in militärischen Angelegenheiten zu machen. Die Lancet-Drohne soll schließlich die Basis für das weltweit erste „Aerial Minesweeping“-System werden. Es wurde entwickelt, um feindliche unbemannte Luftfahrzeuge mit Sperrmunition zu bekämpfen.

    Der Generaldirektor der staatlichen Korporation Rostec Sergey Chemezov hat das innovative System bewertet: „Unter den Bedingungen der neuen Kampfoperationen ist das Lancet-System in der Lage, Schläge in der Luft, auf dem Boden und auf dem Wasser ohne Schaffung von Land- oder See-Infrastruktur durchzuführen. Das System ist effektiver als Standardwaffen, kostet aber unverhältnismäßig weniger.“

    Der Lancet könnte von einer landgestützten Trägerrakete oder unterwegs von einem Schiff auf See gestartet werden. Diese präzisen „chirurgischen Werkzeuge“ halten den Himmel in einem bestimmten Gebiet für Dutzende von Stunden frei von feindlichen Drohnen. Wenn ein Alien auftaucht, greift der mit mehreren Arten von Leitsystemen (koordinativ, opto-elektronisch und kombiniert) ausgestattete Lancet es mit einer Geschwindigkeit von 300 km/h an. Ein Komplex solcher UAVs ist in der Lage, Ziele in einem Radius von bis zu 40 km zu bekämpfen.
    Schwarmdonner

    Russlands künftige Grom-Drohne wird in der Lage sein, einen Schwarm von einem Dutzend kleiner Drohnen zu steuern. In Aufklärungs- und Angriffskonfigurationen dieses Komplexes wird es die Möglichkeit geben, die Aufgaben für jeden mechanischen „Kämpfer“ der Gruppe zu wechseln. Je nach Kampfsituation wird der Drohnenschwarm die Fähigkeit haben, Führungsrollen zu übertragen und austauschbar zu sein. Dank des Einsatzes der Technologie der künstlichen Intelligenz wird die Aufgabe von einer Gruppe von UAVs ohne ständige Kommunikation mit dem Trägerflugzeug durchgeführt.

    Nach Angaben der Entwicklungsgesellschaft Kronshtadt beträgt das Abfluggewicht des Thunder 7 Tonnen. Gleichzeitig wird die Drohne in der Lage sein, eine Nutzlast von 1,3 Tonnen auf eine Reichweite von 800 km zu bringen. Diese Drohne wird auch in der Lage sein, selbst Lenkraketen und Bomben aus der Luft einzusetzen, während ihre räuberischen „Bienen“, die Mini-Drohnen „Lightning“, für die Präzisionsbekämpfung von stationären und mobilen Bodenzielen des Gegners ausgelegt sind.

    Achillesferse“ von Flugdrohnen – Steuerkanäle. Sie übertragen alle Befehle, können aber von Geräten zur elektronischen Kriegsführung (EW) blockiert oder abgefangen werden. Infolgedessen verliert der Betreiber des Komplexes die Kontrolle über die Drohne. Unsere Soldaten in Syrien beherrschen die Steuerung fremder Drohnen in Perfektion. Die Aktivität von Drohnen, die früher von internationalen Terroristen zur Aufklärung und für Angriffe auf russische See- und Luftstützpunkte eingesetzt wurden, ist praktisch auf Null reduziert worden. Dies ist dank des effektiven Einsatzes moderner elektronischer Kriegsführungsgeräte geschehen. Das „Field-21“-Störmodul und das „Ratnik-dome“-System zur Unterdrückung von Drohnenkontrollkanälen haben um Hmeimim und Tartus Zonen geschaffen, die für Drohnen praktisch undurchdringlich sind. Aber ähnliche „Kuppeln“ aus Killerimpulsen kann der Feind auch gegen unsere UAVs einsetzen.

    Es wurde eine Lösung gefunden. ZALA Aero hat den ersten russischen Quadcopter entwickelt, der unverwundbar gegen elektronische Kriegsführung ist. Das unbemannte Luftfahrzeug ZALA 421-24 ist aufgrund seiner geringen akustischen und visuellen Signatur in der Luft schwer zu erkennen. Sein Hauptvorteil liegt in seiner technischen Lösung, die das Fliegen in völliger Funkstille ermöglicht. Diese Drohne erhält einen Punkt auf der Karte, schaltet den Kommunikationskanal und die Funknavigation komplett aus und wird in ein bestimmtes Gebiet geschickt. Der Bordcomputer des UAVs bildet selbstständig eine Wolke von Referenzpunkten am Boden, zu denen es dann fliegt. Der Quadcopter kann die zugewiesene Aufgabe erfüllen und von absolut jedem Punkt des Fluges zurückkehren, selbst wenn die feindlichen Kräfte die Kommunikation und die Funknavigation im Bereich der Kampfhandlungen komplett abschneiden.

    Im April 2021 demonstrierten Vertreter der Rostec State Corporation Uralvagonzavod einem ausländischen Kunden das Zusammenspiel zwischen der Aufklärungsdrohne Orlan-10E (Exportversion) und der Panzerhaubitze Msta-S. Die Drohne übermittelte die Zielkoordinaten an das Steuerfahrzeug, dessen Hardware die Feuerstellungen berechnete und an die Besatzung der Panzerhaubitze schickte. Auf eine Entfernung von 40 km zeigte die Haubitze praktisch Präzisionsschießen mit totaler Zerstörung aller vom Luftspion erfassten Ziele.

    Das von Uraltransmash entwickelte Artilleriesystem Msta-S schoss auf eine maximale Reichweite von 40 Kilometern und zeigte ein hervorragendes Zusammenspiel mit der Drohne.

    Über 200 innovative Projekte, unter anderem aus den Bereichen unbemannte Flugzeuge und künstliche Intelligenz, wurden kürzlich in der Militärtechnopolis „Era“ auf der thematischen Ausstellung „Innovationstag des russischen Verteidigungsministeriums“ vorgestellt. Über 100 heimische Unternehmen und Organisationen präsentierten einzigartige Entwicklungen, die gemeinsam mit den Laboren von Technopolis entstanden sind. Die Muster, die bahnbrechende Technologien demonstrieren, wurden bereits einer umfassenden Expertenbewertung hinsichtlich ihrer Neuartigkeit und Bedeutung für die Streitkräfte der Russischen Föderation unterzogen.

    Russland hinkt heute im Wettlauf der unbemannten Technologien niemandem hinterher und könnte schon bald zum Weltmarktführer bei der Produktion und dem Einsatz von Kampfdrohnen für verschiedene Zwecke werden. Mehrere UAVs für verschiedene Zwecke sind unterwegs, während in der Stadt Dubna bei Moskau der Bau von Russlands erster Massenproduktionsanlage für Drohnen begonnen wird. Sie wird in Rekordzeit gebaut: Der Start der Massenproduktion von Kampfdrohnen ist für November 2021 geplant.

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

  63. Auszug von SNA:
    Seit dem Beginn der Impfkampagne in Deutschland vor fast fünf Monaten sind bereits knapp elf Millionen Deutsche vollständig gegen Corona geimpft.
    Den Angaben zufolge sind damit bisher 39,3 Prozent der Deutschen (32,7 Millionen) mindestens einmal und 13,1 Prozent (10,9 Millionen) vollständig geimpft.
    Die höchste Quote an mindestens Erstgeimpften verzeichnet das Saarland mit 43,4 Prozent.
    Dort wohnt auch superkluge AKK. Habe auch nichts dagegen wenn das Saarland zur Hälfte austirbt.

    1. Sollte die „““Impferei „““ tatsächlich ein Intelligents Test, für uns Menschen sein, dann hätte ich nichts dagegen, denn die dann übrig bleiben, das sind alles meine Freunde, mit ihnen können wir, eine Menschenwürdige Zukunft aufbauen.
      Der ganze verschwundene Rest, ist bei seinem Gott Mammon bestens aufgehoben. Dann würde der alte Spruch sich bewahrheiten : Ich bin die Kraft die stets das Böse will und stets das Gute schafft.
      Man wird ja wohl noch Träumen dürfen.

    1. @ w. lady

      Leider haben sich die Twitter-Kommentatoren „historische Scheuklappen“ aufgesetzt.
      Tatsächlich begann die Weichsel-Oder-Operation der Roten Armee am 12. Januar 1945. Stalin hatte ursprünglich den Beginn der Offensive erst für eine Woche später angesetzt, dann aber aufgrund der dringenden Entlastungswünsche der Westalliierten wegen der „Ardennenoffensive“ den Angriffsbefehl vorverlegt. Obwohl die 1. Weißrussische Front unter Marschall Schukow den Hauptstoß um Warschau erst am 14. Januar begann, erreichten die Voraustruppen der Armee von General Konew die Oder bei Küstrin schon am 01. Februar 1945. Die Oder war damals zugefroren, so dass erste Einheiten den Fluss ungehindert von Gegenwehr überschreiten und am Westufer einen Brückenkopf bilden konnten. Am 02. Februar rückten nördlich und südlich Küstrins weitere sowjetische Einheiten zur Oder vor.
      Frankfurt Oder liegt nicht weit davon entfernt. Slubice war der Frankfurter Stadtteil am Ostufer der Oder. Es kann also durchaus sein, dass Baerbocks Großvater zu den Deckungstruppen gehörte, die in der ersten und zweiten Februarwoche 1945 die Brücke als strategisch wichtigen Flussübergang sicherten, bis sich dort nach weiterem Vorrücken der Roten Armee der Frontverlauf vorübergehend bis April 1945 stabilisierte.
      Man darf an Baerbocks Aussagen zwar zweifeln, sollte aber auch gewissenhaft prüfen.

    2. Deine Generation kann nicht mal nen Rasenmäher starten.
      Man könnte es ihr beibringen, einfach das Messer kräftig mit den Händen drehen und schon läuft er .

  64. Eine Warnung an uns alle, deshalb lohnt es zu lesen. Außerdem gut zu wissen, was uns demnächst erwartet. – 20/Mai/2021
    …………………….

    Egon von Greyertz: „Alles steht in Flammen.“

    https://aftershock.news/?q=node/978564 (rus.)

    „Alles steht in Flammen“ – Heraklit (535-475 v. Chr.)
    Was Heraklit meinte, war, dass die Welt in ständiger Bewegung ist.

    Aber das große Problem in den nächsten Jahren ist, dass die Welt vor einem Flächenbrand steht, wie es ihn in der Geschichte noch nie gegeben hat.

    Ich habe in vielen Artikeln und Interviews darauf hingewiesen, wie vorhersehbar Ereignisse (und Menschen) sind. Dies gilt insbesondere für die Weltwirtschaft. Imperien kommen und gehen, Volkswirtschaften steigen und fallen, neue Währungen kommen und gehen die ganze Zeit. Das alles passiert mit schöner Regelmäßigkeit.

    EINE GLOBALE FEUERSBRUNST STEHT BEVOR.

    Aber zu bestimmten Zeiten in der Geschichte, wird das Feuer katastrophal sein. Und das ist der Punkt, an dem sich die Welt im Moment befindet.

    Überall sind bereits explosionsartige Brände entstanden. Die Aktienmärkte stehen in Flammen, ebenso wie die Immobilienmärkte und die Anleihe- und Schuldenmärkte. Das Problem ist, dass Brände zunächst explosiv sind, am Ende aber immer explodieren.

    Wir befinden uns also im Moment in einer explosiven Feuerphase, in der alle Märkte exponentiell parabolisch wachsen oder wachsen sollten!

    Wir befinden uns jetzt am Ende einer jahrhundertelangen Hausse in der Weltwirtschaft, die auf globaler Ebene Extreme erreicht hat, die es in der Geschichte noch nie gegeben hat.

    Noch nie zuvor hat die Welt eine explosive Feuersbrunst solchen Ausmaßes gesehen, angeheizt durch das verschwenderische Drucken von Geld und die Kreditausweitung der Zentral- und Geschäftsbanken.

    Wir haben über die wilde Inflation gesprochen, und die gibt es nicht nur bei Aktien. Die Immobilienmärkte explodieren förmlich, insbesondere die High-End-Märkte. Wir sehen das überall auf der Welt, nicht nur in den USA. In Großbritannien zum Beispiel gab HSBC bekannt, dass im März die höchste Anzahl von Hypothekenkrediten aller Zeiten vergeben wurde. In Schweden werden Immobilien in einem hektischen Bieterwettstreit für 40 % über dem Verkaufspreis verkauft, und gebrauchte Sportboote sind so gefragt, dass sie fast so viel kosten wie ein neues Boot. Und wenn Sie ein neues Boot brauchen, wird es bis 2022 keins geben.

    Ja, die Dinge brennen wirklich, da die Leute nach einem Jahr der Sperrungen und Einschränkungen verzweifelt sind, einfach auszugeben, auszugeben, auszugeben.

    DIE WIRTSCHAFTLICHE LUFTBLASE

    Aber explosive Brände enden immer damit, dass alles niederbrennt oder schließlich explodiert. Und das ist genau das, was in den nächsten Jahren passieren wird. Ein massiver Flächenbrand ist nicht nur völlig unvermeidlich, er ist eine absolute Notwendigkeit.

    Denn Wirtschaftsblasen bestehen meist aus Luft und zwar aus sehr viel Luft.

    Wenn Imperien oder Ländern das Geld ausgeht, brauchen sie nur noch Luft, um die Wirtschaft am Laufen zu halten. Die Luft besteht aus falschen Versprechungen kombiniert mit viel Luft in Form von Falschgeld.

    Da Luft frei ist, können Regierungen sie in unbegrenzten Mengen produzieren. Und ausnahmslos alle leichtgläubigen Menschen wollen glauben, dass es sich tatsächlich um echtes Geld handelt und nicht nur um nichts. Das Schöne für die Regierung ist, dass sie einfach Billionen von Dollar zu NULL Kosten produzieren und leihen kann. Und durch die Manipulation der Zinssätze können sie sich dieses Geld auch noch praktisch zum Nulltarif leihen.

    DAS ULTIMATIVE ALLER SCHNEEBALLSYSTEME

    Zuerst produziert die Regierung also Geld umsonst und dann zahlen sie NICHTS für das Privileg, dieses Geld zu leihen. Dies ist das ultimative Ziel aller Schneeballsysteme.

    Kein Wunder, dass Banker, Hedge-Fonds und reiche Investoren die Knete scheffeln.

    Das Geld erzeugt offensichtlich riesige Blasen in Aktien, Anleihen, Häusern, Gebrauchtwagen, Booten und anderen stark überbewerteten Investitionen und Konsumgütern.

    Schauen Sie sich nur an, wie z.B. der Dow Jones Index im letzten Jahr exponentiell und parabolisch auf einer historisch beispiellosen Flugbahn gestiegen ist.

    U.S.-KONKURS

    Aber seien wir ehrlich: Die USA sind völlig bankrott. Mit wenigen Ausnahmen ist die US-Bundesverschuldung seit 1930 jedes Jahr gestiegen.

    Hier haben wir also die größte Volkswirtschaft der Welt, die sich nur dadurch halten kann, dass sie sich mit immer höherer Rate in einen falschen Wohlstand druckt.

    Schauen Sie sich einfach die folgende Tabelle an, um zu sehen, was die Regierung aus dem Nichts schaffen kann.

    Seit der Schließung des Goldfensters im Jahr 1971 sind die US-Bundesverschuldung und die Gesamtverschuldung sowie die Geldmenge exponentiell parabolisch gewachsen und der Dollar als Weltreservewährung hat 98% verloren.

    Die US-Bundesverschuldung wuchs um das 74-fache

    Gesamtverschuldung der USA stieg „nur“ um das 49-fache

    Geldmenge M2 wuchs um das 29-fache

    Schulden im Verhältnis zum BIP 1971: 37% – 2021: 127%

    Aber wie alle Exponentialkurven für große Stichproben wird auch diese Kurve kläglich enden. Blasen werden so genannt, weil sie aus Luft bestehen. Und wenn die Blasen zu groß werden, platzen sie IMMER und unbedingt.

    Und das ist es, was die US-Wirtschaft, wie auch der Rest der Welt, erwartet.

    In der Tat sind US-amerikanische und globale Aktien stark überbewertet. Aber wir wissen, dass Überbewertungen länger andauern können, als wir erwarten, insbesondere wenn es um das Ende eines sehr langen Superzyklus geht, der 300 oder sogar 2.000 Jahre dauern kann.

    Technisch gesehen, geben die Märkte sehr klare Signale, dass das ENDE bevorsteht.

    Dabei ist es völlig unerheblich, ob es sich um Wochentage oder um einige Monate handelt. Wir wissen, dass wir uns am Ende der bemerkenswertesten Periode der Geschichte befinden, was Geld, Investitionen und die Wirtschaft betrifft.

    Auch gesellschaftlich, moralisch und politisch sind wir an einem Tiefpunkt der Geschichte angelangt.

    DIE WELT BRAUCHT EIN GROSSES FEUER

    Also, zurück zum Feuer. Was wir wirklich brauchen, ist ein echtes, sehr großes Lauffeuer, das alle Exzesse, ob finanziell oder sozial, beseitigt. Nur dann wird die Welt wieder neue grüne Triebe hervorbringen, frei von Schulden und falschen Werten, sowohl moralisch als auch finanziell.

    Aber bis dahin wird die Explosion der meisten Schulden und Vermögenswerte eine sehr schwierige Übergangszeit für die Welt schaffen. Es kann ein Jahrzehnt dauern oder mehrere. Wie lange es tatsächlich dauern wird, können nur zukünftige Historiker sagen.

    Es wird großes Leid auf der Welt geben, das nicht nur finanzieller, sondern auch sozialer Natur sein wird. Wir werden Kriege, Bürgerkriege, Hungersnöte, Krankheiten und Migration erleben. Aber es wird so gut wie kein Geld für soziale Sicherheit oder irgendeine Art von Hilfe geben. Es wird auch keine Renten und eine sehr eingeschränkte medizinische Versorgung geben.

    Wir wissen, dass Zyklen ein Teil des Lebens sind. Und manche Zyklen sind extremer als andere. Was diese Situation schlimmer gemacht hat, als die Welt je erlebt hat, ist, dass Regierungen und Zentralbanken in den natürlichen Zyklus der Gezeiten eingegriffen haben.

    Gordon Brown, der britische Schatzkanzler (der Finanzminister), erklärte 1999 bekanntermaßen, dass er den „Boom und die Rezession“ abgeschafft habe. Ein paar Monate später brachen die Aktien und die Wirtschaft zusammen.

    Diese fatale Einmischung in die natürlichen Zyklen, vor allem von Seiten der USA, wird die Welt sehr teuer zu stehen kommen, wie ich oben angemerkt habe. In dem törichten Versuch, die Zyklen rückgängig zu machen, haben die Regierungen das Problem so weit verschärft, dass sie der Welt unnötiges Leid zufügen werden.

    Das wichtigste Mittel in einer Krise sind Familie und Freunde. Dies ist einer der Vorteile harter Zeiten, in denen die Menschen sich gegenseitig unterstützen, anstatt nur materiellen Besitztümern nachzujagen.

    Und neben der Familie und engen Freunden gibt es so viele wunderbare Dinge im Leben, die praktisch kostenlos sind, wie die Natur, Musik und Bücher. Wir werden feststellen, dass diese vergangenen Werte viel befriedigender sind als unsere iPads oder Netflix.

    GOLD, SILBER UND VERMÖGENSERHALT

    Wenn es um die Absicherung Ihrer Finanzen in Krisenzeiten geht, waren Gold und Silber schon immer entscheidend für den Erhalt.

    Jeder kann sich etwas Gold oder Silber leisten. Eine Unze Silber kostet $30 und ein Gramm Gold kostet $60. Somit ist das Sparen für Edelmetalle nicht nur sehr nützlich, sondern auch notwendig, egal wie hoch Sie es sich leisten können.

    Für Großinvestoren wird physisches Gold und Silber eine der wenigen Möglichkeiten sein, die totale Vermögensvernichtung zu vermeiden. Wie ich schon oft gezeigt habe, ist Gold heute so billig wie 1970 bei $35 und 2000 bei $290 relativ zur US-Geldmenge.

    DER DOW-JONES-INDEX WIRD GEGENÜBER GOLD UM 97% FALLEN

    Aktienanleger haben seit dem Jahr 2000 bereits eine erhebliche Vernichtung ihres Vermögens erlebt, obwohl sich die meisten Menschen dessen nicht bewusst sind.

    Der Dow Jones Index hat seit dem Jahr 2000 60% gegenüber Gold verloren. Dieser Trend wird sich in den nächsten Jahren beschleunigen, und ich erwarte, dass das Dow/Gold-Verhältnis die langfristige Trendlinie erreichen wird, wie in der Grafik unten dargestellt. Das bedeutet, dass der Dow von hier aus weitere 97% gegenüber Gold verlieren wird.

    Gold und Silber haben die massive Geldschöpfung der letzten 50 Jahre überhaupt nicht reflektiert. Diese Ketchup-Phase wird wahrscheinlich sehr bald beginnen, basierend auf fundamentalen und technischen Daten. Das Aufwärtspotenzial für Gold und Silber beträgt ein Vielfaches der aktuellen Preise, und das bei den heutigen Preisniveaus. Eine Hyperinflation könnte den Wert der Metalle in unvorstellbare Höhen treiben.

    Aber der Besitz von physischem Gold sollte, im Gegensatz zu Bitcoin, nicht als spekulative Investition gesehen werden, sondern als der beste Schutz gegen die bevorstehende Zerstörung von Papiervermögen und das unvermeidliche Chaos im Finanzsystem.

      1. JFK
        22. MAI 2021 UM 7:42 UHR

        So isses JFK , Börsianer wissen das

        So lange sie das bedruckte Papier weiterhin anerkennen
        auch Russland und ich denke das wird auch noch ne Zeitlang so bleiben , kriegen wir halt Inflation …
        Auch Russland will noch das die Welt im Chaos versinkt …
        Für China ist die usppa ein wichtiger Faktor …
        man arbeitet zwar dran wird aber noch dauern …

    1. Weltuntergangspropheten schießen wie Pilze aus dem Boden,
      was mich aber umtreibt, ist die ungewöhnliche Kälte, jetzt im Mai muß man noch heizen. Es könnte durchaus sein, dass uns eine Kälteperiode bevorsteht.
      Bei Eike Klima gelesen:
      Ironischerweise werden die Menschen jedoch bald nach all der Kohle, dem Holz und was auch immer sonst noch brennt, das sie bekommen können, schreien, denn die nächste große Abkühlungsepoche bricht an, das nächste Grand Solar Minimum steht vor der Tür.
      Vielleicht schlittern wird in eine Resurcen-katastrophe hinein. Hauptsache die Atomkraft ist abgeschafft, wird sich wohl bald als gewaltiger Irrtum herausstellen, wenn dem so wäre.
      Wir werden sehen…… jedenfalls nix Wonnemonat Mai, stattdessen Kältemonat Mai, vom April will ich erst gar nicht sprechen.

      1. Sehr geehrter alexander
        Seit vorigem Jahr, fliegen kaum noch Flugzeuge, die unseren Planeten, in ein künstliches Treibhaus verwandelt haben. Nun kann man in der Natur überall eine Erholung feststellen und auch das Wetter beginnt sich zu normalisieren.
        Selbst seit Jahren versiegte Quellen, beginnen wieder langsam zu Sprudeln. Unsere Mutter Gaia, hat eine robuste Gesundheit und ist auf dem Weg der Genesung.

      2. Atomkraft ist lediglich in Deutschland abgeschafft. Weltweit stehen ca. 60 große AKW kurz vor dem Start und weitere 250 sind in Planung. Der Uranpreis hat sein Tief gesehen und kennt nun nur noch eine Richtung.

  65. Sehen wir es mal so. Kriegerisch war zwischen Hamas und Israel lange Zeit Ruhe, zumindest für die Verhältnisse dort unten. Um so erstaunlicher dass für uns Coronaschlafschafe jetzt dieser Konflikt so eruptionsartig wieder aufbricht. Vor Ort scheint es sich schon länger angekündigt zu haben. Bei uns schweigt man die Problematik generell klein. An den pro Palidemos hierzulande konnte man schön sehen welches Unterstützerpotential sich schon angesammelt hat. Sprengstoff für die Zukunft ist somit schon vorhanden. An Rückschlüssen konnte man ziehen dass die Hamasraketen jetzt grosse Reichweiten zurücklegen können und dass Irondome wohl hält, zumindest ist die kritische Abschussdichte noch nicht erreicht um das Abwehrsystem außer Gefecht zu setzen. Umgekehrt kann Israel bezüglich Gaza schalten und walten wie es will. Ohne vernünftige Luftabwehr wird nie mehr als ein Achtungserfolg der Hamas drin sein. Bleibt noch die Fatah im Westjordanland. Was die noch erreichen will und kann steht in den Sternen.

  66. Bin mit mir selbst zu Rate gegangen.

    Thema Israel und Palästinenser – zusammen mit dem Kommentar bei Telepolis hab ich Verständnis für den Anfang der Gewaltspirale gewonnen. (Haisenkos Buch war mir durchaus vertraut, speziell das Kapitel auch, aber erst der TP-Kommentar machte es mir konkret genug.)

    Dass zu Zeiten des Empire die Briten das waren, was heute die Amis sind, sollte klar sein, ebenso ihr falsches Spiel.

    Aber das rechtfertigt nicht den Terror der Moslems. Wenn die Israelis morgen die Waffen schweigen lassen, sind sie übermorgen mausetot. Darüber bitte Klarheit.

    Thema Israel-Terror – ich seh das aus meiner sehr spezifisch deutschen Perspektive. (Und ich bin gern ein Deutscher.) Der Zivilisationsbruch der „Endlösung“ ab 1943 sitzt bei mir tief. Dennoch weigere ich mich, etwa die Bombardierung von Dresden in hübschen Reimen schön zu reden (wie einige erbärmliche Antideutsche). Never ever.

    Und – pardon – ich stehe mit der israelischen Zivilbevölkerung.

    (Wenn Sie meinen Kommentar nicht frei schalten – kein Ding, ist eh an Sie gerichtet.)

    Zu den Amis hab ich mich vor einiger Zeit vergleichbar geäußert.

    Thema Moslems – mein Verhältnis zu denen hat sich in den letzten paar Jahren konkretisiert. Wenn sie in der Kneipe (vor Corona) einen auf Macho gemacht haben kam es in einigen Fällen vor, dass ich Hochdeutsch sprach. Die Betreffenden sind merkwürdigerweise innerlich vor mir strammgestanden – so mein Eindruck.

    Egal – wir müssen aufpassen, dass sie nicht überborden. Ernst gemeint.

    Bei Interesse gern noch ein Erlebnis im Heise-Forum, als mir einer von den Burschen Gewaltaufruf im Neuen Testament andrehen wollte. Wen es interessiert – hier der Thread:

    https://www.heise.de/forum/p-38901584/

    Der Kommentator hat sich übrigens das Pseudonym Mindeater (Gehirnfresser) zugelegt. Man kann drüber grinsen, aber man kann auch drüber grübeln.

    1. „Wenn die Israelis morgen die Waffen schweigen lassen, sind sie übermorgen mausetot.“

      Wenn die israelis sich nicht wie akut kriminelle Drecksäue verhalten hätten/würden, dann müssten die Palästinenser nicht (teilweise schmutzig, ja) für ihr geraubtes Land kämpfen.

      1. Im Krieg 1948/49 verließen das Territorium Palästina – niemals ein Staat – 500.000 Araber, davon 340.000 Ansässige (echte Flüchtlinge), Rest Nomaden und Einwanderer. Dem stehen gegenüber 600.000 Juden, die aus anderen arabischen Ländern nach Israel flüchteten – unter Zurücklassung der Habe. Ich weiß von keinem Entschädigungsangebot.

        Rechnerisch – also bezogen nicht aufs Elend der Flucht, sondern auf Bevölkerung pro Territorium – ausgewogen.

        Sehen wir es nüchtern. Erwarten wir von Israel Selbstmord sehenden Auges? Wie wäre es mit Forderung nach Realismus der Araber? So wie wir mit den Sudeten- und Wolgadeutschen verfahren haben?

        1. Welchen Teil von „israel hat ein verbindlich festgelegtes Staats-Gebiet“ verstehen Sie nicht?

          Es ist belanglos, ob Palästina ein Staat war. Relevant dagegen ist, dass israel seit Jahrzehnten kriminell und gewaltsam ausserhalb seiner Grenzen operiert und dass das, was die Palästinenser machen, eine keineswegs überraschende Reaktion auf die ständigen Raubzüge israels ist.

          1. Es ist belanglos, ob Palästina ein Staat war.

            Oh nein. Eigentum zurückverlangen kann nur der vorherige Eigentümer. Den es nicht gibt. Yassir Arafat auf keinen Fall. Subsidiaritätsprinzip.

                1. Nein. Der un Beschluss hat klar das Gebiet der israelis definiert – und die palästinensischen Gebiete gehören *nicht* dazu.

                  Als Moderator:

                  Wenn Sie nicht aufhören, hier einseitig für israel zu sprechen, dann werde ich es beenden.

                  1. Der un Beschluss hat klar das Gebiet der israelis definiert – und die palästinensischen Gebiete gehören *nicht* dazu.

                    Ja, und Danke für Feststellung des Eigentums. Um das Gebiet war mir zu tun, und um kein anderes.

                    Wenn Sie nicht aufhören, hier einseitig für israel zu sprechen, dann werde ich es beenden.

                    Erstens hab ich das nicht getan. Zweitens ist mir das gleichgültig. Ich habe den Inhaber des Blogs mit vernünftigen Kommentaren geehrt.

                    Was ich für Israel empfinde geht niemanden was an. Der Inhaber dieses Blogs bildet da keine Ausnahme.

                    1. Als Moderator:

                      So, so, Sie haben unser Dorf geehrt durch Ihre Beiträge? Ist das noch Selbstbewusstsein oder schon solide im Bereich der Eitelkeit.

                      Was Sie für israel empfinden ist alleine Ihre Sache – aber was Sie hier tun nicht. Betrachten Sie dies als letzte Warnung.

                    2. Solche Fragen – wie auch Sie selbst – mögen Ihnen überaus bedeutsam erscheinen, für mich allerdings sind sie nicht interessant.
                      Und um „Missverständnisse“ zu vermeiden: ‚Wolf-Dieter Busch‘ ist kein Thema hier und wird es auch nicht.

                    3. @Wolf-Dieter-Busch, wenn Sie das Israel/Palestina-Problem wirklich so aufmerksam beobachten und die Hintergründe zu verstehen versuchen, wie es den Anschein hat, ist es nur schwer nachzuvollziehen, dass es Ihnen entgangen ist, dass Israels Ausübung seines Rechtes auf Selbstverteidigung seit Jahrzehnten fast ausnahmslos nicht nur damit einhergeht, dass nicht nur überproportional viele seiner „Feinde“ bereits im frühen Kindesalter getötet werden, sondern dass damit auch ein kontinuierlicher Landgewinn auf Kosten der Palestinenser erfolgt. Meinen Sie wirklich – angesichts dieser unbestreitbaren Kontinuität im Ergebnis, dass die regelmäßige Aktivierung des Terrors der Hamas von irgendjemandem anderen als den um ihre Macht besorgten zionistischen Kräften innerhalb Israels zum Nachteil der Mehrheit der israelischen Bevölkerung selbst verursacht wird?
                      Erinnern Sie sich bitte daran, von wem und warum Yitzhak Rabin seinzeit liquidiert wurde. Wenn man also den Bewohnern Israels (in erster Linie, aber auch denen der Nachbarstaaten) wirklich eine glückliche und friedliche Zukunft wünscht, dann sollte man sich dafür einsetzen, dass den ewigen Brandstiftern innerhalb der Herrschaftselite des Staates Israel die Machtbasis entzogen wird.

                2. Die UN,

                  lol, von welchen Völkern ist die UN nochmal legitimiert worden …

                  Desweiteren: IWF, Weltbank, WHO, EU, NATO … Warschauer Pakt dito ( gibt es natürlich nicht mehr)

                  Irgendwo wird dieser Blog immer mehr eine Schwurbelwiese, lese eigentlich nur noch um ein bisschen Infos bzgl. Russland, Ukraine zu kriegen.

                  Alleine was ich hier über die Geschichte meiner Vorfahren lesen darf, ist immer wieder erheiternd … manche sind gerne Deutsche und faseln von Endlösung … welche denn überhaupt? Die an den Deutschen oder an den Juden …

                  Die westliche Propaganda wird bis zum Exzess auseinandergenommen nur um dann die Sowjetische/Kommnunistische zu umklammern.

                  Naja, trotzdem danke für den Blog und alles Gute …

            1. Wolf-Dieter Busch, worum geht es Ihnen bei diesem Thema? Es ist ja wohl keine Frage, dass israel Land raubte und raubt welches Ihnen nicht zusteht und dass israel sich komplett asozial und kriminell verhält. Ein Wort dafür zu finden was auf israels Handlungen passt ist fast unmöglich. Wenn sich so jemand wundert dass ihm Hass begegnet, Entschuldigung dann ist derjenige nicht nur kriminell sondern auch noch dumm.
              Jemand der sich so verhält, hat mMn. jegliches Recht verloren sich über angeblich selbst erlittenes Leid zu beklagen.

    2. Thema Israel-Terror – ich seh das aus meiner sehr spezifisch deutschen Perspektive. (Und ich bin gern ein Deutscher.) Der Zivilisationsbruch der „Endlösung“ ab 1943 sitzt bei mir tief.

      Nun dann hat sich jede weitere Diskussion mit Ihnen erledigt.

      Wenn sie in der Kneipe (vor Corona) einen auf Macho gemacht haben kam es in einigen Fällen vor, dass ich Hochdeutsch sprach. Die Betreffenden sind merkwürdigerweise innerlich vor mir strammgestanden – so mein Eindruck.
      Dann gehen sie doch in die betreffenden Zonen, wenn sie vor ihnen strammstehen, dass schafft nicht mal die Polizei, aber Sie ?
      Lächerlich !

      1. Der mit dem Macho war der andere. Ich war der mit dem Hochdeutsch.

        Im Übrigen, werter Alexander, wenn Sie meinen, Diskussion sei erledigt, stellt sich die Sinnfrage: was wollen Sie von mir?

          1. @ 🌶️Mike

            Ist doch nicht wichtig ob, oder ob nicht…

            Und selbst wenn es ein (wie Sie es nannten) „Agent Provocateur“ ist, dann ist es doch eine gute Nachricht zu sehen, wie wenig dabei herum kommt. Ausser ein paar vereinzelten Dörflern, gibt sich niemand weiters damit ab. Das muss schon frustrierend sein, also hängt er sich ins Zeug.
            Und auch wenn unser „mildetätiger“ Hausmeister (in diesem speziellen Fall weit über das übliche Maß hinaus) den Müll von WDB frei schaltet, beudeutet das nicht, daß ich es lesen muss!

            Also letztlich; schade um Igor`s Zeit…
            ich verplempere die meine nicht damit!

  67. Eine kurze Info, um den Tag abzuschließen 🙂
    ……………..

    Russland hat Kampfroboter mit künstlicher Intelligenz geschaffen, die in der Lage sind, selbstständig zu kämpfen (c) Shoigu
    Mai 21 18:32 17 2084

    https://cont.ws/@zergulio/1996722 (rus.)

    Wissen Sie, was den russischen Terminator von den US- und EU-Pendants unterscheiden wird? Unserer wird nicht auf Kinder, Frauen und ältere Menschen schießen, er wird einen Vorrat an Lebensmitteln mit sich führen, dazu medizinische Fähigkeiten.

    Er wird auch gegen das Coronavirus geimpft werden.

      1. @Alexander,

        warum soll er?
        Du hast die feine Nuance russischen Humor bzw, Ironie nicht verstanden.
        „Und er wird sich gegen das Coronavirus impfen lassen. “ (Yandex Translator)
        „Er wird auch gegen das Coronavirus geimpft werden.“ (Deepl Translator)

        1. Hallo allerseits.
          Ich bin wohl zu dumm, um diesen Witz zu verstehen, kann mich jemand erhellen?

          Den Satz „Und er wird sich gegen Corona impfen lassen“ würde ich als Euphemismus für „Er ist dumm“ verstehen. So wird Schoigu das sicher nicht gemeint haben. aber wie dann?

  68. Vorwarnung:
    Ich lege für das folgende (etwas „yellow-press gefällig? ;)) – vor allem was Herrn Nicola Bizzi`s Worte anbelangt – meine Hand nicht ins Feuer!
    Andererseits gehe ich davon aus, daß diese Mann schon in der „Welt der Eliten“ lebt, bzw. über tief-in-den-Sumpf-verfangene Kontakte verfügt. Und ähnlich wie ein Lin Woods, macht er Aussagen, die man nicht einfach so macht – sondern zumindest mit handfesteren Beweisen auch belegen kann. (Was medien, google und staatsanwälte, richter daraus machen -!oder auch nicht!- steht auf nem anderen Blatt!)

    Wie dem auch sei, es kursieren ja immer wieder Bilder, die gewisse Aussagen machen (sollen) und momentan erleben wir, wie sich die „Eliten“ (wer-wie-wo-auch-immer-verortet) untereinander kloppen. Siehe auch die aktuellen „Nebeneinkommen-Skandälchen“ hier bei uns.

    Anscheinend hat es jetzt den gräit-reSSät-schwab erwischt:

    https://i.redd.it/mj6xh4u4v4w61.png

    Also ne 100% Sicherheit gibt es bei solchen Aufnahmen wohl kaum – ABER – Statur und Profil/Gesicht passen schonmal. Wenn das Bild manipuliert ist, dann ist es sehr gut gemacht.

    Die Geschichte zum Bild ist hier nachzulesen:
    https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=565976

    Und vergessen wir nicht: auch Präsidenten reisen u.A. mit Pädo-Straftätern um die Welt, machen tolle Fotos, denken sich nichts dabei.

    Schon irre, *wie* irre die sind!!

  69. [gelöscht] oppositioneller-journalist-an-bord-der-ryanair-maschine-lukaschenko-faengt-flug-76493014.bildMobile.html

    Sorry für den Blöd link…
    Aber was hat sich Hau den Lukas bei dieser Aktion gedacht?
    Hätten die das nicht diskreter lösen können?
    Ist wieder gefundenes Fressen für die medienhuren und nahtodringer

    ————————————–
    links zu medien, die ein Abonnement oder das Abschalten des Werbe-Blockers erfordern werden grundsätzlich gelöscht. Aber ich habe den letzten Teil belassen, der sagt worum es geht – Russophilus

  70. Ist wieder gefundenes Fressen für die medienhuren und nahtodringer? Und?
    Luka wird drauf scheißen und mächtig grinsen, hatte sich doch diese Flachzange noch vor Kurzem in sozialen Medien mächtig darüber lustig, dass Minsk von Polen seine Auslieferung forderte.
    Protasevitsch flog von Athen nach Vilnius. Wollte wohl über Weissrussland Luka schön den Stinkefinger zeigen, als plötzlich ein Mig Kampfjet auftauchte und ihn vom Himmel auf den Boden der Tatsachen holte.
    Finde es eher lustig und meinen Respekt an die Weissrussische Führung.

  71. @ Mike
    „Aber was hat sich Hau den Lukas bei dieser Aktion gedacht?..“

    Eine relativ lange Vorgeschichte.
    Als Wahlkampagne 2020 in der heißen Phase war, verhaftete weißrussisches KGB 33 Russen, die angeblich Ölfelder von Rosneft in Venezuela bewachen sollten. Die meisten von ihnen hatten ukrainische und russische Staatsangehörigkeit und kämpften in Donbass.
    Die Falle stellte eine geheime Operation von amerikanischen, englischen und ukrainischen Geheimdiensten dar. Agent sbu Journalist gordon erzählte im ukrainischen Fernsehen, dass ukis planten das Flugzeug mit Russen zwischen Minsk und Istanbul unter dem Vorwand vom Bombenalarm zur Landung in Kiew erzwingen und die Verhafteten als Wechselmünze benutzen.
    Am Ende hat sich herausgestellt, dass Russen und Weißrussen amis übertrumpft haben.
    Anm.: Bezeichnet ist, dass anfängliche Bewunderung von allen, warum Lukaschenko die Leitung von KGB nicht verhaftet , sondern befördert hat, absolut berechtigte Hintergründe hatte.
    ***
    Vor einigen Wochen meldete Putin, dass KGB und FSB ein Mordkomplot gegen Lukaschenko entdeckt haben, wobei ganze seine Familie ermordet werden sollte.
    Hiesige Presse schweige einstimmig hinzu.
    Wir wissen nicht, was dazu Putin im Telefongespräch genau gesagt hat, aber seitdem sucht biden eine Möglichkeit ihn zu treffen. (Bitte an Putins Satz über „die roten Linien, die wir selbst definieren“ erinerrn; der wurde gerade nach den Meldungen über Verhaftung von Putschisten, inkl. einem Amerikaner gesagt.)
    ***
    Der verhaftete Protassewitch kämpfte in der berüchtigten Nazi-Batallion Azov gegen Donezker, dann gründete in Polen Telegramkanal Nexta und leitete die Tumulten und Strassenkämpfe vor und nach den Wahlen. Nach seinen Anweisungen wurden Daten von weißrussischen Polizisten und ihrer Familien bei Nexta publiziert. Es gibt eine Menge Fälle, dass Kinder und Nächsten von Polizisten bedroht wurden. Es gibt auch sieben protokollierte Fälle, dass die Oppositionellen mit Autos unter Anstachelung von Nexta Polizistenketten angefahren haben.

    Anders als Terrorist ist Protassewitsch nicht zu bezeichnen.
    ***
    Nach der frischen Meldung von weißrussischen Journalisten hat das Crew die Bombenmeldungen erst aus Griechenland und später aus Minsk bekommen.
    Angesichts von vermehrten Flugen von nato Aufklärungsflugzeugen an der neuen weißrussischen AKW mit der Verletzung von Staatsgrenzen die letzten Tage
    haben Weißrussen entschieden, das Ryanair Flugzeug weit von den Großstädten und AKW umzuleiten.
    ***
    Die Antwort auf Ihre Frage, Mike lautet
    „Lukaschenko hat gezeigt, dass sein KGB nicht umsonst Brot ißt und amis weitreichend Wasser reichen kann“.
    Noch vor kurzem gab Protassewitch relativ laut an, dass KGB ihn nie kriegen kann.
    Das lustige dabei, sein Zittern und Kaltschweiss im Flugzeug hat seine Freundin gefilmt und bei sozialen Netzwerken veröffentlicht. Sie ist eine russische Bürgerin und angeblich Oppositionunterstützerin.

    1. Vielen Dank Ixus für diese ausführliche Antwort! Das wusste ich nicht
      Erklärt natürlich weshalb Luka das so gehandhabt hat.
      Protassewitch wird seine gerechte Strafe bekommen

    2. Aber da die Minsker Behörden jetzt ein Untersuchungs- bzw. Straf-Verfahren wegen des Bomben-Alarms eingeleitet haben, könnte es auch ein „Spiel mit gezinkten Karten“ sein, um den Oppositionellen (Terroristen) auf dem silbernen Tablett zu servieren und bei allen möglichen westlichen Politstern „infantile Reflexe“ auszulösen, die man in allerlei Hinsicht auszubeuten gedenkt. Zum Beispiel die Legitimität der demnächst anstehenden russischen Parlamentswahlen betreffend?
      Die Frage ist, von wem die Initiative („zum Eingriff in den internationalen Flugverkehr“) ausging, um welchen Zweck zu erreichen.

    3. Ixus
      23. MAI 2021 UM 22:14 UHR

      @Nikita Gerassimow

      Jep, so ist´s. Deshalb laufen gegen ihn ja auch Verfahren in Weißrussland u.A. wegen Volksverhetzung.
      Zugleich muss ich sagen, dass ich die Info über seine Teilnahme bei Azov bislang nicht wirklich bestätigen kann.
      Ich finde keine zuverlässigen Quellen dazu. Die Quellen, die darüber schreiben, geben selbst keine Erstquelle an. Oftmals sind es irgendwelche Posts in soz.Netzwerken.
      In anderen Worten: ich habe das Gefühl, dass diese Azov-Meldungen dann doch Fake sind.
      Dazu passt auch, dass Azov in RUS eine anerkannte Terrorvereinigung ist. RUS und BEL haben aber gemeinsame Terrorlisten. In anderen Worten: es wäre gar nicht möglich, dass der Typ erst beim Azov mitkämpft und dann seelenruhig in BEL weiterlebt. Er müsste längst schon in 2017 verhaftet worden sein.
      Das alles ändert natürlich nichts an seinen anderen „Verdiensten“. Sein Treiben bei Nexta ist Volksverhetzung, Verleumdung etc etc etc.

      1. Protassewitsch und Azov:
        Das stimmt, aber gestern habe ich nur eine Aussage, ohne Dokumenten mitgekriegt.

        Gestern berichtete darüber alleine der Vorsitzende vom Journalistenverband, heute erschien die Übersetzung bei anti-spiegel, diesmal die Erzählung vom weissrussischen Journalisten Dsermant.

        Übrigens, über Teilnahme bei Tumulten auf Maidan, Platzwunde am Kopf von einem Berkut Polizisten, spätere Berichte von Donezker Front erzählte Protassewitsch selbst in einem Interview ( mit Fotos belegt).

        Im Bericht ( s. anti-spiegel) war die Rede von einer Verwundung, aber ob es um Maidan oder die Front ging, wurde nicht gesagt. Es scheint mir – ausgehend aus seinem Aussehen – dass der Kerl eher an der Front ein Berichterstatter war. Von einem Schützengraben riecht hier nicht.

          1. Hübsch, das nur als Rand-Anmerkung, dass die nicht begreifen, jass „journalist“ mittlerweile für sehr viele eine äusserst unerfreuliche Bezeichnung ist.

            „Der war journalist in ukrostan“ ist – u.a. und z.B. für mich – kaum besser als zu sagen „Der war bei den ukro Nazi-Horden“.

  72. Und schon tobt die EU.
    Krawallny-Prostatawitsch Oper, die 2 te.
    Hat Heiko schon die Papiere für die Charite-Aufnahme des betreffenden 2. Opernkünstlers fertig?

    1. Putin vs. Luka. Nix da Charite Theater.
      Ich habe das Gefühl, dass wenn Putin und Lukaschenko telefonieren, nur gemütlich Ratschen und sich über EUnuchistan kaputtlachen.

    2. Dass die so am Rad drehen verwundert nicht.
      Der hat bestimmt noch viel und interessantes zu erzaehlen.
      Wuerde mich nicht wundern wenn das „Unfallkommando“
      schon unterwegs ware. Also obacht das dem Voegelchen nix passiert.
      Bestimmt war der in Griechenland auch nur zum Baden. 🙂

    1. PS:

      Wie sagt doch der Danisch immer so schön:
      „Es sind nicht die Maßstäbe, die mich so besonders ankotzen. Es sind die doppelten.“

      Grüße,

      Wassilis

  73. Verehrter Russophilus , sie sind ebenso wenig eine billige Bitch wie ich.
    Ich war noch keine 20 Jahre alt, und mit meiner damaligen Neufreundin auf einer Silvesterparty. Nach dieser bei mir zu Hause angekommen meinte sie: „ich bin so betrunken, du kannst heute Abend mit mir machen was du möchtest. Morgen weiß ich eh nichts mehr.“
    Darauf ich: „Gute Nacht“ und habe mich umgedreht. Das war’s dann mit der Neufreundin.

    Ansonsten:
    Ungarn sind anscheinend minderwertige Menschen, da man Ihnen anscheinend nur minderwertigen Strom verkaufen kann. Und da dieser ja minderwertig ist, kostet die Kilowattstunde auch nur 11 Cent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.