An die Lügner bei der ard

Die ard macht – leider anscheinend halb geheim (ich hab’s nur zufällig bei Danisch entdeckt) – einen auf „Wir diskutieren mit den Bürgern“. link: „Zukunfts-Dialog“

Ich teile den Berufs-Lügnern der raub-finanzierten Propaganda-Anstalt einfach mal hier mit, was ich zu sagen habe. Schließt euch gerne an.

———

Tach, ihr ard Berufs-Lügner und Propagandisten

Erst mal vorab: Ihr duzt uns? Habt ihr gar keine Tassen mehr im Schrank? Wir sind, jedenfalls sagt das Gesetz das so, eure Kunden und Herren. Ihr arbeitet für uns, jedenfalls offiziell.
Also duzt uns gefälligst nicht und erklärt uns nicht schon von vornherein für irrelevante Viecher, mit denen man respektlos und nach Lust und Laune umspringt und denen man die Propaganda einfach kackdreist schon per Anrede reindrückt.

Zweitens: „moschgan ebrahimi“? Aha. Ist das die Schwester von zim mezmedir (oder wie auch immer der unerträgliche grüne Drecksack heisst)? Oder vielleicht die Mutter von einem der arabischen Gangster-Clan Verbrecher?
Egal, mich jedenfalls interessiert das Geschwätz solcher Leute nicht; auch dann nicht, wenn sie formal deutsche Staatsbürger sind – und ganz besonders nicht, wenn sie gleich als Erstes versuchen, mir ihr Verständnis von Kultur und „demokratie“ verbindlich reinzudrücken.

Wohlgemerkt, ich war nie Ausländer-feindlich; im Gegenteil, ich habe mich oft schützend vor z.B. die Türken gestellt. Aber seit das regime komplett und ganz unverhohlen auf Recht, Gesetz und Verfassungs-Ersatz scheisst und nicht nur Millionen Ausländer, erschreckend oft der übleren und übelsten Art, einschleust sondern die auch noch faktisch zur neuen Herren-Rasse erklärt, habe ich eine klare und knallharte Linie. Dieses Land ist das Land der deutschen. Punkt.

Zum Thema „Zukunfts-Dialog mit der ard“ (und dem zdf und dem Rest des medien und propaganda-Gesindels) habe ich nur einen Vorschlag und den sage ich euch gern:

Ihr gehört fast durch die Bank vor ein – wohlgemerkt faires und im Gegensatz zu euch das Recht achtendes – Volks-Tribunal.

Dieser Dialog – und nur dieser – ist der einzige Dialog mit euch, der mich interessiert.

Und ehe ihr mich nun locker einen „Nazi“ nennt, denkt noch mal kurz nach. Mein Ansatz beinhaltet Recht und Fairness. Das ist ein Luxus, den euch sehr viele eurer Opfer nicht gönnen würden; bei denen würde sich der Dialog auf „zum Tode verurteilt“ und einen Strick um den Hals beschränken, was ich nicht gut heisse – aber verstehen kann.

Rand-Anmerkung an die „woke“ Firmen, die mir in ihrer Werbung Neger zeigen: Fickt euch! Bei euch kaufe ich nichts mehr und rate meinen Lesern, es ebenso zu handhaben.

28 Gedanken zu „An die Lügner bei der ard“

  1. Werter saker.
    Göttlich, einfach nur göttlich, Sie zu lesen.
    Heiter weiter, und gerne mit mehr Infos zu Russland und China.
    Und ihre Interpunktion beeindruckt mich.
    Vielen Dank sagt flimmi

  2. Nicht nur die respeklose Anrede stösst mir da auf. Sobald eine Textstelle erscheint, die das generische Maskulinum verschandelt, lese ich nicht mehr weiter. Insofern danke ich Russophilus dafür, dass er sich da auch noch reingearbeitet hat.

  3. ich bin da etwas altmodisch und auch so erzogen. bei institutionen die zum beispiel omas als „alte sau“ bezeichnen sehe ich absolut kein thema über das ich mit ihnen disskutieren wollte. das einzige was mir in diesem zusammenhang einfällt sind worte wie auflösung, abschaffung . . .

  4. Da machen sich 2 Gedanken über die Zusammenhänge:
    [link gelöscht]

    Ja, ich weiß, das ist das Feindportal!
    Ich habe aber keinen Nerv, das anders wo zu suchen!
    Es wird eh nicht lange dort zu sehen sein!
    Wer es auf Telegram sehen kann, hier entlang:

    https://t.me/Der_Volkslehrer/2283

    Und hier noch etwas über Die Intelligenzbestie made by Thunfischgräte und ausgestrahlt ( oder verstrahlt) von der ARD

    https://t.me/TriumphderWahrheit/966

    😂😂🤦🏻‍♂️ Deutsch hat fertig 🤦🏻‍♂️
    Die Abrissbirne steht parat.

    ————————————
    Und ich habe keinen Nerv, Sie offen auf die Dorf-Regeln scheissen zu lassen, nur weil es Ihnen zu viel Mühe ist, ein paar Buchstaben zu löschen – Russophilus

  5. Werter Russophilus,
    Auch wenn der Anlaß ein trauriger ist, so mußte ich doch beim Lesen lachen, es ging nicht anders.
    Falls es mal zu den von Ihnen erwähnten Volks-Tribunalen kommen sollte, wäre ich gerne ehrenamtliches Mitglied, wer führt die Liste der Bewerber?
    mit freundlichem Gruß
    Seepocke

    1. Steini. Dann die GröKaZ. Bei Steini würde ich vorschlagen die islamische Methode zu wählen.

  6. Wenn sich eine Firma/Institution oder deren Vertreter mit saloppem „Du“ an mich ranmachen, weiss ich sofort dass ich mit denen nichts zu tun haben will !
    Ich könnte ein Buch über diese Meute schreiben und sie in jedem Detail beschreiben aber ich erspare das der Welt und mir selbst – es gibt Schöneres und Wichtigeres zu tun.

    Offensichtlich schwimmen den Propaganda-Trompeten mehr und mehr die Felle weg – deshalb diese Anbiederung mit einer dumm dreisten verlogenen Ideen-Kampagne – sollen sie daran ersticken und verrecken – Saupack bleibt Saupack !

    1. Saupack bleibt Saupack !
      Ich zieh mir diesen ÖR- Dreck schon über 15 Jahre nicht mehr rein. Abends geh ich des Öfteren mit meinen Hund spazieren. Und was sehe ich unterwegs? Fast in jedem Haus läuft die Flachbildschirmglotze, was mich wiederum in meiner Meinung bestärkt: Ich lebe hier in einem Idiotenland. Fehlt nur noch der Werbeslogan der ÖR: Von Idioten für Idioten.
      Am Freitag beginnt wohl die „22 Idioten rennen einem Ball hinterher“Europameisterschaft.
      Wer spazieren geht, bekommt die Liveübertragung garantiert, ohne es zu wollen, akustisch mit.

  7. Vorbemerkung, ich hab selbst einen farbenfrohen Aufruf an ÖR verfasst – darin kamen Brückengeländer und spontaner Freitod vor – und diesen nach Denkpause verworfen.

    Werter Herr Russophilus. Ihr Tribunal fasse ich als angedachtes Strafverfahren auf. – Dass die Entscheider von ÖR (Buhrow und Kumpane) Gesindel sind steht außer Frage.

    Aber.

    Die „Fairness“ Ihres Verfahrens, Herr Russophilus, bedeutet säuberliche Bezugnahme auf konkret verletzte Gesetze des StGB. Nullum crimen, nulla poena sine lege. Welches sollte das sein?

    Ich habe alles verstanden! Ich nutze aber die Gunst des Umstandes, dass Nachdenken auch im Sitzen geht, und denke das „Tribunal“ fort. Einschließlich historischer Vorbilder.

    Vielleicht wiederhole ich mich: als Gaius Iulius Caesar ermordet wurde, wurde da die Römische Republik wiederhergestellt? Nein.

    Wozu ich die Entscheider von ÖR mit Handkuss und Freuden verurteilen würde wäre: HartzIV und ein exquisit inkompetentes Jobcenter.

    Die schlimmste Strafe für wäre: weiter zu leben! (Das ist grausam.)

    1. @Wolf-Dieter Busch: § 80 StGB „Vorbereitung eines Angriffskriegs“ ist leider seit 1. Januar 2017 gestrichen (- wohl aus gutem Grund). Es bleiben aber z.B. noch die Paragraphen gegen Volksverhetzung (ja – den kann man durchaus auch einmal gegen wirkliche Volksverhetzer zur Anwendung bringen) und gegen Vorteilsnahme im Amt (damit wären sehr viele zu kriegen). Alles was dazu noch fehlt, ist der geeignete juristisch weisungsberechtigte Dienstherr über den Gerichten, sprich Justizminister mit echtem Volksmandat.

  8. Ich überweise der gez übrigens nur kleinste Stückelungen.
    Oben meine Nummer, dann ein Kommentar a la:
    „Kein Geld für Russland-Hetze – Besser: RT Deutsch“ -> 0,09 €
    Das Ganze klappt zB bei der Sparkasse ganz gut. Dort kann man viele verschiedene Einzel-Überweisungen abspeichern. Mit Excel kann man komfortabel mitrechnen lassen. Pro Quartal die ersten beiden Monate täglich 5-7 Überweisungen. So kommt ganz schön was zusammen. Letztes Quartal bei mir ca 250 Stück.
    Je mehr da mitspielen, desto mehr freut sich deren Server. Oder widersprechen mir die IT-Experten?

    1. Jein. Es kommt darauf an, wie die organisiert sind. Aber es erscheint mir sinnvoll anzunehmen, dass deren Buchhaltung eine direkte Verbindung zur Bank hat.

      Aber Sie sind ja nur ein Mensch und so könnten Sie z.B. mal 12 cent zu viel überweisen und ein anderes mal 17 cent zu wenig. Unstimmigkeiten erfordern Aufwand, auch wenn’s nur wegen ein paar cent zu viel oder zuwenig ist …
      Sehr hübsch wäre auch ein Spaziergang bei denen vorbei und immer mal wieder einen Teil bar einzuzahlen (in *unterschiedlichen* Münzen, nicht einfach in vielen).

      Wann immer die wegen cents Arbeits-Aufwand haben, wirds ganz schnell ein Minus-Geschäft für die.

      Übrigens, das nur am Rande, muss man seine gez Opfer-Nummer ja nicht unbedingt in normalen Ziffern schreiben; wäre ja möglich, dass Sie altmodisch sind und die Nummer lieber in römischen Ziffern schreiben.

      1. Werter Russophilus,
        das mit den paar Cent mehr oder weniger praktiziere ich schon seit Jahren mit diebischer Freude.
        Die Idee mit den römischen Ziffern muß ich mal ausprobieren, mal schauen, was passiert.

    2. Die unGEZiefer-Nummer kann ich mir nicht im Ganzen merken, deshalb schreibe ich „123 ARD & ZDF 456 & Günstlinge 789“. Nout tu maiself: 1 Sack Getriebesand nachbestellen!

    3. Steve, ich überweise denen gar nichts. Ich habe noch nie GEZ bezahlt und hatte mit meinen 50 Jahren auch noch nie einen Fernseher.
      Brief zurück Methode.
      Funktioniert. Nach zwei drei Bettelbriefe ist Ruhe. Die melden sich nicht mal mehr bei mir.
      Es kann Sie niemand zwingen Bettelbriefe von irgendwelchen dagerhergelaufenen Zecken anzunehmen. Adresse (eigene) mit Kuli durchstreichen und zurück in den Kasten . Solange sie diese (ersten!) Briefe konsequent zurück gehen lassen sind denen die Hände gebunden, können auch keinen gelben (oder andesfarbigen) Brief veranlassen da sie ja nicht erreicht wurden. Erst wenn Sie den Brief öffnen und sich auf deren Spiel einlassen sind Sie dabei.
      Geht auch wenn Sie schon zahlen. Zahlung einstellen und Brief zurück Methode anwenden. Unter „Brief zurück Methode“ finden Sie im Netz die genaue Anleitung.
      Funktioniert.
      Dieser Volk verhetzende Lügenabschaum bekommt keinen Cent von mir.
      Russophilus, danke für diesen Artikel. Sie sprechen mir aus der Seele.

  9. Sehr schön geschrieben, ich denke, die Medien- und Propagandasäcke sind schon Opfer ihrer eigenen Propaganda. Aber solange das Geld noch fliesst, merkt man die eigene Blödheit ja nicht so doll.
    Ganz im Gegensatz zu der Impfung, da trifft es mal die Dummen selber und unmittelbar. Anscheinend brauchen sie solche „Beulen am Arsch“ (sorry) um aufzuwachen.
    Ich denke, man hat beides, zum einen gönnt man den Dummen mal die Quittung, gleichzeitig tun sie einem aber auch leid. Ein guter Freund von mir hat sich ja auch impfen lassen als wäre es das selbstverständlichste auf der Welt.
    Ich denke auch, dass es hauptsächlich darum geht, durch Unfruchtbarkeit die Bevölkerung zu reduzieren. Wenn es mit der KI und Automatisierung so weiter geht, braucht man nicht mehr viele Angestellte, also was soll mit den vielen Arbeitslosen und unnötigen Essern geschehen? Mir scheint, es fehlt auch jede öffentliche Diskussion für das Problem, dass durch KI bald viel mehr Menschen arbeitslos sein werden. Aber wann werden auch schon mal die echten Probleme öffentlich diskutiert?

    Bei Talk im Hangar 7 sprach Stefan Aust vor kurzem auch davon, dass es einige bedeutende Studien gäbe, die nahelegen, dass Covid aus dem Labor stammt und wie er meinte durch einen Unfall entwichen sei. Ob er wirklich glaubt, dass es sich um einen Unfall handelt, sei mal dahingestellt. Er sagte auch, wie oben schon in den Kommentaren erwähnt, dass Fauci gerade von Senatoren gegrillt würde, weil amerikanische Steuergelder die Forschung in Wuhan mitfianziert hätten. Das hat Fauci unter Eid bestritten, musste es dann aber doch zugeben. Es mussten also Amerikaner durch amerikanische Steuergelder sterben. Dass Trump diese zehn-Billionen-Dollar-Forderung stellt, hat also guten Grund und trägt dazu bei, dieses Komplott blosszustellen. Aust meinte, in den USA gäbe es eine andere Öffentlichkeitsdynamik, wenn etwas schon so weit bekannt ist, könne man das nicht mehr unter den Deckel halten.

    Mit der Impfung kann man m.E. gezielt die Herden-Menschen treffen und ihnen das verabreichen, was sie wollen, im Unterschied zu chemtrails, Strahlen oder einem Atomkrieg, bei dem zwangsläufig auch die Eliten und deren Angehörigen betroffen sind. Ausser sie würden alle dauerhaft zurückgezogen auf einer einsamen Insel leben, was sicher niemand von denen möchte. Auch die Atmosphäre und Umwelt bleiben bei der Impfung geschützt.

    Früher habe ich mich intensiver mit Prophezeiungen beschäftigt, es gab sehr viele auch unbekannte Seher aus und für die neuere Zeit. Ich habe die P. um die es mir geht, bisher nicht erwähnt, weil ich sie nirgendwo mehr gefunden habe und mich auch an den Namen des Propheten nicht erinnern kann. Ich habe sie vor ca. zehn Jahren irgendwo im Internet gelesen und dann vergessen. Sie sprach tatsächlich für Deutschland von Schlange stehen und dass alle Masken tragen würden. Zudem würden alle schwarze Kleidung tragen. Heute ist ja schwarz auch sehr modern geworden. Ich kann mich noch erinnern, wie ich mir die Masken und die schwarze Kleidung versucht habe zu erklären, und zwar dachte ich, es läge an vermehrten Vulkanausbrüchen, die die Luft mit Asche verunreinigen würden. Die P. beinhaltete zusätzlich, dass die Chinesen hier wären.
    Ich halte den Einmarsch der Chinesen für ein gut mögliches Szenario wenn die Wirtschaftskrise hier richtig an Schwung gewinnt und die öffentliche Ordnung zusammen brechen sollte.
    Die Wirtschaftskrise war ja schon vor Covid immanent.
    Irgendwie kann ich mir alles vorstellen, nur nicht, dass es zurück geht zur „Normalität“.
    Laut den Veden soll ja das Kali-Yuga auch enden und von dem glücklichen Zeitalter abgelöst werden. Armin Risi sagt dazu, dass die Übergangszeit fünfzig Jahre dauern würde und 1987 begonnen hätte. Klar, dass die Dunklen nochmal alle Mittel auspacken, aber es wird ihnen nichts nützen, sondern sie nur selber weiter in die Dunkelheit befördern.

    1. Anmerkung: Dieser Faden ist kein Dies und Das. Es geht hier darum, dem medien-Gesindel, vor allem bei den ÖR, die Meinung zu sagen. Diskussionen sind besser im Dies und Das aufgehoben.

  10. …apropos Zukunfts-Dialog in den Volksverhetzer-medien.
    Hier mal ein Vorbild der regime- GEZ, ein „leuchtendes Beispiel“ wie heute junge Menschen kommunizieren (sollen), so damit es „hip“ klingt und auch was ankommt bei denen:

    „ey, leude,
    checkt euch
    den nicen juice,
    impfgegner sind lowbobs,
    seid nicht wack,
    holt euch `ne vacc!“
    (rezo)

    #Ärmelhoch
    für die Impfung

    so stellt sich die hochverratsregierung und deren hetzmedien die Kommunikation mit jungen Menschen vor. Evtl gehen die davon aus, dass junge Menschen das irgendwie toll und nachahmenswert finden?
    Kann man das noch ernst nehmen? Man sollte die nur noch auslachen.

    1. Es geht immer noch eine Stufe niedriger:

      Pfizer Girl (Barbie Girl Parody)
      /watch?v=KTFBNcE-XXE

      Mein Lütte musste sich noch letztens von einem freund(?) anhören, das sein Vater ja „corna-leugner“ sein … das war ihm wohl unangenehm … obwohl er ja selber ein kleiner „Arnacho“ ist …

      Ich sagte ihm, er solle sich bei seiner (geimpften und linientreuen) mutter dafür bedanken (die ja auch prompt nach der impfe krank war) und demnächst – anstelle eines unangenehmen Gefühls – besser seinen „freund“ mit einem *gewissen Druck* fragt, warum er denn seinen Vater entehrt? Ich kenne den Jungen und dessen Eltern Teil 1 und 2 – nette, gegenderte und studierte schwurbologen-familie…

      Ich erklärte ihm auch, das er sich selbst fragen müsse, ob er mehr Aussenstehenden oder seinem Vater vertraut. Mehrheit bedeutet nicht Wahrheit. Na ja in dem Alter ist das auch alles nicht so einfach …

      1. Eher privat: Ich warne Sie eindringlich! Ich erinnere mich noch gut, wie u.a. Lehrer versuchten, meinen Kindern so allerlei Mist rein zu drücken – und sie versagten. Immer. Bei meinem Buben ungefragt und bei meiner Tochter eher still grinsend. Aber beide sagten glasklar „Das ist falsch sagt mein Papa“ und zwar mit einer unerschütterbaren Gewissheit. Wenn alles weitgehend gesund ist in einer Familie, dann gilt immer und grundsätzlich, was Mama und vor allem Papa sagen und Lehrer, tv etc. können dagegen rein gar nichts ausrichten.
        Wohlgemerkt, ich verstehe absolut, dass Mann geneigt ist, sehr nachsichtig mit Frau zu sein, aber ab einem bestimmten Punkt werden wesentliche Grundlagen für die Kinder zerstört. Kinder *brauchen* eine unerschütterliche Referenz (die gerne auch mal „weiss ich nicht“ sagen darf, aber das, was ein Papa erklärt, das *muss* unerschütterlich sein und natürlich richtig). Haben sie diese Gewissheit nicht mehr, dann werden sie bald Stück für Stück vom Dreck da draussen vergiftet.
        Ich sage Ihnen das wohlgemerkt aus Zuneigung – auch wenn es mich rein gar nichts angeht (aber in Sachen Kinder fällt es mir sehr schwer, höflich zu lächeln und die Klappe zu halten, weil Kinder doch das Wertvollste und Wichtigste für die Zukunft sind und weil wir sie natürlich lieben).

        1. Herzlichen Dank für Ihre Worte, werter Herr Russophilus. Es gibt hier innerhalb der Erziehung (trotz Trennung) immer noch den linientreuen Counterpart… Wobei mein Sohn eigentlich schon von mir gut geeicht ist. Das hat sie mir auch schon des Öfteren vorgeworfen.. Meine Tochter ist da noch kleiner und wird bunt bearbeitet… Die Kinder nervt es mittlerweile, wenn der Vater mal wieder versucht was zu erklären … was soll ich Ihnen sagen … ich gebe hier alles …

          Die leerer und rektoren bekommen von mir mittlerweile immer mehr Gegenwind und entsprechende Schreiben inkl. Haftungsübernahmen. Demnächst auch Strafanzeigen wenn es so weiter geht… ist kostengünstiger und der Vorgang somit aktenkundig – für die Zeit der Aufarbeitung … die glauben ja, die haften für nichts und die Etage darüber wird das schon für sie regeln …. nope.

          1. WuMing,
            ich fürchte die Zeiten werden härter, die Indoktrination und Propaganda die wir heute vor allem in Schulen vorfinden sind nicht mehr zu vergleichen mit vor 20 Jahren.
            Allein Corona zeigt das, aber auch die Klima-Religion.
            Wenn man dann in Trennung lebt und die Mutter mehr in Richtung auf Linie tendiert hat es unsereiner schwer. Ich habe das relativ gut im Griff, ohne mich wäre die Mutter meiner Tochter wahrscheinlich schon gespritzt. Zudem haben wir Glück, da gute Freunde von uns absolut nicht auf Linie sind. Sie haben einen Bauernhof und somit stehe ich nicht alleine da mit meiner Position. Meine Tochter kennt meine Position zu diesen (und anderen) Themen.
            Sie fragt z.B. auch wenn sie ein Jobangebot sieht, warum steht da männlich, weiblich, divers?
            Trotz allem ist es eine wirklich anstrengende, harte Zeit. Wenn 90% der Kinder einer Klasse voll auf Linie sind, ist es nicht einfach für ein Kind sich dagegen zu stellen.
            Corona hat mir gezeigt wie krass die Eltern sind. Ich war z.B überhaupt nicht einverstanden mit dem Testen und der Maske. Habe Mails geschrieben und Eltern angesprochen. Alle Eltern aus der Klasse meiner Tochter finden die Maßnahmen gut und richtig außer einer. Mit der treffe ich mich nun regelmäßig und wir versuchen auch mit anderen kritischen Eltern zusammen zu kommen.
            Was macht ein Kind, wenn z.B. FFF-Demos angesagt sind und die ganze Klasse „auf der Straße Party macht“ anstatt die Schulbank zu drücken?
            Alleine in der Schule bleiben?
            Was sind die Konsequenzen, wie gehen die Mitschüler (und Lehrer…) mit diesem Kind um?
            Dieser Kelch ging zum Glück bisher an uns vorbei…
            Es ist schwierig in dieser Zeit Kinder zu haben.
            Ich wage zu behaupten, dass später die Noten an Linientreue fest gemacht werden….
            …was sind die schädlichsten Klimagase?….

  11. Zitat Russophilus:
    „Ich fürchte, dass das durchaus sehr viele junge Leute gut finden.“
    Jein – ich kenne privat schon etliche, die das Spiel durchschauen, weil die Eltern dafür sorgen – als Gegengewicht der virtuellen Realität. Auch hier ist eine Trennlinie quer durch die Gesellschaft zu sehen: Linientreu oder das Gegenteil. Dazwischen gibt es nichts.
    Und das ist vor allem den Medien und den „asozialen“ Medien zu verdanken. Keinerlei faktenbasierte Diskussion mehr, nur noch Niederschreien von „Andersgläubigen“.
    Allerdings – es scheint in den wirklichen Führungsetagen der westlichen Welt ein Umdenken zu beginnen, weil das eigentliche Ziel SO nicht erreicht werden kann. Ich habe noch nie GEZ gezahlt (Trick siehe @Schliemanns). Und wie immer, gibt es Medienhuren, Klimahuren, Corvidhuren etc. Huren gab es immer schon, auch vor 3000 Jahren, das ist nichts besonderes. Die kämpfen mit allen Mitteln um ihre Töpfe.
    Allerdings: führt deren Wirken nicht zu den Zielvorgaben der wirklichen Herren, dann verschwinden die in dem Nichts der Geschichte – über Nacht!

Kommentare sind geschlossen.